27.11.2023 Aufrufe

Wir Grazer - Liebenau

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Wir</strong><br />

Zugestellt durch Info.Post<br />

<strong>Grazer</strong><br />

KONKRET · KRITISCH · FREIHEITLICH<br />

Impressum: F.d.I.v.: FPÖ Landesgruppe Steiermark, Conrad-von-Hötzendorf-Straße 58, 8010 Graz<br />

E-Mail: lgst@fpoe-stmk.at, Tel.: +43 (0)316 / 70 72 - 0<br />

Politische Information<br />

AUSGABE DEZEMBER 2023<br />

LIEBENAU


Drei Fragen an StPO Stv.<br />

Gemeinderat Günter Wagner!<br />

<strong>Wir</strong> Steirer: Sehr geehrter Herr Gemeinderat<br />

zWagner! Wie sehen Sie die aktuelle stadtpolitische<br />

Situation?<br />

Wagner: Die linkslinke Stadtkoalition schadet unserem<br />

Graz mit ihrer Politik tagtäglich. Bewusst<br />

chaotisches Baustellenmanagement, um Autofahrer<br />

zu desillusionieren, liberalisierte Wohnungsvergaberichtlinien,<br />

um primär Asylanten den<br />

Zugang zu erleichtern und eine völlige verfehlte<br />

Finanzpolitik. Von positiven, gestalterischen Vorhaben<br />

kann keine Rede sein.<br />

Die KPÖ agiert, als wäre sie eine Außenstelle des<br />

Sozialamtes und die Grünen setzen ihre ideologiegetriebene<br />

Verkehrspolitik nach dem Motto<br />

„Koste es was es wolle“ um. Die SPÖ beteiligt sich<br />

an der Koalition eher als „stiller Teilhaber“. Faktum<br />

ist, dass die FPÖ die einzige heimatbewusste<br />

Alternative zu dieser Regierung ist. Meine Aufgabe<br />

als Gemeinderat ist es, mit Anträgen und Anfragen<br />

auf die vielen Fehlentwicklungen hinzuweisen<br />

und klare Lösungsansätze aufzuzeigen.<br />

<strong>Wir</strong> Steirer: Mit welchen Herausforderungen ist<br />

der Bezirk <strong>Liebenau</strong> aus Ihrer Sicht konfrontiert?<br />

Wagner: Mir liegt es am Herzen, dass der Bezirk<br />

seine traditionellen Strukturen unter starker Berücksichtigung<br />

der Einfamilienhaussiedlungen<br />

erhalten kann. Natürlich sind wir mit besonderen<br />

Verkehrsströmen konfrontiert, wenn jedoch unter<br />

dem FPÖ-Landesrat Kurzmann der Südgürtel nicht<br />

gebaut worden wäre, hätten wir eine wirklich dramatische<br />

Situation. Leider fehlt bei vielen politischen<br />

Entscheidungen derzeit der notwendige<br />

Hausverstand.<br />

<strong>Wir</strong> Steirer: Nun noch eine persönliche Frage: Wie<br />

werden Sie die Adventzeit in Graz verbringen?<br />

Wagner: Ein Fixpunkt ist für mich der Besuch des<br />

Adventmarkts am Hauptplatz, dazu gehört auch<br />

ein guter Glühwein mit Freunden und Bekannten.<br />

Es sind aber auch der weihnachtliche Schmuck,<br />

die Beleuchtung und viele Traditionsveranstaltungen<br />

in unserer Stadt, die die Adventzeit in Graz so<br />

schön machen. Der Erhalt des Brauchtums steht<br />

bei uns als FPÖ ganz oben auf der Agenda. Auch<br />

politische Akzente in diesem Bereich werden meine<br />

Adventzeit prägen.<br />

Kontakt: guenter.wagner@stadt.graz.at<br />

2


WIR<br />

GRAZER<br />

WERDE JETZT MITGLIED DER FPÖ LIEBENAU<br />

UND EIN TEIL DER FREIHEITLICHEN FAMILIE!<br />

Auch im letzten Jahr konnten wir einen Zuwachs an Neumitgliedern in <strong>Liebenau</strong><br />

begrüßen. Nur durch eine starke, freiheitliche Handschrift können wir den Bezirk<br />

für uns und unsere Kinder lebenswerter gestalten. Werde Teil der freiheitlichen<br />

Familie!<br />

Nähere Informationen über eine Parteimitgliedschaft unter:<br />

Tel.: 0316 707 218 oder Mail: graz@fpoe-stmk.at<br />

Alle Jahre wieder!<br />

Die Christbaumsammelstellen<br />

in <strong>Liebenau</strong><br />

Bevor der Christbaum seine Nadeln<br />

verliert, kann man den Baum kostenlos<br />

und rund um die Uhr bei den<br />

Christbaumsammelstellen der Holding<br />

Graz abgeben. In <strong>Liebenau</strong> haben<br />

wir vier Abgabestellen! Doch was passiert<br />

mit diesen Bäumen? Sie werden<br />

gehäckselt und als Strukturmaterial<br />

für die Kompostierung von Bioabfall<br />

wieder zu wertvoller Erde. Ein Teil der<br />

alten Christbäume wird aber auch in Biomasseheizkraftwerken thermisch verwertet, wodurch Nahwärme<br />

erzeugt wird. Wichtig ist aber, dass der Baum von Schmuck, Kerzen und Lametta befreit wird.<br />

Die Sammelstellen in <strong>Liebenau</strong> befinden sich an folgenden Standorten:<br />

Andersengasse 52 – Ecke Dr. Plochl Straße, Sportplatz<br />

Eichbachgasse 167a – vor der Autobahn<br />

Fuchsenfeldweg 25 – beim Therapiezentrum am Ende derSackgasse<br />

Messendorfer Straße – Ecke Leo Scheu Gasse neben der Altstoffsammelstelle<br />

Unsere anstehenden Termine:<br />

Stammtisch | 25.Jänner.2024 | 18.00 Uhr<br />

Café Tasmanic Sternäckerweg 16, 8041 Graz<br />

Erweiterte Stadtparteileitung zum Thema Bargeld | 29. Jänner 2024<br />

4


LIEBENAU<br />

WIR<br />

GRAZER<br />

Auwiesen – noch immer keine<br />

Verbesserung!<br />

Illegale Feuerwerke, verparkte Straßen, Gestank,<br />

Müll und verärgerte im Stich gelassene Anrainer.<br />

Ein Naherholungsgebiet, welches für Ruhe und<br />

Erholung gedacht ist, wird hier seit Jahren missbraucht.<br />

Feierwütige toben sich hier aus und die<br />

Maßnahmen der <strong>Grazer</strong> Stadtregierung sind leider<br />

nur halbherzig und tragen daher nicht zur<br />

Lösung des Problems bei.<br />

Aufgrund der kühleren Jahreszeit,<br />

der Kontrollen der<br />

Ordnungswache und des<br />

Verbotes von offenen<br />

Feuerstellen hat sich die<br />

Situation ein kleinwenig<br />

verbessert. Von einer Lösung,<br />

welche für Anrainer<br />

und Besucher brauchbar<br />

sein könnte, ist man aber<br />

meilenweit entfernt.<br />

Aufgrund der Eskapaden von Personen<br />

aus aller Herren Länder sind die Anrainer oft gezwungen<br />

die Ordnungswache oder die Polizei zu<br />

alarmieren. Eine versprochene Beschilderung<br />

bezüglich der Öffnungszeiten und der Nachtruhe<br />

fehlt noch immer. Auch die Parksituation ist<br />

ebenfalls weiterhin nicht geregelt und rund um<br />

die parkenden Autos ist eine Vermüllung festzustellen.<br />

Von Erholung und Ruhe kann man nur<br />

träumen. „Es sind nur halbherzige Maßnahmen,<br />

welche hier von der Stadtregierung durchgeführt<br />

werden“, sagt Gemeinderat Günter Wagner. Er werde<br />

sich daher weiter für die <strong>Liebenau</strong>er Bevölkerung<br />

einsetzen und wünscht sich noch mehr Kontrollen<br />

durch die Ordnungswache. Es sollten<br />

aber auch endlich strengere Strafen<br />

für Vandalismus und Vermüllung<br />

kommen. Diese müssen dann<br />

aber auch rigoros umgesetzt<br />

werden!<br />

In Zeiten der Klimahysterie,<br />

der Feinstaubbelastung<br />

und der generell<br />

schlechten Luft in Graz<br />

ist überhaupt die Frage zu<br />

stellen, ob Grillen an diesem<br />

Standort nicht gänzlich verboten<br />

werden soll. Denn aufgrund des<br />

naheliegenden Waldes ist hier auch mit<br />

einer Brandgefahr zu rechnen.<br />

<strong>Wir</strong> stehen zu unseren „<strong>Liebenau</strong>ern“, werden uns<br />

für sie einsetzen und auch zukünftig Anträge im<br />

Gemeinderat einbringen, damit sich die Situation<br />

im Naherholungsgebiet Auwiesen verbessert, verspricht<br />

Gemeinderat Günter Wagner.<br />

5


WIR<br />

GRAZER<br />

Heiße Themen bei Sturm und<br />

Maroni in <strong>Liebenau</strong><br />

Herbstzeit ist Sturm- und Maronizeit, so auch in <strong>Liebenau</strong> bei unserem Fest. Perfektes<br />

Wetter, gute Stimmung, interessante Gespräche und viele Gäste haben sich im Gerlitzhof<br />

eingefunden.<br />

Die Spitze der steirischen Landespolitik kam zu uns!<br />

Die FPÖ <strong>Liebenau</strong> unter der Führung von StPO Stv.<br />

Gemeinderat Günter Wagner konnte mit Landesparteiobmann<br />

KO Mario Kunasek, Landesparteisekretär<br />

LAbg. Mag. Stefan Hermann und Bundesrätin<br />

Andrea Schartel prominente Gäste präsentieren.<br />

Egal ob Massenzuwanderung, mangelnde Gesundheitsversorgung<br />

oder sonstige Herausforderungen<br />

in <strong>Liebenau</strong>, die beiden führten mit den Gästen Gespräche<br />

und waren für viele Fragen offen. Besonders<br />

erfreulich war, dass auch viele neue Mitglieder,<br />

sowie Vertreter des steirischen Seniorenringes<br />

und der Freiheitlichen <strong>Wir</strong>tschaft (GR Robert Mörth)<br />

der Veranstaltung beiwohnten. Bei guter Stimmung<br />

wurde bis spät in die Nacht diskutiert, gelacht und<br />

gefeiert.<br />

Eine Veranstaltung, die in <strong>Liebenau</strong> Tradition hat<br />

und die wir uns auch nächstes Jahr wieder vorgenommen<br />

haben.<br />

6


LIEBENAU<br />

WIR<br />

GRAZER<br />

7


Impressum: FPÖ Landespartei Steiermark - Landesgeschäftsstelle | Conrad-von-Hötzendorf-Straße 58, 8010 Graz

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!