Vorwort - Feuerwehr Lermoos

feuerwehr.lermoos.at

Vorwort - Feuerwehr Lermoos

chronik //

die Feuerwehr Lermoos im wandel

der Zeit...

Das Jahr 1886 gilt als offizielles Gründungsjahr

der Freiwilligen Feuerwehr

Lermoos. Allerdings heißt es im Lermooser

Buch von Heinz Moser, „wurde

damals nur eine Vorschrift des damaligen

Vereinsgesetzes erfüllt“. Das

tatsächliche Alter der Feuerwehr ist

wesentlich höher.

Seit 1764 gibt es in Lermoos eine umfassende

Feuerordnung. Darin heißt

es im Punkt 8, dass jeder Ort “Feuersdeputierte”

(=eine Feuerwehr) haben

soll. Offensichtlich haben sich die

Lermooser Feuerwehrmänner auch

gleich formiert, denn noch im selben

Jahr wird von einem Großbrand beim

Bräuhaus (heute Ansitz Felsenheim)

berichtet. Darüber ist in den Tiroler

Geschichtsquellen folgendes zu lesen:

“Trotz der neuen Feuerordnung

kam es in der Nacht vom 9. zum 10.

November 1764 zu einem Großbrand

beim Bräuhaus. 15 Feuerwehrmänner

unter der Leitung von Balthasar

Schennach waren bei der Brandbekämpfung

im Einsatz und erhielten

18 Kreuzer pro Mann Belohnung.”

Brett des 1. Gerätehauses

10

Auch bezüglich der Ausrüstung gab

es eine Bestimmung in der eben erwähnten

Feuerordnung. Demnach

sollte jeder Ort der Pfarre Lermoos

über eine größere Feuerspritze, Leitern

und Feuerhacken verfügen. Jedes

Haus muss unbedingt zwei lederne

Wasserkübel besitzen.

Die Wirksamkeit der Lermooser Spritze

wird auch in einem Zeitungsbericht

aus dem Jahre 1870 besonders erwähnt

und zwar beim Großbrand in Biberwier,

bei dem 24 Familien obdachlos

wurden. Aus diesem Zeitungsbericht

geht hervor, dass sich beim Biberwierer

Großbrand besonders die beiden

Herren der Anwalt Georg Jäger und

der Postmeister Jakob Jäger durch

ihre Anordnungen und Tätigkeiten

auszeichneten. Es war auch Herr Johann

Georg Jäger, welcher der Feuerwehr

ein Grundstück oberhalb der

Kirche zur Verfügung stellte, auf dem

ein Spritzenhaus erbaut wurde. Beim

Abbruch desselben 1984 entdeckte

man ein Brett mit dem Namen des

Erbauers und der Jahreszahl 1871. Finanzielle

Probleme für die Feuerwehr

gab es anscheinend im Jahre 1898.

125 Jahre • Freiwillige Feuerwehr Lermoos • 1886 - 2011

Die Jahreszahl 1886 trägt die alte Handpumpe, die noch

heute funktionstüchtig ist und im Feuerwehrhaus ausgestellt

ist

Das alte Feuerwehrhaus war bis 1976 in Verwendung

Da soll, so schreibt der Chronist, der

Gemeindevertretung »jeglicher Sinn

und jedes Verständnis für nützliche

Institutionsverbesserung oder Neuerung«

abhanden gekommen sein. Daher

wurde bei der Generalversammlung

der Beschluss gefasst außer den

jährlichen Beiträgen der aktiven Mitglieder

noch Beiträge von neu aufzunehmenden

außerordentlichen Mitgliedern

einzuheben. Diese Initiative

hatte offensichtlich Erfolg. So erzählten

die ehemaligen Besitzer des Hotels

“Drei Mohren”, die beiden Damen

Andi und Maxi Jäger, den alten Lermoosern

mit Stolz, dass sie Mitglieder

der Freiwilligen Feuerwehr Lermoos

seien. Seit dem Jahr 1891 liegt

Ähnliche Magazine