70. saalauktion - Öphila Wien

oephila.at

70. saalauktion - Öphila Wien

70.Saalauktion 1

ÖPHILA

WIEN

70. SAALAUKTION

HOTEL BRISTOL, FREITAG, 14. SEPTEMBER 2012 ab 9 Uhr

BESICHTIGUNG DER AUKTIONSLOSE

IN UNSEREN GESCHÄFTSRÄUMEN

WIEN I. FÜHRICHGASSE 12

6. bis 7. September 2012 von 10 bis 17 Uhr

Samstag, 8. September 2012 von 9 bis 12 Uhr

10. bis 13. September 2012 von 10 bis 17 Uhr

HOTEL BRISTOL

WIEN I. KÄRNTNERRING 1

14. September 2012 während der Auktion

ODER GEGEN RECHTZEITIGE TERMINVEREINBARUNG

Telefon 01 512 63 72 2

Fax 01 512 63 72 10

ANNAHMESCHLUSS DER SCHRIFTLICHEN GEBOTE

13. September 2012 16 UHR

ÖPHILA PUSCHMANN & SCHWARZ OFFENE HANDELSGESELLSCHAFT FÜR BRIEFMARKEN UND POSTGESCHICHTE

A-1015 Wien, Führichgasse 12 / Postfach 161 Tel: 01/5126372 Fax: 01/512637210 mail@oephila.at www.oephila.at


2 70.Saalauktion

INHALTSVERZEICHNIS

70. SAALAUKTION

Teil 1 Beginn 9h

Seite

SAMMLUNGEN, LOTS 15 - 22

ÖSTERREICH

Kaiser- und Schnörkelbriefe, Vorphilatelie 23 - 41

Abstempelungen 1850/64 42 - 54

Ausgabe 1850, Zeitungsmarken 1851/56 55 - 76

Ausgabe 1858, Zeitungsmarken 1858/59 76 - 81

Ausgaben 1861 - 1864, Lots 82 - 90

Ausgabe 1867 91 - 101

Ausgaben 1883 bis 1918 101 - 120

Teil 2 Beginn 14h

1. Republik 120 - 135

Ostmark 136 - 138

2. Republik 139 - 149

Portomarken, Zeitungsstempel, Telegraphenmarken,

Rohrpost, Neudrucke, Lokalausgaben 149 - 163

LOMBARDEI - VENETIEN 164 - 172

ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 172 - 177

Schiffspost 177 - 183

Feld- und Militärpost 183 - 203

Kriegsmarine 203 - 209

BOSNIEN-HERZEGOWINA 210 - 218

Österreichische Flugpost 218 - 227

EUROPA 228 - 245

ÜBERSEE 245 - 247

DEUTSCHLAND 247 - 252

ÖPHILA TELEFON 512 63 72

ÖPHILA FAX 512 63 72-10


70. Saalauktion 3

WANN?

FOTOKOPIEN

LOSBESICHTIGUNG

im ÖPHILA-Büro

während der Auktion im Hotel Bristol

70. SAALAUKTION

Am Freitag, dem 14. September 2012

Schriftliche Gebote bis 13. September 2012, 16 Uhr

€ 0,30 je Kopierdurchlauf und € 1,20 Einmalgebühr.

Vorauszahlung mit Anforderungsschein erbeten.

6. bis 7. September 2012 von 10 bis 17 Uhr

Samstag, 8. September 2012 von 9 bis 12 Uhr

10. bis 13. September 2012 von 10 bis 17 Uhr

14. September 2012

LOSÜBERNAHME, ERGEBNIS-

LISTE und LOSVERSAND: ab Montag, 17. Sept. 2012 ab 10 Uhr im Geschäft

RETOURLOSVERKAUF: 17. September bis 19. Oktober 2012

EINLIEFERERABRECHNUNG und Rückgabe unverkaufter Lose erfolgt

ab 24. Oktober 2012

GESCHÄFT GESCHLOSSEN: 22. und 23. Oktober 2012

GESCHÄFTSZEITEN: Montag bis Freitag

10.00 - 17.00 Uhr

Einlieferungen für die nächsten Auktionen werden entgegengenommen.

Terminvereinbarung unter 01/512 63 72 erbeten.

Auktionseinlieferungen und Ankäufe können nach Vereinbarung auch außerhalb der

Geschäftszeiten stattfinden.

KOMMISSIONÄR:

Dr. Werner Glavanovitz

A-1200 Wien, Vorgartenstr.63/38

Tel: +43 664 2548370 E-mail: werner.glavanovitz@chello.at

Johann Fürntratt

A-8010 Graz, Plüddemanngasse 83a

Tel: +43 316 463831 Fax: +43 316 463831

Jochen Heddergott

D-80796 München, Bauerstr. 9

Tel: +49 89 2721683 Fax: +49 89 2721685

KATALOG-SCHUTZGEBÜHR: € 10.-

Nächste Auktion:

71. Fernauktion Anfang Februar 2013


4 70.Saalauktion

AUKTIONSBEDINGUNGEN

1) Die Versteigerung erfolgt in Euro (€) im Auftrag und für Rechnung der Eigentümer.

Fremde Währungen werden zum freien Tageskurs der Wiener Börse angenommen gemäß Abrechnung

und Gutschrift einer Großbank. Gültig ist der Tag des Eingangs bzw. der erhaltenen Gutschrift.

2) Die Mindeststeigerung beträgt

bis € 100.- € 5.-

von € 110 bis € 300.- € 10.-

von € 320 bis € 600.- € 20.-

von € 650 bis € 1.200.- € 50.-

von € 1300 bis € 3.000.- € 100.-

von € 3200 bis € 6.000.- € 200.-

.von € 6500 bis € 12.000.- € 500.-

darüber analog weiter

Gebote, die diesen Steigerungssätzen nicht entsprechen werden durch uns auf- oder abgerundet.

Aufträge wie z.B. Unbedingt, Bestens, auf jeden Fall werden bis zum 10-fachen Ausrufpreis durchgeführt.

3) Wir behalten uns vor, einzelne Lose umzugruppieren, zusammenzulegen oder zurückzuziehen.

4) Die Beschreibung der einzelnen Lose erfolgt mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen. Bei

fotografierten Marken und Briefen (fett gedruckte Losnummern) ist für Rand, Stempel, Zähnung,

Zentrierung usw. die Abbildung maßgebend und stellt somit einen integrierenden Bestandteil der

Beschreibung dar. Die Echtheit der durch uns versteigerten Einzelmarken wird garantiert. Bei

Sammlungen und Sammellosen können Reklamationen nicht berücksichtigt werden. Beanstandungen

müssen spätestens 8 Tage nach Empfang der Lose vorgebracht werden. Die Reklamationsfrist gilt als

überschritten, wenn die Lose nicht fristgerecht abgenommen wurden. Bei Reklamationen muß

nachgewiesen werden, daß die Katalogbeschreibung falsch ist. Alle anderen werden als willkürlich nicht

akzeptiert. Berechtigte Reklamationen werden anerkannt. Das Auktionslos muß jedoch in dem durch uns

gelieferten Zustand zurückgegeben werden, das heißt mit allen Beilagen und auf der Los-Karte, die nur

bei Auslandsversand nicht dem Kunden übergeben wird. Prüfungsgebühren erstandener Lose gehen zu

Lasten des Käufers.

5) Den Zuschlag erhält der Meistbietende eine Steigerungsstufe über dem zweithöchsten Gebot. Bei gleich

hohen Geboten hat das zuerst eingetroffene Vorrang.

6) Zuschlagspreis:

6.1) DIFFERENZBESTEUERUNG: (neben dem Rufpreis steht ein "D")

Wenn eine Einlieferung von einem Privaten aus dem EU-Raum erfolgt, beträgt das Aufgeld für Inländer

22% (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer); Käufer aus Drittländern und Übersee, sofern die Lose von

uns exportiert werden, zahlen 19% Aufgeld

6.2) VOLLBESTEUERUNG: (kein "D" neben dem Rufpreis)

Wenn Einlieferungen von Privaten außerhalb der EU oder von Händlern stammen, wird auf den Zuschlag

19% Aufgeld und auf diese Summe 20% Mehrwertsteuer berechnet; Käufer aus Drittländern und Übersee

zahlen 19% Aufgeld (Export durch uns als Voraussetzung).

7) Mit dem Zuschlag kommt zwischen Einlieferer und Bieter ein Kaufvertrag zustande, der den Bieter zur

Abnahme verpflichtet. Die Lose werden in dem Zustand verkauft, in dem sie sich im Augenblick des

Zuschlages befinden. Das Eigentum an der ersteigerten Ware geht erst mit Zahlung des vollen

Kaufpreises, die Gefahr bereits mit dem Zuschlag auf den Käufer über.

8) Der Bieter verpflichtet sich, die ersteigerten Lose innerhalb von 14 Tagen abzuholen und bar zu bezahlen

oder nach Verständigung eines von ihm getätigten Kaufes, eine Zahlungsfrist von 10 Tagen einzuhalten.

Vor Bezahlung des vollen Fakturenbetrages werden die erstandenen Lose an uns unbekannte Bieter

nicht ausgefolgt. Wird eine Vorausrechnung nicht innerhalb von 2 Wochen ab Rechnungsdatum

beglichen, hat der Käufer keinerlei Reklamationmöglichkeiten mehr. Erfolgt die Zahlung nach Fälligkeit

werden dem Käufer 1% Verzugszinsen pro begonnenem Monat verrechnet.

9) Die Zustellung der gekauften Auktionslose erfolgt durch die Post in privat versicherter

Einschreibesendung auf Kosten des Käufers.

10 Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Wien, wir behalten uns jedoch das Recht vor, den

) Schuldner an seinem Wohnsitz zu klagen.

11) Durch die Abgabe eines Gebotes werden die Auktionsbedingungen und unsere Hinweise in vollem

Umfang anerkannt.

ÖPHILA

Fritz Puschmann

Gerhard Schwarz

BANKVERBINDUNGEN: Creditanstalt A-1010 Wien, Kärntnerring 1 Konto Nr.0950-48450-00 BLZ 12000

(SWIFT: BKAUATWW IBAN: AT73 1100 0095 0484 5000)

Österr.Postsparkasse Konto Nr.7514.496 BLZ 60000

Postbank München Konto Nr.120733809 BLZ 70010080

UST-ID Nr.: ATU 10244109


70.Saalauktion 5

HINWEISE

BESICHTIGUNG DER AUKTIONSLOSE

Alle zur Auktion gelangenden Lose können in unseren Geschäftsräumen besichtigt werden. Die genauen

Besichtigungszeiten entnehmen Sie dem Terminplan. Wenn Sie zu anderen Zeiten besichtigen wollen, rufen

Sie uns an und vereinbaren einen für Sie günstigen Termin.

ANSICHTSENDUNGEN, FOTOKOPIEN

Ansichtsendungen werden nicht durchgeführt. Es besteht jedoch die Möglichkeit Fotokopien anzufordern, wobei

pro Kopierdurchlauf € 0,30 und € 1,20.- anfällt. Bitte verwenden Sie das mitgeheftete Formular „Anforderung für

Fotokopien“.

GEBOTE

Bei der Saalauktion werden auch schriftliche Gebote angenommen. Senden Sie diese möglichst bald auf

unserem Auftragsformular ab. Bitte schreiben Sie deutlich und kontrollieren Sie Ihre Gebote! Die in der rechten

Spalte des Textes angegebenen Preise sind Limite. Untergebote sind daher zwecklos. Wir vertreten Sie

streng interessewahrend. Bei gleich hohen Geboten hat das zuerst eintreffende Vorrang. Die Gebote müssen

zu dem im Terminplan angegebenen Zeitpunkt bei ÖPHILA eingelangt sein. Für die Durchführung zu spät

eingesandter Gebote können wir nicht garantieren. (Siehe auch Punkt 5 unserer Auktionsbedingungen.)

Alle Bieter, die bei der Saalauktion persönlich anwesend sind, erhalten eine Bieterkarte mit Nummer. Uns

unbekannte Bieter werden ersucht, einen Ausweis vorzulegen bzw. eine Kaution zu entrichten. Die Bieter

werden gebeten, deutlich aufzuzeigen und eventuell vorkommende falsche Zuschläge sofort dem Lizitator zu

melden. Nur gegen Rückgabe der Bieterkarte erhalten die Bieter die ihnen zugeschlagenen Lose und die

Rechnung.

ÜBERNAHME BZW. VERSAND DER LOSE

Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche auf dem Auftragsformular in der dafür vorgesehenen Stelle mit. Auswärtigen

Bietern werden die Lose per Post zugesandt. Bieter, die die ersteigerten Lose abholen, erhalten diese wie im

Terminplan angegeben, in unserem Geschäft Wien 1, Führichgasse 12.

Besonders sperrige oder gewichtsintensive Lose können ausschließlich im Geschäft übernommen werden.

Postlagernde Sendungen sind von uns nicht versichert, der Kunde trägt volles Risiko.

Bitte beachten Sie, dass bei Barzahlung ab € 15.000.- lt. EU-Richtlinien Ausweispflicht besteht.

ERGEBNISLISTE UND RETOURLOSE

Jeder Bieter erhält die Ergebnisliste zugesandt. Die unverkauften Lose können Sie zum Ausrufpreis und

entsprechendem Zuschlag bestellen. Interessenten, die nicht an der Auktion teilgenommen haben, erhalten die

Ergebnisliste nach separater Bestellung um € 3.-.

RECHNUNGSERSTELLUNG

AN PRIVATE KUNDEN IN DER EU

Differenzbesteuerte Lose nach der Differenzbesteuerung und voll besteuerte Lose mit 20% Mehrwertsteuer.

AN PRIVATE KUNDEN UND HÄNDLER AUSSERHALB DER EU

Lose werden ohne Mehrwertsteuer fakturiert, müssen aber transportversichert eingeschrieben versandt werden

AN HÄNDLER IN ÖSTERREICH

Differenzbesteuerte Lose nach der Differenzbesteuerung und voll besteuerte Lose mit 20% Mehrwertsteuer.

Händler können beim Einkauf von differenzbesteuerten Losen die darin enthaltene Mehrwertsteuer beim

Finanzamt nicht absetzen. Unsere Rechnungen (und Katalogbeschreibungen) sind ein Nämlichkeitsnachweis

und die Händler haben die Möglichkeit diese Lose wieder als differenzbesteuerte Ware weiterzuverkaufen,

wenn keine Änderung (z.B. Detaillierung) vorgenommen wurde. Lose mit der vollen Mehrwertsteuer (diese kann

als Vorsteuer geltend gemacht werden) müssen wieder als solche verkauft werden.

AN HÄNDLER INNERHALB DER EU

Alle Händler in den EU-Staaten haben die Möglichkeit eine UID-Nummer (Umsatzsteueridentifika-tionsnummer)

zu beantragen.ÖPHILA muß diese Nummer rechtzeitig erhalten, damit VOR der Auktion das

Bestätigungsverfahren durchgeführt werden kann. Wenn uns diese UID-Nummer mit Bestätigungsvermerk

vorliegt, werden alle normal besteuerten Lose ohne Mehrwertsteuer fakturiert. Bei differenzbesteuerten Losen

liegt keine innergemeinschaftliche Lieferung (Besteuerung bleibt in Österreich) vor, weshalb wir mit einem

Gesamtaufschlag von 22% auf den Zuschlag fakturieren. Wenn das Bestätigungsverfahren negativ ausfällt,

werden die normal zu besteuernden Lose mit 20% Mehrwertsteuer fakturiert.

ALLE ANGEFÜHRTEN VERGÜNSTIGUNGEN STEUERLICHER ART KÖNNEN NUR IM SOGENANNTEN

VERSANDHANDEL (ZUSENDUNG DER LOSE IM RECO-BRIEF) IN ANSPRUCH GENOMMEN WERDEN.

ABKÜRZUNGEN

∗∗ = Postfrisch = gebraucht AK = Ansichtskarte

∗ = ungebraucht mit Falz Δ = Briefstück L = Literatur

oder Falzresten

(∗) = ohne Gummi oder mit = Brief P = Prachtstück

Gummi, jedoch ohne () = Briefvorderseite K = Kabinettstück

Gewähr für Originalgummi

Fettgedruckte Losnummer = fotografiertes Los


6 70.Saalauktion

TERMS OF AUCTION

1) The auction will be conducted in Euro in order and account of the consignor.

Foreign currencies will be accepted at the current rates of the Vienna Stock Exchange in accordance

with the clearing and crediting conditions of a major Austrian bank. The date of receipt or of crediting

shall be valid.

2) The auction bidding steps are as follows:

up to € 100.- € 5.-

from € 110 up to € 300.- € 10.-

from € 320 up to € 600.- € 20.-

from € 650 up to € 1.200.- € 50.-

from € 1300 up to € 3.000.- € 100.-

from € 3200 up to € 6.000.- € 200.-

from € 6500 ..up to € 12.000.- € 500.-

and following

Biddings not corresponding to these rates of increase will be brought to a round figure. Orders, such as

„by all means, at the best possible bid, at any rate" , will be carried out up to the tenfold bid price.

3) We reserve the right to withdraw, regroup or put together certain lots.

4) The lots to be auctioned are described with greatest care. With regard to photographed stamps and covers

(lot numbers printed in bold face) the illustration is important concerning the margin, postmarks,

perforation, centring ect. and thus represents an integral part of the description. We guarantee the

authenticity of all stamps sold at our auction. Collections and large items cannot be subject to any claims.

Any complaints concerning quality have to be made within 8 days after receipt of the lots. The time-limit

for making a complaint is considered as exceeded if the lots in question have not been taken over within

the period prescribed. In case of any complaint the buyer must prove that the description in the catalogue

is wrong. All other claims - being purely arbitrary - will not be recognized. Justified complaints will be

accepted but the lots in question must be unchanged and in their original condition of acceptance, that is

to say with all enclosures.

5) The knock-down will be given to the highest bidder, that is one rate of increase over the second-highest

bid. In case of two or more identical bids the first one received shall have priority.

6) Knock-down price:

6.1) Difference taxation ("D" following the limit price): If the consignment comes from a private person

resident in the EU, the commission for buyers amounts 22% (incl. VAT); buyers outside the EU are

charged with 19%

6.2) Full amount of VAT applicable (no "D"): If consignments comes from private persons not resident in

the EU-countries or from dealers the knock down will be charged with 19% commission and on the total

resulting therefrom 20% VAT is added. Buyers outside the EU are billed without VAT (only 19%

commission).

7) With the knock-down a contract of purchase is reached between the seller and the buyer by which the

bidder is obliged to purchase. The lots are sold in the condition in which they are at the moment of the

knock-down. The ownership of the goods bought at the auction is transferred to the buyer after full

payment of the total purchasing price only, the risk, however, already with the knock-down.

8) The bidder is obliged to collect the lots purchased within 14 days and pay in cash or keep to a term of

payment of 10 days after having received the information of purchase. Pre-Payments have to be cleared

within 2 weeks otherwise there will be no acceptance of any complaints. The purchased lots will not be

handed over to bidders unknown to us until they have paid the full auction invoice. If payment is overdue,

the buyer will be charged 1 % interest per month.

9) The lots purchased are dispatched by mail in a privately insured registered letter at the expense of the

buyer.

10) Place of performance and exclusive place of jurisdiction for both parties is Vienna, we reserve the right,

however, to sue a defaulter at his place of residence.

11) By making any bids the terms of auction and our comments are fully accepted.

Fritz Puschmann

ÖPHILA

Gerhard Schwarz

Bank Transfer: Creditanstalt A-1010 Wien, Kärntnerring 1 Konto Nr.0950-48450-00 BLZ 12000

(SWIFT: BKAUATWW IBAN: AT73 1100 0095 0484 5000)

Österr.Postsparkasse Konto Nr.7514.496 BLZ 60000

Postbank München Konto Nr.120733809 BLZ 70010080

UST-ID Nr.: ATU 10244109


70.Saalauktion 7

COMMENTS

INSPECTION OF LOTS

All the lots to be auctioned are on show on our premises at Führichgasse 12, Vienna. You will find the exact

times of viewing in our time schedule. If you want to view at other times, please call us and arrange a date

more convenient to you.

CONSIGNMENTS FOR INSPECTION, PHOTOCOPIES

Consignments for inspection are not carried out. It is possible, however, to ask for photoprints. The clients

are requested to enclose € 0,30 for each run through the copier as well as € 1,20 for the postage of the

request either in banknotes, international reply coupons or Austrian stamps of current use. Please use the

enclosed printed form „Request for Photocopies“.

BIDS

At the public sale in our auction mail bids are accepted, too. Your are requested to mail them as soon as

possible and to use our bid form. Please write legibly and check your bids. The prices quoted in the right

column of the text are limited ones, therefore underbids are useless. Written orders will be executed

personally by the auctioneer and in strict conformity with the interests of the client. In the event of identical

bids the first one received shall have priority. The bids must reach ÖPHILA at the point of time stated in our

time schedule. We cannot guarantee for the execution of bids reaching us too late. (See also item 5 our

terms of auction).

All bidders attending the sale personally will get a card bearing a number. Bidders unknown to us are

requested to present an identity card or to leave a deposit. The bidders are requested to show their hands

clearly and to inform the auctioneer about wrong knock-downs that possibly might occur. The buyer will get

the knocked-down lots and the invoice only by returning the bidding card.

ACCEPTANCE AND DISPATCH OF LOTS

Please inform us about your wishes using the bid form and the spot specified for them. The lots are sent by

mail to nonresident bidders.

Bidders who collect the knocked-down lots will get them as stated in our time schedule on our premises

Führichgasse 12, 1015 Vienna.

Expecially bulky and heavy lots can be collected on our premises only.

Delivery "poste restante" is not insured, buyer takes full risks.

Please note that cash-payments higher than € 15.000.- require documentation.

LIST OF PRICES REALIZED AND RETURN LOTS

The lists of prices realized will be published one week after the auction and will be mailed to each bidder.

You can order the unsold lots at the prices quoted in the auction catalogue plus the usual charges.

Prospective buyers,who did not take part in the auction,will get the list upon request for € 3.-

HOW DOES ÖPHILA MAKE OUT INVOICES?

TO PRIVATE CUSTOMERS RESIDENT IN THE EU

Differentially taxed lots are handled according to the difference taxation and fully taxed lots are subject to

20% VAT

TO PRIVATE CUSTOMERS AND DEALERS NOT RESIDENT IN THE EU

Each lot is billed without VAT.

TO DEALERS RESIDENT IN THE EU

Dealers in the EU-countries have the chance of applying for a VAT number. Öphila must receive this number

in time so that the procedure of confirmation can be carried out PRIOR TO the auction. As soon as the VAT

number with its notice of confirmation is submitted to us, all normally taxed lots are invoiced without VAT.

There is no delivery within the EU in case of differentially taxed lots (taxation remains in Austria), therefore

we make out invoices with a total commission of 22% on the knock down. If the procedure of confirmation

turns out to be negative, normally taxed lots will be invoiced with 20% VAT.

ALL THE ABOVE MENTIONED PRIVILEGES CONCERNING TAXES CAN BE TAKEN ADVANTAGE OF

IN THE SO-CALLED MAIL-ORDER BUSINESS ONLY (POSTING THE LOTS IN A REGISTERED

LETTER).

SYMBOLS USED IN THE CATALOGUE:

∗∗ = mint = used AK = picture postcard

∗ = unused with hinge or traces Δ = on piece L = literature

of hinge

(∗) = without gum or with gum gut

without guarantee for

original gum


()

=.cover

= front side of cover

P

K

= fine copy

= gem, very fine copy


8 70.Saalauktion

Unsere Bankverbindungen / Bank Transfer:

Bank Austria Creditanstalt:

A-1010 Wien, Kärntnerring 1

Konto: 0950-48450-00 BLZ: 12000

SWIFT: BKAUATWW IBAN: AT73 1100 0095 0484 5000

Österreichische Postsparkasse (PSK):

Konto: 7514.496 BLZ: 60000

Postbank München:

Konto: 120733809 BLZ: 70010080


DIE KOPIEN WERDEN NUR BEI GLEICHZEITIGER BEZAHLUNG GELIEFERT

ANFORDERUNG FÜR FOTOKOPIEN

REQUEST FOR PHOTOPRINTS

Wenn Sie uns diesen Schein ausgefüllt senden, erhalten Sie Fotokopien

von den von Ihnen gewünschten Losen. Wir sind bemüht, die Vorderund

(wenn interessant) die Rückseite "philatelistisch" zu kopieren un

störende Mängel anzuzeichnen. Da es uns aber leider nicht möglich ist

darüber einen ausgedehnten Schriftverkehr zu führen, ersuchen wir Sie,

die Berechnung der Kosten selbst vorzunehmen. Lots werden nicht

kopiert.

• Pro Kopierdurchlauf (Vorder - und Rückseite 2x € 0,30)

• Lose mit mereren Briefen kosten entsprechend mehr.

• Die Versandkosten betragen für In- und Ausland € 1,20

Bitte legen Sie dieser Bestellung gleich den von Ihnen errechneten

Betrag bei:

− in Euro-Banknoten oder

− in österr. postfrischen Briefmarken (KEINE UNO – Marken)

Hiermit bestelle ich nach obigen Vorschlägen für folgende Lose die

Fotokopien und gelte Ihre Kosten gleich ab. Es werden nur dann Kopien

angefertigt, wenn alles im Voraus bezahlt wird. Mit FAX werden aus

Qualitätsgründen keine Kopien verschickt.

If you fill in and mail this form, you will get photoprints of the desired lots.

We make great efforts to copy the front side an - if interesting - the

backside "philatelicly" and indicate disturbing defects. As it is not

possible for us to conduct a detailed correspondence about that, we ask

you to make the calculation of the costs yourself. Large items cannot be

copied.

• Each run throug the copier amounts to € 0,30

• There is an extra charge of € 0,30 for backside or contents.

• Lots with several covers will cost comparably more

• Mailing expenses amount to € 1,20 for all countries

Please enclose this order the sum calculated by you

− in Austrian banknotes or

− in Austrian mint postage stamps (NO UNO - Stamps)

According to the proposals mentioned above I order herewith

photoprints for the following lots and compensate you costs

immediateley. Photoprints will only be made if they are paid in advance.

No copies will be sent with FAX for reasons of quality.

NO PHOTOPRINTS WILL BE SENT TO YOU, IF THERE ISN’T ANY PAYMENT MADE

Familienname:

Surname: ............................................................................................ Titel: ................................

Vorname:

First name: ......................................................................................................................................

Land:

Country: ..................................

PLZ:

Postal Code: ...........................

Ort:

Place: ......................................

Anschrift:

Address: ..........................................................................................................................................

Anschrift:

Address: ..........................................................................................................................................

ÖPHILA intern

Bearbeiter bezahlt Datum

9


Los Nummer

lot number

Versand

mailing

expenses

Kosten

price

1,20

Los Nummer

lot number

Übertrag

carry over

Kosten

price

Los Nummer

lot number

Übertrag

carry over

Pro Kopierdurchlauf € 0,30 / Each run through € 0,30

Kosten

price

Nur wenn Sie gleichzeitig mit dieser Bestellung bezahlen, erhalten Sie die Kopien.

No photoprints will be sent to you, if there isn’t any payment made

Summe

total

Summe

total

Summe

total

10


BESICHTIGUNGSLISTE

FÜR LOSE BEI ÖPHILA

Name:.............................................................Datum:...................

Bitte notieren Sie hier jene Los-Nummern, die Sie in den Geschäftsräumen

der Firma ÖPHILA, A-1015 WIEN, Führichgasse 12, besichtigen wollen. Die

Besichtigungszeiten entnehmen Sie bitte dem Terminplan.

Andere Termine wollen Sie bitte mit uns vereinbaren: Tel: 01/512 63 72

Für die Abgabe Ihrer Gebote verwenden Sie bitte den Auktionsauftrag.

Los-Nr. Rufpreis Bemerkung Los-Nr. Rufpreis Bemerkung

ÖPHILA-FREIVERKAUF = IHR SAMMELGEBIET VERLANGEN

Für die Abgabe Ihrer Gebote verwenden Sie bitte den Auktionsauftrag.

11


Für die Abgabe Ihrer Gebote verwenden Sie bitte den Auktionsauftrag.

Los-Nr. Rufpreis Bemerkung Los-Nr. Rufpreis Bemerkung

ÖPHILA-FREIVERKAUF = IHR SAMMELGEBIET VERLANGEN

Für die Abgabe Ihrer Gebote verwenden Sie bitte den Auktionsauftrag.

12


BITTE GEBEN SIE HIER

IHREN NAMEN UND IHRE ADRESSE AN

PLEASE WRITE YOUR NAME AND

ADDRESS ON THIS SIDE

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

HIER FALTEN UND IM FENSTERKUVERT AN ÖPHILA SENDEN

Auktions-Auftragskarte umseitig

ÖPHILA PUSCHMANN & SCHWARZ

Offene Handelsgesellschaft für Briefmarken und Postgeschichte

Führichgasse 12

Postfach 161

A – 1015 WIEN / AUSTRIA


ÖPHILA Bitte

PUSCHMANN & SCHWARZ

LOS

Nr.

Bemerkung

Maximal

Gebot €

Zahlen deutlich schreiben

LOS

Nr.

Bemerkung

Maximal

Gebot €

Zu spät einlangende Gebote werden nur mehr im Retour-Los-Verkauf bearbeitet.

OFFENE HANDELSGESELLSCHAFT

FÜR BRIEFMARKEN UND POSTGESCHICHTE

AUKTIONSAUFTRAG

Hiermit bebiete ich bei Ihrer 70. Saalauktion am

14. September 2012 nebenstehende Lose. Die

Zuschläge (exklusive Provision, Porto, Kostenersatz

für Überweisungen und Steuern) sollen

den Betrag von

€ ............................. nicht überschreiten.

Losnummern und Höchstgebote habe ich vor

dem Absenden nocheinmal überprüft. Nur Losnummern

sind verbindlich.

Schriftliche Gebote für die 70. Saalauktion

müssen am 13. September 2012 um 16 Uhr bei

ÖPHILA eingelangt sein. Danach einlangende

schriftliche Gebote werden nur mehr im Retour-

Los-Verkauf bearbeitet. . Auftragsbegrenzungen

unter € 300.- können nicht berücksichtigt werden.

Die ÖPHILA-Auktionsbedingungen und Hinweise

sind mir bekannt und werden akzeptiert.

.................................................................

Datum Unterschrift

Bitte beachten Sie folgende Versandorder:

.................................................................

.................................................................

o Zusendung o Abholung

o Ich habe bei der 70. Saalauktion eingeliefert

(Bitte nicht ausfüllen!)

Kundennummer

Versandorder

Kontrolle


70.Saalauktion SAMMLUNGEN, LOTS 15

SAMMLUNGEN, LOTS

EUROPA

1 æ ç é ALBANIEN 1913/66 Händlerbestand Albanien, chronologisch sortiert im

grünen Steckbuch

2 æ ç é BULGARIEN 1879/1946 Sammlung Bulgarien mit ersten Ausgaben und guten

Sätzen im schwarzen Steckbuch

3 é ç 1879/1918 Sammlung von über 100 Freimarken und Portomarken auf 3

ë Blättern, dazu 7 Belege

140 D

200 D

200 D

ex 4

4 é ç FRANKREICH 1849/1969, gut sortierte Sammlung Frankreich, mit guten

Sätzen und Einzelwerten im Noltsch-Vordruckalbum

5 é GROSSBRITANNIEN 1840/1969 Partie besserer Dubletten auf 3 Steckblättern,

aus Nr.1/669

6 æ ç é JUGOSLAWIEN 1918/1920 Spezialsammlung der Ausgaben für Slowenien:

Kettensprenger etc, Zeitungs- und Portomarken mit vielen Spezialitäten,

dazu Ausgaben für Bosnien und Kroatien auf Blättern in 2 Klemmbindern,

auf Steckkartons etc. in 4 Hüllen, Prachtlos

500 D

160 D

500 D

ex 7

7 é LIECHTENSTEIN 1912/69 Sammlung Liechtenstein mit Freimarken 1930,

Zeppelin 1931, Neue Freimarken 1933, Zeppelin 1936, 5Fr Burg Vaduz

etc, ca. 500 Marken und 8 Blöcke im Steckbuch, aus Nr.1/507 etc, ca

€ 7.000.- 400 D

8 æ ç é 1912/2000 Sammlung Liechtenstein mit Flugpost-, Dienst- und Portomarken

auf Leuchtturmblättern im Klemmbinder

300 D

9 æ ç 1912/70 Sammlung Liechtenstein mit Dubletten, über 400 Marken und

7 Blöcke bzw. Kleinbögen im Steckbuch 180 D

10 ç é 1912/81 Sammlungsteile Liechtenstein auf Vordruckblättern verschiedener

Firmen, ungebraucht oder gebraucht

100 D

11 æ ç é 1912/95 Reichhaltige Partie Dubletten Liechtenstein in 5 großen Steckbüchern

120 D

12 æ ç é NIEDERLANDE ca1890/1943 Partie Sätze und Einzelmarken, teils mehrfach

mit etwas Kolonien, im grünen Steckbuch

100 D


16 SAMMLUNGEN, LOTS 70.Saalauktion

13 æ ç POLEN 1921/39 Partie Sätze und Dubletten Polen, übersichtlich im Steckbuch

14 æ ç é SCHWEDEN 1858/1967 Partie Sätze und bessere Dubletten von Schweden,

meist gute Erhaltung im Steckbuch

150 D

150 D

15 æ ç é SCHWEIZ ca.1850/1950 Sammlung der Schweizer Bundespost, vieles

mehrfach auf Schaubek-Blättern, verschiedene Erhaltung, aus Nr. 6/565 600 D

16 é 1862/1971, Sammlung Schweiz im Noltsch-Vordruckalbum 400 D

17 é 1850/1970 Sammlung mit Dubletten Schweiz, ältere Ausgaben mit

Dubletten, im Steckbuch

260 D

18 æ é ç 1938/64 Sammlung mit Blöcken auf SAFE-Blättern, dazu Dubletten auf

Steckblättern im weinroten Ringbinder, P

120 D

19 ç é

ë

ca1910/60 Sammlung Zusammendrucke, auch Kehrdrucke etc. der

Schweiz, etliche mit Schonfalzflecken auf Vordruckblättern etc.

160 D

20 æ ç é ca1880/1970 Sammlung mit Dubletten ungebraucht, dazu Dienst- und

Portomarken sowie Zusammendrucke auch gestempelt, meist gute Erhaltung

im Steckbuch

240 D

21 ç é

ë

ca1870/1960 Sammlung der Dienstmarken, Portofreiheitsmarken, Portomarken,

Telegraphenmarken etc., mit Dubletten auf Blättern, Steckkarton

etc., dazu Partie Briefe mit Portomarken

200 D

ex 22

22 é æ 1922/39 Völkerbund, Sammlung von 68 gestempelten u. 3 postfrischen

Marken auf 3 SAFE-Blättern, Nr. 1/64 bzw. Nr. 65/68, ca. € 1.200.-

23 æ ç é 1922/75 Sammlungsbestände Internationale Ämter, vieles mehrfach von

Völkerbund und UNO bis Fernmelde-Union, reichhaltig auf Blättern im

Klemmbinder

24 é ê 1923/44 Internationale Arbeiterorganisation, Sammlung von 49 gestempelten

æ

und 23 postfrischen Marken sowie 3 Briefstücken auf 5 Blättern,

Nr. 1/31, 33, 35/36, 38/42, 44/47, 53/56, 60/82, ca. € 850.-

300 D

200 D

180 D


70.Saalauktion SAMMLUNGEN, LOTS 17

25 æ ç é SLOWAKEI 1939/2000 Sammlung Slowakei 1939/45 ungebraucht und

gestempelt sowie Slowakei 1993-2000, postfrisch, dazu einige Belege,

Leuchtturm-Blätter im dkl'blauen Binder sowie eine Plastikfolie

150 D

26 æ ç é 1939/45 Händlerlager Slowakei, dazu einige moderne Dubletten im

Steckbuch, auf Steckblatt etc.

120 D

27 æ ç é SOWJETUNION etc. 1917/91 Sammlung mit Dubletten: größtenteils gestempelt,

die späten Ausgaben, postfrisch, reichhaltig in 4 Steckbüchern

260 D

28 æ ç é ca1870/2000 Sammlungsteile Russland, Sowjetunion und Nachfolgestaaten

in 2 Steckbüchern

120 D

29 æ ç è TSCHECHOSLOWAKEI 1920/39 Sammlung (ohne Masaryk-Ausgaben

1923/27) mit Farbproben, Druckproben, Zwischensteg-Streifen, Kehrdrucken,

Einheiten mit Plattennummern etc., reichhaltig auf Leuchtturm-

Blättern im dkl'blauen Deckel

200 D

30 æ ç é 1919/39 Sammlung mit Dubletten Tschechoslowakei mit Abarten etc.,

übersichtlich im Steckbuch, Prachtlos

200 D

31 æ ç é TÜRKEI 1863/1917 Sammlung auf Vordruckblättern 400 D

ex 32

32 æ ç é 1914/17 Sammlung der Ausgaben während 1. Weltkriegs, über 800

Werte übersichtlich auf Vordruckblättern

400 D

33 ç UNGARN 1871/1920 Lagerbuch mit Sätzen und Dubletten Ungarns, übersichtlich

im roten Lagerbuch (Steckblätter im Schraubendeckel)

240 D

34 ç é 1871/1925 Sammlung Ungarn mit Steindruckmarken etc., übersichtlich

im dicken Lagerbuch, versch. Erhaltung

200 D

35 æ ç é VATIKAN 1929/73 Sammlung Vatikan im Steckbuch, aus Nr.1/620 200 D

36 æ ç é SKANDINAVIEN ca1852/1955 Partie Sätze und besserer Dubletten Dänemark,

Finnland, Norwegen und Schweden, meist gute Erhaltung im

Steckbuch

200 D

37 æ ç é BALTISCHE STAATEN ca. 1860/1940 Partie Dubletten Baltische Staaten

(Estland, Lettland, Litauen), dazu etwas Finnland, Slowakei und Ukraine

im dicken Lagerbuch

200 D

38 æ ç SÜDOSTEUROPA ca1862/1955 Partie Sätze und Dubletten Albanien, Bulgarien,

Griechenland und Rumänien, meist gute Erhaltung im Steckbuch

160 D

ÜBERSEE

39 ç é PORTUGIESISCHE KOLONIEN ca1875/1980 Sammlung Portugiesische

Kolonien mit Angola, Inhambane, Kap Verde, Lourenco Marques, Macau,

Mocambique, Mocambique Gesellschaft, Nyassa, Nyassa Gesellschaft,

Portug. Indien, Portug. Guinea, Portug. Kongo, S. Thomas &

Prinzeninseln, Timor, Zambezia etc, in 2 großen Steckbüchern

ASIEN

40 ç é FRANZÖSISCH INDOCHINA 1892/1949 Sammlung mit Dubletten Französisch

Indochina mit Postämtern in Südchina etc, übersichtlich im Steckbuch

41 æ ç é ARABIEN ca1915/70 Sammlung mit Dubletten Quatar und Saudi-Arabien mit

Hedschas und Nedschd, reichhaltig im Steckbuch

300 D

200 D

300 D


18 SAMMLUNGEN, LOTS 70.Saalauktion

AFRIKA

42 æ ç é FRANZÖSISCHE KOLONIEN 1892/1955 Sammlung der Französischen

Kolonialgebiete in Afrika u.a. Benin, Dahomey, Elfenbeinküste, Guinea,

Kamerun, Niger, Obervolta, Mauretanien, Senegal, Westafrika etc, im

Steckbuch

43 ç é TUNESIEN 1899/1955 Sammlung des französischen Protektorats Tunesien

mit Dubletten etc, über 500 Marken auf Vordruckblättern

44 æ ç é 1888/1988 Sammlung Tunesien bis 1962 auf Vordruckblättern, Ausgaben

1956/67 meist postfrisch auf Blättern, 1970/88 auf Leuchtturmblättern

postfrisch, grüner Klemmbinder

180 D

180 D

140 D

ex 45

AMERIKA

45 æ ç é KANADA ca1859/1984 Sammlung Kanada, reichhaltig teils mit Dubletten auf

Lindner-Blättern in einem Klemmbinder

400 D

46 ç é ca1859/1980 Partie Dubletten Kanada im Steckbuch, versch. Erhaltung 120 D

47 æ USA 1945-1971 Sammlung mit Dubletten und Spezialstücken, übersichtlich in

2 dicken Steckbüchern 160 D

DEUTSCHLAND

ex 48

ALTDEUTSCHE STAATEN

48 ç é BAYERN 1849/1920 Sammlung mit Dubletten etc, fast 600 Marken übersichtlich

im Steckbuch, versch.Erh.

49 ç è é THURN & TAXIS 1852/67 Partie der 5 Ausgaben von Thurn und Taxis, ca.

115 gestempelte Marken im Taschensteckbuch und 29 ungebrauchte

Marken auf Steckkarton, versch. Erhaltung, aus Nr.1/54

50 ç é WÜRTTEMBERG 1851/1920 Reichhaltige Sammlung mit Dubletten Württemberg,

ca. 440 Marken auf 6 Steckblättern, versch. Erh, aus Nr.1/188,

Nr.201/81

400 D

240 D

280 D


70.Saalauktion SAMMLUNGEN, LOTS 19

51 é ê NORDDEUTSCHER BUND 1868/71 Sammlung mit Dubletten ca. 75 Werte

mit Dienstmarken und ca. 30 Werte Elsass-Lothringen, versch. Erhaltung

im Taschensteckbuch

120 D

DEUTSCHES REICH

52 æ ç 1872/1938 etc., Reichhaltige Sammlung mit Dubletten, auch Dienstmarken

und einige spätere Ausgaben, übersichtlich im roten Steckbuch, hoher

Katalogwert

53 é ê 1872/1945 Besonders reichhaltige Sammlung mit Dubletten insbesonders der

Ausgaben bis 1922 mit Dienstmarken etc, übersichtlich mit vielen guten

Einzelstücken im Steckbuch, hoher Katalogwert

480 D

460 D

ex 54

54 æ 1938/45 Fast komplette Sammlung dieser Ausgaben in postfrischen Viererblöcken

meist aus oberen Bogenecken u.a. Braunes Band 1938, Automobil-Ausstellung

Berlin, Nürburg-Ring Autorennen, Danzig-

Aufdruckausgabe, Dienstmarken etc, übersichtlich im Lagerbuch

55 æ 1938/45 Sammlung der Frei- und Sondermarken Deutsches Reich in SAFE-

Dual-Blättern, Nr.662/910 etc.

700 D

200 D


20 SAMMLUNGEN, LOTS 70.Saalauktion

56 æ 1938/45 Sammlung Deutsches Reich mit Dienstmarken auf SAFE-Blättern 180 D

57 æ é ca1916/42 Reichhaltige Sammlung der Zusammendrucke von den Germania-

Ausgaben über die Wohltätigkeitsausgaben bis zu den Hitler-

Freimarken, meist gestempelt, nur Hitler-Ausgaben meist postfrisch,

nach Ausgaben sortiert im großen Steckbuch, hoher Katalogwert

400 D

DEUTSCHE BESETZUNGS- UND ABSTIMMUNGSGEBIETE

58 ç é 1914/21 Sammlung der Ausgaben für Belgien, OberOst, Polen und Rumänien

bzw. Allenstein, Marienwerder, Oberschlesien und Schleswig, übersichtlich

im Steckbuch

260 D

59 æ ç 1939/45 Sammlung Böhmen-Mähren, Generalgouvernement und verschiedener

Besetzungsgebiete, meist postfrisch auf SAFE-dual Blättern im

weinroten Schraubendeckel

200 D

60 æ 1939/45 Sammlung der Ausgaben des Generalgouvernements, für Elsass

Lothringen, Luxemburg, Böhmen & Mähren etc, meist in postfrischen

Einheiten, dazu einige Marken im Steckbuch

200 D

61 æ 1939/45 Sammlung der deutschen Besetzungegebiete im 2. Weltkrieg mit

Böhmen und Mähren, Generalgouvernement, Elsaß-Lothringen etc, auf

SAFE-Blättern

140 D

62 æ é

ë

1939/45 Sammlung Böhmen & Mähren, ungebraucht und gebraucht, dazu

verschiedene Postbelege etc., auf Leuchtturmblättern im blauen Binder,

dazu großes Kuvert

63 æ ç é 1938/45 Sammlung Deutsches Reich und Generalgouvernement, übersichtlich

im Steckbuch

180 D

200 D

ex 64

DEUTSCHLAND NACH 1945

64 æ ç é 1848/70 Sammlung Berlin mit Schwarz- und Rotaufdruck, Währungsgeschädigten-Block

etc, übersichtlich im Steckbuch

65 æ é ca1945/57 Sammlung der gemeinsamen Ausgaben, der BIZONE und der

BRD, Berlin, Ostzone und DDR, gute Erhaltung im Steckbuch, hoher

Katalogwert

400 D

280 D


70.Saalauktion SAMMLUNGEN, LOTS 21

ÖSTERREICH

66 æ ç é 1850/1938 Sammlung der Ausgaben 1850 - 1918, meist gestempelt und 1918

- 1938 meist postfrisch oder ungebraucht, mit Portomarken u.a. Rotary-

Kongress, Maler, FIS I und FIS II etc. auf Lindner-Falzlos-Blättern im

Ringbinder mit Schuber

400 D

67 æ ç 1861/1918 Sammlung mit Portomarken auf SAFE-Blättern, ca. 170 Marken 160 D

68 æ ç é 1883/1918 Lagerbestand der Ausgaben vor 1918 mit Neudrucken, Fälschungen,

u.a. Ausgabe 1910, etc., übersichtlich im Steckbuch, hoher Katalogwert

460 D

ex 69

69 æ ç 1918/38 Sammlung mit Wohltätigkeits-Flugpost und Portomarken u.a. Rotary-

Kongress, Maler, WIPA-Faser, Katholikentag, 10S-Dollfuß etc, auf

SAFE-dual Blättern im weinroten Ringbinder

600 D

70 æ ç 1918/38 Sammlung Österreich mit guten Flugpost- und Wohltätigkeitssätzen

u.a. Flug 1935/30, Rotary-Kongress, Maler, FIS I und II, WIPA glatt, Katholikentag

etc. auf SAFE-Blättern im Ringbinder

480 D

71 æ 1926/32 Nibelungen, Hainisch, Miklas, Österreichische Dichter und Seipel, 4

Sätze und 1 Wert, postfrisch, Nr. 488/93, 494/97, 512/17, 524/29, 544,

€ 500.- 100 D

72 æ 1934/38 Sammlung der Frei- und Flugpostmarken des Österreichischen

Ständestaates ohne 10S-Dollfuß, 93 Werte auf 2 Steckkartons, Nr.

567/87, 589/659, 571I, über € 1350.- 240 D

73 æ 1945/71 Sammlung 2. Republik mit Wiener und Grazer Provisorien, Rennerblock,

Freimarken Trachten etc. auf SAFE-Blättern im Klemmbinder

600 D

74 æ 1945/67 Sammlung Österreich 2. Republik u.a. Wiener Provisorien, Rennerblock-Serie,

Trachten, Flugpost, Portomarken etc., auf Lindner-Falzlos-

Blättern im Ringbinder

600 D

75 æ 1945/60 Sammlung mit Rennerblock (5S-Bogen Fleck am rechten Rand),

Trachten, Flugpost etc. auf SAFE-dual-Blättern im Ringbinder

400 D

76 æ 1945/65 Reichhaltige Partie Sätze und Dubletten 2. Republik, meist mehrfach,

auch Portomarken im Lagerbuch

280 D

77 æ é ca1850/1950 Partie Sätze, Dubletten, Zeitungen, Briefe, Ansichtskarten etc,

ë meist Österreich

100 D

78 æ ç 1946/79 Sammlung Österreich meist 2. Republik, dazu etwas Deutschland

1938/47, übersichtlich im Steckbuch 200 D

79 æ ç é 1915/18 Kataster der Ausgaben der KuK Feldpost auf 19 doppelseitigen

Steckblättern

200 D

80 ç é ca1879/1918 Partie Sätze, Einzelwerte, Spezialstücke, Abarten etc. von

Bosnien-Herzegowina, teils mehrfach, übersichtlich im Steckbuch

240 D


22 SAMMLUNGEN, LOTS 70.Saalauktion

ex 73

81 é 1879/1918 Sammlung von ca. 200 Marken von Bosnien-Herzegowina, übersichtlich

im Steckbuch, € über 2.000.-

70 D

82 ë ca1800/1940 Reichhaltige Partie Postbelege u.a. markenlose Briefe, Recepisse

Kaiserreich, Ostmark etc, im großen Kuvert

140 D

83 ë 1852/1916, Partie Briefe, meist Österreich, 30+2 Belege 100 D

84 ë 1855/1940 Über 30 Postbelege, auf Feldpost 1. und 2. Weltkrieg u. a. Ku. K.

Militärmission in der Türkei etc.

120 D

85 é ê

ë

ca1867/1906 Sammlung Wiener Abstempelungen u.a. über 60 Briefe Ganzsachen

etc. und viele Briefstücke und lose Marken in 2 Steckbüchern

sowie ein Notizbuch mit Aufzeichnungen des Sammlers

120 D

86 ë 1900/08 Partie von ca. 35 Belegen u. a. 13 Rekobriefe auch mit ungezähnten

R-Zetteln, Geldbriefe, hübsche Ansichtskarten etc.

140 D

87 ë ê ca1910/40, Reichhaltige Partie Postbelege, meist Feldpost 1. Weltkrieg mit

frankierten und unfrankierten Postformularen (auch Abschnitten) zB

Nachfrageschreiben etc., versch.Erh.

140 D

88 ë 1919/38 Partie Postbelege u.a. Rohrpost, Privatganzsachen, Flugpost etc,

ca. 25 Belege

70 D

89 ë 1948/54 Sammlung von 58 Ersttagsbriefen, teils gelaufen auch eingeschrieben,

aus Nr. 863/1020, hoher Katalogwert

300 D

VIGNETTEN

90 æ è ca1900/70 Sammlung Vignetten meist Österreich u. a. 1. Weltkrieg, Messen

und andere Veranstaltungen etc., reichhaltig im dicken Lagerbuch

150 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 23

ÖSTERREICH

KAISERBRIEFE, KAISERLICHE PATENTE


24 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

91 DOK KAISER FERDINAND I. 1560 Münzordnung mit Valuierung der Goldenen und

Silbernen Münzen, 30 Seiten Text und Abbildungen von 16 Münzen auf

6 Seiten, hervorragende Erhaltung 300 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 25

92 ë KAISER LEOPOLD I 1687 Sechsseitiges Schreiben vom Landtag Österreichs

unter der Enns an Kaiser Leopold I unter der Anrede "Allerdurchlauchtigster,

Grossmächtigster, Unüberwindlicher Römischer Kayser", P

93 DOK KAISER LEOPOLD I 1662 Patent über die Erhöhung der Arbeitslöhne in

Niederösterreich und Wien wegen der hohen Lebensmittelpreise, papiergedecktes

Siegel und Unterschriften des Vice Statthalters und des

Kanzlers (Format ca. 48:38cm)

94 ë KAISER KARL VI 1731 Faltbrief in spanischer Sprache aus Wien mit eigenhändiger

Unterschrift "Yo el Rey" und der Unterschrift einer Reihe von

Würdenträgern an seinen Stadthalter Graf Daun bzw. den Rat der Stadt

Milano, Inhalt an der Außenseite gestützt

95 DOK KAISER FRANZ I. 1810 Ernennungs-Urkunde Kaiser Franz I. für Oberstleutnant

Emanuel Grafen von Mensdorf vom Mehrveldtischen Uhlanenregiment

zum Militärischen Maria Theresien Ordensritter, Patent ca 90 : 55

cm mit Siegel und Unterschrift Kaiser Franz I. und des Grafen Heinrich

Bellegarde, 4 Gulden-Gebühren-Signette neben Kontrollstempel von

Wien, P

120 D

70 D

260 D

360 D

SCHNÖRKEL- UND CITOBRIEFE ETC.

96 ë 1588 Früher Schnörkelbrief mit komplettem Inhalt an Sigismund Landau,

Freiherrn auf Haus und Rapottenstein, auf Dürnkrut und Ebenthal,

Prachtbeleg aus Wien (Inhalt in Reinschrift liegt bei)

97 ë 1614 Brief aus Linz mit dreiseitigem Inhalt an Seyfried von Kolonitsch auf

Burg Schleinitz Hamdorf zu Jedenspeigen (zu Ihre Gnaden eigenen

Händen und niemand anderen zu eröffnen), bestmögliche Erhaltung (Inhalt

in Reinschrift beiliegend)

98 ë 1656 Schnörkelbrief aus Brixen mit 5 papiergedeckten Siegeln und komplettem

Inhalt an den Stadtrichter von Klausen, P

99 ë 1659 Schnörkelbrief mit vierfachem Cito-Vermerk aus Wien mit Vermerk "In

Markt Orthenburg im Bräuhaus abzugeben" (Wasserflecken)

100 ë 1651 Kleiner Schnörkelbrief an den Pfarrherrn zu Khallhamb Tauffkirchen u.

Wendling, kompletter Inhalt, P, feiner Oberösterreich-Beleg (Kallham)

101 ë 1678 Schnörkelbrief an die Herrschaft Salaberg von der Herrschaft Ennsegg,

aktenfrischer Kabinettbeleg

102 ë 1708 Brief eines bürgerlichen Holzhändlers aus Steyr mit komplettem Inhalt

an den Pfarrherrn zu Haizendorf (Herrschaft Ranariedl), P

103 ë 1736 Kanzleibrief im Namen des Fürstbischofs Josephus von Passau Graf

von Lamberg mit papiergedecktem Siegel etc, zweiseitiger Inhalt in

deutscher Sprache an den Pfarrer von Sarleinsbach im Mühlviertel, P

104 ë 1763 Schörkelbrief aus Brixen mit Cito-Vermerk an den Stadthauptmann und

Stadtpfleger zu Klausen, rückseitig 3 papiergedeckte Siegel

105 ë 1769 "Den aufgestellten Richter in der Alser und Währinger Gassen zuzustellen"

auf Faltbrief mit Inhalt und Vermerk "ex offo", Absenderangabe

"Vom Bürgermeister und Rat der Stadt Wien", P

106 ë 1788 Brief vom Böhmischen Landesgubernium zu Prag an die Kurpfälzische

Regierung in Mannheim mit umfangreicher Auskunft über die Freifrau

von Kaiserstein geborene von Venningen, vorders. Notabenevermerk

und Portovermerk "12", rückseitig großes papiergedecktes Siegel, P

120 D

100 D

70 D

70 D

70 D

70 D

70 D

70 D

70 D

70 D

100 D

DOKUMENTE, KUNDMACHUNGEN ETC.

107 DOK 1497 Gefaltetes Dokument, außen Text "…. Zu Scheibbs bei dem Markt

gelegen,…", dekoratives P (ca. 22 : 15cm)

108 DOK 1706 Stiftungsbrief von 60 Gulden ausgestellt zu Pfingsten 1706 vom Dechanten

und Pfarrherrn von Sarleinsbach und bestätigt vom Pfleger, P

150 D

70 D


26 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

102

106


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 27

114

109 ë 1742 Verlassenschafts-Dokument von 3 Seiten im Namen von Franz Anton

des Heiligen Römischen Reichs Fürst von Lemberg betreffend Johann

Hirzenberger Sensenschmied unter der Burg Wels..., 17 zeilige Beschreibung

des Grundstückes im Forst Ramsau der Herrschaft Steyr

110 DOK 1816 Österreichisch-Kaiserlich-Königlicher Reisepass für den damals

39jährigen Generalmajor Emanuel Grafen von Mensdorf für eine Reise

von Prag über Eger nach Coburg, Frankfurt am Main, Metz und Paris

ausgestellt in Wien (gültig auf 3 Monate) mit einer Gebührenstempelsignette

zu 4 Gulden von Wien, diversen Sichtvermerken etc, stärkere

Gebrauchsmängel

111 DOK 1809 Arbeitsbestätigung mit dekorativer Ansicht von Wien der Bürgerlichen

Leinenweber und Pfeffertuch-Fabrikanten für einen Gesellen, der 2 Jahre

in Wien ordentlich gearbeitet hat, 6 Kreuzer Gebührensignette + Kontrollstempel,

P (Format ca. 55 : 45 cm)

112 DOK 1816 Arbeitsbestätigung mit Stadtansicht von St. Pölten, ausgestellt von den

bürgerlichen Leinenwebern der K.K. Kreisstadt St. Pölten für einen Gesellen,

der 6 Monate und 2 Wochen fleißig gearbeitet hat, 2 verschiedene

6Kr-Gebührensignetten und Kontrollstempel

113 DOK 1813 Bestätigung der bürgerlichen Zimmermeister von Pressburg für einen

Gesellen, der 4 Wochen bei ihnen in Arbeit gestanden ist, dekorative

Stadtansicht (Format ca. 48:39cm)

114 DOK 1816 Dekorative, reich bebilderte Arbeitsbestätigung der Prager Seidenzeug-

Fabrikaten für einen Gesellen der bei ihnen 20 Monate gearbeitet und

sich bestens verhalten hat, oben 6 Kreuzer-Gebührenstempel von Prag

und Kontrollstempel (Format ca. 44:35cm)

70 D

100 D

70 D

70 D

70 D

70 D


28 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

115 DOK 1815 Kundmachung des Kreisamtes Krems für das Viertel ober dem Mannhartsberg

über den gefährlichen Raubmörder Johann Georg Graßl, für

dessen Festnahme das Kriminalgericht Wien 4000 Gulden Belohnung

ausschreibt, 2 Seiten mit einer Seite Personenbeschreibung

116 DOK 1853 Kundmachung der telegraphischen Depesche vom Innenminister aus

Wien an Erzherzog Albrecht in Ofen über das Attentat an Kaiser Franz

Josef I. vom 19.2.1853, P

100 D

50 D

VORPHILATELIE NACH KRONLÄNDERN

WIEN

117 ë 1751 "V. Wienn" Viereckstempel auf kleinem Kuvert "p. Presbourg Kasmark

nach Lomniza" neben Rötel-Halbporto "4", rückseitig neben einem Archivstempel

befinden sich 2 Datumsangaben "16. November 1751", die

beweisen, dass der Brief aus dem ersten Verwendungsmonat von Poststempeln

in Wien stammt, P, Müller 1697A, 800P

300 D

118 ë 1788 "V: WIEN" Antiqua-Einzeiler auf Halbfrankobrief nach Neulengbach

Post Siegharting, P, Müller 1697H, 210P

100 D

119 ë 1826/27/38 "V: WIEN RECOM" schwarzer und roter Antiqua-Einzeiler und

"WIEN / RECOMAND. / 6. FEB." Dreizeiler auf 3 Prachtbelegen, Müller

1697 Ra (2), 1697 Rc, 114P 70 D

120 ë 1809/30 3 verschiedene Retour-Recepisse des K. K. Obersten Hofpostamtes

Wien über Rekobriefe nach Preßburg (1809), Waltersdorf (1821) und

Wieselburg (1830)

100 D

121 ë 1802 Quittung über 3 Gulden 15 Kreuzer ausgestellt für eine Estafette von

Wien nach Korneuburg, Formular des K.K. Obersten Hofpostamtes

Wien, P (20,5 : 33,4 cm)

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 29

REICHSTAG WIEN, KREMSIER 1848/49

122 ë 1848 "REICHSTAG / POSTBUREAU / IN WIEN" Ovalstempel (wie üblich

undeutlich) neben rotem Schreibschriftstempel "Wien / 15. AUG." und

Absenderangabe "Von dem Abgeordneten Georg Bauer" auf kleinem

portofreien Brief nach Thaya, Müller 1699a + 1697m, 500P

120 D

123 ë 1849 "REICHTAGS PA / 10 / 1" Doppelkreisstempel mit Zweig auf Briefhülle

(von Kremsier) nach Wien, Absendervermerk "Dr. Madonizza Deputato",

rückseitig rotes Lacksiegel "Reichtags / Abgeordne / te", P, Müller 710b

200P

120 D

WIENER STADTPOST

124 ë 1834/47 "K. K. FIL. AMT. / NEUBAU / 3. EXP. 25. DEC." bzw. "K. K. FIL.

AMT / NEUBAU / 1. EXP. 12. MAR." Dreizeiler verschiedener Stempeltypen,

rückseitig auf 2 Portobriefen, vorderseitig mit Kursivstempel

"WIEN / .." nach Neuberg Post Mürzzuschlag, beide mit Portovermerk

"6", P, Müller 1947b etc. 140P 70 D

125 ë REGULIERTE WIENER STADTPOST (1849) "H. BRIEFS. No 14 / 5. / FEBR.

/ 4.EXP. 2¼" und "H. BRIEFS. No 14 / 5. / FEBR. / 5.EXP. 4¼A" 2 Fahnenstempel

auf der Oberklappe einer Rekobriefhülle vorderseitig Frankokreuz

"RECOM" der Stadtpost und roter "WIEN / 5. FEB.", auf der

Oberklappe blaue "IV. EXP." und "Baden / 5. FEB." als Ankunftstempel,

P (Alservorst. Hauptstr.133)

60 D

126 ë 1850 "HIMBERG / 6 / APR. / 1. EXP." Fahnenstempel rückseitig auf der

Oberklappe eines Faltbriefes vom Magistrat Himberg nach Fischamend

in Justizangelegenheiten, vorderseitig Kursivstempel "WIEN / 6. APR.",

P, Müller 1948h 100P 60 D

127 ë 1848 "MAUER / 2 / MAI / 1. Exp. 7 ¾ F" Fahnenstempel auf der Unterklappe

eines Faltbriefes von der Herrschaft Mauer an jene in Rappoltenkichen

in Militärsachsen, vorderseitig Kursivstempel "WIEN / 2. MAI.", P, Müller

1948h, 100P 70 D

128 ë ca1840/45, 8 Briefe rückseitig mit dreizeiligen Poststempeln "K.K. FIL.AMT /

LANDSTRASSE / 2.EXP. 4.APR.", "No 42 / KK. BRIEFSAML / 3. EXP. 8

DEC" (Spitlberg), "No 51 / K.K. BRIEFSAML / 3.EXP. 11.AUG" (Wieden

a.d. Wien), "No 74 / K.K. BRIEFSAML / 1.EXP.8.AUG."

(BRAUNHIRSCHENGRUND), "No 95 / K.K. BRIEFSAML / 2.EXP.

5.JUN." (OBER ST.VEIT), "No 98 / K.K. BRIEFSAML. / 1.EXP. 3.JAN."

(PERCHTOLDSDORF), "No 101 / K.K. BRIEFSAML. / 1.EXP. 16.FEB"

(HIMBERG) und "No 106 / K.K. BRIEFSAML. / 1.EXP. 19.JUN."

(GROSS ENZERSDORF), Prachtlos, Müller 1947b, Müller 1947c(7)

NIEDERÖSTERREICH

150 D

129 ë 1814 Wertbrief mit 69 Fl. 36Kr von der Herrschaft Kottingbrunn Post Günselsdorf

an die Herrschaft Scharfenek zu Mannersdorf mit Vermerken "p

Wimpassing" bzw. "Fischamend", Absendervermerk "Gegen Recepisse",

"Porto 35Kr", "Vertatur" und "Retour V. Wimpassing", rückseitig 7

Siegel "K.K. Poststation Günselsdorf" und Vermerk "Kann von hier nicht

bestellt werden, versuchen von Fischamend, Auslage 39x"

130 ë 1852 "HEIDENREICH / STEIN" Ovalstempel auf Amtsbrief von der Propartei

Eisgarn in Grundentlastungsangelegenheiten nach Wien, K

131 ë 1837/49 "HOLLABRUN" blauschwarzer Zierovalstempel auf Portobrief "4" an

die Herrschaft Senftenberg und roter Zierovalstempel mit Datum

"HOLLABRUN / 16. OKT." auf Portobrief "3" mit Ankunftstempel "Kirchberg

/ 18. OCT.", Prachtlos, Müller 536b, 536ba, 170P

132 ë 1790/1842 3 Aufgabs-Recepisse der Poststation bzw. des Postamtes

HOLLABRUNN und ein AVISO-Schein der Postwagens-Expedition

HOLLABRUNN über einen Wertbrief aus Eisgarn, Prachtlos

133 ë 1809 Retourrecepisse der K.K. Postwagens-Expedition Horn über ein Sackl

Gold und Silber nach Wien, P

100 D

70 D

70 D

100 D

80 D


30 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

140

152


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 31

134 ë 1826/40 "KEMELBACH" beide Typen des Ovalstempels auf Exoffo- bzw.

Frankobrief aus Gaming und Schreibschriftstempel "Kemelbach / 13.

FEB." auf Exoffobrief von Purgstall, 3 Prachtbelege, Kühn 56b,c,d

135 ë 1832 "KIRCHBERG" schwarzer Ovalstempel auf Portobrief "2" von der

Herrschaft Winkelberg nach Langenlois, selten, Müller 640a, 170P,

Kühn 57a 9

136 ë 1805/39, 3 verschiedene Aufgabs-Recepisse der K.K. Postwagens-

Expedition Krems bzw. des K.K. Postwagenamtes Krems und einer des

Postwagensamtes Melk, der in Krems verwendet wurde, Prachtlos

137 DOK 1741 Quittung über 15 Gulden für ein Abonnement der Zeitungen "Wienerisches

Diarium" und "Regensburger Zeitung" (2. Halbjahr 1741) für den

Abt des Stiftes Geras, gezeichnet und gesiegelt vom Postmeister der

138 ë,

DOK

Poststation Langau "Johann Joseph Michael Woyschitz Postmeister", P

1818 "LILIENFELD" Zierovalstempel auf Portobrief "2" von der Stiftherrschaft

an die Herrschaft Wald, rückseitig einzeiliger Ankunftstempel "St. Pölten

den 4. May", dazu Briefinhalt aus 1858 mit einem Litho des Zisterzienser-Stiftes

auf dem Briefkopf, Müller 783a

139 ë 1826/41 "LUBERECK" Zierovalstempel bzw. "LEIBEN / 24. AUG." je auf

Portobrief "8" bzw. "6" von der Herrschaft Leiben nach Heidenreichstein

bzw. Krems, P, auf 1.5.1841 wurde das Postamt Lubereck nach Leiben

verlegt, Müller 756a, 809a 145P, Kühn 8 bzw. 30

140 ë 1794 Aufgabs-Recepisse der K.K. Poststation Gutenbrunn, aufgebraucht von

der K.K. Postexpedition Melk über einen Wertbrief nach Königgrätz in

Böhmen, P

141 ë 1780 Aufgabs-Recespisse der KK. Poststation Perschling über einen Wertbrief

mit 434 Gulden 50 Kreuzer nach Feldbach, bereits mit Portovermerk

2 Gulden 20 Kreuzer

142 ë 1826/36 Brief von der K. K. Staatsherrschaft Retz beschwert mit 27KrCM an

die Herrschaft Guntersdorf mit 2 Zierovalstempeln "IETZELSDORF" und

Portovermerk "3x" und Aufgabeschein über einen Wertbrief mit einem

Wechsel von 383 Gulden 17 Kreuzer der Briefsammlung Retz zur K. K.

Poststation Jetzelsdorf gehörig, P, Müller 596a (2) etc.

70 D

80 D

100 D

100 D

60 D

70 D

70 D

80 D

70 D

143 ë 1837/48, 3 Postscheine der K. K. Brief-Collectour Retz (zur Poststation

Jetzelsdorf gehörig) und 3 verschiedene Aufgabs-Recepisse des Postamtes,

eines mit Zierovalstempel "RETZ" des K. K. Postamtes Retz, alle

gezeichnet "Paul Schinnerer" der zuerst die Briefsammlung und ab 1. 6.

1839 das Postamt Retz leitete, P 70 D

144 ë 1822/33 "Sieghartskirchen" Einzeiler auf Portobrief "4" von der Herrschaft

Neulengbach und "SIEGHARTSKIRCHEN" Einzeiler auf Frankobrief

vom Magistrat Tulln, beide an die Herrschaft Wald Post St. Pölten,

Prachtlos, Kühn 6 bzw. 4

145 ë 1839 "STRENGBERG" bogenförmig aufgesetzter Einzeiler auf Faltbrief von

der Herrschaft Nieder Wallsee an die Herrschaft Salaberg, kompletter

Inhalt, K, Müller 1452a 50P

146 ë 1821/47, 3 verschiedene Postmeister-Recepisse vom KK. Postamt Strengberg

(2) bzw. der KK. Poststation Strengberg, dazu 2 Aufgabs-

Recepisse der Postökonomie-Verwaltung für die Brief- bzw. die Fahrpost

je mit grünem Antiqua-Zweizeiler "STRENGBERG / ..." mit Datum

(RL-R), Prachtlos

147 ë 1821 "WEIKERSDORF" braunroter Zierovalstempel auf Portobrief "10" nach

Raab in Ungarn, P, Kühn 135a 10P (Seltenheit)

148 ë ca1730/1852 Partie Postbelege etc. u.a. Poststempel von Amstetten, Baden,

Blindenmarkt, Bruck a.d. Leitha, Ebreichsdorf, Geras, Gföhl, Hadersdorf,

Hainburg, Horn, Jetzelsdorf, Leiben, Retz, St. Pölten, Waidhofen

a.d. Ips etc, insgesamt 23 Belege

70 D

70 D

100 D

100 D

140 D


32 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

149 ë 1813/49 Partie Vorphila-Briefe mit Stempeln von Niederösterreich: ASPARN

A.D. ZAYA, ENZERSDORF, Gr.SIEGHARTS, HOLLABRUN, KIRCH-

BERG AM WALDE, KREMS (2 versch.), POST MÖLK, STOCKERAU,

VÖSLAU, WAIDHOFEN A.D. IPS (2 versch.), 12 Belege mit Müller 650P 70 D

150 ë 1820/38 5 Briefe mit Zierovalstempeln "BAADEN", "GFÖHL", "HORN",

"STOCKERAU" und "WEIKERSDORF", Prachtlos, Müller 61a, 411a,

543a, 1445a, 1669f, 450P 120 D

OBERÖSTERREICH, SALZBURG

151 ë 1816/37, 4 Botenbriefe an die Herrschaft Salaberg mit vorderseitigen Absendervermerken

"Landgericht Burg Enns" (1816), "Magistrat Enns" (1818),

"Von der Staatsherrschaft Erla" (1819) und "Pfleggericht Ennsegg"

(1837), P 70 D

152 ë 1841 "HAAG / 16.OCT 1814" Antiqua-Zweizeiler mit fehlerhafter Jahreszahl

auf Brief aus Pram mit Portovermerk "2" für die Strecke bis Wels und

Röteltaxe "6x" für die Botenbeförderung ab Wels nach Michldorf, K, Müller

485b 60P++

70 D

153 ë 1843 "Abzug Kremsmünster" Tintenvermerk auf Portobrief aus "WIEN /

30.MAI" nach Michldorf mit Leitvermerk "pr. Ebelsberg" und Portovermerk

"12", rückseitig Kursivstempel "KREMSMÜNSTER / 1. JUN." und

"KIRCHDORF / 2.JUN.", P

70 D

154 ë 1840 "UNTERGRÜNBURG / 5.NOV. 1840" Antiqua-Zweizeiler auf Portobrief

"2" aus Kirchdorf a.d. Krems nach Steyr, P, Müller 1600a 100P 60 D

155 ë 1832/42, 2 Briefe, vorderseitig mit Poststempeln von LYON mit Teilfrankatur

"PP" und "LF" nach Michldorf OÖ, einer rückseitig Ovalstempel "WELS",

der andere rückseitig mit Zweizeiler "EBELSBERG / 6.MAI 1842", ab

diesen Poststationen wurden die Briefe m. Boten befördert, P

70 D

156 ë 1844/49, 6 Portobriefe nach Michldorf bei Kirchdorf mit sauberen Antiqua-

Zweizeilern mit Jahrszahl "FRANKENMARKT / 5.MAR. 1844",

"GMUNDEN / 18.SEP. 1844", "LOSENSTEIN / 28.DEZ.1845", "NEU-

BAU / 29.MAI 1847", "PEUERBACH / 14.OCT. 1845" und "SIERNING /

30. JAN. 1849", Prachtlos, Müller 330P 120 D

157 ë 1838/49, 4 Portobriefe mit Poststepeln "KREMSMÜNSTER / 14.JAN.",

"MAUTHAUSEN / 18.JUN 1848", "SCHEERDING" und "STEYR /

12.SEP." (Ortsname mit Hohlbuchstaben) und Brief aus Passau nach

Michldorf, auf der linken Seitenklappe seltener Doppelkreisstempel

"PETTENBACH / 28 / 10", Müller 260P

80 D

STEIERMARK

GRAZER STADTPOST

158 ë 1806 "G" im Kreis auf Amtsbriefhülle an das Dekanat Deutschlandsberg,

Präsentiervermerk 5.Sept. 806, P, Müller 1942A

159 ë 1806 "G" im Kreis neben Taxstempel "4" auf hochformatigem Faltbrief mit

großem papiergedeckten Siegel an den Pfarrhof zu Fernitz, P, Müller

1942A+1942a

160 ë 1809 Aufgabs-Recepisse des K.K. kleinen Post-Oberamtes Graz über einen

Brief gegen Recepisse an die Herrschaft Piber, P

161 ë 1812 Hochformatiger Faltbrief des K.K. Kreisamtes Graz an die Grundherrschaft

Kirchberg an der Raab, vorderseitig Taxstempel "15" und Vermerk

"Stempelgebühr 15Kr", innen Erlaubnis zur Wieder-Verehelichung

einer Witwe mit 15 Kreuzer-Gebührenstempel-Signette von Graz, P,

Müller 1943a

162 ë 1834 "K.K. in. oe. APPELLATIONS-/ GERICHT / KLAGENFURT" Ovalstempel

neben olivem Taxstempel "16", Rötelvermerk "16", Gewichtsvermerk

"1L." auf hochformatiger Briefhülle an die Herrschaft Pöllau, P, Müller

1943a

70 D

100 D

80 D

100 D

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 33

163 ë 1834 "VERONA / 2. GIUN.o" Kursivstempel auf Briefhülle mit Absendervermerk

"Vom K.K. Mantuaner Artillerie Districts Comando" an die Herrschaft

Kleinstätten (Marburger Kreis), Rötelvermerk "ab 14" Kreuzer und

oliver Taxstempel der Stadtpost "18" Kreuzer CM, P, Müller 1943a

164 ë ca1830 "MUREK" Einzeiler neben Notabene-Zeichen + 15 in Rötel auf

rekommandierter Briefhülle mit Tintenporto "16x" und rückseitig "4" als

Rekogebühr nach Kolldorf bei Pirkwiesen, olivbraunem Stadtpost-

Portostempel "22" und Vermerk "Erga Retour Recepisse" und "p. Gratz

Kl. Post", P, Müller 1943a,928a

165 ë 1829 "Von Ofen" Tintenvermerk auf Briefhülle mit Rötelporto "28" Kreuzer

neben olivem Taxstempel der Stadtpost "32" an den Magistrat Deutschlandsberg,

P, Müller 1943a

80 D

100 D

70 D

166 ë 1837 "RADKERSBURG" Antiqua-Einzeiler neben Notabene-Zeichen und

Portovermerk "8 / 4" sowie Taxstempel "14" auf eingeschriebenem Privatbrief

nach St. Marein am Pikelbach, P, Müller 1943c, 1207a

167 ë 1844 "WIEN / 3. JUN." Kursivstempel auf Brief mit Inhalt und Tintenporto "6"

nach Stainz pro Gratz, vorderseitig Portostempel der Stadtpost "10" und

rückseitig blauer Ankunftstempel "Gratz / 4. JUN.", P, Müller 1943c,

1697n

168 ë 1846 Hochformatige Briefhülle vom K.K.IN(NER) OESTERR. APPELL-

ATIONSGERICHT / KLAGENFURT mit Poststempel "KLAGENFURT /

24. JAN." an das Ortsgericht Feilhofen im Marburger Kreis, handschriftliche

Vermerk "20 Lot" u. "1 fl. 6" sowie Portostempel "1F. 6", P, Müller

1942c

VORARLBERG

169 ë 1834 "VON BLUDENZ" Kursivstempel neben Notabene-Zeichen in Tinte auf

Reko-Portobrief "14" aus Tschagguns im Montafon nach Michldorf Post

Linz, P, Müller 132a 170P

100 D

70 D

100 D

100 D


34 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

KÜSTENLAND

170 ë 1835 "PINGUENTE" Ovalstempel auf Kirchenbrief mit komplettem Inhalt nach

Triest, K, Müller 1126a 100P 70

171 ë 1822 "V. PISINO" roter Antiqua-Einzeiler auf Faltbrief mit Frankokreuz nach

Triest, auf der Oberklappe Franko-Vermerk "2", K, Müller 1131a 210P

100 D

172 ë 1824 "V. PISINO" Antiqua-Einzeiler auf komplettem Faltbrief nach Triest,

vorderseitig Frankokreuz über "2", rückseitig Frankovermerk "2", kleiner

Prachtbrief, Müller 1131a 170P

80 D

173 ë 1787/88/1835 "Von Triest" gotischer Einzeiler bzw. "V: TRIEST" Antiqua-

Einzeiler je auf Halbportobrief nach Wien und blaugrüner Ovalstempel

"V: TRIEST" auf Portobrief nach Wien, Müller 1575B, 1575C, 1575e ü-

ber 500P

100 D

174 ë 1831 "V. PREWALD" Antiqua-Einzeiler auf komplettem Faltbrief in schweren

Polizei-Übertretungen von Senosetsch nach Triest, der gebräunte Brief

(Essigdesinfektion) hat rückseitig ein erbrochenes Desinfektionssiegel,

P, Müller 1187a 170P 120 D

DALMATIEN

175 ë 1844 "NARENTA / 22. NOV" Antiqua-Zweizeiler auf Faltbrief aus Trappano

nach Ragusa, P, Müller 963b 85P

176 ë 1840 "PAGO" Ovalstempel auf Amtsbrief mit Inhalt nach Scardona, P, Müller

1083a 125P

177 ë 1819 "RAGUSA" Antiqua-Einzeiler neben rotem "MILANO / L.T." und schwarzem

Viereckstempel "ITALIE / P.LE. PONT. DE / BEAUVOISIN" und

französischem Portovermerk "14" nach Paris, rückseitig österreichisches

Franko "14", Grenzfrankobeleg, Müller 1216g 50P etc.

178 ë 1837 "RAGUSA" roter Ovalstempel auf Faltbrief mit Frankokreuz nach Venedig,

rückseitig Frankovermerk "12", K, Müller 1216h 70P

179 ë 1829 "SLANO" Viereckstempel auf Portobrief "2" mit Inhalt nach Ragusa, P,

Müller 1401a 125P

180 ë 1832 "TRAU" roter Antiqua-Einzeiler auf Faltbrief mit Frankokreuz nach

Sebenico, rückseitig Frankovermerk "2", P, Müller 1562c (rot nicht bewertet)

BÖHMEN, MÄHREN

181 ë 1841 "Beneschau / 8. Juli 1841" Zweizeiler auf Portobrief "8" an den Magistrat

Eggenburg, K, Müller 100a 120P

182 ë 1791 Postmeister-Aufgabs-Recepisse von Nachod über ein beschwertes

Schreiben verwendet für einen Rekobrief nach Prag und Retour-

Recepisse über denselben Brief mit entsprechenden handschriftlichen

Vermerken, Seltenheit

183 ë 1810/32/40, 3 Retour-Recepisse ausgestellt von der K.K. Poststation Politschka

in deutlich verschiedenen Größen über Rekobriefe, alle mit dem

für Politschka charakteristischen Notabene-Zeichen

184 ë 1823 "Teplitz" Einzeiler neben Notabene-Zeichen "R4" und Leitvermerk

"Wien" in Rötel, Portobrief "28" nach Hainburg, interessanter Rekobeleg!,

Müller Nachtrag 1529K 85P

185 ë ca1825/50, 19 Briefe mit sauberen Poststempeln: AUSSIG, Böhmischbrod,

CHRUDIM + FRANCO, Deutschbrod, DOBRZISCH, ELBOGEN,

GRATZEN, KOENIGGRATZ, LAUN, LEUTOMISCHL, NEUBIDSCHOW,

PILGRAM, PLANIAN, Politschka, Potschatek, Prag, SAAZ, Strakonitz

und Tabor, Müller ca. 950P

186 ë 1823/48, 5 Porto- und 1 Frankobrief Micheldorf mit Poststempeln von

FRIEDLAND in Böhmen, GABEL, GITSCHIN, NEUHAUS (2 versch.)

und Rumburg, Prachtlos, Müller 210P

187 ë 1777 Aufgabs-Recepisse der K.K. Postwagens-Expedition Brünn über 2

Kisten mit 4.712 Gulden 30 Kreuzer nach Wien an den Fürsten v. Kaunitz,

links Gebührenaufstellung von insgesamt 9 Gulden 2 Kreuzer, P

70 D

80 D

80 D

60 D

100 D

80 D

60 D

100 D

100 D

70 D

140 D

40 D

80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 35

179

188 ë 1784 "Von Brün" gotischer Einzeiler auf Faltbrief vom Mährisch- schlesischen

Gubernium an die niederösterreichische Regierung in Wien mit vorderseitigem

Portovermerk "12", rückseitig Rötelfranko "24", P, Müller 180A

240P

80 D

189 ë 1835/41 "Wischau" Schreibschrifteinzeiler neben " 27 / 1" auf Portobrief "10"

an die Herrschaft Rohrau, "Franco / Wischau" Ovalstempel auf Frankobrief

an den Magistrat Hainburg, rückseitig "8", Prachtlos, Müller

1718ca, 1718e 120P

60 D

190 ë 1833 Aufgabs- und Retour-Recepisse für denselben Rekobrief nach Wien,

beide ausgestellt vom K.K. Postamt Wischau, P

80 D

191 ë 1824/48, 7 Briefe mit sauberen Poststempeln: "BRÜNN/FRANCO" + "Nach

Abgang/ der Post", "BRÜNN / Recommandirt", Hof in Maehren, MAEHR.

/ NEUSTADT, STRASSNITZ, Uhrzitz und ZNAIM, P, Müller 900P 120 D

GALIZIEN, BUKOWINA

192 ë 1838/41 "CZECHINIE" Einzeiler mit "CZECHINIE / 8. FEB. 841" tintenbrauner

Zweizeiler auf 2 Privatbriefen mit Portovermerk "2" nach Dubiecko, P,

Müller 251a, b 130P

193 ë 1818/47 "P. HALITS" Antiqua-Einzeiler auf Portobrief "1 Lt 8x" nach Lemberg,

"HALICZ / 12. DEC" Bogenstempel auf Briefhülle nach Stanislau, 2

Prachtbelege, Müller 496a, 496d 170P bzw. 80P

194 ë 1845 "HORODENKA / 29. JUN." blauer Bogenstempel auf Kirchenbriefhülle

nach Lemberg, P, Müller 544a 180P

195 ë 1834 "IEZIERNA" Antiqua-Einzeiler auf Kirchenbriefhülle nach Podhaycyki, P,

signiert Puschmann, Müller 598a 85P

196 ë ca1830/46 "KALWARYA" Viereckstempel mit Doppeleinfassung auf

Amtsbriefhülle, "KALWARIA / 30. OCT" Antiqua-Zweizeiler auf Exoffobrief

nach Myslenice, P, Müller unbekannt bzw. 614a 70P

80 D

100 D

80 D

60 D

120 D


36 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

197 ë 1837/42 "KENTY / IN / GALIZIEN" blauer Dreizeiler auf Brief in Spitalsangelegenheiten

mit Rötelvermerk "1/2 Loth" nach Lemberg, "KENTY / 3.

JAN" graublauer Zweizeiler auf Privatbrief mit Portovermerk "12" nach

Troppau, P, Müller 632c, d 120 bzw. 40P

80 D

198 ë 1837/42 "KROSNO" Grotesk- und Kursiv-Einzeiler, "KROSNO / 13. AUG.

839" und "KROSNO / 26. JUN." Antiqua-Zweizeiler auf 4 Briefen, Müller

716a, b, c, d 160P 100 D

199 ë 1846 "LANCZYN / 22. APR." neben "FRANCO" und Bogenstempel

"RECOMANDIRT", Briefhülle nach Lemberg, P, Müller 739b + 1811a +

1826g 195P

100 D

200 ë 1836 "OSWIECIM" Ovalstempel mit Ziereinfassung auf Amtsbrief vom Magistrat

an die Kammerprokuratur in Lemberg, Gewichtsvermerk "1/2

Lth", P, Müller 1075a 140P

70 D

201 ë 1822 "Podhorce" roter Doppelovalstempel auf Brief mit Frankokreuz und

rückseitig "4" nach Lemberg, innen 6Kr-Stempelsignette von Lemberg,

K, Müller 1149a 150P 80 D

202 ë 1831 "Podhorce" Schreibschriftstempel im Doppeloval mit Tintendatum "1.

10. 31" auf Brief des Kapuziner-Ordens nach Lemberg, auf der Unterklappe

Desinfektionsvermerk "äußerlich gereinigt…", P, Müller 1149a

80P

80 D

203 ë 1846 "TYSMIENITZ / 21. NOV" blauer Bogenstempel auf Kirchenbrief mit

Portovermerk "18" nach Lemberg, P, Müller 1590c 180P

80 D

204 ë ca1820/50 Sammlung von über 55 Vorphilabriefen mit meist verschiedenen

Poststempeln u. a. BELZ, BOCHNIA, BRODY, BRONNICA, BRZEZAN,

DOBROMIL, DROHOBYCZ, DUKLA, GDOW, GORLICE, GRODEK,

GRYBOW, GRYMATOW, IZDEBNIK, JAROSLAU, JASIENICA,

JAWOROW, KENTY, KNICHENITZ, KRAKAU, LANCUT, LEMBERG,

MOSCISKA, NEUSANDEC, NISKO, OLSZANICA, OTTYNIA, PILZNO,

PODGORZE, PODHAICYKI, SAMBOR, TARNOW etc., übersichtlich im

Briefalbum, Müller über 2000P

440 D

205 ë 1841 Faltbrief der K.K. Schulaufsicht in der Bukowina mit der Ausschreibung

einer Schullehrerstelle des Metropolitan Consistoriums Lemberg zu Gurahumora

in der Bukowina, auf der Vorderseite des hochformatigen

Faltbriefes befinden sich die Poststempel von Czernowitz (Mü 256e 8P),

Gurahumora (Mü 477c 50P), Posoritta (Negativstempel, Mü 1169a

1200P) und Suczawa (Mü 1459b 60P) 200 D

206 ë ca1830/50 "SUCZAWA" Ovalstempel auf Kuvert mit Frankokreuz nach

Warasdin, rückseitig "28 / 4", "SUCZAWA / 4. APR." auf Amtsbrief nach

Triest mit Rötelvermerk "2 Loth", Müller 1459a, d 150P

100 D

207 ë 1845/48 "CZERNOWITZ / 28. SEP." Antiqua-Zweizeiler auf Amtsbrief nach

Wien mit Rötelvermerk "1 Loth", "RADAUTZ / 28. NOV." Bogenstempel

auf Amtsbrief nach Kramau in Böhmen und "SADAGORA / 27. NOV" auf

hochformatigem Amtsbrief nach Czernowitz, Müller 256c, 1206c, 1286a

330P

120 D

UNGARN, SIEBENBÜRGEN, MILITÄRGRENZE ETC.

208 ë 1766 "GÜNS" roter Einzeiler rückseitig auf der Oberklappe eines gesiegelten

Kuverts mit Inhalt nach Rossach (Württemberg), vorderseitig Leitvermerk

"p. Vienne", Regenspurg, ... Heilbronn et Öhringen", rückseitig

Frankovermerk "6" und vorderseitig Tintenporto "10", P, Müller 475A,

HB 206b 240 bzw. 250P

209 ë 1848 "KAPOSVAR" Zierovalstempel neben Datumstempel "22 / 4" + "48" auf

dekorativem Faltbrief nach Veszprim, K, Müller 620aa und HB 264c je

120P

210 ë 1846 "M. TELEGD" Zierovalstempel auf Kirchenbriefhülle nach Arad, P,

Müller 877a 170P, HB 359a 160P

211 ë 1783 "Von Ofen" gotischer Einzeiler auf gesiegeltem Kuvert mit Inhalt nach

Hainburg und Halbporto "4", K, Müller 1048C 160P

120 D

80 D

100 D

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 37

212 ë 1788 "Raab" gotischer Einzeiler auf Halbportobrief "4" nach Buda, P, Müller

und HB je 150P

213 ë "ROSENAU" roter Antiqua-Einzeiler auf Kuvert nach Pesth mit Rötelporto

"8", P, Müller 120, HB 100P

214 ë 1791 "SCHEMNIZ" Antiqua-Einzeiler auf Halbportobrief "8" mit komplettem

Inhalt nach Ujbanya, K, Müller 1370A 210P, HB 513a 200P

215 ë 1796 "V. TALLYA" Antiqua-Einzeiler auf Faltbriefhülle nach Papa mit Halbporto-Vermerk

"8" Kreuzer in Rötel, (23 : 12 cm), Müller 1517A, 250P,

HB 583b 300P

216 ë 1848 "SZAMOS UJVAR" Negativstempel + Tintendatum "11/5" auf Faltbriefhülle

nach Klausenburg, P, Befund Puschmann, Müller 1473b, HB 541c

217 ë 1829 "GOSPICH / ILLYRIE" roter Zweizeiler auf Faltbrief vom "Likkaner

Regiment No. 1" mit korrigierter Gewichts- und Portoangabe nach Hainburg,

P, Müller 435a 210P

218 ë LOT 1791/1849, 8 Briefe und 2 Aufgabs-Recepisse u.a. Poststempel von

WIEN, MELK, NEUBIDSCHOW, TARWIS, ZWETTL etc.

120 D

70 D

180 D

100 D

80 D

100 D

70 D

VORPHILATELIE NACH ANDEREN GESICHTSPUNKTEN

FRANZÖSISCHE FELDPOST IN ÖSTERREICH 1809

219 ë 1809, "No 1 / ARM. D'ALLEMAGNE" roter Zweizeiler auf kleinem Faltbrief mit

Inhalt aus Wien (16.7.) nach Frankreich, gestrichene Tintentaxe "9" ersetzt

durch "8" Decimes, P

200 D

220 DOK 1809 19. Juni, Ernennungsdekret, gegeben im kaiserlichen Quartier zu

Schönbrunn, P

100 D

FRANZÖSISCHE PROVINZ ILLYRIEN 1810-1813

221 ë 1812 "P.P. / FIUME / ILLYRIE" braunroter Dreizeiler auf kleinem Privatbrief

nach Bozen (Königreich Italien), rückseitig Franko "3" Decimes, vorderseitig

Portovermerk "8" Decimi, rückseitig signiert "Petric", Müller 360b

240P+, HB 400P 160

222 ë 1812 "SUBDELEGATION DU DISTRICT DE GORICE" Hochovalstempel mit

französischem Wappenadler als Franchise auf der Oberklappe eines

Faltbriefes mit Inhalt an den Bürgermeister von Merna, P 100


38 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

223 ë 1813 "LESINA" Viereckstpl neben Franchise-Stempel "LE SUBDELEGUE DE

LESINA" mit französischem Wappenadler, Faltbrief mit komplettem Inhalt

nach Spalato, P, Müller 2. Nachtrag 100P+ 280

224 ë 1811 "MACARSCA / ILLYRIE" roter Zweizeiler auf Faltbrief mit handschriftlichem

Franchise-Vermerk und komplettem Inhalt nach Zara, K, Müller

821a 375P

500 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 39

225 ë 1812 "P.P. / RAGUSE / ILLYRIE" roter Dreizeiler neben Viereckstempel "Ps

Ps" auf Brief nach Paris, rückseitig Tintenfranko "8" Decimes, Achteckstempel

"T. 2E" und Datum-Ankunftstempel, P, Müller 1216e 280P

226 ë 1810 "SEBENICO / ILLYRIE" Zweizeiler rückseitig auf der Oberklappe eines

Faltbriefes nach Trau, handschriftlicher Franchise-Vermerk, Müller

1366b 200P

300 D

120 D

227 ë 1812 "SIGN" Antiqua-Einzeiler neben Absendervermerk "L'inspecteur /

Bujuyrone", Falt-Amtsbrief mit Briefkopf "ADMINISTRATION DE L'EN

REGISTREMENT ET DE DOMAINES, PROVENCE DE LA DALMATIE"

nach Zara mit Portovermerk "6" Decimes, P, Müller 1386 unbekannt 400

228 ë 1813 "SPALATO / ILLYRIE" Zweizeiler auf Faltbrief (innen amtlicher Briefkopf)

nach Zara mit Portovermerk "4" Decimes, K, Müller 1415c 170P

180 D

229 ë 1813 "P.P. / TRIESTE / ILLYRIE" roter Dreizeiler auf grenzfrankierter Briefhülle

nach Klagenfurt (Österreich), auf der linken Klappe Rötelfranko "6"

Decimes und adresseitig österr. Porto "12" Kreuzer, P, Müller 1575b

280P 80

230 ë 1810 "ZARA / ILLYRIE" Zweizeiler neben Franchise-Vermerk "Dall Imp. Giud

di Pace in Zara", Faltbrief mit Inhalt (innen amtlicher Briefkopf) nach

Sebenico, P, Müller 1744c 140P

140 D

POSTREISEBELEG

231 ë 1839 Rittgeld-Quittung für eine Extrapostfahrt von Wiener Neudorf nach Wien

am 24.6.1839 für 14 Pferde und das Wartgeld (Wagenmeister +

Schmiergeld) über 18 Gulden 54 Kreuzer, P

80 D

BOTENPOST

232 ë FUSSACHER BOTE 1757 Botenbrief aus Lindau nach Chur, mit Bleistifttaxe

"2" wegen einer dringenden Fracht von Höchst nach Chiavenna, P 70 D

233 ë ca1795/1855, ca. 20 Botenbelege, meist nach Michldorf u.a. Post aus dem

Ausland, Geldsendungen etc.

40 D

LOTS VORPHILATELIE

234 ë 1767/1851, 16 Briefe mit verschiedenen Stempeln u.a. ALBA / REGIA,

BRANDEIS, Capo d'Istria, FIUME, FRIESACH, OBERDRAUBURG, ST.

GEORGEN + FRANCO etc.

80 D

235 ë ca1795/1818 Partie von ca. 40 Briefen aus der stempellosen Zeit, Gebühren

aus der Inflationsperiode, Briefe aus Krakau etc.

60 D


40 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 70.Saalauktion

POST AUS UND NACH ÖSTERREICH

236 ë NACH DEM KIRCHENSTAAT 1835 "ROVIGO / 24. MAG.o" Kursivstempel

auf Brief nach Ferrara mit Frankokreuz und rückseitigem Frankovermerk

"2", vorderseitig "REGNO / LOMBARDO VENETO" neben Portovermerk

"9" Bajocchi, K 60 D

237 ë NACH SIZILIEN 1845 "Wien / 25. MAI." neben "Franco" und "GRENZE" alle

rot auf Grenzfrankobrief nach Palermo, vorderseitig olivgrüner "Antiche /

provinzie aust." Etc., rückseitig österr. Franko "12" und roter Ankunftstempel

60 D

238 ë AUS THURN & TAXIS ca1840 Schnörkelbrief mit papiergedecktem Siegel an

die Fürstin Sophie Friedericke Caroline Luise geborene Herzogin zu

Sachsen, vermählte Gräfin Boulit Mensdorf zu Gabel in Böhmen, Briefhülle

(aus Coburg) mit Frankovermerk "8" Kreuzer auf der Oberklappe

und vorderseitig "24" Kreuzer-Porto neben Vermerk "per Prag", P

80 D

239 ë AUS DEM DEUTSCHEN REICH 1762/1816, 15 Briefe nach Spital am Pyhrn,

Steyr bzw. Micheldorf Post Linz, aus BRESLAU, FRANKFURT, HOF,

LEIPZIG, LUBECK, NÜRNBERG, REGENSBURG und ROSTOCK

140 D

240 ë AUS DER SCHWEIZ 1852 "ZÜRICH / 13 / JUIL / 52 / VORMIT." roter

Kreisstempel auf Portobrief nach Also Lendva in Ungarn mit Portovermerk

"18" und gestrichener "3", auf der Unterklappe Transitstempel von

Feldkirch (14.7.), Bregenz (14.7.), Spielfeld (18.7.) und Ankunftstempel

von 19.7., P

70 D

241 ë AUS DER SCHWEIZ (KANTON WAADT) 1836 Vordruckbrief vom Postbureau

des Kantons Waadt in Lausanne mit großem Doppelkreisstempel

"LAUSANNE / 13 / JUIN / 1836" innen und auf der Adresseite nach

Michldorf Post Linz in Oberösterreich, Begleitbrief in deutscher Sprache,

Briefporto zu bezahlen, um den Brief weiterzusenden, P

140 D

242 ë AUS DER SCHWEIZ (ZÜRICH) 1840/52 "ZÜRICH / 10 / FEVR / 1840 / ∗"

neben "Nach Abgang / der Post" und Tintenporto "T6 / 14" auf Brief

nach Michldorf Post Linz, rückseitig Franko "20", "ZÜRICH / 4 / JUIN /

52 / NACHM." neben "N.Abg" (beide rot) als Portobrief "12" nach Steyr

(rücks. Feldkirch, Bregenz, Salzburg, Linz und Steyr)

80 D

243 ë ca1815/70, 18 Belege aus der Schweiz nach Steyr bzw. nach Michldorf,

versch. Erh.

100 D

244 ë AUS FRANKREICH 1872/74 Ceres 30 Centimes (2) bzw. 15 Centimes

waagrechter Viererstreifen je auf Brief von Paris nach Pest in Ungarn,

P, Nr. 53 (4), 54 (2) 140 D

245 ë AUS GROSSBRITANNIEN 1872, 1 Penny Platte 147 neben 3 Pence Platte 8

auf Faltbrief von London nach Pesth, P, Nr. 16, 28

70 D

246 ë AUS PORTUGAL 1817 "LISBOA" Ovalstempel neben Portostempel "L 2.10"

nach Triest mit österr. Rötelpost "1f14", kompletter Inhalt, P

200 D

247 ë AUS DÄNEMARK 1826 "DÄNEMARCK / PAR HAMBOURG" Zweizeiler auf

Faltbrief mit Inhalt und Vermerk "fr.Gr." (Franko Grenze) nach Prag und

österr. Taxvermerk "12 / 6 / 18", rückseitig Segmentstempel des Thurn

& Taxis-Postamtes von Hamburg, P

100 D

248 ë AUS RUSSLAND 1860/73, 2 Frankobriefe mit "15/15" rückseitig und 6 Portobriefe

mit "15/15" bzw. "30" vorderseitig nach Michldorf in Oberösterreich,

Poststempel meist nur rückseitig

70 D

249 ë AUS DEN USA 1856 "BALTIMORE / NOV. / 9 / M.D." Einkreisstempel neben

Tintenvermerk "Par. Dr. Deutschland" blauem Einzeiler "Paid to Bremen"

und rotem "N. YORK BREGn. HBG. / 7 / NOV. / 10 / PAID" nach

Steyr, vorderseitig Blaue Tintentaxe "10"

100 D

250 ë LOT ca1800/1860 Partie Portobriefe aus den italienischen Staaten bzw. aus

Frankreich, ca. 35 Belege

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 41

241


42 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 70.Saalauktion

ABSTEMPELUNGEN AUF DEN AUSGABEN 1850-1864

WIEN UND VORORTE

251 é Kleiner Vierringstempel mit 9 Punkten zentrisch auf 2Kr Type Ia (helle

Stelle) und große Stempeltype als Teilstempel auf 2Kr Type Ib, beide

signiert Gisbert Zenker, Müller 3214f und g, zusammen 540P, Nr.2HI (2) 100 D

252 ê "1" im Dreiring als Nachentwertung von Wien auf zart entwerteter 9 Kr.

Type IIc, Briefstück, Müller 3814U 450P, Nr. 5HII

80 D

253 ë 1868 "WIEN / 23 / 6 / 9. A. / 68" kleiner Einkreisstempel auf 15Kr., kompletter

Faltbrief nach Constantinopel, P, signiert Dr. Ferchenbauer, Müller

3214Kz 120P, Nr. 34

100 D

254 ê "K.K. FIL.BRF. / AUFG. AMT" Antiqua-Zweizeiler auf 2Kr Type I,

Prachtbriefstück, Müller 3215a, 75P, signiert Seitz, Befund Dr. Ferchenbauer,

P, Nr.2HI

100 D

255 ë 1857 "K.K. FILBRF. / AUFG. AMT" neben "45" als Aufgabestempel auf der

Unterklappe eines Kuverts neben 6Kr MP, vorderseitig 9Kr MP neben

Rekonummer "39", beide Marken mit Einkreisstpl "RECOMMANDIRT / 3

/ 5 / 1857 / WIEN", Prachtbeleg n. Theresienstadt in Böhmen Nr 4M, 5M 100 D

256 ë 1850 "BRIEFS: No 6 / 6 / 7 / 4 ½ A" Einkreisstempel als Aufgabestempel auf

der linken Klappe einer Briefhülle frankiert mit 3Kr. zinnoberrot Type Ia1

"WIEN / 6 / JUL." nach Krems, P, (Hoher Markt), Nr. 3HI

100 D

257 ë 1856 "BRAUNHIRSCHEN / 3. / OCT / 1…" Fahnenstempel der Landbriefsammlung

rückseitig auf der Oberklappe eines Briefes als Aufgabestempel,

vorderseitig 6Kr. MP "WIEN / 3 / 10 / 11.F" nach Graz mit Ankunftstempel

vom 4. Oktober, Marke oben engrandig, Nr. 4M

120 D

258 ë 1854 "HÜTTELDORF / 4. / FEB / 2. EXP." Fahnenstempel als Ankunftstempel

neben "WIEN / 4 / 2 / 7.F." und "BAHNHOF / 3 / 2 / LAIBACH" auf

der Unterklappe eines Faltbriefes mit Inhalt nach Mariabrunn, vorderseitig

9Kr HP "LIENZ / 1. / FEB. / TIROL" neben Botenlohnvermerk "1x" in

Rötel, P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.5H

80 D

259 ê "WIEN / 14 / 4 / 68 / LANDSTRASSE" Einkreisstempel zentrisch auf

15Kr Adler weit gezähnt, auf Briefstück (Unebenheiten), Müller 170P,

Nr.34

70 D

260 ë

DOK

ca1860/65 "WIEN / 17 / 12" Einkreisstempel auf 10Kr. weit gezähnt neben

"RECOM" und Kastenstempel "K. K. POSTAMT / IM HAUSE / DER

ABGEORDNETEN" auf Reko-Kuvert nach Brünn, rückseitige Rekomarke

beim Öffnen des Kuverts zertrennt, dazu Kaiserliches Manifest vom

20. 10. 1860 über den verstärkten Reichsrat, K, Nr. 33 120 D

261 é "UNTERMEIDLING / 21. / 9 / .. E" fast kompletter Einkreisstempel

zentrisch auf 2 Kr MP, P, Müller 3039a 35P, Nr. 2M

70 D

262 ë 1863 "OBERDÖBLING / 26 / 9" 3 Einkreisstempel je auf 5 Kr-Adler eng

gezähnt, Briefkuvert nach Ischl, P, Müller 438b je 30P, Nr. 26(3)

80 D

263 é ê 1850/68 Abstempelungen von Wien auf den ersten 5 Ausgaben, übersichtlich

ë in SAFE-DUAL-Blättern im Ringbinder

260 D

264 ê 6 Briefstücke mit Stempeln von Wien u.a. stummer Vierringstempel

(kleine Stempeltype), Dreiringstempel "1" (Wiener Nachentwertung),

Strahlenstempel WIEN, "K.K. FILBRF / AUF.AMT" etc, Müller ca. 900P,

die 4 besten Stücke mit Befund Dr. Ferchenbauer, auf 2 Steckblättern,

Nr.2(2),4(2),5(2)

200 D

265 ê é 1850/64 "FLORIDSDORF / …" Einkreisstempel zentrisch auf loser 3 Kr. MP

sowie auf 5 Briefstücken mit Ausgabe 1850 9Kr. MP, Ausgabe 1858 5

und 15Kr. Type II und Adler weit gezähnt 5Kr. und 15Kr. je auf Ausschnitt,

Nr. 3M, 5M, 13II, 15II, 32, 34

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 43

260

NIEDERÖSTERREICH

266 ë 1856 "ALTENMARKT / IN NÖ / 3. AUG." Kursivstempel auf 3Kr., Faltbrief

nach Wien, P, Müller 48a 20P, Nr. 3M

100 D

267 ì ê "Baden / 26. OCT." Schreibschriftstpl auf 9Kr. Briefstück, "BADEN / 10 /

9 / 1. E." Einkreisstempel auf 6Kr. Briefvorderseite und "BADEN / 22 / 8

/ 3. EXP." Einkreisstempel auf 3Kr. MP, Briefstück, P, Nr. 5H, 3M, 4M 60 D

268 ê "BRUNN am GEB. / 3 / 8" graublauer Einkreisstempel auf 9Kr. HP,

"BRUNN am GEB. / 21 / 7" blaugrauer Einkreisstempel auf 5Kr. 1861

und schwarzer Einkreisstempel auf 5Kr. Adler weit gezähnt, 3 Prachtbriefstücke,

Müller 338a, Nr. 5H, 20, 32

60 D

269 ê "FISCHAU / 30 / 3" Einkreisstempel auf 3Kr. MP, Prachtbriefstück,

Müller 689a 100P, Nr. 3M

120 D

270 é "GFÖHL" Zierovalstempel fast komplett auf loser 6Kr. Type III, rückseitig

verharzte Gummi-bzw. Papierreste, attraktiv, Befund Dr. Ferchenbauer,

Müller 1000P, Nr. 4M

140 D

271 ê Schreibschriftstempel "Hohenberg / …" auf 3 Kr Type Ib, 6 Kr Type III

und 9 Kr Type IIIa, 3 Prachtbriefstücke, 3 Kr zusätzlich Kursivstempel

"RECOM", Müller 1011a(3), 3711b 126P, Nr. 3/5H

70 D

272 ê "Hohenau / 30. APR." Schreibschriftstempel auf 3Kr. MP und

"HOHENAU / .." Einkreisstempel auf 5Kr. Type II der 2. Ausgabe und

auf 10Kr. der 5. Ausgabe je auf Briefstück sowie auf 5Kr. der 3. und 4.

Ausgabe je auf Brief nach Lundenburg, Prachtlos, Müller zusammen

60P, Nr. 3, 13II, 20, 26, 33 100 D


44 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 70.Saalauktion

273 ê "HOLLABRUN" Zierovalstempel über Datumstempel "7. Juni" 2x auf

6Kr. (2), Briefstück "HOLLABRUNN / 3 / 5" Segmentstempel auf 15Kr.

hellbraun Adler weit gezähnt, Briefstück, Prachtlos, Müller 1023a, b,

96P (2) + 36P, Nr. 4M (2), 34

274 ê "INZERSDORF / 14 / APR / 7. F" Fahnenstempel auf Adler weit gezähnt

5Kr. rosa, Prachtbriefstück, Müller 1084a 180P, Nr. 32

100 D

100 D

275 ë 1851 "IETZELSDORF / 4. Juli" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr. Type Ib, kompletter

Faltbrief aus Kadolz über Wien nach Laa a. d. Thaya, P, Müller 25P,

Nr. 3HI

120 D

276 281 292

276 ê "KIRCHBERG / AM / WAGRAM" Segmentstempel über "25. JAN." auf 3

Kr Type IIIa MP, Prachtbriefstück, Müller 1237a 180P, Nr. 3M

100 D

277 ê 3 Briefstücke mit Viereckstempeln "KLOSTERNEUBURG /.." mit Einsatz

"I., II. und III EXP.", Müller 1289b je 30P, Nr. 3M (3)

70 D

278 ê "KREMS / 9. AUG." graublauer Antiqua-Zweilzeiler auf 3 Kr Type Ia1

vom linken Bogenrand, P, Müller 1386b, Nr. 3HI

70 D

279 ë ê "LAXENBURG / 30. JAN. 1854" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr. HP, Faltbrief

nach Baden, 4 Briefstücke mit 3Kr. MP bzw. mit 5Kr-Marken der 3.,

4. und 5. Ausgabe, Müller 1460a, 1460b, 125P, Nr. 3 (2), 20, 26, 32 100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 45

289

280 ë 1860/64 "NEUNKIRCHEN / 3. SEP." Bogenstempel auf 10Kr Type II auf Brief

nach Steyr u. "NEUNKIRCHEN / 1. / MAI" Bogenstempel auf 5Kr-Adler

eng gezähnt auf Kuvert nach Wien, P, Müller 1896b je 32P, Nr.14II,26

70 D

281 ê "NIEDER-WALLSEE / 8 / 11 /∗" Doppelkreisstempel auf 3Kr Type IIIa,

HP, Prachtbriefstück, signiert Dr. Ferchenbauer, Müller 1927a 100P,

Nr.3H

100 D

282 ê "PERCHTOLDSDORF / 7 / DEC / 2. EXP." fast kompletter Fahnenstempel

auf 5Kr. Ausgabe 1861, frisches Briefstück, Müller 2102a,

375P, Nr. 20 100 D

283 ë (1866) "PERCHTOLDSDORF / 7. / APR. / 2. EXP." blauer Fahnenstempel auf

5Kr karminrosa Wappenadler weit gezähnt auf Briefumschlag nach

Pesth, P, Attest Dr. Ferchenbauer, ex Dr.Jerger, Müller 2102a 1200P,

Nr.32

750 D

284 ë 1865 "PERSENBEUG / 13 / 7" Einkreisstempel auf 10Kr. Adler weit gezähnt,

frischer Prachtbrief nach Wien, Müller 2113b 30P, Nr. 33

70 D

285 ë 1864 "REICHENAU / 6 / 1 / IN N. OEST" Einkreisstempel auf 15Kr. Adler eng

gezähnt, Brief (Randmgl) nach Udine, Müller 2335a 40P, Nr. 28

80 D

286 ë 1853 "SCHOTTWIEN / 25. May" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr. HP, kompletter

Faltbrief nach Wiener Neustadt, P, Müller 2564a 20P, Nr. 3H

100 D

287 ê "THERESIENFELD / 18. AUG." graublauer Kursivstempel auf 3 Kr

lachsrosa Type IIIc MP, Prachtbriefstück, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer,

Müller 2910a 70P, Nr. 3M

100 D

288 ë 1857 "VÖSLAU / 15 / 5" Einkreisstempel mit Zweigverzierung auf 3Kr. MP,

kompletter Faltbrief nach Herzogenburg, P, Müller 3134b, Nr. 3M

70 D

289 ë "Vöslau" Tintenentwertung auf 5Kr. rosa, Briefkuvert nach Mödling

Hinterbrühl (ohne Ankunftstempel), P, Nr. 32

160 D

290 ë 1851 "3 / WAIDHOFEN a. d. IPS / 12" Spitzovalstempel auf 3Kr. Type Ib,

Faltbrief mit Inhalt nach Weyer, P, Müller 3146a 90P, signiert Dr. Ferchenbauer,

Nr. 3HI

100 D

291 ë ê

é

1850/64 Sammlung der Abstempelungen von Wiener Neustadt: Kursivstempel

in blau auf 3Kr. 1. Ausgabe auf Briefstück und schwarz auf

7 Briefstücken, Schreibschriftstempel auf 5 Briefstücken, Doppelkreisstempel

mit Stern auf Briefstück und 3 Marken, Einkreisstempel auf

Drucksache, 2 Briefstücken und einer Marke und Einkreisstempel "Wr.

NEUSTADT / BH / …" auf Brief, 5 Briefstücken und 3 Marken, Nr. 3(10),

4 (2), 5 (5), 13II (2),14II,15I,15II(2), 20(2), 21(2), 22 (2), 30, 32 (2), 34 150 D


46 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 70.Saalauktion

295 ë ê

é

LOTS NIEDERÖSTERREICH

292 ë 1857 "FELDSBERG / 8. JAN." Kursivstempel auf 3Kr MP, Briefhülle nach

Nikolsburg, "SCHWARZBACH / 10. FEB." auf 6Kr. TIb Briefstück,

2 Prachtbelege jener niederösterreichischen Orte, die 1919 an die

Tschechoslowakei abgetreten wurden, P, Müller 671a, 2573a 40P,

Nr.3M, 4HI

70 D

293 ê "GR. SIEGHARTS / 12 / 12" Einkreisstpl auf 3Kr., "RAABS / 17 / 1"

Doppelkreisstpl mit Stern auf 3Kr. und "WAIDHOFEN / A. D. THAYA /

27. JUL." Dreizeiler auf 6Kr., 3 Prachtbriefstücke, Müller 60P, Nr.3(2),4 70 D

294 ê 3 Briefstücke mit 3Kr-Marken "HAINFELD / 20. JUN." + "RECOM",

"LILIENFELD / 30. JUL" und "Marktl / 10. DEC.", Prachtlos (Bezirk Lilienfeld),

Müller 40 + 72P, Nr. 3 (3)

70 D

1850/64 Sammlung der Abstempelungen des Bezirkes Baden:

"ALTENMARKT / " lose Marke, "BADEN / .." 4 Briefstücke und 8 Marken,

"GUNSELSDORF / 11. Oct." blau auf Briefstück, "LEOBERSDORF

/ .." auf 6 Briefstücken, "POTTENSTEIN / .." auf 2 Briefen, 5 Briefstücken

u. 2 Marken, "VÖSLAU / .." auf 2 Briefen, 4 Briefstücken und einer

Marke "TRAISKIRCHEN / .." auf 2 Briefstücken u. einer Marke, Nr.3 (4),

4 (3), 5, 13I, 13II (4), 14II, 20 (7), 21 (2), 22, 26 (2), 32 (10), 33, 34 (2) 140 D

296 é ê Sammlung der Abstempelungen des Bezirks Bruck a. d. Leitha -

"BRUCK a. d. Leitha" 2 Briefstücke und 2 Marken, "FISCHAMEND" 1

Briefstück, 1 Marke und 1 Paar, "HAINBURG" 6 Briefstücke, "ROHRAU"

1 Briefstück, "TRAUTMANNSDORF" 2 Briefstücke und eine Marke (2

blaue Stempel), Nr. 3 (7), 13II, 20 (3), 21, 32 (5), 33, 34

297 ë ê

é

298 ë ê

é

299 ë ê

é

300 ë ê

é

301 ë ê

é

1850/64 Sammlung der Abstempelungen des Bezirkes Krems: "GFÖHL / .." 2

Briefstücke, "HADERSDORF a. K /.." Briefstück, "LANGENLOIS /.."

Briefstück und 2 Marken, "KREMS / .." 7 Briefstücke und 4 Marken,

"MAUTERN / .." ein Brief und eine Marke, "RASTENBERG /.." ein Briefstück

und eine Marke, "STEIN / .." 4 Briefstücke und eine Marke,

Nr.3(12), 4 (3), 13II (2), 14I, 15II, 20/22, 26, 32 (2), 33, 34

150 D

140 D

1850/64 Sammlung der Abstempelungen des Bezirkes Melk:

"BLINDENMARKT / .." 1 Brief und 2 Marken, "KEMELBACH /.." 1 Brief

und 3 Briefstücke, "LOOSDORF /…" 3 lose Marken, "MÖLK / .." 2

Briefstücke und 3 Marken, "PÖCHLARN / .." 1 Briefstück und eine Marke,

"YBBS / .." 1 Briefstück und 2 Marken, Nr. 3 (2), 4 (5), 5, 13II, 20 (4),

21 (2), 32 (5), U28, U30 120 D

1850/64 Sammlung der Abstempelungen des Bezirkes Mistelbach:

"DÜRNKRUT / .." 2 Briefstücke, "ERNSTBRUNN / .." 3 Briefstücke,

"GAUNERSDORF / .." 4 Briefstücke und 2 Marken, "KAUTENDORF / .."

3 lose Marken, "LAA / .." 1 Briefstück und 5 Marken, "MISTELBACH / .."

eine Marke, "POYSDORF / .." 5 Briefstücke, "PRINZERSDORF / .." 2

Briefstücke und 2 Marken, "STRONSDORF / .." Briefstück und Marke,

"WILFERSDORF / .." 3 Briefe und 2 Briefstücke u. "ZISTERSDORF / .."

Brief, Nr. 3 (12), 4, 13II (4), 20 (9), 21, 26 (2), 27, 32 (8), 33

1850/64 Sammlung der Abstempelungen des Bezirks Neunkirchen: Einkreisstempel

"GLOGGNITZ / .." auf 3 Briefstücken und 3 losen Marken,

Schreibschriftstempel "Neunkirchen / .." auf 2 Briefen und 3 Briefstücken,

Bogenstempel "NEUNKIRCHEN / .." auf 6 Briefstücken, Einkreisstempel

"PAYERBACH / .." auf 4 Briefstücken, Einkreisstempel

"PITTEN / 23 / 2" auf 5Kr-Adler weit gezähnt (2) und Antiqua-Zweizeiler

"SCHOTTWIEN / …" auf 6 Briefstücken, Nr. 3 (5), 4 (3), 5 (3), 13 I (2),

13II, 20 (4), 21, 22, 26 (2), 27, 32 (5), 33

140 D

120 D

1850/64 Sammlung der Abstempelungen des Bezirkes St. Pölten:

"HERZOGENBURG /.." eine Marke, "KIRCHBERG / .. a. d. PIELACH" 1

Briefstück, "OB. GRAFENDORF /.." 3 Briefstücke und eine Marke, "ST.

PÖLTEN / .." Brief, 6 Briefstücke und 2 Marken, "ST. PÖLTEN / … /

Bahnhof" 1 Brief, 1 Briefstück und 2 Marken, "WILHELMSBURG / …" 1

Brief, 3 Briefstücke und 5 Marken, "STATZENDORF / .." lose Marke und

"TRAISMAUER / .." Briefstück, Nr. 3 (7), 4 (2), 5, 13II (6), 15II, 20 (6),

21, 22, 32 (4) 120 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 47

OBERÖSTERREICH

302 ë "AIGEN / 26 / 7" blauer Einkreisstempel mit Verzierung auf 5Kr-

Umschlag im Kleinformat, Müller 50P, U2

303 ë 1857/66 4 Briefe mit Einkreisstempel "GRÜNBURG / ..", Einzelfrankaturen

der 9Kr. MP und der 5Kr-Marken 1858, 1861 und 1863 weit gezähnt, P,

Müller 3034c 95P, Nr. 5M, 13II, 20, 32

304 ê "LAMBACH / 16 / 9" Einkreistempel zentrisch auf 3 Kr MP Type IIIc,

Prachtbriefstück, Müller 1441b 50P, Nr. 3M

70 D

100 D

70 D

305 309 310 311

305 ê "LEONSTEIN / 30 /4" Einkreisstempel zentrisch auf 3 Kr HP, Prachtbriefstück,

Befund Mag. Babor, Müller 1485a 150P, Nr. 3H

306 ê "OBERNBERG / 22. APR. 1856" Antiqua-Zweizeiler auf 3 Kr Mp Type

IIIa, Prachtbriefstück, signiert Puschmann, Müller 1969a 120P, Nr. 3M

307 ë "PERG / 3 / 6" Einkreisstempel mit Verzierung auf 3Kr-Umschlag neben

"RECOM" und rückseitig 5Kr (Zahnmgl) als Rekogebühr), Ortsrekobrief

nach Münzbach, dessen Postamt nur kurz im Jahre 1850 bestand, U27,

Nr.32, Müller 20P

100 D

80 D

100 D

308 ë 1850 "SCHEERDING / 5.SEP. 1845" Antiqua-Zweizeiler mit falscher Jahreszahl

neben und auf 6Kr graubraun Type Ia, Faltbrief mit komplettem Inhalt

nach Mauterndorf, P, signiert Matl, Müller 2533a 300P, Nr.4HI

140 D


48 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 70.Saalauktion

309 é "SPITAL / AM PYHRN / 28. MAI" Kursivstempel zentrisch auf 2 Kr.

schwarz Type Ia, P, signiert Seitz, Müller 2676a 40P, Nr. 2HI

310 ê "SPITAL / 28 / AUG / AM PYHRN" Postmeister-Doppelkreistempel auf

9Kr. MP + 6Kr. MP, Kabinettbriefstück, Müller 90P, Nr. 4M, 5M

311 ê "STEYR / 15. SEP." Kursivstempel mit Hohlbuchstaben der Ortsbezeichnung

auf 9Kr. Type I, P304, P, Müller 2719b 300P, Nr. 5HI

312 ê "WELS / 3. AUG. 1851" Antiqua-Zweizeiler ohne Verzierung neben dem

Ortsnamen auf 3 Kr Type Ib, Prachtbriefstück, Müller 3195b 120P, Nr.

3HI

STEIERMARK, KÄRNTEN

313 ë "FRIDAU / 26. JUN.", Bogenstempel mit Verzierung auf 5 Kr Adler

(Zähnung rechts etwas beschnitten), Briefhülle ohne Seitenklappen,

Müller 724e 750P, Nr. 32

314 ë (1852) "STEINACH / 29. MÄRZ" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib neben

Absendervermerk "Irdning" auf Kuvert nach Sekkau Post Knittelfeld, P,

signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.3HI, Müller 20P

315 ë "MALBORGHET / 1 / 10" Einkreisstempel auf 9Kr MP neben "RECOM:"

+ "19" auf Faltbrief mit Inhalt nach Ipolysag in Ungarn, rückseitige Rekomarke

beim Öffnen des Briefes zertrennt, P, Müller 1604a 15P, Nr.5M

316 ê "Paternion" Rahmenstempel + "5.JAN." auf 3Kr Type IIIa HP, Kabinettbriefstück,

Müller 2084a 90P, Nr.3H

317 ë 1866 "Paternion / 11 / 7 / in Kärnten " hellbrauner Einkreisstempel auf 5Kr.

weit gezähnt auf Faltbrief mit Inhalt nach Innichen, K, Attest Dr. Ferchenbauer,

signiert Enzo Diena etc., Nr.32

318 ë 1857 "UNTERDRAUBURG / 10. OCT." Antiqua-Zweizeiler auf 3KrMP, Brief

von der "Eisenwerks Inspektion Prevali" nach Völkermarkt, P, Müller

3032a 12P, Nr. 3M

TIROL

80 D

100 D

100 D

100 D

120 D

80 D

60 D

60 D

160 D

70 D

319 ë 1854 "Arco / 27.OCT." Schreibschriftstempel zentrisch auf 6Kr rostbraun

Type III HP, Faltbrief aus Bolognano nach Mantua über Trient, K, Nr.4H 80 D

320 ê "ELLMAU / 31. / OCT" Tiroler Doppelkreisstempel, etwas ölig auf 3Kr

MP, zart überschrieben auf unbehandeltem Briefstück, Müller 625a

240P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.3M 80 D

321 ë 1853 "Klausen / 14. JAN." Schreibschriftstempel auf 3Kr. Type IIIa HP auf

Brief vom Dekanatamt in "Ehesachen dringend" an das Pfarramt Taufers

in Pustertal, P, Müller 12P, Nr.3H

80 D

322 é "MITTEWALD / A. D. DRAU" fast kompletter Ovalstempel mit Tintendatum

"3/1254" in der Mitte auf breitrandiger 6Kr. Type III HP, K, Müller

1728b 510P, Nr. 4H

80 D

323 ê "ROVEREDO / 5 / 3 / II / 68" Einkreisstempel auf 15Kr Adler weit gezähnt,

Kabinettbriefstück, signiert Gazzi, Müller 3299i 200P, Nr.34

70 D

324 ê "STERZING / 6 / 12" Einkreisstempel auf 2Kr. gelb + 3Kr. grün Ausgabe

1861, gereinigtes Briefstück, Befund Dr. Ferchenbauer, auf der 3. Ausgabe

unbekannt, Nr.18, 19

70 D

KÜSTENLAND, DALMATIEN

325 ë 1850 "TRIESTE / 16 / 9" Schraffen-Ovalstempel auf 9Kr hellblau Type I,

Faltbrief ohne Unterklappe nach Mantua, P, Müller 2979h 60P, Nr.5HI

326 ê "DUINO / 1 / 6" Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr "TRIESTE / 31 /

12" Schraffen-Ovalstempel auf 6Kr und "TRIEST / Recommandirt / 5-5"

auf 9Kr(2), 3 unbehandelte Briefstücke, Müller 140P, Nr.3/4H, 5M(2)

327 ë 1854 "SEBENICO / 19.AUG." Antiqua-Zweizeiler neben Vermerk "Col Vapore",

Faltbrief mit Inhalt nach Triest, P, Müller 2585b, Nr.5H

328 ë 1857 Reko-Faltbrief von Metkovic nach Triest, vorderseitig 9Kr MP

"METKOVICH / 20. FEB" neben "RECOM", rückseitig 3Kr MP waagrechtes

Paar je mit Einzeiler "RECOM", rechte Marke beim Öffnen des

Briefes zertrennt, Müller 1673a+3711a, 15+72P, Nr.3M,5M

70 D

70 D

60 D

80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 49

341

BÖHMEN, MÄHREN

329 ê "Böhm. Krumau" Schreibschriftstempel im Oval über Datumstempel "10.

/ AUG." auf 3Kr tiefzinnoberrot Type Ia1, Kabinettbriefstück der kleineren

und selteneren Stempelform, K, Müller 267a 150P, Nr. 3HI

330 ë (1854) "K.K. POSTAMT HORIC / 5 / 8" 2 Postmeister, Doppelkreisstempel

auf 3Kr Type IIIa HP(3), etwas verfaltete Briefhülle nach Wien, P, Befund

Dr. Ferchenbauer, Müller 1036c je 60P, Nr. 3H(3)

331 ë (1854) "MELNIK / 9 / 10" Postmeister-Doppelkreisstempel auf 9 Kr. dkl'blau

Type IIIb HP, kleines Briefkuvert n. Wien, P, Müller 1667c 45P, Nr. 5H

332 ë 1858 "MÜHLHAUSEN / 2 / 2" Einkreisstempel auf 3 Kr. Type III b MP neben

"RECOMMANDIRT", Rekobrief nach Prag, rückseitige 6 Kr.-Marke zertrennt,

besonders frischer Beleg, P, Müller 1769c 25P, Nr. 3M

333 ê "Nepomuk" Kastenstempel über "15. Okt." auf 3 Kr. zinnoberrot Type

Ia1(2), rechte Marke Hirsching P72, Kabinettbriefstück, Befund Mag.

Babor, Müller 1857a 120P, Nr. 3HI(2)

334 ë 1854 "RENTSCH / 31. MAERZ" Zweilzeiler mit Strich zwischen Ortsname und

Datum, über Schreibschriftstempel "Recommandirt" auf 6 Kr dkl'braun

Type III HP vorderseitig auf Rekobriefhülle, rückseitig auf der Oberklappe

weitere 6 Kr mit gleichem Ortsstempel als Rekogebühr, P, Müller

2351b + 3718e 175P(2x) + 420P, Nr. 4H(2)

335 ë 1855 "Weltrus / 30. AUG." Schreibschriftstempel auf 3Kr. Type IIIb MP,

kleiner Faltbrief, K, Müller 3197a 60P, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr. 3M

336 ê "ZDITZ / 14 / Deceb:" Bogenstempel mit Verzierung auf 10Kr + 5Kr

Ausgabe 1861 und "ZDITZ / 2 / May." Bogenstempel auf 15Kr (Zähnung

oben stumpf), 2 Briefstücke, Müller 3324b je 72P, Nr.20/22

337 ë 1855/58 "EISENBERG / 15. SEP." Antiqua-Zweizeiler auf 9 Kr MP, Platte A

auf Faltbrief nach Biechowitz, "EISENBERG / 4 / 10" Einkreisstempel

auf großformatiger Briefhülle (22:9 cm) nach Kuttenberg, P, Müller

607a,b 75P, Nr. 4M, 5M

338 ë (1854) "M. OSTRAU STADT / 13 / 4" Einkreisstempel auf 3 Kr. rot Type III a

HP neben Einzeiler "Recomandirt", Rekobriefhülle mit 6 Kr. braun Type

III HP mit gleichen Ortsstempel, P, Müller 1595b, Nr. 3H, 4M

339 ë 1851 "PIESLING / 4 / AUG." Grotesk-Einkreisstempel auf 3Kr. Type Ia3,

Faltbrief nach Ungarschitz, P, Müller 2142a 35P, Nr. 3HI

340 ë 1852 "SAAR / 4.FEB." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib HP, Briefhülle nach

Iglau, K, Müller 2423a, Nr.3HI

341 ë 1867 "RECOMMANDIRT / WISCHAU" roter Doppelovalstempel neben 15 Kr

"WISCHAU / 15 / 7", eingeschriebenes Kuvert nach Sternberg, P, Müller

3259a + 3259Ra, Nr. 34

120 D

100 D

100 D

100 D

120 D

220 D

100 D

80 D

100 D

100 D

100 D

100 D

70 D


50 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 70.Saalauktion

342 ë (1855) "ZAUCHTL / 1. OCT." Antiqua-Zweizeiler auf 6 Kr MP, Briefhülle nach

Osslavan mit Ankunftsstempel "BRÜNN / 2 / 10", P, Müller 3314a 30P,

Nr. 4M

343 ê "ZÖPTAU / 25 / 2" grüner Einkreisstempel auf 10Kr. dkl'blau weit gezähnt,

Kabinettbriefstück, Befund Puschmann, Müller 3361 100P, Nr. 33

344 ê é

ë

80 D

80 D

1 Brief, 7 Briefstücke und eine lose Marke mit Stempeln "BAHNHOF /

BRÜNN" (7), "Benesov / Beneschau", "GOLDENBRUNN", "OPOCNO",

"PETZKA / in Böhmen" und "SEMIL" (blau), Prachtlos, Müller über

500P, Nr.3(6),4(3),14II(2),26,32 140 D

GALIZIEN, BUKOWINA

345 ê "KOPYCZYNCE / 26.IUN" Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr Type Ib HP,

Prachtbriefstück, Müller 1329a 150P, Nr.4HI

120 D

346 ê "Krzywcze" Einzeiler + Einkreisstempel "LEMBERG / 13 / 12" auf 9Kr

MP, Prachtbriefstück, Müller 1408b 800P, Nr.5M

400 D

347 ê "MOSCISKA / 26.MAER" Bogenstempel auf 3Kr Type IIIa MP, Prachtbriefstück,

Müller 1760b 140P, Nr.3M

100 D

348 ë 1858 "SIENIAWA" viereckiger Kastenstempel über 28. OCT. 1858" vorderseitig

auf 3 Kr. Type IIIc neben "RECOM" auf gesiegeltem Faltkuvert, rückseitig

6 Kr MP mit gleichem Stempel, um die Marken leicht stockfleckig,

Prachtbeleg über Jaroslaw und Rzeszaw nach Nisko, Attest Dr. Ferchenbauer,

Müller 2615a 320P(2x), Nr. 3M, 4M

400 D

349 ê "STRY / 31.DEC." viereckiger Rahmenstempel auf 9Kr MP mit 6 mm

Bogenrand links, Prachtbriefstück, Müller 2742b 60P, Nr.5M

70 D

350 ê "TLUSTE / 10 / 1" Doppelkreisstempel auf 5Kr ziegelrot Ausgabe

1861(2), Prachtbriefstück, Müller 2932b 150P, Nr.20(2) 100 D

351 ê "CZERNOWITZ / 9 / JUN" Strahlenstempel auf 9Kr HP (rechts Lupenrand),

Briefstück, Befund Dr. Ferchenbauer, Müller 475d 240P, Nr.5H

100 D

KÖNIGREICH UNGARN

352 ê "BAGH / 12 / 1" Doppelkreisstempel mit Zweig auf 3 Kr. HP Platte 5, P,

Müller 127a 35P, Ryan 81 50P, Nr. 3H

40 D

353 ê "DERECSKE / 7 / 11" Einkreisstempel auf 3 Kr. MP, Prachtbriefstück,

Müller 497a 50P, Ryan 311 60P, Nr. 3M

70 D

354 ë (1855) "DUNAVECSE / 31 / 3" Einkreisstempel zentrisch auf 3 Kr. Type IIIa

Platte 5, Kuvert nach Pest, P, Müller 569a 30P, Ryan 365 40P, Nr. 3H

80 D

355 ë (1857) "ENYING / 27 / 12" Einkreisstempel auf 3Kr+6KrMP, kleine Briefhülle

nach Baja, P, Ryan 575 40P, Nr. 3M, 4M

100 D

356 ê "ESZTERGOM / 14 / 7" Postmeister-Doppelkreisstpl zentrisch auf 3Kr

Type Ib HP, Prachtbriefstück, Müller 838c 45P, Ryan 410 50P, Nr.3HI

70 D

357 ê "GÜNS" Zierovalstempel über "26. Juli" auf 9 Kr. Type I, Prachtbriefstück,

Müller 900a 160 P, Ryan 518 150P, Nr. 5HI

100 D

358 ê "RECOMANDO / GÜNS" Ovalstpl mit Notabene-Zeichen in der Mitte auf

6Kr HP mit kleinem Teil eines Zweiringstempels "TRIESTE / 3 / 12" auf

Briefstück, Attest Puschmann, Müller 900Ra 400P, Ryan 521 500P,

Nr.4H

180 D

359 ê "HALLAS / 21 / 6" Doppelkreisstpl mit Zweig auf 3 Kr. Type Ia3 tiefzinnoberrot,

Prachtbriefstück, Müller 952a 50P, Ryan 550 30P, Nr.3HI

70 D

360 ê "HARSANY / 7 / 10" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung ideal auf

6 Kr. dkl'braun Type Ib, Kabinettbriefstück, Befund Mag. Babor, Müller

962a 125P, Ryan 554 90P, Nr. 4HI

100 D

361 ë (1854) "LEPSENY / 3 / 9" Doppelkreisstempel zentrisch auf 6Kr. dkl'braun

Type III, Briefhülle über Alba und Veszprem nach Nagy Kanisa, P, Müller

35, Ryan 40P, Nr. 4H

70 D

362 ê "MAJSA / 25 / 6" Einkreisstempel auf dekorativer Treppenfrankatur von

2 Stück 5Kr. Type II, K, Müller 50P, Ryan 100P, Nr. 13II (2) 100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 51

348

363 ë "MARTON VASAR / 24 / 8" Doppelkreisstempel mit Zweig auf überrandiger

6Kr MP + 3Kr HP, Privatbriefkuvert über Pesth nach Nagy Kiraly,

P, Müller 1640a 25P, Ryan 30P, Nr.3M.4M 80 D

364 é "NEUTRA / 12. JUL. 51" Zweizeiler auf 2 zusammengehörenden 3Kr.

dkl'ziegelrot 3Kr. Type Ia3, P, Müller 1914a 170P, Ryan 1073 500P,

Nr.3HI

100 D


52 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 70.Saalauktion

365 é "POPRA(D)" Zierovalstempel, fast komplett auf loser 3Kr. Type Ia1

(Hirsching 194), P, Müller 560P, Ryan 900P, Nr. 3HI

100 D

beide 366

366 ë 1851 "RAGENDORF / 31. JAN." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ia1 und

"RAGENDORF / 17 / 10" Einkreisstempel auf 3Kr Type Ib, 2 kleine Faltbriefe

aus derselben Korrespondenz nach Pressburg, P, Müller 175

bzw. 30P, Nr. 3HI

220 D

367 ë (1859) "SARKÖZ-UJLAK / 14 / 1" Einkreisstempel auf 5Kr Type I, Briefkuvert

nach Nagy Karoly, K, Müller 85, Ryan 200P, Nr. 13I

120 D

368 ë 1851 "SIMAND / 16 / 6" Doppelkreisstempel mit Zweig auf 3Kr Type Ib+6Kr

Type Ia (etwas überlappend geklebt), Faltbrief mit Inhalt n. Neszmely,

K, Müller 40P, Ryan 100P, Nr. 3HI, 4HI 100 D

369 ê é 14 Briefstücke und 4 lose Marken mit kompletten bzw. fast kompletten

Einkreisstempeln ARANYOS MAROTH, BAN, B.H. GALANTHA,

GALSZECZ, GÖLLNITZ, HANUSFALVA, HEVES, IGLO, KARPFEN,

KESMARK, KIRCHDORF, LIPTO SZT MIKLOS, NEUDORF / a.d.

MARCH. NEUTRA, ROSENBERG, SCHEMNITZ, SKALICZ und

SZERDAHELY, P, Ryan 770P, Nr.3(11), 4(6), 5(3)

140 D

370 ê 11 Briefstücke mit 6Kr-Ausgabe 1850 mit sauberen Abstempelungen

von Ungarn, Prachtlos, Müller ca. 140P, Nr. 4M(13)

100 D

371 ë 3 Briefe und eine Briefhülle mit Doppelkreisstempeln mit Zweigverzierung

"NYERGES UJFALU", "SELMETZBANYA", "STAMPFEN" und

"SZERIED", Müller 80P, Ryan 180P, Nr.3(2), 4(2), 5

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 53

SIEBENBÜRGEN

372 ë "DICSÖ SZENT MARTON / 13 / 9" Einkreisstempel auf 10Kr. Type II +

5Kr. Type II, Briefkuvert über Klausenburg nach Neutra, P, Müller 40P,

Ryan 150P, Nr. 13II, 14II

373 ë (1860) "RADNOTH / 21 / 4" Einkreisstempel auf 5Kr. ziegelrot Type II, Trauerkuvert

mit Inhalt "CZIKY TEREZST" nach Klausenburg, P, Müller

2297c 85P, Ryan 1313 150P, Nr. 13II

374 ë 1854/58 "REPS / 25 / 6" Einkreisstempel mit Verzierung auf 9Kr. MP, Brief

nach Temesvar, "VAJDA HUNYAD / 25 / 8" Einkreisstempel auf 6Kr

rostbraun Type III HP, Brief n. Szaszvaros, P, Müller 110P, Ryan 250P,

Nr. 4H, 5M

TEMESER BANAT

375 ë 1867 "SZT. HUBERT / 16 / 3" Einkreisstempel auf 5Kr. rosa weit gezähnt,

kompletter Faltbrief nach Pest, K, Müller 100, Ryan 150P, Nr. 32

376 ë 1861/63 "RESCHITZA / 16 / 2" und "VERSCHETZ / 12 / 1" Einkreisstempel je

auf 5Kr Type II, "MORAVITZA / 21 / 10" Doppelkreisstempel und

"PARDANY / 1 / 10" Einkreisstempel je auf 5Kr. Ausgabe 1861, 4

Prachtbriefe, Müller über 150P, Ryan 335P, Nr. 13II (2), 20 (2)

MILITÄRGRENZE, KROATIEN-SLAVONIEN

377 ê "von / Orsova" handschriftliche Tintenentwertung auf 5kr Adler weit

gezähnt, Prachtbriefstück, Nr.32

378 ë "PANCSO(VA)" Viereckstempel auf 6Kr Type Ia HP, frisches P, Müller

2068a 300P, Nr.4HI

379 ê "SEMLIN" 2 übereinander gesetzte Zierovalstempel auf 9 Kr hellblau

Type Ia (2), Kabinettbriefstück, Müller 2601a 96P, Ryan 1391 150P,

Nr.5HI(2)

380

80 D

100 D

120 D

100 D

140 D

60 D

70 D

140 D

380 ë 1851 "SEMLIN" Zierovalstempel auf 3Kr. zinnoberrot Type Ia1, kompletter

Faltbrief nach Titel Post Peterwardein, K, Müller 2601a 96P, Ryan 1391

150P, Nr. 3HI 150 D

381 ë 1858 "ZENGG / 5. Mär. 1858" Kastenstempel auf 6Kr. MP, Faltbrief mit Inhalt

nach Triest, P, Müller 3338a 40P, Nr. 4M

80 D


54 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1850-1864 70.Saalauktion

390 ex 395 398 399

382 ê "ZENGG / 22.April 1859" Viereckstempel auf 10Kr Type II, für diese

Spätverwendung schönes, frisches Briefstück, Ryan 1835 300P, Nr.14II 100 D

383 ë 1854/58, 5 Briefe mit Langstempeln "BELLOVAR / 30. JUN" und

"MITROWICZ / 6. FEB" sowie Einkreisstempeln "KARLSTADT / 16 / 3",

"SEMLIN / 17 / 8" und "SISSEK / 14 / 4", Prachtlos, Müller 26, Ryan

45P, Nr. 3 (2), 4, 5 (3) 120 D

384 ê "FIUME" Antiqua-Einzeiler zentrisch auf 3Kr Type I, kurzes Briefstück,

P, Befund Dr. Enzo Diena, Müller 690a 200P, Ryan 441 300P 140

385 ë 1851 "FIUME / 12 / 12 / 1851" Einkreisstempel auf 3Kr Type Ib, Briefhülle

nach Triest, K, Müller 6P, Nr.3HI

100 D

386 é ê

ë

1832/1867 Sammlung Abstempelungen von FIUME: 2 Vorphila-Briefe, 1 Brief

und 6 Marken der 1. Ausgabe, 4 Briefe und 4 Marken der 2. Ausgabe, 6

Briefe und 6 Briefstücke der 3. Ausgabe, 4 Marken und 3 Briefstücke

der 4. Ausgabe, 6 Briefe, 3 Paare und 6 Briefstücke der 5. Ausgabe,

aus Nr.3/34 etc. 120

SCHIFFSPOST

387 ê "ZARA / 1 / 7 / V.L.A." achteckiger Rahmenstempel auf 9Kr MP, Kabinettbriefstück,

Müller 3422q 160P

100 D

388 ê "CATTARO / COL VAPORE" Zweizeiler auf 15Kr-Adler eng gezähnt,

Prachtbriefstück, Müller 3423a 180P, Nr.28

100 D

389 ë 1856 "C.V. DA TRIESTE" Kursiv-Einzeiler auf 6Kr MP Platte A, Faltbrief nach

Venedig, Müller 3425a 30P

80 D

REKOSTEMPEL

390 é "RECOM:" Antiqua-Einzeiler auf Ausgabe 1858 10Kr, K, Müller 3712 auf

der 2. Ausgabe unbekannt, Nr.14I

240 D

392


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 55

AUSGABE 1850

ENTWERTUNGEN

FRÜHVERWENDUNGEN

391 ë 1850 "WIEN / 4. / JUN" Einkreisstempel auf 6Kr. Type Ia, kompletter Faltbrief

nach Brünn, K, Nr. 4HI, € 2.800.-

500 D

392 ë 1850 "GRATZ / 6. JUN" Zweizeiler + Tintenstrich auf 9Kr. blau Type I, kompletter

Faltbrief an die Gräfin Auersperg in Triest, K, Nr. 5HI, € 1.400.-

400 D

393 ë 1850 "TRIEST / 7 / JUN / 1850" zarter kaum erkennbarer Doppelkreisstempel

auf 6Kr. rotbraun Type Ia vorderseitig in der Mitte eines Faltbriefes mit

datiertem Inhalt, auf der Unterklappe blaue Ankunftstempel "TÜFFER /

8. JUN." und "BAD TÜFER / 8 / 6 / ∗", unbehandelter Beleg!, Nr. 4HI,

€ 1.400.- 150 D

394 ë 1850 "WIEN / 13 / JUN" Einkreisstempel auf 3Kr Type Ia1, kompletter Faltbrief

innen mit 6Kr-Stempelsignette an das Civil Gericht Göttweig, P,

Nr.3HI, € 800.-

140 D

DATUMSAMMLUNG, STEMPEL MIT JAHRESZAHL

395 é ê Komplette Datumsammlung der 3 Kreuzer-Marken in bester Erhaltung,

jedes Monat sauber und übersichtlich auf Albumblatt, 366 Werte auf 12

Blättern, P, Nr.3(366)

500 D

396 ë 1850 "FIUME / 6 / 6 / 1850" Einkreisstempel auf 3Kr Type Ia1 auf Briefhülle

nach Triest (Klebefleck oben rechts der Marke), Nr.3HI ca. € 2.000.- 200

397 ê 23 Briefstücke mit 3Kr-Marken, alle mit zentrischem Einkreisstempel

und Jahreszahl von FIUME: 1850 14.7., 12.8., 24.8., 22.11., 25.11.,

8.12.; 1851 5.1., 7.1., 20.1., 13.2., 21.2., 28.2., 14.4., 19.4., 22.5., 1.6.,

8.11.; 1852 17.2., 27.8., 12.9., 18.9.; 1853 5.7. u. 1856 3.1., K, Nr.3(23) 200 D

ROTE STEMPEL

398 é 6Kr. braun Type Ia mit weinrotem Teilstempel "(NE)UTITSCH(EIN) /

19.JUN", P, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr. 4HI, € 700.-

200 D

399 é 1Kr. chromgelb Type III MP mit Teil des roten Einkreisstempels

"RECOMMA(NDIRT) / 20 / 10 / 1858 / WIEN", P, signiert mit Attest Dr.

Ferchenbauer, Nr.1M, € 1.500.-

400 D

400 é 2Kr schwarz MP mit rotem Stempelteil "RECOMMANDIRT / 22 / 4 /

1858 / WIEN", frisches P, Befund Puschmann, Nr. 2M € 550.- 140 D

401 ê 6Kr braun MP und 9Kr blau MP je auf Briefstück mit rotem Einkreisstempel

"RECOMMANDIRT /…/1858 / WIEN", P, Nr.4M,5M € 240.- 60 D

402 é 2Kr, 3Kr, 6Kr und 9Kr je mit rotem Stempelteil "RECOMMANDIRT /

WIEN", P, Nr. 2/5M € 810.-

180 D

BLAUE STEMPEL

403 é 1Kr. ockergelb Type Ia HP mit blauen Teilen von 2 Kursivstempeln "W.

NEUSTADT / ..", P, sign.mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.1HI, € 1.500.- 340 D

404 ì 1850 "(W). NEUSTADT / 10. JUL." blauer Kursivstempel auf 3Kr. Type Ia1

auf Briefvorderseite mit Unterklappe nach Wien, Attest Dr. Ferchenbauer,

Nr. 3HI (€ 1.000.-)

100 D

405 é 6Kr braun Type Ia HP mit Teil des dkl'blauen Bogenstempels

"WINDISCH-GRAZ", P, signiert Dr. Ferchenbauer, Befund Uwe Steiner,

Nr.4HI € 240.-

60 D

406 ë 1855 9 Kr. blau Type IIb HP + 3 Kr. zinnoberrot Type IIa mit 6mm Bogenrand

rechts entwertet durch 2 blaue Doppelkreisstempel "RICHENBURG / 18

/ 1" auf Faltbrief mit Inhalt (2. Gewichtsstufe in die 2. Entfernungszone)

über Bodenbach und Bahnhof Pardubitz nach Steinschönau (Brief abseits

der Frankatur fleckig), ausführliches Attest Mag. Gerhard Baber

Nr. 3H, 5H ca. € 3000.-

500 D

407 é 3Kr Type Ia1 und 6Kr Type Ia, beide mit blauen Teilstempeln, Nr.3, 4

€ 460.- 80 D


56 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

ex 395


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 57

408 414 416 ex 418

408 é 1 Kreuzer gelb Type III MP mit Großteil des graublauen Kursivstempels

"(T)HERESIEN(FELD) / 8. JUN.", P, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr. 1M € 900.-

409 é 2 Kreuzer schwarz Type III b MP, waagrechter Dreierstreifen mit 3

blauen Einkreisstempeln "FRANKSTADT / 29 / 6", rechte Marke unten

im weißen Rand kleine helle Stelle, (P), Befund Dr. Ferchenbauer (Signatur

nach innen gerückt), Müller 760a 80P, Nr. 2M(3) ca. €3.500.-

410 ë 1858 "BLEIBERG / 19 / 11" blauer Doppelkreisstempel mit Stern auf 3 Kr

lachsrosa Type IIIb MP, Briefhülle mit Registraturvermerk nach Klagenfurt,

P, Befund Dr. Ferchenbauer, Müller 246a 20P, Nr. 3M € 950.-

411 ê "Turnau / 26. MAI" blauer Schreibschriftstempel auf 3Kr Type IIIb MP,

Prachtbriefstück, Müller 2992a 80P, Nr.3M

412 ë 1856, 6 Kr. braun MP mit blauem Einkreisstempel, daneben Absenderangabe

"Mödling 12 / 7 1856" auf gesiegeltem Kuvert über Wien Südbahnhof

nach Raab in Ungarn, unbehandelter, frischer Brief, Nr. 4M € 1.200.-

413 ë 1856, 9 Kr. blau MP mit graublauem Einkreisstempel "JASLOWITZ / 20 /

SEP." auf frischem Faltbrief mit Inhalt nach Radlow in Galizien, Attest

Mag. Babor: naturbelassener archivfrischer Faltbrief in Prachterhaltung,

Nr. 5M € 1.200.-

TINTENENTWERTUNG

414 é 1 Kr ockergelb Type Ia mit Federzug-Entwertung, ungewaschenes

breitrandiges K, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 1 HI € 375.-

415 ë 1857 3Kr blassrot Type IIIb MP waagrechtes Paar, jede Marke mit Tintenkreuz-Entwertung

auf Briefhülle aus Tscheitsch über Göding nach Stefanau,

P, Nr. 3M (2), ca. € 1.500.-

416 ê 3Kr zinnoberrot TypeIa1, Plattenfehler "besch. K in Kreuzer" mit Federkreuz-Entwertung

auf Briefstück, K, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr. 3HI € 165.-

417 ê 6Kr rostbraun Type Ia Einzelstück + waagrechtes Paar auf kurzem

Briefstück mit Tintenkreuz-Entwertung (Marken teils engrandig), unbehandelt,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 4HI(3) ca. € 250.-

LOMBARDEI-STEMPEL AUF KREUZERMARKEN

418 ê 3Kr ziegelrot Type Ia3 (2, rechte Marke Plattenfehler) "VENEZIA /

15.MAR." und 6Kr graubraun Type Ia(2) "VENEZIA / 9. APR.", 2 besonders

attraktive Prachtbriefstücke, Nr.3HI(2),4HI(2)

ÖSTERREICH-STEMPEL AUF CENTESIMIMARKEN

419 é 45 Centesimi hellblau Type I mit Teilstempel "TRIENT / 17 / 12", senkrechte

Knickspur, Befund Dr. Ferchenbauer, LV. Nr. 5HI € 400.-

180 D

460 D

200 D

120 D

150 D

200 D

100 D

500 D

70 D

80 D

200 D

80 D


58 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

BRIEFE, FRANKATUREN

BRIEFE INS AUSLAND

420 ë NACH BAYERN 1853 "MARIENBAD / 10 / 8-" Doppelkreisstempel perfekt auf

6Kr braun Type III HP (2), kompletter Faltbrief der 2.Gewichtsstufe über

"EGER / 10 / 8" nach "NAILA / 11 / 8", K, Müller 1629b, Nr.4H(2)

100 D

421 ë NACH HANNOVER (1852) Rekobrief von Wien nach Hildesheim, vorderseitig

9Kr Type IIa "RECOMMANDIRT / 21.NOV. / WIEN" neben rotem preußischen

Viereckstempeln "Aus Oesterreich" und "Recomandirt", rückseitig

Aufgabestempel "K.K. FILBRF. / AUFG.AMT" neben oben angeschnittener

6Kr rostbraun Type Ic und rotem Viereckstempel "K.PR.

POST SPED.. / DER WILHELMSBAHN / 23.11.", signiert Dr. Ferchenbauer

mit Befund, Nr.5HII,(4HI)

100 D

422 ë NACH DEM KIRCHENSTAAT (ROMAGNA) 1855, 9Kr blau MP Type IIIb

"TRIEST / 3 / 9 / Abends" auf Faltbrief mit Inhalt und Rastelschlitzen

nach Ferrara, auf der Oberklappe Desinfektionsstpl "Ferrara / Netto Fuori

/ e dentro" neben Ankunftstpl "FERRARA / 5 / SETT / 55", P, Nr.5M 100 D

423 ë 1858 Retour-Recepisse der Briefpost über ein Rekommandiertes

Schreiben an Papst Pius IX. in Rom frankiert mit 6Kr MP entwertet

durch 2 Einkreisstempel "ZARSZYN / 21 / 5" und "TARNOW / 5 / 6", auf

der Rückseite befinden sich 2 Einkreisstempel "TARNOW vom 5. und

8.6., P, Müller 3309a 200P, Nr.4M 200 D

424 ë NACH NEAPEL 1855 Briefhülle mit 9 Kr. MP "TRIEST / 4 / 7 / Abends" neben

"NACH ABGANG / DER POST" bis zur Kirchenstaat-Ausgangs-grenze

freigemacht und mit "45" Grana taxiert, P, Fotoattest Kurt Kimmel,

Nr.5M

80 D

415


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 59

423

425 ë 1856, 9Kr dkl'blau waagrechtes Paar (eng- bis vollrandig) mit 2 Einkreisstempeln

"WIEN / 6 / 7 / 1.M." auf Briefhülle mit Tintenporto "70" Grana an

die Königin Theresia in Neapel, rückseitig Transitstempel "Transito / per

le Stato Pontificio" etc. (Brief 2. Gewichtsstufe frankiert bis zur Kirchenstaat-Ausgangsgrenze),

sign. Dr.Ferchenbauer, Nr.5M(2)

80 D

426 ê NACH SARDINIEN (1853) 9 Kr. blau Type III a HP + 6 Kr. braun Type III HP

+ 2 Kr. (grau) schwarz Type I a HP entwertet durch 4 Schreibschriftstempel

"Linz / 13. JUN." auf Großteil einer Briefvorderseite mit Nebenstempeln

"FRANCO" (schwarz) und "P.D." (rot) adressiert nach Genua

(12 Kr. österr. + 7 Kr. sard. Portoanteil - 3. österr. in 2. sard. Sektion),

alle 4 Marken eng- bis vollrandig, frischer unbehandelter Beleg, Attest

Dr. Ferchenbauer aus 1993, Nr. 2HI, 4H, 5H ca. € 3.000.-

500 D

427 ë (1854), 9Kr. blau Type III b HP(5) mit 4 Einkreisstempeln "TRIEST / 31 /

10 / Abends" auf Großteil einer Briefhülle der 3. Gewichtsstufe mit rotem

Nebenstempel "P.D." nach Genua (aus der 3. österr. in die 2. sard. Sektion),

2. Marke oben lupenrandig, 5. Marke unten angeschnitten, unbehandelt!,

Nr. 5H(5) (€ 2.000.-)

140 D

428 ë NACH DER SCHWEIZ 1858 9 Kr. blau MP + 3 Kr blassrosa Type IIIb MP

"TRIEST / 27 / 6 / Abends" auf Kuvert nach Lugano aus der 3. Österreichischen

in die 1. schweizerische Sektion, rückseitig "3" Kreuzer Weiterfranko

neben Ankunftsstempel, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 3M, 5M

€1.500.- 260 D

429 ë NACH FRANKREICH 1856 9 Kr. blau Type IIIb MP(3) + 1 Kr. ockergelb Type

III HP(2) entwertet durch 4 Doppelkreisstempel "TÖRÖK SZ. MIKLOS /

23 / 8" auf kleinem Kuvert über den deutsch österreichischen Postverein

nach Paris (9 Kreuzer für Österreich, 8 Kreuzer für Preußen und 12

Kreuzer für Frankreich). Das Kuvert trägt vorderseitig die Nebenstempel

"AUSTRIA" neben "P.D." und die roten Grenzstempel "AUSTR. / 28 /

AOUT / 56 / 2 VAL. NES 2" und rückseitig einen Ankunftsstempel

PARIS (28.8). Alle 5 Marken sind gut gerandet, die beiden 1 Kreuzer

Marken ragen über die obere Briefkarte hinaus und sind an der Kante

bügig. Der attraktive Beleg ist unbehandelt und frisch! Atteste Dr. Enzo

Diena und James van der Linden (beide aus 1996) Nr. 1H(4), 5M(3)

€ 13.500.- 1.600 D


60 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

429

431


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 61

438

430 ë 1854 9Kr. blau Type III b HP waagrechter Dreierstreifen + 2 Kr schwarz

Type IIIa HP entwertet durch 3 Kastenstempel "PRAG / 27 / 8 / 8.U." auf

Faltbriefhülle neben "P.D." und blauem Grenzstempel "AUTR. / 29. /

AOUT / 54 / 2 VAL. NES 2" und rückseitig Ankunftsstempel "PARIS

(29.8.)". Der Streifen ist links lupenrandig, sonst eng- bis vollrandig, die

2 Kreuzer-Marke ist gut gerandet. Der Beleg (9 Kreuzer für Österreich,

8 Kreuzer für Preußen und 12 Kreuzer für Frankreich) ist frisch und unbehandelt,

Attest Dr. Ferchenbauer aus 1994, Nr. 2H, 5H(3) € 8.500.-

431 ë 1858, 3Kr. lachsrosa Type III c MP + 2 Kr. schwarz Type III b MP + 9

Kr. blau Type III b MP entwertet durch 2 Einkreisstempel "WIEN / 17 / 9

/ 6A" neben rotem "P.D." und rotem Grenzstempel "AUTRICHE / 20 /

SEPT. / 58 2 ERQUELINES 2" auf Kuvert über Paris nach St. Amand

Mont Rond (21.9.). Die 3 Kreuzer-Marke ist gut gerandet, die 2 Kreuzer-

Marke unten angeschnitten, die 9 Kreuzer-Marke engrandig bis kurz berührt.

Der Brief ist unbehandelt und frisch, Attest Mag. Babor aus 2004,

Nr.2, 3, 5, € 9.500.-

432 ë 1858 Briefhülle von Triest nach Paris frankiert mit 6Kr braun MP (2) +

2Kr schwarz MP mit 2 Einkreisstempeln "TRIEST / 24 / 6 / Abends" neben

roten Stempeln "AUTRICHE / 28 / JUIN / 58 / 2 ERQUELINES 2" +

"P.D.", Briefhülle abseits der Marken fleckig, Attest Puschmann, P,

Nr.2M, 4M(2), € 6.000.-

433 ë NACH DEN NIEDERLANDEN 1850, 9Kr. blau Type I, P222 "Triest / 15. /

AUG / ∗1850∗" auf Briefhülle nach Amsterdam, auf der Oberklappe roter

Hammerstempel "PRUISSEN / A" und vorderseitig niederländische Taxe,

Nr. 5HI

434 ë (1852) 9 Kr. Type IIa + 6 Kr dkl'braun Type Ib je mit Viereckstempel

"WIEN / 2. MAER." auf Briefhülle nach Amsterdam mit blauem Frankokreuz,

Weiterfranko-Vermerk "f10" Cents und Einzeiler "FRANCO",

auf der rechten Klappe Weiterfranko "6" Kreuzer CM, sign. Albert Matl

und Dr. Ferchenbauer mit Attest, Nr. 4HI, 5HII, € 450

900 D

600 D

500 D

100 D

120 D


62 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

435 ë 1858 Briefhülle von Triest nach Amsterdam, vorderseitig 6Kr MP (oben

Unebenheit) + 9Kr MP je mit Einkreisstempel "TRIEST / 16 / 8 / Abends"

neben Einzeiler "FRANCO" und Frankokreuz, rückseitig Bahnpoststempel

"LEIPZIG / 19.8.IV. / MAGDEB." und Weiterfrankovermerk "f 2 / 10"

(Silbergroschen / Cent) neben "OBERHAUSEN / BAHNHOF / 20.8.-7-

8A", Nr.4M,5M, Befund Karl Huber, Attest Mag. Babor

100 D

436 ë NACH BELGIEN 1855, 9Kr hellblau MP links 8 mm Bogenrand "WIEN / 27 /

11 / 7.A" auf komplettem Faltbrief an Herrn Georg Poppovich in Brood,

der den Brief für Jovo und Alex Nicolich in Sarajevo vermittelte, P,

Nr.5M

150 D

437 ë NACH DEN VEREINIGTEN STAATEN 1857 VON AMERIKA Kompletter

Faltbrief mit Inhalt von TRIEST über Preußen und England nach New

York frankiert mit 2Kr. schwarz MP zwischen je zwei 9Kr. blau MP entwertet

durch 5 Einkreisstempel "TRIESTE / 20 / 3 / Abends" neben roten

Stempeln "AACHEN / 24 / 3 / PAID 23 Cts" und "NEW YORK AM

PKT. / 30 / APR. 10 / PAID", Frankokreuz in schwarzer Tinte und Weiterfrankovermerk

"32" Kreuzer (ab Aachen), rückseitig befindet sich der

rote preußische Bahnpoststempel "Coeln / 24.3.1. / Verviers", durch die

zweite 9 Kreuzer-Marke verläuft ein senkrechter Bug, die rechte 9 Kreuzer-Marke

ist oben kurz berührt, Der Brief ist frisch und unbehandelt,

Fotoattest Dr. Ferchenbauer, Nr.2M, 5M (4), € 18.500.-

3.000 D

438 ë 1857 Kuvert aus Triest über England nach Newark New Jersey in den

USA, vorderseitig Frankokreuz und rote Poststempel "AACHEN / 8 / 7 /

PAID 50 Cts" und "N. YORK 60 BR. PKT / JUL / 25 / PAID" sowie rotem

Tintenvermerk "w.f. 1f4x", rückseitig unkomplette Frankatur aus 1 Kr.

gelb Type III MP + 3 Kr. hellrot Type III b MP + Sechserblock der 9 Kr.

blau Type III b MP entwertet durch Einkreisstempel "TRIEST / 4 / 7 /

Früh", Atteste Albert Matl (1979) und Dr. Ferchenbauer (1995), Nr. 1M,

3M, 5M(6) 1.000 D

BUNTFRANKATUREN

439 ë 1856, 6 Kr. braun MP + 2 Kr. schwarz Type III a HP + 1 Kr. ockergelb Type I

b MP als dreifärbige Treppenfrankatur mit 3 Einkreisstempeln

"SCHÖNLINDE / 2 / 1" auf Briefhülle über Bodenbach nach Auersbach

in Sachsen, 2 Kreuzer-Marke oben berührt, signiert Rismondo und Attest

Dr. Ferchenbauer, Nr. 2H, 1MI, 4M FB €4.500.-+

400 D

440 ë 1854 Kleiner Faltbrief mit Inhalt, in der linken oberen Ecke 2Kr schwarz

T.III.HP, in der rechten oberen Ecke 1Kr. orangegelb T.III.HP, beide

Marken mit Schreibschriftstempel "Arco / 9. AUG", Prachtbeleg über

Triest nach Bolgiano Post Bozen, Nr. 1H, 2H, € 1.000.-

300 D

441 ë 1854, 1 Kr. orangegelb Type III + 2 Kr. schwarz Type III a entwertet durch 2

Einkreisstempel "TORNA / 23 / 3" auf Briefhülle nach Rosnyo, Prachtbeleg

aus Ungarn, signiert Albert Matl, Attest Mag. Babor, Müller 2945b

25P, Ryan 1648 50P, Nr. 1H, 2H €1100.- 300 D

442 ê 2 Kr. schwarz Type I b HP + 1 Kr. ocker Type I b HP entwertet durch 2

klare Doppelkreisstempel "JUNGFERTEINITZ / 18 / 9" auf Prachtbriefstück,

Müller 1155b je 90P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 1H, 2H

180 D

443 ë 1851 Faltbriefhülle adressiert an "Seine Majestät den Kaiser von Österreich

König von Böhmen, Ungarn, Croatien etc etc in Wien", vorderseitig frankiert

mit 3Kr Type Ia2 ziegelrot + 2Kr Type Ia schwarz (oben links angeschnitten)

entwertet durch 2 Einkreistempel "AGRAM / 1 / 1", daneben

Ovalstempel "AGRAM / RECOMANDIRT" und Rekonummer "4", rückseitig

Ankunftstempel "WIEN / 3. / JAN / 2.E." besonders attraktiver Beleg

1.000 D

an den Kaiser mit der Frankierung eines Ortsrekobriefes, Attest

Puschmann, Nr.2HI, 3HI

444 ê 2Kr schwarz Type III MP + 9Kr blau Type IIIb MP (3, rechte Marke oben

links kurz angeschnitten) auf Briefstück mit 4 Einkreisstempeln "NBH / 7

/ 5 / WIEN", Attest Dr. Ferchenbauer als relatives Prachtstück,

Nr.2M,5M(3), € 1.750.-

200 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 63

443

445 ê 9 Kr. blau Type III b MP waagrechtes Paar + Einzelstück neben 3 Kr.

Type III b MP entwertet mit 3 Einkreisstempeln "TRIEST / 14 / 3 / A-

bends" auf Ausschnitt aus einem Brief 2. Gewichtsstufe nach Genau,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 3M, 5M(3) € 600.-

446 ê 3Kr Type IIIa HP + 9Kr Type III HP (2, linke Marke oben Mgl.) mit 3

Doppelkreisstempeln "HAAG / 15 / 5 / in Nied. Oest.", Briefstück, Müller

928a je 40P, Nr.3H,5H(2)

100 D

50 D

MEHRFACHFRANKATUREN

447 ë 1855 "1Kr orange(gelb) Type III HP(2) "SAAZ / 2 / 9" auf Faltdrucksachen-

Deckblatt an das Bürgermeisteramt Kaaden, Einladung mit Programm

einer Versammlung des Saazer landwirtschaftlichen Filialvereins am 16.

u. 17. Oktober, P, Attest Dr. Ferchenbauer aus 1991, Nr.1H(2) € 1250.- 400 D


64 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

448 ê 1Kr ockergelb Type Ia HP(3) mit 3 Doppelkreisstpln "HERMANNSTADT

/ 27 / 1" auf kurzem Briefstück, P, signiert mit Attest Dr. Ferchenbauer,

Nr. 1HI(3) €750.-+

160 D

449 ê 1Kr ockergelb Type Ib Maschinenpapier (7) entwertet mit 4 Schiffspost-

Zweizeilern "COL LOYD / DA TRIESTE" auf Briefstück, Patina, die beiden

linken Marken der Mehrfachfrankatur sind an einer Seite kurz angeschnitten,

die anderen Marken sind eng- bis überrandig, signiert Emilio

Diena und Attest Dr. Ferchenbauer, Müller 3425b 60P, Nr.1MI (7),

€ über 2.000.- 400 D

450 ê 2Kr schwarz Type Ia HP(3) entwertet durch 2 Doppelkreisstpl "Triest /

18. / JAN. / …" auf Briefstück, P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.2HI(3)

€ 720.- 180 D

451 ê 2Kr grauschwarz Type Ib HP, 2 waagrechte Paare viererblockartig

geklebt mit 3 Einkreisstempeln "ESSEGG / 5 / 5" auf Briefstück, Marken

abgelöst, Büge geglättet, gereinigt und wieder zurückgeklebt, attraktiv,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 2HI(4)

200 D

452 ë 1851, 3Kr dkl'ziegelrot Type Ia3 senkrechtes Paar + Einzelstück (teils engrandig)

mit 3 Zweiringstempeln "TRIESTE / 13 / 12" auf Briefhülle nach

Wien, Nr. 3HI(3)

100 D

453 ë 1853, 3Kr rot Type III a HP(3) mit 2 blauschwarzen Dreizeilen "BAHNHOF /

ZWITTAU / 20. OCT." auf Faltbrief nach Wien, rechte Marke WZ, mittlere

Plattenfehler "Kerbe in der Einfassung unten, P, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr. 3(3)

100 D

454 ë 1851/54, 3Kr rot Type Ib(2) mit Doppelkreisstempel "SZEGEDIN / 5 / 12" auf

Faltbrief nach Temesvar, 3Kr rot Type IIIa Platte 5(a) "PRAG / 6 / 12 /

2U" auf Brief mit dekorativer Faktura nach Reichenberg, beide Belege

signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.3H(4)

70 D

455 ë 1858, 3Kr lachsrosa Type IIIb MP (3) je mit Doppelkreisstempel "KOMAROM

/ 16 / 5" auf Faltbrief mit Inhalt nach Triest mit rotem Ankunftstempel, P,

Nr.3M(3)

70 D

456 ê 6Kr dkl'braun Type III HP(5) als Mehrfachfrankatur (ein linkes und ein

rechtes Randstück) entwertet durch 5 Antiqua-Zweizeiler "EISENBERG

/ 16. NOV." auf Briefstück, eine Marke rechts berührt, Befund Dr. Ferchenbauer,

Müller 607a je 25P, Nr. 4H(5) ca. € 650.-

140 D

457 ê 5Kr braun Type III HP(3) auf Briefstück mit 2 Doppelkreisstempeln

"NYIR BATHOR / 26 / 11", P, Befund Dr. Ferchenbauer, Müller 1952a je

35P, Nr. 4H(3) € 160.- 70 D

458 ë 6Kr graubraun (5) streifenartig geklebt auf Briefstück mit 4 Einkreisstempeln

"SEPSI SZT. GYÖRGY / 22 / 7", P, Müller 2605b je 35P,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 4M(5) € 600.-

120 D

459 ë 1850 9Kr Type I (2) mit Schreibschriftstempel "Jauernig / 14. SEP." auf

komplettem Faltbrief nach Hainburg, P, Müller 15P, Nr. 5HI (2)

120 D

460 ì (1851) 9Kr Type I (2) mit 2 Kursivstempeln "RAKONITZ / 11. MAR." auf

Briefvorderseite mit Oberklappe nach Waidhofen an der Thaya und Gewichtsvermerk

"1 1/3 Loth", P, Müller 2312a 50P (2x), Nr. 5HI (2)

60 D

461 ê 9Kr hellblau Type III b MP(4) auf Briefstück mit 3 Einkreisstempeln

"KRAKAU / 14 / 9", P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 5M € 300.-

70 D

462 ê 9Kr blau Type III b MP(5) auf Briefstück mit 4 Einkreisstempeln

"TRIESTIE / 20 / 6 / Abends" (ein Wert oben berührt und rechts engrandig),

Attest Mag. Babor, Nr. 5M(5) € 600.-

80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 65

EINZELFRANKATUREN

463 ë 1854, 1Kr kadmiumgelb Type IIIHP "BAHNHOF / 27 / 11 / BRUNN" auf

Streifband mit einer Preisliste mit Fa-Stempel "STEINBRECHER /

BRÜNN", Prachtbeleg aus der Smeykal-Korrespondenz über Kollin BH

und DEUTSCHBOD nach Przimislau, P, Nr. 1H

464 ë 1Kr ockergelb Type III "STADT LAIBACH" auf gefalteter Ankündigung

eines Vertreterbesuches nach Bozen, Nr. 1H, € 500.-

300 D

120 D

465 ë 1855, 1Kr goldgelb Type Ib MP "PESTH / 16 / 11" neben "NACH ABGANG /

DER POST", Faltdrucksache nach Raab, K, Nr. 1MI, € 750.-

140 D


66 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

466 ë 1857, 1Kr gelb Type III MP voll- bis überrandig "JANOSHAZA / 16 / 8" auf

Drucksache (Anforderung einer Preisliste) nach Pesth, P, Müller 25,

Ryan 20P, Nr. 1M, € 300.-+

140 D

467 ë 1856 1Kr Type III MP als Einzelfrankatur auf Drucksache mit Inhalt von Wien

nach Sissek (Anbot von Briefpapier mit Werbetext und mit Preisliste), K,

Nr. 1M, €390,-

100 D

468 ë 1858 Ortsdrucksache von Pest (Eröffnung eines Papier-Schreib- und Zeichnungs-Requisiten-Geschäftes)

frankiert mit 1Kr gelb MP "PESTH / 10 /

7", besonders frischer, kompletter Prachtbeleg, Nr. 1M, €380.- 80 D

469 ë 1852, 2Kr schwarz Type Ib HP "WIEN / 1. JUN. / 4.E." auf Ortsbrief von der

Kanzlei des Notars Dr. Schick nach Wien Spittelberg 126 mit Vermerk

"Vertatur", rückseitig ausführlicher Briefträgervermerk, P, Nr.2HI, € 500.- 100 D

470 ë ca1855 Ortsbriefhülle von Fünfkirchen (Pecs) frankiert mit rechtem Randstück

der 2Kr. schwarz Type IIIHP mit Einkreisstempel "FÜNFKIRCHEN

/ 5 / 6", unbehandelter Prachtbeleg, Attest Visnyovski Gabor, Nr. 2H 150 D

471 ë 1855, 2Kr schwarz Type III MP "PRAG / 30 / 8 / 2A" auf Ortsbriefhülle nach

Smichow, P, signiert Seitz, Nr. 2M, € 335.-

100 D

REKOBELEGE

472 ë 1857, 2Kr. MP "RECOMMANDIRT / 15 / 7 / 1857 / WIEN" auf Ortsrekobrief

aus der Leopoldstadt nach Wien Südbahnhof, rückseitig beim Öffnen

des Briefes zertrennte 3Kr-Rekomarke neben dem Ankunftstempel

"SÜDBAHNHOF WIEN / 15 / 7", unbehandelter Prachtbeleg, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr. 2M, 3M (€2.800.-)

150 D

473 ë 1857 Rekobrief mit Inhalt von der Direktion der ersten österreichischen

Sparkasse an das Bezirksamt Feldsberg, vorderseitig 3Kr. MP (min.

Unebenheit) und auf der Oberklappe 6Kr. MP je mit Einkreisstempel

"RECOMMANDIRT / 21 / 8 / 1857 / WIEN", besonders attraktiver

Prachtbeleg, Nr.3M, 4M

70 D

474 ë 1858 Rekommandierter Faltbrief von Brünn nach Wien mit 6Kr. MP vorderseitig

und auf der rechten Seitenklappe, Nr. 4M (2)

70 D

475 é 1852, 9Kr schieferblau Platte 4 "OLLMÜTZ / 24.AUG." neben "RECOM" auf

Faltbrief nach Hall in Tirol, auf der linken Klappe 3Kr Type IIIa (2) neben

Transitstempel "SALZBURG / 27. AUG.", Prachtrekobrief, Nr.3H(2),5H 120 D

476 ë 1854 "K.K. FIL.BRF./ AUFG.AMT" Antiqua-Zweizeiler auf der rechten Klappe

eines Rekobriefes neben 6Kr violettbraun Platte 5, vorderseitig 9Kr Type

IIIb, beide Marken mit Einkreisstempel "RECOMMANDIRT / 16 / 8 /

1854 / WIEN", Prachtbeleg des Wiener Filialamtes in der Wollzeile,

Nr.4H,5H

100 D

477 ë 1855 Nachfrageschreiben über eine Fahrpostsendung von "RAVELSBACH /

15 / 8" über Wien nach "MONASTERZYSKA / 26 / 8" und retour, P 70 D

478 ë 1855 Italienisches Retour-Recepisse über einen Rekobrief frankiert mit 6Kr

violettbraun HP mit Doppelentwertung durch einen Ovalstempel

"SEBENICO" + den Doppelkreisstempel "SIGN / ...", P, Nr.4H

140 D

479 ë 1851/56 2 Retour-Recepisse der Briefpost, beide mit rückseitiger 6Kr-

Frankatur, eine mit nach vorne gefalteter 6Kr. Type Ia (oben lupenrandig),

"CASCHAU / 15. JUN.", die andere 6Kr MP "SZAMOS UJVAR / 9 /

1", Nr. 4HI, 4M 100 D

PORTOBRIEFE, IRRLÄUFER, BARFRANKATUR

480 ë 1850 "SZ. VAROS / 13. AUG." Antiqua-Zweizeiler auf Brief aus Sebeshely

nach Hermannstadt mit vorderseitigem Portovermerk "3", Kabinettbeleg

aus der Jikely-Korrespondenz, P

70 D

481 ë 1851, 3Kr. Type Ib "RIMASZOMBATH / 23 / 10" auf Faltbrief nach Szomolnok

(26.10.) und Kaschau (29.10.), neben der Marke Portovermerk "3 / 3 / 6"

(Marke kaum erkennbare Druckspur), Nr. 3HI

70 D

482 ë ca1852/57, 3 Portobelege mit 6Kr und Portovermerk "6" von "Debreczin"

nach Kekskemet, ohne Marken von "Pesth" nach Tolna mit Tintenporto

"6 / 3 / 9" und von "Alba" nach Tolna mit "6 / 3" (3 Briefhüllen), Nr.4H 70 D

483 ë 1851/52 Irrläuferbrief vorderseitig mit 9Kr. Type IIa "WIEN / 15. DEC." und

mehrfach korrigierter Adresse nach St. Georgen, rückseitig 11 Poststempel

etc., etwas fleckig, Nr. 5HII

60 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 67

484 ë 1859 "KIRCHDORF / 28 / 6" auf Faltbrief mit Frankokreuz nach Micheldorf,

das im Zustellbereich des Postamtes Kirchdorf lag, Ortsbrief ohne Markenfrankierung,

kompletter Inhalt, P

WENDEBRIEF, ZIERBRIEF

485 ë 1853, 6Kr braun "PILGRAM / 18 / 8" auf Faltbriefhülle an das Bezirksgericht

Pocatek mit Ankunftsstempel "Potschatek 20 / 8" auf der Unterklappe,

innen Exoffobrief vom Bezirksgericht Pocatek an das Bezirksgericht

Klattau mit Aufgabestempel "Potschatek 24 / 8", P Nr. 4H

486 ë ca1856 Kuvert mit Zierprägung frankiert mit 9Kr MP "AUSSEE / 28. AUG."

nach Korneuburg über Bruck a. d. Mur und Wien, P, Nr. 5M

FISKALVERWENDUNG

487 DOK (1855) Rechnung über Gemüse (22 Positionen um insgesamt 5 Fl. 54 Kr.),

vergebührt mit einer als Stempelmarke verwendeten Briefmarke zu 3Kr.

Type IIIa MP (links unten angeschnitten) mit Tintenkreuzentwertung,

unbehandelter Beleg, Nr. 3M

70 D

100 D

100 D

100 D

SPEZIALSTÜCKE DER AUSGABE 1850

EINHEITEN

488 ë 1853 1Kr ockergelb Type I b MP waagrechter Dreierstreifen, doppelseitiger

Druck (rückseitiger Druck kopfstehend) entwertet durch 2 Langstempel

"TYRNAU / 11 DEC." auf etwas verfaltener Briefhülle nach Pressburg,

P, signiert Dr. Ferchenbauer mit Attest, Nr. 1H ca. € 3000.- 500 D

489 491

489 ê 1Kr orangeocker Type III HP waagrechtes Paar mit 2 Einkreisstempeln

"STANISLAU / 19 / 5", kurzes Kabinettbriefstück, Nr. 1H(2) ca. € 500.- 160 D

490 é 1Kr gelb Type III MP, waagrechter Dreierstreifen mit 2 kopfstehenden

Einkreisstempeln "EBELSBERG / 25 / 8" (geglättete Unebenheit in der

mittleren Marke), Müller 581b je 20P, Nr. 1M(3) € 900.-

400 D

491 é 1Kr kadmiumgelb Type III MP waagrechter Dreierstreifen mit 2 kompletten

Einkreisstempeln "UNG. ALTENBURG / 2 / 3", signiert mit Befund

Dr. Ferchenbauer: erlesenes P, Nr. 1M(3) € 975.-+

400 D

492 é 2Kr (grau)schwarz Type Ia senkrechtes Paar mit 2 Einkreisstempeln

"TRIESTE / 17 / 2 / Raccommandata", P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.

2HI(2) ca. € 500.-

150 D

493 é 2Kr schwarz Type Ia waagrechter Dreierstreifen (linke Marke oben

engrandig bis kurz berührt) mit 3 zentrischen Einkreisstempeln "SEMLIN

/ 30 / 11", Nr.2HI(3) (€ 1.250.-) 180 D

494 é 2Kr schwarz Type III b MP waagrechter Dreierstreifen, sauber gestempelte

Einheit, K, signiert Paul Ferchenbauer, Attest Dr. Ferchenbauer,

Nr. 2M(3) € 1100.-

300 D

495 é 3Kr rosa Type Ia3 waagrechter Dreierstreifen auf dünnem Handpapier,

"TRIESTE", P, Nr. 3HI (3)

60 D


68 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

494 501

496 ë 3Kr Type IIIa HP waagrechter Dreierstreifen mit 2 zentrischen Einkreisstempeln

"STERNBERG / 11 / 7" auf Briefhülle nach Wien, P, signiert

Dr. Ferchenbauer, Nr.3H(3)

100 D

497 ë (1854) 3Kr dkl'rot Type IIIa HP waagrechter Dreierstreifen mit 3 Einkreisstempeln

"WIEN / 17 / 3 / 8. A." auf etwas beschnittenem Faltbrief

nach Debreczen, P, Befund Dr. Ferchenbauer Nr. 3H(3), € 475.-

100 D

498 é 3Kr rot Type IIIa HP und 3Kr Type IIIb MP, 2 breitrandige sauber gestempelte

waagrechte Dreierstreifen, P, Nr. 3(6)

70 D

499 é ê 3Kr MP Type IIIb, 2 waagrechte Paare und ein waagrechter Dreierstreifen,

Prachtlos, Nr. 3M(7)

60 D

500 é 6Kr rötlichbraun Type III HP waagrechter Dreierstreifen mit 2 kopfstehenden

Schreibschriftstempeln "S. Pölten / 29.AUG.", linke Marke mit

Plattenfehler "Kerbe in der unteren Einfassung", eng- bis vollrandiges P,

Attest Puschmann, Nr.4H(3), € 450.-

100 D

501 é 9Kr hellblau Type I feiner Druck, waagrechtes Paar mit seltenem

Schreibschriftstempel "Wien / 6. JUL.", Magistris P211-P206, ungewaschenes

P, Müller 3214b, Nr.5HI (2)

100 D

502 ë (1851) Rekobriefhülle der 6. Gewichtsstufe, vorderseitig mit unregelmäßigem

Sechserblock der 9 Kreuzer dkl'blau Type IIb entwertet mit 6 Rahmenstempeln

"PESTH / 1 / 6" neben "RECOM" und "NACH ABGANG /

DER POST" via Temesvar nach Lugos (5.6.), rückseitig 6 Kreuzer braun

Type Ia mit gleichem Entwertungsstempel als Rekogebühren. Zwischen

dem Viererblock und dem rechts anhängenden Paar befindet sich ein

kurzer Riss, der kein Markenbild erreicht. Die seltene Einheit ist an allen

Seiten eng- bis vollrandig. Der Beleg hat übliche leichte Patina, ausführliches

Fotoattest Mag. Gerhard Babor, Nr.4HI,5HII(6), ca. € 13.000.-

1.800 D

503 é 9Kr grünlichblau Type IIIa Platte 4 mit engem waagrechten Abstand

zwischen den Marken, im Viererblock entwertet durch 4 Kastenstempel

"WIEN / 3. JUN." (1852), linke obere Marke ausgefallenes winziges Papierkorn,

Seltenheit, signiert Ing. Müller, ausführliches Fotoattest Mag.

Babor, Nr.5H(4), Ferchenbauer ohne Preis

1.000 D

504 é 9Kr dkl'blau Type IIIa HP waagrechter Dreierstreifen mit 3 Viereckstempeln

"TRIESTE / 26 / 7", P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.5H (3), € 400.- 80 D

505 é 9Kr blau Type IIIa HP waagrechter Viererstreifen mit 3 etwas klobigen

Einkreisstempeln "BRÜNN / 26 / 10", ungewaschen, leichte Gummiunebenheiten,

Nr.5H (4)

120 D

506 é 9Kr MP waagrechter Dreierstreifen mit roten Einkreisstempeln

"RECOMMANDIRT / 5 / 3 / 1858 / WIEN", P, Nr. 5M(3)

100 D

507 é 9Kr HP Type IIIa HP senkrechtes und waagrechtes Paar, Type IIIb HP

waagrechtes Paar und MP senkr. und waagr. Paar, P, Nr.5H (6), 5M (4) 70 D

RANDSTÜCKE, BOGENECKEN

508 ë 1857, 1 Kreuzer zitronengelb Type III MP mit 6 mm Bogenrand links "WIEN /

29 / 8 / 4.A." auf Faltdrucksache mit komplettem Inhalt nach Herzogenburg

(Anzeige des Konkursmasse-Verwalters und des neuen Firmeninhabers

einer Farben- udn Bleistiftfabrik in Erlaa bei Wien), P, Nr.1M, ca.

€ 750.- 160 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 69

509 é 1Kr ockergelb Type I b MP, 6mm Bogenrand links "PESTH / 6 / 5", P,

sign. mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 1Mica. € 350.-

80 D

510 512 517

510 ê 2Kr grauschwarz Type I b mit 9 mm Bogenrand rechts auf kurzem

Briefstück mit Einkreisstempel "WIEN / 13. / OCT. / 5.E.", K, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr. 2HI, ca. € 500.-

150 D

511 é 2Kr schwarz Type Ia HP Randdruck und 4mm Bogenrand rechts, P,

signiert Pfenninger, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.2HI

70 D

512 é 3Kr rosa Type Ia3 linke untere Bogenecke 8,5 : 10mm, zentrischer

Einkreisstempel "DUBIECKO / 20 / 6", Markenpapier rückseitig min.

aufgeraut, attraktives Stück, Nr.3HI

150 D

513 ê 3Kr Type IIIa HP rechte untere Bogenecke 5:4mm mit zentrischem

Doppelkreisstempel "Wr. NEUSTADT / 30 / 7" auf Briefstück, Nr. 3H

100 D

514 é 3Kr rot Type IIIa HP mit 14mm Bogenrand oben, P, Nr. 3H, ca. € 350.- 70 D

515 é 6Kr graubraun MP, linke untere Bogenecke 4:8mm, P, Nr. 4M 100 D

516 ë Rekobriefhülle von Prag nach Graslitz, vorderseitig 6 Kr. braun Type III

HP mit 6 mm Unterrand, auf der rechten Klappe 6 Kr. Type III HP mit

fast 5 mm Bogenrand links, beide Marken mit Kastenstempel "PRAG / 7

/ 9 / 1.U.", P, signiert Ferchenbauer und Attest Babor Nr. 4H(2) 100 D

517 é 9Kr Type IIIa HP, linke untere Bogenecke 6:5mm mit zentrischem

Einkreisstempel "SZOLNOK / 21 / 11", P, Nr. 5H, ca. 370.-

120 D

518 ë 1856, 9Kr MP Type III b ca. 7,5 mm Bogenrand rechts, kompletter Faltbrief

von Wien nach Neusohl, P, signiert Albert Matl, Nr. 5M

50 D

519 é 9Kr blau, Randstücke von 7-10mm oben, unten, links und rechts,

Prachtlos, Nr. 5H (3), 5M

70 D

520 é 3Kr HP mit Andreaskreuzansatz rechts, 3Kr(3) mit Bogenrand links (2)

und rechts 9Kr Type IIc mit Bogenrand unten und Type III mit Bogenrand

links (3, davon eine rot gestempelt), Prachtlos, Nr.3(4),5(4)

80 D

PAPIERABARTEN

521 ë 1851, 3Kr ziegelrot TypeIa3 geripptes Papier "TEPLITZ / 5. MAI" auf Faltpapier

nach Steinschönau, P, Nr. 3HIx € 600.-

120 D

522 ë 1851, 3Kr ziegelrot Type Ia3 geripptes Papier "Judenburg / 31.MAR." auf

Faltbrief nach Trieben mit Ankunftstempel Unterzeyring, P, Nr.3HI,

€ 600.- 100 D

523 é 3Kr. zinnoberrot Type Ia2 geripptes Papier "RZESZOW / 18 / 6", P,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.3HI, € 200.-

60 D

524 é 3Kr. Type Ia2 und 9Kr. Type I je mit breiter Papierfalte in der rechten

bzw. in der linken oberen Ecke, P, beide Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.3HI, 5HI

70 D

DRUCKABARTEN

525 é 1Kr ockergelb Type Ib, doppelseitiger Druck (2), beide rückseitigen

Drucke aus 2 Markenteilen bestehend, einer aufrecht und einer kopfstehend,

P, Nr. 1H(2) € 400.-

100 D


70 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

526 é 1 Kreuzer ockergelb Type Ib, aufrecht stehender doppelseitiger Druck,

waagrechtes Paar mit 2 Kastenstempel "PESTH / 4 / 7", rückseitig 6

Markenteile, waagrechter Bug, Befund Uwe Steiner, Nr.1Hx(2)

527 é 1Kr ockergelb Type Ib doppelseitiger Druck, rückseitiger Druck aufrechte

(2) bzw. kopfstehend (2) jeweils eine mit 2 bzw. 4 Markenteilen,

Prachtlos, Nr.1H(4), € über 1.000.-

528 é 3Kr. HP 4 Stück mit deutlichem Maschinenabklatsch auf der Rückseite:

Type Ia (3, eine geripptes Papier) und Type IIIa, Nr. 3HI (2), 3HIx, 3HIII

529 é 9Kr blau Type IIIb MP, deutlicher Maschinen-Abklatsch, P, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr.5M, € 220.-

530 é 3Kr Type IIIa HP und 9Kr Type IIIa HP und Type IIIb HP (4) alle mit

Maschinenabklatsch, Nr.3H,5H(5), € 500.-+

531 ê 3Kr ziegelrot Type Ia2 mit Balken oben, zentrischer Einkreisstempel

"BADEN / 25 / 1 / 1.E", Kabinettbriefstück, Nr. 3HI

532 é 9Kr blau Type IIIb MP rot gestempelt, größere runde weiße Druckauslassung

beim linken Adlerkopf (3 mm Durchmesser), zusätzlicher zarter

blauer Fa-Teilstempel, sign. A. Matl, G. Zenker und Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.5M

TRENNUNGSABARTEN

533 ë 1855, 3Kr rote Type IIIa MP waagrechter Dreierstreifen im sogenannten

Liliputschnitt, entwertet mit 2 Antiqua-Zweizeilern "LOBNIG / 28.SEP."

70 D

120 D

120 D

60 D

70 D

60 D

70 D

auf komplettem Faltbrief nach Wien, P, Nr.3M(3)

100 D

534 ê 3Kr hellrot Type IIIa HP (4), alle Liliputschnitt (teils leicht angeschnitten),

attraktive Mehrfachfrankatur mit 4 Doppelkreisstpln "NADUDVAR /

7 / 4" auf Briefstück, Müller 1787a, Nr. 3H (4) 100 D

535 ë (1851) aufgefaltete Rekobriefhülle, vorderseitig 9Kr. hellblau Type I u. rückseitig

6Kr. braun Type Ia, beide Marken Liliputschnitt mit zentrischen

Doppelkreisstempeln "BERKESZ / 29 / 3", attraktiver Beleg mit interessanten

Vermerken u. Transitstempeln nach Pest, Ryan 60P, Nr.4HI, 5HI

TYPEN, PLATTENFEHLER, FARBNUANCEN

80 D

536 540 541 544 546

1 KREUZER GELB

536 é 1 Kreuzer dkl'braunorange Type Ia HP, zart gestempeltes farbfrisches

P, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.1HI, € 850.- 240 D

537 é 1Kr braunorange Type Ia mit 2 Teilstempeln von PANCSOVA, vollrandiges

P, Befund Tilo Rismondo, Nr.1He, € 700.-

160 D

538 é 1 Kreuzer ockergelb Type Ia mit zentrischem Einkreisstempel

"KLAGENFURT / 22 / 7", P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.1HI, € 150.-

50 D

539 é 1Kr orangegelb Type Ia, sauber und typenfrei gestempeltes Prachtstück,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.1HI

70 D

540 é 1Kr Type Ia HP ockergelb, typenfrei gestempeltes P, signiert mit Befund

Dr. Ferchenbauer, Nr.1HI

70 D

541 é 1Kr orangeocker Type Ib, überfärbter Druck "AUSSIG", P, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr.1HI

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 71

556 557 559 ex 561

542 ê 1Kr kadmiumgelb Type III HP, Briefstück mit Einkreisstempel "BRÜNN /

6 / 4", K, Nr. 1H 50 D

543 é 1Kr Type III HP ockergelb, signiert Puschmann und orangegelb, 2

Prachtstücke, beide mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.1H (2)

80 D

544 é 1Kr Type Ib MP goldgelb, sauber und typenfrei gestempeltes P, Nr.1MI,

€ 300.- 70 D

545 é 1Kr goldgelb Type Ib MP "WIEN / 10 / 4 / ..", P, Nr. 1MI, €300,- 60 D

546 ê 1Kr kadmiumgelb Type III MP, Prachtbriefstück mit zartem Doppelkreisstempel

"KRANICHSFELD / 17 / 3", P, Befund Puschmann, Nr.1M,

€ 180.-+ 70 D

547 é 1Kr orangeocker Type Ia, 1Kr. ockergelb Type Ib doppelseitiger Druck

(rückseitiger aufrecht), 1Kr. ocker Type III signiert Puschmann, Prachtlos,

Nr. 1H (3), €470,-

80 D

548 é 1Kr Type III HP (4): ockergelb (2), orangegelb und kadmiumgelb, 4 gut

gerandete P, Nr.1H(4), ca. € 600.-

120 D

549 é 1Kr (4): Type Ib ockergelb HP, Type III hellorangegelb HP, Type Ib

ockergelb MP und Type III gelb MP, 4 Prachtstücke mit Befunden von

Dr. Ferchenbauer, Nr.1 (4)

100 D

550 é 1Kr ockergelb und orangegelb beide HP, 1Kr MP, 3 Prachtstücke, Nr.

1H (2), 1M

70 D

551 é 1Kr MP Type Ib ockergelb sign. Dr.Ferchenbauer, goldgelb und Type III

sattes etwas überfärbtes gelb, 3 Prachtstücke, Nr.1M(3), € 550.-

120 D

552 é ê 1Kr ockergelb Type Ib MP "BAHNHOF / BRÜNN" und Briefstück mit 1Kr

gelb Type III MP "BRÜNN", P, Nr. 1M(2)

70 D

553 é 1Kr ockerorange Type III HP und 1Kr gelb Type III MP(3), Prachtlos, Nr.

1H, 1M(3) 100 D

554 é 1Kr Type III HP (3) orange und kadmiumgelb (2) und Type III MP, alle

signiert Dr. Ferchenbauer, Nr. 1 (4), ca. € 600.-

100 D

555 ê 1Kr kadmiumgelb HP "LANDSKRON / 4 / 9" und 1Kr kadmiumgelb MP

"WIEN", 2 Prachtbriefstücke, Nr.1H,1M, € 340.-+

70 D

2 KREUZER SCHWARZ

556 é 2Kr grauschwarz Type Ib trockener Druck mit Teil des großen stummen

Vierringstempels von Wien, P, (Müller 3214g 240P), Nr.2HI

80 D

557 é 2Kr schwarz Type Ib HP, überrandiges K, Nr.2HI 60

558 é 2Kr. Type Ia in den Farben grau, grauschwarz und schwarz, alle 3 mit

Befunden von Dr. Ferchenbauer, Nr.2HI (3)

100 D

559 é 2Kr schwarz MP (2), eine Type IIIa, die andere Type IIIb, 2 Prachtstücke,

Nr.2M(2)

70 D

560 é 2Kr. (4): Type Ia schwarz HP, Type Ib schwarz HP, Type IIIa "tiefschwarz"

HP und Type IIIb schwarz MP, alle mit Befunden von Dr. Ferchenbauer

als Prachtstücke, Nr.2 (4)

120 D

561 é 2Kr schwarz Type Ia und Type Ib HP und 2Kr schwarz MP(2), Prachtlos,

Nr.2HI(2),2M(2) € 420.-

100 D

562 é 2Kr. schwarz Type Ib (a) und Type IIIa HP, sowie Type IIIb MP, teils

signiert Dr. Ferchenbauer, Nr. 2 (4), ca. € 430.-

80 D

563 é 2Kr. schwarz Type Ib HP und 2Kr. schwarz Type IIIb MP (5), alle mit

Befunden von Dr. Ferchenbauer, Nr.2H, 2M (5)

100 D


72 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

3 KREUZER ROT

564 é 3Kr. rot Type Ia (3) auf geripptem Papier, mit deutlichem Abklatsch und

mit Venetien-Teilstempel, alle mit Befunden Dr. Ferchenbauer, Nr.3HI

(3) 60 D

565 ë 1851/53, 3Kr ziegelrot Type Ia2 auf 2 Briefen von Botzen nach Triest bzw. mit

Plattenfehler von Görz nach Udine, 3Kr Platte 4 "HERRMANNSTADT /

15 / 12" auf Brief nach Mediasch, alle signiert Dr. Ferchenbauer, P,

Nr.3H(3)

80 D

566 é 3Kr. rot Type Ib Feinstdruck! und 3Kr. Type Ib (breiter Farbfleck FB.

Abb. 92c), 2 seltene Prachtstücke, Nr.3HI

70 D

567 ë 1855, 2 Briefe mit 3Kr Type IIIa MP "TRIENT / 1 / 3" bzw. "SPITAL / 2.AUG."

(Liliputschnitt), Gravurtype (Hohlfleck) mit Kursivstempel "BRÜSAU /

16.8." auf Brief nach Brünn, Nr.3M(3) 100 D

568 571 ex 577

568 é 3Kr. rot Type Ib Maschinenpapier, Originaltype 0-0, P, Befund Puschmann,

Nr. 3MI, €900,-

569 é 3Kr. rot Originaltype 0-0, Maschinenpapier (Farbfleck teils zugestempelt),

P, Attest Puschmann, Nr. 3MI, € 1.300.-

300 D

360 D

570 ë 1855, 3Kr rot Type I Gravurtype 0-2 MP vollkommen typenfrei gestempelt

"BRÜNN / 15 / 8" auf Briefhülle nach Znaim, unbehandelter Beleg, P,

signiert Puschmann, Nr.3M, € 2.750.-

571 é 3Kr rot Gravurtype 1-1, hohler eckiger Farbfleck und "3" mit 2 breiten

Verbindungsstegen, typenfrei gestempelt, P, Nr. 3MI

700 D

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 73

572 ê 3Kr dkl'karminrot waagrechtes Paar der Gravurtypen 2-1 MP mit 2

Schreibschriftstempeln "S. Pölten / 13. JUL", Prachtbriefstück, signiert

Karl Huber, Nr.3MI(2)

150 D

573 é 3Kr dkl'tomatenrot Gravurtype 2-2 rechtes Randstück und senkrechtes

Paar der tomatenroten Gravurtype 2-2, Prachtlos, Nr. 3MI(4)

80 D

574 é ê 3Kr Gravurtypen 1-2 bzw. 2-2 (4) mit zentrischen Poststempeln u.a.

"ROVIGNO / 6 / 10" und "WSETIN / 5 / 8", Prachtlos, Nr. 3MI(4)

80 D

575 ë (1855) 3Kr. rot Gravurtype 1-1 (zarter Verbindungssteg oberhalb der 3 und

links offener konzentrisch gravierter Farbfleck), "S. A. UJHELY / 15 / 9",

kleine Briefhülle nach Tokay, P, Nr. 3MI

70 D

576 é ê 6 Einzelstücke, 1 Briefstück und ein senkrechtes Paar der Gravurtypen,

eine mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 3MI (11)

120 D

577 é 3Kr. stumpfrosa Type IIIc MP, 4 Einzelstücke und ein waagrechtes Paar

mit zentrischem Zweizeiler "NEUMARKTL / 17. SEP.", Prachtlos, Nr. 3M

(6) 60 D

578 ë 1858, 3Kr stumpfrosa Type IIIc MP mit Ovalstempel "SALZBURG / 15 / 10 /

5-6" auf Faltbrief nach Schörfling Post Frankenmarkt, P, Nr.3M 60 D

579 é ê 3Kr rot (42) u. a. bessere Typen, zentrische Stempel etc., auf Steckblatt,

Prachtlos, Nr. 3 (42)

100 D

580 é ê 3Kr (58), auch bessere Typen etc. auf 2 Steckblättern, Nr.3(58) 100 D

6 KREUZER BRAUN

581 ê 6Kr schwarzbraun Type Ib verschmierter Druck mit Viereckstempel

"WIEN / 2.DEC." auf Briefstück, Befund Puschmann, Nr.4Hh, ca. € 280.- 70 D

582 é 6Kr. braun (14) u. a. gute Type Ic, roter Stempel etc., Nr.4 (14) 60 D

583 é 6Kr. Type Ia kräftiger Maschinenabklatsch und 6Kr. MP (2) rechte

Randstücke, 2 Marken mit Befunden Dr. Ferchenbauer, Nr.4 (3)

50 D

584 é 6Kr (65), sauber nach Typen und Untertypen sortiert, auf 2 Steckblättern,

Prachtlos, Nr. 4 (65)

150 D

585 é ê 6Kr braun (41) u. a. bessere Typen, saubere Abstempelungen etc., auf

Steckblatt, Prachtlos, Nr. 4 (41)

100 D

9 KREUZER BLAU

586 589 ex 594

9 KREUZER TYPE I

586 ê 9Kr Type I P27, weiter Abstand 1,2 mm (Z1 Bogenstellung 109) großer

Balken oben, eng- bis überrandig auf Briefstück mit Kurivstempel

"KLAGENFURT / 1.JUL.", signiert Kolbe und Attest Otto Voetter, Magistris

150+15, Nr.5HI, € ca. 2.500.-

587 é 9Kr Type I P27(2) mit engem Abstand und deutlich gebrochener rechter

540 D

oberer Ecke, P, Nr.5HI(2)

70 D

588 ë 1851 9Kr. Type I P149 auf Briefhülle mit geteiltem Viereckstempel "WIEN /

17. JAN" neben "nach Abgang der Post" nach Budweis, Nr. 5HI 70 D

589 é 9Kr Type I P305 mit WZ und Abstand 0,8 mm zwischen 9 und K, P,

Nr.5HI

70 D


74 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 70.Saalauktion

590 ë 1850, 9Kr Type I, P333 "WIEN / 5.OCT" auf Faltbrief nach Erlau, P, innen

Ankündigung einer Lotterie zugunsten der Radetzky-, Welden-, Jellacic-

, Haynau-, Latour-Stiftungen, P, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.5HI 70 D

591 ê é 9Kr hellblau Type I P123 auf Briefstück und P242, 2 Prachtstücke, Nr.

5HI (2)

60 D

592 ë 1851 9Kr Type I P249 "WIEN / 8.APR." bzw. 9Kr Type I P10 "TRIESTE / 10 /

4", 2 Briefhüllen, P, Nr. 5HI(2) 100 D

593 é 9Kr hellblau Type I: P79, P83, P86, P88, P172 und P298, 6 Prachtstücke,

Nr. 5HI (6)

100 D

594 ê ë 9Kr hellblau Type I, 5 Briefstücke und 1 Brief auf schwarzem Steckblatt,

Nr.5HI(6)

70 D

9 KREUZER TYPEN II UND III

595 é 9Kr Type IIb und Type IIc, 62 Marken, dabei Plattenfehler mit Belegstück

auf 3 Steckkartons, Nr.5HII(62)

160 D

596 é 9Kr Type IIa, 54 Marken, meist mit Plattefehlern, einige mit Belegstücken

auf 2 Steckblättern, Nr.5HII(54)

160 D

597 é ê 9Kr graublau - schieferblau Type IIIa Platte 4 (43), alle mit Plattenfehlern,

teils mit Belegstück, übersichtlich auf 2 Steckblättern, P, Nr.5H(43) 150 D

598 é 9Kr blau Type III HP (126), übersichtlich auf 2 doppelseitigen Steckblättern,

Prachtlos, Nr.5H(126)

160 D

599 é 9Kr. (ca. 125) auf 3 Steckkartons, Prachtlos, Nr. 5 (125) 140 D

600 é ê 9Kr blau (20) übersichtlich auf 5 Steckblättern, Nr. 5 (200) 150 D

601 é 9Kr Type IIIa HP, waagrechtes Paar, senkrechter Dreierstreifen und

Einzelstück mit Maschinenabklatsch, Type IIIb HP waagrechter Dreierstreifen

und Type IIIb MP 2 waagr. Paare, Prachtlos, Nr.5H(9), 5M(4)

120 D

602 é 9Kr (ca. 125) auf 3 Steckkartons, Prachtlos, Nr. 5 (125) 140 D

603 é ë Partie der 9 Kreuzer (über 90 Marken und 8 Briefe), versch. Erh. auf

Blättern, Nr. 5 (ca. 100)

150 D

604 é Reichhaltige Partie 9 Kreuzer-Marken mit Fehlerzeichnungen etc., ca.

650 Marken und 12 Briefe, meist mit ausführlichen Beschreibungen in 3

neuwertigen Steckbüchern, versch. Erh., Nr. 5

400 D

LOTS AUSGABE 1850

605 é 1Kr-9Kr MP, sauber gestempelter Prachtsatz, Nr. 1/5H 60 D

606 é ê 1 Kreuzer (3) u.a. doppelseitiger Druck, 2Kr, 6Kr MP (2) u. 9Kr Type I(2) 100 D

607 é ê 1850/58 1Kr. (Befund Mag. Babor), 2Kr. (2), 3Kr. (4), 6Kr. (11) und 9Kr. (10)

auf 3 Steckblättern, meist gute Erhaltung, Nr. 1/5

150 D

608 é ê 1Kr gelb (2), 2Kr schwarz (3), 3Kr (2), 6Kr (2) und 9Kr (5), alle Maschinenpapier,

Prachtlos, Nr. 1M(2), 2M(3), 3/4M(2), 5M(5)

120 D

609 é ê Partie Dubletten der 1. Ausgabe mit Plattenfehlern, Papier- und Druckabarten

auf 6 Steckblättern, Nr. 1 (6), 2 (3), 3 (37), 4 (18), 5 (32)

200 D

610 é ê 8 Marken u. a. Rotstempel, unterlegte Mitte, Randstücke etc. und 2

waagrechte Paare, teils signiert Dr. Ferchenbauer, dabei 2 Befunde, Nr.

1, 3 (5), 4 (2), 5 (4) 100 D

611 é ê 1Kr MP linke obere Bogenecke, 6Kr. MP rechtes Randstück, 9Kr. MP

mit blauem Doppelkreisstempel "BUCHERS / 22 / 11 / ∗" auf Briefstück

und 6Kr. Type Ia auf Briefstück mit Federzugentwertung, versch. Erh.,

Nr.1,4(2),5

80 D

612 ê Partie der Ausgabe 1850: 1Kr(2), 3Kr(5), 6Kr, 9Kr(4), dazu 15 Centesimi,

einige bessere Stempel u.a. RATTENBERG, ZINYE etc, 12 Briefstücke

und 1 Befund Dr. Ferchenbauer auf Steckblatt, Nr.1(2),3(5),4,5(4),

613 é ê

ë

LV.Nr.3

1850/58, 6 Briefe, 20 Briefstücke und 24 lose Marken u. a. Abstempelungen,

bessere Typen, Randstücke etc. auf 3 Steckblättern etc., unterschiedliche

Erhaltung, Nr. 1 (4), 2 (3), 3 (24), 4 (8), 5 (15)

614 ë 1855 1Kr goldgelb Type Ib MP "ZNAIM / 13 / 7" auf Faltdrucksache nach

Brenditz mit interessantem Inhalt, Adresse etwas ausgebleicht, dazu

Briefhülle mit 2Kr schwarz Type Ib, die nicht auf diesem Beleg verwendet

wurde, Nr. 1MI, 2HI

100 D

180 D

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ZEITUNGSMARKEN 1851/56 75

615 ë 1850/58 Partie Briefe der 1. Ausgabe, meist gute Erhaltung (28 Belege) 200 D

616 ë 1850/57, 9 Briefe mit Einzelfrankaturen, Nr. 3 (5), 4 (3), 5 70 D

617 ë 1851/58, 10 Briefe mit Einzelfrankaturen der 3Kr(2), 6Kr(5) und 9Kr(3), dazu

ein Brief mit 3Kr + 6Kr, alle 11 Belege signiert Dr. Ferchenbauer,

Nr.3(3),4(6),5(3)

150 D

618 ë ca1851/58 Partie von ca. 50 Briefen im Steckbuch, Prachtlos, Nr.1, 3 (25),

4(14),5(11) 280 D

ZEITUNGSMARKEN 1851/56

619 ë 1851 Blauer Merkur Type I in hellblauer Nuance auf geripptem Papier vollrandig

mit komplettem Kursivstempel "SALZBURG / 3.FEB." auf dem

unteren Rand einer Zeitungs-Vorderseite "Der Wiener Bote - Allgemeine

österreichische Gemeinde-Zeitung" vom 1. Februar 1851 (Marke Eckbug

unten rechts), Attest Dr. Ferchenbauer aus 1985, Nr.6I, € 1.000.-

100 D

620 ê Blauer Merkur waagrechter Dreierstreifen der Type IIb, links Teil der

Nebenmarke, sonst vollrandig und sauber gestempelt "ZEITUNGS-

EXPED. / 25 / 9 / WIEN" auf Ausschnitt, rechte Marke im unteren Rand

bildseitig licht geschürft, Attest Dr. Ferchenbauer "frisches Prachtstück",

seltene Einheit, Nr.6II(3) FB € 2.000.+-

700 D

621 é Blauer Merkur Type IIc, vollrandig mit zentrischem dunkelblauen Einkreisstempel

"JAWOROW / 27 / 10" (zwischen Helm und Ohr des Merkurs

hat die Marke einen Riss) , Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.6II

(€ 3.000.-) 150 D

622 ê 1851/56 Blauer Merkur Type IIc, voll- bis überrandig mit Teilen von 4 Nachbarmarken

und zartem Doppelkreisstpl "ZEITUNGS-EXPEDIT / 25 / 8 /

WIEN", frisches Prachtbriefstück, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.6II,

€ 190.-+ 70 D

623 ê Blauer Merkur Type IIIb "AGRAM / 11 / 7" auf blauem Adresszettel der

Zeitung "L'eco dei Tribunali", unwesentliche Unebenheit, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr.6II (€ 450.-)

70 D

624 é ê Blauer Merkur Type IIIb blau und dkl'blau, 2 Prachtstücke, Nr.6II(2) 80 D

625 ê Blauer Merkur Type IIIb dkl'blau trockener Druck, senkrechtes Paar mit

4 mm Bogenrand links auf Ausschnitt mit undeutlichem Ovalstempel

"KK. ZEITUNGS- / EXPEDITION / KRAKAU", Nr.6III(2)

140 D

626 ë 1857 Blauer Merkur Type IIIb mit zartem Ovalstempel der Zeitungsexpedition

Triest auf kompletter Zeitung "Wiener Geschäftsbericht" vom 19. Dezember

1857, P, Nr.6IIIb € 400.-

80 D

627 ë Blauer Merkur Type IIIb mit sauberem Einkreisstempel auf komplettem

Streifband nach Kezdi-Vasarhely, P, Nr. 6III, € 350.-

100 D

628 é Blauer Merkur hellblau Type Ib und blau Type IIIb mit Teil der Nebenmarke

links, 2 sauber gestempelte P, Nr. 6I, 6IIIb, € 370.-

70 D

629 ê Blauer Merkur graublau Type Ib "ZEITUNGSEXPED: / 11 / 2 / WIEN"

(Teile von 3 Nebenmarken und Type IIIb mit Einkreisstempel

"ZEITUNGSEXPED / .. / 9 / WIEN", 2 Kabinettbriefstücke, eines signiert

Matl, Nr. 6I, 6IIIb, € 400.-+

80 D


76 ÖSTERREICH - AUSGABE 1858 70.Saalauktion

630 è é

ê

Partie von 8 blauen Merkuren, versch. Typen bzw. Untertypen u. a. 2

auf Adresszetteln, einer unentwertet, der andere mit Kursiv-Einzeiler

"GABLONZ", meist Schnittmängel, Nr. 6 (8)

631 ë 1857 Blauer Merkur Type IIIb mit Ovalstempel "SALZBURG / 14 / 5 / 1 - 2"

auf Salzburger Kirchenblatt" von 14. Mai 1857, P, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr. 6IIIb € 400.-

80 D

80 D

AUSGABE 1858

ENTWERTUNGEN

632 ê 2Kr dkl'gelb Type I etwas nach rechts dezentriert auf Briefstück mit

rotem Kastenstempelteil "11-1M / WIEN / 7-..", P, signiert mit Befund

Dr. Ferchenbauer, Nr.10I, € 900.-+

180 D

633 é 3Kr schwarz Type Ib (oberes R beschädigt) und Type II, beide rot

gestempelt, P, Nr. 11aI, 11aII, € 520.-

80 D

634 é 3Kr schwarz rot gestempelt, perfekt zentriertes, noch ungewaschenes

P, Nr.11II, € 240.- 60 D

635 ë 1859, 3Kr schwarz Type Ib Erstdruck (nur oberes R verstümmelt) mit rotem

Ovalstempel "6-8 Ab / WIEN / 13. I.", kleiner Ortsbrief aus Gumpendorf

nach Alte Wieden, P, Nr. 11I, € 645.-

636 ë 1860 "PUST & LEITNER / EISENHANDLUNG / IN WARASDIN" blauer

Firmenstempel auf 5Kr. Type II + Poststempel "WARASDIN / 19 / 9",

Faltbrief nach Agram, P, Nr. 13II

AUSLANDSBRIEFE

637 ë NACH DEM KIRCHENSTAAT (ROMAGNA) 1859 Rekobrief der 2. Gewichtsstufe

mit Teil des Inhalts, vorderseitig 15Kr Type I(2) und auf der Oberklappe

10Kr Type I, je mit Kastenstempel "TRIESTE / Recommandirt /

4-3" n. Ferrara, vorderseitig mit Kirchenstaat-Stempel "ASSICURATA"

und rückseitig Ankunftstempel "FERRARA / 8 / MAR / 59", mit Ausbruch

des Krieges 1859 war dieser Postweg mit einer Frankierung des österr.

ital. Postvereins nach der Romagna nicht mehr möglich, Attest

Dr.Ferchenbauer, Nr.14I,15I(2)

638 ë NACH NEAPEL 1859, 15Kr blau Type II "TRIEST / 12 / 3 / Abends" auf

Briefhülle nach Neapel, vorderseitig Tintenporto "29" Grana neben rotem

neapolitanischem Kontrollstempel "AGDP", auf der linken Seitenklappe

deutlicher Zweizeiler "Transito / per lo Stato Ponticio" (mit Frankaturen

der Ausgabe 1858, da dieser Postweg mit dem Ausbruch des

Krieges 1859 gegen Sardinien und Frankfurt beendet wurde), P, Befund

Dr. Ferchenbauer, Nr.15II

120 D

60 D

150 D

160 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1858 77

639 ë NACH MODENA 1859 15Kr. Type I "WIEN / 17 / 1 / 6A" und 15Kr. Type II

"WIEN / 14 / 5 / 6A" je auf Briefhülle nach Modena, diese Frankatur in

den österreichisch-italienischen Postverein war nur vor dem Krieg gegen

Frankreich und Sardinien möglich, P, Nr. 15I, 15II

640 ë NACH DER SCHWEIZ 1860 15Kr dkl'blau Type II "NIXDORF / 1 / 4" als

anerkannte Grenzfrankatur nach Boniswyl in der Schweiz (über Bodenbach,

Basel und Lenburg), Röteltaxe "10", P, Nr.15II

641 ë NACH FRANKREICH 1859 15Kr blau Type II + 10Kr. braun Type II "PESTH /

9 / 4" neben rotem "P. D." auf Kuvert über ERQUELINES nach Paris mit

kurioser Anschrift, P, Nr. 14II, 15II

70 D

100 D

100 D

642 ë NACH SPANIEN 1860, 3Kr. schwarz Type Ia (2) + 10Kr. lilabraun Type II +

15Kr. blau Type II (alle 4 Marken Zähnung oben abgeschnitten, bei den

beiden schwarzen Marken auch rechts), entwertet durch 4 Einkreisstempel

"TRIEST / 12 / 1" neben rotem "P. P." und "AUTRICHE /

17 / JANN / 60 / 2 CULOZ 2" sowie schwarzem Portostempel "4. Rs."

auf Briefhülle nach Valencia, rückseitig u. a. Stempel von Marseille,

Perpignan, La Junocera und Valencia, seltener dekorativer bis zur französischen

Ausgangsgrenze mit Marken freigemachter Beleg, Attest

Dr.Ferchenbauer

643 ë AUS BOSNIEN 1859 Blauer türkischer Negativstempel von Sarajevo "An

Canibi Posta Bosna" neben österreichischer Briefmarke zu 15Kr blau

Type II "BROOD / 23. JUL." auf Briefhülle nach Pest, rückseitig auf der

Unterklappe tintenbrauner Ovalstempel mit österreichischem Wappenadler

"NETTO DI DENTRO E DI FUORA / CONT.AMT BROOD" etc, P,

ausführliches Fotoattest Puschmann, Ö.Nr. 15II

BUNT- UND MEHRFACHFRANKATUREN

644 ë 1860 "Pr. Expresse" unterstrichener Vermerk des Briefschreibers vorderseitig

auf Faltbrief mit Inhalt neben 5Kr ziegelrot Type II + 10Kr braun Type II

+ 15Kr blau Type II je mit Einkreisstempel "SMICHOW / 27 / 11 / PRAG"

und einem Kastenstempel "PRAG / 27 / 11 / 6.A." nach Wien aus der

Pollak-Korrespondenz. Durch den nicht den Vorschriften entsprechend

frankierten Expressbrief verläuft ein waagrechter Bug, der die 10 Kreuzer

trifft, ausführliches Attest Puschmann, Inlandsexpressbriefe der 2.

Ausgabe sind erst ab 1.10.1859 möglich und Seltenheiten,

Nr.13II,14II,15II

1.200 D

2.000 D

650 D


78 ÖSTERREICH - AUSGABE 1858 70.Saalauktion

643

645 ê 5Kr rot Type II (2) + 10Kr. Braun Type II + 15Kr. Blau Type II als Viererblock

geklebte Buntfrankatur mit Einkreisstempeln "KAPOSVAR / 15 /

11", attraktives Prachtbriefstück, Nr. 13II (2), 14II, 15II, € 750.- 120 D

646 ë 1859 3Kr schwarz Type Ib+2Kr. gelb Type I je mit Einkreisstempel

"ROVEREDO / 30 / 11 / II" auf Briefhülle über Triest nach Stenico, P,

Attest Puschmann, Nr. 10I, 11aI, € 1.500.-

260 D

647 ë 1859, 10Kr. Type I + 5Kr. Type I mit Kursivstempel "CASCHAU / 2. FEB."

Faltbrief nach Temesvar, P, Nr. 13I, 14I

70 D

648 ë 1861, 3Kr gelblichgrün (5) mit 4 Einkreisstempeln "TRIEST / 7 / 11" auf

Faltbrief aus der "Müller"-Korrespondenz nach Ödenburg (rechts klebende

Marke unten rechts Mgl), signiert Klambauer, Nr.12(5), (€ 3400.-) 200 D

649 ë 1859/60, 5Kr. ziegelrot Type I (2) "SZATHMAR / 20 / 10" bzw. 5Kr. ziegelrot

Type IIb "LISZKA / 11 / 1", 2 kleine Briefhüllen, K,Nr. 13I (2), 13II (2)

80 D

650 ë 1859 5Kr ziegelrot Type IIa neben 5 Kr ziegelrot Type IIb, je mit Doppelkreisstempel

"WLASCHIM / 12 / 5", Faltbrief mit Inhalt nach Leitmeritz,

P, Müller 3266b je 75P, Nr. 13II, 13IIx 120 D

651 ë 1859, 15 Kreuzer blau Type I waagrechtes Paar mit 2 Doppelkreisstempeln

"BAHNHOF / 7 / 1 / BRÜNN", Mustersendung von 2-4 Loth nach Ödenburg,

P, Nr.15I(2), € 185.-+

70 D

652 ë 1860, 15Kr Type II (3, versch. Farbnuancen) auf Brief der 3. Gewichtsstufe

von Triest nach Padua, P, Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.15II(3)

60 D

EINZELFRANKATUREN ETC.

653 ë 1858, 2Kr. dkl'gelb Type I "TRIEST / 15 / 12 / Früh" auf Faltdrucksache (ohne

Unterklappe) nach Gran in Ungarn, P, Nr. 10I (€ 1.000.-)

140 D

654 ë 1859, 2Kr Type II dkl'gelb mit klarem Schreibschriftstempel "W. Neustadt /

22. JUN." auf Faltdrucksache nach Gran, P, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.10IIb

60 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1858 79

655 ë 1861, 2Kr. orange Type II entwertet durch Einkreisstempel mit Verzierung

"PESTH / 21 / 4" auf Faltdrucksache (Einladung zur Pränumeration des

Illustrierten Volksblattes "Der Feierabend") an das Schulamt zu Gaissau

Post Höchst in Vorarlberg , (unstörende Verklebung eines Risses in der

Adressseite), P, signiert Dr.Ferchenbauer mit Attest, Nr. 10IIe, € 1.400.-

656 ë 1859, 3Kr schwarz Type Ib (beide R verstümmelt) "PRAG / 6 / 1 / 4A", kompletter

Ortsbrief nach Karolinenthal, K, Nr. 11I, € 645.-

657 ë (1859), 10Kr. Type I "NADUDVAR / 30 / 4" auf kleinem Briefkuvert nach Nagy

Karoly, P, Nr. 14I

658 ë 1860 15Kr Type II auf Rekobrief nach Debreczin mit Rötelvermerk "1 ½ Loth"

und Portovermerk "20", rückseitig beschädigte 10 Kreuzer, falsche Taxierung,

denn auf einem Rekobrief hätte nur der fehlende Betrag ohne

Zutaxe eingehoben werden sollen, Nr. 15 (14)

659 ë ca1860, 5Kr ziegelrot Type II mit Nagelkopfeinpressung auf dunkelblauem

Kuvert von Wien nach Ladendorf Post Mistelbach, Attest Andreas Bazant,

Nr.13II

TYPEN, FARBNUANCEN ETC.

660 ê 2 Kr dkl'gelb Type I auf Briefstück mit Einkreisstempel "BRODY / 21 / 1",

Befund Dr. Ferchenbauer: erlesenes P, Nr. 10 Ib, € 620.-

661 é 2Kr gelb Type I mit zentrischem Einkreisstempel "PESTH / 26 / 11", P,

Nr. 10I, € 550.-

662 é 2Kr dkl'gelb Type I "BRÜNN / 13 / 9" und 2Kr. schwefelgelb Type II

"PRAG / 19 / 2" mit Teil eines blauen Firmenstempels, Marken sign.

Dr.Ferchenbauer mit Befund, Prachtlos, Nr.10Ib, 10IIf, € über 700.-

400 D

120 D

60 D

70 D

100 D

140 D

80 D

100 D

663 é 2Kr orange Type II "TRIEST / 8 / 5", gut gezähntes und sauber zentriertes

P, signiert Erich Steiner und Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.10IIe,

€ 700.- 150 D

664 é 2Kr orange mit Teilstempel "WIEN", besonders farbfrisch und gut

zentriert (unten in der Mitte ein kürzerer Zahn), Nr.10IIe € 650.-

120 D


80 ÖSTERREICH - AUSGABE 1858 70.Saalauktion

665 é 2Kr dkl'orange, gut zentriertes Prachtstück mit Teil des Einkreisstempels

"KRAKAU", P, Attest Puschmann, Nr.10IId € 1.100.-

260 D

666 é 3Kr schwarz Type Ib mit zentrischem Einkreisstempel "TISZA-FÜRED /

4 / 2", P, Ryan 80P, Nr. 11I, € 280.- 60 D

667 é 3Kr schwarz Type II (2) eine rot die andere schwarz gestempelt, P,

beide signiert, Nr. 11aII (2), € 480.-

80 D

668 é 3Kr schwarz Type Ib "KLAGENFURT" und 3Kr. schwarz Type II (2) eine

mit rotem Stempel, die andere mit Federkreuzentwertung, alle 3 Marken

mit kleineren Beanstandungen und Befunden von Dr. Ferchenbauer als

relative Prachtstücke, Nr.11I, 11II (2)

100 D

669 é 3Kr bläulichgrün, etwas dickeres Papier "ALTOFEN / 31 / 3", P, Nr.12b,

€ 250.- 70 D

670 é ê 15Kr Type I (9), verschiedene Abnützungsgrade, 15 Kreuzer Type II

(14) davon 4 mit rotem Stempel, P, Nr.15I(9),15II(14) 70 D

ANDREASKREUZE, ANDREASKREUZANSÄTZE

671 ç Gelbes Andreaskreuz im Großformat, frisches Stück mit Originalgummi,

min. Gummisprung, € 700.-

100 D

672 ç Rotes Andreaskreuz im Großformat, Viererstreifen mit Originalgummi,

überfärbter Druck, Zähnung teils mit Falz gestützt, P, € 800.-

200 D

673 é ê 3Kr grün, 5Kr, 10Kr und 15Kr (2) alle mit Andreaskreuzansatz unten,

5Kr. und 15Kr. (2) alle stark dezentriert mit Teil einer Nachbarmarke,

versch. Erhaltung, Nr.12,13(2),14,15(4)

60 D

674 é 5Kr ziegelrot Type I (3) und Type II (9), meist Spezialstücke mit Andreaskreuzansätzen,

Abklatsch, Dreierstreifen etc., Prachtlos, Nr.13I(3),

13II(9)

100 D

675 é 5Kr (5), 10Kr (3) und 15Kr (4) mit Druckabarten, Zähnungsabarten bzw.

farbigen Abstempelungen, Nr.13I(2), 14I, 15I(2), 13II(3), 14II (2), 15II (2) 60 D

DRUCK- UND ZÄHNUNGSABARTEN

676 é 2Kr. orange Type II mit deutlicher Nagelkopf-Einpressung, ungewaschenes

frisches Prachtstück, Attest Puschmann, Nr. 10IIe, € über

1.000.- 180 D

677 ë (1858/60) 15Kr Type I "PESTH / 28 / 11" auf Briefhülle nach Szegedin mit

12Kr-Stempelmarke auf der linken Klappe, 15Kr Type II mit deutlicher

Nagelkopfeinpressung "PESTH / 28 / 7 / Früh" neben "RECOM" (rückseitig

10Kr T.II mit Eckmgl) Brief nach Kuttenberg, Nr.15I,15II etc.

50 D

678 ë 1862, 15Kr. dkl'blau Type II (linke Einfassungslinie gebrochen) "FELDKIRCH

/ 30. MAR." auf rosa Kuvert nach Carthaus in Westfalen, K, Nr. 15II 50 D

679 é 15Kr. blau Type II (2) mit 5 bzw. mit 5+einem ausgebliebenem Zahnloch,

P, Nr. 15II (2)

50 D

680 ê 10Kr lilabraun Type I sauber gezähnt und zentriert neben 5Kr ziegelrot

Type IIa geschnitten statt gerissen je mit Einkreiszierstempel "RUMA /

28 / 4" auf Prachtbriefstück, Nr.13IIx,14I 60 D

681 ë 1860, 5Kr ziegelrot Type IIb(3), alle 3 Marken von 2 oder 3 Seiten geschnitten

statt gerissen, entwertet durch 2 Einkreisstempel "KUTTENBERG /

23 / 1" auf Briefhülle nach Brünn, attraktives P, Nr.13II(3) 100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN 1858/59 81

682 ë (1860) Besonders klein geschnittene 10Kr dkl'lilabraun Type II mit Einkreisstempel

"BRÜNN / 28 / 10" auf kleiner Faltbriefhülle nach Wien,

Kuriosum, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer: "extremer Zwergschnitt",

Nr.14II

LOTS AUSGABE 1858

683 é Partie Dubletten der 2. Ausgabe in unterschiedlicher Erhaltung auf 3

Steckkartons, Nr.10/12(7),13(21), 14(14), 15(9), hoher Katalogwert

684 é ê Partie Dubletten der Ausgabe 1858, auf 3 Steckblättern, Nr.13I(7),

14I(6), 15I(9), 10II(4), 13II(28), 14II(14), 15II(11)

685 ë 1858/59, 5Kr. Type I "RADSTADT / 16. DEZ." auf Briefhülle nach Werfen,

10Kr. Type I "GRAZ / 29. NOV" auf Trauerkuvert nach Wiener Neustadt,

15Kr. Type I (2) auf Rekofaltbrief von Triest nach Wien, 3 frische Belege,

Nr. 13I, 14I, 15I (2)

100 D

200 D

140 D

60 D

686 687 690 693 694

ZEITUNGSMARKEN 1858/59

686 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr blau, kopffrei gestempeltes, breitrandiges P,

Attest Dr. Ferchenbauer, Nr. 16a € 600.-

200 D

687 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr. blau mit zentrischem Einkreisstempel

"TEMESVAR / 30 / 7", frisches Prachtstück, Attest Puschmann, Nr. 16a,

€ 600.- 180 D

688 é Zeitungsmarke zu 1,05 Kreuzer blau Type I, frisches ungewaschenes

Prachtstück, Attest Puschmann, Nr. 16a, € 600.-

160 D

689 DOK 1859 Titelblatt der Zeitung "IL CORRIERE DEL LARIO" vom 26.1.1859, auf

dem Zeitungskopf Zeitungsmarke zu 1,05 Kreuzer blau "BRESCIA / 4 /

2" und Zeitungssignette "54", P, signiert Raybaudi und Attest Dr. Ferchenbauer

als frisches P, Nr.16, ca. € 2.000.-

400 D

690 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr lila, besonders farbfrische und zentrisch

gestempelte Marke (unten links schräg geschnitten), "ZEITUNGS-

EXPED: / 22 / 8 / WIEN", K, Nr.17

100 D

691 ê 1,05Kr. lila, sauber gestempelt auf Briefstück, K, Nr. 17a, €480,- 100 D

692 é 1859 Zeitungsmarke zu 1,05Kr lila, kurzes linkes Randstück "PETSCH(AU) /

7.APR.", P, Befund Puschmann, Nr.17a, € 380.-+

80 D

693 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr. blasslila, breitrandiges P, signiert Dr. Ferchenbauer,

Nr. 17a, €440,-

80 D

694 ê Zeitungsmarke zu 1,05Kr grauviolett "PRZEMYSL / 1 / 2", Prachtbriefstück,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.17e, € 700.-+

100 D

695 ë (1859) Zeitungsmarke zu 1, 05Kr. helles graulila "ZEITUNGS-EXPED. / 26 / 7

/ WIEN" auf Streifband nach Neu Sandec in Galizien, P, Nr. 16a, € 925.- 150 D

696 ë 1860, "IL BUON FRATELLO" (GIORNALE RELIGIOSO-MORALE) aus Triest

auf der rechten Seite Adresszettel nach Visinada neben Zeitungsmarke

zu 1,05Kr lila mit Einkreisstempel des Aufgabeamtes "TRIEST / 21 /

10", trotz minimaler Unebenheiten, P, Nr.17 140 D

697 ë (1860) Zeitungsmarke zu 1, 05Kr. dkl'graulila "LINZ / 12 / 1 / XI-XII" auf

Streifband nach Bad Ischl (Name ausradiert), Nr. 16a, € 925.-

140 D


82 ÖSTERREICH - AUSGABE 1861 70.Saalauktion

AUSGABE 1861

ENTWERTUNGEN

698 ê 3Kr grün + 2Kr gelb mit rotem Einkreisstempel "RECOMMANDIRT / 11 /

9 / 1861 / WIEN" auf Briefstück, P, Befund Uwe Steiner, Nr.18, 19

€ ca.1.800.- 700 D

699 é 3Kr grün nach rechts dezentriert mit rotem Teilstempel "LETE(NYE) / 1 /

4", Marke leichter Gummiknick, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.19 70 D

700 ë 1862, 5Kr ziegelrot + 10Kr rotbraun mit blauem Fa-Stempel "IGNATZ R.

DEUTSCH / GR. BECSKEREK" + 2 Einkreisstempeln "G. BECSKEREK

/ 13 / 5" auf Faltbrief n. Pesth, eindrucksvolle Firmen-Vorausentwertung,

P, Nr.20,21 50 D

AUSLANDSBRIEFE

701 ë NACH THURN & TAXIS-GEBIET (1862) Briefkuvert aus Doxan frankiert mit

15Kr dkl'blau "BH. / 5 / 8 / THERESIENSTADT" über Frankfurt nach

Mainz, blaue Tintentaxe "1" Kreuzer als Zustellgebühr, P, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr.22

50 D

702 ë NACH PREUSSEN 15Kr-Umschlag im Kleinformat "KRONSTADT / 20 / 4"

nach Stadtberge in Westfalen, P, Auslandsverwendung!, U4

60 D

703 ë NACH ITALIEN 1861, 5Kr ziegelrot (3) mit Einkreisstempeln "TRIEST / 26 /

6" auf Faltbrief mit Lloyd-Dampfer nach Ancona, Portostempel "20" Centesimi,

P, Nr.20(3)

60 D

704 ë 1863, 3Kr blassgrün (2) + 15Kr dkl'blau "TRIESTE / 6 / 6" neben "P.D."

auf Faltbrief über Ponte Lagoscuro nach Genua, Prachtbrief aus der 2.

österr. in die 2. italienische Sektion, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.19(2),22 € 420.-

60 D

705 ë NACH DER SCHWEIZ 1861, 10 Kr rotbraun + 15Kr blau "N.B.H. WIEN / 9 /

8" auf Brief mit Weiterfrankovermerken "3" und "10X" nach Basel (direkt

aus Österreich, 3 österr. in 2. schweizer Sektion), P, Attest Babor, 70 D

Nr.21,22

706 ë NACH FRANKREICH 1862, 5Kr ziegelrot + 10Kr rotbraun mit 2 Kastentstempeln

"PILSEN / 6 / 11" auf Kuvert über Straßburg und Paris nach St.

Marcelin im Departement Isère, vorderseitig trägt der Beleg den Grenzstempel

"AUTR. / 9. / NOVE / 62 / 1 STRASBOURG 1" neben dem roten

Viereckstempel "AFFRANCHISSEMENT / INSUFFISANT", einem gestrichenen

Portovermerk "10" sowie "2" (2. Gewichtsstufe) und dem

Portovermerk "13" Decimes, P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.20,21

180 D

707 ë NACH DEN NIEDERLANDEN 1863, 5Kr ziegelrot (2) + 15Kr dkl'blau mit 3

Kastenstempeln "TRIESTE / 15 / 7" auf komplettem Faltbrief über Wien

(16.7.) nach Amsterdam (18.7.), vorderseitig links unten Weiterfranko-

Vermerk "fro 10" bestätigt "Franco", Attest Dr. Ferchenbauer "erlesenes

Prachtstück", Nr.20(2),22, € 640.-

180 D

708 ë NACH ENGLAND 1863, 10Kr rötlichbraun + 15Kr blau "HALL / 27 / 6 / in Ob.

Oesterr." auf Brief nach Bradford, vorderseitig roter "P.D." und Weiterfrankovermerke

etc., rückseitig Stempel "SALZBURG B.H." und Ankunftstempel,

feiner Auslandsbeleg aus Oberösterreich, signiert Dr. Ferchenbauer,

Nr.21,22

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1861 83

711

709 ë AUS BREMEN 1864 "A. SEGNITZ & CO / ∗BREMEN∗" blauer Ovalstempel

neben 3Kr. grün "GRAZ / 9 / 4", Brief mit Inhalt (6.4.), der privat nach

Graz befördert wurde, P, Nr. 19

70 D

BUNT- UND MEHRFACHFRANKATUREN

710 ë 1862 2Kr dkl'gelb + 3Kr. grün "RETSAGH / 28 / 1", Briefhülle über Waitzen

nach Gran, P, Nr. 18, 19

70 D

711 ê 15Kr blau + 10Kr rötlichbraun + 5Kr ziegelrot als dreifärbige Buntfrankatur

auf Briefstück mit Großteilen von 2 Viereckstempeln "FIUME / 4 / 4",

farbfrisch, K, Nr.20, 21, 22, € 260.- 80

712 ê 3Kr hellgrün (6) streifenartig geklebt mit 5 Kastenstempeln "TRIEST / 15

/ 11" auf unbehandeltem Briefstück, P, Attest Puschmann, Nr.19 (6), ca.

€ 700.- 140 D

BARFRANKATUREN, PORTOBRIEFE

713 ë ca1860 "SARBOGARD / 1 / 10" Doppelkreisstempel mit Zweig neben

"FRANCO", Tinten- Frankokreuz und "5" auf barfrankierter gesiegelter

Briefhülle über Szekszard nach Tolna (2.10.) Paketbrief in die erste Entfernungszone

70 D

714 ë 1861 "MICHLDORF / 17 / 7" Einkreisstempel auf Ortsbrief ohne Marke und

weiteren postalischen Vermerken, K (Barfrankatur oder kostenlose Gefälligkeit?)

70 D

715 ë 1862, 5Kr ziegelrot mit Einkreisstempel "RIVA / 25 / 5" neben rotem Stempel

"VENEZIA / T.R." und Portovermerk "10" auf Briefhülle nach Venedig,

P, Nr.20 80 D

706


84 ÖSTERREICH - AUSGABE 1861 70.Saalauktion

REKOBELEGE, GANZSACHEN

716 ë Rekobrief-Kuvert nach Agram, vorderseitig 15Kr blau mit Vierzeiler

"BROOD / IN / SLAVONIEN / 6.OCT" neben "RECOM", rückseitig 10Kr

rotbraun mit gleichem Vierzeiler neben Ankunftstempel "AGRAM / 8 / 10

/ 9.F.", P, Attest Mag. Babor, Nr.21,22 60 D

717 ë 1861 Nachfrageschreiben (Formular der Fahrpost) über einen Auslands-

Rekobrief von Baden bei Wien nach London, vorderseitig 15Kr. blau

"BADEN / 3 / 10 / 2 EXP" + "WIEN / 6 / 10 / .." neben "RECOM" und

Vermerk "Abgefertigt nach.. Cöln-Verviers", innen gleicher Versendungsvermerk

des Postamtes Wien und "Brief ist am 23. September sub

N. 101 im Kartenschlusse auf London weitergesandt worden, Cöln d. 8.

October 1861 Eisenbahn-Postamt", P, Nr.22

320 D

718 ë 3 Kreuzer-Umschlag im Hochformat mit Einkreisstempel "TRIEST / 4 /

11", Ortsbeleg, signiert mit Attest Dr. Ferchenbauer, U1B, € 2800.- 300 D

MARKEN, ABARTEN, LOTS

719 ç 3Kr grün verstrichener Originalgummi mit Falzspuren, 5Kr. hellrot

Originalgummi links kleine Stelle hinterlegt und 15Kr. blau Originalgummi,

kleinere Zähnungsunebenheiten, alle 3 mit Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.19, 20, 22, ca. € 1.500.-

140 D

720 é 15Kr blau waagrechter Siebenerstreifen, frische mit Fälzen gestützte

Einheit, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr. 22 (7)

100 D

721 é 3Kr grün und 10Kr rotbraun mit deutlichem Maschinenabklatsch, P,

Nr.19,21, € 320.-

70 D

722 ê 4 Briefstücke mit 2Kr. gelb, 15Kr. dkl'blau (3) rot gestempelt bzw. mit

Mischfrankaturen 5Kr. Ausgabe 1858 + 5Kr. Ausgabe 1861 und 10Kr.

Ausgabe 1858 mit 5Kr. Ausgabe 1861, Prachtlos, Nr.13II, 14II, 18, 20

(2), 22 (3) 100 D

723 ê é 3 Briefstücke und 8 lose Marken u. a. Mischfrankatur 2Kr. Ausgabe

1858 + 3Kr. Ausgabe 1861, rote und blaue Stempel etc., versch. Erh.,

Nr.10II, 18, 19 (4), 20 (2), 21, 22 (6)

70 D

724 ë 1862/64 5 Briefe und 2 Rekobriefe mit fehlerloser Rekofrankatur u.a. Mischfrankatur

1861 + 1863 aus Altgradiska, P, Nr. 18, 19, 20(6), 21(3), 22,

26 120 D

ZEITUNGSMARKEN 1861

725 ç Zeitungsmarke zu 1,05 Kr. hellgrau ungebrauchter Viererblock mit

Originalgummi mit Gummisprüngen, darauf gelbliche Flecken, Befund

Dr. Ferchenbauer und Signaturen G. Bühler und Gisbert Zenker, Nr.23a

(4), € 1.500.- 160 D

726 ì Adresszettel mit kyrillischer Adresse und übergehend geklebter Zeitungsmarke

zu 1,05Kr grau mit Teil des Ankunftstempels Rawaruska, P,

Nr.23b

100 D

727 ê Zeitungsmarke 1,05Kr. hellgrau mit Schreibschriftstempel "ZARA / 12.

NOV. E" auf Ausschnitt, P, Nr. 23a, €290,-

60 D

728 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr grau mit 7 mm Bogenrand rechts, an allen 4

Seiten überrandiges Kabinettstück mit Teilstempel "Rawaruska", Nr.23b 120 D

729 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr. violett, farbfrisches, sauber gestempeltes P,

Attest Puschmann, Nr. 23cc, €520,-

120 D

730 ê Zeitungsmarke zu 1,05 Kr. violett, voll- bis überrandiger waagrechter

Dreierstreifen mit 3 klobigen Einkreisstempeln "TARNOW / 12 / 9" auf

kurzem Ausschnitt, P, Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.23cc(3), ca. € 2.400.- 300 D

731 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr grauviolett, sauber gestempeltes P, signiert

Dr. Ferchenbauer, Befund Puschmann, Nr.23e, € 300.-

70 D

732 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr. violett "WEGSTADTL / 23 / 5", P, signiert

Rohr, Attest Puschmann, Nr. 23f, € 500.-

140 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1863 85

733 ë Zeitungsmarke zu 1,05 Kreuzer bräunlichlila "GÖDRÉ / 14 / 7" auf

Streifband, K, Nr. 23h, € 850.-

200 D

734 é Zeitungsmarke zu 1,05 Kr. bräunlichlila mit blauem Einkreisstempel

"KLEIN ZOMBOR / 21 / 6", signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.23h, € 1.500.- 200 D

735 ë Zeitungsmarke zu 1, 05 Kreuzer grau "ST. PÖLTEN / 21 / 12 / 1. E." auf

Streifband an den Dompfarrer in St. Pölten, Nr. 23a

100 D

736 DOK 1862 "La Voce Dalmatica" Zara 1.12.182 mit Adresszettel nach Risano, oben

links Zeitungsmarke zu 1,05 Kreuzer grau (oben und links berührt und

unentwertet), oben rechts Zeitungsstempelmarke zu 1Kr blau (links lupenrandig)

mit Fiskalstempel von Zara, frisch und unbehandelt, Nr.23,

Ztgs Stpl.M. 2II 70

737 é ê Zeitungsmarken zu 1,05 Kr grau (3) bzw. grauviolett, 4 vollrandige

Stücke, eine signiert Alfons Stock und 2 mit Befunden von Dr. Ferchenbauer,

Nr. 23(4)

150 D

AUSGABE 1863 ENG GEZÄHNT

MISCHFRANKATUREN MIT AUSGABE 1861

738 ë 1863, 10Kr rötlichbraun Ausgabe 1861+10Kr. blau Ausgabe 1863+3Kr. grün

(2) Ausgabe 1861 als bunte Mischfrankatur gleicher Wertstufen mit 2

Ringstempeln "WIEN / 23 / 9 / 7A" neben "P. D." auf etwas gebräunter

Briefhülle nach Brescia, attraktive Frankatur mit Attest Puschmann, Nr.

19 (2), 21, 27, ca. € 3.000.- 600 D

739 ê 2Kr gelb Adler eng gezähnt in Mischfrankatur mt 3Kr grün Ausgabe

1861 auf Briefstück mit Kastenstempel "FELDKIRCH / 10 / 3 / 6.A.", P,

Nr.24,19, € 500.-

120 D

BRIEFE, FRANKATUREN

740 ë 1864, 2Kr dkl'gelb eng gezähnt mit Einkreisstempel "TRIEST / 2 / 1" neben

"PD" auf Drucksache mit Leitvermerk "via Genova" nach Neapel mit

Transitstempel "MILANO / (6.1.)", P, Nr.24b, € 320.-

50 D

741 ë 1863 5Kr rosa eng gezähnt mit rotem Achteckstempel "WIEN /

RECOMMANDIRT / 24 / 12 / 1863" auf Retour-Recepisse für einen

Ortsrekobrief, P, Nr. 26 €700.-++

120 D

742 ë 1863, 5Kr rosa senkrechter Dreierstreifen mit 3 Einkreisstempeln "RIVA / 22 /

11" auf Faltbrief nach Triest, P, Nr.26(3), € 300.- 80 D

743 ë 1864, 10Kr blau + 5Kr karminrosa "KAPOSVAR / 15 / 2" auf blauem Faltbrief

nach Pesth, P, Nr.26,27

70 D

744 ë 1863, 2Kr gelb "WIEDEN IN WIEN / 26. / 10. / 6E." Zweiringstempel auf

Drucksachenhülle nach San Vito in Venetien, 10Kr blau "WIEN / 3 / 11 /

SÜDBAHNHOF" auf Faltbrief nach Leoben, P, beide Belege signiert Dr.

Ferchenbauer, Nr.24,27, € 370.-

70 D


86 ÖSTERREICH - AUSGABE 1863 70.Saalauktion

738

MARKEN, ABARTEN, LOTS

745 ç 5Kr. karminrosa eng gezähnt, ungebraucht mit Originalgummi, entfalzt,

2 leichte waagrechte Gummiknicke, P, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.26b, € 1.000.-

200 D

746 é 2Kr. gelb eng gezähnt waagrechtes Paar "TRIEST / 13 / 6 V", Nr.24

(2), € 400.- 70 D

747 ë 1864, 10Kr blau mit Teil der Randleiste unten bzw. der Nebenmarke links,

entwertet durch Ovalstempel "NAGY BANYA / 17 / 6" (ein Buchstabe

mit Tinte verbessert) auf Briefhülle nach Klausenburg, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.27

50 D

748 é 10Kr blau mit deutlichem Maschinenabklatsch, P, Nr.27 40 D

749 ê 5 Briefstücke mit 3Kr. grün rot gestempelt, mit waagrechtem Paar der

3Kr. grün, mit 5Kr. rosakarmin (2) + 15Kr. hellbraun, mit 10Kr. blau +

15Kr. hellbraun und mit 5Kr. rosakarmin in Mischfrankatur mit Ausgabe

1861 10Kr. rotbraun, Prachtlos, Nr.21,25(3),26(3),27,28(2), über € 800.- 120 D

ZEITUNGSMARKEN 1863

750 ë 1864 Zeitungsmarke zu 1,05Kr graulila mit Kastenstempel "FIUME / 28 / 6"

auf Streifband nach Fiume, P, Nr.29b € 175.-+ 50

751 ë 1864 Zeitungsmarke zu 1,05Kr graubraun "Lavis / 29.NOV" auf Adresszettel

am Kopf einer kompletten Zeitung "GAZZETTA DI TRENTO", P, Nr.29a

€ 180.- 60 D

752 ë 1865 Komplette Zeitung "Wochenschrift des niederösterreichischen Gewerbe-Vereines"

vom 16. Juli frankiert mit Zeitungsmarke zu 1,05Kr graulila

"BADEN / 17 / 7 / 6.EXP.", P, Nr.29b € 300.-

60 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1863 87

AUSGABE 1863 WEIT GEZÄHNT

MISCHFRANKATUREN MIT AUSGABEN 1858, 1861 u. 1863 ENG GEZÄHNT

753 ê 2Kr orange Ausgabe 1858 in Mischfrankatur mit 3Kr. grün weit gezähnt

mit Einkreisstempel "BLUDENZ / 11…" auf kurzem Briefstück, die Marken

waren abgelöst und wurden auf das Briefstück zurückgeklebt (3Kr-

Marke mangelhaft und repariert), Befund Dr. Ferchenbauer und Garantiestempel

der Briefmarkenhändler W. KRAUS (Wien) und G. RÖHRL

(Regensburg), Seltenheit, Nr.10IIe, 31, (€3.500.-)

400 D

754 ë 1865 15Kr hellbraun Adler weit gezähnt + 10Kr. blau Adler eng gezähnt + 3Kr

grün (2) der Ausgabe 1861 als dreifärbige Mischfrankatur von 3 Ausgaben

entwertet durch 2 Einkreisstempel "WIEN / 20 / 2 / 8. A." neben roten

Stempeln "P.P." und "AUTRICHE / 23 / FEVR / 65 / 3

STRASBOURG 3" nach Madrid mit spanischem Taxstempel "4. R." in

leuchtend roter Farbe, rückseitig Ankunftstempel und Grenzstempel von

"IRUN" (beide 3 Kreuzer-Marken haben Mängel und sind Aufbrauchmarken

aus verschiedenen Bögen), unbehandelter bis zur französischen

Ausgangsgrenze mit Briefmarken frankierter Brief, mit einem ausführlichem

Attest von Dr. Ferchenbauer, Nr.19 (2), 27, 34 (€ 12.500.-) 1.500 D

755 ê 15Kr. hellbraun weit gezähnt in Mischfrankatur mit waagrechtem Paar

der 3Kr. grün Ausgabe 1861, 10Kr. blau weit gezähnt in Mischfrankatur

mit waagrechtem Paar der 3Kr. grün Ausgabe 1863 eng gezähnt,

2 Prachtbriefstücke, Nr. 19 (2), 25 (2), 33, 34 100 D

756 ë 1864 2Kr. gelb weit gezähnt + 3Kr. grün eng gezähnt mit Einkreisstpl "TANN-

WALD / 3 / 12" auf Briefhülle n. Reichenberg, P, Nr.25, 30, € 800.-

200 D

757 ë 1864, 5Kr karminrosa eng gezähnt neben 5kr rosakarmin weit gezähnt (2)

entwertet durch 3 Einkreisstempel "SMICHOW / 19 / 9 / PRAG" auf

Faltbrief nach Wien, seltene Mischfrankatur gleicher Wertstufen, P,

Nr.26,32(2), FB € 1.800.-

600 D

758 ë 1864 Adler 10Kr blau eng gezähnt in Mischfrankatur mit 5Kr rosakarmin weit

gezähnt "WIEN / 22 / 1 / 7A" auf Briefhülle nach Pesth, Adler 3Kr hellgrün

eng gezähnt (2) in Mischfrankatur mit 15Kr weit gezähnt mit 3 Kastenstempeln

"TRIESTE / 16 / 11" neben "P.D." auf Briefhülle nach Turin,

2 Prachtbriefe signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.25(2),27,32,34, € 560.- 100 D

757


88 ÖSTERREICH - AUSGABE 1863 70.Saalauktion

AUSLANDSBRIEFE

759 ë NACH ITALIEN 1864 Adler weit gezähnt 3Kr grün (2) + 5Kr karmin + 15Kr

hellbraun "WIEN / 1 / 3 / 5.A." neben "P.D." auf Faltbrief nach Milano,

26 Kreuzer Tarif nach Udine, Befund Dr. Ferchenbauer: frisches P, Befund

Dr. Ferchenbauer, Nr.31(2),32,34, € 650.-

150 D

760 ë 1864, 3Kr gelbgrün (2) + 5Kr rosa + 15Kr hellbraun mit 3 Zweiringstempeln

"WIEN / 10 / 12 / 9A" auf Faltbriefhülle (teils gestützt) nach Pietrasanta

in der Toskana, aus der 3. österreichischen in die 2. italien. Sektion,

Nr.31(2),32,34, € 650.-

120 D

761 ë 1866, 3Kr grün waagrechtes Paar + 15Kr hellbraun "WIEN / 4 / 12 / 7.A."

neben rotem "P.D." auf Faltbrief nach Venedig (vom 17.-19. 10.1866

wurde Venedig Italien übergeben), Kabinettbeleg aus der 3. österreichischen

in die 1. italienische Sektion, Nr.31(2),34

100 D

762 ë 1866, 15Kr hellbraun + 3Kr gelblichgrün (2) mit 2 Ovalstpln "TRIEST / 16 / 8 ∗

V" neben "PD" auf Faltbrief über Ferrara nach Florenz, P, Nr.31(2), 34 50 D

763 ë 1865, 15Kr. "WIEN / 29 / 1 / 7. A." auf Faltbrief nach Brescia mit Nebenstempeln

"BOLLO / INSUFFICIENTE", "N. A.", "A. 3." und "15" (Centesimi),

P, Nr. 34 70 D

764 ë NACH DER SCHWEIZ 1866 Drucksache mit waagrechtem Paar der 2Kr gelb

"PESTH / 15 / 10" neben Weiterfrankovermerk "f2" und "1" über Wien

nach Rohrschach, aus Ungarn selten, Attest Mag. Babor, Nr.30(2)

150 D

765 ë 1867 Waagrechtes Paar der 10Kr Adler weit gezähnt "PRAG / 4 / 2 / BH" auf

Brief mit Weiterfrankovermerk "3" und "5" über Heidelberg (Baden) nach

Basel, aus der 3. Postvereinszone in den 1. Rayon der Schweiz, P, Attest

Franz Hochleutner, Nr.33(2)

100 D

766 ë 1866, 5Kr-Umschlag mit 5Kr-Zusatzfrankatur "BLUDENZ / 5 / 5" nach St.

Gallen über Feldkirch, Brief aus der 1. österreichischen in die 1.Sektion

der Schweiz, P, Attest Mag. Babor, sign. Dr. Ferchenbauer, Nr.32, U33

70 D

767


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1863 89

767 ë NACH FRANKREICH 1867, 25 Kr-Umschlag Klappenschnitt B ohne WZ

"WIEN / 15 / 3 / / 4.A." neben rotem "P.D." und "AUTR. / 16 / MARS / 67

/ AMB. STASBOURG" über Paris nach Lille (rückseitig unwesentliche

Öffnungsmängel), P, sign. Puschmann, Schneiderbauer U31, € 1.250.- 420 D

768 ë 1866, 15Kr hellbraun + 10Kr dkl'blau "WIEN / 31 / 5 / 1.A." auf Faltbrief

über Straßburg und Paris nach Louviers, P, signiert Dr. Ferchenbauer,

Nr.33,34, € 225.-

50 D

769 ë NACH DEN NIEDERLANDEN 1867, 15Kr hellbraun "PRAG / B.H. / 5 / 11"

neben Einzeiler "Franco" und Weiterfrankovermerk "/5" auf Briefhülle

nach Amsterdam, P, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.34

50 D

INLANDSBRIEFE, GANZSACHEN ETC.

770 ë 1866, 3Kr. hellgrün+2Kr. gelb "PUTNOK / 2 / 12", Faltbrief mit Inhalt nach

Kaschau, K, Nr. 30, 31

60 D

771 ë 1865, 15Kr hellbraun + 5Kr rosakarmin (2) mit 3 Einkreisstempeln "TESCHEN

/ 6 / 2" auf Rekobrief über Salzburg und Bregenz nach Bezau (Bregenzer

Wald), Rekomarken vorderseitig!, P,Nr.32(2),34

180 D

772 ê 15Kr hellbraun + 5Kr karminrosa + 3Kr hellgrün waagrechtes Paar als

dreifärbige Buntfrankatur mit 3 Einkreisstempeln "FIUME / 16 / 3 /

Nachm." auf Briefstück, P, Nr.31(2),32,34 € 150.-+ 60

773 ë 1865, 10Kr dkl'blau (2) mit rotem Einkreisstempel "RECOMMANDIRT / 23 / 6

/ 1865 / WIEN" auf Briefhülle nach Feldsberg über BH Lundenburg,

rückseitig roter Reko-Aufgabestempel, da die Rekogebühr vorderseitig

klebt, P, Nr.33(2)

50 D

774 ë 1866 5 Kr-Umschlag mit Zusatzfrankatur von 5 Kr(2) "KRAKAU / 17 / 2 / B.H."

nach Breslau, P, U33, Nr. 32(3)

60 D

775 ë 1864, 10Kr-Umschag mit rückseitig 10Kr-Briefmarke "WIEN / RECOMMAN-

DIRT / 19 / 7 / 1864", Rekobeleg nach Graz, P, U34, Nr.33

100 D

776 ë 1863, 15Kr-Umschlag mit rückseitig 10Kr. dkl'blau eng gezähnt, je mit rotem

Stempel "RECOMMANDIRT / 15 / 12 / 1863 / WIEN", Rekobeleg nach

Kronstadt, Nr. 26, U30

80 D

777 ë 2Kr hellgelb "INNSBRUCK / 20 / 1 / VI" auf Streifband mit einer Ankündigung

einer Buchsendung der Vereins-Buchdruckerei als Inhalt, an das

Bezirksvikariat Eisenstein in Böhmen, P, Attest Mag. Babor, Nr.30

50 D

MARKEN, ABARTEN

778 ç 2 Kreuzer-15 Kreuzer, komplette Serie von 5 Werten (3, 10 und 15

Kreuzer mit Befunden von Dr. Ferchenbauer), Prachtsatz, Nr.30/34,

€ 1.300.- 180 D

779 ç 2-15Kr, 5 Werte (10Kr unten Unebenheiten), frischer Satz, Nr.30/34,

€ 1.300.- 100 D

780 æ 15Kr braun, postfrisch, nach unten dezentriert, frisches P, signiert Albert

Matl, Nr.34, € 300.-

70 D

781 æ 5 Kreuzer blassrosa, waagrechtes Paar, postfrisch, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.32a (2), ca. € 350.-

70 D

782 ë 5Kr rosakamin weit gezähnt mit Nagelkopfeinpressung entwertet durch

einen blauen Einkreisstempel "LIESING / 26 / 8" auf kleinem Kuvert

nach Wien, P, Nr. 32

60 D

LOTS AUSGABE 1863 WEIT GEZÄHNT

783 é ë 2Kr gelb mit blauem Stempel "ZÖPTAU / 25 / 7" auf Briefstück, 3Kr.

grün mit blauem Stempel bzw. mit rotem Stempel (4, eine auf Brief),

15Kr. hellbraun mit blauem Stempel "SCHWANENSTADT / 22 / 7",

Prachtlos, Nr.30, 31(5), 34

80 D

784 ç Zeitungsmarke zu 1,05 Kr. grauviolett waagrechter Achterblock mit

Randleiste, unten Randrisse, stärker gesprungener Originalgummi und

Freimarke zu 2Kr. gelb waagrechter Sechserblock (rückseitig Papierreste),

Teilgummi, Zähnung teils angetrennt, beide Einheiten mit Befund

Dr. Ferchenbauer, Nr.29 (8), 30 (6)

100 D


90 ÖSTERREICH - AUSGABE 1863 70.Saalauktion

785 ë 1864/67, 8 Belege u.a. Brief in die Schweiz, 2 Belege mit versch. Frankaturen

nach Italien, eine Drucksache, ein Ortsbrief etc, alle Belege signiert Dr.

Ferchenbauer und einer mit Befund Mag. Babor, Nr.30,31(5), 32(4),

33(2), 34, U33 120 D

786 ë 1865/67, 1 Drucksache, 3 Briefe, 1 Rekobrief und 1 Retour-Recepisse, Nr.

30, 31(3), 32(3), 33, 34(2) 80 D

787 ë 1863/65 5Kr Ausgabe 1861 (2) "SZASZ REGEN / 30 / 4" auf Brief nach

Hermannstadt, 15Kr. braun weit gezähnt "PESTH / 21 / 11 / Abend" neben

"NACH ABGANG / DER POST" auf Brief nach Kaposvar, 15Kr-

Umschlag "EPERJES / 14 / 2" nach Pest, P, Nr. 20 (2), 34, U35

70 D

SAMMLUNGEN, LOTS DER AUSGABEN 1850-1867

788 é ê Partie Dubletten der ersten 6 Ausgaben, auch Zeitungs- und Zeitungsstempelmarken

sowie Lombardei-Venetien, auch bessere Teilstempel

etc, ca. 300 Marken im Steckbuch

180 D

789 é ê

ë

ca1851/80 Partie der Ausgabe 1867 mit Zähnungs- und Druckabarten,

Zeitungsmarken und 3 Briefen u. a. rot gestempelte Ausgabe 1858 etc.,

(2 Steckblätter und 3 Briefe) 140 D

790 é ê 1850/67 Partie Abstempelungen Ungarn auf Briefstücken und meist losen

Marken, versch. Erhaltung auf 3 Steckblättern, aus Nr.3/39I

120 D

791 é ê 1850/64 Partie Abstempelungen Böhmen auf 30 Briefstücken und 50 losen

Marken,

Nr.3(4),

4(5),5(2),13(7),14(5),20(20),21(18),22,26(7),27(2),28(4),32(4),34 140 D

792 é ê Partie der Ausgaben 1861 und 1863 weit gezähnt u. a. blaue und rote

Stempel, 4 Briefstücke mit Mehrfach-, Bund- und Mischfrankaturen auf 2

Steckkartons, Nr. 19 (5), 20, 22, 30 (3), 31 (5), 32 (6), 33 (5), 34 (8), 37I

(2), hoher Katalogwert 100 D

793 é Zeitungsmarken zu 1,05 Kr. blau Ausgabe 1858(2), 1,05 Kr. lila Ausgabe

1859, 1,05 Kr. violettgrau Ausgabe 1861 und 4 Marken der Ausgabe

1863(3 mit Blaustempel), meist Mängel, Nr.16(2), 17, 23, 29(4) 120 D

794 ë 1859/62, 7 Briefe der 2. Ausgabe und einer der 3. Ausgabe sowie 2 lose

Stücke der Zeitungsmarke 1861 in versch. Farbnuancen, Nr.15I, 13II(2),

14II, 15II (3), 20 (2), 23 (2)

100 D

795 ë 1852/66 Partie von 16 Briefen der ersten Ausgaben 150 D

796 ë 1859/67, 25 Belege in unterschiedlicher Erhaltung, aus Nr.10I/33 120 D

797 ë 1858/68 Lot von 10 Rekobelegen aus Wien, auch mit Stempeln des Filialamtes

von Wieden, Josefstadt, Westbahnhof etc., Nr.13II(2), 20, 21(6),

22(2), 32(3),33,34 180 D

798 ë 1859/68 Partie Briefe der 2.-5. Ausgabe, ca. 50 Belege in meist guter Erhaltung

200 D

799 ë 1851/66 Rekobrief mit Ausg. 1861 10Kr (3) vorderseitig, ein Aufgab-

Recepisse (1851) und ein Retour-Recepisse mit 10Kr. Type II aus

Szombathely und 2 Rekobriefe mit Frankaturen der 5. Ausgabe mit roten

Stempeln von Pest, einer als Retourbrief auch schwarz gestempelt,

Nr. 14II, 20 (3), 32, 33 (2), 34

100 D

800 ë 1850/74, 12 Belege mit Portovermerken, interessant 70 D

801 ë ca1850/80 Ca. 30 Exoffobriefe, Wertbriefe, Aufgabsrecepisse etc, meist aus

Krain, Küstenland, Dalmatien und Kroatien 70


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 91

AUSGABE 1867

ÖSTERREICH

ABSTEMPELUNGEN

WIEN

802 ë 1871 "SÜDBAHNHOF WIEN / 18 / 6" blauer Einkreisstempel auf 5Kr-

Umschlag mit 3Kr. grün als Zusatzfrankatur neben blauem "RECOM /

No. 90", Ortsrekobeleg nach Wilhelmsdorf mit Ankunftstempel

"MEIDLING / 19 / 6 / - / 71" auf der Rückseite (Kuvert bügig), Stempel

nur auf der 1. und 2. Ausgabe gelistet, Nr. 36I, U55

803 ë 1879 "MARIAHILF WIEN / RECOMMANDIRT / No…" Kastenstempel auf 5Kr.

feiner Druck, Faltbrief nach Ottenschlag, Müller 6214b 60P, Nr. 37III

804 ë 1873 "WESTBAHNHOF / WIEN / 2 / 6 / RECOMMANDIRT" Ovalstempel auf

15Kr. grober Druck, hochformatiger Brief an die Bezirkshauptmannschaft

Amstetten, P, Klein 6240 60P, Nr. 39I

805 ë 1882 "FÜNFHAUS / 27 / 10 / 4. N. / 82" 2 Einkreisstempel auf waagrechtem

Paar der 10Kr. feiner Druck, Rekobrief nach Hainburg, P, Klein 5811a,

Nr. 38II (2)

100 D

60 D

60 D

70 D

806 ë 1868 "ZWISCHENBRÜCKEN / 27 / 12" Einkreisstempel auf 5 Kr Type Ia,

kompletter Faltbrief mit Inhalt an das Bürgermeisteramt Schönkirchen

Post Gänserndorf, P, Stempelseltenheit, Klein 5850a 80P, Nr. 37I

807 ë 1867/83 Über 30 Belege mit sauberen Abstempelungen von Wien, Prachtlos,Nr.35(9),36(4),37(8),38(5),39(2)

etc.

808 é ê 1867/84 Sammlung von Stempeln und Teilstempeln Wiener Postämter,

ë sauber beschriftet im braunen Lagerbuch, Nr.35/39

NIEDERÖSTERREICH

809 ë 1880 "ATZENBRUGG / 16 / 11" Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr. feiner

Druck, hochformatiger Ortsbrief vom Gemeindeamt an das Notariat, P,

Klein 157a, Nr. 36II

120 D

200 D

160 D

50 D


92 ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 70.Saalauktion

810 ë 1879 "LANGENLOIS / 13 / 11 / 79" Einkreisstempel auf 3Kr. und auf 5Kr.

feiner Druck, 2 hochformatige Briefe vom Notariat, dabei ein Ortsbeleg,

P, Klein 2524b, Nr. 36II, 37II 50 D

811 ë 1867/83 Sammlung von 37 Briefen mit verschiedenen Niederösterreich-

Abstempelungen: ALLENSTEIG, BÖHEIMKIRCHEN, BRUCK a.d.

LEITHA, DROSENDORF, EGGENBURG, GERAS, GFÖHL, GMÜND

BAHNHOF, GÖSTLING, GRESTEN, HOLLABRUNN, HORN (2),

KALTENLEUTGEBEN, KLOSTERNEUBURG, KORNEUBURG (3),

KREMS (2), LILIENFELD, MELK, MÜHLBACH, NEULENGBACH,

PULKAU, RAVELSBACH, RETZ, SCHREMS, STEINBACH BEZ.

SCHEIBBS, STETTELDORF, VÖSLAU, WAIDHOFEN a.d.YBBS (3),

WEITRA, WOLKERSDORF, ZWETTL

260 D

OBERÖSTERREICH

812 ë 1877 "ST.GEORGEN / 13 / 3 / 77 / AM WALDE" vorderseitig auf 5Kr-

Umschlag neben "RECOM: / No 87", rückseitig 10Kr-Marke mit gleichem

Ortsstempel, Rekobeleg über Grein, St.Pölten und Weitra nach

Gross Gerungs, P, Klein 4404a, je 70P, Nr.38II, U60

70 D

813 ê é 1876/83 Partie Abstempelungen von Oberösterreich, Fingerhutstempel von

ALTHEIM, ALTMÜNSTER, GLEINK, MÜNZBACH, NEUZEUG,

REICHERSBERG am INN, RÜTZENMOOS, SCHARFEN, ST.

WILLIBALD im INNKREISE und Einkreisstempel von AIGEN im

MÜHLKREISE, GRIESKIRCHEN, GRÜNBURG, ROHRBACH, ST.

FLORIAN OBERÖSTERR.; ZIPF, Prachtlos, Klein zusammen ca. 320P,

Nr. 37II (15)

120 D

814 ë 1873/78 3 gelbe und 2 braune 2Kr-Postkarten mit Poststempeln von

ADLWANG, GMUNDEN, LINZ, MICHLDORF (graublau), RIED und

SPITAL AM PYHRN, Prachtlos, Klein 115P, P14 (4), P25 (2)

70 D

STEIERMARK, KÄRNTEN

815 ë 1868 Wendebrief: innen 5 Kr(2) "MAHRENBERG / 27 / MAI" nach Rann,

außen 5 Kr(2) "RANN / 30 / 5" über Steinbrück nach Wien, P, Nr. 37I(4) 70 D

816 ê ë 1868/83 "GRATZ / 20 / 7 / RECOMMANDIRT" auf 5Kr-Umschlag und auf

10Kr rückseitig, "KK. POSTDIRECTION / für / STEIERMARK /

KARTEN" Ovalstempel auf Dienstbrief, "VOITSBERG / 31 / 3" blauer

Einkreisstempel auf 5Kr, Brief nach St.Georgen und 4 Briefstücke mit

5Kr "FRESEN / 17 / 10 / A.D. KÄRNT. BAHN", "STORE / 12 / 9" und

blaue Einkreisstempel "St. LORENZEN i.d. We / 17 / 1" und

"VOITSBERG / 20 / 3", Prachtlos, Nr.37I(5),38I etc.

100 D

817 ë 1869/80, 4 Briefe und 3 Postkarten mit Einkreisstempeln "AUSSEE / 3 / 8 / 80

/ STEIERMARK" "GRAZ / 11 / 12 / 72 / BAHNHOF", "MARBURG / 9 / 12

/ 72", "NEUHAUS b. CILLI" (2) und "VORDERNBERG (2), P, Nr.37(5),

P14(3)

50 D

818 ë 1870/76 "BLEIBERG / 12 / 1" und "KÖTSCHACH / 25 / 3" Doppelkreisstempel

mit Stern auf 5Kr. grober Druck auf 2 Briefen, "EBERSTEIN / 8 / 10"

Doppelkreisstempel mit Stern auf 2Kr-Postkarte und Kastenstempel

"KLAGENFURT / 22 / 7 / 7 12" auf 2Kr, Drucksache nach Trient, P,

Klein 75P, Nr.35I,37I(2), P14

70 D

TIROL

819 ë 1879 "ALA / 28 / 3 / 79 / BAHNHOF" 3 Fingerhutstempel auf 5 Kr Paar +

Einzelstück neben "RACCOMANDATA", Briefhülle ohne Seitenklappen

nach Wien, Nr. 37II(3)

50 D

820 ë 1876 "BLUMAU / 1 / 2" blauer Einkreisstempel auf gelber 2Kr-Postkarte nach

Innsbruck, P, Klein 80P, P19b

50 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 93

821 ê ë 1872/83, 2 Rekobelege u.a. 15Kr grober Druck (2) + rückseitig 10Kr von

Triest nach Verona, 5Kr-Umschlag + 10Kr mit zartem Fingerhutstempel

"VILPIAN", Briefvorderseite mit 10Pf-Bayern "ROSENHEIM" neben 5Kr

"NEUMARKT / IN TIROL" + 4 weitere Belege, Nr.36,37(5),38(3),39(2)

etc.

100 D

KÜSTENLAND, KRAIN

822 ë 1875 "Recom / Görz / 1.-3.-75" Kastenstempel mit abgeschrägten Ecken auf

5Kr-Umschlag, rückseitige Rekomarke ausgeschnitten, Klein 6198a

160P, U60 70 D

823 ë 1879 "POLA / recomand: / No" Ovalstempel neben Ovalstempel "POLA / 21 /

8 / 79" vorderseitig auf schwerem, seitlich aufgeschnittenen Kuvert nach

Triest, rückseitig 5 und 15Kr feiner Druck "POLA / 21 / 8 / 79", seltener

Rekostempel!, Klein 6220, Nr.37II,39II

80 D

824 ë 1878 "PERMANI / 30 / 7" Einkreisstempel auf 5 Kr-Umschlag neben

"RACCOM" nach Wien, rückseitig 5 Kr waagrechtes Paar mit 2 weiteren

Poststempeln (Ganzsache rechts etwas beschnitten), Klein je 35P, Nr.

37II(2), U60

70 D

825 ë 1871/77 3 Rekobriefe mit Einkreisstempeln "GIMINO / 30 / 6" (4), "GÖRZ / 21

/ 6" und "ROVIGNO", dazu Brief nach Frankreich mit 10 Kr + 15 Kr und

Ovalstpl "TRIEST / 11 / 8 / IV.E. / 71", Prachtlos, Nr. 37II(4), 38I, 39I(3) 100 D

826 ë 1873 "HOTEDERSIC / 21 / 9 / 73" Fingerhutstempel auf 5Kr-Umschlag neben

"RECOM" und rückseitig 5Kr waagrechtes Paar mit 2 Fingerhutstempeln,

P, Klein 1799a 45P(3x), U60, Nr.37I(2)

70 D

827 ë ca1870/83 Rekobrief, 2 Briefe, 6 Postkarten, 1 Briefstück und 13 losen

Marken mit Abstempelungen von Krain

70 D

BÖHMEN

828 ë 1869 "SKUTSCH / 27 / 10" Einkreisstempel auf 2Kr gelb + 3Kr grün auf

Briefhülle nach Chrudim, K, Klein 15P, Nr.35,36

60 D

829 ë 1876 "Von Tusset" handschriftliche Tintenentwertung auf gelber 2 Kr-

Postkarte vom 25. April mit dem "Balzrapport von 6 Auerhahnen" an das

Schwarzenbergische Forstamt in Krumau, P, P14

60 D

830 ë 1884 "WILLOMITZ / 27 / 7 / 84 / VILOMOV" Einkreisstempel des im April

1884 eröffneten Postamtes auf brauner 2Kr-Postkarte, P, P25 60 D

831 ë BÖHMEN 1869/79 "MOLDAUTHEIN / 21 / 7" großer Postmeister-Doppelkreisstempel

auf 5Kr, Briefhülle nach Budweis, "NIEMES / 29 / 11 / 79"

Postmeister-Doppelkreisstempel auf 2Kr-Postkarte mit 3Kr-Zusatzfrankatur,

"RONOW / 24 / 7 / 78" Fingerhutstempel auf 5Kr Rekokuvert,

rückseitig 5Kr (2) je mit weiterem Fingerhutstempel, "SEESTADTL / 5 /

9 / 72" Einkreisstempel je auf waagrechtem Paar der 2Kr. und der 3Kr.

Brief nach Kulm, Prachtlos, Klein 250P, Nr. 35I (2), 36I (2), 37I, 36II,

37II (3), P25

120 D

GALIZIEN

832 é "DAVIDKOWCE / 22 / 8" fast kompletter roter Einkreisstempel auf 5Kr.

karmin Type Ib, P, selten, Klein 773a 700P, Nr. 37I

200 D

833 ë 1881 "GLADYSZOW / 10 / 9 / 81" seltener Einkreisstempel auf brauner 2Kr-

Postkarte nach Wien VIII, K, Klein 1298a 90P, P28a

70 D

834 ë 1883 "WYGODA / 27 / 3 / 83" Einkreisstempel auf brauner 2Kr-Postkarte

über Dolina nach Wien, K, das Postamt wurde am 28. 2. 1883 eröffnet,

Klein 6008a 100P, P28a

80 D

835 ê "TURKA / 22 / 3" Kastenstempel auf 5Kr, "WADOWICE / 7. MAI" Antiqua-Zweizeiler

auf 3Kr, "ZALESZCZYKI / 11 / 5 / - " Einkreisstempel auf

15Kr + 5kr, 3 Kabinettbriefstücke, Klein 128P, Nr.36I,37I,37II,39II

80 D


94 ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 70.Saalauktion

ENTWERTUNGEN DER LANDBRIEFTRÄGER

836 ë STEMPEL DER LANDBRIEFTRÄGER 1870 "LICHTENWÖRTH" Einzeiler +

Einkreisstempel "WR. NEUSTADT / 24 / 4" auf 2Kr-Postkarte nach Wien

Währing mit blauem Ankunftstempel, K, Klein 6581a 250P, P1

150 D

837 ë STEMPEL DER LANDBRIEFTRÄGER (1871) "FABRIK / Wr. NEUSTADT 1"

Antiqua-Zweizeiler + Einkreisstempel "WR. NEUSTADT / 12 / 8" auf

2Kr-Postkarte nach Göding in Mähren, P, Klein 6541a 250P, P2

150 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 95

BAHNPOST

838 ë "BLUDENZ LINDAU / 45 / F.P.A." Einkreisstempel neben Stationsvermerk

"Hoems 5 / 2" auf gelber 2Kr-Postkarte nach Dornbirn (5.2.),P,

Klein 6706c 120P, P19b

839 ë 1881/83 "Kupferberg 8/10" handschriftliche Kondukteurs-Entwertung auf

Frageteil einer 2Kr-Doppelkarte nach Leipzig (Antwortteil ungebraucht

anhängend) und Datumentwertung "28 / 4 / 1883" + stummer Vierringstempel

von Wien als Nachentwertung aus Habendorf, K, P25,P34

840 é ê

ë

SAMMLUNG ABSTEMPELUNGEN 1867

1868/84 Sammlung der Abstempelungen von Wien, übersichtlich auf 18

SAFE-DUAL-Blättern, dazu 15 Belege, Prachtlos, Nr. 35/42 etc.

70 D

80 D

180 D

BRIEFE, FRANKATUREN

MISCHFRANKATUREN MIT AUSGABEN 1863

841 ê 3Kr. grün Ausgabe 1863 eng gezähnt (2) in Mischfrankatur mit waagrechtem

Paar der 5Kr. karminrosa Type Ia grober Druck auf Briefstück

mit 2 blauen Einkreisstempeln "St. LORENZEN i. d. We / 29 / 6", P,

Gemeinschaftsattest Ferchenbauer / Puschmann, ex Jerger, Nr.25(2),

37 I(2), € 2.500.- 800 D

842 ë 1867 5Kr. karminrosa Ausgabe 1863 weit gezähnt in Mischfrankatur mit 2

Stück 5Kr. karminrosa Type Ia der Ausgabe 1867 entwertet mit 2 Doppelkreisstempeln

"WIEN / 5-7 / 18. JUL. / 67" auf Faltbrief über München

Bahnhof nach Mittenwald in Bayern, Bug durch die mittlere Marke

der Frankatur Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.32, 37 I(2)

500 D


96 ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 70.Saalauktion

843 ë 1868, 15Kr. hellbraun Ausgabe 1863 weit gezähnt waagrechtes Paar in

Mischfrankatur mit Ausgabe 1867 3Kr. grün waagrechtes Paar + 10Kr.

dkl'blau entwertet mit 5 blauen Doppelkreisstempeln "HABSBURG-

GASSE / 5-7 / 19. JUN. / 68 / WIEN" neben "RCMDT", "AUTR / 22 /

JUIN / 3 STRASBOURG 3" und roten "Charge" + "P. D." auf Rekofaltbriefhülle

vom Wiener Handelsgericht nach Paris, (senkrechter Bug

durch eine 3Kr.-Marke), Fotoattest Dr. Ferchenbauer für einen einfachen

Rekobrief nach Frankreich, Nr.34(2), 36 I(2), 38 I

700 D

844 ë 1868, Brief der 2. Gewichtstufe von TRIEST nach Paris frankiert mit 5Kr

grober Druck in Mischfrankatur mit Ausgabe 1863 weit gezähnt 15Kr

Ausgabe 1863 entwertet mit 3 Ovalstempeln "TRIEST / 21 / 1 / V.E."

neben rotem "P.D." und blauem französ. Grenzstempel "AUTRICHE /

1,24 / JANV / 68 / 3 CULOZ 3", Nr.34(3),37I 160 D

AUSLANDSBRIEFE

845 ë NACH ITALIEN 1873, 5Kr-Umschlag (an 3 Seiten geöffnet und versteift) mit

25Kr. braunviolett Zusatzfrankatur als Beleg 2. Gewichtstufe von Triest

nach Milano, U55, Nr. 40I

100 D

846 ì 1872, 15Kr. rötlichbraun + 25Kr. braunviolett je mit blauem Doppelkreisstempel

"HABSBURGGASSE / 10 / 1 / 1-3N / 72 / WIEN" auf Vorderseite eines

Rekobriefes der 2. Gewichtstufe nach Milano, P, Nr.39I, 40I

120 D

847 ë 1871, 5Kr rot Type Ib (6) + 15Kr dkl'braun, alle grober Druck entwertet durch

4 klobige Kastenstempel "TRIESTE / Recommandirt / 3-3" auf Kuvert

(ohne Oberklappe) nach Rimini, Befund Klambauer, Nr.37I(6),39I

120 D

848 ë 1872, 5Kr-Umschlag mit 5Kr Type Ib als Zusatzfrankatur mit 2 Fingerhutstpln

"KOENIGSBERG / 19 / 6 / 72 / IN BÖHMEN" auf unterfrankiertem Beleg

nach Venedig taxiert, mit Portomarken zu 5 Centesimi + 30 Centesimi,

wegen Nachsendung annuliert u. in Bologna erneut geklebt, eine Portomarke

Eckmgl, attraktiver Beleg, U55, Nr.37I, It.P.Nr.5(2), 7(2)

100 D

849 ë NACH DER SCHWEIZ 1868, 10Kr grober Druck waagrechtes Paar "BÖHM.

AICHA/1/2" auf Kuvert über Basel-Olten nach Zürich mit Rotstift-Weiterfrankovermerken

"3" Kreuzer rheinisch bzw. "5" Kreuzer öW, Prachtbeleg

in den 1. schweizerischen Rayon, Nr.38I(2)

80 D

850 ë 1870, Dreisprachiges deutsch-französisch-italienisches Auslands-Nachfrageschreiben

(Reklamation-Réclamation-Riclamo) über ein Paket im Wert

von 30 Fl. und im Gewicht von 5½ Loth von Triest nach St. Gallen über

Wien, innen Ovalstempel "TRIEST / 31 / 8", außen 5Kr "TRIESTE / Recommandirt",

P, Nr.37I, siehe FB Seiten 299/300

160 D

851 ë NACH FRANKREICH 1873 25 Kreuzer violett grober Druck (3) auf Brief der

3. Gewichtstufe von Triest n. Paris mit Nebenstempeln "P. D." und blauem

"AUTRICHE / 10 / FEVR./ 73 / 3 CULOZ 3", P, Nr.40I(3), € 1.800.-

360 D

852 ë 1872 3Kr. grün waagrechtes Paar + 15Kr. braun + 25Kr. grauviolett senkrechtes

Paar "SEILERSTÄTTE / WIEN" auf gesiegeltem Kuvert als Charge-

Brief der 2. Gewichtstufe n. Paris, P, Nr.36I(2), 39I, 40I (2), € ca. 2.000.- 400 D

853 ë NACH GROSSBRITANNIEN 1883 Gelbes Retour-Recepisse in französischer

Sprache mit 10 Kreuzer feiner Druck von Triest nach Beckham bei London

und wieder zurück, seltenes Dokument, Nr.38II

100 D

854 ì NACH DÄNEMARK 1882 Großteil eines 2Kr-Streifbandes mit 3Kr feiner

Druck als Zusatzfrankatur entwertet mit 2 Fingerhutstempeln

"PIRKENHAMMER / 16 / 4 / 82" nach Kopenhagen, besonders attraktiv,

Nr.36II, (SB 2)

70 D

855 ë NACH RUMÄNIEN 1870 Kleiner Rekobrief vorderseitig mit 10 Kr (2)

"LANDSTRASSE / WIEN" an einen Beamten der Lemberg-Czernowitzer

Bahn nach Lemberg, der über Czernowitz nach Jassy nachgesandt wurde,

der Beleg war ab Wien bereits als Auslandsbrief frankiert, P, Nr.

38I(2)

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 97

BUNTFRANKATUR, NACHFRANKATUR

856 ê 15Kr rötlichbraun + 5Kr Type II karminrosa + 3Kr grün, bunte Frankatur

mit 2 Einkreisstempeln "WIEN / 26 / 11 / 5-6A / 74", Prachtbriefstück,

Nr.36I,37I,39I ca. € 250.-

60 D

857 ë 1873 Brief von Linz nach Persenbeug frankiert mit 5Kr. "LINZ / 17. 12. / 7-8 /

ABDS / 7e" und mit weiterer 5Kr. nachfrankiert "LINZ / 3. 1. / 7-8 /

ABDS / 73", P, Nr. 37I (2)

60 D

REKOBELEGE

858 ë 1869, 5Kr rosakarmin Type Ia + 3Kr grün beide grober Druck entwertet mit 2

blauen Einkreisstempeln "WIEN / 1 / 10 / 10-11v / 69 / FILIALE" auf Rekobrief

nach Wien III, P, Nr.36I,37I

70 D

859 ë (1873) Ortsrekobrief der 2. Gewichtstufe an das K. K. Innenministerium in

Wien, frankiert mit 3Kr. (2) + 5Kr. "NEUBAU / SIEBENSTERNGASSE",

P, Nr. 36I (2), 37I 70 D

860 ë 1878 Porto-Rekobrief vom Notar in Litschau nach Heidenreichstein mit 5Kr-

Portovermerk und dazugehörigem Retour-Recepisse mit 10Kr., der Brief

ging zurück, Nr. 38II

70 D

861 ë 1883 Reko-Expressbrief von BOCHNIA nach Krakau frankiert mit 15Kr feiner

Druck (2) je mit Einkreisstempel "BOCHNIA / 18 / 6 / 83", K, Nr.39II(2)

160 D

862 ë 1883 Nachfrageschreiben über einen Rekobrief aus ROZMITAL über die

Bahnpost EGER-WIEN nach Radomysl, vorderseitig waagrechtes Paar

der 5Kr. Type IIb feiner Druck "ROZMITAL / 20 / 8", innen Vermerk

"Vom Adressaten richtig behoben", P, Nr. 37II (2), € 500.-

140 D

852


98 ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 70.Saalauktion

863 ë 1876 Erzherzog Leopold, eigenhändig geschriebener Brief mit Unterschrift

und Absenderangabe als Rekobeleg "PRATERSTRASSE / 14 / 11 / 2.E.

/ 76 / WIEN" + "RECOM / No 40" an das erzh. Hausmeisteramt zu

Hörnstein Post Piesting, P

70 D

864 ë 1870/73 Ortsrekobrief von Wien mit vorderseitig 3Kr+5Kr mit blauem Einkreisstempel

"ALSERGRUND / 4 / 5 / 7-8V / 70 / WIEN", Rekobrief mit

vorderseitig 10Kr+5Kr "BRANDAU / 10 / 12 / 73" nach Breslau, Rekobrief

mit 15Kr. "CHEYNOW / 28 / 3" + zusätzlich "RECOM", 3 dekorative

Einschreibebriefe, P, Nr. 36I, 37I (2), 38I, 39I

80 D

GANZSACHEN

865 ë 1870, 5Kr-Kuvertausschnitt als Briefmarke verwendet mit Fingerhutstempel

"SMICHOW / 27 / 8 / 70" auf mit "10" Kreuzer taxiertem Faltbrief vom

"Erzh. Carl 3. Linien Inft. Royal Uniformierungs-Verwaltung" an die

Tuchfabrik Moro in Klagenfurt, P, € 300.-

100 D

866 ë 1882 Braune 2Kr-Postkarte mit 10Kr. Zusatzfrankatur je mit Fingerhutstempel

"SCHWIHAU / 10 / 8 / 82" mit Nebenstempel "RECOM" + "251", Einschreibebeleg

nach Karlsbad, Karte in der Mitte senkrechter Faltbug,

Klein 30P (2x), Nr. 38II, P26

60 D

867 ë 1882 Braune 2Kr-Postkarte mit 5Kr feiner Druck (2) als Zusatzfrankatur,

Rekobeleg "MAXIMILIANSTRASSE / WIEN" nach Leipzig, P, P25,

Nr.37II(2)

80 D

MARKEN, ABARTEN

868 ç 2Kr. orangegelb grober Druck, waagrechter Dreierstreifen, ungebraucht,

Nr. 35I (3) ca. €700,-

120 D

869 ç 10Kr. blau grober Druck, Originalgummi mit Falzspuren, sign. Anton

Seitz, Gisbert Zenker sowie Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.38I, € 370.-

70 D

870 æ ç Feiner Druck 2Kr.-50Kr. ungebrauchter Satz, Nr.35/41II, ca. € 360.- 60 D

871 ç Feiner Druck 2-50Kr. ungebrauchte Serie, dazu 15Kr. marron und 50Kr.

L13, 9 Werte, Nr.35/41II, 39IIa, 41IIE, ca. € 480.- 80 D

872 ç 10Kr. dkl'blau feiner Druck, L10 ½, P, signiert Gisbert Zenker, Befund

Dr. Ferchenbauer, Nr.38IIc, € 300.-

60 D

873 æ 3Kr. grün und 10Kr. dkl'blau, beide feiner Druck, 2 postfrische Marken

mit kleineren Gummiunebenheiten, beide mit Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.36II, 38II, € 560.-

100 D

874 ç 50Kr. feiner Druck L 10 ½ : 12, ungebraucht, waagrechte Gummisprünge,

Nr.41II, € 500.-

60 D

875 é 50Kr. rötlichbraun grober Druck, farbfrisches P im hohen Format,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.41Ib, € 260.-

50 D

876 é 50Kr. braun grober Druck (2) mit verschiedenen Stempeln von

"LEMBERG" und 50Kr. feiner Druck "HABSBURGGASSE / WIEN", P,

alle 3 Werte signiert Puschmann, Nr. 41Ia (2), 41IIa, ca. €530,-

100 D

LOTS AUSGABE 1867 ÖSTERREICH

877 ë 1868/82 Partie von 13 Belegen, dabei 5 Rekobriefe, Nr. 35/40 120 D

878 ë 1869/83 20 Briefe mit Poststempeln des heutigen Österreich, Prachtlos, Nr.

35/39 etc. 120 D

879 ë 1868/83 Partie Postbelege der Ausgabe 1867, versch. Erhaltung (28 Briefe) 80 D

880 ë 1868/84 Partie der Ganzsachen, ungebraucht und gebraucht (teils mit Zusatzfrankaturen)

u.a. saubere Abstempelungen, über 70 Belege in 11

Plastikfolien

120 D

881 ë 1869/84 Sammlung Postkarten Ausgabe 1867, 35 gelbe und 37 braune 2Kr-

Postkarten sowie eine 5Kr-Postkarte, meist saubere Abstempelungen

auf Blättern in Hüllen

120 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 99

UNGARN AUSGABE 1867

UNGARISCHES PROVISORIUM

882 ë 1867 "TYRNAU / 28 / 5" Einkreisstempel auf 5Kr. karminrosa, Kuvert nach

Pressburg, auf der rechten Seitenklappe klarer Ankunftstempel

"POZSONY / 20 / 5 / 67", P, Nr. 32

100 D

ABSTEMPELUNGEN

883 ë 1871 "ALSO ZSOLCZA / 28 / 5 / 71" Einkreisstempel auf 10Kr. neben

"AJANLOTT / SZ 18" auf Trauerkuvert nach Szolnok, rückseitig 5Kr. mit

gleichem Ortsstempel, P, Ryan je 700P, Nr. 37I, 38I

120 D

884 ë 1870 "BONYHAD / 6 / 12 / 70" Einkreisstempel auf gelber 2Kr-Postkarte in

ungarischer Sprache, Luxus, Ryan aus 1870 unbekannt, 1871 500P, P2 120 D

885 ë 1868 "BÜK / 13 / 7 / 68" großer Einkreisstempel auf 5 Kr neben "AJANLOTT /

20 SZ." und rückseitig 10 Kr mit gleichem Ortsstempel, eingeschriebenes

Kuvert an die Südbahn-Gesellschaft Wien, P, Ryan 275 500P(2),

Nr. 37I, 38I

120 D

886 ë 1870 "CSANTAVER / 17 / 6 / 70" blauer Einkreisstempel mit Verzierung auf

gelber 2Kr-Postkarte nach Pesth, P, Ryan 294 800P, P2

120 D

887 ë 1869 "GAAD / 13 / 8 / 69" blauer Einkreisstempel auf 5Kr-Umschlag mit

blauem Nebenstempel "AJANLOTT / 267 SZ.", rückseitig 10Kr. mit gleichem

Ortsstempel, Prachtbeleg nach Verebely, Ryan je 900P, Nr. 38I,

U55

100 D

888 ë 1869 "NEMET-PRONA / 29 / 7 / 69" Einkreisstempel auf 5Kr. Type Ia tiefkarmin,

Prachtbrief nach Ofen, Ryan 1269 R, Nr. 37I

140 D

889 ë 1870 "NYEK / 2 / 9 / 70 / FEHERM" Einkreisstempel auf 2Kr-Postkarte nach

Pest, Ryan 700P, P1

70 D

890 ë 1868 "PAULIS / 25 / 2" Einkreisstempel auf 5Kr. karminrosa waagrechtes

Paar neben "AJANLOTT / 163", rückseitig 2 weitere 5Kr. je mit gleichem

Ortsstempel, Rekobeleg nach Szombathely, P, Ryan 1393 je 400P, Nr.

37I (4)

100 D

891 ë 1869 "SIPET / 7 / 2 / 69" Einkreisstempel zentrisch auf 5Kr. grober Druck,

Faltbriefhülle nach Pest, P, Ryan schwarz 700P, Nr. 37I

150 D

892 ë 1868 "SZLANITZA / 8 / 1" Einkreisstempel auf 15Kr. dkl'braun neben

"AJANLOTT / SZ-42" Prachtbeleg über Bielitz und Fünfkirchen nach

Siklos in der Baranya, Ryan 600P, Nr. 39I

80 D

893 ë 1868 "TARCSA / 30 / 1 / 68" Einkreisstempel auf 5Kr., Briefkuvert über

FELSÖ EÖR aus Tatzmannsdorf an Baron Gudenus in Graz, P, Ryan

500P, Nr. 37I 100 D

894 ë 1868 "ZALA-SZT-MIHALY / 26 / 6" Einkreisstempel auf 5 Kr. neben

"AJANLOTT / 42 SZ.", Rekokuvert mit rückseitig 10 Kr und gleichem

Ortsstempel nach Wien Südbahnhof, K, Ryan 2155 je 100P, Nr. 37I, 38I 50 D

FRANKATUREN, GANZSACHEN ETC.

895 ë 1867 3Kr. grün + 2Kr. gelb "PALANKA / 21 / 9" auf blauer Briefhülle nach

Pest, K, Nr. 35I, 36I

120 D

896 ë 1867, 15Kr. braun "N. BECSKEREK / 30 / 11" + Einzeiler "AJANLOT 410" auf

Rekobriefhülle nach Pesth, K, Nr. 39I

100 D

897 ê 1867 Ausschnitt aus einem 5Kr-Ganzsachen-Umschlag mit Zusatzfrankatur

5Kr rot + waagrechtem Viererstreifen der 15Kr dkl'braun (rechte Marke

ein kurzer Zahn) mit 5 Einkreisstempeln "NAGY SZEBEN / 15 / 10 / 67",

Nr.37I,39I(4)

80 D


100 ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 70.Saalauktion

898 ë 1869, 25Kr. graulila "PEST / 10 / 8 / 69 / DEL. UTAN" neben "P. D." und

blauem "AUTR. / ∗ 13 / AOUT / 69 / 3 STRASBOURG 3" auf kleinem

Kuvert nach Paris, P, Nr. 40I, € 1.900.-

500 D

899 ë 1870 25Kr. dkl'grauviolett "ZAGREB-AGRAM / 27 / 10 / 2.VEC. / 1870" neben

"P. D." auf Kuvert nach Amiens in Frankreich mit rotem Grenzstempel

"AUTRICHE-LANS LE BOURG / 30 / OCT / 70 / AMB. 1" (Umschlag

Einrisse und Knitter), Briefseltenheit, Nr. 40I

200 D

900 ë 1870, 5Kr-Umschlag mit vorder- und rückseitiger 10Kr grober Druck "PEST /

3 / 10 / 70", vorderseitig Nebenstempel "AJANLOTT / SZ", Rekobeleg

nach Kassa, P, U55, Nr. 38I (2)

140 D

901 ë 1869 "BAZIASCH / 21 / 4" Einkreisstempel auf 5Kr-Umschlag mit Nebenstempel

"RECOM" per Adresse St. Helena Letzte Post Neu Moldova,

rückseitig fehlerlose 10Kr "BAZIASCH" neben Fingerhutankunftstempel

"ALT MOLDAVA / 21 / 4 / 69" (Ryan R), Kabinettbeleg aus der serbischen

Militärgrenze, Nr.38I, U55

140 D

902 ë 1867 5 Kr-Kuvertausschnitt besonders breitrandig, unbeanstandet als Briefmarke

verwendet mit Einkreisstempel "PEST / 24 / 6", Faltbrief mit

komplettem Inhalt aus dem ersten Monat der Verwendung der Ausgabe

1867 in Ungarn, P, Attest Puschmann, FB € 650.-+ 120 D

903 ë 1871 Post-Anweisung mit 5 Kr-Eindruck und 5 Kr senkrechtes Paar als

Zusatzfrankatur "UNTER-LAPAC / 2 / 2" (3) über 100 Gulden nach

Triest, rückseitig Auszahlungsbestätigung, P, Ryan 2025 600P, Nr.

37I(2), P.A.1

160 D

904 ë 1868/71 "CSAKTORNYA / 71 21 / 4 / CSAKATHURN" Ovalstempel auf 3Kr

grün + 2Kr gelb auf Brief nach Zala Egerszeg, "DIAKOVAR / 14 / 8 / 68"

Einkreisstempel auf 5Kr-Umschlag daneben "RECOM 298" nach Wildenschwert

in Böhmen, rückseitig waagrechtes Paar der 5Kr. mit gleichem

Ortsstempel, P, Ryan zusammen 400P, Nr. 35I, 36I, 37I (2), U55 120 D

905 ë 1867/71, 20 Prachtbriefe mit sauberen Ungarn-Stempeln, Nr. 35/37I etc. 150 D

ZEITUNGSMARKEN 1867/80

906 ç è 1867/76 Zeitungsmarke zu 1Kr: Type Ia (2 versch. Nuancen), Type Ib (4

versch. Nuancen), Type Ic, Ie und If, Type IIa und IIb (je 2), attraktives

Los, Nr.42(14)

150 D

907 é 1867/76 Zeitungsmarke zu 1Kr: Type Ia (4), Type Ib (12), Type Ic (11), Type

Id (4), Type Ie (9), Type IIa (6), Type IIb (3), Type If (5), Nr.42 (54),

€ über 1.000.- 100 D

908 ë 1868 Zeitungsmarke zu 1 Kreuzer bräunlichgrau Type Ib überstehend auf der

Rückseite eines Streifbandes nach Pecs, selten, Nr. 42I (2)

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 101

909 é 1867/76 Zeitungsmarke zu 1Kr: Type Ia (5), Type Ib(22), Type Ic (20 +

Dreierstreifen), Type Id(8), Type Ie(11+ Paar), Type IIa (10 + Adresszettel),

Type IIb(8) und Type If(11), Prachtlos, auf 4 Steckblättern,

Nr.42I/II(101)

200 D

910 æ Zeitungsmarke zu ½ Kr. olivgrün und smaragdgrün, 2 postfrische

Viererblöcke, Nr.43(8)

100 D

911 æ ì Zeitungsmarke zu ½ Kr. smaragdgrün, postfrischer Achterblock vom

linken Bogenrand mit WZ "N" und ½ Kr. mattblaugrün "ZEITUNGS-

EXPED. / 26 / 3 / 85 / WIEN" auf Adresszettel, Nr.43(9)

80 D

912 ë 1887 Zeitungszustellmarke zu ½ Kr. bläulichgrün linke untere Bogenecke

"ZEITUNGS-EXPED. / 4 / 12 / 87 / WIEN" auf Streifband nach Wien II,

K, Nr. 43a 60 D

AUSGABE 1883

MARKEN, ABARTEN

913 ç Komplette Serie 2-50Kr., 50Kr. rotlila mit stärkeren Falz- bzw. Papierresten

auf dem Originalgummi, Nr.44/47B, 48/49A, ca. € 700.-

914 æ Serie postfrischer Viererblöcke der Werte zu 2-20 Kreuzer in Bogenzähnung

10 (20Kr ein Wert WZ) 2, 5 und 20 Kreuzer Zähnung teils angetrennt,

selten angeboten, 5 und 20Kr je mit Attest Dr.Ferchenbauer,

Nr.44/48A(4), € 2.200.-+

915 æ 5Kr. anilinrot L 11 ½ , postfrisch, signiert Köhler und Befund Dr. Ferchenbauer,

P, Nr.46F

916 é 50Kr rotlila B9 ½ und 50Kr. braunlila B10, 2 sauber gestempelte Prachtstücke,

Nr. 49a, 49b, € 250.-

BRIEFE, FRANKATUREN

917 ì 1889 Waagrechter Zehnerblock der 2Kr. mit 4 Einkreisstempeln

"EISENBROD / 18 / 7 /89 / ZELEZNY BROD" auf Briefrückseite mit Ankunftstempel

"SEMIL / 19 / 7 / 89 / SEMILY", K, Nr. 44 (10)

918 ë 1886, 3Kr. hellgrün/schwarz waagrechter Fünferstreifen (linke Marke unten

links runde Ecke) entwertet durch 5 Einkreisstempel "WOJNICZ / 15 / 7

/ 86" neben Achteckstempel "POLECONY / No 499", Rekobriefhülle

nach Krakau, Nr. 45 (5)

919 ë 1886 10Kr. ultramarin (3) "BADEN / 14 / 1 / 2N / 86 / NIED. OESTERR." auf

Reko-Expressbrief nach Triest, P, Nr. 47 (3)

920 ê 20Kr BZ 9½, waagrechter Fünferstreifen mit 5 zarten Stempeln

"GELDANWSG / STEYR" auf Formular-Ausschnitt, Nr. 48 B (5)

921 ë 1885, 20Kr grauoliv BZ 9½ "NIKOLSBURG 7 10 / 1 / 85" neben "RNr 1513",

Briefkuvert der 2. Gewichtsstufe nach Brünn, K, Nr.48

120 D

1.000 D

100 D

50 D

140 D

100 D

120 D

100 D

70 D


102 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

ex 914

922 ë 1888 20 Kr. grauoliv BZ. 10 "BRÜX / 14 / 3 / 88" neben R-Zettel "Brüx" auf

Vordruckkuvert an die Fa Schlumberger Wien I, P, Nr. 48 € 330.-

923 ë 1886/90 Vorladung des K. K. Bezirksgerichtes Ottakring mit R-Zettel "Fünfhaus"

und Ortsrekobrief mit 3Kr. (2) + 5Kr. (Mgl) mit R-Zettel "Simmering",

Nr. 45 (2), 46 (2), 47

924 ë 1887/90, 5 Rekobriefe mit Rekozetteln von Bozen Bahnhof, Brüx, Laibach,

Prag Altstadt und Teplitz Stadt, Prachtlos, Nr. 46 (10), 47 (4)

925 ë 1889 Deutsches Reich 5 Pfennig (2) "NEURUPPIN / 9.10. / 89. / ∗8 - 12N b"

auf kleinem Privatbrief nach Wien, mit 5 Kr neufrankiert "WIEN / 11 / 10

/ 5.A. / 89 / SCHILLERPLATZ" und nach Riva am Gardasee nachgesandt,

P, Nr. 46, DR. Nr. 40(2)

GANZSACHEN, POSTFORMULARE

926 ë 1888, 2Kr-Postkarte mit 10Kr-Zusatzfrankatur "PRZEMYSL / 18 / 5 / 88"

neben R-Zettel "Przemysl", Prachtbeleg nach Wien, Nr. 47, P47

927 ë 1890, 2Kr-Postkarte mit waagrechtem Paar der 5Kr. als Zusatzfrankatur

"LITTAU / 27 / 8 / 90 / LITUVEL" neben R-Zettel "Littau", Prachtbeleg

nach Dresden, Nr. 46 (2), P44

928 ë 1885, 2Kr-Postkarte mit 5Kr + 10Kr-Zusatzfrankatur "MAXIMILIANSTRASSE

/ 6 / 3 / 8.A. / 85 / WIEN" neben Einzeiler "EXPRESSBRIEF" nach Leipzig,

P, Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.46,47, P43, € 700.-

929 ë 1887, 2Kr-Postkarte mit 2Kr-Zusatzfrankatur "BIELITZ / 10 / 6 / 87" via

Frankreich (Avricourt) nach Lissabon, obwohl um einen Kreuzer unterfrankiert

unbeanstandet!, P, P43, Nr.44

930 ë 1884/86 2 Retour-Recepisse des K. K. Handelsgerichtes Wien, vorderseitig

mit 10Kr. "LANDSKRONGASSE / WIEN" bzw. mit senkrechtem Paar der

5Kr. "HABSBURGGASSE / WIEN", Nr. 46 (2), 47

931 ë 1891 50Kr. rotlila "SALZBURG-STADT" als Einzelfrankatur auf kompletter

Postbegleitadresse mit 5Kr-Fiskalstempel-Eindruck von 1888 nach Neuchatel

in der Schweiz, Zollzettel mit 8 Rappen-Vermerk etc., Nr. 49a

ALS STEMPELMARKEN VERWENDET

932 DOK 1890 Rechnung eines Tischlermeisters aus Asparn an der Zaya über 6

Gulden 50 Kreuzer, vergebührt mit einer 3Kreuzer-Briefmarke, die als

Stempelmarke verwendet wurde, P, Nr. 4, € ca. 1.200.-

933 DOK 1887 Bestätigung, eine Erbschaft von 50 Gulden erhalten zu haben, vergebührt

mit einer 10Kr-Briefmarke, die als Stempelmarke verwendet wurde,

P, Nr. 47, € ca. 1.200.-

70 D

100 D

100 D

60 D

70 D

70 D

160 D

80 D

70 D

150 D

180 D

120 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 103

928

941

ABSTEMPELUNGEN AUF AUSGABE 1883

934 ë 1884/89 eine Drucksache, ein doppelter Ortsbrief, 2 Fernbriefe, 2 Ortsrekobriefe,

1 eingeschriebener Fernbrief und 1 Handelsgerichts-Retourrecepisse

mit verschiedenen Stempeln von Wien u.a. LAZAGETH-

GASSE / WIEN, WIEN / RATHAUS, STAATSBAHNHOF / WIEN,

BRIGITTENAU / WIEN, Nr. 44, 45 (4), 46 (5), 47 (2)

935 ë 1884/86 "FAVORITEN / 26 / 3 / 6A / 84 / WIEN" auf 3Kr + 5Kr, Ortsrekobrief

nach Wien I, "OBERLAA / 10 / 3 / 86" auf 5Kr, Brief nach Bruck a. d.

Leitha, Prachtlos, Nr. 45, 46 (2)

936 ë 1885 "BÖHEIMKIRCHEN / 30 / 11 / NACHM. / 85" Einkreisstempel auf 2Kr-

Postkarte nach Wien, K, P43

937 ë 1888 "HADRES / 14 / 8 / 88" violetter Einkreisstempel auf 5Kr., Kuvert mit

Zeichnung auf der Rückseite nach Wien IX, P, Klein 1577b 120P, Nr. 46

938 ë 1889 "KIRNBERG / 18 / 6 / 89 / A. D. MANK" Einkreisstempel auf 5Kr.,

Kuvert nach Aspang a. d. Donau, P, Klein 2137a 100P, Nr. 46

939 ë 1884/90 Eine Drucksache, 3 Briefe, 8 Rekobriefe (5 mit Rekozetteln) und 1

Retourrecepisse mit versch. NÖ-Stempeln, ALLENTSTEIG, BRUCK a.

d.L., HAINFELD, HAUSLEITEN NÖ, HERZOGENBURG, LANGAU b.

GERAS, LITSCHAU, KIRCHBERG AM WAGRAM, RAABS, SCHWARZ-

BACH, WAIDHOFEN a.d.T., WR.NEUSTADT-STADT, WÖLLERS-

DORF, Nr. 44, 46 (10), 47 (8)

70 D

60 D

50 D

70 D

70 D

100 D


104 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

940 ë 1892 "PANEVEGGIO / 23 / 7 / 92" Einkreisstempel des am 24. 7. 92 eröffneten

Sommerpostamtes auf 2Kr-Postkarte Ausgabe 1883 adressiert nach

Bozen, Klein Nachtrag 200P, P45b

941 ê "E.W.A. / KLEIN-WOLKERSDORF" bahnamtlicher Grotesk-Zweizeiler

auf waagrechtem Paar der 5 Kr., Kabinettbriefstück, Klein unbekannt,

Nr. 46(2)

942 ê BAHNAMTLICHER STEMPEL ca. 1885 "KRECHOWICE" 5 Grotesk-Einzeiler

auf waagrechtem Paar der 3Kr. und waagrechtem Achterblock der 5

Kreuzer, K, Klein ohne Wertangabe, Nr. 44 (2), 45 (8)

943 é ê 1883/90 Partie Abstempelungen auf der Ausgabe 1883, nach Angabe des

Einlieferers Klein 5.400P, übersichtlich im großen Steckbuch

LOTS AUSGABE 1883

944 ë 1884/90, ca. 40 Belege der Ausgabe 1883 u.a. 8 Rekobelege, 15 Belege ins

Ausland, saubere Abstempelungen etc.

945 ë 1884/90 Partie von ca. 90 Postbelegen, meist Ganzsachen, teils mit Zusatzfrankaturen

auf Blättern bzw. Plastikfolien

70 D

100 D

150 D

200 D

100 D

150 D

AUSGABE 1890/96

ex 950

MARKEN, PROBEN ETC.

946 æ 1890/96 1 Kreuzer-2 Gulden karmin, 13 Werte komplett, sowie 20-50 Kreuzer

Ausgabe 1891, 1 und 2 Gulden 1896, postfrisch, Atteste Puschmann,

Nr. 50/62, 63/68, € 630.-

160 D

947 æ 1890/96, 1 Kreuzer-2 Gulden 1890, 20-50 Kreuzer 1891 und 1 Gulden + 2

Gulden 1896, 19 Werte postfrisch, Atteste Puschmann, Nr. 50/62,

63/68, € 630.- 160 D

948 æ 1890 1Kreuzer - 2 Gulden karmin, 13 Werte komplett, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr. 50/62, € 320.-

70 D

949 æ 1890 1Kreuzer - 2 Gulden karmin, 13 Werte komplett, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr. 50/62, € 320.-

70 D

950 æ 1891/96, 20-50 Kreuzer und 1 Gulden grauviolett + 2 Gulden seegrün, 6

postfrische Viererblöcke, P, Nr.63/68(4), € 1.240.-+

460 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 105

951 æ 1896 Viererblock der 1 Gulden grauviolett L 10 ½ , postfrisch, Attest Puschmann,

Nr. 67 (4), ca. € 800.-

160 D

952 æ ç 1900 1Kr-15Kr Ausgabe 1890 und 20Kr-50Kr Ausgabe 1891 probeweise mit

Lackstreifen, 11 Werte komplett, Fotoattest Puschmann: 1 und 30 Kreuzer

mit Haftspuren, die 9 anderen Werte postfrisch, Nr. 50/56PL,

63/66PL, ca. € 600.-

140 D

MISCHFRANKATUREN MIT AUSGABE 1883

953 ë 1890, 3Kr-Kartenbrief der Ausgabe 1883 mit Zusatzfrankatur Ausgabe 1890,

1Kr (2) "BREGENZ / 13 / 9 / G. N. / 90" nach Stuttgart, P, Nr.50(2), KB3 70 D

954 ë 1890, 5Kr-Umschlag Ausgabe 1883 mit Zusatzfrankatur der 5Kr. und 20Kr.

Ausgabe 1890 "ALSERGRUND / 6 / 12 / 7. A. / 90 / WIEN" neben R-

Zettel "Alsergrund I / Wien" und 3 kleinen Stempeln "EXPRESSBRIEF"

nach Gleisdorf (Kuvert teils Randmgl), selten, U63b, Nr. 53, 57

150 D

REKO-, EXPRESS- UND ROHRPOSTBELEGE ETC.

955 ë 1897, 2Kr-Postkarte mit 5Kr. (2) als Zusatzfrankatur "HOLLESCHOWITZ-

BUBNA / 13 / 11 / 97 / HOLESOVICE-BUBNA" neben R-Zettel "Holleschowitz-

/ Bubna", Rekobeleg nach Leipzig, Nr. 53 (2), P113

60 D

956 ë 1897/99, 2 eingeschriebene Ansichtskarten mit 2Kr + 10Kr "EGER / STADT"

neben R-Zettel "Eger 1" nach Hieflau und zurück bzw. 15Kr. neben R-

Zettel "Königl. Weinberge / Kral Vinohrady 1" nach Kairo in Ägypten, P,

Nr. 51, 54, 56

70 D

957 ë 1895 Hochformatiger Reko-Rückscheinbrief vom K. K. Bezirksgericht Karbitz

frankiert mit 15Kr. "KARBITZ / 27 / 7 / 95" und 10Kr, zusätzlich überschrieben

"Rückschein" neben ungezähntem R-Zettel nach Dresden

Neudorfl, der Brief wurde mehrmals nachgesandt, rückseitig mehrere

Stempel, Vermerke etc., K, Nr. 54, 56

100 D

958 ë 1899 Reko-Rückscheinbrief vom Notariat Köln als Gerichtskommissariat mit

ungezähntem R-Zettel "Gföhl" und 10Kr. (2), beide mit Schraffenstempel

"28. 4. 99 / GFÖHL / 2-6N", eine zusätzlich mit handschriftlichem

Vermerk "Rückschein" nach Horn und wieder retour, Rückschein auf der

Rückseite angeheftet, P, Nr. 54 (2)

100 D

959 ë 1891 Nachfrageschreiben über einen Rekobrief von Spitz an der Donau nach

Pola, vorderseitig 10 Kr "SPITZ / 6 / 6 / 91 / AN DER DONAU", innen

Bestätigung über den richtigen Empfang, P, Nr. 54 € 250.-

70 D

960 ë 1896 "10. 9. 96. / LANGENLOIS / 2-6 N." Schraffenstempel auf 20Kr. neben

großem Zettel "Express-Briefe", Brief an die BH Zwettl, K, Nr. 63

60 D

961 ë 1898 2Kr-Postkarte mit 5Kr + 10Kr-Zusatzfrankatur "EBENFURT / 10 / 11 /

98" als Expressbeleg nach Wiener Neustadt, K, Nr. 53, 54, P112 100 D

962 ë 1893 20Kr. "WIEN 1. 1. / a 16a / 21. 4. 93 / 8-9V" neben 5 Einzeilern

"EXPRESSBRIEF" auf kleinem Kuvert, 30Kr "PÖRTSCHACH / 22 / 6 /

93 / AM SEE" neben ungezähntem R-Zettel "Pörtschach a. See" und

Vermerk "Express" auf Kuvert, beide n. Wiener Neustadt, P, Nr. 63, 65

60 D

963 ë 1898 2Kr-Postkarte mit Zusatzfrankatur der 3 und 5Kr. "WIEN 1,1 / a1 / 5. 10.

98 / 11-12N", daneben Rohrpoststempel "WIEN 1,1 / 7-N-5. X. 98 / -2-r"

Postkarte nach Yvorne im Kanton Waadt, Nr. 52, 53, P112

80 D

964 ë 1900 Erlagschein-Abschnitt mit einer Nachricht für den Empfänger frankiert

mit 2Kr. + diagonal halbierter 1Kr. "OBER ROCHLITZ / 9 / 1 / 00 /

HORNI ROKETNICE", seltene 5 Heller-Frankatur, P, Nr. 51, 50H

100 D

965 ë 1893 Zierbrief mit 3 Tarock-Karten rückseitig auf der Oberklappe des Kuverts

neben 5 Kr "IGLAU / STADT" und auf dem Briefkopf, P, Nr. 53

60 D


106 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

AUSLANDSBRIEFE ETC.

966 ë NACH BULGARIEN 1898 2Kr-Postkarte "WIEN 7, 2 / a 62 / 14. 3. 98 / 9-10V"

nach Sofia, Blaustiftvermerk "2 ½ C", abgegolten durch bulgarische Portomarken

zu 5 und 10 Stotinki, P, P92, Bulg. P. Nr. 13, 14

100 D

967 ë NACH SKANDINAVIEN 1893/97, 5 Belege: je 2 nach Dänemark und Schweden

sowie einer nach Finnland, Nr. 50, 51 (4), 52, U66 (2), P74

70 D

968 ë NACH NIEDERLÄNDISCH INDIEN 1894, 5Kr-Umschlag mit 3 Stück 5Kr. als

Zusatzfrankatur "WIEN / 1, 1 / a) / 18. 9. 94 / 8-9V" neben R-Zettel

"WIEN 9", Prachtbeleg nach Malang auf Java, U64x, Nr. 53 (3)

70 D

969 ë NACH DEN PHILIPPINEN 1893 Frageteil der 2Kr-Doppelkarte mit Zusatzfrankatur

der 1Kr + 12Kr mit 3 Versuchsstempeln "WIEN 8,1 / 28. 2.

93. 9-10V / 64" neben R-Zettel "WIEN 64", Kabinettbeleg nach Iloibo,

P83bF, Nr. 50, 55

100 D

970 ë NACH SIAM 1891 Frageteil der 5Kr-Doppelkarte mit 3Kr-Zusatzfrankatur

"LAIBACH / 2 / 9 / II / 91 / LJUBLJANA" an das österr. ungar. Konsulat

in Bangkok, Antwortteil mit 3Kr. ergänzt ungebraucht anhängend, P91b,

Nr. 52 (2)

80 D

971 ë NACH ÄGYPTEN 1898 Ansichtskarte von Cattaro nach Kairo mit 2Kr.

unterfrankiert und mit einer Portomarke von 4 Milliemes belastet, nachgesandt

nach Ras El Bar und dort wieder mit einer Portomarke taxiert,

P, Nr. 51, Äg. P. Nr. 16 (2) 60 D

972 ë NACH DEN USA 1894 2Kr-Postkarten ohne Zusatzfrankatur "LINZ / 7 / 1 / 6.

A. / 94" nach Boston mit Nebenstempel "COLLECT / POSTAGE - 3

CENTS" neben "7 ½" handschriftlich, P, P74

50 D

973 ë NACH ARGENTINIEN 1894 2Kr-Streifband mit 1Kr + 10Kr-Zusatzfrankatur

"LAIBACH / 12 / 11 / III / 94 / LJUBLJANA" daneben R-Zettel "Laibach

Stadt" als eingeschriebene Drucksache nach Rosario in Argentinien, P,

SB5, Nr. 50, 54

100 D

974 ë AUS GROSSBRITANNIEN1893 Antwortteil einer Inland-Doppelkarte zu 2

Kreuzer mit Zusatzfrankatur einer ½ Penny Königin Victoria entwertet

durch 2 Duplex-Stempel "NEW BARNET / J / MY 8 / 93" nach Linz, P,

P82A, GB. Nr. 86

100 D

975 ë AUS ST. PIERRE ET MIQUELON 1891 Antwortteil einer 5Kr-Doppelkarte

"MIQUELON / 14 / DEC / 91 / ST. PIERRE ET MIQUELON" über Paris

(11. 1.) nach Linz, P, P91A 70 D

PAKET- UND GELDPOSTBELEGE

976 ë 1893 Geldbriefkuvert mit vorderseitigem Absendereindruck "S. M. v.

ROTHSCHILD, WIEN" mit 10.487,15 Gulden und einer Frankatur zu

1Kr+3Kr+30Kr+2 Gulden "WIEN 1,1 / l 9 / 14. 3. 93 / 4-5N" nach Graz

an das 3. Corps-Kommando, rückseitig 5 schwarze Siegel "S. M. v. R.",

P, Nr. 50, 53, 62, 65 200 D

977 ë 1897 Geldbriefumschlag mit 28.276, 50 Gulden gegen Rückschein von

"INNSBRUCK STADT" nach Graz, vorderseitig 1Kr. (oben Zahnmgl) + 1

Gulden grauviolett (6), eine überschrieben "Rückschein", rückseitig Siegel

entfernt, Nr. 50, 67 (6)

220 D

978 ë 1891 Deutsch polnische Inland-Paketadresse mit 5Kr.-Fiskalstempeleindruck

(ohne Abschnitt links) frankiert mit 20Kr + waagrechtem Paar der 50

Kreuzer entwertet mit 4 Fingerhutstempeln "DUBLANY / 25 / 3 / 91"

nach Warez, P, Nr. 57, 60 (2)

100 D

979 ë 1891 Postbegleitadresse ohne Abschnitt links über eine Kiste von 17,2kg

frankiert mit 15Kr+24Kr+50Kr+1 Gulden dkl'blau "FRIEDBERG / 12 / 11

/ 91 / IN BÖHMEN" nach Murau, P, Nr. 56, 61, 64, 66 70 D

980 ë 1896 Postbegleitadresse ohne Abschnitt links über einen Koffer mit Wäsche

von 20, 4kg frankiert mit 3Kr+15Kr+1 Gulden grauviolett+2 Gulden seegrün

von Wien 71 nach NEPOLOKEUTZ in der Bukowina, P, Nr. 52, 56,

67, 68 200 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 107


108 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

976

981 ë 1893 Komplette Internationale Paketadresse von Wien 15 über 3 Pakete

nach Sofia in Bulgarien mit waagrechtem Fünferstreifen der 50 Kreuzer

1891 neben 20 Stotinki-Stempelmarke, rückseitig 2Kr (2)+10Kr., P, Nr.

51 (2), 54, 66 (5) 80 D

ALS STEMPELMARKEN VERWENDET

982 DOK Quittung eines Messners 2 Gulden für die Ausrichtung eines Leichenbegängnisses

vergebührt mit einer Briefmarke zu 1 Kreuzer, erhalten zu

haben, P, Nr. 50, ca. € 400.-

80 D

983 DOK Rechnung eines Fuhrmannes aus Feuersbrunn 14 Fl. und 80Kr. erhalten

zu haben, vergebührt mit einer 3Kr-Briefmarke, die als Gebührenstempelmarke

verwendet wurde, P, Nr. 52, ca. € 400.-

80 D

984 DOK 1897 Quittung eines Arztes über 5 Gulden ÖW. für die Behandlung einer

verstorbenen Hausbesitzerin, vergebührt mit 1Kr-Briefmarke + 5Kr-

Stempelmarke sowie mit einer weiteren 1Kr-Stempelmarke (1893), die

mit einem Tintenkreuz und 2 Stempeln "K. K. BEZIRKSGERICHT / 200

YBBS" entwertet wurden, P, Nr. 50 etc., € 1.200.-

D

BESONDERE ABSTEMPELUNGEN

985 ë 1894 "AUSSTELLUNG / 29 / 5 / 1-2 / 94 / ROTUNDE WIEN" auf 2Kr-

Ausstellungskarte und auf 3Kr. (Eckmgl) und auf 10Kr. neben Sonder-

Rekozettel "Ausstellung / Rotunde Wien" nach Zürich mit Ankunftstempel,

Wurth 250P, PP1b, Nr. 52, 54

120 D

986 ë 1896/1902, 2 Ansichtskarten und 1 Brief mit stummen Nachentwertungsstempeln

von Wien: "W1 / b" auf 5 Kr, Dreiringstempel von Wien 75 auf

5H und Balkenstempel von Wien 110 auf 2 Kr, Prachtlos, Klein 5737 d4,

5787c, 5820K, Nr. 51, 53, 72 70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 109

985

987 ë 1892 5Kr-Auslands-Postkarte mit stummer türkischer Entwertung neben

grauviolettem Kreisstempel "POSTES OTTOMANES / 9. AVRIL 92 /

SMYRNE", Prachtbeleg nach Hamburg, P90a

BRIEFLOT AUSGABE 1890/96

988 ë 1890/1900, ca. 125 Postbelege, meist Ganzsachen, viele saubere Stempel,

auch Ansichtskarten etc.

70 D

120 D

AUSGABEN 1899/1907

MARKEN, ABARTEN

989 æ 1899/1900 Freimarken 1 Heller-4 Kronen mit beiden Nuancen der 1 Kronen-

Marke, 16 Werte, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 69/83, 81b,

€ 1.435.- 400 D

990 æ 1899/1900 Freimarken ohne Lackstreifen 1H-60H und die 3 Kronenwerte, 15

Werte komplett, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 69/83, € 1400.-

400 D

991 æ 1899/1900 Serie postfrischer Viererblöcke der Werte zu 1 Heller - 4 Kronen

(mit beiden Nuancen der 1 Kronen-Marke), postfrisch, Nr.69/83(4),

81b(4), € 5.720.-+

2.000 D

992 æ 1900 Kaiser Franz Josef 2K grauviolett L10½, postfrisch, P, Befund Puschmann,

Nr.82B, € 250.-

70 D

993 è 1900, 40H grünoliv ungezähntes senkrechtes Paar mit über 10mm Bogenrand

rechts auf Andruckpapier, Nr. 78U (2)

50 D

994 æ 1901/02 Freimarken mit Lackstreifen 1-60 Heller, 13 Werte komplett, postfrisch,

Befund Puschmann, Nr. 84/96, € 145.-

40 D

995 æ 1901/02 Freimarken 1H-60H mit Lackstreifen, 13 postfrische Viererblöcke, P,

Befund Puschmann, Nr. 84/96 (4), € 600.-

150 D

996 æ 1904 Freimarken 1H-72H mit Lackstreifen, 14 Werte komplett, postfrisch,

Attest Puschmann, Nr. 105/18, € 1300.-

400 D

997 æ 1904 Freimarken zu 1 Heller-72 Heller mit Lackstreifen, 14 Werte komplett,

postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 105/18, € 1.300.-

400 D

998 æ 1905 Freimarken zu 1 Heller-72 Heller ohne Lackstreifen, 14 Werte komplett,

postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 119/32, € 950.-

280 D


110 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

ex 991

ex 999

999 æ Freimarken 1H - 72H ohne Lackstreifen, 14 postfrische Viererblöcke in

makelloser Erhaltung, Attest Puschmann, Nr.119/32(4), € 3.800.-+

1000 æ 1905/07 Freimarken 1H-72H ohne Lackstreifen, Attest Puschmann, dazu 6

Werte Änderungen 20 Werte, postfrisch, Nr. 119/38, € 1025.-

1001 é 4 Kronen waagrechter Dreierstreifen, 13 waagrechte und 1 senkrechtes

Paar auf Steckkarton, Nr. 83 (31)

MISCHFRANKATUREN MIT AUSGABE 1890/96

1002 ë 1900 1H. in Mischfrankatur mit 15Kr. "WIEN / 19 / 2 / 12M / 00 / FRANZ

JOSEFS BAHNHOF" neben R-Zettel "WIEN 68", Ortsrekobrief an die

n.ö. Statthalterei in Wien, K (6H-Brief- + 25H-Rekogebühr), Nr. 56, 69

1003 ë 1900 2Kr-Postkarte mit linkem Teil einer senkrechten Halbierung der 1

Kreuzer "EIBISWALD / 9. 1. 00" nach Deutschlandsberg, Ortsbrief von

GRAZ mit 1 Kreuzer (2) + einem Teil einer diagonalen 1Kr-Halbierung in

Mischfrankatur mit 1 Heller als 6Heller-Briefgebühr, Nr. 50 (2), 50H (2),

69

1004 ë 1900 Mit 5H frankierte Ansichtskarte (Hotel Erzherzog Johann am Semmering)

adressiert nach Paris und die Frankierung mit einer 3Kr. ergänzt

"27. 2. 00 / SEMMERING / 8-9V", Währungsmischfrankatur gleicher

Farben, P, Nr. 72, 52

1.400 D

320 D

80 D

70 D

100 D

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 111

1005 ë 1899 31. 12., 2Kr-Postkarte mit rechter Hälfte einer senkrecht halbierten

2Heller-Marke als Ergänzungsfrankatur auf das 5Heller-Postkartenporto

entwertet mit einem Schraffenstempel "C / LEOBEN 1 / 31. 12. 99" nach

Wien, P, Nr. 70H, P112

100 D

BRIEFE, FRANKATUREN ETC.

1006 ë 1900 Waagrechtes Paar der ungezähnten 1Heller-Marke mit Schraffenstempel

"BRIONI / 10. 10. 00" auf Ortsdrucksache taxiert mit 2H, die durch

eine ungezähnte 2H-Portomarke abgegolten wurden, P, Nr. 69U (2), P.

Nr. 11, € 500.-+

1007 ë 1904 Ansichtskarte von Klausen-Leopoldsdorf NÖ frankiert mit 5H + 30H

"KLAUSEN-LEOPOLDSDORF / 25 / 12 / 8-9V / 04 / ∗" neben Express-

Etikette nach Alland, P, Nr. 92, 108

1008 ë 1907 Reko-Rückscheinbrief eines Notars als Gerichtskommissar aus Retz

nach "Wien XIII", vorderseitig 25H (2) je "RETZ / 28. XII. 07. XII / ∗b∗",

eine überschrieben "Rückschein" neben R-Zettel, violettem Viereckstempel

"Polizeilich nicht gemeldet" und 10H Portomarken mit

Stempeln von WIEN 99 und retour von RETZ, attraktiver Prachtbeleg,

Nr. 137 (2), P. Nr. 28 (2)

1009 ë 1908, 12H violett Einzelstück und waagrechter Dreierstreifen "REICHEN-

BERG / 12 / 10 / 08 / FILIALE" neben R-Zettel "Reichenberg 2", Einschreibebrief

nach Mährisch Ostrau, P, Nr. 135 (4)

1010 ë 1900 Postbegleitadresse für eine Kiste mit Banknoten zu 8.500 Kronen von

Wien an die Fa Stölzle in Nagelberg, rückseitig als Bestellgebühr 3H-

Freimarke überschrieben "Als Portomarke" entwertet mit Schraffenstempel

"30. 8. 00 / NAGELBERG N-Ö / 7 - 12V", P, Nr. 71, € 400.-

140 D

60 D

70 D

70 D

100 D


112 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

1011 ë 1905/07 2 Internationale Paketadressen ohne Abschnitt von Witkowitz in

Mähren über Sassnitz und Trelleborg nach Koskullskulle bei Gellivare in

Schweden, je mit 50H + 1K (2) vorderseitig frankiert, Nr. 81a (2), 81b

(2), 95, 116 70 D

1012 ë 1900/08, ca. 40 Drucksachenbelege, u.a. amtliche und private Streifbänder

etc.

100 D

1013 ë 1900/08 Reichhaltige Partie mit Marken frankierter Postbelege u.a. Rekobriefe,

Geldbriefe, Paketadressen, Ganzsachen mit Zusatzfrankaturen etc.

(ca. 60 Belege)

200 D

ZEITUNGSMARKEN 1899/1901

1014 æ 1899/1901 Zeitungsmarken zu 2H-20H ohne und mit Lackstreifen, Befund

Puschmann, postfrisch, Nr. 97/104, € 320.-

1015 æ 1899/1901 Zeitungsmarken zu 2H-20H ohne Lackstreifen (20H rosa und

karmin) und mit Lackstreifen (Befund Puschmann), 9 Werte postfrisch,

Nr. 97/99, 100 (2), 101/04, € 330.-

1016 æ 1901 Zeitungsmarken zu 2H - 20H mit Lackstreifen, 4 postfrische Viererblöcke

mit Randleiste oben bzw. unten (20H unteres Paar bügig),

Nr.101/04(4), € ca. 1.100.-

70 D

60 D

400 D

FREIMARKEN REGIERUNGSJUBILÄUM 1908/13

ex 1018

1017 æ 1908/13 Regierungsjubiläum 1-35H Kreidepapier und 50H-10 Kronen Kupferdruck

(beide Spitzenwerte auf grauem Papier), postfrischer Prachtsatz,

Fotoattest Puschmann, Nr.139/56, € 1.400.-+

460 D

1018 æ 1908/13 Regierungsjubiläum 1H - 10K, 18 postfrische Viererblöcke auf

2 Steckkartons, P, Fotoattest Uwe Steiner, Nr.139/56(4) € 5.600.- 2.200 D

1019 æ 10 Kronen-Franz Josef I, zentriertes postfrisches Prachtstück, Attest

Puschmann, Nr. 156 € 650.-

200 D

1020 æ 1908/13 Regierungsjubiläum 1 Heller-2 Kronen, 16 Werte postfrisch, Attest

Puschmann, Nr. 139/54, € 600.-

120 D

1021 æ 1908, 25H mit Plattenfehler "PRANCISCUS" und 35H mit Plattenfehler

"ERANCISCUS" je im postfrischen Viererblock als 4. bzw. 3. Marke, P,

Befunde Uwe Steiner, Nr.147I,149I,147(3),149(3), ca. € 400.-

150 D

1022 ç 1908 Regierungsjubiläum 50H dkl'grün, senkrechtes Paar Mitte ungezähnt,

obere Marke entfalzt, untere heller Zahn, zwischen den Marken leichte

Bugwelle, selten, Befund Puschmann, Nr.150UM, € 600.-

120 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 113

1029


114 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

1023 ç 1908 Regierungsjubiläum 60H karmin, senkrechtes Paar Mitte ungezähnt,

obere Marke Falzrest, untere postfrisch, P, Attest Puschmann,

Nr.151UM , € 600.-

1024 æ 1913 Regierungsjubiläum 1 Heller-35 Heller gewöhnliches Papier, postfrisch,

Befund Puschmann, Nr. 139/49x, € 150.-

1025 æ 1913 Regierungsjubiläum 1-35 Heller gewöhnliches Papier, 11 postfrische

Viererblöcke, P, Attest Puschmann, Nr.139/49x(4), € 600.-+

1026 é 1916 Waagrechter 25er-Block der 5K-Hofburg mit schwarzen Stempeln "1, 1

WIEN I / 16.IX.16 / 1b ", P, Nr.155(25)

BRIEFE, FRANKATUREN ETC.

1027 ë 1911 Reko-Rückscheinbrief von Wiener Neustadt nach Hernstein NÖ, frankiert

mit 35H "WR. NEUSTADT 1 / -2. VI. 11- / ∗3a∗" neben 25H überschrieben

"Rückschein" und R-Zettel, P, Nr. 147, 149

1028 ë 1912 Wertbrief 15.750 Kronen (Vermerk "Gezählt") und "65g" + "fc. 2K 25",

vorderseitig 5K "BRÜX / 20 / 3 / 12" nach Sanok in Galizien, rückseitig

25H neben Privat- und Postamtssiegeln, Nr.147, 155 € 225.-+

1029 ë 1909 10K-Einzelfrankatur "WELS / 4 / 5 / 10 M / 09" neben R-Zettel "Wels

Stadt" und Vermerk "Avis de Reception" auf festem Kuvert nach Madrid,

rückseitig Ankunftstempel etc., beiliegend bestätigter Rückschein, unter

der Marke signiert Anton Seitz, Nr. 156

1030 ë 1916, Nachfrageschreiben über einen Wertbrief mit 10 Kronen von

JUNGBUNZLAU in Böhmen an Feldpost 313 frankiert mit 25H u.a. O-

valstempel "K.K. POST- u. TELEGRAFEN- / AMT / NORDWEST-

BAHNHOF / ∗ WIEN ∗", P, Nr.147x

1031 ë 1916 5 Telefonkarten zum Sprechen im interurbanen Verkehr frankiert mit

30H "NUSSDORF am ATTERSEE", 30+10H "RADSTANDT", 60H

"FISCHAU a.d. SCHNEEBERGBAHN", 1K "KREMS a. d. D.", 20H+1K

"WERFEN", Prachtlos, Nr. 144x, 146x, 148x (2), 151, 153 (2)

1032 ë 1914, Franko-Defekt-Formular (DS 86) des K.K. Postamtes Elhenitz vom

27.2.1915 mit Vermerk "Mob. Kundmachungen 42 jähriger u. jungerer

August 1914" (9 Expressgebühren), abgegolten mit 10H+60H+2K mit

Tintenkreuzentwertung, P, Nr.144x,151,154

1033 ë 1908 "Postablage / Walserschanz Vorarlberg" violetter Achteckstempel mit

Doppeleinfassung auf 5H neben Poststempel "OBERSTDORF / 19 /

AUG. / Vor 9 - 10 / 08", Ansichtskarte der Breitach-Klamm nach München,

K, Kühnel EP, Nr. 142

200 D

40 D

160 D

100 D

50 D

70 D

180 D

70 D

80 D

70 D

70 D

ZEITUNGSMARKEN 1908/13

1034 æ 1908/13 Zeitungsmarken 2H-20H, je 4 postfrische Werte auf Kreidepapier,

dünnem Papier und gewöhnlichem Papier, postfrisch, Befunde Puschmann,

Nr. 157/60x, 157/60y, 157/60z, € 480.-

120 D

1035 æ 1908/10 Zeitungsmarken 2H - 20H, je 4 Werte auf Kreidepapier, dünnen und

dickem gewöhnlichem Papier, 3 postfrische Sätze, Befunde Puschmann,

Nr.157/60x, y, z, € 480.-

80 D

1036 æ 1908 Zeitungsmarke 2H - 20H auf Kreidepapier, 4 postfrische Viererblöcke,

P, Nr.157/60x(4), € 280.-+ 80 D

1037 æ 1909 Zeitungsmarken 2H - 20H auf dünnem gewöhnlichen Papier, 4 postfrische

Viererblöcke, Nr.157/60y, € 1.120.-+

360 D

1038 æ 1910 Zeitungsmarken zu 2-20 Heller auf gewöhnlichem Papier, 4 postfrische

Viererblöcke, P, Attest Puschmann, Nr.157/60z, € 420.-+

100 D

1039 ë 1908 Kompletter Adresszettel der Österr. Volks-Zeitung über 6 Zeitungen an

den Zeitungs-Verschleiß in Atzgersdorf auf Ausschnitt aus dem Zeitungspaket

frankiert mit 2H+10H Kreidepapier, P, Nr. 157x, 159x

60 D

1040 ë 1912 Privates Streifband mit 2H-Zeitungswertstempel und gezähnter 6H-

Zeitungsmarke als Zusatzfrankatur nach Wien VII, P, PSB16, Nr. 158z

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 115

ex 1037

1041 ë 1911/16 "Konegens Kinderbücher Wien I Opernring 3" Absendereindruck im

Umschlag nach Wien I mit Zeitungsmarken zu 2H (2) + 6H (eine 2H angeschnitten),

Adresszettel der Neuen Freien Presse an die Bahnhofbuchhandlung

Badgastein mit Blaustiftvermerk "15" (Zeitungen) und

senkrechtem Dreierstreifen der 10H-Zeitungsmarke, Nr. 157z (2), 158z,

159z (3)

70 D

AUSGABE ZUM 80. GEBURTSTAG KAISER FRANZ JOSEF I.

1042 æ 1910 Geburtstagsjubiläum 1H - 10K, 17 Werte komplett, postfrisch (billige 6H

min. Flecken auf der Gummiseite), Nr.161/77, € 1.300.-

300 D

ex 1043

1043 æ 1910 Geburtstagsjubiläum 1H-10K, 17 Werte komplett, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr. 161/77, € 1300.-

340 D

1044 æ 1910 Geburtstagsjubiläum 2K, 5K und 10K, 3 zentrierte und sauber gezähnte

Prachtstücke, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 175/77, € 900.-

300 D

1045 æ ç 1910 Geburstagsjubiläum 1H-1K postfrisch, 2 und 5K entfalzt und 10K

nachgummiert, Nr. 161/77 ca. € 900.-

140 D

1046 ç 1910 Geburtstagjubiläum 1H-10K, 17 Werte komplett, Nr. 161/77, € 700.- 120 D

1047 ê 1910 Geburtstagjubiläum 2,5 und 10 Kronen je auf Briefstück mit Ersttagstempeln,

Nr. 175/77, € 1.050.-+

140 D

1048 ë 1910 Schwer gesiegelter Geldbrief mit einem Inhalt von 33.300 Kronen, einer

Gewichtsangabe von 120 Gramm und einem Gebührenvermerk von 10,

86 Kronen, abgegolten mit Geburtstagsjubiläum 1H + 35H + 50H + 10K

entwertet mit 5 Ersttagstempeln "PLZEN 2 ∗ PILSEN 2 / 18. VIII. 10-1 /

3b", rückseitig 2 Siegel des Post- und Telegrafenamtes und Siegel sowie

Absenderstempel der CASSA des bürgerlichen Brauhauses Pilsen,

P, Attest Puschmann, Nr. 161, 171, 172, 177 500 D


116 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

1048

1049 ë 1910 4 adressierte Wertbriefkuverts mit 1H + 10K + 25H, mit 2H (Eckmgl) +

30H + 50H + 2K, mit 5H + 20H + 35H + 60H und mit 6H + 12H + 1K +

5K, jede Marke einzeln mit Letzttagstempel "1, 1 WIEN 9 / 31. XII. 10

IX- / ∗a∗" entwertet, Nr. 161/62, 164/65, 167/77

160 D

1050 ë 1910 Geburtstagjubiläum 2,5 und 10 Kronen je mit Schraffenstempel "20. 12.

10 / GRAZ 1 / a" auf kleinem Kuvert adressiert nach Leipzig, signiert G.

Bolaffi mit Attest aus 1966, P, Nr. 175/77, € 1.050.-+

200 D

1051 ë 1910 Geburtstagsjubiläum 2K "LINZ 1 / 21.VIII.10.X.- / ∗3b∗" neben R-Zettel

"Linz 1", Einschreibebrief nach Antwerpen in Belgien (25 : 15 cm), rückseitig

Ankunftstempel (Kuvert bügig), Nr.175

100 D

1052 ë 1910 Geburtstagsjubiläum 1H - 1K entwertet mit Rollenstempel "TEPLITZ -

SCHÖNAU 1 / 7.IX.10.XI / 5d" neben R-Zettel, Einschreibebrief (ca. 26 :

19 cm) nach Ratibor, P, Nr.161/74 50 D

1053 ë 1910 Geburtstagsjubiläum 2H+6H+10H+12H+30H "BRÜNN 2∗ BRNO2 /

7.XII.10-8 / 6e" auf Wertbrief mit Vermerk "Inhalt Briefmarken für Sammler

Wert 300 Kronen" nach Wien XVIII (Siegel auf der Rückseite entfernt),

Nr. 162, 165/67, 170

80 D

1054 ë 1910 2 Rekobriefe von Wien 108 frankiert mit 1H+2H (3)+3H+35H nach

Brünn bzw. mit 20H+25H mit R-Zettel Wien 16 nach Wien I, rückseitig

Volkszählungsvignette "ich bin und bleibe Deutsch!", Nr. 161, 162 (3),

163, 168/69, 171 80 D

1055 ë 1910 Deutsch-polnisch-ruthenische Paketadresse ohne Abschnitt links von

Lemberg 3 nach Brzostek frankiert mit 30H (2), vorderseitig mit Poststempel

"LEMBERG 3 / 27. VIII. 10 XII / 10. LWOW 3∗", rückseitig bei

einer späteren Kontrolle "BRZOSTEK / 24. X. 11-- / ∗a∗" entwertet, P,

Nr. 170 (2)

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 117

1056 ë 1910 Geburtstagjubiläum 5H + 10H (2) + 25H auf Rekobrief von DEJWITZ in

Böhmen über New York nach Ancon in der Panama Kanalzone, vorderseitig

Transit-Rekozettel "UNITED STATES OF AMERICA / NEW YORK

N. Y / EXCHANGE", P, Nr. 164, 166 (2), 169 70 D

1057 ë 1910, 5 Postbelege mit Mischfrankaturen der Ausgabe 1910 mit Ausgabe

1908, Nr. 139/43, 146, 149, 164 (3), 166 (2), P216, KB47 70 D

1058 ë 1910, ca. 30 Belege mit Frankaturen der Ausgabe 1910, aus Nr.161/74 140 D

1059 ë 1910, 35 Ansichtskarten mit Frankaturen der Geburtstagsjubiläumsausgabe,

u.a. Doppelkarte, Expresskarte und 3 Belege mit Portomarken

120 D

KRIEGSAUSGABEN 1914/18

1064

1060 ë 1916, 5 Heller Krieg I waagr. Dreierstreifen in Mischfrankatur mit Krieg II

20 Heller "GRAZ 1 / 5.VI.16.-10 / ∗3d∗" auf Ansichtskarte nach Villach

mit Express-Etikette und Zensurstempel "K.u.K. Militär-Zensur /

VILLACH", P, Nr.178(3),183

60 D

1061 æ 3H violett auf bräunlichem dicken Papier, postfrisches P, Befund

Puschmann, Nr. 185y, € 210.-

70 D

1062 æ 1916 Freimarken Wappen 3 Kronen braunkarmin im Breitformat, postfrisch,

oben rechts ein kürzerer Zahn, postfrisch, Nr.201II € 400.-

80 D

1063 æ 1916 Freimarken zu 2-10 Kronen, 4 Werte postfrisch, Attest Puschmann, Nr.

200/02, 203a, € 250.- 50 D

1064 æ 1916/18 Wappenzeichnung 10 Kronen dkl'violett und trübviolett, 2 postfrische

Viererblöcke, Nr.203Ia(4),203Ib(4), € 880.-

340 D

1065 æ 1917 Freimarken zu 2-10 Kronen in hellen Farben, 4 Werte postfrisch, Attest

Puschmann, Nr. 204/07, € 600.-

150 D

1066 æ 1917 Freimarken zu 2 Kronen hellblau - 10 Kronen hellviolett, postfrisch,

Attest Puschmann, Nr. 204/07 € 600.-

140 D

1067 æ 1917 Freimarke Wappen 10 Kronen hellviolett, postfrischer Viererblock, P,

Nr.207(4), € 1.680.-+

600 D


118 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 70.Saalauktion

1067

1068 æ 1917/19 Freimarken Wappen 2K hellblau Faserpapier L11½, postfrisches P,

Attest Puschmann, Nr.208B € 2.100.-

600 D

1069 ç 1917 15H-Kaiser Karl auf dickem Papier, waagrechtes Paar vom linken

Bogenrand aus einem Walzendruckbogen, Originalgummi mit Falzresten

auf beiden Marken, Nr. 221y (2)

80 D

1070 ë 1917, Nachfrageschreiben über 1 Paket Wäsche aus CHRUDIM an das

deutsche Feldpostamt 992 mit Stempeln "K.u.K. HAUPTFELD-

POSTAMT / 24.VIII.17 / 620" und violettem Einzeiler "Feldpoststation

500", P, Nr.192 70 D

1071 ë 1917 Zeitungsmarken zu 4H grün senkrechtes Paar, zu 6H dkl'blau senkrechtes

Paar und 4H grün + 10H orange senkrechtes Paar auf 3 Adresszetteln

von Wien nach Hofgastein, teils auf Zeitungspaket-Ausschnitten, 4,

6 bzw. 12 Zeitungen wurden befördert, P, Nr. 213 (3), 214 (2), 215a (2) 80 D

1072 ë 1917 Ausschnitt aus einem Paket mit Adresszettel des Grazer Tagblattes mit

150 Zeitungen nach Bischoflak in Krain, frankiert mit 10H orange senkrechtes

Paar und 30H lilarot senkrechter 6er-Streifen + senkrechter

Dreierstreifen der Zeitungsmarke, entwertet mit Ankunftstempel (eine

30H rechts Lupenrand), Nr.215a(a),216(9)

120 D

1073 ç 1917 Drucksachen-Eilmarke zu 2H L11½ : 12½ , ungebraucht mit Erstfalz,

Nr.219C(€ 550.-)

80 D

1074 ç 1917 Drucksachen-Eilmarke zu 5H L12½ : 11½ , ungebraucht, Nr.220D

(€ 550.-) 80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH – AUSGABEN 1883 - 1918 119

1075 æ 1918, 10K rötlichbraun auf Faserpapier, gezähnter Viererblock der Basismarke

für die nicht verausgabte Flugpostmarke zu 7 Kronen für die Strecke

Wien - Kiew und retour, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.(4)C (4),

€ 7.200.-+ 1.500 D

1076 æ 1918 Flugpost, je 3 Werte auf hellgrauem und auf weißem Papier, postfrisch,

Befund Puschmann, Nr. 225/27x, 225/27y, € 105.-

30 D

SAMMLUNGE, LOTS VOR 1918

1077 æ 1899/1910 Zeitungsmarken Merkurkopf nach links ohne Lackstreifen und

Merkurkopf nach rechts gewöhnliches Papier, 8 postfrische Viererblöcke

(teils mit Randleiste unten od. oben), Nr.97/100(4),157/60z(4), € 680.-+ 240 D

1078 é ë 1892/1916 Reichhaltige Partie der Zeitungsmarken mit Randstücken, Einheiten,

Abstempelungen, Belegen etc, auf 13 Steckkartons

80 D

1079 æ 1913/15 Freimarken 1H-35H gewöhnliches Papier je im postfrischen Viererblock

und Krieg II 5 postfrische Viererblöcke, Nr.139/49x(4),180/84(4)

€ 840.- 300 D

1080 é ê

ë

1850/67 3Kr. MP mit 9mm Bogenrand rechts, 6Kr. MP "W. LANDSBERG / 8.

AUG." auf Briefstück, 1867 25Kr. senkr. Paar "GELD-ANWSNG /

STEYR", und 3 Briefe u. a. Brief nach Amsterdam auf 1867 mit 15Kr.

Adler, Ortsrekobrief von Wien aus 1870 etc., Nr. 3M (2), 4M, 13II, 34,

36, 37, 40I (2) 100 D

1081 ê é ç Partie der Zeitungsmarken 1851/56, 1863 und 1900-1920, übersichtlich

im Steckbuch, versch. Erh., aus Nr. 6/304

140 D

1082 ç é ca1880/1915, Partie Dubletten und Abarten auf 3 Steckblättern, hoher Katalogwert

120 D

1083 é 1867/1906 Dublettenpartie der Ausgaben 1867 und 1883, spätere Ausgaben

mit besonderen Stempeln, über 50 Marken auf 4 Steckkartons, hoher

Katalogwert

100 D

1084 é 1916/20 Freimarken zu 10K dunkelviolett und trübviolett, hellviolett und violett

auf Faserpapier ohne und mit Aufdruck "Deutschösterreich", P, Nr.

203a, 203b, 207, 211, 246, ca. € 390.- 70 D

1085 ë ca1855/1918 Partie Briefe aus Triest und einige nach Triest, meist Ausgaben

1867 und 1908 sowie 3 spätere Briefe aus 1937 bzw. 1946, u.a. Briefe

mit Schiffspoststempeln auf der Ausgabe 1867, ca. 60 Briefe im Ringbinder

150 D


120 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 70.Saalauktion

1086 ë ca1890/1915, 22 Rekobriefe mit Poststempeln und Rekozetteln aus Niederösterreich:

BRAND, DÖLLERSHEIM, EGGENBURG, GAMING, GMÜND

1, GROSS GERUNGS, HAINBURG, HAUSLEITEN, HOHENWARTH,

LANGENSCHLAG, OTTENSCHLAG, PERNERSDORF-PFAFFEN-

DORF, PISCHELSDORF b. GÖTZENDORF, RAPPOTTEN-STEIN,

ST. GEORGEN AM REITH, ST. PETER IN D. AU, SCHOTTWIEN,

WAID-HOFEN a.d. YBBS, WAMPERSDORF, WURMBRAND, YSPER,

ZWETTL NÖ.

140 D

1087 ë ca1800/1918 Reichhaltige Partie Recepisse, Postscheine,Postdokumente etc 150 D

1088 ë ca1855/89, 18 Postbelege u.a. Brief von Wien nach Bukarest aus 1864,

versch. Erhaltung

100 D

1089 ë ca1890/1907, ca. 40 Briefe etc. u.a. Rekobelege, meist mit Stempeln von

Wien und Niederösterreich

100 D

1090 ë 1897/1913, 7 Postkarten nach Übersee, meist nachgesandt oder zurückgesandt:

nach Sao Paulo Brasilien 1897, nach Suez retour Triest (1904),

nach Kobe nachgesandt nach Yokohama (1905), nach den Fiji-Inseln

(1907), nach Rhodesien retour Eger (1910), nach Poona in Indien

(1910), nach Mexico (1913) 100 D

REPUBLIK DEUTSCHÖSTERREICH

UMBRUCHSBELEGE

1091 ë 1918 24. 11. Telegramm aus Zlabings an das Postamt Gmünd 2, da der

Aspirant Johann Zieser das Postamt von Wölking nicht übernehmen

kann, da diese Gemeinde von Tschechen besetzt ist, auf beiden Seiten

Ovalstempel "K.K. POST- U. TELEGRAFEN-/ AMT / GMÜND 2 N.Ö.", P

1092 ë 1918/19 Partie von 4 Briefen, 5 Rekobriefen und einem Rückschein, meist

aus dem Grenzgebiet zwischen der Tschechoslowakei und Deutschösterreich,

davon 8 Belege an die Post- und Telegrafendirektion für

NÖ in Wien u. a. mit bereits adaptierten Poststempeln von GRUSBACH

und ZNAIM 1 etc. (aus 15. 11. 1918 - 8. 3. 1919) teils mit Barfrankierungen,

Nr. 222 (2), CSR. Nr. 4 (2)

1093 ë 1919 Serie der 2-10K auf Faserpapier je mit Brückenstempel "13, 1 WIEN 94

/ 23. X. 19. XI- / ∗a∗" neben R-Zettel "WIEN 94" und Express-Etikette,

Vordruckkuvert der Briefmarkenhandlung Karl Fränzl (ohne Ankunftstempel),

P, Nr. 208/11B

60 D

80 D

60 D

AUFDRUCKPROVISORIEN

1094 æ 1919 Wappenausgabe mit Aufdruck "Deutschösterreich", 3K hellkarmin und

10K violett, ungezähnt, postfrische P, Nr.244U,246U, € 1.100.-

500 D

1095 æ 1919, 2K hellblau mit Aufdruck "Deutschösterreich", L11½, postfrisches

waagrechtes Paar, P, Nr.243Ba(2), € 500.-

100 D

1096 ë 1919 3 Reko-Expressbriefe mit Deutschösterreich-Aufdruckmarken zu 3H-

15H+10K bzw. 20H-40H+2K+3K bzw. 50H-1K+4K "GRAZ 11 / 17. X. 19

/ ∗b∗" nach Solothurn in der Schweiz mit Ankunftstpl (22.10.), Nr.228/46 50 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 121

1097 ë 1919 Zeitungsmarke zu 2H dkl'braun Doppeldruck mit Aufdruck "Deutschösterreich"

auf Streifband von Wien X nach Wien XVI, P, Nr. 247DD,

€ 300.-++ 100 D

1098 æ ç 1917/22 Partie der Drucksacheneilmarken u. a. Einheiten, auch mit anhängenden

Andreaskreuzen, Plattenfehler etc., auf 10 Steckblättern

70 D

1099 æ 1919 Drucksacheneilmarke zu 2H L11 ½ waagrechtes Paar mit nach oben

rechts verschobenem Aufdruck und 5H senkrechter 16er-Block mit ungleich

verschobenem Aufdruck, Nr. 252B (2), 253A (16)

40 D

1100 æ 1919 Eilmarke zu 2H mit Aufdruck "Deutschösterreich" L12½ : 11½, postfrisch,

Attest Puschmann, Nr.252D € 350.-

100 D

1101 ë 1920 Paketadresse "Oesterreichische Landzeitung" Zeitungsmarken mit

Aufdruck "Deutschösterreich" zu 6H (3) + 10H (2) über 19 Zeitungen

nach Zwettl in NÖ, P, Nr. 249 (3), 250 (2)

100 D

MARKEN UND BELEGE 1919/21

1102 æ 1920 Wappen 1 Krone tiefblau, postfrisch, P, Attest Puschmann, Nr. 274c,

€ 450.- 140 D

1103 ë (1920) 20H blaugrün + 1Kr lose waagrechtes Paar entwertet mit 3 stummen

schweizerischen Nachentwertungs-Schraffenstempeln, Brief aus Wien

nach St. Gallen, P, Nr.263,274(2)

60 D

1104 DOK 1920 20H dkl'grün mit adaptiertem Stempel "…BEZIRKSGERICHT /

WAIDHOFEN A. D. THAYA" als Gerichts-Portokosten neben entsprechendem

Vermerk auf Ansuchen mit 50H-Stempelmarken (2) vom Bezirksgericht

Waidhofen an jenes in Litschau, Nr. 263

100 D

1105 DOK 1922 "Dr. FRANZ ZEILNER / Gemeindearzt / Rappottenstein N. Öst." O-

valstempel auf gezähnter Briefmarke zu 25 Heller violett, die als Stempelmarke

auf der Honorarnote des Arztes über 12.000 Kronen verwendet

wurde, P, Nr. 266

100 D

1106 DOK 1920 Begleitbrief zu einem Grundbuchakt, der mit einer Stempelmarke zu

einer Krone vergebührt wurde und vom Bezirksgericht Melk an das Bezirksgericht

Persenbeug und wieder zurück gesandt wurde. Für die Hinsendung

trägt der Beleg Briefmarken zu 10H (2) + 20H + 40H (2) + 80H,

für die Rücksendung Briefmarken zu 80H (3), die als Gerichtskosten-

Marken geklebt wurden, P, Nr. 260y (2), 264x, 269 (2), 312y (4)

180 D

1107 æ 1920 Parlament 2K L11½, Viererblock mit waagrechter Doppelzähnung

unten, P, Attest Puschmann, Nr.284B(4)

70 D

1108 æ 1919 Parlament 20K L11 ½, postfrisch, Befund Puschmann, Nr. 291B,

€ 250.- 60 D

1109 æ 1919 Parlament 7½ Kronen bräunlichlila L11½ : 12½, postfrisch, Befund

Puschmann, Nr.289C, € 300.-

60 D


122 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 70.Saalauktion

1110 ë 1921 Reko-Expressbrief von SALZBURG 4 in die Schweiz vorderseitig R-

Zettel und Express-Vignette, rückseitig senkrechter Fünferstreifen der

20K-Parlament neben Ankunftstempel, Nr. 291 (5)

70 D

1111 ë 1920 Streifband mit privat gezähnten Zeitungsmarken zu 2H violett+4H

braun+9H gelb als bunte 15H-Frankatur nach Wien IX, P, Nr. 293, 294,

298 60 D

1112 ë 1920 Zeitungsmarke zu 20H orange graues Papier "9, 1 WIEN 68 / 20. IV.

20- / 7c" auf Adresszettel an die Bürgerschule in Mährisch Rothwasser

(CSR), K, Nr. 303y

70 D

1113 ë (1921) Adresszettel auf Zeitungsausschnitt mit 30H-Zeitungsmarke auf

grauem Papier, adressiert nach Wien V, P, Nr. 304y

60 D

1114 æ 1922 Nicht verausgabte 2K-Flugpostmarke, postfrischer Viererblock, Nr. (5),

€ 340.-+ 80 D

REPUBLIK ÖSTERREICH 1922-1933

AUSGABEN IN KRONENWÄHRUNG

1115 æ 1922/24 Freimarken ½K - 4000K, 38 postfrische Viererblöcke auf Steckkarton,

P, Nr.360/94(4), € 900.-+

260 D

1116 æ 1922/24 Freimarken der Republik Österreich in Kronenwährung ½ - 4.000K,

25 - 10.000K (2.000K beide Farben), Eilmarke zu 50H und Zeitungsmarke

45H - 7,50K, 59 postfrische Marken, Nr.360/97, 398/408, 405b,

409/16, 417, € 380.- 70 D

1117 ë 1922 Brief aus Meran postlagernd nach Bregenz frankiert mit Italien 60

Centesimi rot "MERAN / -7.VIII.22 / ∗4c∗" neben 5K-Freimarke

"BREGENZ / 8. VIII.22-7 / ∗2a∗" als Postlagergebühr, Nr. 365, It.Nr.131 50 D

1118 DOK 1922 Begleitbrief zu einem Gerichtsakt, der vom Bezirksgericht Litschau an

das Bezirksgericht Krems und zurückgesandt wurde, für die Rücksendung

trägt der Beleg Briefmarken zu 15K. und 25K. (6), entwertet mit

Tintenkreuzen, die als Gerichtskosten-Marken geklebt wurden, P,

Nr.369, 371 (6)

180 D

1119 DOK 1922 Begleitbrief zu einem Gerichtsakt, der vom Bezirksgericht Litschau an

das Bezirksgericht Krems und retour befördert wurde, der Beleg trägt

den Vermerk "Porto 200 K. angeschlossen" und 2 Briefmarken zu 100K

je mit Stempel "K. K. BEZIRKSGERICHT / LITSCHAU", P, Nr. 378 (2)

120 D

1120 ë 1922 Zeitungsmarke zu 45 Heller Ausgabe 1922 in Mischfrankatur mit 30

Heller Ausgabe 1920 auf grauem Papier, Zeitungs-Streifband nach

Innsbruck, P, Nr. 304y, 409

100 D

1121 æ 1922 Österreichische Komponisten, 7 postfrische Viererblöcke L12½, P,

Nr.418/24A(4) € 500.-+

180 D

1122 æ 1922 Österreichische Komponisten 2½ - 100K in L11½, 5 Werte postfrisch,

Attest Puschmann, Nr.418B,420/22B,424B, € 400.-

80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 123

ex 1121 ex 1123

1123 æ 1923 Österreichische Landeshauptstädte, 9 postfrische Viererblöcke, P,

Nr.433/41(4) € 600.-+

220 D

ex 1124

1124 æ 1923 Landeshauptstädte 100K - 1.000K, 9 ungezähnte waagrechte Paare der

Vorzugsstücke, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.433/41U(2), € 2.400.- 600 D

1125 ë 1923 3 Gemäldekarten mit textseitig je 3 Marken der Serie "Landeshauptstädte",

jede Marke mit zartem Ersttagstempel "EBENFURT / 22. V. 23-

/ ∗b∗", alle 3 nach Ebenfurth adressiert, Nr. 433/41 50 D

1126 ë 1924 Notleidende Künstler 5 waagrechte Paare + Freimarken zu 700K und

800K entwertet durch 6 Brückenstempel "3,4 WIEN 41 / 31. XI. 24.-10 /

∗3a∗", Reko-Expressbrief adressiert an Ignaz Dörfler, P, Nr. 442/46 (2),

389, 390 70 D

1127 ë 1924 Freimarken Frauenkopf 5000K+10.000K sowie Notleidende Künstler

100K Viererblock vom Unterrand + 300K waagrechtes Paar vom Oberrand

+ 600K waagrechtes Paar vom Unterrand, Reko-Expressbrief

"KLAGENFURT 5 / 16. XII. 24 / ∗a∗" nach Laibach (17. 12.) rotes Papiersiegel

"FÜRST BISCH. GURK ORDINARIAT KLAGENFURT", Nr.

407, 408, 442 (4), 443/44 (2) 70 D

1128 æ 1922/24 Komponisten, Kress-Flugpost, Landeshauptstädte und Notleidende

Künstler, Nr.418/46, € 415.-

80 D

1129 ë 1922/25, 25 Postbelege mit Frankaturen der Inflationszeit 100 D


124 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 70.Saalauktion

AUSGABEN IN SCHILLINGWÄHRUNG

1130 æ 1925/27 Freimarken 1Gr - 2S, 21 Werte komplett + 1S-Marke in einer anderen

Farbnuance, Attest Puschmann, Nr.447/67, 466d € 410.-

1131 æ 1925/27 Freimarken 1Gr-2S, 21 Werte komplett, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr. 447/67, € 300.-

90 D

70 D

ex 1132

1132 æ 1925/27 Freimarken 1Gr - 2S, 21 postfrische Viererblöcke, P, Nr.447/67(4)

€ 1.200.-+ 400 D

1133 æ 1925/30 Flugpost 2Gr-80Gr-Pilotenkopf und 10Gr-10S Kranich, 20 Werte

komplett, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 468/87, € 420.-

100 D

1134 æ 1925/30 Flugpost 2Gr-80Gr-Pilotenkopf und 10Gr-10S Kranich, 20 Werte

komplett, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 468/87, € 420.-

100 D

1135 æ 1925/30 Flugpost 2Gr - 10S, 20 postfrische Viererblöcke, P, Nr.468/87(4)

€ 1.600.-+ 600 D

1136 æ 1930 10S-Flugpost, postfrischer Sechzehnerblock, attraktive Einheit des

Höchstwertes, Nr.487(16)

100 D

1137 ë 1932 16./17. 8. Luftpost-Rekobrief von GRAZ geflogen nach Klagenfurt und

weiterbefördert nach Udine, frankiert mit Pilotenkopf 20Gr + 50Gr + Kranich

50Gr, entsprechenden Bestätigungsstempeln, dieser OELAG-Flug

beförderte nur zwischen 2. 5. Und 31. 8. Post

70 D

1138 ë 1936 Reko-Luftpostbrief von Wien 89 nach Wau Neu Guinea austral. Mandatsgebiet

mit 80Gr+2S-Flugpost und Bestätigungsstempel "1, 1 WIEN

1 / a 25. 1. 36.-7∗ / FLUGPOST", rückseitig 1Gr-Trachten (3), rückseitig

Transitstempel von DARWIN (6. 2.) und BRISBANE (8. 2.), Nr. 478, 484 60 D

1139 ë 1937 10S-Kranich als Einzelfrankatur auf Reko-Express-Luftpostbrief von

Innsbruck (25. 1.) nach Villach (keine Luftpostbeförderung), Nr. 487

70 D

1140 ë 1926/33 Partie von 34 Flugpostbriefen, auch Sonderflüge etc, Prachtlos 200 D

1141 æ 1928 Bundespräsident Dr. Michael Hainisch, 4 postfrische Viererblöcke aus

der linken unteren Bogenecke, P, Nr.494/97 € 240.-+

80 D

1142 æ 1929/30 Freimarken Große Landschaften 10Gr-2S, 14 Werte komplett, Attest

Puschmann, Nr. 498/511, € 800.-

180 D

1143 æ 1929/30 Freimarken Große Landschaften 10Gr - 2S, 14 Werte postfrisch,

Attest Puschmann, Nr.498/511, € 800.-

200 D

1144 æ 1929/30 Große Landschaften 10Gr - 2S, 14 postfrische Viererblöcke, Attest

Uwe Steiner, Nr.498/511(4), € 3.200.-

1.200 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 125

ex 1144

1145 ë 1929, 4. 11. 2 Rekobriefe mit den an diesem Tag verausgabten Freimarken

"Große Landschaft" mit 10Gr-30Gr bzw. mit 40Gr und 60Gr-2S, je Beleg

mit 3 Ersttagstempeln "1 WIEN 1 / 4. XI. 29. 14 / ∗4e∗" nach Kensington

Großbritannien mit Ankunftstempel, selten, P, Attest Puschmann, Nr.

499/502, 504, 506, 507, 509/11 400 D

1146 æ 1930 Bundespräsident Wilhelm Miklas, 6 postfrische Viererblöcke vom

Unterrand mit Nadelpunkt, P, Nr.512/17(4), € 640.-+

260 D

1147 ë 1930 4. 10., Bundespräsident Wilhelm Miklas, 6 Werte mit Ersttag-Stempel

"19, 1 WIEN 117 / -4. X. 30. 15 / ∗R∗" auf Reko-Expressbrief nach Wien

XIX, rückseitig Rohrpost-Ankunftstempel "T. A. 117, WIEN XIX / -4. X.

30. 13. 50 / ∗R, a∗", P, Nr. 512/17, € 330.- 70 D

1148 ë 1930 Bundespräsident Wilhelm Miklas, 3 Wiener Ortsbriefe 20Gr bzw. Reko-

Express 30Gr + 50Gr und 40Gr + 1S, alle 3 Belege mit Aufgabestempel

"12,1 WIEN 84 / -4.XII.30. 16 / ∗C∗", Prachtlos, Nr.512/17 80 D

1149 æ 1931 Rotary-Kongress in Wien, 6 Werte postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.518/23, € 750.-

150 D

1150 æ 1931, Rotary-Kongress, 6 Werte komplett, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.518/23, € 750.-

140 D

1151 æ 1931 Internationaler Rotary-Kongress in Wien, 6 postfrische Viererblöcke

(10Gr-Werte aus der linken unteren Bogenecke mit Plattenstrich der

Urmarke), P, Nr.518/23(4) ca. € 3.000.-+

1.200 D


126 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 70.Saalauktion

1145


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 127

1152 é 1931 Rotary-Kongress, 6 Werte komplett, je mit Sonderstempelteil, P,

Nr.518/23, €480,-

80 D

1153 ë 1931 20. 6., Rotary-Kongress in Wien, 6 Werte mit Ersttag-Stempel "1 WIEN

1 / 20. VI. 31. 11 / ∗4e∗", Reko-Luftpostbrief nach Berlin (Adresse teils

radiert), rückseitig Ankunftstempel vom 20./21. 6. 1931, Nr. 518/23,

€ 730.- 100 D

1154 ë 1931 Rotary-Kongress, 6 Werte je mit Sonderstempel "ROTARY

CONVENTION / 22.VI.31 / WIEN" neben R-Zettel von WIEN 1 und Express-Etikette

auf Kuvert nach Wien VII mit Ankunftstempel rückseitig,

P, Nr.518/23 (€ 660.-) 100 D

1155 æ 1931 Österreichische Dichter, 6 postfrische Werte, Befund Puschmann,

Nr.524/29, € 220.-

50 D

1156 æ 1931, Österreichische Dichter, 6 postfrische Viererblöcke meist aus der

rechten unteren Bogeneck, P, Attest Puschmann, Nr.524/29 (4),

ca.€ 1.000.-

240 D

ex 1157

1157 æ 1931 Österreichische Dichter, 6 postfrische Viererblöcke aus den breiten

rechten oberen Bogenecken, P, Nr.524/29(4), € 880.-+

300 D

1158 ë 1931 12. 9., Österreichische Dichter 10Gr+20Gr+1S, 3 linke Randstücke mit

Nadelpunkt und Ersttagstempel "1 WIEN 1 / 12. IX. 31. 11 / ∗4d∗" auf

Ortsrekobrief adressiert nach Wien III, Reko-Luftpostbrief von Wien

nach Zürich mit Österreichische Dichter 30Gr+40Gr+50Gr, 3 linke

Randstücke mit Nadelpunkt und Ersttagstempel "1 WIEN 1 / 12. IX. 31.

11 / ∗4e∗" + 20Gr-Pilotenkopf, rückseitig Ankunftstempel (13. 9.), Nr.

524/29, 474, ca. € 400.- 80 D

1159 æ 1932 Freimarken Kleine Landschaften 10Gr-64Gr, 14 Werte komplett, Attest

Puschmann, Nr. 530/43, € 800.-

220 D

1160 æ 1932 Freimarken Kleine Landschaften, 14 Werte komplett, Attest Puschmann,

Nr. 530/43 € 800.-

200 D


128 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 70.Saalauktion

ex 1161

1161 æ 1932 Freimarken Kleine Landschaften 10Gr - 64 Groschen, 14 postfrische

Viererblöcke, Fotoattest Uwe Steiner, Nr.530/43(4) € 3.200.-

1.200 D

1162 ë 1932 Ortsrekobrief von Wien mit 50Gr Bundeskanzler Dr. Seipel + Ziffern 6Gr

+ 8Gr, portogerecht frankierter Beleg, P, Nr.544, 452,454 60 D

1163 æ 1932 Österreichische Maler, 6 Werte komplett, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr. 545/50, € 350.-

70 D

1164 æ 1932 Österreichische Maler, 6 Oberrandstücke, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr. 545/50 € 350.-

60 D

1165 ë 1932 21. 11., Österreichische Maler 6 Werte mit 2 Ersttag-Stempeln "WIEN

20 / 21.11.32-15 / -" auf adressiertem Kuvert, Nr. 545/50 70 D

1166 æ 1933 FISI, 4 Werte komplett, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 551/54,

€ 700.- 140 D

1167 æ 1933 FIS I, 4 postfrische Unterrandstücke, kompletter Prachtsatz, Attest

Puschmann, Nr.551/54, € 700.-

140 D

1168 ë 1933 9. 1., FISI, 4 Werte mit Ersttagstempel "INNSBRUCK / 9. I. 33. 19 /

∗2i∗"+4Gr-Ziffern, Expressbrief nach Venedig mit rückseitig u. a. Ankunftstempel

vom 10. 1., Nr. 551/54, 450, € 600.-

120 D

1169 ë 1933 FIS I, 4 linke Randstücke je mit Sonderstempel "INNSBRUCK FIS-

WETTKÄMPFE 1933 / 8.II.33. / ∗" auf Kuvert, adressiert nach Innsbruck,

Nr.551/54, € 425.-+

70 D

1170 æ 1933 WIPA gewöhnliches Papier, rechtes Randstück, postfrisches P, Attest

Puschmann, Nr. 555, € 300.-

60 D

1171 æ 1933 WIPA gewöhnliches Papier, postfrisch, Nr.555, € 340.- 60 D

1172 æ 1933 WIPA auf gewöhnlichem Tiefdruckpapier, postfrischer Viererblock, P,

signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.555(4), ANK 2010/11 € 3.400.- 800 D

1173 é 1933 WIPA gewöhnliches Tiefdruckpapier, linke obere Bogenecke mit Sonderstempel

"WIPA 1933 / 6 / JULI / KÜNSTLERHAUS", dazu Eintrittstagskarte,

P, Nr.556, € 325.-+

70 D

1174 é 1933 WIPA gewöhnliches Papier, linke untere Bogenecke mit Teil eines

Ortsstempels von Wien, P, Nr.555, € 325.-+

70 D

1175 ë 1933 WIPA gewöhnliches Papier mit Sonderstempel "WIPA 1933 / 2 / JULI /

KÜNSTLERHAUS / WIEN" neben Sonder-Rekozettel auf Festpostkarte

mit 24Gr-kleine Landschaft - Wertstempeleindruck, 2 verschiedenen

blauen WIPA-Vignetten und den Sonder-Nebenstempeln "KONGRES-

HAUS / a 25 / 6" bzw. "2 / JUL / SEZESSION", Prachtbeleg mit Ankunftstpl

"MICHELSTADT / (ODENWALD)", Attest Puschmann, Nr.555,

P.P. 111, € 360.-

70 D

1176 ë 1933 Kronfeld-Vierländer-Schleppsegelflug Wien - Wien, Spezialkarte zu

30Gr mit 2S-Flugpostwertstempel und 50Gr-WIPA als Zusatzfrankatur,

Sonderstempel "WIPA 1933 / 24. / JUNI / WIEN / SEZESSION", adressiert

nach der CSR, P, Nr. 555, F.P.3

100 D

1177 æ 1933 WIPA-Faserpapier, postfrische linke untere Bogenecke, Attest Puschmann,

Nr.556, € 700.-+

160 D

1178 æ 1933 WIPA-Faserpapier, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.556, € 700.- 150 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 129

1179 æ 1933 WIPA auf Faserpapier, postfrischer Viererblock vom Oberrand mit

Plattennummer "2" P, Seltenheit, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.556(4), ANK 2010/11 € 6.000.-+

1.500 D

1180 ë 1933, 23. 6., WIPA-Faser + WIPA gewöhnliches Papier je mit Ersttag-

Sonderstempel "WIPA 1933 / 23 / JUNI / WIEN / SEZESSION" neben

Sonder-Rekozettel auf WIPA-Kuvert adressiert nach Wien I, Nr. 555,

556, ca. € 1.400.- 220 D

1181 æ 1933 WIPA-Block im Format 128:104mm, kaum erkennbare Haftspuren am

oberen Blockrand, Attest Puschmann, Nr.556A, € 4.400.-

800 D

1182 ç è 1933 WIPA-Block (127 : 105 mm) mit den 3 üblichen Haftpunkten am Oberrand

(von der Befestigung im Umschlag), dazu Originalumschlag mit

Sonderstempel "WIPA 1933 / 3 / JULI / KÜNSTLERHAUS / WIEN", P,

Nr.556A € 4.500.-

800 D

1183 æ 1933 WIPA-Block, Format 125,5 : 5 mm, übliche Leimflecke rückseitig auf

dem Oberrand, unwesentliche Unebenheiten in den Ecken des Kleinbogens

(von Fotoecken), Attest Puschmann, Nr.556A, € 3.800.-

600 D

1184 ë 1933 WIPA-Block (Format 125,5 : 105 mm) mit 4 Brückenstempeln "20 WIEN

130 / 28.VI.33.12. / ∗i∗" neben R-Zettel "WIEN / 130" und Expressetikette

auf Kuvert adressiert nach Wien I, P, Attest Rüdiger Söcknick,

Nr.556A, € 5.500.-

1.200 D

1185 æ 1933 Katholikentag, 6 Werte komplett, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.

557/62, € 450.- 80 D

1186 æ 1933 Katholikentag, 6 Werte postfrisch, Nr. 557/62, €470,- 80 D

1187 é 1933 Katholikentag, 6 Werte mit Sonderstempelteilen, komplette Serie, Attest

Puschmann, Nr. 557/62, € 350.-

70 D

1188 ë 1933 7.9. Katholikentag 6 Werte je mit zartem Ersttag-Sonderstempel

"ALLGEMEINER DEUTSCHER KATHOLIKENTAG WIEN / 7.IX.33-3 / ∗"

auf Kuvert mit R-Zettel von WIEN 1 und Nebenstempeln

"TÜRKENBEFREIUNGSFEIER 1683-1933 WIEN / 11. X.33. 12 / ∗" etc.,

Nr. 557/62, € 550.-

80 D

1189 ë 1933 Katholikentag 12Gr + 40Gr "KLAGENFURT 4 / 4.XII.33 - / ∗d∗" neben

R-Zettel "Klagenfurt 4" als eingeschriebene Postkarte nach Kötschach

mit Ankunftstempel, P, Nr.557,560, ca. € 200.-

50 D

1190 æ 1933 Winterhilfe I, 4 postfrische Viererblöcke, Nr.563/66(4), € 400.-+ 140 D


130 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 70.Saalauktion

1182


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 131

1184

1188


132 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 70.Saalauktion

ÖSTERREICHISCHER STÄNDESTAAT

1191 æ 1934/36 Freimarken Volkstrachten mit beiden 6 Groschen- und 2 Schilling-

Werten sowie 10S-Dollfuß, 23 postfrische Marken, P, Attest Puschmann,

Nr.567/88, 571II, € 1.850.-

380 D

1192 æ 1934/35 Volkstrachten 1Gr-2S (mit beiden 6Gr. und 2S-Marken) 20 postfrische,

waagrechte Paare, Nr.567/85 (2), 571I (2), ca. € 400.-

70 D

1193 æ 1934/36 Freimarken, Volkstrachten 1Gr - 5S mit beiden 6Gr- und 2S-Marken,

22 postfrische Viererblöcke, P, Nr.567/87(4),571I(4), € 1.400.-+ 380 D

1194 æ 1934/36 Volkstrachten 1S-5S, mit beiden 2S-Marken, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.583/87, € 280.-

50 D

1195 æ 1934 Trachten 2S graugrün mit Farbfleck nach der Wertziffer, postfrisches P,

Nr.584I € 450.-

100 D

1196 æ 1936 Trachten 5S waagrechtes Paar aus der linken unteren Bogenecke,

rechte Marke Plattenfehler "Farbfleck im G", Nr.587+587I € 260.-+

50 D

1198 1197 1200

1197 è 1936, 10S-Dollfuß dkl'oliv, seltene Farbprobe, ohne Gummi, P, Nr.588PI,

€ 5.500.- 3.200 D

1198 æ 1936, 10S Dollfuß, linkes Randstück mit Nadelpunkt, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.588, € 1.500.-+

300 D

1199 æ 1936 10S-Dollfuß, gut gezähnt und sauber zentriert, postfrisches Prachtstück

mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.588, € 1.500.-

300 D

1200 æ 1936, 10S-Dollfuß, sauber gezähnt und zentriert, postfrisches P, Attest

Puschmann, Nr.588, € 1.500.-

300 D

1201 ê 1936, 10S-Dollfuß rechtes Randstück mit Ersttag-Sonderstempel "LINZ 1 /

25.VII.36 / ÖSTERREICHISCHER / VOLKSTRAUERTAG", Briefstück,

Nr.588, € 1.400.-+

260 D

1202 ë 1937 Volkstrachten 1Gr "ZWETTL NIEDEROESTERR. / 13. XI. 37. 14 / .."

neben Postablage "FRIEDERSBACH / P. Rastenfeld N. Ö." auf Vorderseite

einer Blindendrucksache an das Bürgermeisteramt Zwettl, Nr. 567 100 D

1203 ë 1934 17. 8. Österreichische Volkstrachten 1Gr-1S und 2S grün "INNSBRUCK

7 / 17.VIII.34 / ∗c∗" neben R-Zettel, Satzbrief nach Dornbirn vom 3.

Verwendungstag der Freimarken, Nr. 567/84

70 D

1204 ë 1938 Reko-Luftpostbrief von Wien 15 nach Asuncio (Paraguay) frankiert mit

Trachten 8Gr+2S smaragdgrün (2), rückseitig Ankunftstempel vom 11.

5. 1938, Nr. 572, 585 (2) 60 D

1205 ë 1938, 4 Briefe in die Schweiz u. a. 2 Rekobriefe mit 3S-Trachten bzw. mit 5S-

Flugpost und 2 Luftpostbriefe, einer mit Ableitungsstempel durch die

Bahnpost, Nr. 572, 586, 598/601, 603, 606, 611

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 133

1202

ex 1206

1206 æ 1934 Österreichische Baumeister, 6 postfrische Viererblöcke vom Oberrand,

P, Nr.591/96(4), € 680.-+ 200 D


134 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 70.Saalauktion

1207 ë 1934 2. 12. Österreichische Baumeister, 6 Werte mit Ersttag-Sonderstempel

"1924-1934 / RAVAG / JUBILÄUMS-AUSSTELLUNG / WIEN / 2.

DEZEMBER 1934" auf adressiertem Kuvert mit Express-Zettel,

Nr.591/96, € 275.-

40 D

1208 æ 1935 Flugpost 5Gr - 10S, 15 Werte postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.598/612, € 190.-

40 D

1209 æ 1935 Flugpost 10S Viererblock aus der rechten unteren Bogenecke, postfrisch

Nr.612(4) € 480.-

120 D

1210 æ 1935 Winterhilfe II, 4 postfrische Viererblöcke, Nr.613/16(4) € 480.-+ 120 D

1211 æ 1935 Österreichische Heerführer, 6 postfrische Viererblöcke vom Oberrand,

P, Nr.617/22(4), € 680.-+ 200 D

1212 æ 1936, FISII, 4 Viererblöcke aus der linken oberen Bogenecke, P, Attest

Puschmann, Nr. 623/26 (4), ca. € 800.-

160 D

1213 ë 1936 20. 2. FIS-Wettkämpfe in Innsbruck (FIS II) mit Ersttag-Sonderstempel

"FIS / WETT- / KÄMPFE / INNSBRUCK 20. Feber 1936" neben R-Zettel

"Innsbruck 2", Kuvert ohne Oberklappe nach Schloss Viktring bei Klagenfurt,

P, Nr. 623/26, € 180.-+

30 D

1214 ë 1935/36 Heerführer 6 Werte komplett mit Ersttag-Sonderstempel TAG DER

BRIEFMARKE / WIEN / 1. DEZEMBER 1935" neben R-Zettel "Wien 1"

an die Fa Zumstein in Bern, Erfinder mit Sonderstempel "TAG DER

BRIEFMARKE / WIEN 7. DEZEMBER 1936" auf Reko-Express-

Luftpostbrief nach München mit Bestätigungsstpl, P, Nr.617/22, 632/37

60 D

1215 æ 1934/37 Beide Dollfuß-Trauermarken, 3 Muttertagsmarken, Winterhilfe III und

IV, DDSG und 100 Jahre Eisenbahn, 19 postfrische Viererblöcke,

Nr.589/90,597,627/31,638/48 ca. € 350.-+

80 D

1216 æ 1936 Österreichische Erfinder, 6 postfrische Viererblöcke aus der rechten

unteren Bogenecke, P, Nr.632/37(4), € 240.-+

60 D

1217 æ 1937 Österreichische Ärzte, 9 postfrische Viererblöcke (teils vom Bogenrand),

P, Nr.649/57(4), € 240.-+

60 D

DOKUMENTE, UMBRUCHSBELEGE

1218 ë 1934 Spendenmarken für die Winterhilfe der Bundesregierung zu 10Gr. rot

(3, eine Patina) auf Brief an das Bundeskanzleramt Abt. Winterhilfe

"21,1 WIEN 141 / 14.III.34.-9 / ∗4c∗" Stempel "T", jedoch unterlassene

Taxierung

50 D

1219 DOK (ca1935) 4 Flugblätter mit dem Aufruf der Nationalsozialisten in Österreich

"Arbeiter! Arbeiterinnen!... mit Adolf Hitler für Ehre, Freiheit und Brot!" u.

a. mit dem Satz "Du bist ein Feind deiner Familie und deiner selbst,

wenn du noch länger deine Haut für jüdische Bonzen von der Sorte

Deutsch und Bauer zu Markte trägst"

50 D

1220 DOK DOKUMENTE 1937 Mitgliedsausweis der VATERLÄNDISCHEN FRONT

WERK "NEUES LEBEN" einer Hausfrau aus Bregenz, ausgestellt mit

Poststempel "BREGENZ / 30. III. 37 / ∗5a∗", vorderseitig 1S-

Mitgliedsvignette 1938 mit Stempel "TELEGRAPHENAMT BREGENZ",

außergewöhnliches Dokument, das beweist, dass auch die Post im

Dienste des Ständestaates stand, P

100 D

1221 æ 1938 Schuschnigg Wahlwerbevignetten, 5 waagrechte Paare der 5Gr blau,

10 Gr grün, 20 Gr rot, 50 Gr grauschwarz und 1 S violett, postfrisch

(Sätze einheitlich und in allen 5 verschiedenen Farben selten angeboten),

P € 400.-+

80 D

1222 æ 1938 Schuschnigg-Vignetten für die abgesagte Volksabstimmung, Bogenteil

mit je 10 Vignetten zu 5,10,20 + 50 Groschen in grauschwarzer Farbe,P 70 D

1223 ë 1938 "MIT SCHUSCHNIGG / FÜR EIN FREIES / ÖSTERREICH / JA! - 1

WIEN 1 / 10.III. 38. 24 / ∗d∗" Maschinen-Propaganda-Stempel auf

Trachten 24 Gr, Wiener Ortsbeleg, P, selten, Wurth 2000P, Nr. 575

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 135

1224 ë 1938 "Mit Schuschnigg / für eine freies Österreich? / Ja" neben 24 Gr-

Trachten mit Rollenstempel "1 WIEN 8 / 11. III. 38. 11 / ∗R∗" und gleicher

Stempel in anderen Lettern + "Jeder Österreicher / stimmt mit Ja!"

neben 24 Gr-Trachten mit Rollenstempel "15 WIEN 101 / 11. III. 38. 10.

/ ∗R∗", 2 Wiener Ortsbriefe, P, Wurth 500P(3), Nr. 575(2) 70 D

1225 ë 1938 Drucksache aus der Schweiz mit 5 Rappen "BASEL / 9. III. 38. 12 / V /

U. GUNDELDINGEN" nach Wien und nachgesandt nach Berlin-Dahlen,

neben dem OT-Stempel "13.1. WIEN 89 / 11. III. 38.11 / ∗3c∗" befinden

sich daher die beiden Propagandastempel "Mit Schuschnigg / für ein

freies Österreich? / Ja!" und "Jeder Österreicher / stimmt mit Ja!" auf einem

Beleg mit einer ausländischen Briefmarke!, selten, Schw. Nr. 298

100 D

SAMMLUNGEN, LOTS 1918-1938

1226 æ ç 1922/37 Sammlung Republik Österreich und österreichischer Ständestaat mit

Freimarken, Wohltätigkeitssätzen, Flugpostmarken, Portomarken,

WIPA-Vignetten etc, reichhaltig im Steckbuch

400 D

1227 æ 1927/38 Sammlung postfrischer Marken und Sätze im Steckbuch,

Nr.494/97,512/17,544,567/87,589/659, P.Nr.159/74

200 D

1228 æ 1926/32 Nibelungen, Hainisch, Miklas, Österreichische Dichter und Seipel,

4 Sätze und 1 Wert, postfrisch, Nr. 488/93, 494/97, 512/17, 524/29, 544,

€ 500.- 100 D

1229 æ ç 1933/35 FIS I ungebraucht (24 Gr und 50 Gr fehlerlos, die beiden anderen

Werte Mangel), WHII, beide Sätze mit Falzrest und Baumeister postfrisch

mit Attest Puschmann, Nr. 551 / 54, 591 / 98, 613 / 16

60 D

1230 æ 1934/38 Sammlung der Ausgaben des Österreichischen Ständestaates ohne

10S-Dollfuss, 93 Freimarken und 16 Portomarken, Prachtlos, Nr.

567/87, 589/659, 571I, P. Nr. 159/74, über € 1450.- 260 D

1231 æ 1934/38 Sammlung der Ausgaben des Österreichischen Ständestaates, 89

Werte auf 2 Steckkartons, Nr. 567/83, 571I, 589/659, ca. € 980.-

180 D

1232 æ 1934/38 Sammlung der Ausgaben des Österreichischen Ständestaates, 54

Werte auf Steckblatt, Nr. 567/83, 571I, 589/90, 597, 627/59, ca. € 250.-

40 D

1233 é 1922/24 Komponisten, Kress-Flugpost, Landeshauptstädte, Notleidende

Künstler und Portomarken zu 100-6.000 Kronen auf 2 Steckkartons, Nr.

418/46, P. Nr. 118/31, € 500,- 100 D

1234 é 1933/36, FIS I und FIS II, 2 sauber gestempelte Sätze, Nr.551/54,623/26,

€ 590.- 80 D

1235 é ë 1922/37, 7 Sätze, 5 Einzelwerte und 3 Belege, dabei eine Pfingstkarte aus

dem Anhaltelager Wöllersdorf, aus Nr.424/637, ca. € 1.000.-

80 D

1236 ë 1919/25 Partie von über 40 Postbelegen, versch. Erhaltung 80 D

1237 ë 1925/33 15 Belege mit Freimarken-Frankaturen u. a. Rekobelege, Nachentwertungen

etc.

100 D

1238 ë 1932/37, 5 Rekobriefe und 1 Blanko-Ersttagsbeleg, Nr.544,623/26, 628/37,

649/57 70 D

1239 ë 1925/36 Partie Rekobelege mit Poststempeln und R-Zetteln von Niederösterreich:

ARBESBACH, GASTERN, GMÜND 1 N.Ö., GROSS GERUNGS,

GROSS SIEGHARTS, GUTENBRUNN, HEIDENREICHSTEIN, INNER

MANZING, KREMS a.d. DONAU, LAA a.d. THAYA, MAUERBACH, NEU

PÖLLA, POYSDORF, RAINFELD a.d. GÖLSEN, RETZ, UNTER-

SIEBENBRUNN, WIENER NEUSTADT 1, WIENER NEUSTADT 4

80 D

1240 ë 1927/38 Partie von 14 Flugpostbriefen u.a. Erstflüge etc, Prachtlos 120 D

1241 ë 1935/37 8 Belege mit Sonderstempeln vom 1. Verwendungstag dieser Ausgabe,

Prachtlos, Nr. 617/22, 627/45, 649/59

70 D


136 OSTMARK 70.Saalauktion

OSTMARK

UMBRUCHSBELEGE 1938

1242 ë 1938 Aufdruck eines Hakenkreuzes + 6 Rpf auf 4 österreichischen Bildpostkarten

zu 12 Gr mit Bildern aus der Steiermark: Alt Ausse, Graz

Schloßberg, Tragöss Grüner See und Seckau, 4 nicht verausgabte

Postkarten (P 306/14, 38, 39, 40)

100 D

1243 ë 1938, 40Gr-Flugpost-Umschlag mit 30Gr-Flugpost und 3Gr-Trachten als

Zusatzfrankatur "1 WIEN 1 / 7.V.38.10 / ∗4c∗" nach Washington USA,

Ö.Nr. 568,603, FU1

60 D

1244 ë 1938, 19.3., Luftpostbrief von der Berndorfer Metallwarenfabrik A. Krupp

nach Buenos Aires frankiert mit Flugpost über Landschaften 60Gr + 3S

"BERNDORF / 18.3.38 / ∗c∗"

80 D

1245 ë 1938, 16.3. Luftpostbrief mit deutscher Südatlantik-Katapult Luftpost frankiert

mit 60Gr + 3S-Flugpost neben "1 WIEN 1 / b 16. III. 38. 14 /

FLUGPOST" und rotem Sonderbestätigungsstempel nach Buenos Aires

(60Gr. Zahnmgl), Ö. Nr. 606, 610

60 D

1246 ë 1938, 15. 4. Reko-Express-Luftpostbrief mit Einzelfrankatur der Flugpostmarke

zu 10S Flugpost über Landschaften "1 WIEN 1 / 15. IV. 38. 11 /

∗4e∗" nach Antwerpen in Belgien, Ö. Nr. 612

30 D

1247 ë 1938, 3 Reko-Luftpostbriefe mit Frankaturen von österreichischen Flugpostmarken

u. a. Einzelfrankaturen der 2S und der 10S nach Höchst in

Deutschland, Mailand bzw. Fiume in Italien, alle 3 mit Ableitungsstempeln

auf dem Bahnweg, Ö. Nr. 568, 598 (2), 602, 605, 609, 612

100 D

1248 ë 1938 Flugpost 5Gr - 40Gr, 1S, 2S und 5S "18,1 WIEN 111 / 24.VI.38.12 /

∗4a∗" auf großformatigem Luftpost-Rekobrief nach Amsterdam (ca 25 :

17 cm), Ö.Nr.598/604, 608/09,611 70 D

1249 ë 1938, 31. 10., Reko-Luftpostbrief nach Lyss in der Schweiz mit Mischfrankatur

der Wiener Anschlussmarke zu 6Pf mit Flugpost 10Gr + 15Gr + 30Gr

+ 40Gr neben R-Zettel "Wien 153" und 3 Poststempeln "16, 1 WIEN 153

/ 31. X. 38. 17 / ∗c∗", P, letzter Gültigkeitstag der Briefmarken in Groschen/Schilling-Währung,

P, DR. Nr. 663, Ö. Nr. 599, 600, 603, 604

50 D

1250 ë 1938, 12 Belege mit österreichischen Flugpostmarken u.a. nach Paris (2),

Südafrika etc und 1 Letzttagbeleg in die Schweiz (31.10.38)

120 D

1251 ë 1938 Reko-Nachnahmebrief, Kuvert mit Biletwerbung einer Samenhandlung

von Wien 9 nach Linz über 4RM frankiert mit Trachten 5Gr (2) + 25Gr in

Mischfrankatur mit Hindenburg 8Pf+12Pf (2), P, Ö. Nr. 570 (2), 576,

DR. Nr. 517, 519 (2)

70 D

1252 ë 1938 Postkarte mit 4 Pf-Hindenburg + Österreich Trachten 4 Gr (2) "1 WIEN1

/ 31. X. 38. 11 / 45" (Letzttag der österr. Briefmarken) nach Bratislava,

roter Einzeiler "Cenzurovano" neben Portomarken zu 40 Hal + 10 Hal

etc, P, Ö. Nr. 569 (2), DR. Nr. 514, CSR. P. Nr. 56, 59

70 D

1253 ë 1938 "1 WIEN 15 / 2. VII. 38 - 13 / 3a" auf Pf-Hindenburg, Postkarte postlagernd

nach Wien I mit 10 Gr-Portomarke als Postlagergebühr (Ständestaat-Wappen

mit violettem Reichsadler überstempelt!), 2 Freundinnen

treffen sich im Café Vaterland ehemals Café Schwarzenberg! P. Nr.

163, DR. P 225 100 D

1254 ë 1938 17 Briefe u.a. Mischfrankaturen Österreich mit Deutsches Reich (auch

im Reich verwendet), Auslandsbriefe u.a. nach China etc. in Plastikhüllen

100 D

PROPAGANDA 1938

1255 ë 1938, 11. 4. Luftpostumschlag zu 40Gr + Zusatzfrankatur der Flugpostmarken

zu 50Gr + 60Gr + 80Gr + 1S entwertet mit violetten Sonderstempeln

"Ein Volk - Ein Reich - Ein Führer / 10 / April / 1938 / Wien" und

"Tag des Grossdeutschen Reichs / Wien 9. April 1938" neben R-Zettel

und "1, 1 WIEN 1 / a 11. IV. 38-9 / FLUGPOST" nach London, P,

Ö.Nr. 605/08, FU1

70 D


70.Saalauktion OSTMARK 137

ex 1260

1256 ì 1938, 4 Rekobrief-Vorderseiten mit den 4 Hitlerblöcken und mit Zusatzfrankatur

der 12Pf-Hitler Geburtstag und einer bzw. 2 Österreichmarken, alle

mit Sonderstempel "WIEN / 20.APRIL / 1938 / DES FÜHRERS

GEBURTSTAG", D.R. Bl.7/9, Bl.11, Nr.664(4), Ö.Nr.568(2),642,658

1257 ë 1938 "GRAZ / 25 / JULI 1938 / DIE STADT DER VOLKSERHEBUNG" 3

violette Sonderstempel auf Währungs-Mischfrankatur von 8

versch.Marken neben R-Zettel "Graz 1" nach Waltendorf bei Graz, Ortsrekobeleg,

P, Ö.Nr.567/68,570, DR.Nr.515,517,664/66

1258 ë 1938, 2S-Flugpost + ungezähnte 6Pf-Hitlermarke aus dem Block mit Sonderstempel

"BESUCHET DIE / AUSSTELLUNG / DER EWIGE JUDE /

WIEN - AUSSTELLUNG DER EWIGE JUDE / -3. X. 38- / WIEN" neben

R-Zettel "Wien 1" und Luftpostetikette, Rekobeleg nach Kassel-

Wilhelmshöhe mit Ankunftstempel, P, Ö. Nr. 609, DR. Nr. 647

MARKEN, GANZSACHEN, POSTBELEGE 1938-1945

1259 ë 1941 Nachnahmekarte ohne Abschnitt links über 50,20RM mit Paketzettel

"Wiener Neustadt 1" und Hindenburg 40Pf(2) + 100Pf "WIENER

NEUSTADT 1 / 04.1.41.-19 / 2" nach Pilgersdorf, P, DR.Nr.524(2),528

1260 ë 1938/41, 11 verschiedene 6Pf-Hindenburg Bildpostkarten (Bilder aus der

Ostmark) alle mt Lochung "DRUCKPROBE", dazu eine normale Karte

mit 6Pf-Hitler, Prachtlos

1261 ë 1939 Unfrankierter Brief "3 WIEN 40 / 14.II.39. 15 / 4a" neben rotem

"GEOGRAPHISCHE LANDESANSTALT WIEN" (mit Hakenkreuz) an eine

Buchhandlung in Basel, taxiert mit Porto 30 Rappen (2)

"UNGÜLTIG", da Annahme verweigert und retour Wien, P,

Schw.P.Nr.59(2)

100 D

60 D

70 D

50 D

200 D

70 D


138 OSTMARK 70.Saalauktion

1262 ë 1939 Schmucktelegramm der Deutschen Reichspost (buntes Bild mit Zwergen

und Elfen) mit Hochzeitswünschen von Klosterneuburg nach Wien

70 D

1263 ë 1940 Aufforderung zur Beibringung von Stempelmarken (Gerichtskostenmarken)

in einer Rechtssache, ausgestellt vom Amtsgericht Mank mit

Briefmarken zu 20Pf + 25Pf-Hindenburg (2), entwertet durch den Wappenkreisstempel

"Amtsgericht / Mank" + "23. SEPT. 1940", P, DR. Nr.

521, 522 (2) 140 D

1264 ë 1941 Feldpost-Ansichtskarte aus Athen mit Poststempel "WIEN FLUGHAFEN

/ 26.VI.41.14 / h" neben rotem Briefstempel "Generalluftzeugmeister /

Frontreparaturwerk D. L. B.", K

70 D

1265 ë 1938/45 Partie Postbelege u. a. 8 Rekobelege, 2 Gerichtsbriefe an Feldpostdienststellen

etc.

100 D

1266 ë 1938/43 Sammlung der Sonderstempel, 32 Blankobelege mit verschiedenen

Stempeln, davon 11 auf entsprechenden Ganzsachen-Postkarten, P

150 D

1267 ë 1940/41, 3RSa-Gerichtsbriefe des Bezirksgerichtes Steyr und 6 Gerichtsbriefe

zur vereinfachten Zustellung des Amtsgerichtes Steyr, entsprechende

Aufgabestempel, alle unzustellbar retour

50 D

BESETZTE GEBIETE SLOWENIEN, MÄHREN

1268 ë 1942 Schwerer Rekobrief mit Hitler 24Gr + 25Gr neben R-Zettel "Gallenfels"

auf Zensurbrief über "VENEZIA FERROVIA" nach Laibach, P,

Nr.792,793

80 D

1269 ë 1941 Feldpost-Ansichtskarte von Kranj, textseitig blauer Einzeiler "SS-

Feldpost" und Einkreisstempel mit Hoheitsadler "Polizeiregiment Endler"

und Poststempel "KRAINBURG / 27.10.41-12 / g" nach Wien X, K

50 D

1270 ë 1942 "ZIRKLE (b. RANN a. d. SAVE) / 29.12.42-18 / b" neben "Fliegerhorstkommandantur

7 ∗Nr. 1 / Klagenfurt∗" und undeutlichem Briefstempel

der Flugzeugfahrerschule Zirkle auf Feldpostbrief mit Inhalt an FP

10330, P 60 D

1271 ë 1942/43, 3 Rekobelege mit R-Zettel "Drachenburg / (Steierm)" neben 30Pf-

Hindenburg + 12Pf-Hitler "DRACHENBURG (STEIERM) / 19.5.42.o / b",

mit provisorischem R-Zettel "Eichtal / Steierm." neben Hitler 6Pf +

12Pf(3) "EICHTAL (STEIERM) / 21.6.43 - 18 /c" und Viereckstempel

"RECAPITARE / DESTATIVI" sowie 6Pf-Hitler-Postkarte (Faßt Kohlenklau)

mit 30Pf-Zusatzfrankatur neben R-Zettel "Gallenfels", 3 zensurierte

Rekobelege nach Laibach (Italien), Marken teils kleinere Mgl,

DR.Nr.523,785,788,794,827(3),P312/02

120 D

1272 ë 1944, 6 komplette Paketadressen mit Hitlerfrankaturen und Zetteln sowie

Poststempeln "BÄRENTAL (STEIERM) / b", "GONOBITZ / a", "LAAK

(ZEIER) / d", "(12a) MARBURG (DRAU) - KÖTSCH / a", "ST. JOHANN

(SAGGAUTAL) / b" und "TRIFAIL 1 / c", P, DR.Nr.789,794(5),797(2) 100

1273 ë 1944 "NEUBISTRITZ / 11.10.44.-11 / a" neben und auf 20Pf-Hitler(3) +

Paketzettel "Neubistritz", komplette Paketadresse nach Cilli, rückseitig

Stempel der Posthilfsstelle "12a Wenkerschlag / über Neubistritz", P,

DR.Nr.791(3) 70


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 139

ÖSTERREICH 2. REPUBLIK

ÜBERROLLER

1274 ë 1945 Amtsbrief "Institut für gerichtliche Medizin und Kriminalistik / der Universität

Graz" an das Amtsgericht St. Pölten mit Poststempel "GRAZ / .. /

28. 3. 45. - 21 / l / STADT DER VOLKSERHEBUNG", neben Zensurstempel

"MILITARY CENSORSHIP / 2244 / CIVIL MAILS" und entsprechenden

Verschlussstreifen sowie Eingangsstempel vom 6. November

1945, P 70 D

SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE 1945

WIENER PROVISORIEN

1275 æ WIEN I 1945 6Pf-Hitler mit Doppelaufdruck, postfrisches Unterrandstück,

Nr.561 DD, € 150.-

50 D

1279 1276 1280

1276 æ ç 1945, 6 und 12Pf-Hitler, 2 senkrechte Paare vom Oberrand mit kopfstehenden,

nach oben verschobenen Aufdrucken, P, Nr.661(2),663(2),(€ 400.-) 70 D

1277 ë 1945 Wien I 6Pf senkrechter Viererstreifen mit 2 sauberen Brückenstempeln

"NEULENGBACH / 4. VI. 45. 17 / b" auf Briefkuvert an die N. Ö. Landesregierung,

(Eingangstempel vom 11. Juni 1945), P, Nr. 661 (4)

120 D

1278 æ ç 1945 Kleine Sammlung der Ausgabe WIEN I mit 10 Briefen etc., in einer

ë Mappe, Nr.(8), Nr.660/63

100 D

1279 æ 1945 Wien III, 5Pf steiler Aufdruck, senkrechter Dreierstreifen mit 14, 13 und

15 Gitterlinien, postfrisch, Nr. 668I x, y, z, € 390.- 80 D

1280 æ 1945 Wien III, 5Pf steiler Aufdruck, senkrechter Dreierstreifen mit 13, 14 und

15 Gitterlinien, postfrisch, sign. mit Befund Sturzeis, P, Nr. 668I y, x, z,

390.- 80 D


140 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 70.Saalauktion

1281 æ 1945 Wien III, 5Pf steiler Aufdruck, senkrechter Dreierstreifen mit 13, 15 und

14 Gitterlinien sowie Summenzähler "3,00" auf dem oberen Bogenrand,

postfrisch, sign. Sturzeis, Nr. 668I y, z, x, € 390.-

1282 æ 1945 Wien III, 5Pf steiler Aufdruck mit 13, 14 und15 Gitterlinien, 3 Werte

postfrisch Nr. 668I x, y, z, € 390.-

1283 æ 1945 Wiener Provisorien mit Wien I 3Pf (2 verschiedene Nuancen), Wien II

und Wien III überkomplett, 25 Werte auf Steckblatt, postfrisch,

Nr.(8),660/73,(9)/(12) etc.

1284 æ 1945, Wiener Aufdruckprovisorien: WIEN I mit 3Pf, WIEN II komplett, Wien III

5-12Pf mit steiler "5" (14 Gitterlinien) und den 4 Markwerten (3 rechte

obere Bogenecken, 5RM Oberrandstück), Nr.(8)b, Nr.660/71, 668IX,

Nr.(9)/(12), Kz14, € 360.-

GRAZER PROVISORIEN

1285 æ 1945 Markwerte mit fettem Aufdruck, 1-3RM linke obere Bogenecke, 5RM

rechte obere Bogenecke, postfrisch, Attest Sturzeis, Nr. 693/96I € 775.-

1286 æ 1945 Grazer Provisorien 1-5RM magerer Aufdruck, signiert Weihs,

Nr.693/96II, € 550.-

80 D

70 D

80 D

50 D

140 D

100 D

1287 ì 1945 Grazer Provisorien 1Pf-80Pf und magerer Aufdruck auf 1RM-5RM

entwertet durch 7 Brückenstempel "LIEBOCH. STMK / 28.VI.45. / ∗a∗"

neben deutschem R-Zettel auf adressierter Vorderseite (23:16cm, Attest

Dr. Glavanovitz, Nr.676/92, 693/96II

300 D

1288 æ ç é GRAZER PROVISORIEN 1945 Partie der Werte zu 1Pf-40Pf mit Aufdruckabarten

etc.und 3 Ausschnitten aus Geldanweisungen mit 20, 30 und 40Pf

"GRAZ-PUNTIGAM / c" auf Steckblatt, Nr.674/76,678(4),679/80, 681(3),

683(4), 684,685(4),687/88 120 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 141

WAPPENAUSGABE ETC.

1289 ë 1945 Postkarte von der Direktion der N. Ö. Landes-Irrenanstalt Gugging nach

Bratelsbrunn im Landkreis Nikolsburg, frankiert mit Wappenausgabe 5Pf

(3), "WIEN-GUGGING / 10. XI. 45-18 / a" neben Zettel "Verkehr bis auf

weiteres eingestellt zurück", da der Ort wieder an die Tschechoslowakei

kam, P, Nr. 716 (3)

100 D

1290 ë 1945 10.11., Kastenbrief mit Ladung des Landesgerichtes Wien an einen

wegen Diebstahls angeklagten Landwirt zu Ebendorf frankiert mit Wappenmarken

zu 6Pf + 12Pf (2) + 42Pf neben R-Zettel von "Wien 72" und

Zettel "Verkehr bis auf weiteres eingestellt zurück", da der Ort wieder an

die Tschechoslowakei kam, Bedarfserhaltung, selten, Nr.717,720(2),729 100 D

1291 ë 1945 Wappen 5Pf grün "17 WIEN 107 / 20.XII.45.17 / a" Letzttag, überfrankierte

Drucksache (3Pf bzw. 3Gr) nach Badgastein, P, Nr.716

40 D

1292 ë 1945 Gutschriftabschnitt einer Zahlkarte des Postsparkassenamtes über

7,56RM mit Eindruck "für Allgemeine Ortskrankenkasse für Niederdonau

in St. Pölten (Konto für freiwillig Versicherte)" mit vorderseitig 10Pf

"LILIENFELD / 2.XII.45-12 / a" neben Kontrollstempel des Aufgabeamtes,

P, Nr. 719

60 D

1293 ë 1945, 2 Gutschriftabschnitte von Zahlkarten des Postsparkassenamtes Wien

für die Allgemeine Ortskrankenkasse Wien Zweigstelle Mariahilferstraße

über 67,33RM mit 15Pf-Wappen bzw. über 84,09RM mit 20Pf-Wappen,

Nr. 721, 723

80 D

1294 ë 1945 Gutschriftabschnitt einer Zahlkarte des Postsparkassenamtes Wien für

die Allgemeine Ortskrankenkasse für Niederdonau in St.Pölten über

244,34RM frankiert mit Wappen 25Pf "MÜHLDORF bei SPITZ a.d.D.",

P, Nr. 724 60 D

1295 ë 1945/46, 9 Postbelege u. a. 6 Rekobriefe von WIEN 37, WIEN 55, WIEN 104,

Raabs a. d. Thaya, Wiener Neustadt 1 und Zwettl (Niederdonau),

versch. Erh., Nr. 718, 720 (4), 726 (2), 727, 729 (3), P 352

80 D

1296 ë 1945 Heimkehrer-Marke 1+10Mark "WIEN 71 / 10. 9. 45.-18 / 0" neben

provisor. R-Zettel auf Ersttags-Schmuckkuvert nach Ternitz, seltener

Kosel-Beleg, Nr. 737, € 200.-

50 D

PROVISORISCHE STEMPEL

1297 ë 1945 "Postamt Gloggnitz" + "17. Sep. 1945" auf Wappen 12Pf (Mgl) + 30Pf

neben R-Zettel "Gloggnitz", Rekobrief an das Kreisgericht Wiener Neustadt,

"Gloggnitz" + "25. Aug. 1945" auf Ortsbrief vom Amtsgericht

Gloggnitz mit "Nachgebühr 8", zurück-Vermerk und rückseitig "Adressat

geflüchtet", Nr. 720, 726

100 D

1298 ë 1945 "KLEINZELL / b. HAINFELD" Kreisstempel vorderseitig auf RSb-Brief

des Kreisgerichts St. Pölten (4. 9. 45) nach Kleinzell und zurück

70 D

1299 ë 1945 "Postamt / 9. 8. 1945 / Lichtenwörth-Nadelberg" Einkreisstempel auf

gebührenpflichtigen Kartenbrief einer Hebamme mit Meldung einer Geburt

an das Jugendamt Wiener Neustadt, trotz Aktenlöschung seltener

Prachtbeleg

50 D

1300 ë 1945 "Ober-Wölbling" Einzeiler auf Anzeige einer Typhus-Erkrankung an das

Gesundheitsamt St. Pölten

70 D

1301 ë 1945 "Postamt / Weissenbach an der Triesting" Kreisstempel rückseitig auf

Gerichtsbrief mit vorderseitig 12Pf-Wappen "POTTENSTEIN A. D.

TRIESTING" neben Gemeindeamts-Stempel von Weissenbach, retour,

Nr. 720

50 D

DOKUMENTE, AUSLANDSPOST ETC.

1302 DOK 1945 12. 12. Russischer Originalbrief im entsprechendem Umschlag von der

Sowjetischen Sektion d. Alliierten Kommission für Österreich an Justizminister

Dr. Gerö wegen der Behandlung von Polen, Tschechen und

Jugoslawen die auf österreichischem Staatsgebiet Kriminalverbrechen

begangen haben, gezeichnet Generalleutnant Morosow, beiliegend

Übersetzung, die von der Staatsanwaltschaft St. Pölten und dem Bezirksgericht

Neulengbach behandelt wurde

100 D


142 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 70.Saalauktion

1303 ë 1945 "Cechisches Herz / tschechische soziale Fürsorge / Wien I Drachengasse

3/10" Dreizeiliger Stempel auf der Rückseite eines Kuverts mit

Inhalt in tschechischer Sprache, der als Portobrief "1 WIEN 1 /

10.IX.45.17 / 4a" nach Wien XVI mit der Post befördert wurd, P

1304 ë 1945/46 Eingeschriebene Postkarte aus SHANGHAI nach Wien frankiert mit

japanischer Post Shanghai 6$ / 5 Cent grün (3) + 50$ / 50 Cent blau

neben R-Zettel und Aufgabestempel "SHANGHAI / 7.4.45.11 / .." und

Stempel der österr. Auslandszensur, rückseitig Ankunftstempel "13,1

WIEN 89 / 16.XI.46-8 / 5g", J. P. SH. Nr. 12 (3), 44c

1305 ë AUS DEUTSCHLAND BRITISCHE ZONE 1946 Zensurbrief von Kiel (16.4.46)

nach Wien frankiert mit M-Post 15Pf+30Pf senkrechtes Paar (3 Seiten

Inhalt auf der Rückseite von 3 Telegrammformularen der Reichspost)

am 17. April 1946 wurde der beschränkte Briefpostverkehr mit Deutschland

eröffnet, Bizone Nr.8, 29(2)

1306 DOK 1945 Antrag an das Bezirksgericht Klagenfurt, vergebührt mit einer Briefmarke

der Posthornausgabe zu 1S entwertet mit einem Kreisstempel

"Amtsgericht / 6. DEZ. 45 / Klagenfurt", P, Nr. 711

100 D

60 D

100 D

120 D

AUSGABEN FÜR DAS GESAMTE ÖSTERREICH 1945-1947

FREIMARKEN BUNTE LANDSCHAFTEN

1307 ë 1945, 2 gelaufene Kosel-Ersttagsbriefe Landschaften 3Gr + 30Gr rot + 40Gr

"WIEN 71 / 24.11.45.- 15 / d" bzw. 50Gr schwarzblau + 60Gr violett

"WIEN 71 / 24.11.45-15 / d" je auf Umschlag mit Eindruck der 5Pf-

Wappen nach Klingenbach, postlagernd je mit 10Pf-Portomarke als

Postlagergebühr, retour nach Wien, P, Nr.738,753,757,760,762, P.U.

241(2), P.Nr.179(2) 70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 143

1322

ex 1317


144 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 70.Saalauktion

1308 ë 1946 10.2. Brief mit Inhalt aus Niemes (CSR) in deutscher Sprache frankiert

in Wien mit 12Gr Landschaft (22.2.) als Zensurbeleg nach Linz mit Eingangsvermerk

vom 7.3.1946, Nr.747

60 D

1309 ë 1946/47, 3 Briefe von Wien in die CSR frankiert mit 10Gr + 50G (2.6.46), 8Gr

+ 12Gr + 30Gr (6.6.46), 20Gr + 25Gr (25.6.47) und Ansichtskarte mit

30Gr (15.10.46), Prachtlos, Nr.743,745,747,750,752,753(2),760

70 D

1310 ë 1947 Unfrankierter Brief von der Bezirkshauptmannschaft St. Veit a.d. Glan

nach Launsdorf, die 40 Gr-Briefgebühr wurde durch Freimarken zu 8Gr

(2) + 12Gr(2) markiert mit Rotstift "P" abgegolten "LAUNSDORF /

16.9.47/ a", (Freimarken als Portomarken verwendet), P, Nr.744(2),

747(2) 70 D

1311 ë 1947 SWISSAIR-ERSTFLUG GENF - NEW YORK mit 2,50 Fr-Luftpostsondermarke

und Zusatzfrankatur 30 Rappen Pro Juventute + 60 Rappen-Flugpost

mit Sonderstempel des Fluges vom 2.5.1947, rückseitig

Ankunftstempel vom gleichen Tag, der nach Linz-Kleinmünchen adressierte

Beleg wurde in Österreich zensiert und erhielt den Ankunftstempel

vom 13.5., am gleichen Tag ging der Brief frankiert mit 5S-

Landschaft Reko-Express nach Mühleberg im Kanton Bern, rückseitig

Ankunftstempel vom 19.5.1947 (der neue Adresszettel der letzten Beförderung

wurde entfernt) signiert Sturzeis, Nr.774, Schweiz

Nr.390,478, 479

150 D

1312 ë 1946/47, 1 Drucksache, 2 Postkarten, 3 Briefe, 1 Rekobrief, 2 Luftpostbriefe

und 1 rekommandierter Luftpostbrief nach Schweden, 10 Zensurbelege 120 D

SONDERMARKEN UND FLUGPOSTMARKEN

1313 ë 1946 7. 8., 2 Ersttags-Umschläge Bundespräsident Dr. Renner 1S+5S bzw.

2S+3S mit Ersttagstempel "WIEN 71 / 7.VIII.46.18 / a" als Reko-

Express-Zensurbeleg nach Vaduz und retour an Adolf Kosel, P, Nr.

776/79, € 270.- 70 D

1314 ë 1946 Bundespräsident Dr. Karl Renner 4 Werte mit 2 Ersttag-Poststempel

"RINN, TIROL / 7.VIII.46.-- / a" neben R-Zettel auf Briefkuvert adressiert

an den Wiener Briefmarkenhändler Leopold Grolig, P, Nr.776/79

60 D

1315 æ 1946 Renner-Kleinbögen, sogenannter "Rennerblock" postfrisch in der

Mappe des österreichischen Briefmarken-Händlerverbandes, 1S-Bogen

.

181 : 153,5 mm, 2S-Bogen 180,05 : 154,5 mm, 3S-Bogen 180 : 152,5

mm und 5S-Bogen 180 : 152,5 mm, Attest Puschmann, Nr.780/83A,

€ 2.500.- 600 D

1316 æ 1946 4 Renner-Kleinbögen, sogenannter Rennerblock 1S-Bogen

17,9:15,2cm, 2S-Bogen 18,0:15,3cm, 3S-Bogen 17,9:15,2cm, 5S-Bogen

18,0:15,3cm, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 780/83A, €2650,-

600 D

1317 æ 1946 Renner-Kleinbogen, sogenannter "Rennerblock": 1S-Bogen 180 : 153

mm, 2S-Bogen 180,5 : 155 mm, 3S-Bogen 170 : 153 mm, 5S-Bogen

179,5 : 153,5 mm (rechte untere Ecke Unebenheit), postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.780/83A, € 2.500.-

550 D

1318 æ 1946 Renner geschnitten, 4 linke obere Bogenecken, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.780/83B, € 320.-

60 D

1319 æ 1946 Renner geschnitten auf gelbem Japanpapier, 4 Werte aus der linken

unteren Ecke der Kleinbögen, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.780/83B, € 320.-+

60 D

1320 ç è 1946 Renner geschnitten, 4 rechte untere Bogenecken, Falzspur am Rand

Marken postfrisch, Nr.780/83B, € 320.-

60 D

1321 æ 1946 Renner geschnitten, 4 seitliche Randstücke, 1S mit Wappen links, P,

Nr. 780/83B, € 320.-+

60 D

1322 æ 1946 "Blitz-Totenkopf" die beiden von den Alliierten nicht genehmigten und

daher nicht verausgabten Werte der Antifa-Ausgabe, 2 postfrische O-

berrandstücke (12Gr zwei punktgroße Papiereinschlüsse), Attest Puschmann,

Nr.(13)/(14) € 2.400.-

600 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 145

ex 1330

1323 ë 1946, 12. 12., Stephansdom 3Gr-8Gr und 2S bzw. 10Gr-1S auf 2 Ersttagsbriefen

mit Ersttagsonderstempeln "WEIHNACHTSAUSSTELLUNG

DEZEMBER 1946 / 12. 12. 1946 / WIEN-MESSEPALAST-1 WIEN 1", 2

Reko-Zensurbriefe nach Zürich, P, Nr. 799/808, € 620.-

1324 ë 1947 5. 5., bzw. 12. 11., 4 Ersttagbelege der Flugpostausgabe als Reko-

Luftpostbelege mit R-Zetteln Wien-Parlament mit 3S etc. nach New Y-

ork, mit 4S etc. nach Winnipeg, mit 5S etc. nach Mexiko und mit 50Gr-

2S+10S von Wien 1 nach Hobart in Tasmanien, alle wieder retour an A.

Kosel Wien, P, Nr. 820/26 etc., € 700.-

1325 ë 1947 Flugpost 50Gr + 1S + 2S bzw. 10S mit Ersttag-Stempeln "9,1 WIEN / 69

/ 12.XI.47. 18 / 22" auf 2 Reko-Luftpostbriefen nach Washington USA,

rückseitig entsprechende Poststempel etc, P, Nr.820/11,826

140 D

140 D

100 D

AUSGABEN NACH DER WÄHRUNGSREFORM

ORANGE/VIOLETTE LANDSCHAFTSAUSGABE

1326 ë 1948 Landschaft 5Gr. orange (3) + 1S violett mit 2 violetten Viereckstempeln

"Nachgebühr" als Portomarken verwendet, rückseitig auf RSb-Brief vom

Bezirksgericht Schwechat nach Oberlaa und retour, Nr. 848 (3), 859

60 D

1327 ë 1948/49, eine Postkarte, 1 Brief, 4 Luftpostbriefe und 1 Luftpost-Rekobrief mit

Frankaturen der orange/violetten Landschaftsausgaben nach Schweden,

2 Belege in Mischfrankatur mit Trachtenmarken, 7 Zensurbelege

70 D

FREIMARKEN VOLKSTRACHTEN

1328 æ 1948/52 Freimarken "Volkstrachten", 37 Werte komplett, postfrischer Prachtsatz,

Nr. 887/923, €410,-

70 D

1329 æ 1948/64 Trachten 3Gr-10S gelblichgraues Papier, 37 Werte komplett dazu

10S weißer Gummi sowie 5Gr-7S weißes Papier, 21 Werte komplett dazu

5 und 7S auf Aufhellerpapier, postfrisch, Nr. 887/923, 923b, 1052/72,

1071/72b über €500.- 80 D

1330 æ 1948/52 Volkstrachten 3Gr - 10S, 37 postfrische Viererblöcke aus linken

oberen Bogenecken, postfrische Viererblock-Serie, P, Nr.887/923(49,

€ 1.680.-+ 300 D


146 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 70.Saalauktion

1331 æ ca1948/60 Trachten 60Gr-Viererblock (1. Marke Hand ohne Daumen) und 2

waagrechte Paare der 10S ungezähnt hellbräunlichgrau (linke untere

Bogenecke) bzw. bräunlichgrau auf hellem Papier mit grauweißem

Gummi, P, Nr.899(3),899I,923U(4)

80 D

1332 ë 1948/52 Trachten 3Gr-10S, 37 Werte komplett auf FDC's, die meist auf

gelaufenen Briefen in die USA, teils im Viererblock, insgesamt 21 Belege,

Nr. 887/923, ca. € 1.900.-

300 D

1333 ë 1951/60 "HIRSCHEGG, KLEINWALSERTAL / 15. 6. 51. 17 / b / SONDER-

TARIF" (3) auf Trachten 10Gr+15Gr+25Gr+30Gr violett +50Gr+60Gr auf

Kuvert adressiert nach Hamburg, 2 Ansichtskarten mit 30Gr (2)

"HIRSCHEGG, KLEINWALSERTAL / 24. 1. 56-12 / e / SONDERTARIF"

bzw. mit 60Gr "JUNGHOLZ, TIROL / 17. 8. 60-18 / a / SONDERTARIF",

P, Nr. 889/90, 892, 894 (3), 898, 899 (2) 70 D

1334 ë 1949, 1S-Luftpostumschlag mit Zusatzfrankatur Trachten 20Gr + 40Gr violett

+ 1S blau (2) von St. Marienkirchen bei Schärding, nach Mexiko, rückseitig

Ankunftstempel, Nr.891,895,904(2), FU 2

70 D

1335 ë 1949 15Gr-Trachten als Portomarke verwendet in Mischtaxierung mit Portomarken

zu 20Gr + 1S "ZIERSDORF / 20. VII. 49. 18 / 9" auf der Rückseite

eines RSa-Briefes vom Bezirksgericht Ravelsbach, der wieder zurückgesandt

wurde, Nr. 890, P. Nr. 215, 226

70 D

1336 ë 1948 Reko-Zensurbrief von Wien 15 nach Bratislava (CSR) frankiert mit

linken oberen Bogenecken 1S blau + 1,40S braun, K, Nr.904,908

70 D

1337 ë 1948/53, 3 Drucksachen, 2 Postkarten, 3 Briefe, 2 Luftpostkarten, 5 Luftpostbriefe

und ein Luftpostexpressbrief mit Trachtenfrankaturen nach

Schweden, 16 Zensurbelege

140 D

1338 ë 1953/55, 5 Luftpostbriefe mit meist verschiedenen Frankaturen nach New

York, P, Nr.896(4),910,915,918(2),919,921(3)

70 D

1339 ë 1951/53, 5 Luftpostbriefe nach der Türkei, dem Iran (2 Briefe), nach Indien u.

Afghanistan, Nr.888,891,895(3),898,901(5), 902,913(2), 918(2), 919(2)

70 D

1340 ë ca1948/70 Sammlung von ca. 90 Postbelegen mit Frankaturen der Freimarken-Ausgabe

Volkstrachten, meist Belege ins Ausland, auch n. Übersee 150 D

SONDERMARKEN, FLUGPOSTMARKEN

1341 ë 1948, 18. 2., Wiederaufbau I mit Ersttagstempel "6 WIEN 56 / 18.II.48.14 /

3d" auf 2 Kuverts mit R-Zetteln "Wien 56" und Ankunftstempeln "5 WIEN

55 / 19.II.48-8 / 5d", P, Nr. 867/76, € 400.- 80 D

1342 ë 1948 Heimische Blumen, 10 Werte mit Ersttagstempel auf Zierumschlag mit

Ersttag-Langstempel, Rekobrief von Wien I nach Wien IX, P, Nr. 877/86,

€ 400.- 80 D

1343 ë 1948, 6.8., Salzburger Dom mit Ersttag-Sonderstempel "SALZBURGER

FESTSPIELE 1948 / 6. 8. 48 / SALZBURG 1" auf 2 Kuverts mit R-Zettel

"Salzburg 1", Express-Zettel etc. nach Wien XVIII mit Ankunftstempel,

Nr. 931/38, € 330.-

60 D

1344 ë 1950/53 Flugpost 60Gr und 2S auf Ersttag-Karte mit Sonderstempel von

GRAZ (21. 10. 50) adressiert nach London, Zierumschlag mit 20S als

Reko-Expressbeleg von GRAZ (7. 1. 52) nach Winterthur und Blankokarte

mit 1S+3S+5S+10S und rotem Sonderstempel "GESÜNDER

LEBEN LÄNGER LEBEN / DURCH SOZIALE / SICHERHEIT /

AUSSTELLUNG IM KÜNSTLERHAUS / WIEN 1 / 29. 9. 53 /

SONDERSCHAU / WIR BAUEN EIN BESONDERES LEBEN" neben

Achteckstempel "Ersttag", P, Nr. 967/73, € 1.100.-

100 D

1345 ë 1953 Flugpost 1S + 3S + 5S + 10S "KLAGENFURT / 06.10.53.- 12 / n" auf

Reko-Express-Luftpostbrief, befördert über die Bahnpost München -

Salzburg nach Uffenheim in Bayern, P, Nr.968,970/72

70 D

1346 ë 1954, 5S-Flugpost (2) dazwischen Trachten 40Gr grün "1 WIEN 1 / 19.IX.54.

15 / 20" auf Luftpostbrief nach New York, K, Nr.896,971(2) 100 D

1347 ë 1954, Flugpost 3S + Trachten 2,40S bzw. Flugpost 5S + Trachten 40Gr grün,

2 Luftpostbriefe von Wien nach New York, P, Nr.896,915,970,970

€ 400.-+ 80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 147

1352


148 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 70.Saalauktion

1348 ë 1953 Flugpost 1S + 3S, 5S und 10S auf 3 Briefen mit Poststempel

"SALZBURG 4 / 28.X.53.17 / 5a" neben Luftpostetikette adressiert nach

Solingen (BRD), Nr.968,970/72

AUSGABEN NACH ABSCHLUSS DES STAATSVERTRAGES

1349 DOK 1959 Ideenskizze zur Europa-Marke 1959 von Oskar Spitzer, dazu Einzelabzug

der letzten Phase in schwarz auf Papier, rückseitig Übergabevermerk

"Herrn Professor und Kupferstecher O. Spitzer als Probedruck ü-

bergeben", Prachtlos, (Nr. 1076)

1350 æ 1973 Schönes Österreich, Freimarke zu 10S waagrechtes Paar, linke Marke

mit stark verstümmelter Wertangabe "10", postfrisch, P, Nr. 1597 (2)

1351 æ 1974 Europäischer Gemeindetag, nicht verausgabt, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.(15), € 750.-

AUSGABEN DER ÖSTERREICHISCHEN POST A.G.

1352 ë 2009 Kunsthistorisches Museum SALIERA-Block, ungezähnt, einmaliges

Angebot, Attest Puschmann, Nr.2815/16U Bl.

70 D

300 D

80 D

160 D

2.200 D

1353 1354

VEREINTE NATIONEN WIEN

1353 æ 1980 Frauendekade der Vereinten Nationen 4S dkl'grün/grün, stark nach

unten um ca. 4mm verschobener grüner Druck der Kontinente, postfrisch,

mit Vergleichsstück, Nr. 9

1354 æ 1986 Internationales Friedensjahr, ungezähnter Wert zu 7S in der Farbe der

verausgabten 5S-Marke, seltene Probe (Nr. 62)

160 D

200 D

SAMMLUNGEN, LOTS 2. REPUBLIK

1355 é ê 1945/53, Reichhaltige Partie Sätze und Einzelwerte u. a. Kärnten Abstimmung

(7), Flugpost 1950/53 (6) etc. im Steckbuch, ANK angeblich ca.

€ 7.500.- 300 D

1356 é ê 1945/55, Reichhaltige Partie Sätze und Einzelwerte u. a. Glückliche Kindheit

(3), Kärnten Abstimmung (3), Flugpost 1950/53 (4) etc. im Steckbuch,

angeblich ANK über 5.000.-

220 D

1357 æ 1945/56 Sammlung mit Flugpost, Volkstrachten etc. im Steckbuch 70 D

1358 æ 1946/55 Partie Sätze und Einzelwerte u.a. Bogenecken der Rennerausgabe,

Glückliche Kindheit, Kärnten Abstimmung, Wiederaufbau II, 10 Jahre

1359 ë

DOK

Republik etc, auf 3 Steckkartons, aus Nr. 776/1031 ca. € 820.-

1947/60 Sammlung der Schwarzdrucke auf Erläuterungsblättern u.a. Flugpost

1947 (3, 4, 5S), Vogelflug (1, 3, 5, 10S), Gesundheitsfürsorge

1954, 10 Jahre Republik etc, insgesamt ca. 60 Blätter (teils mit Ersttagen),

dazu einige Blöcke, FDC's etc, hoher Katalogwert

1360 ë 1945/52 Über 20 Postbelege u.a. Gerichtsbriefe, RSb-Rückseine etc, viele

mit Portomarken taxiert, meist gute Erhaltung

1361 ë 1945/64 Über 50 Belege, meist aus 1945 bzw. Frankaturen bunte Landschaftsausgabe,

versch.Erh.

1362 ë 1945/95 Partie Postbelege u.a. Bedarfsbelege mit 5Gr-Stephansdom, frankierte

Aufgabescheine, 50S-Hofburg auf Briefen etc.

70 D

100 D

80 D

70 D

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - PORTOMARKEN 149

1363 ë ca1950/80, 20 Belege aus den Zollausschlußgebieten Junzholz und Kleinwalsertal,

dazu Artikel aus der "Siegerpost"

1364 ë ca1990/2011 Ca. 30 Postbelege (auch aus dem Ausland) an österreichische

Ministerien etc. mit Stempeln "SICHERHEITSGEPRÜFT", "GEPRÜFT",

"RÖNTGENKONTROLLE", "BMI-E/A-STELLE / GEPRÜFT", "BHÖ-

ABT.405 / SICHERHEITSGEPRÜFT" etc., interessant

70 D

70 D

PORTOMARKEN

BELEGE MIT TAXVERMERKEN

1365 ë 1850/62, 8 Briefe mit Porto-Vermerken, versch. Erhaltung 70 D

ex 1375

PORTOMARKEN 1894-1918

1366 æ 1894/95 Portomarken 1-50 Kreuzer, 9 Werte, postfrischer Prachtsatz, Attest

Puschmann, Nr.1/9, € 275.-

50 D

1367 ë 1894 Rekobrief vom K. K. Städt.-del. Bezirksgerichte Währing "WIEN 18, 1 /

a110a / 31. 1. 94 / 1-2N" neben R-Zettel "WIEN 110", Blaustifttaxe "3"

und 3Kr-Portomarke "WIEN 9, 1 / 66 / BESTELLT / 1. 2. 94 / 9V", P,

Ersttag der Portomarken in Österreich, der Brief ging an das Bezirksgericht

zurück, P, Nr. 3, € 350.-

100 D

1368 ë 1898/99 Neujahrskarte aus GYÖR (Raab in Ungarn) frankiert mit 2Kr-

Briefmuster nach Wien, das 2Kr-Postkartenporto wurde nicht anerkannt

und in Wien der Beleg mit 1Kr+7Kr-Portomarken taxiert, P, Nr. 1, 6,

Ung. Nr. 42

60 D

1369 ë 1896, 2Kr-Streifband mit Schraffenstempel "3.10.96. / TRIENT 1 / 3N:" nach

Leitmeritz in Böhmen, vorderseitig Blaustift-Portovermerk "8x" und rückseitig

Portomarken zu 1Kr senkrechter Dreierstreifen + 5Kr, P,

Nr.1(3),4,SB 5

60 D

1370 ë 1900 Ganze und diagonal halbierte 1Kr-Portomarke mit Schraffenstempel

"UHRYNOW / 6. 1. 00" als Bestellgebühr auf der Rückseite einer grünen

Inland-Paketadresse in polnisch-ukrainischer Sprache, vorderseitig

30Kr. senkrechtes Paar "LEMBERG-LWOW / 5 / 1 / 00 / SRODMIESCE"

(Formular Randmgl), Nr. 1H, 1, Fr. M. Nr. 65 (2)

70 D

1371 æ 1899/1900 Portomarken 1- 100 Heller, 12 ungezähnte Werte, postfrischer

Prachtsatz, Attest Puschmann, Nr.10/21, € 315.-

60 D

1372 ë 1901 Unfrankierter Brief der 2. Gewichtstufe aus "PADDINGTON / 5.15 PM /

MY. 20 / 01" neben "T" und Blaustiftvermerken "100h" nach Veldes in

Krain, rückseitig mit ungezähntem Viererblock der 15H und gezähnter

40H-Portomarke, P, Nr. 18 (4), 32

100 D

1373 ë 1900/02, 9 Postbelege, die mit ungezähnten Portomarken taxiert wurden, Nr.

10/11 (2), 13/15, 16 (2), 18/20 120 D

1374 æ 1908 Portomarken auf Kreidepapier 1H - 100H, 9 Werte komplett, postfrisch,

Attest Puschmann, Nr.34/38x, 40x, 42/44x, € 430.-

80 D

1375 æ 1910/12 Portomarken auf gewöhnlichem Papier 1H - 100H karmin, 5 und 10K

violett, 13 ungezähnte Vorzugsstücke, selten, NR.34/44 zU, 45/46U,

€ 2.350.- 1.000 D


150 ÖSTERREICH - PORTOMARKEN 70.Saalauktion

1376 ë 1911 Kuvert frankiert mit 10H entwertet durch Schraffenstempel

"HIMMELBERG / 15. 11. 11" nach Graz III und nachgesandt nach Reiterndorf

bei Bad Ischl, Vermerke "Pachtvertrag" und "T. 30", die mit Portomarken

zu 1H+2H (2)+25H "REITERNDORF / 18. XI. 11 / a bei BAD

ISCHL" abgegolten wurden, Seltenheit, Nr. 34z, 35z (2), 41, € 1.500.-

220 D

1377 ë 1916 Brief frankiert mit 1H+2H je ein waagrechtes Paar "7 WIEN 62 /

29.XII.16-5 / ∗3c∗" an Ignaz Dorfler in Wien III, taxiert mit 20H, abgegolten

mit diagonal halbierter 6H-Portomarke und Portoprovisorien zu 1H

(2)+15/2H, P, Nr. 37H, 58 (2), 59 etc.

70 D

1378 ë 1909/16, 9 Belege mit Portomarken der Ausgaben 1908/10, P 80 D

PORTOMARKEN 1919-1938

1379 ë 1919 Polen 25H "TRZEBINIA / b" + Zensurstempel "K1" auf mit 50H taxiertem

Brief der 2. Gewichtstufe, 50H-Portomarke noch ohne Aufdruck "4

WIEN 50 / 8.XI.19-3 / ∗6c∗", P, Nr. 54, Polen Nr. 70

70 D

1380 ë 1920 Tschechoslowakei Hradschin 10H ungezähnt + 15H gezähnt von

TROPPAU (18. 3. 20) nach Wien XVIII, Nebenstempel "T" und Blaustiftvermerk

"50" abgegolten mit Portoprovisorium zu 50/42H, P, Nr. 63,

CSR. Nr. 3, 26C

70 D

1381 ë 1920/22, 9 Belege mit Portomarken der Ausgaben 1919/21, versch. Erhaltung,

dabei 2 Belege aus dem Ausland, aus Nr. 75/102

80 D

1382 æ 1922/24 Portomarken zu 100 - 6.000 Kronen, 14 postfrische Viererblöcke,

Nr.118/31 (4) € 560.-+

140 D

1383 ë 1922/25, 10 Belege mit Portomarken der Republik Österreich aus der Inflationszeit,

2 Belege aus dem Ausland, meist gute Erhaltung, aus Nr.

103/31 120 D

1384 æ 1925/34 Portomarken in Groschen/Schillingwährung 1Gr - 10S, 27 Werte

komplett, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.132/58, € 800.-

200 D

1385 ë 1930, Zeugenladung des Bezirksgerichtes Steyr nach Neuzeug, RSb-Brief

ohne Rückschein rückseitig Portomarke zu 31 Groschen neben Freimarken

zu 1Gr und 3Gr, die als Portomarken verwendet wurden, P, Nr.

447, 449, P. Nr. 150 60 D

1386 ë 1938 Ortsbrief von Wien frankiert mit 24 Gr-Trachten "5 WIEN 55 / 11. III. 38.

11 / ∗4c∗" neben "Mit Schuschnigg / für ein freies Österreich? / Ja!" und

Blaustifttaxe "18", P (Briefe über 20g kosteten 36 Gr), ohne Portomarke!,

Wurth 500P, Nr. 575

70 D

PORTOMARKEN 2. REPUBLIK

1387 ë 1946 8. 4. Zensurbrief mit AM-Postmarken zu 6Pf (2)+12Pf "BUCHHOLZ

(KR. HARBURG) / b" nach Wien mit Posthilfsstellen-Nebenstempel von

"Itzenbuttel", der als Inlandsbeleg frankierte Brief wurde in Wien nachgesandt

und zweimal mit Portomarken zu 85Gr versehen, vorderseitig

mit 5Gr+20Gr+60Gr und rückseitig mit 5Gr+ Viererblock der 20Gr, selten,

Nr. 178 (2), 181 (5), 184, Bizone Nr. 15, 20 (2)

70 D

1388 æ 1946 Posthorn 8Gr mit kopfstehendem Aufdruck "PORTO" waagrechter

Achterblock vom linken Bogenrand, Attest Puschmann, Nr. 192K (8), ca.

€ 500.-+ 200 D

1389 ë 1847 Rückschein eines RSb-Briefes vom Bezirksgericht Großgerungs nach

Langschlag mit Posthorn - Portomarken zu 5Gr + 10Gr + 1S "LANG-

SCHLAG / 20. 9. 47-17 / a", P, Nr. 190, 193, 201

50 D

1390 DOK 1948 5S-Posthorn mit Aufdruck "PORTO" Blockstücke zu 23 und zu 41

Marken + 2 Paare auf der Rückseite einer Zustellkarte für Zahlungsanweisungen

des Postamtes "HAINBURG A. D. DONAU / 2.I.48.18 / a",

Abgeltung von 340 Schilling, Nr. 203 (68)

100 D

SAMMLUNGEN, LOTS

1391 æ ç é 1894/1970 Händlerlager der österreichischen Portomarken auf 17 doppelseitigen

Steckblättern, Nr. 1/259

200 D

1392 é 1894/1925 Partie Portomarken u. a. rote und violette Stempel auf den ersten

3 Ausgaben, Deutschösterreich-Aufdruckserie etc., über 60 Werte auf 2

Steckkartons, aus Nr. 1/157, hoher Katalogwert

120 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - ZEITUNGSSTEMPELMARKEN 151

1388

1393 ë 1895/1908, 12 Belege mit Portomarken, meist gute Erhaltung 120 D

1394 ë ca1894/1937, Ca. 30 Postbelege, meist Gerichtsbriefe mit Portomarken 120 D

1395 ë 1945/47, 11 Belege mit Portomarken der beiden ersten Ausgaben der 2.

Republik u. a. Brief mit 12Pf-Wappen taxiert mit 3Gr (2)+10Gr (29. 12.

45), Rekobeleg des Postsparkassenamtes mit R-Zettel und Ausgaben-

Mischfrankatur

100 D

ZEITUNGSSTEMPELMARKEN

1396 é ê 1853 2Kr. grün (7) u. a. Type Ia blaugrün Befund Ferchenbauer, Type Ib

tiefgrün signiert Puschmann, Zeitungsausschnitt mit 2Kr. Type Ib neben

französischer Signette zu 6 Centimes etc., Nr. 1 (7)

120 D

1397 é 1853 2Kr. Type Ia grün vom unteren Bogenrand und 2Kr. Type Ib vom linken

Bogenrand, beide überrandig mit Teil einer Nachbarmarke, P, Nr. 1 (2)

80 D

1398 ç 1859 1Kr. blau Type I und Type IIb, beide ungebraucht, Nr. 2I, 2IIb, € 1.770.- 200 D

1399 1400 1405 1406

1399 ê 1859, 1Kr. dkl'blau Type I mit Zeitungsdruck und zarter Fiskalentwertung,

Kabinettbriefstück, Nr. 2I, ca. € 300.-

1400 é 1Kr hellblau Type I, voll- bis überrandig mit zentrischem Einkreisstempel

"LEMBERG / 25 / 2", K, Befund Puschmann, Nr.2Ia € 1.850.-

1401 ë 1861, 1Kr. blau Type I "KARLSTADT H.Z.A." auf Titelblatt der Zeitung

"GLASONOSA", P, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr. 2I, € 575.-

1402 ç 1Kr. blau Type IIa waagrechter Dreierstreifen vom linken Bogenrand,

frische Einheit, Nr. 2IIa (3), € 500.-+

1403 ë 1865/76 3 Zeitungs-Vorderseiten und 1 Zeitungskopf u.a. "Gartenlaube",

"HRADECAN" etc. mit Zeitungsstempelmarken zu 1 Kr mit Zollamtstempeln,

Zeitungsdruck-Vorausentwertung, P, Nr. 2II(4)

70 D

300 D

120 D

80 D

60 D


152 ÖSTERREICH - TELEGRAFENMARKEN / TELEGRAMME / ROHRPOST 70.Saalauktion

1404 ç 2Kr. rotbraun mit WZ, ungebraucht mit Originalgummi, signiert Anton

Seitz, Nr. 3II, € 850.-

100 D

1405 é 2Kr rotbraun Platte II enger senkrechter Abstand zwischen den Marken

mit Teil der oberen und der rechten Nachbarmarke, zart gestempeltes

P, Nr.3II, € 400.- 100 D

1406 ç 1858, 4Kr. braun, oben Falzrest und min. Unebenheit, signiert Seitz, Nr. 4,

€ 600.- 70 D

1407 é 1858, 4Kr braun, an 3 Seiten gut gerandet, links entlang der Randlinie geschnitten

"TRIEST / 24 / 10", Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.4, € 1.600.-

100 D

1408 ë 1863, 1Kr-Ankündigungsstempelmarke als Zeitungsstempelmarke verwendet

mit Zeitungsdruckvorausentwertung auf Zeitungstitelblatt "MISKOLCZI

ERTESITO" vom 15.10.1863

80 D

1409 ë 1866 1 Kreuzer-Gebühren-Stempelmarke als Zeitungsstempelmarke verwendet

mit Zeitungsdruck-Vorausentwertung auf Kopf des Titelblattes

"Nordböhmischer Anzeiger", P, Attest Dr. Ferchenbauer, € 650.-

160 D

1410 ë 1867 Stempelmarke zu 1Kr. schwarz/graubraun als Zeitungsstempelmarke

verwendet mit Zeitungsdruck-Vorausentwertung auf Zeitung

"VASMEGYEJ LAPOK" (Szombathely), Zeitung Randmängel und Knitter,

seltener Beleg aus dem ersten Jahr der selbstständigen Verwaltung

Ungarns

120 D

1411 æ 1890 2Kr. blaugrün senkrechter Achterblock, postfrisch, P, Nr. 8 (8), €370,-+ 70 D

1412 ë 1853/76, 2Kr. grün (4) mit verschiedenen Abstempelungen und Ausgabe

1876 1Kr. (3) und 2Kr. (6), Prachtlos, Nr. 1 (4), 5 (3), 6 (6) 100 D

1413 æ ç é 1853/90 Partie Zeitungsstempelmarken mit guten Untertypen, ungebrauchten

Einheiten etc., Nr. 1 (2), 2I, 2II (2), 3 (2), 5I (2), 5II (2), 6I (2), 6II (3), 7

(2), 8 (11), LV. Nr. 2 120 D

1414 ç é 1853/1900 Partie Zeitungsstempelmarken, Telegraphenmarken und Gebührenmarken

der privaten Wiener Telegraphen-Gesellschaft auf 3 doppelseitigen

Steckblättern

160 D

TELEGRAFENMARKEN, TELEGRAMME, ROHRPOST

1415 é 1873 Buchdruckmarken zu 20Kr. dkl'blau und 40Kr. grün, beide L 10 ½ , P,

Nr. 3, 5, € 480.-

1416 æ 1874/75 Kaiser Franz Josef 5Kr-2 Gulden, 8 postfrische Werte, kompletter

Prachtsatz, Attest Puschmann, Nr.10/17, € 285.-

1417 ë 1851 Telegraphische Depesche von Bozen nach Wien mit privatem Inhalt,

seltener Prachtbeleg des Zustelldokumentes, P

1418 ë 1857 "Telegrafische Depesche" der "K. K. ausschl. priv. Kaiser Ferd. Nordbahn"

mit einer Depesche des Wiener Polizei Commissärs Hirschberg

an das Bezirksamt Stockerau, P

1419 ë 1901 Falttelegramm aus Holleschau an den Grafen Harrach, adressseitig mit

10Heller-Portomarke als Bestellgebühr des Postamtes WIEN 1, P. Nr.28

1420 ë 1878/1886 2 verschiedene Falttelegramme der "Wiener Privat-Telegrafen-

Gesellschaft" aus Mödling an die Statthalterei Wien bzw. aus Weissenbach

an den Grafen von Falkenhayn Hotel Wunsch, vorderseitig Stationsstempel

"Telegrafen-Amt / I. Graben No. 13", Prachtlos

1421 ë WIENER ROHRPOST ca1880 Rohrpostbriefbogen (238:300mm) zu 20Kr. mit

zartem Ovalstempel "PNEUMATISCHE STATION / .."nach Wien VII

(Absage einer Verabredung), RU1, € 1.250.-

100 D

50 D

100 D

70 D

70 D

100 D

200 D

1422 ë 1883 Rohrpostumschlag (142:86) zu 20Kr mit Aufgabestempel "WIEN / 13 /

11 / 1-3N / 83 / TELEGRAFEN-CENTRALE" neben "WIEN / 13 / 11 / 4-

5N / 83 / TABORSTRASSE" und Ankunftstempel "WIEN / 13 / 11 / 5-6N

/ 83 / NEUMANNGASSE", interessante Fehlleitung in den 2. statt dem

4. Bezirk, RU4, € 350.- 100 D

1423 ë 1902/08, 24 Belege der Wiener Rohrpost, meist Ganzsachen aber auch mit

Marken frankierte Belege in 3 Plastikfolien

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - TELEGRAFENMARKEN / TELEGRAMME / ROHRPOST 153

ex 1420

1421


154 ÖSTERREICH - NEUDRUCKE 70.Saalauktion

1424 ë PRAGER ROHRPOST 1900/02 Zweisprachige Rohrpostkarte zu 10Kr von

Prag 1 nach Prag 10, Frageteil der 10Kr von Prag 1 nach Prag 10 (Antwortteil

ungebraucht anhängend) und 20H von Prag 10 nach Prag 1, P,

RP16, RP16, RP17F, RP20

GERICHTSZUSTELLUNGSMARKEN

1425 ë 1899 Zustellungsurkunde mit 17½Kr innen, die gefaltet als Reko-

Gerichtsbrief von BRZOZOW mit ungezähntem R-Zettel nach Sambor

gesandt wurde, Gerichtsrückschein mit sauber stempelter 17½Kr, rückseitig

mit Poststempeln "BRZOZOW" und "JASIENICA", 2 interessante

Postbelege!, P, Nr.1Ba(2)

1426 ë 1898/1910, 3 Zustellungsurkunden (Dowód doreczenia), textseitig mit 17½Kr,

34H und 10H, alle mit Gerichtsstempel-Entwertung, Nr.1Ba,2B,3C

1427 ë ca1910 Zustellungsbogen (Arkusz doreczen) für Gerichtsbriefe mit senkrechtem

Sechserstreifen der 10H-Zustellungsmarke, P, Nr.2B(6)

NEUDRUCKE

NEUDRUCK 1866

1428 ç AUSGABE 1850, 3Kr. rückseitig schwarze kleinere Papierfasern, 6Kr. linkes

Randstück und 9Kr., beide mit Originalgummi und Falzreste, Nr. 3/5N,

ca. €900.-

80 D

100 D

70 D

70 D

140 D

1429 ç AUSGABE 1858, 2Kr-15Kr., 6 Werte in L12, ungebraucht mit Falzresten, 3Kr.

schwarz, 2 Stockflecken oben und links, Nr. 10/15N, ca. €1.500.-

1430 ç AUSGABE 1861, 2Kr-15Kr., 5 Werte in L12, ungebraucht mit Falzresten (2

Soldi rückseitig gestempelt "NEUDRUCK" und 10 Soldi stärkere Papierreste

rückseitig), Nr. 18/22N, ca. 1.100.-

180 D

140 D

1431 ç AUSGABE 1850, 5-45 Centesimi, 5 Werte mit Originalgummi und kaum

erkennbarer Falzspur, Prachtsatz mit Attest Puschmann, LV. Nr. 1/5N,

€ 2.200.- 500 D

1432 ç AUSGABE 1858, 2, 5, 10 und 15 Soldi fehlerlos, 3 Soldi schwarz hohes

Format vom oberen Bogenrand (leicht fleckig) und 3 Soldi grün mit Papierresten

rückseitig, Nr. 6/11N, ca. €1.200.-

180 D

1433 ç æ AUSGABE 1861, 2 Soldi-15 Soldi, 5 Werte in unterschiedlicher Erhaltung: 2

Soldi ungebraucht mit Stockpunkt, 3 Soldi rückseitig stärkere Papierreste,

5 Soldi postfrisch, 10 Soldi teils nachgummiert, 15 Soldi Falzrest

sonst fehlerlos, Nr. 12/13N, I/IIIN, ca. €700.-

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - NEUDRUCKE 155

1434 1435 1436

NEUDRUCK 1866

1434 æ ZEITUNGSMARKE 1851, Gelber Merkur, postfrisches P, Nr. 7N, €575.- 100 D

1435 æ Rosa Merkur, postfrisches P, Nr. 8N, €700.- 120 D

1436 æ Roter Merkur, postfrisches P, Nr. 9N, €450.- 80 D

1437 æ ZEITUNGSMARKEN 1858/59, 1,05 Kr. blau und graulila, 2 postfrische

Prachtstücke, Attest Puschmann, Nr. 16N, 17N, €850.-

200 D

1438 æ 1858/59 Zeitungsmarken zu 1,05Kr. blau und zu 1,05Kr. lila je im waagrechten

Sechserblock postfrisch, Fotoattest Puschmann, 2 außergewöhnliche

Einheiten, selten, Nr. 16/17N (6), € 5.000.-+

1.400 D

1439 æ ZEITUNGSMARKEN 1861, 1,05Kr. graulila, waagrechtes Paar, postfrisch, P,

Altsignum und Attest Puschmann, Nr. 23N (2), €850.-+

180 D

NEUDRUCK 1870

1440 æ ç AUSGABE 1850, 1Kr-9Kr., 1Kr. Oberrandstück, 6Kr. Unterrandstück (mit

Falzrest), teils gesprungener Originalgummi, frischer Satz, Nr. 1/5N,

€ ca. 300.- 70 D

1441 æ ç AUSGABEN 1858/61, 2-15Kr. Ausgabe 1858 (5Kr. WZ "A" und 10Kr. WZ "R")

meist postfrisch, Ausgabe 1861 komplett, dazu Viererblock der 3Kr.,

waagrechtes Paar der 15Kr. und 10Kr. in Mischzähnung L9 ½ : 10 ½,

meist postfrisch, Nr. 11/15N, 18/22N

100 D

1442 æ ZEITUNGSMARKE 1856, Roter Merkur Viererblock, postfrisch, waagrechter

Gummisprung zwischen den Marken, jede einzelne Marke mit Altsignatur,

Nr. 9N (4), € 425.-

70 D

NEUDRUCK 1884

1443 æ ç AUSGABEN 1850/63, Ausgabe 1850 komplett, Ausgabe 1858 ohne 3Kr.

schwarz, Ausgabe 1861 ohne 2Kr. und Ausgabe 1863 komplett, 19

Werte in unterschiedlicher Erhaltung, Nr. 1/5N, 10N, 12/15N, 19/22N,

24/28N 70 D

1444 æ ç AUSGABE 1850, 5 Centesimi-45 Centesimi (15 Centesimi mit Falzrest, die

anderen postfrisch), Nr. 1/5N, ca. €390.-

70 D

1445 æ ç ZEITUNGSMARKEN 1858/63, 1, 05Kr. blau postfrisch, 1, 05Kr. lilabraun

Ausgabe 1858, 1861 und 1863 ungebraucht, P, Nr. 16N, 17N, 23N,

29N, €370.- 70 D


156 ÖSTERREICH - NEUDRUCKE 70.Saalauktion

NEUDRUCKBOGENPROBEN 1884

1446 è AUSGABE 1858 Komplette Serie in Kreuzer-Währung, 6 rechte Randstücke

ungezähnt ohne Gummi, P, Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.10/15N

1447 è AUSGABE 1861, 2Kr-15Kr., 5 ungezähnte Werte, ungebraucht ohne Gummi,

teils vom oberen Bogenrand, Nr. 18/22N

1448 è AUSGABE 1863, 2Kr-15Kr., 5 ungezähnte Werte, ungebraucht ohne Gummi,

Nr. 24/28N

1449 è AUSGABE 1850, 5 Centesimi-45 Centesimi, 5 ungezähnte Werte, ungebraucht

ohne Gummi, L. V. Nr. 1/5N

1450 è AUSGABE 1858, 2 Soldi-15 Soldi, 6 ungezähnte Werte, ungebraucht ohne

Gummi, L. V. Nr. 6/11N

1451 è AUSGABE 1861, 2 Soldi-15 Soldi, 5 ungezähnte waagrechte Paare, ungebraucht

ohne Gummi, LV. Nr. 12/13N, I/IIIN, FB €850.-

1452 è AUSGABE 1863, 2 Soldi-15 Soldi, 5 ungezähnte Werte, ungebraucht ohne

Gummi, LV. Nr. 14/18N

100 D

80 D

80 D

100 D

80 D

160 D

60 D

1453 è ZEITUNGSMARKE 1856 Roter Merkur, waagrechtes Paar vom rechten

Bogenrand, ungebraucht ohne Gummi, nicht katalogisierte Seltenheit,

Attest Puschmann, Nr. 9N (2)

200 D

1454 è ZEITUNGSMARKEN 1858/63, 1,05Kr. blau und graulila, 1, 05Kr. lilabraun

und 1, 05Kr. lilagrau, 4 Einzelmarken ohne Gummi, nicht katalogisierte

Seltenheiten, Attest Puschmann, Nr. 16N, 17N, 23N, 29N

NEUDRUCK 1887

1455 æ ç 1887 Neudrucke der Freimarken in Kreuzer- und Centesimi- bzw. Soldi-

Währung komplett, dabei 2 Paare und 1 Sechserblock, einige Werte mit

WZ, dazu 2 Neudrucke der Zeitungsmarken, meist postfrisch auf Steckkarton,

Ö. Nr. 1N (2), 10N (2), 11N, 12N, 20N (8), 21N, 23N, 30/31N,

LV. Nr. 1N (2), 6N (2), 7N (2), 8N, IN (2), IIN, 19N (2), 20N

240 D

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - NEUDRUCKE 157

NEUDRUCK 1894

1456 æ ZEITUNGSMARKEN 1858/59, 1, 05Kr. blau und 1, 05Kr. bräunlichlila, 2

postfrische Neunerblöcke (eine blaue Marke Eckbug), Nr. 16/17N (9),

ca. €550.-

1457 æ ç ZEITUNGSMARKEN 1861/63, 1, 05Kr. bräunlichlila, 2 Neunerblöcke, bei

beiden Einheiten die mittlere Marke der unteren Reihe mit Falzrest, die

anderen Marken postfrisch, Nr. 23N (9), 29N (9)

80 D

60 D

FELLNER-NEUDRUCK

1458 ç AUSGABE 1861, 2 Kreuzer orangegelb und 3Kr. grün mit etwas brüchigem

Gummi, L 10 ½, beide mit Altsignum, Nr. 18N, 19N, €370.-

100 D

1459 æ AUSGABE 1858, 3 Soldi schwarz L 10 ½, postfrisches Prachtstück mit

Altsignum, LV. Nr. 7N, ca. €300.-

1460 æ AUSGABE 1858, 3 Soldi grün L10 ½, postfrisches Prachtstück mit Altsignum,

LV. Nr. 8N, ca. € 300.-

80 D

80 D

1461 æ ZEITUNGSMARKE 1859, 1,05 Kreuzer dunkelgraulila, postfrisch, mit Altsignatur,

Attest Puschmann, frisches P, Nr. 17N, €340.-+

80 D

1462 ç ZEITUNGSMARKE 1861, 1,05 Kreuzer dunkelgraulila, ungebraucht mit

Falzrest, Altsignatur, Nr. 23N, €220.-

60 D

WAISENHAUSNEUDRUCK DER ZEITUNGSSTEMPELMARKEN

1463 ç 1873 Neudruck der Zeitungsstempelmarke zu 2Kr. grün, Falzspur, P, Nr. 1N,

ca. 450.-

100 D

1464 ç 1873 Neudrucke der Zeitungsstempelmarken zu 2Kr. grün und Lombardei-

Venetiens, teils bügig u. rückseitig stärkere Papierreste, Nr.1, LV. Nr.1/3

(€ 2.500.-) 150 D

SAMMLUNG DER NEUDRUCKE

1465 æ ç Kleine Sammlung von 27 verschiedenen Neudrucken der Kreuzerwerte,

meist gute Erh. auf 2 Blättern, Nr.1/28

80 D


158 ÖSTERREICH - LOKALAUSGABEN 70.Saalauktion

LOKALAUSGABEN

AUSGABEN 1918/24

KNITTELFELD 1918

1466 æ ê 1918, 3H-40H, 10 Werte komplett, postfrisch, dazu 2 Briefstücke mit je 5H(2),

€ 500.-+ 120 D

1467 ë 1918 Komplette Serie 3H - 40H (10 Werte), je 5 Werte auf 2 Einschreibebriefen

mit Poststempeln "KRIEGSGEFANGENENLAGER / -8.XII.18 / b

KNITTELFELD" neben R-Zettel "Kriegsgefangenenlager / Knittelfeld",

ein Brief zusätzlich Expressetikette, beide Belege adressiert nach Graz,

P, € 360.- 100 D

1468 ë 1918, 3H kopfstehender Aufdruck + 5H Doppelaufdruck + 40H schiefer

verlaufender und aus 2 Teilen bestehender Aufdruck je mit Poststempel

"KRIEGSGEFANGENENLAGER / 7.XII.18 / b KNITTELFELD" neben R-

Zettel "Kriegsgefangenenlager / Knittelfeld" auf bügigem aufkaschiertem

Kuvert

100 D

TIROL 1918-1921

1469 ç 1918 violetter Wappenaufdruck auf Freimarken zu 3H - 10K ungebraucht,

Garantiestempel "L. MARBACH / WIEN II" und 2H-Eilmarke mit Garantiestempel

"K. Hennig / Weimar", P, 20 Werte, € 300.-

100 D

1471

ex 1470

1470 ê 1919 Violetter Wappenaufdruck auf Freimarken zu 3H - 10K und auf Eilmarke

zu 2H, 20 Briefstücke, (Nr.185/89, 194/99, 206/09, 219), € 460.-

120 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - LOKALAUSGABEN 159

1471 ç 1918 Violetter Wappenaufdruck auf 2 Kronen gewöhnliches Tiefdruckpapier,

P, selten (P204) 200 D

1472 ë 1918 Violetter Wappenaufdruck auf Inlandspostkarten zu 8H u.10H sowie auf

20H-Kartenbrief, 3 ungebrauchte Ganzsachen (P233x,P235y, KB 51)

80 D

1473 ë 1919 violetter Wappenaufdruck auf 10H-Postkarte mit 25H-Zusatzfrankatur

"INNSBRUCK 2 / 4.I.19. XII- / ∗2e∗" neben R-Zettel und Ankunftstempel

"STEYR 1 / -5.I.19. IX- / ∗5d∗" und auf 20H-Kartenbrief mit 10H+15H-

Zusatzfrankatur "INNSBRUCK 2 / 4.I.19.XII.- / ∗2e∗" neben R-Zettel und

rückseitig Ankunftstempel "STEYR 1 / - 5.I.19. IX- / ∗5d∗", 2 Prachtbelege

aus der Schwank-Korrespondenz (Nr.188,221,223, P235y, KB51) 100 D

1474 ë 1919 Violetter Wappenaufdruck auf Freimarken zu 5H+10H (2 linke Randstücke)

+20H "INNSBRUCK 2 / 18.XII.18. IX / ∗2e∗" neben R-Zettel bzw.

auf 15H+30H "INNSBRUCK 21 / 16.XII.18 IX - / ∗2e∗" neben R-Zettel, 2

Einschreibebriefe an den Berliner Briefmarkenhändler Philipp Kosack,

rückseitig Ankunftstempel, (Nr.186,188(2),221,222,224)

70 D

1475 ë 1919 Violetter Wappenaufdruck auf Freimarken zu 3H-30H "INNSBRUCK 2 /

11.I.19 IV- / ∗2e∗" neben besch. R-Zettel und Express-Vignette an den

bekannten Philatelisten Dr. Robert Paganini, Zweisimmern Schweiz,

rückseitig Ankunftstempel (14.1.), P (Nr.185/89, 206/09)

70 D

1476 ë 1919 Violetter Wappenaufdruck auf Freimarken zu 3H-30H "ST. JOHANN,

TIR. / 4.I.19 / c" neben R-Zettel "St.Johann i. Tirol", Einschreibebrief

nach Innsbruck, rückseitig Ankunftstempel "INNSBRUCK 1 / -5.I.19-8/

..", P (Nr.185/89,206/09) 80 D

1477 æ é TIROL PAKETKARTENKONTROLLMARKEN 1919/21, 4 Werte ohne Aufdruck

postfrisch und gestempelt, große 20H auf weißem Papier ungezähntes

Paar postfrisch und 3 Werte mit versch. Aufdrucken "20 Heller",

postfrisch (13 Marken)

50 D

SPIELFELD 1920

1478 ç ê 1920/23 BEFREIUNG SPIELFELDS 1920 (über 60 ungebrauchte und 13 mit

Befreiungsstempel entwertet auf Briefstück, davon 2 ohne Aufdruck),

dazu 17 Briefstücke verschiedener Freimarken mit Sonderstempel anlässlich

der Denkmalenthüllung am 8.9.1923, 5 Steckblätter

140 D

1479 ë 1920 Dreizeiliger Handstempel-Aufdruck auf 5H grau + 10H zinnober + 15H

hellbraun + 20H dkl'grün entwertet durch 2 Rundstempel "Spielfeld /

8.8.20 / 29.7.10 / Befreit", Ansichtskarte nach Graz-Eggenberg, P

(Nr.257,262y,263,278)

80 D

1480 ç OSTTIROL 1920, Goldaufdruck 19 Werte komplett, dazu 1K breiter Wappenadler

auf grauem Papier (5H-20K) auf 2 Steckkartons, € 180.-+

70 D

1481 ç TIROL VOLKSABSTIMMUNG 1921 Roter Aufdruck in Type I, 10 Werte

komplett (1K beide Papiere) sowie 50H und 2K mit kopfstehendem Aufdruck,

dazu Type II 10 Werte komplett, ca. € 200.-

70 D

SALZBURG VOLKSABSTIMMUNG

1482 ë 1921 Gedenkblatt mit den 20 Werten der ersten Ausgabe auf Blankokuvert

und offizielle Festpostkarte mit den 3 Werten der 2.Ausgabe, P

60 D

1483 ë 1921 Offizielle Volksabstimmungskarte frankiert mit normaler 1K-Freimarke

"SALZBURG 2 / 30.V.21-9 / ∗3a∗" neben Vierzeiler "Salzburger / rüstet

zur / Volksabstimmung / am 29. Mai" und 50H-Spendenmarke an einem

Direktor der Intern. Entschädigungskommission in Salzburg "Heilgrüße

von der erfolgten siegreichen Abstimmung", Nr.313y

60 D

1484 ê BURGENLAND 1921, 12 verschiedene Werte mit zweizeiligem Handstempel

"Burgenlands / Befreiung", je auf Briefstück mit Brückenstempel

"ZEMENDORF / 17.X.21 / ∗a∗", P (Nr.262y, 264x, 269, 271y, 272, 277,

312x, 313y,314/18x) 50 D


160 ÖSTERREICH - LOKALAUSGABEN 70.Saalauktion

1485 æ STREIKNOTPOST TIROL 1923, 4 senkrechte Paare, 10.000 Kronen-Paar

mit beiden Typen

60 D

1486 ë 1923, Kuvert der Innsbrucker Briefmarken- und Notgeldhandlung Wograndl

mit Notpostmarke zu 8.000 Kronen "Tiroler Gewerbebund / Bundesinnung"

nach München, der mit 10Pf(3) frankiert in KIEFERSFELDEN als

Rekobrief zur Post gegeben wurde, rückseitig Ankunftstempel

"MÜNCHEN 2 / BZ", P, signiert mit Befund Sturzeis, DR.Nr.340(3)

1487 æ ë NOTPOST LINZ - WIEN 1924 Serie der 6 Notpostmarken postfrisch und 2

Kuverts mit der 500 + 1.000 Kronen bzw. der anderen 500 Kronen +

2.000 Kronen je mit Dreizeiler "NOTPOST / Linz - Wien / 11.11.24" neben

1.000 Kronen-Freimarke "4 WIEN 125 / 11.XI.24. 18 / ∗K∗" an verschiedene

Wiener Adressen, Nr.391(2), € 310.-+

EILMARKEN-PROVISORIEN

1488 ë EILMARKE GRAZ 1921, 50H-Freimarke mit orangerotem Aufdruck "Eilmarke"

neben 2½K-Parlament und breitem Wappenadler 2K+7½K "GRAZ 1 /

28.XII.21-8" sowie Express- und R-Zettel auf Ortsdrucksache, dazu Aufgabeschein,

Nr.285,315y,319

1489 ë PORTOMARKEN- PROVISORIUM GRAZ 1921 Rsb-Gerichtsbrief (Rückschein

abgerissen) auf dem oberen Rand 7½K mit Handstempel "P"

entwertet "GRAZ 1 / 29.XII.21-10/ ∗4f∗" neben R-Zettel "Graz 2 / Dienstbriefableitung"

etc, an einen Friseur, P

1490 ç é ê EILMARKE LIEZEN 1920 "EILMARKE" violetter Handstempel auf 10H zinnober

ungebrauchte und gestempelte Marke, sowie Marke mit kopfstehendem

Aufdruck neben R-Zettel "Liezen" auf Briefstück (sign. Sturzeis)

100 D

80 D

60 D

50 D

60 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - LOKALAUSGABEN 161

PRIVATE BOTENPOST

BOTENPOST ZELL AM SEE

1491 ë 1926/27, 3 Ansichtskarten mit blauer Kesselfallmarke (1. Auflage), grüner

Moserboden (1. Auflage) und roter Moserboden (2. Auflage), alle mit

dreizeiligem Stempel "Hotel Moserboden / Kaprunerthal 2000m / Bahnstation

Zell a. See", 3 ungelaufene Blankobelege

70 D

1492 ë 1928 Blaue Moserbodenmarke "Hotel Moserboden / Kaprunerthal 2000m /

Bahnstation Zell a. See" neben 10Gr-Freimarke "MITTERSILL / 27 / 8 /

28" auf Ansichtskarte nach Wien, P, Nr.455 80 D

1493 ë 1928 Blaue Kesselfallmarke "Hotel Moserboden / Kaprunerthal 2000 m /

Bahnstation Zell a. See" neben 10Gr-Freimarke "KESSELFALL

ALPENHAUS / 26.VII.28 / a", Ansichtskarte nach Berlin, Nr.455

80 D

1494 ë 1929 Grüne Kesselfallmarke "Hotel Moserboden / Kaprunerthal 2000m /

Bahnstation Zell a. See" nebe 10Gr-Freimarke "KESSELFALL

ALPENHAUS / 28.VII.29 / a", Ansichtskarte nach Dresden, Nr.455

80 D

1495 ë 1933 Rote Moserbodenmarke "Hotel Moserboden / Kaprunerthal 2000m /

Bahnstation Zell am See" neben 12Gr-Freimarke "ZELL am SEE /

28.VIII.33 / ∗4c∗", Ansichtskarte nach Braunau am Inn, P, Nr.531

80 D

1499

KATSCHBERG BOTENPOST

1496 ê ë 1933, 1.Auflage, 3 Werte je auf Briefstück, 12Gr-Postkarte mit Poststempel

"MAUTERNDORF / 11.IV.33 / ∗b∗" und Nebenstempel "KATSCHBERG-

HÖHE / ÖSTERREICH / 1641 M ü.d.M." sowie 3Gr-Marke vorausentwertet

mit gleichem violetten Stempel P287

1497 æ 1942, 2. sogenannte Ostmark-Auflage 3Gr und 1S, 2 rechte obere Bogenecken,

postfrisch, selten

1498 DOK 1948 Bekanntmachung der Wiederaufnahme der Botenpost vom 15. September

1948 mit den 3 Marken auf graubraunem Papier und entsprechenden

Entwertungsstempeln, daneben roter Viereckstempel "Eingestellt

mit 1. Oktober 1948 infolge Wiedereröffnung der Postablage", P

1499 ë 1954 Ansichtskarte mit Trachten 1S rot + Lawinenopfermarke "RENNWEG /

20.II.54 / a" neben Postablage "Katschberghöhe / über Gmünd (Kärnten)"

und 3 Oberrandstücken der Botenpostmarken 3.Auflage mit violetten

Sechseckstempeln nach Leoben Donawitz mit Ankunftstempel, attraktiver

Souvenirbeleg!, Nr.905,996 etc.

70 D

70 D

50 D

70 D


162 ÖSTERREICH - LOKALAUSGABEN 70.Saalauktion

2. REPUBLIK 1945

DORFSTETTEN

1500 æ 1945 Lokalausgabe mit Handstempelaufdruck "Österreich wieder frei", Hitler

1-12Pf-Buchdruck signiert Sturzeis (8Pf etwas erhöht), 15-80Pf-

Tiefdruck signiert Sturzeis (40Pf etwas erhöht) 1RM-5RM signiert Sturzeis

mit Befund, die Werte zu 20-25Pf, 40-50Pf, 80Pf und 1RM-5RM

tragen außerdem den Besitzerstempel des Initiators dieser Lokalausgabe

"H. Klein", 23 Werte

1.600 D

1501 1506 1505

1501 ê 1945 Sondermarke "Universität Königsberg" mit Handstempel-Aufdruck

"Österreich wieder frei" Ausschnitt "WALDHAUSEN (NIEDERDONAU) /

08.5.45.11/ a", signiert Neufeld und Weihs, (DR.Nr.896), ca. € 260.- 100 D

1502 ê 1945 Sondermarken "Tiroler Landesschießen", 2 Werte mit Handstempel

Aufdruck "Österreich wieder frei", 2 Briefstücke "WALDHAUSEN

(NIEDERDONAU) / 08.5.45-11 / a", signiert Neufeld und Weihs,

(DR.Nr.897/98), ca. € 520.-

200 D

1503 ê 1945 Sondermarken "Deutsche Goldschmiedekunst", 2 Werte mit Handstempel-Aufdruck

"Österreich wieder frei", je auf Briefstück "WALDHAUSEN

(NIEDERDONAU) / 08.5.45-11 / a", signiert Neufeld und Weihs,

(DR.Nr.902/03), ca. € 520.-

200 D

1504 ê 1945 Sondermarken "Hitlerputsch" mit Handstempel-Aufdruck "Österreich

wieder frei", Briefstück mit Poststempel "WALDHAUSEN

(NIEDERDONAU) / 08.5.45-11 / a", signiert Neufeld und Weihs,

(DR.Nr.906), ca. € 260.-

100 D

1505 ê 1945 Sondermarken "Stadt Oldenburg" mit Handstempel-Aufdruck "Österreich

wieder frei", Briefstück mit Poststempel "WALDHAUSEN

(NIEDERDONAU) / 08.5.45-11 / a", signiert Neufeld und Weihs,

(DR.Nr.907), ca. € 260.-

100 D

1506 ê 1945 Sondermarken "Volkssturm" mit Handstempel-Aufdruck "Österreich

wieder frei", Briefstück mit Poststempel "WALDHAUSEN

(NIEDERDONAU) / 08.5.45-11 / a", signiert Neufeld und Weihs,

(DR.Nr.908), ca. € 750.-

300 D


70.Saalauktion ÖSTERREICH - LOKALAUSGABEN 163

GRAZ PANTHERAUSGABE

1507 æ 1945 Hitler 1RM - 5RM, 4 rechte Randstücke, Wappenaufdruck auf Marken

und Bogenrand, postfrisch

1508 ë 1945 Hitler 4Pf + 8Pf + 10Pf + 20Pf mit 2 Poststempeln "GRAZ 2 / 17.V.45 /

∗7a∗" auf Kuvert des Landesmuseums, adressiert nach Graz (Nebenstempel

Einschreiben gestrichen), Befund G. Svoboda

200 D

70 D

SCHEIBBS

1509 æ 1945 Serie der 3 senkrechten Dreierstreifen mit den Type I, II und III, 8Pf-

Streifen signiert Dr. Wallner, Befund Gerhard Svoboda, der bei der mittleren

8Pf-Marke eine Unebenheit beschreibt, ANK € 3.700.-

1510 é 1945 Serie der 3 Viererblöcke in Type I vom oberen Bogenrand mit Summenzählern,

je mit zentrischem Poststempel "GRESTEN / 23.VI.45.-9 / c",

signiert Dr. Ferdinand Wallner mit Attest, ca. € 1.300.-

1511 æ ë 1945 6Pf-Urdruck postfrisches senkrechtes Paar vom Oberrand (Falz am

Oberrand) und senkrechtes Paar aus der rechten oberen Bogenecke mit

Brückenstempel "GAMING / -8.VI.45-8 / c" auf Blankokuvert (Befund

Sturzeis)

1512 ë 1945, 6Pf-Type III Unterrandstück "SCHEIBBS / 14.6.45.12 / a" auf Postkarte

nach Marbach mit eingelangt-Stempel, € 200.-

1513 æ WEITRA 1945 8Pf-Hitler mit violettem Aufdruck, postfrisch, Befund Prof.

Stich, € 200.-

1514 æ é LAGERPOST TARP 1946 Ungezähnte Portofreiheitsmarke, waagrechter

ë Viererstreifen vom oberen Bogenrand mit allen 4 Typen, die 4 Typen im

angetrennten durchstochenen Viererstreifen gestempelt und Brief mit

ungezähnter Marke in Type I

1.200 D

360 D

60 D

60 D

70 D

70 D


164 LOMBARDEI - VENETIEN 70.Saalauktion

LOMBARDEI-VENETIEN

ABSTEMPELUNGEN AUF DEN AUSGABEN 1850/64

1515 ë 1857 "CASALPUS. / TERLENGO / 2. DECE" Antiqua-Dreizeiler auf 30

Centesimi, Faltbrief mit Ankunftstempel Corna, P, Sassone 5, Nr.4H

100 D

1516 ë 1851 "GALLARATE / 17. MAG." Antiqua-Zweizeiler auf 30 Centesimi Type I,

Brief mit Inhalt nach Morbegno, P, Sassone 5, Nr. 4HI

100 D

1517 ë 1858 "LONGARONE / 4 / 7" Schraffenstempel auf 15 Centesimi MP, Briefhülle

nach Perarolo, K, Sassone 4, Nr. 3M

70 D

1518 ë 1859 "PALUZZA / 20. GEN." Kursivstempel auf 15 Soldi Type I, Brief mit

Inhalt nach Freising in Bayern, Sassone 7, Nr. 11I

80 D

1519 ê "Isola della Scala / 17.DIC.", "Piove / 28. APR." und "Preseglie / 17.

APR." 3 Schreibschriftstempel je auf 15 Centesimi, 3 Prachtbriefstücke,

Nr. 3H (3), 3M

100 D

1520 ë ca1852/57, 15 Centesimi mit Mühlradstempel "BERGAMO / 27 / 1", Doppelkreisstempel

"SANGUINETTO / 22 / 3" und Langkastenstempel

"MILANO 18.8.52" und 30 Centesimi mit Einkreisstempel "MILANO / 9 /

5" auf 4 Kabinettbriefen, Nr.3(3),4 140 D

1521 ë 1850/60, 15 Briefe der 1. und ein Brief der 2. Ausgabe mit sauberen Abstempelungen

von BRESCIA, CHIARI, CONSELVE, LEGNAGO, MANIAGO,

MENAGGIO, MIRA, MONTAGNANA, PONTEVICO, S.M.MADDALENA

(2), SALE MARAZZINO, SOMMA, VENEZIA 50, VIADANA, VICENZA,

Prachtlos, Nr. 3 (12), 4 (2), 5, 10II

300 D

AUSGABE 1850

ENTWERTUNGEN

1522 ë 1850 "VICENZA / 26.GIU.o" auf 15 Centesimi Type I, kleiner Kabinettbrief mit

Inhalt, Nr. 3HI, € 380.-

100 D

1523 ë 1850, 45 Centesimi Type I mit Tintenkreuz-Entwertung auf kleinem Kuvert

nach Wien, rückseitig roter Ankunftstempel "WIEN / 14 / 7 I / Best.", K,

Nr. 5HI, € 2.250.-

BRIEFE, FRANKATUREN

BRIEFE INS AUSLAND

1524 ë NACH MODENA (ÖSTERR. ITALIEN. POSTVEREIN) 1853, 15 Centesimi

Type III "BERGAMO / 15 / 9" auf unterfrankiertem Brief nach Modena,

Portovermerk "9" (6 Kreuzer fehlendes Porto + 3Kr Zutaxe) eingehoben

durch "40" modenensische Centesimi (25+15), P, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.3H

1525 ë NACH PARMA 1854, 30 Centesimi Type III HP "MILANO 26-10" neben rotem

"RACCOMANDATA", gesiegelter Brief mit Rastelschlitzen nach Parma,

rückseitig Ankunftstempel "PARMA / 28 / OTTOBRE", P, Nr.4H

500 D

100 D

100 D


70.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 165

1526 ë NACH SARDINIEN 1851, 45 Centesimi Type I "ILLASI / 7 / 10" auf Brief nach

Torino mit roten Nebenstempeln "A.2" und "BOLLO / INSUFFICIENTE",

der Postvertrag von 1844 kannte keine Teilfrankierung, daher volles

Porto vorn "8" Decimi beim Empfänger, P, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.5HI

180 D

1527 1528

BUNTFRANKATUREN, INLANDSBRIEFE ETC.

1527 ê 5 Centesimi orange + 10 Centesimi Type Ia schwarz (überfärbt) auf

Briefstück mit Doppelkreisstempel "MASSA / 30 / 7", K, Attest Albert

Matl, Nr.1H,2H, € 380.-+

120 D

1528 ê 10 Centesimi schwarz Type Ia + 5 Centesimi ocker (Plattenfehler)

entwertet durch einen Einkreisstempel mit Verzierung "REVERE / 27 /

6", Kabinettbriefstück, Nr. 1, 2H, € 380.-+ 120 D

1529 ë 1858, 5 Centesimi ockergelb mit Einkreisstempel "VENEZIA / 20 / 4" auf

Ortsdrucksache, P, Nr. 1H, € 500.-

100 D

1530 ë 1853, 10 Centesimi schwarz Type Ib "VENEZIA / 11 / 7" auf Ortsbriefhülle, P,

Nr.2H, € 400.-

100 D

1531 ë 30 Centesimi rötlichbraun "UDINE / 6. LUG.o" auf Briefhülle mit Tintentaxe

"6" nach Recoaro, P, Nr.4M

50 D

1532 ë 1853 Retour-Recepisse (Ricevuta di Ritorno) über einen Rekobrief von

Chioggia nach Cavazere, vorderseitig mit 30 Centesimi Type I mit Doppelentwertung,

P, Nr.4HI, FB € 1.000.-

160 D

SPEZIALSTÜCKE DER ERSTEN AUSGABE

EINHEITEN

1533 é 5 Centesimi ockergelb, waagrechter Dreierstreifen mit 2 zarten Einkreisstempeln

"CASARSA / 30 / 8", P, sign. Albert Matl, Nr.1H(3),

€ 650.- 160 D

1534 é 5 Centesimi orange waagrechtes Paar mit Langkastenstempel "MILANO

24 - 1 ...", P, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.1H(2), € 480.- 100 D

1535 é 5 Centesimi orange senkrechtes Paar mit Antiqua-Zweizeiler

"SORESINA / 26.APR.", K, Attest BPB, Nr.1H(2), € 350.-

200 D

1536 ê 10 Centesimi grauschwarz waagrechtes Paar der Typen Ia+Ib + weitere

Einzelmarke in Type Ia, auf kurzem Briefstück mit 2 Antiqua-Zweizeilern

"CANNETTO / 21.MAR.o", K, Nr.2H(3), ca. € 600.-

160 D

1537 ê 10 Centesimi (tief)schwarz Type III MP waagrechter Dreierstreifen auf

Briefstück mit 2 Einkreisstempeln "S. BONIFACIO / 26 / 9", Kabinettbriefstück,

Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.2M(3), ca. € 2.000.-

600 D

1538 é 15 Centesimi tiefzinnoberrot (überfärbt) senkrechtes Paar der Type I

Platte 2 mit zentrischem Zweizeiler "PALMA / 9.MAG.o", P, Nr. 3HI (2)

80 D


166 LOMBARDEI - VENETIEN 70.Saalauktion

1535 1537 1538

1539 ë 1856, 15 Centesimi rot MP waagrechter Dreierstreifen mit 2 Doppelkreisstempeln

"VERONA / 19 / 2" auf Faltbrief nach Triest, P, Nr.3M(3)

60 D

1540 é 15 Centesimi rosa Type IIb und 15 Centesimi ziegelrot Type III,

2 breitrandige waagrechte Dreierstreifen, K, Nr.3HII(3), 3HIII(3), ca.

€ 400.- 70 D

1541 é 30 Centesimi dkl'braun Type I waagrechtes Paar, linke Marke WZ und

Plattenfehler "Kerbe in der unteren Einfassung" zentrischer Kursivstempel

"VENEZIA / 23.MAI.", P, Nr.4HI(2)

70 D

1542 ë 1852, 45 Centesimi schieferblau Type II waagrechtes Paar mit 2 Einkreisstempeln

"VENEZIA / 1 / 8" auf Faltbrief über Brescia nach Chiari,

P, Nr.5HII(2), € 850.- 120 D

RANDSTÜCKE, BOGENECKEN ETC.

1543 ê 15 Centesimi Type III tiefrot (überfärbt) linke untere Bogenecke 6,5 :

5mm mit Antiqua-Zweizeiler "TREVISO / 18. MAR. o" auf Prachtbriefstück,

Nr. 3H

120 D

1544 ë 1855, 15 Centesimi lachsrot MP waagrechter Dreierstreifen mit 9 mm Bogenrand

rechts entwertet durch 3 Einkreisstempel "BRESCIA / 9 / 2" auf

Faltbrief nach Venedig, P, Nr.3M(3)

70 D

1545 ê 15 Centesimi MP links 6 mm Bogenrand, unten Andreaskreuzansatz,

obwohl schräg gerissen besonders attraktiv, Briefstück mit Zweizeiler

"STRA / 3.MAR.", P, Befund Puschmann, Nr.3M

100 D

1546 ê 30 Centesimi schokobraun mit 10mm Unterrand und 3mm Andreaskreuzansatz

rechts auf Briefstück, rechts senkrechter Bug entlang der

Einfassungslinie und links oben Einschnitt in die rechte Einfassungslinie

der Marke, attraktives Stück mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 4H

70 D

1547 é 45 Centesimi hellblau Type I Voetter C129, Oberrandstück 11 mm,

kurzes Briefstück, Befund Puschmann, Nr.5HI, ca. € 300.-

80 D

1548 ë 1854, 45 Centesimi Type II mit 12 mm Bogenrand oben entwertet durch den

Einkreisstempel "PADOVA / 21 / 3" auf Faltbrief nach Triest, Brief mit

waagrechtem Registerbug, der ca. in der Mitte des Bogenrandes der

Marke verläuft, attraktiver unbehandelter Beleg, Nr.5HII, (ca. € 800.-)

80 D

DRUCK- UND PAPIERABARTEN

1549 ë (1850) 30 Centesimi braun Type I zarter trockener Druck mti Druckspieß

(Balken) über die ganze Markenbreite oben, entwertet mit Lang-

Kastenstempel "VENEZIA 31.10.50" auf Briefhülle ohne rechter Seitenklappe,

P, Nr.4HI ca. € 400.-

120 D

1550 ë 1851, 45 Centesimi Type I dkl'blau mit kleinem Balken oben, Faltbrief von

Verona nach Wien, P, Nr. 5HI

100 D


70.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 167

1551 é 5 Centesimi orange mit Andreaskreuzansatz rechts, Seidenpapier mit

deutlichem Maschinen-Abklatsch, P, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.1H, ca.€ 700.-

120 D

1552 é 45 Centesimi dkl'blau Type I Voetter C128, Befund Dr. Ferchenbauer

"unterlegte Mitte" und deutlicher Maschinenabklatsch, P, Nr. 5HI,

€ 200.-+ 70 D

1553 ë 1851, 15 Centesimi Type I zinnoberrot geripptes Papier mit Doppelkreisstempel

"VERONA / 4 / 5" auf Faltbrief mit Inhalt nach Cittadella, P, Befund

Puschmann, Nr.3HIx, € 650.-

140 D

1554 ê 15 Centesimi ziegelrot Type IIa Platte 2 auf geripptem Papier mit

Schreibschriftstempel "Isola della Scala / 15.JUL.", Kabinettbriefstück,

Sassone 5, Nr.3HII, € 800.-+

200 D

1555 ë 1852, 30 Centesimi Type I dkl'braun geripptes Papier mit großem Doppelkreisstempel

"MANTOVA / 2. / FEB." auf Briefhülle nach Monza, P,

Nr.4HIx, € 325.-

60 D

1556 ê 45 Centesimi blau Type I Voetter C217, geripptes Papier, sogenanntes

unterlegtes Mittelstück "CASAL MAGGIORE / 20 / 9" auf Briefstück,

Rippungsfalte und kaum erkennbarer Tintenstrich quer über die Marke,

P, Nr.5HIx, € 265.- 70 D

1557 ë 1852, 45 Centesimi blau Type I zart gerippt mit mehreren Rippungsfalten

entwertet mit deutlichem Langkastenstempel "MILANO: 4-10. 52" auf

Faltbriefhülle nach Ferrara im Kirchenstaat, P (Frühbeleg des Österreich-italienischen

Postvereins nach dem Kirchenstaat, der ab

1.10.1852 in Kraft trat), Nr.5HIx, € 650.- 100 D

1558 1559 1560 1561

UNGEBRAUCHTE MARKEN

1558 ç 10 Centesimi grauschwarz Type Ia leichte Patina, ungebraucht mit

kraqueliertem Originalgummi, Attest Dr. Ferchenbauer: wirkungsvolles

Prachtstück, Nr. 2Hc, € 5.500.-

1559 ç 30 Centesimi schokobraun Type III Platte 3, ungebraucht mit verstrichenem

und etwas aufgebessertem Originalgummi, attraktives Stück, Attest

Dr. Ferchenbauer, Nr. 4He (€ 6.000.-)

1.000 D

300 D

TYPEN, PLATTENFEHLER, FARBNUANCEN

5 CENTESIMI

1560 é 5Centesimi zitronengelb Erstdruck, P, signiert Seitz mit Attest und Dr.

Ferchenbauer mit kleinem Befund, Nr. 1, € 2.000.-

500 D

1561 é 5 Centesimi orangegelb Erstdruck, zart gestempeltes P, Nr. 1Hf, € 700.- 140 D

1562 é 5 Centesimi (3), verschiedene Farbnuancen, Prachtlos, Nr. 1H (3) 80 D

1563 é 5 Centesimi hellocker mit zentrischem Einkreisstempel "MILANO / 22 /

10", 5 Centesimi orange dünnes Handpapier zentrischer Einkreisstempel

"VENEZIA / 20 / 1", Prachtlos, Nr. 1H (2), € 250.-+

60 D

1564 é 5 Centesimi ockergelb und orange (2), 3 frische, gut gerandete Prachtstücke,

eine dünnes Papier 0,07mm, Nr. 1 (3), ca. € 400,-

80 D


168 LOMBARDEI - VENETIEN 70.Saalauktion

10 CENTESIMI

1565 é 10 Centesimi schwarz HP Type Ia (2) und Type Ib (2), 4 ausgesuchte

Prachtstücke, Nr. 2H (4), €400,-+

70 D

1566 ë 10 Centesimi grau Type Ib, P, Befund Puschmann, Nr.2H, € 400.- 80 D

1567 é 10 Centesimi schwarz und grauschwarz, beide Type Ia HP, 2 breitrandige

Prachtstücke, Nr. 2H (2), €210,-

50 D

1568 ex 1572 1580

1568 é 10 Centesimi Type Ia schwarz,überfärbt dickes Handpapier, besonders

markante Plattenfehler (FB.6, F.S. 42II Gobbo), Befund Uwe Steiner,

Nr.2HI, € 750.-150

150 D

1569 é 10 Centesimi schwarz Type Ia und Type Ib HP und Type III MP, 3

frische Prachtstücke, Nr.2HI(2),2M, € 450.-

80 D

15 CENTESIMI

1570 é ê 15 Centesimi Type I 25 lose Marken und 1 Briefstück mit 15 Centesimi

gerippt auf Steckblatt, P, Nr.3HI(26)

80 D

1571 ë (1851) 15 Centesimi Type I, sogenannte "unterlegte Mitte" mit Zweizeiler

"S.M. MADDALENA / 8.LUG.o" auf Briefhülle nach Mantova, P, Nr.3HI

60 D

1572 é ë 1851, 15 Centesimi rot Type IIa Platte 2, 2 lose Marken in verschiedenen

Nuancen und eine mit Langkasternstempel "MILANO 28-4 51" auf kleinem

Faltbrief, K, Attest Puschmann, Nr.3HII(3)

120 D

1573 ë 1854, 15 Centesimi rot Type III ohne Punkt nach CENTES (links und oben

engrandig) mit Doppelkreisstempel "VERONA / 9 / 8" auf Faltbrief mit

Inhalt nach Vicenza, unbehandelter Prachtbeleg, Attest Puschmann,

Nr.3H/62, FB € 800.-

140 D

1574 é ë 15 Centesimi (16) mit Randstücken, Paaren, Andreaskreuzansatz etc.,

è dabei 1 Brief, Nr. 3 (16)

120 D

1575 é 15 Centesimi (über 100) u. a. Type I (12), Type IIa Platte 2 (2) etc. auf 4

Steckblättern

120 D

30 CENTESIMI

1576 è é 30 Centesimi (10) u. a. Type I ungebraucht ohne Gummi, waagr. Paar,

ì Randstücke, Andreaskreuzansatz etc., Nr. 4 (10)

120 D

1577 é ê 30 Centesimi (84) nach Typen sortiert auf 3 Steckblättern, Prachtlos,

Nr.4H(69),4M(15), Nr.4(84)

120 D

45 CENTESIMI

1578 ë (1850) 45 Centesimi hellblau Voetter C 281 "MILAN(O) / 29 LUG.o" auf

Briefhülle nach Reccaro, P, Nr.5HI

70 D

1579 ë 1881, 45 Centesimi hellblau Type I mit Dreiringstempel "MILANO / 13 / 11 / 6-

7P" auf Briefhülle nach Udine, P, Nr. 5HI 70 D

1580 é 45 Centesimi Type I Endstadium des Stöckels, das in der Anfangsphase

den weiten waagrechten Abstand zwischen 5 und C zeigt und die gebrochene

rechte obere Ecke aufweist (FB Plattenfehler Abb. 6) geripptes

Papier, min. Unebenheit, Befund Mag. Babor, Nr.5HI (€ 1.000.-)

100 D

1581 é ê Partie der 45 Centesimi (21): Type I (5), Type II (4), Type II HP (4) und

Type III MP (8), Prachtlos auf Steckblatt, Nr. 5 (21)

120 D

1582 ë 1854, 45 Centesimi schieferblau Type I abgenützter Druck mit Einkreisstempel

"SALO / 28 / 10" auf kleinem Faltbrief nach Triest, P, Nr.5HII € 300.- 70 D


70.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 169

1573

LOTS AUSGABE 1850

1583 é 5 Centesimi-45 Centesimi, komplette Serie, P, Nr.1/5H 60 D

1584 é è Partie Dubletten der ersten Ausgabe in unterschiedlicher Erhaltung auf

2 Steckblättern, Nr. 1 (13), 2 (8), 3 (23), 4 (11), 5 (13) 120 D

1585 é Partie Dubletten auch Abarten etc. auf Steckblatt, Nr.1(2),3(22),4(4),5 80 D

1586 ë 1852/58, 15 Briefe mit Frankaturen der 15 Centesimi (16) und der 30 Centesimi

u.a. saubere Stempel von CIVIDALE, CONEGLIANO, LATISANA,

MILANO, MOTTA, PADOVA, PORDENONE und SORESINA, Nr.3(16),4 100 D

AUSGABE 1858/62

1587 ë 1858, 2 Soldi gelb Type I mit zentrischem Einkreisstempel "MILANO / 26 / 11"

auf Drucksache mit Inhalt nach Mantova, P, Attest Puschmann, Nr.6I,

€ 1.400.- 300 D

1588 ê 2 Soldi gelb Type I "VERONA / 16 / 2" auf Briefstück (Typenmerkmale

teils vom Stempel bedeckt), Befund Puschmann, Nr.6I, € 750.-

100 D

1589 è 3 Soldi schwarz Type I, ungebraucht ohne Gummi, frisches P, Nr. 7I,

€ 600.- 140 D

1590 é 3 Soldi schwarz Type I etwas nach unten dezentriert, kopffrei gestempeltes

P, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr. 7I, € 250.-

60 D

1591 ë 1858, 5 Soldi ziegelrot Type I senkrechter Dreierstreifen mit 3 Doppelkreisstempeln

"MASSA / 27 / 11" auf Faltbrief nach Monza, K, Nr.9I(3),

€ 500.- 80 D

1592 ë 1859 10 Soldi Type I mit Kastenstempel "DA VENEZIA / COL VAPORE",

Kabinettbrief nach Triest, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 10I

50 D

1593 ë 1858 15 Soldi Type I "MILANO / 28 / 11" auf Briefhülle nach Modena, P,

Nr.11I, € 240.-

60 D

1594 ë 1858/59 5 Soldi Type I "CADORE / 13. MAG.", 10 Soldi Type I "PADOVA / 2 /

1" und 15 Soldi Type I "MILANO / 22 / 12", 3 Prachtbriefe, Nr. 13/15I,

€ 400.-+ 70 D


170 LOMBARDEI - VENETIEN 70.Saalauktion

1615 1618

1595 ë 3 Soldi grauschwarz Type II mit Einkreisstempel "VENEZIA / 4 / 3" auf

Ortsbriefhülle, P, signiert Anton Seitz, Nr. 7IIb, € 800.-

160 D

ex 1597 1595 1599

1596 ê 3 Soldi grauschwarz Type II (2) auf Briefstück "VENEZIA / 25 / 8",

Prachtbriefstück, Attest Puschmann, Nr. 7IIb (2), ca. € 650.-

150 D

1597 é 3 Soldi schwarz Type II, eine mit Stich ins Graue, die andere besonders

schwarz, 2 Prachtstücke, Nr. 7II (2), € 260.-+

80 D

1598 ë 1863, 3 Soldi gelblichgrün "VENEZIA / 13 / 6" auf kleinem, unbehandeltem

Ortsbrief mit Inhalt, P, Nr. 8a, € 250.-

60 D

1599 ê 3 Soldi grün waagrechtes Paar mit zentrischem Einkreisstempel

"CASTELFRANCO / 30 / 10" auf Briefstück, P, Nr.8(2)

80 D

1600 æ 5 Soldi Type II rot und dkl'rot, beide ungebraucht mit Originalgummi

(kurzer Gummiknick bzw. Eckbug oben links), Befunde Dr. Ferchenbauer,

Nr. 9IIa, b, ca. € 720.-

120 D

1601 ë 1859, 5 Soldi Type II mit deutlicher Nagelkopfeinpressung (nach unten links

dezentriert) "UDINE / 13. SETT.E" auf Faltbrief nach Triest, Befund

Puschmann, Nr.9II € 180.-

40 D

1602 ë 1859/61, 5 Soldi ziegelrot Type II waagrechter Dreierstreifen mit 2 Doppelkreisstempeln

"VERONA / 22 / 8" und senkrechter Dreierstreifen mit 3

Antiqua-Zweizeilern "S.M. MADDALENA / 22. MAGG.o", 2 Faltbriefhüllen,

Nr.9II(6), € 300.-+

70 D

1603 ë 1862 10 Soldi Type II mit Andreaskreuzansatz unten "VICENZA / 16 / 8" auf

Faltbrief mit Inhalt nach Udine, P, Nr. 10II

100 D

1604 ë 1859, 15 Soldi blau Type II nach rechts dezentriert und deutlichem Andreaskreuzansatz

links "MILANO / 28 / 5" auf Briefhülle nach Triest, P (15

Soldi Type II in der Lombardei verwendet!), Nr.11II, FB I, Seite 549,

€ 3.000.-+ 400 D


70.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 171

1605 ë 1860/62, 5 Soldi Type II auf grenzfrankiertem Brief von PESCHIERA nach

Toscolano mit Tintentaxe "2" Decimi und frankierter Brief aus der ersten

österreichischen in die erste italienische Sektion mit 10 Soldi Type II

aus VENEZIA nach Toscolano, P, Nr.9II,10II

80 D

AUSGABE 1861/62

1606 ê 5 Soldi ziegelrot Ausgabe 1861 zwischen 10 Soldi lilabraun Type II und

2 Soldi gelb Type II auf Briefstück mit 2 sauberen Schraffenstempeln

"CODROIPO / 19 / 6", die Marken waren abgelöst und wurden auf das

Briefstück zurückgeklebt, attraktiv!, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 6II,

10II, 12

140 D

1607 ë 1863, 10 Soldi rotbraun + 3 Soldi grün (2) "VENEZIA / 29 / 3" neben rotem

"P.D.", Briefhülle nach Milano, P, Nr.8(2),13, € 600.-

80 D

1608 ê 5 Soldi ziegelrot "TRIENT / 16 / 5 / 6. Ab", Prachtbriefstück, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr. 12, € 300.-+

100 D

1609 ë 1862 5 Soldi ziegelrot "VERONA / 16 / 5" auf Brief nach Bozen mit Tintenporto

"10" Kreuzer, P, Nr. 12

70 D

1610 ë 1863, 10 Soldi rotbraun vorderseitig neben rotem "RACCOM" und rückseitig

auf der rechten Seitenklappe, je mit Einkreisstempel "VENEZIA / 8 / 7",

Rekobrief nach Triest mit Ankunftstempel "RECOMMANDIRT / TRIEST

/ 9 / 7 / 1863", P, Befund Puschmann, Nr.13(2) 100 D

AUSGABEN 1863/65

1611 é 2-15 Soldi Adlerausgabe eng gezähnt, P, Nr. 14/18, €500,- 100 D

1612 ë 1863, 2 Soldi dkl'gelb eng gezähnt, "UDINE / 31.DIC." auf Drucksache mit

komplettem Inhalt (Zeichnungsänderung einer Firma) nach Triest, P,

Befund Puschmann, Nr.14b, € 600.-

120 D

1613 ç 1863, 3 Soldi gelblichgrün eng gezähnt ungebraucht mit Originalgummi (Falz

feucht entfernt), Befund Seitz und Attest Puschmann, Nr. 15, € 1.800.- 280 D

1614 ë (1864) 5 Soldi rosa eng gezähnt (2) "ROVIGO / 15 / 3" auf Briefhülle nach

Triest mit Tintenporto "10" und Taxstempeln "BOLLO /

INSUFFICIENTE" im Oval neben "10", P, Nr.16(2)

100 D

1615 ê 2 Soldi gelb eng gezähnt + 3 Soldi grün weit gezähnt auf Briefstück mit

Einkreisstempel mit Verzierung "ARIANO / 28 / 8", K, Attest Puschmann,

Nr.14, 20

100 D

1616 ë 1864, 5 Soldi rosa eng gezähnt in Mischfrankatur mit 10 Soldi weit gezähnt je

mit Einkreisstempel "PADOVA / 19 / 5" auf Brief mit Inhalt nach Triest,

P, Nr.16,22, FB € 600.- 120 D

1617 ë 1864/65 Randleistenansatz unter der 5 Soldi "PORTOGRUARO / 5 / 1" auf

Briefhülle nach Triest, und der 10 Soldi "BATTAGLIA / 30.SET." auf

Briefhülle nach Tolmezzo, 2 Prachtbelege, Nr.21,22, FB € 740.-

140 D

1618 ê Vollrandiger, achteckig geschnittener Kuvertausschnitt der 10 Soldi blau

mit Einkreisstempel "VERONA / 21 / 12" als Briefmarke verwendet auf

Briefstück, P, Attest Puschmann, FB € 1.800.-

400 D

1619 æ ç

ë

3 Soldi grün waagrechter Dreierstreifen und 15 Soldi hellbraun Sechserblock

beide ungebraucht und 2 Einzelfrankaturen zu 5 Soldi

"SERRAVALLE / 14.MAR." und 15 Soldi "VENEZIA / 15 / 5", attraktive

Stücke, Nr.20(3),21,23(7)

100 D


172 ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 70.Saalauktion

ZEITUNGSSTEMPELMARKEN

1620 é ê 2Kr Zeitungsstempelmarken (7) u.a. eine mit Balken oben und 3 mit

verschiedenen Stempeln von VENEZIA, Nr.2(7)

100 D

1621 é 1858 4Kr zinnoberrot, links eng-, sonst vollrandig mit Teilstempel

"SPEDIZIONE GAZZETTE / VENEZIA", u.a. signiert mit Attest Ing. Alberto

Diena, Nr.3, € 4.000.-

600 D

LOTS LOMBARDEI-VENETIEN

1622 é 1850/58 6 Marken, 2 Paare und 1 Dreierstreifen auf 2 Steckkartons, Nr. 3 (8),

4 (3), 6II, 7I 70 D

1623 ç é Partie Dubletten der Ausgabe 1858/63 etc., Nr. 9I (3), 10I (2), 11I (4),

7II, 13 (2), 14 (5), 15, 16 (2), 18, Zeitungsstempelmarke Nr. 2 (2)

150 D

1624 ë ì 1853/64 5 Briefe und eine Briefvorderseite u. a. 15 Centesimi-Stempelmarke

als Briefmarke verwendet auf 2 Belegen

100 D

ÖSTERREICHISCHE POST IN DER LEVANTE

ABSTEMPELUNGEN, ENTWERTUNGEN

1625 ë 1869 "ALEXANDRIEN / 13 / 11" Einkreisstempel auf 15 Soldi dkl'braun auf

komplettem Faltbrief mit Leitvermerk "Col Vapore Diretto", K, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr.5Ib € 300.-

80 D

1626 ê "JANINA / 22 / 5" zarter Einkreisstempel auf 2 Soldi gelb (2), Briefstück,

P, V.Nr.14 140 D

1627 ë 1872 "BERUTTI / 7 / 11" 2 Einkreisstpl auf senkrechtem Paar der 5 Soldi

lilarot grober Druck, Faltbrief mit Inhalt n. Constantinopel, P, Nr. 3I (2)

70 D

1628 ë 1900 "I. R. SPEDIZIONE POSTALE / 24 / 7 / 00 / CANEA" Einkreisstempel

auf 2 Piaster/50 Heller L 10 ½ neben R-Zettel "Canea österr. Post", Rekobrief

nach Aue in Sachsen, Nr. 35B

80 D

1629 DOK 1873 Interessante Deklaration des K.u.K. Postamtes Constantinopel wegen

einer Geldsendung mit 2.050 Silbergulden adressiert an Schoeller & Co

in Wien, der wieder zurückkam, neben der Unterschrift befinden sich 2

Doppelkreisstempel "CONSTANTINOPEL / 12 / 3" und eine Gebührenaufstellung

für die Sendung bis Rustschuk

100 D

1630 ë ca1899 3 stumme Stempel von CONSTANTINOPEL auf 1 Piaster/10 Kreuzer

(5) als Nachentwertung auf der Rückseite eines Rekobriefes nach Wien,

vorderseitig R-Zettel "Metelino / österr. Post", P, Nr. 23 (5)

200 D

1631 é ê "FILIPPOPOLI" Einkreisstempel auf 10 Soldi dkl'blau waagrechtes Paar

bzw. auf 15 Soldi hellbraun Briefstück, P, Nr.V22(2),V23

80 D

1632 ê "GALLATZ / 24 / 11" 2 Einkreisstempel auf 10 Soldi blau weit gezähnt

(3), Prachtbriefstück, Nr.V22(3) 80 D

1633 ë 1882 "JERUSALEM / 25 / 12 / 82 / GERUSALEMME" Einkreisstempel auf 5

Soldi-Postkarte vom Christtag nach Berlin, K, P2

60 D

1634 ë 1910 "AUS JERUSALEM / ÖSTERR. POST" Viereckstempel mit abgerundeten

Ecken übergehend auf waagr. Paar der 10 Para "JAFFA / 8.X.10 /

ÖSTERR. POST" Ansichtskarte nach Upsala in Schweden, P, Nr.53(2) 260 D

1635 ë 1868 "RHODUS / 27.NOV." Kursivstempel auf 15 Soldi weit gezähnt auf

Faltbrief nach Triest, P, V.Nr.23

300 D

1636 ë 1843 "SALONICH" Antiqua-Einzeiler auf Brief nach Triest mit Tintentaxe "12",

rückseitig auf der linken Klappe Desinfektionsstempel von Semlin

"SIGILLUM SANITATIS" neben Frankovermerk "3" Piaster, P

70 D

1637 ë 1883 Postbegleitadresse deutsch-italienisch als Poststempel "SALONICH /

18 / 9 / 83" neben Paketzettel "Salonnichio" von der "Banque Imperiale

Ottoman Salonique" nach Triest

100 D

1638 ë 1885 "SAMSUN / 19 / 3 / 85" Einkreisstempel zentrisch auf 10 Soldi, kleines

Kuvert mit rückseitiger Verzierung "bunte Veilchen" über Wien nach

Krems, P, Nr. 11

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 173

1630


174 ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 70.Saalauktion

1639 ë 1872 Faltbrief mit Einkreisstempel "SULINA / 25 / 10" neben "P.D." und

Frankokreuz sowie Frankovermerk "15" auf der Oberklappe, vor Absendung

des Briefes wurde mit einer 15 Soldi-Marke der Stempel überklebt

und mit gleichem Stempel entwertet, Prachtbrief nach Triest, auch in

der Levante eine ungewöhnliche Frankierung, P, Attest Puschmann,

Nr.5I

1640 ë 1904 "TRAPEZUNT / 11 / 11 / 04 / OESTERREICHISCHE POST" 2 Doppelkreisstempel

auf 1 Piaster / 25 Heller-Kartenbrief und gleicher Marke als

Zusatzfrankatur neben R-Zettel "Trapezunt / österr. Post" nach Samobor

in Kroatien, P, KB4y, Nr. 45

1641 ë 1913 "VATHY / 11 / 10 / 13 / OESTERREICHISCHE POST" Doppelkreisstempel

auf 2 Piaster + 5 Piaster + 10 Piaster, internationale dreisprachige

Paketadresse mit Nachnahme von 13, 50 Francs und Abschnitt

links via Constanza, Breslau, Berlin, Trelleborg nach Upsala in

Schweden, P, Nr. 58, 59, 60

1642 ê 2 Soldi gelb eng gezähnt (2) als Paar geklebt mit Dreizeiler "LETTERE

ARRIVAT(E) / COL VAPORE / DAL LEVANTE", frisches Briefstück,

LV.Nr.14(2), € 480.-

1643 ê "Leta. arrta per mare" Schreibschrifteinzeiler auf 10 Soldi Adler weit

gezähnt (2), Kabinettbriefstück, Müller auf Soldi-Marken ohne Bewertung,

V. Nr. 22 (2)

1644 ë 1872 "LETTERE ARIVATE / PER MARE / VARNA - 7 / 9 / 72" Kastenstempel

neben und auf 10 Soldi blau+25 Soldi violett Briefhülle von Constantinopel

über Varna, Wien und Avricourt nach Paris, P, Nr. 4I, 6I

1645 ë 1897 Antwortteil einer 20 Para / 5Kr-Doppelkarte mit griechischem Poststempel

von Athen und Constantinopel, rückseitig "BRITISH POSTOFFICE /

A / AP.12 / 97 / CONSTANTINOPLE", P, P11A

1646 ë 1913 20Para-Postkarte mit zweisprachigem Poststempel "… / 13. 2. 13…/

POSCHTA / DRATCH" nach Belgrad, P, P26

360 D

70 D

120 D

120 D

150 D

200 D

80 D

70 D

MARKEN UND BRIEFE

AUSGABEN IN SOLDIWÄHRUNG

1647 é 2 Soldi gelb weit gezähnt mit Teil des Einkreisstempels

"ALEXANDRIEN", Befund Dr. Ferchenbauer (Eckknick), V.19 € 550.-

100 D

1648 ë 1865 15 Soldi Adler weit gezähnt, senkrechtes Paar + Einzelstück auf Briefhülle

von Smyrna via Triest nach London, vorderseitig rote Stempel "P.

D.", "WF. 14" und Londoner Ankunftstempel, Briefhülle Randmgl, V. Nr.

23 (3) 200 D

1649 ë 1868, 25 Soldi grauviolett Ausgabe 1867 in Mischfrankatur mit 3 Soldi gelbgrün

Ausgabe 1864 weit gezähnt auf Faltbrief von Smyrna mit Nebenstempeln

"P.D." und "PIROSCAFI / POSTALI / ITALIANI", über Brindisi

nach Genua, P, V.Nr.20, L.Nr.6I, € 1.000.-

300 D

1650 ê 3 Soldi gelbgrün Adler weit gezähnt in Mischfrankatur mit Ausgabe 1867

25 Soldi graulila auf Briefstück mit blauem Einkreisstempel "SMIRNE",

P, LV.Nr.20, Lev.Nr.6I, € 280.-+ 80 D

1651 ë 1874 Briefhülle (unten links hinterlegt) aus Saloniki nach Triest mit kopfstehendem

Dreizeiler "LETTERE ARRIVATE / COL VAPORE / DAL

LEVANTE" neben grober Druck 10 Soldi blau + 5 Soldi rosakarmin mit

zentrischem Ovalstempel "TRIEST / 12 / 7 / 4. E. / 74", attraktiver Beleg

mit Marken, die erst in Österreich gestempelt wurden, Nr. 3, 4, ca.

€ 1.200.- 300 D

1652 ë 1873, 25 Soldi graulila + 10 Soldi hellblau je mit Fingerhutstempel "SMIRNE"

auf kleinem Kuvert mit blauem Grenzstempel "AUTRICHE / ∗22 / DEC /

3 CULOZ 3" nach Paris, P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.4I,6Ib,

€ 1.600.- 200 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 175

1651

1653 ë 1871 Wegen Ableitung über das britische Postamt unentwertet gebliebene 10

Soldi grober Druck auf Briefhülle nach Syra, rückseitig auf der Oberklappe

Aufgabestempel "LLOYD AGENZIE / 25 / 3 / SMYRNE" neben

Ankunftstempel, vorderseitig Hermeskopf 10 Lepta orange waagrechtes

Paar "SYROS / 14 / APRIL / 71 / (67)" neben Blaustifttaxe "20", Nr.4I,

Grl.Nr.26(2)

500 D

1654 é ca1867/80 Grober Druck: 2 Soldi, 3 Soldi (2), 5 Soldi (3), 10 Soldi (2), 15

Soldi (11), 25 Soldi (2) und 50 Soldi (2), diverse Farbnuancen und verschiedene

Stempel bzw. Teilstempel, prachtlos, Nr. 1I/7I

120 D

AUSGABEN IN TÜRKISCHER WÄHRUNG

1655 æ 1888, 1 Piaster / 10 Kreuzer BZ 10, postfrisch, Befund Dr. Ferchenbauer

(rückseitig roter Besitzerstempel), Nr.17A € 220.-

70 D

1656 ç 1888, 2 Piaster / 20 Kreuzer BZ 10, linke 2 hochstehend und rechte 2 etwas

tiefer stehend als die Währungsangabe "PIASTER", seltene bis heute

nicht katalogisierte Aufdruckvariante, Befund Dr. Ferchenbauer aus

2012, Nr.18 200 D

1657 ë 1891 "ADRIANOPEL / 28 / 5 / 91" Einkreisstempel vorderseitig auf Kuvert

eines türkischen Advokaten nach Constantinopel, rückseitig 2 waagrechte

Paare der 10Para/3Kr. mit gleichem Entwertungsstempel, P, Nr.

15 (4) 80 D

1658 ë 1889, 2 Piaster / 20 Kreuzer "CONSTANTINOPEL III / 1 / 7 / 89 /

OESTERREICHISCHE POST" auf Brief der 2. Gewichtsstufe nach Orsova

(4.7.), P, Attest Puschmann, Nr.18 € 390.-

120 D

1659 ë 1891 2 Piaster/20 Kreuzer als Einzelfrankatur auf Bankbrief der 2. Gewichtstufe

von CONSTANTINOPEL I nach Wien, P, signiert Dr. Wallner, Nr.

24, € 950.- 160 D


176 ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 70.Saalauktion

1660 ë 1903 20 Para/10 Heller mit Lackstreifen auf Ansichtskarte aus Constantinopel

nach Knittelfeld, P, signiert Seitz, Nr. 40, € 800.-

1661 ë 1904/06, 3 komplette internationale Nachnahme-Paketadressen mit verschiedenen

Frankaturen und Stempeln von Constantinopel, versch. Paketzettel

Cospoli 1 und 2 bzw. Constantinopoli, 2 verschiedene Nachnahme-Etiketten,

3 Prachtbelege via Constanza in die Schweiz mit entsprechende

Zollzetteln, Prachtlos, Nr.36b(3),37(3),46,49

150 D

100 D

AUSGABEN IN FRANZÖSISCHER WÄHRUNG (POST KRETA)

1662 ë 1906 Freimarken in französischer Währung 10 Centimes-4 Francs der 1.

Ausgabe und 5 Centimes/5 Heller der 2. Ausgabe, 7 Werte mit 7 Brückenstempeln

"CONSTANTINOPEL I / 3. V. 06. / a ÖSTERR. POST"

neben R-Zettel "Constantinopel I / österr. Post", "Satzbrief" nach Basel

mit Ankunftstempel "BASEL / 6.V.06.-6 / BRIEFTRÄGER" rückseitig, P,

Attest Puschmann, Nr. 2/8, lose ca. 1.700.-+

500 D

1663 ë 1906, 5 Centimes/5 Heller (2) und 10 Centimes/10 Heller, beide Werte mit

Lackstreifen, 2 Ansichtskarten aus Constantinopel nach Wien bzw.

Prag, P, Nr. 8 (2), 9, € 270.-

60 D

1664 ë 1907, 5 Centimes/5 Heller auf Drucksache von Constantinopel nach Prag, 10

Centimes/10 Heller auf Ansichtskarte aus Constantinopel nach Fiume,

beide Marken ohne Lackstreifen, Nr. 12, 13, € 285.-

70 D

1665 ë 1907 Komplette Serie der Aufdruckmarken mit farbigen Wertziffern auf

portogerecht frankierter Reko-Drucksache von Canea an den Briefmarkenhändler

Otto Bickel in München, R-Zettel "Canea / österr. Post", P,

Nr. 14/16, € 400.-++

100 D

1666 æ ÖSTERR. POST KRETA 1908 Kreidepapier 5-25 Centimes und Tiefdruckmarken

50 Centimes u. 1 Francs, 6 postfrische Viererblöcke, P,

Nr.17/22(4), € 500.-+

200 D

1667 ë (1913) 50 Centimes als Einzelfrankatur neben R-Zettel "Salonich 1 / österr.

Post" auf Brief an Rudolf Friedl in Wien (ohne Ankunftstempel), Nr. 21,

€ 540.- 80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 177

1668 ë 1909 10 Para / 5 Heller -Streifband mit Zusatzfrankatur Ausgabe 1908 10

Centimes "JERUSALEM / 12.III.09 / d ÖSTERR. POST" nach Deutschland,

P, SB 2, P.Kr.Nr.18

1669 ë 1914 Rekobrief von Constantinopel III nach Dresden mit 10 Centimes und 60

Para (2), Währungsmischfrankatur auf einem Rekobrief der 3. Gewichtsstufe,

P, Nr.56(2),P.Kr.Nr.18

1670 æ PORTOMARKEN 1910 ¼ - 30 Piaster dkl'grün, Kreidepapier, 8 Werte komplett,

postfrisch, Attest Puschmann, Nr.6bx/10bx, 12bx/14bx, € 800.-

LOTS ÖSTERREICHISCHE LEVANTE

1671 ç é ca1864/1914 Dubletten Partie der Ausgaben für die österreichische Post in

ë der Levante bzw. Kreta, meist Ausgabe 1867, übersichtlich auf 5 Steckblättern,

hoher Katalogwert

1672 ë 1887/1913, ca. 25 Belege der österr. Levante u.a. Hotelkuverts, Kartenbriefe

etc.

70 D

100 D

200 D

160 D

120 D

ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST

DDSG

1673 ë 1867, 17Kr rot eng gezähnt mit blauem Einkreisstempel "RUSTZUK / 31. / III"

+ blauem Schiffstempel "ZRINYE / 71" auf Briefhülle nach Galatz, rückseitig

mit blauem Einkreis-Ankunftstempel "GALAZ / 3 / IV", Attest Peter

Holcombe, Nr.1A

1674 ë 10Kr. dkl'grün Type I mit blauem Ovalstempel "AGENZIE / DDSG / LOM

PALANKA" (Marke rechts Unebenheiten) auf blauer Faltbriefhülle nach

Rustschuk, Nr. 3I

1675 ë 1867 "DAMPFSCHIFFAHRTS / AGENZIE / WIEN" spitzovaler blauer Firmenstempel

neben 15Kr hellbrau "WIEN / 21 / 11 / 7.A." auf Faltbrief

(Briefpapier der DDSG) nach Mannheim

1676 ë 1903 "MARIE VALERIE / 30" Ovalstempel neben 5H "LINZ 1 / 11.VIII.05-10 /

∗a∗" und Ankunftstempel von Mödling (14.8.), Ansichtskarte des Dampfers,

Nr. 87

1677 ë (1914) "ZRINYI MIKLOS / 123" Ovalstempel neben Bosnien Franz Josef 10H

mit Tarnstempel-Entwertung "FRANCO" Kuvert mit Absender-Eindruck

auf der Adresseite "Erste K.K. priv. / Donau - Dampfschiffahrts / Gesellschaft"

nach Wien, rückseitig Ovalstempel "1.K.K. P. / D.D.S.G. /

AGENTIE / BRCSKA", Bos.Nr.69

ÖSTERREICHISCHER LLOYD

BORDPOSTSTEMPEL MIT HAFENANGABE

1678 ë (1850) "SEBENICO / 14 / 7 / V.L.A." achteckiger Stempel neben und auf 9Kr

Type I, Briefhülle nach Triest, Müller 3422l 160P, Nr.5HI

1679 ë 1862 "ZARA / 17 / 12 / V.L.A." Kastenstempel auf 10Kr rotbraun, Faltbrief mit

Inhalt über Fiume nach Triest, P, Müller 3422g 96P, Nr.21

STEMPEL DER SCHIFFSPOSTÄMTER

1680 ë 1875 "SCHIFFSPOSTAMT 3 / 18 / 10 / CATTARO / 75" Einkreisstempel auf

5Kr feiner Druck, Briefhülle nach Triest, Klein 7941a 160P, Nr.37II

1681 ë 1873 "SCHIFFSPOSTAMT 4 / 3 / 7 / TRIEST / 73" Einkreisstempel auf

illyrischer Postkarte mit Sprachvermerk vorderseitig rechts und Datumvordruck

rückseitig rechts, Ganzsachen-Seltenheit!, die Postkarte wurde

von Perasto nach Triest befördert und bei der Ankunft entwertet, Klein

7942f 180P, Schneiderbauer P13 öS 12.000.- (1981), Ferchenbauer

P9C € 2.500.-

1682 ë 1873 "SCHIFFSPOSTAMT 5 / 3 / 9 / SPALATO / 75" Ovalstempel auf 5Kr

Type IIa, kompletter Faltbrief nach Triest, P, Klein 7943c 250P, Nr.37I

400 D

160 D

50 D

80 D

100 D

200 D

120 D

180 D

600 D

240 D


178 ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 70.Saalauktion

1681

HAFENSTEMPEL

1683 ë 1864 "CATTARO / COL VAPORE" Zweizeiler auf 15Kr hellbraun weit gezähnt,

kompletter Faltbrief über Ragusa nach Triest, P, signiert Dr. Ferchenbauer,

Müller 3423a 90P, Nr.34

1684 ë 1881 "TRIESTE / COL VAPORE" Antiqua-Zweizeiler auf 5Kr Type IIb feiner

Druck auf Kuvert mit Absender-Eindruck via Zara nach Mostar mit Ankunftstempel

"K.K. MILIT POST 13 / 9 / 12 / 81 / MOSTAR", P, Klein

7952a 100P etc, Nr.37II

1685 ë 1881 "LETTERE DI VAPORE" Grotesk-Einzeiler auf 5Kr Type IIa feiner Druck

auf Kuvert aus Spalato über Gravosa nach Mostar mit rückseitig Transitund

Ankunftstempel, P, Klein 7954f 250P, Nr.37II

1686 ë 1895 "COL VAPORE" Grotesk-Einzeiler auf 2Kr-Postkarte aus Jagnina in

80 D

70 D

150 D

Dalmatien nach Wien (über Metkovic), Klein 7954d 140P, P80

100 D

1687 ë 1901 "COL VAPORE" Grotesk-Einzeiler auf unfrankierter Ansichtskarte nach

Ragusa, dort mit ungezähnter 10Heller-Portomarke belastet, P, selten,

Ö. P. Nr. 16 80 D

1688 ë 1859 "LET.A ARR.TA / PER MARE" kursiver Zweizeiler auf unfrankiertem

Brief aus Perasto mit Herkunftsvermerk "Cattaro" an einen Kapitän des

Schiffes "Mercur" in Triest, weitergesandt nach Constantinopel mit rotem

Nebenstempel "A.B." und den Portovermerken "20" Kreuzer und -

30 (Para) / 3 (Piaster)", P, Müller 3425g 100 D

1689 ë 1899 "II. vyprava klubu Ceskych turistu v Praze / do Dalmacia, na Cernou

Horu, do Hercegoviny a Bosny, do Zahrebu, a Lublane r. 1899" roter

Dreizeiler auf der Adress-Seite einer Ansichtskarte "Golf von Cattaro"

mit 2Kr "LET.A ARR.TA / PER MARE" neben "DUBROVNIK / 11 / 5 / 99

/ RAGUSA", adressiert nach Skuc in Böhmen, Klein 7954b, Nr.51 70 D

1690 ë 1898/1923 "Let.a arr.ta per mare" Schreibschrifteinzeiler als Nebenstempel

auf 3 Ansichtskarten mit 2Kr "POLA" nach Prag, mit 5H "ROVIGNO"

nach Wien bzw. mit Italien 10 Centesimi (3) "ROVIGNO" nach Treviso,

Prachtlos, Nr.51,142x, It.Nr.89(3)

60 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 179

1699

1691 ë 1894/98, 2 Postkarten, ein Brief und eine Auslandsdrucksache mit verschiedenen

Schiffspostentwertungen (Hafenstempel für ankommende Post),

Klein 7954a, b, h, etc, Nr.51(2),52,53

1692 ë 1893 "ARRIVATO PER MARE IV" Kastenstempel auf 2Kr-Postkarte aus Jelsa

nach Zara, P, Klein 7954j, P80

1693 ë 1913 "VAPORE / DALLA DALMAZIA ED ISTRIA" Hafenstempel für ankommende

Post auf 5H gewöhnliches Papier mit kurzem Balken unten

rechts, Ansichtskarte von Pirano nach Prag, K, Nr. 142x

STEMPEL DER LLOYD-DAMPFER

1694 ë S.S. BERENICE 1899 "LLOYD AUSTRIACO / 3 / 3 / 99 / XI" blauer Einkreisstempel

(Jahreszahl mit Tinte ergänzt) auf 20 Para/5 Kreuzer-

Postkarte (etwas verblasst) via Triest nach Hamburg im Text "An Bord

der S.S. Berenice 2.3.99.", Beleg der Route n. Shanghai, Ö. Lev. P 10b

1695 ë S.S. BOHEMIA 1898 "LLOYD AUSTRIACO / 24 / IX. / 98 / XLVII" blauer

Einkreisstempel auf 2Kr., bunte Lithokarte Dalmatinische Trachten,

Prachtbeleg nach Vordernberg (siehe Tchilingirian Seite 160), Nr. 51

1696 ë S.S. BRIONI 1910 "BRIONI / 29.VIII.10 / ÖSTERR. LLOYD" Einkreisstempel

Kopf stehen auf 5H-Kreidepapier, Ansichtskarte aus Santa Maura nach

Mödling-Hinterbrühl, selten, Ö. Nr. 142

1697 ë S.S. CERES 1895 "LLOYD AUSTRIACO / PIROSCAFO / - CERES -" blauer

Ovalstempel in der linken oberen Ecke einer 20 Para/5 Kreuzer-

Postkarte "CONSTANTINOPEL / I / 24. 7. 95 / OESTERREICHISCHE

POST" nach Deutsch Feistritz (Steiermark), Ö. Lev. P. 10

1698 ë S.S. DALMATIA 1905 "DALMATIA 19 / 4 / 05 / DE LLOYD" Einkreisstempel

auf 10 Lepta-Postkarte von Griechenland, Frageteil einer Doppelkarte

von Patras nach München, P15F

1699 ë 1910 "DALMATIA / 20 / 8 / 10 / OE. LLOYD" perfekter Einkreisstempel

auf Österr. Levante 10 Para Kreidepapier (2), Ansichtskarte von Jaffa,

textseitiger Vermerk "An Bord der Dalmatia…morgen früh 10 Uhr Triest"

nach Deutschland, K, Ö. Lev. Nr. 53 (2)

80 D

100 D

80 D

150 D

180 D

240 D

160 D

100 D

200 D


180 ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 70.Saalauktion

1700 ë S.S. DAPHNE 1895 "LLOYD AUSTRIACO / 31 / 3 / 95 / XVIII" schwarzblauer

Einkreisstempel auf 20 Para/5 Kreuzer-Postkarte aus Smyrna nach Pilsen

(auf der Fahrt von Jaffa), P, Ö. Lev. P 10a

180 D

1701 ë S.S. ELEKTRA 1912 "LLOYD AUSTRIACO / PIROSCAFO / -ELEKTRA-"

karminroter Ovalstempel neben Deutsche Levante 10 Para/5 Pfennig

waagrechtes Paar (beide Marken etwas bügig) "BEIRUTH / 9.11. / 12 /

DEUTSCHE POST" Gemäldekarte des Lloyd Transitstempel "PORT-

SAID / 12.IX.12.8-" nach Wien, D. P. Türkei Nr. 36 (2)

160 D

1702 ë S.S. GALATEA 1906 "GALATEA / 3 / 9 / .. / OE. LLOYD" brauner Einkreisstempel

auf 5H, Ansichtskarte von Dubrovnik nach Milna, Ö. Nr.

133 100 D

1703 ë S.S. IMPERATOR III 1895 "LLOYD AUSTRIACO / 8 / 11 / 95 / XXX" violetter

Einkreisstempel auf 1 Piaster/10 Kreuzer-Kartenbrief aus dem Suez

Kanal auf der Reise nach Britisch Indien, Prachtbeleg vom SS

IMPERATOR III nach Görz und weitergesandt nach Portore, Ö. L. KB3y 120 D

1704 ë S.S. LEDA 1907 "LEDA / 1 / 1 / 07 / OE. LLOYD" rötlichvioletter Einkreisstempel

auf 5H (2), Ansichtskarte nach Arezzo (Italien), P, Ö. Nr.

133 (2) 140 D

1705 ë 1911 "LEOPOLIS / 17.IV.11 / ÖSTERR. LLOYD" Einkreisstempel auf 5H,

Ansichtskarte aus Constantinopel nach Budweis, nachgesandt nach

Prag und Wien, P, Nr. 142

100 D

1706 ë S.S. METCOVICH 1899 "LLOYD AUSTRIACO / PIROSCAFO / -

METCOVICH" graublauer Ovalstempel neben 2Kr. "LLOYD

AUSTRIACO / 17 / 8 / 99 / LXXI" Ansichtskarte der Kerka-Fälle via Sibenik

nach Mostar, P, selten!, Ö. Nr. 51

200 D

1707 ë 1902 "METCOVICH / 8 / 9 / 02 / OE. LLOYD" Einkreisstempel auf 5H, Lloyd-

Karte des Dampfers nach Laibach, P, Nr. 87

100 D

1708 ë S.S. PERSIA 1913 "K.K. BORDTELEGRAPHENAMT / ∗PERSIA∗" Doppelkreisstempel

mit Wappen auf Ansichtskarte von Bombay an S.S. Persia

in Colombo, bildseitig Indien ½ Anna, P, Nr. 76

160 D

1709 ë S.S. PRAGA 1911 "PRAGA / 27.VII.11. / ÖSTERR. LLOYD" Einkreisstempel

auf 5H-Kreidepapier, Ansichtskarte des Achilleion nach Dunakeszi in

Ungarn, P, Ö. Nr. 142

200 D

1710 ë S.S. SARAJEVO 1914 "SARAJEVO / 20.IV.14 / ÖSTERR. LLOYD" violetter

Einkreisstempel auf 3H gewöhnliches Papier auf Grußkarte aus Crappano

nach Wien, Nr. 141x

120 D

1711 ë S.S. SEMIRAMIS 1900 "LLOYD AUSTRIACO / 22 / 11 / 00 / LXXIV" blauer

Einkreisstempel auf 20 Para/10 Heller, bunte Schiffskarte aus Brindisi

nach Linz OÖ, K, Ö. Lev. Nr. 33

140 D

1712 ë 1902 "SEMIRAMIS / 4 / 4 / 02 / OE. LLOYD" Einkreisstempel neben und auf

10H, Ansichtskarte des Dampfers nach Triest, K, Nr. 89 100 D

1713 ë YACHT THALIA 1913 Grüne Vignette "ÖSTERREICHISCHER LLOYD /

THALIA / SPITZBERGEN" mit rotem Stempel "Thalia Bordpost / Spitzbergen

/ 15. AUG. 1913" neben Norwegen 5 Öre (2) "HAMMERFEST /

19.VIII.13 / ∗" auf Ansichtskarte "Spitzbergen Treibeis" nach Terranova

(Sizilien), P, Nr. 78 (2)

120 D

1714 ë S.S. VESTA 1897 "LLOYD AUSTRIACO / 10 / 9 / 97 / LXIX" blauer Einkreisstempel

auf Russland 10 Kop. auf links aufgeschnittenem Kuvert

nach Constantinopel, Beleg der Linie Triest-Constantinopel-Batum, Rl.

Nr. 41x

200 D

1715 ë SS VINDOBONA 1895 "LLOYD AUSTRIACO / 15 / 4 / 95 / LIV" blauer Einkreisstempel

auf 20 Para / 5 Kreuzer-Postkarte nach Bombay, geschrieben

in Suez, K, ÖL.P10

200 D

1716 ë S.S. VORWÄRTS 1903 "VORWÄRTS / 15 / 2 / 03 / OE. LLOYD" Einkreisstempel

auf 10H, Ansichtskarte von Corfu nach Torino, P, seltener

Beleg wenige Monate vor der Abrüstung des Schiffes, Nr. 89

200 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 181

1708

1717 ë S.S. WIEN 1912 "WIEN / …12 / ÖSTERR. LLOYD" brauner Einkreisstempel

auf 5H-Kreidepapier bunte Lloydkarte des Dampfers, dazu weitere Ansichtskarte

des Schiffes im Hafen von Triest, seltener Poststpl, Nr.142

200 D


182 ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 70.Saalauktion

1718 ë 1896 "LLOYD AUSTRIACO / 16 / 9 / - / IV" blauer Einkreisstempel auf

1 Piaster/10 Kreuzer-Kartenbrief nach Wiesbaden, Ö. Lev. KB 3b 150 D

1719 ë S.S. MERAN 1920 "AUF HOHER SEE / 26. FEB. 1920 / AN BORD / S.S.

MERAN" violetter Brückenstempel neben Freimarke zu 1 Piaster Ausgabe

1917 "…. / 7.3.20…. / GALATA", bunte Ansichtskarte nach Klagenfurt,

Türkei Nr. 633

100 D

STEMPEL DER EXPRESS-LINIEN

1720 ë 1912 "- / 13.III.12 / TRIEST-ALEXANDRIEN" Brückenstempel auf 5H, geschrieben

an Bord des Dampfers Wien zu Brindisi, nach Wien, P, Nr.

142 60 D

1721 ë 1913 "... / 26.VI.13 / ALEXANDRIEN - TRIEST" Brückenstempel mit Dampfschiff

oben in der Mitte auf 10Kr gewöhnliches Papier auf Briefkuvert

des österr. Lloyd mit Inhalt nach Kairo mit Ankunftstempel, P, Nr.144x

70 D

1722 ë 1914 "KOTOR-TRST…CATTARO-TRIESTE / 7.V.14 / 1" Brückenstempel mit

Dampfer auf 5H gewöhnliches Papier, Gemäldekarte des Hafens von

Dubrovnik nach Salzburg, P, Nr. 142x

80 D

1723 ë 1913 "TRST-KOTOR…TRIESTE-CATTARO / 2.XII.13 / 2" Brückenstempel

mit Dampfer auf 5H gewöhnliches Papier, Ansichtskarte von SS

HOHENLOHE nach Wien, P, Nr. 142x

70 D

1724 ë 1913/14 4 Ansichtskarten frankiert mit 5H Ausgabe 1913 mit Poststempeln

der Linie TRIESTE-CATTARO, dabei 2 Schiffskarten textseitig mit violetten

Nebenstempeln "AUF HOHER SEE / 11. OKT. 1913 / AN BORD /

SS Br. GAUTSCH" bzw. "AUF HOHER SEE / 2. MAI 1914 / AN BORD /

Pr. HOHENLOHE", Marken teils Mgl, Nr. 142x (4)

150 D

1725 ë 1914 "… / 18.III.14 / KORFU-TRIEST 11", Brückenstempel mit Dampfer auf

5H gewöhnliches Papier, Ansichtskarte von Gravosa nach Wien, P,

Nr.142x

80 D

ROUTENSTEMPEL DER "DALAMATIA"

1726 ë 1913 "METCOVIC-TRST-METKOVIC-TRIESTE / 9.VIII.13 / .." auf 5H, Ansichtskarte

aus Sebenico nach Seeboden am Millstättersee, Nr. 142

60 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 183

ANSICHTSKARTEN

1727 AK ca1900/16 Partie Ansichtskarten des Österr. Lloyd, 17 Belege dabei Abbildungen

von SS BARON BECK, SS BARON CALL, SS BOHEMIA, SS

GRAF WURMBRAND (2), SS PRINZ HOHENLOHE, SS THALIA, SS

WIEN etc.

1728 AK ca1900/14, 15 Ansichtskarten des Österreichischen Lloyd mit Schiffs-

Abbildungen u.a. SS ALMISSA, SS ESPERO, SS GRAF

WURMBRAND, SS GORITIA, SS HABSBURG, SS HELOUAN, SS

IMPERATOR, SS NIPPON, SS PRINZ HOHENLOHE, SS THALIA, SS

WIEN etc.

BODENSEE-SCHIFFSPOST

1729 ë 1898/1909 "K. K. OESTERR. SCHIFFSPOST / 5 / 8 / 11V / 98 / AM BODEN-

SEE" Einkreisstempel auf 2Kr. auf Ansichtskarte nach Bilin in Böhmen,

"K. K. SCHIFFAHRTSINSPEKTION BREGENZ / 2 / 8 / 1909 / DAMPF-

BOOT MARIA THERESIA" Doppelovalstempel neben 5Pf-Germania

"KONSTANZ / 2.8.09.12N / ∗1∗" auf Ansichtskarte nach Wien, Nr.51,

DR. Nr. 85

100 D

140 D

100 D

ÖSTERREICHISCHE FELDPOST

1730 ë FRANZOSENKRIEGE 1791 Gesiegelter Faltbrief mit zweiseitigem Inhalt in

französischer Sprache aus Mondorf an "Monsieur le Baron de Pouilly

Marechal des Camps et armées de Sa Majesté tres chretienne, chevalier

de St. Louis, Seigneur de Pouilly du Comte de Roussy et autres

Peign.ies à Luxembourg", K

1731 ë 1813 Schreiben vom "Prinz Hessen Homburg 4. Husaren Regiment Veliten

Reserve Esozdror" an den Magistrat der Königlichen Freistadt Kremnitz

mit Hinweis "Gegenwärtiges Schreiben muss in Gegenwart aller Magistrats-Personen

eröffnet werden, Expedirt Karpfen am 15. December

1813", kompletter Inhalt in lateinischer Amtssprache, militärischer Estaffettenbrief

1732 é BESETZUNG DER DONAUFÜRSTENTÜMER (KRIMKRIEG) ca. 1856 "K. K.

FELDPOSTAMT / 12 / 6 / No I", Großteil des Einkreisstempels auf loser

9Kr. MP, P, Müller 3436b 600P

1733 é BES. DER DONAUFÜRSTENTÜMER IM KRIMKRIEG ca1856 "K.K. ÖST. FP.

PLOESCHTI / 23 / 6" Einkreisstempel zentrisch und aufrecht auf 9Kr

MP, P, Müller 3446a 1050P, Nr.5M

1734 ë KRIEG GEGEN DÄNEMARK 1864 "K.K. FELDPOST / 20 / 4 / No 1" Ankunftstempel

auf der Rückseite eines 15Kr-Umschlages aus "OLMÜTZ /

17 / 14" an einen Oberleutnant im Geniestab und beim K.K. 6. Armeecorps

der Hauptarmee zu Kolding in Jütland, P, U30, Befund Dr. Ferchenbauer

MANÖVERPOST

1735 ë 1894 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 6 / 9 / 94 / No 10" Einkreisstempel

auf 2Kr, 5Kr-Postkarte der Ausgabe 1883 nach Prag (ohne Text),

Nr.51, (P73b)

1736 ë MÄHREN 1897 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 3 / 9 / 97 / No 25"

Einkreisstempel auf 2Kr., Ansichtskarte aus Holleschau nach Mauerbach

im Wienerwald, P, Nr. 51

1737 ë UNGARN 1898, "K.u.K. FELDPOSTEXPOSITUR / 4 / 9 / 98 / No34" kleiner

Einkreisstempel auf 2Kr-Postkarte, bildseitig bunte Zeichnung "Gruss

aus Sipet (Manöverfeld bei Buzias) nach Weidlingau bei Wien, P,

U.P.10

200 D

100 D

60 D

150 D

120 D

80 D

100 D

100 D


184 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 70.Saalauktion

1752

1738 ë KÄRNTEN 1899 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 8 / 9 / No8" neben

2Kr mit Einkreisstempel "K.UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 10 / 9 /

No8", Schraffenstempel "CORTINA / 6.9.99" und Ankunftstempel von

Wien (11.9.99), Ansichtskarte "Drei Zinnen" in Südtirol, P, Nr.51

1739 ë 1899 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 13 / 9 / 99 / No 3" Einkreisstempel

auf 2Kr, Ansichtskarte "Ebene Reichenau" in Kärnten nach Altenstadt

in Vorarlberg, K, Nr. 51

1740 ë KÄRNTEN 1899 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 18 / 9 / 99 / No29",

Einkreisstempel auf 2Kr Ansichtskarte "Schloss Grafenstein!" nach Klagenfurt,

P, Ö.Nr.51

1741 ë ê GALIZIEN 1900 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 12 / 9 / 00 / No11"

Einkreisstempel auf Briefstück mit 10 Heller, "K.UND K. FELDPOST-

EXPOSITUR / 9 / 9 / 100 / No13" Einkreisstempel auf 5 Heller, Ansichtskarte

von Przeworsk nach Eggenburg NÖ, P, Nr.72,74

1742 ë WESTUNGARN 1902, "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 8 / 9 / 02 /

No3" Einkreisstempel auf 5 Heller, Lithokarte "Prsne u. Zlina" nach

Innsbruck, Ö.Nr.87

1743 ë WESTUNGARN 1902 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 15 / 9 / 02 / No

48" Einkreisstempel zentrisch auf Ungarn Turul 5 Filler, Ansichtskarte

"Gruss aus Sassin" nach Wien, P, U. Nr. 58

1744 ë BÖHMEN 1904, "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 23.VIII.04 / No21"

Brückenstempel auf 5H, Ansichtskarte von Horazdiowitz nach Neuhaus

mit interessantem Text, Ö.Nr.87

1745 ë 1905 "K. UND K. FELDPOSTEXPOSITUR / -5. IX. 05 / NO 10" Doppelkreisstempel

auf 5H, Ansichtskarte von Kbelnice nach Prag, P, Nr. 108

1746 ë BÖHMEN 1905 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 27.VII.05 / No 29"

Brückenstempel auf 5H, Ansichtskarte nach Salzburg, P, Nr. 108

80 D

70 D

80 D

100 D

70 D

70 D

50 D

80 D

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 185

1747 ë NORDUNGARN 1907 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 30. VIII. 06 / No

25" Brückenstempel auf 5H gelbgrün, Ansichtskarte aus Rovne nach

Wien, P, Nr. 133

1748 ë MÄHREN 1909 "K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 7.IX.09 / No25"

Brückenstempel auf 5H, Ansichtskarte aus Hösting nach Wien, dazu Erinnerungskarte

an das Kaiser Manöver 1909, P, Nr.142

1749 ë MÄHREN 1909, "FELDPOST-SAMMELSTELLE / 10.IX.09 / I" Brückenstempel

auf 2H+3H, bunte Manöverkarte nach Sobotec, dazu gleiche Karte

ungebraucht, P, Nr.140,141

1750 ë BÖHMEN 1913, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 13.IX.13 / 9" Brückenstempel auf

1751 éê

ë AK

80 D

80 D

80 D

5H, Ansichtskarte von Bechin etc., P, Nr.142x 70 D

LOT ca1895/1913, Reichhaltige Partie von ca. 40 Postbelegen und ca. 20

Marken mit Stempeln von Manövern in Österreich-Ungarn, versch.Erh. 180 D

K.U.K. FELDPOST 1. WELTKRIEG

VORLÄUFER

1752 ë 1915, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 1.II.15 / 210" auf Ungarn Turul 6 Filler (2) +

30 Filler, ungarischer Geldbriefumschlag mit 5,50 Kronen nach Wien,

rückseitig 2 weitere 6 Filler-Marken und violetter Einzeiler "K.K. Landsturm-Baon

Nr.96", P, Ung.Nr.113(4), 119

100 D

1753 ë 1914 "TABORI POSTAHIVATAL / 914 NOV. 1 / 99" neben und auf 60H

Ausgabe 1908, deutsch-polnisch-ruthenischer Geldbriefumschlag mit

250 Kronen nach Brünn, P 100 D

ALLGEMEINE AUSGABEN

1754 ê 1915, Feldpost I 1H-10K, 21 Werte komplett je auf Briefstück, P, Nr. 1/21,

€ 520.- 120 D

1755 é 1915, Feldpost I 1H-10K, 21 Werte komplett, P, Nr. 1/21, € 520.- 100 D

ex 1756 ex 1757

1756 ç 1915 FELDPOST I ungezähnter Satz von 1H - 10K, unterer Aufdruckteil

"Feldpost" kopfstehend, P, Nr. 1/21U, € 350.-

1757 ç 1915 FELDPOST I 3, 5 und 10 Kronen, unterer Aufdruck "Feldpost" kopfstehend,

Nr. 19/21B

1758 ë 1915, 25H-Feldpost I (2) in Mischfrankatur mit Ungarn 10 Filler Turul

(Eckmgl) "HADTAP - POSTAHIVATAL / 915. MAR. 12 / 133" auf österreichischem

Geldbriefumschlag an die Breslauer Zeitung,

Nr.9(2),Ung.Nr.114

1759 ë 1916 Feldpost I 10H + 25H "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 14.III.16 / c

BELGRAD∗" neben handschriftlichem Reko-Vermerk "RNo 1402" und

Einzeiler "ZENSURIERT" nach Pecs mit Ankunftstempel rückseitig,

P,Nr.6,9

1760 ë 1915 Geldbrief mit Vermerk "Inliegend Kronen 48.000..." mit Einzelfrankatur

Feldpost I 10 Kronen "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 15.VII.15 / b

DABROWA in POLEN∗" an die Gebrüder Reich in Zawiercie, zurück-

Vermerk, rückseitig "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 29.VII.15 / b

DABROWA in POLEN", Nr.21

70 D

60 D

100 D

70 D

100 D


186 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 70.Saalauktion

ex 1769

1761 ë 1915, 2 Wertbriefumschläge deutsch-polnisch-ruthenisch mit Wertpapieren

über 620 bzw. 650 Kronen frankiert mit Feldpost I 6H+10H+25H+35H

bzw. mit 1H+3H+12H+20H+30H mit Stempeln "K.u.K. ETAPPEN-

POSTAMT / 9.V.15. / a PIOTRKOW∗" n. Wien, beide Belege mit Absenderstempel

und Siegeln des Etappenpostamtes auf der Rückseite,

P, Nr.1,3,5/11 70 D

1762 DOK 1915 Feldpost I 2H(2) + 10H als Stempelmarken verwendet mit handschriftlicher

Textentwertung auf Quittung in polnischer Sprache aus Rudnik, P,

Nr.2(2),6

100 D

1763 æ 1915/17 Feldpost II, 28 postfrische Viererblöcke, Prachtlos, Nr.22/48(4),

€ 880.-+ 300 D

1764 è 1915 Serie der ungezähnten Vorzugsstücke in violetter Farbe, alle 18 existierenden

Werte, P

120 D

1765 è 1915 Serie der ungezähnten Vorzugsstücke in brauner Farbe, alle 19 existierenden

Werte, P

120 D

1766 ë (1917), Drucksachen-Streifband der 3. Gewichtsstufe frankiert mit Feldpost II

3H + 6H neben "K.K. Landst. Inf. Baon Nr. 172 / 1.Kompagnie" + "Zensuriert"

von F.P.A. 517 nach Trient, P, Nr.24,26

70 D

1767 ë 1915, Weiße österr. Paketadresse (ohne Gebührenstempel-Eindruck) frankiert

mit 72 Heller Feldpost II "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 19.II.15 /

256" neben Paketzettel und Formations-Einzeiler "K.u.K. Etappenpostamt

256" nach Baden bei Wien mit Abgabestempel rückseitig, K, Nr.40

60 D

1768 ë 1916 Geldbrief mit 34.500 Kronen frankiert mit Feldpost II 3H + 5H + 30H +

2K +5K je mit Stempel "TABOR POSTAHIVATAL / 916 MAR 26 / 162"

an einen Woll-Einkäufer in Zastawna (Bukowina), Name des Adresaten

ausgestrichen, rückseitig Absenderstempel "KK. Landes-Gendarmerie-

Commando No 13" und Vermerk "für Wolleinkäufer Poser",

Nr.24,25,34,44,47, € 800.-

100 D

1769 è 1915 Feldpost II, Partie der ungezähnten Vorzugsstücke in Violett (25 Werte),

Weinrot (37 Werte), Grün (25 Werte), Schwarzoliv (27 Werte), Schwarz

(36 Werte), Braun (24 Werte) und 4 weitere ungezähnte Marken, 6

Steckblätter etc.

400 D

1770 ë 1916/17, 2 Streifbänder mit Zeitungsmarken zu 2H "FPA / 340" nach Leitmeritz

bzw. mit 2H+6H "EPA / h BELGRAD" nach Graz, P, Nr.49(2),50

60 D

1771 ì 1917, 4 Zeitungsadresszettel mit Mischfrankaturen Zeitungsmarken der

K.u.K. Feldpost mit Drucksachen-Eilmarken von Bosnien-Herzegowina

"K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 10.V.17 / ZAMOSO", Nr.49,50,52(2),

BH.Nr. 117 (2), 118(3)

80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 187

ex 1778

1772 æ 1917/18 FELDPOST III: 1H, 3H, 12H, 40H, 50H, 2K und 10K alle L 11 ½,

postfrisch, Nr. 53B, 55B, 59B, 64B, 65B, 69B, 72B, €300.-+

70 D

1773 ë 1918, Reko-Expressbrief "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 23.III.18 / 180" mit

vorderseitig Feldpost III 12H waagrechter Viererstreifen neben Rekostempel

des Etappenpostamtes und 2 Express-Zetteln, rückseitig 12H

waagrechtes Paar, P, Nr.59(6)

70 D

1774 ì 1918 Vorderseite eines eingeschriebenen Briefpaketes von CETINJE nach

Eger in Böhmen frankiert mit Feldpost III 40H + 90H + 10K neben Absenderstempel

"Warenverkehrsabteilung / der K.u.K. Militär Generalgouvernements

in Montenegro" und Zensurstempel (Frankatur Mgl),

Nr.61,64,72

70 D

1775 æ 1916/18, 9 Werte in L11½, 1 Wert L11½ : 12½ und 1 Wert L12½, 11 postfrische

P, Nr.30B, 49B, 52B, 53B, 59B, 64B, 65B, 69B, 72B, 55C, 71A,

ca.€ 490.-

100 D

AUSGABEN FÜR ITALIEN

1776 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 2.VI.18 / 239" neben provisorischem R-

Zettel, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 29.X.18 / 239" neben "K.u.K. Heeresgruppenkommando

FM v. Boroevic" neben Rekostempel je auf Dienstbrief

und komplette ungarische Feldpostpaketadresse mit 6 Centesimi /

5 Heller + 13 Centesimi / 12 Heller und 2 Lire 11 Cts / 2K "K.u.K.

FELDPOSTAMT / 17.X.18 / 239" nach Waidhofen a.d. Ybbs, 3 Prachtbelege

von der italien. Front, FP.It.Nr.4,7,17

100 D

1777 ë 1918, 3 Feldpost-Paketadressen vom FPA 212 mit 13 Centesimi + 43 Centesimi

(2) und rückseitig 3 Centesimi + 6 Centesimi, von FPA 330 mit 22

Centesimi + 2 Lire 11 Centesimi und vom FPA 465 mit 53 Centesimi

waagr. Viererstreifen, alle mit Abgabestempeln etc, P,Nr.2,4,7, 9,12(2),

13(4),17 100 D

1778 è 1918 Ortspostmarken, 18 Orte à 4 Werte, 72 Marken komplett, P, Nr.(I)/(IV),

€ 1.200.- 400 D

1779 æ 1918/19 Nicht verausgabte Feldpost IV mit Aufdruck in italienischer Währung,

14 gezähnte Viererblöcke, postfrisch, Nr.I/XIV(4), € 1.400.- 500 D

AUSGABEN FÜR RUMÄNIEN

1780 æ 1917, 1. Aufdruck-Ausgabe 3 Bani - 4 Lei, 17 postfrische Viererblöcke, P,

Nr.1/17(4), € 480.-

160 D

1781 è 1917, 1. Aufdruck-Ausgabe ungezähnte Vorzugsstücke, komplette Serie von

17 Werten, P, Nr. 1/17U, € 250.-+ 70 D

AUSGABEN FÜR MONTENEGRO UND SERBIEN

1782 æ MONTENEGRO 1917, 10 und 15H mit senkrechtem Aufdruck, 2 postfrische

Viererblöcke, P, Nr.1/2(4), € 440.-+

160 D

1783 æ 1917 Senkrechter Aufdruck 15 Heller L11 ½, Nr. 2B, € 300.- 70 D

1784 æ SERBIEN 1916 waagrechter Aufdruck 1H-10K, 21 Werte komplett, postfrischer

Prachtsatz, Attest Uwe Steiner, Nr. 1/16, € 620.-

200 D

1785 ê 1916 Waagrechter Aufdruck 1H - 10K, 21 sauber gestempelte Briefstücke,

Nr. 1/21, € 725.-+

140 D


188 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 70.Saalauktion

ex 1784

1786 ë 1916 waagrechter Aufdruck 21 Werte komplett auf 3 Kuverts + 3 Wertbrief-

Umschläge, jede Marke mit Stempel "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT /

17.IV.16. / a BELGRAD", Nr.1/21 € 725.-+

260 D

1787 ë 1916 Schräg-Aufdruck SERBIEN ungezähnte Paare der 40H und der 50H

"K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 3.III.16 / g BELGRAD II" neben R-Zettel

"Belgrad II / 1", Einschreibebrief nach Korneuburg mit Ankunftstempel,

P, Nr.33U(2),35U(2) 100 D

1788 ë 1916 Schräg-Aufdruck SERBIEN 60H "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 19.III.16

/ d BELGRAD" auf Geldbrief mit Wertpapieren um 200K nach Kaltern in 60 D

Tirol (Postamtsiegel ausgeschnitten), Nr.36

1789 ë 1916 Schräg-Aufdruck SERBIEN 2H + 3H neben rotem Zensurstempel etc.

auf Ansichtskarte von Belgrad, Brief mit 1H+3H+6H+10H neben violettem

Zensurstempel von Sabac nach Budapest, P, Nr.22,23,24(2),26,27

80 D

LOTS K.U.K. FELDPOST 1. WELTKRIEG

1790 ç é ê 1915/18 Sammlung der Marken und der Poststempel auf Briefstücken,

übersichtlich auf SAFE-DUAL-Blättern im Ringbinder

160 D

1791 æ ç é 1915/19 Sammlung der Ausgaben für die K. u. K. Feldpost im 1. Weltkrieg,

mit Dubletten übersichtlich im Steckbuch

120 D

1792 ë 1914/18 Besonders reichhaltige Partie Feldpostbelege 1. Weltkrieg, sauber

auf Blättern in 2 dicken Umschlägen

120 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 189

FELDPOSTSTEMPEL 1. WELTKRIEG

NUMMERNSTEMPEL ETC.

1793 ë 1914/18, Sammlung von Musterabschlägen der Feld- und Etappenpostamtsnummernstempel

(zwischen 2 und 650), meist auf Blanko-

Feldpostkarten, ca. 380 Belege in Plastikblättern, 2 Briefalben, Rainer

hoher Punktewert

1794 ë 1914, "TABORI FÖPOSTAHIVATAL / 914. AUG. 30 / 21" auf Feldpostkarte

nach Hainburg, seltener Poststempel aus Syrmien, K, Rainer 1000P

1795 ë 1915 "K.u.K. Grottenfeldpostamt 81 / ∗Kriegsweihnachten 1915∗" roter

Doppelkreisstempel mit großem Wappen auf Blanko-Feldpostkarte, P,

Rainer 4000P

1.800 D

100 D

150 D

1796 ë 1914, "Feldpostamt No.82 / 914. Oktober 11" roter Kursivstempel neben

Formationsstempel der 2. Kompagnie des II Landsturm Infanterieregiments

mit Absenderangabe "... Feldpost 152" nach Wien XII, P, Behelfsstempel

Przemysl Type II, Rainer 4000P

1797 ë 1914, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 5.XI.14. / 152" neben violetten Zweizeiler

"K.K. Landsturminfanterieregiment / St. Pölten Nr.21", Feldpostkarte

aus Przemysl nach Marbach a.d. Donau, K, Rainer 2500P

1798 ë 1915/16, 18 Feldpostbelege mit Poststempel "K.u.K. FELDPOST No 502-507

tätig bei den KORPSTRAINKOMMANDOS für das I, II, V,X, XVIII u.VI

KORPS, P

1799 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 25.VI.18 / a 592 ∗" auf Feldpostkarte nach

Mähren, P, Rainer 1500P

1800 ë 1918, 2 komplette Feldpost-Paketadressen mit Poststempeln "K.u.K.

FELDPOSTAMT / 3.X.18 / 595" bzw. "K.u.K: FELDPOSTAMT / -5.IX.18

/ a 595 ∗" neben entsprechenden Paketzetteln und rotem bzw. violettem

Formationsstempel "K.u.K. Telegraphenkompagnie 211" nach Marburg

bzw. Cilli, 2 Prachtbelege aus der Ukraine, Rainer je 1000P

180 D

140 D

70 D

80 D

120 D


190 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 70.Saalauktion

1801 ë

DOK

1917, "Passierscheinstelle Feldpost 1005" Ringstempel mit dreiteiligem

Wappen und Einzeiler auf rosa Passierschein von Laibach nach Lundenburg

und Einzeiler neben "K.u.K. FELDPOSTAMT / 16.VII.17 / 339"

auf Feldpostkarte, das fingierte FPA 1005 war eine Passierscheinstelle

1802 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 14.VI.18 / a 1053" auf Feldpostkarte an

Generalfeldpostdirektor Josef von Posch, P, Stempel vorbereitet

1803 ë ê 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / -5.X.18 / a 1060" als Ankunftstempel auf

Formularabschnitt und Feldpost-Faltbrief "K.u.K. FELDPOSTAMT /

30.X.18 / b 1060" neben Zweizeiler "K.K. Schw. Feldartillerie-Regiment

Nr.21 / Batterie 3", 2 Prachtbelege aus Südtirol (Auer), Rainer 800 bzw.

1500P

1804 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 13.VIII.18 / a 1061" neben "K.u.K. Armee

Autowerkstätte Nr.10" auf Fotofeldpostkarte mit Vignette, K, Prachtbeleg

der Expositur Czernowitz, Rainer 600P

1805 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 28.X.18 / a 1064" neben "K.u.K. Infanterieregiment

No59 / 44. Makompagnie" auf Feldpostkarte nach Linz, Rainer

1000P

1806 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 11.X.18 / 1066" neben violettem Einzeiler

"K.u.K. Armee Autowerkstätte 13", Feldpost-Ansichtskarte aus Stoliwo

(Cattaro), P, Rainer 800P

1807 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 29.VIII.18 / 1067" neben Negativ-

Dienstsiegel und Einzeiler "K.u.K. Feldpostamt" Musterstempel auf

Blanko-Feldpostkarte und "K.u.K. FELDPOSTAMT / 10.XI.18 / a 1067"

auf Feldpostkarte adressiert an Generalfeldpostdirektor Josef von

Posch, die beiden für Damaskus vorgesehen Poststempel, P, Rainer

nicht bewertet

1808 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 25.IX.18 / 1070" neben "K.u.K. Telegraphen

Baukompagnie No55", Feldpostkarte von Sarajevo nach Wien VI, P,

Rainer 800P

1809 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 29.X.18. / 1073" neben "Sehr dringend" und

"R.No 624", gefalteter, nicht mehr zustellbarer Standesausweis an das

Etappen-Kommando San Bovo Südosttirol, zurück etc., P, Rainer 1000P

1810 ë 1918 "K. u. K. FELDPOSTAMT / 8.X.18 / a 1074" neben Formationsstempeln

"K. u. K. Adriaverkehrsleitung / Nachschubleitung" + "NACHSCHUB-

LEITUNG / DER K. u. K. / Adriaverkehrsleitung Fiume / UMSCHLAGS-

GRUPPE" auf Kuvert an das Kriegsministerium des Äußeren in Wien,

Rainer 1000P

1811 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTAMT / -7.VIII.18 / 1090" und "K.u.K. FELD-

POSTAMT / -7.VIII.18 / a 1090" Musterabschläge je auf Feldpostkarte

adressiert an Generalfeldpostdirektor Josef von Posch, P, Rainer nicht

bewertet

1812 ë 1918, "K.u.K. HAUPTFELDPOSTAMT / 11.IX.18 / 1100" neben rotem "K.u.K.

BATTERIE No3 / SAR 1" auf Feldpostbrief von der Westfront (Etappenstelle

West in Trier), Rainer 600P

1813 ë 1915/18, 16 Belege mit Feldpostkarten mit geschwärzten Feldpostnummern

und 1 Brief mit ausgebrochener Feldpostnummer, alle mit sauberen

Formationsstempeln, P

TARNSTEMPEL

1814 ë 1914/16, Sammlung der Bezirksstempel, die in Galizien als Tarnstempel

verwendet wurden, über 200 Postbelege und eine Marke, Stempel zwischen

IX/1 und IX/1072, Prachtlos, grünes Briefalbum

1815 ë POSTDIREKTION CZERNOWITZ 1915/16, 4 Feldpostkarten mit Bezirksstempel

als Tarnstempel "X/41", "X/54", "X/55" u. "X/83", Prachtlos

1816 ë 1914, 12 Briefe mit ungarischen Bezirksstempeln als Tarnstempeln, 3 frankierte

Belege (2 mit Rekozetteln) und 9 militärische Dienstbriefe (5 mit

R-Zetteln, 4 mit ausgeschnittenen Ortsnamen: 87b,87c,803 Fehertempion

(2), 2725,4016(3) 8175 Gerebencz, 8206 Homokbalvanyos, 8208

und 8209, Prachtlos

70 D

70 D

140 D

100 D

100 D

80 D

160 D

100 D

100 D

120 D

100 D

100 D

80 D

1.500 D

80 D

200 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 191

ex 1814

BESONDERE REKOBELEGE

1817 ë 1916 Rekobrief mit 2 verschiedenen Formationsstempeln "K. u. K. KOMB.

SAN. ANST. 12 / 83" aufgegeben "K. D. Feldpostamt / 18. 12. 16. 3-4N /

b / d. Karpathenkorps" neben entspr. R-Zettel an die Buchdruckerei Salzer

in Wien mit Portomarke zu 15/2 Heller, P, Nr 59

1818 ë 1914/18, 3 Rekobelege mit Poststempeln "K.u.K. FELDPOSTAMT / 19.X.14 /

11" neben R-Zettel (Neu Sandec) und 2 Dienstbriefe mit R-Stempel und

provisor. R-Zettel vom 20.4. bzw. 18.3.1918 nach Wien bzw. Graz u.a.

vom KRIEGSPRESSEQUARTIER

1819 ë 1916, "Feldpost 68 / Rec.No 133" provisorischer Rekostempel neben

"TABORI POSTAHIVATAL / 916 FEB. 6 / 68" und rotem "K. ung. Kroat.

Landwehr Trp.Div. Nr.42 / Divisionstrainkommando", Feldpostdienstbrief

aus Galizien nach Agram, K

1820 ë 1915, "Feldpostexpositur 28 / R-493" blau gerahmter handschriftlicher Rekovermerk

neben "TABORI POSTAHIVATAL / 915 DEC.28 / 28" und

"K.u.K. Korpstrainkommando Nr.12", Rekodienstbrief an Feldpost No37

FORMATIONSSTEMPEL ETC.

1821 ë 1918, "K.u.K. Armeeoberkommando / Chef des Feldeisenbahnwesens" neben

Expresszettel und Feldpost II 15H(2) "K.u.K. FELDPOSTAMT / -8.I.18 /

a11", Prachtbeleg nach Wien, der die Marken-Expressgebühr trägt!,

Nr.30(2)

1822 ë 1915/18, 9 Belege mit Formationsstempeln von Postauto bzw. Postkraftwagen

+ 1 weiterer Feldpostbeleg

1823 ë 1914/18, 2 Feldpostkarten mit Formationsstempeln des Kriegspressequartiers,

5 Feldpostbelege und 1 Briefinhalt mit Zensurstempeln des

Kriegspressequartiers u.a. 2 Dienstbelege an das Grazer Tagblatt, P

1824 ë 1914/18, Sammlung von 40 Feldpostbelegen mit Formationsstempeln von

Telefon-Abteilungen, Prachtlos

70 D

70 D

70 D

70 D

100 D

100 D

120 D

120 D


192 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 70.Saalauktion

1825 ë 1916 "K.u.K. GENERALFELDPOSTDIREKTION / 14.III.16" neben violettem

Dreizeiler "K.u.K. Kommando / der Kriegsbrücken Equipage / Nr.77" und

Viereckstempel "Weiterleiten", Feldpost-Ansichtskarte nach Wien, P,

Rainer 2000P

100 D

FAHRENDE FELDPOSTÄMTER UND FELDPOSTSTSAMMELSTELLEN

1826 ë 1916, "TRZEBINIA-KOWEL / -1.IX.16 / 34", "PIOTRKOW-TRZEBINIA / -

1.IX.16 / 37" und "TRZEBINIA-PIOTRKOW / -1.IX.16 / 38" 3 Musterabschläge

auf Feldpostkarten an Generalfeldpostdirektor Josef von Posch

mit Absenderstempel "K.u.K. Feldpostkontrollor Hans Groyer / Etappen-

Postamt 176", Rainer 3.600P

120 D

1827 ë 1916, "FELDPOSTKONDUKTEUR / -8.II.18 / PIOTRKOW-TRZEBINIA"

Brückenstempel neben violettem Zweizeiler mit Wappen "Kommando

der Heeresbahnstation / STRZEMIESZYCE WNE", Feldpost-Ansichtskarte

nach Jicin (Böhmen), Rainer 1000P

80 D

1828 ë 1916, "LUBLIN-TRZEBINIA fK / 30.V.16 / ∗" Bahnpoststempel neben violettem

Viereckstempel "KOMMANDO / der K.u.K. Heeresbahnstation /

LUBLIN", rosa Feldpostkarte nach Wien, P, Rainer 800P

70 D

1829 ë 1917, "FELDPOSTFAHRT BUKAREST-ORSOVA" roter Einzeiler neben

violettem Einzeiler "K.K. Baukompagnie Nr.10 Sch.1", Feldpostkarte

nach Wien, P, Rainer 3133, 1.200P

100 D

1830 ë (1915) "Fahrende Feldpostsammelstelle / KRAKAU-WIEN A / im Zuge 36"

violetter Dreizeiler auf 5H, Ansichtskarte nach Wien, K, Nr.142x, Rainer

450P

70 D

1831 ë 1918, "K.u.K. FELDPOSTSAMMELSTELLE / 2.VIII.18 / WIEN-INNSBRUCK

D" auf Verzeichnis der Paket- und Briefbeutel mit Annahmestempel

"SALZBURG 2 / 3.VIII.18.VIII. / ∗ 9b ∗" (Formular 471B), P, Rainer 450P 70 D

1832 ë 1916, "K.u.K. FELDPOSTSAMMELSTELLE / 9.II.16 / TRANSKARPATHEN

SÜDFAHRT" Brückenstpl auf Feldpost-Ansichtskarte, P, Rainer 750P

80 D

1833 ë 1915, "K.u.K. FELDPOSTSAMMELSTELLE / 11.X.15 / GALIZIEN-OST-

FAHRT" (Type I) auf einem Verzeichnis der Geld- und Briefbeutel (DS

471A) mit Übernahmestempel "K.u.K. HAUPTFELDPOSTAMT / 11.X.15

/ 19" (1.AK), Rainer 900P 100 D

1834 ë 1916/18, "K.u.K. FELDPOSTSAMMELSTELLE / 27.VI.18 / GALIZIEN-

WESTFAHRT" (Type I) und "K.u.K. FELDPOSTSAMMELSTELLE /

25.III.16. / GALIZIEN WESTFAHRT" (Type II) je auf Briefbundzettel, P,

Rainer je 900P

120 D

1835 ë 1915, "K.u.K. FELDPOSTSAMMELSTELLE / -4.VIII.15 / KARPATHEN

OSTFAHRT" 2 Poststempel auf Feldpost-Ansichtskarte Kolomea nach

Budapest, P, Rainer 750P

100 D

1836 ë 1915/17, "FELDPOSTSORTIERSTELLE ∗ TRIDIRNA cak POLNI POSTY V

PRAZE" Poststempel mit Schalterbuchstaben a auf Feldpostdienstbrief,

mit Schalterbuchstaben b auf Briefpakethülle und auf einen Nachfrageschreiben

mit 25H von ASCH 1 n. Feldpost 66, Nr.147x, Rainer je 600P 80 D

1837 ë 1916, 3 komplette Paketadressen an Feldpostämter mit Zettel "Feldpostpaket

/ sortierstelle / Smichov 2" bzw. Stempeln "Feldpostpaket- / Sortierstelle

/ Smichow 2" und "FELDPOST SAM. STELLE / SMICHOW 2" in der

Rubrik "Postleitvermerk", P, Nr.151, 197(2)

70 D

K.U.K. MILITÄRMISSION IN DER TÜRKEI

DIE FELDPOST ÜBER DIE K.U.K. BOTSCHAFT

1838 ë (1916), Türkische Postkarte ohne Wertstempel mit Formationsstempel

"Kommando der K. u. K. Kraftfahrformationen in der Türkei" neben

stummem Stempel "W1" n. Wien (Zigarettenbeschaffung aus der Türkei)

1839 ë 1916, Türkische Postkarte frankiert mit einer 2 Para-Marke mit stummem

Stempel "W1" von Konstantinopel nach Wien, zweisprachiger Formationsstempel

"…. / K. u. K. Ersatzabteilung f. d. / öst. ung. 24 cm Mörserbatterie

No. 9" neben Einzeiler "Zensuriert", P, T. Nr. 629

70 D

80 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 193

1838

1840 ë 1916/17 "Kommando der Instruktions-Abteilung / Gebirgsartillerie" Zweizeiler

mit Wappen neben Wiener Nachentwertung "W1" und türkischdeutscher

blauer Fünfzeiler "… / K. u. K. Instruktionsdetachement / für

Gebirgsartillerie / Abt. Kmdo Oblt. Gomolka" aus Damaskus, 2 Feldpostbelege

des Oberleutnants an seine Familie in Wien, P

1841 ë ca1917 "K. u. K. Kommando der Kombinierten Ersatzabteilung / für die

Türkei" Zweizeiler neben Wiener Nachentwertung "W1" und rotem Zensurstempel

"ÜBERPRÜFT", Feldpostansichtskarte aus Constantinopel

nach Aspang, NÖ, P

1842 ë (1916) Panorama-Ansichtskarte "Goldenes Horn" als Feldpostkarte nach

Wien mit Formationsstempel "K. und K. Militärbevollmächtigter / in Konstantinopel"

neben stummem Stempel "W1" und rotem Zensurstempel

"Überprüft / WIEN 1", K

1843 ë (1917) Ansichtskarte "Rue de Scutari", textseitiger Formationsstempel "K. u.

K. öst. ung. Militärstationskommando / in Konstantinopel" neben violettem

Einzeiler "Zensuriert" und rotem Viereckstempel "Von der Armee /

im Felde" nach Wien VIII

1844 ë 1917 Bunte Ansichtskarte als Feldpostbeleg aus Konstantinopel nach Wien

XIV mit violettem Einzeiler "K. u. K. Kraftfahrersatzdepot / Konstantinopel"

und rotem Viereckstempel "ZENSURIERT / K. u. K. Zensurstelle

Wien", P

1845 ë 1917 Ansichtskarte aus Konstantinopel als Feldpostbeleg nach Wien, adressseitig

violetter Doppelkreisstempel mit großem Wappen "K. u. K. Instruktionskraftwagenkolonne

/ in Konstantinopel" neben Einzeiler

"ZENSURIERT", K

1846 ë K.u.K. 15Cm Hbtz.Batt.No36 roter Einzeiler neben rotem Zensuriert und

kleinem Kreisstempel W1 auf Feldpost-Ansichtskarte von Konstantinopel

über Wien nach Graz, P

140 D

70 D

80 D

70 D

70 D

80 D

50 D


194 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 70.Saalauktion

1847 ë 1916 Feldpostkartenbrief aus BIRSEBA (Palästina) von einem Oberleutnant

des 1. Expeditions-Corp der Ottoman Armee, auf beiden Seiten violetter

Doppelkreisstempel mit Wappen "K.u.K. GEBIRGSARTILLERIE-

REGIMENT Nro 6 / HAUBITZBATTERIE No 2" neben Zensur-Dreizeiler

"FELÜLVISZGALVA / ÜBERPRÜFT / BUDAPEST" und Verschlussstreifen

der Zensur, P

150 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 195

1848 ë 1916 "K.u.K. Festungsartilleriebaon Nr. 10 / Automob. 24cm M. B. Nr. 9"

violetter Zweizeiler übergehend auf türkischer 20 Para-Marke neben

"ZENSURIERT" und stummem Stempel "W1", bunte Feldpost-

Ansichtskarte von Konstantinopel nach Wien XI, P, T. Nr. 306

DIE K.U.K. FELDPOSTÄMTER IN DER TÜRKEI

1849 ë 1918 " K.u.K. FELDPOSTAMT / -7.I.18 / 451" neben "Kommando / d. K. u. K.

Kraftfahrformationen in der Türkei" (mit großem Wappen), Feldpostkarte

nach Teschen mit Absenderangabe "Langwara Feldpost 451 Auto-

Formationen"

1850 ë 1918 " K.u.K. FELDPOSTAMT / 24.X.18 / 451" neben rotem türkisch/deutschen

Vierzeiler "…. / K. u. K. Kdo. D. Ers. Abt. f. d. / Öst.

ung. Haubitzbatterie i. d. Türkei", beidseitig beschriebene Foto-

Feldpostkarte nach Krems a. d. Donau, P

1851 ë 1917 "... / K.u.K. Kdo d. Ers.Abt. f.d. / öst.ung. Haubitzbatterie No36" violetter

arabisch / deutscher Vierzeiler neben "K.u.K. FELDPOSTAMT /

30.VII.17 / 451", Feldpostkarte aus Konstantinopel nach Graz, P, Rainer

250P

1852 ë 1917 " K.u.K. FELDPOSTAMT / 25.XII.17 / 451" neben rotem Einzeiler "K. u.

K. TECHN. GRUPPE HPTM. LINDER", Feldpostkarte "Tanzende Derwische"

nach Ternitz NÖ

1853 ë 1918 "K.u.K. FELDPOSTAMT / -5.X.18. / 451" fast komplett neben violettem

Einzeiler "K. u. K. Feldpost 451" und Zweizeiler "K. u. K.

SEILBAHNDETACHEMENT / BEKLEME-PYRGOS" Feldpost-

Ansichtskarte nach Segen Gottes in Mähren, P

1854 ë 1918 "K.u.K. FELDPOSTAMT / 26.VIII.18. / 451" neben graublauem Zweizeiler

"Bahnhofkommando / Feldpost No 451 / Zensurirt", Feldpost-

Ansichtskarte (Konstantinopel) nach Arad, P

1855 ë 1917, "K.u.K. FELDPOSTAMT / 11.IX.17 / 451" neben rotem Zweizeiler mit

Wappen "K.u.K. Ersatz Abteilung / f.d. 24 cm. Mörser-Batterie No9" auf

Feldpostkarte an die Fliegerkomp. 46 Feldpost 381, P, Rainer 250P

1856 ë 1917 "K.u.K. FELDPOSTAMT / 13.XI.17 / 451" neben lilarotem Zweizeiler

"Leichtkranken Abtlg. Des K. u. K. Oesterr.-Ungar. / Reservespitals in

Konstantinopel", bunte Feldpost-Ansichtskarte nach Wien III, P

1857 ë 1918 "K.u.K. FELDPOSTAMT / 21.VI.18. / 452" neben violettem Einzeiler "K.

u. K. öst. ung. Mob. Res. Spital in Damaskus", bunte Feldpost-

Ansichtskarte "Bäuerin aus der Gegend von Jerusalem" n. Wien IX, P

1858 ë 1918 "K.u.K. FELDPOSTAMT / ..VII.18. / b 452" zarter Abschlag neben

violettem Zweizeiler "Batterie 2 der K. u. K. Feldhaubitzabteilung / in der

Türkei", Feldpost-Ansichtskarte (Kirche Golgatha) nach Klagenfurt

1859 ë 1918 "K.u.K. FELDPOSTAMT / 3.VI… / b 452" neben deutsch/türkischem

Formationsstempel "K. u. K. Etappengruppenkommando Aleppo / …"

und Doppelkreisstempel "DEUTSCHES SOLDATENHEIM / ALEPPO /

(Syrien)", Ansichtskarte des Derwisch-Klosters Aleppo an Feldpost 460

in Bulgarien, P

1860 ë 1917 "K.u.K. FELDPOSTAMT / 15.VIII.17 / b 452" neben violettem Einzeiler

"K.u.K. ETAPPENPOSTEN ALEPPO", bunte Feldpost-Ansichtskarte

"Ölberg" nach Wien XVI, p

DIE POST ÜBER DIE DEUTSCHEN FELDPOSTÄMTER

1861 ë 1916 "…. / ∗20-7-1916∗ / FELDPOST / MIL. MISS. / 1.EXPEDITIONS-

KORPS" deutscher Einkreisstempel neben violettem Doppelkreisstempel

mit Wappen "K.u.K. GEBIRGSARTILLERIE-REGIMENT Nro 6 /

HAUBITZBATTERIE No 2", Feldpost-Ansichtskarte (Aleppo) nach Budapest,

K

1862 ë 1918 "… / ∗13-2-1918∗ / FELDPOST / MIL. MISS. / BOSANTI" deutscher

Einkreisstempel neben deutsch/türkischem Zweizeiler "K. u. K. Etappenpostenkommando

Bozanti / …", Feldpost-Gemäldekarte (Jerusalem)

nach Ujpest in Ungarn, P

100 D

60 D

70 D

50 D

70 D

80 D

70 D

50 D

70 D

100 D

70 D

80 D

100 D

100 D

100 D


196 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 70.Saalauktion

1863 ë 1916 "… / ∗29-12-1916∗ / FELDPOST / MIL. MISS. / A. O. K. 4" deutscher

Einkreisstempel neben zweisprachigem "… / 24.12.1916… / BEIT-UL-

LAHN" (Betlehem) und violettem Einkreisstempel "K. u. K.

GEBIRGSHAUBITZBATTERIE 1, 4" (mit Wappen in der Mitte), Ortsangabe

des Absenders "Betlehem Dec. 28.", bunte Feldpost-Ansichtskarte

an K. u. K. Feldpost 358 in Ungarn

140 D

1864 ë 1917 "… / ∗-8-2.-1917 ∗ / FELDPOST / MIL. MISS. / A. O. K. 4" deutscher

Einkreisstempel neben grauviolettem Doppelkreisstempel mit Wappenadler

"K.u.K. GEBIRGSARTILLERIEREGIMENT Nro 6 /

HAUBITZBATTERIE No 2" und kursivem Einzeiler "Zensuriert", Absenderangabe

"Betlehem 6.2.1917" auf Feldpost-Ansichtskarte n. Wels, K

1865 ë 1916 "… / ∗24-12-1916∗ / FELDPOST / MIL. MISS. / A. O. K. 4" deutscher

Einkreisstempel neben violettem Formationsstempel "K. u. K. mobiles

Reservespital / in Jerusalem", Feldpost-Ansichtskarte (Geburtskirche

von Betlehem) an einen Oberleutnant der K. u. K. Motor. Mörserbatterie

No. 9 Konstantinopel, K

1866 ë 1917 "… / ∗14.-6.-1917∗ / FELDPOST / MIL. MISS. / A. O. K. 4" deutscher

Einkreisstempel neben blauem gotischen Zweizeiler "K. u. K. Gebirgshaubitzbatterie

Nr. 2. g. 6 / der Gebirgshaubitzdivision V. Marno" Flugpost-Ansichtskarte

(Nablus) nach Wels, K

1867 ë 1918 "… / 18.-6.-1918 / FELDPOST / MIL. MISS. / KONIA" deutscher Einkreisstempel

auf Feldpost-Ansichtskarte (Gruß aus Konia) nach Ung.

Hradisch, Absenderangabe "… Mörserbatterie Feldpost 452", P

1868 ë 1917 "… / 30-6-1917 / FELDPOST / MIL. MISS. / BAR.-ES-SEBA" Einkreisstempel

auf Feldpost-Ansichtskarte (Jerusalem) nach Arad, mit Absenderangabe

"…10 Kann. Batt. 20.7-Feld-Laz. No 13 Feldpost 452

Türkei"

1869 ë 1917 "Deutsche Feldpost / ∗∗∗" 2 Tarnstempeln mit Daten "1.5.17.7-8N" bzw.

mit "26.6.17.7-8N." + violetter Doppelkreisstempel mit großem Wappen

"K. u. K. Permanenter Krankenzug Nro. 21 / ∗" neben Einzeiler "Militärisch

zensuriert", Feldpost-Ansichtskarte (Damaskus) an Feldpost 611

in Tirol, P

140 D

140 D

150 D

80 D

80 D

100 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 197

1866

1870 ë 1918 "Deutsche Feldpost / 16.8.18.5-6N / ∗∗∗" Tarnstempel neben rotem

Zweizeiler "K. u. K. 24cm Mörserbatterie / in der Türkei", Feldpost-

Ansichtskarte (Omar Mosche Jerusalem) n. Uj Szent Anna bei Arad, P

120 D


198 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 70.Saalauktion

BESETZTE GEBIETE 1. WELTKRIEG

POLEN

1871 ë 1916/18, Sammlung von Musterabschlägen von ETAPPENPOSTÄMTERN

mit Ortsangabe (teils auf Ausschnitten) rechts oben auf Blanko-

Feldpostkarten, 44 Belege!, Rainer hoher Punktewert

1872 ë 1915/18, Sammlung von 35 Postbelegen mit Stempeln der Etappenpostämter

mit Ortsangabe, dabei 9 Rekobriefe mit R-Zetteln: CHECINY,

DABROWA, DEBLIN, DZIALOSZYCE, KIELCE (5), LUBARTOW,

LUBLIN (5), NOWOALEKSANDRYA, NOWORADOMSK (3), OPOCZNO

(3), OSTROWIEC (2), PINCZOW, PIOTRKOW (5), PROSZOWICE,

RADOM, TOMASZOW, WOLBROM (2), ZAMOSC, Prachtlos

1873 ë 1917, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / -4.VI.17 / CHMIELNIK" auf 5H-Feldpost

II, Postkarte an Feldpost 421, P, Rainer 300P, Nr.25

1874 ë ca1916, "K.u.K. FELDPOSTEXPOSITUR / DEMBICA BHF" violetter Wappenkreisstempel

auf beiden Seiten eines Feldpostbriefes nach Budapest, P,

Rainer Seite 252, 700P

1875 ë 1916, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 10.XI.16 / JANOW in POLEN" neben

rotem Zweizeiler "LIQUIDATUR / des K.u.K. Kreiskommandos Janow"

und R-Zettel "K.u.K. Etappenpostamt / Janow in Polen" auf Reko-

Dienstbrief nach Wien mit 15H-Portomarke, P, Ö.P.Nr.49, Rainer 200P

1876 ë 1916, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 31.VIII.16 / b KIELCE" (2) auf Feldpost II

10H+25H neben R-Zettel und rotem Dreizeiler "KIELCE / K.u.K. Militärzensur

/ OKKUP. GEBIET", Rekobrief n. Wien, K, Nr.27,33, Rainer 50P

1877 ë 1917, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 28.V.17 / KOZIENICE" (2) auf 8H-

Postkarte mit Feldpost II 3H+6H(3)+40H als Zusatzfrankatur neben R-

Zettel, Prachtbeleg nach Wien, Nr.24,26(2),36,P3x

1878 ë 1918, Blanko-Feldpostkarte textseitig mit 6 violetten Stempeln des Etappenpostamtes

"KRASNOSTAW", P

1879 ë 1916, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 28.IX.16 / LIPSKO" neben "RUSSISCH-

POLNISCHE / Zivil Arbeiter-Abteilung Nr.3 / KREISKOMMANDO

WIERZBNIK", Feldpostkarte nach Eisenerz, K, Rainer 300P

1880 ë 1918, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 5.II.18 / LUBARTOW" neben R-Zettel

"K.u.K. Etappenpostamt / Lubartow" und Einzeiler "K.u.K. Kreiskommandos

in Lubartow", Dienstbeleg nach Wien, K, Rainer 150P

1881 ë 1915/18, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / LUBLIN" ohne Schalterbuchstaben

(5) und mit Schalterbuchstaben "b" mit versch. Dienststempeln der

K.u.K. Etappenpost- und Telegraphendirektion Lublin (5) und des K.u.K.

Etappen Post- und Telegraphenamtes, 6 Belege

1882 ë 1917/18, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 7.VIII.17 / b NOWARADOMSK" auf

8H-Postkarte mit 25H-Feldpost II + Bosnien 4H-Portomarke + Rekozettel;

"K.u.K ETAPPENPOSTAMT / 11.VII.18 / b NOWORADOMSK" auf

8H-Postkarte mit 25H Feldpost III + Rekostempel, 2 Einschreibebelege,

P3x,P3y, Nr.33,62, BH.P.Nr.4, Rainer 300P+

1883 ë 1916/17, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 25.III.17 / a PINCZOW" (3) auf

Feldpost II 12H+15H+20H neben "K.u.K. Etappenpost- und Telegraphenamt

/ PINCZOW" auf Brief nach Exin, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT /

25.VII.16 / b PINCZOW" neben "K.u.K. KREISKOMMANDO /

PINCZOW" auf Feldpostkarte, P, Nr.29/31, Rainer je 200P

1884 ë ê 1915/18, "HADTAP POSTAHIVATAL / 915.AUG. 3 / 135" und "K.u.K.

ETAPPENPOSTAMT / RADOM" ohne Schalterbuchstaben bzw. mit

Schalterbuchstaben a,b und c, 2 Feldpostkarten, 2 Formularabschnitte

und 1 frankierter Brief, Nr.25(3),27(2),69(3), Rainer 900P+

1885 ë AK 1915/16, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 1.XI.15 / 161" neben "K.u.K. Bahnhofkommando

/ Skarzysko-Bzin", "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT /

SKARZYSKO" auf Briefbundzettel und auf Feldpostkarte mit Nebenstempel

"K.u.K. HEERESBAHN NORD / Kommando des Heizhausdetachements

/ SKARZYSKO", dazu Ansichtskarte des Postamtes, K, Rainer

550P

200 D

400 D

70 D

70 D

60 D

70 D

60 D

70 D

70 D

60 D

80 D

60 D

60 D

70 D

70 D


70.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 199

ex 1885

1886 ë 1917, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 13.IV.17 / SZCZERCOW" (2) auf Feldpost

II 5 Heller (3) neben "K.u.K. Militärzensur / in Piotrkow" auf Brief

nach Wien, P, Nr.25(3), Rainer 300P

70 D

1887 ë 1918, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / 25.X.18 / a SZYDLOWIEC" auf Feldpost

III 5H(2)+10H+2K neben Paketzettel auf Begleitadresse nach Konsk,

"K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / -6.II.18 / a SZYDLOWICE" auf 5H-

Portomarke von Bosnien rückseitig auf Feldpostpaketadresse aus Radom,

Nr.56(2),61,69, BH.P.Nr.16, Rainer je 200P

70 D

1888 ë 1917/18, "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / WIDAWA" auf Feldpost II 5 Heller,

Postkarte an Feldpost 521 und auf Feldpostkarte mit Nebenstempel

"K.K. Lst. Etappen Baon Nr.251 / 2. Kompagnie", 2 Prachtbelege, Nr.25,

Rainer je 350P