Leitfaden Ladegutsicherung

austropapier.vereinigung

Der Leitfaden bietet Informationen rund um den LKW-Transport von Papier. Er soll allen mit Transport und Beladung befassten Personen als schnelle und übersichtliche Informationsquelle dienen.

Beispiele | Austropapier Branchenbericht 2015/16

Sicherung stehender Rollen

Einzeln freistehende Papierrollen sind mittels Kreuzgurten niederzuzurren und vorschriftsmäßig

mit Antirutschmatten zu unterlegen.

Sicherung gestapelter Papierrollen/ Palettenpapieren

Die unterste Lage muss immer an der Stirnwand anstehen. Ein Leerraum muss durch

Paletten oder Stausäcke aufgefüllt werden, sonst muss die Ladung niedergezurrt

werden. Bei übereinanderstehenden Papierrollen müssen die oberen Papierrollen entweder

durch mind. 50mm höhere Papierrollen oder durch Erhöhung der unteren Lage

um mind. 50mm durch Einlage von geeignetem Unterlagsmaterial gesichert werden.

Dasselbe gilt für gestapelte Palettenpapiere. Diese können auch mittels Lattenrost

gegen Vorwärtsbewegungen gesichert werden. Mehrfach übereinander gestapelte

Ladung muss auch durch Gurte gegen Vorwärtsbewegung gesichert werden. Dabei

sind die Rollen oder Paletten mittels Gurten, die über alle Lagen gehen und ausgehend

von der obersten Lage jeweils mittig angebracht werden, zu sichern.

Niederzurren von einzeln stehenden Papierrollen

durch Kreuzgurte (schematische Darstellung)

min 50 mm

Anordnung von stehenden Papierrollen: stehend versetzt

Sicherung mehrlagig übereinanderstehender Papierrollen durch höheren Papierrollen oder durch Einlage

einer Palette unter der untersten Rollenlage (schematische Darstellung)

Anordnung von stehenden Papierrollen: mittig stehend

Anordnung mehrlagig übereinanderstehender Papierrollen

Sicherung von Palettenpapieren durch Erhöhung der untersten

Palettenpapierlage durch Einlage von Paletten (schematische Darstellung)

24 |

| 25

Weitere Magazine dieses Users