30.09.2020 Aufrufe

THW Journal zu Saisonbeginn 2020/21

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Die Kieler Nachrichten präsentieren das

ZEBRA JOURNAL

DER GROSSE SAISONAUFTAKT 2020|21


Bild: Sascha Klahn

WIR STEHEN AN

EURER SEITE

Gemeinsam meistern wir die Herausforderungen, die vor uns liegen –

mit Vorfreude, mit Spitzenleistung, mit Teamspirit!

Wir wünschen dem THW Kiel eine erfolgreiche Saison 2020/21.

DSK-BIG: Wir entwickeln nachhaltige Quartiere und lebenswerte Städte

– in Kiel, Schleswig-Holstein und bundesweit.

www.dsk-big.de


EDITORIAL /INHALT

TAMO SCHWARZ

SPORTREDAKTEUR

Marty McFly hat nicht seine Finger im

Spiel. Liebe Leser,niemand muss zurück

in die Zukunft reisen oder ist in der Vergangenheit

gestrandet. Sie sehen ganz

richtig: Es ist der 26. September 2020,

und Sie halten erst jetzt das „Zebra Journal

zur Handball-Saison 2020/2021 in

den Händen. Und nein, wir sind nicht zu

spät dran, haben nichts verpasst. Es ist im

Herbst 2020 einfach nur nichts, wie es

einmal war.

Würden Marty McFly und Doc Brown

den 26. September 2019 als Datum in ihren

Fluxkompensator eingeben, sie kämen

in eine Zeit, in der der THW Kiel bereits

zwei Pokalrunden, einen Supercup,

eine Vereins-WM, fünf Bundesliga-Partien

und drei Matches in der Champions

League absolviert hätte. Ein Jahr später

ist alles anders, weil die langen Klauen

derCorona-Pandemienochimmerinden

Alltag, in den Sport, in die Profi-Ligen hineinragen.

Das trübt die Freude der

Fans. Das trübt auch meine Freude.

Nichts ist im Herbst 2020, wie es einmal

war.Lange war unklar,wann die Saison

im Schatten des Damoklesschwertes Corona

überhaupt würde beginnen können.

Und wenn ja, wann in Schleswig-

Holstein die Zuschauer in die Arenen

Zurück in

die Zukunft

würden zurückkehren dürfen. „Ich weiß

nicht, was richtig und falsch ist“, sagte

THW-Cheftrainer Filip Jicha am Ende

des Trainingslagers im österreichischen

Graz. Der Tscheche tat, was zu tun war,

machte seinen Frieden mit den sich nahezutäglichüberschlagendenNachrichten,

Verordnungen, Änderungen der

Rahmenbedingungen. Er richtete seinen

Fokus auf das, was zählt: auf die Mannschaft,

Taktik, Belastungssteuerung, den

Sport. Er tat gut daran. Schon in Zagreb

gab der THW einen Vorgeschmack auf

das, was da kommen kann. Mindestens

fünf Titel gibt es in dieser Saison zu gewinnen.

Ich lege mich fest: Es wird eine

goldene Saison!

Besonders groß ist die Vorfreude der

FansaufSuperstarSanderSagosen.Erist

die Kirsche auf der Sahne einer Weltklasse-Mannschaft,

in der mit Niklas Landin

auch der aktuelle Welthandballer steht.

EinenWunschhatteFilipJichadannaber

doch. Im Sommer möchte er endlich wieder

Vorfreude spüren auf 10 285 Fans in

der Kieler Arena, möchte Gewissheit

spüren, dass es einen Weggibt zurück in

eine von Corona unverstellte Zukunft.

Doch nichts ist im Herbst 2020, wie es

einmal war. Zur anstehenden XXL-Saison

passt ein XXL-„Zebra Journal“ mit

geballtem Handball-Wissen auf 84 Seiten.

Alle Namen, Daten und Fakten haben

wir auf den Seiten mit den Kadern aller

Bundesligisten zusammengetragen.

Seien Sie gespannt auf die traditionellen

Fragebögen,indenendieZebrassomanches

Geheimnis lüften. Wir stellen die

Neuzugänge Sander Sagosen und Sven

Ehrig mit einem etwas genaueren Blick

vor und lassen Cheftrainer Filip Jicha

ganz ruhig und aufgeräumt zu Wort kommen.

Ach ja, und übrigens: Den alljährlichen

„Liga-Check“ lassen wir uns natürlich

auch von der Corona-Krise nicht verderben.

Dieses Mal schätzt der erfahrene

Michael Roth die Tops und Flops der Liga

ein. Und so viel sei an dieser Stelle schon

mal verraten: Der THW Kiel hat es

„Schorle“ Roth ganz schön angetan.

6-8 Interview: Trotz Corona-Pandemie

und schwieriger Rahmenbedingungen will

THW-Chefcoach Filip Jicha den Fokus

nicht verlieren.

30-38 Expertentipp: Werwirddeutscher

Meister? Und werhat keine Chance,

die Klasse zu halten?Michael „Schorle“

Roth macht den Liga-Check.

10-24 Zebraherde: Handball ohne Fans

istfür PavelHorak wie „Bier ohne

Schaum“. Die traditionellen Fragebögen

offenbaren so manche Überraschung.

63-82 Die Mannschaften: Altmeister

TUSEM Essen ist zurück in der Ersten

Bundesliga. Eine Übersicht mit Zahlen,

Daten, Faktenzuallen 20 Teams.

26-27 Superstar ohne Allüren: Der

Norweger Sander Sagosen istneu an der

Fördeund hat große Zukunftspläne mit

dem THW Kiel.

Impressum

Das ZebraJournal isteine Sonderveröffentlichung von

Kieler Nachrichten und THW Kiel Handball-Bundesliga

GmbH &Co.KG.

Verantwortlich für den Inhalt:

Christian Longardt (Chefredakteur)

Redaktion: Merle Schaack, Tamo Schwarz,

Jan-Phillip Wottge

Layout/Produktion: Susanne Färber,Merle Schaack,

Tamo Schwarz

Projektkoordination: Nadine Carstens

Anzeigen: Svenja Nefen (Leiterin Sales Kieler Nachrichten)

/THW Kiel Handball-Bundesliga Gmbh &Co. KG

Druck: Frank Druck GmbH &Co. KG;

Umschlag: G+D Grafik+Druck GmbH &Co. KG

Titelfoto: Sascha Klahn

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 3


AUSBLICK AUFDIE SAISON

Besonders den Nationalspielern wie Patrick Wiencek (li.) und Hendrik Pekeler steht eine echteHerkulesaufgabe bevor. Bundesliga, Champions

League,DHB-Pokal, Olympia- und EM-Quali sowie die Olympischen Spiele machen den Spielplan zum fragilen Kartenhaus. FOTO: SASCHA KLAHN

Tanz auf der Rasierklinge

Eine Saison wie diese hat es noch nie gegeben. Lange war

aufgrund der Corona-Krise nicht klar, wann sie überhaupt

beginnt. Inder Champions League wird bereits gespielt, die

Bundesligastartet am 1. Oktober –auf 20 Mannschaften

aufgestockt und verdichtet. Ein Fass ohne Boden, in das

auch allerlei während der Krise Aufgeschobenes

hineingeworfen wurde. Kann das überhaupt gehen?

Und waskommt danach? Atemlos!

VONTAMO SCHWARZ

..........................................................

Während der Saisonvorbereitung des

THW Kiel brach sich langsam eine unerwünschte

Gewissheit Bahn. „Wenn man

genau darüber nachdenkt, bereiten wir

uns nicht auf eine Saison, sondern auf

zwei Jahre ohne Urlaub vor“, sagte Patrick

Wiencek im österreichischen Graz.

„Wir müssen unsere Körper hinhalten

und sollten darum mitentscheiden dürfen.“

Die Rede war von einem irrsinnigen

Saison-Spielplan, von einer Weltmeisterschaft,

deren Austragung auch vom

THW-Aufsichtsrat kritisiert wurde, von

einem nahtlosen Übergang im Sommer

2021. Aber der Reihe nach.

So dramatisch lesen sich die Zahlen erst

einmal gar nicht. Wären in der Vorsaison

für den THW maximal 63 Partien möglich

gewesen, sind es in der Spielzeit 2020/

2021sogar „nur“ 61. Auch der Zeitraum

(September bis Juni statt August bis Mai)

differiert kaum. Zwar wurde die Liga auf

20 Teams aufgestockt, doch dafür wurde

der DHB-Pokal in seiner gewohnten

Form gestrichen. Nahmen die Kieler in

der Vorsaison an der Vereins-Weltmeisterschaft

in Saudi-Arabien teil, stehen ihnen

nun die beiden nachgeholten Final-

Four-Turniere in der Champions League

(Dezember) und im Pokal (Februar) bevor.

Zum Tanz auf der Rasierklinge wird

dieReisedurchdasfragileSpielplan-Kartenhaus


erst durch andere Faktoren. Zum

Wenn man genau

darüber nachdenkt, bereiten

wir uns nicht auf eine

Saison, sondern auf

zwei Jahre ohne Urlaub vor.

Patrick Wiencek,

Nationalspieler in Diensten des THW Kiel

einen durch die Ungewissheit, inwiefern

die Folgen der Corona-Pandemie noch

ungeahnte Kraft entfalten, womöglich

Spiele oder ganze Spieltage erneut verschoben

werden müssen. Und durch das

Pensum der Nationalmannschaft, das für

aberwitzige Ballungen sorgt.

So spielt der THW ausgerechnet an

Weihnachten das undankbare Auswärtsspiel

in Balingen und reist dann gleich

weiter nach Köln zum nachgeholten Final

Four in der Champions Leagueam 28./29.

Dezember. AnPause ist dann allerdings

nicht zu denken, denn zwischen Neujahr

und die Handball-Weltmeisterschaft in

Ägypten ab dem 13.Januar wurden noch

zwei Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft

2022 gequetscht: am 6. und

9. Januar gegen Österreich. Zwischen

Bundesliga- und Königsklassenalltag

kämpfen dieZebras am 27./28. Februar in

HamburgumdenDHB-Pokal.DenNationalspielern

steht wenig später (12.-14.

März) in Berlin die nächste Herkulesaufgabe

bevor: die Olympia-Qualifikation.

Sollte die gegen Schweden, Slowenien

und Algerien glücken, können Patrick

Wiencek, Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler

und Co. ihren Sommerurlaub endgültig

in den Wind schreiben. Die Bundesliga

endet für Kiel am 27. Juni mit dem

Top-Duell bei den Rhein-Neckar Löwen.

Dann wird Bundestrainer Alfred Gislason

seine Spieler um sich scharen. Die Olympischen

Spiele in Tokio sollen am 23. Juli

beginnen.

4 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Titelanwärter!

THW Kiel-Motiv-

Kreditkarte

Damit Sie auch beim Shoppen

immer ganz weit vorne sind.

Jetzt exklusiv in unserer Internet-Filiale unter

foerde-sparkasse.de/motivwechsel bestellen!

foerde-sparkasse.de/motivwechsel

S Förde

Sparkasse


REDE UND ANTWORT

Guter Dinge über den Dächernder österreichischen Stadt Graz, mit dem Uhrturm –Wahrzeichen der Stadt –imHintergrund: Mit viel Vorfreude,

aber auch einer gehörigen Portion Skepsis hat THW-Trainer Filip Jicha auf die anstehende Saison geblickt.

FOTO: SASCHA KLAHN

Beim Interview über den

Dächern von Graz ruhte THW-

Trainer Filip Jicha in sich. So frei

und weit wie in Österreich ist

der Blick auf die neue Saison

nicht. Auch Wochen später ist

der gesamte Handball-Zirkus

meilenweit weg von jeglicher

Normalität, herrscht große

Unsicherheit. Doch der 38-

jährige Tscheche trägt seinen

Kompass stets eng bei sich.

Herr Jicha, wie fällt IhreBilanz der

Sommer-Vorbereitung aus?

Filip Jicha: Die Vorbereitung war extrem

lang, anders als alles, was wir bisher

kannten. Ich bin hin- und hergerissen:

Auf der einen Seite sind die Jungs in einem

guten Zustand, sehr professionell

schon in die Vorbereitung hineingegangen.

Aber der fehlende Wettbewerb ist

eine Sache, die mir Sorgen bereitet. Wir

hatten lange nicht diese Spannung, die

von einer Liga, vom Sich-Messen ausgeht.

Keiner hatte das. Ich sehe darin

auch den großen Grund, dass sich viele

Spieler in den Vereinen verletzen momentan.KörperundGeistsindnichtineiner

Balance. Das ist schwer zu kompensieren.

Da bin ich gespannt, wie wir und

die ganze Liga das Handballspielen wieder

in Schwung bringen und welche Dimensionendasmitsichbringt.Ichdenke,

wir werden überraschende Resultate erleben.

Ich will im

Hier und Jetzt sein

In der ChampionsLeaguehattenSie bereits

Ihren erstenAuftrittinZagreb.

Es ist noch zu früh, um etwas dazu zu sagen.

Wirhatten erst ein Punktspiel. Und

wenn man ehrlich ist, war Zagreb auch

sehr geschwächt. Gegen Nantes (Partie

am 24. September nach Redaktionsschluss)

und im Supercup gegen Flensburg

wird sich wirklich zeigen, wo wir

stehen. Das habe ich auch meiner Mannschaft

gesagt: Lasst euch nicht täuschen!

Es liegt noch viel Arbeit vor uns. Wirmüssen

uns sortieren und fokussieren.

Wiehaben Sie die Bedingungenbei diesem

erstenPflichtspiel empfunden? Sie

reisen sozusagen in einer Blase ohne großen

Kontaktzur Außenwelt.

Auf Dauer ist das relativ stressig und

nicht umsetzbar. Ein Tagesausflug nach

Zagreb ist natürlich gewöhnungsbedürftig.

Aber meine Mannschaft hat das gut


Ein Tagesausflug nach

Zagreb ist natürlich

gewöhnungsbedürftig.

Filip Jicha

über die aktuellen Reisebedingungen

während der Corona-Krise.

mitgemacht, nicht jeder steckt das gleich

gut weg. Das schüttelt einige Spieler für

mehrere Tage durch, ist darum nicht auf

Dauer machbar.

Sie verlangen viel vonIhren Spielern,aber

steuerten die Belastung in der Vorbereitung

auch noch genauer.Ist das ein Thema,

das durch Corona-Krise noch viel wichtiger

geworden ist?

Ja. Wir haben die Vorbereitung neu

strukturiert. Normalerweise war das

Trainingslager immer die schlimmste

Woche für die Spieler. Dieses Mal stand

das Handballerische im Vordergrund.

DashatmancheSpielerüberrascht,manche

können damit gar nicht umgehen.

Wiezufrieden sind Sie mit ihren

beiden Neuzugängen Sander Sagosen

und Sven Ehrig?

Ich war schon in der Vorsaison von Sven

angetan. Er hat sich seine Chance verdient

und macht genau dort weiter. Er

weiß, wo sein Platz in der Mannschaft ist

undarbeitethart.SanderisteinWeltklasse-Spieler

mit Entscheidungsfähigkeiten,

die nur wenige auf unserem Planeten

haben. Es ist eine Freude, mit ihm zu

arbeiten. Aber auch, dass ich sehe, wie

fleißig er ist. Er ist eine Bereicherung für

uns und die Liga.

6 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


REDE UND ANTWORT

Sie sind ein großer Sportfan. Wasmachen

Geisterspiele mit Ihnen?

Sie machen mich traurig. Beim Testspiel

in Graz waren ja sogar 400 Zuschauer in

der Halle. Und trotzdem passte die Stimmung

nicht zu dem, was man kennt und

gewohnt ist. Das ist eine Herausforderung,

die nicht für alle gleich ist. Aber wir

werden uns dem stellen. Was ich unfair

finde: Es werden bei uns umfangreiche

und detaillierte Hygienekonzepte erarbeitet,

um den Fans überhaupt wieder

die Chance zu geben, in die Halle zu

kommen. Gleichzeitig saß ich im Flugzeug

ohne großartige Maßnahmen, fand

am Flughafen nicht einmal ein Desinfektionsmittel.

Aber Großveranstaltungen

blieben lange verboten. Da fühle ich

mich ungerecht behandelt, weil einige

BrancheneinfacheinebessereLobbyhaben

als andere. Wir kämpfen auch ums

Überleben.

Die Rückkehr der Fans in die Arenen ist

beschlossene Sache.Beim erstenHeimspiel

gegen Nantes waren1900 Zuschauer

in der Wunderino Arena zugelassen.

Das ist ein Anfang. Wir sind alle abhängig

von den politischen Entscheidungen

und gehen durch eine schwere Zeit. Ich

freue mich, dass unser erstes offizielles

Spiel in der Arena vor Zuschauern angepfiffen

wurde. 10 000 Zuschauer stehen

natürlich nicht zur Debatte. Darum ist es

ein guter Anfang und ein gutes Zeichen

für die Gesellschaft. Wenn sich die Hygienemaßnahmen

als verlässlich herausstellen,

ist das doch ein gutes Signal –für

uns und für die Gesellschaft. Als Unternehmen

brauchen wir natürlich viel

mehr als 1900 Zuschauer.

VorIhnen liegenimPrinzip zwei atemlose,

pausenloseJahre. Hatdas eine Auswirkung

auf die Vorbereitung gehabt?

Das ist eine Hürde, die ich noch nicht im

Kopf habe. Daran sollte man nicht denken.IchwillimHierundJetztsein.Meine

Aufgabe ist es, die Mannschaft sportlich

so gut wie möglich vorzubereiten. Das

will ich schaffen. Denke ich über diesen

pausenlosen zweijährigen Wahnsinn

nach, wäre ich sofort mitten im Burn-out-

Prozess. Das erlaube ich mir nicht.

Treppabwärts in Richtung Regeneration. Unter den Corona-Bedingungen musstenFilip Jicha

(li.) und sein „Co“ Christian Sprenger die Belastung noch genauer steuern. FOTO: SASCHA KLAHN

SpürenSie –privat und beruflich –mittlerweile

schon eineArt „Corona-

Normalität“?

Im Familienleben ja. Wir waren sechs

Wochen lang in Tschechien. Als wir zurückkehrten,

waren viele Dinge wieder

gelockert. Jetzt mit den Kindern in der

Schule merkt man, wie wichtig das sozia-

leLebenist.DerRespektistabernochim-

Fortsetzung Seite8

sinalco.de

Kein Kokolores.

Pure Erfrischung.

Sinalco. Schnörkellos seit 1905.

Offizieller

Getränkepartner

des THW Kiel

Sinalco drückt die Daumen für die neue Saison!

SEPTEMBER2020 | ZEBRAJOURNAL | 7


REDE UND ANTWORT

Fokus auf das Taktische. Filip Jicha (Mitte) instruiert im Trainingslager seine Schützlinge (v. li.) Philipp Wäger, Sander Sagosen, Domagoj

Duvnjak, Harald Reinkind, (verdeckt) Miha Zarabec und Steffen Weinhold.

FOTOS: SASCHA KLAHN

mer da. Ich selbst bin so richtig im Trainingszentrum

ins normale Leben zurückgekehrt.

Wenn ich auf dem Feld stehe

und mit den Jungs arbeite, dann finde

ich meinen Raum für Normalität.

Wiesind Sie mit den unsicheren Rahmenbedingungenumgegangen?Bis

zuletzt

warnoch nicht einmal klar, wann die

Saison überhaupt beginnen wird.

Ich habe damit meinen Frieden gemacht.

Ich will frei mit der Mannschaft arbeiten.

Das gibt mir Mut. Eine erneute Rückkehr

in die Kurzarbeit, ein erneuter Shutdown

wäre allerdings ein brutaler Schlag ins

Gesicht gewesen. Ich weiß nicht, wie ich

damit umgehen würde, wenn meine

Freiheit noch einmal so eingeschränkt

wäre. Ich bin zwar im Kommunismus aufgewachsen,

habe aber nie viel davon gespürt.

Ich kenne das Gefühl nicht.

Die Handball-Bundesliga hält nun am

1. Oktober als Starttermin fest …

Die wirtschaftlichen Fragen stehen weiterhin

über dem Sportlichen. Ich bin täglich

im Austausch mit Viktor Szilagyi

(Geschäftsführer, d. Red.). Wenn wir

nicht starten, würde es ein paar Vereine

hinterher nicht mehr geben. Mein Part ist

zum Glück nur das Sportliche.

Empfinden Sie dabei auch eine Art Sorge?

Im Ausland wirdzum Teil mit wesentlich

mehr Zuschauern geplant und getestet. In

Nantes wareninder Champions League

beispielsweise volle Ränge zu sehen.

AufdereinenSeitehabeichriesigenRespekt

vor unseren Politikern, die diese

Entscheidungen treffen müssen. Aber

auf der anderen Seite bin ich auch verwirrt.

Ich weiß nicht, was richtig und

falsch ist.

Meister, Trainer des Jahres –sorgt die

Favoritenrolle auchfür Druck?

Man muss die Saison abwarten. Generell

würdeichsagen:GottseiDankhabenwir

diesen Druck. Der treibt mich an. Es mag

seltsam klingen, denn manchmal, wenn

es nicht läuft oder wir brutale Englische

Wochen haben, wache ich um fünf Uhr

auf und denke darüber nach, was wir

besser machen können. Aber das Ganze

macht mir Spaß. Ich vermisse das. Unsere

Ziele ändern sich nicht. Auch wenn wir

einen kleineren Kader haben und nicht

wissen, wie sich die Lage wirtschaftlich

entwickelt. Doch solange wir mit sechs

Feldspielern und einem Torwart dastehen,

werde ich meinen Spielern sagen,

dass es sich lohnt, bis zum Umfallen zu

kämpfen. Der Wegder anderen zum Erfolg

geht über uns. Das ist mein Ansporn.

Sie sprechen es an: Lukas Nilsson wurde an

die Löwenabgegeben. Die Verletzung von

Nikola Bilyk istder große Wermutstropfen

des Trainingslagers. Wieschwerwiegt

dieser Verlust?

Gespräch über den Dächern von Graz: THW-

Trainer Filip Jicha (re.)und KN-Redakteur Tamo

Schwarz.

Das ist brutal und so unfair. Niko war in

einem so guten Zustand, war so fleißig, so

fit. Das ist ein gewaltiger Verlust. Aber

Niko wird damit einen Schritt nach vorne

machen, eine große Rolle bei uns übernehmen.

Er bekommt alle Zeit der Welt.

Wielässt sich der Ausfall sportlich

kompensieren?

WirhabenvieleklasseHandballerimKader.

Aber wir werden definitiv in Ruhe

den Markt beobachten. Aber jetzt kommenwirwiederzurCorona-Pandemie:In

normalen Zeiten würden wir in den kommenden

vier,fünf Wochen schauen, welche

Spieler vielleicht nach den ersten

Wochen der Saison in ihren Vereinen unzufrieden

sind. Aber die Zeiten sind nicht

normal. Also strukturieren wir unsere

Gespräche einmal mit und einmal ohne

Covid-19. Und da müssen wir dann sehen:

Lohnt sich das? Können wir das bezahlen?AberwirarbeitenmitHochdruck

daran, auch mit Covid-19 unseren Standards

zu entsprechen.

Wenn wir in einem Jahr im Trainingslager

auf die abgelaufene Saisonblicken. Über

welche Themen möchten Sie dann am

liebstensprechen?

Ich hoffe, dass wir in dem Jahr viel gelernt

haben, viele einmalige Erlebnisse

aufgesaugt haben. Das Jahr 2020 wird

einmalig bleiben. Und ich hoffe, dass wir

im Sommer 2021ineine Zukunft blicken

können, die uns ein Stück Normalität zurückgibt.

Ich möchte mich als Trainer

wieder auf die einmalige Stimmung mit

mehr als 10 000 Zuschauern in der Wunderino

Arena freuen. Das möchte ich alles

besprechen.

Interview: Tamo Schwarz

8 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER2020


DIE ZEBRAHERDE

Niklas Landin

Geburtstag: 19.12.1988

Geburtsort: Søborg

Nationalität: dänisch

Größe: 2,01 m

Gewicht: 103kg

Familienstand: verheiratet mit

Liv,ein Sohn (Pelle)und eine

Tochter (Silje)

Hobbys: Familie und Freunde

Position: Tor

BisherigeVereine: KFUM

Kopenhagen (DEN),ab2006

GOG SvendborgGudmeTGI

(DEN), ab 2010 BSVBjerringbro-Silkeborg(DEN),

ab 2012

RN Löwen

Länderspiele:209

Länderspieltore: 9

Bundesligaeinsätze: 261

Bundesligatore: 15

Erfolge: deutscher Meister

2020,Weltmeister2019, dt.

Pokalsieger 2017,2019, EHF-

Pokalsieger 2013,2019, dt.

Vizemeister2014, 2015,Europameister2012,

EM-Silber

2014,WM-Silber 2011,2013,

Olympiasieger2016

Sonstiges: Welthandballer

2019,Kapitän der dänischen

Nationalmannschaft, Kiels

Sportlerdes Jahres 2019,THW-

Kapitän ab der Saison 2018/19

Im Verein seit: 1.7.2015

Vertrag bis: 30.6.2021

Wie Cola ohne Kohlensäure

In der Corona-Krise habe ich

übermich gelernt, dass…

... meine Motivation für

Handball noch mehr steigt,

wenn wir eine längere Pause

als drei Wochen haben.

MeinallerschönstesErlebnisin

der Pandemie-Pausewar…

... die Entwicklungmeiner

Kinder,bei der ich die ganze

Zeit dabei sein konnte.

Verzichten würde ich in

dieser Saison am liebstenauf…

... Covid-19.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... an mehreren Orten

gleichzeitig zu sein.

Handball ohne Fans in

der Halle istwie…

... Cola ohne Kohlensäure.

In der Corona-Krise habe ich

über mich gelernt, dass…

... ich ein ganzpassabler

Tischler bin.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pause war…

... das „Zeit-ohne-Ende-

Gefühl“.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... einen Saisonabbruch.

Wenn ich eine Superkraft

hätte...

... wäre das Heilung, um

krankenMenschen sofort

helfen zu können.

Handball ohne Fans in der

Halle ist wie…

... Sommer ohneSonne.

Dieses Zeit-ohne-Ende-Gefühl

Dario Quenstedt

Geburtstag: 22.9.1989

Geburtsort: Burg

Nationalität: deutsch

Größe: 1,93 m

Gewicht: 101kg

Familienstand: verheiratetmit

Katharina, eine Tochter (Fia),

ein Sohn (Bosse)

Hobbys: Wakeboarden

Position: Tor

Bisherige Vereine: ab 2000

SC Magdeburg, ab 2011 TuS

N-Lübbecke,ab2013SC

Magdeburg

Länderspiele: 15

Länderspieltore: 1

Bundesligaeinsätze: 314

Bundesligatore: 6

Erfolge: deutscher Meister

2020,dt. Pokalsieger 2016,

WeltmeisterJunioren2009,

EM-Silber Junioren 2008

Im Verein seit: 1.7.2019

Vertrag bis: 30.6.2022

10 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER2020


UNSERE

FÜR

BESTEN

vollen Reis-Genuss

JETZT ONLINE BEI

WWW.REISKONTOR.DE

BESTELLEN

voller Geschmack mit

kräftigem Biss

besonders locker

und körnig

Natürlichfit mit reis-fit!

Glutenfrei Vegan&kalorienarm Hochwertig &natürlich Umweltfreundlicherverpackt

Jetzt neu bei reis-fit: unsere beliebtesten Reis-Sorten erstmals lose verpackt.

Die neuen 1kgBig Packs sorgen dabei nicht nur für großen Reis-Genuss, sie schonen

dank der innovativen Verpackung auch die Umwelt.

Entdeckejetzt Deinen Lieblingsreis in unserem Onlineshop www.reiskontor.de

www.reis-fit.de |www.reiskontor.de


DIE ZEBRAHERDE

Magnus Landin

Geburtstag: 20.8.1995

Geburtsort: Helsingør

Nationalität: dänisch

Größe: 1,97 m

Gewicht: 92 kg

Familienstand: ledig

Hobbys: Playstation

Position: Linksaußen

Bisherige Vereine: Hellerup IK

(DEN),Nordsjælland Håndbold

(DEN),ab2014KFUM København

(DEN)

Länderspiele: 60

Länderspieltore: 124

Bundesligaspiele: 60

Bundesligatore: 133

Erfolge: deutscher Meister

2020,Weltmeister2019, EHF-

Pokalsieger 2019,deutscher

Pokalsieger 2019,dänischer

Meister2015, dänischer Supercup-Sieger

2015,U21-Vizeweltmeister2015,

U19-Weltmeister

2013

Sonstiges: jüngerer Bruder von

Torhüter Niklas Landin

Im Verein seit: 1.7.2018

Vertrag bis: 30.6.2023

In der Corona-Krise habe ich

übermich gelernt, dass…

... Gesundheit wichtiger ist

als Sport.

MeinallerschönstesErlebnisin

der Pandemie-Pausewar…

... Einzeltraining...

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

Spaß am Einzeltraining

... Spiele ohneZuschauer.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... Teleportation (Science-

Fiction-Art der Fortbewegung,

bei dem ein Objektunmittelbar

von einem zum anderen

Ort transportiert wird,

ohne den Raum dazwischen

zu durchqueren, d. Red.)

Handball ohne Fans in der

Halle istwie…

... ein Freundschaftsspiel.

Am liebsten ohne Flugzeug

In der Corona-Krise habe ich

über mich gelernt, dass…

... nichts selbstverständlich

ist und auch die am sichersten

geglaubten Dinge plötzlich

verlorengehen können.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pause war…

... viel Zeit mit Stine(Oftedal,

Welthandballerin und Freundin,

dieimungarischen Györ

unter Vertrag steht, d. Red.)

verbringen zukönnen.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... Spiele ohneZuschauer.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... Fliegen, um Flugkosten zu

sparen und die Umwelt zu

schützen.

Handball ohneFansinder

Halle ist wie…

... Trainingohne Ball.

Rune Dahmke

Geburtstag: 10.4.1993

Geburtsort: Kiel

Nationalität: deutsch

Größe: 1,89 m

Gewicht: 85 kg

Familienstand: in festenHänden

vonStine Oftedal

Hobbys: Sport

Position: Linksaußen

Bisherige Vereine: SV Mönkeberg,

ab 2008 Jugend THW

Kiel, TSVAltenholz

Länderspiele: 34

Länderspieltore: 68

Bundesligaspiele: 171

Bundesligatore: 318

Erfolge: deutscher Meister

2020,EHF-Pokalsieger 2019,

deutscher Pokalsieger 2017,

2019,Europameister2016, deutscher

Meister2015, Aufstieg in

die ZweiteLiga mit dem TSV

Altenholz

Sonstiges: Sohn von Ex-Zebra

Frank Dahmke

Im Verein seit: 2008 (ab 2014

Profivertrag)

Vertrag bis: 30.6.2022

12 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Full ServiceimNorden. Schnellund zuverlässig

WirsindimNordenmit über50Standortenvertreten –und garantiert auchinIhrer Näheschnellzufinden.Unser Leistungsspektrumrundumdie

Kreislaufwirtschaftreicht vonAwie Altholzaufbereitungbis Zwie Zwischenlagerung –unabhängig

davon, ob im öffentlichen,gewerblichenoderprivaten Auftrag.

REMONDIS GmbH &Co. KG // Region Nord // Am Ihlberg 10 // 24109 Melsdorf //T0431 6904-0 // F0431 6904-105

service.nord@remondis.de //remondis-nord.de


DIE ZEBRAHERDE

Nikola Bilyk

Geburtstag: 28.11.1996

Geburtsort: Tunis (TUN)

Nationalität: österreichisch

Größe: 1,98 m

Gewicht: 104kg

Familienstand: in festen Händen

vonTamara

Hobbys: Basketball spielen, Musik

hören, Freunde

Position: Rückraum links, Rückraum

Mitte

Bisheriger Verein: Handballclub

Fivers Margareten (AUT)

Länderspiele: 76

Länderspieltore: 322

Bundesligaspiele: 118

Bundesligatore: 381

Erfolge: deutscher Meister2020,

deutscher Pokalsieger 2017,2019,

EHF-Pokalsieger 2019,österreichischer

Meister2016, österreichischer

Pokalsieger 2013,2015,

2016,HLA-Supercupsieger 2013,2014

Sonstiges: HLA Newcomer des

Jahres 2012/13, Torschützenkönig

Junioren-Europameisterschaft 2014,

besterMittelmann und wertvollster

Spieler bei der Junioren-EM 2014,

Kapitän der österr.Nationalmannschaft

Im Verein seit: 1.7.2016

Vertrag bis: 30.6.2022

Spitzname: Niko

Bloß nichts verpassen

In der Corona-Krise habe ich

übermich gelernt, dass…

... ich richtig leckere Burger

zubereiten kann.

MeinallerschönstesErlebnis

in der Pandemie-Pause war…

... die vielen schönen Momente

mit meiner Familie.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... Corona und Verletzungen.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... zur selben Zeit an verschiedenen

Orten sein, um

nichts in meinem Leben zu

verpassen.

Handball ohne Fans in der

Halle istwie…

... ein Wiener Schnitzel ohne

Panade.

Sander Sagosen

In der Corona-Krise habe ich

über mich gelernt, dass…

... Deutsch lernen wichtig für

mich ist ;-)

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pause war…

... mein Umzug und das Ankommen

in Kiel.

Verzichten würde ich in dieser

Kriege in der Welt stoppen

Saison am liebstenauf…

... Corona.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, ...

... würde ich sie dazu nutzen,

die Kriege in der Welt zu

stoppen.

Handball ohne Fans in der

Halle ist...

... keine gute Saison.

Geburtstag: 14.9.1995

Geburtsort: Stavanger

Nationalität: norwegisch

Größe: 1,95 m

Gewicht: 95 kg

Familienstand: in festen

Händen vonHanna Oftedal

Hobbys: Speerfischen

Position: Rückraum Mitte/

Rückraum links

Bisherige Vereine: Kolstad

(NOR), ab 2013 Haslum HK

(NOR), ab 2014 Aalborg

Håndbold (DEN), ab 2017 Paris

Saint-Germain (FRA)

Länderspiele: 105

Länderspieltore: 498

Bundesligaspiele: keine

Bundesligatore: keine

Erfolge: französischer Meister

2018-2020, EM-Dritter2020,

Vizeweltmeister2017und 2019,

dänischer Meister2017, französischer

Pokalsieger 2018

Im Verein seit: 1.7.2020

Vertrag bis: 30.6.2023

14 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER2020


DIE ZEBRAHERDE

PavelHorak

Geburtstag: 28.11.1982

Geburtsort: Přerov

Nationalität: tschechisch

Größe: 1,98 m

Gewicht: 113kg

Familienstand: in festen

Händenvon Lenka, zwei

Söhne (Pavel und Jan)

Hobbys: Golf und Lesen

Position: Rückraum links

Bisherige Vereine: ab 1991

HC Přerov (CZE), ab 1996 Banik

Karvina (CZE), ab 2006 Ahlener

SG, ab 2007FAGöppingen,

ab 2013 Füchse Berlin, ab 2015

HC Erlangen, ab 2017 HC

Meshkov Brest (BLR)

Länderspiele: 130

Länderspieltore: 352

Bundesligaeinsätze: 251

Bundesligatore: 830

Erfolge: weißrussischer Pokalsieger

2018,weißrussischer

Meister2018, EHF-Pokalsieger

2011,2012, 2015,dt. Pokalsieger

2014,tschechischer Meister

2001, 2002, 2004, 2005, 2006,

tschechischer Pokalsieger 2001,

2002

Im Verein seit: 1.7.2019

Vertrag bis: 30.6.2021

Als Hausmann noch viel zu lernen

In der Corona-Krise habe ich

übermich gelernt, dass…

... ich als Hausmann noch

viel zulernen habe.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pausewar…

... die Kinder drei Monate

jeden Tagsehen zu dürfen.

Verzichten würde ich indieser

Saison am liebstenauf…

... die WMinÄgypten.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... in wachem Zustand schlafen

können –dann wäre ich

nie wiedermüde.

Handball ohne Fans in der

Halle istwie…

... Bier ohne Schaum.

SEPTEMBER2020 | ZEBRAJOURNAL | 15


SAISONSTART IM

ONLINE-SHOP

Aktions-

Woche

zum Saisonstart

Jetzt

im Shop

sichern!

Vom5.bis 9. Oktober online shoppen und richtig sparen!

In dieser Wochefindet ihr im Online-Shop täglich wechselndeRabattaktionen! Schaut auf

www.thw-fanshop.de vorbei und sicherteuch zum Saisonstart euren neuen Lieblingsfanartikel!

thw-fanshop.de


DIE ZEBRAHERDE

Filip Jicha

Geburtstag: 19.04.1982

Geburtsort: Pilsen

Nationalität: tschechisch

Größe: 2,01 m

Gewicht: 103kg

Familienstand: verheiratet mit

Hana, eine Tochter (Valeria), ein

Sohn (Vincent)

Hobbys: Golf,Internet, Lesen

Position: Trainer

Bisherige Vereine (als Spieler): ab

1988 Stary Plzenec, ab 1995 Slavia

Pilsen, Kovopetrol Pilsen, ab 2000

Dukla Prag (alle Tschechien), ab

01/2003AlAhli Jeddah, ab 02/

2003AlAhli SportClub,ab06/

2003TSV St. Otmar St. Gallen

(Schweiz), ab 05/2004 Al Ahli

Sport Club,ab06/2004 TSVSt.

Otmar St. Gallen, ab 2005 TBV

Lemgo,ab2007THW Kiel, ab 2015

FC Barcelona

Länderspiele: 158

Länderspieltore: 877

Bundesligaspiele: 311

Bundesligatore: 1724

Erfolge als Trainer: deutscher

Meister2020, deutscher Pokalsieger

2019,EHF-Pokalsieger 2019

(beides als Co-Trainer)

Erfolge als Spieler: deutscher

Meister2008,2009,2010, 2012,

2013,2014, 2015,Super-Globe-

Sieger 2011,Champions-League-

Sieger 2010 und 2012,deutscher

Pokalsieger 2008, 2009,2011, 2012,

2013,Champions-League-Finalist

2008, 2009,Champions-Trophy

2007, Supercup-Sieger 2007,

2008, 2011,2012, 2014,EHF-Pokal-

Sieger 2006, Qatar-Emir’s-Cup-

Sieger 2002.

Sonstiges: Welthandballer 2010,

Torschützenkönig Champions

League 2008/09 und 2009/10,

Handballer des Jahres in Deutschland

2009 und 2010,HBL-Spieler

der Saison 2009/10, Tschechiens

Handballer des Jahres 2007, 2008,

2009,2010, 2011 und 2012,Bester

Anfänger Tschechiens 2000,Kieler

Sportlerdes Jahres 2010,2012, 2013

und 2014,Torschützenkönig und

MVP der EM 2010,Zweiter der

Torjägerliste der WM 2007, Vizeschülerweltmeister1998

und 2000

Im Verein seit: 1.7.2018

Vertrag bis: 30.6.2021

Spitznamen: Pavel, Filda

Unsere Experten für die häusliche

Versorgung beraten Sie gerne:

04321 8510 123

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 17


DIE ZEBRAHERDE

Domagoj Duvnjak

Geburtstag: 1.6.1988

Geburtsort: Dakovo

Nationalität: kroatisch

Größe: 1,98 m

Gewicht: 102kg

Familienstand: verheiratetmit

Lucija,Sohn Šime

Hobbys:Schlafen

Position: Rückraum Mitte,

Rückraum links

Bisherige Vereine: HC Dakovo,

ab 2006 RK Zagreb(beide

CRO), ab 2009 HSVHamburg

Länderspiele: 212

Länderspieltore: 691

Bundesligaspiele: 295

Bundesligatore: 1043

Erfolge: deutscher Meister

2020,dt. Pokalsieger 2010,

2017,2019, EHF-Pokalsieger

2019,CL-Sieger 2013,DM2011,

2015,Super-Cup-Sieger 2009,

2010,2014, 2015,kroatischer

Meister2007, 2008,2009,

kroatischer Pokalsieger 2007,

2008, 2009,WM-Silber 2009,

EM-Silber 2008, 2010,2020

Sonstiges: THW-Kapitän ab

der Saison 2016/17, Kapitän der

kroatischen Nationalmannschaft,Welthandballer

2013,

HBL-Spieler der Saison 2020,

im Allstar-Team der WM 2013,

2017,MVP EM 2020

Im Verein seit: 1.7.2014

Vertrag bis: 30.6.2022

Spitzname: Dule

Bloß kein

Carpaccio!

In der Corona-

Krise habe ich

über mich gelernt,

dass…

... ich ohne

Ball nicht leben

kann.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pause war…

... viel Zeit mit der Familie

zu verbringen.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... Spiele ohne Zuschauer,

das Frisbee- und das „Carpaccio“-Spiel

(wird oft nach

Niederlagen gespielt, d.

Ein Hoch auf die Schwiegermutter

Red.) im Training zum Aufwärmen.

Wenn ich eine Superkraft hätte,

wäre das…

... teleportieren können,

dann würde ich keine Zeit

durch Reisen verlieren.

Handball ohneFansinder

Halle ist wie…

... Cola light.

In der Corona-Krise habe ich

übermich gelernt, dass…

... ich mit meiner Schwiegermutterzusammenleben

kann

:-)

MeinallerschönstesErlebnisin

der Pandemie-Pausewar…

... als mein Sohn auf die Welt

gekommenist.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... Verletzungen.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... da habe ich keine Idee.

Handball ohne Fans in der

Halle istwie…

... Oktoberfest ohneBier.

Miha Zarabec

Geburtstag: 12.10.1991

Geburtsort: Novo Mesto

Nationalität: slowenisch

Größe: 1,78 m

Gewicht: 78 kg

Familienstand: in festen

Händen vonZala

Hobbys: Tennis spielen,

Fernsehen und Freundin Zala

Position: Rückraum Mitte

Bisherige Vereine: ab 2008

RK Tirmo Trebnje,ab2012RK

Maribor Branik, ab 2014 RK

Celje (alle SLO)

Länderspiele: 72

Länderspieltore: 169

Bundesligaspiele: 94

Bundesligatore: 145

Erfolge: deutscher Meister

2020,dt. Pokalsieger 2019,

EHF-Pokalsieger 2019,

slowenischer Meister

2015,2016, 2017,slowenischer

Pokalsieger 2015,2016,

2017,WM-Bronze2017

Im Verein seit: 1.7.2017

Vertrag bis: 30.6.2021

Spitzname: Zaro

18 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Olympiazentrum

1

Marinedenkmal

Laboe

26

2

503

Leuchtturm

Friedrichsort

27

3

25

502

76

Holtenauer Hochbrücke

4

GorchFock

Liegeplatz

Tirpitzmole

5

Botanischer Garten

6

7

8

9

Prinzengarten

20

24

13

10

11

12

14

15

16 17

19

TKMS-Werft

22

18

404

21

23

202

Wir sind für dich da –

über 25xinKiel und Umgebung!

1 REWE Langenfelde 126 a,

24159 Kiel-Schilksee

2 REWE An der Schanze 40,

24159 Kiel-Friedrichsort

3 REWE Richthofenstraße 57,

24159 Kiel-Holtenau

4 REWE Projensdorfer Straße 148-150, 24106

Kiel-Projensdorf

5 REWE Eckernförder Straße 362,

24107 Kiel-Suchsdorf

6 REWE Suchsdorfer Weg 7,

24119 Kronshagen

7 REWE Gutenbergstraße 77,

24118 Kiel-Ravensberg

8 REWE Holtenauer Straße 71,

24105 Kiel-Brunswik

9 REWE Wilhelminenstraße 10,

24103 Kiel-Damperhof

10 REWE Weißenburgstraße 15,

24116 Kiel-Schreventeich

11 REWE Knooper Weg 41-43,

24103 Kiel-Damperhof

12 REWE Martin Altenburg Holstenstraße 1-11,

24103 Kiel-Altstadt

13 REWE Göteborgring 3,

24109 Kiel-Mettenhof

14 REWE Kirchhofallee 66 a,

24114 Kiel-Südfriedhof

15 REWE Patricia Grützmacher Sophienblatt

25-27/Hauptbahnhof,

24114 Kiel-Innenstadt

16 REWE Center Winterbeker

Weg 44, 24114 Kiel-Hassee

17 REWE Karlstal 27a,

24143 Kiel-Gaarden

18 REWE Sörensenstraße 4-10,

24143 Kiel-Gaarden

19 REWE Schönberger Straße 133,

24148 Kiel-Wellingdorf

20 REWE Langer Rehm 21,

24149 Kiel-Dietrichsdorf

21 REWE Landskroner Weg 2,

24146 Kiel-Elmschenhagen

22 REWE Klingenbergstraße 64,

24222 Schwentinental OT Klausdorf

23 REWE Hendrik Schröder Bahnhofstraße 4-8,

24223 Schwentinental OT Raisdorf

24 REWE Pahlblöken 2,

24232 Schönkirchen

25 REWE Am Schmiedeplatz 1-2,

24226 Heikendorf

26 REWE Dellenberg 20-22,

24235 Laboe

27 REWE Kuhlenkamp 1c,

24217 Schönberg/Holstein

REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668Köln,Namen und Anschriftder Partnermärkte findest du unter www.rewe.de

oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77.Unser Unternehmen ist Bio-zertifiziertdurch DE-ÖKO-006.

Viele Märkte haben montags bis samstags bis 22 Uhr für dich geöffnet.

Bitte beachte den Aushang am Markt oder unter rewe.de!


DIE ZEBRAHERDE

Steffen Weinhold

Geburtstag: 19.7.1986

Geburtsort: Fürth

Nationalität: deutsch

Größe: 1,91 m

Gewicht: 99 kg

Familienstand: verheiratetmit

Ina, ein Sohn (Jakob)und eine

Tochter (Antonia)

Hobbys: Freunde,Surfen, Skilaufen

Position: Rückraum rechts, Rückraum

Mitte

Bisherige Vereine: TSVAltenberg,

TSVZirndorf,ab2003

HC Erlangen,ab2007HSG Nordhorn,

ab 2009 TV Großwallstadt,

ab 2012 SG Flensburg-Handewitt

Länderspiele: 125

Länderspieltore: 301

Bundesligaspiele: 379

Bundesligatore: 1075

Erfolge: deutscher Meister2020,

dt. Pokalsieger 2017,2019, EHF-

Pokalsieger 2008, 2019,4.Platz

WM 2019,Olympia-Bronze2016,

deutscher Meister2015, CL-Sieger

2014,Europameister2016,

WM-Silber mit den Junioren

2007, Junioren-Europameister

2006

Im Verein seit: 1.7.2014

Vertrag bis: 30.6.2022

Spitzname: Raffi

In der Corona-Krise habe ich

über mich gelernt, dass…

... ist noch im Prozess.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pause war…

... die virtuelle Meisterfeier.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... Teststäbchen in der Nase.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... ohneSchlaf auskommen.

Handball ohne Fans in der

Halle ist wie…

... Skifahrenohne Powder.

Virtuell, aber schön

Gesundheit ist wichtiger als Handball

In der Corona-Krise habeich

über mich gelernt, dass…

... es wichtigere Sachen

im Leben gibt als Handball,

vor allem Gesundheit.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pause war…

... viel Zeit mit Familie und

Freunden zu verbringen.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... Auswärtsfahrten.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... fliegen können.

Handball ohne Fans in der

Halle ist wie…

... Handball ohne Harz.

Harald Reinkind

Geburtstag: 17.8.1992

Geburtsort: Tønsberg

Nationalität: norwegisch

Größe: 1,97 m

Gewicht: 103kg

Familienstand: in festenHänden

vonLise,ein Sohn (Tobias)

Hobbys: mit Freunden und

Familie Zeit verbringen, Serien

schauen

Position: Rückraum rechts

Bisherige Vereine: IL Gneist,ab

2005 Fyllingen Håndbold (beide

NOR), ab 2014 Rhein-Neckar

Löwen

Länderspiele: 108

Länderspieltore: 199

Bundesligaspiele: 186

Bundesligatore: 379

Erfolge: deutscher Meister

2020,dt. Pokalsieger 2018,

2019,EHF-Pokalsieger 2019,

WM-Silber 2019,3.Platz EM

2020,deutscher Meister2016

und 2017, deutscher Supercup-

Sieger 2016 und 2017,norwegischer

Meister2010

Sonstiges: Allstar-Team der

U21-Weltmeisterschaft 2013

Im Verein seit: 1.7.2018

Vertrag bis: 30.6.2021

Spitzname: Harry

20 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


ECHTE WIKINGER-POWER

HIER ERHOLEN SICH DIE CHAMPIONS

THW-Fan-Special –nur für kurze Zeit

Jetzt

im Shop

sichern!

Zwei ∫bernachtungenim neuenOstseehotelMidgard.

Reisezeitraum 4. bis 28.Oktober 2020

Ab 75,- Euro proPerson/Nacht

Gastgeschenk: Original THW-Badehandtuch –darfindiesem

Fallenach Aufenthalt gern mitgenommen werden.

Exklusivunter

reservations.ostsee-resort-damp.de/offer/THWspecial

Dampland ist eine Marke der

ostseeresort damp GmbH Seeuferweg 10 24351 Ostseebad Damp

www.ostsee-resort-damp.de

©


DIE ZEBRAHERDE

Niclas Ekberg

Geburtstag: 23.12.1988

Geburtsort:Ystad

Nationalität: schwedisch

Größe: 1,91 m

Gewicht: 91 kg

Familienstand: verheiratetmit Nathalie,

eine Tochter (Agnes), ein Sohn (Noel)

Hobbys: Golf,Spazierengehen, mit dem

Hund spielen,Computer,Playstation

Position: Rechtsaußen

Bisherige Vereine: IFK Ystad HK, ab

2009 Ystads IF (beide SWE), ab 2010

AG Kopenhagen (DEN)

Länderspiele: 167

Länderspieltore: 684

Bundesligaspiele: 254

Bundesligatore: 1096

Erfolge: deutscher Meister2020, EHF-

Pokalsieger 2019,EM-Silber 2018,deutscher

Pokalsieger 2013,2017, 2019 deutscher

Meister2013, 2014,2015, dänischer

Meister2011, 2012,dänischer

Pokalsieger 2010,2012, Olympia-Silber

2012

Sonstiges: Torschützenkönig Olympia

2012,imAllstar-Team der schwedischen

Liga 2008/09und der dänischen Liga

2010/11, Newcomer der Saison 2008/09

in der schwedischen Liga

Im Verein seit: 1.7.2012

Vertrag bis: 30.6.2021

Spitzname: Nicki

Langeweile ohne Rhythmus

In der Corona-Krise habe ich

übermich gelernt, dass…

... ich sehr schnell Langeweile

kriege, wenn ich meinen

normalenTagesrhythmus

nicht mehr habe.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pausewar…

... dass ich sehrviel Zeit

mit der Familie genießen

konnte.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... die Zuschauer-Einschränkung.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... keine Ahnung.

Handball ohne Fans in der

Halle ist...

... traurigund komisch.

An bestimmte Regeln halten

In der Corona-Krise habe ich

über mich gelernt, dass…

... die Gesundheit der Allgemeinheit

und der Mitmenschen

wichtiger ist, als einzeln

zu kämpfen, und dass

man sich an bestimmte Regeln

halten sollte.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pause war…

...derVertragbeimTHWKiel.

Verzichten würdeich in dieser

Saison am liebstenauf…

... Verletzungen von mir und

anderen Spielern – egal ob

Mitspieler oder Gegenspieler.Und

auf leere Stadien.

Wenn ich eine Superkraft hätte,

wäre das…

...Krankheitenheilenkönnen

und Menschen in Not helfen,

die es nötig haben.

Handball ohne Fans in der

Halle istwie…

... Handball ohneBall.

Sven Ehrig

Geburtstag: 26.06.2000

Geburtsort: Kiel

Nationalität: deutsch

Größe: 1,97 m

Gewicht: 94 kg

Familienstand: ledig

Hobbys: Beachvolleyball,

Freunde,Schwimmen

Position: Rechtsaußen/Rückraum

rechts

Bisherige Vereine: TSVKlausdorf,Ellerbeker

TV,HSG Mönkeberg-Schönkirchen,

TSV

Altenholz

Länderspiele: keine

Länderspieltore: keine

Bundesligaspiele: 3

Bundesligatore: keine

Erfolge: deutscher Meister

2020

Sonstiges: Seit 2018 Jugendund

Juniorennationalspieler

Im Verein seit: 2014 (Profivertrag

seit 2020)

Vertrag bis: 30.6.2022

22 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


... es geht wieder

los!

2020 |21Und wirsinddabei.


DE ZEBRAHERDE

Patrick Wiencek

Geburtstag: 22.3.1989

Geburtsort: Duisburg

Nationalität: deutsch

Größe: 2,00 m

Gewicht: 109 kg

Familienstand: verheiratetmit

Fabiane, eine Tochter

(Lotta),ein Sohn (Paul)

Hobbys: Spazierengehen, Radfahren,

Fußball,Poker

Position: Kreis

Bisherige Vereine: MSC Duisburg,

ab 2006 HSG Düsseldorf,ab2007

BergischerHC, ab 2008 TuSEM

Essen, ab 2010 VfLGummersbach

Länderspiele: 144

Länderspieltore: 292

Bundesligaspiele: 329

Bundesligatore: 796

Erfolge: EHF-Pokalsieger 2019,

4. Platz WM 2019,deutscher Pokalsieger

2013,2017, 2019,Olympia-Bronze2016,

deutscher Meister2013,

2014,2015, Pokalsieger-

Cup-Gewinner 2011,Junioren-

Weltmeister2009

Sonstiges: HBL-Rookie des Jahres

2011, Deutscher Handballerdes

Jahres 2018,THW-Kapitänabder

Saison 2018/19

Im Verein seit: 1.7.2012

Vertrag bis: 30.6.2023

Spitzname: Bamm-Bamm,Piet

Der Traum vomHellsehen

In der Corona-Krise habe ich

über mich gelernt, dass…

... man viel besserauf seine

Ernährung achten sollte.

Mein allerschönstesErlebnis in

der Pandemie-Pause war…

... als wir zum Meister gekröntwurden,

da mansich

nach langer Zeit wieder auf

etwas gefreut hat.

Verzichten würde ich in dieser

Saison am liebstenauf…

... leere Hallen.

Wenn ich eine Superkraft hätte,

wäre das…

...Hellsehen, damit ich sehen

kann, was alles auf uns

zukommt.

Handball ohne Fans in der

Halle istwie…

... Ich glaube, das kann sich

jederselbst ausdenken.

Ich habe die Mannschaft sehr vermisst

In der Corona-Krise habe ich

über mich gelernt, dass…

... ich das Zusammensein

in der Mannschaft sehr

vermisst habe.

Mein allerschönstesErlebnis

in der Pandemie-Pause

war…

... der Restart ins Handballtraining.

Verzichten würde ich in

dieser Saison am liebsten

auf…

... Corona.

Wenn ich eine Superkraft

hätte, wäre das…

... in die Zukunft schauen,

um jetzt einenImpfstoff

präsentieren zu können.

Handball ohne Fans in der

Halle ist wie…

... eine Bundesliga-Saison

ohne Meisterschaft.

Hendrik Pekeler

Geburtstag: 2.7.1991

Geburtsort: Itzehoe

Nationalität: deutsch

Größe: 2,03 m

Gewicht: 106kg

Familienstand: verheiratetmit Johanna,

drei Töchter (FineSophia, Stine Marie

und Romy)

Hobbys: Internet, Musik, Filme

Position: Kreis

Bisherige Vereine: ab 2002ETSVFortuna

Glückstadt,ab2004 MTV Herzhorn,

ab 2007Bramstedter TS,ab2008 TSV

Altenholz, ab2009 THW Kiel, ab 2010

BergischerHC, ab 2012 TBVLemgo,ab

2015 Rhein-Neckar Löwen

Länderspiele: 109

Länderspieltore: 161

Bundesligaspiele: 281

Bundesligatore: 783

Erfolge: EHF-Pokalsieger 2019,4.Platz

bei der WM 2019,deutscher Pokalsieger

2018,2019, deutscher Meister2010, 2016,

2017,Europameister2016, Olympia-

Bronze2016, Supercupsieger 2016,

Junioren-Weltmeister2011, Champions-

League-Sieger 2010,A-Jugend-Europameister2008

Sonstiges: 73 Länderspiele im Jugendund

Juniorenbereich, 200 Tore

Im Verein seit: 1.7.2018

Vertrag bis: 30.6.2021

Spitzname: Peke

24 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER2020


PASST!

Informiere Dich hier über Deine Karrierechancen

in einer der größten Internetagenturen

Deutschlands: team-neusta.de/karriere

www.team-neusta.de

teamneusta

info@team-neusta.de


VONMERLE SCHAACK

UND TAMO SCHWARZ

..........................................................

Sander, Star ohne Allüren

Superstar, ein unstillbarer Titelhunger,höchstwahrscheinlich

bald Welthandballer

–Sander Sagosen eilt ein

Ruf voraus, der die Herzen der

THW-Fans schon bei der Verkündung

seiner Verpflichtung höherschlagen

ließ. Mit gerade erst 25

Jahren ist der Norweger bereitseine

der zentralen Figuren im Welthandball.

Als sein Vertrag bei Paris

Saint-Germain auslief, konnte

er sich den nächsten Verein aussuchen,

alle Spitzenklubs wollten

ihn. Die Entscheidungfür den THW

Kiel war aus seiner Sicht der einzig logische

Schritt.

Vater Erlend funktionierte den

heimischen Keller in ein Fitnessstudio um

Denn den Klub und seinen Neuzugang

eint ein hohes Maß an Professionalität, der

Anspruch, sich nie zufriedenzugeben. Dieser

Anspruch wurde im Hause Sagosen

früh gefördert. Vater Erlend legte auf dem

heimischen Grundstück in Trondheim einen

kleinen Kunstrasen-Court für Sander

und seine Geschwister an („So konnten wir

draußen jederzeit Fußball oder Handball

spielen“), funktionierte den Keller in ein

Fitnessstudio um. Und Sander tauschte

seine Spielekonsole gegen die

höchsten Erwartungen, die man

im Sport haben kann. „Ich will

der beste Handballer der Welt

werden.“ In diesem Jahr war

er bereits bei der Wahl zum

Welthandballer 2019 nominiert,

musste allerdings seinem

neuen Teamkollegen

Niklas Landin den Vortritt

lassen. Noch.

Wer Sagosen seit

seiner Ankunft in

Kiel erlebt, sieht

einen Superstar

ohne Allüren. Sagosen

schuftet, schont sich

nicht, ist offen, nie von oben herab. Im Trainingslager

in Graz machte er bei Pass- oder

anderen Übungen keinen Unterschied, ob

ihm da ein Domagoj Duvnjak oder der

nachgereiste Perspektivspieler Philipp Wäger

aus der U23 gegenüberstand, mit dem

er nach der verletzungsbedingten Abreise

von Nikola Bilyk auch ein Zimmer teilte. Einen

Unterschied stellte er dann aber doch

fest: „Die Vorbereitung beim THW Kiel ist

viel härter als in Paris. Unter Noka Serdarusic

(ehemaliger THW- und Paris-Coach, d.

Red.)ist man vielleicht zehn Tage durch die

Hölle gegangen. Beim THW dauert die

Hölle länger.“

Sagosen will mit seinen neuen Teamkollegen

„neue Erinnerungen schaffen“, am

liebsten versilberte, die auch auf dem

„ Ich will der

beste Handballer

der Welt werden.

Sander Sagosen,

THW-Rückraumspieler

NEUZUGANG SANDER SAGOSEN

Briefkopf auftauchen.Schon bei seiner Vorstellung

beim THW kündigte er an, mit den

Zebras dreimal in Folge die Champions

League gewinnen zu wollen.

Der Rückraumspieler strotzt vor Selbstbewusstsein,

bringt bereits seit Jahren konstant

Weltklasse-Leistungen und gehört

nicht nur im Handballsport, sondern in seiner

norwegischen Heimat auch darüber hinaus

zu den ganz großen Stars. Dort hat er

sich längst ein kleinesImperiumaufgebaut.

Gemanagt wird er von einer Agentur, die

sich unter anderem auch um die Belange

von NHL-Profi Mats Zuccarello

kümmert –weil Sagosens voriger

Manager nicht mehr die

Kapazitäten hatte, alles um

den Handball-Star abzuwickeln.

Bei Presseterminen

der norwegischen Nationalmannschaft

ist er der einzige Spieler, der

keine Einzelgespräche mit Medienvertretern

führt –weil die Masse der Anfragen nur

in Form einer Pressekonferenz zu stemmen

ist.

Wissenschaftler versuchten, Sagosens

„siebten Sinn“ zu entschlüsseln

Wissenschaftler der Osloer Universität

unternahmen unlängst sogar einen ersten

Versuch, seinen „siebten Sinn“ für den

Handballsport zu entschlüsseln. Der 25-

Jährige ist in Norwegen eine große Nummer.

Gleichzeitig mag es der 105-malige

Nationalspieler familiär: Für sein Handball-

Camp für 100 Kinder im Alter von 12 bis 16

Jahren, das schon bei der Erstauflage vor

drei Jahren innerhalb von 14 Minuten nach

Anmeldebeginn ausgebucht war,rekrutierte

er unter anderem seinen Vater Erlend,

Freundin Hanna Oftedaloder seinen Nationalmannschaftskollegen

Magnus Rød als

Trainer.

Anders als manch anderem Jahrhundert-

Talent, das in jungen Jahren einen kometenhaften

Aufstieg erlebte, ist Sagosen ein

divenhaftes Verhalten völlig fremd. Seine

Gesprächspartner fragt der gebürtige

Trondheimer immer zuerst, wie es ihnen

geht, ist stets für einen Scherzzuhaben und

hat sich schnell den Respekt seiner neuen

Teamkollegen erarbeitet. Kapitän Domagoj

Duvnjak sagt: „Mit Sander werden wir viel

Spaßhaben –auf und neben dem Feld. Er ist

ein super Typ.“ Einer, der in seiner Freizeit

gerne die Kieler Gastronomie-Szene testet,

von der Sterneküche imRestaurant „Ahlmanns“

schwärmt, sich an Tagen ohne

Handball aber doch amliebsten in die Natur

zurückzieht, das Pariser Großstadtleben

nicht sonderlich vermisst. „Am Ende war

ich müde von der Großstadt.“

Sagosen liebt das Wasser. „Als Norweger

ist das ja selbstverständlich“, sagt er und erzählt

von seinem Hobby, mit Vater Erlend

und seinem kleinen Bruder Ciljan Heilbutt

zu angeln oder schnorchelnd mit Harpune

auf Fischjagd zu gehen. Fortsetzung Seite 27

26 | ZEBRAJOURNAL | AUGUST2017


NEUZUGANG SANDER SAGOSEN

„Er ist halt ein Jäger“,

scherzt Rune Dahmke über

seinen Kumpel.

Mit dem THW-Linksaußen

(„Einen besseren Transfer

hätten wir nicht machen können“)

verbindet ihn eine enge

Freundschaft. Die beiden

sind mit den Handball-

Schwestern Hanna und Stine

Oftedal liiert. „Das Sportliche

hatte bei meiner Entscheidung

natürlich oberste

Priorität. Aber das Private hat

auch eine Rolle gespielt. Die

Aussicht darauf, mehr Zeit

mit Rune zuverbringen, war

ein positiver Faktor“, sagt

Sagosen. „Auch mit Harald

(Reinkind, d. Red.) zuspielen,

den ich aus der Nationalmannschaft

kenne, hat mich

gereizt.“

Hanna hat die Handballschuhe

an den Nagel gehängt,

studiert mittlerweile

in Norwegen, will Kindergarten-Lehrerin

werden.

„Sie wird ungefähr 40 Prozent

der Zeit in Norwegen

und den Rest in Kiel verbringen.

Wir fühlen uns hier

schon sehr zu Hause“, sagt

Sagosen, der sich besonders

auf den Kieler Handball-

Tempel freut. Die Wunderino

Arena übt ihren Reiz auf den

Norweger aus, die Zahl

10285, die die Fan-Kapazität

beschreibt, kennt er aus dem

Effeff. Zu einem vollen Haus

wird es bedingt durch Corona

vorerst nicht kommen.

Aber Sagosen wäre nicht Sagosen,

wenn er nicht trotzdem

aufs erste Heimspiel

brennen würde. „Ich kann

gar nicht in Worte fassen, wie

sehr ich mich darauf freue,

dass es wieder losgeht“, sagt

er mit leuchtenden Augen.

Denn auf dem Feld ist Sagosen

im Jagdmodus. Sander

Sagosen, Superstar ohne Allüren,

der seit seiner Jugend

seinem ganz persönlichen

Credo folgt: „Du musst Spaß

haben, Entscheidungen treffen

und Prioritäten setzen,

und du brauchst gute Menschen,

auf die du hörst.“ Nur

manchmal, da möchte er einfach

nur „ein ganz normaler

Junge“ sein. Einer, der früher

zu Ivano Balic und Nikola

Karabatic aufschaute und

die eine oder andere Marotte

pflegt. „Am Spieltag esse ich

immer Spaghetti Carbonara.“

Bis zu

1.000 €

Shopping-

Guthaben

sichern! *

VR-Konjunkturpaket

weltweit anlegen -lokal unterstützen -

sofort profitieren

Meine PowerBank

*Mehr Informationen unter

www.kieler-volksbank.de/konjunkturpaket

NEU!

SPORTS COMPRESSION

KNEE SUPPORT

Für Power,Präzision und Performance

in jedem Spiel der Zebras!

bauerfeind-sports.com

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 27


NEUZUGANG SVEN EHRIG

Sven, der Bescheidene

VON TAMO SCHWARZ

Am 26. Juni im Jahr 2000 wurde Sven

Ehrig geboren. In Kiel. Qua Definition

macht ihn das zu einem echten „Kieler

Jung“. Bislang ein Prädikat, das für

Linksaußen Rune Dahmke ein Alleinstellungsmerkmal

in der Mannschaft

des THW Kiel darstellte. Jetzt sorgt

Sven Ehrig – Linkshänder auf der

Rechtsaußen-Position – für ein neues

Kieler Gleichgewicht bei den Zebras,

hat bis 2022 einen Profivertrag im Team

von Cheftrainer Filip Jicha unterschrieben.

„Hat er sich verdient“,

sagt der Tscheche.

Es gibt noch

weitere Parallelen

zwischen

Dahmke und

Ehrig: Dahmkes

Vater Frank

spielte für den

THW Kiel, Ehrigs

Vater auch. Zwei

Jahre lang sogar

gemeinsam.

Thorsten „Taps“

Ehrig stand von

1985 bis 1996 zwischen

den THW-

Pfosten, wurde

1994, 1995 und

„ Manchmal denke ich:

Ich mache das hier ja

beruflich!? Klingt noch

immer ganz schön komisch.

Sven Ehrig,

Neuer THW-Rechtsaußen

1996 insgesamt dreimal deutscher

Meister. Sven immerhin schon einmal,

in der Vorsaison, in der er es in drei Partien

allerdings nur auf sieben Minuten

Einsatzzeit brachte. Aber

Konfliktpotenzial am Abendbrottisch

der Familie Ehrig im Schwentinentaler

Ortsteil Klausdorf ist ohnehin kaum vorhanden.

Dazu ist der 20-Jährige einfach

viel zu bescheiden.

„Manchmal denke ich: Ich mache das

hier ja beruflich!? Klingt noch immer

ganz schön komisch für mich“, sagt der

1,97 Meter große Jugend-Nationalspieler.Klingt

komisch, ist aber so, denn der

Profi-Vertrag bei den Zebras lässt keinen

Raum mehr für das „Multimedia

Production“-Studium an der Kieler

Fachhochschule. Das liegt auf Eis. Denn

der bescheidene Sven ist jetzt Handballer.Punkt.

Er denke über ein Fernstudium

„ab nächstem Sommer“ nach, sei

nun aber erst einmal so richtig ange-

kommen. „Ich fühle mich jetzt als festes

Mitglied der Mannschaft. Und das nicht

nur, weil ihm Positionskollege Niclas

Ekberg, der schwedische Weltklassemann

mit Tor-Rekord-Potenzial, die

Aufnahme in die „THW-Familie“ leicht

macht. „Mit ihm auf einem Zimmer ist

es witzig, fast so, als würde man sich

schon lange kennen. Alles hier ist sehr

freundschaftlich und familiär.“

Im Trainingslager des deutschen

Meisters

in Graz

gab Ehrig

Vollgas,

ohne

Lautsprecher

zu

sein, suchte seine

Rolle, ohne dabei

zu blass zu wirken.

Seine Bescheidenheit ist keine Pose,

steht ihm nicht im Weg, tut im Gespräch

aber gut. Ehrig ist höflich,

reflektiert, lacht gern und strahlt dann –

Augen inklusive –wie ein ganz normaler

20-Jähriger mit viel Bock auf sein

liebstes Hobby.

Tia-Clair Toomey, die fitteste

Frau derWelt, als Inspiration

Und da gibt es auch noch andere:

Playstation, Beachvolleyball, Schwimmen,

an den Strand gehen mit Freunden.

Auf dem Nachttisch liegt das

Buch der dreimaligen CrossFit-Games-Gewinnerin

Tia-Clair Toomey:

„How IBecame The Fittest

Woman On Earth: My Story So

Far“. Er schaue gerne CrossFit,

würde das gern „mal ausprobieren“.

Die fitteste Frau

der Welt als Inspiration.

Und die Mitspieler. Einer

wie Nikola Bilyk.

„Er ist einer der Besten

der Welt, aber –

genau wie Rune

Dahmke – auch

außerhalb des

Feldes total normal.

Da will ich

mir einiges abschauen,

will bescheiden bleiben“,

sagt Sven Ehrig. Das grelle Rampenlicht

ist nicht seins.

Die Rechtsaußen-Position ursprünglich

übrigens auch nicht unbedingt. Mit

1,97 Metern Körpergröße bringt der

Kieler Jung die Maße eines Rückraumspielers

mit. „Ich habe aber in der A-

und B-Jugend schon mal ab und zu

Rechtsaußen gespielt“, wirft Ehrig ein.

„Aber nichts ist unmöglich, das ist ja

auch bei Magnus schön zu sehen. Man

kann mit unserer Körpergröße auch gewisse

Vorteile ausspielen.“ Ehrigs Pendant

auf dem linken Flügel, der Däne

Magnus Landin, misst ebenfalls 1,97

Meter –und ist mit Dänemark bereits

Weltmeister geworden.

Als Ballwart und Wäschewart hat

Sven Ehrig seine Aufgaben im Team gefunden,

ist ohnehin „dankbar, dass ich

diese Chance bekomme“, will sich

„handballerisch weiterentwickeln“.

Themen am Abendbrottisch in Klausdorf

gibt es also genug. Mit Mutter Sabine,

die ebenfalls Leistungshandballerin

war. Mit den fünf Jahre älteren Zwillingsbrüdern

Jan und Finn, die genau

wie ihr „kleiner“ Bruder durch die

THW-Jugend gingen. Und mit Papa

Thorsten. Und vielleicht fällt dann

schon in dieser Saison der Satz: „Papa,

jetzt habe ich auch drei Titel mit dem

THW gewonnen.“ Oder auch nicht.

Denn eigentlich ist Sven Ehrig dazu

viel zu bescheiden.

28 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Der Renault CLIO

Das Triple für alle Zebras!*

Renault Clio 5EXPERIENCE SCe75

mtl.

139,– €

Fahrzeugpreis: 15.245,72,– € Monatliche Rate: 139,–€, 48 Monate Laufzeit. Gesamtlaufleistung 40.00km, eff. Jahreszins 0,49 %,

Sollzinssatz (gebunden) 0,49 %, Gesamtbetrag 6.672,– €. Das Angebot versteht sich inkl. Überführungskosten. *Das Angebot beinhaltet

4Jahre Garantie, 4Wartungen, 4Farben zur Auswahl. Tageszulassungen 01/2020. Ein Leasingangebot der Renault Leasing,

Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig für Privatkunden bis

•16-Zoll-Flexwheel „Amicitia“• Audiosystem R&GO (AM-FM, 4Lautsprecher, Bluetooth, USB, DAB)• Außenspiegel in Wagenfarbe •

Elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel• Fahrersitz und Lenkrad höhenverstellbar •Klimaanlage,manuell• Lenkrad in Lederoptik•

Stoffpolsterung „MOUNTAIN 3D“ Schwarz-Anthrazit •Voll -LED -Scheinwerfer LED Pure Vision

Renault Clio SCe 75, Benzin, 53 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,3; außerorts: 4,1; kombiniert: 4,9; CO2-Emissionen kombiniert:

111 g/km; Energieeffizienzklasse: C. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007) Abb. zeigt Renault Clio INTENS mit Sonderausstattung.

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Autohaus Süverkrüp GmbH &Co.KG

Kiel |Holzkoppelweg18

0431 -546 46 30 |info@sueverkruep.de

WEISSBIER IST

WOCHENENDE

Visit the FANtastic ERDINGER-SHOW.DE

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 29


DER EXPERTENTIPP

Roths Liga-Check:

„Der THW hat die

Nase vorn“

Als Spieler hat Michael Roth

mit Altmeister TVGroßwallstadt

den Titel geholt. Doch die Zeiten haben

sich geändert.Der TVGist schon langenicht mehr

erstklassig, der 58-Jährigelängst ein erfahrener

Trainer,wirft einen schonungslosen Blick auf seine

Ex-Klubs und die gesamte Liga. Deutscher Meister?

Wird nur der THW.Dalegt sich unser Experte fest.

THW Kiel

Ich habe mich gefreut: Der THW ist zu

Recht Meister geworden und ist wieder

erster Anwärter auf den Titel. Die Abgänge

sind verkraftbar, und Sander Sagosen

wird den Unterschied

ausmachen.

Einer mit

seiner Qualität

muss sich nicht

lange eingewöhnen.

Die Verletzung

von Nikola Bilyk

ist ein herber Schlag. Nur wenn die anderen

nicht fit bleiben, könnte es eng

werden. Sehr gut gefällt mir die Kieler

Abwehr mit Patrick Wiencek und Hendrik

Pekeler. Ein ganz wichtiger Punkt.

Der THW wird die Nase vorn haben.

Prognose: Platz 1

SG Flensburg-Handewitt

Die Kreisläufer Simon Hald, Johannes

Golla, Jacob

Heinl verletzt oder gerade

erst zurück –das

ist ein Riesenproblem

für Maik Machulla.Das

könnte auch in der Abwehr

problematisch für

den Innenblock werden. Meiner Meinung

nach das größte Manko bei der

SG. Ich bin gespannt, wie Machulla das

lösenwird. Im Angriffsind die Flensburger

gut aufgestellt, auch durch die Neuzugänge

Franz Semper, Mads Mensah

Larsen und Lasse Møller.

Prognose: Platz 2-4

SC Magdeburg

Der SCM hat in der vergangenen

Saison Aufmerksamkeit

erregt, befindet

sich auf einem kontinuierlichen

Weg, der

mir imponiert. Trainer

„Benno“ Wiegert leistet

tolle Arbeit in Magdeburg.

Eine gute Personalpolitik ist dabei entscheidend.

Magnus Gullerud am Kreis

ist ein starker Neuzugang, der auch die

Abwehr verstärken kann, Linkshänder

Omar Ingi Magnusson ist ein Guter, er

kann Albin Lagergren ersetzen. Schwer

wird es für den SCM, vor einer verringerten

Zahl an Zuschauern zuspielen,

denn die Heimstärke ist immens wichtig.

Da bin ich sehr gespannt.

Prognose: Platz 3-5

TSV Hannover-Burgdorf

Viele schreiben Hannover nach den vielen

Abgängen schon ab. Aber die TSV

hat in der Vorbereitung

mit guten Ergebnissen

aufhorchen

lassen. Carlos

Ortega kann

schließlich aus

Sch…. Gold machen.

Natürlich

sind Mait Patrail,

Timo Kastening und besonders der dänische

Spielmacher Morten Olsen extrem

schmerzhafte Abgänge. Die Vorsaison

war überragend, das wird sich

nicht wiederholen lassen. Aber eine

ganz gute Mannschaft ist das noch immer.

Prognose: Platz 6-10

Rhein-Neckar Löwen

Die Löwen haben in den vergangenen

zwei Saisons geschwächelt. Das Problem:

Auf zentralen Positionen hat die

Mannschaft ein gewisses Alter erreicht.

Andy Schmid beispielsweise ist

Fortsetzung Seite32

30 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Mit500 PS durch die Saison ...

www.groepper.cc AK-2029

BusCharter –Flugreisen –

Flusskreuzfahrten –Kurzreisen –

Rundreisen –Städtereisen –Tagesfahrten

AK Touristik GmbH ·Marie-Curie-Str. 14·24145 Kiel · Tel. 0431 /777 000 ·www.ak-touristik.de

IhrKlinikum

für Gesundheit und Wohlbefinden

> Anästhesie

PD Dr.Klaus Gerlach

PD Dr.ErolCavus

Dr.Oke Büll

Anmeldung •6674-171

> Arthroskopische Chirurgie,Sporttraumatologie

Dr.Frank Pries •6674-111

Dr.Ralph Wischatta

MaltePaetzold

Dr.Eckhardt Klostermeier

> Chirurgie,Laparoskopische Chirurgie,Unfallchirurgie

Rainer Gunstmann •6674-271

Dr.PhilipLübke •6674-161

In Firmenkoorperation mit:

> Koloproktologie Dr.ArneBautz •6674-060

> KonservativeOrthopädie, Präventions- und

Rehabilitationsmedizin, Sportmedizinzentrum

JörgSchnitzler •6674-151

> Radiologie,Schnittbildzentrum MVZ Prüner Gang •6674-101

> OP-Zentrumund Bettenstation

Mare-Klinikum GmbH &Co. KG •6674-171

> MARE-Aktiv Reha-Zentrum Ostküste TimHöper •6674-051

> Orthopädie-Technik Sanitätshaus Kriwat GmbH •6674-066

Kontakt:

MARE KLINIKUM GmbH &Co. KG

Eckernförder Str.219 |24119 Kronshagen

Tel.:0431/66 74 -015

Das MARE Klinikum ist seit 2006 medical partner des THW Kiel.

SEPTEMBER2020 | ZEBRAJOURNAL | 31


DER EXPERTENTIPP

Ein ungewohnter Anblick: Ex-Zebra Lukas

Nilsson trägt jetzt Löwen-Gelb und spielt in

Mannheim.

FOTO: IMAGO/MASTERPRESS

Nationalspieler Timo Kastening (Mitte) kamvon derTSV Hannover-Burgdorf und fliegt jetzt für

die MT Melsungen. Dort stehen mit Silvio Heinevetter,Julius Kühn, Finn Lemke, Tobias Reichmann

und Kai Häfner fünf weitereNationalspieler unter Vertrag. FOTO: IMAGO/HARTENFELSER

37, Alexander Petersson

ist schon 40 Jahre

alt… können sie ihr volles

Potenzial immer wieder

abrufen? Wie wird

Lukas Nilsson, der vom

THW kam, in die Mannschaft integriert?

Spielt er eine bessere Rolle als in

Kiel? Ein bisschen ist der Klub eine

Wundertüte. Spieler wie Romain Lagarde

und Niclas Kirkeløkke sind unter

ihren Möglichkeiten geblieben. Von

solchen Spielern hängt viel ab. Aber

Martin Schwalb als Trainer hat ein gutes

Gefühl –für die Alten und für die

Jungen.

Prognose: Platz 2-5

Füchse Berlin

Eine sehr interessante Mannschaft, gute

Perspektivspieler, ein junger Trainer.

Die Füchse müssen jetzt den nächsten

Schritt machen. Das Hauptproblem, das

ich sehe: Werspielt in der Mitte? Marian

Michalczik? Jacob Holm? PaulDrux? Simon

Ernst? Vier Spieler, die nicht ganz

links und nicht ganz Mitte sind. Wichtig

ist, dass Fabian Wiede –ein absoluter

Schlüsselspieler – schnell fit

wird. Mit Lasse Andersson

aus Barcelona ist ein

sehr guter Spieler gekommen.

Jetzt muss die

Mannschaft schnell zusammenwachsen.

Vielleicht

müssen die Verantwortlichen

auf der Torwart-Position

noch nachlegen. Denn mit Dejan Milosavljev

steht nach dem Weggang von

Silvio Heinevetter nach Melsungen nur

nochein sehr guter Keeper im Kader der

Füchse.

Prognose: Platz 2-5

MT Melsungen

Seit Jahren wartet die

MT auf den nächsten

Schritt nach oben,aber

die Konstellation ist

schwierig. Mit Silvio Heinevetter

und Timo Kastening sind zwei

Fortsetzung Seite34

Appetitauf den Meisterkurs!

McDonald’s Kiel wünscht

dem THWKieleineerfolgreiche

Saison 2020/21.

BigMac ®

BeiMcDonald’s 5x in Kiel

Täglich ab 10.30Uhr,sonn-und feiertagsab11.30 Uhr. ©2020McDonald’s

32 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


CHALLENGE

ORDINARY

SHARE

THE

GAME


DER EXPERTENTIPP

Unser ExperteMichael Roth (Nr.7)als Spieler,1986während der WM-Vorbereitung im Dress

der Nationalmannschaft im Spiel gegen Ungarn.Links Thomas Happe,rechts Roths Zwillingsbruder

Ulrich, hinten „Hexer“ Andreas Thiel.

FOTO: IMAGO

Als Trainer betreuteRothacht Jahrelang die MT

Melsungen, traf 2013 im Pokal-Final-Four auf Alfred

Gislason (re.)und den THW. FOTO: S.KLAHN

weitere deutsche Nationalspieler zur

„MT Deutschland“ gekommen. Es sind

viele gute Einzelspieler,aber noch nicht

ganz eine gute Mannschaft. Das frühe

Aus im Europapokal lässt schon wieder

das Schlimmste befürchten. Ich traue

Gudmundur Gudmundsson aber zu, eine

Einheit zu formen.Erist ein Top-Trainer.

Der Knackpunkt ist oft das Gefühl,

dass nicht alle Spieler alles bis zum

Schluss geben. Erfolgreich war Melsungen

eher,bevor die Top-Stars kamen.

Prognose: Platz 6

SC DHfK Leipzig

In Leipzig gibt esimmer

einen starken Bezug zum

Verein, spielen kämpferische

Elemente eine große

Rolle. Trainer André Haber

hat den Laden dort gut im Griff, die

Mentalität ist bei allen Spielern stets

verinnerlicht. Weniger Geld, mehr laufen

–Leipzig ist immer für eine Überraschunggut.

DenAbgang von Linkshänder

Franz Semper nach Flensburg wird

die Mannschaft mit Geschlossenheit

auffangen.

Prognose: Platz 7-10

HSG Wetzlar

Dass er nach dieser Saison

gehen muss, hat Kai

Wandschneider sehr getroffen.

Er ist ein Fuchs,

hat noch immer ein gutes

Gespür, hat die Mannschaft schlau verstärkt.

Die HSG wird eine ähnliche Rolle

spielen wie in der vergangenen Saison.

Gekommen sind allerdings nur ausländische

Spieler wie der kroatische Linkshänder

Ivan Srsen. Da ist die Kommunikation

immer eine wichtige Frage. Mit

Cavor,Bjørnsen, Holst, Mirkulovksi verfügt

Wetzlar aber ohnehin über eine eingespielte

Sechs.

Prognose: Platz 7-11

TBVLemgo Lippe

Lemgo muss sich immer zunächst nach

unten absichern. Trainer Florian Kehrmann

setzt oft auf erfahrene,

woanders

ausgediente Spieler.

Jetzthat er Gedeon Guardiola

von den Rhein-

Neckar Löwen geholt. Die

erste Sieben ist sehransprechend.

Vieles hängt davon ab, wie fit

Spielmacher TimSuton sein wird.Ich sehe

den TBV im gesicherten Mittelfeld.

Prognose: Platz 9-12

Frisch Auf Göppingen

WasinGöppingenseit zwei, drei Jahren

mit den Mitteln passiert, die Frisch Auf

zur Verfügung hat, ist einfachzuwenig.

Ich weiß nicht, ob es Charakterprobleme

in der Mannschaft sind. Ich mag den

Fortsetzung Seite36

Der Schlüsselspieler des TBVLemgo Lippe ist

nach überstandenem Kreuzbandriss zurück:

Tim Suton.

FOTO: IMAGO/HARTENFELSER

Mr. Wetzlar Kai Wandschneider (4. v.re.) geht bei der HSG in seine letzte Saison mit den

Neuzugängen (v. li.): Ivan Srsen, Philip Henningsson, Magnus Fredriksen, Co-Trainer Jasmin

Camdzic, Co-Trainer Filip Mirkulovski, Patrick Gempp, Emil Mellegård. FOTO: IMAGO/JAN HÜBNER

34 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Mitdem ePaper durchdie gemütliche Jahreszeit.

Wissen,was in Ihrer

Heimat geschieht!

Wenn die bunten Blätter vonden Bäumen fallen und die Natur in ein goldenes

Lichtgetaucht wird,dann ist der Herbst da. Wirversüßen Ihnen diese wunderschöne

Jahreszeit mit unserem Herbst-Angebot: Lesen Sie IhreKNoder SZ schon

ab 15,99 €mtl. als ePaper* auf Ihrem neuen Smartphone oder Tablet nach Wahl.

Zusätzlichschenken wirIhnen einen 100 €Geschenkgutschein vomCITTI-PARK,

Möbel Kraftoder der Holtenauer –Sie haben die Wahl!

Jetztsichern:

100€-

Gutschein

nach Wahl

KN/SZ als ePaper im Monatsabo

Smartphone oder Tablet nach Wahl

100 €CITTI-PARK, Möbel Kraftoder Holtenauer Gutschein

*Hinweis:Ab15,99 €für Kundenmit bestehendemVollabonnement (inkl. KN/SZePaper),ab39,99 €mtl.für Kunden ohne bestehendes Vollabonnement (inkl. KN/SZePaper), Laufzeit 24 Monate. DasAngebot istgültig bis

14.11.2020 odersolange derVorratreicht. Es istnicht mitanderen Aktionen kombinierbarund kann proPerson nureinmal abgeschlossenwerden. Irrtümer sind vorbehalten.

WeitereInformationen entnehmenSie bitte unseren AGB. EinAngebot der Kieler Zeitung,Verlags- undDruckerei KG GmbH &Co. undder C.H. Wäser KG GmbH &Co.

Besuchen Sie uns und sichern Sie sichIhr ePaper-Paket:

KN Media Store

Fleethörn 1–7

24103 Kiel

SZ Media Store

Hamburger Straße 26

23795 Bad Segeberg kn-mediastore.de sz-mediastore.de

0800/1234-901


DER EXPERTENTIPP

Ein Torwart, der in engen Spielen oft den Unterschied ausmachen kann: Routinier Johannes

„Jogi“ Bitter (38) hat seinen Vertrag beim TVB Stuttgart noch einmal um ein weiteres Jahr

verlängert.

FOTO: IMAGO/MASTERPRESS

Göppingen holte den flinken isländischen

Spielmacher Janus Dadi Smarason aus Aalborg.

FOTO: IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS

Verein, Frisch Auf ist ein Traditionsklub.

Aus Aalborg kam Spielmacher Janus

Dadi Smarason. Frisch Auf ist für mich

ein Überraschungspaket.

Prognose: Platz 9-12

TVB Stuttgart

Für mich wirklich schwer

einzuschätzen. Stuttgart

hält sich schon lange in

der Liga. Da sollte es jetzt

um mehr gehen als nur den

Klassenerhalt. Torwart Jogi Bitter hat

noch einmal für ein Jahr verlängert. Er

kann den berühmten Unterschied ausmachen.

Den großen Umbruch sehe ich

allerdings noch nicht. In der Vorbereitung

hat der TVB jedoch einen guten

Eindruck hinterlassen.

Prognose: Platz 12-16

Bergischer HC

Nach Platz sieben in der

Saison nach dem Aufstieg

wurde der BHC in

der vergangenen Spielzeit

eingeholt. Ein interessanter

Verein, der

nächste Schritt wird

schwer sein. Auch nach den Abgängen

von Rafael Baena und Co. hat Trainer

Sebastian Hinze noch immer eine gute

Truppe. Schwer einzuordnen.

Prognose: Platz 10-15

HC Erlangen

Der HCE wollte schon

mehr, als er bisher hingekriegt

hat. Sehr interessant

sind die Neuzugänge:

Martin Ziemer und Klemen Ferlin im

Tor, Simon Jeppsson aus Flensburg,

Steffen Fäth von den Löwen. Alles erfahrene

Spieler. Und ein neuer Trainer

Michael Haaß, der sehr nah an der

Mannschaft ist. Er muss allerdings auch

mit dem Umfeld klarkommen, und da

herrschtinErlangen gerne mal Unruhe.

Prognose: Platz 10-13

GWD Minden

Kontinuität ist das große

Faustpfand der Mindener,

auch auf der Trainerposition

mit Frank Carstens. Minden kann immer

überraschen. Aber mehr als Platz 15

wie in der Vorsaison wird schwierig. Mit

Marian Michalczik, Magnus Gullerud

und Espen Christensen sind gehörige

Kaliber weggegangen. Es wird ein Husarenritt

für den Trainer, das zu kompensieren.

Carsten „Lütti“ Lichtlein ist

eine gute Verpflichtung, aber er ist auch

schon fast 40 Jahre alt.

Prognose: Platz 12-16

HBW Balingen-Weilstetten

Balingen wird es mit der Mannschaft

schwer haben. Bleiben alle Leistungsträger

gesund, kann

am Ende vielleicht

die Klasse gehalten

werden. Trotzdem:

Auch ohne Martin

Strobel ist die

Mannschaft eingespielt,

musste ihn auch in der Vergangenheit

oft ersetzen. Ein Team mit vielen

jungen Spielern.

Prognose: Platz 15-16

Die Eulen Ludwigshafen

Die Eulen sind so etwas wie die „Nichtabstiegs-Spezialmannschaft“.

Aber

jetzt–mit vier Absteigern –wird es auch

Fortsetzung Seite38

Bei den Rhein-Neckar Löwen fand Steffen

Fäth (rechts) kein Glück und wechselte nun

zum HC Erlangen.

FOTO: IMAGO/ZINK

Am 4. November wird Carsten Lichtlein (rechts) 40Jahre alt. Jetzt –nach nur einem Jahr in

Erlangen –sucht der ehemalige Nationalkeeper, Weltmeister 2007 und Europameister 2016

bei GWD Minden eine neue Herausforderung.

FOTO: IMAGO/EIBNER

36 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Das neue me and all hotel in Kiel

EIN LIEBLINGSORT

VOLLER LIEBLINGSORTE

DIREKT ANDER FÖRDE.

SO EIN GLÜCK!

Das im Juli 2020 eröffnete me and all kiel ist schon jetzt ein gemütlicher Hotspot und ein lebendiges,

urbanes und sehr heimatverbundenes Cityhotel in fantastischer Lage. Direkt an derKieler Förde.

Ein neues Kieler Citylight und authentisches Stadtwohnzimmer,inhandverlesenem und hochwertigem

Design. Beeindruckend digital, gleichzeitig erfrischend herzlich, mit jeder Menge echtem Lokalkolorit.

TALK OF THE TOWN.

Hier stehen Kieler Heimathelden wie die ALOHA DOGS am Herd, werden Frühstücksspezialitätenmit

lokalen Zutaten und viel Liebe frisch zubereitet, wird nichts über lange Transportwege angeschafft,

wenn es nicht unbedingt sein muss. Das me and all kiel ist Kiel. Der Esprit und die Local Heroes

unserer Stadt sind allgegenwärtig. Hier treffen sich Kieler und Kiel-Besucher,die Stadt schwappt voller

Leben ins Hotel.

Im neuen me and all hotel in Kiel findet man immer den Raum, den man gerade sucht. Ob privat oder

geschäftlich. Mitkleinerfeinerund gut ausgestatteter Fitness- &Wellness-Zone,toller Cowork-Area,

zwei fabelhaftenBoardroomsund nicht zuletzt derriesigen, offenenEvent-Lounge, ist dasmeand all kiel

ein charmantes Domizil für jeden Anspruch. Und das 365 Tage im Jahr.Nordisch by Nature und ein

typisches me and allhotel durch und durch. Das 4. seiner Art. Hier kommt man an und „fühlt sich Kiel“.

OFFIZIELLERHOTELPARTNERDES THW KIEL.

Die Verbundenheit zu Kiel und einem der erfolgreichsten Handball-Clubs der Welt wird das

neue me and all hotel in Kiel als neuer Hotelpartner in der kommenden Saison mit besonderen

Fan-Aktionen und Events unterstreichen. Wir freuen uns sehr auf eine spannende Saison.

-UNSER FANSPECIAL FÜREUCH+

Direktbuchen und

15 %SPARENx

Promocode: THW | Immer inklusive Frühstücksbuffet, gefüllter Minibarbei Anreise, High-Speed WLAN und

Fitness- &Wellness-Bereich zum Austoben undRelaxen! Promocodegilt telefonisch oder bei der Buchungunter:

kiel.meandallhotels.com

me andall hotelkiel | Kaistrasse 80 | 24114Kiel

www.meandallhotels.com | @meandallhotels | @meandallhotels


DER EXPERTENTIPP

In der Vorbereitung empfingder THW Kiel die HSG Nordhorn-Lingen.Doch PavelMickal (li.)

und Alexander Terwolbeck konnten Harald Reinkind selten aufhalten. FOTO: SASCHA KLAHN

sie treffen. Coach

Benjamin Matschke

hat bereits angekündigt,

dass er nach der

Saison nach Wetzlar

wechselt. Das könnte

Unruhe reinbringen,

ihn zur „Lame Duck“ machen. Interessant

zu sehen, wie die Mannschaft damit

umgehen wird. Großartige Verstärkungen

sind allerdings nicht gekommen. Es

wird eher nicht reichen.

Prognose: Platz 16-17

HSG Nordhorn-Lippe

Nordhorn ist für mich in

dieser Saison erster Absteiger,

auch wenn mein

Freund Daniel Kubes jetzt

dort Trainer ist. Daniel

wird in Nordhorn sicher etwas

bewegen können.

Aber jeder Trainer ist nur so gut wie seine

Mannschaft. Und die HSG Nordhorn-

Lingen war in der letzten Saison kaum

konkurrenzfähig, auch wenn sich die

Füchse zu Hause gegen Nordhorn blamiert

haben (Nach der Heimniederlage

gegen Nordhorn ersetzte Michael Roth

bei den Berlinern den freigestellten Velimir

Petkovic als Trainer,d.Red.). Außerdem:

Neuzugänge sind auch nicht in

Sicht.

Prognose: Platz 20

HSC 2000 Coburg

Jan Gorr hat als Trainer immer

gute Arbeit in Coburg

geleistet. Ich habe nicht ganz

verstanden, warum er nicht weitermacht.

Die Mannschaft ist eingespielt,

hat sich gut mit jungen Spielern verstärkt.

Mit viel Glück könnte der Klassenerhalt

klappen. Als Trainer wurde

mein ehemaliger Spieler Alois Mráz verpflichtet.

Wie wird er in der Lage sein,

mit einem so prominenten Geschäftsführer

wie Ex-Trainer Gorr zu arbeiten? Von

den Aufsteigern hat Coburg das größte

Potenzial.

Prognose: Platz 16-17

TUSEM Essen

Während meiner Zeit bei

den Füchsen habe ich viele

Gespräche mit dem damaligen

Essener Trainer Jaron Siewert geführt, habe

dadurch ein wenig Einblick bei TU-

SEM. Ich glaube, Essen wird keine Chance

haben, die Klasse zu halten. Wichtige

Spieler haben den Verein verlassen, zum

Aufstieg mit TUSEM Essen: Der ehemalige Kieler Lucas Firnhaber (rechts) ist in der Ersten

Bundesliga angekommen.

FOTO: IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS

Neuer Trainer beim HSC 2000 Coburg: Alois

Mráz.

FOTO: HSC COBURG/ROSENBUSCH

Beispiel Torwart Fredrik Genz, der zu den

Füchsen gegangen ist. Und entscheidende

Neuzugänge kamen nicht hinzu. Zudem

ist Trainer Jamal Naji sehr unerfahren,

auch das kann eine Rolle spielen.

Prognose: Platz 19-20

Die Expertenanalyse wurde

aufgezeichnet von Tamo Schwarz

Hurra, dass wir

noch leben!

Michael Roth gewann als Spieler 1984

Olympia-Silber,avancierteals Trainer

der MT Melsungen zu einem Gesicht

der Handball-Bundesliga. Aber der

58-Jährige hatauch noch eine andere

Geschichtezuerzählen. Vorzehn

Jahren waren„Schorle“ Roth und

sein Zwillingsbruder Uli nahezu

zeitgleich an Prostatakrebs erkrankt,

warenandie Öffentlichkeit gegangen

und hatten mit ihrem Buch Unser

Leben, unsereKrankheit ein Tabu

gebrochen. Zehn Jahrespäterfolgte

nun –passend zum Prostata-Tagam

15. September –der Nachfolger:

Hurra, dasswir

noch leben! (ZS

Verlag, 192Seiten,

22,99 Euro).Denn

schließlich sei

jedem Mann ab 45

eine jährliche

Vorsorgeuntersuchung

empfohlen.

Doch

obwohl statistisch jeder fünfteMann

in seinem Leben an Prostatakrebs

erkrankt, geht nur jeder neuntezur

Vorsorge.„Unser Buch istdarum

Mutmacher für alle Männer und ihre

Frauen, Ratgeber,aber auch die

Fortsetzung unserer Geschichte“,

sagt Roth, für den der Kampf gegen

den Krebs auch zur Lebensaufgabe

geworden ist. Heutegelten Michael

und Uli Roth als geheilt. tas

38 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Schnellnoch’nFlens,

bevores’nAnpfiff gibt.

Aufeinen gelungenen Saisonstart!

Genuss erleben. Flensburger Pilsener.


DIE BUNDESLIGA-KARTE

40 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


LANGER

DONNERSTAG

IMMER BIS

22 UHR

UND DER SONNTAG IST GERETTET

VERKAUFSOFFENER

SONNTAG AM 4.10.

Von 13-18 Uhr (Gastronomie ab 12 Uhr).

Großer Herbstmarkt im CITTI-PARK mit kulinarischen Genüssen,

regionalen Produkten und unserem Maskottchen Fiete!

NOCH BIS 30. SEPTEMBER

KUNSTMEILE

DIE 21.

Kunstvielfalt erleben! Mit Malereien und Fotografien wird der

CITTI-PARK im September zur Galerie, wenn Hobbykünstler und

Profis auf der 21. Kunstmeile ihre Arbeiten ausstellen.

/cittipark.kiel /cittipark.kiel citti-park-blog.de

/cittipark.kiel /cittipark.kiel citti-park-blog.de

www.citti-park-kiel.de

Besser einkaufen. Besser leben.

www.citti-park-kiel.de

Besser einkaufen. Besser leben.


Obere Reihe v. l.

Mittlere Reihe v. l.

Untere Reihe v. l.

Michael Menzel | Jan Bock | Magnus Landin Jacobsen | Patrick Wiencek | Hendrik Pekeler | Pavel Horak | Hinrich Brockmann | Mattias Andersson

Stephan Lienau | Steffen Weinhold | Sander Sagosen | Niklas Landin Jacobsen | Dario Quenstedt | Harald Reinkind | Nikola Bilyk | Viktor Szilagyi

Dr.Frank Pries | Dr.Detlev Brandecker | MihaZarabec | Niclas Ekberg | Domagoj Duvnjak | SvenEhrig | RuneDahmke | Filip Jicha | ChristianSprenger

thw-handball.de /thwhandball

/thwhandball /thw_handball

/thwhandball Saison 2020|21


Mitglied werden,

Gesundheitsbudget erhalten

Für Osteopathie, professionelle Zahnreinigungen, zusätzliche Leistungen

in der Schwangerschaft, Impfungen und z.B.nicht verschreibungspflichtige

homöopathische Arzneimittel. Wir übernehmen 80%, bis

500EUR pro Kalenderjahr. Bei Zahnreinigungen 2-mal bis zu 50 EUR.

Jetzt zur AOK NORDWEST wechseln!

aok.de/nw/ganzeinfach


EWIGE BUNDESLIGA-TABELLE/DEUTSCHE MEISTER

Ewige Bundesliga-Tabelle

Platz (Vorsaison) Verein

Anzahl

Saisons Spiele

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

24.

25.

26.

27.

28.

29.

30.

31.

32.

33.

34.

35.

36.

37.

38.

39.

40.

41.

42.

43.

44.

45.

46.

47.

48.

49.

50.

51.

52.

53.

54.

55.

56.

57.

58.

59.

60.

61.

62.

63.

64.

(1.) THW Kiel

(2.) SG Flensburg-Handewitt

(3.) VfLGummersbach

(4.) TBVLemgo

(6.) SC Magdeburg

(5.) TV Großwallstadt

(7.) TuSEM Essen

(8.) Frisch AufGöppingen

(9.) Rhein-Neckar Löwen

(10.) GWDMinden

(12.) Füchse Berlin

(11.) SG Wallau/Massenheim

(13.) TuSN-Lübbecke

(14.) HSVHamburg

(15.) HSGWetzlar

(17.) MT Melsungen

(16.) HSGNordhorn-Lingen

(18.) TSVBayer Dormagen

(19.) HSGDüsseldorf

(20.) TV 08 Niederwürzbach

(22.) TSVHannover-Burgdorf

(21.) TuSHofweier

(23.) TSVMilbertshofen

(24.) SG VfL/BHW Hameln

(25.) HBWBalingen/Weilstetten

(26.) VfLBad Schwartau

(27.) TV 05/07Hüttenberg

(29.) Bergischer HC 06

(28.) ThSV Eisenach

(30.) TuSSchutterwald

(31.) MTSV Schwabing

(32.) VfLFredenbeck

(33.) SG Leutershausen

(35.) SC DHfK Leipzig

(34.) Wilhelmshavener HV

(37.) HC Erlangen

(36.) OSC04Rheinhausen

(38.) VfLGünzburg

(42.) TVB1898 Stuttgart

(39.) SG Dietzenbach

(40.) HC Wuppertal

(41.) TV 08 Willstätt

(45.) Die Eulen Ludwigshafen

(43.) OSCDortmund

(44.) VfLPfullingen

(46.) TV Eitra1910

(47.) Bayer04Leverkusen

(48.) TuSpo Nürnberg

(49.) HC Empor Rostock

(50.) HC TuRa Bergkamen

(51.) TV GrambkeBremen

(52.) SV Post Schwerin

(53.) TSVScharnhausen

(54.) SG BBM Bietigheim

(55.) SC Leipzig

(56.) Stralsunder HV

(57.) TV 1893 Neuhausen

(58.) EintrachtHildesheim

(59.) SV Blau-Weiß Spandau

(60.) TuSDerschlag 1881

(61.) TSV1896Rintheim

(62.) BFV Frankfurt/Oder

(63.) DSCWanne-Eickel

(64.) HSGAhlen-Hamm

43

33

42

37

29

36

29

30

16

30

18

19

26

13

22

15

11

16

15

10

11

12

11

10

12

9

10

9

10

9

6

7

6

5

6

5

5

5

5

5

4

4

5

4

4

3

3

3

2

2

2

3

2

2

1

2

2

3

1

1

1

1

1

1

1314

1057

1288

1161

953

1084

862

922

536

934

563

580

816

444

741

502

371

490

446

294

367

310

294

310

401

282

274

303

324

266

154

202

176

160

204

165

146

128

161

128

130

140

165

104

136

90

78

78

60

52

52

94

60

70

26

68

60

106

26

26

26

26

26

34

65. (65.) HSC2000 Coburg 1 34

66. (66.) Polizei SV Hannover 1 26

67. (67.) HSVSuhl

1 26

68. (68.) Dessauer SV ZAB

1 26

69. (69.) TSVJahn Gensungen 1 26

70. (70.) SC Cottbus

1 26

71. (71.) TSBFlensburg

1 26

72. (72.) TV Emsdetten

1 34

73. (73.) 1. SV Concordia Delitzsch 1 34

74. (74.) TSVBirkenau

1 26

75. (75.) EHV Wismut Aue

1 26

76. (76.) VfLHeppenheim

1 26

77. (77.) BSVStahl Brandenburg 1 26

35 546

29 253

31 543

30 331

26 248

25 582

19 937

23 055

16 133

22 555

15 017

14 213

20 323

13 489

19 347

14 325

10 756

10 705

9675

6854

10 176

6233

5657

7140

10 597

6254

5511

7963

7719

5643

3373

4290

3470

4181

5357

4183

2904

2619

4120

2203

3040

3486

4121

1879

3547

1847

1272

1492

1131

1005

832

2125

1202

1726

482

1585

1277

2649

515

455

414

494

507

923

856

372

438

500

400

537

383

869

844

406

475

370

442

Tore

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

30 321

25 741

30 635

28 963

24 276

25 139

19 436

23 127

14 249

23 980

14 410

13 823

21 325

12 129

20 254

14 569

10 224

11 393

10 220

6558

10 508

6216

5680

7386

11 651

6738

6002

8542

8652

6107

3190

4524

3558

4214

5964

4501

3154

2765

4586

2529

3276

3861

4756

2023

4040

2039

1461

1661

1281

1068

928

2641

1385

2080

506

2141

1548

3242

530

477

443

562

556

1038

988

457

526

604

480

648

499

1072

1093

502

622

506

599

Tordifferenz

+5225

+3512

+908

+1368

+1972

+443

+501

-72

+1884

-1425

+607

+390

-1002

+1360

-907

-244

+532

-688

-545

+296

-332

+17

-23

-246

-1054

-484

-491

-579

-933

-464

+183

-234

-88

-33

-607

-318

-250

-146

-466

-326

-236

-375

-635

-144

-493

-192

-189

-169

-150

-63

-96

-516

-183

-354

-24

-556

-271

-593

-15

-22

-29

-68

-49

-115

-132

-85

-88

-104

-80

-111

-116

-203

-249

-96

-147

-136

-157

Punkte

1960 :668

1501 :613

1431 :1145

1338 :984

1211 :695

1.176 :992

973 :751

903 :941

782 :290

735 :1133

676 :450

649 :511

637 :995

632 :256

613 :869

491 :513

436 :306

392 :588

361 :531

340 :248

340 :394

307 :313

286 :302

265 :355

249 :553

231 :333

221 :327

220 :386

214 :434

191 :341

178 :130

168 :236

163 :189

156 :164

132 :276

126 :204

113 :179

104 :152

101 :221

98 :158

85 :175

83 :197

80 :250

75 :133

69 :203

60 :120

54 :102

52 :104

46 :74

40 :64

39 :65

34 :154

32 :88

27 :113

24 :28

24 :112

23 :97

22 :190

21 :31

21 :31

21 :31

16 :36

15 :37

15 :53

14 :54

13 :39

13 :39

12 :40

11 :41

11 :41

10 :42

10 :58

10 :58

9 :43

9 :43

5 :47

3 :49

Alle Deutschen Meister

Jahr

1950

1951

1952

1953

1954

1955

1956

1957

1958

1959

1960

1961

1962

1963

1964

1965

1966

1967

1968

1969

1970

1971

1972

1973

1974

1975

1976

1977

1978

1979

1980

1981

1982

1983

1984

1985

THW-Maskottchen Hein Daddel bringt so leicht

nichts aus der Ruhe. Mit Maske stemmte Kiels

berühmtestesZebra in der Vorsaison die Meisterschale

in die Höhe. Das ist eben Routine,

schließlich ist der THW Kiel mit 21 Titeln deutscher

Rekordmeister. FOTO: DPA/FRANK MOLTER

Verein

SV Polizei Hamburg

SV Polizei Hamburg

SV Polizei Hamburg

SV Polizei Hamburg

Frisch AufGöppingen

Frisch AufGöppingen

Berliner SV1892

THW Kiel

Frisch AufGöppingen

Frisch AufGöppingen

Frisch AufGöppingen

Frisch AufGöppingen

THW Kiel

THW Kiel

Berliner SV1892

Frisch AufGöppingen

VfLGummersbach

VfLGummersbach

SG Leutershausen

VfLGummersbach

Frisch AufGöppingen

TSVGrün–Weiß Dankersen

Frisch AufGöppingen

VfLGummersbach

VfLGummersbach

VfLGummersbach

VfLGummersbach

TSVGrün–Weiß Dankersen

TV Großwallstadt

TV Großwallstadt

TV Großwallstadt

TV Großwallstadt

VfLGummersbach

VfLGummersbach

TV Großwallstadt

VfLGummersbach

Jahr

1986

1987

1988

1989

1990

1991

1992

1993

1994

1995

1996

1997

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

Verein

TUSEM Essen

TUSEM Essen

VfLGummersbach

TUSEM Essen

TV Großwallstadt

VfLGummersbach

SG Wallau/Massenheim

SG Wallau/Massenheim

THW Kiel

THW Kiel

THW Kiel

TBVLemgo

THW Kiel

THW Kiel

THW Kiel

SC Magdeburg

THW Kiel

TBVLemgo

SG Flensburg-Handewitt

THW Kiel

THW Kiel

THW Kiel

THW Kiel

THW Kiel

THW Kiel

HSVHamburg

THW Kiel

THW Kiel

THW Kiel

THW Kiel

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt

THW Kiel

KN-Grafik |lina.schlapkohl@kieler-nachrichten.de

46 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER2020


MachtVorfreude aufdie neue Saison!

Jetzt

im Shop

sichern!

NEUE KOLLEKTION IN DER

THW-FANWELT

THW-Fanwelt im Ziegelteich 30 in Kiel.

Aktuelle Öffnungszeitenunter www.thw-handball.de

thw-handball.de

/thwhandball /thwhandball /thw_handball /thwhandball


TORE FÜR DIE EWIGKEIT

Ewige THW-Bundesliga-Torjäger

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

24.

25.

26.

27.

28.

29.

30.

31.

32.

33.

34.

35.

36.

37.

38.

39.

40.

41.

42.

43.

44.

45.

46.

47.

48.

49.

50.

aktiveSpieler

Name Einsätze Saisons Tore

Magnus Wislander 357 90/91-01/01

1332

Filip Jicha

245

UweSchwenker 297

Marcus Ahlm 317

Stefan Lövgren 313

Christian Zeitz 393

Niclas Ekberg 254

MarkoVujin 220

Nikolaj Jacobsen 146

Kim Andersson 201

Wolfgang Schwenke 343

Dominik Klein 305

Horst Wiemann 330

Nikola Karabatic 122

Thomas Knorr 160

Johan Pettersson 134

Nenad Perunicic 122

Henrik Lundström 263

Christian Scheffler 313

Momir Ilic

133

StaffanOlsson 219

Domagoj Duvnjak 162

Patrick Wiencek 237

VidKavticnik 132

Klaus-DieterPetersen 358

Martin Schmidt 317

Christian Sprenger 233

Frank Dahmke 213

Frank Gersch 128

Steffen Weinhold 153

Marek Panas 132

Aron Palmarsson 178

Nikola Bilyk 118

Daniel Waskiewicz 68

Olaf Zehe

217

Klaus Elwardt 168

Lukas Nilsson 125

Predrag Timko 63

Dirk Sommerfeld 120

Rune Dahmke 171

René Toft Hansen 158

Daniel Narcisse 93

Senad Fetahagic 51

Dierk Berner 196

Sebastian Preiß 121

KayGermann 122

Morten Bjerre 103

Michael Menzel 150

Demetrio Lozano 66

Joan Cañellas 65

07/08-14/15

80/81-91/92,93/94

03/04-12/13

99/00-08/09

03/04-13/14, 16/17-17/18

12/13-

12/13 -18/19

98/99 -03/04

05/06-11/12

87/88-94/95, 96/97-00/01

06/07-15/16

78/79-90/91, 94/95-96/97

05/06-08/09

92/93-97/98

01/02-04/05

97/98-00/01

04/05-11/12, 14/15

91/92 -02/03

09710-12/13

96/97-02/03

14/15-

12/13 -

93/94-04/05

05/06-08/09

91/92 -02/03

09/10-16/17

81/82 -90/91

85/86-90/91

14/15-

81/82 -86/87,88/89

09/10-14/15

16/17-

87/88-89/90

85/86-93/94

77/78-83/84

16/17-19/20

77/78-79/80

78/79, 81/82-85/86

13/14-

12/13 -17/18

09/10-12/13

80/81-81/82

79/80 -86/87

01/02-04/05

91/92 -94/95

00/01-02/03

94/95-99/00

01/02-03/04

14/15-15/16

1319

1224

1204

1176

1147

1096

962

947

931

890

786

783

757

747

733

726

675

668

643

613

581

568

567

522

460

459

458

446

439

414

387

381

371

351

345

337

323

320

318

266

263

262

237

235

235

224

223

207

199

KN-Grafik |lina.schlapkohl@kieler-nachrichten.de

Niclas Ekberg ist die Kieler Tormaschine! Trotz des vorzeitigen

Saisonabbruchs erzielte der Schwede in der Vorsaison

164Torefür den THW Kiel. In den Spielzeiten davorwaren es

konstante 187 (2018/2019) und 171 (2017/2018). Das ließ den

Rechtsaußen, der seit 2012 bei den Zebras unter Vertrag

steht, bis auf Rang sieben in der Ewigen Bundesliga-Torjägerliste

des THW klettern. 1096 Treffer schmücken mittlerweile

Ekbergs Konto. Vorbei an Nikolaj Jacobsen! Vorbei an Marko

Vujin! Und was kommt in dieser Saison? Vor dem verlässlichen

Linkshänder liegen Klub-Legenden wie Christian Zeitz

(Platz 6/1147 Tore), Stefan Lövgren (5./1176), Marcus Ahlm

(4./1204) und UweSchwenker (3./1224). Und ein gewisser Filip

Jicha (Platz 2/1319)–und der hatsein Ranglisten-Schicksal

nun irgendwie selbstinder Hand.

FOTO: SONJA PAAR

48 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


LASSEN SIE SICH HELFEN!

Individuelle Produkte

wie orthopädische Einlagen

zur Bewegungsoptimierung

EXPERTEN-TERMINE

VEREINBAREN UNTER:

WWW.KRIWAT.DE

T. 0431 / 66 112 66

MEDICAL PARTNER

RADIO BOB!

IST JETZT STOLZER

MEDIENPARTNER

DES THW KIEL!

radiobob.de

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 49


AUFSTEIGER:HSC 2000 COBURG

Jubel beim HSC 2000 Coburg: Zweitliga-Torschützenkönig Florian Billek (vorn) und Co.meisterten zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte

den Aufstieg in die Erste Bundesliga.

FOTO: HENNING ROSENBUSCH

Zweiter Anlauf auf dem

„CoburgerWeg“

Ein Champions-League-Sieger, ein

Erfolgscoach als Geschäftsführer,

ein neuer Trainer und immer

wieder: der Coburger-Weg. Den

will der HSC 2000 Coburgauch

nach dem zweiten Erstliga-

Aufstieg nach 2016 unbeirrbar

beschreiten, will irgendwie das

Unmögliche möglich machen –

den Klassenerhalt.

VON TAMO SCHWARZ

Damals, in der Saison2016/2017,war das

Oberhaus des deutschen Handballs

noch eine Nummer zu groß für die Oberfranken.

Nur sechs Siege und zwei Remis

in 34 Partien bedeuteten mit 14:54

Punkten den sang- und klanglosen direkten

Wiederabstieg in die Zweite Bundesliga.

Und heute?Jan Gorr ist Realist.

Sieben Jahre lang lenkte der 42-Jährige

beim HSC die sportlichen Geschicke,

führte den Klub zwischen 2013 und 2020

zweimal in die Erste Liga, wechselte

dann aber in diesem Jahr auf die Position

des Geschäftsführers. Gorr sagt: „Ich sehe

fünf bis sieben Teams, die im Kampf

um den Klassenerhalt auf Augenhöhe

unterwegs sind“. 20 Mannschaften gehen

in dieser Spielzeit an den Start, vier

werden nach der „Corona-Aufstockung“

aufgrund des dann verschärften

Abstieges absteigen müssen.

Große Hoffnungen ruhen darum auf

den vier Neuzugängen, aus denen der

Serbe Drasko Nenadic hervorsticht. Der

heute 30-Jährige gewann mit der SG

Flensburg-Handewitt 2014 die Champions

League, ein Jahr später den DHB-

Pokal. Über den HSV Hamburg, die

Füchse Berlin, Bjerringbro-Silkeborg,

RK Celje und den spanischen Klub BM

Granollers führte der Weg des linken

Rückraumspielers nun auf den Coburger

Weg. „Einen Spieler dieser Kategorie

hätten wir vor ein paar Jahren sicherlich

noch nicht von einem Wechsel nach

Coburg überzeugen können. Mit dem

AufstiegindieErsteLigasindwirauchin

dieser Hinsicht noch einmal einen

Schritt vorangekommen“, sagt Gorr.Als

weitere Neuzugänge kamen der junge

Kreisläufer Justin Kurch (SC Magdeburg

II), der quirlige iranische Spielmacher

PouyaNorouzi Nezhad(Frisch Auf

Göppingen), der auch schon für den Bergischen

HC und den VfL Gummersbach

in der Ersten Liga die Fäden zog, sowie

der junge Rechtsaußen Paul Schikora

(SC Magdeburg II). Das Konzept: Ein

junger Spieler und ein Routinier sollen

auf jeder Position gemeinsam arbeiten.

Das Puzzle zusammenfügen soll der

neue Cheftrainer: Alois Mráz. Als Spielergingder139-maligetschechischeNationalspieler

(317 Tore) für die SG Solingen,

den HSV Hamburg,TuS N-Lübbecke,

die HSG Wetzlar und den TV Hüttenberg

auf Torejagd, als Trainer ist der

42-Jährige indes noch ein weitgehend

unbeschriebenes Blatt, coachte die

Frauen der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen,

war A-Jugend- und Erstliga-Co-Trainer

beim TV Hüttenberg. Zuletzt

war der Handball-Lehrer und gelernte

Erzieher sowie Vater von vier Kindern

Nachwuchskoordinator,

A-Jugend-Trainerund Co-Trainer beim

Zweitligisten VfL Gummersbach.

„Das Ziel kannnur Klassenerhalt lauten“,

sagt Mráz, der für zweiJahre in Coburgunterschrieb.„Zumeinenweißniemand,wiemandieCorona-Zeitsportlich

überstanden hat. Zum anderen gibt es in

der kommenden Spielzeit 20 statt wie

bisher 18 Erstliga-Klubs, von denen am

Ende der Saison allerdings vier Mannschaften

absteigen müssen. Es wird also

alles andere als ein Zuckerschlecken für

alleTeams.HinzukommtdieneueRegelung,

dasskünftig der direkte Vergleich

zwischen den Klubs bei Punktgleichheit

über den Tabellenplatz entscheidet und

nicht mehr die Tordifferenz. So geht es in

dendirektenDuellenquasiimmergleich

um drei oder vierZähler.“

50 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


Partner-Netzwerk

fürs Wohlbefinden

Wenn es um die Gesundheit, Prävention,

die richtige Ernährung

und das allgemeine Wohlbefinden

geht, vertrauen die Spieler des

THW Kiel auf Profis.

THW INTERN

Bei den alltäglichenStrapazen eines Spitzen-Handballerskönnen sich PavelHorak (li.), Steffen

Weinhold und alle Zebras sicher sein: Wenn es um ihre Gesundheit geht, kümmern sich

Profis um Profis.

FOTO: THW KIEL

Partnerkann jeder profitieren! Gegründet

wurde das Partner- Netzwerk „gesund

&fit“ nicht nur, umdie Profis des

THW Kiel umfassend und optimal zu

betreuen. Vielmehr können alle THW-

Fans über die Ansprechpartnermit Ant-

Im Partner-Netzwerk „gesund &fit“ finden

die Zebras für nahezu jeden Bereich

den richtigen Ansprechpartner.

Das Partner-Netzwerk „gesund & fit“

sorgt dafür, dass die Handball-Profis

ganzheitlich in allen Fragen rund um

ihr Wohlbefinden betreut werden. Das

fängt bei der gesunden und ausgewogenen

Ernährung an, reicht über die

Vorsorge und gesundheitsfördernde

Maßnahmen bis hin zu Hilfsmitteln wie

Bandagen, Einlagen oder Kompressionsstrümpfen.

Und natürlich sind die

„gesund &fit“-Partner auch zur Stelle,

wenn eine optimale medizinische Betreuung

notwendig wird.

Ein großer Vorteil für auch für die

Fans des Rekordmeisters: Von der Erfahrung

und der Kompetenz der THWwortenvon

Profis etwas für ihr Wohlbefinden

tun, ihre Ernährung optimieren

oder im „Fall der Fälle“ auf die Kompetenz

vertrauen, auf die auch die Zebras

setzen.

Bleiben Sie gesund &fit!

THW KIEL „GESUND &FIT“

www.aok.de/nw

www.friebelkollegen.de

www.wohld-apotheke.de

www.dermatologikum

-kiel.de

www.mvz.de

DR. ANDREAS GLEICHFELD

&KOLLEGEN

www.kiel-zahnarzt.de

D-24103 Kiel Alter Markt 14

Tel.: 0431 -337870

E-Mail: Dr.A.Gleichfeld@kiel-zahnarzt.de

www.urologiezentrumkiel.de

www.kiel-zahnarzt.de www.kriwat.de www.mare-opzentrum.de

www.nordblick.de

www.reis-fit.de

Unsere Partner für

Ihr Wohlbefinden!

SEPTEMBER2020 | ZEBRAJOURNAL | 51


Ob Alltagsoder

Profisportler:

Bei uns sind Sie in

guten Händen.

FIT IN DIENEUESAISON

StellenSie sich einmal vor…

Wirfreuenuns,abOktober 2020,passend

zumSaisonbeginn, KatharinaQuenstedt in

unseremTeambegrüßenzudürfen. Durch

ihre jahrelange Begleitung vonSportlern

vomVerletzungszeitpunktbis zurRehabilitation

bringt sievielErfahrung in diesem

Bereichmit.

„Ich freuemichsehr, hier in derPraxis

Patientenmit denunterschiedlichsten

Diagnosenzubehandeln.Dennnicht nur

die(Profi-) Sportler brauchen gute Physiotherapeuten,

sondern alle anderenauch.

VieleJahrehabeich Handball-Profiteams,

unteranderemauchdie deutsche Handball

Nationalmannschaft,imLigaalltagund

während derLehrgänge physiotherapeutischbetreut.Das

dabei erlangte Wissen

möchte ichnun allmeinenPatienten zugutekommen

lassen. Gemeinsam können wir

so diegewünschtenZiele erreichen und

einengroßenSchritt in Richtung dauerhafte

Gesundheit machen.

Ichbin sehr empathisch undintuitiv, gehe

aufdie Wünscheund Bedürfnisse meiner

Patientenein undpasse meineBehandlung

stetsdem aktuellenTagesbefindenan.

Herzlichst, Ihre

Katharina Quenstedt

Sportphysiotherapeutin

Katharina

Quenstedt

Alter

33 Jahre

Schwerpunkt

Sportphysiotherapie

Hobbies

Tanzen,Stehpaddeln,

meineFamilie

Leitspruch

Ohne FleißkeinenPreis.

TerminenachtelefonischerAbsprache.

THWSportPhysioPraxisGmbH

Rehmkamp 1·24161 Altenholz

Telefon0431–6703990

info@thw-physio.de

Alle InformationenzuTherapie,

unsere Konzeptangebote und

Öffnungszeiten erhaltenSie unter

www.thw-physio.de

WirsindGesundheit!


THW –Bundesliga-Spieltage zum Eintragen

Spieltag Datum Uhrzeit Heim Gast Spieltag Datum Uhrzeit Heim Gast

1. 4.10.2020 13.30 THW Kiel – HC Erlangen 20. 4. -7.3.2021 * THW Kiel – HSG Nordhorn-Lingen

THW-SPIELPLAN

2.

3.

6.10.2020 19.00 THW Kiel – TSV Hannover-Burgdorf 21. 17. -18.3.2021 * HSC 2000 Coburg – THW Kiel

10.10.2020 18.30 HSG Wetzlar – THW Kiel 22. 20. -21.3.2021 * THW Kiel – HSG Wetzlar

4. 18.10.2020 13.40 THW Kiel – SG Flensburg-Handewitt 23. 25. -28.3.2021 * SG Flensburg-Handewitt – THW Kiel

5. 24.10.2020 20.30 HSG Nordhorn-Lingen – THW Kiel 24. 1. -4.4.2021 * THW Kiel – TVB Stuttgart

6. 1.11.2020 * THW Kiel – GWD Minden 25. 8. -11.4.2021 * TSV Hannover-Burgdorf – THW Kiel

7. 12.11.2020 19.00 THW Kiel – Füchse Berlin 26. 15. -18.4.2021 * THW Kiel – Bergischer HC

8. 15.11.2020 * Bergischer HC – THW Kiel 27. 22. -25.4.2021 * MT Melsungen – THW Kiel

9. 19. -22.11.2020 * THW Kiel – HSC 2000 Coburg 28. 5. -6.5.2021 * HC Erlangen – THW Kiel

10. 26. -29.11.2020 * Frisch auf! Göppingen – THW Kiel 29. 8. -9.5.2021 * Füchse Berlin – THW Kiel

11. 3. -6.12.2020 * THW Kiel – Die Eulen Ludwigshafen 30. 13. -16.5.2021 * THW Kiel – HBW Balingen-Weilstetten

12. 10. -13.12.2020 * TUSEM Essen – THW Kiel 31. 26. -27.5.2021 * SC DHfK Leipzig – THW Kiel

13. 15. -16.12.2020 * THW Kiel – MT Melsungen 32. 29. -30.5.2021 * THW Kiel – TUSEM Essen

14. 17. -20.12.2020 * TVB Stuttgart – THW Kiel 33. 2. -3.6.2021 * SC Magdeburg – THW Kiel

15. 22. -23.12.2020 * THW Kiel – Rhein-Neckar Löwen 34. 10. -13.6.2021 * TSV GWD Minden – THW Kiel

16. 26. -27.12.2020 * HBW Balingen-Weilstetten – THW Kiel 35. 16. -17.6.2021 * THW Kiel – Frisch auf! Göppingen

17. 6. -7.2.2021 * THW Kiel – SC DHfK Leipzig 36. 19. -20.6.2021 * Die Eulen Ludwigshafen – THW Kiel

18. 11. -14.2.2021 * TBV Lemgo Lippe – THW Kiel 37. 23. -24.6.2021 * THW Kiel – TBV Lemgo Lippe

19. 18. -21.2.2021 * THW Kiel – SC Magdeburg 38. 27.6.2021 * Rhein-Neckar Löwen – THW Kiel

KN-Grafik |lina.schlapkohl@kieler-nachrichten.de |Quelle: Liqui Moly Handball-Bundesliga, *Spieltage und Anwurfzeiten stehen noch nicht fest

UNSER TEAM!

www.vater-gruppe.de

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 53


AUFSTEIGER:TUSEM ESSEN

Lucas Firnhaber,einstimerweiterten Bundesliga-Kader des THW Kiel, will sich mit Essen in der Liga eins etablieren. FOTO:IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS

Tradition,die verpflichtet

Was haben Martin Schwalb, Alfred

Gislason, Viktor Szilagyi, Patrick

Wiencek, Julius Kühn und Fabian

Böhm gemeinsam? Eine

Vergangenheit in einem der

größten Traditionsklubs der

Handball-Bundesliga. Zahlreiche

klangvolle Handball-Namen

brachte der TUSEM Essen in

seiner knapp 94-jährigen

Geschichte hervor, die im

aktuellen Jahrtausend allerdings

an Ruhm einbüßte. Aber nun ist

der frühere Europapokalsieger und

dreifache deutsche Meister zurück

im Oberhaus –und will es besser

machen als bei der letzten

Stippvisite in Liga eins.

VON MERLE SCHAACK

Der fünfte Aufstieg der Essener in die

Bundesliga erforderte besondere Feier-

Umstände. Als die Entscheidung für

den Liga-Abbruch wegen der Coronavirus-Pandemie

fiel, stand die Mannschaft

des jungen Erfolgstrainers Jaron

Siewert auf dem zweiten Platz der

Zweiten Liga, hatte drei Zähler Rückstand

auf Spitzenreiter Coburg und

zwei Vorsprungauf Bietigheim und verdankte

der Quotientenregelung der

Handball-Bundesliga ihren Aufstieg.

Aber auch am „grünen Tisch“ kam im

Ruhrpott große Freude auf, kurzerhand

organisierten die Vereinsverantwortlichen

eine Feier im Autokino. Das war

zwar kein rauschendes Fest wie 2012,

als die Essener zuletzt den Sprung ins

Oberhaus schafften. Doch die Handballbegeisterung

in der ehemaligen Industriehochburg

ist ungebrochen, auch

wenn die Glanzzeiten des TUSEM eine

Weile zurückliegen.

Sie zu rekapitulieren lohnt sich jedoch

allemal, hatten die Essener zwischen

Mitte der 1980er und 1990er Jahren

doch den Spitznamen „FC Bayern des

Handballs“ inne, so dominant marschierte

der Meister von 1986, 1987 und

1989 phasenweise durch die Liga. Abwehrchef

Piet Krebs bestätigte später

sogar, die Mannschaft habe in dieser

Zeit in der Kabine besprochen, mit wie

vielen Toren Differenz sie den jeweiligen

Gegner bezwingen wollte. Den entscheidenden

Schritt zum ersten Titel

machte TUSEM seinerzeit gegen den

späteren Serienmeister THW Kiel. Mit

29:14 sicherten sich die Essener 1986 in

der Grughalle den Meistertitel im Spiel

gegen die Zebras. Zeitweise lief eine

komplette deutsche Nationalmannschaft

in den rot-weißen Vereinsfarben

auf. Zum Meister-Kader gehörten 1986

Stefan Hecker im Tor, Jochen Fraatz,

Thomas Happe, Wolfgang Kubitzki,

Jörn-Uwe Lommel, Reinhard van der

Heusen, Dirk Rauin, Thomas Springel,

Peter Krebs und der Isländer Alfred Gislason,

der später Erfolgstrainer des

THW Kiel werden sollte.

Umso tiefer war der Fall, als dem Erfolgsklub

2005nach 26 Bundesliga-Jahren

die Lizenz entzogen und der Verein

in die Dritte Liga strafversetzt wurde.

Manager Klaus Schorn war einem Betrügeraufgesessen,

der Millionenbeträge

als Sponsorengelder zugesichert,

aber nie gezahlt hatte. Mit Ach und

Krach gelang es, den Spielbetrieb bis

Saisonende aufrechtzuerhalten. Der

Europapokalsieg im Mai 2005 war der

bislang letzte Titel für den Verein, der

seither kleinere Brötchen backen muss.


Dass die junge

Mannschaft sich mit

internationalen Top-

Spielern messen darf,

ist das verdiente Ergebnis

ihrer großartigen

Leistungen inden vergangenen

Jahren.

Niels Ellwanger,

TUSEM-Geschäftsführer

54 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


AUFSTEIGER: TUSEM ESSEN

Zwar kehrte TUSEM

schnell ins Oberhaus zurück,

2007/08 war der Klub wieder

erstklassig. Doch der nächste

Zwangsabstieg durch Insolvenz

folgte noch imNovember

2008. Der bis dato letzte

Besuch inder Erstklassigkeit

fiel denkbar kurz aus: Als

Aufsteiger zur Saison 2012/

13 belegte die Mannschaft

den letzten Platz und stieg

unmittelbar wieder ab.

Bei seiner Rückkehr ins

Oberhaus stellt der TUSEM

nun die jüngste Mannschaft

der Liga. Das Projekt „Jugend

forscht“, scheinen die

Nordrhein-Westfalen aber zu

beherrschen. Immerhin war

es Jaron Siewert, der die

Mannschaft drei Jahre trainierte

und ihr als Coach den

Weg zum fünften Bundesliga-Aufstieg

bereitete, im

Sommer aber wie lange zuvor

geplant zu den Füchsen

Berlin wechselte. „Dass die

junge Mannschaft sich in der

kommenden Spielzeit mit internationalen

Top-Spielern

messen darf, ist das verdiente

und auch ungetrübte Ergebnis

ihrer großartigen

Leistungen in den vergangenen

Jahren“, findet Geschäftsführer

Niels Ellwanger,

dessen Sohn Jonas die

Rot-Weißen als Kapitän aufs

Feld führt.

An der Seitenlinie hat seit

Sommer Jamal Naji das Sagen.

Der 33-Jährige trainierte

zuletzt die A-Jugend des

TSV Bayer Dormagen und

die Auswahlmannschaft des

HV Mittelrhein. Und auch

auf einer weiteren Schlüsselposition

kamenneue Gesichter

hinzu: Zwar bleibt

Stammkeeper Sebastian

Bliß, der schon seit 2010 für

denTraditionsverein aufläuft

und auch 2012 den Aufstieg

in die Beletage schaffte, dem

Klub als dienstältester Spieler

erhalten. Seine Backups

Fredrik Genz (Füchse Berlin),

Julian Borchert (SGSH

Dragons) und Nils Conrad

(VfL Lübeck-Schwartau)

suchten sich aber neue Vereine.

Mit Lukas Diedrichverpflichtete

der TUSEM ein Talent

aus der Reserve des SC

Magdeburg.

Prominentester Neuzugang

indes ist Rechtsaußen

Dimitri Ignatow,der vom ambitionierten

Erstligisten MT

Melsungen in den Ruhrpott

wechselte.Ursprünglich sollte

der 21-Jährige nur an die

Essener ausgeliehen werden,

weil seine Position bei

der MT mit den Nationalspielern

Tobias Reichmann

und Timo Kastening hochkarätig

besetzt ist. Doch Essens

Aufstieg machte ein Zweitspielrecht

unmöglich, so dass

der junge Linkshänder komplett

zum TUSEM wechselte.

Im Sommer 2022 soll er allerdings

nach Melsungen zurückkehren,

bis dahin in Essen

Spielpraxis und Erfahrung

sammeln.

Auch ein in Kiel durchaus

bekanntes, wenn auch nach

wie vor junges Gesicht gehört

zum Essener Kader: Lucas

Firnhaber, der 2016 aus

der Jugend in den erweiterten

THW-Profikader aufrückte,

schloss sich dem damaligen

Zweitligisten vor

zwei Jahren an. Und wer

weiß, vielleicht wird er zu der

Mannschaft gehören, über

die man irgendwann sagen

wird, dass sie den Traditionsklub

wieder in der Bundesliga

etablierte...

Renault ZOE

Willste Watt?

Renault ZOELIFE R110/ Z.E. 40

mtl. zzgl. Batteriemiete

12.980,– €

Fahrzeugpreis: 12980,– €(inkl. 3.900 €Renault-Anteil im Rahmen des

Elektrobonus)*, zzgl. Batteriemiete von 74,-€. Kein Antriebsbatteriekauf.

Das Angebot versteht sich inkl. Überführungskosten. Gültig für

Privatkunden mit Kaufvertragsdatum biszum 31.10.2020.

• ECO-Modus • Online-Multimediasystem EASY Link mit 7”-

TouchscreenundSmartphone-Integration•E-ShiftermitB-Modus(Ein-

Pedal-Fahren) •LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten •Licht- und

Regensensor

Renault ZOE LIFE R110/ Z.E. 40, Elektro, 80 kW: Stromverbrauch

kombiniert (kWh/100 km): 17,2; CO 2

-Emissionen: kombiniert 0g/

km; Effizienzklasse A+, Renault ZOE: Stromverbrauch kombiniert

(kWh/100 km): 17,7 -17,2; CO 2

-Emissionen: kombiniert 0-0g/km;

Effizienzklasse A+ -A+(Wertegemäß gesetzl. Messverfahren).

Abb. zeigt Renault ZOEINTENS mit Sonderausstattung.

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

AUTOHAUS SÜVERKRÜP GMBH&CO. KG

Renault Vertragspartner

Holzkoppelweg 18, 24118 Kiel, Tel. 0431 5464630

Gutenbergstr.11, 24941 Flensburg, Tel. 0461 90 30 80

Grüner Weg45, 24539 Neumünster,Tel. 04321 200 47 30

Büsumer Str.97-101, 24768 Rendsburg, Tel. 04331 43 94 930

www.sueverkruep.de | info@sueverkruep.de

Bei TUSEM Essen fand man eine Lösung für eine Aufstiegsfeier mit Abstand.

Im Autokino am Essener Flughafen. FOTO:IMAGO/NORBERTSCHMIDT

*Der Elektrobonus i. H. v. insgesamt 10.000 € umfasst 6.000 €

Bundeszuschusssowie 3.900 €Renault Anteil gemäß denFörderrichtlinien

desBundesministeriumsfür Wirtschaft und Energie zum Absatz

von elektrisch betriebenen Fahrzeugen. Der Elektrobonus enthält

auchdie Förderung desBundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollefür

denEinbau eines akustischen Warnsystems (AVAS) bei neuen

Elektrofahrzeugen in Höhe von 100 €, www.bafa.de. Die Auszahlung

des Bundeszuschusses und der AVAS Förderung erfolgt erst nach

positivem Bescheid des von Ihnen gestellten Antrags: diese Beträge

sind bereits in die Leasingsonderzahlung einkalkuliert. Ein Rechtsanspruch

besteht nicht. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Druckfehler &Irrtümer vorbehalten

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 55


HANDBALL IM CORONA-MODUS

Ein Sport fährt wieder hoch

Nach dem Corona-Stillstand

sind Vereine, Verbände und

Wettbewerbe dabei, sich neu

zu organisieren. Der

Spielbetrieb muss laufen,

damit Geld in die Kassen

kommt, Sponsoren-Verträge

eingehalten werden können

und die Fans sich nicht andere

Hobbys suchen. Fünf große

Fragen werden diese Saison

auf der Suche nach einem

Wettkampf-Leben mit

Corona begleiten.

VON MERLE SCHAACK

Saisonauftakt vorleeren Rängen in Zagreb: Zwar können die Handballer um Domagoj Duvnjak

(v.re.), Dario Quenstedt und Co.auf einige Fans in den Arenen hoffen, das Zuschauer-Thema

wirdden Sport aber wohl die ganzeSaison über beschäftigen. FOTO: IMAGO IMAGES/GRUBISIC

1. Wiefunktioniert der Spielbetrieb unter

Pandemie-Bedingungen?

Zagreb, 17. September, 193 Tage nach

dem THW-Sieg über die Rhein-Neckar

Löwen, dem bis dato letzten Pflichtspiel

der Kieler, bei dem noch 10 285 Fans mit

ihren Zebras gejubelt hatten. Mit dem

Charterflieger landen Domagoj Duvnjak

und Co. nun in der kroatischen Hauptstadt,

dreistündiger Zwischenstopp im

Hotel. Essen, schlafen, Mannschaftsbesprechung,

Abfahrt zur Halle. Ein eigener

Bus, den niemand betreten darf, der

nicht zum THW-Tross gehört und mit ihm

den regelmäßigen Corona-Testzyklus

durchläuft. Ein Schild markiert die eigene

Eingangstür für die Kieler.Davor müssen

sie ihre Schuhe auf einer Desinfektionsmatte

abtreten, bei allen wird Fieber

gemessen.

Nur 20 Personen pro Mannschaft dürfen

die „Red Zone“ auf dem Spielfeld betreten.

Spieler und Offizielle, alle müssen

in den vergangenen 72 Stunden negativ

auf das Coronavirus getestet worden

sein. Zudem gibt es Zonen für Fotografen

und TV-Produktion, andere Medienvertreter

und EHF-Offizielle. Streng abgetrennt

durch Flatterband. Zuschauer?

Keine. Es gelten die Regeln der örtlichen

Behörden. In Kroatien sind sie Mitte September

streng. Und werden von allen Beteiligten

rund um die Partie mustergültig

eingehalten. In Deutschland ist zu diesem

Zeitpunkt schon mehr Bewegung im

Zuschauer-Thema. Ligen, Klubs, Ministerpräsidenten

planen die langsame

Fan-Rückkehr in Stadien und Arenen.

Das letzte Wort aber hat stets das Pandemiegeschehen.

Ist das Ansteckungsrisiko

zu hoch, werden die Fans sofort wieder

aus den Spielstätten verbannt –wie

auch die Fußball-Bundesliga beim Start

erfahren musste. Einheitliche Bedingungen

sind in Coronazeiten schlicht nicht

zu schaffen. So bleibt den Verantwortlichen

aus Verbänden und Politik lediglich,

sich um einheitliche Regelungen

und Leitfäden für deren Einhaltung zu

bemühen.

2. Wiewirkt sich die begrenzte

Zuschauerzahl auf das Spiel aus?

Keine


spektakuläre Parade von Niklas

Es werden Dinge auf

uns zukommen, die wir

nicht vorhersehen können.

Wenn morgen rauskommt,

das drei Spieler

positiv getestet sind, werden

sich dadurch unsere

Ansprüche nicht ändern.

Filip Jicha,

THW-Trainer

Landin, kein flinkes Solo von Miha Zarabec,

kein Gewaltwurf von Sander Sagosen

entfaltet in einer leeren Halle dieselbe

Wirkung, wie er es vor Zehntausenden

täte. Kein Spiel entwickelt die gewohnte

Intensität, wenn kein Druck von

den Rängen kommt. „Schön, aber nicht

das Gleiche“, lautete unisono das Fazit

der THW-Spieler, nachdem sie im Trainingslager

in Graz beim Test gegen die

Lokalmatadoren erstmals wieder vor 400

Fans aufgelaufen waren. Auch bei den

Füchsen Berlin, wo 450 Fans zum Test

gegen den THW zugelassen waren,

sprang kein Funke über.Jubel, Begeisterung

und Fan-Nähe machen den Handballsport

normalerweise aus.

Und so erscheint auch den Kieler Spielern

die Aussicht auf die drohenden weiteren

Geisterspiele wie „Oktoberfest oh-

FortsetzungSeite 58

56 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


SCHWARZ UND WEISS:

DIE FARBEN ERFOLGREICHER TEAMS.

NEU!

Jetzt auch

online erhältlich:

www.reiskontor.de

PASTA DI GRAGNANO IGP

STORICO PASTIFICO GAROFALO DAL 1789

GAROFALO –OFFIZIELLERERNÄHRUNGSPARTNER

DES THW KIEL IN DER CHAMPIONS LEAGUE

www.pastagarofalo.it/de


HANDBALL IM CORONA-MODUS

AufkürzestemWeg durch Europa: VomLübecker Flughafen hoben die Zebras am 17.September mit einer Chartermaschine Richtung Zagreb

ab.Auf ihren Reisen wollen sie Kontaktzur Außenwelt möglichstvermeiden, umdie Ansteckungsgefahr zu minimieren. FOTO: AGENTUR 54°

ne Bier“ (Domagoj Duvnjak), „Wiener

Schnitzel ohne Panade“ (Nikola Bilyk)

oder „Cola ohne Kohlensäure“ (Niklas

Landin, siehe Seiten 10-24). Gleichzeitig

haben sie längst akzeptiert, dass es nicht

anders geht. „So ist unsere Realität momentan

eben“, sagt Filip Jicha. Und Patrick

Wiencek betont: „Wir haben ja auch

eine gewisse Vorbildfunktion. Umso

wichtiger ist es, dass wir uns an die Regeln

halten. Und während wir das tun,

hoffen wir, dass so schnell wie möglich

wieder viele Fans zugelassen werden

können.“

Wie wichtig die lautstarke Unterstützung

von den Rängen gerade für Underdogs

sein kann, zeigte sich in Zagreb. Die

junge Truppe war ohne die 15 000 im Rücken,

die üblicherweise zu Top-Spielen

wie dem gegen den THW Kiel gekommen

wären, von der ersten Minute an

chancenlos. So fürchten die Akteure angesichts

der lokalen Unterschiede sowohl

in Deutschland als auch europaweit

um die Chancengleichheit in den Wettbewerben.

„Mit Fairness zwischen den

einzelnen Standorten hat das nicht viel

zu tun“, sagte Filip Jicha unlängst mit

Blick auf die drohenden unterschiedlichen

Zuschauer-Regelungen für die

Bundesligisten. „Aber wir sind in einer

Ausnahmesituation und müssen unseren

Sport retten.“ Ob sich die Unterschiede

bei den Fan-Bestimmungen auch in Tabellen

und K.o.-Runden niederschlagen

werden –auch das gehört zu den Fragen,

die erst der Saisonverlauf beantworten

wird.

3. Wielange haltendie Vereine

wirtschaftlich durch?

Kaum hatten sich die Ministerpräsidenten

der Länder Mitte September auf eine

Auslastung der Spielstätten mit 20 Prozent

der Zuschauerkapazität geeinigt,

regte sich im Handball –wie auch in Eishockey

und Basketball –neben Erleichterung

auch die Forderung nach größeren

Fan-Kulissen. Liga-Chef Frank Bohmann

bezeichnete die vorläufige 20-Prozent-Regel,

die erstmals überhaupt in der

Pandemie Zuschauer bei Indoor-Sportveranstaltungen

der deutschen Profiligen

möglich machte, als „dringend notwendig,

auch wenn die 20 Prozent auf

Dauer nicht ausreichen“. In Schleswig-

Holstein ist eine Auslastung von 25 Prozent

erlaubt, allerdings nur, wenn dabei

alle Anwesenden den gültigen Mindestabstand

von 1,5Metern zueinander wahren

können. Der THW Kiel konnte bei

Redaktionsschluss (21. September) unter

Regelmäßige Corona-Testsbei

allen

Spielern und dem

direktenMannschaftsumfeld

sollen

helfen, die Ausbreitung

des Virus

im deutschen und

europäischen Spielbetrieb

zu verhindern.

Patrick

Wiencek lässt die

inzwischengewohnte

Prozedur gelassen

über sich ergehen.

FOTO: SASCHA KLAHN

Einhaltung der Abstandregeln 1900 Anhänger

zu seinen Heimspielen in die

Wunderino Arena lassen. Laut Marc

Weinstock würde der Branchen-Primus

im Notfall auch eine ganze Saison mit

Geisterspielen vor leeren Rängen überleben

–„aber mit einem dicken blauen

Auge“, so der Kieler Aufsichtsrats-Chef,

der pro Geisterspiel einen Verlust von

rund 250 000 Euro für den Klub ausgerechnet

hat. Die Füchse Berlin kalkulieren

selbst bei Spielen mit bis zu1000 Fans

in der Max-Schmeling-Halle mit bis zu

200 000 Euro Verlust. Bei kleineren

Klubs wie Aufsteiger Coburg rechnet

man mit rund 40 000 Euro Verlust pro

Geisterspiel. Sicher ist: Die Krise ist existenziell,

die meisten Bundesliga-Vereine,

auch der THW Kiel, haben deshalb

mit den Spielern Gehaltsverzichte von 20

bis 50 Prozent bis zum Jahresende vereinbart.

Helfen kann dem Handball nur

die Rückkehr der Fans in die Hallen. Wie

lange die Klubs sich über Wasser halten

können, hängt also maßgeblich vom Pandemiegeschehen

ab.

4. Was, wenn das Virus wieder

Aufwind bekommt?

Daran, das Unplanbare zu planen, haben

sich die Funktionäre seit März längst gewöhnt.

Der Saisonstart wird nun zeigen,

ob diese Pläne praxistauglich sind. Wie

schnell können Corona-Fälle in oder um

ein Team herum einen ganzen Wettbewerb

lahmlegen? Welche Konsequenzen

drohen Klubs, wenn sie gegen die Corona-Regeln

der Verbände verstoßen?

Müssen Mannschaften damit rechnen,

von einem Wettbewerb ausgeschlossen

zu werden, wenn sie coronabedingt nicht

antreten können? Alles Fragen, auf die

die Europäische Handball-Föderation

(EHF) zum Start der Champions League

noch keine konkreten Antworten hatte.

„Wir stehen im engen Austausch mit allen

Verantwortlichen“, heißt es vom

Dachverband vage. „Und wenn es so wäre,

dass ein Spiel nicht ohne Quarantäne

für eine der betroffenen Mannschaften

stattfinden könnte, dann würde dieses

Spiel so nicht stattfinden, und wir würden

gemeinsam mit den Klubs eine Alternative

suchen.“ Auch in Bezug auf Infektionen

innerhalb eines Klubs suche man

in Abstimmung mit den örtlichen Behör-

58 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


HANDBALL IM CORONA-MODUS

den, deren Vorgaben maßgeblich sind,

stets nach der „bestmöglichen Alternative

für alle Beteiligten“, so EHF-Sprecher

Thomas Schöneich.

Im Falle von Pick Szeged, das zum Auftakt

Paris St. Germain empfangen sollte,

dann aber im Mannschaftsumfeld einen

positiven Corona-Fall ermittelte, bedeutete

das eine Spielverlegung. In der Frauen-Champions-League

musste Titelanwärter

Podgorica Buducnost bei Podravka

Vegeta in Kroatien antreten, obwohl

die Rumäninnen zehn positiv getestete

Spielerinnen zu Hause lassen mussten.

Um die Punkte nicht am grünen Tisch zu

verlieren, sprang sogar Klubpräsidentin

Radmila Petrovic, die 2016 ihre Karriere

beendet hatte, ein. Buducnost verlor mit

26:29.

Beispiele, die zeigen: Auf Rücksicht

kann nicht jeder Verein setzen. Im noch

enger getakteten Spielplan wird gerade

für die deutschen Teams kaum Zeit für

Nachholspiele sein. Auch hier wird es

von Fall zu Fall unterschiedliche Entscheidungen

geben. Die Vermutung

liegt nahe, dass die Verbände vor einem

weiteren Abbruch ihrer Wettbewerbe

wie in der vergangenen Saison länger

zurückschrecken werden. Die Klubs sitzen

am kürzeren Hebel –und starten mit

vielen Fragezeichen in die Saison.

5. Wiegehen Trainer und Spielermit der

Ungewissheit um?

Neue Normalität: THW-Trainer Filip Jicha (re.)und Zagrebs Coach Igor Vori haben den Handshakevor

dem Spiel durch den Corona-Gruß ersetzt. FOTO: IMAGO IMAGES/PIXSELL/GRUBISIC

Flexibilität auf Organisations-Ebene,

Tunnelblick bei den Sportlern –für diese

Herangehensweise hat sich der THW

entschieden. „Wir dürfen keine Energie

auf Dinge verschwenden, die wir nicht

beeinflussen können“, sagt Trainer Jicha.

„Es werden Dinge auf uns zukommen,

die wir nicht vorhersehen können.

Wenn morgen rauskommt, das drei Spieler

positiv getestet worden sind, werden

sich dadurch unsere Ansprüche nicht ändern.

Solche Sachen müssen wir dann

ignorieren und uns auf das Wesentliche

konzentrieren.“ Also Gegner, Taktik,

spielerische Abläufe. Den Spielern

kommt das gelegen. „Im Training denkt

man schon gar nicht mehr über alles, was

mit Corona zusammenhängt, nach“, sagt

Patrick Wiencek. Durch den Saisonstart

hofft er, „dass wir irgendwann in einen

Rhythmus kommen und im gleichen Trott

sind wie die letzten Jahre auch und uns

nur noch auf den Sport konzentrieren

können“. Neben der Fähigkeit, das eigene

Spielsystem so perfekt wie möglich

umzusetzen, wird eben auch das Vermögen

einer Mannschaft, sich durch die

neuen Umstände nicht aus dem Konzept

bringen zu lassen, in dieser Saison über

Erfolg und Misserfolg entscheiden.

Für Erfrischungs-Liebhaber.

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 59


PARTNER DES

ZEBRACLUBS

Wirfördern denTHW Kiel:

B2K

Architeken |Ingenieure |Stadtplaner

Schleiweg 10 •24106 Kiel |b2k.de |dn-ing.de

Bun dB

Transport und Logistik GmbH

FußballG f &

Hotel &Restaurant Möllhagen

www.moellhagen.de Tel.: 04392/91760

Schülp bei Nortorf


über

130

Jahre

Türen •Tore •Zargen •Antriebe

Hörmann-Stützpunkthändler

Klausdorfer Weg 163 •24148 Kiel

Tel. 04 31/661110•Fax 6611128

·

Mit viel Profil für Kiel

KFZ-Meisterwerkstatt –Alles rund um’s Fahrzeug

Reifen-Blötz GmbH • Borsigstraße 15a • 24145 Kiel

Telefon 0431-678678 • www.reifen-bloetz.de


2020

AW

45.5

A

114.3

1.0

2.0

2.0

R2.0

B

-2.0

4.0

B

26.0

1.0

2.0

4.0

C

0

C'

PLEASE REMOVE

THIS GROOVE

D

0

D

15.7

52.5

4.0

-3.0

2.0

1.5

0.5

4.0

1.0

E

-3.0

E'

PLEASE REMOVE

THIS GROOVE

73.5

MEDIAL VIEW

A'

92.2

BOTTOM VIEW

_Extraordinary energy return

_Lightweight

_Long-lasting comfort

@hummel_training

hummel.net


DIE LIGA

THWKIEL

HintereReihe, v. li.:Physiotherapeut Maik Bolte, Betreuer Michael Menzel, Osteopath Jan Bock,Magnus Landin, Patrick Wiencek, Hendrik

Pekeler,Pavel Horak, Athletiktrainer Hinrich Brockmann, Torwarttrainer Mattias Andersson. Mittlere Reihe,v.li.: Physiotherapeut Stephan

Lienau,Steffen Weinhold, Sander Sagosen, Niklas Landin, Dario Quenstedt, Harald Reinkind, Nikola Bilyk, Geschäftsführer ViktorSzilagyi.

Vordere Reihe, v. li.: Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries, Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker, Miha Zarabec, Niclas Ekberg, Domagoj

Duvnjak, Sven Ehrig, Rune Dahmke, Cheftrainer Filip Jicha, Co-Trainer Christian Sprenger.

FOTO: SASCHA KLAHN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Niklas Landin 19.12.1988 DEN 2,01 2015

Dario Quenstedt 22.09.1989 GER 1,93 2019

Rückraum Nikola Bilyk 28.11.1996 AUT 1,98 2016

Domagoj Duvnjak 01.06.1988 CRO 1,98 2014

PavelHorak 28.11.1982 CZE 1,98 2019

Harald Reinkind 17.08.1992 NOR 1,97 2018

Sander Sagosen 14.091995 NOR 1,95 2020

Steffen Weinhold 19.07.1986 GER 1,91 2014

Miha Zarabec 12.10.1991 SLO 1,78 2017

Außen Rune Dahmke 10.04.1993 GER 1,89 2012

Sven Ehrig 26.06.2000 GER 1,97 2019

Niclas Ekberg 23.12.1988 SWE 1,91 2012

Magnus Landin 20.08.1995 DEN 1,97 2018

Kreis Hendrik Pekeler 02.07.1991 GER 2,03 2018

Patrick Wiencek 22.03.1989 GER 2,00 2012

Die Transfers

Zugänge: Sander Sagosen (Paris St.

Germain).

Abgänge: Lukas Nilsson (Rhein-Neckar Löwen),

Ole Rahmel (Benfica Lissabon), Fynn

Malte Schröder (TSV Kronshagen).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 3 53:15 960:849

2017/18 1. BL 5 49:19 989:854

2018/19 1. BL 2 62:6 1018:806

2019/20 1. BL 1 44:8 782:650

Der Verein

Gründung: 4. Februar1904.

Geschäftsstelle: THW Kiel Handball-

Bundesliga GmbH& Co.KG, Rehmkamp 1,

24161Altenholz; Tel. 0431/670390.

E-Mail: info@thw-handball.de

Geschäftsführer: ViktorSzilagyi.

Halle: Wunderino Arena (10285 Plätze),

Europaplatz 1, 24103Kiel.

GrößteErfolge: CL-Sieger (2007, 2010,

2012); dt. Rekordmeister (21x, zuletzt

2020); dt. Rekordpokalsieger (11x, zuletzt

2019); EHF-Cup-Sieger (4x, zuletzt

2019).

Zuschauerschnitt 2019/20: 10285.

Etat: keine Angaben.

Web: www.thw-handball.de

Der Trainer

Filip Jicha,geb.19. April 1982.

Trainer-Laufbahn: Juli 2018-Juni 2019

Co-Trainer THW Kiel, seit Juli 2019 Trainer

THW Kiel.

Erfolge als Spieler: EHF-Pokal mit dem

TBV Lemgo 2006, Champions-League

2010 und 2012,deutscher Meister2008-

2010 und 2012-2015, DHB-Pokal 2008

und 2009, 2011-2013, Super Globe 2011,

Champions-Trophy 2007, Supercup

2007, 2008, 2011,2012, 2014 (alles mit

dem THW), spanischer Meister 2016,

2017, spanischer Pokalsieger 2016, 2017

(beides mit dem FC Barcelona), Welthandballer

2010.

Erfolge als Trainer: deutscher Meister

2020 mit dem THW Kiel.

SEPTEMBER2020 | ZEBRAJOURNAL | 63


DIE LIGA

SG FLENSBURG-HANDEWITT

Hintere Reihe, v. li.: Athletiktrainer Michael Döring, Mads Mensah Larsen, Gøran Søgard Johannessen, Magnus Rød, Simon Hald, Lasse

Møller, Franz Semper, Teamarzt Thorsten Lange. Mittlere Reihe, v.li.: Cheftrainer Maik Machulla, Co-Trainer Mark Bult, Jim Gottfridsson,

Jacob Heinl, Johannes Golla, Marius Steinhauser, Teamarzt Torsten Ahnsel, Physiotherapeutin Jana Kräber. Vordere Reihe, v.li.: Teambetreuer

KayBendixen, Magnus Jøndal, Benjamin Buric, Lasse Svan, Torbjørn Bergerud, Hampus Wanne,Osteopath Andreas Mau. Es fehlt:

Domen Sikosek Pelko.

FOTO: SGFLENSBURG-HANDEWITT

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Torbjørn Bergerud 16.07.1994 NOR 1,99 2018

Benjamin Buric 20.11.1990 BIH 1,96 2018

Rückraum Jim Gottfridsson 02.09.1992 SWE 1,90 2013

Lasse Kjær Møller 11.06.1996 DEN 1,99 2020

Mads Mensah Larsen 19.08.1991 DEN 1,88 2020

Gøran SøgardJohannessen 26.04.1994 NOR 1,93 2018

Magnus Rød 07.07.1997 NOR 2,04 2017

Franz Semper 05.07.1997 GER 1,91 2020

Außen Magnus Jøndal 07.02.1988 NOR 1,84 2018

Marius Steinhauser 06.02.1993 GER 1,87 2017

Lasse Svan 31.08.1983 DEN 1,85 2008

Hampus Wanne 10.12.1993 SWE 1,84 2013

Kreis Johannes Golla 05.11.1997 GER 1,95 2018

Simon Hald 28.09.1994 DEN 2,03 2018

Jacob Heinl 03.10.1986 GER 1,95 2019

Domen Sikosek Pelko 17.08.1997 SLO 2,03 2020

Die Transfers

Zugänge: Mads Mensah Larsen (Rhein-Neckar

Löwen), Lasse Kjær Møller (GOG Handbold),

Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Domen

Sikosek Pelko(CB Ciudad de Logrono).

Abgänge: Holger Glandorf (Karriereende),

Simon Jeppsson (HC Erlangen), MichalJurecki

(Azoty Pulawy),Jens Schöngarth (Sporting

Lissabon), Anders Zachariassen (GOG

Handbold).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 2 58:10 1038:837

2017/18 1. BL 1 56:12 993:851

2018/19 1. BL 1 64:4 958:768

2019/20 1. BL 2 42:12 732:647

Der Verein

Gründungsjahr: 1990.

Geschäftsstelle: SG Flensburg-Handewitt

Handball-Bundesliga GmbH &

Co.KG, Schiffbrücke66, 24939 Flensburg,

Tel. 0461/160960.

E-Mail: info@sg-flensburg-handewitt.de

Geschäftsführer: Dierk Schmäschke

Halle: Flens-Arena, Campusallee 2,

Flensburg(6300 Plätze).

Größte Erfolge: DM 2004, 2018, 2019,

CL-Sieger 2014, Pokalsieger 2003-

2005 und 2015, EHF-Cupsieger 1997,

Europapokal der Pokalsieger 2001,

2012.

Zuschauerschnitt 2019/20: 6019.

Etat: keine Angaben.

Web:www.sg-flensburg-handewitt.de

Der Trainer

Maik Machulla, geb.9.Januar 1977.

Trainer-Laufbahn: HSG Nordhorn,

ASV Hamm-Westfalen, Co-Trainer SG

Flensburg-Handewitt, seit Juli 2017

Trainer SG Flensburg-Handewitt.

Erfolge als Spieler: 12 Länderspiele

(20 Tore),deutscher Meister2001, Super

Cup 2001, Champions League

2002, 2014,Europapokalder Pokalsieger

1999, 2001 und 2008, Champions

Trophy2001.

Erfolge Trainer: DHB-Pokalsieger

2015 und Super Cup 2013 (als Co-Trainer),

DM 2018 und 2019 mit der SG

Flensburg-Handewitt.

64 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER2020


SC MAGDEBURG

DIE LIGA

Hintere Reihe, v. li.: Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt, Torwarttrainer Tomas Svensson, Zeljko Musa, Piotr Chrapkowski, Christoph

Steinert, Betreuer Felix Eckert, Athletiktrainer Daniel Müller. Mittlere Reihe, v. li.: Co-Trainer Yves Grafenhorst, Marko Bezjak, Gisli

Kristjánsson, Moritz Preuss, Magnus Gullerud, Michael Damgaard, Omar Ingi Magnusson, Physiotherapeut Matthias Fehse.Vordere Reihe,v.

li.: Trainer Bennet Wiegert, Daniel Pettersson, Matthias Musche, Jannick Green, Christian O´Sullivan, Tobias Thulin, Tim Hornke, Lukas

Mertens, Physiotherapeut Andreas Grote.

FOTO: SCMAGDEBURG

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Jannick Green 29.09.1988 DEN 1,95 2014

Tobias Thulin 05.07.1995 SWE 1,98 2019

Rückraum MarkoBezjak 26.06.1986 SLO 1,84 2013

Piotr Chrapkowski 24.03.1988 POL 2,03 2017

Michael Damgaard 18.03.1990 DEN 1,92 2015

Gisli Kristjánsson 30.07.1999 ISL 1,91 2020

Omar Ingi Magnusson 12.03.1997 ISL 1,86 2020

Christoph Steinert 18.01.1990 GER 1,96 2019

Christian O’Sullivan 22.08.1991 NOR 1,90 2016

Außen TimHornke 04.08.1990 GER 1,88 2019

Lukas Mertens 22.03.1996 GER 1,82 2017

Matthias Musche 18.07.1992 GER 1,87 2000

Daniel Pettersson 06.05.1992 SWE 1,79 2016

Kreis Magnus Gullerud 13.11.1991 NOR 1,94 2020

ZeljkoMusa 08.01.1986 CRO 2,00 2015

Moritz Preuss 22.02.1995 GER 1.94 2019

Der Verein

Gründungsjahr: 1955.

Geschäftsstelle: Handball Magdeburg

GmbH, Friedrich-Ebert-Str. 68, 39114

Magdeburg; Tel. 0391/8868560.

E-Mail: handball@sc-magdeburg.de

Geschäftsführer: Marc-Henrik Schmedt.

Halle: Getec Arena (6600 Plätze),

Berliner Chaussee 32, 39114 Magdeburg.

Größte Erfolge: deutscher Meister

2001, zehnmal DDR-Meister, EC-Sieger

der Landesmeister 1978 und 1981,

Europameister der Vereinsmannschaften1991,

2001und 2002, fünfmal

DHV-Pokalsieger, Champions-League-Sieger

2002, EHF-Cup-Sieger

1999, 2001, 2007, zweiter Platz Golden

Globe 2002, DHB-Pokal-Sieger 1996

und 2016.

Zuschauerschnitt2019/20: 6432.

Etat: keine Angaben.

Web: www.scm-handball.de

Die Transfers

Zugänge: Magnus Gullerud (GWD Minden),

Omar Ingi Magnusson (AalborgHandbold).

Abgänge: Filip Kuzmanovski (TSV Hannover-Burgdorf),

Albin Lagergren (Rhein-Neckar

Löwen), Erik Schmidt (Ziel unbekannt),

KaiSmits (Team Tvis Holstebro).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 5 51:17 988:902

2017/18 1. BL 4 50:18 1037:927

2018/19 1. BL 3 54:14 1010:867

2019/20 1. BL 3 39:15 782:717

Der Trainer

Bennet Wiegert, geb.25. Januar 1982.

Trainer-Laufbahn: SCMageburgII, Co-

Trainer Jugend-Nationalmannschaft;

seit 15.Dezember 2015 SC Magdeburg.

Erfolge als Spieler: dt. Meister 2001,

Champions-League-Sieger 2002, Vereins-Europameister

2002 und 2003.

Erfolge als Trainer: DHB-Pokalsieger

2016,Platz drei Bundesliga 2019.

SEPTEMBER2020 | ZEBRAJOURNAL | 65


DIE LIGA

TSVHANNOVER-BURGDORF

HintereReihe,v.li.: MalteDonker,Ilija Brozovic, Filip Kuzmanovski, Evgeni Pevnov, Maskottchen Hektor, Hannes Feise,Fabian Böhm, Nejc

Cehte, Ivan Martinovic. Mittlere Reihe, v. li.: Mannschaftsarzt Dr. Dirk Stach, Trainer Carlos Ortega, Co-Trainer Iker Romero, Urban Lesjak,

Domenico Ebner, Sportlicher Leiter Sven-Sören Christophersen, Mannschaftsarzt Dr. Marcus Schönaich, Athletiktrainer Timm Kostrzewa.

Vordere Reihe, v. li.: Physiotherapeut Johannes Bode, Vincent Büchner, Johan Hansen, Martin Hanne, Alfred Jönsson, Petar Juric, Veit

Mävers, Jannes Krone, Betreuer Arno Beker.

FOTO: TSV HANNOVER-BURGDORF

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Domenico Ebner 26.04.1992 GER 1,92 2019

Urban Lesjak 24.08.1990 SLO 1,87 2018

Rückraum Fabian Böhm 24.06.1989 GER 1,98 2016

Nejc Cehte 04.09.1992 SLO 1,96 2018

MalteDonker 13.02.1998 GER 1,94 2011

Hannes Feise 05.06.1996 GER 2,00 2013

Martin Hanne 12.05.2001 GER 1,91 2016

Alfred Jönsson 11.02.1998 SWE 1,95 2019

Petar Juric 14.07.2000 GER 1,94 2015

Filip Kuzmanovski 03.07.1996 MKD 1,98 2020

Ivan Martinovic 06.01.1998 CRO 1,94 2019

Veit Mävers 03.12.2000 GER 1,90 2014

Außen Vincent Büchner 30.05.1998 GER 1,80 2012

Johan Hansen 01.05.1994 DEN 1,90 2020

Jannes Krone 23.04.1997 GER 1,84 2012

Kreis Ilija Brozovic 26.05.1991 CRO 1,95 2017

Evgeni Pevnov 13.02.1989 GER 1,98 2017

Der Verein

Gründungsjahr: 1946 (2005 Umbenennung

in Hannover-Burgdorf Handball

GmbH).

Geschäftsstelle: TSV Hannover-Burgdorf

Handball GmbH, Expo Plaza 7,

30539 Hannover, Tel. 0511/27041240.

E-Mail: info@die-recken.de

Geschäftsführer: Eike-C. Korsen.

Hallen: ZAGArena (9800 Plätze),Expo-Plaza

7, 30539 Hannover, Swiss-Life

Hall Hannover(4460Plätze),Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg

8, 30169

Hannover.

Größte Erfolge: Zweitliga-Aufstieg

2005, Bundesliga-Aufstieg 2009,

Bundesliga Platz 4, EHF-Cup-Teilnahme

2013/14, DHB-Pokalfinale 2018.

Zuschauerschnitt 2019/20: 6718.

Etat: keine Angaben.

Web: www.die-recken.de

Die Transfers

Zugänge: Vincent Büchner (eigene Jugend),

DomenicoEbner (SG BBM Bietigheim), Hannes

Feise (eigene Jugend, w.d.S.), Alfred

Jönsson (Lugi Handboll/SWE), Jannes Krone

(eigene Jugend), Ivan Martinovic (VfL

Gummersbach), Veit Mävers (eigene Jugend).

Abgänge: Pavel Atman (RK Vardar Skopje/

MKD), KaiHäfner (MT Melsungen), TorgeJohannsen

(Ziel unbekannt), Lars Lehnhoff

(Ziel unbekannt ), Domagoj Srsen (Ziel unbekannt),

Martin Ziemer (Füchse Berlin).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 11 24:44 935:954

2017/18 1. BL 6 47:21 953:900

2018/19 1. BL 13 26:42 935:960

2019/20 1. BL 4 36:18 778:736

Der Trainer

Carlos Ortega, geb.14Juli 1971.

Trainer-Laufbahn: KIF Kolding Kopenhagen/DEN,

MKB-MVM

Veszprém/HUN, BM Antequera/ESP,

seit Juli 2015 TSVHannover-Burgdorf.

Erfolge als Spieler: 144 Länderspiele/507Tore,

6x CL-Sieger FC Barcelona,

Olympia-Bronze 2000, EM-Silber

1998, EM-Bronze2000.

Erfolgeals Trainer: ungarischer Meisterund

Pokalsieger 2013,2014, 2015.

66 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


RHEIN-NECKAR LÖWEN

DIE LIGA

Hintere Reihe, v.li.: Physiotherapeut Sascha Pander, Mannschaftsarzt Dr. Ulrich Steinhauser, Jannis Schneibel, Jesper Nielsen, Alexander

Petersson, Andy Schmid, UweGensheimer,Jannik Kohlbacher,Ilija Abutovic, Mait Patrail, Ymir Örn Gislason, Sportlicher Leiter Oliver Roggisch,

Athletiktrainer Florian Schulz, Mannschaftsbetreuer Stefan Hoßfeld. VordereReihe,v.li.: Physiotherapeut Sven Raab,Mannschaftsarzt

Dr.Stephan Maibaum, Patrick Groetzki, Albin Lagergren, Niclas Kirkeløkke, AndreasPalicka, Mikael Appelgren, Niklas Gierse,Romain Lagarde,

Philipp Ahouansou, Lukas Nilsson, Jerry Tollbring, Co-Trainer Klaus Gärtner, Trainer Martin Schwalb.

FOTO: RHEIN-NECKAR LÖWEN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Mikael Appelgren 06.09.1989 SWE 1,92 2015

Niklas Gierse 15.01.2000 GER 1,97 2020

Andreas Palicka 10.07.1986 SWE 1,89 2016

Rückraum Ilija Abutovic 02.08.1988 SRB 2,02 2018

Philipp Ahouansou 02.05.2001 GER 2,03 2017

Niclas Kirkeløkke 26.03.1994 DEN 1,95 2019

Romain Lagarde 05.03.1997 FRA 1,94 2019

Albin Lagergren 11.0.1992 SWE 1,86 2020

Lukas Nilsson 16.11.1996 SWE 1,92 2020

Mait Patrail 11.04.1988 EST 2,01 2020

Alexander Petersson 02.07.1980 ISL 1,86 2012

Andy Schmid 30.08.1983 SUI 1,90 2010

Jannis Schneibel 06.07.2000 GER 1,90 2020

Außen UweGensheimer 26.10.1986 GER 1,88 2019

Patrick Groetzki 04.07.1989 GER 1,89 2007

Jerry Tollbring 13.09.1995 SWE 1,82 2017

Kreis Ymir Örn Gislason 01.07.1997 ISL 1,92 2020

Jannik Kohlbacher 19.07.1995 GER 1,93 2018

Jesper Nielsen 30.08.1989 SWE 2,00 2018

Die Transfers

Zugänge: Niklas Gierse (eigene Zweite),Albin

Lagergren (SC Magdeburg), Lukas Nilsson

(THW Kiel), MaitPatrail (TSV Hannover-Burgdorf),

Jannis Schneibel (eigene Zweite).

Abgänge: Steffen Fäth (HC Erlangen), Tim

Ganz (SG Pforzheim-Eutingen), Gedeon Guardiola(TBVLemgo-Lippe),

MadsMensah (SG

Flensburg-Handewitt).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 1 61:7 1011:840

2017/18 1. BL 2 55:13 1043:838

2018/19 1. BL 4 50:18 960:851

2019/20 1. BL 5 34:18 729:686

Der Verein

Gründungsjahr: 2002 Zusammenschlussder

TSGKronau und TSVBaden

Östringen.

Geschäftsstellen: Rhein-Neckar Löwen

GmbH, Franz-Grashof-Straße 5-7, 68199

Mannheim, Tel. 0621/3919300,ImSportzentrum

2, 76709 Kronau, Tel. 0621/391

93044.

E-Mail: info@rhein-neckar-loewen.de

Geschäftsführerin: Jennifer Kettemann.

Halle: SAP-Arena (13200 Plätze), An

der Arena 1, 68163Mannheim.

Größte Erfolge: DHB-Pokalsieger

2018, DM 2016, 2017, CL-Halbfinale

2009,2011, EHF-Cup-Sieg 2013.

Zuschauerschnitt 2019/20: 8319.

Etat: keine Angaben.

Web: www.rhein-neckar-loewen.de

Der Trainer

Martin Schwalb,geb. 04.05.1963.

Trainer-Laufbahn: 1998 bis 2005 SG

Wallau-Massenheim, 2005 HSG Wetzlar,

2005-2011 und 2012-2014HSV Hamburg,

seit Februar 2020 Rhein-Neckar Löwen.

Erfolge als Spieler: 3x deutscher Meister,

3x DHB-Pokal-Sieger,2xEuropapokalsieger,

Silber bei den Olympischen

Spielen 1984, 193Länderspiele,Handballer

des Jahres 1996.

Erfolge als Trainer: deutscher Meister

2011, Champions League-Sieger 2013,

Europapokal der Pokalsieger-Sieger

2007, DHB-Pokal-Sieger 2006, 2010 mit

dem HSV Handball, Trainer des Jahres

2000, 2010.

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 67


DIE LIGA

FÜCHSE BERLIN

HintereReihe,v.li.: Co-Trainer MaximilianRinderle,Simon Ernst, Jakov Gojun, MarkoKopljar,Mijajlo Marsenic, Johan Koch, Mannschaftsbetreuer

Thomas Otto. Mittlere Reihe, v. li: Trainer Jaron Siewert, Athletiktrainer Carsten Köhrbrück, Hans Lindberg, Paul Drux, Fabian

Wiede,Frederik Simak, Lasse Andersson, Marian Michalczik,Jacob Holm, Physiotherapeut TimSchilling, Mannschaftsarzt Dr.Jürgen Bentzin.

Vordere Reihe, v. li.: Mattias Zachrisson, Nils Lichtlein, Dejan Milosavljev, Fredrik Genz, Milos Vujovic, Tim Matthes. Es fehlt: Valter

Chrintz.

FOTO: FÜCHSE BERLIN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Fredrik Genz 07.03.1997 GER 1,94 2017

Dejan Milosavljev 16.03.1996 SRB 1,96 2019

Rückraum Lasse Andersson 11.03.1994 DEN 1,96 2020

Paul Drux 07.02.1995 GER 1,92 2011

Simon Ernst 02.04.1994 GER 1,96 2018

Jakov Gojun 18.04.1986 CRO 2,03 2015

Jacob Holm 05.09.1995 DEN 1,95 2018

MarkoKopljar 12.02.1986 CRO 2,10 2017

Nils Lichtlein 31.07.2002 GER 1,83 2020

Marian Michalczik 01.02.1997 GER 1,98 2020

Frederik Simak 24.01.1998 GER 1,97 2016

Fabian Wiede 08.02.1994 GER 1,92 2009

Außen Valter Chrintz 26.04.2000 SWE 1,85 2020

Hans Lindberg 01.08.1981 DEN 1,88 2016

TimMatthes 05.05.1999 GER 1,81 2017

Milos Vujovic 31.12.1996 MNE 1,81 2020

Mattias Zachrisson 22.08.1990 SWE 1,78 2013

Kreis Johan Koch 29.11.1990 DEN 1,90 2018

Mijajlo Marsenic 09.03.1993 SRB 2,02 2018

Die Transfers

Zugänge: Lasse Andersson (FC Barcelona),

Valter Chrintz (IFK Kristianstad), Fredrik

Genz (TUSEM Essen), Marian Michalczik

(GWD Minden), Milos Vujovic (Tatabanya).

Abgänge: Javier MunozCabezon(PAUC Aix

en Provence),Silvio Heinevetter (MT Melsungen),

Dainis Kristopans (Paris St. Germain),

Torben Matzken (TuS Ferndorf), Michael Müller

(Ziel unbekannt), Kevin Struck (1. VfL

Potsdam), Martin Ziemer (HC Erlangen).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 4 51:17 986:889

2017/18 1. BL 3 53:15 968:875

2018/19 1. BL 6 38:30 923:898

2019/20 1. BL 6 35:19 775:723

Der Verein

Gründungsjahr: 2005 (hervorgegangen

aus Reinickendorfer Füchse 1891

und Reinickendorfer Füchse BTSV

1947).

Geschäftsstelle: Füchse Berlin Handball

GmbH, Markgrafenstraße 34, 10117

Berlin, Tel. 030/20916876.

E-Mail: info@fuechse-berlin.de

Geschäftsführer: Hans Robert „Bob“

Hanning.

Halle: Max-Schmeling-Halle (11900

Plätze),AmFalkplatz 1, 10437Berlin.

Größte Erfolge: EHF-Pokalsieger

2015, 2018, DHB-Pokalsieger 2014, 3.

Platz in der 1. Liga 2011, 2012, 2018, 4.

Platz Champions League 2012.

Zuschauerschnitt2019/20: 7827.

Etat: keine Angaben.

Web: www.fuechse-berlin.de

Der Trainer

Jaron Siewert, geb.31. Januar1994.

Trainer-Laufbahn: bis 2017 Füchse Berlin

(Jugend), 2017 bis 2020 TUSEM

Esssen, seit Juli 2017 Füchse Berlin.

Erfolge als Spieler: deutscher Jugendmeistermit

der A- und B-Jugend

der Füchse Berlin.

Erfolge als Trainer: Aufstieg in die

Bundesliga mit TUSEMEssen 2020.

68 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


MT MELSUNGEN

DIE LIGA

Hintere Reihe, v. li.: Betreuer Matthias Horn, Teamarzt Dr. Gerd Rauch, Arnar Freyr Arnarsson, Finn Lemke, Stefan Salger, Julius Kühn,

Betreuer Sandor Balogh, Teamarzt Dr. Karl-Friedrich Appel. Mittlere Reihe, v. li.: Physiotherapeut René Kagel, Athletiktrainer Dr. Florian

Sölter, Marino Maric, Felix Danner, Lasse Mikkelsen, Kai Häfner, Teamarzt Bernd Sostmann, Physiotherapeutin Jennifer Perlwitz. Vordere

Reihe, v.li.: Trainer Gudmundur Gudmundsson, Yves Kunkel, Michael Allendorf, Ole Pregler, Silvio Heinevetter, Nebojsa Simic, Domagoj

Pavlovic, Tobias Reichmann, Timo Kastening, Co-Trainer Arjan Haenen. Es fehlen: Glenn-Louis Eggert, Fin Backs. FOTO: MTMELSUNGEN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Glenn-Louis Eggert 05.04.2000 GER 2,00 2016

Silvio Heinevetter 21.10.1984 GER 1,94 2020

Nebojsa Simic 19.01.1993 MNE 1,94 2017

Rückraum Kai Häfner 10.07.1989 GER 1,92 2019

Julius Kühn 01.04.1993 GER 1,98 2017

Finn Lemke 30.04.1992 GER 2,10 2017

Lasse Mikkelsen 19.05.1988 DEN 1,97 2017

Domagoj Pavlovic 21.03.1993 CRO 1,90 2018

Ole Pregler 26.05.2002 GER 1,92 2010

Stefan Salger 15.08.1996 GER 2,07 2019

Außen Michael Allendorf 16.09.1986 GER 1,90 2010

Fin Backs 22.04.1998 GER 1,81 2015

Timo Kastening 25.06.1995 GER 1,80 2020

Yves Kunkel 13.05.1994 GER 1,84 2018

Tobias Reichmann 27.05.1988 GER 1,88 2017

Kreis Felix Danner 24.07.1985 GER 1,98 2009

Arnar FreyrArnarsson 14.03.1996 ISL 2,01 2020

Marino Maric 01.06.1990 CRO 1,96 2014

Die Transfers

Zugänge: Arnar Freyr Arnarsson (GOG

Håndbold), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin),

Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf),

Ole Pregler (MT Talents).

Abgänge: Dimitri Ignatow (ausgeliehen an

TUSEM Essen), Timm Schneider (VfL Gummersbach),

Roman Sidorowicz (Pfadi Winterthur),

Johan Sjöstrand (Bjerringbro-Silkeborg).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 7 38:30 947:924

2017/18 1. BL 7 41:27 952:887

2018/19 1. BL 5 42:26 922:900

2019/20 1. BL 7 32:20 716:700

Der Verein

Gründungsjahr: 1861, Handballsparte

1920.

Geschäftsstelle: MT-Geschäftsstelle,

Mühlenstraße 14, 34212 Melsungen, Tel.

05661/92600.

E-Mail: info@mt-melsungen.de

Geschäftsführer: Axel Geerken, Martin

Lüdicke.

Halle: Rothenbach-Halle (4300 Zuschauer),

Damaschkestr.55, 34121 Kassel.

Größte Erfolge: EHF-Pokal-Viertelfinale

2015, 2017, Aufstieg Erste Liga 2005,

DHB-Final Four 1996, 2013, 2014, BL 4.

Platz 2016.

Zuschauerschnitt 2019/20: 4056.

Etat: keine Angaben.

Web: www.mt-melsungen.de

Der Trainer

Gudmundur Gudmundsson, geb. 23.

Dezember 1960.

Trainer-Laufbahn: 1995-1999, 2005-

2007 Fram Reykjavik, 07/99-03/01

TSV Bayer Dormagen, 2001-2004,

2008-2012, seit 2018 Island, 2009-

2010 GOG Svendborg, 2010-2014 RN

Löwen, 2014-2017 Dänemark, 2017-

2018 Bahrain, seit 02/20 MTMelsungen.

Erfolge als Spieler: 230 Länderspiele

(356 Tore) für Island.

Erfolge als Trainer: Olympiasieger

2016 mit Dänemark, Olympiasilber

2008 mit Island, 3. EM 2010 mit Island,

EHF-Pokalsieger 2013 mit den Löwen.

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 69


DIE LIGA

SC DHFK LEIPZIG

HintereReihe,v.li.: Geschäftsführer KarstenGünther,SportkoordinatorPhilipp Müller,ÁkosSzéles,NiclasPieczkowski, Julius Meyer-Siebert,

MarkoMamic, Maciej Gebala, Martin Larsen, Teamarzt Dr.René Toussaint, Teamarzt Prof.Dr. PierreHepp.MittlereReihe, v. li.: Cheftrainer

André Haber, Co-Trainer Milos Putera, Luca Witzke, Bastian Roscheck, Maximilian Janke, Alen Milosevic, Philipp Weber, Gregor

Remke, PhysiotherapeutLeon Bretschneider,Physiotherapeutin FranziskaRöthel. VordereReihe, v. li.:Sportpsychologe HenningThrien,

Athletiktrainer Hagen Pietrek, Nicolas Neumann, MarcEsche,Lukas Binder, Kristian Saeverås, Joel Birlehm, Lucas Krzikalla, Patrick Wiesmach,

TeamleiterKlaus Loch.

FOTO: SCDHFK LEIPZIG

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Joel Birlehm 25.04.1997 GER 1,96 2019

Kristian Sæverås 22.06.1996 NOR 1,97 2020

Rückraum Maximilian Janke 28.02.1993 GER 1,95 2015

Martin Larsen 19.02.1992 DEN 1,79 2020

MarkoMamic 06.03.1994 CRO 2,02 2019

Julius Meyer-Siebert 06.07.2000 GER 2,06 2017

Niclas Pieczkowski 28.12.1989 GER 1,94 2016

Gregor Remke 14.01.1998 GER 1,90 2017

Ákos Széles 19.10.2000 HUN 1,91 2020

Philipp Weber 15.09.1992 GER 1,94 2017

Luca Witzke 03.04.1999 GER 1,92 2019

Außen Lukas Binder 30.06.1992 GER 1,80 2009

MarcEsche 24.12.1998 GER 1,90 2013

Nicolas Neumann 29.07.2000 GER 1,96 2012

Lucas Krzikalla 14.01.1994 GER 1,81 2011

Patrick Wiesmach 23.03.1990 DEN 1,78 2018

Kreis Maciej Gebala 10.01.1994 POL 2,00 2018

Alen Milosevic 24.12.1989 SUI 1,91 2013

Bastian Roscheck 24.02.1991 GER 1,90 2013

Die Transfers

Zugänge: Martin Larsen (Pays d’Aix), Nicolas

Neumann (Handball Akademie Leipzig),

Kristian Sæverås (Aalborg Handball),

Ákos Széles (Budai Farkasok).

Abgänge: Philipp Müller (Karriereende),

Raul Santos (VfL Gummersbach), Franz

Semper (SG Flensburg-Handewitt), Jens

Vortmann (Wilhelmshavener HV).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 8 35:33 883:871

2017/18 1. BL 8 37:31 867:854

2018/19 1. BL 11 27:41 861:871

2019/20 1. BL 8 27:25 714:714

Der Verein

Gründungsjahr: 1952 (direkt aus der

HSG Wissenschaft DHfK).

Geschäftsstelle: SC DHfK Handball

VerwaltungGmbH,

Schletterstraße 10a, 04107Leipzig,

Tel. 0341/35582030.

E-Mail: geschaeftsstelle@scdhfkhandball.de

Geschäftsführer: KarstenGünther.

Halle: Quarterback Immobilien Arena

Leipzig (7213 Plätze), AmSportforum

2, 04105Leipzig.

GrößteErfolge: 6x DDR-Meister, 1966

Europapokalsieger d. Landesmeister

1966, Aufstieg 2. Bundesliga 2011,Aufstieg

Bundesliga 2015, DHB-Pokal Final

Four 2017.

Zuschauerschnitt2019/20: 4233.

Etat: 4,5 bis 5,0MillionenEuro.

Web: www.scdhfk-handball.de

Der Trainer

AndréHaber, geb. 5.Juli 1986.

Trainerlaufbahn: Handball-Akademie

Leipzig/Delitzsch, 2012-2017/Jan.-Sept.

2018 Co-Trainer SC DHfK Leipzig, Juli

2017-Jan. 2018 undseit Okt. 2018 Trainer

SC DHfK Leipzig, Jan.-Dez. 2018 Bundestrainer

U20-Nationalmannschaft.

Erfolge als Spieler: keine.

Erfolge als Trainer: EM-Bronze mit

der U20-Nationalmannschaft 2018,

Aufstieg in die Bundesliga 2015 und

DHB-PokalFinal Four 2017 mitdem SC

DHfK Leipzig (als Co-Trainer).

70 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


DIE LIGA

HSG WETZLAR

Hintere Reihe, v. li.: Emil Mellegård, Ivan Sršen, Olle Forsell Schefvert, Stefan Cavor, Lenny Rubin, Anton Lindskog, Philip Henningsson,

Patrick Gempp, Kristian Björnsen. Mittlere Reihe, v. li.: Co- und Torwarttrainer Jasmin Camdzic, Athletiktrainer Thomas Reichel, Physiotherapeut

Thomas Stubner, Physiotherapeut Malte Kraft, Co-Trainer und Standby-Spieler Filip Mirkulovski, Physiotherapeut Maximilian

Schuller, Betreuer Stefan Rühl, Trainer Kai Wandschneider. Vordere Reihe, v. li.: Lars Weissgerber, Alexander Feld, Tibor Ivanisevic, Till

Klimpke, Anadin Suljakovic, Magnus Fredriksen, Maximilian Holst.

FOTO: HSG WETZLAR

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Tibor Ivanisevic 16.08.1990 SRB 1,98 2018

Till Klimpke 01.04.1998 GER 1,98 1998

Anadin Suljakovic 16.06.1998 BIH 1,96 2019

Rückraum Stefan Cavor 03.11.1994 MNE 1,98 2016

Alexander Feld 15.06.1993 GER 1,88 2019

Magnus Fredriksen 24.05.1997 NOR 1,88 2020

Philip Henningsson 14.06.1995 SWE 1,96 2020

Filip Mirkulovski 14.09.1983 MKD 1,89 2015

Lenny Rubin 01.02.1996 SUI 2,05 2018

Olle Forsell Schefvert 13.08.1993 SWE 1,96 2017

Ivan Sršen 19.09.1992 CRO 1,97 2020

Außen Kristian Bjørnsen 10.01.1989 NOR 1,91 2016

Emil Mellegård 06.11.1997 SWE 1,95 2020

Maximilian Holst 23.06.1989 GER 1,80 2014

Lars Weissgerber 29.03.1997 GER 1,85 2018

Kreis Patrick Gempp 13.06.1996 GER 1,90 2020

Anton Lindskog 07.12.1993 SWE 1,98 2016

Die Transfers

Zugänge: Magnus Fredriksen (Elverum Handball),

Patrick Gempp (DJK Rimpar), Philip Henningsson

(IFK Kristianstad), Emil Mellegård

(Redbergslid IK), Ivan Sršen (RK NEXE Našice).

Abgänge: Emil Frend Öfors (IFK Kristianstad),

Stefan Kneer, Ian Weber (beide TV Hüttenberg),

Viggo Kristjansson (TVB Stuttgart), Nils

Torbrügge (Wilhelmshavener HV).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 6 41:27 897:857

2017/18 1. BL 11 30:38 896:884

2018/19 1. BL 10 29:39 859:883

2019/20 1. BL 9 27:27 754:754

Der Verein

Gründungsjahr: 1992 aus HSG Dutenhofen/Münchholzhausen.

Geschäftsstelle: HSG Wetzlar Handball-Bundesliga

Spielbetriebs GmbH &

Co. KG, Wolfgang-Kühle-Straße 1,

35576 Wetzlar; Tel. 06441/200050.

E-Mail: info@hsg-wetzlar.de

Geschäftsführer BjörnSeipp.

Halle: Rittal Arena Wetzlar (5000

Plätze), Wolfgang-Kühle-Straße 1,

35576 Wetzlar.

GrößteErfolge: Halbfinale DHB-Pokal

2018, Platz sechs Bundesliga 2013, Vize-Europapokalsieger

der Pokalsieger

1998, Aufsteiger 2. Bundesliga 1986,

Aufsteiger 1. Bundesliga 1998.

Zuschauerschnitt2019/20: 3992.

Etat: keine Angaben.

Web: www.hsg-wetzlar.de

Der Trainer

Kai Wandschneider, geb. 2.November

1959.

Trainer-Laufbahn: 1988 bis 1990 CVJM

Oberwiehl, 1990 bis 1992 DJK Hürth

Gleuel, 1993 bis 2001 TVJahn Köln-

Wahn, 2001 bis 2010 TSV Dormagen,

2010-2011DHC Rheinland, seit 19. März

2012 HSG Wetzlar.

Erfolge als Trainer: Aufstieg in die

2. Bundesliga 2002, in die1. Bundesliga

2008 mit TSVBayer Dormagen, sieben

Klassenerhalte 1.Bundesliga, sechster

Platz Bundesliga mit HSG Wetzlar 2017,

„Trainer der Saison“ 2013 und 2017.

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 71


DIE LIGA

TBVLEMGO LIPPE

HintereReihe,v.li.:Mannschaftsarzt Volker Broy,Physiotherapeut Bennet Risch, Mannschaftszahnarzt Christian Soyka, Gedeón Guardiola,

Jari Lemke, Isaias Guardiola, LinusGeis, AthletiktrainerMeinolf Krome,MannschaftsarztRoland Kessler.MittlereReihe, v. li.:Physiotherapeutin

Katharina Weking, Shawn Pauly, Marcel Timm, Timon Mühlenstädt, Peter Johannesson, Finn Zecher, Jonathan Carlsbogård, Fynn

Hangstein, Physiotherapeutin FrederikeSaaksmeier,Betreuer AndreDavid. VordereReihe, v. li.: Trainer Florian Kehrmann, BobbySchagen,

Dani Baijens, Andrej Kogut, Tim Suton, Bjarki Mar Elísson, Andreas Cederholm, Lukas Zerbe, Alexander Reimann, Co-Trainer Matthias

Struck. Es fehlen: Mark vanden Beucken, Julius Rose.

FOTO: TBV LEMGO

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Mark vanden Beucken 04.09.1996 NED 1,94 2020

Peter Johannesson 12.05.1992 SWE 1,91 2017

Timon Mühlenstädt 06.01.2001 GER 1,89 2020

Finn Zecher 01.09.2000 GER 1,98 2018

Rückraum Dani Baijens 05.05.1998 NED 1,81 2018

Jonathan Carlsbogård 19.04.1995 SWE 1,95 2018

Andreas Cederholm 04.05.1990 SWE 1,86 2019

Linus Geis 03.02.1998 GER 2,02 2014

Isaias Guardiola 01.10.1984 ESP 2,00 2017

Fynn Hangstein 23.03.2000 GER 1,93 2018

Andrej Kogut 09.04.1988 GER 1,84 2015

Jari Lemke 10.02.1997 GER 2,03 2013

Shawn Pauly 28.01.1999 GER 1,89 2019

Julius Rose 09.05.2000 GER 1,94 2018

TimSuton 08.05.1996 GER 1,91 2016

Außen Bjarki Mar Elísson 16.05.1990 ISL 1,90 2019

Alexander Reimann 27.10.2000 GER 1,79 2019

BobbySchagen 13.01.1990 NED 1,91 2019

Lukas Zerbe 17.01.1996 GER 1,84 2019

Kreis Gedeón Guardiola 01.10.1984 ESP 2,00 2020

MarcelTimm 03.02.1998 GER 1,95 2020

Die Transfers

Zugänge: Linus Geis (Team HandbALL), Gedeón

Guardiola (Rhein-Neckar Löwen), Timon

Mühlenstädt (HSG Handball Lemgo), Marcel

Timm (HSC 2000 Coburg), Markvan denBeucken

(HSV Handball).

Abgänge: Donát Bartók (Bidasoa Irún), Christian

Klimek (Eulen Ludwigshafen), Evars

Klešniks (LiT 1912), Fabian vanOlphen (Ziel unbekannt),

Christoph Theuerkauf (Team HandbALL),

Piotr Wyszomirski (Tatabánya KC).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 13 23:45 926:988

2017/18 1. BL 9 34:34 882:932

2018/19 1. BL 12 26:42 861:885

2019/20 1. BL 10 27:27 765:768

Der Verein

Gründung: 2. September 1911, 2018 Ergänzung

des Namens um den Zusatz

„Lippe“.

Geschäftsstelle: TBV Lemgo GmbH &

Co. KG, Bunsenstr. 39, 32657 Lemgo,

Tel. 05261/288333.

E-Mail: info@tbv-lemgo.-lippe.de

Geschäftsführer: Ulrich Kaltenborn

(kfm. Bereich), Jörg Zereike (spo. Bereich).

Halle: Phoenix Contact Arena (4790

Plätze),Bunsenstr.39, 32657 Lemgo.

Größte Erfolge: DM 1997, 2003, DHB-

Pokal 1995, 1997,2002, Europapokald.

Pokalsieger 1996, Supercup 1997,1999,

2002, 2003, EHF-Pokal 2006, 2010.

Zuschauerschnitt 2019/20: 3687.

Etat: keine Angaben.

Web: www.tbv-lemgo-lippe.de

Der Trainer

FlorianKehrmann,geb.26. Juni 1977.

Trainer-Laufbahn: Nachwuchsarbeit

Handball Lemgo, Lemgo Youngsters,

seit 12.Dezember2014beim TBVLemgo.

Erfolge als Spieler: 223 Länderspiele/820

Tore, Weltmeister 2007, Europameister

und Olympia-Silber 2004,

Handballer des Jahres 2003, 2005,

2006, Sportler des Jahres in NRW

2007.

Erfolge als Trainer: Klassenerhalt mit

TBVLemgo 2015-2017.

72 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER2020


DIE LIGA

FRISCH AUFGÖPPINGEN

Hintere Reihe, v. li.: Sebastian Heymann, Tobias Ellebaek, Oskar Neudeck, Jacob Bagersted, Kresimir Kozina, Nicolai Theilinger, Nemanja

Zelenovic, Trainer Hartmut Mayerhoffer.MittlereReihe, v. li.: Mannschaftsarzt Dr.Christian Grill, PhysiotherapeutSebastian Daebel, PhysiotherapeutThomas

Hummel, ChristosErifopoulos, TimKneule,JanusSmarason, Isaiah Klein,Sportlicher Leiter Christian Schöne,Torwarttrainer

Alexander Vorontsov, Wissenschaftlicher BeraterDr. Dieter Bubeck. VordereReihe, v. li.: Mannschaftsarzt Dr.Andreas Bickelhaupt,

TimKaulitz, Till Hermann, MarcelSchiller,Daniel Rebmann, Urh Kastelic, Marco Rentschler,AxelGoller, Betreuer PeterHeinrich, Betreuer

Heiko Ruess.

FOTO: FRISCH AUF GÖPPINGEN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Urh Kastelic 27.02.1996 SLO 2,01 2019

Daniel Rebmann 16.01.1994 GER 1,90 2012

Rückraum Tobias Ellebæk 15.05.1992 DEN 1,93 2020

Christos Erifopoulos 03.01.2000 GER 1,80 2019

Sebastian Heymann 01.03.1998 GER 1,98 2016

Isaiah Klein 25.02.2001 GER 1,85 2016

TimKneule 18.08.1986 GER 1,90 2006

Oskar Neudeck 04.02.2002 GER 1,90 2011

Janus Smarason 01.01.1995 ISL 1,84 2020

Nicolai Theilinger 09.02.1992 GER 1,93 2019

Nemanja Zelenovic 27.02.1990 SRB 1,94 2018

Außen Axel Goller 27.03.2000 GER 1,80 2018

Till Hermann 22.12.1996 GER 1,79 2019

TimKaulitz 11.08.2001 GER 1,80 2017

Marco Rentschler 28.12.1994 GER 1,85 2015

MarcelSchiller 15.08.1991 GER 1,89 2013

Kreis Jacob Bagersted 25.03.1987 DEN 1,94 2017

Kresimir Kozina 25.06.1990 CRO 1,96 2017

Die Transfers

Zugänge: Tobias Ellebaek, Janus Smarason

(beide AalborgHB), TimKaulitz, Isaiah Klein,

Oskar Neudeck (alle eigene Jugend).

Abgänge: PouyaNorouzinezhad (HSC 2000

Coburg), Josip Peric (PK Pelister Bitola),

Srdjan Predragovic ((RTV 1879 Basel), Ivan

Sliskovic (FC Porto), Tim Sörensen (Mors-

Thy).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 10 27:41 934:960

2017/18 1. BL 10 31:37 903:909

2018/19 1. BL 8 36:32 901:899

2019/20 1. BL 11 23:29 679:684

Der Verein

Gründungsjahr: 1896.

Geschäftsstelle: Frisch Auf Göppingen

Management &Marketing GmbH,

Leonhard-Weiss-Str. 40, 73037 Göppingen,

Tel. 07161/9659750.

E-Mail: service@frischauf-gp.de

Geschäftsführer: GerdHofele,Christian

Schöne (spo.Leiter).

Halle: EWS Arena (5600Pl.), Nördliche

Ringstr.87, 73033Göppingen.

Größte Erfolge: Elfmal deutscher

Meister, Europapokalsieger 1960,1962,

DHB-Pokal Final-Four 2003, 2005,

2011,EHF-Cup-Sieger 2011,2012, 2016,

2017.

Zuschauerschnitt2019/20: 4150.

Etat: keine Angaben.

Web: www.frischauf-gp.de

Der Trainer

Hartmut Mayerhoffer, geb. 26. Juli

1969.

Trainer-Laufbahn: TSVFriedberg,

SG BBM Bietigheim, seit Juli 2018

Frisch AufGöppingen.

Erfolge als Spieler: vier Jahre Zweitligaspieler

beim VfLGünzburg.

Erfolge als Trainer: Aufstieg in die

Dritte Liga und Drittligameisterschaft

mit dem TSV Friedberg, zweimaliger

Aufstieg in die Bundesliga mit der SG

BBM Bietigheim, „Trainer der Saison“

der Zweiten Liga 2018.

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 73


DIE LIGA

TVB1898 STUTTGART

HintereReihe,v.li.:Rudolf Faluvégi, ZarkoPeshevski, Samuel Röthlisberger,Elvar Asgeirsson, Dominik Weiß, Adam Lönn, Fynn Nicolaus.

MittlereReihe,v.li.: Betreuer Herbert Stadler,Betreuer Klaus Schebek, Viggo Kristjansson, PrimozProst,Johannes Bitter,Physiotherapeut

Frank Jakschitz, Co-Trainer Karsten Schäfer, Trainer Jürgen Schweikardt. Vordere Reihe, v. li.: Sascha Pfattheicher, Jerome Müller, Tim

Wieling, Patrick Zieker, Alexander Schulze, Luis Foege,Max Häfner.

FOTO: TVB STUTTGART

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Johannes Bitter 02.09.1982 GER 2,05 2016

PrimozProst 14.07.1983 SLO 1,86 2020

Rückraum Elvar Asgeirsson 04.09.1994 ISL 1,98 2019

Rudolf Faluvégi 09.01.1994 HUN 1,92 2019

Luis Föge 02.12.2001 GER 1,92 2017

Max Häfner 13.05.1996 GER 1,85 2017

Viggo Kristjansson 09.12.1993 ISL 1,90 2020

Adam Lönn 02.08.1991 SWE 1,96 2019

Jerome Müller 15.10.1996 GER 1,86 2020

Dominik Weiß 25.01.1989 GER 2,09 2009

Außen Sascha Pfattheicher 28.08.1997 GER 1,83 2018

Alexander Schulze 28.10.1997 GER 1,90 2020

TimWieling 25.09.1996 GER 1,82 2019

Patrick Zieker 13.12.1993 GER 1,86 2019

Kreis Fynn Nicolaus 30.07.2003 GER 1,93 2018

ZarkoPeshevski 11.04.1991 MKD 1,95 2019

Samuel Röthlisberger 15.08.1996 SUI 1,97 2017

Die Transfers

Zugänge: Viggo Kristjansson (HSG Wetzlar),

Jerome Müller (Eulen Ludwigshafen),

Primoz Prost (Wilhelmshavener HV), Alexander

Schulze (TuS 04 Kaiserslautern-

Dansenberg).

Abgänge: Nick Lehmann (SG BBM Bietigheim),

Robert Markotic (SG Ratingen), David

Schmidt (Bergischer HC), Manuel Späth

(FCPorto),Christian Zeitz (Ziel unbekannt).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 14 23:45 865:944

2017/18 1. BL 14 20:48 852:959

2018/19 1. BL 15 23:45 912:998

2019/20 1. BL 12 21:33 709:759

Der Verein

Gründungsjahr: 1898.

Geschäftsstelle: TVB 1898 Handball

GmbH &Co. KG,Steinbeißstraße 13

71332 Waiblingen, Tel. 07146/2818750.

E-Mail: moh@tvb1898.de.

Geschäftsführer: Jürgen Schweikardt.

Hallen: Porsche-Arena (6211 Plätze),

Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart;

Scharrena (2251 Plätze), Fritz-Walter-

Weg5,70372 Stuttgart.

Größte Erfolge: viermaliger BL-Klassenerhalt,

BL-Aufstieg 2015,Zweitliga-

Aufstieg 2011, Aufstieg Zweite Liga

Süd 2006, Viertelfinale DHB-Pokal

2017/2018.

Zuschauerschnitt 2019/20: 4002.

Etat: keine Angaben.

Web: www.tvb1898.de

Der Trainer

Jürgen Schweikardt, geb. 23. April

1980.

Trainer-Laufbahn: 2013-2015TV

Bittenfeld (heute: TVB 1898 Stuttgart)

sowie seit Februar 2018 TVB 1898

Stuttgart.

Erfolge als Spieler: 220 Zweitligaspiele

(782 Tore),Aufstieg in die Oberlia

(2003), Regionalliga (2004) und

ZweiteLiga Süd (2006),Qualifikation

eingleisige ZweiteLiga (2011)mit dem

TV Bittenfeld.

Erfolge als Trainer: Bundesligaaufstieg

mit dem TV Bittenfeld 2015.

74 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


BERGISCHER HC

DIE LIGA

HintereReihe, v.li.: Athletiktrainer Oliver Schumacher,Physiotherapeut Severin Feldmann, Yannick Fraatz, Daniel Fontaine,Fabian Gutbrod,

Csaba Szücs, TomKåreNikolaisen, Alexander Weck, Jonas Leppich, TomBergner,GeschäftsführerJörgFöste, Maskottchen Bergi. Mittlere

Reihe,v.li.: Co-Trainer Markus Pütz, Cheftrainer Sebastian Hinze, LukasStutzke, Linus Arnesson, David Schmidt, Max Darj, Ragnar Johannsson,

Maciej Majdzinski, Teamassistent Jan Artmann, Mannschaftsbetreuer Siegfried Knapik. Vordere Reihe, v.li.: Arnor Thor Gunnarsson,

Tomas Babak, Tomas Mrkva, Christopher Rudeck, Joonas Klama, Jeffrey Boomhouwer, Sebastian Damm.

FOTO: ANDREAS FISCHER

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Joonas Klama 18.02.2000 FIN 1,95 2019

Tomas Mrkva 20.01.1989 CZE 2,03 2019

Christopher Rudeck 15.10.1994 GER 2,00 2015

Rückraum Linus Arnesson 11.05.1990 SWE 1,88 2017

Tomas Babak 28.12.1993 CZE 1,86 2016

Daniel Fontaine 02.07.1989 GER 1,94 2018

Fabian Gutbrod 01.07.1988 GER 1,99 2013

Ragnar Johansson 24.10.1990 ISL 1,91 2019

Maciej Majdzinski 08.04.1996 POL 1,89 2016

David Schmidt 19.10.1993 GER 1,90 2020

Lukas Maximilian Stutzke 14.01.1998 GER 1,95 2018

Csaba Szücs 28.07.1987 SVK 2,03 2017

Alexander Weck 25.09.2000 GER 1,99 2015

Außen Jeffrey Boomhouwer 15.06.1988 NED 1,79 2018

Sebastian Damm 12.07.1995 GER 1,83 2019

Yannick Fraatz 12.08.1999 GER 1,85 2018

Arnor Thor Gunnarsson 23.10.1987 ISL 1,80 2012

Kreis TomBergner 04.05.2000GER 1,98 2020

Max Darj 27.09.1991 SWE 1,93 2017

Jonas Leppich 02.07.2000 GER 1,88 2013

TomKåreNikolaisen 29.12.1997 NOR 1,96 2020

Die Transfers

Zugänge: TomBergner(VfLEintracht Hagen),

TomKåre Nikolaisen (Kolstad IL),

David Schmidt (TVB Stuttgart).

Abgänge: Rafael Baena Gonzalez (BM

LosDólmenes), Jonas Dell(RTV1879Basel),

Kristian Nippes (Karriereende), Leos

Petrovsky (TuSN-Lübbecke).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 16 22:46 868:954

2017/18 2. BL 1 70:6 1132:918

2018/19 1. BL 7 38:30 891:880

2019/20 1. BL 13 20:34 709:728

Der Verein

Gründungsjahr: 2006 durch Teilfusion

der SG Solingen mit dem LTVWuppertal.

Geschäftsstelle: BHC Marketing

GmbH, Neuenhofer Straße 11, 42657

Solingen, Tel. 0212/594590.

E-Mail: info@bhc06.de

Geschäftsführer: Philipp Tychy (Marketing),

JörgFöste (Sport).

Hallen: Unihalle (3300 Plätze), Albert-

Einstein-Straße 20, 42119 Wuppertal;

Klingenhalle (2800 Plätze), Kotter

Straße 9, 42655 Solingen, ISSDome(11

500 Plätze), Theodorstraße 281,

40472 Düsseldorf.

GrößteErfolge: Aufstieg 1. Bundesliga

2011,2013, 2018; DHB-Pokal Halbfinale

2016, zweitbester Aufsteiger der Bundeligageschichte(Platz

sieben) 2019.

Zuschauerschnitt 2019/20: 3045.

Etat: keine Angaben.

Web: www.bhc06.de

Der Trainer

Sebastian Hinze,geb.26. April 1979.

Trainer-Laufbahn: seit Mai 2012 Bergischer

HC.

Erfolgeals Spieler: Spieler bei der TG

Cronenberg, dem LTVWuppertal und

der SG Solingen, ab 2006 Spieler beim

ZweitligistenBHC,Bundesligaaufstieg

mit dem BHC 2011.

Erfolge als Trainer: Bundesligaaufstieg

mit dem BHC 2013, 2018; DHB-

Pokal Halbfinale mit dem BHC 2016,

BundesligaPlatz sieben mit dem BHC

2019.

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 75


DIE LIGA

HC ERLANGEN

Hinter Reihe,v.li.: Teamarzt Dr.Klaus Müller,Teamarzt Dr.Jonas Gehr,Antonio Metzner,Nikolai Link, Simon Jeppsson, Petter Øverby, Trainer

Michael Haaß, Co-Trainer TomHankel. Mittler Reihe, v.li: Teamärztin Dr. Elke Lüst, Teamarzt Dr. Jörn Kühle, Sebastian Firnhaber, Daniel

Mosindi, JanisBoieck, Klemen Ferlin, Martin Ziemer,BenediktKellner,Max Jaeger,Teammanager Ricco Wolf,Physiotherapeutin LeaWittmann,

Physiotherapeutin UlrikeRienecker. VordereReihe,v.li.:Tarek Marschall, Christopher Bissel, Sime Ivic, NicoBüdel, Steffen Fäth, Jan

Schäffer, Johannes Sellin, Florian vonGruchalla.

FOTO: HCERLANGEN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Janis Boieck 17.06.1998 GER 1,89 2020

Klemen Ferlin 26.06.1989 SLO 1,92 2020

Martin Ziemer 14.04.1989 GER 1,88 2020

Rückraum Nico Büdel 08.12.1989 GER 1,93 2017

Steffen Fäth 04.04.1990 GER 1,94 2020

Sime Ivic 21.01.1993 CRO 1,96 2019

Simon Jeppsson 15.07.1995 SWE 2,03 2020

Benedikt Kellner 28.08.1998 GER 1,94 2018

Nikolai Link 02.04.1990 GER 2,00 2012

TarekMarschall 27.08.2000 GER 1,91 2019

Antonio Metzner 27.06.1996 GER 2,07 2019

Daniel Mosindi 10.01.2001 ISR 1,87 2019

Außen Christopher Bissel 03.09.1995 GER 1,84 2005

Max Jaeger 01.01.1991 GER 1,86 2020

Johannes Sellin 31.12.1990 GER 1,86 2017

Florian vonGruchalla 13.06.1989 GER 1,80 2018

Kreis Sebastian Firnhaber 18.04.1994 GER 2,00 2019

Petter Øverby 26.03.1992 NOR 2,00 2018

Jan Schäffer 03.05.1990 GER 1,91 2018

Die Transfers

Zugänge: Janis Boieck(TSVBayer Dormagen),

Steffen Fäth (Rhein-Neckar Löwen),

Klemen Ferlin (RK Celje Pivovarna Lasko),

Max Jaeger (HSC 2000 Coburg), Simon

Jeppsson (SG Flensburg-Handewitt), Martin

Ziemer (Füchse Berlin).

Abgänge: Lars Goebel (SG Regensburg),

Michael Haaß (Trainer HC Erlangen), Nikolas

Katsigiannis (Ziel unbekannt), Carsten

Lichtlein (GWD Minden), Quentin Minel

(USAM Nimes), Martin Murawski (SportdirektorHCEintracht

Hildesheim).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 9 28:40 890:941

2017/18 1. BL 13 25:43 844:932

2018/19 1. BL 9 30:38 853:882

2019/20 1. BL 14 20:34 695:739

Der Verein

Gründungsjahr: 2001aus der

Fusion der Handballabteilungen

CSG Erlangen und der HG Erlangen.

Geschäftsstelle: Pro HC Erlangen

GmbH &Co. KG,Nägelsbachstraße 38,

91052 Erlangen, Tel. 09131/939850.

E-Mail: info@hc-erlangen.de

Geschäftsführer: René Selke.

Halle: Arena Nürnberger Versicherung,

Kurt-Leucht-Weg 11, 90471Nürnberg(8308

Plätze).

GrößteErfolge: Aufstieg 2. Liga 2008,

Qualifikation eingleisige Zweite Liga

2011, Bundesliga-Aufstiege 2014 und

2016, bestplatzierter Aufsteiger des

letzten Jahrzehnts mit Rang 9(2017).

Zuschauerschnitt2019/20: 4870.

Etat: keine Angaben.

Web: www.hc-erlangen.de

Der Trainer

Michael Haaß, geb.12. Dezember 1983.

Trainer-Laufbahn: Juli 2019 –Februar

2020 Co-Trainer A-Jugend HC Erlangen;seit

Februar 2020 Cheftrainer HC

Erlangen.

Erfolgeals Spieler: Weltmeister2007,

DHB-Pokalsieger 2016 mit SC Magdeburg,

EHF-Pokalsieger 2005 (TUSEM

Essen), 2011,2012(FA Göppingen).

76 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER2020


DIE LIGA

TSVGWD MINDEN

HintereReihe v.li.: Max Staar,AliaksandrPadshyvalau, Lucas Meister, Miljan Pusica, Christoffer Rambo,Jonas Molz, Joshua Thiele.Mittlere

Reihe v.li.: Cheftrainer Frank Carstens, Betreuer BenediktSelle,Psychologischer BeraterJörgSchiebel, Simon Strakeljahn, TimBrand, Juri

Knorr, Doruk Pehlivan, Justus Richtzenhain, Christoph Reißky, Joscha Ritterbach, Mannschaftsarzt Dr. Jörg Pöhlmann, Mannschaftsarzt

Arndt Middelschulte. Vordere Reihe v.li.: Kevin Gulliksen, Physiotherapeut Philipp Roessler, Leon Grabenstein, Malte Semisch, Carsten

Lichtlein, Physiotherapeutin Britta Wagner,MatsKorte.

FOTO: GWD MINDEN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Leon Grabenstein 28.11.1999 GER 2,00 2016

CarstenLichtlein 04.11.1980 GER 2,02 2020

MalteSemisch 05.09.1992 GER 2,08 2019

Rückraum TimBrand 07.10.1998 GER 1,88 2020

Juri Knorr 09.05.2000 GER 1,90 2019

Jonas Molz 06.09.2000 GER 2,03 2019

Aliaksandr Padshyvalau 08.03.1996 BLR 1,90 2018

Doruk Pehlivan 10.07.1998 TUR 2,01 2020

Miljan Pusica 30.06.1991 SRB 2,02 2017

Christoffer Rambo 18.11.1989 NOR 1,98 2013

Christoph Reißky 11.08.1995 GER 1,88 2019

Simon Strakeljahn 12.01.1999 GER 1,90 2016

Außen Kevin Gulliksen 09.11.1996 NOR 1,80 2018

Mats Korte 28.04.1997 GER 1,84 2009

Joscha Ritterbach 31.01.1994 GER 1,82 2019

Max Staar 18.08.1998 GER 1,87 2017

Kreis Lucas Meister 16.08.1996 SUI 1,96 2019

Justus Richtzenhain 04.03.1998 GER 1,92 2002

Joshua Thiele 10.06.1998 GER 1,93 2020

Die Transfers

Zugänge: Carsten Lichtlein (HC Erlangen),

Doruk Pehlivan (PGE Vive Kielce), Joshua

Thiele (TSV Hannover-Burgdorf).

Abgänge: Espen Christiansen (IFK Kristianstad),

MagnusGullerud (SC Magdeburg), Marian

Michalczik (Füchse Berlin), Maximilian

Nowatzki (Ahlener SG), Savvas Savvas (Ziel

unbekannt).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 12 24:44 843:948

2017/18 1. BL 12 26:42 896:968

2018/19 1. BL 14 25:43 941:976

2019/20 1. BL 15 18:34 690:720

Der Verein

Gründung: 31. Mai 1924 (ausgegliedert

vomHauptverein seit 1997).

Geschäftsstelle: GWD Minden Handball-Bundesliga

GmbH &Co. KG, Marienstr.

32, 32427 Minden, Tel. 0571/

300 10.

E-Mail: gs@gwd-minden.de

Geschäftsführer: Markus Kalusche,

Frank vonBehren (spo.Bereich).

Hallen: Kampa-Halle (4059 Plätze),

Hahler Str. 112, 32427 Minden, Merkur

Arena Lübbecke, Rote Mühle 1, 32312

Lübbecke(3030 Plätze).

Größte Erfolge: deutscher Meister

1971, 1977, deutscher Pokalsieger 1975,

1976,1979.

Zuschauerschnitt2019/20: 2672.

Etat: keine Angaben.

Web: www.gwd-minden.de

Der Trainer

Frank Carstens, geb.26. September1971.

Trainer-Laufbahn: OHV Aurich, TSV

Hannover-Burgdorf, SC Magdeburg,

Co-Trainer Nationalmannschaft, seit 24.

Februar 2015 GWDMinden.

Erfolge als Spieler: Bundesligaspieler

bei GWDMinden, Zweitligaspieler beim

TV Grambke-Bremen, Aufstieg in die

Zweite Liga mit OHV Aurich 2005,

deutscher Hochschulmeister mit der

Uni Bremen 1998, 1999.

Erfolge als Trainer: Aufstieg in

die Bundesliga mit der TSV Hannover-

Burgdorf 2009 und dem TSVGWD

Minden 2016.

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 77


DIE LIGA

HBW BALINGEN-WEILSTETTEN

Hintere Reihe, v.li.: Oddur Gretarsson, Mannschaftsarzt Dr. Wilfried Gfrörer, Physiotherapeut David Jann, Trainer Jens Bürkle, Co-Trainer

Matthias Flohr,Betreuer ErnstBauser,Gregor Thomann. MittlereReihe, v. li.: Fabian Wiederstein, Romas Kirveliavicius, MarcelNiemeyer, René

Zobel, Vladan Lipovina, James Junior Scott. VordereReihe,v.li.: Moritz Strosack, Jona Schoch, Vladimir Božić,MikeJensen, Mario Ruminsky,

Tim Nothdurft, Lukas Saueressig. Es fehlen: Niklas Diebel, Tobias Heinzelmann, Lars Röller, Björn Zintel.

FOTO: HBW B.-WEILSTETTEN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Vladimir Bozic 24.03.1983 CRO 1,97 2019

Mike Jensen 26.02.1995 DEN 2,05 2019

Mario Ruminsky 17.06.1997 GER 1,93 2014

Rückraum Niklas Diebel 02.09.1998 GER 1,95 2018

Romas Kirveliavicius 05.03.1988 LTU/AUT 2,00 2018

Vladan Lipovina 07.03.1993 MNE 1,98 2019

Lukas Saueressig 09.06.1997 GER 1,93 2014

Jona Schoch 02.08.1994 GER 1,92 2017

James Junior Scott 27.05.1996 FRA 2,00 2020

Björn Zintel 01.01.1996 GER 1,82 2020

René Zobel 19.11.1995 GER 1,95 2016

Außen Oddur Gretarsson 20.07.1990 ISL 1,83 2017

TimNothdurft 11.07.1997 GER 1,95 2014

Moritz Strosack 21.06.1999 GER 1,80 2017

Gregor Thomann 06.03.1992 GER 1,78 2017

Kreis Tobias Heinzelmann 26.08.1999 GER 1,99 2017

MarcelNiemeyer 28.08.1993 GER 2,01 2018

Lars Röller 24.01.1999 GER 2,03 2019

Fabian Wiederstein 10.06.1995 GER 1,94 2020

Die Transfers

Zugänge: James Junior Scott (HBC Nantes),

Moritz Strosack (TuS Altenheim), Fabian

Wiederstein (HSG Konstanz).

Abgänge: Jannik Hausmann, Benjamin

Meschke (beide Ziel unbekannt), Juan de la

Peña (Wilhelmshavener HV), Martin Strobel

(Karriereende), Filip Taleski (RK Vardar

Skopje).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 17 17:51 819:933

2017/18 2. BL 5 47:29 1066:961

2018/19 2. BL 1 61:15 1105:941

2019/20 1. BL 16 16:38 741:818

Der Verein

Gründungsjahr: 2002, vorher TSGBalingen

und TV Weilstetten.

Geschäftsstelle: HBW Balingen-

Weilstetten, Bundesliga GmbH &Co.

KG, Friedrichstr. 13, 72336 Balingen;

Tel. 07433/967180.

E-Mail: geschaeftsstelle@h-bw.de

Geschäftsführer: Wolfgang Strobel.

Halle: SparkassenArena Balingen

(2350 Plätze),Auf Stetten 1, 72336Balingen.

GrößteErfolge: Aufstieg in die 2. Bundesliga

2003, Aufstieg in die 1. Bundesliga

2006, 2019.

Zuschauerschnitt 2019/20: 2297.

Etat: keine Angaben.

Web: www.h-bw.de

Der Trainer

Jens Bürkle, geb.14. Oktober 1980.

Trainer-Laufbahn: DJK Rimpar, TSV

Hannover-Burgdorf, seit Oktober 2017

HBWBalingen-Weilstetten.

Erfolge als Spieler: 179 Bundesligaspiele

(277 Tore).

Erfolge als Trainer: Aufstieg in die 2.

Bundesliga mit der DJK Rimpar 2013,

Trainer der Saison (2. Bundesliga)

2014, siebter Platz in der Bundesliga

mit der TSV Hannover-Burgdorf 2016,

Bundesligaaufstieg mit der HBW Balingen-Weilstetten

2019.

78 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


DIE LIGA

DIE EULEN LUDWIGSHAFEN

Hintere Reihe, v.li.: Max Neuhaus, Jonathan Scholz, Alexander Falk, Benedikt Damm, Jannik Hofmann, Christian Klimek, Gunnar Dietrich,

AzatValiullin, Hendrik Wagner,Max Kessler,Yessine Meddeb,Pascal Bührer,Pascal Durak. MittlereReihe, v.li.: Teammanager Philipp Grimm,

Co-Trainer Frank Müller, Cheftrainer Ben Matschke, Dominik Mappes, Jan Remmlinger, Maximilian Haider, Jannek Klein, Physiotherapeut

MichaelSahm, Physiotherapeut Christian Simon, Mentaltrainerin Hanna Gerber,Athletiktrainer Sven Friedrich. VordereReihe, v.li.: Torwarttrainer

Kevin Klier,Co-Trainer Frank Eckhardt, Martin Tomovski, GorazdSkof, Leon Hoblaj, Physiotherapeut CarstenZotz, Betreuer Günter

Thomas.

FOTO: EULEN LUDWIGSHAFEN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Leon Hoblaj 05.04.1999 GER 1,90 2020

Martin Tomovski 10.07.1997 MKD 1,92 2019

Gorazd Skof 11.07.1977 SLO 1,88 2019

Rückraum Pascal Bührer 01.10.1995 GER 1,86 2017

Gunnar Dietrich 03.03.1986 GER 2,00 2013

Jannek Klein 25.03.1999 GER 1,96 2019

Dominik Mappes 25.12.1994 GER 1,91 2019

Yessine Meddeb 15.10.1996 GER 1,86 2018

Max Neuhaus 10.08.1999 GER 1,85 2019

Jan Remmlinger 26.02.1994 GER 1,91 2017

AzatValiullin 01.09.1990 RUS 2,07 2018

Hendrik Wagner 15.08.1999 GER 2,00 2020

Außen Pascal Durak 17.07.1992 GER 1,80 2015

Alexander Falk 30.10.1997 GER 1,89 2005

Jannik Hofmann 23.05.1995 GER 1,91 2018

Max Kessler 23.04.1998 GER 1,94 2020

Jonathan Scholz 13.09.1991 GER 1,87 2017

Kreis Maximilian Haider 26.04.1996 GER 1,97 2017

Christian Klimek 08.01.1990 GER 2,02 2020

Benedikt Damm 30.12.2000 GER 1,87 2020

Die Transfers

Zugänge: Max Kessler (Rhein-Neckar Löwen

2), Christian Klimek (TBV Lemgo-Lippe),

Meddeb Yessine (Rhein-Neckar Löwen 2),

Hendrik Wagner (SG Leutershausen).

Abgänge: Kai Dippe (Karriereende), Stefan

Hanemann (TuS Fürstenfeldbruck), Jerome

Müller (TVB Stuttgart), Frederic Stüber (TV

Emsdetten).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 2. BL 3 51:25 1073:1000

2017/18 1. BL 16 15:53 828:946

2018/19 1. BL 16 14:54 802:955

2019/20 1. BL 17 15:39 639:702

Der Verein

Gründungsjahr: 1881 Gesamtverein,

Ausgliederung der Handballabteilung

1997,bis 2017 TSGLudwigshafen-Friesenheim.

Geschäftsstelle: Geschäftsstelle der

Eulen Ludwigshafen Bundesliga-

Handball GmbH, Luitpoldstraße 42,

67063 Ludwigshafen; Tel. 0621/

54933900.

E-Mail: info@eulen-ludwigshafen.de

Geschäftsführerin:Lisa Heßler.

Halle: Friedrich-Ebert-Halle (2350

Plätze), Erzbergerstraße 89, 67063

Ludwigshafen.

GrößteErfolge: Aufstieg 1. Bundesliga

2010,2014, 2017, Aufstieg in die 2. Bundesiga

1995, Klassenerhalt 2018,2019.

Zuschauerschnitt 2019/20: 2224.

Etat: 1,5 Millionen Euro.

Web: www.eulen-ludwigshafen.de

Der Trainer

Benjamin Matschke, geb.19. Juli 1982.

Trainer-Laufbahn: TV Hochdorf, seit

Juli 2015 in Ludwigshafen.

Spieler-Laufbahn: Eulen Ludwigshafen,

SVK Salamander Stuttgart, TV

Kornwestheim,TSV Weinsberg.

Erfolge als Spieler: Bundesliga-Aufstieg

mit den Eulen Ludwigshafen

2009,Platz 7Torjäger 2010.

Erfolge als Trainer: Bundesliga-Aufstieg

2017 undKlassenerhalt 2018,2019

mit den Eulen Ludwigshafen.

SEPTEMBER 2020 | ZEBRAJOURNAL | 79


DIE LIGA

HSG NORDHORN-LINGEN

HintereReihe, v. li.:Markus Stegefelt, Toon Leenders, Luca de Boer,GeorgPöhle,DominikKalafut. MittlereReihe, v. li.:Physiotherapeutin

Jaqueline Arndt, Betreuer Klaus Gierveld, Physiotherapeutin Vanessa Dahms, Physiotherapeutin Maja Loebnitz, Robert Weber, Pavel Mickal,

Julian Possehl, Philipp Vorlicek, Patrick Miedema, Anton Prakapenia, Sportlicher Leiter Heiner Bültmann, Trainer Daniel Kubes, Co-

Trainer Ralf Lucas. Vordere Reihe, v. li.: Levin Zare, Lasse Seidel, Bart Ravensbergen, Björn Buhrmester, Dennis Bartels, Sander Visser,

AlexanderTerwolbeck.

FOTO: GETTY IMAGES/ISTOCKPHOTO KARIHOGLUND

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Dennis Bartels 22.09.1987 GER 1,83 1999

Björn Buhrmester 03.11.1984 GER 1,96 2009

Bart Ravensbergen 14.03.1993 NED 1,90 2018

Rückraum Patrick Miedema 19.11.1990 NED 1,92 2012

GeorgPöhle 28.09.1994 GER 1,93 2018

Julian Possehl 31.12.1992 GER 1,90 2018

Anton Prakapenia 26.09.1988 BLR 1,96 2019

Markus Stegefelt 05.04.1994 SWE 2,00 2020

Alexander Terwolbeck 05.08.1991 GER 1,83 1996

Sander Visser 04.05.1999 NED 1,79 2020

Philipp Vorlicek 07.05.1995 GER 1,98 2017

Außen PavelMickal 31.01.1984 CZE 1,84 2005

Lasse Seidel 11.05.1993 GER 1,82 2016

Robert Weber 25.11.1985 AUT 1,79 2019

Levin Zare 17.07.1997 GER 1.82 2016

Kreis Luca de Boer 30.10.1992 GER 2,00 2010

Dominik Kalafut 15.06.1995 GER 1,94 2019

Toon Leenders 17.04.1986 NED 2,02 2017

Die Transfers

Zugänge: Markus Stegefelt (TV Hüttenberg),

Sander Visser (KRAS/Volendam).

Abgänge: Lutz Heiny (TuS N-Lübbecke),Alec

Smit (SønderjyskeHåndbold),

NickyVerjans, Jens Wiese (beide Karriereende).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 2. BL 8 40:36 1008:970

2017/18 2. BL 7 45:31 983:970

2018/19 2. BL 2 57:19 1081:947

2019/20 1. BL 28 4:50 643:787

Der Verein

Gründungsjahr: 1981 nach Fusion von

Sparta Nordhorn und Eintracht Nordhorn;

seit 2008 Zusatz „Lingen“.

Geschäftsstelle: HSG Nordhorn-Lingen

GmbH, Lingener Straße 5, 48531

Nordhorn; Tel. 05921/79600.

Mail: kontakt@hsgnordhorn-lingen.de

Geschäftsführer: Matthias Stroot.

Hallen: Euregium (3400 Plätze), Wilhelm-Raabe-Str.

15, 48527 Nordhorn;

EmslandArena (3700 Plätze), Lindenstr.24a,

49808 Lingen.

Größte Erfolge: Vize-Meister 2002,

DHB-Pokal Final-Four 2005, EHF-Pokalsieger

2008, Finale Europapokal

der Pokalsieger 2009.

Zuschauerschnitt 2019/20: 2971.

Etat: keine Angaben.

Web: www.hsgnordhorn-lingen.de

Der Trainer

Daniel Kubes,geb.7.Februar 1978.

Trainer-Laufbahn: 2014 bis Februar

2020 TV Emsdetten, seit 2014 Nationalcoach

Tschechien, seit Juli 2020 HSG

Nordhorn-Lingen.

Erfolge als Spieler: Champions League-Sieger

2012, deutscher Meister

2012, DHB-Pokalsieger 2011, 2012 mit

dem THW Kiel.

80 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


HSC 2000 COBURG

DIE LIGA

HintereReihe, v. li.: TeammanagerFlorian Schmidt, Teammanager Thomas Krug, Justin Kurch, DraškoNenadic, Stepan Zeman,Christoph

Neuhold, Max Preller,Teamarzt Dr.Gerolf Bergenthal, Athletiktrainer Philipp Barsties. MittlereReihe, v. li.: Teammanagerin Sonja Hennig,

Physiotherapeut Sebastian Weiß, Dino Mustafic, Konstantin Poltrum, Jan Kulhánek, Fabian Apfel, Paul Schikora, Trainer Alois Mraz, Co-

Trainer Ralf Baucke. VordereReihe, v. li.: Jakob Knauer,Pouya Norouzi Nezhad, AndreasSchröder,Florian Billek, Pontus Zetterman,Tobias

Varvne,Felix Sproß. Es fehlen: Felix Dettenthaler,Dominic Kelm.

FOTO: HSC COBURG

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Fabian Apfel 28.01.1999 GER 1,84 2018

Jan Kulhánek 26.05.1981 CZE 1,88 2015

Konstantin Poltrum 20.02.1994 GER 1,95 2018

Rückraum Jakob Knauer 11.03.1999 GER 1,93 2017

Dino Mustafic 27.10.2001 SVN 1,89 2019

DraškoNenadic 15.02.1990 SRB 2,03 2020

Christoph Neuhold 27.04.1994 AUT 1,94 2018

PouyaNorouzi Nezhad 23.06.1994 IRN 1,88 2020

Andreas Schröder 26.08.1991 GER 1,95 2019

Tobias Varvne 18.01.1987 SWE 1,90 2017

Pontus Zetterman 11.01.1994 SWE 1,88 2018

Außen Florian Billek 16.07.1988 GER 1,87 2014

Felix Dettenthaler 20.02.2002 GER 1,83 2017

Max Preller 27.07.2000 GER 1,89 2018

Paul Schikora 03.05.2000 GER 1,84 2020

Felix-Tim Sproß 23.03.1997 GER 1,83 2017

Kreis Dominic Kelm 19.01.1988 GER 1,86 2009

Justin Kurch 20.04.1999 GER 1,98 2020

Stepan Zeman 09.05.1997 CZE 2,03 2019

Die Transfers

Zugänge: Justin Kurch, Paul Schikora

(beide SC MagdeburgII), DraškoNenadic

(BM Granollers), Pouya Norouzi Nezhad

(Frisch Auf Göppingen).

Abgänge: Max Jaeger (HC Erlangen),

MarcelTimm(TBVLemgo Lippe), Sebastian

Weber (Karriereende), Lukas Wucherpfennig

(HCElbflorenz).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 1. BL 18 14:54 856:988

2017/18 2. BL 4 48:28 1027:962

2018/19 2. BL 3 55:21 1076:978

2019/20 2. BL 1 37:11 694:606

Der Verein

Gründungsjahr: 2000 nach Fusion

der Handballabteilungen des TV 1894

Neusesund der HSG Coburgzum HSC

2000 Coburg-Neuses (heute: HSC

2000 Coburg).

Geschäftsstelle: HSC Coburg GmbH,

Seifartshofstr. 21, 96450 Coburg, Tel.

09561/7318500.

Mail: geschaeftsstelle@hsc2000.de

Geschäftsführer: Jan Gorr.

Halle: HUK-Coburg arena, Oudenaarder

Straße 1, 96450 Coburg (3530

Plätze).

Größte Erfolge: Aufstieg in die Bundesliga

2016,2020, Meisterder 2. Bundesliga

2020.

Zuschauerschnitt 2019/20: 2435.

Etat: keine Angaben.

Web: www.hsc2000.de

Der Trainer

Alois Mraz,geb.8.September 1978.

Trainer-Laufbahn: 2015 bis 2018 Co-

Trainer TV Hüttenberg, 2018 bis Juni

2020 Co-Trainer und Nachwuchskoordinator

VfL Gummersbach, seit Juli

2020 Trainer HSC2000 Coburg.

Erfolge als Spieler: tschechischer

Meister mit Kovopetrol Pilsen 1998,

1999.

Erfolge als Trainer: Bundesligaaufstieg

2017 mit TV Hüttenberg als Co-

Trainer.

SEPTEMBER2020 | ZEBRAJOURNAL | 81


DIE LIGA

TUSEM ESSEN

HintereReihe, v.li.: Tolga Durmaz, Laurenz Kluth, TimZechel,Dennis Szczesny, LucasFirnhaber,MalteSeidel, EloyMorante. Mittlere Reihe

v.li.: Athletiktrainer Jonas Schmidt, Co-Trainer Michael Hegemann, Torwarttrainer Sven Borgs, Cheftrainer Jamal Naji, Betreuer Christoph

Höwing, Noah Beyer, Justin Müller,Jonas Ellwanger,Niklas Ingenpaß, Lukas Becher,Psychologe Dr.Ulrich Kuhl, Sportlicher Leiter Herbert

Stauber, MannschaftsarztDr. Matthias Jäger,Mannschaftsarzt Dr.Philipp Weber,PhysioBjörn Heißenberg. VordereReihev.li.: Felix Klingler,

Arne Fuchs, Sebastian Bliß, Lukas Diedrich, Dimitri Ignatow.

FOTO: TUSEM ESSEN

Der Kader

Name Geboren Nation Größe Im Klub seit

Tor Sebastian Bliss 18.06.1990 GER 1,93 2010

Lukas Diedrich 28.03.2000 GER 1,89 2020

Arne Fuchs 20.02.1999 GER 2,00 2020

Rückraum Jonas Ellwanger 09.11.1993 GER 1,92 2000

Lucas Firnhaber 23.04.1997 GER 2,00 2018

Laurenz Kluth 19.12.2002 GER 1,96 2019

EloyMorante 25.02.1998 GER 1,87 2020

Justin Müller 25.10.1995 GER 1,87 2017

MalteSeidel 13.07.1995 GER 1,96 2010

Dennis Szczesny 22.11.1993 GER 1,96 2014

Außen Lukas Becher 24.03.2000 GER 1,90 2020

Noah Beyer 15.05.1997 GER 1,78 2012

Dimitri Ignatow 30.11.1998 GER 1,74 2020

Felix Klingler 08.06.1993 GER 1,75 2018

Kreis Tolga Durmaz 18.01.2000 GER 1,94 2020

Niklas Ingenpass 05.05.1999 GER 1,89 2013

TimZechel 28.09.1996 GER 1,93 2017

Der Verein

Gründungsjahr: 1926.

Geschäftsstelle: TUSEM Essen Sport

und Marketing GmbH, Steile Straße

50,45149 Essen; Tel.: 0201/74938321.

Mail: info@tusemessen.de

Geschäftsführer: Niels Ellwanger,Herbert

Stauber.

Halle: Sporthalle „Am Hallo“ (2578

Plätze), Ernestinenstraße 57, 45141 Essen.

Größte Erfolge: deutscher Meister

1986,1987,1989,deutscher Pokalsieger

1988, 1991, 1992, Europapokalsieger

1989,1994, 2005.

Zuschauerschnitt2019/2020: 2123(2.

Bundesliga).

Etat: 2Millionen Euro.

Web: www.tusemessen.de

Die Transfers

Zugänge: Lukas Becher (Leichlinger TV),

Lukas Diedrich (SC MagdeburgII), Tolga Durmaz

(Füchse Berlin II), Arne Fuchs (TuS 1882

Opladen), Dimitri Ignatow (MT Melsungen),

EloyMoranteMaldonado (TSV BayerDormagen).

Abgänge:CyrillAkakpo(1. VfLPotsdam),Julian

Borchert (SG Schalksmühle-Halver), Nils

Conrad (VfL Lübeck-Schwartau), Lukas Ellwanger

(Karriereende), Fredrik Genz (Füchse

Berlin), CarstenRidder (VfL Eintracht Hagen),

TomSkroblien (TuS N-Lübbecke), Rolando

Urios Gonzales (1. VfLPotsdam).

Die Bilanz

Saison Liga Platz Punkte Tore

2016/17 2. BL 16 32:44 1008:1029

2017/18 2. BL 9 40:36 1061:1048

2018/19 2. BL 6 45:31 1154:1118

2019/20 2. BL 2 34:14 712:633

Der Trainer

Jamal Naji,geb.3.Juni 1986.

Trainer-Laufbahn: 2015 bis 2017 VfL

Gummersbach U17, 2017 bis 2020

Nachwuchskoordinator TSV Bayer

Dormagen, seit Juli 2020 Trainer TU-

SEM Essen.

Erfolge als Spieler: keine.

Erfolge als Trainer: keine.

82 | ZEBRAJOURNAL | SEPTEMBER 2020


STAR MOMENTE

MIT DEM THW KIEL.

Jetzt exklusives Fanpaket bei star gewinnen.

Davon träumt jeder THW-Fan!

Signiertes Trikot des THW Kiel (nach Wahl)

Persönliche Videobotschaft

von deinem THW-Lieblingsspieler

Trikotsatz aus der star Trikotaktion

für deine eigene Mannschaﬞ

Besuch eines THW-Spiels

inkl. VIP-Ticket für zwei Personen

Anfahrt und Übernachtung

für zwei Personen

So leicht geht’s: vom 07.09.2020 bis 15.04.2021 für mind. 20 Euro bei

star tanken oder einkaufen und Bondaten unter star.de/fanaktion eingeben.

Teilnahmebedingungen auf star.de/fanaktion. Ein Gewinnspiel der

ORLEN Deutschland GmbH, Kurt-Wagener-Straße 7, 25337 Elmshorn.

star – eine Marke der ORLEN Deutschland GmbH

Mehr als günstig tanken!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!