Investment

lifeimmobilien

Der Weg des Geldes

Bank

Wenn ein Anleger nach Investitionsmöglichkeiten

sucht, geht er zur Bank und leiht

der Bank sein Geld für 2% -3% Rendite pro

Jahr. Meistens geht dies mit einer langen

Laufzeit von 10 Jahren einher.

Die Banken nehmen das Kapital dankend

entgegen. Um die Rendite für den Anleger

zu erzielen muss die Bank das Geld weiter

verleihen.

Dazu reicht der Bank ein Eigenkapital von

8%. Das bedeutet das die Bank bis zum

12,5-fache der Einlage verleihen kann.


Das Geld fließt auf diesen Wege also in die

verschiedensten Immobilienfonds.

Die Immobilienfonds beauftragen mit

dem Kapital das diese nun besitzen mehrere

Immobiliengesellschaften mit der Umsetzung

von Immobilienprojekten. Erst die

Immobiliengesellschaften investieren das

Kapital in Immobilien.

Der erwirtschaftete Gewinn wird unter der

Immobiliegesellschaft und dem Immobilien

Fond aufgeteilt.


Unsere Lösung

Bank

Das dass Finanzsystem immer komplexer

und verstrickter wird, um alle Finanzsysteme

bedienen zu können, ist hinsichtlich

bekannt.

Um allen Anlegern eine gute Renidte zu

bieten, muss der Anleger an eine andere

Stelle im System gestellt werden, und das

System auf das simpelste Geschäft gebracht

werden.

In unserer Lösung holt der Anleger sein

Geld von der Bank. Das Geld legt er direkt

in eine Immobiliengesellschft an die für


die Umsetzung von Immobilienprojekten

zuständig ist.

Die Immobiliengesellschaft bietet durch

die direkte Investition in Sachwerte einen

hohe Risikoschutz für das Kapital des Anlegers.

Da die Finanzwege hier viel kürzer sind,

und der Anleger an einer anderen Stelle

im System steht kann so eine hohe Rendite

für den Anleger erzielt werden


Was passiert mit dem Geld?

Um das Risiko zu reduzieren werden viele

kleine Beträge von einer Gruppe mehrerer

Anleger zusammengefasst. Somit wird das

sowieso schon geringe Risiko von Sachwertanlagen

nochmals für den einzelnen

Anleger reduziert.

Mit diesem Kapital werden sanierungsbedürftige

Immobilien in guten Lagen gekauft.

„Aber mit Geld spielt man nicht.“ Deswegen

werden alle Immobilien vorher einer

genauen Analyse unterzogen werden


um die Ertragsaussichten abschätzen zu

können. Die Immobilien werden gründlich

saniert und anschließend zeitgerecht modernisiert.

Anschließend werden die nun deutlich im

Wert gestiegenen Immobilien verkauft.

So kommt das investierte Kapital mit Gewinn

wieder zurück. Das Kapital kann für

das nächste Projekt eingesetzt werden

und die Gewinnen könne als Rendite an

die Anleger ausgezahlt werden.


Was genau habe ich davon?

Wenn Sie sich entschließen bei uns Anleger zu werden, können wir Ihnen aufgrund unseres

simplen Finanzierungskonzept und ein direkte Ausschüttung an Sie eine hohe Rendite

ausschütten.

Diese Rendite kann bis zu 10% pro Jahr auf das von Ihnen eingezahlte Kapital betragen.

Dies setzt sich zusammen aus einer 8% p.A. festen Verzinsung und einer 2% p.A. Bonusverzinsung

bei Gewinnüberschüssen.

Ihre Anlage wird nur für 24 Monate fest angelegt, und verlängert sich wenn es nicht gekündigt

wird lediglich um weitere 24 Monate.


10%


Wie kann ich Anleger werden?

Leider können wir nicht alle Summen und zu jederzeit Aufnehmen.

Jede Umsetzung eines Konzepts wird von uns in 10 Anlegereinheiten aufgeteilt. Die Mindesteinlage

erschließt sich also aus dem benötigtem Kapital geteilt durch 10. Damit garantieren

wir ein noch geringeres Risiko für den einzelnen Anleger.

Sprechen Sie uns an um zu erfahren ob derzeit noch Anlageeinheiten frei sind!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine