reflex 'servitec' Vakuum-Sprührohrentgasung

reflexsk.com
  • Keine Tags gefunden...

reflex 'servitec' Vakuum-Sprührohrentgasung

Der wirkungsvolle Anlagenservice:reflex ’servitec’ Vakuum-SprührohrentgasungDas speziell konstruierte Vakuum-Sprührohrmacht’s möglich: ’servitec’ entfernt Gase nahezurestlos – ob sie im Frischwasser vorhanden sind,durch Diffusionsvorgänge und chemische Reaktionenoder bei der Inbetriebnahme und Reparaturenin die Anlage gelangen. Mit unterschiedlichen Programmenfür die Dauer- und Intervallentgasungwird der Prozess bei Anfahr- und Betriebsbedingungenoptimal auf die jeweiligen Anforderungeneingestellt.Herkömmliche Installation:gasübersättigtes Wasser führtzu BetriebsstörungenDie ’servitec’ Installation:nahezu gasfreies Wasser,daher keine Probleme mehrÜberzeugend:die reflex ’servitec’ Vorteile amBeispiel einer Heizungsanlagegluck ... gluck ... gluck- keine aufwändigedezentrale Nachentlüftung- keine Gluckergeräusche- immer volle WärmeleistungEinsparung von mechanischenLuftabscheidern’servitec’InhaltSchutz der Pumpenvor Luft und KavitationÜbersicht 23keine Blasenbildung an denheißen Kesselheizflächen,damit besserer WärmeübergangProgramm 4fillset 4gasreicheProbennahmekein Unterdruck, keine Druckunterschreitungim MAGnahezu gasfreies Kreislaufwasser:weniger Korrosion,weniger Erosion und Verschleiß,weniger Verschlammung,bessere Zirkulation- ’servitec’ kontrolliert denDruck und zeigt ihn an- ’servitec’ entgast das Kreislaufwasser- ’servitec’ entgast das FüllundNachspeisewasser undspeist kontrolliert nachgasfreieProbennahmeFunktion 5Technische 6Daten 7Steuerung 67Auswahl 8Montage 9Installations- 10beispieleBestellangaben 11Ausschrei- 11bungstexte”Kosten- und montageaufwändige Luftabscheider kannich mir jetzt sparen. Und mein Bauherr freut sich, weil erdas gesparte Geld in reflex ’servitec’ investieren kann.”


eflex ’servitec’AuswahlPlanung, Berechnung, Ausrüstung ...und mehrim Internet, auf CD und extra Prospektwww..dereflex ’servitec’ StandardanlagenSonderanlagen < 100m 3 Anlagenvolumenbzw. < 9 bar Druck auf AnfrageAnlagenvolumen Arbeitsdruck Nachspeise-Typ Artikel-Nr. V A[m 3 ] [bar] leistung Gewicht70 °C 90 °C gl* 70 °C, 90 °C gl* 70 °C, 90 °C gl* [m 3 /h] [kg]servitec magcontrol 35 6820100 --- --- bis 60 --- 1.3 bis 2.5 --- bis 0.35 33servitec magcontrol 60 6820200 --- 6820300 bis 100 bis 20 1.3 bis 4.5 1.3 bis 4.5 bis 0.55 36servitec magcontrol 75 6820800 6825300 6820900 bis 100 bis 20 1.3 bis 5.4 1.3 bis 4.9 bis 0.55 39servitec magcontrol 95 6821000 6825400 6821100 bis 100 bis 20 1.3 bis 7.2 1.3 bis 6.7 bis 0.55 40servitec magcontrol 120 6821200 6825500 6821300 bis 100 bis 20 1.3 bis 9.0 1.3 bis 8.3 bis 0.55 43servitec levelcontrol 35 6822100 --- --- bis 60 --- 1.3 bis 2.5 --- bis 0.35 33servitec levelcontrol 60 6822200 --- 6822300 bis 100 bis 20 1.3 bis 4.5 1.3 bis 4.5 bis 0.55 36servitec levelcontrol 75 6823100 6824900 6823200 bis 100 bis 20 1.3 bis 5.4 1.3 bis 4.9 bis 0.55 39servitec levelcontrol 95 6823300 6825000 6823400 bis 100 bis 20 1.3 bis 7.2 1.3 bis 6.7 bis 0.55 40servitec levelcontrol 120 6823500 6825100 6823600 bis 100 bis 20 1.3 bis 9.0 1.3 bis 8.3 bis 0.55 43* speziell für Wasser mit Glykolanteil bis 50%Pumpentypmag- Einsatz in Anlagen mit Membrandruckausdehnungsgefäßen,z. B. ’reflex’level- Einsatz in Anlagen mit pumpen- oderkompressorgesteuerten Druckhalteanlagenz. B. ’minimat’, ’reflexomat’, ’gigamat’reflex ’servitec magcontrol’ + ’reflex’die alternative Druckhaltestation mit dembesonderen ServiceIn Anlagen mit MAG, z. B. ’reflex’, kann dieKombination mit ’servitec magcontrol’ einepreiswerte Alternative zu herkömmlichenDruckhaltestationen sein.Druck haltenEntgasenNachspeisen’servitec magcontrol’ + ’reflex’ heißt:den Druck trotz entgastem Kreislaufwasserelastisch haltenden besonderen Service der ’servitec’ nutzenzentrale Entlüftung und Entgasung desKreislaufwasserskontrollierte Nachspeisung bei gleichzeitigerEntgasungDruck anzeigen und kontrollierenDaten übertragen mittels potenzialfreiemKontaktSchnittstelle RS-485 ab ’servitec 120’ oderSonderschaltschrank’servitec’ ist insbesondere auch für die Nachrüstungin Altanlagen mit vorhandenen Ausdehnungsgefäßengeeignet.+reflex ’servitec magcontrol’’reflex


eflex ’servitec’InstallationAusschreibungstexte,Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitung ... und mehrwww..deAufstellung, Auszug aus der Montageanleitung’servitec’ mit der Anlage rohrleitungsseitig verbinden. Die max. zulässige Mediumtemperatur amEinbindepunkt beträgt 70 °C (’servitec .../90 °C’ sind bis 90 °C betreibbar). Bei Heizungsanlagenerfolgt der Einbau im Anlagenrücklauf.Mindestabstand zwischen den Einbindepunkten von 500 mm einhalten,Flussrichtung beachten,Rohrleitungen spülen.Detail Einbindungvon oben≥ 500Hauptstrom VKreislaufwasserVmax. 70 °C20DetailEinbindung20 25pSVvon unten alsTauchrohrgasreich≥ 500gasarmEntwässerungbauseitsHauptstrom VKreislaufwassergasreichgasarmseitlichreflex ’fillset’bei Trinkwassernachspeisungreflex ’servitec’Ausdehnungsgefäß/Druckhaltungz. B. ’reflex’Hauptstrom VKreislaufwassergasreichgasarmAchtung Schmutz!- Anschlußleitungen von oben, seitlich und von unten als Tauchrohreinbinden. Niemals von unten stumpf einbinden (Verschmutzungsgefahr).- Rohrleitungen spülen.- Wird das reflex ’fillset’ nicht eingebaut, so ist ein Schmutzfänger(Maschenweite 0.25 mm) in dei Nachspeiseleitung NS zu installieren.- Bei ’servitec.../gl’ ist bauseits ein Schmutzfänger (Maschenweite 0.25 mm)in der Überströmleitung Ü vorzusehen, um das zusätzliche Magnetventilvor Verunreinigungen zu schützen.Die Funktion der ’servitec’-Entgasung ist nur gewährleistet, wenn dieEinbindung von servitec in einen repräsentativen Hauptstrom des Anlagensystemserfolgt.Folgende Anlagenmindestvolumenströme V an der Einbindestelle sindwährend des Betriebes einzuhalten:von untenstumpfangeschweißtnicht erlaubtVservitec ... / 350,7 m³/hservitec ... / 601,1 m³/h


eflex ’servitec’BestellangabenBestellangabenArtikel-Nr. Artikel-Nr. Artikel-Nr. Anzahl70 °C 90 °C gl Bestellhinweisereflex ’servitec’ Entgasungs- und Nachspeisestation’servitec magcontrol 35’ 6820100 --- --- Wasserinhalt der Anlage ... m³/60 6820200 --- 6820300Glykolanteil im Wassergemisch ... %/75 6820800 6825300 6820900Vordruck MAG... bar/95 6821000 6825400 6821100Enddruck MAG... bar/120 6821200 6825500 6821300Ansprechdruck Wärmeerzeuger-SV ... bar’servitec magcontrol 35’ 6822100 --- ---Wasserinhalt der Anlage ... m³/60 6822200 --- 6822300Glykolanteil im Wassergemisch ... %/75 6823100 6824900 6823200Enddruck Druckhaltung... bar/95 6823300 6825000 6823400Ansprechdruck Wärmeerzeuger-SV ... bar/120 6823500 6825100 6823600reflex ’servitec’ Optionenreflex ’fillset’mit Standardwasserzähler 6811105mit Kontaktwasserzähler 6811205Inbetriebnahme ’servitec’ 7945600 gültig für ’servitec magcontrol' und 'levelcontrol'Ausschreibungstexte,Aus der gemeinsamen Forschungsarbeit mitder Technischen Universität Dresden ... und mehrwww..de11z. B.„Entgasung von Heiz- und Kühlsystemen“Aus der gemeinsamen Forschungsarbeit mit derTechnischen Universität DresdenWann und warum ist der Einsatz von Entgasungssystemenauch und vor allem in geschlossenen Anlagen erforderlich?A u f A n f r a g e+49 (0) 23 82 / 70 69 - 567reflex ’servitec’ Sonderanlagenindividuelle Anforderungenindividuelle PlanungInsbesondere für Fernwärmesysteme mit großen Wasserinhaltenoder bei Anlagen mit hohen Drücken undTemperaturen planen und bauen wir für Sie Sonderanlagen,die ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittensind.Die bisher größte ’servitec’ wurde für ein Fernwärmenetzmit 18.000 m³ Wasserinhalt errichtet.reflex ’servitec’-Sonderanlage fürein Heiznetz mit 40 MW Anschlussleistungund 2000 m³ Wasserinhalt


DruckhaltesystemeEntgasungssystemewww..deDer schnellste Draht zu ReflexWärmeübertragersystemeSie möchten gern mehr erfahren über die Technik der Reflex-Markenprodukte? Im Internet finden Sie neben den aktuellstenProspekten alle Bedienungsanleitungen und unser Berechnungsprogramm für Druckhaltestationen und Wärmeübertrager.Natürlich können Sie auch diesen Bogen ausgefüllt an uns zurück faxen, wir senden Ihnen gern die gewünschten Informationen zu.FAX an: +49 (0) 23 82 / 70 69 - 588Druckhaltesysteme’reflex’ – MAG für Heiz- und Kühlwasser’refix’ – MAG für Trinkwasserreflex ’minimat’ – kompressorgesteuerte Druckhaltestationbis 2 MWreflex ’variomat’ – pumpengesteuerte Druckhaltestation bis 8 MWreflex ’gigamat’ – pumpengesteuerte Druckhaltestation über 8 MWreflexreflexomat’ – kompressorgesteuerte Druckhaltestationbis 24 MWEntgasungs- und Nachspeisesystemereflex ’servitec’ – Vakuum-Sprührohrentgasungreflex ’control’ – Nachspeisestationenreflex ’fillsoft’ – EnthärtungsarmaturEntgasung von Heiz- und KühlsystemenWärmeübertragersystemereflex ’longtherm’ – gelötete Plattenwärmeübertragerreflex ’Pufferspeicher’reflex Zubehörreflex Armaturen, sonstige Gefäße, Gefäßzubehörreflex ’Elektronikmodule’AllgemeinesFirma:CD-ROMmit Produkt- und Serviceinformationen sowieden Berechnungsprogrammen für Druckhaltesystemeund ’longtherm’-WärmeübertragerPreislisteAnsprechpartner:Telefon: Telefax: E-Mail:Branche:Planer Heizungsbauer Großhandel OEM/Industrie BauamtBetreiber Baugesellschaft Generalunternehmer FertighausbauPI0103E / 9571063 / 05 - 07Technische Änderungen vorbehaltenReflex Winkelmann GmbH + Co. KGGersteinstraße 1959227 AhlenTelefon: +49 (0) 23 82 / 70 69 - 0Telefax: +49 (0) 23 82 / 70 69 - 588www.reflex.deFirmenstempel