Aufrufe
vor 3 Monaten

"Der Seemann auf dem Wellenbrecher" Frankfurter Neue Presse 04.10.2014

"Der Seemann auf dem Wellenbrecher" Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse 04.10.2014 Von Stefan Fritschi Der Seemann auf dem Wellenbrecher Jürgen Vieth war im G-Block nicht nur als Einpeitscher angesehen Der Mann mit der Mütze: Stimmungsmacher Jürgen Vieth. Er war der Mann mit der Mütze unter den Eintracht-Fans. Mit einem Elbsegler auf dem Kopf peitschte Jürgen Vieth auf einem Wellenbrecher im alten G-Block ein. Seemann, wie sie ihn alle nannten, war in den 80er und frühen 90er Jahren nicht nur ein Kultfan wie der Mönchengladbacher Trommler Manolo. Er sah sich zudem als eine Art Sozialarbeiter ... Auch wenn es in der Bundesliga zu Beginn der 1980er nicht gerade nach Wunsch lief für die Kicker der Frankfurter Eintracht, geizten sie wenigstens nicht mit Toren. Sehr zur Freude der rot-schwarz-weißen Anhängerschaft. Denn auf den intensiven Torjubel folgte ein Ritual, das schnell zum Markenzeichen wurde in der bundesrepublikanischen Fanlandschaft: „Erbarme, zu spät, die Hesse komme“, skandierten zwei, drei Tausend in dem langgezogenen Block und auf der mächtigen Gegengeraden im Waldstadion. Die hessische Mundart-Combo Rodgau Monotones, die Schöpfer der modernen hessischen Nationalhymne, legte freilich ein wenig mehr Wert auf Melodik denn auf Wucht. Doch die war angesagt, als die Eintracht in einem Heimspiel vor über drei Jahrzehnten – Jürgen „Seemann“ Vieth weiß leider nicht mehr welches – in arger Bedrängnis war. „Das Spiel stand auf der Kippe. Wir haben gedacht, jetzt müssen wir etwas machen“, erinnert sich der 51-Jährige. Seine Kumpane vom Fanclub Black & White wuchteten ihn auf einen Wellenbrecher im Block G – und die Unterstützung klappte auf einmal bestens. „Beim nächsten Heimspiel haben die Fans gerufen ,Seemann, Seemann’, und dann bin ich wieder hoch auf den Wellenbrecher“, sagt er. So gerne Jürgen Vieth immer wieder in die Rolle des Einpeitschers schlüpfte, es war teils schon wie ein Tanz auf dem Seil. Oft habe er auf dem Wellenbrecher gestanden und nicht selten mächtig geschwankt, wenn es darum ging, der Mannschaft auf die Sprünge zu helfen. Jürgen Vieths Bekanntheitsgrad in der Fanszene wuchs rasch. „Es ging über das Einpeitschen hinaus. Ich wurde dadurch auch Ansprechpartner für die jüngeren Fans, wenn es mal Probleme gab“, sagt Vieth. Da kann man sich schon mal als Sozialarbeiter fühlen. Doch nicht nur SGE-Fans, die vielleicht eine Meinungsverschiedenheit oder ein bisschen mehr mit Ordnern hatten, wollten bisweilen etwas von ihm. „Das nahm groteske Züge an. Ich habe es sogar bis ins ZDF geschafft. Die Monotones haben einen Trailer zu ,Die Hesse komme!’ aufgenommen.“ Der Seemann aus dem Fanblock durfte da nicht fehlen. Sein Markenzeichen, der Elbsegler, den Seemänner trugen und tragen und weswegen er so genannt wird, weckte Begehrlichkeiten. Auch wenn er heute darüber lacht, seinerzeit hätte er gerne auf solche Zwischenfälle verzichtet. „Bei Auswärtsspielen in Kaiserslautern und Karlsruhe bin ich angegriffen worden. Die wollten mir die Mütze wegnehmen“, erzählt er. Bei solchen brisanten Fahrten brauchte Vieth eine Art Leibgarde, damit der Elbsegler mit der drapierten Eintracht-Kordel nicht in Gefahr geriet.

Veranstaltungs- programm - Frankfurter Neue Presse
Programm Amazonas - Frankfurter Neue Presse
VVon Rio de Janeiro auf den Amazonas - Frankfurter Neue Presse
Eintracht Frankfurt Spielzeit 15/16 Februar 2016 neu
Eintracht Frankfurt Spielzeit 16/17 Januar 2017
bad homburg vd höhe orgelfestival - Frankfurter Neue Presse
Kur-Royal: Zum Entspannen gut... - Frankfurter Neue Presse
Frankfurt mit den ÖBB
Leben in Frankfurt - An die neuen Frankfurter - Frankfurt am Main
NovemberDezember 2012 - Frankfurt am Main
Dauerkarten-Informationen 2013/14 - Eintracht Frankfurt e.V.
Zum Buch: Im Herzen von Europa... Eintracht Frankfurt Jetzt ...
öffnen - Ultras Frankfurt
Untitled - Ultras Frankfurt
Eintracht Frankfurt Spielzeit 16/17 Oktober 2016
Eintracht Frankfurt Spielzeit 15/16 März 2016
Eintracht Frankfurt Spielzeit 16/17 Dezember 2016