Kolping-Akademie München Programm 2017 2018

kam2016

Wir bieten Ihnen einen bunten Strauß an verschiedensten
Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung an: Sei es durch eine Weiterqualifizierung in einen mehrjährigen Fachwirtelehrgang, durch die
Aneignung von Führungs-, Ausbilder- und Trainerkompetenzen oder
im Tagesseminarbereich durch das Erlernen von Arbeitstechniken,
Kommunikationsmethoden, EDV oder ein Seminar im Bereich Kita und
Schule.

Kolping-Akademie

für Erwachsenenbildung

Seminare

Programm

2017 / 2018

AKADEMIE


Vorwort

Durch Bildung

Türen öffnen

Ihre Fachreferentinnen der Kolping-Akademie

Stefanie Schulz

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Fachreferentin

Berufliche Weiterbildung

Office

Geschäftsführung

Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung

gemeinnützige GmbH

Adolf-Kolping-Straße 1

80336 München

Telefon 089 599 457- 74

Fax 089 599 457- 54

www.kolping-akademie-muenchen.de

akademie@kolpingmuenchen.de

Geschäftszeiten Montag bis Donnerstag 09:00 – 17:00 Uhr

Freitag

Julia Leib

Wirtschaftspädagogin (M.Sc.)

Fachreferentin

Erwachsenenbildung

Liliana Schilling, Romy Schröder

Kathrin N. Raps M.A., Dr. Lutz Wunderlich

09:00 – 16:00 Uhr

Liebe Bildungsinteressierte,

Bildung ist der Schlüssel zu sich, zu anderen und zur Welt. Bildung

vermittelt wichtige Erfahrungen und erweitert den eigenen Horizont.

Die Kolping-Akademie München vertritt mit ihrem vielfältigen Angebot

einen ganzheitlichen Bildungsbegriff und unterstützt Sie umfassend.

Wir fördern Sie mit unserem Angebot, machen Sie fit und laden Sie

ein, sich persönlich sowie beruflich weiterzuentwickeln.

Hierfür bieten wir Ihnen einen bunten Strauß an verschiedensten

Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung an: Sei es durch eine Weiterqualifizierung

in einen mehrjährigen Fachwirtelehrgang, durch die

Aneignung von Führungs-, Ausbilder- und Trainerkompetenzen oder

im Tagesseminarbereich durch das Erlernen von Arbeitstechniken,

Kommunikationsmethoden, EDV oder ein Seminar im Bereich Kita und

Schule.

Eröffnen Sie sich neue Perspektiven für Ihr Leben.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und freuen uns, Sie bei

unseren Angeboten in der Kolping-Akademie zu begrüßen.

Kathrin N. Raps M.A.

Geschäftsführerin

Die Arbeit der Kolping-Akademie wird unterstützt durch:

Die Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH ist eine

Tochtergesellschaft des Kolping-Bildungswerkes München und Oberbayern e.V.

1


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Lehrgänge

Seminare

1 Sozial- und Gesundheitswesen

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) 6

Einrichtungsleitung in Bayern (AV PfleWoqG) Wie werde ich Einrichtungsleitung? 7

Betriebswirt/in (KA) – Sozial- und Gesundheitsmanagement 9

Qualitätsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen (KA) 10

Modul A Qualitätsbeauftragte/r im Sozial- und Gesundheitswesen (KA) 10

Modul B Interner Qualitätsauditor/in im Sozial- und Gesundheitswesen (KA) 10

Die neue DIN EN ISO 9001:2015 – Ein Update-Workshop 11

Qualitätsmanagement – Erfahrungsaustausch Workshop 12

2 KITA und Schule

Fachwirt/in Erziehungswesen (KA) 13

Montessori-Diplomlehrgang 14

Krippenpädagoge/in (KA) Zertifikatslehrgang für Ergänzungskräfte 15

Angewandte Krippenpädagogik 16

3 Wirtschaft und Verwaltung




Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) 17

Personalsachbearbeiter/in (KA) 18

Praktische/r Betriebswirt/in (KA) 20

4 Ausbilder- und Trainerkompetenzen

Train the Trainer (KA) 21

Zusatzausbildung Moderation / Konfliktmoderation 22

Ausbildung der Ausbilder/innen – AdA (IHK) 24

Intensivkurs Ausbildung der Ausbilder/innen –AdA (IHK) für Gepr. Fachwirte 24

Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifizierung gemäß § 66 BBiG / § 42m HwO 25

Workshops für Trainer/innen und Dozent/innen

eLearning und Training im Netz Umstieg von Präsenz auf Online 26

Erfolgreich Webinare im Coaching und Training einsetzen 27

Webinare erfolgreich selbst gestalten 28

5 KITA und Schule

Seminare für KITA-Leiter/innen ab 29

Krippe ab 31

Kindergarten ab 32

Krippe und Kindergarten ab 42

Offene Ganztagsschule, Hort und Mittagsbetreuung ab 50

6 Führungskompetenzen

Führungskultur und Mitarbeitermotivation Nicht geschimpft ist schon genug gelobt!? 55

Positive Psychologie im Führungsalltag 56

Neugier-Management und Change-Kompetenz 56

Teamentwicklung Effizient die Leistung der Gruppe fördern 57

Führen als Nummer Zwei Die besondere Rolle der stellvertretenden Leitung 58

Führen ohne Macht Überzeugen auf Augenhöhe 59

Konfliktkompetenz in der Führungsrolle stärken 60

Erkennen Sie Ihre persönlichen Stärken 60

Nachwuchsführungskräftetraining (NFK) 61

Heute Kollege – morgen Chef 62

7 Wirtschaft und Personal







Personalmanagement 63

Arbeitsrechtliche Grundlagen für Sachbearbeiter/innen 64

Entgeltabrechnung 64

Basiswissen – Recht, BWL und VWL 65

Fit für die Azubis! 66

Rechnungswesen – Buchführung 67

8 Arbeitstechniken

Zeitmanagement Zeit planen und Ziele nutzen! 68

Büroorganisation und Informationsfluss Vom Suchen und Finden 69

Souverän verhandeln 69

Projekte professionell managen 70

Hin- und hergerissen! Zielgerichtet und selbstbewusst Entscheidungen treffen 71

Besprechungen und Meetings zielorientiert planen und moderieren 71

Betriebliche Integration von Geflüchteten und Asylbewerbenden 72

Richtig fragen! Eine Einführung in die Durchführung und Auswertung kurzer Befragungen 73

Prüfungsangst ade Strategien gegen Prüfungsangst 74

Elevator Pitch – In 60 Sekunden begeistern 74

Soziale Medien für Soziale Einrichtungen 75

Moderne Korrespondenz 76

Der gute Ton – Telefontraining 76

Effektiver lernen Lerntraining für Erwachsene 77

Stressmanagement am Arbeitsplatz 78

9 Kommunikation












Rhetorik Die Kunst, klar und überzeugend zu reden 79

Sicheres Auftreten durch bewusste Körpersprache 80

Natürlich überzeugen Nutzen Sie Ihr persönliches Charisma! 80

Jetzt rede ich! Strategien gegen Lampenfieber 81

Hört mich hier jemand? Stimm- und Sprechtraining 82

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für soziale Einrichtungen 82

Medientraining – Mediensprechen 83

Wirkung und Präsenz stärken Kritische Situationen meistern! 84

Wut und Ärger Vom konstruktiven Umgang mit starken Gefühlen 84

Feedback wertschätzend und zielführend formulieren und vermitteln 85

Konflikte erfolgreich angehen 86

10 Stil und Etikette

Etikette – Für den Beruf und Zuhause 87

Knigge – Im Restaurant, beim Geschäftsessen, Zuhause 88

Der erste Eindruck zählt! Farb- und Stilberatung für Frauen 88

Die Kunst des „5 Minuten - Make-up“ 89

2

3


Inhaltsverzeichnis

11 EDV-Schulungen

Microsoft Office im Zusammenspiel (Office 2013) 90

Fit für´s Büro Kompaktkurs (Office 2013) 91

Grundkurs Microsoft Office 2013 92

Microsoft Word Stufe I-III Kompaktkurs (Office 2013) 92

Serienbriefe und Etiketten (Office 2013) 93

Microsoft PowerPoint (Office 2013) 94

Microsoft Outlook (Office 2013) 94

Microsoft Excel Stufe I (Office 2013) 94

Microsoft Excel Stufe II (Office 2013) 95

Microsoft Excel Stufe III (Office 2013) 95

Microsoft Excel Stufe I-III Kompaktkurs (Office 2013) 96

Formeln und Funktionen in Microsoft Excel(Office 2013) 96

Erinnerungen zum Anfassen (CEWE) Grundlagen zur Gestaltung eines Fotobuchs 97

12 Partnerschaft und Familie

Monster unter'm Bett Kinderängste verstehen 98

Mein Kind ist verschlossen, zurückhaltend und introvertiert 99

Eltern zwischen Familie & Beruf. Der tägliche Spagat? 100

Vorsorgevollmacht – Betreuungsverfügung – Patientenverfügung 100

Erben und Vererben 101

13 Gesundheit und Wohlbefinden

Neue Wege gehen – Veränderungen aktiv angehen 102

Burn-out-Prävention 103

Berufliche Neuorientierung 104

Raus aus der Anspannung! 104

Augen schonen – Sehkraft stärken 105

Darm macht Stimmung! 106

Abnehmen beginnt im Kopf 107

14 Coaching

Bewerbungscoaching 108

Business & Life – Coaching 109

Coaching für Führungskräfte 110

15 Firmenschulungen bei der Kolping-Akademie 111

16 Angebote des Kolpingwerkes München und Freising e.V. 112

17 Allgemeines

Die Dozenten der Kolping-Akademie 113

Fördermöglichkeiten für Lehrgänge und Seminare 113

AGBs der Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH 114

Übernachtungsmöglichkeit 116

Anfahrtsbeschreibung und Umgebungsplan 117

Impressum 117

UE bedeutet Unterrichtseinheit à 45 Minuten

Seminar-Nr.

Titel

Name Vorname e.Geb. Datum

Straße

PLZ

Firma

Telefon privat

E-Mail

Wohnort

dienstlich

Ich möchte per E-Mail bis auf Widerruf den kostenlosen Newsletter der Kolping-Akademie München erhalten.n

Ermäßigung (Bitte Nachweis beilegen)

Student/in Schüler/in Rentner/in Auszubildende/r Kolpingmitglied

arbeitslos schwerbehindert München-Pass JuLeiCa

Ich habe die allgem. Geschäftsbedingungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Datum

Unterschrift

SEPA-Lastschriftmandat:

Gläubigeridentifikationsnummer: DE40ZZZ00000479302

Mandatsreferenz: Diese wird Ihnen mit der Rechnung mitgeteilt.

Ich ermächtige die Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH, einmalig eine Zahlung

von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der

Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung

des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Kontoinhaber

Bank

IBAN

Datum

Firma

Unterschrift

Bitte stellen Sie die Rechnung nicht an mich, sondern an:

Anschrift

BIC

Anmeldung

Stempel, Unterschrift

Bitte senden Sie das Anmeldeformular an uns (E-Mail, Fax, Post) oder buchen Sie direkt online!

4

5


1 KITA Sozial- und und Schule Gesundheitswesen

Sozial- und Gesundheitswesen 1

Lehrgänge

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und

Sozialwesen (IHK)

Förderung über „Aufstiegs-BAföG“ möglich!

In Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens haben Themen wie Kostenrechnung,

Controlling, Marketing und Organisation zunehmend an Bedeutung gewonnen,

um die Zukunftssicherung zu gewährleisten. Dies erfordert von Mitarbeiter/innen

in Leitungsfunktionen oder von Mitarbeiter/innen, die eine leitende Funktion in einem

Betrieb des Gesundheits- und Sozialwesens anstreben, ein fundiertes ökonomisches

Fachwissen. Die praxisbezogene Aufstiegsfortbildung „Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits-

und Sozialwesen (IHK)“ bereitet Sie auf eine Tätigkeit im mittleren Management

vor. Sie basiert auf einem bundeseinheitlichen Rahmenstoffplan und schließt mit

einem IHK-Zertifikat ab, mit dem Sie auch den allgemeinen Zugang zu den Hochschulen

in Bayern erwerben.

Inhalt

Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse

Steuern von Qualitätsmanagementprozessen

Gestalten von Schnittstellen und Projekten

Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse

und Ressourcen

Personalführung und -entwicklung

Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Berufsbegleitender Lehrgang

Nr. Termin Dauer Gebühr

F055 13.10.2017 – 12.10.2019 ca. 620 UE,

ca. 14-tägig am Wochenende,

Fr. 16:00 – 21:00 Uhr,

Sa. 08:30 – 15:30 Uhr

Lehrgang: 3.720 €

Skript: 195 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten

Prüfung IHK: derzeit 500 €

G053 12.10.2018 – 17.10.2020 Lehrgang: 3.844 €

Skript: 195 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten

Prüfung IHK: derzeit 500 €

Berufsbegleitender Kompaktlehrgang

Nr. Termin Dauer Gebühr

F054 22.09.2017 – 13.10.2018 ca. 500 UE,

2-3 Wochenendtermine/Monat,

Fr. 16:00 – 21:00 Uhr,

Sa. 08:30 – 16:30 Uhr,

zzgl. 2 Wochen Blockunterricht

Lehrgang: 3.180 €

Skript: 195 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten

Prüfung IHK: derzeit 500 €

G054 21.09.2018 – 19.10.2019 Lehrgang: 3.288 €

Skript: 195 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten

Prüfung IHK: derzeit 500 €

Zur Vorbereitung empfehlen wir die Seminare

„Effektiver Lernen“ auf S. 73 (kostenlos für Fachwirt-Teilnehmende)

„Rechnungswesen – Buchführung“ auf S. 67 *

„Basiswissen – Recht, BWL & VWL“ auf S. 65 *

* (vergünstigt für Fachwirt-Teilnehmende)

Einrichtungsleitung in Bayern (AV PfleWoqG)

Wie werde ich Einrichtungsleitung?

Aufbaulehrgang für Gepr. Fachwirte im Gesundheits- und

Sozialwesen (IHK)

Die Frage nach dem Erwerb der Heimleiterqualifikation oder anderen anerkannten Fachqualifizierungen

stellen sich viele Fachkräfte in Pflege- und Gesundheitsberufen. Eine

professionelle Antwort darauf erhalten Sie in der Beratung zur Qualifizierung nach dem

Pflege- und Wohnqualitätsgesetz (PfleWoqG) und dem Weiterbildungsangebot der

Kolping-Akademie.

Mit dem Abschluss als „Gepr. Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)“ können

Sie bereits einen Großteil der erforderlichen Qualifikationen nachweisen, die Sie als

angehende Heimleitung benötigen. Voraussetzung ist außerdem, dass Sie entweder

ausgebildete Pflegefachkraft sind oder eine andere Ausbildung im Sozial- und Gesundheitswesen

(inkl. Betreuungskraft nach § 87b Abs. 3 SGBXI) absolviert haben.

Lehrgänge

6 7


1 Sozial- und Gesundheitswesen

Lehrgänge

Sie benötigen dann nur noch vier Zusatzmodule, um das Berufsziel „Leitung einer

Einrichtung der Pflege und für ältere Menschen sowie einer stationären Einrichtung für

Menschen mit Behinderung nach der Ausführungsverordnung zum Pflege- und

Wohnqualitätsgesetzes (AV PfleWoqG) in Bayern“ – Einrichtungsleitung in Bayern

(AV PfleWoqG) – zu erreichen. Diese vier Module haben wir für Sie in einem kompakten

Lehrgang zusammengefasst.

Modul 1

Modul 2

Modul 3

Modul 4

Führungsethik

Grundlagen der Führungsethik

Führungsethische Einstellungen der Führungspersönlichkeit

Angewandte Führungsethik

Angewandte Pflegewissenschaft

Pflegeprozess

Pflegewissenschaft (Grundlagen)

Ausgewählte Pflegetheorien und -modelle

Pflegeforschung und Pflegepraxis

Nationale Expertenstandards und Qualitätsniveaus

Einbeziehung von Angehörigen und Ehrenamtlichen

Situation der Angehörigen von Heimbewohner/innen

Möglichkeiten der Einbeziehung von Angehörigen

Angebote für Angehörige

Gewinnung und Einsatz von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen

Zusammenarbeit mit Gremien (z. B. Angehörigengremien,

Heimbeirat)

Gerontologie

Gerontologische Theorien und Modelle (Grundlagen)

Lebensqualität im Alter

Lebens- und Wohnqualität in Pflegeeinrichtungen

Geriatrie – Altenmedizin und -heilkunde (Grundwissen)

Gerontopsychiatrische Erkrankungen

Handlungsempfehlungen für Pflegende und Betreuer/innen

Bereits absolvierte Weiterbildungen mit dem entsprechenden

Umfang können anerkannt werden, sofern ein Leistungsnachweis

im jeweiligen Modul erbracht wird.

Nr. Termin Dauer Gebühr

F056 28.10.2017 – 03.02.2018 12 Schulungstage,

ca. 108 UE,

G057 Herbst 2018

jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Lehrgang: 932 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten

zzgl. Akkreditierungsgebühr: 120 €

Sozial- und Gesundheitswesen

Betriebswirt/in (KA) – Sozial- und Gesundheitsmanagement

Der branchenspezifische Betriebswirt der Kolping-Akademie

Aufbaulehrgang für „Gepr. Fachwirte im Gesundheits- und

Sozialwesen (IHK)“

Aufbauend auf die Weiterbildung zum/zur „Gepr. Fachwirt/in im Gesundheits- und

Sozialwesen (IHK)“ bietet die Kolping-Akademie die weiterführende Qualifizierung

zum/zur „Betriebswirt/in (KA) – Sozial- und Gesundheitsmanagement“ an.

Innerhalb der Weiterbildung werden insbesondere Kenntnisse weitergehender betriebswirtschaftlicher

und sozialpolitischer Zusammenhänge und Faktoren vermittelt. Dieser

Aufbaulehrgang geht auf Kenntnisse der Länderrichtlinien ein, die in vielen Bereichen

des Sozial- und Gesundheitssektors maßgeblich sind. Weiterhin werden vertiefte Kenntnisse

des Führens und Leitens von Mitarbeiter/innen vermittelt.

Durch die gezielte Vermittlung weiterführender Kenntnisse stärken Sie Ihre Handlungskompetenz

als Führungskraft, die sowohl einen Betrieb unter ökonomischen Anforderungen

leiten, als auch fachliche und persönliche Kompetenzen im Umgang mit Mitarbeiter/innen

und Klient/innen vorweisen kann.

Zulassungsvoraussetzung

Zum Lehrgang und zur Prüfung ist zugelassen, wer die Zulassungsvoraussetzungen der

IHK für den Lehrgang „Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen“ oder „Gepr. Fachwirt/in

im Gesundheits- und Sozialwesen" erfüllt und die Abschlussprüfungen in einem

dieser Lehrgänge erfolgreich absolviert hat. Anerkannt wird auch, wer eine vergleichbare

Qualifikation nachweist.

Inhalt

Betriebswirtschaftslehre

Unternehmens- und Personalführung

Finanzierungs- und Investitionsformen im Sozial- und

Gesundheitssektor

Sozialpolitische Zusammenhänge und Faktoren

Bedeutung von Ländergesetzen, Richtlinien und Verordnungen

Faktoren der Mitarbeiterführung in Betrieben des Sozialund

Gesundheitssektors

Anfertigung einer berufsbezogenen, betriebswirtschaftlich

ausgerichteten Projektarbeit

Nr. Termin Dauer Gebühr

F076 März – Juli 2018 10 Schulungstage ca. 90 UE,

jeweils 09:00 – 17:00 Uhr +

Selbststudium

Lehrgang: 720 €

inkl. Lehrgangsmaterialien zahlbar

in zinsl. mtl. Raten

zzgl. Prüfungsgebühr: 120 €

1

Lehrgänge

8 9


1

Sozial- und Gesundheitswesen Sozial- und Gesundheitswesen 1

Lehrgänge

Qualitätsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen

(KA)

Modulare Ausbildung

Die Kolping-Akademie bietet auf der Grundlage von DIN EN ISO 9001:2015 sowie der

DIN EN ISO 19011:2011 ein Konzept, das die weltweit gültigen Normenforderungen mit

den speziellen Anforderungen und Bedürfnissen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft

vereinbart. Es werden alle erforderlichen theoretischen Grundlagen für die praktische

Umsetzung in Organisationen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft vermittelt.

Zielgruppe Mit diesem modularen Konzept sind Fach- und Führungskräfte von

Diensten und Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens

angesprochen, die mit Qualitätsmanagement betraut sind oder ein

QM-System in die Praxis umsetzen sollen.

Modul A

Qualitätsbeauftragte/r im Sozial- und Gesundheitswesen (KA)

Inhalt Weiterentwicklung von ISO 9001:2008 zu ISO 9001:2015

Managementgrundsätze

Begriffsbestimmungen und QM-Normen

Aufgaben der obersten Leitung

Anforderungen an das Ressourcenmanagement

Identifizieren, Dokumentieren, Messen, Prüfen und Verbessern

von Prozessen

Grundlagen zur Auditvorbereitung und -durchführung

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F071 18. – 20.06.2018 3 Schulungstage

ca. 28 UE, jeweils

09:00 – 17:00 Uhr

Die neue DIN EN ISO 9001:2015

Ein Update-Workshop

Lehrgang: 470 €

inkl. Lehrgangsmaterialien

Gerdi Müller,

Qualitätsbeauftragte

(TÜV)

Workshop

Jetzt wird es Zeit: Im September 2018 tritt die neue DIN EN ISO 9001:2015 in Kraft.

Auf was kommt es nun an?

Der Update-Workshop bietet Ihnen an einem Tag einen Überblick über die Änderungen

und Neuerungen dieser Qualitätsmanagement-Norm.

Was hat sich geändert? Was ist neu? Wo gab es Erweiterungen? Diesen und mehr Fragen

geht der Workshop nach und liefert die Grundlagen für die praktische Umsetzung in

Qualitätsmanagementsystemen von Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen.

Zielgruppe

Qualitätsbeauftragte im Sozial- und Gesundheitswesen (KA)

Interne Auditor/innen im Sozial- und Gesundheitswesen (KA)

Zuständige für das Qualitätsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen

mit einer Qualifizierung zur/zum Qualitätsbeauftragte/n

nach DIN EN ISO 9001:2008

Lehrgänge

Weg zur Zertifizierung

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F070

23. – 25.04.2018 und

14. – 16.05.2018

Prüfung: 16.05.2018

6 Schulungstage

ca. 50 UE, jeweils

09:00 – 17:00 Uhr

Lehrgang: 690 €

inkl. Lehrgangsmaterialien

zzgl. Prüfung KA: 120 €

Gerdi Müller,

Qualitätsbeauftragte

(TÜV)

Inhalt

Neuerungen, Änderungen, Erweiterungen der

DIN EN ISO 9001:2015

Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015

Bedeutung der Änderungen im Vergleich zur

DIN EN ISO 9001:2008

Grundlagen zur praktischen Umsetzung

Modul B

Interne/r Qualitätsauditor/in im Sozial- und Gesundheitswesen (KA)

Inhalt

Grundlagen von Audits

Anforderungen an Auditoren/innen

Planung, Vorbereitung und Durchführung von Audits

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F067 15.11.2017 9 UE

Mi. 09:00 – 17:00 Uhr

Workshop: 145 €

inkl. Lehrgangsmaterialien

F068 18.04.2018 Workshop: 145 €

inkl. Lehrgangsmaterialien

Gerdi Müller,

Qualitätsbeauftragte

(TÜV)

Dokumentation und Nachbereitung von Audits

Gesprächsführung im Auditverfahren mit praktischen Übungen

Aufzeigen und Vereinbaren von Verbesserungspotenzialen

Voraussetzung Die Teilnahme an Modul A oder eine vergleichbare Qualifikation

10 11


1

Sozial- und Gesundheitswesen

KITA und Schule

2

Lehrgänge

Qualitätsmanagement – Erfahrungsaustausch


Workshop

Über den eigenen Tellerrand blicken: Diese Chance bietet unser Workshop für Qualitätsbeauftragte

und Qualitätsmanager/innen in Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft.

Bestimmen Sie die Themen und Schwerpunkte des Workshops. Profitieren

Sie von den Anregungen und Erfahrungen der anderen Teilnehmenden und nehmen Sie

wertvolle Impulse für Ihre Aufgabe als Qualitätsmanager mit.

Vorschläge für Inhalte

Was haben wir – was wollen wir – die neuen Anforderungen der

ISO 9001:2015 sinnvoll integrieren

Führungskräfte und Mitarbeiter mitnehmen auf die QM-Reise der

Weiterentwicklung

Lehrgänge

Tausend Dokumente sind eindeutig zu viel – wir reduzieren sinnvoll

Wozu – weshalb – warum – Ergebnisse unter dem Gesichtspunkt

der Wirksamkeit bewerten und systemisch verbessern

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F069 08.05.2018 9 UE

Di. 09:00 – 17:00 Uhr

Workshop: 145 €

inkl. Lehrgangsmaterialien

Gerdi Müller,

Qualitätsbeauftragte

(TÜV)

Fachwirt/in Erziehungswesen (KA)

Lehrgang für KITA-Leitungen

Betriebswirtschaftliche Themen wie Kostenrechnung, Controlling, Marketing und Organisation

gewinnen neben der Erziehung und Begleitung von Kindern zunehmend an

Bedeutung, um die Zukunftssicherung von Kindergärten, Kindertagesstätten oder verwandten

Einrichtungen zu gewährleisten.

www.kolping-akademie-muenchen.de

Weitere Informationen sowie Anmeldeunterlagen

zu den jeweiligen Lehrgängen finden Sie auf

unserer Homepage

Sozial- & Gesundheitswesen

Mit diesem berufsbegleitenden Lehrgang hat die Kolping-Akademie eine seit Jahren

erfolgreiche und bei KITA-Trägern anerkannte Weiterbildung entwickelt, die die Möglichkeit

bietet, sich fundiert für die Übernahme von Leitungspositionen im Bereich des

Erziehungswesens zu qualifizieren.

Inhalt Modul 1 Kommunikation und Persönlichkeit

Kommunikation und Moderation

Präsentationstechniken

KITA & Schule

Gesprächsführungsgrundlagen

Konfliktmanagement

Selbstmanagement als Führungspersönlichkeit

Wirtschaft & Verwaltung

Modul 2 Führen und Leiten

Führungsstile und -modelle

Ausbilder- & Trainerkompetenz

Teamentwicklung und Mitarbeitermotivation

Personalverwaltung und Personalführung

Arbeitsrecht

12 13


2

KITA und Schule

KITA und Schule

2

Lehrgänge

Modul 3 Projekte und Prozesse

Qualität als Managementaufgabe

Projektmanagement

Organisationsentwicklung

Modul 4 Betriebswirtschaftliches Management

Grundlagen Rechnungswesen und Betriebswirtschaft

Kostenrechnung und Controlling

Sozialmarketing Sponsoring / Fundraising

Nr. Termin Dauer Gebühr

F053

20.10.2017 – 10.11.2018 ca. 260 UE

14-tägig am Wochenende,

Fr. 16:00 – 21:00 Uhr,

Sa. 08:30 – 15:30 Uhr

Lehrgang: 1.992 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten,

inkl. Lehrgangsmaterial,

zzgl. Prüfung KA: 145 €

G055 19.10.2018 – 09.11.2019 Lehrgang: 2.184 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten,

inkl. Lehrgangsmaterial,

zzgl. Prüfung KA: 145 €

Zur Vorbereitung empfehlen wir das Seminar

„Rechnungswesen – Buchführung“ auf S. 67

Bearbeitung der eigenen Materialbücher zu den Lehrgangsinhalten

Hospitationen in Montessori-Einrichtungen inkl. Auswertungsgesprächen

und Hospitationsberichten

Nr. Termin Dauer Gebühr

F075 08.12.2017

08.06.2019

ca. 300 UE

Wochenendblöcke

Fr. 17:30 – 21:00 Uhr,

Sa. 08:30 – 15:30 Uhr,

12 Hospitationen

Krippenpädagoge/in (KA)

Zertifikatslehrgang für Ergänzungskräfte

Lehrgang: 2.196 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten,

zzgl. Material: 230 € zu Lehrgangsbeginn

Prüfungsgebühr (DMV): 300 €

am Ende des Lehrgangs

Als Kinderpfleger/in oder Quereinsteiger/in übernehmen Sie eine bedeutende Aufgabe

in der Begleitung und Betreuung von Kindern. Wenn Sie noch mehr Wissen und Kenntnisse

zu Ihrem Arbeitsbereich erwerben und damit auch mehr Verantwortung in Ihrer

Einrichtung übernehmen wollen, ist dieser Lehrgang genau das Richtige!

Auch wenn Sie als pädagogische Fachkraft neu im Krippenbereich sind, stärkt dieser

Lehrgang Sie in Ihrer Tätigkeit und erweitert Ihr Fachwissen.

Der Zertifikatslehrgang vermittelt die neuesten Erkenntnisse der Bildungsforschung und

legt einen eindeutigen Schwerpunkt auf den Bildungs- und Erziehungsplan in Kindergarten

und Krippe. Dabei wird speziell die Situation von Kindern unter drei Jahren in den

Blick genommen.

Lehrgänge

Montessori-Diplomlehrgang

in Kooperation mit der Deutschen Montessori-Vereinigung e.V.

In diesem Lehrgang erwerben Sie die Voraussetzungen, in Ihren bisherigen Tätigkeiten

oder in einem zukünftigen Berufsfeld im Sinne der Montessori-Pädagogik zu arbeiten.

Anhand theoretischer Ansätze sowie mit Übungen aus der Praxis stärken und erwerben

Sie die notwendigen Kompetenzen, um als Krippenpädagoge/in zu arbeiten. Gemeinsame

Reflexions- und Hospitationstage lassen Sie das Gelernte gut in die Praxis umsetzen.

Die an die Theoriephase anschließende Praxisphase, in der Sie eine Praxisarbeit

schreiben und durch Supervision begleitet werden, rundet die Ausbildung ab.

Sie lernen die Montessori-Pädagogik kennen und erfahren, wie die Montessori-Materialien

eingesetzt werden. Die Ausbildung umfasst neben Vorlesungen und Übungen auch

die Anfertigung von Kursmappen sowie Hospitationen in Montessori-Einrichtungen.

Das abschließende Zertifikat kann den Unterlagen für eine Zustimmung nach §16 AV-

BayKiBiG beigelegt werden.

Der Lehrgang wird in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Montessori-Vereinigung

e.V. (affiliiert mit der AMI) durchgeführt und schließt mit dem patentrechtlich

geschützten, national anerkannten Montessori-Diplom ab.

Inhalt

Theorie der Montessori-Pädagogik

Praktische Arbeit im Kinderhaus mit „Übungen des praktischen

Lebens“ und mit Sinnesmaterial

Praktische Arbeit im Kinderhaus und in der Schule mit Mathematik-,

Geometrie- und Deutsch-/Sprachematerial

Einblick in die Kosmische Erziehung nach Maria Montessori

Inhalt

Der Bildungs- und Erziehungsplan mit seinen vielfältigen Themen

Krippenpädagogik

Resilienz und Werteerziehung

Entwicklungspsychologie und Entwicklungsneurologie

Pädagoge-Kind Interaktion: Beziehung, Bildung, Bindung

Gesundheitsvorsorge

Beobachtung und Dokumentation

Eingewöhnungskonzepte

Kooperation mit den Eltern

14 15


2

KITA und Schule

Wirtschaft und Verwaltung 3

Lehrgänge

Raum und Material – Bedeutung für Kinder

Zusammenarbeit im Team

Rechtliche Grundlagen

Kinderschutz / Schutzauftrag

Nr. Termin Dauer Gebühr

F061 27.10.2017

Januar 2019

Theoriephase

Oktober 2017 – Juli 2018

ca. 210 UE, 2 Hospitationstage

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr (8 UE) und

Sa. 09:00 – 14:00 Uhr (6 UE)

bzw.

Fr. 15:00 – 19:15 Uhr (5 UE) und

Sa. 09:00 – 17:00 Uhr (9 UE)

Lehrgang: 1.890 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten,

inkl. Lehrgangsmaterial

Lehrgänge

Praxisphase

Juli 2018 bis Januar 2019

ohne Unterrichtstage, aber mit

Supervisionsterminen

Angewandte Krippenpädagogik

Kompaktlehrgang

Entscheidend bei der Betreuung in der Krippe und im Kindergarten ist die fundierte

und aktuelle Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte. Dieser Kompaktlehrgang

vermittelt in gestraffter Form die neuesten Erkenntnisse der Bildungsforschung, der

Krippenpädagogik sowie der Entwicklungspsychologie. Sie lernen den Bildungs- und

Erziehungsplan mit dem spezifischen Blick für die Krippe kennen und reflektieren

anhand von Filmbeispielen aus dem Krippenalltag und praktischen Übungen Ihre

Haltung zum Kind sowie Ihre pädagogische Arbeit.

Zielgruppe Die Weiterbildung ist geeignet für Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen

in Kinderkrippen und Kindergärten sowie Tagespflege nach Absprache.

Inhalt

Bildungs- und Erziehungsplan im Krippenalter

Pädagoge/in-Kind-Interaktion: Esssituation, achtsame Pflege

Begleitung von Konflikten unter den Kindern

Eigene Haltung und Haltung zum Kind

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F058 29. – 30.09.2017,

20. – 21.10.2017

und

08. – 09.12.2017

6 Schulungstage, 48 UE,

jeweils 09:00 – 16:00 Uhr

Lehrgang: 480 € Agnieszka Koziaczy,

Psychologin und

Krippenleiterin

Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Förderung über „Aufstiegs-BAföG“ möglich!

Der sich ständig vollziehende Wandel im Wirtschaftsbereich mit veränderten politischen

und gesetzlichen Rahmenbedingungen erfordert von Mitarbeiter/innen in Leitungsfunktionen

oder denen, die eine solche Position anstreben, aktuelles Wissen und beständige

Weiterqualifizierung. Die meisten Qualifikationen im Bereich der Aufstiegsfortbildungen

sind dabei stark fachbezogen. Im Gegensatz dazu ist der Lehrgang „Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in

(IHK)“ branchen- und fachübergreifend konzipiert. Die Branchen- und

Fachunabhängigkeit machen dieses Weiterbildungsangebot besonders attraktiv, da es

viele Möglichkeiten für Ihre Karriereplanung bietet.

Im Lehrgang „Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)“ werden vertiefte ökonomische Kenntnisse

vermittelt, die zur Übernahme von Führungs- und Fachaufgaben in mittelständischen

Betrieben sowie im mittleren Management von Großbetrieben befähigen. Die

hohe Kompetenz des/der Wirtschaftsfachwirts/in wird durch den öffentlich-rechtlichen

und anerkannten Weiterbildungsabschluss dokumentiert.

Mit dem erfolgreichen Abschluss „Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)“ erfüllen Sie die

Voraussetzung zur international ausgerichteten Weiterbildung „Betriebswirt/in (IHK)“.

Weiterhin erwerben Wirtschaftsfachwirte nach bestandenem Abschluss den allgemeinen

Zugang zu Hochschulen in Bayern.

Inhalt

Teil A: Wirtschaftsbezogene Qualifikation

Volks- und Betriebswirtschaftslehre

Rechnungswesen

Unternehmensführung und Personalwesen

Recht und Steuern

16 17


3 Wirtschaft und Verwaltung

Wirtschaft und Verwaltung 3

Lehrgänge

Teil B: Handlungsfeldspezifische Qualifikation

Betriebliches Management

Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen & Controlling

Logistik

Marketing und Vertrieb

Führung und Zusammenarbeit

Nr. Termin Dauer Gebühr

F057 19.09.2017 – 31.10.2018

Teil A: 19.09.2017 – 03.03.2018

schriftliche Prüfung: 16.03.2018

Teil B: März 2018 – Oktober 2018

schriftliche Prüfungen: 13.+14.11.2018

Vorbereitung mündliche Prüfung:

Dezember 2018

Mündliche Prüfung: Februar 2019

ca. 560 UE

Dienstags + Donnerstags:

18:00 – 21:15 Uhr

Teil A: ca. 1 Samstag im

Monat: 08:30 – 16:30 Uhr

Teil B: 2 Samstage im Monat:

08:30 – 16:30 Uhr

und 1 Blockwoche

Personalsachbearbeiter/in (KA)

Lehrgang: 3.080 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten

zzgl. Lernmittel: 295 €

zzgl. Prüfungsgebühr

der IHK: derzeit 540 €

Kompaktlehrgang

Modul 2

Arbeitsrechtliche Grundlagen für Sachbearbeiter/innen

Die Rechtsprechung in der Personalarbeit ist vielschichtig. Einfache Antworten aus der

Praxis sind selten. Das macht den Umgang mit Arbeitsrecht so anspruchsvoll und vielschichtig.

In diesem Modul erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Regelungen,

so dass Ihnen der Einstieg in diese komplexe Materie gut gelingt. Anhand von

Praxisübungen werden die Themen vertieft.

Inhalt

Grundbegriffe des Arbeitsrechts und Anwendungsgebiete

Arbeitsvertragsrecht: Abschluss, Befristung, Rechte, Pflichten,

Kündigung

Arbeitsschutzrecht: Überblick über relevante Regelungen aus

z.B. Bundesurlaubsgesetz, Entgeltfortzahlungsgesetz, Arbeitszeitgesetz

u.a.

Kollektivrecht: Betriebsverfassungsgesetz und Grundlagen

des Tarifrechts

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F066 03. – 05.05.2018,

Prüfung:

05.05.2018

3 Schulungstage

ca. 25 UE,

jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Lehrgang: 330 €

inkl. Lehrgangsmaterialien

zzgl. Prüfung KA: 50 €

Kirsten Kemether,

Personalfachkauffrau (IHK)

und Ausbilderin (IHK)

Lehrgänge

Die aus drei Modulen bestehende Zusatzqualifikation zum/zur „Personalsachbearbeiter/in

(KA)“ befähigt Sie, anspruchsvolle Tätigkeiten im Bereich des Personalwesens zu

übernehmen. Der Kompaktlehrgang richtet sich an Personen, die in die Personalarbeit

einsteigen oder sich dort beruflich weiterentwickeln wollen und bietet eine solide

Grundlage für die weitere Fortbildung zum/zur „Gepr. Personalfachkaufmann/frau (IHK)“.

Die drei Module können auch einzeln besucht werden. Sie schließen jeweils mit einer

Prüfung ab.

Modul 3

Entgeltabrechnung

„Entgeltabrechnung“ ist das dritte Modul auf dem Weg zum/zur „Personalsachbearbeiter/in

(KA)“ und ergänzt die grundlegenden Fähigkeiten zur Erstellung von Entgeltabrechnungen

nach aktuellem Rechtsstand. Sie erlernen anhand praktischer Beispiele u.a. die

korrekte Lohn- und Gehaltsabrechnung und setzen sich mit sozialversicherungsrechtlichen

Aspekten auseinander.

Modul 1 Personalmanagement

Der Fachkräftemangel, veränderte Arbeitnehmer- und Marktanforderungen verlangen nach

professioneller Personalarbeit – in diesem Modul wird eine Grundlage hierfür geschaffen.

Anhand von Praxisfällen und -beispielen werden die verschiedenen Themen besprochen.

Praxisnahe Übungen und interaktives Lernen sorgen für den Transfer in die Praxis.

Inhalt

Rechtsgrundlagen

Grundbegriffe

Abrechnungsstufen

Entlohnungsformen

Inhalt

Datenschutz

Zuschläge und Durchschnitte

Personalinstrumente

Ermittlung Bruttoentgelt

Überblick über die Arten der Personalplanung

Lohn- und Kirchensteuer

Voraussetzungen für die erfolgreiche Personalbeschaffung

Sozialversicherung(en)

Auswahlverfahlung: Methoden und Durchführung

Zuzahlungen und Abzüge

Grundzüge der Personalführung

Besondere Aufgaben in der Lohn- und Gehaltsabrechnung

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F065 15. – 17.03.2018,

Prüfung:

17.03.2018

3 Schulungstage

ca. 25 UE,

jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Lehrgang: 330 €

inkl. Lehrgangsmaterialien

zzgl. Prüfung KA: 50 €

Kirsten Kemether,

Personalfachkauffrau (IHK)

und Ausbilderin (IHK)

F078 07. – 09.06.2018,

Prüfung:

09.06.2018

3 Schulungstage

ca. 25 UE,

jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Lehrgang: 300 €

inkl. Lehrgangsmaterialien

zzgl. Prüfung KA: 50 €

Diana Rühlemann,

Diplom-Kauffrau (FH)

18 19


3 Wirtschaft und Verwaltung Ausbilder- und Trainerkompetenzen 4

Lehrgänge

Praktische/r Betriebswirt/in (KA)

Fernlehrgang

Der branchen- und fachübergreifende Fernlehrgang „Praktische/r Betriebswirt/in (KA)“

vermittelt aktuelles Managementwissen mit einem hohen Anteil an Praxisbezug in einem

relativ kurzen Zeitraum. Er wendet sich an alle, die Führungs- und Leitungsaufgaben in

den verschiedensten Bereichen übernehmen wollen. Absolvent/innen dieses Lehrgangs

beherrschen das betriebswirtschaftliche Grundinstrumentarium und erwerben notwendige

Qualifikationen im Umgang mit Personal. Weiterhin sind sie befähigt zur Organisation

sowie zur wirtschaftlich-strategischen Planung und Kontrolle von Unternehmen.

Der Fernlehrgang unterscheidet sich vom herkömmlichen Fernunterrichtsangebot

einerseits durch die bundesweite Durchführung an 20 Unterrichtsorten – andererseits

durch eine hohe Anzahl von Präsenzveranstaltungen, bei welchen ein erfahrenes

Dozent/innenteam zur Nachbereitung des Lernmaterials zur Verfügung steht. Ein intensiver

Austausch mit anderen Mitlernenden ist dadurch gewährleistet.

Lehrgänge

Der Lehrgang endet mit einer bundeseinheitlichen und staatlich zugelassenen Prüfung.

Inhalt Modul 1 Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen

Modul 2

Modul 3

Personalwesen und Unternehmensführung

Wirtschaftsrecht (Recht und Steuern) und

Volkswirtschaftslehre

Nr. Termin Dauer Gebühr

F080 24.03.2018 – 28.09.2019 11 x Präsenzunterricht, 6 x Praxisworkshops,

3 Prüfungstage,

ein Samstag pro Monat,

jeweils 09:00 – 17:00 Uhr,

Ort der Präsenzveranstaltung: Passau

Lehrgang: 2.160 €

zahlbar in zinsl. mtl. Raten

zzgl. Prüfungsgebühr: 360 €

Zur Vorbereitung empfehlen wir

das „Basiswissen – Recht, BWL & VWL“ auf S. 65 und

das Seminar „Rechnungswesen – Buchführung“ auf S. 67

Train the Trainer (KA)

Die Profi-Trainer-Ausbildung

Durch immer härteren Wettbewerb, ständig steigende Leistungsanforderungen und Rationalisierungen

kommt es heute mehr und mehr darauf an, als Trainer/in, Ausbilder/

in oder Fach- und Führungskraft nicht nur sein Wissen weiterzugeben, sondern eine

Personengruppe zu motivieren und zu leiten sowie zur Lösung von vielschichtigen und

komplexen Problemen zu befähigen.

Der Lehrgang „Train the Trainer (KA)“ nimmt daher neben dem technischen Know-how

zur Seminardurchführung (Didaktik, Präsentation, Moderationsmethoden) insbesondere

Bezug auf gruppendynamische Prozesse und Einflussmöglichkeiten auf das Lernen

durch den/die Trainer/in.

Wir unterstützen Sie in dieser Profi-Trainer-Ausbildung, Ihre persönlichen Stärken und

Fähigkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln. Desweiteren stehen Ihre Persönlichkeit

und Ihr Auftreten vor einer Gruppe im Mittelpunkt. Teilnehmermotivation, Prozessbegleitung

sowie der Umgang mit Konflikten und schwierigen Teilnehmer/innen runden die

Ausbildung ab.

Der Lehrgang ist in acht kompakte Module mit insgesamt 19 Präsenztagen gegliedert.

Sie arbeiten in einer Kleingruppe von maximal 12 Teilnehmer/innen. Die Ausbildung

ist praxisnah und prozessorientiert gestaltet. Es wird ein Überblick über angewandte

Kommunikationsmodelle und Persönlichkeitstheorien gegeben. Diese dienen v. a. der

Selbstreflexion und können in Eigenarbeit zwischen den Modulen vertieft werden.

Während des Lehrgangs entwickeln Sie eine Seminareinheit, die Sie zum Abschluss in

der Trainingssequenz vorstellen.

20 21


4 Ausbilder- und Trainerkompetenzen

Ausbilder- und Trainerkompetenzen

4

Lehrgänge

Inhalt

Zielorientierte Planung von Seminaren, Erstellung eines

persönlichen Trainerleitfadens, Bildungsmanagement

Kommunikation, Gesprächstechniken

Persönlichkeitsentwicklung, Transaktionsanalyse

Rhetorik für den Traineralltag, sicheres Auftreten

Präsentation, sicherer Umgang mit Medien

Gruppendynamik, Moderation, Konfliktmoderation

Aktivierende Trainingsmethoden, Einsatz von Spielen

Trainingssequenz, Erfahrungsaustausch, Reflexion

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/innen

F077 01.03. – 17.11.2018 19 Schulungstage

ca. 170 UE,

jeweils

09:00 – 17:00 Uhr

Lehrgang:

3.888 €

inkl. Lehrgangsmaterial

und

Verpflegung,

zahlbar in zinsl.

mtl. Raten

Ursula Widmann-Rapp,

Lehrtrainerin (BDVT),

Sabine Bock,

Sozialpädagogin (FH),

Birgit Bruner,

Bildungsreferentin des BLSV,

Jürgen Plechschmidt,

Management-Trainer

Möglichkeit zur vergünstigten Übernachtung im Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8,

80637 München bei Vorlage der Anmeldebestätigung gegeben.

Inhalt

Grundprinzipien der Moderationsmethode

Planung einer Moderation

Rolle des Moderators/der Moderatorin

Frage- und Moderationstechniken

Lenken und Steuern von Prozessen in Gruppen

Umgang mit herausfordernden Teilnehmenden

Effektive Problemlösungstechniken

Konfliktmoderation

Bearbeitung von Praxisfällen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F052 09. – 11.11.2017

und

24. – 25.11.2017

F060 25. – 26.01.2018

und

29. – 31.01.2018

F059 08. – 10.03.2018

und

16. – 17.03.2018

5 Schulungstage

ca. 40 UE, jeweils

09:00 – 16:00 Uhr

5 Schulungstage

ca. 40 UE, jeweils

09:00 – 16:00 Uhr

5 Schulungstage

ca. 40 UE, jeweils

09:00 – 16:00 Uhr

Lehrgang: 745 €

inkl. Lehrgangsmaterial

und Verpflegung

Lehrgang: 745 €

inkl. Lehrgangsmaterial

und Verpflegung

Lehrgang: 745 €

inkl. Lehrgangsmaterial

und Verpflegung

Jürgen Plechschmidt,

Management-Trainer, Fachkaufmann

für Organisation und

Wirtschaftsinformatiker

Rosi Esterhammer,

Mediatorin und Systemischer

Coach

Jürgen Plechschmidt,

Management-Trainer Fachkaufmann

für Organisation und

Wirtschaftsinformatik

Lehrgänge

Zusatzausbildung Moderation / Konfliktmoderation

Prozessorientierte Moderationsausbildung

Moderation ist eine Methode der ergebnisorientierten Steuerung von Gruppen und

Teams. Diese Ausbildung legt den Schwerpunkt auf diejenigen Methoden der Moderation,

die in Veränderungsprozessen und dem damit oft schwierigen Umfeld notwendig

sind, um Workshops, Teamsitzungen und Prozessoptimierungsmoderationen erfolgreich

durchzuführen. Der Umgang mit Widerstand (z.B. gegen Veränderung), herausfordernden

Gruppen oder Teilnehmenden ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

G051 04. – 05.10.2018

und

08. – 10.10.2018

5 Schulungstage

ca. 40 UE, jeweils

09:00 – 16:00 Uhr

Lehrgang: 745 €

inkl. Lehrgangsmaterial

und Verpflegung

Rosi Esterhammer,

Mediatorin und Systemischer

Coach

Möglichkeit zur vergünstigten Übernachtung im Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8,

80637 München bei Vorlage der Anmeldebestätigung gegeben.

Ziele

Gruppen prozessorientiert leiten und moderieren

Fragetechniken situativ einsetzen

Weitere interessante Angebote für Ausbilder/innen

siehe Seminare zum Thema „Führungskompetenzen“ ab S. 55

und „Arbeitstechniken“ ab S. 68.

Stimmungen, Gefühle und Konflikte für den Arbeitsprozess nutzen

Gruppen bei der Entwicklung von akzeptierten Lösungen

unterstützen und schwierige Situationen bewältigen

Konflikte moderieren und angemessen intervenieren

22 23


4 Ausbilder- und Trainerkompetenzen

Ausbilder- und Trainerkompetenzen 4

Lehrgänge

Ausbildung der Ausbilder/innen – AdA (IHK)

Vorbereitung auf die schriftliche und praktische

Ausbildereignungsprüfung

Als Ausbilder/in im Unternehmen sind Sie der Grundpfeiler der dualen Ausbildung. Ihnen

kommt bei der Umsetzung der Ausbildungsplanung und -praxis eine Schlüsselrolle zu.

Ihre Eignung und Qualifikation bestimmt die Qualität der beruflichen Ausbildung und damit

auch die Zukunft des Unternehmens. Der Lehrgang bereitet Sie auf kompakte Weise

in einem Vollzeitlehrgang intensiv auf die von der IHK durchgeführte Ausbildereignungsprüfung

nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) vor.

Inhalt

Prüfung

Allgemeine Grundlagen und Planung der Ausbildung

Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden

Ausbildung am Arbeitsplatz

Förderung des Lernprozesses

Ausbildung in der Gruppe

Abschluss der Ausbildung

Die Prüfung erfolgt in schriftlicher (s. Termine unten) und mündlicher

Form durch die IHK. Die Termine für die praktische Prüfung in mündlicher

Form werden in alphabetischer Reihenfolge ab dem der schriftlichen

Prüfung folgenden Mittwoch vergeben.

Achtung! Die Prüfungsanmeldung muss bei der IHK spätestens

8 Wochen vor dem Prüfungstermin online erfolgen.

Nr. Termin Prüfung Dauer Gebühr Dozent/in

F050 18. – 22.09.2017 10.10.2017 5 Schulungstage, Lehrgang: 420 €

F051 16. – 20.10.2017 07.11.2017

Mo. – Do. jeweils inkl. Lehrgangs-

09:00 – 17:30 Uhr, materialien und

F062 22. – 26.01.2018 06.02.2018 Fr. bis 15:00 Uhr Begleitbuch

F063 11. – 15.06.2018 03.07.2018

Prüfung IHK:

derzeit 200 €

G052 22. – 26.10.2018 06.11.2018

Gabi Hartisch,

Diplom-Betriebswirtin

und Ausbilderin (IHK)

Kirsten Kemether,

Ausbilderin (IHK) und

Personalfachkauffrau (IHK)

Inhalt

Prüfung

Gepr. Versicherungsfachwirte

Gepr. Verkehrsfachwirte

Gepr. Immobilienfachwirte

Gepr. Veranstaltungsfachwirte

Gepr. Fachwirte für Versicherungen und Finanzen

Gepr. Industriefachwirte (neue Verordnung von Juni 2010)

Gepr. Handelsfachwirte (nur mit Wahlfach „Mitarbeiterführung“)

Technische Fachwirte

Gepr. Bankfachwirte

Vertiefung der theoretischen Fachwirte-Ausbildung im Fach

„Führung und Zusammenarbeit“

Entwurfsplanung einer Unterweisung, eines Lehrgesprächs

und einer Präsentation

Simulationsprüfung am Ende des Lehrgangs

Achtung! Die Prüfungsanmeldung muss bei der IHK spätestens

8 Wochen vor dem zugehörigen schriftlichen Prüfungstermin online

erfolgen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F064 09.06.2018 und 2 x Sa., jeweils

23.06.2018 09:00 – 16:00 Uhr

Lehrgang: 145 €

inkl. Lehrgangsmaterial

und Begleitbuch

Prüfung IHK: 140 €

Kirsten Kemether,

Ausbilderin (IHK) und

Personalfachkauffrau (IHK)

Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifizierung

gemäß § 66 BBiG / § 42m HwO

Anforderungen an Ausbilder/innen in der Arbeit mit Menschen

mit Behinderung

Lehrgänge

Intensivkurs Ausbildung der Ausbilder/innen –

AdA (IHK) für Gepr. Fachwirte

Vorbereitung auf die praktische Prüfung

Mit dem erfolgreichen Abschluss zum/zur „Geprüften Fachwirt/in (IHK)“ wird die schriftliche

Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikationen erlassen. Die mündliche

Prüfung, die aus einer praktischen Übung und einem 15-minütigen Fachgespräch

besteht, ist jedoch erforderlich, um als Ausbilder/in tätig sein zu können.

Zielgruppe

Gepr. Wirtschaftsfachwirte

Gepr. Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen

Träger der beruflichen Bildung, die Ausbildungsmaßnahmen für Menschen mit Behinderungen

durchführen oder sich darum bewerben, müssen gemäß § 66 BBiG / § 42m

HwO nachweisen, dass ihre Ausbilder/innen und Sozialpädagog/innen neben der persönlichen,

berufsspezifisch fachlichen und berufspädagogischen Eignung (AEVO u.a.)

eine mehrjährige Erfahrung in der Ausbildung sowie zusätzliche behindertenspezifische

Qualifikationen besitzen.

Diese Weiterbildung vermittelt die dafür notwendigen rehabilitationspädagogischen

Kompetenzen und ist damit sowohl Instrument der Personalentwicklung, als auch wichtiger

Baustein im Qualifikationsprofil von Ausbilder/innen, die ihre Chancen und Möglichkeiten

auf dem Arbeitsmarkt erhöhen oder ihre professionellen Handlungskompetenz

erhöhen möchten.

24 25


4 Ausbilder- und Trainerkompetenzen

Ausbilder- und Trainerkompetenzen

4

Lehrgänge

Inhalt

Reflexion der betrieblichen Ausbildungspraxis

Pädagogik, Didaktik

Medizinische Grundlagen

Psychologische Grundlagen

Rehabilitationskunde

Arbeitskunde / Arbeitspädagogik

Recht

Interdisziplinäre Projektarbeit

Nr. Termin Dauer Gebühr

F079 Herbst 2017

Sommer 2018

insgesamt 22 Schulungstage in

5 Blöcken, ca. 170 UE

jeweils 08:30 - 15:30 Uhr

+ 1-2 Tage Präsentation der

Projektarbeiten

sowie Selbststudium

Lehrgang: 2.205 €

inklusive Lehrgangsmaterial,

zahlbar in zinsl. mtl. Raten

Hinweis

Online-Trainer und eLearning. Was wird erwartet?

Rolle

Aufgaben

Kompetenzen

Do's und Don'ts im Online-Training aus Sicht des Online-Trainers

Um am Online-Part des Workshops teilnehmen zu können, muss die

Bereitschaft, mit Google zu arbeiten, vorhanden sein.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F072 21. – 22.02.2018,

Workshop: 290 €

26.02.2018

2 Schulungstage +

Online-Treffen

ca. 18 UE, Mi., Do. jeweils

09:00 – 16:00 Uhr,

Mo. 18:00 – 20:00 Uhr

Ursula Widmann-Rapp,

Lehrtrainerin (BDVT))

Erfolgreich Webinare im Coaching und Training

einsetzen

Lehrgänge

Workshops für Trainer/innen und Dozent/innen

eLearning und Training im Netz

Umstieg von Präsenz auf Online

„Face-to-Face“, nur so kann Coaching oder Training gelingen! Immer wieder ist diese

Aussage zu hören. Doch mittlerweile sind die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten

so ausgereift, dass immer mehr Unternehmen Teile ihrer Mitarbeitendenweiterbildung ins

Netz verlagern. Vor allem Webinare nehmen immer mehr Fahrt auf und stehen zur Zeit an

vorderster Stelle.

Die eLearning Formate in der beruflichen Weiterbildung nehmen zu. Immer mehr Unternehmen

suchen Experten für Kombinationen aus dem klassischen Präsenztraining und

den vielfältigen Möglichkeiten des eLearnings. Dieser Workshop bietet einen Einstieg

zum Umstieg von Präsenz auf Online-Angebote.

Damit über das Online-Lernen nicht nur gesprochen wird, findet im Anschluss an den

Präsenztag ein einmaliges Online-Treffen von zwei Stunden statt. In dieser Zeit werden

die Fragen beantwortet, die sich nach dem Informationstag ergeben haben.

Erfahren Sie in diesem Workshop die wichtigsten Merkmale und Unterschiede und vertiefen

Sie Ihr Wissen aus „eLearning und Training im Netz. Umstieg von Präsenz auf Online“.

Zielgruppe

Trainerinnen und Trainer, die entweder die Profi-Trainer-Ausbildung

der Kolping-Akademie erfolgreich abgeschlossen haben oder mindestens

drei Jahre Erfahrung im Trainermarkt mitbringen

Teamverantwortliche, die mit ihrem Team künftig mehr online

arbeiten wollen

Zielgruppe

Trainerinnen und Trainer, die entweder die Profi-Trainer-Ausbildung

der Kolping-Akademie erfolgreich abgeschlossen haben oder

mindestens drei Jahre Erfahrung als Trainer/in mitbringen

Inhalt

Interessierten aus der Personalentwicklung und Human Ressources

Eigene Erfahrungen und Beobachtungen

Inhalt

Teamverantwortliche, die mit ihrem Team künftig mehr online

arbeiten wollen

Interessierten aus der Personalentwicklung und Human Ressources

Präsenz-Training und Online-Training.

Wo ist der Unterschied in der Trainerarbeit?

Interaktion

Motivation

Konzeption

Einblicke und Überblicke in Webinare

Wann und wo wäre für mich der Einsatz eines Webinars interessant?

Was brauche ich, um ein Webinar auf die Beine zu stellen?

5 kapitale Fehler, die Ihnen im Webinar nicht unterlaufen sollten

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F073 24.04.2018 8 UE

Workshop: 145 € Ursula Widmann-Rapp,

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

Lehrtrainerin (BDVT)

26 27


4 Ausbilder- und Trainerkompetenzen

KITA und Schule 5

Lehrgänge

Webinare erfolgreich selbst gestalten

Sie haben sich entschieden und wollen das erste Webinar selbst gestalten? Lernen Sie

dabei doch gleich virtuell und erproben Sie das Online-Lernen einen Tag lang. Reservieren

Sie sich den Tag komplett, um an diesem Workshoptag Ihr Webinar zu erstellen.

Greifen Sie in Ihre vorhandenen Unterlagen oder erstellen Sie vor dem Workshop Ihre

Inhalte. Rechtzeitig vor Beginn erhalten Sie Informationen und Hinweise für die praktische

Erarbeitung. Es geht um das konkrete Umsetzen!

Zielgruppe

Trainerinnen und Trainer, die entweder die Profi-Trainer-Ausbildung

der Kolping-Akademie erfolgreich abgeschlossen haben oder mindestens

drei Jahre Erfahrung im Trainermarkt mitbringen

Teamverantwortliche, die mit ihrem Team künftig mehr online

arbeiten wollen

Interessierte aus der Personalentwicklung und Human Ressources

Seminare

Inhalt

Wie läuft der Tag ab?

Hinweise

Das Webinar-Konzept

Vorform des Webinars erstellen

Erstellen des eigenen Webinars anhand des eigenen Konzepts

oder einer Mustervorlage

Morgens

Vormittags

Mittags

alle wichtigen und notwendigen Informationen per

Video und Unterlagen per Skript direkt an Ihre Mail-

Adresse

Zeit zum Bearbeiten der Unterlagen

Ersten Webinar-Entwurf erstellen

Webinar-Frage-Runde, weitere Informationen

Webinar Dauer: 1 Stunde

Nachmittags Zeit zum Bearbeiten der Unterlagen

Zweiten Webinar-Entwurf erstellen

Abends Webinar-Frage-Runde, weitere Informationen

Webinar Dauer: 1 Stunde

Die genauen Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben, ebenso der

kostenfreie Zugangslink.

Um an diesem Workshop teilnehmen zu können, muss die Bereitschaft,

mit Google zu arbeiten, vorhanden sein.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F074 26.04.2018

8 UE

Workshop: 95 € Ursula Widmann-Rapp,

Do. 09:00 – 16:00 Uhr Webinar

Lehrtrainerin (BDVT)

Seminare für KITA-Leiter/innen

Konzeptionsentwicklung = Qualitätsentwicklung

Die Konzeption der Einrichtung spiegelt die Grundhaltung der Pädagog/innen, sowie die

Ziele und Methoden der pädagogischen Arbeit wieder und ist zugleich ein Instrument

der Qualitätssicherung. Hält Ihre Konzeption den gesetzlichen Anforderungen stand?

Entspricht sie noch den Bedürfnissen von Kindern und Eltern, oder muss sie dringend

einmal überarbeitet werden? Kann sich das Team mit der Einrichtungskonzeption identifizieren?

Wie packen wir´s an?

Inhalt

Inhalte und gesetzliche Anforderungen

Aufbau und Methoden zur Erarbeitung und Weiterentwicklung

Reflexion und Ist-Stand-Analyse der eigenen Konzeption

Praxistransfer und Austausch

Ihr Nutzen In diesem Seminar haben Sie die Gelegenheit, Basiswissen zur Konzeptionsentwicklung

zu erwerben, sich kritisch mit Ihrer eigenen Konzeption

auseinanderzusetzen sowie praktische Methoden zur Konzeptionsentwicklung

kennenzulernen und auszuprobieren.

Hinweis

Bitte bringen Sie Ihre Einrichtungskonzeption (falls vorhanden) mit.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F137 23.03.2018

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 110 € Marion Irmer, KITA-Leitung

und Personal Coach

28 29


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Gute und nachhaltige Einarbeitung von neuen

Mitarbeitern/innen

Hier werden die Weichen gestellt

In der Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen wird die Grundlage für das Wissen, die

Kompetenz und die Loyalität bzw. Bindung des/der Mitarbeiters/in an die Organisation

gelegt. Einarbeitung gehört zum Kapital und zur Wertschöpfung der Organisation!

Deshalb ist es sehr wichtig, in dieses Personalentwicklungsinstrument zu investieren.

Inhalt

Ablauf einer Einarbeitung

Einarbeitungsgespräche

Checklisten zur Einführung neuer Mitarbeiter/innen

Mentorat und Coaching

Ihr Nutzen Sie erhalten als Führungskraft Informationen über „Werkzeuge“ der

Mitarbeiterbindung. Sie reflektieren Ihren Führungsstil und entwickeln

für Ihren Bereich Ideen sowie konkrete Schritte, um Fluktuation zu

minimieren.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F100 29.11.2017

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

Krippe

8 UE 110 € Michaela Anders, Dipl. Sozialpädagogin (FH),

Personalentwicklung M.A., KITA-Leiterin

Seminare

Gesund von Anfang an

Ihr Nutzen In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie wertschätzend auf neue Mitarbeiter/innen

eingehen und ihnen den Start in Ihrer Einrichtung erleichtern

können. Handwerkszeug für eine effektive und effiziente Einarbeitung

wird Ihnen ebenso an die Hand gegeben. So können Ihre neuen Mitarbeiter/innen

Ihre Organisation bereichern und aktiv mitgestalten.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F101 07.02.2018

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 110 € Michaela Anders, Dipl. Sozialpädagogin (FH),

Personalentwicklung M.A., KITA-Leiterin

Gesundheitsvorsorge in der Kinderkrippe

Mit der Entscheidung, ihre Kinder in die Krippe zu geben, übertragen Eltern eine

große Verantwortung auf das pädagogische Personal. Die Gesundheitsvorsorge und

-förderung nimmt in diesem Zusammenhang einen hohen Stellenwert ein, da das

gemeinsame Ziel aller das ganzheitliche Wohlbefinden des Kindes sein sollte. Wir

machen eine Bestandsaufnahme der aktuellen Hygienepläne in Ihrer Einrichtung und

erarbeiten exemplarisch ein Muster. Sie lernen die Schwerpunkte der verschiedenen

U-Untersuchungen kennen und beschäftigen sich mit den Themen Gesundheit, Bewegung,

Ernährung, Entspannung und Resilienz.

Inhalt

Inhalt eines Hygieneplanes

Besprechung von Kinderkrankheiten

Vorstellen der Vorsorgeuntersuchungen

Bewegung, Gesundheit, Entspannung und Resilienz

Gesunde Ernährung

Gesprächsführung mit Eltern bezüglich der Kindergesundheit

Mitarbeiterbindung und Kompetenzmanagement

So gelingt eine gute Arbeit trotz Fachkräftemangel

Aufgrund des Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, Fluktuation präventiv zu verhindern

und vorhandene, kompetente Mitarbeiter/innen an die Organisation zu binden.

Aber auch Strategien aus dem Kompetenzmanagement können helfen, in Zeiten des

Fachkräftemangels die Qualität der Arbeit auszubauen.

Wie Sie in Ihrer Einrichtung gute Mitarbeiter/innen strategisch an die Einrichtung bzw.

Organisation binden und fehlende Kompetenzen bei Mitarbeitenden erkennen und ausgleichen,

erfahren Sie in diesem Seminar.

Inhalt

Commitmentstrategien zur Bindung von Mitarbeiter/innen

Job Embeddednes – Modell (Einbettung der Mitarbeitenden in

die Organisation)

Kompetenzmanagement

Situatives Führen

Ihr Nutzen Sie kennen die wichtigsten Eckpunkte der Gesundheitsvorsorge in

der Kinderkrippe und haben ein Handlungskonzept, das Sie in Ihre

tägliche Arbeit übertragen können. Da Sie auch immer mit Eltern

konfrontiert sind, die Vieles in Frage stellen, haben Sie ein Kommunikationskonzept,

mit dem sowohl Tür- und Angelgespräche, als auch

schwierige Elterngespräche zum Thema „krankes Kind – gesundes

Kind“ gut gelingen.

Hinweis

Bitte bringen Sie zum Seminar den Hygieneplan Ihrer Einrichtung mit

(falls vorhanden).

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F120 07.03.2018

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Michaela Heining, Erzieherin und Fachpädagogin

(IBE) im Kinderschutz für die KITA

30 31


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Die Pferdedame bittet zum Tanz

Musik- und Bewegungsideen für Krippenkinder

Kinder bewegen sich gerne. Am Seminartag steigen wir mit unterschiedlichen Bewegungsspielen

und Tanzideen in die Welt der Musik, der Bewegung und des Tanzes

ein. Einfache Tanzbeispiele mit kurzen Texten werden Ihnen viel Spaß bereiten und

versprechen einen beschwingten Seminartag.

Inhalt

Leichte Bewegungsspiele

Aufbau von einfachen Tanzstrukturen

Lied und Tanz

Elementare Instrumente einsetzen

Ihr Nutzen Neben theoretischem Wissen zur Sprachentwicklung und zu Sprachentwicklungsstörungen

erhalten Sie Informationen und praxistaugliche

Tipps (Spiele, Lieder, Aktionen...), wie Sie Sprache spielerisch in der

KITA fördern können, und die Sie sofort umsetzen können!

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F105 11.04.2018

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Karin Eiche,

Erzieherin

Kinder mit Migrationshintergrund einbinden

„Spielend“ Gruppe werden mit und ohne Sprache

Seminare

Bewegungsimpulse mit Musik verbinden

Hintergrundwissen

Ihr Nutzen Sie erhalten viele Ideen, wie man einfache Musikideen in der Krippe und

im Kindergarten umsetzt. Der altersgerechte Einsatz von Instrumenten

und die vielen neuen Lieder werden den Kindern Freude bereiten.

Kinder aller Kulturen und Nationen wollen Freundschaften knüpfen und „dazu gehören“.

Sie brauchen Angebote und Spielräume, um trotz sprachlicher oder kultureller Barrieren

in Kontakt zu kommen und sich im pädagogischen Alltag einzufinden. Einfache Rhythmikspiele

mit Natur- und Wertstoffmaterial helfen, in Beziehung zu treten und erleichtern

zwischenmenschliche Interaktionsprozesse. Sie unterstützen den wertschätzenden,

respektvollen und achtsamen Umgang miteinander.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F125 15.12.2017

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

Kindergarten

8 UE 98 € Michaela Voigt, Musikerin,

Bewegungs- und Musikpädagogin

Inhalt

Interkulturelle Kompetenz – Inhalte und Aspekte

Beispiele für Rhythmikübungen mit und ohne Sprache

Natur- und Wertstoffmaterial – Auswahl, Einsatz, Wirkung

Nonverbale Kommunikation und Rhythmik – Grundlagen und

Zusammenhänge

Meine Form der Kommunikation mit Migrantenkindern

Entwickeln und gezielter Einsatz eigener Rhythmikimpulse

»Tool, der Ranz tommt!«

Sprachentwicklung und -förderung in der Kindertagesstätte

Ihr Nutzen Das Seminar befähigt Sie mit einfachen Rhythmikübungen Sprachbarrieren

zu überwinden, Kinder mit und ohne Migrationshintergrund in einen

positiven Kontakt zu führen und Verbindung zu schaffen.

Sprachkompetenz ist laut BEP eine „Schlüsselqualifikation und wesentliche Voraussetzung

für schulischen und beruflichen Erfolg, für eine volle Teilhabe am gesellschaftlich-kulturellen

Leben“!

Hinweis

Bitte bringen Sie zum Seminar einen für Sie persönlich wertvollen

Gegenstand mit und tragen bequeme Kleidung.

Beobachten Sie in Ihrem pädagogischen Alltag auch immer mehr Kinder mit Sprachoder

Sprechauffälligkeiten? Sind Sie auch in hohem Maße mit Kindern konfrontiert, deren

Muttersprache nicht Deutsch ist? Suchen Sie nach praktischen Tipps und Hilfen, für

eine in den Alltag integrierte Sprachförderung?

Inhalt

Theoretischer Einblick in die Sprachentwicklung in der KITA

Praktische Beispiele für Sprachbildung und -förderung

Einbeziehung der Eltern

Kennenlernen verschiedener Spracherhebungsbögen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F141 02. – 03.05.2018

Mi./Do. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 196 € Marianne Schober, Fachpädagogin (IBE)

für Bildungs- und Beratungskompetenz,

Fachkraft für elementare Musikpädagogik

und Erzieherin

32 33


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Naturwissenschaft und Technik mit Kindern

leicht gemacht

An der Erforschung der belebten und unbelebten Natur zeigen die Kinder schon im

Kindergartenalter großes Interesse. Sie forschen und experimentieren und stellen hierzu

viele Fragen. Entsprechend dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) ist es

Aufgabe der Erzieher/innen, dieses natürliche Interesse zu fördern und den Kindern die

unterschiedlichsten Möglichkeiten des Experimentierens zu bieten.

Inhalt

Theoretisches Hintergrundwissen

Kennenlernen verschiedener Experimente zu den Themen: Luft,

Wasser, schiefe Ebene, Akustik usw.

Einführung eines Experimentierheftes

Verschiedene Methoden zur Durchführung von Experimenten

Ihr Nutzen Sie erhalten das nötige Fachwissen, um Kindern den Einstieg in die

Technik zu erleichtern. Nach dem Seminar haben Sie einen großen

Schatz an Experimenten, die den Kindern viel Freude bereiten werden.

Hinweis

wie zum Beispiel Freundschaft, Streit und Versöhnung, fremd oder anders

sein, können spielerisch und kindgerecht vermittelt werden.

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und Schuhe, wir bewegen uns viel.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F123 30.11.2017

Do. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Martina Lehmann, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

und Theaterpädagogin

Das ABC für einen guten Übergang in die Grundschule

Chancen der Vorschulerziehung in der KITA

Die Vorbereitung für einen guten Schulstart beginnt lange vor dem Einschulungstermin.

Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten braucht ein Kind, um den Übergang von der KITA in

die Schule gut zu meistern? Wie können pädagogische Fachkräfte die Lernprozesse des

Vorschulkindes begleiten und unterstützen? Wie können Kooperationsprojekte zwischen

KITA und Grundschule entwickelt werden?

Seminare

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F102 21.02.2018

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Karin Eiche,

Erzieherin

Inhalt

Übergang von der KITA in die Grundschule

Vorschulerziehung im Bildungs- und Erziehungsplan (BEP)

Marburger Konzentrationstraining

Verschiedene Vorschultests

Bilderbücher mal anders

Projektideen zur Arbeit mit Bilderbüchern in der KITA

Ihr Nutzen Sie erhalten Informationen und Tipps, wie Sie Ihre Vorschulkinder optimal

auf die Schulzeit vorbereiten können, damit diese selbstsicher in den

Schulalltag starten können.

Kinder lieben schöne Geschichten, und die Bilderbuchbetrachtung gehört zum Alltag

der Arbeit in einer Kindertagesstätte. Kompetenzen wie Zuhören, Konzentration und

Textverständnis werden geschult und die Phantasie der Kinder angeregt. Bilderbücher

enthalten darüber hinaus jedoch oft auch spannende Themen aus der Alltags- und Erlebniswelt

der Kinder, die Sie für die Projektarbeit in Ihrer Einrichtung nutzen können. In

diesem Seminar werden wir die Bücher mit allen Sinnen erleben und erlebbar machen

durch Bewegung, kreative Techniken, Rollenspiele und Gruppenspiele.

Inhalt

Vorstellung verschiedener Bilderbücher

Ideen zur Projektarbeit, bezogen auf ein Thema

Ideen für Bastelarbeiten zum Thema

Rollenspiele

Gruppenspiele

Ideen für die Umsetzung eines Bilderbuchs als Theaterstück

Ihr Nutzen Sie lernen, wie Sie das Thema eines gewählten Bilderbuchs in der

Gruppe projektbezogen mit den Kindern bearbeiten können. Themen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F103 07.03.2018

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Karin Eiche,

Erzieherin

Klar sehen und bewusst handeln

Kindeswohlgefährdung nach § 8a SGB VIII für die KITA

Der Umgang mit dem Paragraphen 8a SGB VIII zur Kindeswohlgefährdung ist für

pädagogische Mitarbeiter/innen ein sensibler Bereich. In diesem Seminar lernen Sie,

verschiedene Indikatoren für Kindeswohlgefährdungen zu erkennen und einzuordnen.

Sie erfahren, welche Maßnahmen in der Praxis bei einem Verdacht zu ergreifen sind

und wie die korrekte Verfahrensweise aussieht.

Inhalt

Definition von Kindeswohlgefährdung und der

Paragraph 8a SGB VIII

Aktuelle rechtliche Grundlagen

34 35


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Vorgehensweise bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung mit

Dokumentation, Verfahrensschema und Einschätzskalen

Umgang mit alkoholisierten Eltern in der Abholsituation

Fallbesprechung

Ihr Nutzen Sie sind mit den rechtlichen Grundlagen vertraut und kennen die Vorgehensweise

bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung. Außerdem

erhalten Sie viele Arbeitshilfen wie Dokumentationsvorlagen, ein Verfahrensschema

und Einschätzskalen, die Sie durch praktische Übungen

und den Erfahrungsaustausch kennenlernen und erarbeiten.

Dieses Seminar gibt Ihnen die nötigen Kompetenzen und die Sicherheit,

sich in Zukunft reflektiert mit dem Thema Kindeswohlgefährdung auseinanderzusetzen

und souverän aufzutreten.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F119 13.11.2017

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Michaela Heining, Erzieherin und Fachpädagogin

(IBE) im Kinderschutz für die KITA

Team Verhaltensregeln erarbeiten. Sie erhalten das Verfahrensschema

inklusive der dazugehörigen Dokumentationsvorlagen, welche Sie bei

Beobachtungen gegenüber Mitarbeiter/innen kompetent handeln lassen.

Ziel des Seminares ist im Umgang mit dem Kinderschutz Sicherheit

zu bekommen und Ihre pädagogische Haltung zu diesem Thema zu

schulen und zu reflektieren.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F116 21.02.2018

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Michaela Heining, Erzieherin und Fachpädagogin

(IBE) im Kinderschutz für die KITA

Kinderrechte – auch in unserer KITA

selbstverständlich?!

Rund 30 Jahre nach Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention ist dieses Thema

aktuell wie nie zuvor. Aber wie sieht es in Ihrer KITA mit den Kinderrechten aus? Kennen

Ihre Mitarbeiter/innen die Kinderrechte überhaupt, und in welchen Bereichen greifen sie?

Seminare

Alle KITA`s brauchen ein Schutzkonzept!

Sich den Themen Gewalt, Übergriffe und sexueller Missbrauch

stellen

Die KITA ist ein wichtiger Ort der Sozialisation für unsere Kinder. Jedes Kind hat das

Recht auf Schutz vor Gewalt und anderen Gefährdungen, deshalb schreibt das Bundeskinderschutzgesetz

seit 2005 ein Schutzkonzept für jede Einrichtung vor.

In diesem Seminar lernen Sie die Kinderrechte kennen und überprüfen, welche Abläufe

und Angebote zur Kindergerechtigkeit in Ihrer Einrichtung schon umgesetzt werden und

wo noch Handlungsbedarf besteht. Sehr praxisnah erarbeiten Sie konkrete Methoden,

wie Kinderrechte in die tägliche Arbeit integriert und schlussendlich fester Bestandteil

Ihres pädagogischen Konzeptes werden.

Inhalt

Entstehung der Kinderrechte und das Bild vom Kind im Wandel

der Zeit

Kennenlernen der Kinderrechte

Kinderrechte in der KITA

Aus der Praxis – für die Praxis: ein mögliches Projekt als Einstieg

zu den Kinderrechten

Einen sicheren Ort zu schaffen, heißt für uns, sich Gedanken zu machen, wie wir den

Umgang mit den Kindern, gerade in sensiblen Situationen, so gestalten, damit sie bei

uns sicher sind vor grenzüberschreitendem und übergriffigem Verhalten.

Was aber ist nun der genaue Inhalt eines Schutzkonzeptes, und wie erarbeiten Sie

gemeinsam mit Ihrem Team einen Verhaltenskodex, der für alle gleichermaßen gilt? Wie

gehen Sie vor, wenn Sie übergriffiges Verhalten bei einer Kollegin oder einem Kollegen

beobachten?

Inhalt

Die Eckpfeiler eines Schutzkonzeptes

Vorgehensweise bei der Erarbeitung des Verhaltenskodexes

als Kernaspekt des Schutzkonzeptes

Vorgehen bei Verdacht gegen Mitarbeiter/innen

Machtmissbrauch gegenüber Kindern, Machtmissbrauch

unter Kindern

Ihr Nutzen Durch die neu gewonnenen Kenntnisse ist Ihr Blick auf die Kinderrechte

geschärft und Sie können einschätzen, welchen Status die Kinderrechte

bei Ihnen in der Einrichtung haben. Anhand der praxisbezogenen

Beispiele, die wir als Projekt gemeinsam erarbeiten, haben Sie eine

Sammlung an Ideen für die Arbeit mit Ihren Kindern und dem Team.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F117 16.04.2018

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Michaela Heining, Erzieherin und Fachpädagogin

(IBE) im Kinderschutz für die KITA

Ihr Nutzen Sie kennen die Inhalte eines Schutzkonzeptes und stellen einen Bezug

zu Ihrer Einrichtung her. Außerdem kennen Sie den strukturellen

Rahmen und erlernen Arbeitsmethoden, wie Sie gemeinsam mit Ihrem

36 37


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Werte im Kindergartenalltag

Werte machen Kinder stark!

Werte regeln das Zusammenleben von Gruppen – auch in der Kindertagesstätte. Welche

Bedeutung haben Werte für das Miteinander in Ihrer KITA? Wie vermitteln Sie als

pädagogische Fachkraft Kindern die Bedeutung von gemeinsamen Werten? Wie gehen

Sie mit unterschiedlichen Wertvorstellungen von Kollegen/innen und Eltern um? Wie

können Sie mit Kindern, Kollegen/innen und Eltern in Dialog kommen?

Inhalt

Selbstreflexion: Auf welche Werte lege ich Wert?

Basiswissen: Werteentwicklung bei Kindern

Praktische Ideen zur Vermittlung von Werten im KITA-Alltag und

in Projekten

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F114 10.04.2018

8 UE 98 €

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

F115 26.06.2018

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 €

Ich fahr mit einem Wolkenschiff

Cornelia Queng-Gotzmann,

Lerntherapeutin und QiGong-Lehrerin

Entspannungsübungen, Spiele und Rituale für Kinder von

3 – 10 Jahren

In diesem Seminar werden Ihnen Entspannungsspiele für Kinder vom Kindergarten- bis zum

Grundschulalter vorgestellt, die auch mal zwischendurch im KITA-Alltag ihren Platz finden.

Seminare

Miteinander im Team – Werte finden und leben

Werteerziehung als Thema für die Elternarbeit

Inhalt

Überforderung, Stress und Entspannung

Atemübungen und Spiele für die Körpererfahrung

Ihr Nutzen Sie erwerben ein relevantes Basiswissen zur Werteentwicklung und

erfahren anhand von praktischen Beispielen und geeigneten Methoden,

wie Werteerziehung in der Einrichtung umgesetzt werden kann.

Durch kurze Theorieinputs, Reflexion der eigenen Rolle und Haltung,

praktische Beispiele und Kleingruppenarbeit können Sie das Thema im

Anschluss an das Seminar direkt in Ihrer Einrichtung umsetzen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F129 02.02.2018

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

Ihr Nutzen

Taktilspiele und Massagen

Traumgeschichten und Phantasiereisen

QiGong und BrainGym für Kinder

Progressive Muskelentspannung (PME)

Nach Besuch des Seminars wird es Ihnen leichter fallen, Entspannungsspiele

und -übungen in den KITA-Alltag einzubauen und abzuwägen, für

welche Kinder die jeweiligen Angebote passen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Hummelpo und Siebenschläfer

Strategien und Spiele für den Umgang mit unruhigen und

auffallend verträumten Kindern

F112 27.02.2018

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

F113 05.06.2018

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 €

8 UE 98 €

Cornelia Queng-Gotzmann,

Lerntherapeutin und QiGong-Lehrerin

In diesem Seminar erhalten Sie Informationen über mögliche Ursachen ausgeprägter

Unruhe und extremer Verträumtheit bei Kindern sowie Hilfen und Strategien.

QiGong in der KITA

Sie haben die Möglichkeit, konkrete Situationen aus Ihrer Einrichtung darzustellen, um

gemeinsam mögliche Vorgehensweisen zu erarbeiten. Sie werden Spiele, Entspannungs-

und Wahrnehmungsübungen kennenlernen und zum Teil auch ausprobieren,

die den Umgang mit unruhigen und verträumten Kindern erleichtern.

Inhalt

Mögliche Ursachen von Aufmerksamkeitsstörungen

Übungen für Kinder von 4-8 Jahren

Dieses zweitägige Seminar vermittelt Ihnen einen Einblick in QiGong-Übungen, die

speziell für Kinder von 4-8 Jahren zusammengestellt wurden. Voraussetzung für das

Seminar ist Freude am QiGong und Lust, einige Übungen an Kinder weiterzugeben.

Alle QiGong-Übungen wirken sich positiv auf die Selbstwahrnehmung der Kinder aus,

machen Spaß und fördern das Gleichgewichtsgefühl und die Koordinationsfähigkeit.

Strategien und Tipps

Spiele

Ihr Nutzen Ein umfangreiches Skript wird Ihnen helfen, die Strategien und Spiele, die

Sie im Seminar kennen gelernt haben, in der Praxis anzuwenden und Ihnen

den Umgang mit Hummelpo- und Siebenschläferkindern erleichtern.

Inhalt

Basisübungen

Grundprinzipien des QiGongs

Tipps für die Umsetzung in der KITA

Anleitungshinweise

38 39


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Ihr Nutzen Nach den beiden Seminartagen sind Sie in der Lage, die vorgestellten

QiGong-Übungen an Kinder weiterzugeben. Außerdem wird Ihnen ein

Einblick in die Grundprinzipien des QiGong vermittelt. Sie lernen einige

Basisübungen aus dem QiGong kennen, die Ihnen auch selbst gut tun

werden.

Hinweis

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen eine Matte mit.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F107 12. – 13.03.2018

Mo./Di. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 196 € Cornelia Queng-Gotzmann,

Lerntherapeutin und QiGong-Lehrerin

Papa DUR und Mama MOLL

Spielen mit Musik nach Pierre van Hauwe

Im Seminar lernen Sie Lieder und Tänze zur Förderung musikalischer Kreativität kennen.

Sie erleben, wie leicht Sie selbst elementare Musikerziehung im Kindergarten gestalten

können. Auch der Umgang mit klassischer Musik kann den Kindern viel Spaß machen.

Inhalt

Improvisation und Bewegung – Erste Grundlagen für's Instrument

Spielen und Begleiten von Kinderliedern auf Orffschem Instrumentarium

Aktives Musikhören – So vergisst man die Musik nie mehr

Kreisspiele – Einsatz bei der Elternarbeit (z. B. beim Sommerfest)

Seminare

Ich bin ganz Ohr und Auge

Konzentrationsspiele und Wahrnehmungsübungen

für Kinder ab drei Jahren

Dieses Seminar liefert Ihnen Anregungen zur Förderung der Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit

im Elementarbereich anhand von Spielen, Experimenten, Büchern

und Arbeitsblättern. Die Auswahl der Spiele richtet sich dabei nach dem Prinzip, so viele

Sinne wie möglich einzubeziehen und anzuregen.

Ihr Nutzen Sie lernen die Methode der elementaren Musikpädagogik nach Pierre van

Hauwe kennen und anwenden. So erhalten Sie Ideen und Impulse, wie

es gelingt, kindgerechtes Musizieren in Ihrer Einrichtung umzusetzen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F140 14.11.2017

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Karin Reuschlein,

Erzieherin und Elementar-Musiklehrerin

Inhalt

Bewegungsspiele

Visuell und auditiv orientierte Übungen zur Förderung der

Aufmerksamkeit

Spiele und Experimente zur Selbstwahrnehmung und Orientierung

Vorstellung geeigneter Arbeitsblätter und Bücher zum Thema

„Konzentrationsförderung“

Ihr Nutzen Nach dem Seminar können Sie leichter erkennen, wann und für wen

welche Spiele und Übungen besonders geeignet sind. Es wird Ihnen

leichter fallen, spontan eine passende Auswahl aus den verschiedenen

Sinnesbereichen zu treffen.

1, 2, 3 – Einmal Trommelkönig sein

Trommelmusik und -spiele für den Kindergarten

Mit Händen oder Schlägeln gespielt, dienen Trommeln weltweit der rhythmischen Begleitung

von Gesang, Musik und Tanz. Auf Handtrommeln, Tischtrommeln und Rahmentrommeln

tauchen wir ein in Rhythmus, Grundschlag und Klang. Sie erproben grundlegende

musikalische Parameter wie schnell, langsam, laut und leise. Auch Gefühle und

Stimmungen können wir mit Hilfe der Trommel ausdrücken. Mal anführen, mal folgen –

entdecken Sie das freudige Miteinander, wenn die Trommel erklingt!

Inhalt

Kleine Trommelkunde

Trommellieder und -spiele

Bewegen mit Trommeln

Übungen mit Sprechversen und Sprachrhythmus

Einbinden von elementarem Instrumentarium

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F110 28.11.2017

8 UE 98 €

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

F111 17.04.2018

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 €

Cornelia Queng-Gotzmann,

Lerntherapeutin und QiGong-Lehrerin

Ihr Nutzen In diesem Seminar lernen Sie die Trommel schätzen und erhalten Ideen

und Tipps, wie man diese im Kindergarten respektvoll als Instrument bei

den Kindern vorstellt und einsetzt. Spielfreude und das Miteinander stehen

dabei an oberster Stelle. Den Kindern bietet die Trommel außerdem eine

gute Möglichkeit, sich auszudrücken und Energie in Fluss zu bringen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F126 20.04.2018

Fr. 09:00 – 14:00 Uhr

6 UE 75 € Michaela Voigt,

Musikerin, Bewegungs- und Musikpädagogin

40 41


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Krippe und Kindergarten

Hoppla Hopp – Tücher, Seile, Bälle, Reifen

Musizieren und Bewegen mit Requisiten

Musik und Bewegung machen Spaß – kombiniert noch viel mehr! Mit Hilfe einer Auswahl

an Requisiten lernen Sie Lieder und Bewegungsideen kennen. Sie erfahren und erproben

verschiedene motorischen Fähigkeiten im vergnügten Spiel mit Ball und Co. Das

Spielen auf einfachen Instrumenten rundet den Seminartag musikalisch ab.

Inhalt

Leichte Bewegungsspiele

Kindertänze ab dem Krippenalter

Einsatzmöglichkeiten von Requisiten wie Seile, Tücher und Bälle

Elementare Instrumente einsetzen

Bewegungsimpulse mit Musik verbinden

Inhalt

Besonderheiten des Ansatzes

Die fünf Lerndispositionen

Die Arbeitsschritte der Bildungs- und Lerngeschichten

Bausteine für die Einführung im Team

Praktische Übungen und Materialien

Ihr Nutzen Sie lernen Musterlerngeschichten kennen und erfahren, worauf es bei

der Formulierung von Lerngeschichten ankommt. Sie haben die Möglichkeit,

mit Hilfe von Filmsequenzen Beobachtungen auszuwerten und

selbst Lerngeschichten zu erstellen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F131 02.03.2018

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

Seminare

Ihr Nutzen Sie erhalten viele Ideen, wie man mit Kindern spielerisch in Bewegung

kommt und diese mit Musik in Verbindung bringt. So spannen Sie einen

Bogen zwischen Tanz und Bewegungsimpulsen, welche nun mit Hilfe

von Instrumenten und Requisiten viele weitere Ausdrucksmöglichkeiten

finden.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F124 02.03.2018

Fr. 09:00 – 14:00 Uhr

6 UE 75 € Michaela Voigt,

Musikerin, Bewegungs- und Musikpädagogin

Bildungs- und Lerngeschichten in Krippe und

Kindergarten

Die Bildungs- und Lerngeschichten wurden im Zusammenhang mit dem Curriculum für

die frühe Kindheit („Te Whariki“) von Margaret Carr in Neuseeland entwickelt. Sie sind

ein Instrument zur Beobachtung und Erfassung von Tätigkeiten und Lerndispositionen

von Kindern. In den Bildungs- und

Lerngeschichten wird der Lernprozess

des Kindes als Gegenstand

von Beobachtung und Dokumentation

gesehen.

Wie Bildungs- und Lerngeschichten

in der Einrichtung als Dokumentationsinstrument

eingeführt

werden können und was bei der

Durchführung dieser Dokumentationsmethode

zu beachten ist,

erfahren Sie in diesem Seminar.

Resilienz und Resilienzförderung in Krippe und

Kindergarten

Resilienz, also Widerstandsfähigkeit, ist eine der wesentlichen Grundlagen für eine positive

Entwicklung des Kindes. Resiliente Kinder haben ein positives Selbstkonzept und

gehen aktiv und kompetent an Aufgaben heran. Besonders in Zeiten von Veränderungen

oder Krisen ist es wichtig, auf seine personellen und sozialen Ressourcen zurückgreifen

zu können.

Inhalt

Bedeutung des Resilienzbegriffs

Resilienzfaktoren

Praxistipps zur Resilienzförderung in Krippe und Kindergarten

Die Zusammenarbeit mit den Eltern unter Berücksichtigung der

Resilienzperspektive

Resilienzförderung im Team und das Rollenvorbild der/des

Erziehers/in

Ihr Nutzen Sie lernen die im Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) definierten Bildungsziele

in Bezug auf die Förderung von Resilienz kennen und erhalten

konkrete, umsetzbare Praxistipps für die Arbeit mit den Kindern.

Konkrete Praxisbeispiele zeigen, wie die Zusammenarbeit mit den Eltern

im Sinne der Resilienzförderung gestaltet werden kann. Methoden zur

Stressbewältigung im Team runden die Erfahrungen, die Sie aus diesem

Seminar mit in Ihre Einrichtung nehmen, ab.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F135 19.03.2018

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

42 43


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Beobachtung und Dokumentation in der KITA

»Aus der Verpflichtung zur Gewährleistung ›beste(r) Bildungs- und Entwicklungschancen‹

sowie aus der Verpflichtung, Entwicklungsrisiken entgegen zu wirken, folgt für das

pädagogische Personal die Verpflichtung zur Beobachtung und deren Dokumentation«

(Art. 10f BayKiBiG)

Inhalt

Zusammenhang zwischen Wahrnehmung, Beobachtung

und Interpretation

Praktische Wahrnehmungs- und Beobachtungsübungen

Grundkenntnisse zu verschiedenen Beobachtungsverfahren

Möglichkeiten von Dokumentationen (Lerngeschichten,

Portfolios, Beobachtungsbögen)

Das Entwicklungsgespräch – Austausch mit den Eltern

Ihr Nutzen In praktischen Übungen trainieren Sie Ihre eigene Wahrnehmung.

Nach diesem Seminar wissen Sie, wie Sie die Beobachtung professionell

durchführen und dokumentieren. Sie lernen, Beobachtung und

Dokumentation als Grundlage für die Zusammenarbeit mit den Eltern

zu nutzen und professionelle Entwicklungsgespräche zu führen. Das

Seminar verschafft Ihnen zudem einen breiten Überblick über gängige

Beobachtungsverfahren und deren Umsetzbarkeit in der Praxis.

Ihr Nutzen Sie erwerben relevantes Basiswissen zur Partizipation und erhalten

anhand von praktischen Beispielen und geeigneten Methoden das

Know-how zur Entwicklung eines einrichtungsspezifischen Beteiligungskonzeptes.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F130 09.02.2018

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

Wir sitzen alle in einem Boot

Ist unser Team ein Team?

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

Für die erfolgreiche Arbeit in der Kindertagesstätte ist ein engagiertes und eingespieltes

Team die Grundvoraussetzung. Was ist aber erforderlich, damit Menschen mit unterschiedlichem

Know-how und unterschiedlichen Erfahrungen, unterschiedlichen Ressourcen,

Werten und Arbeitseinstellungen als Team funktionieren und effektiv zusammen

arbeiten können? Welche persönlichen Kompetenzen und Rahmenbedingungen

sind dafür notwendig? Wie kann das Wir-Gefühl im Team gestärkt werden, und was

bedeutet Teammotivation?

Entdecken Sie in diesem Seminar, wie Teamarbeit Spaß macht und erfolgreich gestaltet

wird.

Seminare

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F132 20. – 21.04.2018

Fr./Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 196 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

Inhalt

Analyse der eigenen Teamsituation

Konstruktive und ressourcenorientierte Teambesprechung

Die kollegiale Beratung im Team

Kommunikation, Konfliktmanagement und Feedback im Team

Erfolgskriterien für Teamarbeit

Partizipation in der KITA

Gelebte Demokratie in der Kindertagesstätte

„Partizipation bedeutet angemessene Mitwirkung an Entscheidungsprozessen und am

Leben der Kindertagesstätte“ (BayKiBiG)

Was bedeutet dies konkret für Ihren pädagogischen Alltag? Welche rechtlichen

Grundlagen und inhaltlichen Anforderungen gibt es hierzu? Wie entwickeln Sie ein

Beteiligungskonzept für Ihre Einrichtung?

Ihr Nutzen Sie erfahren, wie Sie Teamsitzungen für fachliche Gespräche und

Arbeitsplanung optimal und effektiv nutzen. Sie lernen, bei Problemen

oder Konflikten im Team hilfreiche Einigungsprozesse einzuleiten, um

Beziehungsschwierigkeiten zu minimalisieren und Sachklärungen in

den Vordergrund zu stellen. Sie entdecken in der Auseinandersetzung

mit Ihrer eigenen Rolle im Team und den Rollen der Kollegen/innen

Ressourcen sowie Potenziale und bekommen Methoden an die Hand,

diese gezielt in die tägliche Arbeit einzubringen.

Inhalt

Alltagspartizipation in Krippe, Kindergarten und Hort

Partizipation im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP)

Anforderungen an den/die partizipative/n Erzieher/in

Möglichkeiten und Grenzen

Partizipation in der Elternarbeit

Entwicklung eines Partizipationskonzeptes

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F128 01.12.2017

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

44 45


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Praktikanten/innen professionell anleiten

Die Aufgabe der Erzieherin und des Erziehers erfordert ein hohes Maß an beruflicher

und persönlicher Kompetenz. Als Anleiter/in begleiten Sie angehende Erzieher/innen in

ihrer Ausbildung zu diesem anspruchsvollen Beruf. Im Seminar erwerben Sie die dazu

notwendigen Kompetenzen.

Inhalt

Erstellen eines Ausbildungsplanes

Methoden für die Praxisbegleitung

Durchführen von Reflexionsgesprächen

Umgang mit Konflikten

Ihr Nutzen Praktikanten/innen professionell anleiten – nach diesem Seminar kein

Problem mehr für Sie! Sie wissen, wie Sie die Praxisbegleitung in Ihrer

KITA konkret durchführen können. Außerdem kennen Sie verschiedene

Methoden der Praxisanleitung und -auswertung und können diese anwenden.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F143 15.01.2018

8 UE 98 €

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

F144 11.06.2018

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 €

Manuela Luber,

Dipl. Sozialpädagogin

Ihr Nutzen Sie erfahren, wie Sie die richtigen Beratungs- und Bildungsangebote für

Ihre Elternschaft finden und planen können. Sie entdecken Möglichkeiten,

Ressourcen von Eltern zu nutzen und für Ihre Einrichtung gewinnbringend

in den pädagogischen Alltag zu integrieren. Sie erhalten wichtige

Informationen zum Thema „Gesprächsführung mit Eltern“ und üben

im Rollenspiel ressourcen- und lösungsorientierte Elterngespräche ein.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F127 13.11.2017

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

Crashkurs „BayBEP“

Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan

Seit zwölf Jahren gibt es nun den Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan. Haben

Sie sich schon einmal konkret mit dem darin formulierten Bildungsverständnis befasst?

Kennen Sie die Leitziele von Bildung? Leben Sie in Ihrer Einrichtung das ko-konstruktive

Bildungsverständnis? Wenn Sie neu im Beruf sind oder Wiedereinsteiger oder wenn

Sie einfach Ihre Kenntnisse ein bisschen „aufmöbeln“ wollen, ist dieses Seminar genau

richtig für Sie!

Inhalt

Der BEP: Entstehung, Aufbau und Inhalte

Das Bild vom Kind

Leitziele von Bildung nach dem BEP – Bildungsprozesse organisieren

Lernen im Kindesalter

Die Bedeutung des Spielens für das Lernen

Lernmethodische Kompetenzen

Das ko-konstruktive Bildungsverständnis im BEP

Seminare

Damit Erziehungspartnerschaft gelingt

So machen Sie Eltern zu motivierten Partnern!

Die Beratung und Begleitung von Eltern ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer pädagogischen

Arbeit. Manchmal stellt die Arbeit mit Eltern jedoch eine große Herausforderung

dar. Wer kennt das nicht: Elternabende, an denen keiner teilnimmt, Elterngespräche,

die nicht so laufen, wie man sie geplant hat, Eltern, die sich nie genug

informiert fühlen…

Entdecken Sie in diesem Seminar, wie die Partnerschaft mit Eltern gelingt und als Bereicherung,

nicht als Belastung für Ihre Einrichtung erlebt werden kann.

Inhalt

Kreative und praxiserprobte Formen der niederschwelligen Elternarbeit

Das ressourcenorientierte Elterngespräch

Der Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern

Was Sie bei der Arbeit mit Eltern aus anderen Kulturkreisen

beachten sollten

Die Elternbefragung als Evaluationsmethode

Ihr Nutzen Neben theoretische Informationen erhalten Sie praktische Tipps für die

Umsetzung in der Krippe und im Kindergarten und haben die Gelegenheit,

sich mit Kollegen/innen aus anderen Einrichtungen auszutauschen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F138 30.04.2018

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

46 47


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Inklusion in der Kindertagesstätte – So geht´s!

Inklusive Bildung bedeutet, dass in der Kindertageseinrichtung alle Kinder individuell,

gemäß ihren eigenen Fähigkeiten und Stärken, in ihren Lernprozessen begleitet werden.

Welche Rahmenbedingungen braucht es, damit dies gelingen kann? Wie wird der Inklusionsgedanke

in der Einrichtung gelebt? Welche Möglichkeiten und Grenzen bringt die

inklusive Arbeit mit sich?

Inhalt

Begriffsklärung: Was bedeutet Inklusion?

Selbstreflexion: Meine eigenen Werte

Inhalte und Ziele inklusiver Arbeit

Kriterien einer inklusiven Einrichtung

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F136 04. – 05.05.2018

Fr./Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

Zeitmanagement in der KITA

Mehr Effizienz bei der Arbeit

16 UE 196 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

Passiert es Ihnen auch öfter, dass Sie sich „verzetteln“? Wissen Sie manchmal nicht,

welche Ihrer zahlreichen Aufgaben Sie als erste anpacken sollen? Durch geplantes und

konsequentes Zeitmanagement verläuft das Leben stressfreier und die Arbeit gestaltet

sich effektiver.

Seminare

Ihr Nutzen

In diesem Seminar erwerben Sie theoretische Grundlagen zur Inklusionspädagogik

und erfahren, wie Sie in Ihrer Einrichtung den Inklusionsgedanken

für Kinder und Eltern erlebbar machen können. Sie setzen sich mit

Ihren eigenen Werten auseinander, um daraus ein maßgeschneidertes

Inklusionskonzept für Ihre Einrichtung entwickeln zu können.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F133 23.02.2018

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

Inhalt

Selbstreflexion: Mein persönlicher Umgang mit der Zeit

Die Vorteile des Zeitmanagements

Geeignete Methoden für den KITA-Alltag

Zeitfresser erkennen und vermeiden

Strategien entwickeln

Ihr Nutzen Dieses Seminar unterstützt Sie dabei, Ihren eigenen Umgang mit Zeit

kritisch zu reflektieren und vermittelt Ihnen praktische Methoden aus

dem Zeitmanagement wie beispielsweise Checklisten, damit Sie Ihre

Zeit stressfrei und effizient nutzen können.

Projektarbeit in der Kindertagesstätte

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Projektarbeit im Elementarbereich unterstützt Kinder in ihren Bildungs- und Lernprozessen.

Richtig angewandt fördert sie den Selbstbildungsprozess des Kindes und regt zum

Entdecken und Forschen, zum Fragen und Reflektieren an.

F134 09.04.2018

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Marion Irmer,

KITA-Leitung und Personal Coach

Aber was genau steht bei dieser Methode im Vordergrund? Wie sieht die Rolle der/des

Erzieherin/s dabei aus? Wie läuft ein Projekt ab, wie wird es dokumentiert? Auf all diese

Fragen wollen wir in diesem Seminar eine Antwort finden!

Inhalt

Prinzipien des kindlichen Lernens

Inhalte und Aufbau eines Projektes

Zielsetzung und Arbeitsplanung

Ein entspannter Tag für Erzieher/innen

„Wenn du es eilig hast, gehe langsam“ (Lothar J. Seiwert)

Die Erwartungen von Eltern und Trägern sowie die Fülle von Aufgaben und Terminen,

aber auch die Hektik und Lautstärke im KITA-Alltag führen oft zur Überforderung bis hin

zu stressbedingter Erschöpfung. In diesem Seminar bekommen Sie praktische Tipps

und Entspannungsübungen, wie Sie Ihre persönlichen Ressourcen stärken und dem

Stress wirksam begegnen. So bleiben Sie gelassen, wenn es mal wieder hoch hergeht.

Einbeziehen von Eltern und Lernpartnern/innen

Auswertung und Dokumentation eines Projektes

Inhalt

Kennenlernen verschiedener

Entspannungsmethoden

Was Stress mit uns macht

Methoden zum Stressabbau

Entspannung pur

Ihr Nutzen Mit dem erworbenen Wissen und den dazugehörigen Tools (Checklisten,

Reflexionshilfen etc.) gelingt es Ihnen spielend, spannende Projekte

in Ihrer Einrichtung umzusetzen. Anhand von Praxisbeispielen

(Filme, Präsentationen) und im Austausch mit Kollegen/innen erhalten

Sie viele Anregungen zum direkten Praxistransfer.

48 49


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Ihr Nutzen Sie erhalten Informationen und Tipps, wie Sie mit Stress im Alltag umgehen

können und erlernen Methoden zum Stressabbau. Zudem können

Sie bei Entspannungsübungen abschalten und Kraft tanken.

Hinweis

Bitte bringen Sie Isomatte, Kissen und Decke mit.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F104 17.05.2018

Do. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Karin Eiche,

Erzieherin

Offene Ganztagesschule, Hort und

Mittagsbetreuung

Klar sehen und bewusst handeln

Kindeswohlgefährdung nach § 8a SGB VIII in Schule, Hort und

Mittagsbetreuung

Der Umgang mit dem Paragraphen 8a SGB VIII Kindeswohlgefährdung ist für uns pädagogische

Mitarbeiter/innen, Lehrer/innen und Schulsozialarbeiter/innen ein sensibler

Bereich. In diesem Seminar lernen Sie, verschiedene Indikatoren für Kindeswohlgefährdungen

zu erkennen und einzuschätzen. Sie erfahren, welche Maßnahmen bei einem

Verdacht zu ergreifen sind und wie die korrekte Verfahrensweise aussieht.

Inhalt

Definition von Kindeswohlgefährdung und der Paragraph 8a SGB VIII

Aktuelle rechtliche Grundlagen

Vorgehensweise bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung mit Dokumentation,

Verfahrensschema und Einschätzskalen

Benennung und Einbeziehung der Netzwerkpartner innerhalb der

Schule und deren gemeinsame Kommunikation

Fallbesprechung

Seminare

Mobbing vorbeugen und konstruktiv begegnen

Mobbing ist keine neue gesellschaftliche Entwicklung. Vielleicht erinnert sich der eine

oder andere an eigene Erlebnisse aus der Schulzeit. Dieses traurige Phänomen gibt es

also schon immer, es hat jetzt nur einen Namen bekommen. Heute sind allerdings viele

Erwachsene bereit, aktiv gegen Mobbing vorzugehen und Kinder dabei nicht alleine zu

lassen. Mobbing findet nach wie vor innerhalb und außerhalb von Schulen statt. Neu

hinzugekommen ist das Cybermobbing.

Was also tun? Wir verschaffen uns in diesem Seminar ganz konkret und praktisch einen

Überblick darüber.

Inhalt Gewaltprävention, um Mobbing nicht unabsichtlich zu fördern

Selbstvertrauen von Kindern stärken – Weder Opfer noch

Täter werden

Intervention von Eltern, Lehrkräfte und Schüler – Akuten Mobbingfällen

kompetent begegnen

Ihr Nutzen Sie sind mit den rechtlichen Grundlagen vertraut und kennen die Vorgehensweise

bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung. Außerdem

erhalten Sie viele Arbeitshilfen wie Dokumentationsvorlagen, ein

Verfahrensschema und Einschätzskalen speziell für die Altersstufe der

6-14 Jährigen, die wir durch praktische Übungen und den Erfahrungsaustausch

kennenlernen und erarbeiten.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die nötigen Kompetenzen und die

Sicherheit, sich in Zukunft souverän sowie reflektiert mit dem Thema

Kindeswohlgefährdung auseinanderzusetzen und aufzutreten.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F118 29.11.2017

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Michaela Heining, Erzieherin und

Fachpädagogin (IBE) im Kinderschutz

Ihr Nutzen Im Seminar lernen Sie praxisnahe Methoden zum Umgang mit Mobbing

kennen und schulen Ihre pädagogische Haltung zu diesem Thema. Geben

wir Mobbing keine Chance!

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Kinder betreuen, unterstützen und beschäftigen

Praxistipps für Mitarbeiter/innen von Offenen Ganztagsschulen,

im Hort und bei Mittagsbetreuungen

In diesem Seminar geht es um die Hausaufgabenbetreuung, um Lernhilfen, die auch in

Gruppen umgesetzt werden können, sowie um Spiel, Spaß und Entspannung.

F142 22.02.2018

Do. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Alexandra Schreiner-Hirsch,

Dipl. Sozialpädagogin (FH) und Erzieherin

Inhalt

Spiele und Bewegung

Brainfood und Kulturaustausch

Infos rund um Lernen, Lerntypen und Lernstrategien

Spiele und Übungen zur Steigerung der Gedächtnisleistung

und der Konzentration

50 51


5 KITA und Schule

KITA und Schule 5

Seminare

Tipps für ein gutes Gelingen der Hausaufgaben

Unterstützung für Kinder mit Förderbedarf

Entspannungsübungen

Ihr Nutzen Ein detailliertes Skript hilft Ihnen, die vorgestellten Anregungen, Übungen

und Spiele ohne großen Aufwand in der Praxis umzusetzen. Dadurch

können Sie neue Akzente bei der Hausaufgabenbetreuung setzen und

besonders Ihr Repertoire an Spielen für zwischendurch erweitern.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F108 21.11.2017

8 UE 98 €

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

F109 15.05.2018

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 €

Cornelia Queng-Gotzmann,

Lerntherapeutin und QiGong-Lehrerin

Theaterpädagogische Spiele und Übungen für mehr

Konzentration in der pädagogischen Gruppenarbeit

Ob in der Schule oder in der Kindertageseinrichtungen: Bewegung aktiviert, macht

wach und fördert die Konzentration. Aufmerksame und motivierte Teilnehmende sind

die Voraussetzung für eine gelungene pädagogische Arbeit in der Gruppe. Theaterpädagogische

Spiele und Übungen schaffen in kürzester Zeit Konzentration und

Aufmerksamkeit. Sie haben positiven Einfluss auf Gruppenprozesse und die Lernbereitschaft

des Einzelnen.

Immer dann, wenn die Gruppe zu unruhig wird oder sich nicht mehr konzentrieren kann,

lassen sich diese Übungen ohne großen Aufwand durchführen und bringen nebenbei

noch jede Menge Spaß!

Inhalt

Spiele und Übungen für den Beginn und das Kennenlernen

Wahrnehmungsspiele

Übungen zu Improvisation

Konzentrationsspiele

Theoretischer Input zum Thema Konzentration

Überwiegend Praxis mit kurzen Erläuterungen zu Sinn und

Nutzen der Übungen, Praxistransfer

Seminare

Auf die Bühne, fertig, los!

Theater spielen mit Kindern von 5-10 Jahren

Wollten Sie immer schon einmal mit Kindern ein Theaterstück aufführen und haben sich

nicht getraut? Oder Sie hatten absolut keine Idee, welches Stück geeignet gewesen

wäre? Vielleicht dachten Sie auch, das Resultat wäre nicht sehenswert, wenn es nicht

perfekt ist?

Kinder im Vor- und Grundschulalter spielen meist begeistert Theater, lieben es in andere

Rollen zu schlüpfen und verfügen über die nötige Phantasie und Begeisterungsfähigkeit.

Bei der theaterpädagogischen Arbeit mit Kindern geht es nicht um die perfekte Aufführung,

sondern um die Entwicklung des Einzelnen: Theaterspielen schult Konzentration und

Aufmerksamkeit, erhöht die Teamfähigkeit der Kinder und bringt enormes Selbstvertrauen!

Inhalt

Die Bedeutung des Theaterspielens für Kinder

Die Rolle des/der Spielleiters/in, Projektablauf und Planung

Wahrnehmungs- und Konzentrationsspiele

Übungen zu Improvisation und Körperwahrnehmung

Auswahl eines geeigneten Stücks für die Aufführung

Literatur- und Musikhinweise

Ihr Nutzen Sie lernen viele Spiele und Übungen kennen, die sich ohne viel Material

und ohne großen Aufwand einsetzen lassen, wann immer Sie Bewegung

und Konzentration in Ihre Gruppe bringen wollen. Im Skript, das

Sie erhalten, sind alle Übungen enthalten.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F121 11.01.2018

Do. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Martina Lehmann, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

und Theaterpädagogin

Ihr Nutzen Nach diesem Seminar können Sie ein Theaterprojekt mit Kindern von

der ersten Probe bis zur Aufführung planen und selbstständig durchführen.

Sie wissen, wie Sie ein geeignetes Stück finden oder eigene Ideen

umsetzen können.

Mit Kindern und Jugendlichen besser klarkommen

Umgang mit Konflikten für Mitarbeiter/innen von OGS, Hort

und Mittagsbetreuungen

Als pädagogische Fachkraft der Ganztagesschule bzw. der Mittagsbetreuung stehen

Sie vor vielfältigen Herausforderungen. Die Kinder und Jugendlichen kommen oftmals

mit viel Frust und Lerndruck in die Betreuung. In diesem Spannungsfeld kommt es daher

häufig zu Konflikten unter den Schüler/innen und / oder mit Ihnen. Hier stellen sich dann

die Fragen nach dem professionellen Umgang mit und der Vermeidung von Konflikten.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F122 14. – 15.03.2018

Mi./Do. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 196 € Martina Lehmann, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

und Theaterpädagogin

Inhalt

Konfliktquellen identifizieren: Entstehung und Entwicklung

von Konflikten

Warnsignale erkennen und deeskalieren

52 53


5 KITA und Schule

Führungskompetenzen 6

Seminare

Konstruktiver Umgang mit Gefühlen und Bedürfnissen

Zusammenhang von Wahrnehmung und Wertschätzung

Die Bedeutung der eigenen Muster reflektieren

Wirkungsvolle Kommunikation und Steuerung in Konfliktsituationen

Ihr Nutzen Sie lernen im Seminar, wie Sie mit Konflikten mit Kindern und Jugendlichen

umgehen, und können somit selbstsicherer auftreten. Konflikte

können schneller gelöst bzw. ganz unterbunden werden.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F106 01.03.2018

Do. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 110 € Rosi Esterhammer,

Mediatorin und Systemischer Coach

Seminare

Stressbewältigung für Mitarbeiter/innen von OGS,

Hort und Mittagsbetreuung

Sie sind das Fundament der Kinderbetreuung. Was können Sie tun, damit Sie das

auch lange mit Freude bleiben? Burn-out und Stressfaktoren rechtzeitig erkennen und

präventiv gegen Burn-out-, Stress- und Erschöpfungssymptome vorgehen. Dieses

Seminar richtet sich an alle Stressgeplagten und Menschen, die dieser Entwicklung

entgegensteuern möchten.

Inhalt

Stressfaktoren und Burn-out

Stressbewältigung

Motivation

Selbstreflektion

Ihr Nutzen Sie lernen, wie Stress entsteht, woran Sie ihn erkennen und welche Sofortmaßnahmen

jeder Einzelne präventiv (gegen Stress und Burn-out) ergreifen

kann, um das familiäre und berufliche Umfeld in Balance zu halten.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F139 19.04.2018

Do. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 98 € Caroline Güther,

Dipl. Burn-out-Prophylaxetrainerin

www.kolping-akademie-muenchen.de

Sie wollen sich weiterentwickeln?

Unsere Unsere Lehrgänge und Seminare

unterstützen Sie dabei. Finden Sie das passende

Bildungsangebot online oder rufen uns direkt

unter der 089 599 457 64 an.

Führungskultur und Mitarbeitermotivation

Nicht geschimpft ist schon genug gelobt!?

Für moderne Führungskräfte hat dieses Prinzip längst ausgedient. Nichts ist motivierender

als die faire Anerkennung einer Leistung. In diesem Seminar lernen Sie die Grundsätze

moderner Mitarbeiterführung kennen. Gemeinsam beleuchten wir verschiedene

Führungsstile und widmen uns dem Thema Motivation und seiner Hintergründe.

Inhalt

Moderne Führungsstile

Das situationstheoretische Modell

Zufriedene Mitarbeitende – gesteigerte Arbeitseffektivität

Motive und Motivation

Ihr Nutzen Lernen Sie, wie Sie mitarbeiterorientiert führen und motivieren sowie

Ihr Team für sich und Ihre Ziele gewinnen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F151 23.01.2018

Di. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 140 € Kirsten Ritz-Schroeder,

Kommunikationstrainerin

54 55


6

Führungskompetenzen Führungskompetenzen 6

Seminare

Positive Psychologie im Führungsalltag

Die Positive Psychologie bietet für Führungskräfte zahlreiche bedeutsame Erkenntnisse,

weil sie untersucht, was zum Wohlbefinden, Aufblühen und zum Erfolg von Menschen

führt, statt zu versuchen, einzelne Schwächen durch isolierte Techniken zu verbessern.

In diesem Seminar geht es darum, diese Ergebnisse zu nutzen und in Ihren Alltag zu integrieren.

Hierzu werden Sie insbesondere der Bedeutung Ihrer Wahrnehmungsmuster

und inneren Haltungen bewusst und lernen, diese als Schlüssel für mehr Freude und

Erfolg in Ihrem Führungsalltag zu nutzen.

Inhalt

Grundlagen der Positiven Psychologie für den Führungsalltag

Innere Haltung als zentraler Erfolgsfaktor

Eigenreflexion als Schlüssel für gute Führung

Passive victim vs. active agent

Aktiv-konstruktives Reagieren

Die Losada-Rate

Feedback – neu entdeckt

Übungen und Instrumente zur Förderung der eigenen Neugier

sowie Neugier im Team

Bewertung neuer Ideen: Erste Schritte der Planung und Umsetzung

Grundstrukturen und Gesetzmäßigkeiten von Veränderungsprozessen

Erfolgsfaktoren und Fehlerpotenziale im Change-Management

Herstellen von Kommunikation, Mitnehmen und Commitment

Umgang mit Widerstand, Weiterentwicklung des Change

Ihr Nutzen Sie erlernen die Grundlagen zum Verständnis sowie zur Systematik von

Change-Prozessen und wie Sie diese erfolgreich gestalten können.

Zudem erfahren Sie, wo sinnvolle Hebel und gefährliche Stolpersteine

entstehen können und wie Sie diese nutzen. Auch eignen Sie sich erste

Kenntnisse aus dem Methodenkoffer von Change-Managern/innen an.

In Übungen, Methoden-Checks und mit Praxisbeispielen erhalten Sie

schnell umsetzbare Ansätze.

Seminare

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Ihr Nutzen Sie nehmen nach diesem Tag viele Aspekte Ihres Führungsalltags aus

ganz neuen Perspektiven wahr, reflektieren Ihre Haltung und passen

diese gegebenenfalls an. Auf dieser Grundlage gelingt Ihnen ein leichtes,

natürliches und authentisches Führungsverhalten, durch das Sie für

sich persönlich und für Ihr Team die Freude an der Arbeit und den Erfolg

steigern.

F157 21. – 22.03.2018

Mi./Do. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 280 € Dorine Lattemann M.A., Trainerin & Coach

für Management und Kommunikation

Teamentwicklung

Effizient die Leistung der Gruppe fördern

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F162 01.02.2018

Do. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 160 € Norbert Heining, Diplom Psychologe

mit langjähriger Führungserfahrung

Neugier-Management und Change-Kompetenz

Sie stehen vor folgenden Aufgaben: Übernahme eines Teams als neue Führungskraft

oder Projektleiter/in, neue Mitarbeiter/innen kommen ins Team, Teams werden zusammengeführt

oder neu gegründet, neue Projekte, Aufgaben oder Konflikte eines Teams

müssen effektiv bearbeitet werden. Sie wollen Arbeitsprozesse sinnvoll gestalten und

auch den positiven Teamspirit unterstützen? Dann sollten Sie Teams in ihrer Einzigartigkeit

und Produktivität fördern sowie kooperativ gemeinsame Aufgaben und Projekte

vorantreiben und umsetzen.

Veränderungen einleiten und umsetzen, Innovationen fördern

Als Führungskraft ist es eine immer wichtiger werdende Aufgabe, Innovation im Unternehmen

aktiv zu gestalten und umzusetzen. Die Wirtschaft hat erkannt: Unternehmen

arbeiten umso erfolgreicher, je größer die Neugier der einzelnen Mitarbeiter/innen ist.

Zudem müssen wir Systeme, Prozesse und Inhalte stetig an neue Entwicklungen anpassen

– also ändern. Produktive Neugier und reflektiertes Change-Management sind

Führungstools, um den notwendigen Wandel fundiert anzugehen und lösungsorientiert

zu verfolgen. Erfahren Sie, wie Sie Neugier und Veränderungen wirksam und nachhaltig

steuern und was Veränderungsmanagement für Sie selbst und die Mitarbeiter/innen

bedeutet.

Inhalt

Ergebnisse der Neugierforschung

Wettbewerbsvorteile der Neugierigen

Inhalt Teamverständnis Funktion, Organisation, Entwicklung

Teamanalyse Einzelpersönlichkeiten und Gruppendynamiken

Rollen im Team verschiedene Typologien und die Rolle

der Teamleitung

Teamprozess Ziele, Aufgabenverteilung, Zusammenarbeit

Kommunikation Struktur und Regeln, Besprechungen

effektiv leiten

Klima

Konflikte, Methoden zur Förderung

produktiver Teamkultur

Ihr Nutzen Sie lernen grundlegende Teamstrukturen und Gruppendynamiken kennen

und erfahren, wie Sie Teambildung und -förderung gezielt steuern.

56

57


6

Führungskompetenzen Führungskompetenzen 6

Seminare

Durch Übungen und Gruppenarbeit erleben Sie, welche Rollen und

Organisationsprozesse ein Team benötigt, damit das System „Team“

funktioniert. Zudem lernen Sie in verschiedenen Aspekten die Führung

von Teams anhand von Praxisbeispielen so umzusetzen, dass Sie die

Lernfelder einfach und schnell im Alltag anwenden können.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F156 26. – 27.02.2018

Mo./Di. 09:00 – 16:00 Uhr

Führen als Nummer Zwei

16 UE 280 € Dorine Lattemann M.A., Trainerin & Coach

für Management und Kommunikation

Die besondere Rolle als stellvertretende Leitung


Führen ohne Macht

Überzeugen auf Augenhöhe

Viele Unternehmen sind heute weitgehend netzwerkartig organisiert. Die Bereichsgrenzen

sowie Hierarchiestufen haben immer weniger Gewicht, weil zunehmend in bereichsund

oft sogar unternehmensübergreifenden Arbeitsteams gearbeitet wird – geführt von

Projektleiter/innen oder Teamkoordinator/innen.

So erreicht das laterale Führen – also Führung ohne Vorgesetztenfunktion – immer mehr

an Bedeutung, das auf Vertrauen und Verständigung beruht und darauf ausgerichtet ist,

durch das Schaffen eines gemeinsamen Denkrahmens die unterschiedlichen Interessen

der Beteiligten tragfähig zu verbinden. Doch auch ohne disziplinarische Machtbefugnisse

sind Sie nicht machtlos – aus Sozialkompetenz, Selbststeuerung und transparenter

Kommunikation sowie Einbindung entsteht Ihre authentische Führungskompetenz.

Seminare

Dieses Seminar stellt Sie als stellvertretende Leitung einer Organisation in den Mittelpunkt.

Diese Rolle wird zu wenig geklärt, obwohl sie eine wichtige Brückenfunktion übernimmt.

Sie werden in dem praxisorientierten Seminar gestärkt, Ihre Aufgaben zwischen

Verantwortungsübernahme und -abgabe bewusster auszuüben und die Vorteile Ihrer

Position zu erkennen.

Inhalt

Bedeutung der Stellvertreterfunktion

Herausforderung und Chance der „Sandwich-Funktion“

Persönliche Kompetenzen und Voraussetzungen als

stellvertretende Leitung

Eigene Erwartungshaltung und die Erwartungen anderer

Rahmenbedingungen für gute Arbeit als Stellvertretung

Ihr Nutzen Sie können erläutern, worin die Notwendigkeit für eine stellvertretende

Leitung besteht. Sie verfügen über eine differenzierte, Vor- aber auch

Nachteile berücksichtigende Sichtweise auf Ihre Position „zwischen

allen Stühlen“. Sie können ein Kompetenzprofil für die Tätigkeit als stellvertretende

Leitung erstellen, bei dem Sie insbesondere die Sozialkompetenz

und die Selbstkompetenz im Blick haben. Sie können die

Rahmenbedingungen, welche gegeben sein müssen, damit Sie Ihr

Potential als Stellvertretung ausschöpfen können, klar benennen. Sie

gewinnen im Austausch mit anderen Stellvertretungen neue Perspektiven

und Orientierung für sich selbst.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F152 08.11.2017

Mi. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 160 € Martina Neumeyer, Dipl. Sozialpädagogin

(FH), Betriebswirtin Sozial- und Gesundheitsmanagement

(KA), langjährige Führungserfahrung

in der Sozialwirtschaft

Inhalt

Selbstbild vs Fremdbild – Die eigene Wirkung und Autorität erfahren

und nutzen lernen

Gruppendynamische Prozesse verstehen und lenken

Bewusstes Selbstmanagement der eigenen inneren Dynamik

Den eigenen Führungsstil entwickeln und Führungstools kennen

Strukturierte Kommunikation und Prozesse durch Vorleben

vorgeben

Konfliktmanagement: Vorbeugung, Lösungswege, Deeskalation

Ihr Nutzen Sie lernen das Potenzial Ihrer Persönlichkeit zur authentischen Führung

kennen und erreichen Ihre Ziele leichter und mit weniger Reibungsverlusten.

Sie entwickeln eine souveräne Haltung im Umgang mit dem

Team und in der komplexen Sandwich-Situation von lateraler Führung.

Damit wird Ihre Arbeit effizienter und zielorientierter. Konflikte werden

reduziert und Ihr Führungsprofil wird klarer. In Übungen und mit Praxisbeispielen

und Checklisten erhalten Sie sofort umsetzbare Unterstützung.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F159 26. – 27.04.2018

Do./Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 280 € Dorine Lattemann M.A., Trainerin & Coach

für Management und Kommunikation

Firmenschulungen siehe S. 111

Jedes Seminar aus unserem bestehenden Programm

können Sie als Firmenschulung mit

individueller Terminvereinbarung buchen – kostengünstig

in Ihrem Haus oder bei uns in der Akademie.

58

59


6

Führungskompetenzen Führungskompetenzen 6

Seminare

Konfliktkompetenz in der Führungsrolle stärken

Der erfolgreiche Weg der Konfliktklärung!

Konflikte stellen in Unternehmen und Einrichtungen meist eine hohe Belastung für alle

Beteiligten dar. Häufig werden ihre ersten Anzeichen nicht erkannt, ignoriert oder verschleppt,

bis sie kaum mehr lösbar sind. Dies bindet sehr viel Zeit und Energie. Konsequenzen

sind dann oftmals Minderleistung, Motivationsverlust der Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter und ein erhöhter Krankenstand.

Inhalt

Konfliktquellen identifizieren und gezielt handeln

Warnsignale erkennen und deeskalierende Verhaltensweisen

kennenlernen

Die Bedeutung der eigenen Muster reflektieren

Feedback formulieren und zielführend vermitteln

In Konfliktsituationen wirkungsvoll kommunizieren und steuern

Spezielle Konfliktsituationen in der Führung betrachten

Ihr Nutzen In Ihrer Führungsrolle erweitern Sie Ihre Konfliktklärungskompetenz und

gewinnen Sicherheit im Umgang mit sich anbahnenden oder bereits

eskalierten Konflikten. Sie gewinnen eine neue Sichtweise auf Konflikte

und deren Bearbeitung und schärfen damit Ihr Profil.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F155 27.04.2018

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 160 € Kirsten Kemether, Personalfachkauffrau

(IHK) und Persönlichkeitstrainerin mit

Persolog-Lizenz

Nachwuchsführungskräftetraining (NFK)

Vorbereitung auf die Rolle als Führungskraft

Als angehende Führungskraft stehen Sie vor großen Herausforderungen. Zu den fachlichen

Aufgaben, die Sie in der Vergangenheit kompetent bewältigt haben, kommen

jetzt die Führungsaufgaben dazu. In dieser Fortbildung entwickeln Sie Ihre eigene Führungspersönlichkeit

und setzen sich aktiv mit der Rolle als Führungskraft auseinander.

Sie lernen die Erfolgsfaktoren wirksamer Führung kennen und erfahren, wie Sie die

Führungsinstrumente zielgerichtet einsetzen und Ihre Führungsaufgaben meistern. So

gewinnen Sie Sicherheit und können Ihre Führungsposition authentisch einnehmen.

Inhalt

Modul 1: Vorbereitung auf die Rolle als Führungskraft

Die Führungsverantwortung: Anforderungen an eine Führungskraft

Auseinandersetzung mit der Rolle als Führungskraft

Reflexion des eigenen Führungsverständnisses

Seminare

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F153 07. – 08.02.2018

Mi./Do. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 280 € Rosi Esterhammer,

Mediatorin und Systemischer Coach

Erkennen Sie Ihre persönlichen Stärken

Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit

Strategien für den erfolgreichen Wechsel in die Führungsrolle

Modul 2: Die Führungsposition einnehmen: Erfolgsfaktoren

wirksamer Führung kennen und Führungsinstrumente einsetzen

lernen

Erfolgsfaktoren wirksamer Führung

Das Persolog-(DISG)Persönlichkeitsprofil (D=Dominant, I=Initiativ, S=Stetig, G=Gewissenhaft)

ist ein wissenschaftlich erprobtes System, um sich selbst und andere besser zu

verstehen. Mit weltweit ca. 40 Millionen Anwender/innen gehört es inzwischen zu den

klassischen Persönlichkeitsmodellen.

Inhalt

Erstellung des eigenen Verhaltensprofils anhand lizensierter

Persolog-Materialien

Analyse des eigenen Arbeitsstils anhand des Persolog-Profils

Erkennen von Verhaltensweisen anderer Personen

Teamzusammenstellung: Konfliktbereiche erkennen und

entsprechend gegensteuern

Ihr Nutzen Wer seine Stärken, aber auch seine Schwächen kennt, kann in schwierigen

Situationen ruhig und besonnen reagieren. Sie erfahren, wie Sie

durch die Optimierung Ihrer Kommunikation besser mit Ihren Gesprächspartnern

zurechtkommen und optimale Verhandlungsergebnisse erzielen,

egal ob im privaten oder im beruflichen Bereich. Konfliktpotenziale

werden bereits im Vorfeld erkannt und beseitigt.

Etablierung einer konstruktiven Kommunikationskultur

Grundlagen der Motivation

Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument

Mitarbeiterförderung als Führungsaufgabe

Modul 3: Sich selbst und das Team managen

Selbstmanagement

Organisation der Fach- und Führungsaufgaben

Zeitmanagement

Selbstverantwortung und Gesundheit

Teammanagement

Zusammenarbeit im Team

Schaffung eines guten Arbeitsklimas und einer Vertrauenskultur

60

61


6 Führungskompetenzen

Wirtschaft und Personal

7

Seminare

Ihr Nutzen Sie gewinnen Klarheit über die eigene Führungsrolle und entwickeln

Ihr eigenes Führungsleitbild.

Sie werden mit den Führungsaufgaben vertraut und erfahren, wie Sie

den Wechsel in die Führungsposition gestalten können.

Sie erlernen die Instrumente professionellen Führens und wissen, diese

gezielt einzusetzen. Sie stärken dadurch Ihre Handlungs- und Selbstkompetenz.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F150 10.11./24.11./08.12.2017

jeweils

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

24 UE 390 € Veronika Elliger, Dipl. Psychologin

(Schwerpunkt ABO-Psychologie) und

Beraterin für Personalmanagement

Seminare

Heute Kollege – morgen Chef

Dieses Seminar bietet Führungswissen zur Vorbereitung auf die Übernahme von Führungsaufgaben

an. Ziel ist die Entwicklung eines zielbewussten Führungsverhaltens.

Der Akzent liegt dabei auf einem kooperativen Führungsstil mit persönlicher Autorität.

Zielgruppe dieses Seminars sind Nachwuchskräfte, die sich auf die Übernahme von

Vorgesetztenaufgaben und auf ihre Führungsverantwortung vorbereiten möchten, sowie

Vorgesetzte, die ihre Führungsfähigkeit verbessern wollen.

Inhalt

Wie reagieren Menschen? Entwicklung eines Persönlichkeitskonzepts

Wie erreiche ich Akzeptanz als Führungskraft?

Kooperative Führung mit persönlicher Autorität

Welche Führungskonzeption passt in unsere Zeit?

Delegieren, Ziele setzen

Welche Führungsmittel stehen mir zur Verfügung?

Kontrolle, Kritik, Unterweisung, Anerkennung, Mitarbeitergespräche

Wie entwickelt ist mein Führungspotenzial?

Ihr Nutzen Dieses Seminar dient Ihnen zur Selbstreflexion und gibt Ihnen wichtige

Impulse für Ihre Führungspersönlichkeit, um den Übergang in eine Führungsposition

zu vereinfachen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F160 30.11. – 01.12 2017

Do./Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 280 € Prof. Dr. Walter Schmidt,

Personalberater

Personalmanagement

Der Fachkräftemangel, veränderte Arbeitnehmer- und Marktanforderungen verlangen

nach professioneller Personalarbeit – in diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen

des Personalmanagements kennen. Anhand von Praxisfällen und -beispielen werden

die verschiedenen Themen besprochen. Praxisnahe Übungen und interaktives Lernen

sorgen für den Transfer in die Praxis.

Inhalt

Datenschutz

Personalinstrumente

Überblick über die Arten der Personalplanung

Voraussetzungen für die erfolgreiche Personalbeschaffung

Auswahlverfahren vorbereiten

Personalentwicklung: Methoden und Durchführung

Grundzüge der Personalführung

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F065 15. – 17.03.2018

Prüfung: 17.03.2018

3 Schulungstage

ca. 25 UE, jeweils

09:00 – 17:00 Uhr

330 €

inkl. Materialien

zzgl. Prüfung (KA): 50 €

Kirsten Kemether,

Personalfachkauffrau (IHK)

und Ausbilderin (IHK)

62

63


7 Wirtschaft und Personal

Wirtschaft und Personal 7

Seminare

Arbeitsrechtliche Grundlagen für

Sachbearbeiter/innen

Die Rechtsprechung in der Personalarbeit ist vielschichtig. Einfache Antworten aus

der Praxis sind selten. Das macht den Umgang mit Arbeitsrecht so anspruchsvoll und

komplex. In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Regelungen,

so dass Ihnen der Einstieg in diese komplexe Materie gut gelingt. Anhand von

Praxisübungen werden die Themen vertieft.

Inhalt

Grundbegriffe des Arbeitsrechts und Anwendungsgebiete

Arbeitsvertragsrecht: Abschluss, Befristung, Rechte, Pflichten,

Kündigung

Arbeitsschutzrecht: Überblick über relevante Regelungen aus

z.B. Bundesurlaubsgesetz, Entgeltfortzahlungsgesetz,

Arbeitszeitgesetz u.a.

Kollektivrecht: Betriebsverfassungsgesetz und Grundlagen

des Tarifrechts

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F066 03. – 05.05.2018,

Prüfung:

05.05.2018

3 Schulungstage

ca. 25 UE, jeweils

09:00 – 17:00 Uhr

330 €

inkl. Materialien

zzgl. Prüfung (KA): 50 €

Kirsten Kemether,

Personalfachkauffrau (IHK)

und Ausbilderin (IHK)

Nach der erfolgreichen Teilnahme an den drei Seminaren – Personalmanagement,

Arbeitsrechtliche Grundlagen für Sachbearbeiter/innen & Entgeltabrechnung –

erhalten Sie das Zertifikat zum/zur „Personalsachbearbeiter/in (KA)“. Siehe S. 18

Diese Zusatzqualifikation befähigt Sie, anspruchsvolle Tätigkeiten im Bereich des

Personalwesens zu übernehmen. Der modulare Kompaktlehrgang richtet sich an

Personen, die in die Personalarbeit einsteigen oder sich dort beruflich weiterentwickeln

wollen und bietet eine solide Grundlage für die weitere Fortbildung zum/zur

„Gepr. Personalfachkaufmann/frau (IHK)“.

Basiswissen – Recht, BWL und VWL

Dieses Seminar richtet sich an künftige Teilnehmer/innen des Lehrgangs Gepr. Fachwirt/in

im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) und Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in (IHK),

die sich die vorausgesetzten Grundkenntnisse in den Bereichen Rechtsprechung, Steuergesetzgebung,

Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre aneignen wollen.

Auch für Personen, die rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen erwerben und

sich einen Überblick über volkswirtschaftliche Zusammenhänge verschaffen bzw. ihre

Schulkenntnisse auffrischen möchten, ist dieses Seminar geeignet.

Inhalt

Rechtliche und steuerrechtliche Grundbegriffe

Seminare

Lesen und Verstehen von Gesetzestexten sowie deren Anwendung

Entgeltabrechnung

Einführung in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB)

In diesem Seminar erhalten Sie die grundlegenden Fähigkeiten zur Erstellung von

Entgeltabrechnungen nach aktuellem Rechtsstand. Sie erlernen anhand praktischer

Beispiele u.a. die korrekte Lohn- und Gehaltsabrechnung und setzen sich mit sozialversicherungsrechtlichen

Aspekten auseinander.

Überblick zu Steuerarten

Aufbau und Systematik der Sozialgesetzgebung (SGB I-XII )

Grundbegriffe der Betriebswirtschafts- und der Volkswirtschaftslehre

Ziele und Aufgaben der betrieblichen Funktionen

Inhalt

Rechtsgrundlagen

Abrechnungsstufen und Entlohnungsformen

Zuschläge und Durchschnitte

Existenzgründung, Unternehmensformen

Preisbildung und Märkte

Konjunktur- und Wirtschaftspolitik, Europa – EZB und Geldpolitik

Ermittlung Bruttoentgelt

Lohn- und Kirchensteuer

Sozialversicherung(en)

Zuzahlungen und Abzüge

Besondere Aufgaben in der Lohn- und Gehaltsabrechnung

Ihr Nutzen Das Seminar bietet eine solide Vorbereitung auf berufsbegleitende

Lehrgänge, insbesondere auf den Lehrgang Gepr. Fachwirt/in im Gesundheits-

und Sozialwesen (IHK), in denen Vorkenntnisse in Recht,

Steuern, Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre notwendig

sind. Sie erfahren im Seminar die wichtigsten Fachbegriffe sowie rechtliche

und wirtschaftliche Abläufe.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F078 07. – 09.06.2018,

Prüfung:

09.06.2018

3 Schulungstage

ca. 25 UE, jeweils

09:00 – 17:00 Uhr

330 €

inkl. Materialien

zzgl. Prüfung (KA): 50 €

Diana Rühlemann,

Diplom-Kauffrau (FH)

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

E205 13. – 15.09.2017

Mi./Do./Fr. 09:00 – 17:00 Uhr

G202 12. – 14.09.2018

Mi./Do./Fr. 09:00 – 17:00 Uhr

27 UE

27 UE

230 €

230 €

Gabi Hartisch,

Diplom-Betriebswirtin

Marcus Kuzmany,

Rechtsanwalt

64

65


7 Wirtschaft und Personal

Wirtschaft und Personal 7

Seminare

Fit für die Azubis!

Erfolgreiche Gestaltung der Ausbildung am Arbeitsplatz

Als Ausbildungsbeauftragte/r übernehmen Sie die Verantwortung für Auszubildende in

Ihrer Organisation. In diesem Seminar lernen Sie die wesentlichen Lehrmethoden für

diese Aufgabe kennen und sind so in der Lage, die Ausbildung bei Ihnen vor Ort abwechslungs-

und lehrreich zu gestalten. Darüber hinaus thematisieren wir den Umgang

mit der jungen Generation. Sie üben, wie Sie in anspruchsvollen Gesprächen, die in

der Ausbildung durchaus vorkommen, souverän sowie zielorientiert kommunizieren und

klare Vereinbarungen treffen.

Inhalt

Praxisorientierte Lehrmethoden

Gesprächsführung in der Ausbildung

Steuerung der Ausbildung vor Ort

Ihr Nutzen Mithilfe dieses Seminars kennen Sie praxisorientierte Methoden für

Begleitung und Anleitung von Auszubildenden und können diese zielorientiert

anwenden.

Rechnungswesen – Buchführung

(Grundlagen)

Dieses Einführungsseminar in Rechnungswesen und Buchführung dient neben der Vorbereitung

auf berufsbegleitende Lehrgänge auch denjenigen, die sich buchhalterisches

Basiswissen für ihre tägliche Arbeit aneignen oder aber dieses noch einmal auffrischen

möchten.

Inhalt

Bedeutung der Buchführung

Organisation der Buchführung – Kontenrahmen und Kontenplan

Inventur, Inventar und Bilanz

Buchen auf Bestandskonten und Erfolgskonten, Abschreibung

auf Sachanlagen

Ihr Nutzen Dieses Seminar vermittelt Ihnen innerhalb kürzester Zeit die grundlegenden

Kenntnisse des Rechnungswesens und der Buchführung und hilft

dadurch, Verständnislücken zu schließen. Dieses Wissen ist gleichzeitig

die Basis für alle weitergehenden Lernschritte (z.B. Fachwirtlehrgänge).

Seminare

Hinweis

Dieses Seminar ersetzt nicht den Kompaktlehrgang „Ausbildung der

Ausbilder – AdA“, sondern ist ergänzend zu verstehen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F200 27.11.2017

Mo. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 190 € Kirsten Kemether, Personalfachkauffrau

(IHK) und Ausbilderin (IHK)

Sie wollen Ausbildungsbeauftragte/r in Ihrem Unternehmen werden?

Mit unserem Kompaktlehrgang „Ausbildung der Ausbilder – AdA“ bereiten

Sie sich optimal auf die schriftliche sowie praktische Ausbildungseignungsprüfung

nach der Ausbildungseignungsverordnung (AEVO) vor. Siehe S. 24

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

E202 15. – 17.09.2017

24 UE 190 €

Fr. 16:00 – 21:00 Uhr

Sa./So. 08:30 – 16:30 Uhr

E203 06. – 08.10.2017

24 UE 190 €

Fr. 16:00 – 21:00 Uhr

Sa./So. 08:30 – 16:30 Uhr

Hans-Jürgen Heckeberg,

Betriebswirt (VWA)

G200 14. – 16.09.2018

24 UE 195 €

Fr. 16:00 – 21:00 Uhr

Sa./So. 08:30 – 16:30 Uhr

G201 05. – 07.10.2018

24 UE 195 €

Fr. 16:00 – 21:00 Uhr

Sa./So. 08:30 – 16:30 Uhr

Firmenschulungen siehe S. 111

Jedes Seminar aus unserem bestehenden Programm

können Sie als Firmenschulung mit

individueller Terminvereinbarung buchen – kostengünstig

in Ihrem Haus oder bei uns in der Akademie.

66

67


8 Arbeitstechniken

Arbeitstechniken

8

Seminare

Büroorganisation und Informationsfluss

Vom Suchen und Finden

„Verschwindet“ Ihre Zeit auch durch Suchen von Informationen und Unterlagen? Können

Sie sich mit Kolleginnen/Kollegen oder Vorgesetzten nicht einigen, wie und wo Unterlagen

sinnvoll abgelegt werden, z. B. unter „Finanzen“, „Einrichtung“ oder „Bank“? Teilen Sie sich

vielleicht sogar einen Arbeitsplatz? Dann besuchen Sie dieses Seminar!

Inhalt

Die optimale Arbeitsplatzgestaltung

Ablagemedien und -systematik (Papier und Computer)

Transparenz schaffen durch Aktenplan und Aktenflussschema

Zugriff für Kollegen/innen und Vertretungen gewährleisten

Vertretungssituationen sicherstellen

Seminare

Ihr Nutzen Jede/r Teilnehmer/in nimmt eine umsetzbare Lösung in seinen/ihren

beruflichen Alltag mit, die er/sie sofort umsetzen kann.

Hinweis

Bitte bringen Sie ihren Aktenplan – soweit vorhanden – mit.

Zeitmanagement

Zeit planen und Ziele nutzen!

Der typische Start in die Woche beginnt mit dem Blick in den Kalender. Sie stellen fest,

es sind nur noch wenige Minuten frei, die meiste Zeit ist schon verplant. Darauf folgen die

Fragen: „Wie soll ich das nur alles schaffen?“, „Wo bringe ich diese Aufgabe noch unter?“

Inhalt

Einführung in das Thema „Zeitmanagement“

Ziele definieren

Prioritäten festlegen

Planungsmethoden kennenlernen

Ihr Nutzen Sie lernen, wie Sie Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden und dringende

Aufgaben erkennen. Sie finden Möglichkeiten, Ihre Zeit selbstbestimmter

einzuteilen. Die gemeinsam erarbeiteten Zeitmanagementtechniken

helfen Ihnen, „Zeitdiebe“ zu entlarven und Schritte gegen sie

zu entwickeln.

Hinweis

Bitte bringen Sie Ihre/n Terminkalender/Aufgabenliste für einen Tag

bzw. eine Woche mit.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F261 28.02.2018

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 95 € Ingeborg Deseive, Kauffrau für Spedition

und Logistikdienstleistung

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F260 22.03.2018

Do. 09:00 – 16:00 Uhr

Souverän verhandeln

8 UE 95 € Ingeborg Deseive, Kauffrau für Spedition

und Logistikdienstleistung

Verhandeln will gelernt sein. Sowohl individuelle Ausstrahlung und Wirkung, als auch die

Anwendung allgemeingültiger Regeln tragen entscheidend zum Erfolg von Verhandlungen

bei. Seien es Kunden, Lieferanten, Mitarbeitende, Chefs – überall gilt es, in Beziehung

zu treten und eigene Ziele bei z. B. Kundengewinnung, Kompetenzverteilung oder

Gehalts- und Honorarverhandlungen erfolgreich zu vertreten. Je besser Sie in der Lage

sind, sich in Ihr Gegenüber hineinzuversetzen, desto eher erreichen Sie eine Lösung, die

beide Seiten zufriedenstellt.

Inhalt

Wahrnehmungsmodelle und Denkmuster

Der/Die Gesprächspartner/in als Lieferant von Informationen

Interessen auf Sach- und Beziehungsebene

Harvard-Grundprinzipien

Körpersprache und andere Aspekte nonverbaler Kommunikation

Einwände und Gegenargumente strategisch nutzen

Unfaire Verhandlungsmethoden erkennen und selbstbewusst

abwehren

Ihr Nutzen Sie erarbeiten die Grundlagen erfolgreicher Verhandlungsführung,

setzen sich mit Ihrer mentalen Einstellung auseinander und lernen, Ihre

68 69


8 Arbeitstechniken

Arbeitstechniken

8

Seminare

persönlichen Stärken gezielt zu nutzen. Durch ein Rollenspiel mit Analyse

und Videofeedback erhalten Sie die nötige Rückmeldung, um bei Verhandlungen

souverän überzeugen zu können.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F250 12.12.2017

Di. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Peter Berliner,

Kommunikationstrainer und Autor

Projekte professionell managen

„Machen Sie mal“, so lautet Ihre Vorgabe. Strukturieren, Organisieren, Delegieren und

Kommunizieren sind nun als Kernkompetenzen gefragt, die Sie als Projektleitung benötigen.

In diesem Seminar lernen Sie Instrumente kennen, mit denen Sie Ihr Projekt

effizient durch alle Phasen und erfolgreich ans Ziel führen. Ob es sich um Neu- oder

Umbau, Einführung von Qualitätsmanagement oder einer neuen Software, Auf- oder

Ausbau von sozialen Einrichtungen oder die Implementierung neuer Leistungsangebote

handelt: Künftig sind Sie in der Lage, durch ein optimales Management auch komplexe

Projekte zu bewältigen.

Inhalt

Zielsetzung eines Projekts messbar festlegen

Hin- und hergerissen!

Zielgerichtet und selbstbewusst Entscheidungen treffen

Wer kennt ihn nicht: den inneren Zweifler, der sich immer dann ankündigt, wenn wir uns

gerade zu einer Entscheidung durchgerungen haben? „Sollte ich nicht doch lieber...?“

oder auch ganz andere Saboteure melden sich zu Wort. In vielen Situationen sind wir

hin- und hergerissen, und es fällt uns schwer eine Entscheidung zu treffen.

Inhalt

Modell des inneren Teams (Schulz von Thun)

Die Kraft der unterschiedlichen Sichtweisen nutzen

Klare Entscheidungen treffen

Stimmige Kommunikation nach außen

Ihr Nutzen Gewinnen Sie Sicherheit in schwierigen Situationen und reduzieren Sie

Fehlentscheidungen. Kommunizieren Sie stimmig und klar!

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F251 15.02.2018

Do. 09:00 – 16:00 Uhr

9 UE 98 € Rosi Esterhammer, Mediatorin

und Systemischer Coach

Seminare

Kompetenzregelung in der Projektorganisation

Definitionsphase

Von der Initialisierung zum konkreten Projekt

Das richtige Team zusammenstellen und führen

Planungsphase

Methoden und Instrumente der Projektplanung

Risikoanalyse

Projektstrukturplan – Teilprojekte und Arbeitspakete

Termin-, Kapazitäten- und Kostenplanung

Durchführungsphase

Freigabe der Arbeitspakete

Meilensteinkontrolle

Dokumentation

Abschlussphase

Abschlusskontrolle und -dokumentation

Evaluation

Ihr Nutzen Eine optimale Projektplanung und -durchführung wird Ihnen künftig

die Arbeit wesentlich erleichtern. Sie erweitern Ihre Kernkompetenzen.

Ressourcen werden optimal eingesetzt.

Besprechungen und Meetings zielorientiert planen

und moderieren

Haben Sie sich bei Besprechungen schon öfter gesagt: „Das hätte ich mir sparen

können“ oder „Wann kommen wir zum Schluss“?

Eine klare Zieldefinition, gute Vorbereitung und Organisation sparen Zeit und damit

Geld. Eine Moderation bzw. Gesprächsführung mit straffer Sitzungsleitung, sinnvollem

Methodeneinsatz und zielorientiertem Sitzungsverlauf garantiert eine höhere Effizienz.

Inhalt

Organisation und zielorientierte Agenda

Äußere Rahmenbedingungen

Methoden zur strukturierten Gestaltung und Steuerung

Durchführung unter Zeitvorgabe

Analyse- und Entscheidungstechniken

Unterstützung durch Visualisieren

Ihr Nutzen Nach dem Seminar wissen Sie, wie Sie Besprechungen bzw. Meetings

mit mehreren Personen effektiv vorbereiten und strukturiert durchführen.

Als Moderator/in bzw. Gesprächsleitung kennen Sie Ihre Rolle und Aufgaben.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F263 16.01.2018

Di. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Gerdi Müller,

Qualitätsmanagerin (TÜV)

F262 11.04.2018

Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 95 € Ingeborg Deseive, Kauffrau für Spedition

und Logistikdienstleistung

70 71


8 Arbeitstechniken

Arbeitstechniken

8

Seminare

Betriebliche Integration von Geflüchteten

und Asylbewerbenden

Rechtliche Grundlagen, betriebliche Integration und

interkulturelle Kompetenz

Zuwanderer/innen haben es mit großen Herausforderungen zu tun: eine in großen Teilen

fremde Kultur mit meist unbekannten Sitten und Gebräuchen sowie einer Sprache, die

sie (noch) nicht beherrschen. Die Meisten wollen nicht tatenlos abwarten, sie wollen aktiv

tätig sein und so schnell wie möglich arbeiten und sich einbringen.

Erfolgreiche Integration gelingt am besten, wenn die neue Sprache erlernt und gleich

im betrieblichen Umfeld angewendet wird. Herausforderung und gleichzeitig Chance

besteht nun darin, diesen Menschen möglichst bald und schnell die Gelegenheit zu

bieten, die deutsche Sprache zu erlernen und gleichzeitig an die Arbeitswelt herangeführt

zu werden. Das Seminar bereitet Sie als Integrationsberater/in darauf vor, spezielle

Gruppenarbeiten mit Zugewanderten und Projekte bzw. Kooperationen mit betrieblichen

und außerbetrieblichen Organisationen anzuregen, zu fördern und mit zu entwickeln.

Richtig fragen!

Eine Einführung in die Durchführung und Auswertung

kurzer Befragungen

Wenn Sie bisher wenig oder keine Vorerfahrung zum Thema Befragung / Evaluation

haben, ist dieses einführende Seminar das Richtige für Sie. Besonders interessant ist

die Veranstaltung für Personen, die eine kurze Befragung planen und/oder sich aus

Sicht des Qualitätsmanagements mit Abfragen und Evaluation beschäftigen.

Wir behandeln im Seminar mögliche Befragungsmethoden, die Befragungsplanung,

die Konzeption des Befragungsinstruments sowie die Durchführung der Befragung und

Erfassung der Daten. Anschließend führen wir erste, einfache Auswertungen durch und

interpretieren die Ergebnisse. Neben theoretischen Blöcken beinhaltet das Seminar

auch praktische Anteile und bietet Raum für Fragen.

Inhalt

Einführung in Befragungsmethoden (qualitativ, quantitativ)

Vorbereitung und Durchführung kurzer Befragungen

Fragebogenkonzeption

Datenerfassung

Erste Auswertungen

Seminare

Inhalt

Allgemeine rechtliche Grundlagen

Begriffserläuterungen und Definitionen

Außerbetriebliche Organisationen und deren Unterstützungspotenzial

Interkulturelle Kompetenz

Betriebliche Integration

Inner- und außerbetriebliche Kooperationsmöglichkeiten

Zugangsmöglichkeiten zum Arbeitsmarkt

Ihr Nutzen

Sie bekommen einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen, kennen

die wesentlichen Gesetze, die verschiedenen Behörden und Einrichtungen.

Ebenso wissen Sie um die Bedeutung der unterschiedlichen

Begriffe, was Ihnen beim Umgang mit den diversen Organisationen hilft.

Sie wissen, welche Instrumente und Methoden Sie für die praktische

Umsetzung der betrieblichen Integration einsetzen können.

Ihr Nutzen Das Seminar gibt Einblicke und Anregungen für Befragungsprojekte und

Evaluation. Sie werden sich möglichen Stolpersteinen und Grenzen

bei der Durchführung von Befragungen bewusst und lernen, diese

zu bewältigen. Es bereitet damit auf eigene Aktivitäten im Bereich

der Evaluation und auf die Durchführung eigener kleiner Befragungsprojekte

vor.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F257 08. – 09.02.2018

Do./Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 190 € Julia Post,

Sozialpädagogin und Sozialmanagerin

Das Seminar befähigt Sie, den Menschen die betrieblichen Abläufe vertraut

zu machen und diese als gleichberechtigte Kollegen/innen vorurteilsfrei

einzugliedern. Sie arbeiten dabei mit den internen Interessensvertretungen

zusammen und wissen um deren Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte.

Firmenschulungen siehe S. 111

Das Seminar bereitet Sie darauf vor, als Integrationsberater/in konkrete

Projekte auf der betrieblichen Ebene zu fördern, zu entwickeln und zu

begleiten, um so die fachliche und menschliche Integration in den betrieblichen

Alltag zu unterstützen.

Jedes Seminar aus unserem bestehenden Programm

können Sie als Firmenschulung mit

individueller Terminvereinbarung buchen – kostengünstig

in Ihrem Haus oder bei uns in der Akademie.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F256 13. – 14.03.2018

Di./Mi. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 190 € Joseph Miller, Ausbilder, Berater, Coach,

Moderator, Trainer Achtsam Leben & Arbeiten

72 73


8 Arbeitstechniken

Arbeitstechniken

8

Seminare

Prüfungsangst ade

Strategien gegen Prüfungsangst

Sie stehen vor einer Prüfung – schriftlich oder mündlich – und allein der Gedanke treibt

Ihnen schon Schweißperlen auf die Stirn? In diesem Seminar erfahren Sie nicht nur,

welcher Lerntyp Sie sind und wie Sie dies in eine Lernstrategie umsetzen können. Sie

lernen, das „Monster Blackout“ zu zähmen und entwickeln Strategien, um Ihr Wissen

jederzeit abzurufen. Zudem bekommen Sie zahlreiche Tipps zur effektiven Planung der

Prüfungsvorbereitungszeit und zur Anwendung von Methoden zur Stressbewältigung.

Inhalt

Bestimmung Lerntyp

Zeitmanagement in der Prüfungsvorbereitung

Methoden der Stressbewältigung

Souveränität in der mündlichen Prüfung

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F264 06.02.2018

Di. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Markus Schmädicke,

Trainer und Business-Actor

Soziale Medien für Soziale Einrichtungen

Facebook, Twitter, YouTube und andere soziale Medien bieten viele interaktive Wege,

mit Menschen zu kommunizieren, die oft mehr Mut und Kreativität verlangen als finanzielle

Mittel. Gerade in der Gewinnung neuer Mitarbeiter/innen, Kunden/innen sowie

Förder/innen spielen sie eine wichtige Rolle. Sich als soziale Einrichtung auf die sozialen

Medien einzulassen bedeutet, sich für die Zukunft fit zu machen. Anfangen und hineinwachsen

lautet die Devise.

Seminare

Inhalt

Ziele der Präsenz im Internet und in Sozialen Medien

Geeignete Zielgruppen und Inhalte für das Online Marketing

Regeln und Nutzen von Facebook, WhatsApp, Twitter, YouTube,

Instagram, Linkedln, Xing, Blogs etc.

Besonderheiten der Sozialen Medien: Aktualität, Rückmeldungen,

Rechtsbereiche

Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Persönlichkeitsrecht

Erfolgsfaktoren für Ihren Auftritt (als soziale Einrichtung) in den

Sozialen Medien

Ihr Nutzen Nach dem Seminar haben Sie eine Strategie, um Ihrer Prüfung gelassen

entgegen zu sehen, und Sie verfügen über das Handwerkszeug für eine

gelungene Prüfungsvorbereitung.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F265 31.01.2018

4 UE 45 €

Mi. 18:00 – 21:15 Uhr

F266 19.06.2018

4 UE 45 €

Gabi Hartisch, Dipl. Betriebswirtin

Di. 18:00 – 21:15 Uhr

Elevator Pitch – In 60 Sekunden begeistern

Der Elevator Pitch als Vorstellungsinstrument

Was machen Sie beruflich? Was ist Ihre Idee? Warum sollten wir Sie einstellen? Das sind

Fragen, die einem immer wieder begegnen: in Vorstellungsgesprächen, auf Messen

oder Events, bei Kundengesprächen und bei zufälligen Begegnungen. Hierbei ist die

kurze und überzeugende Präsentation der eigenen Person, der Idee und des Alleinstellungsmerkmals

entscheidend.

Ihr Nutzen Sie lernen verschiedene Social-Media-Kanäle aktiv und sinnvoll zu

gestalten. Sie kennen die Ziele sozialer Medien, wissen, wie sie funktionieren,

und schätzen deren Nutzen für Ihre Einrichtung ein. Sie finden

die richtigen Zielgruppen und Inhalte für Ihren Online Auftritt. Anhand

eines Planspieles erlernen Sie die erfolgreiche Planung, Organisation

sowie Durchführung einer Kommunikationsmaßnahme: Zieldefinition,

Veranstaltungs- und Eventankündigung, Kampagnenplanung sowie die

Kombination des Medienmixes on- und offline. So können Sie neue

Kommunikationswege gehen.

Inhalt

Welchen Vorteil oder Mehrwert bieten Sie?

Was ist speziell an Ihrem Angebot?

Was gewinnt der/die Kunde/in oder künftige Arbeitgeber, wenn er

Ihr Angebot und nicht das eines/r Mitbewerbers/in annimmt?

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F258 19.04.2018

Do. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Gabriele Schirmeister,

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Ihr Nutzen Sie entwickeln einen individuellen Elevator Pitch, der Ihre Kompetenz

in 60 Sekunden in einer Kurzpräsentation vermittelt. Sie sind damit

authentisch, jederzeit bereit, sich ins Gespräch zu bringen und Ihren

Appell zielgerichtet einzusetzen. Damit erhalten Sie die Chance, Ihrem

Gesprächspartner langfristig in Erinnerung zu bleiben.

74 75


8 Arbeitstechniken

Arbeitstechniken

8

Seminare

Moderne Korrespondenz

Freundlich, kurz und mit DIN auf den Punkt kommen

Hilfe, ist das aufwändig! Oder doch aufwendig? Oder lasse ich dieses Wort einfach

weg? Im Seminar räumen wir die Unklarheiten aus und besprechen Regeln und Normen.

Im zweiten Schritt folgt die Erarbeitung von sprachlichen und psychologischen

Elementen in der E-Mail – was möchte mein Empfänger wissen, was möchte ich erreichen?

Nach diversen Übungen zu den einzelnen Punkten bildet die individuelle Textproduktion

den Abschluss, bei der Sie entweder in einer Kleingruppe oder für sich eine E-Mail oder

einen Brief nach Wunsch schreiben. Das Ergebnis wird besprochen und abschließend

gemeinsam auf neue Rechtschreibung überprüft.

Inhalt

DIN 5008/676 und Corporate Design (CD)

Korrespondenzelemente

Phrasen und Überflüssiges streichen

Sätze kürzen und Inhalt schärfen

Empfängerorientierung einhalten

Neue deutsche Rechtschreibung erwachsenengerecht

und praxisorientiert anwenden

Inhalt

Erwartungshaltung am Telefon

Persönliche Voraussetzungen/Wirkungsmittel für ein

erfolgreiches Gespräch

Sprache, Körpersprache und aktives, bewusstes Zuhören

Fragetechniken

Firmen- und kundenorientierte Gesprächsregeln

Auswirkungen positiver/negativer Wortwahl

Ihr Nutzen In diesem Seminar wird Ihnen vermittelt, wie Sie Leistung verbessern,

Fehler vermeiden, Kunden/innen binden und dadurch erfolgreicher

sind. Sie erfahren die kleinen Tipps und Tricks aus der Praxis für die

Praxis, die Ihren Arbeitsalltag erleichtern. Sie entdecken die Magie

effektiver Kommunikation und üben, immer den richtigen Ton zu treffen.

Sie erkennen durch audiounterstützte Übungen Ihre Stärken.

Seminare

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F255 14.11.2017

Di. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Sigrid Pöschl,

Germanistin, Sachbuchlektorin und Autorin

Effektiver lernen

Lerntraining für Erwachsene

Ihr Nutzen Sie können gleich im Seminar beginnen, Ihre Korrespondenz aufzufrischen.

Sie werden sich kürzer und genauer ausdrücken, Ihr Ziel erreichen

und dabei verbindlich und freundlich schreiben. Zusätzlich gewinnen

Sie Zeit durch die Sicherheit in der Rechtschreibung – Suchen

nach anderen Ausdrucksweisen oder das Überlegen nach der elektronischen

Rechtschreibprüfung fallen künftig weg!

In Fort- und Weiterbildungskursen wird von den Teilnehmer/innen verlangt, dass sie sich

in relativ kurzer Zeit enorm viel Fach- und Spezialwissen aneignen. Jedoch wurden viele

der Teilnehmer/innen schon seit Jahren nicht mehr mit intensivem Lernen von prüfungsrelevantem

Wissen konfrontiert.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F254 16.10.2017

Mo. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Sigrid Pöschl,

Germanistin, Sachbuchlektorin und Autorin

Inhalt

Lerntypen

Informationsverarbeitung

Gehirnjogging

Visualisierungs- und Wiederholungstechniken

Lernmotivation

Der gute Ton – Telefontraining

Der Arbeitsplatz als Aushängeschild des Unternehmens

Erfolgreiche Kommunikation persönlich und am Telefon ist (k)eine Kunst! Ausstrahlung,

Wortwahl, Fragetechnik und Überzeugungskraft werden getragen von einer Vielfalt an

Stimmlagen und Gespür für Ton und Takt.

Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter/innen, die im täglichen Umgang mit

Telefon, Kunden/innen, Vorgesetzten und Kollegen/innen noch erfolgreicher werden

möchten. Lernen Sie in diesem Seminar die effektiven Instrumente für ein erfolgreiches

Telefongespräch kennen!

Ihr Nutzen In diesem Seminar erhalten Sie Tipps, wie Sie sich das Lernen leichter

gestalten können. Eine konsequente Anwendung der hier vorgestellten

Lernmethoden führt zu schnellerem und effektiverem Lernen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F252 28.02.2018

Mi. 18:00 – 21:15 Uhr

4 UE 45 € Kirsten Kemether, Personalfachkauffrau

(IHK) und Persolog-Persnölichkeitstrainerin

76 77


8 Arbeitstechniken

Kommunikation

9

Seminare

Stressmanagement am Arbeitsplatz

Die Hektik in der Arbeit kann man nicht unbedingt ändern. Stress kann zu Kopf-,

Nacken- und Rückenschmerzen, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Problemen und Schlafstörungen

führen. Zudem wirkt er sich auf berufliche und persönliche Beziehungen aus.

Mit kleinen Übungen am Arbeitsplatz können Sie aber für sich etwas tun, um den Kopf

freier bekommen und Anspannungen zu lösen.

Sie lernen an diesem Tag körperliche und mentale Entspannungsmethoden und

-übungen für Ihr Stressmanagement im Arbeitsalltag kennen. Gemeinsam erarbeiten

wir, wie und wo Sie die Methoden am besten in Ihren Arbeitsalltag integrieren können.

Inhalt

Einführung in die Stresstheorie sowie Burn-out-Definition

Entspannungsmethoden (z. B. aus QiGong, Autogenem Training,

Progressiver Muskelrelaxation nach Jacobson)

Mental-Training

Seminare

Ihr Nutzen Die gelernten Übungen können Sie direkt an Ihrem Arbeitsplatz zur

Stressbewältigung integrieren und einsetzen. Damit können Sie nach

kurzer Zeit Ihre Stresssituationen in Ihrem Berufsleben reduzieren und

so auch Ihr Privatleben entspannter angehen.

Hinweis

Bitte kommen Sie in Ihrer üblichen Kleidung, die Sie im Arbeitsleben

tragen.

Rhetorik

Die Kunst, klar und überzeugend zu reden

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F259 10.02.2018

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 95 € Ingeborg Deseive, Kauffrau für Spedition

und Logistikdienstleistung

Gutschein

Sie wollen etwas Bleibendes schenken?

Schenken Sie Bildung!

Die Gutscheine für Bildungsangebote der Kolping-Akademie

sind ideal als Geschenk zum Geburtstag, zum Studienbeginn,

zu Weihnachten oder ...

www.kolping-akademie-muenchen.de/gutschein

In diesem Intensiv-Seminar lernen Sie die Grundlagen fairer Kommunikation und gekonnter

Dialektik kennen. Zudem erfahren Sie Wissenswertes über kompetentes und

sicheres Auftreten, Körpersprache und Stimme sowie den Abbau von Hemmungen

beim freien Reden.

Inhalt

Wortwahl: Das richtige Wort zur richtigen Zeit

Vorbereitung und Aufbau einer Rede

Haltung, Mimik, Gestik, Sprache

Sicheres Auftreten, angenehme Ausstrahlung

Ihr Nutzen Sie lernen, die Sprache souverän und überzeugend einzusetzen und die

Psychologie der Gesprächsführung zu nutzen. Schwierige Situationen

zu meistern, wird mit Hilfe effektiver Gesprächstechniken zielorientiert

vorbereitet.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F308 23. – 24.02.2018

Fr. 18:00 – 21:15 Uhr

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

12 UE 135 €

F309 22. – 23.06.2018

Fr. 18:00 – 21:15 Uhr

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

12 UE 135 €

Kirsten Ritz-Schroeder,

Kommunikationstrainerin

78

79


9 Kommunikation

Kommunikation

9

Seminare

Sicheres Auftreten durch bewusste Körpersprache

Körpersprache ist allgegenwärtig, sie sagt viel über uns aus und beeinflusst maßgeblich

den ersten Eindruck. Sie ist entscheidend bei der Festigung der eigenen Position im

Alltag, wie z. B. bei Verhandlungen mit Kollegen/innen und Vorgesetzten. Bewusste

Körpersprache wirkt jedoch nicht nur nach außen, sondern unterstützt auch unser

inneres Wohlbefinden.

Inhalt

Regeln der nonverbalen Kommunikation

Körpersprache in verschiedenen Situationen (Vorstellung,

Bewerbungsgespräch, Vortrag)

Sensibilisierung für körpersprachliche Signale

Reflexion der eigenen Körpersprache und Wirkung nach außen

Erstellen eines persönlichen Erfolgsplanes

Ihr Nutzen Durch die Kombination von theoretischem Wissen und praktischen

Übungen lernen Sie, Ihren eigenen Stil zu reflektieren und Ihre individuellen

Stärken zu festigen. Abschließend stellen wir einen Erfolgsplan

auf, der Ihnen hilft, Ihre neuen Erkenntnisse außerhalb des Seminars in

die Tat umzusetzen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F307 13. – 14.10.2017

Fr. 18:00 – 21:15 Uhr

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

12 UE 135 € Silke Borgmann, Kommunikationstrainerin

und Business Coach (IHK)

Ihr Nutzen Erfahren Sie, wie Sie auf andere wirken und was Sie tun können, um

Ihr Charisma zu erkennen, zu nutzen und sich in Ihrer Haut richtig wohl

zu fühlen. Einzel- und Gruppenarbeit sowie viel individuelles Feedback

tragen zu Ihrem Erfolg bei.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F305 02.12.2017

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

Jetzt rede ich!

Strategien gegen Lampenfieber

8 UE 95 € Silke Borgmann, Kommunikationstrainerin

und Business Coach (IHK)

Immer wieder befinden wir uns in Situationen, in denen wir vor einer Gruppe stehen und

sprechen müssen. Aber was, wenn uns die Angst davor hemmt und wir mit feuchten

Händen und einem Kloß im Hals kein Wort herausbringen oder das Gefühl haben, nur

Unsinn zu reden?

Diese Angst ist keine Seltenheit, aber man kann etwas dagegen tun. In diesem Seminar

lernen Sie, wie Sie mit dem Reden vor Publikum umgehen und die Angst davor mildern.

Inhalt

Ursachen von Lampenfieber

Persönliche Blockaden

Analyse von Alltagssituationen

Praktische Übungen

Seminare

Natürlich überzeugen

Nutzen Sie Ihr persönliches Charisma!

Ihr Nutzen Sie setzen sich im Seminar mit Ihrer Angst und dem Lampenfieber

auseinander und lernen dabei, persönliche Blockaden zu lösen. Neue

Denk- und Verhaltensweisen tragen dazu bei, entspannter mit Sprechsituationen

in der Öffentlichkeit umzugehen.

Ist Charisma eine Gabe oder eine erlernbare Eigenschaft? Charismatische Menschen

scheinen in sich zu ruhen, natürlich zu strahlen und andere Menschen leicht für sich zu

gewinnen.

Dieses Seminar widmet sich ganz dem Phänomen Charisma. Was bedeutet Charisma

für uns? Wen empfinden wir als charismatisch, und was tun charismatische Menschen

für ihre Anziehungskraft? Setzen Sie sich in diesem Seminar mit diesen Fragen und

Ihrem ganz persönlichen Charisma auseinander.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F306 18.11.2017

Sa. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Silke Borgmann, Kommunikationstrainerin

und Business Coach (IHK)

www.kolping-akademie-muenchen.de

Inhalt

Charisma als Phänomen

Eigene Werte und Überzeugungen identifizieren

Eigene Stärken erkennen und nutzen

Eigene Außenwirkung erleben

Andere inspirieren und motivieren

Weitere interessante Angebote zu Ausbilder- und

Trainerkompetenzen wie zum Beispiel

Ausbildung der Ausbilder – AdA (IHK)

Rehapädagogische Zusatzqualifikation (ReZA)

Zusatzausbildung Moderation / Konfliktmoderation

finden Sie auf den Seiten 21 bis 28 sowie auf unserer Homepage.

80 81


9 Kommunikation

Kommunikation

9

Seminare

Hört mich hier jemand?

Stimm- und Sprechtraining

Wie Sie auf andere wirken, hängt überwiegend von Ihrer Stimme und Ausstrahlung ab.

Stimme hat Macht! Sie lässt hören, wer Sie sind und offenbart schonungslos, was Sie

denken oder empfinden.

Inhalt

Ihre Stimme als mächtigstes Instrument der persönlichen

Überzeugungskraft optimal einsetzen

Wie Sie Ihre Nervosität in den Griff bekommen und in stressigen

Situationen eine ruhige Stimme bewahren

Finden Ihrer optimalen Stimm- und Sprechlage

Flüssiger, sicherer, verständlicher sprechen, mehr Aufmerksamkeit

erhalten und überzeugender kommunizieren

Erkennen und vermeiden von Stimmfehlern

Ihr Nutzen In diesem Seminar lernen Sie, Ihre Aktionen publikumswirksam anzukündigen

und ansprechende Texte für jede Zielgruppe zu schreiben

und zu veröffentlichen. Sie bauen damit ein gutes Image für Ihre Organisation

auf und rücken Ihre Leistung in das Rampenlicht der Öffentlichkeit.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F312 08. – 09.03.2018

Do./Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 190 € Gabriele Schirmeister,

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Medientraining – Mediensprechen

Sie müssen im Beruf viel reden, haben keine Probleme, vor internem oder externem

Publikum zu sprechen, aber ein mulmiges Gefühl, vor das Mikrofon zu treten? Wer schon

einmal vor dem Mikrofon gesprochen hat, weiß: Das Mikrofon verzeiht nichts.

Seminare

Ihr Nutzen In diesem Seminar trainieren Sie, Ihre Stimme effizient und wirkungsvoll

einzusetzen. Dadurch profitieren Sie von einem spür- und hörbar souveränem

Auftreten und einer deutlich gesteigerten Überzeugungskraft.

Das stärkt Ihr Selbstvertrauen und hilft Ihnen ganz entscheidend dabei,

vor Publikum zu sprechen. So werden Sie Ihrer eigenen Persönlichkeit

mehr Ausdruck verleihen und insgesamt erfolgreicher auftreten.

Jedes Lispeln, jeder Schmatzer und jeder „Schnappatem“ wird gnadenlos übertragen

und hörbar. Lernen Sie, wie Sie durch spannende Übungen selbstsicher auftreten und

resolut vor einem Mikrofon sprechen.

Inhalt

Optimaler Mikrofoneinsatz

Richtige Körperhaltung, Atmung, Stimmeinsatz

Souverän mit unsachlichen Fragen, Provokationen oder

Unterstellungen umgehen

Emotionen transportieren und das Publikum erreichen

Das Mikrofon optimal dem Stimmklang anpassen

Technische Fakten – Briefing/Toningenieur

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F302 05.12.2017

Di. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Peter Berliner,

Kommunikationstrainer und Autor

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für soziale

Einrichtungen

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit leicht gemacht!

Wieso werden manche Einrichtungen und Firmen häufig positiv in der Presse erwähnt

und andere nur selten? Warum bekommen einige Vereine und Organisationen viele

Spenden und haben viele ehrenamtliche Helfer? Beides ist kein Zufall, sondern das

Ergebnis guter Öffentlichkeitsarbeit.

Ihr Nutzen In diesem Seminar wird Ihnen das Basiswissen für Ihren Medienauftritt

vermittelt sowie die eigene Stimme und Sprechweise analysiert.

Mit individuellen Übungen erproben Sie Ihre Sprech- und Atemtechnik,

Körperhaltung vor dem Mikrofon sowie unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten

für Ihre Präsentation. Sie werden fit gemacht für Interviews,

Statements oder Talkrunden.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Inhalt

Sicherheit im Umgang mit Medien und Journalisten

Zusammenarbeit mit Presse, Rundfunk und Fernsehen

Eine gute Presseinformation

Das Interview

Presserecht

Öffentlichkeitsarbeit im Internet

Praktische Übungen

F301 21.11.2017

Di. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Peter Berliner,

Kommunikationstrainer und Autor

82 83


9 Kommunikation

Kommunikation

9

Seminare

Wirkung und Präsenz stärken

Kritische Situationen meistern!

Kommunizieren heißt, besonders in kniffligen Situationen sich seiner selbst bewusst zu

sein. Ihre Ausstrahlung und Ihre Persönlichkeit sind deshalb entscheidende Bausteine,

wenn es darum geht, Gesprächspartner zu überzeugen. Richtig verstanden zu werden

und etwas zu bewirken, setzen Empathie, einen klaren Ausdruck sowie einen festen

Standpunkt voraus.

Inhalt

Erhöhen von Klarheit und Präsenz

Ihre Wirkung auf andere: Selbst- und Fremdbild

(Gesetz der Resonanz)

Auswirkung Ihrer inneren Einstellung – Mut zum Profil

Persönliche Ressourcen ausschöpfen und Blockaden abbauen

Vorbereitung und Übung kommunikativer Situationen

Zusammenspiel verbaler und nonverbaler Kommunikation

Beweggründe anderer verstehen und gleichzeitig eigene

Wünsche zielgerichtet formulieren

Eine Situation vorwurfsfrei und professionell ansprechen

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Ihr Nutzen Im Seminar erhalten Sie Antworten auf diese und viele andere Fragen.

Sie erfahren, was sich hinter diesen starken Gefühlen verbirgt und

welche Möglichkeiten es gibt, konstruktiv in der Situation zu reagieren

und dabei wertschätzend mit Ihrem „Gegenüber“ umzugehen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F310 17. – 18.01.2018

Mi./Do. 09:00 – 16:00 Uhr

16 UE 190 € Rosi Esterhammer,

Mediatorin und Systemischer Coach

Seminare

Ihr Nutzen In diesem Seminar lernen Sie Ihre eigenen Potenziale kennen und entwickeln

ein besseres Gefühl für Ihre Wirkung auf andere. Sie steigern

Ihre Präsenz und stärken spürbar Ihre kommunikativen Fähigkeiten. Bewusste

Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen unterstützen den

lebendigen Lernprozess. Wer achtsam ist, wird sensibler für die automatisch

ablaufenden Denk- und Gefühlsmuster. Sie erlangen Klarheit

über Ihre Intention, Ihr Handeln und Denken.

Feedback wertschätzend und zielführend

formulieren und vermitteln

Wir haben oft nicht den Mut, Kritik zu äußern, da wir befürchten, den anderen zu

verletzen, oder wir sprechen Dinge erst an, wenn das Fass bereits am Überlaufen ist.

Wertschätzende Rückmeldungen vergessen wir häufig in der Hektik des Alltags!

Nur wer weiß, wie er auf andere wirkt, kann seine Stärken gewinnbringend einsetzen,

aktiv an seinen Schwächen arbeiten und auf diese Weise erfolgreicher agieren. Doch

gerade diese wichtige Rückmeldung fehlt oft.

Mit wachsender Selbsterkenntnis fällt es Ihnen zunehmend leichter,

Empathie und Einfühlungsvermögen für das Gegenüber und die Gruppe

zu entwickeln.

Inhalt

Eine Situation vorwurfsfrei und professionell ansprechen

Feedback wertschätzend formulieren und zielführend vermitteln

Wertschätzung als Motivator nutzen

Persönliche Sicherheit durch Feedback gewinnen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F300 07.11.2017

Di. 09:00 – 17:00 Uhr

Wut und Ärger

9 UE 98 € Peter Berliner,

Kommunikationstrainer und Autor

Ihr Nutzen Gewinnen Sie Sicherheit im Umgang mit kritischem Feedback. Nutzen

Sie den offenen Umgang mit Fehlern zur Weiterentwicklung und gewinnen

Sie dadurch Sicherheit. Erfahren Sie, wie Sie Wertschätzung

als Motivator nutzen.

Vom konstruktiven Umgang mit starken Gefühlen

Manchmal sind wir einfach nur wütend! Sollen wir den Ärger hinunterschlucken und

es in uns weiter brodeln lassen? Oder sollen wir „Dampf ablassen“ und dem Ärger Luft

machen? Wie wirke ich dabei auf andere? Mache ich die Situation dadurch schlimmer?

Kann ich einfach weggehen? Bin ich dann noch professionell?

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F311 14.02.2018

Mi. 09:00 – 17:00 Uhr

9 UE 98 € Rosi Esterhammer,

Mediatorin und Systemischer Coach

Inhalt

Dem Ärger die Macht nehmen

Zusammenhang von Wahrnehmung und Wertschätzung erleben

Den hilfreichen Umgang mit Emotionen erlernen

84 85


9 Stil Kommunikation

und Etikette

Kommunikation 10

Seminare

Konflikte erfolgreich angehen

Kennen Sie diese Situation? Sie erleben eine Meinungsverschiedenheit mit Ihrem

Gegenüber, und bereits bei geringstem Widerstand läuft das Gespräch aus dem Ruder.

Zurück bleiben Frustration, Ärger, Traurigkeit, Machtlosigkeit und Resignation.

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist eine Kommunikations- und Konfliktlösungsmethode,

mit welcher erlernbar ist, in einen empathischen Kontakt mit anderen beziehungsweise

mit sich selbst zu kommen. Ziel ist, die Anliegen aller Parteien aufzuspüren

und zu berücksichtigen.

Inhalt

Die vier Schritte der „Gewaltfreien Kommunikation“ (GFK)

Situationen beobachten anstatt bewerten

Unterschied zwischen Gefühlen und Unterstellung

Gefühle und Bedürfnisse ausdrücken

Erfüllbare Bitten versus Forderungen oder Erwartungen

Praktische Übungen und Rollenspiele

Seminare

Ihr Nutzen Mit Hilfe der "Gewaltfreien Kommunikation" lernen Sie Kommunikation

als einen fließenden Prozess, als ein Geben und Nehmen kennen. Dadurch

sind Sie in der Lage, verantwortungsvoll mit Ihren Bedürfnissen

und Gefühlen umzugehen, diese mitzuteilen und sowohl im privaten,

als auch im beruflichen Bereich Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Lassen Sie sich inspirieren!

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F303 17. – 18.11.2017

Fr. 17:00 – 21:00 Uhr

Sa. 09:00 – 17:00 Uhr

14 UE 165 €

Simone Pfeiffer, Heilpraktikerin

F304 13. – 14.04.2018

Fr. 17:00 – 21:00 Uhr

Sa. 09:00 – 17:00 Uhr

14 UE 165 €

www.kolping-akademie-muenchen.de

Sie wollen sich weiterentwickeln?

Unsere Unsere Lehrgänge und Seminare

unterstützen Sie dabei. Finden Sie das passende

Bildungsangebot online oder rufen uns direkt

unter der 089 599 457 64 an.

Etikette – Für den Beruf und Zuhause

Begrüßt der Herr die Dame zuerst, oder ist es umgekehrt? Reiche ich meinem Chef

die Hand oder er mir? „Gestatten Sie, dass ich Ihnen meine Frau vorstelle?“ – Ist das

korrekt? Wissen Sie die richtige Antwort? In diesem Seminar lernen Sie anhand vieler

praktischer Beispiele, wie Sie sich stilvoll und gekonnt von der Konkurrenz abheben.

Inhalt

Sind Knigge-Regeln noch „up to date“?

Der erste Eindruck

Grüßen, Begrüßen, Vorstellen

Distanzzonen

Small Talk

Telefon, Brief und E-Mail

Ihr Nutzen Nach dem Besuch dieses Seminars tappen Sie sicher in kein „Fettnäpfchen“

mehr, denn mit gegenseitiger Achtung und Wertschätzung,

Toleranz, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit können

Sie sich nahezu auf jedem Parkett bewegen.

Sie erlangen Stil- und Selbstsicherheit, die Ihnen tagtäglich viele Vorteile

im Umgang mit Kunden/innen, Vorgesetzten, Kollegen/innen und

Freunden/innen bringen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F354 14.04.2018

Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

7 UE 70 € Lydia Maier,

Stil- und Imageberaterin

86 87


10

Stil und Etikette Stil und Etikette 10

Seminare

Knigge – Im Restaurant, beim Geschäftsessen, Zuhause

Ein Praxisseminar mit Vier-Gänge-Menü

Darf ich Salat schneiden und alles, „was fliegt“, mit den Fingern essen? Manch alter Zopf

unter den Tischsitten ist längst überholt. Unterhaltsam und so praxisnah wie möglich –

während eines Vier-Gänge-Menüs – werden Sie in diesem Seminar lernen, was man

unter gepflegter Tischkultur versteht.

Inhalt

Der/die perfekte Gastgeber/in

Sitzordnung – Wohin mit den Ehrengästen?

Besteck- und Gläserkunde

Schwierige Gerichte

Tabus und Pannen

Rechnung bezahlen und Trinkgeld

Ihr Nutzen Unter Berücksichtigung Ihres individuellen Figurdiagramms erarbeiten

wir gemeinsam objektiv und markenunabhängig Ihr optimales

Erscheinungsbild. Rocklängen und Hosenformen werden wir ebenso

besprechen wie die Passform des richtigen Blazers. Damit gehören

Fehlkäufe bei der Kleidung der Vergangenheit an. Nach dieser Farb-

Kurzanalyse und der Beratung hinsichtlich Ihrer Körperform vermitteln

wir Ihnen nachweisbar, dass Sie nicht jeden Modetrend mitmachen

müssen. Wir möchten, dass Sie authentisch bleiben!

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F351 21.10.2017

Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

7 UE 70 € Lydia Maier,

Stil- und Imageberaterin

Seminare

Die Kunst des „5 Minuten - Make-up“

Ihr Nutzen Nach einem gemeinsamen Tischdecken sind Sie nicht nur ein/e

perfekte/r Gastgeber/in. Auch in der gehobenen Gastronomie bereiten

Ihnen die Besteckfolge, schwierige Gerichte und eventuelle Pannen

kein Kopfzerbrechen mehr. Bon appétit!

Viele Frauen stehen immer wieder vor dem Problem: Ein Make-up soll nicht aussehen,

als wäre man „in einen Farbtopf gefallen“; es soll zur eigenen Persönlichkeit passen und

vor allem: Es muss schnell gehen! Wer hat frühmorgens schon Zeit, Lust und vor allem

auch das Geschick, ein aufwändiges Make-up aufzulegen?

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F350 07.11.2017

Di. 18:00 – 21:15 Uhr

4 UE 80 € Lydia Maier,

Stil- und Imageberaterin

Veranstaltungsort Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8, 80637 München

Inhalt

Gesichtsform (wichtig für das Rouge, aber auch für die Frisur

und die Kragenform)

„Step by Step“-Schminken (von der Grundierung bis zum Rouge)

Erweiterung des Tages-Make-up zum Abend-Make-up

Brillen-Make-up

Überprüfung Ihrer Schminkutensilien

Der erste Eindruck zählt!

Farb- und Stilberatung für Frauen

Welche Farbe steht mir gut? Passt dieser „trendige“ Stil zu meiner Figur? Welchen ersten

Eindruck haben andere von mir? Modemagazine und Medien schreiben uns häufig

„Farbe und Stil“ vor und stellen uns damit immer wieder vor die Qual der Wahl. Machen

Sie sich unabhängig von der Meinung anderer und entscheiden SIE, was gut für Sie ist!

Ihr Nutzen Mit unseren Tipps sind Sie in der Lage, Ihre natürliche Schönheit zu

unterstreichen, um für jeden Anlass perfekt geschminkt zu sein. Ihre

Vorlieben und Wünsche werden wir ebenso berücksichtigen, wie Ihre

berufliche Situation und Ihre Fähigkeiten.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Erleben Sie, welche Farbe Sie frisch und attraktiv aussehen lässt. Bei konsequenter

Anwendung von „nur kalten“ oder „nur warmen“ Farben werden Sie ganz erstaunt feststellen,

wie viele Teile aus Ihrem Kleiderschrank sich plötzlich kombinieren lassen.

F353 03.03.2018

Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

7 UE 70 € Lydia Maier,

Stil- und Imageberaterin

Inhalt

Hintergrund der Farbanalyse und Analyse Ihres persönlichen Farbtyps

Körperproportionen – unabhängig von Größe und Gewicht

Tipps für die persönliche Garderobe

Kragenform, Frisur und Accessoires

88 89


11 Stil EDV-Schulungen und Etikette

EDV-Schulungen

Stil und Etikette 11

Seminare

Alle EDV-Schulungen finden in der Adolf-Kolping-Straße 1

in München statt. Es gibt max. 8 Plätze pro Schulung.

Alle Office-Schulungen werden mit der Version Office 2013 durchgeführt.

Microsoft Office im Zusammenspiel (Office 2013)

In diesem Seminar lernen Sie die verschiedenen Programme von Microsoft Office effektiv

und zeitsparend einzusetzen. Dazu gibt es eine Vielzahl programmübergreifender Funktionen.

Inhalt

Adressen in Excel für Serienbriefe mit Word verwenden

Vorhandene Excel-Tabellen und Diagramme in Word und

PowerPoint einfügen und bearbeiten

Neue Excel-Tabellen in Word und PowerPoint erstellen

Texte und Bilder anwendungsübergreifend mit

der Zwischenablage kopieren

Autokorrektur und Schnellbausteine

Elemente über Zwischenablage programmübergreifend verwenden

Screenshots aufnehmen und einfügen

Outlook-Kontakte exportieren und importieren

E-Mails im Explorer speichern

Zusammenspiel von OneNote und Outlook

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F412 08.12.2017

Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

5 UE 65 € Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Fit für´s Büro Kompaktkurs (Office 2013)

Sie kennen bereits die Grundlagen der wichtigsten Office-Programme Word, Excel

und Outlook (z. B. aus dem Grundkurs Office 2013) und möchten Ihre Fertigkeiten auffrischen

bzw. vertiefen? Wir machen Sie fit für den Büroalltag.

Inhalt

Word

Umbrüche, Autokorrektur

Nummerierung, Aufzählung

Rahmen, Schattierungen

Tabulatoren und Tabellen

Textelemente (Kopf- und Fußzeilen, Schnellbausteine, Datum)

Geschäftsbrief nach DIN

Dokumentvorlage, Serienbriefe/-etiketten

Excel

Formeln und Funktionen

Rechnen mit Prozenten

Zellbezüge in Formeln

Wenn-Funktion, statistische Funktionen

Rechnen mit Datum/Uhrzeit

Kopf- und Fußzeilen

Diagramme

Sortieren und Filtern

Outlook

Umgang mit E-Mail, Kalender, Kontakten und Aufgaben

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F400 23. – 25.10.2017

Mo. – Mi. 09:00 – 12:15 Uhr

12 UE 150 €

F401 19. – 21.02.2018

Mo. – Mi. 09:00 – 12:15 Uhr

12 UE 150 €

Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

www.kolping-akademie-muenchen.de

Sie finden alle EDV-Schulungen inklusive Zusatztermine

auf unserer Homepage. Sichern Sie sich Ihren

Seminarplatz und buchen Sie online!

Seminare

90

91


11 Stil EDV-Schulungen und Etikette

EDV-Schulungen

Stil und Etikette 11

Seminare

Grundkurs Microsoft Office 2013

Inhalt

Benutzeroberfläche mit Multifunktionsleiste und Symbolleiste

für den Schnellzugriff

Word

Texte erfassen und korrigieren

Schrift- und Absatzformatierungen

Grafiken einfügen, Seitenlayout

Drucken und Speichern

Excel

Daten eingeben und ändern

Tabellen bearbeiten, Zellen formatieren

Einfache Berechnungen mit Zelladressen

PowerPoint

Word Stufe II

Schnellbausteine

Autokorrektur

Kopf- und Fußzeilen

Einfacher Seriendruck

Dokumentvorlagen

Briefe DIN-gerecht gestalten

Word Stufe III

Formatvorlagen

Verzeichnisse

Erweiterter Seriendruck

Formulare

Zusammenspiel mit Excel

Seminare

Texteingabe, -korrektur, Schriftformatierung

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Einfügen von Grafikelementen

Umgang mit Folien und Präsentieren

F418 26. – 28.02.2018

Mo. – Mi. 09:00 – 12:15 Uhr

12 UE 150 € Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Outlook

Erstellen und Verwalten von E-Mails

Erfassung von Kontakten und Terminen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Serienbriefe und Etiketten (Office 2013)

In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen sowie die Feinheiten des Seriendrucks

mit Word kennen.

F408 21.10.2017

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

F409 17.03.2018

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 €

8 UE 90 €

Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Inhalt

Grundlagen des Seriendrucks

Anwendungsbeispiele

Problembehandlung

Datensätze sortieren und filtern

Microsoft Word Stufe I-III Kompaktkurs (Office 2013)

Inhalt

Word Stufe I

Texteingabe/Textkorrektur

Zeichen- und Absatzformate

Nummerierungen und Aufzählungen

Rahmen, Linien, Schattierungen

Seitenlayout, Drucken

Cliparts und eigene Bilder verwenden

Serienbriefe individualisieren – mit Regeln (Bedingungsfelder)

arbeiten

Datenquelle bearbeiten

Serienbriefe ausdrucken

Briefumschläge bedrucken

Etiketten erstellen

Briefumschläge und Etiketten ohne Serienbrieffunktion erstellen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F416 16.03.2018

Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

5 UE 65 € Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

92

93


11 Stil EDV-Schulungen und Etikette

EDV-Schulungen

Stil und Etikette 11

Seminare

Microsoft PowerPoint (Office 2013)

Inhalt

Vorlagen und Designs

Texteingabe, -korrektur

Schriftformatierung

Einfügen von Grafiken

Umgang mit Folien

Präsentieren

Speichern und Drucken

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F411 02.12.2017

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 € Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F402 14.10.2017

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 €

F403 27.01.2018

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 €

Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Microsoft Excel Stufe II (Office 2013)

Inhalt

Erweiterter Umgang mit Funktionen

Einfache Wenn-Funktion

Einfache Diagramme

Arbeiten mit großen Tabellen (Sortieren, Filtern)

Grafiken verwenden

Seminare

Zellen schützen

Microsoft Outlook (Office 2013)

Bedingte Formatierung

Inhalt

Start und Anmelden der Software

E-Mails versenden und empfangen

Posteingang organisieren

Regeln und Abwesenheitszeiten definieren

Anlagen versenden

Termine planen

Aufgaben, Notizen und Kontakte verwalten und weiterleiten

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F404 11.11.2017

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 €

F405 24.02.2018

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 €

Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Microsoft Excel Stufe III (Office 2013)

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F415 23.02.2018

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 € Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Microsoft Excel Stufe I (Office 2013)

Inhalt

Daten eingeben und ändern

Automatisches Ausfüllen

Tabellen bearbeiten

Zellen formatieren

Tabellen drucken, Seitenlayout

Berechnungen mit Formeln und einfachen Funktionen

Relativer und absoluter Zellbezug

Arbeitsmappen verwalten

Inhalt

Verschachtelte Wenn-Funktion

SVerweis

Matrixformeln

Daten konsolidieren

Pivot-Tabellen

Zusammenspiel mit Word und PowerPoint

Umgang mit Tabellenblättern und Arbeitsmappen

Spezielle Diagramme

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F406 09.12.2017

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 €

F407 24.03.2018

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 90 €

Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

94

95


11 Stil EDV-Schulungen und Etikette

EDV-Schulungen

Stil und Etikette 11

Seminare

Microsoft Excel Stufe I-III Kompaktkurs (Office 2013)

Inhalt

Excel Stufe I

Daten eingeben und ändern

Automatisches Ausfüllen

Tabellen bearbeiten

Zellen formatieren

Tabellen drucken

Seitenlayout

Relativer und absoluter Zellbezug

Excel Stufe II

Umgang mit Funktionen

Einfache Wenn-Funktionen

Arbeiten mit großen Tabellen (Sortieren, Filtern)

Bedingte Formatierung

Excel Stufe III

Verschachtelte Wenn-Funktion

SVerweis

Daten konsolidieren

Pivot-Tabellen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F413 14. – 16.02.2018

Mi. – Fr. 09:00 – 12:15 Uhr

12 UE 150 €

F417 26. – 28.03.2018

Mo. – Mi. 09:00 – 12:15 Uhr

12 UE 150 €

Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Fehler in Formeln erkennen und korrigieren

Datenauswertung mit Pivot Tabellen (Grundlagen)

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F414 02.03.2018

Fr. 09:00 – 16:00 Uhr

Erinnerungen zum Anfassen

8 UE 90 € Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Grundlagen zur Gestaltung eines Fotobuchs

(CEWE)

Fotos sind wunderbare Erinnerungen – besonders wenn man diese mit einem Fotobuch

zum Durchblättern und Anfassen zusammenstellt. So ist es ein tolles Weihnachts-

oder Geburtstagsgeschenk für die Liebsten, aber auch eine schöne Möglichkeit,

die vielen digitalen Bilder des vergangen Jahres zu sortieren und übersichtlich

darzustellen. Mithilfe der kostenlosen Software CEWE lernen Sie in diesem Seminar

die Grundlagen zur Gestaltung eines ansprechenden Fotobuchs mit Ihren eigenen

Digitalbildern.

Inhalt

Hinweis

Ein geeignetes Layout wählen

Verschiedene Designs und Titelgestaltung

Fotos laden und anordnen, Erstellen von Collagen

Verschieben, Drehen und Zuschneiden von Fotos

Effekte und Cliparts verwenden

Texte einfügen und formatieren

Hintergrund- und Farbgestaltung

Speichern und Bestellvorgang

Bitte bringen Sie Ihre Fotos auf einem USB-Stick mit.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Seminare

Formeln und Funktionen in Microsoft Excel(Office 2013)

F410 25.11.2017

Sa. 09:00 – 13:00 Uhr

5 UE 65 € Petra Sabine Schröck,

EDV-Dozentin

Lernen Sie in diesem Seminar die Erstellung sowie den Einsatz der wichtigsten Formeln

und Funktionen zur Tabellenberechnung in Excel kennen.

Inhalt

Basiswissen (Aufbau und Eingabe von Formeln und Funktionen;

relative und absolute Bezüge; Funktionsassistent)

Statistikfunktionen (z. B. Mittelwert, Maximum, Anzahl)

Datumsfunktionen (z. B. Datedif, Heute)

Logische Funktionen (z. B. Wenn)

Abonnieren Sie einen unserer Newsletter, um über

unsere aktuellen Angebote informiert zu werden:

Allgemeiner Newsletter (monatlich)

Newsletter Sozial- und Gesundheitswesen

(ca. alle zwei Monate)

Newsletter Fach- und Führungskräfte (ca. alle zwei Monate)

Newsletter Firmen (ca. alle vier Monate)

Nachschlagefunktionen (z. B. SVerweis)

www.kolping-akademie-muenchen.de/newsletter_anmeldung

96

97


12 Partnerschaft und Familie

Partnerschaft und Familie

12

Seminare

Mein Kind ist verschlossen, zurückhaltend und

introvertiert

Wie kann ich mit ihm in Kontakt kommen und es in

seiner Entwicklung unterstützen?

Unsere Gesellschaft scheint nur aus redegewandten Selbstdarstellern/innen, kommunikativen

Netzwerkern/innen und risikofreudigen Entscheidern/innen zu bestehen. Dabei geht

leicht unter, dass mindestens 30 Prozent der Menschen eine Präferenz zur Introversion

haben. Introvertierte Menschen wirken oft verschlossen, sind eher nach innen gerichtet,

beobachten erst intensiv, bevor sie sich einbringen. Sie werden oft in die Schublade der

kontaktscheuen Einzelgänger/innen und zurückgezogenen Stubenhocker/innen gesteckt.

Eine ausgewogene Gesellschaft braucht alle Eigenschaften von Menschen. Deswegen ist

es wichtig, introvertierte Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern, sodass sie unsere Welt mit

ihren Fähigkeiten bereichern können.

Seminare

Je früher Sie die Introversion Ihres Kindes erkennen (oft schon ab einem Alter von drei

Jahren), desto eher können Sie Ihr Kind auf seinem Weg stärken und auf die Herausforderungen

einer extravertierten Gesellschaft vorbereiten.

Monster unter'm Bett

Kinderängste verstehen

Ängste, Unruhe und Panikattacken nehmen bei Kindern kontinuierlich zu. Verschiedene

Strategien sind entwickelt worden, die Kinder mit Angstproblemen behandeln sollen. Die

meisten Interventionen sind aber Methoden aus der Erwachsenenbehandlung und für

Kinder ungeeignet.

Prof. Gordon Neufeld`s umfassendes Modell von Bindung bietet ein neues Verständnis

des Zusammenhanges von Trennung und Trennungsängsten. Dieser Ansatz bietet auf

der Grundlage von Bindungsforschung, Entwicklungspsychologie und Neurowissenschaften

ein umfassendes Verständnis für die kindliche Entwicklung.

Inhalt

Was ist Angst?

Was verursacht die größte Angst bei Kindern?

Was ist die Quelle von Ängsten?

Was brauchen Kinder von uns, um aus ihren Ängsten

herauszukommen?

Ihr Nutzen Sie erhalten einen Einblick in Ursachen von „alarmierenden“ Situationen

der Kinder und erfahren, wie Erwachsene darauf reagieren können:

„Nur was wir verstehen, können wir angehen“.

Inhalt

Einführung in den Myers-Briggs-Typenindikator (MBTI)

Definition von Intro- und Extraversion (Innen- bzw. Außenorientierung)

Eigenschaften und Bedürfnisse von introvertierten Menschen

Bedürfnisse von introvertierten Kindern in ihrer Entwicklung

Kommunikation mit introvertierten Kindern

Fördermöglichkeiten und Unterstützung von introvertierten Kindern

in Elternhaus, Kindergarten und Schule

Ihr Nutzen Sie entwickeln ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse Ihres Kindes,

das Ihnen den Umgang mit ihm erleichtern wird. Sie lernen in praktischen

Übungen, wie Sie Ihr Kind in Kontakt mit anderen Kindern, in Schule und

Freizeit sowie in seiner allgemeinen Entwicklung fördern und unterstützen

können. Sie bekommen hilfreiche Anregungen, wie Sie mit Ihrem Kind ins

Gespräch kommen, damit es seine Gedanken, Gefühle und Wünsche

mit Ihnen teilen kann.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F503 28.04.2018

Sa. 10:00 – 15:30 Uhr

6 UE 60 € Verena Weihbrecht,

Dipl. Betriebswirtin (FH), Systemischer

Coach und Persönlichkeitstrainerin

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F504 07.02.2018

Mi. 18:00 – 21:15 Uhr

4 UE 40 € Cornelia Mertin, Dipl. Sozialpädagogin,

Erzieherin, Kursleiterin für Entwicklungspsychologie

und Bindungspädagogik

98 99


12 Partnerschaft und Familie

Partnerschaft und Familie

12

Seminare

Eltern zwischen Familie & Beruf. Der tägliche Spagat?

Die Herausforderung souverän meistern und Erschöpfung

verhindern

Eine der großen Herausforderungen von berufstätigen Eltern ist, Arbeits- und Familienleben

„unter einen Hut“ zu bekommen. Aber was, wenn sie doch immer wieder das

schlechte Gewissen überkommt? Was, wenn sie der Fülle an Erwartungen, Aufgaben

und Terminen scheinbar nicht gerecht werden?

In diesem Seminar entdecken Sie Wege aus dieser gedanklichen Zwickmühle, die Ihnen

helfen, Ihre Balance zu finden.

Inhalt

Selbstbild und innere Einstellung

Selbstmanagement (Mindset, Fokus, eigene Ressourcen)

Stressfaktoren

Strategien gegen Stress, die eigene Resilienz stärken

Verschiedene Entspannungstechniken und Übungen

Form, Zweck und Inhalt der Patientenverfügung

Durchsetzung des Patientenwillens

Ihr Nutzen Vermittelt wird das Wissen, das Sie benötigen, um heute selbstbestimmt

darüber entscheiden zu können, was morgen aus Ihnen wird,

wenn Sie Ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F501 05.02.2018

3 UE 20 € Walter Hylek, Rechtsanwalt

Mo. 18:00 – 20:15 Uhr

Erben und Vererben

Seminare

Ihr Nutzen Wir gehen in diesem Seminar in den Perspektivenwechsel und schauen

von außen auf Sie und Ihre Rolle(n). Sie lernen, wie Stress entsteht und

mit welchen sofort wirksamen Maßnahmen Sie entgegensteuern können,

um eine Überlastung frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Damit

Ihnen die Balance zwischen Beruf und Familie gelingt.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

Was wird aus meinem Vermögen, wenn ich kein Testament errichte? Sind mein Ehepartner

und meine Kinder gut versorgt, wenn ich versterbe? Wie vermeide ich Erbstreitigkeiten

in der Familie? Wie erstelle ich ein wirksames und kluges Testament?

Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen erhalten Sie in diesem Seminar. Der

Vortrag informiert Sie auf verständliche und praxisnahe Weise über die Fallstricke des

Erbrechts und zeigt Ihnen Lösungen zu deren Überwindung auf.

Inhalt

Erläuterung der gesetzlichen Erbfolge und ihrer Nachteile

Die Erbengemeinschaft – Eine Konfliktgemeinschaft

Das Berliner Testament und seine Tücken

Pflichtteilsansprüche – Die unterschätzte Gefahr

Testament für Geschiedene und „Behindertentestament“

Erbschaftssteuer sparen

F502 12.05.2018

Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

7 UE 70 € Monika Rörig, Dipl. Wirtschaftsingenieurin

(FH), Systemischer Business Coach und

Mentaltrainerin

Vorsorgevollmacht – Betreuungsverfügung –

Patientenverfügung

Die Begriffe „Vorsorgevollmacht“ und „Patientenverfügung“ haben viele schon einmal

gehört. Aber was steckt eigentlich hinter diesen Begriffen, und wie unterscheiden sie

sich? Für welche Lebenssituationen soll überhaupt Vorsorge getroffen werden? Ist meine

Patientenverfügung für den Arzt bindend? Dieses Seminar beantwortet Ihnen diese

Fragen und noch viele mehr auf klare und verständliche Weise.

Ihr Nutzen Lassen Sie sich über verbreitete rechtliche Irrtümer aufklären und erfahren

Sie, worauf bei der Testamentsgestaltung zu achten ist. So lassen

sich Vermögen bewahren und Streit vermeiden.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F500 27.11.2017

3 UE 20 € Walter Hylek, Rechtsanwalt

Mo. 18:00 – 20:15 Uhr

Inhalt

Das gerichtliche Betreuungsverfahren und seine Nachteile

Form, Zweck und Inhalt einer Vorsorgevollmacht

Schwere und häufige Fehler bei der Erteilung der Vorsorgevollmacht

Die Betreuungsverfügung als Alternative zur Vorsorgevollmacht

www.kolping-akademie-muenchen.de

Sie finden alle Seminare inklusive Zusatztermine

auf unserer Homepage. Sichern Sie sich Ihren

Seminarplatz und buchen Sie online!

100 101


13 Gesundheit und Wohlbefinden

Gesundheit und Wohlbefinden 13

Seminare

Anhand von sechs Schritten werden Sie Ihr Veränderungsthema sehr konkret ausarbeiten

und erste Handlungsschritte zur Umsetzung erhalten. Wenn Sie gerade vor oder

mitten in einer beruflichen oder persönlichen Veränderung stehen und Antworten auf

diese Fragen finden wollen, ist dieses Seminar genau richtig für Sie.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F556 21.04.2018

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

Burn-out-Prävention

8 UE 80 € Sabine Dohmen, Pädagogin und

Psychologin M.A., Systemische Beraterin

und Coach

Seminare

In diesem Seminar befassen Sie sich mit den Symptomen von Burn-out und erfahren,

wie Sie diesen verhindern können. Neben theoretischem Input erhalten Sie eine Anleitung

für praktische Übungen, die dem Stress entgegenwirken können.

Neue Wege gehen – Veränderungen aktiv angehen

„Es muss sich unbedingt etwas ändern!“ ist ein Satz, den wir gerne mal von uns geben.

Nur, wo soll ich anfangen, und wie soll ich am besten vorgehen? In diesem Seminar

erhalten Sie eine aktuelle Bestandsaufnahme, an welchen Punkten Sie ansetzen können

und erarbeiten erste konkrete Umsetzungsschritte. Dabei legen wir den Fokus auf

Ihre inneren Potenziale und Stärken, die Ihnen dabei helfen, eine passende Strategie zu

entwickeln und diese konsequent umzusetzen.

Inhalt

Erkennen meiner Wünsche und Träume

Erfahren meiner Werte und Glaubenssätze

Entwickeln meiner Vision und Motivation

Erarbeiten meiner Ziele

Suchen meines Weges und meiner Verbündeten

Ausarbeiten meiner konkreten Schritte

Ihr Nutzen Sie lernen zu erkennen, wann es Zeit für eine Veränderung ist und

wie Menschen emotional auf Veränderungen reagieren. Ein Einblick

in Ihren Energiehaushalt zeigt Ihnen, was dieser mit der aktiven Umsetzung

einer Veränderung zu tun hat und öffnet die Augen für unsere

‚Verhinderer’.

Inhalt

Was bewirkt Burn-out in unserem Körper?

Was bewirkt Burn-out in unserem Kopf?

Erste Warnzeichen

Achtsamkeit

Kognitive Stressbewältigung

Unterschiedliche Entspannungstechniken

Ihr Nutzen Sie arbeiten Ihre persönlichen Stressverstärker heraus, reflektieren diese

und entwickeln mögliche stressvermindernde Strategien, die Sie

im Anschluss an das Seminar sofort umsetzen können. Verschiedene

Entspannungstechniken und Achtsamkeitsübungen helfen Ihnen, dem

Burn-out vorzubeugen.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F554 28.04.2018

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 80 € Caroline Güther,

Dipl. Burn-out-Prophylaxetrainerin

www.kolping-akademie-muenchen.de

Sie finden alle Seminare inklusive Zusatztermine

auf unserer Homepage. Sichern Sie sich Ihren

Seminarplatz und buchen Sie online!

102 103


13 Gesundheit und Wohlbefinden

Gesundheit und Wohlbefinden 13

Seminare

Berufliche Neuorientierung

Finden Sie den zu Ihren Fähigkeiten geeigneten Beruf!

Der alte Job passt nicht mehr, Ihr Wunsch nach einer beruflichen Veränderung ist groß.

Sie überlegen, etwas ganz anderes zu machen, wissen aber noch nicht genau, in welche

Richtung es gehen soll? Finden Sie den zu Ihren Fähigkeiten und Talenten geeigneten

Beruf, der Sie wirklich erfüllt.

Inhalt

Rückblick und Standortbestimmung: Was darf bleiben,

und was soll sich verändern?

Mit Hilfe von methodischen Tests und Übungen eigene Stärken,

Kompetenzen und Talente erkennen

Visualisierte Reise in die berufliche Zukunft

Ihr Nutzen Sie lernen, mit belastenden Situationen im Büro anders umzugehen

und ihre körperlichen Ressourcen schonend einzusetzen: ein

Weg zu schmerzfreiem und gesundem Arbeiten. Auch jenseits des

Arbeitsalltags ist Feldenkrais ein überraschender Zugang zu neuen

Potenzialen, Freude an Bewegung und körperlicher sowie geistiger

Vitalität und Kreativität.

Hinweis

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen Sie eine Matte mit.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F552 17.11.2017

Sa. 09:00 – 16:00 Uhr

8 UE 80 € Jurij Mlinsek,

Sehtrainer und Feldenkrais-Pädagoge

Seminare

Ihr Nutzen Dieses Seminar bietet Ihnen Begleitung und Unterstützung auf Ihrem

Weg zur beruflichen Neuausrichtung. Mit Hilfe von praktischen Übungen

beschäftigen Sie sich intensiv und systematisch mit der Bestandsaufnahme

Ihrer Wünsche, Potenziale, Fähigkeiten und Ziele. Am Ende des

Tages haben Sie konkrete Vorstellungen von Ihrer beruflichen Zukunft

gewonnen und können sich auf die Suche nach passenden Berufen

begeben.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F555 11.11.2017

Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Raus aus der Anspannung!

7 UE 70 € Verena Weihbrecht, Dipl.-Betriebswirtin/

FH, Karriere-Coach und Berufsberaterin

Mit der Feldenkrais-Methode den Büroalltag besser meistern

Stress, mangelnde Konzentrationsfähigkeit, Rücken- und Kopfschmerzen sind oft Folgen

einseitiger Belastungen am Arbeitsplatz. Mit der Feldenkrais-Methode lassen sich

problematische Alltagssituationen im Büro – besonders bei sitzenden Tätigkeiten –

wahrnehmen und leichter gestalten.

Das praktisch orientierte Seminar richtet sich an Teilnehmende aller Altersgruppen. Anhand

der Grundbewegungen am Arbeitsplatz werden Sie die Prinzipien der Methode

erkunden und damit die Möglichkeit bekommen, belastende Situationen im Alltag leichter

zu gestalten.

Inhalt

Feldenkrais – was ist das? Feldenkrais-Methode kennenlernen

Typische problematische Alltagsbewegungen im Büro erforschen

und eigene Schwachstellen erkennen

Alternative Bewegungsabläufe entdecken und erkunden

Wahrnehmen, wie Körperhaltung, Bewegung und Denken

zusammenwirken

Lösungsansätze für herausfordernde Situationen im Alltag finden

Augen schonen – Sehkraft stärken

Klares Sehen durch gezielte Entspannung

Durch den technischen Fortschritt werden die Menschen immer öfter und länger am PC

sitzen: Tagsüber am Arbeitsplatz, auf dem Heimweg in der U-Bahn die neueste Bestsellerausgabe

als E-Book lesen, zu Hause noch die E-Mails checken und ein paar Runden

spielen. Die Belastung unserer Augen durch Bildschirmarbeit und Stress nimmt ständig

zu. Hinzu kommt, dass mehr als 60 % der Bevölkerung auf Sehhilfen angewiesen ist –

Tendenz steigend. Darum ist es wichtig, dass Sie sich um Ihre Augen kümmern und sie

möglichst lang vital erhalten.

Inhalt

Wie sehe ich?

Was haben meine Augen mit meinem Nacken und Rücken zu tun?

Wie entspanne ich meine Augen?

Muss ich meine Brille immer tragen?

Warum motivieren mich entspannte Augen und machen mich

kommunikativer?

Ihr Nutzen Sehtraining in Verbindung mit der Feldenkrais-Methode ist eine effektive

Kombination, Ihr Sehen vor den Belastungen des Alltags zu schützen.

Ihre Augen werden es Ihnen danken!

Hinweis

In diesem Seminar lernen Sie mit Hilfe spezieller Augenübungen, Ihre Augen

gezielt zu entspannen und die Zusammenhänge zwischen Augen,

Körper und Körperhaltung zu verstehen. Das Erlernte lässt sich spielerisch

in Ihren Alltag integrieren. Entdecken Sie die Leichtigkeit beim Sehen!

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen Sie eine Matte mit.

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F551 27.01.2018

Sa. 10:00 – 17:00 Uhr

8 UE 80 € Jurij Mlinsek,

Sehtrainer und Feldenkrais-Pädagoge

104 105


13 Gesundheit und Wohlbefinden

Gesundheit und Wohlbefinden 13

Seminare

Darm macht Stimmung!

Der Darm – Das Organ unserer Zeit

Die Zahl der Menschen, die an Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erschöpfung

und Burn-out leiden, nimmt mehr und mehr zu. Die zentrale Rolle des Darms für körperliche

und psychische Gesundheit ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Als wichtigstes

Immunorgan des Körpers bildet der Darm etwa 80 % der körpereigenen Widerstandskräfte.

Ein gesunder Darm ist das Fundament für die richtige Verwertung von Nährstoffen

und der Schlüssel für körperliche Vitalität, innere Ausgeglichenheit und Lebensfreude.

In diesem Seminar erfahren Sie Wissenswertes rund um Ihre Darmgesundheit. Sie

erhalten konkrete Tipps und Anleitungen, die Sie sofort nach dem Seminar in Ihren

Lebensalltag integrieren können.

Inhalt

Der Darm und seine Aufgaben – Anatomie und Physiologie

Darm-Biom – Schlüssel zur Gesundheit

Pathophysiognomik: Merkmale einer gestörten Darmflora – was

das Gesicht uns sagt

Was tun, wenn der Darm streikt? Hilfe bei akuten und chronischen

Darmbeschwerden

Glücksbringer Darm – darmabhängige Hormone

Die zentrale Bedeutung des Darms bei Allergien, Migräne,

Burn-out, Erschöpfung, Übergewicht

Punkt für Punkt zu mehr Wohlbefinden: Akupressur – die

sanfte Methode zur Stärkung Ihres Verdauungssystems und

zur Linderung akuter Beschwerden

Abnehmen beginnt im Kopf

Vielleicht kennen Sie das: das Essen bzw. Nichtessen wird zur täglichen Herausforderung;

es findet ein Kreislauf von Diäten, Hunger oder Fressattacken statt; es

gibt "erlaubte" und "verbotene" Lebensmittel. Die Lösung vieler Probleme wird in einer

schlanken Figur gesehen. In diesem Seminar kommen Sie den Ursachen Ihres Verhaltens

auf die Spur.

Inhalt

Die Bedeutung des Essens und mein persönlicher Umgang damit

In welchen Situationen wird das Essen zum Problemlöser?

Wonach hungert mein Körper?

Was braucht meine Seele als Nahrung?

Wie schlank muss ich sein, um mich zu mögen?

Mein Umgang mit Stress

Ihr Nutzen Sie lernen Ihren wahren Hunger kennen und Ihre Essimpulse auf sanfte

Art und Weise zu verändern. Wir arbeiten mit Methoden des Mentaltrainings,

der Hypnose und des NLP, damit ein verändertes Selbstbild

und eine veränderte Selbstwahrnehmung Sie ganz von allein zu einem

neuen, positiven Ess- und Bewegungsverhalten führen. Denn: Abnehmen

und Gewichthalten beginnen im Kopf!

Seminare

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F550 08.01. – 05.02.2018

5 x Mo. 18:00 – 19:30 Uhr

10 UE 100 € Konstanze Schmidt,

Heilpraktikerin

Ihr Nutzen Sie lernen die Funktionsweise des Darms und die wichtige Rolle des

darmassoziierten Immunsystems auf die Entstehung von Entzündungsprozessen

kennen. Sie erfahren Interessantes über die zentrale Bedeutung

des Darms für Ihre psychische Stabilität und Lebensfreude. Es gibt

genug Zeit und Raum, auf Fragen und individuelle Themen einzugehen.

Kompakt und praxisnah bekommen Sie ganzheitliche Lösungsansätze

an die Hand, wie Sie Ihren Darm optimal unterstützen und gesund erhalten

können.

Gutschein

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F553 16.11.2017

Do. 18:00 – 21:15 Uhr

4 UE 40 € Beate Wagner,

Heilpraktikerin und Dipl. Soziologin

Sie wollen etwas Bleibendes schenken?

Schenken Sie Bildung!

Die Gutscheine für Bildungsangebote der Kolping-Akademie

sind ideal als Geschenk zum Geburtstag, zum Studienbeginn,

zu Weihnachten oder ...

www.kolping-akademie-muenchen.de/gutschein

106 107


14

Coaching

Coaching 14

Coaching

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F601 Nach Vereinbarung 60 Min. 65 €

(inkl. 7 % USt.)

90 Min. 97 €

(inkl. 7 % USt.)

Business & Life – Coaching

Silke Borgmann M.A.,

Business Coach (IHK)

Martin Eder,

Zertifizierter Business Coach und Trainer0

Jeder Mensch wünscht sich ein erfülltes und zufriedenes Leben – privat und im Beruf.

Doch nicht immer läuft alles, wie erhofft, und oft stellt man sich die Frage: Wo will ich

überhaupt hin?

Coaching

In einer oder mehreren individuellen Sitzung erarbeiten Sie zusammen mit Ihrem Coach

konkrete Schritte, wie eine sinnvolle Veränderung Ihrer jetzigen Situation aussehen

kann. Sie erhalten Klarheit über Ihre Ziele und Möglichkeiten. Sie lernen, Ihr Leben aktiv

zu gestalten.

Das Coaching hilft Ihnen, wenn Sie

Bewerbungscoaching

Bei der Auswahl von Mitarbeitern/innen und Führungskräften spielen nicht nur die fachlichen

Fertigkeiten und das praktische Wissen des/der Bewerbers/in eine Rolle. Entscheidend

ist zudem seine/ihre persönliche Kompetenz. Diese komprimiert und trotzdem

aussagekräftig in Schriftform und im Vorstellungsgespräch darzustellen, fällt vielen

Bewerbern schwer.

In einer persönlichen Beratung erarbeiten Sie zusammen mit dem Coach die für Sie

beste Lösung. Ziele sind je nach individuellem Bedarf die Optimierung Ihrer Unterlagen,

Zeugnisanaylse und ein Coaching zur Darstellung Ihrer Fähigkeiten. Zeigen Sie durch

eine optimale Bewerbungsstrategie den Personalentscheidern Ihre Kompetenz und

überzeugen Sie sie von Ihrem Nutzen für das Unternehmen.

Das Coaching hilft Ihnen, wenn Sie

Unterstützung bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen

wünschen

sich sicher und überzeugend im Bewerbungsgespräch

präsentieren möchten

Ihr Auftreten verbessern und trainieren wollen

die Vorstellungssituation in einem praxisnahen Rollenspiel

üben möchten (optional mit Videoaufzeichnung und Feedback,

90 Minuten)

sich beruflich oder privat neu orientieren möchten

nach einer Familienphase wieder in den Beruf einsteigen wollen

bestimmte Ziele erreichen wollen

selbstbestimmter leben möchten

Ihr Potenzial weiter entwickeln wollen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F600 Nach Vereinbarung 90 Min. 97 €

(inkl. 7 % USt.)

Rosi Esterhammer,

Mediatorin und Systemischer Coach

Silke Borgmann M.A.,

Business Coach (IHK)

Martin Eder,

Zertifizierter Business Coach und Trainer

www.kolping-akademie-muenchen.de/coaching

Mehr Details zu Kontakt und Buchung erhalten

Sie auf unserer Homepage oder telefonisch unter

der 089 599 457 74. Wir beraten Sie gerne!

108 109


14

Coaching

Coaching

Coaching für Führungskräfte

Menschen zu führen und fachlich zu leiten, ist eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe.

Im Führungscoaching erhalten Sie individuelle Begleitung Ihres Alltags als neue

oder erfahrene Gruppen-, Team- oder Geschäftsleitung. Sie werden entlastet und

verstanden, finden neue Lösungen und fühlen sich souveräner und freier im Handeln.

Das Coaching hilft Ihnen, wenn Sie

Begleitung bei der ersten Übernahme einer Leitungstätigkeit

wünschen

einen Konflikt in einem Team oder zwischen einzelnen

Mitarbeitenden managen müssen

einen eigenen Führungsstil entwickeln wollen

kritische Führungssituationen bewältigen müssen

Ihre Führungspersönlichkeit stärken wollen

Rollen und Aufgaben von Leitung und stellvertretender

Leitung klären wollen

Nr. Termin Dauer Gebühr Dozent/in

F602 Nach Vereinbarung 90 Min. 139 €

(inkl. 7 % USt.)

Martina Neumeyer,

Dipl.Soz.päd.(FH), Betriebswirtin

Sozial- und Gesundheitsmanagement (KA),

langjährige Führungserfahrung

Firmenschulungen

Coaching 15

Firmenschulungen bei der Kolping-Akademie

Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung steht vor neuen Herausforderungen? Sie wollen

Ihr Team, Ihre Mitarbeiter/innen oder Kollegen/innen weiterentwickeln oder schulen?

Wir tragen mit unserem individuell auf Sie zugeschnittenen Angebot zu Ihrem Erfolg bei

– kostengünstig in Ihrem Haus oder bei uns in der Akademie.

Wir unterstützen Sie in Ihrer Organisations- bzw. Personalentwicklung und konzipieren

gemeinsam mit Ihnen nach Ihren Wünschen eine Schulung, die auf dem vorhandenen

Wissen Ihrer Mitarbeiter/innen aufbaut. Dabei gehen wir auf die speziellen Erfordernisse

Ihres Betriebes ein und erarbeiten mit Ihnen Lösungsansätze zu Ihren betrieblichen

Fragestellungen.

Ihr Nutzen Sie bestimmen die Themenschwerpunkte und erhalten somit eine

individuelle und an Ihre Bedürfnisse angepasste Schulung.

Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung in der Konzeption

und Durchführung von Seminaren und Trainings.

Sie nutzen unsere kompetenten Dozenten/innen mit langjähriger

Praxis erfahrung.

Sie profitieren von einem erfahrenen Team und erhalten dadurch

ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Übrigens Alle Seminare sowie EDV-Schulungen aus unserem bestehenden

Programm können als Firmenschulungen mit individueller Terminvereinbarung

angeboten werden.

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns, Sie und Ihr Unternehmen unterstützen zu dürfen.

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Leib M.Sc. Fachreferentin Erwachsenenbildung

Telefon 089 599 457-94

E-Mail

julia.leib@kolpingmuenchen.de

Firmenschulungen

110

111


16 Angebote des Kolpingwerkes Dozenten und Fördermöglichkeiten 17


Angebote des Kolpingwerkes Diözesanverband

München und Freising e.V. im Bildungsbereich 2017/2018

28.09.2017 KorbiniansHaus

München

07.10.2017 KorbiniansHaus

München

11.01.2018 Kolping-Akademie

München

23. – 25.02.2018 Kolping-Familienhotel

Haus Chiemgau

24. – 28.03.2018 Ferien- und Bildungszentrum

Siegsdorf

18.-22.05.2018 Jugendhaus

Wambach

01. – 02.06.2018 Ausbildungshotel

St. Theresia München

13.07.2018 KorbiniansHaus

München

20.09.2018 KorbiniansHaus

München

September 2017

Schulung „Miteinander achtsam leben“ zum Thema Prävention

sexualisierter Gewalt. Zielgruppe: Ehrenamtliche, die im Bereich

Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind

Oktober 2017

Schulungstag für Jugendleiter/innen. Zielgruppe: Jugend-/

Bezirksleiter/innen und andere Engagierte in der Kolpingjugend

Januar 2018

Schulung „Miteinander achtsam leben“ zum Thema Prävention

sexualisierter Gewalt. Zielgruppe: Ehrenamtliche, die im Bereich

Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind

Februar 2018

Coaching-Wochenende „Lernen ganz leicht – Mit Lerntechniken zum

Erfolg“. Zielgruppe: Schüler ab 10 J. mit ihren Eltern

März 2018

Gruppenleiterkurs 1 und Mini-Gruppenleiterkurs der Kolpingjugend.

Nachbereitungswochenende: 15. – 17.06.2018

Mai 2018

Gruppenleiterkurs Ü18 der Kolpingjugend

Nachbereitungswochenende: 29.06. – 01.07.2018

Juni 2018

Fit fürs Vorstandsamt „Gestaltung einer Kolping-Homepage“ mit

Grundlagen und Praxisteil

Juli 2018

Infoabend für die Kursleiterausbildung 2018/2019. Zielgruppe: Ehrenamtliche,

die das Leiten von Gruppenleiterkursen erlernen wollen

September 2018

Schulung „Miteinander achtsam leben“ zum Thema Prävention

sexualisierter Gewalt. Zielgruppe: Ehrenamtliche, die im Bereich

Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind

Weitere Angebote und detaillierte Ausschreibungen zu den Veranstaltungen

im Jahr 2017/2018 finden Sie unter www.kolping-dv-muenchen.de

Anmeldung zu diesen Veranstaltungen unter:

Kolpingwerk Diözesanverband

München und Freising e.V.

Adolf-Kolping-Straße 1

80336 München

Telefon 089/59 99 69-50

E-Mail info@kolping-dv-muenchen.de

www.kolping-dv-muenchen.de

Die Dozenten der Kolping-Akademie

Unsere Dozentinnen und Dozenten sind Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich des

Sozial- und Gesundheitswesens sowie der freien Wirtschaft. Als erfahrene Berufspraktiker

mit langjähriger Erfahrung in der Erwachsenenbildung gewährleisten sie ein hohes

Ausbildungsniveau.

Sie verfügen neben ihrem Fachwissen auch über eine hohe didaktisch-methodische

Kompetenz für die Durchführung von Bildungsveranstaltungen und gehen dabei immer

auf die Bedürfnisse der jeweilige Zielgruppe ein.

Bei Lehrgängen der beruflichen Weiterbildung werden eingehende Kenntnisse der jeweiligen

Prüfungsanforderungen garantiert. Dies bedeutet für Sie sowohl eine optimale

Vorbereitung auf die Abschlussprüfung als auch die ständige Vermittlung von unmittelbar

im Beruf umsetzbarem Praxiswissen.

Fördermöglichkeiten für Lehrgänge und Seminare

Steuerliche Förderung

Aufwendungen für Seminare und Lehrgänge können ggf. als Werbungskosten oder als

Sonderausgaben steuermindernd abgesetzt werden. Nähere Auskünfte erteilt das zuständige

Finanzamt.

Aufstiegs-BAföG (ehemals Meister-BAföG)

Die von der Kolping-Akademie angebotenen Lehrgänge »Gepr. Fachwirt/in im Gesundheits-

und Sozialwesen IHK« und »Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in IHK« sind förder fähig

durch das sogenannte Aufstiegs-BAföG. Das Aufstiegs-BAföG unterstützt eine berufliche

Aufstiegsfortbildung finanziell. Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) ist ein

umfassendes Förderinstrument für die berufliche Fortbildung und grundsätzlich in allen

Berufsbereichen möglich.

Aufstiegs-BAfög ist eine kommunale Förderung. Nähere Auskünfte und Antragsformulare

erhalten Sie in Ihrem Landratsamt oder der kreisfreien Gemeinde sowie im Internet unter

www.aufstiegs-bafoeg.info.

Prämiengutschein (Bildungsprämie)

Einen Prämiengutschein können Erwerbstätige, Selbstständige und auch Berufsrückkehrer/innen

erhalten, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit 20.000 € (oder

40.000 € bei gemeinsam Veranlagten) nicht erreicht. In einer vorhergehenden Beratung

prüfen geschulte Berater/innen die individuellen Voraussetzungen der Interessenten und

geben den Prämiengutschein aus. Damit übernimmt der Bund 50 % der Weiterbildungskosten,

maximal jedoch 500 €. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums

für Bildung und Forschung und aus dem europäischen Sozialfonds der Europäischen

Union gefördert.

Alle Seminare und Lehrgänge der Kolping-Akademie, welche nicht förderfähig über das

Meister-BAföG sind, können über den Prämiengutschein gefördert werden. Die genauen

Informationen bzw. die für Sie zuständige Beratungsstelle finden Sie im Internet unter

www.bildungspraemie.info.

112

113


17 Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGBs der Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung

gemeinnützige GmbH

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche mit der Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige

GmbH (im Folgenden: Kolping-Akademie) abgeschlossenen Verträge im Bereich der Seminare, Lehrgänge,

Coachings und Firmenschulungen.

1. Anmeldung, Anmeldefristen

a. Anmeldung mit Fernkommunikationsmitteln (über unsere Internetseite, Telefax etc.)

Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen kann überwiegend auch mit Fernkommunikationsmitteln erfolgen. Der

Vertrag kommt durch Zugang der Rechnung oder einer separaten Annahmeerklärung zustande, welche Ihnen vor

Veranstaltungsbeginn zugesandt wird. Sollte absehbar sein, dass eine ausreichende Teilnehmerzahl für die gebuchte

Veranstaltung nicht zustande kommt oder kein/e geeignete/r Dozent/in gewonnen werden kann bzw. diese/r verhindert

ist, wird die entsprechende Veranstaltung nicht durchgeführt. Die Anmeldung seitens des/der Teilnehmers/Teilnehmerin

verpflichtet die Kolping-Akademie daher nicht zum Abschluss eines Vertrags.

b. Persönliche Anmeldung in der Kolping-Akademie:

Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen kann auch persönlich erfolgen. Bitte kommen Sie in diesem Fall zur Kolping-

Akademie in der Adolf-Kolping-Straße 1, wo wir Ihnen die Vertragsunterlagen aushändigen.

2. Leistungspflichten, Zahlungspflichten

Die Kolping-Akademie ist nach Maßgabe dieser AGB zur ordnungsgemäßen Durchführung der jeweiligen Veranstaltung

verpflichtet, der/die Teilnehmer/in zur Zahlung der Veranstaltungsgebühr. Die Gebühr wird vor Beginn der Veranstaltung

zur Zahlung fällig. Sie ist unter Angabe der Rechnungsnummer auf das Konto der Kolping-Akademie zu überweisen oder

wird auf Wunsch von Ihrem Konto abgebucht. Die Kolping-Akademie ist berechtigt, den/die Teilnehmer/in zur Teilnahme

am Lastschriftverfahren zu verpflichten. Entsprechendes ist gegebenenfalls auf der Rechnung vermerkt. Bei bestimmten

Veranstaltungen ist eine Ratenzahlung möglich. Für alle Ratenzahlungen gilt: Ist der Teilnehmer/die Teilnehmerin mit der

Zahlung einer Rate mehr als 10 Tage in Verzug, ist die Kolping-Akademie berechtigt, den noch ausstehenden Restbetrag

für sämtliche verbleibenden Raten des gebuchten Lehrgangs sofort fällig zu stellen und in einer Gesamtsumme geltend zu

machen. Einzelheiten zur Ratenzahlung entnehmen Sie bitte den Lehrgangsverträgen, unserem Programmheft oder den

Beschreibungen auf unserer Internetseite.

3. Rabatt auf Veranstaltungen (gilt nicht für Lehrmaterial)

a. Kolpingmitglieder, Mitarbeiter des Kolpingbildungswerk München und Oberbayern e.V. und seiner Tochtergesellschaften,

Schüler, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte sowie Besitzer von JuLeiCa und München-

Pass erhalten bei Vorlage ihres Ausweises (zusammen mit der Anmeldung) 20 % Ermäßigung auf Seminare mit einer

Teilnahmegebühr über € 50,00.

b. Sollten Sie nicht der in Ziff. 3 a) genannten Personengruppe angehören, gewähren wir bei gemeinsamer Anmeldung

von mindestens 5 Teilnehmer/innen für ein Seminar oder bei gleichzeitiger Anmeldung einer Person für fünf Seminare

eine Ermäßigung in Höhe von 10 % auf den jeweiligen Seminarpreis, wobei der Mindestpreis pro gebuchtem Seminar

€ 45,00 betragen muss.

c. Mehrfachermäßigungen sind nicht möglich (also z. B. eine Kombination aus Ziff. 3. a und Ziff. 3. b).

4. Rücktritt, Kündigung seitens des/r Teilnehmers/in

a. Jede Kündigung bzw. jeder Rücktritt (im Folgenden: Rücktritt) vom Vertrag hat unter Wahrung der Schriftform gem. §

126 BGB (Telefax ist ausreichend) gegenüber der Kolping-Akademie zu erfolgen.

b. Erfolgt der Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, erhebt die Kolping-Akademie eine Verwaltungskostenpauschale

in Höhe von 10 % der Veranstaltungsgebühr, mindestens € 15,00.

c. Erfolgt der Rücktritt zwischen 14 und 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn, schuldet der/die Teilnehmer/in der Kolping-

Akademie 30 % der Veranstaltungsgebühren als pauschalen Schadensersatz, sofern kein/e Ersatzteilnehmer/in gestellt

wird. Der Nachweis eines niedrigeren Schadens bleibt dem/r Teilnehmer/in vorbehalten.

d. `Teilnehmer/innen, die mit einer kürzeren Frist als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten, sind zur

Zahlung der vollen Veranstaltungsgebühr als pauschalen Schadensersatz verpflichtet, sofern diese keine/n Ersatzteilnehmer/in

stellen. Der Nachweis eines niedrigeren Schadens bleibt dem/r Teilnehmer/in vorb ehalten.

e. Bei Lehrgängen mit einer Laufzeit von mehr als 12 Monaten haben die Teilnehmer/innen zusätzlich zu den vorgenannten

Kündigungsmöglichkeiten ein ordentliches Kündigungsrecht von drei Monaten zum Monatsende. Dieses Kündigungsrecht

besteht erstmalig zum Ablauf des sechsten Monats ab Beginn des Lehrgangs. Die Zahlung des pauschalen

Schadensersatzes entfällt in diesem Fall.

f. Eine Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. In diesem Fall erhält der/die Teilnehmer/in die bereits

gezahlten Lehrgangsgebühren für die nach dem Kündigungszeitpunkt stattfindenden Veranstaltungen anteilig zurück.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

5. Voraussetzung für die Durchführung von Veranstaltungen, Rücktrittsvorbehalt

a. Für die Durchführung von Veranstaltungen ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Soweit Ihnen vor Abschluss des

Vertrags nichts Abweichendes mitgeteilt wird bzw. im Bildungsprogramm oder auf unserer Internetseite nichts Abweichendes

steht, liegt diese bei 10 Teilnehmern pro Veranstaltung. Bei geringerer Teilnehmerzahl ist die Kolping-Akademie

berechtigt, die Veranstaltung rechtzeitig vor deren geplantem Beginn abzusagen oder zu verschieben. Bereits bezahlte

Lehrgangsgebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des/r Teilnehmer/in sind ausgeschlossen.

b. Bei kurzfristigen Absagen von Referenten behält sich die Kolping-Akademie vor, die Veranstaltung mit Ersatzreferenten

durchzuführen. Ist aufgrund der Kürze der Zeit die Stellung eines Ersatzreferenten nicht möglich, behält sich die Kolping-

Akademie vor, die betroffene Veranstaltung kurzfristig abzusagen und/ oder auf einen neuen Termin zu verschieben.

Bereits gezahlte Gebühren werden zurückerstattet, sofern der/die Teilnehmer/in den Ersatztermin nicht realisieren kann

oder möchte. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

6. Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen finden in der Regel entweder im Kolpinghaus in der Adolf-Kolping-Straße 1 oder in der Schillerstraße

23 A in München statt. Den genauen Ort Ihrer Veranstaltung entnehmen Sie bitte unserem Programmheft, der

Beschreibung auf unserer Internetseite bzw. den Unterlagen, welche wir Ihnen zusenden. Kurzfristige Änderungen bleiben

vorbehalten.

7. Zertifikat

Für Veranstaltungen, bei denen eine externe Prüfung stattfindet (z. B. IHK), erhalten Sie Ihre Bescheinigung direkt vom

externen Veranstalter. Bei allen anderen Veranstaltungen werden Sie von uns am Ende mit einem Zertifikat belohnt.

8. Haftung

a. Die Kolping-Akademie haftet bei Schadenersatzansprüchen des Teilnehmers/der Teilnehmerin nur für Vorsatz und grobe

Fahrlässigkeit.

b.Die Haftung ist auf den Ersatz des unmittelbaren Schadens begrenzt. Eine Haftung für mittelbare Schäden (z. B. entgangener

Gewinn) wird nicht übernommen.

c. Die vorgenannten Haftungsbegrenzungen gelten auch für die Schadensverursachung von Erfüllungsgehilfen. Sie gelten

nicht im Falle der Verletzung von Leben, Leib und/oder Gesundheit.

9. Urheberrecht

Arbeitsunterlagen und verwendete Computersoftware sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren oder die Weitergabe

an Dritte ist – auch auszugsweise – nur nach vorheriger Zustimmung des Urheberrechteinhabers zulässig.

10. Datenschutz, Datenspeicherung

Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten erfolgt unter strikter Beachtung des

Bundesdatenschutzgesetzes durch die Kolping-Akademie. Die Kundendaten werden zu Abwicklungs-, Abrechnungsund

Werbezwecken in Form von Ihrem Namen, dem Namen Ihres Unternehmens, Ihrer Postanschrift oder der Ihres Unternehmens,

Ihrer Telefonnummer, Ihrer Bankverbindung, Ihres Geburtsdatums sowie Ihrer E-Mail-Adresse gespeichert.

11. Widerrufsrecht

a. Sofern Sie Verbraucher sind und der Vertrag fernmündlich i. S. d. § 312b BGB zustande gekommen ist, können Sie

Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) wider -

rufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der

Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Kolping-Akademie

für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH, Adolf-Kolping-Straße 1, 80336 München

b. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene

Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht

oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann

dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen

müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt

für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

c. Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig

erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

12. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle gegenseitigen Ansprüche und Gerichtsstand für sämtliche Ansprüche ist München.

München, 12.08.2015

Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung gemeinnützige GmbH

17

114

115


Martin-Greif-

Straße

Goethestraße

Schillerstraße

Zweigstr.

Kaufhof

Sonnenstraße

17 ÜbernachtungsmöglichkeitUmgebungsplan/Impressum

17

Das etwas andere Hotel

in München

Genießen Sie bei Ihrem Besuch in München die

kulturelle Vielfalt, das erstklassige Theater- und

Opernrepertoire und das einzigartige Flair des

Viktualienmarkts.

Das Hotel St. Theresia in München bietet

anspruchs vollen Gästen ein freund liches

und modernes Ambiente sowie eine Übernachtung

zu attraktiven Preisen.

Das St. Theresia liegt verkehrsgünstig

und ist mit Tram und U-Bahn leicht

zu erreichen.

Catering und

Partyservice

Private Feiern, Betriebsfeste und

Veranstaltungen aller Art beliefern

wir mit unserem Cateringservice.

Fragen Sie nach.

Hanebergstraße 8 · 80637 München

Tel. +49 89 126 05 - 0

Fax +49 89 126 05 - 812

info@ausbildungshotel-st-theresia.de

www.ausbildungshotel-st-theresia.de

Seminarräume

Bavariaring

Kolping

Landsberger Straße 6

Hackerbrücke


S

Schwanthalerstraße

Theresienwiese

U

Theresienwiese

Bayerstraße

Anfahrtsbeschreibung

Hauptbahnhof

S

U

Landwehrstraße

Pettenkoferstraße

Bayerstraße

Mathäser

P

Adolf-Kolping-Str. 1

Kolpinghaus

Schwanthalerstraße

S

U

Stachus


U

Sendlinger

Tor

Die Kolping-Akademie befindet sich im Kolpinghaus in der Adolf-Kolping-Straße 1. Hier

finden in der Regel alle Seminare statt, soweit nicht anders angegeben. Die Lehrgänge der

beruflichen Weiterbildung finden in der Regel in der Landsberger Straße 6 statt

Anreise mit der Bahn/dem MVV

Kolpinghaus: Haltestelle Karlsplatz (S-Bahn, U-Bahn, Tram): 5 Minuten Fußweg

Haltestelle Hauptbahnhof: 7 Minuten Fußweg

Landsberger Straße: Haltestelle Hackerbrücke (S-Bahn): 5 Minuten Fußweg

Haltestelle Holzapfelstraße (Tram 18/19) : 1 Minute Fußweg

Haltestelle Hauptbahnhof: 10 Minuten Fußweg

Anreise mit dem PKW

München, Richtung Hauptbahnhof. Parkhaus direkt gegenüber des Kolpinghauses.

Impressum

Herausgeber: Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung

gemeinnützige GmbH, Adolf-Kolping-Str. 1, 80336 München

Telefon 089 599 457-74 Fax 089 599 457-54

Internet www.kolping-akademie-muenchen.de

E-Mail akademie@kolpingmuenchen.de

Registergericht München HRB 182190 Steuernummer 143/237/40357

Inhalt Kathrin N. Raps

Texte Julia Leib, Stefanie Schulz

Layout www.khirldesign.de

Druck Ortmaier Druck GmbH Auflage 22.000 Stück

Fotos contrastwerkstatt (Titel, sS. 6, 21, 63, 90, 108), Gorilla (S. 13), Kzenon (S. 17), spass (S.29),

Luis Louro (S. 40), olesiabilkei (S. 42), stockpics (S. 49), Robert Kneschke (S. 55, 79),

juripozzi (Titel, S. 68), Maksim Shebeko (S. 87), Monkey Business (S. 98), oneblink1 (S. 102),

Couloures-pic 8 (S. 110), YakobchukOlena (S. 111); alle Fotos: www.fotolia.com

116

117


Mehr Infos auf

www.kolping-akademie-muenchen.de

Unser Angebot

n Seminare

n Lehrgänge

n Coaching

n Firmenschulungen


Kolping-Akademie für Erwachsenenbildung

gemeinnützige GmbH

Adolf-Kolping-Straße 1

80336 München

Telefon 089 599 457-74

Fax 089 599 457-54

www.kolping-akademie-muenchen.de

akademie@kolpingmuenchen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine