Juni 2019 - Büchenbacher Anzeiger

GrabbertWerbung

Büchenbacher

Anzeiger

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal

Ausgabe Juni 2019

Kommunale Verkehrsüberwachung Seite 6

Rückblick Zunft- und Kräutermarkt Seite 7

Ü 30 Party am 19.06. Seite 13

Kirchweih-Vorschauen Seite 13 + 22 + 23


Das Rathaus informiert

3

Liebe Leserinnen und Leser,

der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung vom 30.04.2019 mit folgenden

Themen befasst:

Finanzangelegenheiten

Bericht über die örtliche Rechnungsprüfung der Jahresrechnung

2017, Entlastung nach Art. 102 GO

Der Erste Bürgermeister Bauz übergibt das Wort an den Vorsitzenden

des Rechnungsprüfungsausschusses, Gemeinderat Matthias

Nachtrab. Dieser verliest den Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses

der Gemeinde Büchenbach über die örtliche Prüfung der

Jahresrechnung 2017 und erläutert die einzelnen Punkte.

(ohne Berücksichtigung der Sonderrücklage an die kostenrechnende

Einrichtung Abwasserbeseitigung mit 114.100,55 €).

(HHansatz: 1.413.700,00 €, somit 1.009.952,30 € mehr (71,44 %)

Die Zuführung zu den Rücklagen beträgt insgesamt 2.284.161,45€.

(HHansatz: 497.600,00 €)

Darin enthalten ist der Sollüberschuss 2018 der jedoch 2019 zur

Kassenbestandsverstärkung der Allgemeinen Rücklage entnommen

werden muss.

Haushaltseinnahmereste wurden nicht gebildet.

Haushaltsausgabereste wurden nicht gebildet.

Der Schuldenstand beträgt zum 31.12.2018: 3.769.837,13 €.

Der tatsächliche Rücklagenstand (ohne Sollüberschuss 2018) lautet

1.820.532,50 € (inkl. Sonderrücklagen von 832.020,63 €)

Beschlussvorschlag:

Das Ergebnis der örtlichen Prüfung der Jahresrechnung 2017 wird

wie folgt festgestellt:

Der Verwaltungshaushalt schließt in bereinigten Solleinnahmen

und –ausgaben mit 9.378.656,77 € ab. (HHansatz: 9.447.100,00 €,

somit 68.443,23 € weniger (- 0,72 %).

Der Vermögenshaushalt schließt in bereinigten Solleinnahmen

und -ausgaben mit 4.298.844,65 € ab. (HHansatz: 6.263.300,00 €,

somit 1.964.455,35 € weniger (-31,36%).

Die Zuführung an den Vermögenshaushalt beträgt 1.102.230,57€

(ohne Berücksichtigung der Sonderrücklage an die kostenrechnende

Einrichtung Abwasserbeseitigung). (HHansatz: 878.300,00€,

somit 223.930,57 € mehr (+ 25,50 %)

Die Zuführung zur Allgemeinen Rücklage beträgt 549.725,68 €.

(HHansatz: 0,00 €)

Darin enthalten ist der Sollüberschuss 2017 der jedoch 2018 zur

Kassenbestandsverstärkung der Allgemeinen Rücklage entnommen

werden muss.

Haushaltseinnahmereste wurden nicht gebildet.

Haushaltsausgabereste wurden nicht gebildet.

Der Schuldenstand beträgt zum 31.12.2017: 4.234.923,25 €.

Der tatsächliche Rücklagenstand (ohne Sollüberschuss 2017) lautet

376.436,95 € (inkl. Sonderrücklagen von 271.313,76 €)

Die Entlastung nach Art. 102 Abs. 3 GO wird erteilt.

Einstimmig beschlossen.

Erster Bürgermeister Bauz hat an der Beratung und Beschlussfassung

nicht teilgenommen.

Finanzangelegenheiten

Bekanntgabe des Ergebnisses der Jahresrechnung 2018

Das Ergebnis der Jahresrechnung 2018 lautet wie folgt:

Der Verwaltungshaushalt schließt in bereinigten Solleinnahmen

und –ausgaben mit 10.820.209,08 € ab.

(HHansatz: 10.369.800,00 €, somit 450.409,08 € mehr (+4,34 %).

Der Vermögenshaushalt schließt in bereinigten Solleinnahmen

und -ausgaben mit 5.423.770,59 € ab. (HHansatz: 7.164.000,00 €, somit

1.740.229,41 € weniger (-24,29%).

Beschlussvorschlag:

Das Ergebnis der Jahresrechnung 2018 wird zur Kenntnis genommen.

Die Jahresrechnung 2018 wird zur örtlichen Prüfung an den Rechnungsprüfungsausschuss

weitergeleitet.

Die ungedeckten Haushaltsüberschreitungen des Rechnungsjahres

2018 werden genehmigt.

Einstimmig angenommen.

Das detaillierte Ergebnis der Jahresrechnung 2018 mit Schaubildern

und Erläuterungen kann im Internet unter www.buechenbach.de,

Rubrik Aktuelles, eingesehen werden.

Neubau Kindertagesstätte bzw. Tagespflege

im Hans-Lederer-Weg

Entscheidung Trägerschaft

Nachdem Anfang Februar 2019 verschiedene mögliche Träger angeschrieben

wurden, ob Interesse am Betrieb einer Kindertageseinrichtung

in Büchenbach bestehe, hat sich letztendlich das BRK

Kreisverband Südfranken als möglicher Träger herauskristallisiert.

Der Vorsitzende verweist auf diverse Gremiensitzungen in den vergangenen

Wochen sowie auf die zahlreichen Gespräche mit dem

stellv. Geschäftsführer des BRKs, Herrn Fickert. Das BRK ist bereit,

das Gebäude selbst zu errichten und zu betreiben. Eine intergenerative

Lösung mit Angliederung einer Tagespflege wird angestrebt.

Gemeinderätin Adolphi fragt nach, ob Referenzen des BRKs eingeholt

wurden. Der Vorsitzende bejaht dies. Sowohl in Schwanstetten

und Hilpoltstein, als auch in Solnhofen und Pappenheim wurden

gute Referenzen des BRKs als Träger einer Kindertagesstätte gegeben.

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. Juni 2019

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an:

ba@grabbert-werbung.de

Verteilung der Juli-Ausgabe ab:

28. Juni 2019

Die Zuführung an den Vermögenshaushalt beträgt 2.423.652,30€


4 Das Rathaus informiert

Beschlussvorschlag:

Die Trägerschaft für den Betrieb einer Kindertageseinrichtung mit

12 Krippen-, 25 Kindergarten- und 50 Hortplätzen soll an das BRK

Kreisverband Südfranken übertragen werden. Es soll zeitnah eine

Betriebsträgervereinbarung mit dem Träger abgeschlossen werden.

Neubau Kindertagesstätte bzw. Tagespflege

im Hans-Lederer-Weg

Beschluss zur Änderung des Flächennutzungsplanes sowie

Aufstellung eines Bebauungsplanes, Information Vergabe

Planungsauftrag

In der Gemeinderatssitzung vom 26.03.2019 hat der Vorsitzende

vorgetragen, dass aufgrund des benötigten Flächenbedarfs sich

die Fl. Nrn. 751 und 752, jeweils Gemarkung Büchenbach, für den

Neubau einer Kindertagesstätte und einer Tagespflege eignen

würden (westlich des Hans-Lederer-Weges).

Zur Verwirklichung des Projektes müssten jedoch bauleitplanerische

Maßnahmen durchgeführt werden.

Einerseits müsste der Flächennutzungsplan im 5. Änderungsverfahren,

entsprechend, von landwirtschaftlicher Fläche in eine Fläche

für Gemeinbedarf (Kindergarten und soziale Einrichtung) geändert

werden.

Mit der Änderung bzw. Ergänzung des Flächennutzungsplanes

wird die Voraussetzung geschaffen, so dass andererseits ein Bebauungsplan

aufgestellt werden kann um konkretes Baurecht zu

schaffen. Die o. g. Flächen liegen nämlich westlich, außerhalb des

Bebauungsplanes Nr. 12 (Sport- und Bildungszentrum).

Als Bezeichnung für den neuen Bebauungsplan schlägt die Verwaltung

vor: Bebauungsplan Nr. 27 „BRK-Kindertagesstätte und Tagespflege“.

Das Änderungsverfahren zum Flächennutzungsplan und das Aufstellungsverfahren

für einen Bebauungsplan können in einem Parallelverfahren

durchgeführt werden.

Für beide Verfahren bedarf es eines Aufstellungsbeschlusses.

Ebenso wurde in der Sitzung des Gemeinderates vom 26.03.2019

beschlossen, dass die Verwaltung ein geeignetes Architekturbüro

mit der Erstellung eines Bebauungsplanentwurfes beauftragen

soll.

Die Verwaltung hat sich zwischenzeitlich mit Herrn Architekt Zagel,

der auch mit dem Änderungsverfahren des Bebauungsplanes Nr. 9

„Kongresszentrum“ beauftragt wurde, in Verbindung gesetzt und

ihn mit den Planungsarbeiten beauftragt. Herr Zagel hat den Auftrag

angenommen und eine zeitnahe Bearbeitung zugesagt.

Die entsprechenden Beschlüsse zur Änderung des Flächennutzungsplanes,

sowie zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 27

„BRK-Kindertagesstätte und Tagespflege“ wurden mit 17:3 Stimmen

gefasst.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans werden folgende Ziele

und Zwecke angestrebt: Zur Deckung des örtlichen Bedarfs soll

eine Fläche für eine Kindertagesstätte sowie für eine Tagespflege

ausgewiesen werden.

Es ist baldmöglichst ein Vorentwurf des Bebauungsplans zur Beschlussfassung

für die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß

§ 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Beteiligung der Behörden

und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB,

auch im Hinblick auf dem Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung,

vorzulegen.

Neubau Dorfgemeinschaftshaus bzw. Ertüchtigung Feuerwehrhaus

Aurau

Im Feuerwehrhaus Aurau befindet sich im Schulungsraum eine veraltete

elektrische Heizung. In der Fahrzeughalle wird ein Heizlüfter

für die Temperierung eingesetzt.

Beide sind nicht effektiv bzw. marode und sollen durch eine zentrale

Heizungsanlage mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ersetzt

werden.

Im Rahmen eines großen „Runden-Tisch“-Gespräches zwischen

Planer, Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Aurau, dem Dorfverein

und Vertretern des Gemeinderates vom 10.01.2019 wurde diese

Lösung erarbeitet.

Die Bauleistungen sollen parallel mit den Leistungen für die Heizungsanlage

für das Dorfgemeinschaftshaus Aurau ausgeschrieben

werden.

Im Haushalt 2019 sind unter der Haushaltsstelle 1.1300.9600 im Vermögenshaushalt

Mittel in Höhe von 20.000,-- € vorgesehen.

Weitere Ertüchtigungen sind in den Bereichen Fußboden der Fahrzeughalle

sowie Abgassauganlage vorgesehen. Hierfür stehen Mittel

in Höhe von insgesamt 15.000,-- € im Vermögenshaushalt 2019

zur Verfügung.

Der Gemeinderat hat die Ausschreibung der Ertüchtigungsmaßnahmen

am Feuerwehrhaus einstimmig beschlossen.

Bei einer Gegenstimme hat der Gemeinderat die weitere Beauftragung

der Planungsleistungen (Architekt, Fachingenieur) zum Neubau

des Dorfgemeinschaftshauses beschlossen.

In Kürze sollen die Baumeisterarbeiten für den Neubau ausgeschrieben

werden. Hierbei soll auf Grund der derzeit starken Baukonjunktur

ein langes sog. „Bauzeitfenster“ vorgegeben werden.

Nach Vergabe der Baumeisterarbeiten sollen die weiteren Gewerke

(Zimmererarbeiten, Klempner, Dachdecker, Elektro, Heizung, Sanitär,

Lüftung, Fenster) ausgeschrieben werden.

Einstimmig beschlossen.

Auf dem Dach des Dorfgemeinschaftshauses soll eine Photovoltaikanlage

installiert werden.

Gemeindestraßen – Straßenunterhalt

Der Straßenunterhalt für die Jahre 2019 – 2021 nach einem sog.

Muster-Leistungesverzeichnis wurde nach erfolgter Ausschreibung

an die wenigstnehmende Firma Heinrich Raum aus Eckersmühlen

vergeben.

Ihr Helmut Bauz


Das Rathaus informiert

5

Unter Bäumen auf der roten Couch

25 Jahre im Öffentlichen Dienst

Rotary Club Roth spendete künstlerisch gestaltete Holzbank

für Baumallee in Büchenbach

Bäume sind schön und gut für die Natur. Noch schöner ist es, wenn

man gemütlich, natürlich und kunstvoll darunter sitzen kann. Dafür

hat in Büchenbach der Rotary Club Roth mit der Spende einer vom

Schwabacher Künstler Clemens Heinl gestalteten Holz-Couch gesorgt.

Vergangenes Jahr hatte der Rotary Club Roth mit seinem damaligen

Präsidenten Dr. Anton Bär für 6.600 Euro eine kleine Allee mit

22 Bäumen am Büchenbacher Kirchensteig gespendet. Die Reihe

aus Linden, Apfel- und Kirschbäumen, Felsenbirnen und Ahorn soll

als Verbindung zwischen dem dortigen Kindergarten und den benachbarten

Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte

dienen – und zwischen deren Besuchern und Bewohnern. Außerdem

bietet sie Lebensraum für Vögel und Insekten, was den kleinen

Park wiederum für die Sehbehinderten hörbar sowie anhand

der duftenden Blüten riechbar macht.

Was bis dato in der grünen Ruheoase noch fehlte, war eine Sitzgelegenheit.

Die hat der Rotary Club nun unter seiner diesjährigen

Präsidentin Helga Schreeb ebenfalls gespendet. Der Schwabacher

Künstler und Rotarier Clemens Heinl hat sie in Gestalt einer roten

Couch aus Holz angefertigt, die man schon aus der Ferne als Farbklecks

mitten im grünen Rasen sieht. Der Bauhof ebnete den Platz

und fasste ihn mit Granitsteinen ein. Wer auf der Bank sitzt – Spaziergänger

und Kindergartenkinder ebenso wie die Menschen aus

der nahen Behinderteneinrichtung – hat seinerseits einen weiten

Blick auf Rathaus, Weiher und Willibaldskirche.

psh

Unser Bild zeigt die Bank bei der Übergabe mit Büchenbachs Bürgermeister

Helmut Bauz, Rotary-Präsidentin Helga Schreeb, ihrem Vorgänger Anton Bär und

Hans Bauer vom Büchenbacher Bauhof.

Foto: Wolfgang Schreeb

Am 28. April feierte Frau Angelika Weishäupl ihr 25. Dienstjubiläum.

Frau Weishäupl trägt seit 25 Jahren zuverlässig, bei Wind und Wetter,

die Amtspost und den Büchenbacher Anzeiger aus.

Bürgermeister Bauz bedankte sich im Rahmen einer kleinen Feierstunde

für den stets engagierten und motivierten Einsatz der Jubilarin

und für die jahrzehntelange Treue zur Gemeinde Büchenbach

mit einem Blumenstrauß und einer Ehrenurkunde.

Gmd. Büchenbach

STELLENAUSSCHREIBUNG

Die Gemeinde Büchenbach stellt zum nächstmöglichen

Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Verteilung

des Büchenbacher Anzeigers in den Ortsteilen

ein.

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle auf der Basis eines

geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses. Die Stelle eignet

sich auch sehr gut für mobile Schüler/innen und Studenten/innen

oder rüstige Rentner/innen.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte (Nachweis ist

beizufügen) bevorzugt eingestellt; sie müssen jedoch in der

Lage sein, die geforderten Tätigkeiten wahrzunehmen.

Die Arbeitszeit beträgt ca. 6 Stunden im Monat.

Wenn Sie an dieser Stelle interessiert sind, erbitten wir Ihre

Bewerbung bis 16.06.2019 an die Gemeinde Büchenbach,

z. Hd. Frau Wendler, Rother Str. 8, 91186 Büchenbach

oder per Mail: andrea.wendler@buechenbach.de

Infos unter Tel.: 09171 - 979523


6 Das Rathaus informiert

Kommunale Verkehrsüberwachung

Geschwindigkeitsmessungen

Bereits seit einigen Jahren führt der Zweckverband Verkehrsüberwachung

Großraum Nürnberg Geschwindigkeitsmessungen in

den Dörfer und Weilern der Gemeinde Büchenbach durch (sog.

Überwachung des fließenden Verkehrs).

Die Messungen finden stichprobenartig im gesamten Gemeindegebiet

statt, mit Schwerpunkten an öffentlichen bzw. sozialen Einrichtungen,

an gefährlichen Abschnitten, sowie in Baustellenbereichen.

Auch Anwohnerbeschwerden wird nachgegangen, so dass

an bestimmten Bereichen gezielt gemessen werden kann.

Die Messungsergebnisse können jederzeit öffentlich eingesehen

werden.

Bei Interesse wenden sie sich hierzu bitte an

Herrn Otto Luxenburger, Tel: 09171/9795-43 oder

Mail: otto.luxenburger@buechenbach.de

Nachfolgend das finanzielle Ergebnis der Überwachung des fließenden

Verkehrs:

(Einnahmen aus Verwarn- und Bußgeldern abzüglich Kosten der

Überwachung, sowie Verfolgung der Ordnungswidrigkeiten)

2012 - 3.380,94 €

2013 - 249, 27 €

2014 - 3.990,59 €

2015 17.663,89 €

2016 - 1.376,63 €

2017 56, 41 €

Für 2018 liegt die Abrechnung noch nicht vor.

Parküberwachung

In der Gemeinde Büchenbach werden keine Parkgebühren erhoben.

Weder im Bereich der Pendlerparkplätze an der S-Bahn-Station,

im Bereich der Geschäfte und Dienstleister in der Unteren

Bahnhofstraße, noch im Bereich Friedhof, Rathaus oder Sport- und

Bildungszentrum. Dies gilt auch für die gerade an den Wochenenden

stark frequentierten Parkplätze in Kühedorf.

In den kommenden Jahren ist u.a. der Neubau der Parkplätze an

der Sporthalle, die Sanierung des derzeit geschotterten Jordanparkplatzes

an der Unteren Bahnhofstraße, sowie der Neubau

eines Pendlerparkplatzes zwischen Bahnlinie und Rednitz geplant.

Seit Herbst 2018 überwacht der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit

Oberpfalz im Auftrag der Gemeinde die Einhaltung

der Parkregeln.

Auch diese Überwachung findet stichprobenartig statt. An mehreren

Stunden in der Woche wird durch den beauftragten Zweckverband

die Einhaltung der Parkregeln (z.B. Parkscheibe an den Parkplätzen

Untere Bahnhofstraße oder Parken in Einmündungen, auf

Gehsteigen, in Wendehammern, etc.) kontrolliert.

Auch hier ist eine vollständige Überwachung des gesamten Gemeindegebietes

rund um die Uhr nicht möglich. Die Überwachung

der Parkregeln (ruhender Verkehr) ist für die Gemeinde nicht kostendeckend:

im 4. Quartal 2018 standen den Einnahmen aus Bußbzw.

Verwarnungsgeldern i.H.v 1.575,-- € die Kosten der Überwachung

i.H.v. 7.326,20 € gegenüber.

Letztlich stellen sowohl die Überwachung des fließenden Verkehrs,

als auch die Überwachung des ruhenden Verkehrs eine Investition

in die Verkehrssicherheit dar. Dies gilt um so mehr für schwächere

Verkehrsteilnehmer wie Kinder und Jugendliche, Ältere, Menschen

mit Behinderung, usw.

Fazit:

Fehlverhalten einzelner Verkehrsteilnehmer in den Bereichen Einhaltung

der maximal zulässigen Geschwindigkeit bzw. Parken stellt

kein Fehlverhalten der Gemeindevertreter (Gemeinderäte, Verwaltung,

etc.) dar. Jeder Verkehrsteilnehmer ist für sein Handeln selbst

verantwortlich.

Die Gemeinde Büchenbach stellt sich der Thematik seit vielen Jahren

und sanktioniert Fehlverhalten, indem eine entsprechende

Überwachung stattfindet.

Gmd. Büchenbach

ENDNER'S Angelwelt

Kupferschmiedstr. 1

91154 Roth

Tel. 09171 / 30 56

Öffnungszeiten:

Di. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

Montag geschlossen

91186 Büchenbach

Untere Bahnhofstr. 18

Tel: 09171 / 89 21 36

Mit und ohne Termin

Montag/Dienstag/Freitag von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch von 8.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag von 9.30 bis 19.00 Uhr

Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr


Das Rathaus informiert

7

Zunft- und Kräutermarkt in Kühedorf von Petrus gnädig verschont

Allen Befürchtungen zum Trotz fanden sich im Jubiläumsjahr des

Zunft- und Kräutermarktes in aller Herrgottsfrühe die Händler ein,

um ihre Stände aufzubauen. Die Wetteraussichten ließen vermuten,

dass der Markt sprichwörtlich ins Wasser fallen könnte, doch

Petrus schickte die Regenwolken woanders hin. Und so mussten

Aussteller, Helfer sowie Besucher nur die Winterjacken und Mützen

wieder aus dem Schrank holen, um gegen die weniger frühlingshaften

Temperaturen anzukämpfen. Herr Pfarrer Ertel und das Gottesdienstteam

konnten zur Eröffnung ein volles Zelt begrüßen. Der

Posaunenchor Breitenlohe und viele gut gelaunte Kinderstimmen

bereicherten den Gottesdienst in musikalischer Hinsicht. Direkt im

Anschluss sorgte der Bürgermeister Herr Bauz dafür, dass das Bier

sprudelte und der Markt offiziell eröffnet werden konnte.

Gleich zu Beginn zog die Gauklergruppe Inferno die Besucher in

ihren Bann und sorgte mit ihrer Feuershow auch für angenehme

Wärme. Gleichzeitig waren in diesem Jahr auch die Ofentonne des

Reiseclubs und das Stockbrot-Lagerfeuer ein beliebter Treffpunkt,

um sich wieder ein bisschen aufzuwärmen. Für die jüngeren Marktbesucher

gab es, organisiert vom Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde

Büchenbach, ein großes Bastel- und Spieleangebot, sie

konnten sich zum Ritter schlagen lassen oder bei der Zunftrallye

tolle Preise gewinnen. Außerdem wurde ein Puppentheater geboten,

das die Kinder mitnahm, dem bösen Zauberer im Heidenberg

das Handwerk zu legen. Den Erwachsenen boten die Händler aus

Nah und Fern wieder allerlei Kräuter und Pflanzen, Gewürze und

Honig, Seifen, Öle, Textilwerk, Holzarbeiten, Deko für Haus und

Garten und Vieles mehr an.

Die Besucher wurden von den Kühedorfern dankenswerterweise

kulinarisch bestens mit Kaffee und Kuchen, Spezialitäten vom Grill,

Getränken und sogar Glühwein versorgt. Der Auftritt des Landfrauenchors

Roth-Schwabach und die Untermalung durch die Rothsteirer

stellten weitere Höhepunkte des Markttages dar. Die Sicherheit

oblag der Freiwilligen Feuerwehr Ottersdorf/Kühedorf, denen für

die ausgezeichnete Ausführung herzlicher Dank gebührt.

Stefanie Stöcker, Kultur


8 Aus den Kirchengemeinden

Öffentliche Bekanntmachung

Es wird bekannt gemacht, dass mit Wirkung vom 01.05.2019 die

Friedhofsordnung / Grabmal- und Bepflanzungsordnung sowie die

Friedhofgebührenordnung für den Friedhof der Evang.-Lutherischen

Kirchengemeinde Büchenbach geändert wird.

Die Neufassung bzw. Satzungsänderung wurde mit Schreiben der

Evang.-Luth. Landeskirchenstelle in Ansbach vom 17.04.2019 Az.

68/20, 68/52 kirchenaufsichtlich genehmigt. Sie liegt ab sofort für

die Dauer von vier Wochen im Pfarramt auf. Kerstin Ramming, Pfarramt

Anmeldung neuer Präparanden

zur Konfirmation 2021

DEBBY VAN DOOREN

CONCERT + TALK

Im Anschluss an den JUKO

Vocal-Coaching Day

6.7.

19:00

Evangelische Kirche

Büchenbach

Feat.:

Jugendchor der evangelischen

Kirche Büchenbach

EINTRITT FREI – SPENDEN ERWÜNSCHT

2 . juni

Die Stimme

von Disneys VAIANA

Bekannt von

The Voice of Germany

und

Erwachsenen

um

1 0 . 0 0

In der evangelischen Willibaldkirche

Büchenbach | Obere Bahnhofstraße 3.

Parallel dazu: Gottesdienst für Erwachsene

Anschließend Kirchencafé

Nach den Sommerferien startet die neue Präparandengruppe, die

im Frühjahr 2021 Konfirmation feiern wird. In der Regel betrifft dies

alle Jugendlichen unserer Kirchengemeinde, die im kommenden

Schuljahr 2019/20 die 7.Klasse besuchen werden.

Für sie und ihre Eltern veranstalten wir einen Informations- und Anmeldeabend

am Mittwoch, 10.07. um 19 Uhr im ev. Gemeindehaus

Büchenbach.

An diesem Abend erhalten Sie einen Überblick über die Präparanden-

und Konfirmandenarbeit in unserer Gemeinde, wichtige Informationen

zum Ablauf dieser Zeit und zur Gruppeneinteilung sowie

die Möglichkeit zur Anmeldung. Bitte bringen Sie dazu Ihr Familienstammbuch

mit oder einen anderen Nachweis über die Taufe

ihres Kindes.

Alle Familien, bei denen wir laut unseren Unterlagen davon ausgehen

können, dass sie zur neuen Präparandengruppe gehören,

erhalten bis Ende Juni einen Brief vom Pfarramt. Wer bis Anfang

Juli noch keinen Brief erhalten hat, aber an der neuen Präparandengruppe

teilnehmen möchte, bitten wir, sich im Pfarramt zu melden.

Bitte geben Sie uns auch dann Bescheid, wenn Sie einen Brief erhalten

haben, aber nicht an der Präparandengruppe teilnehmen

möchten. Das erleichtert unsere Planungen. Anmeldeschluss ist in

jedem Fall der 31.07.2019.

Auch Kinder, die noch nicht getauft sind und an der Vorbereitung

auf die Konfirmation teilnehmen möchten, können sich anmelden.

Wir besprechen dann im Einzelfall, wann und in welchem Rahmen

die Taufe in die Präparanden- und Konfirmandenzeit eingebunden

werden kann.

Wir freuen uns auf die neue Gruppe und sind gespannt darauf, sie

kennenzulernen!

Ihre Pfarrer Mario Ertel und Diakon Thomas Bucka

Elektroinstallation

Tennenloher Hauptstr. 12

91186 Büchenbach -Tennenlohe

Tel. + Fax 0 91 22 / 1 44 55

handy 0171 / 4334059


Aus den Kirchengemeinden

9

Tagesausflug der kath. Pfarreien

Die katholischen Pfarreien Büchenbach und Roth unternehmen

am Dienstag, 25. Juni eine Tagesfahrt. Das erste Ziel dieser Reise

sind die blühenden Orchideen. Bei einem Vortrag erhält man Einblick

in die Orchideenpflege. Anschließend kann man sie unter

anderem auch in einem Urwaldhaus erleben. Zudem wird man in

Mönchsondheim in die frühere Zeit eintauchen. Die Schule wie sie

damals war, erleben die Teilnehmer hier hautnah. Zusteigen kann

man in Büchenbach, Roth und in Eckersmühlen. Der Reisepreis beträgt

nur 20,00 Euro. Es sind noch wenige Plätze frei. Weitere Information

und Anmeldung bei Matthias Effertz, Telefon 09171 / 6549.

Matthias Effertz

Kommunionvorbereitung -

lehrreich und lecker

Kinder-

Mitmach-

G

O

T

T

E

S

D

I

E

N

S

T

Wir schmücken den Altar an der

Kita Herz Jesu, begleiten dann die

Prozession bis zur Kirche

und streuen Blumen.

Wenn du möchtest, kannst du ein

Körbchen mit Blüten mitbringen.

Pfarrei Herz-Jesu

Am 20. Juni 2019

„Fronleichnam“

Treffpunkt:

10.00 Uhr vor der kath. Kindertagesstätte Herz Jesu

Was verbindet man sofort mit Erstkommunion? Genau, die Hostie,

das kleine Stück Brot!

Wir Erstkommunionkinder sind dem Begriff „Brot“ in den Gruppenstunden

oft begegnet. Anfang Mai hatten elf von uns dann die

Gelegenheit, sich in der Bäckerei Paul ein Bild davon zu machen,

wie unser tägliches Brot eigentlich entsteht. Nachdem wir alle Bäckermützen

bekommen und uns so in Bäckerlehrlinge verwandelt

hatten, öffnete Herr Paul seine Backstube für uns. Er zeigte uns,

aus welchen Zutaten er sein Brot backt, erklärte uns die einzelnen

Schritte vom Mehl zum Brot, beeindruckte uns mit seiner Fingerfertigkeit

beim Teigkneten und veranschaulichte, dass ein gutes Brot

vor allem auch Ruhe zum Gären braucht. Um diese Zeit zu überbrücken,

überraschte uns Herr Paul mit extra für uns vorbereiteten

Krapfen, die wir nach dem Backen mit reichlich Hiffenmark alleine

füllen und dann auch genießen durften. Lecker! Während „unser“

Brot im Ofen war, beantwortete Herr Paul alle unsere Fragen. Wie

wir schon ahnten, müssen Bäcker mitten in der Nacht aufstehen,

damit wir in der Früh frisches Brot und Brötchen haben. Jetzt wissen

wir auch, dass in der Bäckerei Paul auf hochwertige regionale

Zutaten geachtet und auf Chemie verzichtet wird. Und da Herr Paul

sogar einige seiner Maschinen nur für uns anschaltete, können wir

uns jetzt auch die Abläufe beim Backen vorstellen.

Jeder von uns wurde mit einem herrlich duftenden noch warmen

Brot verabschiedet und so verließen wir die Bäckerei begeistert

und voll von neuen Eindrücken. Auf diesem Wege möchten wir

uns noch einmal ganz herzlich bei Herrn Paul für die freundliche

Aufnahme, die große Geduld und die vielen leckeren Kostproben

bedanken.

Text: Sabine Bezold, Foto: Michaela Haupt


10 Aus den Kirchengemeinden / Montessori Schule

Farben des Lebens

Unter diesem Motto findet in diesem Jahr das

Gemeindefest der evangelischen Kirche Büchenbach

am 30. Juni statt – und so farbig soll

es werden. Es wird wieder rund um die Kirche St.

Willibald gefeiert und alle sind herzlich einladen.

Der zeitliche Ablauf ist, wie folgt, geplant:

9.45 Uhr Musikalischer Auftakt des Posaunenchors

vor der Kirche

10.00 Uhr Festgottesdienst in St. Willibald

ab 11.15 Uhr Mittagessen,

Eröffnung des Kuchenbuffets und aller Stände

ab 11.15 Uhr Spiel und Spaß für Jung und Alt

in und um St. Willibald

13.15 Uhr der Kinderchor unter der Leitung

von Helge Halmen singt im Kirchhof

13.45 Uhr Kasperltheater in den Mutter-Kind-Räumen

14.00 Uhr Die Drehorgel ruft zum gemeinsamen Gesang

14.30 Uhr und noch einmal Kasperltheater

14.30 Uhr Erzähl-Cafe in St. Willibald mit Frau Walther

15.30 Uhr Schlussandacht

16.00 Uhr Luftballon steigen lassen

Parallel hierzu wird es viele weitere Aktionen geben, auch das

Glücksrad wird sich wieder drehen. Lassen Sie sich überraschen!

Wir bitten um viele Kuchenspenden. Wer einen Kuchen backen will,

kann diesen in der Küche des Gemeindehauses abgeben. Wir würden

uns sehr freuen, wenn wieder so viele tolle Kuchen zusammen

kommen würden.

Der Erlös des Festes geht in diesem Jahr als Spende an die Kriegskindernothilfe

für ein Projekt zur Errichtung einer Blindenschule.

Wir hoffen natürlich auf schönes Wetter und zahlreiche Besucher.

Kinoabend für alle!

Einen perfekten Kinoabend haben Schülerinnen und Schüler der

gesamten Montessori-Schule vor kurzem erlebt. In der fast voll besetzten

Aula gab es kostenlos den Film „Just Visiting“ zu sehen, in

dem ein Ritter und sein Knappe in eine skurille Zeitreise geraten.

Zudem bewirteten Schülerinnen & Schüler der Sekundarstufe das

gut gelaunte Publikum mit Popcorn und anderen Snacks. Initiiert

wurde der Abend von Lehrerin Angelika Dassow und Schulleiterin

Margit Schüller; letztere hatte in ihrer Studienzeit in Eichstätt

selbst oft an Kinoabenden teilgenommen: „Wir dachten uns, es ist

eine schöne Abwechslung zum Schulalltag und die Schülerinnen &

Schüler begegnen sich `mal in einem anderen Rahmen.“ Den KinobesucherInnen

hat´s auf jeden Fall Spaß gemacht und der nächste

Film kann kommen!

Vanessa Hartmann (AK Presse)

Barbara Raaf

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE

Hauseigene Schlachtung &

täglich frische Herstellung

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/25 84 · www.metzgerei-kanzler.de

NEU BEI UNS!


Montessori Schule

11

Große Herausforderungen erfolgreich gemeistert

15 Schülerinnen und Schüler haben mit ihrer „Großen Arbeit“

den Montessori-Abschluss erworben

Mit der Präsentation ihrer „Großen Arbeit“ vor Eltern, Lehrkräften

und Freunden haben 15 Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule

Büchenbach ihren Abschluss erworben. Eine Jury mit Vertreterinnen

und Vertretern aus Politik und Wirtschaft bewertete die

Arbeiten durchgehend positiv.

Als Lasse Greil aus Spalt an diesem Abend die Bühne mit der Frage

verlässt, was jeder Einzelne für den Erhalt unserer Umwelt tun

kann, brandet begeisterter Applaus auf in der vollbesetzten Aula

der Schule. Soeben hat der 15-jährige seine Große Arbeit präsentiert;

er hat sich mit der Verschmutzung der Meere beschäftigt und

einen Fußballschuh aus Ozeanmüll konzipiert und hergestellt –

eine packende Verbindung seiner Sorge um die Meere und seiner

Leidenschaft für Fußball.

Überhaupt haben die diesjährigen PräsentatorInnen ein Faible für

Umwelt- und Sportthemen: Christina Schlipez aus Roth hat sich

der Naturkosmetik angenommen und eine eigene Creme ohne

Parabene und andere giftige Stoffe entwickelt. Lana Berger aus

Georgensgmünd interessierte sich für Bienen und deren Lebensraum

und baute eine Bienenkiste, in der sie im elterlichen Garten

einen Bienenschwarm ansiedeln will. Stefan Wurm aus Hilpoltstein

ergründete die Geschichte der Alpen und deren Überquerung, fuhr

mit dem Mountainbike in fünf Tagen von Garmisch zum Gardasee

und dokumentierte seinen Alpencross für potentielle Nachahmerinnen

und Nachahmer.

Tobias Schmidt aus Hilpoltstein drehte eine knapp halbstündige

Dokumentation über seine Lieblingssportart Tennis und eignete

sich dafür alle Kniffe des Filmemachens an. Leo Zuber und Fynn

Fehrenbach aus Roth beschäftigten sich ebenfalls mit ihren Hobbys

Ju-Jutsu und Jugger – der eine entwickelte ein eigenes Trainingsprogramm

für die Orangegurtprüfung, der andere baute ein

Pompfen-Set für diese noch junge Trendsportart.

Auch im künstlerischen Bereich gab es vielseitige Werke: Lena Wolf

aus Roth transportierte ihren Lieblingsroman in einen selbst gezeichneten

Comic. Amelie Reichert aus Hilpoltstein befasste sich

mit Theatergeschichte und entwarf und fertigte ein Bühnenbild im

Guckkastenprinzip für das Stück „Alice im Wunderland“. Und Anna

Obernosterer aus Schwanstetten vertiefte sich in die Geschichte

des Tätowierens und designte ihr eigenes Tatoo, das sie im Anschluss

auf eine Schweineschwarte tätowierte.

Schwein hatte auch Finn Schwab aus Georgensgmünd: Er entwickelte

mit Unterstützung eines Metzgers einen eigenen Leberkäse

mit orientalischer Geschmacksnote. Auf Kakoabohnen hingegen

setzte Maximilian Schwarz aus Büchenbach, der seine eigene Praline

kreierte. Und Alexander Gräfensteiner aus Tennenlohe kredenzte

Kürbiskernöl, das er aus einer selbst gebauten Handpresse gewonnen

hatte. Er hatte sich unbedingt mit einer Sonderkultur wie

dem Kürbis beschäftigen wollen.

Thomas Brechtelsbauer aus Barthelmesaurach interessierte sich für

Modellflug und fertigte sein eigenes Segelfliegermodell; Michael

Juds aus Leerstetten vertiefte sich in die Theorien des Astrophysikers

Stephen Hawking und baute ein motorbetriebenes Modell

unseres Sonnensystems. „Die Große Arbeit hat mir gezeigt, dass es

keine Hindernisse gibt, sondern nur Herausforderungen. Und dass

eigentlich alles zu schaffen ist“, resümierte Michael Juds.

Ein Jahr lang hatten die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe

auf diesen Abend hingearbeitet: Schon im Juni vergangenen

Jahres hatten sie ihre Themen gewählt, Mentoren für ihre Projekte

gewonnen und schließlich einen theoretischen Teil erarbeitet und

ein praktisches Werkstück gefertigt. Unterstützt wurden sie von

ihren Mentoren und Lehrkräften, aber auch durch Leitfäden, die

die Schule im Laufe der letzten Jahre entwickelt hat. „Durch diese

Vorgaben ist das Niveau der Arbeiten von Jahr zu Jahr gestiegen“,

so die Schulleiterin Margit Schüller.

Dieser Ansicht schlossen sich auch die Mitglieder der Jury an. „Einige

der heute gezeigten Arbeiten hatten Bachelor-Qualität“, lobte

Daniel Matulla, Firmensprecher der Carl Schlenk AG. Gemeinsam

mit seinen Jurykolleginnen und -kollegen Karin Schiegl von der KS

Kosmetikschule, Manfred Dirsch von der Dirsch Holzbau GmbH,

Thilo Grimm vom Café Grimm, Martin Biller von der Leoni Kabel

Holding GmbH, Elke Stöhr vom TV 1879 Hilpoltstein und dem

Büchenbacher Bürgermeister Helmut Bauz hatte er die Arbeiten

nochmals gesondert begutachtet.

Die Analyse der Jury wird den Schülerinnen und Schülern in den

nächsten Wochen zukommen. Ihre Urkunde als Zeichen des bestandenden

Montessori-Abschlusses nahmen sie sichtlich erleichtert

und glücklich entgegen. Mit dem 13-jährigen Samuel Schier

und dem 9. Kläßler Valentin Mücke führte ein ungleiches Moderatorenduo

kurzweilig und pointiert durchs Programm. Die Lehrerband

Da Capo mit Schülerin Annika Raub als stimmgewaltige Sängerin

lieferte ergreifende musikalische Einlagen. Auf die nächste

Präsentation darf man also gespannt sein!

Martina Wurm, Montessori Schule Büchenbach


12 Schule

Welttag des Buches

Das Känguru der Mathematik

hüpfte auch in Büchenbach

Am 23. April war es wieder so weit: Seit die UNESCO im Jahr 1995

diesen Tag zum weltweiten Feiertag für das Buch, fürs Lesen und

für die Rechte von Autoren erklärte, feiern Schulen und Buchhandlungen

in ganz Deutschland diesen Tag. Etwa 1 Million Schülerinnen

und Schüler der 4. und 5. Klassen erhalten heuer das Welttagsbuch

„Der geheime Kontinent“. Ziel dieser jährlichen Aktion ist es,

Kinder mit spannenden Geschichten für das Lesen zu begeistern

und ihre Lesekompetenz zu stärken.

Dank der freundlichen Unterstützung der Buchhandlung Feuerlein

in Roth konnten auch die Viertklässler der Grundschule Büchenbach

diesen Tag gebührend begehen. Bei einer Rally mussten

Fragen zu dem Buch beantwortet werden. Wer genau aufgepasst

hatte, konnte das Rätsel schnell lösen. Darüber hinaus gab es noch

tolle Preise zu gewinnen.

In unserer Grundschule sammeln wir um diesen Termin herum jedes

Jahr eine ganze Woche lang Leseminuten. Alle Kinder führen

genau darüber Buch, wie lange sie jeden Tag gelesen haben. Am

Ende dieser Aktion werden dann die Klassen- und der Schulsieger

ermittelt. Heuer kamen insgesamt 48514 Minuten oder 808h

34 min zusammen. Als Schulsieger konnte sich Ianis über ein Buch

und eine Urkunde freuen. Er alleine hatte 43h 49min zum stolzen

Ergebnis beigetragen.

Christa Hofner

Die Klasse der 3b nahm in diesem Jahr an dem Känguru-Mathewettbewerb

teil, der in ganz Europa und auch in einigen Ländern

Asiens und Amerikas durchgeführt wird. In 75 Minuten mussten 24

knifflige Multiple-Choice-Aufgaben gelöst werden. Besonders das

mathematische Denken war gefragt. Die Schülerinnen und Schüler

waren mit Eifer und Konzentration bei der Sache. Als Anerkennung

ihrer guten Leistungen erhielt die Kinder eine Urkunde und ein

Mathespiel. Tom, der Klassenbeste durfte außerdem ein T-Shirt in

Empfang nehmen. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

Neßlinger und Hofner

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,

fertigen und montieren:

Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz

Treppen, Treppengeländer, Handläufe

Vordächer, Carport, Tür- und Toranlagen

Insektenschutz

Schweißfachbetrieb zertifiziert nach DIN 1090

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf


Schule / Kinder- und Jugendbüro

13

Geraldino live in Büchenbach

Die Schüler der Grundschule Büchenbach erlebten einen unterhaltsamen

Vormittag mit dem bekannten Kinderliedermacher Geraldino.

Die Aula war erfüllt von mitreißenden Liedern und fröhlichem Kinderlachen.

Geraldino begleitete seine Stücke mit Gitarre und Ukulele

und regte die Kinder zum Mitmachen an. Der bunte Mix aus

Spaßsongs, Mitmach-Hits und Bildergeschichten belebte die Fantasie

der Kinder und kam ihrem Bewegungsdrang entgegen. In den

Stücken ging es um Begebenheiten aus dem Leben der Kinder, mit

einem Augenzwinkern vorgetragen. „In die Schule mit dem Bus“,

„Der Dackel meiner Oma“ und „Vordermann“ waren auch nach dem

Konzert immer wieder im Schulhaus zu hören.

Wir danken Frau Setzen und Frau Kohler aus der Bücherei für die

Idee und dem Förderverein der Grundschule für die finanzielle Unterstützung

des Auftritts.

Hofner und Neßlinger

Ü-30-Party – Kickerturnier und

Weiherlounge

Am Freitag, den 21.06.2019 starten wir den Abend ab 18.00 Uhr

mit unserem allseits beliebten Kickerturnier. Bitte meldet euch

hierfür im 2-er Team im Kinder- und Jugendbüro,

Tel: 09171/97 95 16 bis spätestens 19.06.2019 an.

Im Anschluss folgt nun die vierte Auflage der Weiherlounge, diesmal

wieder in der „Sommer-Edition“ auf der Weiherterrasse und im

Bürgersaal (auch bei Regen) Von 20.00 – 1.00 Uhr steigt das Party-Fieber,

wenn DJ Alex DeMar die besten Hits spielt und die Stimmung

überkocht. Einen wichtigen Beitrag leistet natürlich auch unsere

hochfeine Getränke-Auswahl, die für alle Geschmäcker etwas

bereithält. Auch die ein oder andere Überraschung im Programm

wird für gute Laune sorgen, ebenso wie unser Kicker, der zu heissen

Matches einlädt.

Freuen Sie sich auf einen bunten und schönen Abend mit vielen

bekannten und sicherlich auch manch neuen Gesichtern, Tanz,

Plausch und Paaaaaartiiiiiie..

Der Eintritt beträgt 3 €, Getränke gibt’s zu erschwinglichen Preisen,

Alle Einnahmen fließen an das Kinder- und Jugendbüro sowie an

das Kulturbüro.

Peter Jordak

WERBUNG

WERBETECHNIK

DRUCKEREI

TEXTILDRUCK

ALLES AUS EINER HAND!

* Grafik & Design

* Printprodukte

* Fahrzeugbeschriftungen

* Schaufenstergestaltung

* Werbebanner

* Fahnen

* Aufkleber

* Schilder

* Bautafeln

* Außenwerbung

* Textilien Flock & Stick

* Messewände & Displays

Scan für unseren Kontakt

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8 · 91186 Büchenbach

RUFEN SIE UNS AN!

09171 / 82 58 409

www.grabbert-werbung.de

Kärwa

Brandla

01. - 02. Juni 2019

Samstag

16.00 Uhr

19.00 Uhr

Sonntag

10.00 Uhr

11.30 Uhr

14.00 Uhr

Bieranstich mit Bgm. Helmut Bauz

danach Baumaufstellen

Kärwatanz und Stimmungsmusik

mit den Rohr Schbozn

Kärwagottesdienst mit Pfarrer Ertel

Mittagessen mit Schäufele

Aufstellen des Kinderkärwabaum

danach Kaffee, Küchle, Kuchen


14 Termine & Veranstaltungen / Service

Juni

Datum Veranstaltung Veranstalter Ort Uhrzeit

01.06. –

Kirchweih Breitenlohe Kärwaboum- und Madli Breitenlohe Am FFW Haus

02.06.2019

02.06.2019 Gottesdienst im Grünen anlässlich der Kirchweih Ev. Kirchengemeinde Festzelt Breitenlohe 10.00

Breitenlohe

02.06.2019 Feier der Erstkommunion Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

02.06.2019 Dankandacht der Erstkommunionkinder Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 17.00

04.06.2019 Senioren-Nachmittag Thema:

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 14.30

Gedächtnistraining

08.06. –

Kirchweih Gauchsdorf Dorfgemeinschaft Gauchsdorf Gauchsdorf

09.06.2019

09.06.2019 Gottesdienst im Grünen anlässlich der Kirchweih Ev. Kirchengemeinde Festzelt Gauchsdorf 10.00

Gauchsdorf

09.06.2019 Hl. Messe zum Pfingstfest Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 8.00 und

10.00

10.06.2019 Hl. Messe zum Pfingstmontag Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 8.00

10.06.2019 Ökumenischer Gottesdienst zum Pfingstmontag Ev. Kirchengemeinde und Kath.

Pfarrgemeinde

Herz-Jesu-Kirche 10.00

12.06.2019 Senioren Spielenachmittag TV 21 Büchenbach TV 21 Sportgelände 14.00 – 17.00

19.06.2019 Altenkreisnachmittag Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

20.06.2019 Kindermitmachgottesdienst Fronleichnam – wir Kath. Pfarrgemeinde Kath. Kindertagesstätte 9.00

gestalten den Altar

20.06.2019 Fronleichnamsgottesdienst mit Prozession Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 9.00

21.06.2019 Ü 30 Party Gemeinde Büchenbach Bürgersaal und Weiherterrasse 20.00 – 1.00

22.06.2019 Sommerfest Clubfreunde Büchenbach Haus am See 14.00

22.06.2019 Sonnwendfeier FFW Aurau FFW Gerätehaus 20.00

22.06. –

23.06.2019

Kirchweih Götzenreuth Dorfgemeinschaft Götzenreuth am Feuerwehrhaus

24.06. –

28.06.2019

Mehrtagesfahrt

Büchenbacher Reiseclub

25.06.2019 Mädelstreffen ab der 6. Klasse Ev. Kirchengemeinde Ev. Jugendhaus 17.30 – 19.00

27.06.2019 Volksliedersingen Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

27.06.2019 Frauengruppe – zwangloses Treffen mit

Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus Rothaurach 19.30

unterschiedlichen Themen

29.06.2019 6. Sommer-Open-Turnier Schachgemeinschaft Büchenbach/ Vereinsheim 10.00

Roth e.V

29.06.2019 MS-Betroffenengruppe Biergartenbesuch MS-Verein

30.06.2019 Familiengottesdienst anschl. Gemeindefest Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

jeden Montag Orientalischer Tanz TSC-Roth e.V.

Bürgersaal Rathaus 09.15

Fr. Prechtl 09171 2851


Obst- & Gartenbauverein

15

WICHTIGE GARTENARBEITEN IM JUNI

Ziergarten:

* Bei Stauden und Rosen werden die abgeblühten Triebe

herausgeschnitten, was bei den Pflanzen die Blütenneubildung

anregt. Die später entstehenden Blütenstände

werden dann als Winterschmuck und Nahrung für die Vögel

stehen gelassen.

* 2-jährige Frühjahrsblüher, wie z.B. Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht,

Fingerhut, Königskerzen, Goldlack, Stockrosen

werden ausgesät. Im Herbst werden diese Pflanzen dann an

die Stelle gepflanzt, wo sie im nächsten Jahr blühen sollen.

* Rosen ausreichend feucht halten, Boden häufig lockern.

* Alte Blütenstände bei Rhododendron ausbrechen.

* Gehölze nur bis Mitte Juni düngen, später nicht mehr.

* Bei den meisten Balkon- und Kübelpflanzen mindestens 1x

pro Woche Flüssigdünger ins Gießwasser.

Gemüsegarten:

* Wintergemüse (z.B. Rosenkohl, Grünkohl) können direkt ins

Freiland ausgesät oder gepflanzt werden.

* Aussaat von Radicchio, in der zweiten Woche letzte Aussaat

von Gelben Rüben.

* Gründünger aussäen, z.B. Phazelia

* Hacken und mulchen, um Unkraut zu unterdrücken und

Wasser zu sparen.

* Rhabarber- und Spargelernte bis 24.06. beenden.

Obstgarten

* Kontrolle des Apfelwicklers durch Pheromonfallen vornehmen.

* Gelbtafeln gegen die Kirschfruchtfliege aufhängen, wenn

sich die Früchte von grün nach gelb färben.

* Guttragende Erdbeerpflanzen kennzeichnen, die kräftigsten

Ausläufer für die Vermehrung erhalten.

* Gewächshaus Tomaten mit Tagetes: Pflanzt man am

Rand der Tomatenreihen im Gewächshaus etwa 2-3 Tagetes

je qm, so wird man feststellen, dass auch der Befall mit

Weißer Fliege und Blattläusen sehr gering ausfällt. Mit diesen

Schädlingen hat man wenig Kummer, wenn zusätzlich

Gelbtafeln aufgehängt werden.

* Sommerschnitt beim Stein-und Beerenobst.

* Bei Himbeeren und Brombeeren Ruten

aufbinden.

Bauernregeln !

* Wenn im Juni Nordwind weht, das Korn

zur Ernte trefflich steht.

* Juni Morgenrot, mit langem Regen droht.

* Wenn’s an Pfingsten regnet, wird deine Frucht gesegnet.

* Hat Margret keinen Sonnenschein, dann kommt das Heu nie

trocken ein.

* Regnet’s auf Johannistag, ist’s der Haselnüsse Plag.

Sagenfest

Trotz des kühlen Wetters am „Zunft-und Kräutermarkt“, war es für

den Obst-und Gartenbauverein ein gelungener Frühjahrsauftakt.

Der Verein konnte sich in Kühedorf präsentieren. Im Vordergrund

stand nicht nur der Verkauf, sondern auch fachliche Beratung hinsichtlich

der vielen Kräuterarten.

Der Kräuterwagen ist wie jedes Jahr von Andrea Schick geschmückt

worden. Ihre Helfer waren VS Manfred Riedl, Paul Hörndler, Traudl

und Robert Nachtrab sowie Georg Schneider.

Dieses Jahr war wieder ein Stand vom „Obst-u. Gartenbauverein

March“ mit der 1.VS Gerti Frey und Tochter Silvia, die div. Obstbäume,

Kräuter, Waldhonig, Arnika-u. Rosenlikör angeboten hat. Familie

Schreiber aus Regen, haben viele Gartendeko’s aus Glasmalerei

ausgestellt.

Ihr Manfred Riedl, 1. Vorsitzender; Bild+Text: Heidi Fischer

IMPRESSUM

Herausgeber, Redaktion/Layout:

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8, 91186 Büchenbach

Tel. 09171/82 58 409

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de

Auflage: 3.000 Stück

Erscheinung: monatlich

Verteilung:

alle Haushalte im gesamten Gemeindegebiet.

Der Büchenbacher Anzeiger ist kein Amtsblatt im Sinne der gesetzlichen

Bestimmungen. Er ist politisch unabhängig und wird ohne Zuschüsse

der Gemeinde nur aus den Anzeigenerlösen finanziert. Aus

diesem Grund sind Textkürzungen der Beiträge bzw. Streichung von

Einreichungen möglich. Zuschriften mit Fotos sind jederzeit willkommen.

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden Artikel geben die

Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht mit der Meinung

der Redaktion übereinstimmen. Alle Fotos ohne Kennzeichnung stammen

aus privatem Besitz. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung von

Texten, Bildern und Anzeigen besteht nicht. Mit der Übermittlung der

Bilder und Texte bestätigt der Einsender, dass ihm eine schriftliche Genehmigung

zur Veröffentlichung der gezeigten oder genannten Personen

vorliegt.


16 Abfuhrtermine / Zahlen, Daten, Fakten

Abfuhrtermine und Gartenabfälle Juni 2019

Altpapier/Gelber Sack

Büchenbach Ort

Mittwoch, 19. Juni 2019

Asbach

Dienstag, 18. Juni 2019

Tennenlohe, Ottersdorf, Ungerthal

Donnerstag, 13. Juni 2019

Aurau, Breitenlohe, Hebresmühle

Mittwoch, 26. Juni 2019

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth,

Schopfhof, Kühedorf

Dienstag, 04. Juni 2019

Recyclinghof Büchenbach, Gewerbegebiet

Industriestraße (gegenüber Haus-Nr. 18)

Telefon: 0176 18470091

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 -19.00 Uhr

Samstag 9.00 -17.00 Uhr

Geschlossen an folgenden Tagen:

Faschingsdienstag ab 12.00 Uhr

Heiligabend und Silvester jeweils ganztägig

Restmüll/Biotonne

Büchenbach Ort und alle Ortsteile

Samstag, 01. Juni 2019

Samstag, 15. Juni 2019

Freitag, 28. Juni 2019

Gartencontainer

Dieser Gartencontainer steht durchgehend vom

16. Februar bis 18. November:

Büchenbach - Rednitzweg (Kläranlage)

Einwohnerzahlen im April 2019:

Geburten: 5

Sterbefälle: 5

Zuzüge: 25

Im Fundbüro wurden vom 15.04. bis 15.05.

folgende Fundgegenstände abgegeben:

• Herren-Armbanduhr

• schwarze Fitnessuhr

Wegzüge: 31

Statuswechsel: 6

Einwohnerstand zum 30.04.2019: 5.259

RENTENBERATUNG

Eva Maria Polster, Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Bund, berät Bürger aus dem Landkreis Roth in Rentenfragen

immer am ersten Dienstag des Monats von 14.00 bis 16.00 Uhr im Büchenbacher Rathaus (Sitzungssaal). Individulle Terminvereinbarung

ist von Montag bis Freitag, von 8.00 - 17.00 Uhr unter Tel: 09122/ 75121 möglich. Anträge auf Kontenklärung/Rentenanträge

werden kostenlos ausgefüllt entgegengenommen (bitte Personalausweis und Versicherungsunterlagen mitbringen).

Die Gemeindeverwaltung


Bücherei Büchenbach

17

Eindrücke zum Sagenfest und

zur Märchenwanderung

Lesung für Kinder in der Bücherei

mit Bernd Flessner:

„Der kleine Major Tom“

Bernd Flessner, der Autor der Reihe „Der kleine Major Tom“, kam am

Freitag Nachmittag zu einer Lesung für Kinder der 1. bis 4. Klasse zu

uns in die Bücherei der Gemeinde Büchenbach.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und

Raumfahrt (DLR) entstanden nach einer Idee von Peter Schilling

die atemberaubenden Abenteuer um den kleinen Major Tom. Er

lebt mit seiner Freundin Stella und der Weltraumkatze Plutinchen

auf der Raumstation Space Camp 1. Von da aus fliegen sie zu den

unterschiedlichsten Planeten, Monden und Sonnensystemen und

erleben dabei das Weltall auf ihren abenteuerlichen Ausflügen.

Für zwanzig Kinder waren diese spannenden und lustigen Geschichten

und das, was Bernd Flessner noch alles über Astronauten

und die Raumfahrt erzählte, sehr fesselnd und aufschlussreich. Sie

stellten ihm kompetente Fragen und ließen sich am Schluss ihre

Bücher gerne signieren.

Bernd Flessner hat versprochen bald einmal wieder nach Büchenbach

zu kommen, denn die Geschichten um den kleinen Major

Tom gehen immer weiter. Der nächste Band (10) erscheint schon

im Sommer 2019.

Ein herzliches Dankeschön geht an Sonja Freyberger (Buchhandlung

Genniges, Roth), die uns diese kurzweilige Lesung vermittelt

hat.

In der Bücherei kann man sich alle 9 Bände und auch die Hörbücher

zu dem kleinen Major Tom ausleihen.

Sylvia Setzen und Christine Kohler

DAMEN | HERREN | KINDER

Das Leben Lust ist auf Sommer!

zu kurz

Auffällig: Farbenspiele

fürs Haar

für Praktisch: Frisuren für

langweilige Haarfarben unterwegs

Ihr Friseurteam

Freitag, 12. und Samstag, 13. Juli 2019

Abenberg - Marktplatz 9

ist das Geschäft geschlossen!

die Nr. 1 am Platz! Tel. 0 9178 / 331

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Di - Fr 9.00 - 17.30 Uhr • Sa 7.00 - 12.00 Uhr

Di. - Fr: 9.00-17.30 Uhr & Sa: 7.00-12.00 Uhr


18 AWO

Die Schulkinder der AWO erzählen von den Sommerferien

Dieses Jahr haben wir zusammen mit Sabrina und

Kai entschieden was wir in den Ferien unternehmen

möchten.

Am ersten Tag waren wir in Schwanstetten Bowlingspielen. Das

fanden wir ganz besonders toll, weil einige Kindern noch nie Bowling

spielen waren.

Dann ging es ins Mega Play. Das Trampolin hat super gefedert und

es war schön, weil wir alle zusammen hingefahren sind.

In Schwabach und Roth waren wir Pizza und Eis essen. Wir durften

unser Eis selber kaufen und selber zahlen.

In der zweiten Woche ging es nach Ansbach ins Schwimmbad.

Das Wellenbad hat ganz viel Spaß gemacht und die Zeit ist viel zu

schnell vergangen.

Außerdem fuhren wir wieder nach Rednitzhembach. Jeder hatte

sein Fahrrad dabei und gemeinsam waren wir beim Minigolfen gefahren.

Schön war auch, dass wir am letzten Tag zusammen gergillt haben

und die Eltern kommen durften.

Die Ferien waren einfach cool.

Die Falken-Gruppe

KFZ-Meisterbetrieb

seit 1982

Service für alle Fabrikate

Reparaturen & Inspektion

Unfallinstandsetzung

Handel von Neu & Gebrauchtwagen

Oldtimer Handel & Restauration

HU & AU in unserer Werkstatt

TÜV Termine - jeden zweiten Freitag!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr

Autohaus Knoch

Industriestraße 22 - 91186 Büchenbach

Tel: (09171) 62290

www.autohausknoch.de


Bestattungshaus Jagott

Hilfe im Trauerfall

Ihr vertrauensvoller Partner seit 1963, da

gründete Siegfried Jagott in Rednitzhembach

sein Bestattungsinstitut. Tochter Monika

wuchs darin auf und half dem Vater, wo es

nur ging. Heute arbeiten bereits seine Enkel

im Unternehmen mit. Am 24. November 1996

eröffnete Monika Jagott ihr eigenes Institut.

Bestattungsinstitut Monika Jagott

vormals Jagott-Schmidt

Bestattungshaus Jagott

Mitglied im BESTATTERVERBAND BAYERN e.V.

Erd- und Feuerbestattungen · Überführungen in In- und Ausland · Anonym Feuerbestattung

· Bestattungsvorsorge · Alles vertrauensvoll in einer Hand.

Industriestr. 12 91186 Büchenbach Tel. 09171/62 907

91126 Rednitzhembach Tel. 09122/93 28 35

Münchener Str. 10 91154 Roth www.jagott.de

Ihre persönliche Ansprechpartnerin Monika Jagott ist weiterhin

immer für Sie persönlich da, auch an Sonn- und

Feiertagen. Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach

Hause. Ich übernehme alle Behördengänge und Besorgungen

sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen

und Versicherungen. Durch meinen umfangreichen Service

liegt alles vertrauensvoll in meiner Hand. Gerne informiere

ich Sie ausführlich über die Bestattungsvorsorge

zu Lebzeiten!

Bestatterin

Trauerberaterin

Freirednerin

Tag und Nacht erreichbar – Hausbesuche – Tel. 0171 / 68 65 254

Kuratorium Deutsche

Bestattungskultur

Mitglied der Deutschen

Bestattungsvorsorge Treuhand AG


Aus den Vereinen

19

Sommerfest der

Clubfreunde Büchenbach

Das Sommerfest der Clubfreunde Büchenbach findet nicht wie

geplant am 22.06.2019, sondern 1 Woche früher am 15.06.2019

statt. Wie immer im Hasenheim am Weiher. Beginn 14.00Uhr.

Es gibt Kaffee und Kuchen.Später dann Rollbraten mit Salat.

Mit Rot-Schwarzen Grüssen, Uwe Zottmann 1.Vorstand

Jahreshauptversammlung des

SFV Aurau am 4. Mai 2019

Der Osterhase besuchte Aurau

Am Ostermontag hatte der Osterhase wieder allerhand

in Aurau zu tun. Bei strahlendem Sonnenschein kamen

ca. 40 Kindern mit ihren Eltern auf den Aurauer Spielplatz,

um einen kleinen Spaziergang in den Wald zu

machen. Die vom Osterhasen versteckten und gut gefüllten

Sandeimerchen kamen bei den Kindern sehr gut an. Einige

wollten sich auch noch gerne mit dem Osterhasen fotografieren

lassen.

Gerhard Kündinger, Pressewart SFV Aurau e. V.

Tennisspieler des TV 21 Büchenbach

erfolgreich in die Saison gestartet

Die Tennisabteilung des TV 21 Büchenbach nimmt auch

in dieser Saison wieder mit zwei Mannschaften am

Spielbetrieb in den mittelfränkischen Ligen teil. Dies

sind zum einen die „Herren 50“ in der Kreisklasse 4 und

zum zweiten die „Herren 70“ in der Bezirksliga. Beide Mannschaften

sind äußerst erfolgreich in die Saison 2019 gestartet.

Die „Herren 50“ begannen mit einem Auswärtsspiel bei der zweiten

Mannschaft des TSV Pyrbaum und gewannen mit vier zu zwei.

Unsere „Herren 70“ spielten ebenfalls auswärts und zwar beim TV

Altdorf. Auch sie gewannen ihr Spiel mit vier zu zwei.

Beide Mannschaften belegen in ihrer jeweiligen Klasse den zweiten

Tabellenplatz. Hierzu herzlichen Glückwunsch und so kann es

weitergehen!

Gerhard Lunz, Abteilungsleiter

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen wieder

einmal Neuwahlen der Vorstandschaft und des Verwaltungsrats

an. Bürgermeister Helmut Bauz, Lissy Wild-Heyder und Andreas

Bub wurden von der Versammlung beauftragt die Wahlen durchzuführen.

Da bekannt war, dass der bisherige erste Vorstand Georg Zwingel

aus Altersgründen nicht mehr kandidieren würde, hatte sich der

Verwaltungsrat schon Gedanken gemacht, wer als Nachfolger am

besten geeignet wäre.

So wurde Rita Heyder die bisher als zweiter Vorstand fungierte,

einstimmig zum ersten Vorstand des Vereins gewählt. Norbert

Hofer, der schon einige Jahre Vorstand des Vereins war, erklärte

sich bereit ihr als zweiter Vorstand zur Seite zu stehen. Auch er

wurde einstimmig von der Versammlung gewählt.

Als Kassier wurde Michaela Weigl in ihrem Amt bestätigt. Auch

Schriftführerin Petra Hofer blieb in ihrem Amt. Als neuer Beisitzer

wurde Andreas Enzingmüller in den Verwaltungsrat gewählt. Weiter

wurden Heinz Strauß, Richard Braun und Daniel Straußberger

in ihrem Amt als Beisitzer bestätigt. Für den Posten des Zeugwarts

stellte sich Rudi Heyder zur Verfügung. Als Pressewart fungiert

weiterhin Gerhard Kündinger. Dem Verwaltungsrat gehören auch

die Spartenleiter des Vereins an.

Nach den Wahlen bedankte sich Rita Heyder bei Georg Zwingel

für die gemeinsame Arbeit in der Vorstandschaft in den letzten

Jahren. Zum Dank überreichte sie ihm noch einen Präsentkorb im

Namen der Versammlung.

Gerhard Kündinger, Pressewart SFV Aurau e. V.


20 Aus den Vereinen

Aktuelle Sportangebote in

„Fit und gesund“

„NEU“ - OUTDOOR LAUFTREFF

Treffpunkt: Sportheim TV21 Büchenbach

„After Work“ - Lauftreff ab 6. Mai 2019

für Anfänger und Wiedereinsteiger

immer montags ab 18:30 Uhr*

Dauer des Trainingslaufes: ca. 60 Minuten

„Lauftreff – für Fortgeschrittene und Könner“

ab 10. Mai 2019 immer freitags ab 18:00 Uhr*

Dauer des Trainingslaufes: ca. 60-90 Minuten

„NEU“ - SCHWIMMEN IM „POOL OF NATURE“

Treffpunkt: Löschteich der Fa. Memmert

Der TV21 Büchenbach bietet erstmals in der Saison 2019 Schwimmen

im beheizten Löschteich Memmert an.

Primärer Nutzungszeitraum: 01. Mai - 30. September 2019

„Freies“ Schwimmen am Vormittag

immer dienstags von 10:30 – 11:30 Uhr*

„Seniorenschwimmen“

immer mittwochs von 16:30 – 17:30 Uhr*

„Aktiv“ Schwimmen für KM-Fresser

immer mittwochs von 18:30 – 19:30 Uhr*

FITNESS & GYMNASTIK

Treffpunkt: Turnhalle Büchenbach

„Fitnesstraining“ mit Schwerpunkt Rücken“

immer montags von 19:00–20:00 Uhr*

„Fit im Alter durch Bewegung 50+“ - Best Ager“

immer dienstags von 20:00–21:00 Uhr*

„Senioren Gymnastik“ (im Sommer am Sportheim TV21)

immer freitags von 10:00–11:00 Uhr

KINDERTURNEN

Treffpunkt: Turnhalle Büchenbach

„Kind und Begleiterturnen” (Alter 2-5 Jahre)

immer dienstags von 15:00–16:00 Uhr*

„Sport für Superhelden“ – Parcours (ab 7 Jahren)

immer donnerstags von 15:30–17:00 Uhr*

“SENIORENSPORT”

Treffpunkt: Rathaus Büchenbach

„Wandern rund um Büchenbach“

immer montags ab 09:00 Uhr

„Radfahren in der Gruppe“

immer mittwochs ab 09:00 Uhr

„Spielenachmittag für alle im reifen Alter“

an jedem 2. Mittwoch im Monat von 14:00- 17:00 Uhr

hier Treffpunkt: Sportheim TV21 Büchenbach

* außer in den Schulferien

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage

unter www.tv-buechenbach.de.

oder bei der Abteilungsleitung „Fit und Gesund“

Harald Heubusch, Tel.: (0157-86867827), TV21.Gymnastik@web.de

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

Harald Heubusch

Mit vollem Eifer dabei!

Auch in diesem Sommer wird wieder fleißig auf der Büchenbacher

Tennisanlage trainiert. Insgesamt werden jeden Freitag drei Gruppen

individuell von mir betreut. Die Jüngsten spielen ab 15.00 Uhr

und erleben jeweils ein spannendes Bewegungsabenteuer. Dabei

haben die Kinder immer neue koordinative Herausforderungen zu

meistern. Verschiedenste Materialien motivieren zusätzlich, um die

Reaktions- und Laufschnelligkeit zu steigern. Aber auch die Verbesserung

der Tennistechnik wird bereits von den Kleinsten sehr ernst

genommen. Im Bild ist Nils äußerst konzentriert in der perfekten

Bereitschaftsstellung zu sehen. Mädchen im Alter von 9 – 14 Jahren

trainieren im Anschluss um 16.00 Uhr. Hier stehen neben abwechslungsreichen

Übungsformen Fortschritte in der Spielpraxis

im Vordergrund. In lustigen Spielen mit Wettkampfcharakter kann

es dabei hoch hergehen. In der Gruppe um 17.00 Uhr starteten im

Mai Anfängerinnen im Jugendalter und eine ältere Dame. Mit viel

Einsatz festigen sie die richtige Schlagtechnik und freuen sich bereits

über ihre ersten Erfolge. Dies beweist, dass Tennis sehr gut

auch nach dem Kindesalter erlernt werden kann. Bewegung an der

frischen Luft und Spaß mit Gleichgesinnten machen Tennis als Familiensportart,

die bis ins hohe Alter betrieben werden kann, aus.

Wer interessiert ist und Tennis ausprobieren will, ist herzlich willkommen.

Schnuppern ist immer freitags möglich. Ich bin als Ansprechpartner

für das Training erreichbar unter 09171-843340. Ob

jung oder alt, rufen Sie an.

Weitere Fragen beantwortet gerne der Abteilungsleiter,

Herr Lunz, unter 09178-5133.

Alexandra Münch


Aus den Vereinen

21

Sportschützengesellschaft

Büchenbach

Rundenwettkämpfe

Die Wettkampfrunde ist beendet!

Die I. LG-Mannschaft gewann auch ihren letzten Wettkampf mit

1482 : 1384 gegen Mäbenberg I.

Es schossen:

Klaus Hellein

375 Ringe

Jörg Miederer

373 Ringe

Sandra Weiß

370 Ringe

Jennifer Hofmann

364 Ringe

Die I. Mannschaft belegt mit 28 : 0 Punkten souverän den 1. Platz

in der Gauliga II und steigt somit in die Gauoberliga auf. Herzlichen

Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Ebenfalls einen Sieg mit 1378 : 1311 gegen Obermainbach II konnte

die II. LG-Mannschaft feiern.

Die Schützen waren:

Peter Haßelbacher

356 Ringe

Dominik Kupfer

350 Ringe

Jonas Schmeida

339 Ringe

Jürgen Kupfer

333 Ringe

Die II. Mannschaft sicherte sich der B-Klasse mit 22 : 6 Punkten einen

guten 2. Platz.

Die I. LP-Mannschaft hatte den letzten Wettkampf bereits im

März. In der Abschlusstabelle der Gauliga belegt die Mannschaft

mit 6 : 14 Punkten den 5. Platz.

Gaumeisterschaften

Für die Gaumeisterschaften konnte unser Verein 11 Schützinnen

und Schützen melden, die folgende Ergebnisse erreichten:

Luftgewehr

Junioren I männlich

2. Platz Dominik Kupfer 351 Ringe

4. Platz Jonas Schmeida 330 Ringe

Damen I

3. Platz Jennifer Hofmann 370 Ringe

Damen II

1. Platz Daniela Hellein 384 Ringe

3. Platz Sandra Weiß 365 Ringe

Damen IV

2. Platz Heidrun Irtenkauf 344 Ringe

Herren II

2. Platz Klaus Hellein 369 Ringe

3. Platz Jörg Miederer 363 Ringe

Herren III

7. Platz Peter Haßelbacher 347 Ringe

Luftpistole

Damen II

1. Platz Michaela Hofmann 340 Ringe

Herren III

9. Platz Markus Knüpfer 325 Ringe

Armbrust 10 m

Damen I

1. Platz Daniela Hellein 382 Ringe

Herren II

2. Platz Klaus Hellein 362 Ringe

KK 100 m

Herren/Damen

1. Platz Daniela Hellein 281 Ringe

KK 3x20

Damen II

1. Platz Daniela Hellein 561 Ringe

Vatertagswanderung

Am 30.05.2019 treffen wir uns um 9 Uhr am Schützenhaus und

wandern nach Tennenlohe. Gegen 12 Uhr wird nach Rückkehr der

Wanderer vor dem Schützenhaus gegrillt.

Sandra Weiß

WINTER

FRANK WINTER

Meisterbetrieb

Münchener Str. 47

91154 Roth

Tel. 0 91 71 / 7 03 59

Handy 0170 / 77 22 850

Fax 0 91 71 / 9 85 13

• Heizung

• Sanitär

• Gas

• Solar

• Abflussreinigung

• Kernbohrungen


22 Aus den Vereinen / Lokales

Erneutes Dienstjubiläum im HausarztZentrum

Seit 20 Jahren ist nun Marion Fiebiger eine Stütze unseres starken

und kompetenten Teams. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen sorgt

sie als medizinische Fachangestellte für die Terminvergabe und

nimmt die Überweisungs- und Rezeptwünsche unserer Patienten

freundlich entgegen. In der Verwaltung unterstützt sie engagiert

unsere Praxismanagerin. Dazu gehören unter anderem die Organisation

der Patientenkartei und die Planung unserer zahlreichen

Hausbesuche. Ihren Schwerpunkt hat Frau Fiebiger bei uns in der

Betreuung, Beratung und Schulung unserer Zuckerkranken. Deshalb

ist sie bei uns auch für die besonderen Disease Management

Programme (DMP’s) Diabetes mellitus Typ I und Typ II zuständig.

Ihr riesiges Wissen kann sie während der Zuckerschulungen durch

viel eigene Erfahrung an die Betroffenen gut und verständlich

weitergeben. Weiter ist sie für die Ausgabe, Pflege, Wartung und

Qualitätssicherung der Blutzuckermessgeräte bei uns in der Familienpraxis

verantwortlich. Mit großer Übersicht unterstützt sie bei

allen Diagnostik- und Therapieansätzen uns Ärzte. Während der

laufenden Sprechstunde hilft sie ihren Kolleginnen bei Blutentnahmen,

Injektionen, Impfungen und Verbänden aller Art, wenn Not

am „Manne“ ist.

Wir Leiter und Ärzte des Büchenbacher HausarztZentrums danken

unserer langjährigen und zuverlässigen Mitarbeiterin herzlichst für

ihr großes Engagement und Vertrauen sowie für ihre tolle Loyalität.

Dr. Hans-Jörg Wiedemann, Dr. Wolfgang Hafner, Gerhard Frisch

Stadtwerke Schwabach fördern

Büchenbacher Vereine

Als regionale Energieversorger wollen die Stadtwerke Schwabach

die Büchenbacher Bürger von ihrem guten, bezahlbaren und regionalen

Stromangebot überzeugen. Deshalb legten sie das Förderprogramm

Heidenberg STROM-Neukunden auf, bei dem die neuen

Stromkunden der Stadtwerke Schwabach mit ihrer Unterschrift

gleichzeitig einem Büchenbacher Verein eine Vereinsförderung zukommen

lassen können.

Wir als kleiner MS-Verein erhalten von den Stadtwerken Schwabach

in diesem Rahmen einen tollen Förderbetrag in Höhe von 1.230.- €,

weil 51 Neukunden aus Büchenbach und den Ortsteilen uns bei

Vertragsunterschrift angegeben haben. Den symbolischen Scheck

nahmen die beiden Vorstände des MS-Vereines Roland Dressel und

Karlheinz Förster vom Vertriebsleiter Michael Nürnberger freudig

entgegen (siehe Bild).

Die gesamte Vorstandschaft des Vereines zur Unterstützung MS

Kranker e.V. bedankt sich in diesem Rahmen ganz herzlich bei den

Büchenbachern Bürgern und den Stadtwerken Schwabach für ihre

Unterstützung beim Bonusprogramm der heidenberg ENERGIE.

Dr. Hans-Jörg Wiedemann, 1. Vorstand des MS-Vereines


Lokales

23

„Ohne Bewegung keine Heilung“

Die Dorfgemeinschaft Gauchsdorf

lädt zur Kirchweih ein

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Die Gauchsdorfer Frauen bieten Kaffee und Kuchen an beiden Tagen

an. Für das deftige sorgt der Caterer „ Sau guat „ aus Heideck

und der Fischgriller „Ajax“.

Am Freitag Abend stimmen wir uns zur Kirchweih ein und laden Sie

dazu ein. Es gibt Leckeres vom Grill.

Die Dorfgemeinschaft Gauchsdorf

Sabine Mehl

Frei nach dem Motto für Gesundheit „Ohne Bewegung keine Heilung“

wählten die Abenberger Fotofreunde über 30 passende Motive

zu diesem Thema aus. Verschiedene Bilder, die die Betrachter

zur Bewegung - gleich welcher Art, geistig und körperlich -motivieren

wollen, hängen in den Räumen des Büchenbacher Hausarztzentrums

der Ärzte Dr. Hans-Jörg Wiedemann, Dr. Wolfgang Hafner

und Gerhard Frisch.

Neben cruisenden Harley-Fahrern können sportliche Radrennfahrer,

ein in der Luft schwebendes Reh, sowie tanzende und springende

Männer und Frauen bewundert werden. Toll wie unsere „Künstler“

schnelle Bewegungen wie beim vorbei rasenden Schnellzug,

beim Auto- oder Bootfahren sowie auf dem Kettenkarussell auf ein

zweidimensionales Bild bannen können.

Halbnackte BeachvolleyballerInnen, Bauchtänzerinnen und kopfstehende

Tanzmariechen und BMX-Fahrer sind für das Auge schön

anzuschauen, aber sicherlich nicht für jeden Betrachter geeignet,

diese sportliche Bewegungsformen nachzumachen. Eher sind hier

die spielenden Kinder und Männer sowie die ausdauernden Bergwanderer

und fröhlichen Rickschafahrer zu empfehlen. Ein Highlight

sind sicherlich die verschiedenen Impressionen von bewegtem

Wasser und seinen Tropfen.

Wir sind begeistert, welche lebendigen Bilder uns die Fotografen

wieder zur Verfügung stellen und auf welche Art und Weise man

Bewegung darstellen kann.

Verantwortlich für die kunstvollen und prächtigen Arrangements

und sehr hilfreich beim Aufhängen sind die engagierten Mitglieder

des Abenberger Vereines Manfred Wein aus Pfaffenhofen, Hans

Schübel aus Abenberg, Siegfried Heim aus Büchenbach und Karl-

Heinz Hiltl aus Abenberg (siehe Foto von links nach rechts).

Alle Ausstellungsstücke können bei Gefallen auch käuflich erworben

werden.

Die Inhaber des Hausarztzentrums unterstützen gerne alle kulturellen

Angebote. Denn sie wissen, dass zu einem guten, glücklichen

und gesunden Zusammenleben neben regelmäßiger Bewegung

auch ein gewisser Grad an Kunst und Kultur gehört.

Vielen Dank für die Bereitstellung dieser kleinen Kunstwerke, die

vielen Patienten sicherlich bei der Betrachtung der bunten Objekte

ihre momentanen Beschwerden kurzfristig vergessen lassen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Austausch der Bilder im

Herbst 2019 und lassen uns von den Abenbergern Fotofreunden

gerne mit einem neuen Motte überraschen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Räumen!

Dr. Hans-Jörg Wiedemann, Dr. Wolfgang Hafner, Gerhard Frisch

mit Familien und dem ganzen Praxisteam

4-Zimmer-Wohnung frei!

ab 1. August

90 qm, 1. Stock, Berggasse (Nähe S-Bahn)

Kontakt: U. Mayer

Telefon: 09170 / 943 706

E-Mail: ullimayer2003@yahoo.de

Doleschal Stiftung Büchenbach


24 Lokales

LESERBRIEF

Gedanken zur Planung eines Waldkindergartens

in Kühedorf

Ein Waldkindergarten ist eine wunderbare Einrichtung, um

Kindern die Natur nahezubringen und sie zu einem verantwortungsvollen

Umgang mit den Ressourcen der Erde zu sensibilisieren.

Jedoch ist Kühedorf als Standort eines solchen Projekts nicht

der geeignete Ort. In Kühedorf selbst ist kein Kind in dieser Altersgruppe,

das eine solche Einrichtung nutzen wird. Das bedeutet,

dass Kinder aus anderen Orten kilometerweit mit dem

Auto gebracht und wieder abgeholt werden müssen. Wäre es

nicht sinnvoller, in der Nähe von entstehenden Neubaugebieten

im Hauptort Büchenbach eine solche Einrichtung zu planen

und den örtlichen Wald zu nutzen? Unnötige tagtägliche Autofahrten

können somit eingespart werden. Anwohner hätten

leichter die Möglichkeit, einen Waldkindergarten vor Ort auch

zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen.

Die Stadt Konstanz hat gerade den Umweltnotstand erklärt.

Jetzt müssen alle Beschlüsse des Stadtrats, gerade auch der

öffentliche Verkehr, strikt unter umweltfreundlichen Gesichtspunkten

überdacht werden. Wir leben in der Zeit der „Friday for

Future“-Bewegung, in der Kinder und Jugendliche uns Erwachsenen

in ihrem Umweltbewusstsein überlegen sind und die zu

Tausenden weltweit für eine bessere Umwelt demonstrieren.

Daher sollten wir unsere Pläne möglichst umweltschonend gestalten.

Ich als Kühedorferin empfinde den jetzt schon bestehenden

Gaststätten- und Naherholungsverkehr als grenzwertig, vor

allem am Wochenende. Eine weitere Belastung durch einen

täglich ortsdurchfahrenden Verkehr zum geplanten Waldkindergarten

würde die Zumutbarkeit für viele Anwohner in diesem

kleinen Dorf sprengen. Deshalb bitte ich die zuständigen

Gemeinderäte/den Bürgermeister, die bisherigen Planungen

zur Erstellung eines Waldkindergartens am Standort Kühedorf

kritisch/umweltbewusst zu überdenken.

Lasst uns den Gedanken von „Friday for Future“ anpacken!

Monika Rambeck, monikarambeck@googlemail.com

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen

und lediglich die Meinung des Verfassers beinhaltet

Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen.

Von oben sieht man mehr – Branderkundung aus der Luft

Büchenbach/Gauchsdorf – Gleich zu Beginn dieses Frühjahrs stieg

in Mittelfranken die Waldbrandgefahr wieder deutlich an. Brände

in Brandenburg, Niedersachsen oder dem benachbarten Thüringen

sorgten so gleich auch für Schlagzeilen. Immer wieder sah man

dort Bilder von Flugzeugen die über große Waldgebiete flogen,

um nach möglichen Waldbränden Ausschau zu halten. Wer aber

glaubt, dass dies nur in diesen Bundesländern der Fall ist irrt. Gerade

in Bayern gibt es die sogenannte Luftrettungsstaffel und einer

ihrer Stützpunkte ist am Flugplatz in Gauchsdorf bei der Fliegervereinigung

Schwabach angesiedelt.

Die Luftrettungsstaffel existiert nur in Bayern und ist Bestandteil

des Katastrophenschutzes. Insgesamt stehen 159 Flugzeuge und

300 ehrenamtliche Piloten aus Flugvereinen dem Freistaat Bayern

zur Verfügung, auf welche er im Katastrophenfall, beziehungsweise

zur Abwendung von Gefahr, zugreifen kann. In anderen Bundesländer

muss das entsprechende Bundesland hohe Kosten in die

Hand nehmen, um Piloten und Flugzeuge für den Ernstfall vorhalten

zu können.

Das Jahr 2018 war auf Grund der klimatischen Bedingungen ein

Rekordjahr. 747 angeordnete Einsätze mit einer Gesamtflugzeit

von 1.043 Stunden zeigen die Leistung der ehrenamtlichen Piloten

deutlich. Angeordnet werden Einsätze von der Regierung

bei hoher Waldbrandgefahr. Die Piloten fliegen ehrenamtlich, bekommen

dafür kein Geld. Die Fliegervereine bekommen eine Aufwandsentschädigung

für angeordnete Einsatzflüge, welche Sprit

und Einsatz des Flugzeugs ausgleicht.

Bei den Piloten der Fliegervereinigung Schwabach, welche im

Rahmen der Luftrettungsstaffel aktiv sind, handelt es sich um besonders

erfahrene Piloten. Pilot für die Luftrettungsstaffel kann nur

werden, wer 200 Stunden als verantwortlicher Flugzeugführer tätig

war. In Schwabach sind dies neun Einsatzpiloten, wovon zwei

sogar Berufspiloten sind. Die Flugzeuge sind für den Digitalfunk

des Katastrophenschutzes ausgerüstet. Die Fliegervereinigung

Schwabach stellt aktuell drei Flugzeuge zur Verfügung.

Im Einsatzfall besteht die Besatzung eines angeordneten Flugs

aus einem Piloten, einem Feuerwehrmann und einem Förster. Zu

Beginn jeder Saison trainiert die Luftrettungsstaffel die Luftbeobachter

(Feuerwehrmann und Förster). In diesem Jahr fand dieses

Training am 12. April in Weißenburg statt. Die Fliegervereinigung

unterstützte bei der Übung mit zwei Flugzeugen und drei Einsatzpiloten.

Im letzten Jahr beteiligte sich der Stützpunkt Schwabach-Büchenbach

an der großen Feuerwehrübung „Herbstwald“ am 29. September

2018, welche am Heidenberg stattfand. Hier wurde von

den Freiwilligen Feuerwehren Büchenbach und Kammerstein ein

Waldbrand mit einer Rauchpatrone simuliert. Die Aufgabe war es,

den vom Flugzeug entdeckten Brand an die integrierte Leitstelle

zu melden und somit die Rettungskette auszulösen. Diese Übung

konnte mit Erfolg abgeschlossen werden.

Da es sich bei Mittelfranken um ein Gebiet mit eher trockenen

Sandböden und geringerem Niederschlag handelt, ist eine entsprechende

Frühwarnfunktion besonders wichtig. Die Aufgabe die

die Luftrettungsstaffel am Flugplatz Schwabach hier übernimmt

zeigt, dass die Fliegervereinigung, neben dem Luftsport, auch eine

wichtige Funktion für die Allgemeinheit und den Katastrophenschutz

erfüllt. Und wer wäre nicht froh, wenn frühzeitig ein Brand

bereits erkannt und im Keim erstickt werden kann.

Ralf Dänzer, Jochen Heider


Seniorenbeirat

25

Bodschamperlspuk

Am Mittwoch, den 24. April 2019,

besuchte der SBR Büchenbach

die alle zwei Jahre stattfindende

Sondervorstellung der KAB Heideck.

Der Schwank „Bodschamperlspuk“

erzählte in drei Akten

von den Sehnsüchten im Leben

einer imaginären Dorfgemeinschaft.

Nach fünf ausverkauften

Vorstellungen sorgte die engagierte

Schauspieltruppe für eine

tolle Stimmung in der Halle.

Leider kam die Einladung vom

Veranstalter so spät, dass wir diese

auf unserer Seniorenseite nicht mehr berücksichtigen konnten.

Wenn Sie an derartigen Vorstellungen interessiert sind - z.B. in Rednitzhembach–

geben sie uns bitte Bescheid. Wir werden versuchen

für Sie Karten und einen Fahrdienst zu organisieren.

Klaus Beck

Besuch bei TABEA in Roth

Die Nachbarschaftshilfe Büchenbach

besuchte am 16. April die

TABEA Musterwohnung für barrierefreien

Wohnraum. Zu sehen

waren Möglichkeiten den Wohnraum

barrierefrei zu gestalten.

Neben baulichen Veränderungen

wie Duschen, Badewannen, Schiebetüren,

Klingelanlagen, Überwachungssensoren

für den Elektroherd

und höhenverstellbaren

Möbeln sind jetzt auch eine Vielzahl

von kleineren Alltagshilfen

zu sehen. Besonders gut fanden

wir die übergroßen Fernbedienungen,

die Wannenausstiegshilfe mit

Sagnäpfen, und die Anziehhilfen

und das Besteck bei eingeschränkter

Beweglichkeit. Die Anmeldung

zur Besichtigung kann bei Frau

Carmen Fuhrmann oder Herrn

Gerhard Kunz unter der

Tel. 09171 81-2200 erfolgen.

Noch ein kleiner Tipp: Bei der

Nachbarschaftshilfe Büchenbach können Sie einen Senioren Ratgeber

für 99 kleine Helfer bei eingeschränkter Beweglichkeit einsehen.

Klaus Beck

AKTIONEN

02.06.19 Wandern in Buchenbach / Jagst Bus Fr. Staudacher 09171 3547

08.06.19 Wandern in Gräfinau-Angstedt Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

09.06.19 Wandern in Bindlach Bus Fr. Staudacher 09171 3547

10.06.19 Wandern in Unterertal Bus Fr. Staudacher 09171 3547

15.06.19 Wandern in Dörlesberg / Wertheim Bus Fr. Staudacher 09171 3547

16.06.19 Wandern in Markt Erlbach Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

20.06.19 Wandern in Schweigern Bus Fr. Staudacher 09171 3547

22.06.19 Wandern in Heßdorf Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

23.06.19 Wandern See bei Parsberg Bus Fr. Staudacher 09171 3547

29.06.19 Wandern in Wachenroth Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

Regelmäßige Veranstaltungen:

Wandern, jeden Montag, 9:00 Uhr am Rathaus Hr. Käpple 09171 / 4541

Gymnastik, jeden Dienstag, 20:00 Uhr in der Turnhalle Hr. Heubusch 0157 / 86867827

Gymnastik, jeden Freitag, 9:00, TV Gelände Fr. Römhild 0174 / 3678058

Seniorennachmittag rk, jeden 1. Dienstag i. M., 14:30 Uhr Fr. Herr 09171 / 6622

Nachbarschaftshilfe, jeden 2. Dienstag i. M., 16:30 Uhr Fr. Winter 09171 / 979531

Spielenachmittag, TV, jeden 2. Mittwoch i. M., 14:00 Uhr Hr. Käpple 09171 / 4541

Boule, jeden 2. Donnerstag i. M., 15:00 Uhr Hr. Beck 0152 / 33817661

Altenkreis ev, jeden 3. Mittwoch im Monat, 14:30 Fr. Budde 09171 / 3791

Volksliedersingen, jeden letzten Do. im Monat, 14:30 Fr. Traxler 0151 / 46773786


26 Wichtige Informationen & Telefonnummern

KONTAKTE

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Fax: 09171 / 97 95-90

info@buechenbach.de

Telefon: 09171 / 97 95-0

1. Bürgermeister

Helmut Bauz -12

Privat-Telefon: 09171/84 35 44

Sekretariat

Viola Jäger -12

viola.jaeger@buechenbach.de

Hauptverw., Personal, Rentensachen,

Öffentl. Sicherheit u. Ordnung

Andrea Wendler -23

andrea.wendler@buechenbach.de

Standesamt

Monika Schuster -24

monika.schuster@buechenbach.de

Archiv, Kunstausstellung

Christine Kohler,Sylvia Setzen

archiv@buechenbach.de

Bauverwaltung, Ordnungsamt

Otto Luxenburger -43

otto.luxenburger@buechenbach.de

Technische Bauverwaltung

Eduard Ruhl -41

eduard.ruhl@buechenbach.de

Bauverwaltung, Beitragswesen,

Pachtangelegenheiten

Monika Zerner -22

monika.zerner@buechenbach.de

Sekretariat Bauverwaltung

Claudia Mückenhaupt -42

claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de

Leitung Finanzverwaltung,

Geschäftsleitung,Bürgerhilfestelle

Martina Hechtel -15

martina.hechtel@buechenbach.de

KONTAKTE

Steuern, Gebühren

Sabine Rößner -13

sabine.roessner@buechenbach.de

Kasse

Sonja Stark -17

sonja.stark@buechenbach.de

Martina Neber-Beringer -14

martina.neber-beringer@buechenbach.de

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen

Walburga Kühn -21

walburga.kuehn@buechenbach.de

Lena Konrad -20

lena.konrad@buechenbach.de

Kinder- und Jugendbüro

Peter Jordak -16

peter.jordak@buechenbach.de

Kulturelle Angelegenheiten, Asyl, VHS

Stefanie Stöcker -40

stefanie.stoecker@buechenbach.de

ÖFFNUNGSZEITEN

RATHAUS

Montag:

8.00 - 12.00 Uhr

Dienstag: 13.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr

Freitag:

8.00 - 12.00 Uhr

An jedem 1. Samstag im Monat hat das Pass-,

Melde- und Gewerbeamt der Gemeinde

Büchenbach von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

ELEKTRO-NOTDIENST

Informationen unter:

www.notdienst-elektroinnung.de

KONTAKTE

Bauhof 09171/85 14 12

Hans Bauer

Abwasserbeseitigung, Kläranlagen

Gerald Engelmann 09171 / 35 93

Ralf Braun

Nur für Notfälle 0151 / 14 17 84 72

Sporthalle 09171 / 45 27

Grund- und Mittelschule

sekretariat@schule-buechenbach.de

Sekretariat 09171 / 96 38-0

Hausmeister 09171 / 96 38-13

Montessorischule

info@montessori-roth-schwabach.de

Sekretariat 09171 / 89 55 588

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 11.00 – 16.00 Uhr

Mittagsbetreuung Tel.: 09171 / 963844

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 11.00 – 16.00 Uhr

Seniorenbeirat

seniorenbeirat@buechenbach.de

0152 / 338 17 661

Nachbarschaftshilfe 0151 / 18187679

Feuerwehrhof 09171 / 70 754

Bücherei 09171 / 98 15 25

buecherei@buechenbach.de

Öffnungszeiten:

Mo

17.00 - 20.00 Uhr

Di u. Do 15.00 - 18.00 Uhr

Fr.

10.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Wasserversorgung

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28

info@wzv-buechenbach.de

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864

auch für Notfälle

wasser@heidenberggruppe.de

Bei Störung im Stromnetz

Stadtwerke Schwabach

Notfall-Nummer 09122 / 18 85 111

Evangelische

Martins Kindertagesstätte

Tel: 09171 / 4885

Katholischer

Herz-Jesu-Kindergarten,

Tel: 09171 / 7387

AWO

Kindertagesstätte Regenbogen

Tel: 09171 / 8530338


Ihr Energieversorger

aus der Region.

Gute Gründe für einen Wechsel:

Günstige Preise mit Garantie

Zuverlässige Versorgung

Persönliche Beratung in Ihrer Nähe

Einfacher Wechsel

Investition in die Region

Wir fördern Ihren Verein

mit 25 € pro Jahr

www.heidenberg-energie.de

Ein Produkt der

BERATUNG PLANUNG VERKAUF MONTAGE

Profiiieren Sie von meiner

KÜCHEN

Mnßgeschneinerre Kücheneösungen in neeen

Srierichrungen.

MODERNISIERUNN

Bereirs keeine Verännerungen nn Ihrer

Küche können eine große irkung in Design

unn Funkrion erzieeen!

MÖBEL NACH MASS

Innivinueeee Möbee nnch Ihren

ünschen.

nggährigen Erf hrung!

KKKus Meier, InnussriessrKße , 86 BüchenbKch

TeK: - 88 88 .ner-kuechenmeier.ne

Wir suchen eine

R E I N I G U N G S K R A F T

(m/w/d)

in Roth, in Teilzeit, ab sofort

I H R E A U F G A B E N

• Als Reinigungskraft reinigen,

pflegen und kontrollieren Sie die

Ihnen die zugewiesenen

Arbeitsflächen.

• Dabei wenden Sie verschiedene

Reinigungstechniken an und setzen

die erforderlichen Reinigungsmittel

und -maschinen ein.

• Sie führen ausserdem Arbeitszeitnachweise.

• Ca. 20 Stunden pro Woche.

I H R P R O F I L

• Sie haben eine selbstständige

und gründliche Arbeitsweise

• Sie arbeiten gern im Team und

sind körperlich belastbar.

• Sie verfügen über ausreichende

Deutschkenntnisse.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

An Karriere.Sued@dorfner-gruppe.de,

unter 0911 6802 313 oder online

über unsere Website:

www.dorfner-gruppe.de/karriere


Fahrschule Büchenbach:

Oberer Stockweg 7 · 91186 Büchenbach

Rainer 0171 / 368 11 27

Goldschmiede . Uhren

Schmuck . Messer

Vermögensschutz mit

Gold-Investments

VR-GoldsparPlan

Monatlich sparen (ab 250 Euro)

auf Ihren VR-GoldsparPlan.

Kauf des gewählten Goldproduktes

automatisch bei erreichtem Guthaben.

Profitieren vom

Durchschnittspreis-Effekt.

- Elektroinstallationen für

Industrie, Gewerbe & Wohnbau

- Sprech- & Videoanlagen

- DGUV - V3 Prüfungen

- Brandmelde- & Alarmanlagen

- Satelliten- & Lichttechnik

Handwerkstr. 2

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 89 83 83

Fax 09171 / 89 80 49

w.boehm@boehm-elektro.de

Region Hilpoltstein

Eckersmühlener Hauptstr. 42

91154 Roth/Eckersmühlen

DANKE

Wir lieben es,

für die gute

Zusammenarbeit

und Ihr Vertrauen.

Goldrichtig investieren!

Raiffeisenbank

Roth-Schwabach eG

www.physio-klink.de

kontakt@physio-klink.de

Tel. 09171 / 85 76 21

Fax 09171 / 895 50 49

Region Büchenbach

Untere Bahnhofstr. 6

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 890 51 57

Fax 09171 / 890 51 58

Weitere Magazine dieses Users