Festival Strings Lucerne featuring Talent Strings

umiglia118666

Festival Strings Lucerne

featuring

Talent Strings

Daniel Dodds, Leitung

Emilie Richter, Violoncello, 14 Jahre

Festival Strings Lucerne

Teilnehmende der Talentwoche 2021

Samstag, 12. Februar 2022, 19.30 Uhr, MaiHof Luzern

Sonntag, 13. Februar 2022, 17 Uhr, Kirche Saint Léger

in Guebwiller/Murbach (FR), Partnerstadt von Luzern

Respighi, Bruch, Tschaikowsky, Elgar

Eintritt frei – Kollekte

(2G & Maskenpflicht)


Festival Strings Lucerne

Die Festival Strings Lucerne üben seit Jahrzehnten eine rege weltweite

Tourneetätigkeit aus. In Luzern unterhält das Ensemble eine eigene Konzertreihe

im KKL Luzern und ist alljährlich am Lucerne Festival zu erleben. Seit 2012

ist der australisch-schweizerische Geiger Daniel Dodds künstlerischer Leiter.

Mit ihm tritt das Orchester, geleitet vom Konzertmeisterpult, vermehrt auch in

schlanken sinfonischen Besetzungen auf.

Gegründet wurden die Festival Strings Lucerne 1956 von Wolfgang Schneiderhan

und Rudolf Baumgartner. Prägend ist die Zusammenarbeit mit herausragenden

musikalischen Partnern: in der Anfangszeit waren dies neben Wolfgang

Schneiderhan Yehudi Menuhin, David Oistrakh, Pablo Casals oder Clara Haskil;

in heutiger Zeit Bernard Haitink, Daniil Trifonov, Hélène Grimaud und Mischa

Maisky.

Daniel Dodds, Violine & Leitung

Der australisch-schweizerische Solist, Kammermusiker

und Pädagoge Daniel Dodds ist seit 2000

erster Konzertmeister und seit 2012 künstlerischer

Leiter der Festival Strings Lucerne. Seit 2008 spielt

er ausserdem im Lucerne Festival Orchestra und

präsentierte sich in diesem Rahmen auch als Kammermusiker.

Als Solist konzertierte Daniel Dodds zuletzt mit dem

Orchestra della Svizzera Italiana unter Vladimir Ashkenazy,

dem Australian World Orchestra unter Zubin

Mehta sowie mit dem Sofia Philharmonic und den Hamburger Symphonikern.

Daniel Dodds, der als Dozent für Violine und Kammermusik an der Hochschule

Luzern – Musik lehrt, spielt die Stradivari «Hämmerle/Baumgartner» aus dem

Jahr 1717.


Talentwoche

Die Talentwoche ist ein Kurs, der jungen, überdurchschnittlich begabten und

interessierten Streicherinnen und Streichern von 10 bis 18 Jahren die einmalige

Chance bietet, eine Woche lang in das Leben eines Musikers einzutauchen.

Dozierende sind Mitglieder der Festival Strings Lucerne und unterrichten die

Talente jeweils in der letzten Sommerferienwoche in Solo-, Kammermusik- und

im Orchesterspiel. Den ganzen Tag lang wird intensiv musiziert, geprobt und

mit Korrepetition geübt. Anlässlich des Schlusskonzertes werden erarbeitete

Stücke zur Aufführung gebracht. Die Festival Strings Lucerne bieten mit der

Talentwoche jungen Menschen hochwertige musikalische Betreuung in einem

persönlichen familiären Rahmen an. Teilnehmende der Talentwoche erhalten

zudem die Möglichkeit, unter dem Jahr mit den Festival Strings Lucerne

zusammen im Konzert aufzutreten, sei es im KKL Luzern oder in speziellen

Konzertstätten der Region.

Emilie Richter, Violoncello

Emilie Richter wünschte sich bereits mit 2 Jahren

ein Cello als Geburtstagsgeschenk. Dieser Wunsch

blieb so stark, dass sie dann mit 4 Jahren «endlich»

bei Graziella Carlen mit dem Cellospiel beginnen

durfte. Nach zahlreichen Preisen an regionalen

Wettbewerben (SWO Oberkirch, Duo-Wettbewerb

Entlebuch, Zentralschweizer Musikwettbewerb

etc.) wurde ihr im Jahre 2018 in Zürich im Finale des

Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs der

erste Preis verliehen. 2019 erhielt sie ebenfalls einen

ersten Preis im Finale zusammen mit ihrer Schwester

Vivienne als Duo. Seit dem Schuljahr 2015/2016 wird Emilie von Jonas Iten

unterrichtet. Im Rahmen der Talentförderung der Festival Strings Lucerne

durfte sie als Solistin den ersten Satz aus Haydns C-dur-Cellokonzert spielen.

Die Suisse Cello Association hat sie eingeladen, beim Eröffnungskonzert im

Oktober 2021 in Genf aufzutreten.


Konzertprogramm

Ottorino Respighi (1879–1936)

Antiche Danze ed Arie per Liuto, Suite Nr. 3 für Streichorchester

I Italiana, II Arie di corte, III Siciliana, IV Passacaglia

Talent Strings | Festival Strings Lucerne

Max Bruch (1838–1920)

Streichoktett B-Dur op. posth (1920)

I Allegro moderato

Talent Strings | Dozierende der Talentwoche

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky (1840–1893)

Rokoko-Variationen für Violoncello und Streichorchester op. 33 (Arr. David Walter)

I Introduction Moderato quasi andante

II Thema Moderato semplice

III - IX Variationen 1 bis 7

Violoncello Solo: Emilie Richter | Festival Strings Lucerne

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840–1893)

Souvenir de Florence, Streichsextett d-Moll op. 70

I Allegro con Spirito

Talent Strings | Dozierende der Talentwoche

Edward William Elgar (1857–1934)

Serenade für Streichorchester e-Moll op. 20

I Allegro piacevole, II Larghetto, III Allegretto

Talent Strings | Dozierende der Talentwoche

Talent Strings

Violinen

Natacha Daase*, Norah Durrer, Samara Elsener*, Lazan Häfliger, Meret Hürlimann, Noë

Kayser, Hanna Knüsel, Karolin Lankenau, Anne-Sophie Peter, Vivienne Richter**, Anna

Steiner, Carina Stocker**, Alexander Thorball

Viola

Nadine Baumeler

Violoncelli

Coraline Fässler*/**, Olivia Kühne, Alma Lingg, Anina Neidhart, Emilie Richter**

Kontrabässe

Julian Ing*, Fabian Lötscher

*Bruch | **Tschaikowski (Souvenir de Florence)

Unterstützt durch:

Bernard van Leer Stiftung

Arthur Waser Foundation

Edwin Fischer-Stiftung

Josef Müller Stiftung Muri

Hans-Theo Schmitz-Otto-Stiftung

Marianne und Curt Dienemann-Stiftung

Gemeinnützige Gesellschaft der Stadt Luzern

Stadt Luzern / Städtepartnerschaften

Alice Rosner Foundation

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine