Leseprobe "Der hungrige Migrant: Jugendroman" von Erdinç Aydın

Dies ist die Geschichte eines jungen Mannes, der sich Cem nennt und eigentlich Erdinç Aydın ist. Cem liebt zwei Dinge in seinem Leben ganz besonders: Das sind Bücher und Frauen. Er selber, oder der Leser, wird nicht wissen, was wichtiger und interessanter ist. Ist es die Bildung und die Begegnung mit Weltmännern? Ist es eine Frau oder alle Frauen, oder ist Sex wichtig, egal wo und wie? Wer ist Cem eigentlich? Cem ist ein Türke, der eigentlich nur ein Türke ist, weil er Cem heißt. Er hat eine große Verbundenheit zu Istanbul, liebt aber Siegburg als seine Heimatstadt, die er niemals verlassen wird. Berlin ist cool.

Weitere Magazine dieses Users