Aufrufe
vor 1 Jahr

Frölich & Kaufmann 17. Versandkatalog 2019

  • Text
  • Katalog
  • Buch
  • Berlin
  • Verglichene
  • Einfacher
  • Ladenpreis
  • Gebundener
  • Aufgehobener
  • Ausstattung
  • Originalausgabe

110 Philosophie und

110 Philosophie und Religion Warum ich kein Christ bin. Bericht und Argumentation. Von Kurt Flasch. München 2019. Heute fragen sich viele Menschen, ob sie noch Christen sind. Andere wollen es wieder werden. Kurt Flasch erzählt, wie er ins Zweifeln am Christentum gekommen ist. Er bespricht die Hauptpunkte der christlichen Lehre in ihrer katholischen wie evangelischen Form und wendet sich an jeden Gläubigen und an jeden Ungläubigen, der seine Gründe prüfen will, warum er Christ ist. 13,5 × 21,5 cm, 280 Seiten, geb. Statt 19,95 € vom Verlag reduziert 9,95 € Nr. 1138448 Franz von Assisi. Hg. Gerhard Wehr. Wiesbaden 2014. Als eine herausragende, ebenso imponierende wie impulsierende Gestalt in der Geschichte der Christenheit trat Francesco, der heilige Franziskus, der Arme von Assisi an der Wende vom 12. zum 13. Jahrhundert in Erscheinung. 12,5 × 20 cm, 160 Seiten, geb. Statt 10,00 €* nur 5,00 € Nr. 1144324 Johann Gottlieb Fichte. Die Bestimmung des Menschen. Wiesbaden 2013. Auf Basis seiner Erkenntnisse, entwickelte Fichte eine eigenständige und auch für Nicht-Philosophen verständliche Antwort auf die Frage nach der Bestimmung des Menschen. 12,5 × 20 cm, 224 Seiten, geb. Sonderausgabe. Originalausgabe 14,95 € als Sonderausgabe** 5,00 € Nr. 639982 Der Mystiker Thomas Müntzer. Ausgewählt von Gerhard Wehr. Wiesbaden 2015. Die Textauswahl gibt einen Überblick über sämtliche Tendenzen seiner Schriften: von Schimpftiraden über eschatologische Anweisungen zum mystischen Erleben des Gotteswortes. 12,5 × 20 cm, 160 Seiten, gebunden. Statt 10,00 €* nur 5,00 € Nr. 710423 Meister Eckhart. Hg. Gerhard Wehr. Wiesbaden 2015. Eine exemplarische Auswahl aus seinen deutschen Predigten und Traktaten machen den Text aufs Neue verständlich. 12,5 × 20 cm, 128 Seiten, gebunden. Statt 10,00 €* nur 5,00 € Nr. 1144340 Hildegard von Bingen. Hg. Gerhard Wehr. Wiesbaden 2012. 12,5 × 20 cm, 160 Seiten, geb. Statt 10,00 €* nur 5,00 € Nr. 1144332 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Zarathustras Feuer. Eine Kulturgeschichte des Zoroastrismus. Von Bijan Gheiby. Darmstadt 2014. Der Band bietet die einzige umfassende kulturgeschichtliche Darstellung des Religionsgründers Zarathustra und des Zoroastrismus. Über einen Zeitraum von rund 3 000 Jahren verfolgt der Autor die Entstehung und Entwicklung dieser Religion bis zu ihrem Erstarken in jüngster Zeit. Ihre Anfänge im persischen Reich, ihr Niedergang durch die islamische Invasion des Irans und der Neu-Zoroastrismus, der sich als Reaktion auf die islamische Herrschaft im Iran gebildet hat, werden verständlich und lesenwert dargestellt. 14,5 × 22 cm, 160 Seiten, geb. 29,95 € Nr. 645001 Nietzsches Vermächtnis. Ecce Homo und Der Antichrist. Von Heinrich Meier. München 2019. Der Autor tritt mit dem Gestus des Gründers und Gesetzgebers auf, der die Geschichte der Menschheit in zwei Stücke bricht. Wie das Ja und das Nein zusammengehen, wie Natur und Politik sich näher bestimmen, wie Nietzsches Intention das politisch-philosophische Doppelgesicht regiert - das ist Gegenstand von Heinrich Meiers Auseinandersetzung. 13,5 × 21,5 cm, 352 S., geb. 28,00 € Nr. 1140183 Immanuel Kant. Kritik der reinen Vernunft. Kritik der praktischen Vernunft. Kritik der Urteilskraft. Wiesbaden 2003. Seine größte Bedeutung erlangte Kant durch die drei Kritiken, die dem Rationalismus und dem Glaube an die Allmacht der Vernunft ein Ende setzte und in der er seinen kategorischen Imperativ entwickelte. Vollständige Ausgabe der 1. Auflage 1781. 12,5 × 20 cm , 400 Seiten, gebunden. Originalausgabe 19,95 € als Sonderausgabe** 5,00 € Nr. 244325 Geld. Eine philosophische Orientierung. Von Cord Friebe. Ditzingen 2015. Was ist Geld? Cord Friebe bietet philosophische Orientierung und nimmt verschiedene Geldtheorien in den Blick: Von Georg Simmels »Philosophie des Geldes«, die im Kern eine Philosophie des Tausches ist, über Karl Marx’ Kritik der Warenproduktion gelangt er zur Eigentumsökonomik von Gunnar Heinsohn und Otto Steiger. 12,5 × 20 cm, 124 S., pb. Statt 14,95 €* nur 5,00 € Nr. 1048740 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann