16.10.2023 Aufrufe

Tea Table Book - Online Sneak Peek 2023

Das kostbarste Gut in unserer heutigen Zeit ist die Zeit selbst. Es gibt keine Ressource der Welt, die unserer Meinung nach so wichtig ist - bis auf unseren Planeten selbst. Für eine gute Tasse Tee benötigt es Zeit. Zeit zum Aufgießen und Ziehen, Zeit zum Auskühlen und Zeit zum Genießen. Deswegen haben wir das Tea Table Book ins Leben gerufen. Ein modernes Buch für die gesamte Familie, von jung bis alt, zum immer wieder genießen und entspannten Blättern. In höchster Qualität und größtem Bewusstsein für unseren Planeten.


Das kostbarste Gut in unserer heutigen Zeit ist die Zeit selbst.
Es gibt keine Ressource der Welt, die unserer Meinung nach
so wichtig ist - bis auf unseren Planeten selbst. Für eine gute
Tasse Tee benötigt es Zeit. Zeit zum Aufgießen und Ziehen,
Zeit zum Auskühlen und Zeit zum Genießen. Deswegen haben
wir das Tea Table Book ins Leben gerufen. Ein modernes Buch
für die gesamte Familie, von jung bis alt, zum immer wieder
genießen und entspannten Blättern. In höchster Qualität und
größtem Bewusstsein für unseren Planeten.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Online</strong> <strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Kostenloses Exemplar


Inhalt<br />

4<br />

22<br />

16<br />

12<br />

SUSTAINABILITY<br />

4 Salbei<br />

Natürlich schön, fit und selbstbewusst<br />

6 Das Dilemma mit der Milch<br />

Das Jahrhundertalte Getränk<br />

8 Great green wall<br />

Der Grüne Gürtel Afrikas<br />

FAMILY<br />

NEW LUXURY<br />

14 Slow Morning<br />

Entspannt in den Tag starten<br />

16 Interrail<br />

Europa auf Schienen entdecken<br />

22 Die Mediterrane Küche<br />

Gesund essen war noch nie so lecker!<br />

74 Vibe Moves You<br />

Das erste Mal ist immer elektrisierend<br />

10 Marleys Pfoten Abenteuer<br />

Tierischer Spaß für die Kleinen<br />

12 Urlaub am Bauernhof<br />

Eine Auszeit in der Natur<br />

Impressum<br />

Medieninhaber, Verlags- und Redaktionsadresse: erua eins GmbH, Auerspergstraße 17/16, 1080 Wien, office@teatablebook.at<br />

Geschäftsführer: Philipp Smula <strong>Tea</strong>m: Simone Dehn, Ann-Sophie Donsbach, Christina Zauner, Lia Paoli, Julia Kouba, Michaela Weisz,<br />

Barbara Helscher Herstellungsort: Wien<br />

Die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der im Magazin veröffentlichten Inhalte können trotz sorgfältiger Überprüfung nicht<br />

gewährleistet werden. Alle präsentierten Informationen und Empfehlungen erfolgen ohne Gewährleistung jeglicher Art.<br />

Foto: Unsplash<br />

2


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

E<br />

Willkommen<br />

ditorial<br />

in der Welt des <strong>Tea</strong> <strong>Table</strong> <strong>Book</strong>s!<br />

Liebe Leser:innen,<br />

W<br />

ir freuen uns sehr, Sie in der Ausgabe unseres <strong>Tea</strong><br />

<strong>Table</strong> <strong>Book</strong>´s begrüßen zu dürfen. Normalerweise<br />

ist hier der Platz für die Selbstdarstellung einer Herausgeberin<br />

oder eines Herausgebers. Platz für super Weisheiten<br />

oder toll inszenierten Fotos von einer Person hinter einem<br />

Schreibtisch oder angelehnt an einem vollen Bücherregal.<br />

Dieses Buch hat aber keine Herausgeberin bzw. Herausgeber,<br />

dieses Buch ist auch nicht das Werk einer einzelnen Person,<br />

dieses Buch ist auch kein typisches Buch.<br />

Dieses Buch ist unser <strong>Tea</strong> <strong>Table</strong> <strong>Book</strong>.<br />

Das kostbarste Gut in unserer heutigen Zeit ist die Zeit selbst.<br />

Es gibt keine Ressource der Welt, die unserer Meinung nach<br />

so wichtig ist - bis auf unseren Planeten selbst. Für eine gute<br />

Tasse Tee benötigt es Zeit. Zeit zum Aufgießen und Ziehen,<br />

Zeit zum Auskühlen und Zeit zum Genießen. Deswegen haben<br />

wir das <strong>Tea</strong> <strong>Table</strong> <strong>Book</strong> ins Leben gerufen. Ein modernes Buch<br />

für die gesamte Familie, von jung bis alt, zum immer wieder<br />

genießen und entspannten Blättern. In höchster Qualität und<br />

größtem Bewusstsein für unseren Planeten.<br />

Die Neuinterpretation der „Couchtischbücher“<br />

und woher unsere Idee stammt.<br />

Bunte Titelbilder. Unzählige Fotografien. Viele Seiten. Wir sind<br />

uns sicher, dass Sie schon einmal ein „Coffee <strong>Table</strong> <strong>Book</strong>“ bzw.<br />

Couchtischbuch in der Hand gehalten haben. Coffee <strong>Table</strong><br />

<strong>Book</strong>s sollen zum gemütlichen Schmökern und Blättern einladen.<br />

Aber warum dann „Coffee“? Kaffee ist doch genau das<br />

Gegenteil von entschleunigt und gemütlich. Kaffee ist aufbrausend,<br />

wird trinkwarm, serviert; zum schnellen „Hinunterkippen“.<br />

- Also eher mehr der kurze Koffeinkick als der entspannte<br />

Genuss. Dieses Buch ist unsere Antwort auf die Frage, wie<br />

kann modernes Arbeiten im Jahr <strong>2023</strong> aussehen?<br />

Als junges und modernes Immobilienbüro bündelt man viele<br />

Ressourcen an „Human Capital“. Wir haben das Glück, in<br />

einem <strong>Tea</strong>m zu arbeiten, wo die Arbeit uns nicht vorkommt<br />

wie Arbeit. Wir haben das Glück, Dinge machen zu können,<br />

die auch nicht mit unserem täglichen Geschäft zu tun haben.<br />

Nur wenn man aus seiner eigenen Welt ausbrechen darf, sieht<br />

man die Gesamtheit dieser.Unser <strong>Tea</strong> <strong>Table</strong> <strong>Book</strong> ist unser<br />

Ausbruch aus unserem täglichen Machen. Wir möchten beweisen,<br />

dass es nicht mehr notwendig ist, in Schubladen zu<br />

denken. Wir möchten beweisen, dass man als Unternehmen<br />

nicht nur eine Sache gut machen kann. Wir möchten beweisen,<br />

dass Fehler und der Raum zum Ausprobieren der Schlüssel<br />

zum Erfolg sind.<br />

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen des <strong>Online</strong> <strong>Sneak</strong><br />

Peaks unseres <strong>Tea</strong> <strong>Table</strong> <strong>Book</strong>'s.<br />

Ihr<br />

<strong>Tea</strong> <strong>Table</strong> <strong>Book</strong>-<strong>Tea</strong>m<br />

Folgen Sie uns auf Instagram unter @teatablebook<br />

3


SUSTAINABILITY<br />

Natürlich<br />

schön, fit und<br />

selbstbewusst mit<br />

Salbei<br />

Text: Christina Zauner<br />

In der Beauty Welt gibt es tausende Produkte und<br />

Behandlungen, die uns versprechen, eine strahlende<br />

und gesunde Haut zu verleihen. Manchmal aber liegt die<br />

Antwort auf unsere Probleme viel näher als wir denken.<br />

Ein solches Beauty-Geheimnis ist Salbei, eine Pflanze mit<br />

unglaublich vielen Vorteilen für unsere Haut, den Körper,<br />

aber auch für unser inneres Wohlbefinden.<br />

Der Inhaltsstoff, welcher Salbei<br />

zu einem solchen Wundermittel<br />

macht, ist das in ihm enthaltene<br />

ätherische Öl. Dieses wirkt gegen Bakterien,<br />

Pilze und Viren. In der Kosmetik<br />

wird Salbei gerne für Akneprodukte<br />

eingesetzt oder als schweißhemmende<br />

Komponente in Deos. Darüber hinaus<br />

wirkt er im Mund- und Rachenraum entzündungshemmend<br />

und leistet auch bei<br />

seelischer Unausgeglichenheit Hilfe.<br />

Foto: Unsplash<br />

4


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Natürliche Kosmetik für<br />

die Haut lässt sich mit<br />

Salbei ganz easy selber<br />

machen.<br />

Die genügsame Heilpflanze, Salbei<br />

Salbei oder auch Scharlachkraut genannt,<br />

kommt ursprünglich aus dem<br />

Mittelmeerraum, ist heute aber auf allen<br />

Kontinenten außer Australien und der<br />

Antarktis natürlich verbreitet. Beinahe<br />

900 Arten gibt es von der Pflanze, manche<br />

dienen lediglich als Zierde, andere<br />

finden in der Küche und in der Medizin<br />

ihre Verwendung. Salbei liebt sandige,<br />

kalkhaltige und warme Standorte, wobei<br />

er aber auch einen Winter erstaunlich<br />

gut überleben kann. Die Ernte der Blätter<br />

ist zwischen Mai und August möglich,<br />

blüht er – lieben ihn die Bienen und<br />

andere Insekten. Regelmäßiges Schneiden<br />

macht Salbei schön buschig, allerdings<br />

neigt die Pflanze nach fünf Jahren<br />

zu verholzen und sollte ersetzt werden.<br />

Übermäßiges Schwitzen<br />

kann durch das regelmäßige<br />

Trinken von Salbeitee<br />

gemildert werden.<br />

Reine Haut<br />

Salbei ist bekannt für seine klärenden<br />

Eigenschaften, die helfen, Unreinheiten<br />

und überschüssiges Öl zu reduzieren.<br />

Durch seine antibakterielle und entzündungshemmende<br />

Wirkung ist Salbei<br />

besonders für Menschen mit zu Akne<br />

neigender oder fettiger Haut gut geeignet.<br />

Wendet man Salbei regelmäßig an,<br />

kann das Erscheinungsbild von Pickeln<br />

und Mitessern minimiert und eine klarere<br />

und reinere Haut erreicht werden.<br />

Er hat auch einen ausgleichenden Effekt<br />

auf die Talgproduktion. Übermäßige<br />

Talgproduktion kann zu glänzender Haut<br />

und verstopften Poren führen. Salbei<br />

wirkt auch hier ausgleichend und hilft,<br />

den Glanz zu reduzieren. Durch die adstringierenden<br />

Eigenschaften verfeinert<br />

Salbei sogar die Poren und die Haut erstrahlt<br />

in einem matten und seidigen Finish.<br />

Schweißhemmend<br />

In der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)<br />

ist Salbei als schweißhemmendes<br />

Kraut bekannt. Symptome wie Hitzewallungen<br />

bedingt durch die Wechseljahre<br />

oder übermäßiges Schwitzen können<br />

durch das regelmäßige Trinken einer<br />

Tasse Salbeitee gemildert werden.<br />

Ewige Jugend dank Salbei<br />

Dank den vielen antioxidativen Verbindungen,<br />

die vor schädlichen freien Radikalen<br />

schützen und die Hautalterung<br />

verlangsamen, ist Salbei der Zaubertrank<br />

für junges Aussehen. Antioxidantien<br />

helfen, die Zellen zu reparieren und<br />

die Elastizität der Haut zu verbessern.<br />

Gemischt mit einem Basisöl, strafft das<br />

ätherische Öl des Salbeis und pflegt sehr<br />

trockene Haut.<br />

Natürlicher Toner<br />

Salbei kann man auch als natürlichen<br />

Toner verwenden, um die Haut zu tonisieren<br />

und gleichzeitig zu erfrischen. Dabei<br />

muss man lediglich einen einfachen<br />

Salbeitee zubereiten, abkühlen lassen<br />

und schon ist der Toner fertig. Die Haut<br />

wird geklärt, verfeinert und auf natürliche<br />

Weise gestrafft.<br />

Salbei – das Frauenkraut<br />

Schon im Mittelalter war der Salbei als<br />

hervorragendes Kraut für die weiblichen<br />

Organe bekannt. Bei Geburten benutzte<br />

man das Kraut zur Regulierung des<br />

weiblichen Zyklus. Trinkt die Frau in der<br />

ersten Zyklushälfte Salbeitee, wirkt sich<br />

dies positiv auf den Hormonhaushalt<br />

aus. Während der Periode kann der Tee<br />

helfen, Krämpfe zu lösen.<br />

Einnahme und Anwendungen<br />

Ätherisches Salbeiöl sollten rein äußerlich<br />

in geringer Dosierung angewandt<br />

werden. Zum Beispiel in Form einer Duftlampe.<br />

Denn der markante, frische und<br />

würzige Duft des Salbeis hat auch eine<br />

raumluftreinigende Wirkung. Durch die<br />

antiseptische Wirkung ist Salbei auch<br />

der ideale Wegbegleiter für die Erkältungszeit<br />

und schützt vor Viren und Bakterien.<br />

Schon ein paar wenige Tropfen in<br />

einer Duftlampe oder in einem Aromavernebler<br />

reichen für eine deutliche Verringerung<br />

der Ansteckungsgefahr.<br />

Achtung Nebenwirkungen<br />

Menschen mit Epilepsie, Kinder,<br />

Schwangere und Stillende sollten Salbei<br />

nicht einnehmen, da er unter anderem<br />

die Milchproduktion hemmt und zu<br />

Frühwehen führen kann. Salbei enthält<br />

Thujon, welches in hohen Dosen giftig<br />

für den menschlichen Körper ist und<br />

kann zu Schwindel und Übelkeit führen.<br />

Da der Stoff allerdings schlecht wasserlöslich<br />

ist, kommt er in der Regel nur in<br />

sehr geringen Mengen in Salbeitee vor.<br />

Trotzdem ist es ratsam, die empfohlene<br />

Menge von zwei bis drei Tassen Salbeitee<br />

am Tag nicht zu überschreiten. Beachtet<br />

man dies, kann man Salbeitee<br />

genießen und von den vielzähligen,<br />

positiven Effekten des Tees profitieren.<br />

Einige Therapeut:innen verwenden den<br />

sogenannten Muskateller Salbei, dieser<br />

ist eine sanftere Option.<br />

Der aromatisch duftende<br />

Salbei wird in vielen<br />

Ländern als Gewürz- und<br />

Heilpflanze kultiviert.<br />

5


SUSTAINABILITY<br />

Das Dilemma<br />

mit der Milch<br />

Text: Christina Zauner<br />

Für Milchgegner:innen ist klar, Milch sorgt für Bauch- und Darmbeschwerden,<br />

verursacht Allergien, Husten, Erkältungen, Akne, Übergewicht, Diabetes, Krebs<br />

und verkürzt eventuell das Leben. Das jahrhundertalte Getränk, das viele von<br />

uns mit Wohlbefinden und Nährstoffen verbinden - verbirgt hinter der vertrauten<br />

Fassade eine kontroverse Geschichte.<br />

Marketing und Werbung<br />

vermag es leider<br />

uns einiges an Unwahrheiten<br />

als Tatsachen zu<br />

verkaufen.<br />

Foto: Unsplash<br />

6


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Milch setzt sich aus Eiweiß, Fett,<br />

Milchzucker (Laktose) und Wasser<br />

zusammen. Es schlummern<br />

aber noch weitere Vitamine, Mineralstoffe<br />

und Rückstände in dem Getränk,<br />

welches als Grundnahrungsmittel angesehen<br />

wird. Dadurch, dass Milch in<br />

den ersten Lebensmonaten die einzige<br />

Nahrungsquelle für das Neugeborene<br />

ist, stecken in ihr viele essenzielle Nährstoffe.<br />

Beim Menschen kann daher im<br />

Kind- und Jugendalter der Tagesbedarf<br />

wichtiger Mineralien und Nährstoffe<br />

durch Milch gedeckt werden - vor allem<br />

der Kalziumbedarf. Der Mensch ist<br />

das einzige Lebewesen, das auch nach<br />

dem Abstillen noch immer Muttermilch<br />

zu sich nimmt. Da die Milch allerdings<br />

von einer anderen Spezies stammt, fehlt<br />

vielen Menschen ein nötiges Enzym, um<br />

den Milchzucker Laktose zu verdauen.<br />

Daher ist Milch nur schwer oder gar<br />

nicht verdaulich, besonders in den bei<br />

uns üblichen Mengen. Ganze drei Viertel<br />

der Weltbevölkerung ist laktoseintolerant<br />

- hierbei kann der Milchkonsum zu<br />

Bauchschmerzen und Blähungen führen.<br />

Milch sorgt für starke Knochen - oder?<br />

Auch wenn lange damit geworben wurde,<br />

steckt hinter dem Versprechen, dass<br />

die Knochen durch den Milchkonsum<br />

stärker werden, nichts. Stattdessen deuten<br />

einige Daten sogar auf das Gegenteil<br />

hin. In Ländern, in denen traditionell<br />

wenig Milch getrunken wird, gibt es<br />

Mittlerweile gibt es<br />

einen großen Markt an<br />

Milchalternativen und<br />

er wächst stätig.<br />

weitaus weniger Fälle von Osteoporose.<br />

Eine hohe Kalziumaufnahme allein sorgt<br />

noch nicht für starke Knochen. Denn das<br />

Kalzium aus der Nahrung kann nur richtig<br />

verwertet werden, wenn auch genügend<br />

Vitamin D und Magnesium zur Verfügung<br />

stehen. Wer also einen Mangel<br />

an diesen Stoffen hat, könnte literweise<br />

Milch trinken und trotzdem unter schwachen<br />

Knochen leiden.<br />

Wachstumsfaktoren in der Milch<br />

Häufig wird die Schädlichkeit von Milch<br />

mit dem Wachstumshormon IGF-1 (Insulin-like<br />

Growth Factor) argumentiert.<br />

Dieses Hormon kommt, auch bei Veganer:innen,<br />

auf natürliche Weise im Körper<br />

vor. Es steuert beispielsweise das<br />

Zellwachstum. Vor allem bei Kindern und<br />

Pubertierenden ist die Konzentration<br />

des IGF-1 Hormons besonders hoch.<br />

Menschen, die Milch trinken, nehmen<br />

noch etwas mehr von diesem Wachstumshormon<br />

auf. Die Konzentration im<br />

Körper ist daher ungefähr um rund 10%<br />

höher als bei Menschen, die keine Milch<br />

trinken. Theoretisch kann das Wachstumshormon<br />

auch Krebs fördern. In der<br />

Praxis reichen die zusätzlichen Milchmengen<br />

allerdings nicht aus, dass sich<br />

für Krebs ein nachweisbarer direkter Effekt<br />

einstellt.<br />

Erhöht Milch das Krebsrisiko?<br />

Lediglich bei Prostatakrebs, und hierbei<br />

auch nur, wenn man mehr als 1,25 Liter<br />

oder mehr Milch am Tag trinkt, scheint<br />

es einen stärkeren Zusammenhang zu<br />

geben. Grund dafür dürfte die erhöhte<br />

Zufuhr an Kalzium sein. Auch für andere<br />

Krebsarten ist Milch im Verdacht. Doch<br />

ist es schwierig, die Milch als Ursache<br />

auszumachen. Denn auf die Krankheit<br />

haben viele andere Faktoren wie Genetik,<br />

Bewegung und Ernährung einen<br />

weitaus größeren Einfluss.<br />

Bis heute ist noch nicht geklärt, ob Milch<br />

schädlich oder gesundheitsfördernd<br />

ist. Die Milch ist eben so reich an Nährstoffen,<br />

dass beide Effekte gut denkbar<br />

sind. Aber wie überall macht die Dosis<br />

das Gift, so kann Milch bei einigen Menschen<br />

zu Krankheiten führen und bei anderen<br />

Erkrankungen verhindern.<br />

Leider werden immer<br />

noch Massen an Kühen<br />

für die Milchproduktion<br />

zwangsbefruchtet und<br />

sehr schlecht gehalten.<br />

Trotz des Wissens,<br />

dass tierische Muttermilch<br />

nicht für den<br />

Menschen geschaffen<br />

ist, konsumieren wir<br />

aufgrund von Werbeversprechen<br />

weiterhin<br />

tierische Milch.<br />

7


SUSTAINABILITY<br />

Der Grüne Gürtel Afrikas<br />

Das offizielle Logo der<br />

Initiative in grün, das<br />

auch zeigt, wo sich die<br />

Mauer befindet.<br />

Text: Christina Zauner<br />

Ein Wiederaufforstungsprojekt, dass die Trostlosigkeit der Vergangenheit in ein lebendiges und<br />

blühendes Morgen verwandelt - der Grüne Gürtel Afrikas. Mit dem Ziel, das geschundene Land<br />

zu heilen und die Biodiversität der Region zu bewahren, werden hier Tag für Tag neue Setzlinge<br />

in den Boden gepflanzt.<br />

Bereits in den 1970er Jahren,<br />

wusste man, dass man vor allem<br />

in der Sahel-Zone etwas gegen<br />

die zunehmende Degradierung des Bodens<br />

unternehmen müsse. Denn durch<br />

die Kombination aus Klimawandel, Bevölkerungswachstum<br />

und den unökologischen<br />

Landwirtschaftspraktiken, verwandelte<br />

sich das einst so üppige, grüne<br />

Paradies in ein vertrocknetes, staubiges<br />

Ödland. Es entwickelte sich ein Kreislauf,<br />

denn durch die Trockenheit wuchsen<br />

keine Nutzpflanzen mehr und es<br />

breitete sich schnell Hunger und Armut<br />

aus. Über die Jahre hinweg führte das<br />

zu schweren Hunger- und Wasserkrisen.<br />

Viele Menschen in der Region verloren<br />

ihre Arbeit und waren so mehr oder weniger<br />

gezwungen auszuwandern.<br />

"With its capacity to unite<br />

nations and communities in<br />

solidarity, the Great Green<br />

Wall represents the best kind<br />

of international cooperation<br />

that will be required in this<br />

century."<br />

President of Ireland, Michael D. Higgins<br />

Da sich die Umstände nach und nach<br />

verschlimmerten, begannen Politiker:innen<br />

nach einer Lösung für das Problem<br />

zu suchen. In den 1980er entstand daher<br />

die Idee, eine “Green Wall” anzupflanzen,<br />

welche von Senegal bis nach<br />

Dschibuti reichen soll. Dass das keine<br />

einfache Aufgabe wird, war damals<br />

bereits klar. 2007 wurde das Projekt<br />

letztendlich erstmals von der amerikanischen<br />

Union als Entwicklungsansatz<br />

vorgestellt. Waren früher elf Nationen<br />

beteiligt, sind es heute schon 21 Länder,<br />

die ambitioniert an der Verwirklichung<br />

des Projektes arbeiten.<br />

“There are many world wonders,<br />

but the Great Green<br />

Wall will be unique and everyone<br />

can be a part of its history.<br />

Together, we can change<br />

the future of African communities<br />

in the Sahel.”<br />

Dr Dlamini Zuma, chairperson of the<br />

African Union Commission<br />

Die Ziele<br />

Dieses Projekt bekämpft bei weitem<br />

nicht nur die Klimakrise. Zum einen wird<br />

durch die Bepflanzung der Bäume eine<br />

Reduktion des Kohlenstoffes kreiert, wodurch<br />

der Klimawandel bekämpft wird.<br />

Zum anderen erreicht man dadurch eine<br />

Verbesserung der Bodenqualität. Landwirt:innen<br />

fällt es dadurch leichter, ihr<br />

Saatgut anzubauen und ihre Familien zu<br />

ernähren. Auch die Wildtiere profitieren<br />

von dem Umweltprojekt.<br />

Nicht direkt ersichtlich<br />

bietet die „Green Wall“<br />

viele neue Arbeitsplätze,<br />

verbesserte<br />

Lebensqualität und<br />

andere Möglichkeiten.<br />

Foto: Great Green Wall<br />

8


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Für sie entsteht durch die Great Green<br />

Wall nämlich ein geschützter Lebensraum<br />

mit ausreichend Nahrung. Zudem<br />

will man mit dem Projekt Wasserquellen<br />

wiederherstellen und so Dürren bekämpfen.<br />

Ein weiterer bedeutsamer Punkt ist<br />

die Schaffung von Resilienz gegenüber<br />

dem Klimawandel. Denn gerade in Gegenden<br />

rund um die Sahel-Zone steigen<br />

die Temperaturen schneller an als an anderen<br />

Orten der Welt. Nicht nur das Ökosystem<br />

erfreut sich über dieses Projekt,<br />

auch die Wirtschaft blüht neu auf.<br />

"You cannot carry out fundamental<br />

change without a<br />

certain degree of madness...<br />

The courage to turn your<br />

back on the old formulas, the<br />

courage to invent the future."<br />

Thomas Sankara, president Burkina<br />

Faso 1985<br />

Denn durch die nutzbaren Gebiete entstehen<br />

nun auch Millionen neue Arbeitsplätze.<br />

Dies fördert nicht nur die<br />

Lebensqualität der Bewohner:innen<br />

in der Region, sondern auch die lokale<br />

Wirtschaft und die generelle Regionalentwicklung.<br />

Die “Mauer” soll auch ein<br />

Statement für den Frieden setzen. In<br />

vielen Regionen Afrikas gibt es leider<br />

immer wieder Konflikte und Auseinandersetzungen.<br />

Dadurch, dass so viele<br />

Menschen aus verschiedenen Regionen<br />

zusammenarbeiten, um dieses Projekt<br />

zu vollenden, zeigt dies, dass man durch<br />

Zusammenarbeit viel weiter kommt als<br />

mit einem Konflikt.<br />

"The Great Green Wall promises<br />

to be a real game-changer,<br />

providing a brighter<br />

future for rural youth in Africa<br />

and a chance to revitalise<br />

whole communities. It can<br />

unite young people around<br />

a common, epic ambition: to<br />

‘Grow a 21st Century World<br />

Wonder’, across borders and<br />

across Africa." Monique Barbut,<br />

Executive Secretary of the UNCCD<br />

Bewohner:innen pflanzen<br />

Bäume im Zuge<br />

des Great Green Wall<br />

Projekts um die Desertifikation<br />

zu stoppen.<br />

trockenen Boden angepasst sind. In Niger<br />

wurden fünf Millionen Hektar renaturiert.<br />

Pro Jahr können dadurch ganze<br />

500 000 Tonnen mehr an Getreide geerntet<br />

und 2,5 Millionen Menschen ernährt<br />

werden. In Äthiopien wurden mehr<br />

als 15 Millionen Hektar Land restauriert,<br />

das entspricht ungefähr einer Fläche<br />

doppelt so groß wie Österreich. In Burkina<br />

Faso haben Gemeinschaften mit<br />

umweltschonenden Methoden ebenfalls<br />

drei Millionen Hektar Land hergestellt.<br />

Auch wenn diese Schritte schon in Richtung<br />

positiver Zukunft gehen, ist bis zur<br />

Ziellinie noch einiges zu tun. Denn bis<br />

2030 sollen ganze 100 Millionen Hektar<br />

Land revitalisiert, 250 Millionen Tonnen<br />

CO2 aufgefangen und zehn Millionen<br />

Jobs in ländlichen Gebieten geschaffen<br />

werden. Damit diese Ziele erreicht werden<br />

können, bedarf es sowohl Unterstützung<br />

von der Regierung als auch<br />

von Privatpersonen aus der ganzen Welt.<br />

Wer also interessiert ist, das Projekt zu<br />

unterstützen, findet alle nötigen Informationen<br />

unter thegreatgreenwall.org.<br />

“The Great Green Wall is about<br />

development; it’s about<br />

sustainable, climate-smart<br />

development, at all levels.<br />

Each of the 30 countries developed<br />

national action plans,<br />

That is the biggest achievement,<br />

because now they own<br />

it. It’s about ownership, and<br />

that has been the failure of<br />

development aid, because<br />

people were never identified<br />

with it. But this time they<br />

identify. This is our thing.”<br />

Elvis Paul Tangam (African Union<br />

Commissioner for the Sahara and Sahel<br />

Great Green Wall Initiative)<br />

Vor allem Frauen<br />

bekommen durch die<br />

Initiative neue Möglichkeiten,<br />

selbst Einkommen<br />

zu generieren<br />

und so unabhängig zu<br />

werden.<br />

Aktueller Stand<br />

Obwohl das Projekt erst vor 16 Jahren<br />

gestartet wurde, lassen sich bereits jetzt<br />

erste positive Veränderungen erkennen.<br />

In Senegal wurden zwölf Millionen<br />

Bäume gepflanzt, die besonders an den<br />

9


FAMILY<br />

10


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Marleys<br />

Pfotenabenteuer<br />

Tierischer Spaß garantiert!<br />

Entdecke die wunderbare Welt der<br />

Waldbewohner. Unser Bürohund<br />

Marley liebt Erlebnisse. Dieses<br />

Mal hat er sich dazu entschieden,<br />

seine Freunde im Wald zu besuchen.<br />

Kannst du uns helfen, ihn zu<br />

finden?<br />

Findest du auch seine tierischen<br />

Begleiter zwischen all den Bäumen?<br />

Illustration: Barbara Helscher<br />

11


SUSTAINABILITY<br />

FAMILY<br />

Urlaub am Bauernhof<br />

Eine Auszeit in der Natur und unzähligen,<br />

unvergesslichen Erlebnissen<br />

Text: Christina Zauner<br />

Bauernhöfe die vom<br />

Tourismus leben können,<br />

haben die Möglichkeit,<br />

sich besser um<br />

das Tierwohl kümmern<br />

zu können.<br />

Willkommen am Bauernhof! Wenn die Ferien zu einem unvergesslichen<br />

Abenteuer werden. Während die Kinder Tag für<br />

Tag neue Abenteuer und die Tierwelt hautnah erleben können,<br />

bietet der Urlaub am Land auch für die Eltern die Möglichkeit,<br />

dem Alltagsstress zu entfliehen und sich inmitten<br />

idyllischer Landschaften zu entspannen.<br />

Foto: Unsplash<br />

12


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Die Hühner versorgen<br />

den Bauernhof täglich<br />

mit frischen Eiern.<br />

Mit großen Traktoren<br />

werden die Samen in<br />

die Felder gesetzt.<br />

B<br />

esonders für Familien ist ein<br />

Urlaub am Bauernhof eine wahre<br />

Schatzkiste an Erlebnissen.<br />

Umgeben von grünen Weiden, sanften<br />

Hügeln und frischer Landluft können<br />

die Gäste die Ruhe und Gelassenheit<br />

der ländlichen Umgebung genießen. Ein<br />

Bauernhofurlaub bietet eine Oase der Erholung,<br />

fernab vom Lärm und der Hektik<br />

des Stadtlebens. Während des Aufenthalts<br />

haben Reisende die Möglichkeit,<br />

an dem Alltag der Bauernfamilien teilzunehmen.<br />

An den verschiedensten Tätigkeiten<br />

wie dem Melken von Kühen, dem<br />

Füttern der Tiere oder der Ernte von frischem<br />

Obst und Gemüse kann aktiv geholfen<br />

werden. Diese Erfahrung ermöglicht<br />

es den städtischen Menschen, die<br />

Verbindung der Natur zu spüren und den<br />

landwirtschaftlichen Prozess aus erster<br />

Hand zu erleben und zu verstehen. Dabei<br />

kann man durch diese interaktiven<br />

Erfahrungen, die enge Verbindung zwischen<br />

Mensch und Natur spüren und ein<br />

tieferes Verständnis für die Arbeit und<br />

den Wert der Landwirtschaft entwickeln.<br />

Die unvergesslichen Ferien am Land<br />

Für Kinder, die in städtischen Regionen<br />

aufwachsen und einen sehr fernen Bezug<br />

zur Landwirtschaft haben, ist ein<br />

Urlaub am Bauernhof ein unvergessliches<br />

Erlebnis. Sie können die Tiere des<br />

Hofes kennenlernen, dabei ist es eine<br />

wundervolle Gelegenheit für sie, spielerisch<br />

über den respektvollen Umgang<br />

mit Tieren und der Umwelt zu lernen.<br />

Darüber hinaus können die Gäste die<br />

kulinarischen Genüsse der Region entdecken.<br />

Selbst gebackenes, frisches<br />

Brot, hausgemachte Marmeladen und<br />

Käse von den auf der Weide grasenden<br />

Milchkühen können Urlauber:innen am<br />

Hof genießen.<br />

Nach einem Tag, gefüllt mit unvergesslichen<br />

Ereignissen am Bauernhof, können<br />

sich die Gäste in gemütlichen Unterkünften,<br />

die den rustikalen Charme und die<br />

Herzlichkeit des Landlebens widerspiegeln,<br />

entspannen. Ob in einem Zimmer<br />

direkt am Bauernhof, einer gemütlichen<br />

Ferienwohnung oder einem Landhotel -<br />

die Unterkünfte bieten Komfort und Behaglichkeit<br />

für erholsame Nächte.<br />

Ein Urlaub am Bauernhof gibt Gästen<br />

nicht nur die Möglichkeit, die majestätische<br />

Natur zu genießen und neue Abenteuer<br />

zu erleben. Es ist eine Möglichkeit<br />

aktiv seinen Körper, Seele und Geist zu<br />

regenerieren und neue Kraft zu tanken.<br />

Dabei kann man sich mit der Natur neu<br />

verbinden, sich auf die wesentlichen<br />

Dinge im Leben konzentrieren und mit<br />

der ganzen Familie wertvolle Erinnerungen<br />

schaffen, die lange nach der Rückkehr<br />

in den Alltag Bestand haben. Ein<br />

Urlaub am Bauernhof ist eine Einladung<br />

sowohl für die Kinder als auch für die<br />

Eltern, die natürliche Schönheit der Welt<br />

zu genießen und zu entdecken.<br />

Nur wenige Rinder<br />

dürfen den Sommer auf<br />

den Weiden der Alpen<br />

genießen.<br />

Schafe werden auf den<br />

Bauernhöfen für das<br />

Fell (Wolle), ihr Fleisch<br />

oder die Milch gehalten.<br />

13


SUSTAINABILITY<br />

NEW LUXURY<br />

Slow Morning<br />

Entspannt in den Tag starten<br />

Text: Ann-Sophie Donsbach<br />

Der Morgen hat einen erheblichen Einfluss auf unseren Tag. Je<br />

stressiger man in den Tag startet, desto mehr Stress begleitet<br />

einem auch im weiteren Verlauf. Eine Studie aus dem Jahr 2018<br />

zeigt, dass unsere Überzeugung am Morgen, dass der Tag stressig<br />

wird, zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung werden kann. Doch<br />

wie kann man dem entgegenwirken? In einer Welt, die von<br />

Schnelligkeit und Konsum geprägt ist, hat sich eine<br />

Bewegung etabliert: der Slow Morning.<br />

Das Schlafzimmer<br />

sollte ein Ort der Entspannung<br />

und ohne<br />

elektronische Geräte<br />

sein.<br />

Foto: Unsplash<br />

14


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Eine neue Perspektive auf den Morgen<br />

W<br />

as ist ein Slow Morning?<br />

Ein Slow Morning bedeutet<br />

wörtlich übersetzt "langsamer<br />

Morgen“. Es geht darum, eine<br />

Morgenroutine zu etablieren, die Entspannung<br />

in den Fokus rückt. Denn ein<br />

hektischer Morgen kann den ganzen Tag<br />

von einer negativen Stimmung begleiten.<br />

Die Einstellung am Morgen beeinflusst<br />

während des Tages Dinge wie den<br />

Fokus, das Gedächtnis und die Kreativität.<br />

Ein Slow Morning ermöglicht nicht<br />

nur mehr Entspannung am Morgen, sondern<br />

auch im gesamten Alltag.<br />

Morgen Rituale um entspannt in den<br />

Tag zu Starten<br />

Um einen Slow Morning in den Alltag zu<br />

integrieren, müssen keine aufwendigen<br />

Rituale etabliert werden. Ein Slow Morning<br />

soll in erster Linie Entspannung ermöglichen,<br />

daher sind strikte und lange<br />

Morgenroutinen nicht notwendig. Es genügen<br />

bereits kleine Handlungen. Hier<br />

sind einige Tipps wie man entspannter<br />

in den Tag starten kann.<br />

1. Ein erholsamer Schlaf<br />

Ein guter Morgen beginnt bereits am<br />

Abend zuvor. Wer schlecht oder zu wenig<br />

geschlafen hat, wird es schwerer<br />

haben, einen entspannten Morgen zu<br />

genießen. Hier empfiehlt sich also rechtzeitig<br />

ins Bett zu gehen. Zusätzlich kann<br />

es helfen, das Schlafzimmer zur elektronikfreien<br />

Zone zu erklären und auf den<br />

Gebrauch von elektronischen Geräten<br />

vor dem Schlafengehen zu verzichten.<br />

Um ohne Wecker aufwachen zu können,<br />

kann man in den Sommermonaten die<br />

Gardinen offen und sich von den ersten<br />

Sonnenstrahlen wecken lassen.<br />

2. Verzichte auf den ersten Griff zum<br />

Handy<br />

Um den Tag langsam und bewusst zu<br />

beginnen, sollte das Handy nicht das<br />

Erste sein, worauf man zugreift. Auf<br />

dem Handy erwarten einen die neuesten<br />

Nachrichten aus aller Welt und Social-<br />

Media-Updates von Freund:innen und<br />

Bekannten. Diese Informationsflut kann<br />

innerlich aufrühren. Die Entspannung<br />

nach dem Aufwachen ist verflogen und<br />

schon ist man mit den Gedanken woanders.<br />

Stattdessen kann man nach dem<br />

Wachwerden erstmal das Gefühl des<br />

Erwachens aktiv wahrnehmen und sich<br />

Zeit nehmen bewusst durchzuatmen.<br />

3. Kleine Self-Care-Momente in den<br />

Morgen integrieren<br />

Der Slow Morning beinhaltet auch kleine<br />

Rituale der Selbstfürsorge die einem<br />

entspannen lassen. Beispielsweise kann<br />

man sich Zeit nehmen um sich kurz vor<br />

dem Frühstück zu strecken oder einen<br />

Moment zu meditieren. Dabei spielt die<br />

zeitliche Dauer der Meditation keine<br />

Rolle. Alles was einem Gut tut und entspannen<br />

lässt ist erlaubt. Statt zum Handy<br />

zu greifen, kann man die Zeit nutzen,<br />

um ein Buch oder eine Zeitung zu lesen,<br />

was ebenfalls ein beruhigendes Ritual<br />

sein kann.<br />

4. Bewusst frühstücken<br />

Ein wichtiger Aspekt des Slow Morning<br />

ist das bewusste Genießen des Frühstücks.<br />

Anstatt es schnell hinunterzu-<br />

Ein Gesundes Frühstück<br />

gibt uns genug<br />

Kraft um in den Tag zu<br />

starten.<br />

schlingen, sollte man sich Zeit nehmen<br />

die Mahlzeit bewusst zu würdigen. Um<br />

das Frühstück bewusst zu Genießen<br />

sollte man sich währenddessen nicht<br />

ablenken lassen und sich voll auf die<br />

Mahlzeit konzentrieren. Man kann sich<br />

eine angenehme Atmosphäre schaffen,<br />

in dem man eine Guten Morgen Playlist<br />

leise abspielt.<br />

Das Handy sollte während<br />

dem Schlaf am<br />

besten in einem anderen<br />

Zimmer liegen oder<br />

im Flugmodus sein.<br />

Helle Vorhänge erleichtern<br />

das Aufwachen, da<br />

der körper dem Rythmus<br />

der Sonne folgt.<br />

15


NEW LUXURY<br />

Interrail<br />

Europa auf Schienen entdecken<br />

Mit dem Nachtjet kann<br />

man gemütlich über<br />

Nacht an das Wunschziel<br />

gelangen.<br />

Foto: Unsplash<br />

16


Text: Christina Zauner<br />

<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Interrail ist ein aufregendes Abenteuer, das<br />

es jungen Menschen ermöglicht, Europa auf<br />

eine einzigartige und erschwingliche Weise zu<br />

erkunden. Mit einem einzigen Interrail-Ticket<br />

kann man grenzenlos durch die verschiedenen<br />

Länder reisen und dabei die<br />

Vielfalt und Schönheit des<br />

Kontinents entdecken.<br />

Die Idee hinter Interrail ist ziemlich<br />

simpel: man kauft sich ein Ticket,<br />

das einen Zugang zu einem umfangreichen<br />

Netzwerk von Zugverbindungen<br />

in ganz Europa bietet. Nach<br />

dem Erwerb kann man in den Zug einsteigen<br />

und das Abenteuer beginnen<br />

lassen. Reisen, wohin man will und mit<br />

so vielen Zwischenstopps wie man will.<br />

Die Zugtickets gibt es in den verschiedensten<br />

Kategorien und Preisklassen, je<br />

nachdem, welche Art von Interrail man<br />

erleben möchte. Ob mit dem regionalen<br />

Pass bestimmte Länder oder Regionen<br />

erkundet werden oder mit einem globalen<br />

Pass durch ganz Europa gereist wird,<br />

hängt von jedem Einzelnen ab.<br />

Eine der besten Eigenschaften an Interrail<br />

ist die Freiheit. Die Reiseroute kann<br />

spontan geändert werden, wenn man<br />

an einem Ort doch noch ein paar Nächte<br />

länger bleiben möchte. Ob die pulsierenden<br />

Städte Europas erkundet werden,<br />

die atemberaubende Natur der Alpen<br />

oder die historischen Städten besichtigt<br />

werden - mit Interrail stehen einem<br />

alle Möglichkeiten offen. Wer in Hostels<br />

übernachtet, spart nicht nur Geld, sondern<br />

hat eine super Möglichkeit, neue<br />

Menschen und Freundschaften sowie<br />

Kulturen und Sprachen kennenzulernen.<br />

Der Hauptbahnhof ist<br />

mit vielen Straßenbahnen,<br />

S- und U-Bahnen<br />

und Bussen erreichbar.<br />

Solo Adventure mit Interrail:<br />

den Kontinent auf eigene Faust erobern!<br />

Interrail eignet sich zudem noch ideal<br />

für jede:n, der/die schon öfter mit dem<br />

Gedanken gespielt hat, eine Solo-Reise<br />

zu bewältigen. Denn obwohl man die<br />

Sicherheit und die Nähe der Heimat genießen<br />

kann, ist man doch auf sich allein<br />

gestellt. Als Alleinreisende:r hat man die<br />

volle Freiheit welche Route man geht.<br />

Außerdem dient eine Solo-Reise auch<br />

zur Selbstentdeckung. Vielleicht lernt<br />

man Facetten seiner Persönlichkeit kennen,<br />

von denen man noch nicht wusste,<br />

dass man sie hat und unterstützt so<br />

auch das eigene Wachstum. Ist man<br />

alleine unterwegs, ist man oft offener<br />

für neue Kontakte und Begegnungen.<br />

Man hat die Möglichkeit, Menschen aus<br />

unterschiedlichen Kulturen kennenzulernen<br />

und neue Freundschaften zu entwickeln.<br />

Die Zeit alleine bietet eine zudem<br />

auch noch wertvolle Möglichkeit,<br />

sich selbst zu reflektieren und sich von<br />

der Hektik des Alltags zu lösen. Ganz<br />

nach dem Motto in sich hineinhören, Gedanken<br />

sortieren und neue Perspektiven<br />

gewinnen.<br />

Natürlich gibt es auch Herausforderungen<br />

bei einer Interrail-Reise. Die Organisation<br />

der Unterkunft, das Planen der<br />

Reiseroute und die Bewältigung von<br />

Sprachbarrieren können manchmal eine<br />

Herausforderung sein. Es erfordert auch<br />

eine gewisse Flexibilität und Offenheit,<br />

um die Unvorhersehbarkeiten unter-<br />

Mit Interrail geht es zu<br />

den schönsten Städten<br />

Europas. Ob nach Rom<br />

in Italien, Stockholm in<br />

Schweden oder Zagreb<br />

in Kroatien.<br />

wegs zu bewältigen. Doch genau darin<br />

liegt auch der Reiz von Interrail - das<br />

Gefühl der Freiheit und des Abenteuers,<br />

wenn man ohne festen Plan unterwegs<br />

ist.<br />

In Wien gibt es einige<br />

Bahnhöfe von denen<br />

aus man seine Tour<br />

starten kann.<br />

17


NEW LUXURY<br />

Start: Wien<br />

Interrail Delights:<br />

die schönsten Routen durch Europa<br />

Es gibt unzählige schöne Interrail-Routen<br />

durch Europa, die je nach den persönlichen<br />

Interessen und Vorlieben variieren<br />

können.<br />

Budapest<br />

Klassische Europatour mit dem Global<br />

Pass: Wien - Budapest - Prag - Berlin -<br />

Amsterdam - Paris: Die klassische Interrail-Strecke<br />

von Wien aus, die nicht nur<br />

an einer Vielzahl malerischen Städten<br />

und charmanten Dörfern vorbeiführt,<br />

sondern auch die Architektur und Kultur<br />

der Historischen Städte näherbringt.<br />

Prag<br />

Berlin<br />

Paris<br />

Amsterdam<br />

Foto: Unsplash<br />

18


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Start: Wien<br />

Venedig<br />

Neapel<br />

Bologna<br />

Mit dem One-Country-Pass nach Bella<br />

Italia: Auf der Suche nach dem perfekten<br />

Sommerurlaubsziel kommt man an<br />

Italien fast nicht vorbei. Italien eignet<br />

sich insofern gut für eine Zugreise, da<br />

das Land über ein gut ausgebautes Zugnetz<br />

verfügt. Von Wien aus geht es los<br />

nach Venedig, dann nach Bologna und<br />

später nach Rom, auf diesem Weg liegt<br />

praktischerweise auch noch Florenz, die<br />

Hauptstadt der Toskana. Für einen Tagesausflug<br />

von Rom eignet sich Neapel<br />

perfekt. Von Rom aus kann es mit dem<br />

Nachtzug wieder zurück nach Wien gehen.<br />

Good to know: Die Zugstrecke verläuft<br />

immer in Küstennähe, wer Zeit und Lust<br />

hat, kann also zwischendurch auch jederzeit<br />

aussteigen und das Meer genießen.<br />

Rom<br />

Florenz<br />

19


NEW LUXURY<br />

Start: Wien<br />

Prag<br />

Mit dem Global Pass<br />

den Norden Europas erkunden:<br />

Wien - Prag - Berlin - Kopenhagen -<br />

Stockholm - Oslo: Eine spannende Interrail-Route<br />

von Wien aus in den Norden<br />

Europas. Faszinierende Städte, historische<br />

Sehenswürdigkeiten und die natürliche<br />

Schönheit der Regionen. Die<br />

perfekte Strecke für alle, die sich etwas<br />

mehr Zeit nehmen und eine unvergessliche<br />

Reise erleben wollen.<br />

Berlin<br />

Kopenhagen<br />

Stockholm<br />

Oslo<br />

Foto: Unsplash<br />

20


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Die Balkan-Entdeckung, mit dem Global<br />

Pass: Von Wien geht es nach Zagreb,<br />

der Hauptstadt Kroatiens, dort kann eine<br />

faszinierende Mischung aus Geschichte<br />

und Kultur erlebt werden. Weiter geht es<br />

nach Belgrad, der dynamischen Hauptstadt<br />

Serbiens, in der die pulsierende Atmosphäre<br />

und das reiche kulturelle Erbe<br />

bewundert werden können. Von dort aus<br />

kann man noch weiter nach Nordmazedonien<br />

und Bulgarien. In diesen Ländern<br />

kann man Städte wie Skopje und Sofia<br />

besuchen und in die Vielfalt, aber auch<br />

in die Kulinarik der faszinierenden Balkanregion<br />

eintauchen.<br />

Start: Wien<br />

Belgrad<br />

Zagreb<br />

Skopje<br />

Während der Fahrt kann<br />

man aus dem Zugfenster<br />

viele schöne Landschaften<br />

sehen.<br />

Sofia<br />

21


SUSTAINABILITY<br />

NEW LUXURY<br />

DIE MEDITERRANE KÜCHE<br />

Gesund essen war noch nie so lecker!<br />

Text: Christina Zauner<br />

Die mediterrane Diät, auch Mittelmeerdiät genannt, erfreut sich<br />

in den letzten Jahren weltweit anwachsender Beliebtheit. Mit<br />

ihrer Fülle an frischen Zutaten, gesunden Fetten und köstlichen<br />

Aromen bietet sie nicht nur Abwechslung beim Essen, sondern<br />

hat auch etliche gesundheitliche Vorteile.<br />

Orangen sind reich<br />

an löslichen Ballaststoffen,<br />

kalorienarm<br />

sowie eine Quelle<br />

für Magnesium und<br />

Kalzium. Bereits der<br />

Verzehr einer Orange<br />

deckt den Tagesbedarf<br />

an Vitamin C.<br />

Foto: Unsplash<br />

22


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

DDie Mittelmeerdiät basiert auf<br />

den traditionellen Essgewohnheiten<br />

der Menschen in den Ländern<br />

rund um das Mittelmeer, darunter<br />

Griechenland, Italien, Spanien und die<br />

Türkei. Sie legt großen Wert auf den Verzehr<br />

von frischem Obst und Gemüse.<br />

Diese liefern eine Vielzahl an Vitaminen,<br />

Mineralien, Antioxidantien und Ballaststoffen,<br />

die zur Erhaltung einer guten<br />

Gesundheit beitragen. Darüber hinaus<br />

bevorzugt die “Mediterranean Diet”, anstatt<br />

gesättigten Fettsäuren, gesunde<br />

Fette wie Olivenöl, Avocadoöl und Nüsse.<br />

Diese pflanzlichen Fette enthalten<br />

ein- und mehrfach- ungesättigte Fettsäuren,<br />

die sich positiv auf den Cholesterinspiegel<br />

und das Herz-Kreislauf-System<br />

auswirken können. Da die Länder,<br />

in denen nach der mediterranen Diät<br />

primär gegessen wird, am Meer liegen,<br />

haben Fisch und Meeresfrüchte einen<br />

großen Anteil am Speiseplan. Diese sind<br />

reich an Omega-3-Fettsäuren, welche<br />

entzündungshemmende Eigenschaften<br />

haben und sogar das Risiko von Herzkrankheiten<br />

verringern. Bohnen, Linsen<br />

und Kichererbsen sind wichtige Energielieferanten<br />

und Bestandteil der Mittelmeerküche.<br />

Aus ihnen gewinnt der<br />

Körper hochwertiges, pflanzliches Protein<br />

sowie Ballaststoffe und viele andere<br />

Nährstoffe.<br />

Der Schlüssel zu einem langen und gesunden<br />

Leben<br />

Die mediterrane Ernährung vereint eine<br />

Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen.<br />

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass<br />

es das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen,<br />

Schlaganfälle, Typ-2-Diabetes<br />

und bestimmte Krebsarten senken<br />

kann. Der hohe Gehalt an Antioxidantien,<br />

Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen<br />

in der Mittelmeer-Diät unterstützt eine<br />

gesunde Herzfunktion, fördert die Gesundheit<br />

des Gehirns und stärkt das<br />

Immunsystem. Nicht nur der Verzehr<br />

von Frische und Regionalität spricht für<br />

diese Form der Ernährung. Das genussvolle<br />

Essen und das soziale Miteinander<br />

spielen in den südlichen Kulturen eine<br />

enorm große Rolle. Es geht dabei um<br />

langsame und bewusste Mahlzeiten, bei<br />

denen man sich Zeit nimmt, um das Essen<br />

auch zu schätzen und Zeit für Gespräche<br />

aufgewandt wird. Dieser wertvolle<br />

Aspekt liefert einen großen Beitrag<br />

für die mentale Gesundheit und einen<br />

wichtigen Faktor für das allgemeine<br />

Wohlbefinden.<br />

Ist die Mittelmeerdiät auch in Österreich<br />

möglich?<br />

Für jede:n, der die mediterrane Diät gerne<br />

in Österreich ausprobieren möchte,<br />

gibt es gute Neuigkeiten. Obwohl Österreich<br />

kein direktes Mittelmeeranrainerland<br />

ist, sind die meisten Lebensmittel<br />

und Zutaten auch bei uns erhältlich. Am<br />

besten beginnt man schrittweise die Zutaten<br />

in seine Ernährung zu integrieren.<br />

Man kann beispielsweise den Verzehr<br />

von frischem Obst und Gemüse erhöhen<br />

und gleichzeitig Butter durch Olivenöl<br />

ersetzen. Nüsse und Samen können<br />

in Snacks integriert werden und frische<br />

Kräuter und Gewürze verleihen den Gerichten<br />

Ihren mediterranen Geschmack.<br />

Besonders beliebt sind dabei Basilikum,<br />

Oregano, Rosmarin und Knoblauch. Diese<br />

verbessern den Geschmack auf ganz<br />

natürliche Weise und ohne zusätzliche<br />

Kalorien hinzuzufügen.<br />

Knoblauch ist eine<br />

Pflanzenart aus der<br />

Gattung Lauch. Er wird<br />

als Gewürz- und Heilpflanze<br />

genutzt.<br />

Olivenöl ist ein<br />

Pflanzenöl aus dem<br />

Fruchtfleisch und dem<br />

Kern der Oliven, das<br />

seit mindestens 8000<br />

Jahren, ausgehend<br />

vom östlichen Mittelmeerraum,<br />

gewonnen<br />

wird.<br />

Der Begriff Mittelmeerküche<br />

oder mediterrane<br />

Küche wird in<br />

Kochbüchern und umgangssprachlich<br />

häufig<br />

als Oberbegriff für die<br />

verschiedenen Landesküchen<br />

der Mittelmeerregion<br />

verwendet.<br />

23


NEW LUXURY<br />

Aufgrund der guten<br />

Akkuleistung sind Ausflüge<br />

mit den Autos aus<br />

der Vibe Flotte auch in<br />

das Gebirge möglich.<br />

Foto: vibemovesyou.com, vibe, Michael Alschner<br />

Nicht nur für die Zweibeiner<br />

sondern auch<br />

für die Vierbeiner ist<br />

ausreichend Platz.<br />

24


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

MOVE YOUR BODY<br />

Das erste Mal ist immer elektrisierend<br />

Text: Philipp Smula<br />

Die Skepsis ist groß gegenüber der E-Mobilität.<br />

Wie lange muss ich mein Auto aufladen,<br />

komme ich wirklich nur 200 km weit, wo soll<br />

ich mein Auto laden? All das sind Fragen, die<br />

sich viele stellen, besonders viele junge Familien.<br />

Wir haben recherchiert und haben vibe<br />

moves you aus Wien gefunden, Österreichs<br />

erstes E-Auto-Abo. Ideal zum Ausprobieren.<br />

E<br />

lektromobilität ist ein wachsender Trend in der Automobilindustrie,<br />

der sich durch nachhaltige, leistungsstarke<br />

und umweltfreundliche Fahrzeuge auszeichnet. Immer<br />

mehr Menschen entscheiden sich für Elektroautos, da sie<br />

eine saubere und emissionsfreie Alternative zu traditionellen<br />

Benzin- und Dieselautos bieten. Mit vibe moves you können<br />

Kunden auch in Zeiten von Liefer-engpässen innerhalb weniger<br />

Wochen mit einem nachhaltigen Elektroauto starten. In der<br />

Automobilindustrie ist es meist schon üblich, dass man mehrere<br />

Wochen oder Monate auf sein Fahrzeug warten muss.<br />

Durch fehlende Rohstoffe kann es im E-Autobereich sogar<br />

manchmal sein, dass Kund:innen 15 Monate oder länger auf<br />

ihre Wunschfahrzeuge warten müssen. Gleichzeitig erreichen<br />

die Spritpreise Rekordniveaus und machen konventionelles<br />

Autofahren teurer als je zuvor. Elektromobilität wird dadurch<br />

immer attraktiver. Allerdings haben es Privatpersonen und Firmenkund:innen<br />

schwer, über klassische Finanzierungsformen<br />

schnell auf Elektromobilität umzusteigen. Lange Lieferzeiten<br />

und unflexible Angebote verhindern einen schnellen Antriebswechsel.<br />

Bei vibe moves you ist jedoch ein Umstieg innerhalb<br />

weniger Wochen möglich. CEO Lisa Ittner betont, dass<br />

Kund:innen, die ein Fahrzeug bestellen, das erst in einigen<br />

Monaten geliefert werden kann, bis dahin ein vergleichbares<br />

Modell erhalten.<br />

Vom Luxusschlitten bis zur Familienkutsche,<br />

Vibe hat für alle das passende<br />

Auto.<br />

faire, einfache und flexible Alternative zu traditionellen Finanzierungsformen<br />

wie Kauf oder Leasing. Nachdem man auch<br />

kein Risiko trägt, ob man eventuell noch einen guten Preis für<br />

sein Auto am Sekundärmarkt erzielen kann, lassen sich auch<br />

offene Fragen bzw. die Skepsis leicht lösen. Gefällt einem das<br />

Auto nicht oder ist man nicht zufrieden bzw. ändern sich die<br />

familiären Rahmenbedingungen, ist ein Umstieg auf ein anderes<br />

Auto so einfach wie noch nie.<br />

Durch das immer größer werdende<br />

Netz an Ladestationen, ist ein rasches<br />

und kostengünstiges Laden möglich.<br />

Zudem versucht vibe moves you, auch bei Verschiebungen des<br />

Auslieferungstermins aufgrund von globalen Lieferkettenproblemen<br />

adäquate Lösungen zu finden. Der Mobilitätsdienstleister<br />

kann aufgrund seiner weitsichtig geplanten Kontingente<br />

immer noch deutlich schneller als die klassische Mitbewerber:innen<br />

liefern. Kund:innen können sich bei vibe moves you<br />

entscheiden, ob sie bis zur Auslieferung des bestellten Fahrzeugs<br />

eine preisgünstigere Alternative wie den Hyundai Kona<br />

Electric fahren oder ein höherwertiges Modell wie das Tesla<br />

Model 3 zum Sonderpreis nutzen möchten. Das E-Auto-Abo<br />

von vibe moves you bietet zudem den Vorteil, dass es keine<br />

Anzahlung gibt und sämtliche fahrzeugrelevanten Kosten im<br />

Fixpreis inkludiert sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine<br />

Wartezeit von einem Monat oder 16 Monaten überbrückt werden<br />

muss, eine Mindestlaufzeit gibt es nicht. Laut CEO Lisa Ittner<br />

ist vibe moves you ein moderner Mobilitätsdienstleister mit<br />

klarem Fokus auf seinen Kund:innen. Das Abo-Modell ist eine<br />

25


<strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong><br />

Obwohl die letzte Seite erreicht ist, ist Ihre Chance, sich zu präsentieren,<br />

noch nicht vorbei! Machen Sie auf sich aufmerksam, indem<br />

Sie Ihr Inserat für die nächste Ausgabe buchen.<br />

Was Sie hier sehen, ist nur der Anfang. Unser <strong>Sneak</strong> <strong>Peek</strong> bietet Ihnen einen kleinen<br />

Vorgeschmack auf die reiche Vielfalt, die unser TEA TABLE BOOK zu bieten hat. Von<br />

inspirierenden Geschichten über informative Artikel bis hin zu atemberaubenden<br />

Bildern erstreckt sich unser vollständiges Magazin über deutlich mehr Seiten und<br />

erscheint als Printmedium - kostenlos für alle Leser:innen.<br />

EIN MAGAZIN, DAS IM<br />

EIN BUCH IST<br />

Haben Sie schon einmal Werbung in einem Buch gesehen?<br />

Business as usual geht einfach nicht mehr.<br />

Wir leben in einem kapitalistischen<br />

System und wir sind ein Teil davon…<br />

Finden wir das gut? Nein. Unser Versuch:<br />

Fairness, Transparenz und Wertigkeit.<br />

Werbung in unserem TEA TABLE BOOK soll<br />

Freude machen, für Leser:innen und Unternehmen.<br />

Natürlich haben wir Produktionskosten,<br />

Mitarbeiter:innen und Infrastruktur<br />

die wir bezahlen müssen.<br />

Mit dem Motto „DEINE WERT-<br />

SCHÄTZUNG, DEIN PREIS - PAY<br />

WHAT YOU WANT“ versuchen<br />

wir bewusst anders in der<br />

Medienlandschaft zu arbeiten.<br />

Wird es klappen? Wir hoffen es!<br />

€ €<br />

Das Familien- & Generationenbuch für alle.<br />

Cradle to Cradle<br />

Unser Wunsch ist es, dass<br />

all unsere Bücher Cradle<br />

to Cradle zerifiziert sind.<br />

Aus kostentechnischen<br />

Gründen arbeiten wir momentan<br />

an einer Lösung<br />

um diesen Anspruch gerecht<br />

zu werden.<br />

Werbung die<br />

nachhaltig wirkt<br />

Geplant sind drei Auflagen<br />

pro Jahr.<br />

Kostenlos für alle Leser:innen<br />

Wir beschleunigen die Entschleunigung<br />

Wir wollen die große Beliebtheit der Magazine nutzen und<br />

mit der Qualität und Langlebigkeit eines Buches vereinen.<br />

Vielfältige Verteiler<br />

- ausgewählte<br />

Kooperationspartner:innen<br />

- ausgewählte Familienhotels<br />

in Österreich<br />

- Familien und<br />

Einzelpersonen<br />

Leserschaft<br />

Familien sowie Einzelpersonen<br />

aus der höheren<br />

Mittelschicht, die der<br />

Nachhaltigkeit einen<br />

hohen Stellenwert einräumen.<br />

Dank unserer Inhalte,<br />

sprechen wir ein breites<br />

Altersspektrum von 3 bis<br />

99 Jahren an.<br />

Ihre Ansprechpartnerin:<br />

Michaela Weisz, Partnership Management | www.teatablebook.at<br />

Tel.: 0676 344 17 21 | E-mail: office@teatablebook.at | teatablebook

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!