19.09.2022 Aufrufe

A-Cappella Festival Wernigerode

Programm zum 1. A-Cappella Festival in Wernigerode vom 30. September bis zum 16. Oktober 2022.

Programm zum 1. A-Cappella Festival in Wernigerode vom 30. September bis zum 16. Oktober 2022.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

A-Cappella

Festival

Wernigerode

30. September –

16. Oktober

2022

Informationen & Tickets www.pkow.de

Grafik: Garry Killian


2|3

Veranstaltet durch:

Inhalt

Förderer & Sponsoren 2

Auf ein Wort! 4

Veranstalter des 1. A-Cappella-Festivals Wernigerode ist

das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode in

Kooperation mit dem Landesgymnasium für Musik und

dem Konzerthaus Liebfrauen.

Kalendarium 6

Konzerte 8–23

Rahmenprogramm 24–29

Choir in Residence | 30

Rundfunk-Jugendchor Wernigerode

Informationen und Tickets 32

Impressum 37

Das Landesgymnasium für Musik Wernigerode zeichnet

als Partner für das komplette Workshopprogramm

verantwortlich.

Gefördert durch:

Im Rahmen des Aktionsprogramms:


Auf ein Wort!

4|5

Verrückt!

„Seid ihr verrückt?“ Ein guter Freund, der sich in der Musikszene

auskennt wie kein zweiter, hat mir diese Frage gestellt, nein:

entgegengeschleudert, als ich ihm beiläufig erzählt habe, was wir

hier in Wernigerode vorhaben. Nun – es gab sicher günstigere

Zeiten und günstigere Umstände, um ein A-Cappella-Festival neu

zu gründen. Da habe ich nachgedacht und diese Gedanken würde

ich gerne mit ihnen teilen. Schon vorab: Danke für ihre Zeit!

Für das Adjektiv „verrückt“ gibt der Duden drei Bedeutungsfelder

an. Das erste – „krankhaft wirr im Denken und Handeln“ – trifft

auf uns, das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode,

das Landesgymnasium für Musik und den Rundfunk-Jugendchor

Wernigerode, sicher nicht zu. Denn wir wissen sehr genau, was

wir da tun, tun es bewusst und vor allem aus voller Überzeugung.

Auch wenn derzeit besonders viele kleine Musikfestivals

ums Überleben kämpfen, auch wenn uns und vor allem der

Kultur ein schwieriger Corona-Herbst vorhergesagt wird, auch

wenn keine 1.000 Kilometer entfernt ein Krieg tobt und auch

wenn viele nicht wissen, ob sie es im Winter bezahlbar warm

werden haben können, und das Geld allerorten und bei allen

knapp wird – auch wenn all dies die Menschen zurecht sehr beschäftigt

und zutiefst besorgt, sind wir der Meinung: Wir singen

nicht trotz alledem, wir singen gerade deswegen!

Denn was der Duden als zweites Bedeutungsfeld nennt, trifft

auf uns schon eher zu: „verrückt“ ist demnach auch, wer auf

besondere Weise ungewöhnlich, ausgefallen und närrisch ist.

Wir musizieren und singen im wahrsten Sinne des Wortes für

unser Leben gern. Und manchmal musiziert man auch um sein

Leben. A-Cappella-Gesang benutzt nur die menschliche Stimme,

kein Instrument. Damit drückt sich das, wovon gesungen wird,

so faszinierend unmittelbar aus wie selten sonst in der Musik.

Und dann gibt es da ja auch noch die Texte. Sie spiegeln die

gesamte Bandbreite menschlicher Existenz von Schöpfung bis

Vergehen und von Liebe bis hin zu tiefer Einsamkeit wider.

Wernigerode ist in diesem und damit im besten Sinne eine ungewöhnliche,

eine verrückte Stadt, denn hier ist dieses existenzielle

Singen von der Welt und vom Menschen seit Jahrzehnten

zuhause.

So freuen wir uns – drittes Bedeutungsfeld – wie verrückt, also

außerordentlich, sehr auf dieses Festival und, liebe Gäste, auf Sie!

Ein langes Wochenende lang darf anklingen, was den Menschen

ausmacht. Zu Gast haben wir ganz großartige Ensembles der

Szene, die auch den bedeutendsten Plätzen dieses Landes alle

Ehre machen würden. Gesang vom Feinsten, hohe Kultur und

dabei pure Lebensfreude und Leidenschaft, nicht zuletzt Ausgelassenheit

und Spaß – das macht „A Cappella“ aus, deshalb sind

so viele verrückt danach. Der Rundfunk-Jugendchor als „Choir in

Residence“ profitiert von der Begegnung mit den Topleuten der

Szene in höchstem Maße. Lassen auch Sie sich nicht nur beim

Lauschen in den Konzerten, sondern besonders auch in den

Workshops faszinieren und begeistern! Wir sind stolz und dankbar,

mit unseren Beiträgen einen kleinen Teil zurückgeben zu

dürfen und die Bühne des Konzerthauses mit diesen ganz

großen Namen zu teilen!

Nein, mein Freund, es ist genau andersherum: Wer aus

diesem Anlass NICHT nach Wernigerode kommt, die oder

der ist verrückt!

Robert Göstl im September 2022

Leiter Rundfunk-Jugendchor Wernigerode


Kalendarium

6|7

Termine

12. INTERNATIONALES

JOHANNES-BRAHMS-

CHORFESTIVAL & WETTBEWERB

Fr., 30. Sept. 9.30–15.30 Workshop Calmus Ensemble

Fr., 30. Sept. 19.30 Calmus Ensemble & RJC

„Kosmos der Liebe“

Sa., 1. Okt. 19.30 Sky du Mont & Sjaella

„Über Liebe“

So., 2. Okt. 11.00 Mitsingmatinée

Rundfunk-Jugendchor

Wernigerode & Ehemalige

So., 2. Okt. 19.30 Les Brünettes

„4“

Mo., 3. Okt. 10.00–12.00 Workshop: Les Brünettes

Mo., 3. Okt. 10.00–12.00 Workshop: Quartonal

(Lyceum)

Mo., 3. Okt. 12.30 Werkstattkonzert

Mo., 3. Okt. 17.00 Sjaella & Quartonal feat. RJC

„Welteinklang“

Mo., 3. Okt. 19.00 Tag des Singens

(Marktplatz)

Fr., 7. Okt. 19.30 Die Spinnesänger

5. bis 9. Juli 2023

WERNIGERODE

www.interkultur.com/wernigerode2023

Sa., 15. Okt. 19.30 The King’s Singers

„Legacies“

So., 16. Okt. 14.00 Landesjugendchor NRW

„Zeitenwende“


Konzerte

8|9

Freitag, 30. September, 19.30 Uhr

Calmus Ensemble | „Kosmos der Liebe“

Calmus Ensemble

Elisabeth Mücksch Sopran | Maria Kalmbach Alt

Friedrich Bracks Tenor | Jonathan Saretz Bariton |

Michael B. Gernert Bass

Rundfunk-Jugendchor Wernigerode

Robert Göstl Leitung

Das neue Programm des Calmus Ensemble beschreibt einen ganzen

Kosmos an Gefühlen rund um die Liebe. Aus ihr erwachsen

nicht nur Glück, Freude, Übermut und Hoffnung, sondern auch

Enttäuschung, Wut oder Rache. So ist es nicht verwunderlich,

dass seit jeher Musik über und aus Liebe entstanden ist und sie

zur Inspiration für die schönsten Musikstücke wurde. Dabei

kann Liebe in all ihren Facetten gemeint sein: die Liebe innerhalb

einer Familie oder zum Kind, neu entfachte und altvertraute

Liebe zwischen Menschen, die Liebe zu sich selbst, zur Natur,

unerwiderte oder enttäuschte Liebe.

In „Kosmos der Liebe“ widmet sich Calmus all diesen Spektren,

jedoch allen voran der göttlichen Liebe, die für viele Menschen

ein Lebenselixier in Zeiten der Unsicherheit, Trauer oder Not

ist. Im Zentrum steht der Hymnus „Ubi caritas et amor“, um den

sich Arrangements und Musikstücke vieler Jahrhunderte weben.

Er beschreibt die Einswerdung Gottes mit den Menschen und

nicht zuletzt die Einswerdung der Menschen untereinander.

Mit dem Programm setzt Calmus in Zeiten menschlicher Zerrissenheit

ein Zeichen des Mitgefühls und der Hingabe. Denn wie

Dr. Martin Luther King sagte: „Hass kann Hass nicht vertreiben,

das kann nur die Liebe.“

Neben dem Calmus Ensemble wird auch der Rundfunk-Jugendchor

Wernigerode Lieder von der Liebe und die Ergebnisse aus

dem Workshop mit dem Calmus Ensemble präsentieren.

© Anne Hornemann

Eintrittspreise

Parkett: € 25 | € 20, Emporen: € 20 | € 15

Festival-Special 30. September – 3. Oktober


Konzerte

10|11

Samstag, 1. Oktober, 19.30 Uhr

Sky du Mont & Sjaella | „Über Liebe“

Sky du Mont Sprecher

Sjaella

Viola Blache, Franziska Eberhardt & Marie Fenske Sopran

Marie Charlotte Seidel Mezzosopran

Luisa Klose & Helene Erben Alt

Erleben Sie das Rezitationskonzert „Über Liebe“, das einen

delikaten Einstieg in ein praktisch jeden Menschen berührendes

Thema bietet. Mit Liedern und Texten, „die nur um die Liebe

sich dreh’n“, wird das Publikum voll Wärme, Intensität, Dramatik

und liebevoller Heiterkeit verzaubert.

Mit dem Schauspieler und Autor Sky du Mont und den Sängerinnen

des Vokalsextetts Sjaella aus Leipzig ist dieser Konzertabend

exzellent besetzt. In diesem abwechslungsreichen Programm

erlebt das Publikum mehrere Tag-Nacht-Zyklen hintereinander.

Der Morgen steht für all die Gedanken, mit denen man aufwacht

und die nur dem/der abwesenden, fernen Geliebten gelten.

Jazz, Pop, deutsche, finnische, norwegische und schwedische

Volkslieder wechseln sich ab. Darüber hinaus weiß Sky du Mont

über die „Kunst des Liebens“, wie Erich Fromm es 1956 nannte,

Literarisches zu erzählen.

Eintrittspreise

Parkett: € 35 | € 25

Emporen: € 30 | € 20

Festival-Special 30. September – 3. Oktober

Bei der Bestellung von Karten für mindestens drei Konzerte

erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 %, bei Bestellung von

Karten für alle fünf Konzerte erhalten Sie 20 % Ermäßigung.

Diese ermäßigten Tickets gibt es nur über das Orchesterbüro

des PKOW.

© Lara Müller


Konzerte

12|13

Sonntag, 2. Oktober, 19.30 Uhr

Les Brünettes | „4“

Les Brünettes

Juliette Brousset Sopran | Stephanie Neigel Sopran

Julia Pellegrini Mezzosopran, Alt | Lisa Herbolzheimer Alt

Für Les Brünettes ist die „4“ weit mehr als eine Zahl: Vier gleichberechtigte

Künstlerinnen, Sängerinnen, Songwriterinnen und

Macherinnen ergeben Les Brünettes. Schön, dass sich diese

jungen und selbstbewussten Frauen auf ihren ganz eigenen Weg

gemacht haben: The female way of a cappella.

Juliette Brousset, Stephanie Neigel, Julia Pellegrini und Lisa Herbolzheimer

haben das a-cappella Genre definitiv von Ballast und

Regeln befreit. Vier musikalische Identitäten und Temperamente

treffen immer wieder aufeinander. Was entsteht ist unterhaltsam,

anziehend und magisch wie das Leben selbst. Und sehr weiblich!

Les Brünettes sind in ihrem neuen Programm „4“ ganz bei sich

selbst angekommen. Sie verarbeiten, in ausschließlich eigenen

Songs, was in ihrem Jetzt passiert: Es geht um Liebe; ob zum

eigenen Kind, zum Geliebten oder um die verlorene Liebe zu

sich selbst. Um Geburtserfahrungen und #hashtags. Sie stellen

auch Fragen außerhalb der eigenen Befindlichkeiten: Was bedeutet

Freiheit? Wohin mit der Wut über herrschende Ungerechtigkeiten,

insbesondere gegen Frauen? Les Brünettes geht es

um das Einstehen für Werte, um die Verantwortung für unseren

Planeten. Und darum, dass Humor manchmal einfach die beste

Antwort ist …

© Marius Engels Photography

Stilistisch treffen Funk- und House-Beats auf Rap und Chanson,

auf soulige Elemente oder einfach auf bestes Pop-Songwriting.

Das durchgängige Motiv? Groove! Man hört beatbox, body percussion,

Klatschen, Stampfen, es wird gehaucht und geküsst!

Eintrittspreise

Parkett: € 25 | € 20

Emporen: € 20 | € 15

Festival-Special 30. September – 3. Oktober

Bei der Bestellung von Karten für mindestens drei Konzerte

erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 %, bei Bestellung von

Karten für alle fünf Konzerte erhalten Sie 20 % Ermäßigung.

Diese ermäßigten Tickets gibt es nur über das Orchesterbüro

des PKOW.


Konzerte

14|15

Montag, 3. Oktober, 17.00 Uhr

Sjaella & Quartonal | „Welteinklang“

Sjaella & Quartonal

Viola Blache, Franziska Eberhardt & Marie Fenske Sopran

Marie Charlotte Seidel Mezzosopran

Luisa Klose & Helene Erben Alt

Mirko Ludwig & Jo Holzwarth Tenor

Christoph Behm Bariton

Sönke Tams Freier Bass

Rundfunk-Jugendchor Wernigerode

Robert Göstl Leitung

Zwei Vokalensembles der Extraklasse sind erstmals gemeinsam

in Wernigerode zu hören. Die sechs Sängerinnen des Vokalensembles

Sjaella aus Leipzig haben sich für dieses Konzert mit

Quartonal (Hamburg), einem weiteren deutschlandweit sehr

erfolgreichen Vokalensemble, zusammengeschlossen.

Von Frieden, Freiheit und der Liebe erzählend, vereinen Sjaella

und Quartonal Vokalmusik des 20. und 21. Jahrhunderts mit

neuen Arrangements englischer Barockmusik.

Eintrittspreise

Parkett: € 25 | € 20

Emporen: € 20 | € 15

Festival-Special 30. September – 3. Oktober

Bei der Bestellung von Karten für mindestens drei Konzerte

erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 %, bei Bestellung von

Karten für alle fünf Konzerte erhalten Sie 20 % Ermäßigung.

Diese ermäßigten Tickets gibt es nur über das Orchesterbüro

des PKOW.

© Lutz Wiechmann


© Polyluchs Kreativagentur

16|17


Konzerte

18|19

Freitag, 7. Oktober, 19.30 Uhr

Die Spinnesänger

Die Spinnesänger

Thomas Riede (Wechmar) Erster Tenor und höher

Harald Hohmann (Trautenstein) | Tilo Brensing |

Thomas Baldovski | Torsten Michel (alle Blankenburg) zweiter

Tenor und tiefer

Fünfstimmig gesetzte Musik, a-cappella oder mit Klavier, verlangt

und demonstriert musikalisches Können, gepaart mit respektund

hemmungsloser dichterischer Freiheit und sympathisch

verschrobenen Choreographien. Man muss sie hören und sehen,

um sie richtig genießen zu können. Und man sollte vorher

seine Bauchmuskulatur trainieren, sonst gibt es vom Lachen

Muskelkater.

© privat

Eintrittspreise

Parkett: € 20 | € 15

Emporen: € 15 | € 12


Konzerte

20|21

Samstag, 15. Oktober, 19.30 Uhr

The King’s Singers | „Legacies”

The King’s Singers

Patrick Dunachie Countertenor | Edward Button Countertenor

Julian Gregory Tenor | Christopher Bruerton Bariton

Nick Ashby Bariton | Jonathan Howard Bass

The King’s Singers verzaubern und begeistern das Publikum.

Mit ihrer einzigartigen Mischung aus lupenreinem Gesang, britischem

Humor und einer großen stilistischen Bandbreite haben

sie Maßstäbe gesetzt – sie sind die unangefochtenen Könige der

A-Cappella-Welt. Über 50 Jahre nach seiner Gründung ist das

Ensemble längst zur britischen Institution geworden. Nichts,

was man sechsstimmig singen kann, haben die Musiker in den

vergangenen Jahrzehnten ausgelassen: Choräle, Werke der Renaissance,

der Romantik und der Neuzeit, Songs der Comedian

Harmonists, von den Beatles oder Billy Joel, Spirituals sowie

Pop- und Jazz-Standards. Wann immer ein personeller Wechsel

anstand, ist es den King’s Singers gelungen, das hohe Niveau und

jenen unverkennbaren Sound beizubehalten, für den sie weltberühmt

sind.

Eintrittspreise

Parkett: € 35 | € 25

Emporen: € 30 | € 20

© Frances Mars


Konzerte

22|23

Sonntag, 16. Oktober, 14.00 Uhr

Landesjugendchor NRW | „Zeitenwende“

Landesjugendchor Nordrhein-Westfalen

Robert Göstl Musikalische Leitung

Der Landesjugendchor NRW wurde Ende 2019 neu gegründet

und zeichnet sich durch sein Genre übergreifendes Repertoire

aus. Klassik, Pop und Jazz stehen gleichermaßen auf dem Konzertprogramm

und werden verkörpert von der künstlerischen

Doppelspitze Robert Göstl und Erik Sohn. Gemeinsam haben

sie den Chor neu aufgestellt und trotz der Corona-Pandemie zu

einem Spitzenensemble entwickelt. Nun werden sie im Rahmen

des 1. A-Cappella-Festival Wernigerode eines ihrer letzten

Konzerte mit dem Landesjugendchor NRW geben und haben dazu

etwas ganz Besonderes vorbereitet: mit Werken von Mendelssohn,

Schütz, Mauersberger und Gjeilo auf der einen Seite und

Arrangements, unter anderem der bekannten New York Voices

und Pentatonix auf der anderen Seite, erwartet das Publikum

eine große Reise durch die Jahrhunderte der Chormusik.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

© Landesjugendchor NRW


Rahmenprogramm

Workshops

24|25

In seinem ersten Jahr wird das 1. A-Cappella-Festival Wernigerode

für alle Stimm- und Gesangsbegeisterten Workshops und

eine Mitsingmatinée anbieten. Das Calmus Ensemble, das Frauenquartett

Les Brünettes und das Männerquartett Quartonal werden

mit Schüler*innen des Landesgymnasiums für Musik Wernigerode

und weiterer Schulen sowie Erwachsenen verschiedener

Altersgruppen arbeiten und die Freude an A-Cappella-Musik im

Rahmen von öffentlichen Workshops teilen.

In insgesamt drei Workshops arbeiten diese Ensembles mit den

jungen Sänger*Innen des Rundfunk-Jugendchores und allen Interessierten

an Intonation, Technik, musikalischem Ausdruck und

Bühnenpräsenz – alle Singbegeisterten profitieren dabei von der

Bühnenerfahrung dieser international renommierten und mehrfach

ausgezeichneten Ensembles.

Workshops geben sie ihr umfangreiches Wissen über Vokalmusik

auch an junge Sänger*Innen weiter – wie hier beim 1. A-Cappella-Festival

Wernigerode.

Wie machen die das …? Diese Frage stellen sich die chor- und

a-cappella-begeisterten Sängerinnen und Sänger des Rundfunk-

Jugendchores beim Hören ihrer Idole. Zu diesen zählt zweifelsohne

Calmus. In diesem Workshop wird es viel um Präzision und

Wandelbarkeit gehen. Wie werden verschiedene Stile sängerisch

und klanglich umgesetzt? Welches Singe- und Körpergefühl

wende ich bei welchem Stück an? Schütz steht auf dem Programm,

daneben aber auch zeitgenössische Chorwerke. Und eine Überraschung

gibt es auch noch …

Workshopteilnahme

€ 10 pro Person und Workshop, Schüler zahlen € 5

Um schriftliche Voranmeldung für die Workshops wird

gebeten: a-cappella-festival@rundfunk-jugendchor.de

WORKSHOPS

Freitag, 30. September, 9.30–15.30 Uhr

Workshop Calmus Ensemble (Konzerthaus)

Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das ist es, was

Calmus auszeichnet und zu einer der erfolgreichsten Vokalgruppen

Deutschlands macht. Die breite Palette an Klangfarben, die

Musizierfreude, ihre Klangkultur aber auch ihre abwechslungsund

einfallsreichen Programme begeistern immer wieder. Die

fünf Leipziger haben eine ganze Reihe internationaler Preise und

Wettbewerbe gewonnen. Neben 50 bis 60 Konzerten im Jahr in

ganz Europa ist das Quintett bis zu dreimal jährlich gern gesehener

Gast in den USA.

Neben einer umfassenden Konzerttätigkeit mit 50 bis 60 Konzerten

im Jahr in ganz Europa und den USA, widmet sich

das Calmus Ensemble der Nachwuchsförderung: in unzähligen

Montag, 3. Oktober, 10.00–12.00 Uhr

Workshop: Les Brünettes (Konzerthaus)

Es begann 2010, als sich vier junge dunkelhaarige Frauen als

Gesangstudentinnen in Mannheim trafen. Ihre Freundschaft

und die Lust, gemeinsam etwas zu erschaffen, ließen 2011 eine

Frauenband entstehen, die sofort einige Aufmerksamkeit auf

sich zog: Les Brünettes. Die vier pfeifen darauf, dass es wenig

Notenliteratur für rein weibliche Gruppen gibt und schreiben

von Anfang an sowohl eigene Arrangements als auch Songs.

Vier Persönlichkeiten und Temperamente, die sich gerade

wegen ihrer Unterschiedlichkeit so wunderbar ergänzen –

lassen Sie sich von den vier Damen inspirieren.

Darf man auch mal frech sein? Ja, das darf man auch am Landesgymnasium,

das soll man sogar! Nachhilfe in Sachen Energie

und Flow, Groove und Timing bekommen die Mädchen des

Rundfunk-Jugendchores von den Profis des Ensembles „Les Brünettes“.

Auch Zuhörer*Innen dürfen sich auf eine launige Workshopzeit,

verblüffende Tricks und sicher hörenswerte Ergebnisse

freuen. Mit Power in den Feiertag!

Workshopteilnahme


Rahmenprogramm

Workshops

26|27

€ 10 pro Person und Workshop, Schüler zahlen € 5

Montag, 3. Oktober, 10.00–12.00 Uhr

Quartonal (Lyceum)

Quartonal ist ein international gefeiertes Männerquartett, das

im Jahr 2006 von vier ehemaligen Mitgliedern der Chorknaben

Uetersen gegründet wurde. Es zählt heute zu den besten klassischen

Vokalensembles Deutschlands. Mirko Ludwig (Tenor),

Jo Holzwarth (Tenor), Christoph Behm (Bariton) und Sönke

Tams Freier (Bass) begeistern bei ihren Konzerten mit unglaublichem

Zusammenklang, einer großen Hingabe zum musikalischen

Detail, ihrer humorvollen Art und einem überaus

vielseitigen, über Epochen- und Stilgrenzen hinweg reichenden

Repertoire. Neben einer umfangreichen Konzerttätigkeit im

In- und Ausland geben die vier jungen Sänger ihr Wissen und

ihre Erfahrungen in Workshops im In- und Ausland an Chöre,

Chorleiter und Ensembles weiter.

Wer als Junge am Landesgymnasium für Musik ist, weiß: es ist

eine extrem coole Sache, Tenor oder Bass zu werden! Gefragt in

allen Chören sind diese Stimmlagen ein Trainingsfeld, das es sich

zu beackern lohnt. Die Profis von Quartonal zeigen uns, was den

gar nicht so kleinen Unterschied zwischen Frauen- und Männerstimme

ausmacht und wie man aus der leidigen Mutation heraus

möglichst bald zu neuer Strahl- und Ausdruckskraft kommt.

Für alle singenden Jungen und Männer ein Muss!

© Miss Sophie

Workshopteilnahme

€ 10 pro Person und Workshop, Schüler zahlen € 5

Um schriftliche Voranmeldung für die Workshops wird

gebeten: a-cappella-festival@rundfunk-jugendchor.de


Rahmenprogramm

Werkstatt- & Mitsingkonzerte

28|29

WERKSTATT- & MITSINGKONZERTE

Sonntag, 2. Oktober, 11.00 Uhr

Mitsingmatinée mit dem Rundfunk-Jugendchor

Wernigerode

Rundfunk-Jugendchor Wernigerode

Robert Göstl Musikalische Leitung

Im Kreis von Ehemaligen des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode

genügt es manchmal, die ersten drei Töne anzuspielen, und

schon stimmen alle ein. Mancher Titel gehört(e) über Jahrzehnte

regelmäßig zum Repertoire und ist allen Sängerinnen und Sängern

traumwandlerisch sicher präsent. Genau solche „Schlager“

dürfen die Besucher*Innen dieser Matinée also auf jeden Fall

erwarten, Ehemalige werden sie sofort mitschmettern können.

Aber das Ganze soll keine Insiderveranstaltung werden: auch

Neugierige, die noch nie etwas mit dem Rundfunk-Jugendchor

zu tun hatten, sind herzlich eingeladen, bekommen Noten an

die Hand (siehe Hinweis unten) und dürfen nach Lust und

Laune zuhören, mitsummen oder lauthals mitsingen. Damit es

fair zugeht, werden auch zwei sicher allen unbekannte Stücke

neu erarbeitet. So können Neugierige den immer noch und nicht

mehr so ganz neuen Leiter des berühmten Chores unmittelbar

kennenlernen.

Montag, 3. Oktober, 12.30 Uhr

Werkstattkonzert

In diesem 30-minütigen Werkstattkonzert präsentieren Teilnehmende

der Workshops mit dem Frauenquartett Les Brünettes und

dem Männerensemble Quartonal ihre Ergebnisse.

Eintritt frei

Montag, 3. Oktober, 19.00 Uhr

„Tag des Singens“ | Singen auf dem Marktplatz

Gemeinsam zu singen, ist ein starkes Symbol für Einheit in Vielfalt,

für Frieden und die Kraft des Miteinanders in einer offenen

Gesellschaft. Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt und

klingt“ lädt am 3. Oktober 2022 zu einem bundesweiten offenen

Singen und Musizieren ein, um an die Friedliche Revolution

1989 zu erinnern und ein Zeichen für #Frieden, #Vielfalt und

#Demokratie zu setzen.

Eintritt frei

Eintrittspreise

€ 15 | ermäßigt € 5

Zusätzlich zum Ticketerwerb wird um Voranmeldung unter

a-cappella-festival@rundfunk-jugendchor.de gebeten. Noten

gibt es bereits vorab und so kann mich sich digital oder mit

eigenen Ausdrucken gut auf dieses sicher ebenso entspannte

wie spannende Ereignis vorbereiten.


Choir in Residence

30|31

Rundfunk-Jugendchor Wernigerode

Der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode wurde 1951 von Friedrich

Krell gegründet, der 45 Jahre lang dessen künstlerischer Leiter war.

Der Chor steht heute unter der Leitung von Robert Göstl.

Durch jahrzehntelange, kontinuierliche Arbeit konnte sich das

Ensemble zu einem international anerkannten Spitzenensemble

im Bereich der gemischten Jugendchöre entwickeln. Die Pflege

deutschen und internationalen Liedgutes sowie die (Ur-)Aufführungen

zeitgenössischer Chormusik wurden für den Chor ebenso

zum Markenzeichen wie sein breites Konzertrepertoire, das von

Schütz und Monteverdi bis zu A-Cappella-Jazz und Pop reicht.

Eine Vielzahl von Fernseh- und Filmaufzeichnungen, rund zweitausend

eingespielte Rundfunk- und Tonträgertitel sowie mittlerweile

über 30 Schallplatten und CDs sprechen für den besonderen

künstlerischen Rang dieses Ensembles, das seit 1973 den Ehrentitel

Rundfunk-Jugendchor trägt.

Konzertreisen u. a. nach Japan, Italien, Israel, in die USA und

nach Vietnam bilden unvergessliche Höhepunkte in der Vita des

Ensembles.

Die preisgekrönte Teilnahme an Chorwettbewerben in der

jüngeren Vergangenheit belegen zudem die kontinuierliche wie

erfolgreiche künstlerische Weiterentwicklung des Chores. Im

Mai 2006 errang der Rundfunk-Jugendchor beim 7. Deutschen

Chorwett bewerb in Kiel nach 1998 in Regensburg wiederum

den 1. Platz in der Kategorie der Gemischten Jugendchöre,

ebenso 2014 in Weimar.

Seit 2021 wird nun auch ein Youtube-Kanal

aufgebaut, der neben Konzertmitschnitten und

Chorwerken auch Einblicke in die Chorarbeit zeigt.

Der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode wird das Calmus

Ensemble sowie Sjaella & Quartonal in den Konzerten im

Konzerthaus Liebfrauen Wernigerode musikalisch begrüßen.

www.landesgymnasium.de/rundfunkjugendchor

© Foto Koglin


Informationen und Tickets

32|33

Informationen zu allen Veranstaltungen des

1. A-Cappella-Festivals finden Sie online auf der

Website des Philharmonischen Kammerorchesters

Wernigerode (www.pkow.de/konzerte/a-cappellafestival/).

VERANSTALTUNGSORTE

Konzerthaus Liebfrauen Wernigerode

Liebfrauenkirchhof 5

38855 Wernigerode

www.konzerthaus-wernigerode.de

Lyceum im Landesgymnasium für Musik Wernigerode

Oberpfarrkirchhof 7

38855 Wernigerode

www.landesgymnasium.de

VORVERKAUFSSTELLEN

Bitte informieren Sie sich über mögliche Änderungen von

Öffnungszeiten immer auch tagesaktuell auf den angegebenen

Internetseiten.

Ticketkauf online

www.konzerthaus-wernigerode.de

www.pkow.de

Biberticket

Karten sind zudem bundesweit unter der biber ticket-Hotline

0391/ 59 99 700 und in den Volksstimme Service-Stellen in

Blankenburg, Ilsenburg und Magdeburg erhältlich.

Festival-Special 30. September – 3. Oktober

Bei der Bestellung von Karten für mindestens drei Konzerte

erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 %, bei Bestellung von

Karten für alle fünf Konzerte erhalten Sie 20 % Ermäßigung.

Diese ermäßigten Tickets gibt es nur über das Orchesterbüro

des PKOW.

Tourist-Information Wernigerode

Marktplatz 10

38855 Wernigerode

Tel. 0 39 43 / 55 37 8 – 35

Fax: 0 39 43 / 55 37 8 – 99

info@wernigerode-tourismus.de

www.wernigerode-tourismus.de

Paul Jüttners Buchhandlung

Westernstraße 10

38855 Wernigerode

Tel. 0 39 43 / 69 110

Orchesterbüro des PKOW

Liebfrauenkirchhof 2

38855 Wernigerode

Tel. 0 39 43 / 94 950

www.pkow.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr 9.00–19.00 Uhr

Sa 10.00–16.00 Uhr

So 10.00–15.00 Uhr

Öffnungszeiten

Mo – Fr 9.00–18.00 Uhr

Sa 9.00–16.00 Uhr

Öffnungszeiten

Di 10.00–13.00 Uhr

Do 10.00–16.00 Uhr

Ermäßigungen

Gilt für Kinder bis 16 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende,

Wehrdienstleistende, Erwerbslose, Arbeitslosengeld-II-Empfänger

und Schwerbehinderte (ab 70%). Die Ermäßigung wird gewährt

bei persönlicher Vorlage des entsprechenden Nachweises

in Verbindung mit einem Lichtbildausweis im Vorverkauf sowie

an der Abendkasse.

Für Schüler & Studenten

€ 10 auf allen Plätzen

Begrenztes Kontingent im Vorverkauf und an der Abendkasse.

Gilt nur bei Vorlage eines Schüler-/Studentenausweises in der

Touristinformation Wernigerode sowie an der Abendkasse im

Konzerthaus. Es ist keine Reservierung möglich.


Informationen und Tickets 34|35

Kulturticket

Zusätzlich wird Schüler*Innen, Student*Innen, ALG-II- und

Sozialhilfeempfänger*Innen bei Verfügbarkeit von freien Plätzen

ab 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ein Einheitspreis von

5 Euro pro Karte gegen Vorlage eines Nachweises und Lichtbildausweises

gewährt.

Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit eingetragenem B

(Begleitperson)

Rollstuhlfahrer zahlen auf den dafür ausgewiesenen Plätzen

den ermäßigten Preis. Die Begleitperson erhält freien Eintritt.

Schwerbehinderte mit B im Ausweis zahlen auf allen Plätzen

den ermäßigten Preis, die Begleitperson erhält freien Eintritt.

Es besteht barrierefreier Zugang zum Konzerthaus Liebfrauen

Wernigerode.

Wir für die Kultur

in unserer Region.

Wir lieben tolle Ideen. Helfen auch

Sie mit, diese zu verwirklichen.

Mit 99 Funken und S-Cashback regional

können Sie jetzt Ihr Herzensprojekt

unterstützen.

S Harzsparkasse

in Zusammenarbeit mit


Impressum

36|37

Veranstalter

Philharmonische Kammerorchester Wernigerode GmbH

Liebfrauenkirchhof 2

38855 Wernigerode

Tel: +49 39 43 / 9 49 50 | Fax: +49 39 43 / 94 95 29

E-Mail: info@pkow.de

www.pkow.de

Landesgymnasium für Musik Wernigerode

Kanzleistraße 4

38855 Wernigerode

Telefon: +49 39 43 / 26 78 10 | Fax: +49 39 43 / 26 78 129

E-Mail: schule@landesgymnasium.de

www.landesgymnasium.de

Herausgeber

Philharmonische Kammerorchester Wernigerode GmbH

Redaktion

Lysann Weber

Gestaltung

Homann . Güner . Blum, Visuelle Kommunikation

Folgen Sie uns auch auf

Stand

12. September 2022

Rechte, Druck- und Satzfehler sowie Besetzungs- und

Programmänderungen vorbehalten.


Zeit, zu bleiben

in Wernigerode

Auf Wiedersehen …

gerne im Konzert. Wir freuen uns auf Sie!

Foto: wtg_polyluchs

Es ist Zeit für...

Stadt-Tourende, Familienbanden, Frischluft-Liebende, Film-

Fans, Gourmets, Zukunftsreisende und Event-Liebende in

Wernigerode. Entdecken Sie spannende Stadtgeschichten in

kleinen Gassen, Kulturhighlights, Genussmomente und bunt

verzierte Fachwerkhäuser oder genießen Sie die Ruhe der Natur

abseits der Hektik des Alltags - so bunt und abwechslungsreich

ist Wernigerode. Es gibt viel zu sehen!

Tourist-Information Wernigerode

Marktplatz 10 • 38855 Wernigerode

Tel. 03943 55 378 35

info@wernigerode-tourismus.de

Code scannen!

wernigerode-tourismus.de


Konzerthaus Liebfrauen | Liebfrauenkirchhof 5 | 38855 Wernigerode

www.konzerthaus-wernigerode.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!