Psi-Info Magazin Ausgabe 43

pablo.heist

Psi-Info www.bpv.ch

Das Magazin des Basler Psi-Vereins Nr. 43 1/2020

Geist über Materie

Die Gleichung des Lebens

Forschung zur Physikalischen Medialität


Tickets:

www.lebenohnegrenzen.ch

Nick Vujicic live • Leben ohne Grenzen

Nimm an diesem einzigartigen und berührenden Motivationsseminar teil. Zum ersten Mal kommt Nick

Vujicic in die Schweiz und spricht in seinem Vortrag «LIFE WITHOUT LIMITS» darüber, wie du beginnen

kannst ein Leben ohne Einschränkungen zu führen.

Manchmal triffst du auf eine Person, deren Geschichte das Potenzial hat, dein Leben in ein grosses

Abenteuer umzuwandeln. Nick Vujicic ist so eine Person. Er hat weder Arme noch Beine und ändert das

Leben vieler Menschen mit seiner Geschichte, seiner Botschaft und seinen Tipps, wie man ein Leben

ohne Einschränkungen leben kann – unabhängig von den jeweiligen Umständen.

Freitag, 27. März 2020 | AXA Arena Winterthur

Special Guest: Christian Bischoff - Persönlichkeitstrainer und Life-Coach

Weitere Informationen auf den Seiten 46/47 oder:

www.bpv.ch | info@bpv.ch | T +41 61 383 97 20


Editorial

3

Liebe Leserin, lieber Leser

Es ist eine zutiefst menschliche Eigenschaft,

dass wir uns gerne in unserem Weltbild und

unseren Ansichten bestätigen lassen. Je mehr

Bestätigung wir erhalten, desto stärker verfestigt

sich der Eindruck, recht zu haben. Widerspruch

und gegensätzliche Meinungen hören

wir nicht gerne; wir fühlen uns von ihnen

angegriffen und verunsichert.

Das war schon in den analogen Zeiten der

Fall, wir abonnierten die Tageszeitungen, die

am ehesten unsere Meinung vertreten, Menschen

fanden sich in Gruppen, Vereinen und

Gemeinschaften zusammen, die Interessen

und ähnliche Ansichten teilen.

In der heutigen digitalisierten Welt hat sich

dies noch verstärkt. Suchmaschinen wie

Google und soziale Netzwerke wie Facebook

schlagen uns Inhalte vor, die unseren Vorlieben

entsprechen. Der Internetaktivist Eli Pariser

hat dafür in seinem gleichnamigen Buch

den Ausdruck «Filter Bubble» – Filterblase

oder Informationsblase – geprägt, ein Begriff

der in die Medienwissenschaft eingegangen

ist. Laut Pariser entsteht die Filterblase, weil

Webseiten versuchen, algorithmisch vorauszusagen,

welche Informationen der Benutzer

gerne lesen möchte. Dies basiert auf den verfügbaren

Informationen über den Benutzer,

z.B. sein Such- und Klickverhalten. Beispiele

dafür sind Googles personalisierte Suchergebnisse

und der personalisierte News Stream

von Facebook. Pariser weist auf die Gefahr

hin, dass die Menschen nicht mehr mit anderen

Sichtweisen konfrontiert werden.

Auch wir selbst filtern Informationen in dem

wir überwiegend Informationen ins Bewusstsein

dringen lassen, die unsere Meinung

bestätigen. Die Wissenschaft spricht in diesem

Fall nicht von Filterblasen, sondern von

sogenannten Echo-Kammern. Durch eigene

Entscheidungen ziehen wir die virtuellen

Wände einer Echo-Kammer hoch, in der wir

dann vorwiegend Sichtweisen zu hören und

zu lesen bekommen, die unserer eigenen Einstellung

entsprechen.

Dass wir gerne in unseren Ansichten bestätigt

werden gilt nicht nur für politische und

gesellschaftliche Fragen, sondern auch für die

Gebiete, mit denen sich der BPV beschäftigt,

der Parapsychologie, Spiritualität und Esoterik.

Matthias Güldenstein erzählte mir einst von einer

kontroversen öffentlichen Diskussion über

Psi-Phänomene und das Leben nach dem Tod.

Gegen Ende erhob sich eine Dame und meinte

sinngemäss, jetzt würde sie doch gerne vom

Pfarrer wissen, wie es denn wirklich sei.

Die Zeiten sind jedoch endgültig vorbei, in

denen der Pfarrer, eine Religion oder ein weltlicher

Herrscher die Deutungshoheit hatte.

Am ehesten hat die Wissenschaft diesen Platz

eingenommen. Aber Wissenschaft ist bei weitem

nicht so wertfrei wie viele Menschen sich

das vorstellen. Auch dort gibt es Menschen,

die vorgefertigte Urteile pflegen, um sich ihr

Weltbild zu erhalten. So meinte beispielsweise

der bekannte Chemiker Peter Atkins:

«Die Beschäftigung mit der Parapsychologie

ist nichts als Zeitverschwendung. Ernsthafte

Wissenschaftler beschäftigen sich mit realen

Dingen. Wir haben keine Zeit, uns mit Behauptungen

zu beschäftigen, von denen wir

sowohl im Herzen als auch im Kopf wissen,

dass sie von Grund auf unsinnig sind.»

Ein fester Standpunkt gibt Halt, einen festen

Boden unter den Füssen und gilt gemeinhin

als Zeichen von Stärke. Ich plädiere hingegen

dafür, die Kraft und die Offenheit aufzubringen,

sich mit gegensätzlichen Ansichten auseinanderzusetzen,

andere Weltbilder stehen

lassen zu können und mit Widersprüchen zu

leben. Es ist für mich ein Zeichen der Stärke

zu akzeptieren, dass wir nicht alles erklären

können und dass Mehrdeutigkeit und Nichtwissen

ein notwendiger Bestandteil unseres

Lebens ist. Denn da ist niemand der Ihnen sagen

kann, wie es «wirklich»

ist...

In dem Sinne wünsche

ich Ihnen offene Weite

im Denken und Fühlen

und ein erfüllendes

neues Jahr.

Lucius Werthmüller

Basler Psi-Verein


4

Inhalt

Veranstaltungen

Referentinnen und Referenten 6

Kalender 11

Kostenlose Privatsitzungen 14

Privatsitzungen 20

Veranstaltungen 25

Immer wieder

Editorial 3

Inhalt 4

Der Sternenhimmel 2020 73

Impressum 101

Geschäftsbedingungen 109

Mitgliedschaft BPV 110

Forschung zur Physikalischen Medialität,

von Eckhard Kruse Seite 76

Kontakt

Mitgliedschaft:

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15

CH-4054 Basel

www.baslerpsiverein.ch

Veranstaltungen:

Basler Psi-Veranstaltungen GmbH

Postfach, 4009 Basel

Telefon +41 (0)61 383 97 20

info@bpv.ch, www.bpv.ch

Telefonzeiten:

Mo - Fr: 10.00 - 12.00 Uhr; 15.00 - 17.00 Uhr

www.bpv.ch

Die Gleichung des Lebens

von Gabriel Palacios Seite 94


5

Geist über Materie, von Dawson Church Seite 86

Die Reichtumsblaupause

von Alexander Mark Seite 100

Liebe — Das Wasser deiner Quelle

von Fabian Wollschläger Seite 104


6

Referentinnen Mehr und als Referenten

Meditation

Raffaela Bernasconi

Medialität, S. 64

Christian Bischoff (DE)

Die Kunst Dein Ding

zu machen, S. 47

Joseph Calano (PH)

Spirituelles Heilen

S. 26

Martina Camenzind

Jenseitskontakte, S. 32

Dawson Church (USA)

Gedanken in Realität

verwandeln, S. 54, 86

Dr. Joe Dispenza (USA)

Transformation, S. 37

Dronma (UK)

Psychic Art, Schottlandwoche,

S. 68

Nina Dul (PL/DE)

Heilmeditationen,

Aura-Sehen, S. 30

Thelma Francis (UK)

Medialität, Schottlandwoche,

S. 68

Pierre Franckh (DE)

Erwachen & frei SEIN

S. 42

Achim Grathwol (DE)

Heilung, S. 39

Colin Hall (UK)

Mediales Malen, spirituelle

Kunst, S. 43

Karin Hangartner

Das Heben unseres

Schatzes, S. 25

Bruno Jappert

Dorn-Breuss-Methode,

Seelenbilder, S. 20

Tanja Konstantin (DE)

Seelenweg, S. 28

Steven Levett (UK)

Heiler und Medium

S. 35


Unsere Mehr Referentinnen als Referenten Meditation und im Referenten Überblick

7

Alex Loyd (USA)

The Healing Code,

Trilogie, S. 48

Dr. Albrecht Mahr (DE)

Systemaufstellungen

S. 61

Gary Mannion (UK)

Physikalische Medialität,

Heilen, S. 33, 76

Alexander Mark (DE)

Reichtum und Fülle

S. 58, 100

José Medrado (BRA)

Trance-Maler, S. 65

Michaela Merten (DE)

Erwachen & frei SEIN

S. 42

Tom Mögele (DE)

MindFlow, S. 70

Kai Mügge (DE)

Physikalische Medialität,

Séancen, S. 41

Bradley Nelson (USA)

EmotionsCode, S. 52

Gabriel Palacios

Retreat, Invaluation ®

S. 44, 69, 94

Janet Parker (UK)

Medialität, Schottlandwoche,

S. 68

Dr. Alexander Rasin

(RUS), Geistiges Heilen

S. 38

Bea Rubli

Sensitive, Channeling-

Medium, S. 20

Mychael Shane (USA)

Physikalische Medialität,

S. 56

Fedor Simonov (RUS)

Sehschärfe verbessern

S. 50

Gordon Smith (UK)

Ausbildungen in Medialität,

S. 34, 68


PROUT_PSI_Info_134x90mm.indd 1 19.07.19 14:00

8

Referentinnen Mehr und als Referenten

Meditation

Konstantin Sretenovic

(SRB), Sensitivität,

Beratungen, S. 36

Michael J. Tamura (JPN)

Medialität und AKE

S. 60

Steven Upton (UK)

Trance-Heilen, S. 40

Alberto Villoldo (USA)

Grow a New Body

S. 66

Nick Vujicic (AU)

Leben ohne Grenzen

S. 46

Fabian Wollschläger

(DE), Die Saat Edens

S. 27, 104

Thomas Young (DE)

Erwecke deine leuchtende

Mitte, S. 62

Zarathustra (Iran)

Return to Love, S. 51

MIT POSITIVER

GEDANKENKRAFT

BERGE VERSETZEN

* empf. Verkaufspreis

Sarah Prout

Rückenwind vom Universum

200 Mini-Meditationen, um negative

Gefühle in liebevolle zu verwandeln

304 Seiten | CHF 30,90*

ISBN 978-3-7787-7551-6

integral-lotos-ansata.de


Manchmal ist ein kleiner Schritt in

die richtige Richtung der grösste Schritt deines Lebens.

Eine Anzeige im Psi-Info Magazin ist eine wirkungsvolle

Investition um Ihr Unternehmen bekannter zu machen.

Das Magazin des Basler Psi-Vereins erfreut sich grosser Beliebtheit und erscheint in einer Auflage von

mindestens 30'000 Exemplaren, davon 25'000 Abonnenten. Mit einer Anzeige im Psi-Info erreichen Sie

Ihre Zielgruppe ohne Streuverlust.

Nutzen Sie die Vorteile einer Leserschaft, die sich von Ihren Angeboten angesprochen fühlt,

im Magazin und im Internet. Sie profitieren von tollen Preisen und fachgerechter Beratung

durch unser Medienteam.

Mehr erfahren unter: www.bpv.ch/psi-info/werbung oder direkt beim

Ansprechpartner: Pablo Heist - marketing@bpv.ch - T +41 (0)44 586 06 16


Veranstaltungskalender 11

Januar

11.1. Karin Hangartner Tagesseminar Das Heben unseres Schatzes S. 25

15.1. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20

21.-23.1. Tanja Konstantin Einzelsitzungen Seelenweg-Reading S. 28

24.1. Tanja Konstantin Abendworkshop Das Herz der Seelennavigation S. 28

27.-31.1. Joseph Calano Privatsitzungen Heilsitzung S. 26

31.1. Fabian Wollschläger Vortrag Die Saat Edens S. 27

Februar

1./2.2. Joseph Calano Seminar Philippinische Heilmethoden S. 26

3.2. Nina Dul Erlebnisabend Abend mit Heilenergieübertragung S. 30

4.-7.2. Nina Dul Heilmeditationen Heilmeditation S. 30

8.2. Nina Dul Seminar Aura-Seminar S. 30

9.2. Nina Dul Seminar Magenta-Training und Einweihung S. 31

10.-15.2. Gary Mannion Séancen Physikalische Séance S. 33

11.-14.2. Gary Mannion Heilsitzungen Psychic Surgery S. 33

12.2. Gary Mannion Séance Physikalische Heilséance S. 33

11.2. Martina Camenzind Erlebnisabend Jenseitskontakte S. 32

12.-14.2. Martina Camenzind Privatsitzungen Mediale Einzelsitzung S. 32

17.-21.2. Konstantin Sretenovic Einzelsitzungen Sensitive Beratung S. 36

17.-21.2. Gordon Smith Grundkurs Medialität entwickeln S. 34

17.-20.2. Steven Levett Einzelsitzungen Heilsitzung S. 35

19.2. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20

24.-28.2. Alexander Rasin Privatsitzungen Heilbehandlung S. 38

24.-28.2. Achim Grathwol Privatsitzungen Heilsitzung S. 39

25.2. Achim Grathwol Heilabend Heilkreis S. 39

27.2.-2.3. Steven Upton Privatsitzungen Trance-Heilung S. 40

29.2.-1.3. Steven Upton Workshop Heilende Medialität - Tranceheilung I S. 40

März

4.3. Kai Mügge Séance Physikalische Medialität S. 41

7./8.3. P. Franckh & M. Merten Seminar Awake! Erwachen und frei SEIN S. 42

9.-15.3. Gabriel Palacios Retreat Reset deines Unterbewusstseins S. 44

10.3. Colin Hall Erlebnisabend Spirituelle Kunst & Auragramm S. 43

11.-13.3. Colin Hall Privatsitzungen Auragramm, Energie- und Heilbild S. 43


12

Veranstaltungskalender

11.3. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20

12./13.3. Bea Rubli Privatsitzungen Channeling-Sitzung S. 20

14.3. Colin Hall Tagesworkshop Spirituelle Kunst S. 43

27.3. Alex Loyd Intensivseminar Healing Code 1 S. 48

27.3. Nick Vujicic Vortrag Leben ohne Grenzen S. 46

28.3. Alex Loyd Seminar Trilogie S. 48

29.3. Alex Loyd Seminar Memory Reengineering S. 49

30.3.-3.4. Konstantin Sretenovic Einzelsitzungen Sensitive Beratung S. 36

31.3. Konstantin Sretenovic Vortrag Die Macht der Selbstbestimmung S. 36

April

3.4. Fedor Simonov Erlebnisabend Wie verbessert man seine Sehschärfe S. 50

4./5.4. Fedor Simonov Seminar Verbesserung der Sehschärfe S. 50

6.-10.4. Alexander Rasin Privatsitzungen Heilbehandlung S. 38

8.4. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20

10./11.4. Bradley Nelson Workshop EmotionsCode S. 52

15.4. Zarathustra Infoabend Return to love S. 51

16.4. Zarathustra Abendworkshop Schamanischer Heilungskreis S. 51

18./19.4. Zarathustra Workshop Return to love S. 51

18./19.4. Dawson Church Workshop Verwandle deine Gedanken in Realität S. 54

22.-26.4. Tanja Konstantin Ausbildung Seelenweg-Medium S. 29

27.-29.4. Tanja Konstantin Privatsitzungen Seelenweg-Reading S. 28

27.4.-1.5. Mychael Shane Séancen Physikalische Medialität S. 56

30.4. Mychael Shane Seminar Aufgestiegene Meister aus Shamballah S. 56

Mai

2./3.5. Mychael Shane Workshop Trance mit kurzer Séance S. 57

6.5. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20

7.-11.5. Steven Upton Privatsitzungen Trance-Heilung S. 40

9./10.5. Steven Upton Workshop Trancezustände und Trancekontrolle S. 40

9./10.5. Alexander Mark Seminar Innerer Reichtum und äussere Fülle S. 58

11.-15.5. Achim Grathwol Privatsitzungen Heilsitzung S. 39

14./15.5. Bea Rubli Privatsitzungen Channeling-Sitzung S. 20

14.5. Achim Grathwol Heilabend Heilbegegnung mit Intesivsitzungen S. 39

16./17.5. Martina Camenzind Workshop Vertraue deiner Medialität S. 32

18.-24.5. Joe Dispenza Retreat Week long advanced Retreat S. 37


PSI_Info_Yilmaz_134x90.indd 1 19.07.19 14:30

Veranstaltungskalender

13

20.5. Michael J. Tamura Abendseminar Ausserkörperliche Erfahrungen S. 60

25.-29.5. Gordon Smith Aufbaukurs Medialität II S. 34

25.-28.5. Steven Levett Einzelsitzungen Heilsitzung S. 35

29.5. Gordon Smith Erlebnisabend Botschaften aus dem Jenseits S. 34

Juni

1.6. Thomas Young Tagesworkshop Herz der Herzen S. 62

3.-5.6. Gary Mannion Séancen Physikalische Séance S. 33

10.6. Bruno Jappert Privatsitzungen Dorn-Breuss-Methode, Seelenbild S. 20

12.-14.6. Albrecht Mahr Seminar Systemaufstellungen S. 61

15.-19.6. Konstantin Sretenovic Einzelsitzungen Sensitive Beratung S. 36

22.-26.6. Alexander Rasin Privatsitzungen Heilbehandlung S. 38

26.6. Raffaela Bernasconi Privatsitzungen Mediale Einzelsitzung S. 64

26.6. Raffaela Bernasconi Erlebnisabend Botschaften aus der Geistigen Welt S. 64

LEBE DEINE WUNDERVOLLE

EINZIGARTIGKEIT!

* empf. Verkaufspreis

Sich selbst aus ganzem Herzen annehmen

und voll Vertrauen und Freude das Abenteuer

Leben wagen: Bahar Yilmaz ruft das

Besondere in uns wach und lässt es erblühen.

Ein motivierendes Buch voller positiver

Energie, das dich immer daran erinnert:

Du bist wundervoll – genau so, wie du bist.

Bahar Yilmaz

Du wurdest in den

Sternen geschrieben

192 Seiten | CHF 22,90*

ISBN 978-3-7787-9296-4

integral-lotos-ansata.de


14 Kostenlose Privatsitzungen

Kostenlose Beratungs- und Unterstützungsangebote

Seit vielen Jahren bietet der BPV kostenloses spirituelles Heilen

und Gespräche an. Mehrere Therapeuten, Heiler und Heilerinnen

und Medien stellen ihre Arbeitszeit und Erfahrung kostenlos zur

Verfügung. Wir danken Ihnen, dass Sie die Angebote mit Fairness

und Respekt beanspruchen und die Termine einhalten. Alle

Angebote sind ohne Bedingung kostenlos. Sollten Sie nach einer

Sitzung das Bedürfnis haben, etwas weiterzugeben, können Sie

dies gerne tun mit einer Spende an die Stiftung Cielo Azul, die

Stiftung Happy Children oder die Stiftung Auswege. Unterlagen

liegen beim BPV auf. Da wir möglichst vielen Kunden eine Sitzung

ermöglichen wollen ist es teilweise nicht möglich, mehr als

einmal das gleiche Angebot in Anspruch zu nehmen.

Alle kostenlosen Sitzungen finden im Basler Psi-Verein an der

Neuweilerstrasse 15 statt.

Daten / Dauer

jeweils am Freitag:

10. Januar

7. Februar

13. März

3. April

15. Mai

5. Juni

Dauer: 30 bzw. 45 Minuten

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Spirituelles Heilen / mediale Beratung mit Thomas Brand

Die seit seiner Kindheit vorhandene Sensitivität

und Medialität hat Thomas Brand in

den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt

und intensiv geschult. Regelmässig

vertieft er seine Fähigkeiten bei erfahrenen

Lehrerinnen und Lehrern wie Janet Parker,

John Johnson, Steven Upton, Gordon Smith

und am Arthur Findlay College in England.

Er führt in Gelterkinden zusammen mit

seiner Lebenspartnerin eine Praxis für körperliche

und seelische Gesundheit, wo er regelmässig sensitiv/

mediale Übungszirkel sowie reinigende Räucherrituale anbietet:

www. drei-klang-praxis.ch

Mediale Beratung: Als Medium oder medialer Berater versteht

sich Thomas Brand als liebevoller Übermittler von Botschaften

aus der jenseitigen Welt. Er stellt den Kontakt zu einer Person in

der geistigen Welt her, die die hilfesuchende Person gekannt hat.

Nachdem die verstorbene Person anhand der Beschreibung erkannt

wurde, werden durch das Medium persönliche Botschaften

und Hinweise übermittelt. Dauer ca. 45 Minuten.

Spirituelles Heilen: Sind Teile des Energiefeldes auf körperlicher,

emotionaler oder mentaler Ebene blockiert, wirkt sich das auf die

Lebenskraft und -qualität aus. Dies kann sich in Form von diffusem

Unbehagen, psychischen oder physischen Beschwerden, Stress

oder dem Gefühl, in seinem Leben festzustecken, äussern. Beim

spirituellen Heilen fliessen durch Handauflegen Heilkräfte zur

Klientin, zum Klienten. Ziel der Energiearbeit ist es, vorliegende

Blockaden aufzulösen, die Energieströme im Körper auszugleichen

und zu harmonisieren und den Körper in seinem Heilungsprozess

zu unterstützen. Dauer ca. 30 Minuten.


Kostenlose Privatsitzungen 15

Daten / Dauer

jeweils am Dienstag:

7. Januar

4. Februar

25. Februar

7. April

5. Mai

Dauer: ca. 45 - 60 Minuten

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Trance-Healing/mediale Beratung mit Monika Dalle Carbonare

Während eines Trance-Healings sinkt das

Medium in einen veränderten Bewusstseinszustand

und überlässt die Führung seinem

geistigen Helferteam. In einer zweiten

Phase bespricht Monika Dalle Carbonare mit

dem Klienten allfällig Wahrgenommenes.

Dauer ca. 45 Minuten.

Bei einer sensitiven Beratung liest Monika

Dalle Carbonare im Feld des Klienten, sucht

nach Hauptthemen und begleitet unterstützend.

Dabei nutzt sie je nach Bedarf unterschiedliche Tools. Dauer

ca. 1 Stunde.

Bei einer medialen Beratung macht sie einen Link zur Geistigen

Welt und übersetzt Botschaften aus der Geistigen Welt für den

Klienten. Dauer ca. 45 Minuten.

Während einer Sitzung können Trance-Healing, Geistheilung, mediale

und sensitive Aspekte in Kombination einfliessen. Immer

steht für Monika Dalle Carbonare im Vordergrund, den Klienten

unterstützend und impulsgebend zu begleiten, mit Fokus auf Prozessorientierung

und Unterstützung zu selbständiger Eigenverantwortlichkeit.

Dabei hilft ihr die über dreissigjährige Erfahrung

im beratenden Gesundheitsbereich (Psychologie, systemisches Arbeiten

u.v.m.). Monika Dalle Carbonare ist u.a. bei Gordon Smith,

Pascal Voggenhuber und Kim-Anne Jannes in Ausbildung.

Daten / Dauer

jeweils am Donnerstag:

16. Januar

20. Februar

12. März

2. April

14. Mai

18. Juni

Dauer: ca. 50 Minuten

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Kartenlegen/schamanisches Wachsgiessen mit Mira Glanzmann

Mira Glanzmann wurde 1971 in Serbien geboren.

Sie ist verheiratet und Mutter von

drei Kindern. Seit ihrer Jugend beschäftigt

sie sich mit Tarot und verwandten Gebieten.

Sie liebt es Menschen zu motivieren und sie

auf ihrem Lebensweg zu begleiten.

Mediales Kartenlegen

Mira benötigt dein Geburtsdatum, Geburtsort

und Namen. So kann Sie dir schon im Vorfeld Informationen

geben, welche Qualitäten du von deiner Herkunft aus mitbringst.

Sie hat eine eigene Technik entwickelt die aus einem Mix von Tarot,

Numerologie und Medialität besteht. Sie begleitet dich auch

gerne in deinen bevorstehenden Herausforderungen.

Schamanisches Wachsgiessen

Im Leben sind wir vielen verschiedenen Einflüssen ausgesetzt, so

dass es manchmal schwierig ist, sich von belastenden Energien

rasch wieder zu lösen. Bei dieser Ritualarbeit aus ihrer Heimat

findet die Reinigung auf der feinstofflichen Ebene statt.


16

Kostenlose Privatsitzungen

Daten / Dauer

jeweils am Freitag:

17. Januar

7. Februar

20. März

17. April

29. Mai

19. Juni

Dauer: ca. 45 Minuten

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Geistig-Energetisches Heilen mit Max Schweizer

Max Schweizer, Familienvater, lebt auf dem

Land und liebt die Natur, die Tiere und die

Menschen. Seit 15 Jahren befasst er sich mit

Geistigem Heilen und Energiearbeit und hat

mehrere Ausbildungen in diesen Gebieten

absolviert. Max folgte einem Schamanen in

dessen Heimat Ecuador. Dort erlernte er Reinigungszeremonien

und Umgangsformen

der Ureinwohner Südamerikas. Zeremonien

und Rituale, bereichert durch die Kraft der

Trommel und des Gesangs, sind Bestandteile seines Lebens.

In einer Heilsitzung folgt nach einem einführenden Gespräch ein

Aura-Ausgleich. Danach wirkt Max als Kanal für heilende Energien.

Situativ wird mit Trommel und Gesang, Räucherungen und

Düften auf die aktuelle Situation eingegangen um diese zu akzeptieren

und somit zu transformieren. Das Ziel dieser geistigenergetischen

Heilsitzung ist es, das krank machende Ungleichgewicht

der Energieflüsse im Körper zu harmonisieren und dadurch

die Selbstheilungskräfte zu aktiveren und zu stärken, so dass Du

Deinen Weg mit Liebe, Leichtigkeit und Schönheit gehen kannst.

Daten / Dauer

jeweils am Mittwoch

15. Januar

11. März

13. Mai

Dauer: ca. 45 Minuten

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Mediales Heilen und Jenseitskontakte mit Bea Titz

Beim medialen Heilen und Trance-Healing

dient Bea als Kanal für die heilenden Energien

ihres geistigen Teams. Dies bewirkt,

dass bei Ihnen körperliche, emotionale und

seelische Prozesse in Gang gesetzt werden,

die vorhandene Blockaden lösen. So kann

Ihr inneres Gleichgewicht wieder hergestellt

werden. In einer Sitzung erfolgt zuerst

eine Energieübertragung und anschliessend

ein Gespräch entsprechend Ihren Bedürfnissen.

Es liegt Bea ebenfalls am Herzen, mit dieser Heilungsform

Ihre Tiere zu behandeln.

Jenseits-Kontakt und mediale Beratung

Bei einem Jenseits-Kontakt oder einer medialen Beratung dient

Bea als Vermittlerin für Botschaften aus der Geistigen Welt. Wichtig

ist ihr bei jeder Sitzung, dass Heilung geschehen darf, dass die

Botschaften Sie berühren und Ihnen aufzeigen, wie nahe Ihnen

die Verstorbenen sind und wie stark ihre Anteilnahme an Ihrem

Leben ist. Auch ungeklärte Fragen können auf diesem Wege beantwortet

werden.

Bea besucht fortlaufend Weiterbildungen in medialem/geistigem

Heilen, Trance-Healing, Sensitivität und Medialität.

www.beatitz-medium.ch; info@beatitz-medium.ch


Kostenlose Privatsitzungen

17

Daten / Dauer

jeweils am Montag:

6. Januar

10. Februar

9. März

6. April

4. Mai

8. Juni

Dauer: ca. 45 Minuten

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Finanzen, Coaching, Heilen mit Werner Inäbnit

Finanzen, Coaching und Heilen, eine spannende

Kombination nicht wahr? Dabei zeigen

diese drei Begriffe die Stationen des beruflichen

Werdegangs und der persönlichen

Weiterentwicklung von Werner Inäbnit auf.

Beruflich ist er in der Finanzbranche gross

geworden, wo er über weite Strecken in der

umfassenden Vermögensberatung tätig war.

In der sich stark verändernden Finanzwelt

haben einschneidende Ereignisse ihn schliesslich dazu bewogen,

sich treu zu bleiben und seinem Herzen zu folgen. Nach einigen

Tiefschlägen hat er seine eigene Spiritualität und Fähigkeiten entdeckt

und diese konsequent gefördert. Nebst Psychologie-Abenden

an der Uni Basel hat er zahlreiche Kurse u.a. in Medialität, Selbsthypnose

und energetischem Heilen absolviert. Spiritualität ist für

ihn nun kein Fremdwort mehr, sondern eine Lebensphilosophie.

Heute coacht und begleitet er Menschen bei finanziellen und persönlichen

Fragestellungen. Er vermittelt nicht nur Wissen und

Sicherheit, er unterstützt auch mental und energetisch, was den

Selbstheilungsprozess eines Menschen aktivieren kann. Dabei

kombiniert er verschiedene Methoden u.a. Bradley Nelsons EmotionsCode,

auf Quanten-Ebene die 2-Punkt-Methode und die Chinesische

Quantum Methode. www.inaebnit-consulting.ch.

Antiquariat und

Buchhandlung

Lucius Werthmüller

Allgemeines Antiquariat mit folgenden

Spezialgebieten:

• Esoterik

• Parapsychologie

• Spiritualität

• östliche Philosophie

Wir bieten eine grosse Auswahl an lieferbaren

und vergriffenen antiquarischen

Büchern zu günstigen Preisen.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 9.00-12.00 / 14.00-17.00

oder nach Vereinbarung

Neuweilerstr. 15, CH-4054 Basel

Telefon +41 (0)61 322 17 43

info@antiquariat.ch

www.antiquariat.ch


18

Kostenlose Privatsitzungen

Daten / Dauer

jeweils am Dienstag:

21. Januar

24. März

28. April

9. Juni

Dauer: ca. 45 Minuten

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Daten / Dauer

jeweils am Mittwoch:

29. Januar

26. Februar

18. März

17. Juni

Dauer: ca. 50 Minuten

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Sensitive und mediale Beratung mit Isabelle Egger

Eine sensitive/mediale Beratung kann in

unterschiedlichen Lebenssituationen eine

hilfreiche Unterstützung sein und Impulse

für Veränderungen geben. Auch eignet sie

sich als Standortbestimmung in Entwicklungsprozessen.

Vor einer Sitzung machen

Sie sich Gedanken zu welchem Anliegen Rat

und Unterstützung gewünscht wird. Diese

Fokussierung stärkt den Sitzungsverlauf.

Als Basis dienen Isabelle Egger diverse Ausbildungen

im Beratungsbereich sowie langjährige Berufserfahrung

in leitenden Funktionen. Ihr sensitives und mediales Talent

schult sie seit 1997 bei Bea Rubli und diversen anderen Lehrerinnen

und Lehrern.

Isabelle Egger führt in Aarau eine eigene Praxis und ist SVNHgeprüft

in medialer Beratung: www.isabelle-egger.ch

EmotionsCode und Polarity mit Ursula Henauer

«Viele Jahre im Stress und Druck in der

Bankenwelt führten bei mir zu gesundheitlichen

Problemen und ich beschloss, diesem

Umstand ein Ende zu setzen. Ein früherer,

einjähriger Einsatz für das IKRK in einem

Auffanglager für Boat People zeigte mir, wie

erfüllend es ist, Menschen in Not zu helfen

und bestimmte meinen weiteren Lebensweg.

Ich schloss die Ausbildung zur Polarity

Therapeutin 2002 ab und eröffnete kurz

darauf meine Praxis. Weiterbildungen in Medialität, Healing und

Trance helfen mir die Klienten zu verstehen und sie dort abzuholen

wo sie im Moment sind.»

Der EmotionsCode arbeitet mit dem Unterbewusstsein und ist eine

Methode, die es ermöglicht, alte eingelagerte Emotionen ausfindig

zu machen und für immer zu löschen und dadurch erstaunliche

Verbesserungen der Befindlichkeit zu bewirken. Mit dem kinesiologischen

Muskeltest werden alte belastende Emotionen identifiziert,

ins Bewusstsein gebracht und mittels eines Magneten aufgelöst.

Polarity ist eine manuelle Energiearbeit am Körper. Polarity wirkt

ausgleichend und harmonisierend auf die Organsysteme des

ganzen Körpers. Bei Unausgewogenheiten und Unwohlsein in

allen Ausdrucksformen kann der Körper mit Polarity unterstützt

werden. Polarity ist ausserdem eine hervorragende Präventivmassnahme

für Erwachsene und Kinder und ein lohnender Weg

der Selbsterfahrung, der Selbstfindung und des inneren Wachstums.

Weitere Infos: www.polarity-basel.ch

Weitere Infos zu den Angeboten finden Sie auf www.bpv.ch.


19

MÜNCHENSTEIN (CH)

In diesem exklusiven Elite School Lehrgang, vermittelt Pascal präzise

Techniken, zum intensiven Training der eigenen Hellsinne und der

Kommunikation mit der geistigen Welt. Diese Techniken werden dir dabei

helfen über dich selbst hinauszuwachsen und deine verborgenen

Talente zu entdecken.

Hotel Hofmatt

Baselstrasse 88

CH-4142 Münchenstein

Anmeldung unter:

www.pascal-voggenhuber.com


20

Privatsitzungen

Daten

jeweils am Mittwoch:

15. Januar

19. Februar

11. März

8. April

6. Mai

10. Juni

Dauer beider Angebote

ca. 50 Minuten

Preis pro Angebot

CHF 120.- / 100.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Bruno Jappert wurde 1949 in Basel geboren,

ist verheiratet und Vater von drei

erwachsenen Kindern. Seit seiner Pensionierung

beschäftigt er sich in erster Linie

mit der von ihm angewandten Rückenbehandlung,

der Dorn-Breuss-Methode,

die er vor 30 Jahren erlernt hat. Seit

1985 hat er im Psi Zentrum Basel und im

Arthur Findlay College in Stansted seine

medialen Fähigkeiten geschult.

Rückenbehandlungen mit der Dorn-Breuss-Methode

Die Dorn-Breuss-Methode ist eine einfache und äusserst wirkungsvolle

Behandlungsmethode, um auf sanfte Art Gelenk- und

Wirbelsäulenbeschwerden zu behandeln. Dazu gehört eine entspannende

Rückenmassage für die Rückenmuskulatur und die

dazugehörenden Bänder. So können Schmerzen gelindert und Verspannungen

gelöst werden. Die Energie kommt wieder in Fluss.

Seelenbilder

Durch das mediale Einstimmen auf den Klienten empfängt Bruno

Jappert energetische Symbole, die er zeichnerisch darstellt und

erklärt. Das Seelenbild hilft die eigenen seelischen Prozesse besser

zu verstehen.

Daten / Dauer

jeweils Do und Fr:

12./13. März

14./15. Mai

Dauer ca. 50 Minuten

Preis

CHF 220.- / 200.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Terminvereinbarung

Telefon +41 (0)61 383 97 20

oder über www.bpv.ch

Bea Rubli arbeitet seit 25 Jahren erfolgreich

als Channelingmedium, Sensitive

und Heilerin in Aarau. Sie leitet

mehrere Gruppen zur Entwicklung des

Gewahrseins, der Medialität und der

Sensitivität. Bea bietet Seminare zur Bewusstseinsentwicklung

an, die eine erweiterte

Wahrnehmung als Chance zum

Erkennen von eigenen begrenzenden

Mustern, Automatismen, Dogmen und

Konzepten nutzt.

Channeling-Sitzungen

Bea Rubli geht in einen tranceähnlichen Zustand, in dem sie sich

mit den geistigen Bewusstseinsdimensionen des Klienten verbindet.

Sie gibt Hinweise bezüglich der aktuellen Lebenssituation, des

Energieflusses und der spirituellen Entwicklung. Bea zeigt Möglichkeiten

der Entfaltung von verborgenem Potenzial auf. Weiter

unterstützt sie die Klienten in Entscheidungsprozessen, zeigt auf,

woher allfällige gegenwärtige Herausforderungen stammen und

gibt Ratschläge zu deren Lösung. Der Klient kann konkrete Fragen

stellen, z.B. zu Gesundheit, Beruf oder Beziehungen.

Wenn es für die gegenwärtige Situation wichtig ist, können sich

Verstorbene oder andere geistige Wesen melden.


LEBENSKRAFT 2020

32. Erlebnismesse und Kongress für Bewusstsein,

Gesundheit, Heilung und Transformation

Yoga

Vegan Nahrungsergänzung

Kunst

Edelsteine

Messe

mit 150

Ausstellern

Alternativmedizin

Schmuck

Meditation

Mineralien

Körpertherapien

Naturkosmetik

Massagen

Radiästhesie

Literatur

Räucherwerk

Heilen

Astrologie

Essenzen

Beratungen

26. - 29. März 2020

Messe Zürich (Oerlikon)

www.lebenskraft.ch

Di - Do 10 - 12 h T +41 78 705 60 00

Kongress

mit 35

Referenten


Die Mitgliedschaft beim

Basler Psi-Verein

Bringt Ihnen folgende persönliche Vorteile:

%Vergünstigung

auf die Eintrittspreise

unserer Events

Kostenlose

Veranstaltungen und

Livestreams

Mitgliederbereich

Mit gratis Mediathek

für alle Mitglieder

Ermöglicht uns oder unterstützt uns dabei:

FREE

Kostenlose

Privatsitzungen

anzubieten

Das Psi-Info

allen Interessierten

kostenlos abzugeben

Beratungstätigkeit

unentgeltlich

ausführen zu können.

www.bpv.ch/mitgliedschaft

Weitere Infos auf Seite 110 und auf der hinteren Umschlagseite.

Mitgliederbeiträge 1. Januar - 31. Dezember 2020

Einzelmitgliedschaft: CHF 130.-

Ehepaare oder Paare im selben Haushalt: CHF 180.-

Schüler, Studierende, Rentner, Erwerbslose: CHF 90.-

Anmeldung

Neuweilerstrasse 15 · 4054 Basel · info@bpv.ch · +41 61 383 97 20 · www.bpv.ch


23

Pierre Franckh & Michaela Merten

Seminar: Awake! Erwachen & frei SEIN

Datum

Samstag /Sonntag, 7./8. März 2020

Ort

Hotel Hofmatt, Münchenstein

Das denken Gäste und Fans:

Ihr habt eine wunderbare Energie in den Saal gebracht und den Menschen dort gezeigt, was

es heisst, Gedanken auszusenden, wie sie ankommen und was diese bewirken können. Das

Seminar war für uns eine absolute Bereicherung. M. S.

Weitere Informationen auf Seite 42. Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


Seminare - Bücher - CDs

zur Wesensfindung und zur Erweiterung des menschlichen Bewusstseins

Über 100 Übungs- und Meditations-CDs mit dreidimensionalen Rauschformen /

Hemisphärensynchronisation nach Harald Wessbecher zu den Themen:

Wesensfindung, Wunscherfüllung, Geld und Erfolg, Kontakt zum Großen Selbst, Außersinnliche

Wahrnehmung, Leistungsfähigkeit und Harmonie, Liebe und Partnerschaft, Ganzheitliche

Heilung, Wachträume, Bewusstseinstraining – www.dynamis-verlag.de

Hier eine kleine Produktauswahl

Loslassen

978-3-945884-15-7

CD 20,00 €

Kraftvolles Selbst

978-3-945884-11-9

CD 20,00 €

Frei von Allergie

978-3-945884-33-1

CD 20,00 €

Vision

978-3-945884-07-2

CD 20,00 €

Selbstwertgefühl

978-3-947627-95-0

CD 20,00 €

Seminare und Retreats in Schweden

Die Seminarinhalte befassen sich mit Bewusstseinserweiterung unserer schöpferischen Kräfte,

mit Energetisierung und Heilung, mit Kontakt zur geistigen Welt, mit unserem Traumbewusstsein

und mit der Welt der Zeichen.

22. – 26. Februar 2020 Bewusstseinstraining, sinnlich und außersinnlich

16. – 20. März 2020 Individuelle Retreat-Tage In Deine Kraft finden

20. – 24. Juni 2020 Energetisierungswoche, Energiespender erkennen und aktivieren

Dynamis Seminare und Verlag

Thomas Müller • Hauptstraße 90 • D-82327 Tutzing • Telefon +49 (0) 81 58 - 90 75 28

info@dynamis-seminare.de • www.dynamis-seminare.de • info@dynamis-verlag.de • www.dynamis-verlag.de


Astrologie mit Karin Hangartner

25

Datum / Zeit

Samstag, 11. Januar

10.00 - 18.00 Uhr

Preis

CHF 180.- / 160.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Besonderes

Bei der Anmeldung bitte

die genaue Geburtszeit,

Geburtsdatum und Geburtsort

angeben.

Daten / Dauer

jeweils am Dienstag:

14. Januar / 11. Februar

17. März / 21. April

12. Mai / 16. Juni

Dauer: ca. 45 Minuten

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Tagesseminar: Das Heben unseres Schatzes — unser Potenzial

Am 12. Januar 2020 endet nach 38 Jahren der alte Saturn / Pluto-

Zyklus und der neue Saturn/Pluto-Zyklus im Zeichen Steinbock

beginnt. Damit ist ein gesellschaftlicher und kosmischer Wandel

verbunden, von dem wir alle ein Teil sind. Je nachdem in welchen

Häusern die Planeten in unserem Horoskop wirken, werden wir

dazu aufgefordert, uns in diesem Lebensbereich mit den damit

verbundenen Themen intensiver zu befassen. Wir sind dazu aufgerufen

uns mit den unausgeglichen gelebten Themen, unseren

Blockierungen und Ängsten aus der Vergangenheit, zu befassen.

Tun wir dies, offenbart sich uns das darin verborgene Gold – unser

Potenzial. Unser Potenzial möchte gelebt werden, denn jede

Einzelne von uns kreiert die neue Gesellschaft.

Der Schwerpunkt liegt in diesem Tagesseminar auf den persönlichen

Auswirkungen der Planetenenergien. Wir befassen uns zuerst

mit den grundlegenden Energien von Saturn und Pluto und

konzentrieren uns dann auf die persönlichen Auswirkungen in

unserem Horoskop. Im gemeinsamen Austausch bekommen wir

einen Eindruck wie vielfältig die Ausdrucksmöglichkeiten sein

können. Mit erdenden Körperübungen und einer schamanischen

Reise erfahren wir die Energien auf der intuitiven, weiblichen

Ebene.

Kostenlos: Astro-Gespräche – Jeder Mensch ist einzigartig

Was macht deine Einzigartigkeit aus? Was brauchst du? Wie

lebst du Beziehung? Wo kommst du immer wieder an deine Grenzen?

Was bringt dich zum Strahlen und lässt dein Herz schneller

schlagen?

Im Gespräch über dein Geburtshoroskop fügen sich deine verschiedenen

Facetten zu einem Ganzen zusammen. Du kommst

in Kontakt mit deinen inneren Rhythmen. So kannst du dich mit

den Planetenenergien und ihrer Kraft verbinden und bringst dein

inneres Licht zum Leuchten.

Im Astro-Gespräch besprechen wir dein Anliegen oder folgen

dem Fluss und gehen dem nach, was sich zeigen will.

Karin Hangartner ist in Basel in eigener Praxis als Astrologin,

Schamanisch Wirkende, Physio- und Shiatsutherapeutin tätig. Es

ist ihr ein Anliegen neben den astrologischen Gesprächen, die sie

auch im Psi-Verein anbietet, die Planetenkräfte auch energetisch

erfahrbar zu machen, um mit ihnen in Kontakt zu kommen. Sie

bietet schamanische Reisen einzeln und in Kreisen an, um speziell

Frauen ihre innere Kraft spürbar werden zu lassen.


26

Spirituelles Heilen mit Joseph Calano

Datum / Dauer

Mo - Fr, 27. - 31. Januar

Dauer ca. 10 - 15 Minuten

Preis

CHF 100.- / 90.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Folgebehandlungen

Manchmal erkennt Joseph,

dass ein Patient von einer

Folgebehandlung am selben

Tag profitieren könnte.

Diese Personen können am

späteren Nachmittag desselben

Tages einen weiteren

Termin erhalten.

Datum / Zeiten

Sa/So, 1./2. Februar

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr

So: 10.00 - 17.00 Uhr

Preis

CHF 380.- / 350.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Heilsitzungen

Auf den Philippinen hat das spirituelle Heilen eine lange Tradition.

Die Heiler arbeiten an den feinstofflichen Energien des Körpers –

den Chakras, Meridianen und der Aura ihrer Patienten. Sie behandeln

den physischen, den spirituellen und den Seelenkörper.

Wenn jemand auf der physischen, emotionalen, psychologischen

oder mentalen Ebene ein Leiden hat, nimmt der Heiler zuerst

wahr, auf welcher Ebene eine Energieblockade ist. Dann löst er

sie auf und leitet spirituelle Heilenergie in den Körper des Patienten

um den Heilprozess in Gang zu setzen. Bei leichteren Problemen

befindet sich die Blockade normalerweise im physischen

Körper. Bei ernsthafteren Erkrankungen auf der physischen und

emotionalen Ebene manifestiert sich etwas auf der physischen

und Geistebene. Bei schwerwiegenden Fällen können sich auf

allen drei Ebenen Blockaden manifestieren. Joseph nimmt dies

häufig als Krankheit mit karmischen Ursachen wahr. In solchen

Fällen ist es dem Heiler manchmal gestattet, auf der karmischen

Ebene einzugreifen und damit Heilung herbeizuführen.

Workshop: Traditionelle philippinische Heilmethoden

Joseph spricht über

• spirituelles Heilen auf den Philippinen

• welche Krankheiten heilbar sind

• wie man vom Alltagsbewusstsein auf eine spirituelle Ebene

wechselt

• wie ein Heiler Energieblockaden entfernen und Heilenergien

in den Patienten fliessen lässt

• unsere drei Körper und die Blockaden auf den drei Ebenen

dazu geplant sind

• Übungen um auf der physischen Ebene zu heilen

• Meditationsübungen um eine spirituelle Ebene des Bewusstseins

zu erlangen

• wie Energieblockaden entfernt und Heilenergien kanalisiert

werden können

• eine Meditation um das Herzchakra zu öffnen

• das Öffnen des dritten Auges auf der ersten Ebene um die

spirituelle Wahrnehmung für Energien zu entwickeln

Joseph Calano wurde 1957 geboren und wuchs in Baguio/Philippinen

auf. Als Kind reiste er mit seinem Vater durch das ganze

Land, denn dieser galt als grosser Ausnahmeheiler. Als Joseph 14

Jahre alt war, übertrug der Vater ihm seine Heilfähigkeiten. Joseph

nahm sofort seine Heilarbeit auf. Mit 20 Jahren begann er «Operationen

mit blossen Händen» durchzuführen. In den nächsten zehn

Jahren ging er auf Heilungsreisen zu verschiedenen Orten auf

den Philippinen und anschliessend folgte er Einladungen in der

ganzen Welt. Joseph Calano war Präsident des Heilerverbandes in

Baguio City und ist immer noch Vorsitzender des philippinischen

Heilerkreises, der vom Präsidenten Alex Orbito gegründet wurde.


Die Saat Edens mit Fabian Wollschläger

27

Datum / Zeit

Freitag, 31. Januar

19.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / kostenlos für

BPV-Mitglieder

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Vortrag: Die Saat Edens

Das weltweite Bewusstsein wandelt sich. Immer mehr Menschen

suchen nach der Wahrheit und entdecken dabei ihren inneren

Zugang zu ihr. Noch nie existierte so viel Weisheit in Form von Büchern,

Videos, Seminaren und anderen Veranstaltungen, die uns

auf unterschiedlichste Weise lehren, uns mit der Quelle unserer

Schöpferkraft zu verbinden, um ein selbstbestimmtes Leben in

Freiheit, Frieden und Liebe zu erschaffen. Und trotzdem entfaltet

sich neben dem Bewusstsein für unsere Verbundenheit mit dem

all-einen Leben ebenso das Chaos dualer Kräfte. Auch die Ausbeutung

der Umwelt, der Tiere und der Menschen selbst nimmt

stetig zu.

Die Welt steht vor ihrem Tod, genauso wie sie vor ihrer Heilung

steht. Unsere Zukunft hängt von der Entscheidung eines einzigen

Menschen ab – von dir.

Wir alle führen den Kampf zwischen der Hingabe zur Wahrheit, die

wir im Schutze von Veranstaltungen, Büchern und innerer Stille

bereits kennengelernt haben, und dem ewig wiederkehrenden Fall

in die Illusionen unserer Alltagswelt. Doch wenn wir die geistige

Krankheit heilen möchten, mit der diese Welt zerstört wird, müssen

wir diese Krankheit zuerst in uns selbst heilen. Wir müssen all

die Weisheiten, die wir gelernt haben, zum Leben erwecken – die

Transzendenz von einer Erkenntnis zu einer Erfahrung.

Wir können keinen Frieden bringen, wenn wir den Frieden nicht

in uns tragen. Dabei sind wir bereits alles, was wir uns je wünschen

könnten. Der Himmel auf Erden verbirgt sich nicht auf

dieser Erde. Er verbirgt sich in dir. Zu jeder Zeit und an jedem

Ort. Alles, was wir tun müssen, um in unseren Himmel zurückzukehren,

ist, uns von unseren geistigen Blockaden zu lösen, um

unseren Blick wieder auf unser wahres Selbst zu richten und viel

wichtiger, ihn nie wieder von ihm abzuwenden.

Die Rückkehr in den Garten Eden steht uns unmittelbar bevor,

denn seine Saat ist gesetzt.

Bist du bereit, aus deinem Samen zu erwachen?

Beachten Sie den Artikel von Fabian Wollschläger auf Seite 104.

«Mein Name ist Fabian Wollschläger. Mein Leben hat vor 25 Jahren

begonnen. Auf dieser Reise habe ich viel Leid erfahren. Ich fiel

immer tiefer, bis ich letztlich am tiefsten Punkt den Menschen

fand, der mich von meinem Leid befreite. Mich selbst. Diese Freiheit

lebt in uns allen und sie bedarf nur einer einzigen Erkenntnis.

Deswegen geht es nicht darum, wer ich bin. Es ist nur wichtig,

warum ich bin: Ich bin für dich.»


28

Seelenweg mit Tanja Konstantin

Daten / Dauer

Di - Do, 21. - 23. Januar

Mo - Mi, 27. - 29. April

Dauer ca. 90 Minuten

Preis

CHF 220.- / 200.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeit

Freitag, 24. Januar

19.00 - 22.00 Uhr

Preis

CHF 90.- / 80.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Einzelsitzungen: Seelenweg-Reading

Tanja verbindet sich voller Liebe und Mitgefühl mit der geistigen

Führung ihrer Mitmenschen. Sie erhält mit ihrer Herzverbindung

zu Lichtwesen wie aufgestiegene Meister, Erzengel und Schutzengel

klare Antworten auf Fragen und Seelenwege. Ihre Persönlichkeit

tritt dabei zur Seite. Durch die gesprochenen Worte wird

das höchste Potential sichtbar. Werkzeuge werden angeboten,

dieses im Hier und Jetzt in Leichtigkeit und Freude umzusetzen.

Gleichzeitig findet eine Transformations- und Heilarbeit in den

Zellen statt. Die Verbindung zur eigenen Seele wird hergestellt

und bestätigt.

Es ist von Vorteil, sich im Vorfeld Fragen zu überlegen. Es findet

ein Vor- und Nachgespräch statt.

3-Stunden-Workshop: Das Herz der Seelennavigation

«Erkenne Dich selbst und werde wer Du in Wirklichkeit bist»

In diesem 3-Stundenworkshop wird die Anbindung an dein

wahres Selbst erlebbar. Tanja wird zum Thema der Seelennavigation

ein Live-Reading für die Gruppe geben. Während des Readings

wird eine hohe Menge an Licht übertragen, welches Türen

in bisher unerschlossene Räume des eigenen Selbst öffnet. Der

eigene Lichtkanal wird gereinigt und geöffnet.

Jeder Teilnehmer erhält die Chance, sich aus der Tiefe seines Herzens

mit der Urquelle zu verbinden und Antworten auf Fragen zu

erhalten, die für das blosse Auge nicht sichtbar sind.

Einige Teilnehmer haben die Möglichkeit, Tanja in Trance eine

Frage zu stellen.

Das hohe Gut der Seelenwegnavigation wird erfahrbar. Du erkennst,

wer Du in Wirklichkeit bist und wie sich die Liebe Deines

Herzens weiter trägt. Ebenso erfährst du von Tanja, wie der Weg

in der Ausbildung zum klaren Lichtkanal als Trance-Medium Realität

wird. Lass den Weg zum Inneren Auge zu einem kraftvollen

Meilenstein auf deiner Reise werden!

Rückmeldung

Ich möchte Dir von ganzem Herzen für Dein tiefgründiges Seelenwegreading

danken!

Es hat mir nicht nur sehr viel Klarheit gegeben sondern auch ein

Gefühl der Anbindung an die geistige Welt. Seit diesem Reading ist

dieses Thema transformiert und ich sehe die Situation mit völlig anderen

Augen. Die Heilung die in unserer Zusammenkunft geschehen

ist erfüllt mich mit Erleichterung. Nochmals vielen Dank an Dich und

deine Geistführer. N. B.


Seelenweg mit Tanja Konstantin

29

Datum / Zeit

Mi - So, 22. - 26. April

jeweils 10.00 - 18.00 Uhr

Preis

CHF 800.- / 750.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Ausbildung zum Seelenweg-Medium

Der Weg zum inneren Auge

Erlernen der Seelennavigation für Dich und andere:

Hellsichtige Fähigkeiten entwickeln und trainieren. Du wirst befähigt,

diese neuen Qualitäten in Beratungs- und Heilsessions in

Deinem beruflichen Umfeld anzuwenden und so zur seelischen

Entfaltung der Menschen beizutragen.

Mit Hilfe ihrer umfassenden Klarsichtigkeit leitet Dich die warmherzige

Weisheitslehrerin Tanja Konstantin an, diese Gaben freizusetzen.

In 7 Schritten führt sie Dich in das Wahrnehmen Deines

eigenen Lichtkanals, welcher den Kontakt ​zu umfassenderen

Ebenen des Seins herstellt. Mit Liebe und Umsicht lernst Du Vertrauen

in diese Daseinsebenen zu entwickeln und Deine eigene

Verbindung zu Geistführern, aufgestiegenen Meistern, Erzengeln

oder Ahnen aufzunehmen.

Die 7 Schritten zum klaren Lichtkanal:

• Das Erlernen einer speziellen Atemtechnik zur Verbindung

mit der Regenbogenbrücke (Antakarana)

• Das Freilegen der Kanäle durch verschiedene Übungen und

Meditationen

• Das Trainieren von Erdungstechniken zur täglichen Ausrichtung

der Herz-Energie

• Das Finden und Stärken der ureigenen Verbindungsstechnik

zu den lichtvollen Begleitern und inneren Weisheitsebenen

• Das Kultivieren von individuellem Vertrauen als Basis zum

Überschreiten der Schwelle von der Persönlichkeit zum wahren

Selbst

• Das Lösen unbewusster Programme und Konditionierungen

• Das Anwenden differenzierender Weisheit, um zwischen

Seelenbotschaften und egogesteuerten Informationen zu

unterscheiden.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat

zum anerkannten Seelenweg-Medium © nach Tanja Konstantin.

Tanja Konstantin ist seit ihrer Kindheit hellsichtig. Lange bat sie

um ein klares Unterscheidungsvermögen zwischen dem eigenen

Verstand und ihrem «Hohen Selbst». Während einer Extremsituation

wurde ihr in tiefer Demut und Liebe die geistige Navigation

zuteil, sich in den höheren Dimensionen zurechtzufinden und sich

mit Lichtwesen wie Schutzengeln, Erzengeln und aufgestiegenen

Meistern zu verbinden, um ihre Botschaften zu empfangen. Seit

2012 begleitet sie Thomas Young auf ausgewählten Auslandsretreats,

channelt dort auf Kraftplätzen die gegenwärtige Essenz und

gibt begleitend Seelenweg-Readings. Tanja lebt als glückliche Mutter

von drei Kindern am Ammersee. www.seelennavigation.com


30

Veranstaltungen mit Nina Dul

Datum / Zeit

Montag, 3. Februar

19.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / 10.-

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend mit Heilenergieübertragung

Nina Dul sieht die Aura der Menschen und kann gezielt Energie

übertragen. Viele Menschen, die Nina Dul aufgesucht haben, berichten

von unerklärlichen Heilerfahrungen, häufig in Fällen, in

denen die Schulmedizin nicht weiter wusste. Die polnische Heilerin

berichtet über ihren Werdegang als Heilerin und zeigt ihre

Fähigkeiten. Sie erläutert, wie wir uns vor schädlichen Einflüssen

schützen und Störungen unseres Energiefeldes ausgleichen können.

Mit ihrem lebhaften Temperament gewinnt sie schnell die

Herzen ihrer Zuhörer. Höhepunkt des Abends ist eine Heilenergieübertragung

für die ganze Gruppe.

Datum / Zeit

Di - Fr, 4. - 7. Februar

jeweils 19.00 Uhr

Preise

pro Abend: CHF 80.- / 70.-

3 Abende: CHF 210.- / 180.-

4 Abende: CHF 280.- / 240.-

Besonderes

Nina Dul empfiehlt drei Besuche.

Bitte keine schwarze

Kleidung tragen.

Heilmeditationen: Energetischer Schutz für den Alltag

Immer wieder sind wir im Alltag – ohne uns dessen bewusst zu

sein – manipulativen Fremdeinflüssen ausgeliefert, sei es in einer

unangenehmen Arbeitssituation oder bei einem Besuch im Krankenhaus.

In den Bioenergetischen Heilmeditationen von Nina Dul

können Sie Ihr individuelles Energieniveau erhöhen und sich so

vor destruktiven Fremdeinflüssen wirkungsvoll schützen.

Jeder Teilnehmer erhält von Nina Dul, die seit über 40 Jahren

den Menschen mit ihren Fähigkeiten hilft, eine individuelle, auf

seine Bedürfnisse abgestimmte Energieübertragung. Hierdurch

können Störungen im energetischen System beseitigt werden,

die sich z.B. durch Kontrollzwang oder emotionale Abhängigkeit

zeigen können. Nina Dul reinigt dabei zuerst den physischen und

emotionalen Körper, um dann die Psyche und den Geist in Harmonie

zu bringen. In diesem neuen energetischen Zustand, der

durch die kraftvolle Magenta-Energie ein Ankommen in der Herzkraft

ermöglicht, kann die natürliche Einbindung in die Göttliche

Ordnung wieder erfahrbar werden.

Um diese neue innere Struktur zu festigen, empfiehlt Nina Dul

die Teilnahme an drei Bioenergetischen Heilmeditationen.

Datum / Zeit

Samstag, 8. Februar

10.30 - ca. 19.00 Uhr

Preis

CHF 200.- / 180.-

Personen, die Seminare

von Nina Dul beim BPV besucht

haben, erhalten bei

der 2. Teilnahme des selben

Seminars einen Wiederholerrabatt

von 50%.

Aura-Seminar

Hauptthemen:

• Basiswissen über die Aura

• Was offenbart die Aura über das Befinden eines Menschen

• Wie beeinflussen die Gedanken und Gefühle Deine Aura

• Auswirkung äusserer Einflüsse auf Dein Energiesystem

• Sensibilisierung der Energiewahrnehmung

• Schutztechniken

Du lernst, durch gezielte Energieübertragung Störungen bei Dir

und anderen auszugleichen und somit die innere Balance zu finden,

Dich zu schützen und die Gesundheit zu bewahren.


Veranstaltungen mit Nina Dul

31

Datum / Zeit

Sonntag, 9. Februar

10.30 - ca. 20.00 Uhr

Preis

CHF 220.- / 200.-

inklusive Magenta-CD

Personen, die Seminare

von Nina Dul beim BPV besucht

haben, erhalten bei

der 2. Teilnahme des selben

Seminars einen Wiederholerrabatt

von 50%.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Seminar: Magenta-Training und Einweihung

Bereits vor einigen Jahren erkannte die Heilerin und spirituelle

Lehrerin Nina Dul, dass bei immer mehr Menschen die Schwingung

des Magenta-Lichts in der Aura auftritt.

In diesem Seminar lernst Du wie der Verstand dem Herzen folgen

kann und alle Entscheidungen aus dem Herzen getroffen werden,

damit diese Bewusstheit und die Ebene des Erwachens Dein Leben

«neu» gestalten können.

Das Magenta-Seminar erfolgt mit anschliessender Einweihung.

Während der Einweihung wird das Herzzentrum, unser göttlicher

Kern, geöffnet.

Durch dieses Zentrum fliesst die Magenta-Energie in die Aura

des Menschen. Dadurch werden alle negativen Energien in Liebe

transformiert. Durch die Magenta-Energie werden verschiedene

Reinigungsprozesse auf körperlicher, geistiger und seelischer

Ebene in Gang gesetzt. Negative Energien und Verunreinigungen

werden ausgeschieden. Mit dem Säuberungsprozess von Körper

und Geist geht auch eine Bewusstseinserweiterung einher. Die

Auswirkungen der Magenta-Einweihung sind klar bei den Menschen

zu sehen: Sie werden verantwortungsvoller, bewusster,

offener, menschlicher, sie lernen auch zum Selbstschutz «Nein»

zu sagen, klar Stellung zu beziehen und sich für das, was sie für

richtig halten, einzusetzen.

Die spätere Teilnahme am regelmässigen Arbeitskreis (alle 4 Wochen)

wird empfohlen!

Rückmeldung

Warmherzig, authentisch und aufrichtig habe ich Dich erlebt. Humorvoll,

klar, strukturiert und kurzweilig sind die kompakten und

brauchbaren Informationen aus beiden Seminaren bei mir angekommen.

Ich habe nun auch spirituell wieder nach Hause gefunden.

Wundervolles hält die «Religion der Liebe» seither für mich bereit –

effizient und schnell ist das Ergebnis auch in meinem Umfeld deutlich

geworden: Frieden und Liebe ist eingekehrt.

Es ist die Folge der zutiefst Menschen-liebenden Arbeit von Dir.

Danke Dir Du Herz :-) von Herzen! E.

Nina Dul, in Polen seit Jahrzehnten berühmt, wurde durch Fernsehauftritte

schlagartig auch im Westen populär. Seit ihrer Kindheit

kann die Biotherapeutin die Aura der Menschen sehen. Viele

persönliche Schicksalsschläge führten dazu, dass sie dieses Talent

ausbaute und ihre Berufung als Heilerin fand. In Hamburg, wo sie

inzwischen ihren Hauptwohnsitz hat, besuchte sie eine Heilpraktikerschule.

Auch in Akupunktur, Hypnose und Pflanzenheilkunde

bildete sie sich weiter. «Mit ihrer spontanen Art gewinnt sie

schnell die Herzen ihrer Zuhörer», lobt Brita Dahlberg, Geschäftsführerin

des «Frankfurter Ring». www.ninadul.de


32

Jenseitskontakte mit Martina Camenzind

Datum / Zeit

Dienstag, 11. Februar

19.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / 10.-

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Dauer

Mi - Fr, 12. - 14. Februar

ca. 50 Minuten

Preis

CHF 160.- / 140.-

Datum / Zeit

Sa/So, 16./17. Mai

jeweils 9.30 - 17.00 Uhr

Preis

CHF 360.- / 330.-

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Erlebnisabend: Jenseitskontakte

Dank Martina Camenzinds natürlichem und einfühlsamen Umgang

mit der Geistigen Welt entsteht im Publikum sofort eine

familiäre Atmosphäre, in der sich angesprochene Anwesende verstanden

und geborgen fühlen. Mit ihrer gradlinigen Arbeitsweise

gelingt es ihr treffsicher Kontakt zu den Verstorbenen herzustellen

und die oft berührenden Botschaften weiterzugeben. Martina

Camenzind macht die Geistige Welt greifbar und öffnet den

Menschen auf liebevolle Weise den Zugang zur Geistigen Welt.

Mediale Einzelsitzungen

Im Kontakt mit der Geistigen Welt übermittelt Ihnen Martina

Camenzind Hinweise, was in Ihrem Leben im Moment wichtig ist

und wie Sie aktuelle Lebensprobleme besser bewältigen können.

Sie verbindet sich mit Ihrer persönlichen geistigen Führung oder

mit Ihren Verstorbenen, die als ständige Begleiter und Helfer für

Sie da sind. Diese geben in ihren Botschaften Antworten auf Ihre

Fragen, versuchen Sie zu stärken und lassen Sie erleben, dass Sie

auch im Alltag liebevoll begleitet werden. Dabei geben sich die

Verstorbenen zu erkennen und helfen Ihnen Ereignisse in der

gemeinsamen Vergangenheit abzuschliessen. Eine mediale Beratung

bringt Sie immer auch ein Stück näher zu sich selbst und

stärkt Ihr Vertrauen in sich und Ihren persönlichen Lebensweg.

Workshop: Vertraue deiner Medialität

Die Geistige Welt durchdringt alles und ist dennoch nur schwer

fassbar. Das Vertrauen ist die zentrale Grundlage jeder medialen

Tätigkeit. Du lernst deiner Wahrnehmung zu vertrauen, deinen

Sinnen, dem, was du spürst und vor allem dir selbst. Je tiefer du

deiner Wahrnehmung vertrauen kannst, desto stärker baut sich

die Energie auf. Die Verbindung wird enger und klarer und die

Geistige Welt kann mit dir kommunizieren. In diesem Kurs zeigt

dir Martina, wie vielfältig der Kontakt mit der Geistigen Welt sein

kann. Du lernst, wie man Jenseitskontakte aufbaut und mit spannenden

Beweisen gestaltet. Du kannst deinem Geistführer begegnen

und du erfährst die heilende Wirkung der geistigen Energie.

So wird Medialität zu einem faszinierenden Erlebnis.

Martina Camenzind ist mit Yoga und Meditation aufgewachsen.

Durch die Yogastunden bei Selvarajan Yesudian und Sri Sri Sri

Satchitananda fand sie schon jung zu einer tiefen Verbundenheit

mit der Geistigen Welt. Nach einigen Jahren als Realschullehrerin

begann sie sich intensiv mit der Medialität zu beschäftigen und

ihr Talent bei bekannten Medien zu verfeinern. Heute gibt sie in

Beratungen und Kursen ihr fundiertes Wissen über die Kräfte des

Lebens weiter, um die Menschen zu stärken und ihnen zu helfen,

ihre Lebensziele zu erkennen.


Heilsitzungen und Séancen mit Gary Mannion

33

Daten / Zeit

Montag, 10. Februar

Samstag, 15. Februar

Mittwoch, 3. Juni

Freitag, 5. Juni

jeweils 18.00 - ca. 21.30 Uhr

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Preis

CHF 180.- / 160.-

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeit

Mittwoch, 12. Februar

18.00 - ca. 21.30 Uhr

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Preis

CHF 180.- / 160.-

Daten / Dauer

11. Febr. / 13. Febr. / 14. Febr.

Juni-Termine, siehe Website

Dauer: ca. 20 Minuten

Preis

CHF 180.- / 160.-

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Physikalische Séance

In der Séance sitzt Gary mit Kabelbindern gefesselt im Kabinett,

während sein Spiritteam verschiedene physikalische Phänomene

im Raum erzeugt. Dies beinhaltet z.B. das Bewegen von Gegenständen,

Berühren von Sitzern, die Produktion von Ektoplasma

im Rotlicht, das manchmal auch von Sitzern berührt werden darf,

die Materialisation von Händen sowie verschiedene Experimente,

die das Durchdringen von Materie zeigen. Durch die Séance führt

Garys Spiritkommunikator «Jimmy», der vor allem am Anfang und

Ende den Sitzern Gelegenheit gibt, Fragen zu stellen. Diese können

sich auf das Séancegeschehen beziehen sowie genereller Art

sein. Es ist eine Besonderheit von Garys Séancen, die es in diesem

Ausmass kaum bei einem anderen Medium gibt.

Beachten Sie den Artikel von Eckhard Kruse über seine Untersuchungen

mit Gary Mannion ab Seite 76.

Physikalische Heilséance

Bei dieser Art von Séance liegt der Schwerpunkt auf Heilung für

die anwesenden Sitzer sowie für abwesende Angehörige, Verstorbene

oder Freunde. Dabei wirkt vor allem die Heilerpersönlichkeit

Abraham, die auch sonst durch Gary arbeitet, wenn er individuelle

Heilsitzungen gibt. Im Hintergrund ist jedoch ein ganzes Team

von Heilern auf der Spiritebene mit dabei. Im ersten Teil erhalten

einzelne Sitzer direkte Heilbehandlungen oder Anweisungen

von Abraham, in den weiteren Phasen wird die Ausrichtung der

Heilenergie ausgeweitet auf verstorbene Angehörige, abwesende

Personen, die krank sind, und die Energetisierung von Wasser für

alle Anwesenden.

Heilsitzungen: Psychic Surgery

Gary hat seine aussergewöhnlichen Heilfähigkeiten in einer fünfjährigen

wissenschaftlichen Untersuchung eindrucksvoll unter

Beweis gestellt. Er arbeitet dabei mit seinem Geistführer Abraham

zusammen, der für die Heilungsarbeit zuständig ist. Dieser nimmt

Operationen am feinstofflichen Körper vor.

Beachten Sie den kurzen Bericht über die Untersuchungen von

Garys Heilfähigkeiten auf Seite 83.

Im Alter von 13 Jahren wurde Gary Mannion von seinem Vater

in eine spiritualistische Kirche mitgenommen. Während der medialen

Demonstration vernahm Gary eine Stimme die ihm sagte

«Du kannst das auch». Schon als 14-Jähriger erhielt er von der

Spiritualist’s National Union die Erlaubnis als Medium öffentlich

in ihren Kirchen zu demonstrieren; mit 16 durfte er offiziell

als Heiler arbeiten. Mit 18 Jahren lernte er, dass ein spiritueller

Heiler mit dem Namen Abraham mit ihm arbeiten wollte und er

wurde von ihm als Psychic Surgeon trainiert. Tricia Robertson

und Prof. Archie Roy von der Schottischen SPR dokumentierten

wissenschaftlich seine Heilfähigkeiten über fünf Jahre.


34

Medialität mit Gordon Smith

Datum / Zeit

Freitag, 29. Mai

19.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / kostenlos für

BPV-Mitglieder

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Erlebnisabend: Botschaften aus dem Jenseits

Gordon Smith verfügt über eine aussergewöhnliche übersinnliche

Begabung und ist inzwischen wohl das bekannteste Medium

Grossbritanniens. Viele Male hat er sein Talent unter Beweis

gestellt – an diesem Abend können Sie sich selbst überzeugen.

Tausenden von Menschen, unter ihnen etliche Prominente, hat

er geholfen, mit verstorbenen Angehörigen zu kommunizieren.

Seine Aussagen sind oft erstaunlich präzise – manchmal ist er in

der Lage, Namen, Orte und sogar Strassennamen zu benennen.

Datum / Zeiten

Mo - Fr, 17. - 21. Februar

Mo - Do: 9.30 - 17.30 Uhr

Fr: 9.30 - 16.30 Uhr

Preis

CHF 1‘200.- / 1‘080.-

inklusive Mittagessen

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Grundkurs: Medialität entwickeln

Während dieser Seminarwoche lernen die Teilnehmenden stufenweise

ihre medialen und sensitiven Fähigkeiten zu entwickeln.

Mit vielen Meditationsübungen und Techniken zur Kontaktaufnahme

mit Verstorbenen und geistigen Führern werden die Teilnehmenden

verschiedene Aspekte der Medialität unter Anleitung

eines der erfahrensten und fähigsten englischen Medien entdecken

und entfalten. Gordon Smith hilft den Teilnehmenden, klare

Signale und Botschaften aus der Geistigen Welt zu erhalten und zu

entschlüsseln. Die Wahrnehmung soll verfeinert und das Vertrauen

in die Geistige Welt gestärkt werden. Dieser Kurs ist für Menschen,

die sich tiefer mit der Geistigen Welt verbinden und einen

natürlichen Umgang mit ihr pflegen wollen. In seinen Seminaren

wird Gordon von Steven Levett assistiert. Das Seminar richtet sich

an Anfänger und Fortgeschrittene.

Der Grundkurs ist die unerlässliche Voraussetzung für die Teilnahme

am Aufbaukurs und dem Zertifikatskurs.

Datum / Zeiten

Mo - Fr, 25. - 29. Mai

Mo - Do: 9.30 - 17.30 Uhr

Fr: 9.30 - 16.30 Uhr

Preis

CHF 1‘200.- / 1‘080.-

inklusive Mittagessen

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Aufbaukurs: Medialität II

Während diesem Seminar sollen die Teilnehmenden stufenweise

ihre medialen Fähigkeiten weiter entwickeln. Mit Meditationsübungen

und Techniken zur Kontaktaufnahme mit geistigen Führern

entdecken und entfalten die Teilnehmenden verschiedene

Aspekte der Medialität unter Anleitung eines der erfahrensten

und fähigsten englischen Medien. Gordon Smith und Steven Levett

helfen den Teilnehmern, klare Signale und Botschaften erhalten

und zu entschlüsseln. Die Wahrnehmung soll geschärft und

verfeinert werden, das Selbstvertrauen und das Vertrauen in die

Geistige Welt gestärkt werden.

Voraussetzung ist der Besuch des fünftägigen Grundkurses.

Beachten Sie die Schottland Woche mit Gordon auf Seite 68.

Weitere Infos sowie Videos, Artikel und Rückmeldungen finden

Sie auf unserer Website.


Heilsitzungen mit Steven Levett

35

Datum / Dauer

Mo - Do, 17. - 20. Februar

Mo - Do, 25. - 28. Mai

Dauer ca. 30 Minuten

Preis

CHF 100.- / 80.-

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Heilsitzungen mit Steven Levett

Steven Levett ist Tranceheiler und Medium. Während der Seminare

mit Gordon bietet er intuitive Heilsitzungen an. Seine Heilbehandlungen

dienen dem Ausgleich der Energien von Körper

und Geist und steigern die Vitalenergie. Üblicherweise empfängt

er auch intuitive Botschaften, die dem Kunden auf ihrem Weg

weiterhelfen. Personen die eine Übersetzung benötigen werden

gebeten, selbst jemanden mitzubringen.

Rückmeldung

Es hat mir gut gefallen, in dieser positiven Atmosphäre lernen zu dürfen.

Gordon Smith und Steven Levett sind ein gutes Team, das mich

bereichert hat und mich die geistige Welt hat besser verstehen lassen.

Die Herzenswärme und Bescheidenheit hat in mir Türen geöffnet. Die

Manifestation des Geistführers Chi war ein grosses Erlebnis für mich

und völlig überzeugend. Ich durfte eine Frage stellen und bekam sie in

unerwarteter Weise beantwortet, die mich tief bewegt hat.

Danke für diese kostbare Gelegenheit.

Herzlichst P. A.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bp v.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Gordon Smith wurde 1962 in Glasgow geboren und lebt heute

bei Edinburgh. Er ist Vater zweier erwachsener Söhne und stolzer

Grossvater. Von klein auf konnte er Verstorbene sehen und hören.

Diese Fähigkeit hat in seiner Kindheit Unruhe gestiftet worauf

er lernte, sich den medialen Wahrnehmungen zu verschliessen.

Eines Nachts, als er 24 Jahre alt war, erschien der Bruder einer

Freundin neben seinem Bett. Später erfuhr er, dass dieser in

derselben Nacht in einem Feuer gestorben war. Beim anschliessenden

Besuch eines spiritualistischen Gottesdienstes erhielt er

die Botschaft, dass er später selbst als Medium arbeiten werde.

Heute ist er das wohl bekannteste Medium Grossbritanniens.

Steven Levett entdeckte seine Heilfähigkeiten im Alter von sieben

Jahren als er einer schwerkranken Frau helfen konnte. Er besuchte

einige Workshops zur Entwicklung medialer Fähigkeiten,

die ihn jedoch nicht befriedigten. Bei einer Begegnung mit Gordon

Smith erkannte dieser Stevens angeborenes Talent und förderte

seine Entwicklung. Steven assistiert Gordon seit nunmehr

zehn Jahren in dessen Kursen zur Entwicklung medialer Fähigkeiten

und gibt eigene Kurse für Medialität und Heilen.


36

Sensitivität mit Konstantin Sretenovic

Datum / Zeit

Dienstag, 31. März

19.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / kostenlos für

BPV-Mitglieder

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Vortrag: Die Macht der Selbstbestimmung

Jedes Gefühl, sei es bewusst oder unbewusst, ist eine feinstoffliche

Energie und wirkt in Körper, Seele und Geist. Gefühle sind verknüpft

mit dem Denken, mit Vorstellungen und Überzeugungen.

Dabei spielen Prägungen aus der Kindheit eine ebenso grosse

Rolle wie vorgeburtliche emotionale Erfahrungen im Mutterleib

oder Emotionen aus früheren Inkarnationen.

Physikalisch betrachtet, kann Energie nicht verloren gehen, sie

kann nur transformiert werden. Das gleiche Gesetz gilt für die

feinstofflichen Energien unserer Emotionen.

An diesen Abend zeigt Konstantin wie wir uns besser kennenlernen

können, um unsere Lebensaufgabe zu verstehen und wie wir

die uns gestellten Aufgaben lösen können.

Konstantin demonstriert an diesen Abend unter anderem, wie

man Wasser bespricht und ihm eine energetische Information

beifügt, um das zu erschaffen was sein soll.

So sind wir imstande – in Kenntnis und Einhaltung der geistigen

Gesetze – die Energie in Form zu bringen und dadurch das zu

erschaffen was wir brauchen.

Daten / Dauer

jeweils Montag bis Freitag

17. - 21. Februar

30. März - 3. April

15. - 19. Juni

10. - 14. August

Dauer: 60 - 75 Min.

Preis

CHF 200.- / 180.-

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Einzelsitzungen: Sensitive Beratung

Konstantin genügen Name und Geburtsdatum eines Menschen,

um mit seiner seelischen Essenz in Kontakt zu treten. Er nimmt

Kindheitserlebnisse und innere Konflikte wahr. Mit diesem Einblick

in die seelischen Belange erkennt er damit verbundene Entfaltungs-

und Aufarbeitungsmöglichkeiten und kann sie mit der

aktuellen Lebenssituation in Verbindung setzen. Er ist in der Lage,

ganze Familiensysteme zu erfassen und damit verbundene Verhaltensweisen

ins Bewusstsein zu bringen. Bei vertiefter Arbeit

werden auch karmische Aspekte in die Beratung miteinbezogen.

So können Herausforderungen mit einer versöhnlicheren Haltung

angegangen werden.

Konstantin Sretenovic, geboren 1964, stammt aus einer Romafamilie,

in der das Beraten und Heilen eine natürliche Tätigkeit war.

Bereits als Kind sah er seiner Grossmutter zu, wie sie Heilkräuter

sammelte und Rituale absolvierte, da täglich Menschen bei ihr

Rat suchten. Im Alter von zehn Jahren verliess Konstantin seine

Heimat Serbien und reiste zu seinem Vater nach Österreich, wo er

bis heute lebt und arbeitet. In einer schweren Lebenskrise wurde

ihm immer deutlicher bewusst, dass er in seinen Entscheidungen

aus einer anderen Dimension Unterstützung erhält. Heute arbeitet

er als Energetiker.


37

Joe Dispenza

Week long advanced

Datum

Montag - Sonntag, 18. - 24. Mai 2020

Ort

Austria Center, Vienna

Das denken unsere Gäste:

Es war ein aussergewöhnliches Seminar! Ich hatte so viele Erkenntnisse. Dinge, die ich dachte immer

«gewusst» zu haben, haben sich setzen und verinnerlichen können. Denn durch die Erläuterung

der Zusammenhänge – aus der Wissenschaft – und dem täglichen Praktizieren ist eine Tiefe

entstanden, die ich bisher so noch nicht kannte! Vielen lieben Dank! P.M.

Ticketbezug nur unter: www.drjoedispenza.com


38 Geistiges Heilen mit Dr. Alexander Rasin

Daten

Mo - Fr, 24. - 28. Februar

Mo - Fr, 6. - 9. April

Mo - Fr, 22. - 26. Juni

Preise / Dauer

1. Behandlung: ca. 90 Min.

CHF 250.- / 220.-

Folgetermin: ca. 60 Min.

CHF 180.- / 160.-

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeit

Sa/So, 29./30. August

jeweils 10.00 - 17.00 Uhr

Preis

CHF 360.- / 330.-

Sprache

Deutsch

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Privatkonsultationen

In der ersten Konsultation geht es Dr. Rasin um eine genaue Bestandesaufnahme

des Zustands seines Patienten, um die Ursache

hinter den Symptomen zu erkennen. Dabei verwendet er neben

seiner Hellfühligkeit auch Diagnose-Methoden aus der koreanischen

und chinesischen Medizin. In der Heilbehandlung kombiniert

Dr. Rasin je nach Fall individuell seine geistheilerischen

Fähigkeiten mit energetischen Techniken aus asiatischen Medizinsystemen

und Methoden der Komplementärmedizin.

Es gibt Diagnosen, die Dr. Rasin aufgrund nicht vorhandener

schulmedizinischer Geräte nicht stellen kann. Er übernimmt

auch keine Verantwortung für Entscheidungen der Patienten.

Seminar: Geistige Heilmethoden und Diagnosetechniken

In diesem Seminar lehrt Dr. Rasin geistige Heilmethoden, aber

auch die alternative Diagnostik durch die Meridiane, die Kirlian-

Fotografie, die Akupressur und topologische Diagnostik. So lernen

die Teilnehmenden herauszufinden, wo ein Problem des

Patienten liegt und erhalten Möglichkeiten, ihm zu helfen bzw.

ihm das Leben zu erleichtern. Er wird von einigen Teilnehmenden

Kirlian-Fotos machen und diese analysieren. Wir lernen unterschiedliche

Methoden Energie zu übertragen, wie das Handauflegen.

Wir werden feststellen, dass mit zunehmender Übung diese

immer besser «fliesst». Ausserdem lernt jeder Teilnehmer, wie er

die Energieübertragung z.B. durch Yogaatmung oder durch die

Visualisierung von Farben verstärken kann. Wir lernen die Bedeutung

der einzelnen Farben und ihre Anwendung. Wir erfahren,

wie man richtig visualisieren kann und welche therapeutische

Wirkung die Meditation hat. Weiter lernen die Teilnehmenden:

• das Aufspüren problematischer Bereiche im Organismus

• die intuitive topologische Diagnostik.

• Arten, mit Energien zu arbeiten wie die Su-Jock-Therapie

• herauszufinden, wo zu wenig und wo zu viel Energie fliesst

• die 6 Chi-Energien und ihr Verhältnis zu den wichtigsten 12

Meridianen zu finden.

Während des Seminars gibt es neben der Theorie viel Raum zum

gemeinsamen Üben.

Dr. Alexander Rasin, geboren in St. Petersburg, ist Doktor der Physik

und Bio chemie und studierter Arzt. Der überaus erfahrene Heiler

legt grossen Wert auf die wissenschaftliche Nachprüfbarkeit

seiner Aktivitäten. Die Verwendung von Erkenntnissen aus Kirlian-Fotografie,

chinesischer und koreanischer Medizin gehören

zu seinen Spezialitäten. Über Dr. Rasins Arbeit wurde in über 30

Fernsehsendungen und zahlreichen Fachartikeln berichtet. Dank

seiner wissenschaftlichen Kompetenz, seinen diagnostischen Fähigkeiten

und der Ernsthaftigkeit seiner Heiltätigkeit geniesst er

einen ausgezeichneten Ruf. Er spricht fliessend Deutsch.


Heilung mit Achim Grathwol

39

Datum / Zeit

Donnerstag, 25. Februar

19.00 - ca. 21.00 Uhr

Eintritt

CHF 60.- / kostenlos für

BPV-Mitglieder

Ort aller Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Daten / Dauer

Mo - Fr, 24. - 28. Februar

Mo - Fr, 11. - 15. Mai

ca. 50 Minuten

Preis

CHF 190.- / 170.-

Datum / Zeit

Donnerstag, 14. Mai

18.00 - ca. 21.00 Uhr

Preis

CHF 100.- / 90.-

Besonderes

max. 20 Teilnehmer

Datum

Sa/So, 24./25. Oktober

Preis

CHF 350.- / 320.-

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Heilabend: Heilkreis

Dieser Heilkreis ist speziell auf die geistige Chirurgie ausgerichtet.

Neben der Übertragung von Heilenergie arbeiten die lichtvollen

Wesenheiten im Raum und nehmen spirituelle Interventionen

vor. Achim hat die Fähigkeit die Schwingung im Raum auf

ein Maximum anzuheben. Der so entstehende Heilstrom bewirkt

eine Reinigung der Teilnehmer auf allen Ebenen, unterstützt den

Heilungsprozess und öffnet den Weg zur inneren Kraftquelle. Die

Wirkungsweise wird häufig beschrieben wie eine Energiedusche.

Heilsitzungen

Bei seinen Sitzungen wirkt Achim Grathwol durch seine Präsenz,

die Ruhe und tiefen Frieden in den Klienten hervorruft. Sie können

die Probleme nennen, auf die Achim spezielles Augenmerk

legen soll. Nach einem Gespräch beginnt die Sitzung mit einer

Aufrichtung der Wirbelsäule und der Reinigung der Hauptenergiebahnen.

Danach werden die feinstofflichen Körper von Blockaden

befreit und gestärkt. Im Hauptteil legt Achim Grathwol

die Hände auf bestimmte Stellen des Körpers, um spezifisch auf

Probleme einzugehen. Dabei wird geistige Chirurgie ausgeführt.

Heilbegegnung mit Intensivsitzungen

Die einführende Meditation wirkt beruhigend und heilend auf die

Seelenebene. Es wird ein Raum der Heilung geschaffen, in dem

die Heilkräfte stark wirken und alle Teilnehmer im Heilstom baden.

In dieser Lichtverbindung kommen wir ins Gleichgewicht,

wir fühlen mehr inneren Frieden, Liebe und Vertrauen.

Währenddessen finden für jeden Teilnehmer in einem seperaten

Raum Intensiv-Heilsitzungen statt, in denen auch die geistige

Chirurgie mit Berührung angewandt wird.

Seminar: Geistiges Heilen

In diesem Workshop werden wir fokussiert unsere Heilkraft und

unsere mediale Wahrnehmung vergrössern und verschiedene

Formen des Geistigen Heilens kennen lernen. Dieser Workshop

dient vor allem der Entwicklung der Heilkraft, der Wahrnehmung

und der Stabilität der Teilnehmenden, um kraftvolle Heilungen

zu erfahren und weiterzugeben.

Achim Grathwol war als Bauingenieur mehrere Jahre in New

York, Valencia und São Paulo tätig. Diese unterschiedlichen Umgebungen,

Kulturen und Sprachen haben seine Persönlichkeit

reifen lassen. Als technisch und medizinisch denkender Mensch

erfuhr er bei einem Heiler in England nicht nur körperliche Heilung,

sondern spürte wie ein Feuer in ihn einströmte und eine

Kraft erweckt wurde, die sich über die Jahre entfaltete. Dieses Erlebnis

befähigt ihn heute eine starke Kraft zu manifestieren und

die geistige Chirurgie anzuwenden. Sein Anliegen ist es, Körper,

Geist und Seele eines Menschen in Einklang zu bringen.


40

Veranstaltungen Trance-Heilung und mit -Medialität Alex Loyd mit Steven Upton

Daten / Dauer

27. Febr. / 28. Febr. / 2. Mrz.

7. / 8. / 11. Mai

Dauer: ca. 30 Minuten

Preis

CHF 140.- / 125.-, inkl. Übersetzung

oder Beobachter

Sprache der Events

Englisch mit Übersetzung

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeiten

Sa/So, 29. Februar / 1. März

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr

So: 10.00 - 17.00 Uhr

Preis

CHF 350.- / 315.-

Privatkonsultationen: Trance-Heilung

Vor der Behandlung will Steven nichts über den Patienten wissen.

Er überlässt die Führung seinen geistigen Helfern – mehrere

geistige Ärzte und ein Schamane – die durch ihn wirken. Er

legt dem Klienten eine Hand auf den Rücken. Oft fühlt Steven die

Schmerzen seiner Patienten am eigenen Körper und überrascht

sie mit seinen präzisen Wahrnehmungen. Die Heilkräfte entfalten

ihre Wirkung evtl. erst bis zu zehn Tage später. Aufgrund des

Verhaltenskodex der spiritualistischen Trance-Heiler muss bei

jeder Heilsitzung ein Mitsitzer dabei sein. Gerne übernimmt jemand

aus unserem Team diese Aufgabe und übersetzt bei Bedarf.

Workshop: Heilende Medialität – Trance-Heilung I

An diesem Wochenende werden Trance-Techniken eingeübt, die

die heilende Medialität verstärken. Die Teilnehmerzahl ist auf 20

Personen begrenzt, damit jeder genug Selbstvertrauen entwickelt,

um später selbst Anderen helfen zu können.

Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermassen willkommen.

Datum / Zeiten

Sa/So, 9./10. Mai

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr

So: 10.00 - 17.00 Uhr

Preis

CHF 350.- / 315.-

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Einführung in Trancezustände und Trancekontrolle

Der Kurs eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Personen,

die bereits Erfahrung mit Trance haben. Steven wird über sein

Verständnis von Trance sprechen und in kleinen Gruppen werden

persönliche Erfahrungen ermöglicht.

Ausserdem demonstriert er das Besprochene und hält eine Rede

in Trance. Heutzutage wird Trancekontrolle üblicherweise beim

Heilen oder Sprechen eingesetzt; aber auch schreiben und malen

kann mit einer Trancekontrolle intensiviert werden. Beim Sprechen

in Trance kann die Geistige Welt ihr Wissen und ihre Lehren

übermitteln. Damit ein Medium soweit kontrolliert werden kann,

muss es zuerst lernen, wie die Selbstbewusstheit unterdrückt

werden kann um einen Trancezustand einzuleiten. Dabei wird

die Aktivität des Verstandes des Mediums heruntergefahren. Bei

dieser Art der Medialität ist die Rolle des Mediums vollkommen

passiv, um eine grössere Nähe zur Geistigen Welt zu ermöglichen.

Steven Upton, Sohn einer Deutschen und eines Engländers, hat

mit fünfzehn Jahren die Schule verlassen und später in der Luftwaffe

gedient. 1971 besuchte er zum ersten Mal einen spiritualistischen

Gottesdienst und schloss sich dieser Glaubensrichtung an.

Mittlerweile hat er den Rang eines «Minister» inne; das bedeutet,

dass er taufen, Ehen schliessen und Abdankungsfeiern leiten darf.

Hingebungsvoll widmet er sich dem Trance-Heilen in mehreren

Ländern Europas und in den USA. Wir haben den populären Heiler

in der Schweizerwoche in Stansted kennengelernt. Mittlerweilen

arbeitet er schon viele Jahre erfolgreich bei uns. www.s-upton.com


Physikalische Medialität mit Kai Mügge

41

Daten / Zeit

Mittwoch, 4. März

Montag, 17. August

Mittwoch, 19. August

18.00 - ca. 22.00 Uhr

Preis

CHF 180.- / 160.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeit

Sa/So, 22./23. August

jeweils 10.00 - 18.00 Uhr

Preis

CHF 380.- / 350.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Séancen mit Kai und Julia Mügge vom Felix Zirkel

Kai betreibt den klassischen Physikalischen Mediumismus europäischer

Prägung: Ein geistiges Wissenschaftler-Team, das er

channelt, demonstriert, wie autonome Geist-Persönlichkeiten

physikalisch in unseren dreidimensionalen Raum eingreifen und

ihn manipulieren können. In den Séancen treten beispielsweise

auf: Berührungen durch ätherische Hände, Lichtphänomene, Levitationen

und paranormale Klopfgeräusche sowie Apporte von

Objekten. Höhepunkt ist meist 41 die Exposition von grossen Mengen

Ektoplasma, wobei sich Materialisationen von Händen, Gesichtern

und Gegenständen im Rotlicht zeigen können.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Sitzende begrenzt.

Workshop: Séanceraumkräfte –

Das Spannungsfeld zwischen den Welten erleben

Modul 1: Geschichte und Geschichten des Séanceraums

Modul 2: Gemeinsame Errichtung des Séanceraums nach unterschiedlichen

Séance-Settings und unterschiedlichen Traditionen;

das Kabinett und seine Funktionen; die Energien und die Sitzer

Modul 3: Die Séance und die Trance-Mediumschaft, das Erfahren

der intelligenten Kraft beim Tischerücken, der spontanen Tisch-

Séance für Kommunikation oder Phänomene

Modul 4: Thema Trance: Die Trance als Schlüssel und als Zustand;

Tranceinduktion bei allen Teilnehmern

Modul 5: Das Sitzen in der Kraft des Spirit-Kabinetts, Transfiguration

im Rotlicht und andere Experimente mit den Sitzern

Modul 6: Der erfolgreiche Aufbau eines experimental-spiritistischen

Zirkels; Erfolgreiche Zirkel: Batcheldor / Sorrat / Scole

Modul 7: Sitzen mit Trancepersönlichkeiten der Sitzer

Modul 8: Sitzen mit der Trancepersönlichkeit «Hans Bender»,

zentraler Kommunikator des Spirit Teams des Felix Zirkels

Modul 9: Abschliessende gemeinsame erweiterte Tisch-Séance

Die theoretischen Ausführungen sind reich bebildert. Ausführlichere

Informationen finden Sie auf unserer Website.

Rückmeldungen und Erfahrungsberichte auf www.bpv.ch

Kai Mügge hatte als 12-jähriger ein Initiationserlebnis, das zum

Auslöser seiner Mediumschaft wurde. Seitdem bestimmt «die

Nachtseite der Natur» (Kerner) sein Leben. Meditation, Hypnose

und andere veränderte Bewusstseinszustände, die therapeutische

Arbeit mit Spukopfern, Experimente mit Remote Viewing

und ITK, Trance und die Entwicklung einer interdisziplinären

Clearing-Methode waren weitere Aktivitäten neben seiner sich

entwickelnden Mediumschaft. 2005 gründete er die «Felix Experimental

Gruppe», die physikalische Phänomene produziert und

dies mehrfach vor internationalen Gästen und Wissenschaftern

demonstriert hat. www.kaimuegge.de


42 Frei SEIN mit P. Franckh und M. Merten

Datum / Zeit

Sa/So, 7./8. März

jeweils 10.00 - 17.00

Preise

Frühbucherpreis bis 31.1.:

CHF 350.- / 320.-

Ab 1.2.: CHF 380.- / 350.-

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Seminar: Awake! Erwachen & frei SEIN

Erkennen, erlösen, befreien. Frei sein von Wertungen, von Stress,

von Ängsten. Verbunden sein mit purer Liebe, innerem Frieden

und deiner ureigenen Quelle.

Komm an diesem Wochenende mit auf eine aussergewöhnliche

Reise. Eine Reise zur Quelle in dir, zum Ursprung deines Seins.

Jeder Mensch trägt die Fähigkeit in sich, durch Intuition und Sensitivität

in das Feld der Weisheit einzutreten und Zugang zu einem

höheren Bewusstsein zu bekommen.

In unserem Körper gibt es Zentren, mit denen wir diesen Zugang

entwickeln können. Erhöhe deine Schwingung und lenke deine

mentale Kraft aktiv zur Weisheit, die uns allen zugänglich ist.

Die Zeiten der Veränderung haben uns alle erfasst und um diese

neuen Wege erfolgreich beschreiten zu können, brauchen wir

die Kommunikation mit unserem höheren Bewusstsein. Dies gibt

uns die Freiheit, uns aus den Fesseln des Alltäglichen zu befreien

und den tieferen, mystischen Sinn unserer Existenz ergründen zu

können.

In diesem Seminar führen wir dich durch die Ebenen deines Selbst

und helfen dir, verborgene Schattenanteile zu erlösen.

• Wir werfen gemeinsam einen Blick hinter die Schleier der

Konditionierungen, um zu erkennen, wie das Leben im erwachten

Zustand sein könnte.

• Wir holen mit effektiven, praktischen Übungen die unbewussten

Muster und Mechanismen ins Bewusstsein, die wir

bis jetzt als Blockaden und Hemmnisse auf unserem Weg

betrachtet haben, und transformieren diese.

• Wir nutzen unsere erfolgreichen und tausendfach bewährten

mentalen Techniken und Rituale, um das neue Bewusstsein

zu verankern.

Im erwachten Zustand bekommst du endlich die klare Erkenntnis

über deine eigene Kraft und lebst deine wahre Identität.

Willst du auch dabei sein und in das Bewusstsein des ALL-EINS

eintreten? Wir freuen uns auf dich!

Michaela & Pierre

P.S. Wie es die spirituellen Meister immer gelehrt haben: der Ort,

den du suchst, ist in dir selbst.

Der Bestsellerautor Pierre Franckh gehört mit einer Gesamtauflage

von über 2,5 Millionen Büchern zu den erfolgreichsten deutschen

Autoren. Auf der ganzen Welt hält er als Coach und Mental-Trainer

Vorträge und gibt Seminare. Mehr unter: www.Pierre-Franckh.de

Michaela Merten ist Bestsellerautorin und als Schauspielerin seit

30 Jahren eine feste Grösse in Film und Fernsehen. Sie arbeitet als

Consultant & Coach für Führungspersonen und ist Seminarleiterin.

www.Michaela-Merten.de

Seit 22 Jahren ist sie glücklich mit Pierre Franckh verheiratet. Das

Paar lebt in London. Gemeinsam sind sie Herausgeber der Coaching-Plattform:

www.resonanz-tv.de


Spirituelle Kunst mit Colin Hall

43

Datum / Zeit

Di, 10. März, 19.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / kostenlos für

BPV-Mitglieder

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeit

Samstag, 14. März

10.00 - 18.00 Uhr

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Preis

CHF 185.- / 170.-

Datum

Mi - Fr, 11. - 13. März

Preise / Dauer

Auragramm: ca. 60 Minuten

CHF 200.- / 180.-

Heilbild: ca. 60 Minuten

CHF 210.- / 190.-

Energiebild: ca. 150 Minuten

CHF 295.- / 265.-

Übersetzung: CHF 20.-

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Erlebnisabend: Spirituelle Kunst und Auragramm

Ein Auragramm ist ein Spiegelbild der Seele in Form von Farben

und Symbolen. Es stellt, ähnlich dem Horoskop, ein Abbild der

Persönlichkeit dar, in welchem sich seelisch-geistige Aspekte und

die ihr innewohnenden Fähigkeiten und Entfaltungsmöglichkeiten

spiegeln.

Colin spricht an diesem Abend über seine Arbeit als Medium und

spiritueller Künstler und demonstriert anhand einiger Kurzauragramme

und Heilbilder seine Fähigkeiten.

Tagesworkshop: Spirituelle Kunst – Schöpfung aus der Stille

An diesem Tag führt Colin Sie in die Kunst des medialen Malens

ein und hilft Ihnen, diese faszinierende Arbeit zu entwickeln

und gleichzeitig Ihre intuitiven Fähigkeiten zu fördern. Colin erklärt,

dass es sehr schwierig ist, wirklich in der Stille zu sitzen.

Beim Malen aber versinkt man von allein in einen veränderten

Bewusstseinszustand, wobei der Geist längere Zeit mühelos leer

bleibt. An diesem Workshop schulen Sie Ihre mediale Wahrnehmung,

indem Sie mit Ihrer geistigen Führung zusammenarbeiten,

und lernen viel über die Interpretation von Farben und Symbolen.

Bitte bringen Sie Malutensilien wie Pastellkreiden, Buntstifte und

Papier mit. Es sind keine Malkenntnisse nötig!

Privatkonsultationen: Auragramme, Energiebilder, Heilbilder

In seinen Sitzungen erfühlt Colin die Aura des Klienten, die er in

einem Auragramm festhält. Er interpretiert die Farben und Symbole

und spricht über seine Wahrnehmungen. Mit Informationen

aus der Geistigen Welt, welche Colin Hall während der Gestaltung

des Auragramms erhält, eröffnen sich dem Klienten neue

Einsichten und Perspektiven für ein bewusstes, erfülltes Leben.

Weiter bietet Colin individuelle Energiebilder an, die auf Räume

und Menschen eine harmonisierende und heilende Wirkung ausüben.

Colin bietet auch grossformatige Heilbilder (80 x 60 cm) an. Diese

helfen, die eigene Vorstellungskraft zu stärken und Denkblockaden

zu lösen. Das meditative Betrachten dieses persönlichen

Bildes hilft zudem die eigenen Energien besser fliessen zu lassen.

Colin Hall ist ein Medium aus Manchester. Er begann vor über

30 Jahren seine sensitive Begabung kontinuierlich im «Arthur

Findlay College» in Stansted und in Zirkelarbeit zu entwickeln.

Geistige Helfer forderten ihn auf, die Bilder seiner Meditationen

zu malen. Dabei wurde er durch die Geistige Welt in die Kunst des

Malens und in die Symbolsprache eingeführt. In der «Stockport

Christian Spiritualist Church» arbeitet er als Heiler und Medium.

Seine Vorbilder Harold Sharp und Nelson Ross begleiten Colins

Arbeit als spirituelle Lehrer. Er gibt in vielen Ländern Einzelsitzungen

und leitet Kurse. www.colinhallart.com


44

Retreat Personal mit Mastery Gabriel Retreat Palacios mit Gabriel Palacios

Datum / Zeit

Mo - So, 9. - 15. März

Richtzeit jeweils:

9.30 - 21.30 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 17.1.:

CHF 2‘500.-

ab 18.2.: CHF 2‘850.-

inkl. Schreibunterlagen,

Schulungs-Heft, Wasser,

Snacks, Früchte

Verpflegung

Wir empfehlen Ihnen, das

Menu-Paket (Mittag- und

Abendessen) in der Hofmatt

zum Vorzugspreis

von CHF 280.- zu buchen.

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Reset deines Unterbewusstseins — Personal Mastery Retreat

Die Ausbildung für dich allein: für deine Persönlichkeit

In diesem einwöchigen Retreat (gemeinsamer Rückzug), lernen

sich die TeilnehmerInnen von negativen Programmen und Mustern

zu befreien.

Gabriel Palacios leitet die Teilnehmenden mittels gemeinsamen

Übungen, Meditationen und Hypnosen darin an. Dabei wendet er

eigene Techniken und Methoden an. Die Teilnehmenden erleben

die komprimierte Wirkung von Gabriel Palacios‘ Wissen.

Wenn er es als stimmig empfindet, präsentiert er die erwünschte

Umsetzung seines Wissens an einer zufällig ausgewählten Person

(nur mit deren Einverständnis) vor Publikum.

In dieser Woche sollen die TeilnehmerInnen lernen:

• endlich diejenige/derjenige zu sein, die sie/der er sein will

• den Mut aufzubringen, aus sich heraus zu gehen

• wieder zu sich selbst zu finden

• den eigenen Erfolgsweg zu gehen

• vermeintliche «Blockaden» aufzulösen

• sich von negativen Mustern zu lösen

• Ressourcen aufzuarbeiten

• die eigene Persönlichkeit so zu entfalten, wie frau/man sich

diese wünscht

Termine der Persönlichkeits-Ausbildung

• Tägliche, gemeinsame Übungen

• Tägliche, gemeinsame Meditationen

• Tägliche, gemeinsame Rituale

• Tägliche, gemeinsame Hypnosen

• Tägliche, gemeinsame Wissensvermittlung

• Tägliche, gemeinsame Q&A

• Inputs von Palacios‘ Lehrtrainern

• Gemeinsames Tanzen, Summen, Spazieren, Singen, Lachen

• Intuitive, gemeinsame Übungen und Massnahmen von und

mit Gabriel Palacios

Optional: Persönliches Coaching vor Ort von einem Lehrtrainer

1 Stunde vor Beginn oder 1 Stunde nach Abschluss: CHF 390.-

«Diese Woche soll dich von negativen Fesseln, Programmen und Mustern

befreien! So, dass du endlich deinen ganz eigenen und unvergleichbaren

Weg gehen kannst!» - Gabriel Palacios

Beachten Sie die Gesprächstherapie-Ausbildung von Gabriel Palacios

auf Seite 69 sowie seinen Artikel auf Seite 94.

Seine Biografie finden Sie auf Seite 69.


45

Gabriel Palacios

Reset deines Unterbewusstseins — Personal Mastery Retreat

Datum

Montag - Sonntag, 9. - 15. März 2020

Ort

Hotel Hofmatt, Münchenstein

Das denken unsere Gäste:

Gabriel wirkt durch seine Ehrlichkeit und seine bereits umfassende Lebenserfahrung

absolut glaubwürdig. Sogar Therapeut/innen mit langjähriger Praxiserfahrung waren vom

Kursgeschehen begeistert! Auch ich durfte bei einer Vorführ-Übung durch seine geführte Hypnose

meine 34-jährige Blockade lösen und bin, fühle mich wie «neugeboren».

Bin mega happy, dass ich diesen Kurs dank dem BPV entdecken und besuchen konnte. P. V.

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


46

Leben ohne Grenzen mit Nick Vujicic

Datum / Zeiten

Freitag, 27. März

Vortrag: 19.00 Uhr

Preise

VIP: CHF 220.- / 200.-

Meet & Greet um 18.00 Uhr,

kleiner Apéro, garantierter

Parkplatz bei der Arena

Parkett:

Frühbucherpreis bis 31.1.:

CHF 100.- / 90.-

ab 1.2.: 120.- / 110.-

Tribüne:

Frübucherpreis bis 31.1.:

CHF 60.- / 50.-

ab. 1.2.: CHF 80.- / 70.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort

AXA Arena

Grüzefeldstrasse 36

8400 Winterthur

Datum / Zeit

Freitag, 27. März

Vortrag: 19.00 Uhr

Weitere Infos siehe oben

Vortrag: Leben ohne Grenzen

Wie würdest du leben, wenn du keine Einschränkungen hättest? Was

für eine Person wärst du dann? Was würdest du tun? Und was würdest

du in deinem Leben zu Stande bringen?

Zum ersten Mal kommt Nick Vujicic in die Schweiz und spricht

darüber, wie du beginnen kannst ein Leben ohne Einschränkungen

zu führen. Nick Vujicic hat weder Arme noch Beine und ändert

das Leben vieler Menschen mit seiner Botschaft und seinen

Tipps, wie man ein Leben ohne Einschränkungen leben kann –

unabhängig von den jeweiligen Umständen.

Nick wurde ohne Arme und Beine geboren. Was für viele eine grosse

Behinderung gewesen wäre nahm Nick als Herausforderung

an. Als Kind erlebte er viele Hänseleien von anderen Kindern, sie

machten sich über ihn lustig und stellten viele Fragen. Es gab Zeiten,

in denen er äusserst verzweifelt war. Aber Nick entschied sich

bewusst dafür, sich nicht unterkriegen zu lassen und seine grossen

Träume zu verwirklichen. Nachdem er erkannte, dass es darum

geht, wie er selbst seine eigene Situation wahrnimmt, veränderte

sich sein ganzes Leben. Plötzlich hatte er eine Bestimmung.

Seine Leistungen sind eine ständige Erinnerung daran, dass die

Herausforderungen, mit denen wir alle konfrontiert sind, überwunden

werden können. Nick wird dir eine Sichtweise aufzeigen,

um bestmöglich deine Fähigkeiten und Begabungen zu nutzen.

In seinem Vortrag erzählt Nick wie Du einsichtsvoll wahre Grösse

erreichst, unabhängig der Situation, in der du dich befindest.

Unter anderem spricht Nick folgende Themen an:

• Umgang mit persönlichen Krisen und deren Überwindung

• Beziehungsprobleme und berufliche Herausforderungen

• Herausforderungen im Bereich Gesundheit und Behinderung

• Selbstzerstörerische Gedanken und Emotionen

• Umgang mit Angelegenheiten ausserhalb unserer Kontrolle

• Finden des Gleichgewichts in Körper, Geist, Herz und Seele

Nick spricht auch über die Kraft, richtige Entscheidungen zu

treffen die dazu führen, dass du, anstatt aufzugeben, wieder aufstehst

und das Glück erlangst, das du verdienst. Es kann sein,

dass du diesen Mann ohne Arme und Beine beneiden wirst. Nick

Vujicics Leben zeigt, dass für DICH alles möglich ist.

«Wenn Dir kein Wunder geschieht, werde selbst zu einem.»

Einführender Vortrag von Christian Bischoff:

Die Kunst Dein Ding zu machen

Warum sind einige Menschen ein Leben lang erfolgreich, während

andere von einem Frustrationserlebnis ins nächste stolpern?

Es liegt an den richtigen Strategien, mit denen sie ihre Ziele definieren,

Dinge anpacken, ihrem Selbstvertrauen und dem Sinn,

den sie sich geben.

DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN vermittelt Dir die Strategien


Die Kunst Dein Ding zu machen mit C. Bischoff

47

einer herausragenden Erfolgspersönlichkeit, egal ob aus dem

Leistungssport, als Unternehmer, Künstler oder privat für mehr

Erfüllung. Dieses Event macht die Strategien übertragbar auf

Deinen Alltag.

Du lernst auf dem Event unter anderen:

Wie Du Deine grössten Ziele, Träume und Visionen erreichst

Wie Du erfolgreich Dein Ding machst

Wie Du Selbstvertrauen aufbaust

Wie Du Stärke und Disziplin entwickelst

Wie Du Deinen Lebenssinn findest und lebst

Der Abend beginnt mit einem halbstündigen Impulsvortrag

von Christian Bischoff.

Anschliessend wird Nick rund zwei Stunden sprechen.

Den Saalplan, weitere Infos zur Veranstaltung sowie zu Nick

Vujicic und Christian Bischoff finden Sie auf unserer Website.

Viele Videos finden Sie auf Youtube.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

«Angst ist die grösste Behinderung von allen.

Sie lähmt Dich mehr, als im Rollstuhl zu sitzen.»

Nick Vujicic

Nick Vujicic wurde 1982 in Australien geboren. Ohne medizinische

Vorwarnung kam Nick ohne Arme und Beine zur Welt. Als er älter

wurde, lernte er, mit seiner Behinderung umzugehen und absolvierte

erfolgreich ein Hochschulstudium. Im Alter von 19 Jahren

begann Nick seinen Traum zu verwirklichen, andere Menschen

zu unterstützen und sie zu ermutigen. Er hat mehr als 65 Länder

besucht, dabei 16 Präsidenten getroffen und zu über 6 Millionen

Menschen gesprochen! Sein Bestseller Freihändig wurde in über 30

Sprachen übersetzt. Nicks Geschichte stösst weltweit auf grosse

Resonanz, viele Fernseh-Formate haben über sein Leben berichtet.

Nick ist verheiratet, Vater von vier Kindern und lebt in Kalifornien.

Dr. Christian Alex Loyd Bischoff ist ordinierter ist einer der Pfarrer einflussreichsten und hat zehn Persönlichkeitstrainer

Funktion und Life-Coaches gearbeitet, in bevor Europa. er seine Er hat beiden bis heute Doktortitel mit über in

Jahre lang in

dieser

naturheilkundlicher 500‘000 Menschen live Medizin gearbeitet, und Psychologie coacht Spitzensportler erwarb. Anlass (u.a.

für den seine weltbesten Neuorientierung Ringer und war 3-fachen eine schwere Weltmeister Depression Frank Stäbler) seiner

Frau. und Personen Nach zwölf des Jahren öffentlichen vergeblicher Lebens, Suche ist vielfacher wendete er Buchautor sich dem

Studium (Bild am Sonntag: der Energie «Der und Mann Quantenphysik weiss, wovon zu. er spricht.») Er entdeckte und einen Gastgeber

des Mechanismus, meist gehörten der Erfolgs-Podcast Stress im Körper im deutschsprachigen

beseitigt, indem er

einfachen

seine Raum Wurzel DIE KUNST, heilt. Während DEIN DING eineinhalb ZU MACHEN Jahren (über validierte 14 Millionen Dr. Loyd

diesen Downloads). Mechanismus Sein Erfolgsseminar mit dem Herzfrequenzvariabilitätstest: DIE KUNST, DEIN DING ZU MA- In

86 CHEN Prozent hat schon aller Fälle zehntausende konnten die Menschen Probanden unterstützt, bereits innerhalb selbstbestimmt

20 Minuten ihr volles von Potenzial ihrer Stressbelastung zu entfalten. befreit von werden.


48

Healing Code & Trilogie mit Alex Loyd

Datum / Zeit

Freitag, 27. März

10.00 - 18.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 31.1.:

CHF 180.- / 160.-

Ab 1.2.: CHF 200.- / 180.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort

Gasthof Mühle

Hauptstrasse 61

4147 Aesch

Datum / Zeit

Samstag, 28. März

10.00 - 18.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 31.1.:

CHF 180.- / 160.-

Ab 1.2.: CHF 200.- / 180.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort

Gasthof Mühle

Hauptstrasse 61

4147 Aesch

Datum / Zeit

Fr - So, 27. - 29. März

jeweils 10.00 - 18.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 31.1.:

CHF 440.- / 380.-

Ab 1.2.: CHF 500.- / 440.-

Intensivseminar: The Healing Code 1

Der Körper jedes Menschen ist mit einem eigenen Heilungssystem

ausgestattet, das jedes körperliche oder nicht körperliche

Problem heilen kann: das Immunsystem. Wenn das Immunsystem

des Körpers jedes Problem heilen kann, dann muss das, was

es deaktivieren kann, die Ursache für alle Krankheiten und Leiden

sein: Stress. Der physiologische Stress entsteht, wenn unser

Nervensystem aus dem Gleichgewicht gerät, was einen Energiemangel

auf Zellebene verursacht. Der Mensch hat vier Heilungszentren,

die man mit Kontrollzentren für jedes Organ und jede

einzelne Körperzelle vergleichen kann. Von diesen Zentren aus

fliesst heilende Energie in den ganzen Körper. Healing Code ist

eine Abfolge von Handhaltungen, die den Energiestrom zu den

Heilungszentren lenkt und damit ein energetisches Heilungssystem

aktiviert.

Seminar: Trilogie

Alex Loyd schreibt dazu: Energie-Psychologie und -Medizin ist der

am schnellsten wachsende Bereich des Gesundheitswesen. Dieser

Trend wurde von Dr. Oz (America‘s Dr.) bereits 2007 als nächster

grosser Bereich der Medizin prognostiziert. Zukünftig wird

es weniger um die Knochen, Blut, Gewebe oder Chemie gehen,

sondern um Energie. Alex sagt:

«Es gibt hunderte von Energiearten. Über die letzten drei Jahre

habe ich die Wirkstoffe der besten Energiearten analysiert und in

eine 3-Minutenbehandlung zusammengefasst. Anstatt nur eines

zu bewirken, macht diese Behandlung alles. Verändere deine Gedanken,

Gefühle, Handlungen, Akupunktur-Punkte, Meridiane,

Chakras, governing and conception vessels, Erinnerungen, etc.

Das Resultat ist eine schnelle, komplette und ganzheitliche Behandlungsmethode.

Ich werde sie dir beibringen, so dass du sie

auf jeden Aspekt deines Lebens anwenden kannst. Wir werden

am Workshop viele Aspekte anschauen und durcharbeiten.»

Alle Seminare: Healing Code, Trilogie & Memory Re-Engineering

Rückmeldung

Ich wurde sehr bereichert von diesem Seminar. Ich bin froh, dass ich

dabei war. Ich arbeite seit etwa einem Jahr an mir und meiner Familie

mit den Healing Codes mit gutem Erfolg. Die Teilnahme am Seminar

und Alex Loyd persönlich zu erleben, hat mir in vielerlei Hinsicht Dinge

erklärt, die ich zuvor zu wenig verstanden hatte.

Ganz herzlichen Dank C. B.


Memory Re-Engineering mit Alex Loyd

49

Datum / Zeit

Sonntag, 29. März

10.00 - 18.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 31.1.:

CHF 180.- / 160.-

Ab 1.2.: CHF 200.- / 180.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort

Gasthof Mühle

Hauptstrasse 61

4147 Aesch

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Seminar: Memory Re-Engineering

Jeder von uns ist das Produkt seiner bisherigen Erfahrungen. Gut

oder schlecht, alles, was wir tun, wird von unseren Erinnerungen

geprägt – oder genauer gesagt, was wir aus diesen Erinnerungen

mitnehmen. Aber was wäre, wenn du zurückgehen und die Lehren

der Vergangenheit neu schreiben könntest? Was wäre, wenn

du eine Blockade in ein Sprungbrett verwandeln könntest? Was

wäre, wenn du dein Verhalten ändern könntest, indem du deine

Erinnerungen änderst?

Vielleicht klingt es zu futuristisch, um real zu sein, aber es ist

sowohl real als auch möglich. Unsere Vergangenheit muss nicht

zwingend unsere Zukunft bestimmen. Abnehmen, eine Sucht

beenden, Beziehungen verbessern, die Karriere verbessern – du

kannst dein Verhalten wirklich ändern, indem du deine Erinnerungen

veränderst. In seinem bahnbrechenden neuen Buch The

Memory Code bringt dir der Bestsellerautor Dr. Alexander Loyd

bei, wie das geht und zeigt dir Techniken, die er seit mehr als 16

Jahren entwickelt.

Wenn wir eine negative Erfahrung machen, entwickeln wir Bewältigungsmechanismen,

um diese Erfahrung in Zukunft zu vermeiden.

Das kann zu Verhaltensweisen wie übermässiges Essen,

Drogenmissbrauch oder zu schlechten Gewohnheiten führen.

Indem wir negative Erinnerungen in positive umwandeln, können

wir das Verhalten an der Wurzel des Problems ändern. Dieser

Prozess, der als «Memory Re-engineering» bezeichnet wird,

bringt unserem Gehirn bei, bestimmte Erinnerungen, die negative

Assoziationen auslösen, neu zu verbildlichen und zu kodieren.

Dies bewirkt, dass wir nicht mehr die Vermeidungs- und Bewältigungsmechanismen

anwenden, die wir entwickelt haben, um

damit umzugehen. Dadurch lernen wir diese inneren Bilder so zu

überdenken, dass sie nicht Angst, Besorgnis und andere negative

Emotionen erzeugen, sondern Liebe, Frieden und positive Assoziationen.

Dr. Alex Loyd ist ordinierter Pfarrer und hat zehn Jahre lang in

dieser Funktion gearbeitet, bevor er seine beiden Doktortitel in

naturheilkundlicher Medizin und Psychologie erwarb. Anlass

für seine Neuorientierung war eine schwere Depression seiner

Frau. Nach zwölf Jahren vergeblicher Suche wendete er sich dem

Studium der Energie und Quantenphysik zu. Er entdeckte einen

einfachen Mechanismus, der Stress im Körper beseitigt, indem er

seine Wurzel heilt. Während eineinhalb Jahren validierte Dr. Loyd

diesen Mechanismus mit dem Herzfrequenzvariabilitätstest: In

86 Prozent aller Fälle konnten die Probanden bereits innerhalb

von 20 Minuten von ihrer Stressbelastung befreit werden.


50 Sehschärfe verbessern mit Fedor Simonov

Datum / Zeit

Freitag, 3. April

19.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / 10.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort aller Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Erlebnisabend: Wie verbessert man seine Sehschärfe?

Fedor Simonov ist ein Qigong-Experte und Entwickler einer natürlichen

Methode zur Verbesserung der Sehschärfe. Fedor verrät den

Teilnehmern, wie man die Sehschärfe verbessert, die Chi-Energie

nutzt und die wahren Ursachen der Sehstärkenverschlechterung

erkennt und vermeidet.

Folgende Fragestellungen werden an diesem Abend behandelt:

• Wie baut man die Spannung ab, wenn man lange Zeit vor dem

PC verbringt?

• Einfache und effektive Techniken der natürlichen Augen- und

Körperheilung.

• Wieso sollte man sich weder einer Augenoperation unterziehen,

noch Brillen oder Linsen tragen?

• Wie baut man die Spannung in den Augen und im ganzen Körper

effektiv und schnell ab?

Datum / Zeit

Sa/So, 4./5. April

jeweils 10.00 - 17.00 Uhr

Preis

CHF 350.- / 315.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Seminar: Einfache und natürliche Verbesserung des Sehsvermögens

Folgende Themen werden im Workshop in Theorie und Praxis

behandelt:

• Wieso verschlechtert sich die Sehschärfe mit der Zeit? Wie können

wir das vermeiden?

• Wie erkennt und vermeidet man die wahren Ursachen der Verschlechterung

der Sehstärke?

• Wie normalisiert man den Blutdruck?

• Wie wird man «trockene Augen» los?

• Wie lädt man in nur zwei Minuten den Körper und die Augen

energetisch auf?

• Wie baut man psychische, physische und emotionale Stressresistenz

auf?

• Wie löst man die Spannung in den Augen und im ganzen Körper

effektiv und schnell auf ?

Vor allem werden viele Qi Gong Übungen gezeigt. Fedor hilft den

Teilnehmenden die Körperübungen richtig und nutzbringend

durchzuführen. Bringen Sie deshalb bequeme Kleidung mit.

Fedor Simonov wurde 1985 in Westsibirien geboren. Nachdem er

in der Schule zu schielen begann, hat ihm seine Mutter ein paar

einfache Übungen beigebracht, die seine Sehkraft verbesserten

und das Tragen einer Brille erübrigten. Nach dem Universitätsabschluss

arbeitete Fedor bei einer Softwareentwicklungsfirma in

der er gezwungen war, täglich bis zu 14 Stunden am Computer

zu arbeiten. Bereits nach kurzer Zeit verschlechterte sich seine

Sehkraft wieder, worauf er begann, Qigong zu machen. Er entwickelte

eine Methode zur natürlichen Sehschärfeverbesserung –

die «Augen-Diamant»-Methode, bei der unter anderem Entspannungstechniken

für den Augenmuskel geübt werden.


Return to Love mit Zarathustra

51

Datum / Zeit

Mittwoch, 15. April

19.30 - 21.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / kostenlos für

BPV-Mitglieder

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeit

Donnerstag, 16. April

18.30 - 21.30 Uhr

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Eintritt

CHF 50.- / 40.-

Datum / Zeit

Sa/So, 18./19. April

jeweils 10.00 - 18.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 29.2.:

CHF 330.- / 300.-

Ab 1.3.: CHF 360.- / 330.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Informationsabend: Return to Love

Zarathustra ist der Begründer von 5th Dimensional Quantum Healing

& Awareness und spricht an diesem Abend zum Thema seines

kommenden Workshop «Return to Love».

Dieser Workshop ist die Grundlage aller Arbeiten von Zarathustra.

Das Verstehen und Meistern der in diesem Workshop enthaltenen

Lehren wird uns zu einem Leben der Glückseligkeit und

des Glücks führen.

Es ist Zeit, wieder an uns zu glauben und uns daran zu erinnern,

dass Liebe unsere innere Stärke ist. Liebe ist unsere Kraft, und

Liebe gewinnt am Ende alles. «Du bist wonach Du suchst».

Abendworkshop: Schamanischer Heilungskreis

Zarathustra arbeitet mit hochwirksamen, transformativen Heilund

Bewusstseinstrainingsprogrammen, die uns dabei unterstützen,

unseren eigenen «inneren Heiler» zu aktivieren.

Er teilt an diesem Abend mit uns seinen spirituellen Hintergrund,

seine Suche, seine eigenen Herausforderungen sowie seine Reise

zum Erwachen. Im Fokus steht die Erhöhung unserer eigenen

Schwingung durch geführte, aktive Meditationen, die uns alle auf

die 5-dimensionale Schwingungsfrequenz anheben.

Workshop: Return to Love – Die Rückkehr zur Liebe

Wenn wir anfangen zu lieben und uns selbst vollständig anzunehmen,

geschieht Heilung automatisch. Es ist jedoch nicht

leicht, zu diesem einfachen Verständnis zu kommen, wenn der

Geist beschäftigt und voller Urteile ist. Zarathustra hilft uns,

tiefe emotionale Wunden und Blockaden zu erkennen. Er gibt

die Werkzeuge und das Wissen weiter, um unsere Wunden zu

heilen und hilft, unsere emotionalen und physischen Blockaden

zu beseitigen. Wir heben unsere Schwingung auf eine gesunde

Frequenz an, die unsere Psyche in einen Zustand des Glücks und

der Liebe verwandelt. Zarathustra gibt uns das Know-how, um

unsere neue Bewusstseinsebene dauerhaft zu erhalten.

Er lehrt, wie wir unseren Geist beruhigen, inneren Frieden entdecken,

unsere Herzen offen halten und schliesslich zur inneren

Liebe zurückkehren können.

Zarathustras Heilungs- und Erweckungsweg begann im Alter von

21 Jahren. Er studierte verschiedene Schulen der Mystik wie Sufismus,

Buddhismus, Hinduismus und Schamanismus und wurde

zu mehreren Weisheitslehrern geführt, darunter Osho, Poonja und

Amma. Er erhielt eine Reihe von Downloads von Wesen, die sich

als seine «5.-dimensionalen Führer» bezeichneten, die seine angeborenen

Fähigkeiten zur Durchführung von psychischen Operationen,

den «Röntgenblick» und die Umwandlung seiner rechten

Hand in einen Hochfrequenzsender weckten. Wie der alte Prophet

Zarathustra, der vor 3’000 Jahren im alten Persien erschien,

kommt er aus dem gleichen Land und hat das gleiche Ziel.


52

EmotionsCode mit Dr. Bradley Nelson

Datum / Zeit

Fr/Sa, 10./11. April

Fr: 10.00 - 18.00 Uhr

Sa: 10.00 - 17.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 29.2.:

CHF 340.- / 310.-

ab 1.3.: CHF 380.- / 350.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Bemerkung

Osterwochenende

Seminar Basel: EmotionsCode

Ob wir wollen oder nicht: Emotionen beeinflussen unser Denken,

unser Handeln und unsere Beziehungen. Die Selbsthilfemethode

EmotionsCode zeigt, wie einfach festsitzende Emotionen

und blockierte seelische Themen sich lokalisieren lassen und

anschliessend mithilfe eines simplen Magneten, der dem Körper

einen ausgleichenden Regulationsimpuls gibt, aufgelöst werden

können. So können zunächst unklare Belastungen und Beeinträchtigungen

rasch beseitigt werden und körperliche Beschwerden

verschwinden.

Dieser umfassende Einführungsworkshop beantwortet Fragen

zu Hintergrund, Wirkung und praktischer Anwendung der EmotionsCode

Methode, die auch für Kinesiologieanwender einen

wertvollen Zusatz bietet.

Seminarinhalte: Theorie und Praxis der Kinesiologie, der Ursprung

der Emotionen, Herzenswände selber löschen

…und vieles mehr!

Rückmeldungen

Das Seminar von Bradley Nelson hat mich schwer beeindruckt. Er

selbst ist ebenso tiefsinnig wie humorvoll und liebevoll rübergekommen.

Bei einzelnen Personen war der Heilungserfolg nach wenigen

Minuten überwältigend. Die Übungsphasen liessen die Hoffnung aufkeimen,

dass man mit der EmotionsCode-Methode tatsächlich auch

selbst zum Heiler werden könne. Ich bin nach zwei intensiven Tagen

leicht, vorfreudig und beschwingt in den Alltag zurückgekehrt. Herzlichen

Dank, dass der Psi-Verein diesen Anlass durchgeführt hat. A. H.

Das Seminar von Bradley Nelson war sehr eindrücklich und sogar für

mich als langjährige Kinesiologin ein Gewinn. T. M.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Dr. Bradley Nelson graduierte 1988 am Life Chiropractic College

West in San Lorenzo, Kalifornien. Er hält weltweit Vorträge

und Seminare über die naturheilkundliche Behandlung von

chronischen Krankheiten. Bis 2004 arbeitete er in seine eigenen

Praxis. Als Chiropraktiker und Craniopath ist Dr. Nelson Spezialist

auf dem Gebiet der bioenergetischen Medizin und energetischen

Psychologie. Er ist ein Experte für die Anwendung von Magneten

zu Heilzwecken und entwickelte die einfache und wirkungsvolle

Selbsthilfemethode EmotionsCode. Bradley Nelson ist verheiratet,

Vater von sieben Kindern und lebt mit seiner Familie in Utah.


53

Bradley Nelson

Workshop: Der EmotionsCode

Datum

Freitag/Samstag, 10./11. April 2020

Ort

Hotel Hofmatt, Münchenstein

Das denken unsere Gäste:

Das Seminar war für mich ein Riesenerfolg, ich genoss jede Minute. Bradley Nelson werde ich

immer dankbar sein, denn meine äusserst schmerzhafte Schulter ist voll und ganz geheilt,

weitere Schwachstellen folgen! Das Seminar ist absolut zum weiterempfehlen. Auf dass viele

Menschen es erleben dürfen! U. G.

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


54

Gedanken wandeln mit Dawson Church

Datum / Zeiten

Sa/So, 18./19. April

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr

So: 10.00 - 17.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 31.1.:

CHF 320.- / 290.-

ab 1.2.: CHF 350.- / 320.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort

Gasthof Mühle

Hauptstrasse 61

4147 Aesch

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Workshop: Verwandle deine Gedanken in Realität

Wie die Kraft deines Gehirns Energie in materielle Realität umwandelt

Jede Kreation beginnt als Gedanke – von einer Symphonie über

die Ehe bis hin zu einem Eisbecher. Wenn wir eine Absicht haben,

beginnt in unserem Gehirn eine komplexe Kette von Ereignissen.

Gedanken gleiten über die Nervenbahnen. Wenn Neuronen zusammenschiessen,

verdrahten sie sich und erzeugen elektromagnetische

Felder. Diese Felder sind unsichtbare Energien, aber sie

konditionieren die Materie-Moleküle um uns herum. Absichten,

die in das Feld projiziert werden, führen zu materiellen Schöpfungen

– die Energie, die wir erzeugen, bestimmt die Natur unserer

materiellen Realität.

In diesem Seminar verfolgen wir die überraschende Art, wie unsere

Absichten die Welt um uns herum erschaffen. Themen:

• Obwohl Energiefelder unsichtbar sind, gibt es wissenschaftliche

Belege, dass sie die sichtbare Welt der Materie bestimmen.

• Wir können lernen, die materielle Welt zu gestalten, indem wir

bewusst Energie einsetzen.

• Wenn die Intention eine Zeit lang stark gehalten wird, bringen

Synchronizitäten die gewünschten Veränderungen ohne Aufwand.

Du lernst erstaunliche Möglichkeiten kennen, um mit Hilfe deiner

Gedanken Glücksneurotransmitter in deinem Gehirn und Anti-

Aging-Hormone in deinem Körper zu erschaffen oder sogar Moleküle

in der physischen Welt um dich herum zu verändern.

Du lernst sieben einfache und klare Methoden, um deine Gehirnwellenfrequenz

zu verändern und damit den Zustand des «kohärenten

Geistes» zu erzeugen. Du wirst inspirierende Geschichten

von Menschen hören, die diese Methoden einsetzen, um ihre Gesundheit,

ihren Wohlstand, ihre Beziehungen und ihre Spiritualität

zu verändern.

Du wirst faszinierende neue Technologien sehen und ausprobieren,

die zeigen, wie schnell Materie auf Gedanken reagiert.

Wenn du dich jemals gefragt hast, wie du ein ideales Leben erschaffen

kannst, besuche diesen Workshop, um herauszufinden,

wozu dein Geist fähig ist.

Beachten Sie den Artikel von Dawson Church auf Seite 86.

Dawson Church ist Autor zahlreicher Bücher über Gesundheit,

Psychologie und Spiritualität. Er gründete in Kalifornien das

«Soul Medicine Institute» für Forschung und Lehre im Bereich

der energetischen Medizin. Dort bündelt er interdisziplinär alle

relevanten Ansätze, filtert die revolutionärsten Forschungsergebnisse

heraus und arbeitet an der wissenschaftlichen Basis einer

energetisch orientierten Heilkunde der Zukunft.


55

Dawson Church

Workshop: Verwandle deine Gedanken in Realität

Datum

Samstag/Sonntag, 18./19. April 2020

Ort

Gasthof Mühle, Aesch

Das denken Gäste und Fans:

Begib dich auf einen Quantensprung zur vordersten Front der Energie-Wissenschaft und entdecke,

wie sie die Medizin und das Gesundheitssystem in den nächsten zehn Jahren transformieren wird.

Dawson Church hat einige der revolutionärsten Erkenntnisse diverser Wissenschaften zu Tage gebracht

und zu einem klaren Manifesto geformt. Ein Leitfaden für aufgeklärte Pflege des Körpers,

des Geistes und der Gemeinschaft. Donna Eden & David Feinstein, Ph.D.

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


56

Séancen und Seminar mit Mychael Shane

Daten / Zeit

Montag, 27. April

Mittwoch, 29. April

Freitag, 1. Mai

jeweils 18.00 - ca. 22.30 Uhr

Preis

CHF 180.- / 160.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Datum / Zeit

Donnerstag, 30. April

10.00 - 18.00 Uhr

Preis

CHF 200.- / 180.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Séance: Spirit-Kommunikation und Apporte

Diese Abende bestehen aus vier Teilen. Im ersten Teil erzählt Mychael

wie er seine Fähigkeiten entwickelt hat und erläutert Sinn

und Zweck seiner Arbeit. Anschliessend geben wir Anweisungen

zum Verhalten während der Dunkelséance.

Im zweiten Teil sitzt Mychael in Trance im Kabinett. Direkte Stimmen

aus der Trompete werden kurze Vorträge halten, Fragen beantworten,

einzelnen Sitzern Informationen geben oder Affirmationen

und Meditationen anleiten. Weiter geschieht es häufig,

dass materialisierte Geistwesen Sitzern Heilbehandlungen geben.

Der dritte Teil ist eine Apport-Séance. Dazu setzt sich Mychael

nach einer kurzen Pause, während der die Teilnehmer ihre Fotoapparate

holen können, für wenige Minuten ins Kabinett. Auf

sein Zeichen hin wird das Licht angeschaltet, kontrolliert ob das

zuvor markierte Klebeband noch am ursprünglichen Platz ist und

daraufhin erscheinen die Apporte in aller Regel aus seinem Mund.

Die Objekte, die durch Mychael erscheinen, werden von hochentwickelten

Geistwesen dematerialisiert, durch die geistigen Reiche

transportiert und im Séanceraum rematerialisiert. Solche Apporte

tragen magnetische Heilkraft und spirituelle Energien in sich, die

speziell auf den Empfänger abgestimmt sind.

Im letzten Teil überreicht Mychael in der Regel jedem Sitzer mindestens

einen Stein oder einen anderen apportierten Gegenstand

mit der Angabe, von wem das Objekt gebracht wurde sowie einer

kurzen persönlichen Botschaft. Bitte beachten Sie, dass es keine

Garantie gibt für das Auftreten der Phänomene.

Tagesseminar: Die Aufgestiegenen Meister aus Shamballah

In diesem intensiven Tagesseminar berichtet Mychael über die

Herkunft der Aufgestiegenen Meister, ihre Absichten, die einzelnen

Flammen und über die Prinzipien die sie lehren.

Als das Lebenskraft-Bewusstsein, das wir als Sanat Kumara kennen,

das Leben auf der Erde studierte, bemerkte er eine Licht-energie

im Menschen die als «Gottesfunke» bekannt ist. Sie zeigte ihm,

dass wir die Gabe und die Fähigkeit haben, Grosses zu erschaffen.

Mychael berichtet über Sanat Kumara und andere Meister wie

Buddha, Maitreya, Sananda und andere die ihm folgten, um mitzuhelfen

die Seelen auf dieser Welt zu bilden und zu erziehen.

Auch Shamballah und sein Ursprung wird thematisiert.

Die Teilnehmenden lernen, wie sie sich in der Meditation mit den

Energien von einigen dieser Wesen verbinden.

Mychael channelt im Kabinett einen oder mehrere dieser Meister,

die auf Fragen der Anwesenden eingehen.

Wissen ist ein unbegrenzter Strom nicht endender Energien, der Antworten

darauf liefert was Du bist: das ICH BIN

Sanat Kumara durch Mychael Shane


Trance-Workshops mit Mychael Shane

57

Datum / Zeit

Sa/So, 2./3. Mai

jeweils 10.00 - ca. 18.00 Uhr

Preis

CHF 480.- / 450.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Datum / Zeit

Mi - So, 18. - 22. November

jeweils 10.00 - ca. 18.00 Uhr

Preis

CHF 1‘050.- / 950.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Trance-Workshop mit abschliessender kurzer Séance

Mychael hilft den Teilnehmenden einen besseren Zugang zu ihren

spirituellen Begabungen zu erlangen – durch Meditationen

und die Arbeit mit der violetten Flamme. Der Schwerpunkt liegt

auf der Vermittlung von Hintergrundwissen und Anweisungen.

Alle Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit sich ins Kabinett

zu setzen, um zu versuchen, Ektoplasma zu produzieren. Dieser

Vorgang wird durch einen von Mychael angeleiteten Prozess verstärkt.

Den Abschluss des Workshops bildet eine kurze Séance von Mychael,

in der Ektoplasma produziert werden soll oder Fragen beantwortet

werden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt, damit Mychael

auf jeden Einzelnen eingehen kann und genug Zeit für jeden bleibt

um im Kabinett zu sitzen.

5-tägiger Intensivkurs: Physikalische Medialität

Es handelt sich um das selbe Training, das Keith Milton Rhinehart

und Mychael Shane zur Entwicklung Physikalischer Medialität

absolviert haben.

Tag 1: Informationen und Übungen, die helfen die Medien mit

einer höheren Ebene der Medialität und der Trance zu verbinden.

Tag 2: Nach einer kurzen Einführung setzen sich die Teilnehmenden

ins Kabinett, um ihre Kräfte zu entwickeln.

Tag 3: Geführte Meditationen und fortgeschrittene Atemtechniken,

die die medialen Kräfte verstärken.

Tag 4: Die Anwendung von Techniken zur Apportation und Materialisation.

Tag 5: Die Anwendung von Techniken zur Kommunikation mittels

direkter Stimme durch die Trompete.

Der Kurs richtet sich an Personen die über Erfahrung mit Physikalischer

Medialität verfügen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen

beschränkt.

Weitere Informationen, Artikel, viele Videos und Rückmeldungen

zu Mychael Shane finden Sie auf www.bpv.ch

Als physikalisches Medium hat Mychael Shane sein Leben damit

verbracht, sich mit den «Aufgestiegenen Meistern» zu verbinden

um ihr Wissen, ihre Prinzipien, ihr Licht und ihre Heilkraft mit anderen

Menschen zu teilen. Während das Medium «zur Seite tritt»

benutzen die Geistwesen den Körper des Mediums, um zu kommunizieren.

Zu den Phänomenen, die bei Mychael auftreten, gehören

Direkte Stimme, Materialisationen und Apporte. Mychael Shane ist

Amerikaner und lebt in Seattle. www.mychaelshane.com

Mychael kommt im Frühling zum zehnten Mal zu uns. Seine bisherigen

Besuche sind auf grosse und positive Resonanz gestossen.


58 Reichtum & Fülle mit Alexander Mark

Datum / Zeiten

Sa/So, 9./10. Mai

Sa: 10.00 - 18.00 Uhr

So: 10.00 - 17.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 31.1.:

CHF 320.- / 290.-

ab 1.2.: CHF 350.- / 320.-

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Workshop: Innerer Reichtum und äussere Fülle —

Ein transformatives Wochenende

Beim Thema Geld gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder Du

hast genügend davon – oder nicht. Mangel oder Fülle. Alles dazwischen

ist Niemandsland.

In Wirklichkeit ist Geld nichts weiter als ein gigantisches Vergrösserungsglas.

Menschen, die moralisch «schlecht» sind, gibt

es die Chance, diese «Schlechtheit» noch mehr auszuleben. Doch

moralisch «gute» Menschen könnten so viel mehr Gutes in dieser

Welt tun, wenn sie reich wären.

Wenn wir im Mangel sind, besitzt das Geld uns. Erleuchtete Meister

können Geld besitzen – ohne davon besessen zu werden.

Denn ihr innerer Reichtum ist grösser, als alle Reichtümer der Welt

es jemals sein könnten. Deshalb haben sie auch keine Angst vor

Reichtum und können dieser Welt in ganzer Fülle dienen.

Du hast – in Fülle – ganz spezielle Talente und Geschenke mitbekommen,

die nur Du allein, in dieser Kombination in Dir trägst,

und die nur durch Dich auf diese Welt kommen können. Das ist

Deine wahre Bestimmung, Dein wahrer innerer Reichtum!

Doch Du kannst dieser Welt nur dann in Fülle dienen, wenn Du

sowohl innerlich, als auch äusserlich reich bist. Sonst fühlt sich

alles im Leben falsch an. Es ist so, als wärst Du mit einem kaputten

Kompass unterwegs. Du glaubst vielleicht, dass Du Richtung Norden

gehst, aber Du weichst ständig vom Kurs ab.

Sobald Du erkannt hast, dass innerer Reichtum und äussere Fülle

eins sind, die zwei Seiten einer Medaille, sobald Du Deine innere

Reichtumsquelle wieder zum Sprudeln gebracht hast, ist Dein innerer

Kompass geheilt. Reichtum beginnt zu fliessen. Wie innen,

so aussen.

Bist Du bereit, das Niemandsland zwischen Fülle und Mangel zu

verlassen? Bist Du bereit, den entscheidenden Schritt in die Fülle

zu tun?

In zwei Tagen intensiver Arbeit mit Alexander Mark lernst Du,

innerlich reich zu sein. Die Fülle im Aussen wird sich dann ganz

automatisch einstellen, dies ist ein universelles Gesetz.

Bist Du bereit?

Beachten Sie den Artikel von Alexander Mark auf Seite 100.

Alexander Mark ist Therapeut, Coach, Unternehmer und Autor.

Seit über 20 Jahren konzipiert und begleitet er sehr erfolgreiche

Weiterbildungs- und Selbsterfahrungs-Programme, die seinen

Teilnehmern zu lebensverändernden Durchbruchserlebnissen

und meilensteinhaften Erfolgen verhelfen.


Alexander Mark

Workshop: Innerer Reichtum und äussere Fülle

Datum

Samstag/Sonntag, 9./10. Mai 2020

Ort

Hotel Hofmatt, Münchenstein

Das denken Gäste und Fans:

Alexander Mark ist mein Leuchtturm. Dieses Seminar hat mein Leben verändert. Wie man

so viel Weisheit so klar, einfach und zugleich so sympatisch verpacken kann, das ist genial!

Für mich echt ein Genie! K. R.

Gerade merke ich mal wieder, wie begrenzt Worte doch sind, wenn sie Gefühle transportieren sollen,

denn mich durchströmt grosse Dankbarkeit dafür, Dir begegnet zu sein. Soviel Lebenshilfe, gepaart

mit Herzensbildung sind mir noch nie begegnet - danke, danke! C. L.

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


60 Medialität und AKE mit Michael J. Tamura

Datum / Zeit

Mittwoch, 20. Mai

19.00 - 22.00 Uhr

Eintritt

CHF 50.- / 40.-

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Anmeldung Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Verein Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Telefon +41 0041 (0)61 (0)61 383 383 97 97 20 20

Abendseminar: Medialität und ausserkörperliche Erfahrungen

Lerne dich selbst als geistiges Wesen kennen

Wir alle machen ausserkörperliche Erfahrungen (AKE); wir tun

dies sogar jeden Tag! Einige von uns sind sich dessen bewusst,

andere nicht. Jeden Abend beim Einschlafen verlassen wir unseren

Körper, um beim Erwachen wieder ins Körperbewusstsein zurückzukehren.

Ausserkörperliche Erfahrungen machen wir auch dann,

wenn wir «woanders» sind als im Hier und Jetzt. Auch wenn wir

das Gefühl haben, über dem Körper zu schweben, ist das eine

ausserkörperliche Erfahrung. In solchen Momenten leben wir als

geistiges Selbst.

Ausserkörperliche Erfahrungen scheinen vor allem deshalb nicht

der Norm zu entsprechen, weil die meisten Menschen die Erinnerung

daran nicht halten können. Die meisten von uns kennen die

Erfahrung, lebhaft geträumt zu haben, sich aber beim Aufwachen

nicht mehr genau an diese Träume erinnern zu können. Das heisst

nicht, dass wir den Körper nicht verlassen hätten, sondern lediglich,

dass wir uns unserer Erlebnisse in der geistigen Welt nicht

mehr gewahr sind, wenn wir in den Körper zurückkehren.

Medialität ist die Fähigkeit, die es uns erlaubt, das Geistige unmittelbar

zu erfahren, sowohl innerhalb wie auch ausserhalb des Körperbewusstseins.

Sich ausserkörperlicher Erfahrungen bewusst

zu werden ist ein Aspekt dieser Entwicklung medialer Fähigkeiten,

die uns die Erkenntnis vermitteln, dass wir in Wahrheit Geist/

Seele sind und nicht Körper.

Diese faszinierende, aufschlussreiche Abendveranstaltung bietet

Gelegenheit, sich mit den eigenen medialen Fähigkeiten und mit

inner- wie ausserkörperlichen Erfahrungen zu beschäftigen. Michael

J. Tamura hilft uns dabei, uns als das geistig-seelische Wesen

zu erkennen, das wir in Wahrheit sind, und das Bewusstsein dafür

zu entwickeln, dass wir als Seele in einem Körper inkarniert sind.

Mit Hilfe einfacher, aber wirkungsvoller feinstofflicher Übungen

können wir im Alltag unsere medialen Fähigkeiten entwickeln

und ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist, sich innerhalb oder

ausserhalb des Körperbewusstseins aufzuhalten. Michael wird

uns spüren lassen, wie freudvoll sich das Leben auf dieser Welt

für uns als Seelen gestalten kann.

Michael J. Tamura, geboren 1953 in Japan, verfügte von Geburt

an über aussergewöhnliche intuitive und spirituelle Heilkräfte. Er

verbrachte seine Kindheit in Japan. Heute, in Kalifornien lebend,

ist er ein Pionier in der Ausbildung von spirituellen Heilern. Sein

Leben lang hat er Brücken errichtet: Nicht nur zwischen Ost und

West, sondern auch zwischen Männern und Frauen, zwischen

Jung und Alt, Kopf und Herz, zwischen dem irdischen Leben und

dem Leben danach und – vor allem – zwischen Menschheit und

Göttlichkeit. Er führt eine Praxis als spiritueller Lehrer, Heiler und

Berater. Als ausgezeichneter Lehrer hält er in aller Welt Seminare,

Vorträge, Workshops und Retreats.


Systemaufstellungen mit Albrecht Mahr

61

Datum / Zeiten

Fr - So, 12. - 14. Juni

Fr: 9.30 - ca. 18.30 Uhr

Sa: 9.00 - ca. 18.30 Uhr

So: 9.00 - ca. 17.00 Uhr

Preise

mit eigener Aufstellung:

CHF 490.- / 460.-

teilnehmender Beobachter:

CHF 310.- / 290.-

Ort

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Besonderes

Es werden maximal 14

Teilnehmende für Aufstellungen

angenommen.

Seminar: Systemaufstellungen

Systemaufstellungen ermöglichen es, mit dem inneren Wissen

einer Familie, eines Teams oder einer Organisation in Berührung

zu kommen: Im «Wissenden Feld» der Aufstellung werden die

tatsächlich wirksamen Kräfte eines Systems deutlich, ebenso wie

der Weg zu einer guten Lösung für alle Beteiligten. Systemaufstellungen

61 sind vor allem eine Form feiner und differenzierter

Körpertherapie. Unser «wissender Körper» stellt alle Zeichen,

Empfindungen und Bewegungen zur Verfügung, die uns zu neuen

Einsichten und zu den Lösungen führen, die auf uns warten.

In einem emotional unter Umständen tief bewegenden und oft

überraschenden Prozess kann es in einer Aufstellung möglich

werden, einen neuen Zugang zu bisher unlösbar erscheinenden

Problemen in unseren wichtigen Beziehungen (Paare, Familien

u.a.), zu psychosomatischen Krankheiten und schicksalshaften Belastungen,

ebenso wie gute Lösungen in unserem Arbeitsbereich

zu finden. Auch innere Konflikte, Krankheiten und Symptome,

schwierige äussere Entscheidungen oder die unserem Wesen und

unserer Bestimmung entsprechenden Ziele können durch Aufstellungen

in einem neuen und klareren Licht gesehen werden.

Aufstellungen haben sich als besonders hilfreich erwiesen beim

Verständnis und der Verarbeitung von Traumata, deren Ursprung

oft verborgen geblieben ist, deren Wirkungen jedoch über mehrere

Generationen anhalten können.

Mehrtägige Seminare helfen, genügend Zeit für die Integration

des Erlebten und für weitere Schritte zu haben, die zur Vertiefung

und zur Verankerung im Alltag notwendig werden.

Sie haben die Möglichkeit eine eigene Aufstellung zu machen oder

ein teilnehmender Beobachter zu sein.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Rückmeldung

Mir hat das Seminar sehr gefallen. Herr Mahr hat eine sehr respektvolle

und achtsame Art, die den Humor doch nicht vernachlässigt. S.T.

Dr. med. Albrecht Mahr, verheiratet, 2 Kinder, Facharzt für Psychosomatische

Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytiker

und Systemtherapeut. Leiter von ISAIL – Institut für Systemaufstellungen

und Integrative Lösungen und des IFPA – Internationales

Forum Politische Aufstellungen. Organisator von internationalen

Tagungen zu Systemaufstellungen, letztes Thema war

«Konflikttransformation und Mystik». Er leitet weltweit Therapie-

und Weiterbildungsseminare. Dr. Mahr gilt als einer der erfahrensten

Aufsteller und hat eine besonders wirksame und humorvolle

Arbeitsweise entwickelt. Infos: www.mahrsysteme.de


62

Herz der Herzen mit Thomas Young

Datum / Zeit

Montag, 1. Juni

10.00 - 18.00 Uhr

Preise

Frühbucherpreis bis 30.4.:

CHF 160.- / 150.-

ab 1.5.: CHF 200.- / 190.-

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Workshop: Herz der Herzen: Erwecke deine leuchtende Mitte

Erlebe einen intensiven Workshop mit Herzlehrer Thomas Young.

An diesem Tag dreht sich alles um dein Herz und direkte Wege,

dich, dein Herz und deine Seele in der ganzen Tiefe zu erfahren.

Thomas Young präsentiert die neuesten Erkenntnisse der Herzlehren

mit einer einmaligen Präsenz und viel Humor. Ein reicher

Tag, der dich erfüllt und inspiriert – interaktiv hinein in eine neue

Form spiritueller Souveränität! Mit der Premiere der neu entwickelten

Meditation Herz der Herzen – die leuchtende Mitte, welche

dir einen einzigartigen Zugang zu deiner inneren Quelle ermöglicht.

H - Heile, was nicht sichtbar ist

E - Erfahre die erhöhte Energie deines Herzens

A - Artikuliere innere Wahrheiten neu

R - Rückverbinde dich mit der Strahlkraft deiner Seele

T - Transformiere dein Leben

Der Weisheitslehrer, Mystiker und Bestsellerautor Thomas Young

gilt als Stimme des Herzens. In über zwei Jahrzehnten hat er

über 100’000 Menschen in Herzöffnungs-Seminaren, Herzeinweihungen,

Präsenzwochen, auf Kongressen und Retreats mit

der alchemistischen Kraft des Herzens in Kontakt gebracht. Viele

seiner Teilnehmer bezeichnen die Durchbrüche mit Thomas als

Wendepunkt und Gipfelerlebnis ihres spirituellen Weges. Seine

herzzentrierte Erleuchtungsarbeit beinhaltet die Kunst der

Traumschau, wirksame Heilmethoden, die radikale Präsenz der

Mystiker, uralte Einweihungstechniken sowie Medizin aus der

Zukunft. Thomas Young verbindet in seinen Herzlehren die Essenz

unterschiedlicher Wege zu einer einzigartigen Erfahrung.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Thomas Young, der in Deutschland geborene spirituelle Lehrer

hat die Fähigkeit, Menschen zutiefst in ihren Herzen zu berühren.

Er zeichnet sich aus durch Klarheit, Liebe und einen herzerfrischenden

Humor. Sein altes Ich als Filmemacher, Soziologe, Geschäftsmann

starb in einer alles umwälzenden Todeserfahrung.

Seitdem gibt er Workshops in Europa und den USA. Durch ständige

Vortragsreisen ist er einem grösseren Publikum bekannt.

Thomas Young lebt in Hawaii und Süddeutschland. Er ist Autor

von Willkommen im Herzen. www.thomasyoung.net


Thomas Young

Herz der Herzen: Erwecke deine leuchtende Mitte

Datum

Montag, 1. Juni 2020

Ort

Hotel Hofmatt, Münchenstein

Das denken unsere Gäste:

Es waren für mich zwei unvergessliche Tage, eingehüllt in viel Liebe!

Die praktischen Übungen waren sensationell. Ich bin so dankbar für diese erfüllende Erfahrung

und kann es von Herzen empfehlen! Die Stunden flogen nur so vorbei.

Danke fürs Möglichmachen und die tolle Organisation! S. W.

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


64

Jenseitskontakte mit Raffaella Bernasconi-Forte

Datum / Zeit

Freitag, 26. Juni, 19.30 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / kostenlos für

BPV-Mitglieder

Ort der Veranstaltungen

Basler Psi-Verein

Neuweilerstrasse 15, Basel

Mediale Demonstration: Botschaften aus der Geistigen Welt

An diesem Abend melden sich verstorbene Familienangehörige,

Freunde, Bekannte aber auch geistige Führer aus der Geistigen

Welt mit Botschaften für einzelne Personen aus dem Publikum.

Die Geistige Welt macht sich durch Beschreibungen der eigenen

Person, aber auch durch die Wiedergabe von Ereignissen, welche

die angesprochenen Personen im Publikum erlebt haben, erkennbar.

Es wird schnell klar, welche Person im Publikum gemeint ist,

zumal die Botschaften und Beschreibungen unmissverständlich

sind. Eine mediale Demonstration ist ein unvergessliches Erlebnis,

das aufzeigt, wie die Geistige Welt mit uns kommuniziert

und uns weiterhilft.

Datum / Dauer

Freitag, 26. Juni

Dauer ca. 90 Minuten

Preis

CHF 200.- / 180.-

Mediale Einzelsitzungen

«Während den medialen Einzelsitzungen versetze ich mich in einen

Trance-Zustand, in welchem ein Channeling durch die Geistige

Welt stattfindet. Es können sich verstorbene Familienangehörige

aber auch Freunde und spirituelle Führer melden. Somit

diene ich als Kanal für die Botschaften der Geistigen Welt. Die

Geistige Welt wird Fragen beantworten, die für Sie wichtig sind

und an die Sie vielleicht nicht einmal gedacht haben. Alles was

es braucht ist Offenheit für diese wunderschöne Art der Kommunikation

und falls Sie möchten, Ihr aufgeladenes Handy, um

die Sitzung aufzunehmen und zu Hause die Botschaften wieder

Revue passieren zu lassen.»

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Raffaella Bernasconi-Forte hat italienische Wurzeln und ist seit

frühester Kindheit hellsichtig. Schon als kleines Mädchen spürte

sie die Anwesenheit der Geistigen Welt und konnte mit ihr kommunizieren.

Diese Gabe hat sie von ihrer Grossmutter und ihrem

Vater geerbt. Sie hat sich über Jahre von bekannten englischen

Medien und Heilern ausbilden lassen und ist so zu einem international

anerkannten Medium herangewachsen. Heute verfügt sie

über 30 Jahre Berufserfahrung als Medium und Kursleiterin und

arbeitet mit mehreren geistigen Führern, die sie inspirieren und

leiten. Raffaella ist glücklich verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen

Kindern und Grossmutter von drei wundervollen Mädchen.


Trancemalen mit José Medrado

65

Datum / Zeit

Dienstag, 8. September

19.00 Uhr

Eintritt

CHF 20.- / kostenlos für

BPV-Mitglieder

Sprache

Brasilianisch mit Übersetzung

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Erlebnisabend: Kunstwerke aus der Geistigen Welt

José Medrado malt Meisterwerke im Stile der Impressionisten

wie Rembrandt oder Renoir in wenigen Minuten vor den Augen

des Publikums. Medrado, der schon seit früher Kindheit Anlagen

zur Medialität gezeigt hat, erhielt 1988 medialen Kontakt mit

dem bekannten 1919 verstorbenen Künstler Pierre-Auguste Renoir.

Dieser schlug ihm vor, «Farbe in Brot zu verwandeln». Er

wollte durch Medrado Bilder entstehen lassen und den Erlös aus

dem Verkauf der Werke für karitative Zwecke verwenden. Erste

Versuche misslangen, doch später, beim Hören der Musik Beethovens,

hatte Medrado medialen Kontakt mit Vincent van Gogh, der

durch ihn ein Portrait des grossen Komponisten anfertigte. Von

da an produzierte Medrado immer mehr dieser inspirierenden

Bilder. Sie sind keine Kopien von Originalen, sondern neue Werke

der alten Meister, die weiterhin in ihrem unverkennbaren Stil

durch José Medrado malen und ihre Werke unterschreiben.

Der Vorgang des Malens wird auf Grossleinwand projiziert, so

dass alle Anwesenden die Entstehung der Bilder gut beobachten

können.

Am Ende des Abends werden die Bilder versteigert. Der Reinerlös

geht an ein von José Medrado gegründetes Waisenhaus.

Gibt es Beweise für die Jenseits-Kontakte?

José Medrado liess seine Bilder von unabhängigen Kunstexperten

beurteilen. Die brasilianische Kunstkritikerin Matilde Mattos

schrieb im Journal de Bahia, dass es unmöglich sei, solche Bilder als

unausgebildete Person zu produzieren – erst recht nicht innerhalb

weniger Minuten. Sie bescheinigt Medrado, dass er offensichtlich

etwas für viele Menschen unmöglich erscheinendes vollbringt.

Selbst sagt er von sich, dass er nicht einmal in der Lage sei, eine

Wand anzustreichen. Umso beeindruckender ist es für die Zuschauer

zu sehen, wie Medrado in Trance – manchmal mit beiden Händen

gleichzeitig – Gemälde innert kürzester Zeit malt.

Jose Medrado, 58, lebt in Brasilien und verdient seinen Lebensunterhalt

als Regierungsbeamter im Arbeitsministerium. Er studierte

Romantik und Philosophie an der katholischen Universität

von Salvador, arbeitet als Portugisisch-Lehrer an der School of

Law, und ist Mitglied der braslianischen «Mind Science Academy».

Im Jahr 2008 machte er seinen Magister mit dem Thema

«Familie in der modernen Gesellschaft». Er hat mehrere Bücher

über Spiritualismus auf Portugiesisch veröffentlicht.


66

Grow a New Body mit Alberto Villoldo

Datum

Mo - So, 14. - 20. September

Preise

Frühbucherpreis bis 29.2.:

CHF 1‘400.- / 1‘320.-

Ab 1.3.: CHF 1‘500.- / 1‘420.-

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Sprache

Englisch mit Übersetzung

Retreat: Grow a New Body – Erschaffe einen neuen Körper

Eine Heilung des Körpers und eine Aufwertung des Gehirn können in

nur einer Woche möglich sein. Dies gelingt dank zellulärer Entgiftung

und mithilfe der Aktivierung von Langlebigkeitsgenen, die mit dem

älter werden abgeschaltet worden waren.

Bereits im Mutterleib schädigen über die Ernährung der werdenden

Mutter freie Radikale die Mitochondrien, die Brennstofffabriken

unserer Zellen. Ursache für diesen Zerfall sind Umweltgifte,

Pestizide und Stress. Im weiteren Leben geht diese Schädigung

weiter. Dies kann zu Krebs, Diabetes, Herzerkrankungen,

Alzheimer, Parkinson und anderen degenerativen Erkrankungen

des Gehirns führen.

Im «Grow a New Body»-Retreat lernt Ihr die Lebensmittel und

Nährstoffe kennen, die das Gehirn reparieren, die zelluläre Energieproduktion

regulieren und die Schäden durch freie Radikale

und oxidativen Stress rückgängig machen. Entgiftende Nutrazeutika,

einschliesslich antioxidativer und mitochondrialer Reparaturformeln,

werden den Gehirnnebel lichten und Euch mehr

Klarheit und Energie bringen.

Schamanische energiemedizinische Praktiken helfen, die Spuren

von Krankheiten aus Eurem Lichtenergiefeld – Eurer «Lebensmatrix»

– zu entfernen. Die «Grow a New Body» Diät schaltet die

Gene ein, die Gesundheit schaffen und diejenigen aus, die zu

Krankheiten führen. Durch schamanische Energiemedizin und

Seelenreisen wirst Du Teile von Dir wiederherstellen, die durch

Kindheitstraumata oder Stress verloren gegangen sind.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Das Programm umfasst morgendliche Proteinshakes und Nahrungsergänzungsmittel

für das Gehirn.

Kosten für optionale Supplements und Proteinshakes: CHF 225.-

Alberto Villoldo ist ein medizinischer Anthropologe und Psychologe,

der die spirituellen Praktiken des Amazonas und der Anden

seit mehr als 25 Jahren studiert. Während seiner Zeit an der Universität

von San Francisco gründete er das biologische Selbstregulations-Labor

um zu untersuchen, wie der Geist sich auf die

Gesundheit oder auf Krankheiten auswirkt.

Als Gründer der Four Winds Society lehrt er Menschen auf der

ganzen Welt die Praxis der Energiemedizin. Dr. Villoldo hat zahlreiche

Bestseller geschrieben, darunter Mutiges Träumen, Power

Up Your Brain, Tanz der vier Winde und One Spirit Medizin.


Alberto Villoldo

Retreat: Grow a New Body – Erschaffe einen neuen Körper

Datum

Mo - So, 14. - 20. September 2020

Ort

Hotel Hofmatt, Münchenstein

Das denken unsere Gäste:

Ich fühle mich reich beschenkt von dem Kurs und den vielen schönen Begegnungen.

Die Kombination von Theorie und Praxis, Wissenschaft, Medizin und Schamanismus war genial.

Es fühlt sich alles so «Ganz» an und ich kann nachvollziehen, wie sich eine ganzheitliche Ernährung

zusammensetzt, aufbaut und anfühlt. Ebenso waren die Übungen klar aufgebaut und

ich konnte mich tief berühren lassen. Ich bin beeindruckt wie tief heilend und aufbauend dieses

Seminar für mich war und immer noch ist. Die einfühlende Art von Alberto und sein Bemühen

die ganze Gruppe immer wieder auf eine höhere Ebene zu heben, war beispielhaft! Danke! S. Z.

Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


68 Schottlandwoche mit Gordon Smith

Datum / Zeiten

Sa - Fr, 19. - 25. September

Preise

CHF 1‘200.- / 1‘080.-

inkl. Mittagessen

Ort

Glasgow

Anmeldung

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Gordon Smith (siehe S. 35)

Janet Parker

The Scottish Experience – eine Woche in Schottland

Sei dabei wenn Gordon zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit

den Basler Psi-Veranstaltungen eine Reise nach Schottland anbietet.

In Glasgows ältester Spiritualistischer Kirche kannst Du die

Geschichte der grossen Medien spüren, die dort während vieler

Jahren tätig gewesen sind. Gordon wird im Unterricht von einigen

Medien unterstützt, die zugleich Freunde von ihm sind: Janet

Parker, deren Schwerpunkt die Seelenreise des Mediums ist und

Thelma Francis, die zu einem besseren Verständnis der Aura beitragen

wird. Ein weiterer Gast wird Dronma sein (einige kennen

bereits ihr Kartendeck mit dem Gordon jeweils während der Ausbildung

arbeitet). Sie wird gemeinsam mit Gordon Jenseitskontakte

demonstrieren und Porträts der Kontakte erstellen.

Dieser Kurs wird in zwei Gruppen aufgeteilt:

eine mit und eine ohne Übersetzung.

Alle Teilnehmenden werden abwechslungsweise

von Gordon, Janet, Thelma und Dronma

unterrichtet.

Der Kurs richtet sich an Personen, die

schon Erfahrungen mit Medialität gemacht

haben.

Glasgow ist eine wunderbare Stadt um

shoppen zu gehen – in der «Style-Mile».

Deshalb ist ein freier Nachmittag geplant,

um auf eigene Faust die Stadt zu erkunden.

Ein weiterer Höhepunkt ist ein Ausflug in

die Highlands nach Inveraray, dem Heim

von Herzog und Herzogin von Argyy in der

wunderbaren Umgebung von Loch Fyne.

Der Spirit von Schottland erwartet Dich!

Alle weiteren Infos finden Sie auf bpv.ch

Thelma Francis

Dronma


Invaluation® mit Gabriel Palacios 69

Daten / Zeit

jeweils Mi/Do

30. September / 1. Oktober

28./29. Oktober

25./26. November

Do, 10. Dezember

jeweils 10.00 - 18.00 Uhr

Preis

CHF 3‘500.-

Ort

Hofmatt, Baselstrasse 88

4142 Münchenstein

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Gesprächstherapie-Ausbildung

Die von Gabriel Palacios konzipierte und begründete Gesprächstherapie-Methode

(Invaluation ® ) soll es ermöglichen, negative

Gedankenmuster zu positiveren und somit direkten Einfluss auf

Gefühlswahrnehmungen und Verhaltensformen zu nehmen. Die

Therapieform besteht aus dem Prozess der gezielten Analyse der

negativen Gedankenmuster und des Erkennens des positiven,

wahren Wertes, der Valuation, der Gegebenheit.

Im Rahmen der Ausbildung zum/zur Invaluationstherapeut/in

(Gesprächstherapeutin) erlernen Sie

• neue Betrachtungsweisen und Blickwinkel einzunehmen

• mit Mut, Zuversicht und Selbstvertrauen zu spenden

• Empathie und Selbstsicherheit zu gewinnen

Die Ausbildung bewirkt, dass Sie durch die Aneignung völlig neuer

Perspektiven eine grundlegende Leichtigkeit sowie ein neues Verständnis

von alltäglichen, geistigen Prozessen erlangen.

Exklusivitäten der Ausbildung

• Diplom zur Invaluationstherapeutin / Invaluationstherapeut

• Eintrag und eigenes Profil im Invaluationstherapeuten-Netzwerk

• Kursunterlagen zusammengefasst in einem Ausbildungsordner

• durch ein Anmeldeverfahren hervorragend zusammengestellte

Fix-Klassen

• limitierte Ausbildungsplätze

• hoher Praxisbezug

• persönliche Betreuung

• angenehme, lockere und freundschaftliche Atmosphäre

Weiterführend haben AbsolventInnen der Invaluation ® -Ausbildung

die Möglichkeit, das Lehrtrainer-Level zu erlangen, um

eigenständig Invaluation ® -Kurse anbieten zu können.

Diese Ausbildung ist keine Psychotherapie-Ausbildung oder

gleichwertige Ausbildung und ist diesen somit nicht gleichzusetzen.

GesprächstherapeutInnen nach INVALUATION ® stehen ihren

KlientInnen komplementärtherapeutisch oder als Vorstufe des

PsychotherapeuteInnen zur Verfügung, haben jedoch nicht den

Anspruch, diese zu ersetzen.

Gabriel Palacios, geboren 1989, ist Hypnoseexperte und Autor

der Bestseller Ich sehe dich (2012), Hypnotisiere mich (2013) und

Lass dich einfach geschehen (2015). Seit seiner Teilnahme bei

Uri Gellers TV-Highlight (Pro7, 2009) ist er ein gern gesehener

Gast im Fernsehen. Er führt das Hypnosecenter in Bern (CH), ist

Präsident des Verbandes Schweizer Hypnosetherapeuten, berät

Unternehmen und referiert als Keynote-Speaker, mitunter auch

für internationale Grosskonzerne. Sein Radio-Ratgeber «Palacios’

Mentaler Tipp» läuft wöchentlich in der Morgenshow des Berner

Radios RADIO BERN1.


70

MindFlow mit Tom Mögele

Datum / Zeiten

Sa/So, 7./8. November

Sa: 9.30 - 17.00 Uhr

So: 9.00 - 16.00 Uhr

Preis

CHF 350.- / 315.-

Ort

Campussaal

Kultur + Kongresse

Bahnhofstrasse 6

5210 Brugg Windisch

Basis-Seminar: MindFlow

Sie lernen mit Ihrer eigenen Energie zu arbeiten, diese zu halten

und zu erhöhen. In einem grossen Gruppenritual wird Ihr Energielevel

in ein erhöhtes Bewusstsein, in das G4-Bewusstsein,

angehoben. Mit Körperübungen wird Ihr Verständnis von Ihrer

eigenen Energie intensiviert. Sie lernen, Blockaden aufzulösen,

und werden somit innerlich frei. Seien Sie bereit für neue Erfahrungen!

Wiederholer des Mindflow Basis-Seminars in Basel können diesen

Event zum Vorzugspreis von CHF 250.- / 230.- besuchen.

Rückmeldungen

Mein Mann und ich haben dieses Seminar besucht und es war einfach

giga. Selbst mein Mann setzt jetzt einige Übungen um, obwohl er

wohl mehr mir zu liebe als aus Interesse den Kurs besucht hatte. Herr

Mögele führte uns wunderbar in seine Methode ein und ging auch

sehr auf die Fragen der TeilnehmerInnen ein. Dabei wurde das Ganze

praktisch umgesetzt, von allen. Haben Sie ganz herzlichen Dank. T. R.

Das Seminar hat mir extrem gut gefallen und mich sehr beeindruckt!

Mit seiner humorvollen Art ist Tom sehr klar und präsent und kümmert

sich um das Wohlbefinden der Teilnehmer persönlich!!! Ich kann

es nur weiterempfehlen und werde mich zum nächsten Kurs anmelden!

Lieben Gruss G.

Veranstalter / Anmeldung

Basler Psi-Veranstaltungen

info@bpv.ch; www.bpv.ch

Tel +41 (0)61 383 97 20

Tom Mögele war schon als Kind hellsichtig und konnte viele Geschehnisse

vorausahnen. Dies war für ihn wie auch für sein Umfeld

nicht einfach. Aufbauend auf seinen eigenen Erfahrungen

sowie seiner Coaching- und Seminartätigkeit hat er MINDFLOW

entwickelt – ein neues Verständnis von Ärger, Stress und Blockaden

als unendlicher Quelle von Lebensenergie und eine Möglichkeit,

in einen Bewusstseinszustand zu gelangen, in dem es kein

Tun und kein Wollen mehr gibt, uns aber sämtliche Möglichkeiten

offenstehen. Tom Mögele hat zeit seines Lebens gesucht und geforscht,

um diese Techniken und Fähigkeiten zu entwickeln. Er

gibt sein Wissen nun in Büchern und Seminaren weiter.


71

Alex Loyd

Seminare: Healing Code, Trilogy & Memory Reengineering

Datum

Freitag - Sonntag, 27. - 29. März 2020

Das denken unsere Gäste:

Der Workshop mit Alex Loyd war unglaublich. Dieser Mann strahlt eine Energie und Liebe aus,

die ich noch nie bei jemandem gesehen habe. Ich habe sehr viel gelernt an diesem Tag und auch

meine Beschwerden werden langsam besser. Ich bin unendlich dankbar, dass ich dabei war. M. K.

Weitere Informationen auf Seite 48. Ticketbezug unter: www.bpv.ch oder: T +41 61 383 97 20


TESLA UHREN

„Hochkarätige Tesla-Technologie“

Soeben ist die neueste Generation der

anspruchsvollen Armbanduhren der TESLA

WATCHES SA erschienen: Mit der zertifizierten

Technologie des renommierten

Physikers Nikola Tesla ausgestattet, gelten

sie als Wegbereiter für ein neues, einzigartiges

Wohlbefinden.

Neues Herren-Modell

Im Herren-Segment hat sich die Tesla Uhren-

Manufaktur einen lange gehegten Traum

erfüllt: die Kreation der Tesla Mondphasen-

Uhr! Das neue Modell überzeugt durch sein

gut ablesbares Zifferblatt und seine hochwertige

Verarbeitung. Die Anzeige der Mondphasen

fügt sich harmonisch in die untere

Hemisphäre des weissen Zifferblattes ein.

Die selbstbewusste Erscheinung der Tesla

Mondphasen-Uhr übertrifft dabei jegliche

Erwartung an Design und Funktionalität.

Neues Damen-Modell „Atlantis“

Jedes Exemplar der neuen Damen-Uhr lässt

die Legende von Atlantis neu aufleben:

Kraftvolle Kristalle umrahmen das tiefblaue

Zifferblatt und lassen dieses besondere

Modell in einer lichtvollen Aura erstrahlen.

Die Sekunden-Anzeige vollendet erhaben

ihren Kreislauf auf der 6-Uhr-Position und

verleiht dem Modell sein unvergleichliches

Charisma.

Tesla-Technologie

Im Uhren-Innern sind zwei aussergewöhnliche

Patente des genialen Physikers Nikola

Tesla integriert: Der «Tesla® Energy Chip» und

der spezielle Tesla-Feldverstärker. Die Kombination

der beiden Tesla-Patente ermöglicht

es der Tesla Armband-Uhr, ein wohltuendes,

positives Energiefeld höherer Rangordnung

aufzubauen, welches das bio-energetische

Feld des Uhren-Trägers auf eine maximale

Sättigung hochfährt.

Einzigartiger Biofeld-Schutz

Dadurch entsteht ein einzigartiger Schutz des

Bio-Energiefeldes, an dem dank der hohen

Kohärenz des Feldes, negative Frequenzen

abprallen. Die Tesla Watches SA zeigt mit

ihren Armband-Uhren einen gangbaren Weg

auf, wie sich der Mensch dank zielführender

Technologie erfolgreich gegen Elektrosmog

und andere energiezehrende Schwingungen

abschirmen kann.

Fordern Sie den neuen Tesla Uhren-Katalog an:

Tesla Watches SA 044 340 o4 35 info@teslawatches.ch www.teslawatches.ch


Der Sternenhimmel im ersten Halbjahr 2020

von Christine Vosseler

Wir befinden uns in einer Übergangsphase, alles

ist in Veränderung. Unter Umständen sind

unsere herkömmlichen Verhaltensmuster und

unsere Strukturen nicht mehr an die momentane

Situation angepasst. Strukturwandel ist

ein Begriff, der die Qualität der Zeit treffend

beschreibt. Anpassungen sind unabdingbar.

So ist es beispielsweise dringlich, dass wir unsern

Umgang mit Rohstoffen und unser ökologisches

Verhalten überdenken und verändern.

Ähnliches ist im persönlichen Bereich zu

beobachten. Einstellungen und lang

bewährte Strategien bringen

nicht mehr den gewünschten

Erfolg, scheinen überholt und

sollten angepasst werden.

Dies ist auch astrologisch

zu erkennen. 2020 enden

einige Zyklen der langsam

laufenden Gestirne (Saturn/

Pluto und Jupiter/Pluto) und

beginnen einen neuen Kreislauf.

Das Jahr beginnt mit einer Konjunktion

von Saturn und Pluto (12.

Januar) in Steinbock. Schon im

letzten Jahr war diese Konstellation

spürbar. Dieser Zyklus dauert 32 Jahre.

Jahrelange Prozess finden ihren Abschluss –

neue Aufgaben und Ziele treten ins Bewusstsein.

Wir übernehmen die Verantwortung für

Handlungen in der Vergangenheit und müssen

die Konsequenzen tragen. Mit diesen Erfahrungen

legen wir Fundamente für neue Projekte.

Langfristige Planung ist angesagt, wir

legen die Basis für die Zukunft. Nutzen wir die

günstige Gelegenheit unsere Muster und Ängste

zu erkennen, zu bearbeiten und zu überwinden.

Je besser es gelingt, sich aus alten Fixierungen

zu lösen, desto mehr Schwung steht

bei der Bewältigung von zukünftigen Herausforderungen

zur Verfügung. Auch Uranus im

Zeichen des Stieres zeigt an, dass wir unsere

Denk- und Verhaltensmuster erneuern und unsere

Werte anders definieren müssen.

Neujahr, 1.1.2020

73

Jupiter gesellt sich zur oben beschriebenen

Konstellation und verbindet sich gleich dreimal

mit Pluto in einer Konjunktion (am 5.

April, 30. Juni, 12. November). Dies stellt einen

Wendepunkt dar. Vor dem Hintergrund

der Erfahrungen der Vergangenheit müssen

wir unsere Rolle neu definieren.

Die Phase der Rückläufigkeit von Venus dauert

vom 13. Mai bis 25. Juni. Rückläufige Phasen

zeigen eine Zeit der Innenschau oder Wiederholung

an. Planeten kommen gewissermassen

aus der Zukunft und gehen

nochmals in die Vergangenheit

zurück. Die von ihnen angezeigten

Themen, bei Venus

Beziehungen und (Selbst)

Wert, sind uns bekannt,

bedürfen jedoch der Reflexion.

Wer rückläufige

Phasen dazu nutzt, sich

innerlich neu aufzustellen

und nach Lösungen für Herausforderungen

zu suchen,

kann bei der folgenden Direktläufigkeit

davon profitieren.

Merkur läuft vom 18.2. -10.3. sowie

vom 18.6. - 12.7. rückwärts durch

den Tierkreis. Kommunikation und Transport

sind erschwert; es kommt zu Missverständnissen.

In dieser Zeit ist es angesagt, Liegengebliebenes

auszumisten, Kalkulationen zu überprüfen

und Verlorenes zu suchen – hier hat man Erfolg.

Ein chinesisches Sprichwort besagt: «Wenn der

Wind der Veränderung weht, bauen die einen

Mauern und die anderen Windmühlen.» Ich

wünsche Ihnen, dass Sie das Bewährte erhalten,

das Neue versuchen und

viele Windmühlen bauen.

Christine Vosseler ist Vorstandsmitglied

des BPV

und führt eine Beratungspraxis.

Infos unter:

coaching@hispeed.ch

oder +41 (0)61 322 51 53


74

Das grösste, spirituelle

Festival in Europa!

Frühbucher

Spezialpreis

sichern!

02. − 12.10.2020

WWW.FINDYOURFLOW.CH


75

Neale Donald Walsch

Anita Moorjani

Alberto Villoldo

Ruediger Dahlke

Jon Strelecky

Veit Lindau

Christian Bischoff

Gordon Smith

Pascal Voggenhuber

Laura Malina Seiler

Bahar Yilmaz

Jeffrey Kastenmüller

Gabriel Palacios

Bradley Nelson

Angaangaq Angakkorsuaq

Hommelsheim

Thomas Young

Jillian Fleer

Eric Pearl

Frank Kirslow

Dan Millman

Vadim Tschenze

Michaela Merten &

Pierre Franckh

Eva-Maria Zurhorst

Andreas Goldemann

Hermann Scherer

Kerstin Scherer

Biyon Kattilathu

Patrick Reiser

weitere folgen...


Forschung zur Physikalischen

Medialität: Gary Mannion

von Prof. Dr. Eckhard Kruse

Prof. Dr. Eckhard Kruse studierte Informatik

mit Anwendungsfach Physik und promovierte

auf dem Gebiet der Robotik und

Bildverarbeitung. Er arbeitete acht Jahre

in der industriellen Forschung als Wissenschaftler

und Manager. Seit 2008 ist er Professor

für Angewandte Informatik an der

Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Sein klassisch wissenschaftliches Weltbild

hinterfragte und erweiterte er im Laufe der

Jahre aufgrund vielfältiger persönlicher

Erfahrungen und Begegnungen mit inspirierenden

Menschen aus verschiedensten

Bereichen der Spiritualität. Er ist Autor

des Buches Der Geist in der Materie – die Begegnung

von Wissenschaft und Spiritualität.

Eckhard Kruse lebt in Heidelberg.

www.eckhardkruse.net

Seit Lucius Werthmüller mich vor einigen Jahren

auf das Thema der Physikalischen Medialität

aufmerksam machte, lässt es mich nicht

mehr los. Ich habe zahlreiche Séancen bei

verschiedenen Medien erlebt, verschiedene

Messungen und Experimente durchführen

können [1], [2] und erfahren, wie die Untersuchung

von Séance-Phänomenen die Wissenschaft

in vielerlei Hinsicht heftig herausfordert

[3] – wenn man sich denn überhaupt

darauf einlässt und nicht aus Bequemlichkeit,

ohne genauer hinzuschauen alles als Täuschung

oder Betrug abtut. Natürlich scheinen

Phänomene wie Ektoplasma, Apporte, Lichtblitze,

Klopfgeräusche oder die Bewegung

von Gegenständen «wie von Geisterhand»

(ganz buchstäblich) so gar nicht in unser vorherrschendes

Weltbild zu passen. Obendrein

geschieht vieles in schwachem Rotlicht oder

Dunkelheit und nur sehr selten erlauben die

Medien, Kameras oder andere Messgeräte in

den Séanceraum zu bringen. Und selbst dann

müssen sie oft genug ausgeschaltet bleiben,

weil die Spirit-Stimmen (oder was auch immer

da in der Dunkelheit zu hören ist) sagen,

die «Energie» reiche gerade nicht aus für das

gewünschte Experiment.

Ich kann nachvollziehen, wenn Wissenschaftler

sagen, unter solchen Umständen

fange ich gar nicht erst an. Doch es gibt ja

durchaus viele Forschungsbereiche, in denen

es ganz normal ist, dass man nicht die volle

Kontrolle über ein Experiment hat, sondern

nehmen muss, was man bekommen kann.

Wer ein scheues, nachtaktives Tier erforschen

möchte, wird vermutlich wenig Erkenntnisse

gewinnen, wenn er mit hellen Scheinwerfern

den Wald erleuchtet und sich dann beklagt,

das Tier gebe es nicht, es habe sich nicht gezeigt.

Vielleicht verhält es sich mit der Physikalischen

Medialität ähnlich?


Forschung zur Physikalischen Medialität, von Eckhard Kruse 77

77

2017 lernte ich beim 50-jährigen Jubiläum

des Psi-Vereins Inge Crosson kennen. Sie ist

die Leiterin des ‚Wallacia Development Center‘,

ein Zentrum und Veranstaltungsort nahe

Sydney, Australien, für alles, was mit Medialität

und vor allem Physikalischer Medialität

zu tun hat. Inge leitet den «Home Circle» von

Gary Mannion, jenem jungen Physikalischen

Medium, das eine wahre Achterbahnfahrt

hinter sich hat, nachdem er vom umjubelten

Heiler und Medium zum mutmasslich überführten

Betrüger wurde und aggressive Hetzkampagnen

folgten, bei denen es überhaupt

nicht mehr darum ging aufzuklären, was in

Séance-Räumen passiert. Auslöser war die

heimliche Aufnahme eines Infrarot-Videos

in einer Séance, in der man sieht, dass Gary

aus dem Kabinett kommt und die Phänomene

selbst erzeugt. Darum ranken sich Geschichten

und offene Fragen (etwa, wieso die Tonspur

entfernt wurde, die möglicherweise

ein umfassenderes Bild liefern würde) und

es gibt auch interessante Erklärungen von

Garys Spirit-Team zu den Geschehnissen.

Nun, flapsig gesagt, die Physikalische Medialität

scheint auf allen Ebenen grosse Energien

und Kontroversen in Gang zu setzen

und vielleicht ist genau das auch irgendwo

gewollt. Vielleicht ist Gary ein Betrüger, vielleicht

beeinflusst aber auch das Bewusstsein

die Ergebnisse, wie es aus dem Doppelspaltexperiment

der Quantenphysik bekannt ist:

Wer Teilchen sucht (also das Experiment

entsprechend gestaltet), findet Teilchen, wer

Wellen sucht, findet Wellen. Ist jemand, der

vom Betrug in einer Séance überzeugt ist, die

Bedingungen manipuliert und das Medium

selbst betrügt, überhaupt in der Lage, etwas

anderes als Betrug zu finden?

Ambiguitätstoleranz

Es gibt den schönen Begriff der «Ambiguitätstoleranz»,

also der Fähigkeit, mit mehrdeutigen

Informationen und Widersprüchen

angemessen umzugehen. Wikipedia: «Wenn

Situationen oder Menschen unberechenbar

und unkontrollierbar erscheinen, empfinden

Menschen mit kaum vorhandener Ambiguitätstoleranz

Stress und Unbehagen und

tendieren dazu, mit einfachen und unreflektierten

Ideen oder Regelsystemen und einer

linearen Denkweise wieder Ordnung und

Struktur in ihrem Umfeld herzustellen.» Wissenschaft

braucht ein hohes Mass an Ambiguitätstoleranz,

bei der Physikalischen Medialität

ganz besonders. Ich möchte insofern

niemanden zu Schlussfolgerungen drängen,

sondern einfach das erzählen, was ich in zahlreichen

Séancen von Gary selbst beobachtet

und unter kontrollierten Bedingungen gemessen

habe. Solange ich auch nur ein Phänomen

habe, das sich Erklärungen von Trick und Betrug

entzieht, bleibe ich neugierig. Doch es

sind sogar viele. Ich habe einen detaillierten

wissenschaftlichen Bericht mit vielen Details

dazu erarbeitet. Unter [4] kann er heruntergeladen

werden und dort findet sich ausserdem

ein Beispielvideo.

Das Sensor-Köfferchen wird gepackt

Nach einer ersten interessanten privaten Séance

von Gary in Basel lud Inge mich und meine

Frau Heike, die bei den Forschungen stets

dabei ist und fleissig mitwirkt, für Januar

2018 nach Wallacia ein: zehn Tage ausgiebige

Experimente mit Gary. Im Vorfeld war nicht

klar, was an Tests möglich sein würde. Insofern

packte ich einfach alles ein, was in früheren

Experimenten hilfreich war, und bastelte

an Sensoren, mit denen sich möglicherweise

ganz neue Versuche ergeben könnten. So kam

eine Liste zusammen, die sich im Nachhinein

noch etwas verlängerte und heute meinen

persönlichen «Séance-Forschungswerkzeugkasten»

darstellt:

• Audiorekorder, um die Séance vollständig

mitzuschneiden, und somit auch eine Referenz

für den zeitlichen Ablauf zu haben

• Vier Mikrofone und Auswertesoftware zur

Audiolokalisierung (s. [2])

• Videokamera, die zusätzlich über eine

Infrarot-Funktion verfügt

• Wärmebildkamera, die dank einer selbstgebastelten

Kleincomputerbox bei völliger

Dunkelheit genutzt werden kann


78

Forschung zur Physikalischen Medialität, von Eckhard Kruse

• Eine ganze Palette von Mini-Sensoren, die

verschiedene Messwerte aufnehmen und

batteriebetrieben die Daten lokal auf SD-

Karten speichern (Abb. 1); Ergebnis einer

längeren Bastel- und Programmierarbeit.

Sie lassen sich am Medium, im oder auf

dem Kabinett oder irgendwo im Raum platzieren

und liefern verschiedene Daten, die

von Interesse sein könnten: Bewegungen

des Mediums, Umgebungsparameter wie

Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck,

Beleuchtungsstärke und auch Körperfunktionen

wie die Herzfrequenz oder das Körpergewicht

(indem der Stuhl des Mediums auf

eine Platte mit Kraftsensoren gestellt wird).

Einiges davon wurde bei den Untersuchungen

intensiv und mit sehr guten Ergebnissen verwendet,

anderes nur selten für ein erstes

Ausprobieren und manches kam gar nicht

zum Einsatz. Die Wahl ergab sich aus den zu

untersuchenden Phänomenen und gewissen

Vorsichtsüberlegungen. So waren Messungen

der Körperfunktionen nicht möglich, da sie direkten

Hautkontakt der Sensoren erfordert hätten.

Das alles wurde diskutiert und entschieden

in einer speziellen Form der Teamarbeit.

Zusammenarbeit mit Geistern?

Physikalische Séancen sind Teamarbeit. Natürlich

richtet sich der Blick zunächst auf

das Medium, doch auch die Sitzer spielen mit

ihrem «Energie-Beitrag» eine wichtige Rolle.

Und dann ist da eben auch das «Spirit-Team»

mit einem oder mehreren Kommunikatoren,

die während der Séance zu hören sind und

78meist durch das in Trance befindliche Medium

sprechen. Garys Hauptkommunikator heisst

«Jimmy». Egal, ob man ihm eine eigene, reale

Existenz zugesteht, ihn als Garys dissoziiertes

«Alter Ego» oder schlichtweg als betrügerisch

vorgetäuschte Stimme sieht – er ist es,

mit dem in der Séance gesprochen wird und

der somit ein massgeblicher Verhandlungsund

Kooperationspartner ist. Mit ihm wurden

die Experimente besprochen, während Gary

oft nur mit einem knappen «was the seance

good?» von der Seitenlinie aus zuschaute.

Jimmy und sein laut eigener Aussage im

Hintergrund arbeitendes Spirit-Team zeigten

grosse Bereitschaft, immer wieder etwas

Neues auszuprobieren. Ihre Behutsamkeit

und ihr Anspruch auf Hoheit über das Tempo

forderten mir aber auch einige Geduld ab,

Abb. 1 : Einige der Sensoren


Forschung zur Physikalischen Medialität, von Eckhard Kruse

79

Abbildung 2: Kontrolle des Mediums

wenn Messgeräte erst nach und nach, eins

nach dem anderen hinzugenommen werden

konnten. Zum Glück war mehr als eine

Woche zum Testen eingeplant, oft mit zwei,

manchmal drei (ca. halbstündigen) Sitzungen

pro Tag. Und da es gut lief, spannend war und

Gary, Inge und der Home Circle begeistert waren

weiterzumachen, gab es nach der Testreihe

in Wallacia bis heute vier weitere Treffen

in England.

So liegen nun vielfältige, umfangreiche Daten

aus weit über 50 Test-Séancen vor. Leider mit

einem kleinen Problem: Obwohl die Ergebnisse

teilweise sehr beeindruckend sind, gab

es von Jimmy enge Vorgaben, was deren Nutzung

und Verbreitung anging, obwohl es ja in

Garys Interesse liegt, gute Ergebnisse schnell

öffentlich zu machen. Erst im März und Mai

2019 gab es schrittweise die Freigabe, zumindest

die Ergebnisse der Bewegungssensor-

Experimente zu veröffentlichen.

Bewegungssensoren zur Kontrolle des

Mediums

Da sich die Medien bei Physikalischen Séancen

durch die Dunkelheit oder den Vorhang

des Kabinetts häufig den Blicken entziehen,

lautet ein zentraler Verdacht, dass sie die

Phänomene durch Tricks unbemerkt selbst

produzieren. Die Kontrolle des Mediums ist

daher eine etablierte Standardprozedur, wobei

es von benachbarten Sitzern an Händen

und Knien gehalten wird (bei Kai Mügge) oder

an den Stuhl, z.B. mit Kabelbindern, gefesselt

wird (bei Bill Meadows, Mychael Shane, Warren

Caylor). Beide Techniken haben Vor- und

Nachteile. So könnte die Fesselung zu locker

sein oder man bei der manuellen Kontrolle

möglicherweise einer Täuschung erliegen.

Ich wollte einen anderen Weg gehen und

moderne Technik nutzen. Bewegungssensoren,

wie sie heute zum Beispiel in Handys

zum Einsatz kommen, um u.a. vom Hoch- auf

Querformat umzuschalten, können pro Sekunde

hunderte hochauflösende Messungen

durchführen. Befestigt man einen solchen

Sensor am Handgelenk des Mediums und

speichert die Daten über den gesamten Séanceverlauf,

so erhält man ein genaues Protokoll

über kleinste Bewegungen des Mediums bzw.

erkennt, ob der Sensor möglicherweise entfernt

und später wieder angelegt wurde.

Entsprechend erfreut war ich, mit diesen Sensoren

Gary in vielen Séancen, zusätzlich zur

üblichen Fesselung (die anfangs mit Schals,


80 Forschung zur Physikalischen Medialität, von Eckhard Kruse

Ausschläge. Darüber hinaus scheinen die

Hände von Physikalischen Medien oft

leichte Bewegungen anzudeuten, welche

die Phänomene, etwa den Flug von

Trompeten, widerspiegeln, ohne diese

jedoch in ihrem Umfang verursachen zu

können. Jimmy versprach, derartige Bewegungen

gezielt zu unterdrücken und

der Sensor wurde weiter ruhiger.

Abbildung 3: Séance (2 2. 2018)

später mit Kabelbindern erfolgte), überwachen

zu können (Abb. 2). Erst nur an einem

Handgelenk, später auch an beiden. Und wie

immer steckte der Teufel im Detail. So zeigten

sich (leider erst bei späteren genaueren Auswertungen)

direkt nach dem Schliessen des

Kabinetts oft leichte, potenziell «verdächtige»

Bewegungen. Zwar hätte ein Entfernen

des Sensors stärkere Ausschläge verursacht,

und wäre der Sensor auf den Boden abgelegt

worden, hätte man das an völliger Bewegungslosigkeit

erkannt. Mitunter liess sich

auch «rückwärts» argumentieren, so dass die

anfänglichen Ausschläge egal waren: Wenn

von den Phänomenen bis zum Öffnen des Kabinetts

am Ende der Séance keine Bewegung

registriert wird und der Sensor unverändert

am Handgelenk ist, wird die Hand wohl nicht

zu den Phänomenen beigetragen haben. Erst

später stellte sich heraus, dass sich Gary

oft erst nach Schliessen des Kabinetts völlig

entspannt und dabei im Stuhl etwas zurückrutscht.

Genau das zeigte der Sensor. Ich bat

Gary, es sich bereits vor dem Schliessen des

Kabinetts richtig bequem zu machen und

schon verschwanden die unerwünschten

Ergebnisse

Hier sollen für zwei Séancen [4] einige

Daten exemplarisch gezeigt werden.

Abbildung 3 zeigt eine Séance vom

2.2.2018. Von links nach rechts ist der

zeitliche Verlauf in Minuten dargestellt.

Die Balken zeigen verschiedene Bedingungen

und Ereignisse wie die Beleuchtung,

wann das Kabinett geschlossen

war, Jimmy sprach und Phänomene wie

Bewegungen des Kabinetts auftraten.

Der Zeitraum der Videoaufnahme ist grün

dargestellt, die Zeitpunkte der abgebildeten

Standbilder sind markiert (ausnahmsweise

war weisses Licht erlaubt anstelle des üblichen

Rotlichts).

Einer der Bewegungssensoren war am linken

Handgelenk angebracht, ein weiterer oben am

Kabinett, um auch im Dunkeln Bewegungen

des Kabinetts zu erfassen. Sie liefern umfangreiche

Rohdaten (Beschleunigung, Drehgeschwindigkeit

und Magnetfeld jeweils für die

x-, y-, und z-Koordinate), welche hier für den

Handsensor aufbereitet sind. Die obere Kurve

zeigt den Gesamtbetrag der Beschleunigung

(blaue Linie, 1g bei Ruhe des Sensors) und der

Drehgeschwindigkeit (braune Fläche, 0 Grad/

Sekunde bei Ruhe). Der untere Graph zeigt

die räumliche Orientierung mit drei Drehwinkeln.

Über den Verlauf der Séance verändert

sich die Lage nur geringfügig. Allerdings gibt

es während der intensiven Kabinettbewegungen

Erschütterungen mit kurzzeitigen

Ausschlägen, wenn etwa das rotierende Kabinett

gegen den Sensor stösst. Obendrein sind

während der Kabinettbewegungen zeitweise

die Beine und dann auch beide Hände zu sehen,

wie sie unverändert auf den Armlehnen


Forschung zur Physikalischen Medialität, von Eckhard Kruse

81

ruhen. Der Anblick des sich kraftvoll bewegenden

Kabinetts, während der Körper völlig

ruhig scheint, war beeindruckend!

Abbildung 4 zeigt Daten einer späteren Séance,

bei der die Kontrolle mit Bewegungssensoren

nun an beiden Handgelenken erfolgte.

Im Rotlicht wurde eine Videoaufnahme erlaubt,

während sich das Kabinett in vielfältiger Weise

bewegte und schliesslich beinahe Garys gesamten

Körper enthüllte (s. Video auf meiner

Webseite [4]). Arme, Beine, Kabelbinder und

Sensoren zeigten sich dabei unverändert am ursprünglichen

Platz. Nach dem Anlegen blieben

die Bewegungssensoren ruhig bzw. zeigten nur

leichte Vibrationen, während Jimmy sprach.

Während der Kabinettbewegungen erschienen

wie im vorigen Beispiel stärkere Ausschläge,

zugleich gab es eine schrittweise Drehung (um

die z-Achse), wobei beide Sensoren ungefähr

synchrone Ausschläge zeigten, was damit korrespondiert,

dass sich Garys Stuhl während der

Phänomene um ca. 90 Grad drehte.

Abbildung 4: Séance (15. 2. 2019)

Dies sind nur zwei Beispiele von zahlreichen,

spannenden Experimenten während der über

fünfzig Séancen. Da gab es ein erstaunliches,

gleichmässiges Wirbeln des Zeltkabinetts im

Rotlicht mit drei vollen Umdrehungen in sechs

Sekunden, während der Sensor an Garys Arm

ruhig blieb; ein 70 kg schweres Kabinett, das

aus Holzeingangstüren gebaut war, glitt völlig

gleichmässig über den Boden. Beide Phänomene

konnte ich auch ungefesselt, mich

frei im Kabinett bewegend und mit Hilfe beider

Hände nicht nachahmen. In einer Séance

zeigte der Bewegungssensor sehr schnelle

Vibrationen (15 Schwingungen pro Sekunde)

von Garys Arm, eine Frequenz die deutlich

oberhalb des Bereichs üblicher Formen

menschlichen Zitterns liegt und schwer vorstellbar

willentlich produziert werden kann.

Daneben wurden auch ganz andere Themenfelder

adressiert, die jedoch noch nicht veröffentlicht

werden dürfen, so etwa Audioaufnahmen

aus dem Inneren des Kabinetts,

Wärmebildaufnahmen, Erscheinungen

von Ektoplasma und «Matter

through Matter»-Experimente.

Über den gesamten Verlauf der

Experimente zeigte sich, dass die

Phänomene die Tendenz hatten, signifikanter

und stärker zu werden

oder dass gleichartige Phänomene

mit umfangreicheren Messungen

beobachtet werden konnten. Ausserdem

wurde die Kontrolle des

Mediums verschärft, so wurden in

den jüngsten Experimenten im September

2019 Garys Arme und Beine

sogar an jeweils zwei Stellen (Handgelenk

und nahe Ellenbogen bzw.

Knöchel und Wade) mit jeweils eng

anliegenden Kabelbindern fixiert.

Interessant?

Die vielen Messungen und Details,

die sich in meinem Artikel [4] nachlesen

lassen, scheinen mir eigentlich

ganz interessant. Auch wenn

man überzeugt ist, Gary sei ein Betrüger,

könnte man ja anhand dieser


82

Forschung zur Physikalischen Medialität, von Eckhard Kruse

Daten seine eigenen Hypothesen überprüfen

und darüber nachdenken, welche Tricks er

verwendet, um derartige Phänomene zu produzieren.

(Wobei ich noch erwähnen sollte,

dass der Raum, der Stuhl und das Kabinett

natürlich kontrolliert wurden, um sicherzustellen,

dass es dort keinerlei Hilfsmittel

für Tricks gab.) Doch all das schien den Gutachtern

eines Fachjournals, bei dem ich den

Aritkel einreichte, wohl zu anstrengend. Sie

lehnten ihn mit schroffen Worten ab und argumentierten

mit Dogmen, ohne auch nur auf

eine einzige Messung einzugehen. So schrieb

einer, die Geschichte der Parapsychologie

habe gezeigt, technische Überwachungssysteme

seien für Séancen nicht geeignet, und

begründete das damit, dass sich der Forscher

William Crookes Ende des 19. Jahrhunderts(!)

auf eine elektrische Armkontrolle verliess

und dann getäuscht wurde. Ausserdem seien

meine Sensoren unbrauchbares, ungenaues

Spielzeug – wobei die (hervorragenden) technischen

Daten gar nicht betrachtet wurden,

sondern es schlichtweg hiess, die Sensoren

seien «zu billig» und würden ja auch in Handys

verwendet. Der andere Gutachter (es

gab einen Gutachter A und C, was B meinte,

wurde mir leider nicht mitgeteilt) schrieb:

Experimente, bei denen die Beine mit Schals

gefesselt sind, seien grundsätzlich wertlos

und gehören nicht veröffentlicht – aber wenn

ich die Beine auf dem Video doch sogar sehen

kann?! Ausserdem könne es laut einer parapsychologischen

Theorie gar keine derartigen

Séancephänomene geben – tja, die Theorie

schliesst die Beobachtung aus, sollte es nicht

umgekehrt sein? Und schliesslich der Kommentar:

Kruse mache den zweiten Schritt vor

dem ersten, denn gemäss der Meinung des

Gutachters sei der erste Schritt, den Medien

maximale Kontrollforderungen aufzuerlegen,

die in meinen Augen allerdings ähnlich hilfreich

sind wie die anfangs erwähnte Waldbeleuchtung.

Und da derartige Wünsche von

allen Medien abgelehnt werden, lehnen sich

solche «Wissenschaftler» schmollend und

selbstgefällig zurück, sagen, alle heutigen

Medien seien Betrüger, und philosophieren

weiter über 100 Jahre alte Berichte. Erkenntnisgewinn:

null.

Aber, ehrlich gesagt, das ist nicht schlimm,

sondern eher lustig. Die Entwicklung und

Erkundung der Physikalischen Medialität

geschieht gewiss nicht in papiernen Diskussionen

und Gedankenkonstrukten, sondern

dadurch, dass interessierte, offene, «ambiguitätstolerante»

Menschen zu Séancen gehen,

sich faszinieren lassen, es aushalten, wenn

Fragen erst einmal unbeantwortet bleiben

und Vermutungen sich erst allmählich zu

vorsichtigen Einsichten verdichten. Wenn es

für mich eine Gewissheit gibt, dann vielleicht

diese: Wir haben letztlich überhaupt keine Ahnung,

was es mit dem Erleben unserer scheinbar

so vertrauten «Realität» auf sich hat.

Wer gesehen hat, wie bei Kai Mügge eine Vollmaterialisation

aus dem Kabinett erscheint,

oder wer vielleicht gar seinen eigenen Zirkel

gründet und erste Phänomene erlebt,

schmunzelt bestenfalls milde, wenn irgendein

Wissenschaftler behauptet, er habe bewiesen,

das gibt es nicht. Mit jeder Séance und jedem

sich entwickelnden Medium wird die Überzeugungskraft

von ganz alleine immer grösser,

dass in Séancen Wertvolles, Wichtiges,

Kraftvolles geschieht. Wenn ich mit meinen

Untersuchungen ein bisschen neugierig machen

kann und vielleicht zu derartigen Entwicklungen

beitrage, dann freut es mich.

[1] E. Kruse (2016): Hören statt sehen – Die Erforschung

physikalischer Medialität durch Audiosignalverarbeitung,

Psi-Info Nr. 36, 8/2016.

[2] E. Kruse (2018). Audio signal processing to

investigate alleged paranormal phenomena

in mediumistic seances, IEEE Aerospace and

Electronic Systems Magazine, 3(2). 52-56.

[3] E. Kruse (2015): Sieben Gründe Physikalische

Medialität zu erforschen – selbst wenn man

sie für Quatsch hält, Psi-Info Nr. 34, 8/2015.

[4] E. Kruse (2019): Physical Mediumship: Experiments

with Gary Mannion, Techniques

and Results, 10/2019, www.eckhardkruse.

net/physmed/garytest.html

Informationen zu Garys Angeboten in Basel

finden Sie auf Seite 33.


Heilerstudie mit Gary Mannion

83

Heilerstudie mit Gary Mannion

Schon einige Jahre bevor Gary sich für Untersuchungen

seiner Physikalischen Medialität

zur Verfügung gestellt hat, war er Teil einer

grossangelegten Heilerstudie. Die Untersuchungen

wurden von Tricia J. Robertson, einer

früheren Präsidentin der Schottischen

Society for Psychical Research (SPR), und

Professor Archie Roy, dem Gründungspräsidenten

der Schottischen SPR ab 2006 über

einen Zeitraum von fünf Jahren durchgeführt.

Die Untersuchung umfasste neben Gary Mannion

zwei weitere Heiler.

Den Auftakt der Untersuchungen mit Gary

machten 15 Patienten, mit denen vor und

nach der Heilbehandlung Gespräche geführt

wurden, die auf Video aufgezeichnet wurden.

Sie litten unter eindeutig diagnostizierten

Krankheiten, die medizinisch dokumentiert

waren. Von diesen berichteten 46% nach nur

einer Heilbehandlung eine unmittelbare Verbesserung

ihrer gesundheitlichen Verfassung,

13% berichteten von einer Verbesserung innerhalb

einer Woche. Nach einem Monat hatte

sich die Gesundheit von 8 der 15 Personen

in einem Ausmass verbessert, wie sie es nach

eigenen Aussagen kaum für möglich gehalten

hätten. Gary führte die Verbesserungen auf

die «Psychic Surgery», die Geistchirurgie zurück,

die er bei ihnen angewendet hatte.

Die Resultate waren so ermutigend, dass sich

die Versuchsleiter zu einer Weiterführung der

Untersuchung entschlossen. Bei Abschluss der

Studie waren Patienten mit insgesamt 130 verschiedenen

Krankheiten erfasst worden. Bei

101 der Krankheitsbilder zeigten sich merkliche

Verbesserungen nach nur einer Behandlung.

Die gesamten Ergebnisse der Studie wurden

in Tricia Robertsons Buch Things you can do

when you’re dead (2013) veröffentlicht. (lw)

Informationen zu Garys Heilbehandlungen

und zu seinen Physikalischen- und Heil-Séancen

finden Sie auf Seite 33.


Weil wir gemacht sind,

um heil zu sein!

Vorträge und Workshops von diesen Top-Experten:

Emotion Code

Tranceheilung

Die Kraft der Gedanken

Energie-Heilung

The Healing Code

Geist über Materie

Mediales Heilen

Geistiges Heilen

Die Reichtumsblaupause

Heilende Klänge

Mentale & körperliche

Fitness

vom 3.4. - 6.4.2020 bei Stuttgart

www.healkongress.net

Impromoderation


Daniel N. Zuber

Persönlichkeitsberatung

Energiearbeit

Tierkommunikation

Reinigungsrituale

Räucherungen

Daniel N. Zuber

Rumermatt 11

5225 Bözberg

www.daniel-n-zuber.ch

info@daniel-n-zuber.ch

+41 78 662 99 54


Geist über Materie

von Dawson Church

Beim vorliegenden Text handelt es sich um

einen Auszug aus Dawson Churchs Buch Geist

über Materie erschienen im Momanda Verlag.

Informationen zu Dawson Church und zu seinem

Seminar in Basel finden Sie auf Seite 54.

Metaphysik trifft auf Wissenschaft

Gedanken werden zu Dingen; das ist ganz offenkundig

die Wahrheit. Ich sitze gerade auf

einem Stuhl, dessen Details ihren Anfang im

Kopf eines Menschen nahmen: vom Gestell

über den Stoff und die Wölbung bis hin zur

Farbe. Gedanken werden zu Dingen; das entspricht

ganz offenkundig nicht der Wahrheit.

Ich werde nie als Quarterback für die nationale

Football-Liga spielen, ganz egal, wie

ernsthaft ich darüber nachdenke. Ich werde

nie wieder 16 Jahre alt sein. Ich werde nie das

Raumschiff Enterprise lenken.

Zwischen Gedanken, die zu Dingen werden,

und Gedanken, die niemals zu Dingen werden

können, spannt sich ein weites Feld.

Warum? Wir möchten unsere Schöpferkraft

bis zu den äussersten Grenzen unseres Denkens

ausweiten, im Leben alle Möglichkeiten

ausschöpfen. Wir möchten so glücklich, gesund,

reich, weise, erfüllt, kreativ wie mög-

lich sein, so sehr geliebt werden wie möglich.

Und wir möchten nicht hinter Wunschträumen

herjagen und Luftschlösser bauen, aus

denen niemals etwas wird.

Bauen wir unser Forschen auf wissenschaftlichen

Standards auf, ist dieses weite Feld

dazwischen riesengross. Wie Studien aufzeigen,

können wir durch willentlich gerichtetes

Denken Dinge kreieren, die über das gewöhnliche

Mass hinausgehen.

In der Populärkultur hat sich die Vorstellung,

Gedanken seien Dinge, zu einem Mem entwickelt;

in der Metaphysik ist das eine unbestrittene

Annahme, und manche spirituellen

Lehrer schreiben dem Geist grenzenlose

Macht zu. Doch die kreativen Fähigkeiten

des Menschen sind offensichtlich begrenzt;

ich kann nicht durch blosses Denken einen

Flugzeugträger erschaffen, zu einem Indonesier

werden, über den Mount Everest springen

oder Blei in Gold verwandeln.

Wie neue Erkenntnisse aus vielen Bereichen

aufzeigen – von der Epigenetik und den Neurowissenschaften

über Elektromagnetismus,

Psychologie und Kymatik bis hin zum Gesundheitswesen

und der Quantenphysik –, können

Gedanken höchst kreativ sein. Die Seiten bzw.

das Gerät, auf denen Sie, liebe Leserinnen und

Leser, diese Worte lesen, nahmen als Gedanken

ihren Anfang, ebenso wie die Demokratie,

der Bikini, die Raumfahrt, die Impfung, das

Geld oder das Fliessband.

Wissenschaftler kontra Mystiker

Wissenschaft und Metaphysik werden normalerweise

als Gegensätze betrachtet. Wis-


Geist über Materie, von Dawson Church 87

senschaft ist experimentell, praktisch, streng,

auf Beobachtung beruhend, materialistisch,

objektiv und intellektuell; Metaphysik dagegen

ist spirituell, auf Erfahrung beruhend,

abstrakt, mystisch, ephemerisch, innerlich,

nicht wiederholbar, ungenau, subjektiv, jenseitig,

nicht praxisbezogen und unmöglich zu

beweisen. Die Wissenschaften erforschen die

Welt der Materie, die Metaphysik will das Materielle

transzendieren.

Für mich waren Wissenschaft und Metaphysik

nie voneinander getrennt, und ich hatte

immer grosse Freude daran, sowohl ein Mystiker

als auch ein wissenschaftlicher Forscher

zu sein.

Werden Fragen des Bewusstseins mit wissenschaftlicher

Strenge angegangen, erhellen sie

sich gegenseitig und bringen Licht ins Dunkel.

Ich beschäftige mich mit der Wissenschaft

hinter den kreativen Kräften des Geistes und

gehe auf Studien ein, die Schritt für Schritt genau

aufzeigen, wie unser Geist materielle Formen

erschafft. Jedes Puzzleteilchen fällt an

seinen Platz, und es zeigt sich, dass die Wissenschaft

sogar noch viel mehr verblüffende

Überraschungen birgt als die Metaphysik.

Dieses Buch ist auch voller Fallstudien – echten,

authentischen, persönlichen und hautnahen

Geschichten von Menschen, die selbst die

Erfahrung gemacht haben, wie sich Geist in

Materie verwandelt. Sie spielen in der Welt

der Medizin, der Psychologie und des Sports,

kommen aus dem Geschäftsleben und der

wissenschaftlichen Forschung, reichen von

tiefgründigen bis zu inspirierenden und herzzerreissenden

Erfahrungen. Sie zeigen uns,

dass Gedanken zu Dingen werden können,

und zwar auf eine Weise, die das Gewebe unserer

Raum-Zeit-Realität sehr weit spannt.

Schlüssel im Meer

Im Jahr 2004 stand ich unter grossem Zeitdruck;

ich musste mein Buch The Genie in Your

Genes (dt. Die neue Medizin des Bewusstseins: Wie

Sie mit Gedanken und Gefühlen Ihre Gene positiv

beeinflussen können) fertigschreiben. Es ging

darum, wie unsere Emotionen Gene im Körper

ein- bzw. abschalten – ein faszinierendes

Thema. Doch die Zeit zu finden, entsprechende

Forschungen zu betreiben und ein emotional

ansprechendes und gleichzeitig wissenschaftlich

untadeliges Buch zu schreiben, und das in

meinem hektischen Leben als alleinerziehender

Vater, Inhaber zweier Unternehmen und

Doktorand, war eine grosse Herausforderung.

Ich beschloss, zwei Wochen lang nach Hawaii

zu flüchten und mich dort intensiv auf das

Schreiben zu konzentrieren.

Ich buchte ein Zimmer im Prince Kuhio Condo

Complex, einem flippigen Überbleibsel

aus den 1950er-Jahren am Strand in Poipu,

auf der Insel Kauai. Ich mietete mir einen Jeep

Wrangler mit einem robusten Vierradantrieb,

um auch die etwas weiter entfernten Strände

erreichen zu können und um meine Schnorchelausrüstung

darin aufzubewahren; so

konnte ich jeden Tag schwimmen gehen und

gleichzeitig mein Projekt zu Ende führen.

An einem strahlend sonnigen Tag ging ich

am Lawai Beach schwimmen, einem wunderbaren

Plätzchen: 150 Meter lang, mit einer

Schildkrötenkolonie in einem Riff, das etwa

100 Meter von der Küste entfernt war und

viele tropische Fische beherbergte. Es war

einer meiner Lieblingsplätze. Ich schnappte

mir meine Schnorchelausrüstung aus dem

Jeep, schloss ab, steckte die Schlüssel ein und

sprang ins Wasser. Eine Stunde später – ich

war überall in der Bucht herumgeschwommen

– kam ich nass und glücklich zurück,

spülte meine Taucherbrille und die Schwimmflossen

ab und wollte sie ins Auto legen. Ich


Geist über Materie, von Dawson Church

89

griff in meine Hosentaschen nach den Schlüsseln,

doch sie waren weg.

Hatte ich sie vielleicht auf dem Weg vom Auto

zum Strand fallen lassen? Ich lief den Weg

noch einmal ab und suchte jeden Zoll Boden

und auch den Sand zwischen dem Weg und

der Stelle, an der ich ins Wasser gegangen

war, ab. Nichts.

Meine Schlüssel konnten eigentlich nur irgendwo

in der Bucht aus der Hosentasche gefallen

sein. Am Schlüsselbund waren nicht nur die Autoschlüssel,

sondern auch die Apartmentschlüssel

befestigt. Ich war also sowohl aus dem Auto

als auch aus der Wohnung ausgeschlossen.

Ich beschloss, nicht in Panik zu verfallen,

zentrierte mein Bewusstsein im Herzen und

stellte mir vor, wie die Schlüssel sanft zu mir

zurücktrieben. Dann tauchte ich ins Wasser

und schwamm mit dem festen Ziel los, diese

Schlüssel zu finden.

Die Bucht umfasste eine Fläche von etwa 125

Quadratmeter, die Korallen waren etwa zwei

bis vier Meter unter der Wasseroberfläche

und wiesen Tausende von farbenprächtigen

Verzweigungen auf. Etwas so Kleines wie einen

Schlüsselring zu finden, schien ein Ding

der Unmöglichkeit zu sein.

Ich schwamm systematisch hin und her und

suchte jeden Meter aufmerksam ab. Mein

Kopf sagte mir, das sei vergebliche Liebesmüh,

aber im Herzen blieb ich weich und empfänglich.

Sobald mein denkendes Gehirn in Panik

ausbrechen wollte, fokussierte ich mein Be-

wusstsein wieder auf den Herzbereich. Ich

hatte ganz bestimmt die Absicht, die Schlüssel

zu finden, aber ich liess mich von meinen

Gedanken nicht aus dem Fluss bringen.

Eine Stunde lang hatte ich erfolglos herumgesucht,

und inzwischen wurde es dunkel. Die

Sonne ging unter, die Sicht wurde schlechter.

Ich konnte da unten zwischen den Korallen

nicht mehr wirklich viel sehen und beschloss,

mit der Sucherei aufzuhören und an Land zu

schwimmen.

Die meisten anderen Badegäste waren schon

weg, der Tag ging zu Ende. Ich sah einen Vater

mit seinen drei Söhnen in der Nähe herumschnorcheln.

Sie tauchten nach unten

und kamen der Reihe nach wieder hoch.

Meine Intuition meldete sich.

Ich schwamm zu ihnen und fragte: «Habt ihr

Jungs vielleicht da unten etwas gefunden?»

Der kleinste Junge hielt meine Schlüssel hoch.

Die Beweiskette vom Geist zur Materie

Mein skeptischer Geist sagt mir, es gebe für alles,

was mit diesem Schlüsselgeschehen zu tun

hat, eine logische Erklärung: Ich war zufällig

genau so lange herumgeschwommen, bis der

Junge die Schlüssel fand. Ich schwamm zufällig

genau dann Richtung Ufer, als die Familie mit

dem Tauchen anfing. Sie fingen mit dem Tauchen

zufällig genau dort an, wo meine Schlüssel

aus der Tasche gefallen und zum Grund gesunken

waren. Der Junge bemerkte rein zufällig

einen winzigen Schlüsselring vier Meter tief im

Wasser in einer Bucht, nachdem es bereits dunkel

geworden war. All das war eben Zufall.

Aber nach Jahrzehnten, in denen ich Hunderte

ähnlicher Erfahrungen gemacht habe,

muss mein skeptischer Kopf das noch mal

überdenken: Wie können so viele höchst unwahrscheinliche

Dinge gleichzeitig zusammenkommen

und so das gewünschte Ergebnis

herbeiführen?

Das war für mich der Beginn einer Suche nach

einem wissenschaftlichen Verbindungsglied

zwischen Gedanken und Dingen. Ich habe als

Wissenschaftler viele klinische Studien geleitet,

bin Herausgeber von Energy Psychology,

einem Magazin, dessen wissenschaftliche Ar-


Seminare 2020

mit Christoph und Heidi Bürer-Gmünder

Trance-Healing – mit der spirituellen Kraft der Liebe:

Fr.-So. 14.-16.02.2020 auf dem Appenberg i.E.

Die nächste Stufe zur professionellen Astrologie:

Weiterbildung Sa./So. 28./29.03.2020 in Worb.

Heilung der Gefühle – die Weisheit des Herzens:

Fr.-So. 10.-12.04.2020 (Ostern) auf dem Appenberg i.E.

Grundkurs in psychologisch-spiritueller Astrologie

2020-2022 in Bern: Start im August 2020.

Diplomkurs in psychologisch-spiritueller Astrologie

2020-2022 in Bern: Start im August 2020.

Die nächste Stufe zur professionellen Medialität:

Weiterbildung Sept. 2020 – Juni 2021 in Worb.

Einführungsseminar Sensitivität, Medialität, Heilen:

Sa./So. 21./22.11.2020 in Worb.

Kurse – Coaching

Übungskurse in Worb bei Bern ab Januar 2020

14-täglich, 19.45-21.45 Uhr:

Montag: Zirkel: Trance-Medialität und Trance-Healing

Dienstag: Zirkel: Medialität und Heilen

Mittwoch: Zirkel: Entwicklung der Spiritualität

Donnerstag: Zirkel: Trance-Medialität und Trance-Healing

Hatha-Yoga mit Heidi Bürer-Gmünder (Mo./Di./Do.)

Körperliche und seelische Balance, Beweglichkeit und

Zentriertheit erfahren Sie in unseren regelmässigen Yogaklassen.

Mediale und psychologisch-astrologische Beratungen

mit Christoph Bürer, Medium, dipl. psych. Astrologe ZFA.

Psychologisch-therapeutische Beratungen

mit Heidi Bürer-Gmünder, Diplomausbildung in prakt.

Psychologie, dipl. Yogalehrerin.

C&H Beratungen, Kurse, Seminare GmbH, Bahnhofstrasse 13, 3076 Worb, Tel.: 031-711 19 82, Mobile: 079-666 77 25

E-Mail: chbuerer@sunrise.ch, Internet: www.ch-beratungen.ch


Geist über Materie, von Dawson Church

91

tikel von Fachleuten überprüft werden, und

bin Wissenschaftsblogger für die Huffington

Post; in diesen Funktionen lese ich ganz oder

teilweise über tausend wissenschaftliche Studien

pro Jahr. Ich begann ein Muster zu erkennen.

Es gibt verschiedene Verbindungen

in der Kette zwischen Gedanken und Dingen,

und die Wissenschaft konnte viele dieser Verbindungsglieder

erklären. Ich fragte mich, ob

schon einmal jemand wirklich alle Zusammenhänge

hergestellt und erkannt hatte, wie

fundiert die Beweislage war. Wo war die Kette

am stärksten und wo fehlten Bindeglieder?

Würde sich die (metaphysische) Vorstellung

von Geist, der Materie kreiert, auch als wissenschaftliche

Hypothese behaupten können?

Ich machte mich auf die Suche nach wissenschaftlichen

Forschungsarbeiten, die sich

mit dieser Frage beschäftigten, und sprach

mit einigen der klügsten Köpfe auf diesem

Gebiet.

Mit steigender Erregung erkannte ich, dass

sich viele Hin- und Nachweise vor unser aller

Augen verbergen, wie im Sand verstreute

Perlen. Aber bislang hatte niemand diese

Fakten zu einer Kette aufgefädelt. Diese Forschung

ist zum grossen Teil ziemlich neu, und

manches davon ist ganz und gar erstaunlich.

Die ersten Perlen, die ich im Sand aufsammelte,

waren leicht zu finden. Schon die mittelalterlichen

Alchemisten, die Leichen sezierten,

betrieben Forschungen über den menschlichen

Körper. Doch in jüngerer Zeit haben sich

dank fortschrittlichster Technologie neue,

bislang nicht mögliche Erkenntnisse über die

Funktionsweise unseres Körpers auf der Zellund

Molekül-Ebene ergeben.

Der Medizin-Nobelpreisträger Eric Kandel hat

nachgewiesen, dass Nervenzellen im Gehirn,

durch die Signale geschickt werden, schnell

wachsen. Werden sie nur eine Stunde lang immer

wieder stimuliert, kann sich die Anzahl

an Verbindungen verdoppeln. Unser Gehirn

vernetzt sich entlang der Pfade unserer neuronalen

Aktivität in Echtzeit immer wieder

neu.

Gedanken und Gefühle unseres Bewusstseins

werden durch unser neuronales Netzwerk

übertragen und führen zur Genexpression;

dadurch wird wiederum die Synthese von

Proteinen in den Zellen angestossen. Durch

diese zellulären Abläufe entstehen elektrische

und magnetische Felder, die von komplexen

bildgebenden medizinischen Geräten bzw.

Verfahren wie dem EEG (Elektroenzephalogramm)

und dem Kernspintomogramm gemessen

werden können.

Das elfdimensionale Universum

Bei den nächsten Perlen war es schon schwieriger.

Die Welt der Quantenphysik ist äusserst

seltsam und verwirrend für unsere normale

Raum- und Zeiterfahrung. Wie die String-

Theorie behauptet, besteht das, was wir als

physische Materie wahrnehmen, eigentlich

aus Energie-«Strings». Was wir als schwere

Moleküle messen, sind schnell vibrierende

Energie-«Fäden», leichte Moleküle vibrieren

entsprechend langsamer. Je näher die Wissenschaft

Materie in Augenschein nimmt, desto

mehr sieht sie wie reine Energie aus.

Die String-Theorie setzt ein Universum aus

elf Dimensionen voraus, nicht nur vier wie

die klassische Physik. Wie kann unser vierdimensionales

Gehirn aber in elf Dimensionen

denken? Der Physiker Niels Bohr hat einmal

gesagt, wer von der Quantenmechanik nicht

zutiefst erschüttert sei, habe sie nicht verstanden.

Dann waren die Perlen an der Reihe, die Bewusstsein

mit Energie verbinden. Energie

ist sowohl auf persönlicher als auch auf kosmischer

Ebene eng mit Bewusstsein verwoben.

Albert Einstein hat gesagt, der Mensch

sei ein Teil des Ganzen, das wir «Universum»

nennen – ein in Raum und Zeit begrenzter

Teil. «Der Mensch erfährt sich selbst, seine

Gedanken und Gefühle als getrennt von allem

anderen – eine Art optischer Täuschung des

Bewusstseins.» Befreien wir uns aus diesem

Gefängnis, so Einstein weiter, erweitern wir

unser Bewusstsein, «bis es alle lebenden Wesen

und die gesamte Natur umfasst.» Unser

Bewusstsein interagiert mit der Energie des

Universums.


92

Geist über Materie, von Dawson Church

Bewusstsein und nichtlokaler Geist

Der Physiker Larry Dossey bezeichnet dieses

expansive Bewusstsein, welches die Natur als

Ganzes umfasst, als «nichtlokalen Geist». Wir

leben unser Leben in unserem lokalen Geist

und der gewöhnlichen Realität und haben

gleichzeitig unbewusst teil am umfassenderen

Bewusstsein des nichtlokalen Geistes.

Synchronizitäten wie der Moment, als ich

meine Schlüssel wiederfand, erinnern mich

an die Präsenz dieses nichtlokalen Geistes.

Dossey legt überzeugende Beweise für die

Existenz des nichtlokalen Geistes vor und

zeigt die inspirierende Möglichkeit auf, unser

lokales, also ortsgebundenes Leben in Synchronie,

abgestimmt auf diesen nichtlokalen

Geist zu leben.

Das ist eine Entscheidung, die wir bewusst

treffen können. Der Physiker und Nobelpreisträger

Eugene Wigner sagt, gerade das Studium

der äusseren Welt habe zu dem wissenschaftlichen

Schluss geführt, «dass der Inhalt

des Bewusstseins die letzte Wirklichkeit ist».

Es gibt viele Definitionen von Bewusstsein,

doch mir ist die einfachste die liebste: einfach

gewahr zu sein.

Wie wir dieses Bewusstsein nutzen – wie

wir unser Gewahrsein ausrichten –, führt zu

tiefen und sofortigen Veränderungen in den

Atomen und Molekülen unseres Körpers. Wie

die Wissenschaft uns zudem aufzeigt, wirkt

sich unser Bewusstsein auch auf die uns umgebende

materielle Realität aus. Bewusstseinsveränderung

geht mit Veränderungen in

der Welt einher.

Beim Schreiben dieses Buches nahm ich mir

eine Studie nach der anderen vor und reihte

die Perlen aneinander. In meinem Leben

tauchten weitere Synchronizitäten ähnlich

wie die Geschichte mit den verlorenen Schlüsseln

auf und erbrachten weitere Beweise.

Wie mich ein Blick auf diese nacheinander

aufgefädelten Perlen erkennen liess, kann die

Wissenschaft jedes einzelne Bindeglied in der

Kette vom Gedanken zur dinglichen Materie

erklären.

Der Tanz der Schöpfung

Ich freue mich sehr, all diese Verbindungsglieder

in meinen Büchern und Kursen vorzustellen.

Anhand von Geschichten und Analogien,

Experimenten und Forschungsarbeiten,

Fallstudien und Anekdoten werden wir Stück

für Stück verfolgen, wie unser Geist unsere

materielle Aussenwelt erschafft.

Dabei wird klar: Wir sind mächtige Schöpfer,

und unsere Gedanken führen zu Dingen. Das

Buch vermittelt, wie wir unseren Geist willentlich

als kreatives Werkzeug einsetzen, um

nährende und förderliche Gedanken zu denken,

und wie wir die materielle Wirklichkeit

mühelos auf unsere Wünsche ausrichten können.

Es wird erkennbar, wie mächtig wir in

Wirklichkeit sind und wie wir einfach durch

Umdenken und andere Gedanken Veränderungen

bewirken.

Ich will aufzeigen, wie dieser Prozess im grossen

Stil wirkt: von Molekülen und Zellen zum

Körper, über die Familie, Gemeinschaften und

Länder bis hin zu den Spezies, dem Planeten

und zum Universum. Wir werden den Tanz

der Schöpfung auf der Ebene des nichtlokalen

universalen Bewusstseins erkunden und auch

erforschen, wie unser lokaler Geist an diesem

Tanz teilhat.

Durch diese Betrachtungsweise erhebt sich

unser Gewahrsein über die Grenzen unserer

gewöhnlichen Realität hinaus in ein grenzenloses

Feld an Potenzialen. Wir richten unseren

individuellen lokalen Geist auf das Bewusstsein

des universellen nichtlokalen Geistes

aus, und die Schönheit der materiellen Wirklichkeit,

die wir kreieren, übertrifft alles, was

unser begrenzter lokaler Geist sich jemals

träumen lassen könnte.


93

Ändere Deine Einstellung, bevor sie Dich verändert

Meine 2 Bücher sind eine echte Hilfe, nicht an einem Burnout

oder einer Depression leiden zu müssen. Zudem helfen sie

Krankheiten vorzubeugen. „Ein Leben im ewigen Jetzt“

zeigt auf 95 Seiten, dass nur der Moment zählt.

„Die neue Denkweise im 3.Jahrtausend“ zeigt auf

81 Seiten eine andere Sicht der Gedanken. Möglichkeiten zur

Denkveränderung werden aufgezeigt.

Einzelbuchpreis CHF 20.00 beide im Doppelpack CHF 35.00 inkl. Porto

Bücherbestellung:

Kilian Geisseler, dipl. Mentaltrainer IAW

kima-geisseler@bluewin.ch oder per Tel.+41 79 912 43 86


Die Gleichung des Lebens

von Gabriel Palacios

Gabriel Palacios, geboren 1989, ist Hypnoseexperte

und Autor der Bestseller Ich sehe dich

(2012), Hypnotisiere mich (2013) und Lass dich

einfach geschehen (2015).

Informationen zu Gabriel und seinen Veranstaltungen

in Basel finden Sie auf Seite 44

und 69.

Wir alle lernen in der Schule, was eine Gleichung

ist. Mit einer Gleichung beschreiben

wir die Gleichheit zweier Grössen. Im Mathematikunterricht

war die Berechnung von Gleichungen

oft eine eher unangenehme Angelegenheit.

Und dennoch erkennen wir, dass wir in

unserem täglichen Leben allgegenwärtig umgeben

sind von Gleichungen. Denn alles, was

wir sehen, fühlen, riechen und gar überhaupt

wahrnehmen können, steht in einem Gleichnis.

So blüht eine Blume, wenn der Samen unter

optimalen Bedingungen von Wärme, Licht,

Wasser und nahrhaftem Boden gedeihen darf.

Es regnet, weil die Sonne mit ihrer Energie

das Wasser auf unserer Erde verdunsten und

im Himmel kondensieren lässt. Und der Wind

weht, weil es durch die Wärme und Kälte erzeugte

Hoch- und Tiefdruckgebiete gibt.

Für das meiste im Leben scheint es eine Gleichung

zu geben. Unser Leben scheint beinahe

in einer Formel zusammenfassbar zu sein. Und

auf beinahe jede Frage gibt es eine Antwort –

selbst wenn es die Antwort meiner früheren

Lehrer war, dass die Wissenschaft auf meine

Frage noch keine Antwort kenne. Doch die

Wissenschaft gibt einem zumindest das Gefühl,

als wäre sie proaktiv daran, auf all unsere

Fragen eine Antwort zu finden.

Dieses Gefühl vermittelten mir meine Lehrer

in der Schule. Wie auch ich, so geht jedes Kind

zur Schule, um dort zu lernen, was die Welt

uns zu sagen hat. Um objektive Antworten

auf Fragen zu erhalten. So lernte ich beispielsweise,

dass es auf mir gestellte Fragen meist

nur eine richtige Antwort gab. Insbesondere

in exakten Wissenschaften wie in der Mathematik,

aber selbst später in höheren Schulstufen,

als weniger exakte Wissenschaften

gelehrt wurden.

Wurde mein Wissen getestet, so konnten meine

Antworten entweder richtig oder falsch

sein. Schon sehr früh wurde mir bewusst, dass

ich die grösste berufliche Auswahl, die gesellschaftlich

höchste finanzielle Entlohnung

und das Ansehen dann haben würde, wenn

ich möglichst viele der mir gestellten Fragen

richtig beantwortete. Die Richtigkeit meiner

Antworten wurde in einer Bewertung zusammengefasst

– der Schulnote.

Die Schulnote lehrte mich, worauf es angeblich

im Leben ankomme: die richtigen Antworten.

Heute ist mir bewusst, dass wir alle Opfer unseres

globalen Bewertungssystems wurden.

Uns wurde suggeriert, dass es auf beinahe alles

im Leben eine richtige Antwort gebe. Man

müsse sie nur finden. Die einzige Toleranz gab

es dann, wenn eben die Wissenschaft selbst

noch keine richtige Antwort kannte.

Spannend finde ich auch, wie viele als richtig

behauptete Hypothesen nach einigen Jahren

widerlegt werden – und doch wurden in der


Die Gleichung des Lebens, von Gabriel Palacios

95

Auszug aus dem Buch

Lass Dich einfach geschehen,

erschienen im Cameo

Verlag.

Zwischenzeit viele Menschen nach den bis

dato gelehrten Wahrheiten bewertet und erhielten

vielleicht aufgrund einer „falschen“

Antwort, welche einige Jahre später als richtig

bewertet worden wäre, eine schlechtere Schulnote,

somit einen schlechteren Schulabschluss

und hatten so eventuell auch eine geringere

Berufsauswahl.

Vor dreitausend Jahren lernte man, die Welt

sei eine Scheibe. Wer sich gegen diese «Objektivität»

wehrte, musste dies mit dem Leben

bezahlen.

Und bis Mitte des 17. Jahrhunderts meinte

man noch, Licht wäre unendlich schnell. Heute

weiss man, dass Licht nicht nur als Teilchen,

sondern auch als elektromagnetische Welle

wahrgenommen werden kann und es von Forschern

immer auch als das gemessen werden

kann, als das sie es sehen möchten. Wollen Forscher

Licht als Teilchen sehen, so werden sie es

als Teilchen sehen können. Möchten Forscher

Licht als Welle wahrnehmen, so werden sie es

als Welle wahrnehmen können.

Die Quantenphysik geht gar von der möglichen

Existenz von Paralleluniversen aus – eine Annahme,

die bis vor wenigen Jahrzehnten in der

Wissenschaft eine kommunikative Unmöglichkeit

dargestellt hätte, weil eine solche Hypothese

niemand ernst genommen hätte.

Besonders faszinierend finde ich es, wenn

selbst in exakten und strengen Wissenschaften

wie der Medizin auf einmal als gültig angenommene

Hypothesen und Theorien widerlegt

werden.

Die Theorien der Hypnose – wie ich sie therapeutisch

ausführe – sind dabei seitens der

Wissenschaft noch heute zu wenig erforscht.

Man kann sich nicht erklären, weshalb unsere

Kognition im Zustand der hypnotischen Trance

anders auf Einflüsse reagiert. Und dies, obwohl

es die Hypnose bereits seit Tausenden von Jahren

gibt.

Egal, ob es die Physik, die Medizin oder Themen

wie die Hypnose betrifft – die Menschen

suchen Erkenntnisse über die Wahrheit und

Richtigkeit.

Dadurch, dass uns gelehrt wird, wir seien von

richtigen Antworten umgeben, werden wir

bereits in frühen Jahren in unserem Denken,

Fühlen und Verhalten konditioniert. Und wir

beginnen, uns mit der Zeit ganz von selbst

zu bewerten, und wollen eben diese richtigen

Antworten finden. Dies beginnt in der Kindheit

und setzt sich fort bis hin ins hohe Alter.

Wir bewerten, ob wir wirklich den richtigen

Job haben, ob es die richtige Entscheidung

war, das Haus zu verkaufen oder überhaupt zu

heiraten.

Unser eigenes Verhalten wird so von uns selbst

bewertet. Dies, was anfangs noch die Erwachsenen

für uns getan haben, wird auf einmal

von unserem Unterbewusstsein übernommen.

Wir sollten eine Leichtigkeit über die uns suggerierte

Objektivität erlangen. Die Gewissheit,

dass selbst wissenschaftliche Erkenntnisse nur

in Abhängigkeit der Zeit bestehen. Die Wissenschaft

ist nie endgültig. Es kommen immer

wieder neue Theorien, Hypothesen und Erkenntnisse

hinzu. Meist die, die man sich zuvor

nicht mal vorgestellt hätte, die aber eines

Tages plötzlich im Raum stehen.

Vor wenigen Jahren noch konnte man mit

blossem Auge wenige Tausende Sterne am

Himmel sehen. Heute sind es mithilfe von Instrumenten

weit mehr als über 50 Milliarden

Galaxien, welche man sehen kann. Und jede

Galaxie besteht aus Milliarden von Sternen.

Selbst unsere Galaxie weist über 300 Milliarden

Sterne und einen Durchmesser von 120’000

Lichtjahren auf. Zahlen und Dimensionen, die

wir uns so gar nicht vorstellen können. Und

dennoch versuchen wir selbst das, was wir

uns nicht vorstellen können, in Gleichungen

und Formeln zu setzen.


96 Die Gleichung des Lebens, von Gabriel Palacios

Zwar funktionieren die uns gelehrten Gleichungen,

Formeln und Antworten in gewissen

Bereichen des Lebens – jedoch darf es keine

Bewertung geben. Keine Handlung in unserem

Leben ist richtiger oder weniger richtig. Im Leben

gilt diese Bewertung im Allgemeinen nicht

mehr. Es ist kein richtigeres Leben, wenn man

akademisch den bestmöglichen Abschluss

macht, man sich eine Villa am See gönnt und

sich mit vierzig Jahren frühpensionieren lassen

kann. Der Glaube an das richtige Leben ist eine

Utopie, die uns schon sehr früh eingeimpft

wurde, und deren Abdruck immer noch irgendwo

in unserem Unterbewussten schlummert.

Machen wir uns dies jedoch mit jedem Mal

etwas mehr bewusst, so ist es möglich, diese

Prägung neu zu bewerten. So wird es möglich

sein, in jeder Entscheidung, die wir fällen, eine

Richtigkeit zu erkennen. Nämlich genau deshalb,

weil jede Entscheidung, die wir treffen,

für uns zum Zeitpunkt, an dem wir sie treffen,

die passendste Entscheidung ist. Selbst wenn

wir uns dazu entscheiden, etwas zu tun, was

uns eigentlich keine Freude bereitet, aber uns

Sicherheit verschafft, so war es zu dem Zeitpunkt,

als wir diese Entscheidung getroffen

haben, unser höheres Bedürfnis nach Sicherheit

als nach Selbstverwirklichung. Oder die

erlangte Sicherheit war ein Mittel, um schneller

zur Selbstverwirklichung und Freude zu

gelangen.

Ebenso wenn wir etwas tun, weil wir dazu

gedrängt werden, oder wir etwas nur tun, damit

jemand anderem etwas verwehrt wird, so

müssen wir uns – auch wenn wir unser Verhalten

nachwirkend bereuen – in unserer Menschlichkeit

zu akzeptieren versuchen. Wir müssen

verstehen, dass wir zu dem Zeitpunkt, als wir

die Entscheidung getroffen haben, diesen Weg

als den für uns geeignetsten Weg erkannt

haben. Wir konnten es nicht besser wissen –

selbst, wenn man es uns geraten hätte, so wären

wir vielleicht noch nicht so weit gewesen,

um den Rat aus der richtigen Perspektive zu

betrachten.

Auch die Entscheidung sich noch für nichts

Konkretes zu entscheiden, kann eine ebenso

wichtige Entscheidung sein. Denn man kann

sich nicht nicht entscheiden. Nichts zu tun und

abzuwarten – unwichtig ob über Tage, Monate

oder Jahre hinweg – ist ebenso eine Entscheidung.

Und auch diese kann dann, wenn man

sie trifft, von grosser Bedeutung sein.

Wir dürfen vom Gedanken abkommen, dass

nur gewisse Entscheidungen in unserem Leben

tiefere Konsequenzen haben, oder nicht

mehr rückgängig zu machen sind. Dies ist

unser Denkfehler, denn keine durchgeführte

Entscheidung ist rückgängig zu machen. Das

ist die wunderbare Erfahrung unseres Lebens.

Auch die, dass jede Entscheidung eine

Konsequenz mit sich bringt, die unser Leben

beeinflusst. Denn wir wissen, dass selbst kleine

Handlungen unser Leben in den darauffolgenden

Jahren massgebend verändern können

– folglich hat jede Entscheidung lebenslängliche

Konsequenzen. Jede. Selbst die Entscheidung,

morgens einen Kaffee zu trinken, kann

eine ersichtliche, lebenslängliche Konsequenz

haben.

Die Chaostheorie besagt, dass ein Schmetterlingsflügelschlag

einen Tornado auslösen kann.

Wir wissen, dass ein bestimmter Gedanke genauso

gut einen Streit wie auch eine Handlung

auslösen kann, die einen massgebenden Erfolg

mit sich bringt. Weil jede Handlung beim Gedanken

beginnt. Ein Gedanke kann dein Leben

folglich von Grund auf verändern, wenn du

dies zulässt. Auch können wir die Gedanken,

die gedacht wurden, und die damit verbundenen

Entscheidungen nicht mehr rückgängig

machen. Dies ist aber nicht erst der Fall, wenn

wir gehandelt haben, sondern vielmehr bereits

wenn die Gedanken über die Sachlage vorhanden

sind. Denn sobald der Gedanke über eine

mögliche Entscheidung nur präsent ist, so haben

wir uns, wenn nicht bewusst, dann unterbewusst,

bereits dazu entschieden, diesem Gedanken

Raum und Zeit zu geben. Der Gedanke

wird Teil unseres Lebens.

Niemand wird uns sagen können, ob wir nun

die uns bleibende Zeit mit den richtigen Gedanken,

Gefühlen und Verhaltensweisen verbringen.

Aus dem Grunde, weil es hierbei keine

allgemein gültige Richtigkeit gibt. Der Gedanke

wird Teil unseres Lebens, das in dieser phy-


Die Gleichung des Lebens, von Gabriel Palacios

97

sischen Form räumlich und zeitlich begrenzt ist.

Natürlich gibt es eine gewisse Richtigkeit in

Grundregeln, die befolgt werden müssen, damit

unser Leben auf diesem Planeten überhaupt

möglichst frei stattfinden kann – wie

beispielsweise der ethische Codex, dass wir

niemandem bewusst und böswillig physisch

und psychisch schaden. Dadurch ermöglichen

wir uns, dass wir uns in unserer Gesellschaft

sicher fühlen und uns so auch in unserer Freiheit

entfalten können.

Das richtige Leben ist dein Leben. Alles, was

du denkst, fühlst und tust, ist für dich in dem

Moment, in dem du es tust, das Richtige.

Lass dich einfach geschehen und erkenne den

Wert der Erfahrungen, die du sammeln darfst.

Erkenne, dass es immer mehrere Perspektiven

für ein und dieselbe Gegebenheit gibt. Und erkenne,

dass keine dieser Perspektiven richtiger

oder wahrer ist.

Wer beispielsweise zwanzig Jahre über in einer

Beziehung war und nach der Trennung bereut,

viele Möglichkeiten als alleinstehender Mensch

nicht wahrgenommen zu haben, kann erst nach

zwanzig Jahren Beziehung wissen, wie sich

zwanzigjährige Beziehungen anfühlen können.

Und wäre derselbe Mensch über zwanzig Jahre

hinweg alleinstehend gewesen, so wäre innerhalb

der zwanzig Jahre mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit

der Wunsch nach einer langen

und tiefen Beziehung aufgekommen.

Wer kein Haus kauft, kann nicht wissen, wie

sich ein eigenes Haus anfühlt. Und wer sehr

früh ein Haus kauft, kann nicht wissen, wie

es sich anfühlt über die entsprechende Zeitspanne

im selben Alter in einer Mietwohnung,

einer Wohngemeinschaft oder in einem Campingwagen

zu leben.

Jede selbst getroffene Entscheidung hat ihren

Mehrwert. Diesen Mehrwert zu finden, gibt

uns die Gelassenheit, das Leben so zu führen

aber auch so beeinflussen zu können, wie wir

uns dies wünschen.

Mein Gleichnis des Lebens ist die Gelassenheit.

Die Freiheit. Die Liebe. Und all die Dinge, die

noch keine Worte haben. Weil keine Worte ihnen

den Wert geben können, den sie verdient

haben.

DIE ESOTERISCHE BUCHHANDLUNG

AM ANDREASPLATZ

IN BASEL

Bücher

Aura-Soma

Heilsteine & Kristalle

Tarot Orakel-& Engelkarten

Schmuck Statuen Räucherwaren

Meditationskissen Meditationsbänkchen

Pendel Klangschalen Klangspiele CDs DVDs

Andreasplatz 12, 4051 Basel, Tel. 061 261 92 92

www.sphinx-book.ch

Meditatives Coaching

und

Auratechnik / Aurachirurgie

Energetisches Heilen für Körper, Geist und Seele

Die meditativen Coachings haben das Potenzial, Dich in

Bereiche Deines Selbst zu führen, die jenseits des

Denkens und des Ego liegen, und Dich mit Deiner

Herzensweisheit und deinem höchsten Potenzial zu

verbinden.

Die Auratechnik nutzt die Spiegelung des physischen

Körper in den Aurafeldern, um Heilprozesse in die Wege

zu leiten.

Almuth Fieback

Grossfeld 14, DE-79713 Bad Säckingen, +49 (0)7761 / 938694

meditatives-coaching@web.de


VADIM TSCHENZE

BESTSELLERAUTOR, RUSSISCHER

GEISTHEILER & COACH

BERATUNGEN

IN DER PRAXIS ODER AM TELEFON

Planetencode® · Ganzheitliche Lebensberatung

Coaching · Spirituelle Beratung zum Karma

Energiearbeit · und Deine Themen...

SEMINARE UND AUSBILDUNGEN

AM BODENSEE IN DER SCHWEIZ

mit Diplom für Einsteiger und Fortgeschrittene

• Russischer Schamanismus

• Geistheilung, Blockadenlösung,

Aura- und Chakraarbeit

• Kartenlegen n. Mlle. Lenormand, russischer

und sibirischer Tradition

• Vetucha-Heilung

• Moderne Karmalehre und Numerologie

• Engelweisheiten, Channeling

• Karma- und Selbstheilung

• Kräuterwissen

• Schamanisches Aufstellen

• Karma-Heilung

• und vieles mehr ...

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG:

Vadim Tschenze Akademie

Konstanzerstrasse 37

CH-8274 Tägerwilen/Schweiz

Tel.: +41 (0) 71 670 17 85

E-Mail: vadim@vadimtschenze.ch

www.vadimtschenze.ch

VERBINDEN SIE DIE

SEMINARE MIT EINEM

WOCHENEN DURLAUB!

AM BODENSEE IN DER SCHWEIZ

Unsere Akademie bietet neuartige

Seminare und Ausbildungen für die

Arbeit mit Energien, Geist und Natur an.

Sie werden viele praktische Übungen

machen und das vermittelte

Wissen sofort umsetzen können. Die

Seminare informieren Sie umfassend

über Behandlungsmethoden und

darüber, mit welchen Erfolgen

zu rechnen ist.


99

EMPFANGE DIE BOTSCHAFTEN

DER ENGEL

ein wrage

event

Kyle Gray

14. FEBRUAR 2020

HAMBURG

Engelkarten Launch-Event

15./16. FEBRUAR 2020

HAMBURG

Meisterschaft der Engelkarten –

Angel Card Mastery

Certification Training

Tickets: Wrage Events

T. +49(0)40-413297-15

E. events@wrage.de

W. wrage.de

14. INTERNATIONALER

Engelkongress

25./26. APRIL 2020

IN LÜNEBURG BEI HAMBURG

Mit Diana Cooper,

Kyle Gray, Isabelle von Fallois,

Pascal Voggenhuber, Tim Whild,

Lars Muhl, Robert Reeves,

Anke Everts u.a.

Tickets: Wrage Events, T. +49(0)40-413297-15, E. events@wrage.de, W. engelkongress.de

ein wrage

event


Die Reichtumsblaupause

von Alexander Mark

Wenn Reichtum erst einmal beginnt zu fliessen, dann kommt er so schnell und in so grossen Mengen, dass

man sich verwundert fragt, wo sich all der Reichtum während all der mageren Jahre nur versteckt hielt.

Napoleon Hill

Stell Dir vor, wie Du in einem Raum mit vielen

Deiner Freunde und Verwandten sitzt,

aufstehst und an Dein Glas klopfst. Es wird

ruhig, alle Augen sind auf Dich gerichtet. Du

hast nun ihre komplette Aufmerksamkeit und

beginnst mit Deiner kurzen Rede: Du gibst

Deine Absicht kund, von jetzt an so richtig

wohlhabend zu werden, und zwar so wohlhabend,

dass Du genau das Leben führen

kannst, das Du Dir wünschst.

Wie fühlt sich das an? Kannst Du es Dir in allen

Einzelheiten vorstellen?

Für die meisten von uns wird sich das wahrscheinlich

mehr oder weniger unangenehm

anfühlen. Einige von uns hätten sich am liebsten

wieder hingesetzt und mit einem Grinsen

im Gesicht gesagt: «Hey Leute, das war

nur ein Witz …!»

Allerdings …, Menschen, die wirklich wohlhabend

sind, fühlen sich niemals unwohl,

wenn es um das Thema «Geld» geht. Warum

eigentlich?

Eine mögliche Antwort wäre: «Weil sie eben

genug Geld haben.» Nein, knapp daneben!

Menschen fühlen sich nicht deshalb mit

dem Thema «Geld» wohl, weil sie welches

haben, sondern sie haben es, weil sie sich

damit wohlfühlen. Sie haben einen Zustand

erreicht, den wir «Reichtumsbewusstsein» nennen.

Daraus folgt: Wollen wir Geld wirklich

«anziehen», müssen wir beginnen, selber

Reichtumsbewusstsein zu entwickeln.

Dieses Buch wird Dich dabei begleiten, ein

völlig neues Bewusstsein aufzubauen. Zu

Beginn werden wir über neun Mythen sprechen,

die noch immer unsere Vorstellung von

Geld beeinflussen. Dann gelangen wir zu den

Hacks, und zum Schluss entdeckst Du die

sieben Schlüssel, die Dich zu einem neuen

Bewusstsein führen: zu Deinem neuen Reichtumsbewusstsein.

Ich möchte in Dir viele Einsichten wecken, die

bereits in Dir verborgen liegen, zum Beispiel

indem ich fortlaufend Ideen des Wohlstands

wiederhole. Und zwar so lange, bis Du ein

klares Bild Deiner wirklichen Grösse und Deines

Wohlstands dauerhaft in Dir verankert

hast. Dieses Bild schlummert bereits in Dir,

ganz unabhängig davon, ob es Dir bewusst

ist oder nicht.

Es mag zwar verführerisch sein, direkt mit

dem letzten Kapitel, den sieben Schlüsseln, zu


Die Reichtumsblaupause, von Alexander Mark

101

Beim vorliegenden Text handelt es sich um

einen Auszug aus Alexander Marks Buch Die

Reichtumsblaupause — Die spirituellen Hacks

für Wohlstand und Erfolg, erschienen im Momanda

Verlag. Informationen zu Alexander

Mark und zu seinem Seminar in Basel finden

Sie auf der Seite 58.

beginnen, aber dies wird in Dir wahrscheinlich

kein Reichtumsbewusstsein freilegen.

Daher empfehle ich Dir, mit den Mythen zu

beginnen und das Buch von vorne bis hinten

durchzuarbeiten. Auch wenn Du ungeduldig

bist, lass Dir bei Deiner inneren Metamorphose

Zeit, denn dieses Buch wird den in Dir

schlummernden Wohlstand, der Dir wie jedem

Menschen zusteht, freilegen.

Viele sprechen über Geld als eine Form von

Energie, als ein Prinzip von … Ich weiss nicht,

wie es Dir dabei geht. Mir persönlich ist das

zu unklar, zu ungenau, zu «wischiwaschi».

Ursprünglich bin ich Paartherapeut. Ich verstehe

nichts von abstrakten «Energien» oder

«Prinzipien»; damit kann ich nicht arbeiten.

Aber auf Beziehungen habe ich einen Einfluss.

Und als Beziehungsexperte behaupte

ich: Wenn Dein finanzielles Leben nicht so ist,

wie Du es Dir wünschst, hast Du ein Beziehungsproblem!

Ein Beziehungsproblem mit

dem Geld.

Falls Du es lösen willst, musst Du zweierlei

begreifen: erstens Dich selbst und zweitens

den Beziehungspartner. Damit Du Geld besser

verstehst, werde ich darüber so sprechen,

als wäre Geld eine Person. Das nennt man «allegorisch».

Eine Allegorie ist die Personifizierung

eines abstrakten Prinzips. Somit kannst

Du das Prinzip durchschauen und sogar eine

gute, gesunde Beziehung aufbauen.

So wie Du und ich hat auch das Geld verschiedene

Facetten – wie alles, was schillernd ist.

Deshalb werden sich die Allegorien im Lauf

des Buches verändern, ohne dass es einen

Widerspruch ergäbe; es sind einfach unterschiedliche

Facetten. Ich möchte Dir folgende

Allegorie geben: Jedes Mal, wenn Du an Geld

denkst, solltest Du das Geld als Deinen gehorsamen

und gewissenhaften Diener ansehen.

Du bist der Herr / die Herrin, und Geld ist

Dein Diener.

Diese Gleichung darfst Du niemals vertauschen,

sonst wirst Du Dich in grossen Problemen

wiederfinden! Diesen gehorsamen und

gewissenhaften Diener kannst Du einsetzen,

damit er Dir einen Dienst leistet, der weit

jenseits Deiner eigenen persönlichen Präsenz

und Kompetenz liegt.

Nutze Geld, den gehorsamen Diener, um anderen

Menschen Gutes zu tun; um Dienste

wertzuschätzen, die andere Dir leisten; um

anderen Freude zu bereiten.

Niemals solltest Du das Geld lieben.

Liebe Menschen und benutze das Geld!

Leider verwechseln viele Menschen dieses

grundlegende Gesetz. Sie lieben das Geld,

aber benutzen die Menschen. Das ist ein absoluter

Verstoss gegen das Gesetz für finanziellen

Erfolg. Du solltest immer Menschen

lieben und Geld benutzen, nicht umgekehrt!

Impressum

Psi-Info – Das Magazin des Basler Psi-Vereins

Nummer 43, Januar 2020

Erscheint halbjährlich.

Herausgeber: Basler Psi-Verein, www.bpv.ch

Redaktion: Lucius Werthmüller, luci@bpv.ch

Diese Ausgabe enthält Beiträge von Dawson

Church, Eckhart Kruse, Alexander Mark,

Gabriel Palacios, Christine Vosseler, Lucius

Werthmüller, Fabian Wollschläger

Gestaltung: Therese Hartmann

Lektorat: Sabin Sütterlin

Inserate-Verwaltung: Pablo Heist

Kontakt: marketing@bpv.ch

Druck: Druckerei Borchert

Auflage: 30‘000 Exemplare

Inserate- und Redaktionsschluss:

Psi-Info Nr. 44: 1. Juni 2020

Das Psi-Info 44 erscheint am 1. August 2020

© Basler Psi-Verein


102

Die Heilkraft des Herzens

Jeder Mensch hat den Anspruch, das Leben zu leben, welches

er sich erträumt und ersehnt. Jeder strebt danach, seine Talente

und Stärken zum Strahlen zu bringen, gute Beziehungen, Liebe,

Freundschaft, Gesundheit und Sicherheit in sein Leben einzuladen

– warum tut er es nicht? Weil wir nicht gelernt haben, von Sorgen,

Nöten und hinderlichen Denkmustern loszulassen. Weil wir unser

Herz nicht öffnen. Um diese nötige Herzöffnung und die damit

verbundene Heilung alter Muster geht es in diesem berührenden

Buch „im Herzen berührt“ von Isabelle Schumacher.

Über die Autorin: Isabelle Schumacher ist Expertin für Herzöffnung

und Stress-Symptome. Sie findet einfache, berührende, fokussierende

Worte, die es den Menschen ermöglichen, die Kraft in

ihnen zu erkennen und daraus Lebensfreude und Heilung zu

schöpfen. Zahlreiche Stimmen bestätigen ihr unglaubliches Talent,

wissenschaftliche Erkenntnisse und Spiritualität zu verbinden und in

Übungen spürbar zu machen.

E-Mail: info@isabelle-schumacher.ch

www.isabelle-schumacher.com

Isabelle Schumacher

Im Herzen berührt

Wertschätzung und Selbstliebe

ISBN: 978-3-95883-372-2

www.herz-berührt.com


103

Zeitgemässer Schamanismus

und Spiritualität

Einführungswochenende

in den Jahreskurs I

13.-15. März 2020, in Zimmerwald/BE

Jahreskurs I, II und III

Schamanisches Basiswissen

je 7 Wochenenden pro Jahr

Abendgruppe in Zimmerwald/BE

Die Kunst des Träumens, 7 Di-Abende

Familien-/Systemaufstellung

und Schamanismus Tagesseminare

Zimmerwald/BE: Sa,28.3./13.6./22.8.20

Einzelberatungen

in Zimmerwald/BE, 30 Min. ab Bern HB

Jahresprogramm 2020:

Barbara Schweizer Weiss / Robert Weiss

031-812 16 88, quecoa@bluewin.ch

www.quetzalcoatl.ch

Heilige Orte und ihre

Spiritualität erleben mit

SIBYLLE KRÄHENBÜHL

INANA Schule für Geomantie und

Schamanismus

30.6. — 5.7.2020

Der Odilienberg (Elsass)–

Die sakrale Landschaft der

Göttin

Eine schamanisch-geomantische Reise

zum heiligen Berg Europas

26.8. — 5.9.2020

Malta – Insel der

Göttin, Tor zu den

Sternen Geomantische

Erlebnis- und Studienreise

EVENTS – SEMINARE – REISEN

Begegnungen

Hier mehr Seminare mit authentischen spirituellen Lehrern:

www.SpiritCircles.de

info@SpiritCircles.de • 089 / 62 42 36 27

Das Neue Buch

„Wahrer Glaube ist

konfessionslos und dieses

Buch zeigt den direkten Weg

zu Gott, dem Schöpfer ...“

andrea-inessenz.de

online oder im Buchhandel erhältlich

Begegne Andrea InEssenz

Lebenskraft-Messe Zürich 28. März 20

Ursprüngliches Wissen aus Hawaii

Frauenseminare in Österreich und Hawaii

für eine gesunde Spiritualität, Sinnlichkeit, Sexualität!

Diese Geheimnisse waren versteckt

aber niemals vergessen

www.academy-of-aloha.com


104

Liebe — das Wasser deiner Quelle

von Fabian Wollschläger

«Wo finde ich Liebe?»

«Du kannst Liebe nicht finden. Liebe ist nicht an einem Ort oder zu einer Zeit. Liebe ist.»

«Aber sie ist so wenig in meinem Leben.»

«Bist du dir sicher?»

«Ja. Wenn ich in meine Vergangenheit sehe, dann sehe ich Schmerzen. Wenn ich in meine Gegenwart

sehe, dann sehe ich Zweifel. Wenn ich in meine Zukunft sehe, dann sehe ich Angst.»

«Wenn ich in deine Vergangenheit sehe, dann sehe ich nichts als Liebe. Die Liebe, die dich in deine

Gegenwart geleitet hat. Wenn ich in deine Gegenwart sehe, dann sehe ich nichts als Liebe. Die Liebe, die

dich zu deiner Zukunft führen wird. Und wenn ich in deine Zukunft sehe, dann sehe ich nichts als Liebe.

Die Liebe, die dich in deine Ewigkeit führen wird. Von Kopf bis Fuss. Durch deine Augen bis in dein Herz.

Wohin ich auch sehe, ich sehe in dir nichts als Liebe.»

Mein Name ist Fabian Wollschläger. Mein

Leben hat vor 25 Jahren begonnen. Auf dieser

Reise habe ich viel Leid erfahren. Ich fiel

immer tiefer, bis ich letztlich am tiefsten

Punkt den Menschen fand, der mich von

meinem Leid befreite. Mich selbst. Diese

Freiheit lebt in uns allen und sie bedarf nur

einer einzigen Erkenntnis. Deswegen geht

es nicht darum, wer ich bin. Es ist nur wichtig,

warum ich bin: Ich bin für dich.

Die Liebe ist die Essenz jeden bewussten

Willens, der gegen Armeen gegensätzlicher

Glaubenssätze in einen unfreiwilligen Krieg

ziehen muss. Dass Liebe die Antwort auf jede

Frage ist, wir geboren werden, um zu lieben

und Liebe alles ist, was wir brauchen, predigt

nicht nur die Musikindustrie. Ob Medium,

universale Macht oder Guru. Ob Gott, Jahwe

oder Mohammed. Alle nennen die Liebe als

die ewige Quelle allen Seins. Sie ist die Essenz

in allem, aus der alles hervorgeht und in der

alles endet. Den Zugriff auf unsere eigene Liebe

verwehren wir uns durch den Glauben an

eine Illusion. Die emotionale Sucht, die wir

als Liebe bezeichnen, bildet mit der Abhängigkeit

von Bedeutsamkeit und der Angst vor

der Einsamkeit den Gegenpol wahrer Liebe.

Wir versehen den Raum zu unserer Liebe

mit Bedingungen und füllen ihn mit Erwartungen.

Selten gewähren wir anderen den

Zutritt zu diesem Raum, weil wir auch uns

selbst durch mangelnde Selbstliebe von dem

Zentrum unserer Quelle ausschliessen. Eine

Partnerschaft, erbaut auf dem Fundament

wahrer Liebe, ist ohne die Liebe zu sich selbst

unmöglich, denn unser eigener Mangel an

Liebe wird sich auch auf unsere Beziehung

projizieren. Liebe und Selbstliebe sind kein

«Entweder oder», sondern nach der Desillu-


Liebe — Das Wasser deiner Quelle, von Fabian Wollschläger

105

sionierung ihrer Dualität ein notwendiges

«Sowohl-als auch».

Es existieren keine unterschiedlichen Formen

von Liebe. Die bedingungslose Liebe ist wie

der weisse Schimmel, die runde Kugel oder

die zwei Zwillinge. Verschiedene Wörter, die

einander entsprechen. Liebe ist immer bedingungslos.

Ansonsten ist es keine Liebe,

sondern eine unter einer leeren Worthülse

getarnte Zweckgemeinschaft aus abhängigen

Individuen. Auch die Liebe zu unserer Familie,

unseren Freunden, unserem Partner oder unserem

Kind unterscheidet sich nicht. Tut sie

es doch, kann es keine Liebe sein.

Erst wenn wir nicht nur unseren Nächsten,

sondern auch unseren Entferntesten lieben,

lieben wir wahrhaftig.

Liebe ist nicht nur ein Gefühl. Liebe ist ein

Bewusstseinszustand und damit ein Seins-Zustand.

Sie ist nicht das, was wir tun, sondern

das, was wir sind. Deswegen kann wahre Liebe

nur durch die Selbsterkenntnis der Quelle

entstehen, während wir uns entfalten.

Immer in uns, niemals in irgendeiner Abhängigkeit

von einer äusseren Erfahrung oder

einem fremden Menschen. Liebe umfasst so

viel mehr als nur die Beziehung zu Partner,

Kind, besten Freunden oder unserer Familie.

Wahre Liebe kennt keine Grenzen. Regeln, Erwartungen

und Bedingungen sind die Grenzen

ihrer Illusion aus Abhängigkeit. Liebe ist

eine Unendlichkeit ohne Anfang und Ende.

Liebevoll zu sein, bedeutet, offen zu reagieren

und frei zu agieren. Es existiert nichts anderes

und niemand anderer mehr. Jede unserer Vorstellung

und Bedeutungen, aus denen unsere

Realität entsteht, enthält einen projizierten

Anteil unseres Selbst. Deswegen reicht es,

uns zu lieben, um den ganzen Kosmos zu lieben.

Wenn wir erkennen, dass wir ein Teil von

allem anderen sind, wird alles andere ein Teil

von uns. Unser Unterbewusstsein unterscheidet

nicht zwischen innen und aussen. Füllen

wir uns mit Liebe, füllen wir alles mit Liebe.

«Ich liebe mich» und «Ich liebe dich» sind die

mächtigsten Affirmationen des Universums.

Die Definition von Liebe ist wie die Vorstellung

von Energie undurchsichtig. Doch so,

wie wir mit der Beschreibung von «Ursache

und Wirkung» die Konturen der Energie klarer

erkennen können, so können wir mit der

Vorstellung und Bedeutung der «Verbundenheit»

das wahre Wesen der Liebe enthüllen.

Verbundenheit ist Unendlichkeit. Sie ist der

Zustand der Erleuchtung, in dem alles beginnt,

alles endet und alles in Ewigkeit ist. In

der Verbundenheit existieren keine Ursachen

und Wirkungen mehr, weder innen noch aussen,

keine Gegensätze und keine Zeit. Nur

noch Einheit. Wenn wir in vollem Bewusstsein

unserer allgegenwärtigen Verbundenheit

leben, tauchen wir in eine neue Dimension,

in der nichts ausser Liebe herrscht. Doch wir

leben die Illusion, dass wir von allem anderen

getrennt seien. Erst wenn wir hinter

den Vorhang blicken, offenbart sich uns die

mächtigste Erkenntnis unseres Lebens. Wir

waren noch nie von irgendetwas oder irgendjemandem

getrennt. Stattdessen sind wir

mit allem und jedem untrennbar verbunden.

Die Realität unserer Träume existiert bereits,

wenn sie in unserer Vorstellungskraft lebt.

Sie ist eine Möglichkeit unserer Zukunft, die

wir durch unsere Gegenwart manifestieren

können. Kraft unseres Bewusstseins sind wir

mit allen Möglichkeiten des Universums verbunden

und können sie durch unseren Glauben

manifestieren. Zwar existieren ebenfalls

Möglichkeiten, die wir gegenwärtig haben

oder noch nicht haben und Fähigkeiten, die

wir können oder noch nicht können. Doch wir

sind nicht von ihnen getrennt. Unsere Gegenwart

ist immer mit den unendlichen Möglichkeiten

unserer Zukunft verbunden. Genauso

sind wir mit allen Menschen, allen Tieren und

der Natur verbunden. Als Individuen sind wir

wie die Zelle eines Körpers. Jede Zelle erfüllt

eine wichtige Funktion des Körpers. Jede Zelle

ist wertvoll, und erst die Gemeinsamkeit aller

Zellen bildet das Wunder eines Körpers. Nur

wenn alle Zellen gesund sind, ist der Körper

gesund. Wird eine Zelle krank, wird sie von

den anderen Zellen geheilt, wenn alle Zellen

in Liebe miteinander verbunden sind. In einer

Welt frei von der Illusion der Trennung existieren

keine Vorurteile, keine Konflikte, kein


106

Liebe — Das Wasser deiner Quelle, von Fabian Wollschläger

Neid, kein Unmut und kein Misstrauen. Statt

Leid ist Liebe. Jede Energie bewegt sich in die

Richtung des höchsten Wohles aller. Liebe ist

das natürliche Gleichgewicht von allem, zu

dem kein Gegenpol mehr existiert. Jede Trennung

des Natürlichen, die uns schmerzt, uns

begrenzt und uns entmachtet, ist eine unnatürliche

Illusion. Ein Traum, den wir träumen,

während wir leben. Ein Traum, der sich real

anfühlen kann, dennoch irreal bleibt. Um

ihn zu beenden, genügt es, aufzuwachen. Jedes

Haus von Heilung, Lösung oder Antwort

steht auf den Säulen der Verbindung. Die Ursache

mit der Wirkung, die Gedanken und

Gefühle der Innenwelt mit der Manifestation

der Aussenwelt, eine negative Seite mit ihrer

positiven Gegenseite, die schöpferische Gegenwart

mit der leitenden Zukunft und das

prüfende Wachbewusstsein mit dem ausführendem

Unterbewusstsein. Schaffen wir es,

uns von jeder unnatürlichen Verbindung des

Leids zu trennen und die natürliche Verbundenheit

wiederherzustellen, lösen sich alle

Teile auf und unser Leben wird ein einzigartiger

Ausdruck der vollkommenen Einheit.

Beim vorliegenden Text handelt es sich um

einen Auszug aus Fabian Wollschlägers Bestseller

Die Quelle in dir: Aus der Leere in deine

Unendlichkeit.

Informationen zu Fabian Wollschläger und

zu seinem Vortrag in Basel finden Sie auf der

Seite 61.

Herzenswünsche

verwirklichen

nach dem Gesetz der Anziehung.

Im Workshop erfährst und übst du

alles, was du im Zusammenhang

mit der Erfüllung deines

Wunsches brauchst.

Tagesseminar in Zürich am

01.03./21.03./16.05.2020

www.me-inside.ch

Tierkommunikation

mit Lillian Steiner

Umfassende 1-jährige Diplomausbildung

Nächster Ausbildungsbeginn Januar 2019

sowie

Basis-Seminare und Einzelberatungen

Auskunft / Anmeldung / Information

WORLD OF SPIRIT / 6217 Kottwil-Sursee

Telefon +41 (0)41 982 06 07

Di - Fr jew. 14.00 - 17.00 Uhr

www.worldofspirit.ch

www.lillian-steiner.ch


107

Ausbildung 2020

Leben aus dem Herzen

Jahresschulung

Beginn im März 2020

Medialität & Heilen

Inneres Kind

& seelische Wandlung

Anita Sonderegger - Olten

Lebensberatung - Therapie

Abendgruppe - Seminare

www.antheos.ch

Dieses Inserat gilt als als Gutschein (Wert 30 CHF)

und berechtigt zum Erstbesuch einer Montagabendgruppe


Bicycle Day 2020

Die psychedelische

Renaissance

Mit Stanislav Grof, Christian Rätsch,

Claudia Müller-Ebeling, Peter Gasser,

Markus Berger, Torsten Passie,

Milan Scheidegger, Matthias Liechti u.a.

Samstag, 18. April 2020

Hotel Hofmatt, 4142 Münchenstein,

www.hotelhofmatt.ch

Programm, weitere Infos und Anmeldung:

www.bicycleday.ch


Geschäftsbedingungen, Informationen 109

Anmeldung

Für öffentliche Veranstaltungen wie Vorträge

ist keine Anmeldung erforderlich.

Bei geschlossenen Veranstaltungen wie

Workshops und Privatkonsultationen ist eine

Anmeldung nötig. Diese ist verbindlich.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist nur in wenigen

Fällen begrenzt und dann beim jeweiligen

Anlass vermerkt. Die Veranstalter behalten

sich vor, Interessenten ohne Angabe von

Gründen zurückzuweisen.

Findet eine Veranstaltung nicht statt, zahlt

der Veranstalter schon eingezahlte Kurskosten

zurück. Weitergehende Forderungen können

nicht erhoben werden.

Annullation

Nichtinanspruchnahme der ganzen oder

eines Teils der Dienstleistung berechtigt zu

keinem Ersatzanspruch oder Rückerstattung.

Bei Rücktritt bis eine Woche vor der Veranstaltung

behalten sich die Veranstalter vor,

CHF 50.- als Bearbeitungsgebühr einzubehalten.

Bei Abmeldungen eine Woche vor Kursbeginn

oder später wird die volle Kursgebühr

in Rechnung gestellt, es sei denn, es wird eine

Ersatzperson gestellt.

Telefonisch vereinbarte Termine für Privatkonsultationen

sind verbindlich. Absagen sind

nur bis 48 Stunden (ohne Wochenende) vor

dem vereinbarten Termin möglich; dabei werden

CHF 50.- als Bearbeitungsgebühr fällig.

Bei späterer oder nicht erfolgter Abmeldung

wird der ganze Betrag in Rechnung gestellt.

Bezahlung

Die gesamten Kosten sind vor Kursbeginn zu

überweisen, sofern nichts anderes vereinbart

wurde. Falls Sie sich kurzfristig angemeldet

und bezahlt haben, bringen Sie bitte Ihren

Zahlungsbeleg mit. Teilnehmende, die ihre

Restzahlungen in bar vornehmen möchten,

werden gebeten, dies mindestens 20 Minuten

vor Veranstaltungsbeginn zu erledigen.

Haftungsausschluss

Jeder Referierende und Teilnehmende ist für

seine Äusserungen, Handlungen und Entscheidungen

selbst verantwortlich.

Wir geben keine Heilungsversprechen ab

und übernehmen keine Haftung für die Ergebnisse

von Behandlungen sowie für Ratschläge,

die Besuchende während einer

Veranstaltung erhalten. Die Verantwortung

für Ihre Entscheidungen bleibt in jedem Fall

bei Ihnen. Alle Versicherungen (Unfall, Haftpflicht,

Annullation) sind Sache der Teilnehmenden.

Sekretariat

Das Sekretariat des Basler Psi-Vereins ist von

Montag bis Freitag von 10.00 - 12.00 Uhr und

von 15.00 - 17.00 Uhr besetzt. Während der

Basler Schulferien sind wir nur unregelmässig

erreichbar.

Kosten

Es sind jeweils zwei Preise angegeben. Der

günstigere Tarif gilt für Mitglieder des BPV.

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, den regulären

Betrag zu bezahlen, ist in begründeten

Fällen eine Ermässigung möglich. Anfragen

richten Sie an das Sekretariat.

Anreise an die Neuweilerstrasse 15

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Ab Bahnhof

Basel SBB direkt mit dem Tram Nr. 8 bis zur

Haltestelle Neubad. Von dort 100 Meter zu

Fuss in Fahrtrichtung auf der linken Strassenseite.

Der Basler Psi-Verein befindet sich im

blauen Haus an der Neuweilerstrasse 15.

Eine Wegbeschreibung finden Sie auf:

www.bpv.ch

Hinweis zum Sprachgebrauch

Zugunsten eines besseren Leseflusses verzichten

wir zuweilen auf Umschreibungen

wie «Referentinnen und Referenten», «Referent/innen»

oder «ReferentInnen». Selbstverständlich

beziehen wir Frauen immer ebenso

ein wie Männer.

Informationen

Abonnieren Sie kostenlos unseren wöchentlichen

elektronischen Newsletter auf:

www.bpv.ch


110

Mitgliedschaft beim Basler Psi-Verein

Was ist der Basler Psi-Verein?

Der Basler Psi-Verein (BPV) veranstaltet in Zusammenarbeit

mit der Basler Psi-Veranstaltungen

GmbH Vorträge, Demonstrationen,

Seminare, Workshops sowie Ausbildungen zu

Themen aus dem Bereich der Para psy chologie,

der Esoterik und der Spiritualität. Zudem

bietet er private Konsultationen mit renommierten

Heilerinnen und Heilern, Medien und

Sensitiven aus aller Welt an.

Zurzeit gehören ihm gegen 2‘000 Mitglieder

an. Die Mitgliedschaft steht jeder Person offen,

die an den genannten Gebieten interessiert

ist. Es werden weder Vorkenntnisse noch

aktive Mitarbeit erwartet. Der Verein ist politisch

und konfessionell neutral.

Der Verein wurde 1967 von Matthias Güldenstein

unter dem Namen «Parapsychologische

Arbeitsgruppe» gegründet.

Seit 1991 ist Lucius Werthmüller Präsident des

BPV. Dem Vorstand gehören weiter an: Roland

Frank (sozio-kultureller Animator), Eva Güldenstein

(Leiterin Psi Zentrum Basel), Antoinette

Osterwald (Körpertherapeutin), Pablo

Sütterlin und Christine Vosseler (Astrologin).

Matthias Güldenstein ist Ehrenpräsident des

Vereins.

Seit 1997 besitzt der BPV den Status der Gemeinnützigkeit

und ist von der Steuerpflicht

befreit. Spenden und Zuwendungen von mindestens

CHF 100.- an den Verein sind somit

steuerlich absetzbar. Details auf Anfrage.

Was bezweckt der Basler Psi-Verein?

Zweck des Vereins ist es, Erkenntnisse und

Phänomene aus allen Gebieten der Parapsychologie

und anderer Grenzwissenschaften zu

fördern. Ausserdem kooperiert er mit anderen

Gesellschaften, Gruppen und Institutionen,

die gleiche oder ähnliche Ziele verfolgen.

Wie werde ich Mitglied?

Wenn Sie Mitglied werden wollen, melden Sie

sich am Besten auf unserer Website an: www.

bpv.ch/mitgliedschaft. Andernfalls können Sie

sich auch telefonisch bei unserem Sekretariat

anmelden. Wir senden Ihnen die Unterlagen

und einen Einzahlungsschein.

Bitte geben Sie Namens-, Adress- oder sonstige

Änderungen dem Sekretariat bekannt.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen unser

Sekretariat unter der Nummer +41 (0)61 383

97 20 von Montag bis Freitag von 10.00 - 12.00

und von 15.00 - 17.00 Uhr zur Verfügung.

Mitgliederbeiträge

Mitgliedschaft 1.1.2020 - 31.12.2020

Reguläre Mitgliedschaft:

130.- CHF

Paare im selben Haushalt: 180.- CHF

Personen im selben Haushalt: 90.- CHF

Schüler und Studierende:

90.- CHF

AHV- und IV-Rentner, Erwerbslose: 90.- CHF

Vorteile der Mitgliedschaft

Mit dem gültigen Mitgliederausweis bezahlen

Sie bei den Anlässen der Basler Psi-Veranstaltungen

GmbH und des Psi Zentrums Basel

einen ermässigten Preis. Nach Bezahlung des

Beitrags erhalten Sie zwei Gutscheine für

Abendveranstaltungen (nicht gültig für gewisse

Abendseminare). Weiter bietet der Basler

Psi-Verein den Mitgliedern kostenlose Veranstaltungen

(siehe hintere Umschlagseite)

und Live-Streams von Events an. Ausserdem

erhalten Sie als Mitglied Zugriff zum exklusiven

Mitgliederbereich auf unserer Website

mit vielen Videos und Audios von Referenten

wie Joe Dispenza, Deepak Chopra, Gordon

Smith, Bradley Nelson, James van Praagh,

Gregg Braden oder Neale Donald Walsch.

Zweimal jährlich wird Ihnen unser Programm

zugestellt. Fachleute stehen Ihnen für Informationsgespräche

und Auskünfte kostenlos

zur Verfügung. Wöchentlich erhalten Sie unser

Rundmail mit Veranstaltungsankündigungen,

Psi-News und Fernsehtipps.

Vor allem unterstützen Sie durch Ihre Mitgliedschaft

unsere Bemühungen, eine breite

Öffentlichkeit über alle Grenzgebiete der

Wissenschaft sachlich zu informieren und

unsere kostenlose Beratungstätigkeit für

Hilfesuchende. Bei Fragen wenden Sie sich

bitte an unser Sekretariat.


Nick Vujicic feat. Christian Bischoff

Abendveranstaltung: Leben ohne Grenzen

Datum

Freitag, 27. März 2020

Ort

Axa Arena, Winterthur

Das denken Fans und Gäste:

Ich bewundere Nick Vujicic, weil er erkannt hat und praktiziert, worum es letztlich geht im

Leben: sich selbst und seine Mitmenschen lieben. Diese Botschaft gibt er auf beeindruckende

Weise weiter. Timo Hildebrand, Fussball-Nationalspieler

Seine Behinderung hat Nick Vujicic dazu gebraucht, Millionen von Menschen durch seine

Hoffnungsbotschaft zu motivieren. The Huffington Post


Für Mitglieder kostenlos

31.1.2020

Fabian Wollschläger

25.2.2020

Achim Grathwol

10.3.2020

Colin Hall

29.5.2020

Gordon Smith

31.3.2020

Konstantin Sretenovic

15.4.2020

Zarathustra

26.6.2020 Raffaela

Bernasconi-Forte

Tickets zu allen Events unter: www.bpv.ch

Der Basler Psi-Verein bietet seit 50 Jahren ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm zu den Themen

Geistiges Heilen, Medialität, Schamanismus und spirituelle Entwicklung.

Als Mitglied zahlen Sie bei allen Veranstaltungen einen reduzierten Preis, erhalten zwei Gutscheine

für Vorträge und profitieren von weiteren Vorteilen wie z.B. kostenlosen Veranstaltungen.

Alle Infos zum BPV, zu unseren Veranstaltungen und zur Mitgliedschaft

finden Sie unter www.bpv.ch/mitgliedschaft.

Basler

Psi

Verein

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine