Download Folder als PDF ca. 1,1Mb - Kornati Cup

kornaticup.at

Download Folder als PDF ca. 1,1Mb - Kornati Cup

Kornati Cup 2012

28.04. - 02.05.2012

Murter - Piskera - Biograd - Murter

www.kornaticup.at


Ausschreibung

12. Kornati Cup 2012

Veranstaltungszeitraum:

28. April. – 2. Mai 2012

Veranstalter:

YC Kornati Murter - YC Tkon – ORCA (Offshore Racing Club Austria) in Kooperation mit

Jarusica d.o.o. – Pitter d.o.o. – Sport Consult

Wettfahrtleitung:

Yachtclub Kornati Murter – YC Tkon

Revier:

Dalmatinische Küste vor Murter und den Kornaten

Regeln:

Der 12. Kornati Cup unterliegt den Wettfahrtregeln der ISAF und den Regeln des ORC (jeweils

aktuelle Ausgabe). Für die Sicherheit gelten die Bestimmungen gemäß den Special

Regulations Kategorie 4 des ORC mit Ausnahme der Regeln 3.11, 4.24.8 und 4.24.9.

Es gelten die Anti-Dopingbestimmungen der Österreichischen Bundessportorganisation.

Die Zwei-Drehungen-Strafe gemäß WRS 44.1 und 44.2 wird angewandt.

Zulassung:

Offen für slupgetakelte Monohull-Fahrtenyachten ab 30 Fuß und Fahrtenkatamarane.

Alle Boote müssen einen gültigen ORC-Messbrief für 2012 besitzen und diesen bis spätestens

2.4.2012 an Yachtcharter Pitter übermittelt haben. Für eventuelle Kosten von

Messbriefänderungen nach ORC hat der Teilnehmer aufzukommen (dzt. EUR 65,00 bis EUR

95,00 für den Messbrief, EUR 25,- Vermessungskosten pro Segel; lt. aktueller Preisliste

OeSV/HJS). Ausgenommen davon sind die Einheitsklassen Bavaria 42 Match und Bavaria 46

Cruiser.

Alle Boote müssen mit einer Rollanlage für die Genua ausgerüstet sein und dürfen während

der gesamten Regatta - außer einer Sturmfock - nur ein Vorsegel (Genua) und in der Klasse

MIT Spinnaker auch nur ein Beisegel (Spinnaker oder Gennaker) verwenden. Ausgenommen

davon ist die Einheitsklasse Bavaria 42 Match.

Fahrtenkatamarane werden mit Spinnaker gesegelt.

Das Entfernen von Mobiliar, Türen, und Ausrüstungsgegenständen ist unzulässig. Yachten, die

Vorrichtungen wie Trapez oder Ausleger verwenden, um das Gewicht von

Mannschaftsmitgliedern nach außenbords zu verlegen, sind nicht zugelassen. Alle

Schiffsführer müssen die rechtlichen Voraussetzungen für das Führen von Yachten in Kroatien

erfüllen. Skipper und CoSkipper müssen Mitglied eines einem nationalen Verband angeschlossenen

Verbandsvereins oder Direktmitglied bei einem Verband sein. Alle Yachten müssen

gegen Haftpflichtschäden ausreichend versichert sein.

Registrierung im Regattabüro, Kontrolle und Kontrollvermessung der Yachten:

Ausgabe der Startnummer und Regattaunterlagen

Kaution für Startnummer € 50,00 in bar

Samstag, 28.04.2012, 16:00 bis 19:00 Uhr

Sonntag, 29.04.2012, 9:00 bis 12:00 und 15:00 bis 17:00 Uhr

Wettfahrtkurse:

Gesegelt werden Kurse ohne Längenbegrenzung und ohne Zeitlimit um Bojen und

Landmarken. Eine Bahnverkürzung ist möglich.

Erstes Briefing:

Montag, 30.4.2012, 8:30 Uhr

Start zur 1. Wettfahrt:

Montag, 30.4.2012, 10:30 Uhr

Wertung:

Es sind 5 Wettfahrten mit einer Streichung vorgesehen. Werden weniger als 4 Wettfahrten

gesegelt, erfolgt keine Streichung. Wertung der Monohulls nach ORC – Club Performance Line.

Wertung der Katamarane nach Katamaranhandicap.

Die Preise werden auch bei nur einer gesegelten Wettfahrt vergeben.

Gesamtwertung entsprechend Appendix A der WRS.

Gruppen:

Die Einheitsklasse Bavaria 42 Match segelt um den Pokal der Einheitsklasse des Kornati Cups

mit Spinnaker.

Die Einheitsklasse Bavaria 46 Cruiser segelt um den Pokal der Einheitsklasse des Kornati

Cups ohne Spinnaker.

Die Gruppen der Fahrtenyachten 1 bis 5 mit Spinnaker, sowie die Einheitsgruppen Bavaria

Cruiser 40S und Salona 37 segeln um den Kornati Cup mit Spinnaker.

Die Gruppe Fahrtenyachten 1 bis 5 ohne Spinnaker segeln um den Kornati Cup ohne

Spinnaker.

Gruppen unter sieben Booten können mit anderen Gruppen zusammengefasst werden.

Die Boote der Einheitsklassen werden am Samstag, 3.3.2012 ab 17.00 Uhr auf der Messe in

Tulln öffentlich verlost.

Werbung:

Werbeflächen auf Segel, Rumpf, und Reling sind erlaubt.

Jedes sonstige PR-Event bzw. Werbung während der Veranstaltungsdauer ist an die

Zustimmung von Yachtcharter Pitter gebunden.

Auf den teilnehmenden Yachten sind folgende Werbeflächen für Werbung des Veranstalters

freizuhalten: 20% des Rumpfes im Bugbereich, Flaggen am Achterstag, Teile des Großbaums.

Fernseh- und Presseaufnahmen:

Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass von den teilnehmenden Yachten

und Personen auf dem Wasser und an Land Aufnahmen hergestellt, und diese uneingeschränkt

in Bild und Ton gesendet bzw. gedruckt werden dürfen.

Preise:

1. - 3. Platz Kornati Cup in der Einheitsklasse mit Spinnaker (Bavaria 42 Match)

1. - 3. Platz Kornati Cup in der Einheitsklasse ohne Spinnaker (Bavaria 46 Cruiser)

1. - 3. Platz Kornati Cup in der Kategorie mit Spinnaker (ORC)

1. - 3. Platz Kornati Cup in der Kategorie ohne Spinnaker (ORC)

1. - 3. Preis für Katamarane mit Spinnaker (YS)

1. - 3. Preis für Gruppensieger Yachten mit Spinnaker

1. - 3. Preis für Gruppensieger Yachten ohne Spinnaker

Blaues Band für die schnellste Yacht der Einheitsklasse Bavaria 42 Match.

Blaues Band für die schnellste Yacht der Einheitsklasse Bavaria 46 Cruiser.

Blaues Band für die schnellste Yacht der Gruppe mit Spinnaker.

Blaues Band für die schnellste Yacht der Gruppe ohne Spinnaker.

1. - 3. Platz Bavaria Cup ohne Spi: Bavaria Yachten Gruppe ohne Spinnaker, ohne

Streichresultat nach ORC (ausgenommen Bavaria 46 Crusier)

1. - 3. Platz Bavaria Cup mit Spi: Bavaria Yachten mit Spinnaker, ohne Streichresultat nach

ORC. (ausgenommen Bavaria 42 match)

Preise für die Tagessieger in der Einheitsklasse Bavaria 42 Match.

Preise für die Tagessieger in der Einheitsklasse Bavaria 46 Cruiser.

Preise für die Tagessieger nach berechneter Zeit für Yachten mit Spinnaker.

Preise für die Tagessieger nach berechneter Zeit für Yachten ohne Spinnaker.

Sonderpreis für die Yacht mit dem höchsten Frauenanteil für Yachten mit und ohne Spinnaker

Sonderpreis für „Faires Segeln“

Austria Race Trophy:

Der Kornati Cup zählt neben Hofbauer Cup und dem CSI Cup zur Regattaserie der Austrian

Race Trophy.

1. – 3. Preis in der Jahreswertung je 1 Charterwoche

Veranstaltungspackage pro Yacht € 250,-

Beinhaltet: Gesamte Organisation und Abwicklung wie Gruppeneinteilung, Österreichische

Wettkampfleitung und Jury, Tagesergebnisse, tagesaktuelle Berichterstattung im Internet,

Bereitstellen eines Segelmachers, Taucher und Serviceteam vor Ort, Bojen legen, ärztliche

Begleitung, Liegeplatzgebühren in den Marinas vom 30.4.. - 3.5.2012, Eintrittskarte Kornati

Nationalpark, ordnungsgemäßes Anmelden bei Behörden und Hafenkapitän.

Veranstaltungspackage pro Person € 240,- (Es sind mindestens drei Personen zu zahlen)

Beinhaltet: reichhaltige Frühstücksbuffets, Eröffnungsbuffet, diverse Rahmen-

Veranstaltungen wie Stegfeste mit Freibier und Musik, Nutzung der Marinaeinrichtungen, mehrgängiges

Abendessen an den Veranstaltungstagen, Kornati Cup Präsent, Registrierung der

Teilnehmer, Pressebetreuung, Kornati Cup Revue, Kornati Cup TV, ...

Das Veranstaltungspackage enthält auch das Nenngeld an den Kroatischen Veranstalter Yacht

Club Kornati in der Höhe von HRK 100,-

Zahlungsmodalitäten:

Eine Anzahlung von € 500,- ist binnen 14 Tagen nach Meldung notwendig. Boote, deren

Anzahlung nicht binnen 14 Tagen erfolgt, werden von der Meldeliste gestrichen, um anderen

die Teilnahme zu ermöglichen.

Der Rest ist bis 25.02.2012 zu zahlen.

Ermäßigungen:

Boote, die bis 30.09.2011 ihre Anzahlung leisten, erhalten eine Ermäßigung von € 50,- auf das

Veranstaltungspackage der Yacht, welches sich dann auf € 200,- reduziert.

Boote welche die Zahlungsfristen nicht einhalten verlieren ihren Anspruch auf die Ermäßigung.

Stornobedingungen:

Bei Stornierung des Bootes vor dem 27.2.2012 verfällt die Anzahlung.

Bei Stornierung des Bootes nach dem 27.2.2012 verfällt die Anzahlung auf das

Veranstaltungspackage dder Yacht; weiters gelten die Bedingungen für die Stornierung einzelner

Teilnehmer.

Bei Stornierung einzelner Teilnehmer nach dem 27.2.2012 verfallen € 100,- pro Person. Der

Rest des einbezahlten Geldes wird in Form einer Gutschrift für eine andere Regatta rückvergütet.

Haftung:

Die Teilnehmer segeln auf eigene Gefahr und Risiko (WRS4). Die Veranstalter und alle mit

Regattaorganisation betraute, haften nicht für Verluste, Schäden oder Verletzungen, die an

Personen, Yachten oder Sonstigem entstehen können. Dies gilt am Wasser und zu Land.

Meldebestimmungen:

Es gibt eine Meldebeschränkung von 100 Booten, die ohne Ausnahmen eingehalten wird. Über

den aktuellen Meldestand können Sie sich auf www.kornaticup.at informieren.

Die Reihenfolge der Annahme der Meldungen erfolgt nach Meldungs- bzw. Zahlungseingang.

Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Onlinemeldung:

www.kornaticup.at

Informationen: Meldestelle:

Pitter GesmbH

Tel.: 0043 / 3332 / 66 240

Raimund-Obendrauf-Straße 30 Fax: 0043 / 3332 / 66 24 04

A-8230 Hartberg

Mail: susanne@pitter-yachting.com


Lieber Segelfreund!

Nehmen auch Sie an der größten österreichisch/kroatischen

Regatta, dem 12. Kornati

Cup vom 28.04. - 02.05.2012 teil.

Der Kornati Cup ist seit Jahren ein Magnet und

musste, um die Veranstaltung qualitativ nicht

absinken zu lassen, mit 100 Yachten limitiert

werden. Regattasegler und Fahrtensegler aus

über zehn Nationen kommen alljährlich nach

Kroatien, um von Murter aus in eine der landschaftlich

reizvollsten Region, den Kornaten,

zu segeln und zu feiern.

Wir legen viel Wert darauf, den Teilnehmern

die dalmatinische Gastfreundlichkeit und

Reservieren Sie Ihre Regattayacht

Folgende Einheitsklassen sind für den

Kornati Cup 2012 geplant:

Einheitsklasse

Bavaria 46Cruiser ohne Spinnaker

Einheitsklasse

Bavaria 42match mit Spinnaker

Gruppe

Bavaria Cruiser 40S mit Spinnaker

Gruppe

Salona 37 mit Spinnaker

Lebensfreude näherzubringen. Das

Kennenlernen dalmatinischer Spezialitäten

beim Fisch-Picknick in der Marina Piskera hat

Kultcharakter.

Gerne besorgen wir Ihnen auch Ihre

Regattayacht für den Kornati Cup 2012 über

unsere Agentur und kümmern uns für Sie um

den notwendigen ORC-Messbrief.

Dem Wunsch unserer Gäste Rechnung tragend,

laufen wir auch 2012 die Destinationen

Biograd und die Marina Piskera in den

Kornaten an!

Klaus Pitter

Das geplante Programm

Samstag, 28.04.2012

Übernahme der Yachten an den jeweiligen

Stützpunkten, wo gechartert wurde und

Anreise nach Murter, Marina Hramina.

Nachmittags / abends: registrieren der

Yachten an der Rezeption, Startnummernausgabe

und ORC-Kontrollvermessung.

Sonntag, 29.04.2012

Eintreffen und Registrieren der restlichen

Yachten in Murter, Marina Hramina. Abends:

Eröffnung des Kornati Cup 2012 im

Veranstaltungszelt; Begrüßungsbuffet und

musikalischer Unterhaltung.

Montag, 30.04.2012

Frühstücksbuffet und Skipperbesprechung;

Wettfahrten zwischen Murter und Marina

Piskera;

Abends: Fischpicknick mit traditionellen

Fischspezialitäten (Thunfisch vom Grill, usw.);

Tagessiegerehrung.

Dienstag, 01.05.2012

Frühstücksbuffet und Skipperbesprechung;

Wettfahrten zwischen Marina Piskera und

Biograd;

Abends: Risotto aus der großen Pfanne,

reichhaltiges Buffet mit Speisen vom Grill und

aus der Küche; Tagessiegerehrung.

Mittwoch, 02.05.2012

Frühstücksbuffet und Skipperbesprechung;

Wettfahrten zwischen Biograd und Murter;

Abends: Freibier am Steg, Abschlussabend

mit Multimediashow, Siegerehrung, Buffet und

musikalische Unterhaltung.

Donnerstag, 03.05.2012

Rückgabe der Startnummern und Abreise der

Teilnehmer.

Wetterbedingte Änderungen des Programms können nicht

ausgeschlossen werden. Zusätzliche Informationen erhalten

Sie bei Yachtcharter Pitter.

www.kornaticup.at


Das neue

BMW 6er Coupé

www.bmw.at

Freude am Fahren

Symbolfoto

BEWEGT, SELBST WENN

ES SICH NICHT BEWEGT.

Lassen Sie sich bewegen: von seiner dynamisch-eleganten Gestalt, unübertroffener

Fahrfreude und innovativen Assistenzsystemen – wie dem Head-Up Display, das alle

wichtigen Informationen direkt in Ihr Sichtfeld projiziert.

GESCHAFFEN, UM ZU BEWEGEN.

DAS NEUE BMW 6er COUPÉ.

BMW EfficientDynamics

Weniger Verbrauch. Mehr Fahrfreude.

BMW 6er Coupé: von 235 kW (313 PS) bis 300 kW (407 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt

von 5,5 l/100 km bis 11,3 l/100 km, CO 2 -Emission von 143 g/km bis 263 g/km.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine