03.03.2023 Aufrufe

THE NEW INSIDER No. XLVII, #März 2023 #476

Osnabrücks größtes Stadtmagazin - Ausgabe März 2023

Osnabrücks größtes Stadtmagazin - Ausgabe März 2023

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

mich mit.<br />

März<br />

GRATIS! Nimm<br />

VFL VIP-TICKETS<br />

MUSICAL-TICKETS<br />

KINO FOR FREE<br />

3 X 33 EUR<br />

<strong>No</strong>. <strong>XLVII</strong> | <strong>#476</strong> | 03/<strong>2023</strong><br />

thenewinsider<br />

in Osnabrück?<br />

Comeback<br />

OLIVER<br />

WÄHLINGS<br />

WEG ZURÜCK<br />

Angrillen<br />

DIE BBQ-<br />

TRENDS<br />

<strong>2023</strong><br />

Karriere<br />

DEIN NEUER<br />

JOB IN DER<br />

GASTRO<br />

PREMIERE<br />

MIT UBER 100<br />

TOP-AUSSTELLERN<br />

EINTRITT<br />

FREI!<br />

in Osnabrück!<br />

21.|22.04.<br />

VOLKSWAGEN<br />

OSNABRUCK<br />

ACKERSTRASSE • OS-FLEDDER


Inhalt/WIN 2<br />

Editorial 3<br />

Titelstory<br />

Gastro-Boom<br />

in Osnabrück? 4/5<br />

Crime 6<br />

Local News 7<br />

Lokal | Regional<br />

Titanic im Theater OS /<br />

Haste Open Air 8<br />

Sonderseite<br />

Frühjahrsjahrmarkt 9<br />

Szene News 10/11<br />

Event Highlights 12/13<br />

Insider des Monats<br />

Jamie-Lee Uzoh 14<br />

Sonderseite<br />

Messe-Vorschau<br />

beruf & bildung osnabrück 15<br />

Der TNI-Test 16/17<br />

Sonderteil Handwerk<br />

Gastronomie<br />

& Hotellerie 18–22<br />

Sonderseite<br />

Stadtwerke Vorteilswelt 23<br />

1x2<br />

Musical-T ickets<br />

für “<br />

Titanic“ + CD<br />

Es hat viele Schiffsunglücke in den letzten 100 Jahren gegeben. Doch der Mythos<br />

vom Untergang der Titanic ist bis heute unerreicht – deshalb hat die Story rund um<br />

das Schiff auch den Weg auf die Bühne gefunden. Am 04. März wird das mit fünf Tony<br />

Awards ausgezeichnete Musical „Titanic“ am Theater Osnabrück Premiere feiern.<br />

Ihr wollt live dabei sein und die Musik anschließend noch zuhause genießen? <strong>THE</strong><br />

<strong>NEW</strong> <strong>INSIDER</strong> verlost 1x2 Tickets für die Vorstellung am 19. April plus die CD zum<br />

Musical. Zur Teilnahme an dieser Verlosung schreib uns einfach eine<br />

Mail mit dem Betreff „Titanic“ an win@thenewinsider.de, per Whats<br />

App (0162 944 9444) oder via DM bei Instagram (@thenewinsider).<br />

Teilnahmeschluss ist der 23. März.<br />

Viel<br />

Glück!<br />

Sonderteil<br />

BBQ-Trends <strong>2023</strong> 24–27<br />

Lila-Weiß-Report<br />

Oliver Wähling<br />

im Interview 28<br />

Lokal | Regional<br />

News aus dem<br />

Klinikum 29<br />

Movies 30/31<br />

Brainwork 32<br />

Ein großes Dankeschön an<br />

alle Inserenten dieser Ausgabe:<br />

Amalies Restaurant im Vienna House Remarque,<br />

Auto Weller, AVO Werke, Burnout Kitchen, DDent,<br />

EssQlub, Fleischerei Plogmann, Fruchtland,<br />

Giersch Bratwurst, Hall of Fame – Kino Deluxe,<br />

Holling –Mein Wirtshaus, Klinikum Osnabrück,<br />

Kulturgut FESTLAND, Landschlachterei Krischke,<br />

Marketing Osnabrück, REWE Kaluscha & Wehling,<br />

Stadtwerke Osnabrück.<br />

1x2<br />

VIP-TICKETS<br />

VfL vs. DYNAMO DRESDEN<br />

Mehr Atmosphäre geht nicht: Wenn der VfL Osnabrück am 01. April (14:00 Uhr) an<br />

der Bremer Brücke auf Dynamo Dresden trifft, stehen sich zwei stimmgewaltige Fanlager<br />

gegenüber. Doch auch sportlich ist es ein Duell auf Augenhöhe, für Spannung<br />

ist also gesorgt.<br />

<strong>THE</strong> <strong>NEW</strong> <strong>INSIDER</strong> verlost gemeinsam mit GIERSCH 1x2 VIP-Tickets inkl. bester<br />

Sicht, Food und Drinks! Zur Teilnahme an dieser Verlosung schreib<br />

uns einfach eine Mail mit dem Betreff „VfL Osnabrück“ an win@<br />

thenewinsider.de, per WhatsApp (0162 944 9444) oder via DM bei<br />

Instagram (@thenewinsider). Teilnahmeschluss ist der 23. März.<br />

Viel<br />

Glück!<br />

2 Anzeigensonderteil


LOKAL | REGIONAL<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

laut Statistischem Bundesamt befinden sich die bundesweiten Umsatzzahlen<br />

der Gastronomie noch immer unter dem Vorkrisen-Niveau<br />

von 2019. Wenn man sich aber in der City umsieht, entdeckt<br />

man brechend volle Restaurants. Vor allem junge Leute scheinen<br />

wieder häufiger essen zu gehen – trotz Inflation und steigender<br />

Preise. In unserer Titelstory (S. 4/5) beleuchten wir dieses Thema<br />

einmal genauer und fragen: Boomt die Gastro in der Friedensstadt?<br />

Unser Insider des Monats ist dieses Mal die Osnabrücker Musikerin<br />

Jamie-Lee Uzoh (Seite 14), im Test haben wir Indoor-Spielparks<br />

unter die Lupe genommen (Seite 16/17), wir stellen euch das Musical<br />

„Titanic“ am Theater Osnabrück vor und erzählen euch, was<br />

beim Haste Open Air ansteht (Seite 8). Außerdem präsentieren wir<br />

in unserer monatlichen Handwerksserie gastronomische Betriebe<br />

(Seite 18–22), die regionalen BBQ-Trends des Jahres <strong>2023</strong> (Seite<br />

24–27) und bieten eine Vorschau auf den Frühjahrsjahrmarkt sowie<br />

auf die „1. beruf & bildung osnabrück“.<br />

Außerdem dabei: Event-Highlights, die neuesten Kinostarts, der<br />

Lila-Weiß-Report mit Oliver Wähling, Verlosungen und selbstverständlich<br />

Szene und Local News.<br />

Viel Vergnügen mit der vorliegenden Ausgabe<br />

wünscht<br />

Dominik Lapp | Redaktion<br />

Frohe Ostern<br />

Karfreitag, 07.04. und<br />

Ostersamstag, 08.04.<strong>2023</strong><br />

Verlängertes Frühstück von 6:30 bis 12 Uhr<br />

Buffet inkl. Prosecco, Kaffee, Tee und Säften,<br />

EUR 23 pro Person<br />

Von 12 bis 14 Uhr und ab 18 Uhr, À la carte,<br />

am Karfreitag mit zusätzlichen Fischgerichten.<br />

Ostersonntag, 09.04.<strong>2023</strong><br />

Brunchbuffet von 11:30 bis 14 Uhr<br />

Große Auswahl an Speisen inkl. Prosecco,<br />

Kaffee, Tee und Säften, EUR 42 pro Person<br />

... ist ein Medienprodukt der<br />

BARLAG werbe- & messeagentur GmbH<br />

Hotline | Anzeigenberatung:<br />

Telefon +49 541 800 66 80<br />

Fax +49 541 800 66 85<br />

Anschrift:<br />

<strong>THE</strong> <strong>NEW</strong> <strong>INSIDER</strong><br />

E.-M.-Remarque-Ring 18<br />

49074 Osnabrück<br />

Zuschriften bitte an:<br />

Redaktion<br />

<strong>THE</strong> <strong>NEW</strong> <strong>INSIDER</strong><br />

Postfach 1404<br />

49004 Osnabrück<br />

E-Mail Redaktion:<br />

redaktion@thenewinsider.de<br />

E-Mail Anzeigen:<br />

anzeigen@thenewinsider.de<br />

Herausgeber:<br />

Michael Barlag, Osnabrück<br />

Chefredakteur:<br />

Timm Hagemann (V.i.S.d.P.)<br />

Erscheinung: monatlich<br />

TNI-Team:<br />

Petra Bartschies,<br />

Timm Hagemann,<br />

Dominik Lapp, Nicolas Tammert,<br />

Johannes kl. Trimpe<br />

Internet: www.thenewinsider.de<br />

Druck: Fromm + Rasch<br />

GmbH & Co. KG, Osnabrück<br />

<strong>THE</strong> <strong>NEW</strong> <strong>INSIDER</strong> erscheint zwölf<br />

Mal im Jahr, jeweils zum Anfang des<br />

Erscheinungsmonats. Es gelten die<br />

Mediadaten (Anzeigenpreisliste) ab<br />

05/19. Annahmeschluss ist der 22.<br />

des Monats vor Erscheinung. Für die<br />

Richtigkeit der Angaben kann keine<br />

Gewähr übernommen werden. Namentlich<br />

gekennzeichnete Artikel<br />

geben die Meinung des Verfassers<br />

wieder, nicht unbedingt die der Redaktion.<br />

Abdruck, auch auszugsweise,<br />

nur nach Absprache mit dem Verlag.<br />

Für unverlangt eingesandte Daten<br />

und Manuskripte kann keine Garantie<br />

übernommen werden. Von dem Verlag<br />

gestaltete Anzeigen, Illustrationen und<br />

Grafiken dürfen nur mit schriftlicher<br />

Genehmigung verwendet werden.<br />

Ostermontag, 10.04.<strong>2023</strong><br />

Langschläferfrühstück 6:30 bis 14 Uhr<br />

Buffet mit erweitertem Speisenangebot<br />

inkl. Prosecco, Kaffee, Tee und Säften<br />

EUR 34 pro Person,<br />

Kinder bis 11 Jahre kostenfrei,<br />

12 bis 14 Jahre 50 %<br />

amalies restaurant & weinbar • 0541 6096628<br />

Natruper-Tor-Wall 1 • 49076 Osnabrück<br />

www.amalies-restaurant.de<br />

Hotels by HR Osnabrück GmbH, Hauptstr. 66, 12159 Berlin<br />

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:<br />

23. MÄRZ <strong>2023</strong><br />

Anzeigensonderteil<br />

3


LOKAL TITELSTORY | REGIONAL<br />

in Osnabrück?<br />

Auch Osnabrücks Gastgeber blicken auf das<br />

dritte Verlustjahr in Folge. Die kürzlich veröffentlichten<br />

Umsatzzahlen des Statistischen Bundesamtes<br />

belegen in der Gastronomie bundesweit<br />

Einbußen in Höhe von minus 12,5 Prozent gegenüber dem<br />

Vorkrisenjahr 2019. Immerhin nähert sich der Umsatz im<br />

Gastgewerbe nach den historischen Verlusten in den Corona-Jahren<br />

2020 und 2021 langsam dem früheren Niveau an.<br />

4<br />

„Die Stimmung bewegt sich zwischen Hoffnung und Skepsis“,<br />

sagt Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes<br />

(DEHOGA). „Einerseits spüren wir in vielen Betrieben<br />

eine gute Nachfrage der Gäste. Das macht Mut und gibt<br />

Zuversicht. Andererseits ist der Kostendruck enorm.“ Mit Wegfall<br />

der Corona-Auflagen im Mai 2022 ist die Nachfrage zwar kontinuierlich<br />

gewachsen, doch die Herausforderungen für die Branche<br />

bleiben weiterhin groß: steigende Energie- und Lebensmittelpreise<br />

bei gleichzeitig wachsender Preissensibilität der Gäste.<br />

Wenn man sich, insbesondere abends und an den Wochenenden,<br />

in der Osnabrücker City einmal umsieht, stellt man schnell fest,<br />

dass die Restaurants brechend voll sind. Trotz Inflation sowie<br />

steigender Energie- und Lebensmittelpreise scheinen die Menschen<br />

in unserer Friedensstadt beim Ausgehen nicht aufs Geld zu<br />

schauen. Wir haben uns deshalb einmal umgehört, ob die Leute<br />

tatsächlich wieder vermehrt essen gehen.<br />

FELIX (40)<br />

Wir werden gut besucht<br />

und sind sehr zufrieden.<br />

Nach einer Krise<br />

kam die nächste, aber es geht permanent<br />

bergauf. Darüber sind wir<br />

sehr glücklich. Ich habe das Gefühl,<br />

dass die Leute gerade nach<br />

der Corona-Zeit wieder richtig Bock<br />

haben, raus und essen zu gehen.“<br />

Ich genieße die Restaurantbesuche<br />

mit meiner<br />

Familie und Freunden<br />

noch bewusster, als es früher der<br />

Fall war. Sie sind etwas weniger<br />

geworden als vor Corona, aber<br />

daher auch etwas Besonderes.<br />

Ich versuche schon auf den Preis<br />

zu achten, möchte mir bei einem<br />

Restaurantbesuch aber auch etwas<br />

gönnen, was wir zuhause<br />

eher nicht kochen würden.“<br />

BERT BRANDSEN<br />

vom Café & Bistro Backstein<br />

Wir gehen mittlerweile<br />

wieder<br />

so häufig essen<br />

wie vor der Krise, weil wir<br />

einfach dankbar sind, dass<br />

es nach den Lockdowns wieder möglich ist. Natürlich<br />

sind die Preise in den Restaurants gestiegen, aber es<br />

kostet eben, was es kostet. Das möchten wir uns nicht<br />

nehmen lassen.“<br />

MICHAEL (40)<br />

PAULA (32)<br />

Wir gehen nach<br />

wie vor gerne und<br />

oft essen. Einmal<br />

genießen wir die Atmosphäre<br />

und natürlich das<br />

Essen. In den Restaurants,<br />

die wir regelmäßig besuchen,<br />

sind die Preise auch<br />

nur leicht angestiegen.<br />

Nach der Pandemie lassen<br />

wir uns das Lebensgefühl<br />

nicht durch höhere Kosten<br />

beim Restaurantbesuch<br />

nehmen.“<br />

Ich war vor<br />

Corona eher<br />

selten essen,<br />

weil ich zu dem Zeitpunkt<br />

noch Studentin<br />

war. Deshalb hat mir das<br />

während der Pandemie<br />

im Lockdown nicht wirklich<br />

gefehlt. Ich habe<br />

auch nicht das Gefühl,<br />

jetzt etwas nachholen zu müssen. Trotzdem ist es so,<br />

dass ich mir mittlerweile gern mal etwas gönne – trotz<br />

der gestiegenen Preise.“<br />

JASMIN (35)


TITELSTORY<br />

Trotz steigender Preise:<br />

Geht ihr noch essen?<br />

MEINUNGS<br />

BAROMETER<br />

Wir haben unsere Leserinnen und Leser bei Instagram gefragt,<br />

ob und wie häufig sie nach drei Krisenjahren noch essen gehen.<br />

Mehr als 300 Menschen haben innerhalb von 24 Stunden an der<br />

Umfrage in unserer Insta-Story teilgenommen.<br />

87%<br />

JA<br />

13%<br />

NEIN<br />

Nach drei Krisenjahren:<br />

Geht ihr seltener oder häufiger als 2019 essen?<br />

Seltener 46 %<br />

Häufiger 8 %<br />

Genauso oft wie damals 46%<br />

Wie oft geht ihr essen?<br />

1x im Monat 36 %<br />

2–3x im Monat 48 %<br />

4–5x im Monat 8 %<br />

Schaut ihr im Restaurant<br />

verstärkt auf den Preis?<br />

Öfter als 5x im Monat 8 %<br />

62%<br />

JA<br />

33%<br />

NEIN<br />

Haben die Gastronomen<br />

bei ihren Preisen<br />

etwas mehr als nötig<br />

aufgeschlagen?<br />

5%<br />

Kann ich nicht beurteilen<br />

57% 43%<br />

JA<br />

NEIN<br />

Anzeigensonderteil<br />

5


LOKAL | REGIONAL<br />

CRIME<br />

DIE DUNKLE<br />

SEITE DER STADT<br />

JUGENDLICHER<br />

AUF RAD<br />

ATTACKIERT<br />

Am 08. Februar kam es an<br />

der Iburger Straße zu<br />

einer gefährlichen Körperverletzung.<br />

Ein 17-Jähriger befuhr<br />

gegen 13.10 Uhr mit seinem<br />

Fahrrad die Straße in Richtung<br />

Rosenplatz. In Höhe der Wörthstraße<br />

kam ihm auf dem Radweg<br />

ein in die falsche Richtung<br />

fahrender Radfahrer entgegen.<br />

Der Falschfahrer trat unvermittelt<br />

nach dem Jugendlichen,<br />

sodass dieser stürzte und sich<br />

leichte Verletzungen zuzog.<br />

Passanten wurden auf den<br />

Verletzten aufmerksam und<br />

wählten den <strong>No</strong>truf. Der Täter<br />

flüchtete auf seinem älteren<br />

Hollandrad in stadtauswärtige<br />

Richtung. Er wird wie folgt beschrieben:<br />

männlich; etwa 60<br />

Jahre alt; lichtes, graues Haar;<br />

grauer Bart; südländisches Erscheinungsbild;<br />

bekleidet mit<br />

blauer Jeans und dunklem Parka.<br />

Die Polizei sucht nun nach<br />

Zeugen, die Angaben zum Vorfall<br />

sowie zum Flüchtigen machen<br />

können. Hinweise unter<br />

0541/327-3103 oder 0541/327-<br />

2115.<br />

UNFALLFLUCHT<br />

Am 13. Februar kam es gegen<br />

10.50 Uhr zu einer Unfallflucht<br />

an der Wersener Straße.<br />

Ein Reisebus mit Anhänger<br />

und ein lilafarbener Opel Corsa<br />

älteren Baujahrs fuhren zunächst<br />

nebeneinander auf den<br />

beiden geradeausführenden<br />

Fahrstreifen stadteinwärts. An<br />

der Kreuzung zur Natruper<br />

Straße überholte der Opel den<br />

Bus zunächst von rechts und<br />

scherte nur knapp vor ihm wieder<br />

ein. Unmittelbar danach<br />

bremste das Auto ohne erkennbaren<br />

Grund stark ab, sodass<br />

der hinterherfahrende Reisebus<br />

auf den rechten Fahrstreifen<br />

ausweichen musste. Als die<br />

beiden Fahrzeuge dann wieder<br />

nebeneinander fuhren, stieß<br />

der Opel zweimal seitlich mit<br />

dem Bus zusammen. Anschließend<br />

entfernte sich der Fahrzeugführer<br />

unerlaubt von der<br />

Unfallstelle. Es entstand Sachschaden.<br />

Wer Hinweise zum<br />

Sachverhalt, zum flüchtigen<br />

Fahrzeug oder Fahrzeugführer<br />

geben kann, meldet sich bitte<br />

bei der Polizei unter 0541/327-<br />

2515.<br />

FALSCHER<br />

POLIZIST UND<br />

STADTWERKE-<br />

MITARBEITER<br />

Am 10. Februar klingelte es<br />

gegen 13.20 Uhr an der<br />

Haustür einer 84-jährigen Osnabrückerin.<br />

An der Tür stand<br />

eine männliche Person, die<br />

sich als Mitarbeiter der Stadtwerke<br />

auswies. Der Mann gab<br />

an, dass bei Bauarbeiten eine<br />

Wasserleitung beschädigt worden<br />

sei und man deshalb zur<br />

Überprüfung in die Wohnung<br />

der alten Dame müsse. Die Frau<br />

ließ den Mann daraufhin ein.<br />

Der angebliche Stadtwerke-<br />

Mitarbeiter forderte sie danach<br />

auf, ihre Goldringe abzulegen,<br />

um einen möglichen Stromschlag<br />

zu vermeiden. Dieser<br />

Aufforderung kam die Dame<br />

nach. Nach kurzer Zeit traf eine<br />

weitere männliche Person ein,<br />

die sich als Kriminalbeamter<br />

ausgab. Dieser nahm den Fake-<br />

Mitarbeiter fest und fixierte ihn<br />

am Boden. Anschließend erfragte<br />

der angebliche Polizist<br />

sämtliche Kontoinformationen<br />

der 84-Jährigen. Danach verließen<br />

die beiden Männer die<br />

Wohnung. Als die Geschädigte<br />

bemerkte, dass ihr Schmuck<br />

und ihre EC-Karte entwendet<br />

wurden, verständigte sie die<br />

Polizei. Im Rahmen der Ermittlungen<br />

stellte sich heraus,<br />

dass es ganz in der Nähe bereits<br />

20 Minuten zuvor zu einer<br />

versuchten Tat kam. Dort klingelten<br />

zwei angebliche Mitarbeiter<br />

der Stadtwerke an<br />

der Haustür eines 80-Jährigen.<br />

Dieser verweigerte jedoch den<br />

Zutritt und drohte mit der Polizei.<br />

Beide Männer entfernten<br />

sich daraufhin und fuhren mit<br />

einem silbernen Kleinwagen<br />

mit Bremer Zulassung davon.<br />

Wer Hinweise zu der Tat geben<br />

kann oder verdächtige Beobachtungen<br />

gemacht hat, meldet<br />

sich bitte bei den Ermittlern<br />

unter 0541/327-2115.<br />

BÄCKEREI-<br />

EINBRUCH<br />

Zwischen dem 14. Februar,<br />

17.15 Uhr und dem 15. Februar,<br />

5.30 Uhr verschafften<br />

sich bislang unbekannte Täter<br />

Zutritt in eine Bäckerei an der<br />

Eduard-Pestel-Straße. Durch<br />

die Personen wurden 2.000<br />

Euro Bargeld aus einem Tresor<br />

sowie mehrere PET-Flaschen<br />

entwendet. Zuvor hatten die<br />

Täter den Schlüssel der betroffenen<br />

Bäckerei aus einem<br />

Mehrfamilienhaus am Kollegienwall<br />

entwendet. Die Polizei<br />

sucht nun nach Zeugen, die in<br />

dem genannten Zeitraum verdächtige<br />

Beobachtungen an<br />

den beiden Tatorten gemacht<br />

haben oder sonstige Hinweise<br />

zu den Taten geben können.<br />

Diese melden sich bitte unter<br />

0541/327-2115.<br />

VERSUCHTES<br />

TÖTUNGSDELIKT<br />

Am 16. Februar ging gegen<br />

08.00 Uhr bei der Polizei<br />

ein <strong>No</strong>truf ein. In einem Mehrfamilienhaus<br />

in der Dielingerstraße<br />

trafen Beamte auf eine<br />

36-jährige Osnabrückerin, die<br />

offensichtlich zum Opfer erheblicher<br />

häuslicher Gewalt<br />

geworden war. Die Frau schilderte,<br />

dass es in den frühen<br />

Morgenstunden zu einer gewalttätigen<br />

Auseinandersetzung<br />

zwischen ihr und einem<br />

Ex-Partner gekommen sei. Der<br />

39-jährige Osnabrücker hatte<br />

sie dabei schwer verletzt, sie<br />

selbst und Angehörige mit dem<br />

Tode bedroht und zudem seinen<br />

Suizid angekündigt. Als der<br />

39-Jährige von der Frau abgelassen<br />

und ihre Wohnung verlassen<br />

hatte, wurde die Polizei<br />

eingeschaltet. In Abstimmung<br />

mit der Staatsanwaltschaft wurde<br />

die Tat als versuchtes Tötungsdelikt<br />

eingestuft und löste<br />

einen Großeinsatz der Polizei<br />

aus. Durch intensive Ermittlungsarbeit<br />

konnte der Tatverdächtige<br />

schließlich in einem<br />

Mehrparteienhaus in der Straße<br />

Am Kirchenkamp verhaftet<br />

werden. Eine Haftrichterin des<br />

Amtsgerichts Osnabrück erließ<br />

am Nachmittag Haftbefehl<br />

gegen den Mann, der daraufhin<br />

in eine Justizvollzugsanstalt<br />

gebracht wurde.<br />

6


LOKAL | REGIONAL<br />

by the new insider<br />

JETZT BEWERBEN FÜR<br />

„BE COACHED BY HI! SPENCER”<br />

Unter dem Motto „be coached<br />

by Hi! Spencer“ geht<br />

es für drei junge Bands mit<br />

der bekannten Osnabrücker<br />

Indie-Punk-Band am 29. April<br />

auf die Bühne in der Lagerhalle.<br />

Mit „Megabite“ und „The<br />

Livelines“ stehen zwei Bands<br />

bereits fest, eine weitere Band<br />

kann sich ab sofort bis zum 20.<br />

März für dieses Eventbewerben.<br />

Dafür einfach eine E-Mail<br />

mit den folgenden Informationen<br />

an wildcard@osna brueck.<br />

de senden: Bandname, Genre,<br />

Wohnort und Alter der Bandmitglieder,<br />

Pressetext- und<br />

Foto, Technical Rider, Link<br />

zu einer Audio- oder Videoaufnahme<br />

mindestens eines<br />

Songs und – wenn vorhanden<br />

– Links zur Website, Videos,<br />

Facebook, Instagram.<br />

Eine<br />

Wildcard-Bewerbung<br />

ist<br />

für alle Bands<br />

möglich, deren<br />

Bandmitglieder<br />

maximal<br />

27 Jahre<br />

alt sind und<br />

von denen<br />

m i ndesten s<br />

die Hälfte in<br />

Stadt oder<br />

Landkreis<br />

O s n a b r ü c k<br />

leben.<br />

DARTS IN DEN HÖFEN<br />

In der Lagerhalle der Genusshöfe<br />

(Anfahrt über<br />

Neulandstraße) findet am 10.<br />

und 11. März ein E-Darts turnier<br />

statt. Während am ersten Tag<br />

ausschließlich Firmenteams<br />

teilnehmen können, ist der<br />

zweite Tag für alle gedacht.<br />

2.649 Individuen aus 289 Arten<br />

sind aktuell im Zoo Osnabrück<br />

zuhause. Das ist das Ergebnis<br />

der jährlichen Inventur<br />

– eine echte Mammutaufgabe,<br />

bei der am Schölerberg von<br />

Elefant bis Ameise alle Tiere<br />

gezählt werden.<br />

Gespielt wird mit Soft-Darts<br />

und Straight Out. Einlass ist an<br />

beiden Tagen ab 17 Uhr, los<br />

geht’s dann um 18 Uhr. Firmenteams<br />

(4-6 Personen) zahlen<br />

80 Euro und müssen sich<br />

zuvor per E-Mail (info@sportagentur-profits.de)<br />

anmelden.<br />

In der Gebühr sind Essensmarken<br />

für einen Foodtruck<br />

inkludiert, kostümierte Teams<br />

erhalten außerdem eine<br />

Runde „Herr Schmidt“ aufs<br />

Haus. Für Fans und Zuschauer<br />

ist der Eintritt<br />

frei!<br />

Zahl<br />

des Monats<br />

2.649<br />

BÜRGERBEFRAGUNG<br />

FÜR NEUE MARKENBILDUNG<br />

<strong>No</strong>ch bis zum 13. März kann auf www.<br />

osnabrueck-erleben.de an einer Bürgerbefragung<br />

teilgenommen werden.<br />

Stadt und Marketing Osnabrück erhoffen<br />

sich dadurch neue Erkenntnisse,<br />

um die Friedensstadt<br />

zu einer Marke<br />

zu machen. „Städte<br />

stehen zunehmend<br />

untereinander in Konkurrenz“,<br />

erklärte<br />

Oberbürgermeisterin<br />

Katharina Pötter in<br />

einem Pressegespräch.<br />

„Wir möchten uns bei Menschen<br />

bewerben, um sie als<br />

Bewohner, Fachkräfte und Touristen<br />

zu gewinnen.“ Erschreckt habe sie,<br />

dass laut einer Studie der Markenberatung<br />

Brandmeyer nur jeder Fünfte etwas<br />

mit Osnabrück verbinde. Rund 15 Minuten<br />

muss man investieren, um die Fragen zu<br />

beantworten. Schon nach wenigen<br />

Stunden habe es 100 Teilnahmen<br />

gegeben, von einem<br />

repräsentativen Ergebnis<br />

könne ab 1.000 Teilnehmern<br />

gesprochen werden,<br />

verriet Stadtmarketingchef<br />

Alexander<br />

Illenseer. Erste Maßnahmen,<br />

die man aus<br />

den Ergebnissen der Befragung<br />

ableiten möchte,<br />

sollen ab 2024 umgesetzt werden.<br />

„Das ist kein Sprint“, weiß Illenseer.<br />

„Das wird ein Prozess über Jahre<br />

und Jahrzehnte.“<br />

Deine Stadt.<br />

Deine Meinung.<br />

Deine Chance.<br />

Jetzt teilnehmen!<br />

osnabrueck-erleben.de<br />

Anzeigensonderteil<br />

7


LOKAL | REGIONAL<br />

Starkes Musical<br />

„TITANIC“<br />

Es hat viele Schiffsunglücke in den letzten 100 Jahren gegeben.<br />

Doch der Mythos vom Untergang der Titanic ist bis<br />

heute unerreicht.<br />

Der Komponist Maury Yeston<br />

und der Autor Peter Stone haben<br />

das Schiffsunglück 1997 in<br />

einem dreistündigen Musical<br />

verpackt – im selben Jahr, in<br />

dem auch der bekannte Film<br />

mit Leonardo DiCaprio und<br />

Kate Winslet in die Kinos kam,<br />

womit das Musical (abgesehen<br />

vom Unglück an sich) allerdings<br />

nichts gemeinsam hat. Am 04.<br />

März wird das mit fünf Tony<br />

Awards (dem Theater-Oscar)<br />

ausgezeichnete Stück jetzt am<br />

Theater Osnabrück Premiere<br />

feiern.<br />

„Wir haben 60 Menschen auf<br />

der Bühne, von denen alle ein<br />

bis drei Rollen spielen“, so Regisseur<br />

Ansgar Weigner. Besetzt<br />

wurde mit Sängerinnen<br />

und Sängern des Hausensembles<br />

sowie mit eigens engagierten<br />

Stargästen und Studierenden<br />

vom Osnabrücker Institut<br />

für Musik (IfM). „Für mich ist es<br />

ganz besonders zu spielen, weil<br />

man Charaktere darstellt, die<br />

wirklich existierten“, so Darstellerin<br />

Leonie Dietrich, die<br />

in der Rolle der irischen Auswanderin<br />

Kate Murphey auf der<br />

Bühne steht.<br />

Mit Christian Alexander Müller<br />

wurde eine Größe des deutschsprachigen<br />

Musicals als Gast<br />

engagiert. Er spielt den Schiffsingenieur<br />

Thomas Andrews<br />

und verrät im exklusiven TNI-<br />

Gespräch: „Unser Regisseur interessiert<br />

sich seit seiner Kindheit<br />

für das Thema Titanic und<br />

hat deshalb viel Wissen, das<br />

er uns vermitteln konnte.“ Das<br />

AM <strong>THE</strong>ATER<br />

OSNABRÜCK<br />

habe den Mitwirkenden geholfen,<br />

ihre Rollen zu finden. Kollegin<br />

Leonie, die derzeit ihr Musicalstudium<br />

am IfM absolviert,<br />

ergänzt: „Wir alle, ob Solisten<br />

oder Chormitglieder, haben<br />

dazu Biografien bekommen,<br />

um uns besser mit den einzelnen<br />

Charakteren identifizieren<br />

zu können.“<br />

Im Musical „Titanic“ wirken<br />

Nachwuchsdarsteller wie Leonie<br />

Dietrich an der Seite von gestandenen<br />

Profis wie Christian<br />

Alexander Müller. „Für mich ist<br />

alles total spannend und aufregend,<br />

es macht superviel Spaß“,<br />

sagt Leonie. Viel Lob gibt es<br />

Christian<br />

Alexander<br />

Müller Leonie<br />

Dietrich<br />

von Christian: „Die jungen<br />

Leute machen hier einen großartigen<br />

Job, das mag ich sehr an<br />

der Produktion. Sie alle brennen<br />

für den Job und das Stück.“<br />

An insgesamt 14 Terminen zwischen<br />

März und Juni wird „Titanic“<br />

im Theater am Domhof<br />

zu sehen sein. Die Premiere<br />

ist bereits ausverkauft, für die<br />

weiteren Aufführungen gibt’s<br />

Tickets auf www.theaterosnabrueck.de.<br />

8<br />

HASTE OPEN AIR GEHT<br />

IN DIE NÄCHSTE RUNDE<br />

Frische Bands, neues Ticket-Format, mehr Auswahl bei<br />

den Speisen und ein hochmotiviertes Team – wenn es<br />

nach den Organisatoren des Haste Open Air geht, soll die 16.<br />

Ausgabe des regionalen Festivals am 08./09. September zu<br />

den Kultur-Highlights <strong>2023</strong> in Osnabrück avancieren. <br />

Der Vorverkauf für die zweitägige<br />

Benefiz-Veranstaltung<br />

ist gestartet, Bands können<br />

sich aber noch bewerben, wie<br />

Tobias Richter weiß, der das<br />

Festival seit 2008 gemeinsam<br />

mit seinem Bruder Andreas organisiert<br />

und damit bis zu 1.000<br />

Besucher pro Tag in den Osnabrücker<br />

Ortsteil Haste lockt.<br />

Für die kommende Veranstaltung<br />

erwarten die beiden Orzielleganisatoren<br />

mehr Planungssicherheit<br />

als in den vergangenen<br />

Jahren. „Abgesehen von den<br />

großen Festivals, hatten 2022<br />

fast alle Veranstalter mit einem<br />

durchwachsenen bis kritischen<br />

Vorverkauf zu kämpfen“, resümiert<br />

Andreas Richter. „Hinzu<br />

kamen immense Kostensteigerungen<br />

in fast allen Bereichen.<br />

Der Stimmung bei den Gästen<br />

und der Crew tat dies zum<br />

Glück keinen Abbruch.“<br />

Die Pläne für das laufende Jahr<br />

würden sich zusehends konkretisieren,<br />

ergänzt Tobias<br />

Richter. „Wir haben ein spe-<br />

Supporter-Kombiticket<br />

im Angebot, das sich vor allem<br />

an die vielen treuen Fans richtet,<br />

denen das Haste Open Air<br />

seit Jahren am Herzen liegt. Für<br />

die Besuchenden werden wir<br />

in diesem Jahr außerdem das<br />

Food-Angebot erweitern. Wir<br />

prüfen neben neuen vegetari-<br />

Die Band „Montreal“<br />

ist der erste bestätigte<br />

Headliner.<br />

Andreas &Tobias Richter<br />

schen und veganen<br />

Speisen auch Halal.“<br />

Damit unterstreiche<br />

man vor allem den<br />

Anspruch als buntes<br />

Festival für die ganze<br />

Familie, das Menschen<br />

verbinde. „Das Haste<br />

Open Air versucht, für<br />

alle zugänglich zu sein.<br />

Wir achten auf größtmögliche<br />

Barrierefreiheit“, so Tobias<br />

Richter weiter. Welche Bands<br />

<strong>2023</strong> auftreten, dazu äußern<br />

sich die Organisatoren noch<br />

nicht. Es soll aber wieder eine<br />

facettenreiche Mischung unterschiedlicher<br />

Genres mit Rock<br />

und Punk als Schwerpunkte<br />

geben – mit „Montreal“ steht<br />

sogar bereits der erste überregionale<br />

Headliner fest. Tickets<br />

für beide Tage gibt es auf<br />

www.hasteopenair.de.<br />

Foto: Björn Plantholt | Fotokrat


Karussells für Groß und Klein,<br />

Zuckerwatte und gebrannte<br />

Mandeln zaubern Kirmesstimmung<br />

auf das Gelände rund um die Halle<br />

Gartlage. Vom 24. März bis zum<br />

02. April findet dort der Frühjahrsjahrmarkt<br />

statt.<br />

Auch in diesem Jahr kommen die Besuchenden<br />

dort voll auf ihre Kosten: Eine<br />

bunte Mischung aus Abenteuer, Spaß und<br />

Genuss wird von dem Schaustellerverband<br />

Weser Ems e.V. und der Marketing<br />

Osnabrück GmbH geboten. Karussellfans<br />

dürfen sich unter anderem auf die Riesenschaukel<br />

„Rocket“ freuen. Sie katapultiert<br />

Anzeige-Fruehjahrs-Jahrmarkt-<strong>2023</strong>-230x158mm-New-Insider.qxp ihre Fahrgäste über die Köpfe der Zuschauer<br />

und sorgt für jede Menge Magen-<br />

Außerdem gibt es die „Spielwiese“<br />

10.02.23 lich geht 08:38 es in Seite der 1 Kinderachterbahn zu.<br />

–<br />

kribbeln. Der „Beach Jumper“ erinnert<br />

optisch an einen Kraken, dessen Arme sich<br />

hoch und runter, vor und zurück und natürlich<br />

im Kreis bewegen. Mit dem Propeller<br />

„<strong>No</strong> Limit“ geht es für die Fahrenden mit<br />

hoher Geschwindigkeit kopfüber 42 Meter<br />

hoch hinaus – definitiv nichts für schwache<br />

Nerven. Für alle, die es nicht so rasant<br />

mögen, ist das Spiegellabyrinth „Atlantis“<br />

oder das Laufgeschäft „Chaosfabrik“<br />

das Richtige. Karussellfans dürfen sich<br />

außerdem auf die beliebten Klassiker wie<br />

„Break Dance“, den „Power Express“ oder<br />

„Racing Cars“ freuen. Auch an die kleinen<br />

Fans des Frühjahrsjahrmarktes wurde<br />

gedacht: Rasant, aber familienfreund-<br />

ein komplett neues Laufgeschäft für die<br />

Kleinsten, das beliebte Entenangeln<br />

und viele weitere Kinderfahrgeschäfte.<br />

Anstelle des Feuerwerks erwartet die Besuchenden<br />

in diesem Jahr nach Einbruch<br />

der Dunkelheit ein neues Highlight: eine<br />

stimmungsvolle Lasershow. Eine große<br />

Show gibt es jeden Freitag und täglich<br />

eine kleine Version. Beim Familientag am<br />

Mittwoch lockt der Jahrmarkt mit ermäßigten<br />

Preisen an allen Buden und Karussells.<br />

Und bei der Ladies Night am Donnerstag<br />

erhalten die weiblichen Besucher Vergünstigungen<br />

an allen Fahrgeschäften.<br />

Der Jahrmarkt öffnet vom 24. März bis<br />

02. April täglich von 15.00 bis 22.00 Uhr.<br />

Freitags und samstags geht das bunte Treiben<br />

bis 23.00 Uhr.<br />

Anzeigensonderteil<br />

OSNABRÜCK<br />

24.3.–2.4.<strong>2023</strong><br />

HALLE GARTLAGE<br />

MITTWOCH: Familientag mit ermäßigten Preisen<br />

DONNERSTAG: Ladies Night<br />

JEDEN FREITAG: große Lasershow<br />

www.osnabrueck-erleben.de<br />

9<br />

FOTO: MF-GUDDYX/ISTOCKPHOTO.COM


LOKAL | REGIONAL<br />

Frische Facts & brandheißer Gossip<br />

für Osnabrück und die Region<br />

KESSELHAUS, IKO<br />

& FRIEDRICH<br />

Nach fünfmonatiger Umbauphase hat im<br />

Osnabrücker Hafen das Bistro „Hafengleis“<br />

eröffnet. Zuvor war dort das „Nettes<br />

Café“ beheimatet. Künftig bietet der Catering-<br />

und Kantinenservice Zwetschke im<br />

„Hafengleis“ einen Mittagstisch mit täglich<br />

drei Menüs an: ein vegetarisches, eines mit<br />

und eines ohne Schweinefleisch. Parallel<br />

wird Zwetschke weiterhin die Kantine von<br />

Kikxxl betreiben und Lieferservice sowie<br />

Catering für Firmen anbieten.<br />

In Osnabrück kann vom Feinsten gespeist<br />

werden. Das Fachmagazin<br />

„Feinschmecker“ hat jetzt gleich drei<br />

Restaurants in der Friedensstadt ausgezeichnet:<br />

Im jüngst veröffentlichten<br />

Booklet „Die 500 besten Restaurants in<br />

Deutschland <strong>2023</strong>“ erhielten das Kesselhaus<br />

an der Neulandstraße dreieinhalb,<br />

das Iko am Stadtweg zweieinhalb und<br />

das Friedrich an der Lotter Straße zwei<br />

Punkte. TNI gratuliert!<br />

HAFENGLEIS<br />

LEYSIEFFER<br />

Mit Volldampf zurück: Nach<br />

der Übernahme durch den<br />

Logistikdienstleister Zeitfracht verlässt<br />

das Osnabrücker Traditionsunternehmen<br />

Leysieffer das Haus<br />

Tenge, um in den mittlerweile umgebauten<br />

ehemaligen Stammsitz in<br />

der Krahnstraße zurückzuziehen.<br />

Voraussichtlich im Juli soll dort<br />

Wiedereröffnung gefeiert werden.<br />

Die Kunden dürfen sich dann über<br />

das altbekannte Angebot im frischen<br />

Ambiente freuen.<br />

Wie der Webseite des Unternehmens<br />

zu entnehmen ist,<br />

eröffnet das Berliner Unternehmen<br />

P & T – Paper & Tea bald auch in Osnabrück<br />

einen neuen Store, in dem<br />

man Tee und hochwertige Papierprodukte<br />

kaufen kann. Ein konkreter<br />

Termin ist allerdings ebenso<br />

wenig wie der genaue Standort bekannt.<br />

TNI bleibt hier am Ball!<br />

RADSTATION<br />

Zum Start der neuen Radstation am Hauptbahnhof<br />

am 01. April wird die Abstellfläche<br />

vor dem Bahnhof von alten Drahteseln<br />

befreit. Ein großer Teil der Radbügel auf der<br />

langen Mittelinsel soll dann Platz für einen<br />

Weg zum neuen Fahrradparkhaus machen.<br />

Die Reinigungs- und Abbau-Aktion beginnt<br />

Mitte März. Alle Leezen, die nicht rechtzeitig<br />

von ihren Besitzerinnen oder Besitzern von<br />

den Bügeln entfernt wurden, werden ein halbes<br />

Jahr lang aufbewahrt.<br />

PAPER & TEA<br />

10


SZENE <strong>NEW</strong>S<br />

Wie steht es um die Zukunft des<br />

Nettedroms? Wie TNI exklusiv<br />

aus Mitarbeiterkreisen erfahren hat,<br />

wollen die Stadtwerke Osnabrück die<br />

im März 2017 eröffnete E-Kartbahn abstoßen<br />

oder zumindest verpachten. Ein<br />

Sprecher des Unternehmens teilte dazu<br />

auf Anfrage unserer Redaktion mit: „Im<br />

Zuge der Weiterentwicklung der Stadtwerke<br />

Osnabrück unterziehen wir alle<br />

Geschäftsbereiche einer gründlichen<br />

Analyse. Dazu gehört natürlich auch der<br />

Bereich Bäder & Freizeit, dem das Nettedrom<br />

zugeordnet ist. Ob und inwiefern<br />

die E-Kartbahn weiterhin von den Stadtwerken<br />

betrieben wird oder ob es andere<br />

Möglichkeiten des Betriebs geben<br />

kann, ist Gegenstand der gemeinsamen<br />

Beratungen mit dem Aufsichtsrat und der<br />

Stadt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist hierzu<br />

jedoch noch keine Entscheidung getroffen<br />

worden.“<br />

NETTEDROM<br />

Mit „Hamwa“ ist eine neue App made in Osnabrück am Start.<br />

Nach dem Click-and-Collect-Prinzip steht „Hamwa“ salopp<br />

gesagt für „Haben wir da“. Damit kann zu einem gewünschten<br />

Termin eine zuvor über die App aufgegebene Bestellung im<br />

stationären Handel abgeholt werden. Pilotstandort ist die Q1-<br />

Tankstelle am Kurt-Schumacher-Damm mit ihrem Snack-Angebot.<br />

Weitere Partner sollen in Zukunft folgen.<br />

FRISCHKÖNIG<br />

HAMWA<br />

In der Hafenstraße hat das Restaurant<br />

Frischkönig eröffnet. Vor Ort und im Lieferdienst<br />

werden dort neben fleischhaltigen auch<br />

viele vegetarische und vegane Gerichte angeboten.<br />

Neben Salaten und Bowls stehen vor allem<br />

gefüllte Teigrollen sowie Fladenbrote auf<br />

der Karte – und mehr als 60 Toppings für die<br />

individuelle Zusammenstellung.<br />

Keine Eier?<br />

Kein Problem!<br />

Mit Lachgas bleiben<br />

auch Angsthasen cool.<br />

Jetzt informieren!<br />

osnabrueck-zahnarztpraxis.de<br />

Natruper Straße 10 – 12<br />

0541 67037<br />

11


EVENT HIGHLIGHTS<br />

präsentiert von<br />

MUSICAL<br />

04. / 23. / 25. März | Theater am Domhof<br />

Foto: Scott Rylander (Szenenbild nicht aus Osnabrück, sondern von der UK-Tour)<br />

KONZERT<br />

07. März | Rosenhof<br />

RUDELSINGEN<br />

Seit 2011 feiert das Rudelsingen, ein in Münster geborenes Kultformat,<br />

seinen Siegeszug durch ganz Deutschland und gehört<br />

bei vielen Fans inzwischen zur Freizeitgestaltung dazu. Auch<br />

im Rosenhof wird wieder ein bunt gemischtes Repertoire von<br />

Schlager über Pop bis Rock zu hören sein – die Texte werden<br />

zum Mitsingen auf eine Leinwand projiziert.<br />

Karten sichert ihr euch auf www.ticketheimat.de.<br />

Foto: Boris Breuer<br />

KONZERT<br />

14. März | Rosenhof<br />

CULCHA CANDELA<br />

Zum 20-jährigen Bandbestehen geht man nicht einfach nur<br />

auf Tour, sondern auf Jubiläumstour. Culcha Candela legen<br />

aber noch eine Schippe drauf und möchten ihren Fans zu diesem<br />

besonderen Anlass eine Freude machen. Deshalb veröffentlichten<br />

die vier Jungs letzten Monat das gleichnamige Jubiläumsalbum,<br />

mit dem sie jetzt nach Osnabrück kommen.<br />

Karten gibt’s auf www.ticketheimat.de.<br />

TITANIC<br />

Der Autor Peter Stone hat mit dem Komponisten Maury Yeston<br />

ein sorgfältig recherchiertes Musical rund um das Schicksal<br />

der Titanic geschaffen, das im selben Jahr wie der gleichnamige<br />

Kinofilm mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet herauskam. In<br />

überwältigenden Bildern und grandioser Musik erzählt das Stück<br />

vom kompromisslosen Glauben an den technischen Fortschritt<br />

sowie den Sehnsüchten auf dem Weg in die Neue Welt. <br />

Tickets gibt’s auf www.theater-osnabrueck.de.<br />

COMEDY<br />

11. März | OsnabrückHalle<br />

LISA FELLER<br />

Foto: kulturfeder.de<br />

Das ganze Leben ist ein Talk. Markus Lanz talkt, Sandra<br />

Maischberger auch und im Supermarkt bekommt man fürs<br />

Handy sogar den Aldi-Talk. Kein Wunder, dass Lisa Feller da<br />

auch noch ein Wörtchen mitzureden hat! Darum heißt das neue<br />

Programm der beliebten Comedy-Allzweckwaffe aus Münster<br />

auch „Dirty Talk“! Ihr wollt dabei sein, wenn Lisa schmutzig<br />

labert?<br />

Dann Tickets sichern auf www.ticketheimat.de.<br />

Foto: Leon Hahn<br />

12 Anzeigensonderteil<br />

Info<br />

Foto: kulturfeder.de<br />

KONZERT<br />

18. März | Rosenhof<br />

HEAVYSAURUS<br />

Vier Dinosaurier und ein Drache, die Rockmusik spielen<br />

für die ganze Familie – mit kindgerechten Texten<br />

und einer tollen Show für die kleinen größten Fans. Das sind<br />

Heavysaurus! <strong>2023</strong> geht die heißeste Band für Kinder auf<br />

große „Kaugummi ist mega“-Tour und macht dabei Halt im<br />

Rosenhof, um eine starke Dino-Disko-Party zu feiern und für<br />

großartige Stimmung zu sorgen. Karten sichert ihr euch auf<br />

www.ticketheimat.de.<br />

Im Zuge der Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kann es<br />

weiterhin zur kurzfristigen Absage der Termine kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.


LOKAL | REGIONAL<br />

PARTY<br />

18. März | Rosenhof<br />

90ER PARTY<br />

Haddaway, Whigfield, Oasis & Co. waren eure Zeit? Dann<br />

besteht jetzt die feierliche Gelegenheit, sie noch einmal<br />

aufleben zu lassen, denn am 15. Oktober steigt die nächste<br />

90er Jahre Party im Rosenhof. Einheizen werden euch auch<br />

dieses Mal DJ Curry und DJ MM, die ihre Plattenteller erneut<br />

zum Glühen bringen werden. Tickets gibt’s wie immer auf<br />

www.ticketheimat.de und an der Abendkasse.<br />

COMEDY<br />

19. März | Rosenhof<br />

SVEN BENSMANN<br />

Foto: Clean Fotostudio<br />

Das Entertainment-Gesamtpaket Sven Bensmann startet<br />

wieder durch. Die besten Voraussetzungen dafür bringt<br />

der Komiker, Musiker und menschgewordene Kuschelbär zumindest<br />

schon seit einigen Jahren mit auf die Comedy-Bühnen<br />

dieses Landes. Herzlich und charmant lässt das Vorzeigedorfkind<br />

die Grenzen zwischen urkomischer Stand-up-Comedy<br />

und handgemachter Musik verschwimmen. Tickets gibt’s auf<br />

www.ticketheimat.de.<br />

SPORT<br />

18. / 19. März | OSC-Halle A<br />

GIROLIVE PAN<strong>THE</strong>RS<br />

Das Finalturnier des DBBL-Pokals der Saison 2022/23 wird<br />

am 18. und 19. März <strong>2023</strong> von den GiroLive Panthers ausgerichtet.<br />

Dabei werden neben dem Osnabrücker Team die TK<br />

Hannover Luchse, die Rutronik Stars Keltern und die VfL VI-<br />

ACTIV AstroLadies Bochum den Pokalsieg untereinander ausmachen.<br />

Nach pandemiebedingten Besonderheiten der letzten<br />

Jahre findet das Top4-Turnier in diesem Jahr ohne Einschränkungen<br />

statt. Tickets gibt’s auf www.dbbl-topfour.de.<br />

COMEDY<br />

21. März | Blue <strong>No</strong>te & Filmtheater Hasetor<br />

21. KOMISCHE NACHT<br />

Foto: Marcus Müller-Saran<br />

Die Komische Nacht ist eines der erfolgreichsten Live-Comedy-Formate<br />

in Deutschland. In den schönsten Locations<br />

Osnabrücks erleben die Gäste und ihre Freunde sowie<br />

Familien bei dieser beispiellosen Show einen ausgelassenen<br />

Abend – mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians<br />

und Kabarettisten. Dieses Mal unter anderem dabei: Ingo<br />

Oschmann und Laura Brümmer (Foto). Tickets sichert ihr euch<br />

auf www.komische-nacht.de.<br />

KONZERT<br />

26. März | OsnabrückHalle<br />

MAX GIESINGER<br />

Max Giesinger, der einst in Fußgängerzonen spielte und<br />

sein erstes Album noch durch Crowdfunding finanzieren<br />

musste, zählt heute zu den relevantesten deutschen Musikern.<br />

Hits wie „80 Millionen“ oder „Wenn sie tanzt“ trugen zu einem<br />

der rasantesten Karriereaufstiege der jüngeren Popgeschichte<br />

bei und gelten unlängst als Evergreens, die inzwischen<br />

alle kennen – egal ob jung oder alt. Konzertkarten gibt’s auf<br />

www.ticketheimat.de.<br />

Anzeigensonderteil<br />

13


<strong>INSIDER</strong><br />

LOKAL | REGIONAL<br />

DES<br />

MONATS<br />

JAMIE-LEE<br />

UZOH<br />

Foto: Felix Rabas<br />

Geburtsdatum: 15.02.1998<br />

Geburtsort: Stuttgart<br />

Hobbys: den neuesten Wein entdecken, Kochen und währenddessen Podcasts hören<br />

Lieblingsmusik: Alternative R’n’B, New Funk, Amapiano<br />

Lieblingsort in OS: Kneipendreieck<br />

FRUCHT<br />

ATHOME<br />

Das Obst- & Gemüse-Abo für Ihr Zuhause!<br />

•stärkt das Immunsystem<br />

•optimal fürs Home-Office<br />

•mit Lieferservice<br />

•auch in Bio-Qualität<br />

<strong>THE</strong> <strong>NEW</strong> <strong>INSIDER</strong>: Hey Jamie-Lee, du<br />

kommst gebürtig aus Stuttgart. Was zur<br />

Hölle hat dich in unser wundervolles<br />

Osnabrück getrieben?<br />

Jamie-Lee Uzoh: Das Studium. Zuvor habe<br />

ich eine vorbereitende Ausbildung in Bayern<br />

absolviert.<br />

Was gefällt dir an Osnabrück und wo<br />

treibst du dich hier am liebsten rum?<br />

Ich hatte vor dem Studium Osnabrück nicht<br />

auf dem Schirm. Demnach war ich überrascht,<br />

wie lebendig die Stadt ist und dass<br />

es vor allem im Sommer viele Freizeit- und<br />

Kultur angebote gibt. Dass im Sommer auch<br />

so viel musikalisch geht und es mehrere<br />

Festivals sowie Konzertabende gibt, hat<br />

mich sehr gefreut. Ich bin mir aber ziemlich<br />

sicher, noch nicht alles von der Stadt gesehen<br />

zu haben, da ich im tiefen Corona<br />

2020 hergezogen bin und erst seit letztem<br />

Jahr ein lebendiges City-Leben kennen<br />

lernen darf. Am Kneipendreieck treibe ich<br />

mich häufiger herum. Dort ist immer etwas<br />

los und ich kann mich auf ein Getränk<br />

mit meinen Freunden treffen. Außerdem<br />

habe ich dort mein Release-Konzert letzten<br />

Sommer gespielt.<br />

Release ist ein gutes Stichwort. Seit 2022<br />

ist dein Soloprojekt UZOH am Start. Was<br />

ist das für Musik, die du machst?<br />

Ein Jahr hat es gebraucht, bis meine Musik<br />

nicht nur offline auf Konzerten zu hören<br />

war, sondern auch in der riesen digitalen<br />

Musikwelt. Eine konkrete Schublade rauszusuchen,<br />

ist etwas schwierig, da meine<br />

Songs erst durch die Texte ein Leben<br />

bekommen und ich mich nicht auf ein Genre<br />

festnageln lassen möchte. An und für sich<br />

würde ich das als Deutsch-Pop mit R’n‘B/<br />

Funk/Hip-Hop-Einflüssen beschreiben.<br />

Gut zum Tanzen. (lacht)<br />

Foto: Felix Rabas<br />

Schreibst du alle Songs selbst?<br />

Tatsächlich höre ich die Frage öfter, besonders<br />

nach einem Gig. Wer mich durch meinen<br />

Theaterkontext kennt, kann es vielleicht<br />

nicht wirklich greifen, dass eine Darstellerin<br />

auch eigene Texte schreibt. Alles, was<br />

man hört, ist komplett von mir. Eine Weile<br />

hat mich die Frage etwas genervt, aber jetzt<br />

nehme ich sie als Kompliment wahr, da meine<br />

Texte anscheinend so gut ankommen,<br />

dass die Leute sich gar nicht vorstellen können,<br />

dass sie aus meiner Feder stammen.<br />

www.fruchtland.com<br />

Im Januar warst du gerade auf einer<br />

kleinen Tour. Welche Erfahrungen hast<br />

du dabei machen können?<br />

Es war so schön! Aber auch anstrengend,<br />

da wir kaum Schlaf bekommen haben und<br />

jeden Morgen direkt in die nächste Stadt<br />

gefahren sind. Ich wollte unbedingt mal<br />

außerhalb von Osnabrück spielen und<br />

herausfinden, wie meine Musik fernab<br />

des sicheren Hafens ankommt. Tatsächlich<br />

war in jeder Stadt eine Mega-Energie<br />

im Raum und das Publikum hatte sehr viel<br />

Spaß, was mich einerseits erleichtert und<br />

andererseits dermaßen gefreut und für<br />

den Sommer motiviert hat.<br />

Du studierst Musical am IfM, hast<br />

rund 20 Jahre Tanzerfahrung, bist Solosängerin,<br />

warst mit der Band „Salsa<br />

Pa Ti“ auf Tour. Willst du nach deinem<br />

Studium weiterhin so breit gefächert<br />

arbeiten oder dich fokussieren?<br />

Was ich gelernt habe, ist, dass es irgendwann<br />

schwierig wird, auf allen Hochzeiten<br />

gleichzeitig zu tanzen. Ich studiere,<br />

spiele bereits seit letztem Jahr ungeplant in<br />

mehreren professionellen Musicals, spiele<br />

Gigs mit meinem Musikprojekt, drehe<br />

Musikvideos und bin momentan im Studio,<br />

wo ich die neuen Songs fertigmache.<br />

Ich weiß, dass das viel ist, dennoch möchte<br />

und kann ich mich nicht nur auf eine<br />

Sache konzentrieren, sondern versuche,<br />

meine Jahresplanung geschickt mit allen<br />

Projekten und meinem Studium zu planen<br />

und zu verbinden. Zum Choreografieren<br />

komme ich tatsächlich weniger und habe<br />

da Abstriche gemacht. Ich bin sehr dankbar<br />

für all die Möglichkeiten und Angebote,<br />

die ich momentan bekomme und nehme<br />

diese Gelegenheiten gerne an, da in<br />

der Theater- sowie in der Musikindustrie<br />

immer noch viel zu wenige PoC-Frauen<br />

vertreten sind.<br />

schon ab 20 Euro<br />

14


LOKAL | REGIONAL<br />

ALLES RUND UM<br />

1. beruf & bildung osnabrück feiert im April <strong>2023</strong> Premiere<br />

Seit über 30 Jahren bringt<br />

die beruf & bildung in der<br />

niedersächsischen Landeshauptstadt<br />

Hannover erfolgreich<br />

junge Menschen mit<br />

Top-Arbeitgebern zusammen<br />

und gilt als größte Messe für<br />

Aus- & Weiterbildung und<br />

Studium in ganz Niedersachsen.<br />

Erst Ende Februar<br />

hat sie mit über 180 Ausstellern<br />

und 10.000 Messegästen<br />

stattgefunden.<br />

Richtig cool: Das Erfolgsformat<br />

kommt jetzt endlich auch nach<br />

Osnabrück: Die 1. beruf &<br />

bildung osnabrück findet<br />

am 21./22. April <strong>2023</strong> statt.<br />

Als Messe-Location dient<br />

das Werk von<br />

Volkswagen<br />

Osnabrück im<br />

Stadtteil<br />

Fledder.<br />

Der Veranstalter,<br />

die Osnabrücker<br />

Agentur<br />

Barlag, ist in der Friedensstadt<br />

vor allem durch die jobmesse<br />

osnabrück und die immobilienmesse<br />

osnabrück bekannt.<br />

Geschäftsführer Stefan Süß erklärt:<br />

„Wir sind<br />

mit unserer Jobmesse,<br />

die stets<br />

im September<br />

stattfindet, immer<br />

schon im<br />

Frühjahr regelmäßig<br />

ausgebucht,<br />

was<br />

Fluch und Segen<br />

zugleich<br />

ist. Auch das<br />

war ein Grund,<br />

unser Erfolgsformat<br />

beruf & bildung ergänzend<br />

nach Osnabrück zu holen.“<br />

Im Unterschied zur Jobmesse,<br />

die sich an Besucherinnen<br />

und Besucher aller Generationen<br />

und Qualifikationen richte,<br />

werde die beruf & bildung vor<br />

allem Angebote für die Young<br />

Generation bieten – also für<br />

Schulabgänger, Auszubildende,<br />

Absolventen und Berufseinsteiger.<br />

Bei der Premiere werden<br />

über 100 regional, national<br />

und international agierende<br />

Unternehmen, Institutionen und<br />

Bildungseinrichtungen aus verschiedensten<br />

Branchen dabei<br />

sein. Wie unter anderem Media-<br />

Markt, das Land Niedersachsen,<br />

OASE, Volkswagen Osnabrück,<br />

die <strong>No</strong>rdWestBahn, Deichmann<br />

sowie Lidl. Vor Ort bieten sie<br />

eine Vielzahl an Ausbildungsplätzen,<br />

(dualen) Studiengän-<br />

Anzeigensonderteil<br />

15<br />

gen, Praktikums- und Traineestellen<br />

an. Darüber hinaus gibt<br />

es auch unzählige Möglichkeiten<br />

zum Direkteinstieg und zur<br />

Weiterbildung. On top dürfen<br />

sich alle Besucherinnen und<br />

3x<br />

1000 EURO-<br />

GUTSCHEIN<br />

riesige<br />

1x<br />

VW T-ROC<br />

CABRIOLET<br />

von Volkswagen<br />

Osnabrück,<br />

Agentur Barlag &<br />

Autohaus Härtel<br />

21.|22.04.<strong>2023</strong><br />

Freitag 08.30–14.30 Uhr<br />

Samstag 10.00–16.00 Uhr<br />

Besucher<br />

des Recruiting-Events<br />

über ein<br />

von der City Fahrschule1x<br />

2-für-1-Kinoticket der Hall of<br />

Fame in Osnabrück freuen.<br />

Messehalle<br />

Volkswagen Osnabrück<br />

(Halle 23)<br />

Ackerstraße 53 | 49084 Osnabrück-Fledder<br />

Eintritt frei!<br />

mit über 100<br />

Ausstellern<br />

im Gesamtwert von rund 0.000 Euro<br />

MESSE-FREITAG<br />

großes<br />

Tresorgewinnspiel!<br />

MESSE-SAMSTAG<br />

1x<br />

Apple<br />

iPhone 14<br />

1x<br />

Apple<br />

Watch SE<br />

Apple AirPods<br />

Weitere Informationen:<br />

barlagmessen.de/beruf-bildung


In intensiver Abstimmung mit unserem Verlagsanwalt testet unsere Redaktion seit Anfang 2002<br />

jeden Monat vier bis fünf Kandidaten (willkürliche Auswahl) jeweils einer Branche, um deren<br />

Dienstleistung, Qualität und Service oder Produkte genauestens unter die Lupe zu nehmen.<br />

Es werden nur die Sieger gekürt. Die weitere Reihenfolge ist willkürlich. Diese Angaben geben<br />

die Meinung unserer Redakteure wieder. Preise sind Europreise. Alle Angaben ohne Gewähr.<br />

INDOOR-SPIELPARKS<br />

Kandidat<br />

KLETTERN,<br />

RUTSCHEN<br />

– und haben uns vier von<br />

ihnen einmal näher angesehen<br />

haben.<br />

Neben dem Trampolinund<br />

Spielpark UpSprung haben wir die Zappelarenen<br />

in Osnabrück und Georgsmarienhütte<br />

sowie das Bullermeck Funcenter<br />

in Rieste besucht. Was uns positiv bei allen<br />

vier Einrichtungen aufgefallen ist: Neben<br />

den Spielbereichen gibt es auch ein gastronomisches<br />

Angebot, das uns vor allem im<br />

UpSprung mit verschiedenen Burgern, Suppen,<br />

Salaten und Wraps begeistert hat.<br />

Die beiden Arenen sowie das Funcenter<br />

unterscheiden sich in Sachen Angebot und<br />

Sauberkeit nicht groß voneinander. Bei<br />

unseren Besuchen jeweils an verregneten<br />

Wochenenden war es überall sehr voll und<br />

insbesondere im Gastro- sowie Sanitärbe-<br />

& HUPFEN<br />

Indoor-Spielparks sind Freizeiteinrichtungen,<br />

die speziell für Kinder konzipiert<br />

wurden und gerade bei schlechtem<br />

Wetter eine willkommene Alternative sauber. Die Spielbereiche konnten dafür<br />

reich leider nicht sehr<br />

zum Spielplatz im Freien bieten. In solchen überzeugen: Sowohl in der Zappelarena<br />

Einrichtungen können die Kleinen nach in der Friedensstadt als auch im Südkreis<br />

Herzenslust klettern, rutschen, hüpfen und gibt es großartige Klettermöglichkeiten,<br />

sich austoben. In der Region Osnabrück haben<br />

wir einige solcher Indoor-Erlebniswel-<br />

Kartbahnen und in Georgsmarienhütte so-<br />

Bällebad, Hüpfburg, Trampoline sowie<br />

ten – nicht nur für Kinder<br />

gar Luftkissen-Fahrzeuge.<br />

Spiel, Spaß<br />

& Spannung<br />

in Osnabrück<br />

In Rieste kann im Bällebad<br />

wunderbar getobt, sich im<br />

Labyrinth versteckt oder<br />

an der Kletterwand ausprobiert<br />

werden. Darüber hinaus gibt es<br />

dort Rutschen, einen Kletterturm, Gokarts,<br />

Druckluftkanonen und neue Attraktionen<br />

wie den Valo-Jump.<br />

Ein großer Vorteil ist, dass die Indoor-<br />

Parks wetterunabhängig sind. Gerade<br />

wenn es draußen kalt und nass ist, sind<br />

sie eine gute Alternative zum Spielplatz<br />

im Freien. Einziger Haken: Der Eintritt für<br />

eine ganze Familie ist nicht gerade günstig,<br />

für die Nutzung besonderer Attraktionen<br />

muss sogar noch mal extra bezahlt<br />

werden. Wer es zudem nicht so voll mag,<br />

sollte einen Besuch lieber unter der Woche<br />

als am Wochenende erwägen.<br />

1.<br />

PLATZ<br />

UpSprung<br />

Trampolinpark<br />

Am Schürholz 6<br />

49078 Osnabrück<br />

Bullermeck<br />

Funcenter<br />

Barlager Straße 11<br />

49597 Rieste<br />

Zappelarena<br />

Georgsmarienhütte<br />

Raiffeisenstraße 27<br />

49124 Georgsmarienhütte<br />

Zappelarena<br />

Osnabrück<br />

Winkelhausenstraße 30<br />

49090 Osnabrück<br />

16


Eintrittspreise<br />

Angebot<br />

Sauberkeit<br />

Besonderheiten<br />

Ab<br />

14,<br />

0<br />

Euro<br />

für 60 Minuten<br />

Erwachsene<br />

(2-18<br />

Jahre)<br />

14, 00<br />

Erwachsene<br />

(3-18<br />

Jahre)<br />

11, 00<br />

Erwachsene<br />

(3-18<br />

Jahre)<br />

10, 00<br />

9, 0 0<br />

Euro<br />

Kinder<br />

Kinder<br />

, 0 0<br />

Euro<br />

Kinder<br />

(unter<br />

2 Jahre)<br />

Euro , 00<br />

, 0 0<br />

Euro<br />

Euro<br />

(bis<br />

3 Jahre)<br />

Euro<br />

Euro , 00<br />

(bis<br />

3 Jahre)<br />

Euro<br />

Euro , 00<br />

Sprungpark<br />

mit 12<br />

Attraktionen<br />

Ninja Box<br />

Big Bounce<br />

Spielpark<br />

(für Kinder<br />

bis 10 Jahre)<br />

Rutschen<br />

Trampoline<br />

Luftkissen-<br />

Fahrzeuge<br />

Labyrinth<br />

Bällebad<br />

Kletterwand<br />

und mehr<br />

Bällebad<br />

Klettergerüst<br />

Trampoline<br />

Kletterwand<br />

Hüpfburg<br />

Kartbahn<br />

Luftkissen-<br />

Fahrzeuge<br />

und mehr<br />

Bällebad<br />

Rutschen<br />

Klettergerüst<br />

Trampoline<br />

Hüpfburg<br />

Kartbahn<br />

und mehr<br />

1<br />

3<br />

3<br />

3<br />

Sprungzeiten:<br />

60, 90, 120 Minuten<br />

Sockenpflicht<br />

Kindergeburtstag möglich<br />

Maximalgewicht<br />

für die Benutzung:<br />

115 kg<br />

Gebucht wird immer eine<br />

Spielzeit von 4 Stunden,<br />

entweder 10-14 Uhr oder<br />

15-19 Uhr<br />

Sockenpflicht<br />

Kindergeburtstag möglich<br />

Gebucht wird immer eine<br />

Spielzeit von 4 Stunden,<br />

entweder 10-14 Uhr oder<br />

15-19 Uhr<br />

Sockenpflicht<br />

Kindergeburtstag möglich<br />

Gebucht wird immer eine<br />

Spielzeit von 4 Stunden,<br />

entweder 10-14 Uhr oder<br />

15-19 Uhr<br />

Sockenpflicht<br />

Kindergeburtstag möglich<br />

DAS<br />

FAZIT<br />

Gut aufgehoben gefühlt haben<br />

wir uns in allen vier Attraktionen.<br />

Den besten Eindruck<br />

hinterlassen hat jedoch das Up-<br />

Sprung: Anders als in anderen<br />

Trampolinparks kommt dort die<br />

ganze Familie auf ihre Kosten.<br />

Denn während der Sprungpark<br />

mit seinen zwölf Areas sowie<br />

Ninja Box und Bounce Track<br />

für Kinder ab vier Jahren und<br />

natürlich auch für Erwachsene<br />

gedacht ist, können sich die<br />

kleinsten Besucher bereits ab<br />

dem Krabbelalter nebenan im<br />

Spielpark austoben. Auch hier<br />

gilt, dass es bei Regen oder am<br />

Wochenende voller sein kann<br />

und die Preise insbesondere<br />

für mehrköpfige Familien nicht<br />

ganz günstig sind. Dafür bietet<br />

das UpSprung jedoch eine<br />

große Auswahl an Trampolinen<br />

und einen tollen Ninja-Parcours.<br />

Auch in Sachen Gastronomie<br />

und Sauberkeit gibt’s die volle<br />

Punktzahl!<br />

17


OHNE UNS LÄUFT<br />

Die Serie<br />

Folge 4:<br />

Karriere im<br />

Handwerk<br />

GASTRONOMIE & HOTELLERIE<br />

IN DER REGION<br />

Kathi,<br />

Gastro-Mitarbeiterin<br />

im EssQlub<br />

DAS SCHÖNSTE SIND<br />

DIE ZUFRIEDENEN<br />

GESICHTER DER GÄSTE<br />

Nach einer umfangreichen<br />

Einarbeitung konnte ich<br />

schnell selbstständig arbeiten,<br />

durfte unterschiedliche<br />

Aufgaben in der Küche wie<br />

auch im Service übernehmen<br />

und mich in die Gestaltung<br />

der Angebote einbringen. Das<br />

Schönste daran ist für mich natürlich<br />

das positive Feedback<br />

der Gäste und deren zufriedene<br />

Gesichter. Die flexiblen<br />

327<br />

… Restaurants bundesweit<br />

wurden im Guide Michelin<br />

Deutschland 2022 mit mindestens<br />

einem Stern ausgezeichnet.<br />

In Osnabrück sind<br />

es zwei, das Kesselhaus<br />

und das Friedrich.<br />

Arbeitszeiten bei uns im Betrieb<br />

sind für mich ein weiterer<br />

Pluspunkt.“<br />

7.000<br />

… deutsche Hotels sind im<br />

Jahr 2022 vom DEHOGA<br />

geprüft und mit bis zu fünf<br />

Sternen ausgezeichnet worden.<br />

Im Gegensatz zu den<br />

Sterne-Restaurants ist diese<br />

Klassifizierung jedoch freiwillig<br />

und kostenpflichtig.<br />

Quelle: Statista<br />

Quelle: Statista<br />

Du willst Teil unseres Teams werden? Wir suchen<br />

MITARBEITER FÜR<br />

KÜCHE UND SERVICE (M/W/D)<br />

EssQlub in der Q1 VfL-Fan-Tankstelle<br />

Bremer Straße 90 · 49084 Osnabrück<br />

www.essqlub.de<br />

Jetzt Code scannen oder online<br />

unter www.essqlub.de/jobs die<br />

komplette Stellenausschreibung<br />

lesen und bewerben.<br />

DER UMGANG<br />

MIT REGIONALEN<br />

ZUTATEN MACHT<br />

MIR SPASS<br />

Im EssQlub kann ich meiner<br />

Leidenschaft für gutes Essen<br />

nachgehen und in einem<br />

tollen Team arbeiten. Mir<br />

macht es Spaß, mit frischen<br />

regionalen Zutaten hochwertige<br />

Speisen zu kreieren, meine<br />

Ideen in die Gestaltung wechselnder<br />

Angebote einzubringen<br />

und den Gästen ein Lächeln<br />

ins Gesicht zu zaubern.“<br />

Pajtim,<br />

Küchen-Mitarbeiter<br />

im EssQlub<br />

18 Anzeigensonderteil


SONDERTEIL | OHNE UNS LÄUFT NICHTS<br />

AUSBILDUNG HAT<br />

SELBSTBEWUSST-<br />

SEIN GESTÄRKT<br />

Ich bin aktuell bereits im dritten<br />

Ausbildungsjahr zum Hotelfachmann.<br />

Besonders beeindruckt<br />

hat mich dabei das große<br />

Fachwissen, das man erlernt.<br />

Außerdem schätze ich die stetig<br />

wachsende Menschenkenntnis<br />

durch unterschiedlichste<br />

Begegnungen und Gespräche.<br />

Was für mich die Ausbildung<br />

außerdem so attraktiv macht,<br />

Leo Pfautsch,<br />

Auszubildender<br />

zum Hotelfachmann,<br />

Vienna House Remarque<br />

ist das eigene Wachstum. Durch<br />

den Umgang mit unterschiedlichen<br />

Situationen steigt auch<br />

das Selbstbewusstsein unheimlich.<br />

Für mich war lange klar,<br />

dass ich in die Gastronomie und<br />

Hotellerie gehen werde. Angefangen<br />

hat das, als ich mit 10<br />

Jahren auf dem Sommerfest der<br />

Firma eines Familienmitgliedes<br />

ein paar Getränke an die Gäste<br />

serviert habe. Das machte mir<br />

direkt viel Spaß. Mein Bruder<br />

hat mich dann unterstützt und<br />

ich habe mit 14 mein erstes<br />

Schulpraktikum im Remarque<br />

gemacht. Da war für mich klar,<br />

dass ich die Ausbildung hier<br />

machen möchte. Weil wir ein<br />

sehr großes Haus sind, haben<br />

wir in jeder Abteilung immer<br />

viel zu tun und es wird nie langweilig.<br />

Für mich ist das Besondere<br />

der starke Zusammenhalt<br />

im Team. Es ist wie eine große<br />

Familie, mit der man gerne zusammenarbeitet.“<br />

REMARQUE OSNABRÜCK<br />

Dein nächster Job?<br />

Klar - bei uns!<br />

13:30 100%<br />

vienna.house.remarque<br />

179 482 143<br />

Follow<br />

Vienna House Remarque<br />

Hotel<br />

#teamwork #osnabrück #hotel #gastronomie<br />

#küche #service #newjob #karriere #dubistdu<br />

#motivation #benefits #vielfalt<br />

GESCHICHTEN<br />

MACHEN DEN<br />

JOB SPANNEND<br />

Ich befinde mich aktuell im<br />

ersten Ausbildungsjahr zur<br />

Hotelfachfrau im Vienna House<br />

Remarque Osnabrück. Der Beruf<br />

ist super, da man sich täglich<br />

neuen Herausforderungen stellt<br />

und nicht immer das Gleiche<br />

macht. Die Ausbildung ist vielfältig<br />

und das macht es einfach<br />

spannend. Ich selber kam auf<br />

den Beruf, da ich sehr gerne<br />

neue Menschen kennenlerne,<br />

mit ihnen zusammenarbeite.<br />

Es ist total aufregend, jeden<br />

Tag neue oder vielleicht auch<br />

mal bekannte Gesichter zu sehen.<br />

Dazu die Geschichten von<br />

Gästen oder Kollegen zu hören,<br />

ist spannend und man hat tolle<br />

Gespräche. Im Vienna House<br />

Remarque Osnabrück sind vor<br />

allem die Aussicht aus unserer<br />

Panorama-Suite und die vielen<br />

verschiedenen Events, die angeboten<br />

werden, wunderschön.<br />

Beruflich bietet das Hotel tolle<br />

Möglichkeiten und ich freue<br />

mich ein Teil des Teams zu sein.“<br />

Meike Wallmann,<br />

Auszubildende<br />

zur Hotelfachfrau,<br />

Vienna House Remarque<br />

Mach den nächsten Schritt und bewirb Dich.<br />

Restaurantleitung (m/w/d)<br />

Koch (m/w/d)<br />

Servicekraft (m/w/d)<br />

Bankettbüro (m/w/d)<br />

Deine Stärke ist nicht dabei?<br />

Dann schick uns Deine Initiativbewerbung.<br />

jobs.osnabrueck@viennahouse.com<br />

Vienna House Remarque Osnabrück<br />

Natruper-Tor-Wall 1 · 49076 Osnabrück<br />

www.viennahouse.com/osnabrueck<br />

Geschäftsanschrift: Hotels by HR Osnabrück GmbH, Hauptstr. 66, 12159 Berlin<br />

Anzeigensonderteil<br />

19


SONDERTEIL | OHNE UNS LÄUFT NICHTS<br />

Cook<br />

mal!<br />

Wir suchen Dich!<br />

Koch<br />

Servicekraft<br />

Reinigungskraft<br />

(m/w/d)<br />

Vollzeit | Teilzeit | Aushilfen<br />

Was du von uns bekommst:<br />

Ein Gehalt, bei dem wir auf Deine Wünsche<br />

eingehen<br />

Eine bezahlte, umfangreiche Einarbeitung<br />

Vielfältige Schulungs- und<br />

Weiterbildungsangebote<br />

Garantierte Betriebsferien über<br />

Weihnachten und Neujahr<br />

Ein Arbeitsplatz in zentraler Lage mitten in<br />

Osnabrück<br />

Eine flache, familiäre Hierarchie<br />

Möglichkeit Deine eigenen Ideen einzubringen<br />

Wertschätzung und Anerkennung<br />

Bewirb Dich jetzt!<br />

Unter<br />

info@alte-gaststaette-holling.com<br />

oder mit unserem online<br />

Bewerbungsformular!<br />

OHNE UNS<br />

LÄUFT<br />

Karriere im Handwerk<br />

ES GIBT TÄGLICH<br />

ETWAS NEUES<br />

ZU ERLEBEN<br />

Ich arbeite so gern in der<br />

Gastronomie, weil es hier<br />

wirklich täglich etwas Neues<br />

zu erleben gibt. Die Arbeit am<br />

Gast macht mir unwahrscheinlich<br />

großen Spaß und das breite<br />

Feld der Weiterbildungsmöglichkeiten<br />

motiviert mich<br />

dauerhaft dabei zu bleiben.<br />

Ich bin durch die Familie gewissermaßen<br />

in diesen Beruf<br />

‚reingerutscht‘ und habe ihn<br />

234.000<br />

… Betriebe zählt das Gastgewerbe<br />

bundesweit. Damit<br />

ist es einer der wichtigsten<br />

Wirtschaftszweige nach<br />

Anzahl der Unternehmen.<br />

Bei uns in der Küche geht’s<br />

natürlich auch mal hektisch<br />

zu, aber der Humor<br />

Dennis Menn,<br />

Koch im Holling –<br />

Mein Wirtshaus<br />

Quelle: Statista<br />

anschließend lieben gelernt.<br />

Hier im Holling-Team ist die<br />

Zusammenarbeit sehr persönlich<br />

und familiär – das fühlt sich<br />

super an.“<br />

Benjamin Dittrich,<br />

stellv. Restaurantleiter<br />

im Holling –<br />

Mein Wirtshaus<br />

DER HUMOR<br />

KOMMT BEI UNS<br />

NIE ZU KURZ<br />

kommt niemals zu kurz. Die<br />

Abwechslung durch die vielen<br />

saisonalen und regionalen Gerichte<br />

ist zudem für mich<br />

als Koch immer gegeben.<br />

Ich bin damals mehr oder<br />

weniger zufällig im Holling<br />

gelandet und würde<br />

diese Entscheidung<br />

nun immer wieder treffen.<br />

Das Zusammenspiel<br />

mit verschiedenen Geschmacksrichtungen<br />

und<br />

die Entdeckung neuer<br />

Zutaten und Rezepte<br />

gefällt mir dabei besonders.<br />

Kommt gern<br />

in unser Team und erfahrt es<br />

selbst.“<br />

20 Anzeigensonderteil


OHNE UNS<br />

LÄUFT<br />

Karriere im Handwerk<br />

NEUES KONZEPT MIT<br />

EVENTS & KULINARIK<br />

Das Kulturgut FESTLAND im<br />

nahegelegenen Bad Iburg<br />

hat sich mit seinem Event- und<br />

Gastrokonzept seit mehr als sieben<br />

erfolgreichen Jahren einen<br />

exzellenten Ruf erarbeitet. Nicht<br />

zuletzt mit seinem einzigartigen<br />

Mix aus<br />

kreativer Kulinarik,<br />

einzigartigem<br />

A m b i e n t e<br />

und einer<br />

„ A u s z e i t<br />

im Grünen“<br />

hat sich das<br />

Team um<br />

Ryan Stephens<br />

echte Alleinstellungsmerkmale<br />

erarbeitet.<br />

Das angeschlossene<br />

Restaurant „PFEFFER&MINZE“<br />

erfreute sich bislang großer Beliebtheit<br />

und heimste zwischenzeitlich<br />

bei der Kabel-Eins-Sendung<br />

„Mein Lokal, Dein Lokal“<br />

gar den Goldenen Teller als Regionssieger<br />

für Osnabrück ein.<br />

Doch der Markt wandelt sich<br />

und so hat man sich nach reiflichen<br />

Überlegungen nun dazu<br />

entschlossen das klassische<br />

Open Air<br />

KULTBRACHE<br />

REINGE-<br />

RAUSCHT – das ist ein<br />

lebendiges Elektro-Open Air<br />

auf dem Kulturgut FESTLAND,<br />

bei dem Menschen von nah<br />

& fern zusammenkommen.<br />

Eines, an dem gelauscht, gestaunt<br />

und getanzt wird. Ein<br />

Ort der Kommunikation, ein<br />

Ort an dem man so sein kann<br />

wie man ist. Mit Spaß, Unterhaltung<br />

und Leidenschaft in<br />

einzigartiger Atmosphäre,<br />

á la Carte Geschäft einzustellen.<br />

Fortan wird es das „PFEF-<br />

FER&MINZE“ nicht mehr geben.<br />

Stattdessen tritt nun das<br />

gesamte Kulturgut als „FEST-<br />

LAND | Bankett | Events | Kulinarik“<br />

auf. Festlichkeiten aller<br />

Art, von Hochzeits- über Firmen-<br />

bis Familienfeiern, finden<br />

dort Platz. Am 25. Februar war<br />

der letzte reguläre Restaurant-<br />

Öffnungstag. Wer jedoch noch<br />

einen Gutschein besitzt oder<br />

Der Markt wandelt<br />

sich: Konzept wird<br />

angepasst<br />

auch mit einer kleineren Gruppe<br />

mal wieder vorbeischauen<br />

möchte, der hat hierzu im Rahmen<br />

von verschiedenen Sonderaktionen<br />

(kulinarische Buffets,<br />

Küchenparty, Winterabend,<br />

MUSIK&LICHT u.v.m.) weiterhin<br />

regelmäßig Gelegenheit.<br />

Weitere Informationen zum neuen<br />

Konzept sind auf der FEST-<br />

LAND-Homepage abrufbar:<br />

www.festland.events<br />

TNI-T ipp<br />

KULTBRACHE<br />

REINGERAUSCHT<br />

mitten im Grünen! Am 30. April<br />

(ab 16:00 Uhr) findet das<br />

erste Elektro-Event dieses<br />

Jahres statt. Mit dabei sind<br />

folgende DJs: Andreas Henneberg<br />

(snoe, Berlin), Ryan<br />

Snehpets (Kultbrache), Nana<br />

K. (Great Stuff Rec.) und Soeren<br />

Fischer (Holy Poly). Dazu<br />

gibt’s natürlich leckere Drinks<br />

& Food. VVK-Tickets gibt’s auf<br />

www.kultbrache.ticket.io<br />

(7 Euro Eintritt).<br />

SONDERTEIL | OHNE UNS LÄUFT NICHTS<br />

Anzeigensonderteil<br />

21


SONDERTEIL | OHNE UNS LÄUFT NICHTS<br />

STELLV. STANDORTLEITUNG<br />

<br />

<br />

Vollzeit/Teilzeit m/w/d<br />

SERVICEKRAFT Teilzeit/Minijob m/w/d<br />

KOCH Vollzeit/Teilzeit/Minijob m/w/d<br />

OHNE UNS<br />

LÄUFT<br />

Karriere im Handwerk<br />

KREATIV UND FREI<br />

ARBEITEN – DAS<br />

HAT MICH GEPACKT<br />

Moin, ich bin Luc. Mein<br />

Weg in der Gastronomie<br />

begann schon vor meiner Lehre<br />

durch meine Familie. Das kreative,<br />

freie und trotzdem sehr<br />

strukturierte Arbeiten hat mich<br />

schnell gepackt und inspiriert.<br />

Nach meiner Lehrzeit habe ich<br />

ein Interesse an traditionellen,<br />

internationalen Küchenstilen<br />

entwickelt und schnell in diesen<br />

Bereichen Fuß gefasst. Ich konnte<br />

in der Schweiz mit vielen verschiedenen<br />

Köchen von überall<br />

auf der Welt zusammenarbeiten,<br />

sehr viel lernen und mich austauschen.<br />

Das Schöne an diesem<br />

Beruf ist: Man lernt jeden Tag etwas<br />

Neues. Im letzten Jahr führte<br />

mich mein Weg als Küchenchef<br />

in den Speicherplatz. Hier kann<br />

ich mich mit der Philosophie<br />

identifizieren: frisch, saisonal,<br />

regional und vor allem handgemacht.<br />

Bei uns herrscht reges<br />

Treiben, vom schnellen und<br />

gesunden Tagesgeschäft über<br />

lange Frühstücksbuffets am Wochenende<br />

bis hin zu Feierlichkeiten<br />

aller Art.“<br />

Luc Harting,<br />

Küchenchef im<br />

Speicherplatz<br />

Ü30-PARTY \ ALANDO PALAIS \ 18. FEBRUAR <strong>2023</strong><br />

22 Anzeigensonderteil Fotos: Michael Dreampics


URLAUB<br />

DIE MEISTEN VON UNS SIND<br />

SICH WAHRSCHEINLICH EINIG:<br />

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres.<br />

Mal so richtig entspannen, aus dem Alltagstrott<br />

rauskommen und etwas Neues<br />

erleben. Schade eigentlich, dass wir<br />

dieses Gefühl nicht viel häufiger haben<br />

können… aber warum eigentlich nicht?<br />

Osnabrück bietet so viele Möglichkeiten,<br />

sich ein bisschen Urlaubsfeeling zwischendurch<br />

zu gönnen. In der Vorteilswelt<br />

der Stadtwerke findet man dazu im<br />

Moment viele Ideen – Energiekund:innen<br />

können dabei von tollen Angeboten<br />

profitieren.<br />

präsentieren<br />

vor der Haustür erleben<br />

BADEHOSE ENGER<br />

SCHNALLEN? NEIN!<br />

Natürlich bekommen Stadtwerke-<br />

Kund:innen auch weiterhin 20 Prozent<br />

Preisnachlass auf die Eintritte in die Osnabrücker<br />

Bäder. Denn das Nette-, Moskau-<br />

und Schinkelbad als Freizeitdauerbrenner<br />

versprechen immer wieder eine<br />

kleine Auszeit vom Alltag.<br />

WELTREISE DURCH DAS<br />

TIERISCHE OSNABRÜCK<br />

Wo kann man an einem Tag die Tierwelten<br />

Afrikas, Südamerikas, Asiens und des hohen<br />

<strong>No</strong>rdens besuchen? Und wo lässt es sich<br />

ganz einfach auf Tauchstation gehen und<br />

die Unterwassertierwelt hautnah erleben?<br />

Natürlich im Zoo Osnabrück! Stadtwerke-<br />

Energiekund:innen erhalten ihre Jahreskarte<br />

aktuell zum Aktionspreis und noch einen<br />

Einzeleintritt für einen Erwachsenen kostenlos<br />

oben drauf.<br />

WELLNESS-URLAUB<br />

UM DIE ECKE<br />

Mal ehrlich: Jede:r von uns braucht ab und<br />

an ein bisschen Me-Time, aber für einen<br />

richtigen Wellness-Urlaub fehlt dann oft<br />

die Zeit. Die Lösung: Ein Tag Verwöhn-<br />

Urlaub um die Ecke – ganz ohne lange<br />

Anfahrt, komplizierte Planung oder fettes<br />

Urlaubsbudget. In der Loma-Sauna am<br />

Nettebad gibt’s für Stadtwerke-Energiekund:innen<br />

noch bis zum 31.03. ein Wellness-Paket<br />

aus entspannender Aromaöl-<br />

Massage (35 min.) und dem Tagestarif<br />

für die Sauna für 50 Euro statt 72,60 Euro!<br />

SURFTRIP NEXT DOOR<br />

Surgirls und -boys gesucht! Wer bereits<br />

surferfahren ist oder einfach mal testen<br />

möchte, ob der Dauer-Trendsport etwas<br />

für sie/ihn ist, der ist im L&T Sporthaus exakt<br />

an der richtigen Adresse. Die Stadtwerke<br />

verlosen in ihrer Vorteilswelt 2x1 Surfgutschein<br />

im Wert von je 41 Euro, gültig<br />

für die Hasewelle mitten im Modehaus.<br />

URLAUBSBUDGET DRINGEND<br />

GESUCHT!<br />

Es war noch nichts Passendes dabei?<br />

Dann lohnt es sich ganz sicher, Geld für<br />

die Urlaubskasse zu sammeln, um mal<br />

so richtig rauszukommen. Oft bietet der<br />

eigene Kleiderschrank oder das Bücherregal<br />

ein gutes Startkapital: Wer mag,<br />

nutzt am 23.04. den Frühjahrsflohmarkt<br />

im Moskaubad, um alte Schätze zu Geld<br />

zu machen. Energiekund:innen haben<br />

vom 13.-19.03. die Chance, einen der begehrten<br />

Stand-Plätze vor allen anderen<br />

zu ergattern.<br />

Einfach mehr drin:<br />

Aktuelle Aktionen und Gewinnspiele in der Vorteilswelt<br />

„Meine Vorteile“ für unsere Energiekunden.<br />

Jetzt entdecken: www.swo.de/meine-vorteile<br />

Immer aktuell informiert:<br />

Mit der Stadtwerke Osnabrück Vorteilswelt-App<br />

Anzeigensonderteil<br />

23


it‘s<br />

LOKAL | REGIONAL<br />

BBQ<br />

TIME Grill-Trends’23<br />

GIERSCH<br />

GOES VEGGIE!<br />

Gute News für Liebhaber ben eine Veggie-Bratwurst entwickelt,<br />

die in punkto Würzung<br />

des fleischlosen BBQ-Genusses:<br />

Die Qualitätsfleischerei<br />

Giersch aus Westerkappeln schen Barbecue eine exzellen-<br />

und Geschmack beim heimi-<br />

geht mit der Zeit und bietet im te Figur macht. Erhältlich ist<br />

Werksverkauf ab sofort auch die vegetarische Bratwurst voraussichtlich<br />

ab Ostern auch im<br />

eine vegetarische Bratwurst für<br />

den Grill. Die Produktverantwortlichen<br />

haben so lange an schen 3er-Pack. In absehbarer<br />

regionalen Handel im prakti-<br />

der optimalen Rezeptur getüftelt,<br />

bis das Resultat den höchs-<br />

auch im Stadioncatering des<br />

Zeit wird das Produkt zudem<br />

ten Standards von Giersch entsprach.<br />

Das Ergebnis kann sich auszufinden, ob auch die lila-<br />

VfL getestet. Dann gilt es her-<br />

sehen und schmecken lassen: weißen Fans die Giersch Veggie-Wurst<br />

heißersehnt Die Geschmacksexperten ha-<br />

haben.<br />

deR Favorit<br />

WIR SUCHEN<br />

für einen Job mit Zukunft,<br />

Sicherheit, Sinn und Spaß.<br />

Mitarbeitende für unsere Produktion<br />

und Logistik sowie Azubis als<br />

• Fachkraft für Lebensmitteltechnik<br />

• Maschinen- und Anlagenführer<br />

• Fachkraft für Lagerlogistik<br />

• Fachlagerist<br />

(alle m/w/d)<br />

Alle Infos auf<br />

www.avo.de/karriere<br />

SPICE UP<br />

YOUR LIFE!<br />

BBQ schmeckt am besten mit<br />

Gewürzen von AVO. Auch<br />

wenn vielen dieser Name vielleicht<br />

nichts sagt, ist es sehr<br />

wahrscheinlich, dass nahezu<br />

jeder schon einmal ein Produkt<br />

aus dem AVO-Sortiment gegessen<br />

hat. Und zwar aus der<br />

Pfanne, vom Grill oder Smoker.<br />

Der Hersteller aus Belm ist<br />

einer der führenden Gewürzspezialisten<br />

in Europa und beliefert<br />

die Lebensmittelindustrie,<br />

den Einzelhandel und das<br />

Fleischerhandwerk mit leckeren<br />

Gewürzmischungen und Marinaden.<br />

Ein Steak mit rauchigem<br />

Rub oder ein Gemüsespieß<br />

mariniert mit Kräuterbutter? Die<br />

Chancen stehen gut, dass hinter<br />

dem köstlichen Geschmack AVO<br />

steckt! „Möchtest auch du eintauchen<br />

in die Welt der Gewürze?<br />

Wenn du auf der Suche nach<br />

einem spannenden Job oder einer<br />

Ausbildung in einem Familienunternehmen<br />

ganz in deiner<br />

Nähe bist, dann bewirb dich bei<br />

uns!“ Egal ob in der Produktion<br />

oder Verwaltung – bei AVO findet<br />

jeder eine Stelle ganz nach<br />

seinem Geschmack. Jetzt schnell<br />

und einfach online bewerben<br />

unter: www.avo.de/karriere<br />

24 Anzeigensonderteil


LOKAL SONDERTEIL | REGIONAL | BBQ TRENDS<br />

BBQ-SAISONERÖFFNUNG<br />

AM 18. & 19. MÄRZ<br />

Was für eine Auswahl: In<br />

den ehemaligen Räumlichkeiten<br />

von Solarlux im Gewerbepark<br />

Bissendorf ist ein<br />

echtes Paradies für Grillfans<br />

entstanden. Auf insgesamt<br />

etwa 2.000 Quadratmetern haben<br />

die Jungs und Mädels vom<br />

BURNOUT DOCK alles vereint,<br />

was man als Barbecue-Junkie<br />

benötigt. Der Outdoorküchen-Hersteller<br />

präsentiert<br />

dort nicht nur die breite Palette<br />

des BURNOUT KITCHEN-Sortiments,<br />

sondern auch aktuelle<br />

Produkte, Gadgets und mehr<br />

anderer namhafter Hersteller.<br />

Dazu zählen natürlich die Markengrills<br />

von Napoleon, die Keramikgrills<br />

des Osnabrücker<br />

Herstellers Monolith und von<br />

Big Green Egg, aber zum Beispiel<br />

auch die Grill- und Feuerstellen<br />

aus dem Hause Ofyr.<br />

BURNOUT DOCK UND<br />

VEREGGE & WELZ<br />

LADEN EIN<br />

Du kennst das BURNOUT DOCK<br />

noch gar nicht? Dann wird’s<br />

aber echt Zeit! Zum Beispiel<br />

im Rahmen der „Großen Saisoneröffnung“<br />

am 18. und 19.<br />

März. Gemeinsam mit dem benachbarten<br />

Wohnmobil-Händler<br />

Veregge & Welz wird der<br />

Gewerbepark Bissendorf kurzerhand<br />

in eine erlebnisreiche<br />

Aktionsarea verwandelt. Geplant<br />

sind u.a. Grillvorführungen<br />

der Hersteller Big Green<br />

Egg, Monolith und Traeger.<br />

Darüber hinaus dürfen sich die<br />

Besucher auf besondere Frühjahrsangebote<br />

bei Grillgeräten<br />

und Zubehör freuen. Ein besonderes<br />

Highlight wartet zudem<br />

auf den Gewinner des Vor-<br />

Ort-Gewinnspiels, bei dem ein<br />

Napoleon-Grill (Robin Schulz<br />

Edition) im Wert von 999,- Euro<br />

abgeräumt werden kann.<br />

ALLES AUSSER 08/15<br />

Generell gilt: Wer auf perfekt<br />

gegrillte Steaks und andere<br />

flammengeküsste Köstlichkeiten<br />

steht, der sollte sich dringend<br />

mit dem Thema Outdoorküche<br />

beschäftigen. BURNOUT<br />

KITCHEN bestehen<br />

aus mehreren Modulen,<br />

die sich so individuell kombinieren<br />

lassen wie ein Legoset<br />

und bei wirklich jeder Witterung<br />

sofort einsatzbereit sind.<br />

Für den Garten, Balkon oder<br />

die Terrasse – rund, eckig oder<br />

gradlinig. Dank des geringen<br />

Gewichts lässt sich das Ganze<br />

wirklich überall realisieren.<br />

Frei nach dem Motto: 365 Tage,<br />

220 Grad, 100 Prozent draußen.<br />

DEIN ORT FÜR ECHTE<br />

GAUMENFREUDEN.<br />

WIR BIETEN DIR ALLES,<br />

WAS DEINEN GAUMEN ENTZÜCKT.<br />

VOM STANDGRILL BIS ZUR VOLL<br />

AUSGESTATTETEN OUTDOOR-KÜCHE.<br />

GEWINNE<br />

DIESEN NAPOLEON<br />

GRILL AUS DER<br />

ROBIN SCHULZ-<br />

EDITION<br />

KOMM VORBEI UND STAUNE!<br />

GROSSE SAISONERÖFFNUNG MIT VEREGGE & WELZ<br />

18. + 19.3. · 10 - 17 UHR · GEWERBEPARK BISSENDORF<br />

DEIN GRILLSHOP IN BISSENDORF // DIREKT AN DER A3O // EHEMALS SOLARLUX<br />

GEWERBEPARK 9 -11 // 49143 BISSENDORF<br />

MO - FR: 9-17 UHR // SA: 1O -13 UHR<br />

Anzeigensonderteil<br />

25


LOKAL SONDERTEIL | REGIONAL | BBQ TRENDS<br />

BBQ<br />

In der wärmeren Jahreszeit<br />

erfreut sich das Grillen<br />

bei vielen Verbrauchern in<br />

Deutschland großer Beliebtheit.<br />

Einer Umfrage von PO-<br />

Spulse aus dem Jahr 2021 zufolge<br />

grillen rund 39 Prozent der<br />

Facts <strong>2023</strong><br />

Befragten in Deutschland alle<br />

zwei Wochen. Rund 25 Prozent<br />

schmeißen gar wöchentlich ein<br />

Barbecue, ein weiteres Viertel<br />

grillt einmal im Monat, fünf<br />

Prozent hingegen lediglich alle<br />

zwei Monate.<br />

Anteil der<br />

Verbraucher, die<br />

ALLE ZWEI<br />

WOCHEN<br />

in der Saison grillen:<br />

39,2 %<br />

Am häufigsten genutzter Grillort<br />

GARTEN<br />

BELIEBTESTER DIP<br />

beim Grillen<br />

SELBSTGEMACHTE<br />

DIPS<br />

BELIEBTESTE<br />

GRILLSAUCE<br />

KETCHUP<br />

LIEBLINGSGRILLGUT<br />

der Verbraucher in Deutschland<br />

STEAK<br />

Anteil der<br />

Verbraucher,<br />

die einen<br />

GAS-<br />

GRILL<br />

besitzen:<br />

80%<br />

Anteil der<br />

Verbraucher, für die<br />

BAGUETTE/BROT<br />

beim Grillen nicht<br />

fehlen darf:<br />

74,1%<br />

BELIEBTESTE<br />

FLEISCHALTERNATIVE<br />

auf dem Grill<br />

GEMÜSESPIESSE<br />

UMSATZ mit Grill- und<br />

Würzsauce in Deutschland<br />

435 Mio. €<br />

Quelle: Statista<br />

DIESEN INSTAGRAM-ACCOUNTS<br />

SOLLTEST DU FOLGEN,<br />

WENN DU BBQ LIEBST<br />

Sizzle Brothers (@sizzlebrothers)<br />

Der Grilltyp (@dergrilltyp)<br />

Rob’s BBQ (@robinschulzbbq)<br />

Camillo Tomanek (@doncaruso_bbq)<br />

BBQ Pit (@bbqpit.de)<br />

Klaus Glätzner (@klaus_grillt)<br />

Anja – Die Frau am Grill (@diefrauamgrill)<br />

Beyond Meat (@beyondmeat)<br />

26 Anzeigensonderteil


LOKAL SONDERTEIL | REGIONAL | BBQ TRENDS<br />

TOP-QUALITÄT<br />

AUS DER NACH-<br />

BARSCHAFT<br />

Von der Wiese auf den Teller.<br />

Und zwar ohne Umgänzt<br />

Aus dem Moore. Regio-<br />

jegliche Zwischenketten“, erwege.“<br />

So lautet das Motto der<br />

Landschlachterei Krischke aus<br />

nal und nach alter Handwerkstradition<br />

werden bei Krischke<br />

Venne. Bodo Aus dem Moore Rinder, Schweine, Schafe und<br />

und sein Team haben sich komplett<br />

der direkten, anspruchsvollen<br />

Wild verarbeitet – von der Geburt<br />

der Tiere, über die Aufvollen<br />

und verantwortungszucht<br />

und Fütterung, bis hin<br />

Herstellung feinster zur Schlachtung und Reifung<br />

Fleisch- und Wurstspezialitäten<br />

verschrieben. Das bedeutet:<br />

des Fleisches. Direkter geht<br />

es schlichtweg nicht. Dieser<br />

„Die Tiere kommen aus der regionale Manufakturansatz<br />

Nachbarschaft. Wir schlachten<br />

selbst mit Sorgfalt und Verantwortung.<br />

überzeugt auf dem Teller und<br />

soll im Rahmen der Fachmesse<br />

Wir produzieren mit Gastrovision in Hamburg nun<br />

Leidenschaft und dem Wissen<br />

aus über 100 Jahren Fleischereibetrieb“,<br />

verspricht der Geschäftsführer.<br />

„Und das zu absolut<br />

einem noch breiteren Publikum<br />

zugänglich gemacht werden.<br />

Anfang September soll in<br />

Venne zudem ein neuer Hofla-<br />

fairen Preisen und ohne den samt Bistrorant<br />

eröffnen.<br />

DER GENUSS-<br />

BOTSCHAFTER<br />

Flat Iron, Flanksteak oder<br />

Spider Steak, das sind die<br />

Grillgut-Favoriten von Mario<br />

Plogmann, Inhaber der Familienfleischerei<br />

Plogmann in<br />

Hagen a.T.W. Als zertifizierter<br />

Fleischsommelier ist er so eine<br />

Art Genussbotschafter der Region.<br />

Themen wie artgerechte<br />

Haltung, Regionalität und vor<br />

allem beste Qualität sind für ihn<br />

Grundvoraussetzung seines Tagesgeschäftes.<br />

Schon seit vielen<br />

Jahren und über mehrere Generationen<br />

hinweg hat sich die<br />

Fleischerei durch gleichbleibende<br />

Spitzenqualität in Hagen<br />

aTW und darüber<br />

hinaus einen<br />

Namen gemacht.<br />

„Bei uns<br />

gehen Tradition<br />

und Innovation<br />

Hand in Hand“,<br />

sagt Plogmann.<br />

„Bei der gewissenhaften<br />

Herstellung und Verarbeitung<br />

der Produkte legen wir dabei<br />

großen Wert auf Nachhaltigkeit<br />

und Qualität. Daher auch unser<br />

Motto: Wir wissen, woher unser<br />

Fleisch kommt.“ Durch die enge<br />

Zusammenarbeit mit regionalen<br />

Bauern können die vielen<br />

Stammkunden stets auf die besondere<br />

Frische und eine unverwechselbare<br />

Spitzenqualität<br />

vertrauen. Neben den Fleischund<br />

Wurstklassikern bietet<br />

Plogmann auch köstliche Spezialitäten<br />

wie Dryaged Fleisch<br />

und die hauseigene Bacon Jam<br />

fürs Barbecue zuhause an.<br />

Fleischerei<br />

Immer<br />

gut beraten...<br />

Plogmann<br />

Wir lieben<br />

die beste<br />

Fleischqualität.<br />

Fleischerei Plogmann<br />

Sandstraße 2 l 49170 Hagen aTW<br />

Telefon: 05401/9338<br />

www.fleischerei-plogmann.de<br />

Anzeigensonderteil<br />

27


LOKAL | REGIONAL<br />

LILA-WEISS-REPORT<br />

Lila -weißer Talk<br />

mit Mittelfeldspieler<br />

Oliver Wähling<br />

Name: Oliver Wähling<br />

Rückennummer: 10<br />

Position: Offensives Mittelfeld<br />

Geburtstag: 06.09.1999<br />

Geburtsort: Ludwigsburg<br />

Größe: 1,85 m<br />

Beim VfL seit: 01.07.2021<br />

28<br />

ICH FREUE MICH ÜBER JEDE<br />

MINUTE AUF DEM PLATZ<br />

Fast ein halbes Jahr lang konnte Oliver Wähling aufgrund einer Meniskusverletzung<br />

nicht auf dem Platz stehen, gegen Ingolstadt war es dann endlich<br />

wieder soweit: In der Schlussphase der siegreichen Partie (4:1 für Osnabrück)<br />

wechselte Coach Tobias Schweinsteiger den Mittelfeldspieler ein und sorgte damit<br />

für doppelte Glücksgefühle nach dem Schlusspfiff. Wir sprachen mit dem<br />

23-Jährigen über seinen langen Weg zurück.<br />

<strong>THE</strong> <strong>NEW</strong> <strong>INSIDER</strong>: Oliver, deine<br />

lange Leidenszeit seit August 2022 ist<br />

zum Glück vorbei. Wie fit fühlst du<br />

dich mittlerweile?<br />

Oliver Wähling: Mir geht’s sehr gut<br />

und ich fühle mich topfit. Seit eineinhalb<br />

Monaten kann ich glücklicherweise wieder<br />

voll trainieren und habe keinerlei<br />

Beschwerden mehr.<br />

Zuletzt in Ingolstadt konntest du endlich<br />

wieder auf dem Platz stehen.<br />

Beschreib mal das Gefühl.<br />

Das war definitiv eine enorme Befreiung<br />

und es hat mich natürlich unglaublich<br />

gefreut, dass der Trainer mir diese paar<br />

Minuten geschenkt hat. Das motiviert<br />

mich jetzt umso mehr, dranzubleiben<br />

und in jedem Training Vollgas zu geben.<br />

Cheftrainer Tobias Schweinsteiger<br />

hat dich noch nie in Wettkampfpraxis<br />

erlebt. Die Mannschaft hat zudem<br />

einen sehr positiven Lauf. Das macht<br />

es für dich nicht leichter, oder?<br />

Leichter macht es das natürlich nicht,<br />

aber ich nehme die Herausforderung<br />

voll an. Im Endeffekt ist es im Fußball<br />

eben so: Wenn es läuft, musst du als<br />

Trainer nichts verändern. Es gibt ja<br />

keinen Grund dazu. Ich freue mich in<br />

erster Linie darüber, überhaupt wieder<br />

Fußball spielen zu können und nehme<br />

jede Einsatzminute sehr gerne mit.<br />

Hast du dich zuletzt noch einmal mit<br />

Tobias Schweinsteiger austauschen<br />

können, was deine Ziele für den Rest<br />

der Saison angeht?<br />

Grundsätzlich tauschen wir uns natürlich<br />

regelmäßig aus und schauen, worin ich<br />

mich verbessern kann. Konkrete Ziele<br />

festzulegen, ist allerdings schwer. Dabei<br />

kommt es ja auch auf meine Leistungskurve<br />

und die der Mannschaft an. Das<br />

ist alles schwer vorauszusehen, insofern<br />

lasse ich das alles auf mich zukommen.<br />

Der VfL hat zwar mal ein kurzes<br />

Reha-Video auf YouTube veröffentlicht,<br />

insgesamt weiß man als Fan<br />

aber doch recht wenig über den weiten<br />

Weg zurück. Was war die schwerste<br />

Phase?<br />

Die schwierigste Phase waren ohne<br />

Zweifel die ersten acht Wochen nach der<br />

Operation. Ich musste durchgehend eine<br />

Schiene tragen, war komplett unselbstständig<br />

und konnte nicht einmal gehen<br />

ohne Unterarmstützen. Anschließend<br />

wurde es zum Glück von Woche zu Woche<br />

besser und ich habe die Fortschritte<br />

gespürt. Das macht vieles einfacher.<br />

Hast du dich zwischendurch mit den<br />

ebenfalls langzeitverletzten Sören<br />

Bertram und Emeka Oduah ausgetauscht?<br />

Ja, auf jeden Fall. Mit Sören war ich zwischendurch<br />

auch gemeinsam in der Reha<br />

im Centrumed. Er hat ja leider schon einige<br />

Erfahrungen mit schweren Verletzungen.<br />

Aber auch mit Emmi habe ich häufig<br />

geschrieben und mich ausgetauscht.<br />

Wie sehr konntest du den Höhenflug<br />

deines Teams von der Tribüne aus<br />

überhaupt genießen?<br />

Ich konnte mich absolut mit den Jungs<br />

freuen und war emotional voll dabei.<br />

Aber natürlich helfe ich ab jetzt auch<br />

gern wieder dabei, eine neue Serie zu<br />

starten. Wir müssen es nach dem Rückschlag<br />

gegen Bayreuth jetzt schaffen,<br />

direkt wieder in die Spur zu kommen.<br />

Wenn ich dazu beitragen könnte, wäre<br />

das natürlich optimal.<br />

Würde gerne<br />

helfen, eine neue<br />

Serie zu starten.


Neueröffnung<br />

Kreißsaal und<br />

Sectio-OP<br />

Samstag,<br />

25. März <strong>2023</strong><br />

13.00 - 17.00 Uhr<br />

Kreißsaal, 2. OG<br />

Klinik für Frauenheilkunde<br />

und Geburtshilfe<br />

Am Finkenhügel 1<br />

49076 Osnabrück<br />

Programm<br />

> Regelmäßige Kreißsaalführungen<br />

mit unserem<br />

Hebammen-Team<br />

> Informationen zur Versorgung<br />

von früh- oder krank<br />

geborenen Säuglingen<br />

> Wickeldiplom<br />

> Informationen der<br />

Sterbeamme<br />

> Stillberatung<br />

> Programm für<br />

Geschwisterkinder<br />

BESUCHER-HINWEIS<br />

Die Corona-Testpflicht entfällt,<br />

wenn Sie sich unter 0541 405-5101<br />

oder info@klinikum-os.de zur<br />

Veranstaltung anmelden.


MOVIES<br />

Präsentiert von<br />

UNSERE FILM-TIPPS IN DIESEM MONAT<br />

1. 2.<br />

KÄMPFERISCH<br />

AUTOBIOGRAFISCH<br />

Trailer<br />

Trailer<br />

Mit dem Sieg über Ivan<br />

Dragos Sohn Viktor hat<br />

sich Adonis Creed endgültig<br />

seinen Platz ganz oben an der<br />

Spitze des Boxsports gesichert.<br />

Auch mit seiner Freundin Bianca<br />

läuft alles bestens. Doch das<br />

Glück in Sport und Familie ist<br />

nicht von allzu langer Dauer,<br />

als plötzlich sein alter Jugendfreund<br />

Damian auftaucht. Ihm<br />

wurde früher als talentiertes<br />

Kind selbst eine große Karrie-<br />

Es fliegen<br />

die Fäuste<br />

Als der kleine Sammy Fabelman<br />

von seinen Eltern<br />

Burt und Mitzi das erste Mal<br />

ins Kino mitgenommen wird,<br />

hinterlässt dies einen bleibenden<br />

Eindruck. Die Bilder verängstigen<br />

und faszinieren ihn<br />

zugleich. Jahre später ist er ein<br />

Die Fabelmans<br />

Kinostart: 09. März<br />

Dauer: 152 Min.<br />

Genre: Drama<br />

FSK: Ab 12 Jahren<br />

Bewertung:<br />

re im Boxen vorausgesagt. Er<br />

geriet jedoch auf die schiefe<br />

Bahn und landete schließlich<br />

im Knast. Jetzt will er zurück<br />

in den Ring und sich im Kampf<br />

gegen Adonis beweisen.<br />

Creed III –<br />

Rockys Legacy<br />

Kinostart: 02. März<br />

Dauer: 120 Min.<br />

Genre: Action/Drama<br />

FSK: Ab 12 Jahren<br />

Bewertung:<br />

Neues Werk von<br />

Steven Spielberg<br />

Teenager, der kaum mehr von<br />

seiner Kamera zu trennen ist<br />

und einen Film nach dem anderen<br />

dreht. Doch durch die Linse<br />

wird er auf die Probleme aufmerksam,<br />

die zwischen seinen<br />

Eltern schwelen. Als die Familie<br />

aufgrund eines neues Jobs<br />

des Vaters umziehen muss,<br />

scheinen diese kaum mehr unterdrückbar.<br />

30 Anzeigensonderteil


MOVIES<br />

3.<br />

KULTIG<br />

Trailer<br />

ANIME-SPECIAL<br />

PREVIEW<br />

07.03.<br />

PREVIEW<br />

08.03.<br />

ANIME-SPECIAL<br />

Fortsetzung mit<br />

Til Schweiger<br />

Nach 30 Jahren sind Berti,<br />

Uschi und Klausi wieder<br />

da! Berti hat mit seinem Leben<br />

als Rennfahrer abgeschlossen<br />

und betreibt stattdessen eine<br />

Autowerkstatt sowie eine Kartbahn.<br />

Doch damit lässt sich<br />

kaum genug Geld verdienen,<br />

um sein Leben zu finanzieren.<br />

Als die Bank dann auch noch<br />

die Tilgung seines Darlehens<br />

androht, gerät er in Panik, denn<br />

er könnte sein Grundstück verlieren.<br />

Die Lösung: Es findet ein<br />

Autorennen statt, dessen Siegprämie<br />

sehr verlockend ist.<br />

Nun muss Berti nur noch seinen<br />

alten Opel aus vergangenen<br />

Manta-Tagen auf Vordermann<br />

bringen.<br />

22.03.<br />

SPECIAL<br />

28.+29.03.<br />

SPECIAL<br />

Manta, Manta –<br />

Zwoter Teil<br />

Kinostart: 30. März<br />

Dauer: 90 Min.<br />

Genre: Action/Komödie<br />

FSK: Ab 12 Jahren<br />

Bewertung:<br />

30.03.<br />

31.03.<br />

TNI verlost 2x2 Kino-Tickets für einen Film deiner Wahl<br />

plus Popcorn & Drink in der Hall of Fame! Schreibt eine<br />

Mail an win@thenewinsider.de mit dem Betreff „Hall of<br />

Fame“, schreibt uns auf WhatsApp (0162 944 9444) oder<br />

schickt eine DM bei Instagram (@thenewinsider) bis zum<br />

23. März – schon seid ihr im Lostopf! (Hinweis: Die Tickets<br />

müssen innerhalb von 6 Monaten abgeholt werden.)<br />

Theodor-Heuss-Platz 6-9· 49074 Osnabrück<br />

HALL-OF-FAME.ONLINE<br />

HOTLINE FÜR SERVICE- & TICKETVERKAUF<br />

040 55 55 5 Anzeigensonderteil 88 62831


BRAIN<br />

WORK<br />

DAS<br />

TNI<br />

RÄTSEL<br />

JETZT 3X 33 EURO GEWINNEN<br />

Lest unsere Ausgabe aufmerksam durch und beantwortet die Fragen. Tragt den Buchstaben der<br />

richtigen Antwort in das entsprechende Feld ein und schon habt ihr das Lösungswort.<br />

Schick uns ein Foto davon bei Instagram (@thenewinsider), per Mail (win@thenewinsider.<br />

de) oder via WhatsApp (0162 944 9444). Unter allen Einsendungen verlosen wir 3 x 33 Euro.<br />

Einsendeschluss ist der 23. März.<br />

DAS TNI-BILDERRÄTSEL,<br />

SO GEHT’S:<br />

Die untenstehenden Fotos vom Theater<br />

unterscheiden sich in exakt sechs mehr<br />

oder wenig unauffälligen Details.<br />

Findest du sie alle?<br />

Wie viele Tiere sind im Zoo<br />

Osnabrück zuhause?<br />

L) 2.469<br />

R) 2.649<br />

A) 2.946<br />

Wie viele Menschen verbinden<br />

laut Studie etwas mit Osnabrück?<br />

D) Jeder Fünfte<br />

U) Jeder Siebte<br />

Z) Jeder Zehnte<br />

Was wurde am 14./15.02. aus<br />

einer Bäckerei in OS gestohlen?<br />

M) 1.000 Euro<br />

A) 1.500 Euro<br />

E) 2.000 Euro<br />

Was sind laut „Feinschmecker“<br />

die besten Restaurants in OS?<br />

E) Kesselhaus, Friedrich, Iko<br />

W) Friedrich, Iko,<br />

Zur alten Eversburg<br />

K) Gezeiten, Kesselhaus, Friedrich<br />

7<br />

Wann ist die Premiere der<br />

„beruf & bildung osnabrück“?<br />

O) 14. April<br />

L) 21. April<br />

H) 28. April<br />

Welcher Film startet am<br />

30. März?<br />

B) Creed III<br />

D) Manta, Manta – zwoter Teil<br />

P) Die Fabelmans<br />

4 5<br />

3<br />

6<br />

Welches Musical ist ab 04.03.<br />

im Theater OS zu sehen?<br />

E) My Fair Lady<br />

C) West Side Story<br />

F) Titanic<br />

2<br />

1<br />

LÖSUNGSWORT<br />

1 2 3 4 5 6 7<br />

ORIGINAL<br />

FÄLSCHUNG

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!