07.01.2013 Aufrufe

1. - promotion Nordhessen

1. - promotion Nordhessen

1. - promotion Nordhessen

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Hauptsponsoren:<br />

Weitere Sponsoren:<br />

12. Wettbewerbsrunde 24x<br />

• Auftakt: 15.04.11, SMA Solar Technology AG - Solar Academy, Eröffnung der 12. Runde mit Staatsminister Posch (HMWVL)<br />

und Holger Schach (RM), Alexander Goldmaier (Success Story AUTARCON GmbH)<br />

• 4x Coaching Sessions: CS1: 1<strong>1.</strong>05.11 Der kreative Unternehmer (mit RKW Hessen & XING Kassel Network), CS2: 15.06.11 Netzwerk- und<br />

Strategieentwicklung, CS3: 17.08.11 Guerilla-Marketing, CS4: 07.09.11 Bankgespräch<br />

• 10x Seminare & Workshops: 02.05.11 Einführung in die Unternehmensgründung, 27. + 28.05.11 Produktideen und<br />

Marktanalyse, 08.06.11 Empirische Markenentwicklung & System Coding, 24.06.11 Projektmanagement in der<br />

Unternehmensgründung, 10.08.11 Finanzplanung, 26.+27.08.11 Marketingstrategie, 14.09.11: Gewerbliche Schutzrechte,<br />

23.09.11 Vertrieb, 27.09.11 Controlling (mit IHK Kassel), 26.10.11 Kaufmännische Betriebsorganisation (mit IHK Kassel)<br />

• 1x „Alumni und Wir“: 15.1<strong>1.</strong>2011 (Gründerwoche Deutschland 2011)<br />

• 4x Nordhessischer Gründerstammtisch mit Wirtschaftsjunioren Kassel: 2<strong>1.</strong>04.11 Fehler bei der Kapitalbedarfs- und Liquiditätsplanung,<br />

19.05.11 Kleider machen Leute, 25.08.11 Günstiges Marketing mit Social Media, 06.10.11 Direktmarketing<br />

• Wettbewerbsstufe 1: 30.06.11 (Konzept) & Wettbewerbsstufe 2: 30.09.11 (Businessplan) & Jury: 18.1<strong>1.</strong>11 (Pitches & Ranking)<br />

Jury<br />

(v.l.n.r.): Alexander Lührs (Projektleitung) • Ingo Buchholz (Vorstandsvorsitzender Kasseler Sparkasse) • Georg von<br />

Meibom (Vorstand E.ON Mitte AG) • Ulrich Spengler (stellv. Hauptgeschäftsführer Industrie- und Handelskammer<br />

Kassel) • Holger Schach (Geschäftsführer Regionalmanagement <strong>Nordhessen</strong> GmbH) • Dr. Reinhard Cuny (Leiter<br />

EFRE-Verwaltungsbehörde im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung) • Dr. Mike<br />

Meinhardt (Leiter Wissensmanagement SMA Technology AG) • Heinrich Gringel (Präsident Handwerkskammer<br />

Kassel) • Marc Finke (Leiter Firmenkundencenter Kasseler Sparkasse) • Norman Schulz (Mitglied Kompetenzzentrum<br />

Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes) • Lena Pezzarossa (Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen<br />

Ressort Kultur- und Kreativwirtschaft) • Benjamin Erhart (Analyst High-Tech-Gründerfonds Management GmbH) •<br />

Susanne Stöck (Hessen Agentur GmbH Geschäftsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft) •<br />

Michael Schapiro (Projektmanagement)<br />

Alumni-Sponsoren: Medienpartner:<br />

<br />

Projektpartner:<br />

WIBank Hessen, High-Tech-Gründerfonds Management GmbH, A.B.A.N.-Lounge, exchangeBA AG, RKW Hessen GmbH, RKW Kompetenzzentrum Kultur- und<br />

Kreativwirtschaft des Bundes, Industrie- und Handelskammer Kassel, Handwerkskammer Kassel, UniKasselTransfer Inkubator, sub.40, ccc e.V., Hessen<br />

Agentur GmbH, Best Excellence, Wirtschaftsjunioren Kassel, GrimmHeimat <strong>Nordhessen</strong>, MoWiN.net e.V., deENet e.V., Gesundheitsregion <strong>Nordhessen</strong>,<br />

Bürgschaftsbank Hessen, Nachrichtenmeisterei, Kulturzentrum Schlachthof, Steinbeistransferzentrum <strong>Nordhessen</strong>, Nachfolgeverein <strong>Nordhessen</strong> e.V., Gleis1<br />

Clubrestaurant, Starclub, Kasseler Kunstverein e.V., urbanirgendwas<br />

www.facebook.com/<strong>promotion</strong>nh<br />

www.youtube.com/<strong>promotion</strong>nh<br />

• Prämierung: 16.12.2011, Ständehaus Landeswohlfahrtsverband Hessen - Abschlussrede & Preisverleihung<br />

mit Staatsminister Posch (HMWVL) und Holger Schach (RM), Dr. Olaf Arndt (Prognos AG),<br />

Johannes Jacop (Succes Story: Yatta Solutions GmbH)<br />

www.flickr.com/photos/<strong>promotion</strong>_nordhessen<br />

Iphone App my.<strong>promotion</strong>:<br />

www.<strong>promotion</strong>-nordhessen.de / Mediathek / Iphone App<br />

sponsored by Phonetec GmbH www.phonetec.de<br />

www.klangextase.de<br />

www.xing.com/net/promnh<br />

Team: Alexander Lührs, Projektleitung<br />

Michael Schapiro, Projektmanagement<br />

Marco Naundorf, Controlling<br />

Jochen Siegner, Projektassistenz<br />

Jörg Brand, Projektassistenz<br />

Fotos: Carsten Herwig<br />

www.herwig-fotografie.de<br />

Druck: Boxan Repro + Druck<br />

www.boxan.de<br />

Gestaltung: Alexander Lührs<br />

Regionalmanagemenent <strong>Nordhessen</strong> GmbH<br />

www.regionnordhessen.de<br />

<strong>promotion</strong> <strong>Nordhessen</strong> in Kooperation mit<br />

Wirtschaftsförderungen Region Kassel,<br />

Werra-Meißner-Kreis, Kreis Hersfeld-Rotenburg,<br />

Schwalm-Eder-Kreis, Landkreis<br />

Waldeck-Frankenberg<br />

Businessplanwettbewerb <strong>promotion</strong> <strong>Nordhessen</strong><br />

c/o Regionalmanagement <strong>Nordhessen</strong> GmbH<br />

Ständeplatz 13 • 34117 Kassel<br />

Tel: +49 561 7663650<br />

Fax +49 561 7663659<br />

www.<strong>promotion</strong>-nordhessen.de<br />

info@<strong>promotion</strong>-nordhessen.de


Grußwort<br />

Businessplanwettbewerb 2011 12.<br />

„Knusper, knusper,<br />

kneischen,<br />

Wer knuspert an meinem<br />

Häuschen?"<br />

"Der Wind,<br />

der Wind,<br />

Die Kinder antworteten:<br />

das himmlische<br />

Kind!"<br />

Auch 2011 hat sich <strong>Nordhessen</strong> wieder als eine Region<br />

erwiesen, die nicht nur hervorragende Geschäftsideen<br />

hervorbringt, sondern in der aus Inspirationen tatsächlich<br />

Unternehmensgründungen werden. Der Wettbewerb<br />

<strong>promotion</strong> <strong>Nordhessen</strong> hat daran großen Anteil, denn er<br />

unterstützt Gründungswillige auf ihrem Weg von der Idee<br />

zum Businessplan. Eine durchdachte Planung von der<br />

Marktanalyse bis zur Finanzkalkulation ist die Voraussetzung,<br />

Finanzierungspartner zu finden und erfolgreich zu<br />

starten. Das Gleiche gilt für bereits bestehende junge Unternehmen,<br />

die einen ersten größeren Wachstumssprung<br />

planen wollen. <strong>promotion</strong> <strong>Nordhessen</strong> stellt dafür Experten<br />

als Coaches und Berater zur Verfügung.<br />

Ein thematischer Schwerpunkt waren 2011 Unternehmenspläne<br />

aus dem Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft.<br />

Hessenweit setzt diese Branche über 13 Milliarden Euro<br />

83<br />

erstellte<br />

Gutachten<br />

Hänsel<br />

&<br />

Gretel<br />

Bilanz 12 Jahre<br />

1382 Arbeitsplätze<br />

263 Gründungen<br />

<strong>1.</strong>600 Gäste<br />

auf 24x Veranstaltungen<br />

Brüder Grimm<br />

Kinder- und<br />

Hausmärchen.<br />

Große Ausgabe<br />

Band 1 (1850)<br />

90<br />

Coaches<br />

Kultur- und Kreativwirtschaft<br />

im Jahr um und bietet rund 110.000 Menschen Arbeit<br />

und Einkommen. Dass <strong>Nordhessen</strong> nicht nur auf seinen<br />

Kompetenzfeldern Mobilität und Logistik, dezentrale Energietechnik<br />

sowie Tourismus und Gesundheit voller Ideen<br />

steckt, sondern auch in der Kultur- und Kreativwirtschaft,<br />

haben die eingereichten Geschäftspläne gezeigt.<br />

Ich gratuliere nicht nur den von der Jury ausgewählten<br />

diesjährigen Preisträgern, sondern allen Teilnehmerinnen<br />

und Teilnehmern für ihren Mut, eine selbständige Existenz<br />

aufbauen zu wollen. Innovationskraft und unternehmerischer<br />

Mut sind die Grundlagen einer erfolgreichen und<br />

dynamischen Volkswirtschaft.<br />

Kreativpilot 2011<br />

Bilanz 2011<br />

658<br />

Facebook<br />

Fans<br />

Visual Concept & Performance 16.12.2011<br />

Prämierung 12. Wettbewerbsrunde<br />

www.prjktr.net<br />

<strong>1.</strong>700 Aufrufe<br />

Youtube-Clip 2011<br />

„Creative Industries“<br />

121 Interessenten<br />

141 Wettbewerbsteilnehmer<br />

Stufe 1: 43 Geschäftskonzepte<br />

Stufe 2: 40 Businesspläne<br />

CI*-Quote Stufe 2: 43%<br />

Frauenquote Stufe 2: 45%<br />

7 CI*-Preisträger: 100%<br />

7.500 Aufrufe Youtube-Channel<br />

CI*-Teilbranchen Stufe 2<br />

Musik: 0% Buch: 6% Kunst: 29% Film: 6%<br />

Rundfunk: 0% Darst. Kunst: 0% Design: 35%<br />

ASL: 6% Presse: 0% Werbung: 6% Software: 12%<br />

Dieter Posch<br />

Hessischer Minister für Wirtschaft,<br />

Verkehr und Landesentwicklung<br />

Projektträger:<br />

20.000 Infoflyer • <strong>1.</strong>500 Fahrpläne<br />

Visited: CREATE IT 2011<br />

IT trifft Kreativwirtschaft<br />

*CI = Creative Industries<br />

....


<strong>1.</strong><br />

2.<br />

Den 2. Platz teilen sich 2 Teams<br />

2.<br />

3.<br />

Alte Liebe • Kassel • 7.500 Euro*<br />

Elisa Steltner, Nadja Ruby<br />

Alte Liebe bietet innovative, regionale<br />

angepasste Dienstleistungskonzepte<br />

für die Wohnungs- und<br />

Immobilienwirtschaft an. Das zweiköpfige<br />

weibliche Gründungsteam<br />

verknüpft die Bereiche der Generationenarbeit,<br />

des Social Marketing<br />

und der Öffentlichkeitsarbeit für<br />

Wohnungsunternehmen. Durch ihre<br />

Dienstleistungskonzepte trägt Alte Liebe<br />

zur Lösung mehrerer Problemfelder bei,<br />

Baselabs bietet innovative Rapid<br />

Prototyping Software und Dienstleistungen<br />

für die Entwicklung von<br />

Fahrerassistenzsystemen in der<br />

Automobil- und Nutzfahrzeugbranche.<br />

Bei diesen Anwendungen stehen<br />

einerseits der schnelle Entwurf<br />

und Test von Software bzw. virtuellen<br />

Prototypen im Vordergrund, andererseits<br />

die Erstellung der Seriensoftware<br />

nach Abschluss des Prototyping-Prozesses.<br />

Neugründung<br />

*50% Preisgeld 50% Ansiedlungsprämie<br />

Black Pants Game Studio • Kassel • 12.000 Euro*<br />

Christian Niemand, Johannes Spohr, Sebastian Stamm,<br />

Florian Grolig, Sebastian Schulz, Tobias Bilgeri<br />

Das Unternehmen Black Pants<br />

Game Studio ist auf die Entwicklung<br />

einer Game-Engine sowie<br />

von Unterhaltungssoftware spezialisiert.<br />

Unter einer Game-Engine<br />

versteht man eine Computersoftware,<br />

die das Software-Fundament<br />

für Unterhaltungssoftware darstellt.<br />

Pilotprojekt des sechsköpfigen Teams<br />

ist das Indie Game „Tiny and Big:<br />

Grandpas Leftover“ auf Basis der selbst<br />

z.B. bei Einsamkeit im Alter, demographische<br />

Auswirkungen, nicht stattfindender Generationenaustausch,<br />

Leerstand von Wohnungen,<br />

leblose Wohnviertel und Anonymisierung.<br />

Pilotprojekt von Alte Liebe ist die individuelle<br />

Herstellung modischer Mützen durch<br />

ältere Damen (GWG), die über ausgewählte<br />

Vertriebspartner modisch interessierten Zielgruppen<br />

verkauft werden. Über faire Vergütungsmodelle<br />

fließen die Erlöse sowohl zu<br />

den alten Damen als auch an Alte Liebe.<br />

Baselabs • Chemnitz • 7.500 Euro*<br />

Holger Löbel, Dr. Robin Schubert, Norman Mattern, Eric Richter<br />

Lebkuchendesign • Korbach • 4.000 Euro*<br />

Patricia Wegener<br />

Die Unternehmensgründerin konzentriert<br />

sich mit Lebkuchendesign<br />

auf zwei Produktbereiche: <strong>1.</strong> Herstellung<br />

und Vertrieb von essbaren<br />

und handverzierten Lebkuchenanhängern<br />

und 2. Konzeption, Produktion,<br />

Vermietung oder alternativ<br />

der Verkauf von individuell gestalteten<br />

Dekorationselementen (Großplastiken)<br />

in Lebkuchen- und 3D-Optik.<br />

Die Besonderheit in diesem Produktbereich<br />

www.kulturwirtschaft-hessen.de und jetzt...<br />

www.facebook.com/subvierzig<br />

entwickelten „Scape Engine“. Derzeit unterstützt<br />

die Engine die PC Betriebssysteme Windows,<br />

Mac OS und Linux und wird in naher<br />

Zukunft auf die Konsole XBOX 360 (Microsoft)<br />

erweitert. Das Alleinstellungsmerkmal der<br />

derzeitigen Engine liegt in der comicartigen<br />

Darstellung einer Open World 3D-Map, deren<br />

Elemente vom User beliebig verändert werden<br />

kann. Der Gamesmarkt gehört zur Kultur- und<br />

Kreativwirtschaft und zu den Wachstumsbranchen<br />

in Hessen und Deutschland.<br />

Die Software von Baselabs („Suite“) ermöglicht<br />

hier eine Zeitersparnis von 50% der Software-Entwicklungszeit<br />

über eine weitgehende<br />

Automatisierung. Weiterhin ermöglicht die<br />

Suite den Einsatz von erheblich günstigerer<br />

Hardware (Sensoren) in der Großserienfertigung<br />

und eröffnet den Kunden damit weitere<br />

hohe Einsparpotentiale. Aus der Industrie liegen<br />

dem vierköpfigen Team bereits drei „Letter<br />

of Intents“ von Pilotkunden vor, die ihr<br />

Interersse an Baselabs bekunden.<br />

liegt in der Handfertigung der Dekorationelemente<br />

- jedes Motiv ist ein Unikat. Kundengruppen<br />

sind primär Unternehmen, die<br />

besonders geschmackvolle und ausgefallene<br />

Weihnachtspräsente für ihre Mitarbeiter und<br />

Geschäftspartner suchen. Zu den Kunden der<br />

Dekorationsobjekte zählen z. B. exklusive<br />

Hotels, Kaufhäuser, Autohäuser, Cafés oder<br />

Geschäfte des Einzelhandel. Volle Auftragsbücher<br />

führen bereits zur einer außerplanmäßigen<br />

Unternehmenserweiterung.<br />

+ professionelles Nachgründungscoaching<br />

www.tinyandbig.com<br />

www.alte-liebe.com<br />

www.baselabs.de<br />

www.lebkuchendesign.de<br />

Alumni Preisträger Kultur- und Kreativwirtschaft: Embia GmbH / Skillsoftware GmbH (<strong>1.</strong> Platz 2010) • Vindberg Design GbR (4. Platz 2010) • DigiDreams St


<strong>1.</strong><br />

<strong>1.</strong><br />

2.<br />

Grundlage der Geschäftisdee ist der<br />

Aufbau von mobilen, energieerzeugenden<br />

Plattformen, deren regenerativ<br />

erzeugter Strom Besuchern von<br />

Großveranstaltungen zur Aufladung<br />

elektronischer Geräte zur Verfügung<br />

gestellt wird. Diese Dienstleistung<br />

kann von Festivalveranstaltern, Messebetreibern,<br />

Eventagenturen, von der freien<br />

Wirtschaft, von Verbänden und Initiativen<br />

aus dem Energie- oder Umweltsektor und<br />

Triggernaut Distribution GmbH & Co. KG • Kassel • 5.500 Euro<br />

Felix Grimme, Alexander Kropf<br />

Die im Februar 2006 gegründete<br />

Triggernaut Distribution GmbH &<br />

Co. KG mit der bereits in 31 Ländern<br />

(auch USA und Schweiz) angemeldeten<br />

Marke „Triggernaut“,<br />

strebt als junges Trendlabel für<br />

Sportbrillen zunächst eine Etablierung<br />

und Marktdurchdringung auf<br />

dem deutschen und langfristig auf dem<br />

weltweiten Markt an. Die anvisierten Zielgruppen<br />

finden bereits jetzt ein speziell für<br />

sie zugeschnittenes Sonnenbrillen-Sortiment<br />

aus 11 verschiedenen Fassungen in verschiedenen<br />

Farben vor. Die tragenden Säulen des<br />

Geschäftsmodells von Triggernaut sind ein zielgruppengerechtes<br />

Marketing, innovative und<br />

dem Lifestyle entsprechende Produkte und die<br />

Leidenschaft der beiden Firmengründer für den<br />

Sport. Für die geplante Wachstumsphase wird<br />

zusätzliches Kapital für den Aufbau des internationalen<br />

Vertriebs benötigt, die über einen<br />

Investor bereitgestellt werden sollen.<br />

Bahnhofsadel • Kassel • 3.500 Euro<br />

Jutta Karsten, Regine Kretschmer, Christoph Langgut, Volker Rinkenberger<br />

Die Agentur für nachhaltige Kommunikation<br />

- Bahnhofsadel - plant als<br />

neues und zukünftig eigenständiges<br />

Geschäftsfeld die Herstellung und<br />

Vermarktung von innovativen 3D-<br />

Projektionen für neuartige Gebäudeilluminationen.<br />

Das primäre Anwendungsgebiet<br />

der 3D-Projektionen<br />

liegt in innerstädtischen Bereichen sowie<br />

speziell in Einkaufsstraßen, z. B. auf<br />

großflächigen Warenhäusern oder City Malls,<br />

dez. Energien<br />

Sonderpreis Neugründung<br />

sponsored by SMA Solar Technology AG<br />

The Electric Hotel • Kassel • 10.000 Euro<br />

Sebastian Fleiter<br />

Veranstaltern aus dem Kulturbereich als Informationsträger<br />

eingesetzt werden, um die<br />

durch Strombetankung erzeugte Aufmerksamkeit<br />

bei Besuchern für die Übermittlung der<br />

eigenen Botschaft oder Präsentation eigener<br />

Ideen, Werke oder technischer Systeme<br />

zu nutzen. 2010 wurde The Electric Hotel mit<br />

dem „Kreativpilot“ vom BMWi ausgezeichnet.<br />

Volle Auftragsbücher führen demnächst zur<br />

Anschaffung einer zweiten mobilen Plattform,<br />

um die Auftragslage bedienen zu können.<br />

Wachstum<br />

länger als 2 Jahre am Markt<br />

Expansionsphase / <strong>1.</strong> Wachstumsschritt<br />

die mit spektakulären Projektionen für neue<br />

Aufmerksamkeit sorgen wollen. Mögliche Kunden<br />

für das Produkt finden sich in den Bereichen<br />

Event, Messe, Ausstellung und Ambient<br />

Design (Beleuchtung des öffentlichen Raums).<br />

Weitere Zielgruppe sind Event- und Medienagenturen,<br />

die mit dem Produkt 3D-Projektion<br />

ihr Portfolio erweitern können.<br />

exklusive Wochenend-Wellness-Trips<br />

für die 3 Gewinnerteams!<br />

www.the-electric-hotel.com<br />

www.triggernaut.com<br />

www.bahnhofsadel.de<br />

Kreativpilot 2010<br />

udios (2. Platz 2010) • Kinema UG (2. Platz 2009) • RTM Realtime Monitoring GmbH (2. Platz 2008) • Yatta Solutions GmbH (3. Platz 2008) • g.tecz GbR (<strong>1.</strong> Platz 2007) • Babybiker (3. Platz 2007) • Fotomania (6. Platz 2007) • Bricki (3. Platz 2005) • Lichtplakat (<strong>1.</strong> Platz 2002) • House of Voices (4. Platz 2001)

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!