partner - Hellmann Worldwide Logistics

hellmann.net

partner - Hellmann Worldwide Logistics

FOCUS 4 „READy FOR TAKE-OFF?“ – LUFTFRACHTSyMpOSIUM IN SOEST Benno Nelles, Hellmann Düsseldorf Am 14. und 15. März 2012 fand in Soest ein Symposium zum Thema „Sicherheit in der Luftfracht“ statt. Warum überhaupt Sicherheit in der Lieferkette? Wer ist der bekannte Versender? Wie verpackt man Luftfracht sicher? Was kann geröngt werden? Wer muss geschult werden? Was kann ein Unternehmen tun, um sich die Zertifizierungen zu vereinfachen? Diese und weitere Fragen wurden den rund 350 Teilnehmern im Rahmen des Luftfrachtsymposiums 2012 unter dem Motto „Ready for Take-Off“ in der Soester Stadthalle beantwortet. Zudem wurde deutlich: Sicherheit in der Luftfracht ist und bleibt ein brandaktuelles Thema. Auch unser Unternehmen war in der Soester Stadthalle vertreten. Das Team um Benno Nelles, Global Product Manager Airfreight, nutzte die Chance und informierte bestehende und potentielle Kunden über die Serviceleistungen unseres Unternehmens im Bereich der Luftfracht, was für großes Interesse sorgte. „Die aktuelle Herausforderung im Rahmen der sicheren Luftfracht-Transportkette ermöglicht es uns, mit jedem Versender von Luftfracht ins Gespräch zu kommen“, so Benno Nelles. Auch am Hellmann-Stand vertreten war unser Hamburger Kollege Christof Kroczek, Global Account Manager. Gemeinsam mit Benno Nelles nutze er das Luftfrachtsymposium als passende Plattform, um den Kunden ein neues Verpackungsprodukt vorzustellen, das die Faktoren Volumenoptimierung, Kostensenkung, Sicherheit und Green Logistics vereint. Es handelt sich um eine Frachtbox samt Palette, die komplett aus Wellpappe gefertigt ist. Die Box befindet sich unternehmensintern zwar noch in der Erprobungs- und Abstimmungsphase, sorgte in Soest aber schon für Aufsehen. „Die Themen `Green` und `Packaging` ergänzen sich hervorragend. Durch diese Box werden die beiden Themen für den Kunden greifbar und verständlich und zeigen, wie Logistik und ökologische Nachhaltigkeit ineinandergreifen können“, erläutert Christof Kroczek. Das klingt interessant und vielversprechend. MD-11 VOLLCHARTER IN LEJ Alexander Wünsch, Hellmann Leipzig Aufgrund einer guten Zusammenarbeit bei einem ab Werk Geschäft im vorletzten Jahr und der damit verbundenen Empfehlung der Produktionsstätte in Adorf wurde die Station Leipzig Anfang Februar vom Kunden NAUE GmbH & Co. KG für einen Luftfrachttransport nach Kanada angefragt. 400 Rollen Geokunststoffgitter, je 4,75 m lang mit einem Durchmesser von 40 cm und einem Stückgewicht von 95 kg, sollten vom Werk in Adorf zum Flughafen Calgary befördert werden. In Zusammenarbeit mit dem Airfreight Pricing Team Düsseldorf offerierten wir eine konventionelle Luftfrachtvariante, bei der die Ware in mehreren Abflügen nach Kanada verbracht werden sollte. Dies schien der Dringlichkeit allerdings nicht gerecht zu werden. Roland Wiesenberger, Hellmann München, versorgte die Leipziger Station alternativ mit einem Vollcharter Preis (FedEx MD-11) und vermittelte erfolgreich zwischen Chapman Freeborn Airmarketing GmbH und den Kollegen in Leipzig. Lediglich ein Wochenende lag zwischen der Angebotsabgabe und der Entscheidung des Kunden für die Chartervariante von Leipzig nach Calgary. Die LKW-Vorläufe von Adorf zum Flughafen Leipzig/Halle verliefen ohne besondere Vorkommnisse. So wurde der Palettenaufbau nach Vorgabe der Airline zügig und ohne besonderen Zeitdruck von der Portground GmbH Leipzig durchgeführt. Aufgrund der außergewöhnlichen Ware und kleinen Schwierigkeiten beim Palettenbau war die Anspannung am Tag der Verladung bei allen Beteiligten hoch. Andreas Krause und Alexander Wünsch begleiteten die Ware vom Lager zum Flugzeug und wohnten der gesamten Verladung bei. Hier war die Erfahrung der Lademeister, sowie Kraft und Energie des Verladepersonals gefragt. Die Erleichterung war groß, als die Beladung am späten Nachmittag abgeschlossen und die Ladeluke der MD-11 geschlossen wurde. Mit etwas Verspätung konnte die Maschine letztendlich um 16.58 Uhr Ortszeit vom Flughafen Leipzig/Halle in Richtung Calgary starten. Das Luftfrachtteam aus Leipzig bedankt sich recht herzlich bei allen beteiligten Kollegen für die fantastische Unterstützung. Vielen Dank! partner 01/12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine