Handball pur - Ahlener SG

hlz.ahlen.de

Handball pur - Ahlener SG

Oberliga WestfalenAusgabe 113.09.2013Handballpur2013/14Ahlener SG -HSG Gevelsberg SilschedeFreitag, 13.09.2013, 20.00 Uhr


HandballpurMannschaftsfotoSpielplan Oberliga Westfalen 2013/14 - HinrundeFr. 13.09.2013 20.00 Uhr Ahlener SG - HSG Gevelsberg Silschede :Sa. 21.09.2013 18.00 Uhr HSG Augustd./Hövelhof - Ahlener SG :Fr. 27.09.2013 20.00 Uhr Ahlener SG - LIT Handball NSM 1 :So. 06.10.2013 17.00 Uhr TuS 09 Möllbergen - Ahlener SG :Fr. 11.10.2013 20.00 Uhr Ahlener SG - TuS Volmetal :Sa. 19.10.2013 17.45 Uhr TuS 97 Bielefeld/Jöllenb. - Ahlener SG :Fr. 08.11.2013 20.00 Uhr Ahlener SG - TuS Spenge :Sa. 16.11.2013 19.00 Uhr SV Teutonia Riemke - Ahlener SG :So. 01.12.2013 18.00 Uhr ASV Senden - Ahlener SG :Fr. 06.12.2013 20.00 Uhr Ahlener SG - HC TuRa Bergkamen :Sa. 14.12.2013 18.45 Uhr HSG Menden-Lendringsen - Ahlener SG :Fr. 20.12.2013 20.00 Uhr Ahlener SG - VfL Eintracht Hagen 2 :So. 12.01.2014 18.00 Uhr Soester TV - Ahlener SG :Alle Angaben ohne Gewähr. Die aktuellen Spieltermine finden Sie auf www.hlz-ahlen.deZum ersten Auswärtsspielspiel der neuen Saison tritt unser Oberligateam am Samstag,21.09.2103,bei der HSG Augustdorf/Hövelhof an. Das Spiel wird um 18.00 Uhr in der Witex-Halle, Inselweg 12,32832 Augustdorf angepfiffen.4


HandballpurUnser heutiger Gegner: HSG Gevelsberg SilschedeEs geht wieder los. Die Oberliga-Saison 2013/14 startet und auch in dieserSpielzeit besteht die Liga wieder aus 14 Teams. Neu dabei sind der TuSMöllbergen, TuS Volmetal und Teutonia Riemke.Heute am ersten Spieltag der Saison empfangen wir erst einmal einen alten Bekannten. Gegen dieHSG Gevelsberg Silschede haben wir in der vergangenen Saison gleich dreimal gespielt und beideLigaspiele plus die Pokalbegegnung gewonnen.ASG-Coach Sascha Bertow traut den Gästen einen Platz im oberen Tabellenmittelfeld zu.Gevelsberg Silschede setzt auf Tempohandball, außerdem haben sie ein gutes Torhütergespannund eine aggressive Abwehr, so zumindest hat Bertow die Vorbereitung der Gäste erlebt.Ansonsten hat sich Gevelsberg mit zahlreichen Testspielen auf die Saison vorbereitet. Unteranderem spielte das Team von Gästecoach Müller gegen einen Zweitligisten aus Hamm, dieDrittligisten Eintracht Hagen, VfL Gladbeck und Schalksmühle-Halver. Insgesamt hat sich die HSG indieser Saison mit vier Neuzugängen verstärkt.Der Kader 2013/14Hintere Reihe, von links:Breucker, Stratenschulte,Pottkämper, Luciano, Kling,Fleichhauer, MeurenMittlere Reihe, von links:HaPe Müller (Trainer), Bents(Manager), Entrich,Schrouven, Rauhaus, Bösel(Physiotherapeut), Voigtmann(Betreuer),Untere Reihe, von links:Körer, Brockhaus, Pasch,Huhn, Hoppe, Kliche, BunseTabelle am 1. SpieltagMannschaft Spiele S U N Tore Diff. Punkteg 1. Ahlener SG 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g 2. TuS 97 Bielef./Jöllenb. 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g 3. TuS Spenge 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g 4. Soester TV 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g 5. LIT Handball NSM 1 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g 6. ASV Senden 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g 7. HC TuRa Bergkamen 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g 8. HSG Augustd./Hövelh. 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g 9. HSG Gevelsb.Silsch. 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g10. VfL Eintracht Hagen 2 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g11. HSG Menden-Lendr. 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g12. TuS Volmetal 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g13. TuS Möllbergen 0/26 0 0 0 0:0 0 0:0g14.Teutonia Riemke 0/26 0 0 0 0:0 0 0:05Torjäger1 Kai Bekston1 Sascha Bertow1 Thomas Cervenka1 Sebastian Chojnacki1 Michael Herrmann1 Thomas Lammers1 Philipp Lemke1 Mattes Rogowski1 Tim Schroeter1 Thorsten Szymanski1 Pascal Terbeck1 Kevin Wiegers1 Nico WunderlichTore/7mtr. Einsätze


HandballpurKevinNico14 Wiegers 26 WunderlichPavol1NirodaMats Steffen12 Reckzügel*Florian23 OstendorfSebastian3ChojnackiMattes7 RogowskiPascal6TerbeckThomas8CervenkaThorsten99 SzymanskiMichael18 HerrmannThomas84 LammersPhilipp20 LemkeFelix9HarbaumTim13 SchroeterKai10 BekstonMichel4 Schäfer*Marian22 Michalczik*6Marvin2 Michalczik**erweiterter Kader7Sascha11 BertowSpielertrainer


Handballpur5 Fragen an...Sascha Bertow1. Die neue Saison geht endlich wieder los, wie froh bist du?Naja, es ist ja immer so, dass alle auf diesen Punkt hin fiebern und froh sind, dass die Vorbereitungvorbei ist. Natürlich freue ich mich auch, dass es los geht, aber es ist auch klar, dass wir mit der neuzusammengestellten Mannschaft auch noch Zeit brauchen werden.2. Wie ist die Vorbereitung insgesamt verlaufen?Wir hatten viele Probleme mal mit der kompletten Mannschaft zu trainieren oder auch zu spielen.Im Großen und Ganzen bin ich aber mit der Entwicklung, die wir genommen haben, zufrieden. DieMannschaft ist sehr schnell zu einem Team geworden, was mich natürlich umso mehr freut.3. Der Kader ist in diesem Jahr breiter aufgestellt. Was dürfen die Fans erwarten?Der Kader ist zwar breiter, aber auch jünger und es sind acht neue Spieler dabei, die ich einbauenmusste. Viele haben unter diesen Bedingungen noch nicht trainiert und sie mussten sich doch sehrumstellen. Ich denke aber, dass wir das ganz gut hinbekommen haben. Die Oberliga ist in diesemJahr noch stärker geworden. Ich denke, es wird keinen klaren Aufsteiger oder Absteiger geben -jeder kann jeden schlagen.4. Wie sehen die Saisonziele 2013/14 aus?Wir wollen im oberen Drittel mitspielen und versuchen weiter, die jungen Spieler zu entwickeln. Dasbraucht zwar Zeit, diese Zeit werden die jungen Spieler weiterhin von mir bekommen, damit sieauch ihren Weg machen können. Ich hoffe, dass wir dann weiterhin Spieler aus der Jugend in dieerste Mannschaft einbauen können.5. Wie schätzt du Gevelsberg ein?Gevelsberg ordne ich dieses Jahr im oberen Mittelfeld ein. Ich habe ihren Tempohandball schon inder Vorbereitung beobachtet. Sie suchen oft die Entscheidung schon nach schneller Mitte oderauch durch die erste Welle. Außerdem haben sie ein gutes Torhütergespann und eine sehraggressive Abwehr.8


HandballpurASG - Die ZweiteSaisonauftakt gegen HSG Schalke 04/96Den Saisonauftakt bestreitet die zweite Handballmannschaft der Ahlener SG am morgigenSamstagabend um 18.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle. Die Mannschaft um Trainer ThorstenSzymanski empfängt den letztjährigen Tabellendritten der Landesliga, die HSG Schalke 04/96. Fürdie Ahlener ist es kein leichter Gegner und die Ahlener Handballreserve ist daher von Beginn angefordert. Die jungen Ahlener Spieler können zeigen,was sie in der langen Vorbereitung gelernt haben. „Wirhaben sehr gut trainiert und einige Trainingsspielebestritten“, sagte ASG-Trainer Szymanski. Zuletzthatte man sich noch einmal mit dem SV EintrachtDolberg gemessen. Der Handballnachbar aus Dolberghatte unser Team bis zur letzten Minute gefordert.Letztendlich gewann Ahlen knapp mit vier Toren.Neuzugang Alexander Lauenstein aus Dolbergverstärkt in dieser Saison die Reserve der Ahlener SGAuch im vergangenen Jahr hatte man die Schalker alsersten Gegner in der Halle und die beidenMannschaften trennten sich mit einem 27:27-Unentschieden. Das Rückspiel ging mit 25:27 an dieSchalker. Das soll in diesem Jahr besser werden. „Wirwollen von Beginn an angreifen und den Klassenerhaltschaffen“, gab Szymanski das Saisonziel aus. Während das Ahlener Team eine Runderneuerungdurchmachte und viele junge Spieler eingebaut wurden, gab es bei den Gästen nur dreiNeuzugänge. Frederic Hentschel (Kreis) und Tim Lemke (Rückraumlinks) kamen vom SV Westerholtzu den Blauweißen. Der Dritte im Bunde ist Marcel Mackowiak von der HSG Gelsenkirchen. Er spieltauf Rückraumrecht und Rechtsaußen. Nach dem dritten Platz in der vergangenen Saison wollen dieSchalker erneut angreifen und wenn möglich bei der Titelvergabe mitreden.9


Die Jugend des HLZ Ahlen startet zuversichtlich in das neue SpieljahrHandballpurAn diesem Wochenende starten die Jugendmannschaften des HLZ Ahlen in dieneue Spielsaison. Mit 20 teilnehmenden Teams ist das HLZ wieder einmal einer dergrößten Vereine in NRW. Sowohl im weiblichen als auch im männlichen Bereichkonnten alle Altersgruppen besetzt werden, teilweise sogar mehrfach.Im Schülerbereich wie Minis, E und D Jugend starten alle Teams auf Kreisebene. Hier haben sicheinige Teams fest vorgenommen um den Meistertitel mitzuspielen. Im Jugendbereich C, B, A Jugendhaben es fünf von sechs Mannschaften geschafft, sich für die höchste Liga auf Landesebene zuqualifizieren.Die w. C Jugend startet in der Oberliga. Als überwiegender Jungjahrgang ist dies schon als Erfolg zusehen. In dieser Saison möchte das Team so manch einen der Favoriten beeindrucken - undvielleicht ist die ein oder andere Überraschung möglich. Auch die w. B Jugend spielt in der Oberliga.Vor der Qualifikation war dies auch das Saisonziel des Teams, das ebenfalls mit vielen Spielerinnenaus dem Jungjahrgang startet. Nach der Gruppeneinteilung möchten die Mädels selbst noch einendrauflegen und wollen in die Meisterrunde kommen, die dann ab Januar losgeht. Knapp denAufstieg verpasst hat die w. A Jugend und nun sollte es das Ziel sein, den Kreismeistertitel nachAhlen zu holen.Die m. C Jugend ist gleich dreifach besetzt. Die C3 wird in der Kreisklasse auf Punktejagd gehen unddie m. C2 Jugend spielt in der Kreisliga. Hier möchte der Trainer gerne oben mitspielen. Die m. C1spielt in der Oberliga mit einem guten Mix aus Jung- und Altjahrgängen und die Zielsetzung ist dasobere Tabellendrittel. Auch die m. B Jugend ist dreifach belegt. Für die B2 und B3 gelten die gleichenZiele wie bei der C Jugend, während die m. B1 in der eingleisigen Oberliga spielen wird. Hier wird eszu interessanten Auseinandersetzungen mit namhaften Nachwuchsteams einiger Bundesligistenkommen. Die Jungs haben ihre Ziele hoch angesetzt - wird hier doch vom Meistertitel gesprochenund von der Teilnahme an den deutschen Meisterschaften geträumt. Die m. A2 Jugend wird aufKreisebene um die Punkte spielen. In der Oberliga wird die m. A1 Jugend antreten. Wer den Ehrgeizdes Jugendkoordinators kennt weiß, dass er sicherlich nicht im Mittelfeld der Liga rumdümpeln will.Wir erwarten eine spannende Saison und alle Teams freuen sich auf zahlreiche und lautstarkeUnterstützung.HLZ-Jugend sucht NachwuchsspielerDas Handball-Leistungs-Zentrum Ahlen sucht für den Nachwuchsbereich der E-Jugend undMinis noch interessierte Spieler der Jahrgänge 2003 bis 2006. „Gerne können sich auch Kindermelden, die im Handballbereich bislang noch keine Erfahrung gesammelt haben“, so HLZ-TrainerDirk Lendzwald.Das Training der E-Jugend findet mittwochs um 16:30 Uhr und freitags um 15:30 Uhr statt, dieMinis trainieren dienstags um 16:30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle. Kinder sind zumSchnuppertraining herzlich willkommen.Weitere Infos gibt es auch telefonisch unter 02382-783818.10


HandballpurLiebe Handballfreunde,wir möchten heute damit beginnen, die Schiedsrichter und Spielleiter unserer Handballabteilungvorzustellen. Jeder Sportler weiß was ein Schiedsrichter macht - aber was ist ein Spielleiter? Meistsind dies Spieler, die das Regelwerk gut kennen. Diese werden dann als Spielleiter ausgebildet unddürfen Spiele der Minis, der E- und D-Jugend leiten. Hier bilden wir junge Menschen aus, die an dasSchiedsrichterwesen herangeführt werden sollen. In diesem Jahr konnten wir sechs neueSpielleiter ausbilden. Im letzten Jahr haben wir dadurch vier neue Schiedsrichter, in diesem Jahrfünf neue Schiedsrichter ausbilden können.Aus diesem Grund stehen wir als Verein mit unseren Schiedsrichtern und Spielleitern gut da. DerVerein benötigt zurzeit 15 Schiedsrichter. Dieses Soll wird vom Handballkreis Hellweg aufgrund dergemeldeten Mannschaften festgelegt. Wir sind in der besonderen Lage dieses Jahr 17Schiedsrichter zu stellen. Und das dies etwas Besonderes ist wissen im Kreis sehr viele Vereine.Diese haben nicht genug Schiedsrichter undwerden daher teilweise für Turniere undFreundschaftsspiele gesperrt.Am letzten Samstag im August trafen sich die Schiedsrichter undSpielleiter bei Kai Moneck im Garten zum Grillen. Hier gab es guteGespräche der „alten Hasen“ und der „Frischlinge“. Es wurdenviele Fragen gestellt und es wurde über verschiedene Situationendiskutiert. Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.Auf diesem Wege wollen wir uns bei Jupp Dankwart rechtherzlich für seine Tätigkeit als Schiedsrichter in den letzten Jahrenbedanken. Wenn man Jupp brauchte, war er da und hat immerwieder ausgeholfen, wenn es eng wurde. Er wird uns alsZeitnehmer - insbesondere bei der 1. Mannschaft - erhaltenbleiben. Danke Jupp!Euer Kai MoneckHeute stellen wir ihnen zwei neue Spielleiter vor:Thorben Schürhörster und Felix Haurenhermhaben ihren Spielleiterschein gemacht undwerden nun von uns für die Spiele der Minis, E-und D-Jugend eingesetzt. Beide haben uns aufdem Mc Donald‘s Cup 2013 schon sehr gutunterstützt. Dafür vielen Dank.Wichtig: Denken sie bitte alle daran, dass Schiedsrichter und Spielleiterauch Menschen sind, die genauso Fehler machen können, wie die Spieler.Daher bleiben sie fair und helfen uns damit, dass die Spielleiter undSchiedsrichter auch dabei bleiben!11

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine