MÄA-21-2020online

atlasverlag2018

09.10.2020 | 109. Jahrgang | www.aerztliche-anzeigen.de

21|2020

Herausgegeben vom Ärztlichen

Kreis- und Bezirksverband München

Aus der Rechtsprechung:

Wie weit geht der

Mutterschutz?

Kulturtipp:

Ausstellung: „Was

Menschen berührt“

Aus dem ÄKBV:

Verschiebung der ePA-

Einführung gefordert!

Corona-Regeln in den Schulen

Bildung contra Gesundheit?


2 KURSANGEBOT

ÄKBV Kursangebot 2020

Zulassung nach Reihenfolge der eingehenden Kursgebühr.

Bitte Barcode-Aufkleber unbedingt zum Kurs mitbringen

Online

anmelden

www.aekbv.de

Refresher-Kurse Notfälle

im ärztlichen Bereitschaftsdienst

Die u.g. Lern- und Übungsinhalte werden im interaktiven Seminarstil

vermittelt. Im Anschluss daran finden in jedem Kurs praktische

Übungen zu den Themen „Basic Life Support“, Anwendung AED und

Atemwegsmanagement statt.

Kurs I: Akutes Koronarsyndrom, Einsatz & Nutzen des AED

Kurs II: Asthma, Schlaganfall, Drogennotfall, Vigilanzstörungen,

Haftfähigkeit, Psychiatrische Notfälle, Suizidalität, Todesfeststellung

Kurs III: Anaphylaxie, Sepsis, Abdominalschmerz, Kopfschmerz,

präklinische Schmerztherapie

Pädiatrie: Notfälle bei Kindern

Kurs I

07.10.2020

25.11.2020

Kurs II

21.10.2020

02.12.2020

Kurs III

28.10.2020

09.12.2020

Pädiatrie

16.09.2020

11.11.2020

Die Themenauswahl bzw. Schwerpunktbildung richtet sich nach

den Bedürfnissen der Teilnehmer. Eigene Fälle/Erfahrungen

können diskutiert werden.

Je Kurstermin: ÄKBV-Mitglieder 30 €, Nichtmitglieder 100 €

Fortbildungspunkte beantragt Lernerfolgskontrolle wird

durchgeführt. Orange Felder = leider vorbei

⌚Jeweils von 17.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Kursort: ÄKBV München, Elsenheimerstraße 63

Leichenschau

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin der Universität

München. Neben dem theoretischen Teil sind auch medizinische

Grundlagen Lerninhalt.

Kurs I

21.10.2020

Kurs II

28.10.2020

Kurs I: Gesetzliche Grundlagen, Hinweise zum praktischen Vorgehen,

Fragen zur Leichenschau, Abrechnungsmodalitäten

Kurs II: Kasuistik zur Leichenschau, Hinweise auf Gewaltdelikt (praktische

Übungen, Untersuchungen an der Leiche)

Je Kurstermin: ÄKBV-Mitglieder 30 €, Nichtmitglieder 100 €

Fortbildungspunkte beantragt

Orange Felder = leider vorbei

⌚Jeweils von 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr

Kursort: Institut für Rechtsmedizin, Nußbaumstraße 26

Krisenintervention

In Zusammenarbeit mit dem Kriseninterventionsteam München (KIT)

Mit dieser Basisschulung wird vermittelt, wie der Arzt / die Ärztin im

Not- und Bereitschaftsdienst oder bei der Leichenschau mit Menschen,

die unmittelbar unter den Auswirkungen einer extremen psychischen

Erfahrung leiden, emotional geordnet und orientiert umgehen sollte.

Je Kurstermin: ÄKBV-Mitglieder 30 €, Nichtmitglieder 100 €

Termine

22.10.2020

Fortbildungspunkte beantragt

Orange Felder = leider vorbei

⌚Jeweils von 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr

Kursort: ÄKBV München, Elsenheimerstraße 63

Ärztliche erste Hilfe in lebensbedrohliche

Einsatzlagen

wichtige Handlungsempfehlungen für alle Ärzte

Die medizinische Versorgung Betroffener im Rahmen einer lebensbedrohlichen

Einsatzlage (LbEL) nimmt durch die veränderte Bedrohungslage

einen zunehmend größeren Stellenwert ein. Bereits wenige diagnostische

und therapeutische Maßnahmen („ärztliche erste Hilfe“) können das Leben

von Betroffenen retten. Dieser Kurs wendet sich an alle Kolleginnen und

Kollegen, die – für den Fall, dass sie unerwartet mit solch einer Situation

konfrontiert werden – ihre ärztliche Kompetenz und Hilfe zur Verfügung

stellen möchten.

Medizinische Aspekte: Grundlagen der prioritätenorientierten Untersuchung

und Behandlung von Trauma-Patienten

Aspekte aus Sicht von Rettungsdienst und Feuerwehr: Einsatzkonzept

bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV) –Sichtung und organisatorische

Bewältigung von Ereignissen mit MANV oder in LbEL, Hinweis zu

Termine

18.11.2020

Online-

Veranstaltung

Ansprechpartnern und Einsatzmöglichkeiten für/von Ärzten

Polizeiliche Aspekte: Spezialeinsatzkommando (SEK)

– Handlungsempfehlungen und Vorgehen bei besonderen

Einsatzlagen/Terrorlagen (REBEL)

Praktischer Teil: Anlegen eines Tourniquets („TEM-Set“

Israeli-Bandage), einfache Hilfsmittel zum Freihalten der

Atemwege

Fortbildungspunkte beantragt Lernerfolgskontrolle wird

durchgeführt. Orange Felder = leider vorbei

⌚Jeweils von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr

Kursort: ÄKBV München, Elsenheimerstraße 63

Anmeldung: ÄKBV, kuehn@aekbv.de, Tel 089/547116-22

Für alle Kurse: Nach Anmeldung Gebühr überweisen auf Konto: Deutsche Apotheker- u. Ärztebank München

IBAN: DE96 3006 0601 0001 0767 79, BIC: DAAEDEDDXXX. Anmeldung unter www.aekbv.de


09.10.2020 | 109. Jahrgang | www.aerztliche-anzeigen.de

Aus der Rechtsprechung:

Herausgegeben vom Ärztlichen

Kreis- und Bezirksverband München

Kulturtipp:

Aus dem ÄKBV:

Münchner Ärztliche Anzeigen

EDITORIAL / INHALT

3

Die große Bedeutung des

ÖGD ist in den vergangenen

Monaten in unser aller

Bewusstsein getreten.

Inhalt

21|2020

21|2020

Wie weit geht der

Mutterschutz?

Ausstellung: „Was

Menschen berührt“

Corona-Regeln in den Schulen

Bildung contra Gesundheit?

Verschiebung der ePA-

Einführung gefordert!

Titelthema

4 – Corona-Regeln in den Schulen

Bildung contra Gesundheit?

Aus der Rechtsprechung

7 – Beschäftigungsverbot bei Schwangeren

Wie weit geht der Mutterschutz?

Bekanntlich ist ja, liebe Kolleginnen,

liebe Kollegen

unser Gesundheitssystem sektoral gegliedert.

In der Patientenversorgung sprechen wir von

den Sektoren Klinische Versorgung einerseits

und andererseits von der Ambulanten Versorgung

durch Ärztinnen und Ärzte in eigener

Praxis. Über viele Jahre haben wir uns alle

– ehrlich gesagt –über den dritten Sektor, den

Öffentlichen Gesundheitsdienst, wenig Gedanken

gemacht. In seiner Bedeutung ist er durch

die Arbeit der dort Beschäftigten in den

vergangenen 10 Monaten “unter Corona“

dramatisch in unser aller Bewusstsein getreten.

Unsere letzte Delegiertenversammlung, über

die in diesem Heft berichtet wird, sollte diesen

Zuwachs an Bedeutung auch innerhalb

Münchens Ärzteschaft zum Ausdruck bringen.

Mehr als zwei Stunden diskutierten die

Mitglieder der DV mit dem Kommissarischen

Leiter des RGU Stadtdirektor Rudolf Fuchs und

mit der Leitenden Ärztin Frau Kollegin Waldeck

über die aktuelle Situation in München und

deren Auswirkungen. Alle Beteiligten begrüßten

die positive Kooperation und Kommunikation

zwischen den Sektoren. Wir sollten das

auch für die Zukunft so halten und pflegen!

Interessante Lektüre und herzlichen Gruß

Dr. Christoph Emminger

Kulturtipp

9 – Ausstellung „Was Menschen berührt“

Aus dem ÄKBV

10 – Corona-Regeln

Schul- und Kitaschließungen vermeiden!

10 – Datenschutz bei elektronischer Patientenakte

Verschiebung der ePA-Einführung gefordert!

Nachrichten / Impressum

11 – Neues aus Münchner Kliniken

11 – Kontakt zu den Münchner Ärztlichen Anzeigen

Veranstaltungskalender

12 – Termine vom 09. Oktober – 06. November 2020

Anzeigen

18 – Stellenangebote, etc.

Münchner Ärztliche

Anzeigen online lesen:

Aktuell, übersichtlich,

nutzerfreundlich, jederzeit.

www.aerztliche-anzeigen.de


Informationen

4 TITELTHEMA

Münchner Ärztliche Anzeigen

zu Corona

Corona-Regeln in den Schulen

Bildung contra Gesundheit?

Kinder, Eltern und Lehrer dürfen in der Coronakrise nicht ständig „in der Luft

hängen“, insbesondere solange die Kliniken leer sind. Das forderte die Delegiertenversammlung

(DV) am 24. September – neben einem weiteren Schutz

der Risikogruppen (s. S. 10).

Ein Ampel-System entsprechend

der Corona-Inzidenz soll laut

Bayerischem Unterrichts- und Kulturministerium

das Verhalten von

Lehrer*innen und Schüler*innen

sowie die Häufigkeit des Unterrichts

regeln. Dies ist aktuell (Stand: 28.9.)

an die 7-Tage-Inzidenz gekoppelt.

Die Delegiertenversammlung forderte

in ihrer digitalen 138. Sitzung

am 24. September eine Koppelung

an die Auslastung des Gesundheitssystems,

nicht nur an die

Inzidenz, mehr Planbarkeit und

Transparenz für Kinder, Eltern,

Lehrer.

Der derzeitige Plan richtet sich ausschließlich

nach den Infektionszahlen:

Bei einer Inzidenz unter 35 (Stufe

1, grün) genügt die Beachtung des

Rahmen-Hygieneplans. Bei Stufe 2

(orange, Inzidenz zwischen 35 und

50) müssen Schüler*innen ab Klasse

fünf eine Maske tragen, wenn der

Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten

werden kann. Das gilt schließlich

für alle Kinder im Klassenraum

wenn die Inzidenz auf 50 oder mehr

steigt. In diesem Fall sollen die Klassen

auch geteilt und im täglichen

oder wöchentlichen Wechsel in Präsenz

und Distanz unterrichtet

werden. Wann welche Stufe gilt, entscheidet

das örtliche Gesundheitsamt.

Das Vorgehen der Stadt München

im Schulbetrieb und darüber hinaus

erläuterten bei der DV Stadtdirektor

und komissarischer Leiter des Referats

für Umwelt und Gesundheit

(RGU), Rudolf Fuchs, sowie von ärztlicher

Seite Dr. med. Elisabeth Waldeck,

ebenfalls vom RGU. Die Redner

versprachen Entscheidungen

„mit Augenmaß“. Die Stadt werde

„so verträglich wie möglich“ für

Eltern und Kinder vorgehen, erklärte

Foto: Shutterstock


Münchner Ärztliche Anzeigen

TITELTHEMA 5

Durch die digitale Sitzung führte

Dr. Katharina Jäger vom Vorstand des

ÄKBV. Foto:Ina Koker

Fuchs. Die Ampel werde nicht automatisch

ab einer Inzidenz über 50

auf Rot geschaltet. Aktuell seien

allerdings bereits ca. 60 Klassen in

500 Schulen geschlossen (Stand:

24. September), und die Kinder

befänden sich in Quarantäne. Von

den rund 1.500 Kindergärten und

Kitas seien nur 50 Gruppen

geschlossen.

„Die Kitas und Schulen beschäftigen

uns stark“, ergänzte Waldeck. Es

gebe mittlerweile eine gute Evidenz

dafür, dass Kinder bis zum zehnten

Lebensjahr für das Infektionsgeschehen

kaum eine Rolle spielten und

auch selbst nur gering vom Virus

betroffen seien: Im Gegensatz zur

Grippe erkrankten sie durchschnittlich

weniger schwer und verbreiteten

den Infekt seltener. Oft müsse man

derzeit Einrichtungen nur wegen

einer einzigen infizierten Person

schließen. Obwohl Eltern und Personal

in diesen Fällen meist sehr

besorgt seien, sei man sich in der

Stadt einig, dass Kitas und Kindergärten

möglichst offen bleiben sollten.

Anders sehe es aber nach dem 10.

Lebensjahr aus. Denn dann gebe es

offenbar zwischen den Kindern häufig

engere Kontakte, auch außerhalb

der Schulen. Waldeck betonte, dass

aktuell vor allem 30- bis 40-Jährige

infiziert seien, die sich nach Urlaubsreisen

oder bei Familien- oder

Geburtstagsfeiern angesteckt

Wir werden so

verträglich wie

möglich für Eltern

und Kinder

vorgehen.

Rudolf Fuchs / RGU

hätten. Im Gegensatz zum Frühjahr,

als das Durchschnittsalter der

Erkrankten über 60 betragen habe,

seien die Kliniken daher nicht überlastet.

Die Stadt habe das Ausbruchsgeschehen

„sehr gut im Griff“.

Es gebe kaum Ausbrüche in den

Altenheimen, gute Kontakte zu den

Hygieneabteilungen in den Kliniken,

viel Beratung und Tests bei Ausbrüchen

sowie anlasslose Reihentestungen.

In den Kliniken lagen laut

RGU am 24. September nur 38 Coronapatienten,

elf davon auf einer

Intensivstation.

Dennoch stehe das RGU vor großen

Herausforderungen, sagte Fuchs.

Denn das Personal sei knapp. Ein

Sonderstab Corona kümmert sich

aktuell mit rund 400 Kolleg*innen,

darunter auch Ärzt*innen, um alle

Fälle. Zusätzlich erhält das RGU

Unterstützung von 52 Soldat*innen.

Obwohl der öffentliche Gesundheitsdienst

in Bayern zu lange „gesund

geschrumpft“ worden sei, stehe

man in München noch vergleichsweise

gut da, sagte Fuchs. Der Referent

wünschte sich weiterhin eine

enge Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft,

auch bei den Schuleingangsuntersuchungen.

Die Pandemie werde

sicher noch bis ins Jahr 2021 eine

Rolle spielen. Daher gelte es, Optimierungsvorschläge

von Stadt- und

Ärzteseite gegenseitig anzunehmen.

Insgesamt sei das Ausbruchsgeschehen

aktuell sehr diffus. Das

mache die Nachverfolgung der

Infektionsketten schwierig: „Ein Ausbruch

in einem Flüchtlingsheim lässt

sich leichter lenken als solch ein diffuses

Geschehen“, sagte er. Fuchs

verglich die aktuelle Arbeit des RGU

mit einem Marathon, bei dem man

kein konkretes Ziel vor Augen habe.

Um flexibel reagieren zu können

brauche es „ein atmendes System“.

Um den Öffentlichen Gesundheitsdienst

zu stärken müsse noch Geld

vom Stadtrat bewilligt werden und

die Unterstützung durch das Bundesgesundheitsministerium

gewährleistet

sein.

Fragen der Delegierten drehten

sich u.a. um eine spätere Impfstoffverteilung

und eine mögliche Einflussnahmen

der „Wirtshaus-Wiesn“

auf die Corona-Zahlen. Ein Delegierter

fragte nach Daten, die einen Vergleich

zu anderen Infektionen

ermöglichen: Wie viele der aktuell in

München durchgeführten Tests sind

positiv? Diese Bezugsgrößen könnten

sie nicht liefern, antwortete

Fuchs. Im Infektionsschutzgesetz

sei dies nicht vorgesehen, und die

Labore lieferten auch keine Zahlen

über negative Tests. Aktuell werde in

München außerdem von unterschiedlichen

Akteuren an unterschiedlichen

Stellen getestet. Aufgrund

des diffusen Ausbruchsgeschehens

ließen sich auch keine

Aussagen zu erhöhten Zahlen in einzelnen

Stadtgebieten machen.

Wie man Patienten übertriebene

Ängste nehmen könne, wollte ein

Delegierter wissen. Die überwältigende

Mehrheit halte sich an die

Verordnungen und die AHA-Regeln

(Abstand – Hygiene – Alltagsmaske).


6

TITELTHEMA

Münchner Ärztliche Anzeigen

Dr. med. Elisabeth Waldeck berichtete vom geplanten Vorgehen des RGU. Foto: Ina Koker

Dennoch hätten viele Menschen große

Angst. „Das individuelle Risiko

hängt stark vom individuellen Verhalten

ab“, antwortete Waldeck. Alltagssituationen

wie Einkäufe mit

Mund-Nasen-Schutz trügen offenbar

kaum zum Infektionsrisiko bei. Auch

der öffentliche Nahverkehr sei nach

allem, was man derzeit wisse, nicht

mit einem erhöhten Risiko verbunden.

Beim aktuell verwendeten

Schwellenwert von 50 Infizierten pro

100.000 Einwohner handele es sich

um eine bundesweite Konvention,

um eine exponentielle Ausbreitung

zu verhindern.

Auf die wichtige Rolle der niedergelassenen

Ärzteschaft bei der Bewältigung

der ersten Coronawelle wies

Dr. Oliver Abbushi hin, der gemeinsam

mit Dr. Florian Vorderwülbecke

als Corona-Versorgungsarzt für München

tätig war und derzeit Koor-

An den Bildschirmen präsent waren

rund 65 Teilnehmer*innen Foto: Ina Koker

Wir haben das Ausbruchsgeschehen

sehr gut im Griff.

Dr. med. Elisabeth Waldeck / RGU

dinierender Arzt der KVB ist. Er hoffe

weiterhin auf einen guten Austausch

mit den Behörden. Auch Dr. Claudia

Ritter-Rupp vom Vorstand der KVB

betonte die wichtige Rolle der niedergelassenen

Ärzteschaft. Vor

allem durch deren gute Kooperation

mit den Behörden sei die erste Welle

der Pandemie so gut bewältigt worden.

Wie die von Bundesgesundheitsminister

Spahn angeregten Fieberambulanzen

umgesetzt werden

könnten, sei jedoch noch nicht klar.

Schon vorher hätten niedergelassene

Ärzt*innen Testungen im Auftrag

des ÖGD durchgeführt, auch aktuell

sei das möglich. Es müssten aber

bald Schnelltests zugelassen und

angewendet werden.

Dr. Irmgard Pfaffinger vom ÄKBV-

Vorstand verwies auf mögliche Probleme

bei der Lagerung von möglichen

Impfstoffen in Praxen. Diese

müssten bei äußerst niedrigen

Temperaturen gekühlt werden. Waldeck

vermutete, dass Impfstoffe

erst irgendwann nächstes Jahr zugelassen

werden. RNA-Impfstoffe seien

jedoch kompliziert in der Anwendung,

bestätigte sie. Die Einrichtung

einer städtischen Fieberambulanz

auf der Theresienwiese sei geplant.

Nach der Verabschiedung der Referenten

entspannen sich Diskussionen

über den Antrag des ÄKBV zu

den Schulschließungen (s. S. 10).

Eine Delegierte betonte, dass sich

bisher kaum jemand für die Kinder

und die Eltern eingesetzt habe, die

mittlerweile am Rand ihrer Kräfte

seien. Und das, wo man nun relativ

sicher wisse, dass Kinder ein vergleichsweise

geringes Infektionsrisiko

hätten. „Wir müssen die Kinder im

Auge behalten!“, betonte sie. Gleichzeitig

wies der erste Vorsitzende des

ÄKBV Dr. Christoph Emminger darauf

hin, dass Risikogruppen weiterhin

geschützt werden müssten. Wenn

die Krankenhäuser bereits voll

gelaufen seien, sei es für eine Prävention

zu spät. Der Antrag wurde

schließlich mit einer Ergänzung zu

den Risikogruppen verabschiedet.

In einem weiteren Antrag befasste

sich die Delegiertenversammlung

mit der Telematik und dem im Juli

vom Bundestag verabschiedeten

Patientendaten-Schutz-Gesetz

(PDSG). Die Delegierten schlossen

sich darin einer Stellungnahme der

KVB an, die dem PDSG vorwirft, nicht

mit der Datenschutz Grundverordnung

vereinbar zu sein. Volltext des

Beschlusses: Siehe S. 10.

Stephanie Hügler

Stand: 24. September 2020

Liebe Leserinnen

und Leser,

im Verlauf der Corona-Pandemie

ändert sich vieles täglich. Wir bitten

daher bei allen Beiträgen dazu um Verständnis,

falls manche Informationen

oder Aussagen wegen der zwischen

Redaktionsschluss und Erscheinungstermin

verstrichenen Zeit nicht mehr

aktuell sein sollten.

Die MÄA-Redaktion

Informationen

zu Corona


Münchner Ärztliche Anzeigen AUS DER RECHTSPRECHUNG 7

Beschäftigungsverbot bei Schwangeren

Wie weit geht der Mutterschutz?

Immer wieder führt die Frage, welche

Beschäftigungsverbote es für

schwangere Arbeitnehmerinnen gibt,

zu Auslegungs- bzw. Einordnungsschwierigkeiten.

Zugegebenermaßen

sind die Regelungen des Mutterschutzgesetzes

(MuSchG) teilweise

unübersichtlich.

Betriebliches Beschäftigungsverbot

gem. § 13 Abs.1 Ziff. 3 MuSchG

Welche Tätigkeiten und Arbeitsbedingungen

für schwangere oder stillende

Frauen unzulässig sind ist in

den §§ 9 ff. MuSchG festgelegt.

Dabei hat der Arbeitgeber stufenweise

vorzugehen, wenn er unverantwortbare

Gefährdungen i. S. der §§

9, 11 oder 12 MuSchG z. B. Kontakt

mit Gefahrstoffen am Arbeitsplatz

festgestellt hat (§ 13 MuSchG). Die

Beurteilung der Arbeitsbedingungen

und einer damit einhergehenden

Gefährdung der Schwangeren oder

Stillenden obliegt also hier allein

dem Arbeitgeber.

Stellt er eine Gefahr fest, weil es

sich beispielsweise um unzulässige

Tätigkeiten oder Arbeitsbedingungen

i. S. von § 10 MuSchG handelt, muss

er eingreifen. In § 11 MuSchG werden

unzulässige Tätigkeiten und

Arbeitsbedingungen für schwangere

Frauen konkret aufgeführt. Zusätzlich

muss er feststellen, ob ggf.

durch eine Umgestaltung der

Arbeitsbedingungen die Gefährdung

beseitigt werden kann. Ist dies nicht

möglich oder wäre es mit einem

unverhältnismäßigen Aufwand verbunden,

ist zu prüfen, ob die

Schwangere an einem anderen

geeigneten Arbeitsplatz eingesetzt

werden kann, wenn ein solcher zur

Verfügung steht und für die betroffene

Frau zumutbar ist.

Kommen weder Schutzmaßnahmen

noch ein betriebsinterner

Arbeitsplatzwechsel in Betracht,

darf die Schwangere oder Stillende

nicht weiter beschäftigt werden. Es

besteht dann ein sog. betriebliches

Beschäftigungsverbot, das vom

Arbeitgeber gegenüber der Schwangeren

auszusprechen ist. Dieses

kann befristet oder auch unbefristet

sein, wenn der Arbeitsplatz grundsätzlich

nicht für eine Schwangere

geeignet ist.

Individuelles Beschäftigungsverbot

gem. § 16 MuSchG

Beim individuellen Beschäftigungsverbot

werden die individuellen Verhältnisse

der betroffenen Frau als

Kriterium herangezogen. Die Rechtsgrundlage

dafür findet sich in § 16

MuSchG (Abs. 1). Der Arbeitgeber

darf eine schwangere Frau nicht

beschäftigen, soweit nach einem

ärztlichen Zeugnis ihre Gesundheit

oder die ihres Kindes bei Fortdauer

der Beschäftigung gefährdet ist. Darüber

hinaus darf der Arbeitgeber

eine Frau, die nach einem ärztlichen

Zeugnis in den ersten Monaten nach

der Entbindung nicht voll leistungsfähig

ist, nicht mit Arbeiten beschäftigen,

die ihre Leistungsfähigkeit

übersteigen (§ 16 Abs. 2 MuSchG).

Für die Begründung eines Verbots

nach § 16 MuSchG reicht es aus,

dass eine konstitutionsbedingte

Gefahr für die Schwangere oder den

Fötus besteht. Hierüber stellt der

behandelnde Arzt das entsprechende

Zeugnis aus. Dieses darf jeder

approbierte Arzt ausstellen, nicht

nur der Gynäkologe, also ggf. auch

der Hausarzt. Der Arzt entscheidet,

ob die Patientin wegen eingetretener

Komplikationen arbeitsunfähig ist

oder sie nicht bzw. teilweise nicht

arbeiten darf, obwohl sie nicht krank

ist. Der behandelnde Arzt muss

sorgfältig abwägen, ob „nur“ eine

zeitlich begrenzte Arbeitsunfähigkeit

oder aber, bei weiterer Ausübung

der beruflichen Tätigkeit, eine

Gefährdung für das Leben oder der

Gesundheit von Mutter oder Kind

gegeben ist.

Zugegebenermaßen sind die

Grenzen bei dieser Beurteilung fließend.

Bestehen beispielsweise bei

der Schwangeren andauernde Übelkeit

und/ oder Erbrechen, Rückenschmerzen

oder ein Schwangerschaftsdiabetes,

ist oft eine vorübergehende

Krankschreibung

Ute Sasse

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Medizinrecht

Der behandelnde

Arzt muss sorgfältig

abwägen.

Ute Sasse


8

AUS DER RECHTSPRECHUNG

Münchner Ärztliche Anzeigen

angezeigt. Auch Begründungen wie

Mobbing, Stresserscheinungen,

Überbelastung und Aufregungen

genügen auf den ersten Blick nicht

den Anforderungen für ein individuelles

Beschäftigungsverbot. Als

Gründe für ein entsprechendes

Verbot können bspw. eine Mehrlingsschwangerschaft,

Neigung zu

Fehlgeburt, Risikoschwangerschaft

oder Muttermundschwäche genannt

werden.

Grundsätzlich kann der Arbeitgeber

das ärztliche Beschäftigungsverbot

anzweifeln. Insbesondere

dann, wenn im ärztlichen Attest die

voraussichtliche Geltungsdauer,

Umfang und Art der untersagten

Tätigkeit sowie Art der Gefährdung

(Belastung) nicht genau und verständlich

abgefasst sind.

Empfänger dieses Attests ist der

Arbeitgeber, das heißt das Attest

muss für den regelmäßig medizinisch

nicht vorgebildeten Laien entsprechend

verständlich und nachvollziehbar

formuliert sein. Dementsprechend

hat der Arbeitgeber einen

Auskunftsanspruch gegenüber dem

Arzt, von welchen Arbeitsbedingungen

dieser beim Ausspruch des

Beschäftigungsverbots ausgegangen

ist und welche konkreten Einschränkungen

für die Mitarbeiterin

zukünftig bestehen. Der Arbeitgeber

kann den attestierenden Arzt bei

unklarer Begründung selbst kontaktieren

und diesen um Stellungnahme

bitten. Nach der gängigen Rechtsprechung

verletzen diese Auskünfte

auch nicht das Persönlichkeitsrecht

der Arbeitnehmerin.

Sind die Begründungen für ein

individuelles Beschäftigungsverbot

ersichtlich und nachvollziehbar, gilt

das individuelle Beschäftigungsverbot

mit der Vorlage beim Arbeitgeber.

Zusammenfassend gilt bei der

Ausstellung eines ärztlichen Zeugnisses

über ein individuelles

Beschäftigungsverbot Folgendes:

▸ Aufgrund der individuellen Konstitution

der Schwangeren ist vom

behandelnden Arzt zu prüfen, ob

medizinische Gründe vorliegen,

die bei einer weiteren Tätigkeit der

Schwangeren geeignet sind, ihre

oder die Gesundheit des ungeborenen

Kindes zu gefährden

▸ Liegen entsprechende medizinische

Gründe vor, ist vom Arzt zu

entscheiden, ob aufgrund der

festgestellten individuellen

(gesundheitlichen) Gründe ein

generelles Tätigkeitsverbot oder

aber nur ein teilweises Tätigkeitsverbot

auszusprechen/zu attestieren

ist

▸ Im Attest sind konkret und umfassend

die Gründe anzugeben, warum

und weshalb und ggf. in welchem

Umfang das Tätigkeitsverbot

ausgesprochen wird, so dass

eine hinreichende Nachvollziehbarkeit

für den Arbeitgeber

besteht.

▸ Rückfragen durch den Arbeitgeber

zu den Angaben im ärztlichen

Zeugnis sind jederzeit zulässig;

dem Arbeitgeber gegenüber

besteht diesbezüglich auch eine

Verpflichtung des attestierenden

Arztes zur Auskunft.

Ute Sasse, Rechtsanwältin

Foto: Shutterstock


Münchner Ärztliche Anzeigen KULTURTIPP 9

Ausstellung

„Was Menschen berührt“

Fotos, Malerei, Zeichnungen, Grafiken und Skulpturen – die Palette der ausgestellten

Kunstwerke ist vielfältig. Fotos: Ute Belting

Berühren nicht erlaubt! Unter dem

Eindruck der Corona-Epidemie und

ihren Abstands- und Distanzregeln

wird eine Berührung zu einem kostbaren

Gut. Gerade jetzt, wo die Sinne

gezwungenermaßen auf Hören

und Sehen reduziert werden, ist

eine Berührung revolutionär. Man

kann sich aber nicht nur körperlich,

sondern auch emotional berühren

lassen.

Gut 50 Bildende Künstlerinnen und

Künstler, Mitglieder des Paul-

Klinger-Künstlersozialwerks e.V.,

haben sich mit diesem Thema

auseinandergesetzt. Entstanden ist

dabei die Ausstellung „Was Menschen

berührt“, die noch bis Ende

Januar in den Räumen des Bayerischen

Staatsministeriums für Familie,

Arbeit und Soziales zu sehen ist.

Gezeigt werden rund 80 Werke von

42 Künstlern und Künstlerinnen in

verschiedenen Techniken, wie Malerei,

Skulpturen, Fotografien, Zeichnungen

und Grafik. Es ist die erste

Ausstellung des Paul-Klinger-Künstlersozialwerk

e.V.

Herausgekommen sind Werke, die

zeigen, wie eng das menschliche

Dasein mit dem Berühren und

Berührtwerden verwoben ist. Sei es

die Fürsorge in der Familie, die zarten

Bande einer jungen Liebe, der

Zorn über die Zerstörungskraft der

Konsumwelt, das Ringen mit der

eigenen Gedanken- und Gefühlswelt

oder der Umgang mit Grenzerfahrungen

zwischen Leben und Tod. Die

Künstler und Künstlerinnen thematisieren

in ihren Arbeiten wesentliche

Aspekte des menschlichen Daseins

und machen sie für einen Betrachter

sichtbar. Bestehen bleibt allerdings

auch hier das museale Gebot

„Berühren der Kunstwerke ist nicht

erlaubt“.

Das Paul-Klinger-Künstlersozialwerk

e.V. kümmert sich seit über

45 Jahren um die sozialen, bürokratischen

und verwaltungsrelevanten

Belange von Künstlern aller

Richtungen.

Paul-Klinger-Künstlersozialwerk e.V.

INFORMATIONEN UND KONTAKT

Wann? 18. September 2020 bis

30. Januar 2021

Wo? Bayerisches Staatsministerium

für Familie, Arbeit und Soziales,

Winzererstraße 9, 80797 München

Wer? Veranstalter: Paul-Klinger-

Künstlersozialwerk e.V.

Die Ausstellung kann nur nach

vorheriger Anmeldung besucht

werden:

✉ info@paul-klinger-ksw.de

✆ 089 57004895

Kostenlose Führungen und Besichtigung

in kleinen Gruppen jeweils

donnerstags um 18 Uhr sowie

sonntags um 14 Uhr.

ANZEIGE

Prof. Dr. Ute Walter | Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei für Medizinrecht

Berufs- und Gesellschaftsrecht | Vertragsrecht | Haftungs- und Strafrecht

Prinz-Ludwig-Straße 7

80333 München

Telefon: (089) 28 77 80 43 0

Telefax: (089) 28 77 80 43 9

office@ra-profwalter.de

www.ra-profwalter.de


10 AUS DEM ÄKBV

Münchner Ärztliche Anzeigen

Corona-Regeln

Schul- und Kitaschließungen

vermeiden!

Informationen

zu Corona

Die Delegiertenversammlung hat

in ihrer Sitzung am 24. September

2020 folgenden Beschluss betreffend

Münchens Schulen und

Kindertagesstätten gefasst:

Die Delegierten des ÄKBV Münchens

empfehlen der Landeshauptstadt

München (Referat für Bildung und

Sport, Referat für Gesundheit und

Umwelt) und dem Bayerischen

Staatsministerium für Unterricht und

Kultus, den „Drei-Stufen- Plan zum

Unterrichtsbetrieb im Schuljahr

2020/21“ auch an die Auslastung

des Gesundheitssystems in München

durch Covid-19 Infektionen,

insbesondere an die Auslastung an

Klinik- und Intensivbetten anzupassen.

Im Übrigen muss gewährleistet

sein, dass die bekannten Risikogruppen

für schwere klinische Verläufe

einer COVID-19 Infektion (ältere

Menschen und chronisch Erkrankte,

Tumorpatienten u.a.) ausreichend

Foto: Shutterstock

vor einer Virusübertragung durch

symptomlose Virusträger geschützt

werden.

Datenschutz bei elektronischer Patientenakte

Verschiebung der

ePA-Einführung gefordert!

Die Delegiertenversammlung

des ÄKBV hat in ihrer Sitzung am

24. September beschlossen:

Der Entwurf eines „Gesetzes zum

Schutz elektronischer Patientendaten

in der Telematikinfrastruktur

(Patientendaten-Schutz-Gesetz –

PDSG)“ enthält im Wesentlichen

Regelungen zur Weiterentwicklung

der elektronischen Patientenakte

(ePA) und zu sog. „innovativen digitalen

medizinischen Anwendungen“

(z.B. e Rezept).

Die Delegiertenversammlung des

ÄKBV München kritisiert diesen Entwurf,

da er in der vorliegenden Fassung

nicht konform zu sein scheint

mit der Datenschutz-Grundverordnung.

Solange kein feingranulares

Berechtigungskonzept für die Verwendung

der ePA integriert ist, d.h.

solange die PatientInnen nicht individuell

über die Freigabe der in der

ePA eingestellten Dokumente entscheiden

können, sollte die verpflichtende

Einführung der ePA zum

1. Januar 2021 verschoben werden.

In der jetzigen Form ist kein greifbarer

Nutzen für die PatientInnen oder

die Beschäftigten im Gesundheitswesen

zu erkennen, dagegen gibt es

schwerwiegende datenschutzrechtliche

Bedenken gegen die jetzige

Fassung des Gesetzentwurfs.

Ein Konzept für die Anwendung und

Verwaltung der ePA in die Kliniken ist

bisher nicht sichtbar. So scheint die

ePA sowie die gesamte

Telematikinfrastruktur ein Projekt für

die ambulante Medizin zu sein und

nicht auf die Anforderungen der

Krankenhausmedizin abgestimmt zu

sein. Die im Gesetzentwurf kurzfristig

erfolgte Streichung der Einwilligungserfordernis

der Patienten bei

der Datenauswertung zur Förderung

von Versorgungsinnovationen durch

die Krankenkassen ist zu kritisieren.

In diesem Zusammenhang sollte die

Münchner Ärzteschaft noch einmal

darauf hingewiesen werden, dass

die Verordnung von gelisteten medizinischen

Apps eine medizinische

Leistung ist, auf deren Verschreibung

die Patient*innen keinen prinzipiellen

Anspruch haben und die nur

bei gegebener medizinischer Indikation

erfolgen sollte.


Münchner Ärztliche Anzeigen NEUES AUS MÜNCHNER KLINIKEN / IMPRESSUM

11

LMU Klinikum

Corona-Patienten

mit Hybrid Smartwatch

Eine aktuelle Studie stattet Covid-

19-Patienten in häuslicher Quarantäne

mit einer Hybrid Smartwatch aus,

die EKG und Sauerstoffsättigung

misst. Die Studie will die Notwendigkeit

und den optimalen Zeitpunkt für

einen Krankenhausaufenthalt ermitteln

– nicht zu früh und nicht zu spät

ist die Devise. Finanziert wird die

Studie vom Deutschen Zentrum für

Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK).

Ausführende Einrichtung ist das LMU

Klinikum München. Studienleiter ist

Dr. Moritz Sinner von der Medizinischen

Klinik und Poliklinik I am LMU

Klinikum München.

Risikopatienten zwischen 40 und

60 Jahren werden dazu mit einer

Hybrid Smartwatch ausgestattet. Mit

dieser können sie zwei Mal täglich,

bei Beschwerden auch öfter, ein EKG

schreiben und die Sauerstoffsättigung

im Blut messen.

Wer mitmachen will, braucht lediglich

ein Handy, auf das eine App installiert

wird. Die Hybrid Smartwatch

ScanWatch des HealthTech-Anbieters

Withings, die mit intelligenten

Funktionen ausgestattet ist, aber

wie eine ganz normale Uhr aussieht,

erhalten die Covid-19-Patienten für

die Studiendauer von 30 Tagen. Die

Patienten müssen sich selbst melden,

entweder wenn es ihnen

schlechter geht, sie zum Beispiel

Atemnot verspüren, oder wenn die

Sauerstoffsättigungswerte Alarm

schlagen.

Infizierte in der oben genannten

Alters- und Risikogruppe werden

durch das Referat für Gesundheit

und Umwelt (RGU) der Stadt München

über die Studie informiert. Zum

Erfassen der Daten und Übergeben

der Hybrid Smartwatch kommt das

Studienpersonal in Schutzkleidung

nach Hause.

Betroffene, die an der Studie

„Munich Remote SpO2 and Heart

Rate Assessment in Covid-19 patients

(MR SPOC)“ teilnehmen möchten,

können sich auch direkt bei der

Studienhotline melden – unter der

Telefonnummer 0152-54849907

oder der E-Mail mrspoc@med.unimuenchen.de.

Rund 600 Patienten

aus dem Großraum München können

teilnehmen.

LMU Klinikum

Informationen

zu Corona

Foto: Shutterstock

IMPRESSUM

Münchner Ärztliche Anzeigen

Offizielles Publikationsorgan und Mitteilungsblatt

des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbandes

München, Körperschaft des öffentlichen Rechts

Herausgeber

Ärztlicher Kreis- und

Bezirksverband München

Körperschaft des öffentlichen Rechts

1. Vorsitzender: Dr. Christoph Emminger

Elsenheimerstr. 63, 80687 München

Tel. 089 547116-0, Fax 089 547116-99

info@aekbv.de, www.aekbv.de

Redaktion

Stephanie Hügler (verantwortliche Redakteurin)

Ina Koker

Elsenheimerstr. 63, 80687 München

Tel. 089 547116-0, Fax 089 547116-99

redaktion@aekbv.de

Erscheinungsweise: 14-täglich

Bezugspreis

Für Mitglieder des ÄKBV im Mitgliedsbeitrag

enthalten. Bezugspreis für Nichtmitglieder

jährlich € 60,- inkl. 7% MwSt. zuzüglich

€ 15,- Versandkosten.

Redaktionsbedingungen

Meldung von Veranstaltungen nur über www.

aerztliche-anzeigen.de. Leserbriefe an den Herausgeber

per Post, Fax oder E-Mail: (Anschrift

s.o.), Kennwort: „Münchner Ärztliche Anzeigen“.

Der Herausgeber der „Münchner Ärztliche Anzeigen“

behält sich vor, nur solche Anzeigen zum

Abdruck zu bringen, die der Berufsordnung für die

Ärzte Bayerns in der jeweils gültigen Fassung entsprechen.

Eine evtl. Änderung der Anzeigentexte

behält sich der Herausgeber vor. Der Abdruck von

Kommentaren, Interviews, Pressemitteilungen

und Leserzuschriften bedeutet nicht, dass diese

die Meinung des Herausgebers bzw. der Schriftleitung

wiedergeben.

Leserbriefe

Handschriftliche Leserbriefe werden nicht

berück sichtigt. Der Herausgeber behält sich vor,

Leserbriefe zu kürzen oder von deren Veröffentlichung

ganz abzusehen, sofern sie beleidigenden

Inhalt haben oder in irgendeiner Art gegen die

guten Sitten verstoßen.

Redaktionsschluss

Dienstag der Vorwoche, 12 Uhr

Anzeigenschluss

Montag der Vorwoche, 12 Uhr

Fälle höherer Gewalt, Streik, Aussperrung und

dergleichen entbinden den Verlag von der Verpflichtung

auf Erfüllung von Aufträgen und Leistungen

von Schadenersatz. Gemäß Vorstandsbeschluss

kann für Hinweise auf Fortbildungsveranstaltungen,

die nicht im Zuständigkeitsbereich

des ÄKBV stattfinden bzw. der Veranstalter nicht

Mitglied des ÄKBV München ist oder für Veranstaltungen,

deren Teilnahme kostenpflichtig ist,

vom Verlag eine Bearbeitungsgebühr erhoben

werden. Diese Veranstaltungshinweise sind keine

Werbeanzeigen im ursprünglichen Sinn, da sie der

Bearbeitung durch die Redaktion unterliegen. Mit

Ihrer Meldung an den ÄKBV, an die Redaktion

oder den Verlag akzeptieren Sie diese Regelung.

Die Rechnungsstellung (derzeit € 3,10/mm, sw

und € 3,60/mm, farbig, zweispaltig + MwSt.)

erfolgt nach Veröffentlichung durch den Verlag.

Verlag und Anzeigenannahme

atlas Verlag GmbH

Flößergasse 4, 81369 München

Tel. 089 55241-246, Fax 089 55241-271

kleinanzeigen-ma@atlas-verlag.de

www.atlas-verlag.de

Geschäftsführer: Christian Artopé, Philip-A. Artopé

Vom Verlag gestaltete Seiten, insbesondere die

Titelseite, Anzeigen oder Signets unterliegen dem

Copyright des Verlages und dürfen ohne ausdrückliche

schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet

werden.

Druck: SDV Direct World GmbH

Erfüllungsort: München


12

VERANSTALTUNGEN

Münchner Ärztliche Anzeigen

Termine vom 09. Oktober 2020 – 06. November 2020

Veranstaltungskalender

Gemäß Vorstandsbeschluss kann für Hinweise auf Fortbildungsveranstaltungen, die nicht im Zuständigkeitsbereich des

ÄKBV stattfinden bzw. der Veranstalter nicht Mitglied des ÄKBV München ist, oder für Veranstaltungen, deren Teilnahme

kostenpflichtig ist, vom Verlag eine Bearbeitungsgebühr erhoben werden. Diese Veranstaltungshinweise sind keine

Werbeanzeigen im ursprünglichen Sinn, da sie der Bearbeitung durch die Redaktion unterliegen. Der ÄKBV behält sich vor,

die gemeldeten Texte zu verändern, zu kürzen oder von einer Veröffentlichung ganz abzusehen. Veranstaltungsmeldungen

werden nur online akzeptiert (www.aerztliche-anzeigen.de). DIE REDAKTION.

Vorträge & Symposien

Montag, 12. Oktober 2020

Montagskolloquium - Chirurgische Fortbildung ⌚07:15 bis 08:15,

1 CME-Punkt Ort: Klinikum der Universität München - Campus Großhadern,

Hörsaal VI, Marchioninistr. 15, 81377 München, Veranstalter: Klinik

für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Verantwortlicher:

Prof. Dr. Jens Werner, Auskunft: Silvia Marth, Tel. 089/44007-5461,

Fax 089/44007-2460, veranstaltungen-AVT-klinik@med.uni-muenchen.de

Journal Club - Aktuelles aus der Schmerzliteratur - ENTFÄLLT - ⌚18:00

bis 19:15, 2 CME-Punkte Ort: Algesiologikum MVZ im Diakoniewerk

München Maxvorstadt, Konferenzraum 3, UG, Zugang über Arcisstr. 35,

80799 München, Veranstalter: Algesiologikum Akademie, Verantwortliche:

Dr. T. Brinkschmidt, Dr. E. Metje, Dr. B. Reichenbach-Klinke, Programm:

Vorstellung und Diskussion von Artikeln aus den großen Schmerz-Journalen

zur Information über aktuelle Erkenntnisse im Arbeitsfeld. Auskunft: Dr.

Tamina Brinkschmidt, Tel. 089 452445 220, akademie@algesiologikum.de.

Anmeldung erforderlich.

Interdisziplinäre, nach außen offene Schmerzkonferenz mit Fallvorstellung

⌚19:30 bis 21:00, 3 CME-Punkte Ort: Diakoniewerk München

Maxvorstadt, Konferenzraum 2, UG, Zugang über Arcisstr. 35, 80799

München, Veranstalter: Algesiologikum MVZ GmbH, Verantwortliche:

Dr. R. Thoma, Dr. B. Klasen, Dr. T. Brinkschmidt, Prof. Dr. C. Schiessl,

Dr. B. Reichenbach-Klinke, Auskunft: Yvonne Strauch, Tel. 089 452445

143, Fax 089 452445 411, strauch@algesiologikum.de

Dienstag, 13. Oktober 2020

Journal Club ⌚13:30 bis 14:15, 1 CME-Punkt Ort: München Klinik

Neuperlach, Röntgen-Demonstrationsraum, Oskar-Maria-Graf-Ring 51,

81737 München, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Palitzsch,

Programm: Vorstellung und Diskussion aktueller Publikationen aus den

Bereichen Endokrinologie, Diabetologie, Angiologie, Allgemeine Innere

Medizin und Notfallmedizin, Auskunft: Prof. Dr. Klaus-Dieter Palitzsch,

Tel. (089) 6794-2401, Fax (089) 6794-2853, klaus-dieter.palitzsch@

muenchen-klinik.de

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Journal Club ⌚13:30 bis 14:15, 1 CME-Punkt Ort: München Klinik

Neuperlach, Röntgen-Demonstrationsraum, Oskar-Maria-Graf-Ring 51,

81737 München, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Palitzsch,

Programm: Vorstellung und Diskussion aktueller Publikationen aus den

Bereichen Endokrinologie, Diabetologie, Angiologie, Allgemeine Innere

Medizin und Notfallmedizin, Auskunft: Prof. Dr. Klaus-Dieter Palitzsch,

Tel. (089) 6794-2401, Fax (089) 6794-2853, klaus-dieter.palitzsch@

muenchen-klinik.de

Nephrologisches Kolloquium: Klinischer Journal Club ⌚16:00 bis

17:00, 1 CME-Punkt Ort: Medizinische Klinik u. Poliklinik IV, Seminarraum

C2.26 (Ehem. Ärztekasino), Ziemssenstr. 1, 80336 München, Veranstalter:

Medizinische Klinik und Poliklinik IV, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. M.

Fischereder, Programm: Referent: Dr. John M. Hoppe, (Veranstaltung wird

voraussichtl. wieder als Zoom-Konferenz abgehalten!), Auskunft: Elfriede

Aigner, Tel. 089-4400-53325, Fax 089-4400-54485, elfriede.aigner@

med.uni-muenchen.de. Anmeldung erforderlich.

Schmerzforum: Der neue EBM und seine Auswirkungen auf die

ambulante Schmerzmedizin (Online nach Anmeldung) ⌚18:30 bis

20:00, 2 CME-Punkte Ort: Klinikum Großhadern LMU, Hörsaal VI (intern),

online für externe Teilnehmer, Marchioninistr. 15, 81377 München,

Veranstalter: Prof. Dr. S.C. Azad, Prof. Dr. D. Irnich, Dr. A. Winkelmann, PD

Dr. E. Kraft, Verantwortlicher: Prof. Dr. D. Irnich, Programm: Referent:

Prof. Dr. Dr. Joachim Nadstawek, Präsident BVSD, Schmerztherapeut,

Schmerzzentrum an der Jankerklinik, Bonn, Auskunft: Dominik Irnich,

Tel. 089-4400-57508, Kommunikation.schmerz-inn@med.lmu.de.

Anmeldung erforderlich.

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Neurobiologisches Kolloquium - hybrid ⌚16:30 bis 18:00, 2 CME-Punkte

Ort: Klinikum der Universität München - Campus Großhadern, virtuelle

Veranstaltung, Marchioninistr. 15, 81377 München, Veranstalter: Klinikum

der Universität München - Campus Großhadern, Verantwortlicher: Prof. Dr.

Adrian Danek, Programm: Corona: Erfahrungen aus der Notaufnahme und

Neuro-COVID. Prof. M. Klein, PD J. Remi, Neurologische Klinik LMU.

LMU-externe Teilnehmer schalten sich über Zoom zu. Zugangscode

bei Anmeldung., Auskunft: Adrian Danek, Tel. 089/4400-76676,


Münchner Ärztliche Anzeigen VERANSTALTUNGEN 13

Petra.mehlhorn@med.uni-muenchen.de. Anmeldung erforderlich.

Anmeldeschluss: 13.10.2020.

356. Colloquium: „Erfahrungen mit dem neuen Mutterschutzgesetz“

⌚18:00 bis 20:00, 2 CME-Punkte Ort: Institut für Arbeitsmedizin,

https://lmu-munich.zoom.us/j/92366847148, 80336 München, Veranstalter:

Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial und Umweltmedizin Klinikum

Universität München und VDBW, Landesverband Bayern Süd, Verantwortlicher:

Prof. Dr. med. Dennis Nowak, Programm: Referentin: Dr. Uta Ochmann,

OÄ, Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, LMU

Klinikum; https://lmu-munich.zoom.us/j/92366847148, Auskunft: Irmhild

Heinze, Tel. 089 4400 52301, irmhild.heinze@med.uni-muenchen.de

Samstag, 17. Oktober 2020

„Praxis der Mitochondrien-Medizin: Diagnostik und Intervention“

⌚09:00 bis 17:00, 8 CME-Punkte Ort: Maritim Stuttgart, Seidenstraße 34,

70174 Stuttgart, Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Naturstoffmedizin

und Epigenetik e.V., Verantwortlicher: Dr. Manuel Burzler, Programm:

Sekundären (d.h. erworbene) Mitochondriopathien und Ihre Schlüsselrolle

bei zahlreichen chronischen Erkrankungen, Auskunft: Manuel Burzler,

events@dgname.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:

03.10.2020. Teilnahmegebühr: 89,00 €.

Montag, 19. Oktober 2020

Montagskolloquium - Chirurgische Fortbildung ⌚07:15 bis 08:15,

1 CME-Punkt Ort: Klinikum der Universität München - Campus Großhadern,

Hörsaal VI, Marchioninistr. 15, 81377 München, Veranstalter: Klinik für

Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Verantwortlicher:

Prof. Dr. Jens Werner, Programm: Stomaanlage - technische Details,

Auskunft: Silvia Marth, Tel. 089/44007-5461, Fax 089/44007-2460,

veranstaltungen-AVT-klinik@med.uni-muenchen.de

Mittwoch, 21. Oktober 2020

Depression - eine immer noch nicht ganz erkannte Volkskrankheit

⌚17.15 bis 18.45, 2 CME-Punkte Ort: Psychosomatische Klinik Kloster

Dießen, Klosterhof 20, 86911 Dießen, Veranstalter: Psychosomatische

Klinik Kloster Dießen, Programm: Prof. Dr. Dr. Dorothea Huber referiert im

Rahmen des Dießener Kolloquiums für Psychosomatische Medizin. Im

Anschluss get together und kleiner Imbiss., Auskunft: Alexandra Hansch,

Tel. 088072251425, sekretariat-diessen@artemed.de

refluxmunich – Moderne Diagnostik und Therapie ⌚18:30 bis 21:30,

3 CME-Punkte Ort: Paulaner Bräuhaus, Salettl, Kapuzinerplatz 5, 80337

München, Veranstalter: Chirurgisches Klinikum München Süd - refluxmunich

- Ärzte im Brauhaus, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. Thomas

Mussack, Programm: 19:00-19:30 Technik und Geräte-Vorstellung

(Katzorke, Lansing; Fa. Terumo); 19:30-20:00 Falldemonstrationen

(Mussack, Bigdeli; CKMS); 20:00-20:30 Hands-on-Training (Mussack,

Bigdeli; CKMS); Auskunft: Martina Ohlberger, Tel. 089/72440-224, Fax

089/72440-435, martina.ohlberger@artemed.de

Neuromodulation zur Behandlung chronischer Schmerzen - Mehrteilige

Fortbildungsreihe - Videokonferenz - ⌚19:00 bis 20:30, 2 CME-Punkte

Ort: Diakoniewerk München Maxvorstadt, Konferenzraum 1 - Videokonferenz

-, Zugang über Arcisstr. 35, 80799 München, Veranstalter: Algesiologikum

Akademie, Verantwortlicher: Dr. med. Reinhard Thoma, Programm: Modul 2 :

Neuromodulation zur Behandlung chronischer Rücken- und Beinschmerzen,

Auskunft: Helga Höptner, Tel. 089 452445 220, Fax 089 452445 414,

neuromodulation@algesiologikum.de. Anmeldung erforderlich.

Samstag, 24. Oktober 2020

16. Münchener Symposium für Gynäkologische Endokrinologie und

Reproduktionsmedizin des Berufsverband Reproduktionsmedizin

Bayern e.V. als WEBINAR - Programm auf der Homepage unter

kinderwunsch-bayern.de/Aktuelles ⌚09:00 bis 14:35 Ort: WEBINAR,

***, 81241 München, Veranstalter: Berufsverband Reproduktionsmedizin

Bayern e.V., Verantwortliche: Dr. Bernd Lesoine; wissenschaftliche Leitung:

Dr. Krüsmann, Prof. Würfel, Programm: Aktuelle Themen und nützliche

Informationen zum Thema Kinderwunsch für Ihre tägliche Praxis unter der

wissenschaftlichen Leitung von Prof. W. Würfel und Dr. J. Krüsmann.

Auskunft: Bettina Erdle, Tel. 09074 9568 161, Fax 09074 9568 162, brb@

orgacare.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 21.10.2020.

+++ ABGESAGT +++ Das 30. Nymphenburger Ärztefrühstück, Thema:

"Schilddrüsenknoten oder Gallensteine - wann muss wirklich operiert

werden?" +++ muss leider entfallen +++ ⌚09:00 bis 11:00,

2 CME-Punkte Ort: Klinikum Dritter Orden, Franziskushaus - Festsaal,

Menzinger-Str. 48, 80638 München, Veranstalter: Klinik für Allgemein,

Visceral- Gefäß- und Thoraxchirurgie., Verantwortlicher: Dr. Detlef Krenz,

Programm: Prägnante Übersicht über die aktuellen Therapieempfehlungen

bzw. das chirurgische Vorgehen bei Schilddrüsenknoten oder Gallensteinen.

Auskunft: Steffi Leitloff, Tel. 089 17952005, Fax 089 17952003,

sekretariat.chirurgie@dritter-orden.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:

23.10.2020.

Montag, 26. Oktober 2020

Montagskolloquium - Chirurgische Fortbildung ⌚07:15 bis 08:15,

1 CME-Punkt Ort: Klinikum der Universität München - Campus Großhadern,

Hörsaal VI, Marchioninistr. 15, 81377 München, Veranstalter: Klinik für

Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Verantwortlicher:

Prof. Dr. Jens Werner, Programm: AI in der Chirurgie - Derzeitiger Stand

und Projekte am Haus, Auskunft: Silvia Marth, Tel. 089/44007-5461,

Fax 089/44007-2460, veranstaltungen-AVT-klinik@med.uni-muenchen.de

Telenotarzt in Bayern - Aktuelle Entwicklung ⌚17:15 bis 19:00,

2 CME-Punkte Ort: Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität

München, Hörsaal A, Ismaningerstraße 22, 81675 München, Veranstalter:

Prof. Dr. med. Gerhard Schneider, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. Gerhard

Schneider, Auskunft: Larena Hartmann, Tel. 089/41404291, ains@mri.tum.

de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 26.10.2020.

Dienstag, 27. Oktober 2020

Münchner kinder- und jugendpsychiatrische Kolloquien: "Was kann die

Klinikschule in der KJP leisten? Welche Aufgabe übernimmt sie

zwischen der Klinik und der Heimatschule?" ⌚18:30 bis 20:00 Ort:

kbo-Heckscher-Klinikum für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Deisenhofener

Straße 28, 81539 München, Veranstalter: kbo-Heckscher-Klinikum,

Deisenhofener Straße 28, 81539 München,, Verantwortliche: Prof. Franz

Joseph Freisleder, kbo-Heckscher-Klinikum, Prof. Gerd Schulte-Körne,

Klinik und Poliklinik LMU München, Programm: Referenten: Bernhard

Ruppert, Schulleiter der Carl-August-Heckscher-Schule, Marion Fegelein-Lochner,

Stellv. Schulleiterin der Staatl. Schule für Kranke, München,

Auskunft: irene englberger, irene.englberger@kbo.de

Mittwoch, 28. Oktober 2020

Kinderradiologie für Anfänger ⌚08:00 bis 09:00, 2 CME-Punkte Ort:

München Klinik Neuperlach, Radiologie - Demonstrationsraum, Oskar-Maria-Graf-Ring

51, 81737 München, Veranstalter: Institut für Diagnostische

und Interventionelle Radiologie, Verantwortliche: Prof. Dr. Andreas Saleh,

Dr. Joanna Lange, Programm: Kinderradiologie für Anfänger: Referentin: Dr.

Petra Prieß, AÄ Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

München Klinik Neuperlach, Auskunft: Klein Claudia, Tel. 089 6794-2601,

Fax 089 6794-2835, claudia.klein@muenchen-klinik.de

PSYCHOSOMATISCHE GRUNDVERSORGUNG –

VERBALE INTERVENTION / THEORIE ONLINE

Fr. 06.11. Mi. - 11.11.2020 ⌚ 09:00 bis 17:30

Ort: LPM Seminarräume Reisingerstr. 4 80337 München

Veranstalter: LPM gGmbH

Verantwortlicher: Silvia Küntzelmann

Programm: BLÄK zertifiziert

Weitere Termine: 20.11. - 25.11., 27.11. - 02.12., 04.12. - 09.12.,

11.12. - 16.12.

Weitere Infos, Balint + Termine 2021: www.lpm-muenchen.de

Auskunft: Dennis Eckert, Tel. 089 42017592, Fax 089 42017593,

eckert@lpm-muenchen.de, Anmeldung erforderlich

Teilnahmegebühr: 780 €

www.lpm-muenchen.de


14

VERANSTALTUNGEN

Münchner Ärztliche Anzeigen

Donnerstag, 29. Oktober 2020

Rheuma Nephro Refresher ⌚29.10. - 30.10., 08:00 bis 17:00,

24 CME-Punkte Ort: Konferenzzenttrum München, Lazarrettstraße 33,

80636 München, Veranstalter: Forum für medizinische Fortbildung,

Programm: Das Kursformat bietet in 3 Tagen ein umfassendes, neutrales

und wissenschaftliches Update über alle relevanten Themenbereiche und

Leitlinien der Rheumatologie und Nephrologie. Auskunft: Theresa Eibl,

eibl@fomf.org. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 30.10.2020.

Teilnahmegebühr: 460,00 €, ermäßigt 415,00 €.

Dienstag, 03. November 2020

Anästhesiologisches Kolloquium der LMU ⌚18:00 bis 19:30,

2 CME-Punkte Ort: LMU Klinikum - Campus Großhadern, HS VI, Marchioninistr.

15, 81377 München, Veranstalter: Klinik für Anaesthesiologie,

Verantwortliche: Prof. B. Zwißler, Wegen beschränktem Zugang zum

Klinikum ist die Teilnahme über "Zoom" nach

Anmeldung möglich: direktion.anaesthesie@med.uni-muenchen.de,

Programm: Prof. Dr. med. Christian von Heymann (Klinik für Anaesthesie,

Klinikum im Friedrichshain, Berlin): Die Querschnitts-Leitlinie "Blutkomponenten

und Plasmaderivate der BÄK 2020" - Ein Update. Auskunft: Peter

Conzen, peter.conzen@med.uni-muenchen.de

Geriatrie KOMPAKT 2020

Samstag 07.11.2020, 8:30-14:45 Uhr; Ort: Online/Webinar

Veranstalter: Prof. Dr. Michael Drey; Prof. Dr. Ralf Schmidmaier

Programm: Osteoporose, Sarkopenie, Diabetes,

Ganganalyse, Gerinnungsmanagement, Harninkontinenz,

Polypharmazie. Anmeldung erforderlich:

studienzentrum.osteosarkopenie@med.uni-muenchen.de

Patientenveranstaltungen

Montag, 19. Oktober 2020

TCE-Infoabend ⌚17:00 bis 18:30 Ort: TCE Therapie-Centrum für

Essstörungen, Lachnerstr. 41, 80639 München, Veranstalter: TCE

- Therapie-Centrum für Essstörungen, Verantwortliche: Brigitte Drexler-Schaal,

Dr. Karin Lachenmeir, Programm: Das Therapie-Centrum f.

Essstörungen (TCE) bietet Interessierten d. Möglichk, sich e. persönl.

Eindruck v. s. Räumlichkeiten u. Therapeuten zu verschaffen u. über d.

Behandlungskonzept zu informieren. Auskunft: Brigitte Drexler-Schaal,

Tel. 089 358047-3, Fax 089 358047-47, tce@dritter-orden.de. Anmeldung

erforderlich. Anmeldeschluss: 19.10.2020.

Montag, 02. November 2020

TCE-Infoabend ⌚17:00 bis 18:30 Ort: TCE Therapie-Centrum für

Essstörungen, Lachnerstr. 41, 80639 München, Veranstalter: TCE

- Therapie-Centrum für Essstörungen, Verantwortliche: Brigitte Drexler-Schaal,

Dr. Karin Lachenmeir, Programm: Das Therapie-Centrum f.

Essstörungen (TCE) bietet Interessierten d. Möglichk, sich e. persönl.

Eindruck v. s. Räumlichkeiten u. Therapeuten zu verschaffen u. über d.

Behandlungskonzept zu informieren. Auskunft: Brigitte Drexler-Schaal,

Tel. 089 358047-3, Fax 089 358047-47, tce@dritter-orden.de. Anmeldung

erforderlich. Anmeldeschluss: 02.11.2020.

Aufgrund der

aktuellen COVID-19

Situation kann es zu

kurzfristigen Absagen der

Veranstaltungen kommen.

Bitte informieren Sie sich

hierzu rechtzeitig

bei dem jeweiligen

Veranstalter

Kurse allgemein

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Skills-Kurs ⌚17:30 Uhr bis 21 Uhr, 6 CME-Punkte Ort: ÄKBV München,

Sitzungsraum 1 und 2, Elsenheimerstr. 63, 80687 München, Veranstalter:

ÄKBV München, Programm: 6 Stationen mit praktischen Übungen und

folgenden Lerninhalten: Blasenkatheterisierung, intraossäre Punktion,

Nasentamponade, Larynxmaske, Kinder-Notfalllineal, Portpunktion,

Auskunft: Hedwig Kühn, Tel. 089-547116-22, Fax 089-547116-99,

kuehn@aekbv.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 13.10.2020.

Teilnahmegebühr: 150,00 €, ermäßigt 50,00 €.

Samstag, 17. Oktober 2020

Bioidentische Hormontherapie zwischen Antiaging und medizinischen

Studien - was sind die Fakten? ⌚17.10. - 18.10. Ort: Arnika Apotheke,

Vortragssaal im 1. OG, Am Sportpark 5, 82008 Unterhaching, Veranstalter:

Dr. Hildegard Faust-Albrecht, Verantwortlicher: Dr. Hildegard Faust-Albrecht,

Programm: Basiskurs am 17.10.20 9 - 18 Uhr, Fortgeschrittenenkurs

am 18.10.20 9 - 14 Uhr, Infos unter www.faust-albrecht.de oder

faust-albrecht.sr@t-online.de, Auskunft: Hildegard Dr. Faust-Albrecht,

faust-albrecht.sr@t-online.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:

30.09.2020.

Mittwoch, 21. Oktober 2020

Refresher-Kurs Ärzte im Notfalldienst Kurs II ⌚17:30 Uhr bis 21 Uhr,

6 CME-Punkte Ort: ÄKBV München, Sitzungsraum 1 und 2, Elsenheimerstr.

63, 80687 München, Veranstalter: ÄKBV München, Programm: Asthma,

Schlaganfall, Drogennotfall, Vigilanzstörungen, Haftfähigkeit, Psychiatrische

Notfälle, Suizidalität, Reanimationsübungen, Auskunft: Hedwig Kühn,

Tel. 089-547116-22, Fax 089-547116-99, kuehn@aekbv.de. Anmeldung

erforderlich. Anmeldeschluss: 20.10.2020. Teilnahmegebühr: 100,00 €,

ermäßigt 30,00 €.

Leichenschau Kurs I ⌚18:00 Uhr bis 21:15 Uhr, 4 CME-Punkte Ort:

Institut für Rechtsmedizin, Nußbaumstraße 26, 80336 München, Veranstalter:

ÄKBV München in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin

der Universität München, Programm: Gesetzliche Grundlagen, Hinweise zum

praktischen Vorgehen, Fragen zur Leichenschau, Abrechnungsmodalitäten,

Auskunft: Hedwig Kühn, Tel. 089-547116-22, Fax 089-547116-99, kuehn@

aekbv.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 20.10.2020. Teilnahmegebühr:

100,00 €, ermäßigt 30,00 €.

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Krisenintervention ⌚18:00 Uhr bis 21:15 Uhr, 4 CME-Punkte Ort: ÄKBV

München, Sitzungsraum 2, Elsenheimerstr. 63, 80687 München, Veranstalter:

ÄKBV München in Zusammenarbeit mit dem Kriseninterventionsteam

München (KIT), Programm: Mit dieser Basisschulung wird vermittelt, wie

der Arzt mit Menschen, die unmittelbar unter den Auswirkungen einer

extremen psychischen Erfahrung leiden, emotional geordnet u. orientiert

umgehen soll., Auskunft: Hedwig Kühn, Tel. 089-547116-22, Fax 089-

547116-99, kuehn@aekbv.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:

19.10.2020. Teilnahmegebühr: 100,00 €, ermäßigt 30,00 €.

Montag, 26. Oktober 2020

Palliativmedizin ⌚17:30 Uhr bis 21 Uhr, 5 CME-Punkte Ort: ÄKBV

München Elsenheimerstr. 63, Sitzungsraum 1 und 2, Elsenheimerstr. 63,

80687 München, Veranstalter: ÄKBV München, Programm: Symptomkontrolle

bei schwerkranken und sterbenden Patienten (Schmerzen, Atemnot,

Angst/Unruhe, Obstipation, Übelkeit und Erbrechen), Grundlagen der

WHO-Schmerztherapie, Medikamentengabe u.v.m., Auskunft: Hedwig

Kühn, Tel. 089-547116-22, Fax 089-547116-99, kuehn@aekbv.de.

Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 25.10.2020. Teilnahmegebühr:

100,00 €, ermäßigt 30,00 €.

Mittwoch, 28. Oktober 2020

Refresher-Kurs Ärzte im Notfalldienst Kurs III ⌚17:30 Uhr bis 21 Uhr,

6 CME-Punkte Ort: ÄKBV München, Sitzungsraum 1 und 2, Elsenheimerstr.

63, 80687 München, Veranstalter: ÄKBV München, Programm: Analgetika,

Anaphylaxie, Sepsis, Reanimationsübungen, Abdominalschmerzen,

Kopfschmerzen, Auskunft: Hedwig Kühn, Tel. 089-547116-22,


Münchner Ärztliche Anzeigen VERANSTALTUNGEN 15

Fax 089-547116-99, kuehn@aekbv.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:

27.10.2020. Teilnahmegebühr: 100,00 €, ermäßigt 30,00 €.

Leichenschau Kurs II ⌚18:00 Uhr bis 21:15 Uhr, 4 CME-Punkte Ort:

Institut für Rechtsmedizin, Nußbaumstraße 26, 80046 München,

Veranstalter: ÄKBV München in Zusammenarbeit mit dem Institut für

Rechtsmedizin der Universität München, Programm: Kasuistik zur

Leichenschau, Hinweise auf Gewaltdelikt (praktische Übungen, Untersuchungen

an der Leiche), Auskunft: Hedwig Kühn, Tel. 089-547116-22,

Fax 089-547116-99, kuehn@aekbv.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:

27.10.2020. Teilnahmegebühr: 100,00 €, ermäßigt 30,00 €.

Freitag, 06. November 2020

Psychosomatische Grundversorgung - verbale Intervention/Theorie

ONLINE ⌚06.11. - 11.11., 09:00 bis 17:30 Ort: LPM Seminarräume,

Reisingerstr. 4, 80337 München, Veranstalter: LPM gGmbH, Verantwortlicher:

Silvia Küntzelmann, Programm: BLÄK zertifiziert, weitere Termine

20.11. - 25.11., 27.11. - 02.12., 04.12. – 09.12., 11.12. – 16.12.2020 Weitere

Infos, Balint+Termine 2021: www.lpm-muenchen.de, Auskunft: Dennis

Eckert, Tel. 089 / 420 175 92, Fax 089 / 420 175 93, eckert@lpm-muenchen.de.

Anmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr: 780,00 €.

Psychiatrie / Psychotherapie

Mittwoch, 14. Oktober 2020

C.G.Jung-Institut München: Informationsabend zu den Aus- und

Weiterbildungsangeboten für Ärzte und Psychologen (Diplom/ Master)

⌚20:15 Ort: Online-Veranstaltung, -, C.G.Jung-Institut München,

Veranstalter: C.G. Jung-Institut e.V., M.A.P, Rosenheimer Straße 1,

81667 München, Programm: Aus- u. Weiterbildung in tiefenpsychol. fund.

Psychotherapie u. Psychoanalyse (Zusatzbez. Psychotheapie u/o

Psychoanalyse für Ärzte, Ausb. z. Psycholog. Psychotherapeuten,

Fachkundeerw. Psychoanalyse), Kategorie: Auskunft: Dr. med. K. Nowidi,

2. Vorsitzender C.G.Jung Institut, München (um kurze Anmeldung via E-Mail

wird gebeten), info@jung-institut-muenchen.de. Anmeldung erforderlich.

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Virtuelle Informationsveranstaltung zu den Aus- und Weiterbildungen

an der Akademie ⌚20:15 Ort: Akademie für Psychoanalyse und

Psychotherapie München e.V., Schwanthalerstr. 106, 80339 München,

Veranstalter: Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie München

e.V., Programm: Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Psychoanalyse, Aus-/

Weiterbildung tiefenpsychol. fund. Psychotherapie u. Psychoanalyse f.

Erwachsene u. Kinder-/Jugendliche. Info: www.psychoanalyse-muenchen.

de, Kategorie: Auskunft: Rita Baur, Tel. 089-506000, Fax 089-54075500,

baur@psychoanalyse-muenchen.de. Anmeldung erforderlich.

Freitag, 16. Oktober 2020

Theorieblöcke zur fachgebundenen Psychotherapie, tiefenpsychologisch

⌚16.10. - 21.10., 14:00 bis 19:30, 45 CME-Punkte Ort: LPM

Seminarräume, Reisingerstr. 4, 80337 München, Veranstalter: LPM gGmbH,

Verantwortlicher: Dr. med. Dankwart Mattke, Programm: Zusatzb.

Psychotherapie, Psychologische Psychotherapeuten, FA für Psychosomatische

Medizin, FA für Psychiatrie/Psychotherapie. insges. 4 Blöcke à ca.

45 Stunden, www.lpm-muenchen.de, Kategorie: Auskunft: Dennis Eckert,

Tel. 089 / 420 175 92, Fax 089 / 420 175 93, eckert@lpm-muenchen.de.

Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 30.06.2020. Teilnahmegebühr:

800,00 €.

Dienstag, 20. Oktober 2020

Ärztlich-Psychologischer Weiterbildungskreis e.V. - Informationsabend

zu den Aus- und Weiterbildungsangeboten (Ärzte und Psychologen

(Diplom/Master)/Online-Veranstaltung ⌚19:00 bis 21:00 Ort:

Online-Veranstaltung, Online-Veranstaltung, 00000 ÄPK e.V., Veranstalter:

Ärztlich-Psychologischer Weiterbildungskreis e.V., Verantwortliche: Dr.

med. B. Schaper, Dr. med. univ. C. Kerim-Sade, Anmeldung erwünscht

(20.10.20), Programm: Aus- u. Weiterbildung in tiefenpsychol. fund. PT u.

Psychoanalyse (Zusatztitel PT u. PA, Bausteine z. FA Psychiatrie, Psychosom.

Medizin, Ausb. z. Psychol. Psychotherapeuten, Fachkundeerweiter -

ung PA), Kategorie: Auskunft: Sylvie Monnier-Koletsis Ärztlich-Psychologischer

Weiterbildungskreis e.V., Tel. 089 123 82 11, Fax 089 12 00 17 21,

anmeldung@aepk.de

Freitag, 23. Oktober 2020

Gruppentherapieausbildung - Theorie und Praxis ⌚23.10. - 25.10.,

14:00 bis 19:30 Ort: LPM Seminarräume, Reisingerstr. 4, 80337 München,

Veranstalter: LPM gGmbH, Verantwortlicher: Dr. med. Dankwart Mattke,

Programm: Zusatzb. Psychotherapie/ Psychoanalyse, Psychologische

Psychotherapeuten, FA für Psychosomatische Medizin, FA für Psychiatrie/

Psychotherapie. Nächster Termin 15.1.-17.1.2021 www.lpm-muenchen.de,

Kategorie: Auskunft: Dennis Eckert, Tel. 089 / 420 175 92, Fax 089 / 420

175 93, eckert@lpm-muenchen.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:

30.06.2020. Teilnahmegebühr: 790,00 €.

Fallbesprechungen

Montag

Mutter-Kind-Board ⌚07:30 bis 08:15, 1 CME-Punkt, wöchentlich

12.10.2020, 19.10.2020, 26.10.2020, 02.11.2020, Ort: Klinikum rechts der

Isar der TUM, Ismaninger Straße 22, 81675 München, Veranstalter:

Klinikum rechts der Isar, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde, TUM,

Verantwortlicher: Prof. Dr. med. Bettina Kuschel, Programm: Besprechung

aktueller Fälle aus dem Mutter-Kind-Zentrum, Auskunft: Gesine Jervelund,

gesine.jervelund@mri.tum.de

Pneumologisch-thoraxchirurgisches Tumorboard am Lungentumorzentrum

Klinikum Bogenhausen. Schwerpunkt Tumore der Lunge und

andere solide thorakale Tumore ⌚12.10. - 05.10., 16:00 bis 17:50,

3 CME-Punkte, wöchentlich 12.10.2020, 19.10.2020, 26.10.2020,

02.11.2020, Ort: Klinikum Bogenhausen, Demoraum Radiologie, Englschalkinger

Str. 77, 81925 München, Veranstalter: Lungentumorzentrum

München-Bogenhausen, Verantwortliche: Dr. J. Benedikter, Prof. J. Bodner,

Prof. F.J. Meyer, Programm: Interdisziplinäre Fallbesprechung von

Patienten mit soliden Tumoren des Thorax und des Mediastinums.,

Auskunft: Dr. Josef Benedikter, Tel. 08992702281, Fax 08992703563,

pneumologie.kb@muenchen-klinik.de

Interdisziplinäre Tumorkonferenz am Chirurgischen Klinikum München

Süd ⌚17:30 bis 19:00, 3 CME-Punkte, wöchentlich 19.10.2020,

02.11.2020, Ort: Chirurgisches Klinikum München Süd, Röntgen-Besprechungsraum,

4. OG, Am Isarkanal 30, 81379 München, Veranstalter: Chirurgisches

Klinikum München Süd, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. Thomas

Mussack, Programm: Fallbesprechungen. Eigene Patienten können

vorgestellt werden. Auskunft: Martina Ohlberger, Tel. 089/72440-224,

Fax 089/72440-435, martina.ohlberger@artemed.de

Dienstag

Mammaboard I ⌚07:30 bis 08:15, 1 CME-Punkt, wöchentlich

13.10.2020, 20.10.2020, 27.10.2020, 03.11.2020, Ort: Klinikum rechts der

Isar der TUM, Ismaninger Straße 22, 81675 München, Veranstalter:

Klinikum rechts der Isar, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde, TUM,

Verantwortlicher: Prof. Dr. med. Marion Kiechle, Programm: Besprechung

aktueller senologisch-onkologischer Fälle, Auskunft: Gesine Jervelund,

gesine.jervelund@mri.tum.de

Interdisziplinäre Tumorkonferenz des Brustzentrums und gynäkologischen

Krebszentrums ⌚07:45 bis 09:45, 3 CME-Punkte, wöchentlich

13.10.2020, 20.10.2020, 27.10.2020, 03.11.2020, Ort: Frauenklinik des

Rotkreuklinikums München gGmbH, Inforaum 3. OG, Taxisstrasse 3, 80637

München, Veranstalter: frauenklinik des Rotkreuzklinikums München

gGmbH, Verantwortliche: Prof. Dr. med. Michael Braun, PD Dr. med. Martin

Pölcher, Programm: Fallbesprechung onkologischer Patienten im

interdisziplinären Team, Auskunft: Michael Braun, Tel. 089 1303 3797,

Fax 089 1303 3623, danijela.milacevic@swmbrk.de

Interdisziplinäre Beckenbodenkonferenz ⌚08:00 Uhr bis 09:00 Uhr,

1 CME-Punkt, wöchentlich 13.10.2020, 20.10.2020, 27.10.2020,

03.11.2020, Ort: Dr. Lubos Kliniken Bogenhausen, Konferenzraum

1. OG, Zi.-Nr.: 1.201, Denninger Str. 44, 81679 München, Veranstalter:

Dr. Lubos Kliniken Bogenhausen, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. H.-M.


16

VERANSTALTUNGEN

Münchner Ärztliche Anzeigen

Fritsche, Programm: Fallbesprechung von Patienten, Auskunft: Mira

Weigert, Tel. 089-92794-1610, Fax 089-92794-1523, weigert@chkmb.de.

Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss: 12.10.2020.

Interdisziplinäres Konsil Senologie/Gynäko-Onkologie ⌚08:15 bis

9:45, 2 CME-Punkte, wöchentlich 13.10.2020, 20.10.2020, 27.10.2020,

03.11.2020, Ort: Klinikum der Universität München, Seminarraum 186,

Maistraße 11, 80337 München, Veranstalter: Klinikum der Universität

München, Verantwortliche: Prof. Mahner, Prof Harbeck, Prof. Sommer,

Programm: Prä- und postoperative Fallbesprechnung, Auskunft: Harald

Sommer, Tel. 089 440054578, Fax 089 4400 54547, harald.sommer@

med.uni-muenchen.de

Interdisziplinäre onkologische Konferenz ⌚15:00 bis 15:45,

2 CME-Punkte, wöchentlich 13.10.2020, 20.10.2020, 27.10.2020,

03.11.2020, Ort: München Klinik Schwabing, Röntgenbesprechungsraum

Haus 14, EG, Kölner Platz 1, 80804 München, Veranstalter: Klinik für

Hämatologie, Onkologie, Immunologie und Palliativmedizin, Verantwortliche:

Prof. C. Wendtner, Dr. M. Starck, Programm: Vorstellung und

Diskussion aktueller onkologischer Fälle, Auskunft: Michael Starck, Tel.

089 3068-2251, Fax 089 3068-3891, michael.starck@muenchen-klinik.de

Endokrine Konferenz ⌚16:15 bis 17:15, 2 CME-Punkte 13.10.2020, Ort:

Klinikum rechts der Isar, Ismaninger Str. 22, 81675 München, Veranstalter:

Schilddrüsenzentrum, Zentrum Neuroendokrine Tumore, Verantwortliche:

Prof. Dr. Klemens Scheidhauer, Prof. Dr. Marcus Martignoni, Programm:

Vorstellung aktueller Fälle von Patienten mit endokrinen Tumorerkrankungen,

Auskunft: Sonja Brockschmidt, Tel. 089/41402961, sonja.brockschmidt@mri.tum.de

Tumorkonferenz des Darmzentrums Klinikum Dritter Orden ⌚16:15 bis

17:00, 2 CME-Punkte 13.10.2020, Ort: Klinikum Dritter Orden München,

Konferenzraum Radiologie, Menzinger Str. 44, 80638 München, Veranstalter:

Klinikum Dritter Orden München, Verantwortliche: Dr. med. D. Krenz,

Prof. Dr. med. A. Eigler, Programm: Interdisziplinäre Besprechung von

Patienten mit kolorektalen Karzinomen. Die Teilnahme externer Kollegen

zur Vorstellung eigener Patienten ist nach vorheriger Anmeldung möglich.,

Auskunft: Andrea Simon, Tel. 089/1795-1298, Fax 089/1795-9931298,

onkologie@dritter-orden.de. Anmeldung erforderlich.

Tumorkonferenz des Onkologischen Zentrums Klinikum Dritter Orden

⌚16:15 bis 17:15, 2 CME-Punkte 13.10.2020, Ort: Klinikum Dritter Orden

München, Konferenzraum Radiologie, Menzinger Str. 44, 80638 München,

Veranstalter: Klinikum Dritter Orden München, Verantwortliche: Dr. med. S.

Weidenhöfer, Dr. med. D. Krenz, Prof. Dr. med. A. Eigler, Programm:

Besprechung von Pat. mit GI-, Schilddrüsen-, Lungentumoren und hämatologischen

Neoplasien. Die Teilnahme externer Kollegen zur Vorstellung

eigener Patienten ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich., Auskunft:

Andrea Simon, Tel. 089/1795-1298, Fax 089/1795-9931298, onkologie@

dritter-orden.de. Anmeldung erforderlich.

Mittwoch

Endokrinologisches Board ⌚07:30 bis 08:15, zweiwöchentlich

14.10.2020, 28.10.2020, Ort: Klinikum rechts der Isar der TUM, Ismaninger

Straße 22, 81675 München, Veranstalter: Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde,

Klinikum rechts der Isar, TUM, Verantwortlicher: Prof. Dr. med.

Vanadin Seifert-Klauss, Programm: Besprechung aktueller interdisziplinärer

gynäkologisch-endokrinologischer Fälle, Ärztl. Leitung: Prof. Dr. med. V.

Seifert-Klauss, Auskunft: Gesine Jervelund, Tel. 089 4140 6759, gesine.

jervelund@mri.tum.de

Interdisziplinäre Tumorkonferenz des Brustzentrums und Gynäkologischen

Tumorzentrums Klinikum Dritter Orden ⌚08:15 bis 10:30,

3 CME-Punkte 14.10.2020, Ort: Klinikum Dritter Orden München,

Konferenzraum Radiologie, Menzinger Str. 44, 80638 München, Veranstalter:

Klinikum Dritter Orden München, Verantwortliche: Dr. med. Himsl, Dr.

med. v. Koch, Dr. med. Gabka, Programm: Fallbesprechungen. Eigene

Patienten können vorgestellt werden. Auskunft: Monika Huben, Tel.

08917952524, Fax 08917951993, brustzentrum@dritter-orden.de.

Anmeldung erforderlich.

Interdisziplinäres nephrologisch-angiologisches Kolloquium

⌚08:30 bis 09:15, 2 CME-Punkte, wöchentlich 14.10.2020, 21.10.2020,

28.10.2020, 04.11.2020, Ort: Medizinische Klinik u. Poliklinik IV, D1.43, 1.

OG, Ziemssenstr. 1, 80336 München, Veranstalter: Medizinische Klinik und

Poliklinik IV, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. T. Sitter, Auskunft: Elfriede

Aigner, Tel. 089-4400-53325, Fax 089-4400-54485, elfriede.aigner@med.

uni-muenchen.de

Interdisziplinäres hepatobiliäres Kolloquium mit Indikationsbesprechung

zur Lebertransplantation ⌚15:30 bis 17:30, 3 CME-Punkte,

wöchentlich 14.10.2020, 21.10.2020, 28.10.2020, 04.11.2020, Ort: Klinikum

Großhadern, Konferenzraum H5, Marchioninistrasse 15, 81377 München,

Veranstalter: Chirurgische Klinik und Leber Centrum München, Verantwortliche:

Gerbes, Guba, Denk, Eser, Rehm, Programm: Kolloquium mit

Indikationsbesprechung zur Lebertransplantation. Ärztl. Leitung: Prof. Dr.

Gerbes, Prof. Dr. Guba, PD Dr. Denk, PD Dr. Eser, Prof. Dr. PD Rehm,

Auskunft: Prof. Dr. Markus Guba, Tel. 089/4400-0, markus.guba@med.

uni-muenchen.de. Anmeldung erforderlich.

Tumorkonferenz des gynäkologischen Tumorzentrums der München

Kliniken Harlaching und Neuperlach ⌚15:30 bis 16:30, 2 CME-Punkte,

wöchentlich 14.10.2020, 21.10.2020, 28.10.2020, 04.11.2020, Ort:

Frauenklinik Harlaching, Röntgen-Demonstrationsraum E203, Sanatoriumsplatz

2, 81541 München, Veranstalter: Frauenklinik der München Kliniken

Harlaching und Neuperlach, Verantwortlicher: Prof. Dr. Christoph Scholz,

Programm: Interdisziplinäre Fallbesprechung, Auskunft: Paula Krüsmann,

paula.kruesmann@muenchen-klinik.de

Tumorkonferenz des Darmkrebszentrums Barmherzige Brüder

München ⌚16:00 bis 17:00, 2 CME-Punkte, wöchentlich 14.10.2020,

21.10.2020, 28.10.2020, 04.11.2020, Ort: Barmherzige Brüder Krankenhaus

München, Röntgendemoraum, Romanstraße 93, 80639 München,

Veranstalter: Darmkrebszentrum Barmherzige Brüder München, Verantwortlicher:

Prof. Dr. med. C. Rust, Programm: Vorstellung und Diskussion

aktueller Fälle mit kolorektalem Karzinom und anderen gastrointestinalen

Tumorerkrankungen. Niedergelassene Kollegen sind eingeladen. Auskunft:

Christian Rust, Tel. 17972401, Fax 17972420, gastro@barmherzige-muenchen.de

Tumorkonferenz Darm- und Pankreaszentrum und Hämatologie/

Onkologie am Rotkreuzklinikum ⌚16:00 bis 17:30, 3 CME-Punkte,

wöchentlich 14.10.2020, 21.10.2020, 28.10.2020, 04.11.2020, Ort:

Rotkreuzklinikum München, Konferenzraum, Nymphenburgerstrasse 163,

80634 München, Veranstalter: Prof. Dr. W. Thasler, Prof. Dr. M. Hentrich,

komm. CA J. Winker, Verantwortliche: Prof. Dr. W. Thasler, Dr. med. F.

Treitschke, Programm: Vorstellung und Diskussion aktueller Fälle mit

kolorektalem Karzinom, Pankreaskarzinom und hämato-onkologischen

Erkrankungen; eigene Patienten können vorgestellt werden. Auskunft:

Frank Treitschke, Tel. 089/ 1303 2553, Fax 089/ 1303 2549, Frank.

Treitschke@swmbrk.de

Hepatologisches Kolloquium Barmherzige Brüder München ⌚17:00 bis

18:00, 2 CME-Punkte, wöchentlich 14.10.2020, 21.10.2020, 28.10.2020,

04.11.2020, Ort: Barmherzige Brüder Krankenhaus München, Röntgendemoraum,

Romanstraße 93, 80639 München, Veranstalter: Barmherzige

Brüder Krankenhaus München, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. C. Rust,

Programm: Interdisziplinäre Diskussion hepatologischer Fälle. Klinische

Vorstellung, histologische Befundbesprechung und Therapieplanung.

Niedergelassene Kollegen sind eingeladen. Auskunft: Christian Rust,

Tel. 17972401, Fax 17972420, gastro@barmherzige-muenchen.de

Fragen, Fälle, Fachgespräche - der Essstörungsdialog am TCE ⌚19:00

bis 20:00, 2 CME-Punkte 14.10.2020, Ort: TCE Therapie-Centrum für

Essstörungen, Lachnerstr. 41, 80639 München, Veranstalter: TCE

- Therapie-Centrum für Essstörungen, Verantwortliche: Dr. Karin Lachenmeir,

Dr. Tim Bodeewes, Programm: D. TCE-Essstörungsdialoge bieten

auch in 2020 die Möglichk., sich fachl. auszutauschen, eigene Patienten

vorzustellen u. i. d. gemeinsamen Diskussion e. individuelle Therapieempfehlung

z. erarbeiten. Auskunft: Karin Lachenmeir, Tel. 089 358047-3, Fax

089 358047-47, tce@dritter-orden.de. Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss:

14.10.2020.

Interdisziplinäre Schmerzkonferenz und Fortbildung ⌚17:00 bis 18:30,

3 CME-Punkte 21.10.2020, Ort: Klinikum rechts der Isar der TU München,

Bau 519, Raum 0.6., Ismaninger Str. 12, Ecke Einsteinstr. 3, 81675 München,

Veranstalter: Zentrum für Interdisziplinäre Schmerzmedizin, Verantwortlicher:

Prof. Dr. Dr. Thomas Tölle, Programm: Interdisziplinäre Schmerzkonferenz

mit aktuellen Fallvorstellungen und Fortbildung, Auskunft: Christine

Berger-Offner, Tel. 089 4140-4613, Fax 089 4140-4985, zis@mri.tum.de

Interdisziplinäre Schmerzkonferenz ⌚16:00 bis 17:30, 3 CME-Punkte

04.11.2020, Ort: Schmerzzentrum Dr. Kammermayer, Brienner Str. 55,


Münchner Ärztliche Anzeigen VERANSTALTUNGEN 17

80333 München, Veranstalter: Dr. Stefan Kammermayer, Verantwortlicher:

Dr. Stefan Kammermayer, Programm: Programm: Praxisrelevante Schmerzsyndrome

mit Patientenvorstellung. Eigene Fälle können vorgestellt

werden. Auskunft: Kammermayer, Tel:089-1433251100, kammermayer@

ambulantes-schmerzzentrum.de, Auskunft: Stefan Kammermayer, Tel.

089-1433251100, Fax 089-1433251-251, kammermayer@ambulantes-schmerzzentrum.de

Donnerstag

Tumorboard ⌚07:30 bis 08:15, 1 CME-Punkt, wöchentlich 15.10.2020,

22.10.2020, 29.10.2020, 05.11.2020, Ort: Klinikum rechts der Isar der TUM,

Ismaninger Straße 22, 81675 München, Veranstalter: Klinikum rechts der

Isar, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde, TUM, Verantwortlicher: Prof.

Dr. med. Marion Kiechle, Programm: Besprechung aktueller gynäkologisch-onkologischer

Fälle; Ärztliche Leitung : Frau Prof. Dr. med. M.

Kiechle, Auskunft: Gesine Jervelund, gesine.jervelund@mri.tum.de

Gynäkologische Tumorkonferenz am Helios Klinikum München West

⌚08:20 bis 09:50, 3 CME-Punkte, wöchentlich 15.10.2020, 22.10.2020,

29.10.2020, 05.11.2020, Ort: Helios Klinikum München West, Röntgen-Demoraum

EG, Steinerweg 5, 81241 München, Veranstalter: Hr. Prof. Oduncu

u. Fr. Dr. Keim, Verantwortliche: Herr Prof. Dr. Dr. Oduncu, Frau Dr. Keim,

Programm: Interaktive Fallvorstellung von Pat. mit Tumorerkrankungen

und Therapiebesprechung. Niedergelassene Kollegen sind (auch zur

Vorstellung eigener Fälle) eingeladen. Auskunft: Fuat Oduncu, Tel.

089-8892-2217, Fax 089-8892-2813, fuat.oduncu@helios-gesundheit.de

Lungenboard ⌚14:30 bis 15:30, 1 CME-Punkt, wöchentlich 15.10.2020,

22.10.2020, 29.10.2020, 05.11.2020, Ort: Klinikum rechts der Isar der

Technischen Universität München, Röntgendemonstrationsraum, Gebäude

02, Raum 0.75, Ismaninger Str. 22, 81675 München, Veranstalter: Klinikum

rechts der Isar, Verantwortlicher: Prof. Dr. med. Hans Hoffmann, Programm:

Interdisziplinäre Fallbesprechung von Patienten mit Tumoren der

Lunge und des Mediastinums. Eigene Patienten können vorgestellt

werden. Auskunft: Julia Franke, Tel. 08941402123, Fax 08941404870,

julia.franke@mri.tum.de Anmeldeschluss: 04.10.2020.

Interdisziplinäres Konsil Senologie/Gynäko-Onkologie ⌚15:00 bis

17:00, 3 CME-Punkte, wöchentlich 15.10.2020, 22.10.2020, 29.10.2020,

05.11.2020, Ort: Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

- Grosshadern, Besprechungsraum U3 Strahlentherapie, Marchioninistraße

15, 81377 München, Veranstalter: Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde

und Geburtshilfe, Verantwortliche: Frau Prof. Dr. med. Nadia Harbeck, PD

Dr. med. Rachel Würstlein, Programm: Prä- und postoperative Fallbesprechungen,

Auskunft: PD Dr. med Rachel Würstlein, Tel. 089-4400-0, rachel.

wuerstlein@med.uni-muenchen.de

Interdisziplinäres Tumorboard / Leberboard ⌚16:00 bis 18:00,

3 CME-Punkte, wöchentlich 15.10.2020, 22.10.2020, 29.10.2020,

05.11.2020, Ort: Klinikum Bogenhausen, Radiologie Demo-Raum,

Englschalkinger Str. 77, 81925 München, Veranstalter: Onkologisches

Zentrum Klinikum Bogenhausen, Verantwortlicher: Dr. Martin Fuchs,

Programm: Vorstellung von Patienten mit gastrointestinalen Tumorerkrankungen

und urologischen Tumorerkrankungen. Eigene Pat. können nach

Anmeldung vorgestellt werden. Auskunft: Martin Fuchs, Tel. 089 92702061,

Fax 08992702486, martin.fuchs@klinikum-muenchen.de. Anmeldung

erforderlich.

Interdisziplinäre Tumorkonferenz am Helios Klinikum München West.

⌚16:00 bis 18:00, 3 CME-Punkte, wöchentlich 15.10.2020, 22.10.2020,

29.10.2020, 05.11.2020, Ort: Helios Klinikum München West, Röntgen-Demoraum,

EG, Steinerweg 5, 81241 München, Veranstalter: Helios Klinikum

München West, Verantwortlicher: Prof. Dr. Dr. F. Oduncu, Programm:

Interaktive Fallvorstellung von Pat. mit Tumorerkrankungen und Therapiebesprechung.

Niedergelassene Kollegen sind (auch zur Vorstellung eigener

Fälle) eingeladen. Auskunft: Fuat Oduncu, Tel. 089/88922217, Fax 089/

88922813, fuat.oduncu@helios-gesundheit.de

Interdisziplinäres Tumorboard Isarklinikum ⌚17:00 bis 18:00,

2 CME-Punkte, wöchentlich 15.10.2020, 22.10.2020, 29.10.2020, Ort:

Isarklinikum München, Großer Seminarraum, Sonnenstr. 24-26, 80331

München, Veranstalter: Viszeralzentrum Isarklinikum München, Programm:

Fallbesprechung onkologischer Patienten, Ärztl. Leiter: PD Dr. Holger Seidl,

Prof. Dr. Franz G. Bader, wöchentlich, Auskunft: Organisation Tumorboard, Tel.

089/149 903 8300, Fax 089/149 903 8305, tumorboard@isarklinikum.de

Interdisziplinäre Schmerzkonferenz und Fortbildung der LMU und der

München Klinik ⌚18:00 bis 19:30, 2 CME-Punkte 22.10.2020, Ort: Klinik

für Dermatologie in der Thalkirchner Straße, Kleiner Hörsaal, 1.Stock,

Raum 101, Thalkirchner Str. 48, 80337 München, Veranstalter: Schmerzeinrichtungen

der LMU München, Großhadern und Innenstadt, und der

München Klinik, Klinika Harlaching, Schwabing, Neuperlach und Bogenhausen,

Verantwortliche: Prof. Dr. med. S. Azad, S. Fritsch, PD Dr. med. Irnich,

Dr. med. K. Petery, Dr. med. M. Steinberger, Dr. med. Ch. Süßmair,

Auskunft: Kinga Petery, Tel. 089/6210-2981, kinga.petery@muenchenklinik.de

Adipositasboard ⌚18:30 bis 19:30, 2 CME-Punkte 22.10.2020, Ort:

AMC WolfartKlinik, Besprechungsraum, Ruffiniallee 17, 82166 Gräfelfing,

Veranstalter: AMC WolfartKlinik, Verantwortliche: Dr. med. Min-Seop Son,

Dr. med. Lisa Kühne-Eversmann, Dr. med. Diana Karnath, Dr. med. Günther

Meyer, Programm: Interdisziplinäre Fallbesprechung. Eigene Patienten

können nach Anmeldung vorgestellt werden. Auskunft: Min-Seop Son,

son@wolfartklinik.de. Anmeldung erforderlich.

Freitag

Mammaboard II ⌚07:30 bis 08:15, 1 CME-Punkt, wöchentlich

09.10.2020, 16.10.2020, 23.10.2020, 30.10.2020, 06.11.2020, Ort: Klinik und

Poliklinik für Frauenheilkunde der TUM, Ismaninger Straße 22, 81675

München, Veranstalter: Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde des

Klinikums rechts der Isar, TUM, Verantwortlicher: Prof. Dr. Marion Kiechle,

Programm: Besprechung aktueller senologisch-onkologischer Fälle,

Auskunft: Gesine Jervelund, Tel. 089 4140 6759, gesine.jervelund@

mri.tum.de

Und

wie geht‘s Dir,

Doc?

Brennen: Ja!

Ausbrennen: Nein!

Resilienz stärken –

Freude am Arztberuf erhalten

Seminar in Bernried

www.psu-akut.de

... den Helfern helfen.


18

ANZEIGEN

Münchner Ärztliche Anzeigen

Ärztliche Anzeigen

Um Ihre Anzeigen in den zukünftigen Ausgaben zu veröffentlichen, können

Sie diese gerne per Mail in Auftrag geben, oder direkt online inserieren.

Die Eingabemöglichkeit für Kleinanzeigenschaltungen, als auch die

aktuellen Mediadaten und Termine finden Sie unter www.atlas-verlag.de.

Gültig sind die aktuellen Mediadaten Nr. 03/2020.

Jetzt noch

einfacher

Anzeigen online

buchen unter

www.atlas-verlag.de/

kleinanzeigenmarkt/

Zuschriften auf

Chiffre bitte an

atlas Verlag GmbH

Chiffre Nr. xxx/xxxx

Flößergasse 4

81369 München

kleinanzeigen-ma@

atlas-verlag.de

STELLENANGEBOTE

Facharzt für Wochenendvertretung (m/w/d)

Für unsere renommierte Privatklinik südlich von München mit den Fachbereichen Kardiologie, Innere Medizin und Psychosomatik suchen wir für

die Wochenendvertretung des Ärzteteams einen erfahrenen

Facharzt für Innere Medizin mit Erfahrung in Notfallmedizin (m/w/d)

(freiberuflich)

Chiffre: 2510/11286

Radiolog. FÄ/FA für Vertretungen gesucht

Wir, das Diagnosticum Muenchen, suchen für unsere

Niederlassung in Unterschleißheim eine regelmäßige Vertretung.

Voraussetzung ist die Facharztzulassung, eine routinierte,

selbstständige Befundung von CT, MRT und Röntgen und das

Durchführen von Abdomen- und Halssonographien. Bei Interesse

melden sie sich bitte via Mail an uns. Details werden wir dann im

persönlichen Gespräch klären.

info-arzt@diagnosticum- muenchen.de

Weiterbildungsassistent (m/w/d) gesucht

Wir suchen einen Weiterbildungsassistenten (m/w/d) für Psychiatrie

für unsere psychiatrische Gemeinschaftspraxis in der Münchner

Altstadt. Es handelt sich um eine Teilzeittätigkeit. Geeignet ist die

Stelle auch für das psychiatrische Jahr in den Fachgebieten

Neurologie, Allgemeinmedizin, Psychosomatik usw.

Chiffre: 2510/11302

Medizinisches Versorgungszentrum

Bogenhausen GmbH

Im MVZ Bogenhausen versorgen mehrere Fachärzte und Fachärztinnen

in übergreifenden Fachdisziplinen (HNO-Heilkunde, Allgemeinmedizin,

Schwindel und Gleichgewichtsstörungen, Naturheilkunde, Schlafmedizin)

die Patienten. Sie suchen eine erfüllende Tätigkeit mit Potenzial zur persönlichen

Weiterentwicklung und Gestaltung?

WIR SUCHEN ab sofort

Internisten / Allgemeinarzt (m/w/d) in Teilzeit

Wir bieten Ihnen:

• Eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit herausforderndem Leistungsspektrum

in interdisziplinärer Atmosphäre

• Faire Vergütung inklusive Fahrkostenzuschuss und betrieblicher Altersvorsorge

• Zusätzliche Qualifikationsmöglichkeiten durch interne und

externe Fortbildungsangebote u.a. auch in der Klinik

• Flexible Arbeitszeiten

Ihr Profil:

• Eine starke Motivation zur fachübergreifenden multidisziplinarischen

Medizin

• Sie überzeugen durch Freundlichkeit, Engagement, und hohe sozialer

Kompetenz

• Interesse an integrativen und psychosomatischen Therapieansätzen

• Wünschenswert: Weiterbildung Naturheilverfahren

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an

l.gaertner@gaertnerklinik.de oder per Post an MVZ Bogenhausen,

Herrn Dr. Harald Engelke Geschäftsführer

Possartstr. 27, 81679 München

STARK IM TEAM

FÜR BESTMÖGLICHE THERAPIEN

Wir suchen für unser neues angeschlossenes MVZ ab 01.01.2021 in

Voll- oder Teilzeit:

FACHARZT FÜR

NEUROLOGIE (M/W/D)

FACHARZT FÜR PSYCHIATRIE

UND PSYCHOTHERAPIE (M/W/D)

Zur zweiten Jahreshälfte 2020 eröffnen wir unser neues CoMedicum

Am Kurpark mit Anschluss an die renommierte psychosomatische

CIP Klinik Dr. Schlemmer in Bad Tölz. Hierfür suchen wir engagierte

Ärzte in Anstellung. Gestalten Sie das neue CoMedicum Am Kurpark

von Beginn an mit, setzen Sie Ihre eigenen medizinischen Schwerpunkte

und profitieren Sie von der vorhandenen Infrastruktur sowie

dem interdisziplinären Austausch mit der CIP Klinik Dr. Schlemmer.

Gehen Sie gemeinsam mit uns neue Wege - wir freuen uns auf Ihre

Bewerbung! Unser Ärztlicher Direktor, Dr. Reicherzer, steht Ihnen unter

08041/8086-564 gerne zur Verfügung. Ihre Bewerbungsunterlagen

senden Sie bitte an bewerbung@klinik-schlemmer.de.

CIP Klinik Dr. Schlemmer GmbH · Stefanie-von-Strechine-Straße 16 · 83646 Bad Tölz

Telefon +49 / (0)80 41 / 80 86-0 · www.klinik-schlemmer.de

Suche für ein MVZ München Nord

eine/n Allgemeinarzt/in

Teilzeit/ab sofort - Chiffre 2510/17074

FA/FÄ Allgemeinmedizin gesucht

Für unsere große allgemeinmedizinische Gemeinschaftspraxis mit

hausärztlicher Versorgung in München-Zentrum suchen wir ab

sofort einen FA/ FÄ für Allgemeinmedizin in Anstellung (mind. 35

Wochenstunden).

Zentrale Lage, optimale Verkehrsanbindung, gute Entlohnung und

abwechslungsreiche Tätigkeit.

Kontakt: bewerbungen.hausarztpraxis@gmail.com


Münchner Ärztliche Anzeigen ANZEIGEN 19

Herzlich willkommen als

Assistenzarzt (m/w/d)

zur Weiterbildung in den Gebieten

Innere Medizin – Nephrologie/Transplantationsnachsorge

Diabetologie

Ihre Aufgaben:

L Versorgung unserer Patienten in den kooperierenden Abteilungen Nephrologie/

Transplantationsnachsorge und Diabetologie

Ihr Profil:

L Interesse an der Herausforderung, komplex erkrankte Patienten (u.a. präterminal

niereninsuffizient, an der Dialyse, transplantiert, mit schwer einstellbarem

Diabetes) zu behandeln

L Fähigkeit zum selbständigen und verantwortungsvollen Arbeiten in einem

hochprofessionellen Team, das deutschlandweit ein einzigartiges Behandlungsspektrum

auf höchstem Niveau anbietet

L Wunsch nach differenzierter Weiterbildung (WB-Befugnisse: Innere Medizin

24 Monate, Nephrologie 6 Monate, Diabetologie voll)

Unser Angebot:

L Abwechslungsreiche und lehrreiche Tätigkeit in einem überregionalen Referenzzentrum

für Transplantationsnachsorge und Diabetologie (Schwerpunkt

moderne Diabetestechnologie)

L Attraktiver Arbeitsplatz in einer modernen, interdisziplinär arbeitenden Klinik

mit akut-medizinischer und rehabilitativer Ausrichtung

L Positives und motivierendes Arbeitsklima

L Strukturiertes Einarbeitungskonzept mit aufmerksamer fachlicher Supervision,

interne Fortbildungen (u.a. Sonographie)

L Eine an Aufgabe und Verantwortung orientierte Vergütung

L Geregelte Arbeitszeiten und geringe Dienstbelastung

L Örtliche Nähe zur attraktiven Metropole München

Nähere Auskünfte: Dr. Doris Gerbig und Dr. Andreas Liebl (Chefärzte der Abteilungen)

Telefon 08046 18-4146

Die m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn ist eine modern

ausgestattete Klinik für spezialisierte Akutmedizin

und medizinische Rehabilitation mit innovativen

Behandlungskonzepten in den Fachbereichen Orthopädie,

Neurologie, Innere Medizin/Diabetologie und

Innere Medizin - Nephrologie/Transplantationsnachsorge.

Die Klinik gehört zur m&i-Klinikgruppe Enzensberg,

die als privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen

im Gesundheitswesen das Dach acht interdisziplinär

ausgerichteter Fachkliniken und eines Gesundheitszentrums

an neun Standorten in Deutschland bildet.

Ihre Bewerbung richten Sie

bitte an:

m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn

Maximilian Roth, Personalabteilung

Wörnerweg 30

83670 Bad Heilbrunn

bewerbung@fachklinik-badheilbrunn.de

oder bewerben Sie sich online

www.fachklinik-bad-heilbrunn.de

Allgemeinarztpraxis im Landkreis Dachau sucht

regelmäßige Urlaubsvertretung sowie Kollegin/Kollege

für regelmäßige Mitarbeit an 1-3 Tagen pro Woche.

Späterer Einstieg in die Praxis möglich

Tel: 08136-998380 od. Handy: 0172-8909274

Gut gelaunte Gynäkologin/e gesucht:

zur Anstellung in Teilzeit, langfristig auch Kooperation möglich.

Gutes Gehalt und hoher Freizeitwert. Ein motiviertes Team

in moderner Frauenarztpraxis in Rosenheim freut sich auf Sie:

0151 / 283 77 44 6 oder

info@rosenheimer-frauenaerzte.de

Facharzt für Dermatologie (m/w/d)

zur Anstellung in Hautarztpraxis Starnberg (S-Bahn Nähe) gesucht

mit möglicher, zeitnahen Übernahme der KV-Zulassung

Chiffre: 2510/11296

Allgemeinarztpraxis in München Zentrum

sucht ab sofort eine(n) Weiterbildungsassistentin/en.

centrum.praxis@gmail.com


20

ANZEIGEN

Münchner Ärztliche Anzeigen

FACHARZT FÜR ALLGEMEINMEDIZIN (m / w / d)

zur Anstellung in Hausarztpraxis (Voll- oder Teilzeit) im Münchener

Süden (S-Bahn 20 Min. vom Ostbahnhof) gesucht.

Gute technische Ausstattung, Arbeiten in freundlichem und motiviertem

Team, flexible Arbeitszeiten, gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Chiffre: 2510/10885

KLINIKUM

LANDSHUT

WB-assistent / in oder Facharzt / in Allgemeinmedizin und NHV

MüOst / Ebersberg gesucht ab 1.11.2020, flexible Arbeitszeiten,

24 Monate WB, 3 Monate NHV, 5 Minuten zur S4 und S6

Ein tolles Team und moderne Praxisräume erwarten Sie!

Drs. Lämmel Ebersberg, Tel: 08092-8624988, www.dr-laemmel.de

Nervenärztin / Nervenarzt oder

Doppelfachärztin/-arzt Neurologie+Psychiatrie zur Anstellung in

Praxis gesucht. Überdurchschnittlicher Verdienst, Vollzeit oder

Teilzeit, vorübergehend oder dauerhaft, Partnerschaft möglich.

Chiffre: 2510/11301

Facharzt* für Kinder- & Jugendmedizin

Facharzt* für Kinder- & Jugendmedizin in Teilzeit idealerweise mit

Schwerpunkt oder Zusatzbezeichnung für große Kinderarztpraxis

südlich von München ab Januar 2021 gesucht!

Chiffre: 2510/11320

Chirurg/in für proktologische Praxis

Chirurgin/Chirurg zur Mitarbeit in großer proktologischer Praxis in

Bogenhausen gesucht, gerne auch Teilzeit, flexible Arbeitszeiten

gut möglich

0172-9130765 oder 0175-1232432

Wir suchen ab sofort

CIP TAGESKLINIK

München Schwabing

OBERÄRZTE (M/W/D)

FÜR PSYCHOSOMATIK

UND PSYCHOTHERAPIE

Uns zeichnen eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit, kollegialer

Austausch auf Augenhöhe sowie eine Verhaltenstherapie, die den

biografischen Hintergrund berücksichtigt, aus.

Das bringen Sie mit:

I Facharztanerkennung für Psychosomatik und Psychotherapie (bevorzugt)

oder für Psychiatrie und Psychotherapie

I Interesse an der Weiterentwicklung von Behandlungskonzepten und

Klinikstrukturen

I Moderner, kooperativer Führungsstil

Gehen Sie mit uns gemeinsam neue Wege in der Psychotherapie.

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!

KONTAKT

Dr. Bernhard König, Tel. 089 / 550 66 77 – 11

Mail: karriere.schwabing@cip-tagesklinik.de

Mehr unter: karriere.ideamed.de

Spitzenmedizin nahe am Menschen: Das ist unser Anspruch! Wir sind

ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 568 Planbetten /

-plätzen, 20 Haupt- und Belegabteilungen, mehreren Tageskliniken

sowie sieben Großgeräten. Als gemeinnützige GmbH in kommunaler

Trägerschaft nehmen wir für das westliche Niederbayern und darüber

hinaus einen überregionalen Versorgungsauftrag wahr. Wir sind

Akademisches Lehrkrankenhaus der LMU München und verfügen über

ein anerkanntes onkologisches Zentrum nach § 17b KHG, mehrere

zertifizierte Krebszentren sowie über eine Krankenpflegeschule.

Die Klinik verfügt über zwei Computertomographen (128-Kardiound

64-Zeilen-CT) zwei DSA-Anlagen, volldigitales Röntgen, digitale

Mammographie mit Tomosynthese, Highend-Sonographie. Die

Radiologie hat einen starken interventionellen Schwerpunkt, weshalb

die Mitwirkung im Angiographiebereich erwartet wird.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Assistenzarzt (m/w/d) in (fortgeschriener)

Weiterbildung für Radiologie oder einen

Facharzt (m/w/d) für Radiologie

Ihre Aufgaben

• Gesamte diagnostische und interventionelle Radiologie inklusive

diagnostischer Neuroradiologie

• Teilnahme am Spät- und (Ruf-)Bereitschaftsdienst

Unsere Anforderungen:

• Anerkannte Approbation

• Fortgeschrittene Weiterbildung zum Radiologen (m/w/d) bzw. bereits

Facharzt (m/w/d)

Wir bieten:

• Tarifliche Vergütung nach dem TV-Ärzte (VKA)

• Arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge

• Volle Weiterbildungsermächtigung (5 Jahre)

• Flexible Arbeitszeit, Teilzeit möglich

• Modernes Arbeitsumfeld mit Spracherkennung, KIS, RIS und PACS

• Unterstützung bei der Kinderbetreuungs- und Wohnungssuche bzw.

Möglichkeit einer Unterkunft in unseren Klinikum-Apartments

• Zentral gelegenen Standort mit hervorragender Verkehrsanbindung

• Die Radiologie wird von den eigenen Mitarbeitern – in regelmäßigen,

durch das Picker-Institut anonym durchgeführten Mitarbeiterbefragungen

– immer wieder mit Spitzenresultaten bewertet

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung an

bewerbung@klinikum-landshut.de. Weitere Informationen finden Sie

auf unserer Website unter www.klinikum-landshut.de/karriere.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Privatdozent Dr. med.

Hans-Peter Dinkel, Chefarzt Klinik für diagnostische und interventionelle

Radiologie, unter Tel.: 0871 698-3349 gerne zur Verfügung.

Klinikum Landshut gGmbH I Madlene Fotakides

Robert-Koch-Straße 1 I 84034 Landshut

www.klinikum-landshut.de

Assistenzarzt_MÄA_091020.indd 1 23.09.2020 08:22:33

Medizinisches

Versorgungszentrum

St. Cosmas

in München/Neubiberg sucht

WB‐Assistenten (m/w) Allgemeinmedizin ab sofort

Info unter www.mvz‐st‐cosmas.de


Münchner Ärztliche Anzeigen ANZEIGEN 21

FA/FÄ Anästhesie für regelmäßige Vertretungen (1-2 Tage/

Wo.) in ambulanter Anästhesiepraxis, München-Stadt, ab

sofort gesucht. Keine Kinderanästhesien. KV-Zulassung erwünscht,

aber nicht Bedingung. Längerfristige Kooperation

möglich. Kurzbewerbung bitte an: Chiffre 2510/17073

Studienarzt (m/w/d), Teil- od. Vollzeit

am Institut f. Ernährungsmedizin, TUM, Kl. r. d. Isar ab sofort

gesucht. Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im

Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Infos unter 089 289 249 23 od. www.kem.wzw.tum.de

FA für Orthopädie/Unfallchirurgie(m/w/d)

in Teilzeit, derzeit ca. 15 Std., für konservative orthopädische

Praxis gesucht.

20 km N/W von München Zentrum entfernt.

S-Bahn Anschluss, nettes Team.

orthoprax@posteo.de

Ärztlicher Mitarbeiter in

Kinder-und Jugendsportmedizin

am Lehrstuhl für Präventive Pädiatrie, Fakultät Sport- und

Gesundheitswissenschaften der Technischen Universität

München, zum nächstmöglichen Zeitpunkt in TZ/VZ gesucht.

Keine Dienste. Ärztliche Vorerfahrung in Kinder- und Jugendoder

Allgemein- und Sportmedizin erwünscht. Der Schwerpunkt

der Tätigkeit liegt in der wissenschaftlichen Mitarbeit im Bereich

pädiatrischer Sportkardiologie bzw. Prävention.

Teil-WB Schwerpunkt Kinderkardiologie im Verbund mit dem

Deutschen Herzzentrum München möglich.

Details unter: https://portal.mytum.de/jobs/wissenschaftler/

NewsArticle_20200928_084038

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum

31.10.2020 an das Sekretariat des Lehrstuhls unter

info.gesundheit@tum.de

WB-Assistent/in Allgemeinmedizin gesucht

für große Gemeinschaftspraxis in Berg am Laim ab 1.1.2021 in TZ.

WBE 18 Mo, 24 Mo beantragt. Wir bieten ein breites Spektrum und

persönliche Atmosphäre

info@allgemeinmedizin-josephsburg.de

Assistenzarzt/In für KinderArztpraxis Raum München gesucht!

Unser Ziel ist es, dass Sie später in Ihrer Allgemeinarztpraxis

selbstbewusst und kompetent Ihre kleinen Patienten versorgen und

die Familie ganzheitlich betreuen können!

Wenn Sie

1.empathisch

2. professionell

3. fürsorglich

4. achtsam

sind, dann lesen Sie gerne weiter!

Ihre Ausbildung ist uns wichtig. Bei uns laufen Sie einige Wochen

mit und schauen verschiedenen Fachärzten über die Schulter. Sie

bekommen eine Abrechnungsschulung und werden gemäß unseres

internen Weiterbildungsplanes ausgebildet. Einmal die Woche findet

ein Weiterbildungsgespräch mit Ihrem Ausbildungsarzt/In statt.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, an unseren Elternschulungen

teilzunehmen, so können Sie noch mehr dazulernen.

Jeder Mensch hat einen Arbeitsplatz verdient, an dem er darin

unterstützt wird, sein volles menschliches und berufliches Potential

zu entfalten! Unser Ziel ist es, dass sich das Team wie eine zweite

Familie und die Praxis wie ein zweites Zuhause anfühlt.

Sie sind bereit für einen persönlichen und fachlichen Wachstum?

Dann melden Sie sich gerne!

www.kinderarztpraxis-ratay.de

0176-24247192

Erfahrene(r) FÄ/FA für Allgemeinmedizin

Wir suchen Verstärkung in Anstellung TZ/VZ. Beginn verhandelbar.

Flexible Arbeitszeiten, übertarifliches Gehalt. Nette

Arbeitsatmosphäre.

Chiffre: 2510/11318

Weiterbildungsassistent*in PÄDIATRIE

Große kinderärztliche GP in München sucht

WB-Assistent*in, Vollzeit

ab 01.01.2021; WB-Bef. 18 Mo.

Chiffre: 2510/11303

FÄ/FA für Psychiatrie und Psychotherapie

in TZ (ca. 20-25 Std.) zur Verstärkung unseres Ärzteteams in

psychiatrischer Praxis mit nettem Arbeitsklima Nähe München

gesucht. Gerne langfristig. Ich freue mich auf Ihre

Kontaktaufnahme unter psychiatrie-karlsfeld@gmx.de

Große Hausärztliche Gemeinschaftspraxis

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

• WB-Assistent/in (m/w/d) für Allgemeinmedizin

• Facharzt/-ärztin (m/w/d) für Allgemeinmedizin

in Voll- oder Teilzeit

für die Standorte Dachau – Bergkirchen – Schwabhausen.

24 Monate WB-Befugnis, akademische Lehrpraxis, flexible

Arbeitszeiten, sehr gute Konditionen, breites Spektrum, junges

Team.

Bewerbung an personal@dachau-doc.de

www.dachau-doc.de

Zur Verstärkung unseres Teams

( große internistische Praxis im Raum München )

suchen wir baldmöglichst

eine/n Internist/in mit Erfahrung in Endokrinologie/ Diabetologie.

Wir bieten großzügige Vergütung, perspektivischer Praxiseinstieg

( hausärztlicher Sitz ) möglich.

Chiffre: 2510/11312

Weiterbildungsassistent (m/w/d) gesucht

Internistisch-Allgemeinmedizinische Praxis mit engagiertem und

nettem Team im Münchner Süden mit 18 Monaten

Weiterbildungszeit, Voll- und Teilzeit möglich

www.praxis-dr-seitz.de info@praxis-dr-seitz.de

FA für Innere-/Allgemeinmedizin(m/w/d)

suchen wir zur Verstärkung unseres Teams für unsere Privatpraxis

in Bogenhausen, gern mit individuellen Arbeitszeitvorstellungen.

Wir bieten anspruchsvolle Medizin, ein breites Tätigkeitsspektrum

und ein sehr gutes Arbeitsklima.

Spätere Partnerschaft möglich.

Bewerbungen bitte unter teamdoc@email.de

Frauenärztin/arzt für große gyn. Praxis südlich von München

(gute Bezahlung, hoher Freizeitwert, motiviertes Team)

zur Anstellung in Teilzeit gesucht.

Weitere Infos unter: 0151 17239456 oder über

gyn.geb.op@gmail.com


22

ANZEIGEN

Münchner Ärztliche Anzeigen

PRAXISRÄUME

Praxisraum in bester Lage

Sehr schöner, großer, heller Praxisraum in Psychotherapie-Praxis-

Gemeinschaft in Schwabinger Altbau zu vermieten. Miete ca. 932 €

zzgl. MWSt..

Tel. 0177/5250320.

SCHÖNER PRAXISRAUM ZUR UNTERMIETE

In der Sendlinger Str. München, ca. 35 qm. mit eigenem Eingang.

Chiffre: 2510/11322

Suche Nachfolgerin für meinen Gemeinschaftspraxisanteil

in sympathischer Gyn-Praxis

südlich von München (S-Bahn).

Zuschriften bitte unter Chiffre 2510/17079

Gynäkologische Praxis München

im Kundenauftrag abzugeben.

Chiffre 2510/17078

EuropMed GmbH – Ärzteberatung – über 25 Jahre Erfahrung

PRAXISVERKÄUFE/-ABGABEN/-VERMIETUNGEN

PRAXISWERTEINSCHÄTZUNG

für Praxisübergabe – Praxiskooperation

– absolute Diskretion –

24 Jahre Ärzteberatung Joachim Mayer

Tel. 089-23237383 Mail: info@jm-aerzteberatung.de

Kassensitz Psychotherapie

1/2 Kassensitz Psychotherapie München-Schwabing abzugeben.

Chiffre: 2510/11323

Zulassung / Praxis Fachärztlich Innere Medizin in MUC Stadt,

in zentralster Lage ab sofort abzugeben

HNO Einzelpraxis ertragsstark, zentral in MUC Stadt abzugeben

Kontakt: Anja Feiner, Tel. 0172 / 8287932, anja.feiner@mlp.de

Orthopädie: München Stadt, hälftige und volle KV-Zulassung

keine Bindung an Räume/Personal

Hausarztpraxen: München: Bogenhausen; Fürstenried;

KV-Zulassung.

Augen: Rosenheim umfangr., Koop. mit Op.

Dermatologie: BAG-Anteil in München Zentrum; umfangr. östl. v.

München.

Gynäkologie: mit 2 KV-Zul. in München und angestellten Ärzten

ideal für MVZ

Psychiatrie: München Zentrum

Wir übernehmen die komplette Abwicklung, von Praxiswertermittlung,

der Moderation der Übergabeverhandlungen und der

Abwicklung KVB.

Ansprechpartner: Wolfgang Riedel, Tel. 08061/37951,

europmed@t-online.de Internet: www.europmed.de

KV-Zulassung Allgemeinmedizin München Stadt

zum 01.01.2021 abzugeben

giesing64@gmx.net

Dermatologie - Starnberg

Vertragsarztzulassung baldmöglichst abzugeben

Chiffre: 2510/11295

INDIVIDUELLES „KAMINGESPÄCH“ PRAXISABGABE

richtiger Praxisübergabezeitpunkt – Bestimmungsfaktoren

eines Praxiswertes, Zulassungsverfahren u.v.m. –

absolute Diskretion

24 Jahre Ärzteberatung Joachim Mayer

Tel. 089-23237383 Mail: info@jm-aerzteberatung.de

HAUSARZTPRAXIS SUCHT NACHFOLGER / -IN

• östlich von München mit S-Bahn-Anschluss

• alteingesessene Praxis mit großem Patientenstamm

• erfahrenes Praxisteam

• moderne Ausstattung der Praxisräume

• attraktive und zentrale Lage

Chiffre 2510/17076

GYNÄKOLOGIE – ÜBERNAHME

S-Bahn-Gebiet, Ärztehaus, erfolgreiche konservative Einzelpraxis

mit günstigen Praxiskosten in 2021 zu übergeben

24 Jahre Ärzteberatung Joachim Mayer

Tel. 089-23237383 Mail: info@jm-aerzteberatung.de

PRAXISMELDUNGEN

Praxisumzug

Zum 30. September endet meine bisherige Tätigkeit in dem von mir

gegründeten „Deutschen Schulterzentrum“ in der ATOS Klinik

München.

Ich freue mich Ihnen die Eröffnung meiner neuen privaten

Schulter Praxis zum 1. Oktober mitzuteilen.

Als Kooperationsarzt verbleibe ich operativ unverändert an der

ATOS Klinik München tätig.

SCHULTERZENTRUM PROF.HABERMEYER

Törringstrasse 6

Marianowicz Medizin

81675 München

Tel.:089/85453810

Fax.:089/854538199

www.schulterzentrum-habermeyer.de

Allgemeinarztpraxis nahe Augsburg

Modere, leistungsstarke Allgemeinmedizinische Praxis mit breitem

Spektrum, hohem Privatanteil sucht Nachfolger, nahe Augsburg ;

freundliches motiviertes Team, neuwertige techn. Ausstattung,

max. 35h Woche.

Flexible Einarbeitungsmöglichkeiten

Chiffre: 2510/11309

PRAXISKOOPERATIONEN

Partner gesucht! (Pädiatrie)

Große, moderne & fortschrittliche Praxis für Kinder- und

Jugendmedizin in Gilching bei München sucht Sie als Partner.

https://www.kinderarzt-gilching.de/praxis/jobs-karriere.html


Münchner Ärztliche Anzeigen ANZEIGEN 23

PRAXISSUCHE

Erfahrene Frauenärztin sucht Praxis

zur Übernahme / Einstieg. praxis.muc@t-online.de

Hausarztpraxis zur Übernahme in München

gesucht (gerne zentrale Lage). triva22@gmx.de

Pädiatrie KV-Sitz München und Umgebung

Erfahrene KÄ sucht Praxis zur Übernahme (ggf. auch 1/2) oder Einstieg mit Option zur Übernahme.

Chiffre: 2510/11316

ORTHOPÄDIE Praxis oder Zulassung

zur Übernahme oder Einstieg für solventen Mandaten

in München Stadt oder Land gesucht – absolute Diskretion

24 Jahre Ärzteberatung Joachim Mayer

Tel. 089-23237383 Mail: info@jm-aerzteberatung.de

LA O/UCH sucht neue Herausforderung

Erfahrener FA sucht Einstieg / Übernahme von PP oder KVP in

München. D-Arzt, div. ZB, praxiserfahren. Konservativ ggf. OP.

E-Mail: o-uch@mail.de

GYNÄKOLOGIE Praxis oder Zulassung

zur Übernahme oder Einstieg für praxiserfahrene Mandantin

mit breitem Behandlungsspektrum gesucht –

absolute Diskretion

24 Jahre Ärzteberatung Joachim Mayer

Tel. 089-23237383 Mail: info@jm-aerzteberatung.de

VERSCHIEDENES

Experte Stressechokardiographie

Sucht Praxis/Kliniktätigkeit

Habe 4 halbe Tage zu vergeben

Chiffre: 2510/11311

Kryolipolysegerät Clinipro Lipocontrast

Das Gerät ist 4 Jahre alt, wenige Betriebsstunden, einwandfreier

Zustand, sofort einsatzbereit. Med. Zulassung durch DEKRA

Bilder auf Anfrage per Mail

5.990.- EUR (nur Abholung)

Tel: 089-71056902

FORTBILDUNGEN

Praxi-Fit-Notfallschulung.de

Herzinfarkt, bewusstlos – es kann JEDE Praxis treffen.

Wir bieten effektives Teamtraining in Ihrer Praxis.

Leitliniengerecht und zertifiziert mit CME-Punkten!

Telefon: 0172 / 89 58 313

Jetzt noch

einfacher

Anzeigen online

buchen unter

www.atlas-verlag.de/

kleinanzeigenmarkt/

Niederlassungsseminar.

MLP Seminare für Mediziner – aktuell im Raum München.

Donnerstag, 22.10.2020, 19.00 Uhr | Oberanger 28, 4. OG, 80331 München:

• Idealer Ablauf der Niederlassung • Kaufpreisermittlung, Finanzierung

• Gesetzliche Rahmenbedingungen • Praxissuche

Referenten: Peter Wagert, RA Prof. Dr. jur. Dr. med. Reinhold Altendorfer.

Die Seminargebühr übernimmt MLP. Nächster Seminartermin: 11.11.2020.

Anmeldung unter:

Tel 089 • 21114 • 400

Fax 089 • 21114 • 410

muenchen14@mlp.de

RECHTSBERATUNG

Zach.RechTsanwälTe.

Wir für Sie

Medizinrecht . Berufsrecht der Heilberufe .

Praxisübergabe . Gesellschaftsverträge .

Forderungsrealisierung (GOÄ, GOZ) .

Vergütungsrecht . Versicherungsrecht .

Krankenhausrecht . Arzneimittelrecht .

Arztrecht . Wettbewerbsrecht . Erbrecht .

Dr. Guido Braun

Rechtsanwalt

Dr. Andreas Zach

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Medizinrecht

Grillparzerstr. 38

81675 München

Tel: 089/5488460

www.ra-zach.de


Jetzt noch

einfacher

Anzeigen online

buchen unter

www.atlas-verlag.de/

kleinanzeigenmarkt/

RECHTSBERATUNG

DIENSTLEISTUNGEN

TOP Kanzlei für Ärzte, Krankenhäuser und Versicherer

zum 3. Mal, aktuell WirtschaftsWoche 08/2019

TOP Wirtschaftskanzlei Gesundheit und Pharmazie

zum 7. Mal in Folge Focus Spezial „Ihr Recht 2019“

www.ratzel-rechtsanwaelte.de

Die Arztrechtskanzlei seit 1982

Dr. jur. Jörg Heberer & Kollegen – Fachanwälte für Medizinrecht

Tel. (089) 163040 – www.arztrechtskanzlei.de

JAHRE

2020

25

Alexandra Günther

Mit dir arbeite ich am liebsten!

0171 223 8768

MALERMEISTERIN

● Praxis renovieren

● Fassaden renovieren

● Umzugsrenovierung

● Privathäuser

● Innen und außen

● Lackierarbeiten

Fachanwälte für Medizinrecht

Hartmannsgruber

Gemke Argyrakis

Rechtsanwälte

Partnerschaft mbB

Telefon 089 / 82 99 56 - 0 · www.med-recht.de

KLAPP RÖSCHMANN RIEGER RECHTSANWÄLTE

KANZLEI FÜR ÄRZTE

Dr. Eckhard Klapp

Rechtsanwalt

Achim Röschmann

Rechtsanwalt

Bernd Rieger

Rechtsanwalt

Dr. med. Thomas Preuschoff

Rechtsanwalt und Arzt

Janina Lentrodt

Rechtsanwältin

• Praxisübernahmen und -abgaben

• Ärztliche Kooperationen (z.B. Gemeinschaftspraxis,

Praxisgemeinschaft, Arzt-Klinik-Kooperationen)

• Medizinische Versorgungszentren

• Zulassungsrecht

• Arzthaftungsrecht

• Arbeitsrecht für Ärzte, Anstellungsgenehmigungen

München · Telefon 089 – 224 224

Augsburg · Telefon 0821– 268 58 52

E-Mail: kanzlei@klapp-roeschmann.de

www.klapp-roeschmann.de

Reine Textanzeigen für den Kleinanzeigenmarkt können Sie bis

zum jeweiligen Anzeigenschluss über das online Eingabeformular

auf www.atlas-verlag.de/kleinanzeigenmarkt inserieren.

Sollten Sie Anzeigen mit Bildelementen veröffentlichen wollen

(für den Veranstaltungskalender oder den Kleinanzeigenteil),

wenden Sie sich bitte per Mail an

Kleinanzeigen-ma@atlas-verlag.de

Unsere nächsten Anzeigenschluss-Termine:

Ausgabe 22/2020 12.10.2020

Ausgabe 23/2020 26.10.2020

Ausgabe 24/2020 09.11.2020

Ausgabe 25-26/2020 30.11.2020

Der Anzeigenschlusstag ist der letzte Termin für die Auftragserteilung,

Übermittlung und Änderung der Anzeige bis 12 Uhr

möglich.

Maxime Lichtenberger, kleinanzeigen-ma@atlas-verlag.de

Tel.: 089 55241-246

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine