Technologietransfer und Non-Proliferation

wirtschaftde

merkblatt_technologietransfer_non_proliferation

TECHNOLOGIETRANSFER UND NON-PROLIFERATION

7

3. Warnhinweise

Eine besondere – aber nicht ausschließliche – Aufmerksamkeit

gilt Ländern, von denen bekannt ist oder bei denen

vermutet wird, dass sie sich um proliferationsrelevantes

technisches Wissen bemühen.

Die nachfolgenden Warnhinweise sollen eine Hilfestellung

geben, um selbst beurteilen zu können, ob die Gefahr einer

unbeabsichtigten Unterstützung von Beschaffungsversuchen

in sensitiven Bereichen besteht.

Hilfestellung/Beispiele

Derartige Verdachtsmomente können insbesondere bestehen

bei Anfragen und Aufträgen:

••

unbekannter Personen, deren Identität unklar bleibt,

da beispielsweise der Briefkopf unvollständig ist oder

in Anschreiben hineinfotokopiert wurde, oder die auf

Fragen zu ihrer Identität erkennbar ausweichende Antworten

geben oder keine überzeugende Referenzen

aufweisen;

••

anscheinend nicht existenter Kunden, die Industrieverbänden

oder Registrierungsbehörden unbekannt

sind, nicht in Telefon- oder Handelsverzeichnissen geführt

und nicht auf Internet-Seiten oder in anderen Informationsquellen

auffindbar sind;

••

aus dem militärischen Bereich, z.B. solche, die im Namen

eines Verteidigungsministeriums oder der Streitkräfte

handeln, oder von Personen, die bekannte

geschäftliche Kontakte zur Rüstungsindustrie oder zu

nuklearen Einrichtungen aufweisen;

a) Verdachtsmomente begründet durch

die Person des Anfragenden

Anfragen oder Aufträge zur Lieferung von Gütern oder zur

Erbringung technischer Unterstützungsleistungen sowie

Bewerbungen oder Teilnahmeersuchen für bestimmte

Veranstaltungen sollten einer genauen Prüfung unterzogen

werden, wenn sich aus der Person des Anfragenden

Verdachtsmomente für eine mögliche missbräuchliche

Nutzung technischen Wissens ergeben.

••

von Personen, z.B. auch Wissenschaftlern, Experten,

Forschungsangestellten oder Labormitarbeitern, von

denen in Anbetracht der bekannten Tätigkeiten nicht

erwartet würde, dass diese derartige Anfragen stellen

würden und die für den Bedarf keine oder nur eine ungenügende

bzw. ausweichende Begründung liefern;

••

von Kunden,

••

die nicht über die notwendige Ausstattung zur Verarbeitung

der betreffenden Güter oder Fachkenntnisse

für die Inanspruchnahme der bestellten

Dienstleistung verfügen;

••

die nicht in der Lage sind, die für den Auftrag üblicherweise

erforderlichen Gütermerkmale, Fachkenntnisse

oder Ausbildungsstandards genau zu

formulieren;

••

deren Geschäftsaktivitäten nicht mit der Bestellung

übereinstimmen oder

••

von Personen, die keine plausiblen Erklärungen über

den Verbleib bislang gelieferter Produkte oder den

Stand bereits abgewickelter Vorgänge abgeben können.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine