Schulungskatalog 2014 [pdf, 5,2 MB] - Stadt Dortmund

dortmund.de

Schulungskatalog 2014 [pdf, 5,2 MB] - Stadt Dortmund

Schulungskatalog

der Feuerwehr Dortmund

2014

Brandschutz

Rettungsdienst

Fahrschule


Vorwort

Mittlerweile im zehnten Jahr stellt der Schulungskatalog der Feuerwehr

Dortmund alle Aus- und Fortbildungsangebote der Feuerwehr Dortmund

zusammen. Die langfristige Jahresplanung mit der frühzeitigen

Veröffentlichung soll es ermöglichen, die Ausbildungsplanung innerhalb

der Feuerwehr zu vereinfachen.

Die nach Bezug des Ausbildungszentrums deutlich erweiterten Schulungsangebote

bleiben auch bestehen, so z. B. im Bereich der Realbrandausbildung

oder der Gruppenführerfortbildung. Zusätzlich enthält

der Katalog auch eine Zusammenstellung derjenigen Schulungsmaßnahmen,

welche außerhalb der Abt. Aus- und Fortbildung, z. B. innerhalb

der Einsatzabteilung, angeboten werden. Dadurch soll die Übersicht

über alle amtsweit angebotenen Maßnahmen weiter gestärkt und

die Planungssicherheit verbessert werden.

Weitere Schulungsveranstaltungen können natürlich unabhängig vom

vorliegenden Inhalt des Kataloges erforderlich werden. Dies ist immer

möglich und wird durch die Abteilung 5 gerne realisiert. Eine rechtzeitige

Kontaktaufnahme zur Abteilung Aus- und Fortbildung ist dazu aber

erforderlich, um die erforderlichen Fristen – vor allem im Bereich der

Vorplanung des Einsatzdienstes – einhalten zu können und eine verlässliche

Budgetplanung zu ermöglichen. Ein Vorlauf von 12 Wochen

sollte bei der Bedarfsanmeldung daher angestrebt werden.

Wie immer nehmen wir konstruktive Rückmeldungen zu Art, Umfang

und Aufbau des Kataloges dankbar auf.

Dortmund,

im Oktober 2013

Das Team der

Abt. Aus- und Fortbildung

BD Dr.-Ing. Hauke Speth – Abteilungsleiter 37/5

BOAR Matthias Birkhahn – Allgem. Aus- und Fortbildungsangelegenheiten 37/5-1

BAR Volker Schauenburg – Feuerwehrschule 37/5-2

BAR Markus Sulk – Rettungsdienstschule 37/5-3

BOI Mark Zandstra – Fahr- und Technikschule 37/5-4


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Inhalt

Abt. 37/5-1

Lehrgangs-/ Weiterbildungs-/ Seminarart

Seite

Fortbildungsangebot für Führungskräfte 1 - 2

Berufsfeuerwehr

Seminar für Führungskräfte (C-, B-, und A-Dienst)

Fortbildungsangebot für Führungskräfte 3 - 5

Berufsfeuerwehr

Seminar für Führungskräfte (Gruppenführer)

Fortbildung 6 - 7

Berufsfeuerwehr

Interaktive Planübungen (XVR) 2014

Fortbildung 8 - 9

Freiwillige- / Berufsfeuerwehr

Seminar „Fachkraft Brandschutzerziehung“

Fortbildung 10 - 12

Freiwillige- / Berufsfeuerwehr

Fortbildung „Brandschutzerziehung“

Fortbildung 13 - 14

Freiwillige- / Berufsfeuerwehr

Seminar „Brandschutzaufklärung der Bevölkerung“

Seminar 15 - 16

Für Mitarbeiter aus Verwaltung, Industrie und Handwerk

Brandschutzunterweisung

Seminar 17 - 18

Für Mitarbeiter aus Verwaltung, Industrie und Handwerk

Erweiterte Brandschutzunterweisung

Fortbildung 19 - 20

Berufsfeuerwehr

Jahresfortbildung „Einsatzbezogene Pressearbeit“

Fortbildung 21 - 22

Berufsfeuerwehr

Basisseminar „Einsatzbezogene Pressearbeit“

I


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Inhalt

Feuerwehrschule

Lehrgangs-/ Weiterbildungs-/ Seminarart

Seite

Weiterbildung 23 - 24

Freiwillige Feuerwehr

Truppführerfortbildung (F III-Vorbereitung)

Grundausbildung 25 - 27

Freiwillige Feuerwehr

Truppmann Module 1,2,3,4

Grundausbildung 28 - 29

Freiwillige Feuerwehr

Truppführer Module 1,2,3

Grundausbildung 30 - 31

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgang „F-Funk“

Weiterbildung 32 - 33

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgang „Technische Hilfeleistung Wald“

Weiterbildung 34 - 35

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgang „Technische Hilfeleistung Wald / Baumarbeiten mit Drehleitereinsatz“

Grundausbildung 36 - 38

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgang „Atemschutz“

Weiterbildung 39 - 40

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgang „Absturzsicherung für Multiplikatoren“

Weiterbildung 41 - 43

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgang „ABC I-Einsatz“

Weiterbildung 44 - 45

Freiwillige Feuerwehr

Seminar „Methodik / Didaktik“

Schulung 46 - 47

Freiwillige Feuerwehr

Maschinistenlehrgang für Feuerlöschkreiselpumpe

Grundausbildung 48 - 49

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgang „Aufzugführer“

Praxisfortbildung 50 - 52

Freiwillige Feuerwehr

Taktikschulung im Brandhaus in Truppstärke

II


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Inhalt

Feuerwehrschule

Lehrgangs-/ Weiterbildungs-/ Seminarart

Seite

Weiterbildung 53 - 54

Berufsfeuerwehr

Lehrgang „Technische Hilfeleistung Wald / Baumarbeiten mit Drehleitereinsatz“

Regelmäßige Fortbildung 55 - 56

Berufsfeuerwehr

TH-Übungen

Praxisfortbildung 57 - 59

Berufsfeuerwehr

Weiterbildung “Löschzug-Einsatzübung“

III


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Inhalt

Rettungsdienstschule

Lehrgangs-/ Weiterbildungs-/ Seminarart

Seite

Erste Hilfe 60 - 61

Auffrischung der Ersten Hilfe 62 - 65

- für Tagesdienst

- für Freiwillige Feuerwehr

Seminar Rettungsdienst 66 - 67

Rettungshelfer 68 - 70

Rettungssanitäter 71 - 72

Rettungsassistent 73 - 74

Ausbildung

Gruppenführer Rettungsdienst 75 - 76

Fortbildung 77 - 78

Gruppenführer Rettungsdienst

30-Stunden-Blockfortbildung 79 - 82

- für RS / RA (LRA)

- für Leitstellendisponenten

Quartalsfortbildung Lehrrettungsassistenten 83 - 84

Fortbildung für First Responder 85 - 86

Fortbildung für First Responder Multiplikatoren 87 - 88

Intensivtransportkurs nach DIVI mit V-RTW Neuausbildung für Rettungsassistenten 89 - 90

V-RTW Fortbildung für Rettungsassistenten 91 - 92

IV


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Inhalt

Fahr- und Technikschule

Lehrgangs-/ Weiterbildungs-/ Seminarart

Seite

Schulung 93 - 94

Freiwillige Feuerwehr

Verkehrsinformation §§ 35 und 38 Straßenverkehrsordnung

Neuerungen im Straßenverkehr

Schulung 95 - 96

Freiwillige Feuerwehr

Kraftfahrerausbildung und Erwerb der Klasse „C“ und „CE“

Weiterbildung 97 - 98

Freiwillige Feuerwehr

Fahrsicherheitstraining – Safemaster

Seminar 99 - 100

Freiwillige Feuerwehr

Ladungssicherung

Fortbildung 101 - 102

Freiwillige Feuerwehr

Multiplikatorenfortbildung Metz-Drehleitern

Weiterbildung 103 - 104

Freiwillige Feuerwehr

Fahrsicherheitstraining – Fahren im Gelände

Schulung 105 - 106

Berufsfeuerwehr

Verkehrsinformation §§ 35 und 38 Straßenverkehrsordnung

Neuerungen im Straßenverkehr

Weiterbildung 107 - 108

Berufsfeuerwehr

Fahrsicherheitstraining – Safemaster

Seminar 109 - 110

Berufsfeuerwehr

Ladungssicherung

Fortbildung 111 - 112

Berufsfeuerwehr

Multiplikatorenfortbildung Metz-Drehleitern

V


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Inhalt

Abt. Technik / Einsatz

Lehrgangs-/ Weiterbildungs-/ Seminarart

Seite

Regelmäßige Fortbildung 113 - 114

Berufsfeuerwehr

PA-Belastungsübung

Regelmäßige Fortbildung 115 - 117

Freiwillige Feuerwehr

PA-Belastungsübung

Regelmäßige Fortbildung 118 - 119

Berufsfeuerwehr

BG 4-Übung

Regelmäßige Fortbildung 120 - 121

Berufsfeuerwehr

CSA-Übung

Weiterbildung 122 - 123

Berufsfeuerwehr

Regelmäßige Fortbildung Leitstellenblock

Weiterbildung 124 - 125

Berufsfeuerwehr

Regelmäßige Fortbildung Lagedienstführer

Weiterbildung 126 - 128

Berufsfeuerwehr

Fortbildung „Analytische Task Force“

Technische Ausbildung 129 - 130

Berufsfeuerwehr

Maschinist AB-TR

Technische Fortbildung 131 - 132

Berufsfeuerwehr

Maschinist AB-TR

Technische Ausbildung 133 - 134

Berufsfeuerwehr

Maschinist Feuerwehrkran

Technische Fortbildung 135 - 136

Berufsfeuerwehr

Maschinist Feuerwehrkran

Technische Ausbildung 137 - 138

Berufsfeuerwehr

Maschinist Teleskoplader (TELA)

Technische Fortbildung 139 - 140

Berufsfeuerwehr

Maschinist Teleskoplader (TELA)

VI


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Inhalt

Abt. Technik / Einsatz

Technische Ausbildung 141 - 142

Berufsfeuerwehr

Maschinist Teleskopmast 1 und 2

Technische Fortbildung 143 - 144

Berufsfeuerwehr

Maschinist Teleskopmast 1 und 2

Weiterbildung 145 - 146

Berufsfeuerwehr

Lehrgang Absturzsicherung für Multiplikatoren

Technische Fortbildung 147 - 148

Berufsfeuerwehr

Mitarbeiter der SE-H

Fortbildung 149 - 150

Berufsfeuerwehr

Schulung für Anwender der Software DSMware

Fortbildung 151 - 152

Berufsfeuerwehr

Fortbildung für Löschbootführer

Fortbildung 153 - 154

Berufsfeuerwehr

Wöchentliche Fortbildung für Löschbootführer

Fortbildung 155 - 156

Berufsfeuerwehr

Sachkunde Hundeführer

Ausbildung 157 - 158

Freiwillige Feuerwehr

Gabelstaplerfahrer

Ausbildung 159 - 160

Berufsfeuerwehr

Gabelstaplerfahrer

Ausbildung 161 - 162

Berufsfeuerwehr

Ausbildung zum Feuerwehrtaucher

Ausbildung 163 - 164

Berufsfeuerwehr

Lehrgang „Flugzeugbrandbekämpfung“

Fortbildung 165 - 166

Berufsfeuerwehr

Seminartage für das KIT-Team

VII


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Inhalt

Sonstige Fortbildungsangebote

Lehrgangs-/ Weiterbildungs-/ Seminarart

Seite

Regelmäßige Fortbildung 167 - 168

„Planspiel“

Regelmäßige Fortbildung 169 - 170

„Fachkolloquium“

VIII


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1 Allgem. Aus- und

Fortbildungsangelegenheiten

Fortbildungsangebot für Führungskräfte

der Feuerwehr

Seminar für Führungskräfte

(C-, B- und A-Dienst)

Ziel und Inhalt:

Angehörige des gehobenen und höheren feuerwehrtechnischen Dienstes erhalten in diesem Seminar eine

Fortbildung zu aktuellen Themen im Bereich der Feuerwehr Dortmund. Dabei werden z. B. Einsatzkonzepte

vorgestellt, deren Umsetzung im Detail erläutert und an Einsatzbeispielen transparent gemacht.

Weiterhin werden die Teilnehmer von externen Gastdozenten in ausgewählten Themen geschult und informiert.

Planbesprechungen zu aktuellen Themen runden die Veranstaltungen ab, so dass durch die Seminarteilnehmer

Handlungsweisen diskutiert und besprochen werden.

Zielgruppe:

Alle Führungskräfte der BF des gehobenen und

höheren Dienstes.

Voraussetzung:

Abgeschlossene Laufbahnausbildung für den gehobenen

bzw. höheren feuerwehrtechnischen

Dienst sowie Ausbildungsbeamte für eine dieser

Laufbahnen.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist jeweils mit

17 Teilnehmern geplant.

Dozenten:

Werden erst mit der Unterrichtsplanung festgelegt

1


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1 Allgem. Aus- und

Fortbildungsangelegenheiten

Termine 2014:

Di./Mi. 25.02.14 – 26.02.14

Di./Mi. 04.03.14 – 05.03.14

Di./Mi. 11.03.14 – 12.03.14

Di./Mi. 18.03.14 – 19.03.14

Di./Mi. 01.04.14 – 02.04.14

Di./Mi. 08.04.14 – 09.04.14

jeweils von 08:30 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstr. 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Dienstanzug

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Die Zuweisung eines Seminarplatzes erfolgt nach Verteilungsschlüssel über die Abteilung 37/5. Die Planung

erfolgt für die gesamte Feuerwehr über 37/2-1.1 („PEP“).

Meldeschluss ist jeweils 10 Wochen vor der Veranstaltung.

Rechtzeitige Einladung erfolgt durch 37/5-1.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

2


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1 Allgem. Aus- und

Fortbildungsangelegenheiten

Fortbildungsangebot für Führungskräfte

der Berufsfeuerwehr

Seminar für Führungskräfte

(Gruppenführer)

Ziel und Inhalt:

Angehörige des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes mit Gruppenführerqualifikation erhalten in diesem

Seminar eine Fortbildung zu aktuellen Themen im Bereich der Feuerwehr Dortmund. Dabei werden

z. B. Einsatzkonzepte vorgestellt, deren Umsetzung im Detail erläutert und an Einsatzbeispielen transparent

gemacht. Weiterhin werden die Teilnehmer in ausgewählten Themen geschult und informiert.

Zielgruppe:

Alle Führungskräfte der BF des mittleren feuerwehrtechnischen

Dienstes.

Voraussetzung:

Abgeschlossene Laufbahnausbildung für den mittleren

feuerwehrtechnischen Dienst

(BIII / BmD(F))

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist jeweils mit

15 Teilnehmern geplant.

Dozenten:

Werden durch diverse Abteilungen des

StA 37 gestellt.

3


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1 Allgem. Aus- und

Fortbildungsangelegenheiten

Termine 2014:

Seminar GF-Fortbildung 01/14:

Mi 08.01.14 07:30-16:00 Uhr

Do 09.01.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 02/14:

Mo 13.01.14 07:30-16:00 Uhr

Di 14.01.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 03/14:

Mi 15.01.14 07:30-16:00 Uhr

Do 16.01.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 04/14:

Mo 20.01.14 07:30-16:00 Uhr

Di 21.01.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 05/14:

Mi 22.01.14 07:30-16:00 Uhr

Do 23.01.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 06/14:

Mo 27.01.14 07:30-16:00 Uhr

Di 28.01.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 07/14:

Seminar GF-Fortbildung 08/14:

Mo 03.02.14 07:30-16:00 Uhr

Di 04.02.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 09/14:

Mi 05.02.14 07:30-16:00 Uhr

Do 06.02.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 10/14:

Mo 10.02.14 07:30-16:00 Uhr

Di 11.02.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 11/14:

Mi 12.02.14 07:30-16:00 Uhr

Do 13.02.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 12/14:

Mo 17.02.14 07:30-16:00 Uhr

Di 18.02.14 07:30-16:00 Uhr

Seminar GF-Fortbildung 13/14:

Mi 19.02.14 07:30-16:00 Uhr

Do 20.02.14 07:30-16:00 Uhr

Mi 29.01.14 07:30-16:00 Uhr

Do 30.01.14 07:30-16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Dienstanzug komplett (Hupf 1 und Hupf 2)

• Schreibzeug

• Personalausweis

4


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1 Allgem. Aus- und

Fortbildungsangelegenheiten

Anmeldungen:

Die Zuweisung eines Seminarplatzes erfolgt über 37/2-1.1 („PEP“) an 37/5-1.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

5


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1 Allgem. Aus- und

Fortbildungsangelegenheiten

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Interaktive Planübungen (XVR) 2014

Übungsziel:

• Aktive Erkundung (Lagefeststellung, Beurteilung, Entschlussfassung)

• Zusammenarbeit zwischen BD u. CD sowie CD u. GF

• Raumordnung / Einsatzstellenorganisation

• Effiziente Einsatzplanung

• Funkkonzept

• Füsys

Übungsinhalte:

• Durchführen / Abarbeiten von virtuellen Einsatzlagen als BD, CD und GF.

Zielgruppe:

Führungskräfte ab GF-Ebene.

Voraussetzung:

Führungsebene GF, C- und B-Dienst

Teilnehmerzahl:

Jede Übung ist für 3 Führungskräfte + Führungsgehilfen

geplant.

Dozenten:

XVR-Dozententeam

Übungsumsetzung:

Grundschutzsicherung:

Die Übungen finden Wachtourübergreifend aus dem Dienst heraus auf den einzelnen Feuerwachen statt

und beginnen morgens um 08:00 Uhr für die eine Wachabteilung und enden nachmittags um 16:00 Uhr

für die andere Wachabteilung. Für den Übungszeitraum geht der C-Dienst-ELW in den Status 8, die anderen

Fahrzeuge verbleiben im Status 2.

Übungsteilnehmer:

In jeder Übung können bis zu 3 Führungskräfte eingesetzt werden. Je nach Lage CD + GF + DLF oder

aber BD + CD + CD sowie ihre Führungsgehilfen im rückwärtigen Bereich. Es ist darauf zu achten, dass

nach Möglichkeit 2 GF mehr an den Übungsterminen vorgeplant werden.

6


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1 Allgem. Aus- und

Fortbildungsangelegenheiten

Termine 2014:

Datum

Wache

27.01.14 Montag

28.01.14 Dienstag

29.01.14 Mittwoch

TD

30.01.14 Donnerstag

03.02.14 Montag FW 2

04.02.14 Dienstag FW 3 / 7

05.02.14 Mittwoch FW 4

06.02.14 Donnerstag FW 5

10.02.14 Montag FW 6

11.02.14 Dienstag FW 8

12.02.14 Mittwoch FW 9

13.02.14 Donnerstag FW 1

Übungsdauer: von 08:00-12:00 Uhr und von 13:30-16:00 Uhr

12 Übungen

Ausbildungsort:

ED > dezentral an allen Feuerwachen

TD > zentral auf der FW 1

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr Dienstanzug (HuPF-leicht)

Anmeldungen:

Zuteilung der Wachen durch 37/PEP

© Feuerwehr Dortmund Abteilung Ausbildung

7


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Schulungsangebot für die

Freiwillige- und Berufsfeuerwehr

Seminar "Fachkraft Brandschutzerziehung"

Seminarziel:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine auf vorhandenem Wissen und Erfahrung aufbauende

Fortbildung, die zur Durchführung von Maßnahmen zur Brandschutzerziehung befähigt.

Sie sind danach in der Lage, den von der Feuerwehr Dortmund angebotenen Unterricht zur Brandschutzerziehung

in Grundschulen und Kindergärten selbstständig durchzuführen und die maßgeblichen Inhalte

im Vorgespräch, in der Einrichtung und bei der abschließenden Wachbesichtigung zu festigen.

Seminarinhalte:

• Konzept Brandschutzerziehung der Feuerwehr Dortmund

• Organisation des Sachgebietes und Kommunikation mit den Einrichtungen

• Vorstellung von vorhandenen Hilfsmittel (z.B. Brandschutzerziehungskoffer)

• Durchführung von Unterrichten zur Brandschutzerziehung in Grundschulen und Kindergärten

• Erfahrungsaustausch über den Ablauf der Wachbesichtigungen

• Praktikumsphase zwischen dem 2. und 3. Ausbildungstag (Hospitation bei erfahrenen Kollegen)

Zielgruppe:

• Im Einsatzdienst tätige Mitarbeiter/-innen

der Berufsfeuerwehr und aktive Mitglieder

der Freiwilligen Feuerwehr.

Voraussetzung:

• Interesse an der Durchführung von

Maßnahmen zur Brandschutzerziehung

• Erste Erfahrungen in der Durchführung von

Wachbesichtigungen

• Entsendung durch den zuständigen WAL /

Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

• Das Seminar ist für

12 Teilnehmer geplant.

• Die Mindestteilnehmerzahl beträgt

6 Teilnehmer.

Dozenten:

• 37/5-1.2 Bernd Rogge

• 37/2 (aktive Brandschutzerzieher)

• Externe (Lehrkräfte, Erzieher...)

8


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Termine:

Seminar - BF/FF BE Basis 01/14

Samstag, 22.03.2014

Samstag, 29.03.2014

Samstag, 28.06.2014

08.00 Uhr - 16.00 Uhr

08.00 Uhr - 16.00 Uhr

08.00 Uhr - 16.00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Seilerstraße 15

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (Hupf-leicht)

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Freiwillige Feuerwehr

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck

„Bedarfsmeldung Aus-/Fortbildung FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Berufsfeuerwehr:

Mitarbeiter des Einsatzdienstes: Meldungen über WAL und BIL an 37/5-1

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

9


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Schulungsangebot für die

Freiwillige- und Berufsfeuerwehr

Fortbildung "Brandschutzerziehung"

Seminarziel:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in diesem Seminar eine auf das Seminar „Fachkraft

Brandschutzerziehung“ aufbauende Fortbildung für die Durchführung von Maßnahmen zur

Brandschutzerziehung.

Diese Fortbildung hat das Ziel, alle Brandschutzerzieher auf einem aktuellen Kenntnisstand zu halten,

interne und externe Störfaktoren in der Frühphase zu erkennen sowie die Abläufe im Sachgebiet

Brandschutzaufklärung zu vereinheitlichen

Seminarinhalte:

• Umsetzung des Konzeptes zur Brandschutzerziehung der Feuerwehr Dortmund

• Vorstellung neuer Lehrmittel

• Erfahrungsaustausch zur Durchführung von Unterrichten und Wachbesichtigungen

• Konzeptionelle Entwicklung der Maßnahmen

Zielgruppe:

• Brandschutzerzieher der Berufsund

Freiwilligen Feuerwehr.

Voraussetzung:

• Basisseminar

„Fachkraft Brandschutzerziehung“

• Entsendung durch den zuständigen

WAL / Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

• Jedes Seminar ist für

max. 24 Teilnehmer geplant.

• Die Mindestteilnehmerzahl beträgt

6 Teilnehmer

Dozenten:

• 37/5-1.2 (B. Rogge / U. Lomb)

• ggf. 37/2 (N.N.)

10


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Termine:

Seminar - BF/FF BE Aufbau 01/14

Dienstag, 04. März 2014

18:00Uhr - 20:00Uhr

Seminar - BF/FF BE Aufbau 02/14

Dienstag, 03. Juni 2014

18:00Uhr - 20:00Uhr

Seminar - BF/FF BE Aufbau 03/14

Dienstag, 02. September 2014 18:00Uhr - 20:00Uhr

Seminar - BF/FF BE Aufbau 04/14

Dienstag, 02. Dezember 2014 18:00Uhr - 20:00Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Seilerstraße 15

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (Hupf-leicht)

• Schreibzeug

• ggf. eigenes Schulungsmaterial (Filme, Bilder, ...)

11


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Anmeldungen:

Für die bereits ausgebildeten und aktiv tätigen Brandschutzerzieher gilt bei Aufbauseminaren ein

vereinfachtes Anmeldeverfahren:

Die Teilnehmer melden sich schriftlich oder per Mail direkt beim Sachgebiet Brandschutzaufklärung an.

Die Anmeldefrist von 10 Wochen ist einzuhalten.

Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1.2 Brandschutzaufklärung

Telefon: 0231 845-5214

Email: brandschutzerziehung@stadtdo.de

Die Information der zuständigen Führungskräfte durch 37/5-1.2 erfolgt unmittelbar nach Teilnahme der

Mitarbeiter:

Freiwillige Feuerwehr:

Bescheinigung der Teilnahme an die Löschzugführer sowie Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr

Berufsfeuerwehr:

Mitarbeiter des Einsatzdienstes: Meldungen an WAL und BIL

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

12


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Schulungsangebot für die

Freiwillige- und Berufsfeuerwehr

Seminar "Brandschutzaufklärung der Bevölkerung"

Seminarziel:

Die Aufklärung der Einwohner über die Verhütung von Bränden und über die Möglichkeiten der Selbsthilfe

ist Aufgabe der Städte und Gemeinden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in diesem Lehrgang eine auf vorhandenem Wissen und

Erfahrung aufbauende Fortbildung für die Durchführung von Maßnahmen zur Brandschutzaufklärung.

Sie sind danach in der Lage, die Bevölkerung gezielt über die verschiedenen Möglichkeiten der

Brandverhütung, Brandfrüherkennung und das richtige Verhalten im Brandfall zu informieren. Dabei sind

sie in der Lage, die von der Feuerwehr vorgehaltenen Materialien und Geräte einzusetzen.

Ebenso wird eine Einweisung auf das Infomobil durchgeführt, die dazu befähigt, das Infomobil im Rahmen

der Öffentlichkeitsarbeit zu entleihen und einzusetzen.

Seminarinhalte:

• Rauchmelder in Privatwohnungen

• Verhalten im Brandfall und Möglichkeiten der Prävention

• Einsatz des Infomobil der Feuerwehr Dortmund zur Brandschutzaufklärung

• Brandschutzaufklärung mit der Brandsimulationsanlage

• Allgemeine Hinweise zum Umgang mit Gefahren bei jahreszeitlichen Ereignissen

Zielgruppe:

• Im Einsatzdienst tätige Mitarbeiter/-innen

der Berufsfeuerwehr und aktive Mitglieder

der Freiwilligen Feuerwehr.

Voraussetzung:

• Mehrjährige Erfahrung im Einsatzdienst

• Kenntnis der Organisationsstrukturen der

Feuerwehr Dortmund

• Entsendung durch den zuständigen WAL /

Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

• Das Seminar ist für

12 Teilnehmer geplant.

• Die Mindestteilnehmerzahl beträgt

6 Teilnehmer

Dozenten:

• 37/5-1.2 (B. Rogge, U. Lomb)

• 37/Pressestelle

13


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Termine:

Seminar - BF/FF Brandschutzaufklärung 01/14

Samstag, 24. Mai 2014

08:00 Uhr - 16.00 Uhr

Seminar - BF/FF Brandschutzaufklärung 02/14

Weitere Termine bei Bedarf nach Absprache mit 37/5-1.2

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Seilerstraße 15

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-leicht)

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer)

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Freiwillige Feuerwehr:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck:

„Bedarfsmeldung Aus-/Fortbildung FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Berufsfeuerwehr:

Mitarbeiter des Einsatzdienstes: Meldungen über WAL und BIL an 37/5-1.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

14


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Schulungsangebot für Unternehmer

Seminar "Brandschutzunterweisung"

Seminarziel:

• Im ersten theoretischen Teil werden den Teilnehmern die Grundlagen der Brandverhütung,

richtiges Handeln im Brandfall und das Erkennen möglicher Gefahrenpunkte vermittelt.

• Im zweiten praktischen Teil geht es um die Handhabung von Löschgeräten. Hierzu werden

Übungsfeuerlöscher und ein Brandsimulationstrainer bereitgestellt. Alle Teilnehmer werden hier

praktisch in der Handhabung der Feuerlöscher unterwiesen und erhalten Gelegenheit, offene

Flammen mit den Löschgeräten zu bekämpfen.

Seminarinhalte:

• rechtliche Grundlagen

• Verhalten im Brandfall (bezogen auf die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort)

• Grundlagen der Verbrennung

• Löschlehre / Brandklassen / Löschmittel

• Aufbau und Handhabung von Feuerlöschern

• praktische Löschübungen für alle Teilnehmer mit Übungslöschern an einem Brandsimulator

• Demonstration von Spraydosen- und Fettexplosionen

Zielgruppe:

• Interessierte Mitarbeiter aus Verwaltung,

Industrie und Handwerk

Voraussetzung:

• Anmeldung im Sachgebiet

Brandschutzaufklärung 37/5-1.2

Teilnehmerzahl:

• Das Seminar ist für

15 Teilnehmer geplant.

• Die Mindestteilnehmerzahl beträgt

6 Teilnehmer

Dozenten:

• 37/5-1.2 (B. Rogge, U. Lomb)

15


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Termine:

Seminar - extern "Brandschutzunterweisung"

Termine werden nach Bedarf festgelegt

10:00 Uhr – 12:30 Uhr

Seminar - extern "Brandschutzunterweisung"

Termine werden nach Bedarf festgelegt

13:30 Uhr – 16.00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Seilerstraße 15

Mitzubringende Ausrüstung:

• Robuste Kleidung, da praktische Übungen durchgeführt werden

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1.2 Brandschutzaufklärung

Telefon: 0231 845-5251

Email: 37brandschutzaufklaerung@stadtdo.de

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

16


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Schulungsangebot für Unternehmer

Seminar "Erweiterte Brandschutzunterweisung "

Seminarziel:

• Im ersten theoretischen Teil werden den Teilnehmern die Grundlagen des Brandschutzes sowie

der Brandverhütung dargelegt. Richtiges Handeln im Brandfall und das Erkennen möglicher

Gefahrenpunkte werden vermittelt.

• Im zweiten praktischen Teil werden Löschübungen mit diversen Kleinlöschgeräten durchgeführt.

Hierzu werden Übungsfeuerlöscher, Wandhydranten und sonstige Löschgeräte bereitgestellt.

Alle Teilnehmer werden hier praktisch in der Handhabung der Kleinlöschgeräte unterwiesen und

erhalten Gelegenheit, die notwendigen Maßnahmen im Brandfall praktisch durchzuführen.

Seminarinhalte:

• Rechtsgrundlagen / Aufgaben des Brandschutzbeauftragten und -helfers

• Brandschutzkonzepte und Brandschutzordnung nach DIN 14096

• Flucht- und Rettungswege in Gebäuden, Feuerschutz- und Rauchabschlüsse

• Organisatorischer, anlagentechnischer und baulicher Brandschutz

• Chemische und physikalische Grundlagen der Verbrennung

• Brandursachen, Brandklassen, Löschmittel und ihre Wirkungsweise

• Feuerlöschgeräte und -einrichtungen

• Aufbau und Handhabung von Feuerlöschern

• praktische Löschübungen für alle Teilnehmer mit Übungslöschern am Brandsimulator

• Verhalten im Brandfall und Bekämpfung von Entstehungsbränden

17


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-1

Brandschutzerziehung/-aufklärung

Zielgruppe:

• Interessierte Mitarbeiter aus Verwaltung,

Industrie und Handwerk

Voraussetzung:

• Anmeldung im Sachgebiet

Brandschutzaufklärung 37/5-1.2

Teilnehmerzahl:

• Das Seminar ist für

15 Teilnehmer geplant.

• Die Mindestteilnehmerzahl beträgt

6 Teilnehmer

Dozenten:

• 37/5-1.2 (B. Rogge, U. Lomb)

Termine:

Seminar - extern "erweiterte Brandschutzunterweisung"

Termine werden nach Bedarf festgelegt

08:00 Uhr – 16:00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Seilerstraße 15

Mitzubringende Ausrüstung:

• Robuste Kleidung, da praktische Übungen durchgeführt werden

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/5-1.2 Brandschutzaufklärung

Telefon: 0231 845-5251

Email: 37brandschutzaufklaerung@stadtdo.de

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

18


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/Pressestelle

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Jahresfortbildung

“Einsatzbezogene Pressearbeit“

Seminarziel und Inhalt:

Angehörige des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes, die in der Funktion Presseerstsprecher und

Lagedienst eingesetzt werden, erhalten in diesem Seminar eine Fortbildung zu Themen im Bereich der

einsatzbezogenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Dabei werden mit Unterstützung externer Gastdozenten z. B. professionelle Pressetexte geschrieben,

Does and Dont´s in der Pressearbeit erarbeitet, Mikrofon- und Kameratrainings durchgeführt.

Mit einer praktischen Übung werden notwendige Handlungsabläufe zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

bei größeren Schadenslagen erarbeitet.

Eine Reflexion der aktuellen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Dortmund rundet die Veranstaltungen

ab, so dass durch die Seminarteilnehmer Handlungsweisen diskutiert und besprochen werden.

Zielgruppe:

• Presseerstsprecher der Feuerwehr

• Lagedienste der Feuerwehr

Voraussetzung:

• Aktive Einbindung als Presseerstsprecher

oder Lagedienst der Feuerwehr Dortmund

Teilnehmerzahl:

• Die Durchführung ist jeweils für ca.

10 Teilnehmer geplant.

Dozenten:

• Externe (N.N.)

• 37/Stab Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

19


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/Pressestelle

Termine:

Seminar - Jahresfortbildung Presseerstsprecher 01/14

Dienstag, 11. November 2014 08.30 Uhr – 16.00 Uhr

Seminar - Jahresfortbildung Presseerstsprecher 02/14

Dienstag, 18. November 2014 08.30 Uhr – 16.00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Seilerstraße 15, Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-leicht)

• Schreibzeug

• Presseberichte, Fotos, Videos, O-Töne (bei Bedarf)

Anmeldungen:

Anmeldungen auf dem Dienstweg an 37/5-1

Anmeldeschluss:

8 Wochen vor Seminarbeginn

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

20


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/Pressestelle

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Basisseminar

“Einsatzbezogene Pressearbeit“

Seminarziel und Inhalt:

Angehörige des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes erhalten in diesem Seminar eine Einweisung

in das Konzept zur einsatzbezogenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Dortmund. Darüber

hinaus werden die Teilnehmer auf den Umgang mit Medienvertretern an der Einsatzstelle vorbereitet und

Hilfestellungen für eine gute Pressearbeit gegeben.

Dabei werden mit Unterstützung externer Gastdozenten z. B. Does and Dont´s in der Pressearbeit erarbeitet,

Hilfestellungen zum Erstellen von Pressetexten gegeben sowie Mikrofon- und Kameratrainings

durchgeführt.

In praktischen Übungen werden notwendige Handlungsabläufe zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erarbeitet.

Zielgruppe:

• Angehörige des gehobenen feuerwehrtechnischen

Dienstes, die das Basisseminar

noch nicht besucht haben.

Voraussetzung:

• Aktive Einbindung in den Einsatzdienst der

Feuerwehr Dortmund

Teilnehmerzahl:

• Die Durchführung ist jeweils für ca.

10 Teilnehmer geplant.

Dozenten:

• Externe (N.N.)

• 37/Stab Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

21


Stadt Dortmund

Feuerwehr

37/Pressestelle

Termine:

Basisseminar einsatzbezogene Pressearbeit - 01/14

Dienstag, 14. Oktober 2014

Mittwoch, 15. Oktober 2014

08.30 Uhr – 16.00 Uhr

08.30 Uhr – 16.00 Uhr

Basisseminar einsatzbezogene Pressearbeit - 02/14

Dienstag, 21. Oktober 2014

Mittwoch, 22. Oktober 2014

08.30 Uhr – 16.00 Uhr

08.30 Uhr – 16.00 Uhr

Basisseminar einsatzbezogene Pressearbeit - 03/14

Dienstag, 28. Oktober 2014

Mittwoch, 29. Oktober 2014

08.30 Uhr – 16.00 Uhr

08.30 Uhr – 16.00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Seilerstraße 15, Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-leicht)

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Anmeldungen auf dem Dienstweg an 37/5-1

Anmeldeschluss:

8 Wochen vor Seminarbeginn

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

22


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Truppführerfortbildung

(F III-Vorbereitung)

Freiwillige Feuerwehr

Seminarziel:

Die Seminarteilnehmer sollen auf den F III-Lehrgang durch Wiederholungen vorbereitet werden oder interessierte

Truppführer können in diesem Seminar ihr Fachwissen auffrischen.

Lehrgangsinhalte:

Wiederholung und Auffrischung des Theorieanteils des Truppführerlehrgangs, des Maschinistenlehrgangs

und des Lehrgangs ABC-I.

Zielgruppe:

• Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr mit

der Qualifikation Truppführer

Voraussetzung:

• Gesundheitliche Eignung nach G 26

• Entsendung durch den zuständigen Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

• Die Durchführung ist jeweils für

12 - 15 Teilnehmer geplant.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Dozenten:

Nach Vorgabe 37/5-2

23


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Seminar Truppführerfortbildung 1/14

(F III-Vorbereitung)

Do. 20.11.14 18.00 – 21.25 Uhr

Di. 25.11.14 18.00 – 21.25 Uhr

Do. 27.11.14 18.00 – 21.25 Uhr

Di. 02.12.14 18.00 – 21.25 Uhr

Do. 04.12.14 18.00 – 21.25 Uhr

Di. 09.12.14 18.00 – 21.25 Uhr

Do. 11.12.14 18.00 – 21.25 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum Seilerstraße, Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF leicht)

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

24


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Grundausbildung:

Truppmann Module 1, 2, 3, 4

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgangsziel:

Den Teilnehmern/innen werden in diesem Lehrgang Basiskenntnisse des Feuerwehrwesens vermittelt.

Sie sind danach in der Lage fachbezogene und handwerkliche Grundtätigkeiten als Truppmann durchzuführen

sowie die taktische Vorgehensweise nach FwDV 3 praktisch umzusetzen.

Der Lehrgang stützt sich auf die Vorgaben der FwDV 2 (abgewandelt im RgB. Arnsberg im Modul 1-4)

und ist Voraussetzung für die standortbezogene „Truppmann 2 - Ausbildung“ sowie Sprechfunker- und

Maschinistenlehrgänge.

Lehrgangsinhalte:

Allgemeine Grundlagen (Rechtsgrundlagen im Feuerwehrdienst, Organisation der Feuerwehr,

Verkehrssonderrechte und Katastrophenschutz)

Fachbezogene Grundlagen (Brand- und Löschlehre)

Fahrzeug- und Gerätekunde

Einsatzlehre (taktische Vorgehensweise in der Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung

auf Gruppenstärke, Unfallverhütung, Löschwasserversorgung, Gefahrgüter)

Erste-Hilfe-Schulung (16 Stunden)

Zielgruppe:

Alle neuen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr

ohne Grundausbildung nach FwDV 2.

Voraussetzung:

• Gesundheitliche Eignung.

• Entsendung durch den zuständigen Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 24 Teilnehmer/-innen

geplant. Mindestteilnehmerzahl: 12

Dozenten:

Nach Vorgabe 37/5-2

25


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang F- TM Modul 1-3

fanden in 2012 statt

Lehrgang FF – TM - 02/2013 - Modul 4

Di. 14.01.14 18.00 - 21.45 Uhr

Do. 16.01.14 18.00 - 19.35 Uhr

Sa. 18.01.14 08.00 - 16.30 Uhr

Di. 21.01.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 23.01.14 18.00 - 21.30 Uhr

Sa. 25.01.14 08.00 - 16.30 Uhr

Di. 28.01.14 18.00 - 22.30 Uhr

Termine 2014:

Lehrgang FF – TM - 01/2014 - Modul 1

Di. 28.01.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 30.01.14 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 01.02.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 04.02.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 06.02.14 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 08.02.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 11.02.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 13.02.14 18.00 - 20.00 Uhr

Lehrgang FF – TM - 01/2014 - Modul 2

Di. 18.02.14 18.00 - 21.45 Uhr

Do. 20.02.14 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 22.02.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 25.02.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 27.02.14 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 01.03.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 04.03.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 06.03.14 18.00 - 22.30 Uhr

Lehrgang FF – TM - 01/2014 - Modul 3

Di. 18.03.14 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 22.03.14 08.00 - 16.30 Uhr

Di. 25.03.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 27.03.14 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 29.03.14 08.00 - 16.30 Uhr

Di. 01.04.14 18.00 - 22.30 Uhr

Lehrgang FF – TM - 01/2014 - Modul 4

Di. 29.04.14 18.00 - 21.45 Uhr

Di. 06.05.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 08.05.14 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 10.05.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 13.05.14 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 15.05.14 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 17.05.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 20.05.14 18.00 - 22.35 Uhr

26


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang FF – TM - 02/2014 - Modul 1

Do. 21.08.14 18.00 - 20.55 Uhr

Sa. 23.08.14 09.00 - 13.00 Uhr

Di. 26.08.14 18.00 - 20.50 Uhr

Do. 28.08.14 18.00 - 21.45 Uhr

Sa. 30.08.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 02.09.14 18.00 - 21.45 Uhr

Sa. 06.09.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 09.09.14 18.00 - 20.00 Uhr

Lehrgang FF – TM - 02/2014 - Modul 2

Di. 16.09.14 18.00 - 21.45 Uhr

Do. 18.09.14 18.00 - 21.10 Uhr

Sa. 20.09.14 08.30 - 15.30 Uhr

Di. 23.09.14 18.00 - 20.30 Uhr

Do. 25.09.14 18.00 - 21.10 Uhr

Sa. 27.09.14 08.30 - 15.30 Uhr

Di. 30.09.14 18.00 - 20.25 Uhr

Do. 02.10.14 18.00 - 22.30 Uhr

Lehrgang FF – TM - 02/2014 - Modul 3

Di. 04.11.14 18.00 - 20.05 Uhr

Do. 06.11.14 18.00 - 21.20 Uhr

Sa. 08.11.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 11.11.14 18.00 - 20.25 Uhr

Sa. 15.11.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 18.11.14 18.00 - 22.30 Uhr

Lehrgang FF – TM - 02/2014 - Modul 4

Das Modul findet 2015 statt

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum Seilerstraße, Unterrichtsraum, Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer) mit Helm, Sicherheitsgurt, Sicherheitsschuhwerk und

Handschuhe

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

27


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Grundausbildung:

Truppführer Module 1, 2, 3

Freiwillige Feuerwehr

Lehrgangsziel:

Den Teilnehmern/-innen werden in diesem Lehrgang aufbauend auf die Schulungen „Truppmann Module

1, 2, 3, 4 / F-Funk + Atemschutzgeräteträger“ ergänzende Kenntnisse des Feuerwehrwesens vermittelt.

Sie sind danach in der Lage, Gefahrensituationen an Einsatzstellen richtig zu deuten, notwendige Maßnahmen

einzuleiten und auf Weisung des Gruppenführers Aufträge durch lenkende Maßnahmen im Trupp

umzusetzen.

Der Lehrgang stützt sich auf die Vorgaben der FwDV 2 und ist Voraussetzung für die standortbezogene

ABC 1-Ausbildung.

Lehrgangsinhalte:

Allgemeine Grundlagen (Rechtsgrundlagen im Feuerwehrdienst und Katastrophenschutz)

Fachbezogene Grundlagen (Brand- und Löschlehre)

Fahrzeugkunde

Einsatzlehre (taktische Vorgehensweise in der Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung

auf Gruppenstärke, Unfallverhütung, Gefahren der Einsatzstelle)

Zielgruppe:

Alle Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr deren

Erfahrungsgrad eine Weiterbildung zulässt.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 24 Teilnehmer/-innen

geplant. Mindestteilnehmerzahl: 12

Voraussetzung:

• TM 1 Module 1, 2, 3, 4

• F-Funk

• Gesundheitliche Eignung nach G 26

• Atemschutzausbildung

• Entsendung durch den zuständigen Löschzugführer

Dozenten:

Nach Vorgabe 37/5-2

28


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang FF – TF - 01/2014 - Modul 1

Di. 20.05.14 18.00 - 22.00 Uhr

Do. 22.05.14 18.00 - 22:00 Uhr

Sa. 24.05.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 27.05.14 18.00 - 22.00 Uhr

Di. 03.06.14 18.00 - 22.00 Uhr

Do. 05.06.14 18.00 - 22.00 Uhr

Di. 10.06.14 18.00 - 22.00 Uhr

Do. 12.06.14 18.00 - 22:00 Uhr

Di. 17.06.14 18.00 - 22.00 Uhr

Lehrgang FF – TF - 01/2014 - Modul 2

Di. 24.06.14 18.00 - 22.00 Uhr

Do. 26.06.14 18.00 - 22.00 Uhr

Sa. 28.06.14 08.00 - 15.30 Uhr

Di. 01.07.14 18.00 - 22.30 Uhr

Lehrgang FF – TF - 01/2014 - Modul 3

Do. 03.07.14 ABZ Brandhaus

Sa. 05.07.14 ABZ Brandhaus

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum Seilerstraße, Unterrichtsraum / Brandhaus, Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer) mit Helm, Sicherheitsgurt, Sicherheitsschuhwerk und

Handschuhe

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

29


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Grundausbildung:

Lehrgang F-Funk

Lehrgangsziel:

Die Befähigung zum Übermitteln von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst

sowie der richtige Umgang mit UTM - Karten.

Der Lehrgang stützt sich auf die Grundlagen der FwDV 2.

Lehrgangsinhalte:

Rechtliche Grundlagen

Physikalisch-technische Grundlagen

Gerätekunde

Fernmeldetechnik

Funkverkehrsabwicklung in der Praxis

Kartenkunde

Zielgruppe:

Alle aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr.

Voraussetzung:

• Truppmann / Module 1-4

• Entsendung durch den zuständigen

Löschzugführer

• Volljährigkeit

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 12 - 15 Teilnehmer geplant.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Dozenten:

Nach Vorgabe 37/5-2

30


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang F Funk 01/14:

Fr. 14.03.14 19:00 – 21:55 Uhr

Sa. 15.03.14 08:00 – 16:00 Uhr

Fr. 21.03.14 19:00 – 21:55 Uhr

Sa. 22.03.14 08:00 – 15:15 Uhr

Lehrgang F Funk 02/14:

Fr. 09.05.14 19:00 – 21:55 Uhr

Sa. 10.05.14 08:00 – 16:00 Uhr

Fr. 16.05.14 19:00 – 21:55 Uhr

Sa. 17.05.14 08:00 – 15:15 Uhr

Lehrgang F Funk 03/14:

Fr. 07.11.14 19:00 – 21:55 Uhr

Sa. 08.11.14 08:00 – 16:00 Uhr

Fr. 14.11.14 19:00 – 21:55 Uhr

Sa. 15.11.14 08:00 – 15:15 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum Seilerstraße, Unterrichtsraum, Dortmund-Eving

Bei Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug dieses bitte vor dem Ausbildungszentrum auf den gekennzeichneten

Flächen parken.

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung HuPF-leicht

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

31


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Weiterbildung:

Lehrgang „Technische Hilfeleistung Wald“

Lehrgangsziel:

Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Freiwilligen Feuerwehr erhalten in diesem Lehrgang eine auf das

vorhandene Basiswissen der Grundausbildung aufbauende Weiterbildung für den sicheren Einsatz mit

der Motorsäge.

Sie sind danach in der Lage als Multiplikator das richtige Verhalten bei TH-Wald-Einsätzen am eigenen

Standort weiter zu vermitteln.

Der Lehrgang basiert auf den Vorgaben der FwDV 2.

Lehrgangsinhalte:

Wichtige Rechtsgrundlagen

Aktive und passive Sicherheitseinrichtungen

Pflege und Wartung

Betanken der Säge

Sägeübungen

Regelfälltechnik

Arbeiten mit der Seilwinde

Professionelles Fällen

Zielgruppe:

Alle aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr.

Voraussetzung:

• Truppmann Ausbildung

• Gesundheitliche Eignung nach G 26

• Entsendung durch den zuständigen

Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit je 15 Teilnehmern geplant.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Dozenten:

Herr Poppke / Herr Feldmann

32


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang F-TH Wald 01/14:

Fr. 07.02.14 18:00-21:00 Uhr

Sa. 08.02.14 08:00-16:00 Uhr

Sa. 15.02.14 08:00-16:00 Uhr

Lehrgang F-TH Wald 02/14:

Fr. 07.11.14 18:00-21:00 Uhr

Sa. 08.11.14 08:00-16:00 Uhr

Sa. 15.11.14 08:00-16:00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer + leicht) mit Helm, Sicherheitsschuhwerk, Handschuhe

• Wenn vorhanden: spezielle Sägeschutzkleidung (Helm mit Gesichtsschutz; Schnittschutzhose;

Schnittschutzschuhe)

• Ggf. eigene Motorsäge mit Zubehör

• Schreibzeug

• Wasch- und Duschzeug / Dusch - Waschmöglichkeiten sind vor Ort

• Wechselkleidung

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

33


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Weiterbildung:

Lehrgang „Technische Hilfeleistung Wald / Baumarbeiten mit

Drehleitereinsatz “

Lehrgangsziel:

Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Freiwilligen Feuerwehr erhalten in diesem Lehrgang eine auf das

vorhandene Basiswissen des Lehrganges TH Wald aufbauende Weiterbildung für den sicheren Einsatz

mit der Motorsäge.

Sie sind danach in der Lage, spezielle Einsatzsituationen zu bewältigen, die u. a. ein stückweises Abtragen

der Bäume erfordern.

Lehrgangsinhalte:

Wichtige Rechtsgrundlagen

Aktive- und passive Sicherheitseinrichtungen

Sägeübungen

Regelfälltechnik (Wiederholung)

Arbeiten mit der Seilwinde & Rolle

Drehleitereinsatz

Sicherungsmaßnahmen

Zielgruppe:

Alle aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr.

Voraussetzung:

• Truppführer - Ausbildung

• Teilnahme am Seminar „TH Wald“

• Entsendung durch den zuständigen

Löschzugführer.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit je 6 Teilnehmern geplant.

Mindestteilnehmerzahl: 3

Dozent :

Herr Poppke

34


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang FF-TH DL 01/14:

Sa. 22.02.14 08:00-17:30 Uhr

Lehrgang FF-TH DL 02/14:

Sa. 29.03.14 08:00-17:30 Uhr

Lehrgang FF-TH DL 03/14:

Sa. 29.11.14 08:00-17:30 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Unterrichtsraum sowie Außengelände

Seilerstraße 15

Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF – schwer + leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Wasch- und Duschzeug / Dusch-Waschmöglichkeiten sind vor Ort

Wechselkleidung

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

35


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Grundausbildung:

Lehrgang „Atemschutz“

Lehrgangsziel:

Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Freiwilligen Feuerwehr erhalten in diesem Lehrgang eine auf das

vorhandene Basiswissen der Grundausbildung aufbauende Weiterbildung für Einsätze unter Atemschutz.

Sie sind danach in der Lage, bei Brandeinsätzen oder TH-Einsätzen Aufgaben unter Atemschutz als

Truppmann durchzuführen.

Der Lehrgang basiert auf den Vorgaben der FwDV 7.

Lehrgangsinhalte:

Gesetzliche Grundlagen

Atmung - Blutkreislauf

Atemgifte

Gerätekunde

Praktische Übungen

Lernzielkontrolle

Zielgruppe:

Alle aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr.

Voraussetzung:

• Truppmann Ausbildung

• Sprechfunker (F Funk)

• Gesundheitliche Eignung nach G 26

• Entsendung durch den zuständigen

Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 12 Teilnehmern geplant.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Dozenten:

Nach Vorgabe 37/5-2

36


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang F-AGT 01/14:

Mo. 27.01.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 29.01.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mo. 03.02.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 05.02.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mo. 10.02.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 12.02.14 18:00 – 22.00 Uhr

Fr. 14.02.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mo. 17.02.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 19.02.14 16:00 – 22.00 Uhr

Sa. 22.02.14 09:00 – 15:00 Uhr

Lehrgang F- AGT 02/14:

Mo. 19.05.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 21.05.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mo. 26.05.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 28.05.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mo. 02.06.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 04.06.14 18:00 – 22.00 Uhr

Fr. 06.06.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 11.06.14 18:00 – 22.00 Uhr

Fr. 13.06.14 16:00 – 22.00 Uhr

Sa. 14.06.14 09:00 – 15:00 Uhr

Lehrgang F- AGT 03/14:

Mo. 01.09.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 03.09.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mo 08.09.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 10.09.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mo. 15.09.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 17.09.14 18:00 – 22.00 Uhr

Fr. 19.09.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mo. 22.09.14 18:00 – 22.00 Uhr

Mi. 24.09.14 16:00 – 22.00 Uhr

Sa. 27.09.14 09:00 – 15:00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer) mit Helm, Sicherheitsgurt, Sicherheitsschuhwerk und

Handschuhe

• Schreibzeug

37


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

38


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Fortbildung:

„Absturzsicherung für Multiplikatoren“

Lehrgangsziel:

Die Fortbildung richtet sich an ausgebildete Multiplikatoren innerhalb der Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr.

Neben der Auffrischung des Stoffes aus vorangegangenen Lehrgängen werden Neuerungen

beim Vorgehen in absturzgefährdeten Bereichen und der Umgang mit den Absturzsicherungsgerätschaften

vermittelt.

Der Lehrgang basiert auf den Vorgaben der FwDV 1 (Grundtätigkeiten) bzw. der Ausbildungsempfehlung

der AGBF für Absturzsicherung.

Lehrgangsinhalte:

UVV´en , FwDV, Gefährdungsermittlung

Gefahren der Einsatzstelle: Absturz

Handhabung von Absturzsicherungsgerätschaften

Vorgehen in absturzgefährdeten Bereichen

Zielgruppe:

Ausgebildete Absturzsicherung Multiplikatoren FF

Voraussetzung:

• Abgeschlossene Ausbildung als Multiplikator

Absturzsicherung

• Entsendung durch den zuständigen

Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 8 Teilnehmern geplant.

Mindestteilnehmerzahl: 6

Dozenten:

Nach Vorgabe 37/5-2

39


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Seminar F-Absturzsicherung 01/14:

Sa. 08.02.14 08:00-16:00 Uhr

Seminar F-Absturzsicherung 02/14:

Sa. 08.03.14 08:00-16:00 Uhr

Ausbildungsort:

Feuerwache 4

Zillestr. 1

44265 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer) mit Helm, Sicherheitsgurt, Sicherheitsschuhwerk und

Handschuhe

• Schreibzeug

• Absturzsicherungssatz des entsendenden Löschzuges

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

40


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Weiterbildung:

Lehrgang „ABC I - Einsatz“

Lehrgangsziel:

Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Freiwilligen Feuerwehr erhalten in diesem Lehrgang eine auf das

vorhandene Basiswissen der Grundausbildung aufbauende Weiterbildung für Einsätze, bei denen Gefahren

von radioaktiven Stoffen und Materialien (A-Einsatz), biologischen Stoffen und Materialien

(B-Einsatz) und chemischen Stoffen und Materialien (C-Einsatz) ausgehen.

Sie sind danach in der Lage, bei ABC-Einsätzen als Truppführer Aufgaben im Gefahrenbereich durchzuführen.

Der Lehrgang basiert auf den Vorgaben der FwDV 2 sowie der FwDV 500.

Lehrgangsinhalte:

Wirkung von ABC-Gefahrstoffen auf Personal und Gerät

Handhabung des Gerätes für den ABC-Einsatz

Kennzeichnung von Gefährlichen Stoffen und Gütern

Einsatztaktik der ABC-Abwehr

Einsatz als Messtrupp

Einfache Stoffidentifizierung

Lokalisieren, Auffangen, Abdichten und Umpumpen von Gefahrstoffen

Gefahrenerkennung im ABC-Einsatz

Dekontamination

ABC-Ersteinsatz und Einsatz in Gruppen- und Zugstärke

Zielgruppe:

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr

Voraussetzung:

• Truppführer Ausbildung

• Gesundheitliche Eignung nach G 26

• Atemschutzausbildung

• Entsendung durch den zuständigen

Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 16 Teilnehmern geplant.

Mindestteilnehmerzahl: 8

Dozenten:

Werden durch die FW 8 gestellt.

41


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang ABC I 2014- I FF (Block 1)

1 Di. 11.03.14 18.00 - 21.15 Uhr

2 Do. 13.03.14 18.00 - 21.15 Uhr

3 Sa. 15.03.14 09.00 - 15.45 Uhr

4 Di. 18.03.14 18.00 - 21.15 Uhr

5 Do. 20.03.14 18.00 - 21.15 Uhr

6 Sa. 22.03.14 09.00 - 15.45 Uhr

Lehrgang ABC I 2014- II FF (Block 2)

1 Di. 03.06.14 18.00 - 21.15 Uhr

2 Do. 05.06.14 18.00 - 21.15 Uhr

3 Sa. 14.06.14 09.00 - 15.45 Uhr

4 Di. 17.06.14 18.00 - 21.15 Uhr

5 Do. 19.06.14 18.00 - 21.15 Uhr

6 Sa. 21.06.14 09.00 - 15.45 Uhr

7 Di. 24.06.14 18.00 - 21.15 Uhr

8 Do. 26.06.14 18.00 - 21.15 Uhr

9 Sa. 28.06.14 09.00 - 15.45 Uhr

Lehrgang ABC I 2014- I FF (Block 3)

1 Di. 04.11.14 18.00 - 21.15 Uhr

2 Do. 06.11.14 18.00 - 21.15 Uhr

3 Sa. 08.11.14 09.00 - 15.45 Uhr

4 Di. 11.11.14 18.00 - 21.15 Uhr

5 Do. 13.11.14 18.00 - 21.15 Uhr

6 Sa. 15.11.14 09.00 - 15.45 Uhr

Ausbildungsort:

Feuerwache 8, Unterrichtsraum 1

Steinsweg 105

44227 Dortmund - Eichlinghofen

Bei Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug dieses außerhalb des Wachgeländes parken:

• Vor der Wache befinden sich allerdings nur max. 16 Parkplätze

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer) mit Helm, Sicherheitsgurt, Sicherheitsschuhwerk und

Handschuhe

• Schreibzeug

• Wasch- und Duschzeug, Wechselkleidung

42


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

43


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Seminarangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Seminar:

Methodik / Didaktik

Seminarziel:

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr erhalten in diesem Seminar eine Schulung in den Bereichen Methodik

und Didaktik.

Hier soll die Gestaltung von Unterrichten sowie die Sicherheit in der Anwendung von Hilfsmitteln und Medien

im Mittelpunkt des Seminars stehen und die Teilnehmer/-innen in die Lage versetzen, die Qualität

von Unterrichten zu verbessern.

Es ist beabsichtigt, die Teilnehmer/-innen im Anschluss an dieses Seminar im Rahmen der durch die

Feuerwehr Dortmund angebotenen Schulungen (Standortlehrgänge gemäß FwDV 2) als Ausbilder/-innen

einzusetzen.

Seminarinhalt:

Die didaktische Stufung einzelner Themen in einer Themenreihe / Gesamtausbildung

Lernprozesse, Lernverhalten und Lernblockaden

Unterrichtsmethoden

Einsatz und Bedienung von Medien

Aufbau und Inhalt von standortbezogenen Lehrgängen nach FwDV 2

Zielgruppe:

Alle Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr, welche

zurzeit als Ausbilder/-in in Standortlehrgängen

gemäß FwDV 2 tätig sind oder eine solche Tätigkeit

beabsichtigen.

Voraussetzung:

Abgeschlossene Truppführerausbildung und / oder

bereits vorhandenes Mitwirken in einem Ausbilderteam

der Feuerwehr Dortmund.

Entsendung durch den zuständigen Löschzugführer

.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 12 Teilnehmer/-innen

geplant. Mindestteilnehmerzahl: 8

Dozent:

Herr J. Maas

44


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Seminar F-MD 01/14:

Mo 08.09.14 18:00 - 21:30 Uhr

Mi 10.09.14 18:00 - 21:30 Uhr

Sa 13.09.14 08:00 - 17:15 Uhr

Mo 15.09.14 18:00 - 21:30 Uhr

Mi 17.09.14 18:00 - 21:30 Uhr

Sa 20.09.14 08:00 - 17:15 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum Seilerstraße, Unterrichtsraum, Dortmund – Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Dienstanzug (HuPF-leicht)

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

45


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Maschinistenlehrgang für Feuerlöschkreiselpumpe

Lehrgangsziel:

- Technisch und taktisch richtiger Einsatz von Feuerlöschkreiselpumpen

- Erkennen und Umsetzen von taktischen Einsatzzielen

Lehrgangsinhalte:

Ausbildung gemäß FwDV 2, UVV

Vertiefen von technischen und taktischen Zusammenhängen in der Löschwasserförderung

Erkennen und Beheben von kleinen technischen Störungen

Zielgruppe:

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr, die eine

Maschinistentätigkeit wahrnehmen sollen.

Voraussetzung:

• Abgeschlossene TM – Ausbildung

• Entsendung durch den Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 16 Teilnehmer/-innen

geplant. Mindestteilnehmerzahl: 8

Dozenten:

Nach Vorgabe von 37/5-2

46


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang-FF-MA-01/2014

Sa 29.03.14 08:00-15:45 Uhr

Do 03.04.14 18:30-22:00 Uhr

Sa 05.04.14 08:00-15:45 Uhr

Do 10.04.14 18:30-22:00 Uhr

Sa 12.04.14 08:00-15:45 Uhr

Lehrgang-FF-MA-03/2014

Sa 25.10.14 08:00-15:45 Uhr

Do 30.10.14 18:30-22:00 Uhr

Do 06.11.14 18:30-22:00 Uhr

Sa 08.11.14 08:00-15:45 Uhr

Sa 15.11.14 08:00-15:45 Uhr

Lehrgang-FF-MA-02/2014

Sa 23.08.14 08:00-15:45 Uhr

Do 28.08.14 18:30-22:00 Uhr

Sa 30.08.14 08:00-15:45 Uhr

Do 04.09.14 18:30-22:00 Uhr

Sa 06.09.14 08:00-15:45 Uhr

Ausbildungsort:

• Ausbildungszentrum, Seilerstr. 15

• Außenübungen (Hafen, Klusenberg, ...)

Mitzubringende Ausrüstung:

• Persönliche Schutzkleidung

• Feuerwehrschutz- bzw. Wetterschutzkleidung (je nach Witterung)

• Löschfahrzeuge je nach Standort

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

47


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Grundausbildung

Aufzugführer

Seminarziel:

Mitarbeiter/-innen der Freiwilligen Feuerwehr erhalten in diesem Seminar eine Schulung im Bereich der

Aufzugstechnik.

Seminarinhalt:

Maschinentechnik

Sicherheitseinrichtungen

Zielgruppe:

• Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr mit

der Qualifikation Truppführer.

Voraussetzung:

• Truppführer

• Entsendung durch den Löschzugführer

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 6 Teilnehmer/-innen geplant.

Mindestteilnehmerzahl: 4

Dozenten:

Nach Vorgabe von 37/5-2

.

48


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Seminar 01/14:

1 Sa. 08.02.14 08:00 - 16:00 Uhr

2 Sa. 15.02.14 08:00 - 16:00 Uhr

Seminar 02/14:

1 Sa. 23.08.14 07:30 - 16:00 Uhr

2 Sa. 30.08.14 07:30 - 16:00 Uhr

Seminar 03/14:

1 Sa. 15.11.14 07:30 - 16:00 Uhr

2 Sa. 22.11.14 07:30 - 16:00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum Seilerstraße, Dortmund-Eving sowie an verschiedenen Objekten.

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Dienstanzug (HuPF-leicht)

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

49


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Praxisfortbildung FF

Weiterbildung

Seminarangebot Taktikschulung im Brandhaus

in Truppstärke

Lernziel:

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr erhalten in diesem Seminar die Möglichkeit, das Vorgehen als Angrifftrupp

unter Realbedingungen (ohne Atemschutznotfalltraining) zu üben.

Lehrgangsinhalte:

Taktisches Vorgehen der Trupps im Innenangriff

Strahlrohrtechnik und Taktik

Absuchen von Räumen und Geschossen

Schlauchmanagement

FF unter Verwendung einer Schlauchreserve aus Rollschläuchen

Zielgruppe:

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr

Voraussetzung:

• Truppmann/-führer Ausbildung

• Gesundheitliche Eignung nach G 26

• Atemschutzausbildung

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung der Trainings ist für 1 Gruppe

geplant.

Dozenten:

Die Dozenten werden durch die Abt. 2 und 5 gestellt.

50


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Brandhaustraining Trupp 01/14:

Mi. 26.02.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 02/14:

Mi. 05.03.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 03/14:

Mi. 12.03.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 04/14:

Mi. 19.03.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 05/14:

Mi. 26.03.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 06/14:

Mi. 02.04.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 07/14:

Mi. 09.04.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 13/14:

Mi. 20.08.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 14/14:

Mi. 27.08.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 15/14:

Mi. 01.10.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 16/14:

Mi. 22.10.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 17/ 14

Mi. 29.10.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 18/14

Mi. 05.11.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 19/14

Mi. 12.11.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 08/14:

Mi. 30.04.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 09/14:

Mi. 07.05.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 10/14:

Mi. 14.05.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 11/14:

Mi. 18.06.14 18:00-21:00

Brandhaustraining Trupp 12/14:

Mi. 25.06.14 18:00-21:00

51


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer+leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Flammschutzhaube

Wasch- und Duschzeug / Dusch-Waschmöglichkeiten sind vor Ort

Wechselkleidung

Schreibzeug

Organisatorischer Ablauf:

Die Übungen beginnen um 18:00 Uhr. Um die Übungszeit voll auszunutzen, sollten die Gruppen der benannten

Löschzüge nach Möglichkeit um 17:45 Uhr am ABZ eintreffen.

Anmeldungen:

Freiwillige Feuerwehr:

Die Planung der Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr erfolgt durch 37/2-Geschäftsführung Freiwillige

Feuerwehr.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

52


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Weiterbildung

Lehrgang „Technische Hilfeleistung Wald / Baumarbeiten mit

Drehleitereinsatz “

Lehrgangsziel:

Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Berufsfeuerwehr erhalten in diesem Lehrgang eine auf das vorhandene

Basiswissen des Lehrganges TH Wald aufbauende Weiterbildung für den sicheren Einsatz mit der

Motorsäge.

Sie sind danach in der Lage, spezielle Einsatzsituationen zu bewältigen, die u. a. ein stückweises Abtragen

der Bäume erfordern.

Der Lehrgang basiert auf den Vorgaben der FwDV 2.

Lehrgangsinhalte:

Wichtige Rechtsgrundlagen

Aktive und passive Sicherheitseinrichtungen

Sägeübungen

Regelfälltechnik (Wiederholung)

Arbeiten mit der Seilwinde & Rolle

Drehleitereinsatz

Sicherungsmaßnahmen

Zielgruppe:

Alle aktiven Mitglieder der Berufsfeuerwehr

Voraussetzung:

• B I - Ausbildung

• Teilnahme am Seminar „TH Wald“ für den

Einsatzdienst

• Gesundheitliche Eignung nach G 26

• Entsendung durch den zuständigen

WAL/BIL

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit je 5 Teilnehmern geplant.

Dozent :

Herr Poppke

53


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Lehrgang BF-TH DL 01/14:

Mi. 19.03.14 07:00-16:00 Uhr

Do. 20.03.14 07:00-17:30 Uhr

Lehrgang BF-TH DL 02/14:

Mi. 17.09.14 07:00-16:00 Uhr

Do. 18.09.14 07:00-17:30 Uhr

Lehrgang BF-TH DL 03/14:

Mi. 22.10.14 07:00-16:00 Uhr

Do. 23.10.14 07:00-17:30 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum, Unterrichtsraum sowie Außengelände

Seilerstraße 15

Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF – schwer + leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Wasch- und Duschzeug, Dusch-Waschmöglichkeiten sind vor Ort

Wechselkleidung

Anmeldungen:

Anmeldungen bitte auf dem Dienstwege an 37/2-1.1 („PEP“).

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

54


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Regelmäßige Fortbildung

TH-Übungen

Ziel und Inhalt der TH-Übungen :

Der Schulungstag dient zur Auffrischung und Vertiefung von Inhalten aus dem Themenfeld „technische

Hilfeleistung“.

Als Zielgruppe sind Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Dortmund, welche im Einsatzdienst tätig sind, vorgesehen.

Der Schulungstag soll von der vorgesehenen Mitarbeitergruppe einmal jährlich durchgeführt werden.

Schwerpunkt der Schulung ist das effiziente Einsetzen von Geräten, welche das HLF mitführt. Dazu besteht

im Rahmen einer technischen Hilfeleistung die Möglichkeit, dieses praxisbezogen an einem verunfallten

Pkw zu trainieren.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Informationen zur Zusammenarbeit zwischen GS-Einheit und

der Bergungsgruppe an Hand eines Einsatzszenario " TH mit eingeklemmter Person, Pkw in Dachlage

" und vertiefen ihre Kenntnisse über Geräte, die der AB-Rüst mitführt.

Die Durchführung der Schulung erfolgt über Personal der Spezialeinheit Bergung.

Zielgruppe:

Alle Gruppen- und Truppführer der Berufsfeuerwehr

Dortmund, welche im Einsatzdienst tätig sind.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit einer Staffel

(6 Teilnehmer) geplant.

Dazu wird das eigene HLF am Schulungsort benötigt

Dozenten:

Bergungszugführer

Stellv. Bergungszugführer

55


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Die Schulungen werden vom 02. Januar bis 14. August immer am Donnerstag in der Zeit von

14:00 Uhr bis 17:30 Uhr durchgeführt.

Die Vergabe der Übungstermine für die Feuerwachen erfolgt über 37/2-1.1 PEP.

Schulungsort:

Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund

Seiler Str. 15

44147 Dortmund- Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und HuPF-leicht)

• Feuerwehrhelm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

• 1 HLF

Nach Bedarf:

Wasch- und Duschzeug

Wechselkleidung, ggf. Getränke

Anmeldungen:

gemäß Vorgabe von 37/PEP und Vermerk im Tagesreport an 37/Führung und Lenkung

© Feuerwehr Dortmund Abteilung Ausbildung

56


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Praxisfortbildung BF

Weiterbildung

„Löschzug-Einsatzübung“

Lehrgangsziel:

Im Rahmen von Einsatzübungen nach dem Dortmunder C-Dienst Konzept soll in diesem Jahr der

Schwerpunkt „Technische Hilfeleistung“ im Unterabschnitt „Gefahrenabwehr“ beübt werden.

Die Übungen finden auf dem Außengelände des Ausbildungszentrums statt.

Lehrgangsinhalte:

Aufbau einer zielführenden Einsatzplanung (Raumordnung, Gefahrenabwehr, Sicherheit) aus

Sicht des C-Dienstes

Trainieren von Erkundung sowie Festlegen von Erkundungsschwerpunkten

Zusammenarbeit zwischen einer Grundschutzeinheit einer Feuerwache und der Spezialeinheit

Bergung (Grundlage dafür ist das C-Dienst-Konzept sowie die AAO)

Zusammenarbeit zwischen Brandschutz- und Rettungsdienst-Einheiten

Zusammenarbeit innerhalb des Löschzuges in der Vorgehensweise bei der technischen Hilfeleistung

(medizinisch/technische Rettung, Berücksichtigung der Traumastufen)

Einsatzstellenfunkkonzept

Integration von rettungsdienstlichem Personal über konkrete Behandlungsmaßnahmen an vorgesehenen

Übungspuppen

Lehrgangsumsetzung:

Pro Übungseinheit wird ein Grundschutz einer Feuerwache mit der Spezialeinheit Bergung üben.

Es findet jeweils eine Übungseinheit pro Übungstag statt. Als Übungstage sind in Fortführung der TH

Übungen die Donnerstage ab dem 21. August 2014 vorgesehen.

Die Feuerwache der an der Übung teilnehmenden Berufsfeuerwehr-Grundschutzeinheit wird während

dieser Zeit von einem LF der Berufsfeuerwehr besetzt (hier gilt das gleiche Verfahren wie bei den TH-

Übungen.

Insgesamt sind 16 Übungseinheiten geplant.

Die Einteilung der Berufsfeuerwehr- Einheiten erfolgt durch 37/2-1.1 („PEP“).

Die Übungsbegleiter werden durch die Spezialeinheit Bergung gestellt.

57


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Termine 2014:

Einsatzübung TH 01/14:

Do. 21.08.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 02/14:

Do. 28.08.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 03/14:

Do. 04.09.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 04/14:

Do. 11.09.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 05/14:

Do. 18.09.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 06/14:

Do. 25.09.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 07/14:

Do. 02.10.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 08/14:

Einsatzübung TH 09/14:

Do. 16.10.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 10/14:

Do. 23.10.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 11/14:

Do. 30.10.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 12/14:

Do. 06.11.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 13/ 14:

Do. 13.11.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 14/14:

Do. 20.11.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 15/14:

Do. 27.11.14 14:00-17:00

Einsatzübung TH 16/14:

Do. 04.12.14 14:00-17:00

Do. 09.10.14 14:00-17:00

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund-Eving

Dozenten:

Nach Absprache 37/2-1 (BIL Mitte)

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und HuPF-leicht)

• Feuerwehrhelm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Nach Bedarf:

Wasch- und Duschzeug

Wechselkleidung, ggf. Getränke

58


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-2

Feuerwehrschule

Anmeldungen:

Die Zuweisung der Löschzüge zu den Übungsterminen wird in Absprache mit 37/2-1 und 37/5-2 vorgeplant.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

59


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Schulungsangebot für die BF / FF

Erste Hilfe

Lehrgangsziel:

Den Teilnehmern werden in diesem Lehrgang die Kenntnisse der Ersten Hilfe vermittelt.

Lehrgangsinhalte:

Allgemeine Grundlagen (Rechtsgrundlagen, Rettungskette, Anforderungen an den Ersthelfer,

Notruf, Organisation des Rettungsdienstes)

Rettung aus Notlagen

Überprüfung und Sicherung der Vitalfunktionen

Herz- Lungenwiederbelebung

Versorgung von traumatologischen und internistischen Notfällen

Zielgruppe:

Grundlehrgänge der Berufsfeuerwehr

Mitglieder der Freiwillige Feuerwehr

Voraussetzung:

• keine

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit

max. 24 Teilnehmer/-innen und mind. 12 Teilnehmer/-innen

geplant.

Dozenten:

• 37/5-3

Lehrgang Erste Hilfe FF (TM I M1 + M2)

Sa,

01.02.2014 08.00-17.00

Sa,

08.02.2014 08.00-17.00

Dienstag

18.03.2014 18.00-21.45

Lehrgang Erste Hilfe FF (TM II M1 + M2)

Sa,

23.08.2014 08.00-17.00

Sa,

30.08.2014 08.00-17.00

Dienstag

16.09.2014 18.00-21.45

Lehrgang Erste Hilfe BF A110:

Termine noch offen

Lehrgang Erste Hilfe BF A111:

Termine noch offen

60


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Lehrgang Erste Hilfe andere StA und städtische

Betriebe

Termine nach Absprache

Lehrgang Erste Hilfe für Freiwillige – und Jugendfeuerwehr

Mo und Di jeweils 08:00 – 16:00 Uhr

14.04.2014 – 15.04.2014

07.07.2014 – 08.07.2014

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum (ABZ)

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung

• Schreibzeug

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

61


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Fortbildung für den Tagesdienst

Auffrischung der Ersten Hilfe

Lehrgangsziel:

MA des StA 37 die nicht am Einsatzdienst mitwirken, sollen befähigt werden / bleiben, qualifizierte Maßnahmen

der EH durchführen zu können.

Die Fortbildung sollte alle 2 Jahre wiederholt werden.

Die wesentlichen Maßnahmen der Ersten Hilfe werden in diesem Tagesseminar theoretisch und praktisch

wiederholt.

Lehrgangsinhalte:

Allgemeine Grundlagen (Rechtsgrundlagen, Rettungskette, Anforderungen an den Ersthelfer,

Notruf, Organisation des Rettungsdienstes)

Rettung aus Notlagen

Überprüfung und Sicherung der Vitalfunktionen

Herz- Lungenwiederbelebung

Versorgung von traumatologischen und internistischen Notfällen

Zielgruppe:

Angehörige StA 37, die nicht am Einsatzdienst

teilnehmen.

Voraussetzung:

• keine

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 24 Teilnehmern geplant.

(mind. 10 Teilnehmer)

Kosten:

kostenfrei

Dozenten:

• 37/5-3

Termine 2014:

28.04.2014 8:00 - 16:00 Uhr

02.09.2014 8:00 - 16:00 Uhr

62


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Anmeldungen:

Anmeldungen bitte auf dem Dienstwege an 37/5-3 Rettungsdienstschule

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (sofern vorhanden)

• Schreibzeug

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

63


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Fortbildung für die

Freiwillige Feuerwehr

Auffrischung der Ersten Hilfe

Lehrgangsziel:

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sollen auf den aktuellen Stand der Maßnahmen im Bereich der

Ersten Hilfe gebracht werden.

Lehrgangsinhalte:

Allgemeine Grundlagen (Rechtsgrundlagen, Rettungskette, Anforderungen an den Ersthelfer,

Notruf, Organisation des Rettungsdienstes)

Rettung aus Notlagen

Überprüfung und Sicherung der Vitalfunktionen

Herz- Lungenwiederbelebung

Versorgung von traumatologischen und internistischen Notfällen

Zielgruppe:

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr

Voraussetzung:

• Mind. TM-Ausbildung

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 24 Teilnehmern geplant.

(mind. 10 Teilnehmer)

Kosten:

kostenfrei

Dozenten:

• First Responder Multiplikatoren FF

Termine 2014:

01.02.2014 8:00 – 16:00 Uhr

23.08.2014 8:00 – 16:00 Uhr

64


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (sofern vorhanden)

• Schreibzeug

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

65


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Fortbildung für Führungskräfte der

Berufsfeuerwehr

Seminar Rettungsdienst

Lehrgangsziel:

Der Teilnehmer beherrscht die Maßnahmen der Ersten Hilfe sowie das erforderliche rettungsdienstliche

Wissen als Führungskraft.

Diese Fortbildung sollte mind. alle 5 Jahre wiederholt werden.

Lehrgangsinhalte:

Überprüfung und Sicherung der Vitalfunktionen

Herz- Lungenwiederbelebung

Versorgung von traumatologischen und internistischen Notfällen

rettungsdienstliche Konzepte

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr, die am Einsatzdienst

teilnehmen, jedoch nicht im Rettungsdienst

eingesetzt werden.

Voraussetzung:

abgeschlossene B III-Ausbildung

Teilnehmerzahl:

Maximal 24 Teilnehmer

Mind. 12 Teilnehmer

Kosten:

kostenfrei

Dozenten:

• 37/5-3

66


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

Lehrgang Seminar Rettungsdienst

20.01.2014 Jeweils 08:00 Uhr – 16:00 Uhr

03.02.2014

10.02.2014

Ausbildungsort:

Zuständige Wache

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Anmeldungen bitte auf dem Dienstwege über 37/PEP an 37/5-3 Rettungsdienstschule

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

67


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Rettungshelfer

Lehrgangsziel:

Den Teilnehmern werden in diesem Lehrgang aufbauend auf die Schulung „Erste Hilfe“ Grundlagen der

präklinischen Notfallmedizin vermittelt.

Im Rettungsdienst der Stadt Dortmund berechtigt diese Ausbildung als „First Responder“ eingesetzt zu

werden. Als Rettungshelfer ist der Einsatz auf einem KTW im öffentlichen Rettungsdienst möglich. Der

Lehrgang stützt sich auf die Vorgaben des Rettungsdienstgesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

für Rettungshelfer.

Lehrgangsinhalte:

Allgemeine Grundlagen (Rechtsgrundlagen, Organisation des Rettungsdienstes)

Rettung aus Notlagen

Überprüfung und Sicherung der Vitalfunktionen

Herz- Lungenwiederbelebung

Erstversorgung verschiedener Notfälle

Umgang mit medizinischen Gerätschaften im Rettungsdienst

68


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Zielgruppe:

Mitglieder der Freiwillige Feuerwehr

Voraussetzung:

• Kopie von einem Zeugnis über einen

Schulabschluss oder einer Berufsausbildung

(mindestens Hauptschulabschluss

oder abgeschlossene Berufsausbildung erforderlich).

• Kopie eines Nachweises über eine Ausbildung

in Erste Hilfe, oder eines Auffrischungslehrgangs

(nicht älter als 1 Jahr).

• Kopie vom gültigen Personalausweis, oder

der Geburtsurkunde.

• Ärztliches Zeugnis hinsichtlich der Eignung

für eine Tätigkeit als Rettungshelfer/in.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit max. 16 Teilnehmer/innen

geplant.

(mind. 10 Teilnehmer)

Dozenten:

• 37/5-3

Die Bescheinigung wird in der Regel durch den Arbeitsmediziner

erstellt, der auch Ihre

Untersuchung nach G 26.3 durchgeführt hat. Für die

Bescheinigung hält 37/2-FF einen Vordruck bereit,

den der untersuchende Mediziner bitte verwendet.

• Polizeiliches Führungszeugnis

In der Regel können Sie von 37/2-FF die Kopie Ihres

Führungszeugnisses erhalten. Ansonsten erstellt

Ihnen 37/2-FF eine Vorlage zur Anforderung.

Zum Lehrgang werden nur Teilnehmer/-innen

zugelassen, von denen die zuvor benannten Bescheinigungen

zum Ende der Anmeldefrist vollständig

vorliegen.

69


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

Lehrgang Rettungshelfer 14/01

Samstags

jeweils:

30.08.2014 07:30-16:00 Uhr

06.09.2014

13.09.2014

20.09.2014

27.09.2014

25.10.2014

08.11.2014

15.11.2014

22.11.2014

29.11.2014

Sonstige Hinweise:

Es ist ein 80-stündiges Fachpraktikum nach der theoretischen Ausbildung auf einem RTW erforderlich,

das innerhalb eines Jahres zu absolvieren ist.

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung

• Schreibzeug

Anmeldung:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

70


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Rettungssanitäter der Berufsfeuerwehr

Lehrgangsziel:

Den Teilnehmern werden in diesem Lehrgang aufbauend auf die Schulung „Erste Hilfe“ Grundlagen der

präklinischen Notfallmedizin vermittelt.

Sie sind danach in der Lage eine Anamnese zu erheben, notwendige Maßnahmen einzuleiten und den

Rettungsassistenten und Notarzt zu unterstützen.

Der Lehrgang stützt sich auf die Vorgaben des Rettungsdienstgesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

für Rettungssanitäter.

Lehrgangsinhalte:

Diagnostik

Störung vitaler Funktionen

Der venöse Zugang/ Infusionslehre/ Die Injektion

Wunden, Blutstillung, Amputatversorgung

Ruhigstellungstechniken

Rettungs- und Transporttechniken

Betreuung im Rettungsdienst (Pflege, Umgang)

Pharmakologie

Hygiene im Rettungsdienst

Elementar- und Standardtherapie

Innere Medizin

Traumatologie

Thermische Schäden

Geburtshilfe und Gynäkologie

Pädiatrie

Sonstige Notfälle

Rettungsdienstorganisation

Rechtskunde

Arbeitsplatz Rettungsdienst

Rettungswachen- und Klinikpraktikum

71


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Zielgruppe:

Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr im Rahmen der

BI-Ausbildung

Voraussetzung:

• Erste Hilfe Lehrgang

• Angehöriger der Berufsfeuerwehr

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 24 Teilnehmer/-innen

geplant.

Dozenten:

• 37/5-3

• externe Dozenten

Termine 2014:

Rettungssanitäterlehrgang A 109:

Theoretische Grundausbildung

03.03.2014 - 31.03.2014

Praktikum

01.04.2014 - 30.05.2014

Prüfung

02.06.2014 - 06.06.2014

Rettungssanitätslehrgang A 110:

Theoretische Grundausbildung

01.09.2014 - 30.09.2014

Praktikum

01.10.2013 - 28.11.2014

Prüfungswoche

01.12.2014 - 05.12.2014

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum (ABZ)

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Anmeldungen:

Zuordnung durch BI-Ausbildungsverfügung

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

72


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Rettungsassistent

Lehrgangsziel:

Den Teilnehmern werden in diesem Lehrgang aufbauend auf die Schulung „Rettungssanitäter“ intensive

Fähigkeiten der präklinischen Notfallmedizin vermittelt.

Sie sind danach in der Lage eine Anamnese zu erheben, notwendige Maßnahmen einzuleiten, den Notarzt

zu unterstützen und als Fahrzeugführer auf den Rettungswagen tätig zu werden.

Der Lehrgang stützt sich auf die Vorgaben des Rettungsdienstgesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

für Rettungsassistenten.

Lehrgangsinhalte:

Diagnostik

Störung vitaler Funktionen

Der venöse Zugang / Infusionslehre / Die

Injektion

Intubation

Mega Code

Wunden, Blutstillung, Amputatversorgung

Ruhigstellungstechniken

Rettungs- und Transporttechniken

Betreuung im Rettungsdienst (Pflege, Umgang)

Pharmakologie

Hygiene im Rettungsdienst

Elementar- und Standardtherapie

Innere Medizin

Traumatologie

Thermische Schäden

Geburtshilfe und Gynäkologie

Pädiatrie

Sonstige Notfälle

Rettungsdienstorganisation

Rechtskunde

Arbeitsplatz Rettungsdienst

Ethik im Rettungsdienst

Deeskalation im Einsatz

(sozio-interkulturelle Aspekte)

73


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr mit abgeschlossener

Rettungssanitäterausbildung im Rahmen der

BI-Ausbildung.

Voraussetzung:

• Rettungssanitäterausbildung

• Angehöriger der Berufsfeuerwehr

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 24 Teilnehmern geplant.

Dozenten:

• 37/5-3

• Externe Dozenten

Termine 2014:

Rettungsassistentenlehrgang A 107:

Theoretische Grundausbildung

01.04.2014 –13.06.2014

Klinikpraktikum

16.06.2014 - 15.08.2014

Prüfungsvorbereitungen

18.08.2014 - 29.08.2014

Rettungsassistentenlehrgang A 108:

Theoretische Grundausbildung

01.10.2014 –12.12.2014

Klinikpraktikum

15.12.2014 - 13.02.2015

Prüfungsvorbereitungen

16.02.2015 - 27.02.2015

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum (ABZ)

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Anmeldungen:

Zuordnung durch BI-Ausbildungsverfügung.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

74


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Ausbildung für die

BF und die Hilfsorganisationen

Gruppenführer Rettungsdienst

Lehrgangsziel:

Den Teilnehmern/-innen werden in diesem Lehrgang aufbauend auf die Schulung „Rettungsassistent“ als

Gruppenführer Rettungsdienst ausgebildet.

Sie sind danach in der Lage an größeren Einsatzstellen grundlegende taktische Maßnahmen zu ergreifen

und Rettungsdiensteinheiten zu führen.

Lehrgangsinhalte:

Führung / Führungsebenen

Gefahren der Einsatzstelle

Zusammenwirken mit OrgL / LNA

Patientenorientierte Rettung

ABC - Konzept

Planübungen

Einsatzrecht

Organisation des Rettungsdienstes in Dortmund

Einsatztaktik im Rettungsdienst / Organisation beim ManV

Zusammenwirken mit Polizei / Leitstelle / Feuerwehr

Zielgruppe:

Im Rettungsdienst Dortmund tätige Mitarbeiter der

Berufsfeuerwehr und der Hilfsorganisationen, die

auf dem NEF eingesetzt werden sollen.

Voraussetzung:

• BF: (geplanter) NEF-Fahrer, Entsendung

durch 37/2

• HO: Rettungsassistent, Entsendung durch

die Organisationsführung

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 15 Teilnehmern geplant.

(mindestens 8 Teilnehmer)

Dozenten:

• 37/5-3

• Externe Dozenten

75


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

Gruppenführer Rettungsdienst:

23.06.2014 - 27.06.2014

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum (ABZ)

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr - Schutzkleidung (PSA)

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Anmeldungen a.d.D. an 37/RD-QM-Pro. Die Anmeldungen werden dann von dort mit dem Zustimmungsvermerk

an 37/5-3 weitergeleitet.

Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

76


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Fortbildung für die

BF und die Hilfsorganisationen

Fortbildung Gruppenführer Rettungsdienst

Lehrgangsziel:

Die im Lehrgang „Gruppenführer Rettungsdienst“ erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden den

aktuellen Konzepten angepasst und trainiert.

Diese Fortbildung sollte alle 3 Jahre wiederholt werden

Lehrgangsinhalte:

MANV Theorie, aktuelle Konzepte

Planspiele

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr und der Hilfsorganisationen

Dortmund.

Entsendung durch 37/RD-QM-Pro

Ho durch Organisationsführung

Voraussetzung:

Abgeschlossene Ausbildung zum Gruppenführer

Rettungsdienst

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 15 Teilnehmer geplant.

(mindestens 5 Teilnehmer)

Kosten:

kostenfrei

Dozenten:

• 37/5-3

Termine 2014:

Fortbildung Gruppenführer Rettungsdienst:

22.09.2014 Jeweils 08:00 Uhr – 16:00 Uhr

20.10.2014

17.11.2014

77


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung

Schreibzeug

Anmeldungen:

• Anmeldungen bitte auf dem Dienstwege über 37/RD-QM-Pro und 37/PEP für BF an 37/5-3 Rettungsdienstschule

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

78


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Fortbildung für die

BF und die Hilfsorganisationen

Fortbildung Rettungsdienst (30 h)

Lehrgangsziel:

Die Teilnehmern/innen erhalten und vertiefen ihr in der Ausbildung zum Rettungssanitäter oder Rettungsassistenten

erworbenes Wissen. Die Fortbildung ist entsprechend § 5 Rettungsdienstgesetz verpflichtend.

Lehrgangsinhalte:

Mega Code

Neuerungen im Rettungsdienst

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr und der Hilfsorganisationen

mit abgeschlossener Rettungssanitäterausbildung,

die im Rettungsdienst tätig sind.

Voraussetzung:

• mind. Rettungssanitäter

• Angehöriger der Berufsfeuerwehr sowie der

Hilfsorganisationen (letztere gegen Kostenberechnung)

• im Rettungsdienst tätig

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 24 Teilnehmern geplant.

(LRA-Block 22 Teilnehmer)

Kosten:

Für die Teilnehmer der BF Dortmund kostenfrei.

Für externe Teilnehmer 150,- Euro.

Dozenten:

• 37/5-3

79


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine:

1 14.01.14 – 17.01.14 (LRA/BF) 12 21.10.14 – 24.10.14

2 21.01.14 – 24.01.14 (LRA/BF) 13 28.10.14 – 31.10.14

3 01.04.14 - 04.04.14 14 04.11.14 – 07.11.14

4 08.04.14 – 11.04.14 15 24.11.14 – 28.11.14 (V-RTW)

5 06.05.14 – 09.05.14 16 08.12.14 – 12.12.14 (V-RTW)

6 13.05.14 – 16.05.14

7 20.05.14 – 23.05.14

8 02.09.14 – 05.09.14

9 09.09.14 – 12.09.14

10 16.09.14 – 19.09.14

11 23.09.14 – 26.09.14

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (nur Mitarbeiter der BF Dortmund)

• Schreibzeug

Anmeldung:

• Für interne Teilnehmer erfolgt die Zuweisung über 37/2-1.

• Externe Teilnehmer bitte über die Rettungsdienstschule:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

80


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Fortbildungsangebot für

Leitstellendisponenten

Fortbildung Rettungsdienst (30 h)

für Leitstellendisponenten

Lehrgangsziel:

Die Teilnehmern/-innen erhalten und vertiefen ihr in der Ausbildung zum Rettungsassistenten erworbenes

Wissen, wobei der Schwerpunkt im Bereich der Leitstellentätigkeit liegt. Die Fortbildung ist entsprechend

§ 5 Rettungsdienstgesetz verpflichtend.

Lehrgangsinhalte:

Spezielle Krankheitsbilder

Mega Code Training

Rettungsdienstliche Grundlagen

Weitere Inhalte werden noch festgelegt und können an der Rettungsdienstschule erfragt werden.

Zielgruppe:

Mitarbeiter, die in einer Einsatzleitstelle eingesetzt

werden und eine abgeschlossene Ausbildung zum

Leitstellendisponenten haben.

Voraussetzung:

• mind. Rettungssanitäter

• Angehöriger der Berufsfeuerwehr Dortmund

oder Mitarbeiter einer Leitstelle (letztere gegen

Kostenberechnung)

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit max. 24 Teilnehmer geplant.

(mind. 8 Teilnehmer)

Kosten:

Für die Teilnehmer der BF Dortmund kostenfrei.

Für externe Teilnehmer 150,- €.

Dozenten:

• 37/5-3

81


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

Fortbildung Einsatzleitstelle:

1 15.01.2014 – 17.01.2014

2 22.01.2014 – 24.01.2014

3 29.01.2014 – 31.01.2014

4 05.02.2014 – 07.02.2014

5 12.02.2014 – 14.02.2014

6 05.03.2014 – 07.03.2014

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (nur Mitarbeiter der BF Dortmund)

• Schreibzeug

Anmeldung:

• Für interne Teilnehmer erfolgt die Zuordnung durch 37/PEP

• Externe Teilnehmer bitte über die Rettungsdienstschule:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

82


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Quartalsfortbildung für

Lehrrettungsassistenten

Fortbildung für eingesetzte

Lehrrettungsassistenten

Lehrgangsziel:

Die Lehrgangsteilnehmer vertiefen ihr erworbenes Wissen. Bei Bedarf erfolgt die Ausbildung zum Multiplikator

für ausgewählte Themen.

Lehrgangsinhalte:

Aktuelle Themen

Zielgruppe:

LRA der BF Dortmund

LRA der Hilfsorganisation (zeitweise)

Voraussetzung:

• Lehrrettungsassistentenausbildung

Teilnehmerzahl:

Alle eingesetzten LRA.

Dozenten:

• 37/5-3

• 37/GB-RD

83


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

Fortbildung LRA:

1. Mittwoch, 26.02.2014 08:00 Uhr - 11:00 Uhr

2. Mittwoch, 26.02.2014 13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung

• Schreibzeug

Anmeldung:

Anmeldefrist: 08.01.2014

Für interne Teilnehmer Zuweisung durch 37/2-1.1 („PEP“)

Für externe Teilnehmer bitte über die Rettungsdienstschule

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

84


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Fortbildung für eingesetzte

First Responder mit RH - Ausbildung

Lehrgangsziel:

Die Lehrgangsteilnehmer vertiefen ihr erworbenes Wissen. Entsprechend der Dienstanweisung „First

Responder“ sind mind. 8 Stunden Fortbildung im Jahr erforderlich, an diesem Tag können 8 Fortbildungsstunden

erreicht werden.

Lehrgangsinhalte:

Aktuelle Themen

Zielgruppe:

First Responder mit RH - Qualifikation

Voraussetzung:

• Rettungshelfer

Teilnehmerzahl:

Alle eingesetzten First Responder

Maximale Teilnehmerzahl: 24

(mind. 10 Teilnehmer)

Dozenten:

• FF- First-Responder Multiplikatoren

85


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

Fortbildung First Responder:

06.09.2014 08:00 Uhr – 16:00 Uhr

13.09.2014 08:00 Uhr – 16:00 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr - Dienstanzug (HuPF-leicht)

• Schreibzeug

Anmeldung:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet zehn Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

86


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Fortbildung für eingesetzte

First-Responder-Multiplikatoren der Freiwilligen Feuerwehr

Lehrgangsziel:

Die durch die Rettungsdienstschule benannten Multiplikatoren stimmen in Kooperation mit den hauptamtlichen

Ausbildern die zu vermittelnden Unterrichtseinheiten ab.

Entsprechend der Dienstanweisung First Responder sind mind. 8 Stunden Fortbildung im Jahr erforderlich,

diese können sowohl am Standort als auch am Ausbildungszentrum Seilerstr. durchgeführt werden.

Lehrgangsinhalte:

Aktuelle Themen

Adaptionen aus dem Rettungsdienst in den FR Bereich

Zielgruppe:

Multiplikatoren in der First Responder Fortbildung

Voraussetzung:

mind. Rettungssanitäter

Teilnehmerzahl:

Alle eingesetzten First Responder Multiplikatoren

Dozenten:

37/5-3 in Verbindung mit den Multiplikatoren

87


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

Fortbildung First Responder - Multiplikatoren:

Do. 04.09.2014

Do. 23.10.2014

18:00 Uhr (ca. 3 Std.)

18:00 Uhr (ca. 3 Std.)

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Dienstanzug (HuPF-leicht)

• Schreibzeug

Anmeldung:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus- / Fortbildung

FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet 10 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

88


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Intensivtransportkurs nach Vorgaben der DIVI in Kombination

mit der Grundausbildung für das V-RTW Personal

Lehrgangsziel:

Die Lehrgangsteilnehmer werden auf den Transport von Intensivpflichtigen Patienten vorbereitet und erlernen

den Umgang mit den notwendigen medizintechnischen Geräten. Weiterhin werden in diesem

Lehrgang die speziellen Anforderungen im Intensivtransport geschult und vertieft.

Lehrgangsinhalte:

Vorbereitung des Transportmittels auf den Intensivtransport

Übernahme und Übergabe des Patienten

Handhabung der Intensivmedizinischen Ausrüstung

Intensivmedizinisches Monitoring und Dokumentation

Häufige Krankheitsbilder im Intensivtransport und deren Komplikationsmanagment

Pflegerische Maßnahmen im Intensivtransport

Rechtliche Grundlagen im Intensivtransport

Einweisung gemäß MPG

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr mit abgeschlossener

Rettungsassistentenausbildung, die im Rettungsdienst

tätig sind.

Voraussetzung:

• Rettungsassistent mit 2400 Stunden Erfahrung

im Rettungsdienst

Teilnehmerzahl: max. 15

Dozenten:

• 37/GB RD

• externe Dozenten

• Erfahrendes Pflegepersonal und Ärzte aus

der Intensivmedizin

89


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

V-RTW DIVI Kurs und Grundausbildung:

5 Tage

Ausbildung nur bei Bedarf

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Dienstanzug (HuPF-leicht)

• Schreibzeug

Anmeldung:

Zuordnung erfolgt durch 37/GB RD

90


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

V-RTW-Fortbildung für Rettungsassistenten

Lehrgangsziel:

Die Lehrgangsteilnehmer vertiefen ihr vorhandenes Wissen aus dem Bereich der Intensivtransporte.

Lehrgangsinhalte:

Themen werden kurzfristig nach Bedarf festgelegt.

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr mit abgeschlossener

Rettungsassistentenausbildung, die im Rettungsdienst

tätig sind.

Voraussetzung:

• Abgeschlossen V-RTW Ausbildung

Teilnehmerzahl:

16

Dozenten:

• 37/RD-QM-Pro

91


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-3

Rettungsdienstschule

Termine 2014:

V-RTW Fortbildung:

Siehe Blockplanung Block 15 und 16

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstraße 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Dienstanzug (HuPF-leicht)

• Schreibzeug

Anmeldung:

• Zuordnung erfolgt durch 37/RD-QM-Pro

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

92


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Verkehrsinformation §§ 35 und 38 StVO

sowie

Neuerungen im Straßenverkehrsrecht

Lehrgangsziel:



Rechtlich sichere Handhabung der Sonderrechte und des sog. Wegerechts im Straßenverkehr

Aktuelle Informationen über Neuerungen im Straßenverkehrsrecht

Lehrgangsinhalte:

Auszüge aus StVO, StVZO, StGB, OwiG

Aktuelle Gerichtsurteile

Nationale und europäische Änderungen und Neuerungen im Straßenverkehrsrecht

Belehrung nach RdErl. d. Innenministeriums – 73 – 52.07.01 – vom 05.03.2004

Zielgruppe:

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr.

Es besteht eine Teilnahmepflicht!

Voraussetzung:

Abgeschlossene TM - Ausbildung

Kraftfahrerabnahme für Dienstfahrzeuge

Teilnehmerzahl:



Dozent:

10 Teilnehmer

nach Möglichkeit im jeweils eigenen Unterrichtsraum

am Standort

Fahrlehrer der Feuerwehr

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

93


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:

Nach Absprache mit 37/5-4

Ausbildungsort:

Gerätehäuser der Löschzüge 11 - 29

Mitzubringende Ausrüstung:


Feuerwehrdienstkleidung

Anmeldungen:


Terminvereinbarung erfolgt durch die Fahrschule der Feuerwehr.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

94


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Kraftfahrerausbildung Klasse „C“ und „CE“

Lehrgangsziel:


Erwerb der Führerscheinklasse „C“ bzw. „CE“

Lehrgangsinhalte:


Ausbildung gemäß Fahrschüler - Ausbildungs - Verordnung

Zielgruppe:

Teilnehmerzahl:


Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr,

die für langjährige Fahrertätigkeiten vorgesehen

sind.


19 Teilnehmer

Voraussetzung:

Dozent:






Mindestens im Besitz der Führerscheinklasse

„B“

Gültige G 25 Untersuchung

Gültige Augenuntersuchung

Abgeschlossene Truppmannausbildung

Entsendung durch den zuständigen

Löschzugführer


Fahrlehrer der Fahrschule

95


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:


ganzjährig im Wechsel nach Rücksprache mit

37/2-FF

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund, Seilerstr. 15

Mitzubringende Ausrüstung:



persönliche Schutzausrüstung

Feuerwehrschutz- bzw. Wetterschutzkleidung (je nach Witterung)

Anmeldungen:


Nach Platzzuweisung durch 37/2-FF, Benennung durch den Löschzugführer.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

96


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Fahrsicherheitstraining - Safemaster

Lehrgangsziel:


Erhöhung der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr bei Einsatzfahrten.

Lehrgangsinhalte:




Frühzeitiges Erkennen von Gefahrensituationen

Automatisiertes Einleiten von geeigneten Gegenmaßnahmen bei Gefahrensituationen

Automatisierung der Blickrichtung bei Ausweichmanövern

Zielgruppe:


Kraftfahrer der Freiwilligen Feuerwehr

Teilnehmerzahl:

Modul 1: 15 Teilnehmer

Modul 2: 7 Teilnehmer

Voraussetzung:

Dozent:



Tätigkeit im Einsatzdienst

Führerscheinklasse B


Fahrlehrer Firma Safemaster

97


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:






Modul 1: 27.03.2014, 16-19 Uhr, 5 Plätze

Modul 1: 28.03.2014, 16-19 Uhr, 5 Plätze

Modul 1: 29.03.2014, 11-14 Uhr, 5 Plätze

Modul 2: 29.03.2014, 8-11 Uhr, 2 Plätze

Modul 2: 29.03.2014, 14-17 Uhr, 5 Plätze


Teilnehmer aus dem Bereich FF und BF

werden gemischt

Ausbildungsort:


Verkehrsübungsfläche des Ausbildungszentrum der Feuerwehr

Mitzubringende Ausrüstung:


Dem Wetter angepasste Dienstkleidung

Anmeldungen:




Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus-

/Fortbildung FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Das Fahrersicherheitstraining ist in 2 Aufbaustufen eingeteilt. Es dürfen pro Gruppe keine Teilnehmer

mit unterschiedlichen Vorkenntnissen eingeteilt werden. Teilnehmer für das Modul 2

müssen vorher das Modul 1 absolviert haben.

Die Anmeldefrist endet 10 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

98


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Seminar Ladungssicherung

Lehrgangsziel:


Das Seminar vermittelt die rechtlichen, physikalischen und fahrzeugtechnischen Grundlagen

der Ladungssicherung. Schwerpunkte sind die richtige Lastverteilung auf dem

Fahrzeug, die Zurrkraftberechnung und das richtige Stauen von Stückgütern.

Lehrgangsinhalte:




Rechtliche und physikalische Grundlagen der Ladungssicherung

Möglichkeiten der Ladungssicherung

Geeignete Zurrmittel und betriebssichere Verladung im Transportfahrzeug

Zielgruppe:

Teilnehmerzahl:


Kraftfahrer der Freiwilligen Feuerwehr



Mindestens 16 Teilnehmer

Maximal 20 Teilnehmer

Voraussetzung:

Dozent:


Führerscheinklasse B


Fachkraft für Arbeitssicherheit

99


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:


Samstag, 15.03.2014, 8-16 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund, Seilerstraße 15

Mitzubringende Ausrüstung:


Dem Wetter angepasste Dienstkleidung

Anmeldungen:



Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus-

/Fortbildung FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet 10 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

100


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Multiplikatorenfortbildung Metz - Drehleitern

Lehrgangsziel:




Schulung zur Bedienung einer Drehleiter mit PLC-Steuerung

Auffrischung / Vertiefung der Zusammenhänge von Hydraulik, Elektrik und Steuerungstechnik

Umgang mit Ereignis- und Fehlercode

Lehrgangsinhalte:






Auffrischen der Bedienung der Drehleiter.

Bedienungsabläufe mit möglichen Fehlbedienungen.

Ursachen und Behebung von Ablaufstörungen durch Fehlbedienung sowie auftretenden

Systemfehlern.

Gefahrensituationen und Einrichtungen zur Drehleitersicherheit.

Tipps und Tricks beim Einsatz der PLC-Drehleiter.

Zielgruppe:

Teilnehmerzahl:

Drehleitermultiplikatoren LZ 28


2 Teilnehmer

Voraussetzung:

Dozent:



Löschzug mit Drehleiter

Drehleitermultiplikator


Firma Metz

101


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:



01./02.04.2014, 7:30-16:30 Uhr

03./04.04.2014, 7:30-16:30 Uhr



Mischung der Lehrgangsteilnehmer aus

BF/FF

2-tägiges Seminar

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund, Seilerstraße 15

Mitzubringende Ausrüstung:




Dem Wetter angepasste Dienstkleidung

Feuerwehrhelm

Feuerwehrsicherheitsgurt

Anmeldungen:



Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus-

/Fortbildung FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet 10 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

102


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Fahrsicherheitstraining - Fahren im Gelände

Lehrgangsziel:




Sensibilisierung und Verbesserung der Fahrertätigkeiten zur Minimierung von Personal-

/Materialschäden bei Geländefahrten.

Frühzeitiges Erkennen von Gefahrensituationen bei Geländefahrten.

Erhöhung der Sicherheit bei Geländefahrten durch den richtigen Einsatz der aktuellen Fahrzeugtechnik.

Lehrgangsinhalte:








Fahrtechnik im Gelände

Wirkung von Differenzialsperren

Antriebskonzepte

Befahren von Steigungen und Gefällstrecken

Anfahren am Berg

Wasserdurchfahrten

Fahren im Gelände

Zielgruppe:

Kraftfahrer der Freiwilligen Feuerwehr

Voraussetzung:



Praktische Tätigkeit im Einsatzdienst der Freiwilligen

Feuerwehr

Gültige Fahrerlaubnisklasse C

Teilnehmerzahl:

Dozent:

Mindestens 10/Termin

Maximal 12/Termin

Fahrlehrer der Feuerwehr

103


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:



Samstag, 10.05.2014, 8-16 Uhr

Samstag, 25.05.2014, 8-16 Uhr

Ausbildungsort:


Werksgelände Thyssen Krupp

Mitzubringende Ausrüstung:


Dem Wetter angepasste Dienstkleidung

Anmeldungen:



Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck „Bedarfsmeldung Aus-

/Fortbildung FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

Die Anmeldefrist endet 10 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

104


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Verkehrinformation §§ 35 und 38 StVO

sowie

Neuerungen im Straßenverkehrsrecht

Lehrgangsziel:



Rechtlich sichere Handhabung der Sonderrechte und des sog. Wegerechts im Straßenverkehr

Aktuelle Informationen über Neuerungen im Straßenverkehrsrecht

Lehrgangsinhalte:

Auszüge aus StVO, StVZO, StGB, OwiG

Aktuelle Gerichtsurteile

Nationale und europäische Änderungen und Neuerungen im Straßenverkehrsrecht

Belehrung nach RdErl. d. Innenministeriums – 73 – 52.07.01 – vom 05.03.2004

Zielgruppe:


Alle Beschäftigten der Feuerwehr Dortmund

Voraussetzung:


keine

Teilnehmerzahl:



Dozent:


nicht festgelegt

nach Möglichkeit im jeweils eigenen

Unterrichtsraum der Feuerwachen

Fahrlehrer der Feuerwehr

105


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:


Wachtermine werden über eine Verfügung

bekannt gegeben.

Die Termine werden durch 37/5-4 so festgelegt,

dass jede Feuerwache und Wachabteilung mit je

einem Schulungstermin während der Dienstzeit

berücksichtigt wird.

Ausbildungsort:

Feuerwache 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Mitzubringende Ausrüstung:


keine

Anmeldungen:


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

106


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Fahrsicherheitstraining - Safemaster

Lehrgangsziel:


Erhöhung der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr bei Einsatzfahrten.

Lehrgangsinhalte:




Frühzeitiges Erkennen von Gefahrensituationen

Automatisiertes Einleiten von geeigneten Gegenmaßnahmen

Automatisierung der Blickrichtung bei Ausweichmanövern

Zielgruppe:

Teilnehmerzahl:


Kraftfahrer der Berufsfeuerwehr


Siehe Termine

Voraussetzung:

Dozent:


Gültige Fahrerlaubnis Führerscheinklasse

B


Fahrlehrer Firma Safemaster

107


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:






Modul 1: 27.03.2014, 8-11 Uhr, 5 Plätze

Modul 1: 27.03.2014, 13-16 Uhr, 5 Plätze

Modul 1: 28.03.2014, 8-11 Uhr, 5 Plätze

Modul 1: 28.03.2014, 13-16 Uhr, 5 Plätze

Modul 2: 29.03.2014, 8-11 Uhr, 3 Plätze


Teilnehmer aus dem Bereich FF und BF

werden zum Teil gemischt

Ausbildungsort:


Verkehrsübungsfläche des Ausbildungszentrum der Feuerwehr

Mitzubringende Ausrüstung:


Dem Wetter angepasste Dienstkleidung

Anmeldungen:

Zuordnung erfolgt über 37/2-1.1



Das Fahrersicherheitstraining ist in 2 Aufbaustufen eingeteilt. Es dürfen pro Gruppe keine Teilnehmer

mit unterschiedlichen Vorkenntnissen eingeteilt werden. Teilnehmer für das Modul 2

müssen vorher das Modul 1 absolviert haben.

Die Anmeldefrist endet 10 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

108


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Seminar - Ladungssicherung

Lehrgangsziel:


Das Seminar vermittelt die rechtlichen, physikalischen und fahrzeugtechnischen Grundlagen der

Ladungssicherung. Schwerpunkte sind die richtige Lastverteilung auf dem Fahrzeug, die Zurrkraftberechnung

und das richtige Stauen von Stückgütern.

Lehrgangsinhalte:




Rechtliche und physikalische Grundlagen der Ladungssicherung

Möglichkeiten der Ladungssicherung

Geeignete Zurrmittel und betriebssichere Verladung im Transportfahrzeug

Zielgruppe:

Teilnehmerzahl:


Kraftfahrer der Berufsfeuerwehr



Mindestens 16 Teilnehmer

Maximal 20 Teilnehmer

Voraussetzung:

Dozent:


Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B


Fachkraft für Arbeitssicherheit

109


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:


20.11.2014, 8-16 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund, Seilerstraße 15.

Mitzubringende Ausrüstung:

• Dem Wetter angepasste Dienstkleidung

Anmeldungen:

Eine Anmeldung erfolgt über 37/2-1.1

Die Anmeldefrist endet 10 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

110


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Multiplikatorenfortbildung Metz - Drehleitern

Lehrgangsziel:




Schulung zur Bedienung einer Drehleiter mit PLC-Steuerung

Auffrischung / Vertiefung der Zusammenhänge von Hydraulik, Elektrik und Steuerungstechnik

Umgang mit Ereignis- und Fehlercode

Lehrgangsinhalte:






Auffrischen der Bedienung der Drehleiter

Bedienungsabläufe mit möglichen Fehlbedienungen.

Ursachen und Behebung von Ablaufstörungen durch Fehlbedienung sowie auftretenden

Systemfehlern.

Gefahrensituationen und Einrichtungen zur Drehleitersicherheit.

Tipps und Tricks beim Einsatz der PLC-Drehleiter.

Zielgruppe:

Teilnehmerzahl:


Drehleitermultiplikatoren


16 Teilnehmer

Voraussetzung:

Dozent:


Drehleitermultiplikatoren


Firma Metz

111


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/5-4

Fahr- und Technikschule

Termine 2014:



01./02.04.2014, 07:30-16:30 Uhr

05./06.04.2014, 07:30-16:30 Uhr



Mischung der Lehrgangsteilnehmer aus

BF/FF

2-tägiges Seminar

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund, Seilerstraße 15

Mitzubringende Ausrüstung:




Feuerwehrdienstkleidung

Feuerwehrhelm

Feuerwehrsicherheitsgurt

Anmeldungen:

Eine Anmeldung erfolgt über 37/2-1.1

Die Anmeldefrist endet 10 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

112


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/3

Abt. Technik

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Regelmäßige Fortbildung

PA - Belastungsübung

Ziel und Inhalt:

Die PA - Belastungsübung ist eine Fortbildung für Angehörige der Berufsfeuerwehr, die lt. FwDV 7 mindestens

einmal jährlich durchgeführt werden muss.

Ziel ist es, die Befähigung zum Einsatz unter Atemschutz zu erhalten und die körperliche Belastung zu

überprüfen.

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr, die als Träger

von Atemschutzgeräten eingesetzt werden.

Voraussetzung:

Gesundheitliche Eignung nach G26/3

interne Einteilung nach > A

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 12 Teilnehmern geplant.

Dozent:

Mitarbeiter der Atemschutzwerkstatt

113


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/3

Abt. Technik

Termine 2014:

Wöchentlich, KW 2 bis KW 50

jeden Dienstag Vormittag / Nachmittag, außer an Feiertagen

Detailinformationen durch Hinweise von 37/2-1.1 („PEP“)

Uhrzeit: 8.00 Uhr - ca. 10.00 Uhr sowie 13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Ausbildungsort:

Feuerwache 2

Atemschutzübungsanlage

Lütge Heide Str. 70

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer)

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Wasch- und Duschzeug

Wechselkleidung

Anmeldungen:

gemäß Vorgabe von 37/2-1.1 („PEP“) täglich über Tagesreport an 37/Führung und Lenkung.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

114


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/3

Abt. Technik

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Regelmäßige Fortbildung

PA - Belastungsübung

Ziel und Inhalt:

Die PA - Belastungsübung ist eine Fortbildung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr, die lt. FwDV 7

mindestens einmal jährlich durchgeführt werden muss.

Ziel ist es, die Befähigung zum Einsatz unter Atemschutz zu erhalten und die körperliche Belastung zu

überprüfen.

Zielgruppe:

Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr, die als

Träger von Atemschutzgeräten eingesetzt werden

Voraussetzung:

Gesundheitliche Eignung nach G26/3

interne Einteilung nach > A

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit max. 12 Teilnehmer geplant.

Dozent:

Mitarbeiter der Atemschutzwerkstatt

115


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/3

Abt. Technik

Termine 2014:

Block 01/14:

Block 02/14:

Do. 09.01.

Do. 16.01.

Do. 23.01.

Do 30.01.

18.00 – 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Do. 06.02.

Do. 13.02.

Do. 20.02..

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Block 03/14:

Block 04/14:

Do..06.03.

Do. 13.03.

Do. 20.03.

Do 27.03.

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Do. 03.04.

Do. 10.04.

Do. 24.04.

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 – 21.00Uhr

Block 05/14:

Block 06/14:

Do. 08.05.

Do. 15.05.

Do. 22.05.

18.00 - 21:00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Do. 05.06.

Do. 12.06.

Do. 26.06.

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Block 07/14:

Block 08/14:

Do. 03.07.

Do. 17.07.

Do. 31.07.

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Do. 14.08.

Do. 28.08.

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Block 09/14:

Block 10/14:

Do. 04.09.

Do. 18.09.

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Do. 08.10.

Do. 23.10.

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Block 11/14:

Block 12/14:

Do. 06.11.

Do. 20.11.

18.00 - 21.00 Uhr

18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 08.11.

Sa. 08.11.

08.00 - 10.30 Uhr

10.30 - 13.00 Uhr

Ausbildungsort:

Feuerwache 2

Atemschutzübungsanlage

Lütge Heide Str. 70

44147 Dortmund

116


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/3

Abt. Technik

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer)

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Wasch- und Duschzeug

Wechselkleidung

Anmeldungen:

Zuweisung von Plätzen in den einzelnen Blöcken durch die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr an

die Löschzüge. Die Belegung der Plätze erfolgt dann durch die Löschzugführer, bis spätestens Sonntags

vor PA-Übung.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

117


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/3

Abt. Technik

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Regelmäßige Fortbildung

BG4 - Übung

Ziel und Inhalt:

Die BG4 - Übung ist eine Fortbildung für Angehörige der Berufsfeuerwehr, die mindestens einmal jährlich

durchgeführt werden muss.

Ziel ist es, die Befähigung zum Einsatz unter Atemschutz zu erhalten und die körperliche Belastung zu

überprüfen.

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr, die als Träger

von Atemschutzgeräten eingesetzt werden.

Voraussetzung:

Gesundheitliche Eignung nach G26/3

interne Einteilung nach > A

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 8 Teilnehmern geplant.

Dozent:

Mitarbeiter der Atemschutzwerkstatt

118


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/3

Abt. Technik

Termine 2014:

Wöchentlich,

jeden Donnerstag Vormittag, außer an Feiertagen

Detailinformationen durch Hinweise von 37/2-1.1 („PEP“)

Uhrzeit: 8.00 Uhr – ca. 11.30 Uhr

Ausbildungsort:

Feuerwache 2

Atemschutzübungsanlage

Lütge Heide Str. 70

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-leicht)

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Wasch- und Duschzeug

Wechselkleidung

Anmeldungen:

gemäß Vorgabe von 37/2-1.1 („PEP“) täglich über Tagesreport an 37/Führung und Lenkung.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

119


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Regelmäßige Fortbildung

CSA - Übung

Ziel und Inhalt der CSA-Übung:

Die CSA-Übung ist eine Fortbildung für Angehörige der Berufsfeuerwehr, die mindestens einmal jährlich

unter Einsatzbedingungen durchgeführt werden muss, sofern kein Einsatz unter Chemikalienschutzanzug

erfolgt ist.

Die Teilnehmer gewöhnen sich an die erschwerten Einsatzbedingungen in einem Chemikalienschutzanzug.

Sie erlernen das richtige An- und Auskleiden eines Chemikalienschutzanzuges.

Die Teilnehmer können unter realistischen Bedingungen erteilte Arbeitsaufträge richtig umsetzen. Hierbei

sind Tätigkeiten wie das Erkunden, Messen oder der praktische Umgang mit Geräten möglich.

Zielgruppe:

Angehörige der Berufsfeuerwehr, die als Träger

von Chemikalienschutzanzügen eingesetzt werden

Voraussetzung:

Gesundheitliche Eignung nach G26/3

interne Einteilung nach > A

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 6 / 8 Teilnehmern geplant.

Dozent:

Wird von 37/2-1 gestellt

120


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Wöchentlich,

jeden Montagvormittag 6 MA, jeden Montagnachmittag 8 MA, außer an Feiertagen

Detailinformationen durch Hinweise von 37/PEP

Mindestteilnehmerzahl: 4 MA

Beginn: 08:00 Uhr und 14:00 Uhr

Ausbildungsort:

Feuerwache 8

Steinsweg 107

44227 Dortmund - Eichlinghofen

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer)

• Feuerwehrhelm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

• Schreibzeug

• Wasch- und Duschzeug

• Wechselkleidung, ggf. Getränke

Anmeldungen:

gemäß Vorgabe von 37/PEP täglich über Tagesreport an 37/Führung und Lenkung

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

121


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Regelmäßige Fortbildung

Leitstellenblock

Lehrgangsziel:

Die Teilnehmer erhalten in diesem Lehrgang eine auf das vorhandene Basiswissen der Leitstellenausbildung

aufbauende Weiterbildung bzgl. der Entgegennahme von Notfällen und zur taktischen Abwicklung

von Einsätzen.

Lehrgangsinhalte:

Stabsarbeit - Funkdienstordnung

Einsätze auf Bahngelände

Überörtliche Hilfe größeren Umfangs

Bearbeitung von Großschadenslagen

Arbeitsweise bei Ausfall des ELR

First Reponder und deren Ausrückbereich

Arbeiten mit dem GIS

Arbeiten mit dem IG NRW

GSL Net

Zielgruppe:

Alle Mitarbeiter des m. D. aus dem Bereich

Führung und Lenkung

Teilnehmerzahl:

Zwei Mitarbeiter/-innen pro Hauptwachabteilung

= 8 Teilnehmer

Voraussetzung:

Abgeschlossene ELS Ausbildung und Vertreter der

Außenwachen

Dozenten:

Werden erst mit der Unterrichtsplanung festgelegt

122


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Block 1 13.01.2014 - 14.01.2014

Block 2 20.01.2014 - 21.01.2014

Block 3 27.01.2014 - 28.01.2014

Block 4 03.02.2014 - 04.02.2014

Block 5 10.02.2014 - 11.02.2014

Block 6 03.03.2014 - 04.03.2014

Block 1 24.09.2014 - 26.09.2014

Block 2 08.10.2014 - 15.10.2014

Block 3 15.10.2014 - 18.10.2014

Block 4 22.10.2014 - 24.10.2014

Block 5 05.11.2014 - 07.11.2014

Block 6 19.11.2014 - 21.11.2014

Alle Blöcke finden ganztägig statt.

Ausbildungsort:

Feuerwache 2, Notleitstelle

Lütge Heidestr.

Dortmund-Eving

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsgurt

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Anmeldungen:

Die Zusammenstellung der Teilnehmer erfolgt durch den jeweiligen DGL der Wachabteilung.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

123


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Regelmäßige Fortbildung

Lagedienstführer

Ziel und Inhalt:

Stelleninhaber und Vertreter der Funktion Lagedienstführer erhalten in dieser Fortbildung Schulungen zu

aktuellen Themen im Bereich der Feuerwehr Dortmund.

Dabei werden z. B. Einsatzkonzepte vorgestellt, deren Umsetzung im Detail erläutert und an Einsatzbeispielen

transparent gemacht werden. Weiterhin werden die Teilnehmer in ausgewählten Themen, die den

Arbeitsbereich des Lagedienstführers betreffen geschult und informiert.

Planbesprechungen zu aktuellen Themen runden die Veranstaltungen ab, so dass durch die Seminarteilnehmer

Handlungsweisen diskutiert und besprochen werden.

Zielgruppe:

Alle Stelleninhaber und Vertreter der Funktion Lagedienstführer

der BF Dortmund.

Voraussetzung:

Abgeschlossene Laufbahnausbildung für den

gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst und

Einweisung in die Funktion Lagedienstführer.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist jeweils mit

8 Teilnehmern geplant.

Dozenten:

Werden erst mit der Unterrichtsplanung festgelegt

124


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Block 1 13.03.2014

Block 2 02.04.2014

Alle Blöcke finden ganztägig statt.

Ausbildungsort:

Feuerwache 1, Stabsraum

Steinstraße 25

Dortmund-Mitte

Mitzubringende Ausrüstung:

• Schreibzeug

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

125


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Fortbildungsangebot für

Angehörige der ATF

Fortbildung ATF

Lehrgangsziel / Lehrgangsinhalt:

Feuerwehrangehörige, die in der SE - ATF mitwirken, erhalten in dieser Fortbildung notwendige Auffrischungen

und erlernen in Übungen unter Aufsicht das Aufbereiten von Proben auf der Grundlage der entsprechenden

Arbeitsanweisungen. Sie lernen den Umgang mit den Fahrzeugen und führen praktische

Übungen mit den Geräten der ATF durch.

Zielgruppe:

Feuerwehrangehörige, die in der ATF eingesetzt

werden.

Voraussetzung:

Grundkenntnisse in der ATF, die in einem

entsprechenden Seminar erlangt wurden.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit jeweils 4 Teilnehmern

geplant. Jeder MA der SE - ATF soll an insgesamt

4 Tagen (2 aufeinanderfolgende Tage im Frühjahr

und 2 aufeinanderfolgende Tage nach den Herbstferien)

an dieser Fortbildung teilnehmen.

Dozent:

Wird seitens der ATF gestellt bzw. über 37/5 vermittelt.

Termine 2014:

Jeweils von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Di. 21.01.14

Mi. 22.01.14

Mo. 27.01.14

Di. 28.01.14

Mi. 29.01.14

Do. 30.01.14

Mo. 03.02.14

Di. 04.02.14

Mi. 05.02.14

Do. 06.02.14

126


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Jeweils von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mo. 17.02.14

Di. 18.02.14

Mi. 19.02.14

Do. 20.02.14

Mo. 24.02.14

Di. 25.02.14

Mi. 26.02.14

Do. 27.02.14

Mi. 05.03.14

Do. 06.03.14

Mo. 03.11.14

Di. 04.11.14

Mi. 05.11.14

Do. 06.11.14

Mo. 10.11.14

Di. 11.11.14

Mi. 12.11.14

Do. 13.11.14

Mo. 17.11.14

Di. 18.11.14

Mi. 19.11.14

Do. 20.11.14

Mo. 24.11.14

Di. 25.11.14

Mi. 26.11.14

Do. 27.11.14

Mo. 01.12.14

Di. 02.12.14

Do. 04.12.14

Fr. 05.12.14

127


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Ausbildungsort:

Feuerwache 8, ATF - Gebäude

Steinsweg 107

Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr - Einsatzkleidung HuPF-leicht

• Schreibzeug

Anmeldung:

Die Zuweisung eines Seminarplatzes erfolgt unter Berücksichtigung der Vorplanung in Verantwortung der

U-Dienste.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

128


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Ausbildung

Maschinist AB-Rüst

Fortbildungsziel:

Die Teilnehmer/-innen der Feuerwache 1 (Spezialeinheit Bergung) erhalten in diesem Lehrgang die Befähigung,

den AB-Rüst (ehem. TR) zu bedienen.

Die Teilnehmer/-innen erlangen Wissen über die einzelnen Geräte/Werkzeuge und ihrer Einsatzmöglichkeiten

und -grenzen.

Fortbildungsinhalte:

Theoretische Einweisung in das Fahrzeug und den AB-RÜST

Fahren im Straßenverkehr, Auf- und Absatteln des Abrollbehälters

Windenbetrieb theoretisch und praktisch

Sicherheitseinrichtungen/UVV

Theoretische Einweisung in die SEB-Konzepte

Theoretische Einweisung in die Gerätemodule und Werkzeuge des AB-RÜST

Praktische Einweisung und Handhabung der Geräte und Werkzeuge des AB-RÜST

Praktische Einsatzübungen

Fahrzeugpflege / Wartung und Behebung von Störungen

Praktische Einweisung in die Handhabung des ASA (Ladungssicherung)

Einsatzmöglichkeiten und Grenzen des AB-Bau (ehem. AB-Rüst)

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen der Feuerwache 1 ( SEB )

Voraussetzung:

• B1 - Ausbildung

• Gesundheitliche Tauglichkeit nach G26

A

• Atemschutzgeräteträger

• Führerschein Klasse CE bzw. 2 mit Anhängerqualifikation

Teilnehmerzahl:

Die Teilnehmerzahl richtet sich nach dem jeweiligen

Bedarf.

Pro Wachabteilung sollen 15 Beamte/-innen über

diese Qualifikation verfügen.

Dozenten:

Bergungszugführer

Stellv. Bergungszugführer

129


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Termine werden bei Bedarf in eigener Zuständigkeit durch die Wachabteilung geplant.

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44147 Dortmund

Praktisch:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

130


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Fortbildung

AB-RÜST

Fortbildungsziel:

Die Teilnehmer/-innen erlangen Wissen über die einzelnen Geräte / Werkzeuge des

AB-RÜST und ihrer Einsatzmöglichkeiten und -grenzen.

Fortbildungsinhalte:

Praktische Einweisung und Handhabung der Geräte und Werkzeuge des AB-RÜST

Praktische Einsatzübungen

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen der Feuerwache 1

Voraussetzung:

• B1-Ausbildung

• Gesundheitliche Tauglichkeit nach G26

A

• Atemschutzgeräteträger

• Führerschein Klasse CE bzw. 2 mit

Anhängerqualifikation

Teilnehmerzahl:

Alle Mitarbeiter/-innen der FW 1

Termine 2014:

Regelmäßige Schulung

Termine werden bei Bedarf in eigener Zuständigkeit durch die Wachabteilung geplant.

131


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44122 Dortmund

Praktisch:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44122 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

132


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Ausbildung

Maschinist Feuerwehrkran

Fortbildungsziel:

Die Teilnehmer/-innen der Feuerwache 1 (Spezialeinheit Bergung) erhalten in diesem Lehrgang die Befähigung,

den Kranwagen zu fahren und zu bedienen und im Einsatz zielführend einzusetzen.

Die Teilnehmer/-innen erlangen Wissen über die einzelnen Einsatzmöglichkeiten und -grenzen.

Fortbildungsinhalte:

Theoretische Einweisung in das Fahrzeug Kran und Ausrüstungsgegenstände

Sicherheitseinrichtungen / UVV

Krantechnik

Anschlagen von Lasten

Fahren im Straßenverkehr, auf befestigten und unbefestigten Flächen

Kranbetrieb theoretisch

Bedienung Kranunterwagen

Bedienung Kranoberwagen

Fahrzeugpflege / Wartung und Behebung von Störungen

Praktische Übungen

Theoretische Prüfung

Praktische Prüfung

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen der Feuerwache 1 ( SEB )

Voraussetzung:

• B1 - Ausbildung

• Gesundheitliche Tauglichkeit nach G26

A

• Atemschutzgeräteträger

• Führerschein Klasse C / CE bzw. 2

Teilnehmerzahl:

Je Wachabteilung insgesamt ca. 15 Teilnehmer,

aufgeteilt in Gruppen mit je 3 Teilnehmern.

Dozenten:

Bergungszugführer

Kranausbilder

133


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Termine werden bei Bedarf in eigener Zuständigkeit durch die Wachabteilung geplant.

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44147 Dortmund

Praktisch:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

134


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Fortbildung

Maschinist Feuerwehrkran

Fortbildungsziel:

Die Kranmaschinisten/-innen vertiefen ihre Fähigkeiten und ihr Wissen über die einzelnen Einsatzmöglichkeiten

und Grenzen des Krans.

Erlangen von Routine im Umgang mit dem Kran.

Fortbildungsinhalte:

Sicherheitseinrichtungen / UVV

Anschlagen von Lasten

Fahren im Straßenverkehr, auf befestigten und unbefestigten Flächen

Bedienung Kranunterwagen

Bedienung Kranoberwagen

Praktische Übungen

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen der Feuerwache 1 ( SEB )

Teilnehmerzahl:

Alle Kranmaschinisten/-innen

Voraussetzung:

• Ausbildung zum Kranmaschinisten/-in

Termine 2014:

Termine werden bei Bedarf in eigener Zuständigkeit durch die Wachabteilung geplant.

135


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44122 Dortmund

Praktisch:

An keinen Ausbildungsort gebunden, abhängig vom Fortbildungs-/Übungsinhalt.

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

136


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Ausbildung

Maschinist Teleskoplader (TELA)

Fortbildungsziel:

Die Teilnehmer/-innen der Feuerwache 1 erhalten in diesem Lehrgang die Befähigung, den Teleskoplader

zu fahren und zu bedienen.

Die Teilnehmer/-innen erlangen Wissen über die einzelnen Anbaugeräte und ihrer Einsatzmöglichkeiten

und -grenzen.

Fortbildungsinhalte:

Theoretische Einweisung in das Fahrzeug TELA und die Anbaugeräte

Sicherheitseinrichtungen / UVV

Einfache Wartung

Fahren im Straßenverkehr, auf befestigten und unbefestigten Flächen, sowie auf engstem Raum

mit unterschiedlicher Armausladung

An- und Abbau der einzelnen Anbaugeräte

Arbeiten mit den Anbaugeräten

Anschlagen und Sichern von Lasten

Bergen von Fahrzeugen

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen der Feuerwache 1

Voraussetzung:

• B1 - Ausbildung

• Gesundheitliche Tauglichkeit nach G26

A

• Atemschutzgeräteträger

• Führerschein Klasse C / CE bzw. 2

Teilnehmerzahl:

Teilnehmerzahl richtet sich nach dem jeweiligen

Bedarf.

Pro Wachabteilung sollen 15 Beamte/-innen über

diese Qualifikation verfügen

Dozenten:

Bergungszugführer

Teleskoplader-Ausbilder

137


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Termine werden bei Bedarf in eigener Zuständigkeit durch die Wachabteilung geplant.

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44147 Dortmund

Praktisch:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsgurt

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

138


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Fortbildung

Maschinist Teleskoplader (TELA)

Fortbildungsziel:

Die TELA - Maschinisten/-innen vertiefen ihre Fähigkeiten und ihr Wissen über die einzelnen Anbaugeräte

und ihrer Einsatzmöglichkeiten und -grenzen.

Erlangen von Routine im Umgang mit dem TELA.

Fortbildungsinhalte:

Sicherheitseinrichtungen / UVV

An- und Abbau der einzelnen Anbaugeräte

Übungen mit den einzelnen Anbaugeräten und Bewegen unterschiedlicher Lasten

Fahren im Straßenverkehr, auf befestigten und unbefestigten Flächen, sowie auf engstem Raum

mit unterschiedlicher Armausladung

Anschlagen und Sichern von Lasten

Bergen von Fahrzeugen

Zielgruppe:

TELA - Maschinisten der Feuerwache 1

Voraussetzung:

Ausbildung zum TELA - Maschinisten

Teilnehmerzahl:

Alle TELA-Maschinisten

Termine 2014:

Kontinuierliche Fortbildungstermine über das Jahr verteilt.

Planung der Termine in Zuständigkeit der Wachabteilung.

139


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44122 Dortmund

Praktisch:

An keinen Ausbildungsort gebunden, abhängig vom Fortbildungs- / Übungsinhalt.

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr - Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsgurt

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

140


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Ausbildung

Maschinist Teleskopmast 1 und 2

Fortbildungsziel:

Die Teilnehmer/-innen der Feuerwache 1 (Spezialeinheit Bergung) erhalten in diesem Lehrgang die Befähigung,

den Teleskopmast 1 und 2 zu fahren und zu bedienen und im Einsatz zielführend einzusetzen.

Die Teilnehmer/-innen erlangen Wissen über die einzelnen Anbaugeräte und ihrer Einsatzmöglichkeiten

und -grenzen.

Fortbildungsinhalte:

Theoretische Einweisung in das Fahrzeug TKM 1/2 und die Anbaugeräte

Sicherheitseinrichtungen / UVV

Tasten / Schalter und Kontrolleinrichtungen in der Fahrerkabine

Abstützanzeige (Stützensteuerpult Heck)

Achsverriegelung Abstützeinrichtung (Standsicherheit)

Steuerung der Arm- und Drehbewegungen

Kontrollvorrichtungen an den Steuerpulten

Multitaste, Korbbetrieb

Wassermonitor und Korbsprühschutz

Krankentrage / Elektr.-HLL

Wasserabgabe

Fernbedienung

Notbetrieb, Entfernungsmesser

Übungen Menschenrettung mit Schleifkorb / Brandbekämpfung mit der Löschwasserkomponente

Fahrzeugpflege/-wartung und Behebung von Störungen

Fahren im Straßenverkehr

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen der Feuerwache 1 (SEB)

Voraussetzung:

• B1 - Ausbildung

• Gesundheitliche Tauglichkeit nach G26

A

• Atemschutzgeräteträger

• Führerschein Klasse C / CE bzw. 2

Teilnehmerzahl:

Die Teilnehmerzahl richtet sich an dem jeweiligen

Bedarf.

Pro Wachabteilung sollen 15 Beamte/-innen über

diese Qualifikation verfügen.

141


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Termine werden bei Bedarf in eigener Zuständigkeit durch die Wachabteilung geplant

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44122 Dortmund

Praktisch:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44122 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsgurt

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

142


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Fortbildung

Maschinist Teleskopmast 1 und 2

Fortbildungsziel:

Die TM-Maschinisten/-innen vertiefen ihre Fähigkeiten und ihr Wissen über die einzelnen Anbaugeräte

und ihrer Einsatzmöglichkeiten sowie die Einsatzmöglichkeiten und Einsatzgrenzen des TM.

Erlangen von Routine im Umgang mit dem TM.

Fortbildungsinhalte:

Sicherheitseinrichtungen / UVV

Kontrollvorrichtungen an den Steuerpulten

Wassermonitor und Korbsprühschutz

Krankentrage / Elekt.-HLL

Wasserabgabe / Schaumabgabe

Fernbedienung

Notbetrieb, Entfernungsmesser

Übungen Menschenrettung mit Schleifkorb / Brandbekämpfung mit der Löschwasserkomponente

Fahren im Straßenverkehr

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen der Feuerwache 1 (SEB)

Voraussetzung:

• Ausbildung zu TM Maschinisten/-in

Teilnehmerzahl:

Die Teilnehmerzahl richtet sich an dem jeweiligen

Bedarf.

Pro Wachabteilung sollen 15 Beamte/-innen über

diese Qualifikation verfügen.

Termine 2014:

Termine werden bei Bedarf in eigener Zuständigkeit durch die Wachabteilung geplant.

143


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 1

Steinstr. 25

44122 Dortmund

Praktisch:

An keinen Ausbildungsort gebunden, abhängig vom Fortbildungs-/Übungsinhalt.

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsgurt

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

144


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Weiterbildung

Lehrgang „Absturzsicherung für Multiplikatoren“

Lehrgangsziel:

Die Teilnahme befähigt, die theoretische und praktische Ausbildung in den Grundtätigkeiten “Sichern in

absturzgefährdeten Bereichen“ und “Retten und Selbstretten” im Rahmen der Feuerwehr-

Dienstvorschriften und Unfallverhütungsvorschriften selbstständig zu planen und durchzuführen.

Ausbildungsdauer: je eine Dienstschicht

Lehrgangsinhalte:

Erste Hilfe beim Hängetrauma

Gefahren der Einsatzstelle: Absturz

UVV, FwDV, Gefährdungsermittlung

Handhabung der Gerätschaften der Absturzsicherung

Einsatzgrenzen und Möglichkeiten der Sicherung im absturzgefährdeten Bereich

Vorgehen in absturzgefährdete Bereiche

Knotenkunde

Zielgruppe:

Multiplikatoren der BF

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit 10 Teilnehmern geplant.

Voraussetzung:

• Ausbildung zum Gruppenführer

• Gesundheitliche Eignung nach G26 A

• Atemschutzgeräteträgerausbildung

• Keine gesundheitlichen Einschränkungen

in der Höhe

Dozenten:

Ausbilder der SE-H

145


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Im Jahr 2014 sind vier Ausbildungsveranstaltungen geplant. Die Planung erfolgt zwischen der BI Süd und

37/5-2.

Die genauen Übungstage lagen zum Redaktionsschluss nicht vor, werden aber zeitgerecht über die

BI Süd im Rahmen der Vorplanung bekannt gegeben bzw. veröffentlicht.

Ausbildungsort:

Feuerwache 4 neu / Unterrichtsraum / Untergeschoss

Zillestraße 1

44265 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer) mit Helm, Sicherheitsgurt, Stiefel und Handschuhe

Schreibzeug

Am Ausbildungstag sendet jede Wache einen ihrer Multiplikatoren jeweils nachmittags und am anderen

Morgen zur Südwache. Hier werden sie von einem Ausbilder aus der SE-H betreut und fortgebildet. Ein

Ausbilder übernimmt die Fortbildung der Multiplikatoren. Der praktische Teil wird an ausgewählten

Einsatzobjekten im Stadtgebiet durchgeführt. Als Transportfahrzeuge werden die LKW´s der Wachen benutzt.

Die Teilnehmer sind verpflichtet, pünktlich und in kompletter Schutzkleidung zu erscheinen.

Eintreffzeit auf der FW 4:

nachmittags 13:30 Uhr

vormittags 07:30 Uhr

Anmeldungen:

Anmeldungen an BIL Süd

Anmeldeschluss: kann nicht bestimmt werden

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

146


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Technische Fortbildung

Mitarbeiter der SE-H

Fortbildungsziel:

Mitarbeiter/-innen der Spezialeinheit Höhenrettung erhalten in diesem Seminar eine Fortbildung im Bereich

der Menschen- und Sachwerterettung aus Höhen und Tiefen.

Fortbildungsinhalte:

Theoretischer Unterricht

Rechtliche Grundlagen

Sichern und Retten einer Person

Zustiegsmöglichkeiten in einem Baum

Knoten und Stiche

Sicherheitshinweise nach UVV

UVV-Belehrungen zu den besonderen Objekten im Stadtgebiet

Rettung aus einer Fensterputzgondel

Sicherungsarbeiten in großen Höhen

Rettung aus einem Aufzug

Hinweise zur Geräteprüfung

Zielgruppe:

Mitarbeiter/-innen der SE-H

Voraussetzung:

• Gesundheitliche Tauglichkeit nach G41

Teilnehmerzahl:

8 Teilnehmer

Dozenten:

Ausbilder der SE-H

Termine 2014:

Die genauen Termine für die technische Fortbildung lagen zum Redaktionsschluss nicht vor, werden aber

zeitgerecht über die BI Süd im Rahmen der Vorplanung bekannt gegeben bzw. veröffentlicht.

147


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Ausbildungsort:

Theorie:

Feuerwache 4

Zillestr. 1

44265 Dortmund

Praxis: An verschiedenen Objekten im Stadtgebiet und außerhalb von Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Schreibzeug

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter der FW 4 benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

148


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Fortbildungsangebot

für die Berufsfeuerwehr

Schulung für Anwender der

Software DSMware

Ziel und Inhalt:

Nutzer der Software DSMware erhalten in dieser Schulung sowohl das notwendige Basiswissen, als auch

weitergehende Kenntnisse für den geübten Anwender. Die Teilnehmer der Schulung werden in die Funktionalität

des Programms eingewiesen und lernen dabei die einzelnen Werkzeuge der Programmoberfläche

kennen und sie sinnvoll zu nutzen. Außerdem werden neu in das Programm aufgenommene Funktionen

erläutert, um diese dem Anwender bei der täglichen Arbeit nutzbar zu machen. Offene Anwenderfragen

können geklärt werden.

Zielgruppe:

Alle Mitarbeiter des Einsatzdienstes, die für die

Personalplanung die Software DSMware nutzen.

Voraussetzung:

Berechtigung, DSMware zu nutzen.

Teilnehmerzahl:

Alle im Dienst anwesenden DSM Berechtigten pro

Hauptwachabteilung

Dozenten:

Mitarbeiter der Sachgruppe 37/2-1.1

149


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Die genauen Übungstage lagen zum Redaktionsschluss nicht vor, werden aber zeitgerecht über die BI

Süd im Rahmen der Vorplanung bekannt gegeben bzw. abgestimmt.

Veranstaltungsort:

Auf der jeweiligen Feuerwache.

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Dienstanzug

• Schreibzeug

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

150


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Fortbildung

Löschbootführer

Fortbildungsziel:

Alle Löschbootführer sollen unabhängig von Wachtour und Funktion einen einheitlichen Kenntnisstand

erreichen bzw. behalten.

Fortbildungsinhalte:

Sicherheitseinrichtungen / UVV

An- und Abbau der einzelnen Geräte, Schläuche und Armaturen

Fahrmanöver fahren und Geräte bedienen FLB, RTB

Schleusenbetrieb

Fahrwasserkunde

Neuerungen aus der Spezialeinheit sowie der Binnenschifffahrt, BinnSchStrO

Verfügung, Dienstanweisung

Zielgruppe:

Löschbootführer FW 2

Teilnehmerzahl:

Alle Löschbootführer

Pro Einheit 6 Löschbootführer plus 2 Löschbootausbilder

Voraussetzung:

Ausbildung zum Löschbootführer

Dozenten:

Löschbootausbilder / Löschbootführer

151


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

April- Oktober, je 2 Tage im Tagesdienst

1. Wachabteilung: 3 Teilnehmer plus 2 LB - Ausbilder

2. Wachabteilung: 3 Teilnehmer

Ausbildungsort:

Theorie:

FW 2 und Hafenstützpunkt

Praxis:

Hafenstützpunkt und DEK

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsgurt

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die Wachabteilungsleiter benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

152


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Wöchentliche Fortbildung

Löschbootführer

Fortbildungsziel:

Einsatzfähigkeit von Material und Personal

Fortbildungsinhalte:

Sicherheitseinrichtungen / UVV

An- und Abbau der einzelnen Geräte, Schläuche und Armaturen

Fahren und Bedienen FLB, RTB

Schleusenbetrieb

Fahrwasserkunde

BinnSchStrO

Zielgruppe:

Löschbootführer FW 2

Voraussetzung:

Ausbildung zum Löschbootführer

Teilnehmerzahl:

Alle Löschbootführer

Pro Einheit mindestens 2 Löschbootführer

Dozenten:

Löschbootausbilder / Löschbootführer

153


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

Jeweils Samstags von 07:30 Uhr – 11:30 Uhr , 13:30 Uhr - 17:30 Uhr,

zusätzliche Nacht- und Schleusenfahrten nach Absprache mit WAL und Lagedienst.

Ausbildungsort:

Theorie:

FW 2 und Hafenstützpunkt

Praxis:

Hafenstützpunkt und DEK

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF-schwer und leicht) mit

• Helm

• Sicherheitsgurt

• Sicherheitsschuhwerk

• Handschuhe

Anmeldungen:

Die Teilnehmer werden durch die SE-LB benannt.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

154


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Fortbildung

„Sachkunde Hundeführer“

Lehrgangsziel:

Auffrischen und Aktualisieren der theoretischen und praktischen Inhalte zur Sachkunde Hund.

Lehrgangsinhalte:

Gesetzliche Grundlagen zum Umgang und Transport von Tieren:

Erläuterung der Rechtsgrundlagen zu ordnungsrelevanten Tieren

Tierschutzgesetz (TierSchG)

Landeshundegesetz NRW (LHundG NRW)

Klärung allgemeiner rechtlicher Fragen

Wildtiere => rechtliche Grundlage

Hygienevorgaben zum Tiertransport (Desinfektion)

Theoretische und praktische Ausbildung zum Umgang mit Hunden:

Erkennen von artspezifischen Aggressionszeichen

Erläuterung zum Umgang mit Hunden

Vorgehen bei aggressiven Tieren

Handhabung aggressiver Tiere

Abwehr von aggressiven Tieren

Umgange mit Fangschlinge

Anlegen von Maulkörben

Anlegen eines Schutzanzuges / Beißschutzes

Umgang mit erkrankten und verletzten Tieren:

Erkennen und Verhalten bei Tierseuchen

Erstmaßnahmen bei verletzten Tieren

Umgang mit traumatisierten Tieren (nach VU)

155


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Zielgruppe:

Hundeführer der FW 5

Voraussetzung:

Mitarbeiter der Feuerwache 5

Führerscheinklasse „B“

Teilnehmerzahl:

Max. 10 Teilnehmer

Dozenten:

Tierveterinäramt

Ausbilder der Polizei-Hundestaffel

Termine 2014:

werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

Die Fortbildungsdauer beträgt 8 Zeitstunden

Ausbildungsort:

Feuerwache 5

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF- leicht /schwer) mit Helm, Sicherheitsgurt, Stiefel und Handschuhe

Anmeldungen:

Direkt über die WAL der FW 5

© Feuerwehr Dortmund Abteilung Ausbildung

156


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Freiwillige Feuerwehr

Ausbildung

„Gabelstaplerfahrer“

Lehrgangsziel:

Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderfahrzeugen mit Fahrersitz oder Fahrerstand.

Lehrgangsinhalte:

Gliederung und Umfang der Ausbildung

1. Allgemeine Ausbildung (Dauer 32 Lehreinheiten a 45 Minuten)

a. Theoretischer Teil: Sicherheitsbestimmungen, Gerätetechnik

b. Praktischer Teil: Aufnehmen, Transportieren, Absetzen und Stapeln von

Lasten – Gebrauch von üblichen Anbaugeräten

c. Abschlussprüfung

2. Zusatzausbildung

a. Ausbildung im Umgang mit speziellen Flurförderzeugen

b. Abschlussprüfung

3. Betriebliche Ausbildung

a. Gerätebezogener Teil (im Betrieb befindliche Flurförderzeuge)

b. Verhaltensbezogener Teil (Betriebsanweisung nach § 5 UVV „Flurförderzeuge“

(BGV D27)

Zielgruppe:

SE-Logistik

Voraussetzung:

Angehörige der SE-Logistik

Teilnehmerzahl:

Max 8 Teilnehmer

Dozenten:

Guido Coumans

Abschlussprüfung durch Fahr- und Technikschule

157


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

Die Ausbildungsdauer beträgt 24 Zeitstunden

Ausbildungsort:

Feuerwache 5

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF- leicht /schwer) mit Helm

• Sicherheitsgurt

• Stiefel

• Handschuhe

Anmeldungen:

Durch den Löschzugführer oder stellv. Löschzugführer mit dem Vordruck

„Bedarfsmeldung Aus-/Fortbildung FF“ an die Geschäftsführung Freiwillige Feuerwehr.

© Feuerwehr Dortmund Abteilung Ausbildung

158


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Ausbildung

„Gabelstaplerfahrer“

Lehrgangsziel:

Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderfahrzeugen mit Fahrersitz oder Fahrerstand.

Lehrgangsinhalte:

Gliederung und Umfang der Ausbildung

1. Allgemeine Ausbildung (Dauer 32 Lehreinheiten a 45 Minuten)

c. Theoretischer Teil: Sicherheitsbestimmungen, Gerätetechnik

d. Praktischer Teil: Aufnehmen, Transportieren, Absetzen und Stapeln von

Lasten – Gebrauch von üblichen Anbaugeräten

e. Abschlussprüfung

2. Zusatzausbildung

f. Ausbildung im Umgang mit speziellen Flurförderzeugen

g. Abschlussprüfung

3. Betriebliche Ausbildung

h. Gerätebezogener Teil (im Betrieb befindliche Flurförderzeuge)

i. Verhaltensbezogener Teil (Betriebsanweisung nach § 5 UVV „Flurförderzeuge“

(BGV D27)

Zielgruppe:

Mitarbeiter der FW 5

Voraussetzung:

Mitarbeiter der FW 5

Teilnehmerzahl:

Max 8 Teilnehmer

Dozenten:

Guido Coumans

Abschlussprüfung durch Fahr- und Technikschule

159


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

Die Ausbildungsdauer beträgt 24 Zeitstunden

Ausbildungsort:

Feuerwache 5

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF- leicht /schwer) mit Helm

• Sicherheitsgurt

• Stiefel

• Handschuhe

Anmeldungen:

Bei Bedarf über WAL FW 5 an BIL Süd

© Feuerwehr Dortmund Abteilung Ausbildung

160


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Ausbildung zum Feuerwehrtaucher

Lehrgangsziel:

Ausbildung zum Feuerwehrtaucher der Stufe 2 nach FwDV 8.

Lehrgangsinhalte:

• Tauchspezifische Theorie ( 35 UE )

• praktische Unterweisung ( 20 Std. )

• Tauchgänge in verschiedenen Gewässern ( mind. 50 )

• Druckkammerfahrt

Zielgruppe:

Interessierte Feuerwehrmänner (SB)

Voraussetzung:

• Beamte des mittleren feuerwehrtechnischen

Dienstes mit einer Mindestdienstzeit

von zwei Jahren (37/2-1).

• Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in

Silber

• Körperliche Eignung nach G 31

• Teamfähigkeit

• Einsatzbereitschaft

• Versetzung zur FW 2

Teilnehmerzahl:

6 Teilnehmer

Dozenten:

Lehrtaucher:

T. Hill

M. Hanitz

L. Loddenkemper

A. Ribbing

161


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Termine 2014:

28.04.2014 - 04.07.2014

Ausbildungsort:

Theorie und Praxis finden auf der Feuerwache 2 statt.

Die Tauchgänge werden in folgenden Gewässern durchgeführt:

• Schwimmbad

• DO-Ems-Kanal

• Hengsteysee

• Phönixsee

• Talsperre

• Wehranlage Lünen / Lippe

• Schleusenanlage Henrichenburg / Waltrop

• Druckkammerfahrt vermutlich in Dorsten

Mitzubringende Ausrüstung:

• Persönliche Schutzausrüstung - Hupf leicht und Hupf schwer

• Schwimmkleidung

• Schreibzeug

Anmeldungen:

An StA 37/5-1 a.d.D.

© Feuerwehr Dortmund Abteilung Ausbildung

162


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für die

Berufsfeuerwehr

Grundausbildung

Lehrgang „Flugzeugbrandbekämpfung“

Lehrgangsziel:

Angehörigen der Feuerwache 3, die für die Verzahnung mit der Flughafenfeuerwehr (FW7) vorgesehen

sind, werden in diesem Lehrgang die Basiskenntnisse der Flugzeugbrandbekämpfung vermittelt. Diese

sind die Grundvoraussetzung um nach weiterer interner Schulung und Einweisung durch die Flughafenfeuerwehr

die Funktion des Truppmanns in einem ICAO 1 -Löschzug wahrzunehmen (mittlerer feuerwehrtechnischer

Dienst ohne Führungslehrgang), bzw. einen ICAO Löschzug zu führen (gehobener feuerwehrtechnischer

Dienst).

Der Lehrgang wird nach den Vorgaben der ICAO, Annex 14 sowie der CAP 699 2 durchgeführt.

Lehrgangsinhalte:

Grundsätze der Flugzeugbrandbekämpfung

3 D Feuer

Anfahrübungen mit dem Flugfeldlöschfahrzeug

Triebwerksbrand

Fahrwerksbrand

Kabinenfeuer

Personenrettung

Löschangriff über Wings

Löschangriff über Türen

1 ICAO: International Civil Aviation Organisation (Internationale zivile Luftfahrtorganisation)

2 CAP 699: Standards for the Competence of Rescue and Firefighting Service Personnel Employed at UK

Licensed Aerodromes

163


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Zielgruppe:

Beamtinnen/Beamte der Feuerwache 3, die für die

Verzahnung mit der Flughafenfeuerwehr vorgesehen

sind.

Teilnehmerzahl:

Die Teilnehmerzahl wird durch die Flughafenfeuerwehr

geplant und vorgegeben.

Voraussetzung:

• Bestandenes Auswahlverfahren der fachinternen

Interessenabfrage „Flughafenfeuerwehr“

• Gesundheitliche Eignung nach G26/3

Dozenten:

• Werden durch das International Fire Training

Centre (IFTC) in Teesside, Nordengland

gestellt.

Termine 2014:

Termine noch offen, werden von der Flughafenfeuerwehr in Absprache mit der Abt. 5 geplant.

Vorgesehen sind drei Veranstaltungen, Lehrgangsdauer: 5 Tage

Ausbildungsort:

International Fire Training Centre (IFTC)

Durham Tees Valley Airport

United Kingdom

Mitzubringende Ausrüstung:

• Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF leicht)

• Schutzhandschuhe

• Wechselkleidung, Wasch- und Duschzeug für 5 Trainingstage

• Schreibzeug

• Gültiger Personalausweis oder Reisepass

• Feuerwehrschutzkleidung (HuPF schwer), Helm, Sicherheitsschuhwerk wird vom Trainingszentrum

gestellt

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

164


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Schulungsangebot für das

PSU-Team

Fortbildung

Seminartage

Fortbildungsziel:

Gemäß der aktuellen Dienstanweisung „PSU“ sind für das Team drei Seminartage im Jahr vorgesehen.

Die Durchführung der Seminartage erfolgt teilweise durch externe Dozenten oder in Eigenregie.

Fortbildungsinhalte:

Gesprächsführung „aktives Zuhören“

Einsatznachbesprechung

Rollenspiele

Burnout

MANV

AAO

Zielgruppe:

PSU-Team

Voraussetzung:

Ausbildung zum PSU-Assistenten

Teilnehmerzahl:

PSU-Team (20 Kollegen)

Dozenten:

Werden im Vorfeld benannt.

Termine 2014:

Drei Seminartage über das Jahr verteilt.

Planung der Termine durch Teamleiter 37/PSU in Verbindung mit dem Dozenten.

Ausbildungsort:

LZ 16

Domänenstr.

44122 Dortmund

165


Stadt Dortmund

Feuerwehr 37/2

Abt. Einsatz

Mitzubringende Ausrüstung:

Feuerwehr-Schutzkleidung (HuPF leicht)

Anmeldungen:

Teilnehmer werden durch den Sachgruppenleiter 37/PSU benannt.

© Feuerwehr Dortmund Abteilung Ausbildung

166


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Sonstige Fortbildungsangebote

Schulungsangebot für

Feuerwehr und Rettungsdienst

Regelmäßige Fortbildung

- Planspiel -

Ziel:

Die Fortbildung Planspiel und Planübung der Feuerwehr Dortmund ist ein Forum für Führungskräfte der

Feuerwehr und des Rettungsdienstes.

Im Rahmen der Fortbildung sollen anhand durchgeführter Planspiele und -übungen wichtige Grundlagen

der Einsatzstrategie und -taktik sowie Einsatzabläufe durchgespielt und -gesprochen werden. Da nicht

jeder Teilnehmer an jedem Termin selber praktisch zum Zuge kommen kann, wird auf die gemeinsame

Diskussion besonderer Wert gelegt.

Inhalte:

Die Inhalte des Planspielabend variieren. Im laufenden Kalenderjahr werden folgende Themenschwerpunkte

behandelt:

Einführung in das Planspiel

Einsatzlage für den Einsatz einer Gruppe

Einsatzlage für den Einsatz eines Zuges

Besondere Einsatzlagen

Die Einsatzlagen variieren zwischen den Bereichen Brandschutz, Technische Hilfeleistung oder ABC und

Rettungsdienst.

Zielgruppe:

Alle Führungskräfte der BF (ab Gruppenführer),

Führungsgehilfen B-Dienst, LNA,

OrgL, ÄLRettD, Sprecher der FF, alle Gruppen-

und Zugführer der FF, alle Auszubildenden

gDFeu und hDFeu und Personalrat der

Feuerwehr Dortmund.

Voraussetzung:

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit bis zu 20 Teilnehmer/

-innen geplant. Die Mindestteilnehmerzahl ist 3.

Dozenten:

H. Speth

O. Nestler

• Führungskräfte der o.g. Zielgruppe

167


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Sonstige Fortbildungsangebote

Termine 2014: jeder zweite Dienstag im Monat

Di. 14.01.14

Di. 11.02.14

Di. 11.03.14

Di. 08.04.14

Di. 13.05.14

Di. 10.06.14

jeweils von 19:00 bis ca. 21:30 Uhr

Di. 09.09.14

Di. 11.11.14

Di. 09.12.14

jeweils von 19:00 bis ca. 21:30 Uhr

Ausbildungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstr. 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Aufgrund der schwankenden Teilnehmerzahlen ist zur besseren Planung eine vorherige Anmeldung bei

37/5-1.1 (0231 845-5211/-5212) erforderlich.

Anmeldeschluss: Freitag vor der jeweiligen Veranstaltung

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

168


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Sonstige Fortbildungsangebote

Schulungsangebot für

Feuerwehr und Rettungsdienst

Fachkolloquium

Ziel und Inhalt:

Das Fachkolloquium ist ein Forum für Führungskräfte der Feuerwehr und anderer am Einsatzgeschehen

beteiligten Institutionen und Organisationen.

Im Rahmen des Fachkolloquiums sollen Erfahrungen, Entwicklungen und Ideen aus allen Bereichen der

Gefahrenabwehr vorgestellt und deren Bedeutung oder Konsequenz hinsichtlich der Einsatzabwicklung

diskutiert werden.

Das Vortragsthema entnehmen sie bitte jeweils der gesonderten Einladung (spätestens ca. 2 Wochen vor

der Veranstaltung).

Zielgruppe:

Alle Führungskräfte der BF (ab Gruppenführer),

Führungsgehilfen B-Dienst, LNA, OrgL, ÄLRettD,

Sprecher der FF, alle Gruppen- und Zugführer der

FF, alle Sicherheitsbeauftragten der BF und FF,

alle Auszubildenden gDFeu und hDFeu, Führungskräfte

der Werkfeuerwehr TKS, Führungskräfte

der Hilfsorganisationen (DRK, ASB, JUH,

MHD, DLRG) und des THW, Führungskräfte der

Polizei Dortmund, Führungskräfte der Bundespolizei

Dortmund und Personalrat der Feuerwehr Dortmund.

Teilnehmerzahl:

Die Durchführung ist mit bis zu

100 Teilnehmer/-innen geplant.

Dozent:

Wird mit der Einladung bekannt gegeben

Voraussetzung:

Führungskräfte der o.g. Zielgruppe

169


Stadt Dortmund

Feuerwehr

Sonstige Fortbildungsangebote

Termine 2014: jeder letzte Dienstag im Monat

Di. 28.01.14

Di. 25.02.14

Di. 25.03.14

Di. 29.04.14

Di. 27.05.14

Di. 24.06.14

jeweils von 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Di. 29.07.14

Di. 26.08.14

Di. 30.09.14

Di. 28.10.14

Di. 25.11.14

jeweils von 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Veranstaltungsort:

Ausbildungszentrum

Seilerstr. 15

44147 Dortmund

Mitzubringende Ausrüstung:

• Dienstkleidung

• Schreibzeug

Anmeldungen:

Gesonderte Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Hinweis: Die Teilnahme ist freiwillig. Für Angehörige der Berufsfeuerwehr erfolgt keine Stundenvergütung.

© Feuerwehr Dortmund, Abteilung Aus- und Fortbildung

170

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine