9x19 ET38/37 220 (S-Klasse)

bruckmueller.at
  • Keine Tags gefunden...

9x19 ET38/37 220 (S-Klasse)

TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandEngineering Center BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEHersteller: Sportservice Lorinser Anlage MB56 zumSportliche Autoausrüstung GmbHGutachten Nr.71364 Winnenden 18 10 07 5408Radgröße: 9 J x 19 H2Ausführung: ET 38 / ET 37 (Mercedes Benz 220) Blatt: 1 (Stand 08/03)0. Raddaten (Kurzfassung)Radtyp /AusführungRadgröße /Einpresstiefe(Basisrad)Zuläss.Radlast /max.AbrollumfangZentrierartRad-BefestigungRS 1 9019538ET 389 J x 19 H2ET 38710 kg /2100 mmmit Zentrierring ∅ 66,5 Kugelbund -SchraubenM14 x 1,5 x 32M D = 150 NmD93 9019550ET 38LM-1 9019544ET 37RSK-3 9019550ET 389 J x 19 H2ET 509 J x 19 H2ET 449 J x 19 H2ET 50710 kg /2100 mm710 kg /2100 mm710 kg /2100 mmAdapterscheibe "322"mit Zentrierring ∅ 66,5bzw.Adapterscheibe "332"bzw. "342"Adapterscheibe "321"mit Zentrierring ∅ 66,5bzw.Adapterscheibe "331"bzw. "341"Adapterscheibe "322"mit Zentrierring ∅ 66,5bzw.Adapterscheibe "332"bzw. "342"Kugelbund -SchraubenM14 x 1,5 x 45M D = 150 NmKugelbund -SchraubenM14 x 1,5 x 41M D = 150 NmKugelbund -SchraubenM14 x 1,5 x 45M D = 150 NmRSK-3 9019538ET 389 J x 19 H2ET 38710 kg /2100 mmmit Zentrierring ∅ 66,5 Kugelbund -SchraubenM14 x 1,5 x 32M D = 150 NmRS-6 9019538ET 389 J x 19 H2ET 38730 kg /2100 mmmit Zentrierring ∅ 66,5 Kugelbund -SchraubenM14 x 1,5 x 32M D = 150 NmAkkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandEngineering Center BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEHersteller: Sportservice Lorinser Anlage MB56 zumSportliche Autoausrüstung GmbHGutachten Nr.71364 Winnenden 18 10 07 5408Radgröße: 9 J x 19 H2Ausführung: ET 38 / ET 37 (Mercedes Benz 220) Blatt: 2 (Stand 08/03)1. VerwendungsbereichFahrzeughersteller:Daimler Benz AG bzw. DaimlerChrysler AG , StuttgartTyp Betriebserlaubnis - Nr. Baumuster Handelsbezeichnung220 e1*97/27*0099* _ _ 220 063 S 280220 065 S 320220 165 S 320 (langer Radstand)220 067 S 350220 167 S 350 (langer Radstand)220 087 S 350 4-Matic220 187 S 350 (langer Radstand) 4-Matic220 070 S 430220 170 S 430 (langer Radstand)220 083 S 430 4-Matic220 183 S 430 (langer Radstand) 4-Matic220 075 S 500220 175 S 500 (langer Radstand)220 084 S 500 4-Matic220 184 S 500 (langer Radstand) 4-Matic220 075 S 55 AMG220 175 S 55 AMG (langer Radstand)220 074 S 55 AMG220 174 S 55 AMG (langer Radstand)220 178 S 600220 176 S 600220 025 S 320 CDI220 125 S 320 CDI (langer Radstand)220 026 S 320 CDI220 126 S 320 CDI (langer Radstand)220 028 S 400 CDI220 128 S 400 CDIAkkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandEngineering Center BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEHersteller: Sportservice Lorinser Anlage MB56 zumSportliche Autoausrüstung GmbHGutachten Nr.71364 Winnenden 18 10 07 5408Radgröße: 9 J x 19 H2Ausführung: ET 38 / ET 37 (Mercedes Benz 220) Blatt: 3 (Stand 08/03)2. ReifenIn Verbindung mit den unter Punkt 0. aufgeführten Radtypen der Größe 9 J x 19 H2Ausführung ET 38 bzw. Ausführung ET 37 sind folgende Bereifungskombinationen unterBerücksichtigung der entsprechenden Auflagen und Hinweise zulässig:Kombination 1:Auflagen und Hinweisevorn 245/40 R 19 – 94 *) 0) 1a) 11) 12) 17) 40)hinten 245/40 R 19 - 94 *) 0) 1a) 21) 23) 40)Kombination 2:vorn 245/40 R 19 – 94 *) 0) Z) 1a) 11) 12) 17) 40)hinten 275/35 R 19 – 96 *) 0) Z) 1a) 21b) 22a) 23) 27) 40) 99y)3. Auflagen und Hinweise0) Radtyp " xxx " 9019538 Ausführung ET 38 ergibt sich aus Basisrad mit Grundeinpreßtiefe38 mm in Verbindung mit Lorinser Zentrierring ∅ 66,5 mm undKugelbundschrauben M14 x 1,5 x 32 mm (Anzugsmoment 150 Nm).bzw.Radtyp " xxx " 9019544 Ausführung ET 37 ergibt sich aus Basisrad mit Grundeinpreßtiefe44 mm in Verbindung mit Lorinser - Adapterscheibe 7 mm dick (Kennzeichnung "331" bzw."341" [ohne Zentrierring] bzw. "321" [mit Zentrierring ∅ 66,5 mm]) undKugelbundschrauben M14 x 1,5 x 41 mm (Anzugsmoment 150 Nm).bzw.Radtyp " xxx " 9019550 Ausführung ET 38 ergibt sich aus Basisrad mit Grundeinpreßtiefe50 mm in Verbindung mit Lorinser - Adapterscheibe 12 mm dick (Kennzeichnung "332" bzw."342" [ohne Zentrierring] bzw. "322" [mit Zentrierring ∅ 66,5 mm]) undKugelbundschrauben M14 x 1,5 x 45 mm (Anzugsmoment 150 Nm).Die Adapterscheibendicke ist auf der Abnahmebescheinigung bzw. im Fahrzeugbriefmit einzutragen.An Vorder- und Hinterachse sind Räder des selben Designtyps zu verwenden!Z) Diese Reifenkombination ist nicht zulässig bei Fahrzeugen mit 4 – Matic.Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandEngineering Center BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEHersteller: Sportservice Lorinser Anlage MB56 zumSportliche Autoausrüstung GmbHGutachten Nr.71364 Winnenden 18 10 07 5408Radgröße: 9 J x 19 H2Ausführung: ET 38 / ET 37 (Mercedes Benz 220) Blatt: 4 (Stand 08/03)Fortsetzung zu:3. Auflagen und Hinweise1) Es sind vorn und hinten nur Reifen eines Herstellers und Typs zulässig.*) ... Der erforderliche Geschwindigkeitsindex ist den Fahrzeugpapieren zu entnehmen.Die Eignung der verwendeten Reifen, insbesondere der erforderliche Reifenfülldruck inVerbindung mit dem vorhandenen Lastindex bei der jeweiligen Höchstgeschwindigkeit, denmaximalen Achslasten und Sturzwerten und bei Verwendung unterschiedlichen Reifengrößenvorn und hinten auch die Verwendbarkeit in Verbindung mit elektronischen Regelsystemen(ABS, ASR etc.), ist durch den Reifenhersteller nachzuweisen.Weicht der Reifenfülldruck vom serienmäßigen Druck ab, ist der Fahrzeugführer aufgeeignete Art darauf hinzuweisen (Luftdruckaufkleber, Ergänzen der Bedienungsanleitung).In jedem Fall sind entsprechende Eignungsnachweise erforderlich, die ggf. zu weiterenMaßnahmen am Fahrzeug und/oder zu weiteren Auflagen führen können.Der Fahrzeughalter/-führer muß dafür Sorge tragen, daß bei Erneuerung der Reifen es zukeiner Gefährdung oder Unvorschriftsmäßigkeit kommen darf.11) Der nicht umgelegte Falz am Radausschnitt über der Frontschürze ist nach obenumzulegen.12) Der Kotflügel ist im Bereich über dem Rad um ca. 5 mm nach außen aufzuweiten.17) Die Abdeckung der vorderen Reifenlaufflächen ist durch geeignete Nacharbeitenwieder herzustellen.21) Der teilumgelegte Falz am Radausschnitt ist im Bereich über der Heckschürze auf einerLänge von ca. 60 mm stärker umzulegen.21b) Der Falz am Radausschnitt ist ab der Heckschürze bis ca. 90 mm vor der Radmittevollständig und daran anschließend auf einer Länge von ca. 70 mm um ca. 45°umzulegen.Die in den Radausschnitt ragende Stirnfläche der Heckschürze ist von oben her aufeiner Länge von ca. 160 mm um ca. 5 mm von innen her zu kürzen.Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandEngineering Center BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEHersteller: Sportservice Lorinser Anlage MB56 zumSportliche Autoausrüstung GmbHGutachten Nr.71364 Winnenden 18 10 07 5408Radgröße: 9 J x 19 H2Ausführung: ET 38 / ET 37 (Mercedes Benz 220) Blatt: 5 (Stand 08/03)Fortsetzung zu:3. Auflagen und Hinweise22a) Der Radausschnitt ist im Bereich über der Heckschürze um ca. 5 mm nach außenaufzuweiten - auslaufend auf einer Länge von ca. 70 mm.23) Der waagerechte Flansch am Übergang Seitenteil / Radausschnitt im Bereich der Heckschürzenoberkanteist nach oben / außen nachzuarbeiten.Die in den Radausschnitt ragende waagerechte Oberkante der Heckschürze istentsprechend zu kürzen.27) Die Abdeckung der hinteren Reifenlaufflächen ist durch geeignete Nacharbeiten wiederherzustellen.40) Die Verwendung von Schneeketten ist nicht zulässig.99y) An der Hinterachse auch zulässig auf Radgröße 10 J x 19 H2 Ausf. ET 37/38 -Zulässige Radtypen sowie Auflagen und Hinweise siehe Anlage MB56 zumGutachten Nr. 18 10 07 5411.*******Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


TÜV AUTOMOTIVE GMBHUnternehmensgruppe TÜV SüddeutschlandEngineering Center BöblingenOtto-Lilienthal-Str. 16D-71034 Böblingen AUTOMOTIVEHersteller: Sportservice Lorinser Anlage MB56 zumSportliche Autoausrüstung GmbHGutachten Nr.71364 Winnenden 18 10 07 5408Radgröße: 9 J x 19 H2Ausführung: ET 38 / ET 37 (Mercedes Benz 220) Blatt: 6 (Stand 08/03)Abnahme des AnbausDer vorschriftsmäßige Zustand des Fahrzeugs ist durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen oderPrüfer für den Kraftfahrzeugverkehr oder einen Kraftfahrzeugsachverständigen oder einen Angestelltennach Abschnitt 7.4 a der Anlage VIII zur StVZO unter Angabe von- Fahrzeughersteller- Fahrzeugtyp- Fahrzeugidentifizierungsnummerbescheinigen zu lassen.Die Anlage MB56 (Blatt 1 bis 6) mit Anhang (Blatt 1) hat nur Gültigkeit in Verbindung mit dem GutachtenNr. 18 10 07 5408.Böblingen, den 13. 08. 2003TA-CP/BBL-Sz/SzLORITUEVPRÜFLABORATORIUMTÜV Automotive GmbHEngineering Center D-71034 BöblingenUnternehmensgruppe TÜV Süddeutschlandakkreditiert von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes,Bundesrepublik Deutschland unter DAR-Registrier-Nr.: KBA - P 00001 - 95Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland


Anhang 1 zur Anlage MB 56 (Stand 08/03) zum Gutachten Nr. 18 10 07 5408Reifenfülldrücke und geprüfte Reifentypen für Mercedes Benz Typ 220Die angegebenen Drücke sind Mindestdrücke für Vollast und Höchstgeschwindigkeit und sind insbesondersbei hohen Geschwindigkeiten und Ausnutzung der zulässigen Achslasten einzuhalten.Sie gelten für Fahrzeuge mit serienmäßigen Radsturzwerten bei jeweils zulässiger Achslast.S 320 CDIS 280 / S 320 / S 350Achslast vorn max. 1165 kg, hinten max. 1320 kg, max. 230 km/hAchslast vorn max. 1080 kg, hinten max. 1330 kg, max. 240 km/hReifentyp *)R e i f e n f ü l l d r ü c k e (bar)Reifengröße Vorderachse Hinterachse245/40 --- --- 245/40 --- 275/35ZR 19ZR 19ZR 19----- x x x x x x xDunlop Sport 9000 2,7 x x 3,3 x 3,1 x------ x x x x x x x---S430 / S500Achslast vorn max. 1145 kg, hinten max. 1345 kg, max. 250 km/hReifentyp *)R e i f e n f ü l l d r ü c k e (bar)Reifengröße Vorderachse Hinterachse245/40 --- --- 245/40 --- 275/35ZR 19ZR 19ZR 19----- x x x x x x xDunlop Sport 9000 2,9 x x 3,5 x 3,3 x----- x x x x x x x---S 55 AMG / S 600S 400 CDIAchslast vorn max. 1185 kg, hinten max. 1345 kg, max. 250 km/hReifentyp *)R e i f e n f ü l l d r ü c k e (bar)Reifengröße Vorderachse Hinterachse245/40 --- --- 245/40 --- 275/35ZR 19ZR 19ZR 19----- x x x x x x xDunlop Sport 9000 2,9 x x 3,5 x 3,3 x----- x x x x x x x*) Mischmontage der unterschiedlichen Reifentypen nicht zulässig X = Nicht zulässig---Akkreditiert unter DAR-Registriernummer KBA-P-00001-95von der Akkreditierungsstelle des Kraftfahrt-Bundesamtes, Bundesrepublik Deutschland

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine