29.06.2022 Aufrufe

Jahresbericht der BHAK/BHAS Hartberg 2021_22

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

JAHRESBERICHT

2021/22

BHAK/BHAS Hartberg • 8230 Hartberg • Edelseegasse 13



Edelseegasse 13

A-8230 Hartberg

Tel: 05-0248-060

Fax: 05-0248-060-999

E-Mail: office@bhak-hartberg.at

Website: www.bhak-hartberg.eu

JAHRESBERICHT

2021/22

© BHAK/BHAS Hartberg 2021/22

Druck: kaindorfdruck


BHAK/BHAS Hartberg

Inhaltsverzeichnis

Vorwort..................................................................................................................... 6

Allgemeines............................................................................................................ 8

Das neue Qualitätsmanagementsystem.................................................................. 8

CLIL-Fortbildung in Irland....................................................................................... 10

SchülerInnenvertretung.......................................................................................... 10

Kooperation mit dem TSV Hartberg........................................................................11

Schulsponsoring-Aktion 2021................................................................................. 12

Kultur, Sport & mehr............................................................................................ 13

Von luftigen Höhen in die süße Erlebniswelt.......................................................... 13

Einblicke in ein COOLES Unternehmen................................................................. 14

Abwechslungsreiches Programm in und um Linz.................................................. 16

Klimawissen Online................................................................................................ 17

E-Wandertag Brüssel............................................................................................. 18

Schifoan 2022........................................................................................................ 20

Workshop und Theaterfahrt „Iason“........................................................................ 21

„Ancora“ - ein empfehlenswertes Werk.................................................................. 22

Videoworkshop: Einsatz für die Zukunft in der Region........................................... 23

Zeitzeuge Stefan Horvath: Gegen Hass und für Versöhnung................................ 24

Große Spendenaktion für die Ukraine.................................................................... 24

Neue Einblicke ins kulturelle und wirtschaftliche Graz........................................... 25

Lesung - Nicole Stranzl.......................................................................................... 26

Steirischer Frühjahrsputz....................................................................................... 26

Klimaplanspiel........................................................................................................ 27

Sexualkunde........................................................................................................... 28

4


BHAK/BHAS Hartberg

Inhaltsverzeichnis

Ein Tag in der Hauptstadt....................................................................................... 28

Projekt „Schüler machen Zeitung“.......................................................................... 29

Vielfältiger Sportunterricht...................................................................................... 30

Verabschiedung der AbsolventInnen...................................................................... 32

Eindrücke vom Maturaball „Final Flight“................................................................. 33

Schule ohne Rassismus......................................................................................... 34

Wirtschaft.............................................................................................................. 35

Einblicke in Unternehmen...................................................................................... 35

Youth Entrepreneurship Weeks.............................................................................. 36

Gastvortrag: LKW-Walter....................................................................................... 37

Junge Unternehmer in ihren Startlöchern.............................................................. 38

Workshop zum Thema Finanzbildung der ÖNB..................................................... 39

FLiP-Workshop....................................................................................................... 39

Tag der Logistik...................................................................................................... 40

WKO zu Besuch bei der Junior Company.............................................................. 41

Übungsfirmen der BHAK/BHAS Hartberg ............................................................. 42

Projekt „Konsument“............................................................................................... 43

Zusatzqualifikation SAP.......................................................................................... 44

EXIT Game für Logistik.......................................................................................... 44

Klassenfotos......................................................................................................... 45

Unsere Lehrerinnen und Lehrer.......................................................................... 54

5


BHAK/BHAS Hartberg

Vorwort

Die Covid-19-Pandemie hat auch in diesem

Jahr den Schulbetrieb stark dominiert. Wir waren

mit steigenden Infektionszahlen sowohl bei

den Schüler/innen als auch bei den Lehrkräften

konfrontiert. Die Regelungen des Ministeriums

zu den Schultestungen und zum Contact Tracing

brachten einen großen administrativen Mehraufwand

mit sich. Durch unser engagiertes Lehrerkollegium,

ein gut organisiertes Verwaltungspersonal

und durchwegs disziplinierte Schüler/

innen konnten diese Herausforderungen sehr

gut bewältigt werden, dafür ein herzliches Dankeschön.

Der vorliegende Jahresbericht zeigt, dass es

trotz Pandemie sehr viele Aktivitäten und Projekte

an unserer Schule gegeben hat. Diesmal

möchte ich besonders die Arbeit in unseren

Übungsfirmen betonen.

In einer Übungsfirma, dem „Herzstück“ der kaufmännischen

Ausbildung, werden die Abläufe

eines realen Wirtschaftsbetriebes simuliert. In

einem nationalen und internationalen Übungsfirmenmarkt

werden Waren und Dienstleistungen

virtuell gekauft und verkauft und die notwendigen

Behördenwege online erledigt. Gearbeitet

wird in verschiedenen Abteilungen, wie z.B.

Buchhaltung, Marketing, Personalverrechnung,

Ein- und Verkauf.

Beide Übungsfirmen haben heuer erfolgreich am

neuen QualitätsAudit 2022 teilgenommen. Der

Fokus richtet sich dabei auf folgende Kernprozesse:

Marketing und Sales: die eigene Website, das

Direct Marketing und das Social Media Marketing

stehen im Mittelpunkt

Beschaffung: Bestellung der laufenden Bedarfe,

Anlagengüter und Dienstleistungen sowie deren

fristgerechte Bezahlung und Verbuchung

Human Resources: korrekte Personalverrechnung

und pünktliche Zahlungen an die Sozialversicherung

und das Finanzamt

Unternehmensführung: Erstellung eines

Businessplans und Überprüfung der Unternehmensziele

durch Selbstevaluierung

Controlling: Analyse der wichtigsten Zahlen

aus der Bilanz im Unternehmenscockpit, Abbildung

in Form von Kennzahlen und daraus folgende

Ableitung der zukünftigen Maßnahmen

6


BHAK/BHAS Hartberg

Nachdem alle geforderten Kriterien erfüllt werden

konnten, wurden unsere Übungsfirmen vom

Austrian Center for Training firms (ACT) nach

ONR 42000 zertifiziert – herzliche Gratulation!

In diesem Sinne wünsche ich allen Absolventinnen

und Absolventen dieses Jahres für den weiteren

Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.

Einen erholsamen Sommer wünscht Ihnen

Mag. Herbert Hofer

7


BHAK/BHAS Hartberg

Allgemeines

Das neue Qualitätsmanagementsystem

Seit Beginn der Schuljahres 2021/22 erfolgt die

Überführung von SQA und QIBB in das für alle

Schularten geltende Qualitätsmanagementsystem

für Schulen (QMS). (Bundesministerium Bildung,

2021)

In Phase 1 der Implementierung im letzten

Schuljahr wurde der Qualitätsrahmen für Schulen

eingeführt, im Kollegium vorgestellt und in

Kraft gesetzt. Dieser Qualitätsrahmen bildet die

Grundlage für Qualitäts-entwicklung und -sicherung

am Standort und ist somit eng mit dem Qualitätsmanagement

verknüpft.

Der Qualitätsrahmen für Schulen unterstützt dabei,

Stärken einer Schule zu identifizieren, aber

auch Verbesserungspotenziale sichtbar zu machen.

Für Schulleitung und Lehrende wird die

schulinterne Quali-tätseinschätzung (siQe) zur

Verfügung gestellt, bei der entlang der im Qualitätsrahmen

angeführten Qualitätskriterien eine

Einschätzung der Schulqualität des Standortes

vorgenommen wird.

Dabei werden Handlungsfelder abgeleitet und

bei Bedarf im Anschluss konkrete Schul- und

Unterrichtsentwicklungs-vorhaben definiert. Die

zugehörigen Ziele und Maßnahmen fließen in

den Schulentwicklungsplan ein. Die Umsetzung

und kontinuierliche Weiterentwicklung der Ziele

und Maßnahmen erfolgt mithilfe der Instrumente

von QMS (Qualitätsmanagementsystem für

Schulen).

Es geht nicht darum, dass jede Schule allen im

Qualitätsrahmen für Schulen genannten Kriterien

der Schulqualität zu jeder Zeit und in voller Ausprägung

gerecht wird. Verbindlich ist allerdings

die Vorgabe, dass jede Schule diesen Qualitätsrah-men

dafür nutzt, ihre aktuelle Situation zu

analysieren, um in weiterer Folge gezielte Qualitätsentwick-lungsprozesse

in Gang setzen und

kontinuierlich vorantreiben zu können. (Bundesministerium

für Bildung, 2021)

Die derzeit aktuelle Phase 2 der Implementierung

gilt für die Jahre 2021/22 bis 2022/23. Ein

schuleige-ner Entwicklungsplan wird erarbeitet.

Als Grundlage dafür dienen uns die Ergebnisse

der schulinternen Qualitätseinschätzung, welche

an unserer Schule im Mai 2021 durchgeführt und

ausgewertet wurde, und die davon abgeleiteten

8


BHAK/BHAS Hartberg

Ziele, die im Oktober 2021 im Rahmen einer Zielfindungskonferenz

ausgearbeitet wurden. Das

Bild im Anschluss zeigt einen Teil der Ergebnisse

dieser Konferenz mit den Zielvorstellungen

der einzelnen Fachgruppen, priorisiert durch

Punktabfragen aller anwesenden Kolleg/innen.

Die Pädagogischen Leitvorstellungen unserer

Schule sind in Vorbereitung und werden bis Jänner

2023 formuliert. Sie orientieren sich inhaltlich

ebenfalls am Qualitätsrahmen.

Interne Schulevaluation und Feedback sind regelmäßig

durchzuführen und werden durch die

Plattform IQES Österreich, welche allen Schulen

zur Verfügung steht, unterstützt. (Bundesministerium

Bildung, 2021)

Beate Gruber-Buchegger, MSc

9


BHAK/BHAS Hartberg

CLIL-Fortbildung in Irland

In den Sommerferien nahm Prof. MMag. Julian Haushofer an einer 8-tägigen CLIL-Fortbildung in

Irland teil. CLIL steht für “Content and Language Integrated Learning” und ist ein von Erasmus+

gefördertes Programm. Ziel der Fortbildung soll sein, die englische Sprache auch außerhalb des

Sprachunterrichts zur Erklärung von Lehrinhalten einzusetzen. Neben dem Besuch der Sprachschule

blieb auch noch Zeit, um Dublin und seine Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Den Abschluss

bildete ein Ausflug zu den Cliffs of Moher und in die Studentenstadt Galway.

SchülerInnenvertretung

Der Schulsprecher in diesem Jahr hieß Manuel Feichtinger,

Schüler des 3. Jahrganges der Handelsakademie. Hanna-Lisa

Lajqi (3ak) ging als seine Stellvertreterin aus der Stichwahl

hervor.

Dritter im Team der Schülervertretung war Lukas Handler

(2ak), der gemeinsam mit den beiden die Anliegen der

Schülerinnen und Schüler im Schulgemeinschaftsausschuss

(SGA) vertrat. Da Hanna-Lisa Laiqi die Schule frühzeitig verließ

rückte als Ersatzmitglied Sarah Wetzelberger (2ak) nach.

10


BHAK/BHAS Hartberg

Kooperation mit dem TSV Hartberg

Ab dem kommenden Schuljahr (2022/23) bietet

die Handelsschule Hartberg, ab der 1. Klasse

(9. Schulstufe), eine Kooperation mit dem TSV

Hartberg an.

Im Rahmen dieser Kooperation wird für die fußballbegeisterte

Jugend eine eigene Sportklasse/

Sportgruppe eingerichtet. Durch eine entsprechende

Anpassung des Stundenplanes ermöglicht

die BHAS Hartberg ein mehrmaliges wöchentliches

Vormittagstraining nach den Plänen

des TSV Hartbergs mit professionellen Fußballtrainern.

Durch diese Zusammenarbeit mit dem TSV

Hartberg wird den SchülerInnen einerseits eine

professionelle Fußballausbildung, andererseits

auch eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung

mit einer entsprechenden Abschlussprüfung

geboten.

11


BHAK/BHAS Hartberg

Schulsponsoring-Aktion 2021

Der BHAK/BHAS Hartberg ist es heuer in Zusammenarbeit mit der österreichischen Schulsporthilfe

gelungen, im Rahmen der „Schulaktion“, die Turnausstattung zu erweitern. Mithilfe der Wirtschaftstreibenden

vor Ort ist es nun möglich Bälle, Tischtennisschläger, ein neues Volleyballnetz und

andere Sportgeräte anzuschaffen.

Die Freude sowohl bei den Sportlehrern Frau Mag. Sulzer Julia und Herrn Mag. Franz Wurzer als

auch bei den SchülerInnen der BHAK/BHAS Hartberg ist groß. Diese wichtigen Investitionen wären

ohne die insgesamt 83 Sponsoren nicht möglich gewesen. Sie sind daher alle auf der Homepage

der BHAK/BHAS Hartberg aufgelistet (www.bhak-hartberg.at).

12


BHAK/BHAS Hartberg

Kultur & mehr

Von luftigen Höhen in die süsse Erlebniswelt

Kurz nach Schulbeginn ging es am 14. Oktober

2021 für die 1AK zu einem ersten gemeinsamen

Klassenausflug in das steirische Vulkanland.

Das Innere der Burg mit Burg-, Hexen- und Waffenmuseum

wurde in Kleingruppen via Audioguide

erkundet. Beim Rundgang durch die beeindruckenden

Prunkräume und Innenhöfe gab es

zahlreiche Informationen sowohl über die Geschichte

der Burg als auch über die Legenden

um die Burg und deren Bewohner.

Beim anschließenden Besuch in der “Zotter Erlebniswelt”

erhielten die Schülerinnen und Schüler

erste betriebswirtschaftliche Eindrücke in ein

nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen. Mittels

Audioguide wurde „Alles rund ums Thema Schokolade“

erforscht. Zu den Highlights zählten die

vielen Naschstationen, bei denen über 300 Sorten

Schokolade zur Verkostung zur Verfügung

standen. Den Tag konnten die Schülerinnen und

Schüler bei einem gemeinsamen Spaziergang

im “Essbaren Tiergarten” ausklingen lassen.

Ein Besuch der Greifvogelwarte bildete den

zweiten Programmpunkt des Tages. Es gab die

Gelegenheit, Wissenswertes aus der Welt der

Greifvögel hautnah bei einer Flugvorführung zu

erleben.

13


BHAK/BHAS Hartberg

Einblicke in ein COOLES Unternehmen

Am Dienstag, dem 14.09.2021, wurden die 3AS

und 4AK zum Tag der offenen Tür bei der POSTL

Kühlanlagen GmbH eingeladen.

Dort angekommen wurden wir in Gruppen eingeteilt

und uns wurde ein Gruppenführer zugewiesen.

Im Zelt waren viele Bänke aufgestellt

und uns wurde auch gleich etwas zu trinken

angeboten. Herr Ing. Bernhard Postl, der Chef

des Unternehmens, stellte sich auf einer Bühne

vor und erzählte uns ein wenig über die Firma.

Im Anschluss daran wurden uns Videos von

Baustellen sowie ein Video von einem Pinguin

im Tiergarten Schönbrunn, dessen Patenschaft

vorerst für ein Jahr von der Firma übernommen

wurde, gezeigt. Danach wurden wir wieder in die

Gruppen zusammengerufen, da dann der Stationenbetrieb

anfing. Bei den Stationen wurde

uns unter anderem erklärt, wie Wasserleitungen

funktionieren, wie eine Fußbodenheizung funktioniert

oder auch, wie eine Eisbahn beziehungsweise

ein Eislaufplatz entsteht.

Im Büro zeigte man uns daraufhin, wie die Mitarbeiter

Pläne für die Monteure erstellen. Nach ein

paar Stationen hatten wir dann eine Pause, in

der uns Frankfurter und Semmeln serviert wurden.

14


BHAK/BHAS Hartberg

Nachdem die Pause zu Ende war, ging es mit

den restlichen Stationen weiter, in denen uns

beispielsweise noch eine zentrale Hackschnitzelheizung

von Eichberg, mit welcher viele

Haushalte beheizt werden, gezeigt wurde. Als

der Stationenbetrieb dann schlussendlich beendet

war, versammelten sich alle noch einmal

im Zelt, in dem wir einen sehr guten Apfelsaft zu

trinken bekamen. Währenddessen durften sich

die Kinder auch die Tesla des Unternehmens

genauer anschauen. Zudem wurden Säckchen

mit einer Zeitschrift der Firma und einer kleinen

Schokolade verteilt.

Man spürte schnell, dass Herr Ing. Postl nicht

nur sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit legt, sondern

sich darüber hinaus auch bemüht, die Interessen

der Schüler abzudecken. Sogar eine

Fotobox stand bereit, um in der Pause oder

nach den Führungen lustige Bilder machen zu

können.Im Großen und Ganzen war das Erlebnis

wirklich sehr interessant und man bekam die

Möglichkeit, Hintergründe und Funktionsweisen

von Dingen zu erlernen, über die man sich noch

nie wirklich Gedanken gemacht hat. Ich war sehr

erstaunt, wie viel Arbeit alle Beteiligten der Firma

für den Tag der offenen Tür aufwenden mussten,

um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Viktoria Hochreiter (4AK)

15


BHAK/BHAS Hartberg

Abwechslungsreiches Programm in und um Linz

Der 4. und 5. Jahrgang der Handelsakademie

Hartberg besuchte im Rahmen einer Exkursion

die voestalpine Stahl GmbH (Vereinigte Österreichische

Eisen- und Stahlwerke) in Linz. Vor

der informativen Führung im modernen Gebäude

der Stahlwelt machten die Schülerinnen und

Schüler eine geführte Tour mit dem Bus durch

das riesige Werk. Dabei wurden sie über die Erzeugung

und Verarbeitung von Stahl sowie die

daraus gefertigten Produkte informiert.

Um an die vielen Zwangsarbeiterinnen und –

arbeiter, die von 1938 bis 1945 in den Reichswerken

Hermann Göring (heute voestalpine)

für die Rüstungsindustrie des Nationalsozialismus

gearbeitet haben, zu erinnern, wurde auf

dem Firmengelände der voestalpine ein Zeitgeschichtemuseum

installiert. In der modern

und abwechslungsreich gestalteten Ausstellung

bekamen die Schülerinnen und Schüler einen

Einblick in die schlechten Lebens- und Arbeitsbedingungen

der ArbeiterInnen.

Im ARS Electronica Center Linz, dem Museum

der Zukunft, erwartete die vierte und fünfte Klasse

eine Ausstellung zum Thema „Schöne neue

Berufswelt“. Dabei wurden Fragen beantwortet,

wie sich die Arbeitswelt bereits verändert hat und

wie sie sich in Zukunft gestalten wird. Den Abschluss

bildete eine Vorstellung im Ars Electronica

Deep Space 8K, wo die Schülerinnen und

Schüler den Planeten unseres Sonnensystems

plötzlich ganz nah waren.

Abends ging es dann ins Kino, um den amüsanten,

aber auch bedrückenden Erzählungen des

Zeitzeugen Marko Feingold, welcher den Holocaust

überlebt hatte, zu lauschen. Am letzten

Abend begrüßte der Nachtwächter zu Lintze die

Schülerinnen und Schüler mit einem ,,Gott zum

Gruße“, führte sie durch die Linzer Altstadt und

berichtete in Nachtwächterkluft und antiquierter

Sprache von Begebenheiten, die sich im Mittelalter

in Linz zugetragen haben sollen.

Den Abschluss der Exkursion bildete ein Rundgang

in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen.

16


BHAK/BHAS Hartberg

Klimawissen Online

Am 05.11.2021 nahmen die SchülerInnen der

1AS an einem vom Umwelt-Bildungs-Zentrum

Steiermark initiierten Vortrag, der Part des Projekts

„Klimawissen Online aus 1. Hand“ ist, teil.

Im Rahmen dieses Vortrags berichtete der Meteorologe

und Autor Andreas Jäger, bekannt aus

dem ORF und ServusTV, darüber, was uns der

Sommer 2021 sagen wollte. In diesem Zusammenhang

erzählte er von den verheerenden

Waldbränden von Kanada bis Russland und den

schwersten Überschwemmungen und Murenabgängen

in China, Deutschland und Salzburg.

Dabei stellte Andreas Jäger den Zusammenhang

mit dem Klimawandel anschaulich dar und

führte den SchülerInnen vor Augen, dass dieser

schon längst bei uns angekommen ist.

Nach dem Inputvortrag war noch ausreichend

Zeit übrig, um die vielen Fragen der SchülerInnen

zu beantworten. Die Themenpalette reichte

dabei von „ob es in Hartberg in den nächsten

Jahren nur mehr schneefreie Winter gibt“ bis hin

zu „was Herr Jäger selbst für ein nachhaltiges

Leben macht“. Er warb dabei unter anderem für

die Abkehr vom Fleischkonsum und Autoverkehr,

um dem Temperaturanstieg beizukommen.

17


BHAK/BHAS Hartberg

E-Wandertag Brüssel

Am 10.02.2022 unternahm die 2AK eine virtuelle

Reise nach Brüssel. Die SchülerInnen konnten

dabei die EU sowie ihre VertreterInnen und Institutionen

näher kennenlernen. Abgeholt wurden

die SchülerInnen pünktlich um 10:30 in der

BHAK Hartberg von Iris Heinzel und Maria Pichlbauer

(Bildungsdirektion Steiermark, Servicereferat

EU/Internationalisierung).

Anschließend ging es virtuell mit dem Zug nach

Brüssel. Dort empfing Frau Roswitha Preininger

aus dem Steiermark-Büro die SchülerInnen. Sie

erklärte, dass durch die regionalen Vertretungen

die Themen der einzelnen Regionen stärker in

die EU eingebracht werden sollen und mit Landesrat

Drexler und Frau Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl

auch die Steiermark im Ausschuss

der Regionen vertreten ist. Dieser hat vor allem

eine beratende Funktion und soll ermöglichen,

dass die regionalen Gebietskörperschaften ihre

Standpunkte einbringen können.

Bevor es nach Brüssel ging, wurde ein kurzer

Zwischenhalt in Graz eingelegt. Der Landesrat

Chistopher Drexler begrüßte die Klasse in einer

Videobotschaft, während Tina Obermoser von

Europe Direct den SchülerInnen die verschiedenen

Angebote der Informationsstelle erläuterte.

Sie betonte, dass Europe Direct die Drehscheibe

für EU-Themen in der Steiermark ist und sich

die Jugendlichen jederzeit melden können, um

Informationen zu Projekten, Förderungen etc. zu

bekommen.

Der nächste Stopp war bei der ständigen Vertretung

Österreichs in Brüssel. Frau Antonia Kühnel

und Agnes Koreska erklärten ihre vielfältigen

Aufgaben. Besonders betont wurde, dass sie die

Schnittstelle zwischen der österreichischen Regierung

und den EU-Institutionen bilden.

18


BHAK/BHAS Hartberg

Äußerst interessant war dann der Austausch mit

der Diplomatin Franziska Pfeiffer. Sie erzählte sowohl

von ihren vielfältigen Auslandserfahrungen

als auch von den Anforderungen, die an eine Diplomatin

im Außenministerium gestellt werden.

Der nächste Halt beschäftigte sich anschließend

mit einem sehr aktuellen Thema. Mariia

Stronska aus der Ukraine, welche gerade

beim Europäischen Solidaritätskorps ist, bot

den SchülerInnen einen sehr persönlichen Einblick,

wie sie gerade den Russland-Ukraine

Konflikt erlebt. Frau Pfeiffer ergänzte diese Eindrücke

noch mit Erklärungen darüber, welche

Position die EU derzeit im Konflikt einnimmt.

Den Abschluss bildete dann eine Live-Schaltung

ins EU-Parlament. Der Schumann-Praktikant

Max-Friedrich Bartels erzählte den SchülerInnen,

wie Plenarsitzungen ablaufen, warum die Abgeordneten

nach dem Alphabet sitzen und welche

Bedeutung das Thema Transparenz für die EU hat.

Alles in allem waren es spannende 90 Minuten,

in denen die SchülerInnen verschiedenste

Einblicke in die Arbeit der EU bekamen. Besonders

betont wurde von allen RednerInnen immer

wieder, wie wichtig das Engagement der

Jugendlichen bei der Mitgestaltung der EU ist.

19


BHAK/BHAS Hartberg

Schifoan 2022

Nach einer coronabedingten Pause konnte heuer der Schulschikurs wieder durchgeführt werden.

Die SchülerInnen der 1AK verbrachten unter der Leitung von Frau Prof. Sulzer und Herrn Prof. Kogler

sechs Tage in Schladming bei bestem Wetter.

Bei Sonnenschein und blauem Himmel konnten sie auf den Pisten der Planai, des Hauser Kaibling

und der Hochwurzen ihre Schwünge ziehen und dabei ihr Können zeigen und verbessern. Einen

Ausgleich zum Schifahren boten Rodelfahrten auf der Hochwurzen bei Flutlicht. Untergebracht und

vorzüglich verköstigt wurden die SchülerInnen im JUFA Schladming, welches sich gleich neben der

Piste befindet.

Ein paar Eindrücke vom Schulschikurs bietet dieses Video (QR-Code):

20


BHAK/BHAS Hartberg

Am 8. März 2022 hatte meine Klasse, der 1.

Jahrgang der Handelsakademie, in der fünften

und sechsten Stunde die Gelegenheit, an einem

theaterpädagogischen Workshop zu dem

Theaterstück „Iason“, das wir am nächsten Tag

gemeinsam mit der 2AK und der 1AS im Next

liberty in Graz besuchen sollten, teilzunehmen.

Theaterpädagogin Angelina Schallerl leitete den

Workshop und wir durften schauspielerisch und

spielerisch erfahren, worum es in dem Stück

geht. Wir bekamen die Aufgabe, in Stille ein Boot

zu bauen und uns Heldennamen, wie Sandea,

Viodea oder Simongo, zu geben.

Workshop und Theaterfahrt: „Iason“

die Fragen, was Liebe, Glück oder Heimat für

uns sei, beantworten, aber dies mit einer kleinen

Schauspielvorführung.

Frau Schallerl gestaltete den Workshop abwechslungsreich

und es hat uns Spaß gemacht.

Wir waren gut auf das Theaterstück vorbereitet

und freuten uns schon sehr auf die Aufführung.

Sana Karim (1AK)

Später stellten wir uns bei einem Spiel in einem

Kreis auf und jeder sagte ein Wort, das ihm gerade

zu dem Begriff Griechenland einfiel. Wir

waren sehr produktiv und erfinderisch und fanden

es sehr lustig. Dann durften wir in Gruppen

21


BHAK/BHAS Hartberg

„Ancora“ - ein empfehlenswertes Werk

Am 11. März 2022 fand eine Lesung des Autors

Colin Hadler in der Aula unserer Schule statt, an

der alle Schülerinnen und Schüler des 2., 3. und

4. Jahrganges teilnahmen.

Colin Hadler wurde 2001 in Graz geboren. Im

Alter von zwölf Jahren trat er in Theatern auf.

Hadler schrieb Theaterstücke, Gedichte und Romane.

Seine Leidenschaft für das Theater zeigte

sich schon in seiner Kindheit und hält bis heute

an. Er trat bereits in mehreren Theatern auf und

durfte manchmal mehr als einen Baum verkörpern.

Der Autor begann mit dem Schreiben aus

Das Hauptthema seiner Vorlesung war das neu

veröffentlichte Buch „Ancora“. Die Charaktere

spiegelten sich in seinen Erzählungen aus seinem

Privatleben wider, welche er mithilfe seiner

Power-Point-Präsentation veranschaulichte. Mit

seiner humorvollen Art baute er das Publikum

mit ein, indem er verschiedenste Fragen stellte.

Mitten in seiner Lesung hielt er zwei Leseproben,

damit man einen guten Einblick in das Buch bekam.

Währenddessen spazierte er auf der Bühne

gelassen umher. Um das Publikum mehr zu

begeistern, inkludierte der Autor mehrere Witze.

Abschließend kann man sagen, dass die Vorlesung

sehr gelungen war und sie auf jeden Fall

weiterzuempfehlen ist.

Stefan Kerschbaumer (4AK)

Langeweile. Seine Werke sind „Ancora“, „Wenn

das Feuer ausgeht“ und „Hinterm Hasen lauert

er“.

22


BHAK/BHAS Hartberg

„Wenn die Jugend in der Region keine Rolle

spielt, wird die Region in Zukunft keine Rolle

spielen!“ – Julia Grasser, BSc, über die Jugendstudie

zur Regionalentwicklung und die voranschreitende

Urbanisierung.

Am Donnerstag, dem 17. März 2022, bekam der

dritte Jahrgang der Handelsakademie-Hartberg

die Möglichkeit, an einem Videoworkshop inkl.

Produktion zur Jugendstudie „Regionalentwicklung

Oststeiermark“ teilzunehmen. Vorerst wurde

diese mit Engagement von der Workshopleitung,

Herrn Mag. Plasencia, kurz vorgestellt und

Videoworkshop: Einsatz für die Zukunft in der Region

Weiz zu Schwerpunkthemen für eine mögliche

Abwanderung aus der Region, wie beispielsweise

die Attraktivität der Freizeitmöglichkeiten,

Job- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie auch

Mobilität der Oststeiermark befragt. Um selbst

mit einem Beitrag für Verbesserungen und positive

Entwicklungen im Bezirk mitzuwirken, hatten

die SchülerInnen den Auftrag, einige Kurzvideos

mit ihrer eigenen Message zu kreieren, welche,

zusammen mit den Ergebnissen der Studie, vor

mehreren einflussreichen Personen der Region

dargestellt werden.

Dabei wurde den Jugendlichen eine Stimme

gegeben, um jene Problematiken und Themen

anzusprechen, die teilweise von anderen Generationen

überhört oder denen nur geringe Beachtung

geschenkt werden. Mit Begeisterung

und ehrlichen Aussagen ließen die SchülerInnen

ihren Gedanken dazu freien Lauf und produzierten

aussagekräftiges Videomaterial.

Alina Rinnhofer (3AK)

präsentiert. Im Sommer vergangenen Jahres

wurden ca. 100 SchülerInnen und StudentInnen

aus den Bezirken Hartberg-Fürstenfeld und

23


BHAK/BHAS Hartberg

Zeitzeuge Stefan Horvath: Gegen Hass und für Versöhnung

Am 21.04.2022 besuchte der Zeitzeuge Stefan Horvath die 2AS

und 3AS, um von seinem Leben zu berichten. Er sprach über

seine Großeltern, die im Vernichtungslager Auschwitz ums Leben

kamen und darüber, was es bedeutete, in der Nachkriegszeit

als Roma in Oberwart aufzuwachsen. Dabei musste er viele

Vorurteile gegen seine Volksgruppe erfahren, weshalb es ihm

auch heute ein wichtiges Anliegen ist, darüber aufzuklären. Beeindruckt

hat er die SchülerInnen vor allem damit, dass er unermüdlich

für Versöhnung und Gerechtigkeit eintritt. Obwohl er

den Verlust seines Sohnes durch den Terroristen Franz Fuchs

im Jahr 1995 erleben musste, spricht er sich für Vergebung und

gegen jeglichen Hass aus.

Grosse Spendenaktion für die Ukraine

Während einer gemeinsamen Spendenaktion des Bundesschulzentrums

Hartberg, organisiert von unseren ReligionslehrerInnen

und initiiert von Frau Prof. Prantl-Pieber, spendeten

unsere SchülerInnen fünf Cent pro Tag in der Fastenzeit beziehungsweise

zwei Euro für ein Waisenheim, das in Neudauberg/

Burgauberg in einem stillgelegten Hotel für 63 ukrainische Waisenkinder

eingerichtet wurde. Gespendet wird über den Verein

Kleine Herzen, dessen Gründerin Pascale Vayer Waisenhäuser

in der Ukraine, in Russland und in Kambodscha betreut.

Die SchülerInnen und LehrerInnen des Bundesschulzentrums

spendeten 4.639 Euro, welche an die Waisenkinder übergeben

wurden.

24


BHAK/BHAS Hartberg

Neue Einblicke ins kulturelle und wirtschaftliche Graz

Am 3. Mai besuchten die Schülerinnen und Schüler der 2AK und 2AS in Begleitung von Prof. Gamauf

und Schulleiter OStR Prof. Hofer das Traditionswarenhaus Kastner und Öhler. Es gab spannende

Einblicke in die Geschichte des Unternehmens - vom ersten Standort in Graz bis heute – sowie

interessante praxisbezogene Informationen zu den Themen Handel, Logistik und Marketing.

Ein weiterer Programmpunkt war die geführte Erkundung des Grazer Schlossbergs. Zahlreiche

Episoden, die Besichtigung des Uhrturms sowie des Glockenturms mit seiner „Liesl“ rundeten den

Spaziergang auf den Schlossberg mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten ab. Ganz Mutige

nutzten für den Rückweg die rasante Schlossbergrutsche im Berginneren.

25


BHAK/BHAS Hartberg

Lesung - Nicole Stranzl

Am 3. Mai 2022 besuchten Schülerinnen und

Schüler des 1. und 3. Jahrgangs der Handelsakademie

Hartberg in Begleitung von Mag. Ingrid

Gamauf und Mag. Silvia Stoppacher eine Krimi-

Lesung in der Stadtbücherei Hartberg. Nachdem

die Autorin Nicole Stranzl aus ihrem neuen Roman

,,Grauen – Gefangen in St. Anna“ einige

Stellen vorgetragen hatte, durften die Zuhörerinnen

und Zuhörer auch noch einigen Leseproben

aus anderen Büchern der Steirerin, die ebenfalls

eine HAK absolviert hat, lauschen. Nach der Lesung

hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit,

mit Nicole Stranzl ein bisschen zu plaudern,

gemeinsam ein Foto zu machen und die

erworbenen Werke von ihr signieren zu lassen.

Ein gelungener Krimi-Abend!

Steirischer Frühjahrsputz

Am 4. Mai nahm die 3AK in Begleitung von Frau

Professor Scheer an der Aktion „Steirischer

Frühjahrsputz“ teil, um Hartberg von Müll zu befreien.

Viele fleißige Hände sammelten in zwei

Unterrichtsstunden Müll auf dem Weg vom

Schulzentrum zum Stadtpark. Ein herzliches

Dankeschön geht an unsere engagierten Schülerinnen

und Schülern, die einen wertvollen Beitrag

für eine sauberere Umwelt leisteten.

26


BHAK/BHAS Hartberg

Klimaplanspiel

Eine wachsende Wirtschaft und Klimaschutz – geht das? Diese Frage stellten sich die SchülerInnen

der 3AK. In einem Planspiel mussten sie als GemeindevertreterInnen Klimaschutzmaßnahmen

umsetzen. Dabei sollte aber auch die wirtschaftliche Entwicklung nicht aus den Augen verloren

werden. Die SchülerInnen erkannten, dass es Grundkonflikte zwischen ökologischen und ökonomischen

Interessen gibt.

Trotzdem sind auf lange Sicht Wirtschaftswachstum UND Klimaschutz möglich. Die SchülerInnen

erkannten, dass besonders beim Klimaschutz kollektive Entscheidungen vonnöten sind, da der

Klimawandel nicht bei Gemeinde-, Bundes- oder Ländergrenzen Halt macht. Ein großer Dank geht

an das Umweltbildungszentrum Steiermark (UBZ) sowie an die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und

BürgerInnenbeteiligung (beteiligung.st) für die Durchführung des Klimaplanspiels.

27


BHAK/BHAS Hartberg

Sexualkunde

Am Dienstag, dem 24. Mai nahm die 3AK im

Rahmen des Nawi-Unterrichts an einem Workshop

zu Liebe und Sexualität teil. Geleitet wurde

der Workshop von Herrn Professor Hamilton.

Eine sehr interessante und lehrreiche Veranstaltung,

die leider viel zu kurz war.

Ein Tag in der Hauptstadt

Wir, die 2AK, mussten (pandemiebedingt) lange

warten, um einen Tag auswärts zu verbringen.

Diesmal war Wien das Tagesziel. Der Rundgang

in der Innenstadt lieferte bereits erste Eindrücke

einer großen Anzahl von Sehenswürdigkeiten,

dazu gehörten unter anderem das Parlament,

das Rathaus, die Universität und die Spanische

Hofreitschule.

Ein Abstecher ins Schmetterlingshaus, in welchem

uns die Schmetterlinge um die Ohren flogen,

brachte dann eine Abwechslung.

Bis Mittag spazierten wir über den Graben zum

Stephansdom. Am Nachmittag vergnügten wir

uns im Wiener Prater.

28


BHAK/BHAS Hartberg

Acht Schülerinnen und Schüler der BHAK Hartberg

nahmen im Rahmen des Deutschunterrichts

am Projekt „Schüler machen Zeitung“ teil.

Projekt „Schüler machen Zeitung“

Aufgrund der Pandemie fanden die Besprechungen

mit Frau Rauschenbach über „Teams“ statt.

Von der Ideenfindung über die Erstellung von

Interviewfragen bis hin zur Kontaktaufnahme

mit Interviewpartnern – die jungen Redakteurinnen

und Redakteure lernten Stück für Stück den

Berufsalltag kennen. Ob Unternehmer, Student

oder Lehrling – den Schülerinnen und Schülern

gelang es, Interviewpartner aus den verschiedensten

Sparten zu finden. Trotz einiger Herausforderungen

machte ihnen die Arbeit sichtlich

Spaß und sie arbeiteten bis zum Ende fleißig an

der Fertigstellung ihrer Artikel. Voller Stolz konnten

sie ihre Arbeit schlussendlich am 20. April

auf den Seiten 21 bis 23 bestaunen.

Die Jugendlichen – gemischt aus der dritten und

vierten Klasse – bekamen die Möglichkeit, in die

Rolle der Journalistinnen und Journalisten zu

schlüpfen. Das diesjährige Projekt der Kleinen

Zeitung drehte sich um die Jugend und ihre Zukunft.

Unter der Leitung von Susanne Rauschenbach,

Teamleiterin der Regionalredaktion Hartberg

& Fürstenfeld, beschäftigten sich die

Schülerinnen und Schüler für mehrere Wochen

intensiv mit der Frage nach der richtigen Ausbildung.

29


BHAK/BHAS Hartberg

Vielfältiger Sportunterricht

Crossfit mit Franz-Peter Pock

30


BHAK/BHAS Hartberg

Fitnessstudio

Landesfinale Schulbeachcup in der

Beachbox Hartberg

Abkühlung im Gmoos

31


BHAK/BHAS Hartberg

Verabschiedung der AbsolventInnen

In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, der ProfessorInnen

und Familien wurden die AbsolventInnen

der BHAK/BHAS Hartberg am 15. Juni

2022 verabschiedet und ihnen die Abschlusszeugnisse

überreicht.

Drei der 19 HAK-AbsolventInnen schlossen die

Schule mit einem „Ausgezeichneten“ und vier

mit einem „Guten Erfolg“ ab. Eine Absolventin

der HAS wurde mit einem „Ausgezeichneten Erfolg“

und fünf mit einem „Guten Erfolg“ belohnt.

Herzlichen Glückwünsch und die besten Wünsche

für die Zukunft!

Nach einer Begrüßung durch den Schulleiter

Herbert Hofer hielten der Hartberger Bürgermeister,

Marcus Martschitsch, und die Abteilungsleiterin

der Bildungsregion Ost, Petra Pieber,

Festreden.

Danach stand der Überreichung der Reife- und

Diplom- bzw. Abschlusszeugnisse durch die

Klassenvorstände Silvia Stoppacher und Patrick

Kogler nichts mehr im Wege.

32


BHAK/BHAS Hartberg

Eindrücke vom Maturaball „Final Flight“

Fotos: Kleine Zeitung

33


BHAK/BHAS Hartberg

Schule Ohne Rassismus

Auch in diesem Schuljahr wurde wieder das Projekt

„Schule ohne Rassismus“ durchgeführt. Die

2AK und 3AK beschäftigte sich dabei über das

ganze Jahr hinweg mit den Themen Rassismus,

Diversität, Vorurteilen, Zivilcourage, Mobbing,

Antidiskriminierung etc.

Bei den SchülerInnen der beiden Klassen kam

das Projekt sehr gut an. Hier einige Rückmeldungen:

„Das Projekt zeigte mir, dass man bei Problemene

von anderen nicht wegschauen sollte.“

„Die Vortragenden in den Workshops waren

sehr engagiert und es ergaben sich spannende

Diskussionen in der Klasse.“

„Nach den Workshops hatte ich bei ein paar Themen

eine andere Perspektive eingenommen.“

„Der Vortragende machte uns klar, wie wichtig

es ist auf unsere Sprache zu achten. Denn Sprache

schafft Realität.“

Hierzu bekamen beide Klassen einen Auftaktworkshop

und anschließend konnten sie aus einem

umfangreichen Angebot an Workshops von

der „ARGE Jugend“ drei Workshops aussuchen.

Daneben versuchten die LehrerInnen der Klassen

die oben genannten Themen auch im regulären

Unterricht zu behandeln.

„Ich dachte nicht, dass Antisemitismus und

Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft

noch eine so große Bedeutung haben.“

34


BHAK/BHAS Hartberg

Wirtschaft

Einblicke in Unternehmen

Die SchülerInnen aus dem Ausbildungsschwerpunkt

Controlling nahmen am Donnerstag bei

der Vortragsreihe „Einblicke in Unternehmen“

teil. Dabei standen erfolgreiche österreichische

UnternehmerInnen Rede und Antwort zu aktuellen

Themen. Zum Beispiel:

Simone Pies von Rpunkt management & beteiligungs

GmbH als Business Angel „Impact Investment:

Es geht darum, die Welt besser zu machen“

Bernd Spalt als CEO der Erste Group „Kein ökonomischer

Erfolg ohne Gewissen“

„Wie wählen Business Angel Ihre Unternehmen

aus?“

„Können wir SchülerInnen noch mit einer staatlichen

Pension rechnen?“

„Macht Geld glücklich?“

„Was sind Zombie Unternehmen?“

„Wird der Staat Österreich jemals seine Schulden

zurückbezahlen?“

Dr. Ralf Kronberger, Leiter Abteilung Finanz- und

Steuerpolitik der WKÖ „Folgen der Corona-Krise

und Maßnahmen zur Unterstützung von Unternehmen,

wie Härtefall-Fond, Fixkostenzuschuss

u.a.

Die Vortragenden beantworteten Fragen der

SchülerInnen in einem Zoom Meeting. Wie zum

Beispiel:

35


BHAK/BHAS Hartberg

Youth Entrepreneurship Weeks

„Herausforderungen erkennen – und Lösungen

für die Welt von morgen entwickeln.“ Unter diesem

Motto stehen die Youth Entrepreneurship

Weeks in ganz Österreich, an denen die BHAK

Hartberg teilnehmen durfte.

Entrepreneurship beziehungsweise Unternehmergeist

ist die Fähigkeit, Ideen in die Tat umzusetzen.

Dies erfordert Kreativität, Innovation und

Risikobereitschaft sowie die Fähigkeit, Projekte

zu planen und durchzuführen, um bestimmte

Ziele zu erreichen.

Entrepreneurship Education ist eines der wichtigsten

Ziele im Unterrichtsgeschehen an der

BHAK Hartberg. An dieser Schule wird das

Schwerpunktfach Entrepreneurship und Management

angeboten.

Gemeinsam mit TrainerInnen, JungunternehmerInnen

und ExpertInnen aus dem Startup

Ökosystem arbeiten unsere SchülerInnen an

Ideen und nachhaltigen Geschäftsmodellen für

die Zukunft. Insbesondere zu den SDGs, den

Sustainable Development Goals der Vereinten

Nationen, sind kreative Lösungen gefragt.

Kreislaufwirtschaft, digitale Innovationen oder

alternative Wohn- und Lebensformen: Mit Mut

und Offenheit für neue Wege können große und

kleinere „Challenges“ unserer heutigen Zeit bewältigt

werden. Das Projekt ist eine Kooperation

des Bundesministeriums für Digitalisierung und

Wirtschaftsstandort, des Bundesministeriums

für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der

Wirtschaftskammer Österreich sowie Austrian

Startups und IFTE (= Initiative for Teaching Entrepreneurship).

Die SchülerInnen der 3. Klasse HAK erarbeiteten

Lösungen für Probleme unserer Zeit. Ihre Arbeiten

präsentierten sie vor einer fachkundigen

Jury aus den Bereichen Bildung und Wirtschaft.

Die Sieger wurden mit Geldpreisen belohnt. Besonders

hervorzuheben ist, dass für die Gewinneridee,

eine personalisierte Party-App, bereits

Anfragen aus der Wirtschaft kamen.

36


BHAK/BHAS Hartberg

Gastvortrag: LKW-Walter

Am 8.11.2021 hatten die SchülerInnen des fünften

Jahrganges unserer Handelsakademie die

Möglichkeit, an einem zweistündigen Gastvortrag

der Firma LKW Walter teilzunehmen.

Die beiden Vortragenden waren Anna Polzhofer

(Human Resources) und Richard Schneider

(Divisionsmanager), der 2003 an unserer Schule

maturierte und schon jetzt von vielen Erfahrungen

im Job berichten konnte. Im Laufe des

Vortrags wurde das Unternehmen mit den vielfältigen

Tätigkeitsbereichen und Charakteristika

vorgestellt.

Die SchülerInnen konnten einiges über die zahlreichen

Vorteile (Benefits) für die Mitarbeiter erfahren,

unter anderem über die Berücksichtigung

der persönlichen Wünsche und Fähigkeiten des

Personaleinsatzes, über den Einzel-Fremdsprachenunterricht

im Unternehmen, über die eigenständige

Planung von Geschäftsreisen in ganz

Europa und über die engen Kundenbeziehungen.

Den Vortragenden gelang es, viele von uns

von dem Unternehmen sowie den einhergehenden

Arbeitsmöglichkeiten zu überzeugen. Einige

unserer SchülerInnen beabsichtigen, sich ebenfalls

bei LKW-Walter zu bewerben.

37


BHAK/BHAS Hartberg

Junge Unternehmer in ihren Startlöchern

„Unsere Idee war die Vermarktung von hochqualitativen,

bedruckten T-Shirts, Polos und Pullover“,

so Rafael Schrapf und Matthias Peindl. Mit

jungen 17 Jahren dürfen die beiden, im Auftrag

der HAK Hartberg, schon ein Unternehmen aufbauen

und führen.

Alles hat angefangen mit einem Workshop. Die

beiden bekamen gemeinsam mit ihrem Team

den Auftrag, eine Idee für eine mögliche Junior

Company zu finden.

Das Team besteht aus zehn Mitgliedern und ihrem

Lehrer Herr OStR Prof. Mag. Grandits. Viele

Ideen schwirrten ihnen durch den Kopf, doch

schlussendlich haben sie sich dazu entschieden,

T-Shirts für Firmen, Vereine oder auch Schulen

zu drucken und so entstand „Creative Print“.

Ihr Ziel war es, die T-Shirts regional und vor allem

nachhaltig zu drucken. Aus diesem Grund

werden die T-Shirts in der Südoststeiermark in

Unterlamm gedruckt - verwendet wird nur Kleidung

aus 100% Bio-Baumwolle. Ebenfalls verzichten

die beiden Geschäftsführer auf Schadstoff-Ausstoß

und somit wird die Kleidung völlig

ökologisch bedruckt.

Mit vollem Elan und Begeisterung arbeiten und

feilen Rafael und Matthias, gemeinsam mit ihrem

Team, an ihrem Unternehmen und würden

sich über Unterstützung auf Instagram freuen.

38


BHAK/BHAS Hartberg

Workshop zum Thema Finanzbildung der ÖNB

Die SchülerInnen der Abschlussklassen nahmen

am 11. und 15. Februar an Workshops zum

Thema Finanzbildung von der Österreichischen

Nationalbank teil. Es wurden volkswirtschaftliche

Kernthemen wie zum Beispiel Geld und Währung,

Inflation, Finanzmarktstabilität, die Zukunft

des Bargeldes sowie Kryptowährungen behandelt.

Die TeilnehmerInnen wurden während des

Online-Workshops interaktiv via Smartphone

eingebunden und konnten unter anderem ihre

persönliche Inflation berechnen und ihr geldpolitisches

Wissen erweitern.

Am 15.02.2022 nahm die 4AK an einem zweistündigen

FLiP-Workshop via Teams teil. Der

Erste Financial Life Park, kurz FLiP genannt, ist

Österreichs prominentestes Projekt im Bereich

Finanzbildung.

FLiP-Workshop

Mehrere Wissensvermittlerinnen führten die

SchülerInnen auf spielerische Art und Weise

durch das Webinar. Im Rahmen dieser interaktiven

Reise durch die Finanzwelt konnten die TeilnehmerInnen

ihr Wissen unter Beweis stellen.

Der Workshop bestand aus zwei Modulen: zum

einem aus einem Basismodul, welches die Voraussetzung

für alle weitere Module darstellt, zum

anderen aus dem frei wählbaren Modul „Globalisierung“.

Im Vordergrund standen zahlreiche

Diskussionen und Ratespiele, die verschiedenste

Bereiche der Finanzbildung abdeckten.

Die SchülerInnen konnten

dadurch ihre Fähigkeiten und

Kompetenzen verbessern,

um auf finanzielle Entscheidungen

in der Zukunft bestens

vorbereitet zu sein.

39


BHAK/BHAS Hartberg

Tag der Logistik

Frau Prof. Paar und Frau Prof. Reßler nahmen

am 21.04.2022 mit der 2AS, 3AK und 4AK am

Tag der Logistik teil. Die SchülerInnen konnten

über Teams bei Vorträgen von unterschiedlichen

Unternehmen zum Thema Logistik teilnehmen.

Vertreten waren beispielsweise Coca-Cola HBC

Österreich, Lenze GmbH und die Hofer KG. Besonders

interessant waren dabei zum Beispiel

die folgenden Fragestellungen und Informationen:

Wie kann man die Brandgefahr in Lagerräumen

reduzieren? Man senkt den Sauerstoffgehalt der

Luft.

Die SchülerInnen konnten Fragen stellen, nahmen

auch an Schätzfragen teil und nahmen viel

von den Vorträgen mit. Der Bereich Logistik ist

nämlich auf jeden Fall ein sehr interessantes Berufsfeld

für unsere AbsolventInnen.

Welche Auswirkungen hat der Krieg in der Ukraine

auf das Transportwesen? – Es gibt zu wenig

Holz für Europaletten.

Wie ging man mit dem Stau in der Seefracht

durch die Evergreen im Suez Kanal um? – Teilweise

wurden die Schiffe um ganz Afrika herumgeschickt.

Wie viel Liter werden von Coca-Cola HBC jährlich

abgefüllt? – 550 Millionen Liter, das sind ca.

3,7 Millionen Badewannen.

40


BHAK/BHAS Hartberg

Die Idee hinter der Gründung und Führung der

„creative print“ Juniorfirma ist das Designen und

die Vermarktung von hoch qualitativen bestickten

T-Shirts, Polohemden und Sweater.

Vor kurzem war die WKO Steiermark zu Besuch

in der Handelsakademie Hartberg bei der „creative

print - with us“- Company. Mit dabei waren

der Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, der WKO

Regionalstellen-Obmann Herbert Spitzer sowie

die Regionalstellen-Geschäftsführerin Simone

Pfeiffer.

WKO zu Besuch bei der Junior Company

hervor. Seit 20 Jahren wird dabei unternehmerisches

Denken und Handeln praxisorientiert umgesetzt.

Die Schüler Rafael Schrapf und Matthias

Peindl präsentierten eindrucksvoll die Junior

Company “creative print – only with us” - mit anschließendem

Besuch des Verkaufsstandes.

Am Programm stand die Vorstellung der Handelsakademie

Hartberg als Ausbildungsstätte

für Schüler/innen, die unternehmerisch und

sozial denken und handeln, sich in mehreren

Fremdsprachen (Englisch, Italienisch, Russisch)

ausdrücken können, eine hervorragende Allgemeinbildung,

solide Fähigkeiten im Umgang mit

Computern sowie Kenntnisse in politischer Bildung

und Recht aufweisen, um in allen Zweigen

der Wirtschaft aktiv zu sein.

Der stellvertretende Schulleiter und Coach/Betreuungslehrer

Andreas Grandits hob die besondere

Rolle der Junior Company an der Schule

Abschließend entstand ein Austausch über die

beruflichen Erfahrungen zwischen dem WKO

Steiermark Direktor, dem Regionalstellen-Obmann

und der Regionalstellen-Geschäftsführerin

mit den Schüler/innen der Junior Company,

woraus spannende Einblicke und Gespräche in

das Unternehmertum resultierten.

41


BHAK/BHAS Hartberg

Übungsfirmen der BHAK/BHAS Hartberg

In einer Übungsfirma (ÜFA) wird es den SchülerInnen

ermöglicht, praxisnah die Abläufe eines

realen Wirtschaftsbetriebes kennenzulernen.

In Österreich gibt es über 700 Übungsfirme, welche

untereinander ihre Produkte oder Dienstleistungen

kaufen und verkaufen, Steuern und Abgaben

zahlen und die notwendigen Behördenwege

online erledigen. Der Waren- und Geldverkehr

geschieht virtuell.

Das Betriebswirtschaftliche Zentrum (BWZ) ist

das Herzstück der Handelsakademie und einer

Übungsfirma. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten

an modernen Büroarbeitsplätzen im Team

und beweisen ihr Können in den verschiedensten

Abteilungen (z. B. Marketing, Personalverrechnung,

Buchhaltung, Ein- oder Verkauf). Alle

Aufgaben spiegeln das reale Wirtschaftsleben

wider.

Die drei ÜFA´s der HAK Hartbeg

Derzeit gibt es an der BHAK/BHAS Hartberg drei

verschiedene Übungsfirmen.

PEC – Party – Events – Catering e.U

My Way - It‘s your Way Telekommunikations

GmbH

Infinity Automaten e.U.

Zertifizierung Qualitätsmanagement (QM)

Jährlich unterziehen sich die ÜFA´s einem QualitätsAudit,

das von der Servicestelle ACT angeboten

wird. Dabei werden den Abteilungen verschiedene

Aufgabenstellungen übertragen, um

eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Qualitätssteigerung

zu erzielen. Die beiden Übungsfirmen

der Handelsakademie Hartberg (PEC und

My Way) haben trotz erschwerter Coronabedingungen

die Qualitätskriterien erfüllt.

42


BHAK/BHAS Hartberg

„Was ist Greenwashing?“ „Wie funktioniert ein

Produkttest?“ „Welche Rechte habe ich als Konsument?“

Diese und viele mehr Fragen wurden im Rahmen

des Projekts KONSUMENT in der Schule,

unterstützt durch den Verein für Konsumenteninformation

von den SchülerInnen der 2AK im

Schuljahr 2021/2022 behandelt. In drei Unterrichtsgegenständen,

Betriebswirtschaft, Betriebswirtschaftliche

Übungen und Projektmanagement

sowie Naturwissenschaften wurden

das Verantwortungsbewusstsein und eine kritische

Haltung für soziale und ökologische Folgen

des Konsums sowie Werbung und Marketing

geschärft.

Projekt „Konsument“

Von September bis Mai erhielten die SchülerInnen

die Zeitschrift KONSUMENT kostenlos und

lernten, sich gezielt zu informieren und kreative

Lösungen zu erstellen. Die Themen reichten

von nachhaltiger Unternehmensführung, Ethik

im Marketing/Greenwashing, Rechtliche Fragen

zu Konsumententhemen über Verkaufstricks der

Supermärkte bis zu Lebensmittelverschwendung.

Die SchülerInnen wurden auch selbst als

Marktforscher aktiv und führten Preisvergleiche

bei verschiedenen Supermärkten durch, machten

sich aktiv auf die Suche von Mogelpackungen

und führten Produkttests für Produkte unterschiedlicher

Marken durch. Kreativität war

auch beim Dreh eines „TikTok“-Videos mit Informationen

für Jugendliche gefragt.

43


BHAK/BHAS Hartberg

Zusatzqualifikation SAP

Auch im Schuljahr 2021/2022 konnten Schülerinnen

und Schüler aus dem 4. und 5. Jahrgang

eine Zusatzqualifikation in SAP, einer weltweit

eingesetzten Business-Software zur Abbildung

von betriebswirtschaftlichen Geschäftsprozessen,

erwerben.

Die erfolgreiche Teilnahme wird in Kooperation

mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft

und Forschung sowie der Technischen

Universität Wien und SAP Österreich GmbH bestätigt

und bietet einen Mehrwert für das spätere

Berufsleben.

EXIT Game für Logistik

In der Logistik gibt es viele Herausforderungen

zu meistern. Logistik bedeutet, zur richtigen Zeit

das Richtige am richtigen Ort bereitzustellen.

Vier Gruppen der 2AK lösten verschiedene Aufgaben

in einem Online-Spiel zu den Themen

Paketzustellung und globaler Transport. Es galt,

gemeinsam knifflige Aufgaben zu lösen und so

schnell wie möglich am Ziel anzukommen.

44


BHAK/BHAS Hartberg

Klassenfotos

45


BHAK/BHAS Hartberg

Klasse 1AS

Klassenvorstand: Mag. Bernhard Adelmann

Klassensprecher: Mostafa Mohammadi

3. Reihe: Atif Khanzada, Yunus Karimi, Pfeifer Mariella

2. Reihe: Mag. Bernhard Adelmann, Anja Grabenhofer, Lorena Gashi, Selma Babic, Elza Gaxherri,

Noelle Pfeifer, Medina Alieva, Marie-Sophie Ferko

1. Reihe: Murtaza Yousefi, Mostafa Mohammadi, Farshad Ahmadi, Jasmina Gavrilescu, Rojhat

Palanci, Sahil Sarwary, Ameen Rasuli, Theresa Kogler

Abwesend: Selina Mayr

46


BHAK/BHAS Hartberg

Klasse 2as

Klassenvorstand: Mag. Franz Wurzer

Klassensprecher: Amir Mohammadi

2. Reihe: Rajmond Ahmeti, Devran Palanci, Ali Reza Rezai

1. Reihe: Markus Fleck, Blerina Selimi, Mag. Franz Wurzer, Leona Muqaj, Amir Mohammadi

Abwesend: Blendon Ahmetaj, Denisa Bajraktaraj, Luan Bajraktaraj, Jon Kokona, Nico Koller,

Mansur Namazi, David Oprea, Polat Dewran

47


BHAK/BHAS Hartberg

Klasse 3as

Klassenvorstand: Mag. Patrick Kogler

Klassensprecherin: Leona Morina

2. Reihe: Kimberly Has, Lorita Gashi, Selian Ertl, Bettina Babic, Lukas Oprea, Uran Neziroski,

Mag. Patrick Kogler

1. Reihe: Hakob Kareyan, Christina Schuller, Stephanie Jiao, Angelina Gojanaj, Leona Morina,

Blend Selimi, Visar Ziberi, Elias Schantl

Abwesend: Jennifer Has

48


BHAK/BHAS Hartberg

Klasse 1AK

Klassenvorständin: Mag. Ingrid Gamauf

Klassensprecherin: Laura Brunner

3. Reihe: David Wagner, Henrik Robitschko, Felix Lechner, Erik Pfeiffer, Raphael Krautgartner,

Lukas Pfleger, Jonas Pössinger, Janina Gether, Paula Wagenhofer

2. Reihe: Mag. Ingrid Gamauf, Lorenz Reithofer, Maurizio Dietrich, Simon Pesendorfer, Larisa

Cotutiu, Theresa Romirer-Maierhofer, Caroline Uran, Melanie Schieder, Lena Grabner, Jana Lind,

Laura Brunner, Sarah Pöttler

1. Reihe: Mathias Kaindlbauer, Benedikt Hauptmann, Dominik Kernbichler, Matteo Koch, Elissa

Buzas, Paula Pichlbauer, Violetta Hertelendy, Sana Sangar Karim, Liia Alikhadzhieva

Abwesend: Romana Scharofsky

49


BHAK/BHAS Hartberg

Klasse 2AK

Klassenvorständin: Mag. Gerhard Schrotter

Klassensprecherin: Hasmik Kareyan

2. Reihe: Mag. Gerhard Schrotter, Bleron Loshaj, Marc Grill, Thomas Hallamayr, Michael Peindl,

Paul Kaufmann, Lukas Handler, Ilijan Stojcevic

1. Reihe: Jessica Roman, Denise Roman, Sarah Wetzelberger, Laurenta Avdyli, Leonie Ebner,

Hasmik Kareyan, Lina Schister, Edmond Movsesyan

Abwesend: Victoria Meister

50


BHAK/BHAS Hartberg

Klasse 3AK

Klassenvorstand: Mag.Julian Haushofer

Klassensprecher: Adrian Krasniqi

2. Reihe: Mag. Julian Haushofer, Manuel Feichtinger, Paul Felber, Jonas Posch, Adrian Krasniqi,

Andreas Schweighofer, Julian Goger, Marcel Höfler

1. Reihe: Hanna-Lisa Lajqi, Julia Romirer-Maierhofer, Franka Faustmann, Hristiana Filipova, Lisa

Pichlhöfer, Sarah Polzhofer, Clara Albu

Abwesend: Dion Bajraktaraj, Lorent Gashi, Laura Jordanova, Lisa Lengl, Lukas Maikisch, Alina

Rinnhofer, Paul Schneider, Angelina Weinhofer

51


BHAK/BHAS Hartberg

Klasse 4AK

Klassenvorständin: Mag. Heidelinde Scheer

Klassensprecher: Rafael Schrapf

3. Reihe: Christoph Derler, Mathias Martschitsch, Vinh Pham Kanh, Hatzl Christian

2. Reihe: Mag. Heidelinde Scheer, Florian Kahlbacher, Stefan Kerschbaumer, Noah Handler,

Maurice Herler, Rafael Schrapf, Simon Heschl, Matthias Peindl

1. Reihe: Aida Sakanovic, Dafina Bajraktaraj, Lara Oswald, Laura Walitsch, Carmen Schuster,

Mihaela Cotutiu, Viktoria Hochreiter, Lena Eckert

Abwesend: Steinhöfler Florian

52


BHAK/BHAS Hartberg

Klasse 5AK

Klassenvorständin: Mag. Silvia Stoppacher

Klassensprecherin: David Probst

3. Reihe: Anna Schöngrunder, Michelle Lind, Ines Heschl, Elena Gaugl

2. Reihe: Sandra Kalcher, Ines Heschl, Katharina Fleck, Lisa Klambauer, Anja Wappel,

Michael Martin, David Probst, Stefan Kellner

1. Reihe: Jan Rosenzopf, Fabian Salmhofer, Christopher Lukas, Mag. Silvia Stoppacher,

Nicole Prasch, Vanessa Kainer, Anja Lechner, Bernd Kulmer

Abwesend: Wachabauer Luisa

53


BHAK/BHAS Hartberg

Unsere Lehrerinnen

und Lehrer

54


BHAK/BHAS Hartberg

Mag. Herbert Hofer

Schulleiter

Wirtschaftspädagogik

Mag. Hermine Cividino

Wirtschaftspädagogik

OStR. Mag. Hans-Georg

Achleitner

Administration

Wirtschaftspädagogik

Mag. Ingrid Gamauf

Administration

Wirtschaftspädagogik

OStR. Mag. Bernhard

Adelmann

Italienisch, Geografie

OStR. Mag. Andreas

Grandits

Wirtschaftspädagogik

55


BHAK/BHAS Hartberg

Beate Gruber-Buchegger

BEd MSc

Qualitätsmanagement

Lic., M. Andrei Ile

Freikirchliche Religion

Office-Management,

Persönlickeitsbildung

MMag. Dr. Elisabeth Haider

Englisch

Mag. Patrick Kogler

Geschichte, Geografie

MMag. Julian Haushofer

Wirtschaftspädagogik

Mag. Gabriele Krug

Englisch, Italienisch

56


BHAK/BHAS Hartberg

Mag. Nadine Löschnig

Deutsch

Mag. Elke Perl

Russisch

Mag. Elfriede Moick

Englisch

Mag. Antonia Ressler

Wirtschaftspädagogik

Mag. Ursula Paar

Wirtschaftspädagogik

Mag. Heidelinde Scheer

Naturwissenschaften

57


BHAK/BHAS Hartberg

Mag. Gerhard Schrotter

Mathematik

Mag. Silvia Stoppacher

Deutsch, Italienisch

Mag. Claus Schützenhöfer

Recht

Mag. Julia Sulzer

Bewegung und Sport

OStR. Mag. Bernhard Spitzer

kath. Religion

Mag. Franz Wurzer

Bewegung und Sport

58


BHAK/BHAS Hartberg

Dipl.-Päd. Ulrike Zsifkovits

Office-Management

59


BHAK/BHAS Hartberg

Willkommen

bei der Bank,

die an Sie

glaubt.

• Das modernste Banking Österreichs

• 1.000 Kundenbetreuer

• Kostenloses Kontowechselservice

steiermaerkische.at

60

Willkommen_138x200.indd 1 02.04.2021 09:28:11

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!