Aufrufe
vor 4 Jahren

25 Jahre Arbeiten des Fördervereins Bergbauhistorischer Stätten ...

25 Jahre Arbeiten des Fördervereins Bergbauhistorischer Stätten ...

ereits 1947 im Saalbau

ereits 1947 im Saalbau Recklinghausen gespielt. So stand die Zeche König Ludwig an der Wiege der bis heute bestehenden Ruhrfestspiele Recklinghausen. Bei der letzten Durchsicht des Manuskriptes half Dr. Christoph Thüer. 2005 wurde die Monographie “Unsere Zeche König Ludwig” im “Haus König Ludwig” unter großer Beteiligung der Bevölkerung vorgestellt. Zur Finanzierung hatten vom Arbeitskreis herausgegebene “Kuxe” (Anteilsscheine) beigetragen (Bild 10). Der Arbeitskreis führte außerdem zusammen mit den örtlichen Bürgermeistern Vortragsreihen und Bergmannsabende durch. Seit 2001 wurden mit den Gönnern des Buchprojekts Barbarafeiern auf der “Ranch” abgehalten. Ein Jahr später arbeitete der Arbeitskreis Recklinghausen als “Geschichtsgruppe König Ludwig” auch bei der Revierarbeitsgemeinschaft für kulturelle Bergmannsbetreuung (RE- VAG) mit. Arbeitskreis Gelsenkirchen Der Arbeitskreis Gelsenkirchen wurde 2001 vom Gelsenkirchener Karlheinz Rabas gegründet. Er hatte sich seit mehr als 30 Jahren mit der Orts- und Bergbaugeschichte befasst. Den Vorsitz übernahm er nach 2 Jahren kommissarisch, da sich der bisherige Leiter Lars Dachnio wegen beruflicher Überlastung zurückgezogen hatte. Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeit ist die Bergbausammlung im Volkshaus Rotthausen, die gemeinsam mit dem Heimatbund Gelsenkirchen e.V., dem Stadtteilarchiv Rotthausen e.V. und dem Arbeitskreis Essen des Fördervereins betrieben wird. Sie stellt insbesondere Informationen zum Steinkohlenbergbau im Ruhrgebiet, aber auch über den Bergbau in anderen Regionen in Deutschland und in der übrigen Welt bereit. Neben Bergbauliteratur 11 Buchvorstellung "Gelsenkirchener Bergwerke im Bild" Foto: Tilo Cramm und Bergbauzeitschriften finden sich hier Fotos von Bergwerksanlagen, Bergbauakten, Bergbaupläne und weitere Bergbaugegenstände. Z.Z. werden Verhandlungen über die Unterbringung der umfangreichen, ständig wachsenden Sammlung in größeren Räumlichkeiten geführt. Ein besonderes Ereignis war 2006 die Vorstellung des Buches “Gelsenkirchener Bergwerke im Bild” von Karlheinz Rabas und Helmut Striecker. Die Präsentation erfolgte in der nördlichen Fördermaschine Schacht 9 der Zeche Consolidation in der sehenswerten Ausstellung bergbauspezifischer Objekte des Sammlers und Künstlers Werner Thiel (Bild 11). 2005 war der Arbeitskreis Mitorganisator der Gedenkveranstaltung an das letzte Grubenunglück auf der Zeche Dahlbusch mit 42 Toten. Erst knapp 2 Monate zuvor hatte die Zeche Dahlbusch mit der sog. Dahlbusch- Bombe Erfolg bei der Rettung von 3 eingeschlossenen Bergleuten gehabt. Arbeitskreis Mülheim an der Ruhr Auch Mülheim war schon früh eine Wiege des Bergbaus. 1225 soll ein Bauer in Eppinghofen beim Pflügen Kohle gefunden haben. Den ersten gesicherten Nachweis für Stollen in Heißen gibt es aus dem 16. Jahrhundert. Danach hat es zahlreiche Stollen und bedeutende Tiefbauzechen bis in unsere Zeit gegeben. Mit der Schließung des Bergwerks Rosenblumendelle 1966 wurde Mülheim allerdings zur ersten “bergfreien” Stadt des Ruhrgebietes. Die früher überwiegend landwirtschaftlich geprägte Stadt verdankt dem Bergbau den Aufschwung zu einem frühindustriellen Zentrum. Auch die Ruhrschifffahrt, die aufkommende Werftindustrie und die Entwicklung der Stadt zu einem Handelszentrum haben ihren Zusammenhang mit der Kohlenförderung. Die Brüder Johann und Franz Dinnendahl gründeten in Mülheim eine Eisenhütte und “Mechanische Werkstätte”, aus der 1832 die Friedrich-Wilhelms- Hütte hervorging. Bereits seit 1810 gab es auf den Mülheimer Zechen Caroline und Wiesche und 1814 auf Sellerbeck Dampfmaschinen zur Wasserhebung aus Schächten. Unweit der Mülheimer Stadt- Fachverbände und Unternehmen grenze durchteufte Franz Haniel 1832 und 1834 mit seinen Schächten Franz und Kronprinz zum ersten Mal die Mergeldecke. Es hatte vorher nur kleinere Schächte durch den Mergel gegeben. 2001 schlossen sich Interessierte an der Wahrung der örtlichen bergmännischen Tradition als Arbeitskreis Mülheim an der Ruhr dem Förderverein an. Zum Vorsitzenden wurde Heinz Wilhelm Auberg gewählt. Seitdem sammeln die Mitglieder bergmännische Literatur, Karten, Pläne und Risse und fotografieren bergbauhistorische Bauwerke, um Grundlagen zur Information der Öffentlichkeit bereitzustellen. Fertiggestellt wurden inzwischen mit Hilfe des Stadtmarketing und des Kulturbetriebes ein Faltblatt “Auf den Spuren des Mülheimer Bergbaus” und eine Darstellung auf der Webseite der Stadt verwirklicht. Auch ein Radrundweg entlang der ehemaligen Bergwerke in Mülheim- Heißen wurde der Bevölkerung angeboten. Mitglieder des Arbeitskreises arbeiten mit dem Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr zusammen und halten die Erinnerung an den Bergbau durch öffentliche Vorträge wach und unterstützen Schulen bei Bergbau-Projektwochen. 12 Einweihung Tafel Rosenblumendelle Foto: Tilo Cramm Von Anfang an schwebte dem Arbeitskreis vor, mit Informationstafeln an ehemalige Mülheimer Bergwerke zu erinnern. Inzwischen sind an markanten Punkten der Stadt Bronzetafeln an Sandsteinblökken zur Erinnerung an die Zechen Humboldt, Wiesche und Rosenblumendelle angebracht worden. Weitere sind für die Zeche Sellerbeck und den Hollenberg- Darmstadt-Stollen in Vorbereitung. Damit möchte der Arbeitskreis einen Beitrag zum 200-jährigen Stadljubiläum im Jahre 2008 leisten (Bild 12). bergbau 9/2007 421

Herausgegeben zum 25-jährigen Jubiläum des Fördervereins für ...
foerderverein.knechtsteden.de
Nur die Einheit der Arbeiter und der - Klassenkampf statt Weltkrieg
himmlischevier.de
25 Jahre NSB - Schiff & Hafen
schiffundhafen.de
25 Jahre Lübecker AIDS-Hilfe e.V.
luebecker.aids.hilfe.de
KFKI - 25 Jahre Forschung im Küsteningenieurwesen
kfki.de
25 Jahre Jagdschiessen F
vjagd.at
25 JAHRE PLUS+ - VIF
gcNV2JpRpx
25 Jahre Belec - belec.de
belec
25 Jahre - LandesEnergieVerein Steiermark
lev.at
25 Jahre Gewinnspiele - Bonewie.de
bonewie.de
25 jahre - MDR
mdr.de
25 Jahre
gmeinerverlag
25 Jahre
gmeinerverlag
25 Jahre
dundr
25 Jahre
kartenhauskollektiv
25 Jahre PPP - Deutscher Bundestag
btg.bestellservice.de
25 Jahre Stadtbahnstrecke C - HSF
hsf.ffm.de
Broschüre 25 Jahre WLU
wlu.li
25 Jahre Seniorensport - SG Weiterstadt
sg.weiterstadt.de
25 Jahre - THW Hamburg-Bergedorf
downloads.ohhb.de
25 Jahre - Narrenverein Heuliecher Heudorf
heuliecher
Jubiläumszeitung 25 Jahre Cevi Gossau
cevigossau.ch
25 Jahre VCD-Landesverband Niedersachsen
vcd.org
25 Jahre Gleichstellungsstelle - Stadt Augsburg
augsburg.de
25 Jahren - Albert-Schweitzer-Verband
albert.schweitzer.verband.de
25 Jahre Städtepartnerschaft Steyr – Eisenerz
eisenerz.at
25 Jahre AIDS-Hilfe Hamburg
sozialesmarketing.de
25 Jahre Herzsport - SKV Mörfelden
skv.moerfelden.de
25 Jahre Lausanne - Lausanner Bewegung
lausannerbewegung.de
Bettina Schöne-Seifert - Pillen-Glück statt Psycho-Arbeit - Kepler Salon
kepler.salon.at