Aufrufe
vor 6 Jahren

Taxi Times München - August 2015

  • Text
  • Isarfunk
  • Flughafen
  • Taxis
  • Taxigewerbe
  • Taxifahrer
  • Auto
  • Stadt
  • Viktualienmarkt
  • August
  • Mytaxi

TITELTHEMA Aufforsten im

TITELTHEMA Aufforsten im Schilderwald: Hier trifft es den Odeonsplatz- Stand gleich mehrmals. Hier fehlt ein Schulweghelfer – und dem Taxigewerbe nach der Standplatzverkürzung zwei Plätze am Lyonel-Feininger. Sechs Sterne für Deutschland. Mercedes-Benz. Das Taxi. Die unschlagbar vielseitige Auswahl mit einzigartiger Technik, Effi zienz und Ausdauer: hochleistungsstarke Mercedes-Benz Modelle, startbereit mit Taxipaket ab Werk 1 , ausgerüstet mit Qualität, Sicherheit und Komfort für Ihre individuellen Ansprüche. In Ihrem Mercedes-Benz Taxi-Center Landsberger Straße und unter www.taxi-mit-stern.de Ludwig- und Leopoldstraße beseitigt gleich mehrere Taxistände, vom Odeonsplatz über das Siegestor bis zum Ainmiller. Ein Ersatzstand in der Franz-Joseph-Straße kann das nicht kompensieren. Gleichzeitig werden bei Demonstrationen und Veranstaltungen wie der Sicherheitskonferenz oder zuletzt beim G-7-Gipfel auf Elmau Taxistände im großen Stil als Polizei-Nachrück- und -Parkplätze missbraucht. Am Bahnhof Nord hatten während des Gipfels zeitweise nur noch sechs Taxis Platz. Der Rest wurde von Polizei-Einsatzfahrzeugen belegt. Die Stände am Odeonsplatz und am Max-Joseph-Platz waren ebenso von einem Halteverbot während des Gipfels betroffen wie der Stachus oder der Beck-Stand. Ersatzstände? Fehlanzeige! Besonders schön: Trotz zahlreicher freier Parkplätze in der näheren Umgebung wurde der Taxistand in der Kistlerhofstraße gleich für eine Woche zur Polizei-Parkzone. Da das Hotel am Stand fast ausnahmslos von Polizisten bewohnt wurde, hätte mancher Kollege die Gegend 8 wahrscheinlich ohnehin gemieden. So ließe sich diese Rücksichtslosigkeit wenigstens erklären. Einzige Lichtblicke: Der Harras-Stand bleibt erhalten und der Pasinger Bahnhof hat wieder Anschluss an das Taxi – wenn auch in verkleinerter Form. Leider wird der Stand trotzdem ausreichen. Während der taxilosen Zeit haben sich viele der ehemaligen Kunden umgewöhnt und benutzen jetzt andere Verkehrsmittel. Hier bewahrheitet sich der Spruch „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Doch der Wahnsinn hat Methode: Alleine in den letzten Wochen wurden mehrere Taxistände verkürzt, da runter die Stände in der Domagkstraße und vor dem Suite-Hotel, Taxi Times München berichtete in seiner letzten Ausgabe darüber. Jetzt hat der Bezirksausschuss 7 Sendling-Westpark wieder zugeschlagen. Bei der Umgestaltung des Partnachplatzes wurde der Taxistand um zwei Stellflächen zurückgesetzt – und damit verkürzt. Der Bezirksausschuss 19 macht es nicht besser: Am Ratzingerplatz fielen zwei Stellplätze einer komfortablen Bus anfahrt zum Opfer. In beiden Fällen rückt das Taxi wieder ein kleines Stückchen aus dem Sichtfeld des Bürgers heraus. Zur Erinnerung: Am Harras hatte man Gleiches vor mit dem alteingesessenen Stand vor der Post. Was hat das mit der Durchfahrt am Viktualienmarkt zu tun? Es scheint, als störe das Taxi im Stadtbild. Schritt für Schritt wird dem Taxi die Existenzgrundlage entzogen. Es wird ausgesperrt, zurückgedrängt, abgeschoben, außer Sichtweite gebracht. Ein Verkehrsmittel ohne Sonderrechte – wie eben die Querung der Altstadt vom Osten Richtung Hauptbahnhof – hat auch keinen Sonderstatus mehr und somit keinen Vorteil gegenüber Mitbewerbern, die eindeutig kein ÖPNV sind – und es auch gar nicht sein wollen. Wenn wir diesem Treiben nicht bald Einhalt gebieten, dann wird das Taxi irgendwann ganz aus der Stadt verschwinden. Die Sperrung des Viktualienmarktes für Taxis ist nicht das erste Warnsignal – aber ein besonders deutliches. tb FOTOS: Tom Buntrock 1 Ausgenommen Citan. Mit Taxipaket erhältlich über den VanPartner INTAX Innovative Fahrzeuglösungen GmbH. Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Partner vor Ort: Daimler AG, vertreten durch Mercedes-Benz Vertrieb PKW GmbH, Niederlassung München, Taxi-Center Landsberger Straße, Landsberger Straße 382, 80687 München; Verkauf – Unsere Taxibeauftragten beraten Sie gern: Nilüfer Celik 0 89 12 06 14 36, Michele J. Cocco 0 89 12 06 14 48, Thomas Eisenbeiss 0 89 12 06 13 24, Massimiliano Stagnitta 0 89 12 06 17 08; www.mercedes-benz-muenchen.de

TaxiTimes München