INTERKULTURELLE WOCHEN IN CHEMNITZ

chemnitz.de

INTERKULTURELLE WOCHEN IN CHEMNITZ

Stadt Chemnitz

Interkulturelle Wochen In chemnItz

2 0 1 2

Programm

22.09. – 07.10.2012


Interkulturelle Wochen

„herZlIch WIllkoMMen - Wer IMMer du BIst“

Liebe Chemnitzerinnen

und Chemnitzer,

„Herzlich willkommen – wer immer du

bist“ ist ein wunderbarer Gruß, der die

Interkulturellen Wochen in Chemnitz

einleitet. Das bundesweite Motto hat

dazu angeregt, ein facettenreiches und

akzentuiertes Programm für Chemnitz

aufzustellen.

Ab 22. September zeigen Vereine, Initiativen und Einrichtungen

der Stadt, wie sie sich ehrenamtlich vor Ort engagieren. Denn

Integration und Willkommenskultur muss sich nicht nur eine

Woche bewähren, sondern 365 Tage im Jahr. In Sportvereinen,

bei Kulturveranstaltungen oder im ganz alltäglichen Leben

zeigt sich, wie Toleranz, Vielfalt und Miteinander gelebt wird.

Das Engagement wollen wir mit den Interkulturellen Wochen

würdigen und feiern. Der Chemnitzer Neumarkt wird zu einer

emotional mitreißenden und berührenden, anregenden Bühne,

die Platz für Chemnitzerinnen und Chemnitzer mit und ohne

Migrationshintergrund bietet.

Von dieser Offenheit nehmen wir hoffentlich viel mit in unseren

Alltag. Ich wünsche Ihnen viele spannende Begegnungen und

Erlebnisse bei den Interkulturellen Wochen in Chemnitz!

Mit freundlichen Grüßen

Veranstaltungen Vor der eröffnung

19:30 Uhr

dienStag, 11.09.

Frauenzentrum LILA VILLA, Kaßbergstraße 22

„Mahalia Jackson - Mein Leben für den Gospel“

Porträt zum 40. Todestag der Gospelsängerin Mahalia

Jackson, vorgestellt von Frau Iris Tätzel-Machute.

Mahalia Jackson wurde am 1911 in New Orleans als

Enkelin eines Sklaven geboren. Sie war fünf Jahre

alt, als ihre Mutter starb und sie zu ihrer Tante, einer

etwas strengen Christin, kam. Als Kind sang sie,

»fast sobald ich gehen und sprechen konnte«, und

liebte Musik von früh auf – nicht nur die Hymnen

in der Mount Moriah BaptistInnenkirche, sondern

die ganze Fülle der Musik New Orleans’, von den

Blechkapellen in den Straßen, dem Jazz eines Jelly

Roll Morton oder dem Blues einer Bessie Smith zu

den besessenen Liedern der kleineren, ekstatischen

Sanctified Church. Diese verschiedenen musikalischen

Strömungen ließ Jackson später in ihre Gospelsongs

einfließen und erschuf dadurch eine neue

Form schwarzer Musik.

Eintritt: 5,- €, ermäßigt: 4,- €

Frauenzentrum LILA VILLA des Vereins akCente e. V.

3


17:00 Uhr

14:00 -

17:00 Uhr

SamStag, 15.09.

Klinke e. V., Soziokulturelles Zentrum QUER BEET,

Rosenplatz 4

„Peña sin Fronteras“ - Freundeskreis ohne Grenzen

Lateinamerikanischer Abend mit Musik, Gesang, Poesie

und typisch lateinamerikanischen Speisen und

Getränken (Empanadas, Sopaipillas, Bebidas uvm.).

Generationsübergreifend und offen für alle.

Eintritt frei

Amistad Kulturverein für die spanischen Sprache in Chemnitz e. V. in

Zusammenarbeit mit dem Soziokulturellen Zentrum QUER BEET

montag, 17.09.

AG In- und Ausländer e. V., Müllerstraße 12

„Wir leben hier“

Ein Treffen ehemaliger und heutiger unbegleiteter

minderjähriger Flüchtlinge in Chemnitz mit Menschen,

die sie im Ankommen und ein Stück ihres

Weges in Deutschland begleiteten und begleiten. Die

Veranstalter freuen sich über kulturelle und kulinarische

Beiträge der Gäste zum Ausklang.

Auf Einladung

Kommunale Arbeitsgruppe UMF in Zusammenarbeit mit der AG

In- und Ausländer e. V.

19:30 Uhr

14:30 Uhr

dienStag, 18.09.

Frauenzentrum LILA VILLA, Kaßbergstraße 22

„Meine Schwester in Estland“

Im Rahmen der beliebten Vortragsreihe „Meine Schwester“,

in der Landsfrauen über ihre Länder für andere

Frauen erzählen und einen Abend für alle Sinne (Ohren,

Augen und Gaumen) bereiten, stellt diesmal Frau Astrid

Porila (Dozentin für interkulturelle Kommunikation an der

Technischen Universität Chemnitz) ihre Heimat Estland

vor. Das Land war durch seine Besiedlungsgeschichte

schon immer ein interkulturelles Land: der Einfluss von

Dänemark, Schweden, den Deutschen und Russland

erstreckt sich über Jahrhunderte. Dieses Estland war

eine der Sowjetrepubliken und das prägte die Situation

der Frauen nachhaltig. Mit dem Zusammenbruch der

Sowjetunion kamen vielfältige Belastungen dazu. Doch

die estnische Frau ist traditionell stark: ein Mythos sagt,

sie trägt sogar den Mann auf ihrem Buckel, wenn nötig.

Oft verzichtet sie aber auch darauf: So ist der Anteil der

ledigen Mütter mit 59 Prozent EU-weit am höchsten (in

Deutschland 33 Prozent). Eintritt 6,- €

Frauenzentrum LILA VILLA des Vereins akCente e. V.

donnerStag, 20.09.

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.,

Begegnungsstätte, Zöllnerstraße 7

„Mit dem Zug durch Mexiko“

Diavortrag am Kaffeetisch mit Herrn Wolfgang

Berthold über die 700 Kilometer lange Zugfahrt

durch den Nordwesten von Mexiko. Eintritt: 3,50 €

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

4 5


6

eröffnung der Interkulturellen Wochen In cheMnItZ

cheMnItZer neuMarkt

11:00 Uhr

12:00 -

18:00 Uhr

18:30 -

19:45 Uhr

SamStag, 22.09.

„Vorhang auf und Bühne frei“

Das Programm der Chemnitzer Schulen zur Eröffnung

der Interkulturellen Wochen

AG In- und Ausländer e. V. - Projekt Interkulturelles Lernen und

Chemnitzer Schulen

„Interkulturelle Wochen in Chemnitz –

Auftaktveranstaltung“

• Eröffnung durch die Oberbürgermeisterin der Stadt

Chemnitz, Barbara Ludwig, und den Sächsischen

Ausländerbeauftragten, Professor Dr. Martin Gillo

• Grußwort der Kirche und weitere Redebeiträge

• Rundgang

• Markt der Möglichkeiten – Präsentation Chemnitzer

Vereine, Verbände, Institutionen und Organisationen

sowie Aktionen und Kreativangebote

• Bühnenprogramm – eine kulturelle Weltreise mit Fitnessangeboten

und Trachtenschau rund um die Welt

• gastronomische Angebote verschiedener Länder

Ausländerbeauftrage der Stadt Chemnitz in Kooperation mit der

AG In- und Ausländer e. V. und dem Frauenzentrum Lila Villa des

Vereins akCente e. V.

„Amazonas“

Konzert der Chemnitzer interkulturellen Band „Amazonas“.

Edgar Teixeira, Gil und Gerhard Barth und

Bruno Zimmer Nettoo singen Lieder aus Südamerika

und Afrika.

Ausländerbeauftrage der Stadt Chemnitz in Kooperation mit dem

Frauenzentrum LILA VILLA des Vereins akCente e. V.

BegInn der Interkulturellen Wochen

11:00 -

14:00 Uhr

9:30 Uhr

14:00 -

19:00 Uhr

SamStag, 22.09.

Sprachheilschule „Ernst-Busch“, Arno-Schreiter-Straße 1

„60 Jahre Sprachheilwesen in Chemnitz“

Schulfeierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen des

Sprachheilwesens in Chemnitz gemeinsam mit SchülerInnen,

LehrerInnen, Eltern und Gästen. Besonderer

Höhepunkt ist die Verleihung des Titels „Schule

ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Schulsozialarbeit - KJF e. V. Chemnitz in Kooperation mit der

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage,

der AG In- und Ausländer e. V., dem Kreativzentrum des KJF e. V.

Chemnitz und dem Netzwerk für Demokratie und Courage, Netzstelle

Chemnitz

Sonntag, 23.09.

Evangelisch-Lutherische Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde,

Markersdorfer Straße 79

„Lebensstationen“

Aussiedlergottesdienst der Evangelisch-Lutherischen

Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde

Evangelisch-Lutherische Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde

StadtHalten Chemnitz e. V., Fürstenstraße 34

„Cultural Impressions“

Straßengalerie Workshop; Teilnehmer aller Nationalitäten

sind herzlich eingeladen, ihre kulturelle Herkunft und

Gefühlen in Bildern umzusetzen und zu präsentieren

StadtHalten Chemnitz e. V.

7


8

16:00 Uhr Kraftwerk e. V., Kaßbergstraße 36

„Tet Trung Thu – Mittelherbstfest“

Das Trung Thu-Fest ist ein großes vietnamesisches Laternenfest

für Kinder. Der Verein organisiert seit seiner

Gründung im Jahr 1992 jährlich dieses Fest im Rahmen

der Interkulturellen Wochen und leistet damit einen Beitrag

zur Integration und Pflege der vietnamesischen Traditionen.

Die Gestaltung des Festes mit Sport, Spiel und

buntem Kulturprogramm erfolgt hauptsächlich durch die

in Chemnitz lebenden Kinder und Jugendlichen vietnamesischer

Herkunft. Eintritt frei

Vereinigung der Vietnamesen in Chemnitz e. V.

10:00 -

14:00 Uhr

14:30 Uhr

montag, 24.09.

AG In- und Ausländer e. V., Müllerstraße 12

„Fahrradtraining mit anschließendem Brunch“

Verkehrserziehung und Fahrradtraining für Familien mit

und ohne Migrationshintergrund. Der anschließende

Brunch bietet die Möglichkeit, sich kennenzulernen,

auszutauschen und einfach gemütlich zusammen zu

sitzen. Das Fahrradtraining wird vom Projekt „Cool sein

im Hier und Jetzt“ (gefördert durch das Bundesamt für

Migration und Flüchtlinge) durchgeführt.

AG In- und Ausländer e. V.

Volkssolidarität, Hilbersdorfer Straße 33

„Ungarischer Nachmittag“

Frau Karin Kahle führt Sie durch ihre Heimat „die

Puszta“. Um Ihre Anmeldung wird bis zum 19. September

2012 telefonisch unter 0371 45210-30 oder

per Fax 0371 45210-48 gebeten. Eintritt 4,- €

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

17:00 Uhr

13:30 -

16:00 Uhr

14:00 Uhr

14:00 Uhr

Frauenzentrum Lila Villa, Kaßbergstraße 22

„WortSchatz – die schönsten ungarischen Gedichte“

Ein Abend mit Rezitationen der schönsten ungarischen

Gedichte der letzten zwei Jahrhunderte über die Liebe.

Rezitationen von Herrn Mátyás Simon, Hintergrundinformationen

von Frau Ildikó Mészáros. Im Rahmen der

etwa einstündigen Veranstaltung lädt der Ungarische

Kulturverein Chemnitz und Umgebung e. V. zum Stöbern

in Gedichten ein.

Ungarischer Kulturverein Chemnitz und Umgebung e. V. in Kooperation

mit dem Frauenzentrum LILA VILLA des Vereins akCente e. V.

dienStag, 25.09.

Euro-Schulen Chemnitz, Ritterstraße 9

„Was kann ich schon – wie gut bin ich?“

Workshop mit Informationen zu Integrationskursen

und Prüfungsstufen: A1, A2, B1, B2. Probeunterricht

und Einstufungstests mit Auswertung. Bitte

melden Sie sich im Sekretariat am Empfang.

Euro-Schulen Chemnitz

Volkssolidarität/Stadtteiltreff, Limbacher Straße 71b

„Sahara - Teil 1“

Multimedia-Vortrag von Dr. Gert Scheffler.

Eintritt 4,- €

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

Volkssolidarität/Begegnungsstätte, Horststraße 11

„Foto-Safari nach Südafrika“

Herr Kurt Herrmann zeigt Fotos und berichtet über seine

Abenteuer in Südafrika.

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

9


17:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 -

20:00 Uhr

Das TIETZ/Stadtbibliothek, Moritzstraße 20

„Wo finde ich Informationen über fremde Kulturen

und Sprachen?“

Das Bibliotheksangebot an Sprachkursen und einer

Vielzahl von Medien in mehr als 35 Sprachen bietet

vielfältige Möglichkeiten Sprache und Kultur unseres

Landes und fremder Länder kennenzulernen.

Treffpunkt: 17:00 Uhr, Das TIETZ, 3. Etage, Eingang

Zentralbibliothek.

Stadtbibliothek Chemnitz

Interkultureller Garten Chemnitz e. V. „Bunte Erde“,

Franz-Mehring-Straße 39

„Kräuterseminar“

Sie werden einiges über Heilpflanzen und Hausmittel

hören, Kräuter kennenlernen und etwas über ihre

Verwendung sowie ihre „Einsatzgebiete“ erfahren.

KISS - Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe

Ikarus-TREFF, Dr.-Salvador-Allende-Straße 34

„Auf Sand gebaut — Eindrücke einer faszinierenden

Reise in die kleinen Golfstaaten“

Der Referent Andreas Töpfer war in den vergangenen

Jahren mehrfach beruflich in den kleinen Golfstaaten

(Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Katar.

Bahrein) tätig. Dabei unternahm er mehrere Reisen

durch diese Länder. Er wird von diesen Reisen und

seiner Tätigkeit berichten, die ihm einen sehr engen

Kontakt mit der regionalen Bevölkerung ermöglichte.

Seien Sie gespannt auf Tradition und Moderne in

der arabischen Wüste. Die Veranstaltung beinhaltet

eine landestypische Verkostung. Um Ihre Anmeldung

wird bis zum 24. September 2012 telefonisch unter:

19:30 Uhr

10:00 -

12:00 Uhr

11:00 -

13:00 Uhr

0371 400-0030 oder per E-Mail unter: ikarus-treff@

solaris-fzu.de gebeten. Teilnehmerbeitrag: 3,- €

Ikarus-TREFF des solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt

gGmbH Sachsen

Frauenzentrum LILA VILLA, Kaßbergstraße 22

„Edith Stein - Brückenbauerin in Europa“

Die Philosophin Edith Stein (1891 in Breslau geboren,

1942 im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau

ermordet) ist eine der großen Frauengestalten

des 20. Jahrhunderts. Sie verband Wissenschaft und

Glauben in einzigartiger Weise miteinander. Als geborene

Jüdin und entschiedene Christin überwand sie

Grenzen zwischen den Religionen. Referat: Pfarrerin

Dorothee Lücke. Eintritt: 5,- €, ermäßigt 4,- €

Gemeinsame Veranstaltung des Frauenzentrums LILA VILLA des

Vereins akCente e. V. und des Evangelischen Forums

mittwoCh, 26.09.

Ikarus-TREFF, Dr.-Salvador-Allende-Straße 34

„Italien – mehr als nur ein Urlaubsland“

Eine Italienerin erzählt über ihre Heimat und über

das Leben der Frauen dort. Mit Bildern, Musik und

kulinarischen Köstlichkeiten. Eintritt: 3,- €

Quartiersmanagement Kappel-Helbersdorf

Haus der Begegnung, Max-Müller-Straße 13

„Fotosafari durch Südafrika“

Herr Kurt Herrmann zeigt Fotos und berichtet über

seine Abenteuer in Südafrika.

RAGH e. V. und Caritasverband für Chemnitz und Umgebung e. V./

Treffpunkt „Weitblick“

10 11


15:00 Uhr

19:30 Uhr

Bürgerhaus City, Rosenhof 18

„Deine Heimat – meine Heimat“

Erfahrungsaustausch zwischen Frauen aus dem

persisch/arabischen Sprachraum und Nutzern des

Bürgerhauses. Kreativangebot für die Kinder.

Veranstaltung mit Einladung.

Bürgerinitiative Chemnitzer City e. V.

Evangelisch-lutherische Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde,

Markersdorfer Straße 79

„Die ‚antike’ Welt“

Ein offener Abend zur Ausstellung von Herrn Dieter Huth.

Evangelisch-Lutherische Dietrich-Bonhoeffer-Kirchgemeinde

10:00 -

12:00 Uhr

10:00 -

13:00 Uhr

14:00 Uhr

donnerStag, 27.09.

Jüdische Gemeinde Chemnitz, Stollberger Straße 28

„Sand- und Glasmalerei“

Künstler und Kunstinteressierte sind eingeladen,

an einem Art-Workshop mit ausgefallenen und anspruchsvollen

Techniken der Sand- und Glasmalerei

teilzunehmen. Sie werden ihre Kreativität neu anwenden

können und ihr Wissen über sonst schwer

zugängliche Materialien und deren Bearbeitung erweitern.

Eintritt frei

Soziale Rehabilitierung für Ausländer e. V.

Euro-Schulen Chemnitz, Ritterstraße 9

„Spielend Deutsch lernen!“

Unterhaltsames Miteinander – gestaltet von einer

Kursgruppe Deutschlernender: Spiele, Videos, Gespräche

in deutscher Sprache. Jeder ist herzlich

eingeladen, gleich welches Niveau seine Deutschkenntnisse

haben. Hilfestellung gibt es von einem

Deutsch-Trainer.

Bitte melden Sie sich im Sekretariat am Empfang.

Euro-Schulen Chemnitz

Volkssolidarität/Stadtteiltreff, Regensburger Straße 51

„Musik verbindet Europa“

Musik und Brauchtum aus Finnland, Norwegen, Polen,

Ungarn und Österreich. Eintritt: 1,- €

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

12 13


14:30 Uhr

15:00 -

18:00 Uhr

17:00 Uhr

Volkssolidarität/Stadtteiltreff Wittgensdorf, Burgstädter

Straße 5

„Integration von ausländischen Bürgern in unserem

Ortsteil“

Herr Aldin, Geschäftsinhaber in Wittgensdorf und

türkischer Staatsbürger, bringt unseren Besuchern

sein Heimatland nahe. Er spricht über seine Erfahrungen

mit deutschen Mitbürgern und führt eine

türkische Teestunde durch. Eintritt: 1,50 €

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

Ikarus-TREFF, Dr.-Salvador-Allende-Straße 34

„Eine Reise durch Indien“

Indische Musik und Tänze gestalten und erleben,

indische Blüten und Masken basteln, Teezeremonien

kennen lernen, indische Köstlichkeiten in landestypischer

Umgebung genießen.

Quartiersmanagement Kappel-Helbersdorf in Kooperation mit dem

Ikarus-TREFF der solaris FZU gGmbH und des Projektes „Hafen“

der Stadtmission Chemnitz e. V.

Integrationszentrum „Globus“ e. V., Jägerstraße 1

„Musikalisch-literarischer Abend“

Schöpferisches Schaffen der Migranten als Weg zur

Integration. Migrantinnen und Einheimische präsentieren

ihre eigenen Werke. Moderation: Svetlana

Korostyshevskaya und Klaus Görner.

Integrationszentrum „Globus“ e. V.

18:30 Uhr EVABU – Chemnitzer Lesewelt, Reitbahnstraße 19

„Ökumene vs. Doktrin“

Gespräche zum überkonfessionellen und interkulturellen

Denken. Mit INTER.SHOP – Büchertisch zu

den Weltreligionen.

EVABU – Chemnitzer Lesewelt in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen

Forum

19:30 Uhr

15:00 Uhr

Lese- und Kulturcafé, Zietenstraße 40

„SPIELEabend Afrika“

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „SPIELEND einmal

um die ganze Welt“ entdecken wir die Spielewelt

Afrikas. Es locken viele Spiele zum Kennenlernen und

Ausprobieren und so manche regionale Köstlichkeit.

Deutsches SPIELEmuseum e. V. und KaffeeSatz e. V.

Freitag, 28.09.

Café International, Uhlandstraße 23

„Anerkennung von ausländischen Qualifikationen -

Vortrag und Diskussion“

Im April trat das Anerkennungsgesetz in Kraft. Was sind

die ersten Erfahrungen mit diesem Gesetz? Wann ist

eine Anerkennung von beruflicher Qualifikation sinnvoll?

Wer kann das Verfahren durchlaufen? Vortrag und Diskussion

mit einem Referent der Informations- und Beratungsstelle

Anerkennung Sachsen (IBAS). Eine kleine

Spende für Kaffee und Kuchen wird erbeten.

Caritasverband für Chemnitz und Umgebung e. V./

Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer (MBE),

die Ausländer- und Flüchtlingsberatung und Café International in

Kooperation mit der Informations- und Beratungsstelle Anerkennung

Sachsen (IBAS)

14 15


18:00 Uhr Volkssolidarität/Begegnungsstätte Zöllnerstraße 7

„Kapitänsempfang“

Herr Bernd Hartlich, ehemaliger Kapitän und Seemann,

der auf allen Weltmeeren zu Hause war,

plaudert mit dem Publikum über seine Erlebnisse

auf hoher See. Mit viel Wissenswertem sowie mit

lustigen und interessanten Geschichten über Seemänner,

Schiffe und fremde Länder, musikalischer

Umrahmung und maritimem Abendimbiss.

Um Ihre Anmeldung wird bis zum 20. September

2012 telefonisch unter 0371 4506-100 oder per

Fax unter 0371 4506-111 gebeten.

Eintritt: 13,90 € inklusive zwei Getränken und Speisen

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

19:30 Uhr

Evangelisches Forum/Kirchgemeindesaal, Theaterstraße

25

„save me - Flüchtlingsschutz ist unsere Pflicht“

Die Geschichte von Flucht und Asyl ist so alt wie die

Menschheit selbst und so aktuell wie noch nie. Im

Rahmen der Veranstaltung werden religiöse Texte

über Flucht und Asyl gelesen und Bilder aus Flüchtlingslagern

der Welt gezeigt. Anschließend stellt sich

die Initiativgruppe save me vor und wird über Flüchtlingsschutz

und Flüchtlingsaufnahme in Chemnitz

diskutieren.

Initiativgruppe save me in Kooperation mit der Öffentlichkeitsarbeit der

evangelisch-lutherischen Kirche Chemnitz, gefördert durch den Lokalen

Aktionsplan Chemnitz

9:00 -

17:00 Uhr

10:00 -

16:00 Uhr

10:00 -

16:00 Uhr

SamStag, 29.09.

Sportforum Chemnitz, Reichenhainer Straße 154

„Integrationsvolleyballturnier“

Offene Sachsen-Meisterschaft - Migranten als Teil

einer großen Sportgemeinschaft Sachsen.

Integrationszentrum „Globus“ e. V.

Ecke Sebastian-Bach-Straße/ Lessingplatz

„ART-Mauer“

Fortsetzung der im Jahr 2008 gestarteten internationalen

Aktion der Umwandlung der Eingangswände

an der Unterführung zum Hauptbahnhof zum städtischen

Artobjekt.

Caritasverband für Chemnitz und Umgebung e. V.

Begegnungsstätte „EVA“ dfb Westsachsen e. V.,

Straße Usti nad Labem 37

„Tag der offenen Tür“

Lernen Sie die Einrichtung mit ihren vielseitigen

Angeboten kennen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches

Programm mit Informationen, kreativem

Gestalten und einer kulinarischen Verkostung von

russischen Spezialitäten.

Begegnungsstätte „EVA“ dfb Westsachsen e. V.

16 17


14:00 Uhr Chemnitz-Erfenschlag Sportzentrum SSV TEXTIMA,

Sportlerweg 15

„Kleinfeld-Fußball-Turnier für Integration“

Einheimische und Menschen mit Migrationshintergrund

spielen gemeinsam Fußball. Gekürt werden

neben den ersten drei platzierten Mannschaften auch

die besten Spieler, der beste Torwart und die Torschützen.

Um Ihre Anmeldung wird bis zum 20. September

2012 telefonisch unter 0371 211605 oder

per E-Mail: gtomaschek@gmx.de gebeten.

SSV TEXTIMA Chemnitz e. V.

15:00 Uhr

Boquisso Peace für Chemnitz e. V., Zwickauer Straße 207

„Peace für Chemnitz“

Begegnung im Verein, Kaffee und Kuchen sowie

Spiele, Trommeln und Basteln für die Kinder. Ab

21:00 Uhr werden alle über 18 Jahre zu einer Party

der Superlative geladen.

Boquisso Peace für Chemnitz e. V.

13:30 -

19:30 Uhr

15:00 Uhr

Sonntag, 30.09.

Zentralhaltestelle Chemnitz

„Interreligiöse Stadtrundfahrt“

Die Busfahrt führt zu Stätten des Judentums, des Christentums,

des Islam, der Sikh-Religion und der Bahá´i-

Religion. An den einzelnen Stationen: Informationen von

sachkundigen Gesprächspartnern.

Anmeldung erforderlich - bis zum 20. September 2012

an: Evangelisch-Lutherischer Kirchenbezirk Chemnitz -

Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0371 4005625 oder per

E-Mail: kircheoeffentlich.chemnitz@evlks.de.

Die Teilnahme ist kostenlos, ein freiwilliger Beitrag wird

erwünscht.

Evangelisch-Lutherischer Kirchenbezirk Chemnitz, Öffentlichkeitsarbeit

Jüdische Gemeinde Chemnitz, Stollberger Straße 28

„Erinnerung des Herzens“

Der Chor „Shir Semer“ singt unter der Leitung von Frau

Taisa Leyenson ein internationales-deutsches Repertoire.

Die Tanzgruppe Simchat Hora“ präsentiert unter der

Leitung von Frau Galyna Lunova israelische Tänze.

Eintritt: 3,- €, ermäßigt 1,- €

Jüdische Gemeinde Chemnitz

18 19


18:00 Uhr

17:00 Uhr

montag, 01.10.

AG In- und Ausländer e. V., Müllerstraße 12

„Flüchtlingsgespräche“

Informationen über Flüchtlinge von Flüchtlingen –

Asylbewerber, geduldete und anerkannte Flüchtlinge,

Menschen, denen Flüchtlingsschutz gewährt wurde -

berichten über ihr Leben und ihre Erfahrungen in der

Bundesrepublik Deutschland. Welchen Einschränkungen

unterliegen sie? Wie sieht ihr Alltag aus?

Welche Zukunftsperspektiven haben sie?

Ausländerbeirat der Stadt Chemnitz in Kooperation mit der Ausländerbeauftragten

und der AG In- und Ausländer e. V.

dienStag, 02.10.

Integrationszentrum „Globus“ e. V., Jägerstraße 1

„Ich und meine bunte Welt“

Kindermalwettbewerb mit einem offenen Unterricht für

alle interessierten Kinder und Eltern unter Leitung von

Frau Marina Murberg.

Teilnahmegebühr: 2,50 €

Integrationszentrum „Globus“ e. V.

19:30 Uhr

Kinderchor unter der Leitung von Lionel Van Zyl

gemeinsam mit dem Universitätschor Chemnitz und

dem Ensemble der 100Mozartkinder in Chemnitz. So

erwartet Sie ein vielfältiges Programm mit weltlicher,

geistlicher und auch traditioneller Musik in vielen

Sprachen, darunter auch Xhosa - einer traditionellen

Sprache und Bewegung dieser südafrikanischen

Region. Eintritt: 8,-€, ermäßigt 4,- €. Karten an der

Abendkasse und über den Universitätschor Chemnitz

telefonisch unter 0371 53138479.

Eine Veranstaltung des Universitätschores Chemnitz in Kooperation

mit der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V.

Frauenzentrum LILA VILLA, Kaßbergstraße 22

„Zwischen Hoffnung und Sorge“

Finissage der Ausstellung der 12 großformatigen Fotografien

älterer Chemnitzerinnen und Chemnitzer mit Migrationshintergrund.

“Fotobeobachtungen” nennt Initiator

Dmytro Remestvenskyy die Arbeiten von zwei Frauen

aus Chile und der Ukraine sowie von drei Männern aus

dem Irak, aus Moldava und Russland. Sie bilden fotografisch

eigene Impressionen und Erfahrungen ab. Es sind

Impressionen von Menschen, die auf der Suche sind -

seit kurzem oder schon seit Jahren. Ob sie ankommen,

ist ungewiss und lässt sie pendeln »Zwischen Hoffnung

und Sorge«. Dmytro Remestvenskyy ist selbst ein Wanderer

zwischen den Welten. Der Lehrer für Geschichte

und Englisch kam 2004 aus der Ukraine und arbeitet

seitdem als Journalist. Das Projekt entstand im Auftrag

des Caritasverbandes für Chemnitz und Umgebung e. V.

Eintritt frei

Frauenzentrum LILA VILLA des Vereins akCente e. V.

19:00 Uhr

Jakobikirche Chemnitz, Jakobikirchplatz 1

„Südafrika trifft Mozart in Chemnitz“

Konzert des Eastern Cape Children‘s Choir mit

dem Universitätschor Chemnitz und dem Ensemble

100Mozartkinder.

Der Eastern Cape Childrens Choir aus Port Elizabeth

in Südafrika bietet 60 Kindern aller Kulturen eine

musische Förderung.

Auf seiner diesjährigen Deutschlandtournee anlässlich

seines 30-jährigen Jubiläums musiziert der

20 21


14:00 Uhr

14:30 Uhr

14:30 Uhr

mittwoCh, 03.10.

Interkultureller Garten, Franz-Mehring-Straße 39

„Interkulturelles Gartenfest“

Öffentliches Gartenfest zum Kennenlernen von Garten,

Projekt und Leuten - mit Quatschen, Grillen und Musik.

Interkultureller Garten Chemnitz e. V. „Bunte Erde“

donnerStag, 04.10.

Volkssolidarität/Stadtteiltreff Clausstraße 27

„Souvenirs erzählen Geschichten“

Hinter jedem Reiseandenken steht eine besondere

Geschichte. Die Gäste sind eingeladen, ihre mitgebrachten

Souvenirs aus aller Welt bei einem interessanten

Kaffeenachmittag vorzustellen und sich über

ihre persönlichen Erinnerungen und Erlebnisse

im Ausland zu unterhalten. Eintritt: 0,50 €

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

Volkssolidarität/Stadtteiltreff Wittgensdorf,

Burgstädter Straße 5

„Orient trifft Okzident im Stadtteiltreff“

Herr Omar Jamil bringt Ihnen sein Heimatland nahe.

Er spricht über seine Erfahrungen mit deutschen

Mitbürgern und führt traditionelle Tänze und Trommelkunst

vor.

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

18:30 Uhr

11:00 -

15:00 Uhr

18:00 Uhr

traditionelle Spielelemente dargestellt.

Jugendmigrationsdienst der AWO Kreisverband Chemnitz und

Umgebung e. V.

EVABU –Chemnitzer Lesewelt, Reitbahnstraße 19

„Weltdank“

Gesprächsabend über Entwurzelung, Mission und

Erntedank.

EVABU –Chemnitzer Lesewelt in Kooperation mit

Kenya-Hilfe-Chemnitz e. V.

Freitag, 05.10.

Übergangswohnheim für Migranten, Altendorfer Straße 98

„Tag der offenen Tür mit internationaler Küche“

Das Sozialamt der Stadt Chemnitz lädt alle interessierten

BürgerInnen in das Übergangswohnheim für

Migranten in der Altendorfer Straße 98 ein um es

von innen kennen zu lernen. Es wird Gelegenheit

geben ins Gespräch zu kommen und einige kulinarische

Spezialitäten aus den Ländern der Bewohner

zu probieren.

Sozialamt Chemnitz, Abteilung Migration, Integration, Wohnen

Heilsarmee Chemnitz, Horst-Menzel-Straße 5

„Afrika zwischen Arabischem Frühling und Nothilfe

in der Sahelzone“

Ziel des Abends ist ein buntes differenziertes Afrikabild.

Frank Heinrich wird von seinem Engagement

für Afrika berichten und voraussichtlich mit einem

afrikanischen Botschafter dessen Land näherbringen.

Für eine kulinarische Überraschung ist gesorgt.

Eintritt frei

16:00 - AWO-Zentrum/Gruppenraum, Wiesenstraße 10

18:00 Uhr „Ramadanfest – Verschmelzung der Kulturen“

Es werden die historischen Hintergründe des isla-

22

mischen Ramadanfestes erläutert, musikalische und

Frank Heinrich, Mitglied des Deutschen Bundestages

23


24

Veranstaltungen nach den Interkulturellen Wochen

19:30 Uhr

dienStag, 09.10.

Frauenzentrum LILA VILLA, Kaßbergstraße 22

„Meine beste deutsche Freundin“

Ausstellungseröffnung mit 10 Fotos des Porträt-

Projektes “Meine beste deutsche Freundin”. Befragt

und fotografiert wurden zehn Frauen aus Chile, der

Mongolei, dem Libanon, aus Kuba, Ungarn, Tschechien,

Estland, der Ukraine und der Dominikanischen

Republik - und ihre zehn deutschen Freundinnen. Es

sind Geschichten von überraschenden Gemeinsamkeiten,

fruchtbaren Unterschieden und von einem

beglückenden Miteinander, was jedoch mehr ist als

ein privates Vergnügen, denn: »Freundschaft ist die

Grundlage aller Menschlichkeit» (Hannah Ahrendt).

Einmal mehr zeigt die Dokumentation von zehn

Frauenfreundschaften zwischen Chemnitzerinnen

mit oder ohne Migrationshintergrund, wie die Begegnung

mit und die Integration von Menschen unterschiedlicher

Kultur, Hautfarbe, Religion und Sprache

Freundschaften fördern kann. Das Projekt entstand

im Programm „Stärken vor Ort“ des ESF. Die Vernissage

wird mit einem Rahmenprogramm begleitet, so

sind Ergebnisse der Schreibwerkstatt zu hören und

zu sehen.

Amistad Kulturverein für die spanische Sprache in Chemnitz e. V.

in Kooperation mit dem Frauenzentrum LILA VILLA des Vereins

akCente e. V.

9:00 -

14:00 Uhr

19:30 Uhr

14:00 Uhr

SamStag, 13.10.

Chemnitzer Polizeisportverein/Turnhalle, Forststraße 9

„Zweifelderballturnier ‚Gemeinsam Stark’“

In- und ausländische Kinder zwischen acht und

zwölf Jahren sind herzlich zu diesem Turnier eingeladen,

bei dem sie gemeinsam spielen, sich kennen

lernen und Spaß haben. In der Mittagspause werden

Kampfsportarten vorgestellt und zum ausprobieren

eingeladen sowie der Panflöte Töne entlockt. Um

Ihre Anmeldung wird bis zum 27. September 2012

telefonisch unter 0371 3347374 oder per E-Mail:

sportjugend@sportbund-chemnitz.de gebeten.

Sportjugend Chemnitz, unterstützt vom Chemnitzer Polizeisportverein

und der AG In- und Ausländer e. V.

montag, 15.10.

Gemeindehaus St. Matthäus, Zinzendorfstraße 14

„Auf den Spuren der westdeutschen Mission im Togo“

Pastor Thoralf Spies (Reformierte Gemeinde Chemnitz)

berichtet mit Bildern von seinem Einsatz.

Gemeinsame Veranstaltung der St. Matthäus-Kirchgemeinde und des

Evangelischen Forums

Sonntag, 16.10.

Volkssolidarität/Stadtteiltreff, Limbacher Straße 71b

„Sahara - Teil 2“

Multimedia-Vortrag von Dr. Gert Scheffler.

Eintritt 4,- €

Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e. V.

25


9:00 Uhr

12:00 Uhr

15:00 Uhr

mittwoCh, 17.10.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Adalbert-

Stifter-Weg 25

„Tag der offenen Tür“

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Außenstelle

Chemnitz, lädt zum Tag der offenen Tür

ein. Sie erhalten Informationen zum Ablauf des Asylverfahrens.

Für die Führung durch unser Haus bitten

wir um eine schriftliche Anmeldung bis zum 30.

September 2012 mit Wunschtermin an o. g. Adresse

oder an M11Posteingang@bamf.bund.de. Bitte legen

Sie Ihrer Anmeldung eine Kopie Ihres Personalausweises

bei. Eine Teilnahme ist nur nach schriftlicher

Bestätigung durch das Bundesamt möglich.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Die Oberbürgermeisterin, Barbara Ludwig, übernimmt für diese

Veranstaltungsreihe die Schirmherrschaft.

Die Stadt Chemnitz dankt:

André Donath e. K. Turm-Brauhaus, Bundesamt für Migration

und Flüchtlinge, Druckerei Oskar Görner, eins energie in sachsen

GmbH & Co. KG, Galerie Roter Turm Chemnitz, Rosa-Luxemburg-

Stiftung Sachsen e. V. für die großzügige Unterstützung sowie

allen Beteiligten für ihre Mitwirkung.

Herausgeber: Stadt Chemnitz

Die Oberbürgermeisterin 08/2012

Ansprechpartner: Ausländerbeauftragte der Stadt Chemnitz

(Sozialamt), Annaberger Straße 93

Tel.: 0371 4885047

Titelgrafik: Evgeniy Potievsky

Layout/Satz: Heed Kreativbüro GmbH

Druck: Druckspecht Offsetdruck & Service GmbH

Änderungen vorbehalten.

26 27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine