07.03.2018 Aufrufe

Holiday event Frühjahr 2018

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Das Freizeitmagazin

für Bayerns Süden

Frühjahr 2018

20. Jahrgang

20 SEITEN VERANSTALTUNGSKALENDER

INSPIRATION FÜR DAS FRÜHJAHR

KUNST- UND KULTURGENUSS

IM NATURPARADIES ZWEI-SEEN-LAND

ES IST WIEDER SO WEIT:

WEILHEIMER KULTUHRNACHT AM 24. MÄRZ


C

M

und seine starken Partner

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Bier-Mühle - Ihr Getränke Fachgroßhandel seit 1949

Kleine Brandstr. 8, Garmisch-Partenkirchen

Tel. 0 88 21 / 30 36


Frühlingserwachen

Endlich ist der Frühling da!

Die Natur erwacht – und wir

genießen es in vollen Zügen

Frühlingsmelodien

Die Weilheimer KultUHRnacht,

GAPliveNIGHT oder

Helene Fischer – Musik liegt

in der Luft

INHALT

Freizeit und Erlebnisparadies

2-Seen-Land

an Kochel- u. Walchensee

Seite 6-11

Zweiradfrühling

Motorradtour und Radkultur

Seite 12–14

Minigolf am See

Seite 15

Wandern mit Alpakas

Seite 16

Bad Kohlgrub, Köhler, Moor,

Kultur u. Feste

Seite 17

Frühlingstraum

Faszinierende Einblicke in

das 2-Seen-Land an

Kochel- und Walchensee

Veranstaltungskalender

Wer hier nicht fündig wird!

Seite 18 – 33

Austellungen in Museen

Seite 34 – 35

Lebendige Geschichte

auf und jenseits der Bühne

Seite 36

Frühlingstour

Eine Motorradtour zum

Bergdoktor am bizzaren

Wilden Kaiser

Mittenwalder Musiksommer

Konzertreihe von traditionell bis klassisch

Seite 37

Weilheimer KultUHRnacht

Party, Feiern, tolle Bands

Seite 38-43

BewusstErLeben

Seite 44-47

Frühlingsaktiv

Ob Motorrad, Fahrrad oder

Alpaka – vielfältige Fortbewegungsmöglichkeiten

für den Frühjahrsausflug

GAPliveNIGHT

Seite 50

IMPRESSUM

Holiday event Verlags-GmbH,

Redaktion Murnau

Bahnhofstr. 3

82418 Murnau

Tel.: 08841 - 672722

Fax: 08841 – 672733

murnau@holiday-event.de

www.holiday-event.de

www.facebook.com/holidayevent

Redaktion: Rupert Reggel (GF),

Ute Pohl, Mick Schöne

Anzeigenleitung: Ute Pohl

Satz: Holiday event Sunrise Ltd.

Vertrieb: Mick Schöne

Druck: Mayr & Söhne

Titelbild Shutterstock

Holiday event übernimmt keine

Gewähr für Veranstaltungen

3


Liebe Leser,

alles neu macht der Mai und vielleicht

haben wir schon im Frühjahr wieder eine

Regierung? Übrigens hat jemand von euch

darunter gelitten, dass wir nun über ein

halbes Jahr hinweg keine Regierung hatten?

Als kleine Entscheidungshilfe nachfolgend

ein zeitgeistiges Märchen:

Wie sehr hat er sich gewunden, oft wie ein

Wurm gekrümmt, um seine Partei achtbar zu verkaufen, selbst

in Fällen, in denen ein normaler Sterblicher vor Scham im Boden

versunken wäre, ist ihm immer noch etwas eingefallen. Ein Talent

von besonderer Gnade. Heiratsschwindler haben so etwas,

die können mehrere oft ganz unterschiedliche Frauen gleichzeitig

glücklich machen, so dass jede für sich liebend gerne und

großzügig ihr Portemonnaie öffnet, während andere Männer oft

ganz schön für Frauen berappen müssen oder erst gar keine abbekommen.

Vielleicht hat er es sich von Altkanzler Kohl abgeschaut, jener

pfälzischen Trutzburg, dass einem gut beleibt, kaum etwas

erschüttern kann. So gewappnet hatte er sich dann eine Auswahl

von Posten einverleibt, die ein politischer Karrierekatalog

im Angebot hat. Darunter Parteivorsitzender, Ministerpräsident,

Bundesumweltminister und auch mal was Konträres. Als Wirtschaftsminister

durfte er vielem von dem widersprechen, was er

als Umweltminister von sich gegeben hatte, gemäß dem Motto

„was schert mich das Geschwätz von gestern“. Nicht jedem ist

das bewusst geworden, denn er ist tüchtig, was er nicht zuletzt

dadurch bewies, dass er in Sachen Waffenexporte, in neue Dimensionen

vorstieß.

In der Tat: Er hätte sogar Bundeskanzler werden können, nachdem

seine direkten Mitbewerber entweder der Lächerlichkeit

preisgegeben waren oder auf Posten abgeschoben, die zwar Ehre

versprachen, doch keine politische Konkurrenz darstellten. Was

war das für ein Coup, den amtierenden Außenminister zum Bundespräsidenten

zu küren, um anschließend seinen Job zu kassieren.

Um Kanzler zu werden, waren jedoch die Umfragewerte

seiner Partei zu schlecht und auch ihm kam man nach und nach

auf die Schliche.

Jetzt wurde die Genialität dieses Magiers erst wirklich offenbar.

Nachdem seine Partei dem Siechtum anheimgefallen war und er

auch für sich selbst keine realistische Chance sah, den Thron

zu erklimmen, trat er spektakulär sowohl von seiner Ambition

als Kanzlerkandidat als auch als Parteivorsitzenden zurück und

zauberte stattdessen einen neuen Messias aus dem Hut. Allein

schon Sigmars Rückzug löste Begeisterung aus. Zudem präsentierte

er altruistisch eine Gestalt, die es immerhin zum europäischen

Parlamentspräsidenten gebracht hatte, andererseits national

noch nicht verschlissen war. Er selbst zog sich bescheiden

auf jene Position zurück, die der neue Bundespräsident just in

time freigemacht hatte und genoss fortan, First Class um die

Welt zu reisen.

Martin nutzte die Gelegenheit schon um seinem Ego zu schmeicheln.

Auch bog sich der Ast, auf dem er im Europaparlament

saß, bedenklich nach unten. Argumente genug um es in die

Welt hinauszuposaunen: „Ich will Kanzler der Bundesrepublik

Deutschland werden!“ Die Genossen jubelten und wählten ihn

mit einer Quote, die jeden Diktator vor Neid erblassen lässt, bedingungslos

zu ihrem Führer.

Forsch schritt Martin zur Tat: Bereits zu Beginn erteilte er allen

Tourismusmanagern dieser Welt eine Lehrstunde, die sich gewaschen

hat. Über Nacht machte er das Städtchen Würselen zu

einem Ort, der plötzlich in aller Munde war. Die Umfragewerte

begannen zu haussieren und es sah wirklich nach etwas Triumphalen

aus. Ich wollte am liebsten vor Scham im Boden versinken,

hatte ich der SPD noch öffentlich geraten, sich für eine Weile

aus der Regierung zurückzuziehen um sich neu zu besinnen.

Ja, es hätte ein neuer Triumph werden können. Doch gibt es

immer Nörgler, die alles hinterfragen müssen. Im Märchen „Des

Kaisers neue Kleider“ genügte ein naives Kind, um einen Kaiser

plötzlich nackt dastehen zu lassen. In diesem Märchen traf

es Martin mit dem schlechtesten Wahl-Ergebnis in der SPD Geschichte.

Und plötzlich schien er sogar meinem Rat zu folgen.

Doch will ich nicht überheblich sein. Vielmehr vermute ich, dass

es aus Trotz geschah, als er spontan beschloss, nicht als zweite

Geige zu agieren.

Immerhin war nun der Weg geöffnet für ein politisches Abenteuer,

das hätte spannend aber auch ungemein konstruktiv werden

können. Grün, Schwarz,-Gelb - Jamaika - Sonne, Wasser, Reggaesound!

Ja,es war schier unglaublich wie sich im Laufe der Treffen

nicht nur Schwarze und Grüne sondern auch die Tiefschwarzen

mit jenen ins Kuscheln kamen, die für sie vor noch nicht allzu

langer Zeit als Gemenge von Gammlern und Terroristen betrachtet

hatten.

Ausgerechnet jener, der sich Liberalität und damit auch Toleranz

auf die Fahne geschrieben hatte, erwies sich als Spielverderber.

Als junger Wilder hochgejubelt, entpuppte sich dieser zum Entsetzen

der Wähler als kompromissloser selbstverliebter Neospießer.

Somit verblieb nur noch eine letzte Möglichkeit: Eine Minderheitsregierung.

Dürfen wir nun tatsächlich Demokratie live erleben? Einen Parlamentarismus,

bei dem die Dinge nicht schon im Vorfeld abgekartet

sind, auch mal Anliegen eine Chance erhalten, die man

sonst gerne unter den Teppich kehrt? Natürlich hätte das die Parlamentarier

etwas gefordert, doch unterschiedliche Meinungen

auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, hätte dann auch für

so manches Erfolgserlebnis sorgen können. Bei entsprechender

Transparenz hätte das womöglich sogar die Politikverdrossenheit

ins Gegenteil kehren können. Es wäre auch eine Gelegenheit gewesen,

den Fraktionszwang aufzulockern, der nicht selten den

Wählerauftrag ad absurdum führt. Wie schnell Entscheidungen

über Parteiideologien hinaus getroffen werden können, zeigt sich

doch immer dann, wenn es um eine Diätenerhöhung geht. Leider

wollte Mutti die Verhältnisse in ihrem Sinne lieber klar geordnet

wissen und begann erneut, mit Martin zu flirten.

So gehätschelt, konnte Martin Muttis Charme nicht lange widerstehen.

Immerhin winkt die Position als Vizekanzler und Außenminister

und das wertet eine Biografie ungemein auf, wenn auf der

anderen Seite der Bilanz Positionen stehen, deren man sich nicht

gerne rühmt. Doch damit hat er die Rechnung ohne den Magier

gemacht. Als Sigmar den Schweinehandel mitbekam, begann sich

dieser zu erzürnen. „Der undankbare charakterlose Hampelmann,

von mir erweckt, will mir tatsächlich meinen Traumjob rauben?“

Martin derart gescholten, stellten sich die Haare auf und er zog

sich wie ein vertrockneter Kaktus in sich zusammen. Derart entstellt,

wollte er fortan von seinen Ambitionen nichts mehr wissen.

Jetzt hatten die Genossen an der Basis genug, sie wollten die

Sache nun selbst in die Hand nehmen. Insbesondere etliche Junge

hatten inzwischen deutlich vernehmbar aufgemuckt. Wird es

überhaupt eine neue GroKo geben? Was wird aus ihr werden?

Das ist eine neue Geschichte, die jetzt im Frühjahr beginnt.

Eigentlich sind wir gewohnt, dass Märchen gut ausgehen. Hier

scheinen wir jedoch zwei Verlierer zu haben. Stehen die nun wirklich

so jämmerlich verloren da? Mitnichten!

Was den Martin betrifft, so muss es uns um den nicht bange sein.

Er könnte nach Würselen zurückkehren und dort als Fremdenführer

agieren. Er wäre auf Jahrzehnte hinaus ausgebucht. Drei

Führungen am Tag zu 100 Besuchern a 10 Euro wären 3000 Euro

pro Tag. Bei seiner Geschäftstüchtigkeit, würde Martin möglicherweise

den einen oder anderen Doppelgänger engagieren, um so

der Nachfrage Herr zu werden. Natürlich würde er zudem einen

politischen Ratgeber feilbieten, von ihm handsigniert. Alles in allem

würde ein Mehrfaches zusammenkommen was ein Bundeskanzler

verdient und würde sogar seine einstigen Brüsseler Bezüge

toppen.

Und was passiert mit Sigmar? Vielleicht bleibt er ja Außenminister.

Wenn nicht, steht auch ihm eine glänzende Karriere offen. Er

bräuchte nur in die Fußstapfen seines Freundes Gerhard treten.

Mit Gazprom und den neuen Freunden, die sich Sigmar im Golf

und Nahen Osten erschlossen hat, ließe sich ein Kartell bilden, das

einige in Verzückung, andere in Entsetzen versetzt. Dem blondkolorierten

Perückenträger aus Übersee z.B. bliebe dabei das I first

buchstäblich im Halse stecken. Es würde nicht lange dauern, da

würde der Ex-Pfälzer auf den Knien robben und betteln: Me too!

Das wäre dann auch eine echte Chance, die Welt wieder etwas

mehr in den Griff zu bekommen.

In der Tat bietet dieses Märchen sogar ein drittes Happy End:

Warum meint ihr, dass die da oben so mimosenhaft zicken? Sie

spüren inzwischen den Gegenwind und bekommen es langsam

aber sicher mit der Angst zu tun, den Wähler an der Nase herumzuführen.

In diesem Sinne kann der Frühling nun beginnen.

Euer

4


Sonnenskilauf in Ischgl:

Open-Air-Konzerte der Superlative

Max Giesinger, Bastille, Helene Fischer und Sterneköche auf Ski:

Sonnenskilauf in Ischgl bedeutet 2018 viel Sonne, herrlicher Firn,

spannende Events und spektakuläre Konzerte. Schneesicherheit

und beste Pistenbedingungen bis Anfang Mai sind garantiert.

Zum Sonnenskilauf dreht Ischgl in der weißen Silvretta Arena auf

238 Pistenkilometern in 1.377 bis 2.872 Höhenmetern noch einmal

richtig auf. Auf die Gäste warten in dieser Zeit aber nicht nur

beste Schneeverhältnisse und Schneesicherheit bis Anfang Mai,

herrliche Firnabfahrten, aussichtsreiche Skitouren, viel Sonne und

eine gepflegte Après-Ski-Kultur, sondern vor allem auch ausgelassene

Stimmung bei großen Open-Air-Events im Skigebiet. Ob der

21. Sterne-Cup der Köche, die 10. Ski-WM der Gastronomie oder drei Superstars auf den Bühnen der Silvretta Arena - im

April jagt ein Event das nächste.

Event-Termine im April 2018

1. April Top of the Mountain Easter Concert / Ischgl – Max Giesinger

11. bis 12. April 10. Ski-WM der Gastronomie

15. bis 16. April 21. Sterne-Cup der Köche

22. April 30. Frühlingsschneefest Alp Trida / Samnaun-Ischgl – Bastille

30. April Top of the Mountain Closing Concert / Ischgl – Helene Fischer

Holiday event

verlost Eintrittskarten

für das

Helene Fischer

Konzert auf

Seite 49

Superstar Helene Fischer spielt 2018 das legendäre „Top of the Mountain Closing Concert“ in Ischgl.

Am 30. April steht die aktuell erfolgreichste Sängerin Europas in einer Höhe von 2.320 Metern auf

der weltberühmten Idalp Bühne und feiert mit Tausenden Fans das Finale der Skisaison. Am 30. April

2018 um 13 Uhr ist es endlich so weit: Helene Fischer, der multitalentierte Superstar aus Deutschland,

ist live zu Gast in Ischgl. Beim kommenden „Top of the Mountain Closing Concert“ auf der Idalp

performt die Ausnahmekünstlerin ihre erfolgreichsten Songs wie „Herzbeben“, „Nur mit dir“, „Ich will

immer wieder … dieses Fieber spür’n“, „Achterbahn“ und natürlich ihren Megahit „Atemlos durch die

Nacht“. Helene Fischers atemberaubende Show und die einzigartige Kulisse der Silvretta Arena sorgen

für ein Konzerterlebnis, das es so kein zweites Mal auf der Welt gibt.

Alle Informationen unter www.ischgl.com

5


Kräutererlebnis im Zwei-Seen-Land am Herzogstand

Während die Berggipfel rund um den Herzogstand noch weiß sind, verwandelt der Löwenzahn die Wiesen im Tal in leuchtend

gelbe Landschaften. Die Frühlingssonne bringt die Natur zum Blühen und es lohnt sich ein Kräuter-Streifzug über die Wiesen

rund um Kochel- und Walchensee. Im Frühsommer durch diese Alpenlandschaft zu wandern, ist ein Fest für die Sinne.

Der Duft von Kräutern liegt in der Luft. Wer mag, begibt sich mit einer Kräuterexpertin auf die Suche nach den heimischen

Heilpflanzen und Wiesenkräutern. Vom Frühsommer bis in den Herbst finden die Kräuterführungen statt. Durch das Loisach-

Kochelsee-Moor, rund um die Halbinsel Zwergern am Walchensee oder über die Wiesen am Kochelsee führen diese Touren,

auf denen es viel zu entdecken gibt.

Fotograf: Thomas Kujat

Die Kräuterpädagoginnen zeigen

Interessierten und Kräuter-Kennern,

wo man die Kräuter findet

und geben Tipps zum Sammeln

und Verarbeiten in der eigenen

Küche. Viele der einheimischen

Wildpflanzen sind reich an Vitaminen,

Mineralstoffen und Spurenelementen.

Seit jeher werden

Wildkräuter wie Brennnessel, Löwenzahn

oder Spitzwegerich verarbeitet.

Ist man mit einer der Kräuterpädagoginnen

unterwegs, findet sie

auf Schritt und Tritt heimische

(Un-)Kräuter. Am Ende sind die

meisten Teilnehmer überrascht,

wie schmackhaft, lecker und vielfältig

die Kräuterprodukte aus

Giersch, Gänseblümchen, Rotklee

oder Löwenzahn sind.

Geführte Kräuterwanderungen

finden am 23.3.18, 20.4.18,

8.6.18 in Kochel a. See und

am 20.7.18 am Walchensee

statt.

6


Berge & Mehr

Faszination Zwei-Seen-Land am Herzogstand

Im Zwei-Seen-Land am Herzogstand fällt es leicht, einfach die Natur zu genießen oder rund um die Seen und Berge aktiv zu

werden. Die Luftkurorte Kochel a. See und Walchensee sind ein ideales Ausflugsziel für eine Wanderung auf die aussichtsreichen

Gipfel unserer Region, einen entspannten Tag am See oder einen Ausflug in das recht ebene gelegene Loisach-Kochelsee-Moor.

Die unter Naturschutz stehende Moorlandschaft verzaubert mit ihrer einzig-artigen Flora und Fauna.

Ganz entspannt erlebt man den Kochelsee

bei einem Wellnesstag in der neuen Kristall

Therme trimini Kochel am See. Die Sauna-

und Badelandschaft mit Panoramablick

verspricht Badespaß, Erholung und Entspannung.

Der Aufgussplan ist abwechslungsreich

und zu dem beeindruckenden

Ausblick auf den Herzogstand und das

umliegende Loisach-Kochelsee-Moor passt

beispielsweise der Alpenkräuter-Aufguss.

Fotograf: Thomas Kujat

Vom Kochelsee aus kann es auch hoch hinausgehen

- beispielsweise zum Rabenkopf

mit Rast auf der bewirtschafteten Staffelalm,

in der bereits der expressionistische

Maler Franz Marc gerne einkehrte und sich

mit seinem berühmten Hirsch-Fresko verewigte.

Die Landschaft rund um den Kochelsee

inspirierte Franz Marc und wurde

zeitweilig zu seiner Heimat. Heute ist Kochel

a. See der Sitz des Franz Marc Museums

und auf den Spuren des expressionistischen

Malers führt ein Themenweg

durch den Ort. Dabei haben die Besucher

die Wahl, wie sie sich auf den Weg machen

wollen: mit dem Smartphone in der Hand

oder in Begleitung und im Dialog mit einer

erfahrenen Kunstführerin oder auch in eigener

Regie.

7


Unbeschwerte Urlaubstage

Dass regelmäßige Bewegung positive Effekte auf unsere körperliche und geistige Gesundheit liefert, ist nichts Neues – im

Alltag haben wir allerdings nur selten Zeit dafür. Doch das ändert sich, sobald es mit der Ferienplanung losgeht. Wer sich

dann ein Urlaubsziel in den Bergen aussucht, profitiert zudem von sauberer Luft und kann sich sanften Sportarten wie dem

Wandern und Radfahren widmen. Ein besonders gesundheitsförderndes Klima finden Urlauber in den Luftkurorten Kochel a.

See und Walchensee. Als wahres Radl- und Wanderparadies hält die Zwei-Seen-Gemeinde zudem allerhand abwechslungsreiche

Ausflugsziele mit Touren in vielen Schwierigkeitsgraden bereit. Eine einfache, ziemlich flach verlaufende Route bietet

etwa die Rundfahrt im Loisach-Kochelsee-Moor: Die unter Naturschutz stehende Moorlandschaft verzaubert mit ihrer einzigartigen

Flora und Fauna. Vom Kochelsee aus kann es für Wanderer auch hoch hinaus gehen – beispielsweise zum Rabenkopf

mit Zwischenrast auf der bewirtschafteten Staffelalm, wo schon der expressionistische Maler Franz Marc gerne einkehrte und

sich mit seinem berühmten Hirsch-Fresko verewigte.

Fotograf: Thomas Kujat

Wer den Walchensee als Ausgangspunkt wählt, kann

den beliebten Jochberg erklimmen und sich zwischendurch

in der Jocher Alm bei einer schmackhaften

Brotzeit stärken. Etwas anspruchsvoller ist die

Wanderung vom 1.731 Meter hohen Herzogstand

zum Heimgarten-Gipfel – grandiose Ausblicke auf

den Walchensee und das Umland sind dort garantiert.

Einen ruhigeren, dafür aber nicht weniger interessanten

Ausflug verspricht der Panorama-Naturlehrpfad:

Entlang des Weges geben insgesamt elf Schautafeln

Einblicke in die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt

rund um den Herzogstand. Zu einer zünftigen

Rast lädt der nach dem Gipfel benannte Berggasthof

ein, der übrigens nur zehn Gehminuten von der Herzogstandbahn

entfernt liegt. Von Vorteil ist weiterhin

die barrierefreie Nutzung der mit dem Kennzeichen

„Reisen für alle“ zertifizierten Bergbahn. Auch der

Transport von elektrischen Rollstühlen erfolgt problemlos.

Besonders schön radeln lässt es sich wiederum

auf der etwa 25 Kilometer langen Tour rund

um den Walchensee. Als familienfreundliche Strecke

kommen auch Kinder hier voll auf ihre Kosten.

... der Kochelsee von seiner

schönsten Seite!

www.urlaub-in-schlehdorf.de

Das malerische Schlehdorf

vor der Kulisse des Kochelsees

und der Berge ist

sicher eines der schönsten

Dörfer im 2-Seen-Land.

Der einzigartige Baustil

des Ortskerns, herrliche

Spazier- und Wandermöglichkeiten

– dazu Badespaß

pur im Sommer und eine

erstklassige Gastronomie

erwarten Sie.

8


Nichts wie rein ins nasse Vergnügen!

Im bayerischen Voralpenland findet sich ein Eldorado für Wassersportler

Um im Urlaub seinem geliebten Wassersport nachgehen zu können, muss man nicht unbedingt in die Ferne schweifen – auch

in Deutschland bieten unzählige Badeseen beste Voraussetzungen zum Segeln, Kanufahren, Surfen und Entspannen. So auch

im bayerischen Voralpenland, denn dort sind echtes Strandfeeling und spannender Wasserspaß garantiert.

Eingerahmt von Jochberg, Herzogstand und dem Karwendelgebirge liegt im Zwei-Seen-Land Deutschlands tiefster und größter

Alpensee, der Walchensee. Er zählt nicht nur zu den saubersten Seen Oberbayerns, sondern glänzt auch durch angenehme

Wassertemperaturen sowie seine naturbelassene Beschaffenheit. Frei von jeglichen negativen Einflüssen liefert der türkisfarbene

Gebirgssee sogar hervorragende Trinkwasserqualität. Nicht zuletzt locken auch sein rundum begehbares, nahezu

unbebautes Ufer und seine natürlichen Kiesstrände in den Sommermonaten zahlreiche Badegäste an. Hier können Familien

mit Kindern und Naturliebende die wunderbare Aussicht genießen und ausgiebig im Wasser planschen.

Gemütlich ist auch eine Motorschifffahrt auf dem benachbarten

Kochelsee oder die Nutzung von Ruder- und Tret-

Fotograf: Thomas Kujat

booten. Für mehr Nervenkitzel bieten sich zudem zahlreiche

Wassersportarten an: Mit einer Tiefe von fast 200

Metern ist der glasklare See bei Tauchern besonders beliebt;

Segler und Surfer hingegen schätzen die hervorragenden

Windbedingungen vor Ort. Verantwortlich ist dafür

der Sogeffekt, der die kühlere Luft aus dem Tal nach oben

zieht, wenn sich die Hänge vom Herzogstand und Jochberg

bei schönem Wetter aufwärmen. Zur Mittagszeit nimmt

der Wind hier an Stärke zu und bleibt während des Tages

stabil, sodass Surfer bis zum Sonnenuntergang optimale

Bedingungen antreffen. Auch Segler können mittags mit

gleichmäßigen Windstärken zwischen drei und fünf Beaufourt

rechnen. Wer echtes Wettkampf-Feeling schnuppern

möchte, kann zudem an den jährlich veranstalteten Regatten

teilnehmen. Noch ein Geheimtipp ist die durch den Kochelsee

fließende Loisach: Auf dem zum Teil als Wildwasser

eingestuften Gebirgsfluss unternehmen Kajakfahrer eine

abwechslungsreiche Tagestour. Bei solch einem vielfältigen

Aktivprogramm verwundert es auch nicht, dass das

Zwei-Seen-Land Kochelsee und Walchensee als Eldorado

für Wassersportler gilt. Mehr unter www.walchensee.de.

9


Faszination Zwei-Seen-Land!

Wandern, Kunst und Naturgenuss im bayerischen Voralpenland

(epr) Jeder, der einmal einen Berggipfel erklommen hat, weiß, wie befreiend es sein kann, die Alltagshektik hinter sich zu

lassen und zurück zur Natur zu finden. Atemberaubende Landschaften und Fernblicke so weit das Auge reicht sind nur einige

der vielen Vorzüge, die Urlauber in die bayerischen Voralpen ziehen. Hier erhalten Familien vielseitige Möglichkeiten der

Freizeitgestaltung, sodass Jung und Alt die Ferien in vollen Zügen genießen können!

Nur 60 Kilometer südlich von München entfernt liegen Kochel a. See und Walchensee, zwei attraktive Luftkurorte mit einem

einzigartigen Freizeitangebot. Auf zahlreichen Wanderwegen durch die Zwei-Seen-Gemeinde finden Naturliebhaber inmitten

von grünen Wiesen, Wäldern und imposanten Bergen die nötige Portion Erholung. Auch Ludwig II. verfiel dem Charme

dieser Gegend und ließ auf seinem Lieblingsberg, dem Herzogstand, eine Hütte errichten. Heute erreicht man den Gipfel

bequem mit der Gondelbahn. Für Familien mit Kindern eignet sich vor allem ein Ausflug zum Lainbach-Wasserfall inklusive

Vogellehrpfad, der über verschiedene Vogelarten und ihre Besonderheiten informiert. In der angrenzenden Umgebung der

Seenlandschaft erschließt sich ein abwechslungsreiches Radfahrergelände. Ob anspruchsvolle Profistrecke oder gemütliche

Familienfahrt – hier kommen alle Radler auf ihre Kosten.

Einen traumhaften Blick ins Alpenvorland erhält man

vom Aussichtspunkt an der „Kohlleiten“: Bereits der berühmte

Expressionist Franz Marc fand dort Inspiration

für seine Gemälde. Detaillierte Hintergründe über sein

Leben und Schaffen liefert der von Experten geführte

Kunstspaziergang „Franz Marc entdecken“.

Im Anschluss bietet sich ein Abstecher in das nach dem

Maler benannte Museum an, das 2016 zu dessen 100.

Todestag außergewöhnliche Sonderausstellungen präsentiert.

Neben den vielen Sport- und Kulturangeboten

sollten sich Besucher im Zwei-Seen-Land eines jedoch

auf keinen Fall entgehen lassen: Bei einer Schifffahrt

auf dem Kochelsee können sie die Wasserkulisse noch

einmal aus einer anderen Perspektive genießen – und

nebenbei verschiedene Ziele, wie das Walchenseekraftwerk

oder das Franz Marc Museum, problemlos erreichen.

Mehr Informationen zur Gemeinde Kochel a. See/

Walchensee gibt es unter www.kochel.de.

10 Jahre „neues“ Franz Marc Museum

2018 feiert das „neue“ Franz Marc Museum sein 10jähriges Jubiläum. Seit der Eröffnung des Museumsneubaus im Juni 2008

besuchten mehr als 700.000 Gäste das Museum in Kochel a. See. Sie schätzen die gelungene Symbiose von Kunst und

Architektur und die einmalige Gelegenheit, die Werke Franz Marcs, Wassily Kandinskys, August Mackes, Gabriele Münters

oder Alexej Jawlenskys in der Landschaft zu bewundern und zu genießen, in der sie entstanden sind. Der Aussichtsraum im

zweiten Obergeschoß bietet mit dem Blick auf den Kochelsee und die Berge die Möglichkeit zu Entspannung und Meditation.

Seit der Eröffnung wurden bis heute 32 Ausstellungen gezeigt. Der thematische Schwerpunkt liegt bei Franz Marc im Kontext

der Kunst des 20. Jahrhunderts, aber auch Künstler wie Joseph Beuys, Georg Baselitz oder Per Kirkeby werden miteinbezogen.

Die Ausstellungen sollen darüber hinaus den Blick auf die Sammlung und auf die Kunst des 20. Jahrhunderts

vertiefen. Ein Anspruch, den das Museum auch im Jubiläumsjahr mit zwei besonderen Ausstellungsprojekten „Paul Klee.

Landschaften“ und „Lektüre. Bilder vom Lesen – Vom Lesen der Bilder“ fortsetzen will.

Ein umfangreiches museumspädagogisches Programm und öffentliche Führungen am Wochenende ergänzen die Ausstellungen.

Nach dem Museumsbesuch lädt Sie das Museumsrestaurant „Blauer Reiter“ zum Genießen und Verweilen ein. Bei

gutem Wetter bietet die Sonnenterrasse einen traumhaften Blick auf Kochelsee und Herzogstand.

Franz Marc Museum - Kunst im 20. Jahrhundert

Franz Marc Park 8-10 • 82431 Kochel a. See

Tel. 08851 92488-0 • www.franz-marc-museum.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen

April bis Oktober 10–18 Uhr, November bis März 10–17 Uhr

Geschlossen am 24. und 31. Dezember

Ausstellungen 2018

Paul Klee. Landschaften

Eine kleine Reise ins Land der besseren Erkenntnis

25.02.2018 bis 10.06.2018

Lektüre

Bilder vom Lesen – Vom Lesen der Bilder

17.06.2018 bis 23.09.2018

Franz Marc

Zeichnungen, Aquarelle, Gouachen

30.09.2018 – 17.02.2019

Öffentliche Führungen: sonntags 14 Uhr,

April bis Oktober auch samstags 14 Uhr

Offenes Atelier: sonntags 13–17 Uhr

Franz Marc Museum

©Franz Marc Museum, Kochel a. See

10


11


Zu Besuch beim „Bergdoktor“

Eine Motorradtour zum Wilden Kaiser

Wie jeder echte Motorradfan sehne auch ich mich nach dem Frühling – endlich

wärmere Temperaturen – endlich das heißgeliebte „Mopped“ aus dem Winterschlaf

holen und sich endlich wieder das Gefühl von Freiheit und Abenteuer um die Nase

wehen lassen. Nach einem ausgiebigen Check der Maschine und der Ausrüstung

lassen wir es erst einmal gemütlich angehen. So langsam kommt das Gespür für

das Handling des Motorrades wieder. Nach den ersten, noch zaghaft gefahrenen

Kurven ist man schnell wieder „in der richtigen Spur“. Die Frühlingssonne lacht, es

ist morgens, zwar noch nicht wirklich warm, aber erträglich und mit dem Wissen,

dass es ein schöner Tag wird, starte ich schon recht früh, um die Zeit voll auszukosten.

Zunächst geht es über Bad Tölz Richtung Sylvensteinstausee, der in den

Jahren 1954 bis 1959 zum Hochwasserschutz im Isartal gebaut wurde. Dabei versank das ehemalige Dorf Fall in den Fluten

des Sees. Bei Niedrigwasser kann man heute noch die Grundmauern auf dem Boden des Wasserspeichers sehen.

Es ist wirklich eine sehr schöne Strecke entlang

des Stausees bis zur östereichischen Grenze und

dann weiter zum Achensee. Mit 133m Tiefe ist er

der größte See Tirols und verfügt über eine hervorragende

Wasserqualität. Südlich des Sees führt die

Straße hinunter ins Inntal. Hir nehmen wir die Bundesstraße

Richtung Wörgl. Vorbei an Zillertal und

Alpbachtal geht es nach Rattenberg mit seinem sehenswerten,

historischen Zentrum. Mühsam quält

sich der Verkehr durch Wörgl, aber die Umgehung

über die Autobahn würde ein „Pickerl“ bedeuten,

was sich aber wegen der kurzen Strecke nicht lohnt.

Am Ortsende biegen wir ab ins Söllandl, dem Tal,

was sich über unser Ziel bis fast nach Kufstein erstreckt.

Ellmau am Wilden Kaiser – wer Bergfilme liebt, fühlt

sich hier sofort wie mittendrin. Eine einmalige Kulisse

bildet der Gebirgszug des Wilden Kaiser. Davor

ein traumhaftes Tal mit Orten, die man ganz sicher

schon einmal in irgendeinem Film gesehen hat. Alles

wirkt etwas „klischeehaft“, aber es ist alles echt.

Die reich verzierten, wunderschönen Höfe im traditionellen Stil aus Holz gebaut, mit Blumen geschmückt, die überwältigenden

Ausblicke von fast jeder Stelle des Ortes und das ganz besondere Licht machen diese Gegend besonders begehrt

bei Filmemachern. Man denkt, hinter jeder Ecke kommt einem Hansi Hinterseer oder Siegfried Rauch entgegen, die hier in

zahlreichen Filmen mitwirkten. Und so ist es kaum verwunderlich, dass eine der erfolgreichsten Serien des Deutschen Fernsehens,

„Der Bergdoktor“, genau hier in Ellmau gedreht wird. Nun wollen wir aber auch die Drehorte genauer betrachten.

Das kann man bei geführten Ausflügen, die von der Touristinformation organisiert werden, oder auch auf eigene Faust, wobei

man sich in diesem Fall erst die Orte suchen muss. Eine kleine Enttäuschung ganz zu Beginn: Das Bergdoktorhaus liegt direkt

an einer Straße eingekeilt zwischen anderen Häusern. Da sieht man einmal wie durch geschickte Kameraeinstellungen

der Eindruck von einem völlig frei stehenden Haus

erweckt wird. Wir sind nicht die Einzigen, die sich

für das außerhalb der Dreharbeiten ungenutzte Haus

interessieren. Ganz Pulks von Touristen drücken sich

die Nase an den Fenstern und Türen platt um evtl.

doch einen Hans Sigl vorzufinden. Das erinnert mich

an eine Schwarzwaldfahrt, die ich vor ca. 25 Jahren

unternahm. Ich fuhr eine Straße entlang und sah

drei Reisebusse an einem Zaun stehen, die Fahrgäste

fotografierten wie im Rausch. Da wollte ich wissen,

was da los war und siehe da: hier befand sich

die Zufahrt zur Schwarzwaldklinik und man hoffte,

Dr. Brinkmann dort irgendwo zu sehen.

Ellmau ist nicht der einzige Drehort im Söllandl. Auch

in den anderen Dörfern wie Going Söll und Scheffau

und vor allen in der einzigartigen Landschaft finden

sich unzählige Motive. Nachdem wir also im Bergdoktorhaus

niemanden angetroffen haben, widmen

wir uns wieder dem, wozu wir eigentlich da sind –

dem Motorradfahren. Hier tun sich atemberaubende

Strecken über einsame Bergsträßchen bis hinauf zu den mächtigen Bergmassiven auf. Eine Jausenstation lädt zur Brotzeit.

Die Wirtin, die uns gleich erst einmal duzt, und herzlich willkommen heißt, macht uns auf eine Spezialität des Hauses aufmerksam:

Backhuhn mit Salat und Kürbiskernöl. Ein Genuss! Unterstrichen mit einer Aussicht, die es schwerfallen lässt,

wieder aufzubrechen. Doch der Weg ist noch lang und wir wollen vor Einbruch der Dunkelheit wieder zu Hause sein.

Über Kufstein und Niederaudorf geht es hinauf zum Sudelfeld, eine sehr beliebte Motorradstrecke. Leider gibt es auch hier

immer wieder einige „Tiefflieger“ die die Straße mit einer Rennstrecke verwechseln und für schlimme Unfälle sorgen. Schliersee

und Tegernsee sind die nächsten Highlights entlang der Strecke. Zum Ausklang der schönen Tour genießen wir noch den

Sonnenuntergang am Staffelsee – mit Blick auf die Berge – mit einer tollen Kulisse – filmreif – könnte man nicht auch hier….

12

Text und Foto: Mick Schöne


Kawasaki Z900 – der Mythos lebt!

Mit 18 erfüllte ich mir meinen Motorradtraum – eine Kawasaki 350 S2 3-Zylinder Zweitakter, 45 PS – seinerzeit ein Wahnsinnsbike

mit toller Optik. Das war 1972. Im gleichen Jahr brachte Kawasaki die Z1/ Z900 – mitten im Kampf der großen

japanischen Motorradhersteller um die leistungsstärkste Maschine, und damit war zunächst einmal Ruhe im Karton. Vier

Zylinder, ca. 80 PS, und 230 Km/h schnell – damals das Non-plus-Ultra. Dazu noch diese Optik, diese Linienführung und dann

die 4in4 Auspuffanlage. Ich finde ja heute noch, dass diese Kawasaki das schönste je gebaute Motorrad ist. Das ist natürlich

Geschmackssache. Dieses Motorrad war einfach ein Traum – auch für mich, da unbezahlbar. Obwohl nur knapp 8000 DM

dafür aufgerufen wurden. Schaut man in den Gebrauchtmarkt, wird einem schon schwindelig, in welche Dimensionen sich

die Preise für die alte Z900 entwickelt haben. Da sind 15- bis 20000 Euro keine Seltenheit.

Z 900 von 2018 Z 900 von 1972

Jetzt, 46 Jahre später, bringt Kawasaki mit einer neuen Z900

RS eine Hommage an das einst als „Frankensteins Tochter“

bezeichnete Motorrad aus den frühen 1970er Jahren. Wer

jetzt glaubt, nur eine Replik vorzufinden, täuscht sich gewaltig.

Die Z900 RS ist komplett NEU. Das ist im Wesentlichen

auch gut so. Denn das Fahrwerk und die Bremsen der Ur-

Z900 waren, gelinde gesagt, ein Abenteuer für furchtlose

Draufgänger. Das ist bei der Neuauflage natürlich auf dem

neuesten Stand der Technik und bietet alles, um sicher und

entspannt das Motorradfahren zu genießen. Hauptaugenmerk

ist in jedem Fall die glückliche Hand, die der Hersteller

beim Design der Z900 RS bewiesen hat. Die Linienführung,

der Tank, die Seitenverkleidung und nicht zuletzt das „Entenbürzel“

am Heck – alles erinnert in gekonnter Designsprache

an die legendäre Vorgängerin. Nur eines fehlt mir persönlich:

dieser (ich erwähnte es schon) göttlich schöne Auspuff. Der

musste einer 4in1 Anlage weichen – aus Gewichtsgründen

und weil einige das als „sportlicher“ ansehen – nun ja, es

wird sicher bald einen Zubehörhersteller geben, der anderer

Meinung ist.

Die neuen Modelle sind da!!!

Zur Seite stellt Kawasaki der Z900 RS das Modell Z900 RS

Cafe. Auch hier wurden optische Anleihen an Kawasakis Z1

aus den 1970er genommen. Der Zusatz „Cafe“ bedeutet

nicht, dass hier eine Halterung für den „Cafe to go“ (oder

müsste man sagen „to drive“?) verbaut ist, sondern eine

Art „Cafè Racer“ mit kleiner Lenkerverkleidung und sportlichen

Accessoires interpretiert wird. Das Ganze dann noch in

„Kawasaki Racing Green“ – die Farbe, die seit Jahrzehnten

Kawasaki Werksmaschinen auf den Rennstrecken der Welt

repräsentiert.

Beide Modelle stehen beim freundlichen Kawasaki-

Händler zur Probefahrt bereit. Achtung – es besteht

Ansteckungsgefahr!

Motorradvermietung

82362 Weilheim, Industriegebiet Trifthof,

Holzhofring 19, Tel. 0881-637592

info@kato-gmbh.de, www.kato-gmbh.de

Meisterwerkstatt, Neu- und Gebrauchfahrzeuge,

Zubehör, Bekleidung

13


Velo Welt

… feine Radkultur

„… ich habe da zu Hause im Keller noch ein altes Wanderer

Fahrrad aus den 1930er Jahren gefunden. Hast du dafür

noch Ersatzteile?“

Mit diesen Worten betritt ein Kunde die Velo Welt in Murnau

am Schlageis, die Werkstatt und Manufaktur von Peter Hopf.

Dieser geht zielstrebig zu einem Regal mit Kisten voller Teile,

kramt kurz herum und bringt das begehrte Originalteil

zum Vorschein. Der Kunde ist begeistert – und ich reibe mir

verwundert die Augen. Ja, bei Peter findet man tatsächlich

unzählige Teile alter Fahräder, die er im Laufe von vielen Jahren

zusammen gesammelt hat. Erst kürzlich hat er den kompletten

Restbestand einer alten Fahrradfabrik in Wien aufgekauft.

Zur Zeit meines Besuchs hatte Peter Hopf gerade

ein Kundenfahrrad der Firma Schaad aus dem Jahr 1914 zur

Restauration. Unglaublich, aber auch für diesen zweirädrigen

Methusalem findet er noch Teile. Das entspricht genau seiner

Philosophie, Altes zu erhalten und möglichst wieder in den

Originalzustand zu versetzen.

Aber auch moderne Räder werden in der Werkstatt von Peter

Hopf repariert, optimiert oder ganz nach Kundenwunsch aufgebaut

– inklusive individueller Lackierung.

Wenn man einige Zeit im Laden verbringt und mitbekommt,

wie kompetent und fachkundig Peter mit seinen Kunden

umgeht, fühlt man sich sofort geborgen. Hier werden keine

Massenprodukte „von der Stand“ verkauft – hier wird das

Fahrrad „maßgeschneidert“ dem Kunden angepasst. Sein

fundiertes Wissen gibt Peter Hopf auch bei Radbauseminaren

weiter. Dort lernt man, was wichtig ist, worauf man

achten muss und wie man sich sein ganz persönliches Rad

zusammenstellt oder auch selbst baut.

Seine größte Leidenschaft entfaltet Peter Hopf aber, wenn es

um historische Rennräder geht. Da gibt es wohl kaum etwas,

was er nicht weiß. Da werden Räder, die aus den Werkstätten

berühmter , ehemaliger Radrennfahrer wie z.B. Ottavio

Bottecchia, der schon 1924 die Tour de France gewann und

Eddy Merckx, der sogar jeweils 5mal die Tour de France und

den Giro d Ìtalia gewonnen hat oder auch aus der italienischen

Radschmiede Colnago, liebevoll wieder aufgebaut.

Peter kennt auch die Historie bis in Detail. Er erzählt, philosophiert,

gerät ins Schwärmen – das ist sein Thema – das

merkt man sofort.

Wer nun glaubt, ein so individuell gefertigtes Fahrrad wäre

unbezahlbar teuer, irrt. Natürlich gibt es nach oben kaum

Grenzen, aber wenn man mit Vernunft und den Erfahrungen

von Peter Hopf an die Sache herangeht, kann man ein ganz

speziell auf sich selbst abgestimmtes, hochwertiges Fahrrad

auch im „bezahlbaren“ Rahmen erwerben oder selbst aufbauen.

Peter Hopf schwärmt aber noch bei einem anderen Thema:

klassische Radrundfahrten. Wer der Fahrradkultur verfallen

ist und einen Radklassiker fährt, kennt die LÉroica. Eine

alljährlich in der Toskana stattfindende Radrundfahrt für historische

Rennräder. Wer einmal dabei war oder Bilder davon

gesehen hat, kennt sie – die schicken Retro-Trikots. Peter

vermittelt seinen Kunden einen Hauch von diesen historischen

Rundfahrten, indem er die Trikots aus Merinowolle

als Originale oder auch „neuen“ Alten zum Kauf anbietet.

So macht eine tolle Ausfahrt noch mehr Spaß. Gerne auch

mit dem passenden Cycle Cap. Denn diese Kopfbedeckung

gehört einfach dazu. Die aktuellen Cinelli-Caps und echte

Klassiker (teils Original) findest du ebenfalls in der Velo Welt.

Text Mick Schöne

14


MINIGOLF AM SEE

EIN SPORT MIT SPASSFAKTOR

"Schlag As" - so lautet der Schlachtruf der Minigolfer. Die

erste Minigolf Anlage in Deutschland wurde 1955 errichtet.

Vorher gab es 1954 schon 18 Anlagen in der Schweiz. Die

Verbreitung war rasant, der Europäer fand Gefallen an dieser

Art von Bahnengolf. Bereits 1962 existierten 120 Anlagen in

Europa. 1959 fand im italienischen Gardone Val Trompia die

erste Minigolf-Europameisterschaft statt. Seit 1991 werden

alle zwei Jahre Minigolf-Weltmeisterschaften durchgeführt.

Einer der erfolgreichsten Minigolf-Vereine in Bayern mit seiner

vereinseigenen und öffentlichen Freizeitanlage Minigolf

am See ist der Minigolfclub Murnau am Staffelsee e.V. - und

das schon seit 1959!! Die Motivation damals: das eigene

Hobby gemeinsam ausüben und der breiten Öffenltichkeit

zugänglich machen. Die heutige Freizeitanlage wurde erst

1989 (Betonanlage) bzw. 2003 (Eternitanlage) eröffnet und

von den Mitgliedern selbst gebaut.

FUSSBALL? ODER BILLARD?

Machen Sie doch beides!

Ein neuer Funsport erobert Murnau!

Ob Fußball Billard, Soccerpool,

Footpool oder Snook

Football..., es gibt viele verschiedene

Begriffe für diesen

neuen Funsport, der das

Oberland erobert und der

eine gelungene Mischung

aus Ballgefühl, Köpfchen und

Spaß am Spiel ist. Den neuen

Trendsport gibt‘s exklusiv in

der Murnauer Freizeitanlage.

Gespielt wird auf einem überdimensional

großen Billardtisch.

Hier kommen etwas

kleinere Fußbälle zum Einsatz.

Diese bestehen wie beim

Poolbillard jeweils aus sieben

Halben und sieben Vollen plus

die schwarze Acht. Die weiße

Kugel ist im Gegensatz zu

den Nummernbällen ein ,low

bounce‘ Ball, ein Ball mit verminderter

Sprungkraft. Neben

dem sportlichen Ehrgeiz zählt

beim Fußball Billard auch der Spaß und die Unterhaltung.

Kombinationsgabe und etwas Zielsicherheit gehören genauso

dazu, wie beim herkömmlichen Billard.

Der MGC Murnau besteht aus Mitgliedern aller Altersgruppen,

die alle die Leidenschaft für den Minigolfsport teilen.

Der Verein zeichnet sich durch eine Vielzahl an Aktivitäten

und Veranstaltungen aus. Eines scheint sicher: Langweilig

wird es nie!

SPIEL MIT TRAUMHAFTEM BLICK

Der Verein ist im Rahmen des Sportbetriebs im Deutschen

Minigolfsport-Verband (DMV) aktiv und konnte hier bereits

Welt- und Europameister hervorbringen. Die Gäste der Freizeitanlage

erwartet deshalb eine top-gepflegte und gut zu

bespielende Kombinations-Anlage mit zweimal 18 Bahnen

(Systeme Eternit und Beton). Mit dem Eintritt entscheiden

die Gäste, welches System sie spielen wollen und erhalten

auf Wunsch kostenfrei Profibälle in Form von 4-er Ballsets für

beide Anlagen. Dazu wird auch ein Pistenplan bereitgestellt

der Hilfestellung bei der Ballwahl gibt und auch mögliche,

optimale Spuren aufzeigt. Viele Bäume auf der Betonanlage

liefern im Sommer wohltuenden Schatten, wer’s lieber

sonnig mag nutzt die Eternitanlage mit einem traumhaften

Blick auf den nahe gelegenen Staffelsee. Für die Pause zwischendurch

bietet der MGC Murnau an seinem Kiosk ein großes

Sortiment an Getränken und Kaffee-Spezialitäten sowie

kleinere Gerichte zu günstigen Preisen.

Öffnungszeiten (Einlass)

März-Mai und

September-November:

Wochentags 13 Uhr bis 20 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag

10 Uhr bis 20 Uhr

Juni – August:

täglich 10 Uhr bis 21 Uhr

in der Murnauer Bucht

Parkplätze am See

ausreichend vorhanden.

Gebühr wird beim Kauf einer

Eintrittskarte verrechnet.

ZWEIMAL 18 BAHNEN

UND MEHR

Seestraße 8

82418 Murnau a. Staffelsee

Tel.: (08841) 99393

www.minigolf-murnau.de

15


Wandern mit Alpakas

Freizeitspaß für Groß und Klein

In Lechbruck, im romantischen Königswinkel, umgeben

von Lech und Allgäuer Alpen, liegt der Alpaka-Hof

der Familie Hörmann, wichtige Anlaufstelle für Alpaka-

Liebhaber und Besitzer. Hier können Tiere erworben,

Stuten gedeckt, Schertermine und Scherservice gebucht

werden, fachkundige Beratung natürlich inklusive.

Im hauseigenen Hofladen dreht sich dazu alles um

feinste Alpaka-Wolle und was sich daraus herstellen

lässt. Das reicht von schönen Textilien bis hin zu warmen

Bettwaren. Alpakas gehören wie die Lamas, zur

Familie der Kamele. Ihr Körperbau ist aber kleiner und

leichter, die Kopf- und Ohrenform unterschiedlich.

Ausschlaggebend selbst zu züchten

war für Heike und Florian Hörmann

2008 ein Fernsehbeitrag über die

Alpakas Südamerikas. Sie verliebten

sich auf der Stelle in die kuscheligen

und sanftäugigen Tiere

und gründeten nach umfangreicher

Ausbildung plus diverser Prüfungen

2010 die ALPEN ALPAKAS. Ein Fachbetrieb

für Haltung und professionelle

Zucht von Alpakas sowie tiergestützten

Aktivitäten.

Die Show-Erfolge ihrer Tiere sind

seitdem beachtlich und zeigen, dass

die Hörmanns alles richtig gemacht haben. Da die Tiere

halfterführig sind kann man mit ihnen auch Wanderungen

unternehmen. Für unsere Holiday Event Leser

möchte ich mehr über diese Wanderungen erfahren.

Herr Hörmann, für wen eignen sich Alpaka Wanderungen?

„Eigentlich eignen sich die Wanderungen für jeden. Für Junge

ebenso wie für Ältere, für Schulen und Kindergärten und alle,

die gerne etwas in der Natur mit Tieren unternehmen wollen“.

Wie läuft so eine Wanderung ab?

„Die Terminabsprache erfolgt zunächst telefonisch. Bevor

es dann wirklich losgeht erfährt der Teilnehmer erst einmal

mehr über Alpakas und wie man mit ihnen umgeht. Dann

bekommt er sein Tier zugeteilt, die Tour wird besprochen

und in Begleitung eines Guides geht es im Gänsemarsch los“.

Wenn ich mir nicht ganz sicher bin ob das etwas für

mich ist, kann ich das mal ausprobieren?

„Natürlich man kann bei uns auch eine „Schnupperstunde“ buchen,

und wer ganz vorsichtig ist, der marschiert mit seinem Alpaka

und dem Guide erst mal nur für eine halbe Stunde Probe“.

Gibt es unterschiedliche Touren?

„Ja, je nach Kundenwunsch und Jahreszeit bieten wir ab 2 Personen

und 2 Alpakas ein- und zweistündige Touren an, mit

einer Jause unterwegs oder bei nicht so schönem Wetter bei

uns am Hof. Besonders schön sind Sommertouren mit einem

romantischen Picknick auf der Wiese. Doch was man auch

wählt, es ist immer ein beglückendes Naturerlebnis. Wo immer

möglich, wandern wir auf Wald- und Wiesenpfaden mit schöner

Aussicht bei denen es manchmal auch ein kleines Hindernis zu

überwinden gilt, das schweißt Mensch und Tier zusammen“.

Finden Touren zu jeder Jahreszeit statt?

„Generell machen wir die Touren das

ganze Jahr über, außer, bei extremen

Witterungsverhältnissen. Deshalb empfehlen

wir mindestens eine Woche vorher

bei uns nachzufragen“.

Dürfen Kinder mit den Alpakas

schmusen?

„Ja, natürlich, unsere Tiere sind für Touren

und den Umgang mit Kindern ausgebildet,

man kann sie streicheln oder

auch mal knuddeln. Allerdings zeigt das

Tier auch, wann es genug hat, das muss

ein Kind respektieren“.

Was auch wichtig ist, was kosten die Touren?

„Je nach Länge und Teilnehmerzahl kosten die Touren zwischen

€ 15,- und € 30,- pro Person und Alpaka. Anfrage und

Anmeldung erfolgt am besten telefonisch.“

Wie ich höre, können Teilnehmer auch einen Alpaka-

Führerschein machen, was wird da verlangt?

„Ja, das ist eine nette Sache, besonders für Kinder. Während

der Prüfung müssen sie beweisen, dass sie ein Alpaka

führen können. Dabei gibt es kleine Parcours-Übungen zu

bewältigen und im Anschluss dürfen sie mit Alpaka-Wolle etwas

filzen. Nach dem gemeinsamen Würstel grillen erhält

jeder Teilnehmer seinen Alpaka-Führerschein mit Datum und

Name seines Alpakas“.

Da bekomme ich selbst Lust auf eine Tour. Herzlichen

Dank, Herr Hörmann und bis bald.

Barbara Assmann

Alpen Alpakas

Schongauerstr. 54

86983 Lechbruck

Tel. 0151/41 45 44 15

www. alpenalpakas.de

Anmeldung für Alpaka Wanderungen:

0171-62 97 095

wir rufen dann schnellstmöglich zurück

16


Bad Kohlgrub 2018

Köhler – Moor – Kultur und Feste

Gesundheit und Tradition, das sind zwei Begriffe die im historischen Moorkurort Bad Kohlgrub immer noch einen

wichtigen Platz im täglichen Leben einnehmen. Zahlreiche Vereine und Gruppen organisieren im Jahresverlauf Feste,

Ausstellungen, Konzerte und Treffen und bieten auch den Besuchern ein attraktives Angebot an oft einzigartigen

Veranstaltungen.

Das beginnt am 1. Mai mit dem traditionellen Tanz um den Maibaum der Trachtengruppen, vor der Kur- und

Tourist-Information ab 19.45, nach der Maiandacht.

Die Festwoche des G.T.E.V. „Edelweiß“ Bad Kohlgrub findet vom 9. Mai bis 14. Mai mit einem großen Brauchtums-Ereignis

statt, dem 19. Treffen von Vereinen und Gruppen der „Vereinigung Historischer Trachten von Altbayern

(Baiern)“, das dieses Jahr vom Gebirgs- und Trachtenerhaltungsverein Edelweiß Bad Kohlgrub e.V. ausgetragen wird.

Das Fest wird in einem eigens aufgestellten Zelt gefeiert.

09. Mai Dreisam

10. Mai Oldtimer-Treffen mit Bieranstich 10 Uhr,

19 Uhr Sternmarsch

11. Mai Vlado Kumpan und seine Musikanten 19 Uhr

12. Mai Grosser Festabend mit Bergfeuer

13. Mai 19. Treffen der historischen Trachten

von Altbayern 10 Uhr Festgottesdienst,

14 Uhr Festzug. Zum Historischen Trachtentreffen

werden zahlreiche Musik- und Trachtengruppen

erwartet (ca. 50 Vereine).

14. Mai Kabarett mit Martina Schwarzmann 18 Uhr

17. Köhlertage Bad Kohlgrub

27. Mai - 2. Juni

Die Köhlerei hat in Bad Kohlgrub eine lange Tradition. Die

Holzkohle ist das Produkt der Köhlerei. Sie war unerlässlich

für die Bearbeitung von Eisen. Denn sie erzeugt beim

Verbrennen deutlich mehr Hitze als gewöhnliches Holz. Die

„Köhlerfreunde Bad Kohlgrub“, gestandene Mannsbilder

und inzwischen auch wackere Weibsbilder, haben es sich in

Erinnerung an den Ortsnamen „Kohlgrub“ zur Aufgabe gemacht,

das alte und ehemals so wichtige Gewerbe wieder

aufleben zu lassen und den nachfolgenden Generationen

weiter zu vermitteln.

Der Aufbau des Kohlemeilers erfolgt am 18. und 19.

Mai. Am 27. Mai wird der Meiler um 14 Uhr angezündet.

Ab 11 Uhr kann man beim musikalischen Frühschoppen

interessante Vorführungen erleben. Auch für kulinarische

Schmankerl ist gesorgt. Am 2. Juni morgens kann der Kohlenmeiler

aufgemacht und die Kohle „geerntet“ werden. Der

Termin für den Kohleverkauf wird noch bekannt gegeben.

Die Köhlerfreunde Bad Kohlgrub laden alle Gäste und Einwohner

Bad Kohlgrubs, die ortsansässigen Vereine sowie

alle auswärtigen Besucher und Besucherinnen herzlich ein.

Weitere Termine:

16. Juni Hauptstraßenfest

28. Juli 16:00 Uhr Öffentliches Sommerfest

der Schützen mit Live-Musik

12. August Parkfest mit Darbietungen in historischen

Trachten, Schuhplattlern, Tänzen der Ju

gendgruppe, Plattlern und Auftritt der

Alphornbläser. Ausweichtermin 15.8.

18. August 19:00 Uhr Stadlfest der Blaskapelle Bad

Kohlgrub in Klöck‘s Stadel in Vorderkehr

19.-23. Sept. Die 4. Ammergauer Alpen Klassiktage

Das Kammermusik-Festival mit exquisiten

Ensembles aus Deutschland, der Schweiz

und Österreich. Bad Kohlgrub wird zum

Klassik-Kurort.

Informationen zu den einzelnen

Veranstatungen: www.klassiktage.com

2. Sept. Bergmesse des Trachtenvereins auf

dem Hörnle um 11 Uhr

Kur- und Tourist-Information

Bad Kohlgrub

Tel. 08845 74220

www.ammergauer-alpen.de

17


EVENTS und

HIGHLIGHTS

9. bis 10.3., 16 Uhr

Seefeld/Tirol

Winter-Party-Seefeld

mit Andreas Gabalier

www.winterparty.at

Sa., 24./So.25.3.

Weilheim, Hochlandhallen

und Festplatz

43. Auto- u. Motorradausstellung

Mi., 11.04., 20 Uhr

Jazz im Schloß, Murnau

Guinga meets Gabriele

Mirabassi

Sa., 12.05., 20 Uhr

Kloster Benediktbeuern

Allianzsaal

duo tuba & harfe

Andreas Martin Hofmeir

& Andreas Mildner

So., 6.5., 18 Uhr

Ettal, Kloster

Helmut Schleich

Mo., 21.5., 19 Uhr

Ettal, Kloster

Joseph Haydn „Die

Schöpfung“ Festtagskonzert

zur Bay. Landesausstellung

Do., 31.5.

Seehausen

Seeprozession

Do., 12.4., 20 Uhr

Weilheim, Stadthalle

25 Jahre Kini-Concerts

mit Hans Söllner

10. bis 21.5.

Weilheim,

Volksfestplatz

Weilheimer Volksfest

Fr., 18.5. - 2. 6.

Bad Kohlgrub

17. Köhlertage

10.06., 20 Uhr

Jazz im Schloß, Murnau

Philipp Catherine

Paulo Morello Trio

feat. Sven Faller

Mo., 14.5., 20 Uhr

Bad Kohlgrub, Festplatz

Kabarett mit

Martina Schwarzmann

Sa., 10.3., So., 11.3.,

Weilheim,

Stadttheater

Blütenträume

Theater

Mo., 19.3., 20 Uhr

Weilheim, Stadthalle

I am from Austria

Di., 20.3., 19:30 Uhr

Weilheim, Stadthalle

Greenpeace präsentiert:

Naturwunder Erde

Sa., 24.3.

Weilheim

Weilheimer

KultUhrnacht

mit Nightfever in der

Stadtpfarrkirche Mariae

Himmelfahrt, Musik in

mehr als 15 Lokalen der

Stadt, Kunstausstellungen

u.v.m.

Fr., 13.4., 20 Uhr

Garmisch-Part.,

Kongresshaus, Bühne U1

BR2 Radiospitzen Live

mit Jo Strauss, Horst Evers

und Martin Zingsheim

So., 15.4., 20 UhrBad

Tölz, Kurhaus

Chris Böttcher

Freischwimmer

Do., 26.4., 20 Uhr

Murnau,

Schloßmuseum

Konzert mit Rainer

Gruber u. Jan Eschke

So., 30.4., ab 19 Uhr

Garmisch-Partenkirchen

GAPliveNIGHT 2018

von Mai bis Oktober

Mittenwalder

Musiksommer

www.alpenweltkarwendel.de

18.5. bis 2.6.

Mittenwald

8. Internationaler

Geigenbauwettbewerb

18.5. bis 2.6.

Bad Kohlgrub

17. Bad Kohlgruber

Köhlertage

Mi., 20.6., 20 Uhr

Bad Heilbrunn, Kursaal

Pippo Pollina & Band

Sa., 21.07., 18 Uhr

Maierhof im Kloster

Benediktbeuern

Seiler & Speer

So., 22.07., 16 Uhr

Maierhof im Kloster

Benediktbeuern

Die Seer - Schürzenjäger

- Troglauer – Open

Air (Foto unten)

4. bis 13. 5.

Murnau

Kulturwoche

18


KONZERTE

Sa., 10. u. 17.3., 20 Uhr

Breitenwang/Tirol,

Veranstaltungszentrum

Frühjahrskonzert

Sa., 10.3., 19:30 Uhr

Weilheim, Stadthalle

Big Band Konzert

Sa., 10.3., 21 Uhr

Habach, Village

AXEperience

So., 11.3., 20 Uhr

Habach, Village

Kirk Fletcher

Mo., 12., 19. 26.3., 20 Uhr

Grainau, Kurhaus

Kleine Nachtmusik

Di., 13.3., 20 Uhr

GAP, Kongresshaus

Thunder From Down Under

Dessert Dream

Mi., 14.3., 20 Uhr

Habach, Village

Paul McManus & Band

Fr., 16.3., 20 Uhr

GAP, Bühne U1

Stefan Leonhardsberger

Da Billi Jean ist ned

mei Bua

Fr., 16.3., 20:30 Uhr

Seehausen, Westtorhalle

Django S.

Fr., 16.3., 21 Uhr

Habach, Village

Muddy What?

Fr., 16.3., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Tölzer Stadtkapelle

Fr., 16.3., 19:30 Uhr

GAP, Werdenfelsgymnasium

Musical- u. Filmmusikabend

Sa., 17.3., 20 Uhr

Peiting, Schlossberghalle

Austrian Project

Sa., 17.3., 19:30 Uhr und

So., 18.3., 11 Uhr

GAP, Richard-Strauss-Institut

3. Kammerkonzert

Sa., 17.3., 21 Uhr

Habach, Village

Big Bad Wolf

Sa., 17.3., 12 Uhr

Höfen/Tirol, Cilli Hütte

Buron Duo

So., 18.3., 19:30 Uhr

Weilheim, Ev. Kirche

Frühjahrskonzert

So., 18.3., 19 Uhr

Penzberg, Stadtpfarrkirche

John Rutter - Requiem of

our Time u.a.

Mo., 19.3., 20 Uhr

Weilheim, Stadthalle

I am from Austria

Mi., 21.3., 20 Uhr

Seeshaupt, Seeresidenz

Quadro Nuevo

Flying Carpet

Mi., 21.3., 19:30 Uhr

Polling, Bibliotheksaal

Konzert Noa Wildschut

Do., 22.3., 21 Uhr

Reutte/Tirol, Bräuhouse

Replay live

Do., 22.3., 19 Uhr

Murnau, Kultur- u. Tagungszentrum

Frühlingskonzert

der Camerloher Musikschule

Fr., 23.3., 20 Uhr

Reutte/Tirol, Kellerei

Robert Sölkner

Fr., 23.3., 20:30 Uhr

Seehausen, Westtorhalle

Peter Tuscher Quintett

Sa., 24.3.

Weilheimer KultUhrnacht

mit Nightfever in der

Stadtpfarrkirche Mariae

Himmelfahrt, Musik in

mehr als 15 Lokalen der

Stadt, Kunstausstellungen

u.v.m.

Sa., 24.3., 20 Uhr

Kochel am See,

Heimatbühne

Mixed Voices

aus Geretsried

Sa., 24.3., 20 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Frühjahrssingen

der Bergwacht

Sa., 24.3., 20:30 Uhr

GAP, Staudacher Hof

Baby Palace

Sa., 24.3., 21 Uhr

Habach, Village

Laut Zäppelin

So., 25.3., 20 Uhr

Benediktbeuern,

Maierhof des Klosters

Django 3000

Unplugged Tour

So., 25.3., 20 Uhr

Habach, Village

Dennis Jones Blues

So., 25.3., 20 Uhr

Lenggries, Mehrzweckhalle

Frühjahrskonzert der Blaskapelle

Mi., 28.3., 20 Uhr

Habach, Village

Paul Lamb & The King Snakers

Im Weilheimer Kulturprogramm:

Häuptling Abendwind

Eine Burleske mit Musik von Johann Nestroy

Zum ersten Mal ist das ETA-Hoffmann-Theater Bamberg zu

Gast im Stadttheater Weilheim. Schauen wir doch mal, was

andere große Theater in Bayern so treiben. Bamberg treibt

es ziemlich bunt, schrill und frech. Ein junges Ensemble

wirft den etwas anderen Blick auf das letzte Stück, das

Johann Nestroy, der Altmeister der Wiener Posse, 1862 auf

die Bühne geknallt hat.

Schon der Nebentitel „Das gräuliche Festmahl“ (ausgeliehen

von einer Operette Offenbachs) ist provokativ. Den

Wienern damals dürfte die Handlung schwere Kost gewesen

sein: Südseeinsel. Häuptling Abendwind erwartet Besuch

von Häuptling Biberhahn. Ein Fremdling muss her,

damit aufgetischt werden kann. Immerhin sind wir hier

bei Kannibalen. Beide hatten sich ja schon mal gegenseitig

die Gattinnen weggegessen. Ein Friseur aus Europa rettet

sich nach Schiffbruch auf die Insel. Die Häuptlingstochter

verknallt sich in ihn. Der Papa wird ihn zubereiten lassen.

Dann wird gespeist und ein satter Häuptling Biberhahn erzählt

von einem Sohn aus Europa. Schluck! War der Sohn

etwa der Friseur und Braten?!

Nestroy starb kurz nach der Uraufführung dieses Stückes!

Seine Kritik an westlichen Gesellschaften, die sich gerne

über ferne Zivilisationen erheben, selbst aber gerne fressen

und sich im Umgang miteinander recht kannibalisch

aufführen, wurde damals nur von wenigen verstanden.

Wagen Sie mit dem ETA-Hoffmann-Theater den Blick auf

ein Theaterstück, das zwar heutzutage selten gespielt

wird, aber in seiner übertriebenen Absurdität so narrisch

heutig ist. Fressen‘s mit.

Das ETA-Hoffmann-Theater erhielt 2017 den Theaterpreis

der Bundesrepublik Deutschland. Der Preis wird an Theater

verliehen, die „auf ihre eigene Art ‚Welttheater‘ sind,

die ungewöhnliche Kooperationen eingehen, mit Mut, Witz

aber auch Risiko spielen und so ihre Stadtgesellschaften

mitprägen“ (Monika Grütters - Kulturstaatsministerin)

Gastspiel ETA-Hoffmann-Theater Bamberg

Samstag, 16. Juni 2018 20.00 Uhr

Sonntag, 17. Juni 2018 18.00 Uhr

Bitte beachten Sie auch das Programm auf Seite 28

Vorverkauf und Info:

Veranstaltungsbüro Stadt Weilheim

Rathaus, Admiral-Hipper-Str. 20

82362 Weilheim i.OB

Tel.: 0881/ 682 732 u. 733

www.weilheim.de

www.weilheimer-festspiele.de

19


Fr., 30.3., 19:30 Uhr

Weilheim, Ev. Kirche

Kammerkonzert zum Karfreitag

So., 1.4., 20 Uhr

Böbing, Schule

Frühjahrskonzert

Fr., 6.4., 21 Uhr

Habach, Village

Neal Black & The Healers

Sa., 7.4., 20 Uhr

Steingaden

Frühjahrskonzert

Fr., 13.4., 20 Uhr

Garmisch-Part., Kongresshaus,

Bühne U1

BR2 Radiospitzen Live

mitJo Strauss, Horst

Evers und Martin

Zingsheim

Sa., 14.4., 20 Uhr

Reutte/Tirol, Kellerei

KAHIBA

Heinrich von Kalnein

Sa., 14.4., 20 Uhr

Weilheim, Stadttheater

Concerto Weilheim

So., 1. u. Sa., 7.4., 20 Uhr

Breitenwang/

Tirol,Veranstaltungszentrum

Frühjahrskonzert

So., 1. /Mo., 2.4., 19:30 Uhr

Polling, Tiefenbachhalle

Frühjahrskonzert

des Musikvereins

Mo., 2.4., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Tölzer Stadtkapelle

„bayrisch-böhmisch“

Mo., 2.4., 20 Uhr

Bad Bayersoien, Dorfstadl

Osterkonzert

Mo., 2.4., 20 Uhr

Grainau, Kurhaus

Osterkonzert

Mi., 4.4., 18:30 Uhr

Benediktbeuern, Marienkirche

Musik u. österl. Impuls

Fr., 6.4., 20 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

DeSchoWieda

Sa., 7.4., 20 Uhr

Weilheim, Stadttheater

Benefizkonzert

Sa., 7.4., 20 Uhr

Altenau, Dorfwirt

Jahreskonzert

der Blaskapelle

Sa., 7.4., 21 Uhr

Habach, Village

Micke Bjorklof & Blue Strip

So., 8.4., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Konzert der Wackersberger

Musikanten

So., 8.4., 18 Uhr

Weilheim, Stadttheater

Operettengala

Mi., 11.4., 19:30 uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

Duo Gruber/Eschke

Do., 12.4., 20 Uhr

Weilheim, Stadthalle

25 Jahre Kini-Concerts

mit Hans Söllner

Fr., 13.4., 20:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

Jazz mit Peter Zoelch &

friends

Fr., 13.4., 21 Uhr

Habach, Village

Sara Niemietz feat. Snuffy

Walden

Sa., 14.4., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

Machado Quartett feat.

Robeat

Sa., 14.4., 20 Uhr

Benediktbeuern, Barocksaal

des Klosters

Benefizkonzert

Sa., 14.4., 19:30 Uhr und

So., 15.4., 11 Uhr

GAP, Richard-Strauss-Institut

4. Kammerkonzert

Sa., 14.4., 21 Uhr

Habach, Village

Simply Soul

Mi., 18.4., 20 Uhr

Wallgau, Haus des Gastes

Benefizkonzert des Gebirgsmusikkorps

Garmisch-Partenkirchen

Do., 19.4., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

Jugend musiziert

Fr., 20.4., 20:15 Uhr

Breitenwang/Tirol, Walter

Schwarzkopf Haus

Frühjahrskonzert

20


Fr., 20.4., 20 Uhr

Lenggries, Ev. Waldkirche

Manuel Randi

„Heimat am Abend“

Fr., 20.4., 19:30 Uhr

GAP, Kongresshaus

4. Sinfoniekonzert

Nachtgedanken

Fr., 20.4., 21 Uhr

Habach, Village

Mad Kitchen

Sa., 21.4., 19 Uhr

Bad Kohlgrub, SEINZ -

Hotel • Seminar-Zentrum

• Ort für bewusste

Lebensführung

Mantra-Konzert mit

The Love Keys und

vorherige Mantra-

Yogastunde um 16 Uhr

Weitere Infos unter

seinz.de/Veranstaltungen

Sa., 21.4., 20 Uhr

Pähl, Pfarr- und

Gemeindezentrum

Konzert der Weißbach-Musi

Sa., 21.4., 20 Uhr

Saulgrub, Bürgersaal

Jahreskonzert Musikkapelle

Sa., 28.4., 20 Uhr

Kochel am See,

Heimatbühne

Frühjahrskonzert

Sa., 28.4., 20 Uhr

Penzberg, Stadthalle

Quadro Nuevo

Flying Carpet

Sa., 28.4., 21 Uhr

Habach, Village

Sara Sucks

Sa., 28.4., 20 Uhr

Ohlstadt, Gasthaus zur Post

Jahreskonzert Musikkapelle

ab So., 29.4., 20 Uhr

jeden Sonntag

Bad Bayersoien, Dorfstadl

Sonntagskonzert

So., 29.4., 7 Uhr

Weilheim, Ev. Kirche

Kantate zum Mitsingen

So., 29.4., 18 Uhr

GAP, Kongresshaus

Junge Musikanten

Mo., 30.4., ab 19 Uhr

Garm.-Partenkirchen

GAPliveNIGHT 2018

in vielen verschiedenen

Lokalen der

Stadt

Sa., 5.5., 10 Uhr

Murnau, Kultur- u.

Tagungszentrum

Tag der Camerloher

Musikschule

Murnauer Kulturwoche

Sa., 5.5., 19:30 Uhr

Mittenwald, Veranstaltungssaal

des TSV

Frühjahrskonzert der Musikkapelle

Sa., 5.5., 20 Uhr

Weilheim, Stadthalle

Kammerorchester

So., 6.5.

Murnau,

Kultur- u. Tagungszentrum

Murnauer Kulturwoche

Konzert mit Bavaschoro

So., 6.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Frühjahrskonzert der Holzkirchner

Symphoniker

Mo., 7.5., 20 Uhr

Breitenwang/Tirol, Walter

Schwarzkopf Haus

Planseekonzerte

Roland Batik feat. Yuko Batik

und Tobias Meissl

Di., 8.5., 17:30 Uhr

Murnau, Kultur- und

Tagungszentrum

Murnauer Kulturwoche

Kinderkonzert der

Camerloher Musikschule

Di., 8.5., 19:30 Uhr

Polling, Biblitheksaal

Saleem Ashkar

Mi., 9. u. 16., 23.5.,

30.5., 20 Uhr

Krün, Kurhaus

Kurkonzert

Mi., 9.5., 20:30 Uhr

Bad Bayersoien, Soier See

Weisenblasen am Soier See

Do., 10.5., 20 Uhr

Murnau, Kirche St. Nikolaus

Geistliches Konzert

Murnauer Kulturwoche

Do., 10.5., 20 Uhr

Bad Bayersoien, Dorfstadl

Männerchor Böbing

Fr., 11.5., 19 Uhr

Wallgau, Floßbühne Isar

Eröffnungskonzert zur

Einweihung der Floßbühne

Sa., 21.4., 20 Uhr

Bad Heilbrunn, Kursaal

Prognostics

Rockkonzert

Sa., 21.4., 21 Uhr

Habach, Village

Wille & The Bandits

Mi., 25.4., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

I Sonatori di Tollenze

Italien vom 13.-17. Jhdt.

Do., 26.4., 20 Uhr

Seeshaupt, Seeresidenz

Spain - Münchner Gitarrentrio

Do., 26.4., 20 Uhr

Murnau,

Schloßmuseum

Konzert mit Rainer

Gruber u. Jan Eschke

Fr., 27.4., 20:30 Uhr

Seehausen, Westtorhalle

Le Gros Tube

Fr., 27.4., 20 Uhr

GAP, Kongresshaus

I am from Austria

Mo., 30.4., 20 Uhr

Oberammergau Jahreskonzert

des Musikvereins

Mo., 30.4., 20 Uhr

Breitenwang/Tirol, Veranstaltungszentrum

Frühjahrskonzert

Mi., 2.5., 20:30 Uhr

Bad Bayersoien, Soier See

Weisenblasen am Soier See

Do., 3.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

Jugend musiziert

Do., 3.5., 19 Uhr

Ettal, Kloster

Gemeinschaftskonzert der

Blaskapellen aus dem Ammertal

Fr., 4.5., 18 Uhr

Penzberg, Musikschule

Musical Preview

Musik für Kinder

Fr., 4.5., 20:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

Jazz mit Peter Zoelch &

friends

Sa., 5.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

KLAfürVIER - Swetlana

Boldt & Sabine Zoelch

KULTURBEUTEL e.V.

Bühne U1 im Kongresshaus

Garmisch-Partenkirchen

www.kulturbeutel-gap.de

U1

Kabarett Musik Kleinkunst Comedy aus Leidenschaft seit 1986

16. März

STEFAN LEONHARDSBERGER

Konzert: Da Billi Jean is ned mei Bua

13. April

BR2 RADIOSPITZEN LIVE

mit Jo Strauss, Horst Evers und

Martin Zingsheim

21. April

SVEN KEMMLER

Kabarett: Englischstunde

12. Mai

MARTIN SCHMITT

Konzert: Von Kopf bis Blues

13.-15. Juli

LIEDER IM PARK

mit Revolver, Simon &

Garfunkel RB, Vivek

25. August

MICHL MÜLLER

www.muenchenticket.de

21


Auf guat Boarisch

im Bräustüberl

Jeden Samstag, 19 Uhr

Musi mit Werdenfelser Musikanten

Do.,/Fr., 5. + 6. April (ausverkauft)

Fr., / Sa., 13. + 14. April, 20 Uhr

Grainauer Dorfratschen

„ob`st daß glab`st oder ned,

d` Hauptsach is g`red“

Authentisch, unverblümt und echt.

Sie hinterlassen mit selbst

geschriebenen Texten und

vierstimmigen Gesang einen

bleibenden Eindruck. Bereits

zum 3. mal sind die „Grainauer

Dorfratschen“ schon bei

„Boarisch auf g‘spuit und gsunga“

mit dabei.

BeatBulls, 21 Uhr, Bräustüberl

jeden Samstag ab 19 Uhr

Musi mit den

Werdenfelser Musikanten

geniessen Sie einen angenehmen

Abend bei bayerischer Musik

Eintritt frei

Zur Gap Live Night am 30. April

The SonPas, 20.30 Uhr, Bräustüberlbühne

Ein Jahr nach ihrer Gründung gibt

sich die Band den Namen „TheSon-

Pas“, eine Wortkombination aus

Son (Söhne) und Pas (Väter) welche

die spezielle Besetzung ausdrücken

soll. Das Repertoire von

„The SonPas“ bedient beide Generationen:

Rock-Klassiker aus der

„Zeit der Pas“, wie den Dire Straits,

The Eagles, Pink Floyd, bis hin zu

Rock-Songs der „Son-Generation“ wie Nickelback, Green Day

und Daughtry werden zusätzlich durch Eigenkompositionen

ergänzt.

Vor drei Jahren formierten sie sich

zur GAP-Live-Night. Mit Harald

Starken (d+fl+voc.), Franz Krönner

(key + voc.), Jonny Toth (git

+ voc.) und Jesse Thompson (git

+ sax.) und David M. Turner (git +

voc.) standen von Anfang an zeitlose

Kracher aus drei Jahrzehnten auf

dem Programm, natürlich versehen

mit einem eigenen Stempel. Jetzt,

drei Jahre später, sind sie die Lokalmatadore.

Ein authentisch klingender Sound, der Spielwitz

und das Können aller, das auf der Erfahrung der vielen Jahre

(zusammen sind es über 160 Jahre Live-Gigs in verschiedensten

Bands) beruht, ist wohl der Grund, dass die Party bereits

mit dem ersten Ton beginnt.

22

Einlass zu allen Veranstaltungen ab 18 Uhr

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Bräustüberl

Fürstenstraße 23

82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel. 08821-2312

www.bräustueberl-garmisch.de

Fr., 11.5., 20 Uhr

Murnau, Griesbräu

Mitanand, Musi mach`n und

Singa, Murnauer Kulturwoche

Sa., 12.05., 20 Uhr

Kloster Benediktbeuern

Allianzsaal

duo tuba & harfe

Andreas Martin Hofmeir

& Andreas Mildner

Sa., 12.5., 19:30 Uhr

Rottenbuch,

Kunstcafe am Tor

Bayerischer Bluesabend

Sa., 12.5., 15 Uhr

Oberammergau,

Ammergauer Haus

Jubiläums - Wunschkonzert

mit Sternschnuppe zum

25jährigem Jubiläum des

Kindergarten Regenbogen

Sa., 12.5., 20 Uhr

Murnau, Kultur- und

Tagungszentrum

Muttertagskonzert der

Camerloher Musikschule

Sa., 12.5., 17 Uhr

Murnau, Pfarrheim

Konzert

Murnauer Kulturwoche

Sa., 12.5., 20 Uhr

Murnau,

Kirche St. Laurentius

Konzert

Sa., 12.5., 20 Uhr

Benediktbeuern, Allianzsaal

Duo Tuba & Harfe

Andreas Martin Hofmeir &

Andreas Mildner

So., 13.5., 20 Uhr

Bad Bayersoien, Dorfstadl

Muttertagskonzert

So., 13.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Muttertagskonzert der Tölzer

Stadtkapelle

So., 13.5., 19:30 Uhr

Murnau, Kath. Pfarrkirche

Murnauer Kulturwoche

Marienlieder Konzert „Ave

Maria“

14. bis 18.5.

Murnau, Camerloher Musikschule,

Infowoche

Mo., 14.5., 20 Uhr

Grainau, Kurhaus

Eröffnung der Kurkonzert-

Saison, Musikkapelle Grainau

Mi., 16.5., 20:30 Uhr

Bad Bayersoien, Soier See

Weisenblasen am Soier See

Do., 17.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

Jugend musiziert

Do., 17.5., 19:30 Uhr

Polling, Biblitheksaal

Goldmund Quartett

Fr., 18. u. 24.5. u. 1.6.,

20 Uhr

Wallgau, Haus des Gastes

Kurkonzert

Sa., 19.5., 20 Uhr

Bad Heilbrunn,

Kursaal

Homeless Bernies

Boogie Nirvana

Sa., 19.5., 20 Uhr

Bad Bayersoien, Dorfstadl

Jubiläumsabend der Blaskapelle

Bad Bayersoien

mit der Musikgesellschaft

Schönengrund-Wald

Sa., 19.5., 20 Uhr

Ohlstadt, Kirche St. Laurentius,

Ohlstadt klingt

So., 20.5., 19 Uhr

Schongau, Stadtpfarrkirche

Schongauer Orgelnacht

Mo., 21.5., 19 Uhr

Ettal, Kloster

Joseph Haydn „Die Schöpfung“

Festtagskonzert zur

Bay. Landesausstellung

Mo., 21. u. 28.5., 20 Uhr

Grainau, Kurhaus

Kurkonzert

Di., 22., 29.5., 5.6.,

20 Uhr

Mittenwald,

Kuranlage Puit

Kurkonzert

Mi., 23.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

Duo Jiménez – B. Schregle

& M. Gern

ab 23,5., 20 Uhr

jeden Mittwoch

Oberammergau,

Ammergauer Haus

Sommerkonzerte

Mi., 23.5., 20:30 Uhr

Bad Bayersoien, Soier See

Weisenblasen am Soier See

Do., 24.5., 19 Uhr

Krün, Kurhaus

Saso Avsenik und seine

Oberkrainer

Mi., 30.5., 20:30 Uhr

Bad Bayersoien, Soier See

Weisenblasen am Soier See

Mi., 30.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

Elisabeth Heuberger (Violine)

& Miriam Heuberger

(Klavier)


Do., 31.5., 20 Uhr

Rottenbuch, Rathaus

Standkonzert

Do., 31.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

Jugend musiziert

Fr., 1.6., 20:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

Jazz mit Peter Zoelch &

friends

Sa., 2.6., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kleiner Kursaal

Perry Schack & Kathrin

Christians

So., 3.6., 18 Uhr

Mittenwald,

Geigenbauschule

Die Symphonie des

Lebens

Di., 5.6., 19:30 Uhr

Grainau, Musikpavillon

Sonderkonzert Musikkorps

Garmisch Partenkirchen

Mi., 6.6., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Ensemble Nebenluft

Klarinettenquartett

Mi., 6.6., 20:30 Uhr

Bad Bayersoien, Soier See

Weisenblasen am Soier See

Do., 7.6., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Liederabend

Mi., 20.6., 20 Uhr

Bad Heilbrunn, Kursaal

Pippo Pollina & Band

So., 1.7., 20 Uhr

Bad Heilbrunn, Kursaal

Operetten Duett: Rita Kapfhammer

u. David Ameln

Sa., 21.07., 18 Uhr

Maierhof Kloster Benediktbeuern

Seiler & Speer – Open Air

So., 22.07., 16 Uhr

Maierhof im Kloster

Benediktbeuern

Die Seer - Schürzenjäger -

Troglauer – Open Air

THEATER,

KABARETT &

COMEDY

Fr., 9.3., 20 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Günther Sigl „Habe die Ehre“

Sa., 10.3., 20 Uhr und

So., 11.3., 18 Uhr

Weilheim, Stadttheater

Blütenträume

Theater

Sa., 10.3., 20 Uhr

GAP, Kongresshaus

Herbert & Schnipsi

Sa., 10.3., 20 Uhr

GAP, Gasthof zum Rassen

Partenk. Bauerntheater

So., 11.3., 16 Uhr

Bad Tölz, Kl. Theater

Puppentheater

Ein Feuerwerk für den Fuchs

11., 25., 28.3.,15 Uhr

Schöffau, Blaslhof

Bauer Sepp`s Märchenbühne

Mi., 14.3., 16 Uhr

Weilheim, Stadtbücherei

Märchenzeit

Fr., 16.3., 20 Uhr

Sa., 17.3., 15 u. 20 Uhr

So., 18.3., 14 u. 18 Uhr

Weilheim, Stadttheater

„Kevin & Chantal - verliefen

sich im Wald“

Tanzinszenierung

Fr., 16.3., 19:30 Uhr

Bad Bayersoien,

Gasthof zum Weißen Roß

Stubenrein, Kabarett

Sa., 17.3., 20 Uhr

GAP, Gasthof zum Rassen

Partenk. Bauerntheater

Di., 20.3., 15 Uhr

Weilheim,

Stadttheater

Oh, wie schön ist Panama

Theater für Kinder

Politikerderblecken im Schongauer Brauhaus

Am Mittwoch, den 14.

März wird er angestochen,

der „Fastinator“,

so heißt das Starkbier

vom Schongauer Brauhaus.

Die Festrede

wird Michi Marchner

halten, was reichlich

Lacher erwarten lässt.

Lokale Prominenz ist

angesagt bis hin zur

amtierenden Bierkönigin.

Musikalisch umrahmt wird die feucht-fröhliche

Veranstaltung von der Altbairischen Blasmusik der

Stadtkapelle Schongau.

Musik in Murnau

Placidus Cajetanus Laurentius von Camerloher wurde am

9. August 1718 in Murnau am Staffelsee geboren. Dieser

Komponist, der in seiner Zeit im Dienst des Fürstbischofs Johann

Theodor von Freising Karriere machte, steht im Mittelpunkt

des diesjährigen weltmusikfestivals murnau 2018 „in

real time“. Camerlohers wegweisender Ansatz, die Gefühlsregungen

der menschlichen Seele in seinen Kompositionen

direkt erlebbar zu machen, greifen international und national

renommierte Musiker auf und widmen ihm ihre Konzertabende,

ob in Klassik, Jazz oder Weltmusik. Der Bayerische Rundfunk

zeichnet das Festival für sein Publikum auf.

Aber das Musikjahr in Murnau bietet noch viel mehr. In der

Reihe „von uns“ treten Künstler auf, die einen biografischen

Bezug zur Staffelseeregion haben. So präsentieren Rainer

Gruber und Jan Eschke ihre Eigenkompositionen. Mit Zhao

Ling kommt eine Pianistin wieder nach Murnau, sie unterrichtete

lange Zeit an der Camerloher Musikschule Murnau

e.V. und ist nun Professorin an der Hochschule für Musik in

Peking, die nun weltweit, ob in ihrer chinesischen Heimat,

Paris oder Moskau, ihr Publikum begeistert.

Jazz im Schloß - hautnah Weltspitze erleben

Murnau ist aber auch seit langem eine Hochburg des Jazzes.

Die Konzertreihe „Jazz im Schloß“ setzt darin neue Akzente.

In intimen Rahmen des Veranstaltungssaals des Schloßmuseums,

der Raum fasst 99 Personen, kann man hautnah

Weltspitze erleben. In diesem Jahr werden neben Philpp Catherine,

dem brasilianischen Grammypreisträger Guinga, der

mit dem italienischen Klarinettenvirtuosen Gabrieli Mirabassi

zu Gast sein wird, auch gewagt Experimentelles mit dem Trio

um Conny Bauer zu hören sein. Julia Stemberger und Helmut

Jasbar beschließen die Reihe dann weihnachtlich, aber

immer dabei wienerisch, doppelbödig.

Jazz im Schloß

11.04. Guinga meets Gabriele Mirabassi

10.06. Philipp Catherine - Paulo Morello Trio feat. Sven Faller

15.09. Literatur und Jazz

www.murnauer-jazzkonzerte.de

weltmusikfestival murnau 2017 grenzenlos

grenzenlos „in real time“

19. Oktober bis 21. Oktober

u.a. John Potter dowland project

Kultur- und Tagungszentrum Murnau

www.weltmusikfestival-grenzenlos.de

„VON UNS“ - Konzertreihe Camerloher Musikschule Murnau

26.04. Rainer Gruber, Akkordeon & Jan Eschke, Klavier

05.10. ZHAO Ling, Klavier

Kultur- und TagungszentrumMurnau, jeweils 20 Uhr

www.musikschule-murnau.de

Vorverkauf für alle Konzerte: örtlichen Stellen und München Ticket

23


NATURWUNDER GANZ NAH

Die Partnachklamm wurde

bereits 1912 zum Naturdenkmal

erklärt und ist mit

ihrem besonderen Reiz Ausgangspunkt

für zahlreiche

Wanderungen. Mit 700 Metern

Länge, bis zu 80 Metern

emporragenden Wänden,

durch den Fels gesprengten

Stollen und Durchgängen,

einer Überquerung auf der

68 Meter hohen eisernen

Brücke und natürlich dem

Partnachfall bietet sie uns

ein unvergleichliches Naturerlebnis – im Sommer mit außergewöhnlichen

Lichteinfällen und angenehm kühler und frischer

Luft, im Winter mit bizarren Eisgebilden.

Ein praktischer Hinweis: In der Partnachklamm tropft und

rieselt das Wasser auch nach längerer Zeit ohne Niederschlag

von den Wänden, deshalb ist festes Schuhwerk und Regenbekleidung

empfehlenswert. Der Weg verläuft zum größten

Teil in Tunnels oder Galerien, und ist stellenweise niedriger

als 2 m. Ein Regenschirm ist also eher hinderlich. Der Zutritt

mit Fahrrad, Rollstuhl, Kinderwagen, Sportbooten oder ähnlichem

ist auf Grund der Enge und Sicherheit verboten. Die

Geländer und Trittbohlen

werden regelmäßig auf

ihre Festigkeit überprüft.

Täglich geöffnet!

Mai und Oktober:

8:00 - 18:00 Uhr

Juni-September:

6:00 - 22:00 Uhr

November-April:

9:00 - 18:00 Uhr

www.partnachklamm.eu

24

21., 23., 24., 25.3., 20 Uhr

Peißenberg, Gasthof zur Post

Theater

Do., 22.3., 20 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Christoph Seiler

Do., 22.4., 20 Uhr

Altenau, Dorfwirt

Bairisch Krem

Fr., 23. u. Sa., 24.3.,

19:30 Uhr

Seeshaupt, Gemeindesaal

Theater

Fr., 23.3., 19 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Das Kriminal Dinner

Fr., 23.3., 20 uhr

Weilheim, Stadttheater

Henning Venske

„Summa Summarum

- Die Abschiedstour“

Sa., 24.3.

Weilheimer

KultUhrnacht

mit Nightfever in der

Stadtpfarrkirche

Mariae Himmelfahrt

Musik in mehr als

15 Lokalen der Stadt,

Kunstausstellungen

u.v.m.

Sa., 24.3., 20 Uhr

Ohlstadt, Gasthaus zur Post

Bauerntheater

Bäckermeister Striezl

So., 1.4., 20 Uhr

GAP, Gasthof zum Rassen

Partenk. Bauerntheater

So., 1.4., 20 Uhr

Farchant, Kurgästesaal

„Immer dieser Zirkus“

Bauerntheater Premiere

So., 1.4., 20 Uhr

Peiting, Schlossberghalle

Deifi Sparifankerl

Theater

1. und 2.4., 20 Uhr

Peißenberg, Gasthof zur Post

Theater

Sa., 1.4., 20 Uhr

Ohlstadt, Gasthaus zur Post

Bauerntheater

Bäckermeister Striezl

Sa., 1.4., 20:15 Uhr

Bad Bayersoien,

Gasthof Bayerischer Hof

Ein Traum von einem Mann

2.4., 19:30 Uhr

6.4., 20 Uhr

7. u. 8.4., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Franzmühle

„Russische Bananen“

Theater des Trachtenverein

Edelweiß

2., 5., 7., 15., 22.,

29.4.,15 Uhr

Schöffau, Blaslhof

Bauer Sepp`s Märchenbühne

Mi., 4.4., 16 Uhr

Weilheim, Stadtbücherei

Märchenzeit

5. u. 6. (asverkauft), 13.

u. 14.4., 20 Uhr

GAP, Bräustüberl

Grainauer Dorfratschen

Fr., 6., Sa., 7.4., 20 Uhr

Ohlstadt, Gasthaus zur Post

Bauerntheater

Bäckermeister Striezl

Sa., 7.4., 20 Uhr

So., 8.4., 16 Uhr

Peiting, Schlossberghalle

Deifi Sparifankerl, Theater

So., 8.4., 19 Uhr

Weilheim, Stadtbücherei

Operettengala

Do., 12.4., 20 Uhr

Seeshaupt, Seeresidenz

Andreas Rebers – Amen

Kabarett

Fr., 13.4., 20 Uhr

Kochel am See, Heimatbühne

Couplet AG, Kabarett

Fr., 13.4., 20 Uhr

Weilheim, Stadttheater

Günther Sigl „Habe die Ehre“

Fr., 13.4., 20 Uhr

GAP, Kongresshaus

The Great Hongkong Hotel

Chinesischer Nationalzirkus

Fr., 13.4., 20 Uhr

GAP, Bühne U1

radioSpitzen

die Kabarett und

Comedy-Sendung auf

Bayern 2 - live vor Ort

Sa., 14.4., 20 Uhr

Peiting, Schlossberghalle

Deifi Sparifankerl

Theater

Sa., 14., So., 15.4., 20 Uhr

Lenggries, Alpenfestsaal

Theaterabend des Trachtenvereins

„Hirschbachtaler“

Sa., 14., So., 15.4., 18 Uhr

Murnau, Griesbräu

Original Murnauer

Bauerntheater

So., 15.4., 18 Uhr

Weilheim, Stadttheater

Geliebter Lügner

So., 15.4., 20 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Chris Böttcher

Freischwimmer

Mo., 16.4., 7.5., 16 Uhr

Unterammergau, Pfarramt

Kinderkino


Mo., 16.4., 20 Uhr

Weilheim, Oberbräu

Lechhansl

Di., 17.4., 20:15 Uhr

Bad Bayersoien, Bayer. Hof

Ein Traum von einem Mann

Mi., 18.4., 20 Uhr

Weilheim, Stadthalle

Knedl und Kraut

Fr., 20.4., 20 Uhr

Wallgau, Haus des Gastes

Gastspiel von Georg Maiers

"Iberl-Bühne"

Fr., 20.4., 20 Uhr

Weilheim, Stadtbücherei

Erzählabend

„Tea & Mustard“

Sa., 21.4., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

Die Zauberharfe

Literatur u. Harfenmusik

21.4., 20 Uhr, 22.4., 18

Uhr, 27.4., 20 Uhr, 28.4.,

20 Uhr, 29.4., 18 Uhr

Weilheim, Stadttheater

„Theater“ Die Almdudler

Sa., 21.4., 20 Uhr

Lenggries, Alpenfestsaal

Theaterabend des Trachtenvereins

„Hirschbachtaler“

Sa., 21.,So., 22.4., 18 Uhr

Murnau, Griesbräu, Original

Murnauer Bauerntheater

Sa., 21.4., 20 Uhr

GAP, Bühne U1

Sven Kemmler

Englischstunde

So., 22.4., 20 Uhr

Altenau, Dorfwirt

Bairisch Krem

Mo., 23.4., 19:30 Uhr

Polling, Bibliotheksaal

Dover Quartett

Mi., 25.4., 14:30 Uhr

Böbing, Bücherei

Kinderkino

„Der Fall Mäuserich“

Fr., 27.4., 19 Uhr

Murnau, Griesbräu

Maibock-Anstich

29.4. bis 10.5.

Polling, Bibliotheksaal

Pollinger Tage Alter und

Neuer Musik

Di., 1.5., 20:15 Uhr

Bad Bayersoien, Bayer. Hof

Ein Traum von einem Mann

Do., 3.5., 19:30 Uhr

Penzberg, Stadtbücherei

Anatol Regnier, Julia v. Miller

Die Liebe ist ein seltsames

Spiel

So., 6.5., 18 Uhr

Ettal, Kloster

Helmut Schleich

So., 6., 13., 21., 24., 27.

u. 31.5., 15 Uhr

Schöffau, Blaslhof

Bauer Sepp`s Märchenbühne

Mi., 9.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

Musikalisches Kabarett

Fr., 11.5., 20 Uhr

Altenau, Dorfwirt

Franziska Wanninger

Sa., 12.5., 20 Uhr

Reutte/Tirol, Kellerei

Theater im Container

Sa., 12.5., 15 Uhr

Polling, Feuerwehrhaus

Kinderkino

„Molly Monster“

Sa., 12.5., 20 Uhr

GAP, Bühne U1

Martin Schmitt

Von Kopf bis Blues

Mo., 14.5., 20 Uhr

Bad Kohlgrub, Festplatz

Kabarett mit

Martina Schwarzmann

Di., 15.5., 20:15 Uhr

Bad Bayersoien, Bayer. Hof

Ein Traum von einem Mann

Mi., 16.5., 14:30 Uhr

Böbing, Bücherei

Kinderkino

„Molly Monster“

Sa., 19.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

Fideles Cantando

Lieder und Texte

So., 20.5., 20 Uhr

Farchant, Kurgästesaal

„Immer dieser Zirkus“

Bauerntheater Premiere

Di., 21.5., 20:15 Uhr

Bad Bayersoien, Bayer. Hof

Der Kartlbauer

Mi., 23.5., 20 Uhr

Murnau,

Buchhandlung Rupprecht

Lesung mit Bruno Jonas

Fr., 25.5., 20 Uhr

Reutte/Tirol, Kellerei

Christoph Krall

Was ist normal?

Sa., 26.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kl. Kursaal

Sommerfrische

B. Schregle & A. Hornsteiner

Di., 29.5., 20:15 Uhr

Bad Bayersoien, Bayer. Hof

Ein Traum von einem Mann

Mitten im Herzen von Alt-Partenkirchen

liegt unser Hotel & Gasthof Schatten.

Alle unsere Zimmer verfügen über

einen herrlichen Bergblick.

Lassen Sie sich auch von unserer ausgezeichneten

bayrischen Küche mit herzhaften Schmankerln

und feinen Spezialitäten verwöhnen.

Genießen Sie in unserem sonnigen, urgemütlichen

Biergarten das süffige „Märzen“ frisch vom Faß!

Familie Baudrexl

Sonnenbergstraße 10-12

82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel 08821 - 943089 - 0

www.hotel-schatten.de

25


Alpspitzstr. 7, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel. 08821-822 94 80 • Öffnungszeiten Do.-Di. ab 12 Uhr

AUSGEFALLENE BURGERSPEZIALITÄTEN FRISCH VOM GRILL

WECHSELNDE DAILY SPECIALS

IMMER EINEN BESUCH WERT, OB ZWISCHENDURCH

ODER ZU BESONDEREN ANLÄSSEN

„FÜR DAS BESONDERE AUF DEM TELLER ODER IM GLAS“

antiker + biologischer

Innenausbau

Möbel-Stad‘l

Bartlmämühle, 82441 Ohlstadt

Tel. 08841-7244

www-bartlmaeschreiner.de

gmiatli wohna

auf ca. 700 qm

Sa., 2.6., 20 Uhr

So., 3.6., 18 Uhr

Weilheim, Stadttheater

Kulturprogramm 2018

Gottes Last

Di., 5.6., 20:15 Uhr

Bad Bayersoien, Bayer. Hof

Der Kartlbauer

Do., 7.6., 20 Uhr

Krün, Kurhaus

Harry-G

BRAUCHTUM

& FESTE

9. bis 11.3.

Schongau, Jakob-Pfeiffer-Haus

Schockerberg 2018

Starkbieranstich

9. bis 10.3., 16 Uhr

Seefeld/Tirol

5. Winter-Party-Seefeld

mit Andreas Gabalier

Info: www.winterparty.at.

Sa., 10.3., 19:30 Uhr

Farchant, Kurgästesaal

Sänger- u. Musikantentreffen

Sa., 10.3., 20 Uhr

Bad Kohlgrub, Wirtshaus am

Kurpark, Starkbierfest

Sa., 10.3., 19:30 Uhr

Ohlstadt, Gasthaus zur Post

Starkbierfest

So., 11.3., 15 Uhr

Steingaden, Wieskirche

Passionssingen

Fr., 16.3., 19 Uhr

Murnau, Griesbräu

Starkbierprobe

16. u. 17.3., 19 Uhr,

18.3., 11 Uhr

Panzberg, Stadthalle

Starkbieranstich

Sa., 17.3., 20 Uhr

Wallgau, Haus des Gastes

Starkbieranstich

Sa., 17.3., 20 Uhr

Mittenwald, Veranstaltungssaal

des TSV

Gausingen der Oberländer

Trachtenvereinigung

Sa., 17.3., 20 Uhr

Oderding,

Dorfgemeinschaftshaus

Starkbierfest

Mo., 19.3., 19 Uhr

Mittenwald, Pfarrkirche

Josefimesse des Karwendelchors

Fr., 23.3., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Alte Schießstätte

Heimatabend mit dem

Trachtenverein Kirchstoaner

So., 1.4., 18 Uhr

Seeshaupt,

Badeplatz/Campingplatz

Osterfeuer

So., 1.4., 21 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Osterrock-Party

Do., 5.4., 19 Uhr

Altenau, Dorfwirt

Musikannten Stammtisch

Sa., 7.4., 19:30 Uhr

Mittenwald, Veranstaltungssaal

des TSV, Alpenwelt

Karwendel Heimatabend

Fr., 13.4., 20 Uhr

Peißenberg,

Gasthof zur post

Heimatabend

Sa., 14.4., 19 Uhr

Penzberg, Gut Hub

Austria Kult Nacht

Modenschau, Verlosung &

Party

Sa., 14.4., 20 Uhr

Krün, Kurhaus

Limedance-Party

Fr., 20.4., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Heimatabend

mit dem Trachtenverein

Edelweiß

Fr., 20.4., 19 Uhr

Peißenberg, Schützenheim

Knappenabend mit Kohlenschuss

Sa., 21.4., 19 Uhr

Wallgau, Haus des Gastes

Gauschützenball des Schützengau

Werdenfels

Sa., 21.4., 20 Uhr

Schlehdorf,

Gasth. Klosterbräu

Schützenball

Sa., 28.4., 19 Uhr

Kochel/Ried, Riederer Vorberg

Bergmesse

So., 29.4., 13:30 Uhr

Penzberg, Hubkapelle

Georgiritt

Mo., 30.4., 21 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Ü-30-Party

Mo., 30.4.

Garm.-Partenkirchen

GAPliveNIGHT

Mo., 30.4., 20 Uhr

Bad Bayersoien, Dorfstadl

4-Kontinenten-Fete

Mo., 30.4., 18 Uhr

Peißenberg, Tiefstollenhalle

Peißenberger Chornacht

26


Di., 1.5.

In diesen Gemeinden werden

heute Maibäume aufgestellt.

Nähere Informationen

bei der jeweiligen Tourist

Information

Benediktbeuern

Farchant (So., 29.4.)

Peißenberg

Polling

Seeshaupt

Di., 1.5., 10 Uhr

Böbing, auf der Schmalz

Bergmesse

Do., 3.5., 19 Uhr

Altenau, Dorfwirt

Musikanten-Stammtisch

Fr., 4.5., 19 Uhr

Ettal, Kloster

25 Jahre Radio Oberland

- die große Geburtstagsparty

Fr., 4.5., 19 Uhr

Murnau, Kultur- u. Tagungszentrum

Murnauer Kulturwoche

Eröffnungsfeier

Sa., 5.5., 19 Uhr

Steingaden, Wieskirche

Fest der Übertragung d.

Gegeißelten

Sa., 5.5.

Peißenberg, Tiefstollenhalle

120 Jahre LOV

So., 6.5., 11 Uhr

Oderding, Dorfplatz

Dorffest

Sa., 6.5.

Rottenbuch, Schöneggers

Käsealm, Almfest

Mi., 9. Bis 14.5., 20 Uhr

Bad Kohlgrub, Festplatz

Festwoche des G.T.E.V.

"Edelweiß"

19. Treffen der historischen

Trachten von Altbayern

Mi., 9.5., 20 Uhr

Lenggries, Alpenfestsaal

Volkstanz mit den Wellbuam

Do., 10.5., 12 Uhr

Wallgau, Haus des Gastes

Fischerstechen

10. bis 21.5.

Weilheim,

Volksfestplatz

Weilheimer Volksfest

Fr., 11.5., 21 Uhr

Fischen

Stadlfest

17. bis 20.5.

Seefeld/Tirol

7. Bergkristall-Festival mit

Mario und Christoph

www.seefeld.com

Fr., 18.5., 19:30 Uhr

Bad Tölz, Kurhaus

Heimatabend mit dem

Trachtenverein Kirchstoaner

Fr., 18.5. - 2. 6., 9 Uhr

Bad Kohlgrub

17. Köhlertage

Aufbau des Kohlemeilers

Sa., 19.5., 20 Uhr

Rottenbuch, Gemeindehalle

Volkstanz

Sa., 19.5., 13 Uhr

Grainau, Oberer Dorfplatz

Almfest

Sa., 19.5., 20 Uhr

Schlehdorf, Gasthof Klosterbräu

Trachtenball

So., 20.5., 17 Uhr

Walchensee, Feuerwehrhaus

Country Fest

So., 20.5., 11 Uhr

Ohlstadt, Dorfnachstüberl

Gartenfest der Gebirgsschützenkompanie

So. 20.5., 13:30 Uhr

GAP, Ludwigstraße

Historischer Festzug

Mo., 21.5., 9 Uhr

Steingaden, Wieskirche

Trachtenwallfahrt zur Wies

mit Wieser Gartenfest

Fr., 25.5., 20:15 Uhr

Bad Bayersoien, Bayer. Hof

Brauchtumsabend

Sa., 26.5., 19 Uhr

Unterammergau,

Waldfestplatz, Waldfest

So., 27.5., 11 Uhr

Bad Kohlgrub

17. Köhlertage

Anzünden des Kohlenmeilers,

Eröffnungsfeier

Mi., 30.5.

Musau/Tirol, Sportplatz

90 Jahre Musikkapelle

Dieses Jahr viel Neues

auf Gut Hub

Kabarettist Andreas Giebel

erzählt in seinem Programm über sich und uns und andere,

die versuchen, sich dieses Kunstwerk Leben zurecht

zu schnitzen, von der Jagd nach falschen Versprechungen,

hohen Erwartungen und die Hoffnung auf die kleinen Momente.

Von Menschen, die scheitern, weil alles gelingt und

von einem, der lächelnd auf einer Parkbank sitzt - wissend,

nichts mehr zu versäumen, und der nichts hört als

„Das rauschen in den Bäumen“

Tollhub- Alternativmarkt

Ab 13 Uhr gehts wieder los am Samstag mit Hobbykünstlern

und mehr, mit großem Wikingerlager inklusive

Schwertkampf, der Aktion Buddy Bär – Schülerinnen und

Schüler der H.C. Campendonk Realschule bemalen einen

Kunstbären, der für Toleranz wirbt. Bauer Sepp`s Märchenbühne

ist dabei, ab 17 Uhr im Biergarten die „Kuahstoi“

Musikanten“ (drei junge Musikbands). Am Sonntag

dann ab 10.30 Uhr der musikalische Frühschoppen. Neu

in diesem Jahr: ein Schrottkünstler bietet seine kunstwerke

an, die Schülerfirma des Gymnasiums stellt Up-geholzt

vor, Deko- und Alltagsartikel aus erneuerbaren Materialien,

der Gartenbauverein bastelt Wildbienenpensionen und

Ohrwurmschlafhäuschen mit den Besuchern, der Schützenverein

Sindelsdorf mit Bogenschiessen, die Energiewende

Oberland mit einem Energiequiz, die Landfrauen mit Butter

schütteln sowie der Eine Welt Laden zum 20. Mal, Töpferstand,

Weidenstand, Glückshafen, Baumaktion, Honigstand

und anderes mehr.

Ludwig Seuss-Band - Extraklasse

Der Tastenmann der Spider Murphy Gang vermischt mit

seiner eigenen Band Piano-Boogie mit Jump-Blues und

Louisiana-R & R. Mit einer herausragenden Allstarbesetzung

und zahlreichen Fernsehauftritten ist sie zu einer der

interessantesten deutschen Bands für Blues und Zydeco

gewachsen.

27


Spaß,

Fitness

und Erholung im

Mo 9 - 18 Uhr · Di -So 9 - 21 Uhr · www.wellenbad-penzberg.de

28

Mi., 30.5., 21 Uhr

Schlehdorf, Sportgelände

Discofest des FC Kochelsee-

Schlehdorf

Do., 31.5.

In vielen Orten finden

heute Fronleichnamsprozessionen

statt

Do., 31.5.

Seehausen

Seeprozession

Sa., 2.6., 9 Uhr

Bad Kohlgrub

17. Bad Kohlgruber

Köhlertage

Öffnen des Kohlenmeilers

und „Ernte“

Sa., 2.6., 20 Uhr

Krün, Kurhaus

Alpenwelt Karwendel

Heimatabend

So., 3.6., 8:45 Uhr

Peißenberg, St. Johannkirche,

Stiftungsfest

3.bis 9.6.

Leutasch/Tirol

12. Leutascher Bergfrühlingstage

Sa., 9.6., 19 Uhr

Grainau, Musikpavillon

Heimatabend

Sa., 16.6.

Bad Kohlgrub

Hauptstraßenfest

MÄRKTE & AUS-

STELLUNGEN

Jeden Dienstag, 8 Uhr

Weilheim, Kirchplatz

Grüner Markt

Jeden Mittwoch, 8 Uhr

Murnau, Fußgängerzone

Wochenmarkt

Jeden Donnerstag, 7 Uhr

Peißenberg, Glückaufplatz

Wochenmarkt

Jeden Donnerstag, 8 Uhr

GAP, Ludwigstraße

Wochenmarkt in Partenkirchen

Jeden Donnerstag, 15 Uhr

Grainau, Unterer Dorfplatz

Wochenmarkt in Grainau

Jeden Donnerstag, 8 Uhr

Penzberg, Stadtplatz

Wochenmarkt

Jeden Freitag, 8 Uhr

GAP, Mohrenplatz

Wochenmarkt in Garmisch

Jeden 1. Freitag im Monat,

8:30 Uhr

Peiting, Hauptplatz

Bauernmarkt

Jeden Freitag, 8 Uhr

Weilheim, Marienplatz

Wochenmarkt

Sa., 10./So., 11.3., 8 Uhr

Bad Bayersoien, Dorfstadl

Winter-Trödelmarkt

Sa., 10.3., 13 Uhr

Lenggries, Mehrzweckhalle

Trachtenbasar der Trachtenvereine

Sa., 10.3., 8 Uhr

Weilheim, Kl. Hochlandhalle

Hallenflohmarkt

Sa., 10.3., 8:30 Uhr

Rottenbuch, Trachtenstadl

Trachtenmarkt

Sa., 10.3., 9 Uhr

Peißenberg, Tiefstollenhalle

Kinderwarenbasar

Sa., 10./So., 11.3., 7 Uhr

Kochel, Trimini Parkplatz

Flohmarkt

Sa., 10. U. So., 11.3.

Peißenberg, Gemeindesaal

dr Ev. Kirche

Hobby- u. Künstlermarkt

So., 11.3., 11 Uhr

Steingaden

Frühjahrsmarkt

So., 11.3., 9 Uhr

Krün, Kurhaus

Kinderbasar

16.3. bis 18.3.

Benediktbeuern,

Kreuzgang des Klosters

Eierkunst-Markt

„Ova Burana Artistica“

Sa., 17.3., 14 Uhr

Seeshaupt, Mehrzweckhalle

Kleider- u. Flohmarkt

Sa., 17.3., 8 Uhr

Lenggries, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 17.3., 8 Uhr

Murnau,

Kultur- u. Tagungszentrum

Ladies Basar

Sa., 17.3., 10 Uhr

Ohlstadt, Bartlmämühle

Bartlmä VorOster-

Wochenende

Sa., 17.3., 14 Uhr

Polling, Tiefenbachhalle

Kinderwaren-Flohmarkt

So., 18.3., 8 Uhr

Bad Tölz, Festplatz

Flohmarkt

So., 18.3.

Peiting

Frühjahrsmarkt


So., 18.3., 9 Uhr

Weilheim, Obere Stadt

Palmmarkt

So., 18.3., 9 Uhr

Weilheim, Vereinsheim,

Obere Stadt 66

7. Weilheimer Trachtenmarkt

So., 18.3., 11 Uhr

Weilheim, Marienplatz

Bauernmarkt

So., 18.3., 11 Uhr

Schlehdorf, vor der Pfarrkirche,

Ostermarkt

23.3. bis 2.4.

Bad Tölz, Marktstraße

Tölzer Ostermarkt

Sa., 24.3., 7 Uhr

Oberammergau, Festplatz

Floh- u. Trödelmarkt

Sa., 24./So.25.3., 10 Uhr

Weilheim, Hochlandhallen

u. Festplatz, 43. Auto- u.

Motorradausstellung

Sa., 24.3., 7 Uhr

Kochel, Trimini Parkplatz

Flohmarkt

Sa., 24.3., 9 Uhr

Polling, Bauernmarkt

So., 25.3., 12 Uhr

Murnau, Fußgängerzone/

Bahnhofstr., Palmmarkt

Sa., 31.3., 8 Uhr

Lenggries, Festplatz

Flohmarkt

So., 1.4., 8 Uhr

Bad Tölz, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 7. u. So., 8.4., 7 Uhr

Kochel, Trimini Parkplatz

Flohmarkt

Sa., 7.4., 8 Uhr

Lenggries, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 7.4., 7 Uhr

Bad Bayersoien, Festplatz

Floh- u. Trödelmarkt

So., 8.4. u. 13.5., 9 Uhr

Peiting, Herzogsägmühle,

Decker-Halle

Tauschtag für Briefmarken,

Münzen, Postkarten

Fr., 13./Sa., 14.4., 7 Uhr

GAP, Hausberg Parkplatz

Floh- u. Trödelmarkt

Sa., 14./So., 15.4.

Unterammergau, Gewerbegebiet,

Gewerbeschau

Sa., 14.4., 15 Uhr

Nord Riedhausen

3. Riedhauser Nachbarschaftsflohmarkt

Sa., 14./So., 15.4., 10 Uhr

Weilheim, Stadthalle

6. Weilheimer Energiemesse

Schaun´s vorbei

am Weilheimer Volksfest

Von Christi Himmelfahrt, 10.

Mai, bis Pfingstmontag, 21.

Mai 2018, ist es wieder soweit:

dann steigt das beliebte

und bekannte Volksfest auf

dem Weilheimer Festplatz.

Los geht es um 14 Uhr mit

dem Standkonzert auf dem

Marienplatz inklusive Freibierausschank.

Nach dem

Festumzug mit verschiedenen

Vereinen, Ehrengästen und dem Brauereifuhrwerk der Löwenbräu

GmbH zum Festplatzgelände eröffnet der 1. Bürgermeister

Markus Loth das Fest offiziell gegen 15 Uhr mit dem Bieranstich.

Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung in der Festhalle

Bayernland durch die Stadtkapelle Weilheim.

Auch in diesem Jahr begeistern

wieder großartige Fahrgeschäfte

wie Top Spin oder Techno

Power sowie Autoscooter, ein

Nostalgie-Kinderkarussell und

viele weitere Attraktionen die

Besucher. Täglich steht von

14 bis 20 Uhr ein kostenloser

Zubringerdienst- das „Oberallgäuer

Marktbähnle“-vom Marienplatz

zum Festplatz zur Verfügung. Im Festzelt erwarten

die Gäste zum süffigen Löwenbräubier bayerische Schmankerl

vom Grill, zünftige Brotzeiten, Steckerlfisch sowie ofenfrische

Brezen aus der eigenen Bäckerei.

10. Mai bis

21. Mai 2018

Weilheimer

Volksfest

auf dem Festplatz

programm 2018

Donnerstag, 10.05.

10:00 Boxen live TSV Peißenberg : Boxclub Prag/Tschechien

14:00 Standkonzert mit der STADTKAPELLE WEILHEIM auf

dem Marienplatz, anschl. Festzug zum Volksfestplatz

15:00 Offizieller Bieranstich und Eröffnung durch den

1. Bürgermeister Markus Loth und der Stadtkapelle

19:00 Die Showband aus München: MANYANA

Freitag, 11.05.

14:00 Fest- und Schaustellerbetrieb

19.00 Zünftige Stimmung mit K-ZWOA aus Weilheim

Großes Feuerwerk, Ausweichtermin: 17.5.

Samstag, 12.05.

13.00 Mittagstisch im Festzelt

14.00 Meisterschaft im Steinheben

19.00 Liveband aus München NACHTSTARK

Sonntag, 13.05.

08.30 Einlass zum großen Schafkopfturnier

09.30 Gr. Schafkopfturnier mit Preisverleihung

Frühschoppen mit Schönigers Weißwurstvarianten

14.00 Kinder und Familiennachmittag

15.00 Stimmung mit den WIELENBACHER MUSIKANTEN

18.00 Politischer Abend der CSUmit Dr. Markus Söder

Montag, 14.05. Seniorentag

12.00 Seniorennachmittag mit DIE ROTTALER

19.00 Helmut Schranner & HOLLEDAUER MUSIKANTEN

Dienstag, 15.05.

14:00 Fest- und Schaustellerbetrieb

18.00 Tag der guten Nachbarschaft mit ROLAND HEFTER

und seiner Band ISARRIDER

Mittwoch, 16.05. Kindernachmittag

14.00 Große TABALUGA-Show und Spielenachmittag

19.00 CAGEY STRINGS – die Liveband aus München

Donnerstag, 17.05.

14:00 Fest- und Schaustellerbetrieb

18:00 Tag der Betriebe, Behörden und Vereine

19:00 Tradtionell + bayerisch DIE JUNGEN PFAFFENWINKLER

Freitag, 18.05.

14:00 Fest- und Schaustellerbetrieb

19:00 WOLFSEGGER – die Band vom Oktoberfest

Samstag, 19.05.

10.00 Großes ACM Oldtimertreffen mit Preisverleihung

12.00 Die WESSOBRUNNER BLASKAPELLE

Mittagstisch im Festzelt „Ochsenbraten“

15.00 Preisverleihung Weilheimer Oldtimertreffen

20.00 Live-Übertragung DFB-Pokal Finale

(bei Teilnahme des FC Bayern)

Pfingstsonntag, 20.05.

10:00 Boxen live: TSV Peißenberg

12:00 Mittagessen im Festzelt – Festbetrieb

13:00 Die WESSOBRUNNER BLASKAPELLE

18:00 Große Gratisverlosung – zu jeder Maß gibt es ein

Freilos – mit supertollen Gewinnen!

Pfingstmontag, 16.05.

11:00 Großer Familientag mit vielen Angeboten

15:00 Endspurt mit den OBERHAUSER MUSIKANTEN

29


Burger King

Garmisch-Partenkirchen

Bahnhofstr. 31

Tel. 08821-7819708

Münchener Str. 102

Tel. 08821-7819675

Bad Tölz

Sachsenkamer Str. 29

Tel. 08041-8089506

R&R Gap GmbH,

Smit&Coffee

Garmisch-Partenkirchen

Bahnhofstr.31

Tel.: 08821/7819708

mobil 0173/3990914

Sa., 14./So., 15.4., 10 Uhr

Penzberg, Innenstadt

Drehmoment

Autotage Penzberg

So., 15.4., 8 Uhr

Bad Tölz, Festplatz

Flohmarkt

So., 15.4., 10 uhr

Schongau, Altstadt

Frühlingsmarkt

Sa., 21. u. So., 22.4.

Bad Tölz, Marktstraße

Kunst- u. Töpfermarkt

Sa., 21.4., 8 Uhr

Lenggries, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 21.4., 7 Uhr

Kochel, Trimini Parkplatz

Flohmarkt

Sa., 21.4., 7 Uhr

Oberammergau, Festplatz

Floh- u. Trödelmarkt

Sa., 21.4., 10 Uhr

Schongau, Altstadt

Frühjahrsflohmarkt

Sa., 21.4., 7 Uhr

Weilheim, Festplatz

Frühjahrs-Flohmarkt

So., 29.4.

Partenkirchen, Zentrum

Georgi-Markt

Do., 3.5., 9 Uhr

Polling, Kirchplatz

Kreuzmarkt

3.5. bis 4.11.

Ettal, Kloster

Mythos Bayern - Bayerische

Landesausstellung 2018

4. bis 6.5.

Reutte/Tirol, Linz-Textil Areal,

Wirtschaftsmeile Außerfern

2018

4.5. bis 13.5.

Murnau,

Kultur- u. Tagungszentrum

Frühjahrsausstellung

Kulturwoche

Sa., 5.5., 8 Uhr

Lenggries, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 5. u. So., 6.5., 7 Uhr

Penzberg, Berghalde

Floh- u. Trödelmarkt

So., 6.5., 8 Uhr

Bad Tölz, Festplatz

Flohmarkt

So., 6.5., 10 Uhr

Penzberg, Maimarkt

30


So., 6.5.

Murnau, Fußgängerzone

Murnauer Mai Dult

So., 6.5., 9 Uhr

Mittenwald, Bahnhofsplatz

Frühjahrs-Kramermarkt

So., 6.5., 19 Uhr

Mittenwald, Pfarrkirche

Mariensingen

Mi., 9.5., 16 Uhr

Unterammergau,

Dorfmuseum

Ausstellung „Wald und Jagd“

10. bis 21.5.

Weilheim, Volksfest

Sa., 12.5., 14:30 Uhr

Magnetsried, Schützenheim

Pflanzentauschmarkt

Sa., 12./So., 13.5.,7 Uhr

Kochel, Trimini Parkplatz

Flohmarkt

Sa., 12.5., 8 Uhr

Lenggries, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 12.5., 7 Uhr

Bad Bayersoien, Festplatz

Floh- u. Trödelmarkt

Sa., 12./So., 13.5., 11 Uhr

Mittenwald,

TSV Veranstaltungssaal

Aufgmuggd und Higschaugt

Handarbeits u. Handwerksmesse

18. bis 21.5.

Bad Tölz, Klostergarten

Rosen- u. Gartentage

So., 20./Mo., 21.5., 10 Uhr

Benediktbeuern,

Kreuzgang des Klosters

Handwerk u. Kunst aus der

Heimat

Di., 22.5., 9 Uhr

Benediktbeuern,

Dorfplatz u. Dorfstraße

Pfingstmarkt

Sa., 26.5., 7 Uhr

Kochel, Trimini Parkplatz

Flohmarkt

Sa., 26.5., 8 Uhr

Lenggries, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 26.5., 7 Uhr

Oberammergau, Festplatz

Floh- u. Trödelmarkt

Sa., 26.5., 17 Uhr

Weilheim,

vor der kl. Hochlandhalle

Nachtflohmarkt

So., 27.5., 10 Uhr

Schongau, Altstadt

Dreifaltigkeitsmarkt

So., 27.5., 8 Uhr

Bad Tölz, Festplatz

Flohmarkt

So., 27.5., 9 Uhr

Peißenberg,

Schongauer Straße

Mai-Markt

Fr., 1., u. Sa., 2.6., 7 Uhr

GAP, Hausberg Parkplatz

Floh- u. Trödelmarkt

Sa., 2.6., 8 Uhr

Lenggries, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 2.6., 9 Uhr

Polling, Kirchplatz

Bauernmarkt

So., 3.6., 8 Uhr

Bad Tölz, Festplatz

Flohmarkt

Sa., 9. u. So., 10.6.,7 Uhr

Kochel, Trimini Parkplatz

Flohmarkt

SPORT

Sa., 10.3., 11 Uhr

Penzberg

Fit in den Frühling

Auftaktveranstaltung zum

120-jährigen Bestehen des

TSV 1898 Penzberg e.V.

Sa., 10./So., 11.3., 16 Uhr

Penzberg, Wellenbad

Schaulaufen der Soli Penzberg

- König der Löwen

Sa., 10.3., 19:30 Uhr

Oderding, Schützenstüberl

4. Kranzl u. Sauschießen

THE BEST

OUTLET

IN THE

ALPS

8 NEUE

SHOPS

...mit tollen

Eröffnungsangeboten

Auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet.

31


Dienstag, 20.03., 19:30 Uhr, Weilheim-Stadthalle

Greenpeace präsentiert: Naturwunder Erde

Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik: die aktuelle

multimediale Fotoshow von & mit Markus Mauthe

Die Erde im Portrait:

Für sein Projekt „Naturwunder Erde“ hängte Markus Mauthe

sich 14 Mal die Fotoausrüstung um, reiste zu den entlegensten

Orten der Welt und hat die Schönheit der Erde

eingefangen. Er dokumentiert die unberührte und intakte

Natur aller relevanten Lebensräume, um die Vielfalt der

Erde abzubilden und die Verflechtungen untereinander zu

zeigen. Es sind technisch professionelle und vor allem

schöne Fotografien, die das Herz berühren. Seine Kompositionen

verzaubern mit einzigartigen Lichtstimmungen, warmen

Farbsymphonien und überraschen mit ungewohnten

Blickwinkeln. In seiner authentischen und sympathischen

Art spricht er aber auch klar aus, was es über die Situation

an den ökologischen Hotspots dieser Erde zu sagen gibt.

32

So., 11.3., 14 Uhr

Peiting, Mehrzweckhalle

Spielerisches Hallen-Kreissportfest

Sa., 17./So., 18.3., 9 Uhr

Oberammergau, Sporthalle

Bayerische Meisterschaft im

Fechten

Fr., 23.3., 18:30 Uhr

Uffing, Gasthof zur Post

Vortel/Endschießen

Sa., 24.3., 17 Uhr

Böbing, Schützenhaus

Osterschießen

Sa., 31.3., 19:30 Uhr

Oderding, Schützenstüberl

Wilczeck Pokalschießen

Sa., 7. u. So., 8.4., 10 Uhr

Ohlstadt, Reit- u. Fahrverein

Dressur-Springturnier

3. bis 7.4.

Seeshaupt, Sportzentrum

Dorfmeisterschaft Kegeln

Sa., 7.4., 18 Uhr

Böbing, Scheiberhaus

Dorfmeisterschaft

Sa., 14.4., 10 Uhr

Peißenberg, Alte Berghalde

MC Jugend Trail

Fr., 20.4., 19:30 Uhr

Seeshaupt, Sportstätte

Frühjahrsendschießen

Sa., 21.4., 15 Uhr

Peiting, Dreifachhalle

Judo Doppelkampftag

Bayernliga

Sa., 21.4.

Polling, Tiefenbachhalle

HappyGym 2018

Sa., 21. u. So., 22.4.

Steingaden

Bayerische Meisterschaft

Trial Alpenpokal

Fr., 27.4., 11 Uhr

Ohlstadt, Tennisplatz

Weißwurstturnier

des Tennisclubs

Di., 1.5.

Uffing, Staffelsee

Ansegeln im Segelclub

7 Insel Regatta

Di., 1.5., 11 Uhr

Seeshaupt

Ansegeln des FCSS

Mi., 2. U. Do., 3.5., 18 Uhr

Uffing, Gasthof zur Post

Dorfschießen

4. bis 6.5.

Seefeld/Tirol

9. Intern. Porsche Karwendel-Trophy

Sa., 5.5.

Rottenboch,

Schöneggers Käsealm

Milchweglauf

Sa., 5. u. So., 6.5., 10 Uhr

Uffing, Segelclub

FD Cup

So., 6.5.

Peißenberg, Neue Berghalde

Kart-Slalom-Zugspitzpokal

Do., 10.5., 9 Uhr

Seehaupt, Stockschützen

Vatertagsschießen

Do., 10.5., 10 Uhr

Uffing, Gasthof zur Post

Vatertagsschießen

10. bis 12.5., 10 Uhr

Uffing, Segelclub

Zugspitzpokal

So., 13.5., 9 Uhr

Mittenwald, Bahnhofsplatz

Megamarsch: 100 KM Langstreckenwanderung

Fr., 18. u. Sa. 19.5., 19 Uhr

Uffing, Gaszthof zur Post

Stoßbuddeln

Sa., 19. - Mo., 21.5., 8 Uhr

Ohlstadt, Reitplatz Schwinghammer,

Springturnier

Sa., 26.5., 9 Uhr

Ohlstadt, Tennisplatz

LK Tennisturnier

2. u. 3.6., 10 Uhr

Uffing, Segelclub

Enzian Pokal

15. bis 17.6.

Grainau, Musikpavillon

Zugspitz Ultratrail

SONSTIGES

In vielen Orten im Oberland

werden regelmäßig:

Wanderungen, Pferdekutschfahrten,

div.

Turniere, Vorträge und

sonstige „Aktivitäten“

organisiert. Bitte fragen

Sie die jeweilige Touristinformation.

Fr., 9.3., 19 Uhr

Penzberg, Pfarrzentrum

Jugend Hoagart

Sa., 10.3., 11 Uhr

Penzberg,

Buchhandlung Rolles

Spiel & Spaßtag mit dem

kleinen Drachen Kokosnuss

Sa., 10.3., 19 Uhr

Murnau, Galerie & Hotel Am

Eichholz

Gabriele Münter – Zitate,

Musik u. Kulinarik


Di., 20.3., 19:30 Uhr

Weilheim, Stadthalle

Greenpeace präsentiert:

Naturwunder Erde

Eine Weltreise voller

Bilder, Erlebnisse

und Musik: die aktuelle

multimediale Fotoshow

von & mit Markus

Mauthe

Do., 22.3., 11 Uhr

Bad Kohlgrub, Mode Kraus

Frühlingsmodenschau

Fr., 23.3., 19 Uhr

Bad Heilbrunn,

Kursaal

Eröffnungsabend

der Bad Heilbrunner

Ramstage

Sa., 24.3., 10 Uhr

Oderding, Maibaum

Ramadama

So., 25.3.

Freilichtmuseum Glentleiten

Glentleitner Familienfrühling

1.u. 2.4.

Freilichtmuseum Glentleiten

Ostereisuchen für Kinder

Mi., 4.4., 10 Uhr

Oberammergau,

Reptilienhaus, Familientag

Sa., 7.4., 18:30 Uhr

Bad Bayersoien, Parkhotel

Krimi-Dinner

Sa., 7.4., 13:30 Uhr

Etting, Ramadama

Sa., 7.4., 10 Uhr

Polling, Ramadama

Sa., 14.4., 9 Uhr

Peißenberg,

Gelände Tiefstollenhalle

Ramadama

Sa., 21.4., 8 Uhr

Penzberg, Im alten Kraftwerk,

Ramadama

Sa., 21.4., 15 Uhr

Polling, Feuerwehrhaus

Kinderkino

„Der Fall Mäuserich“

Sa., 21.4., 10 Uhr

Penzberg,

Bürgermeister-Prandl-Schule

Musikschule Penzberg

Tag der offenen Tür 2018

So., 29.4., 9 Uhr

Kochel am See,

Walchenseekraftwerk

Oldtimer Treffen

Auto-Motorrad-Traktor

So., 29.4., 11 Uhr

Wallgau, Haus des Gastes

Der Gesundheitstag

Mo., 30.4.

Garm.-Partenkirchen

GAPliveNIGHT

Di., 1.5., ab 10 Uhr

GAP, Hotel Riessersee,

Seeterasse

Wir feiern in den Mai

mit Flohmarkt

Mi., 2.5., 10 Uhr

Oberammergau,

Reptilienhaus

Familientag

Fr., 4.5., 19 Uhr

Murnau,

Kultur- u. Tagungszentrum

Eröffnung der Murnauer Kulturwoche

4. bis 13. 5.

Murnau

Murnauer Kulturwoche

Regionale und internationale

Künstler laden Sie ein: vor

die Bühne, in ihre Ateliers

und zu div. Ausstellungen.

Sa., 5.5.

Schöffau/Seehausen

Motorradsegnung, Abfahrt

9:00 Uhr ab Schöffau

Motorradcorso nach Seehausen,

Motorradsegnung mit

Gottesdienst, anschließend

fröhliches Beisammensein

im Gasthof Stern

Fr., 11.5., 19 Uhr

Murnau, Griesbräu, Miteinand

Musi mach`n und singa

Sa., 12.5., 10 Uhr

Oberau, Parkplatz am Skilift

Geführte Wanderung auf

dem historischen Kienbergweg

von Oberau nach Kloster

Ettal

Sa./So., 12./13.5.

(auch 9./10.6.)

Lenggries

Isarwinkler Jodelwanderung

2-Tages-Seminar mit Seminar-Jodel-CD,

geführter

Wanderung im Isarwinkel

und Übernachtung mit Verpflegung.

Informationen unter:

www.yaggatatam.com

Sa., 12.5., 10 Uhr

Weilheim, Marienplatz

Tag der Lions

So., 13.5., 10 Uhr

Oberammergau,

Reptilienhaus

Muttertag im Reptilienhaus

Mo., 14.5., 18 Uhr

Farchant, Loisachtaler Stubn

Vortrag „Von Hofjagd und

Wildschützen“

18.5. bis 2.6.

Bad Kohlgrub

17. Bad Kohlgruber

Köhlertage

Fr., 18.5., 10 Uhr

Kochel am See,

Franz Marc Museum

Intern. Museumstag

18.5. bis 2.6.

Mittenwald

8. Internationaler

Geigenbauwettbewerb

20. bis 21.5.

Bad Tölz, Festplatz

US-Car Treffen

Mo., 21.5.

Deutscher Mühlentag

Do., 24.5., 9:30 Uhr

Walchensee, Wikingerdorf

Führung durch „Flake“

Anmeldung: Tel. 08858/411

Fr., 25.5., 19:30 Uhr

Peißenberg, Gasthof zur Post

Knappenabend

So., 26.5., 13 Uhr

Steingaden, Klostergarten &

Leimbachs Garten

1.Aktionstag Pfaffenwinkel-Gartenwinkel

„Gartenwonne…“

Sa., 26.5., 13 Uhr

Lenggries, Brauneck

Hüttenkrimi-Wochenende

www.huettenkrimi.de

Mi., 30.5., 9:30 Uhr

Walchensee, Wikingerdorf

Führung durch „Flake“

Anmeldung: Tel. 08858/411

ab Mo., 4.6. -10.9., 18 Uhr

Bad Bayersoien,

Haselbachweg

Schau - Torfstechen

Sa., 21.7.

Bad Heilbrunn,

Kräuter-Erlebnis-Park

Kino unterm

Sternenzelt

Die Veranstaltungstermine

beruhen auf Informationen

des Veranstalters. Für Irrtümer,

Fehler oder Durchführung

können wir keine Haftung

übernehmen.

FANTIC XF-1 Integra Enduro 180

FANTIC ist vor allem für leichte Enduro-Motorräder bekannt

und so ist es wenig verwunderlich, dass die E-Mountainbikes

der Italiener einige Design-Elemente aus dem Motorradsport

übernehmen. Allen voran die gemischte Laufradgröße, denn

das 27,5"-Hinterrad des FANTIC XF1 INTEGRA ENDURO mit

breiten, super griffigen 2,8"-Reifen wird kombiniert mit einem

größeren 29"-Vorderrad, auf dem ein 2,5"-Reifen aufgezogen

ist. Passend dazu gibt es einen potenten Stahlfederdämpfer,

bissige SRAM Code-Bremsen und eine abfahrtslastige Geometrie.

Der neue Brose Drive S-Motor bietet viel Power und

bringt das FANTIC ordentlich auf Touren, der große 630-Wh-

Akku sorgt für eine hohe Reichweite. Das Motocross-Konzept

geht voll auf, das große Vorderrad lässt sich sehr präzise steuern,

am Hinterrad bieten der 2,8er-Reifen Grip ohne Ende.

Das radikale Bike bietet enorm viel Sicherheit und schreckt

mit seinem satten Fahrwerk auch vor gröberem Geläuf nicht

zurück. FANTIC kann seine Motocross-Wurzeln nicht verleugnen

und emanzipiert sich klar vom klassischen Mountainbike

– das Ergebnis ist ein Spaßgerät par excellence.

KATO - Ihr Motorradspezialist in Weilheim

Tel. 0881-637592

info@kato-gmbh.de, www.kato-gmbh.de

33


Ölbilder von Christian Deutschmann

erzählen von der Vergangenheit

Ausgangspunkt der Arbeit von Christian Deutschmann ist

der Fund von Zeitschriften aus den Zwanziger- und Dreißigerjahren

des letzten Jahrhunderts. Ein Objet Trouvé, das

Vergangenheit erzählt und zu gefühlter Gegenwart werden

lässt. Der Begriff der modernen Gesellschaft wird in dieser

Zeit in fundamentalem Widerspruch geprägt. Die Frage

nach den Gefühlen, den Gedanken, nach der politischen

Haltung der Menschen dieser Zeit und deren Entscheidungen

drängt zum Vergleich. Jeder einzelne von uns hat Teil

an dem Gesichtsausdruck der Gesellschaft in der er lebt.

Als Ehrengäste zur Vernissage wurden

Claudia Stamm von der Partei

mut – Bayern sowie Andy Tichon

von Welcome Help e.V. München

eingeladen.

C. Stamm: „Für mich sind ein paar

Dinge unverhandelbar. So, der Art. 1

des Grundgesetzes: "Die Würde des

Menschen ist unantastbar".Da steht

nicht: "Die Würde des deutschen

Menschen ist unantastbar" und auch

nicht, dass die Würde des Menschen

an Grenzen halt macht. Deswegen stehe ich zusammen mit

der jungen Partei mut konsequent für die Menschenwürde

ein – auf dass hier möglichst viele gemeinsam an einem

Strang ziehen.“

Bei Bildverkäufen werden 10 Prozent des Erlöses an

Welcome Help eV. gespendet.

Die Ausstellung findet statt im Dachauer

Wasserturm, Hofgartenweg, 85221 Dachau

dachauerwasserturm.de / deutschmann.christian@gmail.com

VERNISSAGE

12.4.2018, 18 UHR

FINISSAGE

22.4.2018

AUSSTELLUNGSDAUER

12.- 22.4.2018

SAMSTAG 15 BIS 20 UHR

SONNTAG 11 BIS 18 UHR

Ausstellungen

Dauerausstellung

Garmisch-Partenkirchen, Werdenfelsmuseum

Bäuerliches Leben, Trachten- u. Schmucksammlungen

Religiöse Volkskunst, Zugspitzgeschichte

Werke von Ignatz Günther & Prof. Dr. Wackerle

Geigenbaustube www.werdenfels-museum.de

Dauerausstellungen

Murnau, Schlossmuseum

Der Blaue Reiter, Gabriele Münter, Ödön von Horvath

Hinterglaskunst. www.schlossmuseum-murnau.de

Possenhofen, Kaiserin Elisabeth Museum

König Ludwig II.

Sammlung und Papiertheater

Elisabeth Herzogin in Bayern und Kaiserin von Österreich

und Königin von Ungarn. Auswahl von Exponaten

Geretsried, Stadtmuseum

Die Dauerausstellung zeigt u. a. die Themen 2. Weltkrieg,

Flucht, Vertreibung und Lagerleben. Darüber

hinaus werden Objekte und Erinnerungsstücke aus der

alten Heimat der Vertriebenen gezeigt. Erfahren Sie mehr

über die weit verbreitete, traditionsreiche Kultur u. a. der

Menschen aus dem Sudetenland, aus Ungarn, Siebenbürgen

und Schlesien.

Garmisch-Partenkirchen, Bobmuseum am Riessersee

100 Jahre Bobgeschichte

23.2. bis 31.3.

Murnau, Wohlig, Studio für Raumstrategien, Bahnhofstr. 4

Jürgen Middelmann ◊ Malerei

Brigitte Wüster ◊ Keramische Objekte

25.2. bis 10.6.2018

Kochel a. See, Franz Marc Museum

Kunst im 20. Jahrhundert

Paul Klee – Landschaften

Eine kleine Reise ins Land der besseren Erkenntnis

www.franz-marc-museum.de

9.3. bis 3.6.

Penzberg, Museum

„Werdet wie ich:

Johannes Grützke!“

ab So., 11.3.

Seeshaupt, Seeresidenz

Ausstellung

„Farbe und Stein im Licht“

17.3. bis 1.7.

Bernried, Buchheim Museum

100 JAHRE BUCHHEIM

www.buchheimmuseum.de

Fr., 23.3.

Peiting, Museum im Klösterle

8. Museumsnacht

24.3 bis 10.6.

Bernried, Buchheim Museum

CARL RABUS. PASSION

www.buchheimmuseum.de

bis 2.4.

GAP, Museum Aschenbrenner

Mit Funkenrad und Federwerk,

mechanisches Blechspielzeug

von 1870 - 1950

(siehe Foto rechts)

6. bis 22.4.

Bad Tölz, Stadtmuseum

Neue Bilder von Wilhelm

Werth - Landschaften

34


is 8.4.

Mittenwald,

Geigenbaumuseum

Von Berlin nach Mittenwald

- der Maler Reent

Looschen (1893 – 1945)

bis 8.4.

München,

Museum Brandhorst

PopPictures People

bis 8.4.

München,

Museum Brandhorst

Seth Price

Social Synthetic

bis 8.4.

Weilheim, Stadtmuseum

Thorsten Fuhrmann -

Passagen

12.4.-22.4.

Dachauer Wasserturm

Frontwheeldrive

Ausstellung von

Christian Deutschmann

dachauerwasserturm.de

21.04.-3.6.

Kunstforum Weilheim

im Zeitenstrom

Gemeinschaftsausstellung

mit Werken von Künstlern

und Künstlerinnen des

Kunstforums Weilheim.

ab 28. April

Bernried, Buchheim Museum

WUNDERWELTEN ZU

LAND, ZU WASSER UND

IN DER LUFT

www.buchheimmuseum.de

bis 29.4.,

München,

Pinakothek der Moderne

A Good Neighbour

4. bis 13.5.

Murnau, Kultur- u. Tagungszentrum,

Landschaft u. Mythos

Bayern

Frühjahrsausstellung

der Künstlervereinigung

Murnau e.V. Tusculum

Fr., 4.5.

GAP, Werdenfelsmuseum

Der andere Blick - Natur

als Inspiration - "Wald,

Gebirge und Königstraum"

8. bis 12.5.

Murnau,

Kultur- u. Tagungszentrum

Jahresausstellung Malzirkel

96 Murnau

Sa., 12.5., 17 Uhr

Unterammergau,

Dorfmuseum

Museumseröffnung

13.5.

Internationaler

Museumstag

ab 19.5.

Uffing, Heimatmuseum

Ausstellung

bis 21.5.

München, Pinakothek der

Moderne

SkizzenBuchGeschichte[n]

21.5. bis 11.6.

GAP, Werdenfels Museum

Die Schönheitengalerie

König Ludwigs I. von Bayern

bis 3.6.2018

München,

Pinakothek der Moderne

Futuro, A Flying Saucer in

Town

bis 10.6.

München,

Pinakothek der Moderne

Fritz Winter

Bis 10.6.

München,

Pinakothek der Moderne

GERMAINE KRULL. MÉTAL

17.6. bis 23.9.2018

Kochel a. See,

Franz Marc Museum

Kunst im 20. Jahrhundert

Lektüre - Bilder vom Lesen

– Vom Lesen der Bilder

www.franz-marc-museum.de

23. Juni bis 7. Oktober

Bernried, Buchheim Museum

SUTEMI KUBO

www.buchheimmuseum.de

bis 1.7. 2018

München,

Pinakothek der Moderne

Anselm Kiefer

14.7.2018 bis 20.1 2019

Bernried, Buchheim Museum

LEO VON KÖNIG.

PATEN GESUCHT!

www.buchheimmuseum.de

22.7. bis 9.9.

Bernried, Buchheim Museum

EUWARD

www.buchheimmuseum.de

29.9.2018 bis 3.2.2019

Bernried, Buchheim Museum

SCHMIDT-ROTTLUFF

www.buchheimmuseum.de

Foto: ©Thorsten Fuhrmann

24.2.2018

bis 8.4.2018

Thorsten

Fuhrmann

- Passagen

In seiner Ausstellung „Passagen“

arbeitet der Künstler

Thorsten Fuhrmann projekt-

und raumbezogen und

ist dabei auf keine Technik

und keinen Stil festgelegt.

Er bespielt das gesamte Museum

und setzt seine Werke

in Bezug zu den Exponaten

der Dauerausstellung.

21.04.2018-03.06.2018

Kunstforum Weilheim

im Zeitenstrom

Gemeinschaftsausstellung mit Werken von Künstlern

und Künstlerinnen des Kunstforums Weilheim.

Frühjahrsausstellung

Stadtmuseum Weilheim

21.4. – 3.6.2018

im Zeitenstrom

im Zeitenstrom

Marienplatz1, 82362 Weilheim

www.museum.weilheim.de

Di-Sa 10-17 Uhr, So 14-17 Uhr

Montag geschlossen

Grafik: ©Frank Fischer

35


Termine für Mai / Juni und Juli

Dienstag, 01. Mai, 18 Uhr: Schauspielführung AUF ZUR SOM-

MERFRISCHE! - Literarischer Spaziergang durch den Seidlpark

/ Treffpunkt: Parkeingang am Kapferberg

Freitag, 04. Mai, 20 Uhr: FRANKENSTEIN / Kulturhaus

abraxas, Sommestr. 30, 86156 Augsburg

Samstag, 05. Mai, 20.30 Uhr: Schauspielführung DRA-

CHENSTICH & SEEJUNGFRAU - Sagen und Legenden aus

dem Blauen Land / Treffpunkt: vor dem Eingang zum Schlossmuseum

Murnau

Montag, 07. Mai, 11 Uhr: Schauspielführung EIN AMERI-

KANER IN MURNAU - James Loeb und seine Zeit / Treffpunkt:

vor dem KTM Murnau

Sonntag, 13. Mai, 14 Uhr: EIN EWIG´ RÄTSEL WILL ICH

BLEIBEN - Mit Ludwig II. auf dem Königsweg / Treffpunkt: vor

dem Ludwig-Denkmal, Kohlgruber Str. 1, 82418 Murnau

Dienstag, 15. Mai, 18 Uhr: Schauspielführung BLAUE

PFERDE IM BLAUEN LAND - Ein Spaziergang zu Münter, Kandinsky

und Co. / Treffpunkt: vor dem KTM Murnau

Donnerstag, 17. Mai, 20 Uhr: MOBY DICK / Lido im

Strandbad Murnau, Seestr. 31, 82418 Murnau

Samstag, 19. Mai, 11 Uhr: Schauspielführung AUF DEN

SPUREN DER RÖMER IM VORALPENLAND - Programm für

Kinder und Junggebliebene / Treffpunkt: Wanderparkplatz an der

Straße zur Ramsachkirche, Murnau

Montag, 21. Mai, 11 Uhr: Schauspielführung MIT EMANU-

EL VON SEIDL DURCH DEN SEIDLPARK / Treffpunkt: Parkeingang

am Kapferberg

Donnerstag, 24. Mai, 19.30 Uhr: "KUNST" / Cafe Südseite,

Im Eichweideweg, 82418 Hofheim bei Murnau

Sonntag, 27. Mai, 19.30 Uhr: "KUNST" / Kulturmodell

Bräugasse, Bräugasse 9, 94032 Passau

Dienstag, 29. Mai, 18 Uhr: Schauspielführung AUF ZUR

SOMMERFRISCHE! - Literarischer Spaziergang durch den

Seidlpark / Treffpunkt: Parkeingang am Kapferberg

Samstag, 02. Juni, 20.30 Uhr: Schauspielführung DRA-

CHENSTICH & SEEJUNGFRAU - Sagen und Legenden aus

dem Blauen Land / Treffpunkt: vor dem Eingang zum Schlossmuseum

Murnau

Sonntag, 03. Juni, 19.30 Uhr: MOBY DICK / Mondscheinfahrt

auf der "MS Seehausen", Anlegestelle Seehausen

beim Fischerstüberl; Anmeldung unter www.staffelsee.org

Montag, 04. Juni, 11 Uhr: Schauspielführung EIN AMERI-

KANER IN MURNAU - James Loeb und seine Zeit / Treffpunkt:

vor dem KTM Murnau

Freitag, 08. Juni, 20 Uhr: DER FALL ELLY M. / Kultur- und

Tagungszentrum, Kohlgruber Str. 1, 82418 Murnau

Montag, 11. Juni, 11 Uhr: Schauspielführung MIT EMA-

NUEL VON SEIDL DURCH DEN SEIDLPARK / Treffpunkt: Parkeingang

am Kapferberg

Dienstag, 12. Juni, 18 Uhr: Schauspielführung BLAUE

PFERDE IM BLAUEN LAND - Ein Spaziergang zu Münter, Kandinsky

und Co. / Treffpunkt: vor dem KTM Murnau

Mittwoch, 13. Juni, 19 Uhr: EIN EWIG´ RÄTSEL WILL

ICH BLEIBEN - Mit Ludwig II. auf dem Königsweg / Treffpunkt:

vor dem Ludwig-Denkmal, Kohlgruber Str. 1, 82418 Murnau

Samstag, 16. Juni, 11 Uhr: Schauspielführung AUF DEN

SPUREN DER RÖMER IM VORALPENLAND - Programm für

Kinder und Junggebliebene / Treffpunkt: Wanderparkplatz an der

Straße zur Ramsachkirche, Murnau

Samstag, 16. Juni, 20 Uhr: DER FALL ELLY M. / Kulturund

Tagungszentrum, Kohlgrober Str. 1, 82418 Murnau

Sonntag, 17. Juni, 14 Uhr: Schauspielführung KELTEN,

KÖHLER, KÜNSTLER - Murnauer Geschichte und Geschichten

/ Treffpunkt: vor dem KTM Murnau

Dienstag, 26. Juni, 18 Uhr: Schauspielführung AUF ZUR

SOMMERFRISCHE! - Literarischer Spaziergang durch den

Seidlpark / Treffpunkt: Parkeingang am Kapferberg

Samstag, 30. Juni, 20.30 Uhr: Schauspielführung DRA-

CHENSTICH & SEEJUNGFRAU - Sagen und Legenden aus

dem Blauen Land / Treffpunkt: vor dem Eingang zum Schlossmuseum

Murnau

Künstlerische Leitung:

Chiara Nassauer-Boitsos & Nikolaos Boitsos

LEBENDIGE GESCHICHTE AUF

UND JENSEITS DER BÜHNE

Red Door Projects präsentiert beliebte Schauspielführungen und

neue Theaterproduktuionen

Nach der Winterpause startet die freie Theatergruppe RED DOOR PROJECTS

ab Mai 2018 wieder richtig durch. Diesmal im Programm: die beliebten interaktiven

Schauspielführungen, bei der Schauspieler in historischen Kostümen

die Besucher in die Vergangenheit des geschichtsträchtigen Marktes

Murnau entführen. So kann man bei einem nächtlichen Spaziergang mit

der Nachtwächtersfrau alten Sagen und Legenden lauschen, mitten in der

Fußgängerzone auf Kelten, Köhler und Künstler treffen, sich auf die Suche

nach Ödön von Horváth begeben, eine waschechte Römerin in ihrem Alltag

erleben und im Seidlpark Literarisches zum Thema Sommerfrische genießen.

Die Schauspielführungen finden von Mai bis statt und sind zusätzlich

jederzeit für Gruppen buchbar.

Zudem bietet RED DOOR PROJECTS wieder beste

Bühnenunterhaltung mit packenden Stoffen:

Am 09. Juni feiert DER FALL ELLY M. nach einem

Fragment von Ödön von Horváth Premiere im

KTM. Hier schildert der Dramatiker packend und

fieberhaft das Schicksal der Volksschullehrerin

Elly Maldaque, die im Jahr 1930 nach 17-jährigem

Schuldienst fristlos und ohne Versorgungsansprüche

entlassen wurd, mit der Begründung,

„wirkendes Mitglied der KPD“ zu sein. Elly will für

ihre Rechte kämpfen, doch die ständige Verfolgung

und Verunglimpfung ihrer Person und ihrer

Überzeugungen erschöpfen zunehmend ihre

körperlichen und geistigen Kräfte.

Mit seinem Theaterstück erhob Horváth seine

Stimme gegen Willkür, Menschenverachtung und

Machtmissbrauch. Themen, die angesichts der

derzeitigen gesellschafts-politischen Entwicklungen

leider nichts von ihrer Aktualität eingebüßt haben. In einer neuen Theaterfassung

untermalt von Christoph Garbes einfühlsamer Original-Musik

entsteht ein aufrüttelnder Theaterabend zwischen Tradition und Moderne.

Dagegen verspricht

die Produktion KLEIN

ZACHES, GENANNT

ZINNOBER satirischen

Budenzauber und Jahrmarktstheaterzauber

mit Biss! E.T.A. Hoffmann

(1776 - 1822),

der große Romantiker,

erzählt in diesem Werk

von einer beschleunigten,

technisierten Zeit,

in der Hochstapler und

Blender euphorischen

Applaus ernten: Eines

Tages findet die Fee

Rosabelverde ein unansehnliches

Wesen, das

beißt, knurrt und kaum

gehen kann. Es ist Klein Zaches. Durch ihren Zauber wird er fortan für die

Menschen schön und geistreich, zum Liebling der Gesellschaft und sogar

zum skrupellosen Politiker, genannt "Zinnober"! Nur Balthasar, durch Zaches'

Emporkommen von seinem Platz und seiner Angebeteten verdrängt,

geht dem Zauber auf den Grund und entlarvt den falschen Publikumsliebling.

Ab Mai heißt es dann: "Da bläst er!" Moby Dick, der weiße Wal und Kapitän

Ahab, sein von unauslöschlichem Hass getriebener Jäger, sind inzwischen

mythische Figuren geworden. Und doch ist diese Schilderung eines ungeheuerlichen

Abenteuers von Herman Melville ein Werk, das es immer wieder

neu zu entdecken gilt. Mit unendlicher Vielstimmigkeit und einer erstaunlichen

Bandbreite "handgemachter" Geräusche, die vor den Augen und Ohren

des Publikums entstehen, zieht dieses Live-Hörspiel die Zuschauer in

seinen Bann. Kopfkino pur!

Weitere Informationen zu diesen und anderen Produktionen auf

www.red-door-projects.de

36


MAI

04. Mai 20.00 Uhr Cembalokonzert

mit Anne Voit-Isenberg

Evang. Dreifaltigkeitskirche

05. Mai 19.30 Uhr Frühjahrskonzert

Musikkapelle Mittenwald

TSV -Veranstaltungssaal

18. Mai 19.00 Uhr Eröffnungskonzert

8. Intern. Geigenbauwettbewerb

Konzertsaal Geigenbauschule

20. Mai 20.00 Uhr Festkonzert für Barockvioline,

Orgel und Oboe

Kath. Kirche St. Peter und Paul

26. Mai 17.00 Uhr Abschlusskonzert

8. Intern. Geigenbauwettbewerb,

TSV-Veranstaltungssaal

JUNI

03. Juni 18.00 Uhr EVA LIND singt

„Die Symphonie des Lebens“

Konzertsaal Geigenbauschule

25. Juni 20.00 Uhr Sinfonietta Werdenfels

Kath. Kirche St. Peter und Paul

28. Juni 19.00 Uhr Benefizkonzert Gebirgsmusikkorps

Kuranlage Puit

JULI

14. Juli 20.00 Uhr Nelson-Messe für Soli, Chor,

Orchester und Orgel

Kath. Kirche St. Peter und Paul

21. Juli 20.00 Uhr Orgelkonzert mit Kurkantor

Helge Schulz

Evang. Dreifaltigkeitskirche

ab 17 Uhr Mittenwalder Mittnacht

Fußgängerzone

30. Juli 20.00 Uhr Internationaler Orgelsommer

mit Filippo Manci

Kath. Kirche St. Peter und Paul

AUGUST

10. Aug. 18.00 Uhr Dozentenkonzert

Bass-Meisterkurs

Evang. Dreifaltigkeitskirche

11. Aug. 18.00 Uhr Studentenkonzert Bass-Meisterkurs

Evang. Dreifaltigkeitskirche

15. Aug. 20.00 Uhr Internationaler Orgelsommer

mit Prof. Roman Summereder

Kath. Kirche St. Peter und Paul

17. Aug. 19.00 Uhr Karwendel Music Festival

Konzert der Dozenten

Kath. Kirche St. Peter und Paul

18. Aug. 20.00 Uhr Konzert für Orgel und Gesang

Evang. Dreifaltigkeitskirche

19. Aug. 11.30 Uhr Karwendel Music Festival

Abschlusskonzert der Studenten

Kath. Kirche St. Peter und Paul

25. Aug. 16/20 Uhr Banduroszka in der „Wolfshöhle“

(Obermarkt 15)

SEPTEMBER

15. Sept. 15.00 Uhr Familienkonzert mit

Café Unterzucker

im Gasthof Stern

20.00 Uhr Internationaler Orgelsommer

mit Prof. Karl Maureen

Kath. Kirche St. Peter und Paul

OKTOBER

02. Okt. 19.30 Uhr Benefizkonzert Polizeiorchester

Kath. Kirche St. Peter und Paul

07. Okt. 18:30 Uhr Madame Piaf - Enttarnung einer Diva

Das Lokal (Bahnhof)

13. Okt. 19.00 Uhr Zamgsang und Klarinettenmusi

Konzert im Geigenbaumuseum

Weitere Konzerte in der Alpenwelt Karwendel

11. Mai 19.00 Uhr Eröffnungkonzert auf der Floßbühne

Wallgau im Rahmen der

Landesausstellung in Ettal

Haus des Gastes Wallgau:

30. Juni 20.00 Uhr Alpenwelt Karwendel Heimatabend

27. Juli 20.00 Uhr Jugend- + Blasorchester Murnau

11. Sept. 20.00 Uhr Karwendelchor + Stubenmusi Noder

Kurhaus Krün:

24. Mai 19.00 Uhr Saso Avsenik + seine Oberkrainer

02. Juni 20.00 Uhr Alpenwelt Karwendel Heimatabend

07. Juni 20.00 Uhr Harry G.

13. Juni 20.00 Uhr Die „Blech-Böhmischen“

11. Juli 20.00 Uhr Musikkapelle Böbing

02. Okt. 20.00 Uhr Stoabachklang

19. Okt. 18.30 Uhr Stefan Kröll

MUSIK IM GOTTESDIENST

Evangelische Dreifaltigkeitskirche

21. Mai 10.00 Uhr Pfingstmontag

Christoph Heinlein, Violoncello, Solo-Werke

von J.S. Bach und Marin Marais

Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul

10. Mai 10.00 Uhr Christi Himmelfahrt

„Nicolaimesse“ (Hob XXII: 6) von Joseph Haydn

„Himmelfahrts-Ouvertüre“ von Joseph Küffner

20. Mai. 10.00 Uhr Pfingstsonntag

„Messe in B“ (D 324) von Franz Schubert

21. Mai 9.00 Uhr Pfingstmontag

„Missa brevis in D“ (KV 194) von W.A. Mozart

31. Mai 8.00 Uhr Fronleichnam

„Harmoniemesse“ (op 21) von Josef Gregor Zangl

01. Juli 10.00 Uhr Patrozinium

„Missa brevis“ Jacob de Haan

Teile der St. Peter- & Paulsvesper v. Max Eham

15. Aug. 10.00 Uhr Mariä Himmelfahrt

„Loreto-Messe“ (op. 25) Vinzenz Goller

09. Sept. 10.00 Uhr „Messe in G“ (D 167)

von Franz Schubert

07. Okt. 8.30 Uhr Erntedanksonntag

„Harmoniemesse“ (op. 21)

von Josef Gregor Zangl

21. Okt. 10.00 Uhr Kirchweihsonntag

Credo-Messe (KV 257) W.A. Mozart

Eintrittskarten erhältlich in der

Tourist-Information Mittenwald

Dammkarstraße 3

82481 Mittenwald

Tel. 08823-33981

Änderungen vorbehalten

www.musiksommer-mittenwald.de

37


24. MÄRZ

BEATLES ODER STONES

Beatles oder Stones? Das war einst die Frage, die eine ganze Generation

in zwei Lager spaltete. Stopp! Natürlich gab noch ein drittes

Lager und das war vom deutschen Schlager besetzt. „Das waren die

uncoolen, würde man heute sagen, obwohl auch die damals Plattenmengen

verkauften, die jeden heutigen Megastar in Entzücken

versetzen würden.

In Bezug auf die Musikgeschichte sind die Beatles jedoch nahezu außerirdisch

und inzwischen auf eine Ebene mit den Großen der klassischen

Musik zu setzen. Sie haben Millionen von Musikern und Bands

inspiriert und eine beachtliche Anzahl von Rekorden aufgestellt, von

denen einige bis heute Bestand haben.

Ihre Plattenaufnahmen entstanden in einen Zeitraum von nur acht

Jahren, dennoch sind die Beatles die Gruppe mit den meistverkauften

Tonträgern der Welt. Laut Angaben ihrer Plattenfirma EMI beläuft

sich die Anzahl der verkauften Einheiten auf über eine Milliarde

und sie haben damit mehr Multi-Platin-Auszeichnungen erhalten als

jeder andere Künstler. Keine sonstige Band hatte mehr Nr.1 Hits

weltweit in den Charts. Obwohl die Beatles eine musikalische Revolution

auslösten, waren die Pilzköpfe etlichen Leuten zu brav. Die

wahren Rebellen verlangten nach Satisfaktion und diese lieferten die

Stones in Hülle und Fülle. Und so gab es eine weitere Spaltung in

Sachen Musikreligion, die bis heute andauert: Beatles oder Stones.

Während die Beatles schon lange in den Musikerhimmel aufgefahren

sind, treiben die Rolling Stones im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz

noch immer ihr sexistisch angehauchtes Unwesen unter der irdischen

Bevölkerung und füllen damit Stadien jeglicher Größenordnung.

Mick Jagger, bald 75, gilt immer noch bei vielen Frauen als

Sexsymbol.

WO WER WANN

01 Schießstätte

02 Emporio

03 Allgäuer Hof

04 GH 34

05 Blu

06 Stadttheater

07 Rosalie

08 Sonnendeck

09 La Galeria

10 Dachsbräu Stüberl

11 Come In

12 Biomichl

13 Da Armando

PROGRAMM

The Milestones

Domenico Salerno

Hanse Schoierer

Moizl & the Heartbreakers

Ro Clausman + Byron

Beathotel

4 Good News

Floque & Roque

Sarah Straub

William Wetsox Trio

Irish und Under Attack

Acoustic Passion

Mr. Deejoy

20.30 Uhr

21.00 Uhr

20.00 Uhr

21.00 Uhr

20.00 Uhr

20.00 Uhr

20.00 Uhr

21.30 Uhr

21.00 Uhr

20.30 Uhr

18.00 Uhr

20.00 Uhr

24.00 Uhr

38


Was wäre es für eine Sensation, beide Bands

nebeneinander noch mal live zu erleben?

Nicht auf großer Stadionbühne sondern in beschaulicher

Clubatmosphäre, wo alles seinen Anfang nahm. Kein Irdischer

kann diesen Wunsch, nicht einmal für alles Geld der

Welt, erfüllen. Doch wir haben es uns zur diesjährigen Kult-

UHRnacht vorgenommen, zumindest eine Vision davon in

die Tat umzusetzen.

Viele kennen die Milestones. Auf den Spuren ihrer Idole

wurden sie einst zu einer der erfolgreichsten deutschen

Stones-Coverbands. Am 24. März sind sie auserkoren, den

„Stones-Part“ zu übernehmen. Und sie werden das garantiert

glänzend tun. Doch das alleine ist noch keine Leistung,

hätten wir nicht eine Band entdeckt, die sich ziemlich authentisch

wie die Beatles anhört. Hervorragend gecovert

könnte man sagen. Die Crux an der Sache ist, dass sich

im Repertoire nur etwa 30% original Beatlessongs befinden,

und der Rest aus der Feder der Band selber stammt. Und

das ist dann doch eine kleine Sensation. Ein Deja Vu – 50

Jahre später.

GUTSCHEIN

Für ein

kostenloses Probetraining!

Gerätetraining

Kurse

Functional Training

Rehasport

EMS - Training

Ernährung

Wellness

TAG DER OFFENEN TÜR

in Weilheim

Sa, 10.3. von 10 -18 Uhr

Vor drei Jahren durften wir Sarah Straub präsentierten, die,

von den Medien hochgelobt, vor ihrem Durchbruch stand.

Drei Jahre auf Tournee und teilweise großen Bühnen, freut

sie sich wieder auf das kuschelige Ambiente in Weilheim.

Auch Hanse Schoirer ist ganz versessen auf seine Wiederkehr

und Williams Wetsox ist hier eh dahoam. Überhaupt

gestalten überwiegend Bands aus Weilheim und naher Umgebung

das Programm.

Und natürlich gibt es heuer wieder eine Aftershowparty,

wenngleich es das Gögerl leider nicht mehr gibt. Nun ziehen

wir in eine andere Richtung, die recht malerisch liegt: Da

Armando am Dietlhofer See. Natürlich fährt auch wieder ein

kostenloser Shuttle-Bus.

Holzhofstrasse 1 - 82362 Weilheim

Hauptstrasse 85 - 82380 Peißenberg

T 0881 - 927 53 88 - www.studiorosenhof.de

Die KultUHRnacht leitet ein

neues Lebensgefühl ein

Ist es Zufall oder ist ein Phänomen, das auf natürlichen Instinkten

beruht? Mit der KultUHRnacht scheint über Nacht

der Winter verflogen und der Frühling aufgeweckt. So empfinden

es viele Besucher. Klar, Musik und Party vermitteln

Lebensfreude, doch diese äußert sich in Weilheim auf besondere

Weise. Mit „Nightfever“ beteiligt sich auch die

Katholische Kirche an der Veranstaltung. Musik lauschen,

Kerze anzünden und zwischendurch mal herunterkommen,

stehen insbesondere im Angebot.

Das Stadtmuseum bietet Beschauliches zwischendurch. In

seiner Ausstellung „Passagen“ arbeitet der Künstler Thorsten

Fuhrmann projekt- und raumbezogen und ist dabei auf

keine Technik und keinen Stil festgelegt. Er bespielt das gesamte

Museum und setzt seine Werke in Bezug zu den Exponaten

der Dauerausstellung.

39


01

The Milestones

in der Schießstätte

03

Hanse Schoirer

im Allgäuer Hof

Es waren einst fünf Musiker, die eines gemeinsam hatten: Sie

waren allesamt Fans der Rolling Stones. Jeder von ihnen vertrat

sein Idol und somit war eine der erfolgreichsten Rolling-

Stones-Coverbands geboren. Highlights waren u.a. Konzerte

im Circus Krone mit der Beatles Revival Band, beim „Rolling

Thunder Festival“ mit Steppenwolf oder als Support der Scorpions.

Seit geraumer Zeit hat die Band ihr Programm erweitert und

sich auch als Partyband auf vielen Festen, Festivals und mit

Club-Gigs einen klingenden Namen erspielt. Das Repertoire

der Milestones liest sich wie eine History of Rock´n´Roll, von

Ende der 50´s bis heute: Songs von Bryan Adams, Tina Turner,

Lenny Kravitz, Eagles, Elvis, Beatles, ZZ-Top, Rod Stewart,

Chuck Berry etc. sowie aktuelle Hits und Soul-, Rock- und Pop-

Klassiker ergeben zusammen einen fetzigen Party-Mix zum

Feiern und Abtanzen.

02

Domenico Salerno

02

im Emporio

Man nennt ihn auch „Chuck Berry

vom Schlachthofviertel“ oder den

„Haberfeldtreiber”, weil er damit

einen Hit gelandet hat. Er ist nicht

nur ein außergewöhnlicher Gitarrist,

sondern auch ein Komödiant

der Sonderklasse, ein sympathischer Geschichtenerzähler, der

seine herrlich skurrilen Episoden wie Bärwurz Lilli Blues, Drei

Münchner an der Himmelstür oder Titelseite von der Bravo in

die zeitlose Musik der 60er/70er Jahre packt aber auch ein

Feuerwerk der größten Hits aus Rock ń Ŕoll- Beat- und Rock-

Klassikern abbrennt.

Erinnerungen an Elvis Presley, Fats Domino, Jerry lee Lewis,

The Beatles, The Rolling Stones, Jimi Hendrix, Deep Purple,

The Eagles, Status Quo und viele andere werden wach. Er tut

das kraftvoll und authentisch, mit viel Spaß, Herz und Verstand.

Unterstützt wird er von seiner virtuellen Band, den

„Freibier-Shadows“, einer druckvollen Playback-Truppe, die er

selbst ins Leben rief, indem er Drums, Bass, Gitarren, Klavier,

Orgel, sämtliche Chorstimmen und vieles mehr in akribischer

Kleinarbeit im eigenen Studio einspielt und einsingt.

04

Moizi & the

Heartbreakers

im GH 34

Ein Auftritt von Domenico Salerno ist mehr als nur eine musikalische

Reise durch „Bella Italia”. Gleichsam verbindet sich

damit italienische Lebensfreude auf ihrer schönsten Weise.

Wenn Domenico Salerno seine Konzerte gibt, dann sind gute

Laune und die bombastische Stimmung vorprogrammiert. Wie

kein anderer versteht er es sein Publikum mitzureißen und in

seine Show einzubeziehen.

Bereits mit neun Jahren nahm er Unterricht an der Orgel, darauf

folgten Klavier, Piano und Keyboard. Nachdem Domenico

schon als Kind leidenschaftlich gerne gesungen hat, erfolgte

alsbald sein erster Auftritt anlässlich seiner eigenen Kommunion.

Er nahm Gesangunterricht, die seine Bariton-Stimme formte

und ihr Vielfalt verlieh. Sein Repertoire hat somit eine breite

Spanne von Pop bis zum klassischen Gesang und dies geprägt

von südlichen Gedanken im Sinne von „Bella Italia“.

Von Britney Spears bis Christina Aguilera, von den Backstreet

Boys bis Oasis - Motzi & The Heartbreakers widmen sich weniger

dem „klassischen“ Programm einer Coverband, sondern

mehr den jüngeren Hits. Gegründet vor gut zwei Jahren

in Weilheim umfasst das Repertoire des Trios hauptsächlich

Songs aus den letzten drei Jahrzehnten, größtenteils alternativ

und rockig präsentiert. Die akustische Interpretation mit

zwei Gitarren, zwei Stimmen und einer Cajon lässt viele im

Original sehr synthesizer- und effektlastige Pophits plötzlich

ganz anders klingen. Und die Betrachtung aus einem anderen

Blickwinkel steht den Songs sehr gut!

Es hat sich inzwischen weit über die Grenzen Weilheims hinaus

herumgesprochen, dass man mit diesen drei Jungs einen sehr

unterhaltsamen Abend haben kann. Hier geht es nicht um ausschweifende

Gitarrensoli und filigrane Arrangements, sondern

um Feiern, Mitsingen und Spaß haben!

40


ultuhrnacht Weilheim 2018.indd 1 21.02.2018 10:26:29

05

Ro Clausman

+ Byron

im Blu

Im Blu treten heuer wieder

zwei Musiker auf, die sich abwechseln

und wahrlich keine

Unbekannten sind: Seine zahlreichen

Fans haben Ro Clausmann

den Beinamen „Eric Clapton aus dem Schwarzwald“

verliehen. In der Tat spielte Ro mit namhaften Größen wie

Champion Jack Dupree, Junior Wells oder Buddy Guy. Ohne

technischen Schnickschnack, dafür mit viel Spontanität und

Spaß am Improvisieren versteht es Clausmann, voll auf sein

Publikum einzugehen.

In den siebziger Jahren komponiert Byron zusammen mit

dem Avantgarde Komponisten Sigmund Snopek seine ersten

Songs. Sie gründen 1972 die progressive Rockband „Snopek“

und touren 10 Jahre quer durch die USA. Sie spielen unter anderem

als „Opener“ für die Dire Straits, Bo Didley, Dr. Hook,

Jan Hammer etc. Über 70 Songs komponierte er in den zehn

Jahren. 1985 wanderte er nach Europa aus, um letztlich hier

zu landen. Und hier ist fast jeder Byron Fan.

07

4 Good News

im Rosalie

Als im Juli 2014 zahlreiche lokale „Promis“ in Weilheims Innenstadt

als „Stadtmusikanten für einen guten Zweck“ aufspielten,

war diese Band der Beitrag des „Weilheimer Tagblatts“.

Dort nämlich arbeitet Sänger, Bassist und Akkordeonist Christian

Aubeck als Medienberater. Doch auf der Bühne fühlt

sich der 50-jährige Weilheimer mindestens ebenso zuhause.

Nachdem er 30 Jahre lang mit der Tanzband „Sound Cocktail“

die Feste der Region bespielte, gründete Aubeck für die

„Stadtmusikanten“-Aktion das Quartett „4 Good News“.

Weil die Formation trotz Dauerregens viel Spaß hatte, machte

sie danach einfach weiter und kam allerorts gut an. Mal

bayerisch, mal rockig, mal groovig, mal chillig, mal alt, mal

neu... Das Repertoire reicht von „AC/DC“ bis „ZZ Top“, von

Goisern bis Gabalier, von Michael Jackson bis Ed Sheeran. „

Für einen Überraschungseffekt sorgt dabei oft sein Akkordeon.

Auch eigene Lieder sind mittlerweile zu hören. Denn Daniel

Aubeck als Singer-Songwriter arbeitet derzeit kräftig an eigenen

Songs und an seiner Profi-Karriere.

06

Beathotel

im Stadttheater

08

Floque & Roque

im Sonnendeck

Der geistige Ursprung der Münchner Band Beathotel liegt an

den Ufern des Mersey, dort, wo der Beat ins Leben trat. Und

Beathotel zelebriert diesen Beat mit dreistimmigem Harmoniegesang,

dem Jingle-Jangle-Sound der Rickenbacker-Gitarren

und entfacht mit unprätentiösen Songs den Spirit der 60’s stets

aufs Neue.

Man ist fast geneigt zu sagen: Wären John Lennon und George

Harrison nicht gestorben und die Beatles würden heute noch

auftreten, würden sie wie Beathotel klingen. Beathotel spielt

alte Beatles Nummern, doch sind die vier Jungs weit mehr als

eine Beatles-Coverband. Ihre Songs bestehen in hohem Maße

aus Eigenkompositionen, doch hören sie sich an, als wären es

original Beatlesnummern im Stile jener Zeit auf die Bühne gebracht,

als eine große Ära begann und nicht zuletzt den Hamburger

Starclub zur Legende machte.

Eigentlich müssten wir – zumindest

in Weilheim – nichts mehr erklären.

Dass sie alljährlich bei der KultUHRnacht

im Sonnendeck auftreten, liegt

schlichtweg daran, dass der Florian

der Betreiber desselben ist und damit

einen Kult im Kult betreibt.

Musikalisch verfolgen Michael Herkner und Florian Mangold aus

Weilheim nunmehr seit über zehn Jahren sehr erfolgreich ein

Coverband-Konzept, das sie einerseits deutlich von der Masse

abhebt und andererseits im ganzen Alpenvorland bekannt

gemacht hat: Einzig mit zwei Akustikgitarren und ihren Stimmen

legen sie die Fundamente von Welthits der letzten fünf

Jahrzehnte frei. Und zeigen so, dass wirklich gute Pop- und

Rock-Songs ihren Zauber auch mit einfachsten Mitteln entfalten.

Den Ruf als hervorragende Live-Interpreten erspielten sie

sich durch astreine musikalische Fähigkeiten und waschechte

Entertainerqualitäten. Kein Wunder, dass ihr Fankreis inzwischen

beständig gewachsen ist und weiter wächst. Mit Respekt

kann man inzwischen behaupten, dass es hierzulande kein Duo

gibt, das ihnen das Wasser reichen kann.

..Echt.

Bayerisch.

Einzigartig. ..

www.vr-werdenfels.de

VR-Bank

Werdenfels eG

41


09

Sarah Straub

in der La Galeria

Sarah Straub ist die große Pop-

Neuentdeckung 2015: Frisch ausgezeichnet

mit dem deutschen

Rock&Pop Preis 2014 in den Kategorien

“bestes Pop Album” und “bester

neuer Künstler” machte sie sich auf

mit ihrem Album im Gepäck auf große Deutschlandtour. Mit

ihrem Album RED sorgte sie bundesweit für Aufsehen, sowohl

in der Fachpresse als auch auf ihren unzähligen Live Konzerten.

Ob als Support für Musikgrößen wie Joe Cocker oder auf ihren

eigenen abendfüllenden Shows, Sarah Straub begeistert auf

der Bühne mit einer von Charisma geprägten Strahlkraft und

den von ihr selbst verfassten packenden Songs.

Dass kein Stück wie „von der Stange“ klingt, verdankt sie ihrer

wandelbaren Stimme, die mal zerbrechlich, mal in höchstem

Maße vital klingt. Besondere Momente sind Balladen, bei denen

sich die Multiinstrumentalistin selbst am Klavier begleitet,

ganz auf die Ausdruckskraft ihrer Stimme setzt und beweist,

dass sie die Königsdisziplin ‚Eine Frau und ein Piano‘ perfekt

beherrscht.

11

Offene Bühne, Irish

und Under Attack

im Come In

Den Auftakt zur KultUHRnacht liefert das Come in. Von 18 – 20

Uhr ist die Bühne frei für Sänger, Rapper, Beatboxer oder Poetry

Slammer. Spontanauftritte ausdrücklich erwünscht!

Um 20 Uhr betritt der gebürtige Ire Michael James die Bühne.

30 Jahre macht er bereits Musik und seit drei Jahren unplugged

solo. Mit Rock-Pop-Country-Irish Traditional und Evergreens

möchte er Zuhörer nicht nur mitreißen sondern auch zum Mitsingen

animieren. Sein Repertoire erstreckt sich von Partykrachern

über Ohrwürmer bis hin zu sanfter Musik zum Träumen.

Speziell in Jugendzentren hat die junge Peißenberger Band

„Under Attic“ aufhören lassen. Die vier Musiker haben es sich

auf die Fahne geschrieben haben, einen eigenen Musikstil zu

entwickeln. Dazu verbinden sie postmodernen Indie mit funky

Blues Rock, um auf der Bühne eine Rock`n`Roll-Cowboy-Party

zu feiern. Der Abend verspricht also, spannend und abwechslungsreich

zu werden.

10

William Wetsox Trio

im Dachsbräu Stüberl

12

Acoustic Passion

im Biomichl

Auch wenn er einer ihrer Veteranen ist, so ist Williams ein ganzes

Stück von dem entfernt, was man heute als Heimatsound

bezeichnet. Seine Musik ist Musik zum Zuhören, die etwas

Muße abverlangt. Die Lieder, die er mit kehliger Stimme singt,

nehmen das Leben in Bayern aufs Korn, handeln von Liebesfreud

und Liebesleid, von verantwortungslosem Umgang mit

der Umwelt, aber auch von der Schönheit des Ammertales.

„Der Blues vom Gipfelkreuz zum Jammertal, vom Abendrot bis

zum Morgengrauen.“ 13 Alben hat er inzwischen geschrieben,

produziert und eingespielt.

Wer sich die Zeit dazu nimmt, erkennt jedoch bald, dass die

Lieder, mit einer selten gewordenen Sprache – die man von

einfachen, jedoch weisen Leuten aus unserer regionalen Vergangenheit

her kennt – sehr ergreifend ans Herz geht. Das

macht auch das neue 2016 bei BSC-music erschienene Album

„Wohi? Wohi?“ deutlich. Mit Mario Fix und Alex Bartl sind inzwischen

zwei junge Musiker im alten Boot, doch das ändert im

Grunde nichts an seinem Stil, als dessen Pionier er sich selbst

bezeichnen darf. Freuen wir uns also auf einen der besten bayerischen

Bluesmusiker.

Die Formation „Acoustic Passion“ hat sich 2010 nach fast

25jähriger Pause wiedergefunden : Mit Frank Gillmeyer (bass,

gitarre, gesang) und Tillman Wahlefeld (gitarre, gesang) spielten

zwei der jetzt vier Mitglieder schon in der damaligen Folkrockgruppe

„Efeu“ der Musikschule Weilheim zusammen.

Mit Annette Herrmann (gesang, flöten) und Gunter Kirsch

(keyboard) vervollständigt sich die jetzige Formation, die zur

„Kultuhrnacht“ mit der jungen Sophie aus Feldafing an den

Drums spielen wird, sowie Peter Schärfl an der E-Gitarre.

Charakteristisch ist der mehrstimmige Satzgesang, die wechselnden

Solostimmen, mit akustischem und elektrischem Gitarrensound

in Kombination mit Keyboard und coolem Groove.

„Wir „covern“ und das macht Spaß : Songs, die wir selber

mögen, die uns begleitet haben, die wir neu entdeckt haben.

Manchmal entsteht aus der eigenen Interpretation ein nahezu

anderes Stück, manchmal ist das „Original“ gut zu erkennen.“

Tipp: Einfach mitgrooven!

42


13

Aftershowparty

mit Mr. Deejoy

im Da Armando

am Dietlhofer See

„Deejoy“ stand vor gut zwei Jahrzehnten mit den Legenden

Stefan Egger und Corrado an den Turntables, als Cosmic in

den frühen 90ern den Sprung vom ‚Baia degli Angeli‘ am Lago

di Garda in die süddeutschen und österreichischen Clubs fand.

Deejoy hat die Ursprünge des Cosmic – Funky Sound, Disco,

Philadelphia – mit Minimal und House weiter gepflegt und für

sein DJ-Set veredelt. Er spielt heute extrem smoothen und

wunderbar tanzbaren Sound: Funk – auch links und rechts von

Motown – Minimal, House, HipHop, Latin, Afro. Gerne auch mal

die härtere Gangart mit Stromgitarre und Schlagzeug. In jedem

ist er eine Garantie für eine gelungene Nacht.

Gewerbeverband Weilheim

Ortsverband im

BDS - Bund der Selbständigen – Gewerbeverband Bayern e.V

Shuttlebus

sorgt für Mobilität

www.franzoesische-woche.info

vom

05.07. –- 08.07.2018 08.07.2012

www.gewerbeverband-weilheim.de

Inzwischen hat es sich herumgesprochen: Shutteln mit

KultUHRnacht-Publikum ist bereits Spaß für sich.

Im letzten Jahr hat der Busfahrer mit beachtlichen Alleinunterhaltereigenschaften

geglänzt. Damit der Transport

noch zügiger geht, tourt der Bus mit 17 Touren bis

morgens um 5 Uhr!!

Bitte beachtet die Zeitumstellung!

Haltestellen:

Kirchplatz, Bio Michl, Schießstätte, Dietlhofer See

Bei uns

Kartenvorverkauf

für die Weilheimer

KultUHRnacht

YETI

IVKO

TATONKA

BORN-PULLOVER

in Deutschland gestrickt

Pöltnerstr. 11 82362 Weilheim

Tel. 0881-49020

Eine geballte Ladung Unterhaltung

zusammen für nur 11 Euro im Vorverkauf

Karten gibt es in allen teilnehmenden Lokalen sowie

bei LIA MODEN in der Pöltnerstrasse.

Der Kartenvorverkauf endet am

Donnerstag, 22. März 2018

Restkarten sind an den Abendkassen

für 14 Euro erhältlich

43


BewusstErLeben

VERANSTALTUNGEN

9.-11.3., 16.-18.3.,

23.-25.3., 31.4.-3.5.2018

Bad Kohlgrub, SEINZ - Hotel

• Seminar-Zentrum • Ort

für bewusste Lebensführung

Yoga-Retreats im SEINZ

weitere Infos unter

seinz.de/Veranstaltungen

Di.,13.3., 19 Uhr

Peißenberg, VHS

Stress- und Krisenbewältigung

mit Kräutern

Multimedia Vortrag mit

praktischen Beispielen

Kosten: 19.- Euro

Anmeldung nur über die vhs

peißenberg Tel. 08803- 9211

Sa.,17.3., 14 Uhr

Paterzell, Parkplatz des

Gasthofs Eibenwald

Magie des Eibenwaldes

- geführte Wanderung

Kosten: 12.- Euro für Erwachsene,

8.- Euro für Kinder

bis 14 Jahre

Anmeldung nur über die vhs

peißenberg Tel. 08803- 9211

Sa., 17.3., 15 Uhr

Weilheim, Grüne Blume,

Angerkapellenstr. 16

Frühlingsanfangs-Ritual

Den Frühlingsanfang rituell

feiern mit Räuchern, Tanzen

und Trancehaltungen nach

Felicitas Goodman. Thema:

Tatkraft und Neubeginn

Anm: Monika Ruhstorfer,

Innere & Äußere Reisen,

0881 / 927 87 91

www.monika-ruhstorfer.com

Sa., 17.3., 10 Uhr

Schondorf am Ammersee,

Schamanische Schule

Shambala die Heilige

Stadt - Seminar

Shambala - die Stadt der

Heiligen, der Könige, der

Meister. Eine Stadt, die man

nicht auf Erden findet und

man dennoch dorthin gelangt.

Wenn du kommst,

kennt man dich. Eine Stadt,

die man nur mit dem Herzen

findet. Kosmoschamanisches

Institut, Ute Fechter,

Seestr. 46, 86938 Schondorf

Tel.: 0 81 92 - 994 92 69

Mobil: 0 170 - 311 53 41

www.seeschamane.de

Di., 20.3., 19:30 Uhr

Weilheim, Stadthalle

Greenpeace präsentiert:

Naturwunder Erde

Eine Weltreise voller Bilder,

Erlebnisse und Musik:

die aktuelle multimediale

Fotoshow von & mit Markus

Mauthe

44

Fr., 23.3., 9 Uhr

Kochel am See,

Tourist Information

Kräuterführung

Anmeldung Tel. 08851/338

Fr., 23.3., 19 Uhr

Bad Heilbrunn, Kursaal

Eröffnungsabend der Bad

Heilbrunner Ramstage

Do., 5. bis So., 8.4.

Bad Kohlgrub, SEINZ - Hotel

• Seminar-Zentrum • Ort

für bewusste Lebensführung

Oster-Tanz-Tage im SEINZ

weitere Infos unter www.

seinz.de/Veranstaltungen

Di., 10., 17. u. 24.4., 18 Uhr

Benediktbeuern

Kräuter-Erlebnis-Laden

Kräuterführung

Bärlauch

Mi., 11., 18. u. 25.4., 18 Uhr

Benediktbeuern

Kräuter-Erlebnis-Laden

Kräuterführung

Löwenzahn

Sa., 14. u. So., 15.4., 10 Uhr

Wielenbach, Yoga- & Vitalzentrum

Reinhilde Bär, Rudolf-Seeberger-Allee

33

Die Heilige Hochzeit - "Innere

Frau und Innerer

Mann" Reisen zur Inneren

Frau, zum Inneren Mann und

zur Begegnung der beiden

am persönlichen Kraftplatz.

Ausbalancierung der Gegensätze

links/rechts, Versöhnung

männlich/weiblich und

besseres Zusammenspiel

logisch/intuitiv. Innere und

äußere Harmonisierung.

Information + Anmeldung:

Monika Ruhstorfer,

Innere & Äußere Reisen,

0881 / 927 87 91,

www.monika-ruhstorfer.com

So., 15.4., 15 Uhr

Uffing, Verkehrsamt

Heilkräuterwanderung

11., 18., 25.4., 18 Uhr

Benediktbeuern, Maierhof,

Kräuter-Erlebnis-Laden

Kräuterführung

Löwenzahn

Fr., 20.4., 9 Uhr

Kochel am See,

Tourist Information

Kräuterführung

Anmeldung Tel. 08851/338

10., 17., 24.4., 18 Uhr

Benediktbeuern, Maierhof,

Kräuter-Erlebnis-Laden

Kräuterführung „Bärlauch“

Sa., 21.4., 10 Uhr

Schondorf am Ammersee,

Schamanische Schule

Der Flug des Schamanen -

Krafttier - Seminar

Den Flug des Schamanen

erleben, Krafttiere kennen

lernen und fühlen, ihre Kraft

spühren und erleben, wie

sie uns im täglichen Leben

hefen. Kosmoschamanisches

Institut, Kosmischer

Schamanismus, Seestr. 46,

86938 Schondorf

Tel.: 0 81 92 - 994 92 69

Mobil: 0 170 - 311 53 41

www.seeschamane.de

So., 22.4., 14 Uhr

Ohlstadt,

Schwimmbadparkplatz

Wildkräuter-Führung

So., 29.4., 14 Uhr

Ohlstadt,

Schwimmbadparkplatz

Wildkräuter-Exkursion

Mo., 30.4., 19 Uhr

Weilheim, Grüne Blume,

Angerkapellenstr. 16

Walpurgisnacht

Jahreskreisfest für Frauen.

Die Walpurgisnacht rituell

feiern mit Räuchern, Tanzen

und Trancehaltungen nach

Felicitas Goodman.

Thema: Frauen-Power

Information + Anmeldung:

Monika Ruhstorfer, Innere &

Äußere Reisen,

Tel. 0881 / 927 87 91

www.monika-ruhstorfer.com

Fr., 4.5., 9:30 Uhr

Mittenwald, Panoramatafel

bei der Gröbl Alm

Kräuterwanderung

Sa., 5.5., 9:30 Uhr

Schlehdorf, Kloster

Tageskurs Feldenkrais

Anmeldung erforderlich

unter Tel. 08851-181-100

So., 6.5., 15 Uhr

Uffing, Verkehrsamt

Heilkräuterwanderung

So., 6.5., 13 Uhr

Benediktbeuern Kräuter-Erlebnis-Laden

Wildkräuterführung

Sa., 12.5., 10 Uhr

Schondorf am Ammersee,

Schamanische Schule

Schamanisches

Familienstellen

Verstrickungen lösen, seinen

Platz im Leben wieder einnehmen

und den Lebensweg

frei weitergehen. Schamanisches

Familienstellen mit

Ute Fechter. Kosmoschamanisches

Institut, Seestr. 46,

86938 Schondorf

Tel.: 0 81 92 - 994 92 69

Mobil: 0 170 - 311 53 41

www.seeschamane.de

15. u. 29.5., 18 Uhr

Benediktbeuern, Maierhof,

Kräuter-Erlebnis-Laden

Kräuterführung „Giersch“

Fr., 18.5., 9:30 Uhr

Mittenwald, Panoramatafel

bei der Gröbl Alm

Kräuterwanderung

Sa., 19.5., 10 Uhr

Schondorf am Ammersee,

Schamanische Schule

Das Rad der Zeit - Heilung

der Vergangenheit - Seminar

Basierend auf dem Wissen

der Blackfood Indianer Kanadas,

bekamen wir aus der

geistgen Welt ein Geschenk.

Mit der Hilfe des Rades der

Zeit gehen wir zurück in die

Vergangenheit und bekommen

Hilfe aus der geistigen

Welt. Kosmoschamanisches

Institut

Tel.: 0 81 92 - 994 92 69

Mobil: 0 170 - 311 53 41

www.seeschamane.de

22. bis 30.5.

Benediktbeuern, ZUK

Natursommer im Loisachtal

div. Veranstaltungen

Tel. 08857 248

Do., 24.5., 10 Uhr

Farchant

Kräuterwanderung

Anmeldung in der Touristinfo

Tel. 08821/961616

Sa., 2.6., 11 Uhr

Schondorf am Ammersee,

Schamanische Schule

Geldfluss Seminar 2018

Kosmoschamanisches Institut,

Seestr. 46, 86938

Schondorf am Ammersee

Tel.: 0 81 92 - 994 92 69

Mobil: 0 170 - 311 53 41

www.seeschamane.de

Fr., 22.6., 19 Uhr

Weilheim, Grüne Blume, Angerkapellenstr.

16

Sommersonnwende

Die Sommersonnwende rituell

feiern mit Räuchern,

Tanzen und Trancehaltungen

nach Felicitas Goodman.

Thema: Das Leben feiern

Information + Anmeldung:

Monika Ruhstorfer, Innere &

Äußere Reisen,

0881 / 927 87 91

www.monika-ruhstorfer.com


BewusstErLeben

Heilen mit Bachblüten

Ein Kartenset für die Seele

Jede Krankheit beruht auf einem seelischen Ungleichgewicht

– so lautet die zentrale These des britischen Arztes Edward

Bach, des Begründers der Bachblüten-Therapie. Den negativen

Seelenzuständen, die Leiden und Beschwerden hervorrufen,

ordnete er 38 Blütenessenzen zu, die als positiver Gegenpol

harmonisierend wirken und die Selbstheilungskräfte

aktivieren.

Die Besonderheit dieses Bachblüten-Kartensets besteht

in der außergewöhnlichen fotografischen Darstellung jeder

Blüte. Dabei will die Künstlerin Raffaella Sirtoli mit der

speziellen Darstellung der Blüte vor dem schwarzen Hintergrund

das Lichtwesen, das Edward Bach in jeder Pflanze sah,

deutlich machen. Auf der Rückseite jeder Karte finden Sie

praktische Hinweise, in welcher Situation die jeweilige Blüte

hilfreich ist. Die Therapeutin und Autorin Anna Röcker übermittelt

zu jeder Blüte eine Botschaft des Pflanzenwesens, die

sie aufgrund ihrer langjährigen tiefen Verbundenheit mit den

Blütenessenzen intuitiv erfahren hat.

Im Begleit-Booklet wird die

Wirkung jeder Blüte auf emotionaler

und körperlicher Ebene

beschrieben. Des Weiteren

wird erklärt, wie Sie ganz einfach

die richtige Blüte für Ihr

jeweiliges Anliegen finden können.

Kosmoschamanisches Institut am Ammersee

Eine schamanische Schule

In den Seminaren und Workshops der schamanischen Schule

von Ute Fechter eröffnet uns die Mögilchkeit, Schamanismus

zu erfahren und kennen zu lernen. Es wird traditionelles

Wissen durch praktische Übungen vermmittelt und altes

Wissen gelehrt. Hier werden Wege aufgezeigt, den eigenen

und inneren schamanischen Weg zu finden.

Schamanismus bietet Hilfe zu allen Themen des Lebens, hilft

Wege zu finden, das Leben gut zu meistern. Schamanismus

kann man als Beruf erlernen oder seinen Beruf damit unterstützen.

Aber auch um das eigene Leben zu bereichern und

leichter zu machen eignet sich das Wissen um den Schamanismus.

Schamanismus gibt Kraft, Freiheit, Klarheit und

Freude. Schamanismus zu praktizieren macht Spaß und ist

sehr abwechslungsreich. Auch anderen Menschen mit diesem

großem, alten Wissen zu helfen, bringt viel Freude und

Selbstheilung. Das Erlernen der vielfältigen, außergewöhnlichen

Techniken und des tiefen Wissens ist eine wunderbare

Bereicherung für das Leben.

In der Schule von Ute Fechter wird in gemütlichem Ambiente

und in wunderbarer, naturnaher Umgebung gelernt und

erlebt. Sie bietet hier Tagesseminare, Wochenendseminaren

und Jahresausbildungen.

Ein Beispiel: das schamanische Basis-Seminar

am 8./9. September 2018

Mit einfachen, leicht erlernbaren schamanischen

Techniken und altem, schamanischen Wissen, erste

Grundkenntnisse erwerben. Die Krafttiere kennenlernen,

einen Geistlehrer finden, einen Spiritguide,

einem persönlichen Helfer in der geistigen Welt.

Trommelreisen erleben, mit Bäumen und Pflanzen

kommunizieren.

www.seeschamane.de

Dabei können Sie entweder die

Karte(n) intuitiv oder gezielt

mit Hilfe der Beschreibungen

auswählen. Außerdem gibt die

Autorin wertvolle Ratschläge

zur Mischung und Anwendung

der Blütenessenzen sowie der

Rescue Creme.

Holiday event und der Mankau Verlag

verlosen drei dieser

wundervollen Kartensets

Senden Sie uns eine Email an ute@holiday-event.de

oder eine Postkarte an den Holiday event Verlag,

Bahnhofstr. 3, 82418 Murnau.

Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

Tel. 08845-970

Kurhausstr. 1

82433 Bad Kohlgrub

seinz.de

Die Magie dieses Ortes

spricht für sich selbst.

GANZ • SEIN • HIER • JETZT

Hotel • Seminar-Zentrum

+ Ort für bewusste Lebensführung

Aktuelles Veranstaltungsprogramm:

www.seinz.de/

Veranstaltungen

45


Wahre Schönheit

kommt von innen

Wie die Chakrablüten

Essenzen-Cremes

dazu verhelfen können

Dieser Spruch ist bekannt! Doch wie kann die innere Schönheit zum Ausdruck gebracht werden? Alles, was wir erleben,

zeichnet sich nicht nur in unserer Erinnerung ab, sondern prägt auch unseren Gesichtsausdruck. Ist es nicht so, daß die Seele

oftmals viele Traumen und Enttäuschungen erlebt hat, die sich mehr in den Falten und Tränensäckchen auf dem Gesicht

widerspiegeln als die freudigen Momente, die oftmals zu kurz sind, um die unliebsamen Einprägungen aufzulösen.

Das Geheimnis der inneren Schönheit ist einfach und besteht aus zwei Grundpfeilern. Der erste liegt im Auflösen aller

schmerzlichen Erfahrungen, die sich ins Antlitz eingekerbt haben. Der zweite gibt Ihnen die Kraft, momentan belastende

Situationen besser durchzustehen, ohne daß neue Sorgen ihre Spuren hinterlassen. Bei vielen seelischen Problemen können

Ihnen die aus den Chakrablüten Essenzen hergestellten Cremes helfen, sich von Grund auf wieder wohler zu fühlen, ohne

sich hinter einer Maske aus Make-Up verstecken zu müssen. Diese Cremes und Salben pflegen sowohl Ihre Haut und können

auch ein Balsam für Ihre Seele sein. Die Inhaltsstoffe stammen aus biologischem Anbau.

• Zellsalbe

Alkoholhaltige eher magere Creme zur Pflege

der unreinen, fettigen Haut, Akne, Falten, bei

Hautproblemen und zur Zellregeneration

• Zellsalbe spezial

Reichhaltige Creme zur Pflege der trockenen, rauen Haut,

für die reife Haut oder eine Haut,

die besonderen Belastungen auch aus der Umwelt

ausgesetzt war. Bei Falten, Rissen, bessere Wundheilung,

beugt unschöner Narbenbildung vor.

• Herzchakra Salbe

Bei starkem Stress, der Gemüt und Herz bedrückt.

Bei Kummerfalten.

• Leberchakra Salbe

Wenn der Ärger auf die Leber schlägt oder die Haut

durch zu viele Genußmittel gelitten hat.

Zur weiteren Unterstützung der Entgiftung über die Leber kann die Salbe auch direkt auf die Leber aufgetragen werden.

Möglicherweise hilft kann die Creme auch dabei helfen, weniger hart mit sich und seinem Umfeld umzugehen.

• Entspannende Gesichtscreme

Feuchtigkeitsspendend bei trockener Haut oder wenn man unter großer Anspannung steht.

• Harmonie Salbe

Diese Creme paßt für Menschen, die harmonisch auf Ihr Umfeld einstrahlen möchten,

auch ideal zum Ausgleich der Chakren. Mit Rosenduft.

• Augenwohlsalbe

Um die Augen auftragen. Für müde, angestrengte oder trockene Augen, Schutz der Augen bei Bildschirmarbeit.

• Straffungssalbe

Bei faltiger oder erschlaffter Haut, Zellulitis, Orangenhaut

• Kälteschutz Salbe

Schutz vor Kälte für Menschen, die sehr leicht frieren. Auf Gesicht, Hände und vor allem die Fußsohlen auftragen.

Auch ideal beim Wintersport.

• Schutz-Salbe

Für die Schutzbedürftigen, die sich zu dünnhäutig fühlen oder sich vor Übergriffen schützen möchten.

• Tränendes Herz Salbe

Für Menschen, denen alles zu sehr an die Nieren geht. Auch bei Tränensäcken.

• Sonnenlob Lotion

Regt die Zelle an, selbst einen Sonnenschutz herzustellen und läßt die wertvollen Sonnenstrahlen in die Haut, so daß

der Körper Vitamin D herstellen kann. Hat sich auch bei Verbrennungen und Sonnenbrand bewährt.

Besonders geeignet für die sehr empfindliche Haut von Babys, Rothaarigen etc.

Menschen, die aufgrund einer Sonnenlichtunverträglichkeit ihre Haut nicht der Sonne aussetzen konnten, wurden mit

der Sonnenlob Lotion zum ersten Mal in ihrem Leben braun.

Kontakt und Bestellungen über: Lage & Roy Verlag und Heilzentrum

Burgstr. 8, 82418 Riegsee-Hagen, Tel. 08841-4455

Besuchen Sie auch den Shop: shop.lage-roy.de

46


Es geht auch anders

Mediation - Konfliktlösungen, die passen

Herr Binder, im letzten Heft haben

Sie uns mit „Schöne Bescherung“

die Augen geöffnet, warum es an

Weihnachten besonders häufig zu

Familienstreitigkeiten kommt und

dass sich hinter den vordergründigen

Anlässen oft tieferliegende

Probleme verbergen. Um solche

Situationen zu vermeiden, raten

Sie, die Kommunikation innerhalb

der Familie nicht abreißen zu lassen,

sondern miteinander zu reden und einander wirklich

zuzuhören. Doch was macht man, wenn „das Kind

bereits in den Brunnen gefallen ist“, die Streitenden,

ob in Familie oder Büro, einfach keine Lösung finden?

Ist dann ein gerichtlicher Entscheid der letzte Ausweg?

H.C. Binder: In den letzten 30 Jahren hat sich eine große

Palette von Methoden entwickelt um außergerichtliche

Lösungen für Konflikte zu finden. Da das Gericht aus dem

Strafrecht kommt, ist es für zivile Streitsituationen oftmals

ein zu starkes Mittel. Man schießt sozusagen mit Kanonen

auf Spatzen. Besonders im Bereich von Familie und Trennung

hat sich hier die Mediation als besonders erfolgreich

etabliert, weil sehr eindeutig klar wurde, man bekommt vor

Gericht zwar ein Urteil, aber nicht wirklich eine Lösung.

Das Prinzip der Mediation ist, dass die streitenden Parteien

den Konflikt vorerst nicht an Anwalt oder Gericht abgeben,

sondern mit Hilfe eines Fachmanns (dem Mediator) versuchen,

ihn mit fairen Mitteln, in einer guten Gesprächsatmosphäre

selber zu lösen. Hierbei werden besonders die tiefliegenden,

emotionalen Ursachen an die Oberfläche geholt und

aufgelöst. Die Situation wird sozusagen „entgiftet“ und es

wird möglich, vernünftige Lösungen zu erarbeiten. Was entschieden

wird, bleibt aber immer Sache der Konfliktpartner.

Der Mediator hilft ausschließlich beim Prozess der gemeinsamen

Lösungsfindung. So fühlt sich niemand übervorteilt.

In der Praxis sieht das z.B. so aus:

Ein Paar mit Kindern trennt sich und das Doppelproblem ist,

dass sie als Paar zwar nicht mehr funktionieren aber als Eltern

ein Leben lang weiter agieren müssen. Hier kommt die

Mediation sehr wirkungsvoll zum Einsatz, da auf einer gewissen

Ebene sehr vernünftig miteinander umgegangen werden

muss, auch wenn man noch so zerstritten ist. Das kann das

Gericht nicht erreichen.

Es verkündet ein Urteil

nach Schema F,

z.B. wer wann die Kinder

bekommt, aber

das passt meist nicht

zum richtigen Leben

und entwickelt sich

nicht mit. Die Kinder

werden ja größer, die

Bedürfnisse ändern

sich, es braucht also

ein flexibles System

wie mit Problemen umgegangen wird. Die Mediation ist so

ein Verfahren. Lösungen können immer wieder gemeinsam

angepasst werden, ob im Bezug auf die Kinder oder wenn

z.B. die Altersversorgung im Raum steht. Das nimmt den

Druck von allen Beteiligten und ermöglicht einen friedlichen

Umgang miteinander. Es ist kaum zu glauben, aber manche

Paare lernen erst während der Mediation vernünftig miteinander

zu reden.

Wie kann Mediation bei einer Scheidung helfen?

H.C. Binder: Eines vorab - Mediation ist keine Eheberatung,

das ist die Sache von Psychologen. Sie ist sachorientiert und

dazu da, scheidungsrelevante Folgen abzuwickeln ohne,

dass man vor Gericht zieht. Natürlich besteht bei Scheidung

Anwaltspflicht. Aber diese Kosten kann man gering halten,

indem nur bei der Scheidung selbst

ein Anwalt zugegen ist und für diese

Zeit bezahlt wird. Voraussetzung

ist natürlich, dass in der Mediation

bereits eine Lösung erarbeitet wurde,

die vom Notar anerkannt wird.

Wir nicht juristischen Mediatoren

lassen sie deshalb vorher inhaltlich

prüfen und ins Juristendeutsch

übersetzen. Die Verhandlung selbst

findet aber in normaler Umgangssprache

statt. Die Wahrscheinlichkeit,

eine Einigung mit Hilfe der

Mediation zu erzielen, ist wesentlich

höher und kostengünstiger als

Streitgespräche mit zwei gegnerischen

Anwälten zu führen. Und vor

allem, das Resultat ist die für Sie

passende Lösung.

Abschließend wäre es noch interessant zu wissen, kann

ich lernen in Konfliktsituationen richtig zu reagieren,

sozusagen für den Ernstfall gewappnet zu sein?

H.C. Binder: Wir sind in unserer Kultur leider nicht so weit,

Streits zu vermeiden, es wäre sicher gut, bereits in der Schule

das Fach „Konfliktbewältigung“ zu unterrichten. Denn es

gibt einfache Regeln, die in emotionalen Situationen helfen,

eine Eskalationen zu verhindern. Ich spreche hier von sogenannten

tools, also Werkzeuge, die der Teilnehmer in meinen

workshops in die Hand bekommt und situationsbezogen

anzuwenden lernt. Besonders alte, eingefahrene Reaktionsmuster

brauchen intensives Üben um aufgelöst zu werden.

Hier bietet sich bevorzugt ein Einzel-Coaching an.

Was ist zum Beispiel so ein „tool“?

H.C. Binder:

- Aktives Zuhören lernen

- Bestimmte Frage-Konstellationen anwenden wie:

„was meinst Du, wenn Du sagst…“

oder: „habe ich Dich richtig verstanden; dass…“

- Die 4-Ohren Strategie nach Psychologe Schulz v.

Thun, bei der immer die vier Seiten eines Konflikts

mit berücksichtigt werden müssen: Beziehungsseite,

Selbstaussage, Sachaussage und Appellseite.

- Elemente des TZI-Konzepts nach Ruth C. Cohn

So ein Workshop ist richtig Arbeit, jedes tool wird zuerst erläutert

und dann paarweise, mit unterschiedlichen Problematiken,

ob Ehe oder Büro, geübt. Das Üben mit den anderen

Teilnehmern eröffnet nochmals neue Perspektiven. Bis

jetzt biete ich 1- und 2-tägige Workshops an, für die Zukunft

ist sogar ein Wochenkurs mit einem gemeinsamen Aufenthalt

geplant.

Barbara Assmann

Folgende Termine stehen bereits fest:

Kommunikation 1-Tageskurs

10.03.2018, Beginn 9:30 Uhr

Kommunikation 2-Tagesworkshop

22.-23.03.2018, Beginn 9:30 Uhr

Streitschule 2-Tagesworkshop

12.-13.04.2018, Beginn 10:00 Uhr

Streitschule 1-Tageskurs

21.04.2018, Beginn 9:30 Uhr

Alle Kurse finden mit

Mediator Hans-Christoph Binder

in München statt

Brienner Str. 44 / 2. Stock

Anmeldung unter:

0151/17131162

47


Wo wird was geboten?

Freizeit

erleben

Mode

BewußtErLeben

Restaurants,

Bars und Cafés

Tel. 08846 / 914 334

www.hps-pro.de

www.monika-ruhstorfer.com • Tel. 0881 / 92 787 91

Oberhausen-Untermaxlried

Tel. 08802-220

www.torfwirtschaft-cantina.de

Astrologische Beratung

www.utepohl.de

Fürstenstraße 23,

82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel. 08821 2312

www.braeustueberl-garmisch.de

Fitness

und Sport

Motorradvermietung

Motorräder aus Leidenschaft

Am Schlageis 5- 7

82418 Murnau

Tel.: 08841/4368

www.proline-murnau.de

Industriegebiet Trifthof,

Weilheim, Holzhofring 19

Tel. 0881-637592

www.kato-gmbh.de

Tel. 0881-9276639

www.yoga-vitalzentrum-baer.de

Layout, Gestaltung und Druck

für Flyer, Plakate, Banner,

Anzeigen, Visitenkarten,

Briefpapier, Kalender, Kataloge,

Magazine und Bücher

sowie für alles, das sich bedrucken lässt

Ute Pohl

utepohl@freenet.de

08809-1246

01575-6642170

Mankau

Bücher, die den

Horizont erweitern

Mankau Verlag GmbH

82418 Murnau

Tel. 0 88 41 - 62 77 69-0

www.mankau-verlag.de

Hier kann Ihre

Anzeige stehen

Rufen Sie uns an!

Tel. 08841-672722

48


Holiday event verlost

2 Karten für das Konzert

von Helene Fischer

inkl. Skipass im Skigebiet Ischgl

Senden Sie bis zum 25. März 2018 eine Email mit dem Stichwort

Helene Fischer an mick@holiday-event.de oder eine

Postkarte an den Holiday event Verlag, Bahnhofstr. 3, 82418

Murnau. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

49


30.4.2018

Die imposanteste Party

südlich von München

War das eine Winter-Olympiade in Süd Korea. Noch niemals zuvor war eine

deutsche Mannschaft derartig erfolgreich. Es regnete nur so Medaillen, im

Skispringen, Schlittenfahren, Biathlon oder der Nordischen Kombination.

Der arme Felix musste verletzungsbedingt zu Hause bleiben, der hätte

bestimmt auch für die Alpinen eine Medaille eingefahren. Trotzdem wird

er gejubelt haben in Anbetracht der Leistungen unserer Eishockey-Nationalmannschaft.

Weniger als eine Minute war sie nur von der Goldenen im

Spiel gegen die Russen getrennt. Die Schweden geschlagen, Kanada bezwungen,

alles Mannschaften, gegen die wir bislang keine Chance hatten.

Einfach Wahnsinn!!!

Ja, auch wir in Garmisch-Partenkirchen hatten schon mal Olympia gehabt.

Mit dem SC Riessersee haben wir einen mehrfachen Meister im Eishockey

und stets den einen oder andren Sportler, der den Rest der Welt dominiert.

Heuer war es wieder mal die Laura. Wir haben die Zugspitze mit

einer neuen Rekordbahn versehen und bieten jede Menge Events. Mit

dem Neujahrskispringen fangen die Highlights bereits am 1 Januar an,

gefolgt von den Weltcup-Rennen bei Damen und Herren im alpinen Bereich.

Events, die wie das legendäre Hornschlittenrennen oder der City

Biathlon nicht mehr aus GAP wegzudenken ist.

Nicht mehr wegzudenken ist auch die GAP live Night, die in der Nacht

zum 1. Mai den gesamten Ort auf Trab bis in die frühen Morgenstunden

hält. Keiner, der sich irgendwann mal auf der Piste bewegte, lässt es

sich nehmen, dabei zu sein. Eine ganze Reihe von Livebands spielt

sich buchstäblich die Seele aus dem Leib. Wer als Musiker hier dabei

ist, muss dem Sandkasten entstiegen sein. Selbst der Bruder

und Duo-Partner von Stones-Chef Mick Jagger jamte im Rahmen

der GAP live-Night. Auch in diesem Jahr ist wieder einiges geboten,

das bereits in vergangenen Jahren für Aufsehen und zuckende Beine

sorgte.

Heuer sind es 13 Bühnen, verbunden durch den berühmten Partybus,

der, unterstützt durch einen weiteren Shuttlebus, die Besucher

zwischen den jeweiligen Lokalitäten hin und her fährt. Einzelheiten

und alles weitere im Programmfolder, der Anfang April

erscheint oder unter www.holiday-event.de.

50

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!