2020-01-10 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Aktuell

2 10. Januar 2021 Bayreuther Sonntagszeitung

Ihr RechtamSonntag

Änderung eines Testaments bei Kontaktabbruch?

Anzeige

Enthält ein gemeinschaftliches

Testamentdie Regelung, wonach

das Testament durch den überlebenden

Ehegatten wegen „familiärer

Zuwiderhandlungen“des

als Schlusserben eingesetzten

Kindes geändert werden kann, so

greiftdieseRegelung nicht, wenn

das Kind wegen des jahrelangen

Ehebruchs des überlebenden

Ehegattens den Kontakt zuihm

abbricht. Dies gilt insbesondere

dann, wenn das Kind intellektuell

minderbegabtist,OLG Bamberg,

Beschluss vom 09.10.2020 3W

43/20.

Dem Fall lag folgender Sachverhalt

zugrunde: Im Jahr 1999

hatte ein Ehepaar ein gemeinschaftliches

Testament errichtet,

wonach sie sich selbst als Erben

und ihren Sohn als Schlusserben

eingesetzt haben. Zudem

enthielt das Testamentdie Regelung,

dass es bei einer „familiären

Zuwiderhandlung“ des Sohnes

abgeändert werden kann. Die

Schlusserbeneinsetzung diente

der Fürsorge des intellektuell

minderbegabtenSohnes.

Ab dem Jahr 2004 unterhielt

der Ehemann mit der Schwester

seiner Ehefrau ein außereheliches

Verhältnis einschließlich

gemeinsamer Urlaubsreisen. Darunterhatte

die Ehefrau sehr gelitten.

Der Sohn des Paares stand

dabei auf Seiten der Mutter. Im

Mai 2013 verstarb schließlich die

Ehefrau.

Im Januar 2014 errichtete der

überlebende Ehemann ein Testament,

wonach sein Sohn und

seine Geliebte je zur Hälfte seine

Erben sein sollten. Er begründete

dies mit dem Kontaktabbruch

seines Sohnes. Nachdem auch

der Ehemann verstorben war,

beantragte seine Geliebte, die

Schwester der vorverstorbenen

Ehefrau, einen Erbschein, der

sowohl sie als auch den Sohn des

verstorbenen Paares als Erben

ausweisen sollte.

Der Sohn wiederum beantragteeinen

Erbschein, der ihn als

Alleinerben ausweisen sollte. Das

Amtsgericht Bamberg wies den

Antrag des Sohnes zurück.Ersei

nicht Alleinerbe geworden. Die

Formulierung „familiäre Zuwiderhandlung“

im gemeinschaftlichen

Testamentvon 1999 seisozuverstehen,

dass bei einem ernsthaftenVerstoßgegen

den familiären

Zusammenhalt das Testament

geändert werden dürfe. Von

einem solchen Verstoß sei aufgrund

des Kontaktabbruchs des

Sohns zu seinem Vaterauszugehen.

Gegen diese Entscheidung

richtete sich die Beschwerdedes

Sohns.

Das Oberlandesgericht

(OLG) Bamberg entschied zu

Gunsten des Sohns. Die Abänderung

des gemeinschaftlichen

Testaments von 1999 durch das

Testament von 2014 sei unwirksam.

Das Amtsgericht habe sich

unzureichend damit auseinandergesetzt,

welche übereinstimmenden

Vorstellungen beide

Ehegatten mit der Formulierung

„familiäre Zuwiderhandlung“ verbunden

haben. Zudem müsse

das nach dem Willen des einen

Ehegatten mögliche Auslegungsergebnis

mit der Einstellung des

anderen Ehegatten abgeglichen

werden.

Nach Ansicht des OLG sei

auszuschließen, dass auch nur

einer der beiden Ehegatten

ernsthaft davon ausgegangen

sein könnte, der andere Teil könne

eine Befugnis zum Widerruf

wegen eines familiären Störverhaltens

des Sohns selbstfür den

Fall angestrebt haben, dass ein

jahrelanger Ehebruch des Überlebenden

zu einem tiefgreifenden

Konflikt mit anschließender Kontaktverweigerung

zwischen ihm

und seinem Sohn führt.Erstrecht

seiauszuschließen, dass der Erblasser

bei seiner Ehefrau das Verständnis

vorausgesetzt haben

könnte, dass der floskelhaft formulierte

Änderungsvorbehalt in

einem derartigen Konfliktfall dem

überlebenden Ehestörer auch

noch die Handhabe eröffnen sollte,

nunmehr zu Gunsten des an

einem zukünftigen Ehebruch des

Letztversterbenden beteiligten

Partners zu testieren.

Zudem habe das Amtsgericht

nach Meinung des OLGnichtberücksichtigt,

dass der dem Sohn

angelastete Kontaktabbruch

darauf zurückzuführen ist, dass

der Erblasser eine außereheliche

Beziehung mit der Schwester

seiner Ehefrau eingegangen war

und dadurch auch das Verhältnis

zwischen ihm und seinem Sohn

eine tiefgreifende Störung erfahren

hatte. Der Erblasser habe

nicht nur die Grundlagen seiner

Ehe, sondern auch des familiären

Zusammenhalts untergraben

und damit die Gefahr eines

Zerwürfnisses hervorgerufen. Es

wäre somit Sache des Erblassers

gewesen, den ersten Schritt zur

Aussöhnung mit dem durch den

jahrelangen Ehebruch tief verletzten

Sohn zu gehen.

Ohnehin bezweifelte das

OLG,dassalleinderVorwurfeiner

Dr.Claudia Erk

Rechtsanwältin, Fachanwältin für

Familienrecht,Mediatorin

Telefon0921/5085780

Fax0921/5085779

www.kanzlei-erk.de

vom Erblasser vermissten, aber

gleichwohl unterbliebenen Kontaktaufnahme

auch im Hinblick

auf die intellektuelle Minderbegabung

des Sohns ein ernsthafter

Verstoßgegen den familiären Zusammenhalt

darstellt.

Zuhausegesucht

Wirsuchen zum nächstmöglichen Termin Verstärkung!

Metzger und Metzgereifachverkäufer/innen (m/w/d)

Teilzeit und/oder Vollzeit | Auch Quereinsteiger möglich

Metzger Gareiß Grill-Party-Gastro-Service GmbH

Rathenaustraße 45 | 95444 Bayreuth

Telefon 0921 65207

info@metzger-gareiss.de

Zwei Meerschwein-Pärchen suchen

ein neues Zuhause. Rike und Jordy

möchten genauso wie Ronny und

Svenja gerne zusammenbleiben.

Alle Meerschweinchen wünschen

sich viel Platz.

Dieseund viele weitereTiereim

Tierheim Bayreuth

Telefon0921/62634

www.tierheim-bayreuth.de

Foto: Stefan Dörfler

in Vorbereitung

Baubeginn Mitte 2021

Zentrale,ruhige Lage

26 Wohneinheiten

Barrierearme Wohnanlage

Massiv in Ziegel gemauert

KFW 55 Förderung möglich

Hochwertige Ausstattung

pro vobis

pro vobis IMMOBILIEN GmbH |Wittelsbacherring 19 |95444 Bayreuth

Tel0921 7646635 |zentrale@provobis-immo.de | www.provobis-immo.de

bauträger


Bayreuther Sonntagszeitung

Ratgeber Gesundheit 10. Januar 2021 5

Sprechstunde am Sonntag

Der GelenkersatzanKnie und Hüfte

Unsere Gesellschaft und unser

Lebensstil verändern sich

rasch. Im Berufsleben wird, trotz

steigender Belastung, Stress

und Hektik, eine Arbeitsfähigkeit

bis zum 67. Lebensjahr gefordert;

zeitgleich ändert sich

auch unser Freizeitverhalten:

Sport,Reisen, die Teilnahme am

gesellschaftlichen Leben bis ins

hohe Alter sind selbstverständlich.

Folglich wächst nicht nur

der Wunsch, sondern auch die

Notwendigkeit gesund, mobil

aber auch leistungsfähig älter

zu werden.

Dank moderner Medizin

können Erkrankungen, die

noch vor wenigen Jahrzehnten

zu körperlichen Leiden oder

zum Rückzug aus einem aktiven

Leben führten, zunehmend

gelindert, gebremst oder gar

kuriert werden. Infolgedessen

hat sich auch die Orthopädie

in Diagnostik und Therapie des

Bewegungsapparates weiterentwickelt.

Deutschlandweit

werden jährlich über 240.000

Endoprothesen am Hüft- und

über 190.000 am Kniegelenk

eingesetzt.

Deutschlandreihtsichsomit

in die vorderen Plätze der weltweiten

Operationsstatistiken

ein. Errechnetman die sogenannte

Inzidenz, sounterziehen sich

jährlich 309 von 100.000 Menschen

einem Gelenkersatzander

Hüfte und 223 am Knie. ImVergleich

werden über 400 bauchchirurgische

Eingriffe und über

250 Kaiserschnitte pro 100.000

Einwohner durchgeführt.

Ein Ersatz anKnie und Hüfte

erfolgt vorwiegend aufgrund

der Arthrosemit dem Verlustder

Knorpelschicht des Gelenkes.

Dies führt zur mechanischen

Veränderung des Gelenkkörpers

und es folgen Schwellung,

Bewegungsabnahme und vor

allem Schmerzen. Die Arthrose

als hauptsächliche Ursache einer

Gelenk-Endoprothesestelltkeine

lebensbedrohliche Erkrankung

dar, verursacht aber eine zunehmend

leidvolle Bewegungs- und

Alltagseinschränkung. Zusätzlich

gilt als gesichert, dass der arthrotische

Verschleiß –anders als

viele innereErkrankungen –jeden

vonuns betreffen wird. Wann und

in welchem Umfang ist von PatientzuPatientverschieden.

Allgemeinmedizinische Maßnahmen

mit Schonung, Schmerzmittel,

Hilfsmittel usw. stellen die

Basistherapie dar. Erweiterte

orthopädische Maßnahmen, wie

Gelenkinfiltrationen (Eigenblut,

Hyaluron), Schuh- und Einlagenversorgung,

Bewegungsschule

oder Akupunktur, finden oft fachärztlich

in fortgeschritteneren

Krankheitsstadien statt. Ist die

konservative Behandlung ausgereizt,

ergeben sich folgende

Fragen:

Wann ist der Zeitpunkt für

eine Operation gekommen?

Verursachen die Beschwerden

trotzkonservativer Therapie eine

zu große, nicht akzeptable Einschränkung

in Beruf, Alltag oder

Aktivität? Hier liegt bereits eine

Antwort auf die Operationszahlen.

Es gibt nicht mehr nur die

„eine“Prothese.Individuell an die

Bedürfnisse, das Alter und das

Erkrankungsbild des Patienten

angepasst, stehen sowohl Vollprothesen

als auch Teilersatz-

Prothesen für verschiedene Gelenkbereiche

zur Verfügung.

Schonendere Operationstechniken

wie z.B. die minimalinvasive

Hüft-Endoprothetik

verkürzen die Therapiedauer.

Überleitend stellen sich die Fragen

nach der Dauer und möglichen

Risiken eines Gelenkersatzes.

Die Operation gilt als „großer

orthopädischer Eingriff“. Demzufolge

sind leider auch Komplikationen

möglich, welche bei

der Operationsvorbereitung klar

angesprochen und aufgeklärt

werden müssen. VonBedeutung

sind vorallem Alter,Gesundheitszustand

und individuelle Risiken,

die der Patientfür eine Operation

mitbringt. Auch hier haben sich

die Grenzen verschoben.

Im Alter von70bis 79 werden

40 Prozent der Eingriffe durchgeführt.

Insbesondere durch

die ganzheitliche Vorbereitung,

flexible Narkoseverfahren und

eine standardisierte Nachbehandlung

können die Liegezeiten

verkürzt,eine frühe Mobilisierung

ermöglicht und eine effektivere

Schmerztherapie erreicht werden.

Die Haltbarkeit einer Hüftbzw.

Kniegelenks-Endoprothese

wird derzeit mit 90 Prozent über

zehn Jahrebeziffert.

Abschließend bleibt vor

allem die Frage, welche Verbesserung

kann sich der Patient

von einem Gelenkersatz

erwarten? In jedem Fall soll

eine ausreichende Alltags- und

Berufsbelastung als auch eine

weitestgehende Sportbelastung

erreicht werden. Längere

Gehstrecken, mehr Körperbeweglichkeit

als auch eine Reduk-

tion oder gar kompletteSchmerzlinderung

mit dem Wiedererhalt

einer zufriedenstellenden Aktivitätsind

das Ziel.

Zusammenfassend kann man

die bestehenden Operationszahlen

nicht nur mit dem steigenden

Alter, den höheren Aktivitätsansprüchen

und den Möglichkeiten

unseres Gesundheitssystems erklären,

sondern auch mit den zunehmenden

Möglichkeiten einer

individuellen Versorgung.

Eine patientenorientierte

Beratung und die Abwägung der

medizinischen Voraussetzung

sind die Grundlage der Therapie.

Eine Operation ist stets die

Entscheidung mit und vom Patienten.

Der Zeitpunkt muss ausbalanciert

zwischen konservativen

Optionen und krankheitsbedingten

Grenzen gefunden

werden, Erwartungen und Möglichkeiten

klar benanntsein.

Dr.med. Ingo Schilasky

Facharztfür Orthopädie und

Unfallchirurgie

Endoprothetik Hüfte und Knie

Ambulante Operationen

Zertifizierter Fußchirurg

nach D.A.F.

Carl-Burger-Str.26

95445 Bayreuth

Telefon0921 75700400

Der Gelenkersatzbietetmit

den heutigen Maßnahmen eine

große Chance, ein beschwerdeärmeres,

aktiveres und

selbstbestimmtes Leben mit

weniger Limits zu führen. Er ist

jedoch kein Jungbrunnen, der

uns die goldenen 20er des Lebens

wieder zurückbringt.

Aufgrund der aktuellen Verordnung zu Corona ist unser Markt zurzeit leider geschlossen.

WIR SIND WEITER FÜR SIE DA!

BERATUNG DIREKT IN

DEN FACHABTEILUNGEN

TV &Audio

Haushaltsgeräte

Telekommunikation

PC &Software

Serviceannahme

0921 7977 -25

0921 7977 -23

0921 7977 -34

0921 7977 -29

tv@expert-jakob.de

ww@expert-jakob.de

tk@expert-jakob.de

pc@expert-jakob.de

0921 7977 -12 service@expert-jakob.de

WUNSCHPRODUKT NACH BESTELLUNG

IM FACHMARKT ABHOLEN!

Ab 11.01.21 Wunschprodukt telefonisch, per E-Mail,

WhatsApp oder online: www.expert.de/bayreuth bestellen

und in Ihrem expert Fachmarkt abholen oder bequem von

unserem Team liefern lassen. Nach Eingang Ihrer Bestellung

setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und vereinbaren

gemeinsam mit Ihnen einen Abhol- oder Liefertermin.

TELEFONZEITEN

Montagbis Samstag

9:00 –18:00 Uhr

LIEFERUNG UND MONTAGE

Ihre Bestellungen undReservierungen werden

zeitnah an Sie geliefert.

Unser Reparaturservice istwährend des Lockdowns

weiterhin für Sie erreichbar.

Ihr expert Jakob Team

95448 BAYREUTH

expert Jakob Bayreuth GmbH

Wir sind auch per WhatsApp für Sie da unter 0151 -40057746


8 10. Januar 2021 Ausdem Wirtschaftsleben Bayreuther Sonntagszeitung

Firma Bechert: Oualitätseit150 Jahren

Eröffnung einer Bauflaschnerei

durch Friedrich

Bechert

Wiederaufbau und Fortführung

in einem Barackengebäude

am Luitpoldplatz

Die Firma wirdzur

Bechert GmbH

Die Fachbereiche

Heizung und Lüftung

kommen hinzu

Umzug des Geschäftesindie

Ludwig-

Thoma-Straße

Erwerb des ehemaligen

BAYWA-Geländes an der

Justus-Liebig-Straße

Rückkauf der Anteile der

HERMOS AG;die Familie

Goldammer wirdalleiniger

Gesellschafter

1870 1914 1945 1950 1960 1977 1988 1989 1990 2004 2006 2008 2012 2014 2018 2020

Übernahme durch Sohn Hans

Bechert,Erweiterung der

Abteilung Elektro- und Gas-/

Wasserinstallation

Übernahme durch Rudolf

Hofmann; Erwerb neuer

Gebäude an der Ludwig-

Thoma-Straße

Dietmar Weber

übernimmtdie

Bechert GmbH

Erweiterung des

Geschäftes

Erich Goldammer

übernimmtdie

Firma Bechert

Umbenennung in Bechert Technik

&Service GmbH; Gesellschafter:

Anja Goldammer und

HERMOS AG Mistelgau

Umzug an die Justus-

Liebig-Straßenach

umfassender Gebäudesanierung

Bechert feiert

150-jähriges Jubiläum

WeitereInformationen:

Bechert Technik &Service GmbH Bayreuth

Justus-Liebig-Straße 5, 95447 Bayreuth

Telefon: 0921/75610 • www.bechert.biz


*

0800 /6711000

info@wego-vti.de

Wir gratulieren der Firma Bechert

herzlich zum 150-jährigen Jubiläum und

danken für die gute Zusammenarbeit!

Wego SystembaustoffeGmbH

Am Fernmeldeturm 7

90441Nürnberg

Wir gratulieren herzlich

zum 150-jährigen Jubiläum

Im Letterer 6 ▪ 95463 Bindlach

Tel. 09208 /6576410

info@pross-kfz.de

www.pross-kfz.de

INNUNGFÜR ELEKTRO- UND

INFORMATIONSTECHNIKBAYREUTH

INNUNGSPENGLER, SANITÄR-,

HEIZUNGS-UND KLIMATECHNIK

BAYREUTH

WIR GRATULIEREN DER FIRMA BECHERTZUM

150-JÄHRIGEN JUBILÄUMUND WÜNSCHEN

WEITERHIN VIEL ERFOLG

Herzlichen Glückwunschzum

zum150-jährigen

150-jährigen Jubiläum

Jubiläum

Wir bedanken uns für die

Wir bedanken uns für die

gute Zusammenarbeit

gute Zusammenarbeit

Buderus Niederlassung

Buderus Niederlassung Kulmbach Kulmbach

scheffelstrasse 46

95445 bayreuth

0921-74 7490

info@holzmueller-detsch.de

www.holzmueller-detsch.de

Wir gratulieren der Firma Bechert

zum 150-jährigen Firmenbestehen.

www.motor-nuetzel.de

Motor-Nützel Vertriebs-GmbH ·Volkswagen Nutzfahrzeuge Zentrum Bayreuth

Theodor-Schmidt-Straße 6·95448 Bayreuth ·Tel. 0921 7862-0 ·info@motor-nuetzel.de

Zum150-jährigen Jubiläum vonBechert ließ es sich die Elektroinnung nichtnehmen, persönlich zu gratulieren.

V.l.: Michael Hopf, Bernd Zeilmann, Erich Goldammer und AndreasBaumann.

Foto: Jessica Mohr

BAYREUTH. Die 150 Jahre sind

geknackt. In eineinhalb Jahrhunderten

hat sich die Firma Bechert

Technik &Service GmbH,

am heutigen Firmensitz an der

Justus-Liebig-Straße 5, zum regional

führenden Spezialisten für

Elektro-, Sanitär- und Heizungsinstallation

entwickelt. 1870 startete

alles mit einer Bauflaschnerei

durch Friedrich Bechert, die am

heutigen Luitpoldplatz eröffnete.

Mittlerweile istder Betrieb ein

angesehener regionaler Dienstleister

mit 120 Angestellten in

den Bereichen Elektro, Sanitär,

Heizung, Kundendienstund Wartung.

Ein Handwerksbetrieb mit

einem breiten Leistungsspektrum

modernster Gebäudetechnik.

Dem Anspruch, Mitarbeiter

aus Bayreuth und Umgebung zu

beschäftigen, kommt die Firma

gerne nach. Denn hier sind ihre

Wurzeln und die Ausbildung junger

Nachwuchskräfte liegt dem

heutigen Geschäftsführer Erich

Goldammer sehr am Herzen.

„Derzeit haben wir 18 Lehrlinge,

die bei uns die Ausbildung absolvieren“,

so der Geschäftsführer

stolz.

Vieles hat sich verändert,

aber die Firmenphilosophie ist

immer gleich geblieben: Zuverlässigkeit,

Pünktlichkeit und termingerechte

Ausführung, sowie

die Verbindung zum Kunden und

Ausführung der Dienstleistungen

durch geeignetesPersonal.

Die hauseigene Planungsabteilung

ermöglichtdie individuelle

Umsetzung von Elektro-, Sanitärund

Heizungsinstallationsarbeiten.

Dabei steht die objektive,

umfassende und ökologische

Beratung in den Bereichen Elektro–Sanitär

–Heizung im Vordergrund.

• Planung und Durchführung

• Elektroinstallation

• Sanitäranlagen

• Heizungsinstallation

• AlternativeEnergiesysteme

• Lüftungs-und Klimatechnik

Leistungsspektrum

Maßgeschneiderte Lösungen

für die Erzeugung und

effiziente Nutzung von Energie

in Wohn- und Bürogebäuden gehören

zum täglichen Handwerk

des Innungs- und E-Markenbetriebes.

Auch für Fragen im Bereich

Brandmeldeanlagen oder Einbruchssicherung

steht Bechert

GmbH seinen Kunden jederzeit

zur Verfügung.

red

• Installation von Brandmeldeanlagen

• Instandhaltung

• Reparatur

• Wartungsarbeiten

• Verkauf vonElektrogeräten

Bechert vor150 Jahren und heute

1870 begann die Geschichte vonBechert am heutigen Luitpoldplatz

(linkes Bild). Heute befindetsich die Firma Bechert Technik &Service

GmbH in der Justus-Liebig-Straße.

Foto: red

150 JAHRE FIRMA BECHERT

Wir gratulieren zum großartigen

150-jährigen Firmenjubiläum!

Vielen Dank für die gute

Zusammenarbeit und alles Gute für

eine erfolgreiche Zukunft.

Richter+Frenzel Bayreuth GmbH

Weiherstraße 3 ∙ 95448 Bayreuth


0921/7858-115

Online Bestellungen können ab

Montag 11.01.21abgeholtwerden.

Kontaktlose Lieferung ab

Montag 11.01.21 an IhrAuto.

MEDIAMARKT MARKTTV-HiFi-ElektroTV-HiFi-Elektro GmbHBayreuth

Spinnereistr.4•95445Bayreuth •Tel.0921/7858-0

•Tel.0921/7858115

Öffnungszeiten:

Mo-Sa: 10-18Uhr

Alles Abholpreise.

KeineMitnahmegarantie.


Royal Indian Food

GANESHA

Tandoori IndianRestaurant

Bayreuther

10% Rabatt bei Selbstabholung

Abholung von 11bis 14 Uhr und 17 bis 21 Uhr

Bestellung unter: 0921/785 194 12

Sonntagszeitung

www.inbayreuth.de

WERBEANZEIGEN WIRKEN !

Mit der Sonntagszeitung erreicht

Ihre Werbebotschaft wöchentlich

über 55.000 Haushalte!

Die Hotline zum Erfolg 0921 162728040

Blindenleitsystem im Rahmen

des städtischen Aktionsplans

„Inklusion“erweitert.

mehr im Innenteil

B

Po

Be

Fabrikverkauf!

Mo. –Do. Fr. Sa. 7.00 7.00 –16.00 Uhr durchg

9.00 –14.00 Uhr durchgehend

Uhr


LAGERBOX

L

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine