Jahresbericht Feuerwehr Thun Löschzug 2010

feuerwehr.thun.ch

Jahresbericht Feuerwehr Thun Löschzug 2010

Jahresbericht

Feuerwehr Thun

Löschzug

2010


Vorwort des Kommandanten

Liebe Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner

Werte Damen und Herren

Die Feuerwehrverordnung der Stadt Thun kennt

keinen Oberkommandanten, jedoch einen

Kommandanten und in dieser Funktion blicke

ich gerne auf das vergangene Jahr zurück. Der

Führungswechsel in den «Führungsetagen» von

Kommando Feuerwehr Thun, Löschzug und

Zweiteinsatzzug ist schon seit einem Jahr Geschichte.

Das Kommando Feuerwehr Thun hat

mein Vorgänger Peter Soltermann richtig eingespurt

und ich darf heute überzeugt sagen, dass

der professionelle Teil der Feuerwehr Thun

Stabschef, Sekretariat und Infrastruktur/

Material dienst – richtig gut eingespielt sind. Die

Aufgabe Kommando Feuerwehr Thun besteht

u.a. darin, optimale Rahmenbedingungen zu

schaffen für den Dienstbetrieb sowie Einsatz. Vor

allem meine rechte Hand und Stellvertreter Jürg Isler, unterstützt mich in meiner

Funktion als Milizkommandant in vielen Belangen massgeblich. Agieren und

nicht reagieren ist angesagt, und wenn es um personelle Veränderungen geht,

sind diese mit Sorgfalt zu planen und zu kommunizieren. Planen allein bringt

jedoch noch keine Veränderungen, darum müssen wir diese auch umsetzen;

ich spreche im Speziellen vom durch den Stab verhängten Personalstopp

innerhalb der Einheiten sowie der nicht mehr generellen Dienstzeitverlängerung.

Folgende Ziele wollen wir im kommenden Jahr anstreben:

• Beschaffen von modernen Einsatzmitteln / Fahrzeugen;

• fördern der Fachkompetenz / qualifizierte AdF;

• Bestandessituation gemäss Feuerwehrverordnung anpassen;

• überprüfen von interner Organisation und Abläufen;

• Auftrag erfüllen unter den Aspekten: Rasch, effizient und kostengünstig.

1


Für diese Ziele braucht es Bereitschaft für die Veränderung, Verständnis,

Sorgfalt sowie eine Prise Fingerspitzengefühl, dies auf allen Ebenen und

sämtlichen Funktionen.

Meinen direkt unterstellten MitarbeiterInnen danke für die kooperative Zusammenarbeit,

sämtlichen Angehörigen der Feuerwehr für Ihre Loyalität, sowie für

die uneigennützige und grosse Einsatzbereitschaft zu Gunsten unserer

Bevölkerung.

Ich wünsche allen mit Ihren Familien gute Gesundheit sowie ein erfolgreiches

neues Jahr.

Major Daniel Hürzeler

Kommandant Feuerwehr Thun

2


Ausbildungsorganigramm Löschzug 2010

Ausbildungsorganigramm Löschzug 2010

Kommandant

Hptm Alfred Oswald

Stv Kdt LZ

Ausbildungschef LZ

Oblt Theilkäs Heinz

DC Öl + ABC

Oblt Dolder Alexander

DC Atemschutz

Oblt Thalhammer Wolfgang

Ausbildner LZ

Fw Bruni Hans-Jürg

Kpl Donzé Ives

Ausbildner Öl + ABC

Stv DC Wm Pridal Roland

Fw Bruni Hans-Jürg

Wm Kurt Martin

Wm Frei Reto

Kpl Neuenschwander M.

Kpl Herrmann Markus

Ausbildner Atemschutz

Wm Paul Stutz

Kpl Michael Tauscheck

Ausbildner Löschzug

Gesamtes Kader

Verantwortlicher ADL

Wm Isenschmid Urs

Kpl Neuenschwander M.

Feldweibel

Fw Bruni Hans-Jürg

Verantwortlicher

Fahrschule / MTF

Wm Isenschmid Urs

Fourier

Four Rieben Jürg

Mannschaftsvertreter

Gfr Flück Matthias

3


4

Jahresbericht Kommandant Löschzug

Vier Brände im Gemeindegebiet forderten zum Teil grossen Sachschaden,

vorab der Dachstockbrand an der Mittleren Strasse 14, 14 A und 16 neben

dem Hauptmagazin am Frohsinnweg. Der Brand dehnte sich auf den ganzen

Dachstock aus und entwickelte sich rasch zu einem Grossbrand. Zusätzlich

zum Zweiteinsatzzug und der Kp 1, durften wir bei diesem Brand auf die

Unterstützung unserer Kameraden vom Pikett Spiez mit der ADL und der

Feuerwehr Steffisburg zählen, dabei funktionierte die Zusammenarbeit einwandfrei.

Der Brand bei der Firma Kandahar und der Kellerbrand an der Frutigenstrasse

wurden vom Löschzug ebenfalls mit Erfolg bewältigt. Dank dem raschen

Einsatz des mobilen Grosslüfters MGV konnte grösserer Rauchschaden

verhindert werden.

Bei zwei Stützpunkteinsätzen in Uetendorf und in Oberhofen wurde die ADL

des Löschzugs Thun zur Unterstützung angefordert. Beim Eintreffen in Uetendorf

war die Gewerbeliegenschaft bereits in Vollbrand. Mit einer Druckleitung

über die ADL konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Der Löschzug

Thun wurde zusätzlich bei 17 Personenrettungen bei Unfall, diversen

Autobränden sowie Einsätzen im Zusammenhang mit ausgelaufenem Öl und

Rohrleitungsbrüchen, aufgeboten. Wie jedes Jahr beschäftigten uns auch

wieder unzählige automatische Brandalarme, dabei wurde der Löschzug Thun

bei 50 BMA-Einsätzen alarmiert.

Unter die Rubrik «spezielle Einsätze» gehört der Pneukranunfall an der

Allmendstrasse. Mit ausgefahrenem Ausleger kippte ein Pneukran (24 Tonnen)

im Hinterhof einer Baustelle um. Der Chauffeur erlitt einen Schock, blieb aber

glücklicherweise unverletzt. Mit einem Fass und mehreren Becken wurden die

auslaufenden Stoffe (Hydrauliköl, Dieseltreibstoff, Kühlerflüssigkeit) aufgefangen.

Die Bergung des Pneukrans stellte sich als sehr schwierig heraus. Für

das Aufstellen der verunfallten Baumaschine wurden zwei Pneukrane von 220 t

und 100 t benötigt. Zusätzlich mussten mehrere Tonnen Gegengewichte mit

Tiefladern angeliefert werden. Die Bergung erfolgte von der Allmendstrasse

her über ein Wohnhaus und dauerte bis tief in die Nacht hinein.

Ebenfalls ein spezieller Einsatz wurde vom Einsatzleiter und den Mitarbeitern

Magazin Frohsinnweg erledigt, dabei war eine Katze zwischen einem

Container pavillon und dem Pausenplatz (Schulzimmer) eingeklemmt und

musste mittels Hebekissen und Spreizer aus ihrer misslichen Lage befreit

werden. Sie wurde zur Untersuchung in die Tierklinik eingeliefert.


Gemäss Statistik verzeichneten wir im Jahr 2010 250, Vorjahr 269 Einsätze.

Die Einsätze setzten sich wie folgt zusammen:

57 Brände

9 Rauchentwicklungen

58 Täuschungs- und Fehlalarme

1 Echter automatischer Brandalarm

23 Wasser und Sturm

47 Ölwehr

6 Chemiewehr

22 Rettung/Bergung

8 Techn. Hilfeleistung

19 Andere

Rund 90% der Einsätze wurden durch den Löschzug geleistet. Die Einheiten

«ob dem Walde», Kp 2 und Kp 3 unterstützen den Löschzug betreffend Ersteinsatz

ob dem Walde tatkräftig. In gemeinsamen Ausbildungen wie z.B.

Atemschutzübungen, wurden in Rauch und Hitze die Rohrführergrundsätze

geübt. Wir konnten auch in diesem Jahr auf die Unterstützung des Zweiteinsatzzugs

zählen. Das ZEZ wurde im Bereich Brand, Ölwehr und Wassereinsatz

aufgeboten.

Beim Grossbrand an der Mittleren Strasse und dem Einsatz bei der Firma

Kandahar konnten wir auf die sehr kompetente Arbeit unserer Kameraden aus

der Kp 1 zählen. Sie haben die Brandwache wie gewohnt effizient und pflichtbewusst

organisiert und durchgeführt.

In den letzten Jahren ist der vorbeugende Brandschutz von der GVB stetig

verstärkt worden. Das hat zur Folge, dass auch die Brandfälle in den vergangenen

Jahren zurückgegangen sind. Die Ersteinsatzeinheit sowie der Zweiteinsatzzug

kommen daher weniger zu Brandeinsätzen. Bei dieser Gelegenheit

danke ich unseren Kameraden für die einwandfreie Arbeit und allen Einheiten

für die Unterstützung des Löschzugs. «Äs grosses Dankeschön» allen Beteiligten!

Ausbildung

Der Löschzug hat im vergangenen Jahr folgende Übungen durchgeführt:

10 Offiziersübungen

10 Kaderübungen

22 Löschzugübungen

3 Kaderdienste

5 Einsatzleiterübungen

6 ADL-Übungen je Gruppe / Total 12

4 MTF-Übungen je Gruppe / Total 8

5


Die Übungen wurden wie folgt durchgeführt:

Neun Detailausbildungen Anwendungsstufe, sechs Einsatzübungen mit

Themen wie Atemschutz, Öl- und Chemiewehr. Die fast schon traditionelle

gemeinsame Übung mit dem ZEZ wurde in Amsoldingen durchgeführt. Dabei

bildeten Tierrettungen, Brände, Personen- und Unfallrettungen sowie Wassertransporte

die Schwerpunkte.

Die zwei traditionellen Übungen im Januar und September, mit der alten Garde

und Gästen, wurden ebenfalls mit regem Interesse besucht.

Je zwei spezielle Atemschutz-, ABC- und Spezialübungen wie Personen und

Unfallrettung (PbU) wurden im RFA durchgeführt.

Das neue Ausbildungskonzept mit den Verantwortlichen Heinz Theilkäs und

Hans-Jürg Bruni hat sich vollumfänglich als sehr gut herausgestellt.

Ausblick 2011

Auch im nächsten Jahr warten diverse Herausforderungen auf uns:

• Integrierung der Ausbildung Absturzsicherheit / Arbeitssicherheit

• Integration des Fachverantwortlichen Ausbildung

• Ausbildung am Feuer mit Wärmebildkamera

• Rekrutierung neuer Löschzügler

• Jederzeit unseren permanenten Auftrag zu erfüllen

6


Dank

Ich möchte es nicht unterlassen, meinen Kameraden vom Löschzug, vorab

dem Kader und den Offizieren, für die tolle Unterstützung und Loyalität in

meinem ersten Amtsjahr als Löschzugkommandant herzlich zu danken.

Um unseren Auftrag «Retten von Mensch und Tier, Schützen von Sachwerten

und Umwelt» zu erfüllen, braucht es sehr grossen Einsatzwillen, intensive

Ausbildung und eine optimale Zusammenarbeit auf allen Stufen.

Grosser Dank gebührt denjenigen, die den Löschzug in seiner Tätigkeit in

irgend einer Form unterstützt haben, vorab unserem Kdt Daniel Hürzeler, dem

Stabschef Jürg Isler sowie dem Vorsteher der Abteilung Sicherheit, Gemeinderat

Peter Siegenthaler. Die Zusammenarbeit darf als optimal bezeichnet

werden. Auch unseren Helfern im Hintergrund, Margrit Fischer, Martin

Schluchter, Ruedi Moser und Markus Küenzi gebührt ein riesiges «Dankeschön»

für das grosse Engagement, welches zu Gunsten des Löschzug

geleistet wurde.

Hptm Alfred Oswald

Kdt LZ

7


8

Atemschutz

Übungsbetrieb

An unserer ersten AS-Kaderübung vom 7. Dezember 2009 wurden folgende

Schwerpunkte in der AS-Ausbildung für das Jahr 2010 festgelegt: Einsatz der

Selbstrettungsgeräte vertiefen, Markierung von abgesuchten Räumen und die

immer wiederkehrende Schulung an den Atemschutzgeräten. Die zweite AS-

Kaderübung stand unter dem Motto «praktische Ausbildung im RFA». Das

Brandhaus für Übungen richtig einsetzen und die Sicherheitsvorschriften

einhalten, Feuer und Hitze in geschlossenen Räumen erfahren – dies waren

die Themen. Die Atemschutzträger der Kp 2 und 3 haben im vergangenen Jahr

die Übungen miteinander organisiert und durchgeführt. Die Zusammenarbeit

hat sich bewährt und wird im Jahr 2011 fortgesetzt. Die AS-Übungen zusammen

mit dem Zweiteinsatzzug und den AS-Trägern der Kp 2 und 3 sind zu

gross (Atemschutzgeräte) und sollten im 2012 neu organisiert werden. Der LZ

wird das AS-Kader der Kp 2 und 3 im Jahr 2011 an bestimmte Übungen


aufbieten, um so die gleiche Ausbildung zu vermitteln. An zwei Wochenenden

im Oktober fand der FAT AS WBK 2010 statt. Organisiert und durchgeführt

wurde er von der FW Steffisburg. Der diesjährige Lecoro-Test fand vom

11.–13. März statt und war für alle AS GT Träger der FW Thun obligatorisch.

Bis auf zwei AS-Träger war der Test erfolgreich. Nach einer mehrmonatigen

Trainingsphase haben auch sie den Test bestanden. Wie in den vorherigen

Jahren fand die Ausbildung mit den neuen AS GT Trägern an drei Abenden

statt. Mehrere AS-Träger der Kp 3 Heiligenschwendi haben wiederum an der

AS-RS teilgenommen.

Übungserfolg

Ein Jahr ohne Unfälle ist das oberste Ziel und wurde erreicht. An den Übungsbesuchen

der verschiedenen Einheiten konnte ich feststellen, dass sauber

und korrekt vorbereitet wurde. Die Retablierung der AS Geräte ist gut. Es wird

unter den verschiedenen AS-Einheiten zusammengearbeitet. Weiter so! Der

Übungsbesuch ist gut: 90%. Die AS-Kontrollblätter wurden sauber geführt. In

Zukunft werden sie noch detaillierter und alle gleich geführt.

Übungsmängel

Bei Übungsbesuchen musste ich zum Teil feststellen, dass Sicherheitsvorschriften

nicht konsequent eingehalten wurden. Dies habe ich vor Ort

besprochen und wird in Zukunft verbessert. AS-Träger müssen zwingend

9


sechs Übungen mit reiner AS-Ausbildung besuchen. AS-Träger mit zuwenig

Übungsbesuchen sind ein Sicherheitsrisiko. Das Truppüberwachungsprotokoll

muss bei AS-Übungen sowie bei Einsätzen immer geführt und dem DC

AS abgegeben werden. Material und Ausrüstung und AS Geräte sind immer

in bestem Zustand und jederzeit einsatzbereit; an dieser Stelle dem C Infra

sowie dem Mat Wart, besten Dank für die tolle Arbeit.

Personelles

Austritte per 31.12.2010

LZ: Gfr Herrmann Beat

ZEZ: Gfr Jost Daniel (Übertritt in Stab: Ausbildungsverantwortlicher FWT)

Eintritte per 01.01.2011

LZ: Gfr Gräppi Konrad

Sdt Bühler Erich

Sdt Schneider Terry

ZEZ: Gfr Hösli Michael

Gfr Reist Reinhard

Kp 3: Kpl Richner Dani

Bestand per 01.01.2011: Total 78 AdF AS

AS Kader

DC AS: Oblt Thalhammer Wolfgang, Stv: Fw Bruni Hansjürg

ZEZ: Wm Feller Roger, Stv: Kpl Moser Manuel

Kp 2: Wm Lenggenhager Thomas, Stv: Kpl Baumann David

Kp 3: Oblt Rösch Martin, Stv: Kpl Frutiger Bruno

Verschiedenes

Lt Schneiter Reto tritt als AS Verantwortlicher ZEZ zurück; Nachfolger: Wm

Feller Roger. Ebenfalls tritt Wm Stutz Paul als Stv DC AS zurück; Nachfolger:

Fw Bruni Hansjürg. Besten Dank für die geleistete Arbeit. Ich wünsche euch

alles Gute und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Oblt Wolfgang Thalhammer

DC AS

10


Öl- und ABC-Wehr

Übungsbetrieb 2010

Der Übungsbetrieb im 2010 lief nach Plan und wurde gut besucht.

Bei den drei Postenübungen wurde folgendes Material ausgebildet und vertieft:

Materialkenntnis Öl- und ABC-Wehr allgemein, Pumpen und das «Airpack»

(Langschlauchgerät). Bei einer interessanten Übung im Mai wurde die Zusammenarbeit

zwischen dem Löschzug und dem EEVBS geübt. Diese Einsatz-

Equipe des VBS kommt immer dann zum Einsatz wenn bei einem Unbekannten

Stoff mit Kampfstoff zu rechnen ist.

In der Dezember Übung wurde der Umgang mit den diversen Messmitteln

vertieft.

Bei der Kaderausbildung wurde das Umpumpen mit Potentialausgleich und

das Sperren von Gewässern thematisiert.

Kurse 2010

Angehörige von Löschzug und vom Zweiteinsatzzug besuchten auch dieses

Jahr wieder Öl- und ABC-Wehr Kurse. Zwei zusätzliche Spürer (Isler Jürg und

Kunz Michael) sowie einen Strahlenschutz Offizier (Pridal Roland) haben die

Ausbildung im PSI absolviert.

11


Einsätze 2010

Auch in diesem Jahr konzentrierten sich die Einsätze vor allem auf Ölspuren

auf der Strasse. Zu einem grösseren Chemiewehreinsatz musste die Öl- und

ABC-Wehr Thun in diesem Jahr nicht ausrücken. Bei einem Brand der Landwirtschaftlichen

Genossenschaft an der Lenk vom 19.09.2010 genügte ein

Chemiefachberater mit einem AdF als Fahrer des WMF, zur Unterstützung und

Beratung der Feuerwehr Lenk vor Ort.

Material

Mitte Jahr erhielten wir eine neue Bachsperre. Die Lenoirsperre, so ihr Name,

eignet sich hervorragend um einen Bach innerhalb kürzester Zeit zu sperren.

Mittels integrierter Öffnungen kann der Wasserstand kontrolliert werden, so

dass es nicht zu Überflutungen kommen kann. Ebenfalls könnte die Sperre

bei einem Wasserbezugsort in einem Fliessgewässer zum Einsatz gelangen,

damit der Weiher einer MS oder TLF genügend mit Wasser bedeckt ist.

Ebenfalls wurde dem Stützpunkt ein neues Beleuchtungsmodul abgegeben,

dieses wird auf dem ebenfalls neuen Chemiewehranhänger (CAA), aufgepackt.

Ausblick

Ab 2011 wird sich das Kader der Öl- und ABC-Wehr nur noch aus dem Dienstchef

und seinem Stellvertreter zusammensetzen. Für die Ausbildung der

Mannschaft wird das ganze Kader des Löschzuges und Teile des Kaders ZEZ

eingesetzt.

Der Vorteil mit diesem System wird sein, dass sich jeder Kaderangehörige mit

dem Thema Öl- und ABC-Wehr auseinander setzen muss.

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr als DC der Öl- und ABC-Wehr, und hoffe

dass ich mit unserem Kader eine interessante Ausbildung anbieten kann.

Oblt Alexander Dolder

DC Öl- und ABC-Wehr

12


Autodrehleiter ADL

Übungsbetrieb / Einsätze

Auch dieses Jahr wurden 6 Übungen durchgeführt. Neben der Handhabung

und Materialkenntnissen standen die Stellungsbezüge im Vordergrund. So

wurden speziell in einer Übung alle höheren Gebäude von Amsoldingen und

Allmendingen angefahren. Höhepunkt im Übungsbetrieb war der Gruppenwettkampf

im RFA Allmendingen. Mit der Aufgabe aus einem Ausgleichsbecken

mit Motorspritze abzusaugen, und dieses Wasser aus 20 Metern

Höhe mit dem Werfer in ein zweites Becken zu spritzen, machten sich beide

Mannschaften an die Arbeit. Wer nicht durch Wasser nass wurde war es vom

Schwitzen.

An der Schlussübung wurde der Sprungretter eingesetzt. Die kompetenten

Befehle dazu wurden von Beat Herrmann erteilt, der seine letzte ADL Übung

absolvierte.

Neben diversen kleineren Einsätzen konnte die ADL in folgenden Einsätzen

ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen:

• Stützpunkteinsatz vom 06.02.2010, Restaurant Kreuz, Staatsstrasse 6,

3653 Oberhofen

• Stützpunkteinsatz vom 20.04.2010, Jungfraustrasse 37, 3661 Uetendorf

• Einsatz vom 19.07.2010, Mittlere Strasse 14/14A/16, 3600 Thun

Dieses Jahr konnte nach längerer Pause wieder eine ADL Reise durchgeführt

werden. Ich danke Jörg Zeier und Jürg Bacher für die Vorbereitung und Durchführung

dieses tollen Anlasses. Wer dabei war, wird Hamburg so schnell nicht

vergessen.

Personelles

Nach neun Jahren verlässt mit Beat Herrmann ein kompetenter ADL Spezialist

unsere Crew.

Neu wird ab dem nächsten Jahr Stefan Zbinden unsere Mannschaft verstärken.

Auch im kommenden Jahr darf ich auf die Mithilfe im Kader von Michael

Neuenschwander und Martin Kurt zählen.

Danke dem ganzen Team für die tolle Zusammenarbeit. Es macht Freude einer

solch motivierten Mannschaft vorzustehen.

Wm Urs Isenschmid

Verantwortlicher ADL

13


Mitglieder Löschzug 2010

Hptm Oswald Alfred Oswald Schriften AG, Schriften, Leuchtreklamen

Oblt Dolder Alexander Dolder, Swiss Souvenirs, Geschenkartikel

Oblt Thalhammer Wolfgang Thalhammer Türen, Schreinerei, Türfabrikation

Oblt Theilkäs Heinz FS Treuhand AG, Treuhandbüro

Fw Bruni Hans-Jürg Bruni AG, Drechslerei, Holzwarenfabrikation

Four Rieben Jürg Rieben Sport GmbH, Sportfachgeschäft

Wm Frei Reto Frei Print, Gestalten und Drucken

Wm Isenschmid Urs Isenschmid AG, Abbruch und Aushubunternehmung

Wm Kurt Martin H+K Planungs AG, Ingenieurbüro für Installationsplanung

Wm Pridal Roland PROCEDE, Management, Beratung

Wm Stutz Paul Ernst Riesen AG, Schreinerei, Innenausbau

Kpl Donzé Yves Michel Haustechnik, Heizung, Sanitär

Kpl Herrmann Markus Holzofen Bäckerei Herrmann

Kpl Neuenschwander Michael Neuenschwander Schreinerei & Bautrocknung

Kpl Tauscheck Michael Tauscheck GmbH, Boots- und Motorenwerft

Gfr Flück Matthias Flück Elektro, Elektrofachgeschäft

Gfr Gerber Hans-Jürg Zellweger Architekten AG

Gfr Hager Robert Restaurant Falken

Gfr Herrmann Beat BEO Logistik GmbH, Transportunternehmung

Gfr Rupp Marc Bäckerei Rupp

Gfr Schönthal Lukas A. Schönthal AG, Fensterbau, Bauschreinerei, Innenausbau

Gfr Schwarz Andreas Allgemeine Bestattungs AG, Bestattungsfirma

Gfr Stettler Bruno Auto Stettler AG, Autogarage, Verkauf

Gfr Stucki Andreas Stucki Garage

Gfr Wenger Walter Wenger Bau AG, Baugeschäft

Gfr Wyss Beat Wyss Beat, Gartengestaltung -Unterhalt

Gfr Zbinden Stephan Zbinden Haustechnik GmbH, Haustechnik

Sdt Gräppi Konrad Konrad Gräppi Sanitär Anlagen und Installationen, Heizungen

Sdt Moser Silvan Kurt Moser GmbH, Kaffeemaschinen und Elektroapparate

Sdt Schmutz Sandro Schmutz Söhne AG Thun, Rohrreinigungen, Kranarbeiten

14


Personelle Änderungen Löschzug 2010/2011

Beförderungen / Funktionsänderungen per 01.01.2010

Gfr Donzé Yves zum Kpl

Gfr Hermann Markus zum Kpl

Gfr Pridal Roland zum Wm

Kpl Isenschmid Urs zum Wm / Fachverantwortlicher Fahrschule

Kpl Stutz Paul zum Wm

Lt Dolder Alexander zum Oblt

Oblt Theilkäs Heinz zum Stv Kdt Löschzug

Oblt Oswald Alfred zum Hptm / Kdt Löschzug

Neueintritte per 01.01.2010

Sdt Schmutz Sandro

Sdt Gräppi Konrad

Sdt Moser Sylvan

Bestand per 01.01.2010

30 Löschzügler

Austritte per 31.12.2010

Gfr Hermann Beat

Eintritt Feuerwehr 1990

Austritt 2010

21 Jahre Feuerwehr

14 Jahre Löschzug

7 Jahre Fachverantwortlicher Fahrschule

Beförderungen per 01.01.2011

Kpl Donzé Yves zum Wm

Kpl Herrmann Markus zum Wm

Sdt Schmutz Sandro zum Gfr

Sdt Moser Silvan zum Gfr

Sdt Gräppi Konrad zum Gfr

Neueintritte per 01.01.2011

Sdt

Bühler Erich

Bestand per 01.01.2011

31 Löschzügler

Sdt

Schneider Terry

15


Kursteilnehmer Löschzug 2010

Nr. Kursbezeichnungen Kursdaten Kursorte Teilnehmer

03 Einsatzleiterkurs 1 19.– 23.04.10 Steffisburg Herrmann Markus

Donzé Yves

11 FDK AS 31.05.–02.06.10 Thun Gräppi Konrad

12 FDK MS / TLF 07.10.–09.10.10 Interlaken Gräppi Konrad

Moser Silvan

Schmutz Sandro

21 WBK TLF 15.01.10 Oberdiessbach Wyss Beat

WBK Überdruckbelüftung 05.03.10 Oberdiessbach Herrmann Markus

Stucki Andreas

Wenger Walter

FW Rapport mit 06.03.10 Thun Oswald Alfred

Regierungsstatthalter Theilkäs Heinz

PbU FDKK Pers &

Unfall Rttg

21.04.10 Herzogenbuchsee Neuenschwander Michael

PbU Basiskurs Str Rttg Lkw 29.10.10 Balstahl Theilkäs Heinz

Bruni Hans-Jürg

ABC RISC 31.05.–04.06.10 Rotterdam/NL Frei Reto

Stutz Paul

ABC WBK Ölwehr Spezialist 14.–15.10.10 Grünenmatt Rupp Marc

Stucki Res

ABC PSI Strahlenschutz Of 02.11.–04.11.10 Würenlingen Pridal Roland

ABC C-Spezialist Handling, 14.09–17.09.10 Zofingen Schwarz Andreas

F Sigfried Zbinden Stephan

ABC WBK ABC Spürer 02.11.10 Zofingen Dolder Alexander

ABC WBK Strahlenwehr 16.09.10 Thun Frei Reto

Pridal Roland

Bruni Hans-Jürg

ABC Sitzung Stüpt Kdt C 09.03.10 Biel Oswald Alfred

Dolder Alexander

16


ABC Sitzung Stüpt Kdt C 31.08.10 Bern Oswald Alfred

Dolder Alexander

Öl/C Sitzung Stüpt Kdt 29.10.10 St. Imier Oswald Alfred

Öl- und ABC-Wehr Pridal Roland

FW Kdt Rapport /

Kreisfeuerwehrinspektor

18.10.10 Höfen Oswald Alfred

17


Neue Einsatzmittel

Auch im Jahr 2010 konnten wir wichtige Materialien für den Ersteinsatz beschaffen.

Folgendes Material wurden durch die Feuerwehr Stadt Thun beschafft:

Damit bei einem grösseren Ereignis wie zu Beispiel bei einem Brand in einer

Tiefgarage das Rauchmanagement effizient durchgeführt werden kann, sind

zur Unterstützung des Mobilen Grossventilators kleine Überdrucklüfter notwendig.

Mit der Beschaffung von 2 Tempest-Lüftern könnte das leere Lüftermodul

wieder bestückt werden.

• 2 Messgeräte Xam 2000 für die Einsatzleiterfahrzeuge

• 1 Schnelleinsatzzelt Trotec mit Dachaubau EEF

• 2 Navigationsgeräte und 2 Freisprechgeräte für die Einsatzleiterfahrzeuge

• Diverse Maschinistenhelme mit Funkgarnitur für TLF und MGV

• Flex Foam Leichtschaumaggregat

Bei dieser Gelegenheit danke ich dem Gemeinderat und allen Beteiligten im

Namen vom Löschzug für die Unterstützung und das Vertrauen.

Beschaffung durch den Kanton

• 1 mobiles Beleuchtungsset für C­Fahrzeug gross (CFG)

• 1 Lenoir­Ölsperre

Die Auflistung umfasst nur die wichtigsten Beschaffungen.

Für das Jahr 2011 sind folgende Beschaffungen vorgesehen (Budget 2011):

• Kleinlöschfahrzeug TLF L für Kp 3

• Unterstützungsfahrzeug USF für Kp 3

• Neubeschaffung Helme und Funksystem für den AS Feuerwehr Thun

• Einheitliche Funkgeräte

• 2 Wärmebildkameras für die Einsatzleiterfahrzeuge

• Ausbildungsdach für Absturzsicherheit im RFA

• Diverse Sanierungsarbeiten im RFA

Beschaffungen der Dienste und Kompanien sind in den Berichten der jeweiligen

Einheiten ersichtlich.

18


Einsätze

Markante Einsätze

Freitag, 22. Januar 2010 Einsatz Nr. 15

Tierrettung, Allmendingen Dorf

Alarmmeldung: 0825 Uhr

Katze unter Containerpavillon (Schulzimmer) einge klemmt. Mit Hebekissen

und Spreizer wurde der Pavillon angehoben und die Katze konnte aus ihrer

misslichen Lage befreit werden. Die Katze wurde zwecks Untersuchung in die

Tierklinik eingeliefert.

EL: Hptm Jürg Isler

Montag 1. Februar 2010 Einsatz Nr. 19

Waschmaschinenbrand Forstweg, Thun

Alarmmeldung: 2254 Uhr

Brand der Waschmaschine mit starker Rauchentwicklung im 1. UG, 1. und 2.

Boden. Rauchverschluss und Überdruckbelüftung installiert und Brand im

1. UG gelöscht; Räume belüftet und Waschmaschine vor dem Haus deponiert.

Einmal mehr zeigte sich, dass der Einsatz von Mobilen Belüftungsgeräten sehr

effizient sind. Auf der einen Seite ist der Einsatz der AS Trupp viel sicherer

geworden, auf der anderen Seite kann der Rauchschaden am Gebäude stark

minimiert werden.

EL: Fw Hans-Jürg Bruni

Samstag, 6. Februar 2010 Einsatz Nr. 21

Stüpt Ei/Brand Restaurant Kreuz, Oberhofen

Alarmmeldung: 0225 Uhr

Unterstützung bei Brandbekämpfung

der FW Oberhofen,

Hilterfingen / Hünibach.

Einsatz der ADL auf

Dach und Innenangriff mit

Atemschutz. 4 AS-Trupps im

Einsatz.

EL: Oblt Wolfgang Thalhammer

19


Samstag, 27. Februar 2010 Einsatz Nr. 37

Personenrettung Bei Unfall, Steghalten

Alarmmeldung: 1205 Uhr

Nach Selbstunfall eine Person

eingeklemmt. Der Fahrer

erlitt einen Schwächeanfall

und prallte in eine Stützmauer.

Das Dach und die Türen

wurden mittels Schere und

Spreizer entfernt, die eingeklemmte

Person konnte mit

dem Rettungsbrett geborgen

werden. Brandschutz

mittels Feuerlöscher erstellt,

Unfallstelle abgesichert und

Verkehrsregelung übernommen. Das ausgelaufene Öl mit Rodiasorb gebunden.

Der Löschzug bewältigte diese Aufgabe ruhig und professionell, die

Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst Berner Oberland war sehr effizient.

Um einen reibungslosen Ablauf bei PbU Einsätzen zu gewährleisten ist eine

sehr gute Ausbildung und natürlich auch Einsatzerfahrung notwendig.

EL: Oblt Wolfgang Thalhammer

Sonntag, 21. März 2010 Einsatz Nr. 49

Brand Hofackerstrasse Fa. Kandahar, Gwatt

Alarmmeldung: 1839 Uhr

Brand in der Werkhalle mit

starker Rauchentwicklung.

Gebäude mittels Kleinlüfter

unter Überdruck gesetzt,

Löschangriff unter AS durchgeführt.

1914 Uhr ist der

Brand bereits gelöscht, die

Werkstatt wurde mittels Mobiler

Grossventilator (MGV)

vom Rauch befreit. Die Kp 1

übernimmt die Brandwache

ab 2030 Uhr. Durch den

raschen und guten Einsatz vom Löschzug konnte grösseren Schaden verhindert

werden, die Firma Schuhfabrik Kandahar konnte am nächsten Tag die

Produktion teilweise wieder aufnehmen (Einsatzbericht: siehe auch Swissfire/

Ausgabe 09/10).

Für den guten Einsatz möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken.

EL: Oblt Alexander Dolder

20


Dienstag, 30. März 2010 Einsatz Nr. 55

Ölunfall Allmendstrasse, Thun

Alarmmeldung: 1155 Uhr

Pneukran (24 Tonnen) mit

ausgezogenem Ausleger

kippte im Hinterhof der

Baustelle um. Der Chauffeur

erlitt einen Schock, blieb

aber glücklicherweise unverletzt.

Mit einem Fass und

Becken wurden die auslaufenden

Stoffe (Hydrauliköl,

Dieseltreibstoff, Kühlerflüssigkeit)

aufgefangen. Der

Schacht musste vor dem auslaufenden Medium gesichert werden. Die Bergung

dieses Pneukrans stellte sich als sehr schwierig heraus. Für das Aufstellen

der verunfallten Baumaschine wurden zwei Pneukrane von 220 t und 100 t

benötigt, dazu mussten diverse Tonnen Gegengewichte mit Tiefladern angeliefert

werden. Die Bergung erfolgte von der Allmendstrasse über ein Wohnhaus.

In der Nacht wurde der Schadenplatz mit dem Beleuchtungsballon und

Scheinwerfer beleuchtet. Nach Aufstellen des Pneukrans Schacht abgesaugt

und Platz gereinigt (Einsatzbericht: siehe auch Swissfire/Ausgabe 11/10).

EL: Fw Hans-Jürg Bruni

Dienstag, 20. April 2010 Einsatz Nr. 72

Stüpt Ei/Brand Wohnhaus/Garagenbetrieb,

Jungfraustrasse, Uetendorf

Alarmmeldung: 2205 Uhr

Feuerwehr Uetendorf verlangt

Unterstützung bei

Hausbrand, der Löschzug

Thun rückt mit dem TLF 2,

ADL, MGV und Einsatzleiterfahrzeug

aus, Löscharbeiten

wurden ua mittels Autodrehleiter

ausgeführt. Trotz

Grosseinsatz von mehreren

Feuerwehren konnte ein

grosser Sachschaden nicht

verhindert werden. Innenangriffe konnten nur bedingt durchgeführt werden,

der Löschangriff über die ADL war sehr effizient, obschon die Platzverhältnisse

alles andere als optimal waren.

EL: Wm Paul Stutz

21


Montag, 10. Mai 2010 Einsatz Nr. 94

Brand Keller Frutigenstrasse, Thun

Alarmmeldung: 1952 Uhr

Brand in einem Kellerabteil in einem gefangenen Raum. Grosse Rauchentwicklung

Richtung Treppenhäuser und Einstellhalle. Wohnungen evakuiert und

in den Treppenhäuser mit Kleinlüftern Überdruck erzeugt. Mit MGV Einstellhalle

rauchfrei gehalten. Nach Ablöschen des Feuers Seite Einstellhalle Rauch

aus Keller durch Auslassöffnung gedrückt. Brandwache durch Kp 1. Wärmebildkamera

im Einsatz. Durch den raschen und gezielten Einsatz von Kleinlüfter

und dem MGV konnten die Angriffs- wie auch die Fluchtwege sauber gehalten

werden. Rauchschaden am Gebäude konnte durch die gezielte Überdruckbelüftung

stark minimiert werden.

EL: Fw Hans-Jürg Bruni

Samstag, 10. Juli 2010 Einsatz Nr. 137

Unwetterschäden nach Sturm, Thun

Alarmmeldung 1758 Uhr

Diverse Bäume Lachenwiese und Grenzweg sind um gestürzt, 3–4 Fahrzeuge

wur den durch die umge stürzten Bäume beschädigt. Ebenfalls diverse Meldungen

überfluteter Keller und Garagen. Der Löschzug Thun könnte 2–3

Fahrzeuge mit Motorsägen von Ästen und Blätter befreien, die Wasserschäden

konnten ebenfalls ereledigt werden. Im Einsatz standen nebst dem Löschzug,

AdF ZEZ, Kp 2 + Kp 3.

EL: Major Daniel Hürzeler (ab Magazin)

22


Dienstag 19. Juli 2010 Einsatz Nr. 148

Dachstockbrand

Mittlere-Strasse 14 + 14 A, Thun

Alarmmeldung: 1307 Uhr

Brandausbruch 4. Boden Mittlere Strasse 14A mit Ausbreitung Mittlere Strasse

14 + 16 und Ausdehnung 5. Boden (Estrich).

Entschluss EL:

Eingang Nr. 16: Innenangriff > Halten Dachboden / Übergriff verhindern

16: Aussenangriff > mittels AHL /Übergriff verhindern

14A: Innenangriff > Brand löschen/Übergriff verhindern

14A: Aussenangriff > mittels ADL FWT/ Halten + Löschen

14: Innenangriff > Halten Dachboden/Übergriff verhindern

Damit dieser Grossbrand unter Kontrolle gebracht werden konnte wurde die

Feuerwehr Spiez mit der ADL und die Feuerwehr Steffisburg für einen Atemschutzeinsatz

aufgeboten.

Mit einer offensiven Taktik konnte der Grossbrand unter Kontrolle gebracht

werden, die Kp 1 stellte die Brandwache sicher. Für diesen sehr guten Einsatz

danke ich allen Beteiligten recht herzlich.

EL: Hptm Jürg Isler, Major Daniel Hürzeler

23


Sonntag, 5. September 2010 Einsatz Nr. 186

Personenrettung bei Unfall, Steghalten

Alarmmeldung: 1605 Uhr

Das Auto fuhr in der oberster Kurve der Steghalten über den Strassenrand

hinaus, dabei drehte sich das Fahrzeug auf’s Dach und blieb an einem Baum

hängen. Zwei verletzte Personen im havarierten Fahrzeug; für die Bergung

wurde das Auto, die Patienten stabilisiert und für den Abtransport bereit

gemacht. Da das Gelände recht steil war, wurden die Verletzten mittels Rettungsmulde

und LKW-Kran geborgen.

EL: Wm Paul Stutz

24


Zweiteinsatzzug/ZEZ

Am 1. Januar 2010 durfte ich das Kommando des Zweiteinsatzzuges von Rolf

Schweizer übernehmen, welcher vom ZEZ anlässlich der letzten Übung des

vergangenen Jahres mit viel emotionalen Worten verabschiedet wurde. Zu

meinem Stellvertreter wurde Reto Schneiter befördert. Weiter wurde das Kader

mit Daniel Müller und Manuel Moser verstärkt.

Bei den Posten- und Detailübungen wurde mit neuen sowie auch mit vertrauten

Mitteln gearbeitet. Besonders im C-Bereich galt es, neu beschaffenes

Material kennenzulernen und richtig einzusetzen. In den Einsatzübungen

wurde geübt, das Gelernte unter Zeitdruck richtig anzuwenden. Bei der alljährlichen

Einsatzübung mit dem LZ mussten wir unter erschwerten Bedin-

25


gungen und widerlichen Wetterverhältnissen einen Wassertransport erstellen.

In dieser Übung kamen materielle Mängel zum Vorschein welche erkannt und

nun behoben wurden. Am 2. Juni begrüssten wir anlässlich der Mannschaftsübung

unsere ehemaligen Feuerwehrkameraden aus der Kompanie Atemschutz

so wie dem ZEZ, um ihnen wieder einmal einen Eindruck unserer

Übungstätigkeit zu vermitteln. In einem gemütlichen zweiten Teil konnte die

Kameradschaft gepflegt werden. An der Sportübung vom 30. Juni wurde nicht

nur kräftig in die Pedale getreten, sondern es wurden auf verschiedenen Posten

neue Zugsfotos unserer Einheit geschossen. Bei der Brandwache auf den

beiden Inseli anlässlich des Feuerwerkes zum Seenachtfest gab es bedingt

durch den anhaltenden Regen nicht viel zu löschen. Nach den Sommerferien

vertieften wir zusätzlich unsere TLF-Kenntnisse mit Maschinistenausbildungen

in kleinen Gruppen. Zu Einsätzen wurden wir nicht so oft aufgeboten wie

andere Jahre.

Einsätze

16.02.2010 Ölspur bei Gunten (Teilaufgebot per Telefon)

30.03.2010 Kranumfall Allmendstrasse (Teilaufgebot per Telefon)

10.06.2010 Brand Erdbeerfeld Gwatt (Teilaufgebot per Telefon)

17.07.2010 Wasserleitungsbruch Frutigenstrasse

19.07.2010 Brand Wohnhaus Mittlere-Strasse

27.11.2010 Wassereinsatz Wohnhaus Frutigenstrasse

Personelles

Ende Jahr verlässt Daniel Jost unsere Einheit und wird Ausbildungsverantwortlicher

im Stab. Wir danken Daniel für die geleisteten Dienste und wünschen

ihm bei seiner neuen Tätigkeit in der Feuerwehr Thun viel Freude.

Als neueintretender begrüssen wir Michael Hösli, der von der Kp 1 zu uns

übertritt. Ich hoffe, dass er sich bei uns wohl fühlt und wünsche ihm viel Erfolg.

Kurse

Im Jahr 2010 besuchten folgende AdF des ZEZ diese Kurse:

Einsatzleiterkurs 1: Feller Roger, Kunz Michael

FWT Rekrutenschule: Reist Reinhard

FDKK AS: Moser Manuel

WBK Ölwehr Spezialist: Müller Hans-Peter, Tschachtli Mathias

WBK Ölwehr Kader: Reisinger Rudolf, Scherler Thomas

C-Spezialist Handling F: Glauser Adrian, Trefzer Reto

WBK Einsatztraining C: Meister Georg, Tschanz Peter, Waldspurger Daniel

WBK ABC-Wehr Kader: Kunz Michael

Strahlenkurs-Spührerkurs: Kunz Michael

WBK Strahlenwehr: Reisinger Rudolf

WBK ABC-Spührer: Reisinger Rudolf

26


Ausblick 2011

Die Ausbildungsschwerpunkte werden einerseits durch den Kommandant der

Feuerwehr Thun so wie der Dienstchefs Atemschutz und Öl-/Chemiewehr

definiert. Im Besonderen wollen wir uns im Bereich Anhängeleiter so wie der

Bereitschaftszeit bei Einsätzen beschäftigen. Im Weiteren werden unsere

fahrerischen Kenntnisse durch die Profis im Verkehrssicherheitszentrum

Stockental aufgefrischt und vertieft.

Hptm Rudolf Reisinger

Kdt ZEZ

27


Kompanie 1

Einleitung

Drei Einsätze beschäftigten die Kompanie 1 der Feuerwehr Thun im Jahr 2010.

Darunter ein besonders spektakulärer Dachstockbrand an der Mittleren Strasse,

gleich neben dem Hauptmagazin Frohsinnweg. Dieser Grossbrand hatte

wieder einmal auf eindrückliche Art und Weise gezeigt, wie wichtig eine gut

funktionierende Feuerwehrorganisation

zusätzlich zu

einem schlagkräftigen Ersteinsatzelement

ist. Neben

der Unterstützung durch die

Nachbarfeuerwehren Steffisburg

und Spiez konnte der

Löschzug Thun auf gut ausgebildete

Angehörige des

Zweiteinsatzzuges und der

Kompanie 1 zählen. Damit

dies überhaupt möglich ist,

legen wir als Ausbildungskom

pa nie seit Jahren den

Grundstein dazu. Schliesslich

absolvieren nicht nur die

zukünftigen «Löschzügler»

ihre Grundausbildung bei

uns, sondern auch die

meisten Feuer wehrleute des

Zweiteinsatzzuges. So mit

kann nicht nur eine einheitliche

Vermittlung von Basiswissen

sichergestellt werden,

sondern auch, dass man sich

kennt. Dies ist gerade bei

grossen Einsätzen, wie beim

obengenannten Dachstockbrand,

äusserst wertvoll.

Getreu dem Grundsatz «In

Krisen Köpfe kennen» wird

unsere Einheit ihren Ausbildungsauftrag

zu Gunsten LZ

und ZEZ auch in Zukunft mit

vollem Elan wahrnehmen.

28


Ausbildung

In 14 Kompanie- und 5 Kaderübungen wurde unsere Einheit auf den für uns

glücklicherweise seltenen Ernstfall trainiert. Begonnen mit der obligaten Basic-

Life-Support-Ausbildung durch Rettungssanitäter, über die Detailausbildungen

an den uns zugeteilten Geräten und Fahrzeugen, bis zu interessanten

Einsatzübungen konnte das Jahr unfallfrei, an der vom Stab der Feuerwehr

Thun gut organisierten Hauptübung abgeschlossen werden. Der standardisierte

Löschangriff bereitete dabei getreu dem Motto «Gelernt ist gelernt»

keine Mühe. Beim Auftrag, Teile eines Heims für geistig- und körperbehinderte

Menschen zu evakuieren, betraten wir Neuland. Dank der flexiblen Grundhaltung

eines jeden Angehörigen der Feuerwehr gegenüber Aufträgen gelang

das Vorhaben zur Zufriedenheit aller Beteiligten. Unsere Feuerwehrleute erhielten

von den Heimbewohnern das Prädikat «freundlich», jedoch mit dem

Hinweis, dass die Feuerwehrjacken wegen des Rauches einen unangenehmen

Geruch hätten.

Kursbesuche

Basiskurs: Sdt Bühler Erich

Sdt Kobel Stephan

Sdt Schneider Terry

Sdt Tramacere Delia

Sdt Weiss Oliver

Fachdienstkurs MS/TLF: Gfr Hösli Michael

Fachdienstkurs Atemschutz: Gfr Bühler Erich

Gfr Hösli Michael

Gfr Schneider Terry

Fachdienstkurs AHL: Adj Uof Zwahlen Keshab

Kpl von Gunten Jean-Pierre

Fachdienstkaderkurs AHL: Adj Uof Zwahlen Keshab

Kpl von Gunten Jean-Pierre

Material und Ausrüstung

Im Hinblick auf verschiedene Beschaffungen im Jahr 2011 erfolgte keine

Neuzuteilung von Material und Ausrüstungsgegenständen.

Einsätze

Gegenüber dem Vorjahr mit vier Einsätzen rückte die Kp 1 bis Anfang Dezember

zu drei Brandeinsätzen im Gemeindegebiet aus.

29


Brand in einer Werkhalle, Hofackerstrasse, Thun/Gwatt

Kellerbrand, Frutigenstrasse, Thun

Dachstockbrand, Mittlere Strasse, Thun

Personelles

Eintritte per 01.01.2010:

Sdt Bühler Erich

Sdt Kobel Stephan

Sdt Knüsli Bastian

Sdt Schneider Terry

Sdt Schürch Marcel

Sdt Tramacere Delia

Sdt Weiss Oliver

Beförderungen per 01.01.2011:

Sdt Bühler Erich zum Gfr

Sdt Kobel Stephan zum Gfr

Sdt Knüsli Bastian zum Gfr

Sdt Schneider Terry zum Gfr

Sdt Schürch Marcel zum Gfr

Sdt Tramacere Delia zum Gfr

Sdt Weiss Oliver zum Gfr

Übertritte per 01.01.2011:

Gfr Bühler Erich in den Löschzug

Gfr Schneider Terry in den Löschzug

Gfr Hösli Michael in den Zweiteinsatzzug

Entlassungen per 31.12.2010:

Kpl Wyss Michael 8 Dienstjahre ab 01.01.2011 FW Fallbach

Gfr Kratzer Michel 12 Dienstjahre Beruflich

Gfr Roth Daniel 22 Dienstjahre Altershalber

Hptm Peter Hurni

Kdt Kp 1

30


Kompanie 2

Im vergangenen Feuerwehrjahr absolvierten die Feuerwehrangehörigen «ob

dem Walde» ihre obligaten Übungsstunden. Anlernen, Festigen und Anwenden

standen – gemäss Ausbildungsbefehl und Ausbildungsprogramm 2010 – im

Mittelpunkt. Der Übungsdienst am Abend wurde jeweils so gestaltet, dass die

Kompanie in Posten-, Detail- und Einsatzübungen gefordert wurde. Wie bereits

im letzten Jahr durften wir für die Übung anlässlich des Einsatzleiterkurses 2

die Angehörigen der Kp 2 zur Verfügung stellen; auch dieses Mal zusammen

mit der Kompanie 3, dabei galt es die 4 Einsatzübungen in Heiligenschwendi

als Übungstruppe zu absolvieren. Es scheint sich herumgesprochen zu haben,

dass die «Bergtruppen» aus Goldiwil und Heiligenschwendi sich besonders

gut für solche Einsätze eignen!

Die Schulung für das 2008 in Betrieb genommene neue KLF wurde weiter

vorangetrieben. Bis allerdings sämtliche AdF «sattelfest» sind, brauchen wir

auch im folgenden Jahr noch einige zusätzliche Ausbildungssequenzen. Die

Leute sind motiviert und machen bei jeder Übung Fortschritte. Und trotzdem

31


muss man sich die Frage stellen, ob die polyvalente Ausbildung für sämtliche

AdF das Richtige ist. Das Beherrschen sämtlicher Geräte ist sehr anspruchsvoll,

soll denn auch jeder AdF das Metier beherrschen, dabei wird uns die

Zukunft wohl die Antwort darauf geben. Wir arbeiten mit Fleiss und Enthusiasmus

daran, die geforderten Ziele auch weiterhin zu erreichen.

Die Zusammenarbeit mit der Kp 3 Heiligenschwendi werten wir als Erfolg! Die

Chemie zwischen den Kadern und AdF stimmt, was eine gute Voraussetzung

ist. In Zukunft werden wir noch näher Zusammenarbeiten, damit wir längerfristig

den Bestand der Einsatzkräfte bei beiden Kompanien senken können

und somit den vorgegebenen Sollbestand erreichen.

Einsätze:

Eine Katzenrettung aus einem Baum und ein umgestürzter Baum über die

Goldiwilstrasse wurden jeweils im Zweierteam gelöst.

Personelles:

Austritt per 31.12.2010: Imbach Thomas (1 Jahr; Übertritt zu Kp 1), Gäumann

Markus (7 Jahre), Mäder Hansueli (9 Jahre), Meyer Christoph (11 Jahre),

Zurbuchen Kurt (12 Jahre), Zurbuchen Hansjürg (12 Jahre), Rieder Kurt

(20 Jahre), Moser Stefan (22 Jahre), Graber Rolf (22 Jahre), Ruprecht Fritz

(27 Jahre), Grütter Andreas (31 Jahre)

Kurse:

EL 1: Lenggenhager Thomas

TLF/MS: Oesch Andreas, Baumgartner Christoph, Bühler Andreas

Ich danke allen für Eure Loyalität und die tolle Kameradschaft.

Hptm Urs Plüss

Kdt Kp 2

32


Kompanie 3

Das Jahr begann wie üblich mit der ersten Of Übung. Neben dem Ausbildungsbefehl

stand auch die Schadenplatzorganisation im Vordergrund des Jahresprogramms

und während den Postenarbeiten und den Einsatzübungen wurde

speziell daran gearbeitet. Bei dieser Ausbildung tauchte am Anfang noch die

eine oder andere Unklarheit auf. Das bedeutet also, dass der Ablauf weiterhin

geschult und gefestigt wird. Die Einsatzübungen der (GVB) EL2 wurden diesmal

in unserer Gemeinde Heiligenschwendi durchgeführt. Besonders bemerkenswert

war der hervorragende Einsatz mit der Anhängeleiter (AHL). In kürzester

Zeit wurde sie in die korrekte Einsatzstellung gebracht. Solche Highlights

bestätigen, wie wichtig die Detailausbildung und Schulung an den Geräten

ist. Gemeinsam mit der Kp 2 hatten wir die Gelegenheit, einige Übungen

durchzuführen. Ebenfalls bei der Alarmübung für die Gruppe 572, Goldiwil /

Heiligenschwendi im Schulhaus Goldiwil, durften wir eine positive Bilanz ziehen.

Sicher werden sich noch manche Schulkinder daran erinnern, wie sie

sich über die verschiedenen Leitern in Sicherheit bringen konnten.

Personelles

Eintritt 01.01.2010: Gfr Richner Dani

Austritte 31.12.2010: Kpl Rösch Hansueli (44 Dienstjahre)

Kpl Furer Walter (29 Dienstjahre)

Gfr Schlosser Daniel ( 9 Dienstjahre)

Beförderung 01.01.2011: zum Kpl, Richner Dani

Kurse (TLF / MS)

Oblt Rösch Martin, Wm Böhlen Andreas, Kpl Frutiger Bruno, Kpl Zysset

Johannes, Kpl Kämpf Simon, Gfr Jordi Peter, Gfr Ruprecht Peter, Gfr Spori

Pascal, Gfr Spori Reto

Den abtretenden Kameraden danke ich für ihre geleisteten Dienste und

wünsche ihnen alles Gute. Auch danke ich allen AdF, die sich für die Kp 3

eingesetzt haben.

Hptm Albrecht Wüthrich

Kdt Kp 3

33


Statistik 2003–2010

Art 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003

Brand Gemeinde 33 37 36 28 32 37 35 39

Kaminbrand 3 4 6 4 3 5 1 1

Waldbrand 0 1 3 1 2

Sturm 3 7 1 3 6 2 3

Brand Stützpunkt 4 7 3 1 3 2 2 7

Rauchentwicklung 9 17 5 6 12 13 5 13

autom. Brandalarm 1 2 9 4 7 10 3 11

Fehlalarm 58 76 68 65 50 62 60 99

Autobrand Gemeinde 12 5 7 6 7 8 6 2

Autobrand Stützpunkt 5 2 3 5 6 2 4 3

Ölunfall Gemeinde 23 13 21 21 20 30 25 34

Ölunfall Stützpunkt 24 19 22 20 20 21 17 10

Chemieunfall Gemeinde 4 3 2 4 7 2 1 4

Chemieunfall Stützpunkt 2 3 2 4 6 4 4 2

Strahlenschutz 0 0 1

Verkehrsunfall Gemeinde 4 3 1 1 3 1 3 2

Verkehrsunfall Stützpunkt 13 3 11 6 14 13 17 9

Infoalarm Strassenrettung 7 8 4 13

Wasser 20 10 20 18 20 30 21 23

Tierrettung 5 9 4 2 2 6 9 6

Insekten 3 11 3 34

Techn. Hilfe 8 16 23 19 15 20 22 18

Diverse 9 13 20 14 33 37 15 22

Total 250 269 274 279 263 303 252 308

35


Wochentag 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003

Sonntag 45 32 44 27 37 35 34 50

Montag 32 37 46 56 29 40 32 41

Dienstag 31 48 38 36 34 42 41 37

Mittwoch 29 38 37 38 39 43 28 42

Donnerstag 32 37 31 32 40 35 49 38

Freitag 35 45 39 48 46 51 31 49

Samstag 46 32 39 42 38 57 37 51

Total 250 269 274 279 263 303 252 308

Tageszeit 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003

0600–1800 (Tag) 143 152 155 170 157 180 152 183

1800–0600 (Nacht) 107 117 119 109 106 123 100 126

Total 250 269 274 279 263 303 252 308

Monat 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003

Januar 17 25 18 20 11 28 16 19

Februar 21 15 17 10 19 19 16 20

März 17 19 24 9 15 14 20 30

April 28 24 26 14 28 23 16 23

Mai 25 29 17 17 21 32 25 27

Juni 18 25 22 27 33 29 31 29

Juli 27 30 25 39 29 30 23 41

August 26 25 32 46 23 30 16 35

September 26 18 23 27 19 37 25 22

Oktober 18 17 17 26 21 15 24 17

November 12 21 22 19 23 30 19 22

Dezember 15 21 31 25 21 16 21 23

Total 250 269 274 279 263 303 252 308

36

36


38

Einsätze 2010 chronologisch 1–250

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

1 Samstag 02.01.2010 Diverse Hofstettenstrasse, Thun 1539 Defekter Brenner des Heizölofens verursachte starken

Geruch. Kontrolle mit Miniwarn. Brandspuren ausserhalb des

Brennergehäuses ersichtlich. Kaminfeger aufgeboten

2 Samstag 02.01.2010 Rauchentwicklung Marquard Wocherstr., Thun 1955 Die in der Aschenschale des Cheminées aufbewahrten Kerzen

schmolzen und verusachten starken Rauch in der Wohnung.

Ausser Lüften der Wohnung mittels Durchzug keine weitere

Intervention der FW Thun notwendig

3 Samstag 02.01.2010 autom. Brandalarm Bahnhof SBB, Thun 2002 BMA ohne festgestellte Ursache ausgelöst. BMA zurückgestellt.

Keine weitere Intervention der FW Thun notwendig

4 Dienstag 05.01.2010 Ölereignis Stützpunkt Haubenstr., Oberdiessbach 1301 FW Oberdiessbach hat die gut ersichtliche Dieselspur bereits

gereinigt. Seitens der FW Thun keine weitere Intervention

notwendig

5 Donnerstag 07.01.2010 Rauchentwicklung Bälliz, Thun 1303 Passanten melden schwarzen Rauch auf dem Dach. Der

Mieter hatte nach längerer Zeit das Cheminée wieder

eingeheizt, dabei entstand der schwarze Rauch. Kontrolle der

Wohnung mit Wärmebildkamera

6 Donnerstag 07.01.2010 Autobrand Gemeinde Lindenweg, Thun 1414 Mit Feuerlöscher das brennende Fahrzeug soweit gelöscht,

dass angrenzendes Fahrzeug umparkiert werden konnte.

Dann unter Atemschutz und mit HPC CAFS das brennende

Fahrzeug gelöscht

7 Donnerstag 07.01.2010 Autobrand Gemeinde Gartenstrasse, Thun 1503 Der Fahrzeughalter heizte mittels Heizstrahler sein Fahrzeug,

dabei geriet das Fahrzeuginnere in Brand. Der Halter löschte

das Fahrzeug mit Wasser so gut wie möglich, den Rest

löschte die FW Thun


39

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

8 Samstag 09.01.2010 Techn. Hilfe Dorfstrasse, Uttigen 0329 Brand in der Sägerei durch FW Uetendorf und FW Uttigen

gelöscht. Absuchen der Sägerei von UG bis zum Dachbereich

mittels Wärmebildkamera

9 Sonntag 10.01.2010 Techn. Hilfe Meiersmaadstr., Schwanden 2241 FW Sigriswil löschte Kaminbrand. Kontrolle mit Wärmebildkamera

1. und 2. Boden.

10 Montag 11.01.2010 autom. Brandalarm Aarezentrum, Thun 1403 Reko vor Ort. Bei Reinigunsarbeiten wurde die BMA

ausgelöst. Keine weitere Intervention der FW Thun notwendig

11 Mittwoch 13.01.2010 Verkehrsunfall Burgdorfstr., Oberdiessbach 1659 Frontalkollision von 2 PW's fordert 5 Verletzte. Die Verletzten

Stützpunkt konnten aber durch die Sanität geborgen werden. Daher kein

Ausrücken der FW Thun auf den Schadensplatz

12 Donnerstag 14.01.2010 autom. Brandalarm Malerweg, Thun 1708 Brandmelder im 3. UG im Raum hinter Gitterzaun gefunden.

Keine weitere Intervention der FW Thun notwendig

13 Samstag 16.01.2010 Ölereignis Stützpunkt Oberdorfstr., Steffisburg 1526 Dieselöl beim Tanken ausgelaufen. Info durch EL FW Steffisburg,

dass 4 Säcke Ölbinder verwendet wurden

14 Mittwoch 20.01.2010 Rauchentwicklung von May Strasse, Thun 1207 Rauchgeruch in Einstellhalle feststellbar. Reko mit Wärmebildkamera.

In Aschenbecher im hinteren Teil der EH ist Plastik

und Papier verbrannt. Keine weitere Intervention notwendig

15 Freitag 22.01.2010 Tierrettung Dorf 11, Allmendingen 0826 Katze unter Schulpavillon eingeklemmt. Mit Hebekissen und

Spreizer Pavillon angehoben und Katze befreit

16 Montag 25.01.2010 Ölereignis Stützpunkt Staatsstrasse, Oberhofen 1440 ca. 400 Meter lange Ölspur auf der Strasse. Stützpunkt FW

Thun als Beratung vor Ort. Intervention mit 3 Säcken Ölbinder

17 Dienstag 26.01.2010 Techn. Hilfe Frutigenstrasse, Thun 1736 Eingeklemmte Person in Lift. Person lokalisiert und mit

Dreikant-Schlüssel Lifttür geöffnet

18 Montag 01.02.2010 autom. Brandalarm Rösslimatte, Gwatt 1010 Infolge Abbrucharbeiten mit starker Staubentwicklung wurde

die BMA ausgelöst. Keine weitere Intervention notwendig


40

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

19 Montag 01.02.2010 Brand Gemeinde Forstweg, Thun 2255 Brand einer Waschmaschine im 1. UG. Rauchvorhang vor

Kellertür gesetzt. As-Trupp ins 1. UG abgestiegen und Waschmaschine

gelöscht

20 Dienstag 02.02.2010 Chemieunfall Stöckliweg, Thun 0930 Undefinierbarer Geruch festgestellt. Messung durch

Gemeind Chemiefachberater mit X­AM 7000 und Drägerröhrchen. Wert

unter der Nachweisgrenze

21 Samstag 06.02.2010 Brand Stützpunkt Staatsstrasse, Oberhofen 0226 Unterstützung der FW Oberhofen/Hilterfingen bei Brandbekämpfung.

Einsatz der ADL auf Dach und Innenangriff mit

4 As-Trupps

22 Samstag 06.02.2010 Rauchentwicklung Fasanenweg, Thun 2036 Öl beim Kochen fing Feuer. Bewohner hat Feuer selbst

gelöscht. Reko vor Ort. Starker Rauchgeruch in Treppenhaus

und Wohnug festgestellt. Bewohner angewiesen gut zu lüften

23 Samstag 06.02.2010 autom. Brandalarm Burgstrasse, Thun 2322 Reko vor Ort. BMA wurde bereits zurückgestellt. Auslösender

Melder im Fumoir gefunden. Keine weitere Intervention

notwendig

24 Montag 08.02.2010 autom. Brandalarm Rösslimatte, Gwatt 0754 Arbeiten im Gebäude haben die BMA ausgelöst. Keine

weitere Intervention notwendig

25 Dienstag 09.02.2010 Autobrand Gemeinde Aarefeldstrasse, Thun 0125 Brennendes Fahrezeug auf Parkplatz mit Schnellangriff CAFS

ab TLF 1 gelöscht. Kühlen und Kontrolle mit Wärmebildkamera

26 Freitag 12.02.2010 Techn. Hilfe J.V. Widmannstr. 4, Thun 1044 Polizei fordert Sichtschutz an. Modul Rettung 2 mit MTF auf

den Schadenplatz gebracht

27 Freitag 12.02.2010 autom. Brandalarm Bahnhof SBB, Thun 1757 BMA ohne festgestellte Ursache ausgelöst. BMA zurückgestellt.

Keine weitere Intervention der FW Thun notwendig

28 Sonntag 17.02.2010 Wasser Allmendingen-Allee, Thun 0818 An Hydrant angeschlossener Schlauch geplatzt. Reko vor Ort

und nach Rückfrage bei Energie Thun Hydrant abgestellt


41

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

29 Montag 15.02.2010 Infoalarm Frutigen 1032 Eine Person in Frutigen in Gülleloch gefallen. Keine

Strassenrettung Intervention durch A-Stützpunkt Thun notwendig

30 Dienstag 16.02.2010 Ölereignis Stützpunkt Enteneggen, Gunten 1940 Beim Überfahren eines grossen Steins (Steinschlag) wurde

beim Fahrzeug die Ölwanne aufgerissen und es entstand eine

800 m lange Ölspur. Mit CFK und Streuwagen Öl gebunden

und Unfallstelle über Nacht mit Triopanen und Blitzlicht

markiert

31 Mittwoch 17.02.2010 Rauchentwicklung Hofstettenstrasse, Thun 1739 Anwohner stellen Rauch in Wohnung im 2. Stock fest. Reko

vor Ort. Wohnungseigentümerin vergass Bratpfanne auf Herd.

Keine weitere Intervention notwendig

32 Donnerstag 18.02.2010 Ölereignis Gemeinde Eisenbahnstrasse, Thun 0900 Ausgelaufenes Öl nach Unfall zwischen Roller und Personenwagen

mit Ölbinder gebunden

33 Freitag 19.02.2010 Techn. Hilfe Frutigenstrasse, Thun 1752 Person aus steckengebliebenem Lift befreit

34 Dienstag 23.02.2010 autom. Brandalarm ESH Nünenstrasse, Thun 1316 BMA wahrscheinlich durch Motorstart ausgelöst. Reko vor

Ort. Keine weitere Intervention druch FW Thun

35 Donnerstag 25.02.2010 Diverse A6, Spur Leo, Kiesen 1342 Gemäss Alarmierung REZ brennt Mittelstreifen. Nach Reko

vor Ort festgestellt, dass es sich lediglich um starke Staubentwicklung

handelt

36 Donnerstag 25.02.2010 autom. Brandalarm Parkhaus City Nord, Thun 1835 Reko vor Ort. Technischer Fehlalarm wegen Bauarbeiten.

Keine weiteren Massnahmen notwendig

37 Samstag 27.02.2010 Verkehrsunfall Steghalten, Amsoldingen 1205 Nach Selbstunfall eine Person eingeklemmt. Bei Auto Dach

Stützpunkt entfernen und Person mit Rettungsbrett bergen. Brandschutz

mit Feuerlöscher, absichern der Unfallstelle und Verkehrsregelung.

Ausgelaufenes Öl gebunden

38 Sonntag 28.02.2010 autom. Brandalarm Frutigenstrasse, Thun 1659 Handmelder eingeschlagen. An Melder Glas ersetzt und

Anlage zurückgestellt. Keine weitere Intervention notwendig


42

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

39 Montag 08.03.2010 Autobrand Gemeinde A6, nach Allmendtunnel 1934 PW in Vollbrand ab TLF gelöscht. Schadenplatz abgesperrt

und beleuchtet. Mithilfe bei der Bergung des Fahrzeugs

40 Dienstag 09.03.2010 autom. Brandalarm Rösslimatte, Gwatt 1125 Brandmelder war nicht auf Tagschaltung umgeschaltet und

wurde durch Schleifarbeiten (Staub) ausgelöst. Reko vor Ort.

Keine weitere Intervention durch FW Thun notwendig

41 Mittwoch 10.03.2010 Tierrettung Wimmis 0837 Kommandoruf REZ. FW Spiez benötigt «Gstältli» für Tierrettung.

FWT verfügt über keines, daher an BF Bern verwiesen

42 Sonntag 14.03.2010 Infoalarm Gstaad 0422 Frontalkollision von 2 PW's. 1 Person eingeklemmt. Rückruf

Strassenrettung an REZ. REZ meldet keine Intervention durch FW Thun

notwendig

43 Freitag 19.03.2010 autom. Brandalarm Hofstettenstrasse, Thun 1007 Sprinkleranlage ohne Druck. Reko vor Ort. Abwart avisiert

Störungsdienst. Keine weitere Intervention notwendig

44 Freitag 19.03.2010 Ölereignis Gemeinde Bernstrasse, Thun 1525 Infolge defektem Ausguss sind ca. 150 l Sägeöl in Materialraum

ausgelaufen. Da keine Umweltgefährdung vorlag wurde

durch Mat D FW Thun Ölbinder geliefert und vom Veursacher

gestreut und entsorgt

45 Freitag 19.03.2010 Ölereignis Stützpunkt alte Bernstrasse, Heimberg 2201 Dieselöl bei Tankstelle ausgelaufen. Beratung FW Heimberg.

Diese bindet das Dieselöl mit Bindemittel

46 Samstag 20.03.2010 Kaminbrand Burgistein 1039 FW Burgistein fordert EL mit Wärmebildkamera an. Kontrolle

hat dann keine Besonderheiten aufgezeigt

47 Samstag 20.03.2010 Ölereignis Gemeinde Föhrenweg, Thun 2018 Reko vor Ort. Flüssigkeit entpuppte sich dann aber nicht als

Öl sondern als Kühlerflüssigkeit

48 Sonntag 21.03.2010 Diverse Lachenweg, Thun 0837 Passanten melden Gasaustritt. Reko vor Ort und Aufgebot an

Energie Thun. Pikett findet undichte Schraube und zieht diese

fest


43

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

49 Sonntag 21.03.2010 Brand Gemeinde Hofackerstrasse, Gwatt 1840 Maschinenbrand in Werkhalle. Erkunden und Aufgebot an LZ.

Löschangriff unter AS mit Lüfter. Werkstatt mit MGV entraucht.

Brandwache Kp 1 aufgeboten

50 Dienstag 23.03.2010 autom. Brandalarm Grabenstrasse, Thun 0739 Infolge der derzeitigen Bauarbeiten wurde die nicht

ausgeschaltete BMA ausgelöst. Reko vor Ort. Keine weitere

Intervention durch FW Thun

51 Mittwoch 24.03.2010 Ölereignis Stützpunkt A8, Spur Leo, Faulensee 1138 Bei Lieferwagen wurde der Dieseltank aufgerissen und ca. 50

Liter Dieseltreibstoff flossen z.T. in die Kanalisation. Fz Tank

abgesogen und Treibsoff aufgefangen. Stark verschmutze

Fahrbahn mit Ölbinder eingestreut

52 Freitag 26.03.2010 autom. Brandalarm Scheibenstrasse, Thun 1114 Reko vor Ort. BMA wurde durch technische Störung der

Anlage ausgelöst. Keine weitere Intervention durch FW Thun

notwendig

53 Freitag 26.03.2010 Rauchentwicklung Burgstrasse, Thun 2143 Rauch durch Überhitzung einer Pfanne. Mit Lüfter Rauch aus

Wohnung und Treppenhaus geblasen

54 Sonntag 28.03.2010 Autobrand Gemeinde Seestrasse, Thun 0559 Auto in Vollbrand mit Wasser und Schaum ab TLF gelöscht

55 Dienstag 30.0.2010 Ölereignis Gemeinde Allmendstrasse, Thun 1155 Pneukran mit ausgezogenem Ausleger umgekippt. Mit Fass

und Becken auslaufende Stoffe aufgefangen. Mit Terraperl

und Rodiasorb gebunden. Schacht gesichert. In der Nacht

Schadenplatz mit Ballon und Scheinwerfer beleuchtet. Nach

Aufstellen des Krans Schacht ausgesaugt

56 Donnerstag 01.04.2010 Chemieunfall Feuerwerkstrasse, Thun 1029 Gasaustritt bei Acetylenflasche. Abpressen und Nieder-

Gemeinde schlagen der Gase durch MGV mit Wassernebel

57 Sonntag 04.04.2010 autom. Brandalarm Untere Hauptgasse, Thun 1841 Starke Rauchentwicklung in der Küche löste die BMA aus.

Reko vor Ort. Keine weitere Intervention notwendig


44

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

58 Montag 05.04.2010 Brand Gemeinde Eggenweg, Thun 1036 Brand einer Waschmaschine. Treppenhaus mit Kleinlüfter

rauchfrei gemacht und in der Waschküche eine Abluftöffnung

geschaffen und Brandherd gelöscht

59 Montag 05.04.2010 Brand Gemeinde Stöckliweg, Thun 1944 Die von Kindern in Brand gesetzte Thujahecke war bei

unserem Eintreffen durch den Hausbesitzer schon gelöscht

worden. Reko vor Ort. Keine weitere Intervention durch FW

Thun notwendig

60 Donnerstag 08.04.2010 autom. Brandalarm Talackerstrasse, Thun 0643 Durch Staub bei Reinigunsarbeiten wurde die BMA ausgelöst.

Reko vor Ort. Keine weitere Intervention durch FW Thun

notwendig

61 Donnerstag 08.04.2010 Brand Gemeinde Marktgasse, Thun 2333 Kerze verursachte einen Schwellenbrand, welcher von den

Gästen gelöscht wurde. Massiver Brandgeruch in Wohnungen

und Treppenhaus. Mit Kleinlüfter sämtliche Räume rauchfrei

gemacht

62 Freitag 09.04.2010 Diverse Bälliz, Thun 0209 Sicherheitspatrouille meldet nicht definierbaren Brandgeruch.

Reko vor Ort. Bälliz im Bereich UBS – Mc Donald abgesucht.

Keine Ursache gefunden, daher keine weitere Intervention

druch FW Thun notwendig

63 Sonntag 11.04.2010 Brand Gemeinde Burgstrasse, Thun 0126 Brand von Abfall auf Parkplatz mit Wasser aus Hydrant

gelöscht

64 Sonntag 11.04.2010 Tierrettung Obermatt, Goldiwil 1645 Katze auf Baum. Stellen der Handschiebeleiter und Rettung

der Katze

65 Montag 12.04.2010 Ölereignis Stützpunkt Kiestag, Spiezwiler 1648 Beratung der FW Spiez vor Ort betreffend Traktor mit

defektem Hydraulikschlauch

66 Dienstag 13.04.2010 autom. Brandalarm Allmendtunnel, Spur Leo 2218 Reko vor Ort. Mittel auf Spur Leo einfahren und abziehen

lassen. BMA wurde durch hohe Abgaskonzentration ausgelöst


45

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

67 Mittwoch 14.04.2010 Verkehrsunfall A6, Spur Rita 1635 Selbstunfall PW mit 3 beteiligten Personen. Bei Eintreffen EL

Stützpunkt sind die Personen nicht mehr im Fahrzeug. Nach Absprache

mit KAPO keine weitere Intervention durch FW Thun

notwendig

68 Mittwoch 14.04.2010 Wasser Seestrasse, Thun 2019 Wasser im 1. UG welches von der Decke tropft. Reko vor Ort.

Wasserleck wird gefunden. Keine weitere Intervention durch

FW Thun notwendig

69 Samstag 17.04.2010 Ölereignis Gemeinde Scheidweg, Thun 2318 Nach Selbstunfall Ölwanne aufgerissen. Die Strasse wurde

ca. auf 50 Meter mit Motorenöl verschmutzt. 2 verletzte

Personen die von der Ambulanz geborgen wurden. Mit

Terraperl Öl gebunden

70 Sonntag 18.04.2010 Ölereignis Stützpunkt Schwarzeneggstr., Steffisburg 1434 Unbekanntes Fahrzeug fuhr über den Randstein und riss die

Ölwanne auf und ca. 4 Liter Öl flossen auf die Fahrbahn. EL

FW Steffisburg verlangt Beratung des Stützpunkt vor Ort.

Reko vor Ort. Ölspur duch FW Steffisburg aufgenommen.

Keine Ölverschmutzung im Erdreich

71 Dienstag 20.04.2010 Chemieunfall Strandbad, Thun 1003 Bei Wartungsarbeiten an der Amoniakanlage wurde der Alarm

Gemeinde ausgelöst. Reko vor Ort. Keine weitere Intervention durch FW

Thun notwendig

72 Dienstag 20.04.2010 Brand Stützpunkt Jungfraustrasse, Uetendorf 2205 Brand von einem Mehrfamilienhaus mit Gewerbebetrieb. FW

Uetendorf fordert Stützpunkt FW Thun an. Löscharbeiten

mittels ADL auf Dach sowie TLF

73 Mittwoch 21.04.2010 Verkehrsunfall Hofacker, Burgistein 2257 Fahrer rutsche mit Fahrzeug Böschung hinunter. Bei Eintreffen

Stützpunkt EL FW Thun wurde der Fahrer bereits durch die Rettungsdienste

betreut. Keine auslaufenden Flüssigkeiten feststellbar,

daher keine weitere Intervention FW Thun notwendig

74 Freitag 23.04.2010 autom. Brandalarm Nünenenstrasse, Thun 1026 Es wurde kein auslösender Brandmelder gefunden. Anlage

konnte duch FW Thun nicht zurückgestellt werden. Keine

weitere Intervention durch FW Thun notwendig


46

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

75 Freitag 23.04.2010 autom. Brandalarm Scherzligkirche, Thun 1040 Es wurde kein auslösender Brandmelder gefunden. Anlage

konnte duch FW Thun nicht zurückgestellt werden. Keine

weitere Intervention durch FW Thun notwendig

76 Freitag 23.04.2010 autom. Brandalarm Bostudenstrasse, Thun 1053 Es wurde kein auslösender Brandmelder gefunden. Anlage

konnte duch FW Thun nicht zurückgestellt werden. Keine

weitere Intervention durch FW Thun notwendig

77 Donnerstag 22.04.2010 Techn. Hilfe Hausmatt, Seftigen 2257 Kdt FW Seftigen fordert nach Entstehungsbrand in Scheune

Wärmebildkamera an. Entfernen von Holzbretter mittels

Motorsäge und Kontrolle mit WBK. Keine weitere Intervention

notwendig

78 Samstag 24.04.2010 Ölereignis Gemeinde Lachenkanal, Thun 1745 Bei Segelboot wurde die Betriebsstoffleitung nicht korrekt

angeschlossen, so dass eine geringe Menge Betriebsstoff in

das Wasser gelangte. Mit Rhodiasorbflies rund um das

Segelboot das Wasser gereinigt

79 Samstag 24.04.2010 Ölereignis Gemeinde Steghalten 1829 Infolge Selbstunfall (Einfahrt Steghaltenstutz – Fahrzeug im

Glütschbach) Verunreinigung der Fliessgewässer durch

Benzin. Entlang des Glütschbachs 3 Ölsperren installiert.

Seitens der FWT keine weitere Intervention notwendig

80 Sonntag 25.04.2010 Rauchentwicklung Länggasse, Thun 2006 Hausbewohner vergassen die Herdplatten abzuschalten.

Rauchabzug demontiert und mit Wärmebildkamera die stark

verrusste Umgebung kontrolliert. Seitens der FWT keine

weitere Intervention notwendig

81 Montag 26.04.2010 Ölereignis Gemeinde Regiebrücke, Schwäbis 1301 Infolge Selbstunfall (Sturz eines Motorrollers) wurde Öl auf der

Fahrbahn festgestellt. Mit Ölbinder die dieselverschmutzte

Fahrbahn eingestreut und via REZ Strassenwischmaschine

zur Reinigung aufgeboten

82 Dienstag 27.04.2010 Autobrand Stützpunkt A6 Spur Leo, Ausfahrt Rubigen 1520 Fahrzeugbrand mit HPC-CAFS gelöscht und anschliessend

mit Wasser gekühlt


47

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

83 Freitag 30.04.2010 autom. Brandalarm Bahnhof SBB, Thun 2043 Während der Störungsbehebung der Klimaanlage entwich

Warmluft und löste die BMA aus. Reko vor Ort. Keine weitere

Intervention notwendig

84 Samstag 01.05.2010 Ölereignis Gemeinde Goldiwilstrasse–Bahnhofplatz, Thun 1040 STI Bus verliert Dieselöl. Ölspur Goldwilstrasse–Burgstrasse–

Marktgasse–Aarestrasse–Bahnhofplatz. Gesamte Strecke

durch EL 1 + EL 2 kontrolliert. Infolge starken Regenfällen kein

Öl auf der Strasse sichtbar. Rücksprache mit AWA. Keine

Intervention durch Öl- und ABC-Wehr notwendig

85 Sonntag 02.05.2010 Wasser Eisenbahnstrasse, Thun 0620 Wasserschaden im Keller durch Rohrbruch. Vor Ort jedoch

festgestellt, dass es nur ca. 1 cm Wasser im Veloraum hatte.

Empfohlen mit Lappen das Wasser aufzunehmen

86 Montag 03.05.2010 Autobrand Gemeinde Grabenstrasse, Thun 2031 Brandausbruch bei abgestelltem Wohnwagen in der

Fahrzeughalle von Mitarbeitern ab Haushydrant gelöscht.

Fahrzeug gekühlt und mit MVG Halle rauchfrei gemacht

87 Dienstag 04.05.2010 autom. Brandalarm Talackerstrasse, Thun 1300 Staub bei Bauarbeiten löste BMA aus. Kontrolle und Anlage

zurückgestellt. Keine weitere Intervention durch FW Thun

notwendig

88 Mittwoch 05.05.2010 Ölereignis Gemeinde Lerchenfeldstrasse, Thun 1320 Aus PW in Einstellhalle lief eine minimale Menge Benzin aus.

Mit Ölbinder gestreut. Keine weitere Intervention durch FW

Thun notwendig

89 Dienstag 04.05.2010 Ölereignis Stützpunkt Tschingelstrasse, Sigriswil 0829 Kommandoruf wegen Ölspur auf Tschingelstrasse. Kontrolle

vor Ort. FW Sigriswil hat Ölspur mit eigenen Mitteln gebunden.

Keine weitere Intervention durch FW Thun notwendig

90 Freitag 07.05.2010 Ölereignis Stützpunkt Steffisburg 1135 FW Steffisburg verlangt Stüpt FW Thun vor Ort. Dieselspur

von Steffisburg bis Teuffenthal. Dieselspur bis Teuffenthal

begutachtet. Die Verunreinigung war minim. Aus Sicherheitsgründen

wurde auf eine Distanz von 5 km Ölbinder gestreut.

Es bestand keine Gefahr von Gewässerverschmutzung


48

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

91 Sonntag 09.05.2010 autom. Brandalarm Bahnhof SBB, Thun 2219 Reko vor Ort und Absuchen des Gebäudeteils Nord. Kein

Brandherd oder Rauch gefunden. BMA zurückgestellt

92 Montag 10.05.2010 Ölereignis Gemeinde Scheibenstrasse, Thun 1636 Schwacher Ölfilm auf Aare bei Auslauf Turbine. Film mit

Bioversal gebrochen. Keine weitere Intervention durch FW

Thun notwendig

93 Montag 10.05.2010 Wasser Goldiwilstrasse, Thun 1636 Auf der Terrasse in Bodensenke um Ablauf ca. 50 mm

Wasser! Keine Intervention durch FW Thun notwendig

94 Montag 10.05.2010 Brand Gemeinde Frutigenstrasse, Thun 1952 Brand in Kellerabteil mit Rauchentwicklung Richtung Treppenhaus

und Einstellhalle. Rauchvorhang gesetzt und mit Kleinlüfter

Überdruck in Treppenhaus erzeugt. Mit 2 Trp durch 2

Eingänge Brandherd gesucht, gefunden und gelöscht. Mit

MGV Einstellhalle rauchfrei gehalten. Rauch aus Keller durch

Auslassöffnung gedrückt. Vorsorglich ein Block evakuiert.

Kp 1 für Brandwache aufgeboten. Nachkontrolle wegen

Rauchgeruch am 12.05.2010

95 Mittwoch 12.05.2010 Infoalarm Frutigen 1516 Meldung SR Frutigen. Wagen liegt auf der Seite und

Strassenrettung Personen eingeklemmt. Rücksprache über REZ. Keine

Intervention durch Stüpt Thun notwendig

96 Mittwoch 12.05.210 Brand Gemeinde Beatriceweg, Thun 1721 Brand einer Waschmaschine. Praktisch keine Rauchentwicklung.

Maschine abgehängt und ins Freie gestellt. Nach Öffnen

der Maschine Brandgeruch feststellbar. Keine weitere

Intervention durch FW Thun notwendig

97 Freitag 14.05.2010 autom. Brandalarm Mönchstrasse, Thun 1849 BAM durch technischen Defekt ausgelöst. Reko vor Ort und

BMA zurückgestellt. Keine weitere Intervention durch FW

Thun notwendig

98 Samstag 15.05.2010 Brand Gemeinde Mönchstrasse, Thun 2039 Brand einer Lautsprecherbox im Keller durch Anwohner bereits

gelöscht. Reko vor Ort und zweimalige, zeitverschobene

Kontrolle mit Wärmebildkamera. Keine weitere Intervention

durch FW Thun notwendig


49

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

99 Dienstag 18.05.2010 Ölereignis Gemeinde Gwattstrasse, Thun 0946 Reisecar verursacht Ölspur auf Parkplatz. Aufnehmen des

Mediums mit Bindemittel

100 Donnerstag 20.05.2010 Brand Gemeinde Frutigenstrasse, Thun 1506 Umbauarbeiten in der Lüftungszentrale im 8. Stock lösten

Brand aus. Erkunden vor Ort. Brand durch Arbeiter bereits

gelöscht. Kontrolle mit Wärmebildkamera und löschen

einzelner Glutnester. Die beiden Arbeiter erleiden eine Rauchgasvergiftung

und werden mit Sauerstoff ab TLF erstversorgt

und dann dem Rettungsdienst übergeben

101 Freitag 21.05.2010 Verkehrsunfall Dorfstrasse, Uttigen 1704 Kollision von 2 Personenwagen mit 3 verletzten und

Stützpunkt eingeklemmten Personen. Bergung der Personen aus dem

Fahrzeug und an Ambulanz und REGA übergeben

102 Samstag 22.05.2010 Wasser Länggässli, Thun 2239 Wegen techn. Defekt einer Leitung läuft Wasser aus. Reko vor

Ort. Sämtliche Zuleitungen wurden abgestellt und in

Absprache mit Hauseigentümer Sanitärfirma aufgeboten.

Keine weitere Intervention durch FW Thun

103 Sonntag 23.05.2010 Diverse Schloss, Thun 1612 Reko vor Ort mit Polizei. Person wollte zuoberst im Dachstock

für eine Aufführung ein Tuch anbringen und hatte sich verstiegen

und bekam Angst. Durch Zureden konnte die Person ohne

Intervention der FW Thun dazugebracht werden herunterzusteigen

104 Freitag 28.05.2010 Wasser Alpenstrasse, Thun 2209 Wasser läuft durch Decke in Keller. Reko vor Ort. Problem

konnte nicht lokalisiert werden. Haupthahn des Gebäudes

schliessen. Keine weitere Intervention durch FW Thun

105 Samstag 29.05.2010 Verkehrsunfall Mörseren, Schwanden 1822 Unfall mit eingeklemmter Person in landwirtschaftlichem

Stützpunkt Fahrzeug. A/B Stützpunkteinsatz mit Ortswehr Schwanden,

welche vor Eintreffen unserer Ei-Mittel den Fahrer bergen

konnte


50

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

106 Sonntag 30.05.2010 Ölereignis Stützpunkt Gunten 1120 ca. 400 Meter lange Ölspur auf der Fahrbahn von Gunten

Richtung Merligen. Binder gestreut. Keine Gefährdung der

Gewässer. Bindemittel wird durch Wischmaschine der Gde

Sigriswil aufgeputzt

107 Montag 31.05.2010 Ölereignis Stützpunkt Adelboden 1202 Benzinfleck bei Quellfassung. Tel. Kontaktaufnahme mit FW

Adelboden und AWA aufgeboten. Keine weitere Intervention

durch FW Thun notwendig

108 Montag 31.05.2010 Autobrand Gemeinde Marquard Wocherstr., Thun 1949 Auto in Vollbrand mit Übergriff auf 2. Fahrzeug und Hecke.

Brand mit HPC CAFS gelöscht und Schadenplatz gereinigt

109 Mittwoch 02.06.2010 Wasser Allmendstrasse, Thun 0442 In Keller angeschlossener Wasserschlauch löste sich von der

Schelle. Keller wurde dadurch ca. 30 cm hoch geflutet. Mit 2

Tauchpumpen Wasser abgepumpt

110 Donnerstag 03.06.2010 autom. Brandalarm Panoramastrasse, Thun 2047 Bei unserem Eintreffen war die BMA breits zurückgestellt.

Keine Ursache gefunden. Keine weitere Intervention durch FW

Thun notwendig

111 Freitag 04.06.2010 Brand Gemeinde Bürglenstrasse, Thun 1217 Zimmerbrand durch Kerzen verursacht. Im Treppenhaus mit

Lüfter Überdruck aufgebaut und Rauchvorhang gesetzt. Unter

AS in Wohnung vorgerückt und Brand gelöscht. Wohnung

gelüftet und mit Wärmebildkamera kontrolliert. Bewohnerin

mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an Ambulanz übergeben

112 Samstag 05.06.2010 autom. Brandalarm Bierigutstrasse, Thun 0626 Reko vor Ort und Gebäude abgesucht. Keine Ursache gefunden.

Keine weitere Intervention durch FW Thun notwendig

113 Sonntag 06.06.2010 autom. Brandalarm Riedstrasse, Hünibach 0820 Entwichener Dampf aus der Küche löste die BMA aus. Reko

vor Ort. Keine weitere Intervention durch FW Thun notwendig


51

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

114 Sonntag 06.06.2010 Wasser Wartbodenstrasse, Thun 2010 Die starken Niederschläge schwemmten von einem Waldweg

Geröll und Schlamm auf die Wartbodenstrasse und vor die

Garage der Liegenschaft. Reko vor Ort. Abflussrinne war

bereits gesäubert. Via REZ das TBA zur Strassenreinigung

aufgeboten

115 Mittwoch 09.06.2010 Verkehrsunfall Lauenenweg, Schwanden 0832 Arbeiter unter Baumaschine eingeklemmt. Bei Anfahrt der

Stützpunkt Einsatzkräfte kommt Meldung, dass Verunfallter geborgen

wurde. Einsatz abgebrochen. EL fährt auf Schadenplatz

116 Donnerstag 10.06.2010 Brand Gemeinde Bonstettenpark, Thun 1606 Stroh, welches in einem Erdbeerfeld eingebettet war, fängt

Feuer. Durch den extrem starken Föhnwind entstand ein

Flächenbrand. Mit Schnellangriff Feuer gelöscht. Danach mit

Schlauchtransporter ca. 600 m Transportleitung aufgebaut

und mit fünf Druckleitungen das ganze Feld bewässert um

Funkensprung zu vermeiden

117 Freitag 11.06.2010 autom. Brandalarm Panoramastrasse, Thun 0917 Durch den verursachten Staub bei der Totalreinigung der

Büros wurde die BMA ausgelöst. Reko vor Ort und BMA

zurückgestellt. Keine weitere Intervention durch FW Thun

notwendig

118 Mittwoch 16.06.2010 Autobrand Gemeinde Freiestrasse, Thun 1709 Fahrzeug wurde durch Lenker bereits gelöscht. Nach

Kontrolle mit der Wärmebildkamera wurde nachträglich

mittels Einsatz ab TLF Fahrzeug gekühlt

119 Freitag 18.06.2010 Ölereignis Stützpunkt Stockhornweg, Oberdiessbach 1941 Auslaufender Dieseltreibstoff. Infolge der sehr starken

Niederschläge konnte keine grosse Verschmutzung festgestellt

werden. Seitens Öl-/ABC-Wehr Thun keine weitere

Intervention notwendig

120 Samstag 19.06.2010 Brand Stützpunkt Frutigen 0207 Maschinenbrand in Produktionshalle. Brand durch FW

Frutigen gelöscht. Mit Mobilem Grossventilator die stark

verrauchten Hallen gelüftet


52

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

121 Samstag 19.06.2010 Ölereignis Stützpunkt Wimmis-Reichenbach-Kiental 1121 Landwirtschaftliches Fahrzeug verlor auf der ganzen Strecke

sämtliches Hydrauliköl. Auf Grund der sehr starken Niederschläge

und nach Rücksprache mit dem AWA wurde entschieden,

dass mit Ausnahme beim abgestellten Fahrzeug,

nicht gestreut wird

122 Sonntag 20.06.2010 autom. Brandalarm Feldstrasse, Thun 1505 Reko vor Ort. Keine Ursache gefunden. BMA zurückgestellt

und quittiert. Keine weitere Intervention durch FW Thun

notwendig

123 Mittwoch 23.06.2010 autom. Brandalarm Schloss Schadau, Thun 1156 Reko vor Ort. BMA wurde in der Küche ausgelöst. Anlage war

bei unserem Eintreffen bereits zurückgestellt. Keine weitere

Intervention durch FW Thun notwendig

124 Sonntag 27.06.2010 Ölereignis Gemeinde Schulanlage Schönau, Thun 1300 Beim Überfahren eines Randsteins wurde die Ölwanne

aufgerissen. Dabei wurde der Motorenblock verschoben und

der Airbag ausgelöst. Reko vor Ort. Abdichten des Abwasserschachtes

und aufnehmen der Ölspur/-Lache mittels

Ölbindemittel

125 Montag 28.06.2010 Brand Gemeinde Burgstrasse, Thun 0228 Automatischer Brandalarm. Während der Anfahrt meldet REZ

Rauch aus dem Gebäude. Ganzer Löschzug aufgeboten.

Brand einer Pfanne bei Eintreffen bereits gelöscht. Rauch ab

dem 2. Boden mit dem MGV bereichsweise durchgelüftet.

Keine weitere Intervention durch FW Thun notwendig

126 Dienstag 29.06.2010 Tierrettung Rütlistrasse, Thun 0626 Katze mit Autodrehleiter ab 6 m hoher Tanne geholt

127 Donnerstag 01.07.2010 Brand Gemeinde Kasernenstrasse, Thun 1526 Brand einer Kehrrichtmulde war bei unserem Eintreffen schon

gelöscht. Kühlen der Mulde mit Schnellangriff ab TLF 1

128 Samstag 03.07.2010 Ölereignis Stützpunkt Bürglenweg, Heimberg 2317 Grosse Benzinlache auf Parkplatz und Benzingeruch in

Einstellhalle. FW Heimberg fordert Beratung an. Reko vor Ort

und Messungen durchgeführt. Interne Lüftung der EH

ausgeschaltet und Aufgebot an Polizeipatrouille


53

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

129 Sonntag 04.07.2010 Wasser Aare, Uttigen 0517 Hochwasseralarm an der Messestelle Uttigen. Abfluss der

Aare 340 m 3 /s. Alarm an Chef GFO weitergeleitet

130 Sonntag 04.07.2010 Wasser Allmendingen 0548 Infolge der starken Regenfälle überläuft der Allmendingenbach.

Die verschiedenen Staustellen des Baches an der

Wylergasse werden überprüft. Alle Schieber sind jedoch mit

einem Schloss gesichert und können nicht geöffnet werden.

Da das Wasser am zurückgehen ist, ist keine weitere

Intervention der FW Thun notwenig

131 Sonntag 04.07.2010 Wasser Neufeldstrasse, Thun 0833 Infolge der starken Regenfälle überflutet der Allmendingenbach

im Bereich der Liegenschaft Garten und Wiese. Der

Bachlauf ist zum Teil zugewachsen und staut deshalb das

Wasser. Keine Intervention der FW Thun notwendig

132 Sonntag 04.07.2010 autom. Brandalarm Bälliz, Thun 1726 Im Trocknungsraum 2. UG blies ein Wäschetrockner sehr

heisse Luft in den Raum, welcher wahrscheinlich die BMA

ausgelöst hat. Keine Intervention durch FW notwendig

133 Dienstag 06.07.2010 autom. Brandalarm Mönchstrasse, Thun 1210 Reko vor Ort. Technischer Defekt der BMA da beim BMA kein

Alarm vorhanden war

134 Dienstag 06.07.2010 autom. Brandalarm Scheibenstrasse, Thun 1850 Reko vor Ort. Über der Eingangstür des Sitzungszimmers

leuchtete der Anzeigemelder. Im Raum war allerdings dann

kein Melder aktiv. Die Anlage konnte nicht zurückgestellt werden.

Keine weitere Intervention durch FW Thun notwendig

135 Freitag 09.07.2010 Wasser Gerberngasse, Thun 0331 Wasser läuft aus dem Gebäude durch die Haustüre. Reko vor

Ort und Hauptwasserleitung abgestellt und danach Wasser im

Kellergeschoss, 1. und 3. Boden abgesaugt

136 Freitag 09.07.2010 Ölereignis Stützpunkt A 6, Autobahnausfahrt, Kiesen 0824 PW überfuhr ein auf der Autobahn liegendes Holzstück. Dabei

wurde der Benzintank aufgerissen und es floss ca. 30 Liter

Diesel aus. Die ca. 300 m lange Ölspur mit Binder gestreut

und TBA angwiesen den Binder aufzuwischen


54

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

137 Samstag 10.07.2010 Sturm Gemeindegebiet Thun 1801 Nach Sturm mehrere umgestürzte Bäume entfernt und

überflutete Keller ausgepumpt. Diverse Einsatzorte auf

Gemeindegebiet

138 Samstag 10.07.2010 Ölereignis Stützpunkt Hafen, Oberhofen 1900 Nach Bootsuntergang bildete sich ein Benzinfilm auf der

Wasseroberfläche. Sperre welche durch FW Oberhofen

gezogen wurde kontrolliert. Mittels 2 Rhodiasorbschläuchen

den Benzinfilm beseitigt

139 Sonntag 11.07.2010 Sturm Grenzweg, Thun 1301 Grosser Lindenbaum durch Sturm teilweise umgerissen.

Kontrolle vor Ort. Beurteilung muss jedoch durch Spezialisten

erfolgen. Schadenplatz abgesperrt und signalisiert

140 Montag 12.07.2010 Sturm Seestrasse, Thun 1800 Ein auf der Strasse liegender Baum mit Motorsäge zersägt

und von der Strasse entfernt

141 Dienstag 13.07.2010 Ölereignis Stützpunkt Styg, Teuffenthal 1710 Durch den Sturm und die starken Regenfälle wurde ein 100 l

Fass mit Altöl, das unter einem Vordach gelagert wurde, überschwemmt

und eine unbestimmte Menge Altöl versickerte im

Gras. Reko vor Ort. Schadenstelle mit Fotos dokumentiert

und Info Kdt FW Teuffenthal AWA und Mobile Streife KAPO

aufgeboten

142 Mittwoch 14.07.2010 Autobrand Gemeinde Bierigutstrasse, Thun 1005 Autobrand unter Vordach einer Tankstelle. Fahrzeug ca. 3 Meter

verschoben und unter Atemschutz mit Schnellangriff Fahrzeug

gelöscht und gekühlt

143 Mittwoch 14.07.2010 autom. Brandalarm Kirche, Amsoldingen 2046 Reko vor Ort. Kein Feuer. BMA ist blockiert, keine Anzeige der

Meldeposition. Kirche ohne Strom. BMA reagiert nicht und

kann nicht zurückgestellt werden. Techniker für BMA

aufgeboten

144 Freitag 16.07.2010 Brand Gemeinde Bahnhofstrasse, Thun 0305 Kerricht unter Baum brennt. Brand mit Schnellangriff ab TLF 1

gelöscht


55

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

145 Freitag 16.07.2010 Ölereignis Gemeinde Niesenstrasse, Thun 1547 Infolge abgeschlagenem Ventil beim Betonmischer floss ca.

15 l Hydrauliköl aus. Reko vor Ort und Öl auf Garagendach

mit Rhodiasorbflies aufgenomen und am Boden mit Ölbinder

gebunden

146 Samstag 17.07.2010 Wasser Frutigenstrasse, Thun 0455 Wasserleitungsbruch. Der starke Wasserdruck verursachte

grossen Wasserschaden in betroffenen Gebäuden und

Gärten. Grosse Mengen an Gesteinen wurden auf Strasse,

Trottoir und Vorgärten gespült. Energie Thun aufgeboten um

die beschädigte Leitung abzustellen. Strasse gesperrt und mit

dem aufgebotenen Zweiteinsatzzug die überfluteten Keller

leergepumpt

147 Samstag 17.07.2010 Techn. Hilfe Aarezentrum, Thun 0838 Personaleingang wurde nicht wie vorgesehen mittels Code

geöffnet, sondern mit dem Türalarm. Alarm konnte nicht mehr

abgestellt werden. Da die Verantwortlichen vor Ort weder

Bescheid wussten noch über einen entsprechenden Schlüssel

verfügten, entsprechenden Alarmdienst aufgeboten

148 Montag 19.07.2010 Brand Gemeinde Mittlere Strasse, Thun 1309 Brandausbruch 4. Boden mit Ausbreitung und Ausdehnung

Dachboden. Bewohner evaquiert. Atemschutz­Trupps mit

Innenangriffen. Aussenangriff mit ADL. Aufgebot ADL FW

Spiez und AS FW Steffisburg. Beide im Einsatz. Brand

gelöscht. 1 AdF FW Thun leicht verletzt. Aufgebot für Brandwache

an Kp 1

149 Mittwoch 28.07.2010 autom. Brandalarm Länggasse, Thun 1123 Reko vor Ort. BMA hat im obersten Stockwerk ausgelöst.

Keine Ursache gefunden und BMA zurückgestellt. Keine

weitere Intervention durch FW Thun notwendig

150 Donnerstag 29.07.2010 Wasser Hofstettenstrasse, Thun 0309 Wasseraustritt aus Decke infolger defekter Lüftung/Klimaanlage.

Hauswart stellt Anlage ab. Keine weitere Intervention

durch FW Thun notwendig


56

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

151 Donnerstag 29.07.2010 Chemieunfall Strandbad, Thun 1851 Automatischer Amoniakalarm vermutlich durch Blitzschlag

Gemeinde ausgelöst. Reko vor Ort. Keine weiteren Massnahmen durch

FW Thun notwendig

152 Freitag 30.07.2010 autom. Brandalarm Riedstrasse, Thun 0440 Reko vor Ort. Keine Bewohner anwesend. Sichtkontrolle von

aussen und Aufgebot an Polizeipatrouille. Absuchen der

Liegenschaft. Keine Ursache gefunden

153 Samstag 31.07.2010 Autobrand Stützpunkt A6, Spur Leo, Ausfahrt Münsingen 2052 Fahrzeug bei Eintreffen EL im Vollbrand. Unter Atemschutz

Fahrzeug mit CAFS gelöscht und anschliessend mit Wasser

gekühlt. Mit Ersteinsatz Verkehrsmanagment organisiert

154 Montag 02.08.2010 autom. Brandalarm Obere Hautpasse , Thun 0333 Reko vor Ort. BMA vermutlich durch verschmutzten Melder in

Küche ausgelöst. Melder demontiert. Da kein Ersatz

vorhanden, Anlage auf Störung gestellt

155 Montag 02.08.2010 Ölereignis Stützpunkt A8, Auffahrt Faulensee 2047 Nach Selbstunfall läuft Öl aus. Reko vor Ort. Absprache mit

AWA. Keine besonderen Massnahmen nötig. Öl auf Strasse

und Veloweg binden und Aufgebot an Tiefbauamt zur

Strassenreinigung

156 Samstag 07.08.2010 Autobrand Stützpunkt A6, Spur Rita, Einfahrt Heimberg 1723 Personenwagen ab TLF mit CAFS gelöscht und anschliessend

Motorenblock gekühlt

157 Dienstag 10.08.2010 autom. Brandalarm Im Seewinkel, Gwatt 1424 Durch Reparaturarbeiten am Boiler ist heisser Dampf

entwichen und löste die BMA aus. Reko vor Ort. Keine weitere

Intervention durch FW Thun notwendig

158 Donnerstag 12.08.2010 Ölereignis Gemeinde Bahnhof, Thun 0613 Aus umgekipptem Motorrad floss Benzin aus. Benzinflecken

mit Ölbinder abgedeckt


57

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

159 Donnerstag 12.08.2010 Rauchentwicklung Steghausweg, Thun 1701 Bewohner hatte vergessen, dass das Menu in der Pfanne

noch nicht fertig war und verliess die Wohnung. Als Rauch

aus der Wohnung kam alarmierten die Nachbarn. Die

Bewohnerin kam rechtzeitig zurück und löschte das Feuer

selbstständig. Reko vor Ort. Wohnung gut gelüftet. Keine

weitere Intervention durch FW Thun notwendig

160 Freitag 13.08.2010 autom. Brandalarm Obere Hauptgasse, Thun 0448 Durch zu langes Kochen eines Morgenmenus entwickelte sich

Rauch, welche die BMA auslöste. Reko vor Ort. Keine weitere

Intervention durch FW Thun notwendig

161 Freitag 13.08.2010 Verkehrsunfall A6, Spur Leo, bei Kiesen 1147 Fahrzeuglenker kam von der Autobahn ab, durchbrach den

Stützpunkt Wildzaun und verkeilte sein Fahrzeug zwischen zwei Bäumen.

Der Fahrer konnte sich selbst befreien. Autobatterie

abgehängt und mit Ölbecken auslaufende Flüssigkeiten

aufgefangen

162 Freitag 13.08.2010 autom. Brandalarm Rösslimatte, Gwatt 1606 Durch Abgase eines Lastwagen wurde die BMA ausgelöst.

Reko vor Ort. Keine weitere Intervention durch FW Thun

notwendig

163 Samstag 14.08.2010 Diverse Lerchenfeldstrasse, Thun 2210 Dach undicht. Nach Absprache mit REZ die Adresse eines

Dachdeckers angegeben

164 Samstag 14.08.2010 autom. Brandalarm Schwäbisgasse 1, Thun 1123 Heruntergerissener Sprinkler verursachte Druckabfall, welcher

den Alarm auslöste. Reko vor Ort. Wasserzufuhr zu Sprinkleranlage

abgestellt und Anlage entleert

165 Samstag 14.08.2010 autom. Brandalarm Aarezentrum, Thun 1142 Brandalarm in Einstellhalle. Reko vor Ort. Kein Brandherd und

kein Melder gefunden. Keine weitere Intervention durch FW

Thun


58

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

166 Montag 16.08.2010 Techn. Hilfe Spittelweg, Steffisburg 1827 Nachdem der Bewohner einen in der Wohnung brennenden

Akku aus dem Fenster geworfen und mit dem Feuerlöscher

gelöscht hat, forderte er zur Sicherheit Kontrolle durch die FW

Thun an. Kontrolle von Balkon und Vordach mittels Wärmebildkamera

ergabe keine weitere Gefahr

167 Sonntag 22.08.2010 Brand Gemeinde Bälliz, Thun 0535 Brand eines Kehrichtkübels durch vor Ort befindliche

Kehrrichtwagen mit Wasser aus eigenem Tank gelöscht. Keine

Intervention durch FW Thun

168 Sonntag 22.08.2010 autom. Brandalarm Untere Hauptgasse, Thun 1617 Brandalarm im Estrich über Dachwohnung. Reko vor Ort. Kein

Brandherd ersichtlich. Melder wurde wahrscheinlich durch die

grosse Hitze im Dachstock ausgelöst. Keine weitere Intervention

duch FW Thun

169 Montag 23.08.2010 autom. Brandalarm Hohmadstrasse, Thun 0401 Brandalarm bei freistehendem Bancomat. Reko vor Ort. Kein

Feuer oder Rauch festgestellt. Keine weitere Intervention

durch FW Thun notwendig

170 Montag 23.08.2010 autom. Brandalarm Hohmadstrasse, Thun 0728 Brandalarm bei freistehendem Bancomat. Reko vor Ort. Kein

Feuer oder Rauch festgestellt. Keine weitere Intervention

durch FW Thun notwendig

171 Dienstag 24.08.2010 Wasser Uttigenstrasse, Thun 0218 Aareabfluss hat an Messstation 340 m 3 /s erreicht. Info an

Chef GFO

172 Dienstag 24.08.2010 autom. Brandalarm Untere Hauptgasse, Thun 1254 Brandalarm im Estrich über Dachwohnung. Reko vor Ort. Kein

Brandherd ersichtlich. Melder wurde wahrscheinlich durch die

grosse Hitze im Dachstock ausgelöst. Keine weitere Intervention

duch FW Thun

173 Mittwoch 25.08.2010 autom. Brandalarm Mönchstrasse, Thun 0126 Brandmelder im 2. UG. Reko vor Ort. Kein Brandherd

gefunden. Keine weitere Intervention durch FW Thun

174 Mittwoch 25.08.2010 Wasser Breitenweg, Thun 0421 Infolge Wasserleitungsbruch wurde in der betroffenen Liegenschaft

Garage und Keller überflutet. Mit Wassersauger das

Wasser abgesaugt


59

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

175 Mittwoch 25.08.2010 autom. Brandalarm Schulstrasse, Thun 1608 Brandmelder im UG West. Reko vor Ort. Kein Brandherd

gefunden. Keine weitere Intervention durch FW Thun

176 Donnerstag 26.08.2010 Autobrand Gemeinde Scheibenstrasse, Thun 0230 2 Fahrzeuge auf Parkplatz in Vollbrand. Fahrzeug mit HPC-

CAFS gelöscht und mit Schnellangriff gekühlt

177 Donnerstag 26.08.2010 Infoalarm Saanen 1319 Absturz eines Kleinflugzeuges mit 3 Personen. Flugzeug in

Strassenrettung Brand. Rücksprache mit REZ und Kdt FW Saanen. Keine

Intervention des A-Stützpunkt Thun notwendig

178 Samstag 28.08.2010 Wasser Lindenweg, Thun 0552 Infolge Wasserrohrbruch Keller und Garage überflutet. Reko

vor Ort. Auspumpen der Räume. Setzen der Lenoirsperre vor

Liegenschaft

179 Samstag 28.08.2010 Verkehrsunfall A8, Krattiggraben 0824 Frontalkollision zwischen zwei PKW's. Sichern der Unfall-

Stützpunkt stelle. Bergung der schwer verletzten und eingeklemmten

Person. Ausgeflossenes Öl aufgefangen

180 Freitag 03.09.2010 autom. Brandalarm Panoramastrasse, Thun 0502 Brandmelder im Treppenhaus 1. UG. Reko vor Ort. Kein

Brandherd vorhanden. Keine weitere Intervention durch

Feuerwehr Thun

181 Freitag 03.09.2010 Ölereignis Stützpunkt Oberdiessbach 1051 PW verliert wegen eines technischen Defektes Öl. FW

Oberdiessbach fordert Stützpunkt Thun für Beratung an. Reko

vor Ort und Beratung. Keine weitere Intervention durch Öl-

und ABC-Wehr Thun notwendig

182 Samstag 04.09.2010 Brand Gemeinde Allee, Allmendingen 0435 Ein auf freistehender Wiese brennender Kleidersack mit

Schnellangriff ab TLF gelöscht

183 Samstag 04.09.2010 Brand Gemeinde Mittlere Strasse, Thun 0542 Brand eines mobilen WC's mit Schnellangriff ab TLF gelöscht


60

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

184 Samstag 04.09.2010 Ölereignis Stützpunkt Oppligen 1339 Nach Unfall verliert ein PW Öl auf unbefestigtem Boden. EL

FW Steffisburg fordert Beratung duch Stützpunkt Thun. Reko

vor Ort. Beratung und Aufgebot an AWA. Keine weitere

Intervention durch Öl- und ABC-Wehr Thun notwendig

185 Sonntag 05.09.2010 Chemieunfall Steffisburg 0203 Nach Gasexplosion wurde Öl- und ABC-Wehr Thun zwecks

Stützpunkt Ex-Messungen aufgeboten. Messungen in verschiedenen

Häusern durchgeführt. Es wurden jedoch keine Gasrückstände

festgestellt

186 Sonntag 05.09.2010 Verkehrsunfall Steghalten, Amsoldingen 1608 PW fuhr in oberster Kurve über den Strassenrand, fiel die

Gemeinde Böschung hinunter und blieb auf dem Dach liegend an einem

Baum hängen. Fahrzeug gesichert und die beiden verletzten

Personen aus dem Fahrzeug geborgen und der Ambulanz

übergeben

187 Donnerstag 09.09.2010 Brand Gemeinde Militärstrasse, Thun 1501 In einem Presscontainer des Abfallsammelhof Thun ist Feuer

ausgebrochen. Das offene Feuer mit Wasser bekämpft.

Danach musste der Container verschoben werden damit die

Klappe zum Stauraum geöffnet werden konnte, dann den

Brand mit Schaum vollständig gelöscht

188 Samstag 11.09.2010 Brand Gemeinde Mönchstrasse, Thun 0049 Brand von 3 Velos, Grünabfall und Kehrrichtsäcken bei

unserem Eintreffen schon gelöscht. Mit Wasser gekühlt

189 Samstag 11.09.2010 autom. Brandalarm Bälliz, Thun 0214 Durch eine defekte Wasserleitung entstand ein Wasserschaden,

welcher die BMA auslöste. Reko vor Ort und BMA

zurückgestellt. Keine weitere Intervention durch FW Thun

notwendig

190 Samstag 11.09.2010 Ölereignis Stützpunkt Herbligen 1327 Beim Nachfüllen von Heizöl sind mehrere Liter Öl ins Auffangbecken

ausgelaufen. FW Herbligen orientiert Stützpunkt Thun.

Nach Absprache mit DC ist keine Intervention durch Stützpunkt

Thun notwenig


61

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

191 Montag 13.09.2010 autom. Brandalarm Bahnhof, Thun 0741 Durch Kaminfegerarbeiten wurde die BMA auslöst. Reko vor

Ort und BMA zurückgestellt. Keine weitere Intervention durch

FW Thun notwendig

192 Montag 13.09.2010 Insekten Lauenenweg, Thun 1043 Wespennest am Haus. Tel. Beratung und Adresse des

Spezialisten vermittelt

193 Dienstag 14.09.2010 Brand Gemeinde Tempelstrasse, Thun 1439 Brand beim Ventil einer Gasflasche. Hallentor und Teile der

Fassade in Brand und Halle stark mit Rauch belastet.

Gasflasche gekühlt und Ventil geschlossen, Brand gelöscht

und Halle mit MGV rauchfrei gemacht

194 Samstag 18.09.2010 Autobrand Gemeinde Aarefeldstrasse, Thun 0343 Auf Parkplatz stehender Personenwagen war bei unserem

Eintreffen schon in Vollbrand. Mit HPC CAFS Fahrzeug

gelöscht

195 Sonntag 190.09.2010 Brand Gemeinde Schulhausstrasse, Thun 0326 Brand eines Containers mittels Schnellangriff ab TLF gelöscht

196 Sonntag 19.09.2010 Chemieunfall Bahnhof, Lenk 0546 Brand einer Lagerbaracke in welcher Düngemittel gelagert

Stützpunkt wurden. FW Lenk fordert Beratung durch die ABC-Wehr Thun.

Chemiefachberater vor Ort. Die Chemikalien wurden nach

Produkten sauber getrennt und entsorgt

197 Dienstag 21.09.2010 Ölereignis Gemeinde Seestrasse, Thun 2302 Ausgelaufenes Öl auf Parkplatz aufgefangen und auf der

Seestrasse mit Ölbinder aufgenommen

198 Dienstag 21.09.2010 Brand Gemeinde Waisenhausstrasse, Thun 2336 Brand des Sicherungskasten im 4. Boden. Kein Feuer mehr

vorhanden. Kasten und Estrich mit Wärmebildkamera

kontrolliert. Keine weitere Intervention notwendig

199 Donnerstag 23.09.2010 Diverse Gwattstrasse, Thun 1031 Rauch in Heizungsraum. Reko vor Ort aber kein Rauch mehr

feststellbar. Durch einen Defekt an der Warmwasserpumpe

wurde die Akustik (Horn) aktiviert. Keine weitere Intervention

notwendig


62

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

200 Donnerstag 23.09.2010 Insekten Heiligenschwendi 1450 Wespennest bei Dachrinne entfernt

201 Sonntag 26.09.2010 Rauchentwicklung Gerberngasse, Thun 2157 Das in Brand gesteckte Toilettenpapier in öffentlicher Toilette

gelöscht und Raum mittels Durchzug gelüftet

202 Sonntag 26.09.2010 Brand Gemeinde Marktgasse, Thun 2210 Brennender Kehrrichtcontainer und Kehrrichtsack durch EL

gelöscht

203 Sonntag 26.09.2010 Brand Gemeinde Rathausplatz, Thun 2254 Brand Spülkasten in Damentoilette. Wasser konnte nicht mehr

abgestellt werden. Mit Wärmebildkamera kontrolliert und WC

mit Wasserbehälter gekühlt. Energie Thun aufgeboten

204 Montag 27.09.2010 autom. Brandalarm Expo Areal, Thun 1919 ca. 20 Fackeln fielen durch einen Windstoss um und

entzündeten den Tisch. Die Rauchentwicklung löste den

Melder aus. Bei Eintreffen der FW Thun war der Brand bereits

gelöscht. Kontrolle Halle 0. BMA zurückgestellt und Halle

gelüftet

205 Mittwoch 29.09.2010 Verkehrsunfall Waffenplatz, MK 2, Thun 1603 LKW fuhr in Vordach. Dabei wurde die Kabine stark

Gemeinde beschädigt. Unfallstelle abgesichert und Brandschutz erstellt.

Mit Spreizer Tür geöffnet und Fahrer unverletzt geborgen

206 Freitag 01.10.2010 Ölereignis Gemeinde Gde Thun + Gde Steffisburg 0632 ca. 2,5 km lange Ölspur vom Stuckikreisel–Berntorkreisel–

Lauitorkreisel bis in die Bächimatt. Die nasse Strasse war auf

einer grossen Fläche verschmutzt und spiegelglatt. Ölspur an

den neuralgischen Punkten gebunden und eingewischt

207 Montag 04.10.2010 Ölereignis Stützpunkt Schlüsselmattenweg, Spiez 0731 Lenkerin beschädigte die Ölwanne des Fahrzeuges. FW Spiez

streute die verunreinigte Strasse mit Ölbindemittel ein. Seitens

FW Thun keine weiteren Massnahmen


63

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

208 Donnerstag 14.10.2010 Verkehrsunfall Wieslikehr, Sigriswil 1829 PW stürzte ca. 100 m die Böschung hinunter, überschlug sich

Stützpunkt dabei mehrmals und kam auf den Rädern zu stehen. Fahrer

eingeklemmt. Bei Eintreffen PbU Stützpunkt Thun war das

Fahrzeug durch FW Sigriswil bereits gesichert. Mit Schere

und Spreizer Dach entfernt und mit Rettungsbrett Patient

geborgen

209 Samstag 16.10.2010 Verkehrsunfall Schwanden 0920 Person zwischen Traktor und Heckkran eingeklemmt. Reko

Stützpunkt vor Ort. Person wurde durch Nachbarn bereits geborgen und

durch REGA abtransportiert. Keine weitere Intervention

notwendig

210 Samstag 16.10.2010 Ölereignis Stützpunkt Glütschbachstrasse, Uetendorf 1345 Tank von Traktor abgefallen. Ca. 2 km lange Ölspur auf

Strasse. Reko vor Ort. FW Uetendorf ist mit Ölbinder im

Einsatz. Keine weitere Intervention notwendig

211 Samstag 16.10.2010 Kaminbrand Murimatt, Seftigen 1818 Nach Kaminbrand verlangt FW Seftigen Kontrolle mit Wärmebildkamera

212 Sonntag 17.10.2010 Brand Gemeinde Allmendstrasse, Thun 0946 Brand in Heizung mit starker Rauchentwicklung. Brand durch

Anwohner bereits gelöscht. 1. und 2. Boden mit MGV rauchfrei

gemacht

213 Dienstag 19.10.2010 Insekten Länggasse, Thun 1600 Wespenschwarm in Küche. Einflugloch bespritzt und

Schwarm entfernt

214 Mittwoch 20.10.2010 Ölereignis Gemeinde Schwäbisgasse, Thun 1343 Benzin auf Grabenstrasse–Schwäbiskreisel. Reko vor Ort. Fa.

Frutiger hat mit eigenen Mitteln Benzinspur gebunden. Keine

weitere Intervention notwenig

215 Mittwoch 20.10.2010 autom. Brandalarm Thunerhof, Thun 1552 Bauarbeiten mit starker Staubentwicklung in 4. Stock lösten

die BMA aus. BMA war durch Abwart bereits zurückgestellt.

Keine weitere Intervention notwendig


64

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

216 Donnerstag 21.10.2010 Verkehrsunfall Untere Hauptgasse, Thun 2349 PW in Haus gefahren. 1 Person im Auto. Person nicht

Gemeinde eingeklemmt und stabil. Rettungsdient wünscht Rettungsöffnung.

Fahrzeugdach entfernt und Patient aus Auto

geborgen. Öl aus Strasse gebunden

217 Freitag 22.10.2010 Brand Gemeinde Bahnhof, Thun 0309 Brennender Container mit Schnellangriff ab TLF gelöscht

218 Sonntag 24.10.2010 Diverse Allmendstrasse, Thun 0136 Starker Heizölgeruch in Wohnung. Heizung abgestellt.

Heizung wird nach Brand von letzter Woche auf Gas

umgestellt. Keine weitere Intervention notwendig

219 Dienstag 26.10.2010 autom. Brandalarm Industriestrasse, Thun 1244 Handwerker lösten beim Sägen an der Decke (direkt neben

Rauchmelder) BMA aus. Reko vor Ort. BMA zurückgestellt.

Keine weitere Intervention notwendig

220 Donnerstag 28.10.2010 autom. Brandalarm Scherzligkirche, Thun 1148 Verschmutzung löste BMA aus. Reko vor Ort. BMA zurückgestellt.

Keine weitere Intervention notwendig

221 Donnerstag 28.10.2010 Brand Gemeinde Hofstettenstrasse, Thun 1906 Brand Kehrichtkübel mit Wasser gelöscht

222 Samstag 30.10.2010 autom. Brandalarm Mönchstrasse, Thun 0946 Durch Schweissarbeiten wurde die BMA ausgelöst. Reko vor

Ort. BMA zurückgestellt. Keine weitere Intervention notwendig

223 Sonntag 31.10.2010 autom. Brandalarm Obere Hauptgasse, Thun 1459 Mieter im 3. OG war am Kochen. Dampf und Rauch lösten die

BMA aus. Reko vor Ort. Treppenhaus mittels Kleinlüfter

rauchfrei gemacht. BMA zurückgestellt

224 Montag 01.11.2011 Diverse Bahnhofstrasse, Thun 1645 Unangenehmer Geruch in Liegenschaft gemeldet. Reko vor

Ort und Messung mit X­AM 2000. Diese sind jedoch negativ.

Keine weitere Intervention durch FW Thun notwendig

225 Mittwoch 03.11.2010 Ölereignis Gemeinde Bostudenstrasse 2, Thun 1004 PW hatte Benzin verloren und verunreinigte die Strasse. Da

keine Gefährdung von Grundwasser oder Ausrutschen

vorhanden war, wurde auf das Streuen mit Binder verzichtet


65

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

226 Samstag 06.11.2010 Ölereignis Gemeinde Goldiwl 1847 Ölverschmutzung auf der Strasse. Reko vor Ort. Öl war

bereits eingetrocknet und stellte keine Gefahr mehr da. Keine

weitere Intervention durch FW Thun notwendig

227 Montag 08.11.2010 autom. Brandalarm Äussere Ringstrasse, Thun 1726 BMQ wurde durch Dämpfe in der Küche ausgelöst. Reko vor

Ort. BMA war bereits zurückgestellt. Keine weitere Intervention

durch FW Thun notwendig

228 Dienstag 09.11.2010 Ölereignis Gemeinde Frutigenstrasse, Thun 1223 Nach Auffahrkollision ist bei PW Öl ausgelaufen. Reko vor Ort

und ausgelaufenes Öl mit Binder gebunden und entsorgt. TBA

für Strassenreinigung aufgeboten

229 Donnerstag 11.11.2010 Kaminbrand Oberstocken 1034 FW Oberstocken fordert nach Kaminbrand Wärmebildkamera

an. Kontrolle mit WBK. Keine grosse Hitze vorhanden

230 Donnerstag 11.11.2010 Verkehrsunfall Maulbeerkreisel, Thun 1447 Velofahrerin von Lastwagen angefahren und unter dem LKW

Gemeinde eingeklemmt. Mit Vetterkissen und Wagenheber Lastwagen

aufgehoben und verletzte Velofahrerin geborgen und der

Ambulanz übergeben

231 Freitag 12.11.2010 Ölereignis Gemeinde Schwäbisgasse, Thun 0951 Hydrauliköl bei Komatsu ausgelaufen. Öl mit Bindemittel von

Schwäbisgasse bis Rexkreisel aufgenommen. Aufgebot

Wischmaschine an TBA

232 Donnerstag 18.11.2010 Ölereignis Stützpunkt Aeschiweg, Spiez 1035 Ölspur auf Strasse mit Binder aufgenommen. Kein Veursacher

bekannt

233 Freitag 19.11.2010 autom. Brandalarm Industriestrasse, Thun 0741 Abfallkübel mit rauchenden Zigarettenstummeln löste die

BMA aus. Beim Eintreffen der FW Thun war der Kübel schon

ins Freie gebracht worden. BMA zurückgestellt

234 Samstag 27.11.2010 Wasser Frutigenstrasse, Thun 0508 Wasserhahn in Wohnung im 4. Stock war voll aufgedreht.

Mieter nicht anwesend. Wasser im ganzen Wohnbereich und

sickerte durch Decke in die untere Wohnung. Wasserhahn

zugedreht. Teppiche entfernt und Wasser mit Sauger

aufgenommen


66

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

235 Sonntag 28.11.2010 Autobrand Gemeinde Hopfenweg, Thun 0446 Fahrzeug mit HPC CAFS ab TLF gelöscht und danach auf

Abschleppwagen geladen. Strasse gereinigt

236 Sonntag 05.12.2010 Brand Stützpunkt alte Bernstrasse, Steffisburg 1123 Dachstockbrand. FW Steffisburg fordert zur Unterstützung

ADL an. Von ADL aus Feuer bekämpft. TLF als Zubringer

Wasser für ADL. Mit MGV Dachwohnung gelüftet

237 Sonntag 05.12.2010 Infoalarm Moosfang, Gstaad 2145 Verkehrsunfall mit Verletzten. 1 Person eingeklemmt. Rückruf

Strassenrettung REZ. Stützpunkt Saanen aufgeboten. Keine weitere

Intervention durch Stützpunkt Thun

238 Mittwoch 08.12.2010 Autobrand Stützpunkt A6, Raststätte Münsingen 0713 Blockierte glühende Bremsen bei LKW Anhänger. Brand durch

Chauffeur bereits gelöscht. FW Thun hat mit Wasser gekühlt

239 Sonntag 12.12.2010 Brand Gemeinde Hohmadstrasse, Thun 1414 Küchenbrand mit AS-Trupp gelöscht. Bewohner der Polizei

übergeben. Wohnung mit Lüfter rauchfrei gemacht und mit

Wärmebildkamera kontrolliert

240 Dienstag 14.12.2010 autom. Brandalarm Bahnhof SBB, Thun 1900 Reko vor Ort und Absuchen des Gebäudeteils Nord. Kein

Brandherd oder Rauch gefunden. BMA war bereits zurückgestellt

241 Mittwoch 15.12.2010 Brand Gemeinde Steffisburgstrasse, Thun 0552 Brand eines Weihnachtsgestecks im Treppenhaus. Mit Wasser

gelöscht und Gesteck entfernt

242 Samstag 18.12.2010 Wasser Winkelweg, Gwatt 0321 Wasserausbruch durch umgefahrenen Hydrant. Wasser überflutete

die Strasse und den Stall des Landwirtes. Durch die

Kälte (–12 Grad) waren die Sickerschächte zugefroren. ZEZ

aufgeboten. Dem Landwirt gelang es jedoch einen Schacht zu

öffnen und das Wasser konnte ablaufen

243 Sonntag 29.12.2010 Tierrettung Pestalozzistrasse, Thun 2045 Katze sprang von Balkon auf Baum. Der Lebensraum der Katze

war bisher ausschliesslich die Wohnung, weswegen sie der

Kletterkunst wohl noch nicht mächtig war. Spezialist ZEZ aufgeboten,

welcher sich mit seinem Seilwerk sicherte und die

Katze vom Baum holte


67

Nr. Tag Datum Einsatzart Ort Zeit Ereignis

244 Mittwoch 22.12.2010 Verkehrsunfall Steffisburg 0754 Verkehrsunfall zwischen PW und LKW, weswegen der

Stützpunkt A-Stützpunkt Thun aufgeboten wurde. FW Steffisburg konnte

Ereignis aber alleine bewältigen. Keine weitere Intervention

durch FW Thun notwendig

245 Sonntag 26.12.2010 Infoalarm Simmefluetunnel A6 Leo 1049 Verkehrsunfall im Simmefluetunnel mit 3 Verletzten. Infolge

Strassenrettung Falschalarmierung (Aufgebot an Strassenrettung Spiez) nur EL

FW Thun ausgerückt. Keine weitere Intervention durch FW

Thun notwendig

246 Montag 27.12.2010 Wasser Frutigenstrasse, Thun 0150 Mieter hat Wasserhahn aufgedreht und Wasser läuft in untere

Wohnung. Mit Sauger Wasser aufgenommen, (gleicher

Einsatzort wie Einsatz Nr. 234)

247 Dienstag 28.12.2010 Autobrand Stützpunkt A6 Leo, Höhe Buchholz 0712 Nach Selbstunfall kam das Fahrzeug in verkehrter Fahrtrichtung

zu stehen und fing Feuer. Mit HPC CAFS Brand gelöscht

und Werkhof Gesigen für Winterdienst (Salz) aufgeboten

248 Dienstag 28.12.2010 Verkehrsunfall A6 Leo, Ein-/Ausfahrt Rubigen 1530 Verkehrsunfall mit 1 verletzten Person. Sano fordert PbU zur

Stützpunkt Personenbergung an. Infolge der misslichen Lage (Spez.

Fahrzeug mit gehbehinderter Person inmitten von Bäumen

und Sträuchern) musste das Dach entfernt und über das Heck

geborgen werden

249 Mittwoch 29.12.2010 Infoalarm Hauptstrasse St. Stephan 0729 PbU für Str Rttg Zweisimmen. (1 Person eingeklemmt).

Strassenrettung Rückruf REZ, seitens PbU Thun keine Intervention notwendig

250 Donnerstag 30.12.2010 Brand Gemeinde Länggässli, Thun 0355 Containerbrand mittels Schnellangriff ab TLF 1 gelöscht und

gekühlt


Frei Print AG

Schulstrasse 25, Postfach 4246, 3604 Thun

Tel. +41 33 334 58 58, Fax +41 33 334 58 59

info@freiprint.ch, www.freiprint.ch

Wir machen

Ideen sichtbar

Militärstrasse 6 · 3607 Thun

Telefon 033 223 30 30

Fax 033 223 20 31

www.satzteam.ch

satz@satzteam.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine