aktuelles Seminarprogramm als PDF - IHK-Akademie Ostwestfalen

ihk.akademie.de

aktuelles Seminarprogramm als PDF - IHK-Akademie Ostwestfalen

AkademieOstwestfalen114Berufliche Qualifizierung und externe PersonalentwicklungPartner der ostwestfälischen WirtschaftProgrammProgramm 1. Halbjahr 2014


Programm01/2014InhaltKonzept 5w . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4Das Team . ...............................................6Die Gesellschafter und der Beirat ............................7Wir kommen gerne zu Ihnen: Firmeninterne Veranstaltungen .....8Gliederung der Veranstaltungen ............................10Qualifikationen und Abschlüsse ............................10Individuelle Beratung vor Ort . ..............................12Aktuelle Hinweise . .......................................13Aus der Wirtschaft, für die Wirtschaft. DieAkademie der Industrie- und HandelskammerOstwestfalen zu Bielefeld unterstützt inallen Fragen der beruflichen Qualifizierungund externen Personal entwicklung.Ein Angebot exklusiv für ostwestfälischeUnternehmer und Unternehmerinnen undderen Belegschaften.„Danke!“ sagen wir unseren über 120.000Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dieuns seit Gründung unserer Akademie ihrVertrauen geschenkt haben.Ute Horstkötter-StarkeVeranstaltungenManagement ............................................16Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung . .................18International – Themen ...................................20International – Länder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22International – Zoll .......................................25Sprachen ...............................................28Allgemeine Betriebswirtschaft ..............................29Finanz- und Rechnungswesen / Controlling ....................30Recht und Steuern .......................................33Personalmanagement. ....................................34Weiterbildung der Ausbilder ...............................36Ausbildung plus + .......................................38Weiterbildung der Auszubildenden . .........................40Fit in die Ausbildung ..................................... 43Marketing, Vertrieb und Verkauf ............................46Einkauf/Lager/Logistik ....................................49Büromanagement und Assistenz ............................50IT für Anwender/-innen. ................................... 51IT für fortgeschrittene Anwender/-innen ......................52IT für Administratoren / Datenschutz / Programmierung .........55Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement .................57Technik ................................................58Immobilienmanagement. ..................................62Existenzgründung und -aufbau .............................63Bewachungsgewerbe .....................................64Lehrgänge zur Vorbereitung auf eine IHK-Prüfung ..............65Prüfungstermine . ........................................66Fördermöglichkeiten „Meister-BAföG“ .......................67Fördermöglichkeiten „Bildungsscheck“ ......................68Fördermöglichkeiten „Prämiengutschein“ ....................69Allgemeine Teilnahmebedingungen. .........................70Index (Themengruppen/Fachgebiete) . .......................72Anmeldung .............................................74Impressum .............................................753


Karriere mit LehreGeprüfteBetriebswirteFachkaufleuteFachwirteBerufspraxisGeprüfteAus- und WeiterbildungspädagogenBerufspraxisGeprüfteTechnischeBetriebswirteoptional, z. B.:Fachberater, Fremdsprachenkorrespondent, Kfz-ServicetechnikerBerufspraxisBerufsausbildungIndustriemeisterFachmeisterStrategischeProfessionalsOperativeProfessionalsGeprüfteBerufspädagogenMaster-NiveauBachelor-Niveau©DIHKStrukturierteWeiterbildungWarum Weiterbildung? Weil wir wis sen,dass Weiterbildung eine wichtige Inves ti tionin die Zukunft ist. Berufliche Quali fi zierungnach Ihren Interessen und Anfor derungen.Für Unternehmen eine flexible und effi zien teMöglichkeit der externen Perso nal entwicklung.Was wollen Sie lernen? Unser breites Weiterbildungsprogrammist in die FachrichtungenBetriebswirtschaft, Datenverarbeitung,Technik und Sonderthemen geglie dert.So finden Sie aus den insgesamt über 550Veranstal tungen gezielt die für Sie passendeMaßnahme.E-CampusErfolgQualifikationsprofilIHK-ZertifikatSeminareWorkshops Coaching Inhouse-SchulungPaderborn StrategieQualität BeratungBerufliche BildungStrategieIndividualtraining WettbewerbMindenBildungsprämieKarriereManagementWissen Personalentwicklung Bielefeld Duales StudiumBildungsscheck Qualifizierung AufstiegIHK-PrüfungBlended LearningLehrgängePraxisnähe Meister-BaföGWeiterbildung OstwestfalenServiceZertifizierte WeiterbildungDie IHK-Akademie OstwestfalenGmbH bekennt sichinsbesondere für dieDienstleistungen, die imdirekten Kundenkontakterbracht werden, zu einemhohen Qualitäts- und Leistungsanspruch.Dieser Qua litätsanspruchwird durch ein professionellesQualitäts managementsichergestellt.Geschäftsführung und Mitarbeiterschaftbekennensich zu einem ständigenQualitätsprozess, eineroffenen Kommunikationsstruktur,einer regelmäßigenÜberprüfung der Qualitätsprozesse,dem Prinzipder kontinuierlichen Verbesserungihrer Arbeit undregelmäßigen Überprüfungder Kundenzufriedenheitdurch systematische Beurteilungsverfahren.Wie wollen Sie sich weiterbilden? Sie könnenIhr Wissen in Semi na ren und Workshopsmit geringem Zeiteinsatz auffrischen, odersich durch längerwährende Lehrgänge unddem bundesweit aner kann ten IHK-Abschlussfür den beruflichen Aufstieg qualifizie ren.Über Inhouse-Schulungen, Firmenseminare,Individualtrainings etc. beraten wir Sie gern.Wir legen großen Wert auf eine entspannteUnterrichts-Atmosphäre, überschaubareGruppen und Spaß am Lernen.Wer vermittelt das Wissen? Die Referentenund Trainer unserer IHK-Akade mie sind ausgewählteSpezialisten aus ganz Deutschland,erfahrene Fachleute aus Unternehmen,Unterneh mens berater, Anwälte, Hochschulprofessoren.Als Profis in ihrem jeweili genGebiet verfügen sie über fundier te fachlicheErfahrung, über methodisch-didaktischeFähigkeiten und wissen, was im Trend liegt.Wo können Sie unsere Weiterbildungsmaßnahmenwahrnehmen? Unsere Semi nareund Lehrgänge finden in unseren Schulungs -räu men in Bielefeld, Paderborn und Mindenoder in ausgesuchten Hotels vor Ort statt.Wir legen Wert darauf, in angenehmen,modern und komfortabel ausgestattetenRäumen zu unterrichten.4 5


Das TeamServiceLine: 0521 554-300Die GesellschafterDer BeiratWir sind gern für Sie da! Unser Team unterstütztSie und Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnenin allen Fragen der Personalentwicklung undQualifizierung. Wir freuen uns auf den Kontaktzu Ihnen und bedanken uns bei unseren über9.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, diejährlich unsere Veranstaltungen besuchen.Ortwin Goldbeck und Thomas Niehoffvertreten die Interessen der Gesellschaf terin,der Industrie- und HandelskammerOst westfalen zu Bielefeld.Mit Rat und Tat stehen engagierte Ehrenämtlerder Akademie zur Seite.Ob als Unternehmer/-in, Wissenschaftleroder betrieblicher Bildungsexperte:Der Beirat der IHK-Akademie Ostwestfalenbringt sein professionelles Know-how indie Gestaltung eines praxisbezogenenQualifizierungs angebotes ein.Ute Horstkötter-StarkeGeschäftsführung0521 554-227Uwe LammersmannLeitung Technik0521 554-139Nicole WegenerAssistenz derGeschäftsführung0521 554-104Stephanie AndersAssistenz derGeschäftsführung0521 554-104Ortwin GoldbeckIHK-PräsidentVorsitzende:Dr. Dagmar NowitzkiGeschäftsführendeGesellschafterin derHelmut BrüninghausGmbH & Co. KGKronenkorkenfabrik,VersmoldHeribert SangsLeiter Zentrale BildungBertelsmann AG,GüterslohStephanie ThieheuerRegionalverantwortliche fürden Kreis Minden-Lübbecke0571 38538-20Kristina RiesmeierZweigstelle Minden0571 38538-20Annette PieperLeitung Betriebswirtschaft0521 554-246Jennifer KoopsBetriebswirtschaft /ServicePoint0521 554-156Thomas NiehoffIHK-HauptgeschäftsführerProf. Dr.Gunther OleschGeschäftsführer derPHOENIX CONTACTGmbH & Co. KG,BlombergDr. Markus WalberLeiter der KontaktstelleWissenschaftlicheWeiterbildung,Universität Bielefeld,BielefeldStefanie PohlRegionalverantwortliche fürden Kreis Paderborn-Höxter05251 1559-30Ina KonstantyDatenverarbeitungund Technik0521 554-266Heike SieckmannBetriebswirtschaft0521 554-105Bettina Meyer-SteffenBetriebswirtschaft0521 554-228Nicole von BarnekowWeiterbildungsberatung0521 554-258André ReinischBetriebswirtschaft0521 554-125Lennart KränkeAuszubildenderGunnar UtechBetriebswirtschaft0521 554-1106 7


Wir kommen gerne zu Ihnen!Firmeninterne VeranstaltungenReferenzenUnter anderem mit folgenden Firmen verbinden uns gemeinsame Personalentwicklungsprojekte:Sind Sie auf der Su che nach einer indivi duell gestalteten Personalentwicklung für meh re reMitarbeiter/-innen Ihres Unternehmens? Dann sind Sie hier richtig: Fast alle Veran stal tungendieses Programmheftes führen wir nach Ihren Wün schen firmenintern durch.Wir garantieren Ihnen eine sorgfäl tige professionelle Vorbereitung in enger Ko ope ra tionmit unse rem leistungsstarken Do zenten team.Sie definieren die Themenschwerpunkte, wir stellen die Inhalte Ihrer Schulung fürSie zusammen. Ob in Vortragsveran stal tun gen mit Incentive-Charakter, Seminaren,Workshops oder längerfristigen Lehrgängen: Unsere Trainer/-innen und Berater/-innenerarbeiten ge meinsam mit Ihren Mitarbeiter/-innen Lösungsansätze für Ihre be trieblichenFragestellungen.Sie bestimmen Zeit und Ort Ihrer Firmenschulung. Ein minimaler Zeitaufwand durch ge -ringe Anfahrtszeiten und die Nutzung eige ner Schulungsräume oder unserer mo der nenTagungsräume in unseren Schu lungs zentren in Ostwestfalen bieten eine hohe Kosteneffizienz.Lernen Sie uns kennen und testen Sie uns.8 9


Gliederung der VeranstaltungenWir freuen uns auf Sie!■ Seminaresind Intensivkurse von kurzer Dauer, die sichin der Regel an Fach- und Führungskräfte derheimischen Region wenden. Primäres Ziel istdie Vermittlung von anwendungsbezogenemFachwissen für die betriebliche Praxis, insbesonderedie Aktualisierung und Vertiefungvon be ruflichen Kenntnissen in einem speziellenSachgebiet. Neben hoher inhaltlicherQualität bleibt aber genügend Spielraum fürFragen und Problemlösungen.Trainings oder Workshops sind Seminare miteinem größeren Übungsanteil und werdenmit kleineren Gruppengrößen durchgeführt.Zielsetzung ist das Einüben bestimmterberuflicher Fertigkeiten.■ Lehrgängesind in der Regel längerwähren de Maßnahmenmit dem Ziel einer grundlegendenAktualisierung des persönlichen Wissensoder mit dem Ziel eines berufli chen Aufstiegsund mit einem bundesweit anerkanntenIHK-Abschluss. In vielen unsererLehrgänge setzen wir eine webgestützteLernplattform ein.■ Lehrgänge der beruflichen Anpassungsqualifizierungreagieren mit lehrgangsinternenAbschlusstests und den Ab schlüs sen„Fachkraft für ...“ flexibel auf die Anforderungenan den Personalbedarf der Unternehmen.■ Lehrgänge mit dem Ziel einer Höherqualifizierungenden in der Regel mit einer Fortbildungsprüfungvor einem Prüfungsausschussder Industrie- und Handelskammer.■ SpecialsWir kommen zu Ihnen! Unsere Kompetenzfür Ihren Erfolg: Analog zu unserem offenenSchulungsangebot führen wir Firmenseminarein Ihren oder unseren Räumen durch.Unsere Anwendungsexperten trainieren diejeweiligen Mitarbeitergruppen. Unternehmensseitswerden Termin, Schwerpunkte,Anspruch und Dauer vorgegeben.Einzeltrainings sind eine besondere Schulungsform.Für ein bis zwei Teilnehmer/-innen werden Seminarthemen aus unseremAngebot speziell aufbereitet.Die Seminarunterlagen richten sich nach denAnforderungen der Teilnehmenden. Dauer,Termin und Trainingsort werden individuellvereinbart.Gern laden wir Sie zu einer kostenlosenProbevorlesung in einem laufenden Lehrgangein. Bitte stimmen Sie den Terminindividuell ab.IHK-Akademie Ostwestfalen GmbHc/o Industrie- und HandelskammerOstwestfalen zu BielefeldElsa-Brändström-Straße 1–333602 BielefeldTel. 0521 554-300, Fax 0521 554-333IHK-Akademie Ostwestfalen GmbHZweigstelle Paderborn+Höxterc/o Industrie- und HandelskammerOstwestfalen zu BielefeldStedener Feld 1433104 PaderbornTel. 05251 1559-30, Fax 05251 1559-530IHK-Akademie Ostwestfalen GmbHZweigstelle Mindenc/o Industrie- und HandelskammerOstwestfalen zu BielefeldSimeonsplatz 332427 MindenTel. 0571 38538-20, Fax 0571 38538-15Unsere Bürozeiten: Montag – Freitag, 8:00 – 18:00 Uhr10 11


Projekt1 06.06.2013 16:55 Uhr Seite 1Weiterbildungsatlas 2013 | 2015Individuelle Beratung vor OrtAktuelle HinweiseBanner 2014 OW MEETS 210x95 mm_210x95 22.11.13 13:43 Seite 1Haben Sie Fragen?Rufen Sie an, wirberaten Sie gern!Wenn Sie weitere Informationenüber Weiterbildungsangeboteöffentlicher und privater Bildungsträgerwünschen, sprechen Sieuns bitte an. Wir beraten Sie gernkostenfrei und unverbindlich.in Bielefeld:Uwe Lammersmann0521 554-139Beratertagein Paderbornund MindenOb Sie ein neues Konzept für Ihr Unter nehmen entwickeln möchten,eine offene Weiterbildung für Ihre Mitarbeiter suchen, oder sichselbst auf die Herausforderungen von morgen vorbereiten möchten:Weiterbildung will gut ge plant sein.Nicht alle Angebote und Konzepte er schließen sich auf den erstenBlick. Unsere Beratungskompetenz steht Ihnen zur Verfügung!André Reinisch0521 554-125Bitte vereinbaren Sie Ihren individuellenTermin in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr.Minden■ 09.01.2014■ 06.02.2014■ 06.03.2014■ 03.04.2014■ 15.05.2014■ 19.06.2014in Minden:Stephanie Thieheuer0571 38538-20Paderborn■ 09.01.2014■ 06.02.2014■ 13.03.2014■ 03.04.2014■ 08.05.2014■ 05.06.2014in Paderborn:Stefanie Pohl05251 1559-30Weitere Informationen aufSeite 23 und unterwww.ostwestfalen-meets.comBanner 2014 OW MEETS 210x95 mm_210x95 22.11.13 13:43 Seite 1Industrie- und HandelskammerOstwestfalen zu Bielefeld13. InternationaleIHK-Begegnungswoche23.–26. Juni 201413. InternationaleIHK-Begegnungswoche23.–26. Juni 2014O S T W E S T F A L E N M E E T S B R A Z I LIndustrie- und HandelskammerOstwestfalen zu Bielefeld■ ■ IHK-Weiterbildungsatlas■ BOW-Arbeitskreis PersonalentwicklungDie OBerufsbildungsbörsen S T W Ewerden Svon TUnter-F A L E N M E E Der kostenfreie Wei-TDeterbildungsatlas S Arbeitskreis B RPersonalentwicklung A Z I L desnehmen und Organisationen genutzt, um[ Aufstieg|Erfolg| Zukunft ]Schülern – und somit den zukünftigen Auszubildenden– die Möglichkeit zu ge ben,Weiter durch Bildungsich über unterschiedliche Ausbil dungsberufezu informieren. Ferner bieten sie,neben der gängigen Anzeigenakquise unddem Ausbildungsstellenatlas der IHK, denUnternehmen eine zusätzliche Chance zurGewinnung qualifizierter Azubis.derIHK Ostwestfalen zuBielefeld bietet auf144 Seiten einenkompakten Überblicküber die beruflichenAufstiegsfortbildungen,die in Ostwestfalenangebotenwerden. Er enthältBildungswerks der ostwestfälisch-lippischenWirtschaft trifft sich vier Mal im Jahr zu wechselndenThemen. Personalexperten derregio nalen Wirtschaft diskutieren unter sich.Montag, 17.02.2014, 16.00 – 18.30 UhrMitarbeiterführung – Führung vor OrtOrt: Goldbeck GmbH, BielefeldMontag, 19.05.2014, 16:00 – 18:30 UhrDen Ausbildungsstellenatlas sowieweitere Infos zu den Börsen erhaltenSie im IHK-Sekretariat,Pia Feldmeyer / Gabriele JohannimlohTel.: 0521 554-241außerdem Hinweise zu Lehrgangsträgernsowie Erfahrungsberichte erfolgreicher Teilnehmerinnenund Teilnehmer von Fortbildungen.Der Atlas kann per E-Mail kostenfrei bestelltwerden bei: Dietmar Mann,d.mann@ostwestfalen.ihk.deMessbarkeit von Weiterbildungsmaßnahmen/ControllingOrt: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld; BielefeldWeitere Infos:Bildungswerk der ostwestfälisch-lippischenWirtschaft (BOW)Regina Westerfeld,Tel.: 0521 787166-0,E-Mail: info@bow-online.deInternet: www.bow-online.deAnnette Pieper0521 554-246Nicole von Barnekow0521 554-258Gunnar Utech0521 554-110Kristina Riesmeier0571 38538-2012 13


Aktuelle Informationen zumIHK-Klosterforum finden Sie unterwww.ihk-klosterforum.deIHK-Klosterforum 2014Der ehrbare Kaufmann28.02. / 1.03.2014Kloster Marienfeld16. / 17.05.2014Burg und Klosterkirche Blomberg7. / 8.11.2014Corvey / Marienmünsterwww.klosterpforte.dewww.oikos-marienfeld.dewww.burghotel-blomberg.dewww.klosterlandschaft-owl.dewww.corvey.dewww.kulturstiftung-marienmuenster.dewww.musikfreunde.orgWerte leben und gestaltenKloster MarienfeldDas zweite IHK-Klosterforum konkretisiert2014 in drei aufeinander aufbauendenVeranstaltungen nachhaltigen unternehmerischenErfolg in einer grundlegendenVerankerung der Führungskraft durchgelebte Werte und Perspektiven. Nachdenkenüber die Herausforderung und Praktikabilitäteines Leitgedanken zum Begriff des„ehrbaren Kaufmanns“ ist ein ebensolcherSchwerpunkt wie die Erkenntnis von Wertenund wahrer Wertbeständigkeit.Die Umgebung einer zisterziensischen Klosteranlage,die diese Themen und Haltungenwiderspiegelt, fördert idealerweise Reflexionenüber Wirtschaftsethik und neue Wegein der Unternehmensführung. Pater GottfriedMeier OSB von der benediktinischenKlostergemeinschaft in Marienfeld wird dasForum auch 2014 mit spirituellen Auszeitenbegleiten.Von der VerantwortungBurg und Klosterkirche BlombergDas Leitbild des ehrbaren Kaufmanns fürverantwortungsbewusstes und nachhaltigesWirtschaften kann gern als ‚deutschesModell‘ angesehen werden. Anstand imwirtschaftlichen Handeln besitzt Abstufungenund Qualitäten in einem gesellschaftlichund kulturell entwickelten Land. Sievertiefen in Blomberg ihr Verhältnis zurBedeutung von Vorbildern für eine sozialausgeglichene Gesellschaft und lernenzukunftsweisende Beispiele aus der Praxiskennen. Von der Eigen- über die Mitarbeitermotivationbis zur freiwilligen Stiftungstätigkeitkönnen Führungskräfte in UnternehmenVerantwortung tragen und weiterePotenziale ausschöpfen lernen.Ruhe und Meditation sind bewährte Wegbegleiterim Klosterforum, ebenso wie dasanregende Gespräch und die Impulse zueinem tieferen Verständnis der Werte.Von den MöglichkeitenCorvey / MarienmünsterWenn im Juni 2014 die UNESCO-Gremienin Katar über die Aufnahme von Corvey indie Liste der Welterbestätten abstimmen,so kann allein der Weg schon das Ziel sein:das Nachdenken über die Wurzeln der Kulturin Europa. Der Begriff des „EhrbarenKaufmanns“ wird zumeist mit der Entwicklungder Hanse und deren Regelwerk inVerbindung gebracht. Aus dem Wissen überdie Vergangenheit Gegenwart und Zukunftzu gestalten, ist ein Anliegen dieses abschließendenSeminars.Mit dem Wirtschaftswissenschaftler undlangjährigen Rektor der Universität Paderborn,Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Weber,steht ein ausgewiesener Fachmann mitWeitblick zur Seite. Wie gewohnt tragenAuszeiten mit Musik und Stille dazu bei,Ihnen diese Tage zu einer besonderen„veredelten Zeit“ werden zu lassen.Der Wahlspruch der Benediktiner „ora etlabora et lege“ wird meist verkürzt und als„bete und arbeite“ übersetzt. Tatsächlichsteckt in diesen Worten ein umfassenderRhythmus geordneter Lebensprozesse.Das Innehalten und die Bitte (ora) stehenvor dem Handeln (labora). Daraus kanndann Erlesenes (lege) wachsen, eine Potenzialentfaltungin Ruhe und Achtsamkeit, ausder auch Verantwortung im unternehmerischenKontext wachsen kann.Klösterliche Einrichtungen und Orte übeneine starke Anziehungskraft aus, sie sindlebendige Zeitzeugen einer Kultur, von dersich bis heute so viel lernen lässt.Das diesjährige Klosterforum der IHK NordWestfalen, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld,IHK Lippe zu Detmold und IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland bietet den Unternehmer/-innen, Vorständen und Geschäftsführer/-innen ihrer Mitgliedsunternehmen diegeschätzten offenen Denk- und Reflexionsräume.In einem exklusiven Teilnehmerkreiskönnen wirksame Impulse entstehen,die das Denken und Handeln durch einestärkere ethische Verortung auszeichnen.Referentinnen und Referenten■ Prof. Dr. Dr. Brun-Hagen Hennerkes, dieStimme deutscher Familienunternehmen■ Dorothea Wiehmann-Giezendanner,Theologin■ Dr. Thomas Beckmann,Jurist■ Ortwin Goldbeck,IHK-Präsident Bielefeld■ Tilman Allert,Soziologe■ Gunther Olesch, Geschäftsführer derPhoenix Contact GmbH Co. KG■ Stephan Schröer,Diplom-Kaufmann und Altabt■ Anselm Bilgri, ehem. Benediktiner derAbtei St. Bonifaz, heute Berater und Autor■ Malte Boecker, Direktor desBonner Beethovenhauses■ Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Weber,ehem. Rektor der Universität PaderbornKonditionenDie drei Veranstaltungen bauen inhaltlichaufeinander auf.Wir empfehlen Ihnen daher das Gesamtpaket.Ihre Investition beträgt■ für das Gesamtpaket 2.490,00 €■ für eine einzelne Veranstaltung 890,00 €zzgl. Übernachtung in den Hotels vor Ort.Ein spezielles Kontingent ist für Sie bereitszu besonderen Konditionen reserviert.Konzept / Organisation / ServiceAnnette PieperFachbereichsleiterin BetriebswirtschaftIHK-Akademie Ostwestfalen GmbHElsa-Brändström-Str. 1 – 333602 BielefeldTelefon 0521 554-246Fax 0521 554-5246E-Mail: annette.pieper@ihk-akademie.dewww.ihk-akademie.de15


ManagementANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ManagementAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.deAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.de■ Aus dem Team in die Führungs verantwortung:Mitarbeiter/-innen werdenVorgesetzteDipl.-Kauffrau Marion Recknagel, Kommunika tionstrainerinund WirtschaftsmediatorinZielformulierung und -realisierung, Erwartungenseitens Mitarbeitenden und Vorgesetzten,Rollenverständnis, Umgang mit Macht,schwierige Mitarbeitergespräche, Führungsaufgaben(inkl. Mittagessen)A PaderbornMi./Do., 22./23.01.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €B MindenMo./Di., 10./11.03.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €■ Fit für den Start als FührungskraftRalf Leutheuser, Managementtrainer und -beraterAnforderungen und Erwartungen, das eigeneFührungsverständnis, die Übernahme einerersten oder neuen Führungsaufgabe, Führungsinstrumente(Ziele, Delegation, Motivation,Beurteilung, Mitarbeitergespräche),Führen von Teams (inkl. Mittagessen)BielefeldMo./Di., 26./27.05.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €■ Management-Training für FührungskräfteDr. Klaus P. Beer, Unternehmensberater undManagementtrainerTeil 1: FührungskompetenzProfessionalität und Qualität: Loszulassenohne die Führung aufzugeben, eine klareund angenehme Führungskultur entwickeln,Delegation, Information und Kontrolle, Mitarbeitermotivation,Strategien für schwierigeFührungssituationen (inkl. Mittagessen)BielefeldDi./Mi., 04./05.02.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €Teil 2: Gesprächsführungs- undVerhandlungskompetenzSchwierige Gespräche richtig vorbereitenund durchführen, Lenkungstechniken imGespräch erfolgreich einsetzen, überzeugendeArgumente finden, Täuschungsabsichtenerkennen, auf Killerphrasen reagieren (inkl.Mittagessen)BielefeldMi./Do., 26./27.02.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €Teil 3: Arbeitstechniken und effektives ZeitmanagementZielsetzung, Organisation, Planung, Durchführung,Kontrolle, Zeitmanagement, Überblickbehalten, die Leistungskurve, denelektronischen Schreibtisch professionellorganisieren, Entscheidungstechniken(inkl. Mittagessen)■ Aktives Führen von „schwierigen“MitarbeiternDipl.-Kauffrau Marion Recknagel,Kommunikationstrainerin und WirtschaftsmediatorinRolle und Bedeutung des eigenen Führungsstilsund der „roten Knöpfe“, betreiben SieUrsachenforschung, fassen Sie möglicheKonsequenzen ins Auge (inkl. Mittagessen)BielefeldMo., 31.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Emotionale Führung – überzeugendführen. Ein erweiterter Führungsansatzzum „Mitnehmen“ der Mitarbeiter/-innen –auch in Chance-ProzessenDipl.-Psychologe Tillmann Gehlhoff, GeschäftsführerFührung zwischen den Erwartungshaltungender Mitarbeitenden und denen der Unternehmensleitung,emotionale Elemente, vomMitarbeiter zum Mit-Denker und Mit-Unternehmer/ von der Mitarbeiterin zur Mit-Denkerinund Mit-Unternehmerin, Kommunikationvon Emotion, Vermitteln von Sinn undPerspektive (inkl. Mittagessen)BielefeldMo./Di., 07./08.04.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €Neu Das Mitarbeitergespräch alsFührungsinstrument: Mitarbeiterpotenzialeerkennen und fördernDipl.-Kauffrau Marion Recknagel,Kommunikationstrainerin und WirtschaftsmediatorinIntrinsische und extrinsische Motivation,Arbeitszufriedenheit/Unzufriedenheit, innereKündigung, Vermeidung von Demotivation,der persönliche Gesprächsstil, Reaktionsmöglichkeiten(inkl. Mittagessen)MindenMo./Di., 05./06.05.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €Neu Mitarbeiter-Jahresgesprächeprofessionell führen – Vorbereitung,Strukturierung, TechnikenDr. Klaus P. Beer, Unternehmensberater undManagementtrainerDas Mitarbeiter-Jahresgespräch als Führungsinstrument,Schwerpunkte, Gesprächsverläufe,Gesprächsleitfaden, Gesprächsaufbauund Gesprächstechniken, Gesprächssteuerung,Deeskalationsstrategien,Zielvereinbarung (inkl. Mittagessen)BielefeldMi., 14.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Kundenmanager/-in (IHK)ReferententeamKundenorientierte Service- und Beratungsgespräche,Umgang mit Konflikten, Beschwerdemanagement,das kundenorientierteUnternehmen, Authentizität, Stressmanagement,rechtliche Grundlagen, Kundenorientierunglehren – interne TrainingsgestaltungBielefeld14.02. – 06.06.2014 / 60 Ustd.Fr., 9:00 – 17:00 Uhr, mündlicheAbschluss prüfung: Fr., 06.06.2014890 €■ Projektleiter/-in (IHK)ReferententeamGrundlagen des Projektmanagements,Sozial-, Methoden- und Selbstkompetenz,Projektplanung, -durchführung und -steuerung,Zusammenarbeit in ProjektenA Bielefeld04.02. – 14.06.2014 / 88 Ustd.Di., 18:00 – 21:15 Uhr, Fr., 15:00 – 20:00 Uhr,Abschlusspräsentation:Fr./Sa., 13./14.06.2014750 €B Minden29.10.2014 – 21.02.2015 / 88 Ustd.Di., 18:00 – 21:15 Uhr, Fr., 15:00 – 20:00 Uhr,Abschlusspräsentation:Fr./Sa., 20./21.02.2015750 €BielefeldFr., 28.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €16 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de17


Persönlichkeits- undKompetenzentwicklungANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:Persönlichkeits- undKompetenzentwicklungAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.deAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.de■ Die richtigen Dinge richtig tun – Zeitmanagementund Arbeitsmethodik im BerufDr. Susanne Watzke-Otte, Personal- undManagementtrainerin, FachbuchautorinDer individuelle Umgang mit Zeit, die Notwendigkeitder Zielbildung, Umgang mit Zeitdieben,Umgang mit „Aufschieberitis“, Zeitmanagementtechniken,Tagesplanung mitder „ALPEN-Methode“, Schreibtisch- undBüromanagementA BielefeldDi., 11.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B MindenDo., 06.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €C PaderbornDi., 10.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Exzellentes Auftreten und Umgangsformen– für einen gewinnenden Eindruckbeim Kunden und im Team!Frauke Reckord, Managementtrainerin,HotelbetriebswirtinDie Wahrnehmung aus Kunden- und Mitarbeitersicht,menschliche Reaktionen und wiebegegne ich ihnen richtig, Erscheinungsbild,Körpersprache und Körperhaltung, Rhetorik,UmgangsformenBielefeldDi., 18.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Erfolgreich Präsentieren mit Selbstsicherheit,Freude und ÜberzeugungskraftDr. Nicole Jeannine Lehmann, Geschäftsführerin undCheftrainerinDer erste Eindruck, Souveränität und Auftreten,Umgang mit Stolpersteinen, Routineentwickeln, Umgang mit Nervosität, passendeInhalte finden, Zuhöreraktivierung, Präsentationsziel:informieren, überzeugenoder veranlassen?BielefeldDi., 18.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Rhetorik ... und die Kunst des gelungenenAuftritts: Für mehr Erfolg im BerufDipl.-Soziologin Jutta Borchers, TrainerinElemente wirkungsvoller Selbstpräsentation,Teilnehmerorientierung, Rhetorik, Umgangmit kritischen Fragen und Einwänden,Anwendungsbeispiele aus dem ArbeitsalltagPaderbornDo./Fr., 20./21.02.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr380 €Neu Kundenorientierte KommunikationDr. Susanne Watzke-Otte, Personal- undManagementtrainerin, FachbuchautorinGesprächstechniken zum Aufbau von Kundenbeziehungenund Eingehen auf Kundenwünsche,kundenorientierte Service- undBeratungsgespräche, was tun, wenn derKunde „schwierig“ wird? Körpersprache imKundenkontaktBielefeldMo./Di., 31.03./01.04.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr380 €■ Konfliktmanagement – Konflikteanalysieren und lösenDr. Martina Bergler, Coach, TrainerinKonfliktarten, Ursachen von Konflikten,Eskalation, Analyse der eigenen Konfliktreaktion,Drama-Dreieck, Konfliktbewältigung,Strategien zur Lösung, Gesprächstechniken,Umgang mit WiderständenMindenMi., 26.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Textworkshop für alle, die gelesenwerden wollenRobert Saemann-Ischenko, freier Journalist undSchreibcoachSchreiben als Dienstleistung, die schlimmstenSchreib-Sünden, Regeln der Verständlichkeit,Texten für digitale Medien, das guteWort, der gelungene Satz, der klare Aufbau,Anfang und Ende, das Geheimnis attraktiverTexteBielefeldDi., 11.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Längst verbindlich! Die neue(ste)deutsche Rechtschreibung und Kommasetzungin allen Texten – leicht gemachtDr. phil. Jürgen F. E. Bohle, Literatur- undSprachwissenschaftlerWas blieb und was änderte sich? „ß“, „ss“oder „s“?, Groß oder klein, getrennt oderzusammen, Silbentrennung, Zeitangaben,häufige Wörter und Wendungen, Sonderformen,Kommasetzung, Geschäftskorrespondenz,PraxisBielefeldMi., 02.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Moderne Geschäftskorrespondenz:Briefe, E-Mails, Texte – zeitgemäß undkunden orientiert formulierenDr. phil. Jürgen F. E. Bohle, Literatur- undSprachwissenschaftlerKundenorientiert schreiben: Worthülsenüber Bord, weg mit Floskeln und Phrasen,Beginn und Schluss, Anrede und Gruß, Silbentrennung,Adressierung, Straßennamen,Zeitangaben, Sonder- und Zweifelsfälle,PraxisbeispielePaderbornDo., 15.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Zwischen managen und Mensch sein:achtsam, belastbar und flexibel im BerufUlla Aulenbacher-Werche, Psychologin und Coach,Work Life Competence BeraterAchtsamkeit und Präsenz, Balance vonLeben und Arbeiten meistern, „Burn-out“vorbeugen, kraftvoll und flexibel durch„flow“, Selbstführung, berufliche Effizienzmit persönlicher Entfaltung, kreatives PotenzialentfaltenBielefeldMi., 12.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Zeitplanung und Arbeitsplatzorganisationmit Outlook 2010ReferententeamKommunikation mit E-Mails, Verteiler,Besprechungsplanung, Ressourcenverwaltung,Zeitmanagement in der Gruppe, Ablagesysteme,Aufgaben und Termine planenund delegieren, KontaktdatenbankenMindenDi., 13.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ Selbstpräsentation und Präsenz –So steuern Sie bewusst Ihr ImageVeronika Langguth, Trainerin, Coach für Persönlichkeitund KommunikationSteuerung des Eindrucks auf andere, Verfeinerungvon Körperhaltung, Mimik, Gestikund Einsatz der Stimme, im ständigen „Dialogmit sich selbst“ bleiben, der authentischeAuftritt, überzeugende Wirkung beimGegenüber hinterlassenBielefeldMi., 19.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Das verflixte Komma –Setzen Sie Zeichen!Dipl.-Betriebswirtin Renate Jonas, TrainerinGrundlagen, Funktion der Zeichensetzung,Kommasetzung, „Kann-Regeln“ der Kommasetzung,Zeichensetzung bei Aufzählungen,der ApostrophBielefeldMi., 21.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Protokollführung:zielorientiert und zeitgemäßDipl.-Betriebswirtin Renate Jonas, TrainerinVorbereitung von Besprechungen, Unterscheidungvon Protokollen und Berichten,Protokoll und Protokollführung (z. B. Arten,Aufnahmetechnik, Gestaltung, sprachlicheBesonderheiten)BielefeldDo., 18.09.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Successful Conference Calls – EinWorkshop zur Stärkung interkulturellerund kommunikativer KompetenzenDipl.-Pädagogin Nicola Bartlett, English and InterculturalTrainer, Lehrbeauftragte an der FH MünsterErfolgreiche Telefon- und Videokonferenzenauf Englisch, kulturelle Einflüsse auf dieZusammenarbeit und Kommunikation erkennenund berücksichtigen, nützliche sprachlicheWendungen und Kommunikationstechnikenlernen und einüben (inkl. Mittagessen)BielefeldFr., 07.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Kundenmanager/-in (IHK)ReferententeamKundenorientierte Service- und Beratungsgespräche,Umgang mit Konflikten, Beschwerdemanagement,das kundenorientierteUnternehmen, Authentizität. Stressmanagement,Rechtliche Grundlagen, Kundenorientierunglehren – interne TrainingsgestaltungBielefeldFr., 14.02. – 06.06.2014 / 60 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr, mündlicheAbschlussprüfung: Fr., 06.06.2014890 €18 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de19


International – ThemenANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:International – ThemenHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deNeu Auslandsmontage – Fallstricke undGestaltungsansätze aus steuerlicher SichtArnold Chr. Stange, Rechtsanwalt, Steuerberater undFachberater für Internationales Steuerrecht; AlexanderSchallock, Fachberater für Internationales SteuerrechtRechtliche Rahmenbedingungen und Vorbereitungsmaßnahmen,Projektgesellschaftvs. Montagebetriebsstätte, Umsetzung mitFokus auf Ertrag- und Umsatzsteuern,Abschluss der Montage und nachlaufendeArbeitenBielefeldMi., 19.03.2014 / 4 Ustd.14:00 – 17:30 Uhr100 €■ Compliance – Forderungsdurchsetzungim AuslandsgeschäftDr. Sörren Kiene, Rechtsanwalt, LehrbeauftragterVerfahrensunterschiede in ausländischenGerichtsverfahren, Internationale Zuständigkeitder Gerichte, Gerichtsstands- undSchiedsgerichtsvereinbarungen, anwendbaresRecht, Eigentumsvorbehalt, Anerkennungs-und Vollstreckbarerklärungsverfahren,Vollstreckungsverfahren im AuslandBielefeldDo., 27.03.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €■ Die richtige Codierungskennzifferin der AusfuhranmeldungDipl.-Finanzwirt Frank-Markus Laufert,Experte für AußenwirtschaftsvorschriftenWelche Codierungskennziffer trifft zu? WelcheAngaben werden bei der Entscheidungbenötigt? Was ist zu prüfen? Konsequenzenbei FalschangabenBielefeldMo., 19.05.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €■ Commercial Correspondence – CrashkursEnglische HandelskorrespondenzDipl.-Kfm. Stefan Schuchardt, UnternehmensberaterIntroduction, Opening Sentences, ClosingSentences, Incoterms, Banking and Methodsof Payment, Enquiries (B. E.)/Inquiries (A. E.),Offers, Orders, Confirmations of Orders,Packing and Advice of DispatchBielefeldFr., 11.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu EntsendungDipl.-Kaufmann Stephan Strothenke, Steuerberaterund Fachberater für Internationales Steuerrecht,HLB StückmannPhasen des Entsendungsprozesses, Lohnundeinkommensteuerliche Aspekte(Inbound), Lohn- und einkommensteuerlicheAspekte (Outbound), Exkurs Sozialversicherung,unternehmenssteuerliche Aspekte,EntsenderichtlinieBielefeldMi., 05.03.2014 / 4 Ustd.14:00 – 17:30 Uhr100 €■ Exportkontrolle in der Praxis – VomGesetzestext zur AusfuhranmeldungDipl.-Finanzwirt Frank-Markus Laufert,Experte für AußenwirtschaftsvorschriftenInstrumente der Exportkontrolle, Ausfuhrliste,Anti-Terrorismus-Verordnungen,Genehmigungsverfahren, AußenwirtschaftsstrafrechtBielefeldFr., 13.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Workshop zur Erstellung der Arbeits- undOrganisationsanweisung – Organisation derExportkontrolleDipl.-Finanzwirt Frank-Markus Laufert,Experte für AußenwirtschaftsvorschriftenRechtliche Anforderungen, Organisation undDokumentation der firmeninternen Exportkontrolle,die Arbeits- und OrganisationsanweisungExportkontrolle, der Ausfuhrverantwortliche,der Exportkontrollbeauftragte,Outsourcing der Exportkontrolle (inkl. Mittagessen)BielefeldMo., 17.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr250 €Neu Praxisseminar: Die Internetrechercheals Hilfsmittel zur ExportkontrolleDipl.-Finanzwirt Frank-Markus Laufert,Experte für AußenwirtschaftsvorschriftenInternetseiten zur Exportkontrolle (z. B. Zollverwaltung,Bundesamt für Wirtschaft undAusfuhrkontrolle, amerikanische ExportkontrollbehördeBIS), Durchführung der notwendigenExportkontrollprüfung im Internetanhand von Fallbeispielen, Dokumentationdes PrüfergebnissesBielefeldMo., 19.05.2014 / 4 Ustd.14:00 – 17:30 Uhr120 €■ Die Verantwortung der Geschäftsführungim Zollverfahren – Persönliche Haftung undRisikenBernhard Morawetz, Exportberatung,Fachkaufmann für AußenwirtschaftGrundlagen der Exportkontrolle, Genehmigungsverfahren,Sanktionslisten, Sanktionsmöglichkeitendes Zolls und Strafen nachAWG und AWV, Pflichten und Haftungsrisikendes „Ausfuhrverantwortlichen“BielefeldMi., 10.09.2014 / 4 Ustd.9:30 – 12:30 Uhr100 €■ Geschäfte im Ausland:Erfahrungen, Hilfen, UnterstützungReferententeamUnternehmer berichten, Erfahrungen, Unterstützung,Berichte über individuelle Markteintrittsstrategien,Erfahrungsaustausch,das Leistungsportfolio der IHKDelbrückDo., 16.01.2014 / 4 Ustd.15:00 – 18:15 UhrkostenlosNeu 10 Tipps für die Expansion imAuslandArnold Chr. Stange, Rechtsanwalt, Steuerberater undFachberater für Internationales SteuerrechtRechtsformen, Finanzierungsmöglichkeiten,Vertriebsstrukturen, Mitarbeiterentsendung,Zusammenarbeit im Verbund, steuerlicheOptimierung, ErgebnissteuerungBielefeldDi., 14.01.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €■ International erfolgreich wachsen –Exportmanagement in turbulenten ZeitenDipl.-Kaufmann Marcus Diwo, Dr. Hartmut VossVoraussetzungen für eine Internationalisierungsstrategie,Zielmarktstrategien, Markteintrittsstrategien,interkulturelle Einflussfaktoren,Vertriebsstruktur, Risikomanagement,Krisenmanagement (inkl. Mittagessen)BielefeldDi., 02.09.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Internationales ProjektmanagementElmar Eberhardt, Internationaler Trainer und BeraterTypische Problemsituationen, kulturelle Einflüsseerkennen, einplanen und nutzen kulturübergreifenderProjektkompetenzen, Projektteambuilding,Auswirkungen der Vielfaltauf Projekt-Tools und Methoden (inkl. Mittagessen)PaderbornDo./Fr., 12./13.06.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €Neu Reisesicherheit – Prävention zahltsich aus: Risiken minimieren als Mehrwertfür Unternehmen und AngestellteFriedrich C. Haas, Geschäftsführender GesellschafterNotfallplanung, persönliche Reisesicherheit,Hotelsicherheit, interkulturelle Sensibilität,Fahrzeug- und Transportsicherheit, Geiselnahmenüberleben, Entführungssituationen,Gesundheitsvorsorge, IT-Sicherheit undmobile Kommunikation (inkl. Mittagessen)BielefeldDo., 08.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Die Vertragsgestaltung im Im- und ExportProf. Dr. Burghard Piltz, Rechtsanwalt und NotarTypische Fragen der Vertragsgestaltung,wirksame Vereinbarung von AllgemeinenGeschäftsbedingungen im internationalenVerkehr, Verhältnis zum UN-Kaufrecht, Vorteiledes UN-Kaufrechts für Importeure undExporteure, Konsequenzen für die VertragsgestaltungBielefeldMo., 02.06.2014 / 4 Ustd.14:00 – 17:30 Uhr100 €Neu Aktuelles zur UmsatzsteuerAlexander Schallock, Fachberater für InternationalesSteuerrecht, HLB StückmannNachweispflichten bei innergemeinschaftlichenLieferungen, GrenzüberschreitendeReihengeschäfte, Neues aus Gesetzgebung,Rechtsprechung und VerwaltungBielefeldDi., 20.05.2014 / 4 Ustd.14:00 – 17:30 Uhr100 €■ Umsatzsteuer InternationalDipl.-Jurist, Dipl.-Finanzwirt Stefan Deppe,SteuerberaterUnter Berücksichtigung von Änderungen inder Gesetzgebung, Rechtsprechung und vongeänderten Verwaltungsauffassungen werdenaktuelle Problembereiche dargestelltund alte Grundsätze im internationalenBereich erörtert.BielefeldMi., 19.11.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €20 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de21


International – ThemenANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:International – LänderHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.de■ Ursprungszeugnisse und IHK-Beglaubigungvon AußenwirtschaftsdokumentenMartina Wiebusch, Referentin Zoll- undAußenwirtschaftsrecht, IHK Ostwestfalen zu BielefeldRechtsgrundlagen, Ursprungszeugnisse,Bescheinigungen, Warenursprung im Außenhandel,Ursprungsnachweise, praktischeBeispiele, Ursprungszeugnisse onlineBielefeldDi., 16.09.2014 / 5 Ustd.9:00 – 13:30 Uhr50 €Neu Ausbildung zum Beauftragten/zurBeauftragten für die Sicherheit fürgeschäftliche VersenderReferententeamLehrinhalte des von der Behörde vorgegebenenSchulungsplans des Kapitel 11.2.5 derVO (EU) Nr. 185/2010, konkrete Umsetzungshinweisedes Status als geschäftlicher Versender,häufige Probleme, Tipps und Tricksaus der Praxis (inkl. Mittagessen)BielefeldMo. – Do., 03. – 06.02.2014 / 35 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr, Mo., 12:00 – 17:00 Uhr990 €MittelstandsbankKlarer Kurs für den MittelstandRegional und international Ihr strategischer PartnerBereits 2004 hat die Commerzbank einen eigenen Vorstands bereich etabliert,um sich in der Mittelstands bank ganz auf die Anforderungen von Unternehmenab einem Jahres umsatz von 2,5 Mio. Euro zu konzentrieren. Mit einem ganz -heitlichen Beratungsansatz und einem der dichtes ten Filialnetze aller privatenBanken in Deutschland. Mit einem grenzüber schreitend einheit lichen Betreuungskonzept an allen interna tionalen Standorten. Mit systematischen AnalysenIhrer Branchen und Märkte. So leben wir unseren Anspruch, die beste Mittelstandsbankfür Sie zu sein. www.commerzbank.de/mittelstandsbankCommerzbank AG, Hans-Jürgen Stricker, Vorsitzender der Geschäftsleitung,Gebiet Bielefeld, Telefon: 0521 541-201Neu Pole Position Russia: Expertiseaus einer Hand für Ihr UnternehmenSergey Frank, Personalberater, Schwerpunkt RusslandRussland für Führungskräfte im Überblick,Mitarbeiterakquisition und -bindung, interkulturelleUnterschiede und Kommunikation,Führungsstil und Krisenmanagement, Nachhaltigkeitsmechanismen,Erfolgsfaktoren,Controlling-Instrumente und Schnittstellenfür Tochtergesellschaften (inkl. Mittagessen)BielefeldDo., 15.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr220 €■ 21. Bielefelder Arabien-Symposium:Saudi-Arabien und Vereinigte ArabischeEmirateReferententeam der Deutschen Auslandshandelskammernin Riad und DubaiMarktpotentiale geeigneter Branchen, Informationenzu Vertriebswegen und Markteinstieg,Vertragsgestaltung, Standortüberblick,„Best Practice“-BeispieleBielefeldDi., 18.02.2014 / 8 Ustd.9:30 – 16:00 Uhr220 €Neu Mittelstandsbörse Katar undMessebesuchNRW.International GmbH, IHK Ostwestfalen, AHK KatarKooperationsbörse zur gezielten individuellenVertriebspartnervermittlung und zumAuf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen,Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen,B2B-GesprächeDoha, KatarSo. – Mi., 11. – 14.05.2014Preis auf Anfrage■ Saudi-Arabien intensivAndreas Hergenröther, Delegierter der DeutschenWirtschaft für Saudi-Arabien und Jemen, RiadTerminierte Einzelgespräche zur individuellenMarktsondierungBielefeldMo., 30.06.2014 / 1 Ustd.40 €■ Vereinigte Arabische Emirate und Saudi-Arabien: Aktuelle Rechtsthemen und ihreUmsetzung in der unternehmerischen PraxisChristoph Keimer, Rechtsanwälte Schlüter, Graf undPartnerLiefer- und Handelsvertreterverträge, Niederlassungsrecht,steuerliche Aspekte, Doppelbesteuerungsabkommen,Entsendungs- undlokale Arbeitsverträge, Sozialversicherung,gewerblicher RechtsschutzBielefeldDi., 01.07.2014 / 8 Ustd.9:30 – 17:00 Uhr220 €Neu Mittelstandsbörse Saudi-Arabien undMessebesuchIHK Ostwestfalen, NRW.International GmbH,AHK Saudi-ArabienKooperationsbörse zur gezielten individuellenVertriebspartnervermittlung und zumAuf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen,Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen,B2B-GesprächeJubail und RiadSa. – Mi., 15. – 19.02.2014Preis auf Anfrage■ 13. Internationale IHK-Begegnungswoche:„Ostwestfalen meets Brazil“IHK Ostwestfalen und die IHKs in NRWKontaktbörsen, Workshops, Firmenbesichtigungenund interkulturelle VeranstaltungenInformationen unterwww.ostwestfalen-meets.comBielefeld, GüterslohMo. – Do., 23. – 26.06.2014teilweise kostenpflichtig■ TreffPunkt IHK: China – auf dem Wegzur Weltspitze?Vortragsveranstaltung mit dem chinesischenBotschafter, S.E. Shi Mingde, BerlinBielefeldMi., 21.05.2014 / 3 Ustd.17:00 – 20:00 UhrkostenlosNeu Malaysia intensivThomas Brandt, Geschäftsführer der Deutsch-Malaysischen Industrie- und Handelskammer,Kuala LumpurTerminierte Einzelgespräche zurindividuellen Markt sondierungBielefeldDo., 08.05.2014 / 1 Ustd.40 €Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de22 2013_11_15_FL_AZ_Image_128x220.indd 1 15.11.13 12:1523


International – LänderANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:International – ZollHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deNeu Mittelstandsbörse DänemarkIHK Ostwestfalen, NRW.International GmbH, AHKDänemarkKooperationsbörse zur gezielten individuellenVertriebspartnervermittlung und zumAuf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen,Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen,B2B-GesprächeKopenhagen, DänemarkDi., 03.06.2014Preis auf AnfrageNeu Mittelstandsbörse FinnlandIHK Ostwestfalen, NRW.International GmbH, AHKFinnlandKooperationsbörse zur gezielten individuellenVertriebspartnervermittlung und zumAuf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen,Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen,B2B-GesprächeHelsinki, FinnlandMi., 14.05.2014Preis auf AnfrageNeu Verkannt, doch reich an Chancen:Bosnien und Herzegowina, Kroatien,Mazedonien, SerbienVertreter der Deutschen Auslandshandelskammernund Delegationen der Deutschen Wirtschaft,UnternehmensvertreterAktuelle Rahmenbedingungen, relevanteGeschäftsfelder und -zentren, Markterschließungund Vertrieb, rechtliche und steuerlicheAspekte, Berichte aus der Praxis,Einzelgespräche nach TerminvereinbarungBielefeldMo., 19.05.2014 / 4 Ustd.13:00 – 17:30 Uhr110 €Neu Steuern in der SchweizDipl.-Volkswirt Dietmar Engel, Wirtschaftsprüfer undSteuerberater HLB Stückmann, N. N., Prime Tax,SchweizKurzüberblick über das Steuersystem in derSchweiz, Hinweise für Investoren, Strukturierungsüberlegungenfür Unternehmen undBesteuerungsgrundsätze für natürlichePersonen mit Wohnsitz in der Schweiz bzw.deutsche GrenzgängerBielefeldDi., 04.02.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €Neu Steuern in den USADipl.-Kfm. Stefan Strothenke, HLB Stückmann,Elke Rehbock, Dentons US LLPGrundlagen des (Unternehmens-)Steuerrechtsder USA, Vermeidung der Doppelbesteuerungzwischen Deutschland und denUSA, steueroptimale Beteiligungsstrukturen,Grundlagen der Unternehmenshaftung undder Produkthaftung, HandlungsempfehlungenBielefeldDo., 20.02.2014 / 4 Ustd.14:00 – 17:30 Uhr100 €Neu Rechts-Update RusslandThomas Brandt, Vorsitzender des Komitees für Rechtsfragender Auslandshandelskammer in Moskau u. a.Liefer- und Montageverträge, Händlerverträge,Franchising, Kartell- und Wettbewerbsrechtbeim Vertriebsaufbau, Lizenzverträgeund Markenschutz, Risiken und Haftungsfragen,Aufbau des eigenen Unternehmens vorOrt, Risiken und Lösungen, wichtige Vertragsregelungen,jüngste Rechtsänderungenfür die PraxisBielefeldDo., 03.04.2014 / 4 Ustd.9:30 – 13:00 Uhr110 €■ Russland-Manager/-in (IHK)ReferententeamInterkulturelles Management, Marktsondierung,Vertriebsaufbau, rechtliche Grundlagen,Sicherheitsfragen, Investieren in Russland,Bankensystem, finanzielle Abwicklungdes Exports/Devisenrecht/Finanzierung,Buchhaltung, Steuern und Rechnungslegung,Transport, Logistik, Zoll, ZertifizierungDüsseldorf, BielefeldTermin auf Anfrage / voraussichtlich 75 Ustd.Preis auf Anfrage■ Aktuelle Änderungen im Zoll- undAußenwirtschaftsrecht zum JahreswechselMartina Wiebusch, Referentin Zoll- und Außenwirtschaftsrecht,IHK Ostwestfalen zu BielefeldAußenhandelsstatistik, Zollrecht, Warenursprungund Präferenzen, Außenwirtschaftsrechtund ausländische Vorschriften. KeinGrundlagenseminar! Die Themen werdenkurzfristig den neuesten Gegebenheitenangepasst. (inkl. Mittagsimbiss)A BielefeldMi., 08.01.2014 / 5 Ustd.10:00 – 14:00 Uhr100 €B PaderbornDo., 09.01.2014 / 5 Ustd.10:00 – 14:00 Uhr100 €C BielefeldDi., 14.01.2014 / 5 Ustd.10:00 – 14:00 Uhr100 €D BielefeldMi., 15.01.2014 / 5 Ustd.10:00 – 14:00 Uhr100 €■ Basiswissen Zoll und Umsatzsteuer fürExporteureDipl.-Jurist, Dipl.-Finanzwirt Stefan Deppe, Steuerberater,Bernhard Morawetz, Fachkaufmann fürAußenwirtschaft, ExportberaterGrundlagen Zoll und Zollverfahren, ATLAS,Haftungsfragen Zoll, Voraussetzungen fürumsatzsteuerfreie Exporte, Dreiecksgeschäfte,Einfuhr und innergemeinschaftlicherErwerb, Änderungen beim Beleg-/Buchnachweis(insbesondere Gelangensbestätigung),zusammenfassende Meldungen und RechnungsstellungA BielefeldMi., 12.02.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €B PaderbornDi., 02.09.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €■ ATLAS: Die Erstellung einer elektronischenAusfuhr-/EinfuhranmeldungDipl.-Finanzwirt Volker MüllerVoraussetzung zur Nutzung der IAA Plus,Vorteile der IAA Plus, Ausfuhranmeldungenim Normalverfahren, Ausfuhranmeldungenim vereinfachten Verfahren (ZugelassenerAusführer), EinfuhranmeldungenA BielefeldDi., 25.02.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €B BielefeldDi., 23.09.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €■ Das Grundprinzip der Tarifierung –Keine Ausfuhr ohne Nummer!Dipl.-Finanzwirt Volker MüllerDer elektronische Zolltarif (EZT), die Einreihungssystematik,rechtliche Folgen der Einreihung,allgemeine VorschriftenBielefeldDi., 25.02.2014 / 4 Ustd.14:00 – 17:30 Uhr100 €Neu Die Verantwortung im Zollbereich vonA bis Z: Vom Ausfuhrverantwortlichen biszum ZollbeauftragtenBernhard Morawetz, Fachkaufmann fürAußenwirtschaft, ExportberaterDer „Musterbetrieb“ aus Sicht des Zolls, derAusfuhrverantwortliche, der Zollbeauftragte,der Exportkontrollbeauftragte, steuerlicherBeauftragter / Steuerhilfsperson, betrieblichePrüf- und Organisationspflichten, HaftungsfragenBielefeldDo., 20.03.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €24 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de25


International – ZollANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:International – ZollHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.de■ Exporttechnik 1: Grundlagen des ExportsDr. Dipl.-Betriebswirt Ralf Ruprecht,UnternehmensberaterHereinholen des Auftrags und Bearbeitungvon Auslandsanfragen, Einführung in dieAngebotserstellung, Grundkenntnisse derVersandabwicklung im Export (Handelsrechnung,Transport-/Frachtpapiere etc.)A BielefeldDi., 21.01.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €B MindenDi., 01.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €C BielefeldDi., 20.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €■ Exporttechnik 2: Abwicklung von Exportgeschäften–einschließlichBinnenmarkt (EU)Dr. Dipl.-Betriebswirt Ralf Ruprecht,UnternehmensberaterEinführung in den Warenursprung, Vertragsgestaltung,Versicherungsfragen im Export,Überblick über länderspezifische VersandundZollpapiere, Nachweise gegenüber derFinanzverwaltungA BielefeldDi., 04.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €B MindenMi., 09.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €C BielefeldMi., 28.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €■ Exporttechnik 3: Praktische Übungen inder Erstellung kompletter Versand- undZollpapiere für EU und DrittländerDr. Dipl.-Betriebswirt Ralf Ruprecht,UnternehmensberaterDie Exportpapiere – Bedeutung und Aufgabe,Binnenmarktpapiere, Erstellung länderspezifischerVersand- und Zollpapiere (mitFallbeispielen) für EU- und DrittländerA BielefeldDi., 18.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €B MindenDi., 29.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €C BielefeldDi., 03.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €■ Exporttechnik 4: Akkreditive in der Praxisvon A bis Z mit praktischen Übungen undFallbeispielenDr. Dipl.-Betriebswirt Ralf Ruprecht,UnternehmensberaterBedeutung, Inhalt und Anwendung der internationalgebräuchlichen „EinheitlichenRichtlinien und Gebräuche für Dokumentenakkreditive“,Strategie zur Fehlerminimierung,Erstellung der einzelnen Dokumente,Praktische FallstudienBielefeldMi., 02.07.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr190 €■ Intrastatmeldungen – Die Statistikdes Warenverkehrs zwischen denEU-MitgliedsstaatenDipl.-Finanzwirt Karl-Heinz Palmes,Statistisches BundesamtRechtsgrundlagen, Auskunftspflicht, Meldedaten,Erleichterungen, Statistik/Umsatzsteuer/Zoll,Kontrollsystem/Mahnwesen,besondere Warentransaktionen, Korrekturen,Gutschriften, Meldeformen – IDEV,Erfassungssoftware IDESBielefeldMo., 08.09.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Organisation und Optimierung desbetrieblichen ZollwesensBernhard Morawetz, Exportberatung,Fachkaufmann für AußenwirtschaftFunktion/Organisation der Zollabteilung,Informationsaustausch mit relevanten Abteilungen,vereinfachte Zollverfahren, Risikoabschätzung,Zollprüfung, Organisations- undAufsichtspflichtverletzung der GeschäftsführungA PaderbornMi., 29.01.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B BielefeldDo., 28.08.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Praxisseminar: Zoll und Verrechnungspreiseim Unternehmen – wie beeinflusstder Verrechnungspreis den Zollwert undwelche Möglichkeiten der Optimierung gibtes?Dipl.-Finanzwirtin Eva Rehberg, Silke GolzAnforderungen des europäischen Zollwertrechts,Grundzüge deutscher Verrechnungspreisvorschriften,Gemeinsamkeitenund Unterschiede im Bereich Zollwert undVerrechnungspreise, Praxisbeispiele undgemeinsame Erarbeitung der Lösungen, Folgenbei Verstößen gegen europäische Zollwert-und deutsche Verrechnungspreisvorschriften(inkl. Mittagessen)BielefeldDi., 11.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Warenursprung – Lieferantenerklärung/EUR: Bedeutung, Regeln, KonsequenzenDipl.-Finanzwirt Volker Müller,Dipl.-Finanzwirt Marc Scheffels, ZollberatungPräferenzieller/nicht-präferenziellerUrsprung, PanEuroMed-Kumulierung, Präferenzabkommen,Nachweispapiere, Lieferantenerklärungen,Verfahrenserleichterungen,KumulationsbestimmungenA BielefeldMo., 24.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B PaderbornMo., 28.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €C MindenMi., 04.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Zollwissen für Einsteiger/-innenDieter Stöckner, Leiter Zoll- und Außenwirtschaft ineinem IndustrieunternehmenGrundlagen des Zoll- und Außenwirtschaftsrechts,Tarifierung, Steuern, Statistik, ATLAS,Ermittlung des Zollwerts, Grundlagen desZollpräferenz- und Ursprungsrechts,Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO)A PaderbornFr., 07.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B BielefeldFr., 14.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Fachkraft Zoll (IHK) – Crashkurs:Verfahren des Ex- und Imports für Warenund DienstleistungenReferententeamZoll- und Außenwirtschaftsrecht, Warenursprungund Präferenzen, Zollversandverfahren,Binnenhandelsgeschäfte, Aus- und Einfuhrgeschäfte,Binnenhandel, Eingangsabgaben,Einfuhrverfahren, UmsatzsteuerA Bielefeld17. – 25.02.2014 / 64 Ustd.Mo. – Sa., 9:00 – 17:00 Uhr, Klausurtermin:Fr., 07.03.2014, 15:00 – 17:00 Uhr690 €B Paderborn09. – 18.10.2014 / 64 Ustd.Mo. – Sa., 9:00 – 16:30 Uhr, Klausurtermin:Sa., 18.10.2014, 9:00 – 11:00 Uhr690 €■ Fachkraft Zoll (IHK):Verfahren des Ex- und Imports für Warenund DienstleistungenReferententeamZoll- und Außenwirtschaftsrecht, Warenursprungund Präferenzen, Zollversandverfahren,Binnenhandelsgeschäfte, Aus- und Einfuhrgeschäfte,Binnenhandel, Eingangsabgaben,Einfuhrverfahren, UmsatzsteuerBielefeld29.03. – 28.06.2014 / 64 Ustd.Sa., 9:00 – 16:30 Uhr, Abschlusstest:Sa., 05.07.2014, 9:00 – 11:00 Uhr690 €26 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de27


SprachenANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER/-INNEN FÜR DIESEN BEREICH:Allgemeine BetriebswirtschaftHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.deHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deGunnar UtechTel. 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.de■ Bei Anruf Englisch – Telephoning inEnglishDouglas Hallam, SprachtrainerTelephoning, Telephone Phrases, Requests,Agreeing and Refusing, Bookings and OrderingThings, Handling Problems, Sales Talkon the PhoneA MindenSa., 08.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B BielefeldSa., 06.09.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Commercial Correspondence – CrashkursEnglische HandelskorrespondenzDipl.-Kfm. Stefan Schuchardt, UnternehmensberaterIntroduction, Opening Sentences, ClosingSentences, Incoterms, Banking and Methodsof Payment, Enquiries (B. E.)/Inquiries (A. E.),Offers, Orders, Confirmations of Orders,Packing and Advice of DispatchBielefeldFr., 11.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu English for Personal Assistants andSecretariesRuth M. Deans, Sprachtrainerin,Master of Business AdministrationVisitors, Business Correspondence, Telephoning,Vocabularies, Grammar Review andConversation (inkl. Mittagessen)BielefeldFr., 21.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €Neu Successful Conference Calls – EinWorkshop zur Stärkung interkulturellerund kommunikativer KompetenzenDipl.-Pädagogin Nicola Bartlett, English andIntercultural Trainer, Lehrbeauftragte an derFH MünsterErfolgreiche Telefon- und Videokonferenzenauf Englisch, kulturelle Einflüsse auf dieZusammenarbeit und Kommunikation erkennenund berücksichtigen, nützliche sprachlicheWendungen und Kommunikationstechnikenlernen und einüben (inkl. Mittagessen)BielefeldFr., 07.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €Neu Managing Meetings – Moderation /Facilitation in an international contextElmar Eberhardt, Internationaler Trainer und BeraterVorbereitung, Ablauf und Phasen einerModeration – unterschiedliche Ansätze inKulturen, Erwartungen an Moderationen,Moderator/-innen und die Teilnehmenden inverschiedenen Kulturen, Umgang mit Störungenund schwierigen Situationen, Schlüsselfiguren,Entscheidungsträger/-innen undMeinungsbildner/-innen in verschiedeneninternationalen Kontexten (inkl. Mittagessen)BielefeldDo./Fr., 25./26.09.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr440 €■ Geprüfte/-r Betriebswirt/-in*ReferententeamMarketing, Bilanz- und Steuerpolitik, FinanzwirtschaftlicheSteuerung, Recht, internationaleWirtschaftsbeziehungen, Unternehmensführung,Unternehmensorganisationund Projektmanagement, PersonalmanagementBielefeld08.09.2014 – 19.11.2016 / 745 Ustd.Di., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:00 – 14:00 Uhr3.990 € (zzgl. Lehrgangsmaterial)■ Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in*ReferententeamWirtschaftsbezogene Qualifikationen:VWL/BWL, Rechnungswesen, Recht undSteuern, Unternehmensführung.Handlungsspezifische Qualifikationen:betriebliches Management, Investition,Finanzierung, betriebliches Rechnungswesenund Controlling, Logistik, Marketing undVertrieb, Führung und ZusammenarbeitA Minden14.01.2014 – 19.12.2015 / 650 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr und 1 x monatlichSa., 8:00 – 13:00 Uhr2.890 € (zzgl. Lehrgangsmaterial)B Bielefeld21.01.2014 – 03.12.2015 / 650 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr und 1 x monatlichSa., 8:00 – 13:00 Uhr2.890 € (zzgl. Lehrgangsmaterial)C Paderborn02.09.2014 – 14.04.2016 / 650 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr und 1 x monatlichSa., 8:00 – 13:00 Uhr2.890 € (zzgl. Lehrgangsmaterial)■ Geprüfte/-r Technische/-r Betriebs wirt/-in*ReferententeamVolks- und Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen,Finanzierung und Investition,Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft,Management und Führung: Organisationund Unternehmensführung, Personalmanagement,Informations- und KommunikationstechnikenA Bielefeld22.10.2014 – 01.10.2016 / 720 Ustd.Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:00 – 14:00 Uhr3.490 € (zzgl. 400 € Lehrgangsmaterial)B Paderborn29.10.2014 – 01.10.2016 / 720 Ustd.Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:00 – 14:00 Uhr,1 Vollzeitwoche3.490 € (zzgl. 400 € Lehrgangsmaterial)Modernste technikfür perfekten druckì HansHansGieselmannGieselmannDruckDruckundundMedienhausMedienhausGmbHGmbH &Co.Co.KGKGAckerstraßeAckerstraße5454 |3364933649BielefeldBielefeld |Telefon:Telefon:0521052194609-094609-0www.gieselmanndruck.dewww.gieselmanndruck.de■ Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in*ReferententeamVWL, BWL, Rechnungswesen, Recht, Steuern,Unternehmensführung, Finanzwirtschaft,Produktionsprozesse, Marketing undVertrieb, Wissens -und Transfermanagement,Führung und Zusammenarbeit (Verordnungvom 25.06.2010)Bielefeld21.01.2014 – 24.10.2015 / 650 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr und 1 x monatlichSa., 8:00 – 13:00 Uhr, 1 Vollzeitwoche,voraussichtlich 29.06. – 03.07.20152.890 € (zzgl. 350 € Lehrgangsmaterial)*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.ì Stillstand?Stillstand?DasDasgibtgibtesesbeibeiGieselmannGieselmannnie.nie.RundRundumumdiedieUhrUhrlaufenlaufenunsereunserehochmodernenhochmodernenDruckmaschinenDruckmaschinenundundproduzierenproduzierenerstklassigeerstklassigeDruckerzeugnisse.Druckerzeugnisse.UndUndauchauchwennwennesesumumInnovationenInnovationenundundUmweltschutzUmweltschutzgeht,geht,sindsindwirwirstetsstetsininBewegung.Bewegung.28Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de 29DG-0004 Anzeige_Technik_115x85.indd 2 14.10.13 11:41DG-0004 Anzeige_Technik_115x85.indd 14.10.13 11:41


Finanz- und Rechnungswesen/ControllingANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:Finanz- und Rechnungswesen/ControllingAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.deAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.de■ Bilanzielle Gestaltungsmöglichkeitenoptimal nutzenKarsten Röhrich, Wirtschaftsprüfer, SteuerberaterHandlungsalternativen, Behandlung immateriellerVermögensgegenstände, Bewertungsmethodenim Vorratsvermögen, BilanzielleAbbildung von Deckungsvermögen,Gestaltungsmöglichkeiten bei Forderungen,Ansatz und Bewertung von RückstellungenBielefeldMi., 22.01.2014 / 4 Ustd.9:00 – 12:30 Uhr100 €■ Betriebswirtschaftliche Auswertung(BWA) lesen und Maßnahmen ableitenDr. Uwe Aschendorf , UnternehmensberaterAufbau und Bestandteile der BWA optimieren,Betriebsergebnis und Gewinn, Analyseund Interpretation der BWA, Kosten undErtragsanalyse, BWA-Vergleiche, BWA undControllingBielefeldDo., 06.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Aufbau eines Controlling-Systems fürKlein- und MittelbetriebeProf. em. Dr. Rainer BramsemannSystem des Controlling, Kostenrechnungssystemeund ihre Leistungsfähigkeit, Standdes Rechnungswesens im Unternehmen,Schritte zur Einführung des Erfolgs-Steuerungssystems,Auswertungen, Ausbaustufen■ Bilanzen richtig lesen und analysierenDipl.-Kaufmann Martin Henkel, Geschäftsführer,Steuerberater/WirtschaftsprüferGrundlagen Rechnungslegung, Bilanzanalyse,Gewinn- und Verlustrechnung, Lagebericht,Kapitalflussrechnung mit Fallstudie,systematische Analyse mittels Kennzahlensowie Kennzahlensystemen, Fallstudie,Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (Bil-MoG). Bitte bringen Sie einen Taschenrechnermit (inkl. Mittagessen)A BielefeldDo., 20.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €B MindenDo., 08.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Praktische LiquiditätsplanungDipl.-Kaufmann Martin Henkel, Geschäftsführer,Steuerberater/WirtschaftsprüferNotwendigkeit von Liquiditätsplanungen,Anlässe, Unternehmensplanungssystem,gesetzliche Rahmenbedingungen, liquiditätsbeschaffendeund „verbrauchende Maßnahmen“,Kapitalflussrechnung, Liquiditätsplan.Bitte bringen Sie einen Taschenrechnermit (inkl. Mittagessen)BielefeldFr., 21.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €Neu Internationales Controlling –Management Accounting sicher anwendenDipl.-Kaufmann Volker Schulte, UnternehmensberaterAbgrenzung IFRS – HGB und Controlling,Asset Management, OPEX und CAPEX – Kostenanalyseund Interpretation, Gross Margin,EBIT, EBITDA – Zusammensetzung, Bedeutungund Funktion, ROI, ROCE, RONA undCFROI – Internationale Kennzahlen lesenund verstehenBielefeldDi., 18.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Wertorientierte Unternehmensführung –Mehrwerte auch in KMU nutzenProf. Dr. Christian Faupel, UnternehmensberaterCharakteristika, Steuerungskonzepte, Stärkenund Schwächen wertorientierter Unternehmensführung,besondere Aspekte imMittelstandBielefeldDo., 20.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Praxisseminar: Zoll und Verrechnungspreiseim Unternehmen – Wie beeinflusstder Verrechnungspreis den Zollwert undwelche Möglichkeiten der Optimierung gibtes?Dipl.-Finanzwirtin Eva Rehberg Silke GolzAnforderungen des europäischen Zollwertrechts,Grundzüge deutscher Verrechnungspreisvorschriften,Gemeinsamkeitenund Unterschiede im Bereich Zollwert undVerrechnungspreise, Praxisbeispiele undgemeinsame Erarbeitung der Lösungen, Folgenbei Verstößen gegen europäische Zollwert-und deutsche Verrechnungspreisvorschriften(inkl. Mittagessen)BielefeldDi., 11.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Bilanzbuchhalter-ZirkelReferententeamDieser Workshop richtet sich an Bilanzbuchhalter/-innen,die ihr Wissen auffrischenmöchten. An sechs Dienstagen werden u. a.neue Verordnungen und Gesetze im FinanzundRechnungswesen vermittelt. Themenvorschlägeder Teilnehmer/-innen werdenberücksichtigt.Bielefeld16.09.2014 – 19.05.2015 / 18 Ustd.Di., 18:00 – 20:30 Uhr, 16.09. / 28.10. /25.11.2014 , 24.02. / 01.04. / 19.05.2015190 €■ Forderungsmanagement (IHK)ReferententeamKommunikation, Geschäftsbeziehungen,Arten der Vertragsgestaltung, Rechnungserstellungeinschließlich Dokumentation,Insolvenzverfahren, Umgang mit Forderungsausfällen,Umgang mit dem relevantenRecht, FallstudienBielefeld07.02. – 06.06.2014 / 104 Ustd.ca. alle 1 – 2 Wochen Fr., 9:00 – 17:00 Uhrund Sa., 8:00 – 15:00 Uhr,Klausur: Fr., 06.06.2014, 10:00 – 12:00 Uhr1.590 €■ Buchführung für Einsteiger/-innen (IHK)inkl. Grundlagen des WirtschaftsrechtsReferententeamGesetzliche Grundlagen, Inventur und Inventar,Bilanz, doppelte Buchführung, Jahresabschluss,Finanzkennzahlen, GrundlagenWirtschaftsrecht, Rechtsgeschäfte, Kaufvertrag,AGB, ZahlungsverzugPaderborn16.09. – 19.12.2014 / 60 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr,interner Abschlusstest:Fr., 19.12.2014, 15:00 – 18:00 Uhr360 €■ Fachkraft Controlling (IHK)ReferententeamSystem des Controllings, Ausbau der KostenundLeistungsrechnung zu einem Controlling-Instrument,Ausbau eines Planungssystems,betriebswirtschaftliche Berichtssysteme,strategisches Controlling,operatives ControllingA Minden05.03. – 28.06.2014 / 100 Ustd.Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, Fr., 15:00 – 20:00 Uhr,schriftlicher Abschlusstest: Sa., 28.06.2014,9:00 – 12:00 Uhr550 €B Bielefeld22.10.2014 – 27.02.2015 / 100 Ustd.Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, ca. 2 x monatlich Sa.,8:00 – 13:00 Uhr, schriftlicher Abschlusstest:Fr., 27.02.2015, 15:00 – 18:00 Uhr550 €BielefeldFr., 07. – 14.02.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr, das Seminar findet an zweiFreitagen statt: 07.02. und 14.02.2014380 €30 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de31


PersonalmanagementANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:PersonalmanagementHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.demodular aufgebaute Veranstaltung – auch einzeln buchbar■ Update Arbeitsrecht – Aktuelle Fragen imBlickwinkel der neuesten RechtsprechungBettina von Buchholz, Rechtsanwältin,Fachanwältin für ArbeitsrechtAktuelle Gesetzesänderungen und Urteile imArbeitsrechtBielefeldMi., 12.03.2014 / 4 Ustd.9:30 – 13:00 Uhr100 €■ Arbeitszeugnisse richtig schreiben undlesen – Dokumente für den Arbeitnehmer,Visitenkarten für den ArbeitgeberDipl.-Kauffrau Bärbel Schnurbusch,UnternehmensberatungBewertung und Beurteilung von Mitarbeitern,verschiedene Arten von Zeugnissen,das qualifizierte Arbeitszeugnis: Inhalte undFormulierungen, Zeugnis-Codes und Zeugnis-Wahrheit(inkl. Mittagessen)BielefeldDi., 06.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Moderne Korrespondenz imPersonalwesenDipl.-Betriebswirtin Renate Jonas, TrainerinWichtige DIN-Regeln, ansprechende Formulierungen,Schriftverkehr mit Bewerbern, Mitarbeiter-Korrespondenz,außerbetrieblicherSchriftwechsel, Briefe zu besonderen AnlässenBielefeldMi., 17.09.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Fachkraft Personalwesen (IHK)Ellen Oberrath, RechtsanwältinModul 1: Rechtliche GrundlagenArbeitsverhältnis, -vertrag, Personalakte,Betriebsverfassungsgesetz, Tarifvertragsrecht,wichtige Arbeitsgesetze, beruflicheAusbildung, Weiterbildung, GerichtsbarkeitBielefeld28.04. – 04.07.2014 / 52 Ustd.Mo., Do., 18:00 – 21:15 Uhr, Abschlusstest:Fr., 04.07.2014, 15:00 – 17:00 Uhr350 €Modul 2: Lohn- und GehaltsabrechnungReferententeamPersonalaufwendungen und -entgelte, Einführungin die Lohn- und Einkommensteuer,Einkunftsarten, Lohnsteuerabzug, pauschaleLohnsteuererhebung, Grundlagen der SozialversicherungA Paderborn22.01. – 21.03.2014 / 52 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, AbschlusstestFr., 21.03.2014, 15:00 – 17:00 Uhr350 €B Bielefeld15.09. – 21.11.2014 / 52 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, Abschlusstest:Fr.,21.11.2014, 15:00 – 17:00 Uhr350 €Modul 3: Personalbeschaffung, -führungund -entwicklungReferententeamKonjunktur, Beschäftigung, Personalbeschaffung,Vorstellungsgespräch, Führungsmodelle,-instrumente, Konfliktmanagement,Mitarbeiterbeurteilung, Potenzialanalyse,KompetenzentwicklungA Bielefeld27.01. – 12.04.2014 / 60 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, Abschlusspräsentation:Fr./Sa., 11./12.04.2014420 €B Paderborn28.04. – 05.07.2014 / 60 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, Abschlusspräsentation:Fr./Sa., 04./05.07.2014420 €■ Betriebliche/-r Gesundheitsmanager/-in(IHK)ReferententeamGrundlagen des betrieblichen Gesundheitsmanagement,Planung und Kommunikationim BGM, Maßnahmen und deren Umsetzungim betrieblichen Alltag, BGM in der PraxisBielefeld21.03. – 28.06.2014 / 98 Ustd.Fr., 15:00 – 19:00 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr1.080 €Neu Geprüfte/-r Aus- undWeiterbildungspädagoge/-in*ReferententeamLernprozesse und Lernbegleitung, Planungsprozessein der beruflichen Bildung, BerufspädagogischesHandeln, inkl. ZertifikatTrain-the-Trainer (IHK)Bielefeld12.09.2014 – 23.04.2016 / 535 Ustd.Fr., 15:00 – 20:00 Uhr, ca. 2 x monatlichSa., 8:00 – 14:00 Uhr, 3 Vollzeitwochen3.490 € (zzgl. Lehrgangsmaterial)■ Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-kauffrau*ReferententeamArbeitsmethodik, Personalarbeit – Organisationund Durchführung, rechtliche Bestimmungen,Personalplanung, -marketing und-controlling, Steuerung der Personal- undOrganisationsentwicklungPaderbornFr., Sa., 04.04.2014 – 10.10.2015 / 580 Ustd.18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:30 – 15:30 Uhr,voraussichtlich 2 Vollzeitwochen2.790 € (zzgl. 230 € Lehrgangsmaterial)*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.massgeschneiderte angeBote und BesondereKundennähe.Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER ist die größte Betriebskrankenkasse inder Region Ostwestfalen-Lippe – mit fast 130 jähriger Tradition, ca. 400 Beschäftigtenund über 230.000 Kunden, die maßgeschneiderte Angebote und besondereKundennähe schätzen.Eine Erfolgsstory: Vorausschauendes Denken und nachhaltiges Handeln machendie BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER zu einem starken Partner in der Regionund deutschlandweit zu einer der finanzstärksten Krankenkasse.Das umfassende Leistungsangebot und der kompetente Kundenservice sind stetsam Puls der Zeit und immer persönlich von Mensch zu Mensch. Denn jeder Kundeist mit seinen individuellen Bedürfnissen einzigartig. Das ist Herausforderungund Ansporn zugleich, innovative Versorgungsformen und umfangreiche Zusatzangeboteoptimiert anbieten zu können. Davon profitieren unsere Versicherten inganz Deutschland und viele Gesundheitsprojekte in der Region. So engagiert sichdie BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER unter anderem langfristig in Schulen,Kindergärten, zahlreichen Projekten, Institutionen und der betrieblichen Gesundheitsförderungin hiesigen Unternehmen. Denn mit zielgerichteten Präventionsangebotenmacht sich die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER stark für alleGenerationen.In der langen Unternehmensgeschichte der BKK GILDEMEISTER SEIDENSTI-CKER stand und steht der Mensch immer im Mittelpunkt des Handelns - ganznach dem Motto: Einfach. Gut. Für Alle.BKK gildemeister seidensticKerWinterstraße 49 | 33649 BielefeldServicetelefon 0800 0 255 255 (kostenlos)www.bkkgs.deJetzt Fan werden:facebook.com/bkkgs34 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de35


Weiterbildung der AusbilderANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:Weiterbildung der AusbilderGunnar UtechTel. 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.deGunnar UtechTel. 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.de■ Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfung gem. AEVO(12-Tage-Crashkurs)*ReferententeamAusbildungsvoraussetzungen prüfen undAusbildung planen, Ausbildung vorbereitenund bei der Einstellung von Auszubildendenmitwirken, Ausbildung durchführen, AusbildungabschließenA Bielefeld20. – 01.02.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €B Bielefeld17. – 01.03.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €C Paderborn10. – 22.03.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 17:00 Uhr495 €D Bielefeld17. – 29.03.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €E Bielefeld12. – 24.05.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €F Minden12. – 24.05.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 17:00 Uhr495 €G Bielefeld02. – 07.06. / 23. – 28.06.2014 / 110 Ustd.Mo. – Sa., 8:00 – 17:00 Uhr,495 €H Bielefeld21. – 02.08.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €I Minden11. – 22.08.2014 / 110 Ustd.Mo. – Sa., 8:00 – 17:00 Uhr495 €J Bielefeld18. – 30.08.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €K Bielefeld15. – 27.09.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €L Paderborn15. – 27.09.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €M Bielefeld20. – 31.10.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 17:00 Uhr495 €N Bielefeld10. – 22.11.2014 / 110 Ustd.Mo. – Fr., 8:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 12:15 Uhr495 €O Minden17. – 28.11.2014 / 110 Ustd.Mo. – Sa., 8:00 – 17:00 Uhr495 €■ Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfung gem. AEVO (Abendkurs)*ReferententeamAusbildungsvoraussetzungen prüfen undAusbildung planen, Ausbildung vorbereitenund bei der Einstellung von Auszubildendenmitwirken, Ausbildung durchführen, AusbildungabschließenA Bielefeld29.01. – 28.05.2014 / 120 Ustd.Mi., Fr., 18:00 – 21:15 Uhr,2 x Mo., 28.04. und 26.05.2014495 €B Minden15.09.2014 – 18.02.2015 / 120 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr495 €C Bielefeld21.10.2014 – 26.02.2015 / 120 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr495 €D Paderborn22.10.2014 – 27.02.2015 / 120 Ustd.2014: Mi., Fr., 18:00 – 21:15 Uhr2015: Di., Fr., 18:00 – 21:15 Uhr495 €■ Vorbereitung auf die praktische Prüfungfür Fachwirte/FachkaufleuteReferententeamGrundlagen für die praktische Prüfung, Vorbereitungder praktischen Prüfung (Entwurf),„Generalprobe“ mit Feedback des DozentenPaderborn17.01. – 07.02.2014 / 24 Ustd.Fr., 15:00 – 20:00 Uhr190 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.■ Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfung gem. AEVO (Online)*ReferententeamAusbildungsvoraussetzungen prüfen undAusbildung planen, Ausbildung vorbereitenund bei der Einstellung von Auszubildendenmitwirken, Ausbildung durchführen, AusbildungabschließenA Bielefeld25.01. – 24.03.2014 / 110 Ustd.2 Präsenztermine Sa., 25.01. undSa., 01.03.2014, 9:00 – 16:30 Uhr pluseinen Abend nach Absprache aus18./19./20./21.03.2014, 18:00 – 21:15 Uhr495 €B Bielefeld29.03. – 26.05.2014 / 110 Ustd.2 Präsenztermine Sa., 29.03. undSa., 10.05.2014, 9:00 – 16:30 Uhr pluseinen Abend nach Absprache aus20./21./22./23.05.2014, 18:00 – 21:15 Uhr495 €C Bielefeld02.08. – 29.09.2014 / 110 Ustd.2 Präsenztermine Sa., 02.08. undSa., 13.09.2014, 9:00 – 16:30 Uhr pluseinen Abend nach Absprache aus23./24./25./26.09.2014, 18:00 – 21:15 Uhr495 €D Bielefeld27.09. – 24.11.2014 / 110 Ustd.2 Präsenztermine Sa., 27.09. undSa., 08.11.2014, 9:00 – 16:30 Uhr pluseinen Abend nach Absprache aus18./19./20./21.11.2014, 18:00 – 21:15 Uhr495 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.36 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de37


Ausbildung plus +ANSPRECHPARTNER/-INNEN FÜR DIESEN BEREICH: ANSPRECHPARTNER/-INNEN FÜR DIESEN BEREICH:Ausbildung plus +Annette PieperTel. 0521 554-246annette.pieper@ihk-akademie.deGunnar UtechTel. 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.deAnnette PieperTel. 0521 554-246annette.pieper@ihk-akademie.deGunnar UtechTel. 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.deAusbildung plus +Ausbildung, Fortbildung und Aus bilderschein in einemPaket – die Ausbildung mit dem doppelten Plus01.08.2014 – 31.07.2018BielefeldAmbitionierte junge Menschensuchen zunehmend attraktiveKarriereeinstiege mit Perspektive– Betriebe suchen qualifiziertejunge Nachwuchskräfte für dieberufliche Erstausbildung.Das neue Modell „Ausbildungplus +“ verbindet die Ausbildungin einem kaufmännischen Ausbildungsberufdirekt mit derIHK-Fortbildung zum Geprüften/zur Geprüften Wirtschaftsfachwirt/-in*in nur vier Jahren LehrundLernzeit.Voraussetzungen für die Teilnahmean Ausbildung plus +Mindestens die Fachoberschulreife (Realschulabschluss/Hauptschulabschluss10b)muss gegeben sein, um an Ausbildungplus + teilnehmen zu können. Dies istVoraussetzung, um die Verkürzung der Ausbildungsdauerauf 2,5 Jahre zu ermöglichen.Ansprechpartner:Gunnar UtechTelefon: 0521 554-110Telefax: 0521 554-333E-Mail: gunnar.utech@ihk-akademie.deAnnette PieperTelefon: 0521 554-246Telefax: 0521 554-333E-Mail: annette.pieper@ihk-akademie.deAusbildung plus + im schnellen Überblick1.KaufmännischeAusbildung■■Reguläre duale Ausbildung in Betrieb undBerufsschule■■Ausbildungsdauer auf 2,5 Jahre verkürzt■■Parallel Teilnahme an Veranstaltungender IHK-Akademie Ostwestfalen zumErwerb von fachspezifischen Zusatzqualifikationensowohl mediengestützt alsauch in Präsenz:––Persönlichkeitstraining––Kommunikations-, Präsentations- undArbeitstechniken––Business-Knigge––Sprachkurse––PrüfungsvorbereitungFortbildungWirtschaftsfachwirt/-in+AusbildereignungsprüfungplusAusbildungz. B. Industriekaufmann2,5 JahreZusatzqualifikationen1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr2.plus FortbildungWirtschaftsfachwirt/-in■■Im Anschluss an die bestandeneAbschlussprüfung der Ausbildung:Lehrgang zur Vorbereitung auf dieIHK-Prüfungen„Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“„Handlungsspezifische Qualifikationen“■■Lehrgangsdauer 1,5 Jahre■■Wöchentlicher Terminturnus:– 4 Tage Praxis im Betrieb– 1 Tag Unterricht in der IHK (freitags)– zusätzlich 1 x monatlich samstags– ergänzt durch mediengestütztes LernenR Die Vorteile für Unternehmen:■■qualifiziertere Bewerber/-innen■■passgenaue Ausbildung künftigerFührungskräfte mit Praxisbezug■■hohe Motivation der Auszubildenden■■starke Bindung zwischen Betrieb undNachwuchskraft■■qualifizierte Fachkräfte mitAusbildereignungR Die Vorteile für Auszubildende:■■Verkürzung der Ausbildung■■drei anerkannte Qualifikationen: Kaufmann/-frau– Wirtschaftsfachwirt/-in –Ausbilder/-in■■Kostenübernahme durch Betrieb■■teilweise Freistellung für Weiterbildung■■hohe Übernahmechancen■■Erarbeitung weiterer Qualifizierungschancen3.+ Vorbereitung auf dieAusbildereignungsprüfung■■Vorbereitung auf den praktischenPrüfungsteil der Ausbildereignungsprüfung– der schriftliche Prüfungsteil wirdWirtschaftsfachwirt/-innen erlassen■■Mix aus mediengestütztem Lernen undPräsenzunterricht (blended learning)■■2 Präsenztage und ein Abend Unterrichtin der IHKVoraussetzungen für die Teilnahmean Ausbildung plus +Mindestens die Fachoberschulreife (Realschulabschluss/Hauptschulabschluss10b)muss gegeben sein, um an Ausbildungplus + teilnehmen zu können. Dies istVoraussetzung, um die Verkürzung der Ausbildungsdauerauf 2,5 Jahre zu ermöglichen.Ansprechpartner:Gunnar UtechTelefon: 0521 554-110Telefax: 0521 554-333E-Mail: gunnar.utech@ihk-akademie.deAnnette PieperTelefon: 0521 554-246Telefax: 0521 554-333E-Mail: annette.pieper@ihk-akademie.deVereinbaren Sie Ihren persönlichen,kostenlosen Beratungstermin!Wir kommen gern zu Ihnen!* Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.38 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de39


Weiterbildung der AuszubildendenANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:Weiterbildung der AuszubildendenJennifer KoopsTel. 0521 554-156jennifer.koops@ihk-akademie.deJennifer KoopsTel. 0521 554-156jennifer.koops@ihk-akademie.de■ Rhetorisch fit – so überzeugen Sie imGespräch und vor Publikum: Ein Seminarspeziell für AuszubildendeBirgit Kersten-Regenstein, Kommunikationstrainerinund CoachMit sprachlichen Mitteln überzeugen, erfolgreichargumentieren, Körpersprache gekonnteinsetzen, Wirkung auf andere und Verbesserungdes eigenen Auftretens, souveränpräsentieren vor Publikum, Umgang mitunfairen Fragen und Zwischenrufen, Umgangmit LampenfieberBielefeldDi., 11.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Der gute Ton am Telefon –Telefontraining für AuszubildendeDipl.-Betriebswirtin Gabriele GoldbachEinsatz und Wirkung von Stimme und Sprache,professionelles Melden, aktives Zuhören,Fragetechniken, korrektes Weiterverbinden,Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern,Umgang mit Reklamationen, Kritikund Einwänden, praktische ÜbungenA BielefeldDo., 10.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B PaderbornFr., 11.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Kompetenztraining – Die Auszubildendenvon heute sind die Führungskräfte vonmorgenDipl.-Betriebswirtin Gabriele GoldbachEigenmotivation und Eigeninitiative, Zielesetzen und erreichen, Grundlagen von Teamwork,Selbst- und Fremdeinschätzung, Kommunikationsfähigkeit,richtiges Verhalten inKonfliktsituationen, praktische ÜbungenBielefeldFr., 13.06.2014 / 4 Ustd.13:00 – 17:00 Uhr100 €■ Ziel- und Zeitmanagement für Auszu bildende:Aus Motivation Methode machenDipl.-Betriebswirtin Gabriele GoldbachDie 7-W-Methode der Zielformulierung, Lernmotivation– die richtige Einstellung zum Lernen,Lernen nach Zeitplan, Einsatz von Planungshilfenund Erinnerungssystemen, Zeitdiebeidentifizieren und Prioritäten setzen,persönliche Leistungskurve, welcher Lerntypbin ich? Lerntechniken für jeden LerntypBielefeldFr., 09.05.2014 / 4 Ustd.13:00 – 17:00 Uhr100 €■ Bürokaufmann/-frau – Vorbereitung aufdie schriftliche Abschlussprüfung*Dipl.-Handelslehrer Tobias LahmeDipl.-Kaufmann Reinhard NegriRüdiger Gießelmann, OberstudienratUlrich Korte, StudiendirektorDipl.-Kaufmann Karsten NeermannDipl.-Kaufmann Thomas KokeMichael Hülsmann, LehrerBürowirtschaft, Rechnungswesen, Wirtschafts-und Sozialkunde, Auftragsbear beitungund Büroorganisation, InformationsverarbeitungA Rheda-Wiedenbrück05.03. – 08.04.2014 / 40 Ustd.Di., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr180 €B Bielefeld06.03. – 08.04.2014 / 40 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €C Herford06.03. – 08.04.2014 / 40 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €D Minden06.03. – 08.04.2014 / 40 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €E Paderborn10.03. – 09.04.2014 / 40 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr180 €F Höxter11.03. – 10.04.2014 / 40 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.■ Fachinformatiker / Informatikkaufleute /IT-Systemkaufleute / IT-Systemelektroniker –Prüfungsvorbereitung*ReferententeamVorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung,Inhalte: IT-Systeme, Anwendungssysteme,Netze, Dienste, betriebliche Organisation,Recht, Projektplanung und -durchführung,ProjektdokumentationPaderborn04.03. – 10.04.2014 / 48 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr370 €■ Prüfungsvorbereitung für Fachinforma -tiker/-innen und IT-System-Elektroniker/-innen*Volkmar Engel, Technischer Fachwirt TelekomVorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung,Inhalte: IT-Systeme, Anwendungssysteme,Netze, Dienste, betriebliche Organisation,Recht, Projektplanung und -durchführung,ProjektdokumentationBielefeld04.03. – 10.04.2014 / 48 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr370 €■ Prüfungsvorbereitung für Informatikkaufleuteund IT-System-Kaufleute*Volkmar Engel, Technischer Fachwirt TelekomVorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung,Inhalte: IT-Systeme, Anwendungssysteme,Netze, Dienste, betriebliche Organisation,Recht, Projektplanung und -durchführung,ProjektdokumentationBielefeld10.03. – 30.04.2014 / 48 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr370 €■ Industriekaufmann/-frau – Vorbereitungauf die schriftliche Abschlussprüfung*Rudolf Göstenkors, StudiendirektorHeinz Dammann, OberstudienratJürgen Knop, StudiendirektorUdo Léon Schmitz, OberstudienratGeschäftsprozesse, kaufmännische Steuerungund Kontrolle, Wirtschafts- und SozialkundeA Bielefeld06.03. – 08.04.2014 / 40 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €B Gütersloh10.03. – 10.04.2014 / 40 Ustd.Mo., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €C Lübbecke10.03. – 09.04.2014 / 40 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr180 €D Paderborn10.03. – 09.04.2014 / 40 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr180 €E Höxter11.03. – 10.04.2014 / 40 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €■ Industriekaufmann/-frau (Crashkurs) –Vorbereitung auf die schriftlicheAbschlussprüfung*ReferententeamGeschäftsprozesse, kaufmännische Steuerungund Kontrolle, Wirtschafts- und SozialkundeMinden22. – 26.04.2014 / 40 Ustd.Di. – Sa., 8:00 – 15:15 Uhr180 €■ Kaufmann/-frau für Bürokommunikation –Vorbereitung auf die schriftlicheAbschlussprüfung*Dipl.-Kaufmann Reinhard NegriBürowirtschaft, Betriebslehre, WirtschaftsundSozialkunde, Informationsverarbeitungund Sekretariats- und FachaufgabenBielefeld05.03. – 07.04.2014 / 40 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr180 €■ Kaufmann/-frau im Einzelhandel –Vorbereitung auf die schriftlicheAbschlussprüfung*Johannes Helfmann, LehrerGeschäftsprozesse im EinzelhandelBielefeld25.03. – 08.04.2014 / 15 Ustd.Di., Do., 18:00 – 20:15 Uhr70 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.40 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de41


Weiterbildung der AuszubildendenANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:Jennifer KoopsTel. 0521 554-156jennifer.koops@ihk-akademie.de„Fit in die Ausbildung“ ist eine Berufsinitiative derIndustrie- und Handelskammer Ostwestfalen zuBielefeld (IHK). Hinter „Fit in die Ausbildung“ verbirgtsich ein Trainingsprogramm für angehende und Jung-Auszubildende für den Übergang von der Schulzeit inden Beruf. Die Trainings richten sich ausschließlich anInteressenten aus Ostwestfalen, die ihren Start in dasBerufsleben aktiv vorbereiten bzw. gestalten und ihreAusbildungsreife verbessern wollen.Für jede Unterrichtsstunde bezahlen die Teilnehmereinen kleinen Eigenanteil, den Rest des Teilnahmeentgeltesübernimmt die IHK. Die Kurse werden in dergesamten Region Ostwestfalen angeboten. AlleTermine, weitere Informationen und die Teilnahmebedingungenfinden Interessenten im Internet unterwww.fitindieausbildung.de. Zum Abschluss derSchulungen winkt den Teilnehmern eineTeilnahmebescheinigung bzw. ein IHK-Zertifikat, abernur für diejenigen, die mindestens an 80 Prozent derUnterrichtsstunden teilgenommen haben.■ Kaufmann/-frau im Groß- undAußenhandel – Vorbereitung auf dieschriftliche Abschlussprüfung*Rüdiger Pigulla, OberstudienratMichael Wendler, OberstudienratSandra Frohne, LehrerinDipl.-Handelslehrer Achim WörmannChristian Baumhus, StudienratGroßhandelsgeschäfte, kaufmännischeSteuerung und Kontrolle, Organisation,Wirtschafts- und SozialkundeA Gütersloh10.03. – 10.04.2014 / 40 Ustd.Mo., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €B Herford11.03. – 10.04.2014 / 40 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €C Minden11.03. – 10.04.2014 / 40 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €D Bielefeld12.03. – 28.04.2014 / 40 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr180 €■ Verkäufer/-in – Vorbereitung auf dieschriftliche Abschlussprüfung*Johannes Helfmann, LehrerVerkauf und Marketing, Warenwirtschaft undRechnungswesen, Wirtschafts- und SozialkundeBielefeld22. – 26.04.2014 / 40 Ustd.Di. – Sa., 8:30 – 15:30 Uhr180 €■ Benimm ist „in“ReferententeamUmgang mit Kundinnen und Kunden, Vorgesetztenund Kollegen und Kolleginnen:Begrüßen, Grüßen, Vorstellen, Kleidermachen Leute, Du oder Sie, Kundenwünscheerfragen und umsetzenA EspelkampDi., 21.01.2014 / 8 Ustd.8:30 – 16:30 Uhr16 €B EspelkampMi., 22.01.2014 / 8 Ustd.8:30 – 16:30 Uhr16 €C BielefeldSa., 25.01.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr16 €D MindenSa., 08.02.2014 / 8 Ustd.8:30 – 16:30 Uhr16 €E GüterslohSa., 15.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr16 €I MindenDo., 03.04.2014 / 8 Ustd.8:30 – 16:30 Uhr16 €J GüterslohSa., 05.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr16 €K MindenDo., 24.05.2014 / 8 Ustd.8:30 – 16:30 Uhr16 €L PaderbornSa., 14.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr16 €M HöxterMi., 21.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr16 €■ Englisch für kaufmännische BerufeReferententeamVokabular im kaufmännischen Englisch, einfacheSachverhalte in Englisch ausdrücken,mündliche und schriftliche SprachübungenA Bielefeld28.02. – 22.03.2014 / 24 Ustd.Fr., 15:00 – 17:15 Uhr,Sa., 9:00 Uhr – 12:15 Uhr24 €B Minden11.03. – 13.05.2014 / 24 Ustd.Di., 15:30 – 17:45 Uhr24 €C Paderborn09.05. – 13.06.2014 / 24 Ustd.Fr., 17:00 – 20:15 Uhr24 €D Gütersloh19.05. – 02.07.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 17:00 – 19:30 Uhr24 €E Bielefeld23.05. – 05.07.2014 / 24 Ustd.Fr., Sa., 15:00 – 17:15 Uhr24 €Neu Veranstaltungskaufmann/-frau –Vorbereitung auf die schriftlicheAbschlussprüfung*Dipl.-Kfm. Ole Möhlenkamp, GeschäftsführerF BielefeldSa., 22.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr16 €Veranstaltungswirtschaft, Veranstaltungsorganisation,Wirtschafts- und SozialkundeBielefeld03.03. – 10.04.2014 / 40 Ustd.Mo., Do., 18:00 – 21:15 Uhr180 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.G PaderbornSa., 01.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr16 €H BielefeldSa., 15.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr16 €42Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de43


ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:Gunnar UtechTel. 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.de„Fit in die Ausbildung“ ist eine Berufsinitiative derIndustrie- und Handelskammer Ostwestfalen zuBielefeld (IHK). Hinter „Fit in die Ausbildung“ verbirgtsich ein Trainingsprogramm für angehende und Jung-Auszubildende für den Übergang von der Schulzeit inden Beruf. Die Trainings richten sich ausschließlich anInteressenten aus Ostwestfalen, die ihren Start in dasBerufsleben aktiv vorbereiten bzw. gestalten und ihreAusbildungsreife verbessern wollen.Für jede Unterrichtsstunde bezahlen die Teilnehmereinen kleinen Eigenanteil, den Rest des Teilnahmeentgeltesübernimmt die IHK. Die Kurse werden in dergesamten Region Ostwestfalen angeboten. AlleTermine, weitere Informationen und die Teilnahmebedingungenfinden Interessenten im Internet unterwww.fitindieausbildung.de. Zum Abschluss derSchulungen winkt den Teilnehmern eineTeilnahmebescheinigung bzw. ein IHK-Zertifikat, abernur für diejenigen, die mindestens an 80 Prozent derUnterrichtsstunden teilgenommen haben.■ Englisch für technische BerufeReferententeamVokabular im technischen Englisch, einfacheSachverhalte in Englisch ausdrücken, mündlicheund schriftliche SprachübungenA Bielefeld28. – 22.03.2014 / 24 Ustd.Fr., Sa., 15:00 – 17:15 Uhr, Unterrichtstage:28.02./01.03., 07./08.03., 14./15.03., 21.03.und 22.03.2014,Sa., 9.00 – 12.15 Uhr24 €B Minden11.03. – 13.05.2014 / 24 Ustd.Di., 15:30 – 17:45 Uhr24 €C Gütersloh19.05. – 02.07.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 17:00 – 19:30 Uhr, Unterrichtstage:19./26.05., 02./04./16./23./30.06. und02.07.201424 €D Bielefeld23.05. – 05.07.2014 / 24 Ustd.Fr., 15:00 – 17:15 Uhr, Sa., 9.00 – 12.15 Uhr,Unterrichtstage: 23./24.05., 13./14.06.,27./28.06., 04./05.07.201424 €E Paderborn02. – 23.06.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr24 €F Paderborn02. – 23.06.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr24 €■ Grundlagen Mathematik fürkaufmännische BerufeReferententeamKaufmännisches Rechnen, Dezimalzahlenund Brüche, Masseinheiten, Dreisatz undProzentrechnung, Flächen, Volumen undMaße, Grundlagen Geometrie, die wichtigstenFormelnA Gütersloh27.01. – 19.02.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 17:00 – 19:30 Uhr,Unterrichtstage: 27./29.01.,03./05./10./12.02., 17./19.02.201424 €B Bielefeld28.01. – 25.03.2014 / 24 Ustd.Di., 15:00 – 17:30 Uhr,Unterrichtstage: 28.01., 04./11./18./25.02.,04./18./25.03.201424 €C Minden17.02. – 07.04.2014 / 24 Ustd.Mo., 15:00 – 17:30 Uhr24 €D Paderborn28.02. – 07.04.2014 / 24 Ustd.Fr., 17:00 – 20:15 Uhr, Unterrichtstage:28.02., 07./14./21.03., 04.04.2014,Klausur: Mo., 07.04.201424 €E Bielefeld27.05. – 03.07.2014 / 24 Ustd.Di., Do., 18:00 – 20:30 Uhr, Unterrichtstage:27.05., 03./05./12./17./24./26.06. und03.07.201424 €■ Grundlagen Mathematik fürtechnische BerufeReferententeamTechnisches Rechnen, Dezimalzahlen undBrüche, Maßeinheiten, Dreisatz und Prozentrechnung,Flächen, Volumen und Maße,Grundlagen Geometrie, die wichtigsten FormelnA Espelkamp16.01. – 06.03.2014 / 24 Ustd.Do., 14:30 – 16:45 Uhr24 €B Gütersloh27.01 – 19.02.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 17:00 – 19:30 Uhr, Unterrichtstage:27./29.01., 03./05./10./12./17./19.02.201424 €C Bielefeld28.01. – 25.03.2014 / 24 Ustd.Di., 15:00 – 17:30 Uhr, Unterrichtstage:28.01., 04./11./18./25.02., 04./18.03. und25.03.201424 €D Minden17.02. – 07.04.2014 / 24 Ustd.Mo., 15:30 – 17:45 Uhr24 €E Paderborn28.02. – 07.04.2014 / 24 Ustd.Fr., 17:00 – 20:15 Uhr, Unterrichtstage:28.02., 07./14./21.03., 04.04.2014,Abschluss mit Klausur: Mo., 07.04.201424 €F Bielefeld27.05. – 03.07.2014 / 24 Ustd.Di., Do., 18:00 – 20:30 Uhr, Unterrichtstage:27.05., 03./05./12./17./24./26.06. und03.07.201424 €■ Sprache und TextReferententeamSachverhalte leicht verstehen, Sprachstileerkennen, Themen verständlich wiedergeben,Texte formulieren und gestalten, Stilübungenfür Geschäftsbriefe und E-Mails,Rechtschreibung und GrammatikA Minden20.02. – 10.04.2014 / 24 Ustd.Do., 15:30 – 17:45 Uhr24 €B Bielefeld24.02. – 19.03.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 15:00 – 17:30 Uhr, Unterrichtstage:24./26.02., 03./05.03., 10./12.03. und17./19.03.201424 €C Espelkamp13.03. – 22.05.2014 / 24 Ustd.Do., 14:30 – 16:45 Uhr24 €D Gütersloh24.03. – 05.05.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 17:00 – 19:30 Uhr, Unterrichtstage:24./26.03., 31.03./02.04., 07./09.04., 28.04.und 05.05.201424 €E Paderborn06. – 22.05.2014 / 24 Ustd.Di., Do., 17:30 – 20:45 Uhr24 €F Bielefeld07.05. – 02.06.2014 / 24 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 20:30 Uhr, Unterrichtstage:07.05., 12./14.05., 19./21.05., 26./28.05.und 02.06.201424 €■ Lernen lernenReferententeamLerntypen, Überblick verschaffen: Lernstoffund zur Verfügung stehende Zeit, Tippsgegen „Lern-Aufschieberitis“, „Lernförderer“und „Lernstörer“, Inhalte anschaulichzusammenfassen und darstellen, Texteschneller lesen und mehr behalten,LernkontrollmöglichkeitenA MindenSa., 01.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr16 €B MindenMo., 17. und 24.03.2014 / 8 Ustd.17:00 – 20:15 Uhr16 €C BielefeldSa., 29.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr16 €D GüterslohSa., 10.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr16 €E BielefeldSa., 17.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr16 €F MindenMo., 23. und 30.06.2014 / 8 Ustd.17:00 – 20:15 Uhr16 €44 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de45


Marketing, Vertrieb und VerkaufANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:Marketing, Vertrieb und VerkaufAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.deAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.de■ Strategische NeukundenakquisitionDr. Frank Schreiner, GeschäftsführerVorbereitung, Kontaktaufnahme, Bedarfsanalyse,Akquisitionsgespräche, Kundenbedürfnisseerkennen und in Verkaufsmaßnahmenumsetzen, Nutzenargumentation,schwierige Gesprächspartner, Aufbau langfristigerBeziehungenA MindenMi./Do., 12./13.03.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr380 €B BielefeldMo./Di., 17./18.03.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr380 €■ Kaltakquise mit SystemKlaus-Dieter Holzhüter, Trainer und CoachKundengewinnung per Internet / Werbebrief,Nutzen für den Leser / die Leserin und Aufforderungzum Handeln, Kaltakquise amTelefon: bis zum Entscheider / zur Entscheiderin„durchkommen“, Gesprächsstrategie,Einwandsbehandlung, überzeugend argumentierenBielefeldMi., 14.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Verkauf am Telefon – bei Anruf AuftragHans Peter Berg, Verkaufstrainer und CoachDer perfekte Ablauf eines Telefon-Verkaufsgespräches,Telefon-Rhetorik, exakteBedarfsermittlung im Telefongespräch,clever argumentieren, dem/der Kunden/-inden ent stehenden Nutzen darstellen,der sichere Verkaufs-AbschlussPaderbornDo., 13.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Aus Anfragen mehr Aufträge generierenHans Peter Berg, Verkaufstrainer und CoachOptimierung des Angebotsmanagements,Verbesserung der Auftragschancen, das individuelle,passgenaue Angebot, kundenorientiertesFormulieren, Umsetzungshilfen ausder Praxis für die tägliche ArbeitBielefeldDo., 22.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Das schwierige Verkaufsgespräch –Einwandbehandlung, Reklamation,ArgumentationDipl.-Betriebswirt Thomas Schulte,Management- und VertriebscoachRichtig und sinnvoll geführte Verkaufsgespräche,Einwand und Vorwand, Kompetenz= Zuständigkeit, Umgang mit „schwarzenSchafen“, Reklamation und UmtauschPaderbornDi., 13.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Basistraining für Verkäufer/-innen imAußendienstHans Peter Berg, Verkaufstrainer und CoachAktivitäten-, Umsatz- und Ergebnisplanung,Vertriebs-Controlling, Kundenentwicklungsplan,Neukundenansprache, Beratungs- undVerkaufsgespräch, PräsentationstechnikenBielefeldMo./Di., 05./06.05.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr380 €■ Im persönlichen Erstbesuch überzeugen –Vertrauen, Sicherheit und KompetenzvermittelnJoachim Wunderlich, Leiter Vertrieb, VertriebstrainerDer erste Eindruck, überzeugend und sympathischwirken, Bedarfs- und Motivermittlung,wonach Entscheider Ausschau halten,dominante Kaufmotive, Kundeneinwände,der Vorab-Abschluss, der zielführende DialogBielefeldDi., 08.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Erfolgsfaktor Verkaufsinnendienst –Sieger im harten WettbewerbHans Peter Berg, Verkaufstrainer und CoachZeit- und Aufgaben-Management, Innen- undAußendienst als Team, Kundenstrukturenerkennen und Kundenpotenzial nutzen,Angebotsverfolgung, Kundentelefonat,Preise durchsetzen, Computer Aided SellingBielefeldMi., 07.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Vertriebsmitarbeitende individuellentwickeln – Ein Werkzeug und praktischeTipps für FührungskräfteDipl.-Sozialwissenschaftler Karsten Gärtner, Coach fürFührung und VerkaufEntwicklung von Vertriebsmitarbeitenden,wo und wie sind Tools einsetzbar, individuelleEntwicklungsmaßnahmen in der Praxis,Dos & Don’ts, Umsetzung in die Tagespraxis,Nachhalten von Entwicklungsschritten (inkl.Mittagessen)BielefeldMo., 24.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Vertrieb geht heute anders –Wie Sie den Kunden 3.0 begeisternAndreas Buhr, Coach, Autor, Experte für Führung undVertriebDer Kunde ist die neue Prinzessin, „24/7Mentalität“, Social Media: Tod der Kaltakquise,Wahl der richtigen Strategie undPerformance, „Erkenne Dich selbst“ – findenSie Ihre „Rolle“ im Vertrieb 3.0, wie Menschenhandeln (inkl. Mittagessen)BielefeldMi., 26.03.2014 / 8 Ustd.10:00 – 17:00 Uhr250 €■ Das Einkäufer-/Verkäuferspiel – WasVerkäufer/-innen von Fußballprofis lernenkönnenHans Peter Berg, Verkaufstrainer und CoachWie haben sich die Spielregeln des Marktesverändert? Spieler-Besprechung des Verkaufsteams,clevere Einwandbehandlungbei falschem Schiedsrichter-Urteil, wie dasVerkäuferteam durch Sympathie bei der Einkaufsmannschaftpunkten kannBielefeldMi., 21.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Telefondienst und Empfang alsVisitenkarten des UnternehmensDipl.-Betriebswirtin Renate Jonas, TrainerinPersönliche und telefonische Kommunikation,Erwartungen von Besuchern/Besucherinnen,Melden und Wirkung am Telefon,Gesprächsführung, Fragetechnik, positiveRedewendungen, Verhalten bei Abwesenheitvon Mitarbeitern/MitarbeiterinnenA BielefeldMi., 19.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B PaderbornDi., 20.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Reklamationen persönlich, telefonisch,schriftlich positiv behandelnDipl.-Soziologin Jutta Borchers, TrainerinBeschwerdesituationen als Chance begreifen,Deeskalationsstrategien für denUmgang mit emotionalisierten Kunden,Gesprächsführungs- und Argumentationstechnikenum das Vertrauen eines verärgertenKunden zurück zu gewinnen, Formulierungenfür die schriftliche BeschwerdebearbeitungBielefeldDo., 08.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Adhoc Marktforschung oder: „Fragdoch schnell mal die Nachbarn“Prof. Jochen DickelInformationsquellen, aktives Feedback, Planungund Aufbau einer Befragung, Organisationund Durchführung, Checklisten für qualitativeUntersuchungen, Beispiele: WebsiteTest, Produktentwicklung, Social MediaBielefeldMo., 12.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €46 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de47


Marketing, Vertrieb und VerkaufANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:Einkauf/Lager/LogistikAndré ReinischTel. 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.deGunnar UtechTel. 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.de■ Das Branding – Markenbildung in derPraxisGregor Noelle, Unternehmensberater, Management-CoachMarkenlandschaft, Markenartikelpolitik vs.No-Name-Philosophie, Wettbewerbsanalysen,Markeninhalte, Positionierung der eigenenProdukte, Markeninhalte und Kommunikation,Marken-Stories, Cross-Marketing undMarken-Transfer (inkl. Mittagessen)BielefeldDo., 27.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Mit der eigenen App werbenDamian Gorzkulla, Inhaber einer WerbeagenturFunktionsweise von Apps, Optimierung derHomepage für Smartphones, Erstellen vonApps aus der Homepage, ZusammenspielApp und Betriebssystem, Vermarktung vonAppsBielefeldMi., 26.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ Ihr guter Draht zur Presse: So präsentierenSie Ihr Unternehmen in den PrintmedienDetlef Passeick, Kommunikationstrainer, Journalist,PR-BeraterVom Ereignis zum Medienauftritt, Drahtbekommen und Draht halten zu Medienvertretern,Pressearbeit, Aufbau und Gliederungvon Pressetexten, Pressemitteilungen formulierenBielefeldDo., 05.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Wie wirksam ist meine Social Media-Strategie? Bewertungstools im VergleichThorsten Ising, Social Media Marketing ManagerWelche Daten für welchen Zweck? Kostenpflichtigeund kostenfreie Monitoring-Tools,rechtliche Grundlagen, Zuverlässigkeit undAussagekraft der gewonnenen DatenBielefeldDo., 22.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ Vertriebsmanager/-in (IHK)ReferententeamNeukundengewinnung, Kostenrechnung,Recht, Verkaufspsychologie, Service, strategischeKundenbearbeitung, Innen- oderAußendienst, Verhandlungstechniken, Telefonverhalten,Körpersprache, Kundenbindung,AbschlusstechnikenBielefeld12.09. – 24.11.2014 / 90 Ustd.Fr., 13:00 – 20:00 Uhr, Sa., 8:00 – 16:00 Uhr(4 – 5 Wochenenden plus 1 Vollzeitwoche)1.490 €■ Vertriebsleiter/-in (IHK)ReferententeamFührungssysteme, Zielvereinbarungen, Mitarbeiterführung,Teamentwicklung, Kommunikation,Konfliktmanagement, Zielvereinbarungen,Anreiz- und Entlohnungssysteme imVerkauf, Arbeitsmotivation, Marketing, Vertriebs-ControllingBielefeld19.02. – 09.04.2014 / 56 Ustd.Mi., 9:00 – 17:00 Uhr890 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.Neu Online-Marketing-Manager/-in (IHK)ReferententeamOnline-Marketing-Überblick, rechtliche Rahmenbedingungen,Suchmaschinenoptimierung,Suchmaschinenmarketing mit GoogleAdWords, Vertriebsoptimierung, SocialMedia, Newsletter, Web Controlling mit GoogleAnalyticsBielefeld03. – 08.03.2014 / 56 Ustd.Mo. – Fr., 9:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 16:00 Uhr, schriftlicherAbschlusstest: Fr., 14.03.20141.490 €■ Geprüfte/-r Fachkaufmann/-frau fürMarketing (IHK)*ReferententeamProjekt- und Produktmanagement im Marketing,Anwendung der Marketinginstrumente,Marktforschung und Marketingstatistik,rechtliche Aspekte im Marketing, Präsentation,Moderation und fachliche Führung vonMarketingprojektenBielefeld19.03.2014 – 16.12.2015 / 570 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr,ca. 2 – 3 x monatlich Fr., 18:00 – 21:15 Uhr2.650 €■ Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in (IHK)*ReferententeamUnternehmensführung, Handelsmarketing,Führung und Personalmanagement, Volkswirtschaft,Beschaffung, Logistik, Handelsmarketingund Vertrieb, Mitarbeiterführungund QualifikationBielefeld27.08.2014 – 11.05.2016 / 540 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr und ca. 1 xmonatlich Sa., 8:00 – 13:00 Uhr2.650 €Neu Modernes Einkaufsmanagementeffektiv und optimiertKatja Tischer, EinkaufstrainerinModerne Beschaffung, Grundlagen der professionellenVerhandlungsführung,Umgang mit Reklamationen, Abwehr vonPreiserhöhungen, Preisgestaltung / Bonus,Vorbereitung auf LieferantengesprächeBielefeldFr., 04.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Ausbildung zum Beauftragten / zurBeauftragten für die Sicherheit fürgeschäftliche VersenderReferententeamLehrinhalte des von der Behörde vorgegebenenSchulungsplans des Kapitel 11.2.5 derVO (EU) Nr. 185/2010, konkrete Umsetzungshinweisedes Status als geschäftlicher Versender,häufige Probleme, Tipps und Tricksaus der Praxis (inkl. Mittagessen)Bielefeld03. – 06.02.2014 / 35 Ustd.Do., 9:00 – 17:00 Uhr, Mo., 12:00 – 17:00 Uhr990 €■ Geprüfte/-r Fachkaufmann/-frau für Einkaufund Logistik – Schwerpunkt Einkauf*ReferententeamEinkaufspolitik, Einkaufsmarketing, Logistik,Logistikstrategien, BWL, Qualitätsmanagement,Recht, Personalführung, Team- undProjektmanagement, Planung, Wareneingangund -kontrolle, Lagerwirtschaft, ControllingBielefeld17.03.2014 – 14.10.2015 / 540 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr und 1 x monatlichSa., 8:00 – 13:00 Uhr2.625 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.48Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de49


Büromanagement und AssistenzANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERINNEN FÜR DIESEN BEREICH:IT für Anwender/-innenHeike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deStefanie PohlTel. 05251 1559-30stefanie.pohl@ihk-akademie.deNeu Effizienzsteigerung im Büro:Potenziale erkennen – Strukturen schaffen –wirkungsvoll arbeitenFlorian Ax, Business-Trainer und CoachOffice- und Ressourcencheck – eine Ist-Analyse, Effektivität durch professionelleArbeitstechniken, Methodentoolbox fürdie Arbeitsorganisation, Praxis-Check:Vom Chaos zum SystemPaderbornFr., 21.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Zeitgemäße Korrespondenz im BüroDipl.-Betriebswirtin Renate Jonas, TrainerinRechtschreibung, Briefgestaltung nachDIN 5008, Formulierungen, Einleitungen,Abschlüsse, Abkürzungen, der empfängerorientierteBriefstilA BielefeldDi., 18.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B MindenDi., 24.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Das verflixte Komma – Setzen SieZeichen!Dipl.-Betriebswirtin Renate Jonas, TrainerinGrundlagen, Funktion der Zeichensetzung,Kommasetzung, „Kann-Regeln“ der Kommasetzung,Zeichensetzung bei Aufzählungen,der ApostrophBielefeldMi., 21.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu Protokollführung: zielorientiert undzeitgemäßDipl.-Betriebswirtin Renate Jonas, TrainerinVorbereitung von Besprechungen, Unterscheidungvon Protokollen und Berichten,Protokoll und Protokollführung (z. B. Arten,Aufnahmetechnik, Gestaltung, sprachlicheBesonderheiten)BielefeldDo., 18.09.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €Neu PowerPoint professionell – Unternehmensdatenkombinieren und ansprechendpräsentierenBirgit Fischer, MediengestalterinGrundfunktionen von PowerPoint, Datenaustausch,interaktive Präsentationen,Vorlagen, Tabellenformatierung, Diagramme,Vorbereiten von Dateien für den Einsatz inPowerPoint; Word- und Excel-Grundkenntnisseunbedingt erforderlichBielefeldMi. – Fr., 02. – 04.04.2014 / 18 Ustd.8:30 – 13:30 Uhr370 €■ Workshop Serienbriefe und Feld funktionen– Word 2010 professionell nutzenSascha Brinkhoff, Dipl.-KaufmannWerbemailings, Rechnungen, Briefe, Preislisten,Adresslisten, Etiketten mit Word erstellen:Hauptdokument erzeugen, Datensätzefiltern und sortieren, externe Quellen;Word-Grundkenntnisse unbedingt erforderlichBielefeldDi. – Do., 06. – 08.05.2014 / 8 Ustd.18:00 – 21:15 Uhr180 €Neu English for Personal Assistants andSecretariesRuth M. Deans, Sprachtrainerin, Master of BusinessAdministrationVisitors, Business Correspondence, Telephoning,Vocabularies, Grammar Review andConversation (inkl. Mittagessen)BielefeldFr., 21.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr220 €■ Professionelles Office-Management (IHK)ReferententeamEffektive Chefentlastung, professionelle Projektassistenz,Selbst-, Ziel- und Zeitmanagement,Präsentation und Repräsentation,Stressbewältigung, Kommunizieren undKonflikte nutzenBielefeld08.11.2014 – 21.03.2015 / 123 Ustd.Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:30 – 15:30 Uhr,Abschlusspräsentation: Fr., 20.03. undSa., 21.03.2015890 €■ Fit am PC – Seminar für den(Wieder-)EinstiegDipl.-Kaufmann Karl-Heinz BollenBenutzeroberfläche Windows, Einführung/Auffrischung Word, Excel, Outlook, Menüleistenund erste Schritte zur Textverarbeitung,Tabellenkalkulation und Nutzung vonInternet und E-MailA PaderbornMo. – Mi., 10. – 12.03.2014 / 18 Ustd.8:30 – 13:30 Uhr290 €B BielefeldMo./Di., 14./15.04.2014 / 18 Ustd.8:30 – 17:00 Uhr290 €Neu Windows 8.1 (Blue) und Office 2010Update-SeminarReferententeamDer Desktop, Office-Menüstrukturen, neueFunktionen, Synchronisieren von Daten inder Cloud. Vorkenntnisse der Office-Version2003 oder 2007 werden vorausgesetzt.A MindenMo., 24.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €B BielefeldMi., 04.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ Access 2010 KleingruppentrainingReferententeamFür Access-Einsteiger/-innen: Anlegen einerDatenbank, zugehörige Formulare, komplexeAbfragen, Parameterabfragen, gruppierteBerichte; Intensivseminar, maximal sechsTeilnehmer, gute Excel-Kenntnisse und routinierterUmgang mit dem PC erforderlichA BielefeldMo./Di., 31.03./01.04.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr270 €B PaderbornDi./Mi., 24./25.06.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr270 €■ Kompaktwissen Excel 2010ReferententeamTabellenkalkulation Excel ohne Vorkenntnisseerlernen: Daten eingeben, ändern,löschen, kopieren, Formeln nutzen, Zellenformatieren, Drucken von Tabellen, Onlinehilfeund Assistenten nutzen; PC-GrundkenntnisseerforderlichA BielefeldDi./Mi., 11./12.03.2014 / 12 Ustd.8:30 – 13:30 Uhr170 €B PaderbornDo./Fr., 03./04.04.2014 / 12 Ustd.8:30 – 13:30 Uhr170 €C MindenMo./Di., 19./20.05.2014 / 12 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr, Di., 9:00 – 12:30 Uhr170 €■ Kompaktwissen PowerPoint 2010ReferententeamPowerPoint für Einsteiger/-innen: Benutzeroberflächeund Befehle, Hintergrundgestaltung,Einbinden von Grafiken und Cliparts,Arbeiten mit Masterfolien, DruckoptionenA MindenMo./Di., 07./08.04.2014 / 12 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr, Di., 9:00 – 12:30 Uhr170 €B PaderbornMo./Di., 19./20.05.2014 / 12 Ustd.8:30 – 13:30 Uhr170 €C BielefeldMo. – Mi., 23. – 25.06.2014 / 12 Ustd.18:00 – 21:15 Uhr170 €■ Outlook 2010 EinführungMario Kaps, IT-BeraterEmpfangen, Bearbeiten und Archiviereninterner und externer Nachrichten, dieAdressbücher in Outlook, Zeitmanagementmit Outlook: Termine und Aufgaben für denEinzelplatz sowie die Gruppe koordinierenund verwaltenBielefeldMo., 28.04.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €50 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de51


IT für fortgeschritteneAnwender/-innenANSPRECHPARTNERINNEN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERINNEN FÜR DIESEN BEREICH:IT für fortgeschritteneAnwender/-innenIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deStefanie PohlTel. 05251 1559-30stefanie.pohl@ihk-akademie.deIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deStefanie PohlTel. 05251 1559-30stefanie.pohl@ihk-akademie.de■ Access 2010 AufbauseminarMarie-Luise Pietruska, IT-TrainerinBearbeiten großer Datenmengen: Beziehungenmehrerer Tabellen, komplexe Abfragen,Funktionen, erweiterte Formular- undBerichtgestaltung, Diagrammerstellung,Datenim- und -export, MakrosBielefeldMi./Do., 24./25.09.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr290 €Neu Access 2010:Datenimport und AbfragenMarie-Luise Pietruska, IT-TrainerinDatenimport z. B. aus SAP, Datenexport,Abfragen, Formeln und Funktionen, Inkonsistenzund Redundanz vermeiden, AktionsundKreuztabellenabfragen, Sortieren/FilternBielefeldMi., 14.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ Excel 2010 AufbauseminarReferententeamExcel als Datenbank, Datenbankauswertungen,Formulare, Funktionen, Kalkulationstechniken,Tabellenverknüpfung, erweiterteLayoutmöglichkeiten, Datenaustausch undexterne Anwendungen; Excel-GrundkenntnisseerforderlichA BielefeldDi./Mi., 06./07.05.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr350 €B MindenDi./Mi., 24./25.06.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr350 €■ Lebendig vortragen: Visualisieren undPräsentieren mit PreziDamian Gorzkulla, Inhaber einer WerbeagenturFreeware Prezi zur Visualisierung nutzen,Programmfunktion und Handling, Vorträgeprofessionell mit Prezi gestalten, UnterschiedPowerPoint – Prezi, PräsentationstrainingBielefeldMi., 21.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ Mit der eigenen App werbenDamian Gorzkulla, Inhaber einer WerbeagenturFunktionsweise von Apps, Optimierung derHomepage für Smartphones, Erstellen vonApps aus der Homepage, ZusammenspielApp und Betriebssystem, Vermarktung vonAppsBielefeldMi., 26.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ PDF professionell nutzen – Zeit undPapier sparenDamian Gorzkulla, Inhaber einer WerbeagenturAdobe Reader, Acrobat, Acrobat X, Acrobat.com, PDF-Dokumente aus unterschiedlichenQuellen generieren und bearbeiten, Formularedigitalisieren und tabellarisch auswerten,ausfüllbare PDF-Dokumente, PDF-DokumenteschützenBielefeldDi., 01.07.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €Neu PowerPoint professionell –Unternehmensdaten kombinieren undansprechend präsentierenReferententeamGrundfunktionen von PowerPoint, Datenaustausch,interaktive Präsentationen, Vorlagen,Tabellenformatierung, Diagramme,Vorbereiten von Dateien für den Einsatz inPowerPoint; Word- und Excel-Grundkenntnisseunbedingt erforderlichA BielefeldMi. – Fr., 02. – 04.04.2014 / 18 Ustd.8:30 – 13:30 Uhr370 €B MindenMo./Di., 30.06./01.07.2014 / 18 Ustd.8:30 – 17:00 Uhr370 €■ Praktisches Unternehmenscontrolling mitExcel 2010Dipl.-Volkswirt, Dipl.-Kaufmann Robert KajüterAufbau eines Controlling-Systems, Kostenarten,-stellen und -träger, Verteilungsschlüssel,Leistungsdaten, BAB, Kalkulation,Finanzplan, Abweichanalyse, Break-Even-Points, Unternehmenserfolgsrechnung und-planungBielefeldDo./Fr., 23./24.10.2014 / 12 Ustd.Do., 9:00 – 17:00 Uhr, Fr., 9:00 – 12:00 Uhr380 €■ Projektmanagement mit MS-Project 2010Dipl.-Kaufmann Karl-Heinz BollenProjektmanagement: Definition/Abgrenzung,Programmhandling, Projekt- und Ressourcenplanung,Projektsteuerung, Analyse-Möglichkeiten,Berichterstattung: Diagramme, Kalender,Tabellen, Vermeiden von PlanungsfehlernA BielefeldMo./Di., 07./08.04.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr350 €B PaderbornMo./Di., 26./27.05.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr350 €■ Regionales Marketing auf demSmartphoneDamian Gorzkulla, Inhaber einer WerbeagenturSocial Media regional, Homepage-Optimierungfür das Handy, mobile Werbung: Funktionund Chancen, Portale für regionales bzw.mobiles Marketing nutzen, Konfiguration,Besonderheiten regionalen MarketingsBielefeldMi., 18.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ Reporting mit Excel – Analyse großerDatenmengenDipl.-Kaufmann Karl-Heinz BollenVerdichten/Verknüpfen von Daten, Tabellenkonsolidieren, Filter, Datenbankfunktionen,Diagramme, Histogramme, Gliederungen,Ansichten- und Szenario-Manager, Pivot-Tabellen,Pivot-ChartsBielefeldMo., 26.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €Neu Wie wirksam ist meine Social Media-Strategie? Bewertungstools im VergleichThorsten Ising, Social Media Marketing ManagerWelche Daten für welchen Zweck? Kostenpflichtigeund kostenfreie Monitoring-Tools,rechtliche Grundlagen, Zuverlässigkeit undAussagekraft der gewonnenen DatenBielefeldDo., 22.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €Neu Workshop Serienbriefe und Feldfunktionen – Word 2010 professionell nutzenSascha Brinkhoff, Dipl.-KaufmannWerbemailings, Rechnungen, Briefe, Preislisten,Adresslisten, Etiketten mit Word erstellen:Hauptdokument erzeugen, Datensätzefiltern und sortieren, externe Quellen;Word-Grundkenntnisse unbedingt erforderlichBielefeldDi. – Do., 06. – 08.05.2014 / 8 Ustd.18:00 – 21:15 Uhr180 €■ Zeitplanung und Arbeitsplatzorganisationmit Outlook 2010ReferententeamKommunikation mit E-Mails, Verteiler,Besprechungsplanung, Ressourcenverwaltung,Zeitmanagement in der Gruppe, Ablagesysteme,Aufgaben und Termine planenund delegieren, KontaktdatenbankenA MindenDi., 13.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €B BielefeldMo., 30.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €52 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de53


IT für fortgeschritteneAnwender/-innenANSPRECHPARTNERINNEN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERINNEN FÜR DIESEN BEREICH:IT für Administratoren/Datenschutz / ProgrammierungIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deStefanie PohlTel. 05251 1559-30stefanie.pohl@ihk-akademie.deIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deStefanie PohlTel. 05251 1559-30stefanie.pohl@ihk-akademie.demodular aufgebaute Veranstaltung –auch einzeln buchbar■ Medien-Designer/-in DTPModul 1: Gestaltung und TypografieBirgit Fischer, MediengestalterinGestaltungslehre, Signetentwickung, Theorieder Typografie, Druckvorbereitung, Farbenlehre,Farbmodelle, Layouttechniken,medienspezifische Gestaltung, CorporateDesign, Drucksachen, KonzeptionBielefeld18.02. – 04.03.2014 / 26 Ustd.Di., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr468 €Neu Webdesigner/-in (IHK)Dipti RohkemperGestaltungsgrundlagen, HTML, Dreamweaver,responsive Webdesign, Navigation,Benutzerfreundlichkeit, BrowseroptimierungBielefeld29.09. – 17.10.2014 / 54 Ustd.Mo. – Do., Fr., 9:00 – 17:00 Uhr,Sa., 8:00 – 14:00 Uhr,Termine: 29.09. – 02.10.2014,10./11. und 17.10.2014980 €Neu Chancen und Risiken von CloudComputing – Wie sicher sind meine Daten?Carola Sieling, Fachanwältin für IT-RechtBegriffsklärung, Schutzbedürftigkeit vonDaten und Unternehmen, Datensicherheit inClouddiensten wie Skydrive, Google, Amazon,Youtube etc., Verschlüsselung, UrheberrechteBielefeldDo., 03.04.2014 / 4 Ustd.9:00 – 13:00 Uhr110 €Neu Praxis-Tutorium fürDatenschutzbeauftragteKlaus Mönikes, zertifizierter Datenschutzauditor TüV,Datenschutzauditor GDD, DatenschutzbeauftragterDatenschutzdokumentation, Aufgabeneinteilung,Prioritäten, Dienstleister und Verpflichtungsarten,Personaldaten, Checklisten,Schulungen, Kommunikation mit Betroffenen,KundendatenPaderbornMo., 30.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €■ IT Security Coordinator (IHK)ReferententeamAufrechterhalten der IT-Sicherheit, Erstelleneines IT-Sicherheitskonzepts, Umsetzen desIT-Sicherheitskonzepts, Mitwirken bei derAktualisierung der IT-Sicherheitspolicy, Spezialistenprofilder Weiterbildungsverordnungvon 2010Bielefeld24.02. – 02.06.2014 / 92 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr1.660 €Modul 2: DTP-SoftwareWolfgang Marx, Wirtschaftsinformatiker, FotografPhotoshop, Illustrator, InDesign, Drucktechnikund Farbmanagement, PDF, ProjektarbeitBielefeld06.03. – 14.06.2014 / 146 Ustd.Di., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr,jeder 1. Samstag im Monat ist frei2.628 €Modul 3: Recht und MarketingUlf Richter, RechtsanwaltRecht: Vertragsrecht, geistiges Eigentum,Wettbewerbs- und öffentliches Recht;Marketing: Marketingplan, Marktforschung,Produkt-, Preis-, Distributions-, Absatz- undKommunikationspolitikBielefeld17.06. – 01.07.2014 / 28 Ustd.Di., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr504 €■ Social Media-Manager/-in (IHK) –Einsatz von Kommunikationsmitteln imUnternehmenReferententeam MarcanTVoraussetzungen für den Einsatz von Social-Media-Marketing im Unternehmen, geeigneteTools, Einsatzkriterien, Strategien für denEinsatz, Nutzung/ToolklassikerBielefeld16.09. – 16.12.2014 / 92 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr1.650 €■ Datenschutz im Unternehmen:Anforderungen an den betrieblichenDatenschutzKlaus Mönikes, zertifizierter Datenschutzauditor TüV,Datenschutzauditor GDD, DatenschutzbeauftragterDatenschutz und Geheimhaltung, Datenschutzorganisation:Dokumentation undKontrolle, Mitarbeitersensibilisierung und-schulung, Verfahrensverzeichnis, privateNutzung, der Datenschutzbeauftragte,aktuelle UrteileBielefeldMi., 12.03.2014 / 4 Ustd.13:30 – 17:00 Uhr110 €Neu Kein Buch mit sieben Siegeln:Das Verfahrensverzeichnis nachBundesdatenschutzgesetz (BDSG)Klaus Mönikes, zertifizierter Datenschutzauditor TüV,Datenschutzauditor GDD, DatenschutzbeauftragterWorkshop für Datenschutzbeauftragte: dasBundesdatenschutzgesetz, Gestaltung derVerfahrensverzeichnisse, Jedermann-Verzeichnis,Vorabkontrolle und Meldepflicht,AuftragsdatenverarbeitungBielefeldMo., 26.05.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €Neu Risikofaktor Smartphone –Herausforderungen beim Einsatz mobilerDevices im UnternehmensalltagJulia Mamerow, Fachanwältin für gewerblichenRechtsschutzRechtliche Aspekte: Trennung von Daten undSoftware, Bring your own Device, Datenschutz,Haftung; technische Aspekte:Betriebssysteme, Schwachstellen, Sicherheitskonzepte,Mobile Device ManagementBielefeldDo., 05.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr195 €Neu Update Datenschutz – was ist neu?Julia Mamerow, Fachanwältin für gewerblichenRechtsschutzNeues zur Auftragsdatenverarbeitung, derDatenschutzbeauftragte und seine Befugnisse,Arbeitnehmerdatenschutz, Werbung,Informationspflichten, BetroffenenrechteBielefeldMo., 05.05.2014 / 5 Ustd.9:00 – 13:00 Uhr110 €54Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de55


IT für Administratoren/Datenschutz / ProgrammierungANSPRECHPARTNERINNEN FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:Qualitäts-, Umwelt- undEnergiemanagementIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deStefanie PohlTel. 05251 1559-30stefanie.pohl@ihk-akademie.deIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deUwe LammersmannTel. 0521 554-139uwe.lammersmann@ihk-akademie.de■ Datenschutzbeauftragte/-rModul 1: Gesetzliche Grundlagen undVorschriftenJulia Mamerow, Fachanwältin für gewerblichenRechtsschutzDatenschutzrecht, der Datenschutzbeauftragte(Bestellung, Befugnisse, Aufgaben),Aufsichtsbehörden und ihre Befugnisse,Betroffenenrechte, Datenschutz international,aktuelle RechtssprechungBielefeldMo./Di., 24./25.03.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr420 €Modul 2: Technische und organisatorischeAspekte des DatenschutzesReferententeam MarcanTSicherheitsstandards, IT-Sicherheit: technischeSicherheit (z. B. Verschlüsselung,Angriffsszenarien, systembedingte Sicherheitslücken),organisatorische Sicherheit (z.B. Zutritt, Zugang), personelle SicherheitBielefeldDi. – Do., 06. – 08.05.2014 / 24 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr730 €■ Netzwerkadministrator/-in Windows (IHK)Dipl.-Informatikerin Kay SteuerNetzwerktechnologien, Windows Workstation-und Server-Installation, Festplattenverwaltung,Dateisysteme, Active Directory,Netzwerkdienste, Berechtigungen und Gruppenrichtlinien,ProjektarbeitBielefeld10.03. – 26.05.2014 / 92 Ustd.Mo., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 22.03.2014 undSa., 17.05.2014, 8:30 – 16:00 Uhr1.400 €Neu Geprüfte/-r IT-Projektleiter/-in*ReferententeamMitarbeiterführung und Personalmanagement;Projektanbahnung inkl. Kundengespräche,Aufwandsabschätzung, Strukturierungder Kundenanforderungen und Angebotserstellung;Projektorganisation und-durchführungBielefeld15.04.2015 – 29.10.2016 / 620 Ustd.Mi., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa. 8:00 – 14:00 Uhr,teilweise als Online-Termin.Zusätzliche E-Learning-Anteile4.950 €Neu Energieeffizientes Wirtschaften imMittelstand – Mehrwert durch NachhaltigkeitProf. Dr. Manfred SietzEnergiemanagement nach der EN ISO 50001,Wärmefußabdruck, Umwelt- undRessourcen schonungHöxterFr., 21.03.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr195 €■ Interne/-r QM- und UM-Auditor/-inFranz-Xaver Lühnen, AuditleiterDas QM-System, der Zweck des Audits, Leitfädenzum Audit, Auditarten und -durchführunginkl. ZeitplanungBielefeldMo. – Mi., 28. – 30.04.2014 / 24 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr420 €■ FMEA – Fehlermöglichkeits- undEinflussanalyseFranz-Xaver Lühnen, AuditleiterZiel und Möglichkeiten der FMEA, Technikder FMEA, Einführung der FMEA-Technik imUnternehmenNeu Energiemix der Zukunft –So machen Sie sich autark von Öl-,Gas- und StrompreisenKarsten Grothus, TrainerEinordnung und Anwendung des wirtschaftlichenund technischen Zusammenspiels vonEnergiebereitstellungskomponenten, wiez. B. Photovoltaik, Solarthermie und Wärmepumpenunter Berücksichtung von Förderungen.A BielefeldDo./Fr., 10./11.04.2014 / 16 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr380 €B BielefeldDo./Fr., 16./17.10.2014 / 16 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr380 €■ Qualitätsmanagementbeauftragte/-r(QMB)Franz-Xaver Lühnen, AuditleiterWas ist Qualität und wie können wir Qualitätmessen? Der Produkt-Enstehungsprozess,Aufbau und Integration einer Management-Dokumentation, QM-Statistik, Regelkarten,die Forderungen der DIN EN ISO 9001,Lieferanten- und Kundenaudits, Ablauf einerZertifizierung■ EnergieManager/-in (IHK)European Energy ManagerReferententeamEnergierecht, Energieeinkauf, Emissionshandel,energietechnische Grundlagen,Gebäudeenergiebedarf und energieeffizienteTechnikBielefeld20.10.2014 – 21.02.2015 / 160 Ustd.Fr., 9:00 – 16:30 Uhr, 1 Vollzeitwoche vom20. – 25.10.2014 und ca. 60 Ustd.Online-Anteil (Projektarbeit)1.970 €Modul 3: Praxis des DatenschutzesReferententeam MarcanTSensibilisierung der Mitarbeiter/-innen,Kommunikation mit der Geschäftsführung,Einbindung des DSB in betriebliche Prozesse,Entwicklung eines Datenschutzkonzeptes,Fragen aus der Praxis, Datenschutz alsQualitätsmerkmalBielefeldDo./Fr., 24./25.04.2014 / 16 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr380 €Bielefeld20.08.2014 – 18.02.2015 / 80 Ustd.Mi., 17:30 – 20:45 Uhr1.390 €BielefeldMo. – Mi., 02. – 04.06.2014 / 24 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr630 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.56Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de57


TechnikANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:TechnikIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deUwe LammersmannTel. 0521 554-139uwe.lammersmann@ihk-akademie.deIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deUwe LammersmannTel. 0521 554-139uwe.lammersmann@ihk-akademie.de■ AutoCAD für Einsteigerinnen undEinsteigerReferententeamGrundlegende Programmbedienung, Zeichnungenanlegen, Bemaßungen, Schraffuren,Ansichten, DateiverwaltungBielefeldFr., 24.01.2014 / 8 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr390 €■ AutoCAD GrundlagenReferententeamBasistechniken zum Erstellen von Zeichnungen,Einführung in CAD-Koordinationssysteme,Zeichenbefehle, Editierbefehle, Bemaßungen,Schraffuren, MenüaufbauBielefeldMi. – Fr., 19. – 21.02.2014 / 24 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr1.170 €■ AutoCAD AufbauwissenReferententeamVertiefung der Grundlagen, Konfiguration,Grifftechnik, Papier/Modellbereich, Bemaßungseinstellung,Blocktechnik, einfache3D-KonstruktionBielefeldMi. – Fr., 05. – 07.03.2014 / 24 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr1.170 €■ Autodesk Inventor für den EinstiegReferententeamGrundlegende Programmbedienung, Erstellenvon 3D-Elementen, Datei- und Projektverwaltung,Bauteilkonstruktion, ArbeitselementeBielefeldMo. – Mi., 10. – 12.03.2014 / 24 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr1.170 €■ AutoCAD AnwendungspraxisReferententeamParametrische, dreidimensionale Flächenund Körper, Datenbankanbindung, Auto-LISP-Programmierung, Visualisierung, Produktpräsentationund DokumentationBielefeldMi. – Fr., 14. – 16.05.2014 / 24 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr1.170 €■ AutoCAD Systemadministrator/-inReferententeamCAD-Standards, AutoCAD Profile, Programmdateien,Projektpfade, ZeichnungsorganisationBielefeldDo./Fr., 26./27.06.2014 / 16 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr780 €■ Autodesk Inventor AufbauwissenReferententeamKonstruktion von 3D-Elementen, abgeleiteteKomponenten, Vertiefung der Skizzen- undElementfunktionen, SchweißkonstruktionenBielefeldMo./Di., 26./27.05.2014 / 16 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr780 €■ Elektrotechnisch unterwiesene Person(EUP) gemäß BerufsgenossenschaftsvorschriftWerner ReissRechtlicher Rahmen, elektrotechnischeGrundlagen, Sicht- und Funktionsprüfung,Praxisübungen, DokumentationBielefeldDi. – Do., 08. – 10.04.2014 / 24 Ustd.9:00 – 16:30 Uhr395 €■ Prüfen elektrischer Maschinen nachDIN VDE 0113-1Werner Reiss, TrainerPrüfung nach EN 60204-1, Prüftechnik,Aufgaben und Kompetenzen der befähigtenPersonen, DokumentationspflichtA BielefeldDo., 12.06.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €B BielefeldMi., 03.09.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ BWL – Betriebswirtschaftliches Know-howfür technische FachkräfteReferententeamKosten- und Leistungsrechnung, Rechnungswesen,Personalführung, Handels- undArbeitsrechtBielefeldDi., 09.09. – 24.03.2015 / 96 Ustd.18:00 – 21:15 Uhr780 €■ Elektrofachkraft für festgelegteTätigkeitenReferententeamSchutzmaßnahmen nach VDE 0100, Unfallverhütung,Verantwortung (Fach- und Führungsverantwortung),betriebsspezifischeelektrotechnische AnforderungenA Bielefeld17.01. – 07.03.2014 / 86 Ustd.Fr., 15:30 – 20:00 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr990 €B Bielefeld21.03. – 23.05.2014 / 86 Ustd.Fr., 15:30 – 20:00 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr990 €C Bielefeld22.08. – 17.10.2014 / 86 Ustd.Fr., 15:30 – 20:00 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr990 €D Bielefeld24.10. – 19.12.2014 / 86 Ustd.Fr., 15:30 – 20:00 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr990 €■ Elektrotechnik Grundstufe –Einführung in die Elektrotechnik für„Nichtelektriker/-innen“ReferententeamGleichstromlehre, Ohmsches Gesetz, Wechselstromtechnik,Bauteile, Drehstromtechnik,Schützschaltungen, Digitaltechnik,VDE-VorschriftenBielefeld12.09. – 27.02.2015 / 80 Ustd.Fr., 17:30 – 20:45 Uhr780 €■ Technik für KaufleuteDipl.-Ingenieur Joachim KlugeWerkstoffkunde, Elektrotechnik, Steuerungstechnik,Technisches Zeichnen, Grundlagender spanenden FormgebungA Bielefeld08.02. – 07.06.2014 / 90 Ustd.Sa., 8:00 – 15:00 Uhr730 €B Paderborn25.10.2014 – 21.02.2015 / 90 Ustd.Sa., 8:00 – 15:00 Uhr730 €■ Industrie- und Fachmeister/-inBasisqualifikationen*ReferententeamBetriebswirtschaftliches Handeln, rechtsbewusstesHandeln, Zusammenarbeit imBetrieb, Methoden der Information, Kommunikationund Planung und mathematischeund technische Gesetzmäßigkeiten, Ausbilderqualifikationinkludiert, danach ist einWechsel in jede „Handlungsspezifische Qualifikation“aller angebotenen FachrichtungenmöglichBielefeld30.06. – 01.11.2014 / 400 Ustd.Mo., Sa., 8:00 – 16:30 Uhr,7 Wochenblöcke Vollzeitunterricht mitergänzenden Online-Anteilen2.950 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.58 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de59


TechnikANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:TechnikIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deUwe LammersmannTel. 0521 554-139uwe.lammersmann@ihk-akademie.deIna KonstantyTel. 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.deUwe LammersmannTel. 0521 554-139uwe.lammersmann@ihk-akademie.de■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inBuchbinderei – Vorbereitung auf dieFortbildungsprüfung*ReferententeamKostenbewusstes Handeln, rechtsbewusstesHandeln, Zusammenarbeit im Betrieb,mathematische und naturwissenschaftlicheGrundlagen, Technologie der Werk- undHilfsstoffe, Betriebstechnik, Fertigungstechnik,Kalkulation, FertigungsverfahrenBielefeld27.09.2014 – 27.10.2017 / 800 Ustd.Sa., 8:00 – 14:00 Uhr, 1 Vollzeitwoche pro Jahr4.300 €■ Geprüfte/-r Medienfachwirt/-in –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung*ReferententeamRechtsbewusstes Handeln, betriebswirtschaftlichesHandeln, Methoden der Information,Kommunikation und Planung,Zusammenarbeit im Betrieb, Medienproduktion,Führung und Organisation, zzgl. AusbilderteilBielefeld20.09.2014 – 29.04.2017 / 850 Ustd.Sa., 8:00 – 14:00 Uhr, 1 Vollzeitwoche pro Jahr4.300 €■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inPrintmedien – Vorbereitung auf dieFortbildungsprüfung*ReferententeamRechtsbewusstes Handeln, betriebswirtschaftlichesHandeln, Methoden der Information,Kommunikation und Planung,Zusammenarbeit im Betrieb, Medienproduktion,Führung und OrganisationBielefeld20.09.2014 – 29.04.2017 / 890 Ustd.Sa., 8:00 – 14:00 Uhr, 1 Vollzeitwoche pro Jahr4.300 €■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inPapierverarbeitung – Vorbereitung auf dieFortbildungsprüfung*ReferententeamRechtsbewusstes und betriebswirtschaftlichesHandeln, Methoden der Information,Kommunikation und Planung, Zusammenarbeitim Betrieb, naturwissenschaftliche undtechnische Gesetzmäßigkeiten, Technologie,Führung und OrganisationBielefeld18.10.2014 – 28.10.2017 / 910 Ustd.Sa., 8:00 – 14:00 Uhr, 1 Vollzeitwoche pro Jahr4.300 €■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inElektrotechnik – Vorbereitung auf dieFortbildungsprüfung*ReferententeamRechtsbewusstes Handeln, betriebswirtschaftlichesHandeln, Information, Kommunikationund Planung, Zusammenarbeit imBetrieb, naturwissenschaftliche und technischeGesetzmäßigkeiten, Technik, Organisation,Führung und Personal, zzgl. AusbilderteilBielefeld23.09.2014 – 29.04.2017 / 1110 Ustd.Di., 17:30 – 20:45 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.600 €■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inMechatronik – Vorbereitung auf dieFortbildungsprüfung*ReferententeamRechtsbewusstes Handeln, betriebswirtschaftlichesHandeln, Information, Kommunikationund Planung, Zusammenarbeit imBetrieb, naturwissenschaftliche und technischeGesetzmäßigkeiten, Technik, Organisation,Führung und Personal, zzgl. AusbilderteilBielefeld23.09.2014 – 30.04.2017 / 1110 Ustd.Di., 17:30 – 20:45 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.600 €■ Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung*ReferententeamRechtsbewusstes und betriebswirtschaftlichesHandeln, Information, Kommunikationund Planung, Zusammenarbeit im Betrieb,naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten,Technik, Planung und Steuerung, Arbeits-,Umwelt- und Gesundheitsschutz, Personal,QM, zzgl. AusbilderteilA Minden24.09.2014 – 28.04.2017 / 1110 Ustd.Mo., 17:30 – 20:45 Uhr, Fr., 16:00 – 21:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.600 €B Bielefeld25.09.2014 – 29.04.2017 / 1110 Ustd.Di., 17:30 – 20:45 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.600 €C Paderborn21.09.2015 – 28.04.2018 / 1110 Ustd.Mo., 17:30 – 20:45 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.650 €■ Geprüfte/-r Logistikmeister/-in*ReferententeamRechtsbewusstes und betriebswirtschaftlichesHandeln, Information, Kommunikationund Planung, Zusammenarbeit im Betrieb,naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten,Logistikprozesse, Organisation, Personal,Logistikkonzepte, Leistungserstellung, Prozesssteuerung,zzgl. AusbilderteilA Bielefeld23.09.2014 – 29.04.2017 / 1050 Ustd.Di., 17:30 – 21:15 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.550 €B Paderborn24.09.2014 – 29.04.2017 / 1050 Ustd.Mo., 18:00 – 21:15 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.550 €■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inKunststoff – Vorbereitung auf dieFortbildungsprüfung*ReferententeamGrundlagen für kostenbewusstes Handeln,Grundlagen für rechtsbewusstes Handeln,Grundlagen für die Zusammenarbeit imBetrieb, Technologie der Kunststoffverarbeitung,Führung und Organisation, SpezialisierungsgebieteBielefeld27.09.2014 – 28.10.2017 / 880 Ustd.Sa., 8:00 – 13:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.300 €■ Geprüfte/-r Meister/-in für Kraftverkehr*ReferententeamKostenbewusstes Handeln, rechtsbewusstesHandeln, Zusammenarbeit im Betrieb,Mathematische und naturwissenschaftlicheGrundlagen, Rechtsvorschriften im Kraftverkehr,Verkehrsbetrieb, Verkehrsbetriebstechnik,Verkehrssicherheit, zzgl. AusbilderteilBielefeld18.10.2014 – 29.04.2017 / 900 Ustd.Sa., 8:00 – 14:00 Uhr,1 Vollzeitwoche pro Jahr4.350 €■ Geprüfte/-r Küchenmeister/-in –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung*ReferententeamVolks- und Betriebswirtschaft, Rechnungswesen,Recht, Steuern, Unternehmensführung,Personal, Abläufe planen und durchführen,Produkte beschaffen, Speisetechnologieund Ernährungswissenschaft, Gästeberaten, Produkte vermarktenBielefeld28.09.2015 – 28.11.2016 / 550 Ustd.Mo., 16:00 – 20:30 Uhr, Sa., 8:00 – 13:00 Uhr3.200 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.60 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de61


ImmobilienmanagementANSPRECHPARTNER FÜR DIESEN BEREICH:ANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:Existenzgründung und -aufbauGunnar UtechTel. 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.deBettina Meyer-SteffenTel. 0521 554-228bettina.meyer-steffen@ihk-akademie.de■ Immobilienverwalter/-in (IHK)ReferententeamHausverwaltung, Betriebskostenabrechnung,kundenorientierte Kommunikation mitEigentümern und Mietern, TechnischesImmobilienmanagement: Bauschäden etc.,Verwaltung von Mietwohnungen und Gewerbeflächenerfolgreich organisieren und abwickeln,betriebswirtschaftliche Aspekte derInvestition in Mietobjekte, rechtliche Besonderheitenbei der Vermietung und Verwaltungvon WohnungseigentumBielefeld28.02. – 10.05.2014 / 56 Ustd.Fr., Sa., 9:00 – 17:00 Uhr, Unterrichtstage:28.02., 01./14./15./29.03., 05./12.04.2014,Abschlussklausur: Sa., 10.05.2014,9:00 – 11:00 Uhr890 €■ Immobilienmakler/-in (IHK)ReferententeamBerufsbild und Aufgabenbereich des Maklers,Erlaubnisregelung, Objekt einkaufenund Akquise, Maklervertrag, Provisionssicherung,Exposé, Wertermittlung, GrundlagenRecht/Steuerrecht, MarketingBielefeld08.02. – 14.06.2014 / 88 Ustd.Fr., Sa., 9:00 – 17:00 Uhr, Unterrichtstage:08./15./22.02., 15./22.03., 05./12.04.,09./10./23./24.05.2014,Abschlussklausur: Sa., 14.06.2014,9:00 – 12:00 Uhr1.190 €■ Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-in (IHK)*ReferententeamRahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft,Unternehmenssteuerung und Kontrolle,Personal, Arbeitsorganisation undQualifizierung, Immobilienbewirtschaftung,Bauprojektmanagement, Marktorientierungund Vertrieb, MaklertätigkeitBielefeld20.10.2014 – 02.03.2016 / 530 Ustd.Mo., Mi., 18:00 – 21:15 Uhr,1 x monatlich Sa., 8:00 – 13:00 Uhr2.650 € (zzgl. 200 € Lehrgangsmaterial)■ Existenzgründungsseminar: Wie macheich mich erfolgreich selbstständig?ReferententeamRahmenbedingungen der Selbstständigkeit;Möglichkeiten staatlicher Förderung; gewerberechtliche,betriebswirtschaftliche undsteuerrechtliche Fragen; Marketing-AspekteA BielefeldMi., 15.01.2014 / 9 Ustd.8:30 – 16:45 Uhr (Mittagspause: 45 Min.)75 €B GüterslohDo., 06.02.2014 / 9 Ustd.8:30 – 16:45 Uhr (Mittagspause: 45 Min.)75 €C PaderbornSa., 12.04.2014 / 9 Ustd.8:30 – 16:45 Uhr (Mittagspause: 45 Min.)75 €D HerfordDo., 10.07.2014 / 9 Ustd.8:30 – 16:45 Uhr (Mittagspause: 45 Min.)75 €E PaderbornDi., 26.08.2014 / 9 Ustd.8:30 – 16:45 Uhr (Mittagspause: 45 Min.)75 €F BielefeldSa., 13.09.2014 / 9 Ustd.8:30 – 16:45 Uhr (Mittagspause: 45 Min.)75 €G GüterslohMi., 22.10.2014 / 9 Ustd.8:30 – 16:45 Uhr (Mittagspause: 45 Min.)75 €■ Verkauf am Telefon – bei Anruf AuftragHans Peter Berg, Verkaufstrainer und CoachDer perfekte Ablauf eines Telefon-Verkaufsgespräches,Telefon-Rhetorik, exakteBedarfsermittlung im Telefongespräch,clever argumentieren, dem/der Kunden/-inden ent stehenden Nutzen darstellen, dersichere VerkaufsabschlussPaderbornDo., 13.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Exzellentes Auftreten und Umgangsformen– für einen gewinnenden Eindruckbeim Kunden und im Team!Frauke Reckord, Managementtrainerin,HotelbetriebswirtinDie Wahrnehmung aus Kunden- und Mitarbeitersicht,menschliche Reaktionen und wiebegegne ich ihnen richtig, Erscheinungsbild,Körpersprache und Körperhaltung, Rhetorik,UmgangsformenBielefeldDi., 18.02.2014 / 8 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr190 €■ Strategische NeukundenakquisitionDr. Frank Schreiner, GeschäftsführerVorbereitung, Kontaktaufnahme,Bedarfsanalyse, Akquisitionsgespräche,Kundenbedürfnisse erkennen und in Verkaufsmaßnahmenumsetzen, Nutzenargumentation,schwierige Gesprächspartner,Aufbau langfristiger Beziehungen■ Buchführung für Einsteiger/-innen (IHK)inkl. Grundlagen des WirtschaftsrechtsReferententeamGesetzliche Grundlagen, Inventur und Inventar,Bilanz, doppelte Buchführung, Jahresabschluss,Finanzkennzahlen, GrundlagenWirtschaftsrecht, Rechtsgeschäfte, Kaufvertrag,AGB, ZahlungsverzugPaderborn16.09. – 19.12.2014 / 60 Ustd.Di., Do., 18:00 – 21:15 Uhr,interner Abschlusstest: Fr., 19.12.2014,15:00 – 18:00 Uhr360 €*Informationen zu Angeboten weiterer Bildungsträger,die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, findenSie unter www.wis.ihk.de im Internet.H MindenDi., 02.12.2014 / 9 Ustd.8:30 – 16:45 Uhr (Mittagspause: 45 Min.)75 €BielefeldMo./Di., 17./18.03.2014 / 16 Ustd.9:00 – 17:00 Uhr380 €62Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.deWeitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de63


BewachungsgewerbeANSPRECHPARTNERIN FÜR DIESEN BEREICH:Heike SieckmannTel. 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deLehrgänge zur Vorbereitung auf eine IHK-Prüfung auf einen Blick■ Unterrichtungsnachweis Bewachungsgewerbe– MitarbeiterschulungReferenteneamRecht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung,Gewerberecht, Datenschutzrecht,BGB, Straf- und Verfahrensrecht, Unfallverhütungsvorschriften,Umgang mit Menschen,Grundzüge der SicherheitstechnikA PaderbornMo. – Fr., 03. – 07.02.2014 / 40 Ustd.9:00 – 16:00 Uhr405 €B BielefeldMo. – Fr., 10. – 14.03.2014 / 40 Ustd.9:00 – 16:00 Uhr405 €C PaderbornMo. – Fr., 07. – 11.04.2014 / 40 Ustd.9:00 – 16:00 Uhr405 €D BielefeldMo. – Fr., 05. – 09.05.2014 / 40 Ustd.9:00 – 16:00 Uhr405 €E DetmoldMo. – Fr., 02. – 06.06.2014 / 40 Ustd.9:00 – 16:00 Uhr405 €F BielefeldMo. – Fr., 30.06. – 04.07.2014 / 40 Ustd.9:00 – 16:00 Uhr405 €G PaderbornMo. – Fr., 08. – 12.09.2014 / 40 Ustd.9:00 – 16:00 Uhr405 €■ Geprüfte/-r Medienfachwirt/-in20.09.2014 – 29.04.2017 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inPrintmedien20.09.2014 – 29.04.2017 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inElektrotechnik23.09.2014 – 29.04.2017 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inMechatronik23.09.2014 – 30.04.2017 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Logistikmeister/-in23.09.2014 – 29.04.2017 (Bielefeld)24.09.2014 – 29.04.2017 (Paderborn)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall24.09.2014 – 28.04.2017 (Minden)25.09.2014 – 29.04.2017 (Bielefeld)21.09.2015 – 28.04.2018 (Paderborn)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inBuchbinderei27.09.2014 – 27.10.2017 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inKunststoff27.09.2014 – 28.10.2017 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Meister/-in für Kraftverkehr18.10.2014 – 29.04.2017 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inPapierverarbeitung18.10.2014 – 28.10.2017 (Bielefeld)■ Industrie- und Fachmeister/-inBasisqualifikationen30.06.2014 – 01.11.2014 (Bielefeld)15.06.2015 – 30.10.2015 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r IT-Projektleiter/-in15.04.2015 – 29.10.2016 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Küchenmeister/-in28.09.2015 – 28.11.2016 (Bielefeld)Weitere Infos: Ina KonstantyTel.: 0521 554-266ina.konstanty@ihk-akademie.de■ Geprüfte/-r Fachkaufmann/-frau fürMarketing (IHK)19.03.2014 – 16.12.2015 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in (IHK)27.08.2014 – 11.05.2016 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Bilanzbuchhalter/-in (IHK)04.09.2014 – 29.11.2016 (Paderborn)09.09.2014 – 24.09.2016 (Minden)■ Geprüfte/-r Betriebswirt/-in08.09.2014 – 19.11.2016 (Bielefeld)Weitere Infos: André ReinischTel.: 0521 554-125andre.reinisch@ihk-akademie.de■ Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)14.01.2014 – 19.12.2015 (Minden)21.01.2014 – 03.12.2015 (Bielefeld)02.09.2014 – 14.04.2016 (Paderborn)■ Geprüfte/-r Fachkaufmann/-frau fürEinkauf und Logistik – SchwerpunktEinkauf17.03.2014 – 14.10.2015 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-in (IHK)20.10.2014 – 02.03.2016 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (IHK)21.01.2014 – 24.10.2015 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-kauffrau (IHK)04.04.2014 – 10.10.2015 (Paderborn)02.03.2015 – 10.10.2016 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Aus- und Weiterbildungspädagoge/-pädagogin12.09.2014 – 23.04.2016 (Bielefeld)■ Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in22.10.2014 – 01.10.2016 (Bielefeld)29.10.2014 – 01.10.2016 (Paderborn)Weitere Infos: Heike SieckmannTel.: 0521 554-105heike.sieckmann@ihk-akademie.deWeitere Infos: Gunnar UtechTel.: 0521 554-110gunnar.utech@ihk-akademie.deInformationen zu Angeboten weiterer Trägerunter www.wis.ihk.de64Weitere Infos und Anmeldung unter: www.ihk-akademie.de65


Prüfungen bei der IHK Ostwestfalen zu BielefeldNach dem Berufsbildungsgesetz sind dieIndustrie- und Handelskammern diezuständi gen Stellen für die Durchführungvon Fortbildungsprüfungen.Bei der IHK Ostwestfalen zu Bielefeldwerden im ersten Halbjahr 2014 folgendePrüfungen ab genommen:Interessenten erhalten nähere Auskunft beider IHK Ostwestfalen zu BielefeldGewerblich-technischer Bereich:• Justine Lexy, Tel. 0521 554-142Kaufmännischer Bereich:• Anja Weber, Tel. 0521 554-164• Jennifer Maaß, Tel. 0521 554-242• Ursula Kassau, Tel. 0521 554-194FördermöglichkeitenKaufmännische Fortbildungsprüfungen■ Fachberater/-in fürFinanzdienstleistungen6./7. Februar 2014■ Fachberater/-in im VertriebTermin auf Anfrage■ Fachwirt/-in/-in für FinanzberatungTermin auf Anfrage■ Geprüfte/-r Bankfachwirt/-in24./25. März 2014■ Geprüfte/-r Bilanzbuchhalter/-in13. März 2014 (A)14./17./21. März 2014 (B)■ Geprüfte/-r Controller/-in26./27./28. März 2014■ Geprüfte/-r Energiefachwirt/-in13. März 2014 (1)8. Mai 2014 (2)■ Geprüfte/-r Fachkaufmann/-fraufür AußenwirtschaftTermin auf Anfrage■ Geprüfte/-r Fachkaufmann/-fraufür Einkauf und Logistik7./8. April 2014■ Geprüfte/-r Fachkaufmann/-fraufür Marketing18./19. Februar 2014■ Geprüfte/-r Fachwirt/-in imGesundheits- und Sozialwesen27. März 2014 (1)28. März 2014 (2)■ Geprüfte/-r Fachwirt/-in fürVersicherungen und Finanzen2. April 2014 (A)9. April 2014 (B)■ Geprüfte/-r Fremdsprachenkorrespondent/-in– Englisch12. Mai 201416. Juni 2014■ Geprüfte/-r Fremdsprachenkorrespondent/-in– Spanisch25. März 201417. Juni 2014■ Geprüfte/-r Fremdsprachenkorrespondent/-in– Französisch3. Juni 2014■ Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in20./21. März 2014■ Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-in10./11. März 2014■ Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (neu)20. März 2014 (1)21. März 2014 (2)■ Geprüfte/-r Küchenmeister/-in29. April 2014 (1)30. April 2014 (2)■ Geprüfte/-r Medienfachwirt/-in13./14./15./16. Mai 2014■ Geprüfte/-r Logistikmeister/-in13./14. Mai 2014 (1)20./21. Mai 2014 (2)■ Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-frau2./3. April 2014■ Geprüfte/-r Technischer Betriebswirt/-in5./6. Juni 2014 (A)12./13. Juni 2014 (B)■ Geprüfte/-r Verkehrsfachwirt/-in13./14. März 2014■ Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in10. April 2014 (1)11. April 2014 (2)■ Zusatzqualifikation Englisch10. Februar 20143. April 2014■ Geprüfte/-r Aus- und Weiterbildungspädagoge/-pädagogin13./14. Mai 2014■ Zusatzqualifikation kaufmännischeEU-Kompetenz25. Februar 20149. April 2014Gew.-techn. Fortbildungsprüfungen■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inBuchbinder12. Mai 2014 (FQ)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inElektrotechnik13./14. Mai 2014 (BQ)22./23. Mai 2014 (HQ)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inKraftverkehr (neue VO)13./14. Mai 2014 (FQ)02./03. Juni 2014 (HQ)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inKraftverkehr (alte VO)12. Mai 2014 (FQ)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inKunststoff/Kautschuk12. Mai 2014 (FQ)Termin auf Anfrage (HQ)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inMechatronik13./14. Mai 2014 (BQ)27./28. Mai 2014 (HQ)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall13./14. Mai 2014 (BQ)15./16. Mai 2014 (HQ)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inPapier- und Kunststoffverarbeitung13./14. Mai 2014 (BQ)Termin auf Anfrage (HQ)■ Geprüfte/-r Industriemeister/-inPrintmedien13./14. Mai 2014 (GQ)15./16. Mai 2014 (HQ)(FQ) FachrichtungsübergreifendeQualifikation(BQ) Basisqualifikation(HQ) Handlungsspezifische QualifikationÄnderungen vorbehaltenInformationen zu Prüfungsvorbereitungskursenunter www.wis.ihk.de■ „Meister-BAföG“Grundlage ist das Gesetz zur Förderung derberuflichen Aufstiegsfortbildung (AFBG).Dieses so genannte „Meister-BAföG“ solldiejenigen unterstützen, die nach ihrer Ausbildungweiterkommen wollen – zum/r Industriemeister/-in,Fachwirt/-in, Bilanzbuchhalter/-in, Konstrukteur/-in usw. Die Entscheidung,ob eine Förderung gewährt wird, fällt dieBezirksregierung Köln/Ausbildungsförderung.Die IHKs wirken bei der Durchführung desGesetzes mit. Gefördert werden bei Teilzeitmaßnahmen• tatsächliche Lehrgangs- und Prüfungsgebühren,maximal bis zu 10.226 €;dieser Maßnahmebeitrag besteht auseinem Zuschuss in Höhe von 30,5 %und im Übrigen aus einem zinsgünstigenDar lehen;• bis zu 50 % der Kosten für die Erstellungeiner fachpraktischen Arbeit (sog. „Meis -ter stück“), maximal 1.534 € (als Darlehen);• Kinderbetreuungskosten für Allein erziehendeje Kind bis zur Vollendung des10. Lebensjahres (als Zuschuss).Bei Vollzeitmaßnahmen kann darüber hi n ausein einkommens- und vermögens ab hängigerUnterhaltsbeitrag gewährt werden.Die Förderung in Teilzeitform ist möglich fürMaßnahmen, die mindestens 400 Unterrichtsstundeninsgesamt umfassen und innerhalbvon 48 Kalendermonaten ab schließen. Innerhalbvon acht Monaten müssen mindestens150 Unterrichts stun den als Lehrveranstaltungenstattfinden. Jeweils 45 Minuten Lehrveranstaltunggelten als eine Unterrichtsstunde.Für das Gesamtdarlehen müssen während derDauer der Fortbildung und einer sich an schließendenKarenzzeit von zwei Jahren – längstensfür insgesamt sechs Jahre – weder Zinsen nochTilgung gezahlt werden. Nach Ablauf derKarenzzeit ist das Darlehen innerhalb von zehnJahren mit monatlichen Raten von mindestens128 € zu tilgen.Das Darlehen kann in Teilbeträgen von vollen500 € auch vorzeitig zurückgezahlt werden.• Gefördert wird eine Fortbildung, auchwenn bereits eine selbst oder anderweitigfinanzierte Aufstiegsfortbildung absolviertwurde. Eine weitere Fortbildung kann darüberhinaus gefördert werden, wenn derZugang zu dieser Maßnahme erst durchden erfolgreichen Abschluss der erstenMaßnahme ermöglicht wird.• Bestehen Geförderte die Abschlussprüfungder Aufstiegsfortbildungsmaßnahme, werdenihnen für Maßnahmen oder Maßnahmeabschnitte,die ab dem 01.07.2009begonnen haben, auf Antrag 25 % des zudiesem Zeitpunkt noch nicht fällig gewordenenDarlehens für die Prüfungs- undLehrgangsgebühren erlassen.Weitere Informationen:• über unsere Hotline: Tel. 0521 554-300• bei der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld:Dietmar Mann, Tel. 0521 554-248Anja Weber, Tel. 0521 554-164• bei der Bezirksregierung Köln– Ausbildungsförderung –Theaterplatz 1452062 AachenTel. 0241 45502• im Internet: www.meister-bafoeg.info■ Begabtenförderung Berufliche BildungNach den Richtlinien der „Begabtenförde rungBerufliche Bildung“ sollen leistungsfähigenund leistungsbereiten jungen Berufstätigennach der dualen Ausbildung spezielle Möglichkeitenzur Entfaltung ihrer beruflichenFähigkeiten eröffnet werden. Drei Jahre stehenden Stipendiaten bis zu 2.000 € jährlich fürWeiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung.Pro Maßnahme ist ein Eigenan teil des Stipendiatenvon 10 % zu zahlen.Nähere Informationen bei der IHK Ostwestfalenzu Bielefeld, Tel. 0521 554-248, Dietmar Mann,oder Tel. 0521 554-242, Jennifer Maaß.■ ArbeitssuchendeFür Arbeitssuchende oder von ArbeitslosigkeitBedrohte sind unter bestimmten VoraussetzungenFördermöglichkeiten vorgesehen.Auskünfte erteilt die örtlich zuständige Agenturfür Arbeit.■ Förderung nach demSoldaten versorgungsgesetzSoldaten auf Zeit können für Fachausbildun genZuschüsse erhalten, wenn u. a. die Mittel vorBeginn der Maßnahme beim zuständigenBerufsförderungsdienst der Bundeswehrbeantragt wurden.■ Steuerliche FörderungDer Besuch von Weiterbildungsveranstaltungenkann bei der Einkommens steuer erklärungberücksichtigt werden. Dies kann zu einererheblichen Steuerersparnis führen und solltedaher bei der Entscheidung über die Teilnahmean einer Weiter bildungs maß nahme unbedingtberücksichtigt werden. Fort- und Weiterbildungskosten sind alle „Aufwendungen, die einArbeitnehmer leis tet, um seine Kenntnisse undFertigkeiten im ausgeübten Beruf zu erhalten,zu erweitern oder den sich ändernden Anforderungenanzupassen“. Hierzu zählen alleAufwendungen, die durch den Besuch derVeranstaltung anfallen, z. B. auch Fachbücher,Prüfungsgebühren und die Fahrtkosten zumVeranstaltungsort.66 67


FördermöglichkeitenFördermöglichkeiten■ BildungsscheckBildungsschecks sind Zuschüsse zuberuflichen Weiterbildungsausgaben fürBeschäftigte. Bezuschusst werden Ausgaben,die von Weiterbildungsanbietern derberuflichen Weiterbildung für die Teilnahmean deren Bildungsange bo ten berechnet werdensowie Prüfungsentgelte. Berufliche Weiterbildungsangebotesind Lehrveranstaltungen,die der Förde rung der Beschäftigungsfähigkeitdienen.Sie zielen darauf ab, den TeilnehmendenKenntnisse, Fertigkeiten, Fähigkeiten, Einsichtenund Verhaltensweisen für die Ausübungeiner beruflichen Tätigkeit zu vermitteln.Ausgeschlossen sind• Arbeitsplatzbezogene Anpassungsqua -lifizierungen wie Maschinenbedienerschulungenund Trainings, die demVerkauf spezifischer Produkte dienen• Kurse, die ausschließlich zur Erlangungrechtlich vorgegebener Befähigungs- undSachkundenachweise notwendig sind,sowie der Erwerb von Fahrerlaubnissen• Angebote, die der Erholung, der Unterhaltung,der privaten Haushaltsführung,der sportlichen, künstlerischen oderkunsthandwerklichen Betätigung oder derVermittlung entsprechender Kenntnisseund Fertigkeiten dienen• Inhouse-Schulungen (individuell für einenBetrieb angepasste Fortbildungen, dienicht öffentlich zugänglich sind)Zuwendungsvoraussetzungen1. Der Inanspruchnahme von Bildungsschecksgeht eine verpflichtendeBildungs beratung voraus, die rechtzeitigvor dem Start der geplanten Weiterbildungstattfinden muss.2. Die jeweiligen Weiterbildungsangeboteentsprechen der Begriffsbestimmung.3. Die Weiterbildung wird von einem zugelassenenWeiterbildungsanbieter angeboten.Bitte sprechen Sie uns auf weitereZulassungskriterien an.Zuwendungsempfänger …sind die am Förderangebot „SonderprogrammBildungsscheck NRW Fachkräfte(2013 – 2015)“ beteiligten Weiterbildungsanbieter.Zielgruppe ...des Förderangebotes „Bil dungs scheck“sind Beschäftigte und Selbständige, dienoch nicht länger als 5 Jahre selbständigtätig sind.BemessungsgrundlageNachgewiesene, vom Bildungsanbieter er hobeneTeilnahme- und Prüfungsentgelte.FörderhöheMax. 50 % der nachgewiesenen TeilnahmeundPrüfungsentgelte, höchstens jedoch2.000 € pro Bildungsscheck.Der Bildungsscheck ist bei uns erhältlich –bitte sprechen Sie uns an!In Bielefeld:Uwe Lammersmann: 0521 554-139Annette Pieper: 0521 554-246André Reinisch: 0521 554-125Gunnar Utech: 0521 554-110Nicole von Barnekow: 0521 554-258In Minden:Stephanie Thieheuer: 0571 38538-20Kristina Riesmeier: 0571 38538-20In Paderborn:Stefanie Pohl: 05251 1559-30Änderungen vorbehalten!Nähere Informationen zum Bildungsscheckfinden Sie auch auf unserer Homepagewww.ihk-akademie.de und auf derHomepage des Ministerium für Arbeit,Integration und Soziales des Landes NRWwww.bildungsscheck.nrw.de■ Bildungsprämie„Prämiengutschein“Beim Prämiengutschein handelt es sich umeine personengebundene Förderung, die50 % der Kosten einer Weiterbildung deckt,max. jedoch 500 €. Der Eigenanteil muss privatgetragen werden. Eine Doppelförderungist ausgeschlossen. Vor dem Ausstelleneines Prämiengutscheins wird geprüft, ob esandere Fördermittel oder Fördermöglichkeitengibt. Ein Prämiengutschein kann allezwei Jahre beantragt werden.Einen Prämiengutschein kann beantragen,wer mindestens 15 Std. pro Woche erwerbstätigist und ein zu versteuerndesJahreseinkommen bis 20.000 € bzw. beigemeinsam Veranlagten 40.000 € hat.■ Weiterbildungssparen„Spargutschein“Unabhängig vom Einkommen können vomWeiterbildungssparen alle erwerbstätigenPersonen profitieren, die über ein Ansparguthaben(VL = vermögenswirksame Leistungen,Arbeitnehmersparzulage) verfügen.(Entnahme aus dem VermBG: Eine Entnahmeaus dem Ansparguthaben kann auch vorAblauf der sonst geltenden Sperrfrist fürWeiterbildungszwecke verwendet werden,ohne dass damit der Anspruch auf dieArbeitnehmersparzulage verloren geht.)Von beiden Förderungen „Prämiengutschein“und „Spargutschein“ ausgenommensind Nichterwerbstätige, z. B. Schüler,Auszubildende, Studenten, Personen imRuhestand oder Personen in öffentlichgeförderten Beschäftigungsverhältnissen.Mit beiden Gutscheinen wird alles gefördert,was der individuellen beruflichen Weiterentwicklungdient. Eine Themeneinschränkunggibt es nicht.Ausgeschlossen sind• Weiterbildungen, die nicht allgemeinzugänglich sind• betriebliche oder freizeitorientierteWeiterbildungen• der Erwerb der Fahrerlaubnis und dazugehörige Weiterbildungen• Einzeltrainings (Einzelunterricht)• Schulungen, die der Gesetzgeber verlangt• Tagungen und MessenZuwendungsvoraussetzungenDie Vergabe der Prämiengutscheine ist anein persönliches Beratungsgesprächgeknüpft. Eine verbindliche Anmeldung zueiner Fortbildungsveranstaltung darf erstnach dem Beratungstermin stattfinden.Weitere Infos erhalten Sie bei unserem Beraterteam(Tel. 0521 554-300) und auf unsererHomepage www.ihk-akademie.de und unterder Homepage des Projektträgers im DeutschenZentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.www.bildungspraemie.infoIn Bielefeld:Uwe Lammersmann: 0521 554-139Gunnar Utech: 0521 554-110Nicole von Barnekow: 0521 554-258André Reinisch: 0521 554-125In Minden:Kristina Riesmeier: 0571 38538-20Stephanie Thieheuer: 0571 38538-20In Paderborn:Stefanie Pohl: 05251 1559-30Alle Angaben auf den Seiten 67 bis 69 geltenunter dem Vorbehalt kurzfristiger gesetzlicherÄnderungen und ohne Gewähr.68 69


Allgemeine Teilnahmebedingungen fürAus- und Weiterbildungsveranstaltungender IHK-Akademie Ostwestfalen GmbHMit Ihrer Anmeldung zu einer unserer Veranstaltungenerkennen Sie die folgenden„Allgemeinen Teilnahmebedingungen“ an.Wir behalten uns aus organisatorischenGründen vor, für bestimmte Veranstaltungenvon diesen Teilnahmebedingungen abzuweichenund „Besondere Teilnahmebedingungen“zur Anwendung kommen zu lassen, aufdie in diesem Falle ausdrücklich gesonderthingewiesen wird. Wir unterscheiden beiunseren Weiterbildungsangeboten Seminare(kurzzeitige Veranstaltungen mit einer Dauervon i. d. R. unter 50 Unterrichtsstunden) vonLehrgängen (längerfristige Veranstaltungenmit einer Dauer von i. d. R. über 50 Unterrichtsstunden).Sofern keine besondereAbgrenzung erfolgt, gelten die folgendenAngaben für beide Veranstaltungstypengleichermaßen. Eine Unterrichtsstunde entspricht45 Minuten.1. AnmeldungIhre Anmeldung zu unseren Seminaren undLehrgängen nehmen Sie bitte stets schriftlich(per Anmeldebogen, Brief, Fax oder E-Mailmit qualifizierter elektronischer Signatur)vor. Nur in diesem Fall ist sie gültig und giltals verbindlich. Telefonische Anmeldungenkönnen nicht entgegengenommen werden.Anmeldungen werden regelmäßig in derReihenfolge ihres postalischen Eingangsberücksichtigt; besondere Zulassungs- oderAuswahlverfahren für bestimmte Weiterbildungsmaßnahmenbleiben davon unberührt.Sie erhalten umgehend eine Bestätigung derZulassung. Eine solche Bestätigung kannauch mündlich erfolgen. Der Zugang einerAnmeldung über das Online-Formular derAkademie wird unverzüglich elektronischbestätigt, wobei die Eingangsbestätigungnoch keine Teilnahmebestätigung ist. Erfolgteine Anmeldung im Rahmen des „Bildungsscheckverfahrens“,wird der Vertrag erstrechtswirksam, wenn unserer Akademie einZuwendungsbescheid zur Erstattung von50 % der Teilnahme- und Prüfungsentgelte(max. 500 €) von der zuständigen Bewilligungsbehördeausgestellt wurde.2. ZahlungsbedingungenDie Zahlung bei Lehrgängen ist mit der Zulassungund bei Seminaren nach Erhalt derRechnung am ersten Veranstaltungstag fällig.Abweichungen hiervon bedürfen der schriftlichenVereinbarung. Bei Lehrgängen, die sichüber mehrere Semester oder Lehrgangsabschnitteerstrecken, tritt die Fälligkeit zum inder Lehrgangsbeschreibung angekündigtenund in der Rechnung benannten Termin fürden jeweiligen Folgeabschnitt ein. Bei diesenLehrgängen kann eine Zahlung per Bankeinzugvereinbart werden. Bei verspäteterZahlung behalten wir uns das Recht vor, Teilnehmervon der Teilnahme auszuschließen.Die Zahlungen haben unabhängig von denLeistungen Dritter (z. B. des Arbeitgebers,der Agentur für Arbeit oder des Versorgungsamtes(Meister-BAföG, Bildungsscheck) zuerfolgen. Kosten für weitere Leistungen (z. B.Lehrmittel, Tests und Prüfungen) sind in denSeminar- und Lehrgangsentgelten nicht enthalten,soweit nicht etwas Anderes ausdrücklichschriftlich zugesagt wird.3. Rücktritt und KündigungBei Seminaren können Sie ohne Nennungvon Gründen vom Vertrag zurücktreten, wennSie uns den Rücktritt unter Einhaltung einerFrist von einer Woche vor Beginn der Veranstaltungschriftlich mitteilen. Maßgebendist der Eingang Ihrer Rücktrittserklärung beiunserer Akademie. Bereits gezahlte Entgeltewerden in diesem Falle erstattet. Erfolgt derRücktritt nicht fristgerecht, so sind Sie zurZahlung des vollen Entgelts verpflichtet. DieStellung von fachlich und persönlich geeignetenErsatzteilnehmern ist möglich.Bei Lehrgängen ist ein Rücktritt durchschriftliche Erklärung bis zu zwei Wochenvor Beginn der ersten Unterrichtsveranstaltungmöglich. (In diesem Falle wird eineAufwandsentschädigung in Höhe von 10 %des Lehrgangsentgelts, maximal jedoch80,– €, fällig.) Erfolgt eine Kündigung durchden Teilnehmer erst nach Ablauf dieserFrist, so ist das volle Lehrgangsentgelt zuzahlen. Bei Lehrgängen, für die mehrere Zahlungsabschnittevorgesehen sind, ist ohnefristgerechte Abmeldung bei Nichtantritt desLehrgangs der erste Teilzahlungsbetrag zuzahlen. Bei späterer Kündigung sind nur dieBeträge zu zahlen, die bis zum Ablauf desZahlungsabschnittes fällig sind, in welchemdie schriftliche Kündigung bei unserer Akademieeingeht. Die Nichtinanspruchnahmeeinzelner Unterrichtseinheiten berechtigtnicht zu einer Ermäßigung des Rechnungsbetrages.Das Recht zur Kündigung aus wichtigemGrund bleibt unberührt. (Wir empfehlenIhnen, insbesondere Rücktrittserklärungenfür Lehrgänge per Einschreiben zuzustellen.Im Krankheitsfall ist eine ärztliche Bestätigungerforderlich.)4. Absage, Ausfall und Verlegung vonLehrveranstaltungenWir haben das Recht Veranstaltungen auswichtigem Grund, z. B. bei nicht ausreichenderTeilnehmerzahl oder plötzlichem Ausfalldes Dozenten, abzusagen. Bereits gezahlteEntgelte werden in diesem Falle erstattet. Einweiter gehender Schadensersatzanspruch istausgeschlossen. Die Unterrichtstermine derLehrgänge werden im jeweiligen Stundenplanbekannt gegeben. Neben den regulärenUnterrichtszeiten können an anderen unterrichtsfreienTagen Unterrichtstermine anberaumtwerden. Die Erstattung von Ersatz- undFolgekosten der Lehrgangsteilnehmer wegenAusfalls von Veranstaltungen oder Verschiebungvon Unterrichtseinheiten ist ausgeschlossen.Wir behalten uns vor, den Unterrichtteilweise oder ganz an anderer Stelle (inOstwestfalen) als in der Anmeldebestätigungaufgeführt, durchzuführen.5. Wechsel der DozentenSoweit der Gesamtzuschnitt und der Gesamtcharakterder Veranstaltung nicht wesentlichbeeinträchtigt wird, berechtigen der Wechselder Dozenten und Verschiebungen imAblaufplan den Teilnehmer weder zum Rücktrittvom Vertrag noch zur Minderung desEntgelts. Die Möglichkeit zur Kündigung auswichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.6. LeistungsüberprüfungenDie Teilnahme an Leistungsüberprüfungenzur Erlangung eines IHK-Zertifikats im Rahmeneines entsprechend ausgewiesenenLehrgangs unserer Akademie ist ausschließlichden Teilnehmern dieser Weiterbildungvorbehalten. Um ein IHK-Zertifikat zu erhalten,müssen Sie die Leistungsüberprüfungerfolgreich bestehen und zuvor 80 % derLehrveranstaltungen in unserer Akademiebesucht haben. Die Leistungsüberprüfungkann in unterschiedlicher Form (z. B. durcheinen Test, eine Projektarbeit o. ä.) erfolgen.Die verbindlichen Termine der Leistungsüberprüfungwerden in aller Regel spätestenszu Beginn eines Lehrgangs bekanntgegeben. Sollten Sie aus individuellen persönlichenoder betrieblichen Gründen einenseparaten Termin vereinbaren wollen, stellenwir Ihnen unseren gesonderten Aufwand mit100 € in Rechnung. Dies gilt auch für Wiederholungsprüfungen.Eine nicht bestandeneLeistungsüberprüfung können Sie maximalzwei Mal wiederholen. Im Krankheitsfallist eine ärztliche Bestätigung erforderlich.Für die Teilnahme an IHK-Prüfungen geltengesonderte Regelungen.7. Anmeldungen zu IHK-PrüfungenBei Lehrgängen mit IHK-Prüfung sind dieAnmeldungen zu Prüfungen bis spätestenszu dem vorgegebenen Anmeldeterminenschriftlich auf einem besonderen Formularvorzunehmen. Das hierfür erforderlicheAnmeldeformular erhalten Sie bei der Industrie-und Handelskammer Ostwestfalen zuBielefeld, Abteilung Berufliche Bildung.8. Nutzung von EDV-SchulungsräumenDie IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH stelltIhnen – sofern erforderlich – die vorhandenenComputer und den Internetzugang fürden Wissenserwerb in Ihrer Weiterbildungzur Verfügung. Diese Infrastruktur dient ausschließlichals Arbeitsmittel zur Erreichungdes jeweiligen Schulungszieles. Unzulässigist jede absichtliche oder wissentlicheNutzung der Computer und des Internetzuganges,die geeignet ist, den Interessenoder dem Ansehen der IHK-AkademieOstwestfalen zu schaden, die Sicherheitdes Netzwerkes beeinträchtigt oder gegengeltende Rechtsvorschriften verstößt. Diesgilt vor allem für das Abrufen oder Verbreitenvon Inhalten, die gegen Persönlichkeitsrechte,urheberrechtliche oder strafrechtlicheBestimmungen verstoßen, das Abrufen oderVerbreiten von beleidigenden, verleumderischen,verfassungsfeindlichen, rassistischen,sexistischen, Gewalt verherrlichendenoder pornografischen Äußerungen oderAbbildungen. Zuwiderhandlungen könnenzum Ausschluss aus dem Seminar/demLehrgang führen sowie straf- und zivilrechtlicheKonsequenzen haben.9. HaftungUnsere Haftung für Schäden, insbesonderefür solche aus Unfällen, Beschädigungen,Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Garderobe,(Wert-)Gegenstände und Fahrzeugeoder für Zertifikats- bzw. Titelmissbrauch,ist ausgeschlossen; es sei denn, dass derSchaden auf unserem vorsätzlichen odergrob fahrlässigen Verhalten beruht. FürSchäden an Leben, Körper und Gesundheit,die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichenPflichtverletzung beruhen, haften wir uneingeschränkt.10. DatenspeicherungDie IHK-Akademie Ostwestfalen erhebt undverwendet Ihre personenbezogenen Datenausschließlich im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes.Durch die Anmeldungerklären Sie sich mit der automatisierten BeundVerarbeitung der personenbezogenenDaten für Zwecke der Seminar-, LehrgangsundPrüfungsabwicklung sowie ggfs. mit derzweckentsprechenden Weitergabe der Datenan die prüfende Institution (z. B. eine Industrie-und Handelskammer) einverstanden.11. UrheberrechtDie in den Lehrveranstaltungen verwendetenPräsentationen, Arbeitsunterlagen,DIHK-Textbände sowie Computer-Softwareinkl. Lernprogramme, sind urheberrechtlichgeschützt. Das Kopie ren und/oder derenWeiterleitung an Dritte ist nur mit vorherigerEinwilligung des Urhe berberechtigtenzulässig. Jegliche Art von audio- und/odervisuellen Mitschnitten von Veranstaltungenist nicht gestattet.12. Widerrufsrecht (nur beiFernabsatzverträgen)Als Verbraucher können Sie Ihre Vertragserklärunginnerhalb von 14 Tagen ohne Angabevon Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax,E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nachErhalt dieser Belehrung in Textform, jedochnicht vor Vertragsschluss und auch nichtvor Erfüllung unserer Informationspflichtengemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1Abs. 1 und 2 EGBGB (Einführungsgesetz zumBürgerlichen Gesetzbuch). Zur Wahrung derWiderrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendungdes Widerrufs. Der Widerruf ist zu richtenan: IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH,Elsa-Brändström-Str. 1 – 3, 33602 Bielefeld.Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind diegegebenenfalls empfangenen Leistungenzurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen(z. B. Zinsen) herauszugeben. KönnenSie uns die empfangene Leistung ganz oderteilweise nicht oder nur in verschlechtertemZustand zurückgewähren, müssen Sie unsinsoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kanndazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungenfür den Zeitraum biszum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen.Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungenmüssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.Die Frist beginnt für Sie mit der AbsendungIhrer Widerrufserklärung, für uns mitderen Empfang.Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn derVertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichenWunsch vollständig erfüllt ist, bevorSie Ihr Widerrufsrechtausgeübt haben.13. NebenabredenNebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeitder Schriftform. Mündliche Nebenabredensind nicht gültig.14. GerichtsstandIst der Vertragspartner Kaufmann, juristischePerson des öffentlichen Rechts oder desöffentlich-rechtlichen Sondervermögens, istausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeitenaus Verträgen, die die Teilnahmean Seminaren oder Lehrgängen betreffen,Bielefeld. Das selbe gilt, wenn der Teilnehmerals Verbraucher keinen allgemeinenGerichtsstand in Deutschland hat oderwenn sein Wohnsitz oder sein gewöhnlicherAufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebungnicht bekannt ist. Es gilt das Recht der BundesrepublikDeutschland.15. Ungültige KlauselnSollten einzelne Klauseln dieser „AllgemeinenTeilnahmebedingungen“ ganz oderteilweise unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeitder übrigen Klauseln unberührt.Bielefeld, 01. Dezember 2010IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH(Mit Veröffentlichung dieser Teilnahmebedingungenwerden die bisher veröffentlichtenTeilnahmebedingungen der IHK-AkademieOstwestfalen GmbH unwirksam)70 71


ThemenAlle Veranstaltungen inthematischer ReihenfolgeR Management16 Fit für den Start als Führungskraft16 Management-Training für Führungskräfte16 Aktives Führen von „schwierigen“ Mitarbeitern16 Emotionale Führung – überzeugend führen.17 Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument17 Mitarbeiter-Jahresgespräche professionell führen17 Kundenmanager/-in (IHK)17 Projektleiter/-in (IHK)R Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung18 Die richtigen Dinge richtig tun – Zeit management undArbeitsmethodik im Beruf18 Exzellentes Auftreten und Umgangs formen – füreinen gewinnenden Eindruck beim Kunden und imTeam!18 Erfolgreich Präsentieren mit Selbst sicherheit, Freudeund überzeugungskraft18 Rhetorik ... und die Kunst des gelunge nen Auftritts18 Kundenorientierte Kommunikation18 Konfliktmanagement – Konflikte analysieren undlösen18 Textworkshop für alle, die gelesen werden wollen18 Längst verbindlich! Die neue(ste) deutsche Rechtschreibungund Komma setzung in allen Texten –leicht gemacht19 Moderne Geschäftskorrespondenz: Briefe, E-Mails,Texte – zeitgemäß und kunden orientiert formulieren19 Zwischen managen und Mensch sein: achtsam,belastbar und flexibel im Beruf19 Zeitplanung und Arbeitsplatzorganisation mit Outlook201019 Selbstpräsentation und Präsenz19 Das verflixte Komma – Setzen Sie Zeichen!19 Protokollführung: zielorientiert und zeitgemäß19 Successful Conference Calls – Ein Workshop zurStärkung interkultureller und kommunikativerKompetenzen19 Kundenmanager/-in (IHK)R International (Themen)20 Auslandsmontage – Fallstricke undGestaltungsansätze aus steuerlicher Sicht20 Compliance – Forderungsdurchsetzung imAuslandsgeschäft20 Die richtige Codierungskennziffer in derAusfuhranmeldung20 Commercial Correspondence –Crashkurs Englische Handelskorrespondenz20 Entsendung20 Exportkontrolle in der Praxis – Vom Gesetzestext zurAusfuhranmeldung20 Workshop zur Erstellung der Arbeits- undOrganisationsanweisung20 Praxisseminar: Die Internetrecherche als Hilfsmittelzur Exportkontrolle21 Die Verantwortung der Geschäftsführung imZollverfahren – Persönliche Haftung und Risiken21 Geschäfte im Ausland:Erfahrungen, Hilfen, Unterstützung21 10 Tipps für die Expansion im Ausland21 International erfolgreich wachsen –Exportmanagement in turbulenten Zeiten21 Internationales Projektmanagement21 Reisesicherheit – Prävention zahlt sich aus21 Die Vertragsgestaltung im Im- und Export21 Aktuelles zur Umsatzsteuer21 Umsatzsteuer InternationalR International (Länder)22 Ursprungszeugnisse und IHK-Beglaubi gung vonAußenwirtschaftsdokumenten22 Ausbildung zum Beauftragten/zur Beauftragten fürdie Sicherheit für geschäftliche Versender23 Pole Position Russia: Expertise aus einer Hand für IhrUnternehmen23 21. Bielefelder Arabien-Symposium: Saudi-Arabienund Vereinigte Arabische Emirate23 Mittelstandsbörse Katar und Messebesuch23 Saudi-Arabien intensiv23 Vereinigte Arabische Emirate und Saudi-Arabien:Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in derunternehmerischen Praxis23 Mittelstandsbörse Saudi-Arabien und Messebesuch23 13. Internationale IHK-Begegnungs woche:„Ostwestfalen meets Brazil“23 TreffPunkt IHK: China – auf dem Weg zur Weltspitze?23 Malaysia intensiv24 Mittelstandsbörse Dänemark24 Mittelstandsbörse Finnland24 Verkannt, doch reich an Chancen: Bosnien undHerzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien24 Steuern in der Schweiz24 Steuern in den USA24 Rechts-Update Russland24 Russland-Manager/-in (IHK)25 Aktuelle Änderungen im Zoll- undAußenwirtschaftsrecht zum Jahreswechsel25 Basiswissen Zoll und Umsatzsteuer für Exporteure25 ATLAS: Die Erstellung einer elektroni schen Ausfuhr-/Einfuhranmeldung25 Das Grundprinzip der Tarifierung –25 Keine Ausfuhr ohne Nummer!25 Die Verantwortung im Zollbereich von A bis Z: VomAusfuhrverantwortlichen bis zum ZollbeauftragtenR International (Zoll)26 Exporttechnik 1: Grundlagen des Exports26 Exporttechnik 2: Abwicklung von Export geschäften–einschließlich Binnenmarkt (EU)26 Exporttechnik 3: Praktische Übungen in der Erstellungkompletter Versand- und Zollpapiere für EU undDrittländer26 Exporttechnik 4: Akkreditive in der Praxis von A bis Zmit praktischen Übungen und Fallbeispielen26 Intrastatmeldungen – Die Statistik des Warenverkehrszwischen den EU-Mitgliedsstaaten26 Organisation und Optimierung des betrieblichenZollwesens27 Praxisseminar: Zoll und Verrechnungs preise imUnternehmen27 Warenursprung – Lieferantenerklärung/EUR:Bedeutung, Regeln, Konsequenzen27 Zollwissen für Einsteiger/-innen27 Fachkraft Zoll (IHK) – Crashkurs: Verfahren des ExundImports für Waren und Dienstleistungen27 Fachkraft Zoll (IHK): Verfahren des Ex- und Imports fürWaren und DienstleistungenR Sprachen28 Bei Anruf Englisch – Telephoning in English28 Commercial Correspondence – Crashkurs EnglischeHandelskorrespondenz28 English for Personal Assistants and Secretaries28 Successful Conference Calls – Ein Workshop zurStärkung interkultureller und kommunikativerKompetenzen28 Managing Meetings – Moderation /Facilitation in aninternational contextR Allgemeine Betriebswirtschaft29 Geprüfte/-r Betriebswirt/-in29 Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in29 Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in29 Geprüfte/-r Industriefachwirt/-inR Finanz- und Rechnungswesen/Controlling30 Bilanzielle Gestaltungsmöglichkeiten optimal nutzen30 Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) lesen undMaßnahmen ableiten30 Aufbau eines Controlling-Systems für Klein- undMittelbetriebe30 Bilanzen richtig lesen und analysieren30 Praktische Liquiditätsplanung30 Internationales Controlling – Management Accountingsicher anwenden30 Wertorientierte Unternehmensführung – Mehrwerteauch in KMU nutzen31 Praxisseminar: Zoll und Verrechnungs preise imUnternehmen31 Bilanzbuchhalter-Zirkel31 Forderungsmanagement (IHK)31 Buchführung für Einsteiger/-innen (IHK) inkl.Grundlagen des Wirtschaftsrechts31 Fachkraft Controlling (IHK)32 Fachkraft (IHK) für betriebliches Rechnungswesen32 Geprüfte/-r Bilanzbuchhalter/-in (IHK)R Recht und Steuern33 Bilanzielle Gestaltungsmöglichkeiten optimal nutzen33 Steuern aktuell – Das Wichtigste aus der aktuellenRechtsprechung33 Reisekostenabrechnung (In- und Ausland)33 Recht im Einkauf und Verkauf33 Vermeidung von Fallstricken im Urheberrecht33 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) rechtssichergestaltenR Personalmanagement34 Update Arbeitsrecht – Aktuelle Fragen im Blickwinkelder neuesten Rechtsprechung34 Arbeitszeugnisse richtig schreiben und lesen –Dokumente für den Arbeitnehmer, Visitenkarten fürden Arbeitgeber34 Moderne Korrespondenz im Personalwesen34 Fachkraft Personalwesen (IHK)35 Betrieblicher Gesundheitsmanager/BetrieblicheGesundheitsmanagerin (IHK)35 Geprüfte/-r Aus- und Weiterbildungspädagoge/-in35 Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-frauR Weiterbildung der Ausbilder36 Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfunggem. AEVO (12-Tage-Crashkurs)36 Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfunggem. AEVO (Abendkurs)36 Vorbereitung auf die praktische Prüfung fürFachwirte/Fachkaufleute37 Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfunggem. AEVO (Online)R Weiterbildung der Auszubildenden40 Rhetorisch fit – so überzeugen Sie im Gespräch undvor Publikum: Ein Seminar speziell für Auszubildende40 Der gute Ton am Telefon –Telefontraining für Auszubildende40 Kompetenztraining – Die Auszubildenden von heutesind die Führungskräfte von morgen40 Ziel- und Zeitmanagement für Auszu bil dende:Aus Motivation Methode machen40 Bürokaufmann/-frau –Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung41 Fachinformatiker / Informatikkaufleute /IT-Systemkaufleute / IT-Systemelektroniker –Prüfungsvorbereitung41 Prüfungsvorbereitung für Fachinforma ti ker/-innenund IT-System-Elektroniker/-innen41 Prüfungsvorbereitung für Informatik kaufleute undIT-System-Kaufleute41 Industriekaufmann/-frau –Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung41 Industriekaufmann/-frau (Crashkurs) –Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung41 Kaufmann/-frau für Bürokommunikation –Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung41 Kaufmann/-frau im Einzelhandel –Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung42 Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel –Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung42 Veranstaltungskaufmann/-frau –Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung42 Verkäufer/-in –Vorbereitung auf die schriftliche AbschlussprüfungR Fit in die Ausbildung43 Benimm ist „in“43 Englisch für kaufmännische Berufe44 Englisch für technische Berufe44 Grundlagen Mathematik für kaufmännische Berufe44 Grundlagen Mathematik für technische Berufe45 Sprache und Text45 Lernen lernenR Marketing, Vertrieb und Verkauf46 Strategische Neukundenakquisition46 Kaltakquise mit System46 Verkauf am Telefon – bei Anruf Auftrag46 Aus Anfragen mehr Aufträge generieren46 Das schwierige Verkaufsgespräch –Einwandbehandlung, Reklamation, Argumentation46 Basistraining für Verkäufer/-innen im Außendienst46 Im persönlichen Erstbesuch überzeugen –Vertrauen, Sicherheit und Kompetenz vermitteln46 Erfolgsfaktor Verkaufsinnendienst –Sieger im harten Wettbewerb47 Vertriebsmitarbeitende individuell entwickeln – EinWerkzeug und praktische Tipps für Führungskräfte47 Vertrieb geht heute anders – Wie Sie den Kunden 3.0begeistern47 Das Einkäufer-/Verkäuferspiel – Was Verkäufer/-innen von Fußballprofis lernen können47 Telefondienst und Empfang als Visitenkarten desUnternehmens47 Reklamationen persönlich, telefonisch, schriftlichpositiv behandeln47 Adhoc Marktforschung oder: „Frag doch schnell maldie Nachbarn“48 Das Branding – Markenbildung in der Praxis48 Mit der eigenen App werben48 Ihr guter Draht zur Presse: So präsentieren Sie IhrUnternehmen in den Printmedien48 Wie wirksam ist meine Social Media-Strategie?Bewertungstools im Vergleich48 Vertriebsmanager/-in (IHK)48 Vertriebsleiter/-in (IHK)48 Online-Marketing-Manager/-in (IHK)48 Geprüfte/-r Fachkaufmann/-frau für Marketing (IHK)*48 Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in (IHK)*R Einkauf/Lager/Logistik49 Modernes Einkaufsmanagement effektiv und optimiert49 Ausbildung zum Beauftragten / zur Beauftragten fürdie Sicherheit für geschäftliche Versender49 Geprüfte/-r Fachkaufmann/-frau für Ein kauf undLogistik – Schwerpunkt EinkaufR Büromanagement und Assistenz50 Effizienzsteigerung im Büro: Potenziale erkennen –Strukturen schaffen – wirkungsvoll arbeiten50 Zeitgemäße Korrespondenz im Büro50 Das verflixte Komma – Setzen Sie Zeichen!50 Protokollführung: zielorientiert und zeitgemäß50 PowerPoint professionell – Unterneh mensdatenkombinieren und ansprechend präsentieren50 Workshop Serienbriefe und Feld funktio nen –Word 2010 professionell nutzen50 English for Personal Assistants and Secretaries50 Professionelles Office-Management (IHK)R IT für Anwender/-innen51 Fit am PC – Seminar für den (Wieder-)Einstieg51 Windows 8.1 (Blue) und Office 2010 Update-Seminar51 Access 2010 Kleingruppentraining51 Kompaktwissen Excel 201051 Kompaktwissen PowerPoint 201051 Outlook 2010 EinführungR IT für fortgeschrittene Anwender/-innen52 Access 2010 Aufbauseminar52 Access 2010: Datenimport und Abfragen52 Excel 2010 Aufbauseminar52 Lebendig vortragen: Visualisieren und Präsentierenmit Prezi52 Mit der eigenen App werben52 PDF professionell nutzen – Zeit und Papier sparen52 PowerPoint professionell – Unternehmensdatenkombinieren und ansprechend präsentieren52 Praktisches Unternehmenscontrolling mit Excel 201053 Projektmanagement mit MS-Project 201053 Regionales Marketing auf dem Smartphone53 Reporting mit Excel – Analyse großer Datenmengen53 Wie wirksam ist meine Social Media-Strategie?Bewertungstools im Vergleich53 Workshop Serienbriefe und Feldfunk tio nen –Word 2010 professionell nutzen53 Zeitplanung und Arbeitsplatzorganisation mit Outlook201054 Medien-Designer/-in DTP54 Webdesigner/-in IHK54 Social Media-Manager/-in (IHK) – Einsatz vonKommunikationsmitteln im UnternehmenR IT für Administratoren/Datenschutz/Programmierung55 Chancen und Risiken von Cloud Computing – Wiesicher sind meine Daten?55 Datenschutz im Unternehmen: Anforderungen an denbetrieblichen Datenschutz55 Kein Buch mit sieben Siegeln: Das Verfahrensverzeichnisnach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)55 Praxis-Tutorium für Datenschutzbeauftragte55 Risikofaktor Smartphone – Herausforderungen beimEinsatz mobiler Devices im Unternehmensalltag55 Update Datenschutz – was ist neu?55 IT Security Coordinator IHK56 Datenschutzbeauftragte/-r56 Netzwerkadministrator/-in Windows (IHK)56 Geprüfte/-r IT-Projektleiter/-inR Qualitäts- Umwelt- und Energiemanagement57 Energieeffizientes Wirtschaften imMittelstand – Mehrwert durch Nachhaltigkeit57 Interne/-r QM- und UM-Auditor/-in57 FMEA – Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse57 Energiemix der Zukunft – So machen Sie sich autarkvon Öl-, Gas- und Strompreisen57 Qualitätsmanagementbeauftragte/-r (QMB)57 EnergieManager/-in (IHK) European Energy ManagerR Technik58 AutoCAD für Einsteigerinnen und Einsteiger58 AutoCAD Grundlagen58 AutoCAD Aufbauwissen58 Autodesk Inventor für den Einstieg58 AutoCAD Anwendungspraxis58 AutoCAD Systemadministrator/-in58 Autodesk Inventor Aufbauwissen58 Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP)gemäß Berufsgenossenschaftsvorschrift58 Prüfen elektrischer Maschinen nach DIN VDE 0113-159 BWL – Betriebswirtschaftliches Know-how fürtechnische Fachkräfte59 Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten59 Elektrotechnik Grundstufe – Einführung in dieElektrotechnik für „Nichtelektriker/-innen“59 Technik für Kaufleute59 Industrie- und Fachmeister/-in Basisqualifikationen60 Geprüfte/-r Industriemeister/-in Buchbinderei –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung60 Geprüfte/-r Medienfachwirt/-in – Vorbereitung auf dieFortbildungsprüfung60 Geprüfte/-r Industriemeister/-in Printmedien –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung60 Geprüfte/-r Industriemeister/-in Papierverarbeitung –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung60 Geprüfte/-r Industriemeister/-in Elektrotechnik –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung60 Geprüfte/-r Industriemeister/-in Mechatronik –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung61 Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall – Vorbereitungauf die Fortbildungsprüfung61 Geprüfte/-r Logistikmeister/-in61 Geprüfte/-r Industriemeister/-in Kunststoff –Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung61 Geprüfte/-r Meister/-in für Kraftverkehr61 Geprüfte/-r Küchenmeister/-in – Vorbereitung auf dieFortbildungsprüfungR Immobilienmanagement62 Immobilienverwalter/-in (IHK)62 Immobilienmakler/-in (IHK)62 Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-in (IHK)R Existenzgründung und -aufbau63 Existenzgründungsseminar: Wie mache ich micherfolgreich selbstständig?63 Verkauf am Telefon – bei Anruf Auftrag63 Exzellentes Auftreten und Umgangs formen – füreinen gewinnenden Eindruck beim Kunden und imTeam!63 Strategische Neukundenakquisition63 Buchführung für Einsteiger/-innen (IHK) inkl.Grundlagen des WirtschaftsrechtsR Bewachungsgewerbe64 Unterrichtungsnachweis Bewachungs gewerbe –Mitarbeiterschulung72 73


KOPIERVORLAGEAnmeldungper Fax 0521 554-333IHK-Akademie Ostwestfalen GmbHPostfach 10036333503 BielefeldVeranstaltung ...................................................................................................................................Veranstaltungsort ...................................................................................................................................Termin ...................................................................................................................................Betrag (€):Die Anmeldung erfolgt ■ geschäftlich/im Auftrag und auf Veranlassung des Arbeitgebers ■ privatName des Teilnehmers ...................................................................................................................................zurzeit tätig als ...................................................................................................................................RechnungsanschriftName / Firma ...................................................................................................................................Adresse ...................................................................................................................................Telefon-Nr. ...................................................................................................................................Telefax Nr. ...................................................................................................................................E-Mail ...................................................................................................................................Die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH sind mir/uns bekannt und werden von mir/uns alsverbindlich anerkannt. Die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen bei Lehrgängen sind mir/uns bekannt und werden erfüllt.■ Ich möchte/wir möchten regelmäßig über aktuelle Weiterbildungsangebote informiert werden und bin/sind mit der Zusendungan die o. a. E-Mail-Anschrift einverstanden. Die IHK-Akademie Ostwestfalen wird die E-Mail-Adresse nur zu diesem Zweck speichernund nutzen. Die Einwilligung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.Datum, Unterschrift, Firmenstempel ...................................................................................................................................Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung zu EDV-Schulungen Ihre Vorkenntnisse bezüglich des oben angegebenen Seminars an:■ ohne Vorkenntnisse■ geringe Vorkenntnisse■ Grundlagenkenntnisse■ fortgeschrittene Kenntnisse■ WINDOWS-Grundkenntnisse ■ Netzwerk-/NOVELL-GrundlagenkenntnisseAkademieOstwestfalenHerausgeberin:IHK-Akademie Ostwestfalen GmbHElsa-Brändström-Straße 1–333602 BielefeldTelefon 0521 554-300Telefax 0521 554-333E-Mail: info@ihk-akademie.deInternet: www.ihk-akademie.deDie IHK-Akademie Ostwestfalenist Mitglied im Bildungswerk derostwestfälisch-lippischen Wirtschaft(BOW) e. V.Gesellschafterin:Industrie- und HandelskammerOstwestfalen zu BielefeldElsa-Brändström-Straße 1–333602 BielefeldRedaktion und Koordination:Stephanie Anders, Nicole WegenerKonzeption und Gestaltung:deteringdesign.deFotos:Martin BrockhoffMathias SchrumpfSarah SchröderGunnar UtechDruck und Verarbeitung:Hans Gieselmann Druck und MedienhausGmbH & Co. KG, BielefeldStand:November 2013Hier können Sie Themen benennen, die Ihnen in unserem Weiterbildungsprogramm fehlen:vertreten durch Ortwin Goldbeck, Präsident,und Thomas Niehoff, HauptgeschäftsführerÄnderungen vorbehalten!......................................................................................................................................................................................................................................................................74


Bachelor of Arts an der VWADie Alternative zumHoch schul stu di umvertiefendepraktische Ausbildungim Betrieb (1,5 Jahre)IHK-Abschlussprüfunggrundlegende praktische Ausbildungim Betrieb (1,5 Jahre)incl. BerufsschuleBachelor of ArtsWirtschaftsdiplom „Betriebswirt/in (VWA)“HochschulreifeBetriebswirtschaftlichesStudiuman der VerwaltungsundWirtschaftsakademie,(3 Jahre)Praxisnah zum Bachelorim dualen System –Betriebliche Ausbildungund StudiumJetztInformationenanfordern !VERWALTUNGS- UNDWIRT SCHAFTS AKA DE MIEOSTWESTFALEN-LIPPEElsa-Brändström-Str. 1-333602 Bielefeldwww.vwa-owl.deIndustrie- und Han dels kam merOstwestfalen zu BielefeldNicole von BarnekowTel. 0521 554-258Industrie- und Han dels kam merLippe zu DetmoldMichael WennemannTel. 05231 7601-12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine