Mai 2017

werth2014

Nr. 206 | Mai 2017 | 18. Jahrgang

Informationen

Berichte

Anzeigen

Leserbriefe

Angebote

Veranstaltungen

Vereinsinfos

TVS Trampolinerin für Deutsche Meisterschaft

qualifiziert, S. 19

Bissendorf

Ellerbeck

Holte/

Himbergen

Jeggen

Linne

Natbergen

Nemden

Schledehausen/

Schelenburg

Uphausen-Eistrup

Waldmark

Wersche

Wissingen

Wulften

Bezirksmannschaftsmeister, S. 20

kostenlose Verteilung

Schüler aktiv zum Tag des Wassers, S. 11

Vogelhäuser für Flüchtlingshilfe, S. 14


2

Klaus Dierker neuer

Vorsitzender des SPD

Ortsvereins Bissendorf

Klaus Dierker wurde auf der

Jahreshauptversammlung des

SPD Ortsvereins einstimmig

zum 1. Vorsitzenden als Nachfolger von Ulrich Liehr, der dieses

Amt sechs Jahre bekleidete, gewählt.

Damit hält die SPD Bissendorf an der Tradition fest, Ortsvereinsvorsitz

und Fraktionsvorsitz zu trennen. Ulrich Liehr verwies in seinem

Tätigkeitsbericht vor allem auf die Kommunalwahl im vergangenen

Jahr, bei der die SPD trotz großen personellen Umbruchs

ein gutes Ergebnis erzielte und nun mit elf Fraktionsmitgliedern

die Zukunft Bissendorfs entscheidend mitgestalten kann.

Die anwesenden Parteimitglieder wählten Ann-Christin Liehr zur

stellvertretenden Vorsitzenden. Ulf Maringer bleibt Kassierer, Helmut

Ellermann ist neuer Schriftführer.

Zu Beisitzern wurden Christian König, Andreas Mons und Martina

Schulte gewählt. Darüberhinaus gehört Ulrich Liehr als Fraktionsvorsitzender

dem Vorstand an. Klaus Dierker, der seit der letzten

Kommunalwahl auch das Amt des Rats-vorsitzenden bekleidet,

dankte in seinem ersten Statement dem scheidenden Vorstand um

Ulrich Liehr für seine gute Arbeit und versprach sein volles Engagement

für die bevorstehenden Aufgaben. Dabei sprach er besonders

die Bundestagswahl im Herbst und die Landtagswahl im

Januar 2018 an.

Die Landtagskandidatin der SPD für den hiesigen Raum, Jutta

Dettmann aus Melle, stellte sich den Anwesenden in einer erfrischenden

Rede vor.

Sie skizzierte die Leistungen der rot-grünen Landesregierung und

stellte ihren politischen Schwerpunkt, die Bildungspolitik, vor. Vor

dem Hintergrund der angekündigten Schließung von Homann

wies sie vor allem auf das Schicksal vieler älterer Mitarbeiter/innen

und den bisher kaum berücksichtigten Verlust vieler Arbeitsplätze

bei Zuliefererbetrieben hin. „Es müssen jetzt alle an einem Strang

ziehen und keine Parteipolitik betreiben.

Das Interesse muss über alle Parteigrenzen hinweg sein, Müller

doch noch zum Bleiben zu bewegen. Sollte dies nicht gelingen

müssen wir gemeinsam versuchen das Beste für die betroffenen

Menschen und Dissen herauszuholen,“ sagte sie.

Des weiteren betonte sie, dass die Umstände geklärt werden

müssten, wie es zu einer solchen Unternehmensentscheidung

kommen konnte, wo doch die Stadt Dissen die gewünschte Fläche

zur Erweiterung von Homann zur Verfügung stellen wollte.

Nach reger Diskussion schloss der neue Vorsitzende Klaus Dierker

mit der Bitte um Unterstützung des neuen Vorstandes die harmonische

Sitzung.

blickpunkt@wa-werth.de

Der neue Vorstand mit Landtagskandidatin Jutta Dettmann

von links nach rechts: Ulf Maringer, Klaus Dierker, Jutta Dettmann, Christian

König, Ann-Christin Liehr, Andreas Mons, Martina Schulte und

Helmut Ellermann


3

Sparkasse Osnabrück verloste 3 x 2.000 €

Bausparguthaben

Nie war die Baufinanzierung so einfach und günstig wie heute.

Bausparer und Bauherren profitieren bei der Sparkasse Osnabrück

nämlich von zum Teil historisch niedrigen Zinsen. Im Rahmen ihres

letzten Angebots des Monats

verloste der größte

Immobilienvermittler der

Region jetzt drei Mal ein

Bausparguthaben in Höhe

von 2.000,- €. Eine hohe

Zahl an Kunden beteiligte

sich an dem Gewinnspiel.

Viele nutzten die gute Gelegenheit

und ließen sich

neben der Teilnahme an

der Verlosung über Baufinanzierung

bzw. Bausparen

oder aktuelle Immobilenangebote

beraten.

Ein Kunde der Filiale

(v.l.) Thorsten Peters, Viktor Kerkesner,

stellvertretender Leiter der Filiale

Schledehausen

Schledehausen konnte

sich nun über einen Gewinn

freuen. Thorsten Peters

erhielt aus den Händen

des stellvertretenden

Filialleiters Viktor Kerkesner

den 2.000€ Gutschein

für seinen Bausparvertrag.

(Text: Charlotte

Tellmann, Foto: Wulf Padecken)

Leserbriefe

Vereinsmitteilungen

und Presseinformationen

werden hier kostenlos veröffentlicht!

Informationen unter: (0 54 02) 92 20-0

Anzeigen- u. Redaktionsschluss

für die nächste Ausgabe des

Bissendorfer Blickpunkts ist der

07. Juni


4

Bissendorfer Landpartie

In diesem Jahr findet sie wieder statt: Sonntag,

10. September 2017, 11.00 – 17.00 Uhr.

„Eine Erde – unsere Heimat“, so lautet das Thema, mit

dem sich sowohl der Heimat- und Wanderverein e.V. als

auch Leben und Lernen e.V. an ihren Standorten beschäftigen.

Sicherlich auf sehr unterschiedliche Weise. Das Anliegen

ist jedoch das gleiche, nämlich erlebbar zu machen,

wie vielfältig und kostbar die Erde für uns Menschen ist,

und dass wir nur die eine haben. Auf dem Gelände des Aktiv-Hof

Nemden werden sich viele unterschiedliche Akteure

mit ihrem Beitrag zum Erhalt der Erde einfinden und damit

Anregungen für das eigene Verhalten geben. Auf diesem

Markt der Möglichkeiten können die Besucher Bienen und

ihre Bedürfnisse kennen lernen, Wildkräuter sammeln, Gemüseanbau

begutachten, Handwerkliches tun, Anregungen

für Recycling und Müllvermeidung finden, Entspannung

und Musik genießen,

Geschichten

hören, eine

Zeitreise durch die

Geschichte der

Menschheit machen,

Gespräche

am Feuer führen.

Wieso das für

den Erhalt unserer

Erde förderlich

ist? Finden Sie es

heraus, und entdecken

Sie, dass

veränderte Lebensweisen nicht Verzicht bedeuten, sondern

einen Zugewinn an Lebensqualität!

Übrigens: Wenn Sie selbst als Akteur mitmachen möchten,

dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht!

Der Hof Eickhoff in Natbergen ist für den Heimat- und Wanderverein

e. V. Mittelpunkt der diesjährigen Landpartie. Die

weite Hoffläche bietet sich förmlich an, an einzelnen Marktständen

ein offenes und erlebbares Museum aufzubauen

und dabei in eine Dreiecksbeziehung zwischen Vergangenheit,

Gegenwart und Zukunft einzutauchen. Über ein Quiz

für Jung und Alt möchten wir mit den Menschen in Kontakt

treten und gern auch diskutieren, was der Begriff „Heimat“

für sie heute bedeutet. Wenn der Hof Eickhoff ohnehin das

Bissendorfer Fenster gen Osnabrück ist, so ist er es an diesem

Tag auf eine ganz besondere Weise: Wir werden eine

Ausstellung über die Musikgruppe Medium Terzett, die ja

bekannterweise bis in die 1990er Jahre auch einen starken

Bezug zu unserer Region hatte, eröffnen.

Auch wir freuen uns über Mitmacher über die Vereinsgrenzen

hinaus und auf eine rege Beteiligung an dem etwas anderen

Sonntagsevent.


5

Volksschützenfest in Wissingen

23.-25. Juni 2017

Der Schützenverein Wissingen lädt herzlich zum diesjährigen

Schützenfest ein. Das Schützenfest beginnt in diesem

Jahr am Freitag ab 19 Uhr mit der „Wissinger Sommersause“

und dem Gaudi-Mannschafts- Preisschießen für Jedermann.

Vor allem Nichtmitglieder haben hierbei die Möglichkeit

sich im Kleinkaliber-Schießen zu üben.

Für die besten Mannschaften stehen Preise bereit. Zur „Happy

Hour Party“ mit DJ Christian gibt es die 0,2 l Getränke

für 1,10€ von 21-24 Uhr.

Am Samstagnachmittag zum „Wissinger Family Day“ haben

unsere Kinderkönigin Cathleen Boxhorn mit ihrem

Prinzgemahl Lukas Hüsemann ihren Höhepunkt des Jahres.

Ab 14.30 Uhr lässt das Kinderfest mit einem Karussell,

Luftballonkünstler, Kinderschminken, Eiswagen und einer

Hüpfburg nichts vermissen. Die Kindertüte wird auch in

diesem Jahr für 6€ wieder der Renner werden, denn ihr Inhalt

ist beachtlich: 3 Gutscheine für Karussell oder Schießbude,

ein Eis- und Süßigkeiten Gutschein, einige kleine Süßigkeiten

(für den sofort Verzehr) und einen Kaffee Gutschein

zur Entspannung für ein Elternteil. Um 15.30 Uhr beginnt

das Kinder- Adler und Königsschießen.

Am Abend findet ein Umzug durch folgende Straßen in Wissingen

statt: Niederberger Mark, Raiffeisenstraße, Mindener

Straße, Sandweg, Kollegienwall, Handelsstraße, Rosenstraße,

Handwerkerstraße, Mindener Straße, Niemandsweg,

Heideweg und Niederberger Mark.

Anschließend folgen der Zapfenstreich und die Proklamation

des Jugend- und Volkskönigs. Danach beginnt dann die

Party für Jedermann mit „Musica e´ Party Band“.

Sonntagmittag wird sich dann gegen 11.30 Uhr am Schützenhaus

getroffen wo das DRK eine Erbsensuppe für Jedermann

serviert. Von dort aus startet dann auch der Umzug.

Antreten ist um 12.30 Uhr. Der Umzug geht durch folgende

Straßen: Niederberger Mark, Bahnhofstraße, Mindener

Straße, Handwerkerstraße, Rosenstraße (Abholung der

Kaiserin), Gartenstraße, Kollegienwall, Mindener Straße,

Gartenstraße, Rosenstraße (Umtrunk beim Kaiserpaar Christine

und Ulrich Bosse), Gartenstraße, Mindener Straße,

Turmstraße, Paul-Gerhard Straße, Englerstraße, Heideweg,

Bahnhofstraße und Niederberger Mark.

Gegen 15.30 Uhr beginnt das Königsschießen und Kaffee

und Kuchen für Jedermann im Schützenhaus Wissingen mit

einem Konzert der Blaskapelle Bissendorf-Holte.

Nach der Proklamation der neuen Königs- und Kinderkönigspaare

mit anschließendem Ehrentanz, beginnt die Bierfass-Verlosung.

DJ Bernd sorgt dann für einen gemütlichen Ausklang des

Schützenfestes 2017.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Anzeigen- u. Redaktionsschluss

für die nächste Ausgabe des

Bissendorfer Blickpunkts ist der

07. Juni


6

Verkehrssicherheit – auf jeden Fall!

- mit oder ohne Baum? -

Zu wenig Aufmerksamkeit und Pflege wurde der Allee am Gut Stockum über

die Jahre zu Teil, nun sollen alle Bäume gefällt werden, weil aus wirtschaftlichen

Gründen Pflegemaßnahmen und Teil-Fällung nicht zumutbar seien, um die Verkehrssicherheit

zu gewährleisten. So sieht es die Verwaltung und die Mehrheit

des Gemeinderates. Dagegen wehren sich die Grünen und auch Bürgerinnen

und Bürger der Gemeinde, denn für viele Menschen gelten dieselben Bäume

als lebendig, eindrucksvoll und bereichernd. Wie kommt es also zu einer so unterschiedlichen

Einschätzung zwischen den beteiligten Lagern? Einig sind sich alle nur darüber, dass die Verkehrssicherheit

wieder hergestellt werden muss. Vertretbar ist auch die Fällung einiger besonders stark betroffener Bäume, deren Schädigung

eine bestimmte Grenze überschritten hat. Wo aber liegt diese Grenze, wie legt man sie fest? Dazu gibt es auch bei

den Experten unterschiedliche Auffassungen. Die einen fällen sicherheitshalber, die anderen wollen Bäume sicher erhalten.

Das nunmehr von Bürgermeister Halfter energisch vertretene Vorgehen stützt sich auf den Untersuchungsbericht eines sicherlich

erfahrenen Forstwirtes, nicht aber auf ein Gutachten eines öffentlich bestellten Baumsachverständigen, wie ihn

z.B. die Landwirtschaftskammer Niedersachsen empfiehlt. Liest man den vorliegenden Bericht, wundert es nicht dass die

Verwaltung nun die Verkehrssicherheit durch Entfernen der Bäume herstellen will. Es geht darin auch um Holzqualität, Vermarktung

und kostengünstige „Lösungen“.

Andere Experten betonen aber, dass die Allebäume am Gut Stockum eben nicht forstlich zu bewerten sind. Es handelt sich

um Bäume mit kulturhistorischer Bedeutung, zumal auch früher dort schon Pappeln gestanden haben. Diese Stimmen sagen,

dass Bäume auch hohl sein dürfen und Totholz durch Schnitt entfernt werden kann. Sogar bei den gerade gefällten

Bäumen kann man erhebliche Restwandstärken feststellen, die grundsätzlich ausreichen können, solange die Bäume vital

sind. Vermutlich könnten viele der besser erhaltenen, aber für den August 2017 zur Fällung vorgesehenen Bäume durch

Pflegemaßnahmen verkehrssicher gemacht werden.

Eine sachliche Auseinandersetzung erleben wir leider nicht, obwohl die Angelegenheit neben den schon beschriebenen Gesichtspunkten

auch deutlich gemacht hat, dass eine regelmäßige Baum-Kontrolle in der Gemeinde Bissendorf nicht stattfindet.

Die Gemeinde hatte einzelne Fällungen bereits Anfang 2014 angekündigt. Warum ist dies nicht geschehen? Warum

wurden bis heute nicht wenigstens Pflegeschnitte an den Kronen vorgenommen, wenn doch die Gefahr bestand, dass Totholz

herunterfallen kann? Ebenso sind die Fragen nach den Kosten zu beantworten. Es gibt weder eine Ausschreibung noch

vergleichende Angebote. Bürgermeister Halfter hält dies nicht für notwendig. Aber was ist uns Bissendorfern der Erhalt der

Allee wert?

Für die Zukunft braucht Bissendorf ein Konzept zur Kartierung und Pflege aller Bäume, die für die Verkehrssicherheit im öffentlichen

Raum relevant sind. Hier besteht also Handlungsbedarf. Für die Gegenwart braucht Bissendorf den Willen, auch

Bäumen eine Chance zu geben, die nicht in das Raster forstwirtschaftlicher Bewertungen passen. Die Verkehrssicherheit

geht vor, mit entsprechender Umsicht und Pflege kann diese gewährleistet werden.

Claus Kanke Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Ihre private

Kleinanzeige wird

kostenlos veröffentlicht.

Bitte senden

oder abgeben bis zum

07. Juni 2017

an:

Werbeagentur Werth

Osnabrücker Straße 24

49143 Bissendorf

Tel. 05402/9220-0

oder per E-Mail an:

blickpunkt@wa-werth.de


7

Veranstaltungsreihe „Tipps und Tricks für Vereine“ startet:

Schulung in der Projektarbeit für Vereinsmitglieder

und Ehrenamtliche

Vereine und Ehrenamtliche

leisten

einen unschätzbaren

Beitrag

im sozialen,

kulturellen, sportlichen

und gesellschaftlichen

Bereich.

Gerade im

ländlichen Raum

sind sie damit die

wesentliche Stütze

eines vielfältigen Freizeitangebots für alle Altersklassen.

Zur Wahrheit gehört aber auch: Viel Potenzial bleibt ungenutzt,

weil Finanzen oder das Wissen zur Umsetzung eines

Projektes fehlen. Genau da setzt die neue Veranstaltungsreihe

„Tipps und Tricks für Vereine“ des Regionalmanagements

Hufeisen an.

„Wir wollen, dass gute Ideen für lokale und regionale Projekte

nicht verpuffen, sondern konkret angegangen werden

können. Dafür geben wir interessierten Vereinsmitgliedern

und Ehrenamtlichen auf verschiedenen Veranstaltungen das

notwendige Rüstzeug zu den wichtigsten Stufen der Projektarbeit“,

erklärt Cornelia Holthaus, die die Veranstaltungsreihe

als Regionalmanagerin der ILE-Region Hufeisen initiiert

hat und federführend begleitet.

Den Auftakt macht am 1. Juni eine Schulung in Bissendorf

zum Thema „Crowdfunding“ als Instrument der Projektfinanzierung,

weitere Veranstaltungen haben die Erstellung

einer fundierten Projektskizze, die Grundlagen des Vergaberechts

und die Einbindung von Kindern und Jugendlichen in

die Vereinsarbeit zum Thema. Neben Cornelia Holthaus, die

ihre Erfahrungen aus der Projektarbeit weitergibt, werden

auch externe Referenten geladen. Im Anschluss gibt es die

Möglichkeit zur Diskussion und zum Austausch.

Von Juni bis Oktober finden so insgesamt sieben Themenabende

in Belm, Bissendorf, Georgsmarienhütte, Hagen

a.T.W., Hasbergen und Wallenhorst statt.

„Ehrenamtliche zu schulen und immer wieder zu ermutigen,

die Projektarbeit weiter zu professionalisieren, erhöht

langfristig das Engagement und reduziert die Frustration“,

erhofft sich Cornelia Holthaus weitere positive Effekte. Zu

jeweiligen Veranstaltungen sind alle Interessierten aus den

Kommunen der ILE-Region Hufeisen daher herzlich eingeladen.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.00 Uhr. Die

Teilnahme ist kostenlos, es wird aber um eine formlose Anmeldung

telefonisch, per Mail oder Fax bei Regionalmanagerin

Cornelia Holthaus gebeten.

Nähere Informationen, eine Übersicht über alle Veranstaltungen

und die genauen Räumlichkeiten finden sich online

unter www.ilek-hufeisen.de/tipps-tricks-vereine. Regionalmanagerin

Cornelia Holthaus erreichen Sie bei Rückfragen

und zur Anmeldung telefonisch unter 05407 888-816, per

Mail unter info@ilek-hufeisen.de oder via Fax unter

0591 964943-20.

Auch ein kleiner Raum

kann ganz groß glänzen

Was Ihnen bisher unmöglich schien, setzen wir in

die Tat um.

Barrierefreie-Bäder und Komplett-Bäder alles

aus einer Hand. Für senioren- und behindertengerechte

Installation sind wir ein

zertifizierter SHK-FACHBETRIEB

Heizung · Lüftung · Sanitär

www.wolter-sanitaer.de

Frank Wolter

Am Johannisbach 7

49143 Bissendorf/Jeggen

Tel. 0 54 02 - 43 75

Fax 0 54 02 - 15 25

Mulden und Container von 5 m³ bis 40 m³

Bauschutt | Boden | Mischabfälle | Holz

Radlader, Raupen u.a.

in allen Grössen - für jeden Bereich

Spezial-Langarmbagger Auslage 18,5 m

Grosser Baggerpark von 800 kg bis 35 t

Wissinger Str. 29 | 49143 Bissendorf | Tel: 05402 . 56 17

www.heitbrink-recycling.de


8

Grabmale sind mehr als nur Steine, eiserne oder

hölzerne Kreuze!

Durch die Verwendung unterschiedlicher

Materialien und die

sich wandelnde Gestaltung in

Form, Schrift und Symbolik, sind

Grabmale Spiegel einer sich verändernden

Kultur.

Somit sind sie es wert, zumindest

in Auswahl, als stumme Zeugen

unserer Geschichte, erhalten zu

werden. Diese Erkenntnis wird

auch in den Friedhofsordnungen

formuliert. So heißt es in der zurzeit

gültigen Fassung für Schledehausen: „Künstlerisch oder

historisch wertvolle Grabmale werden nach Möglichkeit von

der Friedhofsverwaltung erhalten.“

Wesentlich informativer, eindeutiger und vor allem verbindlicher

liest sich eine diesbezügliche Regelung in der Friedhofsordnung

von 1938: „Schutz der Grabdenkmäler Denkmäler

und dergleichen dürfen vor Ablauf des Nutzungsrechtes

nicht ohne Genehmigung des Kirchenvorstandes

ent-fernt oder verändert werden. […]

Künstlerisch oder geschichtlich wertvolle Denkmäler oder

sol-che, die als besondere Eigenart des Kirchhofes aus früheren

Zeiten zu gelten haben und Gräber von bedeutenden

Persön-lichkeiten unterstehen dem besonderen Schutz des

Kirchenvorstandes. Sie werden in einem Verzeichnis geführt

und dürfen ohne Genehmigung des Kirchenvorstandes nicht

entfernt werden.“

Seit einiger Zeit schon treibt mich – nicht unbegründet – die

Sorge um, dass nicht immer und überall nach dieser Vorschrift

gehandelt wird.

Mein Anliegen ist es nun, dass die für die Friedhöfe Verantwortlichen,

eventuell unterstützt durch Fachleute aus dem

kulturgeschichtlichen und heimatkundlichen Bereich, diskutieren,

wie – falls noch nicht geschehen – nach dieser Vorgabe

verfahren werden soll.

Vorausschauend sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden,

dass auch Grabmale, die für die Gegenwart besonders

charakteristisch erscheinen, zumindest unter vorläufigen

Schutz gestellt werden. Ansonsten werden womöglich,

wenn die Liegezeit abgelaufen ist, Grabmale entfernt, die

als besonders kennzeichnend für unsere Zeit einzuschätzen

wären. Zu der Frage, wo die erhaltenswerten Denkmale einen

würdi-gen Platz finden, könnte ich mir vorstellen, ein

sogenanntes Lapidarium einzurichten. Darunter wird eine

Sammlung alter Grabsteine verstanden. Für ein solches Lapidarium

würden sich beispielsweise freie oder freiwerdende

Flächen innerhalb der Friedhöfe anbieten.

Es wäre zu begrüßen, wenn sich aus dieser Anregung eine

allgemeine Diskussion ergeben würde.

Paul-Walter Wahl

Schledehausen

Die nächste Ausgabe erscheint am

30. Juni 2017

Anzeigen- u. Redaktionsschluss

für die nächste Ausgabe des

Bissendorfer Blickpunkts ist der

07. Juni


9

Was zuerst? Schneller Netzausbau oder mehr Energiemix

und Speicher?

Die Netzbetreiber warnen immer wieder vor drohenden

Blackouts, sollte der Netzausbau sich verzögern. Als Begründung

führen sie hauptsächlich zwei sich auf den ersten

Blick widersprechende Argumente an:

Gefahr durch Dunkelflauten

Besonders im Winter bestehe die Gefahr von Blackouts, weil

die Stromerzeugung durch Windenergie zuweilen schwächele

und zusätzlich die Produktivität der Photovoltaikanlagen

am geringsten ausfalle, auf der anderen Seite aber die

Stromnachfrage in dieser Jahreszeit am höchsten sei. Laut

Presseberichten fielen im Januar 2017 die deutschen Ökostromanlagen

wochenlang als Energielieferanten fast völlig

aus. Wenig Wind und kaum Sonne. Fachleute nennen das

„Dunkelflaute“.

Deshalb halten die Netzbetreiber auf Anweisung der Netzagentur

Notfallkraftwerke als „Winterreserve“ vor. Momentan

sind das noch Atom- und Kohlekraftwerke. Sie werden

dann zugeschaltet, wenn die Stromnachfrage im Süden nicht

gedeckt werden kann. Aber für diesen Zweck sind zur Zeit,

einschließlich Windkraft, ausreichend Leitungen vorhanden.

Wenn zu wenig Wind weht, nützen auch die Höchstspannungskabel

von der Nordsee nach Bayern nicht, denn das

Netz ist kein Stromspeicher.

Gefahr durch Überlastung

Besonders im Winter bestehe die Gefahr von Blackouts, weil

gerade dann viel Wind wehe und der erzeugte Strom wegen

fehlender Höchstspannungsleitungen nicht nach Süden

transportiert werden könne. Dann drohe der Zusammenbruch

des Stromnetzes wegen Überlastung. Die Netzbetreiber

sehen also weniger die Stromerzeugung als vielmehr

das fehlende Höchstspannungsnetz als Gefahr. Die Versorgungssicherheit

sei „derzeit nicht akut gefährdet“, schreiben

die vier Übertragungsnetzbetreiber Amprion, Tennet,

Transnet-BW und 50-Hertz. Doch hätten sich die Belastung

der Stromnetze und damit die Risiken für die Versorgung

im Vergleich zu den vergangenen Jahren deutlich erhöht: Es

entstehe zunehmend ein Nord-Süd-Gefälle zwischen Stromerzeugung

und Stromverbrauch in Deutschland. Dies führe

zu extrem starken Belastungen des Höchstspannungsnetzes,

die besonders in den Wintermonaten bei starker Windeinspeisung

in Verbindung mit einer hohen Last kritisch werden

könnten.

Ist ein schneller Ausbau des Übertragungsnetzes die

Lösung?

Ein angepasster Netzausbau ist ein Teil der Lösung, wobei

man unterscheiden muss zwischen der Überbrückung langer

Strecken per Höchstspannung und Verteilnetz mit niedriger

Spannung. Für die Energiewende ist vor allem letzteres

wichtig. Der Stromverbrauch muss intelligenter werden, und

wir brauchen verschiedene Möglichkeiten der dezentralen

Nutzung und Speicherung. Und erst wenn man weiß, wo

Strom produziert und gespeichert wird, müsste der Netzausbau

angepasst werden.

Geeignete Maßnahmen zum Überbrücken von Dunkelflauten

ohne das Betreiben konventioneller Kraftwerke sind zum

Beispiel grundlastfähige erneuerbare Energien wie Biomasse-,

Geothermie- und Solarthermiekraftwerke mit Wärmespeicher,

der Ausbau der Stromnetze zur weiträumigen Vernetzung

von Regionen mit unterschiedlichen Wetterbedingungen,

die Sektorenkopplung (Vernetzung und Optimierung

von Elektrizität, Wärmeversorgung und Verkehr), der

B E R AT U N G · P L A N U N G · A U S F Ü H R U N G

Schönere

Gärten...

·

·

·

·

·

·

·

·

Niermann

GARTENGESTALTUNG

Krampf

Gartenumgestaltung und Neuanlagen

Pflasterungen von Hofeinfahrten,

Terrassen, Sitzplätzen und Gartenwegen

Natursteinarbeiten, Pflanzarbeiten

Raseneinsaat und Rasenpflege

Zaunbau, Palisaden und Pergolen

Teichbau und Wasserspiele

Baum- und Strauchschnitt, Rodearbeiten

Garten- und Grünanlagenpflege

Auch Kleinaufträge!

Ihr Ansprechpartner: Dipl. Ing. A. Niermann

Am Wiesengrund 4 · 49143 Bissendorf

Tel. 05 41-9 33 73 28 · Fax 05 41-9 33 73 29

Einsatz von Energiespeichern sowie die Flexibilisierung von

Verbrauchern, beispielsweise mit Smart Grids.

Stromspeicher, die eine so lange Zeitspanne überbrücken

könnten, sind noch nicht installiert. Dazu werden verschiedene

Gründe angegeben: Es gebe sie noch nicht oder sie

seien nicht effektiv genug bzw. zu teuer.

Wir brauchen eine Speicherstrategie!

...und der Bundesrat fordert diese auch: Darin geht es nicht

nur um die großräumige Planung von Langfrist-Speichern,

sondern auch um den Aufbau kleinerer, dezentraler und

schneller zu realisierender Speicher. (Text: Gerd Hündorf)

Er hat sie: Die optimale Speicherstrategie (Foto: Jörg Siebauer / pixelio.de)


10

Gemeindeverwaltung (Zentrale):....................................05402 404-0

Fax:.................................................................................. 05402 404-133

E-Mail:........................................................................Info@Bissendorf.de

Internet:...........................................................http://www.Bissendorf.de

Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung Bissendorf

Mo. - Fr. von 9:00-12:00 Uhr und Mo. von 15:00-18:30 Uhr

Bürgerbüro Schledehausen

Mo., Mi., Fr. u. Sa. von 9:00-12:00 Uhr und Mo. von 15:00-18:30 Uhr

Fachdienst/Funktionen/Aufgaben: Name: Ruf-Nr.:

Bürgermeister............................................... Herr Halfter.........404-201

Assistenz.......................................................... Frau Trinkaus.......404-201

Fachdienst 1 Zentrale Aufgaben

Leiterin............................................................ Frau Storck .........404-219

Schulen, Kindergärten, Wahlen, Personal...........Frau Storck .........404-219

Büroassistenz................................................... Frau Westerbusch.404-218

EDV, Internet, Wahlen..................................... Herr Hülsmann....404-217

Personal, Wahlen............................................. Frau Janzen.........404-220

Personal, Wahlen, Kita-Beiträge...................... Frau Pütker..........404-620

Kinder- und Familienservicebüro ...................... Frau Jahn.............404-215

Fachdienst 2 Finanzen

Leiter............................................................... Herr Middelberg .404-111

Kämmerei, Liegenschaften, Gemeindewerke... Herr Middelberg .404-111

Gemeindebeteiligungen................................... Frau Fellhölter..... 404-110

Gewerbesteuer, Wassergeld............................. Frau Nolte...........404-109

Grundsteuer, Hundesteuer,

Umlagebeiträge UHV 96.................................. Frau Ilie............... 404-115

Grundsteuer, Hundesteuer,

Umlagebeiträge UHV 96.................................. Frau Eiteljörge...... 404-115

Grundsteuer, Hundesteuer,

Umlagebeiträge UHV 96.................................. Frau Langhans..... 404-117

Gemeindekasse

Leiterin Vollstreckungswesen....................... Frau Schröder......404-108

Buchhaltung..................................................... Frau Schmidt, B.. 404-107

Fachdienst 3 Ordnung- und Soziales

Leiter .............................................................. Herr Stegmann.... 404-113

Verkehr, Feuerschutz, Umweltschutz, Sportplätze,

Dorferneuerung, Präventionsarbeit ................. Herr Stegmann.... 404-113

Standesamt, Ordnungsangelegenheiten.......... Herr Nüße........... 404-119

Gewerbe, Tourismus........................................ Herr Nüße........... 404-119

Einwohnermeldewesen, Passwesen

Personalausweise, Fahrerlaubnisse................... Frau Schmidt, A. .. 404-121

Gewerbe, Führungszeugnisse, Fundbüro............ Herr Niemann....... 404-101

im Bürgerbüro Schledehausen.......................... Frau Meyer.......... 404-800

..........................................Frau Kröger /Frau Bothmer................ 404-800

Rentenangelegenheiten................................... Herr Niemann....... 404-101

im Bürgerbüro Schledehausen.......................... Frau Bothmer....... 404-800

Sozialleistungen A-G: SGB, Asyl, Wohngeld... Herr Giesker.........404-103

Sozialleistungen H-O: SGB, Asyl, Wohngeld... Frau Gans............. 404-102

Sozialleistungen P-Z: SGB, Asyl, Wohngeld.... Frau Wichote........404-104

Sozialleistungen, Wohngeld............................ Frau Dammeier..... 404-118

Veranstaltungen, Ferienspaß, Büroass...... Frau Dunkhorst ... 404-112

Jugendpflege, Ferienspaß und............... Frau Meyer zu Lösebeck ... 404-512

Koordination Flüchtlingsangelegenheiten.............. Mobil 0151 14046199

Koordination Flüchtlingsangelegenheiten.........Frau Köpke.........404-335

Fachdienst 4 Planen und Bauen

Leiter Allgem. Vertreter des Bürgermeisters.... Herr Nagel...........404-210

Bauleitplanung, Bauanträge............................. Herr Nagel...........404-210

Büroassistenz................................................... Frau Seifert..........404-211

Spielplätze, Bauleitpläne

Gebäude- u. Grundstücksunterhaltung............ Herr Haina...........404-213

Erschließungs- und Anschlussbeiträge, Liegenschaftsauskünfte,

Grundstücksangelegenheiten,

Auskünfte aus dem Bebauungsplan................. Herr Czapczynski .404-212

Tiefbauabteilung

Leiter............................................................... Herr Schwarz.......404-209

Gewässer-, Straßen- und Wegeunterhaltung . Herr Schwarz.......404-209

Sockelhöhe,Wasserversorgung,

Wasserleitungshausanschlüsse ........................ Herr Rust.............404-208

Informationsstelle Fremdenverkehr..................................... 404-0

im Bürgerbüro Schledehausen..................................................... 404-800

Standesamt................................................................................ 404-119

Gleichstellungsbeauftragte, Frau Rothe....................................... 7667

Feuerwehr.......................................................................................... 112

Gemeindebrandmeister, Herr Brockmann......................................982216

Bissendorf

Ortsbrandmeister, Herr Eckl.......................................................... 690990

Feuerwehrhaus..................................................................................2564

Ellerbeck

Ortsbrandmeister, Herr Kahle..................................................... 6448696

Feuerwehrhaus............................................................................6919922

Jeggen

Ortsbrandmeister, Herr Wischmeyer............................................ 609435

Feuerwehrhaus..................................................................................2067

Schledehausen

Ortsbrandmeister, Herr Kienker.................................................. 6439800

Feuerwehrhaus..................................................................................8311

Feuerwehrmusikzug........................................................................ 40468

Volkshochschule Bissendorf, Leiter Herr Dr. Simon......................... 4667

...............................................Frau Eva Meyer.............................404-800

Schiedsmann in der Gemeinde Bissendorf

Reinhard Wessel, Bissendorf, Lortzingstr. 16......................................3831

Vertreter: Martin Schwake, Bissendorf, Wachtelweg 1...........0172 2801659

Kindertagesstätten

KiTa am Berg......................................................................................8313

KiTa Schelenburg............................................................................... 7114

Ev. KiTa Achelriede.............................................................................2373

Ev. KiTa Wissingen.............................................................................1336

Kath. KiTa Bissendorf.........................................................................1005

AWO KiTa Natbergen........................................................................5541

Sprachheilkindergarten Werscherberg...........................................405-36

Waldbad Schledehausen...............................................................8567

Schulen

Grundschule Bissendorf, Schulleiterin Frau Osterfeld

Am Schulzentrum 2a, 49143 Bissendorf.......................................... 93090

Hort Grundschule .........................................................................930912

Oberschule am Sonnensee, Schulleiterin Frau Kascha

Am Schulzentrum 2, 49143 Bissendorf........................................... 93030

Grundschule Wissingen, Schulleiter Herr Süllow

Niemandsweg 4, 49143 Bissendorf............................................... 642480

Grundschule Schledehausen, Schulleiter Herr Windmann

Schulweg 3, 49143 Bissendorf........................................................99080

Abfallbeseitigung AWIGO

Recyclinghof Melle .............................................Tel. 05422 923887

Im Gewerbepark 19, 49326 Melle-Gesmold

Geöffnet: montags bis freitags.....................von 08:00 bis 17:00 Uhr

. samstags......................................von 08:00 bis 13:00 Uhr

Recyclinghof Georgsmarienhütte ......................Tel. 05401 365555

Niedersachsenstraße 19, 49124 Georgsmarienhütte

Geöffnet: montags bis freitags.....................von 08:00 bis 17:00 Uhr

. samstags......................................von 08:00 bis 13:00 Uhr

Angenommen werden Restmüll, Altpapier, Altmetall, Altreifen, Bauschutt

(Kleinmengen), Elektronikschrott.

Grünabfallsammelplatz Jeggen Ecke Niederfeldweg/Heideweg

März bis Oktober: Mo., Mi., Fr. .........................von 14:00 bis 18:00 Uhr

. Sa. ........................................von 09:00 bis 15:00 Uhr

Aufsichtspersonal: Herr Manfred Gawylcyk, Herr Erwin Turowski.

Bei Fragen rund um den Grünplatz rufen Sie bitte die zentrale AWIGO-

Hotline, Tel. 05401 365555, an.

Rentenanträge bearbeitet Frau Bothmer im Bürgerbüro Schledehausen nach

vorheriger Terminabsprache mittwochs in der Zeit von 9-15 Uhr. Sie ist in der

genannten Zeit zu erreichen unter Tel. 404-800. In der Gemeindeverwaltung

Bissendorf steht Ihnen Herr Niemann während der Dienststunden u. nach

Vereinbarung zur Verfügung. Die Bearbeitung eines Rentenantrages ist sehr

zeitaufwändig. Aus diesem Grunde ist es sinnvoll, für die Antragstellung einen

Termin zu vereinbaren. Rentenanträge für die Deutsche Rentenversicherung

bearbeitet der Versichertenälteste: Herr Bruno Jahreiß, Tel. 05402 2297.

Rentenanträge für die Mütterrente nimmt der Versichertenälteste Herr

Bruno Jahreiß, Tel. 05402 2297, ab sofort auf.

Der Wasserbeschaffungsverband Jeggen versorgt die Haushalte mit Wasser

i. d. Ortschaften Jeggen, Wissingen, z.T. Natbergen u. z.T. Wersche.

Verbandsvorsteher, ab 01.04.2017, Frau Retzlaff,

Tel.-Nr. 05402 607-740, Fax 05402 607-741

Abwasserbeseitigung Wasserverband Wittlage, Tel. 05472 9443-0


11

Fischunterstände am Rosenmühlenbach - Schülerinnen und Schüler

aktiv zum Tag des Wassers

Am 23. und 24. März 2017 erkundeten die Schülerinnen und Schüler

der 7a und 7c der Oberschule am Sonnensee „Ihren“ Bach. Schnell war

klar, der Rosenmühlenbach hat hier bei der Kläranlage mehr Ähnlichkeit

mit einem Kanal als mit einem natürlichen Bach. Was hier fehlt sind vor

allem typische Lebensraumstrukturen, unterschiedliche Strömungsverhältnisse

und Schatten spendende Ufergehölze. Da lässt sich was tun…

Im Vorfeld hat Werner Fricke vom Unterhaltungsverband 96 nach einer

geeigneten Stelle gesucht, an der Abhilfe geschaffen werden kann. Die

Gemeinde Bissendorf stellte ihre Fläche entlang der Kläranlage gerne

für Revitalisierungsmaßnahmen zur Verfügung.

Nach einer coolen Picknickpause im Grünen ging es dann zur Sache.

Unter Anleitung der Umweltpädagoginnen des Vereins Natur unterwegs

e.V. wurden Schwarzerlen als Ufergehölze gepflanzt und Fischunterstände

angelegt. Das war für die Schülerinnen und Schüler ungewohnte

und harte Arbeit. Nach anfänglichem Zaudern waren sie aber

mit Spaß dabei und nahmen die dreckigen Hände und Hosen schmunzelnd

in Kauf. Ebenso wurde die Tierwelt des Baches untersucht, die

nun in Zukunft von den Maßnahmen der Schülerinnen und Schüler profitieren

werden. Das Projekt war eine Kooperation des Haseauenvereins mit dem Unterhaltungsverband 96, der Oberschule am Sonnensee

und der Gemeinde Bissendorf. Das Material und Pflanzgut wurde von dem Unterhaltungsverband 96 zur Verfügung gestellt.

Die fachliche Anleitung durch die Umweltpädagoginnen wurde gefördert durch die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück.

(Text u. Foto: Björg Dewert, Geschäftsführerin Haseauenverein)


12

„14. Tag des BISSes“

Aufwertung des Bürgerengagements

in der Gemeinde Bissendorf

durch die Ehrung verdienter

Bürgerinnen und Bürger

Vorschläge für den diesjährigen Tag des BISSes gesucht!

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!

Einer der wichtigsten Gründe für ehrenamtliche Tätigkeit ist das

Bedürfnis zur gesellschaftlichen Mitgestaltung, das Bewusstsein,

wenigstens oder gerade im Kleinen etwas bewirken zu können.

Weitere wichtige Motive sind Freude an der Arbeit und die Möglichkeit

zu netten anregenden Kontakten mit anderen Menschen,

auch zu Menschen in verschiedenen Alters- und Bevölkerungsgruppen.

Die ehrenamtliche Tätigkeit verhilft zu neuen Erfahrungen,

verhilft dazu, eigene Grenzen zu verschieben und vermittelt

im besten Falle neue Kompetenzen und Kenntnisse. Neben

den Nutzen für Andere oder das Gemeinwesen macht sie auch

immer das eigene Leben reicher. Der Bedeutung des Ehrenamtes

und des freiwilligen Engagements entsprechend, möchte die Gemeinde

Bissendorf im Rahmen des „14. Tages des BISSes“ im

Herbst 2017 wieder Personen bzw. Gruppierungen für das besondere

Bürgerengagement ehren. Diese sollen im Rahmen einer Feierstunde

im Bürgersaal des Rathauses der Gemeinde Bissendorf

eine öffentliche Anerkennung erfahren und das besondere bürgerschaftliche

Engagement dabei herausgestellt werden.

Daher bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bissendorf,

Personen bzw. Gruppen für eine Ehrung vorzuschlagen.

Diese Personen bzw. Gruppen können sich in den unterschiedlichsten

Bereichen wie Soziales, Kultur, Kinder und Jugendliche,

Familie und Senioren, Bildung und Erziehung, Sport, Umwelt sowie

in anderer Form verdient gemacht haben.

Dabei sollen nach Möglichkeit folgende Voraussetzungen

vorliegen:

- Die Person/Gruppe muss ihre Tätigkeit innerhalb der Gemeinde

Bissendorf ausüben bzw. ausgeübt haben.

- Die ehrenamtliche Tätigkeit muss unentgeltlich erbracht werden

bzw. worden sein.

- Die ehrenamtliche Tätigkeit soll grundsätzlich länger als zehn

Jahre ausgeübt worden sein.

- Es sollen insbesondere auch Personen berücksichtigt werden, die

ehrenamtliches Engagement „im Stillen“ und bisher ohne nennenswerte

öffentliche Anteilnahme geleistet haben.

Die Ehrung kann auch für sogenannte Einzeltaten (z. B. selbstloses

spontanes Engagement) ausgesprochen werden.

Die Ehrung soll für eine jugendliche Person bzw. Gruppe zum Tragen

kommen, die ein besonderes Maß an Zivilcourage gezeigt hat.

Mit der jährlichen Preisverleihung soll Zivilcourage in der Bevölkerung

an Ansehen gewinnen und insbesondere für Kinder und

Jugendliche zum Selbstverständnis werden.

Die Auszeichnung soll ebenfalls ermutigen, sich für andere, für

eine gute Idee oder gegen soziale Ungerechtigkeit einzusetzen.

Aber auch alltägliche Dinge gehören zur Zivilcourage.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie Vorschläge für eine Ehrung

formlos mit einer kurzen schriftlichen Begründung bis zum 25.

August 2017 bei der

einreichen.

Gemeinde Bissendorf

Fachdienst 3 – Ordnung und Soziales

Stichwort: „14. Tag des BISSes“

Kirchplatz 1

49143 Bissendorf

oder per E-Mail an: info@bissendorf.de

Vorschläge, die zu einem späteren Zeitpunkt eingehen, können in

2017 leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Ein Gremium, mit Vertretern aus dem Rat und der Verwaltung

entscheidet über die Auswahl der im Jahr 2017 zu ehrenden Personen

bzw. Gruppen und Jugendlichen.

Die ausgewählten Personen und Gruppen werden selbstverständlich

rechtzeitig zum „14. Tag des BISSes“ eingeladen.

Die Öffentlichkeit wird über die Medien, das örtliche Mitteilungsblatt

sowie die Homepage der Gemeinde Bissendorf www.bissendorf.de

über die Ehrungen informiert.

Ich würde mich über zahlreiche Vorschläge freuen, denn gerade in

der Gemeinde Bissendorf ist das ehrenamtliche Engagement der

Menschen außerordentlich hoch und es gibt zahlreiche Personen

und Gruppen, die eine öffentliche Anerkennung durch die Gemeinde

verdient haben.

Schon heute bedanke ich mich für Ihre Unterstützung sehr herzlich.

Für Fragen zum „14. Tag des BISSes“, stehen Ihnen auch der Ehrenamtslotse

der Gemeinde Bissendorf, Herr Reinhard Nüße, Telefon:

05402 404-119 sowie Herr Bernd Stegmann, Telefon: 05402

404-113 – Fachdienst 3 – Ordnung und Soziales - ebenso gerne

wie ich, Telefon: 05402 404-201, zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Guido Halfter

Bürgermeister

Die Gemeinde Bissendorf sucht

Bundesfreiwilligendienstleistende

im Bereich Baubetriebshof – Umweltschutz

Die Tätigkeit umfasst den praktischen Einsatz im Umweltschutz insbesondere

Pflegemaßnahmen in Forsten und öffentlichen Grünanlagen.

Der Einsatz ist möglich für jüngere Freiwillige, die das 25. Lebensjahr

noch nicht vollendet haben. Der Dienstbeginn muss in den

Monaten Juli bis November 2017 liegen und ist mit einer Dienstdauer

von maximal 12 Monaten möglich. Darüber hinaus können für Freiwillige,

die zum Dienstbeginn das 25. Lebensjahr vollendet haben, Vereinbarungen

mit Dienstbeginn August 2017 abgeschlossen werden.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen

an die Gemeinde Bissendorf, Frau Martina Storck, Kirchplatz 1,

49143 Bissendorf.

Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Storck, Tel. 05402 404-219, oder

Frau Janzen, Tel. 05402 404-220, zur Verfügung.

Gemeinde Bissendorf, Kirchplatz 1, 49143 Bissendorf

Tel. 05402 4040, www.bissendorf.de, E-Mail info@bissendorf.de

Sie suchen einen neuen Arbeitsplatz?

Schauen Sie auch unter

www.bissendorf.de


13

Vereinfachte Flurbereinigung

Bissendorf

Beginn der Vermessungsarbeiten zur vorläufigen

Besitzeinweisung

Im Flurbereinigungsverfahren Bissendorf wird zum Oktober 2017

die vorläufige Besitzeinweisung angeordnet.

Als Vorbereitung auf diesen Besitzübergang wird ab dem 08. Mai

2017 mit den notwendigen Vermessungsarbeiten begonnen. Die

Grenzen der neuen Flurstücke werden in die Örtlichkeit übertragen.

Dazu werden Holzpflöcke mit den entsprechenden Ordnungsnummern

der Beteiligten versehen und an den Grenzpunkten

abgesteckt. Es ist für die Beteiligten sehr hilfreich, wenn diese

Holzpflöcke bei der Bewirtschaftung besondere Beachtung finden

und bis zur Besitzeinweisung erhalten bleiben.

Die erforderlichen vermessungstechnischen Arbeiten werden

von Mitarbeitern des in Melle ansässigen Öffentlich bestellten

Vermessungsingenieurs, Herrn Dipl.-Ing. Manfred Brunemann,

durchgeführt. Das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-

Ems, Geschäftsstelle Osnabrück, bittet die Teilnehmer im Verfahrensgebiet

um Verständnis und um Unterstützung der Vermesser.

Das Betreten der Haus- und Hofgrundstücke geschieht in der Regel

nach mündlicher Anmeldung vor Ort beim Eigentümer oder

Bewohner, während das Betreten aller anderen Grundstücke ohne

vorherige Anmeldung erfolgt.

Weitere Informationen zur vorläufigen Besitzeinweisung erfolgen

in Auskunftsterminen, die voraussichtlich Mitte August 2017

stattfinden werden. Jeder Teilnehmer erhält hierzu eine Ladung

mit den entsprechenden Unterlagen.

Für Rückfragen stehen Ihnen beim Amt für regionale Landesentwicklung

Weser-Ems, Geschäftsstelle Osnabrück, Frau Sternitzke

(Tel. 0541/503-470) und Herr Godemann (Tel. 0541/503-472)

zur Verfügung.

(Text: Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems,

Geschäftsstelle Osnabrück)

TV-VIDEO-HIFI

Schmalenbach 3 · 49143 Bissendorf

Tel.: 0 54 02 / 44 78

Veröffentlichung von Fundsachen

Folgende Fundsachen wurden abgegeben und können während

der Öffnungszeiten von den Eigentümern abgeholt werden:

Zeitraum: 01.02.2015 bis 31.07.2016

Kategorie

Anzahl

Diverse Schlüssel 5

Sport- und Freizeitrad 4

Mountainbike 4

Smartphone 3

Schlüsselbunde 2

Damenrad 2

Trekkingrad 1

PKW Fiat 1

Ehering 1

Hundeleine 1

Ohrring 1

Kinderlaufrad 1

Kinderbrille 1

r

Es wird darauf hingewiesen, dass das Eigentum an den Fundsachen, falls

die Verlierer sich nicht melden, nach Ablauf von 6 Monaten nach der Anzeige

des Fundes beim Fundbüro der Gemeinde Bissendorf bzw. der Polizei

auf den Finder oder bei Verzicht auf jegliche Fundrechte auf die Gemeinde

des Fundortes übergeht.

Unterschriften für den Radwegeausbau an der Landesstraße 90

(Mindener Straße) übergeben

Gerda Hövel (CDU) Hans-Dieter Schleibaum, AK Dorferneuerung

Wissingen/Jeggen, Frank Henning (SPD) und Bürgermeister

Halfter nahmen im Bürgersaal der Gemeinde Bissendorf

die Unterschriftenlisten für den Ausbau des Radweges an der

L 90/Wissinger Straße entgegen. (Foto: Büro Frank Henning)

Der Arbeitskreis Dorferneuerung Wissingen/Jeggen setzt sich bereits seit einiger Zeit mit Nachdruck für den Ausbau eines verkehrssicheren

Fuß- und Radweges an der Landesstraße 90 (Mindener Straße), der durch die Ortsteile Wissingen, Jeggen sowie Natbergen auf

einer Länge von 4,30 km verläuft, ein.

Seit Jahresbeginn hat der Arbeitskreis eine große Unterschriftenaktion initiiert und durchgeführt. Der Erfolg gibt den Mitgliedern des

Arbeitskreises recht: es wurden rund 1.300 Unterschriften gesammelt,

durch die die Bürgerinnen und Bürger der Forderung, den Fuß- und

Radweg an der Landesstraße 90 verkehrsgerecht auszubauen, Nachdruck

verleihen. Der Vorsitzende des Arbeitskreises Dorferneuerung

Wissingen/Jeggen, Hans-Dieter Schleibaum, übergab jetzt, gemeinsam

mit Bürgermeister Halfter sowie in Anwesenheit einiger Mitglieder des

Arbeitskreises und Vertreter des Rates, die Unterschriftenlisten an die

Landtagsabgeordneten Gerda Hövel sowie Frank Henning. „Wir bitten

die zuständigen Landespolitiker, sich schnellstmöglich und nachhaltig

für den Ausbau des Fuß- und Radweges an der Mindener Straße einzusetzen“,

unterstrich Hans-Dieter Schleibaum. Die beiden Landtagsabgeordneten

versprachen überein, sich mit Nachdruck für das Projekt

einzusetzen und kurzfristig entsprechende Gespräche mit den zuständigen

Landesbehörden aufzunehmen. Damit keine Zeit verloren geht,

hat die Gemeinde Bissendorf die Erstellung einer vollständigen Planung

eines richtlinienkonformen Fuß- und Radweges in einer vorgesehenen

Breite von 2,50 m bei einem Planungsbüro in Auftrag gegeben. Anlässlich

der Übergabe der Unterschriftenliste wurde vereinbart, dass die

fertigen Pläne den Landespolitikern unverzüglich an die Hand gegeben

werden, sobald diese erstellt sind. „Damit haben wir eine konkrete Basis,

um bei den verantwortlichen Stellen des Landes Niedersachsen vorzusprechen“,

stimmten Gerda Hövel und Frank Henning überein.


14

Fünf Schüler bauen Vogelhäuser

für Flüchtlinghilfe

Die Klasse 8 der Werscherbergschule beschloss vor der Weihnachtszeit

die Flüchtlingshilfe in Bissendorf zu unterstützen.

„Wir hatten die Idee Vogelfutterhäuser, die wir zuvor im Unterricht

für uns gebaut haben, in Serie zu produzieren und günstig zu

verkaufen“, so Dustin – der Klassensprecher.

Vor Weihnachten wurden so schon 30 Vogelfutterhäuser produziert

und verkauft. Zu Beginn des neuen Jahres machten die

Schüler dann in den AWO - Einrichtungen des Werscherbergs

noch einmal richtig Werbung für ihre Vogelhäuser. So konnten Sie

schließlich noch einmal 26 Stück verkaufen.

„Zum Schluss konnten wir die Vogelfutterhäuser schon wie im

Schlaf bauen,“ meint Jannek lachend. Und Jason ergänzt: „ Bei

der Produktion hatten wir zuerst alle ein Spezialgebiet. Zum

Schluss konnte jeder alles.“

Insgesamt nahmen die fünf Jungs so 168€ für einen guten Zweck

ein und haben sich vorgenommen schon bald ein neues Projekt

zu beginnen.

Babysitten in Bissendorf

Das Kinder- und Familienservicebüro führt eine Babysitterkartei

mit SchülerInnen im Alter von 13 – 17 Jahren.

In regelmäßig angebotenen Kursen werden zukünftige Bissendorfer

BabysitterInnen hilfreich und praktisch für den Umgang mit

Säuglingen und Kleinkindern angeleitet.

Inhalte sind u.a.:

- Entwicklung und Bedürfnisse von Säuglingen und Kleinkindern

- einfache Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten

- Umgang mit schwierigen Situationen

- Rechtliche & versicherungstechnische Hinweise

Der erste Babysitter-Kurs im Jahr 2017 findet im 2. Anlauf Mitte

Juni zu folgenden Zeiten statt:

Freitag, den 16.06.2017, 15:00 – 18:30 Uhr und weiter geht´s am

Samstag, den 17.06.2017, in der Zeit von 9:30 – 13:00 Uhr

Der Kurs findet in den Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung

in der Grundschule Wissingen, Niemandsweg 4 in Bissendorf-

Wissingen statt.

Kurskosten: 8,00€; Kursleitung: Ute Jahn, Diplompädagogin

Anmeldungen nimmt Ute Jahn vom Kinder- und Familienservicebüro,

Kirchplatz 1, in 49143 Bissendorf unter Tel. 05402 – 404-

215 per Fax: 05402 404-313 oder per Mail: jahn@bissendorf.de

entgegen.

Foto: Herr Jacobs

Die Gemeinde Bissendorf sucht zum 01.09.2017

für die Oberschule am Sonnensee

eine Reinigungskraft

Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle mit einer

wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 18,5 Stunden, die

nachmittags zu verrichten sind.

Wir erwarten:

• engagiertes, aufgeschlossenes und motiviertes Arbeitsverhalten,

sowie Zuverlässigkeit und Flexibilität

• Teamfähigkeit

Wir bieten:

• Mitarbeit in einem engagierten, motivierten Team

• Bezahlung nach TVöD – betriebliche Altersvorsorge

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die

Gemeinde Bissendorf, Kirchplatz 1, 49143 Bissendorf

oder per E-Mail an info@bissendorf.de.

Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Anhänge ausschließlich im PDF-Format

übermittelt werden können.

Nähere Auskünfte zur Tätigkeit erteilt Frau Martina Storck

unter Tel. 05402 404-219.

Die Gemeinde Bissendorf sucht zum 01.08.2017 für die

Krippengruppe der Kindertagesstätte am Berg in Schledehausen

eine/n Erzieher (m/w) oder

Sozialassistenten (m/w)

Wir erwarten:

• eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten

Erzieher/in oder zum/zur Sozialassistenten/-assistentin

• Erfahrung in der Arbeit mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren

• fundiertes, pädagogisches Fachwissen

• Engagement , Flexibilität, Belastbarkeit sowie selbständiges,

eigenverantwortliches und zuverlässiges Arbeiten

• Fähigkeit zur Team- und Elternarbeit

Wir bieten:

• Mitarbeit in einem engagierten, motivierten Team

• einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz

• selbständiges Arbeiten

• die Möglichkeit zur Umsetzung eigener Ideen

• Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

• am Kind orientiertes, pädagogisches Arbeiten

• Bezahlung nach TVöD – betriebliche Altersvorsorge

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen

bis zum 15.05.2017 an die

Gemeinde Bissendorf, Kirchplatz 1, 49143 Bissendorf

oder per E-Mail an info@bissendorf.de.

Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Anhänge ausschließlich im PDF-Format

übermittelt werden können.

Nähere Auskünfte zur Tätigkeit erteilt Frau Gottmann unter

Tel. 05402 8313.


15

Sie ziehen um????

Dazu einige wichtige Informationen für

alle Mieter, Vermieter und Hauseigentümer:

Zum 01. November 2015 ist das neue Bundesmeldegesetz in

Kraft getreten. Es bleibt bei der Pflicht der An- und Abmeldung

bei der Meldebehörde. Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb

von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde

anzumelden bzw. umzumelden. Alle zuziehenden Personen

müssen bei der Anmeldung den gültigen Personalausweis und/

oder den Reisepass vorlegen. Neu ist die Vorlage einer Bestätigung

des Wohnungsgebers (Wohnungsgeberbestätigung) über

den erfolgten Wohnungsbezug. Hierfür gibt es ein bundeseinheitliches

Formular, das den Namen und die Anschrift des Wohnungsgebers

enthält, ferner das Datum des Ein- oder Auszugs,

die Anschrift der Wohnung und die Namen der meldepflichtigen

Personen.

Wohnungsgeber ist derjenige, der einer anderen Person, die nicht

zur Familiengemeinschaft gehört, eine Wohnung (einzelner Raum

oder mehrere Räume) tatsächlich willentlich zur Benutzung überlässt.

Dies ist in der Regel der Wohnungseigentümer. Im Falle der

Untervermietung ist Wohnungsgeber jedoch der Hauptmieter, der

Räumlichkeiten einer gemieteten Wohnung einer dritten Person

zum selbständigen Gebrauch in der Regel entgeltlich überlässt.

Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, eine Wohnungsgeberbestätigung

auszustellen und sie der meldepflichtigen Person auszuhändigen.

Die neue Regelung schafft mehr Sicherheit. Das einfache

Anmelden unter einer beliebigen Anschrift, um dann dort

mehr oder weniger illegale Geschäfte abzuwickeln, wird nun deutlich

erschwert.

Entsprechende Formulare erhalten Sie bei der Gemeinde Bissendorf

oder können diese auf Internetseite www.bissendorf.de

(Suchbegriff: Wohnungsgeberbestätigung) herunterladen.

Weitere Auskünfte erteilen Anja Schmidt, Tel. 05402 404-121,

Henning Niemann Tel. 05402 404-101 sowie die Mitarbeiter/-innen

im Bürgerbüro Schledehausen, Tel. 05402 404-800.

Die Gemeinde Bissendorf sucht zum 01.08.2017 für die

Nachmittagsbetreuung in der Grundschule Wissingen

einen Erzieher/Sozialassistenten/

pädagogischen Mitarbeiter (m/w)

Es handelt sich um eine befristete Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen

Arbeitszeit von 15,00 Wochenstunden. Die Nachmittagsbetreuung

findet täglich in der Zeit von 13:00 bis 16:00 Uhr statt.

Wir erwarten:

• eine abgeschlossene Ausbildung im erzieherischen/

pädagogischen Bereich

• Erfahrung in der Arbeit mit Kindern im Alter von 6 - 10 Jahren

• fundiertes, pädagogisches Fachwissen

• engagiertes, aufgeschlossenes und motiviertes Arbeitsverhalten,

sowie Zuverlässigkeit und Flexibilität

• Kommunikations- und Teamfähigkeit

• Interesse an Fort- und Weiterbildung

Wir bieten:

• Mitarbeit in einem engagierten, motivierten Team

• einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz

• selbständiges Arbeiten

• die Möglichkeit zur Umsetzung eigener Ideen

• regelmäßige Fortbildungen

• Bezahlung nach TVöD – betriebliche Altersvorsorge

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen

bis zum 15.05.2017 an die

Gemeinde Bissendorf, Kirchplatz 1, 49143 Bissendorf

oder per E-Mail an info@bissendorf.de.

Bitte beachten Sie, dass E-Mail-Anhänge ausschließlich im PDF-Format

übermittelt werden können.

Nähere Auskünfte zur Tätigkeit erteilt Frau Martina Storck

unter Tel. 05402 404-219.


16

80

84

Wir gratulieren!

01.05. Herrn Siegfried Arndt,

Kleiner Zuschlag 12, OT Schledehausen

13.05. Herrn Hans-Eberhard Baum,

Zur Rudolfshöhe 4, OT Bissendorf

17.05. Frau Hildegard Breuer,

Mindener Str. 54 A, OT Jeggen

25.05. Herrn Josef Brinker,

Am Nordhang 7, OT Schledehausen

30.05. Herrn Heinz Schürmann,

Bahnhofstr. 8, OT Wissingen

81

10.05. Frau Lisa Koch,

Wissinger Str. 18, OT Bissendorf

21.05. Frau Lisa Töpler,

Heitkampsweg 6, OT Wersche

22.05. Frau Waltraud Vogeley,

Bergstr. 12, OT Schledehausen

26.05. Frau Magdalena Wolfert,

Im Freeden 2 a, OT Bissendorf

27.05. Frau Ilse Janotta,

Wissinger Str. 7, OT Bissendorf

27.05. Herrn Helmut Nordmann,

Bergstr. 31, OT Schledehausen

82

15.04. Herrn Wilfried Ahlert,

Lindenstr. 6, OT Nemden

30.04. Frau Ingrid Dembowski,

Niemandsweg 11, OT Nemden

12.05. Irene Nienhüser,

Amselstr. 6, OT Wissingen

13.05. Frau Irmgard Taubitz,

Am Langenkamp 12, OT Schledeh.

19.05. Herrn Theodor Schulze,

Wissinger Str. 33, OT Wersche

20.05. Frau Hildegard Uffmann,

Markenweg 6, OT Wersche

25.05. Frau Inge Trappe,

Spichernstr. 1, OT Bissendorf

83

04.05. Frau Ruth Curtius,

Emanuel-Geibel-Str. 4, OT Bissendorf

04.05. Herrn Siegfried Löper,

Jeggener Str. 7, OT Natbergen

07.05. Herrn Horst Rasper,

Am Bergkamp 14, OT Schledehausen

12.05. Herrn Wolfgang Goerke,

Kurze Str. 2, OT Wissingen

21.05. Herrn Erich Ellerkamp,

Hermannstr. 2, OT Natbergen

29.05. Frau Marianne Niemann,

Quellenweg 7, OT Holte

30.05. Herrn Werner Riemann,

Meller Str. 38, OT Holte

01.05. Frau Erika Holtmann,

Im Esch 9, OT Bissendorf

01.05. Herrn Edmund Schendel,

Caspar-von-Schele-Str. 4, OT Schled.

25.05. Frau Irmgard Fassunge,

Kurze Str. 3, OT Wissingen

27.05. Frau Galina Kloster,

Liszthof 2, OT Bissendorf

30.05. Frau Maria Schürmeyer,

Ebbendorfer Weg 8, OT Holte

85

10.05. Frau Erna von See,

Am Bredberg 1 B, OT Schledehausen

12.05. Frau Ingeborg Schrewe,

Mühlenweg 1, OT Schledehausen

14.05. Herrn Hermann Löhr,

Osnabrücker Str. 6, OT Bissendorf

19.05. Frau Ilse Peuker,

Moorweg 1, OT Nemden

20.05. Herrn Joachim Baller,

Im Freudental 69, OT Schledehausen

86

03.05. Frau Maria Wiechmann,

Wissinger Str. 9, OT Bissendorf

05.05. Frau Ruth Stach,

Am Spielplatz 3, OT Natbergen

10.05. Frau Ingrid Teschke,

Ahornweg 3, OT Bissendorf

17.05. Frau Elli Läkamp,

Jeggener Str. 11, OT Natbergen

24.05. Herrn Manfried Hoffmann,

Hinter den Gärten 24, OT Bissendorf

31.05. Frau Marianne Reinbold,

Auguststr. 6, OT Natbergen

87

05.05. Herrn Helmut Wiechmann,

Wissinger Str. 9, OT Bissendorf

11.05. Frau Ruth Wolke,

Am Langenkamp 23, OT Schledeh.

15.05. Herrn Helmut Schmidt,

Thiestr. 2, OT Wersche

20.05. Frau Wilma Heitbrink,

Wissinger Str. 29, OT Bissendorf

26.05. Frau Gisela Müller,

Meyerhofstr. 11, OT Schledehausen

88

02.05. Herrn Gotthard Töpler,

Forstweg 1, OT Bissendorf

06.05. Herrn Erwin Lehker,

Meller Str. 24 a, OT Bissendorf

89

02.05. Frau Gertrud Niemann,

Deitinghauser Weg 5, OT Waldmark

06.05. Herrn Adolf Hofmeyer,

Kleiner Zuschlag 9, OT Schledehausen

20.05. Frau Erika Holtgreve,

An der Twachte 21, OT Holte

23.05. Frau Paula Bischoff,

Meller Str. 6 a, OT Bissendorf

90

09.05. Herrn Heinfried Sälter,

Perkweg 10, OT Waldmark

29.05. Frau Erika Nolte,

Bahnhofstr. 12, OT Wissingen

91

12.05. Herrn Wilhelm Kaufmann,

Buerscher Weg 1 a, OT Wulften

24.05. Herrn Heinrich Westrup,

Haller Stiegteweg 7, OT Nemden

27.05. Frau Anna Kriegeskorte,

Auf der Heide 28, OT Natbergen

30.05 Herrn Paul Schäfer,

Auf der Heide 23, OT Natbergen

92

01.05. Frau Hildegard Uthmann,

Am Bredberg 2, OT Schledeh.

18.05. Herrn Wilhelm Grumke,

Biergeldenstr. 23, OT Schledeh.

93

25.05. Herrn Johannes Lingnau,

Stadtweg 6 A, OT Jeggen

94

03.05. Herrn Ewald Büscher,

Wamhofsweg 14, OT Holte

20.05. Frau Luise Ballasch,

Uphausener Str. 4, OT Uphausen

95

28.05. Frau Waltraud Liehr,

Am Bredberg 2, OT Schledeh.

96

20.05. Frau Else Michel,

Mozartstr. 1, OT Bissendorf

Goldene

Hochzeit

12.05. Ehel. Marieanne und Adolf Hartmann,

Müritzstr. 52, OT Schledehausen

19.05. Ehel. Marianne und Manfred Jauer,

Im Esch 13, OT Bissendorf

30.05. Eheleute Helga und Eugen Harre,

Weidenweg 14, OT Bissendorf

31.05. Eheleute Marlies und Manfred Hahn,

Am Nordhang 39, OT Schledehausen

Diamantene

Hochzeit

01.05. Ehel. Margarete u. Walter Lahmann-

Lammert, Dicke Eiche 1, OT Waldmark

08.05. Eheleute Else und Walter van Geel,

Lüstringer Str. 33, OT Natbergen

18.05. Eheleute Gisela u. Lothar Schirmbeck,

Finkenweg 4, OT Wissingen

Standesamtliche Trauungen

12.04.2017

Sebastian Wessels und Jenny Koepke

Bussardstraße 19, Bissendorf

21.04.2017

Jan Thiel und Angelina Javaloyes Gehring

Oberfeldweg 2, Bissendorf


Anzeigen- u. Redaktionsschluss

für die nächste Ausgabe des BBP ist der 07. Juni 2017 blickpunkt@wa-werth.de

17


18

TVBH-Tanz-Update 1.0

Wer macht mit beim Kindertanzen?

Kindertanzen für 4 bis 6 Jährige und ab 6 Jahre.

Wir grooven, was die Charts so hergeben.

Wer macht mit? TANZ-LEITERIN: Alena Wiebrecht

| WANN: Freitag 15:15 –

16 Uhr 4 – 6 Jahre | Freitag 16 – 17

Uhr ab 6 Jahre | WO: Fitnesshalle

am Sonnensee Schnuppert doch

mal rein. Rhythmus. Grooves. Bewegung. Spaß. Tanz.

, Alena freut sich auf euch!

VGH-Vertretung Roland Arndt sorgt bei unserer

E2 und F1-Jugend für neues Equipment

”Save The Date(s)”

Schon jetzt an Ossen-Cross 2017 denken.

Diese Termine merken sich alle crossbegeistete Läuferinnen und

Läufer. Oder die es noch werden wollen: 26.

Osnabrücker L+T Cross-Cup in Stadt und

Land // 29.10. Gretesch // 05.11. Melle //

19.11. Bissendorf // 03.12. Bad Iburg. Für jung

und alt, für Dich, für Sie & Ihn, von 0 bis 100,

keine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Internet-Anmeldungen

unter www.laufen-os.de

möglich.

Vor Wind und Nässe allzeit geschützt. Das können unsere jungen

Kicker aus der E2-/F1-Jugend ab sofort für sich behaupten.

Mit den neuen, leuchtenden Wendetops können wir bei jedem

Wetter hervorragend trainieren und dazu noch den Regen abhalten

und der Kälte keine Chance geben.

All´ diese Eigenschaften erfüllen die neuen Shirts für die E2 und

die F1 Jugend (Jahrgang 2007 und 2008) der Sportfreunde Schledehausen.

Das sah auch unser Vereinsmitglied Roland Arndt so.

Damit gab er grünes Licht für die Übernahme der Anschaffungskosten

durch seine ortsansässige VGH-Versicherungsagentur.

Schließlich hätten die Shirts ja die gleichen Aufgaben

wie die VGH und deshalb passt das gut zusammen.

Unsere Jugendmannschaften und der Vorstand

der Sportfreunde Schledehausen waren sehr

froh über diese Zusage und möchten uns bei Roland

sehr herzlich für sein Engagement bedanken.

Jugendtrainer Peter Krusche

27. Turnierauflage des traditionellen

Bauernschaftsturniers der SF

Schledehausen

Im Rahmen einer liebgewordenen Tradition richten

die Sportfreunde Schledehausen auch in diesem

Jahr ihr Kleinfeldhobbyturnier für die jeweiligen

Schledehausener Ortsteile aus.

Das Organisationsteam der SF Schledehausen freut

sich am Freitag, den 02.06.2017 ab 18:00 Uhr interessierte

Zuschauer und aktive Fußballspieler zur

Ausrichtung dieses Kleinfeldturniers auf die Sportanlage

„Am Berg“ begrüßen zu dürfen.

Titelverteidiger ist das Team aus der Ortschaft

„Wulften“, die im vergangenen Jahr endlich nach

zuvor zwei knappen Finalniederlagen den Siegerpokal

im Endspiel gegen das Team Waldmark gewinnen

konnten. Neben den aktiven Mannschaften

aus den umliegenden Bauernschaften (Waldmark,

Wulften, Ellerbeck, Linne) sind auch wieder Teams

aus unserem Dorf (Zentrum, Oberes Feld, Klärwerker

und die Nordhänger bei diesem Kleinfeld-Hobbyturnier

vertreten.

„Interessierte Zuschauer“ und auch gerne Familien

mit Kindern sollten sich das Spektakel auf dem

Sportplatz nicht entgehen lassen.

Für das leibliche Wohl wird während des gesamten

Turnierablaufs wie immer gesorgt sein.

Hier trifft sich das Dorf! - Hier treffen sich die Bauernschaften!

- Hier lebt unser Vereinsleben!


19

TVS Trampolinerin Insa Klenen erstmals für

Deutsche Meisterschaft qualifiziert!

Vereinsgeschichte schrieben am ersten Aprilwochenende fünf

Starterinnen des TV Schledehausen bei den Landesmeisterschaften

Doppelminitrampolin in Salzgitter. Zum einen war es

der erste Start auf dieser Ebene in dieser Disziplin, zum anderen

übertrafen die Ergebnisse

alle Erwartungen

(Ziel war ein

Finalplatz und ggf.

ein oder zwei Qualifikationen

zur DM)

und trieben der Trainerin

sogar Freudentränen

in die Augen.

Gleich fünf Turnerinnen

traten den langen

Weg nach Salzgitter

an und wurden

am Ende für ihren

Trainingsfleiß der

letzten Wochen belohnt.

In der Jugend C starteten

Eleanor Peukert,

Maxima Handt

und Insa Klenen.

Während Maxima

(11.) und Eleanor (12.) noch das Finale der besten Acht knapp

verpassten, zog Insa auf Platz vier liegend in das Finale ein. Hier

wurden die Karten noch einmal neu gemischt, den alle Finalisten

starten mit Null Punkten. Völlig unbeirrt zeigte Insa ihre letzten

beiden Durchgänge und sicherte sich so nicht nur absolut unerwartet

die Bronzemedaille, sondern

qualifizierte sich sogar für die Deutschen

Meisterschaften Doppelmini Anfang

Juni in Berlin!

In der nächsten Altersklasse, Jugend

B, waren Lina Thyssen und Merle Ahlers

am Start. Beide zeigten einen guten

Vorkampf und Lina verpasste nur aufgrund

eines kleinen Standfehlers das Finale

knapp und wurde am Ende Elfte.

Besser lief es für Merle, sie zog auf Rang

vier liegend souverän ins Finale ein. Hier

zeigte sie im ersten Durchgang, dass sie

zu Recht in der Qualifikation zur DM

steht und erreichte die höchste Wertung

aller Finalisten. Im zweiten Durchgang musste sie volles Risiko

eingehen, um die Chance auf die direkte DM Qualifikation

zu haben. Leider wurde der Mut nicht belohnt, eine Viertel

Schraubenrotation und damit am Ende ganze 0,3 Punkte fehlten

zur Quali. Ihre Konkurrentinnen turnten deutlich leichter und dadurch

auch sauberer, so dass Merle am Ende auf Platz 7 landete.

Dann hieß es am späten Nachmittag noch zittern, ob die im Vorkampf

erturnten Punktzahlen zum Einzug in das Mannschaftsfinale

der besten 5 niedersächsischen Teams der Altersklasse

2002 (Jugend B bis D) und jünger reichen. Umso größer dann

die Überraschung, dass Lina, Merle, Maxima und Insa nur 0,1

Punkte hinter dem großen Favoriten und Titelverteidiger Salzgitter

auf Rang 2 ins Finale einzogen. Hier war es dann ein wahrer

Krimi um die Plätze 2 bis 5, denn während die Salzgitteraner souverän

in Führung blieben, wechselten nach jedem Durchgang die

Plätze dahinter. Am Ende Rang 5 für unsere vier Turnerinnen, nur

0,3 Punkte hinter dem Zweiten. Ein wirklich tolles Ergebnis, auch

wenn erst ein wenig um die verpasste Medaille getrauert wurde.

Festausschuss des SV 28 Wissingen nimmt

seine Arbeit auf - Seit längerem plante der SV 28

Wissingen, einen Festausschuss zur Entlastung des

Vorstandes einzurichten. Nun endlich konnte im März

die erste, konstituierende Sitzung im Vereinsheim

stattfinden.

Hauptaufgabe des Festausschusses ist die Planung und Durchführung

von allen Festlichkeiten des Vereins. So stehen in Kürze das

Himmelfahrtsturnier, die Saisonabschlussfeier, das Sommerfest,

das Seniorentreffen sowie das Grünkohlessen an. Hier muss über

Einladungen, Aushänge, Einkauf Speisen/Getränke, Grill- und Getränkestation,

etc., etc. viel organisiert und betreut werden.

Daher war es großer Wunsch des Vereins, dass sich möglichst viele

Mitglieder hier in diesem Ausschuss einfinden, um die Last auf

viele Schultern zu verteilen. Das ist sehr wohl gelungen: Insgesamt

9 Freiwillige meldeten sich und wollten mitmachen. In wechselnden

Gruppen treffen sich die Mitglieder des Ausschusses, um die

einzelnen Aufgaben zu bewältigen.

Im nächsten Jahr kommt sicherlich eine noch größere Herausforderung

auf den Festausschuss zu: Im Jahr 2018 stehen die

90-Jahr-Feierlichkeiten des 1928 gegründeten Vereins an. Dagegen

sind die kleineren Turniere und Feierlichkeiten in 2017 wohl

eher zum „Aufwärmen“.

Wer noch Lust hat, beim Festausschuss mitzumachen, kann sich

sehr gerne beim Vorstand melden oder einfach eine Mail an

info@sv28wissingen.de – wir freuen uns auf jede helfende Hand!

Freuen sich auf die zukünftigen Aufgaben im Festausschuss – die Gründungs-Mitglieder

(von links) Thorsten Vennemann, Olli Rosemann (2.

Vorsitzender), Benno Springmeyer, Romina Aubke und David Mohrkötter

(1. Vorsitzender).

Nicht mit auf dem Bild sind die weiteren Mitglieder: Markus Sindermann,

Tobias Goldstein, Michael Lange und Marina Kassens.

Wir suchen Dich!

Der SV Eintracht Nemden sucht

für die neue Saison Verstärkung.

Ob fußballerischer Altmeister

oder Neuling am Ball,

bei uns sind alle herzlich willkommen. Wir sind eine bunt

gemischte Truppe, die sich über jeden Neuzugang in unseren

Reihen freut. Bei Interesse kannst du dich gerne bei

unserem Trainer Marc Bigus unter Tel 0151 23041967 melden

oder beim Training, immer mittwochs um 19:00, in

Nemden an der Eichenstraße, vorbeischauen.


20

Meisterbetrieb

• Ziegeleindeckungen

• Flachdachabdichtungen

• Bauklempnerei

Geschulter -

Rosenstr. 22

49143 Bissendorf-Wiss.

Tel. 0 54 02 / 39 15

Telefax 0 54 02 / 55 56

www.bosse-bedachungen.de

bosse-bedachungen@t-online.de

• Zimmereiarbeiten

• Carports

• Dachausbauten

R

- Betrieb

SV 28 Wissingen:

Schülerinnen Bezirksmannschaftmeister

In Jaderberg wurde vom TTG Jade die Tischtennis-Bezirksmannschaftsmeisterschaft

der Schüler und Schülerinnen ausgetragen

– Der Mädels des SV 28 Wissingen waren mit dabei und

wurde Bezirksmannschaftmeister!

Vier Mannschaften hatten bei den Schülerinnen gemeldet. Der SV

28 Wissingen war mit einer Mannschaft dabei. Im Modus ‚Jeder

gegen Jeden‘ wurde der Meister ermittelt. Im ersten Spiel traf die

Wissinger Mannschaft auf den Elsflether TB und siegte mit einer

starken Leistung 6:3, nur Katja Schneider war von den Wissinger

Schülerinnen nicht zu schlagen.

Das andere Spiel, SV Molbergen gegen TTG Jade, endete 6:1 für

Molbergen. In der zweiten Runde siegten die Wissinger Mädels

ebenfalls mit 6:1 gegen TTG Jade und SV Molbergen gewann ganz

knapp 6:4 gegen Elsfleth. Den dritten Platz holte sich SV Molbergen

mit einem 6:1 Sieg gegen TTG Jade. Der Mannschaft des SV

Wissingen erreichte im Endspiel gegen SV Molbergen ein Remis,

dieses Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi:. Nachdem

1:1 in den Doppeln gingen beide Spiele im oberen Paarkreuz an

Molbergen - Zwischenstand 1:3. Im unteren Paarkreuz siegte Vanessa

Voltmann, Jennifer Plantz musste allerdings eine Niederlage

hinnehmen - neuer Zwischenstand 2:4. Sina Titgemeyer vom SV

Wissingen siegte im Spitzenspiel und brachte unsere Mannschaft

wieder heran. Emily Voltmann hatte keine Chance im folgenden

Spiel keine Chance – neuer Zwischenstand 3:5.

Nun mussten beide Spiele im unteren Paarkreuz gewonnen werden.

Vanessa Voltmann gelang das mit einem 3:0 Sieg. Jennifer

Plantz hatte in ihrem Spiel schon zwei Sätze gewonnen, zeigte

dann aber Nerven und es stand 2:2 in den Sätzen. Nun musste

der fünfte Satz entscheiden, und dieser war unglaublich spannend.

Nach immer wechselnder Führung stand es 7:9 gegen Jennifer,

nun nahm Jennifer all ihren Mut zusammen und konnte die letzten

vier Bälle für sich entscheiden, sie gewann 11:9 und das Remis

stand. Sina Titgemeyer, Emily Voltmann, Vanessa Voltmann, Melina

Witt und Jennifer

Plantz sind Bezirksmannschaftsmeister

der Schülerinnen

und haben

sich für die Landesmannschaftsmeisterschaft

am

20.05.2017 in Sulingen

qualifiziert.

Bei den Schülern

gewann MTV Jever

vor SuS Rechtsupweg

und den

dritten Platz belegte

FC Rastede,

hier waren nur drei

Mannschaften am

Start. Wir gratulieren

unseren Mädels

Stolze präsentieren die neuen Bezirksmannschaftmeisterinnen

ihre Pokale (v. links): Sina

Titgemeyer, Emily Voltmann, Vanessa Voltmann,

Melina Witt und Jennifer Plantz.

nochmals herzlichst zu dieser hervorragenden Teamleistung, mit

der keiner gerechnet hatte!

Volleyball:

Sieg und Niederlage in der Relegation

Wir starten in der kommenden Saison in der Oberliga.

TV Schledehausen - VSG Hannover Volleyball 3:0

(25:9; 25:20; 25...:22)

Das Qualifikationsspiel konnten wir in 72 Minuten für uns entscheiden.

Nach einem deutlichen Sieg im ersten Satz kamen die

Damen aus Hannover im zweiten und dritten Durchgang besser

in Spiel, hatten letztlich jedoch mit 20 und 22 Punkten das Nachsehen.

TV Schledehausen - SV Union Lohne 1:3

(25:22; 19:25; 18:25: 20:25)

Das anschließende Relegationsspiel konnten die Damen des SV

Union Lohne 3:1 für sich entschei-den.

Im ersten Durchgang langen wir schnell 5:10 hinten, konnten den

Satz aber noch drehen und 25:22 gewinnen.

In den folgenden Sätzen hatten wir gegen stark aufschlagende

Gegnerinnen aber das Nachsehen. Letztlich war dieser Spieltag

aufgrund der fragwürdigen Regelung der Relegation leider nicht

mehr als ein „Freizeitkick“, da Wietmarschen den Sprung in die 3.

Liga verpasste und somit kein Platz in der Regionalliga frei geworden

ist. Besonders bitter ist dies für die Lohner Damen, die sich

mit ihrem Sieg über uns den Klassenerhalt gesichert hätten und so

nun nächstes Jahr trotzdem in der Oberliga aufschlagen. Ein riesengroßer

Dank an die zahlreichen Zuschauer, die wir am Sonntag

in der Waldsporthalle begrüßen durften und die uns tatkräftig unterstützt

haben. Wir hoffen, euch auch in der kommenden Saison

wiederzusehen. Für uns geht es nun erstmal in eine wohlverdiente

Pause. Bis demnächst, die Oberliga-Damen aus Schledehausen!


21

TVBH-Tanz-Update 2.0

Vom Auftritt der Tanzgruppe „Royals“. Und Tänzerinnen gesucht!

Liebe Tanzliebhaberinnen und Tanzliebhaber, auch in diesem Jahr hat die Tanzgruppe Royals unter der Leitung

von Chantal Koller und Alena Wiebrecht wieder an der Tanz- und Gymnastikshow in Osnabrück beim OTB

teilgenommen. Nach enormen Trainings-Strapazen vor dem Auftritt haben wir wieder eine schöne Choreographie,

dieses mal zu Lush Life von Zara Lason, aufs Paket gelegt. Die Zuschauer waren begeistern und für

uns war es ein erfolgreicher und wunderschöner Tag. Ach ja, fast vergessen, wir suchen noch neue Tänzerinnen.

Wenn ihr Lust habt, schaut doch montags um 20:30 Uhr mal in der Fitnesshalle am Sonnensee vorbei.

Wir freuen uns auf euch! LEITER ROYALS: Chantal Koller & Alena Wiebrecht | WANN: Montag ab 20:30 |

WO: Fitnesshalle am Sonnensee | Bis später, eure Chantal & Alena

Macht mächtig Spaß. Solo. Oder in der Gruppe.

Lass Dich vom Sportabzeichen bewegen.

Das Sportabzeichen und auch das begleitende Training kann ab sofort wieder in Angriff genommen

werden. Mit einer Gruppe. Natürlich auch Solo. Die Zeiten werden dann individuell abgesprochen.

Den aktuellen Leistungskatalog des Sportabzeichens könnt ihr auf unserer Homepage entdecken.

Info direkt bei Hannes Mannig TEL 05402 / 48 82 oder in der Geschäftsstelle des TV Bissendorf-

Holte TEL 05402 64 38 50

“Unser Mann für das Sportabzeichen Hannes Mannig“

„WurschTT 3.0“

Tischtennis-Abteilung verabschiedet Wettkampfsaison 2016/17

„Hallo Uwe, am Saisonende ein dritter Platz. Zufrieden?“ „Na klar.“ „Wieso WurschTT3.0? Was bedeutet das?“ „Wir

haben natürlich die Rückrunde mit einem dritten Tabellen-Platz der Wettkampfsaison 2016/17 angemessen gefeiert. Bei

WurschTT (Wurst) und anderen Spezialitäten, frisch vom Grill, eingerahmt vom natürlichen Charme der alten Turnhalle

am Schulzentrum Bissendorf.“ „Wie haben den eure Spieler im Vergleich zu den anderen Mannschaften abgeschnitten?“

„Ganz nett. Unter den besten vier Einzel-Spielern sind zwei Bissendorfer zu entdecken, Vlad & Uwe, das beste Doppel stellt

der TV Bissendorf-Holte,

Holger

& Vlad, sozusagen Doppel

1, eigentlich Doppel 2, aber das

ist wieder eine ganz andere Geschichte,

das würde an dieser

Stelle geradezu verstörend wirken.“

„Wie sehen denn eure

Pläne für die kommende Saison

aus?“ „Sehr gut!“ „Möchtest du

noch jemanden danken?“ „Ja.“

„Wen?“ „Jan, Timo, Harald,

Holger, Henne, Hendrik, Timo,

Volker, Arndt, Vlad, Malte und

Klaus. Horrido!“


22

Herzlich willkommen

in meiner neuen Praxis!

Die neuen Praxisräume bieten Ihnen für eine

individuelle Behandlung alles unter einem Dach

• naturheilkunde Therapien

• spezielle Schmerztherapie

• Ernährungsberatung

• Prävention

• Diagnostik und Ursachenforschung

• Vorträge, Seminare und Gesprächskreise

• Gesundheitsberatung uvm.

Ich freue mich Sie in meinem schönen Fachwerkhaus

begrüßen zu dürfen.

Ihre Heilpraktikerin Esther Noël

Naturheilpraxis

Esther Noël

20 Jahre

Praxiserfahrung

Osterholzweg 1

49143 Schledehausen

Tel. (0 54 73) - 9 59 55 99

www.naturheilpraxis-noel.de

Sammelaktion: Fußballschuhe

Der StadtSportBund Osnabrück e.V. unterstützt

Vereine und deren freiwilliges

Engagement im Themenfeld “Integration

im und durch Sport“, wenn es darum

geht Geflüchteten und sozial Benachteiligten

die Teilnahme an Sportangeboten

zu ermöglichen. Ganz hoch im Kurs sind immer noch offene

Fußballtrainings in Sportvereinen, die zum Mitmachen

einladen Osnabrücker Sportvereine, wie SV Atter, SC Schölerberg,

Ballsport Eversburg, SV 16, SSC Dodesheide, TSV

Osnabrück, Blau Weiß Schinkel und TuS Haste betreiben Integrationsarbeit

mit Herz und Verstand. Auch die Projektgruppe

SmOF (Sport mit Osnabrücker Flüchtlingen) hat

unter dem Titel „Team Welcome“ ein offenes Fußballangebot

etabliert. Aber nicht jeder Teilnehmer, der neu hinzukommt

besitzt eigene Fußballschuhe. Deswegen werden

aktuell Fußballschuhe in allen Größen gesucht. Einzel- und

Sammelspenden können während der Geschäftszeiten beim

StadtSportBund Osnabrück, am Limberg 1 in 49088 Osnabrück

abgegeben werden. Sammelspenden werden anche

Absprache auch abgeholt. Telefon 0541 98259-14 oder

E-Mail an philipp.karow@ssb-osnabrueck.de

blickpunkt@wa-werth.de

Tagesfahrt des Heimat- und

Wanderverein Bissendorf am

18. Juni 2017

Die traditionelle Jahresfahrt des Heimat- und Wanderverein

Bissendorf steht unter dem Motto „ Auch lügen will gekonnt

sein“und führt in die Münchhausenstadt

Bodenwerder . Im dortigen Museum werden die Teilnehmer interessantes

und humorvolles über den großartigen Geschichtenerzähler

Freiherr v. Münchhausen erfahren. Am Nachmittag ist genügend

Zeit für den Genuss von Kaffee und Kuchen eingeplant.

In dem Unkostenbeitrag von 35€ sind die Fahrtkosten, das Mittagsessen

( 3-Gänge-Menü/klassisch) sowie anfallende Eintrittspreise

enthalten (Kaffee u. Kuchen sind nicht inklusiv). Start ist

um 8:30 Uhr vom Parkplatz „Netto“; die Rückkehr ist für 18:00

Uhr vorgesehen. Über eine rege Beteiligung würden sich M. u. E.

Kiel sehr freuen und stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Anmeldungen nehmen ab sofort entgegen :

Martin u. Erika Kiel (Tel 05402 3650) und

Peter u. Rosi Spach (Tel 05402 1819)


23

Werten der Monate Juni, Juli, August und September vergleichbar

sein.

Meteorologischer Sommeranfang

Der meteorologische Sommer beginnt am 1. Juni

Die Wissenschaft von der Erdatmosphäre und dem sich in

ihr abspielenden Wettergeschehen (Meteorologie; Wetterkunde)

erfasst die unterschiedlichsten Klimadaten rund um

die Erde. Für die Auswertung dieser Daten sind vergleichbare

Zeiträume von Bedeutung: z. B. Dekaden (10-Jahreszyklen),

Jahre, Jahreszeiten, Monate und Tage.

Für die Auswertung der jahreszeitlich bedingten Klimawerte

sind die astronomischen Jahreszeiten ungeeignet: Im direkten

Vergleich mit Monaten entstehen schwer interpretierbare

Überlappungen. So würde eine Auswertung der

Sommerdaten auf astronomischer Grundlage nicht mit den

Die Weltorganisation für Meteorologie (follow link World

Meteorological Organization; WMO), eine Unterorganisation

der UN, hat daher die meteorologischen Jahreszeiten

eingeführt, die jeweils genau drei Monate lang sind und

mit dem ersten Tag des Monats beginnen, in dem der

astronomische Beginn der Jahreszeit liegt:

- meteorologischer Frühling: 1. März, April, Mai

- meteorologischer Sommer: 1. Juni, Juli, August

- meteorologischer Herbst: 1. September, Okt., Nov.

- meteorologischer Winter: 1. Dezember, Januar, Februar

Heute setzen sich mehr und mehr im Sprachgebrauch für

den Beginn der Jahreszeiten die meteorologischen Angaben

durch. Sie sind einprägsamer und leichter zu denken von

Menschen, die sich längst nicht mehr so stark an klimatischen

Verhältnissen orientieren müssen. Fernsehanstalten,

Rundfunk und Tageszeitungen schenken ihnen inzwischen

besondere Beachtung. Vermutlich geht bald das Wissen

über die astronomischen Jahreszeiten, das insbesondere

in der Landwirtschaft eine große Rolle spielte, in breiten

Bevölkerungsschichten verloren.

Pflegen, helfen, beraten

und begleiten

Haus am Lechtenbrink

Alten- und Pflegeheim

Telefon 0 54 02 / 98 45-0

Telefax 0 54 02 / 98 45-71

hal@diakonie-belm-bissendorf.de

Diakonie Sozialstation Belm-Bissendorf

Ambulanter Pflegedienst

Telefon 0 54 02 / 401-74

Telefax 0 54 02 / 401-79

soz-bb@diakonie-belm-bissendorf.de

Belm: Telefon 0 54 06 / 88 27 73

Stadtweg 6a · 49143 Bissendorf /Jeggen · www.diakonie-belm-bissendorf.de


24

Zum Eistruper Feld 13 | 49143 Bissendorf

Tel: 05402 . 60 790 64 | Fax: 05402 . 60 790 65

tz.autoservice.gmbh@osnanet.de

Die günstige Alternative zur Vertragswerkstatt - jetzt auch in Ihrer Nähe!

Service & Reparatur aller Fabrikate

Unfallinstandsetzung Klima-Service HU/AU

Reifen-Service Elektr. Achsvermessung

KFZ-Elektronik/Diagnose

Erste Generalversammlung im April

Künftig beginnt das neue Schützenjahr des Schützenverein Wissingen

im April. Vize-Präsident Manfred Diesner begrüßte am

23.04. das Kaiserpaar Ulrich und Christine Bosse mit ihrem Thron,

sowie die zahlreich erschienen Schützenmitglieder zur ersten Generalversammlung

im April. Im Januar wurde per Satzungsänderung

beschlossen, dass die Generalversammlung künftig im April

stattfindet. Dieses hat den Vorteil, dass ein kompletteres finanzielles

Bild über das letzte Vereinsjahr abgegeben werden kann. Die

Maiversammlung entfällt.

Nach den Berichten von den Vorstandsmitgliedern wurden einige

Schützen für ihre sportlichen Erfolge ausgezeichnet ehe der Tagesordnungspunkt

„Wahlen“ an der Reihe war.

Das Amt des Vizepräsidenten bekleidet ein weiteres Mal Manfred

Diesner. Seit 1981 ist der 79-Jährige im Vorstand der Wissinger

Schützen aktiv. Nach drei Jahren als zweiter Sportleiter war er von

1984 bis 2006 erster Sportleiter. Von 2007 bis heute leitet Manfred

Diesner als Vizepräsident zusammen mit Ulrich Bosse die Geschicke

des Vereins.

Weiter wurde Anneliese Niekamp (stellv. Schatzmeisterin), Ulrike

Mende-Miester (stellv. Schriftführerin), Dieter Junge (2. Sportleiter),

Margret Haseköster (stellv. Damenleiterin), Dirk Göcke

(Hauptmann) und Dirk Stumpe (stellv. Hauptmann) wiedergewählt.

Nach Jahrzehntelangem Engagement als stellvertretenden

Reiterhauptmann hat Reinhard Stumpe sein Amt an seinem Sohn

Dirk Stumpe übergeben.

Ein Jugendsportleiter wurde nicht gefunden, so dass es künftig

auch keine Jugendtrainings -Schießen geben wird.

Wie jedes Jahr findet 14 Tage vor dem Schützenfest ein „Jugendund

Volkskönigschießen“ statt. Es findet am 10.06. ab 18.30 Uhr

im Schützenhaus Wissingen statt.

Das Schützenfest ist dann vom 23.06 bis 25.06.

Am 29.09. wird eine vom „Blauen Ausschuss“ geplante Besichtigung

des VW-Werks Wolfsburg stattfinden. Dazu später mehr.

Für den 06.10. ist ein „Herbstvogelschiessen für Jedermann“ geplant.

Es wird dann auf einen Holzvogel geschossen. Jeder kann

sich ein Teil abschießen und einmal erleben wie es ist der König

zu sein. Es ist natürlich ein „Gaudi-Schießen“ ohne spätere Verpflichtungen.

Weiter plant der Vorstand eine Sponsorenwand, die in Zukunft bei

allen öffentlichen Vereinsaktivitäten gut sichtbar im Hintergrund

platziert werden soll. Potenzielle Sponsoren und Interessierte können

sich bei Ulrich Bosse Tel. 05402/3915 über die geplante Werbewand

informieren.

Die nächste Ausgabe erscheint am

30. Juni 2017

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist am

07. Juni 2017

v.l. Kaiserin Christine Bosse, Vizepräsident Manfred Diesner, Präsident

und Kaiser Ulrich Bosse und Vizepräsident Volker Klausing

(Foto: Johanna Kollorz)


25

Im Herzen von Schledehausen

Haus am Bredberg GmbH

Am Bredberg 2

49143 Bissendorf-Schledehausen

T: 0 54 02 | 98 408-0

F: 0 54 02 | 98 408-10

info@haus-am-bredberg.de

www.haus-am-bredberg.de

Ihr kompetenter Partner in Sachen Pflege und Betreuung

Ev. Familienzentrum Wissingen

Laufende regelmäßige Termine

Café Mittendrin mit Kinderbetreuung

Jeden Freitag von 15:00 – 17:00 Uhr

Jeden ersten Freitag mit Leseoma Thea Voß

Jeden vierten Freitag mit einer besonderen Aktion

Mini-Club dienstags von 15:00 – 17:00 Uhr

Eltern-Kind-Gruppe in der Kindertagesstätte, Englerstr. 3

Infos/Anmeldung: Tel. 05402 1336

Chor für Vor- und Grundschulkinder

dienstags von 15:00 – 15:30 Uhr (Vorschulkinder)

dienstags von 15:30 – 16:15 Uhr (Schulkinder)

Infos / Anmeldung: Corinna Koppelmann, Tel. 05402 984731

Krabbelgruppe

dienstags von 9:30 – 10:45 Uhr

Infos bei: Corinna Koppelmann, Tel. 05402 984731

Selbstsicherheitsschule für

Kinder

mittwochs ab 16 Uhr

in der KiTa Wissingen,

Englerstraße 3

Infos bei: Jan Korus,

Tel. 0173 1422972

Freundeskreis - Frauengruppe

montags von 19:00 – 20:00 Uhr

Infos: Ingrid Hellmann, Tel. 0541

58052252

Kreativgruppe „Spitze Nadel“

i. d. R. am 1. Samstag ab 14:00

Uhr

Alle Veranstaltungen finden,

wenn nicht anders angegeben,

in den Räumen des Gemeindehauses,

Englerstraße 1 in Wissingen

statt. Gruppen und Kreise

treffen sich in den Schulferien

nach Vereinbarung.

„Spitze Nadeln“

Die Kreativgruppe in Wissingen!

z. B. Kleidung u. Patchwork nähen, häkeln, stricken …

der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Termine (fast) immer am ersten Samstag im Monat ab

14 Uhr im Gemeindehaus Wissingen, Englerstasse:

10. Juni, 01. Juli

… einfach vorbeikommen, mitmachen, Spaß haben

und Kaffee gibt’s auch dazu.

Selbstverständlich auch für Anfängerinnen!!!

Sanierung alles aus einer Hand

· Dachdeckerarbeiten

· Maurer-, Fliesenarbeiten/Balkon-, Bäder- und Terrassensanierung

· Malerarbeiten

· Trockenbau

· Mauerwerksabdichtungen/Kellertrockenlegung

· Schimmel- und Salpeterbeseitigung

Kostenlose Beratung vor Ort!

Meisterbetrieb · www.header-dach.de

Dach-Wand- und Bautenschutz · Im Harenfelde 14 · 49179 Ostercappeln

Telefon (0 54 73) 795 771 74 · Mobil (0171) 268 18 66


26

Katholische

Pfarreiengemeinschaft

Sankt Dionysius, Bissendorf

Herz Jesu, Wissingen

St. Laurentius, Schledehausen

Pastorin: Astrid Bunselmeyer

astrid.bunselmeyer@evlka.de

An der Holter Kirche 3

49143 Bissendorf

Tel. 05402 2938, Fax 691084

www.holterkirche.de

Pfarrbüro: Sekretärin Fr. R. Osthaar

Di. v. 17-19 Uhr u. Fr. v. 9-11 Uhr,

Tel. 05402 2938, Fax: 691084

E-Mail: kg.holte@kkmgmh.de

Besondere Gottesdienste

28.05. | 9:30 Uhr Gottesdienst

11.06. | 9:30 Uhr Gottesdienst

18.06. | 9:30 Uhr Gottesdienst

25.06. | 9:30 Uhr Gottesdienst

Gemeindekreise und Dienste

Treff „junger“ Frauen: jeden 1. Do.

i. Mon. um 19:30 Uhr im Gemeindehaus

Besuchsdienstkreis: Nächstes Treffen

im Pfarramt erfragen

Borgloher Gesprächskreis: Infos

Lektor R. Scheidemann, 05409 582

Seniorennachmittage: Jed. 2. Mi. i.

Mon. von 15-17 Uhr im Gemeindehaus

Posaunenchor Jed. Fr. ab 20 Uhr,

Vorsitz.: W. Osing, Tel. 05422 7529

Chor Cantabile Proben regelmäsßig

am Montagabend um 19:45 Uhr in

Holte., Infos Frau Mariele Jansen,

Tel. 05402 3642

Diakonie-Sozialstation Belm-Biss.,

Leiterin Frau Schröer-Mollenschott,

Tel. 05402 401-74

Seniorenheim Haus a. Lechtenbrink,

Jeggen Tel. 05402 9845-0

Kirchenkreissozialarbeit u. Sucht-,

Schuldner- u. Insolvenzberatung,

Hausnotruf: Kirchenkreissozialarbeiterin:

Stefanie Tigler, Tel.: 05401

88089-30

Küsterin Kirche, Fr. P. Braasch, Tel. 1216

Küsterin Gemeindehaus

Anfragen im Pfarrbüro Tel. 2938

Förderverein Holter Kirche e.V.

Vorsitz: Herr Daniel Nolte | Daniel.

Nolte@apetito.de

Pfingstgottesdienste

Pfingstsonntag 4. Juni 2017 8.00 Uhr,

Gottesdienst unter den Linden

Es ist schon ein besonderer Platz: die

Wegkreuzung etwas oberhalb des

Friedhofs, wo sich Nemdener Kirch-

Pfarrer Joby Thomas

Kirchplatz. 6, 49143 Bissendorf,

Tel. 05402 690961, Fax 4690,

E-Mail: joby.thomas@osnanet.de

Homepage: www.katholische-kirche-bissendorf.de

Gemeindereferent / in

Hildegard u. Stefan Schulte,

Niemandsweg 2, Tel. 641201, E-Mail:

Herz-Jesu-Wissingen@osnanet.de

Diakon Arnold Bittner

Tel. 05402 8318

Diakon Rüdiger Czeranka

Tel. 05402 690722

Pfarrbüro Bissendorf: Anita Kortlüke,

Mo. u. Do. v. 9-12 Uhr, Tel. 5652,

Kirchplatz 6, Mail: St.Dionysius-Bissendorf@bistum-osnabrueck.de

Pfarrbüro Schledehausen: Anke Peschel,

Mi. 9-12 Uhr, Tel. 8134, Bergstr.

5, Mail: St.Laurentius-Schledehausen@bistum-osnabrueck.de

Katholische Kindertagesstätte

Ltg.: Mechthild Meynert, Tel. 1005

Kita-dionysius@osnanet.de

Förderverein: Ines Wendland, Telefon:

6919473

Erklärung: Die Buchstaben vor der Uhrzeit

stehen für die Orte, in denen die Veranstaltung

od. der Gottesdienst stattfindet.

B = Bissendorf, S = Schledehausen,

W = Wissingen

Gottesdienste

W Sa. 17:30 Uhr Heilige Messe

S So. 9 Uhr Heilige Messe | B

10:30 Uhr Heilige Messe

B J. 1. So. i. Mon. 9 Uhr Heilige Messe |

S 10:30 Uhr Heilige Messe

W Di. 8:30 Uhr Heilige Messe |

10:30 Uhr ökum. Wortgottesfeier

im Haus am Lechtenbrink

S Mi. 8:30 Uhr Heilige Messe

B Do. 8 Uhr Rosenkranzgebet |

8:30 Uhr Heilige Messe

S Fr. 8:30 Uhr Wort-Gottes-Feier

S Herz-Jesu-Fr.: 10:15 Uhr Wort-

Gottes-Feier im Haus am Bredberg |

B 19 Uhr Heilige Messe

Besondere Gottesdienste

25.05. | S 9 Uhr Festmesse

30.05. | S 19 Uhr Maiandacht

03.06. | W 17:30 Uhr Vorabendmesse

04.06. | Pfingstsonntag B 9 Uhr Hl.

Messe | S 10:30 Uhr Hl. Messe

05.06. | Pfingstmontag W 10 Uhr

ökumenischer open-air-Gottesd. an

der evgl. Auferstehungskirche, Engler

Straße 1

14.06. | S 19 Uhr Vorabendmesse

15.06. | B 18 Uhr Hl. Messe mit kleiner

Prozession um die Kirche

17.06. | S 16 Uhr Kinderkirche |

S 17:30 Uhr Vorabendmesse

18.06. | 8:30 Uhr Hl. Messe in

Holsten-Mündrup auf dem Hof

Kogge mit großer Prozession; Kinderkirche

im Pfarrheim

20.06. | W 8:30 Uhr Kein Gottesd.

21.06. | S 8:30 Uhr Wortgottesfeier

22.06. | B 8:30 Uhr Kein Gottesd.

23.06. | S 8:30 Uhr Kein Gottesd.

Regelmäßige Termine

Mo. | B Treff j. Frauen (1. Mo. i. Mon.)

Di. | B 14 Uhr Tanzkr. I | B 16:30

Uhr Tanzkr. II | B 20 Uhr Kirchenchor

| S 20 Uhr Cantamus |

W Ökum. Frauengr. (3. Di. i. Mon.)

Kontakt: Maria Düthmann: Tel. 3053

Mi. | B 15 Uhr Seniorennachmittag

(1 x i. Mon.) | S 9:30 Uhr Eltern-Kind-

Gruppe (1., 3., 5. Mittwoch)

Do. | B 17 Uhr Kinderschola | S 17 Uhr

Mädchengr. Kl. 4 + 5 + 6, Rahel u.

Jennifer (alle 2 Wochen)

Fr. | B Fahrdienst z. Hottendeele (letzt.

Fr. i. Mon.) | B 17 Uhr Kindergr. Kl. 3

+ 4, Edda, Jule, Helena | S 18 Uhr off.

Jugendtreff nach Absprache

monatl. | B 19 Uhr Pfarrleiterrunde der

Jugend

Ev.-Luth.

St. Laurentius-

Kirchengem.

Schledehausen

Pastor Tobias Patzwald

Parkstr. 3, Tel. 05402 6085806

Pfarrbüro Anja Haug, Neue Str. 15

Tel. 05402 8288, Fax 641854

Di. 10-12, Do. 17-18, Fr. 10-11 Uhr

E-Mail kg.schledehausen@evlka.de

Hauptgottesdienst i. d. Regel an

Sonn- u. Feiertagen um 10:30 Uhr.

Abendmahlsgottesd. i. d. Regel am

1. So. i. Mon., 10:30 Uhr.

Tauf-Gottesd. i. d. Regel am 2. So. i.

Mon. „Kirche für Kinder“ an jed. 2.

Sa. i. Mon. v. 10-12 Uhr (außer in

den Ferien)

Besondere Veranstaltungen

03.06. | 15-17 Uhr Offene Kirche

04.06. | 10:30 Uhr Pfingsgottesdienst

05.06. | 10 Uhr Ökum.-Fest-Open-

Air-Gottesdienst, Ev. Kirche in Wissingen,

anschl. geselliges Beisammensein

mit Speisen und Getränken | 15-17 Uhr

Offene Kirche

06.06. | 20 Uhr Männerkreis

07.06. | 15 Uhr Frauenkreis

10.06. | 10 Uhr Kirche für Kinder |

15-17 Uhr Offene Kirche

11.06. | 10 Uhr Open-Air-Gottesdienst

im Kurgarten, P. Patzwald, anschl.

Musikfest | 15-17 Uhr Offene Kirche

16.06. | 10 Uhr Andacht im Haus am

Bredberg

17.06. | 15-17 Uhr Offene Kirche

18.06. | 10:30 Uhr Gottesdienst mit

Musical „Habe Mut! Martin und die

Suche nach Gott.“, P. Patzwald |

15-17 Uhr Offene Kirche

24.06. | 15-17 Uhr Offene Kirche

25.06. | 10:30 Uhr Gottesdienst |

15-17 Uhr Offene Kirche

Weitere Informationen zu den Gottesdiensten

entnehmen Sie bitte den kirchlichen

Nachrichten in den Samstagsausgaben

der NOZ oder den Schaukästen

der Kirche im Ort.

Regelmäßige Termine

Mo. | 9 Uhr Nähtreff (14-tägig, g.KW)

Di. | 20 Uhr Männerkr. (1. Di. i. Mon.) |

20 Uhr Freundeskr. Suchtkrankenhilfe

Mi. | 15 Uhr Frauenkr. (j. 1. Mi. i.

Mon.) | 19:30 Uhr Frauenabendkr. (j.

letzt. Mi. i. Mon.)

Do. | 17:30 Uhr Konfirmandenunterricht

| 19:45 Uhr Laurentius-Chor

Fr. | 10 Uhr Andacht im Haus am

Bredberg (j. 3. Fr. i. Mon.)

Sa. | 10 Uhr Kirche f. Kinder (2. Sa. i.

Mon.) | 15 - 17 Uhr Offene Kirche

So. | 15 - 17 Uhr Offene Kirche

Offene Kirche: Unsere Ev.-luth.

St. Laurentiuskirche ist für Sie wieder

geöffnet.

An jedem Samstag und Sonntag jeweils

von 15 – 17 Uhr. Zusätzlich an

den Feiertagen: Christi Himmelfahrt

und Pfingstmontag.

Geschlossene Gruppen auch außerhalb

dieser Zeiten auf Anfrage!

Treten Sie ein und erfahren Sie von der

besonderen Atmosphäre dieser alten

Kirche. Ehrenamtliche Mitarbeiter, unsere

„KirchenwächterInnen“, stehen

Ihnen mit Erklärungen und Auskünften

gern zur Seite.

Ev.-Luth.

Kirchengem.

Holte

weg und linker Abzweig vom Wamhofsweg

kreuzen. Der Posaunenchor

spielt herab von einer kleinen Anhöhe,

ein paar Bänke laden zum Sitzen ein,

aber die meisten beten, singen und

lauschen den Worten und den Vögeln

im Stehen.

Pfingstmontag

Am Pfingstmontag, den 5. Juni 2017,

feiern wir einen ökumenischen Gottesdienst

unter freiem Himmel an der

Wissinger Kirche. Er beginnt um 10.00

Uhr. Auch die musikalische Gestaltung

wird ökumenisch wahr genommen.

Anschließend sind die Gottesdienstbesucher

zu einem Beisammensein mit

kleinem Imbiss auf dem Platz eingeladen.

Seniorenkreis 14. Juni 2017

Juni – „Geh aus mein Herz und suche

Freud“

Wer kennt nicht das bekannte Lied

von Paul Gerhardt? Pastorin Bunselmeyer

wird am 14.6. von seinem Leben

und Werk berichten, wir werden

seine Lieder singen und wenn es das

Wetter zulässt noch einen kleinen Ausflug

in den Pfarrgarten unternehmen,

um dort besondere Pflanzen zu entdecken.

Anmeldung neue Vorkonfis

Wir laden alle Jugendlichen, die zwischen

Juni 2004 und August 2005 geboren

sind, zum Konfirmandenunterricht

ein. Vor den Ferien können sie

auf dem Anmeldungsabend am 08.

Juni 2017 um 19.00 Uhr in der Kirche

angemeldet werden.

Der Unterricht wird mit einem Treffen

nach den Sommerferien starten.

Näheres wird Pastorin Bunselmeyer

auf dem Abend erläutern. Wir bitten

darum, zum Anmeldungsabend das

Stammbuch oder eine Geburtsurkunde

und Unterlagen zur Taufe mitzubringen.

Auch nicht getaufte Jugendliche

können an dem Unterricht teilnehmen.

Die Taufe wird dann im Laufe der

Konfirmandenzeit stattfinden.

Regionales Tauschmittel für Bissendorf


27

Ev.-Luth.

Kirchengemeinde

Bissendorf-Achelriede

Pastor Christoph Schnare

Tel. 05402 2282

Gemeindebüro

Lyrastr. 2, Tel. 05402 2971

Sprechzeiten: Di. 15-17 Uhr u. Do.

9-12 Uhr

Diakonin Margret Tiemeyer-Strunk

Tel. 05472 3176

Hauptgottesdienst

an jedem Sonntag um 10:30 Uhr

Abendmahlsgottesdienst

an jedem 1. Sonntag im Mon. Kinderkirche:

1/4 jährlich samstags im

Gemeindehaus von 10:30-15:30 Uhr

Besondere Veranstaltungen

28.05. | 10:30 Uhr Gottesdienst

04.06. | Pfingstsonntag 10:30 Uhr

Festgottesdienst mit Hl. Abendmahl

05.06. | Pfingstmontag 10 Uhr

Ökum.-Fest- Open-Air-Gottesdienst

Ev. Kirche in Wissingen, anschl. geselliges

Beisammensein mit Speisen

und Getränken

11.06. | 10:30 Uhr Gottesdienst

18.06. | 10:30 Uhr Gottesdienst

25.06. | 10:30 Uhr Gottesdienst

Ökumenische Veranstaltungen im

Reformationsjahr

24.06. | Ökumenischer Pilgertag

(Infos bei Frau Hildegard Schulte)

Vorankündigung

26.08. | 18:00 - 22:00 Uhr Ökumenische

Nacht der Kirchen

Weitere Informationen zu den Gottesdiensten

entnehmen Sie bitte den kirchlichen

Nachrichten in den Samstagsausgaben

der NOZ und den Schaukästen

im Ort.

Die Anmeldung der neuen Vorkonfirmanden/innen

findet am Dienstag,

den 30.05.2017 von 18 - 19 Uhr

im Gemeindehaus statt. Bitte bringen

Sie das Familienstammbuch mit.

Regelmäßige Termine

Mo. | 19 Uhr Frauenkr. 65+ (a. jed.

letzt. Mo. i. Mon.) | 20 Uhr „Shine!“-

Gospelchor

Di. | 16:30-18 Uhr Vorkonfirmandenunterricht

| 18:30 Uhr Jungbläser, Gemeindehaus

| 18:30 Uhr Bibelkr. alle

14 Tage (ungerade KW) | 19:30 Uhr

Posaunenchor

Mi. | 15 Uhr Seniorenkr. (j. 2. Mi. i.

Mon.) | 20 Uhr Männergrp. (j. 2. Mi.

i. Mon.) | 20 Uhr Frauengrp. 50+ (j. 3.

Mi. i. Mon.)

Tolle Geschenkidee!

Regionales Tauschmittel

für Bissendorf

Ev.-Luth.

Auferstehungskirchengem.

in Wissingen und Jeggen

Pastorin Angelika Breymann

Englerstraße 1,

49143 Bissendorf-Wissingen

Tel. 05402 2847, Fax 641181

E-Mail: a.breymann@osnanet.de

Pfarrbüro: Bärbel Neumann

Di. 14-17 Uhr, Do. 9-11:30 Uhr

Tel. 05402 2127, Fax 641181

E-Mail: KG.Wissingen@evlka.de

Besondere Veranstaltungen

04.06. | 9:15 Uhr Festgottesdienst

05.06. | 10 Uhr ök. Open-air-Gottesdiensr

auf der Kirchenwiese, anschl.

Grillen

11.06. | 17 Uhr Spätgottesdienst

17.06. | 9:30 Uhr Vater-Kind-Frühstück

in der KiTa

18.06. | 9:15 Uhr Gottesdienst

22.06. | Zeltlager

23.06. | Zeltlager

24.06. | Zeltlager

25.06. | 9:30 Uhr Gottesdienst zum

Abschluss des Zeltlagers

Regelmäßige Termine

So. | 9:15 Uhr Gottesd. | 9:15 Uhr Gottesd.

mit Abendmahl (i. d. R. 1. So.) |

17 Uhr Spätgottesd. (i. d. R. 2. So.)

Mo. | 19 Uhr Frauenkreis - Frauengruppe

| 20 Uhr Kleiner Chor

Di. | 9 Uhr Männerkr. (2. Di.) | 9:30

Uhr Krabbelgruppe | 10:30 Uhr

Gottesd. im Haus am Lechten-brink

| 15 Uhr Kinderchor | 15-17 Uhr

Miniclub in der Kindertagesstätte |

15:30 Uhr Kinderchor (Grundschulk.)

| 19 Uhr Jugendmitarbeiterrunde (monatl.)

| 19:30 abendl. Frauenkreis (i.

d. R. 2. Di. i. M.)

Mi. | 19:30 Uhr KV-Sitzung (i. d. R.

2. Mi.) | 20 Uhr Singkreis

Do. | 19 Uhr Freundeskr. (14-tägig)

Fr. | 11:15 Uhr Kindergarten-Gottesdienst

(monatl.) | 15 Uhr Café Mittendrin;

Familiencafé mit Kinderbetreuung

| 18 Uhr Tanzkr. | 18:30-21

Uhr Jugend-Träff | 19:30 Uhr Posaunenchor

Sa. | 14 Uhr Kreativgr. „Spitze Nadel“

(i. d. R. 1. Sa.)

Gruppen u. Kreise treffen sich in den

Schulferien nach Vereinbarung.

Bestattungsinstitut

FARK

Persönliche Beratung, Vorsorgeverträge, Überführungen,

Ausführung aller Bestattungsarten und Formalitäten.

Informationen: Internet www.arts.de

Osnabrücker Straße 33 - D-49143 Bissendorf

Telefon 0 54 02-41 89

Familienbetrieb - seit 1846 -

Mitglied im

Landesfachverband Bestattungsgewerbe Niedersachsen e.V.

Anzeigen- u. Redaktionsschluss

für die nächste Ausgabe des BBP ist der 07. Juni 2017 blickpunkt@wa-werth.de


28 Veranstaltungen im Juni 2017

01. Juni

Kaffeetrinken, Plauderstündchen

und Spiele für Senioren

DRK Bissendorf

Beginn: 15:00 Uhr – 17:00

Ort: DRK-Heim Bissendorf, Mozartstraße

03. Juni

Klönnachmittag für Teckelfreunde,

Osnabrücker Teckelklub

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Teckelhütte, Gut Stockum

Kreativgruppe „Spitze Nadeln“

Beginn: 14:00 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

04. Juni

Heimatstube geöffnet mit Web-

Spinnvorführung und Cafeteria,

HWV Bissendorf

Beginn: 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: Haus Bissendorf, Kirchplatz 1

05. Juni

Benzingespräche der Vespafreunde,

Vespafreunde Bissendorf-Melle

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: Gaststätte Zum Kurrel,

Roggenkamp, Meller Str. 55

Pfingstgottesdienst

Beginn: 10:00 Uhr

Ort: Kirchenwiesen in Wissingen

06. Juni

Krabbelgruppe

Familienzentrum Wissingen

Infos bei Corinna Koppelmann,

Tel. 05402 984731

Beginn: 09:30 Uhr - 10:45 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

Mini-Club

Familienzentrum Wissingen

Infos und Anmeldung: Tel.

05402 1336

Beginn: 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

Museum für Landwirtschaft und

Handwerk geöffnet

HWV Bissendorf

Beginn: 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: Hof Eickhoff, Lüstringer

Str. 31

Clubabend beim MSC Osnabrücker

Land

MSC-Osnabrücker Land e.V.

Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Gaststätte Zum Kurrel,

Roggenkamp, Meller Str. 55

kfd-Schledehausen trifft sich

zum Spaziergang mit den Ev.

Frauen, kfd Schledehausen

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Kath. St. Laurentiuskirche

Schledehausen

08. Juni

Goldener Herbst: Fischgrillen

bei Plogmanns

kath. Kirchengemeinde

Beginn: 17:30 Uhr

09. Juni

Café Mittendrin - Familiencafe

mit Kinderbetreuung

Familienzentrum Wissingen

Beginn: 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

10. Juni

Klönnachmittag für Teckelfreunde,

Osnabrücker Teckelklub

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Teckelhütte, Gut Stockum

Gemütlicher Nachmittag

Volksschützenbung Holte

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Schützenhaus Holte

Jugend- und Volkskönigschießen

Schützenverein Wissingen

Beginn: 18:30 Uhr

Ort: Schützenhaus Wissingen

Sonntagsmusik im Kurgarten -

Biss. Bläsergruppe stellen sich vor

Beginn: 11:00 Uhr

Ort: Kurgarten Schledehausen

13. Juni

Krabbelgruppe

Familienzentrum Wissingen

Infos bei Corinna Koppelmann,

Tel. 05402 984731

Beginn: 09:30 Uhr - 10:45 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

Mini-Club

Familienzentrum Wissingen

Infos und Anmeldung: Tel.

05402 1336

Beginn: 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

15. Juni

Kaffeetrinken, Plauderstündchen

und Spiele für Senioren

DRK Bissendorf

Beginn: 15:00 Uhr – 17:00

Ort: DRK-Heim Bissendorf, Mozartstraße

Cafe Gute Laune

DRK Bissendorf

Beginn: 15:00 Uhr - 17:30 Uhr

Ort: DRK-Heim Wissingen,

Sandweg 24

16. Juni

Café Mittendrin - Familiencafe

mit Kinderbetreuung

Familienzentrum Wissingen

Beginn: 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

16-18. Juni

Schützenfest

Schützenverein Stockum-Lüstr.

Beginn: siehe Tagespresse

Ort: Schützenhaus Lüstringen-

Ost, Darumer Str.

17. Juni

Klönnachmittag für Teckelfreunde,

Osnabrücker Teckelklub

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Teckelhütte, Gut Stockum

17-18. Juni

Mittelalter auf der Schelenburg

Beginn: 10:30 Uhr - 18:00 Uhr

Ort: Wasserschloss Schelenburg

18. Juni

Frühwanderung

Wandergruppe SV28 Wissingen

Beginn: 06:00 Uhr

Ort: Grundschule Wissingen

Flohmarkt im Kurgarten

Brigitte Schulze-Denke

Beginn: 09:00 Uhr

Ort: Kurgarten Schledehausen

Sportwandern in der Region -

18 bis 20 Kilometer

Heimat- und Verkehrsverein Schl.

Beginn: 09:00 Uhr

Ort: Kurgarten Schledehausen

20. Juni

Krabbelgruppe

Familienzentrum Wissingen

Infos bei Corinna Koppelmann,

Tel. 05402 984731

Beginn: 09:30 Uhr - 10:45 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

Mini-Club

Familienzentrum Wissingen

Infos und Anmeldung: Tel.

05402 1336

Beginn: 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

21. Juni

Alt und Jung verbindet - Gemeinsamer

Nachmittag mit den

Kindergartenkindern

Kath. Kirchengemeinde

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Kath. Kindertagesstätte Bissendorf

22. Juni

Führung in der Gärtnerei Pues-

Tillkamp mit anschl. Kaffeetafel

kfd-kath. Frauengemeinschaft St.

Dionysius Bissendorf, Kosten 9€

Beginn: 14:00 Uhr

Info/Anm.: Tel. 05402 2971

23. Juni

Klön- und Spielnachmittag mit

Kaffeetrinken, HWV Bissendorf

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Haus Bissendorf, Kirchplatz 1

Café Mittendrin - Familiencafe

mit Kinderbetreuung

Familienzentrum Wissingen

Beginn: 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

23-25. Juni

Schützenfest in Wissingen

Schützenverein Wissingen

Beginn: siehe Tagespresse

Ort: Schützenhaus Wissingen

24. Juni

Klönnachmittag für Teckelfreunde,

Osnabrücker Teckelklub

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Teckelhütte, Gut Stockum

Ökumenisch Pilgern - Teil des

Jakobsweges von Hasbergen

nach Lengerich, kfd Schledehausen,

Anm. bis zum 18.06. bei I.

Meyer, Tel. 05402 3468

Beginn: 09:00 Uhr

Ort: Bahnhof Wissingen

Die Schriftrolle liest „TIER isch

GUT“

KuBiss Kulturverein Bissendorf

Eintrritt: 6€

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Weinhaus Böttger,

Gewerbepark 39

27. Juni

Krabbelgruppe

Familienzentrum Wissingen

Infos bei Corinna Koppelmann,

Tel. 05402 984731

Beginn: 09:30 Uhr - 10:45 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

Mini-Club

Familienzentrum Wissingen

Infos und Anmeldung: Tel.

05402 1336

Beginn: 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: Familienz. Wiss., Englerstr. 1

30 Juni - 02. Juli

Westernturnier mit Qualifikation

zur Deutschen Meisterschaft,

Eisbeck-Ranch

Beginn: siehe Tagespresse

Ort: Eisbeck-Ranch, Eisbeckweg 5


29


30

Kleinanzeigen

Angebote

Feng Shui-Beratung: Harmonie,

Gesundheit u. Erfolg in Wohnungen,

Häusern, Firmen u.

Praxen Tel. 05402 984198 od.

www.feng-shui-osnabrueck.de

PC-Probleme? Ich helfe sofort,

schnell u. günstig (auch am

Wochenende) Reparatur, Wartung,

Datensicherung, Installation,

Erstellung v. PC-Komplettsystemen.

Alles rund um

Hardware, Software, Internet,

Web-Design, eBay. Netzwerk

Lösungen, Lan & Wlan. PC-

Schulungen privat bei Ihnen

zu Hause. Erstellung v. Layouts

bzw. Broschüren, Einladungen,

Visitenkarten, usw. Keine Anfahrtskosten,

einfach melden!

Tel. 05402 6079742 od.

0170 8448303, Fax. 05402

6079743 Netzpoint@web.de,

www.BC-Netzpoint.de

Rückenprobleme? Linderung

durch Begradigungsenergie,

Tel. 05402 984198

Der schnelle Weg aus der Krise:

Behandlung v. Ängsten, Phobien,

Depressionen, körperlichen

u. seelischen Krankheiten

durch Rückführungs-

Therapie. Tel. 05402 984198

Erteile professionellen Musikunterricht

für Klavier, Keyboard,

Gitarre, E-Gitarre, E-

Bass, Schlagzeug, gerne auch

bei Ihnen zu Hause, alle Altersstufen.

Tel. 0170 8094882

Gitarrenunterricht!

Gitarrenlehrer kommt ins Haus!

Erteile Unterricht für E-Gitarre/

Akustische Gitarre bei Ihnen zu

Hause! Tel. 05402 6075754

Kreative Specksteingestaltung,

für Interessierte die neugierig

sind auf das Material Speckstein

(keine Vorkenntnisse nötig),

Offene Specksteinwerkstatt

Biss. - Natb., jeden Di. von

10 - 12:15 Uhr o. Sa. von 10

- 16:45 Uhr. Infos: Anne Blaue-

Saathoff, Tel. 05402 641634

Heißmangel/Bügelautomat

von Stiebel Eltron, B: 1m, Walze

80cm, guter Zustand, abklappbar,

Platzsparend, günstig

abzugeben. Tel. 0171 9301065

Verkaufe Runddeckel-Eichentruhe

(restauriert), 150-200

Jahre alt. + Wer ist an Karrikaturen

(Sammlung) interessiert?

Tel. 05402 1416

Sammler kauft Ihre Münzen

und Medaillen zum fairen

Preis. Tel. 05402 643760

Hallo Mädels, lasst uns gemeinsam

mit netten Frauen

Spaß haben am Tanz.

Beliebtes und leicht erlernbares

buntes Tanz - Potpourri, demn.

wieder jeden Donnerstag von

18 - 19 Uhr. Tel. 05402 7248

LG Flachbildfernsehr, 81 cm.

50€. Tel. 0175 9701671

Vier Kunststoff Stühle, weiß,

mit Kissen, Neuwertig. Zusammen

50€. Tel. 0175 9701671

1) Teichanlage zu verkaufen

5 St. auf 2621m² in Bissendorf-

Holte, evtl. auch langfristig zu

verpachten.

2) E-Bike Pegasus, VB 650€

3) Winterreifen, für MERIVA-B

mit Original Opel Radkappen

und Felgenbaum mit Abdeckhülle,

12.273km gelaufen.

VB 200€. Tel. 05402 3239

TV Element, Ahorn, 50€.

TV Sessel mit Motor, 50€.

Polstergarnitur 2er & 3er, in

terracotta, zu verschenken.

Tel. 05402 4308

Verkaufe Glastisch, B:63 x T:46

x H:55, für 20€ und eine stabile

Schaukel (für groß + klein),

für 10€. Tel. 05402 691551

Tupper-Neuware (15 bis 20%

minus), großer Garagenverkauf,

Mindener Str. 59 in

Bissendorf-Jeggen, Sam. den

03.06.2017 von 11-16 Uhr.

tw.ausverkauf@gmail.com, Tel.

05402 4144 o. 0171 7816107

Erfahrener Lehrer erteilt qualifizierten

Nachhilfeunterricht,

in Mathematik und Englisch,

Klasse 5 bis 10, (Mathe Gym.

bis Kl. 9) Tel. 05402 3671

Ölheizung, komplett, 2x1500

Liter, Öltank mit Stahlauffangwanne,

zu verschenken.

Tel. 05402 5801

Sieben Alte Eichenbalken 4m

lang, 20 x 12 cm und Sechs

Gerüstbretter, 4,50 lang, 30

breit. Tel. 05402 5801

Garagenflohmarkt

am 28.05.2017 ab 11 Uhr,

Brinkstr. 9, Bissendorf.

Für das leibliche Wohl ist

gesorgt.

Immobilien

Ferienwohnung zu vermieten.

85m², Bad + WC, Küche.

Tel. 0173 8005166 o.

05402 3300

Familie mit Kindern, beide berufstätig,

sucht 4-5 Zimmerwohnung

o. Haus.

Warmmiete max. 1000€.

Tel. 01520 5718756

60m² Lagerraum zu vermieten,

Garagentor Durchfahrt 2,5 x

2,5m. Tel. 05402 5801

Wohnung in Schledehausen

für 1 Person. 2 ZKBB, 56m²,

zum 01.06. oder später.

Tel. 05402 641026

Naturliebhaberin sucht 2-3

ZKB, Terrasse u. Garten angenehm,

gerne auch auf einem

Bauernhof. Im Landkreis Osnabrück.

Tel. 05406 8343053 o.

0152 06195713

Natbergen, 3Zi., 82m², Küche,

Bad mit Doppelwaschbecken,

kleinem eigenen Garten, Carport,

Keller und Abstellmöglichkeiten

auf dem Dachboden.

In der 1. Etafe in ruhigem

Zweifamilienhaus. Frei ab

01.08., 460€ kalt plus 140€

NK. Bitte keine Tiere und keine

Kinder. Tel. 0172 2011169

Haus gesucht, Vierköpfige

Familie (bald zu fünft) sucht

wegen Eigenbedarf des Vermieters

ein Haus zum Kauf in

Bissendorf, mind. 140m² und 5

Zimmer. Tel. 0178 8211690

Einzelperson mit sicherem Einkommen

sucht langfristig 3Z.

Wohnung, ca 70m² mit Balkon,

DG o. OG in Wissingen (evtl.

Jeggen/Natbergen/Wersche)

Tel. 05402 9841919 o. 0171

9153565

3ZKB, Ulrichstraße in Bissendorf,

2. OG, Stellfläche 95m²

abzügl. Schrägen, KM 525€,

eigener großer Kellerraum, EBK

30€ mtl., Gäste-WC, ab dem

01.07. zu vermieten, keine

Tiere. Tel. 0176 81157368

Gesuche

Trödlerin sucht Sachen aller

Art, alles anbieten bevor es

zum Sperrmüll kommt.

Tel. 05402 691551

Stellenmarkt

Freundliche Mitarbeiterin als

geringf. Beschäftigte ca 6 Std.

wöchentl./vormittags zur telefonischen

Terminvereinbarung

mit unseren Kunden gesucht.

Hengelbrock Versicherungen

und Finanzdienstleistungen,

Tel. 05402 7026-00


31

Volkskönig- und Jugendkönigschießen

in Wissingen

Der Schützenverein Wissingen lädt Jeden ein, der einmal

Lust hat zu Schießen, am Freitag den 10.06.2016 ab

18.30 Uhr zum Volkskönig- und Jugendkönigschießen zu

kommen. Zuerst schießen die Jungschützen des Schützenverein

Wissingen ihren Jugendkönig aus. Anschließend

beginnt das Schießen für „Nichtmitglieder eines Schützenvereins“.

Es wird die beste Mannschaft und im Einzelschießen

der Volkskönig mit dem Luftgewehr ermittelt.

Der Schützenverein Wissingen wünscht sich eine rege Beteiligung

und allen Beteiligten schon heute

Viel Glück.

KATZENLEBEN OSNABRÜCK & UMGEBUNG

STELLT SICH VOR :

Wir sind ein Verein von ehrenamtlichen

Mitgliedern, die sich dem

Katzenschutz widmen. Wir sehen

unsere Aufgabe darin, freilebende

Katzen zu kastrieren, um die Vermehrung

zu stoppen. Des Weiteren

helfen wir Menschen und ihren

Vierbeinern, wenn diese aus unterschiedlichsten

Gründen ihre Fellnasen

abgeben müssen oder verstorben

sind. Die aufgenommenen Katzen

finden bis zur Vermittlung in ein

neues Zuhause einen Platz in einer

unserer Pflegestellen. Diese werden von Privatperson aus dem Verein

zur Verfügung gestellt. An unseren Futterstellen im Umkreis

Osnabrück finden Streunerkatzen/ freilebende Katzen die Möglichkeiten,

mit Futter versorgt zu werden. Hierfür nehmen wir immer

gerne Spenden für die Samtpfoten entgegen.

Aktuelles und Vermittlungstiere finden Sie auf unserer Homepage

oder Facebook Seite.

Ihre private Kleinanzeige wird kostenlos veröffentlicht.

Bitte senden oder abgeben bis zum 07. Juni 2017 an:

Werbeagentur Werth · Osnabrücker Straße 24 · 49143 Bissendorf

Tel. 05402/9220-0 · blickpunkt@wa-werth.de

Großer Flohmarkt

im Kurgarten Schledehausen

Am Sonntag, den 18. Juni 2017

Marktbeginn 9:00 Uhr

Standgeld: 10,-

Kaffee und Kuchen in der Musikmuschel

Der Gesamterlös wird der Gemeindebücherei Schledehausen für

die Anschaffung von Kinder- und Jugendliteratur

zur Verfügung gestellt!

Brigitte Schulze-Denke, Tel. 05402 8651 o.

brigitte.schulze-denke@osnanet.de

Energie im Fokus

Der Verein „Saubere Energie für Bissendorf“

lädt ein zur nächsten Informationsund

Diskussionsveranstaltung „Energie im

Fokus“ am Dienstag, den 6. Juni 2017 ab

19:00 Uhr in der Gaststätte „Zum Kurrel“ in Bissendorf-

Nemden, Meller Str. 55. Diesmal im Fokus: Neue Technologie

von der Hannover-Messe und: Was können (und dürfen)

die neuen PV-Steckdosen- / Balkonmodule?

Schnuppern Sie doch mal rein. Wir freuen uns!

(info@sefb-ev.de)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine