06.02.2017 Aufrufe

DANSE MAGAZIN FEBRUAR

THE VIENNA EXPATRIATE ENSEMBLE, Nussknacker, Neujahrskonzert, Frühlingsgala

THE VIENNA EXPATRIATE ENSEMBLE, Nussknacker, Neujahrskonzert, Frühlingsgala

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

D ANSE<br />

EUROPABALLETT ST. PÖLTEN FEB. 2017<br />

Premier in St. Pölten<br />

THE VIENNA<br />

EXPATRIATE<br />

ENSEMBLE<br />

23.02.2017<br />

„Mein Credo ist die Liebe“<br />

International<br />

NUSSKNACKER<br />

Ausblick - Stars &<br />

Friends<br />

FRÜHLINGSGALA<br />

24.03.2017<br />

mit Choreografien von<br />

Renato Zanella<br />

im kroatischen<br />

Nationaltheater Osijek<br />

Rückblick - Stars &<br />

Friends<br />

NEUJAHRSKONZERT<br />

mit Natalia Ushakova und<br />

Wolfgang Gratschmaier<br />

Herausgeber: Europaballett St. Pölten, Oriongasse 4 3100 St. Pölten ZVR: 721745767


Rückblick<br />

BA-Rock it Ballet Vol. III<br />

Udo Lindenberg Special<br />

Die erfolgreiche Premiere der 3. Auflage von BA – ROCK IT BALLET<br />

des Europaballetts St. Pölten wurde vom Publikum mit Begeisterung<br />

und Standing Ovations aufgenommen. Zur Rockmusik aus den<br />

70er und 80er Jahren produzierte Michael Fichtenbaum im 1. Teil<br />

eine Tanzshow der Superlative zur Musik von Nazareth, den Scorpions,<br />

Helix, den Ramones, Bob Dylan, Tom Petty & The Heartbreakers,<br />

Cat Stevens uva. Der Großteil der ausgewählten Musikstücke<br />

wurde von Florient Cador, dem Solisten aus Paris choreografiert.<br />

Weitere Choreografien stammten von Maria Pilar, Anastasia Egorova<br />

und Michael Fichtenbaum. Der 2. Teil wurde dem berühmten<br />

deutschen Rocker Udo Lindenberg - großartig dargestellt durch<br />

Gerhard Hönigl - gewidmet, der ja bekanntlich 2017 seinen 70.<br />

Geburtstag feiert. Zur Choreografie von Marijana Popovic wurden<br />

die getanzten Hits „Alles klar auf der Andrea Doria“, „Sonderzug<br />

nach Pankow“, aber auch „Wozu sind Kriege da?“und „Cello“ zum<br />

absoluten Publikumsmagneten.<br />

NUSSKNACKER<br />

Im kroatischen Nationaltheater Osijek<br />

Besonderen Erfolg feierten die Solisten Maya<br />

Mayzel und Adson Zocca vom Europaballett<br />

St. Pölten am Nationaltheater Croatia<br />

in Osijek. In der Hauptrolle der Marie und<br />

als Nussknacker, brillierten beide in dem<br />

gleichnamigen Ballett „Der Nussknacker“<br />

von P.I.Tschaikowsky. Das Europaballett<br />

unterhält seit einiger Zeit eine erfolgreiche<br />

Kooperation mit dem Theater in<br />

Kroatien. Unsere Solisten tanzten insgesamt<br />

8 Vorstellungen mit sehr großem<br />

Erfolg. Die kroatische Presse lobte die<br />

St.Pöltner Tänzer und widmete ihnen<br />

eine ganze Seite in einer kroatischen<br />

Tageszeitung. Michael Fichtenbaum<br />

freut sich aber über die im Sommer<br />

2017 geplante<br />

„Austrian Ballet Gala“ in Osijek und<br />

in Zagreb.<br />

Das<br />

Als besondere Ehrengäste wurden die Managerin Andrea Fendrich, der Landessekretär des NÖ Pensionistenverbandes Hannes Sauer, der<br />

Künstler Willi Gelb, Oberst Harald Stöckl, Kulturamtsleiter Dr. Thomas Karl, Entertainer Wolfgang Gratschmaier und Reinhard Gosch (Dialog<br />

der Kulturen) begrüßt.<br />

Hohelied<br />

Ein romantisches Ballett<br />

über die junge Liebe zweier Menschen<br />

28.04.2017<br />

Beginn: 19:00 Uhr<br />

Tickets:<br />

02742 230 000<br />

tickets@europaballett.at<br />

Frühlingsgala<br />

24.03.2017<br />

Beginn: 19:00 Uhr<br />

Choreografien von<br />

Renato Zanella<br />

STARS & FRIENDS


BALLET JEUNESSE<br />

Auch der Nachwuchs des Ballettkonservatoriums St.Pölten konnte<br />

einmal mehr überzeugen. Am 31.Jänner fand bereits zum 3.Mal<br />

die Vorstellung BALLET JEUNESSE im Theater des Balletts vor vollem<br />

Hause statt. Bereits die 5jährigen Eleven gaben ihr Bestes und<br />

hatten kaum mehr Lampenfieber. “Wir betrachten BALLETT nicht<br />

als „Turnen“ oder „Körperertüchtigung“, sondern als Kunstform, als<br />

kreative Körpersprache mit der man dem Publikum in Form von<br />

Tanz und Ballettbewegungen Geschichten erzählt. Schon von Kind<br />

an ist es wichtig zu lernen sich auf der Bühne zu präsentieren, und<br />

das Erlernte vor einem Publikum zu zeigen.“ – meint die Managerin<br />

des Europaballetts Anastasia Irmiyaeva. „Deswegen organisieren<br />

wir, das Team vom Theater des Balletts diese Abende. Wir sorgen<br />

für geeignetes Bühnenlicht, Kostüme, Deko, Flyer, Plakate, Sitzplan<br />

und vieles mehr, um einen Theaterbetrieb zu ermöglichen, damit<br />

die jungen Tänzerinnen und Tänzer die Möglichkeit haben Theateratmosphäre<br />

zu erleben. So unterstützen wir das Ballettkonservatorium<br />

wesentlich bei der Ausbildung des Nachwuchses und<br />

hoffen, dass der oder die Eine, den Weg ins Europaballett findet.“<br />

Rückblick & Ausblick<br />

NEUJAHRSKONZERT<br />

Der grandiose Gast-Auftritt, der international anerkannten Operndiva NATALIA USHAKOVA bereicherte<br />

das 2. Neujahrskonzert des Europaballetts St. Pölten enorm. Mit der Arie der Lucia<br />

aus der Oper „Lucia di Lammermoor“ von Gaetano Donizetti verzauberte und elektrisierte sie<br />

das Publikum im völlig ausverkauften THEATER des BALLETTS. Sensationell auch das Wiener<br />

Salonensemble unter der Leitung von Lukas Rath, sowie Wolfgang Gratschmaier der wie immer<br />

souverän durch das Programm führte. Die junge Sängerin Jennifer Lary brillierte in der<br />

Rolle der Adele aus der Fledermaus mit „Mein Herr Marquise“. Das Europaballett garnierte den<br />

großartigen Abend mit dem „Donauwalzer“, dem „Ballsirenen Walzer“ und vielen anderen<br />

bekannten Werken. NATALIA USHAKOVA wird noch ein weiteres Mal, im ersten Halbjahr 2017<br />

im Theater des Balletts zu sehen sein. Am 27. Mai<br />

gibt sie eine spezielle Gala mit dem Europaballett.<br />

Die Diva wird nicht nur tanzen, sondern auch viele<br />

bekannte Arien, untermalt mit Ballettchoreografien<br />

präsentieren. Als Choreograf fungiert Arthur Kolmakov.<br />

„Es wird was Neues, Einmaliges präsentiert“ ist<br />

Michael Fichtenbaum als künstlerischer Leiter überzeugt.<br />

„Schon im Vorjahr schmiedeten wir mit Natalia<br />

beim Heurigen in Wien Ottakring Pläne zu diesem<br />

Projekt“.<br />

Diese Pläne werden nun im Mai 2017 realisiert.<br />

Für diese Vorstellung ist die Nachfrage sehr groß<br />

SICHERN SIE SICH IHRE KARTEN Tel. 02742 230 000<br />

STARS & FRIENDS<br />

SEMESTERPRÜFUNG<br />

Für die Akademieklassen 1,2 und 3 gab es eine Zwischenprüfung im ersten<br />

Semester. Die externe Jury mit Michael Kropf (Ballettdirektor der Bühne Baden),<br />

Gabriele Haslinger (ehem. 1.Solistin des Wiener Staatsopernballetts), und<br />

Minea Kropf (Modern Dance-Lehrerin an der Budapester Hochschule), war sehr<br />

beeindruckt vom Fortschritt der Tänzerinnen und Tänzer.<br />

27.05.2017<br />

EUROPABALLETT MIT<br />

NATALIA USHAKOVA


Ausblick<br />

THE VIENNA EXPATRIATE ENSEMBLE<br />

„Mein Credo ist die Liebe“ Ibn Arabi<br />

PROGRAMM<br />

Frühjahr | Sommer 2017<br />

Ein außergewöhnliches Projekt, das in dieser Form noch nirgends zu<br />

sehen war: In Zusammenarbeit mit MusikerInnen aus Syrien, Irak,<br />

Iran und Osteuropa – allesamt Expatriates – ist eine berührende<br />

Performance entstanden, die von Tänzerinnen des Europaballetts<br />

aufgeführt wird. Das Ergebnis ist eine multikulturelle Show, in der<br />

Grenzen überwunden werden – mit einer musikalischen Mischung<br />

aus Orient, HipHop, Jazz und Weltmusik. Wenn sich Kunst- und Kulturschaffende<br />

in politischen Krisen zu Wort melden und schöne Dinge<br />

wie Menschlichkeit fordern, dann klingt das häufig mehr als erstrebenswert,<br />

doch realpolitisch wenig umsetzbar. Reinhard Gosch vom<br />

Dialog zwischen den Kulturen hat eine andere Idee: Er sagt nichts.<br />

Er macht. Er tanzt der Politik etwas vor. Er macht, worüber auch die<br />

Politik nur redet: In Zeiten globaler Migrationswirrnis betreibt er die<br />

Annäherung, den Austausch, die Verschmelzung von Kulturen. Und<br />

KONTAKT & KARTEN:<br />

Tel.: +43 664 64 64 303<br />

karten@schlossthalheimclassic.at<br />

www.schlossthalheimclassic.at<br />

Samstag, 25.3., 15.00 Uhr<br />

Schubertiade – LIED & LYRIK<br />

Renée Schüttengruber, Detlev Eckstein, Thomas Böttcher<br />

Ostersonntag, 16.4., 15.00 Uhr<br />

In Memoriam – Peter MINICH<br />

Europaballett & Künstler der MUK-Universität Wien<br />

in Zusammenarbeit mit dem Österr. Musiktheaterpreis<br />

Muttertag, 14.5., 15.00 Uhr<br />

Stars in CONCERT<br />

Lidia Baich, Andreas Schager, Matthias Fletzberger<br />

Pfingstsonntag, 4.6., 20.00 Uhr<br />

Frühlings OPEN AIR<br />

Amarcord Wien, Quartett in voller Blüte<br />

Sonntag, 16.7., 15.00 Uhr<br />

Sommer OPERETTE<br />

Ich lade gern mir Gäste ein!<br />

Neue Oper Austria & Europaballett<br />

Montag, 14.8., 19.30 Uhr<br />

Ballett OPEN AIR<br />

Palais de la Danse, 20 Jahre Europaballett<br />

Schloss Thalheim Classic<br />

Thalheim 22 | 3141 Kapelln | Austria<br />

Tickets:<br />

FOTOCREDITS: Wolfgang Mayer; Archiv Volksoper, Foto Zeininger Wien;<br />

David Jerusalem; Petra Benovsky; Panfili<br />

Das Hohelied<br />

Termine:<br />

23.02.2017 Bühne im Hof<br />

28.10.2017 Theater des Ballett<br />

Ein romantisches Ballett über die junge Liebe zweier Menschen<br />

Das bekannte Bibelbuch „Das Hohelied“ geschrieben<br />

von König Salomo, wird erstmals<br />

als Ballett am 28. April 2017 im Theater des<br />

Balletts uraufgeführt. Das hochpoetische<br />

und romantische Ballett wird von Michael<br />

Fichtenbaum inszeniert und choreografiert.<br />

Die Geschichte der jungen Sulamith die ein<br />

gemeinsames Leben mit ihrem Liebsten –<br />

einem einfachen Hirten gegenüber einer<br />

Ehe mit König Salomo vorzieht, ist eine der<br />

schönsten Liebesgeschichten des Alten Testaments<br />

und von hohem symbolischen Wert.<br />

Rainer Krenstetter wird in der Rolle des Königs<br />

Salomo zu sehen sein. Tamara Alves<br />

tanzt die Sulamith und Magnum Philipy den<br />

einfachen Hirten.<br />

feat. Basma Jabr<br />

vocals:<br />

Basma Jabr<br />

double-bass: Judith Ferstl .<br />

violin:<br />

Lily Ravan<br />

percussion:<br />

Amir Wahba<br />

dance:<br />

Maya Mayzel<br />

dance:<br />

Gala Lara<br />

choreography: Ioana Anastasia Rusu<br />

oud/music-director: Orwa Saleh<br />

technical director: Peter Kaiser<br />

video artist:<br />

Hayyan Borrini<br />

artistically advisor: Valentina Hosepian<br />

Europaballett/director: Michael Fichtenbaum<br />

Produktion:<br />

Anastasia Irmiyaeva


Allgemeine gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft<br />

eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftung<br />

in St. Pölten<br />

Josefstraße 70/72, 3100 St. Pölten<br />

gegründet 1921<br />

JUNGES WOHNEN mit der<br />

WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT<br />

Foto: Fotolia<br />

Karl Pfeffer-Gasse<br />

3100 St. Pölten<br />

ca. 60 m²+Balkon<br />

günstige Miete<br />

Wir informieren Sie gerne!<br />

www.wohnungsgen.at<br />

Tel.: 02742 77 288 - 0, Fax: 02742 73 458<br />

e-mail: wohnungsberatung@wohnungsgen.at<br />

Foto: Fotolia<br />

Haben Sie schon Ihre Traumküche?<br />

Anita Schweiger und Ihr Team planen mit Ihnen<br />

gemeinsam die Küche die Sie sich schon immer<br />

gewünscht haben. Küchendesigner mit jahrelanger<br />

Erfahrung setzen Ihre Vorstellungen in der Küchenplanung<br />

um. Von der Idee, über die Planung bis zur<br />

Fertigstellung erwartet Sie kompetente Beratung<br />

und persönliches Service. Besuchen Sie uns im DAN<br />

Küchenstudio-Traisencenter St. Pölten und planen<br />

wir gemeinsam Ihre neue Küche in angenehmer<br />

Atmosphäre.<br />

JETZT TERMIN VEREINBAREN: +432742 26799<br />

GUTSCHEIN<br />

Dr. Rudolf Kirchschläger Str.8<br />

3107 St. Pölten-Traisencenter<br />

Tel: 02742/26 799<br />

office@dan-kuechenwelt.at<br />

www.dan-kuechenwelt.at<br />

Wir planen ihre Traumküche!<br />

Design auf höchstem Niveau!<br />

Bei Kauf einer Einbauküche ab<br />

einem Wert von 4.500,-<br />

bekommen sie einen Geschirrspüler<br />

der Marke Bosch oder Siemens<br />

kostenlos dazu.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!