Mai 2020 - Büchenbacher Anzeiger

GrabbertWerbung
  • Keine Tags gefunden...

Büchenbacher

Anzeiger

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal

Ausgabe Mai 2020


Das Rathaus informiert

3

Liebe Leserinnen und Leser,

Neukonstituierung des Gemeinderates

Mit dem Mai 2020 beginnt die neue Wahlperiode von Gemeinderat,

Bürgermeister und Kreistag. In letzterem sind mit Frau Wild-Heyder

aus Aurau, Frau Plaschke aus Büchenbach sowie Bürgermeister

Bauz drei Büchenbacher mit Sitz und Stimme vertreten.

Die erste Zusammenkunft des neu gewählten Gemeinderates ist

für Dienstag, den 05. Mai geplant.

In dieser konstituierenden Sitzung werden u. a. die erstmals gewählten

Gemeinderatsmitglieder vereidigt.

Darüber hinaus werden die stellvertretenden Bürgermeister aus

den Reihen des Gemeinderates gewählt, Vertreter der Gemeinde

in Zweckverbände entsandt sowie Ausschüsse des Gemeinderates

gebildet.

Sofern es die Umstände des Gesundheitsschutzes zulassen, ist vor

der Sitzung eine ökumenische Andacht geplant. Der genaue Ablauf

wird wie immer an den Bekanntmachungstafeln sowie auf der

Internetseite www.buechenbach.de öffentlich bekannt gemacht.

Sitzung des Gemeinderates vom 07.04.2020

Im Hinblick auf die Covid-19-Pandemie fand die Sitzung in der

Schulaula statt. Dadurch war gewährleistet, dass jedes Gemeinderatsmitglied

sowie die Vertreter der Verwaltung und die Zuhörer

mit ausreichend räumlichem Abstand die Sitzung verfolgen konnten.

Bebauungsplan Nr. 27 - Westlich Hans-Lederer-Weg - BRK-Tagesstätte

- Vorstellung und Billigung der Planung, 5. Änderung

des Flächennutzungsplanes 2005, Start Beteiligungsverfahren

Auslöser für die Überplanung des Bereichs ist die geplante Nutzung

als Einrichtung zur Kinder- und Altenbetreuung durch das

BRK (Bayerisches Rotes Kreuz). Diese soll zwischen Hans-Lederer-

Weg und dem sog. A-Platz des TV 21 entstehen.

Mit dem Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen

für ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Kinderund

Altenbetreuung“ geschaffen werden.

Die Gründe hierfür sind:

• steigende Kinderzahlen in der Gemeinde Büchenbach,

• steigender Betreuungsbedarf für Grundschulkinder,

• das Erfordernis zusätzliche Hortplätze bereitzustellen im Vorgriff

auf den vom Gesetzgeber avisierten Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung

für Grundschulkinder ab dem Jahr 2025

• Verbesserung des Tagesbetreuungsangebotes für Senioren

Geschaffen werden zusätzliche 12 Betreuungsplätze für Krippenkinder

(1 Gruppe), 25 Betreuungsplätze für Kindergartenkinder (1

Gruppe) sowie 50 Betreuungsplätze für Grundschulkinder (2 Hortgruppen).

Dazu eine Tagespflege als zusätzliches Angebot für Senioren

in der Gemeinde Büchenbach

Nachdem im rechtskräftigen Flächennutzungsplan mit Landschaftsplan

vom 08.06.2005 die Flächen teilweise als Außenbereich

dargestellt sind, der Bebauungsplan aber aus dem Flächennutzungsplan

zu entwickeln ist (Entwicklungsgebot), ist der Flächennutzungsplan

im Parallelverfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes

zu ändern.

Der Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 27 „Westlich Hans-Lederer-

Weg“ (Planblatt, Satzung und Begründung) wurde von Dipl.-Ing.

Architekt, Stadtplaner Karlheinz Zagel aus Wendelstein erstellt. Die

5. Änderung des Flächennutzungsplanes wird von Landschaftsarchitektin

Bernadette Baumgartner aus Büchenbach erarbeitet.

Herr Zagel stellte die wichtigsten Punkte des Bebauungsplanes in

der Sitzung vor.

Es ist ein zweigeschossiges Gebäude geplant. Im Erdgeschoss soll

die Kinderkrippe sowie die Tagespflege für Senioren untergebracht

werden. Im Obergeschoss sind der Kindergarten für drei- bis sechsjährige

sowie der Hort vorgesehen.

Westlich der Einmündung der Dr.-Rudolf-Faulhaber-Straße in den

Hans-Lederer-Weg ist im Bereich der dortigen Wiese der Bau eines

Parkplatzes durch die Gemeinde vorgesehen. Dieser kann außerhalb

der Betriebszeiten der Tagesstätte (wochentags tagsüber), am

Abend sowie an den Wochenenden für Veranstaltungen im Bereich

der Sportstätten genutzt werden.

Westlich der Tagesstätte ist eine Eingrünung nördlich des A-Platzes

vorgesehen. Eine Fuß- und Radwegverbindung ist zum Radweg an

der Straße nach Breitenlohe mit Anbindung des Baugebietes „Ehemalige

Brennereien“ vorgesehen.

Der Gemeinderat fasste folgende Beschlüsse, jeweils einstimmig:

a. Der Gemeinderat fasst den Aufstellungsbeschluss zur Aufstellung

des Bebauungsplans Nr. 27 „Westlich Hans-Lederer-Weg“

auf Fl.Nrn. 751 Teilfläche), 752, 752/2, 752/3, 753/7, 775/7, 775/12,

775/13, 777/2 und 777/3 der Gemarkung Büchenbach, Gemeinde

Büchenbach gemäß § 2 Abs. 1 BauGB.

b. Der Gemeinderat fasst den Aufstellungsbeschluss zur 5. Änderung

des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Büchenbach im

Parallelverfahren.

c. Die Planungen von Dipl.-Ing. Architekt, Stadtplaner Karlheinz Zagel

und Landschaftsarchitektin Bernadette Baumgartner werden

gebilligt. Die Festsetzung der Dachneigung soll von 10 – 30 Grad

auf 10 – 45 Grad geändert werden.

d. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß Art. 3 Abs.

1 BauGB und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange

gemäß § 4 Abs. 1 BauGB wird beschlossen. Die Verwaltung

wird beauftragt, die Öffentlichkeitsbeteiligung in Form einer einmonatigen

Auslegung und Veröffentlichung im Internet durchzuführen.

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. Mai 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an:

ba@grabbert-werbung.de

Verteilung der Juni-Ausgabe ab:

31. Mai 2020


4 Das Rathaus informiert

Finanzplanung

Beratung und Beschlussfassung Haushaltsplan und Haushaltssatzung

für das Rechnungsjahr 2020, Stellenplan sowie

mittelfristige Finanzplanung bis 2023

Der Haushaltsplan 2020 mit seinen Anlagen wurde in den Sitzungen

des Hauptverwaltungs- und Finanzausschusses vom

12.11.2019, 21.01.2020 und 11.02.2020 vorberaten.

In der letzten Sitzung des Hauptverwaltungs- und Finanzausschusses

wurden folgende einstimmige Empfehlungsbeschlüsse an den

Gemeinderat gefasst:

1. Die vorgelegte Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Haushaltsjahr

2020 mit den Änderungen, die sich seit der Sitzung des

Finanzausschusses am 21.01.2020, den vorgebrachten Anträgen

der Fraktionen sowie in der heutigen Ausschusssitzung ergeben

haben, wird zugestimmt.

2. Der Stellenplan 2020 wird unter Abänderung der Schaffung einer

Stelle für einen Langzeitarbeitslosen am Bauhof beschlossen.

Dies soll vorbehaltlich des Beschlusses des Gemeinderates (voraussichtlich

in der Sitzung vom 18.02.2020) zur Schaffung dieser

Stelle erfolgen.

3. Die mittelfristige Finanzplanung 2019 – 2023 erhält Zustimmung.

Die Kämmerin, Frau Martina Hechtel, stellte den Gemeinderäten

die wichtigsten Eckdaten zum Haushalt 2020 vor.

Gemeinderat Nachtrab teilt stellvertretend für alle drei Gemeinderatsfraktionen

mit, dass aufgrund der aktuellen Situation (Corona-

Krise) die Fraktionen auf eine Haushaltsrede verzichten.

Der Vorsitzende geht in seiner kurzen Haushaltsrede auf die derzeit

schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen ein. Aus diesem Grund

sollte der Haushaltsvollzug 2020 auf Sicht gefahren werden. Er

weist darauf hin, dass die Gemeinde derzeit höhere Rücklagen als

Schulden hat. Frühestens zur Jahresmitte hin kann eine Neubewertung

des heute beschlossenen Zahlenwerks vorgenommen werden.

Auch aus wirtschaftspolitischen Gründen sollte die Gemeinde

die für 2020 geplanten und erforderlichen Investitionen tätigen.

Der Gemeinderat hat jeweils einstimmig den Haushalt mit Satzung

für das Rechnungsjahr 2020, den Stellenplan sowie die Finanzplanung

bis 2023 mit 16:0 Stimmen beschlossen.

Der Gemeinderat hat jeweils einstimmig den Haushalt mit Satzung für das

Rechnungsjahr 2020, den Stellenplan sowie die Finanzplanung bis 2023 mit 16 : 0

Stimmen beschlossen.

Der Gemeinderat hat jeweils einstimmig den Haushalt mit Satzung für das

Rechnungsjahr 2020, den Stellenplan sowie die Finanzplanung bis 2023 mit 16 : 0

Stimmen beschlossen.

Kinderbetreuung – Schaffung zusätzlicher Krippen- und Kindergartenplätze

ab September 2020 in einer altersgemisch-

Kinderbetreuung – Schaffung zusätzlicher Krippen- und Kindergartenplätze ab

September 2020 in einer altersgemischten Gruppe durch das BRK Südfranken

ten Gruppe durch das BRK Südfranken

Kinderbetreuung – Schaffung zusätzlicher Krippen- und Kindergartenplätze ab

September Um den 2020 voraussichtlichen in einer altersgemischten Betreuungsbedarf Gruppe durch das im BRK Bereich Südfranken Kinderkrippe

und ab Kindergarten Herbst 2020 zu decken, ab Herbst ist die 2020 Schaffung zu decken, zusätzlicher ist die Krippen- Schaf-und

Kindergartenplätze fung zusätzlicher ab September Krippen- 2020 und Kindergartenplätze einer altersgemischten ab Gruppe September durch das

Um den voraussichtlichen Betreuungsbedarf im Bereich Kinderkrippe und

Kindergarten

BRK Um den Südfranken voraussichtlichen geplant. Die Betreuungsbedarf altersgemischte Gruppe im Bereich mit 6 Kinderkrippen- und

12 2020 Kindergartenplätzen in einer ab Herbst altersgemischten soll 2020 in zu den decken, Räumlichkeiten Gruppe ist die Schaffung durch des katholischen das zusätzlicher BRK Südfranken

Jugendheims Krippen- und in

Kindergartenplätze geplant. Kirchenstraße Die untergebracht altersgemischte ab September werden. 2020 Gruppe in einer altersgemischten mit 6 Kinderkrippen- Gruppe durch und das

BRK Südfranken geplant. Die altersgemischte Gruppe mit 6 Kinderkrippen- und

12 Ein 12 Kindergartenplätzen Ortstermin mit soll dem in den Landratsamt soll Räumlichkeiten in den Roth Räumlichkeiten des (Fachaufsicht, katholischen des Jugendheims Baubehörde),

katholischen

Kirchenstraße Jugendheims Roth, untergebracht Vertretern in der werden. Kirchenstraße der katholischen untergebracht Kirchengemeinde werden. und dem BRK

in

der Gesundheitsamt

Südfranken hat ergeben, dass die Räumlichkeiten – nach den erforderlichen kleineren

Ein Ein Ortstermin mit mit dem dem Landratsamt Roth Roth (Fachaufsicht, Baubehörde), Baubehörde),

Gesundheitsamt Roth, Vertretern der Roth, katholischen Vertretern Kirchengemeinde der katholischen und dem Kir-

BRK

Gesundheitsamt

Südfranken hat ergeben, dass die Räumlichkeiten – nach den erforderlichen kleineren

chengemeinde und dem BRK Südfranken hat ergeben, dass die

Räumlichkeiten – nach den erforderlichen kleineren Umbauarbeiten

– grundsätzlich für die Betreuung für einen Zeitraum von zwei

Jahren geeignet wären. Die Gruppe wird vom BRK Südfranken als

so genannte Vorläufergruppe gesehen.


Das Rathaus informiert

5

Die Räumlichkeiten sollen vom BRK Südfranken direkt von der katholischen

Kirchengemeinde Büchenbach angemietet werden. Die

Gemeinde Büchenbach beantragt die baurechtlich erforderliche

Nutzungsänderung und finanziert die erforderlichen Umbaumaßnahmen.

Für die Erarbeitung der erforderlichen Unterlagen für die

Beantragung der Nutzungsänderung wurde das Architektur- und

Sachverständigenbüro Hochreuther aus Roth beauftragt, das auf

Grund seiner Erfahrungen bei ähnlichen Projekten hierfür am besten

geeignet erscheint.

Neben einer Verbesserung des Brandschutzes (z. B. Podeste an

Fenstern für einen 2. Rettungsweg) sind u. a. ein Handlauf bzw. Geländer

sowie Verbesserungen bei den sanitären Einrichtungen und

zusätzliche Handwaschbecken erforderlich. Ebenso ist ein Außenspielbereich

einzurichten.

Der Gemeinderat fasste einstimmig folgenden Beschluss:

Der Gemeinderat nimmt von der Schaffung zusätzlicher Krippenund

Kindergartenplätze ab September 2020 in einer altersgemischten

Gruppe durch das BRK Südfranken zustimmend Kenntnis. Die

Verwaltung wird beauftragt den erforderlichen Bauantrag vorzubereiten

und zur Genehmigung bei der Rechtsaufsichtbehörde

vorzulegen. Die außerplanmäßigen Kosten von ca. 10.000 € für die

Umbauarbeiten werden seitens des Gemeinderates genehmigt.

Einbeziehungssatzung „Lindenstraße-Nord“ in Götzenreuth –

Satzungsbeschluss

a. Behandlung der eingegangenen Hinweise, Anregungen und Einwendungen

im Rahmen der erneuten öffentlichen Auslegung

gemäß § 4a Abs. 3 BauGB

Sachverhalt:

Als Anlagen sind die eingegangenen Hinweise, Anregungen und

Einwendungen im Rahmen der erneuten öffentlichen Auslegung

gemäß § 4a Abs. 3 i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB und der Behörden und

sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4a Abs. 3 BauGB zur

Einbeziehungssatzung „Lindenstraße-Nord“ für den Ortsteil Götzenreuth,

Gemeinde Büchenbach, Landkreis Roth, beigefügt.

Anlagen:

Abwägungstabelle Behandlung der eingegangenen Hinweise,

Anregungen und Einwendungen im Rahmen der erneuten öffentlichen

Auslegung § 4a Abs. 3 i.V.m. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch

(BauGB) und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange

gemäß § 4a Abs. 3 BauGB zur Einbeziehungssatzung „Lindenstraße-Nord“

für den Ortsteil Götzenreuth, Gemeinde Büchenbach,

Landkreis Roth

b. Satzungsbeschluss

Sachverhalt:

Soweit den Beschlussvorschlägen der Verwaltung unter Buchstabe

a) zugestimmt wird, kann die Einbeziehungssatzung „Lindenstraße-Nord“

für den Ortsteil Götzenreuth, Gemeinde Büchenbach,

Landkreis Roth, gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB in der Fassung

vom 07.04.2020 als Satzung beschlossen werden.

Rechtskräftig wird die Einbeziehungssatzung mit der öffentlichen

Bekanntmachung (§ 34 Abs. 6 Satz 2 BauGB i.V.m. § 10 Abs. 3 BauGB)

Beschlussvorschlag:

a. Den Beschlussvorschlägen der Verwaltung zu den eingegangenen

Hinweisen, Anregungen und Einwendungen im Rahmen der

erneuten öffentlichen Auslegung gemäß § 4a Abs. 3 i.V.m. § 3

Abs. 2 BauGB und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher

Belange gemäß § 4a Abs. 3 BauGB zur Einbeziehungssatzung

„Lindenstraße-Nord“ für den Ortsteil Götzenreuth, Gemeinde

Büchenbach, Landkreis Roth wird zugestimmt.

Beschlussvorschlag:

b. Der Gemeinderat beschließt die Einbeziehungssatzung „Lindenstraße-Nord“

für den Ortsteil Götzenreuth, Gemeinde Büchenbach,

Landkreis Roth, gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB in der

Fassung vom 07.04.2020 als Satzung. Der Satzungsbeschluss ist

ortsüblich bekannt zu machen (§ 34 Abs. 6 Satz 2 BauGB i.V.m. §

10 Abs. 3 BauGB).

Straßen- und Wegerecht – Antrag auf Umlegung eines Anliegerweges

südlich von Kühedorf

Das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Schwabach

hat der Gemeinde Büchenbach mit Schreiben vom 2. März

2020 mitgeteilt, dass Herr Werner Hechtel aus Kühedorf bei diesem

einen Antrag auf Zerlegung zur Vorbereitung einer Grundstücksteilung

an den Flurstücken Fl.Nrn. 627, 627/2, 731, 732, 732/2 und

760 der Gemarkung Ottersdorf, Gemeinde Büchenbach, gestellt

habe.

Wie diesem Antrag entnommen werden kann, soll der im Widmungsverzeichnis

der Gemeinde Ottersdorf gewidmete öffentliche

Feld- und Waldweg Nr. 30 verlegt werden. Wegen der Verlegung

hat die Gemeindeverwaltung mit Schreiben vom 4. März

2020 darauf hingewiesen, dass für die Verlegung des Weges

ein Verfahren nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz

(BayStrWG) erforderlich ist. Ebenso bedarf es einer Zustimmung

durch den Gemeinderat.

Im Rahmen eines Gespräches im Rathaus hat Herr Hechtel die

Gründe für die Verlegung des Weges erläutert. Er beabsichtigt die

Errichtung eines landwirtschaftlichen Freilaufstalles in der Nähe

seines jetzigen landwirtschaftlichen Anwesens. Der vorhandene

Weg würde diesem Bauvorhaben entgegenstehen.

Die angrenzenden Grundstückseigentümer haben der geplanten

Umlegung des Anliegerweges zugestimmt und ihre Unterschrift

auf dem beigefügten Lageplan erteilt.

Der Anliegerweg Fl. Nr. 627/2 der Gemarkung Ottersdorf, Gemeinde

Büchenbach, ist als öffentlicher Feld- und Waldweg Nr. 30 gewidmet.

Da der Weg teilweise durch die geplante Baumaßnahme

von Herrn Hechtel nicht mehr genutzt werden kann, soll das alte

Teilstück des Weges eingezogen und durch einen neuen Weg (Fl.

Nr. 627/2 der Gemarkung Ottersdorf, Gemeinde Büchenbach, und

weiteres Flurstück), weiter südlich ersetzt werden.

Die Kosten für die Umlegung des Anliegerweges würde der Antragsteller

tragen.

Der Vorsitzende informiert über die am 07.04.2020 stattgefundene

Begehung in Kühedorf. Demnach müsste das Wegenetz südlich

von Kühedorf grundsätzlich überprüft und ggf. neu geordnet werden.

Gemeinderätin Grob erkundigt sich, ob grundsätzlich eine Bereitschaft

seitens der Eigentümer besteht, eine gütliche Einigung zu


6 Das Rathaus informiert

finden. Wenn eine große Lösung nicht möglich ist, sollte sich auf

das Anliegen von Herrn Hechtel konzentriert werden. Grundsätzlich

ist eine übergreifende Betrachtung des kompletten Wegerechts

bzw. –netzes im Gemeindegebiet erforderlich.

Gemeinderat Schuster favorisiert den sog. freiwilligen Landtausch.

Er ist für eine langfristige Lösung unter Einbeziehung aller Wegeverbindungen

in Kühedorf.

Gemeinderat Winter erklärt, dass sich für die Bereinigung des Wegerechts

grundsätzlich alle Eigentümer erst einig sein müssen.

Wenn nun eine Wegebereinigung von Herrn Hechtel durch Umverlegung

erfolgt, muss die eingebrachte Fläche am Schluss auch

wieder als Wegefläche herausgemessen werden. Für den landwirtschaftlichen

Verkehr wäre eine sog. Trichter-Lösung sinnvoll. Eine

Flurbereinigung für Kühedorf wird seines Erachtens nach nicht erfolgen.

Wenn eine Anpassung der Flächen notwendig ist, kann dies

notfalls im Zuge des sog. freiwilligen Landtauschs erfolgen.

Beschlussvorschlag:

a. Der Gemeinderat stimmt dem Antrag auf Umlegung eines Anliegerweges

südlich von Kühedorf zu.

b. Die Kosten für die Umlegung des Anliegerweges hat der Antragsteller

zu tragen.

Jeweils einstimmig angenommen.

Nach Ende der öffentlichen Sitzung gibt Bürgermeister Bauz

noch Folgendes bekannt:

– Der Bau des Dorfgemeinschaftshauses in Aurau schreitet zügig

voran. Das Abhalten eines Richtfestes war leider aufgrund der

aktuellen Situation nicht möglich.

– Es besteht seitens des Katastrophenschutzes am Landratsamt

Roth derzeit die Überlegung, ein provisorisches Notfallkrankenhaus

übergangsweise im alten Kongresssaal der Zeugen Jehovas,

Wiesenstraße 5, einzurichten.

– Die Baustelle im Bereich Kirchenstraße West wurde witterungsbedingt

wieder aufgenommen (Projekt Generalsanierung Bereich

Siedlerplatz).

– Das von der Bay. Staatsregierung neu beschlossene Förderprogramm

„Gigabitrichtlinie“ im Zuge der Breitbanderschließung

wurde im Februar 2020 bekannt gemacht. Das Planungsbüro

Schröder wurde beauftragt, die ersten Verfahrensschritte vorzubereiten.

– Der Vorsitzende verweist aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Pandemie)

auf die Aktion der Gemeinde „Büchenbach hilft“.

In diesem Zuge wurde eine Hütte zum Tausch von Lebensmitteln

für Bedürftige auf dem Parkplatz des Rathauses aufgebaut. Leider

mussten aufgrund der Allgemeinen Ausgangsbeschränkungen

der Bay. Staatsregierung bis auf weiteres alle Veranstaltungen

im Gemeindebereich abgesagt werden.

Trotz der für viele Menschen belastenden Situation wegen der Covid-19-Pandemie

und der dadurch bedingten massiven Einschränkungen

des öffentlichen, jedoch auch des privaten Lebens eine

schöne Frühlingszeit im Wonnemonat Mai.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Helmut Bauz

Erster Bürgermeister

Tausch- und Gabenhäusle Büchenbach

Im Büchenbacher Häusle auf dem Rathausparkplatz befindet sich

eine Tauschbörse für Bücher und Spiele, um die Zeit zu Hause so

abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Hierbei gilt:

• Für jeden entnommenen Gegenstand wird ein neuer abgelegt.

• Die Gegenstände müssen in einem guten und gebrauchsfähigen

Zustand sein.

Außerdem ist im Büchenbacher Häusle ein Bereich als Gabenregal

für bedürftige Bürger eingerichtet. Wenn Sie diesem Gabenregal

etwas hinzufügen möchten, dann achten Sie bitte auf Folgendes:

• Lebensmittel oder Hygieneprodukte sollen lagerfähig, bestenfalls

konserviert sein (beispielsweise Konservendosen, Nudeln,

Reis etc.) und noch mindestens zwei Wochen bis zum Ablauf des

Mindesthaltbarkeitsdatums überdauern können.

• Packungen dürfen nicht beschädigt oder umverpackt sein.

• Hygieneartikel müssen originalverpackt und ungebraucht sein!

• Lebensmittel, deren Verpackung durch Feuchtigkeit beschädigt

werden kann, müssen in die bereitgestellten Container mit Deckel

gelegt werden.

• Im Häusle kann es tagsüber durchaus warm werden, daher sollte

keine verderbliche Ware oder gar Kühlware gespendet werden.

• Bitte keine Kleidungsstücke ablegen! Bei Bedarf vermittelt die

Gemeindeverwaltung geeignete Spender.

Allgemein gilt für den Gebrauch des Büchenbacher Häusles:

• Das Häusle darf immer nur von 1 Person betreten werden. Bitte

warten Sie draußen in gebührendem Abstand zueinander.

• Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8:00 – 15:00 Uhr.

• Müllablagerungen jeglicher Art sind verboten! Bei Zuwiderhandlung

muss die Initiative Büchenbacher Häusle abgebrochen

werden.

• Die Gabenspenden sind für bedürftige Bürger gedacht. Bitte

bereichern Sie sich nicht auf deren Kosten!

Vielen Dank für alle Spenden und Tauschwaren!

Ariane Winter (SeLA) und Stefanie Stöcker (Kulturelle Angelegenheiten)


Das Rathaus informiert

7

Dank an die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

bei den Kommunalwahlen 2020

Für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Bürgermeister-, Gemeinderats- und Kreistagswahl am 15.03.2020 bedankt sich

die Gemeindeverwaltung bei allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern ganz herzlich. Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist

es nicht selbstverständlich, dass eine überwältigende Mehrheit der Wahlhelfer zuverlässig ihren Dienst am Wahlsonntag angetreten hat.

Alle Wahlhelfer haben dazu beigetragen, dass die Wahl schnell, ordnungsgemäß und unproblematisch abgewickelt werden konnte. Ohne

die tatkräftige Mitwirkung aller ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer wäre die Durchführung einer solchen umfangreichen

Wahl nicht denkbar. Falls Sie bei künftigen Wahlen und Abstimmungen Interesse am Ehrenamt des Wahlhelfers haben, wenden Sie sich

bitte an Frau Claudia Mückenhaupt, Tel. 09171/9795-42, Email: claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de

Martina Hechtel, Wahlleiterin

Ergebnis der Kommunalwahlen 2020 in Büchenbach

Das abschließende Ergebnis der Wahl des ersten Bürgermeisters am 15.03.2020 lautet wie folgt:

Die Zahl der Stimmberechtigten: 4.298

Die Zahl der Personen, die gewählt haben: 2.764

Die Zahl der insgesamt abgegebenen gültigen Stimmen: 2.713

Die Zahl der insgesamt abgegebenen ungültigen Stimmzettel: 51

Dabei entfielen auf die einzelnen Bewerber:

Ordnungszahl Kennwort Familienname, Vorname Gesamtzahl der gültigen Stimmen Prozentzahl

01 CSU Rabe Oliver 560 20,64 %

07 UWG Bauz Helmut 2.153 79,36 %

Herr Helmut Bauz hat mit 2.153 gültigen Stimmen mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten und ist damit zum

ersten Bürgermeister gewählt. Die gewählte Person hat die Wahl wirksam angenommen.

Das abschließende Ergebnis der Wahl des Gemeinderates am 15.03.2020 lautet wie folgt:

Die Zahl der Stimmberechtigten: 4.303

Die Zahl der Personen, die gewählt haben: 2.764

Die Zahl der insgesamt abgegebenen gültigen Stimmen: 50.606

Die Zahl der insgesamt abgegebenen ungültigen Stimmzettel: 66

Insgesamt sind 20 Gemeinderatssitze zu vergeben

Auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallen folgende Stimmenzahlen und Sitze:

Ordnungszahl Name des Wahlvorschlagsträgers Gesamtzahl Anzahl der Sitze

(Kennwort)

der gültigen Stimmen

01 Christlich-Soziale Union in Bayern e. V. (CSU) 13.928 6

02 BÜNDNIS 90 / Die GRÜNEN (GRÜNE) 7.274 3

05 Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 8.499 3

07 Unabhängige Wählergemeinschaft Büchenbach e. V. (UWG) 20.905 8

Folgende Personen wurden als Gemeinderatsmitglieder gewählt:

Wahlvorschlag Nr. 01 CSU:

Nr. Familienname, Vorname Gültige Stimmen

1 Rabe Oliver 1.406

2 Wild Christian 1.189

3 Adolphi Beate 1.173

4 Heyder Ingo 1.146

5 Nachtrab Matthias 1.019

6 Reich Johannes 782

Wahlvorschlag Nr. 02 GRÜNE:

Nr. Familienname, Vorname Gültige Stimmen

1 Karg Ingrid 1.152

2 Hempfling Markus 807

3 Grüner Susanne 753

Wahlvorschlag Nr. 05 SPD:

Nr. Familienname, Vorname Gültige Stimmen

1 Schulz Thomas 1.068

2 Schuster Robert 977

3 Schinkel Irene 825

Wahlvorschlag Nr. 07 UWG:

Nr. Familienname, Vorname Gültige Stimmen

1 Dörfler Norbert 1.743

2 Martin Hans 1.624

3 Gräfensteiner Roland 1.580

4 Winter Gerhard 1.327

5 Tänzer Britta 1.310

6 Vöckler Susanne 1.153

7 Dechet Elke 1.151

8 Hochreuther Bernd 1.097

Die konstituierende Sitzung des Gemeinderates für die Legislaturperiode 2020 – 2026 mit der Vereidigung der neu gewählten

Gemeinderätinnen und Gemeinderäte findet voraussichtlich am 05.05.2020 statt.

Gemeinde Büchenbach


8 Das Rathaus informiert

Bekanntmachung

Fälligkeit der Grundbesitzabgaben (Grundsteuer) und der Gewerbesteuervorauszahlungen.

Am 15.05.2020 werden fällig:

a) die Grundsteuern A und B

mit einem Viertel des Jahresbetrages für die Monate April, Mai, Juni

b) Gewerbesteuervorauszahlungen.

Die Zahlungspflichtigen werden gebeten, die noch geschuldeten

Beträge – soweit noch nicht geschehen – unter Angabe des Zahlungsgrundes

und der Finanzadresse (FAD) - auf eines der nachstehenden

Konten der Gemeindekasse zu überweisen.

Raiffeisenbank Roth - Schwabach

Kto-Nr. 313 009, BLZ 764 600 15

IBAN: DE35764600150000313009 BIC: GENODEF1SWR

Sparkasse Mittelfranken - Süd

Kto-Nr. 750 601 718, BLZ 764 500 00

IBAN: DE78764500000750601718 BIC: BYLADEM1SRS

Bei nicht rechtzeitiger Zahlung werden die Steuern und Gebühren

unter Berechnung von Mahngebühren und Säumnisgebühren eingehoben.

Soweit Ihre Steuern bisher bereits abgebucht werden, wird dies

auch in Zukunft geschehen. Wir bitten aus diesem Grunde keine

Überweisung vorzunehmen.

Gemeinde Büchenbach, Ihre Gemeindekasse

oder häkeln wollen. Natürlich dürfen sich auch jüngere Strickbegeisterte beteiligen. Jeder

neugeborene Büchenbacher soll dann zum jetzt schon tollen Babywillkommenspaket ein

selbstgemachtes Unikat dazu bekommen.

Wenn Sie Lust haben und mitmachen möchten geben Sie die fertigen Söckchen im Seniore

oder werfen diese einfach in den Briefkasten der Gemeinde.

Büchenbach strickt

Ariane für Winter, Neugeborene

Seniorenbüro (SeLA)

Bei Bedarf stellen wir Ihnen gerne Wolle, Strick- oder Häkelnadeln zur Verfügung, rufen Si

unter der 09171/9795-25 im Seniorenbüro an.

Gesucht werden Seniorinnen und Senioren, die gerne Söckchen

oder Schühchen aus Wolle stricken oder häkeln wollen. Natürlich

dürfen sich auch jüngere Strickbegeisterte beteiligen. Jeder neugeborene

Büchenbacher soll dann zum jetzt schon tollen Babywillkommenspaket

ein selbstgemachtes Unikat dazu bekommen.

Wenn Sie Lust haben und mitmachen möchten geben Sie die fertigen

Söckchen im Seniorenbüro ab oder werfen diese einfach in

den Briefkasten der Gemeinde.

Bei Bedarf stellen wir Ihnen gerne Wolle, Strick- oder Häkelnadeln

zur Verfügung, rufen Sie einfach unter der 09171/9795-25 im Seniorenbüro

an.

Ariane Winter, Seniorenbüro (SeLA)

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE

Hauseigene Schlachtung &

täglich frische Herstellung

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/25 84 · www.metzgerei-kanzler.de

NEU BEI UNS!


Das Rathaus informiert / Aus den Kirchengemeinden

9

Ein bisschen Normalität in der Krise

Osterbrunnen strahlen auch in Büchenbach

Trotz aller Beschränkungen konnten Ende März in Büchenbach

die Osterbrunnen aufgestellt werden. Leider konnte wegen Tante

Corona dazu keine traditionelle Feier stattfinden und der Osterhase

konnte den Kindern sein kleines Schokoladenpräsent nicht

persönlich überreichen. Sobald die Kitas aber wieder öffnen dürfen,

kümmert sich die Gemeindeverwaltung um die Verteilung der

Ostergeschenke. Ein ganz herzlicher Dank geht an alle Helfer des

Osterbrunnen-Teams, die die Vorbereitungen für ein bisschen Normalität

in der Krise getroffen und unser Ortsbild damit wieder so

schön frühlingshaft bunt gestaltet haben! Gemeinde Büchenbach

WINTER

FRANK WINTER

Meisterbetrieb

Münchener Str. 47

91154 Roth

Tel. 0 91 71 / 7 03 59

Handy 0170 / 77 22 850

Fax 0 91 71 / 9 85 13

• Heizung

• Sanitär

• Gas

• Solar

• Abflussreinigung

• Kernbohrungen

KUNST - KURSE - KONZERTE

ATELIER

GALERIE

FERIENWOHNUNG

91186 Büchenbach

Untere Bahnhofstr. 18

Tel: 09171 / 89 21 36

Mit und ohne Termin

Montag/Dienstag/Freitag von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch von 8.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag von 9.30 bis 19.00 Uhr

Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr

Heidenbergstr. 8 · 91126 Kammerstein

0151 / 46 32 47 84 · www.uschiheubeck.de


10 Aus den Kirchengemeinden

Kirche in Zeiten von Corona: Anders, aber nach wie vor aktiv!

Mit dem Beginn der Corona-Krise ist auch das kirchliche Leben, wie

wir es bis dato gewohnt waren, nahezu zum Stillstand gekommen.

Ab Mitte März hieß es: Keine Gottesdienste, keine Gemeindeveranstaltungen.

Feste wie Konfirmation, Taufen oder Trauungen mussten

verschoben werden.

Schnell war klar: Wir wollen als Kirchengemeinde trotzdem weiter

für die Menschen da sein. Gerade in solch schwierigen Zeiten suchen

Menschen Halt, Trost und Zuspruch.

Außergewöhnliche Zeiten erfordern dafür außergewöhnliche

Wege: Die Gemeinde hat eine Gebetsinitiative gestartet. Unter

dem Motto „Beten Dahoam“ falten jeden Abend Menschen in ihren

Häusern die Hände, sprechen ein Vaterunser, einen Psalm oder

bringen ihre Bitten und ihren Dank mit eigenen Worten vor Gott.

Viele zünden dazu eine Kerze an und wissen sich durch dieses Symbol

mit anderen, die ebenfalls zuhause mitbeten, verbunden.

Pfarrer Ertel und Diakon Bucka stellten für die Sonntage einen

schriftlichen Gottesdienstentwurf zur Verfügung: Liedvorschläge,

Gebete und eine Lesepredigt, dazu Anregungen, sich eigene

Gedanken zum Bibeltext zu machen. Die gedruckten Exemplare

wurden in der Willibaldkirche ausgelegt und waren jede Woche

vergriffen. Zusätzlich konnte der Entwurf für den „Gottesdienst daheim“

auch von der Homepage www.buechenbach-evangelisch.

de heruntergeladen werden.

Überhaupt bot das Internet neue Möglichkeiten, um Menschen

zu erreichen. Auf dem Portal YouTube ist seit einigen Wochen

ein Kanal eingerichtet („Deine Kirche Büchenbach“), auf dem die

evangelische Kirchengemeinde während der Coronakrise regelmäßig

sendet: Jeden Mittwoch und Freitag live um 19:30 Uhr sowie

sonntags einen Gottesdienst live aus der Willibaldkirche. Auch die

Feierlichkeiten zu Karfreitag und Ostern wurden auf diesem Wege

ausgestrahlt und haben sich großer Resonanz erfreut.

Aber auch für Menschen ohne Internetanschluss sind wir erreichbar.

Das gute alte Telefon ist wieder ganz neu zu einem wichtigen

Arbeitswerkzeug geworden in Zeiten, in denen persönliche Begegnungen

und Besuche nicht möglich sind. Zudem ist die Willibaldkirche

wie gewohnt täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet für persönliche

Stille, Andacht und Gebet. Bitte achten Sie auf Abstand und

Hygiene, wenn Sie andere Personen in der Kirche antreffen sollten.

Auch die finanzielle Unterstützung für die kirchliche Arbeit hat

eine Weiterentwicklung erfahren. Spenden sind nun auch online

möglich – ein wichtiger Baustein angesichts fehlender Einnahmen

durch die ausgefallenen Gottesdienste.

Noch wissen wir nicht, wie lange dieser Zustand anhalten wird.

Viele sehnen sich nach einer Rückkehr zur Normalität, nicht nur in

der Kirche. Doch auf der anderen Seite ist es wichtig, dass wir den

Schutz unseres von Gott anvertrauten Lebens, unserer Gesundheit

und von Menschen der Risikogruppen an die oberste Stelle setzen.

Als Kirche gehen wir dabei gerne mit gutem Beispiel voran – und in

unserer Arbeit neue Wege.

Alle Information zum YouTube-Kanal, Online-Spende, Gebetsinitiative

und Gottesdienst für Daheim finden Sie im Internet auf www.

buechenbach-evangelisch.de oder wenden Sie sich direkt an das

Evangelische Pfarramt unter Telefon 09171-97620. Pfarrer Mario Ertel

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,

fertigen und montieren:

Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz

Treppen, Treppengeländer, Handläufe

Vordächer, Carport, Tür- und Toranlagen

Insektenschutz

Schweißfachbetrieb zertifiziert nach DIN 1090

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf


Aus den Vereinen

11

Neuwahlen und Ehrungen bei der FFW Ottersdorf

Turnusgemäß nach sechs Jahren wurde in der Jahreshauptversammlung

der Feuerwehr Ottersdorf im März 2020 die Verwaltung

neu gewählt.

Aus zeitlichen Gründen konnte unsere bisherige Schriftführerin

Monika Löwl und der 2. Vorstand Johann Kolb das Amt nicht mehr

weiter ausführen und standen für Neuwahlen somit nicht mehr zu

Verfügung.

Der Vereinsvorstand Herbert Helmrich bedankte sich mit einem

Präsent für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre und

wünschte ihnen weiterhin alles Gute.

Jetzt brauchten wir für die beiden Ämter einen Nachfolger. In Vorgesprächen

konnten wir dann als Schriftführer Stefan Frieser und

als 2. Vorstand Markus Hörndler für diese Ämter begeistern.

Nachdem die Versammlung weitere Vorschläge zur Bildung der

Vorstandschaft vorbrachte, wurden zum

1. Vorsitzenden Herbert Helmrich,

2. stellvertretenden Vorsitzenden Marcus Hörndler,

3. Schriftführer Stefan Frieser,

4. Kassier Stefan Epner,

5. Kommandant Ingo Heyder,

6. stellvertretenden Kommandant Paul Epner

gewählt.

Die gesamte Vorstandschaft wurde einstimmig durch die Versammlung

gewählt

Danke für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Ehrungen

Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Anneliese

Fettinger und Ernst Mühlöder geehrt. (beide

konnten leider nicht teilnehmen)

Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten wir

Konrad Frieser den verdienten Präsentkorb persönlich

überreichen. Der Vorstand bedankte sich

im Namen der gesamten Vorstandschaft bei ihm und bei allen anderen,

die den Verein durch ihre Mitgliedschaft, Mitwirken bei Veranstaltungen

oder durch die Tätigkeit im aktiven Feuerwehrdienst

unterstützen.

Danksagungen durch den Bürgermeister Helmut Bauz, dem KBI Richard

Götz und des KBM und Stützpunktkommandanten Norbert

Dörfler für die geleistete Arbeit innerhalb des Vereins und der aktiven

Wehr beendeten den offiziellen Teil. Herbert Helmrich, Vorstand

Neues Outfit für die männliche D-Jugend des TV 21

Aufwärmshirts für die Handballjungs

Die Firma B&L Kälte-Klimatechnik aus Büchenbach unterstützte

die TV-Jungs mit neuen Aufwärmshirt. Die Handballer des TV21

bedanken sich ganz herzlich bei der Firma B&L Klima-Kältetechnik.

Auf dem Bild: vordere Reihe von links: Jannis Anschütz, Sven Arnold,

Luis Geiger, Yannik Luxenbuerger, und vorne sitzend Jan Bierbaum.

stehend von links: Coach Silvia Schmeida, Sponsor Regina und

Frank Bierbaum von der Firma B&L Kälte-Klimatechnik, David Arnold,

Mathis Kriegbaum, Ben Wegner, Jonas Besser, Ben Gersler

und Betreuerin Nela Kriegbaum.

Jörg Kriegbaum


12 Termine & Veranstaltungen / Service

Datum Veranstaltung Veranstalter Ort Uhrzeit

Mai

03.05.2020 Sagenfest +++Enfällt+++ Gemeinden Kammerstein +

Büchenbach

03.05.2020 Märchenwanderung anlässlich des

Sagenfestes +++Enfällt+++

05.05.2020 Konstituierende Sitzung des neu gewählten

Gemeinderates

Büchereiteam und Kinder- und

Jugendbüro

Gemeinde Büchenbach

Ofentplatte im Heidenberg

Treffpunkt: Parkplatz

Ungerthal

Rathaus Büchenbach,

Sitzungssaal

09.05.2020 Jahreshauptversammlung +++Enfällt+++ SFV Aurau FFW-Haus Aurau 20.00

13.05.2020 Spielenachmittag für alle im reifen Alter TV 21 Büchenbach Sportheim TV 21 Büchenbach 14.00 – 17.00

15.05.2020 Jahreshauptversammlung Hundewiese Büchenbach e.V. Bürgersaal im Rathaus 18.00

16.05.2020 Konzert Gesangverein Liederkranz Aula der Grund- und

Mittelschule

17.05.2020 Pfarrgemeindefest +++Enfällt+++ Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche und Garten 10.00 – 17.00

17.05.2020 Jubelkonfirmation 25, 40 und 50 Jahre Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

20.05.2020 Altenkreisnachmittag Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

21.05.2020 Vatertagswanderung mit Grillen ab 12.00 Uhr Sportschützengesellschaft 9.00

21.05.2020 Gottesdienst im Grünen zu Christi Himmelfahrt Ev. Kirchengemeinde Flugplatz Gauchsdorf 10.00

21.05.2020 Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

21.05.2020 Grillfest Männerchor Ottersdorf Schulhof Tennenlohe 10.00 – 19.00

22.05. –

24.05.2020

Konfirmandenfreizeit – Konfijahrgang 2021 Ev. Kirchengemeinde Freizeitheim Knappenberg

23.05.2020 MS-Betroffenengruppe MS-Verein Bürgersaal im Rathaus 14.00 – 16.00

24.05.2020 Feier der Erstkommunion +++Enfällt+++ Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

24.05.2020 Dankandacht der Erstkommunionkinder

+++Enfällt+++

24.05. –

28.05.2020

Große Reise

13.30

18.00

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 17.00

Büchenbacher Reiseclub

25.05.2020 Volksliedersingen Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus 14.30

28.05.2020 Maiandacht mit den Erstkommunionkindern Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 16.00

28.05.2020 Frauengruppe – Was bringe ich zum Bufett mit? Ev. Kirchengemeinde Ev. Gemeindehaus

Rothaurach

30.05. –

31.05.2020

30.05. –

31.05.2020

Kirchweih Gauchsdorf Dorfgemeinschaft Gauchsdorf

Kirchweih Tennenlohe Dorfgemeinschaft Tennenlohe Tennenlohe

31.05.2020 Hl. Messe zum Pfingstfest Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 8.00 u. 10.00

31.05.2020 Gottesdienst im Grünen anlässlich der Kirchweih

Gauchsdorf

jeden Montag Orientalischer Tanz TSC-Roth e.V.

Fr. Prechtl 09171 2851

19.30

Ev. Kirchengemeinde Festzelt Gauchsdorf 10.00

Rathaus, Bürgersaal 09.15

Wichtiger Hinweis!

Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand der sonstigen Veranstaltungen auf den Internetseiten

oder telefonisch bei den Veranstaltern.

Gmd. Büchenbach


Obst- & Gartenbauverein

13

WICHTIGE GARTENARBEITEN IM MAI

Wichtige Arbeiten im Ziergarten:

* Anfangs des Monats die Knollen von Dahlien, Gladiolen

und Montbretien legen.

* Bepflanzung der Balkonkästen erst nach den Eisheiligen

ab 15. Mai.

* Ziergehölze wie Forsythie, Flieder, Prunus-Arten bei Bedarf

nach der Blüte auslichten.

* Die frostempfindlichen Kübelpflanzen ab Mitte Mai ins

Freie holen und zur Gewöhnung an das Sonnenlicht zunächst

im Schatten aufstellen.

* Sommerblumen können nach Ende der Frostgefahr an Ort

und Stelle gepflanzt bzw. noch gesät werden.

* Blumenwiesen ansäen.

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten:

* Bohnen nach Ende der Frostgefahr säen, Chicorée am

Monatsende säen.

* Tomaten ab dem 20. Mai, Sellerie nicht vor Monatsende

pflanzen.

* Fortlaufender Anbau von Kopf-, Pflück-, Binde- und Eissalat.

* Frühbeet und Kleingewächshaus mit Gurken, Tomaten,

Paprika bestellen.

* Boden regelmäßig hacken und lockern!

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

* Die überzähligen Neutriebe der Himbeeren

werden abgeschnitten , Ca. 8-10

Triebe pro Meter stehen lassen. Brombeeren

und Himbeeren Mulchen.

* Rhabarber braucht jetzt während der Ernte viel Wasser und

Nährstoffe.

* Unter den Erdbeerpflanzen wird der Boden mit Stroh abgedeckt,

damit die Früchte später schneller abtrocknen und

damit weniger faulen.

Bauernregeln!

* Auf Philippi und Jakob Regen, folgt ein sich’rer Erntesegen.

* Pankrazi, Servazi, Bonifazi sind drei frostige Bazi…

* … und zum Schluss fehlt nie die Kalte Sophie.

* Die erste Liebe und der Mai, geh’n selten ohne Frost vorbei.

* St. Urbanius gibt der Kälte den Rest, wenn Servatius noch

was übrig lässt.

Aufruf zum Blumenschmuckwettbewerb 2020

Wie in den vergangenen Jahren, so findet auch heuer wieder der

Blumenschmuckwettbewerb statt. Die Bewertungskriterien sind:

Wirkung des von den Straßen und Plätzen aus sichtbaren Fensterschmucks,

Harmonie des Fensterschmucks im Einklang mit

* Fassadenfarbe und Umgebung

* Pflegezustand

* Eingrünung des Gebäudes (Zusatzpunkte für Hausbaum).

* Vorgartenbegrünung, wie Sträucher, Stauden, Sommerblumen.

Ihr Manfred Riedl, 1. Vorsitzender

Heidi Fischer, Schriftführerin

INFORMATION:

Redaktionsschluss:

15. Mai 2020

Verteilung der Juni-Ausgabe ab:

31. Mai 2020

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an: ba@grabbert-werbung.de

IMPRESSUM

Herausgeber, Redaktion/Layout:

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8, 91186 Büchenbach

Tel. 09171/82 58 409

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de

Auflage: 3.000 Stück

Erscheinung: monatlich

Verteilung:

alle Haushalte im gesamten Gemeindegebiet.

Der Büchenbacher Anzeiger ist kein Amtsblatt im Sinne der gesetzlichen

Bestimmungen. Er ist politisch unabhängig und wird ohne Zuschüsse

der Gemeinde nur aus den Anzeigenerlösen finanziert. Aus

diesem Grund sind Textkürzungen der Beiträge bzw. Streichung von

Einreichungen möglich. Zuschriften mit Fotos sind jederzeit willkommen.

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden Artikel geben die

Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht mit der Meinung

der Redaktion übereinstimmen. Alle Fotos ohne Kennzeichnung stammen

aus privatem Besitz. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung von

Texten, Bildern und Anzeigen besteht nicht. Mit der Übermittlung der

Bilder und Texte bestätigt der Einsender, dass ihm eine schriftliche Genehmigung

zur Veröffentlichung der gezeigten oder genannten Personen

vorliegt.


14 Abfuhrtermine / Zahlen, Daten, Fakten

Abfuhrtermine und Gartenabfälle Mai 2020

Altpapier/Gelber Sack

Büchenbach Ort

Dienstag, 05. Mai 2020

Asbach

Montag, 04. Mai 2020

Tennenlohe, Ottersdorf, Ungerthal

Donnerstag, 28. Mai 2020

Aurau, Breitenlohe, Hebresmühle

Freitag, 08. Mai 2020

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth,

Schopfhof, Kühedorf

Mittwoch, 20. Mai 2020

Recyclinghof Büchenbach, Gewerbegebiet

Industriestraße (gegenüber Haus-Nr. 18)

Telefon: 0176 18470091

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 -19.00 Uhr

Samstag

9.00 -17.00 Uhr

Geschlossen an folgenden Tagen:

Faschingsdienstag ab 12.00 Uhr

Heiligabend und Silvester jeweils ganztägig

Restmüll/Biotonne

Büchenbach Ort und alle Ortsteile

Samstag, 02. Mai 2020

Freitag, 15. Mai 2020

Freitag, 29. Mai 2020

Gartencontainer

Dieser Gartencontainer steht durchgehend vom

15. Februar bis 23. November:

Büchenbach - Rednitzweg (Kläranlage)

Büchenbach - Heuweg

Samstag, 02. Mai bis Montag, 04. Mai 2020

Einwohnerzahlen im März 2020:

Geburten: 4

Sterbefälle: 7

Zuzüge: 28

Wegzüge: 24

Statuswechsel: 4

(in Haupt- od. Nebenwohnung)

Einwohnerstand zum 31.03.2020: 5.264

Im Fundbüro wurden vom 18.03. bis 15.04.

folgende Fundgegenstände abgegeben:

• Autoschlüssel Renault

• Rollator

RENTENBERATUNG

Eva Maria Polster, Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Bund, berät Bürger aus dem Landkreis Roth in Rentenfragen.

Individuelle Terminvereinbarung ist von Montag bis Freitag, von 8 bis 17 Uhr unter Tel: (09122) 75121 möglich. Anträge auf

Kontenklärung/Rentenanträge werden kostenlos ausgefüllt und entgegengenommen (bitte Personalausweis und Versicherungsunterlagen

mitbringen).

Die Gemeindeverwaltung


Aus den Vereinen

15

Sportschützengesellschaft Büchenbach

Satzung wurde überarbeitet. Bei einer Präsentation

wurden die Änderungen nochmals dargestellt.

Die überarbeitete Satzung wurde angenommen.

In diesem Jahr standen Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Unser langjähriger 1. Schützenmeister

Heinz Kunkel stellte sich nicht mehr zur Wahl. Für

seinen jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz für unseren Verein

überreichte ihm seine Nachfolgerin einen Geschenkkorb mit

Gutschein und dankte ihm auf das Herzlichste.

Alfred Irtenkauf, 1. Kassier und Jörg Miederer als 1. Jugendleiter treten

ins zweite Glied zurück. Die Führungsriege bei der SSG Büchenbach

ist nun jünger und weiblicher.

Als 1. Schützenmeisterin wurde Sandra Weiß gewählt. Ihr Stellvertreter

Walter Heinl wurde ihm Amt bestätigt. Neue 1. Kassiererin ist

Michaela Hofmann, 2. Kassier Alfred Irtenkauf. Peter Haßelbacher

wurde neu zum Schriftführer gewählt. Jörg Miederer ist weiterhin

1. Sportleiter, 2. Sportleiter Klaus Hellein. Den Posten der 1. Jugendleiterin

übernimmt neu Daniela Hellein, 2. Jugendleiter Jörg Miederer.

Weitere Posten wurden vergeben:

1. Fahnenträger Jörg Miederer, Vertreter Peter Haßelbacher, Kassenprüfer

Jürgen Kupfer und Peter Demuth, Vereinsdiener Heidrun

Irtenkauf und die Beisitzer: Heidrun Irtenkauf, Klaus Hellein, Jürgen

Kupfer, Dominik Kupfer und Jonas Schmeida

Die SSG Büchenbach besteht seit 65 Jahren. Aufgrund dessen wurden

Ehrungen für verdiente Mitglieder beantragt. Unser Gauschützenmeister

Josef Grillmayer übernahm die Ehrungen.

Generalversammlung

Die diesjährige Generalversammlung der SSG Büchenbach stand

im Zeichen der Neuwahlen, Satzungsänderung und Ehrungen.

1. Schützenmeister Heinz Kunkel berichtete von den Aktivitäten

des letzten Jahres. Bei Vereinsveranstaltung wie das Adlerschießen,

das Osterschießen, unsere Vatertagswanderung, das Weiherfest,

unser Königsschießen mit Königsfeier und Nikolausschießen

wurde das Vereinsleben gepflegt.

Unser Jugend- und Sportleiter Jörg Miederer konnte viele gute Ergebnisse

aus dem Sportbereich nennen. Den erfolgreichen Sportlern

und Sportlerinnen an den Gaumeisterschaften überreichte er

die Urkunden und Nadeln. Die I. Luftgewehrmannschaft schaffte

ohne Niederlage den Aufstieg in die Gauoberliga.

Im Jugendtraining finden sich auch wieder Jugendliche ein. Die

Teilnahme am diesjährigen Schnupperschießen, welches im Rahmen

des Ferienprogramms angeboten wird, war mit 11 Teilnehmern

sehr gut besucht.

Ein Hauptpunkt der Versammlung war eine Satzungsänderung. Die

Das Protektor Abzeichen erhielten

Daniela Hellein, Michaela Hofmann, Franz Köttig und

Jürgen Kupfer

Die MSB Verdienstnadel wurde Peter Haßelbacher überreicht.

Die Auszeichnung BSSB in Anerkennung erhielten:

Walter Heinl und Klaus Hellein

Die Peter-Lorenz-Nadel in Bronze erhielt Rudi Hausmann.

1. Schützenmeisterin Sandra Weiß durfte als erste Amtshandlung

langjährige Mitglieder ehren:

Für 25-jährige Mitgliedschaft

Walter Heinl

Klaus Wechsler

Andreas Kratochwill

Für 40-jährige Mitgliedschaft

Ralf Wahner

Für 60-jährige Mitgliedschaft

Mathilde Hausmann

Christine Walenta

Franz Köttig

Günter Hausmann

Für 65-jährige Mitgliedschaft

Unser Gründungsmitglieder Rudi Hausmann und Hans Löhr

und Helmut Wahner


16

Aus den Vereinen

Gaumeisterschaften

Für die Gaumeisterschaften konnte unser Sportleiter 12 Schützinnen

und Schützen melden. Es wurden viele gute Ergebnisse geschossen

und Treppchenplätze erreicht.

Luftgewehr:

Schüler weiblich

1. Platz Lea Hellein 176 Ringe

Junioren I männlich

1. Platz Dominik Kupfer 349 Ringe

Damen I

1. Platz Jennifer Hofmann 373 Ringe

Damen II

1. Platz Daniela Hellein 374 Ringe

4. Platz Sandra Weiß 358 Ringe

Damen V

2. Platz Heidrun Irtenkauf 340 Ringe

Herren II

2. Platz Klaus Hellein 357 Ringe

4. Platz Jörg Miederer 352 Ringe

6. Platz Jürgen Kupfer 328 Ringe

Herren IV

1. Platz Peter Haßelbacher 331 Ringe

Luftpistole:

Damen II

2. Platz Michaela Hofmann 328 Ringe

Herren III

7. Platz Markus Knüpfer 333 Ringe

Armbrust 10 m:

Damen I

1. Platz Daniela Hellein 374 Ringe

Herren II

2. Platz Klaus Hellein 361 Ringe

Kleinkaliber:

KK 3x20

1. Platz Daniela Hellein 534 Ringe

KK 100m

1. Platz Daniela Hellein 275 Ringe Sandra Weiß

Absage der Sommerkurse wegen Corona

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

ab dem 20. April wollten wir planmäßig mit unseren Sommerkursen

in der Abteilung Fit & Gesund starten.

Aufgrund der aktuellen Situation ist alles anders gekommen, als wir

es uns vorgestellt und gewünscht haben.

Schweren Herzens haben wir uns daher nun entschieden, dieses

Jahr die Sommerkurse ausfallen zu lassen und dann hoffentlich ab

dem Herbst 2020 wieder mit Euch zusammen zu starten.

Diese Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, aber es

besteht derzeit leider keine Planungssicherheit, „wann und ob“

und „unter welchen Voraussetzungen“ sportliche Veranstaltungen

wieder abgehalten werden dürfen.

Wir werden weiter versuchen die ausgefallenen Stunden aus dem

jeweiligen Frühjahrskurs in den Monaten Juni und

Juli nachzuholen und wünschen uns sehr, dass wir ab

September wieder in den normalen Trainingsbetrieb

wechseln können.

Wir wünschen Euch und Euren Familien weiterhin

viel Gesundheit, Kraft und einen starken Zusammenhalt in dieser

für uns alle so anspruchsvollen Zeit.

Genießt trotz allem den vor uns liegenden Sommer und wir freuen

uns, Euch dann bald alle wieder persönlich zu sehen.

Viele Grüße, Harald Heubusch

Infos bei Abt. Leiter „Fit und Gesund“ Harald Heubusch,

Tel.: 0157-86867827, E-Mail: TV21.Gymnastik@web.de

Jagdgenossenschaft Büchenbach

+++Entfällt+++ Einladung zur Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung findet am Freitag, 08.05.2020 um

20:00 Uhr im Gasthaus Kratochwill (zum Hirschen) statt.

Tagesordnungspunkte:

1. Begrüßung

2. Bericht des Jagdvorstehers

3. Bericht des Schriftführers

4. Kassen- und Revisorenbericht

5. Sonstiges, Wünsche und Anträge

6. Antrag auf Jagdpachtverlängerung

7. Bericht des Entwässerungsverbandes Büchenbach

+++Entfällt+++

Mathias Böbel Jagdvorsteher

Wichtige Information!

+++Verschoben+++

Die Jahreshauptversammlung des SFV Aurau e. V.

am 9.5.2020 muss wegen Covid-19 auf einen späteren

bis jetzt noch unbekannten Zeitpunkt verschoben

werden. Die Vorstandschaft, SFV Aurau e. V.


Aus den Vereinen

17

Neues von der Schachgemeinschaft

Mitgliederversammlung vom 13.03.2020

In der Mitgliederversammlung konnte 1. Vors. Michael Ludwig eine

Reihe von Mitgliedern begrüßen. Der Verein derzeit 118 Mitglieder.

Neben einigen Austritten konnten auch einige neue Mitglieder

aufgenommen werden. Besonders hervorzuheben ist die Neugestaltung

unseres Spiellokals und auch die teilweise Umgestaltung

unserer Homepage.

Die Kassenlage ist nach wie vor geordnet. Lediglich durch einige

nicht vorhergesehene Ausgaben musste ein kleines Minus im Bestand

hingenommen werden. Im Jugendbereich trägt die gute Arbeit

unserer Betreuer Früchte, was durch Erfolge in Einzelturnieren

wie auch in Mannschaftsergebnissen ablesbar ist.

Zum Jugendleiter wurde nach dem Weggang des bisherigen Jugendleiters

D. Bader der bereits kommissarisch tätige Thomas

Hollmann gewählt, sein Stellvertreter ist nunmehr Günter Diebel.

Der Vorsitzende bat die Mitglieder, sich soweit wie möglich in die

Jugendarbeit mit einzubringen, zumal uns im Sommer voraussichtlich

auch Andreas Kellmann durch Wegzug verlassen wird.

Die Mannschaften haben im Seniorenbereich die gesteckten Ziele

weitgehend erreicht.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Funktionären für die gute

und konstruktive Zusammenarbeit und gab noch einen Ausblick

auf kommende Termine.

Kurz nach der Mitgliederversammlung wurde bekannt, dass

bundesweit alle Schachwettkämpfe ausgesetzt wurden. Ob

die letzten 1 – 2 Runden (je nach Liga) noch gespielt werden,

wird in den nächsten Wochen entschieden.

Verein geschlossen? Wie spiele ich Onlineschach? Ein Tutorial

für Einsteiger, Eltern und Kinder

Als einzige Sportart können wir dem Coronavirus trotzen, während

bei anderen Sportarten auf unbestimmte

Zeit die Schotten dicht gemacht worden

sind. Wir verlagern unser Vereinstraining

und Turniere einfach ins Internet. Es gibt

im Internet vielerlei Möglichkeiten Schach

zu spielen oder Neues zu lernen.

Mit 10 Teilnehmern fand soeben das erste Onlineturnier der SG Büchenbach

/ Roth statt. Erster „Online-Sieger“ wurde Michinator

mit 28 Punkten vor Jens_Herning (26) und dem Berliner-Gambit

(18). Wer tatsächlich hinter diesen Namen steckt, lässt sich nur erahnen.

PC - Unterstützung ist natürlich verboten! Das Teilnehmerfeld

war von Berlin (Robert Braun) bis ins tiefste Niederbayern (Max

Müller) von jung bis alt sehr stark besetzt. Auch ein Ehrenmitglied

aus Ebermannstadt war dabei. Gespielt wurde ein Blitzschachturnier

mit 3 Minuten Bedenkzeit für die gesamte Partie sowie einer

Zugabe von 2 Sec für jeden Zug. Das Turnier ging über 1,5 Std. Die

Spielauslosung erfolgt zufällig nach dem Prinzip wer gerade frei ist,

sodass es schon vorkommen kann mehrmals gegen den gleichen

Spieler antreten zu müssen.

Je mehr mitspielen desto mehr Möglichkeiten gibt es natürlich.

Ein unterhaltsame Weise, die nach einer baldigen Wiederholung

schreit. Und hoffentlich dann mit noch mehr Teilnehmern.

Übrigens, unsere Jugend trainiert so schon lange.

Wir treffen uns jeden Freitag in unserem Spiellokal ab 19.30 Uhr.

Der Nachwuchs kommt - außer in den Schulferien - bereits ab 17.00

Uhr. Gäste, ob mit oder ohne Spielerfahrung sind uns stets willkommen.

Wann unser nächstes Treffen stattfinden kann, bitte der

Tagespresse und unserer Homepage entnehmen. Wir sind im Internet

unter „Schach Büchenbach“ leicht zu finden.

Robert Nachtrab, 2. Vorsitzender


18 Lokales

Erneutes Dienstjubiläum im HausarztZentrum

Seit 10 Jahren verstärkt Regina Steub als medizinische Fachangestellte

das Team unserer hausärztlichen Praxis. Gemeinsam mit

ihren Kolleginnen sorgt sie für die Terminvergabe und nimmt die

Überweisungs- und Rezeptwünsche unserer Patienten freudig entgegen.

Seit ihrer Ausbildung in einer Kinderarztpraxis macht ihr die

Betreuung von Kindern und Jugendlichen am meisten Spass.

Deshalb berät sie als ausgebildete Impfassistentin unsere Gäste

gerne zum Thema Impfungen jeglicher Art, besonders vor Auslandsreisen.

Durch ihre gesonderte Ausbildung zur Wundexpertin nach ICW mit

regelmäßigen Auffrischungen (wound fresh up) kümmert sie sich

bei uns um akute und chronische Wunden, legt die entsprechend

notwendigen und verschiedenen Verbände an.

Sie führt auch Lungenfunktionsprüfungen und Blutentnahmen

durch und legt auf ärztliche Anweisung Infusionen an. Die Patienten

sind von ihrer schmerzarmen Spritztechnik begeistert. Bei allen

Diagnostik- und Therapieansätzen unterstützt sie uns Ärzte.

Besonders gut kennt sie sich bei den Hausarztverträgen mit den

verschiedenen Krankenkassen aus. Deshalb ist sie für Sie in diesem

Bereich der richtige Ansprechpartner.

Wir Leiter und Ärzte des Büchenbacher HausarztZentrums danken

unserer jüngsten, trotzdem langjährigen und zuverlässigen Mitarbeiterin

herzlichst für ihr großes Engagement und Vertrauen sowie

für ihre tolle Loyalität.

Dr. Hans-Jörg Wiedemann, Dr. Wolfgang Hafner, Gerhard Frisch

Neues aus der Bücherei Büchenbach

Es ist still geworden in Büchenbach:

Kinder spielen in den Gärten

und Kinderzimmern. Jugendliche

chatten viel und lernen

selbstbestimmt Zuhause, meist

ohne ihre Lehrer. Die Erwachsenen

arbeiten öfter daheim, verlieren

sich beim Rätsellösen und

entdecken neue Hobbies. Viele

Gärten waren noch nie so top in

Schuss wie gerade eben.

Und in der Bücherei? Auch hier ist

es still geworden, manchmal ist

es etwas einsam… Aber, hört genau hin, ganz leise tuscheln einige

Bücher miteinander:

• Guten Morgen, mein Nachbarbuch, wie geht es dir denn heute?

o Oh, gähn, ich habe hervorragend geschlafen. Endlich kann ich

ausschlafen und muss mich nicht hetzen. Aber es ist ruhig hier, es

kommen leider keine Büchenbacher

• Jaaa, du hast Recht. Ich vermisse es auch, dass uns niemand mehr

holt, der in uns blättert, und dass wir keine Wohnzimmer, Schlafzimmer

und Kinderzimmer sehen. Hier drin ist es doch schon sehr

langweilig… doch da, schau mal, da kommen ja die Bücherei-Damen.

Was haben die denn heute mit uns vor?

o Hmm, ich höre Musik, welch seltene Töne. Das gibt es nicht oft.

• Huiii, jetzt nehmen sie mich auch noch aus dem Regal... oja, ich

freue mich.

o Was passiert denn da gerade mit dir?

• Herrlich, ich bekomme eine Massage. Heute ist richtiges Wellnessprogramm

angesagt. Ich werde gewaschen, geputzt, einmal von

vorne nach hinten durchgeblättert. Ei, ich bekomme sogar einen

neuen Platz im Regal. Na, das nenn ich mal eine gelungene Abwechslung.

o Ah ja, ich sehe schon. Hier wird ganz schön viel herumgeräumt.

Gefällt es dir an deinem neuen Standort?

• Ja, es ist wunderbar. Aber jetzt erzähl mal, wie geht es dir?

o Na, ich habe Glück gehabt. Seit langer Zeit stehe ich hier herum

und kaum einer leiht mich mehr aus. Nun habe ich es satt und werde

zusammen mit vielen anderen Büchern in Kisten verpackt. Am

Weiherfest habe ich dann endlich die Chance, aus diesem Fachwerkhaus

zu entkommen und in einem schönen, neuen Bücherregal

bei netten Menschen zu stehen.

Hey, was quasselt ihr da? Ich bin das Hörbuch und ganz neu hier.

Ihr habt es gut. Ihr habt schon viele Büchenbacher Wohnzimmer

besuchen dürfen. Aber ich, ich bin neu hier. Zusammen mit vielen

anderen Hörbüchern, DVDs und Neuerwerbungen warte ich darauf,

auch endlich mal ausgeliehen zu werden.

• Hallo, liebes Hörbuch. Herzlich Willkommen in Büchenbach. Du

musst einfach noch ein bisschen Geduld haben. Bald schon werden

die Menschen kommen und dann nehmen sie dich mit. Mensch,

die werden staunen, was sich in der Bücherei alles getan hat…

Solchen und anderen Gesprächen kann man momentan in den Regalen

der Bücherei lauschen.

Wir wünschen uns und Ihnen, dass wir Sie bald wieder in der Bücherei

begrüßen dürfen und unsere Bücher, neu wie alt, für gute

Laune in Ihren Vier Wänden sorgen.

Wir wünschen euch allen viel Gesundheit, eine bestmögliche medizinische

Versorgung, wo sie nötig wird, abwechslungsreiche Tage

und viel Geduld bei der Bewältigung dieser besonderen Herausforderung!

Daniela Bayer und Ihr Büchereiteam


Sitzverteilung im neuen Gremium hinnehmen.

Für die CSU sind die bisherigen Gemeinderatsmitglieder Oliver Rabe, Christian Wild, Beate Adolphi, Ingo

Aus den Vereinen 19

Heyder, Matthias Nachtrab und Johannes Reich wieder im Gremium vertreten. Vielen Dank für das

entgegengebrachte Vertrauen.

CSU Büchenbach – Kommunalwahl 2020

Die CSU Büchenbach bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung

der Bürgerinnen und Bürger bei der Kommunalwahl 2020.

Zwar haben wir es verpasst, mit unserem Bürgermeisterkandidaten

Oliver Rabe einen Wechsel an der Rathausspitze herbeizuführen,

dafür konnten wir als einzige der bisher im Gemeinderat vertretenen

Parteien unsere Sitze halten.

Für die CSU sind die bisherigen Gemeinderatsmitglieder Oliver

Rabe, Christian Wild, Beate Adolphi, Ingo Heyder, Matthias Nachtrab

und Johannes Reich wieder im Gremium vertreten. Vielen

Fraktionen.

Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir werden weiterhin mit viel Elan und großem Engagement die

bevorstehenden Aufgaben für Büchenbach angehen, um die zukünftigen

Herausforderungen für unsere Gemeinde bewältigen zu

können.

Gerade in der jetzigen Krisenzeit ist es noch wichtiger, dass wir

über Parteigrenzen hinweg zusammenhalten und hoffen auf eine

gute Zusammenarbeit mit allen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen.

In diesem Sinne - bleibt gesund und bis bald

Wir werden weiterhin mit viel Elan und großem Engagement die bevorstehenden Aufgaben für Büchenbach

angehen, um die zukünftigen Herausforderungen für unsere Gemeinde bewältigen zu können.

Gerade in der jetzigen Krisenzeit ist es noch wichtiger, dass wir über Parteigrenzen hinweg

zusammenhalten und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit allen im Gemeinderat vertretenen

In diesem Sinne - bleibt gesund und bis bald

Eure

CSU Büchenbach

Eure CSU Büchenbach, Christian Wild

Bestattungshaus Jagott

Hilfe im Trauerfall

Ihr vertrauensvoller Partner seit 1963, da

gründete Siegfried Jagott in Rednitzhembach

sein Bestattungsinstitut. Tochter Monika

wuchs darin auf und half dem Vater, wo es

nur ging. Heute arbeiten bereits seine Enkel

im Unternehmen mit. Am 24. November 1996

eröffnete Monika Jagott ihr eigenes Institut.

Bestattungsinstitut Monika Jagott

vormals Jagott-Schmidt

Bestattungshaus Jagott

Mitglied im BESTATTERVERBAND BAYERN e.V.

Erd- und Feuerbestattungen · Überführungen in In- und Ausland · Anonym Feuerbestattung

· Bestattungsvorsorge · Alles vertrauensvoll in einer Hand.

Industriestr. 12 91186 Büchenbach Tel. 09171/62 907

91126 Rednitzhembach Tel. 09122/93 28 35

Münchener Str. 10 91154 Roth www.jagott.de

Ihre persönliche Ansprechpartnerin Monika Jagott ist weiterhin

immer für Sie persönlich da, auch an Sonn- und

Feiertagen. Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach

Hause. Ich übernehme alle Behördengänge und Besorgungen

sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen

und Versicherungen. Durch meinen umfangreichen Service

liegt alles vertrauensvoll in meiner Hand. Gerne informiere

ich Sie ausführlich über die Bestattungsvorsorge

zu Lebzeiten!

Bestatterin

Trauerberaterin

Freirednerin

Tag und Nacht erreichbar – Hausbesuche – Tel. 0171 / 68 65 254

Kuratorium Deutsche

Bestattungskultur

Mitglied der Deutschen

Bestattungsvorsorge Treuhand AG

Lotto am Bahnhof

Inhaber: Klaus Rubner · Telefon: 09171-87161

Liebe Kunden,

trotz Corona-Virus

haben wir für euch geöffnet!

Bleibt bitte alle gesund

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 8:00 Uhr – 17:00 Uhr | Sa. 7:00 Uhr – 13:00 Uhr


20 Rund um Büchenbach / Seniorenbeirat

Kriminelle Machenschaften Rund um die CORONA-Pandemie

Aufgrund der CORONA-Pandemie finden auch Kriminelle ein neues

Betätigungsfeld und versuchen unter verschiedensten Vorgehensweisen

auch hier wieder an Bargeld und Wertsachen zu kommen.

Straftäter nutzen die Angst und Unsicherheit der Bürgerinnen und

Bürger aus, um hier gezielt Nutzen aus der Situation zu schlagen.

• Internetbetrüger locken mit Schutzmasken. So werden hier

Schutzmasken und anderes medizinisches Material zum Verkauf

unter dem Namen eines deutschen Unternehmens angeboten.

Folgt man diesem Link, landet man auf der gefälschten Verkaufsplattform

und zahlt letztendlich für Produkte, welche ja weltweit

vergriffen und somit gar nicht geliefert werden können.

• Fake-Seite im Internet wirbt mit Soforthilfen. Bis zu 30.000.-

Euro Soforthilfe ohne Rückzahlung. Hört sich toll an, füllt man

aber das Formular dazu aus, können diese Daten für etwaige

spätere Betrugsstraftaten verwendet werden. Hier werden auch

gezielt Unternehmen angerufen und auf diese Internetseite verwiesen

und geben sich als Angehörige der einzig offiziellen Stelle

zur Abwicklung der Soforthilfe aus.

• Betrug mit Corona-Tests an der Haustür. Unbekannte Personen

geben sich als Amtspersonen oder Ärzte aus und versuchen

so ebenfalls an Bargeld zu kommen. Teilweise wird der Test vorher

telefonisch angekündigt mit dem Hinweis, man stehe unter

Verdacht infiziert zu sein. Die Kosten in Höhe von 200.- Euro werden

dann vor Ort beglichen. Auch kann hier zudem versucht werden

in die Wohnung zu gelangen, um nach weiteren Wertsachen

wie Schmuck o.ä. zu suchen.

• Neue „Enkeltrick-Masche“. Der vermeintliche Enkel oder Bekannte

teilt am Telefon mit, er sitze im Ausland in Quarantäne

und bräuchte dringend Geld für die Behandlung.

Bei einer anderen Version habe

er sich infiziert und bräuchte für die kostenintensive

Behandlung Geld – in beiden Fällen

sollte dann das Geld von einem „Freund“ abgeholt werden.

Tipps Ihrer Polizei

• Sollten Sie auf einen Internetbetrüger hereingefallen sein, kontaktieren

Sie Ihre Bank und versuchen Sie Zahlungen zu stoppen

und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

• Anträge auf Soforthilfen nur auf Seiten der offiziellen Landesstellen

stellen. Dies sind Ministerien und Landesförderbanken mit

Unterstützung der Industrie- und Handelskammer. Achten Sie

auch immer auf ein Impressum der Internetseite.

• Corona-Tests an der Haustür werden nur nach vorheriger Anmeldung

durch den Hausarzt oder dem Gesundheitsamt bei Verdacht

auf Erkrankung umgesetzt. Bei einem ärztlich angeordneten

Test entstehen keine Kosten! Übergeben Sie somit kein Geld

an vermeintliche Tester und lassen Sie sich nicht durch Drohungen

verunsichern.

• Übergeben Sie niemals unbekannten Personen Geld und geben

Sie keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen

preis. Fragen Sie bereits bei einem etwaigen Anruf eines „Enkels“

nach Begebenheiten, die nur echte Verwandte kennen können.

• Informieren Sie im Notfall oder Zweifelsfall Ihre Polizei unter der

Notrufnummer 110.

Weiterführende Informationen erhalten sie auch unter

www.polizei-beratung.de oder bei der für Sie zuständigen Kriminalpolizeilichen

Beratungsstelle Peter Herbst, Kriminalhauptkommissar

...dein Fitness &

Sportanbieter!

Wie geht es weiter?

DAMEN | HERREN | KINDER

Lust auf Sommer!

Auffällig: Farbenspiele

fürs Haar

Praktisch: Frisuren für

unterwegs

Natürlichkeit ist Trend.

Frisuren zum Verlieben.

Von uns für Sie !

Ihr Friseurteam

Abenberg - Marktplatz 9

die Nr. 1 am Platz! Tel. 0 9178 / 331

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Di - Fr 9.00 - 17.30 Uhr • Sa 7.00 - 12.00 Uhr

Di. - Fr: 9.00-17.30 Uhr & Sa: 7.00-12.00 Uhr

Offen gesagt – keine Ahnung!!! Die entscheidenden Aussagen

kommen alle erst nach dem Redaktionsschluss. Ich prophezeie mal,

der Mundschutz wird uns begleiten bis ein Medikament flächendeckend

verfügbar ist. Und der Rest der Welt?

Singen und Kaffeetrinken mit Mundschutz kann ich mir zur Zeit

noch nicht vorstellen. Boccia mit Mundschutz – kein Problem. Sobald

die Beschränkungen aufgehoben sind, erfolgt eine App an

alle Fans. Alle sonstigen Veranstaltungen des SBR müssen wir noch

abklären. Es gibt aber keine Sitzungen! Wir kommen mit Apps einigermaßen

zurecht. Meinen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen

die uns so engagiert unterstützen. Ein großes Lob auch an alle Bürgerinnen

und Bürger von Büchenbach, die sich in diesen stressigen

Zeiten beim Spazierengehen, dem Einkaufen, in der Apotheke und

beim Arzt sehr diszipliniert und verantwortungsbewusst verhalten.

Ihr Klaus Beck


Seniorenbeirat

21

Philosophie

Ein Philosophieprofessor stand vor seinen Studenten und hatte einige

Gegenstände vor sich liegen. Als der Unterricht begann, nahm

er ein großes, leeres Glas und füllte es bis zum Rand mit großen

Steinen. Anschließend fragte er seine Studenten ob das Glas nun

voll sei? Sie stimmten ihm zu. Der Professor nahm eine Schachtel

mit Kieselsteinen und schüttete diese ebenfalls in das Glas. Anschließend

rüttelte er das Glas leicht, wodurch die Kiesel in die Zwischenräume

der größeren Steine rutschten. Erneut fragte er seine

Studenten ob das Glas jetzt voll sei. Sie stimmten abermals zu und

lachten. Der Professor seinerseits nahm eine Schachtel mit Sand

und schüttete ihn in das Glas. Natürlich füllte der Sand die letzten

Zwischenräume im Glas aus.

Nun, sagte der Professor zu seinen Studenten, ich möchte, dass

Sie erkennen, dass dieses Glas wie Ihr Leben ist. Die Steine sind die

wichtigen Dinge im Leben, Ihre Familie, Ihr Partner, Ihre Gesundheit,

Ihre Kinder oder Ihre Arbeit. Dinge die – wenn alles andere

wegfiele – Ihr Leben noch immer erfüllen würden. Die Kieselsteine

sind andere, weniger wichtige Dinge wie z.B. Ihr Haus, Ihre Wohnung

oder Ihr Auto. Der Sand symbolisiert die kleinen Dinge im

Leben.

Wenn Sie den Sand zuerst in das Glas füllen, bleibt kein Raum für

die Kieselsteine oder die großen Steine. So ist es auch in Ihrem Leben.

Wenn Sie all ihre Energie für die kleinen Dinge in Ihrem Leben

aufwenden, reicht diese nicht mehr für die wichtigen Dinge in ihrem

Leben. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Familie, Ihren Partner, Ihre

Gesundheit, Ihre Kinder und Ihre Arbeit. Es bleibt noch genug Zeit

für Urlaub, Partys, Haushalt usw.. Achten Sie zuerst auf die großen

Steine, sie sind es was wirklich zählt. Der Rest ist nur Sand.

Nach dem Unterricht ging ein Student zu dem Glas und schüttete

vor den Augen des verblüften Professors noch einen ganzen Energiedrink

in das Glas. Der Drink füllte den noch verbliebenen Raum

im Glas aus.

Die Moral von der Geschichte: Wie erfüllt Ihr Leben auch sein mag

– es ist immer noch Platz für Überraschungen.

Heute wissen wir, in das Glas passen ganz bestimmt noch viele Atome,

Protonen, Neutronen, Elektronen, Sporen, Viren, Keime usw..

Auch die Oberflächenspannung ließe sich ausnützen.

Die Moral von unserer Lösung: Gleichgültig ob sie 70, 80, oder

schon 100 Jahre jung sind, genießen Sie es im Kreise ihrer Familie,

von Freunden und Bekannten – bei hoffentlich bester Gesundheit

- einen erfüllten und abwechslungsreichen Lebensabend zu erleben.

Die Corona-Beschränkungen werden schrittweise fallen, dann

treffen wir uns wieder!

Ihr Klaus Beck

Information ist alles?

Während des II. Weltkrieges war der Volksempfänger die wichtigste

Informationsquelle. Genau wie heute wurde vieles verschwiegen,

falsch interpretiert oder Unwichtiges in den Vordergrund gestellt.

Ich persönlich vertraue den deutschen Medien wesentlich mehr,

als ich es bei Nachrichten aus den USA, China oder England tue.

Trotzdem fühle ich mich von den vielen Nachrichten auf allen TV-

Sendern regelrecht eingelullt, ja sogar ein bisschen überfordert.

Bitte nicht noch mehr Wiederholungen von Pressekonferenzen,

Debatten und Sachverständige zu allen peripheren Themen.

Ich wünsche etwas mehr Ruhe und lokale Nachrichten. Infos aus

dem Landkreis oder Mittelfranken. Das findet man auch - im Internet.

Ein sehr guter Ansatz dazu ist der neue Live-Kanal der Evangelischen

Kirchengemeinde Büchenbach. Wenn Sie nicht live dabei

waren, können Sie sich die Aufzeichnung der Osterpredigt auch

herunterladen. Die HP der beiden Kirchengemeinden (ev + rk) sind

auch gut gemacht. Leider ist alles – bedingt durch Corona – abgesagt.

Auf der HP des Landratsamtes Roth finden Sie u.a. eine Liste

der lokalen Lieferdienste und Nachbarschaftshilfen.

Was für die Kirche gilt, trifft auch für Online-Bestellungen zu. Auch

hier ein gutes Beispiel: kaufdaheim.org. Nach der Standortauswahl

bieten hier lokale Händler Lebensmittel, Bücher usw. mit Lieferung

an. Onlinebestellungen mit Lieferung sind natürlich auch bei ALDI

usw. möglich.

Was nützen Ihnen diese Informationen, wenn Sie keinen Internetzugang

(PC oder Handy) haben – nichts. Bevor Sie sich auf die

Reise durch das Internet machen, sollten Sie sich das dazu nötige

Grundwissen aneignen. Ich denke, es ist an der Zeit, dass wir damit

beginnen Sie ganz langsam an PC und Internet Grundlagen heranzuführen.

Sozusagen unsere Digitalisierungsoffensive für Senioren.

Fragen Sie Ihre Nachbarin – sie wird ihnen bestätigen, dass sie noch

nie von ihrem Smartphone gebissen wurde. Noch ein Tipp: Für die

meisten Männer ist eine Waschmaschine wesentlich komplizierter

als ein Handy.

Ihr Klaus Beck

Mundschutz

Der Seniorenbeirat und die Nachbarschaftshilfe Büchenbach

stellen für die Senioren der Gemeinde Büchenbach einige

Hundert Mundschutzmasken bereit. Diese von fleißigen Näherinnen

genähten Masken können ab Donnerstag, den 30. April

im Büro von Frau Winter (im Rathaus im EG links) während der

Bürozeit von 8:30 bis 11:00 Uhr abgeholt werden. Ihr Klaus Beck


22 Wichtige Informationen & Telefonnummern

KONTAKTE

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Fax: 09171 / 97 95-90

info@buechenbach.de

Telefon: 09171 / 97 95-0

1. Bürgermeister

Helmut Bauz -12

Privat-Telefon: 09171/84 35 44

Sekretariat

Viola Jäger -12

viola.jaeger@buechenbach.de

Hauptverw., Personal, Rentensachen,

Öffentl. Sicherheit u. Ordnung

Andrea Wendler -23

andrea.wendler@buechenbach.de

Standesamt

Monika Schuster -24

monika.schuster@buechenbach.de

Archiv, Kunstausstellung

Christine Kohler,Sylvia Setzen

archiv@buechenbach.de

Bauverwaltung, Ordnungsamt

Mario Gersler -43

mario.gersler@buechenbach.de

Technische Bauverwaltung

Eduard Ruhl -41

eduard.ruhl@buechenbach.de

Bauverwaltung, Beitragswesen,

Pachtangelegenheiten

Monika Zerner -22

monika.zerner@buechenbach.de

Sekretariat Bauverwaltung

Claudia Mückenhaupt -42

claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de

Leitung Finanzverwaltung,

Geschäftsleitung,Bürgerhilfestelle

Martina Hechtel -15

martina.hechtel@buechenbach.de

Steuern, Gebühren

Sabine Rößner -13

sabine.roessner@buechenbach.de

KONTAKTE

Kasse

Sonja Stark -17

sonja.stark@buechenbach.de

Martina Neber-Beringer -14

martina.neber-beringer@buechenbach.de

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen

Walburga Kühn -21

walburga.kuehn@buechenbach.de

Jasmin Kupfer -20

jasmin.kupfer@buechenbach.de

Kinder- und Jugendbüro

Peter Jordak -16

peter.jordak@buechenbach.de

Kulturelle Angelegenheiten, Asyl, VHS

Stefanie Stöcker -40

stefanie.stoecker@buechenbach.de

Seniorenbüro der Gemeinde (SELA)

Ariane Winter -25

ariane.winter@buechenbach.de

ÖFFNUNGSZEITEN

RATHAUS

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

ELEKTRO-NOTDIENST

Informationen unter:

8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 19.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

An jedem 1. Samstag im Monat hat das Pass-,

Melde- und Gewerbeamt der Gemeinde

Büchenbach von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

www.notdienst-elektroinnung.de

KONTAKTE

Bauhof 09171/85 14 12

Hans Bauer

Abwasserbeseitigung, Kläranlagen

Gerald Engelmann 09171 / 35 93

Ralf Braun

Nur für Notfälle 0151 / 14 17 84 72

Sporthalle 09171 / 45 27

Grund- und Mittelschule

sekretariat@schule-buechenbach.de

Sekretariat 09171 / 96 38-0

Hausmeister 09171 / 96 38-13

Montessorischule

info@montessori-roth-schwabach.de

Sekretariat 09171 / 89 55 588

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 11.00 – 16.00 Uhr

Mittagsbetreuung Tel.: 09171 / 963844

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 11.00 – 16.00 Uhr

Seniorenbeirat

seniorenbeirat@buechenbach.de

0152 / 338 17 661

Nachbarschaftshilfe 0151 / 629 80 300

Feuerwehrhof 09171 / 70 754

Bücherei 09171 / 98 15 25

buecherei@buechenbach.de

Öffnungszeiten:

Mo

17.00 - 20.00 Uhr

Di u. Do 15.00 - 18.00 Uhr

Fr.

10.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Wasserversorgung

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28

info@wzv-buechenbach.de

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864

auch für Notfälle

wasser@heidenberggruppe.de

Bei Störung im Stromnetz

Stadtwerke Schwabach

Notfall-Nummer 09122 / 18 85 111

Evangelische

Martins Kindertagesstätte

Tel: 09171 / 4885

Katholischer

Herz-Jesu-Kindergarten,

Tel: 09171 / 7387

AWO

Kindertagesstätte Regenbogen

Tel: 09171 / 8530338


BERATUNG PLANUNG VERKAUF MONTAGE

Wir suchen eine

REINIGUNGSKRAFT

in Roth, in Teilzeit, ab sofort

I H R E A U F G A B E N

• Als Reinigungskraft reinigen,

• Dabei wenden Sie verschiedene

Reinigungstechniken an und setzen

die erforderlichen Reinigungsmittel

und -maschinen ein.

• Sie führen ausserdem Arbeitszeitnachweise.

• Ca. 20 Stunden pro Woche.

(m/w/d)

I H R P R O F I L

• Sie haben eine selbstständige

und gründliche Arbeitsweise.

• Sie arbeiten gern im Team und

sind körperlich belastbar.

• Sie verfügen über ausreichende

Deutschkenntnisse.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

An Karriere.Sued@dorfner-gruppe.de,

unter 0911 6802 344 oder online

über unsere Website:

Profiiieren Sie von meiner

KÜCHEN

MMßgeschneiierre Küchennösungen in

SSiirichhungen.

MÖBEL NACH MASS

Inniviiueeee Möbee nnch Ihren

ünschen.

KKKus Meier, Innussriessrrße , 86 Büchenbbch

Tee: - 88 88 ..er-kuechenmeier..e

en

MODERNISIERUNN

Bereiis kkeine Verännerungen n Ihrer

Küche können eine große irkung in Design

unn Funkkion erzieeen!

nggährigen Erffhrung!

www.dorfner-gruppe.de/karriere

Ihr Energieversorger

aus der Region.

Gute Gründe für einen Wechsel:

Günstige Preise mit Garantie

Zuverlässige Versorgung

Persönliche Beratung in Ihrer Nähe

Einfacher Wechsel

Investition in die Region

Wir fördern Ihren Verein

mit 25 € pro Jahr

www.heidenberg-energie.de

Ein Produkt der

- Elektroinstallationen für

Industrie, Gewerbe & Wohnbau

- Sprech- & Videoanlagen

- DGUV - V3 Prüfungen

- Brandmelde- & Alarmanlagen

- Satelliten- & Lichttechnik

Handwerkstr. 2

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 89 83 83

Fax 09171 / 89 80 49

w.boehm@boehm-elektro.de

Natur neu gelebt.

Gustav Biedenbacher GmbH

Haager Winkel 2 · 91126 Kammerstein

Telefon: 09122 . 933 86-0

E-Mail: info@biedenbacher.de

www.biedenbacher.de


Goldschmiede . Uhren

Schmuck . Messer

Bürobics ® - gesunde Mitarbeiter

für starke Unternehmen!

• fi ndet direkt an Ihrem Arbeitsplatz statt

• ganz einfach im Businessoutfi t durchführbar

• eignet sich für jeden Mitarbeiter und Chef

• bietet einen Ausgleich zum starren Sitzen

• löst quälende Verspannungen

• fördert die Leistungsfähigkeit

und Konzentration und sorgt

für eine erhöhte Produktivität

• macht Ihnen garantiert Spaß

Am Erberslohe 11 · 91154 Roth

Telefon: (09171) 85 76 21

Telefax: (09171) 89 55 049

E-Mail: info@klink-prevent.com

Internet: www.klink-prevent.com

Noch mehr Infos und Angebote für Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz

finden Sie im Internet unter: www.klink-prevent.com

Weitere Magazine dieses Users