ALBVEREIN AKTUELL 2015.03

Ermsgaufamilie

ALBVEREIN AKTUELL 2015.03

ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03

AKTUELLES AUS…

der Hauptgeschäftsstelle 02

dem »Lädle« & Online-Shop 03

dem Fachbereich Naturschutz 05

dem Fachbereich Mundart 05

dem Fachbereich Kultur 05

dem Fachbereich Wandern 06

dem Fachbereich Familie 07

der Albvereins-Jugend 09

der Heimat- und Wanderakademie 11

aus Baden-Württemberg 12

dem Deutschen Wanderverband 13

Impressum 14

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Das Programm unserer »Wandertage – Heimat erleben« steht dieses Jahr unter dem

Motto »Geschichte & Geschichten« und startet am 15. März mit einer Halbtageswanderung

rund um Mengen. Bei der Wanderung auf den Burren steht die Sage

vom »Burrenweible« im Zentrum. Auch am 29. März gibt es eine Sagenwanderung

rund um Hundersingen. In eine wunderschöne Wanderregion in Oberschwaben

führt die Tour am 22. März bei Eberhardszell.

Kommen Sie und wandern Sie mit! Starten Sie mit guten Vorsätzen in die Wandersaison

2015 mit dem Schwäbischen Albverein!

Dr. Eva Walter, Schriftleitung


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_2

AUS DER HAUPTGESCHÄFTSSTELLE

AKTUELLES

Änderungen im Bereich Mitarbeiterverzeichnisse

Das Formular »Mitarbeiterverzeichnisse« wurde überarbeitet. Ab sofort gilt dasselbe

Formular sowohl für die Meldung der Ortsgruppen als auch für die Meldung der

Gaue.

• Das neue Formular wurde übersichtlicher gestaltet.

• Dank der Formularfelder kann man es bequem am Computer ausfüllen.

• Dank größerer Abstände ist aber auch das händische Ausfüllen

problemlos möglich.

• Der Postempfänger für die Vorstandspost kann mit einem

Klick / Kreuz gesetzt werden.

• Es kann zu jedem Amt mit einem Klick / Kreuz vermerkt werden,

ob es eine Änderung gibt.

• Beim Jugendwart kann mit einem Klick / Kreuz vermerkt werden,

ob eine Juleica vorhanden ist.

• Es gibt ein Feld für die Mitgliedsnummer, damit die Personen

eindeutig zugeordnet werden können.

Dieses neue Formular können Sie sich im Internet unter Service/Intern im Bereich

Mitgliederverwaltung service-intern.albverein.net/bereich-mitgliederverwaltung/

unter der Überschrift Mitarbeiterverzeichnisse herunterladen. Bitte verwenden

Sie zukünftig das neue Meldeformular und achten Sie immer darauf, dass Sie die

Meldung möglichst vollständig ausfüllen und alle Angaben aktuell sind. Sie können

das neue Mitarbeiterverzeichnis einfach am PC ausfüllen und dann direkt online per

E-Mail versenden. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular immer an Frau Schirin

Wolf zurück, am liebsten per eMail statistik@schwaebischer-albverein.de.

Wenn Sie keine eMail haben, dann können Sie das Formular auch gerne per Fax

oder Post versenden: Schwäbischer Albverein e.V., z. Hd. Frau Schirin Wolf, Hospitalstraße

21 b, 70174 Stuttgart, Fax 07 11 / 2 25 85-98

Schirin Wolf

Änderungen im Bereich Versicherungen

Gültig ab 01.01.2015

Es wurden alle Versicherungsverträge des Schwäbischen Albvereins auf den Prüfstand

gestellt. Mit Hilfe des Versicherungsmaklers VMD haben wir es geschafft, die

Versicherungsprämien zu reduzieren und gleichzeitig viele der Versicherungsleistungen

zu verbessern und an die Bedürfnisse des Schwäbischen Albvereins anzupassen.

• In der Unfallversicherung für Mitglieder gibt es keine Altersbegrenzungen mehr,

und es ist jetzt auch ein Krankenhaustagegeld enthalten.

• Die Leistungen der Dienstreisekaskoversicherung wurden komplett überarbeitet.

• Alle ehrenamtlichen Helfer sind nun in der Haftpflichtversicherung mitversichert.

• Es gibt nun eine Vermögenschadenhaftpflichtversicherung für alle Ortsgruppen.

Trotz der verbesserten Leistungen wurde die Gesamtprämie gesenkt.

Was sich im Detail geändert hat, können Sie unserem Versicherungsmerkblatt (Gültig

ab 01.01.2015) entnehmen. Dieses finden Sie im Internet unter Service/Intern im

Bereich Ortsgruppen und Gaue service-intern.albverein.net/bereich-ortsgruppenund-gaue/

unter der Überschrift Versicherungen.

Für die Meldung von Versicherungsfällen sind ab sofort die Schadenanzeigen von

VMD zu verwenden. Die Schadenanzeigen finden Sie als PDF-Dokument in aktuellster

Version im Internet unter www.vmd.de/vmd/service/schadenanzeigen/.

Der komplette Service von VMD ist für den Schwäbischen Albverein kostenlos.


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_3

Es ist immer eine unverzügliche Meldung von Versicherungsfällen an die Hauptgeschäftsstelle,

spätestens innerhalb einer Woche, zu tätigen. Dafür reichen Sie bitte

die ausgefüllte Schadenanzeige von VMD schriftlich auf der Hauptgeschäftsstelle

ein: Schwäbischer Albverein e.V., z. Hd. Frau Schirin Wolf, Hospitalstraße 21 b,

70174 Stuttgart, Fax 0711 22585-98, versicherungen@schwaebischer-albverein.de

Schirin Wolf

LANDESFEST IN SIGMARINGEN

Einladung zur Wimpelwanderung von Reutlingen nach Sigmaringen

AUS DEM »LÄDLE« & ONLINE-SHOP

NATUR

Schwäbische Alb

Typische Pflanzengesellschaften und botanische Kostbarkeiten

Dr. Wolfgang Herter, Dr. Alexandra Kehl

Broschüre zur Abteilung »Schwäbische Alb« des Botanischen Gartens der Universität

Tübingen

kartoniert, 95 Seiten, Illustrationen, Farbfotos

Universität Tübingen - Botanischer Garten, 2015

€ 8,00

Was blüht denn da?

Margot Spohn, Marianne Golte-Bechtle, Roland Spohn

Kosmos Naturführer

Standardwerk zur Bestimmung von Pflanzen

496 Seiten, 2065 Farbzeichnungen, 112 SW-Zeichnungen, 230 Farbtafeln, Breitklappenbroschur

Franckh-Kosmos Verlag, 59. Auflage 2015

€ 19,99

HEIMAT

Kässpätzlesexitus

Ein Kriminalroman aus der Provinz

Michael Boenke

Ein Krimi aus Oberschwaben

277 Seiten, 12 x 20 cm, Paperback, Klappenbroschur

Gmeiner Verlag, 1. Auflage 2015

€ 14,99

Nachthall

Kriminalroman

Udo Wieczorek

Ein Krimi aus der Höhlenforschung

501 Seiten, 12 x 20 cm, Paperback

Gmeiner Verlag, 1. Auflage 2015

€ 12,99

Stuttgart

Herzlich willkommen!

50 Bilder aus Stuttgart Bildtext in acht Sprachen

48 Seiten, 50 farbige Fotos, 23 x 11 cm, kartoniert

Silberburg Verlag, 1. Auflage 2015

€ 7,90


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_4

Tödliche Kristalle

Werner Bauknecht

Ein Schwaben-Krimi in der Universitätsstadt Tübingen am Neckar

224 Seiten, broschiert

Oertel+Spörer Verlag, 2014

€ 10,95

WANDERN

Naturpark Pfälzerwald Südteil

Wander-, Rad- und Freizeitkarte 1:40.000

Top-Stern Karte

Pietruska Verlag, 5. Auflage 2015

€ 6,90

Schwäbische Alb westlicher Teil

55 herrliche Touren

Ausgewählte Einkehrtipps

Wandern und Einkehren

Drei Brunnen Verlag, 5. Auflage 2015

€ 9,50

ALBVEREINS-ZUBEHÖR

Erste-Hilfe-Tasche

Erste-Hilfe-Tasche mit Albvereins-Logo

18,5 x 13,5 x 5 cm, rot

Schwäbischer Albverein, 2015

€ 11,95

Rucksack

Rucksack »Humus« mit AV-Logo

30 x 40 x 18 cm, schwarz

Schwäbischer Albverein, 2015

€ 11,95

JUGEND UND FAMILIE

Junges Wandern

Wie man Wanderlust bei Jugendlichen weckt

Praxishandbuch

Torsten Flader und andere

248 Seiten, farbig und mit Fotos illustriert

Deutsche Wanderjugend, 1. Auflage 2014

€ 7,90 (Mitgliederpreis € 3,50)

(Abholpreise, sonst zzgl. Versandkosten)

Sie suchen einen Bildband, Roman, Wanderführer oder -karten, Geschenkartikel oder

Wanderzubehör? Schauen Sie doch einfach mal im Lädle in der Hauptgeschäftsstelle

oder in unserem Online-Shop vorbei.

Ansprechpartner: Jürgen Dieterich, Sybille Knödler, Schwäbischer Albverein, Hauptgeschäftsstelle,

Telefon 07 11 / 2 25 85-21 oder -22, verkauf@schwaebischer-albverein.de


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_5

AUS DEM FACHBEREICH NATURSCHUTZ

AUSSCHREIBUNGEN

Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg – Start der Ausschreibung

2016 für neue Projektideen

Die landesweit aktive Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg setzt sich

für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen ein. Mit der Ausschreibung 2016

möchte sie zur weiteren Umsetzung der Naturschutzstrategie des Landes beitragen.

Bis zum 1. Mai 2015 können Verbände/Vereine, Kommunen, Hochschulen oder

auch Privatpersonen bei der Stiftung Naturschutzfonds Projektanträge einreichen.

Die beantragten Maßnahmen müssen sich an den Zielen und Inhalten der Naturschutzstrategie

Baden-Württemberg orientieren. Sie können im Regelfall für maximal

zwei Jahre, in Ausnahmefällen auch für bis zu vier Jahre beantragt werden. Mit

einem Projektbeginn kann frühestens ab April 2016 gerechnet werden.

Auch aus den Mitteln der Ersatzzahlungen - die nach dem Naturschutzgesetz Baden-

Württemberg der Stiftung Naturschutzfonds zufließen - können Projektförderungen

beantragt werden. Sie sind im Vorfeld mit den entsprechenden Regierungspräsidien

abzustimmen und können nur über diese bei der Stiftung Naturschutzfonds eingereicht

werden. Antragsfrist für diese Anträge ist der 01. Juli 2015.

Für neue Projektpartner bietet die Stiftung Naturschutzfonds am 10. März 2015 in

Stuttgart eine Informationsveranstaltung an.

Weitere Angaben zur Informationsveranstaltung sowie die Ausschreibungsunterlagen

sind unter www.stiftung-naturschutz-bw.de abrufbar.

Kontakt: Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg, Kernerplatz 10, 70182

Stuttgart; Tel. 0711/126-0, info@stiftung-naturschutz-bw.de

Ansprechpartner: Werner Breuninger, Naturschutzreferent, Hauptgeschäftsstelle,

Telefon 07 11 / 2 25 85-14, naturschutz@schwaebischer-albverein.de

AUS DEM FACHBEREICH MUNDART

17. 4. • 19 Uhr – Mundartfestival

19 Uhr, Silchersaal der Liederhalle Stuttgart, Berliner Platz 1 – 3

mit Peter Nagel, Dieter Huthmacher und Johann Martin Enderle

Eintritt 10 Euro, ermäßigt für Schüler, Studenten und Auszubildende 5 Euro • Kartenreservierung

Telefon 07 11 / 2 25 85-10

Saalöffnung 18 Uhr

Eine Veranstaltung des Schwäbischen Albvereins und des Silberburg-Verlags

AUS DEM FACHBEREICH KULTUR

AKTUELLES

Kindertänze unserer Nachbarländer

Die CDs »Zottelbär« und »Ich bin ein Musikante« mit vielen schwäbischen Kindertänzen

haben große Verbreitung in Kindergärten und Kindertanzgruppen gefunden.

Mit der CD »Kindertänze unserer Nachbarländer« gibt es nun eine sehr schöne Ergänzung

dazu. In unseren Kindergärten sind viele Kinder von Migranten. Mit dieser

CD kann man nun auch Kindertänze vieler Nachbarländer tanzen.

Es war ein langer Weg von der Sammlung der Tänze, Melodien und Tanzbeschreibungen

und der Übersetzungen bis zur Fertigstellung dieser CD.

Wir freuen uns, dass es gelungen ist, dieses schöne und inhaltsreiche Arbeitsmaterial


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_6

für Kindergruppen und Kindergärten zum 50. jährigen Jubiläum der Volkstanzgruppe

Frommern Schwäbischer Albverein herauszubringen. Völkerverständigung

und Weltoffenheit sollen schon im Kindergarten beginnen.

Manfred Stingel

TERMINE

Zum Theaterfestival »Duisburger Akzente« ist das Erfolgsstück des Schauspiels

Stuttgart »Das kalte Herz« nach Wilhelm Hauff eingeladen. In diesem Stück spielt

die Volkstanzgruppe Frommern Schwäbischer Albverein mit. Zwei Auftritte sind

geplant, am 7. und 8. März. Schwerpunkt des Festivals ist das Thema »Heimat«. Die

Volkstanzgruppe Frommern freut sich sehr über diesen kulturellen Erfolg, der nun

über die Landesgrenzen hinausgeht und ist gespannt, wie das Stück in Duisburg

ankommt.

Und weiter gehts nach Berlin: Am Dienstag, den 17. März, sind acht Musikanten

und Sänger der Volkstanzgruppe Frommern Schwäbischer Albverein nach Berlin

eingeladen. In der baden-württembergischen Landesvertretung gibt es eine Erinnerungsveranstaltung

an die Revolution von 1848. Lieder, Musik und Tänze aus der

Revolutionszeit werden geboten. Als Höhepunkt der Veranstaltung wird der vom

Schwäbischen Albverein produzierte Film »Visionär der Freiheit – Gottlieb Rau«

gezeigt. Dr. Winfried Hecht, Gaukulturwart des Oberen Neckargaus, wird einen

Vortrag über 1848 halten.

Einen Trailer über den Film gibts hierwww.youtube.com/watch?v=e9l6nUwn6vY

BERICHTE

Die Schwäbische Kulturwoche vom 13. bis 17. Februar stand im Zeichen des Fasnet.

Bei der Schlussveranstaltung im Tanzsaal wurde präsentiert, was alles geschnitzt,

gebastelt, gewoben, geflochten, gestrickt, geklöppelt und geübt wurde: Fasnetsmasken

aus Lindenholz, Gips und Stroh Hirtenhörner und Dalmatinerhorn. Geboten

wurden Fasnetslieder, schwäbische Dänz und das Theaterstück »Aschenbrödel«.

Etwas ganz Besonderes war die Exkursion zum Narrensprung nach Rottweil und zur

»Bolanes« nach Schömberg.

AUS DEM FACHBEREICH WANDERN

TERMINE

Wandertage 2015 – Heimat erleben

15. 3. • Das Schloss auf dem Burren

22. 3. • Ein Dorf in Oberschwaben

29. 3. • Das Fräulein mit dem silbernen Messer

Lust am Wandern

Naturerlebnis, Bewegung und Geselligkeit, aber keine allzu langen Strecken (ca.

6 – 8 km), gemütliches Wandertempo

Die Organisatoren sind auf die speziellen Anforderungen von Menschen mit Gedächtnisproblemen

und Demenz eingestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter wandern.albverein.net/lust-am-wandern/


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_7

6. 3. • Wanderung auf den Fildern

Treffpunkt: 14 Uhr Filderstadt-Plattenhardt, auf Anfrage

Leitung: OG Wolfgang Kirchner Plattenhardt

Anmeldung und Information: Stadtverwaltung Filderstadt, Herrn Wagner-Haußmann,

Tel. 07 11 / 70 03-3 42 oder Frau Schüler, Telefon 07 11 / 70 03-3 03

19. 3. • Entlang der Glems, Etappe 1, Leonberg – Ditzingen

Treffpunkt: 10 Uhr Stuttgart, Arnulf-Klett-Platz

Leitung: OG Stuttgart, Lothar Gramm

Anmeldung und Information: DemenzSupport, Telefon 07 11 / 9 97 87-24,

g.kreutzner@demenz-support.de

27. 3. • Wanderung rund um Mühlacker

Treffpunkt: 10 Uhr Bahnhof Mühlacker

Leitung: OG Mühlacker, Hermann Gommel

Anmeldung und Information: Concilio Mühlacker, Frau Kopp,

Telefon 0 70 41 / 81 46 90, Sylke.Kopp@enzkreis.de

27. 3. • Wanderung rund um Plochingen

Treffpunkt: 14 Uhr Marktplatz Plochingen

Anmeldung und Information: IuK-Stelle der Stadt Plochingen, Telefon

0 71 53 / 70 05-2 14, k.kraemer@plochingen.de«

Gesundheitswandern

Vom 11. – 26. April finden zum zweiten Mal die Aktionswochen Gesundheitswandern

statt. Bitte informieren Sie sich in Ihrer Ortsgruppe oder im Internet über

Termine in Ihrer näheren Umgebung und probieren Sie einfach mal aus, was hinter

diesem Konzept steckt: Naturerlebnis, Fitness und gute Laune sind vorprogrammiert.

Ein ideales Wanderformat, um auch Nichtmitglieder auf den Geschmack zu

bringen, regelmäßig die Wanderschuhe zu schnüren!

In diesem Zusammenhang erinnern wir auch an den Wanderfitnesspass. Wandern,

Spaß haben und Kilometer sammeln – das hat nicht nur einen guten Einfluss auf

Ihre Gesundheit, sondern wird inzwischen auch von immer mehr Krankenkassen

im Bonusprogramm anerkannt.

Die Wanderfitnesspässe können über die Ortsgruppen auf der Geschäftsstelle angefordert

werden.

Ansprechpartner: Hauptwanderwart Dr. Siegfried Reiniger, Mitarbeiterin auf der

Hauptgeschäftsstelle: Karin Kunz, Telefon 07 11 / 2 25 85-26 (vormittags),

akademie@schwaebischer-albverein.de

AUS DEM FACHBEREICH FAMILIE

AKTUELLES

20 Jahre Familienarbeit – eine Erfolgsgeschichte

Es bedarf Momente des Innehaltens und des Zurückschauens, indem man sich auf

den Ausgangspunkt besinnt, um zu sehen, was man erreicht hat. 2015 ist Anlass

dafür. Der Fachbereich Familie hat das 20. Jahr seines Bestehens erreicht!

Grund genug, über das Erreichte zu reflektieren. Eine Rückschau und viele Tipps

zum Jungen Wandern (incl. Familienwandern) finden Sie in der aktuellen STUFE

unter www.schwaebische-albvereinsjugend.de/images/stories/stufe/ausgabe_163/

Stufe_163.pdf


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_8

Förderung für Übernachtung auf unseren Wanderheimen

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass Kinder-, Jugend- und Familiengruppen

bei Freizeiten in Wanderheimen des Schwäbischen Albvereins eine

Förderung zur Übernachtung beantragen können. Das Formular befindet sich unter

service-intern.albverein.net/bereich-wanderheime-und-turme/

TERMINE

28. 3. • Familienausschusssitzung (FASS)

im Wanderheim Oberboihingen

Bei der FASS werden alle wichtigen Fragen zum Thema Familienarbeit im Schwäbischen

Albverein besprochen. Wir berichten von der Arbeit des Familienbeirates

und haben ein offenes Ohr für eure Sorgen und Nöte. Außerdem werden wir euch

in wichtigen Fragen um eure Meinung/Stimme bitten. Letztendlich seid ihr unser

Gremium, das wählt und abstimmt.

Also nützt eure Chance und bewegt etwas in unserer Familienarbeit! Wir freuen

uns über viele neue Ideen und Anregungen. Für euer leibliches Wohl ist natürlich

bestens gesorgt. Infos und Anmeldung: Carmen Gohl, Tel. 07 11 / 2 25 85-20,

familien@schwaebischer-albverein.de

25. 4. • Disc-Golf – Ihr neuer Familiensport?

im Wanderheim Eninger Weide, Reutlingen

Ein neues Familiensportangebot gibt es erstmals im April auf der Eninger Weide

mit dem so genannten Disc-Golf. Beim Disc-Golf geht es darum, einen Hindernisparcours

mit möglichst wenigen Würfen zu durchspielen. Dabei wird immer von

dort aus weitergespielt, wo die Scheibe zuletzt liegengeblieben ist, selbst wenn die

Position ungünstig ist. Alle Wurfversuche, die ein/e Spieler/in je Spielbahn benötigt,

werden am Ende einer Spielrunde zusammengezählt. Sieger/in ist, wer am Ende

die geringste Gesamtwurfanzahl erreicht hat. Wir möchten bei unserem Schnupperlehrgang

Familien die Möglichkeit geben, diese neue Art der Freizeitgestaltung,

nach einer theoretischen und praktischen Einführung, bei einem kleinen Turnier

direkt auszuprobieren. Es warten attraktive Preise auf euch. Nähere Infos auf unserer

Homepage familien.albverein.net/events/disc-golf-ihr-neuer-familiensport/.

Anmeldung: Carmen Gohl, Telefon 07 11 / 2 25 85-20,

familien@schwaebischer-albverein.de, Anmeldeschluss: 30. 03.

26. 4. • Klettern in den Baumwipfeln – Althütte

Von Baum zu Baum schwingen, über wackelige Brücken steigen oder an Seilen

Hindernisse überqueren. Das alles kannst du im Hochseilgarten erleben. Komm und

trau dich.

Die weniger Mutigen bzw. die Kleinen können auf einer GPS Tour einen fast vergessenen

Römerrundweg suchen oder den oberen Hörschbachwasserfall erkunden.

Direkt am Freizeitzentrum ist ein Barfußpfad, Niederseilgarten, Spielplatz und Bach

zum Toben. Möglichkeiten also für die ganze Familie!

Anmeldung: Carmen Gohl, Telefon 07 11 / 2 25 85-20,

familien@schwaebischer-albverein.de, Anmeldeschluss: 31. 3.

30. 4. – 3. 5. • Ein unvergessliches Naturwochenende

Füllmenbacher Hof

Ein aufregendes Wochenende für Eltern und deren Kinder und die Möglichkeit, die

Beziehung zwischen beiden mit Kraft, Abenteuer und Fun zu füllen. Ein Wochenende

lang geht es zurück zu den Wurzeln: Wie früher leben, wie in einem Clan, kochen

und zusammen lachen, Geschichten am Lagerfeuer lauschen und schlafen in freier

Natur. Die Natur rund ums Camp ist unser Lehrer.

Anmeldung: Roswitha Tautz, Telefon 0 71 41 / 60 20 38, tautz-auracher@t-online.de

Anmeldeschluss: 15.3.


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_9

9. – 10. 5. • Erlebniswelt Jugend und Familie

auf dem Landesfest in Sigmaringen

An den einzelnen Abenteuerstationen wird dich das Motto »H 2

O-Lebenselixier Wasser«

begleiten. Das Wegeleitsystem führt dich zu den zwei Erlebniswelten Familie/

Jugend am Neuen Rathaus und an die Donau. Ausgestattet mit der Bonuskarte

(erhältlich an jeder Station) kannst du Stempel oder Unterschriften an den einzelnen

Stationen wie Kanu-Rennen, Stadtrallye, Bogenschießen, Boote bauen, Filzen,

Fischen, Kinderkarussell, Märchenerzählerin, Ökomobil, Kübelspritzen schießen,

Kordeldrehstation, Entenlauf und Wassertragespiel erwerben.

Bei Absolvierung von fünf Stationen und Abgabe der Karte am Informationszelt

Fachbereich Familie kannst du an einer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es

Gutscheine zur Teilnahme an Freizeiten der Jugend und Familie. Nähere Infos zum

Programm unter www.sigmaringen.albverein.eu.

Günstige Übernachtungsmöglichkeiten auf Anfrage unter Tel. 07 11 / 2 25 85-74 und

info@schwaebische-albvereinsjugend.de.

Ansprechpartnerin Fachbereich Familie: Carmen Gohl, Montag bis Donnerstag von

9 – 12.30 Uhr, Tel. 07 11 / 2 25 85-20, cgohl@schwaebischer-albverein.de

AUS DER ALBVEREINS-JUGEND

AKTUELLES

Bundes- und Landespolitiker auf der Jugendvertreter_innenversammlung

(JVV) am 8. März 2015

Am 8. März findet um 10 Uhr im Wanderheim Volkmarsberg bei Oberkochen die

Frühjahrs-JVV statt. Ab 14 Uhr haben wir Politiker verschiedener Fraktionen und

den Landesjugendring eingeladen, um mit uns aktuelle Themen der Jugendarbeit zu

diskutieren. Wir starten mit einer Themenfindung und steigen danach in die Diskussion

ein. Als Themen bieten sich an: klausurfreie Semesterferien, Bildungszeitgesetz

und die Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses.

Zugesagt haben Reiner Baur (Stellvertretender Vorsitzender des Landesjugendring

Baden-Württemberg), Roderich Kiesewetter (CDU, MdB), Brigitte Lösch (GRÜNE,

MdL, Vizepräsidentin des Landtags), Klaus Maier (SPD, MdL) und Winfried Mack

(CDU, MdL).

Pressemitteilung siehe presse.albverein.net/2015/02/25/jugendvertreterversammlung-und-diskussion-mit-politikern/

TERMINE

Fortbildungen (ab 16 Jahren, wenn nicht anders angegeben)

27. – 29. 3. • Kochen für große Gruppen, Oppenau

Man nehme maximal acht Teilnehmer und dünste ihre grauen Zellen mit gut durchgegarten

Fakten zur Mengenberechnung an. Wir lassen diese Grundlage nur so lange

gären, bevor sie sich im Kopf monströs aufbläht. Danach widmen wir uns einer

balaststoffreichen Mischung aus Hygiene, Lagerhaltung und Vorratshaltung. Wir

erhöhen weiter die Temperatur in den Köpfen der Teilnehmer, vermeiden jedoch das

Überkochen der Hirnsuppe.

Anschließend passieren wir Theorie und Praxis in einen Topf, lassen das Ganze kurz

aufkochen und gut gewürzt auf mittlerer bis hoher Flamme garziehen. Hach, wie das

schön lodert und brodelt. Nach dem abschließenden Test am eigenen Verdauungstrakt

kannst du feststellen, wie wohl dir diese Fortbildung bekommen ist. Damit du


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_10

und deine Gäste längerfristig alles gut verdauen können, geben wir dir Tipps zur

Ernährung und zur Gestaltung des Speiseplans

Ort: Freizeitheim Taube, Oppenau

Teilnehmer_innen: 4 – 8 Personen, ab 16 Jahre

Leitung: Dominik Hannig

Preis: 30 € / Nichtmitglieder 60 €

Anmeldeschluss: 03. 03. 2015

Juleica-Punkte: 12

29. 3. – 2. 4. • JuleiCa kompakt, Weil der Stadt

3. 4. • Erste Hilfe-Kurs, Weil der Stadt

24. – 26. 4. • Survival-Lehrgang

Wer sich mit Survival beschäftigt, stellt fest, dass nur dasjenige von Wert ist, was

man sich durch praktisches Ausprobieren und Übungen angeeignet hat. Dies ist eine

Fortbildung, bei dem die Betonung auf der Praxis und auf eigenem Ausprobieren

der Inhalte liegt - weniger handelt es sich um einen einseitigen Vortrag. Wer möchte,

kann die Nacht auch im Freien verbringen.

Inhalte sind Feuer machen mit und ohne Streichhölzer, Kochen und Backen über

dem Feuer, Wasserfilterung und -gewinnung, Herstellen von Behelfen (Schnur,

Besteck), Umgang mit Messer und Axt, Knotenkunde, Orientierung (Karte und

Kompass), Bau eines improvisierten Bogens

Ort: Weilheim (Teck)

Teilnehmer_innen: 10 - 12 Personen, ab 16 Jahre

Leitung: Matthias Rieps

Preis: 30 € / Nichtmitglieder 60 €

Anmeldeschluss: 31.03.2015

Juleica-Punkte: 12

3. – 5. 7. • Pädagogischer Basiskurs

10. – 12. 7. • Trekking-Lehrgang

25. – 27. 9. • Ausbildung zum / zur Jugendwanderführer_in

7. – 8. 11. • Junior-JugendleiteR

14. 11. • Spiele, Spiele, Spiele

15. 11. • Kreativer Tag

27. – 29. 11. • Pädagogischer Basiskurs

Freizeiten

22. – 24. 5. • Back to nature

Für ein Wochenende tauschen wir Nachttischlampen gegen Sterne, Flachbildschirme

und Touchscreens gegen die kleinen und großen Dinge, die wir im stressigen

Alltag verpassen. Nicht die zurückgelegte Strecke zählt, sondern der Spaß an dem,

was uns unterwegs auf und neben unserem Weg erwartet. Wir übernachten in kleinen

Schutzhütten und bereiten unsere Mahlzeiten selbst zu.

Erlebe die Natur der Schwäbischen Alb, wie du sie nie zuvor erlebt hast- zweieinhalb

Tage draußen ohne Unterbrechung. Das Abenteuer ist ganz nah – du musst es nur

wollen.

Besondere Hinweise

• Wir setzen eine gewisse körperliche Fitness und Begeisterung

fürs Wandern voraus.

• Vortreffen im Raum Stuttgart / Plochingen mit Teilnehmern und Betreuern.


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_11

Ort: Bad Urach und Umgebung

Teilnehmer_innen: 6 – 12 Personen, 14 – 27 Jahre

Leitung: Ulrike Maier, Dominik Hannig

Preis: 45 € / Nichtmitglieder 60 €

Anmeldeschluss: 28. 04. 2015

1. – 9. 8. • DWJ-Bundeszeltlager, Immenhausen (Nordhessen), 10 – 17 Jahre

2. – 15. 8. • Zeltlager 1, Fuchsfarm, Albstadt-Onstmettingen, 8 – 13 Jahre

16. – 29. 8. • Zeltlager 2, Fuchsfarm, Albstadt-Onstmettingen, 13 – 17 Jahre

30. 8. – 5. 9. • Derneck 2.0, Burg Derneck im Lautertal 8 – 14 Jahre.

3. – 4. 10. • Die Alb ruuuft, Wanderfreizeit auf dem HW 1 ab Albstadt-Laufen,

ab 16 Jahren

29. 12. 15. – 2. 1. 16 • Silvesterfreizeit, Fuchsfarm, Albstadt-Onstmettingen,

10 – 15 Jahre

Veranstaltungen

26. – 28. 6. • Fuchsfarm-Festival (FuFaFe), Albstadt-Onstmettingen

18.10. • Jugendvertreterversammlung (JVV), Albstadt-Onstmettingen

Wanderungen

18. – 19. 7. • Schlaflos nach Stuttgart

Ansprechpartner: Jugend- und Familiengeschäftsstelle, Hospitalstraße 21 B,

70174 Stuttgart, Telefon 07 11 / 2 25 85-74, info@schwaebische-albvereinsjugend.de,

www.schwaebische-albvereinsjugend.de

AUS DER HEIMAT- UND WANDERAKADEMIE

WANDERFÜHRERAUSBILDUNG

Wochenendkurse im Donau-Blau-Gau

23 Teilnehmer starten am Wochenende 28. 2. / 1. 3. in Blaustein-Herrlingen in die

Wanderführerausbildung. Die Heimat- und Wanderakademie freut sich über den

guten Zuspruch aus dem Gau und wünscht allen Teilnehmern eine erfolgreiche

Ausbildung.

TERMINE

Seminare

21. 3. • Wie peppe ich den Wanderplan auf

21. 3. • Nachfolge im Ehrenamt und Mitgliedergewinnung

28. 3. • Fortbildung im Naturpark Obere Donau

28. 3. • Geologie in Baden-Württemberg auf einen Blick

17. – 19. 7. • Geh mal hin – alles drin

Schwäbische Bauernschule, Bad Waldsee

Bei Anmeldung bis spätestens 30. April kann man sich einen Frühbucherrabatt

sichern. Das Seminar ist als Workshopwochenende konzipiert. Eine große Bandbrei-


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_12

te an verschiedenen Themen steht zur Auswahl und jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin

kann sich aus dem angebotenen Paket sein ganz persönliches Workshop-

Programm zusammenstellen. Zur Auswahl stehen:

1. Wie wir lernen, Natur besser wahrzunehmen (Sa./So. vm)

Teil 1 für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Referent Thomas Klingseis

2. Wie wir lernen, Natur besser wahrzunehmen (nur Sa. nm)

Teil 2 für Wanderungen, Referent Thomas Klingseis

3. Klappern gehört zum Handwerk (nur Sa.)

Referent Bernhard Bitterwolf

4. D›r letzschde machts Licht aus! (So vm)

Referenten Karin Kunz, Heidi Müller, Rolf Kesenheimer

5. Alles was Recht ist

Referentin Bettina Hungerbühler

6. Erlebniswandern (nur Sa.)

Referentin Margit Elgner-Eisenmann

7. Einführung in die digitale Karte: Ist das was für mich?

Referent Bernd Magenau

8. Kleines GPS-Seminar – Wie? Sie sind schon da?

Referent Bernd Magenau

9. Geocaching – Spaß für die ganze Familie

Referentin Katja Hannig

10. Wetterkunde / Klima

Referent Wolfgang Pösselt

Bitte fordern Sie den ausführlichen Flyer an!

Exkursionen

7. 3. • Wandern und Entspannen in der Natur

14. 3. • Der Galgenberg im unteren Aachtal

29. 3. • Der fromme Ritter von Lomersheim

29. 3. • Wasserversorgung im Albtal

AUS BADEN-WÜRTTEMBERG

BW Map mobile jetzt auch als Android-App

Seit Mitte Januar bietet das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

Baden-Württemberg (LGL) seine App BW Map mobile auch als Android-Version

an. Damit bringt das LGL topographische Karten im Maßstab von 1:1 Mio. bis zum

Detailmaßstab 1:10.000 auf alle gängigen Smartphones und Tablets.

BW Map mobile läuft nach dem Download erst einmal als kostenlose Basisversion,

erst mit dem InApp Kauf startet die Premiumversion. Die Basisvariante greift auf

einen Onlinedienst zurück. Das Open Data Angebot »Maps4BW« bietet Baden-

Württemberg in der Übersicht bis hin zur genauen Karte mit Hausnummern.

Richtig Spaß macht die App als Premiumvariante. Hier funktioniert sie offline, also

ohne Mobilfunkverbindung. Einmal heruntergeladen und gespeichert, stehen die

digitalen Kartendaten beispielsweise auch im Wald ohne Handynetz zur Verfügung.

Die Orientierung im Gelände erfolgt via Satelliten. Die Karten »onboard« zu speichern,

schont den Akku.

Alle Freizeitinformationen sind getrennt ein- und ausblendbar. Je nach Bedarf

können Angaben zum Wandern, Radfahren oder über touristische Ziele abgefragt

werden. Mit der integrierten Satellitenfunktion lassen sich einzelne Punkte oder

ganze Routen in der Natur erfassen und dokumentieren. Umgekehrt können daheim


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_13

geplante Wegverläufe oder externe Routen problemlos in die App übernommen

werden. Mit der Moving Map-Funktion richtet sich die Karte in Laufrichtung

aus. BW Map mobile nutzt die Freizeitinformationen der topographischen Karten

interaktiv und öffnet über Fenster Objektsteckbriefe von Hauptwanderwegen und

Radfernrouten. Angetippte Freizeitsymbole sind mit den jeweiligen Homepages verlinkt,

um sich über Öffnungszeiten, Einkehrmöglichkeiten oder die nächstgelegene

Fahrradreparaturwerkstatt tagesaktuell informieren zu können. Bewusst bezieht das

LGL seine App-Nutzer ein, um Karteninhalte zu verbessern: Die Meldefunktion erlaubt

es, vor Ort festgestellte fehlerhafte oder nicht aktuelle Kartendaten per E-Mail

an das LGL zu senden. BW Map mobile kann mehr als Hochdeutsch, alle Angaben

lassen sich auch englisch, französisch oder italienisch anzeigen. Sobald Routen

geladen werden, startet die Sprachnavigation, ebenfalls in Deutsch und den bereits

erwähnten Fremdsprachen. Per pedes oder Rad unterwegs, gibt die App dann Navigationshilfe

mit Abbiegeanweisungen.

Nähere Informationen zur App unter www.lgl-bw.de.

Die Premiumversion von »BW Map mobile« ist für 19,99.-€ beim AppStore, bei

Google play oder über Codecards beim LGL erhältlich.

AUS DEM DEUTSCHEN WANDERVERBAND

Raus aus dem Klassenzimmer – Biologische Vielfalt entdecken!

Unter dem Motto »Raus aus dem Klassenzimmer und biologische Vielfalt entdecken!«

sind bundesweit alle Schulklassen, Schul-AGs, Hortgruppen, Wandervereine

und andere außerschulische Lernorte in Kooperation mit Schulen aufgerufen, sich

am Schulwander-Wettbewerb »Biologische Vielfalt« des Deutschen Wanderverbandes

vom 1. Mai bis 31. Juli 2015 zu beteiligen. Es winken attraktive Preise, etwa eine

mehrtägige Klassenfahrt in eine Jugendherberge, GPS-Schulkoffer und ein Entdecker-Rucksack.

Der Wettbewerb läuft im Rahmen des »Wandertages für die biologische Vielfalt«, zu

dem das Bundesamt für Naturschutz (BfN) für denselben Zeitraum aufruft. Sieger

des Schulwander-Wettbewerbes werden Schulklassen oder Schülergruppen sein, die

das Wandern in der Natur altersgemäß interessant gestalten – gleich ob spielerisch,

forschend oder kreativ. Im vergangenen Jahr wählte die Experten-Jury Schulklassen

als Sieger aus, die die Artenvielfalt einer Wiese untersucht haben, oder der Frage

nachgegangen sind, welche Pflanzen am Wegesrand essbar sind. Andere haben den

Wald mit allen Sinnen erforscht oder sind zu einem Bauernhof gewandert. Dass eine

Wanderung auch dann sehr erlebnisreich sein kann, wenn es aufs »Strecke Machen«

gar nicht ankommt, zeigen die 2014 preisgekrönten Wanderungen mehrerer Klassen

mit körperbehinderten Kindern. Wie im Vorjahr bekommen Wettbewerbsteilnehmer

vom Deutschen Wanderverband für die Vorbereitung ihrer Wanderung ein

altersgemäßes Ideen-Set zugesandt. Wer mitmachen möchte, meldet sich einfach

unter www.schulwandern.de an und stellt die Dokumentation im Anschluss an

die Wanderung online. Unter allen Gruppen, die zusätzlich an unserer freiwilligen

Online-Befragung teilnehmen, verlosen wir einen attraktiven Extrapreis.

Das zusammen mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) durchgeführte

Projekt »Schulwandern - Draußen erleben. Vielfalt entdecken. Menschen bewegen«

wird aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das BfN mit Mitteln

des Bundesumweltministeriums gefördert. Partner sind DJH, AOK und Garmin.

Kontakt: Uschi Vortisch, Tel. 0561 – 93873-23, u.vortisch@wanderverband.de, www.

schulwandern.de

Deutscher Wanderverband, Wilhelmshöher Allee 157 – 159, 34121 Kassel, Telefon

05 61 / 9 38 73-0, Fax 05 61 / 9 38 73-10, info@wanderverband.de


ALBVEREIN

AKTUELL

2015.03_14

IMPRESSUM

ALBVEREIN AKTUELL berichtet monatlich aus dem Vereinsgeschehen, vor allem aus

den Fach bereichen des Schwäbischen Albvereins – kostenlos. Auf unserer Webseite

wird ALBVEREIN AKTUELL archiviert. Sie können ALBVEREIN AKTUELL dort auch

abonnieren und abbestellen.

Die nächste Ausgabe erscheint Anfang April 2015.

Schwäbischer Albverein e.V.

Hospitalstraße 21 b

70174 Stuttgart

Telefon 07 11 / 2 25 85-0

info@schwaebischer-albverein.de

www.schwaebischer-albverein.de

Bildnachweis: Titel EW, 1 – 4 Kultur, 5 www.discgolfclub.de, 6 Freizeitszentrum

Sechselberg, 7 – 10 Albvereinsjugend, 11 LGL

Redaktion: Dr. Eva Walter, schriftleitung@schwaebischer-albverein.de

Satz: Hans Georg Zimmermann, typomage – büro für gestaltung, typomage.de

Technik: Dieter Weiss, infobrief@albverein.net

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine