29.10.2013 Aufrufe

Jahreshauptversammlung - Österreichischer Kameradschaftsbund

Jahreshauptversammlung - Österreichischer Kameradschaftsbund

Jahreshauptversammlung - Österreichischer Kameradschaftsbund

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

OKB

LANDESVERBAND NÖ

LandesZ

www.noekb.at Ausgabe 35, Juni 2013 / P.b.b. 04Z035973M / 0,65 €

Gedenkmessen für gefallene

und verstorbene Kameraden


2 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Etwas ganz Positives zuerst: Die NÖKB-Landeszeitung

konnte auch für diese Landesausstellung für die NÖKB-Mitglieder

einen Preisnachlass erreichen. Mit dem Codewort

„NÖKB“ bezahlen unsere Mitglieder nur 8,– statt 10,– Euro

Eintritt. Und mit dem Gewinnspiel, das auch auf unserer

Landeshomepage läuft, verlosen wir je 6 Eintrittskarten für

die Landesausstellung sowie für die Schallaburg.

8.000 Jahre spannende Kulturgeschichte

werden mit

der Niederösterreichischen

Landesausstellung 2013 unter

dem Titel „Brot & Wein“ lebendig.

In Asparn an der Zaya

wird die knusprige Geschichte

des Brotes aufgeschnitten

und in Poysdorf die würzigpfeffrige

Geschichte des Rebensaftes

eingeschenkt.

Unter dem Titel „Brot – Der

andere Blick“ und „Wein –

Der andere Blick“ lädt die

NÖ Landesausstellung sonn-

und feiertags um 13:30 Uhr

an beiden Standorten zu Experimenten

für alle Sinne ein.

Im „Brotlabor“ und in der

„Genusswerkstatt“ wird der

eigene Geschmack an Brot

und Traubensaft ertastet und

erschmeckt.

Bereits auf der Fahrt im Shuttlebus

stimmt ein Audio-

Feature die Fahrgäste auf das

Erlebnis „Brot & Wein“ ein.

Asparn an der Zaya: Vom

Supermarkt in die Steinzeit

In thematischen Kreisen arbeitet

im Schloss Asparn die

interaktive Ausstellung die

Kulturgeschichte des Brotes

auf: Die so genannte „neolithische

Revolution“, der Zusammenhang

von Brot und

Bier, der Pflug oder eine Reise

in 80 Broten um die Welt

sind dabei ebenso Themen

wie die religiösen Aspekte

des Grundnahrungsmittels.

Der Freibereich des Urgeschichtemuseumsbeeindruckt

mit Rekonstruktionen

urgeschichtlicher Bauten.

Poysdorf: Weinstadtidylle

und Geschmackserlebnis

Kein Ort eignet sich besser

als die Weinstadt Poysdorf,

um die ebenfalls 8.000-jährige

Kulturgeschichte des Weines

in all ihren Facetten zu

beleuchten. Ausgangspunkt

ist eine große Halle, die mit

einer Reihe von interaktiven

Stationen für alle Sinne auf

das Thema einstimmt.

Im ehemaligen Bürgerspital

wird nun die Geschichte des

Rebensaftes chronologisch

aufgerollt. Angefangen von

der ersten Kultivierung der

Weinrebe reicht der zeitliche

Bogen von den Griechen, Römern

und der klösterlichen

Produktion im Mittelalter

über die Renaissance, das Barock

und das Biedermeier bis

hin ins 21. Jahrhundert.

Auch in Poysdorf rundet ein

Freibereich das Ausstellungserlebnis

ab.

In der Genusswerkstatt können

Jung und Alt ihren Geruchs-

und Geschmackssinn

ausführlich erproben.

Die farbenprächtige Ausstellung „Das Indien der Maharadschas“

holt von 23. März bis 10. November 2013 eine orientalische

Welt auf die Schallaburg.

Wussten Sie, dass die Vorbilder

der europäischen Renaissance-Gärten

unter anderem

auch in den Gärten der Großmoguln

zu finden sind? Oder

war Ihnen bekannt, dass einige

Paläste der Maharadschas

im Stile der Renaissance

errichtet wurden? Die Geschichte

des indischen Subkontinents

im Renaissancejuwel

des Mostviertels zu

erzählen, ist alles andere als

weit hergeholt. Denn die europäische

Kolonialherrschaft

hat Indien ebenso geprägt

wie indische Kunst Europa

inspiriert hat. Maria Theresia

oder Prinz Eugen statteten

ihre Prunkräume mit indischem

Kunsthandwerk aus.

Thronfolger Franz Ferdinand

schrieb auf seiner „Grand

Tour“, die ihn auch durch Indien

führte, über 2.000 Seiten

Tagebuch voll.

Prägende Bilder: Prunk

statt Kriege

Mit dem Zerfall des Mogulreiches

Anfang des 18. Jahrhunderts

begann die Machtentfaltung

der Maharadschas.

Als diese durch die englische

Kolonialmacht zunehmend

an der militärischen Austragung

von Konflikten gehindert

wurden, begannen die

einzelnen Fürstenstaaten in

ihrem Prunk zu wetteifern.

Auch wenn die Maharadschas

mit der Unabhängigkeit

Indiens ihre Macht fast

vollständig einbüßten, prägt

ihr unermesslicher Reichtum

bis heute das Bild Indiens. In

einer farbenprächtigen Inszenierung

für alle Sinne lädt

die Schallaburg ein, nicht

nur Geschichte zu erleben,

sondern auch mit Gewürzen,

Tänzen und Musik in indische

Lebenswelten einzutauchen.

Wir verlosen für die Landesausstellung und

die Ausstellung auf der Schallaburg je

3 x 2 Eintrittskarten unter den Einsendern

Gewinnfrage: Wie lange hat die Landesausstellung geöffnet?

.....................................................................................................................

Name: .......................................................................................................

Straße: ......................................................................................................

PLZ/Ort: ...................................................................................................

Ausschneiden und einsenden an:

NÖKB-Landesbüro, 3100 St. Pölten, Ferstlergasse 8/3

Die Verlosung findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt.

Teilnahmeberechtigt sind nur Bezieher der NÖKB-Landeszeitung.

Mitspielen ist auch auf der Landeshomepage www.noekb.at möglich.

&


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Werte Leserinnen und Leser unserer Landeszeitung!

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden!

Vorerst allen Leserinnen und Lesern dieser Ausgabe ein herzliches

Grüß Gott!

Es war viel los im ÖKB NÖ seit dem Erscheinen der ersten

Ausgabe unserer Landeszeitung, es hat traurige und erfreuliche

Anlässe gegeben.

Wir haben unserem langjährigen Protektor, dem verstorbenen

Alt- Landeshauptmann Siegfried Ludwig, die gebührende

letzte Ehre erwiesen, indem wir im Landhaus St. Pölten

einen Kranz an seiner Bahre niedergelegt und an seinem

Begräbnis in Perchtoldsdorf teilgenommen haben.

Auch die Schießmeisterschaft mit dem Luftgewehr und der

Luftpistole wurde durchgeführt, diesmal am 27. und 28. April

auf der neuen Schießstätte in Rabenstein an der Pielach.

Bei der – wie immer - sehr würdig gestalteten Siegerehrung

konnte ich mich von den beeindruckenden Leistungen der

zahlreichen Teilnehmer und der Mannschaften überzeugen.

Ich danke allen Kameradinnen und Kameraden, die an der

Vorbereitung und Durchführung dieses sportlichen Vorhabens

beteiligt waren, allen voran unserem Landes- Sportreferenten

und Hauptbezirksobmann Vizeleutnant i. R. Franz

Sandler.

Die Republikfeier in Hochwolkersdorf am 27. April, neuerlich

bei schönem Wetter, bestens moderiert vom Geschäftsführenden

Präsidenten SR Dipl.- Päd. Josef Pfleger und bestens

kommandiert von unserem Landes- Kdt Vzlt Alois Öllerer, ist

als unsere wichtigste öffentliche Veranstaltung in der ersten

Jahreshälfte bereits zur Tradition geworden.

Beeindruckend war auch das Vormittagsprogramm mit

einem exzellenten Vortrag über die Kriegsereignisse in der

Buckligen Welt im Frühjahr 1945 und den Vormarsch der

sowjetischen Armee nach Wien.

Ich danke den vielen Kameradinnen und Kameraden aus

dem gesamten Bundesland für ihr Kommen und für ihr

Bekenntnis unserer uneingeschränkten Treue zu unserem

Vaterland.

Ich habe in unserer letzten Ausgabe berichtet, dass beim

ÖKB- Bundesverband eine Expertengruppe gebildet wurde,

die Reformvorschläge für die Wehrpflicht ausarbeiten sollte.

Dieses Team, in welchem seitens des ÖKB NÖ dankenswerterweise

unser Präsidialmitglied Oberst i. R. Mag. Karl Tatzer

kompetent vertreten war, hat sehr schnell ganze Arbeit

NÖKB-Präsident

Brigadier i. R.

Franz TESZAR

Der Präsident

geleistet und eine sehr umfassende und konstruktive Ausarbeitung

erstellt, die man auf der Internetseite des ÖKB- Bundesverbandes

www.okb.at ersehen kann.

Wir werden uns in der nächsten Nummer unserer Landeszeitung

mit diesem Thema, vor allem auch mit den Reformfortschritten,

beschäftigen.

Für unsere Landeswallfahrt nach Maria Taferl am Sonntag,

dem 25. August 2013, die unter dem Motto „50 Jahre Landesehrenmal“

stehen wird, hat der Bischof der Diözese St. Pölten

DDr. Klaus Küng bereits seine Zusage als Hauptzelebrant

erteilt.

Erinnern möchte ich auch eindringlich an die diesjährige

Bundeswallfahrt am Sonntag, dem 1. September, beginnend

um 9:30 Uhr, am Heldenplatz in Wien. Ich bitte Euch nochmals,

an diesem Tag keine anderen Termine anzusetzen und

zur Bundeswallfahrt zu kommen, damit der ÖKB NÖ in der

Bundeshauptstadt seiner Stärke entsprechend auch wirkungsvoll

repräsentiert ist.

In der Hoffnung, dass sich das Wetter endlich bessern möge,

wünsche ich Euch allen schon jetzt schöne Ferien bzw. einige

erholsame Urlaubswochen, damit wir dann im Herbst gestärkt

und gemeinsam wieder „mit voller Kraft voraus“ unsere

Wertvorstellungen und unsere Zielsetzungen in die Praxis

umsetzen können.

Nun aber wieder viel Freude bei der Lektüre unserer Landeszeitung.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

„50 Jahre Landesehrenmal

Maria Taferl“

Landeswallfahrt, Sonntag, 25. August 2013

08:30 Uhr: Platzkonzert

10:00 Uhr: Beginn der Festmesse mit Kranzniederlegung

mit Diözesanbischof DDr. Klaus KÜNG

Festrede: NÖKB-Präsident Bgdr i. R. Franz TESZAR

Musik: Musikkapelle Viehdorf

Der Landesvorstand bittet um zahlreiche Teinahme

mit Fahnen.

3


l

j

k

r

EschEnau, Plambach

Feierliche Gedenk- u

Der Kameradschaftsbund hat seit jeher die Treue zur Republik,

Kameradschaft und christliche Werte auf seinen Fahnen

stehen. So ist es in vielen Orts- und Stadtverbänden zur

Tradition geworden, jährlich Friedensmessen, Gefallenengedenken

und Liturgien zum Gedenken an die Kriegsopfer

zu veranstalten. Nachstehend wollen wir über drei bestens

organsierte Gedenkveranstaltungen berichten.

Eschenau

Bei Kaiserwetter fand heuer wieder die Mess- und Gedenkfeier

zu Ehren der in den letzten Kriegstagen des Zweiten Weltkrieges

am Buchberg gefallenen Soldaten beider Seiten statt.

Zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze Präsident Bgdr i. R. Franz

Teszar, der auch der Festredner war, Bundesrat Christian Hafenecker

und LSF Ing. Josef Glaser, an die 80 Kameraden aus 12

Ortsverbänden mit Fahnenabordnungen sowie an die 200 Besucher

aus Eschenau und Umgebung gaben dem OV die Ehre.

Mit dem Totengedenken und dem Lied „Der gute Kamerad“

fand die Gedenkfeier ihren würdigen Abschluss. Obmann

Gottfried Gaupmann bedankte sich bei allen für die Teilnahme

und lud zum Frühschoppen bei Fam. Kraushofer auf Rosenöd.

Der OV bedankte sich beim Pfarrer, der Musikkapelle Eschenau,

bei den Ehrengästen, bei den Kameraden und den Fahnenabordnungen

sowie allen Gästen aus Nah und Fern für

die Teilnahme an dieser schönen Gedenkfeier. Ausfühlicher

Bericht und weitere Fotos unter www.noekb.at.

Plambacheck (OV Hofstetten-Grünau)

„Wenn die Kameraden sich etwas vornehmen, denn traut sich

selbst das Wetter nicht zu trotzen“, verkündete Obmann Gerhard

Schmoll und das nicht unbegründet, denn vor, während

und nach der Messe hingen Gewitterwolken am Himmel. Bestens

organisiert von den Kameraden des OV Hofstetten-Grün-

m


Eck und WEitErsfEld

nd Friedensmessen

n

au fand die Friedenrmesse in Plambacheck statt. Nach der von

Pater Patrick Schröder zelebrierten Friedensmesse ließ BKdt

Kraushofer die Kameraden mit einem lauten „Hurra“ abtreten.

Danach wurde bei Speis und Trank bereits für die 30. Friedensmesse

im nächsten Jahr fleißig geplant.

Weitersfeld

„Ich gratuliere dem OV zu dieser Messe und zu seinen vielen Aktivitäten“,

lobte Präs. Teszar die Kameraden, welche auch heuer

wieder zur Friedensmesse, diesmal – wetterbedingt – in die

Weitersfelder Pfarrkirche eingeladen hatten. Obm. Karl Forster

dankte Pfarrer Dominicus Hofer für die Gestaltung der Messe,

zu dem auch eine Reihe von Abordnungen aus anderen OV/StV

kamen. Bgm. Werner Neubert betonte in seinen Grußworten

die Wichtigkeit der Vereine, welche der Bevölkerung mit ihren

Veranstaltungen echte Kommunikationsmöglichkeiten bieten.

Die musikalische Umrahmung der hl. Messe und des anschließenden

gemütlichen Beisammenseins gestaltete die Weitersfelder

Jugendkapelle unter der Leitung von Kapellmeister

Matthias Gold.

1) Gf. Präs. SR Josef Pfleger bei der Festrede in Plambacheck; 2) Pater

Patrick Schröder zelebrierte die Friedensmesse; 3) Musikkapelle

von Kirchberg mit Kam. Kapellmeister Anton Artner; 4) Kameraden

und Teilnehmer in Plambacheck; 5) Gedenkfeier am Buchberg; 6)

Totengedenken am Buchberg; 7) Präs. Bgdr i. R. Franz Teszar bei der

Festrede in Eschenau; 8) Ehrengäste und ÖKB-Funktionäre bei der

Friedensmesse in Weitersfeld: BO Adolf Urban, Obm. Anton Schrammel,

Obm. Karl Forster, Pfarrer Dominicus Hofer, Präs. Franz Teszar

und Bgm. Werner Neubert (v. li.), dahinter die Fahnenträger Anton

Pelan, Johann Kaufmann, Franz Wittmann, Johann Schmutz und

Franz Schulz; 9) Bei der Friedensmesse in der Weitersfelder Kirche.

Bilder: M. Pfleger (4), Nowak (2), Fahrafellner (3)

q

q

p

o


6 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

© nlk burchhart (2), nÖ landEsPrEssEdiEnst (1)

Begräbnis LH Mag. Ludwig

Im Bild oben Peter Nitsch, Präsident

Bgdr i. R. Franz Teszar,

Vizepräsident Mag. Wolfgang

Heuer und Präsidialmitglied

Alois Geppl bei der Ehrenbezeugung

vor dem Sarg;

im Bild rechts die Landesfahne

und die NÖKB-Kränze

NÖKB-Protektor Alt-Landeshauptmann

Hofrat Mag. Siegfried Ludwig beigesetzt

Unser am 16. April im Alter von 87 Jahren verstorbener

Protektor, Landeshauptmann a. D. HR Mag. Siegfried Ludwig,

wurde im Landhaus aufgebahrt und am 25. April in

Perchtoldsdorf unter Teilnahme des NÖKB beigesetzt.

Mag. Siegfried Ludwig wurde am 14. Februar 1926 geboren

und war vom 22. Jänner1981 bis zum 22. Oktober 1992 Landeshauptmann

von Niederösterreich. Er war Träger des Goldenen

Komturkreuzes mit dem Stern des Ehrenzeichens für

Verdienste um das Bundesland Niederösterreich sowie Träger

des Ehrenringes des Landes Niederösterreich. Darüber

hinaus war er Ehrenbürger des Landes Niederösterreich,

der Landeshauptstadt St. Pölten und vieler Gemeinden.

„Der Tod von Siegfried Ludwig ist ein schwerer Verlust für

Niederösterreich. Er war ein Vorbild in seiner Liebe zur Heimat

und ein Vorreiter in seiner Arbeit fürs Land“, sagte LH

Dr. Erwin Pröll zum Ableben seines Amtsvorgängers. Die

Gründung einer eigenen Landeshauptstadt und die vorangegangene

erste landesweite Volksbefragung seien wohl

das „größte politische Vermächtnis dieses großen Landeshauptmannes.“

„Wir verloren mit ihm einen großartigen Menschen und einen

hilfreichen Protektor. Er möge nun in Frieden ruhen“, so

Präsident Franz Teszar in einem internen Nachruf.

Kameraden aus dem Viertel u. d. Wienerwald nahmen unter der

Führung von Vizepräsident Erich Müller (li.) am Begräbnis teil.

Bei der Kranzniederlegung

von links: MilKdt Bgdr Mag.

Rudolf Striedinger, Oberst

Fleischmann, Gf. NÖKB-

Präsident SR Josef Pfleger,

Präsident Bgdr i. R. Franz

Teszar, Vizepräsident Erich

Müller (Bild oben)

Alle Bilder: LPR M. Pfleger

Die Militärmusik NÖ, dirigiert von Major Mag. Adolf Obendrauf

Kameradinnen und Kameraden beim Gefallenengedenken


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

rEPublikfEiEr hochWolkErsdorf

Hervorragendes Referat,

großartiges Fest

Die Republikfeier der Gemeinde Hochwolkersdorf, des Militärkommandos

NÖ und des Kameradschaftsbundes NÖ in

Hochwolkersdorf, der Wiege der Zweiten Republik, wurde

am 27. April 2013 bereits am Vormittag mit einem hervorragenden

Referat von Hauptmann Mag. Markus Reisner („Die

Wiener Operation – der Vorstoß der sowjetischen Armee

nach Wien im März/April 1945“) eingeleitet. Am Nachmittag

folgten dann das Totengedenken mit Kranzniederlegung

und der Festakt.

Nach der Begrüßung der

Festgäste durch Bgm. Traude

Gruber nahm Präsident Bgdr

i. R. Franz Teszar in seinen

Grußworten klar zur Haltung

des NÖKB zur Republik Stellung:

„Der NÖKB bekennt sich

seit seiner Gründung im Jahr

1954 vorbehaltlos zu unserer

demokratischen Republik

Österreich und zu unseren

Wertvorstellungen, er ächtet

Krieg, Gewalt, Rassismus, Terrorismus

und Extremismus,

egal aus welchem Eck. Die

Kameradinnen und Kameraden

des NÖKB sind aus allen

Vierteln unseres Bundeslandes

gekommen, um hier und

heute wieder in aller Öffentlichkeit

in eindrucksvoller

Weise ein Bekenntnis zu unserem

Vaterland und zu unserem

Staat abzulegen.“

Militärkommandant Brigadier

Mag. Rudolf Striedinger

umriss in seiner Rede die aktuelle

Aufgabenstellung des

Bundesheeres und betonte,

dass nach der positiv ausgegangenenWehrpflichtbefragung

nun die entsprechende

Reform folgen müsse.

Nationalrat Bgm. Hans Rädler,

der in Vertretung des Landeshauptmannes

Dr. Erwin

Pröll die Festansprache hielt,

betonte die Bedeutung der

Europäischen Union zur Friedenserhaltung

und Friedenssicherung

in Europa selbst

und in der Welt.

Musikalisch umrahmt wurde

die Feier von der Militärmusik

Niederösterreich unter

Kapellmeister Major Adolf

Obendrauf, die auch für die

hervorragenden Platzkonzerte

zuständig war.

Durch das Programm führte

auch heuer wieder Gf. Präsident

SR Josef Pfleger.

Der gemütliche Teil, bei dem

sich die Ehrengäste sichtlich

wohl fühlten, war von der

Feuerwehr hervorragend organisiert.

Hauptmann Mag. Markus Reisner

bei seinem Vortrag

Präsident Bgdr i. R. Franz Teszar Bgm. Traude Gruber

Nationalrat Bgm. Hans Rädler MilKdt Bgdr Mag. Striedinger

Gf. Präsident SR Josef Pfleger

LKdt. Vzlt Alois Öllerer

7


Aus der Redaktion

8 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

Landespressereferent

Martin PFLEGER

Zu Anfang ein großes Danke für die vielen brauchbaren

Artikel. Erfreulicherweise werden es von Ausgabe zu

Ausgabe mehr. Deshalb sind in dieser Zeitung die

Jahreshauptversammlungen ohne Wahlen auf den ersten

Seiten der Rubrik „Aus den Orts- und Stadtverbänden“

zusammengefasst.

Ein weiterer Schwerpunkt in dieser Ausgabe der

Landeszeitung sind die Friedens- und Gedenkmessen.

Von drei Paradebeispielen für solche Messen wird hier

berichtet.

Doch es passiert noch immer, dass einige Beiträge in

der Redaktion einlangen, die nicht abgedruckt werden

können, weil sie nicht die Kriterien - Vorbildwirkung,

landesweites Interesse, etc. - erfüllen.

Zwei „klassische“ Beispiele: Veranstaltungsbesuche – sei

es der Besuch des FF-Heurigen oder die Teilnahme am Ball

eines befreundeten Verbandes – und Geburtstage.

Veranstaltungsbesuche: Ich führe hier gern das Beispiel

Landeswallfahrt Maria Taferl an. Wenn jeder Verband,

der an der Landeswallfahrt teilgenommen hat, nur einen

kurzen Bericht mit Bild schickt, dann müssten wir eine

Sondernummer machen, was aber aus finanzieller Sicht

nur schwer realisierbar wäre.

Ähnlich verhält es sich mit Geburtstagen. Sie sind zwar

sehr erfreuliche Ereignisse, aber hier handelt es sich um

persönliche Highlights, denen landesweite Bedeutung

fehlt. Noch dazu ist der Geburtstag ein Ereignis, das

jedem von uns einmal im Jahr wiederfährt. Selbst wenn

man nur die besonderen Geburtstage veröffentlichen

möchte, so wären es noch immer einige kostbare Seiten

in der Landeszeitung. Auch hier darf man den monetären

Aspekt nicht außer Acht lassen, deshalb gibt es die

Möglichkeit, Kameraden mit Geburtstagsanzeigen gegen

Druckkostenbeitrag zu gratulieren.

Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass

die Schrift etwas kräftiger geworden ist. Dies ist kein Zufall,

die Schrift wurde umgestellt, um die Lesbarkeit für unsere

älteren Kameraden und die, die nicht mehr unbedingt die

Sehkraft eines Adlers haben, zu erhöhen.

Mit kameradschaftlichen

Grüßen

euer

Redaktionsschluss für die September-Ausgabe: 21. August


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Maria und Josef Weißinger gewannen

Most-Pämierung in Purgstall

Der NÖKB prämiert alljährlich die besten Moste seiner Kameraden.

Heuer fand die Verkostung der 28 eingereichten

Produkte am 7. April 2013 beim Mostheurigen Hubbauer

(Fam. Wagner) in Purgstall statt. Dabei konnten die Vorjahressieger

Maria und Josef Weißinger nach 2012 auch heuer

wieder den Sieg einheimsen. Auf den Plätzen folgten die

Moste der Kameraden Johann Wagner aus St. Leonhard am

Wald und Franz Spanseiler aus Matzleinsdorf.

Der Most der Familie Weißinger

darf sich nun „NÖKB-Landesmost

2013“ nennen und

wird bei offiziellen Anlässen

des NÖKB als Geschenk an

Ehrengäste oder hochrangige

Besucher übergeben.

„Der Niederösterreichische

Kameradschaftsbund will damit

zeigen, welch hervorragende

Leistungen unsere Kameraden

in allen Landesvierteln

u. a. auf dem Gebiet des

Obst- und Weinbaus leisten

und diese auch entsprechend

der Öffentlichkeit präsentieren“,

so der Initiator der Wahl

der NÖ Landesmoste und

Landesweine, Gf. Präsident

SR Josef Pfleger.

NÖKB-Vizepräsident Augustin

Hüdl, der die Veranstaltung

unter tatkräftiger Mithilfe des

OV Purgstall unter Obmann

Anton Winter sowie von LOR

Johann Heher und Gerald

Kühbauer (OV Stephanshart)

leitete, war voll des Lobes

über die hohe Qualität aller

eingereichten Moste: „Da hätte

es wirklich jeder der Moste

verdient zu gewinnen!“

Der Most-Wettbewerb fand

heuer erstmals im Bezirk

Scheibbs, beim Mostheurigen

Hubbauer (Familie Wagner)

in Purgstall, statt.

Die Stimmung unter den fast

100 Gästen, die gleichzeitig

auch die Bewertungen abgaben,

war großartig. Die

Sänger unter den Kameraden

Gf. Präsident Josef Pfleger und Vizepräsident Augustin Hüdl gratulieren

Sieger Josef Weißinger aus Wieselburg-Land.

ließen die Veranstaltung zu

einem kleinen Fest werden.

Präsidialmitgl. Kraus (re.) spendete

wieder eine „Siegeruhr“

Die Adressen der Sieger:

Maria und Josef Weißinger

dürnbach 3

3252 Wieselburg-land

Johann Wagner

3340 st. leonhard am Wald

st. leonhard am Wald 56

Franz Spanseiler

lindenweg 5

3393 matzleinsdorf

Bilder: Karl Dollfuß (14), Brigitta Wiesinger (1)

9


10 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

© P. nitsch

© s. brunnEr

Weltrotkreuztag

Verabschiedung

Verabschiedung in den Ruhestand

von General Mag. Edmund Entacher

Der Generalstabschef des Österreichischen Bundesheeres,

General Mag. Edmund Entacher, wurde am Freitag, 22. März

2013, durch wehrpolitische Vereine und Traditionsverbände

im Inneren Burghof in Wien in sehr feierlicher Form in

den Ruhestand verabschiedet.

Auch der NÖKB war mit Präsident Bgdr i. R. Franz Teszar und

großen Abordnungen aus Hollabrunn und Tulln sowie aus

einigen anderen Hauptbezirken z. T. mit Fahnen vertreten.

Präsident Teszar bedankte sich bei General Mag. Entacher

persönlich und im Namen des NÖKB für die jahrelange gute

Zusammenarbeit und wünschte ihm alles Gute für den Ruhestand.

Die Veranstaltung wurde von der Deutschmeisterkapelle

musikalisch umrahmt.

Gratulation

Das Österreichische Rote Kreuz feierte am 3. Mai seinen

Weltrotkreuztag im Stift Göttweig. Zu diesem Festakt war

auch der NÖ Kameradschaftsbund geladen - er wurde

durch den Gf. Präsidenten Josef Pfleger vertreten. Pfleger

gratulierte NÖRK-Präsident ÖkRat Willi Sauer ganz herzlich

zur gelungenen Veranstaltung.

„Bei den Schilderungen von seinen schrecklichen Kriegserlebnissen hätte man

der Ausstrahlungskraft unseres Ehrenpräsidenten und vom Interesse der Schül

Ehrenpräsident Fr

Zeitzeuge in de

Unter diesem Motto stand am 19. März 2013 der Unterricht

zum Thema „Zweiter Weltkrieg“ in den beiden 4. Klassen der

Neuen Mittelschule in Gresten. Auf Vorschlag von Landeskassier

Franz Grissenberger erzählte unser geschätzter Ehrenpräsident

Franz Karlinger in sehr bewegten Worten über

seine Zeit als Soldat bei der deutschen Wehrmacht und anschließender

Gefangenschaft in Russland.

Bereits im März 1943 wurde

er mit 17 Jahren zum Arbeitsdienst

eingezogen. Im Juli

1943 erfolgte in Utrecht (Holland)

bei der Division Hermann

Göring die Ausbildung

zum Panzerpionier. Nach

weiterer Ausbildung im Oktober

1943 - unter anderem

am schweren Kriegsbrückengerät

in Karlsruhe - erfolgte

der erste Einsatz in Italien

(Frosinone, La Pico, Nettuno).

Im September 1944 wurde

er mit seiner Einheit nach

Polen verlegt und war dort

an verschiedenen Kriegsschauplätzen

(Radomsk,

Warschau, Bautzen, Trakehnen)

bis zum Rückzug gegen

Kriegsende durch Schlesien

bis an die Elbe bei Aussig

im Einsatz. Am 10. Mai

1945 geriet er schließlich bei

Teplitz-Schönau, Tschechien,

in russische Gefangenschaft.

Es folgte der Marsch

ins Gefangenenlager (über

Dresden nach Hoyerswerda

in Schlesien). Nach vier Wochen

hungern wurde er mit

etwa 2.000 Gefangenen mit

der Bahn in einem Viehwaggon

abtransportiert, ohne zu

wissen, wohin die Reise geht.

Schließlich landeten sie nach

sechswöchiger Fahrt in Kirgisien

im Raum Frunse (asiatisches

Russland).

Nun begann die Arbeit in

einem Kohlebergbau unter

Tage; die Bedingungen waren

katastrophal. Die Essensration

richtete sich nach der

erbrachten Leistung.

Die Verzweiflung war groß,

ans Heimkommen glaubte

niemand mehr. Viele der


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

eine Nadel fallen hören“, so Landeskassier Franz Grissenberger, der selbst von

erinnen und Schüler begeistert war.

anz Karlinger als

r NMS Gresten

Ehrenpräsident Franz Karlinger bei seinen Ausführungen mit Landeskassier

Franz Grissenberger (li.) und HBO Karl Grissenberger (M.)

Gefangenen konnten diese

Qual nicht ertragen und

nahmen sich das Leben

oder starben aufgrund ihres

schlechten Zustandes. Oftmals

gab es täglich bis 20

Tote, diese wurden von ihren

Kameraden begraben. Von

den 2.000 Gefangenen hat

nur etwa die Hälfte überlebt.

Nach über zwei Jahren im

Kohlebergwerk konnte er

am 17. November 1947, völlig

ausgemergelt, in seine

Heimat nach St. Peter/Au zu-

rückkehren.

Alle Teilnehmer - Schüler wie

Lehrer und ÖKB-Funktionäre

- waren vom Vortrag beeindruckt.

Anschließend wurden von

den Schülern Fragen gestellt,

die von Karlinger ausführlich

beantwortet wurden. Ein

Dank gilt Schuldirektor Erich

Buxhofer und Geschichtslehrerin

Ulrike Essl für die Vorbereitung

dieses besonderen

Unterrichtes.

F. Grissenberger

Trachtengwand für die schönen

Stunden im Leben!

NEU: Kürbis-Dirndl

kurz und lang

11

• große Auswahl an Dirndln

• hochwertige Qualität

• fachlich kompetente und

freundliche Beratung

• Super-Angebote für

Vereine, Musikgruppen

NÖKB, Bauernbund,

Landjugend ...

Bei Trachten- und Vereinsausstattung haben

Auswahl und Beratung einen Namen:

Gwand & Schuh

Schweitzer

3130 Herzogenburg • St. Pöltner Str. 14 & 7

www.gwandundschuh.at

Neueröffnung Herrengeschäft

gegenüber vom Hauptgeschäft


12 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Im Bild: Bernd Wesely, Roland Bigl, Karl Brunner und Karl Nikodim

OV Dietmanns: Zuschuss für

Benefizveranstaltung

Der junge Polizist Roland Rillander verunglückte im Vorjahr

in Dietmanns beim Hausbau tödlich. Er stand kurz vor der

Verehelichung mit seiner Freundin. Die Freundin setzt nun

die Fertigstellung des Hauses fort. Der Verstorbene hinterließ

neben seiner Braut seine Eltern und einen Bruder.

Bei der Benefizveranstaltung

(„Roland Rillander Gedenklauf“)

konnte der Familie und

der Braut des Verunglückten

vom Veranstalter ein Betrag

OV Euratsfeld: 500,– Euro für

das Kirchendach

Am 7. Mai 2013 wurde seitens des OV Euratsfeld unter der

Führung von Obmann Gerhard Zellhofer eine Spende im

Wert von 500,– Euro an die Pfarre Euratsfeld für die Kirchendachsanierung

übergeben.

Großzügige Spenden unserer K

in der Höhe von über 9.300,–

Euro übergeben werden.

100,– Euro stammten aus

dem Sozialfonds des Ortsverbandes.

Im Bild von links: Messner und PfarrKR Andreas Haag, ÖKB-

Obmann Gerhard Zellhofer, Dechant und Kam. Johann Berger,

Obmann-Stv. Johann Tatzreiter

Dechant und Kamerad Johann

Berger bedankt sich

herzlich für die finanzielle

Unterstützung.

Geldübergabe - im Bild von links: BO Adolf Urban, Obm Anton

Mikysek, Obm Werner Gerstl, BO Franz Wickenhauser, HBO Leopold

Wiesinger, HBSF Günter Wais, Gf Präsident Josef Pfleger, Soldatenviertelsreferent

und Hauptbezirkskommandant Kurt Stefal.

HB Horn: 1.000,– Euro für den

Sozialfonds

Rund 1.000.– Euro blieben als Reinerlös des HB-Kränzchens

in Steinegg aus den Eintrittssgeldern, der Tombola und der

Transparentwerbung.

Das Geld wurde vom Veranstalter,

HB-Schriftführer Günter

Wais, im Beisein von Gf.

Präs. SR Josef Pfleger an HBO

Vizepräsident Leo Wiesinger

übergeben. Ein besonderer

Dank galt den Tombola-

Preisspendern, die diesmal

die Hauptpreise selbst zogen,

sowie Edith Wais, die

- kostenlos - für den wunderschönen

Tischschmuck und

die köstliche Damenspende

gesorgt hatte.

Veranstalter ABI StR Manfred Daniel, HBO Vizepräsident Leo Wiesinger,

Bgm. LAbg. Jürgen Maier und Gf. Präsident SR Josef Pfleger

HB Horn: 550,– Euro als Sozialspende

des 1. Hornmarsches

550,– Euro wurden aus dem Reingewinn des 1. Internationalen

Horn-Marsches am Pfingstsamstag (wir berichteten in

der letzten Ausgabe) dem NÖKB zur Verfügung gestellt. Gf.

Präs. Josef Pfleger und Vizepräs. Leo Wiesinger ünbernahmen

den Spendenscheck.

Bereits im Vorfeld wurde der

NÖKB als einer der „Nutznießer“

vom Veranstalter Kam.

StR Manfred Daniel namhaft

gemacht. Die Spende wurde

für das Haus der Kameradschaft

in der Hinterbrühl, das

demnächst ein neues Dach

und eine Fassadensanierung

benötigt, zweckgebunden.


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

ameradinnen und Kameraden

Die Spende freute neben Pater Andreas Hiller und Elisabeth

Peschina, die beim Kreuzstriezelschnapsen mithalf, auch Sierndorfs

Bürgermeister und Ortsvorsteher von Höbersdorf Gottfried Lehner,

der den Heiligen Josef vorerst noch in Holzform zur Hand nahm;

rechts HBO Reinhard Graf.

OV Sierndorf : 275,– Euro

Spende für Heiligen Josef

Der OV Sierndorf unter der Leitung von Reinhard Graf (r.)

lud erst kürzlich zum Kreuzstriezelschnapsen nach Höbersdorf

und konnte bereits 275,– Euro Erlös aus dieser Veranstaltung

für einen guten Zweck übergeben.

Direkt neben dem Kindergarten

in Höbersdorf wird

demnächst das Josefsplatzl

errichtet. Auf diesem Platz

Spendenübergabe Marterlsanierer: Günter Bauer, Jacqueline Burger,

Bettina Vogl, Isabella Rauscher, Franz Höfinger, Stefan Thürr,

Josef Wolf, Florian Todes, Leopold Zanitzer, Martin Finster, Bernhard

Ebhart, Josef Burger

OV Niederrußbach: 500,– Euro

für die ÖKB-Marterlsanierer

Die heurige Theatersaison der Rußbacher Theatergruppe

war wieder ein voller Erfolg. Ein großer Teil des Reinerlöses

wird wie immer für einen guten Zweck gespendet. Der Entschluss

der Gruppe fiel auf die örtliche Marterlpflege, dessen

Schirmherr der OV Niederrußbach und Umgebung ist.

Derzeit wird unter der Leitung

von Kam. Josef Wolf ein

erst vor kurzem ausgegrabener,

mehrere hundert Jahre

wird eine Statue des Heiligen

Josefs aufgestellt, die sich

derzeit bei Restaurationsarbeiten

befindet.

alter Bildstock restauriert.

Die Restaurierungskosten

werden mehrere Tausend

Euro betragen.

Peter Surovic, Johann Tauchner, Bgm. Johann Grundner, Roxanne,

Obm. Wolfgang Freh, Elisabeth Brourvy und Gerhard Steuer. (v. l.)

OV Maria Raisenmarkt:

800,– Euro für Waisen

Wenige Tage vor Weihnachten starb die Mutter von Roxanne

und Maximilian Schwinghammer unter tragischen Umständen.

Der OV Maria Raisenmarkt hat von diesem Schicksal

Kenntnis erhalten und leitete eine Hilfsaktion ein.

Der OV unter Obmann Wolfgang

Freh, der Badener

Presse Club unter Präs. Peter

Surovic und Gerhard Steurer

von der gleichnamigen Ge-

OV Zöbing: Friedenskreuz auf

dem Kogelberg saniert

Der rührige Zöbinger Kameradschaftsbund unter Obmann

Walter Dittinger wechselte das auf der wunderschönen Aussichtsplattform

des Weinberges gegenüber dem Heiligenstein

stehende Friedenskreuz aus. Das ursprüngliche Symbol

für Eintracht wurde 1995 anlässlich „50 Jahre Frieden in

Österreich“ vom ÖKB aufgestellt.

18 Jahre Wind und Wetter

ausgesetzt, war es die letzten

Jahre vor allem ein beliebter

Ort für den Specht, der hier

seine eindeutigen Spuren

hinterlassen hat.

Ein Zöbinger Wahrzeichen

wurde dank vieler freiwilliger

Stunden erneuert und mit

Hilfe des Bauhof-LKWs in einer

unkomplizierten Aktion

rasch wieder aufgestellt.

Gerade weil das Wort Frieden

als ein heilsamer Zustand der

Stille oder Ruhe, aber auch

die Abwesenheit von Störung

oder Beunruhigung definiert

wird, kann es für das

Zöbinger Friedenskreuz auch

keinen besseren Platz als den

Kogelberg geben.

Hier rastet man nach einer

Wanderung durch die Wein-

bäudereinigungsfirmastellten sich in den Dienst der

guten Sache und spendeten

einen namhaften Geldbetrag

(800,– Euro).

Zöbinger Kameraden wechselten

das Friedenskreuz auf dem

Kogelberg aus.

gärten und genießt einen

einzigartigen Panoramablick

bis hin zum Schneeberg und

Ötscher.

© ULLI PAUR

13


14 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

hb st. PÖltEn

HB-Tag in Wagram o. d. Traisen:

Großartige „Bilanz“ für 2012

Der Hauptbezirksobmann Vzlt i. R. Franz Sandler begrüßte den Gf. Präsidenten SR Josef

Pfleger aus dem Waldviertel, weiters Landespressereferent Martin Pfleger, die Bezirksobmänner

der 4 ÖKB-Bezirke, die Ehrenbezirksobmänner Karl Enne und Ernst Gerhartl sowie

den Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Traismauer Karl Koll und Stadtrat Lukas Leitner

auf das Allerherzlichste.

Der Kassenbericht von Kassier

Alfred Riegler wurde besonders

gelobt. Der Vorstand

wurde einstimmig entlastet.

Im Anschluss erfolgten die

Referate der Bezirksobmänner,

die über viele Veranstaltungen

berichteten - wie

etwa Friedens- und Gedenkmessen,

gesellschaftliche

und soziale Veranstaltungen

(Benefizveranstaltungen

für das SOS-Kinderdorf, das

Krankenhaus krebskranker

Kinder), das ÖSK (Betreuung

der Kriegsgräberanlagen in

Österreich, wie etwa den Soldatenfriedhof

in Oberwölbling)

und viele kirchliche

Veranstaltungen. Sie sind für

die Kameraden aus dem HB

St. Pölten einfach zur Pflicht

geworden und aus dem aktiven

Dorfleben nicht mehr

wegzudenken.

HBO Vzlt i. R. Franz Sandler

dankte für das überaus

aktive Vereinsleben in den

verschiedenen Stadt-/Ortsverbänden.

Auch in seiner

Funktion als Landessportreferent

berichtete er über

zahlreiche Landes- und HB-

Sportveranstaltungen (Schi-

meisterschaft, Landes- und

HB-Schießen, Kegeln, Scharfschießen

mit dem StG 77 und

der Pi 80 in Völtendorf). Er

dankte für die zahlreiche Beteiligung.

Der Mitgliedsstand von über

3.200 Kamerad/Innen konnte

gehalten werden.

Er dankte auch den Sammlern

für das ÖSK, die immer

wieder ihre Freizeit für die

Sammlungen zur Verfügung

stellen.

Vbgm. Karl Koll von der

Stadtgemeinde Traismauer

präsentierte kurz und prägnant

die Geschichte der Römerstadt

und dankte im Namen

der Stadtgemeinde für

das große Engagement des

ÖKB, besonders für die vielen

Aktivitäten. Sein spezieller

Dank galt StV-Obmann Alfred

Winter.

Von der Schicksals- zur

Wertegemeinschaft

Gf. Präsident SR Josef Pfleger

sprach wie immer die Fakten

- wie etwa die Wandlung

des ÖKB von einer Schicksalsgemeinschaft

zur Wertegemeinschaft

an. Auch die

Mitgliedschaft von Frauen

sind im neuorientierten ÖKB

schon eine Selbstverständlichkeit

bzw. eine Basis vieler

Vereine und begrüßte bzw.

dankte auch diesen.

Besonders dankte er HBO

Franz Sandler für den hervorragend

und beispielgebend

geführten Hauptbezirk St.

Pölten.

Im Anschluss gratulierte Gf.

Präsident Pfleger HBO Sand-

ler, der an diesem Tag seinen

Geburtstag feierte, und

übergab ihm ein Präsent

(NÖKB-Landeswein).

HBO Sandler dankte und

schloss die Sitzung nach etlichen

Anfragen .

Franz Müllner

HB-Krems: HBO Müller und alle Funktionäre einstimmig gewählt

Im Bild von links - vorne: BO Ing. Alfred Wurmauer, Frauenreferentin

Brigitte Müller, HBO Johann Müller, Bgm. Anton Pfeifer, Gf. Präs. SR

Josef Pfleger, BO Alfred Bernleithner, BO Walter Graf, HB-Kassier

Adolf Taller; hinten: Karl Winter, Mag. Karl Grob, Karl Mittermayer,

Josef Eichelmann, Franz Felsner, BO Erwin Hofbauer, Johann Wieländer,

Walter Salzbauer, HB-Schriftf. Manfred Siegl

Ein Flascherl Landeswein

überreichte Gf. Präs. SR Josef

Pfleger HBO Franz Sandler,

der ausgerechnet am HB-Tag

seinen Geburtstag feierte.

Vorne von links: BO Alois Geppl, Vzbgm. Karl Koll, Gf. Präs. SR Josef

Pfleger, HBO Franz Sandler, BO Vzlt Herbert Kraushofer; hinten von

links: Anton Schallhaas, Gotthard Rotkröpfl, Leopold Macher, BO

Karl Günsthofer, Pressereferent Franz Müllner, Dir. Reinhard Schilcher,

BO Gerhard Schmol, Kassier Alfred Riegler

HBO Johann Müller durfte Gf. Präsident SR Josef Pfleger und

Bgm. Anton Pfeifer als Ehrengäste in Haitzendorf begrüßen.

Eine absolut klare Sache war die Wahl der Funktionäre des HB

Krems. Bei der von Gf. Präsident SR Josef Pfleger geleiteten

Wahl wurden alle Funktionäre einstimmig wiedergewählt.

HBO Johann Müller berichtete über viele Aktivitäten im Hauptbezirk

und bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit

in der vergangenen Funktionsperiode. Großes Lob gab es

für den sichtlichen Aufwärtstrend im HB Krems von Seiten des

Gf. Präsidenten SR Pfleger.

Geehrt wurden: Obm. Karl Mittermayer - LM in Gold, HBO

Johann Müller - LVK Silber, BO Alfred Bernleitner - LVK Silber,

Obm. Franz Felsner - LVK Gold, Obm. Johann Wieländer - LEK

Silber, HB-Kassier Adolf Taller - LEK in Gold mit Schwertern.


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Präsident Bgdr i. R. Franz Teszar (li.) und HBO Vizepräs. Leo Wiesinger

(re.) mit den Ausgezeichneten: LPR Martin Pfleger, BO Franz

Wickenhauser und Obm. Karl Forster

hb liliEnfEld

Hauptbezirkstag in Kaumberg

Hauptbezirksobman Alexander Lengyel freute sich für den

HB Lilienfeld im Hinblick auf seine Mitglieder wiederum einen

positiven Trend feststellen zu können.

Derzeit verfügt der HB Lilienfeld

über 320 Mitglieder und

kann auf eine Vielfalt von

Veranstaltungen und Aktivitäten

zurückblicken. Eine besondere

Ehrung wurde dem

hb horn

HB-Tag mit Präsident Teszar

Der diesjährige Horner Hauptbezirkstag fand in Anwesenheit

von Präsident Bgdr i. R. Franz Teszar in Eggenburg statt.

Die Funktionäre des HB Horn

trafen sich im Gh. Seher im

Sitzungssaal zum HB-Tag.

Nach den Tätigkeitsberichten

und Ehrungen verdienter

Kameraden folgte das Referat

von Präs. Teszar, in dem er

sukzessive den HB als Vorzeigebezirk

enttarnte.

HBO Vizepräs. Leopold Wiesinger

hatte noch eine Über-

raschung vorbereitet. Da der

HB Horn 2012 die Betreuung

des Kinderdorfes inne hatte,

wurden zahlreiche Arbeiten

am und im Haus ausgeführt.

„Insgesamt belief sich der

Arbeitsaufwand auf umgerechnet

vier zehnstündige

Arbeitstage für vier Personen“,

so HBO Vizepräs. Leo

Wiesinger.

ehem. Obm. von St. Veit, Ing.

Willibald Nathaniel, zuteil. Er

wurde für seine 27-jährige

Obmann-Tätigkeit mit dem

Landesverdienstkreuz in Silber

ausgezeichnet.

HB-Tag Lilienfeld - im Bild von links: Bernhard Franz, Leopold

Lehrbaum, Franz Mayerhofer, Heinz Haschka, Manfred Zagler,

Hubert Simhofer, Karl Vonwald, Karl Josef Karner, Helga Gaschka,

Ing. Willibald Nathaniel, Erich Zechner, LAbg. Christian Hafenecker,

Hauptbezirksobmann Alexander Lengyel, Franz Halbwachs, Alfred

Voruda, Gottfried Gaupmann, Bgm. Michael Singraber

Funktionäre und Ehrengäste beim Hauptbezirkstag des HB Tulln

hb tulln

Hauptbezirkstag in der Marktgemeinde

Großweikersdorf

In diesem Jahr wurde der jährlich stattfindende Hauptbezirkstag

des Hauptbezirkes Tulln in der Marktgemeinde

Großweikersdorf abgehalten.

HBO Franz Bobak konnte

in Vertretung von Bezirkshauptmann

HR Mag. Riemer

Herrn ORR Dr. Wanek, Mag.

Schiefert (Fliegerhorst Brumowski),

Brigadier Eisenberger,

Gf. GR Ing. Alois Zetsch,

EHBO Eduard Gmeiner, EHBO

Johann Dollinger, die Ehrenmitglieder

General i. R.

Pabisch, Brigadier i. R. Randolf

und LSF der Landesleitung

FMR Burgenland Karl

Zinner, die Funktionäre des

Hauptbezirkes Tulln sowie

zahlreiche Obmänner von

Ortsverbänden mit Fahnenabordnungen

begrüßen.

Die Festansprache hielt der

Gf. Präsident des Landesverbandes

NÖ, SR Josef Pfleger,

der sich für die geleisteten

Arbeiten im Hauptbezirk

Tulln bedankte und einen

Gratulation

Rückblick auf die Gründung

und den Sinn und Zweck des

ÖKB brachte.

HBO Bobak berichtete über

die zahlreichen Aktivitäten,

bedankte sich in seiner

Ansprache für die gute Zusammenarbeit

in den Ortsverbänden

und freute sich

darüber, dass der Stand der

Mitglieder im Hauptbezirk

gehalten werden konnte.

Nach den Berichten der Bezirksobmänner

Pachner und

Reps, des Bezirksobmann-

Stv. Haller sowie des Kassiers

Stadlmann wurde die Entlastung

des Kassiers sowie des

Vorstandes einstimmig vorgenommen.

HBO Franz Bobak dankte

dem OV Großweikersdorf für

die hervorragende Ausrichtung

des Hauptbezirkstages.

Neue ÖSK-Kuratoren aus dem NÖKB

Bei der letzten Kuratoriumssitzung wurden zwei NÖKB-

Funktionäre in das Kuratorium der Landesgeschäftsstelle

Niederösterreich gewählt: LPR Martin Pfleger (2. v. li.) und

Soldatenref. Friedrich Ehn (2. v. re., OV Niederrußbach).

Gf. Präsident SR Josef Pfleger, Präsident Bgdr i. R. Franz

Teszar (beide ebenfalls Kuratoren) und ÖSK-NÖ-Landesgeschäftsführer

Ing. Otto Jaus (v. li.) gratulierten herzlich.

15


16

Kalbsleber „Saltimbocca“

Zutaten für 4 Personen

800 g Kalbsleber

12 Stück Salbeiblätter

18 Scheiben Prosciutto hauchdünn geschnitten

Butterschmalz zum Anbraten

Zubereitung:

Die Kalbsleber enthäuten und in gleichmäßige

Scheiben schneiden, diese in heißem Butterschmalz

beidseitig leicht anbraten, mit etwas warmer Rindsuppe

und einem Schuss Balsamico-Essig aufgießen, mit

einem Teelöffel Mehl stauben und ca. 3-4 Minuten

köcheln lassen.

Vor dem Anrichten den Salbei in wenig Öl frittieren,

anschließend mit diesen und mit den leicht

angebratenen Prosciuttoscheiben die Leber belegen.

Erdäpfelpüree für 4 Personen

900 g mehlige Erdäpfel roh geschält

10 g Butter

2 dl Milch

Salz, Muskatnuss, Zwiebeln geröstet

Zubereitung:

Erdäpfel vierteln, mit Waser bedecken und zugedeckt kernig

kochen, ausdampfen lassen, mit einem Stampfer pürieren,

nach und nach heiße Milch, Butter und Gewürze dazugeben;

mit gerösteten Zwiebeln anrichten.

Meine Weinempfehlung:

Riesling

Weingut Leo Krottendorfer

Röschitz

www.krottendorferwein.at

Unser Rezept stammt von Kam.

Mimi Surböck

Landgasthof Surböck

3571 Rodingersdorf 40

www.landgasthof-surboeck.at

NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Veranstaltungen 2013

Datum Beginn Veranstaltung / Veranstalter / HB

16.06. 14.00 stalingrad-Gedenkfeier stV Purgstall / sb

06.07. Grillfest / oV langenrohr / tu

07.07. 10.00

tag der kameradschaft mit fahnensegnung

oV st. Georgen/leys

13.07. bründlfest-kellergasse / oV absdorf / tu

15.07. –

02.08.

landEsbÜro GEschlossEn!

17.08. 4. Vorstandssitzung / lV

25.08. Ökb landeswallfahrt maria tafErl / lV

31.08. 09:00 benefizschießen in langau / hl

31.08. Grillfest /oV freundorf-baumgarten / tu

01.09. Ökb bundeswallfahrt in Wien

01.09. Wandertag / oV Grafenwörth / tu

07.09. sturmheuriger oV mold / ho

07.09.

landes-schießmeisterschaft stG77 + P80 in

Völtendorf / lV

08.09. 13:30 bründlwallfahrt fronsburg / ho

13. und

14.09.

Erinnerungsschießen Völkerschlacht bei

leipzig 1813, Gewehr Groß- und kleinkaliber,

schießstätte melk / mE

14.09. 5. Vorstands- und 2. hbo-konferenz / lV

15.09. 09:30

30 Jahre oV nappersdorf/kleinweikersdorf/

haslach / hl

15.09. 31. Wandertag oV loidesthal / Gf

28.09. 15:00 sturmheuriger arena horn / stV horn / ho

28.09.

Viertelsmeisterschaft VodW stockturnier /

Gresten / sb

4./ 5.10. sturmheuriger stV Eggenburg / ho

4./ 5.10. sturmheuriger oV kühnring / ho

06.10. rad- und fußwandertag / oV neuaigen / tu

20.10. Ökb landestagung in altlengbach / lV

26.10. 11. familienwandertag stV allensteig / Zt

31.10. striezelschnapsen / oV neuaigen / tu

09.11. 6. Vorstandssitzung / lV

08.12.

Weihnachtsbäckerei-Verkostung /

oV Gösing-stettenhof / tu

14.12. 2. erw. Präs.sitzung + Weihnachtsfeier / lV

24.12.

Weihnachtsaktion fliegerhorst brumowski /

bV kirchberg / tu

50 Jahre Fliegerkreuz

Bei einem Flugunfall am

9. August 1963 starb der

ÖBH-Pilot Hermann Jellinek.

Am 7. Juli 2013 wird mit einer

Feldmesse an das 50-jährige

Bestehen des Fliegerkreuzes

am Dachsberg in St. Georgen

/ Leys gedacht. Das Kreuz

wurde 1963 vom Österreichischen

Bundesheer errichtet

und wird seither von der Kameradenfamilie

Punz betreut.


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Berichte

Aus den Orts- und Stadtverbänden

Aus Platzmangel können wir von den Jahreshauptverdammlungen (ohne Neuwahlen)

nur einen extrem kurzen Text sowie ein Foto bringen. Wir bitten um Verständnis.

stV st. ValEntin

Positive Generalversammlung

BR Ing. Andreas Pum lobte die Arbeit des

StV ebenso wie EPräs. Franz Karlinger.

Ehrenpräs. Franz Karlinger, Johann Aichinger

(25 Jahre Mtgl.), Gottfried Bauernfeind

(OMg), Christine Raab (OMb), Bundesrat

Ing. Andreas Pum, Obm. Josef Ebner (v. l.)

oV strEnGbErG

Strengberg hielt Rückschau

Der OV hielt am 24. März in Anwesenheit

von Bgm. Roland Dietl Rückschau über

das vergangene Vereinsjahr.

BO Josef Schimpl, Franz Stocker, SF Markus

Staudinger, Obm. Leopold Stocker, Bgm.

Roland Dietl (v. l.)

stV hEidEnrEichstEin

Mitgliederversammlung

Bei der Mitgliederversammlung des StV

Heidenreichstein konnten wieder einige

Mitglieder geehrt werden. Im Bild die Geehrten

mit den Funktionären.

Sitzend: Elisabeth Hofbauer, Landes-Frauenref.

Brigitta Wiesinger, Ingrid Hermann;

stehend: Kurt Frühwirth, SF Erich Müllner,

Franz Arnhof, Bgm. Gerhard Kirchmaier,

Helmut Wiesinger, Rudolf Flicker, Karlheinz

Piringer, Vizepräs. Leopold Wiesinger, HBO

Karl Zeinlinger, Obm.Stv. Josef Moldaschl,

Alfred Ölzant (v. l.)

© J. hErmann

oV immEndorf

Jahreshauptversammlung

Obmann RegR Ruzicka brachte einen

umfassenden Tätigkeitsbericht. Bgm.

Hogl lobte die Initiative zur Renovierung

des Kriegerdenkmales. „Dies wäre eine

ureigenste Aufgabe der Gemeinde und

wurde vom ÖKB ehrenamtlich übernommen“,

so Hogl wörtlich.

P. Godhalm Gleiss, Adolf Ledwina, Franz

Schrolmberger, Herbert Ruzicka (v. l.)

oV mÜhlbach a.m./umGEbunG

Generalversammlung

Obm. Franz Berger brachte einen Rückblick

über des vergangene Jahr, Bgm.

Alfred Zeilinger bedankte sich für die

Mitarbeit in der Gemeinde.

HB-SF Eveline Wittner, Fahnenpatin Liselotte

Krista, Kassier Josef Schnaufer; stehend von

links: HBO Franz Schrolmberger, Obm. Franz

Berger, SF u. Internetref. Komm.Rat Karl

Schildecker, Obm.Stv. Josef Köstler, Bgm.

Alfred Zeilinger (v. l.)

oV naPPErsdorf/klEinWEikErsdorf/haslach

Auszeichnungen bei der JHV

BO Adolf Ledwina wurde mit dem LEKg

ausgezeichnet. Kam. Leopold Goldinger

erhielt das Goldene Ehrenkreuz des ÖSK

verliehen. Obm. Gritschenberger informierte

über die Aktivitäten des OV. Er

wies auf die am 15. September 2013 in

Kleinweikersdorf bevorstehenden Feierlichkeiten

zum 30-jährigen Bestandsjubiläum

des OV mit HB-Treffen hin.

Obm. Josef Gritschenberger (ÖSK Ehrenkreuz),

BO Adolf Ledwina (LEKg), Bgm. Herbert Bauer,

HBO Franz Schrolmberger, Leopold Goldinger,

Obm.Stv. Erwin Machate (v. l.)

stV Pulkau

Jahreshauptversammlung

Am 28. April konnte Obm. Johann Gollhofer

den Mitgliederstand von 213 KameradInnen

bekannt geben. An zwei

Kameraden wurden Schießleistungsabzeichen

und Urkunden überreicht.

BO Gottfried Schreyma, HBO Franz Schrolmberger,

Stefan Jordan, HBSF Eveline Wittner,

Hermann Polt, Obm. Johann Gollhofer und

ÖkR Bgm. Manfred Marihart (v. l.)

stV horn

StV hat Ehrenobmann

Bei der JHV, bei der auch die Kam. Bgm.

LAbg. Jürgen Maier, StR Mag. Gerhard

Lentschig und StR Josef Rieffer anwesend

waren, lobte Bgm. Maier den StV

Horn als einen überaus sozialen Verein.

Gf. Präsident SR Josef Pfleger wurde zum

Ehrenobmann ernannt.

Als Sozialspende wurden 6 neue Fahrräder

für die NMS Horn beschlossen.

Obm. Dipl.-Päd. Reinhold Auinger (re.) und

HBO VPräs. Leo Wiesinger (re.) überreichten

die Urkunde an Gf. Präsident Josef Pfleger.

stV EGGEnburG

Jahreshauptversammlung

Vbgm. Margit Koch bedankte sich in ihren

Grußworten für die Errichtung des

Vereinslokales. Der StV übernahm die

Kabinen des alten Fußballplatzes und

machte daraus ein „Schmuckkasterl“.

Auch für die tolle Vereinsarbeit innerhalb

der Stadt fand sie lobende Worte.

17


18 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Ehregäste und Ausgezeichnete: Obm. Hubert

Hölzl (Hl. Martin), Kassaprüfer Rupert

Pölzl (RES), Kassier Walter Tretzmüller (RES),

Wolfgang Hölzl( RES), Kassaprüfer Josef

Salomon (OM in Bronze), Vbgm. Margit

Koch (Ehrenbrosche in Gold (EB)), BO Franz

Wickenhauser, Vizepräs. und HBO Leopold

Wiesinger, Klaudia Hölzl (EB) (v. l.)

oV Etsdorf am kamP

Generalversammlung

Obmann Ernst Breithofer blickte auf ein

ereignisreiches Jahr 2012 zurück. Dafür

gab es nicht nur Lob von HBO Johann

Müller („Das heißt, ihr seid alle zwei Wochen

einmal im Einsatz gewesen!“), sondern

auch von Vizepräs. Wiesinger und

Bgm. Anton Pfeifer.

Stehend: LFR Brigitta Wiesinger, Erich Bauderer,

Erich Windbrechtinger, Josef Haimböck,

Franz Müllauer, Andreas Sereinig,

Vizepräs. Leopold Wiesinger, HBO Johann

Müller, BO Alfred Bernleithner, Bgm. Anton

Pfeifer und Obm. Ernst Breithofer; sitzend

Hans und Herta Gschwandtner, Franz

Heindl, Ilse Breithofer und Karl Braun (v. l.).

oV kammErn

Jahreshauptversammlung

Obmann Walter Salzbauer ließ das ereignisreiche

Vorjahr Revue passieren und

dankte allen, die dazu beigetragen hatten.

Schwerpunkt 2013 sind Sonnwendfeier

am 14. Juni ( Ersatztermin 15. Juni)

sowie der Sturmheurige in der Kammerner

Kellergasse von 20.-22. September.

Im Beisein von Vizepräs. Leo Wiesinger,

HBO Johann Müller und BO Alfred Bernleithner

standen Auszeichnungen auf

dem Programm. Stefan Raab wurde zum

neuen Kassier gewählt.

oV rohrEndorf

Jahreshauptversammlung

Obm. Jürgen Lethmayer konnte HBO Johann

Müller und Bgm. Ing. Gerhard Tastl

begrüßen. Bei dieser JHV wurde Kassier

Leopold Frei mit dem LEKs ausgezeichnet.

Bgm. Ing. Tastl und HBO Müller würdigten

die Arbeit des OV Rohrendorf.

HBO Müller, Leopold Frei, Obmann Lethmayer

und Bürgermeister Ing. Tastl (v. l.)

oV krumau

Besondere Verdienste

Bei der JHV des ÖKB Krumau wurde BO

Erwin Hofbauer (li.) von HBO Johann

Müller mit dem LEKg ausgezeichnet.

stV liliEnfEld

StV Lilienfeld zog Bilanz

Obm. Franz Mayerhofer zeichnete nach

den Tätigkeitsberichten Kameraden aus:

LMs: Mag. Alfred Schneider, Wilfried Übl,

Ing. Franz Lampl, Franz Krumböck, und

Gottfried Stumpf; LVKs: Johann Daxböck;

LEKg: Friedrich Schober.

Der Vorstand mit den Geehrten

oV PEtZEnkirchEn

Generalversammlung

Obm. Prok. Josef Sattelberger brachte

einen Rückblick über das vergangene

Vereinsjahr. Der OV hat 92 Kameraden.

Obm. Prok. Josef Sattelberger, BO Friedrich

Haberleitner, die Bgm. Lisbeth Kern (Petzenkirchen)

und Franz Wieser (Bergland) mit

den Geehrten Johann Handl, Alois Huber

und Josef Nestinger

© f. rEinEr

oV WEitEn

Verdiente Kameraden geehrt

Höhepunkt bei der JHV war die Ehrung

von verdienten Mitgliedern. Im Rahmen

der Versammlung gab es einige Grußbotschaften,

Berichte und das vielbeachtete

Referat von Präs.Mitgl. Franz Kraus.

l

Vorne: BO Alois Reithner, Präs.Mitgl. Franz

Kraus, Obm. Leopold Konrad und Weitens

Bgm. Johann Habegger; hinten: SF Martin

Vogler, Johann Wagner, Johann Ochsenbauer,

Johann Aigner und Kassier Franz

Derfler (v. l.)

stV mistElbach

Generalversammlung

Obm. Walter Ofenauer konnte zahlreiche

Kameraden begrüßen, darunter

Oberst StR Florian Ladengruber.

An die Kam. Oberschussmeister Stefan

Menyhart und Josef Weiner wurden Ehrenmitgliedschaften

verliehen.

Teilnehmer, Ehrengäste und die Geehrten

oV kirchbErG/WEchsEl

Generalversammlung

Bei der GV konnte Obm. Feuchtenhofer

Bgm. Karl Mayerhofer, Vbgm. Hubert

Haselbacher, LKdt. Alois Öllerer mit Gattin

und HBO Mathias Fuchs begrüßen.

Ehrungen: Franz Riegler und Gerhard

Schmahel (LVKs), Herbert Bauer, Kurt

Gansterer und ObmStv. Franz Spies

(LMg), Christian Feuchtenhofer (LMs).

Charlotte Brunner und Michaela Gansterer

erhielten die Ehrenbrosche in Gold.


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

oV altlEnGbach

Ehrungen bei der JHV

Obm. Alois Geppl konnte am 21. April

zahlreiche KameradInnen begrüßen.

Nach dem Einzug der Fahne und Meldung

an den Höchstanwesenden wurden

verdiente Kameraden geehrt.

Stehend v. li.: Josef Buchinger, Helmuth

Malzan, Josef Rottensteiner, Josef Höllerer,

Rudolf Höllerer, Walter Weiss, Heinz Gabriel,

Bernhard Geppl, Hubert Fisselberger;

sitzend: Rudolf Glazmaier, Heinz Hubner,

Ernst Weichselbaum

oV bÖhEimkirchEn

Jahreshauptversammlung

Obmannn Josef Zinner konnte Bürgermeister

Günter Eigenbauer, Vbgm. NR

Johann Hell und HBO Franz Sandler, BO

Herbert Kraushofer und EO Johann Sindl

begrüßen. Obm. Zinner informierte über

die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Anschließend wurden Kameraden geehrt.

Abschließend bedankte sich HBO

Sandler für die zahlreichen Aktivitäten.

Ehrengäste und Geehrte

stV hErZoGEnburG

ÖSK-Auszeichnung

Im Zuge der JHV wurde dem Kameraden

Johann Böck das „Großes Goldenes Ehrenzeichen“

des ÖSK verliehen.

Kameraden mit dem ausgezeichneten Johann

Böck (4. v. re.), ÖSK-LGF Ing. Otto Jaus

(2. v. re.) sowie Stiftsdechant Lenz Mauritius

(Stift Herzogenburg)

nEustift-innErmanZinG

brand laabEn

Auszeichnung für Obmann

Im Rahmen der JHV wurde der Obm.

Johann Schachner mit der Silbernen Medaille

des ÖKB ausgezeichnet.

Im Bild der

geehrte Johann

Schachner, mit

dem Bezirksobmann

im Bezirk

Altlengbach.

oV stÖssinG u. umGEbunG

55-jähriges Fahnenjubiläum

Am 14. April fand in der Pfarrkirche die

Segnung der restaurierten Fahne, der

Fahnenträgerschärpen und der Ärmellogos

durch Pfarrer Franz Pallinger statt.

Obm. Josef Stadlmann, BO Herbert

Kraushofer und Bgm. Alois Daxböck hielten

feierliche Ansprachen.

Bei der JHV wurde Fahnenpatin Magdalena

Pieringer geehrt, Anton Ratzinger

zum Ehrenmitglied ernannt.

Sitzend: Franz Reischer, Josef Spangel,

Anton Weinkirn, Bez. Obm. Herbert Kraushofer,

Bgm. Alois Daxböck; 1. Reihe: Leopold

Lashofer, Franz Kienbichl, Obm. Josef

Stadlmann, Magdalena Pieringer, Walter

Hubmayer, Hermann Weissenböck;

2. Reihe: Herbert Eigenbauer, Franz Scheibelreiter,

Anton Ratzinger, Karl Graser, Walter

Blamauer, Johann Grubmüller

oV PurGstall

Zwei neue Ehrenobmänner

Obmann Anton Winter konnte bei der

JHV LAbg. Anton Erber, Bgm. Marianne

Fallmann, HBO Karl Grissenberger sowie

EO Dominik Tröscher begrüßen.

Bgm. Marianne Fallmann, EO Diakon

Ferdinand Pitzl, Dir. Dominik Tröscher, Franz

Lechner, TR Ing. Hans-Otto Magdowsky,

Obm. Anton Winter (sitzend); Obm.Stv.

Franz Wieser, Johann Fallmann, LAbg. Anton

Erber, HBO Karl Grissenberger, Josefine

Lechner, Obm.Stv. Friedrich Schindlegger

Nach dem Jahresrückblick und Vorschau

wurden viele Ehrungen vorgenommen:

Nach den Ehrungen folgte die Ernennung

von unseren beiden Altobmännern

Diakon Ferdinand Pitzl und Franz

Lechner zu Ehrenobmännern.

oV absdorf

Ehrungen bei JHV

Bei der JHV des ÖKB Absdorf wurden

Mitglieder für ihre Verdienste geehrt.

Besonders hervorzuheben sind das LEKg

für Günther Fuss und das LEKgS für Johann

Falb sen. und Otto Zeilinger.

Überreicht wurden sie durch HBO Franz

Bobak und Bgm. Franz Dam.

Stehend v. li.: Leopold Korner, Franz Salomon,

Franz Mayer, HBO Franz Bobak, Gerald

Fuss, Josef Wallner, HB-SF Eva Maria Bobak,

Franz Neuwirth-Endl, Christian Mann,

Rudolf Ecker, Herbert Treiber, Heinrich Handelsberger,

Günther Fuss, Bgm. Franz Dam,

Obm. Helmut Dollinger; sitzend v. li.: Gabi

Hochreiter, Johann Falb sen., Erika Gartner

oV fEuErsbrunn-WaGram

Jahreshauptversammlung

Der JHV am 3. März ging die hl. Messe

im großen Mörwaldsaal voraus. Für 18

Kameraden gab es Ehrungen. GenMjr

Günther Hochauer referierte über das

Abstimmungsergebnis „Pro Wehrpflicht“

und die Zukunft des Bundesheeres.

oV tulbinG

Jahreshauptversammlung

Obm. Franz Bobak durfte Bürgermeister

Dipl.Ing. Eduard Eckerl und Pfarrer GR

Josef Vonwald begrüßen. Bgm. DI Eckerl

bedankte sich für die geleisteten Arbeiten

der Mitglieder des OV und betonte,

dass es in der Gemeinde durchaus notwendig

ist, die Traditionen des ÖKB weiterzuführen.

Der Bericht des Obmannes

wies viele Aktivitäten auf.

Hohe Auszeichnungen: Karl Tili, Norbert

Schuster und Walter Richter (LVKs)

Gruppenfoto nach der JHV

19


20 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

oV ZWEntEndorf

16 Kameraden geehrt

Bürgermeister Ing. Hermann Kühtreiber

und der HBO Franz Bobak würdigten in

ihren Ansprachen die vorzügliche Führung

des OV. Trotz einiger Sterbefälle

konnte durch Neuaufnahmen der Mitgliederstand

erhöht werden. Anschließend

wurden 16 Kameraden ausgezeichnet.

Gruppenfoto nach der JHV

oV diEtmanns

Generalversammlung

Obm. Karl Brunner konnte Bgm. Ing. Harald

Hofbauer, HBO Franz Gross, BO Edwin

Miksche sowie Vzlt Johann Wöchtl

und Vzlt Karl-Heinz Piringer begrüßen.

HBO Gross dankte für die Aktivitäten

und hob die Öffentlichkeitsarbeit hervor.

Bgm. Ing. Hofbauer lobte die gute

Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

Das Leistungsabzeichen vom Heiligen

Martin (Bronze) erhielten Eleonore Brunner,

Margaret Nikodim-Tyrer, Evelyn

Jares, Margit Drlo, Michael Müller und

Friedrich Jares.

Im Bild: Karl Nikodim, Johann Wöchtl, Harald

Hofbauer, Bernd Wesely, Inge Pfingstner,

Friedrich Jares, Margaret Nikodim-Tyrer,

Erwin Dangl, Margit Drlo, Evelyn Jares, Karl

Brunner, Eleonore Brunner, Franz Gross,

Michael Müller und Karl-Heinz Piringer

oV WindiGstEiG

Neues Mitglied

Bei der JHV konnte Obm. Erwin Riegler

Vbgm. Nikolaus Noe-Nordberg das Reservisten-Ehrenschild

verleihen und Willi

Pascher als neues Mitglied aufnehmen.

Leo u. Brigitte Wiesinger, Erwin Riegler, Willi

Pascher, Nikolaus Noe-Nordberg, Franz Groß,

Karlheinz Piringer, Franz Litschauer (v. li.)

oV Vitis

Generalversammlung

Nach der hl. Messe erfolgte die JHV

im Gasthaus Pichler, bei der Ehrungen

durchgeführt wurden - Höchstausgezeichneter

war Josef Klug.

Im Bild: Obm. Ing. Rainer Rosenbusch,

Hubert Wagner, Marketenderin Elizabeth

Bachhofner, Pfarrer Mag. Alfred Winkler,

Bgm. Anette Töpfl, Vzlt Karlheinz Piringer,

HBO ÖkR Franz Groß, Marketenderin Anita

Fronhofer, Rudolf Fasching, Josef Klug

Gschaidt

Jahreshauptversammlung

und Hutwisch-Gedenkmesse

Obmann Alois Beiglböck konnte bei der

JHV zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Es

folgte der Bericht über 44 Ausrückungen

und Aktivitäten des OV. Anschließend

wurden Ehrungen vorgenommen.

Anlässlich der Hutwisch-Gedenkmesse

werden am 14. Juli 2013 um 9.30 Uhr

wieder zahlreiche Verbände aus dem

Burgenland, der Steiermark, aus Wien

und NÖ erwartet.

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

stV klostErnEuburG

Jahreshauptversammlung

Obm. Leopold Spitzbart konnte EM RR

Franz Huber, HBO Franz Deim mit Gattin

Renate, Obm. Leopold Sappert und HB-

Kassier Robert Schwarz begrüßen.

Nach dem Bericht des Obmannes über

die Tätigkeiten wurde von Hubert Spitzbart

über die Friedhofsammlung berichtet.

Die Ehrungen nahmen HBO Franz

Deim und EM RR Franz Huber vor.

Mit der Vorschau auf die nächsten Veranstaltungen

im 1. Halbjahr 2013 endete

die Jahreshauptversammlung.

© schErZEr oV hochnEukirchEn-

Foto nach der JHV

© WEbEr

© PichlEr

stV allEntstEiG

Generalversammlung

Nach der hl. Messe begann offiziell die

GV. Obm. Johann Okrina konnte Vizepräs.

Leo Wiesinger, HBO Alfred Huber,

LFR Brigitta Wiesinger, Bgm. Andreas

Kramer, StADir. a. D. Anton Kraus und

Fahnenpatin StR Susanne Wögenstein

begrüßen. Erfreulich ist, dass derzeit mit

186 Kameraden ein Mitgliederhöchststand

erreicht wurde. Ehrungen, ein

höchst interessantes Referat des Vizepräs.

Leopold Wiesinger und ein fotografischer

Rückblick über die Veranstaltungen

des abgelaufenen Vereinsjahres

rundeten die harmonische GV ab.

Ehrengäste und Ausgezeichnete

HB Amstetten

oV st. lEonhard/Wald

Tradition in St. Leonhard

Am 1. Mai luden der ÖKB und die Landjugend

St. Leonhard zum Maibaumsetzen.

Nach der hl. Messe in der Pfarrkirche zog

man zum Feuerwehrhaus, wo der Maibaum

von Pfarrer Martin Herz gesegnet

und im Anschluss mit Hilfe eines Kranes

des Fuhrparkunternehmens Leopold

Ecker aufgestellt wurde. Der Maibaum

wurde in diesem Jahr von Familie Krenn

gespendet. Die festliche musikalische

Umrahmung übernahm die Trachtenmusikkapelle

St. Leonhard/Wald.

Alle Jahre haben die Gäste die Möglichkeit,

die Höhe des Maibaumes zu schätzen.

Das beste Augenmaß bewies, mit einer

Schätzung von 24,33m (tatsächliche

Höhe 24,32m), Veronika Schachinger.

Die Gäste genossen die gemütliche

Stimmung. Der Erlös der Veranstaltung

kommt karitativen Zwecken zugute.

Josef Korntheuer, Franz Schachinger, Margarete

Krenn, Franz Halbertschlager, Gertraud

Schachinger, Leopold Ecker, Josefa Schachinger,

Günter Erndl, Gerhard Krenn, Andreas

Krenn, Simon, David und Sabine Krenn. (v. l.)


© m. mistlbErGEr

NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Maiandacht

Traditionsgemäß feierte am 18. Mai der

StV St. Valentin die Maiandacht bei der

Herz Jesu Kapelle in Viehdorf.

Bei herrlichem Sonnenschein fanden

sich 32 KameradenInnen ein. Pastoralassistent

Manuel Sattelberger hielt eine

würdige Feier im Kreise der Kameraden

ab. Anschließend ließen wir diesen Frühlingsabend

im "Pfandl" ausklingen.

Sitzend v. l.: EM Karl Gründling, 98 Jahre

und Betreuer der Kapelle, Pastoralassistent

Manuel Sattelberger, Obm.Stv. Ernst Mühlberghuber,

dahinter die KameradInnen.

oV YbbsitZ

Schnapsen

Am Sonntag, dem 3. März, fand im Gasthaus

Oismüller „Berg“ das Schnapsen

des OV Ybbsitz statt. Obmann Josef

Obermüller konnte 16 schöne Preise an

die Gewinner übergeben.

Vielen Dank allen Firmen und Familien

für die Preisspenden, ein Danke auch an

die Organisatoren.

Sitzend: Gottfried Tazreiter (2. u. 3), Josef

Haider (1. u. 4.), Gottfried Wieser (8.);

stehend: EO Franz Friesenegger (6.), August

Raab (11.), Hannes Theuretsbacher (9.),

Obm.Stv. Alois Mayr (10.), Friedl Wieser (7.),

Willi Huber (13.), Kurt Oismüller (15.), Obm.

Stv. Leo Fallmann, Florian Sattler (5.), Obm.

Sepp Obermüller (v. l.)

Eisernen Hochzeit

Ein ganz besonderes

Jubiläum

feierten Ernest

und Marianne

Brandner (Bild

rechts).

Am 15. Mai begingen

sie das

Fest der eisernen

Hochzeit. Obm.

Obermüller stellte sich beim Jubelpaar

mit den besten Glückwünschen ein.

Diamantene Hochzeit

Am 4. Mai feierten Anton und Leopoldine

Teufel das Fest der diamantenen

Hochzeit.

Ehrenobm. Franz Friesenegger und Obm.Stv.

Alois Mayr gratulierten dem Jubelpaar

HB Baden

stV badEn

Neuer Vorstand

In der ordentlichen Generalversammlung

des StV Baden am 23. März wurde

ein neuer Vorstand gewählt. Obmann:

Dr. Heinz Gerger, Obm.Stv.: GR a. D. Heinz

Heger, Kassier: OSR Johann Ehrenleitner,

Kassier-Stv.: GR a. D. Heinz Heger, SF: GR a.

D. Heinz Heger, SF-Stv.: Dr. Heinz Gerger.

Der neue Vorstand beabsichtigt, durch

eigene Veranstaltungen, Besichtigungen,

Vorträge und Ausflüge das Vereinsleben

zu bereichern. Der StV hat im

Restaurant Reichsapfel ein neues Vereinslokal

gefunden.

Der neue Vorstand: Kassier Johann Ehrenleitner,

Obm. Heinz Gerger, SF Heinz Heger (v. l.)

HB Bruck/Leitha

oV au am lEithabErGE

9. Maiwanderung

Bei der 9. Maiwanderung durften wir

unter den Gästen nicht nur die Ortsbevölkerung

sondern auch Kameraden aus

unseren befreundeten OV begrüßen.

Ewald Gschiesel, Josef Niegl, Walter Jagoditsch,

Ernst Jandrinitsch, Walter Dubkowitsch,

Karl Winauer, Emmerich Meixner (v. l.)

HB Gmünd

oV harmanschlaG

Traditionelles Maikränzchen

Am 4. Mai fand im VAZ Harmanschlag

das traditionelle Maikränzchen statt. Bei

toller Stimmung wurde zur Musik der „2

Vagabunden“ das Tanzbein geschwungen.

Es wurden auch wieder schöne

Tombolapreise verlost.

Obmann Erwin Winter, Petra Pigall (FVV

Harmanschlag), Tombola-Moderator Kam.

Werner Haidvogl und Kam. Franz Prinz mit

dem Gewinner des Hauptpreises

HB Hollabrunn

stV hollabrunn

Ernennung zum Ehrenkurat

Der StV hat in einer Vorstandssitzung

Kam. Pfarrer Mag. P. Placidus Leeb OSB,

zum Ehrenkurat ernannt. Das Ernennungsdekret

wurde ihm bei einer kleinen

Feier im Benediktinerkloster in

Maria Roggendorf vom Obmann Alfred

Deimbacher überreicht.

Obmann Deimbacher, Ehrenkurat Pater

Placidus Leeb und RegRat Satzinger (v. l.)

Hohe Auszeichnung

Kamerad BH

Hofrat Mag. Stefan

Grusch verlieh

an RegRat

Franz Satzinger

das Verdienstkreuz

1. Klasse

des ÖRK (v. l.)

Maiandacht in Sonnberg

Die Marterl-Kapelle „Zum Heiligen Martin“

wurde von Org.Ref. Peter Nitsch und

Erich Brechelmacher (kl. Bild), Leiter der

OG Sonnberg, perfekt für

die Maiandacht herausgeputzt.

Leider musste man

wegen des schlechten Wetters

in die Pfarrkirche Sonnberg

ausweichen.

21


22 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

G. holZEr

Kam. Brechelmacher begrüßte alle Kameraden

und Gäste.

Ein herzlicher Gruß galt Pfarrer Mag. P.

Stephan Leopold Schnitzer (OSB), der

die geistliche Leitung übernahm und

Diakon Kamerad Herbert Köllner.

Der gesungene „Engel des Herrn“ und

der feierliche Segen beendete diese

beeindruckende Maiandacht. Anschließend

lud Kam. Brechelmacher ins

Pfarrheim zu einem gemütlichen Beisammensein.

Für Imbiss und Getränke

sorgten Kam. Roman Heiden und Gattin.

Obm. Karl Neunteufel (Stockerau), Obm.

Reinhard Kellner (Felling-Mallersbach) mit

Abordnung.

oV hauGsdorf – auGGEnthal

Goldene Hochzeit

Margarete Binder und Johann Binder feierten

ihre goldene Hochzeit. Aus diesem

Anlass gratulierte der ÖKB Haugsdorf –

Auggenthal aufs herzlichste und überreichte

einen Geschenkkorb.

Bezirksfunktionärstag

Zum Bezirksfunktionärstag des BV

Haugsdorf am 7. April im Gasthaus Pulkautaler

in Untermarkersdorf freute sich

BO Franz Böck, zahlreiche KameradInnen

und Ehrengäste (Bild) begrüßen zu

können. Begonnen hat die Tagung mit

BO Adolf Ledwina (Hollabrunn), Bgm.

Eduard Kosch (Pernersdorf), Vizepräs. Mag.

Wolfgang Heuer, BO Franz Böck (Haugsdorf),

Bgm. Karl Weber (Hadres), HBO Franz

Schrolmberger, Obm. Herbert Lehner (Untermarkersdorf),

Bez.Kassier Edmund Lessny,

BO.Stv. Eduard Veith (v. l.)

einer hl. Messe, zelebriert von Pfarrer

Dechant Willibald Steiner.

Anschließend referierte BO Böck über

die aktuellen Veranstaltungstermine im

Bezirk. Der Vorstand des Bezirkes Haugsdorf

bedankte sich bei der Gemeinde

Hadres, vertreten durch Bgm. Karl Weber,

für die Einladung zu Speis und Trank.

oV immEndorf

ÖKB-Gedenkmesse

Wie alljährlich am Pfingstmontag gedachte

der OV in einer Gedenkmesse

aller verstorbenen Kameraden.

Die hl. Messe wurde von Pfarrer P. Godhalm

Gleiss OSB zelebriert. Nach dem

Gefallenengedenken unterhielt die Ortsmusik

unter der Leitung der beiden Kapellmeister

Johann und Leopold Wilfinger

die Kameraden und die zahlreichen

Gäste bei einem Frühschoppen.

Obm. Herbert Ruzicka, P. Godhalm Gleiss,

Anton Bayer (v. l.)

oV PErnErsdorf/PfaffEndorf

GV mit Neuwahlen

Im Cafe Dundler fand im März die Generalversammlung

mit Neuwahlen des OV

statt. Obm.Franz Schrolmberger bekam

den neuerlichen Auftrag, mit seiner neuen

Mannschaft die nächsten vier Jahre zu

bestreiten. Bgm. Eduard Kosch bedankte

sich beim OV für das Engagement in der

Gemeinde. Er wünschte dem Verein viel

Energie für die Zukunft.

Sitzend: HBO Franz Schrolmberger, Präs.

Mitglied, BO Franz Böck; stehend: Johann

Prechtl, Franz Hengl, BM Eduard Kosch, Karl

Diem, Günther Schönauer (v. l.)

Eiserne Hochzeit

Am 6. April 1948 hat Josef Ramharter

seiner geliebten Elisabeth das Jawort

gegeben, das bis zum heutigen Tage

gehalten hat. Ehrenobmann Josef Ram-

harter und Gattin Elisabeth luden einige

Gäste zur Feier ein.

Vertreter des Bezirkes, der Gemeinde

und des Stadtverbandes Pulkau kamen

dieser Einladung gerne nach.

Wir gratulieren dem Jubelpaar „zu diesem

Feste und wünschen nur das Allerbeste“.

BH WHR Mag. Stefan Grusch, StR Heinz

Schuh, Schwiegersohn Hermann Binder,

Kam. Werner Thürl, Obm. Johann Gollhofer,

Tochter Inge Binder, Obm.Stv. Franz Graf,

Vzbgm. Leo Ramharter und Bgm. ÖkR.

Manfred Marihart (v. l.) mit dem Jubelpaar

Elisabeth und Josef Ramharter (sitzend).

oV schÖnGrabErn

Auszeichnungen

Kameraden aus dem OV Schöngrabern

wurden von Bgdr i. R. Franz Teszar ausgezeichnet.

Obm. Karl Kramerlechner

und Obm.Stv. Herbert Leibl wurde die

LVM verliehen. SF Hubert Hofstetter

wurde mit dem LVKs ausgezeichnet.

Im Bild von links: HBO Franz Schrolmberger,

Hubert Hofstetter, Obmann Karl Kramerlechner,

Herbert Leibl, Bgdr i. R. Franz Teszar,

BO Adolf Ledwina

Zankerlschnapsen

Am 15. März fand in den Räumlichkeiten

der Gemeinde Schöngrabern das „Zankerlschnapsen“

statt. Unter den zahlreichen

begeisterten Schnapsern ergatterte

Karl Riepl den 1. Platz, ihm folgten

Kam. Blihal und Josef Floh. Der ÖKB-OV

Schöngrabern bedankt sich bei den

Schnapsern, die zu dieser tollen Veranstaltung

ihren Beitrag geleistet haben.

Obm. Karl Kramerlechner, Josef Floh, Karl

Riepl, Kam. Blihal (v. li.)


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

HB Horn

hb horn

HB-Maikränzchen

Am 18. Mai lud HB-Schriftführer Günter

Wais zum wiederholten Male zum HB-

Kränzchen in das Gasthaus Dunkler in

Steinegg, um mit dem Reinerlös den Sozialfonds

des Bezirkes „aufzufetten“. Was

ihm hervorragend gelang - er konnte

HBO Leopold Wiesinger einen „Tausender“

übergeben.

Die Gäste aus dem Bezirk und aus den

Nachbarbezirken schwangen bis weit

nach Mitternacht das Tanzbein - besonders

fleißig dabei waren die Langauer

Kameraden. Die bestens dotierte Tombola

- die Lose verkaufte LFR Brigitta

Wiesinger persönlich - brachte einen

großen Teil der Spende.

Die Gewinner der sechs Hauptpreise im

Vordergrund, dahinter die Spender.

KR Klik „Schnapserkönig“

Alljährlich steht es auf dem ÖKB-Programm

und alljährlich wird es von

zahlreichen begeisterten „Kartlern“ gestürmt

- das von Obm.Stv. Gerhard Mayer

bestens organisierte ÖKB-Schnapsen

im Gasthaus Blie. Und für einen bedeutete

die Teilnahme auch gleich wieder

den Sprung auf den ersten Platz: Für den

Horner Bgm. a. D., Kam. KR Alexander

Klik. Mit KR Franz Straßberger schaffte

es der Hauptsponsor auf Platz 4, vor ihm

lagen nur Gerhard Drlo, Erich Jordan und

Alexander Klik.

Sieger und Veranstalter - im Bild von links:

sitzend: Obm. Dipl.-Päd. Reinhold Auinger,

Gerhard Drlo (3.), KommR Alexander Klik

(1.), Erich Jordan (2.), KommR Franz Straßberger

(4.) und Organisator Obm.Stv. Gerhard

Mayer; hinten: Ewald Cech (Organisation),

Stefan Moser (8.) StR Manfred Daniel

(11), Michael Gruber (7.), Willi Schneider (9.),

Josef Futterknecht (10.), Peter Richter (13.),

Franz Müller (Organisation), Jürgen Grecher

(14.), Alfred Strobl (6.), SR Josef Pfleger (5.)

HB Korneuburg

hb kornEuburG

Hauptbezirkssitzung

Der Vorstand des HB Korneuburg lud

zur 1. HB-Sitzung 2013 nach Leitzersdorf

ein. HBO Reinhard Graf begrüßte neben

den zahlreich erschienenen Obmännern

und Funktionären auch Ehrengäste,

Hausherrn Bgm. Franz Schöber und Vizepräs.

Mag. Wolfgang Heuer. HBO Graf

gab einen kurzen Tätigkeitsbericht über

die Aktivitäten im HB-Korneuburg.

Auch die Hauptbezirksfunktionäre hatten

einiges zu berichten. Hier sei der Finanz-Bericht

des HB-Kassiers besonders

erwähnt, der alle Verbände ersuchte, die

Mitgliedsbeiträge mittels Zahlschein

einzuzahlen.

Weiters brachten die Obmänner der 14

anwesenden Stadt- und Ortsverbände

einen Bericht über ihre Veranstaltungen

und über ihre geplanten Vorhaben. Jede

Menge Kellerfeste, Sonnwendfeiern,

Gefallenengedenken und Kranzniederlegungen

wurden angekündigt. Ebenso

wurden viele Ausrückungen und schöne

gemeinsame Ausflüge unternommen.

Bei Punkt Ehrungen erhielten mehrere

verdiente Kameraden für ihre vorbildliche

Tätigkeit im ÖKB eine Auszeichnung.

Bgm. Franz Schöber erhielt einen persönlichen

Schutzengel überreicht.

Hohe Auszeichnung

Für seine jahrzehntelange vorbildliche

Arbeit für das Österreichische Schwarze

Kreuz, sei es bei Sammlungen oder bei

der Pflege von Kriegsgräber, wurde Gottfried

Helfer von ÖSK-Landesgeschäftsführer

Ing. Otto Jaus in Beisein von HBO

Reinhard Graf, HB-Soldatenreferent

Friedrich Ehn und HB-Schriftführer Günter

Haschka mit dem „Großen Goldenen

Ehrenzeichen“ ausgezeichnet.

Halsorden für Gottfried Helfer - v. li.: Sabine

Ebermann, Friedrich Ehn, Otto Jaus, Gottfried

Helfer, Reinhard Graf, Günter Haschka

Erneuerung der Partnerschaft

Unter großer Beteiligung der Kameraden

aus dem Hauptbezirk, der Vereinigung

Österreichischer Peacekeeper

sowie vieler Kadersoldaten der ABC-Abwehrschule

unterzeichneten am Montag,

dem 4. März, Vzlt Wolfgang Schaffer

(StV Korneuburg) und Vzlt i. R. Richard

Robliczka (Vereinigung Österreichischer

Peacekeeper) die Partnerschaftsurkunde

aus Anlass des fünfjährigen Bestehens.

Das anschließende Referat von General-

Korneuburg: Franz Schöber, Hermann Jani, Paul Millmann, Alfred Holcík, Norbert Glasl,

Hans Peter Henhapel, Johann Bartl, Franz Glasl, Karl Wiedermann, Johannes Seidl, Johannes

Rolenec, Willi Schermann, Herbert Zeitlhofer, Rudolf Hornek, Karl Neunteufel, Regina

Leithner, Matthias Steiner, Wolfgang Heuer, Erich Woller, Josef Wolf, Edwin Woditschka,

Maria Dangl, Johann Biglmayer, Rudolf Buchegger, Andreas Panek, Franz Steiner, Josef

Schirmbrand, Erna Kreiner, Walter Kreiner, Franz Mantler, Konrad Thim, Josef Burger, Rudolf

Eisler, Anton Ried, Franz Pree, Helmut Umgeher, Johann Adamek, Reinhard Graf

Niederfellabrunn: Gruppenfoto der Teilnehmer der Jahreshauptversammlung

23


24 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

major Mag. Bernhard Bair – er war Kommandant

der EUFOR Truppen in Bosnien

Herzegowina – stieß auf großes Interesse.

Vzlt i. R. Richard Robliczka und Vzlt Schaffer

oV niEdErfEllabrunn

JHV mit Neuwahl

Bei der Jahreshauptversammlung konnte

Obmann Woller 95 Kameraden vom

OV begrüßen. Im Anschluss an die Wahl

konnte Vizepräs. Heuer den alten und

neuen Obm. Erich Woller, der einstimmig

wiedergewählt wurde, den Vorsitz

übergeben. Bgm. Leopold Wimmer bedankte

sich in seiner Rede für das soziale

und kulturelle Engagement des OV.

Eine besondere Freude war die Verleihung

der Ehrenmitgliedschaft an Kameraden

Walter Kreiner und die Verleihung

des Verdienstkreuzes in Silber an Mag.

Dr. Christian Kropfitsch durch Vizepräsident

Mag. Wolfgang Heuer.

oV niEdErrussbach

Festmesse

Die kleine Ortschaft Tiefental hat eine

Sonderstellung. Obwohl sie zur Gemeinde

Großweikersdorf gehört ist sie mit

ihrer kleinen Kirche ein Teil der Pfarre

Niederrußbach. Daher treffen sich auch

am Pfingstsonntag die Gläubigen beider

Gemeinden, um gemeinsam das Kirchweihfest

zu begehen. Freiwillige Feuerwehr

Tiefental, OV Niederrußbach und

Umgebung, Blasmusik und die Gläubigen

feierten unter der Leitung von Pfarrer

Jozef Wojcik die Kirchweihmesse.

Nach der Festmesse zog man zum Kriegerdenkmal,

um der Gefallenen beider

Weltkriege zu gedenken und als Mahnung

einen Kranz niederzulegen.

Beim Mittagstisch und einem kühlen

Schluck lies man bei sommerlichen Temperaturen

das Fest ausklingen.

Josef Ehmoser, Leopold Spielauer, Pfarrer Jozef

Wojcik und Ministranten, Reinhard Graf,

Otto Jaus, Friedrich Ehn, Hermann Pöschl

© WildEr

oV siErndorf

Ehrenbrosche für Schützin

HBO Reinhard Graf und Gerhard Forstner

vom OV Sierndorf gratulierten Landesmeisterin

Brigitte Laa und überbrachten

ihr die Ehrenbrosche des Landesverbands.

Auch Enkelsohn Peter konnte bei

einigen Jugendbewerben schon Pokale

erzielen.

Das Schützenpaar Brigitte und Karl Laa mit

Enkel und Gratulanten.

Maiandacht mit ÖKB

In Gedenken an die Gefallenen und

Opfer des 2. Weltkrieges zündete Sierndorfs

Obmann Reinhard Graf mit Pater

Andreas Hiller am Oberolberndorfer

Sterbekreuz beim Sierndorfer Friedhof

eine Gedenkkerze an. Maria Dangl, Regina

Leithner, Edwin Woditschka, Geschäftsführender

Obmann des ÖKB StV

Stockerau Matthias Steiner, Josef Novak,

Gottfried Helfer, Heinz Wimmer, Ingrid

Kubesch und Hedwig Fischer nahmen

ebenfalls an der Maiandacht in der Brabenetz-Kapelle

teil.

Die Sierndorfer KameradInnen beim Denkmal

2. Kreuzstriezelschnapsen

Das zweite Mal in der Geschichte lud

der OV zum Kreuzstriezelschnapsen. Die

Ortsprominenz schnapste mit, was der

Obm. Reinhard Graf, Gottfried Rauscher,

Hedwig Fischer, Vzbgm. Johann Eckerl, Heurigenwirt

Franz Staribacher, Maria Dangl,

Christine König, Pater Andreas Hiller, Maria

Breitschopf, Bgm. Gottfried Lehner, Elisabeth

Peschina, Edwin Woditschka und Johann

Fontner schnapsten zum zweiten Mal um

die begehrten Kreuzstriezel.

© m. kallEr

Sieg von Bgm. und OV von Höbersdorf

Gottfried Lehner mit acht gewonnen

Striezel eindrucksvoll bewies. Lehner

setzte sich gegen Wolfgang Koller und

Anton Brunnhuber (beide sechs Striezel)

sowie dem Vorjahrssieger Wolfgang

Schaffer (fünf Striezel) durch. Bei den

Damen siegte Anna Witek mit vier Striezel

vor Maria Seifritz, die drei Striezel

mitnehmen durfte. Der Erlös aus dem

Kreuzstriezelschnapsen dient der Sanierung

und Aufstellung des heiligen Josefs

beim örtlichen Kindergarten.

oV WÜrnitZ

Bunkeranlagen besichtigt

Eine Abordnung des OV Würnitz unter

Obmann Norbert Glasl besichtigte am

27. April die in der Zwischenkriegszeit

in Tschechien an der österreichischen

Grenze errichteten Bunkeranlagen in

der Nähe von Dyjakovice nach dem

Grenzübergang Laa a. d. Thaya. Nach der

Besichtigung wurden die Besucher von

der Bürgermeisterin von Dyjakovice Jaroslava

Nemcova herzlich begrüßt und

empfangen. Beim Abschied erfolgte

eine Gegeneinladung nach Würnitz für

den Herbst 2013.

„Werkelmann“ Peter Henhapel, Milos Kolar,

Reinhard Schröpfer vom Museumsverein

Korneuburg, Ladislav Humlicek, Kind (Name

nicht bekannt), Libor Stransky, Bgm. Jaroslava

Nemcova, Lukas Gründell, Oberst Michael

Rungaldier, Roswita Worel, Peter Wuschke,

Obm. Norbert Glasl (v. l.)

HB Krems

oV GEYErsbErG-schEnkEnbrunn

Neuwahlen im OV

Der OV hat im Zuge der Hauptversammlung

am 10. März im Gasthaus Brandstätter

in Schenkenbrunn Neuwahlen

durchgeführt. Einstimmig gewählt wurden:

Obmann: Johann Wieländer, ObmStV:

Robert Schmotz, Kassier: Alois Reisinger,

Kassier.Stv: Gerald Brunnthaler (neu),

SF: Leopold Meindorfer, SF.Stv.: Matthias

Schmotz (neu), Kdt: Josef Gloimüller,

Kdt.Stv: DI Dr. Stefan Gloimüller (neu),

Fahnenträger: Markus Schwarz.

Bgm. Mag. Roman Janatschek und HBO

Johann Müller gratulierten den Gewähl-


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

ten und bedankten sich für die hervorragende

Arbeit der letzten 4 Jahre, vor

allem für die Jugendarbeit.

Der neue Vorstand mit HBO Müller

oV rEith

Frühschoppen

Der OV organisierte am 17. März einen

Frühschoppen. Unter den Besuchern

war auch der OV Krumau, der mit eigener

Musik angereist war.

Obm.Stv. Gerhard Müller, Kdt Herbert

Holzinger, BO (Krumau) Erwin Hofbauer,

Kassier Josef "Seppl" Ganser, Kamerad Rudi

Heindl (v. l.)

stV krEms-stEin

203. Regimentstag

StV Krems-Stein und der Hesserbund

begingen im Kremser Dom ihren 203.

Regimentstag mit einem Gedenkgottesdienst.

Im Kremser Dom feierten Kameraden

der Hessergarde Senftenberg

und Kameraden des Stadtverbandes

Krems diesen Tag in Erinnerung an das

altösterreichische Infantrie-Regiment

Nr. 49 „Freiherr von Hess“ und seine

Nachfolger-Infantrie-Regiment Nr. 6 und

Panzer-Batailion 10.

Die Kameraden

des StV

und des Hesserbundes;

Auszeichnung

HB Melk

oV blindEnmarkt

Jahreshauptversammlung

Nach einer Gedenkmesse versammelten

sich 40 Kameraden im Vereinslokal

Kaltenbrunner zur JHV mit Neuwahlen.

Nach einem umfangreichen Bericht

wurde der Langzeitobmann mit seinen

Vorstandsmitgliedern für ihre 7. Periode

(seit 1989) einstimmig wiedergewählt.

Bgm. Franz Wurzer gratulierte herzlich.

Schussmeister Josef Grießenberger, SF

Johann Panagl, Kassier Johann Parzer, Marketenderin

Gertraud Sachslehner, Fähnrich

Johannes Sommer, Obm. Franz Oberaigner,

Ausschussmitglied (AM) Johann Brandstetter,

AM Franz Zehetner, Marketenderin

Susanne Spitz, AM Rudolf Kohlbacher, Bgm.

Franz Wurzer, Kdt. Franz Paireder, Obm.Stv.

Franz Füsselberger (v. l.)

oV Gansbach

Obmann wiedergewählt

Der OV hielt am 7. April seine 55. Generalversammlung

mit Neuwahlen im

VAZ in Gansbach ab. Die Dunkelsteiner

Blasmusik sorgte für die musikalische

Umrahmung der GV. Obm. Ruhrhofer

informierte in seinem Bericht über die

Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres

und bedankte sich bei den Kameraden

und Funktionären für die geleistete

Arbeit. Unsere diesjährige Geldspende

geht ans das Behindertenheim in St. Leonhard.

Ehrungen: Goldene Verdienstmedaille

des OV: Andreas Brunthaler, Helmut Horak,

Franz Kasser, Walter Knedelstorfer,

Leopold Trefil, Johann Staubmann, Franz

Strummer und Eduard Schindele.

Ehrenurkunden: Bgm. Franz Penz, Pater

Christian Gimbel, NR Karl Donabauer, Josef

Pehmer und Ing. Johann Pichler.

HB Mödling

oV Guntramsdorf

Generalversammlung

Obm. Karl Fleischhacker konnte bei

dieser GV am 20. April zahlreiche Ehrengäste

und KameradInnen begrüßen,

darunter auch Präs. Bgdr i. R. Franz Teszar.

72 Personen waren bei dieser GV

anwesend. Nachstehende Organe des

Vorstandes wurden neu gewählt: Gf.

Obmann: Alexander Gindl, Kassier: Rosalinde

Fleischhacker-Pauker, Kassier-Stv.:

Karl Kodys, Beisitzer: Bozena Ewa Mayer.

BSF Ernst Stummvoll und HBO Sascha

Valenta wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Zahlreiche Ehrungen wurden durch unseren

Landespräsidenten vorgenommen.

Eine Tombola mit schönen Preisen

bildete den Abschluss dieser Veranstaltung.

Es war eine lange, aber gelungene

Feier, im Sinne unserer Kameradschaft.

HBO Sascha Valenta, Obm. Karl Fleischhacker,

BSF Ernst Stummvoll, Präs. Bgdr i. R.

Franz Teszar, VizePräs. Erich Müller

Partnerschaftsfeier

Die Partnerschaftsfeier wurde während

der GV des OV Spital/Steinhaus (Stmk)

abgehalten. Hausherr Helmut Apl konnte

64 KameradInnen sowie hochrangige

Vertreter beider Gemeinden begrüßen.

Da unser Obm. Karl Fleischhacker dienstlich

verhindert war, übernahm BO und gf

Obmann des OV Guntramsdorf Alexander

Gindl seine Agenden.

Anlässlich der Partnerschaftsfeier wurden

die Urkunden feierlich überreicht.

Die Chroniken der beiden Gemeinden

wurden durch die Gemeindevertreter

ausgetauscht. Kam. Apl und Gindl

tauschten zwecks Verbundenheit ihre

Ing. Johann Pichler, Bgm. Franz Penz, Leopold Trefil, Franz Kasser, Raphael Schindele, Obm.

Reinhold Ruhrhofer, Josef Pehmer, Josef Fink, HBO Johann Glöckl, Johann Staubmann, Eduard

Schindele, Helmut Horak, Andreas Brunthaler, Ing. Franz Permoser, Walter Knedelstorfer,

Franz Strummer (v. l.)

25


26 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Kopfbedeckungen aus.

Es war eine gelungene Feier, die für alle

anwesenden Personen einen bleibenden

Eindruck im Sinne unserer Wertegemeinschaft

hinterlassen hat.

Sitzend: SF-Stv. Margarete Apl, Kassierin

Gertraud Fischer, Frauenref. Waltraud

Olzinger, GR Maria Pollinger, Fahnenpatin

Rosalinde Fleischhacker-Pauker; stehend:

Sportref. Hans Eichtinger, SF Prof. H. W.

Scheidl, Obm.Stv. Peter Grabner, Bgm.

Reinhard Reisinger, Obm.Stv. Werner Kliche,

VPräs Franz Schabereiter, BO-Stv und Obm.

Helmut Apl, Kdt. Michael Huber, gfGR Martin

Kowatsch, SF Leopold Schafhauser, VPräs

Erich Müller, BO Alexander Gindl

HB Mistelbach

oV Grossharras

JHV mit Neuwahlen

Der OV Grossharras hielt am 16. März

im Gasthaus Holzer die Jahreshauptversammlung

mit Neuwahlen ab. Die

Berichte der Funktionäre fielen für das

abgelaufene Vereinsjahr positiv aus. Die

Neuwahlen bestätigten den Vorstand

ohne Veränderung. Der Kassier Manfred

Woller wurde mit der Landesverdienstmedaille

(Silber), Obm.Stv. Johann Haftinger

mit dem Landesehrenkreuz (Gold)

ausgezeichnet. Zum Abschluss wünschte

sich der alte u. neue Obmann eine

rege Mitarbeit wie er es seit seiner nunmehr

30-jährigen Obmannzeit kennt.

BO Alois Kraus, HBO Otto Steindorfer,

Johann Haftinger, Erich Platzer, Bgm. Josef

Windpassinger, Manfred Woller, Obm.

Johann Asperger (v. l.)

bV PoYsdorf

Bezirkstagung

Am 9. März fand in Altlichtenwarth die

BV-Tagung statt. BO Günter Flatischler

konnte viele Ehrengäste begrüßen.

Nach kurzen Tätigkeitsberichten der

Funktionäre wurde Kam. LR Mag. Karl

Wilfing mit dem Landesehrenkreuz

(Gold) ausgezeichnet. In seiner Ansprache

hob er die Wichtigkeit des ÖKB hervor

und dankte allen Funktionären.

Günter Flatischler, Wolfgang Heuer, Karl

Wilfing, Otto Steindorfer, Franz Gaismeier

stV PoYsdorf

JHV mit Neuwahlen

Der StV hat die Weichen für die nächste

Periode gestellt.

Josef Rieder, Josef Gloss, Obm. Dr. Andreas

Fichtinger, SF Vzbgm. Thomas Grießl, Bgm.

Gertrude Riegelhofer, Obm.Stv. Gottfried Erger,

SF-Stv. Lothar Straub, Kassier Willi Nagl,

Kassier-Stv. Emmerich Ebinger

HB St. Pölten

oV GEtZErsdorf

Osterschinkenschießen

Der OV veranstaltete

am Palmsonntag

nach

der hl. Messe das

schon traditionelleOsterschinkenschiessen.

Bei reger Beteiligung

gab es

viele sehr schöne Preise zu gewinnen.

Den 1. Preis konnte BO Karl Günsthofer

und Obmann Herwig Leitner an Karin

Rauschmayr (Bild) überreichen. Das

Kommando gratulierte und dankte allen

Spendern und Helfern, die diese Veranstaltung

ermöglichten.

oV PottEnbrunn

Kameradschaftsschnapsen

Der OV veranstaltete ein Kameradschaftsschnapsen

unter der Spielleitung

von Obmann Anton Schalhas und

Schriftführer Ing. Johannes Wegscheider.

Nach einer Spielzeit von 4 Stunden

gewann Harald Wolfsberger vor Josef

Böhm und Bruno Digruber. Zum Abschluss

gab es für die Spielteilnehmer

ein Blunzengröstlessen und erfrischende

Getränke.

Vorne: Anton Schalhas, Bruno Digruber,

Gerhard Wagner, Josef Böhm, Sonja Apfelthaler;

hinten: Peter Walzl, Michael Fuchs,

Harald Wolfsberger, Gerhard Krafka, Josef

Hintermeier (v. l.)

HB Tulln

oV fEuErsbrunn-WaGram

25. Fischschmaus

Der Fischschmaus fand traditionell

am Pfingstsonntag im Heurigengarten

Mayer-Hörmann statt. Festobmann

Dinterer konnte eine große Anzahl von

Besuchern und Ehrengästen - u. a. HBO

Bobak, HBO Müller und Vzbgm. Polsterer

begrüßen. „One-Man-Band“ Hannes und

Sängerin Bettina unterhielten musikalisch.

Das Kaiserwetter sorgte für guten

Umsatz bei Speisen und Getränken.

HB Waidhofen/Th.

oV diEtmanns/Gr. siEGharts

Maibaumaufstellen

Am 1. Mai 2013 errichteten die Kameraden

des ÖKB Dietmanns für Obmann

Karl Brunner einen Maibaum bei seinem

Haus. Der überraschte Obmann freute

sich sichtlich und bedankte sich bei seinen

Kameraden.

Im Bild: Karl Brunner, Eleonore Brunner, Karl

Nikodim, Margaret Nikodim-Tyrer, Dietmar

Zwerina, Erwin Dangl, Inge Pfingstner,

Leopoldine Gabler, Manfred Schuster und

Margit Drlo


NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Kameradschaftsabend

Am 2. Mai folgten 15 KameradenInnen

der Einladung ins Wia z’haus Kern. Obmann

Brunner begrüßte die Mitglieder

und hielt einen Rückblick über die Aktivitäten

des Verbandes.

Anschließend wurde Obm. Brunner

durch Leutnant i.TR Karl Nikodim ein

Ehrengeschenk von Major i.TR Alois

Gründler von den Tiroler Kaiserjägern

aus Schwaz als Zeichen der Freundschaft

und der Verbundenheit überreicht.

Im Bild: Karl Brunner und Karl Nikodim

„Nacht der Tracht“

Am 9. März hielt der OV im Gasthaus

Kern die bereits dritte „Nacht der Tracht“

ab. Obmann Karl Brunner konnte dazu

viele Gäste begrüßen. Besonders konnte

der designierte Landesrat Maurice

Androsch, für die Gemeinde Dietmanns

GGR Josef Kugler, Vizepräsident Leopold

Wiesinger, Landesfrauenrefer. Brigitta

Wiesinger, HBO Franz Gross, BO Edwin

Miksche, Presseoffizier Karl-Heinz Piringer,

Polizei-Bez.Kdt.Stv. Erwin Dangl

und Feuerwehrkdt Josef Kugler jun. begrüßt

werden. Auch Abordnungen von

ÖKB-Verbänden aus den Hauptbezirken

Waidhofen/Thaya, Zwettl und Horn waren

anwesend.

Im Zuge der Veranstaltung wurden die

„Dirndlköniginnen“ von einer namhaften

Jury gekürt und eine Tombolaverlosung

durchgeführt. In der Weinkost des

Ortsverbandes konnten ausgezeichnete

Weine verkostet werden. Der ÖKB Dietmanns

freute sich, wieder eine gelungene

Veranstaltung mit dem Gasthaus

Kern im Lichte der Tracht und Tradition

abgehalten zu haben und dankt für den

großen Zuspruch.

Mit ÖKB zur Musterung

Die Stellungspflichtigen des Bundesgymnasiums

Waidhofen/Thaya wurden

von Obmann Franz Groß, Obm.Stv. Franz

Zlabinger und den Kameraden Adolf

Flicker und Franz Tesnohlidek vom StV

Waidhofen/Thaya zur Musterung begleitet.

Bgm. Kurt Strohmayer-Dangl lud im

Anschluss zum Mittagessen ein.

Die Stellungspflichtigen

mit Kameraden und Bgm.

Kurt Strohmayer-Dangl

HB Wien Umgebung

stV klostErnEuburG

Frühjahrsfahrt

Die Frühjahrsfahrt am 7. April machten

wir nach Schwechat. Wir besuchten die

Gärtnerei Brazda. Der Sohn des Firmengründers

führte uns durch die beiden

Großbetriebe. Nach der Führung mit

den sehr interessanten Erklärungen fuhren

wir zum Mittagessen in die Tyroler

Stub´n „Zum Mich´l“. Danach besuchten

wir das Kraftwerk Freudenau. Wir waren

auch am tiefsten Punkt des Kraftwerkes

30 Meter unter der Donau. Am späten

Nachmittag traten wir die Heimreise an.

Die Ausflugsteilnehmer

Valentinsheuriger

Das erste Zusammentreffen im neuen

Jahr war beim Heurigen Adi Gruber. Kamerad

Adi Gruber und seine Familie servierten

uns sehr gute Weine und köstliche

Speisen. Nach ein paar schönen

Stunden des Beisammenseins erhielt

jede Dame zum Abschied einen kleinen

Blumengruß zum Valentinstag aus den

Händen unseres Obmannes Leopold

Spitzbart.

©PichlEr

HB Zwettl

Wurst- und Zankerlschnapsen

Der StV Allentsteig führte am 10. März

erstmalig im Amtshaus der Stadtgemeinde

Allentsteig das Zankerl- und

Wurstschnapsen durch. Über 400 Stück

schmackhafte Zankerl und 50 Stück

Wurststangen wurden für die Veranstaltung

von Obmann Johann Okrina und

seinen KameradenInnen vorbereitet.

Die glücklichen GewinnerInnen konnten

die erkämpfte Zankerl gleich in Empfang

nehmen.

Die weniger glücklichen Schnapser wurden

von den charmanten Damen mit einem

Beruhigungstrunk belohnt.

Für den gemütlichen Teil der Veranstaltung

war der von der Stadtgemeinde zur

Verfügung gestellte große Sitzungssaal

der richtige Ort, um bei Speckbroten

und gepflegten Weinen über das gewonnene

oder verlorene Spiel zu diskutieren.

Der Reinerlös wird für Anschaffungen

und karitative Zwecke Verwendung finden.

Johann Lunz, Otto Wögenstein, Ewald Zeilinger,

Christian Soffried, Gerhard Elsigan, Johan

Neuhauser, Franz Rupp, Willibald Schuh,

Bgm. Andreas Kramer, Anton Kraus (v. l.)

oV arbEsbach

Generalversammlung

Der OV Arbesbach führte am 7. April im

Rahmen der Generalversammlung die

Neuwahl durch.

Der neue Vorstand: Obmann: Oberst i. R.

Walter Pichler, Obm.Stv.: Herbert Hinterndorfer,

Obm. Stv.: Herbert Schmalzer,

Schriftführer: Josef Holzmann, Kassier:

Sabine Pfister, Kassierstv.: Johann Traxler

27


28 NÖKB LandesZeitung • 35 • Juni 2013

© WILDER

„Wir halten NÖ sauber“

Viele unserer Verbände haben hier in ihren Gemeinden

mitgemacht, von drei haben wie Bilder und Artikel bekommen,

die wir natürlich gerne bringen. Mitarbeit in den Gemeinden

ist ja eine Selbstverständlichkeit für den NÖKB.

Bei der diesjährigen Flurreinigung in Sierndorf beteiligte

sich auch der OV Sierndorf. Hannes Weinhappl, Gerhard

Rauth, Elisabeth Peschina, Alfred Holzer, Franz Helfer, Sierndorfs

ÖKB-Obmannstv. Gottfried Helfer, Simon, Martina und

Jakob Wilder, Bürgermeister Gottfried Lehner, Patricia Populorum,

Johann Eichinger, Sierndorfs ÖKB-Obmann Reinhard

Graf, Josef Bauer-Mitterlehner, Leopold Mitterhauser, Michael

Filzmoser, Liane Wünsch, Vizebürgermeister Johann Eckerl,

Christa Graf, Alfred Rauscher, Manfred Tachetzy und Josef Koy

trafen sich vor dem Gemeindeamt Sierndorf, um Sierndorfs

Straßen wieder auf Vordermann zu bringen.

„Wir hatten heuer zwei neue Helfer. Das freut mich”, betonte

Obmann Reinhard Graf.

Der StV Horn reinigte wie immer das Gebiet um den Preußenfriedhof.

Mit dabei waren die Kameraden Leopold Dworak,

Alois Mang, Ewald Cech, Wilfried Spittaler, Franz Müller,

Josef Smeritschnig und Martin Pfleger (Fotograf).

Schon traditionell ist, dass der StV Laa am Tag der Stadtverschönerung

den Stiftungsplatz um das Kriegerdenkmal mit

allen Nebenanlagen um den Kreisverkehr säubert. Heuer haben

insgesamt 10 KameradInnen bei der Säuberung mitgeholfen.

Im Bild: Leopold Rapp, Hans Seiner, Herbert Nikodym,

Obmann Günter Stanosch, Friederike Wiesinger, Hannelore

Dorn, Friedrich Weiler, Bürgermeister Ing. Manfred Fass

Karl Neuwirth zum 90. Geburtstag

Ehrenobmann Karl

Neuwirth feierte am

Sonntag, 24. März, seinem

90. Geburtstag.

Obm. Reinhard Kellner

sowie Obmann-Stv. Johann

Kaufmann überreichten

ihm einen

Geschenkskorb und

übermittelten die Glückwünsche des OV Felling-Mallersbach.

Auch LPR Martin Pfleger wünscht seinem „Leih-Opa“ auf diesem

Weg alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.

Landeswinzer Franz Dörr zum 70. Geburtstag

Der Stadtverband Horn

wünscht seinem Mitglied

„Landeswinzer“ Franz Dörr

auf diesem Weg alles Gute

und Gesundheit zu seinem

70. Geburtstag. Mögen die

Landeströpferl weiterhin so

gut bleiben wie bisher ...

Ehrenobmann Leo Bogner zum 90er

Der Zwentendorfer Ehrenobmann

Leo Bogner (M). feierte

im Kreise seiner Kameraden

mit Obm. Horst Paier und

Bgm. Ing. Hermann Kühtreiber

seinen 90. Geburtstag. „Auch ich möchte mich den Glückwünschen

anschließen und mich auf diesem Weg für die langjährige

redaktionelle Mitarbeit - sowohl bei der seinerzeitigen

Bundeszeitung „Der Kamerad“ als auch bei der „NÖKB-Landeszeitung“

- mit dieser Einschaltung persönlich bedanken“, so

Gf. Präsident SR Josef Pfleger.

Fahnenmutter Gisela Ramsauer zum 90er

Anlässlich des 85. Geburtstages von unserer Fahnenmutter

Gisela Ramsauer gratulierte der OV Neuhofen/Ybbs -

- im Bild sitzend: Fahnenmutter Gisela Ramsauer, Ehrenobmann

Franz Ramsauer; stehend v. l. Obm.Stv. Ernst Aigner,

Kassier Karl Schuller, Fahnenpatinen Maria Aigner, Herta

Frank, Maria Schuller u. Obm. Ernst Hausberger

bEZahltE anZEiGEn


SPORT • LandesZeitung • 35 • Juni 2013 4. NÖKB-Landesmeisterschaft 29

Sturmgewehr 77 & Pistole 80

7. 9.2013 • Völtendorf

Die Sieger der 8. NÖKB-

Landesmeisterschaft

luftGEWEhr und luftPistolE

8. NÖKB Landesmeisterschaft

Am 27. und 28. April 2013 fand die 8. LMS des ÖKB NÖ der

Luftgewehr – u. Luftpistolenschützen am Schießstand des

Schützenvereines in Rabenstein/Piel statt. 118 Schützen

kämpften um die Medaillen.

Landessportreferent Franz

Sandler konnte Präsident

Bgdr i. R. Franz Teszar, die

Viertelssportreferenten Franz

Palme und Anton Mikysek,

OSM Manfred Schmirl, Sportreferent

Fritz Datzreiter (OV

Rabenstein) und den 1. Landesschützenmeister

von NÖ

Franz Obermann begrüßen.

Elisabeth Neubauer und Rudolf

Miksche wurden Landesmeister

im Luftgewehr.

Margarete Berger und Gottfried

Sulzer holten sich den

Landesmeistertitel im Luftpistolenschießen.

Der Wanderpokal ging an

den OV Thunau/Kamp.

Die vollständige Liste der

Platzierungen bei der Landesmeisterschaft

ist unter

www.okb.at einsehbar.

Klassensiegerliste:

Luftgewehr

Herren AK l: Gottfried Baumgartner

198

AK ll: Georg Reps, Anton Mikysek

beide 192/9

Damen AK l: Roswitha Essletzbichler

193

Damen AK ll: Brigitte Laa, Ilse

Mikysek beide 196/11

Jugend: Peter Lager 196

Sportschützen AK l: Herbert

Gansch 190

Sportschützen AK ll: Rudolf

Miksche 199/18

Mannschaften: Thunau 1 586

Luftpistole

Herren: Franz Palme 167

Damen: Margarete Berger 165

Sportschützen: Gottfried Sulzer

184

Mannschaften: Kirchschlag 3

537

Gottfried Sulzer, Fritz Tatzreiter, Präs. Franz Teszar, Elisabeth Neubauer,

HBO Franz Sandler, Rudolf Miksche (v. l.)

Der Landesverband lädt zur 3. Landesmeisterschaft im

Schießen mit Sturmgewehr 77 und Pistole 80 (Glock) am

7. September 2013 auf der Schießstätte des Bundesheeres

auf dem Übungsplatz Völtendorf

Datum/Zeit: 7. September 2013, 09:00 bis 17:00 Uhr

Nennschluss: 14:00 Uhr

Unkostenbeitrag: € 6,00 für eine Serie StG 77 bzw. P 80

Bewerbe: StG 77 auf 10er Ringscheibe liegend

aufgelegt, Entfernung 200 m

(3 Schuss Probe, 10 Schuss Wertung)

P80 auf 10er Ringscheibe stehend frei,

Entfernung 25 m

(10 Schuss Wertung, keine Probe)

Wertung: Einzelwertung - bei Ringgleichheit

entscheidet die Anzahl der 10er

Klasseneinteilung: Herren v. 18 bis 50 Jahre

(Jahrgang 1995 bis 1963) Kl. I

Herren v. 51 bis 65 Jahre

(Jahrgang 1948 bis 1962) Kl. II

Herren v. 66 Jahre u. älter

und Damenklasse.

Teilnehmer: ÖKB Mitglieder und deren Angehörige

Siegerehrung: 7. September 2013, ca. 16:00 Uhr.

Für Schäden oder Verletzungen, die am Schießplatz entstehen,

wird weder vom Bundesheer noch vom NÖKB

Haftungen übernommen. Für Alkoholisierte ist das Betreten

der Schießanlage verboten!

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt!

Mit der Bitte um recht zahlreiche Beteiligung der

Kameradinnen und Kameraden freut sich bis zum Turniertag

euer Landessportreferent

Franz Sandler

Doppelsieg für St. Valentiner Kameraden

In der Stockschützenhalle Haag fand am 4. Mai das Asphaltstockturnier

des Kameradschaftsbundes Bezirk Haag mit 9

Mannschaften statt. Hermann Lettner und Fritz Feigelstorfer

vom SSV Haag sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Sieger: Platz 1: St. Valentin I (Johann Lengauer, Hannes Lengauer,

Helmut Hackl und Franz Josef Mühlberghuber); St. Valentin

II (2), Strengberg (3).

BO Josef Schimpl und Sportreferent Johann Sallinger übergaben

Pokale und Urkunden an die Sieger.

Sportref. Johann Sallinger, Fritz Ebenhofer, Hans Windischhofer,

Franz Pum, Johann Lengauer, Hannes Lengauer, Franz Josef Mühlberghuber,

Helmut Hackl, Engelbert Sallinger, Franz Stocker, Josef

Krieger, Leopold Stocker, BO Josef Schimpl (v. l.)


30 SPORT • LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Foto: SF Ing. Georg Wiesenberger

HB Amstetten – Luftgewehr-Meisterschaft

Am 23. März wurde im Heim der Schützengilde Seitenstetten

die Hauptbezirksmeisterschaft im Luftgewehrschießen durchgeführt.

105 Teilnehmer aus 13 Verbänden nahmen teil. Organisator

der Meisterschaft war der Bezirksverband Haag. Ehrenpräsident

Franz Karlinger und HB – Sportreferent Vzlt Josef

Schimpl überreichten die Urkunden und Pokale.

Die Sieger: Einzelwertung: Allgemeine Klasse: 1. Alois Hochstrasser

(Ybbsitz); Damenklasse: Angelika Obermüller (Ybbsitz);

Seniorenklasse: 1. Brigitta Kerschbaumsteiner (Ybbsitz);

Jugend: 1. Jakob Kogler (St. Leonhard); Mannschaftswertung:

Allgemeine Klasse: 1. OV Ferschnitz (Josef Scharfmüller, Leopold

Kromoser, Robert Wischenbart); Damenklasse: 1. OV St.

Leonhard/W. (Angelika Obermüller, Christa Schwein, Elfriede

Zehetgruber); Seniorenklasse: 1. OV Ybbsitz (Brigitta Kerschbaumsteiner,

Konrad Oismüller, Engelbert Kerschbaumsteiner);

Jugend: 1. Bez. Haag (Eva-Maria Wiesenberger, Stefan Brandstetter,

Judith Brandstetter); Gemischte Klasse: 1. Bez. Haag (Karl

Gumpoldsberger, Alexandra Merkinger, Josef Schimpl).

Oben: Stefan Brandstetter, Franz

Karlinger, Eva-Maria Wiesenberger,

Josef Schimpl und Judith

Brandstetter (v. l.)

Rechts: Sieger in der Jugendklasse

Jakob Kogler mit Obmann

Krenn (St. Leonhard/Wald.)

Siegerehrung beim 9. Wintercup

OV Neidling führte in den Monaten November bis März in seinem

Schießkeller den 9. Wintercup durch. Am 15. März fand

die Siegerehrung (Bild unten) statt. Danke an alle Nachbarvereine

und Verbände, die so zahlreich teilgenommen haben.

Kilber Festspiele bei Bezirksmeisterschaft

Am 16. März fand die Bezirksmeisterschaft für Luftgewehr und

Pistole des Bezirkes Mank auf der ÖKB-Schießanlage in Kilb

statt. Bez.Sportref. Ernst Schmuck und OSM Josef Redlingshofer

waren für die Organisation verantwortlich.

Aus dem Bezirk Mank nahmen 75 Schützen teil und in der

Gästeklasse aus dem Bezirk Ybbs 23 Schützen. BO Josef Glaser

nahm die Siegerehrung vor.

Gratulation an die Schützen des OV Kilb, sie konnten sich in

fast allen Klassen (außer Damen AK2) auf das Podest schießen.

Luftgewehr: Damen: AK1: Jasmin Eigelsreiter; AK2: Cäcilia Frischauf;

Herren: AK1: Leopold Rahberger; AK2: Gerhard Brunnbauer;

Mannschaft: Allg. Klasse: Kilb 4 (Leopold Rahberger, Josef

Hinterleitner und Franz Umgeher); Luftpistole: Allg. Klasse:

Josef Hinterleitner; Mannschaft: Allg. Klasse: Mank 4 (Gottfried

Sulzer, Gerhard Leichtfried, Adolf Cernich)

Im Bild: BO Ing. Josef Glaser, Obmann (OV Kilb) Wilhelm Fischer und

Bez. Sportref. Ernst Schmuck mit einem Großteil der Sieger.

Treffsichere Schützen bewiesen ihr Talent

Beim diesjährigen Bezirksschießen in Ybbsitz bewiesen die

treffsicheren Teilnehmer wieder ihr Talent. In den Bewertungsgruppen

Jugend, Senioren, Damen und Herren stellten sich 39

Schützen der Herausforderung.

In der Jugendklasse siegte Sonja Pichler, vor Andreas Plachy

und Philip Pechhacker. Platz 4 und 5 gingen an Jakob Kogler.

In der Herrenklasse triumphierte Alois Hochstrasser vor Stefan

Heigl und Lukas Fallmann. Als beste Schützin ging Andrea Riegler

hervor. Silber ging an Elfi Zehetgruber, Bronze an Stefanie

Mayr. In der Seniorenklasse gewann Brigitte Kerschbaumsteiner

vor Engelbert Kerschbaumsteiner und Konrad Oismüller.

Die Sieger feierten ihre Erfolge und genossen die gute Stimmung

bei der Veranstaltung. Ein herzliches Dankeschön gilt

dem Schützenverein Ybbsitz mit Bernhard Hofinger für die

gelungene Durchführung.

ÖKB-Obmann Gerhard Krenn (rechts) aus St. Leonhard/Wald und

sein Stellvertreter Franz Datzberger (links) freuen sich über die erfolgreichen

Teilnehmer aus St. Leonhard/Wald: v.l.n.r.: Jakob Kogler,

Sonja Pichler, Andreas Pichler


SPORT • LandesZeitung • 35 • Juni 2013

Ybbs: Luftgewehr und Pistolenschießen

Am 16. März fanden beim Schützenverein ÖKB Kilb die Bezirksmeisterschaften

im Luftgewehr und Luftpistolenschießen

statt. Herzlichen Dank an den OV Kilb für die ausgezeichnete

Organisation und Verpflegung.

Die Mannschaft Neumarkt siegte vor Säusenstein II und Säusenstein

I. Bei den Damen gewann Sophie Gstettenhofer vom

OV St. Martin. Bei den Herren AKI siegte Herbert Gansch vor

Gerhard Schagerl und Alexander Schachenhofer. Bei den Herren

AKII siegte Franz Palme vor Gerhard Bauer und Johann

Braunsteiner. Mit der Luftpistole siegte Franz Palme vor Erich

Lang. Bez. Obm. Fritz Haberleitner und Bez.Sportref. Franz Palme

gratulierten herzlichst mit Urkunden und Medaillen.

Josef Bruckner, Hermann Lang, Bez.Sportref. Franz Palme, Herbert

Gansch, Sophie Gstettenhofer, Daniel Gubi, Richard Gubi, Markus

Kohlhuber, Rudolf Etenhofer und BO Fritz Haberleitner (v. l.)

Kameradschaftsbund beweist Zielsicherheit

Bei den Stadtmeisterschaften im Zimmergewehrschießen in

Waidhofen an der Ybbs konnte der Kameradschaftsbund St.

Leonhard/Wald mit insgesamt 15 Schützen sehr erfolgreich

teilnehmen.

Damensieg in der Mannschaft ging an das Team Stephanie

Hönickl, Christa Schwein und Elfi Zehetgruber mit 264 Ringen.

Der Sieg in der Einzelbewertung ging an Gottfried Heigl mit

94 Ringen. In der Herrenmannschaftswertung belegte das

Team ÖKB St. Leonhard 1 mit Gottfried Heigl, Stefan Heigl und

Gerhard Krenn den 2. Platz mit 274 Ringen. Auch die Jugend

aus St. Leonhard/Wald zeigte ihr Können. So ging der 2. Platz

in der Einzelwertung an Robert Schaupp mit 65 Ringen, den

3. Platz belegte Michael Teufel mit 76 Ringen und der 4. Platz

ging an Andreas Schaupp mit 75 Ringen.

In der Wertung der Schützenklasse Jugend erreichte Jakob

Kogler den 4. Rang.

Der Kameradschaftsbund St. Leonhard/Wald bewies mit seinen

Schützen wieder einmal Treffsicherheit.

Neue Fußballdressen für Randegg

Der ÖKB Randegg hat neue Fußballdressen angekauft. Dies

war nur durch Sponsoring möglich. Ein Dank gebührt der

Fam. Grete und Sepp Grünbichler, Randegger Wirt (Vereinswirt)

und RAIKA Randegg unter der Bankstellenleitung von

Kam. Hermann Schinnerer. Der Verein möchte sich noch einmal

recht herzlich für das Sponsoring bedanken.

Bankstellenleiter Kam. Hermann Schinnerer, Kassier Preiler Manfred,

Grete Grünbichler und Obmann Johann Grabner (v. l.)

1. Gaudi-Max Turnier

Am 16. März veranstaltete der ÖKB Kilb das 1. Gaudi-Max Turnier

im Gasthaus „Zöchi’s Treff“. Unter den 16 teilnehmenden

Mannschaften befanden sich auch 3 Mannschaften des ÖKB.

Gespielt wurde in zweier Teams, die gegeneinander Wuzzln

und Dart spielen mussten.

Sieger wurde die Mannschaft unseres Gastgebers „Zöchi‘

Treff“. Den 2. Platz belegte die Mannschaft der „Grub-Mädels“.

Dritter wurden Hollerer Manuel und Zöchinger Max.

Nach dem Turnier wurden noch einige Erfahrungen ausgetauscht.

Die Sieger traten zum Abschluss des Turniers in einem

Spiel gegen die Turnierleitung (Jugendreferent Markus Weninger

und Obm.Stv. Martin Essletzbichler) an und mussten

sich dieser geschlagen geben.

Die Erst- und Drittplatzierten mit Ekdt.

Johann Schnetzinger und Obm. Wilhelm

Fischer (links); die zweitplatzierten Mädels

aus Grub (rechts)

Neue Polos mit NÖKB-Logo

Nochmals herzlichen Dank für die Zusendung des NÖ-Logos

für die Bestickung unserer ÖKB-Poloshirts.

Der OV Obersulz-Nexing hat beschlossen seine Kameraden mit

neuen Polo-Shirts auszustatten. Die bestickten Polos wurden

vorläufig an 35 Kameraden ausgegeben, weitere werden folgen.

Der Vorstand in den neuen Polo-Shirts

31


SOMMERSCHLUSSVERKAUF bis 31.8.2013

bis zu -50% bei Sakkos, Dirndln, Hemden, Lederhosen usw.

NÖ Landesausstellungs-Dirndl Asparn an der Zaya

Foto: Sandra Trauner

Ob traditionelle oder moderne Tracht –

die NÖ Trachtendesignerin Elfi Maisetschläger

aus Weitra und Krems tritt seit über 20 Jahren

für tolle Qualität zu Super-Preisen ein.

Es treffen laufend neue Modelle

von unseren österreichischen Partnerfirmen

für die ganze Familie ein.

Impressum:

herausgeber: Österr. kameradschaftsbund - landesverband nÖ,

Präsident brigadier i. r. franz teszar, 3100 st. Pölten, ferstlergasse 8/3

tel.: 02742/23323, E-mail: noe@kameradschaftsbund.at

medieninhaber, Verleger, Gestaltung & Werbeannahme: Werbeagentur

martin Pfleger, 3580 horn, hangsiedlung 7, tel.: 02982/3965, okb@pfleger.at

Redaktion: LPR Martin Pfleger (CR), Gf. Präsident SR Josef Pfleger,

LSF-Stv. Gerhard Mayer (Korrektur)

titelbild: landesfahne / lPr m. Pfleger

bilder, wenn nicht namentlich genannt: m. Pfleger, v. kameraden zur Verfügung

gestellt

druck: f. berger & söhne Gmbh, 3580 horn, Wiener straße 80

P.b.b. / 04Z035973m / Verlagspostamt 3580 horn

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!