Aufrufe
vor 6 Jahren

Taxi Times München Februar 2016

  • Text
  • Isarfunk
  • Februar
  • Fahrer
  • Taxigewerbe
  • Motor
  • Taxis
  • Hauptbahnhof
  • Stadtrat
  • Uber
  • Flughafen

PERSONALIEN So halten

PERSONALIEN So halten wir den letzten Fiaker Münchens in Erinnerung: Hans Holzmann auf dem Kutschbock. Hans Holzmanns Markenzeichen war der mit Stolz getragene Zylinder. NACHRUF HANS HOLZMANN IST TOT Nach fast 50 Jahren auf dem Kutschbock hat Münchens letzter echter Fiaker die Zügel für immer aus der Hand gelegt. Sechs Sterne für Deutschland. Ich bin der letzte Kutscher Münchens.“ Mit diesen Worten hat Hans Holzmann seine auswärtigen Gäste oft begrüßt, bevor er sie in einer seiner Viktoriakutschen oder einem Landauer Platz nehmen ließ und selber den Kutschbock erklomm. Den alteingesessenen Münchnern musste er sich nicht extra vorstellen, die kannten den Mann mit dem Zylinder schon. Viele von ihnen seit ihrer Heirat, denn Hochzeitsfahrten in der sogenannten Berline oder im Coupé, selbstverständlich beide in Weiß, gehörten zum Angebot genauso wie etwa Firmenausflüge im Gesellschaftswagen. Von Hans Holzmanns Standplatz am Chinesischen Turm konnten wir Chauffeure in unseren elfenbeinfarbenen Kutschen nicht einmal träumen. Und wenn er ein Hochzeitspaar von Münchens beliebtestem Standesamt in der Mandlstraße abholte, durfte er für die Anfahrt, anders als wir, den direkten Weg durch den Englischen Garten nehmen. Gegründet wurde das Münchner Kutschunternehmen 1945, gleich nach dem Krieg, von Thea Pfeffer. Sie war es auch, die dem jungen Hans den Umgang mit dem Zaumzeug beibrachte. Bereits als 15-Jähriger lenkte er zum ersten Mal selber ein Gespann durch die Stadt. Die Liebe zu den Pferden war so groß, dass Holzmann seinen Job als Fernmeldetechniker 1973 aufgab und sich ganz der Kutscherei widmete. 1989 übernahm er, gemeinsam mit seiner Frau Susanne, den Betrieb seiner einstigen Lehrmeisterin und Chefin. Was viele nicht wussten: Holzmann war schon seit Jahren schwer krank. Aber weder Schmerzen noch Chemotherapien und Operationen hielten ihn davon ab, immer wieder auf den Bock zu steigen. Im vergangenen Herbst aber verschlechterte sich sein Zustand so sehr, dass er das Bogenhausener Krankenhaus nicht mehr verlassen konnte. Hans Holzmann starb am 28. Dezember 2015 im Alter von nur 64 Jahren. Wir hoffen, dass er standesgemäß mit einer Kutsche aus diesem Leben abgeholt wurde. rb Mercedes-Benz. Das Taxi. Die unschlagbar vielseitige Auswahl mit einzigartiger Technik, Effi zienz und Ausdauer: hochleistungsstarke Mercedes-Benz Modelle, startbereit mit Taxipaket ab Werk 1 , ausgerüstet mit Qualität, Sicherheit und Komfort für Ihre individuellen Ansprüche. In Ihrem Mercedes-Benz Taxi-Center Landsberger Straße und unter www.taxi-mit-stern.de 1 Ausgenommen Citan. Mit Taxipaket erhältlich über den VanPartner INTAX Innovative Fahrzeuglösungen GmbH. Verkehrsmedizinisches Untersuchungszentrum Medex Plus GmbH – Betriebsärztlicher Dienst Dr. med G. Kirchhoff Alle Untersuchungen zum Ersterwerb oder zur Verlängerung von Führerscheinen für Fahrgast- und Personenbeförderung (Taxi/Mietwagen), Lastwagen (Klasse C) und Omnibusse (Klasse D) Unsere Untersuchungszeiten: Ridlerstr. 8 (Erdgeschoss) 80339 München Montag, Mittwoch und Freitag 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr Bitte telefonisch voranmelden! Tel: 089 / 509 144 Fax. 089 / 506 094 E-Mail: info@zemba.de medico_advertisement.indd 1 21.07.14 13:22 4 FEBRUAR / 2016 TAXI FOTO: Name Name Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Partner vor Ort: Daimler AG, vertreten durch Mercedes-Benz Vertrieb PKW GmbH, Niederlassung München, Taxi-Center Landsberger Str., Landsberger Str. 382, 80687 München; Verkauf – Unsere Taxibeauftragten beraten Sie gern: Nilüfer Celik 0 89 12 06 14 36, Alfio Nicotra 0 89 12 06 14 48, Thomas Eisenbeiss 0 89 12 06 13 24, Massimiliano Stagnitta 0 89 12 06 17 08; www.mercedes-benz-muenchen.de

TaxiTimes München