Anwendungsorientierte Forschung an der ... - Universit

uniregensburg

Anwendungsorientierte Forschung an der ... - Universit

ANWENDUNGSORIENTIERTE

FORSCHUNG


Impressum

Herausgeber:

Der Rektor der Universität Regensburg

Prof. Dr. Thomas Strothotte

Redaktion:

Dr. Harald Schnell

Jutta Gügel

Fotos:

Margit Adler

Irma Biebl

Dr. Rudolf F. Dietze

Christine Hegen

Axel Roitzsch

Fotoabteilung Universitätsklinikum Regensburg

Umschlaggestaltung:

FUTUR, Universität Regensburg

Druck:

manz Druck, Regensburg

Regensburg im Januar 2011


Geleitwort des Rektors

Die Erkenntnis, dass Innovationen für das wirtschaftliche

Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit einer Volkswirtschaft

von besonderer Bedeutung sind, ist nicht neu.

Ebenso wenig die, dass den Universitäten in diesem

Zusammenhang eine Schlüsselrolle zukommt und durch

sie in vielfältiger Hinsicht die Basis für die Zukunftssicherung

der Gesellschaft gelegt wird. Universitäten erarbeiten

langfristig orientiert Grundlagenwissen für zukünftige

Entwicklungen, betreiben anwendungsorientierte

Forschung, qualifizieren Studierende sowie den wissenschaftlichen

Nachwuchs und sind im Bereich des Wissenstransfers

aktiv.

In welchen Bereichen und wie konkret die Universitäten

durch Wissenstransfer die Wirtschaft bei der Entwicklung

innovativer Lösungen unterstützen können, ist jedoch

mitunter nicht genügend bekannt oder wird nicht

ausreichend wahrgenommen, so dass Chancen ungenutzt

bleiben.

Für die Universität Regensburg bedeutet dies: Um unserer

gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden,

müssen wir nicht nur in Lehre und Forschung exzellent

sein, sondern auch fortlaufend für Transparenz und

Kommunikation der Kooperationsangebote sowie für

effizienten Wissenstransfer sorgen.

Als Adressaten und Partner für eine Zusammenarbeit

sehen wir keinesfalls allein die großen Unternehmen,

Geleitwort

sondern auch die kleineren und mittelständischen Unternehmen

in der Region. Insbesondere diesen Partnern

möchten wir anhand der vorliegenden Informationsschrift

unser umfangreiches Angebot zur Zusammenarbeit

vorstellen: Von der Anorganischen Chemie bis zur

Zahnmedizin präsentieren Wissenschaftlerinnen und

Wissenschaftler der Universität ihre aktuellen praxisrelevanten

Forschungsprofile.

Da über die Möglichkeit gemeinsamer Forschungs- und

Entwicklungsprojekte hinaus die Universität Regensburg

- beispielsweise über wissenschaftsnahe Mess- und Analyseaufträge

- ihren Partnern auch Zugang zu ihrer hervorragenden

Laborausstattung ermöglicht, vervollständigen

Angaben zur apparativen Ausstattung die Profile.

Damit wird die gesamte Bandbreite an Möglichkeiten

zur Zusammenarbeit transparent.

Da ein erfolgreicher Transfer zwischen Wissenschaft und

Wirtschaft ein beiderseitiges Engagement voraussetzt,

freue ich mich sehr, wenn durch diese Informationsschrift

viele neue Kontakte initiiert werden, aus denen

sich rege Austauschprozesse sowie neue Kooperationen

entwickeln.


Leitfaden

Mit dieser Informationsschrift stellen 231 Wissenschaftler

der Universität Regensburg ihre Forschungsaktivitäten,

Laborausstattungen sowie Kooperationsmöglichkeiten

in übersichtlicher, einheitlicher Form vor. Dies ermöglicht

einen schnellen und gezielten Zugriff auf Informationen

über anwendungsorientierte und transferrelevante

Forschung.

Kernstück der Informationsschrift sind die nach Fachrichtungen

und Instituten gegliederten Forschungsprofile.

Jedes Profil umfaßt maximal eine Seite und enthält

neben praxisrelevanten Forschungsgebieten und Projekten

auch Angebote zur Zusammenarbeit.

Das Sachregister mit etwa 1.150 Einträgen sowie das

Personenregister ermöglichen den schnellen, spezifischen

Zugang zu Personen und Daten. Die Register finden

Sie gleich zu Beginn der Informationsschrift.

Wie finde ich einen Kooperationspartner?

Neben der direkten Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen

Wissenschaftler besteht die Möglichkeit der Kontaktaufnahme

über die Transferstelle FUTUR (Forschungs-

Und Technologietransfer der Universität Regensburg).

Profitieren Sie von dem umfangreichen Dienstleistungsangebot

und der zwanzigjährigen Transfererfahrung.

Leitfaden

Darüber hinaus stehen die in dieser Schrift enthaltenen

Informationen auch im Internet zur Verfügung

(www.baydat.de).

Das Transfer-Portal BayDat-Online ermöglicht Ihnen die

bayernweite, hochschulübergreifende Recherche

nach Informationen und Ansprechpartnern. Die Forschungsgebiete,

Laborausstattungen sowie Kooperationsmöglichkeiten

von über 1.400 Wissenschaftlern

aller 28 Bayerischen Universitäten und Hochschulen sind

in einheitlicher, übersichtlicher Form abrufbar.

Darüber hinaus sind Informationen über die 19 Technologiecluster

verfügbar.

BayDat-Online ist ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft

der Transferstellen Bayerischer Universitäten (TBU) und

des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft,

Forschung und Kunst, in Kooperation mit den Hochschulen

für Angewandte Wissenschaften.

Projektkoordinator ist die Universität Regensburg.


Kurzbeschreibung

Forschungs- und Technologietransfer

Dr. Harald Schnell

FUTUR

Forschungs- Und Technologietransfer

Universität Regensburg

Universität Regensburg

Josef-Engert-Str. 9

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2099

Fax: (0941) 943-2400

futur@uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Einrichtungen/FUTUR

Die Universität Regensburg hat die fachübergreifende

Einrichtung FUTUR zur Förderung des Wissenstransfers

aufgebaut. Diese Einrichtung ist Vermittler, Dolmetscher

und Katalysator zwischen Universität und Wirtschaft. Sie

erfüllt somit ihre Funktion zugunsten beider Partner -

Universität und Wirtschaft.

Wesentliches Ziel ist es, einerseits das vorhandene Wissens-

und Innovationspotential der Universität Interessenten

aus der Wirtschaft zugänglich zu machen, andererseits

Praxisimpulse in den Universitätsbereich zu bringen.

Weitere wichtige Aufgaben sind die Förderung

und Unterstützung der Anmeldung und Verwertung von

Schutzrechten sowie von Ausgründungen.

Dienstleistungsangebot

Mit einem breiten Dienstleistungsangebot unterstützt

und fördert FUTUR den Wissenstransfer.

- Klassischer Transfer

Vermittlung von Kontakten, Beratungen und Kooperationen

Unterstützung bei der Formulierung des Kooperationswunsches/Anliegens

Aufeinanderzuführen der Partner (Dolmetscherfunktion/Puffer)

Auswahl der Projektform (Servicemessung, Gutachten,

Bachelor-/Masterarbeit, Doktorarbeit usw.)

Vertragsgestaltung, Honorarberatung

Projektbetreuung (Rechnungsstellung/Controlling)

Pauschale Genehmigung der Nebentätigkeit für Hochschulangehörige

- Erfinderberatung und Schutzrechte

Auskünfte zu gewerblichen Schutzrechten; Identifizierung

von verwertbaren Erfindungen; Unterstützung

bei der Anmeldung und Verwertung von Schutzrechten;

Partner der Bayerischen Patentallianz GmbH

- Gründerberatung und Gründungsförderung

Orientierungshilfen; Beratung und Begleitung von

Gründungsvorhaben; Vermittlung von Geschäftspartnern

und Aufträgen; Nutzung der Infrastruktur der

Universität; Information, Beratung und Betreuung der

Förderprogramme FLÜGGE und EXIST-Gründerstipendium;

Netzwerkpartner HOCHSPRUNG und GROW;

Projektträger „Pro Gründergeist“

- Fördermaßnahmen

Information und Beratung über Fördermaßnahmen;

Unterstützung bei der Antragstellung; auf die Einwerbung

von Fördermitteln optimierte Gestaltung der

Vorhaben

- Messebeteiligung

Akquisition von Messeexponaten und Organisation

der Messebeteiligung

- Projektträgerschaft der Fördermaßnahme

„Bonusprogramm“ des BayStMWFK

gesamte Abwicklung, insbesondere Beratung der Antragsteller,

Bearbeitung der Anträge, Anforderung und

Zuweisung der Mittel

- Projektträgerschaft BayDat-Online

Koordination und Moderation des Transfer-Portals der

Bayerischen Hochschulen BayDat-Online

- Weiterbildung

Organisation von Seminaren, Fortbildungsveranstaltungen

sowie Informationstagen


1

13/15-Halbleitermaterialien ................................... 211

A

Abgabenordnung ...................................................... 4

ab-initio Methoden ................................................ 224

Abklingzeitmeßgeräte ............................................ 216

Abrasion ............................................................ 97, 98

Absolventenbefragung ............................................ 30

Absorptionsspektroskopie .............................. 223, 225

Accessibility ........................................................... 155

Adipokine ................................................................ 70

Adipositas ......................................................... 55, 70

Adipozytendifferenzierung ....................................... 70

Affektive Erkrankungen ........................................... 90

AFM ...................................................................... 222

Aggression ............................................................ 103

Aktienrecht ............................................................. 13

Alterungsprozesse ................................................. 159

Amerikanisches Englisch ........................................ 141

Aminosäuren ................................................. 212, 214

Anaerobenkammern .............................................. 198

Anorganische Festkörperchemie ............................ 210

Anorganische Molekülchemie ................................ 211

Antibakterielle Eigenschaften ................................... 96

Antibiotika ............................................................ 214

Antike Architektur ................................................. 106

Antike Fachwissenschaften .................................... 129

Antikes Theater ..................................................... 128

Anxiety .................................................................. 185

Arbeitsmarktökonomie ............................................ 32

Arbeitsmarkttheorie ................................................. 29

Arbeitsrecht ......................................................... 7, 12

Arbeitsschutz ......................................................... 181

Archaeen ............................................... 198, 200, 209

Archäologie ........................................................... 106

Architekturgeschichte ............................................ 108

Architekturtheorie ................................................. 108

Arterielle Hypertonie .............................................. 201

Arteriosklerose ........................................................ 80

Arthritis ................................................................... 71

Arthrose .................................................................. 71

Arthrosemedikation ........................................... 86, 87

Asset-Liability-Management ..................................... 31

Asymmetrische Katalyse ........................................ 214

Atomabsorptionsspektrometrie .............................. 226

Aufbau eines gewerblichen Mietspiegels .................. 41

Augenentwicklung ................................................ 207

Aus- und Weiterbildungskonzepte ......................... 124

Ausgrabung .......................................................... 106

Ausgrabungsmethodik ........................................... 105

Außenpolitik .......................................................... 114

Außenwirtschaft ...................................................... 27

Autoantikörper ........................................................ 67

Autoimmundiagnostik ............................................. 67

Autoklaventechnik ................................................. 211

Sachregister

B

Bakterien ....................................................... 198, 209

Bakterienanlagerung ................................................ 98

Bankvertragsrecht ...................................................... 7

Basophile Granulozyten ............................................ 77

Bauforschung ........................................................ 106

Baurecht .................................................................. 10

BayFlora ................................................................. 184

Befruchtungsmechanismen .................................... 182

Benchmarking .......................................................... 40

Bestimmung von Leitfähigkeiten ............................ 219

Betriebliche Weiterbildung ..................................... 123

Betriebsprüfung ......................................................... 4

Betriebsverfassungsrecht .......................................... 12

Bewegung ............................................................. 127

Bewertung von Unternehmen und Beteiligungen ..... 18

Bildanalyse ............................................................. 192

Bildgebende Chemo- und Biosensorik .................... 216

Bioabbaubare Implantate ....................................... 229

Bioabbaubare Materialien ...................................... 229

Bioanalytik ............................................................. 226

Biochemische Meßmethoden ................................... 66

Biodiversitätsforschung .......................................... 184

Biogenese .............................................................. 199

Bioinformatik ............................................. 52, 60, 192

Biokompatibilität .......................................... 78, 79, 99

Biologischer Pflanzenschutz ................................... 188

Biomarker .......................................................... 73, 76

Biomaterial testing ................................................. 206

Biomaterialforschung ............................................. 206

Biomaterialien ................................ 63, 83, 89, 99, 229

Biomechanik .......................................... 51, 78, 79, 87

Biomineralisation in Diatomeen .............................. 197

Biosensorik .................................................... 215, 216

Biostatistik ............................................................... 60

Biotechnikum ......................................................... 198

Biotopschutz .......................................................... 184

Biowerkstoffe .......................................................... 99

Blutdruckregulation ............................... 201, 203, 204

Bluthochdruck ......................................................... 59

Bodenerosion ........................................................ 101

Bodenforschung .................................................... 101

Bodenradar ............................................................ 101

Bronchialkarzinom ............................................. 64, 93

Bronzezeit .............................................................. 104

Bruchfestigkeiten ............................................... 97, 98

Brusterkrankungen ................................................... 57

Brustkrebs ................................................................ 59

Bürgerliches Recht ............................. 5, 7, 8, 9, 12, 13

C

Cellulose ................................................................ 212

Charakterisierung von Knockoutmäusen ................ 205

Charakterisierung von Proteinen .............................. 80

Chemische Ökologie ...................................... 186, 188

Chemische Photokatalyse ....................................... 213

Chemische Sensorik ............................................... 216


Chemische Technologie ......................................... 221

Chemokinrezeptoren ............................................... 77

Chemotherapie .................................................. 48, 64

Chip-Array-Technologie ........................................... 54

Chipelektrophorese ............................................... 215

Chondrozyten .......................................................... 88

Christliche Sozialethik ................................................ 3

Chronic Stress ....................................................... 185

Cluster ............................................................... 30, 36

Clusteranalyse ....................................................... 192

Codierungstheorie ................................................. 161

Computer- und internetgestützte Lehre ................. 120

Computer-Aided Drug Design ................................ 227

Computerbasierte Sprachforschung ....................... 148

Computersimulation .............. 163, 174, 218, 220, 221

Computertomographie ............................................ 85

Controlling .............................................................. 25

Corporate Governance ...................................... 19, 20

Corporate Real Estate Management ......................... 42

Corporate Social Responsibility .......................... 20, 40

CT ......................................................... 78, 79, 92, 93

Cystische Fibrose ................................................... 202

D

Darmerkrankungen ................................................. 80

Data Warehousing ................................................... 39

Datenanalyseverfahren .......................................... 192

Datenbank für mittelalterliche Autoren .................. 112

Datenschutz ............................................................ 52

Datenverarbeitung ................................................. 169

Deformationsverhalten von Elastomeren ................ 174

Demographie .......................................................... 41

Denkmalpflege ...................................................... 108

Dentale Composite .................................................. 96

Dentale Werkstoffe ................................................. 96

Dentalkeramiken ............................................... 97, 98

Depression ............................................................ 185

Derivate .................................................................. 16

Dermatologische Lasertherapie ................................ 54

Desertifikation ....................................................... 101

Design ........................................................... 108, 118

Design von Enzymen ............................................. 193

Deutsch-amerikanische Beziehungen ..................... 140

Deutsch-Französische Zusammenarbeit .................. 143

Diabetes .................................... 55, 57, 58, 59, 67, 70

Diagnostik ............................................................. 212

Dialektgeographie ................................................. 141

Didaktik der Lyrik ................................................... 130

Didaktik der Novelle .............................................. 130

Didaktik des Hörspiels ........................................... 130

Dielektrische Methoden ......................................... 174

Dielektrische Spektroskopie ................................... 217

Dienstleistungsmanagement .................................... 17

Dienstorientierte IT-Systeme .................................... 35

Differentialgeometrie ............................................. 156

Differentialgleichungen ......................................... 157

Diffusion ............................................................... 159

Sachregister

Digitale Bilddatenbank ........................................... 109

Digitale Bildverarbeitung ........................................ 179

Digitales Bildarchiv ................................................. 109

Digital-Rights-Management-Systeme ........................ 36

Dioden-Array-Spektrometer ................................... 223

Direktmarketing ....................................................... 23

Dispersion von Rußen ............................................ 174

DNA .............................................. 183, 198, 205, 208

DNA Methylierungsmuster ....................................... 73

DNA-Taxonomie .................................................... 183

Dosimetrie ............................................................... 92

Dosis- und Fluenz-Verifikationsmethoden ................. 92

Dotierprofil-Analyse ............................................... 179

Dramaturgieberatung ............................................ 142

Drei-Laser Achtfarb-Durchflußzytometer .................. 56

Druckgrafik ............................................................ 107

Drug Design ........................................................... 226

Due Diligence .......................................................... 40

Dünne Flüssigkeitsfilme .......................................... 159

Durchflußzytometrie ................................................ 48

Durchlicht-Mikroskopie ............................................ 63

Dynamik von Flüssigkeiten ..................................... 220

E

Echokardiographie ................................................... 76

E-Commerce ............................................................ 39

EEG-Labo r .............................................................. 117

eHealth .................................................................... 52

Eierstockkrebs .......................................................... 59

Eigenschaften von überkritischem Kohlendioxid ..... 223

Einkommensteuerrecht .............................................. 4

Einsatz von Hochleistungsrechnern ........................ 168

Electronic Business ................................................... 35

Elektrische Leitfähigkeit .................................. 217, 222

Elektrischer Transport ............................................ 178

Elektrochemie ................................ 212, 215, 219, 221

Elektrochemische Analytik ...................................... 213

Elektrochemische Charakterisierung ....................... 219

Elektrochemische Messsysteme .............................. 215

Elektrochemische Rastermikroskopie ...................... 215

Elektroenzephalographie ........................................ 118

Elektrolumineszenz ................................................ 212

Elektrolytlösungen ......................................... 217, 219

Elektromigration .................................................... 159

Elektronenbeugung ....................................... 171, 179

Elektronenkorrelationsverfahren ............................. 224

Elektronen-Linearbeschleuniger ................................ 92

Elektronenmikroskopie ... 186, 199, 207, 208, 210, 222

Elektronentomographie ......................................... 209

Elektronentransfer ................................. 212, 214, 218

Elektronische Bezahlsysteme .................................... 35

Elektrophysiologie ............................................ 45, 205

Elektrophysiologische Methoden ............................ 202

Elementanalyse ........................................................ 89

Elementarprozesse in Flüssigkeiten und Lösungen .. 221

Elementarteilchenphysik ......................................... 163

E-Mail-Kommunikation .......................................... 137


Embryologie des Auges ......................................... 207

Emulgatoren .......................................................... 222

Enantiomerentrennung .......................................... 226

Englisch ......................................................... 139, 141

Entschwefelung von Biogasanlagen ....................... 198

Entwicklung der spanischen und französischen Sprache

......................................................................... 144

Entwicklung der US-Wirtschaft .............................. 114

Entzündliche Erkrankungen ............................... 71, 77

Entzündungshemmung .......................................... 230

Enzymologie der Polymalat-Synthese ..................... 189

Epidemiologie .................................................... 55, 69

Epitaxie ................................................................. 171

Epitheliale Kaliumkanäle ........................................ 205

Epstein-Barr Virus .................................................... 81

Erbrecht ................................................................ 8, 9

Erbschaftsteuerplanung ........................................... 24

Ernährung ................................................... 55, 59, 70

Erstellung von Immobilienpreisindizes ...................... 41

Erythropoietin ........................................................ 203

Ethische Aspekte ..................................................... 34

EU-Osterweiterung ................................................ 151

Europaeum ............................................................ 150

Europäisches Gemeinschaftsrecht .............................. 6

Europäisches Strafrecht ........................................... 15

Excimerlaser .......................................................... 218

Expertiseforschung ................................................ 123

Extrakorporale Zirkulation ........................................ 63

Extrazelluläre Matrix .............................................. 194

Extremophile Mikroorganismen ............................. 209

F

Fachsprachen ........................................................ 139

Fahrsimulator ........................................................ 121

Familienrecht ......................................................... 8, 9

Familiensoziologie ................................................. 113

Farbsinnstörungen ................................................... 45

Farbstoffaggregate ................................................ 212

Farbstoffe ...................................................... 212, 218

Farbstofflaser ........................................................ 218

Farbstoff-Solarzellen .............................................. 166

Farbwahrnehmung .................................................. 45

Ferromagnet-Halbleiter .......................................... 178

Fertilitätsbeurteilung ................................................ 89

Festkörperoberflächen ........................................... 171

Fetales EKG ............................................................. 58

Fettgewebe ............................................................. 70

Fettleibigkeit ......................................................... 226

Filmsynchronisation ............................................... 142

Finanzmärkte ........................................................... 27

Finanzökonometrie .................................................. 32

Finanzwissenschaft ............................................ 28, 33

Fluoreszenz ........................................... 213, 218, 226

Fluoreszenz-aktivierte Zellsortierung ...................... 193

Fluoreszenz-Angiographie ....................................... 44

Fluoreszenzmikroskop ....................................... 65, 82

Fluoreszenzmikroskopie ....... 54, 63, 65, 196, 199, 200

Sachregister

Fluoreszenz-Mikroskopie im Hochtemperaturbereich

.......................................................................... 200

Fluoreszenzspektroskopie ............................... 213, 216

Fluoreszenzspektroskopische Analyse ..................... 231

Fluorochrome Marker ............................................ 216

Fluorometer ................................................... 216, 231

Fortbewegungsmechanismen von Archaeen .......... 200

Frakturheilung ......................................................... 86

Frauenförderung .................................................... 126

Frauenheilkunde .......................................... 56, 57, 58

Frühgeburt ............................................................... 58

Funktionelle Polymere ............................................ 216

Funktionen des Krieges .......................................... 103

Funktionsstörungen ................................................. 63

G

Gastrointestinale Infektionen ................................... 69

Geburtshilfe ................................................. 56, 57, 58

Gedächtnisdefizite ................................................. 117

Gedächtnislabor ..................................................... 117

Gedächtnisstörungen ............................................. 118

Gedächtnisverzerrungen ........................................ 117

Gedenkkultur ......................................................... 146

Gefäßersatz ............................................................. 63

Gefäßfehlbildungen ................................................. 54

Gefäßfunktion ......................................................... 63

Gefrierätzung ......................................................... 209

Gegenwartskunst ................................................... 109

Gegenwartssprache ....................................... 138, 139

Gelenkerkrankung ................................................... 77

Genarraytechnologie ................................................ 80

Genderforschung ................................................... 126

Genderthematik ..................................................... 131

Genexpression in Tumorzellen .................................. 88

genomic footprinting ............................................... 81

Genregulation ................................................ 199, 203

Gentechnik ............................................................ 197

Gentherapeutika ...................................................... 82

Geoelektrik ............................................................ 101

Geschäftsmodelle im Internet ................................... 17

Geschichte der Rockmusik ...................................... 111

Geschichte des Englischen ..................................... 141

Geschlechterstereotype .......................................... 125

Gesellschaftsrecht ................................................ 7, 13

Gesichtsfehlbildungen ........................................ 78, 79

Gestaltung von Arbeitsplätzen ............................... 121

Gestationsdiabetes ................................................... 58

Gesundheitsinformationssysteme ............................. 52

Gesundheitsrecht ....................................................... 6

Gewächshäuser ..................................................... 182

Gewalt ................................................................... 103

Gewebekultur ........................................................ 206

Glasfaserverstärkte Komposite ........................... 97, 98

Glaskörperersatz ...................................................... 44

Gleichstellungsfragen ................................................. 1

Globalisierung ........................................................ 114

Glomeruläre Nierenerkrankungen .......................... 207


GmbH-Recht ........................................................... 13

G-Protein gekoppelte Rezeptoren .................. 227, 228

Grammatikvermittlung ........................................... 138

Green Development ................................................ 40

Grenzflächenchemie .............................................. 216

Grenzflächeneigenschaften .................................... 220

Grenzflächengütebestimmung ............................... 179

Griechische Philosophie ......................................... 129

Gründungsmanagement .................................... 17, 19

Gynäkologische Onkologie ...................................... 57

H

Haarentfernung ....................................................... 53

Haftfestigkeit ........................................................... 99

Haftungsrecht ......................................................... 10

Hagiographie ........................................................ 131

Halbleiterdetektoren .............................................. 172

Halbleiterentwicklung ............................................ 210

Halbleiter-Nanostrukturen ..................................... 172

Hämatologie ..................................................... 72, 73

Handelspolitik .......................................................... 29

Handelsrecht ....................................................... 7, 12

Haptik ................................................................... 121

Harnblase ................................................................ 95

Harnblasenkarzinom ................................................ 94

Hautveränderungen ................................................. 53

Hefegenetik ........................................................... 199

Hepatische Fibrose ................................................... 68

Herpes-Virus-Infektionen ......................................... 69

Herzerkrankung ................................................. 75, 76

Herzhypertrophie ................................................... 201

Herzinfarkt ........................................................ 75, 91

Herzinsuffizienz ....................................................... 76

Herzkatheter ........................................................... 76

Hirndruck ................................................................ 84

Hirndurchblutung .................................................... 84

Histologie .................................................... 46, 63, 65

Historische Musikpädagogik .................................. 111

Historische Ökologie .............................................. 105

Historische Sprachwissenschaft .............................. 145

HIV .......................................................................... 82

HIV-Impfstoff-Entwicklung ....................................... 89

HIV-Impfstoffkandidaten ......................................... 82

HIV-Infektion ........................................................... 69

HIV-Vakzinestrategien ............................................. 82

Hochdruckapparatur .............................................. 223

Hochdruck-NMR-Spektroskopie ............................. 190

Hochdruckpräparation ........................................... 210

Hochdurchsatznukleinsäureanalytik ......................... 73

Hochfeld-NMR-Spektrometer ................................. 190

hochflexible Geschäftsprozesse ................................ 35

Hochschullehre Physik ........................................... 180

Höchstleistungsrechnen ......................................... 169

Hochwassergefährdung ......................................... 101

Hopfeninhaltsstoffe ................................................. 68

Hörbuch ................................................................ 136

Hörforschung .......................................................... 62

Sachregister

Hörspiel ......................................................... 130, 136

HPLC ..................................... 213, 215, 226, 229, 231

Hydra-Kollagene .................................................... 194

Hygiene ............................................................. 81, 82

Hypermediale Informationssysteme ........................ 153

Hypertherme Chemotherapie ................................... 64

Hyperthermophile Mikroorganismen ...................... 198

I

IFRS/IAS ................................................................... 20

Imagologie ............................................................ 147

Immobilien-Controlling ............................................ 42

Immobilien-Finanzprodukte ...................................... 42

Immobilienfonds ...................................................... 43

Immobilien-Investments ........................................... 43

Immobilienpreisindizes ............................................. 41

Immobiliensteuerrecht ............................................. 24

Immobilienwirtschaft ..................... 40, 41, 42, 43, 102

Immunantworten ..................................................... 82

Immundefizienzvirus ................................................ 82

Immungenetik ......................................................... 80

Immunhistochemie .............. 48, 84, 94, 187, 207, 208

Immunohistochemie ................................................ 65

Immunologie ......................................... 58, 66, 71, 74

Immunologie der Schwangerschaft .......................... 58

Immunologische Meßmethoden .............................. 66

Immunparalyse ........................................................ 66

Immunstatus ............................................................ 66

Immunsuppression ....................................... 50, 74, 83

Immunsupression ..................................................... 48

Immunsystem .......................................................... 70

Impedanzspektrometrie ......................................... 219

Impedanzspektroskopie ......................................... 219

Implantatprothetik ................................................... 96

Indextheorie .......................................................... 156

Industrieökonomik ................................................... 29

Infektionserreger ..................................................... 81

Influenza .................................................................. 69

Informationsethik .................................................. 153

Informationssicherheit ............................................. 36

Informationssuche ................................................. 153

Informationssystem-Architekturen ............................ 37

Informationssysteme .......................................... 37, 39

Informationsverarbeitungsprozesse ........................ 123

Informationsvisualisierung ...................................... 155

Innovationsmanagement ......................................... 22

Innovative interaktive Medien ................................ 155

Insekten ................................................................. 188

Insektenschutzmittel .............................................. 222

Insolvenzrecht ...................................................... 5, 13

Insolvenzvermeidung ............................................... 18

Inszenierung von Theaterstücken ........................... 128

Integrationstheorien .............................................. 115

Intelligenztests ....................................................... 120

Interkulturelle Beziehungen .................................... 140

Interkulturelle Kommunikation

.................. 141, 142, 143, 145, 146, 147, 150, 151


Intermedialität ....................................................... 143

Intermolekulare Wechselwirkungen ....................... 224

Internationale Kooperationen ................................ 132

Internationale Politik .............................................. 114

Internationales Privatrecht ......................................... 5

Internationales Steuerrecht ...................................... 24

Internationales Zivilprozessrecht ................................ 5

Interne Rechnungslegung ........................................ 19

Intravitalmikroskopie ............................................... 54

Inverse Bestrahlungsplanung ................................... 93

Investmentfonds .................................................. 4, 43

In-vitro Alterungen ............................................ 97, 98

In-vitro Modelle ............................................. 228, 230

Ionenchromatographie .......................................... 215

Ionenkanäle .......................................................... 202

Ionenleiter ............................................................. 219

Ionic Liquids .......................................................... 217

Ionische Flüssigkeiten .................................... 217, 222

IR-Spektroelektrochemie ........................................ 212

IT-Sicherheit ................................................ 36, 38, 39

IT-Sicherheit in verteilten Systemen .......................... 36

IuK-Technologien .................................................... 35

J

Jugendgewalt ........................................................ 146

Jugendstrafrecht ...................................................... 11

K

Kalorimetrie ................................................... 174, 222

Kapillarelektrophorese ........................... 182, 215, 226

Kapitalmärkte .......................................................... 34

Kapitalmarktforschung ...................................... 21, 26

Kapitalmarktrech ..................................................... 13

Kardiologie .............................................................. 76

kardiovaskuläre Erkrankungen ............................... 226

Karriereplanung ....................................................... 19

katastrophale Massenbewegungen ........................ 101

Kausimulation ................................................... 96, 97

Kausimulatoren ................................................. 97, 98

Kautschukmischungen ........................................... 174

Kennzeichnungssystemen ........................................ 22

Kernspintomographie ........................................ 76, 85

Kerrmikroskop ............................................... 170, 171

Kieferorthopädie ............................................... 78, 79

Kieselsäure ............................................................ 174

Kinderproktologie .................................................... 49

Kinderurologie ......................................................... 94

Kindheitsforschung ................................................ 122

Kirche und Gesellschaft ............................................. 1

Kirchliches Arbeitsrecht ........................................... 12

Klebstoffe von Archaeen ....................................... 200

Klimaforschung ............................................. 101, 105

Klinische Neurobiologie ......................................... 119

Klinische Studien ................................................... 100

Knie- und Hüftendoprothesen ................................. 87

Knochen- und Gelenkinfekte ................................... 87

Knochenmetabolismus ...................................... 78, 79

Sachregister

Knochenpathologie ............................................ 78, 79

Knochenregeneration .............................................. 86

Knockout-Mäuse ................................................... 208

Knorpelregeneration ................................................ 86

Knorpelreparatur ..................................................... 86

Kognitionspsychologie ........................................... 117

Kognitive Neurowissenschaften ............................. 118

Kognitive Prozesse ................................................. 117

Kognitive Störungen .............................................. 118

Kombinatorische Chemie ....................................... 214

Kommunikationsstrukturen .................................... 135

Kommunikationswissenschaften ............................ 139

Kommunismus ....................................................... 115

Kommunistische Systeme ....................................... 115

Kompetenzerwerb ......................................... 123, 124

Konjunktur .............................................................. 27

Kooperationsforschung .......................................... 113

Kooperative Strategien ............................................. 17

Kopf - und Körperstammstereotaxie ......................... 93

Koronare Herzerkrankung ........................................ 75

Korpuslinguistik ..................................... 145, 149, 155

Kraft-Mikroskop ..................................................... 223

Krankenhausfinanzierungsrecht ............................... 10

Krankenhausmanagement ....................................... 90

Krebsregistrierung .................................................... 55

Kreditrisikomodelle .................................................. 21

Kreolforschung ...................................................... 144

Krieg ...................................................................... 146

Kriminologie ............................................................ 11

Kryptographie ................................................ 160, 161

Kryptographische Verfahren ..................................... 36

Kulturelle Kompetenzvermittlung ................... 145, 147

Kulturelle Wandlungsprozesse ................................ 152

Kulturelles Gedächtnis ............................................ 147

Kulturförderung ..................................................... 146

Kulturkontakt ................................................. 131, 144

Kulturvergleich ....................................................... 105

Kulturwandel ......................................................... 149

Kundenbeziehungssysteme ...................................... 35

Kunstgeschichte ..................................... 107, 108, 109

L

Landschaftsökologie .............................................. 184

Laserdioden ........................................................... 179

Laser-Emissionsspektroskopie ................................. 225

Laserspektroskopie ................................................ 218

Lasertherapie ..................................................... 53, 54

Lebenswissenschaften ............................................ 105

Leberchirurgie .......................................................... 48

Lebererkrankungen .................................................. 68

Lehrerausbildung ................................................... 135

Lehrerfortbildung ................................................... 122

Lehr-Lernarrangements .......................................... 124

Lehr-Lern-Forschung ...................................... 123, 126

Leitfähigkeitsmessungen ........................................ 210

Leitfähigkeitsverhalten ........................................... 167

Lernforschung ........................................................ 107


Lernprogramme ...................................................... 49

Leseforschung ............................................... 130, 134

Leukämie ........................................................... 60, 73

Leukämiezellen ........................................................ 59

Lexikologie ............................................................ 139

Lichtmikroskopie ........................................... 196, 208

Lichtschaden ........................................................... 46

Ligand-Rezeptor-Wechselwirkungen ...................... 227

Linguistik ....................................................... 154, 155

Literaturwissenschaft ..... 132, 135, 142, 143, 146, 147

Logistik ................................................................... 25

Logistiksysteme ....................................................... 25

Lorentzlinse ........................................................... 179

Lungenerkrankungen .............................................. 91

M

Magnetische Abbildungsverfahren ......................... 179

Magnetische Eigenschaften ................................... 178

Magnetische Halbleiter .......................................... 171

Magnetisierungsdynamik ....................................... 170

Magnetismus ......................................................... 171

Magnetkraft-Mikroskop ......................................... 171

Magneto-Elektronik ............................................... 171

Magnetresonanztomographie .......................... 91, 118

Magnetron-Sputter ................................................ 171

Makroökonomie ................................................ 30, 32

Makuladegeneration ......................................... 46, 65

Malerei .................................................................. 107

Mammakarzinom ...................................... 56, 57, 100

Marketing-Budget ................................................... 23

Massenspektrometrie ............................................ 215

Massenspektroskopie ............................................ 197

Massiv parallele Rechner ........................................ 163

Mathematische Modellierungen ............................ 159

Matrixisolation ...................................................... 218

Mechanisch-Dynamische Methoden ...................... 174

Mechanobiologie .............................................. 78, 79

Medien .................................. 130, 152, 153, 154, 155

Medienanalyse .............................................. 120, 152

Medienforschung .................................................. 120

Medienkompetenz ................................................ 155

Medienmanagement ............................................... 19

Medienschulung .................................................... 135

Medienwissenschaftliche Projekte .......................... 143

Medizinische Diagnostik .......................................... 60

Mehrparteienberechnungen .................................... 38

Mehrsprachigkeitsforschung .................................. 134

Melanokortine ......................................................... 86

Melanome ............................................................... 88

Memory updating .................................................. 117

Menschenrechtsabkommen ..................................... 14

Mensch-Maschine-Interaktion ....... 121, 153, 155, 192

Mentalitätsgeschichte des Mittelalters ................... 103

Merkmalsextraktion ............................................... 192

Metabolic Profiling ................................................ 191

Metabolisches Syndrom ........................................... 70

Metabolisches Syndrom ........................................... 75

Sachregister

Metabotropic Glutamate Receptors ........................ 185

Metall- und Nichtmetalloberflächen ....................... 223

Metall-Halbleiter-Multilagenstrukturen ................... 175

Metallionenanalytik ................................................ 198

Microarraytechnologie ............................................. 73

MicroRNA .............................................................. 195

Mietspiegel .............................................................. 41

Migration .............................................................. 149

Migrationsforschung .............................................. 113

Mikrobioreaktoren ................................................. 216

Mikroemulsionen ........................................... 217, 222

Mikrofinanzierung ................................................... 16

Mikro-Hall-Magnetometrie ..................................... 178

Mikro-Proteinanalytik ............................................... 80

Mikrotiterplattenleser ............................................ 216

Miniaturisierte Analysensysteme ............................. 215

Minimalinvasive Chirurgie ........................................ 49

Mitarbeiter-Beteiligung ............................................ 18

Mittelalter .............................................................. 103

Mittelalterbild ........................................................ 131

Modellierung ..................................................... 16, 37

Molecular Modeling ............................................... 227

Molekularbiologie .................. 182, 197, 199, 202, 207

Molekularbiologisches Labor .............................. 46, 83

Molekularbiologisches Laboratorium ...................... 183

Molekulardynamiksimulation von Flüssigkeiten ...... 221

Molekulare Elektronik ............................................ 167

Molekulare Genetik .................................................. 80

Molekulare Marker .................................................. 56

Molekulare Zellbiologie ............................................ 80

Molekularstrahl-Epitaxie ......................................... 171

MOLPRO ................................................................ 224

Monte-Carlo Simulationen von Flüssigkeiten .......... 221

Monte-Carlo-Simulation ................................... 16, 221

Motorbohrer .......................................................... 101

Motorik ......................................................... 119, 121

MRT .......................................... 78, 79, 84, 89, 91, 93

Mukoviszidose ....................................................... 202

Multimedia Engineering ......................................... 155

Multimediaprojekte ................................................ 143

Multimediarecht ...................................................... 10

Multiparameterdurchflusszytometrie ........................ 80

Multiplex-Expressionsanalytik ................................... 80

Multivariate Volatilitätsmodelle ................................ 32

Mundarten ............................................................ 133

Mundschleimhauterkrankungen ............................... 83

Musik in der Liturgie des Mittelalters ...................... 110

Musik in der Werbung ........................................... 111

Mustererkennung .................................................. 192

N

Nagel-Patella-Syndrom ........................................... 208

Namenforschung ................................................... 148

Nano(bio)Sensoren ................................................ 216

Nanooptik ............................................................. 176

Nanopartikel .................................................... 89, 211

Nanostrukturierung ................................................ 178


Nanotechnologie ................................................... 171

Nationale Identität ................................................. 147

Nationalismus ........................................................ 115

Nationalökonomie ................................................... 34

Naturstoffanalytik .................................................. 230

Naturstoffe ............................................................ 214

Navigation ......................................................... 51, 87

Neovaskularisation .................................................. 46

Nephrologie ............................................................ 74

Nerve Repellent Factors ........................................... 71

Netzhautdegeneration ............................................. 45

Netzwerke neuronaler Kreisläufe ............................. 65

Neugeborenenchirurgie ........................................... 49

Neurobiologie ....................................................... 119

Neurodegenerative Erkrankungen ............................ 65

Neuro-Endokrino-Immunologie ................................ 71

Neuroimaging ................................................. 84, 119

Neuroimmunologie .................................................. 85

Neurologische Erkrankungen ................................. 127

Neuronale Kreisläufe ............................................... 65

Neuronale Netze ................................................... 192

Neuronale Prozesse ............................................... 117

Neuronale Stammzellen ........................................... 85

Neuroonkologie ...................................................... 85

Neuropharmacology .............................................. 185

Neurophysiologie .................................................... 85

Neuropsychologie .................................................. 119

Neuropsychopharmakologie .................................. 119

Neurotransmitter-Release-Technik ........................... 71

Neurourologie ......................................................... 94

Nichtlinear-Optische Materialien ............................ 218

Nierenerkrankung ............................................ 77, 208

Nierenfunktion ...................................... 201, 203, 204

Nierenversagen ............................................... 59, 208

Nierenzellcarcinom .................................................. 95

NMR Strukturbestimmung ..................................... 190

NMR-Analytik ........................................................ 190

NMR-basierte Lipidomik und Metabonomik ........... 190

NMR-Spektroskopie ............................................... 191

nosokomiale Infektionen ......................................... 66

NS-Verbrechen ...................................................... 146

Numerics ............................................................... 164

Numerische Optimierung ....................................... 157

O

Oberflächenanalytik ............................................... 170

Oberflächenphysik ................................................. 173

Ökologische Steuerreform ......................................... 4

Ökonometrie ....................... 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33

Okulomotorik ........................................................ 118

OLED-Materialien .................................................. 225

OLEDs ................................................................... 176

Onkologie ..................... 47, 50, 54, 57, 72, 73, 94, 95

ophthalmologische Geräte ....................................... 45

Optimierung und Signalverarbeitung ..................... 159

Optimierung von Tourenplänen ............................. 165

Optische Kryostaten .............................................. 172

Sachregister

Organfibrose ............................................................ 77

Organisationales Lernen ......................................... 123

Organische Chemie ................................ 212, 213, 214

Organische Elektronik ............................................ 176

Organische lichtemittierende Devices ..................... 212

Organtransplantation ......................................... 47, 50

Ortsaufgelöste Elementanalyse ............................... 179

Osteoarthrose .......................................................... 86

Östrogenrezeptor ..................................................... 57

Ost-West-Kontakte ................................................ 150

Otochirurgie ............................................................ 62

Outsourcing ........................................................... 114

Ovarialkarzinom ....................................................... 57

P

Pädagogische Grammatik ...................................... 138

Paläodaten ............................................................ 105

Pankreaschirurgie ..................................................... 48

Papsturkunde ......................................................... 103

Paralleles Rechnen ................................................. 169

Parkinson ............................................................... 119

Parlamentarismus .................................................. 115

Parlamentarismusforschung ................................... 116

Pathogenese ................................................ 58, 59, 65

Pathophysiologie der Niere .................................... 201

Pathophysiologie des Herz/Kreislaufsystems ........... 201

PCR ............. 48, 51, 57, 58, 70, 71, 75, 82, 84, 94, 99

Peltierkühler ........................................................... 175

Peniskarzinom .......................................................... 94

Peptide .................................................. 212, 214, 229

Peptide auf Lipidbasis ............................................ 229

Performanz von Mitarbeitern ................................. 124

Perinatalzentrum ...................................................... 49

Peritonealkarzinose .................................................. 48

Persistente Homologie ........................................... 162

Personal Health Systeme .......................................... 52

Personalentwicklung .............................................. 124

Personalmanagement .............................................. 19

Pflanzenbiotechnologie .......................................... 182

Pflanzeninhaltsstoffe .............................................. 228

Pharmakogenomik ................................................... 80

Pharmakologische Charakterisierung von Naturstoffen

.......................................................................... 230

Pharmakologische in-vitro Modelle ........................ 230

Pharmakologische Prüfung neuer Wirkstoffe .. 226, 228

Pharmazeutische Produkte ..................................... 222

Phasendiagramme ................................................. 219

Phasenübergänge .................................................. 158

Photochemie ......................................................... 218

Photochrome Systeme ............................................ 212

Photochromie ........................................................ 212

Photolithographie .................................................. 178

Photometer ................................................... 216, 231

Photophysik ........................................................... 218

Photovoltaik .......................................................... 176

Phylogeographie .................................................... 186

Physikalische Optimierung ...................................... 165


Physikunterricht ..................................................... 180

Physiologie .... 182, 190, 191, 201, 202, 203, 204, 205

Phytopharmaka ..................................................... 230

Planungsrecht ......................................................... 10

Plastik ................................................................... 107

Plastisches Gestalten ............................................. 107

Plattenepithelkarzinom ...................................... 83, 93

Plazentaperfusion .................................................... 58

Plötzlicher Herztod .................................................. 75

Polarisationsmikroskopie ....................................... 222

Polyäpfelsäure ....................................................... 189

Polyelektrolyten ..................................................... 217

Polymalat .............................................................. 189

Polymere Netzwerke .............................................. 174

Populationsgenetik .................................. 59, 183, 186

Populationsökologie .............................................. 184

Portfoliomanagement ........................................ 21, 42

Portfoliooptimierung ............................................. 165

Portfoliowahl ........................................................... 31

Präferenzmessung ................................................... 22

Pragmalinguistik .................................................... 151

Prähistorisches Salz ................................................ 104

Privatrecht ................................................................. 5

Privilegienmanagement ........................................... 39

Produktnamen ............................................... 148, 151

Prognoseverfahren ................................................ 165

Prostatakarzinom ............................................... 93, 95

Proteinanalysen ..................................................... 205

Proteinanalytik .............................................. 194, 199

Proteinbiochemie .................................................. 202

Proteinchemie ............................................. 70, 86, 99

Proteine ................................ 190, 191, 199, 200, 201

Proteinsequenator ................................................. 194

Prothesenbasismaterialien ....................................... 97

Prothetik ..................................................... 96, 97, 98

Prozess-kontrolle ................................................... 192

Prozessmanagement ............................................... 37

Prozessteuerung .................................................... 192

Pseudokonfokales 3D (Fluoreszenz)Mikroskop ......... 56

Psychiatrische Erkrankungen .................................... 90

Psychopathologien ................................................ 187

Psychophysik ................................................. 117, 118

Psychophysische Messmethoden ........................... 119

Psychophysische Messverfahren .............................. 45

Public Real Estate Management ............................... 42

Public-Key-Infrastrukturen ....................................... 36

Pulmonale Hypertonie ............................................. 91

Q

QCDOC-Parallelrechner .......................................... 168

QM/MM Methoden ............................................... 224

QPACE-Parallelrechner ........................................... 169

Qualitätsmanagement ............................................. 37

Quantitative PCR Systeme ........................................ 82

R

Radioaktivität ........................................................ 181

Sachregister

Radiochemotherapie ................................................ 93

Radiotherapie .................................................... 92, 93

Radonbalneologie .................................................. 181

Raster-Auger-Mikroskopie ...................................... 170

Rasterelektronenmikroskopie ................................. 197

Rasterkraftmikroskop ..................................... 173, 177

Rastersondenmikroskopie ...................................... 174

Rastertunnelmikroskopie ........................ 171, 173, 177

Ratingsysteme ......................................................... 21

Raumbezogene Auskunftssysteme ......................... 102

Räumliche Fähigkeiten ........................................... 127

Rauscharme Elektronik ........................................... 173

Real Estate Investment Banking ................................ 42

Real Estate Management ......................................... 42

Real-time Bildverarbeitung ..................................... 168

Rechnungslegung .................................................... 20

Recht der Informationsgesellschaft ........................... 14

Recht und Ethik ......................................................... 1

Rechtschreibung .................................................... 125

Rechtsgeschichte ................................................... 8, 9

Regenerative Medicine ........................................... 206

Regenerative Medizin ............................. 50, 78, 79, 86

Regenerative Therapieansätze .................................. 65

Regierungslehre ..................................................... 115

Regionale Anpassungsprozesse ................................ 30

Regionale Entwicklung ............................................. 30

Regionalentwicklung ................................................ 41

Regionales Informationssystem ................................. 30

Rehabilitationspsychologie ..................................... 119

Reinraum ............................................................... 178

Renale Hypertrophie .............................................. 204

Reproduktionsbiologie ........................................... 186

Ressourcenmanagement .......................................... 40

Retinadegeneration ................................................. 46

Rhetorische Schulung ............................................. 135

Rhinochirurgie ......................................................... 62

Rhinologie ............................................................... 62

Ribonukleoproteinkomplexe ................................... 199

Risikoanalyse ........................................................... 16

Risikomanagement .................................................. 21

Risiko-Modelle ......................................................... 16

RNA Interferenz ..................................................... 195

RNA-basierten Therapeutika ................................... 195

Robotik .................................................................... 51

Rockmusik ............................................................. 111

Röntgen-Fluoreszenz .............................................. 171

Röntgen-Photoelektronen-Spektroskopie ............... 170

Röntgenstrukturanalyse ......................................... 174

RPE-Laserbehandlung .............................................. 44

Rückenmark ............................................................. 85

S

Sakralnervenstimulation ........................................... 49

Sakralsprache ........................................................ 133

Salze für nichtwässrige Elektrolytlösungen ............. 219

Salzeffekte ..................................................... 220, 222

Samenentwicklung ................................................ 182


Schädel-Hirn Trauma ............................................... 84

Schädelstrukturen .............................................. 78, 79

Scheidungsverfahren ................................................. 9

Schizophrene Erkrankungen .................................... 90

Schlafapnoe ............................................................ 91

Schlafbezogene Atmungsstörung ...................... 61, 62

Schlafstörungen ...................................................... 90

Schlaganfall ............................................................. 85

Schmerztherapie ................................................ 64, 87

Schock .................................................................... 66

Schriftspracherwerb ............................................... 125

Schwermetall-Bedampfung .................................... 209

Screening von Wirkstoffbibliotheken ...................... 228

Secret Sharing ......................................................... 38

Sehprothesen .......................................................... 44

Sehschärfe ............................................................... 45

Sehstörungen .......................................................... 46

Selbstevaluationsinstrumente ................................. 124

Sensor-Arrays ........................................................ 216

Sensoren in magnetischen Schreibköpfen .............. 170

Sensorik ........................................ 210, 212, 216, 225

Sepsis ................................................................ 66, 71

Sicherheit mobiler Systeme ...................................... 36

Sicherheitsmanagement .......................................... 36

Siedlungsarchäologie ............................................. 104

Signaltransduktion ........................................... 93, 231

Signalwegstörung .................................................... 60

Simulation der Adsorption ..................................... 220

Skulptur ................................................................ 107

Software-Ergonomie .............................................. 155

Solvatation .................................................... 219, 221

Sounddesign ......................................................... 111

Soziale Insekten ..................................................... 186

Sozialpolitik ......................................................... 3, 28

Sozialrecht ........................................................... 6, 12

Soziolinguistik ............................................... 141, 151

Spannungsinduzierte Kristallisation ........................ 174

Spektroelektrochemie ............................................ 212

Spieltheorie ............................................................. 29

Spin-Elektronik .............................................. 167, 171

Spintronics ............................................................ 164

Spiral-Computertomographie .................................. 91

Spiritualität ................................................................ 2

Sport in Wirtschaft und Gesellschaft ......................... 34

Sportwissenschaft ................................................ 127

Sprach- und Medienkompetenz ............................. 135

Sprachberatung ..................................................... 154

Sprachdokumentation ........................................... 154

Sprache in der Werbung ........................................ 133

Sprachforschung ................................................... 149

Sprachkulturen ...................................................... 133

Sprachratgeber ...................................................... 133

Sprachtypologie .................................................... 154

Sprachwandel ................................................ 139, 141

Sprachwissenschaft

................. 133, 137, 139, 141, 144, 145, 149, 154

Stabilisierung von Proteinen ................................... 193

Sachregister

Stadtentwicklung ..................................................... 41

Städtewachstum ...................................................... 41

Stadtplanung ......................................................... 108

Stammzellen im vorderen Auge .............................. 207

Stammzellforschung ........................................... 48, 99

Stammzelltransplantation ......................................... 72

Standortfragen des Einzelhandels ........................... 102

Steganographie ....................................................... 36

Steinzeit ................................................................. 104

Stereoselektive Synthese ........................................ 214

Steuernormen ............................................................ 4

Steuerrecht .................................................... 4, 24, 33

Stoffwechsel ............................................................ 70

Stoffwechselgenetik ................................................. 80

Strafprozessrecht ............................................... 11, 15

Strafrecht ........................................................... 11, 15

Strafvollzugsrecht .................................................... 11

Strahlenschutz ....................................................... 181

Strahlensensibilitä t ................................................... 93

Strahlentherapie ................................................ 92, 93

Strahlungsmessung ................................................ 181

Strategien zur Überwindung der Blut-Hirn-Schranke

.......................................................................... 226

Struktur von Oberflächen ....................................... 223

Strukturbestimmung ...................................... 171, 191

Strukturwandel in der Oberpfalz .............................. 30

Substance Abuse ................................................... 185

Supercomputer ...................................................... 169

Supraleitende Magnetometer (SQUID) ..................... 171

Supramolekulare Chemie ....................................... 211

Synthese organischer Verbindungen ...................... 213

Synthese unter Hochdruck ..................................... 211

Synthesen von Wirkstoffträgern ............................. 189

Systemmodellierung ................................................. 52

T

Tätowierungsfarbstoffe ............................................ 53

Technische Orthopädie ............................................ 87

Telekommunikationsbranche ................................... 17

Telekommunikationsrecht ........................................ 10

Telematik und Verkehr ........................................... 121

Telemedizin ....................................................... 51, 52

Telemikroskopie ....................................................... 89

Tenside .................................................................. 222

Tensidlösungen ...................................................... 223

Terahertz-Lasertechnologie .................................... 172

Terahertzspektroskopie .......................................... 172

Testung neuer Arzneiformen .................................. 229

Textbewertungsprobleme ...................................... 130

Textlinguistik .......................................................... 138

Textsortennormen ................................................. 137

Texttechnologie ..................................................... 155

Theaterarbeit ......................................................... 135

Theologie und Ästhetik .............................................. 2

Therapeutika .......................................................... 195

Therapieplanungsverfahren ...................................... 92

Therapiesimulator .................................................... 93


Thermoelektrische Detektoren ............................... 175

Thermoelektrizität ................................................. 175

Thermogravimetrie ................................................ 222

Thermostabile RNA und DNA Polymerasen ............ 198

Thrombelastogramm ............................................... 58

Tieftemperatur-Hochfeldmagnetsysteme ............... 178

Tiermodelle .............................. 45, 48, 50, 66, 68, 70,

........ 71, 77, 85, 89, 187, 195, 201, 203, 207, 208

Tiermodelle Angst und Depression ......................... 187

Tiermodelle chronischer Stress ............................... 187

Tinnitus ................................................................. 100

Tissue Engineering ..... 44, 51, 63, 83, 87, 99, 206, 229

Titaniumoxid-Nanopartikel .................................... 166

Topologie ...................................................... 162, 174

Totalitarismus ........................................................ 115

Transatlantische Beziehungen ................................ 114

Transgene Mausmodelle ........................................ 231

Transgene Tiermodelle .......................................... 207

Transmissions-Elektronenmikroskopie ............. 179, 209

Transplantatabstoßung ............................................ 77

Transplantation ..................................... 47, 50, 63, 74

Transplantationsimmunologie ...................... 47, 50, 72

Transporteigenschaften ......................................... 219

Transportprozesse in Magen-Darmtrakt ................. 205

Transportvertragsrecht .............................................. 7

Triplett-Emitter-Moleküle ....................................... 225

Tschechisch ........................................................... 151

Tumor ............................................. 47, 50, 60, 66, 83

Tumoren ............... 46, 54, 56, 57, 60, 84, 85, 95, 100

Tumorentstehung ............................................ 73, 202

Tumorimmunologie ..................................... 50, 66, 83

Tumormetabolismus ................................................ 68

Tumorpathogenese ................................................. 54

Tumorpharmakologie ............................................ 226

Tumortherapie .................................................. 47, 50

Tumortoleranz ......................................................... 59

Tumorvirologie ........................................................ 81

Tumor-Wirt-Interaktion ........................................... 83

Tyrosinkinase-Inhibitoren ....................................... 227

T-Zell-Analytik ......................................................... 82

T-Zell-Biologie ......................................................... 72

T-Zell-Immunologie ................................................. 67

U

Übersetzungen ...................................................... 139

Übersetzungstheorie .............................................. 147

Ultrahochvakuum .................................. 173, 177, 178

Ultramikrotom ....................................................... 179

Ultramikrotomie .................................................... 209

Umweltfreundliche Lösungsmittel .......................... 222

Umweltökonomie .................................................... 28

Umweltschutz ............................................... 181, 184

Umweltzonen .......................................................... 10

Unfallforschung ....................................................... 51

Unternehmensbefragung ......................................... 30

Unternehmensberichterstattung .............................. 20

Unternehmensbewertung ........................................ 16

Sachregister

Unternehmensgründungen ...................................... 17

Unternehmensrechnung .......................................... 20

Unternehmenssteuerrecht ........................................ 24

Unterrichtsbeobachtung ........................................ 125

Untertitelung ......................................................... 142

Urothelcarcinom ...................................................... 95

USA ....................................... 140, 141, 144, 148, 154

UV- und Fluoreszenzspektroskopie ......................... 213

UV und IR Spektrometer ........................................ 218

UV-Alterung ...................................................... 97, 98

UV-vis-Spektroskopie ............................................. 222

V

Value Investment ..................................................... 26

Variationsprobleme ................................................ 158

vaskuläres Remodeling ........................................... 201

Verarbeitung von Problemarzneistoffen ................. 229

Verbändeforschung ............................................... 116

Verkehrsbeeinflussungsmaßnahmen ...................... 121

Verkehrsrecht .......................................................... 10

Verknüpfung von Wirtschaft und Kultur ................. 132

Verschleißmaschinen ......................................... 97, 98

Verstärkungsmechanismen .................................... 174

Verwaltungsrecht .................................................... 10

Vigilanzstörungen .................................................... 90

Viren-Schnelldiagnostik ............................................ 89

Virtual Reality ........................................................ 121

Virtuelles Teammanagement .................................... 19

Visualisierung ......................................................... 159

Vitrektomie .............................................................. 44

Voltammetrie ......................................................... 219

W

Wachstumsfaktoren ............................................... 229

Warenkorbanalyse ................................................... 23

Webtechnologien .................................................... 39

Weiße Biotechnologie ............................................ 193

Weltwirtschaftsrecht ................................................ 14

Werbeforschung .................................................... 152

Werbung ............................................................... 148

Werkstoffprüfung .............................................. 97, 98

Wertewandel ............................................................. 3

Wertorientierte Steuerung ....................................... 18

Wertorientierung ....................................................... 3

Wertvermittlung ........................................................ 3

Wespen ................................................................. 188

Western Blot ........................................ 63, 70, 84, 187

Wettbewerbsstrategien ............................................ 17

Wirbelsäulenerkrankungen ....................................... 87

Wirkstoffkombinationen ........................................ 226

Wirkstoffträger auf Polymalat-Basis ........................ 189

Wirtschaftsethik ......................................................... 3

Wirtschaftsinformatik ....................... 35, 36, 37, 38, 39

Wirtschaftsphysik ................................................... 165

Wirtschaftsprüfung .................................................. 20

Wirtschaftssoziologie ............................................. 139

Wirtschaftsstrafrecht ................................................ 15


Wissensbasierte Systeme ....................................... 153

Wissenschaftsgeschichte ............................... 145, 152

Wissenschaftssprache ............................................ 137

Wissenserwerb ...................................................... 123

Wissensgeschichte ................................................. 146

Wissensmanagement ............................................. 124

Wissensmedien ...................................................... 109

Wissensstrukturen ................................................. 123

Wohnungsnachfrage ............................................... 41

Wundmanagement .................................................. 87

Z

Zahnheilkunde ......................................................... 99

Zahnmedizin ............................................................ 97

Zeitaufgelöste Kerrmikroskopie .............................. 170

Zeitaufgelöste magnetische Untersuchungen ......... 170

Zeitaufgelöste optische Spektroskopie ................... 176

Zeitreihenanalyse ............................................... 31, 32

Zellbiologie ...................................................... 80, 207

Zellkultur ............................................... 196, 206, 208

Zellkulturlabor ..................................... 51, 82, 83, 229

Zell-Matrix-Interaktion ........................................... 194

Zellproliferation ..................................................... 196

Zelluläre Metaboliten ............................................. 231

Zellzyklusvorgänge ................................................ 196

Zentrum-Peripherie-Problematik ............................ 105

Zerebrale Bewegungsstörungen ............................... 85

Zivilprozessrecht ........................................................ 5

Zivilverfahrensrecht .................................................... 8

Zuckeranalytik ....................................................... 182

Zugriffskontrolle ...................................................... 39

Zungenimplantat ..................................................... 61

Zweisprachigkeit ................................................... 151

Sachregister


A

Ammann, B. ......................................................... 156

Arnold, L. ............................................................. 27

B

Back, C. ................................................................ 170

Bali, G. ................................................................. 163

Banas, B. .............................................................. 74

Bartmann, D. ........................................................ 35

Bäuml, K.-H. ......................................................... 117

Bayreuther, G. ...................................................... 171

Beck, J.-W. ........................................................... 128

Behr, M. ............................................................... 96

Bienert, S. ............................................................. 40

Bierling, S. ............................................................ 114

Blank, L. ............................................................... 157

Blobel, B. .............................................................. 52

Bogdahn, U. ......................................................... 85

Bogner, L. ............................................................ 92

Boßerhoff, A. ....................................................... 88

Brawanski, A. ....................................................... 84

Brockhoff, G. ........................................................ 56

Buchholz, W. ........................................................ 28

Buchner, R. ........................................................... 217

Burger, M. ............................................................ 94

Buschauer, A. ....................................................... 226

C

Castrop, H. ........................................................... 201

D

Daub, J. ................................................................ 212

Demel, S. .............................................................. 1

Deutzmann, R. ..................................................... 194

Dick, B. ................................................................ 218

Dolzmann, G. ....................................................... 158

Dorfleitner, G. ...................................................... 16

Dotzler, B. ............................................................ 152

Dove, S. ............................................................... 227

Dowling, M. ......................................................... 17

Dresselhaus, T. ..................................................... 182

Drukarczyk, J. ....................................................... 18

Drumm, H. J. ........................................................ 19

E

Eckhoff, R. ............................................................ 4

Edinger, M. .......................................................... 72

Eiglsperger, B. ...................................................... 107

Eisenbeiß, U. ........................................................ 130

Elz, S. ................................................................... 228

F

Fabian, J. .............................................................. 164

Federrath, H. ........................................................ 36

Feistner, E. ........................................................... 131

Fischer, R. ............................................................. 139

Personenregister

Flor, P. J. ............................................................... 185

Fleck, M. ............................................................... 67

Fölling-Albers, M. .................................................. 122

G

Ganichev, S. .......................................................... 172

Garcke, H. ............................................................ 159

Geisenhanslüke, A. ............................................... 132

Geissler, E. K. ........................................................ 47

Gießibl, F. J. .......................................................... 173

Gömmel, R. .......................................................... 34

Göpferich, A. ........................................................ 229

Gores, H. .............................................................. 219

Göritz, D. .............................................................. 174

Gottwald, P. .......................................................... 5

Grässel, S. ............................................................. 86

Greenlee, M. W. ................................................... 118

Greule, A. ............................................................. 133

Grifka, J. ............................................................... 87

Gruber, H. ............................................................ 123

H

Hajak, G. .............................................................. 90

Haller, A. .............................................................. 20

Hamer, O. W. ....................................................... 91

Hamerle, A. ........................................................... 21

Hammwöhner, R. .................................................. 153

Handel, G. ............................................................ 97

Hansack, E. ........................................................... 148

Hansen, B. ............................................................ 149

Hebel, U. .............................................................. 140

Heilmann, J. .......................................................... 230

Heine, K. ............................................................... 101

Heinze, J. .............................................................. 186

Helbig, H. ............................................................. 44

Hellerbrand, C. ...................................................... 68

Helm, R. ................................................................ 22

Helmbrecht, J. ....................................................... 154

Hengstenberg, C. .................................................. 75

Hettlage, R. .......................................................... 113

Hiley, D. ................................................................ 110

Hochholzer, R. ...................................................... 134

Hofmann, B. ......................................................... 111

Hofmann, H.-S. ..................................................... 64

Hohenleutner, U. .................................................. 53

Holler, E. ............................................................... 189

Horinek, D. ........................................................... 220

Hruschka, H. ......................................................... 23

J

Jägle, H. ................................................................ 45

Jansen, P. ............................................................. 127

Jerger, J. ............................................................... 29

Junkerjürgen, R. .................................................... 142


K

Kalbitzer, H. R. ..................................................... 190

Kingreen, T. .......................................................... 6

Kings, G. .............................................................. 160

Klein, K. ............................................................... 102

Kölbl, O. ............................................................... 93

Koller, I. ............................................................... 7

Koller, M. ............................................................. 100

König, B. .............................................................. 213

Kortüm, H.-H. ....................................................... 103

Koschmal, W. ....................................................... 150

Kremer, W. ........................................................... 191

Krienke, H. ........................................................... 221

Kroppenberg, I. .................................................... 8

Kühnel, T. ............................................................. 61

Künnemann, K. .................................................... 161

Kunz, W. .............................................................. 222

Kunzelmann, K. .................................................... 202

Kurtz, A. ............................................................... 203

L

Landthaler, M. ...................................................... 54

Lang, E. W. ........................................................... 192

Lange, K. W. ........................................................ 119

Langer, M. ............................................................ 2

Laux, B. ................................................................ 3

Lee, G. ................................................................. 41

Leist, S. ................................................................ 37

Leitzmann, M. ...................................................... 55

Lengfellner, H. ...................................................... 175

Löh, C. ................................................................. 162

Löhnig, M. ............................................................ 9

Lory, P. ................................................................. 38

Luchner, A. ........................................................... 76

Lukesch, H. ........................................................... 120

Lupton, J. ............................................................. 176

M

Mack, M. .............................................................. 77

Maćków, J. ........................................................... 115

Männel, D. ........................................................... 66

Manssen, G. ......................................................... 10

Matysik, F.-M. ...................................................... 215

Mecke, J. .............................................................. 143

Meister, G. ........................................................... 195

Meyer-Scharenberg, D. E. ..................................... 24

Minuth, W. ........................................................... 206

Möller, J. .............................................................. 30

Morgenstern, I. .................................................... 165

Mulder, R. ............................................................ 124

Müller, H. E. ......................................................... 11

N

Nekula, M. ........................................................... 151

Nerlich, M. ........................................................... 51

Neumann, I. D. ..................................................... 187

Neumann-Holzschuh, I. ........................................ 144

Personenregister

Niehaus, T. .......................................................... 166

Niller, H. H. .......................................................... 81

O

Oberprieler, C. ..................................................... 183

Oefner, P. ............................................................ 59

Ortmann, O. ........................................................ 57

Otto, A. ............................................................... 25

P

Pernul, G. ............................................................ 39

Pfitzner, A. ........................................................... 210

Philipsborn v., H. .................................................. 181

Piso, P. ................................................................. 48

Poschlod, P. ......................................................... 184

Proff, P. ............................................................... 78

R

Rachel, R. ............................................................. 209

Rechenauer, G. .................................................... 129

Regener, U. .......................................................... 135

Rehli, M. .............................................................. 73

Reicheneder, C. .................................................... 79

Reichert, T. E. ....................................................... 83

Reingruber, B. ...................................................... 49

Reiser, O. ............................................................. 214

Repp, J. ................................................................ 177

Richardi, R. .......................................................... 12

Richter, K. ............................................................ 167

Richter, S. ............................................................ 125

Rincke, K. ............................................................ 180

der, K. ............................................................. 26

Rohmer, E. ........................................................... 136

Rosentritt, M. ....................................................... 98

Ruther, J. ............................................................. 188

S

Saile, T. ................................................................ 104

Salzberger, B. ....................................................... 69

Schäfer, A. ........................................................... 168

Schäfers, W. ........................................................ 42

Schäffler, A. ......................................................... 70

Schauer, P. ........................................................... 105

Scheer, M. ........................................................... 211

Schlitt; H. J. .......................................................... 50

Schlossmann, J. ..................................................... 231

Schmalz, G. .......................................................... 99

Schmeer, G. ......................................................... 223

Schmid, C. ........................................................... 63

Schmitz, G. .......................................................... 80

Schneider, E. W. .................................................. 141

Schöller, W. ......................................................... 108

Schönberger, R. ................................................... 112

Schröder, J. A. ..................................................... 89

Schütz, M. ........................................................... 224

Schweda, F. ......................................................... 204

Sebaldt, M. .......................................................... 116


Sebastian, S. ......................................................... 43

Seelbach-Göbel, B. ............................................... 58

Selig, M. ............................................................... 145

Servatius, W. ........................................................ 13

Spang, R. .............................................................. 60

Sprenger, F. .......................................................... 196

Sterner, R. ............................................................ 193

Steuernagel, D. ..................................................... 106

Stöger, H. ............................................................. 126

Straub, R. H. ......................................................... 71

Strauß, O. ............................................................. 46

Strutz, J. ............................................................... 62

Sumper, M. .......................................................... 197

T

Tamm, E. R. .......................................................... 207

Thim-Mabrey, C. ................................................... 137

Thomm, M. .......................................................... 198

Thurmair, M. ........................................................ 138

Treskow v., I. ........................................................ 146

Tschernig, R. ........................................................ 31

Tschochner, H. ..................................................... 199

U

Uerpmann-Wittzack, R. ........................................ 14

W

Wagner, C. ........................................................... 109

Wagner, R. ........................................................... 82

Walter, T. ............................................................. 15

Warth, R. ............................................................. 205

Weber, B. ............................................................. 65

Weber, E. ............................................................. 32

Weiss, D. .............................................................. 178

Wettig, T. ............................................................. 169

Wetzel, H. ............................................................ 147

Wiegard, W. ......................................................... 33

Wieland, W. F. ...................................................... 95

Wirth, R. ............................................................... 200

Witzgall, R. ........................................................... 208

Wolfbeis, O. ......................................................... 216

Wolff, C. .............................................................. 155

Y

Yersin, H. .............................................................. 225

Z

Zimmer, A. ........................................................... 121

Zweck, J. .............................................................. 179

Personenregister


Fakultät für Katholische Theologie 1

Prof. Dr. Sabine Demel

Prof. Dr. Dr. Michael Langer

Prof. Dr. Bernhard Laux

Fakultät für Rechtswissenschaft 4

Prof. Dr. Rolf Eckhoff

Prof. Dr. Dr. Peter Gottwald

Prof. Dr. Thorsten Kingreen

Prof. Dr. Ingo Koller

Prof. Dr. Inge Kroppenberg

Prof. Dr. Martin Löhnig

Prof. Dr. Gerrit Manssen

Prof. Dr. Henning Ernst Müller

Prof. Dr. Reinhard Richardi

Prof. Dr. Wolfgang Servatius

Prof. Dr. Robert Uerpmann-Wittzack

Prof. Dr. Tonio Walter

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften 16

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Gregor Dorfleitner

Prof. Dr. Michael Dowling

Prof. Dr. Dr. Jochen Drukarczyk

Prof. Dr. Hans Jürgen Drumm

Prof. Dr. Axel Haller

Prof. Dr. Alfred Hamerle

Prof. Dr. Roland Helm

Prof. Dr. Harald Hruschka

Prof. Dr. Dirk E. Meyer-Scharenberg

Prof. Dr. Andreas Otto

Prof. Dr. Klaus Röder

Institut für Volkswirtschaftslehre

einschließlich Ökonometrie

Prof. Dr. Lutz Arnold

Prof. Dr. Wolfgang Buchholz

Prof. Dr. Jürgen Jerger

Prof. Dr. Joachim Möller

Prof. Dr. Rolf Tschernig

Prof. Dr. Enzo Weber

Prof. Dr. Wolfgang Wiegard

Wirtschaftsgeschichte

Prof. Dr. Rainer Gömmel

Institut für Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Dieter Bartmann

Prof. Dr. Hannes Federrath

Prof. Dr. Susanne Leist

Prof. Dr. Peter Lory

Prof. Dr. Günther Pernul

Institut für Immobilienwirtschaft

Prof. Dr. Sven Bienert

Prof. Dr. Gabriel Lee

Inhaltsverzeichnis

Prof. Dr. Wolfgang Schäfers

Prof. Dr. Steffen Sebastian

Fakultät für Medizin 44

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde

Prof. Dr. Horst Helbig

Kinderophtalmologie, Strabologie und

erbliche Augenerkrankungen

Prof. Dr. Herbert Jägle

Experimentelle Ophtalmologie

Prof. Dr. Olaf Strauß

Klinik und Poliklinik für Chirurgie

Prof. Edward K. Geissler, Ph.D.

Prof. Dr. Pompiliu Piso

Prof. Dr. Bertram Reingruber

Prof. Dr. Hans J. Schlitt

Abteilung für Unfallchirurgie

Prof. Dr. Michael Nerlich

eHealth Competence Center

PD Dr. Bernd Blobel

Klinik und Poliklinik für Dermatologie

Prof. Dr. Ulrich Hohenleutner

Prof. Dr. Michael Landthaler

Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin

Prof. Dr. Dr. Michael Leitzmann

Lehrstuhl für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,

Schwerpunkt Frauenheilkunde

PD Dr. Gero Brockhoff

Prof. Dr. Olaf Ortmann

Lehrstuhl für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,

Schwerpunkt Geburtshilfe

Prof. Dr. Birgit Seelbach-Göbel

Institut für Funktionelle Genomik

Prof. Dr. Peter Oefner

Prof. Dr. Rainer Spang

Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-

Heilkunde

Prof. Dr. Thomas Kühnel

Prof. Dr. Jürgen Strutz

Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und

herznahe Gefäßchirurgie

Prof. Dr. Christof Schmid

Abteilung für Thoraxchirurgie

Prof. Dr. Hans-Stefan Hofmann

Institut für Humangenetik

Prof. Dr. Bernhard Weber

Institut für Immunologie

Prof. Dr. Daniela Männel


Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Prof. Dr. Martin Fleck

Prof. Dr. Claus Hellerbrand

Prof. Dr. Bernd Salzberger

Prof. Dr. Andreas Schäffler

Prof. Dr. Rainer H. Straub

Abteilung für Hämatologie und Internistische

Onkologie

Prof. Dr. Matthias Edinger

Prof. Dr. Michael Rehli

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II

Prof. Dr. Bernhard Banas

Prof. Dr. Christian Hengstenberg

Prof. Dr. Andreas Luchner

Prof. Dr. Matthias Mack

Poliklinik für Kieferorthopädie

Prof. Dr. Dr. Peter Proff

Prof. Dr. Claudia Reicheneder

Institut für Klinische Chemie und

Laboratoriumsmedizin

Prof. Dr. Gerd Schmitz

Institut für Medizinische Mikrobiologie und

Hygiene

PD Dr. Hans Helmut Niller

Prof. Dr. Ralf Wagner

Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und

Gesichtschirurgie

Prof. Dr. Dr. Torsten E. Reichert

Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie

Prof. Dr. Alexander Brawanski

Lehrstuhl und Poliklinik für Neurologie

Prof. Dr. Ulrich Bogdahn

Lehrstuhl für Orthopädie

Prof. Dr. Susanne Grässel

Prof. Dr. Joachim Grifka

Institut für Pathologie

Prof. Dr. Anja Boßerhoff

Dr. Josef A. Schröder

Lehrstuhl und Poliklinik für Psychiatrie und

Psychotherapie

Prof. Dr. Göran Hajak

Institut für Röntgendiagnostik

Prof. Dr. Okka W. Hamer

Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie

Prof. Dr. Ludwig Bogner

Prof. Dr. Oliver Kölbl

Lehrstuhl für Urologie

PD Dr. Maximilian Burger

Prof. Dr. Wolf Ferdinand Wieland

Inhaltsverzeichnis

Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik

Prof. Dr. Michael Behr

Prof. Dr. Gerhard Handel

PD Dr. Martin Rosentritt

Poliklinik für Zahnerhaltung und

Parodontologie

Prof. Dr. Gottfried Schmalz

Zentrum für Klinische Studien

Prof. Dr. Michael Koller

Fakultät für Philosophie, Kunst-,

Geschichts- und Gesellschafts-

wissenschaften

Institut für Geographie

Prof. Dr. Klaus Heine

Prof. Dr. Kurt Klein

Institut für Geschichte

Prof. Dr. Hans-Henning Kortüm

Prof. Dr. Thomas Saile

Prof. Dr. Peter Schauer

Institut für Klassische Archäologie

Prof. Dr. Dirk Steuernagel

Institut für Kunsterziehung

Prof. Dr. Birgit Eiglsperger

Institut für Kunstgeschichte

Prof. Dr. Wolfgang Schöller

Prof. Dr. Christoph Wagner

Institut für Musikwissenschaft

Prof. Dr. David Hiley

Prof. Dr. Bernhard Hofmann

Institut für Philosophie

Prof. Dr. Rolf Schönberger

Institut für Soziologie

Prof. Dr. Dr. Robert Hettlage

Institut für Politikwissenschaft

Prof. Dr. Stephan Bierling

Prof. Dr. Jerzy Maćków

Prof. Dr. Martin Sebaldt

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und

Sportwissenschaft

Institut für Psychologie

Prof. Dr. Karl-Heinz Bäuml

Prof. Dr. Mark W. Greenlee

Prof. Dr. Klaus W. Lange

Prof. Dr. Helmut Lukesch

Prof. Dr. Alf Zimmer

Institut für Pädagogik

Prof. Dr. Maria Fölling-Albers

Prof. Dr. Hans Gruber

101

117


Prof. Dr. Regina Mulder

Prof. Dr. Sigrun Richter

Prof. Dr. Heidrun Stöger

Institut für Sportwissenschaft

Prof. Dr. Petra Jansen

Fakultät für Sprach-, Literatur- und

Kulturwissenschaften

Institut für Klassische Philologie

Prof. Dr. Jan-Wilhelm Beck

Prof. Dr. Georg Rechenauer

Institut für Germanistik

Prof. Dr. Ulrich Eisenbeiß

Prof. Dr. Edith Feistner

Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke

Prof. Dr. Albrecht Greule

Prof. Dr. Rupert Hochholzer

Prof. Dr. Ursula Regener

Prof. Dr. Ernst Rohmer

Prof. Dr. Christiane Thim-Mabrey

Prof. Dr. Maria Thurmair

Institut für Anglistik und Amerikanistik

Prof. Dr. Roswitha Fischer

Prof. Dr. Udo Hebel

Prof. Dr. Edgar W. Schneider

Institut für Romanistik

Prof. Dr. Ralf Junkerjürgen

Prof. Dr. Jochen Mecke

Prof. Dr. Ingrid Neumann-Holzschuh

Prof. Dr. Maria Selig

Prof. Dr. Isabella von Treskow

Prof. Dr. Hermann Wetzel

Institut für Slavistik

Prof. Dr. Ernst Hansack

Prof. Dr. Björn Hansen

Prof. Dr. Walter Koschmal

Prof. Dr. Marek Nekula

Institut für Information und Medien,

Sprache und Kultur

Prof. Dr. Bernhard Dotzler

Prof. Dr. Rainer Hammwöhner

Prof. Dr. Johannes Helmbrecht

Prof. Dr. Christian Wolff

Inhaltsverzeichnis

128

Fakultät für Mathematik 156

Prof. Dr. Bernd Ammann

Prof. Dr. Luise Blank

Prof. Dr. Georg Dolzmann

Prof. Dr. Harald Garcke

Prof. Dr. Guido Kings

Prof. Dr. Klaus Künnemann

Prof. Dr. Clara Löh

Fakultät für Physik 163

Institut für Theoretische Physik

Prof. Dr. Gunnar Bali

Prof. Dr. Jaroslav Fabian

Prof. Dr. Ingo Morgenstern

Prof. Dr. Thomas Niehaus

Prof. Dr. Klaus Richter

Prof. Dr. Andreas Schäfer

Prof. Dr. Tilo Wettig

Institut für Experimentelle und

Angewandte Physik

Prof. Dr. Christian Back

Prof. Dr. Günther Bayreuther

Prof. Dr. Sergey Ganichev

Prof. Dr. Franz J. Gießibl

Prof. Dr. Dietmar Göritz

Prof. Dr. Hans Lengfellner

Prof. Dr. John Lupton

Prof. Dr. Jascha Repp

Prof. Dr. Dieter Weiss

Prof. Dr. Josef Zweck

Didaktik der Physik

Prof. Dr. Karsten Rincke

Radiometrisches Seminar

Prof. Dr. Henning von Philipsborn

Fakultät für Biologie und Vorklinische

Medizin

Institut für Botanik und Zellbiologie

Prof. Dr. Thomas Dresselhaus

Prof. Dr. Christoph Oberprieler

Prof. Dr. Peter Poschlod

Institut für Zoologie

Prof. Dr. Peter J. Flor

Prof. Dr. Jürgen Heinze

Prof. Dr. Inga D. Neumann

Prof. Dr. Joachim Ruther

Institut für Biophysik und physikalische

Biochemie

Prof. Dr. Eggehard Holler

Prof. Dr. Dr. Hans Robert Kalbitzer

Prof. Dr. Werner Kremer

Prof. Dr. Elmar Wolfgang Lang

Prof. Dr. Reinhard Sterner

Institut für Biochemie, Genetik und

Mikrobiologie

Prof. Dr. Rainer Deutzmann

Prof. Dr. Gunter Meister

Prof. Dr. Frank Sprenger

Prof. Dr. Manfred Sumper

Prof. Dr. Michael Thomm

Prof. Dr. Herbert Tschochner

Prof. Dr. Reinhard Wirth

182


Institut für Physiologie

Prof. Dr. Hayo Castrop

Prof. Dr. Karl Kunzelmann

Prof. Dr. Armin Kurtz

Prof. Dr. Frank Schweda

Prof. Dr. Richard Warth

Institut für Anatomie

Prof. Dr. Will Minuth

Prof. Dr. Ernst R. Tamm

Prof. Dr. Ralph Witzgall

Zentrum für Elektronenmikroskopie

Prof. Dr. Reinhard Rachel

Fakultät für Chemie und Pharmazie 210

Institut für Anorganische Chemie

Prof. Dr. Arno Pfitzner

Prof. Dr. Manfred Scheer

Institut für Organische Chemie

Prof. Dr. Jörg Daub

Prof. Dr. Burkhard König

Prof. Dr. Oliver Reiser

Institut für Analytische Chemie,

Chemo- und Biosensorik

Prof. Dr. Frank-Michael Matysik

Prof. Dr. Otto Wolfbeis

Institut für Physikalische und

Theoretische Chemie

Prof. Dr. Richard Buchner

Prof. Dr. Bernhard Dick

Prof. Dr. Heiner Gores

Prof. Dr. Dominik Horinek

Prof. Dr. Hartmut Krienke

Prof. Dr. Werner Kunz

Prof. Dr. Georg Schmeer

Prof. Dr. Martin Schütz

Prof. Dr. Hartmut Yersin

Institut für Pharmazie

Prof. Dr. Armin Buschauer

Prof. Dr. Stefan Dove

Prof. Dr. Sigurd Elz

Prof. Dr. Achim Göpferich

Prof. Dr. Jörg Heilmann

Prof. Dr. Jens Schlossmann

Inhaltsverzeichnis


Prof. Dr. Sabine Demel

Fakultät für Katholische Theologie

Lehrstuhl für Systematische Theologie (Kirchenrecht)

Kirchenrecht 1

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3738

Fax: (0941) 943-4966

sabine.demel@theologie.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Theologie/

kirrecht/home.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Strukturen der Beteiligung und Verantwortung in Kirche

und Gesellschaft

Gleichstellungsfragen – Gender Studies

Recht und Ethik in Abgrenzung und Bezug,

Verhaltenskodices in Kirche und Gesellschaft

Strafrechtliche Regelungen zwischen Anspruch und

Wirklichkeit in Kirche und Gesellschaft

Lebens- und Menschenschutz durch Beratung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Zur Verantwortung berufen. Nagelproben des Laienapostolats

Grundlagen des Kirchenrechts

Gender and religion in a changing Europe (EU-

Forschungsprojekt zusammen mit Universitäten und

Professoren in Norwegen, Spanien, Italien und Griechenland)

Synodale Prozesse in deutschen Diözesen

Angebote zur Zusammenarbeit

Verhaltenskodices, Zusammenhang von Recht und Ethik

Strukturformen und -entwicklung von Rätegremien

Förderung und Entwicklung frauenspezifischer Bedürfnisse

und Fähigkeiten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. Peter Krämer, Universität Trier (seit 1999);

Prof. Dr. Ludger Müller, Universität Wien (seit 1999);

Prof. Dr. Libero Gerosa, Universität Lugano (seit 1999)


2

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Theologie und Ästhetik

Religiöse Biographieforschung

Spiritualität des Religionslehrers

Religionspädagogik und Kerygmatik

Prof. Dr. Dr. Michael Langer

Fakultät für Katholische Theologie

apl. Professor für Religionspädagogik und Kerygmatik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (08033) 4294

Fax: (08033) 2696

prof.langer@gmx.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Theologie/

index.html

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Kath. Theol. Fakultät der Universität Graz

- mit anderen Institutionen:

Abteilung Schule/Hochschule des Bistums Osnabrück


Theologische Anthropologie und Wertorientierung 3

Prof. Dr. Bernhard Laux

Fakultät für Katholische Theologie

Systematische Theologie

(Theologische Anthropologie und Wertorientierung, TAWO)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-1574

Fax: (0941) 943-4976

bernhard.laux@theologie.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Theologie/

ProfTAWO/Index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Werte, Wertewandel, Wertdiskurse, Wertvermittlung

Wirtschaftsethik / Sozialpolitik aus christlicher Perspektive

/ Ethische Fragen des Gesundheitssystems

Gesellschaftliche und politische Fragen von Ehe und

Familie

Theologische Anthropologie

Sozialwissenschaften und Christliche Sozialethik

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Universität als Ort ethischer Reflexion

Erwerb ethischer Kompetenz

Bevorzugte Form der Kooperation

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung


4

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Abgabenordnung: Recht der Betriebsprüfung, Steuererhebung

durch Selbstveranlagung und Steueranmeldung

Einkommensteuerrecht: Rückwirkung von Steuernormen,

Besteuerung von Einkünften aus Investmentfonds,

Ökologische Steuerreform

Europäisches Steuer- und Abgabenrecht: Steuerdiskriminierung

Staatsrecht/Finanzrecht: Verhältnis von Ökonomie und

Öffentlichem Recht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Kommentierung der §§ 193 bis 207 AO

(Betriebsprüfung)

Vorträge zum Thema

Recht

Prof. Dr. Rolf Eckhoff

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Finanz- und

Steuerrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2656

Fax: (0941) 943-1974

rolf.eckhoff@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/eckhoff/

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Bei Juristen: Gesetzbücher, Zeitschriften, Monographien,

viel Kaffee und ein PC.

Angebote zur Zusammenarbeit

Geplant ist der Aufbau von Fortbildungsangeboten für

steuerberatende Berufe im Rahmen eines „Regensburger

Steuerkreises“.

Bevorzugte Form der Kooperation

Gutachten

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Münster: Gemeinsames Seminar zum Europäischen

Steuerrecht

- mit Unternehmen:

Rechtsanwälte Pöllath+Partner, München: Austausch

von Vorträgen und Praktikanten (laufend)


Prof. Dr. Dr. Peter Gottwald

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Verfahrensrecht und

Internationales Privatrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2636

Fax: (0941) 943-2432

peter.gottwald@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/gottwald/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Insolvenzrecht

Internationales Zivilprozessrecht

Internationales Privatrecht

Recht 5

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten


6

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Europäisches Gemeinschaftsrecht, insbesondere Binnenmarktrecht

und Grundrechtsschutz

Sozialrecht: neue Sozialstaatskonzepte, Recht der Alterssicherung

Gesundheitsrecht: Rechtsfragen des Krankenversicherungsrechts,

des Vertragsarzt- und Krankenhausrechts;

insbesondere: Einflüsse des Wettbewerbs-, Kartell- und

Vergaberechts

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Europäisches Verfassungsrecht (Lehrbuch)

Rechtsfragen der Hochschulmedizin

Vertragsarztrecht (Online-Kommentar)

Recht

Prof. Dr. Thorsten Kingreen

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sozialrecht und

Gesundheitsrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2607

Fax: (0941) 943-3634

thorsten.kingreen@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/kingreen/

Angebote zur Zusammenarbeit

Kooperation im Bereich des Gesundheitswesens (spezialisierte

Anwälte, Verbände der Leistungserbringer, gesetzliche

Krankenkassen, private Krankenversicherungen)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Göttingen: Lehrbuchprojekt (seit 2002);

Universität Erlangen: Lehrbuchprojekt (seit 2003);

Universität Münster: Seminare (seit 1996)

- mit Unternehmen:

Rechtsanwälte Rödl & Partner: Promotion, Kooperation

im Gesundheitsrecht (seit 2003)


Prof. Dr. Ingo Koller

Fakultät für Rechtswissenschaft

em. o. Professor für Bürgerliches Recht und Rechtssoziologie

sowie Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (089) 7913671

ingo.koller@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/koller/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Transportvertragsrecht

Bankvertragsrecht

Gesellschaftsrecht

Handelsrecht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Kommentar zum Transportrecht

Kommentar zum HGB

Kommentar zum WpHG

Recht 7

Angebote zur Zusammenarbeit

Transportvertragsrecht

Bankvertragsrecht

Gesellschaftsrecht

Handelsrecht

Bevorzugte Form der Kooperation

Doktorarbeit


8

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Familienrecht

Erbrecht

Zivilverfahrensrecht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Grundzüge des Erbrechts, 6. Aufl.

Recht

Prof. Dr. Inge Kroppenberg

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Römische Rechtsgeschichte und

Privatrechtsgeschichte der Neuzeit

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2281

Fax: (0941) 943-4980

inge.kroppenberg@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/kroppenberg/

Angebote zur Zusammenarbeit

Unternehmensnachfolge im Erbgang

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit


Prof. Dr. Martin Löhnig

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische

Rechtsgeschichte

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Familienrecht

Erbrecht

Rechtsgeschichte

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2602

Fax: (0941) 943-2603

martin.loehnig@jura.uni-regensburg.de

http://www.martin-loehnig.de

Recht 9

Angebote zur Zusammenarbeit

Gutachten in familien- und erbrechtlichen Streitigkeiten,

also insbesondere Scheidungsverfahren und Erbstreitigkeiten,

auch solchen mit Auslandsbezug

Gutachten in Streitigkeiten, bei denen "alte" Rechte in

Frage stehen und deshalb rechtshistorischer Sachverstand

erforderlich ist.

Bevorzugte Form der Kooperation

Gutachten

Doktorarbeit

Personaltransfer


10

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Telekommunikationsrecht, insbesondere Entgeltregulierung,

Wegenutzung

Verkehrsrecht, insbesondere Verkehrssicherheits-recht,

Amtshaftung, Straßenrecht, Europäisches Verkehrsrecht

Baurecht, insbesondere Planungsrecht, Genehmigungsverfahren,

örtliche Bauvorschriften, Haftungsrecht

Multimediarecht

Krankenhausfinanzierungsrecht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Grenzüberschreitendes Inkasse von Bußgeldern

Citymaut und Umweltzonen

Kommunales Beitrags- und Gebührenrecht

Konversionsflächen im Baurecht

Bürokratieabbau

Recht

Prof. Dr. Gerrit Manssen

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Deutsches

und Europäisches Verwaltungsrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3255

Fax: (0941) 943-3257

gerrit.manssen@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/manssen/

1Allgemeines/1Startseite/startseite.htm

Bevorzugte Form der Kooperation

Gutachten

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung


Prof. Dr. Henning Ernst Müller

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie, Jugendstrafrecht und

Strafvollzug

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2620

Fax: (0941) 943-4409

henning.mueller@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/mueller/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Strafrecht

Strafprozessrecht

Kriminologie

Jugendstrafrecht

Strafvollzugsrecht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Evaluation von öffentlicher Videoüberwachung zur Kriminalprävention

Kommentierung der §§ 105 - 109k StGB (Wahldelikte,

Delikte gegen die Landesverteidigung)

Kommentierung der §§ 153 - 163 StGB (Aussagedelikte)

Rechtsdogmatische und empirische Forschung zum Beweis

im Strafprozess

Recht 11

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Quantitative und qualitative kriminologische Forschung

Angebote zur Zusammenarbeit

Kriminalprävention

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit


12

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Individuelles Arbeitsrecht

Kollektives Arbeitsrecht, insbesondere Betriebsverfassungsrecht

kirchliches Arbeitsrecht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Arbeitsrechtliches Praktikerseminar mit Erteilung von

Nachweisen für die Fachanwaltsausbildung

Kommentar zum Betriebsverfassungsrecht

Handbuch zum Personalvertretungsrecht

Lehrbuch zum kirchlichen Arbeitsrecht, Präsident des

Kirchlichen Arbeitsgerichtshofes für die Bistümer im

Bereich der Deutschen Bischofskonferenz

Recht

Prof. Dr. Reinhard Richardi

Fakultät für Rechtswissenschaft

em. o. Professor für Arbeits- und Sozialrecht, Bürgerliches Recht

und Handelsrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2625

Fax: (0941) 943-4495

lehrstuhl.richardi@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/richardi/

Apparative Ausstattung/Messmethoden

spezialisierte Mitarbeiter

Zugriff auf juristische Datenbanken

Angebote zur Zusammenarbeit

Teilnahme am Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar (gemeinsam

mit Prof. Dr. Schlachter) für Richter, Rechtsanwälte,

Verbandsvertreter, Betriebsräte und andere Interessierte

Erstattung von Rechtsgutachten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Virtuelle Hochschule Bayern: Virtuelles Individualarbeitsrecht

(seit 5/2004, seit 4/2006 gemeinsam mit

Prof. Dr. Schlachter)


Prof. Dr. Wolfgang Servatius

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2297

Fax: (0941) 943-1969

lehrstuhl.servatius@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/servatius/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Bürgerliches Recht

Gesellschaftsrecht

Bank- und Kapitalmarktrecht

Insolvenzrecht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Regulierung offener Immobilienfonds

Internationales Gesellschaftsrecht

Kommentar zum Aktienrecht

Kommentar zum GmbH-Recht

Recht 13

Angebote zur Zusammenarbeit

Kooperation im Bereich des Wirtschaftsrechtes mit Anwälten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Fakultäten der Universität Regensburg: Themenverbund

(ab 2010)


14

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Recht der Informationsgesellschaft: Liberalisierung und

Regulierung sowie grund- und menschenrechtliche

Rahmenbedingungen aus nationaler, europäischer und

weltweiter Perspektive

Öffentliches Verkehrsrecht, insb. Eisenbahnrecht

Einfluss überstaatlichen Rechts auf das deutsche Recht,

insbesondere Einfluss des Weltwirtschaftsrechts sowie

internationaler und europäischer Menschenrechtsabkommen

Recht

Prof. Dr. Robert Uerpmann-Wittzack

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2659

Fax: (0941) 943-1973

robert.uerpmann@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/uerpmann/

Bevorzugte Form der Kooperation

Gutachten

FuE


Prof. Dr. Tonio Walter

Fakultät für Rechtswissenschaft

Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht

und Europäisches Strafrecht

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2612 (Sekretariat)

Fax: (0941) 943-1972

lehrstuhl.walter@jura.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Jura/walter/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Strafprozessrecht

Europäisches Strafrecht

Wirtschaftsstrafrecht

Recht 15

Angebote zur Zusammenarbeit

Strafverteidigung

Prävention (strafrechtliche Produkthaftung, Untreue,

Arbeitsschutz etc.)

Korruptionsbekämpfung und -management

Bevorzugte Form der Kooperation

Gutachten

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung


16

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Alternative Ansätze der Unternehmensbewertung

Energie-Derivate und -Märkte

Wetter-Derivate und Katastrophen-Anleihen

Risiko-Modelle für Unternehmen, Risikomaße

Mikrofinanzierung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Monte-Carlo-Simulation und Risikoanalyse in der Unternehmens-

und Investitionsbewertung

Hedging mit EEX-Futures

Effiziente Schätzung der Zinsstrukturkurve für das Zinsrisiko-Management

Modellierung der Entscheidung eines Erstversicherers

zwischen traditioneller Rückversicherung und Katastrophen-Anleihe

Mikrokredite als Anlageklasse für Privatinvestoren

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Gregor Dorfleitner

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre (Finanzierung)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2684

Fax: (0941) 943-4608

gregor.dorfleitner@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-finance.uni-regensburg.de/Home/index.html

Angebote zur Zusammenarbeit

Risikoanalyse und -modellierung für verschiedene Branchen

(Energie, Versicherung, Banken etc.)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Wirtschaftsuniversität Wien: Diverse Forschungsprojekte

(seit 2004);

Universität Augsburg: Diverse Forschungsprojekte

(seit 2004);

Universität Jena: regelmäßige Workshops (seit 2006)

- mit anderen Institutionen:

Center of Finance der Universität Regensburg: Bündelung

der Forschungs-, Lehr- und Praxisaktivitäten (seit

2007)

- mit Unternehmen:

Postbank AG: Seminar zum Postbank Finance Award

(seit 2007);

Münchener Rück AG: Diverse wissenschaftliche Publikationen

(seit 2004);

Lacuna AG: Studien zu Investitionen in Regenerative

Energien (seit 2008)


Betriebswirtschaftslehre 17

Prof. Dr. Michael Dowling

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3226

Fax: (0941) 943-3230

michael.dowling@wiwi.uni-regensburg.de

http://www.wiwi.uni-regensburg.de/dowling/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Wettbewerbsstrategien

Kooperative Strategien

Gründungsmanagement

Dienstleistungsmanagement insbesondere in der Telekommunikationsbranche

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Technologieorientierte Unternehmensgründungen

Planung, Finanzierung und Umsetzung innovativer

Technologien

Geschäftsmodelle im Internet

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE


18

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Bewertung von Unternehmen und Beteiligungen

Wertorientierte Steuerung

Erfolgorientierte Mitarbeiter-Beteiligungen

Restrukturierung und Insolvenzvermeidung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Wertorientierte Steuerung

Bewertung

Kapitalkosten

Abfindungen

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Dr. Jochen Drukarczyk

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

em. o. Professor für Betriebswirtschaftslehre (Finanzierung)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (09405) 3154

jochen.drukarczyk@wiwi.uni-regensburg.de

http://www.wiwi.uni-regensburg.de/drukarczyk/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Unternehmen:

Dräxlmaier GmbH & Co. KG;

Heinz Glas GmbH;

Dresdner Bank AG


Prof. Dr. Hans Jürgen Drumm

Betriebswirtschaftslehre 19

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

em. o. Professor für Betriebswirtschaftslehre (Personalwirtschaft,

Organisation und Unternehmensplanung)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 990714

juergen.drumm@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Personen/

Hans-Jürgen-Drumm.html.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Alle Probleme und Lösungen des Personalmanagements

Alle Probleme und Lösungen der Unternehmungsorganisation

Methoden und Konzepte der Unternehmungsplanung

einschließlich strategischer Planung

Interne Rechnungslegung

Medienmanagement

Gründungsmanagement

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Virtuelles Teammanagement

Multimediagestütztes Personalmanagement

Dynamische Karriereplanung

personalwirtschaftliche und organisatorische Frühwarnindikatoren

der Corporate Governance

Angebote zur Zusammenarbeit

Alle unter dem Leistungsprofil genannten Kompetenzschwerpunkte

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit


20

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Rechnungslegung nach nationalen (HGB) und internationalen

Normen (International Financial Reporting Standards;

IFRS/IAS)

Einfluss der Internationalisierung der Rechnungslegung

auf Wirtschaftsprüfung und Corporate Governance

Erfassung von immateriellen Vermögenswerten in der

Unternehmensrechnung

Rechnungslegung von nicht-kapitalmarktorientierten

Unternehmen

Erweiterte Unternehmensberichterstattung

(sustainability and intellectual property reporting)

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Rechnungslegung und das Publizitätsverhalten von kleinen

und mittelgroßen Unternehmen

Ausmaß und Ursachen der zunehmenden Konvergenz

der Rechnungslegung nach HGB mit den IFRS

Rechnungslegung öffentlicher Verwaltungen im internationalen

Kontext

Internationale Unterschiede in der Anwendung der IFRS

Einfluss der Corporate Social Responsibility auf die Unternehmensberichterstattung

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Axel Haller

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

(Financial Accounting and Auditing)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2691/92

Fax: (0941) 943-4497

axel.haller@wiwi.uni-regensburg.de

http://www.wiwi.uni-regensburg.de/haller/

Angebote zur Zusammenarbeit

In den genannten Forschungsgebieten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Bamberg (seit 2009);

Universität Bochum (seit 2009)

- mit anderen Institutionen:

Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.:

Arbeitskreis "Externe Unternehmensrechnung"

(seit 1997);

Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.:

Arbeitskreis "Immaterielle Werte im Rechnungswesen"

(seit 1999)


Betriebswirtschaftslehre 21

Prof. Dr. Alfred Hamerle

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Statistik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2570

Fax: (0941) 943-4936

alfred.hamerle@wiwi.uni-regensburg.de

http://www.wiwi.uni-regensburg.de/hamerle/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Quantitative Methoden des Risikomanagements

Empirische Kapitalmarktforschung und Portfoliomanagement

Entwicklung und Validierung interner Ratingsysteme im

Rahmen von Basel II: PD, LGD und EAD

Entwicklung und Schätzung von Kreditrisikomodellen

Optimierung von Kreditportfolien

Angebote zur Zusammenarbeit

Methodische Beratung im Bereich Risikomanagement

Inhouse-Schulungen im Bereich Risikomanagement

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Deutsche Bundesbank;

Bundesverband deutscher Banken

- mit Unternehmen:

Kooperation mit einer Reihe von Großbanken, mittelständischen

Privatbanken und Sparkassen


22

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Generierung und Vermarktung komplexer industrieller

Produkte - Innovationsmanagement und Präferenzmessung

Vertrieb industrieller Produkte und Bearbeitung internationaler

Märkte

Beeinflussung von Verhalten der Nachfrager auf B2B-

Märkten

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Entwicklung von Kennzeichnungssystemen von Produkten

Messung und Planung von geschäftsbereichsübergreifenden

Synergieeffekten

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Roland Helm

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

(Strategisches Industriegütermarketing)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-5621

Fax: (0941) 943-5622

sigm@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Helm/

Angebote zur Zusammenarbeit

In den genannten Forschungsgebieten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Bayreuth: Lst. Internationales Management

und Lst. Personalwirtschaft;

Universität Jena: Institut für Technische Chemie und

Umweltchemie

- mit anderen Institutionen:

Fraunhofer Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik,

Jena

- mit Unternehmen:

Bosch Rexroth AG

Unilever Deutschland GmbH


Betriebswirtschaftslehre 23

Prof. Dr. Harald Hruschka

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre (Marketing)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2277

Fax: (0941) 943-2828

harald.hruschka@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi-cms.uni-regensburg.de/Institute/BWL/

Hruschka/Home/index.html.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Warenkorbanalyse

optimale Allokation von Marketing-Budgets (v.a. Werbung

und Vertrieb)

Wirkungsmessung und Optimierung im Direktmarketing

Untersuchung der Effekte von Marketingsinstrumenten

(v.a. Preis, Verkaufsförderung und Produktmerkmale)

Optimale Produktgestaltung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Warenkorbanalyse im Lebensmitteleinzelhandel

Wirkungsmessung des Katalogversands unter besonderer

Berücksichtigung von Sättigungseffekten

Bestimmung effizienter Versuchsanordnungen für die

Conjointanalyse

Angebote zur Zusammenarbeit

vgl. Forschungsschwerpunkte

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

TU Clausthal, Abt. BWL und Marketing: Analyse zeitlicher

Veränderungen in Markenwahlverhalten von Konsumenten;

WU Wien: Warenkorbanalyse


24

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Unternehmens- und Immobiliensteuerrecht

Aktuelle Rechtsentwicklungen

Internationales Steuerrecht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Vorweggenommene Erbfolge - Erbschaftsteuerplanung

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Dirk E. Meyer-Scharenberg

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

(Betriebswirtschaftliche Steuerlehre)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2678

Fax: (0941) 943-4988

dirk.meyer-scharenberg@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/BWL/Meyer-

Scharenberg/Home/

Angebote zur Zusammenarbeit

Steuergestaltungsberatung

Umstrukturierung von Unternehmen

Außergerichtliche und gerichtliche Rechtsbehelfsverfahren

Gestaltungsberatung

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Institut der Steuerberater in Bayern e.V.


Betriebswirtschaftslehre 25

Prof. Dr. Andreas Otto

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

(Controlling und Logistik)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2685

Fax: (0941) 943-3187

andreas.otto@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/BWL/Otto/Home/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

IS-Architekturen supra-adaptiver Logistiksysteme

Controlling von Netzwerk-Investitionen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Copenhagen Business School: Prof. Dr. Herbert Kotzab,

Department of Operations Management;

Universität der Bundeswehr München: Prof. Dr. Michael

Eßig, Allgemeine BWL, insbesondere Materialwirtschaft

und Distribution/Logistik

- mit Unternehmen:

Dachser, Logistik-Dienstleister;

Conti temic, Automobilzulieferer;

Birkart, Logistik-Dienstleister


26

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Empirische Kapitalmarktforschung

Value Investment

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Klaus Röder

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Betriebswirtschaftslehre

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre

(Finanzdienstleistungen)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2731

Fax: (0941) 943-4979

sekretariat.finanzdienstleistungen@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/WiWi/roeder/

Angebote zur Zusammenarbeit

Unterstützung bei inhaltlichen Fragen zu Kapitalmärkten

und Finanzdienstleistungen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Unternehmen:

The Value Group GmbH: Erforschung der Performance-

Relevanz von Intangible Assets (seit Februar 2006)


Volkswirtschaftslehre 27

Prof. Dr. Lutz Arnold

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Volkswirtschaftslehre einschließlich Ökonometrie

Lehrstuhl für Theoretische Volkswirtschaftslehre

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2706

Fax: (0941) 943-1971

lutz.arnold@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/VWL/

Arnold/Home/index.html.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Finanzmärkte

Außenwirtschaft

Konjunktur

Praxisrelevante aktuelle Projekte

DFG-Projekt "Refinanzierung von Mikrokreditvergabe"

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

IREBS Immobilienakademie GmbH: Dozententätigkeit

(seit 2008)

- mit Unternehmen:

Siemens AG, Industry Sector, I DT ST 1: Wissenschaftliche

Beratung (seit 2004)


28

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Umweltökonomie

Finanzwissenschaft

Sozialpolitik

Volkswirtschaftslehre

Prof. Dr. Wolfgang Buchholz

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Volkswirtschaftslehre einschließlich Ökonometrie

Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre (Finanzwissenschaft,

insbesondere Umweltökonomie)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2711

Fax: (0941) 943-3176

wolfgang.buchholz@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-r.de/Institute/VWL/

Buchholz/Home/index.html.de

Angebote zur Zusammenarbeit

wissenschaftliche Beratung in den Forschungsgebieten

des Lehrstuhls, z. B. Kommunalhaushalte und Förderung

erneuerbarer Energien

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Bundeskriminalamt (seit 2004)

- mit Unternehmen:

Münchner Rück (seit 2006)


Volkswirtschaftslehre 29

Prof. Dr. Jürgen Jerger

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Volkswirtschaftslehre einschließlich Ökonometrie

Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre

(Internationale und Monetäre Ökonomik)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2697

Fax: (0941) 943-4941

juergen.jerger@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi-cms.uni-regensburg.de/Institute/

VWL/Jerger/Home/index.html.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Arbeitsmarkttheorie

Theorie des Internationalen Handels und der Handelspolitik

Industrieökonomik und Spieltheorie

Angebote zur Zusammenarbeit

Anwendung spieltheoretischer Methoden in Fragen der

strategischen Unternehmensführung

Auswertung der Wirkungen arbeitsmarktpolitischer

Maßnahmen auf der Unternehmensebene

Auswertung der Erfahrungen mit internationalen Standortverlagerungen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Landkreis Cham: Evaluation der Bereitstellung eines öffentlichen

Informationsnetzwerks (seit 2003)


30

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Regionale Entwicklung und regionale Anpassungsprozesse

Strukturwandel in der Oberpfalz

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Ein Cluster-orientiertes regionales Informationssystem

für die Oberpfalz/Niederbayern

Regensburger Absolventenbefragung

Regensburger Unternehmensbefragung

Volkswirtschaftslehre

Prof. Dr. Joachim Möller

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Volkswirtschaftslehre einschließlich Ökonometrie

Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre (Empirische

Makroökonomie und Regionalökonomie)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2550

Fax: (0941) 943-4917

joachim.moeller@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/VWL/

Moeller/Home/index.html.de

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Stadt Schwandorf;

Markt Luhe-Wildenau


Volkswirtschaftslehre 31

Prof. Dr. Rolf Tschernig

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Volkswirtschaftslehre einschließlich Ökonometrie

Lehrstuhl für Ökonometrie

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2737

Fax: (0941) 943-4917

rolf.tschernig@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uniregensburg.de/Institute/VWL/Tschernig/Home/index.html.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Ökonometrie

Nichtlineare und nichtparametrische Zeitreihenanalyse

Finanzmarktökonometrie

Langfristige Portfoliowahl im Rahmen von Asset-

Liability-Management

Angebote zur Zusammenarbeit

Bachelor-/Masterarbeiten und Doktorarbeiten: Zu Forschungsthemen

des Lehrstuhls

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universiteit Maastricht, Niederlande: Asset-Liability-

Management (seit 2001);

Michigan State University, USA: Nichtparametrische

Zeitreihenanalyse (seit 1998)


32

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Makroökonomie: Internationale reale und nominale

Konvergenz, Wechselkursbestimmung, Kapitalmarktverbindungen,

Zusammenhang von Handel und Wachstum,

Zinsstruktur, Konjunkturzyklen, empirische Arbeitsmarktökonomie

Zeitreihenanalyse: Identifikation simultaner Systeme,

Kointegration, multivariate Volatilitätsmodelle (ARCH /

SV), Common Cycles, strukturelle Zeitreihenmodelle,

Prognose

Finanzökonometrie: Marktinterdependenzen, Volatilitätstransmission,

heteroskedastische Faktormodelle,

Risikoprämien

Volkswirtschaftslehre

Prof. Dr. Enzo Weber

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Volkswirtschaftslehre einschließlich Ökonometrie

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-1952

Fax: (0941) 943-4917

enzo.weber@wiwi.uni-regensburg.de

http://www.wiwi.uni-regensburg.de/weber/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Freie Universität Berlin;

Universität Mannheim;

University of Reading;

- mit anderen Institutionen:

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der

Bundesagentur für Arbeit (IAB);

Osteuropa-Institut Regensburg

- mit Unternehmen:

BE Berlin Economics GmbH


Prof. Dr. Wolfgang Wiegard

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Volkswirtschaftslehre einschließlich Ökonometrie

Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre

Volkswirtschaftslehre 33

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2710

Fax: (0941) 943-2734

wolfgang.wiegard@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/WiWi/

Wiegard/start/index2.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Finanzwissenschaften

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen

Entwicklung, Max-Planck-Institut für

Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht

und Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung:

Reform der Einkommens- und Unternehmensbesteuerung

durch die Duale Einkommensteuer. Expertise im

Auftrag der Bundesminister der Finanzen und für Wirtschaft

und Arbeit;

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen

Entwicklung: Arbeitslosengeld II reformieren:

Ein zielgerichtetes Kombilohnmodell. Expertise

im Auftrag des Bundesministers für Wirtschaft und

Technologie


34

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Entstehung und Entwicklung von Kapitalmärkten und

Finanzplätzen

Der moderne Sport in Wirtschaft und Gesellschaft

Soziale Sicherungssysteme in südosteuropäischen Transformationsländern

Optimierung und Prognose im Sport

Nationalökonomie und ethische Aspekte

Wirtschaftsgeschichte

Prof. Dr. Rainer Gömmel

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

em. o. Professor für Wirtschaftsgeschichte

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2717

Fax: (0941) 943-4493

rainer.goemmel@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/Angegliedert/

Goemmel/Home/index.html.de

Angebote zur Zusammenarbeit

in den genannten Forschungsgebieten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer


Prof. Dr. Dieter Bartmann

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Wirtschaftsinformatik

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (Bankinformatik)

Wirtschaftsinformatik 35

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-1881

Fax: (0941) 943-1871

dieter.bartmann@wiwi.uni-regensburg.de

www.wiwi.uni-regensburg.de/bartmann

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Einsatz und Management von IuK-Technologien im

Bankbetrieb:

Systemarchitekturen, technische Vertriebskanäle elektronische

Kundenbeziehungssysteme, elektronische Bezahlsysteme,

Informationssicherheit, Sourcing, Wechselbeziehung

von Informatik- und Geschäftsstrategie, neue

Strukturen des Bankenmarktes im Electronic Business

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Simulative Evaluierung und Autorisierungs- / Authentisierungs-Infrastrukturen

für hochflexible Geschäftsprozesse

auf der Basis dienstorientierter IT-Systeme

(http://www.forflex.de)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Bamberg: forflex (2008-2011);

Universität Erlangen-Nürnberg: forflex (2008-2011)

- mit Unternehmen:

ibi research an der Universität GmbH (langfristig);

Psylock GmbH (langfristig)


36

Praxisrelevante Forschungsgebiete

IT-Sicherheit in verteilten Systemen,

Schutz vor Angriffen aus dem Internet

Sicherheit mobiler Systeme,

Datenschutzfreundliche Techniken

Kryptographische Verfahren und Protokolle,

Public-Key-Infrastrukturen

IT-Forensik,

Sicherheitsmanagement nach BSI-Grundschutz und ISO

2700x,

Steganographie,

Digital-Rights-Management-Systeme.

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Sicherheit in mobilen und ad-hoc-Netzen,

Anonymität und Unbeobachtbarkeit im Internet,

Datenschutzfreundliche Location-based-Services,

Sperren und Jugendschutz im Internet,

Messbarkeit von Investitionen im Sicherheitsbereich.

Angebote zur Zusammenarbeit

Kooperativ durchgeführte Forschungsprojekte in den

Bereichen unserer Forschungsthemen,

Gutachten und Studien,

Strategie, Konzept- und Softwareentwicklung,

Evaluation und Sicherheitsanalyse,

Durchführung von berufsbegleitender Aus- und Weiterbildung.

Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Hannes Federrath

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Wirtschaftsinformatik

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (Management der

Informationssicherheit)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2870

Fax: (0941) 943-2888

hannes.federrath@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-sec.uni-regensburg.de/home/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

TU Dresden, Fakultät für Informatik: Datenschutzfreundliche

Techniken (langfristig);

HS Regensburg, Fachbereich Informatik: Zentrum für

Informationssicherheit (langfristig);

Universität Passau, Fakultät für Informatik und Mathematik:

Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht

(langfristig)

- mit anderen Institutionen:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz: Anonymität

im Internet (langfristig);

Ulmer Akademie für Datenschutz und IT-Sicherheit

Ausbildung zu IT-Sicherheitsbeauftragten (langfristig);

IT Inkubator Ostbayern: IT-Security Cluster Ostbayern

(langfristig)

- mit Unternehmen:

IABG, Ottobrunn: Sicherheitsgutachten (seit 2010);

Secaron, Hallbergmoos: Sicherheitsmanagement (seit

2008);

Art of Defence, Regensburg: Sicherheit von Web Services

(seit 2005)


Wirtschaftsinformatik 37

Prof. Dr. Susanne Leist

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Wirtschaftsinformatik

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (Business Engineering)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3200

Fax: (0941) 943-3211

susanne.leist@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-be.uni-regensburg.de/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Entwicklung von Methoden für die Modellierung von

Geschäfts-, Prozess- und Applikationsmodellen

Qualitätsmanagement in Dienstleistungsunternehmen,

insbesondere Evaluation und Weiterentwicklung der

Methoden (z.B. Six Sigma, KVP oder TQM)

Analyse und Weiterentwicklung der Prozesssteuerung

Entwicklung und Gestaltung von Informationssystem-

Architekturen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Konzeption und Anwendung von Six Sigma bei einem

Finanzdienstleister

Entwicklung eines Tools für ein Webbased Training im

Qualitätsmanagement und Prozessmanagement

Modellierung und Monitoring von Geschäftsprozessen,

Erstellung eines Prozessleitstands

Entwicklung eines Framework für Informationssystem-

Architekturen; Qualitäts- und Konsistenzsicherung

Angebote zur Zusammenarbeit

In den genannten Forschungsgebieten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Dr. Markus Helfert, Dublin City University: Framework

für Informationssystem-Architekturen (seit Januar

2004);

Prof. Dr. Reinhard Jung, Universität Bern: Fachkonzeptuelle

Modellierung (langfristig);

Prof. Dr. Robert Winter, Universität St. Gallen: Konstruktion

von Methoden (seit Januar 2006)

- mit anderen Institutionen:

Prof. Dr. Ulrike Baumöl, FernUniversität Hagen: Informationssystem-Architekturen

(langfristig);

Gesellschaft für Informatik, Fachgruppe 5.4: Informationssysteme

in der Finanzwirtschaft (langfristig)

- mit Unternehmen:

E.ON Bayern: Prozesssteuerung (seit Oktober 2007);

BMW Financial Services: Qualitätsmanagement (seit

April 2006)


38

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Algorithmen für sichere Mehrparteienberechnungen und

Secret Sharing

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Sichere Mehrparteienberechnungen im Rahmen der vom

Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

geförderten Kompetenzpartnerschaft IT-Sicherheit

(Universitäten Passau und Regensburg, Hochschule Regensburg)

Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Peter Lory

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Wirtschaftsinformatik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2721

Fax: (0941) 943-2575

peter.lory@wiwi.uni-regensburg.de

http://www.wiwi.uni-regensburg.de/lory/

Angebote zur Zusammenarbeit

Realisierungen von sicheren Mehrparteienberechnungen

und Secret Sharing

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Unternehmen:

TM3, Regensburg: SEAL (Nov. 2010 bis Okt. 2011)


Wirtschaftsinformatik 39

Prof. Dr. Günther Pernul

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Wirtschaftsinformatik

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (Informationssysteme)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2742

Fax: (0941) 943-2744

guenther.pernul@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-ifs.uni-regensburg.de/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Informationssysteme, Datenbanken, Datenstrukturierung,

Metadaten, Data Warehousing

IT-Sicherheit, Autorisierung, Zugriffskontrolle, Privilegienmanagement,

Identity-Management

Internet, Webtechnologien, Komponententechnologien

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Padgets-FP7-EU-Forschungsprojekt: Entwicklung eines

Mashup-Tools zur Einbeziehung der Gesellschaft in politische

Entscheidungsprozesse.

SecPat - Bayerische Software-Offensive: Entwicklung von

Sicherheitsmuster, Software Engineering. Kooperationsprojekt

mit Regensburg KMU.

Access-eGov - EU Forschungsprojekt. Zugang zu e-

Government-Diensten unter Einsatz semantischer Technologien.

Infineon, Witt Weiden - Industrielle Drittmittelforschung.

Unternehmensweites Identitätsmanagement, globale

Administration, Zugriffsmanagement und Ressourcenbereitstellung.

SPIKE-FP7 EU-Forschungsprojekt: Entwicklung einer

Kollaberationsplattform. Projektkoordination.

EFRE: Der Lehrstuhl ist Teil der Kompetenzpartnerschaft

IT-Sicherheit (2009-2015) im Rahmen einer Förderung

des Fonds zur regionalen Entwicklung der Europäischen

Union.

Angebote zur Zusammenarbeit

Strategie- und Softwareentwicklung

Kooperativ durchgeführte Forschungsprojekte in den

Bereichen unserer aktuellen Forschung (siehe nebenstehend)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

zahlreiche Kooperationspartner aus den geförderten

Konsortialprojekten aus Forschung und Industrie

- mit anderen Institutionen:

Gesellschaft für Informatik - Präsidialarbeitskreis IT-

Sicherheit;

GI FG E-Commerce und IT-Sicherheit;

Bayerisches IT-Sicherheitscluster

- mit Unternehmen:

Infineon Technologies AG: Strategieberatung, Technologietransfer

(seit 2005);

Wilden AG: Strategieberatung, Technologietransfer

(seit 2002);

Google Research, SAP Research, Nexis GmbH, Fraunhofer

Gesellschaft FOKUS: Projekte und Kooperationen

(seit 2002)


40

Praxisrelevante Forschungsgebiete

„Identifizieren und Verstehen“

Szenarioentwicklung zum “downscalen” globaler Veränderungsprozesse

für die Immobilienwirtschaft,

Sustainability Due Diligence,

Analyse der Nutzerzufriedenheit und – bedürfnisse

„Vermeiden und Anpassen“

Benchmarking und Entwicklung von Normstrategien zur

Ressourcenschonung,

Optimierung des Nutzerverhaltens,

Corporate Social Responsibility (CSR) in der Immobilienwirtschaft,

Nachhaltigkeitsberichte nach Global Reporting Initiative

(GRI)/Umweltperformance von Unternehmen,

Nachhaltigkeitsbewertung (Kosten-Nutzen-Analysen,

CO2 Bewertung, LCC/ Integrale Planung, Green Labels

und Ökobilanzierung (LCA)),

Optimierung der Risikotransfersysteme

„Verändern und Innovieren“

Ressourcenmanagement und Immobilienwirtschaft –

Skizze einer ökologisch nachhaltigen Immobilienwirtschaft,

Kommunikation/ Verbreitung von umweltrelevanten

Ergebnissen/ Erkenntnissen,

Optimierung der Nachhaltigkeit von Immobilieninvestitionen,

Green Development/ Green Building/ Brownfields/Plus-

Gebäude/ Bionic-Gebäude

Geschäftsfeldstrategien im Bereich Klimawandelanpassung,

Nachhaltiges Management und Bewirtschaftung des

Bestandes

Immobilienwirtschaft

Prof. Dr. Sven Bienert

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Immobilienwirtschaft

Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-6013

Fax: (0941) 943-816013

info.sustainability@irebs.de

http://www-wiwi-cms.uni-regensburg.de/Institute/

IREBS/Bienert/Home/index.html.de

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Immovalue: Improving the market impact of energy

certification by introducing energy efficiency life cycle

costs into property valuation pratice

IBI (abgeschlossen): Immobilien-Benchmarking-Institut

Angebote zur Zusammenarbeit

Alle Facetten und Fragestellungen bzgl. Nachhaltigkeit

in der Immobilienwirtschaft

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Richard Reed, Ph.D., Deakin University Melbourne,

Australien

Dr. Franz Fürst, Henley, University of Reading, UK

- mit Unternehmen:

mfi, Power &Air Solutions, Deutsche Reihenhaus, DEGI,

Redos Real Estate, Deutsche Telekom, Strabag,

vivacon, Eltek Valere, DWI, URS


Immobilienwirtschaft 41

Prof. Dr. Gabriel Lee

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Immobilienwirtschaft

Lehrstuhl für Immobilienökonomie (Real Estate Economics)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-5061

Fax: (0941) 943-5062

gabriel.lee@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/

IREBS/Lee/Home/index.html.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Wohnungsnachfrage und Investitionen unter Unsicherheit

Dynamische Gleichgewichte von Wohnungssuche und

Arbeitslosigkeit

Demographie, Arbeit und Städtewachstum

Asymmetrische Information und Wirtschaftszyklen

Angebote zur Zusammenarbeit

Aufbau von Datenbanken mit relevanten Informationen

über Immobilien. Schaffung einer entsprechenden Informationsbasis,

auf die Käufer und Investoren zurückgreifen

können. Beispielsweise:

Erstellung von Immobilienpreisindizes

Aufbau eines gewerblichen Mietspiegels

Stadt- und Regionalentwicklung

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

ebs - European Business School: Prof. Dr. Karl-Werner

Schulte;

Universität Leipzig: Prof. Dr. Wolfgang Pelzl

- mit anderen Institutionen:

gif - Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung;

RICS Royal Institution of Chartered Surveyors

- mit Unternehmen:

Vielberth-Unternehmensgruppe (laufend);

Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA (laufend);

IVG Immobilien AG (projektbezogen)


42

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Corporate/Public Real Estate Management

Immobilien-Controlling

Immobilien-Portfoliomanagement und IT-Systeme

Innovative Immobilien-Finanzprodukte

(Real Estate Private Equity, Property Securitisation, Real

Estate Investment Trusts)

Real Estate Investment Banking

Immobilienwirtschaft

Prof. Dr. Wolfgang Schäfers

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Immobilienwirtschaft

Lehrstuhl für Immobilienmanagement

(Real Estate Management)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-5071

Fax: (0941) 943-5072

wolfgang.schaefers@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/IREBS/

Schäfers/Home/index.html.de

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

TU Darmstadt: Projektseminar (laufend)

- mit anderen Institutionen:

Z.I.A. (dauerhaft);

gif (dauerhaft);

immoebs e.V. (dauerhaft)

- mit Unternehmen:

Dr. Vielberth Verwaltungs GmbH: Sponsor (dauerhaft);

Eurohypo AG: Sponsor (dauerhaft);

Deloitte&Touche GmbH und sonstige: Sponsor (dauerhaft)


Prof. Dr. Steffen Sebastian

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Institut für Immobilienwirtschaft

Lehrstuhl für Immobilienfinanzierung (Real Estate Finance)

Immobilienwirtschaft 43

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-5081

Fax: (0941) 943-5082

kerstin.zeise@wiwi.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/IREBS/

Sebastian/Home/index.html.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Immobilien als Assetklasse

Finanzierung von Immobilien-Investments

Design von Investmentfonds

Performance-Messung/Immobilien-Indizes

Real Estate Securitization

- offene und geschlossene Immobilienfonds

- REITs und Immobilien-Aktiengesellschaften

- Mortgage Backed Securities

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW),

Mannheim: Forschungsverbund ReCapNet (seit 2008);

EPRA European Public Real Estate Association: projektbezogen

(Academic Member) (seit 2007)


44

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Primäre Vitrektomie oder eindellende Operationsverfahren

(SPR-Studie)

BMBF-Projekt: Subretinale Implantation von elektronischen

Sehprothesen zur Wiederherstellung des Sehens

bei hochgradig sehbehinderten Patienten

Synthetischer Glaskörperersatz nach Vitrektomie

Biologischer Glaskörperersatz - Tissue Engineering

Selektive RPE-Laserbehandlung

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Fundusphotographien, Fluoreszenz-Angiographie, OCT,

Autofluoreszenz, Ultraschall, Biometrie, VEP, ERG,

Mikroperimetrie

Laser (Nd:YAG, Argon, Diode)

Selektive RPE-Lasertherapie

3 Operationssäle

Augenheilkunde

Prof. Dr. Horst Helbig

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9201

Fax: (0941) 944-9202

helbig@eye-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Augenheilkunde/index.html

Angebote zur Zusammenarbeit

Evaluation neuer Lasermethoden sowohl klinisch als

auch experimentell

Evaluation neuer Operationsmethoden

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Tübingen: Retina-Implant-Projekt (seit

1996);

Universität Stuttgart: Retina-Implant-Projekt (seit

1996);

Rayne Institute der Uni London, England: RPE-

Transportvorgänge (seit 2000)

- mit anderen Institutionen:

NMI Reutlingen: Retina-Implant-Projekt (seit 1996);

Wellman Labs der Harvard Medical School, Boston,

USA: Selektive RPE-Lasertherapie (seit 2000);

Medizinisches Laserzentrum Lübeck: Selektive RPE-

Lasertherapie (seit 1996)

- mit Unternehmen:

Bausch+Lomb: Glaskörperersatzstoffe (seit 1998);

Lumenis: Selektive RPE-Lasertherapie (seit 2001);

Novartis: PDT-Studien (seit 2000)


Praxisrelevante Forschungsgebiete

Netzhautdegenerationen

Farbwahrnehmung und Farbsinnstörungen

Retinale Funktion in Tiermodellen

Prof. Dr. Herbert Jägle

Augenheilkunde 45

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde

Kinderophthalmologie, Strabologie und

erbliche Augenerkrankungen

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9219

Fax: (0941) 944-9226

jaegle@eye-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/

kliniken-institute/Augenheilkunde/

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Funktionelle und morphologische Veränderungen im

Verlauf erblicher Zapfen- und Zapfen-Stäbchenfunktionsstörungen

Elektrophysiologische und psychophysische Methoden

zur Bestimmung der Sehschärfe

Signalverarbeitung in der Elektrophysiologie

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Human und tierexperimentelle Elektrophysiologiesysteme

Psychophysische Messverfahren (Monitorsysteme z.B.

zur Kontrast- oder Farbsinnuntersuchung, optische

Bank)

Spektrale und photometrische Kalibration

Angebote zur Zusammenarbeit

Pharmakologische Nebenwirkung auf das visuelle System

Entwicklung und Prüfung diagnostischer ophthalmologischer

Geräte

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. E. Zrenner, Institut of Ophthalmology, Tübingen

- mit anderen Institutionen:

Steinbeis-Transferzentrum eyetrial am Department für

Augenheilkunde


46

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Retinadegeneration, Sehstörungen im Alter, altersabhängige

Makuladegeneration, vererbte Makuladegeneration

Neovaskularisation, Wachstumsfaktor, zelluläre Signalverarbeitung

Ionenkanäle, Regulation von Ionenkanälen, Einfluss von

Ionenkanälen auf zelluläre Funktionen

Lichtschaden

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Rolle des Bestrophin-1 bei vererbter Form der Makuladegeneration

Regulation der Wachstumsfaktor Sekretion bei Angiogenese,

Immunmodulation und Zellprotektion während

degenerativer Prozesse

Zell-Zell Interaktion bei Tumoren im Auge

Zell-Zell Interaktion bei proliferativer Vitreoretinopathie

Augenheilkunde

Prof. Dr. Olaf Strauß

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde

Experimentelle Ophthalmologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9228

Fax: (0941) 944-9258

strauss@eye-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/klinikeninstitute/Augenheilkunde/Experimentelle_Ophthalmologie

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Zellphysiologie: Patch-Clamp, Messung des freien

zytosolischen Kalziums als Second-Messenger, Sekretions-Assay

über ELISA

Molekularbiologisches Labor, Klonierung, Histologie

Angebote zur Zusammenarbeit

Pharmakologische Intervention zur Beeinflussung von

Sekretion

Pharmakologische Intervention zur Beeinflussung von

Zelltod

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Catherine Bowes Rickman, Duke University, USA: Signaling

leading to choroidal neovascularisation (seit

2003);

Prof. Andreas Reichenbach, Paul Flechsig Institut Universität

Leipzig


Prof. Edward K. Geissler, Ph.D.

Chirurgie 47

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Chirurgie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6964

Fax: (0941) 944-6886

edward.geissler@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/klinikeninstitute/Chirurgie/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Hauptschwerpunkt:

Onkologische Komplikationen bei Transplantationspatienten

und immunmodulatorische Strategien in der

Transplantationsimmunologie, Erarbeitung von Therapieansätzen

über Wirkmechanismen, präklinische Modelle

und deren Transfer in die Klinik (translationelle

Forschung)

Transplantationsimmunologie: Zelltherapeutische und

immunmodulatorische Strategien zur Toleranzinduktion

und Transplantatprotektion

Transplantation: Strategien zur Verbesserung der immunsuppressiven

Therapie, insbesondere Reduktion der

Nebenwirkungen

Onkologie: Anti-angiogenetische Therapieansätze und

deren molekularer Mechanismus

Entwicklung von Strategien zur Tumortherapie und zur

Reduktion des Tumorrisikos bei immunsupprimierten

Patienten

Praxisrelevante aktuelle Projekte

SiLVER Study - Internationale klinische Studie: A prospective,

randomised, open-labeled trial comparing sirolimus-containing

versus mTOR inhibitor-free immunosuppression

in patients undergoing liver transplantation

for hepatocellular carcinoma

ONE Study - Forschungskonsortium der EU: A Unified

Approach to Evaluating Cellular Immunotherapy in Solid

Organ Transplantation

Klinische Forschergruppe KFO 243, gefördert von der

DFG: Early Immunological Determinants of Late Transplant

Outcome

Klinische Forschergruppe KFO 146, gefördert von der

DFG: Zell-vermittelte Suppression von auto- und alloreaktiven

Immunreaktionen Erforschung des therapeutischen

Potentials von Makrophagen bei immunologischen

Erkrankungen

Tumorangiogenese - Erforschung antikanzeroger Wirkungen

von mTOR Inhibitoren in Bezug auf Wachstum

als auch Progression und Metastasierung maligner Tumore

Apparative Ausstattung/Messmethoden

In vitro und in vivo Modelle für Tumor- und Transplantationsforschung

Mikroskopische Systeme zur Visualisierung und Analyse

von Angiogenese und Mikrozirkulation

Isolation und Kultur primärer Zellen

Breites Spektrum molekularer, zellbiologischer und histologischer

Methoden

Vielfältige Untersuchungsmethoden zur Messung immunologischer

Funktionen (beim Menschen wie auch im

Tiermodell)

Angebote zur Zusammenarbeit

Kooperation bei der Produktion von Zelltherapien für

Menschen

Umsetzung von Forschungsergebnissen aus dem Labor

in die Praxis bis hin zu patentierten Anwendungen

Kooperation bei klinischen Studien in den Bereichen

Organtransplantation, Onkologie und Autoimmunerkrankungen


48

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Peritonealkarzinose: Peritonektomie, hypertherme intraperitoneale

Chemotherapie und Immuntherapie

Experimentelle Immunsupression, Toleranzinduktion

durch Stammzellen

Stammzellforschung: hepatische Regeneration durch

adulte Stammzellen

Leberchirurgie: Parenchymdissektion, lokale Ablationverfahren,

zentrale Gallengangstumoren

Pankreaschirurgie: Rekonstruktionsverfahren nach Resektion

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Peritonealkarzinose kolorektaler Karzinome: prospektiv,

randomisierte Studie zur Rolle der hyperthermen intraperitonealen

Chemotherapie

Intraperitoneale Immuntherapie bei Peritonealkarzinose

Klinische Zelltransplantation zur Regeneration und Toleranzinduktion

Chirurgie

Prof. Dr. Pompiliu Piso

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Chirurgie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6809

Fax: (0941) 944-6860

pompiliu.piso@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

Chirurgie/

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Pumpe und Schlauchsystem zur Durchführung der hyperthermen

intraperitonealen Chemotherapie

Ultraschalldissektor Leber CUSA, Sonden und Gerät zur

Radiofrequenzablation RITA, Kryotherapie Gerät usw.

Labormethoden: Durchflußzytometrie, Immunhistochemie,

FISH, QRT-PCR, unterschiedliche Tiermodelle usw.

Angebote zur Zusammenarbeit

Gewinnung und Applikation von Zelltransplantaten, z.B.

Leberstammzellen

Hypertherme intraperitoneale Chemotherapie (Kontamination,

Luftproben, Wärmeverteilung intraperitoneal

usw.)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Dr. Bertolino, Centenary Institute of Cancer Medicine

and Cell Biology, Sydney (seit 2002);

Dr. Sugarbaker, National Cancer Institute Washington,

USA (seit 1995)


Prof. Dr. Bertram Reingruber

Chirurgie 49

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Chirurgie

Kinderchirurgie

Krankenhaus Barmherzige Brüder – Klinik St. Hedwig

Steinmetzstr. 1-3

93049 Regensburg

Tel.: (0941) 369-5300

Fax: (0941) 369-5305

bertram.reingruber@barmherzige-regensburg.de

http://www. barmherzige-regensburg.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

1. Neugeborenenchirurgie

2. minimalinvasive Chirurgie des Kindes- und Jugendalters

3. Lernprogramme für die minimalinvasive Chirurgie

4. Brustwanddeformitäten

5. Kinderproktologie, Sakralnervenstimulation

Praxisrelevante aktuelle Projekte

zu 1. Erfassung der Langzeitprognosen nach Operationen

im Neugeborenen- und Säuglingsalter

zu 2. single incision laparoscopic surgery, prospektive

Evaluation

zu 3. EndoPaed Trainer mit Score Card Evaluation der

Lernkurven unterschiedlicher Trainingsprogramme

zu 4. somatische und psychische Grundlagen und deren

therapeutische Beeinflussbarkeit, Körperbildstörungen

zu 5. intraoperative Navigation und prognostische Relevanz

der Sakralnervenstimulation

Apparative Ausstattung/Messmethoden

zu 1. Perinatalzentrum, neugeborenengerechte OP Instrumente,

KIS, Datenbanken

zu 2. Spezialinstrumentarium, Videoturm, KIS, Datenbanken

zu 3. Endo Paed Trainer (Firmenkooperation) Spezialinstrumentarium,

Videoturm, KIS, Datenbanken

zu 4. Spezialinstrumentarium, KIS, Datenbanken

zu 5. Neurostimulationsgeräte, Anomanometrielabor

Angebote zur Zusammenarbeit

Sakralnervenstimulation: Physik, Neurophysiologie,

Medizinprodukteentwicklung für Kinder

Lernprogramme: Hersteller medizinischer Geräte zur

Evaluation eines gerätespezifischen Lernkurvenprofils

(auch für die Erwachsenenmedizin).

Verlage: Erstellung videobasierter Lernprogramme für

die Kinderchirurgie.

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

Doktorarbeit

Bildung


50

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Transplantationsimmunologie: Erarbeitung von zelltherapeutischen

und gentherapeutischen Ansätzen zur Toleranzinduktion

und Transplantatprotektion

Regenerative Medizin: Stammzellen und Transdifferenzierung

in der Leber; Regeneration von Hepatozyten

Onkologie: Innovative Tumortherapie-Ansätze mittels

antiangiogenetisch wirksamer Medikamente und Biomoleküle

Tumorimmunologie: Aktivierung von Immunmechanismen

zur Elimination disseminierter Tumorzellen (Mikrometastasen)

Immunsuppressive Therapie nach Organtransplantation

(Leber, Niere, Pankreas)

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Klinische Studien in den Bereichen Transplantation und

Onkologie

Translationelle Forschung Transplantation/Toleranzinduktion

Koordination multizentrischer klinischer Studien

Separation von Zellpopulationen aus der humanen Leber

für analytische Zwecke

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Tiermodelle für Tumor- und Transplantationsforschung

Breites Spektrum molekular- und zellbiologischer Methoden

Rückenhautkammer zur Analyse von Angiogenese,

Antiangiogenese und Mikrozirkulation in vivo

Leberzellseparation (Humansystem)

Chirurgie

Prof. Dr. Hans J. Schlitt

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Chirurgie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6801

Fax: (0941) 944-6802

hans.schlitt@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

Chirurgie/

Angebote zur Zusammenarbeit

Klinische Umsetzung von gentherapeutischen Ansätzen

mit Adeno-assoziierten Viren

Klinische Studien in den Bereichen Organtransplantation,

Intensivtherapie, Onkologie

Herstellung von humanen Hepatozytenkulturen (oder

anderer Zellen der Leber) für pharmakologische o. a.

Untersuchungen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Uni Kiel: Toleranzinduktion (seit 2003);

Uni Sydney, Australien: Transplantationsimmunologie

(seit 2002)

- mit Unternehmen:

Novartis, Roche, Wyeth: Immunsuppression (seit vielen

Jahren);

Novartis etc.: Nutrition (seit vielen Jahren)


Prof. Dr. Michael Nerlich

Chirurgie 51

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Chirurgie

Abteilung für Unfallchirurgie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6805

Fax: (0941) 944-6806

michael.nerlich@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/klinikeninstitute/unfallchirurgie/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Tissue Engineering mit Biomaterialienentwicklung und

Optimierung

Biomechanik des Knorpels und Knochens

Biomechanik von Osteosynthesetechniken

Robotik und Navigation

Unfallforschung

Telemedizin

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Entwicklung einer Kompositmatrix zur Therapie von

osteochondralen Defekten, biodegradable als auch

gewebsconductive Beschichtungen von Implantaten

Robotik und Navigation für die Wirbelsäulen- und Beckenchirurgie

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Zellkulturlabor, Histologieeinrichtung mit Fluoreszenz

und Zugriff auf REM-Einrichtung, Radioaktives Stoffwechselmonitoring,

r-PCR, PCR, DNA-Chip-Array

Optische Navigationseinrichtung

IsoC 3D Bildwandler Siemens

Telemedizinlabor

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. Göpferich, Pharmazeutische Technologie (unbegrenzt);

Prof. Hammer, Hochschule Regensburg (unbegrenzt)

- mit anderen Institutionen:

AO-Forschungszentrum, Projektpartner (4 Jahre);

- mit Unternehmen:

Audi AG Projektpartner (6 Jahre)


52

Praxisrelevante Forschungsgebiete

eHealth in seiner Kombination von Gesundheitstelematik,

Telemedizin, biomedizinischer Technik und Bioinformatik

Nachhaltige Architekturen für verteilte Gesundheitsinformationssysteme,

Systemmodellierung, fortschrittliches

Design unter besonderer Berücksichtigung von

Elektronischen Krankenakten (Electronic Health Records)

Semantische Interoperabilität

Datenschutz und Datensicherheit im Sinne von Security,

Privacy, Safety und Quality

Personal Health Systeme

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Sensation (Advanced SENSor development for ATtentION,

stress, vigilance & sleep/wakefulness monitoring)

Q-REC (EHR Systems Quality Labelling and Certification

Development)

eHealth

PD Dr. Bernd Blobel

Fakultät für Medizin

eHealth Competence Center

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6769

Fax: (0941) 944-6766

bernd.blobel@klinik.uni-regensburg.de

http://www.ehealth-cc.de

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Bildung


Prof. Dr. Ulrich Hohenleutner

Dermatologie 53

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Dermatologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9603

Fax: (0941) 944-9541

ulrich.hohenleutner@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Dermatologie/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Verbesserung der Lasertherapie vaskulärer Hautveränderungen

durch Anwendung selektiver Lasergeräte

Evaluation der Lasergestützten Haarentfernung

Analytik von Tätowierungsfarbstoffen und deren Zersetzungsprodukten

vor und nach Lasertherapie (zusammen

mit Institut für Organische Chemie der Universität Regensburg)

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Blitzlampengepumpte Farbstofflaser, CO2-, Er:YAG-, qs-

Rubin-, Argon-, Nd:YAG-Laser cw und gepulst

Angebote zur Zusammenarbeit

In den genannten Forschungsgebieten

Bevorzugte Form der Kooperation

FuE

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Unternehmen:

Wavelight Laser: Nd:YAG Laser für Gefäße und Epilation

(1999 bis jetzt);

Candela Corp.: Diodenlaser für Akne und aktinische

Hautschäden;

DDD A/S: Intense pulsed light für Epilation und Gefäße


54

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Dermatologische Lasertherapie

Laseranwendungen, insbesondere Verbesserung der

Lasertherapie von Gefäßfehlbildungen und Tumoren

dermatologische Onkologie, molekulare Tumorpathogenese,

molekulargenetische Veränderungen bei der Initiation

und Progression melanozytärer Zellen

Fluoreszenzdiagnostik und photodynamische Therapie

Entwicklung von Multimediaprogrammen für die Lehre

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Evaluation verschiedener Lasersysteme zum Einsatz in

der Dermatologie

Dermatologie

Prof. Dr. Michael Landthaler

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Dermatologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9601

Fax: (0941) 944-9602

michael.landthaler@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/fakultaeten/Medizin/

Dermatologie/

Apparative Ausstattung/Messmethoden

voll ausgestattetes Laserforschungslabor

Laserbehandlungseinheit mit diversen Nd:YAG-, Ruby-,

Argon-, Er:YAG-, CO2-, FPDL-, Excimer- und Dioden-

Laser sowie IPL-Systemen

Fluoreszenzmikroskopie, Intravitalmikroskopie, Chip-Array-Technologie

Angebote zur Zusammenarbeit

Laserevaluation auf experimentellem und klinischen Gebiet

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Unternehmen:

Fa. WaveLight AG, Herolsberg: Erprobung neuer Laser

(seit 1995);

Fa. DEKA, Florenz: Erprobung neuer Laser (seit 1998);

Fa. Candela, Boston: Erprobung neuer Laser (seit 1992)


Epidemiologie und Präventivmedizin 55

Prof. Dr. Dr. Michael Leitzmann

Fakultät für Medizin

Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-5201

Fax: (0941) 944-5202

michael.leitzmann@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

epidemiologie-praeventivmedizin/index.php

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Entwicklung objektiver Methoden zur großangelegten

Erhebung des Körpergewichts, der Körperfettverteilung,

der körperlichen Aktivität und der Ernährung

Überarbeitung und Weiterentwicklung der derzeitigen

Methoden der Krebsregistrierung für die individuelle

Erfassung bestimmter klinischer sowie anamnestisch

erhobener Variablen

Untersuchung der Einflüsse der Adipositas und ihrer

metabolischen Begleit- bzw. Folgezustände auf die Lebensqualität

von Krebspatienten

Untersuchungen zur Adipositas und ihre Beziehung zur

Tumorprävention, Tumorprogression sowie Tumormortalität

Analyse komplexer Assoziationen zwischen Genvarianten

und Inzidenz chronischer Erkrankungen, wie z.B. Typ

2 Diabetes

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Harvard University

- mit anderen Institutionen:

Helmholtz Zentrum München

Tumorzentrum Regensburg e.V.


56

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Bedeutung und Funktion von erbB-Rezeptoren bei gynäkologischen

Tumoren (Schwerpunkt Mammakarzinom)

Multiplexe Geno- und Phänotypisierung von soliden

Tumoren

Identifizierung molekularer Marker und Mechanismen

für das Ansprechen auf Antigen-spezifische Therapien

beim Mammakarzinom

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Identifizierung von prädiktiven Markern und Markersignaturen

bei Antigen-spezifischen Therapien des

Mammakarzinoms

Identifizierung neuer therapeutischer Targets beim triple-negativen

Mammakarzinom

Effizienzsteigerung von Antikörpertherapien durch Modulation

des Immunsystems im humanisierten Tumormausmodell

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Drei-Laser Achtfarb-Durchflußzytometer (Analyzer)

Drei-Laser Achtfarb-Durchflußzytometer (Sorter)

Pseudokonfokales 3D (Fluoreszenz)Mikroskop mit Apo-

Tome Technologie

2- und 3D (Sphäroid) in-vitro Kulturen, diverse biochemische

und molekulargenetische Techniken

versch. Mausmodelle

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

PD Dr. Gero Brockhoff

Fakultät für Medizin

Frauenheilkunde und Geburtshilfe,

Schwerpunkt Frauenheilkunde

Caritas Krankenhaus St. Josef

Landshuter Str. 65

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6607

Fax: (0941) 944-6602

gero.brockhoff@klinik.uni-regensburg.de

http://www.caritasstjosef.de/content/

node_gynResearchBrockhoff.htm

Angebote zur Zusammenarbeit

Translationale Forschungsprojekte zur Entwicklung und

Optimierung individualisierter (Target-spezifischer) Therapiestrategien

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universität

Tübingen (Prof. Fehm);

Institut für Pathologie, Universität Erlangen (Prof.

Hartmann);

Medicity Research Laboratories, Dpt. of Medical Biochemistry

and Genetics, Dpt. of Oncology, Turku University,

Finland (Prof. Elenius)

- mit Unternehmen:

ZytoVision GmbH, Bremerhaven;

BD Biosciences, San Jose, CA,USA;

Roche Diagnostics GmbH, Penzberg


Frauenheilkunde und Geburtshilfe 57

Prof. Dr. Olaf Ortmann

Fakultät für Medizin

Lehrstuhl für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,

Schwerpunkt Frauenheilkunde

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Caritas Krankenhaus St. Josef

Landshuter Str. 65

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 782-3410

Fax: (0941) 782-3415

gynaekologie@caritasstjosef.de

http://www.caritasstjosef.de

Östrogenrezeptor (ER) beta in gynäkologischen Malignomen:

Bedeutung für Prognose und Prädiktion

Interaktion zwischen Rezeptor-Tyrosinkinase Signaltransduktion

und Östrogenrezeptor Signaling: Bedeutung

für die Wirksamkeit antitumoraler Therapien

Single Nucleotide Polymorphisms in Genen des zellulären

Östrogen-Systems: Bedeutung für Prognose und

Prädiktion

Metabolismus und Mammakarzinom-Risiko: Molekulare

Mechanismen

Versorgungsforschung gynäkologische Onkologie

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Bedeutung von ER-beta und seiner Splice-Varianten für

die Regulation von Proliferation, Apoptose und Migration

von Tumorzellen des Ovars und der Brust sowie Aufklärung

der zugrundeliegenden molekularen Mechanismen

Interaktion der ER-beta Signaltransduktion mit Rezeptor-

Tyrosinkinase Signalwegen

Phänotyp-Genotyp Assoziationsstudien: SNPs der Gene

ER-beta, CYP19 Aromatase, STS und Korrelation mit

Prognose und Therapieansprechen beim Mammakarzinom

und benignen Brusterkrankungen

Typ II Diabetes und Mammakarzinom-Risiko: Bedeutung

des Östrogen- und IGF/Insulin Signalsystems und Identifizierung

weiterer molekularer Mechanismen mittels

DNA Microarrays

Versorgungsforschung gynäkologische Onkologie

(Mammakarzinom, Ovarialkarzinom)

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Sämtliche in der molekularen Onkologie üblichen Verfahren

werden bei uns eingesetzt (inkl. DNA Microarrays,

SNP Analytik und real time PCR).

Besonderheiten: Luminometrische Assays zur Detektion

von Proliferation und Apoptose im 96-Well Format

Angebote zur Zusammenarbeit

Gemeinsame Entwicklung kommerzieller Marker zur

Prognoseabschätzung bei gynäkologischen Tumoren

Endokrine Therapie gynäkologischer Malignome und des

Mammakarzinoms sowie Entwicklung neuer gerichteter

Therapiestrategien dieser Malignome

Gemeinsame Entwicklung von Versorgungskonzepten

der stationären und ambulanten Behandlungen gynäkologischer

Erkrankungen

In vitro Analyse der Effektivität von Kombinationen aus

aktuellen gerichteten Therapiestrategien anhand humaner

Tumorzellkultur-Modelle

Gemeinsame Identifizierung prädiktiver Parameter für

die Wirksamkeit aktueller gerichteter Therapiestrategien

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Tel Aviv University, Israel: Prof. Z. Naor;

Banaras University, Indien: Prof. C. Haldar;

Karolinska Insitut, Schweden: Prof. J.A. Gustafson

- mit Unternehmen:

Novartis; Glaxo Smith Kline; Pfizer


58

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Fetal inflammatory response syndrome (FIRS)

- Pathogenese frühkindlicher Hirnschäden

Pathogenese der Frühgeburt

Immunologie der Schwangerschaft und des Feten

Pathophysiologie schwangerschaftsspezifischer Erkrankungen:

Präeklampsie / Hellp / IUGR / Gestationsdiabetes

Langzeitprognose von Gestationsdiabetikerinnen - Fetal

Programming

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Gestationsdiabetes - Risikoselektion für Diabetes Typ II

Genetische Faktoren bei Gestationsdiabetes

Fetale Pulsoxymetrie- Evaluation des NONIN-Systems

ST- Analyse - Evaluation von STAN

Präeklampsie und Hellp im Rahmen Reform C: Metabolic

disorders in reproductive medicine

Plazentaperfusion

Immunologie der Frühgeburt: LPS, Cytokine; T- Zelle,

Treg-Zellen

Physiologische und pathologische Gerinnung in der

Schwangerschaft

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Prof. Dr. Birgit Seelbach-Göbel

Fakultät für Medizin

Lehrstuhl für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,

Schwerpunkt Geburtshilfe

Krankenhaus Barmherzige Brüder – Klinik St. Hedwig

Steinmetzstr. 1-3

93049 Regensburg

Tel.: (0941) 369-5201

Fax: (0941) 369-5215

geburtshilfe@barmherzige-regensburg.de

http://www.barmherzige-regensburg.de/frauenklinik.html

Apparative Ausstattung/Messmethoden

PCR/ Fax- Analyse

Fetales Pulsoxymeter

Fetales EKG

Thrombelastogramm

Angebote zur Zusammenarbeit

Fetale Pulsoxymetrie

ST- Analyse

Bevorzugte Form der Kooperation

FuE

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Toronto: MACS;

Universität Erlangen, Jena: FIPS-Studie (seit 2005)

- mit anderen Institutionen:

Medizinische Klinik Uni Regensburg: Gestationsdiabetes

(seit 2006);

Klinische Chemie, Pathologie Uni Regensburg: Präeklampsie

(Reform C) (seit 2005)

- mit Unternehmen:

Nonin: Fetale Pulsoxymetrie (seit 2004)


Funktionelle Genomik 59

Prof. Dr. Peter Oefner

Fakultät für Medizin

Institut für Funktionelle Genomik

Universität Regensburg

Josef-Engert-Str. 9

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-5014

Fax: (0941) 943-5019

peter.oefner@klinik.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Klinik/

FunktionelleGenomik/sites/index.de.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Genetische und umweltbedingte Faktoren eines gehäuften

familiären Auftretens von Brust- und Eierstockkrebs

Molekulare Kausalität physiologischer und pathophysiologischer

Prozesse

Populationsgenetik und der Einfluss von Umweltfaktoren

auf das Genom

Mitochondrien und oxidativer Stress in der Pathogenese

von Diabetes mellitus und terminalen Nierenversagen

Entwicklung neuer genomischer, proteomischer und

metabolomischer Methoden

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Rolle von Mutationen im Ataxia Teleangiectasia Mutated

(ATM) Gen beim familiären Brustkrebs

Molekulare Mechanismen des Glucocorticoidinduzierten

Zelltodes bei kindlichen Leukämiezellen und

Entwicklung alternativer, nebenwirkungsärmerer Therapieansätze

Entwicklung metabolischer Profil und Fingerprinting

Techniken zur Klärung des Einflusses von Metaboliten

(u.a. der Glykolyse und des Tryptophanstoffwechsels)

auf die Entstehung von immunologischer Tumortoleranz

Einfluss der Ernährung auf die Entstehung von Bluthochdruck

Stoichiometrie mitochondrialer Proteinkomplexe

Apparative Ausstattung/Messmethoden

2 Agilent Technologies 6890N Network GC Systeme

inkl. Agilent Technologies 5975 Inert Mass Selective

Detectors, ein Gerät ist überdies mit dem Gerstel

MultiPurposeSampler MPS2XL Twister ausgestattet

1 LECO Pegasus 4D GCxGC/TOF-MS System

1 Agilent Technologies CE G1600A Kapillarelektrophoresesystem

inkl. Bruker Daltonics micrOTOF ESI-TOF

Massenspektrometer

1 Applied Biosystems QSTAR XL ESI/MALDI-QTOF Massenspektrometer

inkl. Advion Biosciences Tri-Versa

NanoMate® ESI Chip® System

1 Agilent Technologies 2D Cap- und Nano-LC 1100 Series

HPLC System inkl. Thermo LCQ Advantage Ionenfallen-Massenspektrometer

1 Beckman-Coulter Biomek NX MC Pipetierautomat, 1

ABI DNA Analyzer 3730 48-Kapillarsequenziersystem, 1

Geospiza, Inc., Finch Suite LIMS System für Sequenzdatenanalyse

und -verwaltung

2 Heraeus HERA Cell240 Inkubatoren, 1 Bioengineering

AG switzerland R'ALF PLUS Fermenter, 1 Schärfe Systems

CASY® Cell Counter and Analyzer, 1 Oxygraph-2k

High Resolution Respirometer der Firma Oroboros Instruments

Angebote zur Zusammenarbeit

Methodenentwicklung und -validierung auf den Gebieten

der Genomik, Proteomik und Metabolomik Biomedizin

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung, Gutachten, Messung, FuE, Bachelor-/Masterarbeit,

Doktorarbeit, Bildung


60

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Medizinische Bioinformatik und Biostatistik

Analyse von Microarraydaten

Medizinische Diagnostik mit genomischen Profilen

Analyse onkogener Signalwege

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Entwicklung statistischer Methoden zur Analyse Molekularer

Signalwege in Tumoren --- Nested Effects Models

Entwicklung von Methoden zur Molekularen Klassifikation

von Tumoren

Entwicklung statistischer Methoden zur Diagnose von

Signalwegstörungen --- semisupervised learning

Entwicklung von Methoden zur medizinischen Diagnose

mit genomischen Profilen --- personalized medicine

Funktionelle Genomik

Prof. Dr. Rainer Spang

Fakultät für Medizin

Institut für Funktionelle Genomik

Universität Regensburg

Josef-Engert-Str. 9

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-5053

Fax: (0941) 943-5020

rainer.spang@klinik.uni-regensburg.de

http://www-compdiag.uni-r.de/

private_page.php?user=spr02149

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Computer, Bleistift und Papier

Angebote zur Zusammenarbeit

Analyse hochdimensionaler genomischer Daten

Molekulare Diagnose

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

D. Kube, Göttingen: Lymphome (seit 2007);

R. Siebert, Kiel: Lymphome (seit 2003);

C. Hagemeier: Leukämien (seit 2003)

- mit anderen Institutionen:

M. Boutros, DKFZ: CRC-WNT (seit 2003);

T. Beissbarth, DKFZ: Methoden (seit 2005)


Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde 61

Prof. Dr. Thomas Kühnel

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9440

Fax: (0941) 944-9441

thomas.kuehnel@klinik.uni-regensburg.de

http://www.hno-kurs.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

operative Therapie der schlafbezogenen Atmungsstörung:

Entwicklung eines elastischen Zungenimplantates

Angebote zur Zusammenarbeit

Vertrieb und technische Weiterentwicklung des Zungenankers

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Messung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit


62

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Hörforschung

Otochirurgie

Schlafbezogene Atmungsstörungen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Rhinologie und Rhinochirurgie

Prof. Dr. Kühnel T.: Untersuchung Quality of life und

chronische NNH-Erkrankungen, Operativer Stirnhöhlenzugang

und Rezidivneigung der chronischen Stirnhöhlenentzündung

in Abhängigkeit der Operationsmodalitäten.

Traumatisierung des benachbarten Gewebes bei endonasalen

Stirnhöhlenoperationen.

Entwicklung und klinische Prüfung eines neuen Instrumentes

in der NNH-Revisionschirurgie.

Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Prof. Dr. Jürgen Strutz

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9401

Fax: (0941) 944-9402

juergen.strutz@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/HNO/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. R.J. Dooling, Univ. of Maryland;

Prof. Dr. M.L. Leek, Walter Reed Army Medical Center

Washington;

Prof. Dr. R. Romand, Univ. Blaise Pascal-Clermont II,

Aubiere Cedex


Herz-, Thorax- und herznahe Gefäßchirurgie 63

Prof. Dr. Christof Schmid

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und

herznahe Gefäßchirurgie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9801

Fax: (0941) 944-9802

christof.schmid@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/ kliniken-institute/herzthorax-chirurgie/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Tissue Engineering

- Endothelialisierung von xenogenen Biomaterialien

- Endothelialisierung von Kunststoffgrafts

- Beschichtung Kunstherz

- Künstlicher Gefäßersatz aus Nabelschnurvenen

Extrakorporale Zirkulation

- Leistungsfähigkeit von Oxygenatoren

- Nachweis von endothelialen Progenitorzellen

Transplantation

- Bedeutung des Endothels in der Herztransplantation

- Abstoßung nach Lungen-Transplantation im Tiermodell

Gefäßfunktion

- Wirkung von Benzylindazolderivaten bei Koronarpatienten

- Funktionsstörungen nach Venenentnahme

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Zellkultur (Endothelzellen, Glattmuskelzellen, Fibroblasten,

Kokulturen mit Blutzellen) Zellkulturmethoden:

Zellzahlbestimmung, Vitalität, Stoffwechselaktivität, Proliferationstest

(3H-Thymidin-Einbau), zellulärer ELISA,

Anti-Thrombogenitäts-Tests

ELISA

Biochemische Nachweisverfahren (photometrisch/fluorometrisch)

Histologie [Schnittherstellung an Allgemeingeräten (Labor

der HNO)]

SDS-PAGE

Western Blot

FACS (Gemeinschaftsgerät im H4)

Bestimmung der Gefäßfunktion im Organbad

Besiedelung und Inkubation von Gefäßersatz in einer

Perfusionsanlage

Kryokonservierung von Zellen und Geweben mittels

eines Cryomed-Einfriergeräts

Fluoreszenz- und Durchlicht-Mikroskopie

Transplantation und Organentnahme an Tieren (Ratten,

gemeinsame Nutzung eines Tier-Labors mit der Anästhesie)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE


64

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Funktionelle Genomik des Bronchialkarzinoms

Intraoperative Hypertherme Chemotherapie bei Pleuramesotheliom

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Einsatz des PainBuster in der perioperativen Schmerztherapie

bei Patienten mit Thorakotomie

Intraoperatives PET-Sonden gestütztes Screening des

Lymphknotenbefalls bei Patienten mit Bronchialkarzinom

Bronchialkarzinom spezifische Microarrays zur Evaluierung

von Hochrisikopatienten (Fernmetastasierung)

Herz-, Thorax- und herznahe Gefäßchirurgie

Prof. Dr. Hans-Stefan Hofmann

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und

herznahe Gefäßchirurgie

Abteilung für Thoraxchirurgie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9801

Fax: (0941) 944-9802

hans-stefan.hofmann@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/klinikeninstitute/thoraxchirurgie/index.php

Angebote zur Zusammenarbeit

Weiterentwicklung von tumorspezifischen Microarrays

Hypertherme Perfusion der Pleura

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Dr. B. Bartling, Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie der

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Molekulare

Prognosefaktoren beim Bronchialkarzinom (seit

2000);

Dr. H. Lighvani, Institut für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum

Regensburg: PET-Sonden Untersuchung

(seit 2008);

Prof. Dr. Piso, Klinik für Chirurgie des Universitätsklinikums

Regensburg: Hypertherme Perfusion (seit 2008)


Prof. Dr. Bernhard Weber

Humangenetik 65

Fakultät für Medizin

Institut für Humangenetik

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauss-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-5400

Fax: (0941) 944-5402

bweb@klinik.uni-regensburg.de

http://www-huge.uni-regensburg.de/Humangenetik.shtml

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Pathomechanismen bei neurodegenerativen Erkrankungen

am Modell der Säugernetzhaut

Genetische Ursachen bei multifaktoriellen, altersbedingten

Erkrankungen, z.B. die altersabhängige Makuladegeneration

Genetische und biochemische Netzwerke neuronaler

Kreisläufe

Interaktion Zelle - extrazelluläre Matrix

Regenerative (zelluläre, gentherapeutische, interventionistische)

Therapieansätze bei neuronaler Degeneration

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Analyse der funktionellen und strukturellen Eigenschaften

des Bestrophins und seiner Rolle in der Pathogenese

des autosomal dominanten Morbus Best

Untersuchungen zu den genetischen Ursachen der altersabhängigen

Makuladegeneration, der häufigsten

Erblindungsursache des höheren Alter

Funktionelle Charakterisierung des Retinoschisin, ein

extrazelluläres Membran-assoziiertes Protein der Netzhaut

Die Rolle des multifunktionalen Gewebsinhibitors der

Metalloproteinasen-3 (TIMP3) in der Homöostase der

extrazellulären Matrix

Therapieansätze (AAV-basierter Genersatz, Supplementation

mit Omega-3 Fettsäure) in einem Tiermodell für

die X-gebundene juvenile Retinoschisis

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Aktuelle molekulargenetische, biochemische, immunbiochemische,

zellbiologische Methoden

Herstellung polyklonaler u. monoklonaler Antikörper

Denaturierende High Performance Liquid Chromatography

(dHPLC), denaturierende Gradientengel-Elektrophorese

(DGGE) und Hochdurchsatz-Sequenzierung zur

Analyse von Genvarianten

Generierung von knock-in, knock-out und transgenen

Mausmodellen

Histologie, Immunohistochemie, Fluoreszenzmikroskopie

Angebote zur Zusammenarbeit

F&E Therapieentwicklung einschließlich HTS Projekte im

geeigneten Tiermodell

Assoziationsstudien bei multifaktoriellen Erkrankungen

Ansätze zur translationellen Medizin

Studien im Bereich Pharmagenetics/ Pharmagenomics

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universitäts-Augenklinik Bonn; Eye Research Institute,

Columbia University; Department of Human Genetics,

University Hospital Nijmegen; Center for Gene Therapy,

University of Florida; Macula Research Center,

University of British Columbia; Eccles Institute of Human

Genetics, University of Utah


66

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Sepsis

Tumor

Immunstatus

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Immunparalyse, nosokomiale Infektionen

Schock

chronische Entzündung

Immunologie

Prof. Dr. Daniela Männel

Fakultät für Medizin

Institut für Immunologie

Tumorimmunologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-5460

Fax: (0941) 944-5462

daniela.maennel@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Immunologie/index.html

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Immunologische Meßmethoden

Biochemische Meßmethoden

Tiermodelle

Angebote zur Zusammenarbeit

Diagnostik

Therapieentwicklung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

ja

- mit anderen Institutionen:

ja

- mit Unternehmen:

BASF;

Abbot


Prof. Dr. Martin Fleck

Innere Medizin 67

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7003

Fax: (0941) 944-7004

martin.fleck@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

innere-medizin-1/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Autoimmundiagnostik

T-Zell-Immunologie

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Nachweis antigenspezifischer T-Zellen, aktuell bei Patienten

mit Diabetes mellitus Typ I

Herstellung artifizieller Killer-APC

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Immunologisches Diagnostiklabor

S2-Forschungslabor

FACS-Labor

Angebote zur Zusammenarbeit

Entwicklung von Nachweisverfahren aktivierter antigenspezifischer

T-Zellen

Entwicklung von neuen Nachweisverfahren für Autoantikörper

Durchführung klinischer Studien bei Patienten mit rheumatologischen

Erkrankungen

Studienbegleitende T-Zelldiagnostik

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Jonathan Schneck, Johns' Hopkins University (seit

2004);

Prof. John Mountz, University of Alabama (seit 1996)

- mit Unternehmen:

Lophius BioSciences, T-Zelldiagnostik (seit 2002);

Orgentec, Autoimmundiagnostik (seit 2005)


68

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Progression chronischer Lebererkrankungen mit Fokus

auf hepatische Fibrosierung und maligne Transformation

Hepatische Metastasierung

Tumormetabolismus

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Untersuchung der Rolle von Fibroblast Growth Faktoren

für die hepatische Fibrose (DFG-Förderung)

Analyse der hepatoprotektiven Wirkung von Hopfeninhaltsstoffen

(in Kooperation mit und gefördert durch

Barth-Haas-Group)

Generation of an ELISA for the protein MIA2 and its

validation and evaluation as serological test for hepatic

fibrosis (gefördert durch BMBF)

Preclinical evaluation of recombinant MIA2 for the

treatment of liver fibrosis (gefördert durch BMBF)

Analysis of the molecular mechanisms of the synergistic

effect of chronic alcohol consumption and obesity on

the development and progression of hepatic steatosis,

steatohepatitis and fibrosis. (gefördert durch European

Research Advisory Board)

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Breites Spektrum molekularer, zellbiologischer und histologischer

Methoden

Tiermodelle für akute und chronische Lebererkrankungen

und hepatische Metastasierung

(Co-)Kulturmodelle von primären humanen und murinen

Leberzellen

Innere Medizin

Prof. Dr. Claus Hellerbrand

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Experimentelle Hepatologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7155

Fax: (0941) 944-7154

claus.hellerbrand@klinik.uni-regensburg.de

www.experimental-hepatology.org

Angebote zur Zusammenarbeit

F&E Therapieentwicklung hepatische Fibrose und Metastasierung

Identifizierung und (klinische) Testung von prognostischen

und diagnostische Parametern für hepatische

Schädigung und frühe maligne Transformation

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Sabine Werner, ETH Zürich;

Prof. Christian Jonin, University of North Carolina;

Prof. Ralf Weiskirchen, RWTH Aachen

- mit anderen Institutionen:

Max Planck Institute für Biochemie

- mit Unternehmen:

Barth-Haas-Group;

Scil Proteins GmbH


Prof. Dr. Bernd Salzberger

Innere Medizin 69

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7000

Fax: (0941) 944-7002

bernd.salzberger@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/klinikeninstitute/innere-medizin-1/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

HIV-Infektion (Immunologie, Klin. Epidemiologie, Therapie)

Influenza (Epidemiologie, Impfung, Therapie)

Diagnostik, Monitoring und Therapie von Herpes-Virus-

Infektionen bei immunsupprimierten Patienten

Gastrointestinale Infektionen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Therapiestudie zum optimalen Zeitpunkt des Beginns

einer antiretroviralen Therapie (START)

Therapiestudien zur Influenza A

Therapiestudien zur Clostridium difficile assoz. Diarrhoe

Apparative Ausstattung/Messmethoden

App. Ausstattung eines großen Universitätsklinikums

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universitätsklinikum Köln: START-Studie (seit 1/2009);

Universitätsklinikum Freiburg

- mit anderen Institutionen:

CAPNetz: Studien zur CAP (seit 1/2009);

SEPNet: Studien zur Sepsis (seit 1/2008)


70

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Mechanismen der Adipozytendifferenzierung

Adipokine - spezifische Sekretprodukte des Fettgewebes

Molekulare und zellbiologische Mechanismen bei Adipositas,

Diabetes mellitus Typ 2 und metabolischem

Syndrom

Immuno-Metabolismus

Fettsäuren und Toll-like Rezeptoren

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Stoffwechsel / Ernährung und Immunsystem

Fettsäuren als Entzündungsmediatoren

Immunfunktion des Fettgewebes

Adipokine als diagnostischen und therapeutische künftige

Targets bei entzündlichen und metabolischen Erkrankungen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Molekularbiologie, Proteinchemie

Experimentelle Tiermodelle (Hochfett-Diät-Ratten)

Western Blot, PCR-bas. Methoden, ELISA, Elektrophoresen,

EMSA,

S1 und S2 Labors

Klinisches Labor

Innere Medizin

Prof. Dr. Andreas Schäffler

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Endokrinologie, Diabetologie und Stoffwechsel

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7009

Fax: (0941) 944-7019

andreas.schaeffler@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

innere-medizin-1/

Angebote zur Zusammenarbeit

Adipokine als diagnostischen und therapeutische künftige

Targets bei entzündlichen und metabolischen Erkrankungen

Fettsäuren als immun-modulierende Nahrungsbestandteile

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. U. Müller-Ladner, Uni Giessen


Prof. Dr. Rainer H. Straub

Innere Medizin 71

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7120

Fax: (0941) 944-7121

rainer.straub@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

innere-medizin-1/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Neuro-Endokrino-Immunologie: Interaktives interdisziplinäres

Forschungsgebiet zwischen Psychologie, Psychiatrie,

Neurologie, Endokrinologie, Immunologie

Neuroendokrinoimmunologische Fragestellungen bei

chronisch-entzündlichen Erkrankungen und Sepsis

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Produktion, Konversion und Abbau von Steroidhormonen

in humanen Synoviozyten von Patienten mit rheumatoider

Arthritis und Arthrose im Vergleich

Produktionsstätte von Nerve Repellent Factors und Bedeutung

derselben für den Rückzug sympathischer Nervenfasern

im Synovialgewebe bei Arthritis (neuropilin-2)

Bedeutung des sympathischen Nervensystems bei Patienten

mit rheumatoider Arthritis.

Effects of long-term anti-IL6 receptor antibody therapy

in rheumatoid arthritis on the function of the hypothalamic-pituitary-adrenal

axis

Wirkungen des peripheren sympathischen Nervensystems

auf die Kollagen-Arthritis bei DBA-1 Mäusen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Neurotransmitter-Release-Technik

Superfusion von Gewebe und Zellen (Eigene Superfusionsanlage)

Alle weiteren Techniken wie quant. PCR, ELISA, RIA,

Zellkultur, etc.

Tiermodelle: Arthritis und Kolitis

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

MHH Hannover: Funktionelle Anatomie;

Med. Fakultät Leipzig: Sympathikus und Arthritis;

ETH Zürich: Hormone und Arthritis;

Universität Genua: Hormone und Arthritis;

Universität Bristol: Hormone und Entzündung


72

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Hämatologie & Onkologie

Stammzelltransplantation

Transplantationsimmunologie

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Tierexperimentelle Stammzelltransplantation

Pathophysiologie der Graft-versus-Host Erkrankung

Immunregulationsmechanismen nach Transplantation

T-Zell-Biologie

Klinische Studien zur Toleranzinduktion

Innere Medizin

Prof. Dr. Matthias Edinger

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Abteilung für Hämatologie und Internistische Onkologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-5580

Fax: (0941) 944-5581

matthias.edinger@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

haematologie-onkologie/

Bevorzugte Form der Kooperation

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Leiter der DFG-geförderten Klinischen Forschergruppe

146: Zell-vermittelte Suppression von auto- und alloreaktiven

Immunreaktionen (2006-2011);

Leiter BMBF-Projektgruppe: IsoExTreg (2009-2012);

Leiter der Klin. Forschergruppe Regensburg im Rahmen

des Bayerischen Immuntherapie Netzwerkes (2008-

2012)

- mit anderen Institutionen:

Bayerisches Immuntherapie Netzwerk;

EU-Forschungsverbund: The ONE study (FP7 program);

EU Forschungsverbund: Academic GMP (FP7 program)

- mit Unternehmen:

Miltenyi Biotec: BMBF-gefördertes Kooperationsprojekt

(seit 2008);

BD Biosciences: GMP-kompatible Durchflusszytometrie

(seit 2008)


Prof. Dr. Michael Rehli

Innere Medizin 73

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Abteilung für Hämatologie und Internistische Onkologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-5587

Fax: (0941) 944-5593

michael.rehli@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

haematologie-onkologie/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Krankheitsbedingte epigenetische Veränderungen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Charakterisierung aberranter DNA Methylierungsmuster

bei Akuten Myeloischen Leukämien

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Microarraytechnologie, Expressionsanalytik

Hochdurchsatznukleinsäureanalytik mittels MALDI-TOF

MS (Genotypisierung, DNA Methylierungsanalyse)

Angebote zur Zusammenarbeit

Forschung auf den Gebieten der Tumorentstehung und

-therapie

Biomarker: Entwicklung und Validierung

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Christoph Plass, DKFZ Heidelberg (seit 2008);

Prof. Chris Glass, UCSD, CA (seit 2007);

Prof. Andreas Mackensen, Uni Erlangen (seit 2008)

- mit Unternehmen:

Dr. Mathias Ehrich, Sequenom (seit 2006)


74

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Innere Medizin

Transplantation

Nephrologie

Klinische Immunologie

Immunologie

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Immunsuppression nach Nierentransplantation

Entzündliche Nierenerkrankungen

Modellsysteme renaler Schädigung

Innere Medizin

Prof. Dr. Bernhard Banas

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7301

Fax: (0941) 944-7302

bernhard.banas@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

innere-medizin-2/

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Klinische Nephrologie

Nephrologische /klinisch-immunologische Ambulanz

Transplantationszentrum

grundlagenorientiertes Forschungslabor

Angebote zur Zusammenarbeit

Entwicklung neuer Medikamente

Untersuchung neuer Therapieansätze in Modellsystemen

Klinische Studien in den Bereichen Nephrologie und

Transplantation

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Diverse deutsche Hochschulen (seit 2003);

University of Washington, Seattle, USA (seit 2004)

- mit Unternehmen:

Astellas, Novartis, Roche: Immunsuppression (seit

2003)


Prof. Dr. Christian Hengstenberg

Innere Medizin 75

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7258

Fax: (0941) 944-7235

christian.hengstenberg@klinik.uni-regensburg.de

http://www-med2.uni-r.de, http:// www.familienstudie.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Genetik der koronaren Herzerkrankung und des Herzinfarkts

Plötzlicher Herztod: Einfluss genetischer Faktoren

Metabolisches Syndrom: Bedeutung erblicher Einflüsse

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Genetik der koronaren Herzerkrankung und des Herzinfarkts

Plötzlicher Herztod: Einfluss genetischer Faktoren

Metabolisches Syndrom: Bedeutung erblicher Einflusse

Funktionelle Analysen von Risiko-Genen beim Herzinfarkt

Apparative Ausstattung/Messmethoden

PCR

Funktionelle Analysen

Genomweite SNP-Chip-Analysen

Angebote zur Zusammenarbeit

Risiko-Evaluation für Patienten mit einer koronaren

Herzerkrankung / Herzinfarkt; Entwicklung eines "KHK-

Risiko-Chips"

Entwicklung eines Risiko-Chips für den plötzlichen Herztod

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Meitinger, Helmholtz Zentrum München (seit 10

Jahren);

Prof. Schunkert, Universität Lübeck (seit 10 Jahren)

- mit Unternehmen:

TRIUM: Datenbank Housing;

LipoFIT: MR-Spektroskopie


76

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Interventionelle Kardiologie:

Revaskularisierung der KHK, interventioneller Klappenersatz,

interventionelle Therapie angeborener und erworbener

Herzerkrankungen

Kardiale Bildgebung mittels Herzkatheter, Echokardiographie

(2D, 3D) und kardialer Kernspintomographie

Kardiale Biomarker und Biomarker des kardiorenalen

Syndroms

Herzinsuffizienz, pathophysiologische Mechanismen und

moderne Therapieverfahren

Innere Medizin

Prof. Dr. Andreas Luchner

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II

Kardiologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7211

Fax: (0941) 944-7213

andreas.luchner@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

innere-medizin-2/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit


Prof. Dr. Matthias Mack

Innere Medizin 77

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II

Nephrologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7315

Fax: (0941) 944-7302

matthias.mack@klinik.uni-regensburg.de

http://www.macklab.org

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Organfibrose insbesondere bei chronischer Transplantatabstoßung

und Nierenerkrankungen.

Rolle von Chemokinen, Chemokinrezeptoren und Zytokinen

bei entzündlichen Erkrankungen (Nierenerkrankung

und Gelenkerkrankung)

Basophile Granulozyten als neue Regulatoren einer zellulären

und humoralen Immunantwort

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Aufklärung der Mechanismen einer Nierenfibrose. Beteiligung

von Kollagen-Typ I produzierenden Monozyten

Blockade der Chemokinrezeptoren CCR2 und CCR5

durch monoklonale Antikörper

Herstellung von blockierenden Antikörpern gegen human

IL-3

Entwicklung von Reagenzien zur Modulation von

Basophilen Granulozyten

Apparative Ausstattung/Messmethoden

alle relevanten immunologischen Methoden (incl. FACS,

ELISA, Westernblot, Zellkultur, Tiermodelle)

Angebote zur Zusammenarbeit

Entwicklung von Reagenzien zur Modulation von Basophilen

Granulozyten

Entwicklung von anti-fibrotischen Therapien

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Unternehmen:

Merck-Serono: Chemokine (seit 1997);

MRC-T: Chemokinrezeptoren (seit 2007)


78

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Effizienzoptimierung kieferorthopädischer Kinder- und

Erwachsenenbehandlung

Optimierung interdisziplinärer Behandlungskonzepte von

Patienten mit komplexen Kiefer- und Gesichtsfehlbildungen

Entwicklung und Verbesserung von herausnehmbaren

und festsitzenden kieferorthopädischen Behandlungsapparaturen

Fragestellungen zur Biomechanik, Mechanobiologie und

Biokompatibilität in der Kieferorthopädie

Dreidimensionale Bildgebung in der Kieferorthopädie

(MRT, DVT, CT)

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Biologie der Zahnbewegung unter besonderer Berücksichtigung

parodontaler Regeneration

Wachstum und Entwicklung von Gesichts- und Schädelstrukturen,

kieferorthopädische Wachstumslenkung,

zelluläre und molekulare Wachstumsmechanismen, Ätiologie

und Pathogenese von Fehlentwicklungen im Bereich

des Gesichtsschädels

Zahnbewegung im parodontal geschädigten und parodontal

regenerierten Gebiß (Regenerative Medizin)

Materialentwicklung und Materialprüfung in der Kieferorthopädie

(Adhäsive, Bogenmaterialien, Brackets, Minischrauben)

Pharmakologische Fragestellungen zum Knochenmetabolismus

bzw. zur Knochenpathologie

Kieferorthopädie

Prof. Dr. Dr. Peter Proff

Fakultät für Medizin

Poliklinik für Kieferorthopädie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6095

Fax: (0941) 944-6169

peter.proff@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Kieferorthopaedie/index.htm

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Molekularbiologisches Labor

Zellkulturlabor

Biomechaniklabor

Angebote zur Zusammenarbeit

Materialentwicklung und Materialtestung

Klinische Validierung neuer Behandlungsapparaturen

und Behandlungsmethoden

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Bonn: Regenerative Medizin (seit 2009);

Universität Greifswald: Tierexperimentelle, histologische

und immunhistochemische Fragestellungen (seit

2008);

Universität Göttingen: Biomechanik (seit 2008)

- mit anderen Institutionen:

Institut für Experimentelle Physik 5, Würzburg: Bildgebung

(seit 2008);

Institut für Niedertemperatur- und Plasmaphysik,

Greifswald: Materialanalytik (seit 2008)


Prof. Dr. Claudia Reicheneder

Kieferorthopädie 79

Fakultät für Medizin

Poliklinik für Kieferorthopädie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6090

Fax: (0941) 944-6169

claudia.reicheneder@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Kieferorthopaedie/index.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Effizienzoptimierung kieferorthopädischer Kinder- und

Erwachsenenbehandlung

Optimierung interdisziplinärer Behandlungskonzepte von

Patienten mit komplexen Kiefer- und Gesichtsfehlbildungen

Entwicklung und Verbesserung von herausnehmbaren

und festsitzenden kieferorthopädischen Behandlungsapparaturen

Fragestellungen zur Biomechanik, Mechanobiologie und

Biokompatibilität in der Kieferorthopädie

Dreidimensionale Bildgebung in der Kieferorthopädie

(MRT, DVT, CT)

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Biologie der Zahnbewegung unter besonderer Berücksichtigung

parodontaler Regeneration

Wachstum und Entwicklung von Gesichts- und Schädelstrukturen,

kieferorthopädische Wachstumslenkung,

zelluläre und molekulare Wachstumsmechanismen, Ätiologie

und Pathogenese von Fehlentwicklungen im Bereich

des Gesichtsschädels

Zahnbewegung im parodontal geschädigten und parodontal

regenerierten Gebiß (Regenerative Medizin)

Materialentwicklung und Materialprüfung in der Kieferorthopädie

(Adhäsive, Bogenmaterialien, Brackets, Minischrauben)

Pharmakologische Fragestellungen zum Knochenmetabolismus

bzw. zur Knochenpathologie

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Molekularbiologisches Labor

Zellkulturlabor

Biomechaniklabor

Angebote zur Zusammenarbeit

Materialentwicklung und Materialtestung

Klinische Validierung neuer Behandlungsapparaturen

und Behandlungsmethoden

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Bonn: Regenerative Medizin (seit 2009);

Universität Greifswald: Tierexperimentelle, histologische

und immunhistochemische Fragestellungen (seit

2008);

Universität Göttingen: Biomechanik (seit 2008)

- mit anderen Institutionen:

Institut für Experimentelle Physik 5, Würzburg: Bildgebung

(seit 2008);

Institut für Niedertemperatur- und Plasmaphysik,

Greifswald: Materialanalytik (seit 2008)


80

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Signalfunktion, Transport und Metabolismus von zellulären

Lipiden

Zelluläre Mechanismen der Immunantwort, Entzündung

und Thrombose & Hämostase

Molekulare Genetik und Molekulare Zellbiologie von

Gendefekten / Stoffwechselgenetik, Immungenetik &

Pharmakogenomik

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Identifizierung und Charakterisierung von Proteinen,

Lipiden und Lipoproteinen mit Bedeutung für die

Membranprozessierung, Membranmikrodomänen und

den vesikulären Transport

Identifizierung und Charakterisierung von Antigenpräsentation

und Generierung Autoantigen-spezifischer

Lymphozyten mit Reaktivität gegen Phospholipide,

Glykolipide und andere non-MHC-prozessierte Antigene

Suche nach neuen Kandidatengenen mit Relevanz für

die Arteriosklerose und andere chronisch degenerative

Alterskrankheiten

Charakterisierung, Isolation und in vitro Manipulation

von Stamm- und Progenitorzellen hämatopoetischen Ursprungs

Transkriptionelle Netzwerke im Lipidstoffwechsel und

bei Detoxifikationsprozessen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Genarraytechnologie, Multiplex-Expressionsanalytik und

Hochdurchsatzgenotypisierung (TaqMan-Analytik, Kapillar-Sequenzierung,

dHPLC-Analytik, Reporterkonstrukte)

Charakterisierung biologisch aktiver Lipide mittels Tandem-Massenspektroskopie

Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin

Prof. Dr. Gerd Schmitz

Fakultät für Medizin

Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6201

Fax: (0941) 944-6202

gerd.schmitz@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Klinische_Chemie/index.htm

Multiparameterdurchflusszytometrie: Funktionelle Methoden,

Fluoreszenz-Resonanz-Energie-Transfer, Fluoreszenzpolarisation

Mikro-Proteinanalytik (Immunblotting, Raft-Assoziation,

MALDI/TOF, 2D-Gelelektrophorese)

Angebote zur Zusammenarbeit

Forschung auf den Gebieten der Pathophysiologie, Therapie

und Diagnostik von kardiovaskulären und degenerativen

Alterserkrankungen, Erkrankungen des Stoffwechsels

und des Immunsystems

Identifizierung und Charakterisierung von Drug-Targets

Entwicklung und Validierung von neuen labordiagnostischen

Methoden

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

EU-Projekt ELIfe: The European Lipidomics Initiative;

Uniklinikum Heidelberg: Marker für chronisch entzündliche

Darmerkrankungen;

University Hospital Copenhagen: Polymorphismen in

Lipidstoffwechselgenen

- mit anderen Institutionen:

Fraunhofer Institut Hannover: Neue Methoden zur

Funktionellen Genomik und Proteinanalyse;

MPI CBG Dresden: Bedeutung von Membran-

Mikrodomänen für humane Erkrankungen;

National Institute of Haematology Budapest: Rekombinante

Expression und Funktionstestung von ABC-

Transportern

- mit Unternehmen:

Aventis: PPAR-delta Agonisten u. humane Darmzellen;

Goldschmidt: Sphingolipide u. humane Keratinozyten;

Siemens: Entwicklung eines Informationstechnologie-

Moduls für den Bereich Diagnostik


Medizinische Mikrobiologie und Hygiene 81

PD Dr. Hans Helmut Niller

Fakultät für Medizin

Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene

Molekulare Virologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-4633

Fax: (0941) 944-6402

hans-helmut.niller@klinik.uni-regensburg.de

http://www-nw.uni-regensburg.de/~.nih10897.mmh.

klinik.uni-regensburg.de/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Krebsentstehung durch Infektionserreger

Tumorvirologie

Epstein-Barr Virus

Apparative Ausstattung/Messmethoden

genomic footprinting

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Prof. J. Minarovits, National Institute for Epidemiology,

Budapest (seit 1996)


82

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Entwicklung und effiziente Produktion von Impfstoffen

gegen das humane Immundefizienzvirus

Entwicklung viraler und nicht-virale Vektorsysteme mit

verbessertem Sicherheitsprofil zum Delivery von Transgenen

(Vakzine, Gentherapeutika)

Entwicklung von neuen Nachweissystemen zur Quantifizierung

zellulärer Immunantworten (Immunologisches

Monitoring von Impfstoffkandidaten; Therapiesteuerung)

Untersuchungen zu Protein-Protein und Protein-Nukleinsäure

Interaktionen bei infektösen Prozessen

Klinische Phase I Studien zur immunologischen und

virologischen Analyse nach prophylaktischer und therapeutischer

Immunisierung von Freiwilligen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Entwicklung, präklinische und klinische Evaluierung von

Subtyp C HIV-Impfstoffkandidaten

Design und Entwicklung neuer HIV-Immunogene zur

Verbesserung der Antigen-Präsentation und gesteigerten

Induktion HIV-spezifischer T-Zellantworten

Genombasierte HIV-Vakzinestrategien: Einfluß unterschiedlicher

viraler (z. B. EHV, Vaccinia, Adeno, Lenti)

und nicht viraler (DNA/Protein/Adjuvans) Delivery-Systeme

auf Maturation und Aktivierung von Dentritischen

Zellen sowie auf die Induktion nachgelagerter T- und B-

Zellantworten

Etablierung eines lentiviralen Displaysystems zur

Identifizierung von HIV-Hüllproteinvarianten mit dem

Potential zur Induktion breit neutralisierender Antikörper

Medizinische Mikrobiologie und Hygiene

Prof. Dr. Ralf Wagner

Fakultät für Medizin

Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene

Molekulare Mikrobiologie und Gentherapie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6452

Fax: (0941) 944-6484

ralf.wagner@klinik.uni-regensburg.de

http://www.ralf-wagner.com

Etablierung und Durchmustern von Phagen-Display-

Bibliotheken zur Identifikation hochaffiner Protein-

Wechselwirkungen (Signaltransduktion bei infektiösen

Prozessen; Interaktion viraler Hüllproteine mit viralen

(Co)-Rezeptoren)

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Molekularbiologische und biochemische Standardausstattung/-verfahren

Ultrazentrifugen, Spektralphotometer, Fluoreszenzmikroskop,

Quantitative PCR Systeme (LightCyler)

Proteinreinigung: HPLC, FPLC, Biosensor etc.

Immunologische Nachweissysteme: FACS-Analysen,

Cytokin-ELISAs, ELISpot, Spezifische T-Zell-Analytik

Molekular- und Zellkulturlabor (S1, S2) inkl. S3 Bereich

Angebote zur Zusammenarbeit

Erstellung von Gutachten

GMP Produktion von Impfstoffkandidaten

Aus- und Weiterbildung von Studenten im Rahmen von

Lehrtätigkeit Forschungspraktika, Diplom- und Doktorarbeiten

Gemeinsame F&E Projekte hinsichtlich Gendesign, Entwicklung

viraler und nicht viraler Vektoren und Etablierung

diagnostischer Nachweissysteme zur Quantifizierung

von T-Zell-Antworten

Gemeinsame Antragsstellung mit Industriepartnern zu

den unter oben genannten Themen (z. B. 7th EU Framework

Program, BMBF, NIH, Bayerische Forschungsstiftung,

etc.)


Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 83

Prof. Dr. Dr. Torsten E. Reichert

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6301

Fax: (0941) 944-6302

torsten.reichert@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Mund_Kiefer_Gesichtschirurgie/index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Untersuchungen der Tumor-Wirt-Interaktion beim Plattenepithelkarzinom

der Mundhöhle und seiner Vorstufen

Tumorimmunologie

Bone Tissue Engineering

Mundschleimhauterkrankungen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Bedeutung der VEGF-Expression in Bezug zur Angiogenese

und tumorinduzierten Immunsuppression

Immunmodulierende Zytokine und Wachstumsfaktoren

im Tumormilieu oraler Karzinome

Einfluss der Geometrie von Knochenersatzmaterialien

auf mesenchymale Stammzellen und Endothelzellen in

deren Polarisierung, Migration, Proliferation und Expression

angiogener Faktoren

Einfluss des Bone Morphogenetic Protein-7 auf die Expression

angiogener Faktoren auf Endothelzellen und

mesenchymalen Stammzellen in unterschiedlichen Knochenersatzmaterialien

VEGF vs. mesenchymalen Stammzellen als angiogene

Promoter in bone tissue engineering unter Anwesenheit

von Bone Morphogenetic Protein

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Trenn-Dünnschlifftechnik und nachfolgende histologische

und immunhistologische Untersuchung

Zellkulturlabor

Molekularbiologisches Labor

Angebote zur Zusammenarbeit

Grundlagenforschung und klinische Erprobung neuer

Biomaterialien zum Knochen- und Weichgewebeersatz

Klinische Studien zur Evaluation neuer oraler Implantate

Immuntherapie beim Mundhöhlenkarzinom

Bevorzugte Form der Kooperation

FuE

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. T. L. Whiteside, University of Pittsburgh (seit

1996);

Prof. Dr. G. Ziegler, Universität Bayreuth (seit 2005);

Prof. Dr. G. Gurtner, Stanford University (seit 2005);

Prof. Dr. R. Jakumar, Stanford University (seit 2006)

- mit Unternehmen:

Baxter;

Nobel Biocare, Astra;

Dr. D. Rueger PhD, Stryker, Hopkinton


84

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Hirndurchblutung, Metabolismus, Hirndruck

Neuroimaging

Hirntumorbiologie

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Pathomechanismus des programmierten Zelltodes nach

Schädel-Hirn Trauma

Bestimmung des kortikalen Sauerstoffpartialdrucks bei

Hirndrucksteigerung

Darstellung von Faserbahnen mittels diffusionsgewichteter

MRT (DTI) sowie PET/SPECT zur Detektion von Veränderungen

des Glukose- und Aminosäurestoffwechsels

bei Hirntumoren

Untersuchung tumorspezifischer pH-Regulationsmechanismen

bei malignen Gliomen

Molekulare Mechanismus der Infiltration des Schädelknochens

durch Meningiomzellen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Primäre Zellkultur von Tumoren

Assays für Zellproliferation, Invasion, Toxizität, Attachment,

Angiogenese, programmierter Zelltod

Proteinbiochemie: Western Blot, ELISA, Expressionssysteme

von rekombinanten Proteinen (E. Coli)

Histologie: Grundlagenverfahren: Hämatoxylin/Eosin,

Nisslfärbungen (Cresyl Violett), Luxol fast blue (Marklagerfasern).

Immunhistochemie: Gliale/neuronale Marker,

Proliferationsmarker, Gefäßmarker

Neurochirurgie

Prof. Dr. Alexander Brawanski

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-9028

Fax: (0941) 944-9002

martin.proescholdt@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

neurochirurgie/index.php

Molekularbiologie: PCR (genomisch), RT-PCR auch quantitativ,

direktionales Cloning, in situ Hybridisierung, Mutationsanalysen

mittels LOH Analyse, SSCP, Sequenzierung,

Fluoreszenz in situ Hybridisierung

Angebote zur Zusammenarbeit

Entwicklung von Inhibitoren tumorspezifischer, pH -

regulierender Enzyme (Carboanhydrasen)

Verbesserung von Software Paketen zur automatisierten

Analyse von Neuroimaging Daten

Planung und Entwicklung von Geräten zur kortikalen

Stimulation bei Wachoperationen von Hirntumoren

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universitätsklinik Freiburg

- mit anderen Institutionen:

MD Anderson Cancer Center

National Institutes of Health, Surgical Neurology

Branch, Unit of Tumorbiology


Prof. Dr. Ulrich Bogdahn

Neurologie 85

Fakultät für Medizin

Lehrstuhl und Poliklinik für Neurologie

der Universität Regensburg im Bezirksklinikum

Universität Regensburg

Universitätsstr. 84

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 941-3000

Fax: (0941) 941-3005

ulrich.bogdahn@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Neurologie/index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Klinische und experimentelle Neuroonkologie: Arbeiten

zu Wachstumsregulation maligner Gliome (Schwerpunkt

von TGF-ß); Therapieprotokolle (Regensburger Neuroonkologische

Protokolle - RNOP), Therapie von Gliomen

incl. Glioblastoma Multiforme, Primitive neuroektodermale

Tumoren, Medulloblastome, zerebrale Lymphome;

Klinische Anwendung von Antisense Oligonukleotiden

Zerebrale Bewegungsstörungen inkl. Morbus Parkinson

mit klinischer und experimenteller Therapie neurodegenerativer

Erkrankungen, u. a. Tiefenhirnstimulation

bei Bewegungsstörungen, Anwendung von Botulinum-

Toxin.

Neuronale Stammzellen): Entwicklung für die Stammzelltherapie,

Schwerpunkt adulte Stammzellen für ZNS-Erkrankungen;

zerebrale Migrationsstörungen und Neurogenetik,

klinische Neurogenetik, zerebrale Migrationsstörungen,

experimentelle Verfahren zerebrale Spastik u.

neuronale Migrationsstörungen, experimentelle Epilepsie

Arbeitsgruppe spinaler Querschnitt: Arbeiten zur Regeneration

am Rückenmark, spinaler Querschnitt und

Motoneuronerkrankungen

Arbeitsgruppe Neuroimmunologie: experimentelle und

klinische Verfahren in der Neuroimmunologie, Schwerpunkt

Multiple Sklerose, zerebrale Vaskulitis

Arbeitsgruppe klinische Neurophysiologie: klinische u.

experiment. Verfahren in der Neurophysiologie der

Muskulatur, des neuromuskulären Übergangs und der

peripheren Nerven.

Arbeitsgruppe Schlaganfall: klinische und experimentelle

Schlaganfalltherapie unter besonderer Berücksichtigung

von Bluthirnschranke, drug delivery, molekulare Bildgebung

mit in vivo imaging, klinische und experimentel-

le MR-Bildgebung (unter anderem BayernBrain) gemeinsame

Forschungsstruktur der Klinik für tierexperimentelle

und klinische Bildgebung, voxelbasierte Morphometrie,

funktionelle Bildgebung, Tiermodelle und Patientenkollektive

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Kernspintomographie 3T und 17,4T, adulte Neurogenese,

klinischer Einsatz von Antisenseoligonukleotiden

mit lokaler drug delivery, Migrationsstörungen und zerebrales

Monitoring von Neurogenese

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Kernspintomographie, Computertomographie, zerebrale

Angiographie, klinischer Ultraschall, Epileptologie, klinische

Neurophysiologie

Klinisch experimentelles Labor mit sämtlichen zellbiologischen,

molekularbiologischen, zytogenetischen, morphologischen

und tierexperimentellen Verfahren, spezialisiert

für die verschiedenen Arbeitsgebiete der Klinik

Intensivstation, Schlaganfallspezialstation (Stroke Unit)

Intermediate Care Station, Tumorstation (Neuroonkologie),

Neurologische Allgemeinstation, Spezialambulanzen

für die neurologischen Spezialitäten

Angebote zur Zusammenarbeit

Entwicklung von neuen diagnostischen/therapeutischen

Methoden in den klinischen Neurowissenschaften

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung, Gutachten, Messung, FuE, Bachelor-/Masterarbeit,

Doktorarbeit, Personaltransfer, Bildung


86

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Frakturheilung und peripheres Nervensystem

Neuroimmunologie und Osteoarthrose / Arthritis

Molekulare Grundlagen der chondrogenen Differenzierung

Melanokortine und Osteoarthrose

Knorpelreparatur / Regenerative Medizin / MSC

Kollagene und Tumorigenese

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Einfluss des peripheren Nervensystems auf die Kallusbildung

und –Differenzierung im Verlauf der Frakturheilung

und der Entwicklung von Arthritis

in situ Regeneration von Knorpeldefekten / MSCbasierter

Ansatz zur Regeneration von Knorpeldefekten

Das Melanokortinsystem im Gelenksknorpel

Osteoimmunologie: Peripheres Nervensystem und fokale

Knochenerosionen in der RA

Kollagen XVI und die Entstehung des oralen Plattenepithelkarzinoms

Orthopädie

Prof. Dr. Susanne Grässel

Fakultät für Medizin

Orthopädie / Zentrum für Medizinische Biotechnologie

Universität Regensburg

Josef-Engert-Str. 9

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-5065

Fax: (0941) 943-5066

susanne.graessel@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Orthopaedie/

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Molekularbiologisches Labor (inklusive TaqMan und

BioAnalyzer)

RNAi (Lentiviral, Retroviral), Klonierungen, Expression

rekombinanter Proteine, In situ Hybridisierung, S2-Level

Zellbiologisches Labor

Macs, Facs, 3D-Kulturen, Kokulturen, Zellisolierung und

Differenzierung

Histologisches Labor (inklusive Mikrotom, Konfokales

Laser-Mikroskop)

REM, TEM, IHC, IMF

Proteinchemie

Affinitätsreinigung von Proteinen, 2 D-Gelelektrophorese,

ELISA, WB

Angebote zur Zusammenarbeit

Zellbasierte Knorpel- Knochenregeneration

Arthrosemedikation

Bevorzugte Form der Kooperation

FuE, Bachelor-/Masterarbeit, Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Dermatologie, Universitätsklinikum Münster: Melanokortine

(seit 2007);

Rheumatologie, Universität Gießen: Osteoarthrose (seit

2007);

Innere Medizin 1 / Pathologie, MKG, UCH, Universität

Regensburg: pheripheres Nervensystem, Frakturen, Differenzierung,

PEK (seit 2003)


Prof. Dr. Joachim Grifka

Orthopädie 87

Fakultät für Medizin

Lehrstuhl für Orthopädie

Asklepios-Klinikum

Kaiser-Karl V.-Allee 3

93077 Bad Abbach

Tel.: (09405) 18-2401

Fax: (09405) 18-2920

joachim.grifka@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Orthopaedie/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Bildfreie Navigation für Knie- und Hüftendoprothesen,

Knorpelersatz/-regeneration

Spezielle orthopädische Schmerztherapie, Wirbelsäulenerkrankungen

Knochen- und Gelenkinfekte

Wundmanagement

Systemergonomie

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Klinische Anwendung der bildfreien Navigation in der

Endoprothetik und vergleichende Untersuchungen zu

konventionellen Vorgehen.

Evaluation diverser matrixgebundener und matrixfreier

Knorpelrestitutionsverfahren an großen Gelenken. Evaluation

und Weiterentwicklung spezieller, interventioneller

teriradikulärer Infiltration im Wirbelsäulenbereich

Klinische und tierexperimenelle Untersuchungen zu medikamentösen

Wirksamkeitsstudien.

Evaluation orthetischer Versorgungen

Datenbank Technische Orthopädie

Systemergonomie mit Schwerpunkt Bürobereich

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Bewegungsanalyse mit simultaner EMG-Registrierung,

Videoanalyse, Bodendruckmessplatten, Laufband, spezieller

Rückenmuskelanalyse.

Forschungslabor mit Ausstattung für alle zellbiologischen,

histologischen u. molekularbiologischen Routinearbeiten

und Analysen.

Zusatzausstattung: konfokales Lasermikroskop, Taqman,

Mikrotom

Angebote zur Zusammenarbeit

Tissue Engineering, moderne OP-Technologie

Labortechnische Analysen und klinische Studien zur

Arthrosemedikation

Wirbelsäulenbedingte Schmerzsyndrome

Evaluation des Wirkmechanismus orthopädie-technischer

Hilfsmittel

Arbeitsmedizinisch-orthopädische Fragestellungen Rehabilitationsforschung

Bevorzugte Form der Kooperation

FuE

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

PD Dr. Stengel, UKB Berlin; PD Dr. Gebauer, UKE

Hamburg; Prof. Hammer, Biomechanik, HS Regensburg;

Kai Nan An, PhD, Orthopedic Biomechanics Laboratory,

Mayo Medical School, Rochester, USA; Prof.

Dr. Brandmeier, D. Matlock, P. Spannaus, HS Ingolstadt,

Fraunhofer Institut, Stuttgart; JP Warner MD

Massachusettes General Hospital, Harvard Medical

School, Department of Orthopaedic Surgery Boston,

USA, Prof. Dr. Plitz, Abteilung für Biomechanik des Klinikums

München, Großhadern; C. Schade Brittinger,

Koordinierungszentrum für Klinische Studien, Philipps-

Universität Marburg; Prof. Dr. Bruckner, Institut für

Physiologische Chemie & Pathobiochemie, Universitätsklinikum

Münster; PD Dr. Reinhardt, Medizinische

Molekularbiologie, Medizinische Universität Lübeck

- mit Unternehmen:

BrainLAB, Otto Bock, ConforMIS, DePuy, Novartis,

Pfizer, Sharp & Dohme, Fa. aap Biomaterials GmbH,

Fa. rent a scientist


88

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Molekulare Mechanismen der Entstehung und Progression

maligner Melanome und anderer Tumorarten

Spezifische Regulation der Genexpression in Tumorzellen

Molekulare Aspekte der Differenzierung von Chondrozyten

Pathologie

Prof. Dr. Anja Boßerhoff

Fakultät für Medizin

Institut für Pathologie

Molekulare Pathologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6705

Fax: (0941) 944-6602

anja.bosserhoff@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Pathologie/molekulare_pathologie/molekulare_pathologie.htm

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

ja

- mit anderen Institutionen:

ja

- mit Unternehmen:

ja


Dr. Josef A. Schröder

Pathologie 89

Fakultät für Medizin

Institut für Pathologie

Zentrales Labor für Elektronenmikroskopie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6636

Fax: (0941) 944-6602

josef.schroeder@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Pathologie/EMLabor/index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Ultrastrukturelle Beurteilung pathologischer Läsionen in

humanen / tierischen Geweben und Zellen. Elektronenmikroskopische

Viren-Schnelldiagnostik (Negativ-

Staining-Verfahren). Fertilitätsbeurteilung am Semidünnschnitt

(Männliche Infertilität).

Labor akkreditiert nach DIN EN ISO / IEC 17020:2004

Elementanalyse in Geweben (EELS = Electron Energy

Loss Spectroscopy, ESI = Electron Spectroscopy Imaging).

Translationale Forschungsprojekte mit ultrastruktureller

Fragestellung. Immunogold-Markierungen.

Elektronenmikroskopische Charakterisierung von Biomaterialien

und Nanopartikeln.

Mikrowellen-assistierte Proben-Schnelleinbettung. Telemikroskopie

- Ultrastrukturelle Ferndiagnostik via Internet.

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Aufklärung der Rolle des Gadolinium-haltigen MRT-

Kontrastmittels bei der Induktion der NSF / EPS-

Erkrankung (Nephrogene Systemische Fibrose / Enkapsulierende

Peritoneale Sklerose) inklusive Elementanalyse.

Verträglichkeitsstudien von kosmetischen Filler-

Materialien, Nanopartikeln, Plasma-Bestrahlung in

menschlicher Haut. Charakterisierung von Biomaterialien

/ Nanopartikeln.

Charakterisierung von Antigenen zur HIV-Impfstoff-

Entwicklung mittels Immunogold-Markierungen; Aufklärung

bakterieller Phagozytose-Mechanismen.

Beurteilung ultrastruktureller Läsionen in transgenen

Tiermodellen, humanen Zellen / Gewebe nach Einwirkung

von diversen Medikamenten, chemischen und

physikalischen Noxen.

Weiterentwicklung automatisierter und standardisierter

mikrowellen-assistierter Proben-Schnelleinbettung. Ultrastrukturelle

Telepathologie – Etablierung ferngesteuertes

diagnostisches Experten-System.

Apparative Ausstattung/Messmethoden

ZEISS LEO 912 AB (EFTEM-Transmissions-

Elektronenmikroskop) mit seitlicher und bodenmontierter

CCD-Kamera mit der Möglichkeit zur Elementanalyse

(EELS / ESI).

Bildverarbeitungs / -analyse-Software (iTEM OSIS /

Münster); Telepathologie-Modul (Server / Client - Architektur).

Automatisierte / standardisierte Proben-Prozessierung -

LYNX; mikrowellen-assistierte LEICA AMW- sowie

MILESTONE REM-Einbett-Automaten.

Ultramikrotomie (LEICA Ultracut S); automatisierte

Immunogold-Markierung (LEICA IGL); Kohle-Bedampfungs-

und Beglimmungsanlage (BALTEC)

Angebote zur Zusammenarbeit

Translationale Forschungsprojekte mit ultrastruktureller

Fragestellung.

Elementanalyse mittels EELS / ESI (Detektion und Mapping).

EM-Charakterisierung von Biomaterialien/Nanopartikeln.

Methoden-Entwicklung; Fernsteuerung von Elektronenmikroskopen.

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung, Gutachten, Messung, FuE, Bildung


90

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Neurobiologische Untersuchung und Diagnostik von

Schlafstörungen und Vigilanzstörungen

Modulation neuroplastischer Prozesse durch medikamentöse

und biophysikalische Therapiemethoden wie

transkranielle Magnetstimulation, epidurale Stimulation

Genetische und bildgebende Untersuchung dementieller,

affektiver und schizophrener Erkrankungen

Pharmakotherapie psychiatrischer Erkrankungen

Krankenhausmanagement und Versorgungsforschung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Biophysikaische Therapien bei psychiatrischen Erkrankungen

Molekulare Determinanten psychiatrischer Erkrankungen

Neurobiologische (bildgebende und neurophysiologische)

Phänotypisierung psychiatrischer Störungen

Pharmakotherapie von Schlafstörungen und affektiven

Störungen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Labore für Klinische Pharmakologie, Molekularbiologie

und Genetik, Labor für Neuropsychologische Testung

Wissenschaftliche Zentren für klinische Psychophysiologie

mit Schlaflabor

Zentrum für Emotions- und Affektforschung inkl. Funktioneller

Bildgebung

Zentren für Klinische Studien und Versorgungsforschung

Labor für interventionelle biophysikalische Therapiemethoden

und neurophysiologische Diagnostik (neuronavigierter

bildgestützte transkranielle Magnetstimulation)

Psychiatrie

Prof. Dr. Göran Hajak

Fakultät für Medizin

Lehrstuhl und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

der Universität Regensburg im Bezirksklinikum

Universität Regensburg

Universitätsstr. 84

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 941-2010

Fax: (0941) 941-2015

goeran.hajak@medbo.de

http://www.medbo.de/7.0.html

Angebote zur Zusammenarbeit

Klinische pharmakologische Studien

Entwicklung und Anwendungserprobung diagnostischer

und therapeutischer Verfahren der Molekularbiologie

und Genetik

Weiterentwicklung moderner psychiatrischer Diagnoseund

Therapieverfahren unter Verwendung funktionell

bildgebender (fMRI, PET) und neurophysiologischer

Techniken (z.B. transkranielle Magnetstimulation)

Weiterentwicklung biophysikalischer bildgestützter Therapiemethoden

(neuronavigierte transkranielle Magnetstimulation)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität München;

Universität Ulm;

Universität Würzburg

- mit Unternehmen:

BrainLab, Medtronic etc.;

Pharmazeutische Industrie


Prof. Dr. Okka W. Hamer

Röntgendiagnostik 91

Fakultät für Medizin

Institut für Röntgendiagnostik

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7423

Fax: (0941) 944-7409

okka.hamer@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/kliniken-institute/

roentgendiagnostik/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Interstitielle Lungenerkrankungen

Bildgebung bei Pulmonaler Hypertonie

Kardio-MRT mit Schwerpunkt Herzklappenvitien und 4D

Flussmessung

Zusammenhang zwischen Schlafapnoe und Entwicklung

der Herzfunktion nach Herzinfarkt

Bildgebung vor und nach Ablationstherapie bei Vorhofflimmern

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Evaluierung des Flussmusters im Truncus pulmonalis bei

verschiedenen Formen der Pulmonalen Hypertonie

Magnetresonanztomographische Visualisierung möglicher

thermischer Schäden am Ösophagus nach Ablationstherapie

bei Vorhofflimmern

Neue Techniken zur Quantifizierung einer Lungenfibrose

Magnetresonanztomographische Evaluation der Herzfunktion

nach Herzinfarkt bei Patienten mit Schlafapnoe

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Spiral-Computertomographie

Magnetresonanztomographie

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Dalhousie University: Interstitielle Lungenerkrankungen

(seit 2007);

Cambridge University: Interstitielle Lungenerkrankungen

(seit 2007)


92

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Entwicklung neuer Therapieplanungsverfahren für die

Strahlentherapie auf der Basis inverser Monte-Carlo Simulationstechniken

(IMRT) mit ultraharten Photonen,

Integration biologischer Zielfunktionen und stochastischen

Monte-Carlo-Methoden

Entwicklung neuer Therapieplanungsverfahren für die

Strahlentherapie auf der Basis inverser Monte-Carlo Simulationstechniken

(IMRT) mit Protonen. Untersuchung

von Optimierungsstrategien

Anwendung der inversen Monte-Carlo-Optimierung für

Dose Painting auf der Basis biologischer Bildgebung.

Dosis- und Fluenz-Verifikationsmethoden für die intensitätsmodulierte

Radiotherapie (IMRT): Hybridverfahren,

3D MR-Gel-Dosimetrie, etc., Reduktion des Aufwandes

Praxisrelevante aktuelle Projekte

alle 3 Projekte, insbesondere:

IMRT-Untersuchungen verschiedener Tumorentitäten

und vergleichende Therapieplanung mit verschiedenen

Planungssystemen

Quantifizierung der Verlaufskontrolle der radiogenen

Pneumonitis

Adaptive Strahlentherapie

Entwicklung einer Translationsliege für die Ganzkörperbestrahlung

Strahlentherapie

Prof. Dr. Ludwig Bogner

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7608

Fax: (0941) 944-7612

ludwig.bogner@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Strahlentherapie/index.html

Apparative Ausstattung/Messmethoden

2 Elektronen-Linearbeschleuniger, EPID, CT-Simulator

11 kommerzielle Therapieplanungssysteme

SUN-hardware in linux-cluster für Simulationsrechnungen,

vernetzte PC-Architektur zur Dosisberechnung zur

Ankopplung an klinische Daten

modernste Dosimetriesysteme

Angebote zur Zusammenarbeit

Integration in kommerzielle Therapieplanungssysteme

Integration in kommerzielle Dosisverifikationssysteme

Klinischer Einsatz der Ganzkörperliege

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung, FuE, Bachelor-/Masterarbeit, Doktorarbeit,

Personaltransfer, Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

PD Dr. M. Fippel, Uni Tübingen (seit 2000);

Dr. Petroni, Dr. Goitein: PSI, Villigen, CH (seit 1995);

Prof. Dr. Schlegel: DKFZ, Heidelberg (seit 1998); Prof.

Dr. Bortfeld: MGH, Boston, USA (seit 2001)

- mit anderen Institutionen:

Siemens, Erlangen (seit 1994);

BrainLAB, Heimstetten (seit 2001);

IBA, Schwarzenbruck (seit 1998)


Strahlentherapie 93

Prof. Dr. Oliver Kölbl

Fakultät für Medizin

Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-7600

Fax: (0941) 944-7602

oliver.koelbl@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Strahlentherapie/index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Inverse Bestrahlungsplanung und Intensitätsmodulierte

Radiotherapie; Optimierung 3D konformaler Bestrahlungstechniken;

Entwicklung von Verfahren einer adaptiven

Radiotherapie

Kopf - und Körperstammstereotaxie

Radiochemotherapie

Prädiktive Parameter einer erhöhten Strahlensensibilität

Einfluss ionisierender Strahlen auf Zellmembrane

Praxisrelevante aktuelle Projekte

IMRT im Kopf-Halsbereich: Reduktion der radiogenen

Xerostomie

Einbeziehung zusätzlicher Verfahren der Bildgebung in

die Zielvolumendefinition bei Glioblastom, Bronchialkarzinom

und Prostatakarzinom: PET, Perfusions MRT

Einfluss ionisierender Strahlen auf Membranfluidität und

Signaltransduktion

Quantifizierung von Lungenveränderungen in Abhängigkeit

von der applizierten Strahlendosis

Identifizierung prädiktiver Parameter einer erhöhten

Radiosensibilität bei Plattenepithelkarzinom im HNO

Bereich mittels Micro-Array

Apparative Ausstattung/Messmethoden

2 Linearbeschleuniger, 1 HDR-Afterloadinggerät, 1 Therapiesimulator,

1 CT

9 Planungsstationen für die Bestrahlungsplanung der

perkutanen Bestrahlung, 1 Planungssystem für die

Brachytherapie, 1 Planungssystem für die stereotaktische

Bestrahlung im Kopfbereich

Präzisionslagerung ExacTrac, Lagerungssystem für die

stereotaktische Bestrahlung im Kopfbereich, Lagerungssystem

für die stereotaktische Bestrahlung im Körperstamm

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Biochemie der Freien Universität Berlin: Untersuchungen

des Einflusses ionisierender Strahlen auf Zellmembran-Veränderungen;

Institut für Informatik der Universität Würzburg: Die

virtuelle Universitätsklinik; Optimierung des Time

Scheduling


94

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Urologische Onkologie

Anatomie des Urogenitaltrakts

Kinderurologie/Anomalien des Urogenitaltrakts

Neurourologie/Sakrale Neuromodulation

Behandlung der Urolithiasis/ESWL

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Etablierung von Prognoseparametern des nicht-muskelinvasiven

Harnblasenkarzinoms

Topographische Anatomie der periprostatischen Nerven,

des Harnröhrenschließmuskels und dessen Innervation

Evaluierung und Ermittlung von Prognosescores und -

nomogrammen zum Nierenzellkarzinom

Ermittlung von Prognoseparametern des Peniskarzinoms

Untersuchung urothelialer Differenzierungsmarker beim

Blasenekstrophie-/Epispadiekomplex

Urologie

PD Dr. Maximilian Burger

Fakultät für Medizin

Urologie

Caritas-Krankenhaus St. Josef der Diözese Regensburg

Landshuterstraße 65

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 782-3505

Fax: (0941) 782-3545

maximilian.burger@klinik.uni-regensburg.de

http://www.caritasstjosef.de/content/node_10007.htm

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Immunhistochemie

PCR, (quantitative) Real Time PCR

Fluoreszenz In situ-Hybridisierung (FISH)

SNaPshot-Analyse

Zellkultur

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Erlangen, Institut für Pathologie

- mit Unternehmen:

General Electric: Fortbildungsreihen, Hospitationen;

Lily: Fortbildungsreihen, Hospitationen;

Medac: Fortbildungsreihen, Hospitationen


Prof. Dr. Wolf Ferdinand Wieland

Urologie 95

Fakultät für Medizin

Lehrstuhl für Urologie

Caritas-Krankenhaus St. Josef der Diözese Regensburg

Landshuterstraße 65

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 782-3510

Fax: (0941) 782-3515

hherrmann@caritasstjosef.de

http://www.caritasstjosef.de/content/node_10007.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Molekulare Marke des Urothelcarcinoms der Harnblase

und des oberen Harntrakts (Dres. Stöhr/Denzinger/Burger/Prof.

Hartmann)

Molekulare Marke des Prostatacarcinoms (Dres. Stöhr/-

Denzinger/Burger/Prof. Hartmann)

Molekulare und ultrastrukturelle Charakteristika des

Nierenzellcarcinoms (Dres. Denzinger/Walter/Stöhr/

Hammerschmid)

Adjuvante immunolog. Therapien beim Urothelcarcinom

der Harnblase (Dres.Burger/Denzinger/ Stöhr)

Versorgungsforschung zur Verzahnung der stationären

und ambulanten Behandlung bei urologischen Erkrankungen

(Prof. Rößler, Dr. Burger)

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Molekulare und ultrastrukturelle Marke zur Prognoseabschätzung

bei pT1 High-grade-Tumoren (Dres. Denzinger/Burger/Stöhr/Prof.

Hartmann)

Instillationstherapie dendritischer Zellen beim oberflächlichen

Urothelcarcinom der Harnblase (Dres.

Denzinger/Burger/Stöhr)

Neue Untersuchungsmethoden bei der Descensuserkrankung

der Frau im vorderen Kompartiment (Prof.

Rößler, Dres. Denzinger/Burger)

Palliative Anwendung der Cox 2-Hemmung beim metastasierten

Prostatacarcinom mit Arcoxia/Actos (Dr. Walter)

Bedeutung der detaillierten Resektionsverhältnisse beim

Prostatacarcinom für die postoperative Prognoseabschätzung

(Frau Möckershoff, Dres. Burger/Denzinger,

Prof. Hartmann)

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Sämtliche in der molekularen Onkologie üblichen Verfahren

werden bei uns praktiziert

Angebote zur Zusammenarbeit

Gemeinsame Entwicklung kommerzieller Marker zur

Prognoseabschätzung bei Tumoren des Urogenitaltrakts

Gemeinsame Entwicklung neuer adjuvanter Therapien

beim oberflächlichen Urothelcarcinom der Harnblase

Gemeinsame Entwicklung von Versorgungskonzepten

der stationären und ambulanten Behandlungen urologischer

Erkrankungen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Urologische Universitätsklinik Leipzig (seit 2002);

Institut für Pathologie, Erasmusuniversität Rotterdam

(seit 2003);

Urologische Universitätsklinik Heidelberg (seit 2004)

- mit Unternehmen:

Storz, Tuttlingen (seit 2002);

IDM, Paris (seit 2003);

Boehringer, Ingelheim (seit 2003)


96

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Entwicklung dentaler Composite

Entwicklung dentaler Befestigungzemente

Zahnfarbene Restaurationen

Implantatprothetik

Faserverbundwerkstoffe

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Werkstoffe mit antibakteriellen Eigenschaften

Ermittlung der Belastungslimits implantatgetragener Suprakonstruktionen

Klinische Studien dentaler Werkstoffe

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Kausimulation

DMA, DSC, DEA

Universalprüfmaschine Zwick

REM

3D Scanner

Zahnärztliche Prothetik

Prof. Dr. Michael Behr

Fakultät für Medizin

Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6058

Fax: (0941) 944-6171

michael.behr@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Prothetik/pro1.htm

Angebote zur Zusammenarbeit

Entwicklung antibakterieller Werkstoffe

Ermittlung der Belastungslimits implantatgetragener Suprakonstruktionen

Klinische Studien dentaler Werkstoffe

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Messung

FuE

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

ACTA, Amsterdam, NL (seit 2006);

LMU, München (seit 2000);

FU, Berlin (seit 2000)

- mit anderen Institutionen:

Friedrich-Bauer-Institut, Bayreuth (seit 2001);

BGS beta gamma service, Saal a.d.D. (seit 2001)

- mit Unternehmen:

VOCO, Cuxhaven (seit 1998);

3M Espe, Seefeld (seit 1998);

DeguDent, Hanau (seit 1999)


Zahnärztliche Prothetik 97

Prof. Dr. Gerhard Handel

Fakultät für Medizin

Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6062

Fax: (0941) 944-6171

gerhard.handel@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Prothetik/pro1.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

In-vitro Alterungen von dentalen Versorgungen "Kausimulation"

Werkstoffprüfung, u. a. Bruchfestigkeiten, Abrasion,

Randqualitäten

Physikalisch-chemische Analyse von Kunststoffen

In-vivo Untersuchungen von dentalen Werkstoffen,

v. a. Kompositen

Bakterielle Anlagerungstests

Praxisrelevante aktuelle Projekte

In-vivo und in-vitro Alterung von dentalen Werkstoffen

Werkstoffprüfungen an gefrästen Dentalkeramiken

Einflüsse dentaler Zemente und Klebstoffe auf die Randqualitäten

von zahnärztlichen Versorgungen

Glasfaserverstärkte Komposite in der Zahnmedizin

Untersuchungen an Prothesenbasismaterialien

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Zwick UPM, K1c

DSC, TG, REM, EDX

Kausimulatoren, Verschleißmaschinen (ACTA), UV-Alterung

(XENOTEST)

3D Scanner, Farbmessung

Probekörpervorbereitung mit Innenlochsäge, Diamantsägen,

Poliergeräten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Pathologie Universität Regensburg;

Polymerphysik Universität Regensburg;

Fakultät für Medizin Universität Regensburg


98

Praxisrelevante Forschungsgebiete

In-vitro Alterungen von dentalen Versorgungen; Spezialgeräte

zur thermischen und mechanischen Wechselbelastung

(Kausimulator, Ermüdung von Werkstoffen)

In-vivo Untersuchungen von dentalen Werkstoffen,

v. a. Kompositen und Keramiken

Werkstoffprüfung, u. a. Bruchfestigkeiten, Abrasion,

Randqualitäten, Bruchmechanik

Physikalisch-chemische Analyse von Kunststoffen (u. a.

Methacrylatsysteme) und Keramiken (z.B. Zirkoniumdioxid)

u. a. mit thermischer Analyse

Rasterelektronenmikroskopische Untersuchungen an

Keramiken und Kompositen, Bruchuntersuchungen im

REM

Bakterielle Anlagerungstests, Rasterelektronenmikroskopische

Untersuchung von biologischen Proben; Einfluss

von Biofilm und Speichelfluss auf die Bakterienanlagerung;

Entwicklung antibakterieller Substanzen; In-vivo

Alterung von experimentellen dentalen Kunststoffen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

In-vivo und in-vitro Alterung von dentalen Werkstoffen;

Entwicklung von Prüfgeräten in Kooperation

Werkstoffprüfungen an Dentalkeramiken, besonders

hochfesten, gefrästen Keramiken; Möglichkeiten zur

minimalinvasiven Versorgung mit Zahnersatz

Einflüsse dentaler Zemente und Klebstoffe auf die Randqualitäten

von zahnärztlichen Versorgungen; Reaktionschemie

lichthärtender und chemischhärtender Kunststoffsysteme

Glasfaserverstärkte Komposite in der Zahnmedizin Untersuchungen

an Prothesenbasismaterialien sowie -

zähnen

Zahnärztliche Prothetik

PD Dr. Martin Rosentritt

Fakultät für Medizin

Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6054

Fax: (0941) 944-6171

martin.rosentritt@klinik.uni-regensburg.de

http://www.dentalscience.de/

Einfluss der Elektronenbestrahlung auf dentale Werkstoffe

Thermoanalyse: Anwendung für die zahnmedizinische

Werkstoffforschung

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Zwick UPM, K1c, Biegeprüfung, Bruchtest, Abschertest,

3D Scanner, Farbmessung, Perthometer (Rauheitsmessung)

DSC (mit UV-Aufsatz), TG, DEA, DMA (mit UV-Aufsatz),

REM (FE), EDX, ESEM, Mechanische Verfahren im REM

Kausimulatoren, Verschleißmaschinen (ACTA), UV-

Alterung (XENOTEST)

Sicherheitswerkbank, Inkubationsschüttler, Photometer,

IR und UV Scanner

Probekörpervorbereitung mit Innenlochsäge, Diamantsägen,

Poliergeräten, Walzenmischer, Speedmixer

Angebote zur Zusammenarbeit

Entwicklung von Prüf- und Alterungsgeräten

Entwicklung und Untersuchungsmöglichkeiten an keramischen

Werkstoffen

Entwicklung und Untersuchungsmöglichkeiten an Kunststoffen

Einsatz anti-bakterieller Werkstoffe in medizinischen Bereichen

Prüfungen industrieller Produkte

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung, Gutachten, Messung, FuE, Bachelor-/Masterarbeit,

Doktorarbeit, Bildung


Zahnerhaltung und Parodontologie 99

Prof. Dr. Gottfried Schmalz

Fakultät für Medizin

Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-6024

Fax: (0941) 944-6025

gottfried.schmalz@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Medizin/

Zahnerhaltung/index.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Prüfung der Biokompatibilität dentaler Werkstoffe

Prüfung der Haftfestigkeit von Werkstoffverbünden

Klinische Forschung über Werkstoffe in der Zahnheilkunde

Stammzellforschung und Tissue Engineering (Gewebekonstruktion)

Praxisrelevante aktuelle Projekte

EDX-Analysen in Zusammenhang mit Metallunverträglichkeiten

Klinische Untersuchungen zur Metallunverträglichkeit

Untersuchungen zur Randdichtigkeit und Bindungszonenmorphologie

von Füllungswerkstoffen

Untersuchungen zur Adhäsion von Proteinen, Zellen und

Bakterien auf Modelloberflächen und klinisch relevanten

Biomaterialien

Analyse molekularer Mechanismen der Biokompatibilität

dentaler Werkstoffe (Zellvitalität, Zellproliferation, Zelldifferenzierung)

Charakterisierung dentaler Stammzellen (osteogene

Differenzierung) und von Trägersystemen für die Regenerative

Zahnmedizin

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Zellkulturlabor

Maschine zur Haftfestigkeitsprüfung

Rasterelektronenmikroskop

Durchflusszytometrie (FACS)

Fluoreszenzmikroskopie und Lichtmikroskopie

PCR

Proteinchemie (Western blotting und 2D-PAGE)

Angebote zur Zusammenarbeit

Stammzellforschung und Tissue Engineering (Regenerative

Zahnmedizin)

Prüfung der Biokompatibilität dentaler Werkstoffe (Zytotoxizität,

Mutagenität)

Analyse der Adhäsion von Zellen und Bakterien auf

Oberflächen klinisch relevanter Biomaterialien

Untersuchungen zur Randdichtigkeit und Bindungszonenmorphologie

von Füllungswerkstoffen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Inst. für Experimentelle und Angewandte Physik, Universität

Regensburg: Infrarot- und Terahertz-Spektroskopie

von Zahnhartsubstanzen (seit 2010);

Inst. für Physikalische Chemie, Universität Regensburg:

Biokompatibilität dentaler Werkstoffe (seit 2004);

Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Universität Regensburg:

Photodynamische Therapie (seit 2005)

- mit Unternehmen:

3M ESPE: dentale Werkstoffe;

Kuraray Dental: dentale Werkstoffe


100

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Unterstützung und Kooperation in allen Tätigkeitsbereichen

von klinischen Studien

Studienplanung, Anmeldung, Abschluss von Versicherungen,

Studiendurchführung (Studienassistenz), biometrische

Analyse, Publikation

Besonderer Schwerpunkt: biometrische Planung und

Analyse von Drittmittelgeförderten nichtkommerziellen

und Industriegeförderten Studien

Versorgungsforschung und Erstellung von Leitlinien

Messung von Lebensqualität und anderer PROs (patient

reported outcomes

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Programm zur Früherkennung von Tumoren im Mund-

Kiefer- und Gesichtsbereich und Schulung von Ärzten

randomisierte kontrollierte klinische Studie zur Magnetstimulation

bei chronischem Tinnitus

Erstellung einer internationalen Tinnitus-Datenbank zur

ärztlichen Entscheidungshilfe zur Therapie von Patienten

randomisierte kontrollierte klinische Studie zur Lebensqualitätsdiagnostik

und -therapie bei Patientinnen mit

Mammakarzinom

Kurse für Prüfärzte zur GCP-konformen Studiendurchführung

(KKS-Zertifikat) und regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen

für Study Nurses

Klinische Studien

Prof. Dr. Michael Koller

Fakultät für Medizin

Zentrum für Klinische Studien

Universität Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 944-5630

Fax: (0941) 944-5632

michael.koller@klinik.uni-regensburg.de

http://www.uniklinikum-regensburg.de/zentren/zentrum-fuerklinische-studien/index.php

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Hardware und Software zu Datenmanagement und Biostatistik

Messmethoden zur Lebensqualität und anderer PROS

(patient reported outcomes)

Angebote zur Zusammenarbeit

Planung, Durchführung und Auswertung klinischer Studien

Ausbildung von Studienpersonal

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Uni Kiel, MKG-Chirurgie (seit 2007)

- mit anderen Institutionen:

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (seit 2007)

- mit Unternehmen:

mehrere internationale und nationale Pharmaunternehmen

(seit 2005)


Prof. Dr. Klaus Heine

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Geographie

em. o. Professor für Physische Geographie

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (09407) 3140 und (0941) 943-3605

Fax: (0941) 943-4004

klaus.heine@geographie.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_III/

Geographie/phygeo/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Bodenforschung: Bodenerosion

Risikoanalysen von Naturgefahren: Hochwassergefährdung,

katastrophale Massenbewegungen

Klimaforschung: Klimarekonstruktion und Klimaszenarien

der Zukunft

Mensch und Umwelt in Mexiko

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Bodenerosion und Desertifikation in Namibia

Beeinflussung des Klimas durch natürliche und anthropogene

Faktoren

Hochwassergefährdung arider Gebiete

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Gelände: Motorbohrer, tachymetrische Vermessung,

Geoelektrik, Bodenradar, Hammerschlagseismik (in Zusammenarbeit

mit TU München, Geomorphologie/

Bdenkunde, Prof. Dr. J. Völkel)

Labor: Sedimentologisch-bodenkundliches Labor (in

Zusammenarbeit mit TU München, Geomorphologie/

Bodenkunde, Prof. Dr. J. Völkel)

Dendrochronologisches Labor (in Zusammenarbeit mit

apl. Prof. Dr. Horst Strunk)

Geographie 101

Angebote zur Zusammenarbeit

Umweltrelevante Probleme

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Kyoto/Japan: Desertifikation (seit 2005);

UNAM / Mexiko: Klima (seit 1994);

TU München, Department für Ökologie und Ökosystemmanagement:

Paläoökosystemforschung, Paläoklimaforschung

(seit 2006)

- mit anderen Institutionen:

Planetary and Geosciences Division, Ahmedabad/

Indien: Altersbestimmungen (seit 2001);

Desert Ecological Research Unit (DERU), Windhoek/

Namibia: Desertifikation (seit 1988);

Universität Köln, Geowissenschaften: Altersbestimmungen

(seit 2002)


102

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Mobile raumbezogene Auskunftssysteme

GIS in der Immobilienwirtschaft

Standortfragen des Einzelhandels

Management und Bewertung von Handelsimmobilien

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Struktur und Selbstevaluation des Einzelhandels in der

Oberpfalz

Verkehrliche Erschließung und ÖPNV-Einsatz für Shopping

Center

Geographie

Prof. Dr. Kurt Klein

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Wirtschaftsgeographie und

Professur für Handelsimmobilien

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3618

Fax: (0941) 943-4951

kurt.klein@geographie.uni-regensburg.de

http://www-wiwi.uni-regensburg.de/Institute/IREBS/

Klein/Home/index.html.de

Angebote zur Zusammenarbeit

GIS-Einsatz in der Immobilienwirtschaft

Standort- und Marktanalysen im Handel

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. Jürgen Rauh, Universität Würzburg: Arbeitskreis

Geographische Handelsforschung (seit 1997)

- mit anderen Institutionen:

gif Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung

e.V.: Arbeitskreis (seit 2008)

- mit Unternehmen:

Media-Saturn: Promotionsprojekt / Informationsaustausch

(seit 2007);

BMW: Projektkooperation (seit 2000)


Prof. Dr. Hans-Henning Kortüm

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Geschichte

Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte

Geschichte 103

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3535

Fax: (0941) 943-3275

henning.kortuem@geschichte.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_III/

Geschichte/lmg.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Formen und Funktionen des Krieges im Mittelalter

Mentalitätsgeschichte des Mittelalters

Diplomatik der Papsturkunde im frühen Mittelalter

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Mitarbeit im Themenverbund "Gewalt und Aggression in

Natur und Kultur", Themenfeld: Ursachen und Motivation

von Aggression und Gewalt (Belohnung und Motivation)

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. M. Strickland, University of Glasgow (seit 2000);

Prof. R. Petrauskas, Vilnius University/Litauen (seit

2010)

- mit anderen Institutionen:

Prof. Clifford J. Rogers, West Point/United States Military

Academy (seit 2005)


104

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Landschafts- und Siedlungsarchäologie

Jüngere Steinzeit, späte Bronzezeit, Frühgeschichte Europas

Prähistorisches Salz

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Frühneolithische Besiedlungsstrukturen

Die spätbronzezeitliche Lichtensteinhöhle bei Osterode

am Harz

Geschichte

Prof. Dr. Thomas Saile

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Geschichte

Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichte

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-4919

Fax: (0941) 943-1978

thomas.saile@geschichte.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_III/

Geschichte/lvf.html

Angebote zur Zusammenarbeit

Geschichte des Salzes

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit


Prof. Dr. Peter Schauer

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Geschichte

em. o. Professor für Vor- und Frühgeschichte

Geschichte 105

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3540

Fax: (0941) 943-1978

peter.schauer@geschichte.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_III/

Geschichte/lvf.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Methodenentwicklung zum fächerübergreifenden Forschungsbereich

"Historische Ökologie, Kulturgeschichte

und Landschaftswandel"

Erhebung von Paläodaten zur Stabilisierung von gegenwärtigem

und zukünftigem raumwirksamem Handeln

Beiträge zu Deutungsmodellen im Bereich der Lebenswissenschaften

(u. a. Hominisation, Kognitionsentwicklung)

Identitätsstiftender Kulturvergleich durch Datenerhebung

zu Fernkontakten und Kulturtransfer in der Alten

und Neuen Welt während ausgewählter Zeitscheiben

Beiträge zur Zentrum-Peripherie-Problematik während

ausgewählter Zeitscheiben

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Datenerhebung und Methodenentwicklung im Bereich

Mensch-Umweltforschungen in ausgewählten Ökotopen

Ostbayerns

Untersuchungen zu Fernkontakten und Kulturtransfer

zwischen Süddeutschland, dem mittleren Donauraum

und der Ägäis während des 2. Jts. v. Chr. (Zentrum-

Peripherie-Problematik) anhand befestigter präurbaner

Großsiedlungen auf Höhen um das Donauknie bei Regensburg

Surveys und Ausgrabungen zur Bayerischen Landesgeschichte

Datenauswertung und Erstellung von Modellen zur Aktualisierung

von Landesgeschichte

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Tachymetrische Geländeaufnahme

Kapazitäten in Laboratorien für Sedimentanalysen, Materialanalysen

und Paläobotanik

Naturwissenschaftl. basierte Ausgrabungsmethodik

Datenerhebung, Datenauswertung und Rekonstruktion

von Geländemodellen durch rechnergestützte Station

Angebote zur Zusammenarbeit

Paläoökosystemforschung, Klimaforschung

Verwertung archäologischer Daten zur Bayerischen Landesgeschichte

im Bildungswesen (Schulen, Weiterbildungseinrichtungen)

Erstellen von Modellen und Szenarien zur Ökosystemund

Klimaforschung als Basis für Zukunftssicherung

(Global Change)

Entwicklung verfeinerter Meßmethoden zur Altersbestimmung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. M. O'Connell, Uni Galway, Irland; Prof. Dr. H.

Küster, TH Hannover; Prof. Dr. W. Kretschmer, Uni Erlangen-Nürnberg

- mit anderen Institutionen:

Wissenschaftsgemeinschaft G.W. Leibniz;

Gemeinde Kallmünz, Lkr. Regensburg, Opf.;

Landkreis Straubing-Bogen

- mit Unternehmen:

Verlag Mittelbayerische Zeitung


106

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Archäologische Feldforschung (Ausgrabung)

Bauaufnahmen antiker Architektur (in Kooperation mit

Architekten)

Katalogisierung und Präsentation von Museumsbeständen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Die Domus 49,19 in Megara Hyblaia (Sizilien) (Bauaufnahme

und Ausgrabung eines antiken Wohnhauses)

Katalogisierung etruskischer Aschenurnen in den Staatlichen

Museen in Berlin

Klassische Archäologie

Prof. Dr. Dirk Steuernagel

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Klassische Archäologie

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3155

Fax: (0941) 943-1983

dirk.steuernagel@psk.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Archaeologie/index.htm

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Hochschule Regensburg, Historische Bauforschung:

Bauaufnahme (seit 2010);

Fachhochschule Stuttgart, Geodäsie: Vermessung (seit

2010)

- mit anderen Institutionen:

Soprintendenza per i Beni Culturali e Ambientali,

Siracusa, Bodendenkmalpflegebehörde (Sizilien) (seit

2010);

Staatliche Museen, Berlin: Antikensammlung (seit

2010)

Ecole Francaise de Rome, Forschungsinstitut (seit

2010)


Prof. Dr. Birgit Eiglsperger

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Kunsterziehung 107

Institut für Kunsterziehung

Lehrstuhl für Kunsterziehung

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3238

Fax: (0941) 943-1964

birgit.eiglsperger@psk.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_I/

Kunsterziehung/index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Künstlerische Arbeit: Plastik, Skulptur, farbige Druckgrafik,

Malerei.

Projekte: Synthese aus Bildender Kunst, Theorie (fächerübergreifend)

und Kunstdidaktik

Erschließung von Werken der Kunstgeschichte und der

zeitgenössischen Kunst aus fachspezifischer Perspektive

unter Einbezug werktechnischer und realisierungsmethodischer

Faktoren.

Lehr- und Lernforschung mit Schwerpunktsetzung auf

die Bereiche dreidimensionales Gestalten und Gestalten

mit Farbe – insbesondere Expertiseforschung im Bereich

plastisches Gestalten

Fachspezifische Lernvoraussetzungen, insbesondere die

Entwicklung des plastischen Gestaltens und die Differenzierung

der Raumwahrnehmung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Menschliche Figur in Plastik und Skulptur

Menschliche Figur und Landschaft in farbiger Druckgrafik

Lernumgebungen für bildnerisches Gestalten, Schwerpunkt:

Plastisches Gestalten und Gestalten mit farbigen

Mitteln

Methoden der Werkanalyse und Integration in Lernumgebungen

für bildnerisches Gestalten

Projektarbeit in Form von themenbezogenem bildnerischen

Gestalten mit theoretischer Auseinandersetzung

und Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit Fachgebieten

der Universität, Industrie, Handwerk, Stadt

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Werkstätten für Skulptur, Keramik, Holz- und Metallbearbeitung

Werkstatt für künstlerische Drucktechniken

PC-Raum zur Gestaltung mit digitalen Medien (6 PCs)

Seminarräume für grafisches Gestalten und Theorieveranstaltungen,

Büroräume

Kleine Malerateliers (außerhalb der Universität)

Angebote zur Zusammenarbeit

Projektarbeit mit künstlerischer und wissenschaftlicher

Auseinandersetzung und Präsentation

Workshop

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung, Gutachten, Bachelor-/Masterarbeit, Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Nürnberg Erlangen: Kunstpädagogik

- mit anderen Institutionen:

Institut für Kunstgeschichte: Kunstgeschichtliche

Grundlagen (dauerhaft);

Lehrstuhl für Informationswissenschaft: Mensch-Maschine-Interaktion

(seit 2007);

Institut für Anatomie: Projekt Auge (2010/2011)

- mit Unternehmen:

Maschinenfabrik Reinhausen: Transformation (geplant)

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg: Beziehungen

(2009/10);

E.ON Bayern/ E.ON Wasserkraft: Europaprojekt/ Kunst

im Kraftwerk (2007 – 2010)


108

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Architekturtheorie

Architekturgeschichte

Design

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Stadtplanung und Denkmalpflege in Regensburg 1950-

1975

(abgeschlossen, publiziert in der Reihe Regensburger

Studien, Bd. 15, Hrsg. Stadtarchiv Regensburg, ISBN

978-3-935052-84-9)

Kunstgeschichte

Prof. Dr. Wolfgang Schöller

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Kunstgeschichte

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3705

Fax: (0941) 943-3844

wolfgang.schoeller@psk.uni-regensburg.de

http://www-kunstgeschichte.uni-r.de/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit


Prof. Dr. Christoph Wagner

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Kunstgeschichte 109

Institut für Kunstgeschichte

Lehrstuhl für Kunstgeschichte

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel. (0941) 943-3624 (Sekr.), -3752 (dir.)

Fax: (0941) 943-3844

christoph.wagner@psk.uni-regensburg.de

http://www-kunstgeschichte.uni-r.de/index.php?

prof1&PHPSESSID=23eeb212b592801140a5006e29c24d6a

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Kunstgeschichte der Neuzeit und der Moderne, Gegenwartskunst

Kunstvermittlung

Interkulturelle Kommunikation im Bereich der Kunstgeschichte

Analyse von Wissensmedien: Wahrnehmungsprozesse

und Visualisierungsformen in Kunst und Technik

Gutachtertätigkeit für nationale und internationale Forschungs-

und Kulturinstitutionen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Digitalisierung und Erforschung von Künstlernachlässen

Gutachtertätigkeit

Wissenschaftliche Erschließung und Publikation von

Kunstsammlungen

Nachlassedition

Wahrnehmungsprozesse in der Kunst (eye-tracking)

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Digitales Bildarchiv „prometheus“, das ständig erweitert

wird.

Digitale Bilddatenbank easy-db.

Digitale Bildbearbeitung und Bildpräsentationstechniken

Publikationsreihen „Regensburger Studien zur Kunstgeschichte“

(Schnell & Steiner Verlag) sowie „evidentia“

(Fink Verlag)

Angebote zur Zusammenarbeit

Weiterbildung

Beratung

Fortbildung von Führungskräften zu Themen der Kunst

Ausstellungsprojekte zur Moderne

Publikationen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Bern (seit 2006);

Universität Eichstätt (seit 2008);

Ecole pratique des Hautes Etudes, Section des Sciences

historiques et philologiques (Sorbonne) in Paris (2008)

- mit anderen Institutionen:

Academia Europaea (seit 2009);

Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg in Greifswald (2007-

2009);

Elitenetzwerk Bayern (seit 2008)

- mit Unternehmen:

Private Kunstsammlungen Kunst in Unternehmen (laufend);

Kunst in Unternehmen (laufend)


110

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Musik in der Liturgie des Mittelalters

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Die mittelalterlichen Gesänge der Offizien (Historiae) zu

Ehren lokaler Heiligen in Regensburg, in Bayern und in

Europa

Musikwissenschaft

Prof. Dr. David Hiley

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Musikwissenschaft

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93040 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3512

Fax: (0941) 943-4408

david.hiley@psk.uni-regensburg.de

http://www-musikwissenschaft.uni-regensburg.de


Prof. Dr. Bernhard Hofmann

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Geschichte der Rockmusik

Historische Musikpädagogik

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Musik in der Werbung

Sounddesign

Musikwissenschaft 111

Institut für Musikwissenschaft

Musikpädagogik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-4844

Fax: (0941) 943-1963

bernhard.hofmann@psk.uni-regensburg.de

http://www.mupaed.de

Apparative Ausstattung/Messmethoden

HD-Recording-Systeme

Angebote zur Zusammenarbeit

Funktionale Musik: Musik in der Werbung

Sounddesign

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

diverse Partner

- mit anderen Institutionen:

Bayerischer Rundfunk: diverse Sendereihen

- mit Unternehmen:

BMW: Musikproduktion;

Feuer: Musikproduktion;

young&loud Productions: Arrangements


112

Praxisrelevante Forschungsgebiete

"Alcuin": Datenbank für mittelalterliche Autoren und

deren Werke aus dem Bereich der Philosophie und ihrer

angrenzenden Gebiete, die beständig erweitert wird;

Zugang: www.alcuin.de

Philosophie

Prof. Dr. Rolf Schönberger

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Philosophie

Lehrstuhl für Geschichte der Philosophie

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3648

Fax: (0941) 943-2439

rolf.schoenberger@psk.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_I/

Philosophie/Gesch_Phil/index.html

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität München: Institut für Philosophie;

Universität Bochum: Institut für Philosophie;

Université de Paris IV


Prof. Dr. Dr. Robert Hettlage

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Soziologie

em. o. Professor für Soziologie

Soziologie 113

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3529

Fax: (0941) 943-4945

robert.hettlage@soziologie.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_III/

Soziologie/files/index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Wirtschaftssoziologie

Kooperationsforschung

Familiensoziologie

Migrationsforschung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

mit verschiedenen Hochschulen in Deutschland, Italien,

Österreich, Frankreich, Belgien und der Schweiz

- mit anderen Institutionen:

Ausländerberatungsstellen in der Schweiz;

Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Lissabon

und Rom;

Nationaler Forschungsrat, Rom


114

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Außenpolitik der USA: Motive, Mittel, Ziele

Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland: Normen,

Akteure, Entscheidungen

Transatlantische Beziehungen: Geschichte, Stand, Perspektiven

Globalisierung und Outsourcing

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Kultur- und Sozialgeschichte Kaliforniens (auch: Wirtschaft,

soziale und politische Trends)

Entwicklung der transatlantischen Beziehungen (Sicherheit,

Wirtschaft, Kultur)

Entwicklung der US-Wirtschaft

Politikwissenschaft

Prof. Dr. Stephan Bierling

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Politikwissenschaft

Internationale Politik mit dem Schwerpunkt Transatlantische

Beziehungen

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3553

Fax: (0941) 943-1641

stephan.bierling@politik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_III/

Politikwissenschaft/

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Analytisch-empirische Methode

Angebote zur Zusammenarbeit

Fortbildung von international tätigen Führungskräften

zu Themen wie Politik und Wirtschaft der USA, politische

und wirtschaftliche Krisenherde etc.

Planspiele für politische Entscheidungsprozesse (UNO,

NATO, WTO, IWF)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Austin College/USA: Summer Symposium on Foreign

Policy (seit 1988)

- mit anderen Institutionen:

Hanns-Seidel-Stiftung: Konferenzen zu USA und transatlantischen

Beziehungen (seit 2000)


Politikwissenschaft 115

Prof. Dr. Jerzy Maćków

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Politikwissenschaft

Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft

(Mittel- und Osteuropa)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3516

Fax: (0941) 943-4808

jerzy.mackow@politik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_III/

Politikwissenschaft/html07/Lehrstuhl_ost.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Vergleichende Regierungslehre:

- Kommunistische und postkommunistische Systeme

- Transitionen und Transformationen politischer Systeme

- Politische Institutionen

- Parlamentarismus (Präsidentialismus)

- Herrschaftsformenlehre

- Nationalismus

- Zivilgesellschaft

- Verfassungsgebung

Politische Theorie:

- Theorien des Kommunismus

- Theorien des Totalitarismus

- Theorie der postkommunistischen Transformation

- Theorien der Internationalen Beziehungen (Großtheorien,

Integrationstheorien)

Internationale Beziehungen:

- Deutsche Ostpolitik

- Deutsch-polnische Beziehungen

- Polnisch-russische Beziehungen

- Erweiterung der EU

- Deutsche Ostpolitik

- Theorien der Internationalen Beziehungen (Großtheorien,

Integrationstheorien)

- Außenpolitische Beziehungen postkommunistischer

Staaten

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Forschungsprojekt "Nationale Demokratien in Osteuropa"

gefördert durch DAAD 2010.

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universtität Łódź, Prof. Dr. Henryk Piekarski : DAAD-

Ostpartnerschaften- Programm (seit 2001)


116

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Vergleichende Parlamentarismusforschung

Vergleichende Verbändeforschung

Politikwissenschaft

Prof. Dr. Martin Sebaldt

Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und

Gesellschaftswissenschaften

Institut für Politikwissenschaft

Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft

(Schwerpunkt Westeuropa)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3521 oder -3520

Fax: (0941) 943-2553

martin.sebaldt@politik.uni-regensburg.de

http://www.politikwissenschaft-regensburg.de

Angebote zur Zusammenarbeit

Theorie und Praxis organisierter Interessenvertretung auf

nationaler und europäischer Ebene

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. Dieter Witt, TU München (seit 1999)

- mit anderen Institutionen:

Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement

(DGVM) e.V. (seit 1999);

Akademie für Politische Bildung, Tutzing


Prof. Dr. Karl-Heinz Bäuml

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Psychologie

Lehrstuhl für Psychologie (Entwicklungs- und

Kognitionspsychologie)

Psychologie 117

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3818

Fax: (0941) 943-3872

karl-heinz.baeuml@psychologie.uni-regensburg.de

http://www.psychologie.uni-regensburg.de/Baeuml/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Kognitive Prozesse menschlichen Erinnerns

Neuronale Prozesse menschlichen Erinnerns

Gedächtnisdefizite bei Kindern und älteren Erwachsenen

Gedächtnisdefizite bei einzelnen Patientengruppen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Willentliches Vergessen

Techniken von memory updating

Falscherinnerungen und andere Gedächtnisverzerrungen

Gedächtnisdefizite bei jungen Kindern, älteren Erwachsenen

und Patientengruppen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Gedächtnislabor

EEG-Labor

Computerisierte Erfassung kognitiver Leistungen

Psychophysik

Angebote zur Zusammenarbeit

Optimierung von Gedächtnisleistungen

Messung kognitiver Leistungen

Bevorzugte Form der Kooperation

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Washington University: Effektives Lernen (seit 2010);

Universität Konstanz: Neuronale Korrelate von memory

updating (seit 2010);

University of South Florida: Dynamik von Abrufprozessen

(seit 2008)

- mit anderen Institutionen:

Bezirksklinikum Regensburg: Gedächtnisdefizite bei Patienten

(laufend);

Leibniz-Institut für Neurobiologie Magdeburg: Inhibitorische

Prozesse beim episodischen Erinnern (seit

2008);

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Inhibitorische

Prozesse bei Zwangspatienten (seit 2010)


118

Praxisrelevante Forschungsgebiete

funktionelle Magnetresonanztomographie

kognitive Neurowissenschaften

kognitive Störungen: Aufmerksamkeitsstörungen

(ADHD), Mild Cognitive Impairment, Gedächtnisstörungen

Cognitive systems, Assistentensysteme

Multisensorische Integration und Wahrnehmung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

BayernBrain 3T ist ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt

zur präklinischen, neuropsychologischen und klinischen

Forschung mit der 3 Tesla Hochfeld-Magnetresonanz-Tomographie.

Universität und Universitäts-/Bezirks-

Klinikum Regensburg, Universität Würzburg sowie Siemens

AG Erlangen und Rapid BioMedical GmbH Würzburg.

Neuroplasticity in retinotopic visual cortex as a consequence

of retinopathologies is a 3-year project uses

functional MRI to determine the extent to which macular

degeneration induces neuroplastic alterations in the

visual cortex of the affected patients. We will compare

the results of a group of 20 patients with a juvenile form

of macular degeneration (JMD) to those of patients with

age-related macular degeneration (AMD). Our main

focus will deal with the issue whether oculomotor training

in AMD patients, assisting them to establish a new

preferred retinal locus (PRL) for eccentric fixation, can

promote cortical reorganization. The results will provide

important feedback for therapeutic gains in patients

with AMD. They will help guide new training protocols,

thereby improving the patients' experienced quality of

life.

Psychologie

Prof. Dr. Mark W. Greenlee

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Psychologie

Lehrstuhl für Psychologie (Allgemeine Psychologie und

Methodenlehre)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3281

Fax: (0941) 943-3233

mark.greenlee@psychologie.uni-regensburg.de

http://www.psychologie.uni-regensburg.de/

Greenlee/index1.de.html

Visuospatial Cognition is a BMBF project funded in the

platform "kognitiven Leistungen und ihren Störungen

beim Menschen". The goal is to model and analyze

brain mechanisms underlying spatial cognition during

visual search and visual exploration. A total of 4 German

laboratories are collaborating on this project. For more

information see: http://www.visuospatial-cognition.org/

Mild Cognitive Impairment (MCI) und funktionelle MRT.

Apparative Ausstattung/Messmethoden

funktionelle Magnetresonanztomographie

(1,5 u. 3 Tesla)

Elektroenzephalographie

Okulomotorik

Psychophysik

Computational Modelling

Angebote zur Zusammenarbeit

Design von Assistenzsystemen

medizinische Bildgebung

Verhalten in virtuellen Umgebungen

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

University of Oslo: Forschung (seit 2001);

University of Pisa: Forschung (seit 2006);

Dartmouth College: Forschung (seit 2005)

- mit Unternehmen:

DaimlerChrysler: MindLab (seit 2004);

Siemens Medical Solutions: BayernBrain (seit 2004)


Prof. Dr. Klaus W. Lange

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Psychologie

Lehrstuhl für Psychologie (Biologische, Klinische und

Rehabilitationspsychologie)

Psychologie 119

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3815

Fax: (0941) 943-4496

klaus.lange@psychologie.uni-regensburg.de

http://www.psychologie.uni-regensburg.de/Lange/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Klinische und forensische Neuropsychologie

Neuropsychopharmakologie, Klinische Neurobiologie

Motorik, Kognition

Rehabilitationspsychologie

Psychologische Diagnostik

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Experimentelle Analyse und pharmakologische Beeinflussung

von Kognition und Motorik; Entwicklung psychometrischer

Testverfahren

Kognitive und affektive Störungen bei Morbus Parkinson,

Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom,

kinder- und jugendpsychiatrischen Störungen

Neuropsychologie in Schule und Erziehung

Berufliche und soziale Rehabilitation sowie Lebensqualität

bei neurologischen und psychischen Störungen

Visuelle und olfaktorische Perzeption;

Tiermodelle neuropsychiatrischer Störungen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Computerisierte Erfassung kognitiver Leistungen bei

Mensch und Tier

Erfassung und Analyse von Grob- und Feinmotorik beim

Menschen

Psychophysische Messmethoden, Neurofeedback

Neuroimaging

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Würzburg, TH München;

Universität Groningen, Universität Rom, Universität

Wien, University of Wales;

University of Western Ontario, Shiga University of

Medical Science

- mit anderen Institutionen:

Bezirksklinikum Regensburg;

Rehabilitationskliniken in Bayern


120

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Medienforschung

Computer- und internetgestützte Lehre

Testentwicklung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Medienanalyse (Bayerisches Staatsministerium für Arbeit

und Sozialordnung)

Entwicklung von Konzentrations- und Intelligenztests

(Verlag für Psychologie - Dr. Hogrefe)

Medienwelten von Kindern und Jugendlichen (Entwicklung

eines internetgestützten Seminars zur Medienpädagogik)

Chinaprojekt (vergleichende Darstellung des deutschen

und chinesischen Schul- und Ausbildungssystems)

Psychologie

Prof. Dr. Helmut Lukesch

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Psychologie

Lehrstuhl für Psychologie (Pädagogische und Medienpsychologie)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2192

Fax: (0941) 943-1976

helmut.lukesch@psychologie.uni-regensburg.de

http://www-lukesch.uni-regensburg.de

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Computer- und Multimedia-Ausstattung

Bevorzugte Form der Kooperation

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Mandl, LMU München: Lehrgang Medienpädagogik

(seit 2000);

Prof. Spanhel, Universität Erlangen: Lehrgang Medienpädagogik

(seit 2000)

- mit anderen Institutionen:

ZDF, Abt. Medienforschung: Medienforschung (seit

1990)


Prof. Dr. Alf Zimmer

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Psychologie

em. o. Professor für Allgemeine und Angewandte Psychologie

Psychologie 121

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-5304

Fax: (0941) 943-1995

alf.zimmer@psychologie.uni-regensburg.de

http://www.psychologie.uni-regensburg.de/Zimmer/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Mensch-Maschine-Interaktion

Telematik und Verkehr

Verhältnis-Prävention im beruflichen Feld (Gestaltung

von Arbeitsplätzen)

Anwendung von Virtual Reality im Bereich Human Factors

Motorik und Haptik

Praxisrelevante aktuelle Projekte

SANTOS (situations-angepasste und nutzer-typ-zentrierte

Optimierung von Systemen zur Fahrerunterstützung)

Motiv (Mobilität in Transport und intermodalen Verkehr)

Prävention (Ziel: Entwicklung präventiver Maßnahmen

im Bereich beruflicher Gesundheit)

VIRTUAL (Ziel: Prüfung der Einsetzbarkeit von Methoden

der virtuellen Realität für ergonomische Analysen und

Nutzeruntersuchungen)

MOBINET (Gestaltung von dynamischen Verkehrsbeeinflussungsmaßnahmen

zur Optimierung von Verkehrsflüssen)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Angebote zur Zusammenarbeit

Werkstudententätigkeiten, Praktika, Promotionsprojekte,

andererseits abgestellte Tätigkeit von einschlägigen

Praktikern mit dem Ziel der Weiterqualifikation

Messung motorischer Verläufe, Fahrsimulator auf Videobasis

mit Messung von Fahrleistungsparametern,

Nebentätigkeiten, Blickverhalten etc., Entsprechendes in

Feldversuchen im Messfahrzeug

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

ETH Zürich, Uni Graz, TU Dresden

- mit anderen Institutionen:

Stadt Köln, WTB der Bayer. Staatsregierung

- mit Unternehmen:

BMW, Siemens Usability Lab & Personalabteilung,

Bosch, DaimlerChrysler, Allianz, VDO mit Einschr.

Witron, DASA, Maurer u.S., etc.: Forschung und Entwicklung

(Projekte, Diss., Dipl. Arb.)


122

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Diagnose und Förderung beim Lesen- und Schreibenlernen

Lehrerfortbildung zum Schriftspracherwerb

Kindheitsforschung und Grundschule

Pädagogik

Prof. Dr. Maria Fölling-Albers

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Pädagogik

em. o. Professorin für Grundschulpädagogik und -didaktik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3385

Fax: (0941) 943-1992

maria.foelling-albers@paedagogik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_II/

Grundschul_Paedagogik_2/Foelling-Albers/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Augsburg;

Universität Salzburg


Prof. Dr. Hans Gruber

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Pädagogik

Lehrstuhl für Pädagogik (Lehr-Lern-Forschung)

Pädagogik 123

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3783

Fax: (0941) 943-4989

hans.gruber@paedagogik.uni-regensburg.de

http://www-campus.uni-regensburg.de/edu3/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Zentrales Forschungsgebiet ist die Analyse und Förderung

von Kompetenz und Kompetenzerwerb in professionellen

Domänen. Schwerpunkte: Lehr-Lern-Forschung,

Expertiseforschung, Einsatz Neuer Medien bei

der Vermittlung komplexer Lehrinhalte in beruflichen

Gegenstandsbereichen.

Aktuelle Forschungsthemen des Lehrstuhls

- Analyse von Wissensstrukturen und Informationsverarbeitungsprozessen

von Experten

- Erfahrung als Grundlage kompetenten Handelns

- Netzwerkanalyse von Experten

- Epistemologische Überzeugungen

- Organisationales Lernen

- Qualität betrieblicher Weiterbildung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

DFG-Projekt "Workplace Learning"

Wissenserwerb und Wissensnutzung in der Beratung

Begleitforschung zum EU-Projekt "Lernende Region

Cham"

Projekt "Professionalisierung in der Weiterbildung" (in

Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung)

Das Zusammenspiel individueller und organisationaler

Lernprozesse (in Zusammenarbeit mit der Universität

Turku, Finnland)

Angebote zur Zusammenarbeit

Wissenserwerb und Wissensnutzung in der Beratung

Organisationales Lernen

Wissenschaftliche Evaluation von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen

Analyse beruflicher Lernprozesse

Betreuung von Studienabschlussarbeiten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung, Gutachten, FuE, Bachelor-/Masterarbeit, Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität München: Virtuelle Hochschule Bayern;

Universität Turku, Finnland: Das Zusammenspiel individueller

und organisationaler Lernprozesse; Universität

Oldenburg: Epistemologische Überzeugungen

- mit anderen Institutionen:

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung: Professionalisierung

in der Weiterbildung;

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung: Entwicklung

und Evaluation virtueller Lernumgebungen;

Lernende Region Cham: Gestaltung und Evaluation

von Maßnahmen zur Förderung lebenslangen Lernens

- mit Unternehmen:

BMW: Betreuung von Bachelor-/Masterarbeiten;

Siemens: Betreuung von Bachelor-/Masterarbeiten


124

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Entwicklung, Analyse und Evaluation von Aus- und Weiterbildungskonzepten

und Maßnahmen

Komplexe Lehr-Lernarrangements, inklusive verschiedene

Rollen von Betreuern, Neue Lern- und Arbeitsformen,

Assessment, Lernen und Arbeiten im Betrieb, Lernen

und Arbeiten in der Schule

Wissensmanagement in Betrieben, Personalentwicklung,

Unternehmungspolitik als Voraussetzung für effektive

Lernumgebungen, Evaluation von Weiterbildungspolitik,

Entwicklungs- und Implementationsstrategien

Kompetenzen, Kompetenzerwerb und Performanz von

Mitarbeitern

Bedarfsstudien, z. B. Weiterbildungsbedarf, Personalentwicklungsbedarf

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Problemorientiertes Lernen und selbstgesteuertes Lernen

in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Kompetenzen und Kompetenzerwerb von Trainern

Lernen von Fehlern und informelle & formelle feedback

Prozesse in Betrieben und anderen Organisationen

Selbstevaluationsinstrumente (z.B. für Evaluation von

Lehre, für Evaluation von Lernumgebungen und Training)

Lernende Organisationen in NPO's

Lernen von älteren Mitarbeitern

Pädagogik

Prof. Dr. Regina Mulder

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Pädagogik

Lehrstuhl für Pädagogik (Betriebliche Aus- und Weiterbildung,

Lernen in Organisationen)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3823

Fax: (0941) 943-4369

regina.mulder@paedagogik.uni-regensburg.de

http://www-campus.uni-r.de/mulder/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Verschiedene Hochschulen inner- und außerhalb

Deutschlands (z. B. Niederlande, England, Finnland):

Zusammenarbeit in Forschung und Lehre

- mit anderen Institutionen:

Berufsschulen (auch außerhalb Deutschlands): Entwicklung

und Evaluation von Lernumgebungen; VHS

- mit Unternehmen:

Verschiedene gewerbliche Betriebe, NPO und IHK: z.B.

Bachelor-/Masterarbeiten und Dissertationen, Lehre


Prof. Dr. Sigrun Richter

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Pädagogik

Grundschulpädagogik und -didaktik

Pädagogik 125

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3383

Fax: (0941) 943-1771

sigrun.richter@paedagogik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/~sigrun.richter

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Schriftspracherwerb

Rechtschreibung

Gestaltung des Schulanfangs

Geschlechterstereotype

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Rechtschreibung in freien Texten von Grundschulkindern

Rechtschreibung in freien Texten von Grundschulkindern

und deren Klassifikation

Einfluss der Qualität des Übergangs auf die Schriftsprachentwicklung

Möglichkeit der Veränderbarkeit von Geschlechterstereotypen

im Unterricht der Grundschule

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Fragebögen

Tests

Unterrichtsbeobachtung

Angebote zur Zusammenarbeit

Beratung von Schulbuch-Verlagen

Gestaltung von Schulbüchern entsprechend neuer Forschungsergebnisse

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Staatsministerium;

Bezirksregierung Hannover: Grundschulpädagogische

Beratung der Schulpsychologie (Außenstelle Syke) (seit

1997)

- mit Unternehmen:

Westermann-Verlag: Begutachtung von Aufsätzen

(seit 1997)


126

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Hochbegabung

Genderforschung

Evaluation

Lehr-Lernforschung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

CyberMentor - Online Mentoring zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlicher

Interessen

www.cybermentor.de

Pädagogik

Prof. Dr. Heidrun Stöger

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Pädagogik

Lehrstuhl für Schulpädagogik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-1700

Fax: (0941) 943-1993

heidrun.stoeger@paedagogik.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_II/

Schulpaedagogik/

Angebote zur Zusammenarbeit

Frauenförderung im mathematisch-naturwissenschaftlichen

Bereich

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Messung

FuE

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Ulm: CyberMentor (2008-2011)


Sportwissenschaft 127

Prof. Dr. Petra Jansen

Fakultät für Psychologie, Pädagogik und Sportwissenschaft

Institut für Sportwissenschaft

Lehrstuhl für Sportwissenschaften

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2518

Fax: (0941) 943-4490

petra.jansen@psk.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Einrichtungen/

Sportzentrum/cms/institut.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Einfluss der Bewegung auf die kognitiven Fähigkeiten

Zusammenhang zwischen Bewegung und neurologischen

Erkrankungen

Zusammenhang zwischen Bewegung und onkologischen

Erkrankungen

Entwicklung der räumlichen Fähigkeiten

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Einfluss der Bewegung auf die kognitiven Fähigkeiten

Zusammenhang zwischen Bewegung und neurologischen

Erkrankungen

Zusammenhang zwischen Bewegung und onkologischen

Erkrankungen

Entwicklung der räumlichen Fähigkeiten

Rückenfit-Interventionsprogramm für Schulkinder

Apparative Ausstattung/Messmethoden

EEG

VICON-Kamera System

Angebote zur Zusammenarbeit

Zusammenarbeit in gesundheitsfördernden Maßnahmen

Bevorzugte Form der Kooperation

Messung

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Heinrich-Heine Universität Düsseldorf (2008-2012);

Medizinische Fakultät Universität Regensburg (seit

2008)

- mit Unternehmen:

Signal Iduna


128

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Antikes Theater

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Fabulae neolatinae: Erfassung und Edition neulateinischer

Tragödien mit antik-mythologischer oder römischhistorischer

Thematik

Klassische Philologie

Prof. Dr. Jan-Wilhelm Beck

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Klassische Philologie

Lehrstuhl für Klassische Philologie (Latein)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3396

Fax: (0941) 943-1980

jan.beck@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Klass_Phil/Latein/Lehrstuhl.htm

Angebote zur Zusammenarbeit

Inszenierung von Theaterstücken mit Antiken-Bezug

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit


Prof. Dr. Georg Rechenauer

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Klassische Philologie

Lehrstuhl für Klassische Philologie (Griechisch)

Klassische Philologie 129

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3389

Fax: (0941) 943-1989

georg.rechenauer@sprachlit.uni-regensburg.de

www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Klass_Phil/Griechisch

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Griechische Philosophie

Antikes Drama

Antike Fachwissenschaften

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Scuola Normale Superiore di Pisa;

Aristotle University Thessaloniki;

University of Cyprus


130

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Didaktik der Novelle

Didaktik der Lyrik

Textbewertungsprobleme

Didaktik des Hörspiels

Leseforschung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Didaktik des Hörspiels

Dem literarischen Hörspiel wird gegenwärtig durch die

medien- und didaktikwissenschaftliche Forschung wenig

Beachtung geschenkt. Deshalb soll das Forschungsprojekt

dazu beitragen, diesen durch neuere Medien in den

Hintergrund gedrängten Gegenstandsbereich aufzuwerten

und zu Unrecht vom Vergessen bedrohte Hörspielautoren

wieder in Erinnerung zu rufen. Es geht also einerseits

um die Entwicklung von didaktischen Argumenten

für eine stärkere Berücksichtigung des Hörspiels an

unseren Schulen, andererseits um eine wissenschaftliche

Grundlage für die inhaltlichen Entscheidungsprozesse.

Mit hermeneutischen und empirischen Methoden sollen

Kriterien und konkrete Empfehlungen für die Auswahl

von Hörspielen entwickelt und legitimiert werden. Im

Rahmen der Vorschläge für eine die Primarstufe und die

Sekundarstufe I und II umfassende, nicht nur okkasionelle

Hörspielarbeit kann auch die von der Forschung vernachlässigte

Didaktik des Hörens wieder ein stärkeres

Gewicht gewinnen.

Germanistik

Prof. Dr. Ulrich Eisenbeiß

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Germanistik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3480

Fax: (0941) 943-2540

ulrich.eisenbeiss@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/

Germanistik/Didaktik/

Didaktik der Novelle

In diesem Forschungsprojekt soll geklärt werden, welchen

Stellenwert die Novellistik des 19. Jahrhunderts im

gegenwärtigen Deutschunterricht der Sekundarstufe I

und II einnimmt und welche Bedeutung ihr in Zukunft

zukommen sollte. Dazu müsste der Gesamtbestand der

Texte neu gesichtet und auf Möglichkeiten der Verknüpfung

mit erkennbaren (Lese-) Interessen Jugendlicher hin

überprüft werden. Für die so heraus gefilterten "Erzählungen

mittlerer Länge" sollen für das 21. Jahrhundert

taugliche Ziele und innovative, motivierende Unterrichtsmethoden

entwickelt werden. Die Untersuchung

soll dazu beitragen, die abnehmende Fähigkeit und Bereitschaft

Jugendlicher zur Auseinandersetzung mit längeren

literarischen Texten zu stärken und die Notwendigkeit

der Beschäftigung mit epischen Texten der Tradition

zu erweisen. Die Forschungsziele sollen mit hermeneutischen

und empirischen Methoden angestrebt werden.

Fallstudien, d.h. Unterrichtsprojekte an ausgewählten

Schulen sind im Rahmen dieses Projekts geplant.


Prof. Dr. Edith Feistner

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Germanistik

Lehrstuhl für Deutsche Philologie (Mediävistik)

Germanistik 131

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3452

Fax: (0941) 943-3833

edith.feistner@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Germanistik/feistner/index.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Projektbezogene Forschung zur Literatur- und Kulturgeschichte

des Mittelalters, insbesondere zur Hagiographie,

zum Thema Kulturkontakt und -konflikt sowie zur

Genderthematik

Forschungen zur gegenwartsdiagnostischen Relevanz

des Mittelalters

Empirische Studien zum Mittelalterbild bei Regensburger

Schülern, Lehrern und Studierenden

Literatur im mittelalterlichen Regensburg, Kulturen mittelalterlicher

Stadträume

Deutsche Enzyklopädik des Mittelalters (z.B. Konrad von

Megenberg)

Angebote zur Zusammenarbeit

Multimediale Präsentationstechniken für Sonderausstellungen

und Museen

Museumspädagogische Konzeptionen

Erwachsenenbildung

Tourismusforschung

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Prof. Dr. Ina Karg, Universität Göttingen, Didaktik der

Mittelalterlichen Literatur: Mittelalter in Schule und

Universität (seit Frühjahr 2004);

Prof. Dr. Fritz Peter Knapp, Universität Heidelberg:

Germania Litteraria Mediaevalis Francigena (GLMF)

(seit 2008);

Universität Torun: Mittelalterliche Literatur und Kultur

in Preußen (seit Frühjahr 2003)

- mit anderen Institutionen:

Stadt Regensburg: Museen und Archive (seit 2003);

Bischöfliches Ordinariat Regensburg: Museen und Archive

(seit 2003)

Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft e.V.: Wissenschaftliche

Vereinigung / Tagungsorganisation (seit

2008)

- mit Unternehmen:

TELIS Finanz AG: Finanzdienstleister (2009)


132

Angebote zur Zusammenarbeit

Internationale Kooperationen

Verknüpfung von Wirtschaft und Kultur

Germanistik

Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Germanistik

Lehrstuhl für Deutsche Philologie

(Neuere deutsche Literaturwissenschaft)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3458

Fax: (0941) 943-1979

achim.geisenhanslueke@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Germanistik/ndl2/geisenhanslueke/geisenhanslueke.html

Bevorzugte Form der Kooperation

Doktorarbeit

Bildung


Prof. Dr. Albrecht Greule

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Germanistik

em. o. Professor für Deutsche Philologie

(Deutsche Sprachwissenschaft)

Germanistik 133

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3444

Fax: (0941) 943-2927

albrecht.greule@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Germanistik/Greule/index.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Namen

Sprachkulturen im europäischen Vergleich

Deutsche Sprachgeschichte

Sprache in der Werbung

Sakralsprache

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Orts- und Gewässernamen in Bayern, Deutsches Gewässernamenbuch

Deutsche Sprachratgeber (Katja Kessel M.A.)

Digitalisierung und Erforschung des Historischen Werbefunkarchivs

(HWA) der Universität Regensburg (Dr.

Sandra Reimann)

Computerbasierte Kommunikation in der Psychosomatik

(Dr. Sandra Reimann)

Deutsche Mundarten in Tschechien und der Slowakei

(Dr. Armin Bachmann)

Angebote zur Zusammenarbeit

Sprache in der Werbung / Historisches Werbefunkarchiv

(in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Regensburg)

Namenberatung (Stefan Hackl B.A., M.A.)

Sprachkulturen in Europa

Sprache und psychosomatische Problemfelder (Dr. Sandra

Reimann in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Thomas

Loew, Universitätsklinikum Regensburg)

Sprache und Recht

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Bergen, Brno, Ferrara, Helsinki, Karlstad, Kosice, Lodz,

Ljubljana, Nijmegen, Pisa, Prag, Szeged, Tuirku,

Veszprem: Uni-Partnerschaften

- mit anderen Institutionen:

Gesellschaft für Deutsche Sprache

- mit Unternehmen:

Bayerischer Rundfunk;

Bayerische Rundfunkwerbung (BRW);

Broadcast-Future (Radio-Marketing)


134

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Mehrsprachigkeitsforschung

Leseforschung im mehrsprachigen Kontext

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Sprachförderungsprojekte für Kinder und Jugendliche

mit Migrationshintergrund in allen Schularten

Fortbildungsangebote für Erzieherinnen an Kindertagesstätten

im Bereich frühkindlicher Mehrsprachigkeit

Germanistik

Prof. Dr. Rupert Hochholzer

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Germanistik

Professur für Deutsch als Zweitsprache

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3424

Fax: (0941) 943-2927

rupert.hochholzer@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Germanistik/daz/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit anderen Institutionen:

Stiftung Mercator: Sprachförderprojekt (2006 bis

2011);

Stadt Regensburg: Sprachförderung


Prof. Dr. Ursula Regener

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Germanistik

Lehrstuhl für Deutsche Philologie

(Neuere deutsche Literaturwissenschaft)

Germanistik 135

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3453

Fax: (0941) 943-4960

ursula.regener@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Germanistik/ndl1/regener.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Analyse historischer Kommunikationsstrukturen und -

systeme

Sprach- und Medienkompetenz

Edition

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Lehrerausbildung

Theaterarbeit

Institutionen der Literaturvermittlung

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Videoanalyse

PCs

Angebote zur Zusammenarbeit

Rhetorische Schulung

Medienschulung

Optimierung von Kommunikationsstrukturen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Erlangen: wissenschaftlicher Austausch, Tagungsorganisation

(seit 1992);

Universität Augsburg: wissenschaftlicher Austausch

(seit 1989)

- mit anderen Institutionen:

Haus der Begegnung in Ulm: Erwachsenenbildung (seit

2001);

Eichendorff-Gesellschaft e.V.: Vorstandsmitglied (seit

1998)


136

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Literatur in den Neuen Medien

Hörspiel

Hörbuch

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Onlineportal Erlanger Liste - Germanistik im Internet

Germanistik

Prof. Dr. Ernst Rohmer

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Germanistik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3456

Fax: (0941) 943-4960

ernst.rohmer@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.erlangerliste.de/rohmer/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Bildung


Prof. Dr. Christiane Thim-Mabrey

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Germanistik 137

Institut für Germanistik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3481

Fax: (0941) 943-2927

christiane.thim-mabrey@sprachlit.uni-regensburg.de

www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Germanistik/Greule/thc/cvthc.htm

Praxisrelevante Forschungsgebiete

E-Mail-Kommunikation: Ratgebung zu Normen und

Normenkonflikten

Sprachwissenschaft und psychosomatische Medizin

Wissenschaftssprache und transdisziplinäre Kommunikation

Textsorten und Textsortennormen

Bedeutungswandel und Textverstehen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Wissenschaftssprache und transdisziplinäre Kommunikation:

Entwicklung einer Methodik

Textsorten und Textsortennormen

Sprachwissenschaft und psychosomatische Medizin

Angebote zur Zusammenarbeit

Projekte zur Verbesserung von (oft verdeckten) Kommunikationsproblemen

im Informationstransfer

Weiterbildung im Kommunikationsbereich (unternehmensintern,

-extern, auch E-Mail-Kommunikation)

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Bildung


138

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Textlinguistik

Entwicklungen der deutschen Gegenwartssprache

Pädagogische Grammatik und Grammatikvermittlung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Fortbildungsveranstaltungen DaF

Germanistik

Prof. Dr. Maria Thurmair

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Germanistik

Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3673

Fax: (0941) 943-1733

maria.thurmair@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/

Germanistik/DaFPhil/thurmair.html

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung


Anglistik und Amerikanistik 139

Prof. Dr. Roswitha Fischer

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Anglistik und Amerikanistik

Englische Sprachwissenschaft

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3473

Fax: (0941) 943-1990

roswitha.fischer@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-deas.uni-regensburg.de/linguistics/staff/fischer/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Arbeit mit Textkorpora (computational science)

Lexikologie

Sprache und Macht; Sprache und Politik; Sprache und

Geschlecht, Sprache und Recht

Sprachwandel in der Gegenwartssprache

Fachsprachen, z. B. engl. Rechtssprache, engl. Wirtschaftssprache,

engl. Sprache der Wissenschaften

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Übersetzungsmöglichkeiten von Humor; eine Fallanalyse

der deutschen Übersetzung der TV-Comedy-Serie "Sex

and the City"

Die Sprache der "New Labour"

Englischer Sprachpurismus und sein Einfluss auf den

aktuellen Sprachgebrauch

Anglizismen in Europa / Englisch als Lingua Franca in

Europa

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Fernsehsendungen

Zeitungen, Reden, Presseberichte, Textkorpora, Online-

Materialien

Presse

Angebote zur Zusammenarbeit

Kommunikationswissenschaften

Computeranwendungen (Sprache)

Fachsprachen; Übersetzungen, Wirtschaftssprache u. a.

Sprachregister

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung


140

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Kultur, Geschichte, Gesellschaft, Politik der USA

Deutsch-amerikanische Beziehungen / Interkulturelle Beziehungen

U.S.-amerikanische visuelle Kulturen

U.S.-amerikanische Erinnerungskulturen

Anglistik und Amerikanistik

Prof. Dr. Udo Hebel

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Anglistik und Amerikanistik

Lehrstuhl für Amerikanistik/American Studies

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3477

Fax: (0941) 943-3590

udo.hebel@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-deas.uni-regensburg.de/amerikanistik/

Angebote zur Zusammenarbeit

Beziehungen USA/Nordamerika - Deutschland

Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern, die mit USA

zusammenarbeiten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

diverse nordamerikanische Universitäten

- mit anderen Institutionen:

Deutsch-amerikanische Fulbright Kommission;

American Antiquarian Society


Anglistik und Amerikanistik 141

Prof. Dr. Edgar W. Schneider

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Anglistik und Amerikanistik

Lehrstuhl für Englische Sprachwissenschaft

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3470

Fax: (0941) 943-1990

edgar.schneider@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-englishes.uni-regensburg.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Varietäten des Englischen weltweit, insbes. evolutionäre

Prozesse, sprachliche Merkmale

Amerikanisches Englisch, insbes. Dialekt der Südstaaten,

Dialekt der Afro-Amerikaner

Soziolinguistik (schichtspezifischer und situationsangemessener

Sprachgebrauch)

Geschichte des Englischen (Erklärung der Eigenheiten

der Sprache aus historischer Perspektive und kontrastiv

zum Deutschen)

Quantitative Methoden in der Dialektgeographie, v. a.

Amerikas

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Erstellung und Anwendung einer multimedialen Dokumentation

der Erscheinungsformen des Englischen

weltweit (mit beispielhaften Tonaufnahmen, AV-Vokalvergleichen,

und interaktiven Karten)

Korpuslinguistische (EDV-gestützte) Untersuchungen zu

strukturellen Eigenheiten nationaler Erscheinungsformen

des Englischen

Sprachwandel in der jüngeren Geschichte des Englischen

Realer Sprachgebrauch und seine Dokumentation

Herausgeberschaft der Fachzeitschrift "English World-

Wide" und der Buchserie "Varieties of English Around

the World" (Verlag Benjamins, Amsterdam & Philadelphia)

Apparative Ausstattung/Messmethoden

umfangreiche elektronische Textdatenbanken zu britischem

und amerikanischem Englisch sowie Englisch in

Singapore, Malaysia, Indien, den Philippinen, Afrika,

Australien und Neuseeland; elektronische Volltextrecherchen

Audio-Proben des Englischen in Großbritannien, Irland,

den USA, Australien, Neuseeland, Singapore, Hong

Kong, Malaysia und Afrika

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung, Gutachten, FuE, Bachelor-/Masterarbeit, Doktorarbeit,

Personaltransfer, Bildung

Angebote zur Zusammenarbeit

Englisch als internationale Sprache und in seinen regionalen

Erscheinungsformen weltweit: Schulungen zum

realen Sprachgebrauch

Interkulturelle Kommunikation

Englisch in internationalen Gesellschaften und internationaler

Business-Kommunikation: Parameter erfolgreicher

Kommunikation

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Div. Universitäten in USA: Varieties of American English;

Div. Universitäten in Asien, Australien, NZ: English

as a World Language

- mit anderen Institutionen:

Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bonn: Fachgutachter

(gewählt); National Science Foundation, USA;

Hong Kong Research Council; u. a.: Projektgutachter;

Div. Universitäten in USA, Asien, Neuseeland, Afrika:

Gutachter für Beförderungen / Ernennungen

- mit Unternehmen:

diverse Verlage


142

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Wirkungsforschung (Literatur und Film)

Filmsynchronisation und Untertitelung

Interkulturelle Kommunikation Deutschland-Frankreich

Interkulturelle Kommunikation Deutschland-Spanien

Romanistik

Prof. Dr. Ralf Junkerjürgen

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Romanistik

Romanische Philologie (Kulturwissenschaft)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-1554

Fax: (0941) 943-1557

ralf.junkerjuergen@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Romanistik/

Institut/index.php?id=279

Angebote zur Zusammenarbeit

Fortbildung interkulturelle Kommunikation Spanien /

Frankreich

Kooperation bei Abschlussarbeiten

Beratung und Begutachtung von Filmsynchronisation

und Untertitelung

Dramaturgieberatung Literatur und Film

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung


Prof. Dr. Jochen Mecke

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Romanistik

Lehrstuhl für Romanische Philologie (Literaturwissenschaft)

Romanistik 143

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3371

Fax: (0941) 943-813372

jochen.mecke@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Romanistik/

Institut/index.php?id=311

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Deutsch-Französische Zusammenarbeit und Beziehungen,

Deutsch-Spanische Beziehungen

Interkulturelle Kommunikation

Intermedialität

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Internationale M.A. und B.A.-Studiengänge, Deutsch-

Französische Studien, Deutsch-Spanische Studien, Interkulturelle

Europastudien

Modular aufgebaute Einführung in die franz. Literaturwissenschaft

(Publikationsprojekt, gefördert mit Mitteln

des Bundes und des Landes Bayern):

Diese Einführung in die frz. Literaturwissenschaft soll als

CD-ROM mit Begleitbuch publiziert werden und richtet

sich an Studierende der Romanistik im Grundstudium.

Themenschwerpunkte sind einerseits systematische/formale

und literaturgeschichtliche Aspekte für das

Französische, andererseits die Erweiterung der traditionellen

Literaturwissenschaft um die Bereiche neuer Medien.

Die Konzeption des Projekts sieht vor, dass einzelne

Module als Hypertexte gestaltet und miteinander

verbunden werden. Diese können von Studenten in

Form von Abschlussarbeiten (Zulassungs-, Bachelor-

/Masterarbeiten) erstellt werden. Die konkrete Programmierung

wird von den wissenschaftlichen Mitarbeitern

am Lehrstuhl übernommen.

Angebote zur Zusammenarbeit

Multimediaprojekte

Medienwissenschaftliche Projekte

Praktika

Bevorzugte Form der Kooperation

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Université Blaise-Pascal, Clermont-Ferrand (Fr) Partnerhochschule

(seit 2001);

Deutsch-Französische Hochschule, Saarbrücken (seit

2000);

Complutense, Madrid, Spanien, Partnerhochschule

(seit 2003)

- mit anderen Institutionen:

Ecole Normale Supérieure Lyon (seit 1998)


144

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Varietäten des Spanischen und Französischen in Kanada

und den USA

Kulturen und Sprachen in postkolonialen Gesellschaften

(Kreolforschung)

Geschichte und Entwicklung der spanischen und französischen

Sprache

Sprache und Geschlecht

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Erstellung einer Datenbank zum Französischen in Nordamerika

sowie korpuslinguistisch gestützte Untersuchungen

zu strukturellen Eigenschaften des Französischen

in Übersee

Sprach- und Kulturkontakt in der "Neuen Romania"

Herausgeberschaft der Fachzeitschrift "Zeitschrift für

Kanadastudien"

Romanistik

Prof. Dr. Ingrid Neumann-Holzschuh

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Romanistik

Romanische Philologie (Sprachwissenschaft)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3381

Fax: (0941) 943-3931

ingrid.neumann-holzschuh@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Romanistik/

Institut/index.php?id=200

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Université d‘Avignon, Frankreich;

Tulane University, New Orleans (USA);

Universidad de los Andes, Mérida (Venezuela)

- mit anderen Institutionen:

Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie,

Leipzig


Prof. Dr. Maria Selig

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Romanistik

Lehrstuhl für Romanische Philologie (Sprachwissenschaft)

Romanistik 145

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3375

Fax: (0941) 943-3931

maria.selig@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Romanistik/

Institut/index.php?id=241

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Historische Sprachwissenschaft: Latein - Romanisch

Mediävistische Sprachwissenschaft: mittelalterliche

Schreibsprachen

Wissenschaftsgeschichte: Romanische Philologie im 19.

Jahrhundert

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Korpuslinguistik: Erstellen elektronischer Korpora historischer

Sprachstufen

Angebote zur Zusammenarbeit

Kulturelle Kompetenzvermittlung

Interkulturelle Kommunikation

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Università degli Studi di Trieste;

Università degli Studi di Napoli;

Universität Paderborn


146

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Wahrnehmung und Repräsentation von Krieg und innergesellschaftlichen

Konflikten in Literatur und Medien

NS-Verbrechen und Gedenkkultur (Literatur / Museen)

Deutsch-französische und deutsch-italienische Beziehungen

Wissensgeschichte und Geschichte der Intellektuellen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Jugendgewalt

Romanistik

Prof. Dr. Isabella von Treskow

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Romanistik

Lehrstuhl für Romanische Philologie (Literaturwissenschaft)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3374

Fax: (0941) 943-3302

sekretariat.von-treskow@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Romanistik/

Institut/index.php?id=336

Angebote zur Zusammenarbeit

Kulturelle Kompetenzförderung

Kulturförderung (Deutschland - Frankreich - Belgien -

Nordafrika - Italien)

Interkulturelle Kommunikation

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Université Blaise Pascal Clermont-Ferrand: EVE (Enfance-Violence-Exil);

Universität Hamburg: EVE (Enfance-Violence-Exil);

Università degli Studi di Pavia: Erasmus-Kooperation

- mit anderen Institutionen:

Gymnasien in Bayern: Wissenschaft-Schule-Kooperation


Prof. Dr. Hermann Wetzel

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Romanistik

em. o. Professor für Romanische Philologie

(Literaturwissenschaft)

Romanistik 147

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3374

Fax: (0941) 943-3302

sekretariat.wetzel@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Romanistik/

Institut/index.php?id=363

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Deutsch-französische und deutsch-italienische Beziehungen

Übersetzungstheorie und -praxis

Nationale Identität und kulturelles Gedächtnis

Imagologie (Frankreich- und Italien-Bilder in deutschen

Reiseführern)

Fremd- und Selbstbild in deutscher, französischer und

italienischer Literatur

Angebote zur Zusammenarbeit

Kulturelle Kompetenzvermittlung

Interkulturelle Kommunikation

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung


148

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Computerbasierte Sprachforschung

Datenbanken (Textuntersuchungen)

Namenforschung, insbesondere Produktnamen (Design,

Beratung, Gutachten, insbesondere für den osteuropäischen

Markt, aber auch für Westeuropa und die USA)

Slavistik

Prof. Dr. Ernst Hansack

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Slavistik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3402

Fax: (0941) 943-1988

ernst.hansack@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-slavistik.uni-regensburg.de/institut/hansack/

Angebote zur Zusammenarbeit

Produktnamen und Werbung

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Doktorarbeit

Personaltransfer


Prof. Dr. Björn Hansen

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Slavistik

Lehrstuhl für Slavische Philologie (Sprachwissenschaft)

Slavistik 149

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3361

Fax: (0941) 943-1991

bjoern.hansen@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-slavistik.uni-regensburg.de

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Sprach- und Kulturwandel in den slavischen Ländern;

besonders in Russland, Polen, Serbien und Kroatien

computergestützte Sprachforschung (Korpuslinguistik)

Sprache und Migration

Sprache und Stereotyp

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Sprachlich kodierte Ethnostereotypen

Polnisch als Fremdsprache

Automatisches Tagging von Textkorpora (Mitarbeiter Dr.

R. Meyer)

Serbisch in Deutschland: die Sprache der zweiten Generation

Apparative Ausstattung/Messmethoden

elektronische Textkorpora

Angebote zur Zusammenarbeit

Computergestützte Sprachforschung

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Univ. Brno;

Univ. Novi Sad;

Univ. Bratislava


150

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Interkulturelle Kommunikation

Europaeum

Ost-West-Kontakte

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Elitestudiengang: „Osteuropastudien“

Slavistik

Prof. Dr. Walter Koschmal

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Slavistik

Lehrstuhl für Slavische Philologie (Literaturwissenschaft)

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3364

Fax: (0941) 943-1988

walter.koschmal@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/Slavistik/

Angebote zur Zusammenarbeit

Praktika

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Mittel-, Ost- und Südosteuropäische Universitäten;

Ludwig-Maximilians-Universität München: Elitestudiengang

(seit März 2004)

Universität Passau: Partneruniversität in Mittel-, Ost-

und Südosteuropa

- mit anderen Institutionen:

IHK;

Alexander von Humboldt-Stiftung


Prof. Dr. Marek Nekula

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Institut für Slavistik

Bohemistik und Westslavistik,

Bohemikum Regensburg-Passau

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3525/-3526

Fax: (0941) 943-1861

marek.nekula@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.bohemicum.de/

Interkulturelle Kommunikation im Bereich der Wirtschaft

Soziolinguistik, Pragmalinguistik

Tschechisch (Deutsch) als Fremdsprache

Zweisprachigkeit

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Osteuropäische Sprachen als ökonomischer Faktor der

EU-Osterweiterung

Produktnamen

Grundwortschatz Deutsch, Grundwortschatz Tschechisch

Slavistik 151

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung


152

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Medienanalyse (Produktion, Organisation, Kritik)

Entstehung neuer Technologien: Intermediale und kulturelle

Wandlungsprozesse

Medien der Wissensgesellschaft

Werbeforschung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Hörfunkwerbung seit 1948 (Inhaltsanalysen zum Historischen

Werbefunkarchiv der Universität Regensburg)

Kafkas Virtuelle Mediathek

Massive Storage: eine computergeschichtliche Ausstellung

Studentenfunk

Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur

Prof. Dr. Bernhard Dotzler

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur

Lehrstuhl für Medienwissenschaft

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3420

Fax: (0941) 943-4912

bernhard.dotzler@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-mw.uni-regensburg.de

Angebote zur Zusammenarbeit

Medienberatung

Projektentwicklung

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

University of California, Santa Barbara: Medienwissenschaft

(seit 2001);

Universität Siegen: Kafkas Virtuelle Mediathek (seit

2004);

HFF München: Medienanalyse (seit 2005)

- mit anderen Institutionen:

Ars Electronica, Linz: Medienkunst (seit 2006);

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte: Wissenschaftsgeschichte

(seit 2001);

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften:

Wissenschaft und Öffentlichkeit (seit 2003)


Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur 153

Prof. Dr. Rainer Hammwöhner

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur

Lehrstuhl für Informationswissenschaft

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3586

Fax: (0941) 943-1954

rainer.hammwoehner@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-iw.uni-regensburg.de/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Hypermediale Informationssysteme: Konzeption, Gestaltung

und Evaluation von vernetzten Informationsangeboten

insbesondere im WWW

Wissensbasierte Systeme für Informationssuche und

Sprachverstehen, entscheidungsunterstützende Systeme

Mensch-Maschine-Interaktion: Konzeption, Entwicklung

und Evaluation von multimodalen Benutzungsschnittstellen

Informationsethik

Praxisrelevante aktuelle Projekte

KOWISS - Verbundsystem für kooperatives Lehren und

Lernen in der Informationswissenschaft

RESIST - Konzeption eines Signalpfadinformationssystems

Bevorzugte Form der Kooperation

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Andrássy Universität Budapest: Informationswissenschaft

(seit 2003);

Universität Konstanz, Lehrstuhl für Informationswissenschaft

(seit 1996)

- mit anderen Institutionen:

Zentrum für Mobilität und Information (seit 2001)

- mit Unternehmen:

BMW / Audi;

Siemens VDO;

Sparkasse Regensburg


154

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Sprachtypologie: Gemeinsamkeiten und Diversität der

Sprachen der Welt

Deskriptive Linguistik: Herstellung von Grammatiken

(Grammatikographie), Wörterbüchern (Lexikographie),

Textsammlungen.

Sprachdokumentation: Erstellung von annotierten digitalen

Textkorpora von vom Aussterben bedrohten Sprachen

Lern- und Konsultationswörterbuch "Sprachtypologie"

Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur

Prof. Dr. Johannes Helmbrecht

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur

Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende

Sprachwissenschaft

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3388

Fax: (0941) 943-2429

johannes.helmbrecht@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www-avs.uni-regensburg.de/

Angebote zur Zusammenarbeit

Sprachberatung firmenintern und international

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

University of York, England

- mit anderen Institutionen:

May-Planck-Insitut für Psycholinguistik, Nimwegen;

Hocank Wazija Haci Language Division, USA


Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur 155

Prof. Dr. Christian Wolff

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur

Lehrstuhl für Medieninformatik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-3386 (-3387 Sekr.)

Fax: (0941) 943-3728 (-2429 Sekr.)

christian.wolff@sprachlit.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/

medieninformatik/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Texttechnologie, insbesondere automatische Analyse

sehr großer Textdatenbanken; Anwendungen der Texttechnologie

für das Wissensmanagement und die Informationserschließung;

Grundlagen der Texttechnologie

in den Bereichen Markupsprachen und probabilistische

Linguistik

Multimedia Engineering: Planung und Modellierung

multimedialer Informationssysteme im World Wide Web

(Anwendungsschwerpunkte: elektronisches Publizieren,

eLearning)

Software-Ergonomie und Accessibility: Modellierung

und Evaluierung ergonomischer und zielgruppengerechter

Informationssysteme ("barrierefreie Informationstechnik")

Informationsvisualisierung: Visuelle Darstellungs- und

Interaktionsformen, insbesondere im Information

Retrieval und im Wissensmanagement

Innovative interaktive Medien: Neue Interaktionsformen,

multimodale Systeme, Medienkonvergenz (z. B.

Konvergenz von Web-Anwendungen und interaktivem

Fernsehen)

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Ergonomische Informationsterminals in der Fahrzeugproduktion

Entwicklungsmethoden für multimediale Anwendungen

auf der Basis von Entwurfsmustern

Nutzung und Visualisierung von Text Mining-Verfahren

in Wissensmanagement und Informationserschließung

Aufbau und Analyse monolingualer Corpora ausgewählter

europäischer Sprachen

Untersuchungen zur Informations- und Medienkompetenz

bei Oberstufenschülern

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Usability-Labor

Text Mining-Umgebung zur automatischen Analyse

großer Textsammlungen

Angebote zur Zusammenarbeit

Entwicklung und Bewertung von Informationsportalen

im WWW, insbesondere unter Berücksichtigung von

Ergonomie und Barrierefreiheit

Mobile Informationssysteme: Zusammenarbeit bei intelligenten

mobilen Diensten (location based services, multimodale

Benutzerschnittstellen)

Wissensmanagement: Anwendungen des Text Mining

auf Wissensprozesse in Unternehmen

Beratung bei Aufbau und Umsetzung multimedialer und

multimodaler Informationssysteme

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Leipzig: Texttechnologie und Korpuslinguistik

(seit 2003); TU Chemnitz: Elektronisches Publizieren

(seit 2002)

- mit anderen Institutionen:

FZ Jülich: Bibliometrie (seit 2004)

- mit Unternehmen:

BMW AG: Mensch-Maschine-Interaktion in der Produktion;

TextTech GmbH Leipzig: Beratung bei der

Entwicklung texttechnologischer Komponenten (seit

2000 fortlaufend)


156

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Differentialgeometrie

partielle Differentialgleichungen auf Mannigfaltigkeiten

Dirac-Operatoren und Spinoren

Indextheorie

Mathematik

Prof. Dr. Bernd Ammann

Fakultät für Mathematik

Lehrstuhl für Mathematik

Globale Analysis

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2769

Fax: (0941) 943-1736

bernd.ammann@mathematik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/nat_Fak_I/ammann/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Augsburg


Prof. Dr. Luise Blank

Mathematik 157

Fakultät für Mathematik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2794

Fax: (0941) 943-3263

luise.blank@mathematik.uni-regensburg.de

http://www.mathematik.uni-regensburg.de/Mat8/Blank/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Numerische Optimierung

Optimale Kontrolle von partiellen Differentialgleichungen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit


158

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Mathematische Modelle für Phasenübergänge in Festkörpern

Moderne Methoden in der Plastizität

Nichtkonvexe Variationsprobleme und Mikrostrukturen

Mathematik

Prof. Dr. Georg Dolzmann

Fakultät für Mathematik

Lehrstuhl für Mathematik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2698

Fax: (0941) 943-2436

georg.dolzmann@mathematik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/nat_Fak_I/

index.html

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit


Prof. Dr. Harald Garcke

Mathematik 159

Fakultät für Mathematik

Lehrstuhl für Mathematik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2992

Fax: (0941) 943-3263

harald.garcke@mathematik.uni-regensburg.de

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/nat_Fak_I/

Mat8/lst/index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Alterungsprozesse in Legierungssystemen

Diffusion in Halbleitern

Mathematische Modellierungen von Kristallwachstum

Dünne Flüssigkeitsfilme

Visualisierung

Elektromigration

Oberflächendiffusion und elastische Effekte beim epitaktischen

Wachstum (Bildung von Quantenpunkten

durch Heteroepitaxie)

Optimierung und Signalverarbeitung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Phasenfeldmodellierung der Erstarrung in

mehrkomponentigen und mehrphasigen Legierungssystemen

Multiple scales in phase separating systems with elastic

misfit

Analysis, modelling and simulation of multi-scale, multiphase

solidification in alloy systems

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit


160

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Kryptographie, insb. theoretische Grundlagen:

elliptische Kurven und Varietäten über endlichen Körpern,

Zetafunktionen

Mathematik

Prof. Dr. Guido Kings

Fakultät für Mathematik

Lehrstuhl für Mathematik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2782

Fax: (0941) 943-1736

guido.kings@mathematik.uni-regensburg.de

http://www.mathematik.uni-regensburg.de/Mat4/

kings/index.html

Angebote zur Zusammenarbeit

Theoretische Grundlagen der Kryptographie

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung


Prof. Dr. Klaus Künnemann

Mathematik 161

Fakultät für Mathematik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2763

Fax: (0941) 943-2436

klaus.kuennemann@mathematik.uni-regensburg.de

http://homepages.uni-regensburg.de/~kuk22111/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Arithmetische Geometrie

Kryptographie

Codierungstheorie

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bildung


162

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Algebraische/geometrische Topologie (insbesondere:

Persistente Homologie, Modellierung durch simpliziale/

zelluläre Komplexe)

Mathematik

Prof. Dr. Clara Löh

Fakultät für Mathematik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2572

Fax: (0941) 943-1736

clara.loeh@mathematik.uni-regensburg.de

http://www.mathematik.uni-regensburg.de/loeh/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bildung


Theoretische Physik 163

Prof. Dr. Gunnar Bali

Fakultät für Physik

Institut für Theoretische Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2017

Fax: (0941) 943-3887

gunnar.bali@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/bali

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Einsatz massiv paralleler Rechner in den Naturwissenschaften

Computersimulation von Quantenfeldtheorien

Theoretische Elementarteilchenphysik

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Parallelrechner

Theoretische Physik

Numerische Verfahren

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Wuppertal: SFB-TR 55;

9 europäische Universitäten: ITN STRONGnet

- mit anderen Institutionen:

FZ Jülich;

ZIB Berlin;

LRZ München

- mit Unternehmen:

d-fine Frankfurt: STRONGnet;

IBM Böblingen: STRONGnet;

Eurotech (ITA), Petroleum Geoservices (Edinburgh):

STRONGnet


164

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Spintronics

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Spintronic device simulation

Theoretische Physik

Prof. Dr. Jaroslav Fabian

Fakultät für Physik

Institut für Theoretische Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2031

Fax: (0941) 943-4382

jaroslav.fabian@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/fabian/

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Theoretische Physik, Numerics

Angebote zur Zusammenarbeit

Realization of spintronic devices

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Doktorarbeit


Prof. Dr. Ingo Morgenstern

Theoretische Physik 165

Fakultät für Physik

Institut für Theoretische Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-1767

Fax: (0941) 943-5616

ingo.morgenstern@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/

forschung/morgenstern/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Physikalische Optimierung

Optimierung von Tourenplänen für LKWs

Prognoseverfahren für Konsumgüterindustrie

Portfoliooptimierung

Wirtschaftsphysik

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Prognoseverfahren für Konsumgüterindustrie mit CAS

AG

Tourenplanerstellung für LKWs mit sperriger Ladung mit

Klöckner Stahlhandel AG und PTV AG

Optimierung von Standorten für Windkraftanlagen

Optimierung der Tumorbestrahlung von Krebspatienten

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Übliche Rechner

Angebote zur Zusammenarbeit

Optimierung von Produktionslinien

Prognoseverfahren

Verkehrsoptimierung

Strahlungsbehandlung von Krebspatienten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Personaltransfer

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

ENS Paris (seit 2000);

Klinikum Regensburg (seit 2002)

- mit Unternehmen:

CSA AG: Software (seit 2007);

Klöckner AG: Stahlhandel (seit 2006);

Optitool GmbH: Software (seit 2000)


166

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Theoretische Untersuchungen zu Titaniumoxid-Nanopartikeln

Theoretische Untersuchungen zu Farbstoff-Solarzellen

Theoretische Physik

Prof. Dr. Thomas Niehaus

Fakultät für Physik

Institut für Theoretische Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2043

Fax: (0941) 943-2038

thomas.niehaus@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/

niehaus/index.html

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Theoriegruppe - keine Experimente

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Uni Hannover Gruppe Bahnemann/ TiO Photokatalyse


Theoretische Physik 167

Prof. Dr. Klaus Richter

Fakultät für Physik

Institut für Theoretische Physik

Lehrstuhl für Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2029

Fax: (0941) 943-4382

klaus.richter@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/

richter/richter/index.html

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Molekulare Elektronik:

analytische und numerische Rechnungen zum Leitfähigkeitsverhalten

von molekularen Kontakten zwischen

makroskopischen Zuleitungen

Spin-Elektronik:

Untersuchung von spin-polarisierten Strömen und Mechanismen

zur Erzeugung derselben in Nanostrukturen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Theoretische Physik, numerische Verfahren

Angebote zur Zusammenarbeit

Realisierung molekularer Elektronik

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

FuE

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Duke University;

Columbia University;

Université Strasbourg

- mit anderen Institutionen:

Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme,

Dresden


168

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Einsatz von Hochleistungsrechnern im Bereich der Naturwissenschaften

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Real-time Bildverarbeitung für Functional Magnetic

Resonance Imaging, zusammen mit Prof. Wettig (Physik)

und Prof. Greenlee (Psychologie)

Theoretische Physik

Prof. Dr. Andreas Schäfer

Fakultät für Physik

Institut für Theoretische Physik

Lehrstuhl für Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2007

Fax: (0941) 943-3887

andreas.schaefer@physik.uni-regensburg.de

http://homepages.uni-regensburg.de/~sca14496/

schaefer.html

Apparative Ausstattung/Messmethoden

QCDOC-Parallelrechner (0.45 TFlops)

Angebote zur Zusammenarbeit

Einsatz von Höchstleistungsrechnern im naturwissenschaftlichen/medizinischen

Bereich

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit


Theoretische Physik 169

Prof. Dr. Tilo Wettig

Fakultät für Physik

Institut für Theoretische Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2004

Fax: (0941) 943-3887

tilo.wettig@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/wettig

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Design und Entwicklung von skalierbaren Supercomputern

Massiv paralleles Rechnen

FPGA-Programmierung

Praxisrelevante aktuelle Projekte

QPACE (QCD Parallel Computing on the Cell Processor)

iDataCool (Kühlung eines Rechenclusters mit heißem

Wasser und Nutzung des Wassers zum Betrieb einer Adsorptions-Kältemaschine)

Apparative Ausstattung/Messmethoden

QPACE-Parallelrechner (200 TFlops)

Angebote zur Zusammenarbeit

Höchstleistungsrechnen und Datenverarbeitung in wissenschaftlichen,

technischen und medizinischen Anwendungsgebieten

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

FuE

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Wuppertal: SFB/TR-55

Stony Brook University;

Tokyo University

- mit anderen Institutionen:

Forschungszentrum Jülich: QPACE

DESY Zeuthen: QPACE

- mit Unternehmen:

IBM Deutschland: QPACE


170

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Oberflächenanalytik, ortsaufgelöste Bestimmung der

Elementverteilung auf Oberflächen und Tiefenprofilanalysen

mit Raster-Auger-Mikroskopie, XPS, ESCA

Zeitaufgelöste Kerrmikroskopie, Abbildung dynamischer

Magnetisierungsprozesse (Ortsauflösung < 500 nm, Zeitauflösung

< 0 ps)

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Untersuchung der Magnetisierungsdynamik von Hard-

Disk-Schreibköpfen

Untersuchung des dynamischen Schaltverhaltens mikrostrukturierter

magnetischer Elemente auf Zeitskalen unter

1 ns

Optimierung weichmagnetischer Schichten für Sensoren

in magnetischen Schreibköpfen; Bestimmung des Hochfrequenzverhaltens

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Zeitaufgelöstes Kerrmikroskop

Röntgen Diffraktometer

SQUID, VSM, Kerr-Effekt

Raster-Auger-Mikroskop (PHI SAM 660) mit Tiefenprofilanalyse

Röntgen-Photoelektronen-Spektroskopie (PHI 5700

(XPS, ESCA)) mit Tiefenprofilanalyse

Experimentelle und Angewandte Physik

Prof. Dr. Christian Back

Fakultät für Physik

Institut für Experimentelle und Angewandte Physik

Lehrstuhl für Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2621

Fax: (0941) 943-4544

christian.back@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/back/

Angebote zur Zusammenarbeit

Oberflächenanalytik

Zeitaufgelöste magnetische Untersuchungen

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Fakultät für Chemie und Pharmazie: diverse

Analysen;

Hochschule Deggendorf: Untersuchung von Kohlenstoff

Beschichtungen

- mit anderen Institutionen:

Fraunhofer Institut VVF, Freising: diverse Analysen

- mit Unternehmen:

Infineon AG: diverse Analysen;

Siemens AG: diverse Analysen;

Hitachi Global Storage: diverse Analysen


Experimentelle und Angewandte Physik 171

Prof. Dr. Günther Bayreuther

Fakultät für Physik

Institut für Experimentelle und Angewandte Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2658

Fax: (0941) 943-4544

guenther.bayreuther@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/bayreuther/

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Magnetismus und magnetische Materialien

Magneto-Elektronik, Spin-Elektronik

Wachstum und Struktur dünner Schichten, Charakterisierung

von Festkörperoberflächen

Epitaxie von Metallen auf Halbleitern und Isolatoren

Nanotechnologie: Herstellung und Eigenschaften von

Nanostrukturen

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Magneto-Koppler zur galvanisch getrennten Signalübertragung

bei hohen Frequenzen (1 GHz und mehr):

Grundlagen und Material-Optimierung

Dynamisches Verhalten magnetischer Nanostrukturen

als Grundlagen für die Optimierung schneller

magnetischer Speicher

Hochaufgelöste Abbildung von Halbleiter-Oberflächen

mittels Raster-Tunnel-Mikroskopie, strukturelle Charakterisierung

von Oberflächen mit atomarer Auflösung

Spin-Injektion in Halbleiter, magnetische Halbleiter,

magnetische Tunnelkontakte als hochintegrierte Datenspeicher

hochauflösende Abbildung magnetischer Strukturen mit

Hilfe der Röntgen-Mikroskopie

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Anlagen zur Herstellung hochgeordneter magnetischer

Schichten mittels Molekularstrahlepitaxie und Magnetron-Sputtern

Methoden zur Charakterisierung dünner Schichten und

Oberflächen: Röntgen-Fluoreszenz (chemische Zusammensetzung,

Dicke), Elektronenbeugung (RHEED und

LEED zur Strukturbestimmung von Oberflächen); Raster-

Tunnel-Mikroskopie (STM; Struktur und Topographie

von Oberflächen mit atomarer Auflösung); Röntgenbeugung;

diverse Magnetometer zur Bestimmung magnetischer

Kenngrößen mit höchster Empfindlichkeit (bis zu einzelnen

Atomlagen): supraleitende Magnetometer (SQUID)

mit Feldern bis 7 T und Temperaturen von 1,5 K bis 400

K; Vibrationsmagnetometer; Wechselgradienten-Magnetometer;

Kerr-Magnetometer (MOKE);

hochauflösende Abbildung magnetischer Domänen mittels

Kerr-Mikroskop, Magnetkraft-Mikroskop und Röntgen-Mikroskop;

Messung von Magnetowiderstandseffekten und Hall-

Effekt bei Temperaturen zwischen 1,5 K und 400 K und

Magnetfeldern bis 10 T

Angebote zur Zusammenarbeit

Eine Zusammenarbeit erscheint nützlich bei Materialproblemen,

insbesondere im Bereich der Analytik von

Oberflächen, von Schichten und Nano-Materialien; weiterhin

allgemein bei der Anwendung magnetischer Materialien

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Paris-Sud (seit 1997); Universität Göttingen

(seit 1999); Universität Bielefeld (seit 1999)

- mit anderen Institutionen:

MPI Stuttgart: Metallforschung (seit 2000); MPI Halle:

Mikrostrukturphysik (seit 1998); FZ Jülich: IFF (seit

1999)

- mit Unternehmen:

Siemens AG: CT Erlangen (seit 1995)


172

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Terahertzspektroskopie von Halbleitern und Halbleiter-

Nanostrukturen

Nichtlineare Terahertz-Laser-Spektroskopie

Photoelektrische Phänomene in Halbleitern und Halbleiter-Nanostrukturen

Halbleiterdetektoren für Terahertzstrahlen

Terahertz-Lasertechnologie und Technik

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Spinabhängige Phänomene in Halbleiter-Nanostrukturen

Detektoren für Terahertzstrahlen

Apparative Ausstattung/Messmethoden

Verschiedene Infrarot- und Terahertz-Laser (cw- und gepulst)

FIR-Fourier-Spektrometer

Optische Kryostaten und supraleitende Magnete

Infrarot- und Terahertz-Detektoren

Experimentelle und Angewandte Physik

Prof. Dr. Sergey Ganichev

Fakultät für Physik

Institut für Experimentelle und Angewandte Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2050

Fax: (0941) 943-1657

sergey.ganichev@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/ganichev/

Bevorzugte Form der Kooperation

Beratung

Gutachten

Messung

FuE

Bachelor-/Masterarbeit

Doktorarbeit

Bestehende Kooperationen

- mit Hochschulen:

Universität Hannover: Spinabhängige Phänomene (seit

2002);

Universität Gießen: Tiefe Störstellen in Halbleitern (seit

1995);

Universität Linz: Spinabhängige Phänomene in SiGe

Nanostrukturen (seit 2002)

- mit anderen Institutionen:

A.F. Ioffe Institut, St. Petersburg: Spinabhängige Phänomene,

Tunneln (seit 1993);

Forschungszentrum Rossendorf: Spinabhängige Phänomene

(seit 2006);

FOM-Institute for Plasma Physics, The Netherlands,

Free Electron Laser for Infrared eXperiments (FELIX):

Spinabhängige Phänomene, THz Detektoren (seit

2003)


Experimentelle und Angewandte Physik 173

Prof. Dr. Franz J. Gießibl

Fakultät für Physik

Institut für Experimentelle und Angewandte Physik

Lehrstuhl für Physik

Universität Regensburg

Universitätsstr. 31

93053 Regensburg

Tel.: (0941) 943-2105

Fax: (0941) 943-2754

franz.giessibl@physik.uni-regensburg.de

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/

giessibl/fjg/index/index_d.shtml

Praxisrelevante Forschungsgebiete

Rasterkraftmikroskopie

Rastertunnelmikroskopie

Oberflächenphysik

Sensoren für kleine Kräfte

Praxisrelevante aktuelle Projekte

Vereinfachung der Rasterkraftmikroskopie

Entwicklung von Messsonden für die Kraftmikroskopie

Simultane Rastertunnel- und Rasterk