(4,73 MB) - .PDF - Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

bruck.leitha.gv.at

(4,73 MB) - .PDF - Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Amtliche

der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Folge 292 / Juli 2012

Fotografie Pschill

Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger!

In der Gemeinderatsitzung am 25. Juni

2012 wurden folgende Beschlüsse

gefasst und Berichte vorgetragen:

Bürgerspitalfonds und Lingingstiftung –

Rechnungsabschlüsse 2011

Die Rechungsabschlüsse des Bürgspitalfonds

und der Lingingstiftung wurden

einstimmig genehmigt.

Rot-Kreuz-Dienststelle Renovierung – Kostenbeitrag

Die Rot-Kreuz-Dienststelle Bruck an der Leitha, Höfleiner Straße 18, soll

einer Sanierung unterzogen und ein Zubau errichtet werden. Die

Gesamtkosten für das Projekt sind mit € 1,518.379,-- excl. Ust. veranschlagt.

Die Stadtgemeinde Bruck an der Leitha hat aufgrund des

Verteilungsschlüssels hierbei einen Anteil von € 192.125,-- excl. Ust. zu

leisten.

Jugendprojekt – Weiterführung

Das Jugendprojekt wird nunmehr in abgeänderter Form am Standort

2460 Bruck an der Leitha, Hauptplatz 16 bis Ende August 2013 weitergeführt.

In der Zwischenzeit wird versucht, eine tragbare Lösung für

eine längerfristige und nachhaltige Weiterführung des Jugendprojektes

zu finden.

Aktienpaket – Neuorientierung

Da die Aussichten am Aktienmarkt nicht sehr vertrauenserweckend

sind, wird das Aktienpaket veräußert und der Erlös auf einer Profitcard

neu veranlagt. Dieses Geld soll anschließend vordringlich in Verbin-

Österreichische Post AG – Info.Post Entgelt bezahlt

- Aus dem Gemeinderat

- 2. Brucker

Akkuschrauberrennen

- Musifest der Brucker

Blasmusik

- Feuerbrand

- Rasenmähen -

Lärmbelästigung

- Gelsenbekämpfung

- Hundehaltung

- Sauberes Bruck und

Wilfleinsdorf

- Grünschnitt – Ablagerungen

- Kleingartensiedlung

- Harrachparkbesuch bei

Starkwind

- Baum- und Strauchschnitt

- Wochenenddienste

Apotheken und Ärzte

- Angebot Mobiles Hospiz

- Veranstaltung „1001 Nacht“

- Aus der Stadtbücherei

- Aus der Volkshochschule

- NÖGKK informiert

- KOBV-Sprechtage

- Sprechtage

THEMEN:


2

Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

dung mit der Sanierung des Rathauses bzw. für

gewinnbringende Maßnahmen im Bereich der

erneuerbaren Energie verwendet und somit einer

wirtschaftlichen Lösung zugeführt werden.

Nahversorgung Wilfleinsdorf (ehem. ADEG-

Gebäude)

Für das geplante Dorfzentrum Wilfleinsdorf –

Nahversorger – wurde nach langer Diskussion und

Standortsuche nunmehr der Stadtort des ehemaligen

ADEG-Marktes in 2462 Wilfleinsdorf, Hauptstra-

Aus dem Gemeinderat

Achtung, fertig, ….Schrauber los!

Das 2. Brucker Akkuschrauberrennen geht heuer

am SA den 25. August über die Bühne

ße 76 als für die Gemeinde sinnvollste Lösung

erachtet. Der bestehende Mietvertrag mit der Firma

VORTEX wurde daher aufgekündigt und das Gebäude

mit 1.1.2013 für die Verwendung als Dorfzentrum

bestandfrei gemacht.

Kulturförderrichtlinien

Die bestehenden Kulturförderrichtlinien wurden

abgeändert und beschlossen und sind auf der

Homepage der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

online abrufbar.

Nach dem tollen Erfolg des letzten Jahres werden auch heuer wieder hoffentlich viele, kreative Teams

mit ihren von Akkuschraubern betriebenen Fahrzeugen echte Grand Prix Atmosphäre auf den Brucker

Hauptplatz bringen.

Das Organisationsteam bestehend aus Stadtgemeinde Bruck, Energiepark Bruck, dem Raiffeisen

Lagerhaus und der Werbeagentur werbereich plant schon seit Wochen die Wiederauflage des Brucker

Akkuschrauberrennens und hofft möglichst

viele Teams aus dem Vorjahr und natürlich

einige neue Teams am 25. August begrüßen zu

dürfen.

Das Siegerteam 2011 / Kategorie Erwachsene

© Energiepark

„Die Grundkonzeption der Veranstaltung hat

sich im wesentlich nicht geändert. Mit den

Erfahrungen aus dem Vorjahr wollen wir aber

das Rennen und die Abläufe weiter optimieren,

um noch mehr Spannung und Spaß für die

Teams und die Zuschauer zu gewährleisten“, so

Projektleiter Norbert Koller vom

Energiepark/Bruck.

Speziell für Teams, die heuer das erste Mal

antreten wollen, wird es am 28.07. wieder einen Konstruktionsworkshop im Brucker Freibad geben.

Hermann Gottschlich wird dabei mit Rat und Tat zu allen Fragen rund um den Bau eines

Akkuschraubergefährts zur Verfügung stehen. Unter www.bruckelektrisiert.at finden sich alle

relevanten Informationen rund um das 2. Brucker Akkuschrauberrennen.

Das Organisationsteam freut sich schon auf zahlreiche Anmeldungen.


Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Musifest der Brucker Blasmusik

Die Blasmusik Bruck an der Leitha lädt zum

Musi´fest in der Feuerwehrkurv´n, Raiffeisengürtel

15 (Fa. Ruscher) vom 17. bis 19 August 2012

herzlichst ein.

Programm:

Freitag, 17. August:

Festbetrieb ab 17.00 Uhr

ab 18.00 Uhr - Kesselfleisch und Schmankerl vom Grill

19.00 Uhr - offizielle Eröffnung durch Bürgermeister

Richard Hemmer

ab 18.00 Uhr - Musikverein Rohrau anschließend

spielt die „Tanzmusi der Blasmusik Bruck“ groß auf.

Samstag, 18. August:

Festbetrieb ab 16.00 Uhr

ab 17.00 Uhr - Warme Blunz´n und Schmankerl vom Grill

Musikalischer Nachmittag und ab 20.00 Uhr:

Tanzmusik mit „Die Hausfreunde“ !

Sonntag, 19. August:

10.00 Uhr Festgottesdienst mit musikalischer

Gestaltung durch die Blasmusik Bruck - danach

Frühschoppen & Schnitzelessen.

Fröhlicher Ausklang mit den „Weidner

Dorfmusikanten“.

Rasenmähen – Lärmbelästigung

Ich möchte Sie, liebe Liegenschaftseigentümer, auch

heuer wieder aufgrund zahlreicher Interventionen

seitens der Bevölkerung ersuchen, lärmentwickelnde

Tätigkeiten (Rasenmähen, Holzschneiden, usw.) an

Sonn- und Feiertagen, sowie an Samstag-

Nachmittagen zu unterlassen!

Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken!!!

Kultur Newsletter

Damit Sie immer über aktuelle Veranstaltungen

in Bruck an der Leitha informiert sind, senden

wir Ihnen gerne kostenlos entsprechende

Informationen und Veranstaltungshinweise per

E-Mail zu. In diesem Fall bitten wir um Ihre

Nachricht an:

tourismus@bruckleitha.at.

Feuerbrand gefährdet Obst- und

Ziergehölze

Der Feuerbrand ist eine hochinfektiöse, schwer zu

bekämpfende Krankheit verschiedener Obst- und

Ziergehölze aus der Familie der Rosaceae. Erreger ist

das Bakterium Erwinia amylovara.

Der Feuerbrand stellt eine ernstzunehmende Gefahr

für das Kernobst und für allfällige Ziergehölzarten

dar! Bedroht sind sowohl der Erwerbsobstbau und

der landschaftsprägende Streuobstbau als auch

Baumschulen, Hausgärten und öffentliche

Grünanlagen.

Zu den gefährdeten Hauptwirtspflanzen zählen:

Apfel, Birne, Quitte, Zwergmispel, Weißdorn,

Feuerdorn, Eberesche, Zierquitte, Mispel, Wollmispel

und Stranvaesie.

Krankheitsbild: Blätter und Blüten welken plötzlich

ab und verfärben sich braun oder schwarz.

Triebspitzen krümmen sich oft hakenförmig nach

unten. Bei feuchtem Wetter treten aus den

Befallstellen weißliche, später braun werdende

Tropfen klebrigen Bakterienschleims. Unter der

Rinde frisch befallener Bäume ist das Holz meist

rotbraun verfärbt und von klebrigem

Bakterienschleim durchsetzt, der aus der Rinde

hervorbricht. Gegen Ende der Vegetationszeit kommt

die Ausbreitung zum Stillstand. Erkrankte

Rindenpartien sinken ein, wodurch zwischen

krankem und gesundem Gewebe eine deutliche

Grenzlinie entsteht. Im Frühjahr vermehren sich die

Bakterien wieder.

Die Ausbreitung erfolgt durch Regen, Wind und

Insekten.

Der Feuerbrand zählt zu den Quarantänekrankheiten

und ist meldepflichtig!

Verdacht auf Feuerbrand ist unverzüglich im Bauhof

der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha (Tel. 65090) zu

melden. Der Feuerbrandbeauftragte wird den Verdacht

prüfen und gegebenenfalls Hilfestellung bieten.

Psychologische und Juristische Beratung

Das IBZ - Informations- und Beratungszentrum Bruck

bietet an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat eine

kostenlose psychologische und juristische Beratung

für Familien in Scheidungssituationen in den

Räumlichkeiten des Bezirksgerichtes Bruck an der

Leitha, Wiener Gasse 3, an.

3


4

Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Ihre bevorzugten Brutplätze ab April sind Jauche-

und Abwassergruben, Sickerschächte, verstopfte,

durchhängende Dachrinnen, Regentonnen,

Gartenteiche u.ä.

Die Vermeidung solcher Brutmöglichkeiten, wo es möglich

ist, durch dichten Verschluss oder Trockenlegung ist

eine wirksame vorbeugende Bekämpfungsmaßnahme.

Da die Entwicklungszeit der Larven im Wasser

temperaturabhängig zwischen 7 und 21 Tagen

beträgt, ist es vor allem bei warmer Witterung

wichtig, Regentonnen sicherheitshalber alle 7 bis 8

Tage komplett zu entleeren, um den Entwicklungszyklus

zu unterbrechen.

Für Gartenteiche ohne Fischbesatz wäre der Einsatz

des mikrobiologischen Mittels BTI (Bacillus

thuringienses israelensis) möglich. Das Mittel ist

hochwirksam und trotzdem 100 % selektiv. Das

heißt, es tötet nur die Larven der Stechmücken ab.

Bei ordnungsgemäßer Dosierung werden daher

ausschließlich die Stechmücken bekämpft und sogar

andere, nicht stechende Gelsenarten als wichtige

Futterorganismen für Nützlinge geschont.

Sie können daher ab sofort am Städtischen Bauhof

(Florianistraße) bei Herrn Markus Wotruba (Mo-Fr

von 8-12 oder nach tel. Vereinbarung 65090) zur

raschen Bekämpfung dieses Mittel beziehen. Das

Nach dem NÖ Hundehaltegesetz sind Hundehalter

verpflichtet, Ihren Hund an der Leine oder mit

Maulkorb zu führen. Hunde mit erhöhtem

Gefährdungspotential sind immer mit Maulkorb und

Leine zu führen.

Damit Ihr Hund eine gesetzlich geregelte Möglichkeit

zum Freilaufen hat, wurde von der Gemeinde im

Harrachpark eine Hundeauslaufzone eingerichtet.

Außerhalb dieser Zone (sowohl im Stadtgebiet, als

auch im gesamten Harrachpark) muss unbedingt der

oben beschriebene Maulkorb- bzw. Leinenzwang

eingehalten werden. Da immer wieder freilaufende

Hunde am Weg zur bzw. von der Freilaufzone

Gelsenbekämpfung

Hundeauslaufzone

Mittel wird in Ampullen mit ca.0,5 Gramm Inhalt

kostenlos ausgegeben, die angegebene Menge ist

ausreichend für ca. 5-10m² Wasseroberfläche.

Der Inhalt der Ampulle (oder z.B. wenn nur 2m² zu

behandeln sind nur die Hälfte) ist in ca. einem

halben Liter Wasser einzurühren. Die komplette

Lösung sofort verwenden, da BTI im Wasser gelöst

nur begrenzt wirksam bleibt.

Hinweise zur Anwendung:

1. Das Mittel baut sich sehr schnell ab und muß

daher direkt in Wasser eingebracht werden, wenn

die Larven schon sichtbar sind.

2. BTI wirkt nicht auf schon ausgewachsene Gelsen.

3. BTI muß also mehrmals (im Hochsommer wenn

die Larven im warmen Wasser schnell wachsen, alle

ein bis zwei Wochen) pro Saison in die befallenen

Gewässer eingebracht werden.

4. Das mit BTI behandelte Wasser kann ohne

Probleme, wie gewohnt, verwendet werden. Gießen,

etc. ist also kein Problem.

Zusätzliche Auskünfte zu BTI erteilt ihnen auch die

Firma Biohelp GmbH unter 01/76997690 oder

office@biohelp.at.

Ich hoffe, mit dieser Aktion eine Linderung der

Gelsenplage für das heurige Jahr unterstützen zu

können.

gesichtet werden, wurde die Polizei angehalten,

öfters zu kontrollieren (diese Kontrollen werden

bereits schon jetzt sporadisch durchgeführt) und auch

Strafen auszusprechen.

Ich ersuche Sie ausdrücklich, dieser Bestimmung

zuverlässig nachzukommen.

Immer wieder beobachte ich Hundehalter, die den

Kot ihrer Tiere einsammeln und ordentlich

entsorgen. Ich ersuche alle Hundebesitzer, sich diese

Vorgangsweise zum Vorbild zu nehmen. Alle Bürger

und Besucher unserer Stadt werden es Ihnen

danken.

Informationen aus erster Hand SCHNELL UND AKTUELL

www.bruckleitha.at


Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Sauberes Bruck an der Leitha

und Wilfleinsdorf Kleingartensiedlung

Unter Hinweis auf die Aktion „Sauberes Bruck an der

Leitha und Wilfleinsdorf“ werden in den

kommenden Monaten immer wieder Teile von

Straßenzügen mit einem „Halten und Parken“-

Verkehrszeichen gesperrt, um eine sorgfältige

Reinigung der Straßen durch den Bauhof reibungslos

durchführen zu können. In diesem Zusammenhang

wird auch auf die Teilsperre von Straßenstücken

zwecks Reinigung von Kanalschächten hingewiesen.

Wir ersuchen Sie, werte Mitbürgerinnen und

Mitbürger um Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

Informationen

aus erster Hand

SCHNELL UND AKTUELL

www.bruckleitha.at

Aufgrund der neuen gesetzlichen Bestimmungen

durch den Stabilitätspakt der Bundesregierung

ist die Gemeinde verpflichtet, bei

dem Verkauf von Kleingartengrundstücken

eine 15 %-Steuer abzuführen. Diese 15 %ige

Steuer ist bei jedem einzelnen Verkauf seit

1.4.2012 zu bezahlen. Es ist daher erforderlich,

die bis dato geltenden Preise für die Kleingärten

um einen entsprechenden Betrag

anzuheben. Der Verkaufspreis beträgt somit

2

€ 112,--/m . Das ergibt eine Gesamtsumme

von rund € 29.232,-- je Kleingartengrundstück.

Die Zahlungsmodalitäten werden wie gehabt

beibehalten. Das heißt bei Vertragsabschluss

einmalig € 5.000,--, danach in Jahresraten von

€ 2.000,-- wobei ein eventueller Restbetrag

der letzten Jahresrate hinzugerechnet wird.

Die Jahresraten sind einer Wertsicherungsklausel

zu unterwerfen.

5


6

Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Ärztenotdienst für Bruck an der Leitha und Bruckneudorf

Sa. 07.07.2012, 07.00 Uhr – So. 08.07.2012, 07.00 Uhr MR Dr. Erwin Schenzel 02162/8203

So. 08.07.2012, 07.00 Uhr – Mo. 09.07.2012, 07.00 Uhr Dr. Gernot Wehsner 02162/627901

Sa. 14.07.2012, 07.00 Uhr – So. 15.07.2012, 07.00 Uhr Dr. Elisabeth Leonardelli 02162/63444

So. 15.07.2012, 07.00 Uhr – Mo. 16.07.2012, 07.00 Uhr Dr. Peter Plaichinger 02162/62988

Sa. 21.07.2012, 07.00 Uhr – So. 22.07.2012, 07.00 Uhr MR Dr. Erwin Schenzel 02162/8203

So. 22.07.2012, 07.00 Uhr – Mo. 23.07.2012, 07.00 Uhr Dr. Rudolf Paltram 02162/62428

Sa. 28.07.2012, 07.00 Uhr – So. 29.07.2012, 07.00 Uhr MR Dr. Erwin Schenzel 02162/8203

So. 29.07.2012, 07.00 Uhr – Mo. 30.07.2012, 07.00 Uhr Dr. Peter Plaichinger 02162/62988

Sa. 04.08.2012, 07.00 Uhr – So. 05.08.2012, 07.00 Uhr MR Dr. Erwin Schenzel 02162/8203

So. 05.08.2012, 07.00 Uhr – Mo. 06.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Martina Leitner 02162/64949

Sa. 11.08.2012, 07.00 Uhr – So. 12.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Martina Leitner 02162/64949

So. 12.08.2012, 07.00 Uhr – Mo. 13.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Gernot Wehsner 02162/627901

Di. 14.08.2012, 07.00 Uhr – Mi. 15.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Gernot Wehsner 02162/627901

Mi. 15.08.2012, 07.00 Uhr – Do. 16.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Gernot Wehsner 02162/627901

Sa. 18.08.2012, 07.00 Uhr – So. 19.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Elisabeth Leonardelli 02162/63444

So. 19.08.2012, 07.00 Uhr – Mo. 20.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Gernot Wehsner 02162/627901

Sa. 25.08.2012, 07.00 Uhr – So. 26.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Elisabeth Leonardelli 02162/63444

So. 26.08.2012, 07.00 Uhr – Mo. 27.08.2012, 07.00 Uhr Dr. Rudolf Paltram 02162/62428

Sa. 01.09.2012, 07.00 Uhr – So. 02.09.2012, 07.00 Uhr Dr. Martina Leitner 02162/64949

So. 02.09.2012, 07.00 Uhr – Mo. 03.09.2012, 07.00 Uhr Dr. Rudolf Paltram 02162/62428

Sa. 08.09.2012, 07.00 Uhr – So. 09.09.2012, 07.00 Uhr Dr. Elisabeth Leonardelli 02162/63444

So. 09.09.2012, 07.00 Uhr – Mo. 10.09.2012, 07.00 Uhr Dr. Peter Plaichinger 02162/62988

Apotheken-Wochenenddienste:

Sa. 07.07.2012 und So. 08.07.2012 Bahnhofsapotheke Bruckneudorf

Sa. 14.07.2012 und So. 15.07.2012 Apotheke Kirchengasse Bruck/Leitha

Sa. 21.07.2012 und So. 22.07.2012 Kreisapotheke Neusiedl/See

Sa. 28.07.2012 und So. 29.07.2012 Apotheke Parndorf

Sa. 04.08.2012 und So. 05.08.2012 Bahnhofsapotheke Bruckneudorf

Sa. 11.08.2012 und So. 12.08.2012 Apotheke Kirchengasse Bruck/Leitha

Sa. 18.08.2012 und So. 19.08.2012 Kreisapotheke Neusiedl/See

Sa. 25.08.2012 und So. 26.08.2012 Apotheke Parndorf

Sa. 01.09.2012 und So. 02.09.2012 Bahnhofsapotheke Bruckneudorf

Sa. 08.09.2012 und So. 09.09.2012 Apotheke Kirchengasse Bruck/Leitha

Apotheke “Zur hl. Dreifaltigkeit“, Kirchengasse 5, 2460 Bruck an der Leitha, Tel. 02162/62361

Bahnhofapotheke, Bahnhofplatz 5, 2460 Bruckneudorf, Tel. 02162/62317

Kreisapotheke, Untere Hauptstraße 1, 7100 Neusiedl/See, Tel. 02167/5031

Pannonia Apotheke, Neusiedlerstraße 6c, 7111 Parndorf, Tel. 02166/20333

Ich ersuche jene Liegenschaftseigentümer deren Bäume

bzw. Sträucher auf Privatgrund stehen und in den

Gehsteig bzw. Radweg ragen, diese so zurückzuschneiden,

dass keine Beeinträchtigung für

Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer erfolgt.

Aufgrund der Tatsache, dass Anrainer Bäume auf

Baum- und Strauchschnitt

öffentlichem Grund zurückschneiden bzw. stutzen und

diese dadurch verenden und umgeschnitten werden

müssen, ersuche ich alle Bürger und Bürgerinnen von

Bruck an der Leitha und Wilfleinsdorf, diese

Pflegemaßnahmen von Gemeindearbeitern durchführen

zu lassen, um Schäden zu vermeiden.


Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Aus der Volkshochschule - Information Herbstprogramm 2012

Das Programmheft für das

Herbstsemester 2012 wird vom

23. – 25. Juli 2012 an alle

Haushalte in Bruck und

Umgebung zum Versand

gebracht.

Außerdem finden Sie unser

Programm auch ab 23. Juli 2012 auf unserer

Homepage. Alle Kursanmeldungen (telefonisch, per

E-Mail oder über unseren Anmeldungslink) werden

bis 2 Wochen vor jeweiligem Kursbeginn

angenommen.

Einige Kurse des Sommersemesters laufen bereits,

für Blockseminare, Workshops zum Kennenlernen

und Schulvorbereitungskurse, die in den Ferienmonaten

Juli und August stattfinden, nehmen wir

noch gerne Anmeldungen entgegen. Das Sommerprogramm

finden Sie ebenfalls auf unserer

Homepage und im gelben Innenteil des Frühjahrprogramms.

Kontakt: Telefon: 02162/68686,

E-Mail: vhs.bruck@vhs-bruck.at,

Homepage: www.vhs-bruck.at

Bürozeiten: Montag – Freitag 08:00 – 12:00 Uhr

Das Team der Volkshochschule wünscht eine schöne

Ferienzeit!

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden!

Aufgrund des Erholungsurlaubes ist die Stadtbücherei

in der Zeit vom 27. August bis 8. September 2012 geschlossen.

Bitte decken Sie sich rechtzeitig mit Urlaubslektüre ein.

Während der Urlaubssperre fallen keine zusätzlichen

Entlehngebühren an!

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern einen

schönen sowie erholsamen Urlaub!

Anita Rupp

7


8

Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Abendeinkauf - 1001 Nacht - im Herzen von Bruck

Tauchen Sie ein in die mittlerweile zwölfte „1001

Nacht“ und genießen Sie beim Abendeinkauf und

Kunstbasar am Freitag, den 3. August das bunte

Treiben mit Schleiertanz für Prinzessinnen, Kinder-

Tanzvorführung, Bauchtanz – „1001 Fantasie“,

Kinderschminken, Kamelreiten + Erinnerungsfoto,

Crissy's Kasperl Kindertheater, Zaubershow, Illusion

& Magie sowie Feuershow mit Aladin, orientalische

Musik und Tanz, Jongliershow zum Mitmachen,

Tanzvorführungen der DancSing Crew und

Faschingsgarde-Jugendgruppe, Kinderkarussel,

Zumbapräsentation zum Mitmachen, etc.

Weiters können die Besucher den Abendeinkauf bis

22.00 Uhr mit tollen Aktionen und Überraschungen

Informationen aus erster Hand

SCHNELL UND AKTUELL

www.bruckleitha.at

genießen und durch den Kunstbasar in der Wiener

Gasse schlendern. Dazu werden die Besucher mit

vielen kulinarischen Schmankerln und erfrischenden

Getränken in den Restaurants, Schanigärten und

auch bei den diversen Standln verwöhnt.

Große Tombola. Eine Initiative der Brucker

Werbegemeinschaft in Kooperation mit City Bruck

GmbH.

Freitag, 3. August 2012, Brucker Innenstadt ab 16.00

Uhr. Eintritt frei!

Info: www.bruckleitha.org, Tel. +43 664 256 42 30

oder +43 650 98 21 730


St. Pölten, 06. Juni 2012

Dion/ÖA-Wu

Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

NÖGKK: E-card gehört ins Urlaubsgepäck

Gesund unterwegs mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EKVK)

Sommerzeit ist Urlaubszeit: Ob Sonne, Strand und Meer, Bergwandern oder eine Städtebesichtigung –

der ideale Urlaub sieht für jeden anders aus. So ist es auch beim Krankenversicherungsschutz. Wer sich

im Vorfeld richtig absichert, hat schon gewonnen.

Denn je nach Reiseziel gelten andere Bestimmungen. Wer seinen Urlaub im Inland verbringt, kann sich

mit der e-card bei allen Vertragsärztinnen und Vertragsärzten sowie Vertragsspitälern medizinisch

behandeln lassen. Auch im Ausland, insbesondere in den EU- und EWR-Ländern sowie der Schweiz,

erleichtert die e-card vieles: Auf ihrer Rückseite befindet sich nämlich die Europäische Krankenversicherungskarte

(EKVK), die bei allen Vertragsärztinnen bzw. Vertragsärzten sowie öffentlichen

Spitälern in diesen Ländern verwendet werden kann. Der ausländische Krankenversicherungsträger

rechnet direkt mit der NÖ Gebietskrankenkasse ab. Sollte in Einzelfällen die EKVK abgelehnt und auf

Barzahlung bestanden werden, dann muss man sich unbedingt eine detaillierte Rechnung ausstellen

lassen. Dies gilt auch für private Kliniken und Privatärztinnen bzw. Privatärzten. Dort muss – wie in

Österreich – die Rechnung vorerst selbst bezahlt werden. Gegen Vorlage der Originalrechnung und

Zahlungsbestätigung gibt es bei der NÖGKK eine Kostenerstattung in Höhe von 80 Prozent der

inländischen Tarife.

Für Reisen nach Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien, Montenegro und in die Türkei

gibt es nach wie vor einen Urlaubskrankenschein. Diesen bekommt man beim Dienstgeber oder bei der

NÖGKK. Der Urlaubskrankenschein muss vor Beginn der ärztlichen Behandlung beim ausländischen

Krankenversicherungsträger in einen ortsüblichen Krankenschein eingetauscht werden. Erst dann

können ärztliche Behandlung, Medikamente oder Spital auf Kosten der Krankenkasse in Anspruch

genommen werden.

Mit allen anderen Staaten hat Österreich keine Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen. Wer z. B.

nach Ägypten, Tunesien oder in die USA reist und dort ärztliche Behandlung braucht, hat die anfallenden

Arzt- und Behandlungskosten selbst zu zahlen. Die Rechnung kann dann bei der Krankenkasse

eingereicht werden. Allerdings ist die Kostenerstattung meist geringer als der tatsächliche Betrag,

weshalb eine zusätzliche Reisekrankenversicherung zu empfehlen ist.

Generell ist es ratsam, eine private Reise- und Urlaubskrankenversicherung abzuschließen. Diese deckt

eventuelle Selbstbehalte bzw. Behandlungskosten, die nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung

gedeckt sind. So z. B. den Heimtransport bei Unfällen oder schweren Erkrankungen.

Hinweis: Wer auf Grund fehlender Vorversicherungszeiten keine gültige EKVK (**** auf der Rückseite

der e-card) besitzt, kann bei der NÖGKK rechtzeitig vor Urlaubsantritt eine „Provisorische

Ersatzbescheinigung“ beantragen. Dort liegen auch verschiedene Folder und Broschüren zum Thema

Urlaub sowie Sonnenschutzproben der Firma Garnier Ambre Solaire bereit.

NÖGKK-Service-Center-Leiter Siegfried Vock: „Wenn Sie im Urlaub Probleme mit der EKVK hatten,

wenden Sie sich an uns. Wir werden uns jeden Fall speziell ansehen und versuchen, eine Lösung zu

finden.“

NÖGKK Service-Center Bruck/Leitha

Adresse 2460 Bruck/Leitha, Stefaniegasse 4

E-Mail bruck@noegkk.at

Internet: www.noegkk.at

Versichertenservice: Tel.: 050899/6100

9


10

Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

HOSPIZ macht Schule

Angebot des Mobilen Hospizes der Caritas mit dem

Landesverband Hospiz Niederösterreich

Projektinhalte:

Erfahrene und speziell ausgebildete Hospizmitarbeiterinnen

und -mitarbeiter kommen in die

Klassen und informieren zum Thema Hospiz. Persönlicher

Erfahrungsaustausch und Umgangsstrategien

mit Tod und Sterben im Umfeld des Kindes finden

Platz.

Projektablauf:

Je nach Möglichkeit und Wunsch der Schule gibt es

unterschiedliche Varianten. Die Inhalte werden mit den

projektverantwortlichen PädagogInnen abgestimmt

und bei einem Elternabend vorgestellt. Das Projekt ist

nicht zur aktuellen Krisenintervention geeignet.

Rahmenbedingungen sind:

- Mindestens 3x2 Unterrichtseinheiten plus Lehrausgang

- Maximal 7x2 Unterrichtseinheiten (Variante 2

gesamte Projekttage)

- Innerhalb eines Semesters

Mit entsprechenden didaktischen Methoden wird

behutsam an das Thema herangegangen. In der

persönlichen Auseinandersetzung und durch das

Kennenlernen von Hospizstrukturen wird eine Brücke

zwischen Wissen und realem Erleben gebaut und

soziales Lernen ermöglicht.

Die Teilnahme ist kostenlos, bitte kontaktieren Sie für

ein Beratungsgespräch die Hospizkoordinatorin

Ulrike Tondl, Tel. 0664/8429245 oder wenden Sie sich

an den Hospizlandesverband, Tel: 02236/860 131

Hilfe,

es ist passiert...

...was nun? Lisa hat ein Nicht

Genügend in Mathe im Zeugnis“,

berichtet ihre ratlose Mutter. Obwohl

sie sich sehr bemüht hat, hat es nicht

für eine positive Note gereicht. Vor der

Prüfung im Herbst hat sie jetzt schon

Angst. Und Angst ist ein schlechter

Begleiter, wenn es ums Lernen geht.

In einer entspannten Atmosphäre, mit Freude und Interesse tut sich

jeder Lernende leichter.

Eltern sollten Ihre Kinder mit so einer Angstsituation auf keinen Fall

alleine lassen. Ein Beratungsgespräch im LernQuadrat kann da

schon ein erster Schritt zu einem wieder entspannten Miteinander

sein.

Für alle Schüler mit und ohne Nachprüfung gibt's im LernQuadrat

im Sommer Intensiv-Kurse. Wochenweise buchbar. Für jedes Alter

und alle Fächer. Mit Lerntechnik

und individueller Betreuung.

www.lernquadrat.at

oder 0-24 Uhr:

LernQuadra:

Bruck/Leitha: 0 21 62/6 21 03

www.lernquadrat.at


Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen,

dass die Benützung des Harrachparkes folgenden

rechtlichen Rahmenbedingungen unterliegt:

Ø „Die Besucher des Parkes werden darauf

aufmerksam gemacht, dass die Benützung des

Harrachparks auf eigene Gefahr erfolgt.

Ø Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass es

bei stärkerem Wind zu Astbrüchen kommen

kann.

Ø Die Stadtgemeinde Bruck an der Leitha weist

darauf hin, dass keine Haftung für die

Beschaffenheit der Wege oder sonstiger

Anlagen, insbesondere der Brücken oder für

Astbrüche übernommen werden kann.

Ø Jegliche Haftung gemäß §§ 1319, 1319a ABGB

wird ausgeschlossen.

Ø Hunde müssen an der Leine geführt werden.

Harrachparkbesuch bei Starkwind

11

Ø Die Wegsicherheit im Bereich der Hauptwege

wird kontrolliert und soweit möglich hergestellt.

Aus naturschutzfachlichen Gründen

werden Teile des Parks in einem naturnahen

Zustand erhalten.

Ø Für die Sicherheit in diesen naturnahen Waldbeständen,

sowie abseits der gekennzeichneten

Hauptwege laut Übersichtplan kann nicht

garantiert werden.

Ø Öffnungszeiten: Der Harrachpark ist öffentlich

zugänglich

Der Zugang unterliegt keinen zeitlichen

Beschränkungen“

Wir ersuchen alle Benutzer des Harrachparkes dieser

Anordnung, die auch bei den Eingängen zum

Harrachpark situiert ist, Folge zu leisten!


12

Amtliche Nachrichten der Stadtgemeinde Bruck an der Leitha

Sprechstunde der Sozialstadträtin

Frau Stadträtin Brigitta Leidner hält jeden Dienstag

in der Zeit von 08.00 – 12.00 Uhr ihre Sprechstunden

ab. Dabei werden soziale Fragen beantwortet und es

wird versucht, Lösungen für Probleme zu finden.

Aus Gründen der besseren Erreichbarkeit werden

diese Sprechstunden aber nicht im Gemeindeamt

Bruck an der Leitha, sondern im Büro der Volkshilfe

NÖ (ebenerdig), Stefaniegasse 1 stattfinden.

Sprechstunde des Bürgermeisters:

Meine Sprechstunde findet wie folgt statt:

Im Gemeindeamt, 2. Stock - Zimmer des Bürgermeisters:

Jeden Montag von 08.00 – 12.00 Uhr.

Außerdem jeden weiteren Vormittag nach Vereinbarung

unter 02162/62354 DW 21 (Frau Kling) oder

DW 19 (Herr Schenzel).

Abschließend möchte ich Ihnen schöne Ferien

bzw. einen erholsamen Urlaub wünschen!

stadt@bruckleitha.at

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Bürgermeister

Richard Hemmer

Viele interessante Informationen erhalten Sie auf

der Homepage der Gemeinde: www.bruckleitha.at.

Grünschnitt – Ablagerungen

Leider häufen sich die Beschwerden, dass immer

wieder Grünschnitt auf fremden Grundstücken

(Windschutzgürtel, Nachbarflächen, usw.) abgelagert

wird. Ich ersuche Sie eindringlich, Ihren

Grünschnitt ordnungsgemäß zu entsorgen. Folgende

Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Kompostierung auf Eigengrund, Biotonne oder

Deponie bei der Müllsammelstelle.

KOBV – Sprechtagstermine

Der Kriegsopfer- und Behindertenverband für Wien,

Niederösterreich und das Burgenland gibt folgende

Sprechtagstermine bekannt:

Jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 09.00 bis

10.30 Uhr in der ehemaligen Polizeiwachstube,

Hauptplatz 16, ebenerdig.

Die nächsten Termine:

20.7., 3.8., 17.8., 7.9., 21.9., 5.10. und 19.10.2012.

Herausgeber: Stadtgemeinde Bruck a.d.Leitha.

Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Richard Hemmer

beide: 2460 Bruck an der Leitha, Hauptplatz 16.

Herstellung: Ecker KG; Neufeldergasse 24, 2463 Stixneusiedl,

Tel.: 02169 / 276 77, Fax: DW 40

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine