Wir über uns Anmeldung Ihre Schule Einjährige ... - BBS-Holzminden

bbs.holzminden.de

Wir über uns Anmeldung Ihre Schule Einjährige ... - BBS-Holzminden

Wir über uns

Die Georg-von-Langen-Schule ist

anerkanntes Kompetenzzentrum der

beruflichen Bildung in der Region

im Bereich der Aus- und Weiterbildung.

In über 50 Ausbildungsberufen und unseren

vollzeitschulischen Bildungsgängen der

verschiedensten Berufsfelder erwerben

unsere Schülerinnen und Schüler

zukunftsorientierte Qualifikationen

auf hohem Niveau für einen erfolgreichen

beruflichen Werdegang.

Hier treffen täglich Menschen mit sehr

unterschiedlichen Interessen,

Lebenserfahrungen und Bedürfnissen

zusammen. Uns ist wichtig, dass alle,

die in unserer Schule zusammenkommen,

in einer offenen und spannungsfreien

Atmosphäre lernen und arbeiten können.

Der gegenseitige Umgang miteinander

ist geprägt von Toleranz und gegenseitiger

Aufmerksamkeit.

Die Grundlage hierfür bildet das

Leitbild der Georg-von-Langen-Schule.

Bitte bewerben Sie sich mit einem

vollständig ausgefüllten Anmeldeformular,

Passfoto, Lebenslauf und

einer beglaubigten Fotokopie ihres

letzten Zeugnisses bis zum 01. März

für das jeweils folgende Schuljahr.

Den Anmeldevordruck und

weitere Informationen über

vollzeitschulische Bildungsangebote der

Georg-von-Langen-Schule, Berufsbildende

Schulen Holzminden, finden Sie unter

www.bbs-holzminden.de

Georg-von-Langen-Schule

Berufsbildende Schulen Holzminden

Hauptgebäude:

Von-Langen-Allee 5

37603 Holzminden

Anmeldung

Technikzentrum:

Liethstraße 12

37603 Holzminden

Telefon: 0 55 31 / 93 78 - 0

Telefax: 0 55 31 / 93 78 - 79

E-Mail: buero@bbs-holzminden.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag – Freitag

07:30 – 13:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Georg-von-Langen-Schule

Berufsbildende Schulen

Holzminden

Das regionale Kompetenzzentrum

für berufliche Bildung

Einjährige

Berufsfachschule

Gastronomie


Zielsetzung

Die Einjährige Berufsfachschule

Gastronomie hat das Ziel, in die sechs

Ausbildungsberufe des Gastgewerbes

einzuführen. Sie vermittelt die grundlegenden

Kompetenzen für die Berufe:

Fachkraft im Gastgewerbe, Koch/

Köchin, Restaurantfachfrau/-mann,

Hotelfachfrau/-mann, Hotelkaufmann/

-frau oder Systemgastronom/-in.

Eine mehrwöchige, praktische Ausbildung in

einem gastronomischen Betrieb rundet die

berufliche Grundbildung ab.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der

Berufsfachschule Gastronomie ist unter

gewissen Umständen der Eintritt in das

zweite Ausbildungsjahr (Fachstufe I) der

dualen Berufsausbildung möglich.

Aufnahmevoraussetzung

In die einjährige Berufsfachschule werden

Schülerinnen und Schüler aufgenommen,

die mindestens den Hauptschulabschluss

oder einen gleichwertigen Bildungsstand

besitzen.

Die Aufteilung der Bewerberinnen und

Bewerber erfolgt nach Anmeldung,

individuellen Fähigkeiten und den

schulischen Kapazitäten.

Die Berufskleidung ist von den Schülerinnen

und Schülern auf eigene Rechnung zu

beschaffen (ca. 200 €).

Unterricht

Der Wochenstundenplan der einjährigen

Berufsfachschule umfasst folgende

Lernbereiche:

Berufsübergreifender Lernbereich

mit den Fächern

Deutsch/Kommunikation

Englisch/Kommunikation

Politik

Sport

Religion

9 Std.

Berufsbezogener Lernbereich

Theorie (Schule)

9 Std.

Praxis (Schule)

14 Std.

Praxis (Betrieb)

4 Std.

(4-wöchiges Praktikum (160 Stunden)

in einem Betrieb des Schwerpunktes)

Unterrichtsstunden pro Woche 36 Std.

Der theoretische und praktische Teil des

berufsbezogenen Lernbereichs ist in die

Lernfelder Küche, Service und Magazin

(gastronomische Lagerwirtschaft) unterteilt.

Der Unterricht folgt dem Prinzip der

Handlungsorientierung.

Vier Wochen betriebliche Praxiszeit

ergänzen die berufliche Grundbildung. Die

dort erbrachten Leistungen werden benotet.

Im berufsbezogenen Lernbereich wird eine

schriftliche und praktische Abschlussprüfung

durchgeführt. Die Ergebnisse

fließen in die Gesamtnote des

entsprechenden Lernfeldes und Lernbereichs

ein.

Für Schülerinnen und Schüler mit

Realschulabschluss plant die Georg-von-

Langen-Schule – wahlweise – ein

erweitertes Angebot, das im berufsübergreifenden

Lernbereich auf dem Sekundarabschluss

I – Realschulabschluss aufbaut.

Abschlüsse, Berechtigungen

Der erfolgreiche Besuch einer einjährigen

Berufsfachschule kann als erstes

Ausbildungsjahr in einem Ausbildungsberuf

der gleichen Fachrichtung angerechnet

werden.

Schülerinnen und Schüler mit

Realschulabschluss können unter bestimmten

Voraussetzungen den erweiterten

Sekundarabschluss I erreichen.

Für Schülerinnen und Schüler mit

Hauptschulabschluss gilt:

Wird im Abschlusszeugnis ein Notendurchschnitt

von 3,0 oder besser erreicht,

kann eine Aufnahme in die Klasse II der

zweijährigen Berufsfachschule

Ernährung und Hauswirtschaft angestrebt

werden. Diese weitere Qualifizierung bietet

die Möglichkeit den Realschulabschluss zu

erwerben.

Wird die einjährige BFS nicht erfolgreich

abgeschlossen, ist eine einmalige

Wiederholung möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.bbs-holzminden.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine