Fernverkehrskonzept für Mitteldeutschland - VCD-Landesverband ...

vcd.mitte.de

Fernverkehrskonzept für Mitteldeutschland - VCD-Landesverband ...

kürzeste Verbindung von Leipzig und Halle nach Nürnberg handeln (Nürnberg – Halle

281 km, Nürnberg – Leipzig 310 km gegenüber 314 bzw. 322 km über die Saalbahn).

Verlauf der Neubaustrecke Ebensfeld – Erfurt – Leipzig/Halle (rot) und deren südlicher Anschlussstrecke

Nürnberg – Bamberg – Ebensfeld (violett)

Die Neubaustrecke wird Zugangsstellen nur in Leipzig und Erfurt besitzen und über Ver-

bindungskurven indirekt auch mit Halle (Saale) und Coburg verbunden sein. Sie wird damit

primär für den Schienenpersonenfernverkehr ausgelegt, ermöglicht jedoch auch Güterver-

kehr. Der ursprünglich ebenfalls vorgesehene Regionalverkehr wurde nach Ansicht des

Gutachters zwischenzeitlich aufgegeben. Für die Anbindung Coburgs sind bisher jedoch

noch zwei Verbindungen zu Bestandsstrecken im Projekt; diese erlauben sowohl ein kurz-

zeitiges Verlassen der NBS für einen Fernverkehrshalt in Coburg als auch ein Umgehen des

südlichen Teils der NBS durch Verkehren über Coburg – Lichtenfels.

Die Neubaustrecke wird über den Thüringer Wald hinweg führen; die Scheitelhöhe bei

Masserberg beträgt ca. 600 m. Die Überwindung dieses Mittelgebirges erfolgt zwar größ-

tenteils mit Kunstbauwerken, dennoch bringen diese Tunnel und Brücken weiterhin deutli-

che Steigungs- und Gefälleabschnitte mit sich. Es sind hierbei Steigungen von bis zu 20 ‰

projektiert, die sowohl für den Personen- aber insbesondere auch für den Güterverkehr

entsprechende Leistungen erfordern, um akzeptable Reisezeiten zu erreichen.

Fernverkehrskonzept für Mitteldeutschland

5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine