Mehr Sicherheit für Garagentore - Hörmann KG

hoermann.de

Mehr Sicherheit für Garagentore - Hörmann KG

1104-F

Startschuss für Vertriebsaktion 2011

Hörmann erhält während erfolgreicher Messewoche

Umweltproduktdeklaration vom ift Rosenheim

München/Steinhagen, Januar 2011. Während der BAU

2011 zählte die Hörmann KG so viele Kundenkontakte

wie noch nie zuvor. Insbesondere die zahlreichen Besucher

aus dem Ausland erfreuten das weltweit expandierende

Familienunternehmen. Weitere Anlässe zur Freude

gaben eine Auszeichnung sowie die Übergabe der

ersten Umweltproduktdeklaration für Stahl-Türen.

Am ersten Messetag nahm der persönlich haftende Gesellschafter

Martin J. Hörmann von Ulrich Sieberath, Institutsleiter

des ift Rosenheim, das 32-seitige Dokument entgegen.

Der Hersteller hatte gemeinsam mit dem ift die erste Umweltproduktdeklaration

(Environmental Product Declaration,

EPD) für Stahl-Türen auf dem deutschen Markt erarbeitet.

Die EPD folgt dem Ansatz der Ökobilanzierung, nach dem

das unabhängige Institut für die Türen mit Feuer- Rauch-,

Schall- und Einbruchschutz Daten zu den Umweltwirkungen

der Türen erhoben hat. Diese geben Planern und Architekten

größere Planungssicherheit für den Entwurf nachhaltiger

Gebäude und deren Zertifizierung nach dem DGNB-System.

Auszeichnung für Zargeninnovation DryFix

Am Montagabend zeichnete der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung

(BAKA) die DryFix-Zarge für Hörmann-

Multifunktionstüren aus. Mit dem „Preis für Produktinnovation

Praxis Altbau“ kürt er Produkte, die für die Altbausanierung

entwickelt und besonders geeignet sind. Der Schirmherr

des Preises, Staatssekretär Rainer Bomba vom Bundesministerium

für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, stattete

am folgenden Tag dem Hörmann-Messestand einen

Besuch ab, um mehr zu der Innovation zu erfahren.

Startschuss für „EuropaPromotion“

Seite 1 von 4


1104-F

Auf dem Stand übergab Martin J. Hörmann dem ersten

glücklichen Gewinner des Preisausschreibens zum 75-

jährigen Bestehen des Herstellers einen Gutschein für seinen

Gewinn – eines von 75 Jubiläumstoren. Sehr zur Freude

von Geschäftsführer Joachim Hein und Einkaufsleiter

Max Graml vom Passauer Groß- und Fachhändlers Kasberger,

aus dessen Zeitungsbeilage der Gewinner seinen Coupon

ausgeschnitten hatte. Alle Gewinner der übrigen 74 Aktionstore

erhalten ihre Gutscheine im Laufe der nächsten

Wochen.

Mit der Übergabe endete die Vertriebsaktion im Jubiläumsjahr

2010, bei der 75 Tore verlost worden waren. Zugleich

fiel mit ihr der Startschuss für die neue Verkaufsförderungsaktion

des Haustür- und Garagentorherstellers. 2011 werden

insgesamt sieben Aktionsprodukte aufgelegt. Die Werbung

der Vertriebspartner unterstützt Hörmann mit einem Werbemittelpaket.

„In den Messe-Gesprächen haben unsere Vertriebspartner

großes Interesse an der Aktion gezeigt“, sagte

Axel Becker, Geschäftsleitung Vertrieb und Marketing.

„Schon auf dem Stand konnten wir viele Kunden überzeugen,

die Aktion für sich zu nutzen.“ Ein wesentlicher Grund

dafür sei, so Becker, dass die diesjährigen Werbemittel sich

sehr gut an die Kommunikation der Vertriebspartner anpassen

lassen. „Die Werbemittel sind so gestaltet, dass Hörmann

eher in den Hintergrund tritt und daraus eine Promotion

des Vertriebspartners wird.“

Seite 2 von 4


1104-F

Bilder und Bildunterzeilen:

Bild 1

Entwicklung zufriedenstellend: Martin J. Hörmann zog bei

der Pressekonferenz eine kurze Bilanz der vergangenen

zwei Jahre.

Bild 2

Interesse an Zargeninnovation DryFix: Staatssekretär Rainer

Bomba (r.) vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und

Stadtentwicklung im Gespräch mit Christoph Hörmann (l.), persönlich

haftendem Gesellschafter der Hörmann-Gruppe.

Seite 3 von 4


1104-F

Bild 3

Schlussakt für Jubiläumsjahr: Martin J. Hörmann (3.v.l.) und

Axel Becker (l.), Geschäftsleitung Vertrieb und Marketing übergaben

gemeinsam mit Joachim Hein (2.v.l.) und Horst Bader

(r.) vom Passauer Modernisierungs-Spezialisten Kasberger

Helmut (3.v.r.) und Hermine Weber den Gutschein für eines

von 75 Jubiläumstoren.

Bild 4

Zukunftsweisendes Dokument: Ulrich Sieberath, Institutsleiter

des ift Rosenheim, übergab Martin J. Hörmann die erste

Umweltproduktdeklaration (EPD) für Stahl-Türen. Sie unterstützt

Architekten und Planer bei Entwurf und Zertifizierung

nachhaltiger Gebäude.

Fotos: Hörmann

Seite 4 von 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine