Künstler-Magazin 01-2015

Georg.Dull

Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

INHALT

Titelseite

Pippo Azzurro & Toni Munafò . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Franz Lambert feiert 50-jähriges Jubiläum . . . . . . . . . . . . . 8

Das Ende der Künstler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Eisskulpturen von Klaus Grunenberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Show & Eventszene aktuell

Wir machen Musik - mach mit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Magier in Lederhosen holt sich Oscar der Magie . . . . . . . . . 19

Cristina Rommel und Band . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

Die Goldene Künstler-Gala 2014 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

Andino goes Mental . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Lobo knackt die 150 ILDA Awrdas Marke . . . . . . . . . . . . . . . 38

Varieté & Show

30 Jahre Frl. Wommy Wonder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

Harald Wohlfahrt Palazzo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

Varieté eröffnet eröffnete neue Spielstätte . . . . . . . . . . . . . . 18

CHRIS Kolonko - Der Entertainer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Backstage

Für Musik bezahlen - Diese Zeiten sind vorbei . . . . . . . . . 9

DEHOGA fordert Änderung im Urheberrecht . . . . . . . . . . . . 15

Messen & Events

Best of Events in Dortmund 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Treffpunkt Kulturbörse Freiburg 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Musikmesse 2015 - wichtigester Branchentreff . . . . . . . . . . 27

Ihr Recht aktuell

Neues YouTube-Urteil - Erdbeben im Urheberrecht . . . . . . 34

GEMA: Zahlungsnachforderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

Rubriken

Showszene aktuell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

CD-Tipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

On Tour . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Veranstaltungstipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Kleinanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Künstler-Magazin - Offizielles Organ vom:

Internationaler Fachverband

Show-und Unterhaltungskunst e.V.

3


Showszene aktuell / Events

www.kuenstler-magazin.de

Festival der Illusionen 2015

Vom 9. bis 11. 2015 findet das

bei Alt und Jung beliebte „Festival

der Illusionen“ in der Stadthalle

Sindelfingen nun schon

zum 18. Mal statt.

Wieder verzaubern viele nationale

und internationale Preis- träger

der Zauberkunst das Publikum.

Unter anderem Preisträger

von Deutschen Meisterschaften

und Weltmeisterschaften der Zauberkunst.

Die Künstler kommen

u.a. aus Deutschland, Frankreich,

Portugal und Korea. Das Festival

der Illusionen zeigt ein Kaleidoskop

moderner Zauberkunst: vom

Handfertigkeitskünstler über den

rätselhaften Mentalmagier bis hin

zu den ganz großen Illusionen bei

denen Menschen erscheinen,

verschwinden oder zerteilt werden,

gibt es die ganze Bandbreite

der Zauberkunst zu bestaunen.

Weitere Infos unter:

www.festivalderillusionen.de

Die ZaubertriXXer - Deutsche

Meister „Großillusion“ 2014

Ein eleganter Zauberkünstler trifft

auf einen Baseball-Spieler: Ein

nicht ganz ernst zu nehmender

Kampf beginnt, denn es geht vor

allem auch darum, eine Gruppe

von herbeigezauberten Mädchen

zu beeindrucken. Wir dürfen

gespannt sein.

"Alle Kunst ist der Freude gewidmet,

und es gibt keine höhere und ernsthaftere

Aufgabe, als die Menschen zu beglücken !"

(Friedrich Schiller)

"Denn was man Schwarz auf Weiß besitzt,

kann man getrost nach Hause tragen !"

(Johann Wolfgang von Goethe)

"Die originelle sowie kreative Darbietung

der Kunst ist und bleibt für den Betrachter

das Original !" (Reinhold Stier)

DEAG erwartet Verkauf

von 800.000

Open-Air-Tickets

Für das kommende Jahr erwartet

die DEAG Deutsche Entertainment

AG einen Umsatz von

800.000 Tickets ihrer Festivals

und Open Airs. Die Drillingsfestivals

"Der Ring – Grüne Hölle

Rock", "Rockavaria" und "Rock in

Vienna" sowie das Schweizer

"Rock The Ring" sollen allein für

mehr als 350.000 verkaufte

Tickets und 30 Millionen Euro Zusatzeinnahmen

sorgen.

Magic Unlimited

Nach erfolgreichen Auftritten

in Kasachstan und China wird

Magic Unlimited bis zum 15.

Februar 2015 jeden Abend im

renommierten ,,Wintergarten'' in

Berlin auftreten. ,,Es ist wirklich

etwas Besonderes in Ländern

wie China und Kasachstan zu

arbeiten", sagt Oscar Kazàn.

,,Ich bin jedes Mal überrascht,

dass man unsere Shows auch

dort so zahlreich besucht.

Cirque du Soleil:

Varekai auf Tournee

Das Unmögliche wird möglich

in der magischen Welt von Varekai,

der fesselnden Arena-Produktion

von Cirque du Soleil. Die

Mysterien des Universums und

der menschlichen Vorstellungskraft

spiegeln sich in spannungsgeladenen

Traumsequenzen aus

Dramatik und Akrobatik.

Ab Anfang Oktober 2015 ist die

mitreißende, farbenprächtige

Show mit dem Besten, was Akrobatik

zu bieten hat auf Tournee.

Schlager-Trophy 2015

Darauf haben die vielen Fans

des deutschen Schlagers gewartet.

Nach einem Jahr Pause startet

2015 die neue Staffel des erfolgreichen

Musikwettbewerbs

"Die Schlager-Trophy" im Deutschen

Musik Fernsehen. Gesucht

wird: "Die Stimme des Jahres!"

Scherenschnittkünstler -

Scherenschneider - Schnellportraits

REINHOLD STIER - Postfach 606 304

22255 Hamburg - Fon.: + 49 (40) - 61 78 19

www.scherenschnittkuenstler.de

30.01.2016 um 20 Uhr in der

O2 WORLD in Hamburg

David & Götz begeistern Menschen

von 8-80 Jahren. Sie verbinden

meisterlich in ihrer Show

an zwei Konzertflügeln verschiedenste

Stilrichtungen und

fügen die einzelnen Elemente

mit feinem Humor in der Moderation

zusammen. Jedes Stück

ist von den Künstlern eigenhändig

bearbeitet und arrangiert.

Das Duo bietet eine perfekte

Klavier-Show im unverwechselbaren

DAVID & GÖTZ-Sound.

Es wird gestaunt, gelacht und

das Publikum ist mittendrin.

Spannung, tiefe Emotionen,

gnadenlose Lacher und die Begeisterung

über meisterhaftes

Klavierspiel sind garantiert.

4


Showszene aktuell / Events

www.kuenstler-magazin.de

Konzert - Show - Orchester - Ballorchester

Musik: Swing - Soul - Folk - Pop

Varieté Festival 2015

Seit das ‘Internationale Varietéfestival

– Dirk Denzers Magische

Momente’ erstmals 2004 auf

dem Freizeitgelände in Sennfeld

bei Schweinfurt gastierte, hat diese

Veranstaltung eine bemerkenswerte

Erfolgsgeschichte geschrieben.

Rund 60.000 Besucher haben

bei den bisherigen Events

hunderte internationale Varietékünstler

aller Gattungen begeistert

gefeiert.

2015 soll diese einmalige Erfolgsgeschichte

fortgeschrieben werden.

Vom 7. bis zum 17. Mai geht

die 5. Auflage des inzwischen

bundesweit bekannten Spektakels

über die Bühne. Selbe Zeit, selber

Ort, aber ansonsten ist – wie

schon gewohnt – alles neu und

begeisternd. Rund 150 Künstler

aus allen Bereichen der Varietékunst

werden erwartet: von Magie

bis Comedy, von Jonglage bis

Artistik, von Musik bis Akrobatik.

www.varietefestival.de

Soy de Cuba, das Tanzmusical

Soy de Cuba, das Tanzmusical

direkt aus Kuba, kommt im

Frühjahr 2015 erstmals nach

Deutschland. Am 10.04.2015 gastiert

die neue Produktion im

Rahmen ihrer Europatournee im

Theaterhaus Stuttgart und entführt

ihr Publikum auf eine Reise

mitten ins Herz der Karibikinsel.

Ob Mambo, Salsa, Rumba oder

Reggaeton – mit den unwiderstehlichen

kubanischen Rhythmen

und Tänzen erzählt Soy de

Cuba die bewegende Liebesgeschichte

der jungen Tänzerin

Ayala. Brilliante Videoprojektionen

auf einer überdimensionalen

Leinwand und 14 erstklassige kubanische

Tänzer, die von einer

hochkarätigen Live-Band sowie

zwei Sängern begleitet werden,

bringen das pulsierende Leben

Havannas pur und unmittelbar

auf die Bühne. Von Rom über

Madrid bis Paris feierte das Tanzmusical

bereits erste Erfolge.

www.salome.info

Event Award BEA

in Dortmund

Zum achten Mal verleiht der

BlachReport am 21. Januar 2015

den Event Award BEA®. BEA

steht für BlachReport Event

Award und kennzeichnet eine

der wichtigsten Auszeichnungen

für kreative Events weltweit. Auszeichnungen

mit dem BEA zahlen

außerdem unmittelbar auf das

Deutsche Event-Kreativranking

ein, das die Redaktion vom Blach-

Report jährlich ermittelt, um damit

die Kreativleistung von Agenturen

aus dem Bereich Livemarketing

und Livekommunikation zu

würdigen. Wie bereits in den

Vorjahren findet die Verleihung

der BEA Awards im Rahmen

der Messe Best of Events statt.

www.bea-award.de

Eine der stärksten

Eventgruppen in XING

Bereits über 3500 Mitgliedern

www.xing.com

Euro Dance Festival

im Europa-Park 2015

Das vom vom 18. bis 22. Feb.

stattfindende Euro Dance Festival

im Europa-Park in Rust ist Europas

größtes Tanzworkshop-Festival.

Das Euro Dance Festival bietet

seinen Besuchern fünf erlebnisreiche

Tage: Die besten Tänzer

und Trainer der Welt unterrichten

in den unterschiedlichsten

Tanzstilen, von Standard, Latein,

Discofox, Salsa, West Coast

Swing, Tango Argentino, Lindy

Hop über Swing zu Hip Hop

u.v.m. Perfekt abgerundet wird

das Festival-Programm durch die

Tanzmesse mit Verkaufsständen

und vier fantastische Abende mit

Shows auf Weltklasse-Niveau!

www.euro-dance-festival.de

In professioneller Atmosphäre präsentieren sich jährlich über 400

Aussteller aus der Eventindustrie und nutzen die BEST OF EVENTS

INTERNATIONAL als bedeutenden Impulsgeber für effiziente Geschäftsanbahnung,

wirtschaftlichen Erfolg und erfolgreiches Networking.

Die BEST OF EVENTS INTERNATIONALbietet zu Anfang eines

jeden Jahres einen umfassenden Marktüberblick, neue Produkte und

Dienstleistungen, unzählige Gelegenheiten für Geschäftskontakte

sowie ein attraktives Rahmenprogramm. www.boe-messe.de

5


Showszene aktuelll / Titelstory

www.kuenstler-magazin.de

Pippo Azzuro

& Toni Munafó

Pippo Azzurro e figlio

Das Stimmenwunder aus Italien

ITALIEN lautet das Motto Ihres nächsten

Events Ihr Stargast heißt Pippo Azzurro.

Dieser sympathische Entertainer singt mit

seiner hohen Stimme romantische Balladen

wie "a Chi" und "Che Sara", Evergreens wie

"Marina, Marina" und "Tinterella di luna" bis

hin zu Topp Hits von Eros Ramazzotti und

Adriano Celentano - alles in einer absolut

überzeugenden südländisch-feurigen Art. Mit

beeindruckender Stimme verbreitet PIPPO

AZZURRO beste Unterhaltung a la Bella Italia.

Er ist seit langem bekannt durch seine Funkund

Fernsehauftritte sowie der "Mach mit"-

Aktion der Aktion Sorgenkind, ZDF Fernsehegarten

ZDF, Funkaustellung Berlin und ZDF

EXPO 2000 in Hannover .

Vor kurzer Zeit veröffentlichte PIPPO AZZUR-

RO eine neue CD mit bearbeiteten Coversongs,

aber auch mit eigenen, einfühlsamen

Melodien.

Seit einiger Zeit wird PIPPO AZZURRO von

seinem Sohn Antonino (TONI MUNAFO) begleitet.

Wie der Vater ist auch der Sohn ein

begnadeter Sänger. Mit seiner etwas tieferen,

kräftigeren Stimme singt er über 4 Oktaven.

Ja, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, was

bedeutet - doppelte Italo-Power für absolute

Stimmung. Das ist nicht zu toppen.

Vater und Sohn harmonieren im charmanten

Generationen-Mix bei Nummern wie

"Buona sera Signorina" oder "Tu vo fa Americano"

sehr gut zusammen. Und die frechen

Sprüche - Sohn gegen Vater - erhöhen das

Lachpotential bei jedem Event.

TONI MUNAFO überzeugt aber auch mit ganz

eigenem Stil. Zu Hause fühlt er sich im Swing,

Rock und deutschsprachigem Pop. Mit seinem

mitreisenden Gesang

6


Pippo Azzuro wurde 2008 und 2013

als Künstler des Jahres ausgezeichnet

PIPPO AZZURRO hat gerade in

Rom eine CD aufgenommen, mit

15 sensationellen eigenen Sommer-

Hits für jede Stimmung der Zuhörer.

Pippo Azzurro • Landstrasse 25 • D-69502 Hemsbach • Tel.: 06201-3891232 • Mobil: 0171-6233495 • www.pippo-azzurro-net.de


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

Vorhang auf für das berühmteste Zirkusfestival der Welt

Cirque de Monte-Carlo

Sie ist das wohl prominenteste und mit Abstand beliebteste Mitglied

von Joachim Jungs Comedy-Familie: "Lieselotte". Und so danken wir

nicht zuletzt der illustren Möchtegerndame mit dem Zungenschlag

eines Leguanes für Ihre Spontanität und Lebensfreude, die aktuell

sogar für die Auszeichnung zum Künstler des Jahres 2014 reichte.

Danke ! "Lieselotte", Danke ! www.lieselotte-lotterlappen.de

Es ist das wohl berühmteste

Zirkusfestival der Welt, das Festival

International du Cirque de

Monte-Carlo. Vom 15. bis zum 25.

Januar 2015 verspricht es bereits

zum 39. Mal Nervenkitzel und

Glamour. Jedes Jahr begeistert

es durch Akrobatik, Comedy,

Tiershows und Clownerie, zweifelsohne

die Kerndisziplinen, die

diesen Zirkus ausmachen. In Monaco

präsentieren hierbei nur die

Besten der Besten ihre Künste

vor der Fürstenfamilie und einer

internationalen Fachjury und geben

alles, um eine der begehrten

Auszeichnungen zu erhalten. Die

Goldenen, Silbernen und Bronzenen

Clowns gelten als Oscars der

Zirkuswelt. Um einen Goldenen

Clown zu ergattern, geben auch

die teilnehmenden deutschen

Künstler alles: In diesem Jahr erobern

die flic flac Flyers, Motorradfahrer

und Akrobatikweltmeister

vom deutschen Zirkus flic

flac, die Manege von Fontvieille

mit ihren röhrenden Maschinen.

Über eine Sprungrampe direkt

hinter der Fürstenloge düsen sie

in die Manege, um dort einige

atemberaubende Stunts vorzuführen.

Eine derartige Show ist

bisher einmalig auf dem Zirkusfestival.

"Wir machen Musik - mach mit!"

Star-Musiker starten Aktion, um fürs Musizieren zu werben

Die neuesten Zahlen des Deutschen

Musikrats zeigen es

deutlich: Die Zahl der Menschen,

die in Deutschland ein

Musikinstrument erlernen und

spielen, geht zurück. Nach einer

aktuellen Erhebung musiziert

etwa jeder Zehnte (rund 9

Millionen) - vor zwanzig Jahren

war es noch jeder Vierte!

Zwei bekannte Musiker wollen

dagegen jetzt etwas tun: Star-Organist

Franz Lambert und Kult-

Saxophonist Pete Tex starten die

Musik- und Veranstaltungs-Aktion

"Wir machen Musik - mach mit!",

die ab 2015 bei Jung und Alt für

das Selbermusizieren werben

wird. Unterstützt wird die Aktion

von verschiedenen großen Zeitschriften

(z.B. "Aktuell für die

Frau"), Zeitungen, Radio-, TVund

Internet-Partnern, sowie der

bundesweiten Krankenkasse

"BKK Family", dem großen Galadinner-Veranstalter

"Hazy Hartlieb

Entertainment Group" und den

weltbekannten Orgel-Herstellern

"Lowrey" und "Orla". Auch der

gedu-Verlag mit dem Künstler-

Magazin und Künstler-Katalog

ist dabei.

Unter anderem sollen in den

nächsten Jahren quer durch

Deutschland ganz besondere

Veranstaltungen und Tourneen

von Franz Lambert und Pete Tex

stattfinden. "Besonders" deshalb,

weil sie nicht nur in üblichen Konzertsälen

auf der Bühne auftreten

werden, sondern z.B. auch in

Schulen, Musikschulen, Senioren-

Einrichtungen, kirchlichen und

städtischen Begegnungsstätten,

bei Vereinen und auf Kleinkunstbühnen.

Das Motto: Ganz nah

beim Publikum. Denn die beiden

Künstler werden sich über die

Schulter schauen lassen, ihre

Instrumente erklären und immer

auch Instrumente zum Ausprobieren

für die Besucher dabei haben.

Dafür wird eng mit dem Bundesverband

der Deutschen Privat-

Musikschulen (bdpm) und dem

Europäischen Klavier-, Orgel- und

Keyboardlehrerverband (Ekol)

zusammengearbeitet.

Franz Lambert und Pete Tex bei ihren gemeinsamen Auftritten

Am Nikolaus-Wochenende wurde

die Aktion erstmals in Halsenbach

(bei Koblenz) mit gemeinsamen

Live-Auftritten von Franz Lambert

und Pete Tex im "Tastenzentrum

Deutschland" (www.Tastenzentrum.de),

Europas größtem Erlebnisstudio

für Orgeln, Digital-Pianos

und Keyboards, vor rund eintausend

Besuchern und Medienvertretern

vorgestellt. Dabei gab

es für Franz Lambert, der mit bisher

107 LP- und CD-Alben zu den

erfolgreichsten Instrumentalmusikern

überhaupt gehört und sein

50 jähriges Bühnen-Jubiläum begehen

kann, selbst eine große

Überraschung. Denn die Medienund

Aktionspartner der Aktion

"Wir machen Musik - mach mit!"

haben eine neue Auszeichnung

geschaffen, die künftig jährlich an

Personen verliehen werden soll,

die sich um die Musik und das

Selbermusizieren verdient gemacht

haben - als Initiator und

Ideengeber der unterstützenswerten

Aktion erhielt Franz Lambert

im festlichen Rahmen selbst die

erste (und echt vergoldete) "Goldene

Note".

Für die Medien- und Aktionspartner

der Aktion "Wir machen Musik

- mach mit!" überreichte Michael

Stange (Herausgeber der Zeitschrift

"Aktuell für die Frau") die

neue Auszeichnung "Die Goldene

Note" an Star-Organist Franz

Lambert

8


Showszene aktuell / Backstage

www.kuenstler-magazin.de

Für Musik bezahlen

Diese Zeiten sind vorbei

Sprachen im Rahmen der BIME

2014 über die Zukunft der Musikindustrie:

Moderator Shane Shapiro,

Jason Mayall, Scott Cohen,

Bob Lefsetz und Matias Loizaga

"Künstler sind nicht

selbstkritisch genug"

Künstler haben es schwer, im

digitalen Zeitalter vom Verkauf der

Musik zu leben. Dies sei jedoch

nichts Neues, so Bob Lefsetz,

wohl einer der prominentesten

Analysten der Musikbranche.

Der Autor des vielbeachteten Lefsetz

Letters wollte wissen, wieso

Künstler überhaupt glaubten, eine

Recht auf Vergütung für ihre Musik

zu haben. Scott Cohen ergänzte,

dass Künstler teilweise

nicht selbstkritisch genug seien.

Nicht jeder könne berühmt werden.

Es gebe mehr Lottogewinner

als Künstler mit Platin-Album. Wer

sich über die Industrie beschwere,

sei im falschen Game.

Der heutige Stand der Technik erlaube

es, mit realtiv geringem Aufwand

Musik zu kreieren. Dies führe

laut Lefsetz dazu, dass Künstler

allzu schnell dem Irrtum unterlägen,

dass alles, was sie kreierten,

veröffentlichungswürdig sei.

Früher hätten Künstler noch jahrzehntelang

an sich gearbeitet,

bevor sich ein nennenswerter

Erfolg eingestellt habe.

Zeit ist die neue Währung

"Wer wirklich gut ist, wird auch

gehört", so Lefsetz, denn: Menschen

würden 24 Stunden am Tag

nach großartigen Dingen Ausschau

halten und gute Musik

ihren Freunden weiterempfehlen.

Dem widersprach Scott Cohen,

laut dem Menschen eher passiv

seien. Außerdem: Je älter man

werde, desto zufriedener sei man

mit dem, was man habe, so der

Mitgründer von The Orchard.

Man wolle gar nicht jeden Tag

ein neues Album hören.

Laut Cohen finde aktuell ein Paradigmenwechsel

statt. Cohen

hängt der Theorie der Attention

Economy an: "Wir denken, wir

konsumieren Informationen, dabei

komsumieren die Informationen

uns", fasste er den Kern der

Theorie zusammen. Genau genommen

konsumierten Informationen

unsere Zeit, weshalb es

umso wichtiger sei, als Künstler

die Zeit seiner Hörer zu gewinnen

und zu halten. Bei YouTube komme

es nicht darauf an, wie viele

Views man habe, sondern wie

lange ein Abonnent pro Woche

auf dem Channel eines Künstler

verbringe. Zeit sei die neue

Währung, deshalb müsse man

die Leute nach dem eigenen Content

süchtig machen, so Cohen.

Fazit: "Es gibt Superstars,

alle anderen sind am Arsch"

Zum Fazit kamen dann auch die

übrigen Panelteilnehmer zu Wort.

Jason Mayall betonte: "Es wird

schwer für Bands." Wer allerdings

der Musik und nicht des Geldes

wegen dabei sei, werde es schaffen.

Man sollte jedoch nicht von

vornherein davon ausgehen, seinen

Lebensunterhalt mit der Musik

bestreiten zu können. Auch in

der Vergangenheit habe is stets

nur einige wenige wirklich große

Acts gegeben, so Scott Cohen –

Elvis, Beatles, U2. Nie hätten alle

gut verdient. Laut Lefsetz habe es

früher jedoch viel mehr "in der

Mitte" gegeben, Künstler, die immerhin

von ihrer Musik hätten leben

können. Heute gebe es Superstars,

und alle anderen seien

"am Arsch".

Musikmesse längere

Publikumszeit

Freitag und Samstag ganztägig

für alle Besucher geöffnet

Die Musikmesse wartet vom

15. bis 18. April 2015 mit einigen

Neuerungen auf. So steht die

größte internationale Fachmesse

für Hersteller und Vertriebe von

Musikinstrumenten, Noten, Hardund

Software sowie Zubehör am

gesamten Freitag und Samstag

für Publikumsbesucher offen –

und damit einen halben Tag

länger als bisher.

9


Showszene aktuell / Eventservice

www.kuenstler-magazin.de

Das Ende der Künstler

Ein redaktioneller Beitrag zu Veränderungen des Veranstaltungsmarktes

in den letzten 30 Jahren. Oder: "Früher war alles besser"

Schön waren sie, die "fetten"

Jahre in den 70ern, in denen

die Künstler richtig viel zu tun

hatten. Überall gab es Parties,

Bunte Abende, Silvesterbälle in

jeder Stadt, Galas, Weihnachtsfeiern

für Kinder und Erwachsene,

Tanzveranstaltungen, die

von den Bands selbst veranstaltet

und wöchentlich von einigen

hundert Gästen besucht

wurden und viele andere Veranstaltungen,

vom Möbelhaus

bis zu Messen.

Gegenüber heute waren es wirklich

"fette" Jahre, da es einige dieser

Veranstaltungen heute gar

nicht mehr gibt oder auf maximal

10% des damaligen Volumens

geschrumpft sind. Analyseansätze

für diese Ver-änderung gibt es

viele. Einige "alte Hasen" behaupteten,

es läge daran, dass die Zeit

des Feierns nach dem Krieg vorbei

gewesen sei. Andere schoben

es auf die Veränderungen, ausgelöst

durch Globalisierung, Erdölknappheit

oder die kleine Wirtschaftskrise.

Wieder andere behaupteten,

dass eine neue Generation

erwachsen wurde, die ihr

Verhalten geändert hatte und einfach

anders oder gar nicht mehr

feierte. Selbstfindung, Selbstbesinnung,

Meditation, Interesse für

ferne Philosophien und Mythen,

der Sinn des Lebens Man weiß

es nicht so genau.

Ich glaube, es ist eine Mischung

aus allem. Klar ist, dass es Anfang

der 80er Jahre, genauer gesagt,

1984 einen Aufschrei der

Agenturen und Künstlervermittler

gab. Die Ursache war das Erscheinen

des ersten Künstler-Kataloges,

dem Nachschlagewerk

der Veranstaltungsbranche, der

später das größte Branchenbuch

des Showbiz werden sollte. Es

gab zu dieser Zeit schon außergewöhnliche

und zielorientierte

Veranstaltungen, die hießen aber

noch nicht Events. Deshalb gab

es auch noch keine Eventagenturen.

Warum der Aufschrei Die

Agenturen, die damals aufgrund

der gesetzlichen Vorgaben entweder

"Gastspieldirektion" oder

"Künstleragentur im Auftrag der

Bundesanstalt für Arbeit" hießen,

fürchteten, dass ihnen nun das

Geschäft weg genommen würde,

weil die Künstler und Dienstleister

mit ihrer direkten Kontaktadresse

im Künstler-Katalog standen. Und

es stimmte. Es gab tatsächlich

Agenturen, die machten weniger

Geschäft. Nämlich die Agenturen,

die über wenig oder keine eigene

Kompetenz verfügten und lediglich

Adresshändler waren. Sie

hatten kein Wissen über die

Künstlerbranche und konnten sich

vor allem auch nicht in die Zielsetzung

ihrer Kunden hinein versetzen.

Um diese Agenturen war es

aber auch nicht schade, denn sie

verfügten tatsächlich über kein

Wissen, sondern lediglich über Informationen.

Diese konnten sicher

wertvoll sein, da es damals

viel mühsamer war, die Kontaktadressen

zu Künstlern, Referenten

und Dienstleistern zu bekommen.

Das wichtigste Hilfsmittel war

eben der Künstler-Katalog, in dem

diese Informationen nun gesammelt

standen. Sie ersetzten jedoch

nicht die Beratungskompetenz

der Agentur.

Die 80er Jahre waren immer noch

"fette" Jahre für viele Künstler. Bis

zum Ende der 80er gab es immer

noch zahlreiche Veranstaltungen

und ebenso viele Engagements.

Dann begann die bis dahin stille

Umstrukturierung der großen Unternehmen

an die Öffentlichkeit zu

kommen. Die ersten Wellen der

Frühpensionierung schwappten

über die Industrie und setzten viele

55-jährige auf die Straße. Mit

dieser Altergruppe verschwand

ein erheblicher Teil der etablierten

und erfahrenen Berater, die schon

viel Wert auf persönliche Beziehungen

und Kundenbindung gelegt

hatten, als es CMS noch gar

nicht in der heutigen Form gab.

Über Jahrzehnte aufgebaute Beziehungsstrukturen

brachen zusammen.

Die Folgen waren nicht

nur in der Künstlerbranche, sondern

auch auf Messen zu spüren.

Auch damals waren Messebesuche

und Treffen mit Kunden und

Lieferanten nicht hauptsächlich

für den Informationsaustausch

nötig, sondern für die Erhaltung

der persönlichen Beziehung zwischen

den Vertragspartnern. Diese

zerstörten Beziehungen waren

auf den Messen sichtbar. Da liefen

viele junge und dynamische

Mitarbeiter mit optimaler Ausbildung

durch die Messehallen und

schauten in die Luft. Was sollten

sie auch auf der Messe tun. Sie

kannten ja niemanden. Interessanterweise

war in dieser Zeit

das Entertainment auf den Messeständen

sehr ausgeprägt, besser

gesagt, übertrieben. Fast kein

Messestand ohne Zaubershow,

Tänzerinnen oder ein paar hübschen

Mädels in wallenden Kostümen,

die von irgendwo ein

ebenso wallendes Tuch herunter

zogen. Was war das für eine Aussage

für die Produkte und Dienstleistungen

der Aussteller Es

spielt dabei keine Rolle, ob man

ein Produkt herstellt oder eine

Dienstleistung anbietet. Siegreich

ist der innovative, derjenige, der

für seinen Kunden die optimale

Lösung anbietet. Diese Lösung

wird durch die Mädels auf der

Bühne jedoch nicht unbedingt

kommuniziert, es sei denn, man

handelt mit den Kleidern, die

durch die Mädels präsentiert werden.

In jedem Fall wird der Messebesucher

von dem Messestand

weglaufen und zu seinem Kollegen

sagen: "Tolle Mädels. Hast

Du die Blonde hinten gesehen

Toll. An welchem Stand war das

noch mal" Die Planer dieser

Messepräsentation hatten versagt.

Da dies vermutlich oft vorkam,

wurde das Entertainment

auf Messen radikal abgeschafft.

Auf fast keiner Messe gab es

künstlerische Darbietungen. Es

ging von einem Extrem ins andere.

Jetzt waren nicht nur die Galas

und Bälle, sondern auch die Messen

weggefallen. Viele Künstler

spürten dies.

Und dann kam das Internet

Wie beim Künstler-Katalog gab es

wieder einen Aufschrei. Jetzt würden

alle nur noch über das Internet

buchen und die Agenturen

würden kein Geschäft mehr machen.

Früher gab es Agenturen,

die auf bestimmte Sparten spezialisiert

waren. Diese Agenturen berieten

ihre Kunden und brachten

die passenden Künstler unter. Sie

hatten nicht nur die Informationen

und die Künstleradressen, sondern

sie hatten das Wissen und

die Erfahrung. Wir hatten schon in

den 80er Jahren 84.000 Adressen

aus dem Showbiz, konnten jedoch

nur mit rund 6.000 dieser

Adressen etwas anfangen. Diese

Adressen gehörten zu Künstlern

und Dienstleistern, die wir im Laufe

der Jahre persönlich gesehen

und für gut befunden hatten. Wir

hatten diese Künstler teilweise

selbst aufgebaut und gefördert,

weil sie optimal in die Anforderungsprofile

der Kunden und in

die aktuelle Form der künstlerischen

Präsentationen und in zielorientierte

Veranstaltungen, in

Events passten.

Ich muss es noch mal schreiben:

Information ist nicht Wissen. Nur

weil man Künstler im Internet oder

im Künstler-Katalog suchen kann

und die Adresse findet, weiß man

noch lange nicht, wie gut dieser

Künstler live ist, auch wenn seine

Website und seine DVD noch so

professionell sind.

10


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

Heute können sie jeden Hobbyjongleur

im Internet finden und

für Ihre Veranstaltung buchen. Ob

dies jedoch das Richtige ist, mag

dahin gestellt sein. Die Kompetenz

der Agenturen liegt auch darin,

sich von der eigenen Meinung

und dem eigenen Geschmack zu

lösen und ein Programm so zu

gestalten, dass es optimal zur

Zielgruppe, zu den Gästen passt.

Ein guter Berater muss seinem

Kunden Klassik anbieten, auch

wenn der Kunde und er selbst

niemals Klassik hört. Und er muss

bei Bedarf eine Technoparty machen,

auch wenn er kein Techno

mag. Es muss nur optimal zur

Zielgruppe passen, zu sonst

nichts. Wie hat schon Beate Use

gesagt: "Der Wurm muss dem

Fisch schmecken und nicht dem

Angler". Deshalb muss man sich

manchmal auch mit seinen Ansprechpartnern

beim Kunden auseinander

setzen und verhindern,

dass dieser zu viel seiner eigenen

Vorlieben einbringt.

Nun zurück zum Künstlermarkt

Was ist passiert und wie steht es

um die Künstler Sind diese am

Ende Gary Hamel schrieb in seinem

Buch "Das revolutionäre Unternehmen",

dass nur die Unternehmen

überleben werden, die

innovativ sind und für ihre jeweiligen

Kunden die optimale Lösung

anbieten würden. Dazu gehören

die Nähe zum Kunden und das

Wissen um die Probleme und Anorderungen

seiner Kunden und

seines Marktes. Was will denn der

Markt Wo ist denn mein Wirkungsfeld

Ich habe im Laufe der

Zeit viele Künstler kennen gelernt,

die sich darüber noch niemals

Gedanken gemacht haben. Sie

haben in den "fetten Jahren" viele

Engagements gehabt und geglaubt,

dies geht immer so weiter.

Sie wollten nicht wahr haben,

dass sie mit ihrer Show üblicherweise

nur einmal beim Kunden

auftreten werden, auch wenn die

Show noch so gut ist. Bleibt die

Show unverändert, ist ein zweites

Engagement unwahrscheinlich,

ausgenommen natürlich bei

Roadshows oder Touren durch

Filialen. Keiner möchte jedes Jahr

die gleiche Show sehen. Das war

früher schon so, nur gab es damals

mehr Veranstaltungen, der

Markt war größer. Aber irgend

wann waren alle Unternehmen

"abgearbeitet", das Ende war nah.

Jetzt war es schon fast zu spät,

etwas zu ändern.

Künstler und kreative Dienstleister

müssen sich laufend verändern,

müssen variabel sein und

immer etwas Neues anbieten.

Dann ist die Wahrscheinlichkeit

groß, dass sie immer wieder beim

gleichen Kunden auftreten können.

Ihr Wirkungsfeld und ihr Kundenkreis

werden immer größer.

Wir kennen Künstler, die in den

letzten Jahren fast vom Markt verschwunden

sind. Bei genauerer

Betrachtung haben sie eines gemeinsam:

Sie haben nichts verändert

und bieten immer noch die

gleiche Show, wie vor 10, 15 oder

20 Jahren. Sie sind überzeugt,

dass ihre Show gut ist und deshalb

nicht verändert werden

muss. Stimmt ja auch, nur sehen

will sie keiner mehr. Ich kenne

auch viele Künstler, denen geht

es so gut wie noch nie zuvor.

Einer davon hat allein im September

und Oktober letzten Jahres

rund 40 Engagements gehabt.

Ein Bandleader hat mir Ende des

letzten Jahres gesagt, dass er

nun etwas kürzer treten und im

Jahr 2015 die Anzahl seiner Auftritte

auf 220 begrenzen möchte.

Eine andere Künstlergruppe hat

für das Jahr 2015 so viele Verträge

wie noch nie zuvor. Unsere

Partnerfirma für Pyrotechnik und

Feuerwerk hat für 2015 ein volles

Auftragsbuch und sieht zuversichtlich

in die Zukunft.

Die Ursache für den Erfolg dieser

Künstler und Dienstleister ist,

dass diese variabel auf den Markt

und ihre Kunden reagieren und

die optimalen Lösungen bieten.

Sie machen niemanden nach,

sondern haben ihr unverwechselbares

Profil. Sie sind innovativ

und niemals auf der Stelle stehen

geblieben. Sie werfen ihre Angel

immer wieder in ihrem Wirkungsfeld-Teich

aus und fangen mit

neuen Würmern immer wieder

neue Fische.

Günter Dull

Dull-Entertainment

Glückwunsch zum 30jährigen Jubiläum wünscht Hissmann & Rassau

All Inklusiv-Pakete für den Künstler-Katalog 2015 Teuflisch gut!

Bronce

1/4 Seite im Künstler-Katalog 2015

1/4 Seite im eKünstler-Katalog 2015 mit Verlinkung

1/4 Seite im Künstler-Magazin

480.- (Anstatt 1150.-)

Silber

Gold

1/4 Seite im Künstler-Katalog 2015 + Redaktion

1/4 Seite im eKünstler-Katalog 2015 mit Verlinkung

1/8 Seite in 4 Ausgaben vom Künstler-Magazin

680.- (Anstatt 2150.-)

1/2 Seite im Künstler-Katalog 2015 + Redaktion

1/2 Seite im eKünstler-Katalog 2015 mit Verlinkung

1/4 Seite in 4 Ausgaben vom Künstler-Magazin

980.- (Anstatt 3250.-)

Anzeigenhotline: 07031-7388-0 - Mo - Fr. 09:00 - 13:00 Uhr

Aktionsangebot gültig bis 31.01.2015

11


CD-Tipps

www.kuenstler-magazin.de

CD-Tipps

Reno Blue mit neuer CD: Septembergras

Heino mit neuer

CD auf Tour 2015

Nach seinem Erfolgsalbum

"Mit freundlichen

Grüßen", für das er Cover-

Versionen verschiedener

Pop- und Rock-Hits aufnahm,

legt Heino erneut ein

Cover-Album vor: Dieses

Mal covert sich der Schlager-Star

allerdings selbst.

Für "Schwarz blüht der Enzian"

sang der Entertainer 13

seiner größten Hits neu ein,

darunter "La Paloma", "Rosamunde"

und den titelgebenden

Song "Enzian". In

der aktuellen Version des

Heino-Klassikers von 1973

ist der Enzian allerdings

nicht mehr blau, sondern

schwarz – passend zum

neuen Sound des Künstlers:

Heinos neue Versionen seiner

Songs kommen im rockigen

Gewand daher. Dementsprechend

setzt sich

Heino auf dem Cover des

neuen Albums in bester

Metal-Manier in Szene.

Eine alte „Framus“ Gitarre in

der Wohnzimmerecke, die der Vater

spontan zur Hand nahm, um

zusammen mit der Mutter die

Schlager der 50er und 60er Jahre

zu singen - das waren die ersten

musikalischen Erinnerungen, die

RENO BLUE an seine Kindheit

hatte. Neben seinen solistischen

Aktivitäten war er in den 80er und

90er Jahren als Gitarrist und Sänger

mit verschiedenen Coverbands

„on Tour“. In der Folgezeit

widmete sich der gebürtige Pfälzer

allerdings ausschließlich seiner

beruflichen Laufbahn. Im Oktober

2011 gab es dann ein zufälliges

Wiedersehen mit einem

ehemaligen Bandkollegen, dem

amerikanischen Profimusiker Ron

Gardner, heutiger Produzent und

Inhaber der Innerlight Studios.

Die Idee gemeinsam ein Album

zu produzieren haben beide nun

realisiert und RENO BLUE stellt

bei Castle Road Records seine

Debüt CD „Septembergras“ vor.

Mit einer einzigartigen Mischung

aus Country, Folk und Schlager

hat der Künstler bereits bei seiner

ersten CD Veröffentlichung einen

eigenen, unverwechselbaren Stil

gefunden. Zweifelsohne besitzt er

das Talent, Stimmungen einzufangen

und sie sensibel und einfühlsam

in Geschichten zu erzählen.

RENO BLUE folgt in seinem Erstlingswerk

keinem musikalischen

Trend, sondern setzt einen eigenen.

Vielleicht gerade deshalb

sind seine Titel so hörenswert.

www.merritt-media-group.com

www.reno-blue.de

Kuschelmomente

“Kuschelmomente” – so heißt

das neue Album von Anita & Alexandra

Hofmann. Mit 12 wunderschönen

Songs melden sich die

beiden sympathischen Künstlerinauf

dem Albummarkt zurück. Neben

den typischen Kuschelsongs

wie „Kuschelzeit“ sind noch weitere

Highlights zu erwarten.

Mike O'Donoghue

Aktuelle CD: Gone America

… geboren im August 1964,

hatte schon in frühen Jahren

Kontakt mit der Musik. Bereits

im Alter von 11 Jahren schrieb

er eigene Texte, vertonte diese

und hatte mit 12 Jahren die ersten

Auftritte vor einem größeren

Publikum.

Olaf Henning

Es muss rocken

„Es muss was neues her“

war die Aussage von Olaf

Henning, als er sich Anfang

2014 entschloss sich seinem

neuen Album anzunehmen.

„Es muss rocken“ und

zwar derart, wie der deutsche

Schlager noch nie zuvor

gerockt hat. Entstanden

ist eine Doppel CD der Sonderklasse.

Hennings neues

Album „Alles Was Ich Immer

Wollte“ ist eine Ansammlung

geballter Energie und mit einer

Extra Fanseite auf der

CD 2 dieser Doppel CD.

Seit 1990 ist Mike ausschließlich

für die Musik 'On The Road'. Er

hat sein Hobby zum Beruf gemacht

und mit seiner Musik europaweit

großen Erfolg und viele

Fans gefunden. Mittlerweile lebt

Mike im Norden Deutschlands an

der Nordseeküste. Die Zusammenarbeit

mit befreundeten

Künstlern wie Mark Merritt, Roland

Brauer und vor allem Ron

Gardner beflügeln immer wieder

seine eigene Kreativität. So entstanden

seit 2007 drei CDs. Mike

produziert für das Label "Amazing

Records" der Merritt Media Group

und verlegt seine Songs im Choo-

Choo Seven Musik und Verlag.

www.merritt-media-group.com

12


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

EVVC und DEHOGA fordern gesetzliche

Änderung im Urheberrecht

Branchenverbände verurteilen Willkür der Verwertungsgesellschaften

Mit deutlichen Worten haben

sich der Europäische Verband

der Veranstaltungs-Centren

e.V. (EVVC) und der Deutsche

Hotel- und Gaststättenverband

(DEHOGA) an Bundesjustizminister

Heiko Maas gewandt

und eine Änderung des

Urheberrechtswahrnehmungsgesetzes

gefordert.

Beide Verbände verurteilen die

zum Teil willkürliche Vorgehensweise

der Verwertungsgesellschaften

wie GEMA, GVL oder

VG Media, die die Urheberrechtsnutzer

in extrem kostenintensive

Schieds- und Gerichtsverfahren

treiben. Alle Verwertungsgesellschaften

haben nach derzeitiger

Gesetzeslage die Möglichkeit, eigenmächtig

neue Tarife zu erheben

bzw. bestehende Tarife nach

Gutdünken zu erhöhen. So werden

auf einmal utopische Forderungen

erhoben, obwohl die Tarife

in der Vergangenheit bereits jedes

Jahr erhöht wurden. „Nachdem

in der Vergangenheit alle

von den Verwertungsgesellschaften

aufgestellten Tarife zur Veröffentlichung

und damit auch zum

Inkasso von der zuständigen Aufsichtsbehörde,

dem Deutschen

Patent- und Markenamt, freigegeben

wurden, ist davon auszugehen,

dass niemand gegen offensichtlich

rechtswidrige Tarifaufstellungen

einschreitet, was insbesondere

für die Nutzer – z.B.

Gaststätten, Event-Organisatoren

und Diskothekenbesitzer – völlig

unverständlich ist“, so EVVC-Präsident

Joachim König. Erst nach

einem langen Schiedsstellenverfahren

und einem sich anschließenden

Verhandlungsmarathon

konnte die von der GEMA geplante

Tarifreform, die Preissteigerungen

von bis zu 2.000 Prozent vorsah,

in vernünftige Bereiche gelenkt

werden

30 Jahre Frl. Wommy Wonder

- die große Jubiläumsgala

Mit pompösen Plastikfrisuren

und bombastischen Kostümen

begeistert Travestie-Künstler

Michael Panzer als "Frl. Wommy

Wonder" ein großes und

begeistertes Publikum. Und

das bereits seit 30 Jahren!

Frl. Wommy Wonders feierte

das Jubiläum mit vielen geladen

Gästen bei einer großer Jubiläumsgalaam

7. und 8. November

im Stuttgarter Theaterhaus. Hinter

der schrillen Schwabendiva mit

den monströsen Plastik-Hochfrisuren

steckt Michael Panzer.

Privat ist der Künstler eher bodenständig.

In der Rolle des "Frl.

Wommy Wonder" gönnt er sich

jedoch kleine verruchte Ausflüge

in eine schillernde Welt, in die

nicht jeder vorzudringen wagt.

Ja, der Humor bei einer Frl. Wommy

Wonder Show wurde immer

schon groß geschrieben und ist

durchaus auch als äußerst

schwarz zu bezeichnen. So stößt

sie mit einem Gläschen Sekt „auf

die Männer, die wir lieben und die

Penner, die wir kriegen!“ an oder

lässt sich über die PISA Studie

und die Verblödung der heutigen

Jugend aus.

An diesem Jubiläumsabend wurde

Frl. Wommy Wonder von der

neunköpfigen Tobias Becker Big

Band begleitet, die für einen hervorragenden

Sound sorgen.

Die Stargäste des Abends waren

Alexandra und Anita Hofmann,

die Alroundtalente der Musikszene,

kennen Frl. Wommy Wonder

schon viele Jahre.

15


Showszene aktuell / On Tour

www.kuenstler-magazin.de

Queenz of Piano “Tastentour”

Sie zeigen, dass der Flügel wirklich ein ganzes Orchester imitieren

kann. Percussion, Gitarrenriffs, Cembalo, Bouzouki, chinesischer

Gong, alpenländischen Zither. Egal ob Holz, Saiten, Dämpfer oder

Rahmen, jedem Teil entlocken die Queenz of Piano klangvolle Effekte

und vereinen diese zu einer individuellen Art des Klavierspiels. Dabei

meistern sie gekonnt den Spagat zwischen Unterhaltung und anspruchsvoller

Musik, bieten die perfekte Kombination aus weiblichem

Charme, mitreißendem Entertainment und musikalischem Können.

Mit sprühendem Witz und einem Hang zur Selbstironie schaffen sie

ein Klavierkonzert, dass dem angestaubten Image klassischer

Klavierkonzerte einen neuen Anstrich gibt.

QUEENZ OF PIANO "Tastatour"

www.queenzofpiano.de, VVK 25,90 Ä,

26.03.15 Ehingen/Donau, Lindenhalle

Die Paldauer mit neuer CD on Tour

Seit Jahrzehnten geben die

Paldauer Konzerte mit ihren

eigenen Songs, aber es war

ihnen immer ein Bedürfnis,

Lieder von anderen Künstlern,

die ihnen außergewöhnlich

gut gefallen, als Überraschung

ihre Konzerte einzubauen.

Im Album "Zauber der Musik"

haben sie auf Wunsch ihrer

Freunde und Fans genau

diese Titel verewigt:

Zauber der Musik

Weißt du wohin

Du hast Ihre Augen

Ich wünsche dir viel Glück auf deiner Reise

Aber dich gibt's nur einmal für mich

O sole mio

Nabucco

Mein Fels in der Brandung

Hör auf dein Herz

Ihr größter Wunsch

Magnolienbaum

Nichts von alledem

Die schönsten Stunden

Über sieben Brücken

30.01.2015

08058 Zwickau, Neue Welt

31.01.2015

01744 Dippoldiswalde, Parksäle

01.02.2015

01689 Weinböhla, Zentralgasthof

07.02.2015

78532 Tuttlingen, Tuttlinger Hallen

20.02.2015

71229 Leonberg, Stadthalle

21.02.2015

88045 Friedrichshafen, Graf Zeppelin

Haus

22.02.2015

94469 Deggendorf, Stadthalle

07.03.2015

76646 Bruchsal, Rechtbergsaal

08.03.2015

96505 Sonneberg, Gesellschaftshaus

14.03.2015

57072 Siegen, Siegerlandhalle

15.03.2015

74821 Mosbach, Alte Mälzerei

HOLIDAY ON ICE – 07.02. - 15.02.2015 - Olympiahalle München

Als Tribut an die 70-jährige HOLIDAY ON ICE-Tradition sowie passend zum

Namen der neuen Show zieht sich das Motto PLATINUM von der Eröffnungsnummer

bis zum Finale durch. www.holidayonice.com

Tourtermine:

17.01.2015

09376 Oelsnitz, Stadthalle

18.01.2015

92224 Amberg

23.01.2015

47623 Kevelaer, Konzert-

& Bühnenhaus

24.01.2015

47226 Duisburg, Rheinhausenhalle

25.01.2015

65549 Limburg a. d. Lahn, Stadthalle

20.03.2015

89312 Günzburg, Forum am Hofgarten

21.03.2015

86399 Bobingen, Singold-Halle

22.03.2015

95469 Speichersdorf, Sport Arena

28.03.2015

02965 Hoyerswerda, Lausitzhalle

29.03.2015

15366 Neuenhagen, Bürgerhaus

Weitere Tourtermine und Infos unter:

www.diepaldauer.at

16


Showszene aktuell / Events

www.kuenstler-magazin.de

Harald Wohlfahrt Palazzo

Glamourös, akrobatisch, erotisch und herrlich komisch

Harald Wohlfahrt Palazzo unter

dem Motto “It ´s a beautiful

day“, weht noch bis Februar

Glamour und Lebensfreude

pur durch die Stadt Mannheim.

Palazzo entführt seine Gäste

in Abende voller unbeschwerter

Leichtigkeit und grenzenloses

Staunen! - Nicht nur sehr charmant

sondern auch beachtlich extravagant

führt Chris Kolonko

durch das traumhafte dreieinhalb

Stunden Programm. Einmal mehr

bieten in der 16. Saison des

Radio Regebogen Harald Wohlfahrt

Palazzo die Besten der Besten

ein abwechslungsreiches

Programm mit sensationeller

Akrobatik und unglaublichen

Darbietungen in Perfektion und

ästhetischer Anmut. Neu ist das

begeisternde Palazzo Revue

Ensemble in der größten Besetzung

der Palazzo Geschichte.

Neun bezaubernde Tänzerinnen

versprühen den Esprit der großen

Pariser Tanzpaläste Im Spiegelpalast

am Mannheimer Planetarium

ist Genuss mit allen Sinnen

garantiert.

.

Seit über 20 Jahren präsentiert

und moderiert der Comedian und

Verwandlungskünstler Chris Kolonko

mit extravaganten Kostümen

& Outfits außergewöhnliche,

witzige und hochkarätige Varieté-,

Musical- und Galaprogramme.

Tickets für Show und Menü

sind ab 89 Ä an den bekannten

Vorverkaufsstellen erhältlich.

Infos und Buchung unter:

www.palazzovariete.de

Zum ersten Mal präsentiert Palazzo

dem Publikum neun bezaubernde

Tänzerinnen in großer

Formation. Mit ihren speziell für

die Show angefertigten fantastischen

Kostümen versprühen sie

ästhetisch prickelnde Erotik und

Eleganz auf höchstem Niveau!

Jede einzelne Tänzerin durchlief

die harte Schule der legendären

Revue Paläste wie dem „Lido“

oder „Moulin Rouge “. Das große

Palazzo Revueensemble ist ein

glamouröses Markenzeichen von

Palazzo Mannheim!

Friedrichsbau Varieté eröffnete neue Spielstätte

Vorschau:

Das Dschungelbuch im

Freidrichsbau-Varieté

PREMIERE

Sa, 28. Februar um 15 Uhr

Wer kennt sie nicht, die Geschichte

vom Dschungelbuch

Rudyard Kipling schrieb sie 1894

nieder und seitdem begeistern

die Abenteuer rund um das Menschenkind

Mogli und seinen tierischen

Freunden Generationen.

www.friedrichsbau.de

Im Dezember eröffnete das

Friedrichsbau Varieté die neue

Spielstätte auf dem Pragsattel!

Von der angekündigten glamourösen

Show war leider nicht

viel zu sehen. Der Saal wirkte

nüchtern und die Bühne hätte

wenn schon Las Vegas, auch etwas

Themendekoration vertragen

können. Die fulminanten Showeffekte,

bei durchaus guten

Künstlern, haben wir auch vermisst.

Hoffen wir, dass sich das in

nächster Zeit noch ändert, denn

mit dem schönen Ambiente vom

alten Friedrichsbau hat das nicht

mehr viel zu tun.

Wer sich die Show noch

ansehen möchte, hat noch

bis zum 7. Februar 2015

die Gelegenheit. Viel Spaß!

Melanie Chy, Equilibristik

18


Showszene aktuell / Magic

www.kuenstler-magazin.de

Magier in Lederhosen holt

sich den Oscar der Magie!

Der aus PUCKING stammende

Star Magier Michael

Späth, alias Michael Late,

holte sich nun als erster

Österreicher die höchste

Auszeichnung, die es in

der Zauberkunst gibt -

den MERLIN AWARD.

Zum ersten Mal ist es nun

einem Oberösterreicher gelungen,

diesen weltweit wichtigsten

Preis für Zauberkünstler

nach Österreich zu holen.

Zu den bekanntesten Preisträgern

gehören Siegfried &

Roy, David Copperfield oder

Chris Angel.

Nominiert als

Künstler des

Jahres 2015

Fotos: Edwin Dullinger

Tony Hassini, Präsident der

weltweit größten Zaubervereinigung

IMS - International

Magicians Society’s – mit über

37.000 Mitgliedern, eingetragen

im Guinness Buch der

Rekorde, ließ es sich nicht

nehmen und reiste extra aus

Amerika an, um Michael Late

den Preis persönlich zu übergeben.

Voraussetzungen für

eine solche Auszeichnung

sind Talent, Selbstdarstellung,

Originalität, die absolute Hingabe

und die Fähigkeit, unter

jeder noch so schwierigen Bedingung

eine perfekte Show

abzuliefern.

Das war die erste MERLIN

Verleihung in Österreich,

welche in der PlusCity in

Pasching präsentiert wurde.

Mit-Organisatorin, Frau Magister

Isabel Landl, zählte zu

den ersten Gratulanten und

freute sich gemeinsam mit

dem Magier über diese ganz

besonderen Auszeichnung.

„Eines ist sicher, das war

nicht der letzte MERLIN,

den ich mir holen werde“,

verspricht Späth.

Michael Late wurde als

Künstler des Jahres 2015 in

der Sparte Magie nominiert

und wird mit seiner originellen

Show bei der Goldenen

Künstler-Gala mit dabei sein.

www.michael-late.com

19


Showszene aktuell / Events

www.kuenstler-magazin.de

Mit der großen Eröffnungsgala

am 26.01.2015 wird die 27.

Ausgabe der Internationalen

Kulturbörse Freiburg (IKF) eröffnet.

Erneut erwartet die Besucher

ein umfassendes Programm,

das in diesem Jahr

ganz unter dem Zeichen des

Gastlandes Österreich steht.

Über 300 Aussteller, nahezu

180 Live-Auftritte sowie ein umfangreiches

Rahmenprogramm

sind die tragenden Säulen dieser

großen Internationalen

Fachmesse für Bühnenproduktionen,

Musik und Events.

Schon bei der Eröffnungsgala

erhalten die Besucher einen kleinen

Einblick in die Kunst- und

Kultur-szene Österreichs, die sich

keineswegs nur auf Traditionsund

Brauchtumspflege beschränkt,

sondern sich in den

unterschiedlichsten Ausdrucksformen

der Kultur niederschlägtspannend,

vielfältig, schräg, nicht

immerleicht zu fassen, aber immer

interessant und voller Diskussionspotenzial.

Nach dem Eröffnungsabend heißt

es dann drei Tage lang ‚Bühne

frei' für die zahlreichen Live-Auftritte,

die auf vier Bühnen und

ausgewählten Sonderspielorten

gezeigt werden - ob als Kurzauftritt

mit 20 Minuten Länge oder

als vollständige Produktionen.

Diese "Specials" nehmen - wie

schon in den letzten beiden Jahren

- einen besonderen Raum ein.

Neben einem internationalen

A-cappella-Abend ist das u. a.

die Präsentation der Szene Wien

(vorgestellt von keinem Geringeren

als Gunkl!) mitChristoph

Spörk (Musikkabarett), Gery Seidl

(Kabarett),Ra Deschnig (Musikkabarett),

Thomas Maurer (Kabarett),

Marcel Mohab (Comedy,

Stand-Up) und Hosea Ratschiller

(Kabarett) - alles äußerst bekannte

und beliebte Künstlerin Wien.

Weitere Specials sind: ein Poetry-

Slam-Abend mit einer Reihe der

besten Slammer im deutschsprachigen

Raum, eine spektakuläre-

Performance des Weltmeisters

der Living Statues Johnman, die

Comedy-Show der spanischen

Gruppe Chapertons, eine mitreißende

Musik und Tanz aufführung

der französischen Gruppe

Nono Battesti, eine sowohl

ästhetisch wie artistisch glanzvolle

Performance von Les Triplettes

aus den Niederlanden sowie viele

weitere ungewöhnliche und spektakuläre

Aufführungen.

preises 2015) und die Kernölamazonen.

Auf die vielen "normalen"

Auftritte sei an dieser Stelle nur

pauschal hingewiesen. Aber wie

immer können die Besucher der

27. IKF 2015 zahlreiche bekannte

wie (noch) unbekannte Artisten,

Künstler, Gruppen und Bands erleben

und mit ihnen dann das Gespräch

suchen. Über 300 Messestände

bieten dafür ausreichende

Möglichkeiten!

Bereits zum achten Mal wird der

Kulturbörsenpreis die FREIBUR-

GER LEITER vergeben. Wiederhat

das Publikum der Fachmesse

die Möglichkeit,seine Favoriten in

den Sparten "Theater","Musik"

und "Straßentheater" zu wählen.

Die Bekanntgabe der Preisträger

erfolgt dann unmittelbar vor dem

Varietéabend, der - andersals in

den Jahren zuvor - den Schlusspunkt

dieses beispiellosen Veranstaltungsmarathons

bildet.

Neun internationale Artisten werden

ihr Können zeigen, u.a. Die

Mobilés aus Deutschland (Bewegungstheater,

Schattentheater),

stickStoff aus der Schweiz, IN-

MOT!ON ebenfalls aus der

Schweiz (YoYo Artistik), der chilenische

Puppenkünstler und -spieler

Teatrapo, das duo3fach aus

Deutschland (Chinesischer

Mast,Partnertuch), Marina Skulditskaya

aus der Ukraine mit ihrer

Handstand-Show, sowie aus-

Deutschland Spot the Drop (Jonglage),

Mario Espanol (Equilibristik)

und Fine Zintel mit einer

wunderschönen Trapeznummer.

Und natürlich immer wieder die

Gäste aus Österreicher: Betty O

(Musikkabarett), DERWISCH

(Kabarett), Tricky Niki (Comedy,

Entertainment),Gunkl & Köbernik

(Kabarett ), Severin Groebner

(Kabarett), Werner Brix (Kabarett),

Marc Haller(Comedy, Kabarett),

Andreas Vitasek (Gewinnerdes

Österreichischen Kabarett

Alle Informationen sowie das

Programm erhalten Sie unter

www.kulturboerse.de

Künstler-Magazin

auf der Kulturbörse

Stand-Nr. 2.10.36

Magic Comedy Festival Schweiz 2015

Comedy und Zauberei der

Spitzenklasse mit Stargast DAVE

Davis alias MOTOMBO Umbokko,

AUSBILDER Schmidt und

weiteren Künstlern erleben Sie

am 18. Magic Comedy Festival

Schweiz. Unterhaltungskunst vom

Feinsten, frecher Wortwitz und

atemberaubende Zauberei versetzen

Sie in eine unvergessliche

Stimmung. Emotionen werden

freigesetzt und die Lachmuskeln

heftig trainiert. Vergessen Sie für

drei Stunden den Alltag und lassen

Sie Ihrer Begeisterung freien

Lauf. Das Magic Comedy Festival

Schweiz tourt vom 11. - 17.

Februar 2015 durch die Schweiz:

Weitere Infos und Tickets unter:

www.magic-comedy.ch

20


Showszene aktuell / Events

www.kuenstler-magazin.de

Christina Rommel und Band

Schokolade - das Konzert

Seit einiger Zeit begeistern

Christina Rommel und Band mit

ihrem Spezialprogramm "Schokolade

- das Konzert" ihre Fans und

Genießer nicht nur in Deutschland.

Das Rock/Pop-Projekt (Perfekter

Sommertag / Hauch aus

Schokolade) ist speziell für seine

"Besondere Orte Tour" bekannt.

In der etwas kühleren Jahreszeit

von - Herbst bis Frühjahr - wurde

dieses Erfolgsrezept nun um die

Kostbarkeit Schokolade erweitert.

Alle Konzerte rund um das Thema

Schokolade waren und sind ein

Festival für die Sinne und ein absolutes

Highlight in der deutschen

Konzertlandschaft.

Deutsche, handgemachte Popmusik

der Extraklasse wird mit

kulinarischen Juwelen gereicht.

Mal rockig und mal sanft packen

Christina Rommel und Band

Stück für Stück puren Genuss

aus. Neben den Musikern befindet

sich auf der Bühne die eigens

für die Konzerte aufgebaute

Schokoladenküche, in der Schokoladenmädchen

die köstlichen

Das besondere

Konzert für alle Sinne

Variationen vorbereiten und der

Chocolatier sein Handwerk zelebriert.

Verführerische Aromen

strömen sanft durch die Luft und

farblich ist der Ort ganz auf die

köstliche Seelennahrung eingestellt.

Viele bekannte Rommel-

Songs wurden im Schokogewand

neu verpackt und sind der köstlich

"schokobraune Faden" durch eine

musikalische Weltreise mit kleinen

Geschichten rund um die

Schokolade. Unvergessliche

Klänge werden mit charmanten

Dialogen zwischen dem Chocolatier

und Christina garniert.

Der Schokoladenfachmann erzählt

immer wieder von seiner

Leidenschaft und präsentiert dem

Publikum diverse Kostproben seines

Könnens - frische Schokoladen

mit besonderem "Knack", unwiderstehlicher

Gaumengenuss in

den außergewöhnlichsten Variationen,

kombiniert mit Rommel-

Songs und witzigen Geschichten.

Sofort ist man in einer Schokoladenwelt

aus sinnlichen Genüssen

gefangen, lernt nebenbei einiges

über das Handwerk des Chocolatiers

und kann einen ganzen

Abend erleben, wie seine Lieblingsschokolade

entsteht. Christina

Rommel und Band verwöhnen

musikalisch und immer wieder

werden dem Publikum edle Kostproben

der schönsten süßen

Nebensache der Welt serviert.

Alle Infos zu Schokolade - das Konzert unter: www.christina rommel.de oder www.schokoladenkonzert.de

21


Künstle

Die Go

Großer Erfolg für die 27. Goldene

Künstler-Gala 2014 in Filderstadt

Ein Hauch von Hollywood weht durch die Räumlichkeiten

der Filharmonie in Filderstadt – Frauen in

Abendkleidern, Herren im Smoking oder schwarzen

Anzug, flanieren an der Bar entlang, vorbei an Eisskulpturen

und Stehtischen. Im Saal nehmen die feingekleideten

Herrschaften dann an großen Tischen

Platz und es wird Essen und Trinken gereicht. Was

sich auf den ersten Blick wie ein Ball der Haute Volée

anhört, war jedoch der erste Eindruck, der sich jedem

Besucher offenbarte, der eine Karte für die diesjährige

Goldene Künstler Gala sein Eigen nennen durfte.

Die Gästeliste der Gala des Jahres 2014 liest sich

wie ein who is who der Unterhaltungsbranche – so

waren Künstler der vielfältigsten Genres vertreten,

ob Artisten, Tänzer, Sänger, Comedians oder auch

beliebte Künstler, wie Francine Jordi, Frl. Wommy

Wonder oder nicht zuletzt Tony Marshall – allesamt

bekannt aus Funk und Fernsehen.

Durch den Abend führte Bauchredner Marcelini, bzw.

sein „Hund“ Oscar, der die Lacher oftmals auf seine

Seite zog. Die humorvolle Interaktion des Bauchredners

mit seiner Puppe sowie mit dem Publikum faszinierte

und sorgte für Auflockerung zwischen den einzelnen

Showacts. So bot der Abend eine perfekt abgestimmte

Symbiose aus den unterschiedlichsten Genres

der Unterhaltungsbranche. Es lässt sich objektiv

gar nicht sagen, welche Showeinlage nun am besten

bei den Zuschauern angekommen ist, lediglich durch

den Applaus konnte man Tendenzen feststellen. So

überzeugte der „singende Einradfahrer“ Dustin Waree

auf Anhieb und sorgte mit rockigen Klängen für Stimmung

im Saal. Ebenso die Midnight Ladies, eine „Girl

group“ der etwas anderen Art, die rockige oder volkstümliche

Töne anstimmten und dabei vorwiegend die

Herren begeisterten. Die Partyfürsten zeigten, dass

es auch nach dem Ende des Cannstatter Volksfestes

möglich ist „Wasnstimmung“ in ein vornehmes Ambiente

zu zaubern und Susan Kent gab eine eindrucksvolle

Darbietung ihres Soloprogrammes „Divas“

zum Besten, bei dem sie sich in Sekundenschnelle in

diverse Divas „verwandelt“, ob Shakira, Tina Turner

oder Liza Minelli – Kent beherrscht die Eigenheiten

der Stars und singt dabei noch live.

Gesanglich wurde an diesem Gala Abend ebenso viel

geboten. Musicalsängerin Sara Dähn eröffnete den

Abend mit einem Medley bekannter Musicalhits.


ldene

r-Gala

Die aus dem TV bekannte Schweizerin Francine

Jordi bezauberte mit ihrer charmanten Art und zwei

Titeln, darunter ihr Siegertitel des Grand Prixs der

Volksmusik „Das Feuer der Sehnsucht“. Und Stargast

Tony Marshall erhielt die Auszeichnung für sein

Lebenswerk.

Für faszinierende musikalische Klänge sorgte auch

Franz Lambert an seiner Orgel, der bei seinem zweiten

Titel noch von seinem Sohn, der ihn auf der Gitarre

begleitete, unterstützt wurde. Lambert erhielt den

Preis für sein 50 jähriges Bühnenjubiläum. Apropos

Bühnenjubiläum, kein Geringerer als Travestiekünstler

Frl. Wommy Wonder, feiert in diesem Jahr sein

30jähriges Bühnendasein. In seinem Auftritt machte

er allerdings dem Publikum klar, dass er seit seinem

2. Lebensjahr auf der Bühne stünde und somit dieses

Jubiläum sein wahres Alter verrate.

Akrobatik und Tanz durften auch nicht zu kurz kommen.

Die German Dance Sensation zeigte Anmut und

Bewegungskunst, die Schweizer Kombo Konterschwung

verband Comedy Show und Akrobatik, Project

PQ sorgte für eine imposante Feuershow. Die

wohl skurrilste Darbietung des Abends bot Uschi & the

crazy Krauts, eine Puppen Comedy der etwas anderen

Art. Überdimensional große Puppen sorgen für

Komik und hüpfen mehr oder minder akrobatisch zu

Volksmusikklängen.Hypnosekünstler Manfred Knoke

zeigete eindrucksvoll, wie schnell man doch zwei Zuschauer

hypnotisieren kann, so dass diese völlig

schmerzunempfindlich werden, selbst wenn ein Brett,

gespickt mit hunderten von Nägeln, auf sie gelegt

wird und Knoke noch darauf steigt.

Gegen 1 Uhr morgens endete die Preisverleihung

und die Goldene Künstler Gala mit dem 30 jährigen

Jubiläum vom Künstler-Katalog ist bereits wieder

Geschichte.

Bericht: Franziska Maier

www.mut-magazin.com

Vorschau 2015:

Am 16. Oktober 2015 findet in der FILharmonie

in Filderstadt, die 28. Goldene Künstler-Gala statt.

Da uns jetzt schon wieder viele Kartenreservierungen

vorliegen, empfehlen wir Ihnen, baldmöglichst die

besten Plätze zu reservieren.

Eintrittskarten können Sie bequem

online bestellen unter: www.gedu.com

per E-Mail unter: info@gedu.com

oder per Telefon: 07031-7388-0

Die DVD zur Goldenen

Künstler-Gala 2014

Bestellen Sie jetzt die DVD der

Goldenen Künstler-Gala 2014

mit dem ganzen Jubiläumsprogramm

mit einer Länge von 3:30.

Aufgenommen mit 5 Kameras.

Preis für KM-Leser nur 12,90

+ Versandkosten von 3,90

Bestellungen an: Info@gedu.com

oder per Telefon: 07031-7388-0


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

Ein Mann mit Profil

Kathi Monta - Sax No Limit

Der Akrobat Robert Choinka ist ein unverwechselbares

Original. Neben akrobatischen Höchstleistungen zeichnet

sich seine Nummer durch ihren außergewöhnlichen

Charakter aus. In der Rolle des machohaften Mechanikers,

durch dessen Adern reines Motoröl fließt, vollführt

Robert mit an Arroganz grenzender Gelassenheit

einarmige Handstände auf einem Reifenstapel.

Kontakt: +49 174 58 58 031 • onearmer.com

Die junge Saxophonistin

überzeugt ihr Puplikum weltweit

mit ihrem gefühl- und

kraftvollen Saxophon-Sound

sowie ihrem einzigartigen

Charisma.

Kathi Monta entdeckte früh

ihre Passion und verfeinerte

ihre musikalischen Fähigkeiten

durch Saxophon- und Gesangsausbildungen

an der

Hochschule für Musik und

Theater in Leipzig sowie am

CRR in Frankreich, ebenso

durch zahlreiche internationale

Auftritte. Die attraktive Musikerin

spielte unter anderem in

New York, Hongkong, Kenia,

Indien, Malaysia, Singapore,

Irland, Frankreich,Vietnam,

Portugal... und arbeitete mit

internationalen Stars wie Chris

de Bourgh, Paul Potts, Sarah

Connor, Peter Maffay und Albert

Hammond zusammen.

Kathi liebt die Musik und kann

ein beeindruckendes Spektrum

an Repertoire vorweisen, welches

sich von Klassik, Pop,

Smooth Jazz und Rock über

Lounge bis hin zu House erstreckt.

Lassen Sie sich verzaubern

von einem Auftritt von

Kathi Monta als Solokünstlerin,

im Duo mit Gitarre oder Piano,

als Walk-Act, im modernen Saxophonquartett,

in der All-Ladies-Rockband,

als Club-Act.

www.monta-musik.com

24


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

CHRIS Kolonko

das ist Comedy, gute Musik der

verschiedensten Show-Genres,

das sind traumhafte Kostüme

um einen elfenhaften Körper,

das sind endlos lange Beine.

Wer oder was ist

CHRIS Kolonko

"Vorhang auf!" für ein glamouröses

Show-Spektakel

der Sonderklasse.

Seit nunmehr 20 Jahren präsentiert

CHRIS Kolonko seine

umjubelten Show-Produktionen.

Er entführt als raffinierter Verführer

zwischen den Welten.

Der Show-Kosmos von CHRIS ist

Verwandlungskunst in Perfektion,

Mal ein Popstar, mal eine Diva,

mal ein Vamp, dann charmantbissige

Plaudertasche, mal ganz

leise und im nächsten Augenblick

eine Rockröhre oder ein schillerndes

Showgirl. Immer aber ist

CHRIS ein Vollblut-Entertainer!

Dass hinter dieser Illusion ein

Mann steckt, ist bereits nach

wenigen Minuten Nebensache.

Die Münchner TZ schrieb einmal:

"Die schönste Frau Münchens

ist ein Mann".

Als erotisch verführender Vamp

oder auch als Marlene Dietrich,

CHRIS präsentiert seine Show

sowohl auf Englisch als auch auf

Deutsch. Als einziger in diesem

Genre wechselt er live vor dem

Die Münchner TZ schrieb einmal:

"Die schönste Frau Münchens ist ein Mann".

Publikum Kostüme und wechselt

trotzdem fast unsichtbar von einer

Rolle in die nächste. Er gehört

somit zum Imposantesten, das in

diesem Bereich angeboten wird.

Die Dauer, Gestaltung und Thematik

seiner Gala-Show ist flexibel

und kann nach Absprache den

Wünschen und dem jeweiligen

Event angepasst werden. Sie

kann außerdem in mehreren

Showteilen erfolgen, sorgt mit

Gesangs- und Tanzeinlagen für

spannende Abwechslung und

ist auch für ein internationales

Publikum geeignet.

www.chris-kolonko.de

25


Showszene aktuell / Varieté

www.kuenstler-magazin.de

Winter-Weihnachtsparty beim Showtreff

Winter-Weihnachtsparty war das Motto am 01.12.2014 beim Showtreff

im Adlerpalast, Rüsselsheim. Es war auch an diesem Abend ein

interessantes, buntes aber doch sehr besinnliches Programm. Heinz

aus Mainz war an diesem Abend der Moderator und lies erst mal das

gesamte Publikum Weihnachtslieder gemeinsam singen und teilte mit,

wer sich als Künstler wegen Krankheit oder Flugstreichung entschuldigte.

Es hatte sich auch ein Zauberer angemeldet der 2 echte Panther

mitbringen wollte, doch auch er hatte krankheitsbedingt abgesagt.

Der Internetradiosender www.24radiopmr1.de zeichnete zum ersten

Mal das Programm auf.

26


Showszene aktuell / Messen

www.kuenstler-magazin.de

Musikmesse 2015 - Wichtigster Branchentreffpunkt

Synergien zwischen Musikmesse

und Prolight + Sound

Vom 15. bis 18. April 2015 ist

Frankfurt einmal mehr der internationale

Hotspot für Musiker,

Musikinteressierte und die

gesamte Branche. Besucher

der Fachmesse für Musikinstrumente

und Noten, Musikproduktion

und –vermarktung erleben

an einem Ort alle Neuheiten,

Produkte und Dienstleistungen

rund um das aktive

Musizieren.

Von der Mundharmonika bis

zum Konzertflügel, von der Blockflöte

bis zum Kontrabass, dazu

elektronisches Equipment und

spezialisierte Hard- und Software

sowie Angebote rund um Vermarktung

und Networking im

Musikbusiness.

Mehr als 75.000 Besucher aus

142 Ländern zählte die Veranstaltung

zuletzt, darunter Fach- und

Großhändler, Vertreter aus Industrie

und Handwerk, Bildungsträger

sowie musikalische Einsteiger

und Profis. Für Aussteller ist die

Musikmesse die weltweit bedeutendste

Handels- und Marketingplattform

der Branche. Hier können

sie neue Geschäftsbeziehungen

knüpfen und Endkunden direkt

für ihre Produkte begeistern.

Darüber hinaus bietet die Musikmesse

ein umfangreiches Rahmenprogramm

mit Workshops,

Konzerten, Preisverleihungen

sowie zahlreichen Events an den

Messeständen und Angeboten

zur Nachwuchsförderung. 2015

wird der Event-Charakter noch

einmal gestärkt – auch im Zuge

der erweiterten Öffnungszeit für

Privatbesucher, für die zukünftig

der gesamte Freitag und Samstag

zur Verfügung steht.

Zusammen mit der parallel auf

dem Frankfurter Messegelände

stattfindenden Prolight + Sound,

der internationalen Messe der

Technologien und Services für

Veranstaltungen, Installation und

Produktion, deckt die Musikmesse

die gesamte Wertschöpfungskette

der Musik- und Live-Entertainment-Industrie

ab – vom Notenblatt

bis zur Festival-PA. Zudem

bestehen zahlreiche Schnittstellen

zwischen den beiden

Fachmessen, beispielsweise in

den Bereichen Studiotechnik,

Audio-Software, Mikrofone und

Effekte. Hier verschwimmen die

Grenzen zwischen dem Consumer-

und Profisegment kontinuierlich.

Die Parallelität der Messen

gibt Ausstellen wie Besuchern

die Möglichkeit, Synergien zwischen

den Branchen optimal

auszunutzen.

Musikmesse-Tickets sind auch

für die Prolight + Sound gültig

und ab sofort im Online-Shop

erhältlich. Wer seine Eintrittskarte

im Netz kauft, profitiert von einem

vergünstigten Preis verglichen

mit dem Ticketkauf vor Ort und

kann zudem kostenlos mit dem

öffentlichen Nahverkehr anund

abreisen.

www.musikmesse.com

27


Showszene aktuell / Veranstaltungsservice

www.kuenstler-magazin.de

Eisskulpturen und Kunst aus Eis

Klaus Grunenberg ist Eisschnitzer

und feierte letztes

Jahr sein 10-jähriges Jubiläum.

Es ist zwar kein

eigenständiger Beruf und

dennoch hat er sich ein gut

gehendes Geschäft damit

aufgebaut. Seine Hauptaufgabe

besteht darin, das Eis

selbst herzustellen, um daraus

Kunstwerke aus Eis

zu gestalten.

2004 hat er mit der Eisschnitzerei

begonnen. Was erst als

Hobby gedacht war, wurde

recht schnell ein Vollzeitjob.

An seinem Beruf gefällt ihm

das Außergewöhnliche, das

sich von der Masse abhebt.

Es gefällt ihm das Glänzen

des Eises und die glänzenden

Augen der Menschen, die er

damit verzaubern kann - ja,

er kann sagen, dass er einen

Traumberuf ausübt, der nie

langweilig wird, da er immer

begeisterte Gesichter sieht.

Bevor er mit der Eisschitzerei

begann, hat er Steinmetz gelernt

und mit diesem Beruf bereits

ein Geschäft aufgebaut.

Viel Unterschied zu seinem

jetzigen Beruf als Eisschnitzer

gibt es nicht, denn Bildhauerei

gehörte mit zu seiner Ausbildung

als Steinmetz. Auf die

Eiskunst ist er durchs Fernsehen

aufmerksam geworden

und war sofort fasziniert von

dieser Kunst. Er absolvierte

einen mehrtägigen Eisschnit

zer-Kurs in der Schweiz und

das brachte dann den völligen

Durchbruch.

Die Arbeitszeit für eine Skulptur

hängt davon ab, wie groß

die Figur werden soll. Es kann

bei kleineren Figuren 1 bis 3

Stunden dauern, größere Projekte

können auch mal mehrere

Tage in Anspruch nehmen.

Eine Eisskulptur hält im Innenbereich

fünf bis sechs Stunden.

Im Freien je nach Witterung,

das heißt, wenn die

Temperaturen im Winter optimal

sind, mehrere Tage.

Die Hauptauftraggeber von

Klaus Grunenberg sind Firmen,

die Logos oder Objekteinfrierungen

für Veranstaltungen

in Auftrag geben. Der

große Renner sind Eisbars,

die auf Firmenevents oder

Messen der große Eyecatcher

sind. Von Privatleuten werden

für Hochzeiten oder Geburtstage

kleinere Skulpturen fürs

Büfett bestellt. In der Weihnachtszeit

sind hauptsächlich

Engel, Nikoläuse, Harfen, Eissterne

und Schneemänner

gefragt.

www.eisdesign-baar.de

Klaus Grunenberg wurde als Eiskünstler des Jahres 2014 ausgezeichnet

28


Interview

www.kuenstler-magazin.de

Andino goes mental

Ein Interview zum neuen Programm

KM: Am 22.2.2015 werden Sie Premiere

mit einem neuen Soloprogramm mit dem

Titel "Die Macht der Täuschung" haben.

Irgendwie kommt uns dieser Titel aber

bekannt vor…

ANDINO: Das mag daran liegen, dass ich

schon in den 90er Jahren einen Experimentalvortrag

gehalten habe, der diesen Titel trug.

Damals war es aber mehr ein Vortrag mit einigen

Experimenten, den ich oft in Schulen und

der Erwachsenenbildung gehalten habe. Sinn

der Sache war es, vor allem Schülern die Gefahren

okkulter Praktiken deutlich zu machen

und auf die Täuschungsmöglichkeiten in Spiritismus

und Parapsychologie hinzuweisen.

Lange Zeit wurde er sogar vom Bistum Köln

als religionspädagogische Sondermaßnahme

gefördert, da es damals sehr viele Schüler

gab, die pendelten oder Gläser rückten.

KM: … und das hat sich geändert

ANDINO: Ja und zwar genau mit der Jahrtausendwende

als die Welt nicht unterging.

Damit war dieses Thema tatsächlich erst

einmal erledigt und heute ist es nicht

einmal mehr auf den Lehrplänen.

KM: Und nun hat sich wieder

etwas geändert

ANDINO: Es hat sich fast alles geändert in

diesem Bereich! Wenn ich damals von Mentalmagie

sprach, dann musste ich das Wort erklären.

Heute gibt es Fernsehserien wie "Der

Mentalist" und wohl jeder kennt inzwischen

dieses Wort. Auch das Auftreten der Mentalisten

hat sich sehr verändert. Von übersinnlichen

Fähigkeiten ist kaum noch die Rede.

Dafür aber sehr viel von Körpersprache und

besonderen psychologischen Kenntnissen,

die teilweise ja auch in Büchern vermittelt

werden. Die Tricks, die hinter diesen angeblichen

Fähigkeiten stehen, sind allerdings

meist die gleichen geblieben.

KM: Was hat sich dadurch bei

Ihnen verändert

ANDINO: Aus dem damaligen Vortrag soll ein

abendfüllendes Programm werden, in dem

wesentlich mehr gezaubert wird - natürlich

mental! Im ersten Teil dieses Programms erzähle

ich die Geschichte der Parapsychologie

rückwärts. Ich fange in der Gegenwart an und

gehe dann zurück bis zu den Geistermanifestationen

Ende des 19ten Jahrhunderts. Natürlich

wird dabei jede Station mit einer entsprechenden

Vorführung illustriert. Im zweiten Teil

wird es dann um erklärbare Wunder gehen,

die keine wirklichen Zaubertricks mehr sind.

In der Pause haben die Zuschauer Gelegenheit,

einmal selbst das Pendeln auszuprobieren

und dann werden wir uns die verschiedenen

Interpretationen des Pendelns, des

Gläserrückens und der Wünschelruten anschauen,

die teilweise auch in Selbsttäuschungen

übergehen.

KM: Sie tun das alles als skeptischer

Philosoph. Möchten Sie den Zuschauern

einreden, dass alles Übersinnliche immer

nur auf Täuschung beruht

ANDINO: Nein, denn gerade als Skeptiker

weiß ich, dass man eine Aussage wie die,

dass es nichts Übersinnliches gebe, gar nicht

beweisen kann. James Randi weist an dieser

Stelle immer darauf hin, dass er nicht einmal

beweisen könne, dass es den Weihnachtsmann

nicht gibt, denn man kann nie wissen,

ob einer von den tausenden, die da im Dezember

unterwegs sind, nicht der echte ist.

Negative Aussagen kann man eben nie beweisen

und deshalb werde ich etwas Derartiges

auch in diesem Programm nicht versuchen.

Natürlich werde ich versuchen, die Zuschauer

etwas nachdenklicher den Saal verlassen zu

lassen, aber vor allem geht es einfach darum

zu zeigen, was alles vorgetäuscht werden

kann und damit zum eigenen Nachdenken

anzureden.

KM: Kommt dabei auch ein Phänomen

wie die Hypnose vor

ANDINO: Das ist sogar das beste Beispiel für

mein Anliegen. Hypnose gibt es. Darin sind wir

uns wohl alle einig. Was es aber genau ist und

wo sie anfängt, wissen wir nicht so genau. Es

gibt Mentalisten, die der Meinung sind, dass

schon die normale Lenkung der Aufmerksamkeit

in einer Zaubervorstellung, zumindest eine

Vorform der Hypnose ist. Was aber auf jeden

Fall möglich ist, ist die Vortäuschung von Hypnose,

obwohl gar keine vorliegt. Darüber gibt

es sogar ganze Fachbücher für Zauberkünstler!

Wir haben es hier also mit einem Phänomen

zu tun, das es wirklich gibt und das dennoch

vorgetäuscht werden kann. Und genau

darum geht es in diesem Programm: Die spezifischen

Wissensbestände des Täuschungskünstlers

zur Verfügung zu stellen, ohne die

Phänomene selbst zu bewerten.

KM: Gibt es da Vorläufer

ANDINO: Oh ja, genau genommen stelle ich

mich damit in eine Tradition, an der sogar

Houdini mitgewirkt hat. Auch das erste bekannte

Zauberbuch aus dem Jahre 1584 wollte

schon Okkultaufklärung betreiben, indem es

Zauberkunststücke beschrieb, um zu zeigen,

dass nicht alles, was wir uns nicht erklären

können, gleich Hexenwerk sein muss. Allerdings

werden bei mir keine Zauberkunststücke

erklärt. Die einfache Vorführung soll genügen.

KM: Gibt es eine Message

ANDINO: Nehmt die Sache selber nicht so

ernst und geht spielerisch damit um, aber

nehmt die Menschen, die daran glauben, ernst

und erklärt sie vor allem nicht für dumm, denn

hinter diesen Phänomenen stecken extrem

schwierige philosophische und wissenschaftstheoretische

Probleme und auch der

größte Skeptiker kann sich in diesem Bereich

sehr schnell selbst täuschen. Es geht mir vor

allem um die Anregung zum Selberdenken.

KM: Wir danken für das Gespräch

und wünschen viel Erfolg mit dem

neuen Programm.

Die Macht der Täuschung

Ein zauberphilosophisches Soloprogramm

zur Frage nach dem Übersinnlichen

Premiere:

22.2.2015, 17.00 Uhr, Diehl's Hotel,

Koblenz-Ehrenbreitstein

Weitere Vorführungen zur gleichen Zeit

am gleichen Ort: 8.3. und 15.3.2015

Eintritt: 15,- Euro

Kartenreservierungen unter:

0261-54893 oder info@andino.de

Weitere Infos unter www.andino.de

30


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

Jahresauftakt auf der BEST OF EVENTS 2015

Auch im neuen Veranstaltungsjahr mit UTC im Bilde: Vom 21. bis 22.

Januar ist der Spezialist für Event-Fotosysteme auf der BEST OF

EVENTS in Dortmund vertreten und stellt das neue FOTO-FUN Modul

mit doppeltem Print-Output vor. Als Miet- und Kaufoption erhältlich,

bietet die neuartige Hard- und Software eine vollautomatische Bildbearbeitung

und neben einem wesentlich schnellerem Aufbau auch

Multi-Touch Funktionen sowie integrierte Online-Optionen und

neue Möglichkeiten zur Durchlauferhöhung.

Machen Sie sich selbst ein Bild und besuchen Sie UTC am

Messestand C22 in Halle 4 oder im Outdoor-Bereich auf Fläche A3

Ganz gleich, ob klassische Fotostreifen, Karaoke-Videos oder

Daumenkinos – UTC entwickelt und realisiert zielgruppengerechte

Foto- und Videomodule fernab ausgetretener Werbepfade.

Moderne Hofnarr

Der Moderne Hofnarr Stefan

Koller macht nicht nur auf einem

Bein eine gute Figur. Als Komiker,

Schauspieler, Pantomime und

Moderator steht er seit fast 25

Jahren erfolgreich auf beiden Beinen

in dem von ihm geliebten Berufsleben.

Seine Spezialität:

Sprachwitz, Schlagfertigkeit, Humor,

Komik und ein untrügliches

Gespür für komische Momente

und Begegnungen. Kollers Moderner

Hofnarr empfiehlt sich, wo

immer Sie Gäste und Kunden begeistern

wollen! Ob auf Ihren privaten

Feiern oder Ihrem Messestand,

auf Kongressen oder der

eleganten Gala, Koller verwandelt

jeden Hof zur Bühne seines feinsinnigen

Spiels! Alleine, aber

auch mit Kollegen

Stefan Koller,

Telefon: 0228 - 659205

Mobil: 0173 - 2824990

info@moderner-hofnarr.de

www.moderner-hofnarr.de

32


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

Monika Jordan

Autorin und Schnellzeichnerin

Schnellzeichnerin

Seit nunmehr 19 Jahren ist

Monika Jordan als Schnellzeichnerin

erfolgreich in der

Event-Branche tätig ("Künstler

des Jahres" 2000 und 2009).

Einen Namen gemacht hat sie

sich sowohl mit Auftritten auf

internationalen Messen und

anderen Business-Events im

In- und Ausland als auch durch

ihre mehrjährige Tätigkeit als

Gerichtszeichnerin für Fernsehen

und Presse. Bei ihren Begegnungen

mit Tausenden von

Modellen stellt die Zeichnerin

stets erneut unter Beweis, wie

kommunikativ und einfühlsam

sie auf Menschen jeden Alters

und vielfältiger Nationalität

einzugehen vermag.

Ob treffsichere, naturgetreue

Schnellportraits oder lustige

Karikaturen - Monika Jordan

sorgt für Entertainment, schafft

Bilder von dauerhaftem Wert

und stellt sich flexibel jeder

neuen Herausforderung.

Autobiografie

Während ihrer Auftritte auf unzähligen

Veranstaltungen inspirierte

das zunehmende Interesse

des Publikums an ihrer Arbeit,

ihrem speziellen Talent und

dessen Entwicklung Monika Jordan

dazu, ihre Autobiografie zu

schreiben. Unter dem Titel "Ich

sehe mehr… als jede Kamera"

wurde diese 2008 veröffentlicht.

Als Reise durch ein turbulentes

Leben beschreibt das 300 Seiten

starke Buch die Erlebnisse

und Erfahrungen einer hochsensiblen

Künstlernatur, informativ

analysiert und unterhaltsam

in Wort und Bild umgesetzt.

Als Beispiel für ein außergewöhnliches

Frauenleben ihrer

Generation ist es zugleich ein

eindrucksvolles Zeitdokument,

das eine Bandbreite von

rührenden Erlebnisberichten

über wissenschaftliche Studien

bis hin zu humorvoller Selbstironie

umfasst.

www.monika-jordan.de

33


Verbandsnachrichten / Tipps

www.kuenstler-magazin.de

Roland Voges

Neues YouTube-Urteil

Erdbeben im Urheberrecht

Neues YouTube-Urteil des

Europäischen Gerichtshofs:

Erdbeben im Urheberrecht

Verlinkungen sind das Salz

in der Suppe bei Internet-Auftritten.

Erst durch sie werden -jedenfalls

im professionellen Bereich-

die richtigen Türen ins

uferlose Netz so geöffnet, dass

der Betreiber der Seite mit gezielten

fremden Inhalten für sich

werben kann. Der User gewinnt

zusätzliche Informationen, die

ihm bei der Frage nützlich sein

mögen, ob er mit dem Betreiber

in Kontakt tritt, ob man "ins Geschäft

kommt".

In Deutschland gab es schon

seit 2003 die Rechtsprechung

des BGH, derzufolge die Verlinkung

frei zugänglicher Websites

ohne die Genehmigung eines

Rechteinhabers erlaubt ist. Aber

wir leben in Europa und der

EuGH hat oft das letzte Wort.

Außerdem ist das Internet eben

keine deutsche Insel unter Herrschaft

des BGH, sondern lebt

natürlich von seiner weltweiten

Nutzung. Klare Regeln über

die Grenzen hinaus sind also

wichtig.

Der EuGH hat sich in 2014 in

zwei Urteilen dazu erklärt.

Zunächst am 13.02.2014 im

sog. "Svensson-Urteil". Danach

gilt auch weiterhin: Verlinkungen

auf frei zugängliche Quellen

im Netz stellen keine urheberrechtlich

relevanten Nutzungen

dar. Weder muss der Linksetzer

eine Genehmigung einholen,

noch muss er Vergütungen

zahlen. Tragender Grund:

Eine Verlinkung schafft bei frei

zugänglichen Inhalten kein

"neues Publikum". Mag auch

die Verlinkung rechtlich als "öffentliche

Wiedergabe" betrachtet

werden (in Deutschland geregelt

in § 52 UrHG), wenn die

verlinkte Seite aber ohnehin frei

zugänglich ist, schafft die Verlinkung

keine neue Öffentlichkeit.

Das Urteil geht aber darüber

hinaus. Auf den Eindruck der

verlinkten Seite beim Nutzer

kommt es nicht an. Auch wenn

dieser so gestaltet wird, dass

der verlinkte Inhalt auf der Ausgangsseite

erscheint, bleibt es

beim vorgenannten Grundsatz.

Das hat Bedeutung für das sogenannte

Embedding, wo fremde

Inhalte auf anderen Seiten

eingebettet angezeigt werden.

Das Svensson-Urteil betraf nur

fremde Textinhalte, konkret journalistischer

Art. Es stellte aber

eine wichtige Vorentscheidung

dar, weil beim EuGH auch eine

Klage wegen des Einbettens

von Videos anhängig war. Die

neueste Entscheidung des

EuGH vom 21.10.2014 ist nun

weitreichend, um nicht zu sagen

sensationell.

Der EuGH hat zunächst konsequent

entschieden, dass das

Einbinden von Youtube-Videos

keine Urheberrechtsverletzung

darstellt, wenn dadurch kein

neues Publikum erschlossen

wird und auch keine neue Technik

zum Einsatz kommt. Beim

Einbinden öffentlich zugänglicher

Youtube-Videos, auch etwas

antiquiert als "Framing" bezeichnet,

werden diese Grenzen

nicht überschritten. Insbesondere

wird kein neues Publikum

erreicht. Der EuGH unterstellt,

dass "der Inhaber des Urheberrechts,

als er die Wiedergabe

erlaubte, an alle Nutzer

des Internets gedacht habe."

Allerdings hat die Entscheidung

eine sagenhafte Pointe: Sie betraf

ein mittels Framing eingebundenes

(embeddedes) Youtube-Video,

das ohne Zustimmung

(!) des Rechteinhabers

auf Youtube veröffentlicht worden

war. Deswegen hatte der

Berechtigte wegen Urheberrechtsverletzung

geklagt.

tenbanken künftig mit technischen

Schutzmaßnahmen

wappnen werden. Freilich wäre

es immer noch möglich, das

Framing indirekt zu betreiben

und auf Seiten zu beziehen, die

solche Bilder nach legalem Einkauf

bei einer Bilddatenbank

enthalten. Dort sind entsprechende

Schutzvorkehrungen im

Zweifel nicht vorhanden, der

Zugriff also möglich und risikolos

ist.

Aber: Nun ist es zunächst am

BGH, aus den recht kurzen Entscheidungsgründen

des EuGH

eine neue Rechtsprechung zu

entwickeln. Mehr als wahrscheinlich

ist es dabei, dass es

zum Schutz der Rechteinhaber

zu einer einschränkenden Auslegung

kommt. Dann wäre

womöglich wiederum der EuGH

am Zuge, um diese anhand europäischen

Rechts zu überprüfen.

Es bleibt also sehr spannend.

Rechtsanwalt Roland Voges

Präsident und Justitiar IFSU

Der IFSU berät Sie intensiv

und vertritt Ihre Interessen

im Konfliktfall. Werden Sie

Mitglied im IFSU !

IFSU e.V.

Palmaille 59

22767 Hamburg

Tel: 040/30 99999 10

E-Mail: ravoges@web.de

www.ifsu.de

Das hat natürlich zu einem mittleren

Erdbeben, zumal auf Seiten

der Rechteinhaber geführt.

Es ist absehbar, dass sich insbesondere

die großen Bildda


Verbandsnachrichten / Tipps

www.kuenstler-magazin.de

GEMA: Zahlungsforderungen bei

Nichteinreichung von Musikfolgelisten

Wenn Sie als Veranstalter GE-

MA-pflichtiges Material darbieten,

also mit der GEMA auf Grundlage

des maßgeblichen GEMA-Tarifs

–unter Anrechnung des IFSU-Gesamtvertragsnachlasses-

abzurechnen

haben, spielen die MU-

SIKFOLGEN eine Rolle. So heißt

es etwa im Tarif U-V für Unterhaltungs-

und Tanzmusik mit Livemusikern

unter Ziffer V.:

„Gemäß § 13b Abs. 2 S.1 UrhWG

sind Veranstalter von Live-Musik

verpflichtet, nach der Veranstaltung

eine Aufstellung über die bei

der Veranstaltung benutzten Werke

(Musikfolge) zu übersenden.

Kommt der Veranstalter dieser

Pflicht innerhalb von sechs Wochen

nach der Veranstaltung nicht

nach, werden zusätzlich 10% der

für die Veranstaltung zu zahlenden

Vergütung in Rechnung gestellt.

Der Anspruch der GEMA

auf Einreichung der Musikfolge

bleibt hiervon unberührt.“

Das ist an sich keine bürokratische

Schikane, denn die GEMA

hat die Einnahmen an ihre Mitglieder

zu verteilen auf Basis der

konkreten Nutzung. Unterbleibt

die Meldung, verteilt die GEMA

zwangsläufig nach einem allgemeineren

Schlüssel, was zu Ungerechtigkeiten

führen muss. Die

Musikfolgen bilden auch die

Grundlage der Abrechnung der

GVL für die Abrechnung der

Vergütungen der aufführenden

Künstler. Allerdings hat die GEMA

bisher von den Sanktionsmöglich

keiten bei Nichteinreichung der

Musikfolgen kaum Gebrauch

gemacht.

VOXXCLUB

DAS ÄNDERT SICH GERADE !

Es erreichen mich Meldungen von

IFSU-Mitgliedern über GEMA-Abrechnungen

unter Nachberechnung

von Gebühren wegen unterbliebener

Musikfolgen.

Abgesehen von der Frage, ob

dieses Vorgehen von der Absicht

motiviert ist, der GEMA Mehreinnahmen

zu verschaffen, gilt die

Regelung aber nun einmal, denn

sie ist gültiger Bestandteil der jeweiligen

Tarife. Zwar kann die

Nachberechnung im Einzelfall (!)

unbillig sein, wenn etwa eine Musikfolgeneinreichung

aus vom

Veranstalter nicht verschuldeten

Gründen unmöglich ist. Ich warne

jedoch davor, weiterhin lax mit

dieser Pflicht umzugehen und der

GEMA künftig aus wohl verstandenem

Eigeninteresse rechtzeitig

die Listen einzureichen.

Weiterhin sollten Sie in Ihren Verträgen

mit Bands, Musikern, DJs

etc. als Vertragspartner aufnehmen,

dass diese Ihnen binnen eines

Monats nach Veranstaltung

spätestens die Listen zu liefern

haben, anderenfalls Sie Ihren

Vertragspartner bei GEMA-Nachforderungen

in Regress nehmen.

Im Zweifel kann nur er diese Listen

überhaupt erstellen, weil vor

Ort, jedenfalls besser als Sie.

Rechtsanwalt Roland Voges

Präsident und Justitiar IFSU

Erleben Sie uns auf der BOE in Dortmund in Halle 7 Stand A 62 und auf

der Kulturbörse Freiburg im Foyer mit einem besonderen "Live"- Erlebnis!

www.0700showstar.de

35


Branchentermine/ Events

www.kuenstler-magazin.de

Festivals/ Events

09.-11.01.2015

Sindelfingen/Stadthalle

Festival der Illusionen

www.festival-der-illusionen.de

Künstler-Magazin mit dabei

18.-22.02.2015

Europa-Park in Rust

Euro Dance Festival 2015

Europas größtes Tanzworkshop-Festival.

www.euro-dance-festival.de

22.01.2015

Grimmen&Kulturhaus

Die grosse Dampfershow 2015

www.konyerte/erleben.de

22.01.- 26.01.2015

Waldenbuch/Stadionhalle

Robin Mehnert präsentiert das

Waldenbucher Varieté Festival!

www.robin-mehnert.de

Freuen Sie sich noch bis März

2015 auf beindruckende Darbietungen

preisgekrönter Künstler

und Artisten, unter der Kuppel des

Spiegelpalastes – spannend, energiegeladen

oder einfach nur

zum Träumen schön.

www.palazzo.org

24.01.2015

Ludwigsburg/Forum am

Schlosspark - Glenn Miller Orchestra

mit Stargast Bill Ramsey

13.-15.03.2015

Holzgerlingen/Stadthalle

5. Holzgerlinger Varieté

Timo Marc feiert sein 25-jähriges

Bühnenjubiläum

14.03.2015

Mannheim/SAP Arena

Die Schlagernacht des Jahres

www.die-schlagernacht.de

04.-06.04.2015

Stuttgart/Liederhalle

Der Herr der Ringe LIVE

07.-17.05.2015

5. Internationales Varietéfestival

Dirk Denzers ‘Magische Momente

Freizeitgelände in Sennfeld bei

Schweinfurt

03.-05.07.2015

Bodypaintingfestival 2015

Das farbenprächtigste Event

Europas in Österreich

www.bodypainting-festival.com

24.-26.07.2015

Wettenberg

26. Festival Golden Oldies

Deutschlands schönste Oldiefete

www.goldenoldies-wettenberg.de

Künstler-Magazin mit dabei

16.10.2015

70794 Filderstadt/FILharmonie

Die Goldene Künstler-Gala

mit Verleihung des Goldenen

Künstler-Magazin an die

Künstler des Jahres 2015

Moderation: Michael Birkenfeld

Kartentelefon: 07031-73880

Karten online: www.gedu.com

Wettbewerbe

30.01.-02.02.2015

13. Hamburger Comedypokal

www.hamburgercomedypokal.de

22.-25.05.2015

Insel Usedum

Ostseebad Heringsdorf

Internationales Kleinkunstfestival

www.kleinkunst-festival.com

26.07.2015

Haslach - 9. Festival der

Straßenkunst

Wir veröffentlichen Ihren

Event

unter Branchentermine

Informationen zum Event

senden Sie per E-Mail an:

info@gedu.com

36


Branchentermine/ Events

www.kuenstler-magazin.de

www.german-dance-sensation.de

Veranstaltungstipps

13.3.-05.04.2015

Comödie Fürth

mit Heissmann & Rassau

Die aufwändigste Comödien-

Produktion aller Zeiten

www.comoedie.de

07.-09.08.2015

St. Wendel - 15. Internationaler

Wettbewerb der Straßenzauberer

13.-16.08.2015

Lenzburger Gauklerfestival

Messen

21.- 22.01.2015

BOE - BEST OF EVENTS

Fachmesse für Live-Marketing

und Veranstaltungsservices

04.03.2014

Mannheim/Congress Center

LOCATIONS-Messe

www.locations-messe.de

15. - 18.04.2015

Messe Frankfurt

Musikmesse / Prolight+Sound

Die Musikmesse ist die größte

internationale Fachmesse für

Hersteller und Vertriebe von

Musikinstrumenten, Noten,

Computerhard- und Software

musik.messefrankfurt.com

Künstler-Magazin mit dabei

04.-09.09.2015

Messe Berlin - IFA 2015

Internationale Funkausstellung

www.messen.de

15. - 18.04.2015

Messe Frankfurt

SHOWTECH

17. Fachmesse für Bühnenund

Veranstaltungstechnik

www.showtech.de

Künstler-Magazin mit dabei

Kulturbörsen

11.-12.01.2015

NL-Eindhoven - aeb

27. Internationale Artiestenen

Evenementenbeurs

www.aeb.nl

26. - 29.01.2015

Messe Freiburg

27. Kulturbörse Freiburg

Internationale Messe für

Bühnenproduktionen.

www.kulturboerse.de

Künstler-Magazin mit dabei

04-05.03.2015

München, Pasinger Fabrik

16. Kinderkulturbörse

www.kinderkulturboerse.net

Varietés in Deutschland

www.friedrichsbau.de

www.apollo-variete.com

GOP www.variete.de

www.berlin-revue.de

www.tigerpalast.com

www.wintergarten-berlin.de

www.variete-et-cetera.de

www.chamaeleonberlin.de

AUSGEZEICHNET ALS

KÜNSTLER DES JAHRES 2012

www.krystallpalast.de

37


Showszene aktuell / Veranstaltungsservice

www.kuenstler-magazin.de

ERTL Karussell Land GmbH - das größte

Programm an Eventgeräten zum Mieten

LOBO knackt die 150 ILDA Awards Marke

LOBOs Creative Director Alexander Hennig nimmt LOBOs 150. ILDA

Award bei der Jahreskonferenz der ILDA entgegen - Weltrekord!

Es ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte

und etwas absolut

Außergewöhnliches in dieser

Branche: 2007 nahm LOBOs

Creative Director Alexander Hennig

den hundertsten ILDA-Award

für herausragende kreative Leistungen

des LOBO Show-Design-

Teams an Bord eines Kreuzfahrtschiffes

in Nassau entgegen. Bis

heute gelang es keinem anderen

Unternehmen sich der Marke

von 100 ILDA Awards auch nur

anzunähern. Jetzt, nur 7 Jahre

später, steht er im Riviera Casino

erneut auf der Bühne. In einer

Hand hält er den allerersten

ILDA-Award des Unternehmens

und in der anderen Hand die

Nummer 150. Der ILDA Award

gilt als die wichtigste und die am

meisten begehrte Auszeichnung

der Laser- und Multimedia-Unterhaltungsbranche.

Europaweit einmalige Attraktionen

vom Marktführer

ERTL aus Rehling

Firmenveranstaltungen, Messen

oder Events mit besonderem

Ambiente liegen voll im Trend!

Ob Jubiläum, Präsentation, Firmenfeste,

etc.: wer es versteht

seine Gäste zu begeistern wird

lange in Erinnerung bleiben und

die Beziehung zu Mitarbeitern,

Kunden oder Geschäftspartnern

wird nachhaltig intensiviert!

Für jeden Event hat ERTL den

richtigen Rahmen. Über 500 Attraktionen

hält das Lager am Firmensitz

in Rehling bereit. Im

großen 70seitigen Katalog, der

kostenlos angefordert werden

kann, lässt sich für jede Veranstaltung

das passende Ambiente

finden: Eventmodule und Attraktionen

für Themenbereiche wie

Nostalgie, Kids, Sport, Action, Karibik,

Western, Casino, Oktoberfest,

Weihnachten und viele mehr

können jederzeit unkompliziert

angemietet werden. Ob Golf,

Fußball, Motorsport, Roulettetisch,

gigantische Hüpfburgen,

Nostalgiebuden, Karusselle, Jahrmärkte

oder Spiele für Groß und

Klein - ERTL hat für jeden Anlass

das passende Eventgerät und Sie

präsentieren sich werbewirksam

und immer passend zum Stil Ihres

Hauses.

Wir nehmen Ihnen alles ab von

der Logistik, dem Auf- und Abbau

sowie der Betreuung, Sie haben

einen starken Partner für große

und kleine Events!

Viel Spaß bei den Genüssen des

Lebens, wo Menschen gerne zusammen

kommen!

www.ertl-karussell-land.de

Robotman

New Generation

Einzigartige Performance von

Oliver Kessler wird auch Ihr

Event begeistern. Aus der Ferne

ist dieser riesen Roboter schon

zu sehen und zu hören, denn der

passende Sound und Laserpointer

sorgen für einen extravaganten

Rahmen. Weitere Infos unter:

www.robotman.de

Erfolgreichste

Tanzshow auf Tour

Nach dem grandiosen Erfolg

der Jubiläumstournee kommt die

Welt-Erfolgsshow RIVERDANCE

auf vielfachen Wunsch 2015 noch

einmal nach Deutschland und

Österreich, mit Auftakt am 2. März

2015 in Berlin. Karten für den

Tourneeauftakt von RIVERDAN-

CE gibt es an den bekannten

Vorverkaufsstellen.

Besuchen Sie uns auf der Prolight + Sound: Halle 11.0 - D77

38


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

39


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

Country-Music Messe

Europas Leitmesse zum Thema

Country Music findet dieses

Jahr vom 10.-12.04.2014 bereits

zum 20. Mal statt.

Was 1996 auf regionaler Ebene

in Berlin und Brandenburg begann,

hat sich in den letzten 20

Jahren zu einem festen Treffpunkt

der Country Music Fans aus ganz

Europa gemausert. Das Konzept

der Country Music Messe mit

ihrer Fairness gegenüber den

beteiligten Musikern, Ausstellern

und Besucher/innen, das Miteinander-Füreinander

als Leitspruch

der Veranstaltung und nicht zu

letzt die unzähligen schönen

Stunden, die alle Beteiligten zusammen

verbringen durften,

haben die Country Music Messe

zu einem unverzichtbaren Event

im Jahreskalender der Country

Music werden lassen.

MARSHALL & ALEXANDER

"Welthits 2" on Tour

13.01.15 Rosenheim, KuKo

14.01.15 Fürth, Stadthalle

16.01.15 Marktoberdorf, Modeon

20.01.15 Regensburg, Audimax

22.01.15 Erding, Stadthalle

www.marshall-alexander.de

Nominiert als Schlagergruppe des Jahres 2015

DIE PALDAUER präsentieren Ohrwürmer, die Partystimmung garantieren, aber

auch einfühlsame, berührende und tiefgehende Songs die jedes Herz berühren.

www.paldauer.at

Paldauer-Office: Tel.: 0043-3150-2811 • Fax: 0043-3150-28116

www.hypnopower.de

Nominiert als

Künstler des

Jahres 2015

Manfred Knoke

40


Showszene aktuell

www.kuenstler-magazin.de

Der Tanz in der Luft und auf der Bühne

Fantastische Luftartistik in Kombination mit spektakulären Shows

Eine einzigartige anmutige und

spannende Luftartistik Nummer

am Luft Ring (Aerial Hoop) präsentiert

die Artistin Petra Quednau.

Ein Wechsel zwischen anmutigen,

eleganten Bewegungen

und schnellen und atemberaubenden

Drops ("Fallen") in einer

außergewöhnlichen Choreografie.

Der Tanz in der Luft wird mit spektakulärer

Luftartistik zu emotionaler

Musik visualisiert. Feinste

Nuancen in der Bewegung schaffen

bleibende Bilder.

Diese elegante Luftartistik Nummer

lässt sich wunderbar mit den

Shows von Project PQ kombinieren.

Der Kunde kann verschiedenen

Kombinationen wählen, sei

es eine spektakuläre Feuershow,

eine magische Schwarzlichtshow

oder die frech frivole Burlesque

Revue der Galores. Das ermöglicht

kostengünstige Showpakete

und eine umfassende Beratung

aus einer Hand.

Diese Luftring Nummer können

Sie buchen für Events, Betriebsfeier,

Jubiläum oder Ihr Gala-

Event. Perfekt auch als Showeinlage

für Dinner-Shows, Varietés

oder für Firmenfeiern. Die

talentierte Artistin bietet Ihnen

ganz besondere und gerne auf

Sie abgestimmte Showeinlagen

für Ihre Veranstaltung.

Weitere Informationen auf:

www.projectpq.de

und www.the-galores.de

Luftartistik Nummer am Luft Ring

Jethro Tull’s Ian Anderson

setzt Erfolgstour fort

Das jüngste Konzeptwerk

„Homo Erraticus“ und Hits wie

„Locomotive Breath“, „Aqualung“

oder „Thick As A Brick“ an einem

Abend live: Mit diesem, in doppelter

Hinsicht lohnenswerten Programm

kommt Jethro Tull’s Ian

Anderson samt Quintett für einen

zweiten Abstecher nach Deutschland.

Bei acht Shows im Mai 2015

erwartet das Publikum erneut jenes

multimedial-experimentelle

Konzertereignis, das 2014 eindrucksvoll

Live-Premiere feierte.

41


Kleinanzeigen

www.kuenstler-magazin.de

Herausgeber: Georg Dull

GET READY

Musikverlag

(Rundfunk- & TV-Promotion)

sucht Interpreten mit originellem

Repertoire. Sänger(in) und

Tänzerinnen/Models für Dance-Acts

gesucht. Veröffentlichungen bei

diversen Plattenfirmen. CD an:

GET READY MV, Am Hahnsberg 2

53424 Remagen

Tel.: 02228-549 Fax: 02228-453

www.getready-music.de

IMPRESSUM

Das Künstler-Magazin

erscheint 4 x jährlich in der

gedu Werbe- und Verlags-GmbH,

Hanfäckerweg 29,

D-71069 Sindelfingen-Maichingen

Telefon.: 07031-7388-0

Telefax: 07031-381056

eMail: info@gedu.com

Internet: www.gedu.com

Künstler-Magazin - Offizielles Organ

des Internationalen Fachverband

Show- und Unterhaltungskunst e.V.

News, Stars, Hitparaden, Community,

für alle, die flotte Schlager

und Disco Fox Musik mögen,

gerne tanzen, Party feiern, ...

www.hitparadies.de

Gesamtherstellung und Vertrieb

gedu Werbe- und Verlags-GmbH

Redaktion

Georg Dull (verantwortlich),

Freie Mitarbeiter: Christian Dull

IFSU RA Roland Voges, Frank Stiller

Uwe Hübner, Gerhard Otterbein

Manfred Knoke, Franziska Maier,

Michael Stange, Koch Universal Music,

Eveline Grumpe, Harry Fox

Anzeigenleitung:

Ingrid Hoffmann, Tel.: 7388-15

Abonnenten-Service

Ein Jahresabonnement (4 Ausgaben)

kostet im Inland 24.- EUR inkl. MwSt.

Für unverlangte Manuskripte, Fotos

und Zeichnungen wird keine Haftung

übernommen.

www.restofbest.de

gedu auf Facebook

www.facebook.de/geduverlag

Die DVD zur Goldenen

Künstler-Gala 2014

Bestellen Sie jetzt die DVD der

Goldenen Künstler-Gala 2014

mit dem ganzen Jubiläumsprogramm

mit einer Länge von 3:30.

Aufgenommen mit 5 Kameras.

Preis für KM-Leser nur 12,90

+ Versandkosten von 3,90

Bestellungen an: Info@gedu.com

oder per Telefon: 07031-7388-0

Besuchen

Sie uns auf

Facebook

© Copyright 2015 by gedu Werbeund

Verlags-GmbH. Eingetragen im

Registergericht Stuttgart HRB 242149

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck,

auch auszugsweise, nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlages.

Die mit Namen gekennzeichneten

Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

Anzeigenschluss!

für den Künstler-Katalog

2015

ist der 25.01.2015

Hotline: 07031-7388-0

42

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine