Gemeindebrief November/Dezember 2010 / Januar 201

kreuz.kirchengemeinde.bliesendorf.de

Gemeindebrief November/Dezember 2010 / Januar 201

2 3BliesendorfVergabe von Grabstellen: Erich Altendorf, Busendorfer Str. 14, Tel.: 03327/ 7 04 40ElisabethhöheKapelle, Vergabe von Grabstellen: Pfarramt Bliesendorf, Tel.: 03327/4 27 00FerchAbstimmung von Terminen für Konzerte und Veranstaltungen, Kirchenführungen,Vergabe von Grabstellen: Pfarramt Bliesendorf, Tel.: 03327/4 27 00Öffentlichkeitsarbeit, Kirchenführungen: Dr. Christian Witte, Dorfstr. 14,Tel.: 033209/ 2 07 75 oder 030 / 8 26 39 82Kirchenschlüssel im Museum der Havelländischen Malerkolonie (Mi – So 11 bis 17 Uhr)FichtenwaldeFriedhofsverwaltung: Stadtverwaltung Beelitz, Tel. 033204/3910private Nutzung des Gemeindezentrums: Vorsitzender des GemeindekirchenratesManfred Gärtner, Berliner Str. 75, 14547 Beelitz/OT Fichtenwalde, Tel.: 033206/6 29 91KaninVergabe von Grabstellen: Pfarramt Bliesendorf, Tel.: 03327/4 27 00Katechetischer Dienst, Religionspädagogik, Kinderkirchen-HotlineAnne Uecker, Bliesendorfer Dorfstr. 18, 14542 Werder/Havel, Tel.: 03327/ 57 17 72EVANGELISCHE KREUZ-KIRCHENGEMEINDE BLIESENDORFGemeindebrief für Fichtenwalde | Ferch | Kanin | Bliesendorf2010/2011 | November | Dezember | JanuarErreichbarkeit des PfarrersEv. Pfarramt Bliesendorf, Bliesendorfer Dorfstr. 18, 14542 Werder/HavelPfarrer Dr. Andreas UeckerTel.: 03327/ 4 27 00 und 0170 -1 61 65 11, E-Mail: Dr. Uecker@t-online.deoder Pfarramt@Kreuz-Kirchengemeinde-Bliesendorf.deBürozeit dienstags von 9.00 bis 12.00 Uhr (nicht in den Ferien)im Pfarramt Bliesendorf, sonst nach VereinbarungDieser Gemeindebrief erscheint kostenfrei in einer Auflage von 1000 Exemplarenin Fichtenwalde, Ferch, Kanin und Bliesendorf. Die Herausgabe erfolgt durch denRedaktionskreis. Die Verantwortung nach dem Deutschen Presserecht liegt in denHänden des Gemeindekirchenrates.


2 Berichte und Bilder aus unserer Kirchengemeinde 3Gedanken zur dunklen JahreszeitDie Tage werden kürzer. Auch wenn uns im „goldenenHerbst“ über die Mittagszeit sonnenreiche Stunden geschenktwerden, stellen wir uns morgens und abends aufdie zunehmende Dunkelheit ein. Mit Elektrizität gelingt esuns gut, die dunkle Jahreszeit zu bewältigen. Vor rund 100Jahren waren die Menschen angesichts der dunklen Abendstundenin ihrem Handeln eingeschränkt. Doch für unsheißt es „Licht an“ und die Arbeit geht weiter. Doch wie reagiertunsere Seele? Hat sie diesen Wechsel vernommen?Oder geht sie den in Jahrhunderten oder gar Jahrtausendengeprägten Zyklen der Zeiten nach?In der dunklen Jahreszeit neigen wir dazu in uns zu gehen.Wir erinnern uns zurück, räumen auf. Wir gehen vergangenenZeiten nach, erinnern uns an verstorbene Menschen.Es kommen die Festtage im Kirchenjahr, die uns zum Nachdenken,zur Einkehr bewegen. Unsere Seele sucht ruhigeOrte auf, baut kleine Nester. Wie wir uns als Kinder in dieserJahreszeit aus Hof und Garten auf den Boden zurückgezogenhaben, zieht sich unsere Seele innerlich zurück. „KleineNester“ aus schöner Musik, Kerzenlicht und Ruhe gebenuns Geborgenheit.So gesehen tut die dunkle Jahreszeit meiner Seele gut. Esfolgt der „Zeit des Sehens“ mit den weiten Ausblicken unddem großen Horizont, eine „Zeit des Hörens“ auf die leisenTöne des Herbstes und des Winters. Mein Leben wird mitseinen „Still – Leben“ ruhiger. Ich nehme mehr wahr. Ichbegegne Menschen, denen es genauso geht. Als ich in denletzten Tagen ein Gemeindemitglied besuchen wollte, sahich durch das Fenster Licht. Es saß und las in der Bibel. Ganzstill, und doch mitten im Leben „ein Still- Leben“. Ich habeder Weisheit der Bibel recht gegeben: „Alles hat seine Zeitund jedes Vorhaben unter dem Himmel seine Stunde“. Nunist sie da die dunkle Jahreszeit in der meine Seele kleineNester baut.Neue Impulse der Arbeit mit KindernDie Bibel berichtet, dass selbst Jesus sich von Kindern ausdem gewohnten Trott bringen lies. Die jüngsten Projekteunserer Arbeit mit Kindern, haben nicht nur Kinder und ihreEltern, sondern auch ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen,den Gemeindekirchenrat und den Kreiskirchenratangesprochen.Die Fercher Kirchenmäuse haben in den ersten Wochendes neuen Schuljahres noch die Sonnenseite des Lebensgenossen. Ein Wohnwagen war ihre Heimstadt, eine vonEltern geschenkte Fahrt mit dem Motorboot auf demSchwielowsee ein Bonbon ihrer Zusammenkünfte. Dochmit einem Mal war alles weg. So kann es im Leben jedempassieren.Beim nächsten Zusammentreffen der Kirchenmäuse standein richtiges Hilfsgüterpaket in ihrer Mitte – für Menschenin Krisen und Katastrophengebieten - wie es in Wirklichkeitvom Hubschrauber abgeworfen wird. Wie geht es Menschen,die darauf angewiesen sind? Ja, die froh sein dürfendiese Hilfe zu erfahren. Lag es daran, dass dieses Paketgrau und blass war, dass mit einem Mal weniger kommenwollten. Ging es uns dann so, wie in dem Gleichnis Jesuvom verlorenen Sohn – in der Not zeigen sich die „wahrenFreunde“?In Bliesendorf haben unsere Kindernachmittage eine neueAusrichtung bekommen. Gewiss es sind Nachmittage derKinderkirche. Doch was ist, wenn insgesamt 70 Kinder imOrt wohnen und sich viele nicht trauen zu kommen? Wiröffnen uns, gehen nach außen, setzen neu an, geben Heimatund Gemeinschaft, was auch Jesus den Menschen seinerZeit gegeben hat.In seiner Sitzung vom 27. September hat unser Gemeindekirchenratnoch einmal die Bedeutung unserer Projektarbeitfestgestellt. Der Kreiskirchenrat hat für ein nächstesaufwändiges Projekt 1500 Euro zugesagt. Herzlichen Dankund viel Freude, gute Gemeinschaft und Gottes Segen. Ihnerfahren wir, wenn wir zusammenkommen. Ob wir es aussprechenoder uns einfach nur in ihm freuen, wie Kinder estun. Anne und Andreas UeckerIn Fichtenwalde entstand einBackofen für „das Brot“. Das„tägliche Brot“, das „Erntedankbrot“.Aber hoffentlichnicht für das „Brot“, das immerwieder in der „Futter -tonne“ landet. 23 Kinder bauten,planten und spielten mit– vielen Dank dem Kreis derhelfenden Eltern. Ein besonderesDankeschön HerrnStach, der sich stets unsererArbeit mit Kindern verbundenweiß und eine verlässliche Hilfeist.


8 Kinder und JugendlicheKinder und Jugendliche 9TheaterprojektDie Geschichte „Vom Raben, der bei Herodesauf dem Dach saß“ wird in einem Theaterprojektin Zusammenarbeit mit derTheaterpädagogin A. Koppe aus Berlin imMittelpunkt der Treffen von 15 schauspiellustigenKindern in Fichtenwalde stehen.Wir werden das Bühnenbild, die Requisitenund das Stück selber erarbeiten. Einenkleinen Vorgeschmack konnten die Kinderbereits am 19.9. in Fichtenwalde erleben,wo mit viel Freude und Phantasie ein kleinesTheaterstück zur Aufführung kam.Um Anmeldung wird gebeten, da wir mitmaximal 15 Kindern arbeiten wollen. AuchKinder aus Ferch und Bliesendorf sindherzlich eingeladen. Die Aufführung desStückes ist zur Gemeindeadventsfeier am3. Advent um 15.00 Uhr zu erleben.Termine der Theaterproben imGemeindezentrum Fichtenwalde:Freitag, 19.11. 15.00 UhrSamstag, 20.11. 9.30 – 13.00 Uhr(mit Mittagessen zum Abschluss)Freitag, 26.11. 15.00 UhrSamstag, 27.11. 9.30 bis 13.00 Uhr(mit Mittagessen zum Abschluss)Freitag, 10.12. 15.00 Uhr GeneralprobeSonntag 12.12. AufführungMartinsfestMach dich am 11. November auf die Socken- so wie Martin von Tours - zum Martinsfestnach Bliesendorf. Alle Kinder mit ihren Elternund Großeltern sind zum Fest der buntenLichter eingeladen. Ein echtes Pferd,eure selbstgebackenen Martinshörnchenaus dem Lehmbackofen und Lieder zur Gitarream Lagerfeuer erwarten euch.Auch wir wollen teilen und helfen wie Martinund sammeln neue Socken (Gr. 38-46)für bedürftige Jugendliche. Die Salesianer inBerlin-Mahrzahn verteilen sie in der kaltenJahreszeit. Bringt bitte Socken zum Martinsfestmit1. Advent mit Bratäpfeln und WaffelnNach dem Chorkonzert zum Advent in derBliesendorfer Kirche, das um 15.00 Uhr beginnt,seid ihr zur Gemeindeadventsfeier imPfarrhaus fest eingeplantVorankündigung!Vom 8.-10. April 2011 wollen wir mit demKindermobil des Kirchenkreises eine Fahrtnach Waldsieversdorf unternehmen. Halteteuch den Termin frei, nähere Informationenfolgen im neuen Jahr.Termine für KinderAlle Kinder der Kreuz-Kirchengemeinde11. November 17.00 Uhr Martinsfest für Groß und Klein in Bliesendorf12. Dezember 15.00 Uhr Adventsfeier im Gemeindezentrum25. Januar 15.30 Uhr Kinderfasching im GemeindezentrumKirchenmäuse Ferch4./11./18./25.November2./9./16. Dez.6./13./20./27.Januar15.30 UhrGrundschuleCaputhKinderkirche Fichtenwalde im GemeindezentrumLeben mit dem Müll – Leben im MüllWir sehen Kinder, die im Müll leben, hörenvon Häusern für Afrika, die aus unserem Müllgebaut werden und von einem Mann, der dieWelt in einem Boot aus alten Flaschen umsegelt.Auch wir werden ein Boot aus Müll bau-9./23. November 15.30 Uhr Kindernachmittag "Licht in dunklen Zeiten7. Dezember 15.30 Uhr Kindernachmittag "Licht in dunklen Zeiten25. Januar 15.30 Uhr Geschichten am Kamin bei BratäpfelnTermine für JugendlicheKonfirmanden1. November.8. November15. November19. November18.00 Uhr18.00 Uhr18.00 Uhr19.00 UhrJunge Gemeinde im Gemeindezentrum Fichtenwalde11./25. Nov.9. Dezember13./ 27. Januar18.00 Uhr bis21.00 UhrFichtenwalde (im Gemeindezentrum)Ferch (in der Kirche)Fichtenwalde (im Gemeindezentrum)Kegeln im Katholischen GemeindezentrumMichendorfGemeinsam diskutieren wir über aktuelle Ereignisse,sprechen über „Gott und die Welt“,machen Ausflüge und und und... .Wir freuenauf neue Leute zwichen 14 und 20.!Schautdoch einfach mal rein!Kontakt, Fragen oder Bustransport: EvangelischeJugend Lehnin-Belzig, JugendmitarbeiterPhilipp Schuppan, Kirchplatz 1, 14806 BadBelzig, Tel.: (033841) 388 25 Fax: (033841)388 26 E-Mail: p.schuppan@web.de.


10 Termine der KirchengemendeTermine der Kirchengemeinde 11Frauenkreis / FrauentreffBliesendorf17. November um 14.30 Uhr26. Januar um 15.00 Uhr im Gemeindeszentrum FichtenwaldeIm Frauenkreis treffen wir uns zu einer Andacht und denken gemeinsamüber ein Thema nach. Die Nachmittage runden ein buntesBeisammensein bei Kaffee und Kuchen ab.Fichtenwalde – Frauentreff im Gemeindezentrum5. November um 10.00 Uhr - Vorbereitung der Adventsfeier27. November um 15.00 Uhr - Einstimmung auf den Advent3. Dezember um 10.00 Uhr - Weihnachtsfeier7. Januar um 10.00 Uhr - Jahreslosung 2011 - Jahresplanung26. Januar um 15.00 Uhr im Gemeindeszentrum FichtenwaldeKanin – Frauenkreis im Gemeinderaum15. November (Montag!) um 14.00 Uhr26. Januar um 15.00 Uhr im Gemeindeszentrum Fichtenwalde26. Januar um 15.00 Uhr im Gemeindeszentrum FichtenwaldeNachmittag für Frauenkreise, Frauentreff und alle Interessiertenmit dem "Vorleser" aus Berlin und anschließender KaffeetafelKreis für ErwachseneKreis für Erwachsene (bis 55 Jahre)25. November um 19.30 Uhr im Schulhaus Ferch"Marias Kinder"- Zwischen gewolltem und ungewolltem Leben27. Januar um 19.30 Uhr in Fichtenwalde - Lesung am KaminNach einem Einstieg in ein Thema ist Zeit zum Austausch und gegenseitigenKennenlernen. Unser Kreis von etwa 10 Erwachsenen freutsich auf Zuwachs und heißt alle Interessierten herzlich willkommen.Andacht in der Seniorenresidenz FerchTreffen in der Seniorenresidenz immer donnerstags um 10.00 Uhrzu Gottesdienst, Andacht oder Bibelstunde und Beisammensein -gemeinsam mit den katholischen Christen■■■■■■■■■■Vida Livia Caliman am 15. August in FerchClea Emilia Hazel Kraft am 20. August in SacrowJenny Kaufmann am 5. September in BliesendorfTarja Elina Reiche am 5. September in FichtenwaldeJonah David Zabel am 12. September in FerchAus diesem Leben heimgerufen und unter Gottes Wortbeigesetzt wurden■■■■Helga Fahl in FichtenwaldeMargarete Jacob am 25. August in FichtenwaldeNeue GemeindemitarbeiterinIch möchte mich bei Ihnen als neue Gemeindemitarbeiterinvorstellen. Ich komme aus Klaistow, dem kleinstenOrt unserer Gemeinde und bin 2005 mit meiner Familieaus Bad Hersfeld hierher gezogen. In Klaistow fandenwir einen schönen Hof für unsere Pferde, der auch das Zusammenlebenmehrerer Generationen ermöglicht. Ichmöchte für die Kreuz-Kirchengemeinde eine kreative undzuverlässige Ansprechpartnerin werden und hoffe auf einegute und schöne Zeit.Ihre Marion JendeChorkonzert am 1. Advent in BliesendorfDer Gemischte Chor Glindow unter Leitung von Anne Mitscherlinglädt am Sonntag, 28. November, um 15.00 Uhrzum Adventskonzert in die Kirche nach Bliesendorf ein.Im Anschluss an das Konzert gibt es ein adventliches Beisammenseinbei Punsch und Bratäpfeln im Pfarrhaus.Adventsfeier der Kirchengemeinde am 3. AdventGemeinsam wollen wir am 12. Dezember um 15.oo Uhr mitallen Kreisen unserer Gemeinde den 3. Advent im GemeindezentrumFichtenwalde feiern. Es wird ein munteres, stilles,heiteres und ernstes Programm für Klein und Groß geben.Ihr Pfarrer UeckerGetauft wurdenMarion JendeTel: 033206 /20455Wilhelmshof in Klaistow,weitere Konzerte:20. November, 19.30 UhrArcheKultur im Gemeindezentrum FichtenwaldeDetlef-Bensmann-Saxofon-Quartett27. November, 17.00 UhrFischerkirche FerchKonzert zum WeihnachtsmarktRainer Auerbach, TrompeteLothar Knappe,Orgel30. Dezember, 19.00Fischerkirche FerchJahresabschlusskonzert"goodbye, astor"Tango's u.a. von Grieg,Tschaikowski, Bach, Rossini,Beethoven und Mozart

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine