Wolfgang Amadeus Mozart - Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden

kirchheimbolanden.de

Wolfgang Amadeus Mozart - Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden

Schutzgebühr: 1,- €

M

2006

OZARTJAHR

Kirchheimbolanden

Europäische

Mozartwege


2

Programm-Übersicht

Sa. 14.01.2006 Nordpfalzgymnasium, Aula 11

20.00 Uhr „Cosi fan tutte“

Junge Kammeroper Köln

Vorverkauf: Rathaus; 11,00 – 15,50 €

So. 29.01.2006 Kreishaus 13

17.00 Uhr Kammermusikabend

Violinsonaten von W. A. Mozart

Vorverkauf: Rathaus; 5,- €

Sa. 11.03.2006 Nordpfalzgymnasium, Aula 15

20.00 Uhr „Die Zauberflöte“ (konzertant)

Kreismusikschule Donnersbergkreis

Vorverkauf: Kreismusikschule und DTV; 18,- € ermäßigt 10,- €

Fr. 24.03.2006 Nordpfalzgymnasium, Aula 17

20.00 Uhr „Amadeus“ (Schauspiel)

Konzertdirektion Landgraf

Vorverkauf: Rathaus; 11,00 – 15,50 €

So. 14.05.2006 Paulskirche 18

17.00 Uhr Chor- und Orchesterkonzert

Kantorei und Orchester der Friedenskirche Kaiserslautern

Werke von J. S. Bach und W. A. Mozart

Vorverkauf: Rathaus; 8,- €

Sa. 03.06.2006 Paulskirche 25

18.00 Uhr Chor- und Orchesterkonzert

Musikschule Tschernjakowsk (Insterburg)

Eintritt frei (Spenden erbeten)

Seite


Sa. 24.06.2006 Nordpfalzgymnasium, Aula 27

20.00 Uhr Orchesterkonzert

Donnersberger Kammerorchester

Instrumentalkonzerte und Symphonien von W. A. Mozart

Vorverkauf: Rathaus; 8,- €

So. 30.07.2006 Schloss, Innenhof 29

11.15 Uhr Orchesterkonzert

Kurpfälzisches Kammerorchester

Werke von J. N. Hummel und W. A. Mozart

Vorverkauf: Rathaus; 8,- €

So. 03.09.2006 Paulskirche 31

17.00 Uhr Orgelkonzert

Werke von W. A. Mozart

Kein Vorverkauf; 5,- €

Di. 03.10.2006 Paulskirche 33

17.00 Uhr „Requiem“

Bezirkskantorei Kirchheimbolanden/Winnweiler

Collegium musicum Ludwigshafen/Rhein

Vorverkauf: Ev. Verwaltungsamt (Amtstraße 7),

Buchhandlung Sattler; 10,- €

Sa. 02.12.2006 Kreishaus 39

20.00 Uhr Liederabend

Lieder und Arien von W. A. Mozart

Vorverkauf: Rathaus; 5,- €

Seite

3


4

Grußwort

Kirchheimbolanden, im August 2005

Wenn im Jahr 2006 weltweit mit zahllosen Veranstaltungen des 250. Geburtstages von

Wolfgang Amadeus Mozart gedacht wird, reiht sich auch die Stadt Kirchheimbolanden,

im Verbund mit der Protestantischen Kirchengemeinde und der Kreismusikschule, in den

Reigen der Feiernden ein. Anlass der Aktivitäten für uns vor Ort ist der Besuch des

Salzburgers vom 23. bis 29. Januar 1778 am Fürstenhof der kleinen Residenz., aber auch

die Mitgliedschaft im Verein „Europäische Mozartwege“.

So werden hier im nächsten Jahr insgesamt elf Theateraufführungen und Konzerte

zwischen Januar und Dezember stattfinden, die sich alle mit der Person und der Musik

Mozarts beschäftigen.

Dabei gingen die Verantwortlichen von zwei Maximen aus: Die musikalische Bandbreite

sollte möglichst unfassend sein; also erklingen Werke aus den Gattungen Kammermusik,

Orchester-/ Kirchenmusik und Oper. Die aktiven Musiker sollten ihren Standort möglichst

in der kurpfälzischen Region haben, um dadurch eine größere Identifizierung und Vernetzung

im Sinn der „Europäischen Mozartwege“ zu erreichen. Das ist gelungen, wie das

vorliegende Programmheft zeigt.

Nachdrücklich danken möchte ich all denjenigen, die vor und hinter den Kulissen mitarbeiteten

und es noch tun, sowie den Sponsoren. Ohne dieses so vorbildliche und großzügige

Engagement aller wäre ein solch umfangreiches Projekt in unserer nordpfälzischen

Region keinesfalls realisierbar gewesen.

Bleibt nur noch der Wunsch, dass dieses Ereignis 2006 in der Öffentlichkeit die ihm

gebührende Akzeptanz und erfreulich hohen Zuspruch findet. Dann hätte sich die Mühe

gelohnt!

(Wolfgang Bauer)

Projektleiter


Historische Stadtmauer mit „Grauem Turm“ in Kirchheimbolanden

5


6

Grußwort

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So auch auf das Jahr 2006, in dem sich zum

250. Mal der Geburtstag des großen Komponisten W. A. Mozart jährt. Zu seinen Ehren sind

in vielen europäischen Städten unzählige Musik-Events vorgesehen. So auch in Kirchheimbolanden,

wo der junge Wolfgang Amadeus anno 1778 einige Tage zu Gast weilte.

Dass er damals zum Entzücken des erlauchten Publikums die „Mozartorgel“ in der Paulskirche

unter seinen begnadeten Händen erklingen ließ, ist ein unbestrittenes Faktum. In

die Reihe der spekulativen Heimatforschung muss hingegen die Behauptung verwiesen

werden, der prominente Besucher habe im traditionsreichen Gasthaus „Zum weißen

Ross“ ausgiebig getafelt und gezecht ... Wie dem auch sei; die Tatsache, dass der junge

Mozart die kleine Fürstenresidenz besucht hat, verschaffte Kirchheimbolanden Zugang

zum groß angelegten Projekt „Mozartwege“, initiiert von einem in Salzburg ansässigen

Verein. So ist unsere Kreisstadt neben europäischen Metropolen zum „Member of

European Mozart Ways“ geworden. Der Verein hat von langer Hand und in ganz großem

Stil eine Veranstaltungsreihe geplant, die in Qualität und Größenordnung ihresgleichen

sucht. So können wir uns im kommenden Jahr neben sportbegeisterten WM-Gästen

auch auf kulturbeflissene Besucher freuen, die auf Mozarts Spuren wandelnd, Bekanntschaft

mit dem Donnersberger Land machen werden. Ihnen und natürlich auch den einheimischen

Fans ist ein anspruchsvolles Konzertprogramm mit 11 Terminen angeboten.

Zum Gelingen dieser ganz besonderen Veranstaltungsreihe tragen neben hervorragenden

Interpreten auch jene Firmen und Institutionen bei, die als Förderer des Projekts

gewonnen werden konnten. Selbstverständlich wirkt hierbei auch die Kreismusikschule

mit. Neben den im Programmheft schon fest terminierten Darbietungen

plant sie im Mozartjahr noch ein Tanztheater-Projekt, bei dem sich auch ganz junge Leute

mit Mozarts Leben und Werk auseinandersetzen und ihre Empfindungen an die

Zuschauer weitergeben werden.

Jede Veranstaltung der Reihe „Mozartwege“ setzt besondere Akzente und wird ihr

Publikum finden. Dass die Besucher unvergessliche klangliche Eindrücke gewinnen, ist

die Zielsetzung aller Beteiligten. Wenn die letzten Töne verklungen sind, werden in

Kirchheimbolanden „handfeste“ Kunstwerke weiterhin vom Wirken des beliebten

Musikgenies künden. Der Mozart-Brunnen am Eingang der Fußgängerzone ebenso wie

die kürzlich gestiftete lebensgroße Skulptur.

(Winfried Werner)

Landrat


Grußwort

Wolfgang Amadeus Mozart besuchte auf seinen zahlreichen Reisen auch Kirchheimbolanden

und zählt somit zweifellos zu den berühmtesten Besuchern der Kleinen Residenz.

Mit Begeisterung blicken wir auf das Jahr 2006, in dem sich der Geburtstag des

Musikgenies zum 250. mal jährt und sich die Kulturlandschaft auf viele attraktive Veranstaltungen

im Rahmen des „Mozartjahres 2006“ vorbereitet.

Das besondere Engagement der örtlichen Kulturträger, Musiker und Organisatoren sowie

die großzügige Unterstützung der Sponsoren hat eine Reihe mit insgesamt 11 Einzelveranstaltungen

hervorgebracht, die in vielfältiger Weise das Leben und Werk des Komponisten

darstellen und Musikfreunde aus nah und fern in Kirchheimbolanden

zusammenbringen werden. Darauf dürfen wir uns alle freuen.

Verbunden mit einem herzlichen Dank wünsche ich allen Aufführenden und am Projekt

beteiligten Personen und Einrichtungen gutes Gelingen. Gleichzeitig heiße ich alle

Besucher willkommen und wünsche eine angenehme Zeit „auf Mozarts Spuren“ in

unserer Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden.

Viel Erfolg im Mozartjahr 2006!

(Axel Haas)

Bürgermeister

7


8

Grußwort

Meine Damen und Herren

am 27. 01. 1756 wurde in einem Haus der Getreidegasse 9 in Salzburg, Wolfgang Amadeus

Mozart geboren. Sein Vater war Kapellmeister und stammte aus Augsburg, seine Mutter

kam aus St. Gilgen am Wolfgangsee. 2006 gedenkt fast ganz Europa dieses Musikgenies,

der schon mit 5 Jahren seine ersten Kompositionen schrieb. Am 23.09.1777 brach Mozart

mit seiner Mutter zu einer Reise über München nach Mannheim auf, wo er 5 Monate

lebte. Am 23. Januar 1778 war er von Mannheim auf Besuch nach Kirchheimbolanden

gereist, er hatte eine Einladung der Fürstenfamilie angenommen.

In unserem Schloss gab Mozart einige Konzerte, ebenso spielte er auf der Stummorgel

der Schloss- bzw. Paulskirche. Die Stummorgel in der Paulskirche wird seit dem 2. Weltkrieg

auch Mozartorgel genannt, dies hat sie vor Zerstörung bewahrt. 2006 jährt sich also

zum 250. mal der Geburtstag von Mozart. Die Stadt Salzburg hat dazu vor einigen Jahren

den Verein „Mozartwege“ gegründet, in dem wir als Stadt Mitglied geworden sind. Unterstützt

werden wir dabei von der protestantischen Kirchengemeinde. Zusammen mit

anderen großen Mozartstädten in Europa wollen wir dieses Ereignis als Werbung für

unsere Stadt nutzen. Wir bieten 11 kulturelle Veranstaltungen, die unser Projektbeauftragter,

der Musikpädagoge und ausgesprochene Mozartkenner, Wolfgang Bauer,

organisiert hat. Ich empfehle Ihnen unser Programm und wünsche uns allen ein erfolgreiches

Mozartjahr.

Sehr herzlichen Dank den Sponsoren, die diese Veranstaltungsreihe möglich gemacht

haben.

(Klaus Hartmüller)

Stadtbürgermeister


Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mozartfreunde !

Vor 250 Jahren wurde in Salzburg einer der berühmtesten Komponisten der Welt geboren:

Wolfgang Amadeus Mozart. Die Vorbereitungen auf das Jubiläumsjahr 2006

laufen europaweit auf Hochtouren. Die Protestantische Kirchengemeinde Kirchheimbolanden

beteiligt sich mit musikalischen Veranstaltungen bei dem Projekt „Europäische

Mozartwege“ in unserer historischen Paulskirche. Immerhin hat Mozart in der Paulskirche

von Kirchheimbolanden am 25. Januar 1778 auf der berühmten Mozart-Orgel (1745,

Orgelbaumeister Johann Michael Stumm) eigenhändig gespielt. Der historische Orgel-

Spieltisch ist in der Fürstenloge zu besichtigen.

Ich danke an dieser Stelle allen Organisatoren, Solisten, Dirigenten und Ensembles, die

uns im Jahr 2006 mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire und ihrem Können

unterhalten und erfreuen werden.

Ich bin sicher, dass die Veranstaltungen im Mozartjahr 2006 für uns alle ein großartiges

Erlebnis werden wird, freue mich mit all unseren Gästen auf anregende und erlebnisreiche

Stunden in unserer Kleinen Residenz und hoffe sehr, dass Sie beste Eindrücke aus

unserer Stadt Kirchheimbolanden mit nach Hause nehmen werden.

(Thomas Vieweg)

Dekan und Pfarrer

9


10

Mozartbrunnen in Kirchheimbolanden


Nordpfalzgymnasium, Aula

14. Januar 2006 20.00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Cosi fan tutte

(in deutscher Sprache)

Opera buffa in zwei Akten

Text von Lorenzo da Ponte

Fiordiligi: Svetlana Smolentseva

Dorabella: Franziska Hösli

Guglielmo: Sven Fürst

Ferrando: Marcel Benedikt

Despina: Annette Regnitter

Don Alfoso: Oliver Aigner

Regie: Sascha von Donat

Regieassistenz: Tracy E. Lord

Korrepetition: David Cavelius / Stephan Zilias

Bühnenbild: Petra Rotterdam

Kostüme: Katrin Kammann

Licht: Karla Leisen

Continuo: David Cavelius

Orchester der Jungen Kammeroper Köln

Leitung: Philipp Ahmann

Veranstalter:

Theaterkreis der Stadt Kirchheimbolanden

11


12

Aus der Fuge der Violinsonate KV 402

in der Bearbeitung für Orgel

von Johannes Pröger


Kreishaus, Großer Saal

Kammermusikabend

29. Januar 2006, 17.00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Sonaten für Violine und Klavier

Sonate G-Dur, KV 301

Allegro con spirito

Allegretto

Sonate e-Moll, KV 304

Allegro

Tempo di Minuetto

Pause

Sonate A-Dur, KV 402

Andante, ma un poco adagio

Fuga (Allegro moderato)

Sonate C-Dur, KV 296

Allegro vivace

Andante sostenuto

Rondo (Allegro)

Wilfried Gödde, Violine

Wolfgang Bauer, Klavier

13


14

Theaterzettel zur

Uraufführung

der Oper

„Die Zauberflöte“

(KV 620)

am 30. Sept. 1791

(Quelle: Mozart auf Reisen)

Za


Nordpfalzgymnasium, Aula

Sarasto: Patrick Simper

Königin der Nacht: Christine Hechler

Pamina: Antonietta Jana

Tamino: Winfried Mikus

Papageno: André Uelner

uberflöte

Papagena: Gunda Baumgärtner

Monostatos: Martin Kellenbenz

Die

11. März 2006, 20.00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Die Zauberflöte

Oper in 2 Aufzügen

Konzertante Aufführung

der Kreismusikschule Donnersbergkreis

Sprecher: Philip Niederberger

1. Dame: Gunda Baumgärtner

2. Dame: Heike Teresa Terjung

3. Dame: Barbara Link

1. Knabe: Andreas Schitter

2. Knabe: Philipp Heim

3. Knabe: Patrick Heim

1. Geharnischter: Martin Kellenbenz

2. Geharnischter: Philip Niederberger

Moderation: Rino Galiano

Nordpfälzer Oratorienchor

Junges Philharmonisches Orchester Rhein/Main

Leitung: Stefan Wasser

15


16

Wolfgang Amadeus Mozart

(1756 – 1791)


Nordpfalzgymnasium, Aula

24. März 2006, 20.00 Uhr

Amadeus

Amadeus

Schauspiel von Peter Shaffer

Deutsch von Nina Adler

Sven Sorring

Markus Völlenklee

Marie Therese Futterknecht

Albert Tisal

Rafael Hilpert

Walter Holub

Andreas Klein

Hermann Höcker

Regie: Peter Lotschak

Ausstattung: Axel Schmitt-Falckenberg

Produktion: Bad Hersfelder Festspiele

Euro-Studio Landgraf

Veranstalter:

Theaterkreis der Stadt Kirchheimbolanden

17


18

Paulskirche

Chor- und Orchesterkonzert

14. Mai 2006, 17.00 Uhr

Johann Sebastian Bach Sinfonia BWV 249

Wolfgang Amadeus Mozart „Ave verum corpus“, KV 618

für Chor und Orchester

Wolfgang Amadeus Mozart „Exsultate, jubilate“

Motette KV 165

für Sopran und Orchester

Wolfgang Amadeus Mozart Missa brevis F-Dur, KV 192

Wolfgang Amadeus Mozart Symphonie A-Dur, KV 134

Allegro

Andante

Menuetto

Allegro

Johann Sebastian Bach „Herr, Gott, dich loben wir“

Kantate BWV 130

für Sopran, Alt, Tenor, Bass

Chor und Orchester

Annette Ruoff, Sopran

Barbara R. Grabowski, Alt

Ingo Wackenhut, Tenor

Adolph Seidel, Bass

Kantorei und Orchester

der Friedenskirche Kaiserslautern

Leitung: Siegward Pfalzgraf


Ave verum

Ave verum corpus natum, Wahrer Leib, sei uns gegrüßet,

natum ex Maria virgine, geboren von der Jungfrau Maria,

vere passum, wahrhaft gelitten

immolatum in cruce pro homine. am Kreuz als Opfer für uns Menschen;

Cujus latus perforatum aus dessen durchbohrter Seite

Vero fluxit sanguine; Wasser und Blut flossen.

Est nobis praegustatum, Sei von uns gekostet

mortis in examine. vor des Todes Prüfung.

Eichenholztor

19


20

Exsultate, jubilate

Exsultate, jubilate, Erfreut euch, jubiliert,

o vos animae beatae, o ihr glücklichen Seelen,

dulcia cantica canendo; indem ihr süße Lieder singt;

cantui vestro responendo eurem Lied antwortend

psallant aetherea cum me. singen die Himmel Psalmen mit mir.

Fulget amica dies, Die freundlichen Tage leuchten,

jam fugere et es fliehen

nubila et procellae: die Wolken und Stürme;

exorta est justis inexpectata denn die rechtschaffene und unerwartete

quies. Ruhe ist gekommen.

Undique obscura regnabat nox; überall regiert die dunkle Nacht;

surgite tandem laeti, froh erhebe dich, du, der du dich bis

qui timuistis adhuc, jetzt gefürchtet hast,

et jucundi aurorae und freudig überreiche dem glücklichen

fortunatae Morgengrauen

dextera plena et lilia date. deine Hände voll Lilien.

Tu virginum corona, Die Krone der Jungfrauen,

tu nobis pacem dona, du, gib uns Frieden,

tu consolare affectus, du, bereit zu trösten die Leidenschaft,

unde suspirat cor. wo ein Herz seufzt.

Alleluja. Alleluja.

Exsultate

jubilate


Missa brevis

Kyrie

Kyrie eleison. Herr, erbarme dich.

Christe eleison. Christus, erbarme dich.

Kyrie eleison. Herr, erbarme dich.

Gloria

Gloria in excelsis Deo. Ehre sei Gott in der Höhe

Et in terra pax und Friede auf Erden

hominibus bonae voluntatis. den Menschen seiner Gnade.

Laudamus te. Wir loben dich,

Benedicamus te. wir preisen dich,

Adoramus te. wir beten dich an,

Glorificamus te. wir rühmen dich.

Gratias agimus tibi Und danken dir.

propter magnam gloriam tuam. denn groß ist deine Herrlichkeit.

Domine Deus, Rex coelestis Herr und Gott, König des Himmels

Deus Pater omnipotens. Gott und Vater, Herrscher über das All.

Domine Fili unigenite Herr, eingeborener Sohn.

Jesu Christe. Jesus Christus.

Altissime, Domine Deus. Du Allerhöchster, Herr und Gott.

Agnus Dei, Filius patris. Lamm Gottes, Sohn des Vaters

Qui tollis peccata mundi, du nimmst hinweg die Sünde der Welt,

miserere nobis. erbarme dich unser;

Qui tollis peccata mundi, du nimmst hinweg die Sünde der Welt;

suscipe deprecationem nostram. nimm an unser Gebet;

Qui sedes ad dexteram Patris du sitzest zur Rechten des Vaters

miserere nobis. erbarme dich unser.

Quoniam tu solus sanctus. Denn du allein bist der Heilige.

Tu solus dominus. Du allein der Herr.

Tu solus altissimus, Du allein der Höchste,

Jesu Christe, Jesus Christus,

Cum Sancto Spiritu mit dem Heiligen Geist,

in gloria Dei Patris. zur Ehre Gottes des Vaters.

Amen. Amen.

21


22

Credo

Credo in unum Deum, Wir glauben all an einen Gott,

Patrem omnipotentem, den Vater, den Allmächtigen,

factorem coeli et terrae, der geschaffen hat Himmel und Erde,

visibilium omnium die sichtbare

et invisibilium und die unsichtbare Welt.

Et in unum Dominum Und an den einen Herrn

Jesum Christum Jesus Christus,

Filium Dei unigenitum Gottes eingeborenen Sohn,

et ex Patre natum, aus dem Vater geboren

ante omnia saecula. vor aller Zeit.

Deum de Deo, Gott von Gott,

lumen de lumine, Licht vom Licht

Deum vero de Deo vero, wahrer Gott vom wahren Gott,

genitum, non factum, gezeugt, nicht geschaffen,

consubstantialem Patri; eines Wesens mit dem Vater;

per quem omnia facta sunt. durch ihn ist alles geschaffen.

Qui propter nos homines Für uns Menschen

et propter nostram salutem und zu unserem Heil

decendit de coelis. ist er vom Himmel gekommen.

Et incarnatus est Und hat Fleisch angenommen

de Spiritu Sancto durch den Heiligen Geist

ex Maria virgine, von der Jungfrau Maria

et homo factus est. und ist Mensch geworden.

Crucifixus etiam pro nobis Er wurde für uns gekreuzigt

sub Pontio Pilato; unter Pontius Pilatus,

passus et sepultus est, hat gelitten und ist begraben worden,

Et resurrexit tertia die, ist am dritten Tage auferstanden,

secundum scripturas, nach der Schrift

et ascendit in coelum, und aufgefahren in den Himmel.

sedet ad dexteram Patris. Er sitzt zur Rechten des Vaters

Et iterum venturus est cum gIoria, und wird wiederkommen in Herrlichkeit,

judicare vivos et mortuos; zu richten die Lebenden und die Toten;

cuius regni non erit finis. seiner Herrschaft wird kein Ende sein.


Et in Spiritum sanctum, Wir glauben an den Heiligen Geist,

Dominum et vivificantem; der Herr ist und lebendig macht,

qui ex Patre Filioque procedit. der aus dem Vater und dem Sohn

hervorgeht.

Qui cum Patre et Filio Der mit dem Vater und dem Sohn

simul adoratur angebetet

et conglorificatur und verherrlicht wird,

qui locutus est per Prophetas. der gesprochen hat durch die Propheten,

Et unam, sanctam, catholicam und die eine, heilige, katholische

et apostolicam Ecclesiam. und apostolische Kirche.

Confiteor unum baptisma Wir bekennen die eine Taufe

in remissionem peccatorum. zur Vergebung der Sünden.

Et expecto Wir erwarten

resurrectionem mortuorum, die Auferstehung der Toten

et vitam venturi saeculi. und das Leben der kommenden Welt.

Amen. Amen.

Sanctus

Sanctus, sanctus, sanctus Heilig, heilig, heilig

Dominus Deus Sabaoth. Gott, Herr aller Mächte und Gewalten.

Pleni sunt coeli et terrae Erfüllt sind Himmel und Erde

gloria tua. Von deiner Herrlichkeit.

Osanna in excelsis. Hosanna in der Höhe.

Benedictus

Benedictus Hochgelobet sei,

qui venit in nomine domini. der da kommt im Namen des Herrn.

Osanna in excelsis. Hosanna in der Höhe.

Agnus Dei

Agnus Dei Lamm Gottes

qui tollis peccata mundi du nimmst hinweg die Sünde der Welt,

miserere nobis. erbarme dich unser.

23


24

Kantate „Herr Gott, dich loben alle wir“

Chorsatz

Herr Gott, dich loben alle wir

und sollen billig danken dir

für dein Geschöpf der Engel schon

die um dich schweb'n in deinem Thron.

Rezitativ (Alt)

Ihr heller Glanz und Weisheit zeigt,

wie Gott sich zu uns Menschen neigt

der solche Helden, solche Waffen

vor uns geschaffen.

Sie ruhen Ihm zu Ehren nicht;

ihr ganzer Fleiß ist nur dahin gericht't,

dass sie, Herr Christe um dich sei'n

und um dein armes Häufelein.

Wie nötig ist doch diese Wacht

bei Satans Grimm und Macht!

Arie (Bass)

Der alte Drachen brennt vor Neid

und dichtet stets auf neues Leid,

dass er das kleine Häufelein trennet.

Er tilget gern was Gottes ist

bald braucht er List,

weil er nicht Rast noch Ruhe kennet.

Rezitativ (Sopran, Tenor)

Wohl aber, dass Tag und Nacht

die Schar der Engel wacht,

des Satans Anschlag zu zerstören.

Ein Daniel, so unter Löwen sitzt,

erfährt wie ihn die Hand des Engels

schützt.

Wenn dort die Glut in Babels Ofen

keinen Schaden tut

so lassen Gläubige ein Danklied hören,

so stellt sich in Gefahr

noch jetzt der Engel Hilfe dar.

Arie (Tenor)

Lass, o Fürst der Cherubinen

dieser Helden hohe Schar

immerdar,

deine Gläubigen bedienen,

Dass sie auf Elias' Wagen

sie zu dir gen Himmel tragen.

Choral

Darum wir billig loben dich

und danken dir, Gott, ewiglich,

wie auch der lieben Engel Schar

dich preisen heut und immerdar.

Und bitten dich: wollst allezeit

dieselben heißn sein bereit,

zu schützen deine kleine Herd,

so hält dein göttlich's Wort in Wert.


Paulskirche

03.06.2006, 18.00 Uhr

Konzert der

Musikschule Tschernjakowsk

(früher Insterburg), Russland

„Lieder der Fröhlichkeit“: Unter diesem Titel steht dieses Chor- und Orchesterkonzert der

Musikschule Tschernjakowsk (Leitung: Nelli Soldatenkowa). Auf die Interpretationen aus

Mozarts Opernwelt (z.B. „Die Entführung aus dem Serail“) des Frauenchors „Inspiration“

darf man gespannt sein.

Als Hommage an den großen Maestro bringen die weitgereisten Gäste – auch instrumental

– Stücke aus ihrer russischen Tradition zu Gehör.

Die Musikerinnen, allesamt Lehrkräfte an der regionalen Tschernjakowsker Musikschule,

verfügen über ein profundes musiktheoretisches Wissen und über ein vielfältiges vokales

und instrumentales Können. Der Chor hat bei seinen drei Vor-Besuchen in der „Kleinen

Residenz“ (2000, 2002 und 2004) einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen. Das

Besondere an dem etwa 20-köpfigen Vokal-Ensemble machen – abgesehen von den

klangschön-runden Stimmen – die pointierten und doch samtweichen Einsätze aus, dazu

ein wunderbar warmes, sonores Piano bis pianissimo. Hier konzertieren hoch musikalische,

bestens aufeinander abgestimmte Stimmen ohne aufgesetzte Dynamik und mit

umso mehr Innerlichkeit und Emphase.

Auf ähnlicher Wellenlänge befindet sich das Instrumental-Ensemble „Glockengeläut“,

besetzt mit Balalaiken, Domren, Akkordeon, Bajan, Schlagzeug und diversen Rhythmus-

Instrumenten.

Der russische Konzert-Beitrag ist ganz sicher eine reizvolle Bereicherung der Veranstaltungsreihe

im Mozartjahr.

Elmar Funk, Pfarrer

25


26

Mozartbüste von Achim Ribbeck, 2005


Nordpfalzgymnasium, Aula

Orchesterkonzert

24. Juni 2006, 20.00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Symphonie A-Dur, KV 201

Allegro moderato

Andante

Menuetto

Allegro con spirito

Konzert Es-Dur, KV 365

für zwei Klaviere und Orchester

Allegro

Andante

Rondo (Allegro)

Pause

Symphonie g-Moll, KV 183

Allegro con brio

Andante

Menuetto

Allegro

Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364

für Violine, Viola und Orchester

Allegro maestoso

Andante

Presto

Pierre-Eric Monnier, Violine

Johannes Pardall, Viola

Christine Franz und

Wolfgang Bauer, Klavier

Das Donnersberger Kammerorchester

Leitung: Jürgen Haury

27


28

Kirchheimbolanden, Schloss


Schloss, Innenhof

Orchesterkonzert

30. Juli 2006, 11.15 Uhr

Johann Nepumuk Hummel Phantasie g-Moll

für Viola und Orchester

(„Don Giovanni-Phantasie“)

Wolfgang Amadeus Mozart Kassation G-Dur KV 63

Marche

Allegro

Andante

Menuett

Adagio

Menuett

Finale (Allegro assai)

Johann Nepumuk Hummel Konzert Es-Dur

für Trompete und Orchester

Allegro con spirito

Andante

Rondo (Allegro)

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart Symphonie g-Moll, KV 550

Allegro moderato

Andante

Menuetto

Allegro con spirito

Thomas Hammes, Trompete

Wolfram Christ, Viola

Das Kurpfälzische Kammerorchester

Leitung: Wolfram Christ

29


¨

Paulskirche

Orgelkonzert

03. September 2006, 17.00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Intrade und Fuge C-Dur/phrygisch, KV 399

Leipziger Gigue G-Dur, KV 574

Adagio C-Dur, KV 580a

Praeludium und Fuge g-Moll, KV 312/401

Adagio h-Moll, KV 540

Konzertante Kirchensonate, KV 336

Andante B-Dur, KV 15q

Andante Es-Dur, KV 15mm

Allegro g-Moll, KV 15r

Toccata c-Moll, KV 396

Andante B-Dur, KV 15ii

Praeludium und Fuge C-Dur, KV 394

Wolfgang Bauer, Orgel

Stumm-Orgel in der Paulskirche („Mozart-Orgel“)

31


32

Original-Spieltisch der „Mozart-Orgel“ von 1745


Paulskirche

03. Oktober 2006, 17.00 Uhr

Chor- und Orchesterkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart

Fantasie f-Moll, KV 608

für Orgel

Symphonie C-Dur, KV 551 („Jupiter“)

Allegro vivace

Andante cantabile

Menuetto (Allegro)

Finale (Molto Allegro)

Requiem, KV 626

für Solisten, Chor und Orchester

Almut-Maie Fingerle, Sopran

Simone Pepping-Sattelberger, Alt

Thomas Burger, Tenor

Thomas Herberich, Bass

Martin Reitzig, Orgel

Bezirkskantorei Kirchheimbolanden/Winnweiler

Collegium musicum Ludwigshafen/Rhein

Leitung: Gerhard Koch und Martin Reitzig

33


34

Requiem

Requiem

Requiem aeternam dona eis, Domine Ewige Ruhe gib ihnen, Herr,

et lux perpetua luceat eis. und ewiges Licht leuchte ihnen.

Te decet hymnus, Deus, in Sion, Dir gebühret Lobgesang, Gott in Zion,

et tibi reddetur votum in Jerusalem. und Anbetung soll dir werden in Jerusalem,

Exaudi orationem meam, erhöre mein Gebet,

ad te omnis caro veniet. zu dir kommt alles Fleisch.

Requiem aeternam dona eis, Domine, Ewige Ruhe gib ihnen, Herr,

et lux pepetua luceat eis. und ewiges Licht leuchte ihnen

Kyrie

Kyrie eleison, Herr erbarme dich,

Christe eleison, Christe erbarme dich,

Kyrie eleison. Herr erbarme dich.

Sequenz

Dies irae, dies illa Tag des Zornes, Tag der Klage,

solvet saeclum in favilla der die Welt in Asche wandelt

este David cum Sybilla. wie Sybill’ und David zeuget.

Quantus tremor est futurus, Welches Zagen wird sie fassen

quando judex est venturus, wenn der Richter wird erscheinen,

cuncta stricte discussurus. Recht und Unrecht streng zu richten.

Tuba mirum spargens sonum Die Posaune, wundertönend

per sepulcra regionum durch die grabgewölbten Hallen

coget omnes ante thronum. alle vor den Richter fordert.

Mors stupebit et natura, Tod und Leben wird erbeben,

cum resurget creatura, wenn die Welt sich wird erheben

judicanti responsura. Rechenschaft dem Herrn zu geben.

Liber scriptus proferetur, Ein geschrieben Buch erscheinet,

in quo totum continetur, darin alles ist enthalten,

unde mundus judicetur. was die Welt einst sühnen soll.

Judex ergo cum sedebit, Wird sich dann der Richter setzen,

quidquid latet apparebit, tritt zu Tage, was verborgen,

nil inultrum remanebit. nichts wird ungerächt verbleiben.

Quid sum miser tunc dicturus? Was werd’, Armer, ich dann sprechen?

quem patronum rogaturus, welchen Mittler soll ich rufen,

cum vix justus sit securus? da selbst der Gerechte zittert?


Rex tremendae majestatis, Herr, dess’ Allmacht Schrecken zeuget,

qui salvandos salvas gratis der sich fromm den Frommen neiget,

salva me, fons pietatis. rette mich, Urquell der Gnade!

Recordare Jesu pie, Ach! Gedenke, treuer Jesu,

quod sum causa tuae viae, dass du einst für mich gelitten,

ne me perdas iIla die. lass mich jetzt nicht untergehen!

Quaerens me sedisti lassus, Müde hast du mich gesuchet,

redemisti crucem passus, Kreuzestod auf dich genommen,

tantus labor non sit cassus. lass die Müh’ nicht fruchtlos werden.

Juste judex ultionis, Richter im Gericht der Rache,

donum fac remissionis lass vor dir mich Gnade finden,

ante diem rationis. eh’ der letzte Tag erscheinet.

Ingemisco tamquam reus, Schuldig seufze ich und bange,

culpa rubet vultus meus, Schuld errötet meine Wange,

suppliccanti parce, Deus. Herr, lass Flehen dich versöhnen.

Qui Mariam absolvisti, Der Marien hat erlöset,

et latronem exaudisti, und erhöret hat den Schächer,

mihi quoque spem dedisti. mir auch Hoffnung hat gegeben.

Preces meae non sunt dignae, All mein Flehen ist nicht würdig,

sed tu bonus fac benigne, doch, du Guter, übe Gnade,

ne perenni cremer igne. lass mich ewig nicht verderben.

Inter oves locum praesta, Lass mich unter deiner Herde,

et ab hoedis me sequestra, von der Strafe freigesprochen,

statuens in parte dextra, dann zu deiner Rechten stehn.

Confutatis maledictis, Wenn Empörung, Fluch und Rache

flammis acribus addictis wird gebüßt in heißen Flammen,

voca me cum benedictis. o, dann rufe mich zu dir!

Oro supplex et acclinis, Flehend demutvoll ich rufe,

cor contritum quasi cinis, und mein Herz beugt sich im Staube:

gere curam mei finis. sorgend denk’ ich der Erlösung!

Lacrymosa dies illa, Tränenvollster aller Tage,

qua resurget ex favilla wenn die Welt der Asch’ entsteiget

judicandus homo reus. sündvoll sich dem Richter neiget.

Huic ergo parce, Deus, Herr, dann wolle ihr verzeihen!

pie Jesu Domine, treuer Jesu, Weltenrichter,

dona eis requiem! sel’ge Ruhe ihr verleihen!

Amen! Amen!

35


36

Offertorium

Domine, Jesu Christe! Rex gloriae! Herr Jesu Christ! König der Ehren!

Libera animas omnium fidelium Befreie die Seelen aller treuen

defunctorum Abgeschiedenen

de poenis inferni, et de profundo lacu. von den Strafen der Hölle und vom tiefen

Abgrunde.

Libera eas de ore leonis, Errette sie aus dem Rachen des Löwen,

ne absorbeat eas Tartarus dass die Hölle sie nicht verschlinge

ne cadant in obscurum: und sie nicht fallen in die Tiefe:

sed signifer sanctus Michael sondern das Panier des heiligen Michael

repraesentet eas in lucem sanctam, begleite sie zum ewigen Lichte

quam olim Abrahae promisisti, welches du verheißen hast Abraham

et semini ejus. und seinem Geschlechte.

Hostias et preces tibi, Domine, Opfer und Gebet bringen dir, Herr,

laudis offerimus. wir lobsingend dar.

Tu suscipe pro animabus illis, Nimm es gnädig an für jene Seelen,

quarum hodie memoriam facimus: deren wir heut’ gedenken:

fac eas, Domine, de morte transire Lass sie, Herr, vom Tode zum Leben

ad vitam übergehen

quam olim Abrahae promisisti, welches du verheißen hast Abraham

et semini ejus. und seinem Geschlechte.

Sanctus

Sanctus, sanctus, sanctus Heilig, heilig, heilig

Dominus Deus Sabaoth. Gott, Herr aller Mächte und Gewalten.

Pleni sunt coeli et terra gloria tua. Erfüllt sind Himmel und Erde von deiner

Herrlichkeit.

Osanna in excelsis. Hosanna in der Höhe.

Benedictus

Benedictus qui venit in nomine domini. Hochgelobet sei, der da kommt im Namen

des Herrn.

Osanna in excelsis. Hosanna in der Höhe.


Agnus Dei

Agnus Dei, qui tollis peccata mundi, Lamm Gottes, das du trägst die Sünde der

Welt

dona eis requiem schenke ihnen Ruhe.

Agnus Dei, qui tollis peccata mundi, Lamm Gottes, das du trägst die Sünde der

Welt

dona eis requiem sempiternam schenke ihnen ewige Ruhe.

Communio

Lux aeterna luceat eis, Domine, Ewiges Licht leuchte ihnen, Herr,

cum sanctis tuis in aeternum, mit allen deinen Heiligen in Ewigkeit,

quia pius es. denn du bist ewig gut.

Requiem aeternam dona eis, Domine Ewige Ruhe gib ihnen, Herr,

et lux perpetua luceat eis. und ewiges Licht leuchte ihnen.

cum sanctis tuis in aeternum, mit allen deinen Heiligen in Ewigkeit,

quia pius es. denn du bist ewig gut.

37


38

Altes Schlosstor zum Ehrenhof


Kreishaus, Großer Saal

Liederabend

02. Dezember 2006, 20.00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Lieder und Arien

„Der reiche Tor, mit Gold geschmückt“ (Die betrogene Welt) KV 474

„Was frag ich viel nach Geld und Gut“ (Die Zufriedenheit) KV 473

„Ein Veilchen auf der Wiese stand“ (Das Veilchen) KV 476

„Zu meiner Zeit“ (Die Alte) KV 517

„Sobald Damötas Chloen sieht“ (Die Verschweigung) KV 518

„Oiseaux, si tous les ans“ „Wohl tauscht ihr Vögelein“, KV 307

„Dans un bois solitaire“ „Einsam ging ich jüngst im Haine“, KV 308

„Ihr Mädchen, flieht Damöten ja!“ (Der Zauberer) KV 472

„Es war einmal, ihr Leute“ (Des kleinen Friedrichs Geburtstag) KV 529

„Abend ist's, die Sonne ist verschwunden“ (Abendempfindung an Laura) KV 523

„Wenn die Lieb aus deinen blauen,

hellen Augen sieht“

(An Chloe) KV 524

„Was spinnst du? fragte Nachbars Fritz“ (Die kleine Spinnerin) KV 531

„Wer unter eines Mädchens Hand“ (Lied der Freiheit) KV 506

„Wir Kinder, wir schmecken der Freuden

recht viel“

(Das Kinderspiel) KV 598

„Komm, lieber Mai und mache“ (Sehnsucht nach dem Frühling) KV 596

„Erzeugt von heißer Phantasie“ (Als Luise die Briefe ihres ungetreuen

Liebhabers verbrannte) KV 520

„Voi, che sapete“ Kanzone des Cherubin aus

„Die Hochzeit des Figaro“

„E Susanna non vien“ Rezitativ und Arie der Gräfin aus

„Die Hochzeit des Figaro“

Silke Höhn, Sopran Ninette Mayer, Mezzosopran

Wolfgang Bauer, Klavier Christine Franz, Klavier

39


40

Caroline, Reichsfürstin von Nassau-Weilburg

(1742 – 1787)


Kartenvorverkauf

Rathaus der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden

Neue Allee 2

67292 Kirchheimbolanden

Ansprechpartner:

Frau Albrecht Zimmer 111 (Tel. 0 63 52 / 40 04 - 3 08)

sarah.albrecht@kirchheimbolanden.de

Herr Chormann Zimmer 104 (Tel. 0 63 52 / 40 04 - 3 01)

ramon.chormann@kirchheimbolanden.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

Montag und Dienstag 14.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr

Kartenvorverkauf „Die Zauberflöte“ am 11.03.2006

Kreismusikschule Donnersbergkreis und DTV

Uhlandstraße 2

67292 Kirchheimbolanden

Ansprechpartner:

Frau Seidel-Zimmermann (Tel. 0 63 52/710-215)

Kartenvorverkauf „Requiem“ am 03.10.2006

Prot. Verwaltungsamt

Amtsstraße 7

67292 Kirchheimbolanden

Tel. 06352/4161

und

Buchhandlung Sattler

Schloßstraße 10

67292 Kirchheimbolanden

Tel. 06352/3462


M

2006

OZARTJAHR

Kirchheimbolanden

Europäische

Mozartwege

GTS-Druck GmbH • 67292 Kirchheimbolanden

Energie für unsere Region

Rotary Club

Kirchheimbolanden

KREIS

MUSIK

SCHULE

Prot. Kirchengemeinde

Kirchheimbolanden

Verbandsgemeinde

Kirchheimbolanden

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine