Jahresbericht - Freiwillige Feuerwehr Geesthacht

gemeindefeuerwehr.geesthacht.de

Jahresbericht - Freiwillige Feuerwehr Geesthacht

Jahresbericht

FREIWILLIGE FEUERWEHR GEESTHACHT


Feuerwehr Geesthacht - da geht was !


Liebe Kameradinnen und Kameraden,

sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

sehr geehrte Damen und Herren,

mit viel Freude und Stolz präsentieren wir auch in diesem Jahr wieder unseren Jahresbericht in

Heftform mit einem ansprechenden Layout und berichten damit über unsere Arbeit.

Menschen aus brenzligen Situationen retten, Tiere aus Notlagen befreien, Sachwerte schützen

bzw. erhalten und auch die leuchtenden Kinderaugen beim Bonbonregen im Rahmen des Laternenumzuges

– das zeichnet unsere Arbeit aus.

Das Jahr 2011 war für die Ortswehr Geesthacht geprägt durch 265 Einsätze (Vorjahr 241) und

einer Vielzahl von Veranstaltungen an denen wir teilgenommen haben. Das vorliegende Heft

enthält natürlich nur einen Auszug davon, ansonsten müssten wir ein Jahrbuch erstellen und

das würde unser Budget sprengen.

Somit stellen wir wieder interessante Einsätze pro Monat vor, wollen mit vielen Fotos einen

Eindruck von den Veranstaltungen vermitteln und ein wenig Statistik darf auch nicht fehlen.

Besonderen Raum möchten wir diesmal unserem tollen Förderverein geben, der seine Arbeit

und Erfolge auf einer Doppelseite präsentiert.

Natürlich nutze ich auch die Chance, auf dieser Seite ein paar Dankesworte zu schreiben.

Die Freiwillige Feuerwehr Geesthacht bedankt sich bei allen, die unsere ehrenamtliche Tätigkeit

im Jahr 2011 in irgendeiner Form unterstützt haben.

Und als Wehrführer bedanke ich mich bei den Kameradinnen und Kameraden dieser Wehr für

die geleistete Arbeit, sei es in der Jugendfeuerwehr, Einsatz- oder Reserveabteilung und auch

in der Ehrenabteilung. Nur mit vielen Ideen, einer Menge Leidenschaft und Kreativität aus der

gesamten Wehr sind die Herausforderungen zu meistern.

Dieser Dank gilt natürlich auch den Familien und Lebenspartnern, die ebenfalls mit viel

Engagement unsere Arbeit unterstützen.

Aber wir können uns leider nicht ausruhen, ganz im Gegenteil.

Der im vergangenen Jahr erstellte Feuerwehrbedarfsplan hat uns

und der Stadt einige Aufgaben gestellt, die wir trotz angespannter

Haushaltslage in nächster Zeit lösen müssen.

Des Weiteren haben wir auch in 2012 wieder viel vor und organisieren

das Amtswehrfest des Amtes Hohe Elbegeest, treten an zur

Leistungsbewertung Stufe III und freuen uns schon jetzt auf einen

gut besuchten Laternenumzug – getreu unserem Motto: Feuerwehr

Geesthacht – da geht was !

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen / Euch

Sven Albrecht

EHBM Sven Albrecht

Wehrführer


Januar

Überschwemmungen

Das Jahr bekann mit heftigen Überschwemmungen,

die durch das Tauwetter entstanden.

Am 08.01. war die Feuerwehr mehrere

Stunden im Neubaugebiet Finkenweg-Ost

damit beschäftigt, das Wasser über lange

Wegstrecken abzuführen. Die Felder und

Gräben waren nicht mehr in der Lage die

Wassermengen aufzunehmen.

Feuer Groß

Feuer Mittel

Feuer Klein

Techn. Hilfe

Lenz - Einsätze

21 Einsätze

1 1 4 8 1 2 1

3

Wetter

Fehlalarme

Feuer Doppelhaushälfte

Am frühen Morgen des 26.01.2011 wurde

die Feuerwehr mit dem Stichwort „Feuer

groß - Menschenleben in Gefahr“ zum

-Beim Schackendiek- alarmiert. Vor Ort

eingetroffen stand bereits der Dachstuhl einer

Doppelhaushälfte in Flammen. Personen

befanden sich nicht mehr im Gebäude. Der

Gruppenführer des ersten Fahrzeuges ließ

über die Leitstelle die Ortswehr Grünhof-

Tesperhude nachalarmieren. Dieser Einsatz

zog sich über die Dauer von sieben Stunden

bis die Einsatzstelle der Polizei übergeben

werden konnte.

Sonstige Einsätze


Feuer Klein

Techn. Hilfe

Lenz - Einsätze

Wetter

Verkehrsunfall B404

2 2

3 6 1 Fehlalarme

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen

zwei PKWs mit zwei klemmenden Insassen

wurde die Feuerwehr am 05.02.2011 gerufen.

Aus ungeklärter Ursache waren zwei PKWs

zusammengestoßen, wobei einer der PKWs

von der Straße abkam und gegen einen Baum

prallte. Die Personen wurden mit Einsatz des

hydraulischen Rettungsgerätes aus ihrem

Fahrzeug befreit.

Feuer PKW Carport

Februar

14 Einsätze

Am 14.02.11 lautete das Stichwort

für diesen Einsatz „Feuer PKW im

Carport“. Ein in der Nähe befindlicher

Streifenwagen erreichte den Einsatzort

vor dem Eintreffen der Feuerwehr und

die Besatzung löschte den Motorbrand

mit dem bordeigenen Feuerlöscher.

Die Kräfte der FFG löschten restliche

Brandstellen im Motorraum.


März

Dieselspur B404

15 Einsätze

Am 16.03. wurde die Feuerwehr zu einer

langen Dieselspur zwischen Elbbrücke

und A25 gerufen. Ein LKW einer Spedition

hatte sich vermutlich an einem Findling

den Tank aufgerissen und über eine

große Strecke Diesel verloren. Die Spur

wurde mit Bindemittel abgestreut und

durch den Besenwagen des Bauhofes

aufgenommen.

Feuer Mittel

Feuer Klein

Techn. Hilfe

1 3 10 Fehlalarme

Feuer im Wald

Ein Waldbrand in der Nähe des

Pumpspeicherbeckens beschäftigte die

Feuerwehr über mehrere Stunden. Da das

Feuer an einem Hang ausgebrochen war,

lief es den Berg hinauf. Mit Feuerpatschen

wurde die Brandränder erstickt und

das Unterholz mit Wasser benetzt um

ein eventuelles Wiederaufflammen zu

verhindern.

1


Feuer Werkstattfahrzeug

16 Einsätze

April

Feuer Holzhaus Dassendorf

Am 19.04. um 14:45 Uhr gab es

Alarm für die Feuerwehren Dassendorf,

Hohenhorn und Geesthacht. Ein

Holzhaus am Bornweg stand in Flammen.

Die Bewohnerin des Hauses galt als

vermisst. Der eingeleitete Innenangriff

musste aufgrund einstürzender Teile des

Hauses jedoch abgebrochen werden.

Es erfolgte ein massiver Angriff von

aussen. Nach einiger Zeit wurde erneut

der Innenangriff vorgenommen, die

Bewohnerin des Hauses konnte jedoch

nur Tod geborgen werden.

Am Abend des 17.04. wurde die Feuerwehr Geesthacht mit dem Einsatzstichwort „Feuer Groß/

Werkstatt“ alarmiert. Der Besitzer war fast unbekleidet dabei sein Fahrzeug mithilfe eines

Gartenschlauches zu löschen und wollte auch nach Eintreffen nicht von seinen Löschversuchen

ablassen. Feuerwehrleute mussten den Besitzer, unter leichtem Zwang, aus dem Gefahrenbereich

bringen. In unmittelbarer Nähe befanden sich Acetylen und Propangasflaschen, welche durch

Kräfte der Feuerwehr gekühlt wurden - es bestand Explosionsgefahr.

Feuer Groß

Lenz - Einsätze

Feuer Mittel

Feuer Klein

Techn. Hilfe

1 2 6 3

Tiere in Not

Sonstige Einsätze

1 1 Fehlalarme

1

1


Mai

Feuer Spielothek

Ein gemeldeter Dachstuhlbrand in einem

Geschäftszentrum an der Geesthachter

Straße gab am 26.05. Grund für die Alarmie-

rung der Feuerwehr Geesthacht. Eine Rauch-

entwicklung aus dem Geschäftszentrum führ-

te zu der Vermutung eines Dachstuhlbrandes.

Vor Ort wurde durch die Feuerwehr die Quelle

des Feuers gesucht. Dachziegel entfernt,

Zwischendecken geöffnet - bis schlussendlich

in einem Raum verbrennender Unrat lokalisiert

werden konnte. Dieser konnte relativ

schnell abgelöscht werden und der Gebäudekomplex

mit hölzerner durchgehender Dachkonstruktion

blieb unbeschädigt.

Feuer Mittel

Wetter

Feuer Klein

Techn. Hilfe

Lenz - Einsätze

1 3 16 3

Sicherheitswache

Fehlalarme

1 2 3

29 Einsätze

Gefahrgut Helmholtz Am 29.05.2011 gegen 15 Uhr kam es aus

ungeklärter Ursache, bei Forschungsarbeiten,

im Helmholtz-Zentrum (Materialforschung)

zu einem Unfall. Ein Gefäß mit

Säure war geborsten und verletzte drei

Mitarbeiter des Zentrums. Die ausgetretene

Säure wurde durch Feuerwehrkameraden

in Chemie-Schutzanzügen aufgenommen.


23 Einsätze

Wohnungsbrand

Juni

Am 15.06.2011 wurde die Feuerwehr

zu einem brennenden Fernseher in den

Schwarzen Kamp gerufen. Als die ersten

Kräfte vor Ort waren stand die Wohnung

bereits in Vollbrand. Die Bewohner

der betroffenen Wohnung hatten sich

bereits ins Freie gerettet, eine Person

der benachbarten Wohnung wurde per

Steckleiter über ein Fenster gerettet.

Zu diesem Zeitpunkt war eine Flucht

über das stark verqualmte Treppenhaus

bereits ausgeschlossen. Per Innenangriff

wurde gelöscht, bis „Feuer aus“

gemeldet wurde. Die Wohnung sowie

der Dachboden wurden auf Brandnester

abgesucht. Nach zwei Stunden wurde

der Einsatz beendet.

Feuer Mittel

Feuer Klein

Techn. Hilfe

Lenz - Einsätze

2 4 5 6 2 4

Wetter

Fehlalarme


Juli

Feuer Klein

Techn. Hilfe

Boot auf Stack

Lenz - Einsätze

5 7 1 Fehlalarme

19 Einsätze

Am 16.07. war auf der Elbe in Höhe des

Ortsteils Tesperhude ein Boot auf ein unter

Wasser liegendes Stack gelaufen. Die

Wasserschutzpolizei bat die Feuerwehr um

Amtshilfe um den Havaristen freizuschleppen.

Kurz vor Ankunft der Feuerwehr Geesthacht

hatte es die Bootsbesatzung mithilfe eines

anderen Privatschiffes geschafft das Boot

freizuschleppen. Die Feuerwehr brauchte

nicht mehr tätig zu werden.

4

Sonstige Einsätze

2

Feuer Imbisswagen

Verkehrsteilnehmer meldeten am 08.07.

gegen 23:30 eine Rauchentwicklung vom

Parkplatz des Famila Verbrauchermarktes.

Die Feuerwehr Geesthacht wurde alamiert,

da ein auf dem Famila - Parkplatz stehender

Imbisswagen bereits aus allen Öffnungen

qualmte. Bei Eintreffen der Feuerwehr

wurde die Tür zu dem Verkaufsanhänger

geöffnet und der Innenraum abgelöscht.

Im Bereich der Fritteuse wurde aufgrund

des heißen Fettes mit einem Pulverlöscher

und dem Schaumangriff gearbeitet. Die

Temperaturentwicklung im Bereich der

Fritteuse war so enorm, das bereits die

metallische Aussenhülle des Anhängers

aufglühte. Nach einer guten Stunde war

dieser Einsatz abgeschlossen.


Feuer Groß

Feuer Mittel

Feuer Klein

Techn. Hilfe

2 1 5 11 9

2

Fehlalarme

Sonstige Einsätze

30 Einsätze

August

Feuer Strohmiete Besenhorst

Ein langer Einsatz bahnte sich an, als die

Feuerwehr Geesthacht am 06.08.2011 mit

dem Einsatzstichwort „Feuer Strohmiete“

alarmiert wurde. Als die ersten Kräfte

sich ca. 1000 in voller Ausdehnung brennender

Strohballen und Silage gegenüber

sahen und in dem Ortsteil Besenhorst eine

schlechte Wasserversorgung bekannt war

- wurde sofort nachalarmiert. Die Feuerwehren

Grünhof-Tesperhude, Escheburg,

Kröppelshagen und Börnsen wurden im

Laufe des Einsatzes hinzugezogen. Über

lange Wegstrecken wurden Wasserversorgungen

aus dem Hydrantennetz und

einem entfernten Teich hergestellt. Die

noch nicht vom Feuer betroffenen Rundballen

wurden mittels Traktoren aus

dem Gefahrenbereich gebracht. Löschversuche

mittels Wassers waren im ersten

Angriff aussichtslos, da die Ballen -dreifach

gestapelt- bereits bis zur Mitte hin glühten

- und so wurde entschieden die betroffenen

Ballen kontrolliert abbrennen zu lassen. Die

enorme Rauchentwicklung war in weiten

Teilen des Stadtgebietes wahrzunehmen

und beeinträchtigte teilweise den Verkehr

auf der Bundesstrasse 5. Eine Brandwache

wurde über die Nacht bis zum nächsten

Nachmittag gestellt, dann wurden erneut

alle Kräfte alarmiert um einen geballten

Wasserangriff auf die mittlerweile auseinander

gezogene Brandlast zu starten.

Somit konnte am nächsten Tag gegen

20:00 Uhr das erlösende Stichwort „Feuer

aus“ gegeben werden.


September

33 Einsätze

Feuer Hecke Finkenweg

Eine brennende Hecke im rückwärtigen

Bereich eines Hauses im Finkenweg, wurde

durch die Feuerwehr am 12.09. abgelöscht.

Ein angrenzender Schuppen wurde durch das

schnelle Eingreifen nicht in Mitleidenschaft

gezogen.

Feuer Klein

Techn. Hilfe

Tiere in Not

Sicherheitswache

3 17 1 1 Fehlalarme

6

5

Sonstige Einsätze

Rohrbruch Heuweg

Am 08.09.2011 kam es zu einem

Wasserrohrbruch im Heuweg. Im Bereich

des Bürgersteiges und der Straße kam es

zu einer Unterspülung der Verkehrswege.

Die Feuerwehr sperrte die Gefahrenstelle

für den Verkehr. Die Stadtwerke und die

Polizei übernahmen im Anschluss die

Einsatzstelle.


Verkehrsunfall Wiershop

Am 12.10. stießen auf der Landstraße zwischen

Geesthacht und Wiershop zwei PKW´s aus

ungeklärter Ursache frontal zusammen. Die

Fahrerin des Opels wurde durch die Feuerwehr

aus ihrem PKW befreit und an den Rettungsdienst

übergeben.

31 Einsätze

Feuer PKWs

Oktober

11. 10. Alarm für die Feuerwehr Geest-

hacht um 01:29 Uhr mit dem Stichwort

„PKW brennt“. Bei Eintreffen des LF´s

brannten bereits zwei geparkte PKW´s

in voller Ausdehnung. Unter Atemschutz

und mit einem Schnellangriff Schaum

wurden die Flammen eingedämmt.

Ein weiteres C-Rohr mit Wasser wurde

zusätzlich in den Angriff eingebunden.

Feuer Klein

Techn. Hilfe

Fehlalarme

8 15 8


November

Feuer PKW Heinrichshof

18 Einsätze

Kleinalarm für die Feuerwehr Geesthacht

am 30.11.11 um 01:14 Uhr. Auf dem

Heinrichshof brannte ein Pkw. Dieser

wurde unter Atemschutz mittels Wasser

und Schaum-Schnellangriff abgelöscht.

Feuer Klein

Techn. Hilfe

Lenz - Einsätze

Tiere in Not

2 11 1 1 2 1

Wetter

Fehlalarme


Feuer Klein

Techn. Hilfe

Fehlalarme

Sonstige Einsätze

3 10 3

1

17 Einsätze

Dezember

Feuer Linienbus

Am 02. 12. kam es an der Bushaltestel-

le Geesthacht Schleuse, zu einem doch

eher ungewöhnlichen Einsatz. Hier geriet

ein Linienbus in Brand. Mit dem Schnellangriffschlauch

konnte das Feuer zügig

gelöscht werden. Für den Bus ging die

Fahrt allerdings nicht weiter.


Zahlen 2011

265 Einsätze

Tiere in Not Feuer Groß

Feuer Mittel

Bei den 265 Einsätzen wurden 45 Personen

gerettet und 2 Personen tot geborgen

121 Lehrgänge

Feuer Klein

4 6 50 114 14

Wetter

Sicherheitswache

6 11 3 43 14

31 Lehrgänge an der KFZ Elmenhorst

3 Lehrgänge an der LFS Harrislee

51 Fortbildungen

10 Fahrsicherheitstraining

Techn. Hilfe

Fehlalarme

Lenz - Einsätze

Sonstige Einsätze

Brandschutzerziehung

Die Kameradinnen und Kameraden der

Brandschutzerziehung haben im Jahr

2011, 200 Stunden in diese wichtige

Arbeit investiert. Dabei haben sie:

178 Kinder und

30 Erwachsene geschult.


Leistungsbewertung - Roter Hahn 2

Zum zweiten Mal stellte sich die Wehr am

09. Mai der Leistungsbewertung.

Die Wehr hatte auch dieses Mal einige

Dienstabende im Vorfeld darauf hingearbeitet,

ein gutes Bild bei der Bewertungskommission

zu hinterlassen.

In Vergleich zum Jahr 2010, waren die

Anforderungen etwas gestiegen. Angetreten

wurde im Dienstanzug. 30% der Kameradinnen

und Kameraden mussten die

Ausbildung Erste Hilfe nachweisen und

40% die Truppführerausbildung. Das Gerätehaus

und die Fahrzeuge wurden beurteilt

und nicht zuletzt wurde eine Einsatzübung

kritisch unter die Lupe genommen.

Auch dieses Mal konnte die Leistungsbewertungskommission

keine gravierenden

Mängel feststellen und übergab den zweiten

Stern an den Wehrführer.


Förderverein

Der Förderverein sammelt nicht nur Geld für

die Unterstützung unserer Feuerwehr sondern

informiert auch über die geleistete Arbeit.

So hatte der Förderverein zur jährlichen Demonstration

einer Feuerwehrübung eingeladen

und 124 Gäste waren gekommen.

Die Übung „Autounfall PKL“ (Person Klemmt Lebensgefahr), wurde von den Feuerwehrkameraden

unter der Leitung von Thomas Marbes durchgeführt. Als Übungsobjekt stand ein Fiat

Punto zur Verfügung. Birgit Goralski war als eingeklemmte Person im Wagen. Sie wurde bei der

Rettungsübung von einem Kameraden im Fahrzeug mit einer Decke gegen Splitter geschützt

und anschließend betreut. Die anderen Feuerwehrmänner sicherten zunächst das Fahrzeug um

danach das Dach abzutrennen. Nach dem die Scheiben durchtrennt waren (1) wurden mit der

hydraulischen Schere die Holme durchtrennt (2). Das Dach wurde nach hinten geklappt (3) und

die Person könnte dann mit dem Rettungsbrett (4) aus dem Fahrzeug gehoben werden. Die

Personenrettung wurde mit Rücksicht auf unsere „Übungspuppe“, die nicht verletzt war, einfacher

gestaltet. Sie durfte aussteigen.

1 2

3 4


Weitere Informationsrunden finden

jeden vierten Mittwoch im Monat von

15:00 bis 17:00 Uhr in der Feuerwache

statt. Neben Vorträgen rund um

die Feuerwehrarbeit, wird auch aktiv

geübt, beispielsweise an der Reanimationspuppe.

Eine weitere wichtigste Aufgabe ist

die Unterstützung unserer Freiwilligen

Feuerwehr bei der Ausbildung unserer

Maschinisten durch ein ADAC-Sicherheitstraining.

Auch dieses Jahr konnten

wieder 10 Kameraden erfolgreich

am Training in Lüneburg teilnehmen.

Kontakt zu unserem Förderverein: foerderverein@feuerwehr-geesthacht.de


Events

Schaufenster Geesthacht

Beim Schaufenster Geesthacht war die

FFG mit einem Stand in der Halle und

einem auf den Außengelände vertreten.

Zusammen mit dem Förderverein hatten die

Brandschutzerzieher verschiedene Aktivitäten für die Messebesucher vorbereitet. In der Halle

klärten die Kameraden interessierte Bürger über die Rettungskarte für PKW auf. Mehr als 250

Beratungsgespräche fanden an den beiden Messetagen statt und ebenso viele Rettungskarten

wurden verteilt.

Leistungsfahrt Büchen

Drei Gruppen starteten in der Kategorie

Großfahrzeuge bei der Leistungsfahrt in

Büchen. Geschwindigkeit, Geschicklichkeit

und feuerwehrtechnisches Wissen waren

hier gefragt.


Citylauf

Der Geesthachter Citylauf fand dieses Jahr

am 04. September statt. Auch dieses Jahr

nahm die FFG wieder zahlreich an diesem

Event teil. Jung und Alt bewältigten

die Strecke durch Geesthacht teils im

Dauerlauf und teils mit Stöckern in der

Disziplin Nordic Walking. Am Ende kamen

alle durch das Ziel. Abgekämpft, aber

glücklich!

Laternenumzug

Auch 2011 fand der traditionelle Laternenumzug

für die Kinder Geesthachts

statt. Am 02. Oktober verwandelte sich

der Hof der Wache in eine gruselige

Halloween Landschaft. Die Hexe, der

Zombie und drei freche Kürbisköpfe

trieben allerlei Schabernack mit den

kleinen Gästen. Im Gruselwald hingen

Skelette und schaurige Klänge drangen

aus den beleuchteten Bäumen. Passend

zum Thema, waren einige Verkleidungen

und Laternen der Kinder auf Gruseln

getrimmt. Natürlich fehlte auch in diesem

Jahr der ersehnte Bonbonregen nicht.


Wettkämpfe

Wettkampfgruppe

Unsere Wettkampfgruppe war im letzten Jahr wieder

bei folgenden Veranstaltungen erfolgreich:

1. Platz Amtswehrfest Dassendorf

3. Platz Übungs- und Ausbildungsfahrt Amt Hohe Elbgeest

3. Platz Schlauchbootwettkampf in Krauel

4. Platz Leistungsfahrt Büchen (Großfahrzeuge)

5. Platz Leistungsfahrt Büchen (Großfahrzeuge)

8. Platz Leistungsfahrt Büchen (Großfahrzeuge)

10. Platz Leistungsfahrt Büchen (Großfahrzeuge)

18. Platz Leistungsmarsch in Oldendorf/Luhe

Für diese guten Leistungen, haben die Kameraden der

Wettkampfgruppe 25 zusätzliche Übungsdienste abgehalten.


Ehrungen 2011

10 Dienstjahre:

Christopher Behncke

Stephan Schrader

Michael Siewert

Denis Wendorf

20 Dienstjahre:

Norbert Voss

25 Dienstjahre:

Thorsten Bigga

30 Dienstjahre:

Sven Albrecht

Bernd Bogdan

Rolf Kreutzer

50 Dienstjahre:

Friedrich-Wilhelm Richard

Neue Mitglieder

Thomas Bormann

Dominik Danitz

Alexandra Surner

Bastian Eckstein

Phil Mardfeldt

Personelles

Beförderungen 2011

Zum FM / FF wurden befördert:

Alexandra Surner

Phil Mardfeldt

Zum OFF/OFM wurden befördert:

Vivien Vergin

Jerome Genth

Zum HFM ** wurden befördert:

Andreas Dudziak

Marcel Grabe

Fabian Wiechens

Jonathan Olaf Wieck

Zum HFM *** wurde befördert:

Heiko Brett

Zum LM wurde befördert:

Katja Schultz

Onnen Fischer

Patrick Bodien

Peter Kruse

Thorsten Grolms

Kai Iserloth

Sascha Schützek

Jan Krepel

Mike Krepel

Impressum | Herausgeber: Freiwillige Feuerwehr Geesthacht, Kehrwieder 2, 21502 Geesthacht | Tel.: 04152 88550 | Mail: wehrfuehrung@feuerwehr-geesthacht.de

| Internet: www.feuerwehr-geesthacht.de | Auflage: 250 Exemplare | Konzept/Layout/Satz:

O. Geipel - FFG | Texte: Kameraden der FFG | Fotos: Kameraden der FFG, Fr. Kasdorff/Geesthachter Anzeiger, T. Jann/Lauenburgische

Landeszeitung | Druck: turo print, Zum Kirschhof 16, 19057 Schwerin - www. turoprint.de | Erschienen im Februar 2011 |

Copyright 2011


Freiwillige Feuerwehr Geesthacht

Kehrwieder 2

21502 Geesthacht

Tel.: 04152-88550

Mail: wehrfuehrung@feuerwehr-geesthacht.de

www.feuerwehr-geesthacht.de

Ähnliche Magazine