Datei herunterladen - .PDF - Gemeinde Anif

anif.salzburg.at

Datei herunterladen - .PDF - Gemeinde Anif

„ A m t l i c h e M i t t e i l u n g „ September 2005 Ausgabe 10/2005

Neues Seniorenwohnhaus in Niederalm

Nach intensiver Suche nach

einem Grundstück für den

dringend notwendigen Seniorenwohnhaus-Neubau

hat die

Gemeindevertretung in ihrer

Sitzung am 24.08.2005 einstimmig

beschlossen, auf dem

Grundstück neben dem

Schloss Lasseregg auf etwa

6.000 m² den Neubau zu errichten.

Das alte Seniorenwohnhaus

wird vermutlich an

eine Wohnbaugenossenschaft

verkauft, die darin einerseits

Wohnungen für „Betreubares

Wohnen“ und andererseits

Mietkaufwohnungen errichten

wird. Die EU-weite Ausschreibung

läuft bereits und

es ist damit zu rechnen, dass

mit dem Neubau Mitte Mai

2006 begonnen werden wird.

Sammlung von Elektro-Altgeräten

Die Sammlung und Behandlung

von Elektro- und Elektronikaltgeräten

(EAG) wurde

entsprechend den Vorgaben

der EU in Österreich rechtlich

neu geregelt. Demnach sind

die Gemeinden seit 13.08.2005

verpflichtet, die EAG der Bürger

kostenlos zu übernehmen.

Beim Kauf eines neuen Gerätes

kann das alte Gerät auch

beim Handel kostenlos zurückgegeben

werden. Die Entsorgungsplaketten,

für die

bisher beim Kauf eines Kühl-

gerätes bezahlt werden musste,

und die Pfandbeiträge

beim Kauf von Leuchtstofflampen

gibt es nicht mehr.

Wer noch Kühlschrankplaketten

besitzt, kann mittels des

UFH - Auszahlungsantrages,

welcher im August an alle

Haushalte versandt wurde,

das Geld zurückfordern. Für

Fragen zum „Kühlschrankpickerl“

steht ein Call Center

unter der Infotelefonnummer:

0810/144 166 zur Verfügung.

GEBOREN WURDEN:

♦ Erol Ibrisimovic

♦ Noah Michael Bolz

♦ Alexandra Zückert

♦ Amelie Alexandra

Wagner

Der Bürgermeister stellte

sich bei den glücklichen

Eltern als Gratulant ein u.

überbrachte ein Geschenkpaket

der Gemeinde und

der örtlichen Raika.

GEBURTSTAG FEIERTEN:

80 Jahre:

Therese Frenzel

Gertrude Penkala

Barbara Högler

90 Jahre:

Mathilde Seidler

91 Jahre:

Eleonore Wandruszka

92 Jahre:

Katharina Gasser

94 Jahre:

Johann Paitz

Der Bürgermeister bzw.

der Vizebürgermeister

gratulierten den Jubilaren

u. überbrachten die Glückwünsche

der Gemeinde.


Handymasten im Ortsgebiet

Trotz Bemühungen seitens

der Gemeinde Anif – es wurde

die gesamte Landesregierung

eingeschaltet, an den Generaldirektor

von T-Mobile

appelliert und alle rechtlichen

Möglichkeiten erhoben – ist es

bedauerlicherweise nicht gelungen,

den Sendemasten mit-

ten im Ortsgebiet von Niederalm

zu verhindern. Leider

haben die Betreiber wenig

Fingerspitzengefühl bewiesen

und die Vorschläge der

Gemeinden Anif und Grödig,

bessere Standorte gemeinsam

zu finden, in den Wind

geschlagen.

Thomas Geierspichler - Europameister

„Seriensieger“ Thomas

Geierspichler gewann bei den

Europameisterschaften der

Rollstuhlfahrer in Finnland in

der hervorragenden Zeit von

1:05,60 Minuten über 400 m

die Goldmedaille.

Verlegung von Stromkabeln

Im September werden von

der SAG in den Gehsteig entlang

des Achenhofes bis zur

„Gold-Thomas“, wir

gratulieren!

Brücke über die Königsseeache

und im Bereich der

Einfahrt in den Windschnur-

Im Rahmen der nächsten

Bürgermeisterkonferenz wird

dieses Thema Priorität genießen

und es wird versucht

werden, eine Lösung mit den

Betreibern zu finden, die

möglichst wenig die einzelnen

Gemeinden belastet.

weg Stromkabeln verlegt.

Es wird um besondere

Vorsicht gebeten!

Das neue Schuljahr beginnt – wir bitten um Vorsicht und

Rücksicht

Unser Kinderhort ist ab

Montag, dem 5. September

wieder geöffnet, der Kindergarten

sperrt am Dienstag,

dem 6. September auf und die

Volksschule beginnt am Montag,

dem 12. September 2005.

Wir weisen wieder einmal

darauf hin, dass in unserem

gesamten Ortsgebiet eine

30 km/h Beschränkung verordnet

wurde (Ausnahmen

sind beschildert). Bedauerlicherweise

halten sich viele

nicht an diese Beschränkung

und brausen mit überhöhter

Geschwindigkeit durch unseren

Ort, was gerade für die

noch völlig „verkehrsunerfahrenen“

jungen Schüler sehr

gefährlich werden kann.

In diesem Zusammenhang

möchten wir Sie auch wieder

an das Fahrverbot am

Fürstenweg erinnern, welcher

besonders von Kindern frequentiert

wird. In Zukunft

wird wieder vermehrt kontrolliert

werden!

Daher mein dringender Appell

an alle Autofahrer:

Seien Sie ein Vorbild für

unsere Kinder und fahren

Sie rücksichtsvoll!!!


Information des Bundessozialamtes

Die Republik Österreich bedankt

sich für den Einsatz der

sogenannten „Trümmerfrauen“

nach dem Zweiten Weltkrieg

mit einer einmaligen

Zuwendung als Geste der

Anerkennung für den Wie-

deraufbau der Republik Österreich.

Die Zahlung steht allen

österreichischen Staatsbürgerinnen

zu, die vor dem

1. Jänner 1951 mindestens ein

Kind zur Welt gebracht oder

in Österreich groß gezogen

Hotline: „0800/112 112 – Notruf für Opfer“

Im Jahr 2004 wurden mehr als

85.000 Anzeigen wegen strafbarer

Handlungen gegen Leib

und Leben erstattet. Damit

Opfer einer Straftat ausreichend

Beratung und Informa-

tion erhalten, wurde vom

Bundesministerium für Justiz

und der Rechtsanwaltskammer

Wien die kostenlose Notrufnummer

„0800/112 112 –

Notruf für Opfer“ eingerich-

Dirndlgwandlsonntag am 11. September 2005

Der Landesverband der Salzburger

Heimatvereinigungen

in Zusammenarbeit mit der

Salzburger Volkskultur ruft

heuer das erste Mal am

Österreichweite Sirenenprobe

am 1. Oktober 2005

Wie jedes Jahr wird auch

heuer am ersten Samstag im

Oktober ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarmdurchgeführt

werden. Am 1. Oktober

werden zwischen 12. 00

und 13. 00 Uhr nach dem Signal

„Sirenenprobe“ die drei

Zivilschutzsignale „Warnung“,

„Alarm“ und „Entwarnung“

in ganz Österreich

11. September 2005 in allen

Pfarren u. Gemeinden den

„Dirndlgwandlsonntag“ aus.

Alle Ortsbewohner werden

eingeladen, mit einem

ausgestrahlt. Mit diesem

Probealarm sollen die technischen

Einrichtungen des

Warn- und Alarmsystems

überprüft und die Bevölkerung

mit den Zivilschutzsignalen

vertraut gemacht werden.

Der zeitliche Ablauf des

Probealarms ist folgender-

haben. Für weitere Informationen

steht Ihnen das Bundessozialamt

unter der Hotline:

0800/220303 od. der Mail

bundessozialamt @ basb . gv. at

zur Verfügung.

tet. Besonders ausgebildete

Rechtsanwälte/innen beraten

Opfer kostenlos und anonym

über Ihre Rechte und Ansprüche.

Dirndlgwandl, Lederhose

bzw. Trachtenanzug den

Sonntagsgottesdienst zu besuchen.

maßen geplant:

12. 00 Uhr: Sirenenprobe ( 15

Sekunden Dauerton)

12. 15 Uhr: Warnung (3 Minuten

Dauerton)

12. 30 Uhr: Alarm (1 Minute

auf- und abschwellender

Heulton)

12. 45 Uhr: Entwarnung (1 Minute

Dauerton)


Anifer Klangpunkt in der Festspielstadt

Unter dem Motto „Lebens-

KunstPlan“ haben die beiden

Anifer Künstler Manuela

Schwenkreich und Jürgen

Fuchs, mit der finanziellen

Niederalmer Adventkalender

Ja, es ist noch genügend Zeit,

aber bald beginnen wir mit

den Vorbereitungen zum 7.

Niederalmer Adventkalender!

Auch heuer wollen wir

den Advent wieder stimmungsvoll

u. gemeinsam mit

vielen Dorfbewohnern aus allen

3 Ortsteilen gestalten! Dazu

sind wir wie jedes Jahr auf

der Suche nach 24 Familien /

Personen / Geschäften, die 1

Fenster in ihrem Haus bzw.

Anifer Kirtag 2005

Mit Unterstützung der Gemeinde

und unermüdlichem

Unterstützung der Firma

Friesacher Immobilien, einen

Klangpunkt gestaltet.

Sie wollen mit Ihrer Installation

darstellen, dass der Plan

des Lebens mit Kunst und

Klängen sehr wohl in Verbindung

gebracht werden kann.

Der „LebensPlan“ ist Ausdruck

konkreter Handlungen.

Diese wollen die Künstler

symbolisch durch die bewegte

„Wohnsäule“ plastisch dar-

ihrer Wohnung dekorieren u.

mit Freunden, Nachbarn und

Besuchern „öffnen“. Mit eurer

Unterstützung möchten wir

diese nette und neue Tradition

weiterführen! Wir freuen

uns über alle Interessenten,

egal ob Neulinge oder Wiederholungstäter

– und nehmen

auch gerne Terminwünsche

entgegen. Mit den dabei

gesammelten Spenden konnte

schon in einigen Fällen im

Einsatz aller Mitglieder der

Musikkapelle Anif sowie vieler

freiwilliger Helfer wurden

das Fest am Dorfplatz am

Samstagabend und der Frühschoppen

am Kirtagsonntag

trotz nasser Witterung und

kühler Temperaturen wieder

zu einem vollen Erfolg. Am

festlich geschmückten, überdachten

Dorfplatz musizier-

stellen.

Für dieses Kunstwerk wurden

12 verschiedene Klänge komponiert,

von denen einzelne

Segmente ertönen, sobald der

eingebaute Bewegungsmelder

auslöst. Betrachten kann man

den Anifer Klang-punkt bis

Ende September bei der

Pferdeschwemme neben dem

Neutor und danach im Büro

des Sponsors.

Dorf spontan und unkompliziert

geholfen werden und in

dieser Art möchten wir den

Niederalmer Adventkalender

heuer fortführen.

Bitte meldet euch bei:

Fam. Reiter: 77400-3 od.

0664/86 36 231 oder bei

Fam. Straßl: 7 86 99

Mehr Informationen zum

Niederalmer Adventkalender:

www.come.to/adventkalender

ten am Samstag verschiedene

Gruppen der Musikkapelle

Anif zur Unterhaltung der

Festbesucher. Aber nicht nur

musikalische, sondern auch

kulinarische Schmankerl wurden

geboten. In der Küche

standen die Grillweltmeister

Erwin Hofbauer und Josef

Gradl, das Rindfleisch kam

vom Kastnerbauern aus Anif.


Unter der Leitung von Kapellmeister

Rudolf Egner gestaltete

eine Bläsergruppe am

Sonntag den Gottesdienst

zum Patrozinium. Ein Großteil

der Kirchenbesucher marschierte

anschließend mit der

Musikkapelle zum Dorfplatz

und war Gast beim Frühschoppenkonzert.

Die Eltern-

Kind-Initiative, die Pfarre und

die Pfadfindergruppe sorgten

mit einem Kinder- und Jugendprogramm

für die Unterhaltung

der jüngeren Festbesucher.

Viele Eltern und An-

gehörige verfolgten mit Freude

und Stolz die Darbietungen

des Jugendblasorchesters

und wurden Zeugen vom

großen musikalischen Fortschritt

der Nachwuchsmusiker.

Sommersportprogramm der Gemeinde (12. Juli – 11. August)

Insgesamt 75 Kinder und

Jugendliche verbrachten 4

Wochen ihrer Ferien (in

Blöcken zu jeweils 2 Wochen)

mit Sport, Spiel und Spaß

unter der Führung von

geprüften Übungsleitern.

Angeboten wurden Tenniskurse

vom Anfänger bis zum

Profi sowie Spiele und Freizeitaktivitäten.

Es standen zur Verfügung:

Turnhalle u. Stocksporthalle,

Sport- und Tennisplätze

sowie die Tennishalle des

ULSZ Rif. Dankenswerterweise

konnte der Bus des USK

Leube genützt werden, der

die Teilnehmer der Gruppe

Spiel & Spaß zum Haus der

Natur, Leopoldskroner Freibad

und zur Sommerrodelbahn

auf den Dürrnberg

brachte.

Die Tenniskurse wurden gut

angenommen. Spielerisch

konnte den Kindern die

Grundschläge beigebracht

werden bzw. den Profis

Technikverbesserungen gezeigt

werden. Bei Kindern, die

schon seit Jahren an beiden

Blöcken teilnehmen, konnten

große Technikfortschritte be-

obachtet werden. Den absoluten

Höhepunkt bildete wieder

das Abschlussturnier, bei

dem alle ehrgeizig um Pokale

sowie kleine Sach- und

Schokoladenpreise kämpften.

Auch viele Mütter und Väter

verfolgten das heiße Gefecht

von den Zuschauerbänken.

Kurs A – Gewinner

Anfänger:

1. Manja Gesierich

2. Georg Althammer

3. Maxi Wallinger

Könner:

1. Barbara Braun

2. Enrico Radaelli-

Hackenbuchner

3. Andreas Berner

Profis:

1. Daniel Höpoldseder

2. Florian Walchhofer

3. Christoph Schnöll

Kurs B – Gewinner

Anfänger:

1. Sinan Krempels

2. Sebastian Scheiber

3. Tobias Hauk

Anfängerinnen:

1. Lea Gehmacher

2. Julia Hubinger

3. Livia Hübel

Könner:

1. Luka Jerkovic

2. Sophie Scheiber

3. Tiana Jerkovic

4. Valentina Gsenger

5. Priska Hoffmann

6. Daniel Hauk

Profis männlich:

1. Daniel Höpoldseder

2. Florian Walchhofer

3. Konstantin Schmelz

Profis weiblich:

1. Isabel Hiller

2. Anabelle Hiller

Im Namen aller Teilnehmer

danke ich der Gemeinde Anif

für die Finanzierung dieser

Aktion, die Kinder und

Jugendliche zum Sport

animieren soll und die

Gelegenheit zur sinnvollen

Feriengestaltung bietet.

Helga Lasshofer – Sportliche

Leiterin


BÜCHERNEUHEITEN

IN DER BIBLIOTHEK IM

GEMEINDEPAVILLION

♦ Isabel Allende: Zorro

♦ Dan Brown: Diabolus

♦ Paulo Coelho: Der Zahir

♦ Patricia Cornwall: Staub

♦ Wilhelm Genazino: Die

Liebesblödigkeit

♦ Dietmar Griesner: Die

böhmische Großmutter

♦ John Grisham: Die Begnadigung

♦ Corinne Hoffmann:

Wiedersehen in Barsaloi

♦ Donna Leon: Beweise,

dass es böse ist

♦ Eva Menasse: Vienna

♦ Günter Ogger: Der Absturz

♦ Tom Sharpe: Der Einfaltspinsel

♦ Sidney Sheldon: Der

Zorn der Götter

♦ Minette Walters: Der

Außenseiter

♦ Waris Dirie: Schmerzenskinder

♦ Irvin D. Yalom: Die

Schopenhauer-Kur

Öffnungszeiten der

Bücherei:

Dienstag: 15. 00 – 17. 00

Donnerstag: 10. 00 – 12. 00

GESUCHT WIRD:

♦ Alleinstehende, verlässliche

Dame aus

Wien sucht schöne 2-

Zimmer-Wohnung in

Anif, befristet bis

Dezember 2006.

Tel.: 0664/535 20 13

Eltern-Kind-Gruppen & Spielgruppen

Eltern-Kind Gruppen:

Einfach nur Spaß (Gruppe für Kinder von 1 – 3 Jahre mit

Müttern):

Lustvoll im Rasierschaum gatschen, im Reis wühlen, großflächig

malen, schneiden, reißen, kleben und vor allem zusammen

lachen, singen, gemeinsam jausen, Fingerspiele ausprobieren,

tanzen, ...

Termine: jeweils Montag, 9. 00 – 11. 00 Uhr, 15 Termine ab 19.9.05

Leitung: Barbara Stabauer – Kindergartenpädagogin und

Sabine Krüger – Kindergartenpädagogin

Beitrag: € 40,00 für 15 Treffen

Ort: Gemeindehort Anif

Vom Singsang zum Kinderlied (Singen für Eltern und kleine

Kinder):

Singen beruhigt, ist Ausdruck persönlicher Emotionen, fördert

die Gemeinschaft, Aufmerksamkeit und Konzentration und

macht einfach Spaß.

Termine: vorauss. jeweils Montag, 9. 00 – 11. 00 Uhr, 4 Termine im

November – Fortsetzung in einem Singen weihnachtlicher

Kinderlieder möglich

Leitung: Cornelia Schertz - Musikpädagogin

Beitrag: € 3,00 pro Vormittag

Ort: Pfarrheim Anif

Spielgruppen:

Gut gelaunt und farbenfroh (Spielgruppe für Kinder ab 2 ½

Jahre):

Spielen, singen, malen, basteln, ...

Termine: jeweils Dienstag und Donnerstag, 9. 00 – 11. 00 Uhr,

30 Termine ab 20.9.05

Leitung: Ursula Reiter – Eltern-Kind-Gruppenleiterin und Gabi

Gehmacher – Eltern-Kind-Gruppenleiterin

Beitrag: € 156,00 für 30 Treffen

Ort: Pfarrheim Anif

Ich bin groß – ich schaffe das allein! (Spielgruppe für Kinder

von 2 – 3 Jahre):

Spielen, tanzen, singen, malen usw. ohne Mama.

Termine: jeweils Mittwoch, 8. 30 – 11. 00 Uhr, 15 Termine ab

21.9.05

Leitung: Barbara Stabauer – Kindergartenpädagogin und

Sabine Krüger - Kindergartenpädagogin

Beitrag: € 78,00 für 15 Treffen

Ort: Gemeindehort Anif


Suchen Sie für sich und Ihr Kind noch eine Eltern-Kind-

Gruppe, die nicht in unserem Programm steht? Rufen Sie uns

doch bitte an, bei entsprechendem Bedarf haben wir die

Möglichkeit, weitere (Eltern-Kind-)Gruppen anzubieten.

Informationen und Anmeldung zu allen Gruppen: Ursula

Reiter, Tel.: 06246/7 25 79

SMILE8 – ein Kurs für Kinder von 4 - 7

S = SelbstVertrauen

M = Miteinander

I = Intuition

L = Lebensfreude

E = Entspannung

8 = Achtsam

Termine: von 01.10. bis 19.11.2005, jeweils am Samstag, von

14. 00 – 17. 00 Uhr

Ort: Seniorenwohnhaus Niederalm

Kosten: € 20,00 pro Tag

Info’s und Anmeldung unter:

Nicole Widerna, Kindermentaltrainerin und Dipl. Gesundheits-/Wellnesstrainerin

Ahornstraße 26, 5081 Anif

Mobil: 0676/944 44 25, Email: widerna@gmx.at

Kurse des Anifer Kulturkreises

Der Kulturkreis Anif bietet von September bis November

verschiedene Kurse an:

Malwerkstatt (Aquarell, Tempera, Acryl) mit Prof. Pepo

Resch:

Termine: 21. + 28.09., 5. + 19.10. und 2.11.2005 jeweils am

Mittwoch von 19. 00 – 22. 00 Uhr

Kursort: Gemeindepavillion

Kursgebühr: € 55,00 für alle 5 Abende

Panta Rhei Pan Art mit Gertraud Eder:

Termine: 20. bis 22.10.2005 täglich von 9. 00 – 17. 00 Uhr mit

Mittagspause

Kursort: Gemeindepavillion

Kursgebühr: € 190,00 für alle 3 Tage

GESUCHT WIRD:

♦ Suche in Anif u. Umgebung

2 – 3 Zimmer-

Wohnung od. auch

Doppel-Haus zu mieten

od. kaufen.

Tel: 0650/526 01 59 od.

0049/17 32 12 12 43

♦ Suche 2-Zimmer-

Wohnung!

Tel.: 0650/945 22 44

♦ FH-Student in Urstein

sucht Wohnung, 60 -

90 m², im Bereich

Anif-Niederalm.

Tel.: 0664/45 55 256

♦ Suchen wg. Expansion

ca. 200 – 250 m²

Büroräume, ca. 200 –

250 m² Produktionsräume

u. ca. 600 – 800

m² Lagerhallen zu

mieten od. zu kaufen.

Anforderungen: Zufahrt

für LKW muss

gegeben sein, evtl.

Rampe. Creative Cosmetics

H.M., Michaela

Lackner, Teisenberggasse

35, 5020 Sbg.,

Tel.: 0662/43 48 20 od.

m.lackner@creativecosmetics.cc

♦ Kindergärtnerin sucht

ruhige, helle Garconniere

mit Balkon od.

Gartenbenüztung.

Tel.: 0650/500 95 75

♦ Suche 3 – 4 Zimmer-

Wohnung in Niederalm.

Gartenanteil od.

Terrasse von Vorteil.

Tel.: 0650/729 38 29


GESUCHT WIRD:

♦ G a r a g e n a b s t e l l p l a t z

in Anif bzw. Niederalm

gesucht.

Tel.: 0664/976 71 06

♦ Suchen zum ehestmöglichen

Eintritt

zuverlässige Reinigungskraft

(15 – 20

Std./Woche) für die

Fa. Silva Schneider,

Gewerbeparkstr. 7,

5081 Anif. Bewerbungen

unter

Tel.: 06246/7 35 81-20,

Hr. Grob

VERMIETET WIRD:

♦ Ab Nov. 2005 Garconniere

in Niederalm

zu vermieten. Sonnig,

ruhig, großer Balkon,

Küche eingerichtet,

großes Kellerabteil,

Parkplatz, € 339,00

inkl. BK.

Tel.: 0664/580 09 71

♦ Vermiete Wohnung,

65 m² u. 28 m² Terrasse,

Parkplatz u.

Kellerabstellraum.

Tel.: 0664/341 46 17

Tiffanyschmuck & Tiffany-Glaskunst mit Monika Haffer:

Termine: 20.10., 3.11., 10.11., 17.11. und 24.11.2005 jeweils am

Donnerstag von 19. 00 – 22. 00 Uhr

Kursort: Gemeindepavillion

Kursgebühr: € 55,00 für alle 5 Abende ohne Material

Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen der

Anifer Kulturkreis (Fam. Breinich), Gangsteigweg 1, PF 14, 5081

Anif, Tel.: 06246/72937, gerne zur Verfügung.

Fit & Fun Gymnastik des USK Anif

für alle Damen, die fit sein sollen

Jeden Donnerstag von 19. 00 – 20. 00 Uhr findet die Fit & Fun

Gymnastik mit schwungvoller Musik für die gute Figur der

Frau statt.

Schwerpunkte sind: Rückengymnastik gegen Verspannung im

Wirbelsäulenbereich, Konditionsaufbau, Kräftigung, gezielte

Übungen für Bauch und Po, Stretching und als Ausklang

Entspannungsübungen, die auch Balsam für die Seele sein

können.

Beginn: Donnerstag, 29. September 2005, 19. 00 Uhr

Kosten: € 57,00 pro Semester, € 5,00 pro Einzelstunde

Ort: Turnhalle der Volksschule Anif

Leitung: Helga Lasshofer – staatl. gepr. Gymnastiklehrerin

Tel.: 06246/7 46 45

Einstieg jederzeit möglich! 1. Schnupperstunde gratis!

Bis zum nächsten Mal, Ihr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine