DEPONIE - Currenta

currenta.com

DEPONIE - Currenta

die Deponie auf der Nordostseite zu verhindern, wird der

Grundwasserspiegel auf dieser Seite trichterförmig über

eine Reihe von Brunnen so tief abgesenkt, dass eine hydrologische

Beeinträchtigung ausgeschlossen ist.

Niederschlagswasser wird über Dränagerohre, die auf den

verschiedenen Ebenen der Deponie eingebaut werden (s.

Seite 5) aufgefangen und als Deponiesickerwasser der angeschlossenen

Kläranlage zugeführt. Dies gilt ebenfalls für

das Grundwasser auf der Westseite der Deponie, das über

die zweite (westliche) Brunnengalerie abgepumpt wird.

Ein Deponiebuch dokumentiert Ablagerungsort und Lage

im Deponiekörper. So genannte Rasterkuben von

50 m x 50 m x 2,5 m unterteilen die Deponie in gleichmäßige

Quader, so dass die Lage der Abfälle innerhalb der

Deponie dokumentiert ist.

Effizient ist aber nicht nur der Aufbau der Deponie, auch ihr

betrieblicher Ablauf wird durch unterschiedliche Qualitätsund

Kontrollmaßnahmen (s. Seite 5) bestimmt.

Umfangreiche Dichtungsmaßnahmen innerhalb der Deponie

(s. Seite 5) verhindern zusätzlich Ausspülprozesse und

eine stoffliche Vermischung der deponierten Abfälle.

Die Deponie ist für die Ablagerung besonders überwachungsbedürftiger

Abfälle geeignet.

03

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine